Werbung

Informationen zu Goldpreis-Drückungen

Diese Seite beschreibt die Drückung der Gold- und Silberpreise durch die Zentralbanken.

Neu: 2014-09-16:

[8:30] Bill Holter: The “Price” Is Being “Made”

My point is this, there are no possible sources anywhere on the planet to have sold an "extra" 31 million ounces of silver on Thursday, and they just simply do not exist. What also does not exist are "the" 31 million ounces that were purportedly sold. They were paper, pure, simple, logically and not even much common sense needed to understand and grasp this. But, it is what it is right? Your "real silver" which you hold for savings and insurance is "worth" less today than it was, right? Is it really? "They" say it is, just look at the "price." Do you understand my exercise in writing this piece? I am showing "how" the price is "made." With enough (unlimited) cash and no rule of law or regulators doing their job, the "price" can and is being "made." Simple! But why?

I will leave the answer to "but why" for tomorrow's writing, "why" is just as simple and just as obvious as "how." Let me just say I cannot believe there is any sane or logical person on the planet who could look at Thursday's action and not conclude the trading is outright bogus not to mention illegal.

Silberfan:
Das verstehen die Chartisten nun gar nicht, darum blenden die solche Informationen auch komplett aus, das sie sonst eine Sinnkrise bekämen.

Ja, so ist es, es würde deren Charts-Ideologie zerstören.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE zum Silberfan:

Ich bin selbst ausgebildeter Analyst (sowohl „diplomierter" Chartist J als auch noch etwas anderes) und bei dem Thema möchte ich dem „Bondaffen" zur Seite stehen. Bildchen / Charts sind nützlich und sie zeigen dem „geübten" Auge etwas an (wirtschaftliche Entwicklungen, wo geht die Reise hin, ...). Aber bei „manipulierten Märkten" bringt die Chartanalyse gar nix und dann haben die WEs, TBs und alle anderen, die die Chartisten „Kaffeesatzleser" nennen, recht.

Wer dann nicht selbstkritisch mit „seiner" Lehre umgehen kann ist verloren oder hat eben eine Sinnkrise. Aber so ist es mit vielem im Leben. Im eigenen Kopf fängt's an. Daher „Chapeau" an den „Bondaffen", der m.E. überragende Kommentare zu den Märkten schreibt.

Diese Chartisten können sich einfach nicht vorstellen, dass die Märkte manipuliert werden - Obrigkeitsgläubigkeit?WE.

[11:00] Der Bondaffe:
Als erstes natürlich vielen Dank dem Schreiber des Kommentars für die aufmunternden und bestätigenden Zeilen. Was nun die Charttechnik als Marktanalyseinstrument angeht möchte ich es so ausdrücken: "Der Chart outet sich selbst. Man muß nur lesen können was er sagt". Das ist ähnlich wie "Körperlesen". Anhand seiner Gestik, Mimik, seiner Bewegung und vielem mehr kann das "geübte Auge" viel aus einem Menschen herauslesen ohne ein Wort mit ihm gewechselt zu haben. Diese Möglichkeit der Marktanalyse ist eine wertvolle Unterstützung zum Verständnis der Märtke. Eine Analysemethode über alle Märkte darüberlaufen zu lassen, da wird vieles transparent. Natürlich sieht das gebübte Auge auch die Marktmanipulationen. Schauen Sie sich nur den EUR/USD-Kurs der letzten Tage als Chandle-Stick an. Da steht in großen fetten Buchstaben "Manipulation" drüber. Das ist das was wir Ihnen und allen sagen wollen.
Es ist keine Kaffeesatzleserei, es ist eine bestimmte Analysemethode.
Was dem ungeübtem Auge fehlt und auch dem fehlenden Verständis, ist eben der AHA-Effekt. Und um ehrlich zu sein und obwohl ich von Selbstbeweihräucherung absolut nichts halte traue ich mich eins schreiben. Da sind wir "Charterer" eindeutig im Vorteil. Ich selber handele nicht auf Charts. Ich habe das gemacht und kann nur sagen das man langfristig und im Endergebnis verlieren wird. Erst dann hört man auf. Denn wer gewinnt, wird nicht aufhören. Darum handeln die Gurus nicht selbst sondern verkaufen nur ihre Analyseprogramme. Die wissen das weil sie diese Erfahrungen gemacht haben. Nur denken muß man selbst.
Sehen und erkennen auch. Nur das was von oben kommt (also irgendwelche Handelssysteme) und das eins zu eins zu übernehmen bringt nichts. Das ist obrigkeitsgläubig. Und manchmal glaube ich selbst nicht was ich im hier und jetzt im Chart sehe. Später erkenne ich dann das es richtig war. Und Charttechnik ist keine Hexerei, der Einsatz des gesunden Menschenverstandes reicht vollkommen aus. Wie immer in solchen Situationen!


Neu: 2014-09-15:

[14:30] Polny-Übersetzung: Goldpreisdrückung endet in 2014 und Gold wird rasant steigen!

Die grosse Systemabbruch-Show kommt bald ins Finale.

[16:15] Silberfan: Man kann Gold (und Silber) nicht ewig drücken,

schon gar nicht mit Falschgold (Papiergold)!

Alle die durchgehalten haben, das werden sehr wenige sein....! So funktionierte das moderne Goldverbot durch psychologische Tricks der Großbanken, die auch wissen das der Tag X, an dem die Preise freigelassen werden, in dieser Goldpreisdrückungsshow enthalten war und deshalb das genau getime't ist. Wer sowas behauptet ist sicher auch ein Spinner.
Aber lieber ein Spinner mit Gold und Silber als ein Troll ohne Gold und ohne Silber.

Die letzten 1 1/2 Jahre hat man dazu verwendet, das Gold den Investoren wieder wegzunehmen. Laut Händlerangabe verkauft von den Wissenden fast niemand etwas, aussser bei Geldbedarf.WE.


Neu: 2014-09-12:

[14:28] Leserzuschrift-DE zur gestrigen Drückung:

Vielen Dank an WE und TB für ihre unermüdliche Arbeit und das starke Rückgrat! Bitte
Aber auch ein wirklich herzliches Danke an die Golddrücker....
Konnte ich doch gestern Abend glücklich für 15.000 Falschgeld doch 15 echte güldene Ahornblätter und dazu noch einige Silberne Münzen ergattern. Sogar das Kleingeld für die Latte Macchiato danach blieb noch über... Wir gratulieren herzlichst!
Wir werden uns in nicht zu ferner Zukunft noch an solche Schnäppchentage mit schmunzeln erinnern, die Hämeschreiber eher mit verzerrten Gesichtern. Mit Sicherheit!


Neu: 2014-09-11:

[13:20] Der Silberfan stellt fest:

Sieht heute tatsächlich so aus als gäbe es das großes Finale, andere Gründe für die Drückung scheint es nicht zu geben.

[14:15] Leserkommentar:
Habe mir nochmal die EM-Charts für den Zeitraum mittleres Drittel im Juli "ausgeschnitten". Ins Auge sticht die Preisdelle beginnend ca. mit dem 15.07. und endend quasi mit dem Absturz von MH17. Für mich kein Zweifel: hier war Vorauswissen im Spiel. Und die aktuelle Drückung erinnert nicht gerade unwesentlich an dieses Muster ! Bin gespannt.

Da kommt heute noch was.
 

[08:45] Leser-Kommentar-DE zum Goldzitterer von vorgestern:

Das ist schon sehr hart das ihre Frau kurz vor dem großen Finale soviel Druck auf sie ausgeübt hat.
An ihrer Stelle hätte ich mich für die Scheidung und somit für ihren Goldanteil entschieden.
Nun bleiben sie mit ihrer Frau zusammen und werden die nächsten Jahre zusammen Feldarbeit verrichten und arm wie eine Kirchenmaus sein.
Ich wußte schon warum ich mit meiner Frau getrennte Konten vereinbart habe...
Zufälligerweise hat mich auch meine Frau gestern drauf angesprochen das unser Silber bei -30% sei.
Naja, habe ich gesagt das ist halt im Moment ein auf und ab.
Damit hat sie sich erst mal zufrieden gegeben, ich wäre nicht so irre und tausche EM zurück in Falschgeld!
Hm, war es nicht auch ihr verdientes Geld?
Da sollte die Frau nicht alleine entscheiden.
Die Beraterin am besten als unfähig darstellen,
was weiß sie über das Papiergeldsystem?
Nachteile des Zinseszins.
Wielange hat der längste Papiergeldzyklus/Goldgeldzyklus gedauert?
Gold diente Jahrtausende problemlos als Währung.
Staatsverschuldung, Steuerverschwendung, unfähige Politiker ins Gespräch bringen.
Warum ist der Zinssatz gerade so nidrieg? Das es unmöglich ist den Zinssatz zu erhöhen wegen der Abhängigkeit des billigen Geldes.
Das der Staat mehr schulden machen MUß um such selber zu finanzieren.
Aber im Endeffekt sind WIR der Staat und gleichen das Konto des Staatshaushaltes aus.
Außer natürlich der Goldbug, dem wird es im kalten Winter gut gehen und genügend zu Essen haben.
Ich hoffe dies hilft noch jemanden die Überlegung zu überwinden sein EM zu verhökern.

[09:47] weitere Leser-Empfehlung für den Goldzitterer:

Erstes Gebot in einer Partnerschaft: Die Parnterin darf wissen daß EM vorhanden ist. Aber, und das ist noch wichtiger nicht wieviel EM vorhanden ist. Lagerorte notfalls im Testament verraten. Meine Beziehung / Ehe läuft nicht gerade gut. Deshalb wurden von mir auch schon "fingierte" Verkaufsabrechnungen liegen gelassen. In schwierigen Zeiten ist man sich einfach selbst der Nächste. Empehlung an den Zitterer: Einfach wieder klein anfangen (steuerbefreite Arbeit, Abzüge vom Lohn / Gehalt) und anonym (ohne Wissen der Ehefrau) kaufen. Notfalls vom Mund absparen.

Sie sollten an Ihrer Beziehung arbeiten, mein Lieber! TB

[10:30] und zwei Kommentare zum Zitterer:

(1) Ich hatte es schon mal geschrieben, doch leider wurde es nicht veröffentlich.
Die Macht der Frauen ist die Dummheit der Männer.
Ich bin nämlich glücklich geschieden. Denn wie sehr sich das weibliche Geschlecht von Ihren Artgenossinnen bequatschen lässt, habe ich viele Jahre am eigenen Leib erfahren.
Und niemals, würde ich meinen Goldschatz gegen diese grösstenteils Konsum verpflichtete Damenwelt abgeben.
Wie war das noch mit dem pro Kopf Verkauf an Kleidung. Männer 12,50.-€ und Frauen 390€ im Jahr im Schnitt.......
Gegen eine Toppartnerin die auch Diskussionen z.B. über die Weltwirtschaftssituation mitführt, ist absolut nichts einzuwenden, allerdings ist dies doch eher selten der Fall.
Es galt mal die Regel, hinter einem starken Mann, steht eine starke Frau und eigene Familie.........das ist allerdings schon eine Zeit her, dass dieses Regelung passte.
Zu meinem Klientel gehören Kundinnen, die sich für Ihre Geschlechtsgenossinnen
sogar entschuldigen und teilweise Ghettosprache benutzen, dass einem Hören und Sehen vergeht.
Das Anspruchsdenken ist oftmals Haare sträubend!.........allerdings auch bei Männern in abgeschwächter Form vorhanden.

(2) Ich für meinen Teil frage mich wie jemand der a) das Geld dafür auf der "hohen Kante", b) das Falschgeldsystem begriffen und c) die Weitsicht hat, die Sicherheit der EM zu verstehen, dennoch nicht in EM investieren, oder schlimmer noch, diese wieder verkaufen kann, wenn er nicht gerade in finanzieller Not ist? Wenn ich ins Internet gehe, und meine Startseite ist http://www.gold.de/ auf welcher ich stets zuerst die Preise vergleiche, und sehe das die EM Preise fielen, dann reibe ich mir die Hände und bestelle etwas Ag; ein paar Maples hier, einige Phils da, die Lunars dort, und hin und wieder ein paar 50 oder 100g Bärrchen bzw. Tafeln. Die EM verfügen nuneinmal über einen eingebauten Inflationsschutz und sind das einzig wahre Geld welches mir, und jedem anderen "Bug" noch sehr zugute kommen wird. Meinetwegen kann Ag auf 5€ die Oz fallen, daß stört mich garnichgt. Ganz im Gegenteil *Händereib*
Am besten wäre es ja, die "Zitterer" würden gleich zu mir kommen und mir ihren Vorrat überreichen, hehe. Nähme ich dankbar an!
Dieses ganze Gedrücke ist in meinen Augen aber so offensichtlich das die dahinterstehende Absicht zu einfach zu durchschauen ist. Wie kann man das denn nicht durchschauen? Man muß halt ein dümmliches Schaf sein um darauf reinzufallen. Psychologie, bzw. in diesem Falle, umgedrehte Psychologie funktioniert vielleicht bei Schäfchen, aber nicht bei mir. :)

Ehrlich gesagt, haben wir dieses Thema nun zwei Tage lange durchdiskutiert. Es bereitet enorme Arbeit alle Mails zu lesen und einige zu posten, und es kommt nicht mehr wirklich Neues rein. Angesichts der vielen anderen Themen erkläre ich dieses Thema für heute für beendet. TB


Neu: 2014-09-10:

[15:45] Die Leserzuschrift vom Goldzitterer, der gestern sein Gold verkauft hat:

Ich halte den Druck nicht mehr aus, ich bin heute zum Edelmetallhändler und habe mein Gold und Silber zurückgebracht.
Dank der Euroschwäche habe ich keinen Verlust gemacht.

Meine Frau und meine Familie haben mich nicht ansatzweise mehr ernst genommen mit den Prognosen die ich angestellt habe. Ich wollte meine Frau nicht verlieren und habe mich deshalb dazu entschlossen nicht weiter an Gold und Silber zu „glauben".

Ich hätte es mir aber auch Ihnen und allen anderen, die Gold und Silber als Werthaltig ansehen wirklich gegönnt. Aber seien wir ehrlich das System ist einfach zu stark.

Das Leserinteresse daran war sehr stark, daher bringe ich es. Ob es so war, ist nicht festzustellen, aber offenbar hatte dieser Mann die Wahl zwischen Gold und Frau. Eine unangenehme Wahl.WE.

[16:00] Der Jurist:
Wäre es nicht eine Ironie des Schicksals, wenn der Goldpreis in absehbarer Zeit explodiert und der Zitterer dann von seiner Holden verlassen wird, weil er so blöd war und das Gold verkaufte? Gold und Frau weg!

Wahrscheinlich wird es so kommen.

[16:30] Leserkommentar-CH:
Schade lieber Goldzitterer. Sie schreiben, dass sie Gold und Silber als werthaltig ansehen, haben aber aufgrund Ihrer Frau das Hartgeld gegen Papier veräussert. Ich hätte an ihrer Stelle wohl einfach die Klappe gehalten, die Edelmetalle vergraben und den Dingen ihren Lauf gelassen. Schafe sind nun mal beratungsresistent, aber gleich Ihre "Seele" verkaufen und ihre Überzeugungen über Bord werfen? Wie werden sie sich fühlen, wenn die Preise für Edelmetalle in den Himmel schiessen und das Papier wertlos wird.? Ich wünsche ihnen für die kommende Zeit viel Kraft für ihr Portfolio und ihre Beziehung zu Ihrer Frau.

Vermutlich wollte die Frau das Geld haben, um es auszugeben.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Gold gibt es gerade mal diesen Würfel mit Kantenlänge von gut 20m den man noch unter den Eifelturm schieben kann. Ist das Gold mal weg ist es schwer zu ersetzen im Gegensatz zu Frauen. Grüße aus dem IT-Vertrieb.

[18:00] Tip vom Silberfan an den Goldverkäufer:

Kaufen Sie sich das Gold/Silber wieder anonym zurück so viel wie machbar ist.
Anonym bedeutet in diesem Fall, dass nur sie davon wissen. Ihre Frau ist ein unwissendes Konsumschaf und darf keinesfalls davon erfahren, selbst wenn sie das hier liest *hehe

[18:40] Leserkommentar: Ich bin der Goldzitterer und derjenige der gestern Gold und Silber zurückgegeben hat.

Im Moment sind es gemischte Gefühle, zum einen fällt der Goldpreis gerade weiter. Auf der anderen Seite glaube ich nicht an unser System. Meine Frau ist natürlich dankbar das ich „Vernunft" angenommen habe. Mit dem anonymen zurückkaufen wird es leider nichts. Meine Schwägerin ist Anlageberaterin und kommt heute Abend um uns zu beraten. Meiner Frau war es sehr wichtig nun vernünftig zu investieren. Ich weiß was jetzt kommen wird.. bitte erspart es mir. Aber meine Frau hängt mir in den Ohren was wir alles mit diversen Aktien, und Fonds allein im Jahr 2014 verdient hätten, ich muss jetzt Kompromissbereitschaft zeigen.

Hart bleiben und morgen das Gold zurückkaufen, nur Schafe gehen in Papiere die am Höchstpreis sind.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE: An den Goldverkäufer:

Fragen sie eine Frage der Anlagenberaterin. Wem nützt es jetzt alles in irgendwelche Papiere anzulegen.
Nützt es mir was? Oder wieviel Provision bekäme Sie? Diese Frage wird Sie umhauen. Auch ihre Frau!!
Nur fragen wem nützt es in diese oder jene Anlageform zu investieren.

Bei Gold kann man nur gewinnen. Das kann man in Händen halten!!! Alles andere was man nicht selber versteht sein lassen!!!!

Die Antwort dürfte bereits morgen kommen. Inzwischen hat man Gold auf $1245 gedrückt. Da steht etwas Grosses bevor.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
An den Goldpreiszitterer: Fragen Sie die Anlageberaterin auch ob sie dafür haftet wenn es schiefgeht. Habe 2008 meine SEB ImmoInvest Anteile verkauft (ok, danke Hartgeld) obwohl ich meiner SEB Anlageberaterin mit der Polizei drohen musste dass sie verkauft. Genau 2 Wochen später wurde der offene Fond geschlossen. Er war und ist einer der größten. Und nun sind 70% futsch. Wollen sie das? Das Gold das ich für die Anteile gekauft habe ist noch da und hat super performt, trotzdem.

Die haftet sicher nicht persönlich.
 

[15:00] Silberfan: Goldpreisdrückung und der Tag-X:

Was mir gerade wegen den Drückungen einfällt. Die psychologisch wirkenden Drückungen werden fast immer, gerade jetzt vor dem Crash, vom Westen gemacht. Irgendwelche Kreise im Westen sind also nicht darauf bedacht den Goldpreis deshalb weiter zu drücken um den Dollar zu retten, sondern da es offensichtlich verborgene Eliten sind die jetzt den größten Crash aller Zeiten erwarten. Diese können dann selbst günstig nachkaufen in dem Wissen, daß sie die einzigen sind bei diesem negativ laufenden Goldpreis, für alle anderen soll der Verkaufwille genährt werden.

Also, der Westen drückt und erwartet den selbstgemachten Tag X mit dem sich das Blatt auf einen Schlag wendet. Man könnte meinen sie sind Schizophren, aber in Wirklichkeit ist das ein ausgeklügelter Plan unf für die Masse undurchschaubar.

Nicht nur der Westen drückt. Das Spiel heisst einige globale Eliten gegen den Rest der Welt. Alle anderen sollen arm und abhängig sein - die neue Feudalherrschaft. Wenn das Spiel einige Wenige durchschauen, ist es diesen Eliten recht. Man will mit der neuen Macht ja nicht alleine sein, sondern braucht neue Funktionseliten.WE.
 

[12:52] usawatchdog: Manipulation of Gold and Silver Definitely Ends This Year-Harvey Organ

Organ says, "You will see that you will go to sleep at night, and you will wake up the next morning and see gold bidding at $3,000 per ounce, and there will be no offer, and it will rise by $500 a day. It will come in 2014. They are running out, they don't have it."

Leserkommentar-DE:
Der auf hartgeld.com erwähnte Goldzitterer, der jetzt alles verkauft hat, wird sich in den Hintern beißen. Etwas anderes zum Beißen dürfte er dann nicht mehr haben.

[13:15] Harvey Organ hat recht, dass die Preisdrückung dieses Jahr enden wird, aber weiss nicht warum: weil man das Finanzsystem fallen lässt/lassen muss.WE.
 

[08:15] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Ich fasse es nicht, gerade vor ein paar Tagen schrieb ich, dass der Goldbaum für Arme noch geschülltet wird
und siehe da, es fällt immer noch ein Krümmel ab, von einem Goldschaf. Hoffentlich findet sein Gold einen
echten harten Goldbug, einige soll es ja davon noch geben.

[8:40] Es sollten inzwischen alle verstanden haben: nach dem Tag-X soll die Masse kein Gold haben, sondern arm und abhängig sein. Alles Gold soll bei den Eliten und deren Mitwissern sein. Wenn ein paar Goldzitterer ihre Bestände jetzt noch in Panik verkaufen, ist es denen egal. Wichtig ist, dass sich die Masse nicht in Gold zu retten versucht.WE.
 

[08:16] Leser-Kommentar-DE zum Blackrock-Artikel von gestern:

der Artikel über BlackRock macht mir ziemliche Sorgen, ich verstehe nicht viel davon, was ich verstand, ist, dass man so ziemlich alles und für immer (?) manipulieren kann ?
Dass man womöglich in gar nichts flüchten kann, wenn sogar die Edelmetalle niemals (wie erhofft) richtig steigen ?
Hätten Sie nicht Lust für Leser wie mich (die nicht so versiert sind) die Geschichte zu erklären ?
Ist das tatsächlich möglich, dass das Spiel einfach so weitergeht...?
...wenn ja, gibt es doch keinen Ausweg aus der Sklaverei...

Edelmetalle sind der letzte und somit der einzige Schuldentilger. Jede andere Form der Bezahlung ist wieder nur auf Schuld basierend. EMs erhalten die Kaufkraft über Jahrhunderte und steigen und fallen nicht gegenüber beliebig produzierbares Geld. Das Geld steigt und fällt gegenüber den Edlmetallen. EM SIND! Es ist völlig egal, wie eine Unze heute heißt, ob sie 967 oder 958 heisst. TB
 

[08:21] Leserkommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Cheffe schreibt gestern: "[20:15] Einige scheint diese Enddrückung schon zu beeinflussen. Ein Zitterer hat geschrieben, dass er heute seinen gesamten EM-Bestand zum Händler gebracht hat. Sehr bald wird er sich ärgern."
Ja, jeder der jetzt Silber oder Gold verkauft, wird sich ärgern, es sei denn er kann mit der Liquidität jetzt etwas wichtiges anfangen. Auch die, die nicht gekauft haben, obwohl sie das "Geld" hatten und die "Kurse" beobachtet haben, um noch günstiger einzukaufen, werden sich noch mehr ärgern...
Ich bin aber vollkommen sicher, dass es hinter der Maske der Zitterei zwei grundverschiedene Typen gibt:
Typ 1 kauft EM, um "Geld" zu verdienen - er hat nichts verstanden, ist also eher ein unaufgeklärter Dummkopf. Und wie viele Menschen besitzen EM und kennen HG nicht ... !!!???
Typ 2 ist der echte Zitterer - die Zinsen drücken oder die Margincalls rufen ... (Aber auch dieser Typ hat wenig bis gar nichts verstanden und ist obendrein irre.)
Und dann kennen wir (Aus-)Dauerleser hier noch so einen wunden Punkt: Angst sich zu entscheiden oder mit der eigenen Erkenntnis zu leben, danach zu handeln und dann dabei zu bleiben. Deshalb schreibe ich. Denn wer schreibt, der bleibt. Danke dafür, dass ich vorher hier täglich so viel lesen darf.

[08:33] weitere Leserkommentare-DE:

(1) gold : 1250,- wenn das ne drückung gewesen sein soll - dann ist das system am ende !
wenn das etwaige EM-besitzer zum panikartigen verkauf getrieben haben sollte, dann sind sie nicht über das stadium eines schlafschafes hinausgekommen will sagen :es gibt einen klugen zeitgenossen, der das phänomen der wahrheitsaufnahme (möglichkeit des informierens wie hier auf HG ) mit dem zeitgleichen, trotzigem ignorieren derselben in einen fachbegriff goss ... kognitive dissonanz - dieser begriff trennt die spreu vom weizen ! wer EM wirklich verstanden hat - der regt sich doch nicht über einen fantasiekurs auf ;) wer weiß, wie die "währung" morgen heißt ? hi hi hi ist es nicht egal ? :)

(2) Es ist doch so gewollt, mal geht es 10ct hoch dann wieder 20ct runter. Das ist der Kampf der Umverteilung von den schwachen zittrigen zu den starken festen Haenden.
Sicherlich ist es schwer zu verdauen wenn man zu hoeheren Preisen ins Metall eingestiegen ist und jetzt vielleich 20-50% 'unter Wasser' ist. Aber als starker Investor sollte man das aushalten. Investoren sitzen das aus und kaufen jetzt nach und reduzieren den Durchschnitt des Einkaufspreises. Nur Spekulaten und Spieler springen hin und her wie ein Schafsbock.
Wir kaufen relativ gleichmaessig Woche fuer Woche ein paar Stuecke.
Das ist fuer mich mittlerweile so, wie wenn ich das Auto auftanke, mal kostet es eben etwas mehr und mal etwas weniger und wenn der Sprit billiger wird bringe ich diesen noch lange nicht zurueck nur weil ich ihn teuerer eingekauft habe. Eine der großartigsten Leser-Erklärungen ever, ever!!!!
Fuer mich ist der Haendler Kontakt auch in sofern wichtig, dort bekomme ich die Momentaufnahme, was ist los beim Haendler. Nach vielen Monaten der absoluten Stille sehe ich nun seit ein paar Wochen Bewegung. Derzeit sind immer eine gute Hand voll Leute drin die Metall kaufen. Wie gesagt dies ist nur eine Momentaufnahme aus einer Westcanadischen Grossstadt.

(3) Welche Sicherung muss einem durchbrennen...was muss jemanden durch den Kopf gehen, wenn er sein gesamtes EM in diesen Zeiten plötzlich dem Händler übergibt??
Heute wieder eine Lieferung erhalten. Beim Kauf schaue ich denn schon, wanns billiger ist, hinterher ist es mir wurscht.
Habe denn mal noch einige Siberkilos durch die Hände gehen lassen, manche bekam ich für 300 Euro, andere für 900 und es kümmert mich überhaupt nicht.
Ich war immer froh, welches bekommen zu haben und wenn man das Zeugs in den Händen hält, macht es einem richtig ruhig. Fast wie eine behagliche Familie
Derweil der „registrierte" fortschreitende Ruin da draußen an allen Ecken um sich greift...
Wenn jemand nicht in Not gerät, dann ist so ein Mensch, der jetzt alles verkauft für mich reif für den Psychiater.
Aber ich bezweifle, ob ihm dieser dann wirklich helfen kann...

(4) Der gesunde Menschenverstand sagt mir, dass EM langfristig ein sehr gutes Investment sind. Es ist nur logisch, dass das betrügerische Manipulations-System irgendwann kollabieren muss und der Wert des EM dann steigt. Das System kann nächste Woche zusammenbrechen, aber ich halte es für wahrscheinlicher, dass es noch viele Jahre so weiterläuft. Was ist die Konsequenz? EM verkaufen, mit der Kohle zocken und später wieder einsteigen? Kann man machen, ist aber sehr riskant!
Ich lasse mein EM lieber als LV liegen und "vergesse" einfach, dass ich es besitze. In der Zwischenzeit geniesse ich mein Leben und versuche, mich nicht verrückt machen zu lassen...


Neu: 2014-09-09:

[14:10] Goldseiten/Böhringer: Leak aus der EZB: CME-Goldshorts im BlackRock-ABS-Paket als neues Mittel gegen Gold

Und so trifft es sich doch wunderbar, dass gemäß einer Meldung der CME Group diese größte Terminbörse der Welt explizit „den internationalen Zentralbanken" Gebührenvorteile und andere Sonderkonditionen bei CME-Derivate-Trades anbietet (!).

Gebührenvorteile für Preismanipulation bzw. Betrug! Es wird sich rächen, bitter rächen! Ich glaube, die Hartgeldleser werden eine gemeinsame Leserreise nach Chicago machen müssen! TB

[16:05] Leserkommentar-DE zu EZB-Leak:

Herr Boehringer beschreibt in diesem Bericht ein unglaublich dreistes Vorgehen , eine Ermächtigung
der Banker über jedes Gesetz , jede Marktregel und jede Moral !
Hauptsache die Maßnahmen schützen das Falschgeldsystem und die Macht der herrschenden Eliten !
Ganz ehrlich - damit haben die da oben jede Macht auf ewig alle Märkte in die gewünschte Richtung zu
manipulieren .
Woher soll dann jemals der ( auch von Ihnen ) propagierte Systemabbruch kommen ? Woher bitte ?
Schuldenblase ? Pahh , völlig wurscht ! Eher glaube ich an Schuldschnitte und Enteignungen , um der
blase etwas Druck zu nehmen !
Damit sich ja keiner retten kann , werden die Edelmetalle unten bleiben , auch nach den Schnitten !
Das einzige was mir hier etwas Hoffnung gibt ist die Tatsache , dass viele ZB´s Gold aufsaugen . Warum
machen die das ? Was wissen die ? Fakt ist - ob China , Russland , UK , US , Eurozone - sie alle sind
nichts weiter als verschiedene Spieler ein und desselben Spiels , nur gibt es zum Schein halt 2 Seiten
der Medallie , die am Ende doch nur eine ist .

[16:37] Leserkommentare-DE zum Kommentar darüber:

(1) leider hat der Leser Recht, genau das ist auch meine Meinung und mein Empfinden. Die haben alle Seiten des Spiels besetzt, es wird auf ewig alles weiter manipuliert werden können. Wie ich schon so oft geschrieben habe, es wird keinen Zusammenbruch geben und wenn dann nur in Scheiben und dann ist man wieder in der Lage den Goldpreis unten zu halten oder es den Menschen ab zu nehmen die bei schwieriger werdender Wirtschaftslage auf ihr EM zurückgreifen müssen. Was soll denn passieren wenn die Wirtschaft schlechter wird, die Leute gehen noch lange nicht auf die Straße, dann werden halt Wahlergebnisse manipuliert, wenn es nicht schon passiert.

(2) Dass so etwas ewig weitergeht haben schon viele geglaubt. Physikalische,mathematische oder einfach Naturgesetze lassen sich aber auf Dauer nicht ausser Kraft setzen.Es gibt kein Perpetuum mobile.Irgendwann ist Schluss und dann kracht es eben. Bitte in den Geschichtsbüchern nachlesen, das war immer so und wird immer so bleiben.

(3) Ich bin auch der Meinung das das Spiel noch seehr lange gehen wird.(16.37U) Es steht für die Elite zu viel auf dem Spiel.
Und richtig:(2) ...Physikalische,mathematische oder einfach Naturgesetze lassen sich aber auf Dauer nicht ausser Kraft setzen.... ABER, in einem richtigen Betrieb gibt es "Bilanzausgleichsposten" oder eben "Bad Banks" und schwubs geht das Spiel über viele Jahre munter weiter...

Also Goldmanipulationen könnten sich vielleicht noch etwas hinziehen aber die Zinsentwicklung kann man nicht ewig hindern. Daher ist dieses System nahe seines Finitpunktes. TB

[20:05] Leserkommentar-DE zur finalen Drückung:

Also ganz ehrlich, wenn ich diese Leserkommentare lese bin ich wieder frohen Mutes, denn erst dann wenn niemand mehr an den großen Anstieg glaubt und selbst die eingefleischtesten Goldbugs hier soetwas schreiben, dann ist der Zeitpunkt ganz nah, daß diese Drückung ein Ende hat. Die Natur wird siegen und wie WE schon mehrfach geschrieben hat. Wenn der Tag X da ist nützt diese Drückerei auch nichts mehr.

[20:15] Einige scheint diese Enddrückung schon zu beeinflussen. Ein Zitterer hat geschrieben, dass er heute seinen gesamten EM-Bestand zum Händler gebracht hat. Sehr bald wird er sich ärgern.WE.


Neu: 2014-09-08:

[16:50] Leserfrage: Ist das jetzt die Finale Drückung?

Wieso fällt jetzt schon wieder Gold, es kann nur eine Drückung sein.

Ja, das dürfte die finale Drückung sein. Wenn der Terror kommt, geht der Goldpreis ganz sicher hoch, am Tag-X explodiert er dann. Keine Maus ist dann mehr reingekommen.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Trotzdem der G-Preis in den letzten Wochen gefallen ist, ist der 1 KR auf über 1000 Euro angestiegen.

Der physische Markt dürfte angepannt sein und gibt den Papiergoldpreis nicht mehr wieder.WE.

[17:30] Der Stratege:
Letztlich ist es doch egal, ob das die finale Drückung ist oder nicht. Ich interessiere mich seit langem nicht mehr für die Bewertung von EM in EUR oder Dollar, da ich zu diesen Kursen so oder so nicht verkaufen werde. Wenn es eine Drückung gibt und ich Geld frei habe, nutze ich es zum Umschichten. Denn dass das Schuldgeldsystem in einer terminalen Phase ist, ist doch offensichtlich. Ob es nun noch 1 Tag oder 1 Jahr hält, ist dabei eigentlich unerheblich. So unerheblich, wie diese alberne Drückerei. Was macht es, wenn etwas um ein paar wenige Prozent schwankt, wenn man weiß, dass eine Neubewertung mit einem Plus von 1.000% und mehr in Kürze unvermeidlich ist.

Lange müssen wir nicht mehr warten.
 

[09:16] Leser-Anfrage-DE bzgl der Goldpreisdrückung:

Der Goldpreis bewegt sich seit geraumer Zeit seitwärts. Sollte der Großterror demnächst stattfinden, müsste sich der Goldpreis bereits schon jetzt stark nach unten bewegen, Stichwort "finale Drückung". Wird der Edelmetallhandel zu den dann stark gedrückten Preisen noch physische Ware verkaufen, wenn vorrätig?

Ausprobieren!!!!!!!!!!!!!

[14:00] Es genügt, den Goldpreis dort zu lassen, wo er jetzt ist, ist schon stark genug gedrückt. Wir sehen sehr wahrscheinlich gerade die finale Drückung.WE.


Neu: 2014-09-05:

[19:55] Silverdoctors: GATA’s Bill Murphy: JPMorgan Silver Manipulation ENDING?

Murphy discusses the evidence why he believes that JPMorgan has run out of physical silver with which to suppress the PM markets, which Murphy believes makes the current sell-off an amazing buying opportunity in gold and silver.


Neu: 2014-09-04:

[18:45] SD: Marshall Swing: Commercials Cover $2.5 Billion in Gold Shorts in Latest Raid!

Man hat die Fonds wieder einmal in die Shorts gelockt, damit sich die Kartellbanken zurückziehen konnten.
 

[16:00] Leserzuschrift: aktuelle Goldpreisdrückung:

Nach dem EZB-Entscheid wissen wir ja jetzt, warum diese Woche ordentlich gedrückt wurde. Durch den Verlust von 1,5 Cent beim Euro wurde der Goldpreis in Euro wieder auf den Stand vor der Drückung katapultiert. Wer noch Zweifel daran hat, daß im Hintergrund alles miteinander verwoben in jedem Fall Vorauswissen im Spiel ist, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

Es ist ein riesiges Drehbuch mit vielen Schauspielern und Szenen.WE.


Neu: 2014-09-03:

[10:50] Leserzuschrift-IT: Auch die schlechtesten Nachrichten hatten den Goldpreis kaum bewegt:

Jetzt nach der Ukraine Einigung haben die Drücker leichtes Spiel.Es geht vorläufig abwärts.
So günstige Kaufkurse wie die nächsten Tage,glaube ich,werden wir nicht mehr sehen.

Wir sehen jetzt offenbar die "Enddrückung" vor dem Tag-X. Am 11.9. ist mit grosser Wahrscheinlichkeit mit vielen Terroranschlägen zu rechnen. Erst danach wird man den Goldpreis freilassen.WE.


Neu: 2014-09-02:

[12:30] Leserzuschrift: Soeben Silber mit Vorschlaghammer zerstört !!!

Damit ist der Kaffeesatz in die Tonne getreten worden.

Können die sich das leisten ? Werden die zu diesem Preis wirklich liefern könnnen ????

Wir haben schon ärgere "Zerstörungen" überlebt, oft geht es am gleichen Tag wieder hoch. Wir sind in der Endphase.WE.

[13:50] Leserkommentar-DE zur Drückung:

Guckt noch jemand der bescheid weiß auf diese beschissene Kurstafel ? Wer schon investiert ist den interessieren diese psychologischen Kursspielereien doch sowieso nicht, oder etwa doch ? Das was diese Metalle nach dem Tag X wert sein werden interessiert uns und sonst nichts.

[14:46] Der Bondaffe zur Drückung:

Also ehrlich, zum krönenden Schluss des Ganzen habe ich nichts anderes erwartet. Die wollen uns noch einen sauberen Schrecken einjagen und zweifeln lassen bevor man den Preis "freigibt". Man bedenke, DIE können auf diesem Niveau höchstens 1.270 USD beim Gold verlieren, aber später XXX-mal mehr verdienen. Vorausgesetzt man hat es (dann noch).

[15:56] weiteres Leser-Kommentar-DE zur Drückung:

Die heutige Goldpreisdrückung sollte mal wieder alle Anleger verunsichern. Während man gestern noch einen normalen Handelschart sah, gab es heute wieder diesen berüchtigten Flashcrash, der den Preis unter die 200 Tagelinie hämmerte. Früher konnte man sich noch auf die sog. Freitagsdrückung einstellen.
Offensichtlich drückt man jetzt an beliebigen Wochentagen und zu beliebigen Zeiten, um Investoren noch stärker zu verunsichern. Dem Cheffe noch gute Besserung aus der Pfalz.

Es ist einfach berührend, mit welcher Intensität und Leidenschaft die Goldpreiswächter immer wieder vorgehen und wie wenig dies von den MSM kommentiert wird. Wir werden morgen sehen, dass man nichts dazu in den MSM vorfinden wird! TB

[18:08] interessantes Leserkommentar-DE zur Drückung:

Beliebiger Wochentag würd ich nicht sagen. Die heutigen CoT-Daten bilden den Abschluss diese Woche, welche am Wochenende veröffentlicht werden. Man hat die Daten um jene Long-Spekulanten bereinigt, welche wegen der Enten zur Ukraine eingestiegen sind. Die sind jetzt wieder draußen und die Graphen der CoT-Daten dürften im Prinzip keine Änderung zeigen. Außerdem ist diese Woche EZB-Sitzung.

[18:41] weiteres Kommentar-DE zur Drückung:

Es ist eine Frage der Einstellung.Wenn der EM Preis fällt,ärgere ich mich zwar kurz über die Drückärsche,aber dann ist es mir bald wieder egal,einfach weil es Gold ist und mir gehört.
Bei anderen Investments war ich früher schon mal in Richtung Panik unterwegs. Naiv werden viele sagen,irrational.Es ist ein Bauchgefühl.........das Ergebnis der Hartgeldlektüre?

Bei all der FED-Aktivität ists ja egal wie die Unze heißt: Gestern hieß sie 1287 heute heißt sie 1265. Ob Monica, Angela oder Rita ist doch völlig egal. Hartgeldleser kennen das wahre ICH der Unze, egal wie sie heute gerade benamst wird. Das wahre ich heißt im Vornamen: PURE und im Nachnamen: KAUFKRAFT! TB 


Neu: 2014-08-29:

[11:00] Der Bondaffe: Goldpreisdrückung vor Anschlag?

Ich kann mir auch vorstellen und gehe im Prinzip davon aus, dass im Vorfeld "des Ereignisses" eine saftige EM-Drückung kommt. Man will ja die größtmögliche Verwirrung verursachen. Das dürfte aber nur ganz ganz kurz sein, ein paar Stunden vielleicht, wäre aber (wie bereits von WE
angedeutet) ein eindeutiges Signal.

Ausgeschlossen ist auch das nicht, aber an dieser Front wird man nichts mehr machen. Das Signal soll einige Tage vorher kommen.WE.

[13:15] Silberfan zum Bondaffen:

Die einlullende Preisentwicklung mit kleinen auf und ab's der letzten Wochen haben dieses Investment völlig uninteressant für alle gemacht, dazu die blitzartigen Crash's unter 1300 haben den Letzten offenbar den Nerv geraubt, schnelles Geld kann man damit also nicht machen. Eine nochmalige Monsterdrückung würde m.E. ne Menge Käufer anlocken die auf 1050 gewartet haben, ich glaube diesen Wunsch wird man ihnen nicht erfüllen.

Die Exits für die Masse aus dem System bleibt bis zurm Tag-X versperrt.


Neu: 2014-08-28:

[8:30] Pure Markt-Manipulation: Is A Looming War Coincident With A Depressed Gold Price And Stock Market Peak?

[8:30] Focus: Notenbanken im Verdacht Von wegen sichere Krisenwährung: So wird der Goldpreis manipuliert

Die Lage in vielen Krisenländern eskaliert. Doch das Krisenbarometer schlechthin - der Goldpreis - dümpelt vor sich hin. Experten sprechen von gezielter Manipulation

Focus lässt jetzt überall rundum den Systemabbruch richtig die Sau raus. Hier werden die Zentralbanken angeschwärzt.WE.

Silberfan: Wir wissen ja warum und wie lange Gold gedrückt bleibt, gell.


Neu: 2014-08-27:

[08:43] CNBC: GATA: Central banks are manipulating gold prices

Chris Powell, Secretary of Gold Anti-Trust Action Committee, says the rigging of gold markets by the U.S. and international central banks has worsened over the years.

Auch der Moderator des Propaganda-Flaggschiffes spricht es offen aus. Eine Wende? TB

[09:38] Silberfan zum blauen Kommentar:

Bis zum Tag X ist es sicher nicht mehr weit, daher muß alles raus, quasi ein Wahrheitsschlußverkauf zur Diskreditierung. Die Herde interessiert sowas allerdings nicht sie grast voller Freude weiter.


Neu: 2014-08-26:

[13:15] SD: More Comex Blatant Manipulation

"It's so blatantly obvious that even a caveman can see it"

The front month silver contract on the Shanghai Futures exchange is currently trading at an 8% premium to the LBMA price and the futures curve there is in backwardation, indicating a very tight physical market.

Roughly 80% of the physical silver from the SFE vaults have been removed.
On the Moscow Exchange, silver trades at a 16.8% premium to the LBMA price.

Der Silbermarkt ist stark angespannt wie man hier sieht, lange geht diese Preisdrückerei nicht mehr.WE.

[13:30] Silberfan zum blauen Kommentar:

Auch deshalb kann man den Tag X nicht mehr lange aufschieben, da alles gefälscht ist gehört das alles zusammen, aber die Wenigsten haben den Durchblick, da sie in der Matrix gefangen sind. Das zu späte Aufwachen wird für die Masse furchtbar sein.

Laut meinen Quellen soll es kurz vor dem Tag-X noch ein Signal geben, dass es bald losgeht. Ein Signal das wir erkennen, die Masse aber nicht.WE.

[14:43] Leserkommentar-DE Kommentar zu dem Artikel „More Comex Blatant Manipulation„

Diese arroganten Amerikaner. Sie denken immer noch, daß in aller Welt in US Dollar gerechnet wird. Ich habe das eben mal nachgerechnet. Der Preis für Silber ist an der Moscow Exchange sogar etwas unter dem Comex Preis. Denn die momentan 22,73 sind kein US$/Oz sondern Rubel/g. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

[14:53] Leserkommentar-DE zur Drückung:

1) Die Profiteure des Systems werden den Tag X so lange wie möglich herausschieben.
2) Wenn alles Gold zur Drückung weg ist, kann der Tag X nicht länger verzögert werden.
Aus 1 & 2 folgt: Wenn man die wirklichen Lagerbestände kennen würde, könnte man extrapolieren, wann der Tag X kommen wird. Daher sind die Lagerbestände ja auch geheim. Der explodierende physische Goldpreis wird das Ereignis sein, welches "uns" den Systemabbruch anzeigt und das Abbruchscenario triggert, egal wie dieses letztendlich orchestriert wird. Also genau das, was WE seit Jahren sagt!

Die wirklichen Lagerbeständer der Drücker tendieren gegen 0 sonst müssten die ja nicht drücken! TB

[15:30] Es läuft anders herum: der Tag-X wird mit anderen Ereignissen koordiniert, die Preisdrückung muss so lange funktionieren. Möglicherweise wird ein ausbrechender Silberpreis das Signal für uns sein, auch V hat das angegeben. Die Journalisten und Analysten schauen auf Gold, nicht auf Silber.WE.


Neu: 2014-08-25:

[15:00] Silberfan zu Is the Gold & Silver Rally Breaking Down?

This week gold joined silver in breaking down, setting a new cycle low, and selling off relatively hard. Miners followed.
Gold joined silver in the general PM move lower this week, breaking down below all three of its moving averages on high volume.

Man will ja nur den Willen der Anleger brechen und sie werden gebrochen wenn sie den wahren Sinn ihrer Investition in physische Edelmetalle nicht verstehen. Sie sind eine Versicherung für den bevorstehenden Crash. Wenn man den nicht für möglich hält, da alles Spinnerei, dann sollte man gar nicht erst Gold und Silber kaufen. Wenn man jetzt nur kauft um einen Gewinn in Euro zu erzielen stimmt etwas nicht, jedenfalls kurz vor dem Crash macht das keinen Sinn, da der wirkliche Wert nach dem Crash neu bewertet wird. Die jetzige Preis- Kurs- oder Wertentwicklung ist längst nur mehr als irrational zu bezeichnen und dienen immer noch dazu das letzte aus dem Goldbaum rauszuschütteln und Noch-Nicht-Anleger oder Trendfolger fern zu halten.

Vor einigen Wochen hat ein Leser das schön bechrieben, wie das funktioniert. Man drückt Gold immer wieder unter $1300 und reisst einige Moving Averages der Chartisten. V hat das so bechrieben:

Alle Daten, Gold/Silber Preis , der Dow usw sind gefälscht. Alles ist gefälscht. Es ist zudem doppelter Betrug, wenn man auf der anderen Seite vor dem crash warnt und zugleich die Normalität durch gefälschte Daten und Massenmedien in einem großen Zirkusprogramm aufrecht erhält.
Menschen werden hierdurch mind-controlled und in Passivität im Alltag gehalten. In einer Traumwelt.

Die werden diese Traumwelt bis zum Tag-X aufrechterhalten.WE.

[18:00] Leserkommentar-AT zum Silberfan und V:

"Es ist zudem doppelter Betrug, wenn man auf der anderen Seite vor dem Crash warnt und zugleich die
Normalität durch gefälschte Daten und Massenmedien in einem großen Zirkusprogramm aufrecht erhält."

Etwas "(Massen-)psychologie" gefällig? "Double Binds" - "Wasch' mir den Pelz, aber mach' mich nicht naß!"

"Double Binds" sind eine mächtige Waffe im Umgang mit unsicheren oder abhängigen Menschen. Das beginnt
schon in Zweierbeziehungen. Das Ergebnis kann von "Lethargie" bis "Schizophrenie" und darüber hinaus reichen ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Doppelbindungstheorie

Im Kontext von oben wird dieser Artikel erst so richtig interessant. (Und das sagt ein "Psychologie-Skeptiker".)

Was hier gemacht wird, ist eine Immobilisierung der Massen. Lange ist es nicht mehr nötig.WE.


Neu: 2014-08-21:

[14:30] Leserzuschrift-IT zur aktuellen Goldpreisdrückung:

Heute können wir uns auf gute Goldeinstiegskurse gefasst machen, wenn die US Daten nachmittag eintrudeln. Für Zitterer, Goldmünze in die Hand nehmen und über die Zukunft des Papiergeldes meditieren.

Diese Daten müssen grottenschlecht sein. Immer vor solchen Veröffentlichungen wird gedrückt.WE.

[15:10] Leserkommentar-DE:
angesichts der Massivität der heutigen Goldpreisdrückung steht wieder etwas im System an.
Entweder werden die Indizes stark fallen, oder es gibt einen kriegerischen/ terroristischen Akt mit größerer Signalwirkung.
Dieses Muster ist immer wieder zu beobachten, dass der Goldpreis kurz vor solchen EReignissen stark gedrückt wird.
Warten wir es ab.

Wahrscheinlich sind es sehr schlechte US-Wirtschaftszahlen.


Neu: 2014-08-20:

[8:20] SRSrocco: The “New” Silver Fix & The Powers That Be

[8:50] Silberfan:
Nix geändert durch neues Silber-Fixing, außer, jetzt kann jeder Kritiker sehen, dass das alte Fixing "viel fairer" war, lach

Die Gold- und Silberpreisdrückung wird vor dem Tag-X nicht verschwinden, da sich niemand retten können soll.WE.


Neu: 2014-08-16:

[8:30] SD zur gestigen Drückung: PM Fund Manager on This Morning’s Attack On Gold/Silver: Nothing But Shock And Awe

A pure psychological warfare operation on the metals. I received several emails and phone calls from clients and colleagues who were in a panic.

My response was:
"It's a mid-August Friday, the rest of the world is at happy hour or in bed. Most of the big players in this country are at the beach. India was closed last night for their Independence Day, which put a lot less demand-stress on the physical market.

Something really ugly is developing behind the scenes that is not apparent yet and that's why they smashed gold during the one of the most quiet trading periods of the year."

Ja, diese periodischen Preisdrückungen sind nur Panikmache, damit niemand hineingeht. Es ist interessant, dass sogar die "Profis" in Panik verfallen sind. Sie unterscheiden sich nicht von den Kleinanlegern. Was wirklich kommt, wollen die alle nicht wissen.WE.


Neu: 2014-08-15:

[14:30] Leserzuschrift: HFT EM Drückung läuft zur Höchstform auf !!!!

Na da ist doch was feines !!!
Wie lange dauert das noch bis zum Tag X ???

Der ohnmächtige EM Sparer muss dem Betrug tatenlos zussehen und den Spott der wirtschaftlich- politisch- monetären Vollidioten im eigenen Umfeld ertragen.

Seine Investments sind völlig eingefroren bis zum Tage X, oder er verkauft im Falle einer Notlage zum total gefakten Derivatepreis mit hohen Papiergeldverlusten.

Bei Eröffnung der COMEX hat man heute wieder draufgedrückt. Wir werden sehen, wie weit es runtergeht. Egal, wie man es dreht oder wendet, niemand soll in den EM-Markt einsteigen, alle aussteigen.WE.

PS: kaum wird etwas auf den Goldpreis gedrückt, melden sich die Zitterer wieder und schreiben sogar von einem Goldverbot.

[14:45] Silberfan:
Darin sieht man das die nur auf solche Flash-Crash's warten um dann irre zitternd drauflos zu schreiben.
Die Preisdrücker kennen ihre Klientel wie der Psychiater seine an Verfolgungswahn leidenden Patienten.
Man kann ihnen nicht mehr helfen, sollen sie halt jammern und zittern. Ab ins Sparbuch zur baldigen Schur!

[15:15] Leserkommentar-IT:
Der EM Sparer muss nicht tatenlos zusehen und seine Investments sind auch nicht eingefroren bis zum Tag X. NACHKAUFEN, wenns richtig unten ist, dazu ist die Drückung doch da.

[18:10] Der Bondaffe zu den Zitterern:

Ich bin schon lange genug in dem Geschäft um das alles zu kennen. Der Spott der Zitterer ist einem gewiß, schnell sind sie da mit ihrer Schadenfreude und Häme. Am Ende des Tages stellen sie fest, daß beim Goldpreis keine große Veränderung festzustellen war. Wie am Tagesanfang so am Tagesende. Nerven haben die eben keine, dafür etwas anderes. Angst und Furcht. So ist das bei Euch Ihr lieben Zitterer: "Angst fressen Seele auf, Furcht löst Nerven auf". Lebt Euer Leben und Angst und gut is' und haltet Euch von Dingen fern, die ihr nicht versteht.

Fast die ganze Drückung wurde schon rückgängig gemacht. Fürchtet euch weiter, Goldzitterer, aber schreibt keine Zittermails mehr an uns.WE.
 

[9:00] Silberfan zum Kommentar psychologischer Trick (Goldmarkt gestern):

Sehr guter Kommentar zur psychologischen Goldpreisdrückung. Was uns irgendwann auch wieder zu Gute kommen wird ist die Goldpreisexplosion nach dem Tag X. Wenn man also im Fach Goldpsychologie seine Hausaufgaben gemacht und die beschrieben Zusammenhänge begriffen hat, dann kommt sicher Freude auf wie nie zuvor. Gold und Silber werden dann wahrscheinlich die begehrtesten Tauschmittel sein und der Preis, welcher Preis ?, wird von denen gemacht die es haben. 1 Unze Gold oder 1 Kilo Silber für ein Einfamilienhaus ist ein angemessener Preis, wenn nicht, kauft man halt woanders.

Was alle Marktakteure nicht wissen wollen, ist das Endziel, das ich aus mehreren Quellen kenne: niemand ausser bestimmte Kreisen soll sich retten können, wenn man das Papiergeldsystem fallen lässt. Diese psychologischen Tricks wirken so gut, dass die Regisseure heute schon sagen: die Exits sind versperrt. Daher wird man mit der heutigen Verwirrung und der Goldpreisdrückung weitermachen, bis zum Tag-X.

1 Unze Gold für ein Haus: kann auch bei uns kommen, denn der Crash der Papierwerte und der Immo-Preise soll brutal werden, quasi eine Enteignung, für die man die Politik verantwortlich macht.WE.

[9:45] Leserkommentar:
Zusammenfassung: Die Elite bentutzt / mißbraucht das Gold, um sich selbst für immer an die Spitze zu setzen und die übrige Menschheit ins Nichts zu stossen.

Ja, so kann man es sehen, zumindest für weitere 100 Jahre. Aber wir können uns beteiligen.


Neu: 2014-08-14:

[15:45] Bix Weir mit einer Theorie: Silver Derivative Shorts Prepare for “Force Majeure” Claims

We are approaching another "I told you so" moment.
Word is that just one day away from the end of the "Silver Fix" and the implementation of the new "London Silver Price" there are still no major participants and no information on how the new system works.
The plan all along was to destroy the pricing mechanism for silver!

There is no physical silver market. There never has been...so how can these new "London Silver Price" fixers even fake that there is any legitimacy at all in the pricing of silver? Oh, they will try but they will fail miserably.
The TRUTH lies in a much more sinister operation yet completely obvious...
The end of the silver derivative market and the claims of "Force Majeure" by the Silver Shorts due to the chaos caused by the switch over to the new benchmark.

Will man jetzt die Silber-Preisdrückung hochgehen lassen? "V" hat gesagt, dass mit Silber etwas passieren wird.WE.

[18:15] Leserkommentar: Genau schön wärs wenn Silber nun hoch geht

- wenns nur so wäre aber ich sehe das ganz wie Sie ebenfalls sehr skeptisch ! Denn was wird passieren : Der Fix ist nun elektronisch ! Hängt dann also auch an Großrechnern mit Nanosekundentaktung ! Wie man an den Future Märkten sieht liegt durch diesen Nanosekundenhandel der Goldpreis wie ein Sklave in Ketten der großen Institute! Ich vermute sogar das die Wahrheit genau anderst herrum ist: die Manipulation wird noch effektiver durch diese Umstellung und gleichzeitig fällt man den Kritikern in Arm die bald die Manipulation des alten Systems angreifen werden.
! Dann wäre es ein guter Trick / Schachzug gewesen das System umzustellen, bald werden die Manipulationen der Banken im alten System publik - dann kann man sagen "ja schlimm schlimm aber Gott seiß´s gelobt wir haben ja schon umgestellt auch sichere Maschinen ! ;) " . Welche man aber freilich nur noch besser kontrolliert !

Zu Thema V die Frage an Sie : ist es nicht unrealistisch das "V" von dieser Silberaktion spricht, wenn ich mich recht erinnere sogar als Auslöser dem dann der Crash folgt. Letztlich sollte es in diesem Zusammenhang doch eher dann das Gold sein das ebenfalls aufwärts zuckt und die entscheidene Panik auslöst und mögliche Flucht von Fiat ins Hartgeld !? Alleine nur durch Silber ist das doch eher unrealitisch oder sehen sie das anderst ?
Ich vermute " V" wollte lediglich das Ende das Silber Fixings in der bisherigen Form leaken und das dass alles nur das " Beginning of the End" einläutet - nicht aber selbst schon der unmittlbare Auslöser ist .

Ich persönlich glaube nicht dass, man Gold oder Silber vor dem Tag-X entscheidend steigen lassen wird. Möglicherweise meinte V den Entfall des unnötigen Silber-Fixings. Wir haben schon einige Zeit nichts mehr von V gehört.WE.
 

[08:50] Mining: Participants in new silver fix ‘unclear’ three days before it goes live

With only three trading days left until the new electronic, auction-based and auditable substitute for the 117-year old silver fix goes live there is still no certainty over who will take part on Friday.

Es gibt noch immer Menschen, die glauben dass mit dem Start des neuen Fixings auch die Preisralley losgehen wird. Ich bin da ein wenig skeptisch! TB

[11:00] Der Stratege zum Artikel:

Dass man das silber-Fixing abgeschafft hat und dies nun durch undurchsichtige elekronische Methoden umsetzt, spielt den Drückern imho sogar in die Hände, können sie die Drückung doch nun ganz durch Algorithmen durchführen lassen.

[13:35] Leserkommentar-DE zum Strategen:

Für die Drücker ist es jetzt etwas riskanter geworden. Natürlich werden sie den Preis noch ein paar Tage halten - schon allein, damit niemand die Drückung direkt erkennt und der Beobachter den Eindruck gewinnt, die Preisabsprachen hätten keine Ausiwkrung auf den Preis gehabt. Tatsache ist aber, dass es ein Signal ist, dass die Macht schwindet. JA, sicherlich kann das Kartell noch Einfluss ausüben. Wenn tatsächlich Preisabsprachen wegfallen, dann sind wir einem realen Markt NÄHER ! Die Drückung darf jetzt nicht mehr zu einem bestimmten Zeitpunkt erwartet werden. Denn es gibt kein Fixing. Ich werte das aber auch als ein Signal, dass der derzeitige Preis nicht gehalten werden kann. Man stelle sich vor, die hätten den Preis bei 20  Dollar fixiert, aber kein physisches Silber für diesen Preis verfügbar wäre. Noch etwas am Rande. Wenn man davon ausgeht, dass Silber und Gold Geld ist, dann entspricht ein Fixing dieser beiden Metalle einem Diktat vom Wert des Dollars = Fiat-Money !! Symbolisch wird erst mit dem Fixing dem Dollar ein Wert zugeteilt. Das bedeutet aber widerum, dass diese Banken, den Wert des Dollars festgelegt haben !!
Beispiel: Hätten sie fixiert 1 Unze Gold = 1Mio Dollar, dann hätten sie den Dollar entwertet ! Rafiniert, oder? Als das Goldfenster geschlossen wurde, da hat man mittels dieses Fixing dem Dollar einen Wert gegeben. Das ist so, als wenn ein Diktator einen Schnippsel Papier Kaufkraft per Gesetz diktiert. Man stelle sich vor, es gäbe ein Goldverbot, weil ein Staat kein Gold mehr hat. Nun kommt der Diktator und diktiert, dass einer seiner Schnippsel 1 Unze Gold entspricht. (Natürlich ist das wirtschaftlich betrachtet blanker Unsinn.) Wenn sich aber die Instituionen (Banken) und Spieler daran halten, dann kann das Spiel weiter gehen. Das Spiel geht nur solange, bis ein Spielverderber sagt, er wolle tatsächlich Gold dafür haben - physisch. Dann fliegt das Spiel auf. Solange aber die Spieler im Delirium sind, werden sie glauben, dieser Schein sei Gold. Sicherlich ist ein Fixing - Kaufkraft-Zumessung für Fiat-Money - durch die Handlanger der Regierung (Banken) akzeptabler (glaubhafter für Narren), als wenn die Regierung das Fixing selbst vornehmen würde. Kurz gesagt, das Aufgeben des Fixings würde ich nicht unterschätzen ! Es ist ein starkes Symbol. Zufall, dass es erst in heutiger Zeit passiert??


Neu: 2014-08-10:

[15:45] Kopp: Gold, Umsturz und Kriegshetze

Würde man den Goldpreis nicht manipulieren, so würde er gegenwärtig vermutlich bei etwa 2500 bis 3000 US-Dollar stehen, also etwa doppelt so hoch wie dies derzeit offiziell der Fall ist. Doch da die Instrumente dieser Manipulation immer öfter versagen, wird ein deutlicher Goldpreisanstieg immer wahrscheinlicher, zumal die Nachfrage vonseiten Russlands, Chinas und Indiens weiter sehr hoch ist und die jährliche Goldsaison gerade erst beginnt. Statt unser Währungssystem zu verändern, versuchen westliche Notenbanker nach wie vor Gold aus den Köpfen und Tresoren der Bevölkerung zu eliminieren und Kritiker kaltzustellen


Neu: 2014-08-08:

[8:30] Silberfan zu PM Fund Manager On Gold Market Manipulation: “It’s Worse Than You Think”

The U.S. Government has used up most, if not all, of this country's physical gold holdings in order to manipulate the price of gold for the purposes of propping up the fraudulent U.S. dollar.
When this truth is finally exposed for all to see, it will go down as the greatest scandal in the history of the United States.
In reality, the gold manipulation scandal is much worse than you think.

Chartisten und Zitterer wollen das aber nicht zur Kenntnis nehmen, darum ihr verzweifelter Versuch ständig im Kaffesatz was rauszulesen

Da läuft sicher noch ein viel grösseres Spiel ab, also durch Goldverkäufe den Dollar und die westlichen Staaten zu retten. Die sollen am Ende kein Gold mehr haben und deren politischen Klassen damit auch keine Macht mehr. Das kann man diesen Politikern als Volksverrat dann auch noch in die Schuhe schieben. Diejenigen, die die neuen Herrscher einsetzen, werden diesen dann auch das Gold zum Aufbau neuer Währungen geben.WE.
 

[15:02] Der Silberfan zur aktuellen Drückung:

Heute wieder das gleiche Spiel beim Gold- und Silberpreis, passend zur Nachmittagszeit in Europa und mit Eröffnung der US Börsen, dazu ein Freitag, womit man, falls es beim gedrückten Preis nach Börsenschluss bleibt, den letzten unsicheren Goldschafen über das Wochenende etwas mehr Bedenkzeit zum Aufgeben und verkaufen geben würde. Der Goldkrieg der seit April 2013 tobt ist sehr zermürbend für die kleinen Leute. Starke Nerven sind da gefragt. Übrigens, mit dieser Auf- und Ab- Vola-Goldpreis-Taktik verdienen sicher einige Player wieder Mrd. oder ?

[18:45] So funktioniert eben das "Goldverbot für den kleinen Mann" - Aussage von den wirklichen Eliten.WE.


Neu: 2014-08-07:

[08:25] Sprott-Blog: Lots of Investigations into the Manipulation of the Gold Market

I think the central banks are a part of it. There's no doubt about that. There's a great book written by Dimitri Speck called 'The Gold Cartel.' And he indicated that gold manipulation started on August 5th, 1993, basically led by central banks for the purpose of maintaining credibility of their currencies. They had this theory that if they keep gold down no one will be concerned about owning fiat money.


Neu: 2014-08-06:

[8:45] Bill Murphy: It Is Much Bigger Than You Think


Neu: 2014-08-05:

[20:30] Silberfan zur heutigen Drückung:

Heute wieder psychologische Goldpreisdrückung, um 15:30 ging es los, 16 Uhr dann der nächste Crash. Und jetzt ? 20 Uhr Gold und Silber über den Eröffnungskursen! Aber das Publikum war sicher beeindruckt und hat gezittert. Man versucht also immer noch mit Minicrashs den Goldbaum zu schütteln, die Insider kauften sicher. Kamen gar keine Hämemails bei hartgeld herein ?

Es kommen nur mehr wenige Hämemails. Das sagen die "verborgenen Eliten dazu: "Das ist das psychologische Goldverbot für den kleinen Mann". Goldverbot wird es keines geben, diese Methode der Preisdrückung wirkt ausreichend. Niemand soll sich vor der grossen Rasur retten können.WE.

[20:45] Leserkommentar-DE:
Die paar Hämemails stammen von jenen die nichts begriffen haben und deren paar Gehirnzellen gerade dazu ausreichen den Schließmuskel zu steuern. Eigentlich zum Leben zu blöd.

Man hat alle Exits für die Masse mit psychologischen Mitteln verschlossen. Dann kommt die Brutal-Rasur aller Werte von Papier und Immos, diese schiebt man der politischen Klasse als "Enteignung" in die Schuhe. Es wird erwartet, dass die Goldbesitzer dann mit ihrem Gold investieren.WE.


Neu: 2014-08-04:

[8:00] Haben sich die Preisdrücker einen Freibrief ausgestellt? ALERT: ISDA Announces that the New “London Silver Price” for Silver Derivatives is OPTIONAL!


Neu: 2014-08-01:

[12:16] unzensuriert: Auch beim Silber: Schwerer Manipulationsverdacht gegen Banken

Neben der Bank of Nova Scotia und der HSBC ist auch wieder die Deutsche Bank in einen Manipulationsskandal verwickelt. Bereits beim Goldpreis soll diese ja massiv manipuliert haben, um eine künstliche Unterbewertung zu schaffen.

War klar, dass dort wo der Betrug vonstatten geht, die Deutsche Bank nicht weit sein kann!

[13:10] Leser-Ergänzung-DE zur EM-Manipulation:

zum Thema Silberpreismanipulation hier zwei links zu den Recherchen von Theodore Butler, der sich schon Jahrzehnte mit dieser Manipulation auseinandersetzt. Er wurde zeitweise belächelt, aber irgendwie scheint er Recht zu haben.

http://www.goldseiten.de/artikel/214703--Die-Silberverschwoerung-Teil-1~2.html
http://www.goldseiten.de/artikel/215067--Die-Silberverschwoerung-Teil-2~2.html

Ja, er hat recht, aber mit allem seinem Jammern wird er die CFTC nicht dazu bringen, die Manipulation einzustellen.WE.

PS: der Deutschen Bank will man laut "V" ohnehin an den Kragen, also passt sie als böser Bube sehr gut.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv