Werbung

Eliten & Politik

Eliten sind immer unfähig, sich etwas anderes als die Trends von Gestern vorzustellen, also die Trends, die sie zu „Eliten“ gemacht haben. – Europe2020. Die neuen Eliten-Jobs.

Neu: 2014-07-27:

[10:16] polenum: 20 Milliarden Euro für nichts

Die schwäbische Hausfrau, gemeinhin als geizig bekannt, ist in Wahrheit nicht geizig. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Der Mythos der sparsamen schwäbischen Hausfrau ist totaler Quatsch. Sie fragen sich wieso? Ich kenne eine Hausfrau aus Freiburg, die allein im letzten Jahr mindestens 20 Milliarden Euro aus dem Fenster warf! Einfach so. Ohne dafür eine Gegenleistung zu erhalten!

Idealer Artikel für Sommersonntagvormittage, wenn man sich nciht den Appetit durch die schwäbische Rolli-Hausfrau verderben will! TB


Neu: 2014-07-26:

[16:40] Leserzuschrift-DE zu Ex-Telekom-Chef: Ron Sommer musste U-Bahn-Fahren lernen

Sicherheitskontrollen am Flughafen, U-Bahn-Fahren, keine Entscheidungen zu treffen: Ex-Telekom-Chef Ron Sommer musste nach seinem Rücktritt erst einmal das Alltagsleben lernen. So ganz kommt er von dem Konzern bis heute nicht los.

Dass sich Flitzpiepen solche nicht schämen, uns mit ihren Luxusproblemen zu behelligen. Sollen wir ihn für sein "schweres" Schicksal etwa noch bedauern ?

Statt Panzerlimousine jetzt U-Bahn, zusammen mit dem "Pöbel". Das ist für diese Typen offenbar zu viel der Umstellung.WE.

[18:30] Der Silberfuchs zu Ron Sommer

Sieht doch gut aus für ihn, für nach dem Tag X! Er ist mental schon auf ein niedrigeres Niveau umgestellt, kann also nicht mehr so tief fallen. Jetzt fehlt nur noch die Schafschur seiner Konten und dann ab auf den Acker mit ihm! Meine Empfehlung: Fahrrad kaufen!

Die Konten sind vielleicht schon aufgebraucht. Diese Typen leben ihren Luxus weiter, solange es geht.


Neu: 2014-07-25:

[15:40] Heute schon gelacht? Wenn Politiker über ihr Englisch stolpern

[12:15] KWN: Billionaire Hugo Salinas Price - Elites Plan to Control Humanity


Neu: 2014-07-24:

[12:45] Buchvorstellung: “Krieg der Scheinheiligkeit” – Im Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Druyen


Neu: 2014-07-22:

[09:37] Huffingtonpost: Promi-Bonus mal anders: Zoll am Frankfurter Flughafen soll Promis und Politiker bespitzeln

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, werden die Reisebewegungen von bekannten Personen am Frankfurter Flughaften vom Zoll registriert und an das BMF weitergeleitet. Die Tageszeitung zitiert am Dienstag aus einem Schreiben, dass "alle Sachverhalte in Bezug auf die Kontrolle von Personen, die als Personen des öffentlichen Lebens (VIP) erkannt werden und/oder Politiker eines beliebigen Landes sind" sofort zu berichten seien. In dringenden Fällen telefonisch.

Gilt das dann auch wenn sie abhauen um den Konsequenzen der von ihnen angerichteten Politik zu entgehen. In diesem (Verdachts)Falle würde ich empfehlen, den Zöllnern eine Anhaltebefugnis zu erteilen. Ich will nicht, dass die ganzen Sozen, Grünen und auch CDU/CSU Typen mitsamt befreundeten Bankern, anderen Bereicherernund gesteholenem Geld das Land verlassen! TB

[10:15] Leserkommentar-DE zum blauen TB-kommentar darüber:

...nicht anhalten, umbuchen! Neues Ziel: Pyongyang, meinetwegen auch Havanna, allerdings One way und ohne Westgeld.

Nein auf keinen Fall, Havanna, das wäre ja noch schöner! Die bleiben schön hier, oder wenn weg, dann Murmansk oder Magnetogorsk! TB

[10:28] weiteres leserkommentar-CH zum blauen TB-Kommentar:

Eigentlich sollte Merkel, sowie der Rot/Grün versiffte Sumpf jeweils mit einem Peilsender verwanzt werden. Sollten sich das Pack ausser Landes bewegen, wüssten wir dass es bald losgeht.


Neu: 2014-07-21:

[10:15] Lasst die Grünen auf Galeeren rudern: Galeeren statt Frachter

[10:00] Leserzuschrift-DE: Diskreditierungen:

Bei HG wird viel und oft davon gesprochen, dass ans Licht gekommene Skandale, False Flag Unternehmungen oder Insider Informationen zur Diskreditierung der USA, der EU, der Banken, der Politiker Darsteller usw. führen. Ich wünschte wirklich es wäre so! Leider sprechen meine täglichen Beobachtungen und Erfahrungen eine ganz andere Sprache. Ich hatte gestern wieder das „Vergnügen" einer Unterhaltung mehrerer „Bildungsbürger" (RTL und Pro Sieben hinterlassen bei übermäßigem Konsum verbrannte Stellen im Hirn) beizuwohnen und es ist beschämend worüber man sich unterhalten kann. Als ich 5 Jahre alt war habe ich witzige Szenen aus Filmen meinen Spielkameraden erzählt – bei 35 jährigen die selbst Kinder erziehen ist das aber mehr als befremdlich. Seit vielen Jahren weise ich mein Umfeld auf den Irrsinn hin, der im Medizinisch Pharmazeutischen Apparat abläuft – ohne erkennbaren Erfolg (Zitat: Ich vertraue meinem Arzt). In dieser bekloppten Welt brennt es an allen Ecken und Enden (Zitat: Man muss nicht immer nur das Negative sehen) und die Leute bleiben komplett tiefenentspannt.

Ich sehe nicht, dass irgend eine Form von Diskreditierung der gegenwärtigen Version der Matrix und ihrer Protagonisten irgendwie bei mehr als 0,5% der Bevölkerung ankommt. Selbst wenn die Leute über etwas empört sind ist das Thema schnell vom Tisch (Zitat: kann man eh nichts ändern, aber hast Du gehört was Tante Erna gestern gemacht hat......). Darauf zu hoffen das man mit Diskreditierung eine breite Bevölkerungsschicht mobilisieren kann bleibt leider nur ein Traum.

Es funktioniert schon, ohne dass die Leute es merken. So gewannen bei der letzten EU-Wahl in mehreren Staaten die EU-kritischen Parteien. Die wirklich wilden Sachen kommen erst noch.WE.
 

[9:00] Ja, steckt sie ins Kloster: Politiker aus dem Kloster

[9:00] Der Mexikaner zu dem was kommt (gestern) Nachtrag:

Die Lebenserwartung sinkt anschliessend bei Männern auf ca. 55 Jahre/Frauen 60 Jahre im Schnitt.

Es wird nicht nur kein Sozial-und Rentensystem mehr geben, auch kann man den ganzen Bezug vollkommen anders organisieren, wenn die Leute im Schnitt kürzer leben, was eine Folge durchschnittlich schlechterer Krankenversorgung sein wird.

Über 60 werden dann vermutlich nur noch Leute, die über genúgend passives Vermögen aus Gewerbebetrieb oder anderen Einkunftsarten verfügen bzw. zeitlebens genügend in werthaltigem gespart haben.

Die andere Möglichkeit besteht in der Versorgung durch die Kinder.

Meine Eltern (Ende 50, sparsam) denken nach wie vor, der Staat wird Ihnen irgendeine Renten-Leistung stellen und meine Generation (Ende 20) wären die gelackmeierten.

Irrtum, das System wird jetzt abgebrochen, bei er Baby-Boomer Generation, denn jetzt ist das Geld alle.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es auf die Verhältnisse nach 1815 bis 1914 zurück geht.

Ja, der Ausfall der Sozialleistungen und Renten wird der wirklich grosse Schock sein.WE.

[10:15] Der Indianer zu "Es wird nicht nur kein Sozial-und Rentensystem mehr geben".

Sehr unwahrscheinlich das es hier gar nichts mehr geben wird. Bitte das ganze zuende denken. Deutschand würde dann binnen drei Monate zum Großfriedhof, wo die nationale Herausforderung wäre, wie die Toten unter die Erde bekommt, das keine Seuchen ausbrechen. Um so mehr, wenn es auch keine Krankenversicherung mehr gibt. Manchmal kann ich schwer nachvollziehen wie zu solchen absoulten Aussagen kommen kann, ohne den Kontext bzw. das was sich daraus ergibt zu sehen. Würde das den neuen Eliten nutzen bzw. ihre Macht festigen ?

Laut dem Pirincci-Buch sollen alle Sozialleistungen, auch die Renten ausfallen, es soll nur mehr Almosen geben. Nach meinen Insider-Infos will man alles komplett ausfallen lassen. Offenbar um die Sozialpolitik von heute total zu diskreditieren.WE.

[10:45] Der Indianer zu "Nach meinen Insider-Infos will man alles komplett ausfallen lassen":

Ja, will ? Wie lange ? Im Kontext würde das auch bedeuten nur mal angedeutet. Die Masse der Leute könnten innerhalb weniger Monate weder Strom noch Wasser bezahlen. Was würde das bedeuten, Sperrung von Wasser, Strom und Gas. Ebenfalls würde die Nahrungsmittelversorgung derer zusammenbrechen usw. Damit würde man innerhalb sehr kurzer Zeit totale Anrachie hervorrufen. Das würde wiederum die Infrastruktur ect. massiv in beschädigen. Wertes HG-Team, glauben Sie wirklich, das dies, das Ziel der geheimen Eliten ist um sich zu festigen, Profit zu machen und Macht auszuweiten ?

Sorry, ich komme bei solchen Extremannahmen nicht mit, weil dies sogar den Wahlspruch "Ordnung durch Chaos" sprengen würde. Weil so eine Büchse der Pandora in dieser Größenordung wahrscheinlich nicht mehr einzufangen wäre. Man kann nicht alle Strukturen auslöschen und dann annehmen es würde einen selber dann nicht negativ treffen. Das gilt auch für die neuen Eliten.

Indianer, bitte extrem denken: das heutige überschuldete Finanzsystem muss ohnehin einmal runter, die extrem überdehnten Staaten auch. Laut V sollen in den USA 60..90 Tage richtiges Chaos herrschen, bis man wieder ein System aufzubauen beginnt - mit neuen und viel weniger politischen Pferden.WE.

[11:15] Dr.Cartoon zum Indianer 10:45:

"Sorry, ich komme bei solchen Extremannahmen nicht mit, weil dies sogar den Wahlspruch "Ordnung durch Chaos" sprengen würde."

Ja, werter Indianer so ist es gewollt. Wenn wie von V angekündigt in den USA 60 ... 90 Tage Chaos herrscht, weil die Grundversorgung ausfällt oder nur noch zum Teil aufrecht erhalten werden kann ist das Ziel erreicht. Die Masse wird ein neues System "freiwillig" fordern.

Gleichzeitig laufen dann neben dem Chaos (Geld, Versorgung) die ganz harten Diskreditierungen der derzeitigen Eliten. So kann man die Volkswut stärken und in die gewünschte Richtung dirigieren.

"Was ist damit gemeint? Nun, um ein neues Gesellschaftssystem einzuführen, um die breite Masse der Bevölkerungen dieses Planeten (westliche Welt) dazu zu bringen, neue und andere "Werte" und "Ideale" (nicht unbedingt positivere) anzunehmen und zu akzeptieren als die vergangenen, dazu bedarf es der gezielten massenpsychologischen Zerschlagung des "alten" Systems."

Auch das ist dann eine Form von "mind-blowing"! Alles, was man über Jahrzehnte gelernt ("Der Staat ist gut zu mir") und gewohnt (Sozialismus) war, wird schlagartig hinweggefegt.

Ja, eine neue Qualität des Lernens auf die harte Art wird das sein.

[12:45] Der Stratege: Mit der Vorstellungskraft kann dem Indianer geholfen werden.

Ein Blick in die Ostukraine genügt, um zu sehen, wie es nach einem Zusammenbruch der staatlichen Ordnung zugeht. Natürlich werden nicht alle sofort sterben, doch wird die Lebenserwartung für die breite Masse deutlich sinken, da die sozialen Sicherungssysteme großteils entfallen. Allerdings muss man auch sehen, dass derzeit viele arbeitsfähige in Frührente gehen und in den Krankenhäusern operiert wird, was das Zeug hält. Wir haben derzeit das krasse Gegenteilige Problem. Und wie das immer so ist bei einem Umbruch, so schlägt das Pendel erst mal in die andere Richtung aus. Es wird sich zwar nach einer gewissen Zeit auf einem viel niedrigeren Niveau wie heute einpendeln, aber es wird sich einpendeln und die Menschheit wird deswegen nicht aussterben, aber wir werden wieder eine Zeit sehen, in der der Stärkere eher überlebt als der Schwächere, wie es schon seit Jahrtausenden so war.
 

[8:45] Leserzuschrift-DE: Rothschild: Köstlich!

„Ich habe Ihnen erzählt, wie der Pariser Rothschild einmal «angepumpt» werden sollte, nun ja, von dem König von Frankreich. Nicht wahr, wenn der Pariser Rothschild von dem König von Frankreich angepumpt werden sollte, so verrät das schon ein bißchen, wer eigentlich der Herrschende ist Nun, Könige pumpen nicht direkt, nicht wahr. Während der König also seinen Minister hinschickte - «Finanzminister» nennt man ja diese Art von Wirtschaftsminister -, hatte der Rothschild gerade mit einem Lederhändler zu tun. Der Diener sagte dem abgesandten Minister des Königs von Frankreich, er solle im Vorzimmer warten. Das erschien natürlich wiederum dem Minister des Königs von Frankreich als etwas höchst Ungewöhnliches, daß er warten solle, während der Rothschild mit einem Lederhändler verhandelt. Er soll warten? Er wartet nicht, sondern reißt die Türe auf: Ich komme zu Ihnen im Auftrage des Königs von Frankreich - Bitte, nehmen Sie sich einen Stuhl -, sagte Rothschild. Das war dem Minister natürlich völlig unbegreiflich. Ja, aber ich bin der Abgesandte des Königs von Frankreich! - Nehmen Sie zwei Stühle und setzen Sie sich!

Das ist aus einem Buch über die Rothschilds. Schon Napoleon hat gesagt, dass die Geld gebende Hand immer über der nehmenden Hand ist. Heute sind die Investmentbanker die gebende Hand und die Politiker die nehmende Hand.WE.

[10:15] Leserkommentar-DE:
Das Wesentliche an dieser Anekdote ist, daß sich R. vollkommen darüber bewußt war, daß er der Herr über die Könige Europas ist. Der deutsche Finanzminister korrespondierte ja täglich von Berlin aus mit ihm, der in Paris saß. R. war stets über alles informiert, er war der Herr über Europa. Er entschied über Krieg und Frieden. Und das wusste er. Und fühlte sich entsprechend mächtig. Heute gibt es die Fed, die NSA usw. aber im Prinzip hat sich nichts geändert.

Auch die Könige brauchten dauernd Kredit und die Rothschilds konnten damals so grosse Summen auftreiben.


Neu: 2014-07-20:

[11:00] Ein Blick in die Zukunft in "Deutschland von Sinnen":

Über das was kommt, schreibt Akif Pirincci in Deutschland von Sinnen. Ab Seite 99 geht es los, ich habe einige Stellen rauskopiert:

Jeder zahlt fünf Prozent seines Einkommens an den Staat. Das gilt auch für den Gewinn von Firmen. Sämtliche anderen Steuern, Abgaben, Gebühren, Vergünstigungen, Abschreibungen, vor allem jedoch die Steuerprogression werden abgeschafft. Jemand, der im Jahr eine Million verdient, entrichtet 50000 an den Staat und derjenige, der es auf 20000 bringt, 1000. Selbst derjenige, der nur 5000 im Jahr einnimmt, drückt seine 250 ab. Warum jemand, der viel Geld verdient, prozentual mehr Steuern zahlen soll als jemand mit niedrigem Einkommen, konnte mir bis jetzt niemand erklären. Soll man etwa schöne Menschen häßlich amputieren, weil sie durch ihre Schönheit im Vergleich zum Durchschnitt bessere Chancen im Leben haben und mehr Fickgelegenheiten bekommen? Widersinnig – weg damit!

Durch diese radikale Umstellung verbleiben dem Staat nur mehr zirka 40 Milliarden im Jahr, eine Summe also, die heute nicht einmal für die Bedienung seiner Kreditzinsen ausreichen würde. Deshalb werden diese auch als erste entsorgt. Der Staat erklärt seine Schulden für null und nichtig, der Staat kann das. Pech gehabt! Daraufhin implodieren viele Banken, werden Existenzen vernichtet, finanzielle Erdbeben verursacht, Verelendung tritt ein. Scheiß drauf! Spätestens in zwei Jahren haben sich alle wieder abgeregt und auf die neue Situation umgestellt. Und die lautet: Ab jetzt macht der Staat keinen einzigen Euro Schulden mehr. In Wahrheit hat der Staat natürlich ein klein wenig mehr, weil er über eigene unternehmen und eigenes Vermögen verfügt, aber das macht die schlanke Gans nicht zu einer fetten Sau......

Sämtliche Ausgaben für Soziales werden ersatzlos gestrichen. Familiengedöns (gegenwärtig 250 Milliarden), Hartz-IV, Kinder- und Jugendhilfe, Wohngeld, Eltern- und Erziehungsgeld, Alleinerziehendenvergottung, alle sozialen Projekte und schmarotzenden Institute von wegen Armenbericht, Frauen- und Migrantenförderung und so, Alimentierung von Wohlfahrtsorganisationen (mit einer atemberaubenden Beschäftigungszahl von vier Millionen Menschen), Asylbewerberleistungen, all dies und alles andere, von dem wir nicht einmal ahnen, daß es überhaupt existiert, gibt es nicht mehr.

Sämtliche Subventionen werden ersatzlos gestrichen, als allererstes die für die Landwirtschaft. Die reichsten Menschen sind in diesem Land weder Unternehmer noch Banker noch Manager noch Fußballer, sondern Bauern.

Sämtliche Umweltgesetze, die nach 1975 ins Gesetzbuch geschrieben worden sind, werden ersatzlos gestrichen. Alles, was danach in dieser Sache an Änderungen und Hinzufügungen folgte, beruht darauf, daß man die Panikpropaganda, vor allen Dingen jedoch die faustdicken Lügen einer einzigen und sehr kleinen Partei, nämlich der Grünen, für bare Münze nahm bzw. von linken Medien dazu genötigt wurde, es zu tun. Die abgeschalteten Kernkraftwerke werden wieder eingeschaltet, zudem sechs bis acht neue gebaut, so daß der Strompreis nurmehr ein Zehntel des heutigen beträgt (Steuern darauf existieren auch nicht mehr).

Die Beamtenschaft wird komplett abgeschafft. Beamte und öffentliche Angestellte werden nicht mehr gebraucht, weil alle Aufgaben des Staates bis auf Polizei und Justiz privatisiert und in kommerzielle Hände übergeben werden. Selbst Ausweise und Pässe erteilen dann unter gesetzlichen Vorgaben Privatfirmen.

Die Ausländerproblematik erledigt sich von selbst. Da es ja diesen magischen Geldverschenke-Apparat nicht mehr gibt, arbeiten die Einund Zugewanderten entweder mit uns zusammen, während sie nach ihrer eigenen Façon glücklich werden, oder sie sehen zu, wo sie bleiben. Ich vermute, zuhause.

Der Öffentliche Rundfunk und sämtliche Kultur- und Kunstförderungen, zusammengenommen immerhin 21 Milliarden, werden abgeschafft. Gute Kunst und Unterhaltung setzen sich von ganz alleine durch.

Der Mexikaner meint, dass der Autor das nie selbst erfunden haben kann. Dieser Meinung bin ich auch. Der Autor hatte "Einflüsterer" aus den verbogenen Eliten, die offenbar ihr poltisches Programm vorstellen wollten. Es deckt sich mit meinen Insider-Infos, wobei diese rudimentärer sind. Über dieses Buch zeigt man uns also den "neuen Staat" nach dem Tag-X. 

Jetzt muss nur noch der Tag-X kommen, ich schätze noch im Juli oder August. Aufhalten kann man den riesigen Apparat im Hintergrund ohnehin nicht mehr.

Wahrscheinlich wird alles zusammen kommen: Grossterror, Ukraine-Invasion, Systemabbruch, Staatspleiten um eine möglichst grosse Schockwirkung zu erzeugen. Dann geht es 100 Jahre zurück. Zurück in die gute alte Zeit mit viel weniger Steuern und Bürokratie. Weg mit dem Sozialismus der Gängler, Auspresser und Verschwender. Für die heutigen Bürokraten und Auspresser wird die neue Zeit aber nicht gut.WE.

[13:40] Der Indianer dazu:

Mag ja alles sein. Nur dann verschweigen sie bitte eines nicht, das wird und nur auf Deutschland gesehen, wohl Millionen von Menschen, sehr kurzfristig das Leben kosten. Aus der Sicht, braucht man dann sicher keinen Krieg in dem Sinn, weil das dann die Systemumstellung erledigt. Und dazu braucht es nicht mal einen Bürgerkrieg. Ob sich das natürlich so durchziehen lässt, steht auf einem anderen Blatt. Alles hat seinen Preis und der Preis wäre sehr merkbar. Das würde auch zwangsläufig für eine längere Zeit Kriegsrecht bedeuten. Wenn wir in solchen Ebenen denken, sollte HG nicht vergessen, das alles seinen Preis hat.

[14:05] Leserkommentar zum Pirincci:

Sie zitieren aus "Deutschland von Sinnen", wonach der Sozialstaat komplett abgeschafft werden soll - das glaube ich nicht. Der Grund für meine Zweifel liegt darin, dass die beiden großen Kirchen hinter dem ganzen Sozialgedöns stecken, das alles wird - wie bekannt sein dürfte - nur zu einem Bruchteil von den Kirchen finanziert, der weit überwiegende Teil vom Staat. Nun ist aber Deutschland ein Kirchenstaat, da wird sowas nicht einfach abgeschafft, auch wenn es sinnvoll wäre. Kirchenstaat, obwohl im GG steht, "es gibt keine Staatskirche" - nein, es gibt nämlich gleich zwei Staatskirchen. Die obersten deutschen Richter treffen sich regelmäßig mit Kirchenoberen, wobei es vermutlich auch Sekt und Schmackhappen gibt. Was das bedeutet, dazu muss ich nichts weiter sagen. Und der Bundespräsident ist ein evangelischer Pfarrer, die Kanzlerin Tochter eines Pfarrers, sicher, die werden beide abtreten, aber am PRINZIP wird sich nichts ändern. Kirche und Staat werden sich weiter gegenseitig alimentieren und begünstigen, egal wie viele Leute noch aus der Kirche austreten. So war es in Deutschland 2000 Jahre lang, egal wie arm oder bankrott das Land war.

[16:45] Warum wohl werden auch die Kirchen diskreditiert? die Katholen mit Kinderschändereien, die Evangelen mit PC?WE.

[14:15] Weiterer Leserkommentar dazu:

... wenn die Pirinci-Vision von 11:00 eintritt, dann kommen hunderttausende hart im Ausland arbeitende Deutsche zusammen mit ihrem Vermögen, ihren Familien und ihren qualifiziertesten Mitarbeitern als Investoren und Unternehmer nach Deutschland zurück.
Mich eingeschlossen.

[16:15] Ja, so wird es kommen.WE.

[17:20] Der Mexikaner zum Leserkommentar von 14:15:

Da nicht mal hier jemand glauben kann, dass es so kommt, kommt es genau so.
Die Kirchen werden wenn überhaupt als mildtátige Vereine weitergeführt, die Nummer mit der Kirchensteuer hat sich erledigt.
Vom Staat bleibt rein gar nichts übrig ausser Polizei, Justiz, evtl. etwas Zoll und Grenzschutz + ein ganz schlanker Geheimdienst (dieser im speziellen braucht aber Leute, die gut denken können, denn das Budget wird ganz begrenzt ausfallen).

Das ist alles so radikal, dass es sich die Masse heute gar nicht vorstellen kann, besonders nicht jene, die vom Staat leben. Aber es muss so radikal sein, damit ein neuer Goldstandard aufgebaut werden kann.WE.

[19:30] Leserkommenar-DE zum Mexikaner:

Einen Vorteil hat das Ganze dann auch noch. Deutschland wird in der Lebensmittelproduktion wieder autark sein. Immerhin kann Deutschland ohne zusätzliche Düngerimporte ca. 45 Millionen Menschen ernähren. Vielleicht können wir dann auch noch exportieren.

[19:50] Der Mexikaner zum Kommentar darüber:

Da DE über weltweit nachgefragte Industrieprodukte verfúgt, wird man diese gegen Gold verkaufen können und damit wiederum Rohstoffe und Lebensmittel. In anderen Ländern Europas, wo dieser Zusammenhang nicht gegeben ist, wird dann die Hungersnot umgehen. Damit löst sich gleichzeitig das demopgraphische Problem in DE: Wir werden Masseneinwanderung haben bei fest geschlossenen Grenzen, also keinerlei Muselzuzug. Selbst unter den Erwachten können sich nur ganz wenige einen total radikalen Umschwung vorstellen. Mir fällt das evtl. etwas leichter, da ich seit fast 8 Jahren DE und Europa nur von aussen betrachte und täglich das Drittweltprogramm sehe.

In Deutschland gibt es einen Staat im Staate, der sich mitten in der Wirtschaftskrise bisher ungeahnte Vermögen zugeschanzt hat: Die politischen Parteien haben ihre Position genutzt, den Steuerzahlern Millionen abzunehmen. Eine öffentliche Diskussion oder gar eine wirksame Kontrolle findet nicht statt.

Werden wir uns nach der krise und dem Umbruch zurückholen - aber nicht so elegant wie sie, mittels Parteienförderungsgesetzen sondern mit den Gesetzen der Straße!TB

[17:10] Der Silberfuchs zum blauen Kommentar:

Aber Herr Bachheimer...! Nach dem Tag X wird keiner mehr wegen der 450 Mio. "Parteivermögen" loslaufen, denn man bekommt dann nur noch ein Brot oder ein Fahrrad dafür! Aber ob man nicht seinen Unmut an beliebigen, zuerst in Parteibüros anzutreffenden Personen auslassen wird, da bin ich mir nicht so sicher.


Neu: 2014-07-17:

[14:10] AUDIO 15min: Roland Baader: Ich bin niemandes Sklave, niemandes Kriecher.

[09:37] Leser-Zuschrift-DE zum Geburtstag der Kanzlerin:

ich habe da ein paar Verständnisfragen zu unserer "Kanzlerin"! Erikas und Larves Stasiakten sind nie aufgetaucht?
Merkel hatte nie die Absicht in die CDU einzutreten; sie war als FDJ Propagandistin staatstragend in der DDR!
Sie durfte als Pastorenkind in Moskau Physik stdieren und keiner hat sich daran gestoßen, das ihr erster Mann bei der Dr. Arbeit mehr als hilfreich war!

Sie ist nun durch die Senilität von Kohl Kanzlerin geworden. Die Frau hat volkswirtschaftlichen Schaden angerichtet, der in anderen Regionen als Hochverrat mit dem Henkerbeil beantwortet worden wäre. Ihre Leistungen und die des Karnken sowie die des "deutschen" Bundestages sind folgende:
- Eidbruch
-Vertragsbruch
- Abgabe von Kompetenzen an fremde Mächte
- Verfassungsbruch (sofern wir eine solche hätten) -Vergabe von 250 Mrd. verlorener Kredite an Pleitestaaten und Pleitebanken
- Bürgschaft Deutschland für über 2 Billionen, das sind mehr Nullen als im Bundestag rumsitzen (wenn denn alle da wären)
- Vernichtung und "ausmerzung" der Widersacher in der CDU und abwracken dieser Partei
- Stasiverhältnisse durch bespitzelung und Unfreiheit
- Veranlassend, das die Politnieten für dauerhafte Diätenerhöhungen fast alle Kompetenzen an ungewählte EU-Kommissare abgegeben haben. Die Kompetenz der EU ist zweifelhaft.
- Bedrohung "befreundeter" Saaten. Die Nichtwahl Junckers (eines überführten korrupten Gauners ist ein Kriegserklärungg!
Wahl eines Italieners (Unterwanderung der EU durch Goldmann&Sachs) aus dem Mutterland der Korruption zum EZB Vorsitzenden.
Von der Reicsgründung 1818/19 bis 1945 wäre Faru Merkel ohne Todesstrafe nicht davon gekommen.
Das Weib wird heute 60! Und wir sind pleite!

Auch die Hartgeldredaktion wünscht der Kanzlerin alles Gute zum Geburtstag und uns wünschen wir dass sie endlich zurücktritt und damit dem würdelosen Dauerarschkreichen in den US-Hintern und dem Begünstigen verbrecherischer internationaler Bankkonzerne ein Ende bereitet wird! TB

DER BONDAFFE - zum Geburtstag der Kanzlerin:

Auf diesem Wege auch vom Bondaffen via hartgeld.com ganz liebe Geburtstagsgrüße an "Deutschlands beste Mutti". Ich flieg' schon mal voraus nach Paraguay und poliere die Flughafenlandebahn auf Hochglanz für einen baldigen standesgemäßen Einflug. Keine Sorge, ich stelle keine Machtansprüche. Ein Oberbayer ist in Deutschland noch nie ganz nach oben gekommen und hat den Laden regiert. Ich bin in dieser Hinsicht harmlos, empfehle mich aber als graue Beratungs- und Kommunikationsemmnenz. Falls ich was Gutes in puncto Einladung zum 61sten tun kann bitte ich um Zusendung einer bis dahin aktuellen Gästeliste über Hartgeld.com (keine Sorge, die von Hartgeld.com verraten nix).


Neu: 2014-07-16:

[17:41] DWN: Finanz-Eliten wollen ihre Vermögen in Sicherheit bringen

Die großen Vermögensverwalter verschärfen die Gangart: Pimco und BlackRock haben mehrere Banken auf 250 Milliarden Dollar verklagt, weil die Banken in der US-Häuserkrise manipuliert haben. Die Finanz-Eliten bereiten sich offenbar auf einen Verteilungskampf in der Schuldenkrise vor. Bei einem Treffen in London berieten hochrangige Investoren mit dem IWF und den Zentralbanken über Möglichkeiten, wie sie ihr Vermögen schützen können.

Rette sich wer kann - a bisserl spät halt!TB

[19:00] Das ist ein etwas aufgefrischter, alter Artikel, den wir schon gebracht haben.WE.
 

[13:00] Gerhard Breunig: Antigrün: Grund Nr.1 "Die Grünen Sozialisten"


Neu: 2014-07-15:

[7:45] Frank Meyer: Die Logik der Lügner

Wo wird mehr gelogen als bei Seitensprüngen, in der Politik, im Krieg und am Finanzmarkt? Lügen als Illusion zum Erreichen großer Ziele waren schon immer probate Mittel. Doch es funktioniert...

Jetzt kommt ja der EU-Lügenkommissionspräsident.


Neu: 2014-07-14:

[18:00] Weil sie Stress produzieren: Machen uns unsere Politiker krank?

[12:58] DWN: Ehemalige EU-Assistenten erhalten 4.600 Euro Arbeitslosengeld

Die Assistenten der abgewählten EU-Abgeordneten haben Anspruch auf Arbeitslosengeld aus Brüssel. Im ersten Jahr ohne Job erhalten sie bis zu 4.600 Euro pro Monat. Voraussetzung ist, dass sie mindestens sechs Monate für einen Abgeordneten tätig waren.

Schwei(n)(g)egeld!
 

[08:15] Der Indianer zum gestrigen Juristen:

Lieber Jurist, das höre ich sehr gerne. Sollten dies aber am Ende kennzeichnen, das es Satire ist. Denn wer kann denn heutzutage noch "Satire" von echtem Leben unterscheiden ? Habe da ehrlich manchmal etwas mühe.

[13:45] Noch ist ein Sozialismusverbot vielleicht "Satire", aber vielleicht kommt es doch. Indianer, bitte über den Tellerrand hinausblicken!WE.


Neu: 2014-07-13:

[8:00] Das "neue politsche Programm" in Deutschland von Sinnen von Akif Pirincci:

Ab Seite 110 steht alles, was meine Insider-Quellen über die Zukunft der Staaten sagen, ausführlich dargestellt: Brutale Reduktion der Staaten allein auf den Sicherheitsbereich, Rauswurf der meisten Beamten, Eliminierung aller Sozialleistungen und Subventionen. Die Einkommenssteuer runter auf max. 5%.

Kurz vorher wird beschrieben, warum die Leistungsträger wirklich Steuern zahlen: weil sie Angst haben, ins Bodenlose zu fallen, falls sie der Staat nicht auffängt.

Man wird sie durch Streichung der Sozialleistungen bewusst ins Bodenlose fallen lassen, denn das diskreditiert den Sozialstaat total. Dieser Sozialstaat mit seinen Politikern muss weg, weil er nicht mehr finanziert werden kann. Schon gar nicht in einem neuen Goldstandard. Das Buch ist ABSOLUTE MUST READ.WE.

PS: Pirincci hatte bei diesen Teilen sicher "Helfer".

[10:30] Der Mexicaner dazu:

Heraus kam das Buch Ende März 2014, genau als man auch in diversen Tatorten begann, etwas „Wahrheit“ herauszulassen.
Da läuft eine gigantische Operation im Hintergrund.
Die meisten Beamten müssen allein deshalb entlassen werden, weil sie vollkommen ausserstande sind, einfache Lösungen ohne Komplexitätsmonster beizubringen. In einem Staat mit 5 % Einnahmequote ist es hingegen unerlässlich, alle Vorgänge so simpel wie möglich zu organisieren und so dezentral wie möglich zu realisieren.
Schwätzer aller Art, welche aktuell den Grossteil der staatlichen Angestellten darstellen, sind damit schon qua Amt für die Zukunft vollkommen ungeeignet.

[16:00] Das ist ein Grund dafür, sie sind dann einfach nicht mehr zu bezahlen. Ja, die Operation zur Diskreditierung der Politik und des Staates ist gigantisch, aber fast niemand merkt es direkt.WE.

[11:50] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

anlässlich Ihres Princci-Kommentars habe ich erstmals eine Art Aha-Erlebnis zur Ablauflogik des Kommenden. Bisher waren zwar fast alle Puzzle-Teilchen auf dem Tisch, man konnte auch auf der Packung das Bild sehen, aber wie die einzelnen Schnittkanten zusammenpassen sollten, war noch mühselige Geistesarbeit. Jetzt schält es sich aus dem Nebel heraus. Alle finanzpolitischen Abzüge sind gespannt. Der Dollar steht vom 14.-16.7 auf der Abschussliste der BRICS. Aus dem Nichts erschien eine mohammedanische Schlächtertruppe und tourt seitdem erfolgreich mit einigen hundert niegelnagelneuen Toyota-Pickups durch einen der bestüberwachten und bestgerüsteten Teil der Erde, erbeutet hunderte von Millionen und spaltbares Material. Der Israelkrieg mit der Verteibung der Araber aus der Westbank und Gaza veranlasst die Schlächtertruppe zum Großterror im Westen. Erste Finanzprobleme triggern. Was jetzt noch fehlt, ist die völlige Diskreditierung von USA, NATO und EU, denn dafür reicht das Obige nicht aus, und hier kommt dann der Ukraine/Russland-Krieg ins Spiel. Alle anderen Finanzprobleme triggern. Game Over.

[16:00] Die völlige Diskreditierung der USA ist ganz einfach: man nehmen die gestrige Information über Obama als radikalen Moslem, organisiere einen Grossterror-Anschlag in Europa und schiebe diesen ihm in die Schuhe.WE.

[19:05] Der Jurist zum Sozialismus-Verbot:

Ich habe ein wenig am Sozialismus-Verbotsgesetz weitergebastelt:
„§ 1. Eines Verbrechens macht sich schuldig und wird mit Kerker oder Steinbruch  von zehn bis zu zwanzig Jahren, bei besonderer Gefährlichkeit des Täters auch mit lebenslangem schweren Kerker bestraft:
1. wer versucht, eine gesetzlich aufgelöste sozialistische Organisation aufrechtzuerhalten oder wiederherzustellen; als sozialistische Organisationen gelten: die SPÖ, die Grünen, die KPÖ, die Piraten und alle ihr angeschlossenen Verbände, wie insbesondere  ÖGB, Arbeiterkammer, rote Falken, Pensionistenbund , Kinderfreunde, Caritas;
2. wer eine Verbindung gründet, deren Zweck es ist, durch Betätigung ihrer Mitglieder im sozialistischen Sinn die Selbständigkeit und Unabhängigkeit des Freistaates Bayern- Österreich-Südtirol zu untergraben oder die öffentliche Ruhe und den libertären Wiederaufbau dieses Freistaates zu stören;"

[19:55] Der Indianer zum Juristen:

"Ich habe ein wenig am Sozialismus-Verbotsgesetz weitergebastelt".
Werter Jurist. Was wollen Sie damit erreichen ? Ausser, das Sie eigentlich das Gegenteil von dem erreichen, was eigentlich Ihr Ziel ist. Fakt ist das gerade wenn man Organisationen verbietet, diese indirekt unterstützt. Die NSDAP ist in Deutschland verboten. In USA wiederum nicht. Gibt es deswegen kein Nazis in Deutschland ? Und wo fängt man an, aber viel wichtiger ist, wo hört man auf.
Ist man dann schon Sozialist wenn man einen roten Pulli trägt. Der dem roten Kreuz spendet ? Immer wieder die gleichen alten müden Spiele, kommt die Gegenpartei an die Macht, muss man natürlich als erstes die abgetretende Macht verbieten.
Das hat wohl mit allem zu tun, aber nichts mit dem Wort "Freiheit" sich poltisch ausdrücken zu dürfen. Kommt es dann noch zu Bücherverbrennungen usw. ? Alles nur unendlich langweilig. Seit Jahrtausenden spielen wir diese Spiele, immer wieder und der Herr Jurist hat immer noch nicht die Nase voll. Mit Verlaub, das ist für mich keine Vorstellung eines freien Staates.

[20:10] Der Mexikaner zum Juristen:

Ziel ist doch, die Verwaltung so schlank wie möglich zu halten (nichts anderes impliziert ein Staat mit Einnahmequote 5%).
Daraus folgt: Drastische Entschlackung des Verwaltungsapparates. Dazu braucht es fähige Juristen, welche diverse Gesetzbücher durchlesen und in der Neuauflage bei 90 % der existierenden Paragraphen schreiben: Entfällt. Wir brauchen nicht mehr Regelungen, sondern so wenige wie möglich.
Diese wenigen Regelungen gilt es dann aber genau zu befolgen. Nur dadurch ist einerseits eine drastische Senkung der vollkommen ausgeuferten Komplexität darstellbar, andererseits eine entsprechende Rechtssicherheit der Masse fúr diverse Handlungen.
Das Thema Sozialismus wird eh nicht auftreten, da nicht finanzierbar.

[20:15] Zum Sozialismusverbot: es wurden die deutschen Linksparteien vergessen. Das soll laut Insider-Infos alles weggeräumt werden, ob ein Verbot kommt, wird sisch zeigen. Ausserdem ist dann für den Sozialismus kein Geld mehr da.WE.

[20:30] Der Jurist zum Indianer:

Lieber Indianer!
Ich will selbstverständlich überhaupt nichts verbieten, da libertäres Denken und solche Verbote nicht zusammenpassen, wie Sie zutreffend anmerken.
Öffnen Sie ihr Satire-Herz!
Es geht darum, den jetzigen Bevormundern und Diktatoren einen (satirischen) Spiegel vorzuhalten.


Neu: 2014-07-12:

[19:15] Der Jurist: Die Staatspleite-WM

Irgendwie kann man sich gegenwärtig dem WM-Fieber nicht entziehen. Allerorts wird spekuliert, ob und zum wie vielten mal Deutschland Weltmeister wird.

Mit "Weltmeister" ist immer (ohne es auszusprechen) der "FIFA-Weltmeister" gemeint. Es gibt aber auch andere Weltmeisterschaften, wie eben jene der Staatspleite-Weltmeister.

Nettes Ranking. So viel vorweg: In der Ewigen-Besten-Liste hat hier -im Gegensatz zum Fußball- ein Europäer die Nase vorn.

Weltmeister ist Spanien.
 

[10:00] Geolitico: Der unersättliche Staat

Inzwischen nimmt der Staat dem Durchschnitts-Steuerzahler über fünfzig Prozent des Ertrags seiner Lebensarbeitszeit weg. Darum müssen wir die Eigentumsrechte stärken, schreiben

Inzwischen nimmt auch die Diskreditierung des Steuerstaates Fahrt auf. Nicht vergessen: im deutschen Kaiserreich war der Höchstsatz bei der Einkommenssteuer nur 4% und Sozialabgaben gab es kaum.WE.


Neu: 2014-07-11:

[17:50] neopresse: U.K. Pädophilenring nur die Spitze des Eisberges – Die ganze Geschichte ist noch viel erschütternder

Die volle Tragweite des Politiker-Pädophilenrings in England kann nicht erahnt werden, wenn man nicht auch auf die andere Seite des Atlantiks blickt.

Pädophile aller Länder - vereinigt Euch!TB.

[18:00] Und zittert jetzt gemeinsam: Pädophilie wird eine der Hauptkampflinien bei der Beseitigung der heutigen politischen Klassen sein. Daher trommelt man auch die Fälle Maddie, Peggy und Kampusch immer wieder - weil Aufdeckungen folgen werden. Wie sagte der Insider? die Welt wird sich übergeben müssen. Diese Sachen in UK sind noch keine Aufdeckungen, nur Sensibiliierungen der Öffentlichkeit. Ebenso dürfte die öffentliche Verfolgung von Konsumenten von Kinderpornographie der Sensibilisierung dienen.WE.


[16:08] deviantinvestor: Destroying Confidence – the Last 40 Years must see charts!!!

Brillante Idee das Vertrauen in den Congress mit Verschuldung und Konsumentenpreis zu vergleichen. Diese Arbeit sagt einfach alles aus! TB


[15:31] Polenum: Gauck unterzeichnet Gesetz für höhere Abgeordnetendiäten

... und damit auch das Nicht-mehr-Glaubwürdig-sein-aber abgehobenes-Elitendenken-haben-Dekret! Kretin!

[16:14] Leserkommentar-DE zum Gauckler:

Hat Gauck (nach anfänglichem Zögern) das Diätengesetz jetzt doch unterzeichnet wegen des einzigartigen Privilegs, im Flugzeug der Kanzlerin zum Endspiel nach Brasilien reisen zu dürfen?

[12:45] Fomat: Schwarze Kassen für den Staat?

Statt die öffentlichen Haushalte mit Reformen abzusichern, propagieren Politiker neuerdings eine Aufweichung des ohnehin laxen Stabilitätspakts.

Gäbe es so etwas wie gelebte Good Governance, könnten Politiker die Bevölkerung auch nicht mehr so trocken am Schmäh halten, sie würden ihnen in aller Offenheit gegenübertreten und sagen: "Ja, liebe Bürgerinnen und Bürger, wir haben da ein gröberes Problem." Dieses liegt nicht darin, dass die öffentlichen Haushalte finanziell ausgehungert werden. Ganz im Gegenteil. Die politischen Vertreter des Staates hatten noch nie so viel Geld zur Verfügung wie heute.

Weg mit dieser politischen Klasse, die wir uns in Zukunft finanziell ohnehin nicht mehr leisten können.WE.


Neu: 2014-07-10:

[18:35] Der Jurist zu The welfare state is enslaving European workers

For the Germans, July 8 was a good day. Not just because it also happened to be your columnist’s birthday or because of Germany’s emphatic 7-1 win over Brazil in the World Cup, but because this year, it also marked Germany’s Tax Freedom Day. Until then, theoretically all that the average German earned in income over the year was taxed away by government. Now Germans can actually start earning money for themselves for the rest of the year.

Genau so ist es. Der europäische Vollkasko-Staat versklavt seine Bürger. Ein lesenswerter Tritt aus Australien gegen den europäischen Sozialisten-Wahnsinn.

[19:11] Der Indianer zum Juristen:

Werter Jurist. Mag ja alles stimmen, nur im Moment juckt das den Michel nicht die Bohne. Habe heute die Situationen mal so nebenbei immer wieder angesprochen. Die einzige reaktion war, glaub ich nicht und ??? Wozu der ganze Aufwand bis jetzt, mit Sündenböcken ? Muss mich da revitieren, wenn man der Masse eine Dose Schappi hinstellen würde und sagen, das ist der Sündenbock, würden sie das auch fressen. Das kümmert die Leute nicht...und das mit Vollkasko raffen sie sowieso nicht. Wieso denn auch, hat ja Jahrzehnte geklappt und sie sind noch nicht geschoren.

[19:45] Leserkommentar-DE dazu:

Muss dem Indianer völlig Recht geben. Hab heute ein paar Bekannten gesagt das bald rauskommen wird das Obama Schwul ist und seine Frau eine Transe. Dann haben sie gemeint woher die Kinder kommen? Hä?? Woher sollen denn Kinder von solchen Pärchen denn kommen? Adoption natürlich!!! Und man spielt den Leuten ei reines Familienmärchen vor. Dann kam folgende Antwort: "Sowas machen die nicht! Das kann ich mir nicht vorstellen" Ich hab gesagt sowas wie 9/11 konnte ich mir auch nicht vorstellen, genauso wie die Weltkriege...aber es hat sie gegeben....wenn hier jemand denkt die Schafe schnallen was...keine Chance Jurist!

[20:00] Dann wünschen wir den dämlichen Schafen eben ein böses Erwachen.WE.

[20:25] Der Jurist zum Indianer und zum Leserkommentar-DE:

Sie haben beide recht. Der Michel soll ja bis zur finalen Schur bzw. Schlachtung schlafen. Sonst würde es ja keinen Spaß machen.
Ich habe ja auch gar nicht behauptet, dass der Michel mit Artikel, wie dem obigen, aufgeweckt werden soll. Der Michel träumt schön weiter.
Gleichzeitig werden aber (schon jetzt) die Weichen für die Zukunft (nach Michel-Enteignung) gestellt. Dazu gehört die Vorbereitung des Abbruches des Sozialismus'.
Was die "allgemeine Stimmung" betrifft, mache ich seit ein paar Monaten allerdings gegenteilige Erfahrungen. Ich habe (hauptsächlich) mit Unternehmern zu tun. Der Grundtenor dort ist: "Es liegt was in der Luft. So kann es nicht weitergehen. Es wird crashen."
Der gewöhnliche Lohnsklave merkt das natürlich nicht, weil er Zusammenhänge nicht versteht. Deshalb wird es ihn kalt erwischen. (Das ist der Plan.) Dann serviert man ihm die bekannten Sündenböcke, ein neues System (mit Sozialisten-Verbot) und er wird wieder grasen und schafen. Er bekommt neue Hirten. Wer das gegenwärtig übernasert, hat die Chance seines Lebens. (Stichwort: EM.)


Neu: 2014-07-09:

[16:30] Freeman: Grossbritannien - Die Macht des pädophilen Netzwerkes

Aber so ein pädophiles Netzwerk bestehend aus bekannten Persönlichkeiten gibt es nicht nur in Grossbritannien, sondern überall. Während der Amtszeit von Präsident Bush Senior gingen Knaben im Weissen Haus ein und aus. Seine Vorliebe für Jünglinge ist bekannt und ein Satanist ist er auch. In Hollywood toben auch die Filmbosse ihre abartige Neigung nach Belieben aus und viele "Jungstars" berichten, was sie über sich ergehen haben lassen müssen um eine Rolle zu bekommen. Brüssel ist noch so eine Hochburg, wo die Macht der EU und NATO sich konzentriert, und Kinderschänderei tagtäglich stattfindet. Der Dutroux-Skandal ist doch nur die Spitze des Eisbergs. Wie mächtig diese hochrangigen Verbrecher sind und wie sie sich gegenseitig schützen zeigt die Tatsache, von 2001 verstarben während der Ermittlungszeit nach Dutrouxs Verhaftung 27 Zeugen, die im Prozess aussagen wollten. Der Staatsanwalt Hubert Massa beging im Juli 1999 Suizid. Es ist nicht auszuschliessen, dass die Zeugen umgebracht wurden, um sie zum Schweigen zu bringen.

Ja, das hat es immer schon gegeben und wird es immer geben: die pädophilen Politker zeigen damit ihre "Macht" - dass sie unverwundbar sind. Deren Hintermänner setzen sie auf wichtige Posten um sie dann erpressen zu können.WE.
 

[13:43] Ortneronline: Die Justiz als Werkzeug der Sozialisten

Slowenien, Bulgarien, Frankreich: Überall stehen die sozialistischen Parteien vor katastrophalen Wahlniederlagen. In allen drei Ländern haben sie auch bei den EU-Wahlen schwere Niederlagen erlitten. Das ist an sich der normale Lauf der Demokratie: Einmal gewinnen die, einmal die anderen. Immer öfter kommen auch neue Parteien auf.

[16:00] Der Sozialismus bestraft die Rechtschaffenen und belohnt die Kriminellen.WE.

[17:45] Der Jurist:
Alles im Artikel sind weitere Gründe dafür, dass es im "Kabinett Eichelburg" (ich benutze dies als Arbeitsbegriff für die neue Zeit) ein sozialistisches Wiederbetätigungsverbot geben muss.
(Zumindest ein Grundrecht muss es geben, das den einzelnen vor Sozialismus schützt.)
 

[08:45] zerohedge: Governments from Around the World Admit They Carry Out False Flag Terror must read!!!

Although the FBI now admits that the 2001 anthrax attacks were carried out by one or more U.S. government scientists, a senior FBI official says that the FBI was actually told to blame the Anthrax attacks on Al Qaeda by White House officials (remember what the anthrax letters looked like). Government officials also confirm that the white House tried to link the anthrax to Iraq as a justification for regime change in that country.

Interessante und umfangreiche Aufstellung staatlich orchestrierter Verbrechen! TB


Neu: 2014-07-08:

[16:47] derWesten: "Juhuuuu" - Spott für Grünen-Video aus dem EU-Parlament Video

Per Youtube-Video informieren drei deutsche Grünen-Abgeordnete von ihren Erlebnissen im Europaparlament. Das jüngste Video mit Ska Keller, Jan Philipp Albrecht und Terry Reintke sorgt jedoch für Spott im Netz - und offenbart ein bizarres Demokratieverständnis.

Schöner kann man den Niedergang der Politkultur Europas nicht dokumentieren! must see! TB
 

[10:30] Leserkommentar: zu gestern: Die 13 satanischen Blutlinien:

Es wäre schön wenn das was in dem Artikel aufgezeigt wird, wirklich nur Konspiratives wäre.
Denn mit den sogenannten Blutlinien, sind nichts anderes als die einflussreichsten Familien auf diesen Planeten gemeint: Roth.schild, Rockefeller,...
Die Ziele dieser Familien sind hinlängig bekannt: Geld, Macht, Eine-Welt-Regierung, Bevölkerungsdezimierung,... . Es ist mittlerweile bekannt, das diese Kreise entscheidenden Einfluss auf 1.Weltkrieg, Russische Revolution, Aufstieg des Nationalsozialismus,...usw hatten.

Man kann getrost davon ausgehen, das diese supranationalien Familien der Hochfinanz teil der immer wieder auf HG proklamierten "geheimen" Eliten sind (wenn nicht sogar die treibende Kraft). Sprich davon auszugehen, das mit dem kommenden Tag-X, wir eine freiere Welt bekommen, der irrt gewaltig. mag sein, das Multi-Kulti, Energiewende-Wahnsinn, Gender-Murks, Euro und EU abgebrochen wird. Aber sicher nicht, um die Menschen anschliessend mit freien Währungswettbewerb/Goldwährung, Steuersätzen von 5%, mehr Eigenverantwortung usw zu beglücken. Sondern im Gegenteil: der normale Mensch wird mehr als zuvor ein moderner Sklave sein, der wissentlich oder unwissentlich, ausgebeutet werden wird, mehr denn je um die Früchte seiner Arbeit gebracht wird und mit Brot und Spielen bei Laune gehalten wird.
Das ergibt sich schon allein logisch, da ja die derzeitigen Zustände, speziell in Europa, ja auch bewusst herbeigeführt worden sind, von diesen geheimen Eliten.

Sprich, ich habe so meine Zweifel, ob der neuen "Herrscher", seien es nationale Könige, Fürsten oder sonstwas. Auch wenn ich mir wie auch die HG-Gemeinde, sich nichts mehr wünscht als den Abbruch der vorherrschenden Dekadenz, EUdSSR, rot-grüner Deutungshoheit..., so bleibt doch Unbehagen ob es sich wirklich zum Besseren wendet. Denn sowie es aussieht, sind und bleiben wir nichts weiter als ein Spielball der "geheimen Eliten".

Teile des Artikels stimmen. Die haben uns das sozialistische Jahrhundert gebracht, das sie jetzt wieder abbrechen. Sie drehen das Rad um 100 Jahre zurück. Der Leser hat recht, dass die Sklaven Skalven bleiben werden, nur ihr Hamsterrad sieht dann anders aus - so wie vor 100 Jahren. Für Teile der Bevölkerung wird es mehr Freiheit und weniger Steuern und Staat geben.WE.

[12:30] Leserkommentar: zum Thema Blutlinien /Luzifer...:

Bei genauerer Betrachtung der Diskussion um etwaige Blutlinien und Herrschafts- und Kontrollfantasien gewisser Clans wird ganz vergessen, daß es in der Menschheitsgeschichte immer schon so war, daß es Führer und Geführte gibt. Das ist ein Naturprinzip. (Wenn es gewisse Familien sogar über Jahrhunderte schaffen, ihre Einflußpositionen beizubehalten oder zu erweitern, ist das durchaus bewundernswert.)
Auch der Kreislauf des Werdens und Vergehens wie auch die uralte mythologische Denkweise, daß das Gute und das Böse existiert, sind nicht wegzudenken.

Luzifer ist wörtlich gesehen der Lichtbringer, der den Menschen zum Geistigen hin führen soll (warum er im Verlauf des Christentums zum Gegenteil umfunktioniert wurde, ist die Frage). In der Anthroposophie etwa gibt es den Gegenspieler Ahriman, der den Menschen weg vom Geistigen hin zum Materiellen zieht. Ein Gleichgewicht dieser beiden Pole sei anzustreben.
Unser menschliches Denken scheint sehr stark von der Polarität der Dinge geprägt zu sein. Ein Naturprinzip wie Tag und Nacht, männlich-weiblich?
Oder man hält es mit Goethes Faust: "Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft".

Nur wenige reiche Familien schaffen es, über Jahrhunderte oben zu bleiben. Es kommen auch immer wieder neue Reiche dazu.WE.

[12:45] Leserkommentar: Luzifer, Gut und Böse:

Wenn man die ganzen Hollywoodfilme analysiert kommt man immer im Grunde darauf, dass die Filme so aufgebaut sind, das Gut und Böse gegeneinander kämpfen und am Ende das Gute immer gewinnt. Wenn diese Systematik wegfällt, ist es fast kein guter Hollywoodfilm mehr. So ist es auch in der Realität. Da kämpft immer Gut gegen Böse. Nur das die Guten heutzutage sich nicht mehr getrauen zu kämpfen.
Luzifer heißt ja Lichtträger. Alles was jetzt von der Esotherik herkommt und mit Lichtengeln zu tun hat, finde ich sollte man mit Vorsicht genießen. Luzifer ist ja der Meister der Lüge, er hat sie sozusagen gemacht. Man sollte immer fragen "Wem nützt es?"
Diese Frage sollte man eigentlich bei allem anstellen was man investiert und auch sonst anschafft. Aufgrund dieser Frage habe ich in den letzten Jahren viel Schaden von mir abgewendet und mich auch an einen Tipp von Andreas Popp gewendet: "Machen sie nur das, was sie selber verstehen!"

[14:16] nochmals der Leser von 10:30 zum Cheffe-Kommentar:

"Nur wenige reiche Familien schaffen es, über Jahrhunderte oben zu bleiben. Es kommen auch immer wieder neue Reiche dazu.WE."
Da stimme ich dem Cheffe zu. Allerdings muss man schon genauer hinschauen und fragen warum haben diese Familien es geschafft über Jahrhunderte oben zu bleiben. Und nach nüchterner Betrachtung stelle ich fest, das folgende Mittel und Wege benutzt wurden:
- Absprachen, Kartellbildung
- Erschaffung/Etablierung von Zentralbanken und damit (Falsch-)Geldproduktionsmonopol
- Bestechung, Korruption, Mord, vor allem von Politikern, um sich mittel des Gewaltmonopols das Geldmonopol zu sichern
- Gründung und Finanzierung von Zahlreichen Stiftungen, Institutionen und Organisationen (UNO, Weltbank, WHO, IWF,...) zur Beeinflussung der politischen und öffentlichen Meinung
- Anzetteln und Finanzierung von Krisen, Kriegen und Revolutionen zwecks Bereicherung und Machtausdehnung
- Kontrolle der grossen Medien und Presseagenturen
...
Ich sehe nicht das diese Familien oben geblieben sind, weil sie innovative Produkte zu günstigen Preisen entwickelt und produziert haben, die dringend nachgefragt werden. Sich durch wirtschaftliche Weitsicht im Wettbewerb mit anderen Konkurrenten durchgesetzt haben.
Liebe HG-Gemeinde erwartet also nicht allzuviel Gutes von "denen". Das Einzige das wir 99% der Bevölkerung voraus haben, das wir zumindest wissen, das sich was ändert, und das es bald geschehen wird, und das wir mental und phyisch (Gold, Silber) vorbereitet sind, zumindest teilweise.
Auch wenn ich sicher ein wenig pessimistischer bin als der Cheffe und andere HG Leser, bin ich doch unendlich dankbar für die Arbeit von WE und TB, denn wenn ich noch düster in die Zukunft schaue, dann sieht es für das normale "Schaf" wikrlich zappenduster aus!

[17:30] Unterschätzt diese Leute nicht: nachdem sie wissen, was kommt und die Entwicklung sogar steuern können, können sie sich richtig positionieren.WE.

[14:43] Der Bondaffe zum Kommentar darüber:

Da hat der Leser vollkommen Recht. Der Grat ist schmal. Es wird aussortiert zwischen den Schafen und den Wissenden. Wenn man all das erkannt hat, was der Leser schreibt, gehört man schon zu den Wissenden. Und auf diesem Wissen kann man aufbauen, da gibt es sehr viel interessantes zu entdecken. Das ist verlockend. Gerade für die WISS-be-GIER-irgen. Umgekehrt ist das natürlich auch gültig. Wieviele Schafe gibt es in den reichen elitären Familien?

[15:10] Leserkommentar-DE zu den Blutlinien:

Beim Lesen des Blutlinien-Artikels fiel mir auf, wie sehr in Amerika "Eliten", uralten Stammes, zugange waren und sind. Wobei mir Obamas "Abstammung" in der genannten Blutlinie eigenartig erscheint. Aber angeblich sind die Beweise belegt. Wie auch immer...
Was mich jetzt aber interessieren würde: Welche Rolle werden diese Eliten in den USA spielen -- wenn es denn mal kracht und sich alles verändern wird.. im Weltgeschehen? Sie werden sich wohl kaum mit einem Almosen abspeisen lassen.

[17:30] Diese US-Eliten werden weiterhin die Eliten in den USA sein, nur werden sie nicht mehr wie bisher auch noch die Welt kontrollieren. So wie heute in Lateinamerika.WE.

Damit wollen wir dieses Thema für heute "gut" sein lassen. Ich verweise auf die Möglichkeit der weiterführenden Diskussion auf dem HG-Forum! TB
 

[8:15] Welt: Braucht Europa heute einen Kaiser Augustus?

Nicht zum ersten Mal in ihrer Geschichte steckt die EU in einer tiefen Krise. Und ähnliche Probleme hatten schon die alten Römer. Damals war die Alleinherrschaft eines Imperators die Lösung.

Wo nur noch ein Viertel der Europäer ihren Regierungen und Parlamenten vertraut; wo das Christentum nach Belieben beschimpft werden darf, während die Islamkritik zur Straftat wird; und wo jüngsten Umfragen zufolge bereits fast die Hälfte der Franzosen und Engländer und zwei Drittel der Portugiesen, Polen und Ungarn nach einem "starken Mann" rufen, der sich nicht um demokratische Institutionen scheren soll – da steht das Imperium nicht etwa nur vor der Tür.

Nein, wir brauchen keinen europäischen Kaiser, höchstens nationale Könige, die mit der "Demokratie" aufräumen.

Leserkommentar:
Dort wird dem Leser ja bereits alles gesagt, was er wissen soll: Die Krise ist Produkt der Politik, es gibt keinen Weg zurück, es wird noch schlimmer kommen, weil die Weichen bereits gestellt sind. Sogar vor Straßenschlachten in den Großstädten und möglichen Diktaturen wird gewarnt. Da für die Aussagen als Parallele der Untergang des römischen Reichs dient, erscheint es zunächst natürlich nur als "Spekulation".

Auf zu neuen Monarchien?WE.

[13:45] Leserkommentar-DE: Wahnsinn!

Der Artikel ist zum einen gut geschrieben (er bringt es auf den Punkt, ohne dass man ihm fehlende PC nachsagen kann) und er bringt tatsächlich alles, was Insiderquellen verlauten lassen!

Alle Probleme werden angesprochen und die Lösung ist ein plebiszitär gewählter Führer (König/Fürst/Diktator), der den Müll hier in Europa aufräumt...

Die Frage wäre aber gestattet: WER hätte wohl eine Mehrheit in Europa? Ein Spanier, Österreicher, Norddeutscher, Preusse? ...es würde doch so laufen, dass die Völker am ehesten einen aus "ihren" Reihen der Adelshäuser als EuropaFührer (EF) wollen... und am Ende kann man sich nicht einigen, daher macht jede große Nation sein eigenes Kaisertum wieder auf... ...und Bayern wählt einen Ludwig als Chefkönig

Das mit dem europäischen Kaiser ist ein Schwachsinn, denn nach der EU wird niemand soetwas haben wollen. Lokale Fürsten und Könige schon.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE zum blauen Cheffe-Komemntar:

Mit der Eu selbst will dieser Führer bestimmt nichts mehr zu tun haben aber eine richtige Kriese nach dem Crash mit den Musels als gemeinsamen Feind wird die christlichen Völker Europas mehr einigen als 60 Jahre Eu Subventionspolitik und vertragliche Arschkriescherrei !!!
 

[7:45] DWN: Finanz-Eliten fürchten die Folgen der Kluft zwischen Arm und Reich

In London haben 250 Super-Reiche über die Frage beraten, welche Folgen die ungleiche Verteilung des Reichtums der Welt für sie haben könnten. Beobachter stellen fest, dass die Finanz-Eliten in Erwartung von sozialen Unruhen verbal linke Positionen übernehmen. Sie haben Angst, dass sie als Teil des Problems identifiziert werden könnten. IWF und Vertreter der Zentralbanken unterstützen die Finanz-Eliten bei der Suche nach Auswegen.

Für die im Artikel genannten Vorträge kommen diese Superreichen sicher nicht zusammen. Vermutlich war das nur für die Medien. In Wirklichkeit dürfte es um Koordination für die "neue Zeit" nach dem Tag-X gegangen sein. Interessant ist auch das Bild im Artikel, das den Zusammenhang zeigt: Reiche/Rothschild - Königshäuser - Lagarde/Funktionseliten.WE.


Neu: 2014-07-07:

[20:15] Der Jurist zu Nutznießer-Spirale: Wohlfahrtsstaaten sind der Anfang vom Ende

Der Niedergang von Wohlfahrtsstaaten, die von immer mehr Nutznießern gekapert werden und von immer weniger zivilen Menschen bevölkert werden, ist mithin eine Folge des allgemeinen und gleichen Wahlrechts, denn in einer Gesellschaft in der die Nutznießer staatlicher Steuergeschenke die Mehrheit bilden, ist der Ausgang einer Wahl ebenso vorhersehbar wie die Politikangebote, die Politiker machen: hier wird umverteilt, bis es nichts mehr umzuverteilen gibt.

Der Schrei gegen das „Allgemeine Wahlrecht" wird lauter. Die Demokratie-Debatte ist also auch am Brummen.

Mittlerweile sind alle Drehbuch-Instrumente auf der Bühne. Zeit für den Paukenschlag.

Ja, das allgemeine und gleiche Wahlrecht hat zu diesem System geführt, bei dem man sich Geld in die Tasche wählen kann. Daher muss es weg.WE.
 

[19:00] Konspiratives: Die 13 satanischen Blutlinien

[14:15] Leserzuschrift zu World's Richest People Meet, Muse On How To Spread The Wealth

Brother John F hat kürzlich einmal wunderschön klargestellt, was für eine Mega-Verarsche die vielbeachtete Forbes-Liste der reichsten Menschen auf der Welt ist. So besitzen die dort aufgeführten Milliardäre ingesamt ca. 6,7 Billionen USD an Vermögen.
Diese Summe ist aber geradezu lächerlich gegenüber den 30 Billionen USD, die einem elitären "Club" von ca. 250 Mega-Reichen gehören, die sich in London neulich über "Inklusiven Kapitalismus" unterhielten und nach Wegen suchten, "den Kapitalismus zu erneuern":

Schöner Kommentar dazu von Brother John F: ein großer Teil der Forbes-Milliardäre hat sein Geld in der freien Marktwirtschaft gemacht, die wirklichen Billionäre aber haben ihr Vermögen damit gemacht, indem sie freie Marktwirtschaft behindern und Regierungen (und natürlich auch die Medien) kontrollieren. Denn wie sagte bereits John D. Rockefeller: "Wettbewerb ist eine Sünde."

Ja diese Mega-Reichen kann man sich als einen Teil der "verborgenen Eliten" vorstellen. Sie ordnen derzeit ihre Imperien neu und tauschen die Pferde.WE.
 

[09:02] youtube: Farage und Le Pen über getäuschte Wähler/Kuhhandel und über Konjak-"Trinker" Jean-Claude Juncker

[08:58] contra-magazin: NATO-Generalsekretär: Zum Abschied noch gegen Russland schießen

Anders Fogh Rasmussen ist kein Freund Russlands. Rasmussen steht an vorderster Front, wenn es heißt gegen Russland, zwar nur mit Worten, scharf zu schießen. Seine Amtszeit als NATO-Generalsekretär endet am 30.September dieses Jahres. Von seiner Nachfolge, dem Norweger und Sozialisten Jens Stoltenberg ist aber keine andere Marschrichtung zu erwarten. Die NATO umgibt sich nur mit "US-freundlich" gesinnten Personal.

Das ist jetzt aber nicht die Jahrhunderterkenntnis sonder wohl logisch, oder?


Neu: 2014-07-06:

[19:47] Kleine Zeitung: Britischer Missbrauchs-Skandal weitet sich aus

Der Skandal um einen angeblichen Kinderschänderring im britischen Parlament in den 1980er-Jahren zieht weitere Kreise. Am Sonntag wurde bekannt, dass massenhaft Akten zu den Vorwürfen im Innenministerium nicht mehr auffindbar sind.

Schon vor vielen Monaten haben wir hier darüber berichtet, wie die Funktionseliten dem Volke zum Fraße vorgeworfen werden. Dies scheint hier nun wirklich loszugehen! TB

[09:27] DWN: Geheim-Armee der Nato: Der lange Schatten von Junckers Vergangenheit

In Luxemburg wird der sogenannte Bombenleger-Prozess neu aufgerollt. Anders als bisher bekannt, waren die Täter von höchster Seite angestiftet worden. Im Zuge der Ermittlungen könnte auch der designierte Präsident der EU-Kommission unter Druck geraten: Er soll in seiner Amtszeit die Kontrolle über den Geheimdienst verloren haben. Die Geschichte dürfte zu einer schweren Belastung für die neue EU-Kommission werden.

... Kontrolle über alles verloren! TB


Neu: 2014-07-05:

[13:45] Bild: Mehr als 40 Politiker involviert Kinderschänder-Skandal im britischen Parlament

Ein Kindesmissbrauchs-Skandal von unfassbarem Ausmaß erschüttert Großbritannien: Mindestens 40 Politiker sind dort von schweren Vorwürfen betroffen!

Wie der britische „Telegraph" berichtet, handelt es sich bei den Verdächtigen teils um ehemalige, teils um noch aktive Politiker, die entweder selbst Kinder missbraucht haben – oder den Missbrauch durch ihr Schweigen deckten.

Mehr als 10 amtierende und ehemalige Politiker stehen als Kinderschänder unter Verdacht, werden auf der Ermittlungsliste der Polizei geführt. Darunter: Parlamentsmitglieder aller großen Parteien Sogar ehemalige Minister sollen laut „Telegraph" auf der Liste stehen!

So, es geht los: die Pädophilie der Politiker wird aufgedeckt, die roten, schwarzen und grünen Verbrecher dürften ab jetzt zur Rechenschaft gezogen werden. Wir wollen die Namen lesen und Verhaftungen sehen. Nicht nur bei den Kinderschändern, auch bei den Zudeckern, Zeugenbeseitigern, usw. Maddie, Peggy & Kampusch lassen grüssen.

PS: hier dürfte der Hauptstoss zur Diskreditierung und Beseitigung der politischen Klassen überall  gemacht werden, aber alle Diskreditierungen zusammen werden einen kollektiven Aufschrei der Völker erzeugen: weg mit diesem kriminellen, dekadenten und blutsaugenden Pack.WE.

[14:00] Leserkommentar:
Es scheint jetzt langsam soweit zu sein, das auch die fürchterlichen Sachen veröffentlicht werden sollen.
Wie schon des öfteren von WE beschrieben.
Und das es in der Bild steht deutet für mich darauf hin das die Massen informiert sein sollen

[14:15] Leserkommentar-DE:
Meinen Glückwunsch zum Eintreffen eines weiteren Teils Ihrer Prognose.
Da steht uns ja dann noch einiges bevor.
Der 15. Juli passt mir zwar nicht in den Kram, aber was soll´s.

Auch dass diese Aufdeckungen jetzt beginnen, deutet auf einen baldigen Tag-X hin. Dass diese Aufdeckungen der politischen Klasse den Hauptschlag versetzen sollen, war klar, als diese Insider-Info kam: "alle Schweinereien sollen ans Tageslicht kommen, so dass die Welt sich erbrechen muss". Wenn man dann noch einige "andere" Informationen hat und sich ansieht wie stark die Fälle Maddie oder Kampusch in den Medien getrommelt wurden, dann ist alles klar. Ich sage nur Good Bye, EU und Good Bye, SPÖ.WE.
 

[8:00] Interview mit DWN-Chef Maier: Plünderung der Welt: Luxus für die Eliten, viel Elend für den Rest


Neu: 2014-07-04:

[12:46] unzensuriert: Die rote Sozialbau AG und der Club 45

Ludls Vita selbst zeugt einerseits von einem sozialen Aufstieg, der eng an die SPÖ geknüpft ist. Weniger bekannt ist seine frühere Mitgliedschaft im berüchtigten Club 45 des Udo Proksch. In Ingrid Thurners Buch „Auf den Spuren des Udo Proksch" findet sich ab Seite 219 eine Mitgliederliste vom Mai 1980 der – gelinde ausgedrückt – problembehafteten und in negative Schlagzeilen geratenen Vereinigung. Der damals im selben Gebäude wie das Cafe Demel beheimatete Club zählte einen gewichtigen Teil der einflussreichsten Männer Österreichs zu seinen Mitgliedern.

Ich habe dies hier bewußt auf "Eliten" gestellt, obwohl es besser nach "Österreich" gepasst hätte. Aber ich möchte unsere deutschen Leser ermutigen sich über den Club 45 in Österreich schlau machen. Dagegen sind die Bidlerberger or die Trilateralen die reinste Montessori-Schule. TB
 

[09:00] Abgeordnetenwatch: Handstreich im Bundestag: Wie Abgeordnete um 0:25 Uhr ein Bürgerrecht aushebelten

In gerade einmal 53 Sekunden hat der Bundestag im vergangenen Juni ein Auskunftsrecht für Bürger und Journalisten ausgehebelt. Dadurch sollte offenbar verhindert werden, dass ein kritischer Bericht über die Fraktionsfinanzen an die Öffentlichkeit gelangt. Die Nacht- und Nebelaktion war derart gut getarnt, dass sie bis jetzt niemandem auffiel.


Neu: 2014-07-03:

[15:15] Michael Winkler im Pranger über den Sozialismus: Sinister

[19:00] Der Schrauber: Dieser Pranger vom Winkler ist in der Tat genial, ein Must Read!

Ich habe den Artikel beim Posten nur überflogen, daher kein Kommentar und kein Zitat. Später habe ich ihn genau gelesen. Es wird alles gesagt, was der Sozialismus ist: Einkommen und Macht für Funktionäre.
 

[09:10] epochtimes: Alexander Rovt - Tycoon von Wall Street Nr.14 – zahlt nur bar

Lassen Sie mich Ihnen ein Beispiel geben. Warum sollte ich eine Hypothek für 3,5-4 Prozent aufnehmen, wenn ich Bargeld habe? Dies ist der erste Grund. Und ich erhalte 0,25 oder 0,5 Prozent. Wenn ich kein Geld habe, werde ich vielleicht eine Hypothek nehmen. Und ich werde versuchen zu erklären, warum vielleicht.

Barzahler an der Wall Street - so selten wie orange Elefanten!


Neu: 2014-07-02:

[08:14] Leser-Zuschrift-DE zum Einfluß der Rothschilds:

laut http://www.rothschild.com/home/  haben die 2800 Mitarbeiter in 40 Ländern, wenn man die Liste der Städte dort betrachtet sind es sicher 50 Länder.
Viele meiner Kunden in DE werden unter Mittelstand geführt, die Namen kennt kein Schwein, aber die sind Weltmarkt Führer in ihren Bereichen.
Und das sind Firmen die hoch spezialisierte sind, teure Produkte herstellen, also keine Schlacht-Betriebe oder Abfüllanlagen Die Mitarbeiter Zahlen dieser Firmen liegen locker zwischen 5000 und 10000. Für mich war früher Mittelstand irgendwas mit 15 Mitarbeitern, gross vielleicht 100. Ist halt interessant, das die Rothschild Company mit lächerlichen 2800 Mitarbeitern, so extremen Einfluss hat.

Man muß halt wissen, wo man sich oder die Seinen platziert, dann reichen auch 300, wie wir aus der Antike her wissen!

[10:10] Leser-Korrektur-Versuch zum blauen TB-Kommentar:

Wenn man die 300 tapferen Spartaner unter Leonidas mit den Rothschilds unbedingt vergleichen muss, was mir Kopfschmerzen macht, kann man auch gleich noch erwähnen, wie die Thermopylen-Schlacht ausging: Die wurden von Ephialtes verraten und sind von der Übermacht vernichtet worden.

Genau das wollte ich damnit sagen, bzw. meiner Hoffnung einer Wiederholung der Geschichte bzw. einer Niederschlagung der 2800 Ausdruck verleihen. TB

[13:45] Diese Investment-Bank ist nur ein winziger Teil des Rothschild-Imperiums, eher ein Finanzdienstleister für andere Superreiche. Die Koalition mit diesen anderen Superreichen und Einflussreichen erklärt erst die wirkliche Macht dieser Familie.


[08:10] LostinEurope:
Der neue Eliten-Konsens 

Nach der heftig umstrittenen Juncker-Kür zeichnet sich ein neuer Konsens der europäischen Eliten ab. Großbritannien soll um jeden Preis in der EU gehalten werden, Frankreich gilt als "kranker Mann", in der Ukraine entscheidet sich unser Schicksal. Und Deutschland? Soll führen...

Deutschland führen? Eine vernünftige Führung würde der EU sicher gut tun aber nicht mit diesem Personal! TB

[09:37] Der Schrauber zum Eliten-Konsens:

Nach der heftig umstrittenen Juncker-Kür zeichnet sich ein neuer Konsens der europäischen Eliten ab. Großbritannien soll um jeden Preis in der EU gehalten werden, Frankreich gilt als "kranker Mann", in der Ukraine entscheidet sich unser Schicksal. Und Deutschland? Soll führen..." Deutschland soll führen. Das ist natürlich Neusprech für: Deutschland soll zahlen. Gilt es doch, GB, FR, ES, IT usw. um jeden Preis in der EU zu halten.

[13:45] Das sind alles keine Eliten, sondern Politiker-Pferde, die die wirklichen Eliten vorgespannt haben. Gerade werden die Pferde gewechselt.WE.


Neu: 2014-07-01:

[19:00] Geolitico: Dirk Niebel rüstet auf

Als Bundesminister entschied Dirk Niebel im Sicherheitsrat über Rüstungsexporte, ab 2015 unterstützt der FDP-Mann die Rheinmetall AG beim Verkauf von Rüstungsgütern.

Da wurde er ja mit einem schönen Posten versorgt.


[15:45] IKnews:
Rothschild: Unterstützt er Putins Oligarchen?

Das bestimmte ehrenwerte Familienclans ihr Fett weg bekommen ist wohl dank ihres Verhaltens unausweichlich. Interessant dürfte aber sein, dass die Finanzkraken schon längst in der SOC investiert sind. Das bedeutet auch, dass man diese Staaten natürlich auch politisch einfärbt.

Ganz sicher haben die Rothschilds die Seiten gewechselt: von Putins Gegnern zu Putin. Wahrscheinlich inklusive dem ganzen Rattenschwanz von Rothschild-Getreuen wie George Soros. Da dürfte ein Agreement für die Zukunft nach USA und EU beschlossen worden sein.WE.

PS: auf der Rothschild-Website heisst es: "shaping wealth for generations". Solche Ausdrücke und "long term" kommen mehrmals vor.

[17:30] Leserkommentar-CH:
Unterstützt dieser Familienclan nicht immer beide Seiten? Damit man alle bis auf den letzten Blutstropf aussaugen kann.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv