Werbung

Aus Gold & Silberland

Diese Seite informiert über den Kauf/Verkauf/Markt/Umgang mit Gold & Silber.
Einen mehr theoretischen Einblick bietet dagegen die Seite Dr. Gold. Marktberichte sind in "Goldmarkt".

Neu: 2015-03-04:

[17:50] Anlagebetrüger: BWF-Skandal: Welche Rolle spielt Yamamoto?

Die Schweizer Firma Yamamoto Industries ist offenbar in den aktuellen Gold-Skandal um die Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung verwickelt. Yamamoto-Geschäftsführer Nikolaos Papakostas soll der BWF-Stiftung eine erhebliche Menge Falschgold besorgt haben. Einer ersten Einschätzung zufolge waren rund 95 Prozent des BWF-Goldes unecht.

Ich persönlich bin generell gegen solche Systeme, bei denen das Gold nicht ausgefolgt wird.WE.
 

[09:24] NZZ: Schleier über den Goldimporten gelüftet

Jetzt ist es vollbracht: Die Zollverwaltung hat den letzten Schleier über dem Schweizer Goldhandel gelüftet und die nach Ländern aufgeschlüsselten historischen Daten zwischen 1982 und 2013 veröffentlicht.

[12:35] Der Silberfuchs zum NZZ-Beitrag:

Das ist wahrer Sprengstoff zur Entfernung des Deckgebirges über dem Wissen des Goldflusses dieser Welt. Leider ist die Tabelle zeilenweise zuerst nach Jahrgängen und dann erst nach Ländern sortiert. Umgekehrt hätte ich mir sofort die für China hier letztens kolportierte Menge von 30.000t bestätigt. Aber das hole ich heute Abend nach. Hinweis: In der Schweiz werden zwischen 50-65% des weltweiten Goldhandels (auch inkl. Raffineriegeschäft) abgewickelt, so dass die o.g. Quelle höchst ausagefähig ist. Vielleicht kann man auch sehen, dass aus den VSA seit langer Zeit insgesamt mehr abfließt, als dort gefördert und importiert wird. Und was ist mit London...???


Neu: 2015-03-03:

[14:30] Miningscout: Gold ist eine unverzichtbare Anlage, die nie wertlos wird

Griechenland ist mal wieder gerettet – doch ein Exodus aus dem sicheren Hafen Gold ist nicht zu beobachten. Im Gegenteil: Gold hat in den letzten Tagen wieder zugelegt und präsentiert sich mit relativer Stärke. pro aurum nimmt diese Entwicklung zum Anlass, um in der neuesten Ausgabe von „pro aurum tv“ bei Experten nachzufragen, wie es mit Gold in den nächsten Monaten weitergeht und wie Einsteiger jetzt den Grundstein für ihr Investment legen können.

[18:00] Auch der Lateiner hat offensichtlich keine Ahnung vom wirklichen Wert des Goldes als Rettungsboot, denn Hartmann empfiehlt nur 20% in Gold und Silber. Vermutlich wurde dieser Artikel von ProAurum finanziert.WE.
 

[9:00] Letzte Chance, einzusteigen, KWN: Top Trends Forecaster Gerald Celente Says Now Is The Time For Gold!

[8:30] DWN: Gold-Raub in den USA: Täter erbeuten Edelmetall im Wert von 4 Millionen Dollar

Zumindest die Kriminellen erkennen den Wert des Goldes.


Neu: 2015-03-02:

[10:07] sgtreport: GONE GOLD — The Powerful Story Of Global Gold Repatriation Video!!!

What do Switzerland, England, Austria, Netherlands, France, Belgium, Mexico, Poland, Italy. Australia, Ecuador, Romania and the tiny country of Azerbaijan have in common? They all want to know where their gold is, and they all have burgeoning gold repatriation movements in various stages of progress. Peter Boehringer, the father of the gold repatriation movement in Germany, and founder of the website Goldseiten.de joins us to discuss the great global awakening as nations begin asking, where is our PHYSICAL gold? We want it back!


Neu: 2015-03-01:

[08:41] Leser-Kommentar-DE zu Apple am Goldmarkt:

wäre ich Chef von apple und würde auf einem Geldberg von kolportierten 200.000.000.000 $ sitzen, dann würde ich die gerne empfohlenen 10% des Vermögens in physischem Gold anlegen. Vor allem in Zeiten wo jeder Spatz das Wort "crash" von den Dächern pfeift. Aber kann ich als Chef eines Technologiunternehmens das so einfach? Ich sage nein, das kann der Jobs-Nachfolger nicht einfach so.
Vielleicht ist die goldene Apfeluhr ja nur der willkommene Vorwand um die Dollars wenigstens ein bisschen in eine sinnvolleren Anlageklasse zu verschieben...
PS: die 10% sind nicht meine Empfehlung, aber in die Richtung argumentieren Vermögensverwalter

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv