Werbung

Eliten & Politik

Eliten sind immer unfähig, sich etwas anderes als die Trends von Gestern vorzustellen, also die Trends, die sie zu „Eliten“ gemacht haben. – Europe2020. Die neuen Eliten-Jobs.

Neu: 2015-01-28:

[19:15] Silberfan zum blauen Kommentar vom Cheffe 17:20 (gestern):

"[17:20] Bei den Anschlägen von Paris dürfte etwas schiefgegangen sein. Es war klar zu erkennen, dass das Special Forces waren und das stand überall in den alternativen Medien. Also hat man offenbar die Terrorwelle gestoppt um die Inszenierungen zu überarbeiten.WE."

Also so stümperhaft, wie das gemacht wurde, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass da etwas schiefgegangen sei.
Wie diese Aktion abgelaufen ist, erinnerte sofort an die Anschläge von 9/11, nur das damals die Menschen einen viel größeren Informationsintus bekamen, der erst Wochen, Monate oder Jahre später richtig beleuchtet und aufgeklärt wurde. Ich selbst habe erst ab 2005 oder 2006 die umfangreichen Hintergrundinformationen und Aufklärungsvideos gesehen. Jetzt 2015 war eigentlich schon am nächsten Tag klar, dass das eine schlechte Kopie von 9/11 war, als Sahnehäubchen hat man dann auch noch die ganzen Polithanseln nach Paris zum Trauermarsch in eine vom Volk abgesicherte Nebengasse geschickt und damit sie und die Staatssender voll auffliegen lassen. Da war also m.E. überhaupt nichts schief gelaufen, möglicherweise hat man erst die Reaktionen der Blogger usw. abgewartet um zu sehen, ob die False Flag gelungen war oder nicht. Natürlich war sie nicht gelungen, weil zu dursichtig, aber warum haben dann alle MSM und Politiker so getan als ob das echt war ? Für mich ist das eine Show zur Diskreditierung von Politik und Medien gewesen, schaut man sich mal die Politiker in der Nebenstraße an und was die Medien der ÖR draus gemacht haben, so dass diese sofort der Lüge überführt waren und sich rechtfertigen mussten. Haben die Politiker die dort waren, sich jemals zu dieser Falschinformation "dass sie den Millionenmarsch in der Spitze angeführt haben" geeäußert, irgend ein Statement von einem Politiker ? Ich habe nichts gehört! Gleichzeitig wurden sofort Antiterrrormassnahmen wie nach 9/11 in den USA angekündigt und einiges anderes mehr an bürgerbelastenden Massnahmen. Ich habe da eher den Eindruck, dass man durch diese False Flag in Paris mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen wollte und es nicht schon ein echter Terroranschlag sein sollte:

1. Stufe - NWO-Plan

1. Eine False Flag Operation die auffliegen sollte wurde bewusst stümperhaft durchgeführt 2. Politiker sollten darauf reinfallen und vom Volk getrennt einen Trauermarsch mit ihm simulieren 3. Die Medien sollten ebenfalls Falschberichterstattung über diesen Millionenrmarsch mit Politikern betreiben 4. Das Volk sollte sofort mit weiteren Einschränkungen in bürgerliche Freiheiten und noch mehr Überwachung drangsaliert werden
um ihnen mehr Sicherheit einzureden

2. Stufe - vE - Plan

1. Politiker diskreditieren - in dem man sie mit wie des "Kaisers neue Kleider" nach Paris in einen Nebengasse schickte, möglicherweise
ohne ihr Wissen, dass sie medial vor Millionen marschieren sollen, oder ihnen sogar sagten, dass sie nur dem Anschein nach
vor Millionen marschieren und es trotzdem mitmachten, denn diese sollen alle verschwinden nach dem Crash.
2. MainStreamMedien vorschreibten was sie zu berichten hätten um sie als Lügenmedien diskreditieren zu können, schliesslich sollen
diese auch verschwinden.
3. Dem Volk schnell klar gezeigt werden kann, dass alle Antiterrormaßnahmen 1. unter Vortäuschung falscher Tatsachen eingeführt
werden sollen und 2. eine Sicherheit trotz Polizei- und Überwachungsstaat nicht gewährleistet werden kann, denn:

3. Stufe - Terroranschläge im Westen und/oder Großterror mit Flugzeugen

1. wird man hier, wenn man nicht wirklich saublöd ist, eine perfekte Terrorshow zeigen die nicht durchschaut werden kann, zumindest
für eine sehr lange Zeit oder zumindest solange, dass es der Bevölkerung nach dem dadurch ausgelösten Crash des Finanzsystems,
nicht mehr gelingt sich um die Hintergründe zu kümmern, da es ab dann um das nackte eigene Überleben geht.

2. Über noch funktionierende Medien wie TV und Radio sprich Volksempfänger die Schuldigen präsentiert werden (Islam, Politik,
Asylanten)

3. Abbruch des alten NWO-Plans durch Systemcrash mit Abbau des Polizei- und Überwachungswahns und auch des
Schuldensozialismus, da nicht finanzierbar und auch nicht realisierbar.

4. Auffliegen der schlimmsten Elitenekalhaftigkeiten mit Namennennung und medienwirksamen Verhaftungen

5. Goldpreisexplosion und Vermögenstransfer und Besitzerwechsel bereiten die Masse auf das "neue" altbewährte Zahlungsmittel vor.

4. Stufe - Kaiser komm und rette uns!

Chaos, Unruhen Gewalt, Hunger, Krankheiten und Tod ziehen durch die Länder, nichts funktioniert mehr und das Geschrei nach einem neuen Führer der wieder für Ordnung, Sicherheit und Brot sorgt wird immer größer. Und plötzlich erscheint er, der einzig wahre Kaiser der die Überlebenden von ihrer Not befreien wird. Eine neue Zeit mit Gold und Silbergeld kommt, das alte Paradigma wurde abgeschafft und das neue beginnt. Zeitplan für diesen Stufenplan, wenn auch nur in etwa so ablaufend, völlig ungewiss, aber wie lange kann man so etwas hinauszögern ?

Ich bin mir nicht sicher, dass das Attentat von Paris als False Flag auffliegen sollte. Aber die 2./3. Stufe in diesem Szenario könnte ungefähr so passen.WE.
 

[17:20] Cartoon: Manipulation

[11:10] Science Files: Deutsche Stummheit 2015: Bigotterie trifft politische Korrektheit

Wenn die nach-moderne Kultur, von der wir schon einmal geschrieben haben, irgend etwas auszeichnet, dann ist es die Weigerung der Akteure, die sich in Positionen und damit hierarchisch übergeordnet wähnen, mit denen, die aus ihrer Sicht unter ihnen anzusiedeln sind, zu reden. An die Stelle des Dialogs zwischen Personen unterschiedlicher Meinung tritt entweder die Beschimpfung dessen, der es wagt, einen Positionsinhaber zu kritisieren oder die symbolische Politik, mit der ein Zeichen gegen den Kritiker gesetzt werden soll, er quasi symbolisch fern-diskreditiert werden soll.

[14:15] Von der PC werden wir auch erlöst werden, die dient nur zum Hassaufbau auf und zur Kontrolle der Funktionseliten.WE.
 

[09:00] youtube: Schäubles klare Antwort: Was er von der Rechtsauffassung des Bundesverfassungsgerichts hält

Unbedingt anschauen!

[13:19] Der Zyniker zum Schäuble:

Eine wirklich schöne und gleichzeitig tragische Geschichte. Er kann so schön Geschichten erzählen-ich hatte nie einen Großvater und weiß nun wirklich gut, was mir entging.
Kognitive Dissonanz! Das ist die Diagnose dieser verzerrten Antwort-Geschichte.


[08:36] MMNews: Roth will Sippenhaft gegen angebliche Hetze im Internet

Man müsse dem Verdacht auf Volksverhetzung, der sich aus vielen Internetkommentaren oder auf vielen Hassseiten ergebe, konsequent nachgehen, sagte Roth der "Leipziger Volkszeitung" (Mittwochausgabe). Die einschlägigen Internetforen und ihre Anbieter "müssen in die Pflicht genommen werden und eine konsequente Umsetzung bestehenden Rechts durch die Behörden muss garantiert werden", forderte Roth.

Wann zieht der Trampel endlich nach Anatolien und erspart uns so ihre Mist-Kommentare? TB

[14:15] Noch bevor sie das durchbringt kommt sie ins Arbeitslager. Wird die Roth zu solchen Aussagen erpresst? womit?WE.

[20:00] Dr.Cartoon:
Nach dem Crash werden die Politiker in Sippenhaft genommen. Auch die Fatima Roth. Die betrogenen Bürger werden dann die Volksverräter zur Strecke bringen. Dessen bin ich mir sehr sicher!

Die Roth wird es besonders schwer erwischen.


Neu: 2015-01-27:

[10:10] Leserzuschrift-AT: Gefahr des Kommunismus:

Obwohl sie ja sehr überzeugt sind, daß die Zukunft in Richtung Liberalität und Monarchien geht und ich diese Entwicklung begrüßen würde, sehe ich doch noch einen anderen starken Trend und mögliche Gesellschaftsentwicklung.
Der verarmte und hungernde Mob sehnt sich nach starken Kräften, die (angeblich) auf der Seite des kleinen Mannes stehen und alles regeln. Insofern kann ich mir auch einen Neo-Kommunismus vorstellen.

Meiner Meinung nach wird die Art und vor allem die Geschwindigkeit des Zerfalls über die neue Ordnung entscheiden. Geht es schnell, beginnen die Kräfte der Eigeninitiative und Selbsthilfe zu wirken. Geht es zu langsam kommt der Schrei nach Kommunismus und Zugriff auf Vermögen wo noch etwas zu holen ist.
Im ersten Fall wird auf verbrannter Erde wieder aufgebaut, im zweiten wird ebenso viel zerstört, aber statt Wiederaufbau gibt es Lähmung, Neid und Kampf um das was noch da ist, solange bis wirklich gar nichts mehr da ist.
Wie sehen Sie andere Zukunftsszenarien und wieso können sie diese ausschließen.

Den Kommunismus haben wir heute und er wird mit allen Mitteln diskreditiert. Meine Quellen sagen, dass multiple Redundanzen eingebaut wurden, damit das heutige Regime oder ein noch Linkeres nicht wieder an die Macht kommt. Seht euch das Theater aus der Fluchtburg an.WE.

[16:00] Leserzuschrift-DE:

Ich muss sagen, dass ich etwas enttäuscht bin von den verborgenen Eliten (vE). Die kommen mir so vor wie die Lions, die auch zu der großen elitären Gruppe dazu gehören wollen und dennoch maximal an einen harmlosen Spendensammel-Verein erinnern...
Sprich die VEs sind ein zahnloser Tiger... zuerst lassen sie über Herrn Eichelburg die Terrorwelle über Weihnachten ankündigen und dann reicht es maximal für EIN Attentat auf Charlie Hebdo in Paris und das ein paar Tage zu spät... Wo bleibt der Rest? Selbst wenn die Auflösung den CHF-Pegs geplant war und Draghi die EURO-Flutung beschloss, um den EURO den letzten Rempler ins Grab zu geben... WARUM gehts jetzt nicht weiter? Was ist dann mit den Griechen los? Wo ist der Entschluss, dass sie der EU keine Kredite zurückzahlen werden, weil eh nur die Banken das Geld bekommen haben... Wo bleibt der Crash? WO bleibt der Kaiser?
Der Euro erholt sich zusehends und Gold wird weiter hin auf 1.300$ begrenzt... Hassaufbau? Hass ist bereits genug da... wäre gut wenn es schon langsam mal vorwärts gehen würde... Also wenn die nicht bald Gas geben, wird das nix mehr bis Ende Februar oder sogar Ende März...

[17:20] Bei den Anschlägen von Paris dürfte etwas schiefgegangen sein. Es war klar zu erkennen, dass das Special Forces waren und das stand überall in den alternativen Medien. Also hat man offenbar die Terrorwelle gestoppt um die Inszenierungen zu überarbeiten.WE.

[17:00] Leserkommentar zum obigen Kommentar:

Der Leser sollte dankbar sein, dass er noch Zeit hat sich mental vorzubereiten. Das wird kein Kinofilm werden, das wird real sein. Schon erlebt, wie Menschen sind, wenn sie Hunger haben oder dem Tod entgegen sehen? Erst dann werden wir den wahren Kern unserer Nachbarn, Freunde und Familienangehörigen sehen ! Und auch sie werden uns sehen. Da wird dann der harte erwachsene Mann ggf. weinen. Evtl. wir der Weichling oder die hübsche junge Frau zum Wolf. An wievielen Hungernden wird man vorübergehen, bevor man mental zusammenbricht und sein eigenes Leben aus Spiel setzt, indem man seine Nahrungsmittel abgibt. JA, es ist einfach zu sagen, man gehe locker an diesen Menschen vorbei. Wenn da eine Mutter (sei sie auch alleinstehend) weinend mit dem Kind vor der Türe steht, was wird man machen? Sie wegschicken?? Man sollte mal über ein paar Situationen nachdenken, die man in den letzten Jahrzehnten nicht erlebt hat. Das wird dann Normalität sein. Es wird brutal und grausam werden. Da es kein Kinofilm sein wird, kann man die Vorstellung auch nicht einfach verlassen. Man kann auch nicht den Fernseher abschalten oder das Programm umschalten. Es wird kein Entrinnen geben. Wohin denn? Etwa nach Südamerika. Wird es da viel besser sein, vor allem für verwöhnte Europär?

Das wird kein Kinofilm werden, das wird real sein - besser kann man's kaum ausdrücken.


Neu: 2015-01-26:

[13:41] Mirror: Top Tory Leon Brittan 'photographed entering underage sex den during police investigation'

The former MP for Cleveland and Whitby is said to have been snapped by officers on a 1986 surveillance operation focusing on rent boy orgies

Alles alte Sachen, wo bleibt die Aufdeckung der neuen Fälle?WE.
 

[10:42] Blu-News: „Ihr könnt mir nichts! Ich bin Migrantin!”

In der nordrhein-westfälischen CDU gibt es anscheinend Streit um die Hagener Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf. Mehrere Mitglieder der NRW-CDU berichteten gegenüber blu-News übereinstimmend, sie habe parteiintern mit ihrem Migrantenstatus geprahlt. Bislang äußerte sich Giousouf nicht dazu.

Mit ihrer Aussage hat sie zweilsohne recht.

[13:45] Eine Frage, die sich sicher fast alle Deutschen stellen werden: warum will sie dann im Bundestag sitzen?WE.

[15:00] Der Schrauber:
Prestige und Geltungssucht zum Einen, die Möglichkeit mit der üblichen Masche des religiösen und ethnischen Beleidigtseins Politik für die eigene Klientel erpressen zum Anderen.
Irgendwann ist man per Liste dann nahezu permanent im BT, bzw. Koalitionspartner in einer Muselpartei und es gibt noch weitergehende Islamgeschwätze.


Neu: 2015-01-25:

[10:53] Leser-Kommentare-DE zum Kaiserreich:

(1) In vielen Artikeln ist von einem zukünftigen Kaiserreich die Rede. Da schwingt eine Hoffnung mit, dass es mit einem Kaiser besser wird. (man soll die Hoffnung nicht nehmen, dass es nach einem Chrash besser wird. Hoffungen sind oft auch lebenserhaltend, sonst wirft man evtl. schon vorher alles hin und gibt auf. Mit der Hoffnung ist auch oft ein Ziel verbunden. Also Hoffung ist an sich nichts schlechtes!) Aber mit einen Umstand sollte aufgeräumt werden: Unsere Zukunft, die neuen Lebensumstände und -Bedingen hängen nicht primär von einem Kaiser, oder anderen ab. Unsere zukünftigen Lebensbedingen hängen davon ab, was wir aktiv wollen. Das heisst, ob es die Masse versteht, was gut und richtig ist und vorallem dieses von den Regierenden aktiv einfordert. Wenn sich die übrig gebliebene Masse nicht selbst um ihre Belange aktiv kümmert, dann sind wir von der Stunde Null an wieder angewiesen und ausgeliefert (wie heute auch!!!!) was, und wohin uns die Herrschenden führen und lenken; - egal wer regiert!
Eine Katastrophe wie es sehr wahrscheinlich unvermeidlich ist, wird durch ihre anschließende Not sehr, sehr viel bereinigen. Viele Menschen werden zu sehr viel klareren Gedanken zurück finden, als dies heute der Fall ist. Es wird aber auch wieder Menschen geben, welche der Macht und Gier weiterhin erlegen sind. Und dieses gilt es dann herauszufinden und zu eliminieren ect. Man beachte, dass nach einer Währungsreform, es 2 bi3 Jahrzehnte des Aufbaus, für sehr viele Menschen die richtige Richtung war. Aber faktisch war durch das vorhandene Schuldgeldsystem von Anfang die Fehlentwicklung programmiert. Es kommt also auf die richtige Weichenstellung an, und diese darf keiner Regierung alleine überlassen werden!

(2) Eigentlich habe ich nur eine Angst: Nämlich das Herr Eichelburg von irgendjemand an der Nase herumgeführt wird und das alles (die große Reinigung/Kaiserreich) nicht passiert.
Denn dann landen wir alle in einem Orwellschen Alptraum, finsterer und gigantischer als sich Orwell das hat ausmalen können.

Angst sollte man nur bei unmittelbarer Lebensgefahr haben, die herrscht im Moment noch nicht vor. Daher wäre es für den Moment besser, überlegt und  strukturiert vorzugehen und die Zukunft/Vorsorge ein wenig zu planen. Ob Kaiserreich oder nicht, nur der Vorbereitete wird ohne größere Einbußen in die neue Zeit wechslen können! TB

[11:40] Nein, ich werde nicht an der Nase herumgeführt. Vieles, das meine Quellen berichteten, ist bereits eingetreten, etwa das mit dem totalen Hassaufbau auf die Politik. Aber alles ist so clever gemacht, dass fast niemand etwas bemerkt.WE.

[13:24] Leser-Ergänzung-DE zu 10:53:

......es wird also sehr darauf ankommen, ob und wie weit es uns gelingt die übriggebliebene Bevölkerung zu überzeugen, was der richtige Weg ist.
Es wird auch nach dem Crash für die Masse abhängen, wer sie, und wie sie informiert bzw. beeinflusst wird.
Die Denkfabriken in England und den usa haben bereits unmittelbar nach dem WK I mit der aktiven "Meinungsbildung" zu ihren Gunsten die zukünftige Politik beststimmt. (Ergebnis und Absicht ist bekannt) Die Freiheit, oder und! ein besseres Leben nach dem großen Zusammenbruch wird uns keineswegs geschenkt; wir müssen aktiv daran aufklären und hart dafür arbeiten, wenn es nicht weiter schief gehen soll

[17:30] Man kann sicher annehmen, dass es heute schon einen Propagandaplan für nach der Installation der Monarchie gibt. Schon jetzt soll die Werbung für die Monarchie intensiviert werden.WE.

[13:47] Leser-Kommentar-DE zum 10:53-Beitrag:

Ich bin ziemlich sicher, dass es so kommt, wie WE berichtet.
Ich bezweifele jedoch, dass es für die Masse einen Nutzen haben wird. Ein Versager bleibt auch im neune System ein Versager.
Die meisten HG-Leser werden wohl annehmen zu den Gewinnern zu zählen. Das wird wohl aber nicht eintreten. Trotz EM-Bunkerung.
Wen man auch fragen würde, jeder würde meinen, dass er zu wenig Geld verdient, seine Leistung nicht ausreichend honnoriert wird etc.
Die meisten glauben, sie würden zu den Leistungsträgern gehören. Das täuscht aber und es wird dann im Kaiserreich sichtbar.
Beispiel: Krankenschwester oder Arzt. Sind das Leistungsträger? Vordergründig ja. Hintergründig leben sie von der Zwangsabgabe in die Krankenversicherung. Wenn diese ersteinmal privatisiert wird, werden sich viele aus diesen Berufen in Existenznot sehen.
So kann man weiter fortfahren. Wie WE sagte, für die (wahren) Leistungsträger wird es eine goldene Zeit werden.
Ich schätze 80% der Bevölkerung werden dazu nicht zählen. Sicherlich haben HG-Leser einen Vorteil um doch zu den Gewinnern zu zählen.
Eine Garantie ist es aber nicht. Ein paar Unzen EM sollten auch nicht darüber hinwegtäuschen. Beim Schachspiel kann man nach einer guten Eröffnung eben immer noch verlieren. Deshalb wird es bedeutend werden, wie der einzelne HG-Leser seine ENERGIE in Vermögenswerte umsetzt.
Letztendlich wird die Nähe zum Kaiser darüber entscheiden, ob man gewinnt oder verliert.
WE und TB werden sehr wahrscheinlich gewinnen. Vielleicht werden beide geadelt. Was kann aber der "gemeine" HG-Leser dem Kaiser bieten, damit er geadelt wird bzw. von der Monarchie profitiert? Nun, evtl. kann er EM anbieten und sich einen Titel kaufen. Das badarf aber sehr viel EM oder eben die Entscheidung zwischen Titel und Geld/Gold/Silber.
Jedenfalls wird sich für uns vieles verändern. Für die vE bleibt alles beim alten - bis auf die "Zugpferde" !

[17:30] Die breite Masse wird kaum profitieren, da sie ihre Vermögen und grossteils die Jobs verlieren wird. Die heute von der Bürokratie und den Steuern gequälten Leistungsträger werden profitieren, die Goldbesitzer stark.WE.

[14:41] Leser-Kommentar-DE zum Leser darüber:

ich muss hier dem Leserkommentar von 13:47 zum 10:53 Beitrag in einem Punkt wiedersprechen... Auch wenn Krankenschwestern über das System der Krankenversicherung entlohnt werden und im ersten Moment sicher in Existenznot geraten, werden diese gerade auch in der Zeit nach dem Crash gebraucht werden. Es wird genug Blessuren zu behandeln geben, Infektionskrankheiten usw.. Auch wenn Medikamente Mangelware sein werden, gibt es dennoch einiges was ohne diese getan werden kann. Jeder hat irgendwo eine Krankenschwester oder einen Arzt im Bekanntenkreis der gerufen oder vermittelt werden kann. Die Entlohnung kann dann sicher über Nahrungsmittel und Edelmetalle geschehen. Was den gemeinen Hartgeldleser betrifft:
Als Hartgeldleser gehört man sicher schon mal zu den geringen Anteil derer die den Crash überleben und wissen was in der Zukunft getan werden muss. Allein daraus ergibt sich meiner Meinung nach, für denjenigen schon wieder eine ganze andere Ausgangsposition.

[17:30] Es wird sehr viele arbeitslose Ärzte und sonstiges Gesundheitspersonal geben, da dieser Sektor massiv schrumpfen wird. Aber die Bürokratenkasten wird es viel schlimmer erwischen.WE.
 

[14:35] Leser-Kommentar-DE zum Economist-Cover  (von gestern):

Ich möchte auch noch ein paar Anmerkungen zu dem Economist Cover machen.
Und auch Danke sagen allen denen, die schon so viele interessante Deutungen gebracht haben.

Putins rechte Hand sieht aus, als würde er was drin halten und im Ärmel verstecken. Hat er noch das sprichwörtliche As im Ärmel?

Die Fische sind Falsche Clownfische. Falsche Clownfische leben in Symbiose mit Seeanemonen.
Diese schützen die Clownfische und die Clownfische schützen die Seeanemonen vor Fressfeinden.
Hinweis auf die Symbiose eines Landes mit einem anderen?

Der Sumoringer und die Batterie in den schweizer Nationalfarben:
Beim Sumo geht es darum, daß der eine seinen Gegner aus einem abgesteckten Kreis drängt und aus dem Gleichgewicht bzw. zu Fall bringt. Soll die Schweiz zu Fall gebracht werden?

Das Ei am Boden samt den Füßen hat einen ähnlichen Umriß wie Nord- und Südkorea auf der Landkarte. Man betrachte mal beide zusammen.

Der rechte Rand vom Atompilz sieht aus wie die westliche Grenze eine Landes. Ich konnte eine ganz leichte Ähnlichkeit mit der Westküste von Nordkorea feststellen.

Das rechte Auge im Globus-Gesicht: die Lachfältchen erinnern an das Symbol des Horus-Auges.
Die beiden parallelen Striche des Symbols durchschneiden das Gelbe Meer. Dort kam es bekanntermaßen zu Zwischenfällen zwischen Nord- und Südkorea.

Der Mann mit der weiß-blauen Mütze, den weißen Handschuhen und dem Mundschutz erinnert an einen Verkehrspolizisten. Und seine Geste - die erhobenen Hände - könnten STOP signalisieren. System-Stop?

Dann habe ich noch folgende Anregungen aus einem englisch-sprachigen Link:
http://fellowshipoftheminds.com/2015/01/20/rothschild-owned-the-economists-2015-cover-full-of-unsettling-symbols/
Dort wird die Szenerie auf dem Economist Cover mit dem Beatles Album Cover 'The Beatles' Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band' verglichen.

Unter vielen anderen Punkten, die hier auch schon größtenteils genannt wurden, steht dort auch etwas zu dem Gemälde mit der Frau.
Die Frau stellt vermutlich Da Vinci's Dame mit dem Hermelin dar. Allerdings ohne Hermelin hier.
Auf Wiki kann man mehr zu den Hintergründen des Gemäldes lesen. Es heißt, da Vinci hätte mit dem weißen Hermelin die Rolle der Mätresse dargestellt.
Der damalige Herzog von Mailand Ludovico Sforza hatte den Spitznamen „weißer Hermelin"

Vielleicht verliert irgendeine politische Mätresse in diesem Jahr die Gunst ihres 'Herzogs'?


Neu: 2015-01-24:

[15:50] Leserfrage zur Regierungsarbeit im Kaiserreich:

Wie sie schrieben werden Expertenräte die Regierungsgeschäfte übernehmen. Doch wer hat denn schlussendlich das letzte Wort, der Kaiser, die Könige oder die vE? Wird es nicht zu Kompetenzkonflikten kommen?

Darüber ist wenig bekannt. Die wirkliche Regierungsarbeit werden die Expertenräte der Landesfürsten machen. Wie das reichsweit koordiniert wird, ist unbekannt. Die Financiers des Kaisers werden vermutlich nur aufpassen, dass er sein Reich nicht ruiniert.WE.
 

[13:30] Der Liechtensteiner Fürst hat interessante Gedanken: Buchbesprechung: „Der Staat im dritten Jahrtausend“

[12:50] Leserzuschrift-DE: Weltmachtstatus Kaiserreich:

Nochmal zum kommenden Kaiserreich: Da ja nach dem Crash die USA mehr oder minder zerfallen sollen, wird dann wohl das deutsch- dominierte Kaiserreich die erste Geige in der Welt spielen. Wirtschaftlich wird wohl nur China uns was Wasser reichen können.
Wie sieht es militärisch im neuen Kaiserreich aus? Ich hoffe bei der Armee wird ein "Großes Reinemachen" stattfinden. Mit der jetzigen vegan-verschwuchtelten Bundeswehr könnte man dieses neue Kaiserreich niemals im Ernstfall verteidigen. Gibt es bezüglich des Militärs irgendwelche Infos? Wird das Kaiserreich aufrüsten?

Als Groß- und Weltmacht sollte man dann auch unbedingt über Atomwaffen verfügen. Theoretisch könnte man dann ja die alten Atomwaffen der USA die hier noch stationiert sind, nutzen.

Atomwaffen werden sich schon finden, etwa bei den Amerikanern. Laut meinen Quellen soll dieses Reich die Führungsmacht in Europa mit Weltgeltung sein. Über militärische Sachen erfahre ich nichts. Auch in der Bundeswehr wird garantiert ausgemistet.

PS: die unipolare Welt von Heute, wo die Amis alles bestimmen, verschwindet. Es wird eine multipolare Welt mit den Kraftzentren China, Russland, Deutschland geben.WE.

[16:00] Leserfrage-DE: Multipolare Welt mit neuen Monarchien:

Diesmal geht es mal nicht um das Deutsche Kaiserreich, sondern um die anderen Reiche, die entstehen sollen.
So soll laut Ihrem Marktkommentar China wieder zum Kaiserreich werden. Ich stelle mir das schwierig vor, die Kommunisten dort kleben doch an ihren Sesseln, wie soll man die so einfach entfernen? Der ganze Staatsapparat, die Ideologie etc. Während so eines Umbruchs müsste es Millionen von Tote geben.

Russland wird ja auch wieder zum Zarenreich (vll. unter Zar Wladimir I.?), allerdings sollte die Mentalität der Russen dem nicht im Wege stehen. Ich denke Russland wird es von allen Monarchien am leichtesten mit den Umstrukturierungen haben.

Aus meiner Sicht werden die 3 Monarchien (D- Rus- Chi) die Mächtigsten sein und den Ton in der Welt angeben. Gibt es bezüglich der "Sekundärmächte" ähnliche Pläne? Sprich was wird aus Indien? Ein neues Mogulreich mit Pakistan und Bangladesh? Oder die Türkei als neues Osmanisches Reich vom Bosporus bis nach Arabien? (aber bitte nicht unter Erdowahn).

Auch in China wird der Crash brutalst zuschlagen. Wer dort Kaiser wird ist unbekannt. Es ist durchaus möglich, dass wieder ein osmanisches Reich entsteht, aber sicher nicht mit Erdogan als Chef. Ich glaube eher nicht, dass Putin Zar wird, er ist schon über 60 und hat vermutlich kaum brauchbare Nachkommen, aber der Zarenmacher wird er sein. Über Indien weiss ich nichts.WE.

[20:00] Leserkommentar: Türkei und Iran:

Es wird kein osmanisches Reich geben. Der Osten der türkischen Republik besteht aus Kurden. Was sind Kurden? Ein iranischer Volksstamm. Der Iran, hat eine lange monarchische Geschichte. Kaiser, Großkönige, der Shah von Persien usw.
Der Iran, wird sich diese Teile der Türkei einverleiben. Die Mullahs werden vom wütenden Volk gestürzt und auch dort kann ein neues Kaiserreich entstehen. Von wem bekommt der Iran Unterstützung?

Von Russland und Griechenland, die auch eine große Feindschaft mit der Türkei hegen. Dann gibt es noch den Libanon und Syrien, die an der Seite von Iran stehen. Israel, könnte das ziemlich egal sein. Solange die anderen Staaten Krieg führen werden die nur zusehen. Wer profitiert davon? Eindeutig Amerika, die mittels NATO den Türken Waffen verkaufen werden und somit ihre Wirtschaft über Krieg wieder ankurbeln können. Die Türkei wird schrumpfen und Erdogan wird vielleicht nur ein kleiner Fürst sein, eines kleinen Türkenstaates.

Vergessen wir nicht, rund um Zypern, gibt es enorme Erdgas und Erdöl Reserven. Die Russen werden nie ihre griechisch-orthodoxen Brüder in Stich lassen. Die Türkei ist ein junger Staat, die in dieser Region noch nicht einmal allzulange sind, denn die Türken kamen ursprünglich aus der Mongolei (Dschingiskhan). Den Iran gibt es jedoch seit tausenden Jahren in dieser Region. Und ja, der Westen braucht im vorderen Orient Krieg, wie kann man denn sonst seine Wirtschaft wieder in Schwung bringen?

Wir werden sehen.
 

[9:00] Leserkommentar zu "Das linke Zeug kam primär von den Rockefeller-Stiftungen" (gestern):

Das dürfte stimmen. Zumindest gibt es andere Quellen, die sagen, dass zumindest der ganze Genderwahn von denen finanziert wurde. Trotzdem würde ich bei dem Thema nochmal gerne nachhaken. Einerseits leuchtet mir das schon ein, dass der Adel, das wirklich ALTE Geld, wohl eine Kategorie über Rockefellers zu stellen sind. Rockefellers gibts ja im Prinzip erst seit es Öl gibt. Da dürfte es schon Finanzielle Unterschiede geben (nur halt wahrscheinlich in Kategorien, in denen ich nicht mal denken kann). Und eventuell auch mehr Möglichkeiten Geheimdienste zu beeinflussen.

Andererseits sind die Rockefellers wohl auch nicht auf der Nudelsuppe dahergschwommen. Das man die einfach mit den ausgebluteten USA abfertigt... Wird sich das wirklich spielen? Planen die vielleicht ihrerseits ganz anders? Gibts da eventuell Krieg zwischen vE und vE??

Ja, Feminismus, Genderwahn und anders linkes Zeug wurden von den Rockefeller-Stiftungen finanziert. Die Rockefellers stehen auch für den Aufstieg der USA zur Supermacht. Diese Supermacht verwelkt inzwischen, daher wird dieses linke Zeug auch wieder verschwinden.WE.

[9:50] Der Schrauber zu Wehe den anmaßenden Herren der Welt!

Der Geldadel fusioniert also. Zwei schwerreiche Dynastien verbünden sich, um einen Teil ihrer Reichtümer gemeinsam zu verwalten. Die Investmentgesellschaft von Lord Jacob Rothschild beteiligt sich mit 37 Prozent an der Finanzgruppe des den Rothschilds seit längerem verbundenen Rockefeller-Clan.

Zuvor hatten übrigens schon die englische und die französische Rothschild-Gruppe ihren Zusammenschluß bekanntgegeben.

Die gehören zusammen, die Obrigkeit hat aber in diesem Falle anscheinend Rothschild, nicht umsonst gilt Rockefeller als der amerikanische Arm Rothschilds.

Das stimmt ungefähr. Bisher spielten die Rockefellers die 1. Geige, jetzt wieder die Rothschilds. Das sind auch die Königsmacher und die wahrscheinlichen Hauptprofiteure der kommenden Vermögens-Umverteilung.WE.

[10:50] Leserkommentar-DE:
Das heißt dann für jeden denkenden Menschen, dass die vE letzlich die "Endgegner" sind im Kampf um Freiheit, Souveränität und Unabhängigkeit.
Was bringt uns eine bombenfeste Währung in Gold gedeckt, die die vE nach Ferdinand Lips (ehemals Rothschildbank Zürich, "Die Goldverschwörung") zur Sicherung ihrer Macht einführen wollen, wenn immer wieder dieselben Leute die Kontrolle darüber ausüben? Damit verbleiben die alten Abhängigkeiten des fiat money Zeitalters und das Spiel geht irgendwann wieder von vorne los. Die Finanzdiktatoren haben uns doch all das eingebrockt, was zu unserer jetzigen Lage geführt hat. Wenn sie die nötige Macht besitzen, wovon ich ausgehe, warum haben sie nicht all das verhindert?

Das Fiat-Money-System hat seinen Endpunkt erreicht, das können auch die vE nicht ändern. Also tauschen sie das Geldsystem und die politischen Pferde aus. Die alten, sozialistischen Gäule sind in einem neuen Goldstandard leider nicht mehr brauchbar. Die Leser sollten sich überlegen, von wo die Kaiser und Könige das Gold und Silber zur Münzausgabe herbekommen. Das gilt weiterhin:

"Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, dass aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist."
- Gebrüder Rothschild, London, am 28.Juni 1863 an US-Geschäftspartner

Ja, wir sollen auch zu den Profiteuren der grossen Vermögens-Umverteilung gehören. Da kommen immer wieder Mails herein, die dazu aufrufen, die vE zu bekämpfen. Da habt ihr keine Chance. Ergreift die Chancen die uns die vE anbieten.WE.
 

[8:30] Geolitico: Imperialistische Machtschmieden


Neu: 2015-01-23:

[15:00] Leserzuschrift-DE: Wieder-Einführung der Monarchie:

Als ich das zum ersten Mal hier gelesen habe musste ich schmunzeln. Inzwischen halte ich das durchaus für möglich. Das linke Pack (und in der Kategorie sehe ich auch die Nazis) will ja letztendlich immer einen Führer und erträgt eigenständiges Denken nicht. Die werden schnell umschwenken sobald mal vier Tage die Zeitungen ihr neues Meinungsbild äußern. Die bürgerlich-konservativen werden sich etwas zieren, haben aber dem nichts gegenüberzusetzen.

Wenn ich jetzt mal spekulieren darf, wird man die neue Monarchie mit ein paar demokratischen Elementen (schlimmer als jetzt wird es nicht werden) auflockern und auch ein paar Zuckerl für den Pöpel hinzufügen. Wie wäre es mit nichterbliche Adelstiteln in der Richtung „Held der Arbeit" (Auszeichnung in der DDR)? Da werden sich auf einmal einige Ihre Gesinnung neu orientieren und sei es nur, dass sie einer Karotte hinterher rennen. Die üblichen käuflichen Meinungsmacher, wie Journalisten, Gewerkschaftsfunktionäre und Bundespräsidenten kauft man ja wie üblich über ein paar günstige Reisen, Puff-Besuche oder Bobby-Cars (für die Fälle wo jemand sogar noch so blöd ist und die Nutte auch heiratet und Nachwuchs zeugt).

Ich denke, das wäre durchaus denkbar. Wenn man sich den Lebenslauf von ein paar Unions-Politikern so ansieht ist das ja auch noch immer der alte Adel. Das Szenario von WE ist gar nicht so unwahrscheinlich, wie ich zunächst gedacht habe. Inzwischen gibt es in den Medien ja auch wieder einiges in Richtung Adel zu lesen. Also nicht nur die Missbrauchs-Geschichten oder die Enterbung des Prügel-Prinzen sondern auch teilweise halbwegs objektive Berichterstattung zum 1. Weltkrieg mit dem Fazit, dass die Kaiser nicht die Ursache waren.

Es wird keine demokratischen Elemente in diesen neuen, absolutistischen Monarchien geben. Auch die meisten Königshäuser in Europa werden ersetzt werden, da sie den Sozialismus zugelassen und noch gefördert haben. Es wird jetzt massive Monarchie-Werbung in den Medien kommen.

Ob es nicht erbliche Adelstitel geben wird, weiss ich nicht. Jedenfalls soll meine eigene Adelung für publizistische Verdienste für die Monarchie bereits vorbereitet werden. Das neue Habsburger-Reich wird noch grösser, mehr dazu morgen im MMnews-Artikel.

Die Zustimmung zu den neuen Monarchien soll nach dem Chaos und den Entbehrungen, die der Sozialismus zurücklassen wird, gigantisch werden.WE.

[17:20] Leserkommentar: Hollywood und der kommende Kaiser:

Hollywood hat ja das Thema Könige schon seit einigen Jahren auf dem Schirm. Egal ob "King Arthur", "Alexander der Grosse" "Gladiator", usw. Ob die uns damit auch etwas sagen wollen? Gehört das zur psychologischen Vorbereitung? Oder höre ich das Gras wachsen? Auf jeden Fall denkt man sich beim Anschauen schon, ach hätten wir solch einen edlen, gerechten Anführer.

Monarchiewerbung soll jetzt verstärkt kommen, besonders über das Fernsehen.WE.

[17:50] Leserkommentar-DE: Namen des neuen Kaiserreichs:

Gibt es schon irgendwelche Hinweise wie das neue Kaiserreich heißen wird?

Ich selbst glaube das es auf einen der folgenen Namen herauslaufen wird:
Deutsches Reich, Deutsches Kaiserreich, Kaiserreich Deutschland, Kaisertum Deutschland

Auch denkbar aber leider negativ vorbelastet:
Großdeutschland, Großdeutsches Reich, Großdeutsches Kaiserreich

Oder evtl. etwas ganz anderes:
Mitteleuropäisches Reich deutscher Nation, Deutsche Föderation, Deutsche Union

Es geistert der Name "Vereinigte Staaten von Europa" herum. Soetwas könnte es werden, da es auch Teile von Italien, Belgien und der Schweiz, sowie Östereich, die Niederlande und möglicherweise sogar Skandinavien umfassen soll.WE.

Es gibt eine Landkarte, die zeigt einen Landkorridor von Deutschland nach Russland. Sie soll von einem Think Tank stammen. Weiter möchte ich darauf nicht eingehen, obwohl ich mehr weiss.

[18:30] Der Mexikaner: Mysteriöse Karte:

Casey Research Video mit der Karte, ist schon in der ersten Minute zu sehen: "There will be no American middle class" Marin Katusa, Top Investment Analyst 

Aufgrund der Markierung des Sudetenlandes, Elsass-Lothringens und der Ostgebiete in schwarz vermuteten wir (Schrauber, Stratege, ich) anfangs, dass es sich dabei um eine Spinnerei von Vertretern des dunkelbraunen Spektrums handelt.

Offenbar ist dem nicht so.

geld markierte Gebiete sind offenbar noch unter Disput (Schlesien, Suedtirol), sonstiges Norditalien ist nicht zu sehen, zur Schweiz ist auch nichts erkennbar.

Auch die blau markierten Gebiete sollen direkt unter RU-Kontrolle fallen.

Dies macht insofern Sinn, als dass in diesem Falle RU eine direkte Landbruecke zu Kaliningrad haette (via Weissrussland, wo Lukaschenko abdanken darf?) und auch die Ukraine nebst Transnistrien wieder zu RU gehoert/assoziiert ist.

Vor diesem Hintergrund haette auch das UA-Theater einen anderen Stellenwert:

Es wird dann seitens RU eingegriffen, wenn UA finanziell untergeht, dann aber gruendlich.

DE-RU nachCrash

Das Video stammt von März 2014, die Karte ist sicher noch etwas älter. Inzwischen ist das West-Habsburgerreich noch grösser geworden. Der Platz zwischen diesem und Russland dürfte durch das Ostreich ausgefüllt werden.WE.

[19:20] Leserkommentar: Zum Thema Monarchien:

halten wir also fest:

- das Kaiserreich soll vermutlich "Vereinigte Staaten von Europa" heißen
- die verborgenen Eliten (also der dunkelste Abschaum auf diesem Planeten) sollen aber weiterhin an der Macht bleiben (Ihre eigenen Aussagen)
- Staatsvermögen soll an Goldbesitzer verscherbelt werden, d.h. noch mehr Privatisierung als bisher.

Das Resultat ist sogar für Blinde offenkundig einfach zu interpretieren: Die NWO wird mit großen Schritten eingeführt. Die Monarchien sind nur ein anderer Tarnanstrich. Die vermeintlichen Verbesserungen (weniger Steuern, drastische Reduktion des Beamtenapparats) für die Völker sind nichts weiter als leere Versprechen und Sie Herr Eichelburg sind das Sprachrohr, um selbst die "Aufgewachten" in die Irre zu führen bzw. zu besänftigen, um den Leuten eine "echte Veränderung" vorzugaukeln.

Ob Sie das wissentlich machen oder unwissentlich dazu missbraucht werden ist egal, denn auch dieser neue "Coup" wird von den wirklich bewussten Menschen gnadenlos entlarvt und aufgedeckt werden! Die warten alle schon in den Startlöchern. Denken die vE immer noch, dass die Menschen derart dumm und naiv sind und 1 und 1 nicht zusammenzählen können? Spätestens dann, wenn die 100% Kontrolle durchgeführt ist und die versprochenen "Privilegien" ausbleiben oder nach kurzer Zeit wieder peu a peu rückgängig gemacht werden, wird die Masse endgültig aufwachen und einsehen, dass sie erneut auf etwas hereingefallen ist. Geschichte wiederholt sich, doch diesmal wird es ein jähes Ende für die vE geben. Das ist so sicher wie das Amen in der (satanistischen) Kirche.

Ich weiss über die Hintergründe natürlich mehr als ich schreiben kann, auch über die Königsmacher. Ein guter Teil der vE sind Adelige, die wieder an die Macht zurückkommen. Die alte, sozialistische NWO von Rockefeller kommt nie wieder, da nach dem Crash des Papiergeldes wieder Goldgeld kommen muss. Es kommt aber eine neue NWO in der Form von Monarchien und viel kleineren Staaten, das wird durch den neuen Goldstandard erzwungen. Es kommt jetzt echter Kapitalismus mit einem Nachtwächterstaat.

Die vE können Sie niemals bekämpfen, Sie können nur gemeinsam mit den vE profitieren (das wird man die Goldbesitzer lassen) oder gemeinsam mit der goldlosen Masse untergehen. Die Macht läuft in Zukunft über den Goldbesitz.WE.

[20:15] Leserkommentar:
Ich dachte immer die Rothschilds und Rockefellers sind ein Team?! Ist die Zusammenarbeit (der Zusammenhalt) da quasi gar nicht so gross wie gedacht? Gibt es da einen Bruch? Was wohl die Rockefellers davon halten?! Die werden wohl auch Goldbesitz haben?

Das linke Zeug kam primär von den Rockefeller-Stiftungen. Die dürften in den USA weiter das Sagen haben. Aber die USA werden in Zukunft keine Bedeutung mehr haben. Der anderen Fraktion dürften Monarchien lieber sein, so wie in alten Zeiten. Das sind die Königsmacher in Europa. Aber der Hochadel redet auch mit. Ein guter Teil der vE ist Adel.WE.

[20:20] Der Stratege:
Eines ist klar, das Spiel wird heute von anderen gemacht und auch morgen wird es wieder so sein. Man muss sich also überlegen, welchen Part man in diesem Spiel zukünftig spielen will, den der Puppe oder den des Puppenspielers. Mir persönlich ist der des Puppenspielers lieber, auch wenn ich auf die Spielregeln keinen Einfluss habe.

Nicht vergessen: die vE brauchen neue Funktionseliten, das sind wir. Daher bekommen wir diese Infos.
 

[14:03] Welt: Das sind die Hochburgen der korrupten Beamten

Einige Bundesländer zeigen bei der Korruptionsbekämpfung wenig Ehrgeiz. Dennoch stieg 2013 die Zahl der Ermittlungsverfahren. Die Fälle reichen von unsauberer Visa-Vergabe bis zu Sexforderungen.

Trotzdem, die wahren Korruptions-Könige sitzen in Brüssel! TB

Der Hetzer:
Nein, die Hochburg der Korruption ist die "Berliner Unterbringungsleitstelle" (BUL) des LAGeSo in Berlin, der Asylantenunterbringungsbehörde, zuständig für die Vergabe von Betreiber- und Errichtungsaufträgen für Asylantenheime, mit denen sich die "Sozialunternehmen" und die vergebenden und kontrollierenden Beamten und angestellten Juristen anscheinend die Taschen füllen. Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt schon seit Monaten, und die Politik versucht die Sache runterzukochen und hat den Abgeordneten im Sozialausschuss nicht einmal den vollständigen Bericht der behördeneigenen Innenrevision überlassen wollen und jede Aussprache über diesen Riesenskandal, in dem es um Millionen von verschwendeten Geldern geht, bis zur Sommerpause verschoben. Jeder hier weiß, dass das ein noch schlimmeres Korruptionsdebakel ist als die Auftragsvergabe für den BER-Flughafen. Es soll nach dem "Buschfunk" nach wohl keinen einzigen (!) Vertrag mit den Betreibern geben, der den internen Vergaberichtilinien entsprochen hätte, obwohl zur Vorbereitung der Vertragsschlüsse eigens befristet ein entsprechend qualifizierter Hausjurist eingestellt worden war, der entweder fachlich eine absolute Niete oder die Zentralfigur der Korruptionsaffäre zu sein scheint. Wenn der Crash nicht noch vorher kommt, dann kann die Geschichte mindestens den schwarzen Senator, wenn nicht sogar den roten Regierenden Bürgermeister das Amt kosten; die Affäre ist vom Umfang (weil es über Jahre so ging) als auch von der Anzahl der möglichen Straftaten her nach dem Inhalt von Kantinengesprächen wohl unglaublich weitreichend.

[15:30] Der Widerstandskämpfer:

Wir könnten uns glücklich schätzen, wenn wir es nur mit korrupten Beamten und einer korrupten Staatsstruktur zu tun hätten. Es kostet halt ein bißchen was, ein Sonderrecht abseits der Gesetze zu erwirken, aber zumindest bleibt die Sache überschaubar und kalkulierbar.

Viel schwerer wiegt dagegen, dass in Mittel- und Nordeuropa das Beamtentum glaubt, auch wirklich etwas arbeiten zu müssen und zu wollen. Dadurch suchen sich Beamte regelrecht Arbeit oder zumindest Alibi-Betätigungen und bringen so die perversesten, sinnlosesten und überflüssigsten, gesetzlichen Papiere heraus, die den Produktivzellen das Leben richtig zur Hölle machen und zu zusätzlichen, gigantischen, finanziellen Belastungen für den Steuersouverän führen. Wir könnten froh sein, hätten wir es nur mit ein bißchen Korruption zu tun, denn dort, wo die Mafia agiert, funktioniert zumindest die Organisation und die Kosten bleiben überschaubar.

WEG MIT DEM TEUREN BEAMTENSTAAT !
HER MIT SELBSTBESTIMMUNG !

Der künftige 10% von Heute-Staat wird das Problem lösen.WE.

[16:30] Der Schrauber:
Das ist auch meine Sichtweise: Wären die Beamten und deren Derivate letztlich nur Parasiten, die ihre Jacken morgens über den Stuhl hängen und nachmittags wieder abholen und sich dazwischen mit Kaffee, Ballerspielen oder Bocchia bespaßen, wäre der Schaden halb so schlimm.
Erst die Tatsache, daß die Parasiten sich auch noch mausig machen und wichtigtun, macht den Schaden so irrsinnig.
So leiden, in der Tat überwiegend die in Mittel- und Nordeuropa, unter der Zwangsvorstellung sie leisteten Arbeit und seien für irgendwas notwendig. Ihnen sei mitgeteilt: Nein, seid Ihr nicht!
Daher wird es Zeit, denen das elfte Gebot einzuimpfen, gerne auch mittels Arbeit im Steinbruch:
Du sollst keine Geschwätze machen wider Deinen Nächsten!

Weg mit ihnen.
 

[08:15] Bild: So war mein Sex mit Andy – und acht anderen Mädchen

In der Sex-Affäre um Prinz Andrew (54) haben die Anwälte der Klägerin den Druck erhöht. Die mit dem Fall betraute US-Kanzlei forderte den Sohn der britischen Königin Elizabeth II. am Mittwoch auf, unter Eid zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen. Ein entsprechendes Schreiben wurde bei Gericht in Florida eingereicht – ebenso wie die eidesstaatliche Erklärung der mittlerweile 31-jährigen Virginia Roberts.

[14:00] Das britische Königshaus Windsor wird entfernt, denn sonst würden nicht solche Berichte erscheinen. Beim neuen Königshaus könte es Überraschungen geben, die alle staunen lassen.WE.


Neu: 2015-01-22:

[9:40] Leserzuschrift-LU: Europäische Königs - und Fürstentümer nach dem Crash

Bzgl Neuordnung in Europa: was wird mit den Königshäusern und Fürstentümern in Europa (bsp Niederlanden, Belgien, Luxemburg usw) nach dem Crash geschehen? Werden dieselben einverleibt im kaiserlichen Reich oder eigenständig bleiben?

Einige Königshäuser in Europa werden ersetzt werden. Die Fürsten von Luxemburg und Liechtenstein bleiben wahrscheinlich. Die heutigen Republiken werden wahrscheinlich grossteils Monarchien. Bald erfahre ich mehr.WE.


Neu: 2015-01-21:

[18:08] Akif Pirincci zu den linksgrünen Deutschland-Abschaffern: "Verlasst dieses Land!"

"Geht einfach, verlasst unser schönes deutsches Land. Alles, was ihr unserem Volk eingeredet habt, waren dreckige Lügen. Gut, die Legalisierung des Sex mit Kindern konntet ihr nicht durchsetzten, das ist aber auch alles, was euch an Bösem nicht gelungen ist. Nein, die Wälder standen nie Gefahr zu sterben, nein, Atomkraftwerke sind nicht gefährlicher als andere Kraftwerke, eher ist das Gegenteil der Fall, nein, man kann mit Wind und Sonne nicht genügend Strom für einen Industriestaat mit 81 Millionen Einwohnern erzeugen, nein, nicht einmal für ein Dorf, nein, gläubige Muslime sind keine Bereicherung für unser Land, sondern reinster Sprengstoff, nein, durch die kackfreche Präsenz von Schwulen und Lesben ist unser Leben nicht reichhaltiger geworden (deren Leben aber auch nicht)....Ich könnte diese Liste noch endlos fortfahren, doch zu was die Mühe? Tut mir den Gefallen und fahrt zur Hölle! Tschüss!"

Auch von uns ein Lebwohl!

[13:45] Jeder Promi will dabeisein: World Economic Forum 2015: Manager- und Politikertreff im Zeichen globaler Krisen

[13:00] Freeman: 1700 Flugbewegungen mehr wegen WEF

Vom 21. bis 24. Januar findet das World Economic Forum (WEF) in Davos statt und dazu werden die obersten Kriminellen der Politik und Wirtschaft wie jedes Jahr erwartet. Wie mir Insider schon vor Jahren berichtet haben, handelt es sich dabei Hauptsächlich um einen Grund in den Schweizer Alpen in einer mondänen Atmosphäre sehr teuere Partys mit Champagner, Kaviar, Koks und Nutten zu feiern, Feste die teilweise Millionen pro Abend kosten. Als Ausrede für das Treffen wird natürlich erzählt, es ist ein wichtiger Ort des Kennenlernens und des Meinungsaustausch, um die Probleme der Welt zu lösen. Nur, gebracht hat das WEF der Menschheit noch nie was und Probleme wurden auch keine gelöst.

Dafür dürfen sich diese Promis wieder den Medien zeigen.


Neu: 2015-01-20:

[09:49] Wie man Bundes-Justizminister wird

[10:50] Der Hetzer zum Heiko:

Ach, das ist doch Kinderkram! Viel schlimmer ist, dass der Mann aus reinen Proporzgründen (als "linker" Soze aus dem Saarland) ins Amt gehievt worden ist. Sein wichtigstes Projekt für die Amtszeit: den Mordparagraphen an die heutigen Gegebenheiten anpassen; schließlich stammt die noch heute geltende Fassung von Roland Freisler persönlich. Im Ministerium wurde deshalb gespottet: "Mord ist sein Beruf." Sonst kommt da fachlich erstmal nicht viel. Nur "politische" Statements wie das über PEGIDA als "Schande für Deutschland", was bei einem Justizminister, der besonders zur Überparteilichkeit und Zurückhaltung verpflichtet sein sollte, doch sehr verwundert. Meiner Ansicht nach eine komplette Fehlbesetzung, aber beim sonstigen Personal der Bundesregierung...

[14:20] Hier sieht man wieder, wie Minister ausgewählt werden. Nach Flügel- und Länderproporz-Gesichtspunkten. Ein Zufallsgenerator würde bessere Ergebnisse liefern.WE.


Neu: 2015-01-19:

[16:30] ef-Artikel von 2012: Nach dem Crash: Sezession und Reichsgründung

[13:45] Warum die westlichen Volksverräter mit Putin einfach nicht können!

[12:45] SZ: "Es ist nicht so, dass die Familie diesen Weltkrieg verschuldet hat"

Der Enkel des letzten österreichischen Kaisers, Karl Habsburg-Lothringen, fordert im SZ-Interview eine differenzierte Debatte über die Ursachen des Ersten Weltkriegs. Bei den Gedenkfeiern dürfe es nicht nur um Fragen von Schuld und Sühne gehen. Das Oberhaupt der 500-köpfigen Familie ist überzeugt: Die Doppelmonarchie Österreich-Ungarn war in "mancher Hinsicht wahnsinnig modern".


[9:20] Leserfrage-AT: Verbindung zwischen Kirche und dem zukünftigen Kaiser:

Was sind Ihre Informationen über die Bedeutung der Kirche in einem zukünftigen Habsburgerreich nach dem Systemkollaps.
Wird sich das jahrhunderte lang gepflegte und bis heute bestehende Naheverhältnis zwischen den Habsburgern und der Kirche in Österreich aber auch in den Kronländern fortsetzen oder braucht der zukünftige Kaiser keinen Segen eines Kirchenoberhauptes mehr?

Die Habsburger sind Katholiken, werden aber sicher eine neutrale Haltung zwischen Katholizismus und Evangelen einhalten müssen. Hier einige Informationen aus meinen letzten Briefings:

In den Kirchen kriselt es massiv. Der Kaiser wird dort aufräumen.
Die christlichen Werte kommen wieder, werden weltweit appliziert. Der Islam wird stark zurückgedrängt.

Da hat der Kaiser aber viel zu tun.WE.

PS: es gibt Gerüchte, dass der Kaiser vom Papst gekrönt werden soll, aber das sind nicht mehr als Gerüchte.
 

[09:00] Augsburger Allgemeine: Monarchie und Märchenkönig: Prinz Luitpold von Bayern im Interview

Mit keinem Herrschergeschlecht ist Bayern stärker verbunden als mit den Wittelsbachern. Prinz Luitpold spricht über diese enge Beziehung und über den Adel in einer Republik

Wahrscheinlich werden die Wittelsbacher Regionalfürsten oder -Könige. Wie früher.WE.


[08:44] Leser-Zuschrift-DE zu den "monarchistischen Umtrieben":

Vielleicht stimmt es, was Sie über gegenwärtige "monarchistischen Umtriebe" schreiben. Denn der Seher mit der höchsten Trefferquote, der Bure Rensburg, schrieb in Zusammenhang mit dem 3. Weltkrieg: "Wenn diese Dinge beginnen, steht in Deutschland ein Mann auf, der die Zügel übernehmen wird. Sie haben diese Übernahme viele Jahre im Geheimen vorbereitet."
Und viele Seher berichten von einer Krönung eines Kaisers nach dem 3. Weltkrieg (in Köln): "Nach dem Krieg gibt es keinen Haß mehr zwischen den Völkern. Alte historische Grenzen werden friedlich wiederaufgebaut, so daß sie homogene Nationen formen. Die multikulturelle Gesellschaft ist gescheitert. Der Papst wird Deutschland einen Kaiser geben. Deutschland wird alle deutschsprechenden Gebiete zurückerhalten und deutsches Land im Norden, Süden, Osten und Westen. Selbst Österreich und die Schweiz schließen sich freiwillig Deutschland an. Polen wird Teile seines Landes an Deutschland zurückgeben, selbst bekommt es sein Land im Osten von Rußland zurück. Die Chinesen bekommen Teile Sibiriens, und Italien muß nach einer verlorenen Schlacht Südtirol an Österreich zurückgeben. (Werdenberg) "Dieser Mann, den die Deutschen am Ende des Krieges zu ihrem Kaiser machen, hat als Schulbub noch Hitlers Reden gehört." (Kremser)

Ich glaube, es wird von den Monarchiefreunden eines vergessen. Sogar ich, der sich dafür gar nicht interessiert, weiß, dass die Habsburger nur dann wieder einen Thron besteigen würden, "wenn ein sehr, sehr großer Teil der Bevölkerung" (O-Ton eines persönlichen Freundes vom KH) dafür wären. Er spricht von mindestens 2/3-Mehrheit. Und dass wird sich demnächst nicht ausgehen! TB

[9:30] Von Sehern halte ich generell wenig. Einen 3. Weltkrieg wird es nicht geben. Eine 2/3-Mehrheit für den Kaiser sollte kein Problem sein, wenn die heutigen Staaten zusammenkrachen und keine Gehälter oder Pensionen mehr bezahlt werden. Die Monarchen sollen als "Retter in einer hoffnungslosen Situation" erscheinen. Alles wird dafür vorbereitet.WE.


Neu: 2015-01-18:

[10:26] krisenfrei: Alle sind schuldig, vor allem wir Politiker

Frau Merkel, auch wenn Sie Ihren Amtseid („Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden ...) mehrfach verletzen, so möchte ich Sie bitten, Putins Rede aus dem Jahr 2001 im Bundestag nochmal genau anzuhören und entsprechend der Mehrheit der deutschen Bevölkerung handeln.

Aber auch wir sind schuld, weil wir zu wenig Tun um dem despotischen Treiben ein Ende zu setzen! TB

[15:37] Leser-Kommentar-DE zum Beitrag darüber:

Nein , ich habe im Herbst 2012 alle Politiker die dem ESM Vertrag zustimmten
wegen Hochverrat und Insolvenzverschleppung angezeigt ! Im Januar 2013 dann
die Ablehnung der Anzeige gegen Dr.A.Merkel - W.Schäuble ....die auf dem Schreiben
der Staatsanwaltschaft Berlin ganz oben aufgeführt waren , erhalten. Im Oktober 2013
bekam ich morgens gegen 7:15 dann Besuch von 2 Uniformierten und 5 Zivil Polizisten.
HAUSDURCHSUCHUNG.Da auch meine Frau und mein 27 Jähriger Sohn samt Freundin
diese Anzeigen gemacht hatten , waren auch zur selben Zeit 2 Polizisten zwei Dörfer weiter
bei der Freundin meines Sohnes zwecks Hausdurchsuchung. Die haben alles durchsucht
und Schlussendlich ohne etwas Brauchbares zu finden - die dachten wohl das ich ein grosser
Fisch im Verschwörungsbereich wäre wieder abgezogen. Ach ja , der Grund war unerlaubter
Waffenbesitz.Mitgenommen haben die dann ein 70 Jahre altes Luftgewehr wohl wegen zu
viel Druckkraft bzw. Joule......Das war aber auch nichts , konnte es dann im Sommer 2014
bei der Polizeiwache wieder abholen. Auch ein Kollege von mir , der diese Politiker anzeigte
bekam einmal zu Hause und dann noch in seinem PC - Fachgeschäft eine Hausdurchsuchung !
Verdacht auf gestohlene PC's.
Die staatlichen Organe sind alle vernetzt , habe seit einigen Jahren Steuerprüfungen. Seit der
Hausdurchsuchung verstärkt. Verplabbert hat sich der Prüfer vom Finanzamt bei meiner Frau :
ich weiß um ihre Hausdurchsuchung oder die Beschlagnahme des Luftgewehrs usw. usw.

So wird man dann , wenn man nur der Wahrheit ein wenig nach helfen möchte - geärgert.
Aber keine Sorge : WE hat Recht , diese kleinen Gehilfen kommen alle ins Lager !

[17:20] Die kommen nur dann ins Straflager, wenn man sie anzeigt.WE.
 

[10:05] Focus: Lohn bei der Linken: nichtsBundestag zahlt seinen Praktikanten keinen Mindestlohn

Wie war das? Wasser predigen und Wein trinken?


Neu: 2015-01-17:

[12:10] Leserzuschrift-DE: Frage zu Militär, Verfassung und Kommentar zu Gesinnungsdatenbanken:

Lese mit Spannung die Darlegungen unter der Ruprik "Eliten&Politik". Oute mich als "unwissend und naiv"!

Mir fällt auf, dass hier zwar von Polizei und Justiz die Rede ist, nämlich, dass diese staatlich bleiben, aber das Militär ist nur in Bezug auf Kontakte hoher Funktionäre genannt.
Frage: Was passiert mit der militärischen Komponente?

Rechtssicherheit: Die jetzige Verfassung wird ja dann wohl kaum mehr gelten, was geschieht damit? Gibt es bereits eine neue oder wird es gar kein derartiges Dokument mehr geben???

Gesinnungsdatenbanken: Ui, da bekomme ich tatsächlich eine Gänsehaut! Wenn ich bedenke, welche Gesinnungen derzeit beliebig Personen zugeschrieben werden, die versuchen ausschließlich objektiv und fair zu sein, und die daher unmöglich im Mainstream liegen, weiters keiner Gruppierung angehören, dann beschleicht mich schon Unbehangen, unter welcher "Gesinnung" sich diese in der Datenbank wiederfinden können...
Vielleicht wäre hierzu ein Kommentar möglich?

Ach ja, und weil ich schon schreibe: leider habe ich nicht mitbekommen, wofür die Abkürzung Ve/VE steht und kann es mir auch nicht zusammenreimen. Vielleicht bin ich nicht die einzige und eine kurze (vermutlich ist es auch zum wiederholten Male :-(...) Erklärung wäre vielleicht auch für andere Leser, die sozusagen "quer einsteigen" hilfreich.

1. Den Hass in der Polizei und im Militär auf das derzeitige Regime hat man schon massiv aufgebaut. Sobald die kein Gehalt mehr bekommen, werden sie mit fliegenden Fahnen zum Kaiser überlaufen. Die Justiz wird massiv abgespeckt. Die dürften alle staatlich bleiben. das ist alles, was vom Staat übrigbleibt.

2. Die heutigen Verfassungen der Staaten, die das Kaiserreich bilden, werden klarerweise abgeschafft. Ob es überhaupt wieder eine Verfassung gibt, ist ungewiss, braucht man nicht, denn alle Macht geht vom Kaiser aus.

3. Nur wenige werden überhaupt in die Gesinnungsdatenbanken kommen, also jene, die verhaftet oder entlassen werden sollen, bzw. jene, die aufsteigen sollen. So will man Wendehälse verhindern.

4. vE steht für "verborgene Eliten". So wurde es mir früher gesagt. Das sind diejenigen, die den Prozess hinter den Kulissen antreiben, etwa die "13 Familien".WE.
 

[7:45] Leserzuschrift-DE: zum Habsburgerreich:

Wenn wirklich so ein Reich entsteht, dann besitzt es quasi direkt nach den USA die groessten Goldreserven (zumindest, falls das Gold noch da sein sollte): DE, CH, AT sind ja nicht unbedingt schlecht mit Staatsgold ausgestattet. Die interessante Frage ist auch, wo Italien sein Gold lagern hat? Mailand oder Rom? Im ersten Fall waeren das noch einmal deutlich mehr Gold im neuen Staate Mitteleuropa...

Wir müssen damit rechnen, dass vom Staatsgold nicht mehr viel vorhanden ist. Aber die Goldbesitzer werden den Habsburgern schon das für die Münzausgabe nötige Gold und Silber zur Verfügung stellen. Einmal durch den Verkauf des bisherigen, immer noch grossen Staatsvermögens (Eisenbahnen, etc.) und eventuell per Kredit.

PS: die Machtübernahme könnte bereits im März erfolgen, dann müsste der Crash bald kommen.WE.

[8:00] Leserkommentar-DE: Das neue Kaiserreich:

Ihren o. g. Artikel habe ich mit Interesse gelesen. Ich bin voll und ganz damit einverstanden, wenn das von Ihnen geschilderte Szenario so abläuft. Es wird Zeit, daß unsere und Ihre Politikdarsteller ihre Posten endlich räumen. Von alleine würden diese Herrschaften nie darauf kommen. Dieses Ereignis trifft natürlich viele Menschen unvorbereitet, weil sie bedauerlicher weise den Medien glauben was diese ihnen vorsetzen. Die Installation eines Kaiserreiches ist vielleicht die beste Möglichkeit mit der jetzigen politischen und wirtschaftlichen Katastrophe aufzuräumen. Es stellt sich für mich als Norddeutscher die Frage warum ein Habsburger und nicht ein Preuße als Kaiser eingesetzt oder berufen werden soll?

Warum die Habsburger die Kaiserkrone bekommen, darüber kann ich selbst nur spekulieren. Ich weiss aus meinen Quellen, dass die Habsburger die vollständige Beseitigung des heutigen Systems und die Einführung eines neuen Währungssystems auf der Basis von Gold und Silber zur Bedingung für die Machtübernahme gemacht  haben. Das haben sie schon vor 20 Jahren gesagt und es dürfte mit den Absichten der "Königsmacher" übereinstimmen.WE.
 

[7:15] Leserzuschrift-DE: Paris-Demo und das Dschungelcamp:

es ist auf Hartgeld schon viel über den Politikeraufmarsch im Potiemkinschen Dorf innerhalb Paris berichtet worden. Ein Zusammenschnitt der Berichte in ARD und ZDF hat in mir den Zorn verstärkt, der sich auf den Abschaum der Alphapolitiker und die Lügenpresse richtet:
http://vimeo.com/116689095 (Propagandaschau)

Nimmt man beispielsweise die Berichterstattung der Springer-Online-Medien zur Hand, so beansprucht die Vorberichterstattung auf das nächste Dschungelcamp eine ähnlich große Aufmerksamkeit wie das Zusammentrommeln der politischen Lackaffen in einer Nebenstraße der französischen Hauptstadt, die als Synonym einer Blaupause der Zerstörung zivilisatorischer Grundwerte und der Gewalt des Abschaums steht (Guillotine = Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit). Es erfordert nur ein wenig Feinsinn und Bildverständnis, um erahnen zu können, welch grandiose Gleichsetzung an diesem Tag geschah: Eine Meute von Betas, bedroht von Kameras und Scharfschützen, liefert eine Show, die von Beta-Journalisten als "Reality" vermarktet wird. Das ist - nur eine Oktave höher: das Dschungelcamp. Nur Gestrauchelte oder Möchtegerne lassen so etwas mit sich geschehen, ohne vor Scham im Boden zu versinken. (Ausgewiesene Rumpelstilzchen drängen sich sogar noch in die erste Reihe vor.)

Das Tragische für das Märchen-Rumpelstilzchen war, das es beim Namen genannt wurde und daraufhin vergehen musste. Der Film zeigt genau dieses Phänomen. Jedem bewussten Beobachter ist klar, welcher Abschaum Regierungsämter bekleidet und welche Unmoral hofberichterstattet. Da ist demnächst nix mehr mit Stroh-zu-Gold-spinnen. Die Zukunft für Rumpelstilzchen liegt vielleicht im Dschungelcamp; nur dass dann keine Berichterstattung darüber erfolgen wird.

Die wichtige Frage dazu ist: Wer organisierte diese Staffage um auffliegen zu lassen, dass die Regierenden in der Puppenkiste spielen?

Dieser Politiker-Fototermin, der für die Politiker zur Falle wurde, war eindeutig eine Szene aus dem Systemabbruch-Drehbuch. In die selbe Falle werden die nicht noch einmal gehen, aber man hat bereits neue Falle für sie vorbereitet: wenn noch mehr Terror kommt, werden sie beginnen, persönliche Freiheiten einzuschränken, etwa die Reisefreiheit oder der Zugang zum Internet. Ist schon vorbereitet, die Einflüsterer stehen sicher schon bereit. Die Demokratten sollen wie Diktatoren erscheinen.WE.


Neu: 2015-01-16:

[12:50] Leserzuschrift-IT: Ein Habsburgerreich von Hamburg bis zur Toskana wäre natürlich ein Traumland:

Landschaftlich einmalig und abwechslungsreich, wirtschaftlich sehr stark und menschlich interessant. Österreicher, Italiener und Deutsche haben zusammen ein grosses Potential, wenn sie sich vertragen.

Ich nehme an, der Hochadel und der Geldadel Norditaliens hatte die Wahl, wo er dazugehören sollte. Die Mentalität der Norditaliener ist stark verschieden von der der Süditaliener. Ausserdem hat die Verwaltung des früheren Habsburgerreichs in Norditalien immer noch einen guten Ruf.WE.
 

[10:30] Leserfragen-DE zum Artikel "Das neue Kaiserreich":

Ich habe ihren aktuellen Artikel zum neuen Kaiserreich gelesen und dazu einige Fragen, die auch bestimmt für andere Leser von Interesse sind.

1.
Wissen Sie etwas darüber, was mit dem heutigen Freistaat Sachsen werden wird?
Kommt das Königreich Sachsen oder vorherige Kurfürstentum Sachsen unter Führung des Hauses Wettin zurück?

2.
Sie schreiben, dass bestehende Kredite zurück gezahlt werden müssen. Wie will man das denn Leuten erklären, wenn sich der Staat einfach so mit einem Schlag seiner gesamten Schulden entledigt?
Wenn der neuen Kaiser generell auch alle privaten Schulden für nichtig erklärt, hätte er sicher noch deutlich mehr Zuspruch und Rückhalt in der Bevölkerung.

Wie werden Kredite auf EURO in die neuen Währungen umgerechnet?
Wenn es kein Geld mehr gibt und die Banken geschlossen sind, wie sollen so Zahlungen von Zins und Tilgung gehen?
Wenn nach dem Crash fast alle arbeitslos sind und kein Geld mehr haben, mit was sollen die Kredite bedient werden?

Wie werden nach der Neuordnung die ausländischen Banken zu ihren Zinsen und Tilgung kommen?
Haben ausländische Banken im Kaiserreich noch rechtliche Mittel, um ihre Ansprüche oder die Verwertung durchzusetzen?

Zu Frage 1: Sachsen wird sicher Teil des neuen Kaiserreichs sein. Wer dort Regionalfürst wird, ist mir unbekannt.

Zu Frage 2: Beim letzten Briefing wurde mir gesagt, dass Schulden zurückgezahlt werden müssten, das wäre wegen der Rechtssicherheit. Wahrscheinlich dürfte das primär für Firmenschulden sein.WE.

[11:15] Ich habe "oben" noch einmal nachgefragt, wie das mit den Schulden gehandhabt werden wird. Hier die Antwort:

Kredite wird man zurückzahlen müssen. Gilt speziell für Firmenkredite. Man möchte damit Rechtssicherheit zeigen. Gegenüber Edelmetall werden die Schulden aber drastisch entwertet werden. Die Kreditrückzahlung wird mit drastischen Mitteln sichergestellt werden. Trotz des massiven Wertverlusts der Schulden wird die Rückzahlung wegen der vorerst niedrigen Einkommen nicht einfach sein.

Selbstverständlich will man auch viele Firmen an Goldbesitzer übereignen.WE.

PS: ausserdem wird sich jeder in die Gesellschaft einbringen müssen, der Kaiser tut es ja auch. Tachinierei wie heute wird nicht mehr geduldet.

[17:46] Leser-Kommentar-DE zum Kredit-Problem:

Vorab, mir geht es nicht um Gerechtigkeit sondern um Plausibilität, bzw. Anwendbarkeit.
Laut Ihren Quellen soll gelten: "Kredite wird man zurückzahlen müssen. Gilt speziell für Firmenkredite. Man möchte damit Rechtssicherheit zeigen."
In meinen Augen ist diese Aussage ein Widerspruch in sich: die Bankeinlage soll verfallen, der Kredit aber nicht. Ich sehe KEINE Rechtssicherheit darin, wenn zwischen dem Anspuch 'Bank -> Kunde' und 'Kunde -> Bank' ein Unterschied von 180° gemacht wird! Das Ganze wirkt noch unausgegorener, wenn man das auf Ansprüche/Forderungen zwischen zwei Firmen (oder zwischen zwei Banken) anwenden möchte. Entweder der Euro ist tot oder er ist nicht tot.
Ich bezweifel auch, dass man das in Verbindung mit einer Währungsreform (Guthaben und Schulden) von Euro zu Gold aufgelöst kriegt. Vielleicht wenn man in der Größenordnung 10.000€ = 1g Gold währungsreformiert? Eher nicht, da der Kaiser nicht den vollständigen Währungsraum "übernimmt". Selbst mit Währungsreform, hätte man immer noch das Problem, dass große Schuldner (Staaten) nicht mehr existieren und folglich nicht belangt werden können. Dem Banken- und insbesondere dem Versicherungswesen zieht man dadurch gewaltig den Teppich unter den Füssen weg, für die Wirtschaft und den kleinen Normalbürger wären die Auswirkungen viellcht verkraftbar. Hm, vielleicht ist die Währungsreform doch keine so schlechte Idee ...

[19:00] Möglicherweise lässt man den Sparern auch noch kleine Restbeträge, so wie das bei einer Hyperinflation üblich ist - sobald die Banken nach vermutlich einigen Monaten wieder öffnen. Gold liegt dann eben bei €20000/oz oder so. Die Details kenne ich nicht. Auf jeden Fall möchte man, dass sich die Goldbesitzer Firmen und Immobilien billig aneignen können. Es soll ja die grösste Vermögensumverteilung aller Zeiten werden.WE.

[19:24] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Entscheidend ist nur, das man der Masse erklaert, warum das Geld weg ist. Fuer die zaehlt Konsum und dass alle Zahlungen kommen. Wenn das nicht der Fall ist, muss es Erklaerungen und Schuldige geben. Von Edelmetallen und deren Nutzung verstehen die meisten eh nichts und selbst viele gebildete darunter kaufen kaum.

[20:15] Man wird sicher gute Erklärungen finden.WE.

[12.15] Der Stratege zu "Tachinierei wie heute wird nicht mehr geduldet":

Hoffentlich wird dem Faulenzerpack der Geldhahn dauerhaft abgedreht. Neben dem Politwahnsinn in Bezug auf EU, Euro und Islam sind die Zwangstransfers von Finanzmitteln der Tüchtigen hin zu notorischen Leistungsverweigerern eines der größten Krebsgeschwüre unserer Gesellschaft.

Das wird geschehen.
 

[9:00] Guido Grandt: Die “Liste der Schande” – Politiker, Versicherungsvertreter, Journalisten und Banker!


Neu: 2015-01-15:

[18:30] Leserfrage-DE zum Artikel Das neue Kaiserreich:

Mit Interesse habe ich Ihren Artikel über das neue Kaiserreich gelesen. Einmal fällt mir auf, dass das Elsass und die deutschen Ostgebiete in Ihrer Karte fehlen. Sie gehören völkerrechtlich immer noch zum Deutschen Reich. Polen als Teil des alten Kaiserreichs sollte man vielleicht auch nicht vergessen

Die neuen Reiche sollten möglichst nach Sprachgrenzen gezogen werden. Was früher völkerrechtlich einmal war ist völlig uninteressant. Norditalien scheint hier eine Ausnahme zu sein, weil die Norditaliener den Süden keinesfalls weiter finanzieren wollen.WE.
 

[10:45] Leserkommentar-DE: Economist Cover - kryptisches Datum (gestern):

Für mich beinhaltet das Cover ein kryptisches Datum: Die Trommeln links unten im Bild tragen die Aufschrift "50th anniversary".
Sie sind durchbohrt mit einem roten (blutigen?) Kreuz. Das Kreuz deutet in seiner Verlängerung genau auf Winston Churchill (er trägt eine rote Fliege). Der 50. Todestag von Churchill ist am 24.01.2015. Interessant ist auch, dass Churchill in seiner bekannten Siegerpose mit dem Victory-Zeichen dargestellt ist und genau über Cameron und Churchill der Atompilz und die Rakete zu sehen sind.

Hier ein Link zu einer hochaufgelösten Version des Covers https://socioecohistory.files.wordpress.com/2015/01/economist_magazine_jan2015.jpg
Betrachtet man die Symbole die um die Trommeln angeordnet sind, könnte man daraus schlussfolgern, dass an diesem Tag die Panik ausbrechen wird usw....

24.1. könnte zeitlich passen.

[11:30] Leserkommentar-AT:
Der Leser von 10:45 schreibt, daß ein "blutiges Kreuz" in der Trommel steckt. Nein das ist noch viel komplexer! Das Schlagzeug ist in den Farben der amerikanischen Flagge bemalt und das Kreuz ist in Wirklichkeit eine E-Gitarre, deren Korpus mit dem Union-Jack bemalt ist. Der Kopf der E-Gitarre (UK) steckt also in der Basstrommel der USA. Auf der Basstrommel steht was von einem 50.Jubiläum. Was das bedeuten kann, wissen andere sicher besser als ich.

[12:30] Leserkommentar:
Zwischen der Trommel und dem Panda steht ein Osternest mit einer Weltkugel als Ei. Die Weltkugel zeigt die alte Welt (Eurasien, Afrika) in voller Ausdehnung. Nord- und Südamerika ist nur teilweise und dafür ganz am Rande abgebildet. Das wird eine interessante Neue Welt zu Ostern ...

Kaiserkrönung zu Ostern? dass die USA massiv an Bedeutung verlieren, ist klar. Dieses Cover könnte wirklich die Neue Welt zeigen.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Mein Favorit ist das "furzende Sparschwein", das sich von Cameron ( CoL ) entfernt Richtung Bildrand, also "die Fliege macht". Deutet der Kopf Kaiser Napoleons und dahinter ein mittelalterlicher, gemalter kaiserlicher Beamter ( chinesisch oder japanisch ) - beide in Farbe - im Cartoon "The World in 2015" etwa auf die Wiedereinführung von Kaiserreichen hin? Die Krawatten des Obernegers ist leutend blutrot, die Putins etwas dunkler, noch dunkler die Fliege Churchills. Merkel in Rosa, der Farbe der Blindheit. Superklasse kryptisches Cartoon, ich werd´s mir ausdrucken und an die Wand hängen. Hoffentlich kann ich irgendwann alle Rätsellösungen erfahren.

[13:30] Leserkommentar-AT:
Der Ratenfänger von Hameln (Pied Piper of Hamelin) und Alice im Wunderland sind sehr beliebte Motive in okkulten, "erleuchteten" Kreisen. Einfach mal die entsprechenden Begriffe und "Illuminati" in Google eingeben. Das zieht sich auch durch fast alle Hollywood-Filme und durch fast die gesamte US - Musikindustrie hindurch. Die Herrschaften haben ihre ganz eigene, symbolische Sprache. Das Economist Cover enthält sehr eindeutige Hinweise! Es soll sich alles direkt vor unseren Augen abspielen - ohne das die Masse es sieht.

[13:45] Leserkommentar-DE:
Im economist magazine links neben den 2 Pfeilen versteckt sich die Queen in ihrem Landrover. Wo muss sie denn so getarnt hinflüchten??

Die wird abgesetzt, vermutlich das ganze Haus Windsor.WE.

[13:50] Der Schrauber:
Es ist auf jeden Fall auffällig, daß etwa alle dargestellten Monarchen, also auch Napoleon und darüber so ein Bild eines asiatischen (China?) Kaisers in Farbe dargestellt werden, während unsere aktuellen Vorturner, auch Putin, aber auch Churchill, samt und sonders eine schwarz-weiß Leichentuch Darstellung ihrer Gesichter haben.
Die Lady mit dem Singapore Transparent ist auch in normaler Farbe, darunter eine junge Frau ebenfalls, eine etwas ältere ganz rechts am Rand.
Auch auffällig: In Churchills Victory Hand ist ein Aufbruch, wo etwas herausschaut. Ob das eine Ratte mit mutiertem Kopf sein soll, oder was es sonst darstellen soll, ist mir nicht klar.
Der Spiderman hängt an etwas wie ein Lenkrad, aber auch in der Tasche des Inders mit seinen Händen.
Man kann dieses Bild immer wieder betrachten und wird immer wieder etwas Neues entdecken.

Die Welt der Präsdidenten geht unter, die der Monarchen kommt.

[14:00] Leserkommentare-DE:

(1) was noch auffällt ist das die Queen (im Bild in der unteren rechten Ecke) in einem Land-Rover Defender davonfährt.
Also die von WE vorhergesagten Auflösungserscheinungen bei den Royals in GB.
Warum gerade ein Defender!?...Dieser wird ja nach ewig langer 67 jähriger Bauzeit 2015 verschwinden!

(2) In der Victory Hand von Churchill könnte man bei starker Vergößerung die Twintowers sehen, direkt neben der Rakete mit dem Atompilz. Neuer Terror in NY ?

(3) weitere Merkmale im Economist Cover: Der IS Terrorist (falls es einer darstellen soll) schaut mit seinem Fernglas nach links, könnte Richtung USA sein.
Der Hubschrauber mit der Aufschrift "CROP-O-DUST" (Schnitt oder Staub?) hat offensichtlich eine schmutzige Bombe unten dran und fliegt Richtung Westen.
Zwischen Merkel und Obama grinst ein Geist aus einem herrenlosen Schuh. Sind die so schnell geflüchtet, dass sie ihren Schuh verloren haben um ihren Urlaub auf einer Insel (Exil) erleben zu können, einsam und verlassen, gespenstisch.
China hat Kraft und Energie zeigen der aufgepumpte Panda und der Sumoringer mit der riesen Batterie.

Bei allem Repekt vor der Interpretationslust und -gabe der Leser. Der Economist hatte immer schon äusserst skurrile und kryptische Cartoons gebracht. Vielleicht freuen sich gerade einige Cartoonisten, die das gar nicht so tierisch ernst nehmen, diebisch über die zahlreichen Deutungsversuche? Könnte doch auch sein - und ich meine KÖNNTE! TB

[18:13] Leser-Kommentar-AT zum blauen Kommentar darüber:

(1) zu den vielfältigen Krampf-Deutungen des Titelblattes des ECONOMIST muss ich Ihnen sagen, dass Sie zum Glück immer wieder die hartgeld.com-Seite auf die Stufe der praktischen Vernunft ziehen. Das ist so wohltuend und für mich der Hauptgrund, warum ich immer noch nicht abgesprungen bin. Sonst wär's für mich kaum auszuhalten. Devise: Es gibt bei hartgeld.com auch Redakteure, die ihre logische Vernunft nicht aus Wunschdenken und Kaiser-Euphorie ausschalten.
Diese kindischen Interpretationen muten an wie die dummen Tintenklecks-Deutungen der Psychologen in alter Zeit ... Und genau Ihr Hinweis, dass sich die Cartoonisten möglicherweise amüsieren, war mein erster und bleibender Gedanke. "Haben wir die wieder an der Nase herumgeführt - die drehen ja durch über unser Personen- und Accessoires-Mikado!"

Ich bringe Ihrer Meinung nach die "Seite auf die Stufe der praktischen Vernunft"? Was für eine Ehre, mit dem guten alten Immanuel K verglichen zu werden. Ich habe vor ca 10 Jahren versucht, sein Werk "Die Kritik der praktischen Vernunft" zu lesen, bin aber kläglich gescheitert. Bin Z'deppat! Trotzdem Danke! TB

(2) Hier einige Erklärungen zum Economist Cover - Die Welt aus UK-Sicht:
Schlagzeug + E-Gitarre: Beatles Tour 1965 - US + UK
Rugbyball: Rugby World Cup 2015
Singapore : 28th SEA Games 2015
Napoleon : Waterloo 1815 - 200-Jahr Feier
Churchill : 50. Todestag
Atompilz: 70 Jahre Hiroshima + Nagasaki - Sorry, leider alles keine VT.


 

[10:30] Leserzuschrift-DE: Volksermittlungsakte:

In letzter Zeit ist bei hartgeld.com vermehrt ein starker Ruf nach einer juristischen Abrechnung nach dem Systemkollaps angesagt! Jedoch kann niemand die hierfür betreffende Rechtsinstanz benennen! Damit die Volkswut über die Verbrecher in Politik, Finanzen und Gesellschaft für jedermann für die Nachwelt dokumentiert und archiviert werden kann, habe ich mir den "Spaß" gemacht und eine "Volksermittlungsakte" fürs Volk erstellt. Ich stelle sie als MS Excel bzw. OpenOffice-Tabelle für jeden zur freien Verfügung und Verbreitung. Falls die "Datei" zu klein sein sollte gilt mein Hinweis: Für die vielen Volksverräter / Volksverbrecher bin ich nicht verantwortlich.

Vielen Dank für die Mühe. Wenn die Zeit reif dafür ist, werden sich schon Abgabestellen dafür finden.WE.
 

[9:45] Rozeff-Übersetzung: Schließt die Grenzen, macht jeden bewegungsunfähig, spioniert alle aus!

"Innen- und Justizminister aus Europa und den USA haben sich am Sonntag in Paris getroffen und sich für den Ausbau der Internet-Überwachung und striktere Grenzkontrollen ausgesprochen, um Angriffen wie dem Massaker bei Charlie Hebdo zu entgegnen."

Micheal S. RozeffJämmerlich, jämmerlich, jämmerlich. So-genannte Führer sind einfach jämmerlich. Die können im Umgang mit irgendwelchen Situationen ausschließlich im Rahmen brutaler Gewalt denken. Jetzt fordern sie bereits noch engere Grenzkontrollen und das Ausspionieren von Zivilisten, um gegen Angriffe wie den in Paris vorzugehen.

Sie machen genau, was man von ihnen will: ihre "Demokrattien" sollen wie Diktaturen erscheinen.WE.


Neu: 2015-01-14:

[11:30] Was sagt man uns damit? The Economist 2015 Cover is Filled With Cryptic Symbols and Dire Predictions

Interessant sind die Pfeile mit den Daten 11.3. und 11.5.

[12:10] Leserkommentar: Es ist ein wirklich spannendes Cover.

Abgesehen von Assoziationen an MK Ultra und der Frage nach den Daten stellen sich mir einige weitere Fragen die auch Vigilantcitizen nicht anspricht.
Sind die Politiker, da monochrom, graue Eminenzen oder will man durch deren farbige Kleidung sagen, dass die Position wichtig ist, aber die Person austauschbar? Dann landen wir wieder bei Marionetten. Die anderen Menschen sind in Farbe, soll das bedeuten, dass die Bevölkerung und die Terroristen dieses Jahr eine wichtige Rolle bekommen? Zumindest würde diese Interpretation zu den Informationen von WE sprechen - Terror, Massenproteste und ein verblassen der Politschranzen bzw deren ausgeübter macht.
Was man im hochauflösenden Bild bei genauer Betrachtung sieht, Putins Sonnenbrille ist farbig, scheinbar bedeutet das, er sieht (weiß) was was passiert.
Dieses Cover lässt sehr viel Raum Interpretation, hoffen wir einfach, dass die Lesert des Verblassens und der großen Veränderung die richtige ist

Die Leichenblässe der Politiker kann man wahrscheinlich so interpretieren, dass sie 2015 ihre Macht verlieren werden.WE.
 

[10:20] Welt: Diese Frau steht im Mittelpunkt des Sexskandals

Hat sie "Sexsklavinnen" für Berühmtheiten beschafft? Die Britin Ghislaine Maxwell soll sich als Vertraute des Pädophilen Jeffrey Epstein schuldig gemacht haben. Sie hat eine bewegte Vergangenheit.

In welchem Auftrag arbeiteten Maxwell und Epstein wirklich? Sie sollen Politikern und Prominenten die Sexsklavinnen richtig aufgedrängt haben.WE.

Der Hetzer:
Ob sie reden wird? Wenn ja, für wie viel? Es scheint so zu sein, wie von Cheffe vorhergesagt: Terror, peinliche Enthüllungen und ein Absturz der Wirtschaft ohne Vorbild. Alles auf einmal. Wie im richtigen Leben, denn wenn's einen trifft, dann richtig!

Sie wird reden, wenn ihre Auftraggeber das wollen.

[16:28] Leser-Kommentar-DE zu Andrew:

Bei diesen Enthüllungen erscheint der Tod von Lady Diana in einem ganz anderen Licht.
Hat sie wohlmöglich zu viel gewußt? Ist reine Spekulation, aber ein Zusammenhang würde mich nicht überraschen.
Appropos überraschend... Hartgeldleser sind generell weniger überrascht, nicht bei diesem Thema und auch sonst nicht. Danke für die unermüdliche Arbeit, es ist bald Zeit für den "Frühjahrsputz"!

Falls Dianas Tod nicht naürlich war, dann hat sie ein anderes Verbrechen begangen: sie bekam ein Kind von einem Araber, was mögliche Ansprüche dieses Araberclans auf die britische Krone hätte auslösen können.WE.


Neu: 2015-01-13:

[12:25] Kleinezeitung:  Die einsame Andacht der Polit-Elite

Millionen auf den Straßen von Paris, angeführt von den Staats- und Regierungschefs dieser Welt - diese Fotos gingen um die Welt. Nun aber zeigt sich: Die Aufnahmen täuschen, die Politiker marschierten in einer Seitenstraße - zu ihrer eigenen Sicherheit.

Und ich hatte mich schon gewundert, wo auf einmal dieser erstaunliche Mut der Politclowns herkam. NB

[14:20] Die Drehbuchschreiber, die diese Szene erfanden, haben sich eindeutig einen Oscar verdient. Diesesmal waren die Schauspieler Politiker, die man jetzt in allen Medien der Lächerlichkeit preisgibt.WE.
 

[09:43] Focus: Spott und Häme für Drängler Sarkozy nach Trauermarsch

Gemäß Protokoll sollte Nicolas Sarkozy beim Trauermarsch von Paris in der vierten Reihe laufen - hinter den Angehörigen der Opfer, den Staats- und Regierungschefs sowie deren Bodyguards. Doch der Ex-Präsident drängelte sich nach vorn ins Rampenlicht - und bekommt jetzt die Quittung.

Der kleine schwer profilneurotisierte Möchtegern-Napoleon ist ein hervorragendes Beispiel dafür, welche Arschgeigen in den letzten 20 Jahren an vielen wichtigen Posten Europas das Sagen  hatten und haben. Und dass diese Personen, ein schweres Problem damit haben, die Macht wieder abgeben zu müssen!TB

[10:41] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

you make my day!!!Herrlich, dieser Kommentar. ich lach mich noch immer.... Danke, die Wirklichkeit ist ernst genug! TB

[09:30] krisenfrei: Nicht der Crash ist die Lösung, sondern...

...die Befreiung aus diesem korrupten Politsystem. Europäische US-Politmarionetten haben uns nicht nur die geldvernichtende EU, sondern auch das Euro-Falschgeld aufgezwungen. Weder zur EU noch zum Euro gab es jemals in Deutschland und fast überall in Europa Volksbefragungen. Diese Volksverräter haben einfach über die Köpfe der Bevölkerung diese Steuergeldvernichtungsapparate und einen Selbstbedienungsladen auf Kosten der kleinen Arbeiter und Angestellten eingeführt.

[10:24] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

......damit wird doch wieder deutlich, dass es nur ein Oben und ein Unten gibt. Und die blöde Bevölkerung läßt sich ständig in ein Links und ein Rechts spalten. Diese Spalterei dient ausschließlich dem Vorteil der Machthaber. Die ganzen (Pareti) - Farben ist alles Blödsinn, und nur Bechäftigung fürs Volk!


[08:44] T-Online: "Der Islam gehört zu Deutschland"

"Der Islam gehört zu Deutschland", sagte Christian Wulff (CDU) einst, damals noch in Amt und Würden als Bundespräsident, und löste damit eine hitzige Debatte aus. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) stimmt dieser Aussage nun zu.

Bei diesem Artikel war auch eine Umfrage dabei: Gehört der Islam zu Deutschland. Stand 7 Uhr: 82 % meinten NEIN! Eigenartig ist, dass die immer wieder mit Umfragen scheitern und es stets aufs Neue probieren, TB

[10:10] Leser-Kommentare-DE zur Umfrage:

(1) 88.9% (22210 Stimmen) .....eben festgestellt

(2) Da musste ich doch auch gleich abstimmen – natürlich mit NEIN! Leider interessieren diese eindeutigen Umfragen „die da oben" überhaupt nicht. Macht weiter so, Hartgeld ist tägliche Lektüre!


[7:30] Spiegel: Trauermarsch in Paris: Fotos von Spitzenpolitikern in abgesperrter Straße aufgenommen

Aufgenommen wurden die Bilder nicht auf den Straßen und Plätzen, auf denen Hunderttausende demonstrierten, sondern in einer einsamen Nebenstraße, wie etwa "The Independent" und "Daily News" berichten. Laut französischen Medien wurde die Szene auf dem Platz Léon Blum aufgenommen, in der Nähe der Metro-Station Voltaire. Der Ort sei gewählt worden wegen der symbolischen Bedeutung der Namen. Die Aufnahmen hätten gegen 15:30 Uhr stattgefunden. Nach kurzer Zeit seien dann alle Spitzenpolitiker wieder in ihre Autos gestiegen und davon gefahren, berichtet "Le Monde".

Solche Artikel sind heute überall. Die Message daraus: diese Politiker benützen sogar Terroranschläge für Fototermine. Die wollen mit dem Volk lieber nichts zu tun haben. Ja, Politiker, man hat euch ausgetrickst: man hat der ganzen Welt gezeigt, dass ihr Heuchler seid.WE.

[09:51] Leser-Kommentar-DE zum Fototermin u. Ä.:

Was für ein Schmierentheater wird uns hier vorgespielt? Unsere Politiker müssen jetzt alle erst einmal alle zum Fotoshooting. Die Bilder werden begutachtet und die Teilnehmer vorgemerkt für das nächste Date – Volksgericht. (Hoffe ich.)
(Ich habe selber auch Beweise oder Zeugen, und schreibe aber dennoch keinerlei Listen. Nach einem Crash sind die vielen kleinen Fische schon mit sich selber bestraft genug. Alleine nur durch die Edelmetalle werden sich viele Dinge automatisch bereinigen. Da freue ich mich schon drauf.)
Zum Schmierentheater
Oder sie spielen die Bevölkerung hier gegeneinander aus? Der sozialistische Teil der Bevölkerung lebt ja mit davon. Will man vielleicht einen Bürgerkrieg anzetteln? Wenn hier ein paar weniger Firmen stehen, würde das nicht der USA in die Hände spielen? Streiten sich die in Deutschland, so mache ich (USA) Geschäfte? Nur mal so meine Überlegung.


Neu: 2015-01-12:

[18:00] Video: Otto von Habsburg über die Zukunft und Vergangenheit, über Staatsformen

Otto von Habsburg comments the jubilee "90 years of Republic in Austria". He is convinced the monarchies in general have a future, that the situation of states, the conditions will change inevitable. But he points out that a monarchy won't back come in the same form of government as in the past. We don't know the future form of our states.

Der Begleittext ist leider Englisch. Alles konnte er im ORF-Interview natürlich nicht sagen.WE.
 

[15:50] FPÖ: Ihr seid nicht Charlie!

„Je suis Charlie – Ich bin Charlie": Rührend wie nach dem Massaker beim Satiremagazin „Charlie Hebdo" zahlreiche Journalisten und Intellektuelle für sich in Anspruch nehmen, zu den Frontkämpfern der Meinungsfreiheit zu zählen. Einer Meinungsfreiheit, von der sie sonst nicht immer so viel halten.

Kleiner Reality Check? Ein Verriss von Conchita Wurst? Undenkbar! Eine ironische Breitseite gegen Asylanten? Völlig unmöglich! Eine positive Würdigung von Pegida? Ausgeschlossen! Der Mohr im Hemd auf der Speisekarte? Abgeschafft!

Satire und vor allem Meinungsfreiheit ist aus der Sicht der Mehrheit dieser „Eliten" problemlos teilbar: Journalisten und Intellektuelle bestimmen, wann welche Meinung opportun ist. Und die ist dann bis auf Widerruf frei.

Eine tolle Abrechnung mit der derzeit herrschenden Klasse.
 

[09:20] netzpolitik: 239 Anti-Terror-Maßnahmen nach 9/11 sind nicht genug? EU-Innenminister wollen Freiheitsrechte weiter einschränken

Als Reaktion auf die Anschläge dieser Woche in Paris treffen sich heute die Innenminister mehrerer EU-Staaten in Paris, um über neue Überwachungsmaßnahmen zu beraten. Alle vorgeschlagenen Maßnahmen sind bereits seit langem in der Pipeline, darunter die Einführung eines europäischen Fluggastdatenabkommens (PNR) oder das jahrelange Aufbewahren von Telekommunikationsdaten, um diese nachträglich für Ermittlungen nutzen zu können.

Das war wohl klar. Die großen Verlierer nach einem Terrroranschlag sind die Bürgerrechte und -freiheiten. Siehe 9/11! Der veremintliche Sieger: der Staat. Machtzuwachs ungeahnten Ausmaßes! TB

[11:12] Der Hetzer und weitere zum blauen TB-Kommentar:

(1) Hetzer: Paul Watzlawick bezeichnete dieses Spiel in seiner "Anleitung zum Unglücklichsein" mit dem schönen Begriff "Mehr desselben" und meinte damit eine Zwangsneurose, die er beschrieb als den fortwährenden und wiederholten Versuch, eine Lösung weiter anzuwenden, obwohl sich das Problem schon längst verändert hat. Anders ausgedrückt: Die kennen und können nichts anderes. Das einzige, was ihnen einfällt, sind weitere Kontrolle und Repression, also genauso wie bei einem Zwangsgestörten. Dass die fortwährenden Repressalien aber erst eine wirtschaftliche Struktur erzeugt haben, in der den einen, die arbeiten, weggenommen und den anderen, die nicht arbeiten, geschenkt wird, wird ihnen nicht bewusst. Der Terror kommt doch nicht einfach so ins Inland, sondern dahinter stehen Strukturen, deren Mitglieder oftmals aus staatlichen Leistungen alimentiert werden, anders als z. B. bei der RAF, die sich aus Banküberfällen finanzieren musste, bis die Stasi das übernahm. Eine freiheitliche Wirtschaftspolitik, verbunden mit einer knallharten Polizeiarbeit, die diesen Namen auch verdient, und das alles bei einer Beschränkung der Sozialleistungen auf Kranke und Alte, hätte wesentlich größere Effekte als eine "Fluggaskontrollkonferenz", oder wie immer dieser Unsinn nun auch heißen soll. Im Übrigen: Bald wird sowieso kaum noch einer fliegen können. Zu teuer.

(2) Könnte tatsächlich so sein dass jetzt unsere Freiheit und Rechte wieder ein Stück minimiert werden.
Falls keine weiteren und vorallem grösseren Anschläge kommen kommt auch kein Crash und wir werden unsere Geschenke Weihnachten 2015 in Euro bezahlen.

[13:00] Laut meinem letzten Insider-Briefing könnten auch noch Reisebeschränkungen und die Abschaltung des Internets für Privatpersonen kommen. Vermutlich mit dem Argument der Terrorbekämpfung. Unsere demokrattischen Regime sollen vor ihrem Ende noch aussehen wie Diktaturen.WE.


Neu: 2015-01-11:

[09:57] Leser-Kommentar-DE zu den Monarchien von gestern:

Habe gerade die Kommentare zum Thema Kaiser und Co gelesen. Die bildliche Vorstellung dieses Szenarios hat für die Postchaoszeit
irgendetwas 'romantisches'. Wohl gemerkt: Vorstellung!
Ist vielleicht so durch die Filme die man kennt, in denen Kaiser und Könige auftreten. Lange Roben, Audienzen und Glanz und Glemma.
Ein bisschen schwierig, die Bilder, die man von Monarchien kennt, mit der hochmodernen Gegenwart zu verbinden. Ein Kaiser, der im Netz surft?
Eine Audienz, um die man via e-mail bittet? Nix mehr da von den Kutschen mit den weissen Pferden, in denen sitzend der Monarch sein Volk besucht. Jetzt gibts das alles in dunklen Limousinen mit Spiegelglas. Gehen wir mal davon aus, dass alles unpersönlich und mit ziemlicher Strenge gehandhabt wird. Sollte also jemand 'romantische, alte Monarchien'erwarten, so wird es eine Überraschung geben, denn nur Strenge und Disziplin wird der neuen Gesellschaft auf die Beine helfen.

Hoffentlich wird das kommende Chaos dann aber auch das Ende dieser anhaltenden Beeinflussung durch die Kirchenmafia. In den alten Monarchien hatte die Meinung der Kirche für die Regierenden immer eine hohen Wert und somit stieg die Macht dieser manipulierenden Einrichtung. Es gibt bis heute viele Länder, in denen der Glaube nicht Berge, sondern die Bevölkerung in Armut versetzt hat, während die Kirchen mit Gold geschmückt wurden. Weg damit und dann auf in die geordnet-strengen, aber guten Zeiten, wenn Gold und Silber wieder glänzen.

Klarerweise gehen heute auch die Monarchen mit der Technik der Zeit. Mit Strenge und Disziplin wird das alte Regime beseitigt werden, aber sonst wird es viel mehr Freiheit geben als früher. Einfach weil der Staat viel kleiner und unbürokratischer sein wird.WE.


Neu: 2015-01-10:

[16:15] Leserfrage-DE: Gebiete des "neuen Kaiserreiches" bzw. Neuordnung Europas:

Laut Ihren neuesten Insiderquellen soll das neue Kaiserreich ja Deutschland, Österreich sowie die Deutschschweiz beinhalten. Wie sieht es mit Süd- und Welschtirol aus? Die gehören ja kulturell sowieso zu Österreich und damit auch zum neuen Reich. Was ist mit Slovenien, dem Krainland? Kommt das auch dazu?

Spielen die alten deutschen Ostgebiete auch eine Rolle oder sollten diese endgültig "abgeschrieben" werden? Zumindest Königsberg könnte Putin ja als Geste zurückgeben.

Die Westschweiz geht ja an Frankreich, was ist mit Elsaß- Lothringen? Bleibt's bei Frankreich oder auch an das neue deutsche Kaiserreich?
Interessant wird es ja mit Belgien, es könnte doch sein das die Wallonen auch zu Frankreich wollen, die Flandern werden dann wahrscheinlich von den Niederlanden geschluckt.

Bei meinem letzten Insider-Briefing wurde mir auf meine Nachfrage wieder bestätigt, dass das neue Habsburger-Westreich von Karl Habsburg ganz Deutschland, Österreich, die Deutschschweiz und Norditalien umfassen soll. Der Kaisersitz wird möglicherweise Aachen. Nähere Details bekam ich nicht, ausser dass Frankreich ein Königreich werden soll und die Westschweiz inkludiert. Georg Habsburg baut möglicherweise ein Habsburger-Ostreich rund um Ungarn auf.

Die Infos, die ich bekomme, sind naturgemäss auf den deutschprachigen Raum beschränkt. Warum die Habsburger so stark zum Zug kommen, dürfte damit zusammenhängen, dass sie mit den Planern des Umbruchs (siehe weiter unten) gut können und gleiche Vorstellungen haben. Für die anderen Staaten dürfte es auch bereits Pläne geben.WE.

PS: das Habsburger-Westreich (den Namen konnte ich nicht herausfinden) wird die wirtschaftlich stärkste Region in ganz Europa sein. Wer da drinnen lebt, wird es viel besser haben, als im Rest von Europa.WE.

[17:30] Leserkommentar zum blauen Kommentar:

Immer wenn ich diese Voraussagen von einem neuen Kaiserreich lese, frage ich mich:
Was hat der Mann geraucht ? Will ich auch mal probieren. ABER: NICHTS IST UNMÖGLICH (Copyright: TOYOTA)

Meine Großeltern haben das Kaiserreich, die Weimarer Republik, das Dritte Reich und die Bundesrepublik Deutschland (bzw. die DDR) erlebt. Alles innerhalb einer Generation !! Wenn man das bedenkt ...........

Das kommt so wie beschrieben, denn es wird auch schon Monarchie-Werbung gemacht. Nachdem Fragen gekommen sind, warum nicht die Hohenzollern den Kaiser stellen: die "Königsmacher" haben es so entschieden. Es wird unter den Monarchen aber Regionalfürsten geben.WE.

[17:45] Der Hetzer: Na, das wären ja gute Nachrichten:

Berlin endlich nicht mehr Hauptstadt. Was wäre das für ein Glück! Die ganzen Regierungsarschkriecher und linksgrünverschwulten Studenten endlich weg. Endlich wieder echtes Berlin, echte Provinz und die großkotzigen Vollidioten endlich woanders. Was wäre das für eine Erlösung für einen waschechten Berliner wie mich. Da fiele mir der Abschied von Preußen auch leicht. Hoffen wir, dass es so kommt und wir bis dahin auch noch leben werden.

Die Information mit Aachen als Kaisersitz ist nicht wasserdicht. Wahrscheinlich wird es aber Verwaltungen in Berlin und Wien geben.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE: es klingt unglaublich aber natürlich: "Nichts ist unmöglich".

Warten wir ab was es wird. Wenn der Sitz des Kaiser Aachen ist dann ist das durchaus ein Symbol. In Aachen wurden durch Jahrhunderten hinweg römisch-deutsche Kaiser gekrönt, das macht Sinn, aber natürlich ist Köln mit seinem Dom nicht allzu weit entfernt... Ich weiß noch nicht ob ich die kommende Depression nach dem Crash überlebe aber es muß einfach einen "Schnitt" geben, so kann es nicht weiter gehen. Politik und Gesellschaft sind kaputt, das können wir so nachfolgenden Generationen nicht hinterlassen. Und jeder Wechsel, zumal ein so brutaler und tiefgehender wie jetzt fordert Opfer. Ich kann eins davon sein. Das weiß ich. Trotzdem soll es passieren. Für die welche nach mir kommen......

Der Kaiser soll uns vom heutigen, dekadenten System erlösen.

[18:40] Dr.Cartoon: zum Leserkommentar von 17:30 Uhr:

"Meine Großeltern haben das Kaiserreich, die Weimarer Republik, das Dritte Reich und die Bundesrepublik Deutschland (bzw. die DDR) erlebt. Alles innerhalb einer Generation !! Wenn man das bedenkt ... "

Die meisten Menschen der damaligen Zeit konnten sich auch niemals vorstellen, dass es zu Systemwechseln kommen könnte. Da der Mensch seiner natürlichen Veranlagung nach ein Lineardenker ist, übersteigen solche gesellschaftlichen und politischen Veränderungen sein Vorstellungsvermögen für solche Prozesse.

Die vom Leser oben beschriebenen Systemwechsel geschahen in einem Zeitraum von einhundert Jahren. Selbst solch einen kleinen historischen Zeitraum kann die Masse der Bevölkerung nicht überschauen und mit den heutigen Entwicklungen im Kontext bringen. Aber dies macht es den Planern der vE leicht die Menschen zu manipulieren und zu lenken.

Systemwechsel kann man in der Regel vorhersehen, aber nicht wie sie genau aussehen. Diesesmal ist es schwieriger, da noch alles als "normal" erscheint.WE.

[18:50] Leserkommentar-AT: neues Habsburgerreich:

Dass das neue Habsburgerreich die gesamte deutschsprachige Bevölkerung beinhalten soll, ist für mich momentan irgendwie Märchenvorstellung. Zugehörige Verwaltungsstadt oder Teilhauptstadt womöglich wie Sie angedeutet haben Wien, das derzeit politisch unbedeutend ist. Einfach unglaublich mit momentan ca. 1,8mill. Einwohnern, einem momentanen Proleten Bürgermeister Häupl, der so gerne einen "G'spritzten" säuft, usw. - zusätzlich wird sich die Einwohnerzahl nach der Massenvertreibung reduzieren, so wird die Stadt noch kleiner. Auch der durstige, rote Bürgermeister wird in einem Weinfass Asyl finden.

Aber das Wiener Proletariat kann sich mit deutscher, preußischer Ordnungs- Lebenskultur nicht messen. Kaiser Wilhelm I. und II. drehen sich dann sicher noch im Grab herum. Einfach unvorstellbar, dass die Herrschaft über das neue deutsche Kaiserreich von so einem kleinen Land wie AT ausgehen soll. Wo werden sich dann die Tschechen eingliedern ? - Seit Jahrhunderten wurden diese von den Habsburgern beherrscht. - Nicht schon wieder ! - Die können keine Deutschsprachigen leiden.

Leider weiss ich zu wenig über die inneren Strukture dieses Kaiserreichs. Es soll aber Regionalfürsten geben, diese werden vermutlich die reale Regierungsarbeit leisten. Das Reich ist dann für äussere Angelegenheiten und einheitliche Standards verantwortlich. Vermutlich will man verhindern, dass es interne Zollgrenzen und Ähnliches gibt.WE.

PS: der Häupl klopft dann im Straflager Steine, nicht nur wegen seiner Politik, der er baumelt.
 

[11:10] Guido Grant: SARAJEWO & DAS “FREIMAURER-KOMPLOTT” – Zur historischen Diskussion zum Ausbruch des 1. Weltkrieges (1)

Das Attentat auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand 1914 in Sarajewo, das unmittelbar den Ausbruch des 1. Weltkrieges zur Folge hatte, ist unauslöschlich in das Weltengedächtnis eingebrannt. Immer wieder werden "Verschwörungstheorien" laut, dass die Attentäter Freimaurer waren und Franz Ferdinand einem freimaurerischen Komplott zum Opfer gefallen war.

Dass die europäischen Monarchen in diesen Krieg getrickst wurden, ist klar. Man muss sich die Frage stellen, wem der 1. und dann der 2. Weltkrieg wirklich nützten? das waren eindeutig die USA und deren Eliten, die damit den Aufstieg zur Weltmacht schafften. Diese Eliten finanzieren auch den Aufstieg der Kommunisten in Russland und den Aufstieg Hitlers.WE.

[12:15] Leserkommentar zu WE´s Kommentar:

Ja so ist das leider - nur wenige ehrliche Chronisten und Prof. erklären die wahren Zusammenhänge von WW1 und WW2 - HG hat auch hier in den Weiten des WWW fast Alleinstellungsmerkmal ( Michael F. Vogt macht diesbezüglich auch gute Arbeit aber aus dem Hochschulwesen hat man ihn dafür rausgeworfen ) - Leider greift hier die Nazikeule knall hart durch - jeder der die wahren Zusammenhänge anspricht gilt automatisch als rechts ! Was einfach nur kindisch und blöde ist aber für die Michels reicht solch Stumpfe Rhetorik .

Man dachte damals auf Seiten der Eliten das dass Europäische Adelsgeflecht dem Wandel der Globalisten im Wege sei- sodas man sie entfernen müsse um den Sprung in die moderne Abzuschließen . Schaut man heute zurück ist die Dekadenz die dann folgte so ekelhaft das die VE nun das ganze System fallen lassen möchten . Davon ab gab es zwei Lager jene die mit dem Schwert die Welt zusammenfügen wollten ( Achsenmächte ) und jene über schleichende Diplomatie ( UNO , EU ) . Das Lager der schleichende Variante war sicher das ihr weg der todsichere sei nur länger bräuchte - heute zeigt sich das nichts falscher gewesen ist drum bricht man ja auch das ganze Theater ab - denn am Ende wollen die Völker ihre Nationalstaatlichkeit eben nicht aufgeben und wachen auf und leisten Wiederstand ! Das Projekt ist gescheitert seid ca. 20 Jahren nun sucht man verzweifelt nach einem Exit- Die Funktionäre krallen sich an das untergehende System und müssen drum ja auch alle weg .

Jetzt heisst es eben wieder: alles zurück an den Anfang. Das Wesentliche ist, dass Sozialistmus, Papiergeldsystem und USA abgewirtschaftet haben.WE.
 

[8:50] KWN: We Are Now Only Months Away From A Totalitarian One World Government

Today Lord Christopher Monckton warned King World News that we are now only months away from a totalitarian one world government. He also discussed when and where the implementation of the one world government is to take place as well as the timeline for humanity to put a stop to this.

Lord Monckton: "It's a race now. This is still being driven by what I call 'The Climate Communists' — the extremists who hate the West and want to shut us down. That's what this climate thing is really about. It's got nothing to do with the climate at all. And so it's a race now....

Dieses Mitglied des britischen Oberhauses weiss also auch nicht, was wirklich abläuft. Das genaue Gegenteil von dem, was er sagt kommt. Die "Klimakommunisten" und anderer Unsinn kommen primär von den "linken Rockefellers" und deren Stiftungen. Ich lese gerade ein Buch über die Rockefellers. Die haben immer das Linke unterstützt, damit die Staaten die Bevölkerung besser ausrauben können.

Jetzt kommt wieder die andere Dynastie zum Zug, zusammen mit ihren Monarchen:

So soll Amschel Rothschild gesagt haben: Gebt mir die Kontrolle über die Währung eines Landes, dann ist es mir egal, wer dort die Gesetze macht.

Die mischen sich in die Gesetze, die die Monarchen machen werden, kaum ein. Überlegt einmal von wo das Gold der Monarchen, das diese als Geld ausgeben, kommen wird.WE.


Neu: 2015-01-09:

[14:40] Kopp: Wenn Politikern das Hirn absäuft: »In einem Meer aus roten Türkenflaggen«

Der Mainstream-Journalismus diagnostiziert die Dummheit der PEGIDA-Bewegung. Weil die sich vor einer schleichenden Islamisierung fürchtet. Dabei haben Linkspopulisten diese Angst erst erschaffen. Das ignoriert die deutsche Politik aber, weil sie auf dem linken Auge blind ist.


Neu: 2015-01-08:

[14:50] Der Widerstandskämpfer zu: Tage der nationalen Trauern:

Anlässlich des Anschlages in Paris ist es interessant zu beobachten, wie sich die guten Menschen in aller Welt betroffen zeigen. Bei aller Tragödie der terroristischen Anschläge dienen diese primär als beste Gelegenheit zur erneuten Selbstinitiierung von Funktionären aller Art europaweit, weltweit. Diese Anschläge dienen auch bestens dazu, um von den gewaltigen bestehenden strukturellen und konjunkturellen Problemen abzulenken, allen voran in Frankreich.

Unsere großen Führer fühlen sich nunmal größer, wenn sie wieder einmal einen Tag der nationalen Trauer ausrufen können und dürfen.

Wo bleibt aber zum Beispiel die Empathie dieser grandiosen und glorreichen Politdirigisten, wenn ihnen die alljährliche Insolvenzstatistik von Unternehmen vorgelegt wird? Null Reaktion - Kein Ausrufen einer nationalen Trauer ! Warum ? Weil in vielen Fällen nicht immer unternehmerisches Unvermögen und Versagen die Ursachen für die Insolvenzen waren, sondern beinharte, kaltblütige, knallharte, brutale, finanzielle Repression des Staates.

In seiner Funktion als Terrorist bringt der Staat unzählige Unternehmen um - daher auch keine nationale Staatstrauer !

WEG MIT DEM STAATSTERRORISMUS - NIEDER MIT DEM FUNKTIONÄRSTUM !!!
HER MIT DER TRUCKERDEMO !!!

Der Staat als Terrorist und Terrorhelfer.

[20:10] Leserkommentar-DE: Der Widerstandkämpfer schreibt mir aus dem Herzen

Die Unternehmer welche vorsätzlich auch vor allem durch die Gerichtsbarkeit und die Banken in den Ruin getrieben werden - wo bleibt da die Trauer ?
Durch Ausbleibende Kundenzahlungen ( begünstigt durch die Drecksgesetze der Politschergen ) und vorsätzliche Betrug von Kunden - durch vorsätzliche Falschurteile der Richter werden Unternehmer gezwungen mehr und mehr Kredite aufzunehmen - die Eigenkapitaldecke schmilzt bis aufs absolute Minimum - die Altersansparungen werden auch noch meist eingesetzt - es hängt doch bei dem meisten wirklichen Inhabern das Herzblut in der Firma mit drin .

Das was noch bis 2008 grossartig lief - bis zu diesem Datum wurden ja auch noch Kredite für die Jährliche Expansion mit aufgenommen - brach urplötzlich ein - aus eigener Erfahrung weiss das seit dem mindestens 40 prozent der bestehenden Firmen es nicht mehr geschafft haben , um dieses wiederum auszugleichen Neue Investitionen in andere Sparten - diese wiederum Kaputtgemacht durch die Billigstpreise aus Nahost und Deutschen Billigdiscountern .

War noch irgendetwas was der Deutsche Klein und Mittelstand abdeckte wurde es von den Konzernen kopiert und in Asien -Indien zum Sklavenlohn gefertigt und die neue Absatzschiene auch wieder kaputtgemacht - dieses hat die Ganzen Jahre durch System gehabt um die Letzten Deutschen Familienunternehmer Vorsätzlich durch das SYSTEM PLATTZUMACHEN .
Die meisten welche bis jetzt Überlebt haben - sind auch Kreditgemäss ausgereizt bis zum Ende - SIE haben keine andere Wahl gehabt - es muss für diejenigen welche so sehr geschädigt wurden einen Gerechten Ausgleich geben und wenn das Gesamte Vermögen ( Häuser etc . ) der derzeitigen Systembürokratenschergen dafür einkassiert wird um das wieder in Gerechtigkeit zu bringen .
Das nächste für ALLE noch überlebenden Ehrlichen Unternehmer - Inhaber eine komplette Kreditlöschung ( die meisten Kredite sind eh doppelt und dreifach schon abbezahlt da ja auch noch Mehrwertsteuer - Zusatzgebühren etc . abkassiert wird - das ist so was von Betrügerisch ) und zwar sowohl für Betriebs als auch für Privatvermögen - denn das Papiergeld und sämtliche Kredite wurden einfach nur aus der LUFT geschöpft - Betrug allerhöchster Hinterfotzigkeit an den Menschen - selbiges Gilt eigentlich für ALLE Menschen - wie erwähnt Kredite und Papiergeld wurden einfach nur aus der LUFT geschöpft - kein wahrer Wert dahinter .

Das gehört ebenso zu einem Kompletten SYSTEMABBRUCH - umso besser wäre das für die Neuen Monarchen - denn die Bevölkerung könnte wieder frisch ohne ALTLASTEN aus sich selbst heraus schnell Neues aufbauen .
Es muss an vieles Gedacht werden beim Neuaufbau .

Das ist natürlich alles Design, um besonders die Wut der Unternehmer auf das System auf das Maximum zu steigern.WE.
 

[13:56] fassadenkratzer: Die anglo-amerikanische Lenkung der Welt durch Elitenzirkel. Die Entstehung von Chatham House und Council on Foreign Relations

Die Überzeugung, dass den Englisch-sprechenden Völkern, der „englischen Rasse", ein globaler Führungsanspruch gehöre, der sich in einer ständigen Weltherrschaft realisieren müsse, wurde in elitären Kreisen des britischen Empire und der USA schon seit Jahrhunderten gepflegt. Diese Idee nahm in vielfältigen persönlichen und institutionellen Verbindungen immer konkretere Gestalt an.

... und leider haben die ganze Arbeit geleistet! TB
 

[08:48] youtube: Prof. Zbigniew Brzezinski (ohne Maske) über die Ukraine, Krim, Russland und China

Ich mag das Wort nicht so gerne, vor allem wenn es für Merkel und andere Schwachmaten verwendet wird. Aber wenn man von Poit-Eliten sprechen kann, dann.....TB

[08:31] Leser-Vermutung-DE zum Abtauchen der Großen:

Seehofer hat heute verkündet das er sich nicht mehr zur Wahl stellt.Taucht da der erste "Große"schon mal ab,bevor es richtig losgeht?Also weiß Seehofer auch das was kommt. Söder und Klein Ilse werden dann ja wohl voll in die Messer laufen.

[14:15] Leserkommentar zu Seehofer:

Da könnte was dran sein Seehofer ist ein gescheiter der weiß was gespielt wird . Das merkt man immer wieder sehr subtil bei vielen Äußerungen . Erst sicher ein Spieler und Lenker aber er hat gute Quellen und versteht was vorsichgeht und auch wo die Reise hingeht ... Das er nun freiwillig auf dem Gipfel ( vermeindlich ) des Erfolges abdankt ... ist schon verdächtig .

Vom Ihm stammt der Satz z.B. : "die die gewählt sind haben nix zu entscheiden - und die die entscheiden sind NICHT gewählt worden !!! "

Auch er kann sich nicht vorstellen, was wirklich kommt. Denn dann wäre er schon zurückgetreten und abgetaucht.WE.


Neu: 2015-01-07:

[16:30] Leserzuschrift-DE zum Systemwechsel:

Das System-Abbruchszenario, wie von WE ausführlich beschrieben, wird so oder so ähnlich in Kürze vermutlich starten. Dabei gibt es aber für mich noch einige Punkte, die sich mir nicht erschließen bzw. für mich vollständig unlogisch sind.

1.) Nachdem die vE wohl berichteten, daß es Pläne für einen Systemwechsel vielleicht schon seit 30 Jahren gibt, stellt sich die Frage, warum das nicht schon vor 10 oder 20 Jahren durchgeführt worden ist. Damals wäre es meines Erachtens schneller und einfacher gewesen, als heute. Die vE hätten sich damals ebenfalls fast das gesamte Gold holen können, wirtschaftliche und politsche Krisen gab es auch genug usw. also warum so lange warten. Macht für mich keinen Sinn. Zudem ist es dafür auch nicht notwendig Europe und besonders D mit Millionen von Asylanten, Muslimen und Gesindel zu überschwemmen, außer man will Millionen von Toten, da man die nicht so schnell wieder rausbekommt. Die Politiker könnten genügend auf andere Weise diskreditiert werden.

2.) D ist seit bald 70 Jahren die letzte Hinterhofkolonie der USA und Großbritannien (und eben auch der vE dort). D wird seit dieser Zeit nur belogen, betrogen, verarscht, und jährlich mit Dutzenden von Milliarden Euro abgezockt. Niemand gibt freiwillig Macht, Einfluss und Einnahmen auf, und schon gar nicht die vE in USA/GB. Deshalb ist es vollkommen unlogisch, warum jetzt dann gerade D wieder in Zukunft eine führende Rolle in Europa spielen soll. Ich könnte mir vorstellen, daß die kontinental-europäischen vE (Industrielle, Adel und Königshäuser, u.a.) sehr wohl daran interessiert wären, und eher die Zusammenarbeit mit Russland suchen, jedoch scheinen meines Erachtens die vE in USA/GB (Rothschild, Rockefeller etc.) den Ton anzugeben, ich glaube nicht, daß sich hier die kontinental-europäischen vE durchsetzen können. Herr WE wie passen diese Punkte in das Gesamtszenario?

Man hat das derzeitige Finanzsystem so weit ausgereizt, bis nicht mehr weiter geht. Also muss es abgebrochen werden und damit auch die Politik, wie wir sie kennen. Mit dem Untergang der USA entfällt auch die US-Kontrolle über Deutschland. Rothschild hat sicher schon die Seiten gewechselt, Rockefellers Dekadenz-Politik wird auch für den Abbruch vorbereitet.WE.

[18:30] Leserkommentar:
Nun kommt langsam das Ende des kolossalen Dramas, bei dessen Vorstellung wir das Privileg genießen in der ersten Reihe Sitzen zu können, in Sicht. Wir befinden uns im letzten Akt und sind, in diesem Moment, Zeuge vom Ende des retardierenden Momentes.

Wenn jetzt wirklich die angekündigte Terrorwelle begonnen hat, dann sind wir am Ende des Monats bereits in der Nach-Crash-Welt.WE.

[18:50] Der Mexikaner:
Wie passend, dass sich gerade vorgestern noch die wichtigsten linken Funktionseliten abfällig zu PEGIDA äusserten.
Man gewinnt wirklich den Eindruck, solche Zufälle sind geplant.

Sicher ist das alles geplant, man sieht, das Timing ist perfekt.WE.


Neu: 2015-01-06:

[10:00] Leserzuschrift-AT: Diktaturdiskusion:

Wir haben jetzt ohnehin eine gutmenschen - nazikeulen - sozial - linke - homo - warme - kriminalitätsverharmlosungs - EU - Meinungs - Diktatur. Nur eingesperrt wird noch niemand der gegen obige Eigenschaften verstößt. Der Staat hat die Pflicht seine Bürger zu schützen. Bei uns tut er das nicht. Radarfallen - Mobbing, etc. ist wichtiger als Einbrecher aufspüren. Polizisten werden in ihrem Dienst gegen Kriminalität zu kämpfen behindert und kalt gestellt, usw. und so fort .......

Mir ist eigentlich eine Diktatur wo vernünftig Recht und Ordnung herrscht und sich arbeiten auch noch wirklich lohnt lieber als dieser abartig versiffte Abzockerstaat der einen noch bestraft, ausbeutet, gängelt und reguliert, wenn man viel arbeitet.

Ja, wir leben gerade in einer Diktatur der kleinlichen Bürokraten, die sich überall einmischen und uns überall abzocken.WE.

[18:15] Leserkommentar-DE: Angst vor Diktatur ?

- Ich bekomme einen Lachanfall - das was wir derzeit haben ist doch bereits in Höchstem Grade eine DIKTATUR - Zwangssexualisierung in Schulen - Zwangsmitgliedschaften wo auch immer - Zwangsgeldzahlungen der GEZ - Zwangsimpfung unserer Kinder mit Beigemischten Giften -- wie viel soll ich noch aufzählen ?
Diejenigen welche das immer noch nicht durchschaut haben , denen kann man wohl auch nicht mehr helfen auch wenn Sie noch so oft auf Hartgeld mitlesen .
Danke an die MACHER von Hartgeld - das es diese Seite gibt auf welcher man noch offen schreiben kann .
Auf sehr vielen angeblich Systemkritischen Blogs bin ich mit meiner Offenheit und Demaskierung dieses Satanssystems allzuoft Gesperrt worden .
Nochmals ein Herzlichstes Dankeschön an die Hartgeldler - möge immer eine Schützende Hand an ihrer Seite sein.

Ja, weg mit unserer Diktatur der Bürokraten.WE.
 

[9:20] Leserzuschrift-AT: Absolutismus? Fürchtet euch nicht!

Das stammt von einer Royalisten-tagung vor ca. 20 Jahren: Ein Vortragender sprach darüber, wie es der Adel vermeiden soll/ wird, dass sie wieder geköpft werden. Das war ein eigener Seminar-Tagesordnungspunkt.
In den Plänen der Monarchen ist seit mehr als 20 Jahren vorgesorgt, dass sie nicht wieder unter der Guillotine landen.

Aufgrund dieser Vorträge steht mE aber fest, dass die absolutistische Herrschaft nicht in Form "absolutistischer Autorität" daherkommen wird, weil die neuen, kommenden Funktionseliten (Adelige) auf keinen Fall wieder dem Mob ausgesetzt sein wollen und entsprechend geplant haben.

Man sollte sich daher nicht davor "fürchten", so wie viele der Leser. Auch, wenn die Monarchie de jure eine absolutistische Staatsform ist, wird sie Freiheiten einräumen, von denen man im Vergleich zum derzeitigen kommunistischen Gesinnungsterrorstaat nur träumen kann.

Die neuen Monarchien kommen mit einem überzeugenden Programm, neuem, werthaltigem Geld, grosser wirtschaftlicher Freiheit und baldigem Wirtschaftswachstum. Freut euch darauf!WE.

[10:30] Leserkommentar-AT: Die Vorfreude ist riesig.

Ich freue mich unbändig auf wirtschaftliche Freiheit, Meinungsfreiheit und auf politische Beschränkungen! Dann kommen endlich wieder diejenigen Anpacker zum Zug, die sich wirtschaftliche Aktivitäten derzeit nicht antun wollen oder auch können, weil sie zwar Anpackerqualitäten und Checkerqualitäten haben, aber keine bürokratischen Fähigkeiten. Da gibt es viele davon. Die kommen jetzt mit dem furchtbaren Sumpf der Steuer-, Gesetzes-, Auflagenflut nicht zu Rande und lassen es gezwungenermassen daher gleich bleiben. Ich kenne zwei solcher Beispiele persönlich. Beide ausgezeichnete Handwerker und einer hat in Neuseeland ein bestgehendes Handwerksunternehmen aufgezogen und einer in Südafrika. Aber bei all der Vorfreude zweifle ich, dass Terror oder andere auslösende Ereignisse kommen. Ich warte drauf dass es endlich losgeht. Aber vielleicht bereitet sich doch auch was vor, was hier niemand am Radar hat.

[12:45] Leserkommentar-DE:
Ich fürchte mich nicht, aber wenn das System noch länger weitermachen kann, dann bringt mich das sicher um den Verstand. Ich kann die meisten Schlafschafe nicht mal mehr im Ansatz ertragen. Mittlerweile treiben sie mir die Zornesröte ins Gesicht.
Gold und Silber habe ich vor 3 oder 4 Jahren immer wieder angesprochen. Reaktion - Null Verständnis. Je weiter die Leute nach oben gestiegen sind um so Systemtreuer und naiver sind sie. Die meisten von ihnen sind dressierte Affen, die alles was von oben kommt als bare Münze nehmen, nicht hinterfragen und schon gar keine Kritik äußern. Solche Systemlinge werden auch die neuen Herscher nicht infrage stellen, weil sie so konditioniert sind.

Aber die heutigen Systemlinge haben etwas zu fürchten: zumindest ihre Entlassung.WE.


Neu: 2015-01-05:

[19:30] Michael Winkers Tageskommentar: 5. Januar 2015

Jene, die dieses Geld verteilen, sind nicht diejenigen, die dieses Geld erarbeiten. Nur deshalb verteilen sie die Früchte fremder Leute Arbeit so leichtfertig an Dritte, an andere Völker. Jene, die beschließen, wofür das Geld ausgegeben wird, haben oft genug in ihrem Leben nicht eine einzige Minute im Schweiße ihres Angesichts gearbeitet. Es gab eine Zeit, da haben nur Adel und Geistlichkeit das Volk ausgebeutet. In der Revolution sind die Köpfe vieler Ausbeuter gerollt. Der heutige Dienstwagenadel ist wesentlich zahlreicher und verschwenderischer als der alte Geburtsadel je gewesen war. Die heutigen Gutmenschen-Parasiten sind zahlreicher als der Klerus, verbohrter und fanatischer als einst die Inquisition.

Acht Stunden arbeiten, um eine zu bezahlen. Wie lange mag das noch gutgehen?

Er zeigt schön auf, wofür die Politik das Steuergeld verprasst. Er sieht aber nicht, dass das alles bewusst zugespitzt wurde, um den Dienstagenadel zu entfernen.WE.
 

[17:50] Epochtimes: Blacklist-Enthüllt: Ein unglaubliches Netzwerk von Pädophilen

Der Name Jeffrey Epstein wird kaum jemandem etwas sagen, er brachte jedoch den Stein ins Rollen und von Ihm stammt auch die Blacklist. Ihm wird nachgesagt einflussreiche und prominente Männer in verfängliche Situationen gebracht und danach erpresst zu haben. Neben Sex mit Minderjährigen soll es auch zu rituellen Praktiken gekommen sein. Die bisher bekannten Namen auf der Blacklist lesen sich wie ein "Who's Who", diese sollen Epstein bei seinem fulminanten Aufstieg behilflich gewesen sein.

Eppstein ist nicht nur Milliardär, er war auch Mitglied in den elitärsten Kreisen wie beispielsweise der Trilateralen Kommission, dem Council on Foreign Relations, der New York Academy of Science und board member der Rockefeller Universität. Das dürfte ihm Zugang zu den Zirkeln der Macht gegeben haben.

Wir wollen jetzt Namen lesen und Verhaftungen sehen. So wurde es gemacht: man hat Pädophile befördert und dann erpresst. Jetzt lässt man sie auffliegen. Epstein wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, das wäre nie geschehen, wenn man das alles nicht auffliegen lassen möchte.WE.
 

[09:31] Die AchsedesGuten: Der fatale Fehler der Kanzlerin

Sie richteten sich gegen Menschen, die sich friedlich und mehrheitlich schweigend versammelten, um auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Nun mag man diese Probleme als nichtexistent betrachten, die Meinung der Demonstranten absurd finden- aber das gibt keinem Demokraten das Recht, diese Meinungsäußerung zu verbieten und zu diffamieren. Wer das dennoch tut, handelt wider unsere Verfassung und damit das Grundprinzip unseres Rechtsstaates.

Der fatale Fehler der Deutschen: sie haben den demokratiefeindlichen Trampel gewählt! TB

[10:16] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Der demokratiefeindliche Trampel aus dem Osten wurde ja absichtlich aufgebaut, eben aus langjaehriger undemokratischer DDR - Erfahrung und dem deutschen Volk vorgesetzt. Die andere noch schneller todbringende Variante waere wohl Links geworden. Die Deutschen haben sich eben fuer langsameres Sterben entschieden.

(2) Wenn man die Wahl hat zwischen SED und SED, kann man SED wählen oder am Wahltag zu Hause bleiben. Das erklärt die Parlamentsarbeit, als auch die Wahlbeteiligung!
Es erklärt aber auch, weshalb sich Montags immer mehr zum Spazierengehen treffen. Sie haben die Faxen voll!

[14:20] Die Merkel wurde wie der Gauck ganz bewusst auf ihren Posten gesetzt, damit die BRD wie die DDR aussieht.WE.


[08:54] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar von gestern:

"...PS: Verwandete die das Szenario verstehen haben mich schon gebeten, ich sollte beim Kaiser ein gutes Wort für sie einlegen, denn sie möchen auch geadelt werden.WE..."

Brrrr...wofür wohl? Für das von Ihnen selbst verdammte Prestigedenken, was der Anfang allen Lasters ist: schaut her, ich bin was Besseres. Es ist nicht immer besser was nach kommt (WE), eine Monarchie nur so gut wie der Monarch, weg kriegt man sie nur schwer/garnicht (WE) Mein Einwurf ändert nix an dem was kommt, man sollte sich aber auch keine Illusionen machen: der Arsch ist immer hinten!

Der Vollständigkeit halber möchte ich hier anführen, dass auch mir die Wiedereinführung einer Monarchie nicht vorstellbar ist und ich auch nicht an eine baldige Wiederaufertehung der Monarchie in unseren Breiten glaube! Dennoch respektiere ich jeden, der dieser Meinung zugetan ist und eine Wiederauferstehung erhofft, wie ich jeden respektiere der eine Meinung hat. Das Schlimmste ist, wenn die Menschen keine Meinung mehr haben - woran die MSM ja hart arbeiten!  TB

[09:55] Leser-Kommnetar-CH zum blauen TB-Kommentar:

(1) Danke. Dann bin ich nicht der einzige Hartgeld-Leser, der diese Entwicklung für ziemlich unmöglich hält. Auch wenn ich der Meinung bin, dass Demokratie eine andere Form der Volkstäuschung darstellt und genau gleich viel bringt ist wie alles andere, wird die Entwicklung meiner Meinung nach in eine ganz andere Richtung gehen. Aber statt zu spekulieren, kümmere ich mich lieber um meine eigenen, direkten Angelegenheiten - und behalte meine Visionen am Leben.

(2) dass mit der Rückkehr der Monarchie kann schneller kommen als alle denken, speziell dann wenn nach einem großen Crash alles in "Trümmern" liegt und das Volk nach einer "starken Persönlichkeit" ruft. Gott möge verhindern dass das wie damals ein Diktator wird. Da wäre mir die Monarchie doch deutlich lieber. Auch wenn die von Herrn Eichelburg propagierte "absolutistische Monarchie" auf das gleiche heraus käme.....

Könnte schneller kommen, das Ja! Aber darf ich im Moment trotzdem noch skeptisch sein?

[10:00] Leser-Kommentar-DE zum 8:54-Kommentar:

(1) Der Leser/Schreiber hat recht...wer garantiert dass keine A-geigen nachkommen.
Wendehaelse wirds wieder genug geben, wie immer beim Wechsel, arbeiten sie heute fuer den u.mal fuer die anderen, deren Meinung sie dann lautstark u .geleutert vertreten.
Man ist nur was wert wenn man geadelt wurde? Wenn genug EM gehortet? etc.
Nein danke pfeif drauf....brauchen wir echt nicht mehr, sonst ist die ganze Show was im EUraum seit 2008 und hier veranstaltet wird umsonst gewesen.
Wir wollen charakterstarke Persoenlichkeiten, keine neuen "Besserern" die auf die Masse runtersehen. Bleibt zu hoffen dass machen "Goldfuersten" sein Reichtum nicht in den Kopf steigt...sogar Papier(Geld) verdarb ja bereits den Charakter...aber, manch muendige Buerger (brother in arms) werden acht geben dass da dann nichts aus dem Ruder laeuft.

(2) Wenn ich mir die Kommentare zu den Eliten lese, muß ich schmunzeln. Das hört sich an, als wollen alle nur nachrangig finanzielle Vorteile erringen, sondern vorrangig ein gerechts Leben führen. Ich möchte endlich mit den Wölfen heulen. Anschließend kann doch jeder sein EM einsetzen, für was immer er will. So zB gegen den Kaiser kämpfen. Schauen wir mal wie viele Schöngeister übrig bleiben.

(3) zu: 9:55 Gott möge verhindern dass das wie damals ein Diktator wird!
Sorry, da hab ich mich weggeworfen vor Lachen !!!
Ist der Leser denn ganz neu hier ?
In was bitte leben wir denn bitte dzt., wenn nicht in einer linken, faschistischen (Korporatismus) Diktatur ???
Glaubt der immer noch die Mär von Rechtsstaat und Demokratie ?!?
Ich bin echt sprachlos über soviel Ignoranz.

[14:20] Nach der Demokratie muss zwangsweise eine Diktatur kommen, die absolutistische Monarchie ist so eine. Denn mit diesen Demokratten ist kein neuer Staat mehr aufbaubar. Und die Wähler müssen endlich verstehen, dass sie sich Geld in die Tasche gewählt haben. Auch das muss enden.

PS: gegen Ende der Woche hoffe ich die mir vorliegenden Informationen zur Kaiserkrönung verifiziert zu haben, dann gibt es mehr dazu.WE.

[17:40] Leserkommentar-DE zur Diktatur:

Mit Ihrem Kommentar wird mir deutlich, dass Sie wahrscheinlich meinen, dass Sie ein neuer "Nebenkaiser" werden sollen. Träumen Sie wirklich von einer neuen Diktatur? Mich würde wirklich mal interessieren, was Sie unter dem Begriff FREIHEIT verstehen!

Ich bin ebenso überzeugt, dass die jetzige politische Kaste entsorgt werden MUSS! Bin auch der Überzeugung, dass wir in einer neuen (Brüsselianischen) Diktatur leben, die schnellstens überwunden werden muss, aber eine neue Diktatur zu errichten, dass ist schon ein sehr starkes Stück. Ich erträume es mir nicht, weil, ich habe Kinder und Enkel!

Ich bin hineingeboren in die "Diktatur des Proletariats" der Ost-Zone (DDR), habe selbst 2 Jahre im Stasi-Knast verbringen müssen. Ich weiß also, was Sozialismus und Diktatur bei Menschen welche Traumata erzeugen. Ich bin heute in einer sehr wichtigen Gedenkstätte tätig, die wieder einen neuen Besucherrekord zu verzeichnen hat. Wie ich mich heute erst mit einem Kollegen austauschte (Kein Zeitzeuge, sondern Historiker - und Ausländer - Holländer), liegt das Interesse der Besucher NICHT hauptsächlich an der Vergangenheit, sondern, wie können wir es schaffen, eine neue Diktatur zu verhindern!!! Der Begriff FREIHEIT bekommt immer mehr Deutlichkeit - und, es freut mich ganz besonders, dass wir diesen Begriff immer mehr in die Köpfe junger Menschen bekommen. Hier wäre ich sehr glücklich, dass Sie auch das deutlich mehr interpredieren, auch in Ihren - Herr Eichelburg - Kommentaren. HARTGELD (EM) hat ja auch etwas mit Freiheit zu tun.

Um es deutlich zu machen: Ich habe 5 Jahre selbst in einer Monarchie gelebt - La Palma, Las Islas Canarias - unter Aznar (Partido Popular). Heute "Fluchtburg" in Deutschland, ausgestattet mit EM, sogn. "Prepper", aber mit beiden Beinen im Leben stehend. Nachbarn - geerdet - mit nachbarschaftlichen Eigenschaften - wir wollen keine neue Diktatur, auch keine monarchistische.

Was will ich sagen: Ich werde ganz nüchtern die Zukunft betrachten, ich bin darauf vorbereitet. Ich werde auch, obwohl es für mich gefährlich sein kann, weil, meine Referententätigkeit zu verlieren, zu den Pegida-Demos gehen. Ich werde meine persönliche, wie auch die meiner Kinder und Enkel, Freiheit verteidigen. Werde mich zur Wehr setzen, wenn man diese angreift.

Von Ihnen erwarte ich: Kommunizieren Sie die Freiheit, wie sie Mises, von Hayek und auch besonders Roland Baader etc. aufzeigt(e). Damit werden Sie sicher besonders mehr Leser gewinnen können. Lassen Sie dringenst das Geschwafel, wie ich es vom "Schwarzen Brett" der BstU anfangs der 90-er Jahre im Internet erleben musste. Keiner derer, die sich damals ihren Ergüssen hingaben, hat heute noch eine Stimme.

Ich will keine Diktatur, aber die Demokratie in heutiger Form kann nicht weiterbestehen. Die Schaffung einer neuen, kleinen Republik dürfte nicht funktionieren, da die selben Politiker gleich wieder einen Staat wie heute schaffen würden. Dieser ist aber mit einem Goldstandard nicht vereinbar.

Man muss leider sagen, die absolutistische Monarchie ist die Lösung. Politisch gesehen wird sie eine Art von Diktatur sein, wirtschaftlich soll aber grosse Freiheit herrschen, auch soll es keine Zensur wie in China geben. Die Diktaturen, die wir kennen (Nazis, DDR) waren alles sozialistische Diktaturen, die sich überall im Leben eingemischt haben. Das wird es nicht geben.WE.

[20:00] Leserkommentar:
Der Leser fragt: "Mich würde wirklich mal interessieren, was Sie unter dem Begriff FREIHEIT verstehen!" Nun - die alten Griechen hatten ein Sprichwort: Freiheit und Eigentum sind zwei Seiten der selben Medaille. Augustinus sagte mal etwa im Jahre 400: Nimm dem Staat das Recht weg, was übrig bleibt, ist ein Räuberbande. Es ist also besonders wichtig, dem Bürger möglichst wenig aus der Tasche zu ziehen, so dass er über möglichst viel Freiheit verfügen kann. Schauen wir uns doch mal die sog. Staatsquote verschiedener Staatsformen/Regierungen an: Beim Wilhelm ca. 10 %, beim Adolf etwa 30 %, Mutti so um die 50 %. So schlecht war´s also unter S.M. überhaupt nicht. Nix dagegen, wenn´s wieder so kommt.

Seine Majestät kommt wieder mit niedrigen Steuern.


Neu: 2015-01-04:

[19:20] Video: Karl von Habsburg: Nationalism rise 'painful' BBC HARDtalk

[20:00] Leserkommentar-DE:
Herr Habsburg spricht wie ein Europa-Politiker. Ich glaube jedoch dass das nicht der Kurs wird den er dann als "Seine Majestät" fahren wird. Er wird einem stark nationalistischen Kurs fahren. Denn nach dem Crash werden die Völker das verlangen und alle Herrschenden werden das tun müssen.... Je heftiger der Crash desto mehr geht es zurück zum Stamm.

Jedem Publikum sagt man das, was es hören will.
 

[18:00] Leserzuschrit-AT: Adel:

Könnt ihr bitte mit dem "nach dem Crash gibt es wieder ein Königreich" und jeder selbsternannte (oder doch von Gott eingesetzte) Freiherr oder Edelmann wird das Sagen haben, aufhöhren.

Das glaubt ihr doch selbst nicht. Viele Menschen in meiner Umgebung wissen noch sehr genau wie der Adel zu seinem Reichtum kam.
Kleiner Tip: Es war nicht harte ehrliche Arbeit!! Die Bevölkerung wird keinen Adel akzeptieren!

Die Bevölkerung wird den Adel nicht nur akzeptieren, sondern sogar als Retter sehen - nach dem Brutal-Crash, den der Sozialismus zu verantworten hat. Nur wollen es die Leute heute noch nicht verstehen, sie werden es aber.

PS: Verwandete die das Szenario verstehen haben mich schon gebeten, ich sollte beim Kaiser ein gutes Wort für sie einlegen, denn sie möchen auch geadelt werden.WE.

[18:15] Leserkommentar-DE: der Adel und das Volk:

Ich vermute, dass man auf regionaler Ebene (Kommune) die demokratischen Zustaende behalten wird oder sogar noch ausbaut - denn das ist, was die Menschen DIREKT spueren. Die Reichspolitik ist aucb heute so fern jeder "demokratischen Wahl" und fuers Volk kaum ueberschaubar - da kann auch ruhig ein Kaiser das ganze machen! Es bedarf ja nicht mal Vielem: Ein paar populistische Dinge (populus - das Volk) und die Menschen sind gluecklich(er); beispielsweise Einkommenssteuer rapide runter, dafuer Mehrwert rauf. Erhoehung der oeffentlichen Sicherheit, positive Vermarktung dessen, was deutsch ist, Stolz auf sich sein duerfen, Auskehrung des sozialen Muselabgrundes... Abkehr von Kriegspolitik!

Auch auf kommunaler Ebene wird die politische Klasse ganz sicher entfernt werden, denn die ist genauso wie auf Bundes-oder Landesebene: Steuern erpressen, Schulden machen, Geld rauswerfen.we.
 

[9:45] Leserzuschrift: wie ein Systemwechsel aussehen könnte:

Schon vorher eine Rumpfverwaltung aufzubauen, wäre viel zu risikoreich. Jeder Mitwisser ist einer zu viel. Man will keine neue Polizei (Armee, Behörde...) aufbauen, sondern nur einen neuen Polizeichef einsetzen. Und selbst der weiss vielleicht noch nichts von seinem Glück.

Das Drehbuch wird nach Terror und Bankencrash die massive Diskreditierung vorsehen. Wobei Diskreditierung zu kurz gefasst ist, das umfasst das volle Repertoire von aufgedeckten Skandalen über die Frage nach den Papierverrmögen bis zu den Laternenorden im Bürgerkrieg. Zu dem Zeitpunkt existiert das alte Regime noch, der Strom und das Internet funktionieren noch. Warum funktioniert das noch? Weil jeder alles mitkriegen muß! Nur so brennt sich das in die Hirne ein: über TV, Radio, Internet. Ja sogar über Papierzeitungen wie FAZ und Welt. Ich persönlich vermute, dass dieser Zeitraum länger als ein Tag, aber deutlich kürzer als ein Monat dauern wird.

Erst danach erleben wir den Zusammenbruch der Strom- und Kommunikationsnetze samt der restlichen Strukturen....

Ja, so könnte es geplant sein. Ich muss einmal nachfragen.WE.
 

[6:30] Leserzuschrift-AT: Verwaltungsstruktur nach dem Crash:

Ihre Leser unterschätzen die „Aristos". Da taucht immer wieder eine Frage auf, wie denn ein politischer Systemwechsel zur Monarchie praktisch umsetzbar wäre. Das können sich die meisten nicht vorstellen.
Dabei ist das nicht allzu schwierig. Als etwa die Nazis die Macht an sich gerissen haben, waren dazu nur sehr wenige legistische Änderungen notwendig. Eine einfache Übung.

Wichtiger und schwieriger wird es sein, eine gewisse Verwaltungsstruktur aufrecht zu erhalten bzw. neu aufzubauen.
Dazu folgendes: Diese Habsburger und sonstige Adelsfamilien haben das REGIEREN im Blut und gelernt. Das ist das einzige, was sie können. In „Zivilberufen" sind das völlige Versager. Aber „Regieren" können sie, das muss man neidlos anerkennen. Jeder Adelsspross lernt das von Kindesbeinen an.

Glauben Sie, dass die nicht vorbereitet sind? Die haben Jahrzehnte nichts anderes gemacht, als „Vorbereitung"! „Wir sind bereit", hat Karl vor bereits 20 Jahren gesagt.
Viele der anderen Mitglieder dort sind heute Beamte, Generäle und in sonstigen staatlichen oder semi-staatlichen Positionen. (Stichwort: Giebelkreuz) Das sind teilweise Typen, die sich den Doppeladler auf die Stoßstange picken, so kaisertreu sind die. Die Mehrheit hält sich allerdings nach außen hin bedeckt. Was ich sagen will: Die sind VERNETZT. Paneuropäisch. Wichtige Strukturpositionen sind bereits besetzt. Es gibt Hunderte solcher „Sängerschaften", praktisch in jeder europäischen Universitätsstadt, wo sich Monarchen mit „Bürgern" gesellen, um diese Bürger entsprechend zu positionieren. Da wurde eine treue Gefolgschaft auch in Schlüsselpositionen aufgebaut.

Schauen Sie mal die Namen der Generäle und Brigadiere beim Österreichischen Bundesheer an: Sie werden einige bis viele erkennen. Ich mag keine Namen nennen, aber Sie werden überrascht sein. Wem werden diese „Getreuen" folgen?

Wer REGIEREN gelernt hat, hat auch einen Plan, um ihn bei Bedarf aus dem Hut zu zaubern. Das sollten auch ihre Leser langsam kapieren.

Weil aber die Habsburger zu unbedarft sind, um dies zu vollenden und administrativ umzusetzen, gibt es noch Legionen von Gruppierungen aus dem Freimaurerbereich, die ihnen den ganzen technischen/ administrativen Quatsch abnehmen werden. Sozusagen die „Wing-Men" der Monarchen. Meiner Einschätzung nach ist alles vorbereitet, jemand muss nur den Startknopf drücken. „Demokratisch" kann man diesen Wechsel nicht vollziehen, sowie sich das diverse Spinner immer vorstellen. Der Crash ist die Lösung.

Es gibt zig Zirkel, die den Sozialismus abbrechen wollen (um der Freiheit wegen) oder auch solche, die seit jeher dem Kaiser (bzw. einer monokratischen Staatsform) verschworen sind.

Spazieren Sie einmal durch die Schönbrunner-Gärten. Dort wimmelt es vor Freimaurersymbolen! Für jedermann sichtbar. Die sozialistischen Gärtner pflegen diese Anordnungen sogar jeden Tag. Die (derzeitigen) Sozi-Besetzer in Schönbrunn sind zu deppert, um zu erkennen, dass sie in Wahrheit alte freimaurerische Traditionen pflegen und jeden Tag aufpolieren. Der Sozialisten Dummheit ist grenzenlos. Sie pflegen und polieren den Drachen, der sie beißen wird. Herrlich, nicht?

Ja, herrlich, es ist bereits vieles vorbereitet für die Zeit nach dem Sozialismus. Möge sie endlich kommen.WE.

PS: dieser Leser hat aus seiner beruflichen Funktion Elinblick in diese Kreise, bis ganz rauf.

[12:00] Leserkommentar: Sehr interessante Information bez. der Verwaltungsstruktur nach dem gossen Crash,

welche der wahrlich Interessierte Wort fuer Wort verdauen sollte!
Natuerlich ist jede Beschreibung etwas Kommenden nur ein profanes Modell von dem wie es in der Realitaet ablaufen wird.
Wer fuer die Zeit nach dem Crash von "neuen Machtstrukturen" spricht der sollte sich im Klaren sein dass es sich bei den Ausgetauschten nur um die Funktionaere handelt (Eliten sind eigentlich etwas anderes/ die jetzigen Funktionaere sind keine Eliten im eigentlichen Sinne, obwohl sie es natuerlich gern selbst glauben wollen).

Der denkende Leser versteht dass die wahren Maechtigen dieser Welt diesen Crash zulassen werden, so wie ein Sommergewitter eben notwendig ist um die angesammelten Energien abzuleiten und zu entladen. Der "Crash" ist notwendig und aus dem Verstaendnis heraus auch "geplant" weil er systeminhaerent ist, wird aber wie eine grosse elektrische Entladung teilweise in eigener Dynamik ablaufen. "Gesteuert", bedeutet dass man "auskristallisierende" Ereignisse schafft/schaffen laesst und zeitlich und raemlich positioniert (wer diese Events ausfuehrt ist eigentlich voellig schnurz da in Wahrheit nur das Resultat zaehlt).
Aus diesem folgt dass sich die wahren Machtverhaeltnisse auf dem Planeten Erde durch einen GossenC-day nicht aendern werden, - wer das glaubt, der unterliegt einer kindischen Traumerei.
Auch wird "Information" ueber die Planungen von ganz oben niemals irgendwo verteilt oder verlautbart. Das ist Unsinn.

Nur soviel: As Above so Below. - Sie koennen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit annehmen dass an der Basis des sog. "neuen" Systems fuer nach dem Gewitter schon jetzt direkt und indirekt gesteuerte Elemente positioniert sind (siehe Vorkommentar) und nach "need to know" Prinzip wie kleine Telchen in einem groesseren Werk schoepferisch/aufbauend mitwirken werden. Auch Kaiser und Koenige sind ganz Recht und werden im kommenden Systen eine moeglischerweise eine wichtige Funktion zu erfuellen haben - es kann eigentlich nur die der bisherigen Funktionaere sein. Dass Sie diese Funktionen anders ausgestalten werden liegt natuerlich offen auf der Hand und viele Menschlein im Laendle werden sich darueber erst mal freuen - jedoch ist trotzdem klar dass sich auch nach dem kommenden Wechsel, so stuermisch - und fuer einige auch toedlich - der auch daherkommen mag - die wahren Machtverhaeltnisse stehen nicht zur Disposition, also wird sich daran auch nichts aendern.

Ja, es arbeitet ein Riesenapparat im Hintergrund, aber dieser arbeitet vorerst einmal an der Beseitigung der heutigen Politik.WE.


Neu: 2015-01-03:

[16:00] Spiegel: Umweltschutz: Was wurde eigentlich aus dem Waldsterben?

1981 schien das Schicksal des deutschen Waldes besiegelt. Die Angst vor dem Tod der Bäume trieb Zehntausende auf die Straße - und ebnete den Grünen den Weg in die Parlamente. Doch das Waldsterben fiel aus.

Jetzt kann man es nachlesen: der Schwindel Waldsterben wurde nur für die Installation der Grünpartei erfunden. So ist es bei allen Grünthemen, diese dienen nur zur Diskreditierung der politischen Klasse.WE.

[19:10] Der Zyniker zum blauen Cheffe-Kommentar:

Der Waldsterbetrick hat aber nicht gleich richtig gezogen. Unsere Lehrer sagten uns damals (als die Helfer der Grünen Clowns uns auf dem Schulweg mit deren Flyern auflauereten), wir sollen diese Schwachköpfe einfach ignorieren und einfach die Straßenseite wechseln- die verbreiten nur Angsmache usw.
In den letzten Monaten hat man in Wien, Ecke Triester Str./Otto Probst Str., knappe drei Hektar dichten Wald ausradiert. Eine neue Betonwüste steht schon, weitere folgen bestimmt. Es gab überhaupt keine Hindernisse von irgendwelchen Grünen.
Probleme machen diese Affen nur dann, wenn ein Baum auf einem Privatgrundstück (wegen erreichen der Altersgrenze bzw. Gefährdung der Personensicherheit) gefällt werden muss. Dann bekommt man Vorschriften, mehrere Ersatzbäume zu pflanzen u. dgl.
 

[09:34] DWN: Islamische Monarchie Saudi-Arabien lobt Merkel für Anti-Pegida-Rede

Die islamische Netzwerk ISECO hat Angela Merkel für ihre Pegida-Schelte gelobt. Der saudische Präsident der Gruppe fordert von Deutschland die Achtung der Menschenrechte. Das ist grotesk: In kaum einem anderen Land werden die Menschenrechte im Namen des Islam so mit Füssen getreten wie in Saudi-Arabien. Andersgläubige oder aufgeklärte Muslime werden aus der Region vertrieben – und kommen als Flüchtlinge nach Deutschland. Der Beifall aus der falschen Ecke ist ein Beleg für den grenzenlosen Opportunismus der Bundesregierung in der Flüchtlings-Debatte.

Die Saudis verlangen von Merkel die Achtung der Menschenrechte? Die Saudis? Ich verlange von Merkel die Einahltung der Pseudo-Verfassung und Bürgerrechte! TB

[11:26] Leserkommentar-DE zum Saudi-Lob und zur Saudi-Forderung:

Das klingt doch stark nach einem Thema für die Bütt, es ist bald wieder Karneval !

Die im Kanzleramt haben das ganze Jahr über Kaneval - wenns nach den Narreteien Kanevalskanzlerin geht! TB

[13:22] Leser-Kommentar-DE zur zur Diskussion um ein "Deutsches Kaiserreich" von gestern:

Ich glaube nicht, dass man das neue "Gebilde" als "Reich" bezeichnen wird, der Begriff "Reich" ist im Zusammenhang mit "deutsch" negativ besetzt. Ich gehe mit ziemlicher Sicherheit eher davon aus, dass man "Deutschland" als Namen finden bzw. behalten wird. Denn aus dem Staatsnamen muß die Staats- bzw. Regierungsform ja so weit ich weiß gar nicht hervorgehen. Allenfalls noch "Großherzogtum Deutschland" kann ich mir vorstellen. Aber ein "Großherzogtum" würde einem echten Kaiser wohl nicht gerecht. Oder ist ein Kaiser auch ein Großherzog? Daher wird es wohl bei "Deutschland" bleiben - ohne den Zusatz "Bundesrepublik". Denn das ist es dann nicht mehr.....

[15:45] "Deutsches Kaiserreich" wäre ein guter Name. Wir werden ja sehen, was kommt. Wenn die "oben" hier mitlesen, dann sollten sie mir vielleicht beim nächsten Briefing mitteilen, was geplant ist, auch zur Kaiserkrönung.WE.


Neu: 2015-01-02:

[18:20] Focus: Hielt sich Englands Prinz Andrew eine minderjährige Sexsklavin?

Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die über das englische Königshaus hereinbrechen: Hatte Prinz Andrew Sex mit einer Minderjährigen? War er womöglich sogar an einer ganzen Orgie mit Unter-18-jährigen Mädchen beteiligt? Die Vorwürfe kommen derzeit vor einem US-Gericht auf.

Das würde niemals in der Zeitung erscheinen, ausser es soll. Das britische Königshaus soll wohl ausgetauscht werden.WE.
 

[09:04] srf: Österreichs Monarchisten hoffen auf Wende

In anderthalb Jahren zieht in Wien ein Neuer in die Hofburg. Es wird ein Präsident sein, nicht ein Kaiser. Doch wenn es nach den Monarchisten geht, wird zum letzten Mal ein Bürgerlicher Staatsoberhaupt werden. Denn nach ihren Plänen wird die Republik bald wieder altem Glanz Platz machen.

[10:34] Leser-Kommentare zu den Monarchisten:

(3) AT: Aus dem Artikel: "2018 soll eine Volksabstimmung über die Wiedererrichtung der Monarchie stattfinden, die dann später – wie einstmals – auch heutige Nachbarstaaten wie Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Slowenien oder Kroatien umfassen soll."
Herrlich, das predige ich seit mehr als 20 Jahren: anstatt der unseligen EU einen Staatenbund der ehemaligen Kronländer. Das war ja nicht nur ein beliebig zusammengewürfelter Haufen von Territorien sondern hatte (und hat) einen sinnvollen Zusammenhang was Demographie, Wirtschaft, Rohstoffe, Transport und strategische Lage betrifft.
Zu den "Monarchisten" die sich da so interviewfreudig in der Öffentlichkeit präsentieren; das sind sicher nicht die, die etwas zu sagen haben werden. Das muss schon etwas dezenter eingefädelt werden, aber schön so etwas in einer schweizer Zeitung zu lesen.

(2) DE: eine KAISER-HYMNE haben wir Deutschen ja schon. Zumindest die Melodie, die im Übrigen sehr schön ist. Bald heißt es aber nicht mehr "Einigkeit und Recht und Freiheit" sondern "Gott erhalte Karl, den Kaiser"......
Hoffentlich ist dem guten WE tatsächlich wie im Hartgeld-Forum vermutet nur "das Drehbuch entglitten" und die Story in die Fiktion abgeglitten.... Ich weiß das unser System Probleme hat aber ob die Monarchie die wird lösen können? Es gibt Monarchisten die dem "alten Glanz" nachtrauern..... Ich nicht. Ich möchte schon Wandel aber nicht so brutal.........

[14:15] Ich habe mit die Website dieser Monarchisten angeschaut. Deren Programm ist ziemlich links und grün. Die werden schauen, welche Art von radikaler Monarchie sie bekommen werden.WE.
 

[09:09] Leser-Kommentare-DE zum Beitrag von gestern 18:20 Uhr:

(1) schon vorher eine Rumpfverwaltung aufzubauen, wäre viel zu risikoreich. Jeder Mitwisser ist einer zu viel. Man will keine neue Polizei (Armee, Behörde...) aufbauen, sondern nur einen neuen Polizeichef einsetzen. Und selbst der weiss vielleicht noch nichts von seinem Glück.
Das Drehbuch wird nach Terror und Bankencrash die massive Diskreditierung vorsehen. Wobei Diskreditierung zu kurz gefasst ist, das umfasst das volle Repertoire von aufgedeckten Skandalen über die Frage nach den Papierverrmögen bis zu den Laternenorden im Bürgerkrieg. Zu dem Zeitpunkt existiert das alte Regime noch, der Strom und das Internet funktionieren noch. Warum funktioniert das noch? Weil jeder alles mitkriegen muß! Nur so brennt sich das in die Hirne ein: über TV, Radio, Internet. Ja sogar über Papierzeitungen wie FAZ und Welt. Ich persönlich vermute, dass dieser Zeitraum länger als ein Tag, aber deutlich kürzer als ein Monat dauern wird.
Erst danach erleben wir den Zusammenbruch der Strom- und Kommunikationsnetze samt der restlichen Strukturen....
PS: das ist meine persönlichen Meinung, daher weder Gewähr noch Insiderinformation!

(2) dass der Zeitraum der "heißen Phase" länger als ein Tag aber kürzer als ein Monat dauert halte ich auch für möglich. Denn der Zeitraum muß kurz sein weil die Gefahr besteht dass sonst viel "zu Bruch geht". Außerdem gilt immer noch der Zeitpunkt "Winter". Das ist jetzt. Daher kann es eigentlich jeden Tag passieren. Das schon vollständig neue Strukturen im Hintergrund aufgebaut werden glaube ich auch nicht. Man wird wohl versuchen so viel wie möglich vom alten Staat Bundesrepublik Deutschland, Republik Österreich, Schweizerische Eidgenossenschaft etc. nutzen um es einfacher zu machen. Daher wird es darauf ankommen die Kräfte auf die alten Regime wirklich wütend zu machen und sie damit "fit" für den neuen Kaiser zu machen. Der wird sich deren Loyalität sicher sein können wenn es gelingt das alte Regime so verhasst zu machen dass die "abspringen".

[14:15] Einige Monate wird man schon brauchen, um das alte Regime zu vertreiben.WE.


Neu: 2015-01-01:

[16:45] Leserzuschrift-DE: die Zeit zur Installation des neuen Regimes:

Zu "Einige Monate Chaos werden wohl nötig sein". Das geht schneller. Nach dem Crash, wenn die Vermögen weg sind und vermutlich die meisten Menschen nichts mehr haben werden "gewisse Dinge" (sie wissen was ich meine, das wo die Welt sich übergeben wird) über die bisher Herrschenden bekannt, dadurch steigt die Wut der Menschen sehr schnell. Das braucht nur Wochen. Jetzt kommt es darauf an wie weit die neue Monarchie schon "vorbereitet" ist. Hat der Kaiser seine Expertenräte schon zusammen? Wenn das der Fall ist könnte alles sehr schnell gehen. Nach der Krönung zum Kaiser könnte er praktisch sofort die Amtsgeschäfte übernehmen. Die Frage ist nur das das neue Kaiserreich die GANZEN DEUTSCHSPRACHIGEN GEBIETE umfassen soll. Das alles zu integrieren das könnte Zeit brauchen. Und das ist ein Risiko......

Aber die alte Regierung nach dem Crash "loszuwerden" ginge evtl. eher schnell.

ABER TROTZDEM: MÖGE DER "KELCH DES CRASH" AN UNS VORBEIZIEHEN UND UNS VERSCHONEN.....

Ich denke, mindestens 2 Monate werden nach dem Crash bis zur Installation des Kaisers wohl nötig sein. Das Volk soll richtig desperat werden und den Retter herbeisehen. Ausserdem braucht die Veröffentlichung der Schandtaten der alten politischen Klasse auch etwas Zeit. Man kann ja nicht alles auf Einmal bringen. So wie ich bei den Briefings gehört habe, will man bei der Schweiz beginnen.

Das Wesentliche ist die Schliessung der Banken, von ab da steht bald alles und die heutigen Staaten werden einfach funktionsunfähig. Richtig aufmerksam wird die Masse erst dann werden, wenn keine Staatsgehälter und Sozialleistungen mehr bezahlt werden. Bis dort hin wird die Masse hoffen, dass die Bankenschliessung nur vorübergehend ist. Dieses Debakel kann jetzt frühestens am 1.2. eintreten.WE.

[17:00] Dr.Cartoon:
Man kann davon ausgehen, dass die Personen (Hohe Beamte, Staatssekretäre, wissenschaftliche Beiräte u.a.) welche derzeit den heutigen Funktionseliten direkt zu arbeiten schon aus eigenem Interesse eine neue Führung unterstützen werden.

Nur wenige von denen werden übernommen werden. Ich weiss aber, dass einige Spitzenleute aus dem Sicherheitsapparat auch zu den vE gehören.WE.

[17:50] Leserkommentar:
Das Debakel muss zwingend am 1.2. eintreten, da sonst der Winter auch schon wieder vorbei ist. Demnach muss es Terror, Crash und Bankenschießungen ab Mitte Januar geben. Haben Sie noch genauere Informationen? Sie wollten doch noch einige Unterlagen auf Plausibilität prüfen.

Es sind mehrere, eher unglaubwürdige Mails mit "Insider-Informationen" gekommen, die den 15.2. als Crash-Tag angeben Ich erwarte ihn eher noch Anfang Januar.WE.

[18:20] Leserkommentar-AT: zeitlicher Ablauf:

Diese wird sich recht schnell etablieren müssen, bevor die Gesellschaft ins totale Chaos zerfällt. Dann würde nach ein paar Monaten nämlich nicht mehr viel übrig sein, was sich zu regieren lohnen mag. Ein zukünftiges Regime, Monarchie oder etwas anderes, müsste eigentlich jetzt schon, im Hintergrund, alles bis zu mittleren Verwaltungsebenen personell besetzt haben um im Crashfall agieren zu können. Kommunikation ( und damit auch die Informationen an die Massen) wird sicherlich nicht mehr im heute gewohnten Umfang möglich sein, auch wenn es vielleicht nicht gleich auf berittene Herolde hinauslaufen wird. Ich denke also, dass schon derartige Pläne ausgearbeitet in Schubladen liegen ( wer bei Verstand ist, wird solche Planungen mit Schreibmaschine auf Papier oder mündlich festhalten). Dazu sind aber nur Gruppen imstande die, gut vernetzt, auch über eine entsprechende, langaufgebaute Vertrauensbasis verfügen: damit wären wir wieder beim alten Adel- so ganz unlogisch wäre eine Restauration also nicht!

Davon, dass bereits eine neue Verwaltungsstruktur im Hintergrund aufgebaut wird, weiss ich nichts. Das ist alles enorm viel Arbeit. Ich weiss aber, dass die Eliten nicht wollen, dass zu viel von ihrem heutigen und zukünftigen Eigentum zerstört wird.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv