Werbung

Eliten & Politik

Eliten sind immer unfähig, sich etwas anderes als die Trends von Gestern vorzustellen, also die Trends, die sie zu „Eliten“ gemacht haben. – Europe2020. Die neuen Eliten-Jobs.

Neu: 2015-08-02:

[09:09] bohemien: Staatsfeinde der Postdemokratie

Hierzu fällt mir das alte Tucholsky-Zitat ein TB:
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist als viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht"

[09:12] Dazu passende Leser-Zusendung-DE:

Der Generalbundesanwalt ermittelt gegen unsere Kollegen von netzpolitik.org wegen Landesverrats. Dabei haben die nur das gemacht, was zur ureigenen Aufgabe von Journalisten gehört: Geheime Pläne bekannt zu machen, damit die Gesellschaft darüber diskutieren kann. Die Attacke auf netzpolitik.org ist deshalb eine Attacke auf alle Medien. Lasst uns gemeinsam die Kollegen verteidigen! https://correctiv.org/blog/2015/07/31/landesverrat-netzpolitik-org-soll-er-doch-gegen-uns-alle-ermitteln/

[09:28] Dr. Cartoon zu den Staatsfeinden:

Wenn der Generalbundesanwalt gegen Staatsfeinde, Landesverräter und Volksverräter ermitteln will, dann muss er nicht Journalisten ins Visier nehmen. Es reicht völlig aus, wenn er die Politik genauer unter die Lupe nimmt. Was er aber niemals freiwiliig machen würde, ist er doch ein Teil des derzeitigen Systems.

[10:38] Leser-Kommentar-DE zu den Staatsfeinden:

Diese ganze Geschichte um Netzpolitik.org und Ähnliche nimmt immer mehr die Gestalt eines limited Hangouts an, bei dem politisch überwiegend linietreue Blogs gleichzeitig gekapert werden und mit diesen "unter Druck eingestellten Verfolgungen" zu korrekten und oppositionellen Quellen mit Märtyrerstatus aufgewertet werden.
So schafft man Glaubwürdigkeit für Plattformen, die dann die halbkritischen Geister mit halbkritischen Infragestellungen in die richtigen Richtungen lenken sollen.

So ist Netzpolitik nicht nur eindeutig grün, sondern vor allem wird es nicht rot beim Lügen:
Systemtreue Berichterstattung in Sachen NSU. D.h., nicht der Fakt, daß es keinen NSU gab und gibt, sondern dort widerliche Auftragsmorde im Geheimdienst und organisierten Kriminalitäts Dunstkreis stattfanden, deren Täter nach wie vor frei herumlaufen und vermutlich sogar gut leben, wird thematisiert, sondern das systemisch gewollte "Versagen der Dienste, das den rechten Terror erst möglich gemacht hat".
Das ist genau die Version, die das System will: Ermöglicht es doch 1. weitere Schuldbewußtseinserzeugung und 2. weitere Polizeistaatserrichtung gegen Rechts.
Diese Version wird jetzt ultimativ aufgewertet und die Anderen erst recht als VTler dargestellt!

Gleichzeitig wird auf diesen Quellen stramm gegen Putin gehetzt, die offizielle Spielversion des Westens weitgehend unterstützt, von ein wenig pseudo-Intellektuellenkritik einmal abgesehen.
Auch hier: Ein paar Kritikpunkte am Westen werden thematisiert und die Grundversion nicht infragegestellt, also eine Marschversion auch der Intellektuellen vorgegeben.
Ergo:
Hier werden systemische Sprachrohre in der alternativen Medienwelt geschaffen und etabliert. Sonst geht das auch nicht so schnell, daß eine Ermittlung "unter Druck" eingestellt wird. War Absprache, nichts Anderes.
Und natürlich: Man konnte das nicht weiterspinnen, heikles Thema, weil die echten alternativen Quellen auch den echten Hintergrund des NSU beleuchten und dann zuviel in die Öffentlichkeit getragen wird, das dann doch mehr Fragen aufwirft, als dem System lieb ist.


[08:50] Leser-Kommentar-DE zum "ultimativen Frage" von gestern:

Genau DAS frage ich mich auch: WO verdammt nochmal ist dieses ganze Geld, mit dem alle Staaten, Banken und auch letztlich die Menschen dieser Welt verschuldet sind? Ist es auf irgendwelchen Servern als eine Reihe von Nullen und Einsen einfach nur "gespeichert" und ohnehin nur Buchgeld ohne einen reellen Gegenwert weil "Geld" ganz einfach durch einen Tastendruck "erzeugt" werden kann?
Selbst wenn die sgnt. Hochfinanz mit gewissen "Familien" an ihrer Spitze ein Interesse an ihrer Vermögensvermehrung haben dürften: WAS IN ALLER WELT soll dieser "Reichtum" ihnen bringen?? Wollen alle Mitglieder dieser "Kreise" als Billionäre irgendwann in's Grab gehen, aber nicht ohne vorher dem Souverain das größtmögliche Ungemach zu bereiten? Das letzte Hemd hat bekanntlch keine Taschen...
Natürlich gibt es Pläne für eine NWO, aber DAS wird garantiert nichts!
Ich weiß bestimmt noch viiiiel zuwenig - leider....


Neu: 2015-08-01:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu Die Sinnkrise der Linken

Toll zu lesen, eine Wohltat in der Menge des ganzen PC-Scheiß.
Zitat: "Die Linke ist aber nicht nur protesttechnisch am Ende, sondern seelisch total fertig."
Mir kommen die Tränen.

Ab mit ihnen ins Straflager zu echter Arbeit!
 

[8:45] Leserzuschrift-DE: Ultimative Frage:

Seit ca. 2008 studiere ich jetzt die Matrix, habe viel gelesen und noch viel mehr gelernt. Ich bin vorbereitet, ruhig, gefasst und voller Vorfreude auf das neue Buch von Herrn Eichelburg, das seit längerem bereits bestellt ist.
Ich kann wohl zurecht behaupten, dass ich verstehe was, warum und wie es abläuft. Ich freue mich an dem wohl größten Wandel teilhaben zu können, den die menschliche Kultur durchmachen wird. Es ist doch wunderbar und spannend eine reale Rolle in diesem gigantischen Action-Film einnehmen zu dürfen. Das ist Adrenalin, Energie, Wandel pur!!!

Ich verstehe auch nicht die Hass-Beiträge, die ich hier immer wieder finde. Versucht einfach mal die Genialität der VE zu sehen. Vor ein paar Jahren noch war für mich der 3. Weltkrieg unabwendbar. Es kristallisiert sich aber immer mehr heraus, dass der Wandel zwar hart wird, aber nicht vernichtend. Die VE beherrschen Ihr Spiel perfekt und steuern den gesamten Planeten. Ich hoffe, dass Ihre Strategie aufgehen wird, denn sie sind sicherlich nicht daran interessiert ganz speziell die deutschen Assets und die deutsch IP zu verlieren. Es läuft doch zur Zeit die Vorbereitung einer Operation mit der Rasierklinge, alles Geschwür wird fein säuberlich rausgeschnitten - und zwar perfekt und endgültig. Wie grandios ist denn das!

Aber jetzt zu meiner eigentlich recht einfachen Frage (die hier auch schon angeschnitten wurde).
Wenn also die ganze Welt auf allen Ebenen (Personen, Firmen, Institutionen, Banken, Länder) in astronomischen Summen verschuldet ist, und wenn den Schulden 1:1 Vermögen entgegensteht, dann wo um alles in der Welt liegt, sitzt oder steht dieses Vermögen? Mir ist klar das die Welt in dieser Epoche mittels Schulden gesteuert wird. Daher ist das Vermögen nicht entscheidend für das was kommt.
Es ist die letzte große Frage die ich habe während ich vor der Leinwand der Weltgeschichte sitzte und dieses Action-Drama beobachte.

Danke für jede Art von Erkenntniss.

Danke auch an das Hartgeld-Team, welches mir ganz wesentlich geholfen hat in diese Position zu gelangen

Es wird gerade von den "verborgenen Eliten" (ich habe schon öfters erwähnt, wer das ist) eine wahrscheinlich globale Revolution angezettelt. Wir können dabei zuschauen und verstehen es, während alle anderen, auch die abzusetzende politische Klassen nicht versteht, was geschieht. Diese Revolution ist notwendig, weil das derzeitige Papiergeldsystem wegen Überschuldung untergeht und wieder ein Goldstandard kommen muss. Die Hauptnutzniesser werden natürlich die vE sein, aber jeder kann mitmachen.WE.

PS: die Verlierer werden alle jene sein, die in Papier-Investments oder Immobilien sind, oder vom Staat leben. Man sagt ihnen, was kommt, aber sie wollen nicht hören.


Neu: 2015-07-31:

[16:00] Gärtner/Kopp: Die EU als Vulkan: Geheimdienste, Hedgefonds und Heugabeln

[15:20] Es geht wieder zum "Naturrecht": Menschenrechte: Die Zwangsjacke der Freiheit

[16:30] Leserkommentar-DE:
Es ist an er Zeit, den Menschen-Rechten die Menschen-Pflichten gegenüberzustellen. Jeder faule Nichtsnutz und irgendwie Benachteiligte schreit nach der Erfüllung seiner Menschenrechte. Die gleichen Menschenrechte gelten aber nicht für diejenigen, die diese selben Menschrechte zu erfüllen unter Strafandrohung (Fiskus) gezwungen werden. Man lese sich die Menschenrechte einmal durch. Das ist purer Sozialismus. Man findet nicht einmal das Wort Pflicht darin. Jeder Mensch hat das Recht auf Nahrung. Schön, aber irgendeine arme Sau wird gezwungen, das Feld zu bestellen. Jeder Mensch hat das Recht, sich überall auf der Welt niederzulassen. Und wenn da schon jemand wohnt? Dann soll derjenige wohl abhauen. Dieser Schwachsinn zieht sich wie ein roter Faden durch alle 30 Artikel.

Dass ein solches Naturrecht kommt, wurde auch von meinen Quellen bestätigt.WE.


Neu: 2015-07-30:

[9:45] Die Methoden der Politik: Helfer und Helfershelfer sind die Stützen eines Systems


Neu: 2015-07-29:

[15:30] Der Theologe: Schwarzbuch katholische Kirche

In diesem Schwarzbuch wird der Romkirche nun ein Spiegel vorgehalten, in dem sie eine kleine Auswahl ihrer Verbrechen und Vergehen aus den letzten Jahren betrachten kann.

Diese Schweinereien sind kein Zufall. Es kommt jetzt sehr Grausliches über die Kirche heraus. Dann beginnt eine Zeit der Reinigung. Eine Kirche der Moral soll kommen. Ordnung und Moral gehören zusammen, die alten Werte kommen wieder, soll durch die gereinigte Kirche installiert werden. Kirchensteuer soll es auch keine mehr geben, sagen meine Quellen.

PS: Die Reinigung beider Kirchen wird sehr gründlich werden, das ist ganz sicher.WE.
 

[09:08] MMNews: Akif Pirincci: Der letzte deutsche Sommer

...Denn ohne das leckere und ehrliche deutsche Steuergeld gibt es weder irgendwelche „Hilfen" noch die EU, ein Schmarotzerverein voller alkoholkranker Kackvögel und kotzhäßlicher Demente, insbesondere jedoch Ausländer, die wie Fixer an der deutschen Steuergeldnadel hängen.

[14:00] Bald ist das Steuergeld weg und die gehen alle unter.WE.
 

[08:37] youtube: Helmut Schmidt sagt es (ab Minute 1:22) die NWO ist schon da und niemand weiß es oder versteht es !

Schon älter, aber überaus aktuell!


Neu: 2015-07-28:

[16:50] ET: Wie Chinas Börsencrash mit dem Geheimtreffen der KP-Elite zusammenhängt

Gestern war ein denkwürdiger Tag in China: Die Börsen stürzten extrem ab und kein Spitzenpolitiker war im Fernsehen zu sehen. „Die Sitzung von Beidaihe hat begonnen", folgerten Netzbürger daraus. Die jährliche Sitzung in dem Badeort an der Ostküste ist so etwas wie Chinas Bilderberg-Meeting: Streng geheim und richtungsweisend. Hier stellen die Mächtigen die Weichen für die Politik der kommenden Jahre.


[14:00] Leserzuschrift zu Kippt die Stimmung im Volk? Die Angst der Politiker vor der Wahrheit

Zuwanderung als Bereicherung, eine glorreiche Zukunft mit dem Euro als Währung, Energiesicherheit – die Liste der Verheißungen, die man aus Gründen der politischen Korrektheit bislang nie infrage stellen durfte, ist lang. Bislang hatten unsere Politiker keine Angst vor dem Volk. Das hat sich geändert. Denn schlagartig wird klar, dass sie beim großen Knall nicht ungeschoren davonkommen werden.

Politiker, die Deutschland gegen den Willen der Bürger mit Asylanten füllen und zugleich mit den Steuergeldern immer weitere Pleitestaaten in die EU aufnehmen oder retten wollen, werden die Stimmung in der Bevölkerung irgendwann zur Kenntnis nehmen müssen. Denn im »Mekka Deutschland« gärt es in der Bevölkerung. Und irgendwann heißt es: Vorsicht Bürgerkrieg.

Bald werden die ersten Politiker überfallen und zusammengeschlagen. Danach wird die Presse aufheulen deswegen, genau wie wegen des Böllers auf das Auto des Linken gestern. Da danach immer noch nichts passiert, wird es daraufhin zu Attentaten kommen. Wir haben jetzt die Phase, wo es sich langsam zuspitzt, d.h. diese Folge Gewalt und tödliche Gewalt sind absolut sicher. Wird auch ehrlich gesagt Zeit, da die Politiker lange genug Zeit hatten, sich zu besinnen.

Wir sehen jetzt erst die Anfänge, nach Terror und Crash wird es eine gewaltige Revolution geben. Die Politiker werden sich in Höhlen vor dem Mob verkriechen.WE.
 

[13:30] Ist in allen Medien: Britische Ermittler gehen neuer Spur von Maddie nach

Die Eltern von Madeleine McCann haben ihre Suche nie aufgegeben – nun gibt es eine Spur, die nach Australien führt. Es geht um die Leiche eines kleinen Mädchens, die in einem Koffer gefunden wurde.

Jetzt wird die Sache wieder aufgewärmt. Kommt jetzt die grosse Aufdeckung?WE.
 

[7:45] Video: DER PAPST! PEDO - PORNO- KOKS UND KOKAIN!!

Hintergrund: Papst, Jesuitengeneral und Erzbischof von Canterbury schuldig. 19. Juli 2014:

Hier ist noch mehr: Welcome to ITCCS.ORG and The International Tribunal into Crimes of Church and State

Es ist die Zeit der Aufdeckungen. Solche Informationen könnten niemals im Internet überleben, wenn es nicht den Schutz der wirklichen Chefs geben würde. Diese Schweine werden offenbar per Erpressung davon abgehalten, gegen solche Infos vorzugehen. Alles muss raus!WE.


Neu: 2015-07-27:

[20:00] Silberfan zu den Aufdeckungen heute:

Das heute schon einige Aufdeckungen gekommen sind und auch Politiker inzwischen merken, dass sie das Asylthema arg belastet, ist auch ein deutliches Zeichen, dass der Crash vor der Tür steht.
Denn, jetzt müssen die Schweinereien auch so langsam raus kommen, damit das Volk sich sofort, beim baldigen Verlust von Schutz vor Asylanten/Terroristen und dem Vermögen, auf diese Sündenböcke stürzen und nicht auf "Unbeteiligte", da primär nur Politiker und Asylanten vertrieben werden sollen. Es müssen also in kurzer Zeit die Aufdeckungen, Terror und Vermögensverlust ablaufen, damit der gewünschte Effekt erreicht werden kann. Da werden bald völlig neue Dimensionen erreicht, da sowohl beim Volk als auch bei den Funktionseliten ein Wandel gar nicht im Programm steht obwohl die Drehbuchschreiber beide schon lange gegeneinander aufhetzen.

Die Enthüllungen heute über den Koks-Lord werden sicher viele Politiker dazu veranlassen, freiwillig zu beichten, um zu verhindern, dass solche Fotos auch über sie in allen Medien kommen. Deren Handler werden es empfehlen. Wir haben selbstveständlich nichts dagegen, wenn man uns Videos aus den Geheimbordellen mit Politikern zeigt. In der Asylfrage ist die Stimmung gerade am kippen, das Herzeigen einiger Basesball-Schläger reicht schon, damit ein Asyl-Lager verschwindet.WE.


Neu: 2015-07-26:

[14:00] Die Demokratie-Demontage kommt in den Köpfen an: Europa in der Sinnkrise

Europa schlittert nach der Schuldenmisere zusehends in eine politische Sinnkrise. Vor allem in Südeuropa hat seit der Jahrtausendwende ein dramatischer Vertrauensverlust in die staatlichen Institutionen eingesetzt. Aber auch in Ländern wie Frankreich, Großbritannien und Spanien glauben die Bürger immer weniger an das demokratische System und die liberale Wirtschaftsordnung.

Das ist klarerweise kein Zufall. Die wirklichen Hämmer kommen dabei noch. Es kommen überall absolutistische Monarchien.WE.
 

[13:00] Leserzuschrift zu ZDF-Video: Es ging gestern um die Spanische Krone, die Bourbonen: "Königliche Dynastien"

Im TV läuft heute massivst Werbung für die Monarchie, es trieft geradezu vor "Schmalz" wie gut und schön und wünschenswert diese dargestellt wird, dank der Historie.
Demnach müsste in baldiger Bälde doch ein sog. Schritt in diese Richtung (Terror, Crash) folgen?

Das ist nur Vorbereitung auf die Monarchie, in Frankreich ist man schon weiter, dort wird bereits intensive Werbung gemacht.WE.
 

[12:50] Leserzuschrift-DE: Mark Twain zu Berlin und seine Verwaltung um 1890:

Um vielleicht einen kleinen Einblick zu geben wie Berlin einmal verwaltet wurde (ca. 1890), finden Sie im Anhang eine PDF mit Auszügen einer Beschreibung von Mark Twain.
Den Letzten Absatz habe ich mal hineinkopiert. Er kommt dem Nahe was Sie einmal erwähnten: Verwaltung geschieht durch Personen mit eigenem Einkommen als eine eine Art Ehrenamt der Besten für die Allgemeinheit.

Auszüge aus Mark Twain´s: "Das Deutsche Chicago":

....Lange Zeit war Virchow Mitglied der Berliner Stadtverwaltung. Er arbeitete ebenso fleißig für die Stadt wie jeder andere Ratsherr und erhält dafür dasselbe Geld - nichts. Ich weiss nicht, ob wir in Amerika es wagen könnten, unseren erlauchtesten Bürger zu bitten, dass er im Stadtrat mitarbeite, und wenn wir es wagen könnten, bin ich durchaus nicht sicher das wir Ihnen wählen könnten. Doch hier herrscht ein solches Verwaltungssystem, daß es die besten Männer der Stadt als eine Ehre betrachten, unentgeltlich als Ratsherren tätig zu sein, und die Menschen besitzen genug Verstand, diese Männer vorzuziehen und sie Jahr für Jahr zu wählen. Berlin ist demzufolge eine absolut gut verwaltete Stadt. Es ist eine freie Stadt; der Staat mischt sich nicht in ihre Angelegenheiten; sie werden von den eigenen Bürgern erledigt, auf eine Weise, die sie selbst bestimmen.

Genau das kommt wieder, jeder soll sich einbringen. In höheren Funktionen gibt es statt Geld dann Adelungen.WE.
 

[7:30] Sciencefiles: Studie belegt: Linke Regierungen richten Schaden an


Neu: 2015-07-25:

[11:09] global research: Is a 20 Minute Tony Blair Speech Worth £330,000 to World Hunger Conference?

Auf Kosten der Hungernden - wo bleibt der grüne Aufschrei? TB


Neu: 2015-07-24:

[20:10] Presse: ORF-Sommergespräche: "Als würden Schauspieler Politik machen"

Hans Bürger moderiert ab Montag die „Sommergespräche". Vorab sprach der Innenpolitik-Chef des ORF-TV über das neue Berufsbild des Politikers, den Twitter-„Wahnsinn".

Haben es Politiker heute schwerer als früher? Müssen sie etwas anderes können?
Ich bin genau 30 Jahre Journalist, seit 28 Jahren im ORF. Seither hat sich der Politikerberuf komplett verändert. Früher war nur eines wichtig: Sachkenntnis, Fachkenntnis und der richtige Umgang mit dem Wahlvolk. Heute muss ein Politiker vor allem schnell sein und sofort reagieren – auch wenn er zu diesem Zeitpunkt vielleicht noch wenig Ahnung von den jeweils aktuellen Inhalten hat. Und er muss extrem flexibel sein, innerhalb von Minuten TV-, Radio- und Zeitungsinterviews geben, gleichzeitig veranlassen, dass das in den Sozialen Medien richtig kommt. Und das Dritte ist die Eloquenz. Wenn ein Politiker glaubhaft signalisiert, er habe die Sache im Griff, dann funktioniert es. Deshalb wirkt es heute oft so, als würden Schauspieler Politik machen.

Die Handler hat Hr. Bürger vergessen, die die Politiker zu wirklichen Schauspielern machen. Was wir in der Politik sehen, ist nur mehr Schaumschlägerei.WE.


Neu: 2015-07-21:

[10:09] youtube: Magie des Wandels Andreas Popp 2015


Neu: 2015-07-20:

[20:30] Es ist Zeit für die Aufdeckungen: Unfaßbar, Grüne Kinderschänder: COMPACT-Live vom 16.07.2015 - Wann werden die Staatsanwälte aktiv?


Neu: 2015-07-19:

[11:00] Jennys Blog: Steuern sind asozial

[8:00] Zum Steuerstaat: Edelmetalle als Versicherung gegen ein Staatsversagen


Neu: 2015-07-17:

[17:10] MMnews: Griechenland zeigt, wohin uns der Sozialismus führt


Neu: 2015-07-16:

[19:40] Der Gauckler zeichnet sich schon wieder aus: Gauck fühlt sich "dem Gedanken des Ramadan verbunden"

Zum morgigen muslimischen Fest des Fastenbrechens nach dem Ramadan hat Bundespräsident Joachim Gauck zu mehr Vertrauen zwischen den Religionen aufgerufen. "Wenn wir uns leiten lassen von dem Wunsch nach einem respektvollen, friedlichen Zusammenleben, wird eine gute gemeinsame Zukunft gelingen", ließ Gauck in einer Grußbotschaft an die Muslime mitteilen.

Warum tritt der Paffe nicht gleich zum Islam über und wird Imam?WE.

[19:50] Leserkommentar-DE:

Dieser Voll-Idiot ist einer der schlimmsten Vor-Gauckler, die Deutschland jemals gesehen hat! Weg mit diesem "protestantischen" Lügen-"Gauckler"! Menschen, findet endlich wieder zu eurer geistig-kulturellen Indentität zurück, indem ihr solchen Voll-Idioten eure Ohren und Herzen entzieht!!! Findet wieder zu EUCH selbst! Der Islam gehört definitiv NICHT zu Europa, und schon garnicht zu Deutschland!!! Schnellstens ab ins Straflager mit ihm, wegen Volksverhetzung!!! 

[20:00] Der ideale Mann an der Staatsspitze in Systemwechsel-Zeiten wie diesen, nicht  wahr?WE.

[20:02] Der Mexikaner:

Da er bald permanent fasten darf, gewoehnt er sich schonmal an den Ramadan.


[8:10] Bürgerstimme: Blechdosen-Kanzlerin fordert Europa heraus

Offenbar haben sämtliche Politiker und Parteien in Europa, mal abgesehen vom Front National in Frankreich und einigen anderen kleineren Parteien, völlig den Boden unter den Füßen verloren. Soll heißen, den Kontakt mit der Wirklichkeit, mit den Menschen, deren Interessen sie gefälligst zu vertreten haben.

Wir brauchen eine Revolution und nicht nur in Deutschland, sondern europaweit, doch dazu ein anderes Mal mehr.

Die Revolution wird kommen. Es ist alles vorbereitet, nur Terror und Crash fehlen noch.WE.
 

[7:40] DWN: Ein tödliches Virus: Die Demokratie in Europa wird zur Farce

Das griechische Parlament hat Gesetze beschlossen, die ihm von außen aufgezwungen wurden. Über den Inhalt der Gesetze wurde nicht einmal im Ansatz diskutiert. Der Inhalt der Gesetze wurde von der Troika bestimmt. Die Banken bleiben noch mindestens drei Monate geschlossen. Auch darüber wurde nicht diskutiert. Wir erleben die Abschaffung der Demokratie. Dieses Virus wird sich über ganz Europa ausbreiten.

Ja, wir haben "Demokratturen", Vorstufen zur totalitären Diktatur. Weg damit, her mit den Monarchien.WE.

[16:55] Leser-Anfrage bzgl der Demokratie-Zerlegung:

ich stelle mir folgende Frage. Warum zerlegt die vE jetzt die "Demokratie", wenn diese Ihr doch sehr gute Dienste erwiesen hat?
Rothschild, Rockefeller, Waburger usw. sind doch schon lange im Hintergrund am Strippen ziehen und haben dieses System erschaffen oder zumindest zugelassen. Ich erkenne keinen Sinn darin, ist es nicht leichter nur einzelne Personen zu tauschen um die eigenen Interessen durchzusetzen?

VE ist ja eigentlich Chefsache, aber da ich Dienst habe probiere ich es:
Sollte es die vE derart organisiert geben und sollten die jetzt wirklich den Crash inszenieren, dann liegt es daran, dass solche Systeme ihre mathematischen Endpunkte haben.
1. wenn die Steuereinnahmen geringer sind als die Zinsausgaben des Verwaltungsgebietes
2. wenn die zusätzlich gedruckten Geldeinheiten nichts mehr zu bewirken vermögen.
Dann ist Zeit fürs Ende. Und wenn man es kontrolliert abbaut, kann man es wieder kontrolliert neu aufbauen und die nächsten 70 Jahre die Menschheit ausbeuten! TB

[17:50] Recht gut erklärt, TB. Das Papiergeldsystem ist am Ende, daher muss wieder ein neuer Goldstandard her. Dieser ist mit der heutigen Demokatie nicht vereinbar, also muss sie weg und durch neue Monarchien ersetzt werden. So einfach ist es. Nachdem die vE danach auch wieder die Macht haben wollen, müssen sie die Transformation selbst machen.WE.

[17:35] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Komemntar:

(1) Genau H.TB, wo HG angefangen hat, ging es um Lebensarbeitsersparnisse retten. Eigentlich um nicht mehr, und nicht um bis zu 75 % der Menschheit zu vernichten.
Da es so ist, wenn Geld und Schulden endlos vermehrt, werden sie wertlos, so stimmt das mit dem Endpunkt. Daraus kommt die Währungsreform bzw. das scheren des Bürgers. Hier ist dann nicht mal eine Golddeckung zwingend notwendig, was wir ja z.B. Argentinien ect. schon gesehen haben. Wichtig ist also, das man aus Papier raus sein muss, denn das wird fast wertlos werden. Die Referenz zu Papiergeld war immer seit es dieses gibt EM. Die v.E. usw. sind schon längst in Gold, und in anderen werthaltigen Dingen. Die Masse ist nach der WR arm und diese Eliten haben keinen Status verloren, vielleicht sogar noch dazugewonnen.

Und dann beginnt das Spiel von neuem. Für den normalen Bürger ist es zunächst mal unwichtig, das es dann wieder 70 Jahre dauert. Für uns geht es vorzugsweise darum, nur nicht arm zu werden und das schafft man nur wenn man sich in Position gebracht hat. Denn der Endpunkt kommt bald, da gibt es keinen Weg zurück....

[17:50] Die Masse ist heute schon arm und abhängig und wird es in Zukunft auch sein. Die heute vom Staat lebenden Privilegierten wird es hart treffen. Für die Leistungsträger kommt eine wirklich gute Zeit.WE.

(2) Silberfan: Eine bessere Antwort bzgl. vE kann man nicht geben. Egal wer die vE sind, sie werden es immer bleiben, nur ihre Funktionseliten werden von ihnen ausgetauscht wenn die Zeit dafür reif ist und das ist jetzt bald. Dann gehen Schulden und Vermögen wieder auf Null und mit dem neuen System beginnt der Umverteilungskampf von Neuem.

(3) und die nächsten 70 Jahre die Menschheit ausbeuten! TB
Toll ! Der ultimative Sinn des Lebens .

Ja leider! DEREN Sinn des Lebens! TB

[19:45] Jemand muss die Führung haben. Warum verbündest Du dich nicht wie ich mit den vE, TB?WE.

[20:19] Silberfan:

Das liegt leider auch in der Natur des Menschen, man kann da sehr viel drüber diskutieren, aber es wird nichts ändern. Wichtig ist zu Wissen, dass die, die die kommende Ausbeutung befürchten, auch die sein könnten die sich die Ausbeutung  durch das letzten Systems ohne Widerstand haben gefallen lassen, ja sogar eindeutig mit ihrer Wählerstimme unterstützt haben! Ich persönlich sehe mich eher als "Ausgebeuteter" des jetzigen Systems und ich glaube es gibt nur sehr wenige die es nicht sind. Was ich im neuen System aber nicht mehr sein möchte, darum Gold und Silber und eine Freiheit von der heutigen Demokrattur, ganz einfach, auch wenn ich damit nicht unbedingt zu den künftigen "Ausbeutern" gehören möchte.

[20:00] Die neuen Monarchien werden speziell für die Leistungsträger einfach viel besser sein, weil die heutige, politische Ausbeuterklasse dann weg sein wird. Auf in goldene Zeiten!WE.


Neu: 2015-07-15:

[18:00] Hinter den Kulissen: Divide et impera! - der hässliche Deutsche

Der hässliche Deutsche ist seit letztem Wochenende wieder da. In den Massenmedien weltweit wird gerade Deutschland wieder einmal als der große Schuldige an der Entwicklung in Europa dargestellt. Leider stimmen auch viele alternative Medien hier mit ein. Alle, die diesen Weg mitgehen, tragen die Verantwortung für zukünftige Konflikte und auch Krieg, weil sie erneut auf die Teile&Herrsche-Strategie der Eliten hereinfallen.

Aus der Begleitmail:
das aktuelle Schimpfen auf Deutschland dürfte definitiv aus dem Drehbuch stammen. Leider fallen aber auch kritische Menschen immer wieder auf so etwas herein. Schäuble und Merkel dürften jetzt noch ihren letzten Auftrag erfüllen und sich dann absetzen. Mal sehen, ob denen heute schon ihre "Lösung" um die Ohren fliegt?

 Sicher ist das aus dem Drehbuch. Man will damit den Dexit erreichen, oder besser Merkel und Schäuble die Gelegenheit geben, ihn zu machen.WE.


Neu: 2015-07-14:

[8:50] Wir sind bereits in einer Diktatur: Gemeinsamkeiten zwischen autoritären Herrschaftsformen und der heutigen Demokratie


Neu: 2015-07-13:

[13:40] Die Aufdeckungen werden vorbereitet: Auf den Spuren der verlorenen Kinder


Neu: 2015-07-11:

[19:45] Neue Monarchie-Werbung im ZDF: Königliche Dynastien

Samstag, 11. Juli 2015, 19.25 Uhr: "Die Wittelsbacher" - Ein Film von Annette von der Heyde

Samstag, 18. Juli 2015, 19.25 Uhr: "Die Osmanen" - Ein Film von Oliver Halmburger und Ricarda Schlosshan

Samstag, 25. Juli 2015, 19.25 Uhr: "Die Bourbonen" - Ein Film von Julia Melchior

Vorhin habe ich nach Heute den Programmhinweis gesehen. Die ZDFler wissen gar nicht, wozu sie diese Filme senden müssten.WE.
 

[14:00] Gerhard Breunig: Hochverrat der Gipfelstürmer

[11:15] Leserzuschrift zu Neue Spur im Fall Manuel Schadwald

Der Berliner Junge ist vermutlich auf einer Segelyacht in den Niederlanden bei Sexspielen ums Leben gekommen.

Mehrere Informanten der beiden Zeitungen sagten übereinstimmend, dass es einen Vermerk in den Akten des niederländischen Geheimdienstes gebe, wonach ein deutscher Junge auf einem Boot ermordet wurde. "Weil sich auf dem Boot aber einflussreiche Persönlichkeiten befanden, wurde der Fall vertuscht", sagt ein Zeuge, der den Bericht eigenen Angaben zufolge gelesen hat.

Sie haben recht, die Welt wird sich übergeben müssen. Unsere Granden scheinen sich tatsächlich im dreckigsten aller Sümpfe zu suhlen.

Wir wollen jetzt die Namen dieser "einflussreichen Persönlichkeiten" lesen und deren Verhaftung sehen.WE.

[14:30] Silberfan zum Fall Manuel:

Auch auf Focus wird der Fall getrommelt. Da werden jetzt einige hohe Herren ganz schön zittern und ins schwitzen kommen. Was sind das nur abartige Kreaturen die einem wie im Horrorfilm zum kotzen bringen. Im Dorf forderte man schon die Todesstrafe für Kinderschänder, da waren es aber nicht die aus höheren Kreisen sondern Pädokriminelle aus der Nachbarschaft. Was das Volk jetzt fordern wird wird nicht minder sein.

Die Todesstrafe werden sie auch bekommen, es fragt sich nur von wem?

[17:15] Leserkommentar-DE: Wieder muss ich nur zustimmen.

Jahrelang habe ich mich damit auseinander gesetzt. Bis man die Gründe derer Antrieb erkennt. Pädophilie und Macht geht einher. Die früheste Erfahrung der Machtausübung gelingt gegenüber Kleinkindern und deren angeborener, instinktiver Angst gegenüber Fremden und Fremdbestimmung. Diese Kinder sind Anschauungsobjekte für die neuen, nachfolgenden Psychopathen in den Regierungen oder etablierten Monarchien.
Nur müssen diese Gesetzgeber auch keine Strafen fürchten, da sie seit jeher dieses Terrain besiedeln und bestimmen. Die Gier, nicht das Geld oder Strafen bestimmen sie. Fälschlicherweise wird angenommen, dass diese Psychopathen wegen Geld agieren, nein, diese agieren nur aus dem Macht- und Giergedanken. Geld spielt für die keine Rolle, da diese durch Gelddrucken und unendlichem Fluß gestützt und bewacht werden.

Erst, wie Cheffe immer beschwört, wenn dieser Geldfluss stillgelegt wird, können wir sie erkenntlich machen. Es ist das abgrundtiefste, in menschlicher Gestalt geborene Wesen, was dort herrscht.

Bald ist es vorbei mit deren Immunität, dann werden sie an den Mob verfüttert.
 

[11:15] Neopresse: Enteignung im Euroraum geplant: Der bargeldlose Terrorstaat kommt

Die heutigen "Demokrattien" müssen sich auf jede mögliche Art selbst diskreditieren.WE.


Neu: 2015-07-10:

[19:30] Leserzuschrift-DE zu Entwicklungshilfe verhindert Entwicklung

Dies ist ein richtig guter Artikel. Es geht eigentlich um die Entwicklungshilfe an sog. Entwicklungsländer. Aber alle Beobachtungen und Untersuchungen haben universelle Gültigkeit. Ersetze Entwicklungsland durch Griechenland - und passt. Inklusive der Forderung, keinen Schuldenerlass zu geben. Passt auch. Keine Subventionen der heimischen Wirtschaft. Passt auf die EU. Ich könnte alles zitieren. Diesen Artikel sollten sich die Politiker einrahmen.

Auch dafür wird die Politik bestrraft werden.
 

[10:45] Zum letzten Tögel-Artikel: Besser tausend Liechtensteins

In der politischen Sphäre hingegen – namentlich in einer Massendemokratie mit allgemeinem, gleichem Wahlrecht – gelten andere Regeln. Hier bestimmt nur und ausschließlich das Eigeninteresse der Führer, die dank überlegener List und Tücke an die Macht gekommenen sind, deren Denken und Handeln. Altruismus wirkt in der Demokratie autodestruktiv. Die Grundsätze von Treu und Glauben und der Notwendigkeit einer
Erfüllung von Verträgen, sind hier unbekannt. In Massendemokratien, in denen zuverlässig stets die Übelsten an die Macht kommen, kann es daher durchaus zu Ereignissen, wie den oben geschilderten kommen.

Was hier beschrieben wird, ist die aktuelle Griechenland-Rettung. Es ist wirklich so: es zählt nur das kurzfristige politische Interesse unserer Politiker, die eigentlich permanent im Dauerwahlkampf sind. Daher verschenken sie auch willkürlich unser Steuergeld, etwa an Griechenland. Weg mit ihnen, her mit der Monarchie.WE.

[11:26] Der Bondafffe zu den Politikern die nicht mit Geld umgehen können:

Merkel, Juncker und Co machen mir den Eindruck von gierigen und unwissenden Spekulanten, die sich um Haus und Hof und das letzte Eigentum verspekuliert haben, zusätzlich einen Spekulationskredit aufgenommen haben und nun ihrem Eheparter erklären müssen, dass nichts mehr übrig ist und das bisherige Leben in der Form nicht mehr weitergeführt werden kann. Sie werden wirklich alles tun um alles zu verschleiern, sie werden sogar noch mehr neue Kredite aufnehmen in der Hoffnung, die Verluste zu vertuschen oder das verlorene Geld in irgendeiner Form zurückholen zu können. Hoffen und Harren hält viele zum Narren, es hilft aber nichts, sie werden jetzt zum Bilanzstichtag ordentlich zur Generalabrechnung über den Tisch gezogen.
Jetzt bin ich schon über 25 Jahre in der Börsenzockerbranche und lache mir angesichts dieses Verhaltens wirklich einen ab. Aufgelaufene Verluste mit neuen Spekulationen und mit noch mehr Risiko hereinzuholen hat noch nie funktioniert. Selbst dieses Prinzip erkennen die Politiker nicht an. Sie meinen für Sie gelten andere Marktgesetze. Gerade Herr Schäuble ist mit den einfachsten Grundprinzipien der Geld- und Schuldenspielerei nicht vertraut, mutet dem Volk aber höchst komplexe, verwirrende und nicht mehr durchschaubare Steuergesetze zu. Verstehe es wer will! Das sind die besten Leute an dieser Stelle, die kann man ewig ausnehmen und zum Schluss nimmt man ihnen das letzte Hemd weg und Herrn Schäuble noch den Rollstuhl dazu. Gut, das Rollstuhlprinzip dürfte Herrn Schäuble bekannt sein, was Steuerschulden angeht kennt seine Behörde keine Gnade.

Noch einmal, das Geld für Griechenland ist weg. Ihr EURO-Politiker habt stramme 400 bis 500 Milliarden EURO im ersten Zug versenkt und mit den Schulden der europäischen Banken kann man das mit den Faktor "x" multiplizieren. Frau Merkel, Herr Schäuble, erklären Sie Ihrem Volk endlich, dass Sie so mir nichts dir nichts 100 MILLIARDEN DEUTSCHE STEUERGELDER uneinbringbar in den Sand gesetzt haben. Denn irgendwann werden sie es eh tun müssen. Das verlange nicht ich, das verlangt der Markt von Ihnen, denn der Markt ist gierig. Der Markt gibt erst Ruhe, wenn sie seine Gesetze akzeptiert haben. Das letzte lautet: "Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende!". So ist es mit jeder mißglückten Spekulation, dann hört der Markt auf sie zu quälen. Ich habe das oft genug selbst erlebt.

[12:30] Das Geständnis für diese und viele andere Steuergeld-Verschwendungen wird kommen müssen. Spätestens vor den kommenden Volksgerichten, wo das ein Hauptanklagepunkt sein wird.WE.

[15:20] Leserkommentar-DE:
Leider werden diese Verbrecher gar nicht so viele Steine klopfen können, wie sie sollten! Nie werden sie ihre Schuld dem deutschen Volk gegenüber tilgen können. Angesichts so vieler miserabler Gauner steigt eine (unschöne) Vergeltungswut in mir auf .. nicht nur in mir...

Ein paar Monate sollten sie schon durchhalten. Falls sie es bis in die Straflager schaffen, denn das ist nicht sicher. Der Mob wird ein Lynchmob sein, siehe den Winkler-Artikel.WE.


Neu: 2015-07-09:

[12:20] NTV: AfD, Piraten und Co. Warum neue Parteien so oft scheitern

Sobald das Projekt erfolgreich gestartet ist, fällt es mit der Organisationsentwicklung und Strukturbildung im föderalen Deutschland schwer. Schnell kommt es zu Grabenkämpfen in einzelnen Landesverbänden. Die Parteien haben viele Querulanten, Glücksritter und Vereinsmeier in ihren Reihen. Sie ziehen notorische Besserwisser magisch an und verheddern sich im bürokratischen Dickicht. Vor allem ziehen sie Funktionäre an, die bereits in anderen Parteien gescheitert sind.

Oftmals kommt es zu Parteiaustritten führender Gründungsmitglieder. Opportunisten verlassen ebenso schnell das sinkende Schiff. Problematisch ist es auch, wenn Politamateure zu Parlamentariern werden und sich in die Mechanismen der Verhandlungsdemokratie einfügen müssen. Nachhaltige Mitgliederwerbung und pfiffige Wahlkämpfe, PR und politische Graswurzelarbeit – das ist oftmals zu viel auf einmal.

Lucke tritt morgen aus der AfD aus. Es gibt unglaublich viele Leute, die warten auf die Chancen in einer neuen Partei. Dabei sind die Glücksritter gar nicht die Schlimmsten, sondern jene sind es, die über eine solche Partei ihre eigene Ideologie verbreiten möchten.WE.
 

[9:30] Leserzuschrift: Die Menschen werden tatsächlich reif für die Monarchie!

Ich hatte heute einen ausgedehnten Termin mit einem Vorstand (s)eines börsenotierten Unternehmens. Er bemerkt schon lange den Niedergang des jetzigen Systems. Die quälende Frage, die ihn bewegt, ist, dass er in "keiner Partei eine Lösung sieht".
Als ich ihm erklärte, dass nur der Finanzcrash und ein "Kaiser" eine Goldene Zeit einleiten, hat er es nach zwei Minuten begriffen. "Völlig richtig", hat er gemeint. "Ein Unternehmen funktioniert ja auch nicht demokratisch", hat er erkannt.
Als ich ihn noch an die Steuerbelastung unterm Kaiser erinnerte, ist er zum Monarchisten mutiert.

Bei TB funktioniert diese Konversion zum Monarchisten leider nicht.WE.

[15:14] Der Widerstandskämpfer zum Beitrag darüber:

Diese Vorstände börsennotierter Unternehmen haben in der Regel nichts, aber auch überhaupt nichts mit einer authentischen Unternehmerphilosophie zu tun. Diese Vorstände sind ebenso wie Beamte, Funktionäre und der erweiterte geschützte Bereich, bestehend aus Medienvertretern, Rechtsanwälten, Notaren, Steuerberatern, Marketingagenten, Zivilingenieuren in behördlicher Mission, Ärzten in pharmaindustrieller Funktion, Apothekern, Rauchfangkehrern usw., Spiegelbilder einer alles durchdringenden kommunistischen Doktrin.
Dass dieser Vorstand in "keiner Partei eine Lösung sieht" ist prinzipiell ein geistiger Lichtblick. Wenn er aber als Vorstand nicht in der Lage ist, Überlegungen über Alternativen anzustrengen geschweige denn ausfindig zu machen unterstreicht er nur seine Ideen- und Kreativlosigkeit, die in diesen Kreisen nur so grassiert. Als gelernter risikoaverser und auf Sicherheit bedachter Apparatschik ist man nun einmal lediglich darauf trainiert, den persönlichen Vorteil anzuvisieren, zu pflegen und nachhaltig auszubauen.

Ähnlich wie die öffentlichen Volksvertreter bringen diese Leute eigentlich wenig bis gar nichts zustande, außer Kosten und Schulden zu sozialisieren und Profite zu privatisieren. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass diese Leute wichtigtuend in Luxuslimousinen mit Chauffeur umherchauffiert werden, Großgeschäfte mit anderen Vorständen abwickeln und deren Ehefrauen in S-Klasse Mercedes mit Chauffeur nach Ungarn zum Shoppen kutschiert werden. Immerhin hatte der damalige Vorstand die Größe einzugestehen, dass er großen Respekt vor seinen Verkäufern hätte und gar nicht wüßte, wie diese die Aufträge für die Firma hereinbrächten. Eine Ehrlichkeit, die unter den heutigen Vorständen bestimmt nicht mehr auszumachen ist.

WEG MIT DER KOMMUNISTISCHEN GLOBALISIERUNG !
HER MIT DEM ORIGINÄREN UNTERNEHMERTUM !

[15:45] Das dürfte eher ein Unternehmer sein, da "(s)eines" steht und kein angestellter Manager.WE.

[17:50] Nachtrag vom Einsender:
Der erwähnte Vorstand ist nicht einer von diesen "dressierten Affen", die der Widerstandskämpfer (treffend) beschreibt, sondern ein echter Unternehmer, der SEIN Unternehmen selbst gründete, erfolgreich expandierte und an die Börse brachte.

Die ganzen Diskreditierungen der Demokratie wirken bereits ordentlich, dabei kommen die dicken Dinger erst. Ich nehme an, wenn man den Unternehmern ezählen würde, dass das heutige System verschwindet und wieder ein Kaiser mit niedrigen Steuern und wenig Bürokratie kommt, dann würde die Mehrheit wie oben geschildert gleich direkt zum Kaiser überlaufen.WE.

[19:24] Der Zyniker zu den Vorständen und Managern:

Vor ca. drei Jahren war ich Gast eines Firmenjubiläums eines solchen Unternehmens.
Was ich dort vom Vorstand bei seiner kranken Rede (welche ständig von applaudierenden Lohnsklaven und Kunden bejubelt wurde) zu hören bekam, bestätigte mir umso mehr, dass diese Schar absolut nix vom Unternehmertum versteht. Hauptabnehmer derer Produkte sind ausschließlich Montagefirmen (welche ihre Aufträge von Bund, Ländern u. Gemeinden beziehen), und nur die Wahl zweier Anbieter haben.
Diese realitätsfremden und gehirnamputierten Vorstände hatten nur etwas Glück in den Vorstand eines Nixmusswisserpostens hineingesiebt worden zu sein, wo sie lediglich als Abschreibposten fungieren. Deren einzige Gabe besteht darin, dass sie alle neu zu vergebenden Posten, nahezu vollständig falsch besetzen, was dann sogar ein von alleine laufendes Unternehmen oft ins Wanken bringen kann. Seine Geschäftsfähigkeit wird beispielsweise unterstrichen, wenn man weiß, dass er gleich nach dem ersten Rettungspaket von GR begonnen hat, Wohnungen in GR zu kaufen. Das Einzige was solche Typen selbstständig schaffen, ist sich zu erhängen, wenn alles implodiert.

[20:00] Ab auf den Kartoffelacker mit euch Manager-Idioten.WE.


Neu: 2015-07-08:

[09:26] Leser-Zuschrift-DE über die Fädenzieher:

als ich heute Morgen den Artikel gelesen habe wollte ich schon brechen, aber als ich mir dann das Bild betrachtet habe ist es passiert.
http://www.bild.de/politik/ausland/griechenland/griechenland-bruessel-ticker-41671408.bild.html
Zum Einen läßt es sich kaum verbergen, dass Frau Merkel eine Geheimsitzung mit Ihren Freunden – Wodka Gorbatschow und Wodka Jelzin – hatte und zum Anderen ist in mir bewußt geworden, dass hier Erpressung mit im Spiel ist (dies hatte ich bis zuletzt angezweifelt).
Denn wie kann es sein, daß letzte Woche sinngemäß gesagt wird, es gäbe keine Möglichkeit der Unterstützung für Griechenland, dann das griechische Volk gegen Reformen stimmt, und dann, kurz nachdem sich die USA einschaltet doch ein drittes Hilfspaket im Raum steht.
Bei meinen weiteren Überlegungen ist mir in den Sinn gekommen, daß hier Edward Snowden eine große Rolle spielt.
Kann es nicht vielleicht sein, daß immer, wenn die USA etwas durchsetzen bzw. verheimlichen wollen, sich der Mittelsmann (Snowden) zu Wort meldet und ein paar weitere „Geheimnisse" preisgibt. Selbstverständlich im Einvernehmen mit den vE der USA.
Kann es sein, das US-gesteuerte Meldungen als Snowden-Geheimnisse verkleidet werden, ohne dass Snowden es will?TB
Denn als Merkel für eine „Rettung" der Griechen keine Möglichkeit sah, kam (oh Wunder) heraus, daß sie in abgehörten Gesprächen gesagt hätte, sie glaube nicht an eine Erholung Griechenlands. Bestimmt wurde ihr hiermit wieder gezeigt, wer die Fäden in den Händen hält.
Ebenso wurde fast zeitgleich den Franzosen gezeigt, daß auch sie abgehört wurden und diese ebenfalls erpressbar seien. (Es stellt sich hier die Frage: was haben die Franzosen, bzw. deren Präsidenten verbrochen).
Dies alles würde aber auch bedeuten, daß Putin in dem Spiel mitmacht, da er Snowden Schutz gewährt.
Durch alle diesen Puzzelteilen werde ich in meiner Meinung bestätigt, dass die Welt schlecht ist und ich weiterhin meinem Motto treu bleiben sollte: Es gibt zwei Menschen denen ich vertraue – der Eine bin ich und der Andere bist nicht Du...

[10:56] Leser-Kommentare-DE zum Beitrag darüber:

(1) Die US-Administration hat Erika seit mindestens 15 Jahren vollständig abgehört und weiß natürlich alles über ihre FDJ/Stasivergangenheit. Snowden wird nun benutzt, um Erika immer wieder vor Augen zu führen, daß unmittelbare Bestrafung durch den Imperator erfolgt, wenn sie nicht spurt. Nun wird auch verständlich, warum Wulff von der Bildzeitung (e.g. CIA und Atlantikbrücke) aufgrund lächerlicher Lappalien abserviert wurde; Ziel war es, mit Larve eine weitere zwielichtige und erpressbare Gestalt an die Macht zu bringen. Merkel weiß ganz genau, daß es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie von den USA/CIA vernichtet wird. Daher wohl auch ihre Alkoholexzesse.

(2) war hier auf HG nicht mal jemand, der in den Raum warf, es gäbe Snowden womöglich gar nicht? Auch das halte ich inzwischen für möglich, Er ist eine Erfindung, um im richtigen Moment die passenden Geheimnisse rauszugeben. Perfekt gelöst!

(3) @ (2) Nein, beide (Merkel und Juncker) sehen so aus, als ob es ihm tatsächlich gelungen ist.

[14:00] Ich nehme an, dass mindestens 10 erpressbare Politiker mit ähnlicher Vergangenheit wie Merkel parallel aufgebaut wurden. IM Erika hat es ganz nach oben geschafft oder man hat sie dort hinaufgehoben.WE.
 

[08:28] Leser-Zuschrift-DE zu einem Bild in der Tagesschau:

Habe beim Anblick dieses Fotos so herzhaft gelacht, das ich diesen Spafl gern mit Anderen teilen möchte.
Foto vom Sondertreffen der EU auf tagesschau.de
http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/sondertreffen-101~_v-modPremium.jpg
Dieses Foto sagt alles Verzweiflung, Resignation, Wichtigtuerei, hämische Schadenfreude.
Prima Leistung des Fotografen. Es hat mir zur Abendstunde den Tag gerettet.

[9:20] Das Bild sagt: diese Polit-Affen sollen sich zu Tode arbeiten und sie sind dabei. Weil das im Drehbuch steht.WE.

[09:51] Leser-Kommentare-DE zum Bild:

(1) Ich möchte versuchen die Personen auf dem Foto von links nach rechts zu interpretieren:
orientierungslos beschwipst, besoffen, depressiv, orientierungslos depressiv, verhalten positiv, ausgelassen positiv, etc. etc.

(2) Jean-Claude "Flunker" Juncker sieht aus, als ob er mal wieder die ganze Nacht versucht hat, sich Angela Merkel
schön zu trinken !!


Neu: 2015-07-07:

[14:45] ET: Griechenland Votum: Das "Nein" gilt der Finanzelite

Vor allem junge Menschen, nachdem sie es sind die die Hauptlast der massiven Sparmaßnahmen zu tragen haben, stimmten beim Referendum am Sonntag für "Nein". Nach mehr als fünf Jahren Austerity-Politik und 50 Prozent Arbeitslosigkeit bei der jungen Bevölkerung, ohne Aussicht auf eine Zukunft, sahen sie keine andere Möglichkeit als "Nein" zu sagen.


Neu: 2015-07-06:

[07:47] Wiwo: Wie sich George Soros als Euro-Retter inszeniert

Leser-Kommentar-DE:
Überraschung! Zu später Stunde fallen die Hüllen der Athene. In dem Fall
der Schleier des Syriza Erfolgs. Der Schäublehasser Tsipras ist ein
George Soros Mann! Bereits 2013 war er in den USA bei Soros und bettelte
erfolgreich um Unterstützung für eine griechische Revolution. Als
Gegenleistung darf Soros sich nun am Gabentisch der Griechen bedienen.
Transfergelder wandern nun in seine Taschen als Wahlkampferstattung
zurück. Soros macht keinen Hehl daraus, dass er Angela Merkel und den
bekloppten Berliner Rollifahrer Schäuble nicht leiden kann und umgekehrt.
George Soros bekämpft aber nicht das Spekulantensystem, sondern will nur
die grün-rote Mamba weiter in der EU am Ruder wissen. Also weiterhin
nackte Titten auf Altären und Rauschgift für Alle bis zum Exzess

Also nicht das Volk hat gewonnen, sondern die Bankiers dieser Welt. Ja
do schaust her.

Hätt mich ja wirklich gewundert, wenn diesmal der alte Gangster NICHT profitiert hätte! TB


Neu: 2015-07-05:

[07:55] TB zum "Kaiser kriechen"-Statement von gestern:

Mich haben gestern und heute nacht viele Zuschriften erreicht - viele waren verwundert, warum ich nicht reagiert habe. Ich freue mich über die rege Anteilnahme und Aufforderung zur Reaktion. Ich war gestern unterwegs und konnte es zwar lesen, nicht aber Einträge machen. Das hole ich jetzt natürlich nach.

Normalerweise respektiere ich jeden der vom Volk zur Führung eines Landes  demokratisch legitimiert ist. Dies ist momentan nicht der Fall. Den Europäern wurde auf Grund der Medienkonzentration und Dauerpropaganda das Hirn ordentlich frittiert, weshalb man sich seit 15 Jahren ordentlich verwählt. Daher respektiere ich weder die deutsche noch österreichische Bundesregierung, weil sie die Macht and Dritte (in Brüssel) absichtlich übertragen haben und sie das Volk auch nicht respektieren. Dies ist grundlegend falsch und wird sich rächen.

Nach einem ordentlichen Regime-Wechsel (damit meine ich nicht einfach, dass die Parteien sich bei der Kanzlerstellung abwechseln) werde ich die neue Führung respektieren und die nötigen drastischen Maßnahmen mittragen, soferne diese Führung demokratisch legitimiert ist. Von mir aus soll das auch ein Kaiser sein, NUR sehe ich im Moment im Volke absolut keine Bereitschaft dazu, sich das anzutun. Solch ein Wechsel ist von politischen Stellungsspielen, enormen Vorbereitungs- und Umbauarbeiten und auch Volkskundgebungen die dies fordern, geprägt. Ich sehe aber weder die nötigen Vorarbeiten, noch eine geeignete Person die willens ist, das zu tun noch vermag ich einen mehrheitsfähigen Volkswunsch nach einer Monarchie zu erkennen.

Und das Kriechen selbst ist dem Herrn Bachheimer ohnehin wesensfremd! Und öffentliches vorauseilendes Kriechen sowieso! TB

[13:18] Leser-Kommentare zur TB-Stellungnahme:

(1) Sehr geehrter Herr Bachheimer, danke für Ihre wohltuende Stellungnahme unter Eliten & Politik.
Einen genußvollen Sonntag wünsche ich Ihnen und Ihrer Frau.

(2) zuerstmal ein herzliches Dankeschön für die öffentliche Meinungsdarstellungen von euch beiden.
Ich muss aber dem WE recht geben. Wenn man im Bekanntenkreis rumhört und wie die Kleinunternehmer
ächzen vor Auflagen und Steuerterror durch den Staat kann es so nicht weiter gehen. Diese werden jetzt richtig für den Kaiser reifgemacht. Die werden schreien, da bin ich mir mittlerweile sicher. Ich wünschte der Kaiser oder in Bayern König, wäre schon da, dan hätten wir das Schlimmste schon hinter uns.
Und ich glaube, dass jeder hier dann schreien wird. Der Staat wird sich noch viel mehr anmaßen und das wird in Zukunft sich in die Hirne der Menschen brennen, dass diese sagen werden weg mit euch Politikern die ihr uns nur ausgenutzt habt zu eurem Vorteil. Ausserdem, wenn man freiwillig was erwirtschaftet und merkt, man kan gut davon leben ohne die Hälfte abgeben zu müssen, wird sich der Konsum derjenigen die was leisten stark ansteigen, was mit heute nicht zu vergleichen sein wird.

(3) Danke für die Ansicht, sehe es genau so. Und einige Schreiber haben noch immer das Obrigkeitssyndrom, sie wechseln nur die Verpackung. Früher waren es die Politiker, jetzt ist es der Kaiser, der sagen soll wie wir zu leben haben. Aber ich bestimme gerne selbst über mein Leben bzw. möchte gefragt werden. Falls es dann kein Mitbestimmungsrecht über unsere Zukunft gibt, wird sich auch ein Kaiser schwer tun. Denn immer mehr Menschen sind es leid, dass sie ungefragt die Lebenseinstellung anderer leben müssen.

(4) Mir viel gerade folgendes Zitat ein :
"Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen." Benjamin Franklin

(5) Ich kann da beiden Recht geben, auf diese Art von "ungereimtheit" habe ich gewartet, das zeigt mir aber auch das Hartgeld "Real" ist. WE hat Recht, ich drücke es mal krass aus, die EU braucht eine Führung, ganz klar, dieser kann auch entsprechend dafür sorgen das die Persönliche und Geistige Freiheit oder auch eine echte Demokratie und Menschliche Entwicklung gegeben wird. Ich kann aber auch TB verstehen, welcher meiner Ansicht nach etwas vorsichtiger mit dem Thema umgeht, bzw. scheint etwas Misstrauen gegeben zu sein, da dieser Schuss auch nach hinten losgehen kann, gegenteil Wirkung. Man sollte Menschlich bleiben und sich nicht festfressen oder behaupten die Zukunft zu kennen, die Elite ist geschickt und hat End lange geplant, wir sollten locker bleiben und alles auf uns zukommen lassen, mehr können wir nicht tun.

[16:45] Ich habe es schon mehrfach kommentiert: dieser Systemwechsel wurde lange von den wirklichen Eliten geplant und entstammt der Notwendigkeit, dass das heutige, ungedeckte Papiergeldsystem untergeht und damit die Staaten drastisch schrumpfen müssen.WE.

[11:00] Zur Klarstellung hier die Original-Message, die ich bekommen habe:

TB wird auch zum Kaiser konvertieren/kriechen angesichts der kommenden Dinge.

Sorry, TB, es ist derzeit keine Demokratie mit allgemeinem und gleichen Wahlrecht mehr möglich, egal mit einem Kaiser oder Präsidenten. Die heutige Politikerklasse würde nicht verschwinden und die Wähler würden sich weiter Geld in die Tasche wählen. Das ist mit einem neuen Goldstandard nicht vereinbar. Das sollte auch der Präsident eines Goldstandard-Instituts verstehen. Es muss eine absolutistische Monarchie oder Diktatur sein. Das ist wichtig, denn der Staat muss drastisch verkleinert werden. Mit den heutigen Politikern und Wählern ist das nicht möglich. Die Quatschbuden müssen geschlossen werden.

Hier ein Auszug aus meinem Buch, das ich gerade redigiere:

Eines kann ich schon vorweg sagen: in der neuen Monarchie soll es für die Leistungsträger einen nie dagewesenden Wohlstand und eine nie dagewesene Freiheit geben, einfach weil der heutige Bürokratie- und Steuerterror-Staat wegfallen wird. Für die Günstlinge des heutigen Staates wird es umgekehrt sein, diese geniessen heute den von den Steuerzahlern erarbeiteten Wohlstand.

Es wird in der Monarchie volle persönliche und wirtschaftliche Freiheiten geben, aber eben kein Wahlrecht mehr. Heute haben wir eine ganz üble Funktionärs-Diktatur, die sich "Demokratie" nennt. Freuen wir uns auf die Befreiung von der heutigen "demokratisch legitimierten" Ausbeuter-Diktatur!WE.

[13:33] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar darüber:

Ich brauche mir dann keine Sorgen mehr um meine Zukunft und der meiner engsten Familie und Freunde zu machen.
Ich bin gelernte KFZ-Mechanikerin ohne Meistertitel, aber mit jahrelanger Erfahrung. Ich habe meine Lehre in den 80er Jahren in einem Kleinbetrieb erfolgreich absolviert. Dort war es üblich, das Lehrlinge im 1. Lehrjahr nur Wasserträger waren.
Bedeutete: Wände streichen, den Gesellen nachräumen, bei Renovierungen dem Meister zu helfen. Küchenabbau und wieder Aufbau, Bohren und Dübeln.
Im 2. Lehrjahr habe ich dann wirklich Automechanik gelernt. Ich kann noch mit einer Ventillehre arbeiten, ich brauche kein Diagnosegerät.
Des Weiteren bin auch noch nach Gehör geschult worden. Mein Meister fragte immer, was könnten diese Geräusche verursachen.
Schutzgasschweissen, Elektroschweissen und ganz wichtig- Autogenes Schweissen habe ich noch gelernt und kann es immer noch. Autogenes Schweissen wird auch im Klempner Bereich (Kupfer) gebraucht.
Im Grunde genommen bin ich auf breiter Schiene handwerklich ausgebildet worden. Mein Traum war immer, einen eigenen KFZ - Betrieb zu besitzen.
Ohne Meistertitel habe ich keine Chance.
Wenn WE Recht behält, dann blühen mir wirklich goldene Zeiten.

[13:12] Die persönlichen wirtschaftlichen Freiheiten könnte ich natürlich vollends mittragen! TB

[14:20] Ob man in Zukunft noch einen Meister für die Eröffnung eines eigenen Betriebs braucht? vermutlich nicht, alles wird wesentlich vereinfacht.WE.

[11:30] Leserkommentar-DE:
Hallo ihr beiden, zuerstmal ein herzliches Dankeschön für die öffentliche Meinungsdarstellungen von euch beiden.
Ich muss aber dem WE recht geben. Wenn man im Bekanntenkreis rumhört und wie die Kleinunternehmer ächzen vor Auflagen und Steuerterror durch den Staat kann es so nicht weiter gehen. Diese werden jetzt richtig für den Kaiser reifgemacht. Die werden schreien, da bin ich mir mittlerweile sicher. Ich wünschte der Kaiser oder in Bayern König, wäre schon da, dan hätten wir das Schlimmste schon hinter uns.
Und ich glaube, dass jeder hier dann schreien wird. Der Staat wird sich noch viel mehr anmaßen und das wird in Zukunft sich in die Hirne der Menschen brennen, dass diese sagen werden weg mit euch Politikern die ihr uns nur ausgenutzt habt zu eurem Vorteil. Ausserdem, wenn man freiwillig was erwirtschaftet und merkt, man kan gut davon leben ohne die Hälfte abgeben zu müssen, wird sich der Konsum derjenigen die was leisten stark ansteigen, was mit heute nicht zu vergleichen sein wird.

Wir sehen gerade eine Demokratie im Endstadium. Wenn man sich die politische Geschichte ansieht, dann sieht man, dass noch jede Demokratie untergegangen ist und durch ein autoritäres System ersetzt werden musste. Hier ist es auch so. Die Demokratie geht unter, weil die Wähler irgendwann erkennen, dass sie sich Geld in die Tasche wählen können.WE.

[14:30] Leserkommentar: auch ich sehe keine Akzeptanz für eine Monarchie.

Wobei Akzeptanz der falsche Begriff ist, es geht noch viel weiter. Monarchie ist schlichtwegs kein Thema in der öffentlichen Diskussion. Nun mag die eigene Wahrnehmung auch sehr davon abhängen, in welchen Kreisen man sich bewegt. Ich bin nur Lohnsklave und verkehre nicht in „besseren" Kreisen. Wer Hochfinanz oder Blaublüter um sich hat, mag das etwas anders wahrnehmen. In Österreich mag es nochmals anders aussehen. Für meinen Teil kann ich nur sagen, das ich (außer auf Hartgeld) keinerlei Anzeichen dafür sehe, dass über Monarchie als Alternative zur Demokratie diskutiert wird. Der gewöhnliche Bürger hat nicht die leiseste Ahnung über unser Finanzunwesen. Und schlimmer noch: er hat noch weniger Ahnung davon, wie korrupt unser politisches System ist und wie wir im Namen der Demokratie unterjocht werden.

Auch wenn ich an das Gute im Menschen glaube, weiß ich doch um die Dummheit, Ignoranz und Trägheit von großen Bevölkerungsteilen. Die Menge wird schreien, aber nur das was man ihr vorsagt. Und solange Karl von Habsburg in Deckung bleibt, ist er für die große Masse unsichtbar. Die Menge wird eher einem neuen Mao, einem neuen Hitler oder meinetwegen einem Beckenbauer oder Günter Jauch hinterherlaufen, als auf einen unsichtbaren Kaiser zu warten. Für mich ist das Monarchiefeld noch lange nicht bestellt. Nur weil irgendwelche Adelsreportagen gebracht werden oder die Sissy-Filme dieses Jahr einmal mehr wiederholt werden als letztes Jahr, heißt das noch lange nicht, dass die Zuschauer nun alle zu Monarchisten mutieren werden. Was im Fernsehen kommt ist Entertainment und daily-soap, aber kein Indikator dafür, dass ein Kaiser wieder in ist.

Ja, das ist ein Dilemma, das ich nicht auflösen kann. Mein Verstand sagt, dass es so nicht weitergehen darf, nicht weitergehen kann, nicht weitergehen wird; da bin ich durchaus einer Meinung mit Herrn Eichelburg. Es wird einen Crash geben, es wird eine Schur geben, es wird viele Leben kosten. Ich bin sicher, dass das alte System kollabieren wird.

Allerdings fürchte ich, dass seine Anhänger so zahlreich sind, dass es danach wieder neu aufgebaut wird um dann in ein paar Generationen erneut zu kollabieren.

Ja, die Anhänger des heutigen Systems sind zahlreich, daher hat man einen gigantischen Aufwand aufgeboten um dieses zu entfernen. Und daher darf sich der Kaiser noch nicht outen. Sobald die Terrorwelle voll sichtbar wird wird die Forderung nach einem neuen System laut werden und die Monarchie wird als Alternative angeboten werden. Wenn dann auch noch der Crash kommt mit dem Hunger, dann werden alle nach dem Kaiser schreien. Nur abwarten!WE.

[18:10] An alle Sentimentalen: so grosse Transformationen kosten einige Opfer. Die Alternative wäre jahrzehntelanges Chaos mit dem vermutlichen Austerbens von der Mehrzahl der Menschheit.WE.


Neu: 2015-07-04:

[8:10] Der Jurist zu The Logic of Interventionism, or How to Wake up in a Prison

Einer der besten Artikel, die in der letzten Zeit zum "Terror der Sozialistischen Bevormundung" erschienen sind!
Wer das verstanden hat, wird keine Träne verweinen, wenn die Krankheit Sozialismus endgültig ins Klo gespült wird bzw. den Sünden der Vergangenheit angehört, wie etwa die seinerzeitige Heilige Inquisition.

Bald ist der Sozialismus tot, dann kommt wieder der Kaiser. Auch TB wird zum Kaiser kriechen, wenn die Zeit reif dafür ist, sagt meine primäre Quelle.WE.

[11:50] Der Bondaffe:
Humor ist wenn man trotzdem lacht. Um TB etwas Hilfestellung zu diesem Kommentar zu leisten möchte ich ihm sagen, dass ich mir im Netz die alten Folgen der Fernsehsendung "Der Kurier der Kaiserin" anschaue. Man weiß ja nie für was man mal gebraucht wird? Zumindest kann man was lernen was die Umgangsformen am Hofe angeht. Man muß ja nicht gleich am Anfang schon in alle möglichen Fettnapferl treten. Wenn Sie einen Adjutanten brachen würde ich mich empfehlen. Dann reiten wir gemeinsam von Würschtlstand zu Würschtlstand im neuen Kaiserreich.


Neu: 2015-07-02:

[7:40] Leserkommentar-DE zum Winkler-Artikel gestern:

Zitat: "Wer jedoch weiß, wo ein Günstling des alten Systems wohnt, kann die Menge führen und bekommt so seinen Logenplatz."

Dazu kann ich nur sagen: damit die anstehende Reinigung wirklich gründlich wird, werde ich so vielen Menschen wie möglich dazu verhelfen, einen Logenplatz einnehmen zu können. Und seien Sie versichert, wir vermögen das auch. ("... it will be enough.") Drei Dutzend Logenplätze sind hiermit jetzt schon ausdrücklich reserviert.

In einem kürzlichen Briefing wurde mir gesagt, dass jeder, der im Fernsehen oder in den Medien vorkommt, zum Opfer des Mobs werden kann. Nicht nur Politiker. Daher verzichte ich selbst derzeit auf öffentliche Auftritte und Interviews.WE.


Neu: 2015-07-01:

[15:30] Michael Winklers Pranger: Evolution

So eine Revolution ist übrigens weniger spektakulär als die meisten Menschen glauben. Hollywood zeigt uns die Hinrichtungen in Großaufnahme und Zeitlupe, da spritzt das Blut der Erschossenen, da zappeln die Erhängten, da ragen die Klingen aus den Leibern der Abgestochenen heraus. In der echten Revolution stehen nur Wenige in der ersten Reihe. Die meisten Angehörigen der Lynchmobs kommen gar nicht an die Opfer heran, sie können ihre Wut nur herausschreien. Wer jedoch weiß, wo ein Günstling des alten Systems wohnt, kann die Menge führen und bekommt so seinen Logenplatz.

Wir leben in Deutschland. Hier sind die Menschen nicht nur sparsam und fleißig, sondern auch von Natur aus friedlich und geduldig. Rassismus gibt es kaum und Fremdenfeindlichkeit erst, seit die Fremden die Feindseligkeiten eröffnet haben. Nazis trauen sich die Deutschen ohnehin nicht mehr, damit beschimpfen sich die Dummschafe höchstens gegenseitig. Die Deutschen sind äußerst langmütig, es sieht so aus, als haben sie sich mit der Evolution zu ihrem Nachteil abgefunden. Es gibt aber noch eine Eigenschaft in den Deutschen, die gerne übersehen wird: die Konsequenz. Wenn Deutsche wütend werden, dann werden sie konsequent und kollektiv wütend. Wir leben nicht mehr im Jahr 1525, nicht mehr im Bauernkrieg. Es gibt keine adlige Kavallerie mehr, um die Bauern abzuschlachten. Wenn in Deutschland die Revolution ausbricht, wird in anderen Ländern bereits der Bürgerkrieg wüten. Die deutsche Revolution wird nicht lange dauern, sie wird jedoch alles gründlich beseitigen, was die Deutschen in die Revolution getrieben hat. Der Lynchmob wird keine Gnade kennen, nur Konsequenz.

So kann man es sich vorstellen, wenn der Mob nach den ganzen Schweinereien der Politik losläuft.WE.
 

[12:48] Guardian: Lord Janner to face justice after DPP ruling overturned

Pressure grows on director of public prosecutions Alison Saunders to resign as it emerges trial of facts will take place after sex abuse allegations

[08:34] einsfestival: [Doku 2015] Geheimes Regierungsbunker - Im unterirdischen Labyrinth Video!

Diejenigen, die das Chaos verursacht haben, haben sich einne Schutzbunker gebaut um sich vor den Folgen ihres Treibens zu schützen. Natürlich mit unserem Steuergeld! TB

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv