Werbung

Eliten & Politik

Eliten sind immer unfähig, sich etwas anderes als die Trends von Gestern vorzustellen, also die Trends, die sie zu „Eliten“ gemacht haben. – Europe2020. Die neuen Eliten-Jobs.

Neu: 2014-11-23:

[14:50] Anderwelt: Was heißt Rechtsstaat und hat es einen solchen je gegeben?

[9:30] MMnews: Steuerverschwendung schlimmer als Steuerhinterziehung?

In unserem ‚Rechtssystem' werden Steuerhinterziehung und Steuerverschwendung völlig unterschiedlich behandelt. Wenn Politiker ZIg-Milliarden von Steuergeldern in den Sand setzen wird niemand zur Rechenschaft gezogen. Auch die Veruntreuung von Volksvermögen via Euro-Rettung ist straffrei.

Laut meinen Quellen sollen die Verschwender-Politiker für ihre Steuergeld-Verschwendung bestraft werden, wenn der Tag der Abrechnung kommt.WE.
 

[8:30] PI: Bargeld weg, Freiheit weg!

Was steht dem noch entgegen? Das Bargeld! Kein Wunder! Das wollen und werden die Lumpen in der deutschen Politik und in Brüssel deshalb auch noch abschaffen. Die Bestrebungen sind längst im Gange. Warum können sich so wenige Leute vorstellen, daß damit die totale Diktatur vor der Tür steht? Der Überwachungsstaat würde dann alles wissen und könnte alles regeln und reglementieren!

Vorgestern Schweinefleisch, statt Biohalal gekauft: der Staat weiß Bescheid! Abends in der Kneipe gewesen, sechs Bier getrunken: Staat weiß Bescheid! Heute in der Apotheke Viagra gekauft: der Staat weiß Bescheid. Mit dem Taxi in die Kaiserstraße 23 gefahren: der Staat weiß Bescheid!

Keine Sorge, das Bargeld bleibt und kommt bald als werthaltiges Gold- und Silbergeld. Dafür wandern die Funktionäre dieses Überwachungsstaates in die Arbeitslager. Die Zukunft wird golden, wenn dieses Pack echter Arbeit zugeführt wird. Daher wird dieses Pack auch derzeit von allen Seiten diskreditiert - auch von der monetären Seite.WE.


Neu: 2014-11-22:

[20:10] Leserzuschrift-DE zu Nur ein Kinderwahlrecht kann die Alten stoppen

Die Gesellschaft altert. Bald schon ist eine Mehrheit über 50 Jahre alt. Für eine Reform des Rentensystems werden kaum Mehrheiten zu finden sein. Deswegen muss die Jugend gestärkt werden.

verrückter ist nur noch, alle Ausländer wählen lassen und den Deutschen das Wahlrecht zu entziehen. Die durften ja schon 100 Jahre wählen. Jetzt dürfen mal andere. Ist nur gerecht, ihr egoistischen Deutschen.

In der ersten Spalte steht übrigens wie das zu Kaiserszeiten war. Sowas von ungerecht aber auch.

Das Problem wird sich bald von selbst lösen: in den neuen Monarchien wird es gar kein Wahlrecht geben. Und der Crash des Rentensystems wird die Zahl der Alten massiv reduzieren.WE.
 

[10:00] Grüne und Pädosexualität: Der Schoß ist fruchtbar noch

Jetzt wollen wir endlich Namen lesen.


Neu: 2014-11-21:

[18:11] Leser-Zuschrift-DE Mal was zum Lachen. Das war die Antwort auf eine Frage wie man eine Rot-Rot-Grüne Regierung sieht:

Wie ist die Stimmung bei Euch? Bei mir ausgezeichnet. Nichts kann mich erschüttern. Jetzt wo ich gender-ökologisch-marxistische gerechte Aufgaben bekommen und mich ganz der materialistischen Dialekt hingeben kann. Ich hab schon mal geschaut, ob ich noch meine Bücher mit politischer Ökonomie und die Bände von Lenin nicht weggeworfen habe. Was soll ich sagen, sie sind noch da.
Ich habe auch schon Neuerer-Vorschläge, wir zeichnen unsere Mitarbeiter ab jetzt als sozialistische Kollektive der Arbeit oder mit dem Henneke-Orden aus. Neue Posten können geschaffen werden, wir brauchen einen Kulturbeauftragten und einen Agitator. Jeden Montag sollte zudem das aktuell-politische Gespräch wiedereingeführt werden. Jeder kann dann mit Zeitungsartikeln seinen politischen-gender-ökologisch-korrekten Standpunkt darstellen. Reaktionäre Kräfte oder gar Personen mit eigener Meinung werden wir durch die Einführung von IM´s oder den OibE (MfS- Offiziere im besonderen Einsatz entlarven). Ihr werdet uns nicht entkommen. Wiederstand ist zwecklos, Bodo liebt Euch alle.
Die Druckwirtschaft wird Zusatzschichten fahren müssen, überall müssen Wandzeitungen und Plakate mit unserem neuen Führer Ramelow aufgestellt werden. Nicht zu vergessen die vielen neuen Arbeiterfestspiele und der schwunghafte Handel mit Dopingmitteln.
Zudem wird die Pressspanplatte „Zeulenroda" in alle Welt versendet werden. Jedes Wohnzimmer wird in sozialistischem Charme erstrahlen (Die Schrankwand stand zu DDR-Zeiten fast in jedem Wohnzimmer) Die guten alten Zeiten kommen zurück. P.S. Bin im Supermarkt meine letzten Bananen kaufen. Also ab jetzt . Mit sozialistischen Grüßen

Und der Broiler fürs Sonntagsmahl ist auch schon im Kühlschrank! TB

[19:00] Der Schrauber dazu:

Für Deutschland sehe ich in Zukunft genau zwei Optionen:
Die oben eher scherzhaft gemeinte, allerdings blutig Ernst, die Deutschen sind ultralinks, selbst wenn sie es gar nicht wissen wollen.
Oder aber, wenn es eine Monarchie wird, dann ein islamisches Kalifat, wenn auch möglicherweise mit Goldstandard.
Beides würde von den Deutschen als Angebot per Volksabstimmung gewählt, wenn die Zusatzoption hieße:
Wenn dadurch Ordnung und Sicherheit wiederhergestellt werden können.
Andere Optionen kann ich mir in DE beim besten Willen nicht mehr vorstellen.
Ausschlaggebend werden die Weiber sein, die über Behörden, Politik und leider sogar sehr weit in den Unternehmen zu weit nach oben an Schaltstellen gekommen sind.
Alles, was nicht lange genug Totalkollaps bedeutet, spült von denen nicht genügend zurück nach unten, um nicht entsprechenden Masseneinfluß auf Wahlen zu haben.
Und damit ist immer Sozialismus gefragt, islamisch oder grün spielt dabei keine Geige, weil immer für die Arschgeige.


Neu: 2014-11-20:

[9:00] Der Michel wacht auf: Gutmenschen im Vollpanikmodus: Bewegungen gegen linke Politikideen wachsen und wachsen

[8:30] MMnews: CO2-Sekte: Sex im Dunkeln für kaltes Klima

In Abwesenheit jeglicher Argumente müssen wir mit ansehen, wie die ökofaschistische Regierung unser hart erarbeitetes Steuergeld zum Fenster hinauswirft und damit irgendwelchen Schmarotzern aus dem linksgrünen, ökofanatischen Lager für ihre peinlichen Ergüsse einen Hurenlohn bezahlt.

Ab mit der prassenden, linken und grünen Brut in ein Arbeitslager!


Neu: 2014-11-19:

[14:15] Hiner den Kulissen: Der Gipfel beim Gipfel

Am Wochenende fand in Brisbane, Australien der G-20 Gipfel statt und was dort passierte, kann man nur noch als eine Farce bezeichnen.

In naher Zukunft wird auch IS(IS) in einer bestimmten Form dazu beitragen. Angst und Wut werden die Mittel sein, diese Wende zu gestalten. Vladimir Putin hat angeblich zuletzt ziemlich unverblümt gesagt, dass er die Möglichkeit hat, eine Reihe von Lügen der USA und des Westens aufzudecken. An erster Stelle wird hier der Flug MH17 stehen, es dürfte aber deutlich darüber hinaus gehen. Diese Beweise wird er mit Sicherheit haben, er wartet nur noch auf den richtigen und geplanten Zeitpunkt, diese medialen Bomben zu zünden. Momentan scheint mein hypothetisches Szenario der nahen Zukunft, das ich zuletzt aufgestellt habe, mit jedem Tag mehr zur Realität zu werden.

Von vielen sehr unterschiedlichen Seiten hören wir, dass genau die aktuellen Wochen ganz entscheidend für unser aller Zukunft sind. Im Hintergrund passiert momentan bereits unglaublich viel, das kann jeder erkennen, der nur ein klein wenig über den Tellerrand seines persönlichen Lebens hinausblickt. Wir werden sehen, ob im Rest dieses Jahres die wichtigen Dinge sich weiterhin noch im Hintergrund abspielen, oder ob wir auch bereits große Dinge öffentlich sehen werden. Die Spannung ist förmlich spürbar, sofern Sie gut vorbereitet sind, können Sie dem aber gelassen entgegensehen. Einen Dritten Weltkrieg halte ich nach wie vor für unwahrscheinlich, 6-12 Wochen (vielleicht auch ein halbes Jahr) sehr großes Chaos kommt aber bald auf uns alle zu, denn das ist geplant.

Ja, bald passiert es, Putin ist ein Player, die anderen Politiker am Gipfel sind nur Schausspieler. Zusatzbemerkung des Autors:

Ich meine, es wird immer deutlicher, dass hinter den Kulissen etwas ganz anderes vorgeht.
Ihre Elitenkontakte dürften absolut richtig liegen.
 

[08:41] youtube: Die gefährlichste aller Religionen must see!

Wegen Religionen werden Kriege geführt. Stimmt! Diee Religion hat im 20 Jhdt. mehr Menschenleben gekostet, als alle anderen zusammen! TB
 

[08:26] Handelsblatt: AfD-Goldhandel unter Beschuss„Robin Lucke will die Staatskasse plündern"

Die Alternative für Deutschland (AfD) hat mit ihrem Einstieg in den Goldhandel für viel Wirbel gesorgt. Parteichef Bernd Lucke machte zuletzt in der Talkshow „Hart aber fair" unverhohlen Werbung für das Edelmetall - und erntete dafür viel Kritik. Jetzt gehen die Kritiker noch einen Schritt weiter.

Er sollte dann aber auch gleich offen für den Goldstandard eintreten, dann wärs glaubwürdig! TB


Neu: 2014-11-18:

[9:00] Frank Schäffler: Kulturkampf: Ein Kontinent der Freiheit

[9:50] Leserkommentar-DE:
ein hervorragender Artikel und trifft das was ich schon lange meine. Wir wundern uns warum der Systemwechsel nicht schon längst stattgefunden hat die Währungen nicht kollabiert sind EM nicht steigt usw. Wir bauen auf Mechanismen die vielleicht noch in den 80igern in den Köpfen verankert waren und heute sind 80% Sozialisten ohne es richtig zu wissen. Wenn die Masse nicht mehr nach Markregeln agiert funktionieren alle sonst logischen Mechanismen nicht mehr. Sehr schön auch im Artikel der Welt über Japan zu lesen. Diese Duckmäuser halten ihre Staatsanleihen bis zum St. Nimmerleinstag und wenn es noch 1000 Abenomics gibt.Ich denke es wird Zeit langsam um zu denken und aus diesem Verhalten zu profitieren weil dagegen stemmen tun sich eh nur wenige.
 

[7:50] Welt: Wer "Solidarität" sagt, will das Geld anderer Leute

"Solidarisch" sollen wir sein – mit allem und jedem. Dabei geht es nie um selbstlose Hilfe. Das Gerede von der "Solidarität" ist vor allem politische Propaganda unter dem Deckmantel der Fürsorge.

So ist er, der Sozialismus, weg mit ihm!


Neu: 2014-11-17:

[19:15] PI über den Hassaufbau in der Polizei: Hannover: Jemand sprach mit der Polizei

Und dann sprach jemand mit der Polizei. Die Polizei weiß, wer die Gewalt in die Städte trägt. Das Böse ist links. Der Feind kommt von links. Die Gewalt kommt von links – fast immer. Wenn die Polizei schlägt, dann schlägt sie nach links und rechts. Manchmal auch zu hart. Wenn die Polizei geschlagen wird, dann von links. Mit berstenden Flaschen verletzt – von links. Mit Pyrotechnik angesengt – von links. Mit wüsten Beleidigungen überzogen – von links. Angespuckt, geschlagen, getreten – von links.

Aber die Linken ziehen nicht nur grölend und schlagend durch die Straßen. Sie sitzen auch drohend und Befehle ausgebend in den Behörden. Ganz oben sitzen sie. Deshalb kann der Polizist nicht so reden, wie er will. Aber er flüstert. Raunt. Gibt zu verstehen. Fingerzeige. Leise. Verschworen.

Man will, dass die Loyalität zum heutigen Staat schwindet und durch Hass auf diesen ersetzt wird. Wenn dann beim Staatsbankrott auch noch das Gehalt ausfällt und das neue Regime dann in Silber zahlt, wird die Polizei mit fliegenden Fahnen überlaufen. Clever gemacht, nicht wahr?WE.
 

[17:10] Leserzuschrift-DE: WAHRE BEGEBENHEIT - grüner Kontrollwahn:

Ein Sportschützenmitglied, die auf Tontauben schießen, berichtet folgendes:

Er bekommt Besuch von einem Grünen Abgeordneten (Bayern). Der Abgeordnete bittet ihn ihm die Tontauben zu zeigen. Er möchte kontrollieren, ob diese artgerecht gehalten werden.

Von nichts etwas verstehen, aber in ihrer Arroganz alles kontrollieren wollen.
 

[08:27] CorbetReport: China and the New World Order

Ab Min 15 wird Tacheless geredet!


Neu: 2014-11-16:

[15:06] Leser-Zuschrift-DE zur Murksel-G20-Stellungnahme:

Die Bundeskanzlerin erklärt zum Abschluß des G20-Gipfels in Australien: "Nie wieder wird es notwendig sein, daß Steuerzahler dafür eintreten müssen, daß große Banken zusammenbrechen." Die Kanzlerin hat nur "vergessen" zu erwähnen, daß im Rahmen der gerade heimlich ins Leben gerufenen Bankenunion künftig Finanzhilfen aus dem so genannten Europäischen Stabilitätsmechanismus ESM nicht nur an Staaten, sondern direkt an marode Banken fließen können. Deutschland haftet beim ESM völkerrechtlich verbindlich mit bis zu 190 Milliarden Euro. Und das ist Geld der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler! Die Hexe lügt bis sich die Balken biegen....


[10:50] Tagesanzeiger: Mehr Punk, weniger Hölle!

So sieht die/derPolitik(er) der Zukunft aus! Originell, nah am Volke augenzwinckernd und ich elbst nicht allzu ernst nehmend! TB

[10:24] Durchbruch: Bundestag spricht über Ken Jebsen, Eva Herman, Jürgen Elsässer, Compact, Montagsdemos

Leser-Kommentar-DE:
Interessant auch, wie sich am Anfang die Leiterin der Kinderfickerpartei politisch diskreditiert !!! "Russland ist ganz böse, der Westen ist sicher und kapitalistisch (lach, brüll) und Ken Jebsen, Eva Hermann usw. sind sowieso ganz böse rechts."

[15:02] Der Schrauber dazu:

Abgesehen davon, daß alleine der mild herablassende, zurechtweisende Gesichtsausdruck dieser fürchterlichen Kampflesbe und Schreckgouvernante Beck zum Reinschlagen reizt, fällt noch etwas Anderes auf: Die Reihen sind leer. Das vollgefressene Parasitenpack aus der Schwatzbude macht zu 80% blau. Reizt ebenfalls zum Reinschlagen. Aber mit eisernen Fäusten.

[15:08] Leser-Kommentar-DE zur Grünin-Rede im BT:

Die Bundeskanzlerin erklärt zum Abschluß des G20-Gipfels in Australien: "Nie wieder wird es notwendig sein, daß Steuerzahler dafür eintreten müssen, daß große Banken zusammenbrechen." Die Kanzlerin hat nur "vergessen" zu erwähnen, daß im Rahmen der gerade heimlich ins Leben gerufenen Bankenunion künftig Finanzhilfen aus dem so genannten Europäischen Stabilitätsmechanismus ESM nicht nur an Staaten, sondern direkt an marode Banken fließen können. Deutschland haftet beim ESM völkerrechtlich verbindlich mit bis zu 190 Milliarden Euro. Und das ist Geld der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler!
Die Hexe lügt bis sich die Balken biegen....


[09:43] SPON: Henry Kissinger: 'Do We Achieve World Order Through Chaos or Insight?'

"For the greatest part of history until really the very recent time, world order was regional order. This is the first time that different parts of the world can interact with every part of the world. This makes a new order for the globalized world necessary. But there are no universally accepted rules. There is the Chinese view, the Islamic view, the Western view and, to some extent, the Russian view. And they really are not always compatible."

Der "Godfather" der Neuen Weltordnung im Interview mit dem Spiegel, dem offiziellen Herold der NWO in Europa! TB


Neu: 2014-11-15:

[11:00] Geolitico: Gewerkschaften sind unsolidarisch!

Gewerkschaften haben elementare soziale Aufgaben an den Staat abgegeben. Heute sind sie sind nur noch das Werkzeug sich dreist selbst bereichernder Funktionäre

Wir hier nennen sie Arbeiterverräter.
 

[11:00] Leserzuschrift-DE: die Volkswut wächst:

Ich war gestern in Arnstadt (Thüringen) zu einem Vortrag über das Jonastal. Neben dem eigentlichen Thema sprach der Redner über die derzeitige Politik in diesem Land, deren Dekadenz (Genderwahnsinn, Russlandbashing und unfähige Politiker) ,die Spionageaktivitäten der USA in Deutschland und unsere nicht vorhandene Souveränität. Dann empfahl er den Leuten Edelmetalle zu kaufen. Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt (etwa 150 Leute). Die Aussagen waren 1 zu 1 mit denen von Hartgeld zu vergleichen. Im Saal bekam er sehr viel Beifall. Der einzige Pressevertreter im Raum bekam ebenfalls ordentlich was auf die Mütze und ging dann schließlich. Man merkte den Leuten im Saal ihre Wut fast an. Wäre ein Politiker anwesend gewesen, so hätten sie diesen sicherlich gleich an Ort und Stelle geteert und gefedert.

Auf dem Weg zum Veranstaltungsort fand ich mehrere Plakate über die SPD, die Grünen und Linken, welche in Zukunft ja hier Regierung spielen wollen. Auf einen wurde die SPD als Verräter und die LINKE und SPD als SED 2.0 beschimpft. Die Grünen wurden als Widerlinge und Pädophilenpartei beschimpft. Die Plakate stehen gut sichtbar auf Privatgrundstücken und können wohl deshalb nicht entfernt werden. Es tut sich was in diesem Land.

Was wir bisher sehen, sind nur Vorbereitungen und Diskreditierungen. Die wirklich harten Schläge auf die Politik kommen nach dem Crash.WE.


Neu: 2014-11-14:

[15:20] Cartoon: Politiker

[14:50] Der Jurist: G20-Treffen am Sonntag. Letzter Stop vor der Schur?

Hier ist die Agenda fürs kommende G20-Treffen im Bereich "Financial Regulation":

Die einzelnen Punkte klingen marketingmäßig extrem gut. Allen voran: "Finanzinstitute stärken" und "End of too-big-to-fail".

Ich übersetze das mal in die HG-Sprache:
Die G20-Funktionskasperl tanzen an, um zu erklären, wie weit sie die Bail-In-Maßnahmen in den jeweiligen Ländern vorbereitet haben, sprich die Beteiligung von Gläubigern und Anlegern (=Sparer!) bei der Abwicklung von Banken.
Wenn sich alle Länder brav vorbereitet haben, steht der Schafschur legistisch nichts mehr im Wege.

Man kann annehmen, dass nur wenige Teilnehmer wie Putin überhaupt Details von dem wissen, was jetzt kommt. Das ist wieder eine Quatsch-Veranstaltung.WE.
 

[09:18] Rott&Meyer: Alles Wurst: Miss Merkel was not amused!

Nach ihrer Kritik zur Rente mit 63 und dem Mindestlohn sollten die Experten um ihren Job zittern. Die Mundwinkel der Kanzlerin lassen die Vermutung zu. Und die SPD hat die Existenz dieses Sachverständigenrates laut zur Disposition gestellt, was allein aufgrund der Prognosefähigkeit der Leute dort längst überfällig scheint.

Diktaturen schalten all jene aus, die nicht die gewünschte Propaganda machen. Das ist natürlich abscheulich und traurig, aber in diesem Fall........


[08:36] SZ: Peter Gauweiler gab Gutachten in Auftrag

CSU-Politiker Peter Gauweiler will durch ein Gutachten klären lassen, ob ein Bundespräsident seine Äußerungen zur deutschen Außenpolitik mit der Bundesregierung abstimmen muss.

Toller Schachzug - zumndest für eine kurze Zeit ist die Zunge des Gaucklers lahmgelegt!


Neu: 2014-11-13:

[19:50] RT: Wer stoppt diesen Mann? Der wissenschaftliche Dienst des Bundestages!

Ein Gutachten des Bundestags kommt zu dem Schluss, dass Bundespräsident Joachim Gauck seine außenpolitischen Kompetenzen bereits mehrfach überschritten hat.

Ein Gutachten zeigt auf, dass der präsidiale Gutmench seinme Land nichts Gutes tut! Gut so! TB


[17:20] Maas tappt in die eigene Mietrechtsfalle

Ausgerechnet Heiko Maas, der sich seit Monaten darum bemüht, dass künftig der den Makler bezahlt, der ihm auch den Auftrag gab, ließ seine Mieter die Gebühr zahlen. Doch selbst der Opposition reicht das nicht für einen Skandal.

Gesetze gelten nur für Wahldeppen, nicht die Politiker.

[16:00] Jan Josef Liefers findet, Angela Merkel hat ein perfektes Komikergesicht

Hat Angela Merkel den falschen Beruf? Sie hätte zumindest gute Karrierechancen. Denn laut Schauspieler und Tatort-“Professor Börne” Jan Josef Liefers könnte die Bundeskanzlerin eine Kollegin von ihm sein.

Der Bondaffe:

Finde ich auch, ich habe jeden Tag meinen Spaß mit ihr in dieser Rolle. Und die Regisseure sicherlich auch. Neben dem Gollum wieder ein Schauspielergenie in der Regierung.

Für das Gesicht fallen dem einen oder anderen sicher noch andere Verwendungsmöglichkeiten ein. NB

[17:15] Leserkommentar-DE:

Frage: Wie bringt man Frau Merkel zum Lachen?
Antwort: Auf den Kopf stellen!


Neu: 2014-11-12:

[15:50] staatsstreich: Klimapolitik: Welche versteckte Agenda verfolgt die Ökolobby ?

Der Kontrast hätte schlagender nicht sein können: Als die EU Ende Oktober praktisch unerreichbare Klimaschutzziele bis 2030 proklamierte, schmissen die Ökopaxe (sinnbildlich) mit faulen Eiern und Tomaten: Von "Blamage" war die Rede, einer "Zumutung für die kommenden Generationen" und einer "schweren Niederlage für den Klimaschutz". Als China am Dienstag aber zu erkennen gab, erst ab 2030 seine CO2-Emissionen zu senken (sic !), feierten die Kritiker das als "Schritt in die richtige Richtung". Auf welchem Mist wächst eine derartig krasse Form von Doppelmoral eigentlich ?

Mich verwundert dieser Move der Klimaterroristen auch, zumal ja der Klimaterrorismus im Westen gesteuert wird. Vielleicht auch nur ein diplomatischer Kniefall vor dem immer mächtiger werdenden China? TB

[17:25] Leser-Kommentare-DE zur Klimapolitik:

(1) Kommentar-AT: Ich denke, das ist einfach zu erklären: es geht nicht um Klima, Öko oder sonstwas sondern ausschließlich um die Zerstörung der europäischen
Kultur- in einer Reihe mit PC, Genderismus, Multikulti usw. Das wurde ja hier auf Hartgeld vor ein paar Tagen andiskutiert: Frankfurter Schule etc. (zur Erinnerung nocheinmal der Link:
http://michael-mannheimer.info/2013/11/18/die-geschichte-der-politischen-korrektheit/ )

Unter diesem Blickwinkel bekommt das alles durchaus Sinn- und China ist ja nicht europäische Kultur, jede Stärkung Chinas (wie etwa auch des
Islam) beschleunigt Europas ( und der davon abgeleiteten Kulturen, USA etc.) Untergang bzw. Transformation in eine geschichts-, identitäts- und kulturlose neue Weltordnung.
Das ist schon alles logisch durchdacht.

(2) meine Vermutung ist, dass das ihr politisches Geschäftsmodell ist und dass ie EE-Lobbies mittlerweile auch nicht ohne sind (und Pöstchen und Geld zu verteilen haben).

(3) ich meine, dass mit der Klimapolitik einfach Geld gemacht wird. Ich habe vor Jahren Krombacher-Bier gekauft, weil die Firma für jeden Kasten 1 m2 Regenwald "gerettet" hat. Also gekauft. Mittlerweile bin ich aufgewacht und hinterfrage alles; ich habe mir mal die Mühe gemacht zu googeln, wem solcher Wald eigentlich gehört. Ich fand etliche Organisationen und Firmen, guckte, wer da beteiligt ist und fand meist am Ende bekannte Namen, die überall mitmischen und mit "R" anfangen ;) Die letzten Ressourcen der Erde werden also wenigen, reichsten Familien gespendet...
Abgesehen davon: Neue Industrien, die nutzloses Zeug produzieren (all die Sparbirnen, Windräder und farbige Mülltonnen) und alle mit Bankkrediten finanziert werden...

[20:00] Alle Klima-Lügner ab ins Straflager.WE.


[14:50] n-tv: "Cohn-Bendits eitles Gegrinse"Wie pädophil waren die Grünen?

Im Bundestagswahlkampf 2013 geraten die Grünen unter Zugzwang. Der Auslöser sind Pädophilie-Vorwürfe, die auf die Anfangszeit der Partei zurückgehen. Auch ein Untersuchungsbericht kann die Grünen nicht entlasten.

Leser-Kommentar-DE:
die Sache mit den Grünen-Pädophilen wird weiter am Kochen gehalten - wie Sie schon immer gesagt haben.  Hoffe die reißen denen all noch die Eier ab - oder Laternenorden. Habe mir schon überlegt, da nach dem Crash viele kein Geld mehr haben werden um Stricke zukaufen - werde dann mit ein paar Unzen einen Fond einrichten und kostenlos die Stricke
denen zur Verfügung stellen die sich diese nicht mehr leisten können


[14:37] Leser-Kurzkommentar zur Murksel:

Merkel sieht geopolitische Herausforderungen und merkt nicht, dass sie selbst eine ist.

[16:23] Leser-Kommentar-DE zum Murksel-Kommentar:

Der Schreiber hat recht. Merkel ist die gefährlichste Frau in und für Europa (global?) und Vermögen. Kein Wunder sie kann ja schalten und walten wie sie will. Die Burschen vom G7 /G20 etc.mglw.bis hinein zu den Bilderbergern hat Schiß vor einer schwarzen Spinne mit Raute. Man kann von ihr halten was man will ('Abstand ist' bekanntlich 'Nähe' genug), die "schnupft" alle sobald die den Raum betritt und dort jeder die Ohren anlegt. Leider *falsch gepolt (*Anm.: gegen das eigene Volk) die Frau Professor (?), sonst wäre Deutschland unabhängig und weltweit führend in (fast) jeder Hinsicht. Koennte auch sein dass sie das 'neue' Deutschland 'hasst'...(?)..'die Rente ist sicher '...'die Spareinlagen auch'..ja, wessen denn?
Egal, in Paraquay wird schon bald offiziel deutsch gesprochen und Krautsuppe zum Nationalgericht.

[17:13] Der Bondaffe zum Murksel-Kommentar:

Es kommt drauf an mit wem Frau Merkel einen zusätzlichen Arbeitsvertrag geschlossen hat? Der dürfte von Wohlverhaltensregeln nur so strotzen.
Allerdings nicht gegenüber dem eigenen Volk.

[20:00] Merkel muss ihre Rolle brav weiterspielen, sonst bekommt sie ihr Exil nicht. Das haben ihre Chefs bezahlt.WE.


Neu: 2014-11-11:

[15:15] Leserzuschrift-AT: die Armee der künftigen Steineklopfer:

Ihren Anmerkungen zu besonders unappetitlichen Volkszertretern kann ich in letzter Zeit eine signifikante Steigerung der geplanten Zuweisung dieser Subjekte in die künftige Armee der hauptberuflichen Steineklopfer entnehmen.
Wer um alles in der Welt braucht derart viele Steine?

Von meinen Quellen weiss ich, dass die heutige politische Klasse für ihre Dekadenzen, unkontrollierte Zuwanderung, Steuerraub, Geldverprassen usw. bestraft werden soll. Diese Quellen sagen aber noch nicht wie diese Bestrafung aussehen soll. Vermutlich wird es Straflager geben. Das mit dem Steineklopfen ist meine Erfindung. Vielleicht stellt Putin auch seine Straflager in Sibirien zur Verfügung. Dort gibt es etwa Minen oder Waldarbeit bei sibirischer Kälte.WE.
 

[09:20] MMNews: GRÜNE: Nie wieder Deutschland

Was im Rahmen der Feierlichkeiten "25 Jahre Mauerfall" vollkommen untergegangen ist: Noch 1990 protestierten namhafte Grüne gegen die "Annexion" der "DDR". Ganz vorne mit dabei: Nazitheoretikerin Jutta Ditfurth und Claudia Roth. Die Menschenrechtsverbrechen in der Ostzone wurde von den Grünen und anderen Politikern bewusst ausgeblendet.

Dafür wollte sich Roth ja mit der Türkei vereinigen!

[11:12] Leser-Kommentar-DE zur Fatima:

Sehr geehrter Herr Bachheimer, dann schreiben Sie halt die „C Fatima R" . Habe übrigens gerade wieder um 2 oz. aufgestockt. Gratuliere!

[08:23] RT: Terminkollision: G-7 Gipfel wegen Bilderberg-Konferenz verschoben

Die Bundesregierung verschiebt kurzfristig den G-7 Gipfel bei Garmisch. Grund: Gleichzeitig findet in der Nähe die geheim tagende Bilderberg-Konferenz statt. Kosten der Verschiebung trägt der Steuerzahler.

Manchmal muß man eben Prioritäten setzen! TB

[10:13] Leser-Anfrage-DE zu G7/Bilderberger:

Kann man Bilderberger und G7 nicht zusammenlegen. Das sind doch eh die gleichen Teilnehmer......Fast


Neu: 2014-11-10:

[14:15] Der Jurist: Die gefährlichste aller Religionen (9.11.):

"Der Staat ist mit großem Abstand und unzweifelhaft die unnatürliche Todesursache Nummer 1."

Die EU-Technokraten sollten Warnhinweise entwickeln. Achtung: Ihr Staat gefährdet ihre Gesundheit. Dazu abschreckende Bilder. Die Fratze vom Juncker etwa.

Interessant auch, dass sich gerade die ach so aufgeklärten und atheistischen Linken in ihrer grenzenlosen Staatsgläubigkeit letztlich wieder einer Religion verschrieben haben. Ihr Weihwasser heißt FIAT-Money. Von den Dekadenz-Kanzeln werden Verbote und Denkvorschriften gepredigt...

Die Dekadenz-Kanzeln werden bald gestürzt.
 

[10:12] Polenum: "Konservativer Aufbruch" will Schwarz-Grün verhindern

Die CSU-Basisbewegung "Konservativer Aufbruch" wendet sich gegen die Annäherung ihrer Partei an die Grünen. Ihren Protest richtet sie nach einem Bericht der "Welt" in einem drei Seiten langen Brief an die oberbayerische Bezirksvorsitzende und Landeswirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU). Darin bezeichnen die Autoren eine potenzielle Koalition der Union mit den Grünen auf Bundes- und auf Landesebene als "absolut unvereinbar mit den freiheitlichen, konservativen und christlichen Grundwerten unserer Partei".

[11:55] Der Schrauber:

Vergeßt es! Längst schon haben sich die linksgrünen Terroristen nicht nur in allen Institutionen verdichtet, sondern vor allem in sämtlichen systemrelevanten Parteien breitgemacht. Davon ab, daß das Denken in Parteien-, Ideologierastern oder politischen Richtungen hoffnungslos überalterte und überholte Naivität ist, kann eine kleine Handvoll Konservativer diesen Zug nicht mehr aufhalten: Linksgrün hat auch in den C-Parteien gute 90%. Nur der totale Kollaps kann da Abhilfe schaffen. Nicht, weil dann besser gedacht wird. Sondern nur, weil dann die kranken Denkeinflüsse nicht mehr durchgesetzt werden, keine Antworten der Institutionen kommen können, wegen des Kollapses und dann einfach situationsangepaßt gehandelt werden muß, oder gestorben als Alternative.

In der DDR hießen die Vasallen der SED Blockparteien: heute haben wir die Grünen und den (mittel-)grünen Block. NB

[12:40] Zum Schrauber und zu NB: ihr habt beide vollkommen recht, auch die Schwarzen sind total vergrünt. Auf der Multikulti-Seite habe ich das Langenzersdorf-Beispiel mit den total "grünen Strassen" gebracht. Der Gemeinderat ist total schwarz und trotzdem wird solcher Unfug gemacht. Alle gemeinsam ab zum Steineklopfen!WE.


Neu: 2014-11-09:

[19:20] Cartoon: Demokratie

[10:30] Ist die Politik: Die gefährlichste aller Religionen


Neu: 2014-11-08:

[13:36] WiWo: Wie Goldman-Sachs-Manager Deutschland erobern

Man soll ja Menschen nicht nach ihrem Äußeren beurteilen, aber in diesem Fall......................... !

[16:30] Der Schrauber zu den Dusties:

Es ist sehr interessant zu lesen, daß WiWo den gleichen Sprachgebrauch nutzt, wie ich: Sekte, wenn auch hier Machtsekte, während ich von Konzernsekten und Umerziehungsekten rede.
Der Grundgedanke ist gleich und ich bin beruhigt, daß das auch andere so sehen.


[11:02] MMNews: Generalstreik

In den letzten Jahren haben wir eine immer fortschreitende Aushöhlung der Verfassung von Politikern von SPD, Grünen, CDU und FDP feststellen müssen, von der Führung von Kriegen, der Ausweitung der Überwachung der Bevölkerung bis hin zu Verletzung der Haushaltssouveränität durch die Zustimmung zum ESM.

[20:30] Ab ins Straflager mit ihnen. Sie sollen für ihre Schandtaten büssen.WE.


Neu: 2014-11-06:

[08:30] DWN: Investmentgesellschaft von Strauss-Kahn meldet Insolvenz an

Und wieder zeigt die Realität einem Edel-Bürokraten und Ausbeuter ihre hässliche Fratze. Jetzt, am Ende seines beruflichen Weges muß er erkennen, dass er ohne die Rückendeckung vieler Millionen arbeitender Menschen, nichts Zustande bringt. Wie die meisten anderen Bürokraten, die so herrlich locker über unser Leben entscheiden. Das Leben ist also doch gerecht - zumindest in seinem Fall! TB

[09:23] Der Stratege zum blauen TB-Kommentar:

Das ist nur ein bisschen gerecht, TB. Wirklich gerecht wäre, wenn der alles verlieren würde, denn das hat er bei seinem Handeln immer billigend in Kauf genommen, dass die Menschen dieser Welt alles verlieren, um den Wohlstand seiner kleinen Elitenkaste zu sichern.

[09:41] Leser-Kommentar-DE zu Strauss-Kahn:

Ich bin mir relativ sicher daß nach der Insolvenz seiner Firma Herrn Strauß-Kahn (rotgrün vegan verschwulter Doppelname ?) nichts fehlt. Solche Verbrecher schauen schon daß sie nicht zu kurz kommen. Ausbaden dürfen diese Fehlentscheidungen meistens die Mitarbeiter / Untergebenen. Obwohl es um diese Klitsche nicht schade ist !


Neu: 2014-11-05:

[19:50] T-online: "Forbes" kürt Putin zum mächtigsten Menschen der Welt

Russlands Staatschef Wladimir Putin hat seine Position als mächtigster Mensch der Welt nach Einschätzung des US-Magazins "Forbes" gefestigt. Putin verwies US-Präsident Barack Obama in der Rangliste wie bereits im Vorjahr auf den zweiten Platz.

[9:15] Leserzuschrift-DE: Strafen für die Funktionseliten:

Hat der hochgeschätzte Cheffe von seinen Quellen aus den vE schon konkreter Informationen darüber, welche Strafen es für die heutigen Funktionseliten aus Politik und Wirtschaft geben wird???

Wie wird das mit der Rückholung und Auslieferung von getürmten Volksverrätern organisiert?
Wer holt dann Merkel und Konsorten aus deren Fluchtburgen und bringt sie zum Nürnberger 2.0?

Jim Willie hatte im Hattrick-Letter vor einigen Monaten mal etwas von einem bereits fertigen großen Gefängnis irgendwo auf dem Meeresgrund für die schlimmsten Bankster aus den oberen Etagen geschrieben.
Ist da was dran?

Ich weiss nur, dass die politische Klasse und andere Funktionseliten entfernt werden sollen. Es soll eine Art von Schauprozessen geben, wo sie sich für Steuergeld-Verschwendung, ungezügelte Zuwanderung und persönliche Verfehlungen (die sollen aufgedeckt werden) verantworten müssen. Dann sollen sie in Straflager kommen - zu echter Arbeit, nehme ich an. Vermutlich kann man das mit der Entnazifizierung nach 1945 vergleichen.WE.

[11:15] Leserkommentar-DE:
Ich rege an, das sich Betriebe und Landwirtschaft diese Sträflinge aus ehemaligen Politikern und sonstigen Systemlingen (ausdrücklich auch Banker und Journalisten) zuweisen lassen können, wie damals die Kriegsgefangenen. Man sollte artgerechte Haltung und Ernährung nachweisen und los gehts auf dem Acker.

Wir sollten ja in den nächsten Monaten sehen, wie die Strafen aussehen. Vielleicht geht es sogar in sibirische Arbeitslager? Es ist sicher schon alles geplant.WE.


Neu: 2014-11-04:

[10:30] Leserzuschrift-DE zu den kommenden Monarchen:

Glauben Sie wirklich die Völker werden sich absolutistischen Feudalherrschaften (Monarchien) unterwerfen bei denen sie keine Rechte haben? Die Monarchien und damit die Feudalherrschaften wurden in blutigen Revolutionen abgeschafft und (in Frankreich) viele der Herrschaften geköpft eben weil diese Herrschaftsform "nicht beliebt" war um das mal ganz vorsichtig auszudrücken...... Ich glaube nicht dass etwa in Österreich das Haus Habsburg und etwa in Deutschland das Haus Hohenzollern "wiederkommen" werden......

Die Demokratie hat sich selbst zerstört, indem die Wähler erkannt haben, dass sie sich Geld in die Tasche wählen können. Danach kommt immer ein autoritäres Regime. Ob da jetzt Kaiser, Könige oder Diktatoren kommen (je nach Land vermutlich verschieden), es wird bereits heftig mit den Diskreditierungen der Politik dafür gesorgt, dass es gelingt. Wenn noch die Ersparnisse weg sind, die Staaten pleite sind und Terroristen morden, dann werden die Massen nach solchen, neuen Führern richtig schreien. Das politische Rad wird auf 1815 zurückgedreht.

Sollte in Norddeutschland das Haus Hohenzollern wieder an die Macht kommen, dann habt ihr Glück gehabt.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE: welche Rechte haben wir denn jetzt und hier?

Alles, was wirklich wichtig ist (Euro/ESM/GEZ/Migranten/etc) wird gegen Recht und Gesetz, gegen die angbl. Verfassung und vor allem gegen den deutschen Bürger entschieden, bis hin in die höchsten Gerichte.
Man entblödet sich nicht, nationale Entscheidungen an ein korrumpiertes EU-Gericht abzugeben und im Falle der GEZ hat der Bruder des Politikers, der das ausgebrütet hat im Verfassungsgericht über deren Rechtmässigkeit entschieden.
Holla, ich ziehe jederzeit einen gütigen oder zumindest rationellen Landesfürsten mit etwas Überblick und langfristiger Planung vor!

Wir haben nichts zu sagen. Unter einem Kaiser kann es nur besser werden, weil sich dieser in weniger Sachen einmischt.WE.

[12:00] Leserkommentar-AT: Zu dem Kommentar von heute 11:00 Uhr:

Bitte nicht die Revolution der Jakobiner in FR mit der Abschaffung der Monarchien in D und Ö verwechseln.
Man kann sicher sagen, dass die Monarchie in D unter Wilhelm II wesentlich demokratischer war als heute die BRDDR!
In Österreich hat es Probleme mit den vielen Völkern gegeben, dazu hatte aber zBspl. Rudolf tolle Ideen.

Die Monarchien wurden von Aussen abgeschafft, da die M. den Vorteil hat immer einen "haftbaren Gegenpart" für die Bevölkerung zu haben. Ist der Monarch populär? Dann ist der Kaiser der Gute. Läufts nicht gut? Dann wird der Kaiser verantwortlich gemacht.
Die Menschen sind mit Floskeln betrogen worden, dass sie "Mitsprache" hätten. Die Leute wollen das gar nicht, in Wahrheit will 90% der Bevölkerung (Gaußsche Normalverteilung) einen ehrbaren Menschen, der Ihnen das abnimmt, dass sie sich um die Kleinigkeiten des Lebens kümmern können. Kein Absolutismus, aber einen "1. Diener des Volkes"!

Heute haben wir austauschbare Marionetten in den Ämtern, niemand wird zur Rechenschaft gezogen usw. Leute:
DEMOKRATIE FUNKTIONIERT NUR WENN ICH 90% VON WAHLEN AUSSCHLIESSE!

Heute haben wir eine andere Form von Jakobinern an der Macht. Das mit dem Ausschluss von 90% vom Wahlrecht stimmt.

PS: laut meinen Quellen soll es eine Art von Schauprozessen gegen die heutigen Funktionseliten für ihre Steuerauspresserei und die Verschwendungssucht geben. Danach folgt die Bestrafung. Vermutlich in Arbeitslagern.WE.

[12:20] Leserkommentar-DE: Akzeptanz der Monarchien:

Ich denke es wird für die Akzeptanz monarchistischer Regierungssysteme nicht entscheidend seien, welches Bild im Moment von Ihnen propagiert wird (Yellow-Press) und ob diese als autoritär verpönt werden.

Wahrscheinlich kann sich ein neues System relativ schnell etablieren, sobald die Bevölkerung erkennt, dass diese neuen Strukturen zum eigenen Vorteil arbeiten -> Bevorzugung des arbeitenden und damit staatstragenden Bevölkerungsanteils gegenüber dem zu alimentierenden Anteil.
Vergleicht man den schlanken Staat und die Steuerlast der deutschen Monarchien vor 1914 mit der heutigen Situation, spricht einiges für diese „autoritäre" Staatsform.

Sollten die zukünftigen Regierenden (egal ob monarchisch oder einer anderen Ausrichtung) es schaffen, ein zuverlässiges Rechtssystem (Einheimische und Migranten werden nicht mehr mit zweierlei Maß gemessen) und eine nicht auf Drangsalierung bedachte Gesetzgebung (EnergieEinsparverordnung, Maut, Lehrpläne zur Frühsexualisierung etc. ) zu etablieren, wird es ein leichtes seien große Teile der Bevölkerung hinter sich zu bringen.
Und was heißt in diesem Zusammenhang autoritär? Es muss nicht unbedingt mit der Deutung „willkürlich unterdrückend" verwendet werden, vielmehr verstehe ich dies positiv als „bestimmend lenkend" und ehrlich gesagt, ich lasse mich lieber von jemanden lenken, der ein Ziel verfolgt (im besten Falle das des Allgemeinwohls) als dass ich weiter diesen Volksverrätern ausgeliefert bin.

In diesem Sinne habe ich absolut nichts dagegen, wenn der Ruf nach unserem alten Kaiser Wilhelm wieder laut wird und sich Barbarossa aus seiner Kyffhäuserhöhle hervorwagt.

Im Pirincci-Buch Deutschland von Sinnen ist das wahrscheinliche Wirtschaftsprogramm (im Archiv dieser Seite zu finden): 5% max. Einkommenssteuer, usw. Das und wieder echtes Gold- und Silbergeld werden die Akzeptanz der Monarchien fördern. Meiner Meinung nach können sich neue Herrscher nur an der Macht halten, wenn sie solches Geld einführen. Meinen Informationen nach sollten Monarchen und Gold-/Silbergeld schon einige Monate nach dem Crash kommen, man hofft, das Chaos innerhalb eines Jahres zu beseitigen.WE.

[12:30] Der Stratege: Es ist doch ganz einfach,

als der Adel zu dekadent wurde, hat er seine Macht verloren, durch Revolutionen oder Kriege. Daraufhin kamen Demokratien und Diktaturen, die ihrerseits auch wieder an Größenwahn und Dekadenz scheiterten. Derzeit befinden wir uns in der Endphase einer dekadenten Demokratie, an deren endgültigem Ende die Massenarmut stehen muss. Also muss ein Phoenix aus der Asche auferstehen, dies wird wohl diesmal die Monarchie werden, da diese gegenwärtig die längste politische Zäsur hinter sich hat.

Heute haben wir massivste Dekadenz.

[12:45] Der Schrauber: Bitte nicht die Revolution der Jakobiner in FR mit der Abschaffung der Monarchien in D und Ö verwechseln:

Man kann sicher sagen, dass die Monarchie in D unter Wilhelm II wesentlich demokratischer war als heute die BRDDR!"

Vor allem aber war die Monarchie unter Wilhelm II erheblich freier und demokratischer, als die Jakobinerzeit etwa.
Ich wüßte nämlich kaum ein System, das so psychopathisch willkürlich gehaust hat, wie die Jakobiner, die völlig unverständlicherweise heute für Freiheit und Revolution stehen.

Im Gegenteil, die drei Werte der Jakobiner kann man als Kopf-ab-Werte sehen:
Die Freiheit, sich den Jakobinern anzuschließen und glaubwürdig dabei zu wirken, anderenfalls: Kopf ab.
Die Gleicheit, sich den Jakobinern anzugleichen und zur Gleichheit gezwungen zu werden, ohne gezwungen auszusehen, anderenfalls: Kopf ab.
Die Brüderlichkeit, allen Besitz den Jakobinern zu überreichen, selbstverständlich auch mit glaubwürdigem Lächeln, anderen falls: Kopf ab.
Das Gleiche gilt übrigens für alle sozialistischen Heilsbringer: Lenin, Trotzki, Stalin, Mao, Pol Pot, Che Guevara, Castro, Hitler und selbst die SED: Allesamt Zwangsbeglücker und Massenmörder, die ihre Erziehungsziele mit Mord, Folter und Terror durchsetzten.
Also eigentlich auch überzeugte Grüne.

Unsere Jakobiner köpfen zwar nicht, drangsalieren aber genauso.

[12:50] Leserkommentar-DE: zu den kommenden Monarchen:

Also der Opa meiner Freundin ist kurz nach dem 1. Weltkrieg geboren und dessen Vater war bei den Kommunisten und dessen Bruder beim Stahlhelm. Als die große Rezession Ende der 20ziger einsetze haben die gesagt, der der uns aus dieser ganzen Scheiße rausholt, dem laufen wir nach. So ist es ja auch gekommen. Da stand nicht die Frage Demokratie, Diktatur oder Monarchie, es ging einfach darum Essen auf den Tisch und eine Arbeit zu bekommen.

So wird es auch diesesmal sein.


Neu: 2014-11-03:

[10:50] Leserfrage-AT zu Kaisern und Königen:

Vorerst vielen Dank für Ihre tolle Arbeit und die vielen wichtigen und interessanten täglichen News.

Was mich interessieren würde ist, ob die neuen zukünftigen Herrscher (Kaiser) von denen Sie immer wieder schreiben, dann letztendlich nicht auch wieder Marionetten dieser verborgenen Eliten sein werden, die auf dem ganzen Gold sitzen.
Wie sehen Sie das?

Klarerweise sind die Kaiser und Könige, die da kommen sollen, die neuen Pferde der Finanzeliten im Hintergrund. Ob Kaiser oder Präsidenten, alle haben ständigen Geldbedarf. Und schon Napoleon sagte: die Hand die gibt ist über der Hand die nimmt. Diesesmal müssen die neuen Herrscher Gold-und Silbergeld ausgeben, um sich an der Macht zu halten. Das hat wer?WE.
 

[10:42] passend zum Artikel darunter: Bundesregierung stellt Hilfe für KMU in Irland bereit

Unglaublich!!! Das ist reinste Piraterie und ein Paradebeispiel für die Zweckentfremdung von Steuermittel. Alle ins Gefängnis die das beschlossen haben! TB

[09:31] NewAmerican: "Taxation Must Go Global," Says German Finance Minister

Kommentar-DE des Einsenders:
über den globalen Steuercoup Schäubles letzten Mittwoch und seine diktatorischen feuchten Träume.

NWO-Werbung des Gollum allerfeinsten Grades!

[10:27] Der Bondaffe sinniert:

Das trifft nicht ganz des Pudels Kern. Es muß nicht heißen "Taxation must go global". Es muß heißen "Slavery must be global".

[08:14] Leser-Zuschrift-DE zur mangelnden Durchsetzungkraft der Eliten:

Zum ersten mal kam mir der Gedanke vor einem Jahr, als good old Obama einen Militärschlag gegen Syrien abends ankündigte und morgens widerrief. Oder ist es mittlerweile schon zwei Jahre her? Scheiß der Hund drauf... um den Jungen aus Kenia geht es in dieser Zuschrift nicht. Die Frage, die ich mir stelle ist, ob die so genannten Eliten, das Ruder noch in der Hand halten?
Ich glaube nicht... Sie rudern rum und bekommen keinen Fuß mehr auf die Erde.. Sei wollen, können aber nicht... Sie würden aber gerne...Wenn sie wollten und KÖNNTEN, hätten sie schon...denn es ist an der Zeit...Eigentlich denke ich wie good old Walter... aber. und da unterscheide ich mich, dass die so genannten Eliten den Einfluss, den sie gerne hätten, verloren haben...

Der Leser hat zum Teil Recht. Die wollen zwar ordentlich zündeln, aber so wirklich gelingt es Ihnen nicht. Und Obma als Auftragstäter versagt bei jedem Auftrag auf internationalem Terrain! TB


Neu: 2014-11-02:

[12:45] Anderwelt: Demokratie behindert die Entwicklung der Menschheit

Der Captain hat es auch erkannt, dieses politische System ist am Ende, zurück zum Kaiser.WE.


Neu: 2014-11-01:

[15:45] 0815: Wolfgang Schäuble, Finanzmärchenonkel

Das wäre mal wieder geschafft: Sie haben nicht erst lange das Sandmännchen gespielt, sondern dem Michel die Schlafmütze gleich über Augen und Ohren gezogen. Jetzt träumt er, Sie hätten mit Ihren Ministerkollegen aus Frankreich und 49 weiteren Staaten abgemacht, die wichtigsten Steueroasen der Welt auszutrocknen und die Schwarzgeldkonten unserer mafiösen Kapitalistenelite vom Fiskus abgreifen zu lassen;

[16:20] Gollum ist einer, der ein sehr segenswertes Werk vollbringt: er diskreditiert die politische Klasse weiter.WE.


[11:50] Geolitico: Der Staat nimmt, was uns gehört

Der Jubel war groß. Ein Meilenstein sei es, so war zu vernehmen. Transparenz und Fairness wären nun garantiert, sprach der Bundesfinanzminister. Die Ursache für solche Euphorie war das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch in Steuersachen, welches auf der 7. Jahrestagung des „Global Forum on Transparency and Exchange of Information for Tax Purposes" in Berlin unterzeichnet wurde. Damit sei das Bankgeheimnis de facto abgeschafft, so Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, der seit jenem unappetitlichen 100.000-DM-in-der-Schublade-Vorfall ja ein großer Vorkämpfer in Sachen Transparenz ist.

Ursprünglich hieß es ja einmal der Staat seien wir alle. Aber wohl niemand, der ganz bei Troste ist,  bezeichnet mehr "uns alle" mit dem Wort Staat. Der Wortsinn hat sich verändert. Wohl noch nie in der Geschichte von demokratisch regierten Ländern hat sich der Staat so weit vom Staatsbürger entfernt wie in der EU und den USA im Jahre 2014.

[14:47] Leser-Kommentar-DE zum Staat:

Wenn es um die Steuereintreibung geht, wird der "Wohltäter Staat", wie die Mehrzahl der Bürger ihn immer noch verheerenderweise anbetet, zur gnadenlosen Staatskrake - zum "kältesten aller kalten Ungeheuer" (Nietzsche).
Um den amerikanischen Philosophen Edward Abbey zu zitieren:
"Wenn du dich weigerst, ungerechte Steuern zu bezahlen, wird dein Eigentum konfisziert. Wenn du versuchst, dein Eigentum zu verteidigen, wirst du festgenommen. Wenn du dich der Festnahme widersetzt, wirst du niedergeknüppelt. Wenn du dich dagegen wehrst, wirst du erschossen. Diese Maßnahmen sind bekannt als Rechtsstaatlichkeit."

[16:20] User Staat ist so räuberisch und oppressiv, wie es nur im Kommunismus der Fall war. Zeit für die radikale Reduzierung.WE.


[09:47] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar zu Bolkenstein von gestern:

Sehr geehrter Herr Bachheimer, dies war ein sehr treffender Kommentar, betrifft alle, die das System anbellen, aber weiterhin aus dem systemischen Fressnapf fressen. Bei den Herren Henkel und Lucke beispielsweise beschleicht mich auch so ein Gefühl. In Brüssel mit den Wölfen gegen eigene Parteilinie für Russlandsanktionen stimmen und zu Hause mit berechtigter Systemkritik punkten. Das ist die Widerlichkeit, die den Eigennutzen vor die Sache stellt, und damit dem System nicht in die Quere kommt.

Vor einigen Tagen sah ich ein älteres Interview (Sommer 2014) mit Bernd Lucke, in dem er, konfrontiert mit der rechten Keule, aussagte, dass die AfD nicht radikal sei. Dazu einige Anmerkungen: Man sollte sprachlich ein wenig aufräumen mit den Sprechblasen, die einen pawlowschen Reflex hervorrufen. Da sind Radikalität und Extremismus zu nennen, die irgendwie immer wieder im selben, negativen Bedeutungsrang genannt und gleichgesetzt werden. Sie haben, außer der zeitlichen Entwicklung vom einem zum anderen völlig andere Bedeutungen.
Radikal kommt von Radix und bedeutet Wurzel. Extrem benennt das Äußere, das Außenliegende.
Nimmt man zur Verbildlichung einen Baum zur Hilfe, wird die Sache anschaulich. Ein Baum ohne Wurzeln kann nie ein Baum sein, da er dem Nährboden entzogen ist und keinen eigene Standort hat. Die Äste und Sprösse des Baumes, die Extreme, bedingen der Radix und können ersetzt werden.

Wenn man sich gegen ein System stellen will, benötigt man eigene Wurzeln. Demnach ist Radikalität unausweichlich, da man ansonsten Teil eines Systems ist. Die Extreme sterben, wenn das System sirbt. Sie leben so lange, wie das System lebt, solange es eine funktionierende Basis gibt. Radikalität ist unausweichlich und eine Grundvoraussetzung, etwas Neues entstehen zu lassen. Wenn so ein Fritz Bolkenstein (Eliten und Politik, 31.10., 19:00) als Vertreter einer gegenwärtigen Unschar sich seines Extremismus entledigen und wahrhaftig auftreten würde, den ihn fütternden Saft aus der bestehenden Radix verschmähen würde, könnte man ihm respektvoll gegenübertreten. Ansonsten bleibt er ein Systemling - ohne Wenn und Aber. Luckes Abstreiten der Radikalität seiner Partei und deren wahre Bedeutung sollte damit klar sein.

[16:20] Wendehälse und Opportunisten sind in der Politik häufig, die Ideologen sind noch schlimmer.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv