Werbung

Good Bye Euro, Hello Gold

Über den Untergang des Euro + Draghis EZB - Tages-Euro-Chart.

Neu: 2016-02-06:

Allgemeine Themen:

[11:20] Über die geheime Gelddruckerei: EZB legt Geheimdokument zu Milliarden-Geschäften offen

Bargeld-Verbot:

[11:00] Presse: Bargeld: Das Ende des schönen Scheins


Neu: 2016-02-05:

Allgemeine Themen:

Bargeld-Verbot:

[16:49] staatsstreich: Bargeldabschaffung: Wenn hier wer kriminell ist, ist es die EZB

[14:07] FAZ: Bargeld ist Freiheit

Der Kampf gegen das Bargeld setzt am falschen Ende an: Das Problem sind nicht die Kriminellen, sondern die Feinde von Freiheit und Vermögen - und die sitzen in den Finanzministerien und Staatsbanken.

".... nicht die Kriminellen..... in Finanzministerien und Staatsbanken" Welches Wort ist zu viel? TB

[14:19] Leser-Antwort uaf die blaue TB-Frage:

Betreffs Kommentar von TB
Welches Wort ist zuviel .
Na ganz klar - das Wort " NICHT "

Sehr gut! Setzen! TB

[13:00] Miningscout: Darum geht es wirklich beim Bargeldverbot

[14:33] Leser-Kommentar-DE zum Bargeldverbot:

Worum geht es dabei wirklich? 30,3 % des Wertes aller Euro-Banknoten ist in den 500 Euro-Scheinen enthalten. Nämlich 297,4 Milliarden Euro. Mit der Abschaffung der 500er Scheine würde man also auf einen Schlag fast ein Drittel allen Bargeldes aus dem Verkehr ziehen.

Und die Zentralbanken entziehen sich der Verbindlichkeit/Verantwortung, weil diese vom Bargeld zum Bankkonto also zur Bank verlagert wird! TB

[10:15] Thorsten Polleit: Wen die angestrebte Bargeldabschaffung an George Orwells „Big Brother“-Dystopie erinnert, der ist nicht notwendigerweise paranoid

[8:00] DWN: EZB bereitet Abschaffung des 500-Euro-Scheins vor

Die EZB prüft offenbar die Abschaffung des 500-Euro-Scheins. Diese Pläne soll Mario Draghi vor EU-Abgeordneten bekanntgegeben haben. Offen sei nur noch, wie man diesen Schritt kommuniziere.

Das heisst, sie überlegen noch, wie sie diesen Kotau vor der Politik erklären sollen.WE.

[9:00] Der Stratege dazu:

Eigentlich müsste inzwischen auch das dümmste Schaf geschnallt haben, dass uns der Euro zeitnah um die Ohren fliegen wird. Doch offenbar schlafen die Schlafschafe entspannt weiter, das Geld ist ja sicher auf der Bank. Die Abschaffung der 500 EUR Scheine und auch das Gequatsche um die Beschränkung von Barzahlungen auf 5.000 EUR hat mit Terror überhaupt nichts zu tun, auch nicht damit, Geldwäsche und Schwarzgeschäfte zu verbieten. Das ist nämlich eh alles illegal und ob man nun gegen ein Gesetz oder mehrere verstößt, wird den Gesetzesbrecher nicht wirklich stören, die halten sich nämlich ohnehin nicht an Gesetze. Im Kern geht es um etwas ganz Anderes, nämlich die Einführung von Negativzinsen auf jegliche Art von Bankeinlagen. Das geht nämlich nur, wenn das Bargeld abgeschafft wird, da die Opportunitätskosten von Bankeinlagen sonst immer höher sind, als die für Bargeld. Dann braucht keiner mehr eine Bank. Ferner werden Bunkruns damit deutlich erschwert.

Die ganze Diskussion kann man daher als ein Indikator für den Zustand des Euro und des Bankwesens im Euroraum heranziehen. Wenn man die Zeichen entsprechend liest, stellt man fest, dass es dem Euro und den Banken in der Eurozone noch nie so schlecht ging wie heute. Sonst wären all diese Gedankenspiele und Diskussionen nämlich nicht nötig.

In Wirklichkeit geht es nur um die Diskreditierung der Politik.WE.

[10:40] Leserkommentar-DE: Zum Strategen um 9 Uhr:

ich sehe in meinem Umfeld auch immer mehr Leute die merken, dass der Euro zusammenbrechen muss. Dann sagen viele, ja und ich habe doch nichts, dann kann ich auch nichts verlieren. Was die Leute einfach nicht kapieren, dass wir kaum eine Region haben, die Autark leben kann. Alle Waren werden "just in time" geliefert, da kaum ein Betrieb mehr ein Lager hat. Unser System ist dadurch so verletzbar, dass ein Kollaps der Stromversorgung schon reicht um innerhalb von wenigen Tagen ein totales Chaos auszulösen mit tausenden von Toten. Hier sollte jeder daran denken, dass dann weder Heizung, noch Wasserver- und Entsorgung und vieles Andere auch nicht funktioniert. Wir hatten einen Fastzusammenbruch schon, wo der Handel noch läuft, was ist wenn der Welthandel steht? Es denkt auch keiner daran, dass der "Supermarkt" nur für wenige Tage Lebensmittel hat, in einer Panik reichen die für Stunden oder Minuten. Was ist danach?

Das sind alles Dinge die von den Leuten in der "Dämmerphase" nicht bedacht werden. Abgesehen. Davon, dass der Arbeitgeber keinen Lohn mehr zahlen kann und die "Kunden" auch kein Geld haben, einmal völlig abgesehen.

Der Zusammenbruch der gesamten Infrastruktur wird sehr schnell gehen, wenn die Terrorwelle kommt und die Banken schliessen.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE: Als freier Werkstattbesitzer ist meine Erfahrung dazu folgende:

Der Otto Normalverbraucher ist wenig im Besitz von 500 € Scheinen. Diese dienen meist dem bezahlen von Waren unter Geschäftsleuten, welche aus gutem Grunde und auch um nicht mit Banken in Berührung zu kommen, dieses selbständig dadurch regeln. Im Gebrauchtwagenhandel ist die Bezahlung deswegen vorrangig in Bar.

Nun kommt jedoch der Haken daran. Mit diesen Scheinen kaufe ich ein, bekomme diese auch beim Verkauf wieder zurück. Nur kann ich außerhalb dieser Geschäfte sehr wenig damit anfangen, da kein Geschäft diese mehr annimmt. So stapeln sie sich nach einigen Jahren, da bei einem Gewerbe, welches Gewinn abwirft, diese nicht benötigt werden, außer zum Edelmetallkauf.
Dadurch wird bei vielen in diesem Geschäft jede Menge Bargeld gehortet, was dem Wirtschaftskleislauf fehlt und auch der Inflation vorbeugt. Dies ist ein Grund, warum die Scheine abgeschafft werden sollen.

[13:30] Leserkommentar-DE: Diese Leute gehen bei allem was sie tun ( für ihre Verhältnisse ) immer noch recht clever vor,

durch das Abschaffen des 500€ Scheins bräuchte man defakto gar keine Bargeldobergrenze mehr ! Oder möchte irgendjemand mit einer Handtasche voll 100ter herrum rennen um bzw. ein Auto zu kaufen ... Hier möchte ich einfügen das wir hier eh nur einem Trend folgen der seid der Abschaffung der DM läuft, damals dachte ich mir schon das es paradox ist den 1000€ Schein auszulassen !!!

Das Ziel sollte allen HG klar sein trotzdem noch mal in Short Form : Das System muss nun soviel Geld wie möglich als Digialgeld unter ihre "Verwaltung" bekommen da nur dieser Sachverhalt das Fiatgeld Hamsterrad weiter drehen lässt - Wollt Ihr den Crash dann müsst Ihr WE´s Ratschlag folgen und regelmässig alle Konton leeren, das ist ganz einfach wenn man einen Überblick über seine laufenden Kosten hat - und diese Arbeit sollte JEDER in seine Finanzen investieren ! Zahlt Bar wo ihr nur könnt !

Wenn das System untergeht, wird auch das Bargeld nicht mehr lange einen Wert haben.

[14:00] Dr.Cartoon: Abschaffung des 500-Euro-Scheins + Bargeldverbot:

Die meisten Neuwagen werden ohne Bargeld gekauft, in der Regel per Leasing. Um einen Gebrauchtwagen für sagen wir einmal 5000 € zu erwerben, benötigt man 50 Einhundert-Euro-Scheine und die passen in jeder Jackentasche.

Wenn die Funktionseliten von einer bargeldlosen Welt träumen, dann müssten sie ihre feuchten Träume noch HEUTE oder besser schon GESTERN in der Tat umgesetzt haben. Niemand weiß, wann das Finanzsystem kollabiert. Es kann heute, nächste Woche oder in drei Monaten geschehen. Wir lesen es doch täglich hier auf HG, dass das System an einem seidenen Faden hängt.

Crasht das System aber bevor die derzeitigen Funktionseliten ein Bargeldverbot durchgesetzt haben, dann verlieren die Sparer alles Geld, ihre Arbeit, ihre Hoffnung usw.. Das bedeutet dann aber auch, dass die Funktionseliten samt aller Politiker und sonstigen Kollaborateure entfernt werden bzw. flüchten. Das lehrt uns die Geschichte!

Ist das Geld (vom Konto) weg bzw. hat es keinen Wert mehr, dann ist das Vertrauen in den Euro auch weg. Und damit auch in die Politik. Flüchtlinge, Terror, Hunger, Angst und Not, all das wird aus Europa einen Hexenkessel machen.
Um dann wieder Vertrauen aufzubauen benötigt es u.a. neue, unbelastete Führungspersönlichkeiten und neues, greifbares und werthaltiges Geld.

Nach jedem Fiat-Money kam wieder Gold-/Silbergeld. Jetzt schliessen wir dieses Thema für heute.WE.


Neu: 2016-02-04:

Allgemeine Themen:

[09:25] gs: Neue Zeitbombe im Euro

Niemand hat bisher bemerkt, dass sich das Obligo Deutschlands gegenüber den Partnern in Europa derzeit trotz der Beruhigung in der Eurokrise weiter kräftig erhöht.
Das ist eine Nebenwirkung des derzeitigen Wertpapierankaufprogramms. Ich bin ein Freund des Euros und halte viel von der EZB - aber das geht so nicht.
Wenn die EZB ihre Geldpolitik unbedingt verschärfen will, sollte sie eher die Zinsen senken statt noch mehr Staatsanleihen zu kaufen.

[10:30] Es geht hier um den Target-Saldo der BuBa, der derzeit wieder kräftig steigt. Die Euro-Krise ist wieder da.WE.

Bargeld-Verbot:

[10:05] Presse: Deutsche Bundesbank gegen 5000-Euro-Limit für Barzahlungen

PB dazu:
Es ist das übliche good guy - bad guy Spiel zwischen BuBa und BuReg. Auch bei der permanent verfassungswidrigen permanenten EUR-Dauerrettung auf D-EU-tschlands Kosten ist Weidmann seit 2010 IMMER im EZB-Rat "dagegen" - und trägt doch IMMER alles mit. So wird es natürlich auch beim Barzahlungsverbot sein!Hier die „Ärzte" dazu – auch Weidmann u Thiele brauchen einen Arzt – denn sie sind nachweislich schizophren: Der Mund plappert was anderes als was das Handlungszentrum im Gehirn dann ausführt...

[08:41] jilch: Die Feinde des Bargelds sind auf dem falschen Dampfer

In Orange County, Kalifornien, kam es nach einem Tide-Diebstahl zu einer Verfolgungsjagd, die mit einem Unfall endete. Inzwischen gehört das Waschmittel laut US-Einzelhandelsverband sogar zu den meistgeklauten Artikeln überhaupt.Der Grund für die übertriebene Beliebtheit des Waschmittels? Ein Mangel an Bargeld. Tatsächlich fungieren Hygieneartikel in Extremsituationen oft als Währung, da sie leicht transportierbar, teil- und haltbar sowie relativ wertbeständig sind. Ein Waschmittel wird ja nicht schlechter, wenn man es ein paar Wochen lagert. In den USA hob die Polizei sogar Wohnungen voller Tide-Flaschen aus – Wohnungen von Dealern.

Ein wunderschönes Beispiel dafür, dass sich Geld in verschiedensten Formen etablieren kann und dass die einzige Legitimation die es braucht, das Vertrauen der Menschen ist. Die berühmte Zigarettenschachtel 1945 in Wien, die einen Satz Autoreifen kaufen konnte, ist auch so ein Exempel. Allerdings ist die Kaufkraft dieses "Ersatz-Geldes" ist zumeist zeitlich begrenzt und hat lediglich Tauschfunktion, die Wertaufbewahrungsqualitäten von Tide sind jedoch zu hinterfragen. In jedem Falle brauchen wir KEIN Geld, das per Gesetz von den Machthabern verordnet zu Geld wird sondern lediglich eines, das per Akzeptanz der wirtschaftlichen Akteure zum Tauschmittel wird. TB


Neu: 2016-02-03:

[15:45] Der Bondaffe: GELDSYSTEM: Der Brüsseler Kampf gegen anonyme Zahlungsmittel – Das Geldsystem wird dicht gemacht – Der Überwachungsstaat perfektioniert

[16:30] Der Schrauber:
Da das System immer mit dem gleiche Standardunsinn, wie Kampf gegen Drogen, Terror und Steuerhinterziehung argumentiert und Bargeld sei nur für Kriminelle, kann man nur mit dem genau umgekehrten Spruch kontern:
Bargeld ist ehrlich, Buchgeld ist das Terrorbetriebssystem räuberischer Bankster und deren Politgangster.

Die EU muss sich wie die nationale Politik von jeder Seite diskreditieren.WE.

[16:50] Leserfrage-DE:
Bargeldabschaffung, was machen denn die ganzen Parteien und Politiker mit Ihrem Schwarzgeld?

Sie glauben, es betrifft sie nicht.

[17:15] Leserkommentar-DE:
In Zukunft beim Waffenhändler Ihres Vertrauens: "Ich nehme 100 Kalaschnikow AK47 und gebe Dir 50.000 Euro in bar." "Nein, nein, gäht nix wägen Bargeldobägränze. Kannst Du heute haben 10 Stüüg AK47 und gäben 5.000 Euro. Musst Du kommen noch neun Mal wiedä, Tak für Tak. Musst Du färstäähn, is wägen Sicherheit gegen Terroristen."

Die Kriminellen, Waffenschieber und Terroristen lachen über das sicher ohnehin. Es betrifft nur uns Normalbürger.WE.
 

[08:38] Leser-Kommentar-DE zur Bargeldobergrenze von gestern:

Lernt endlich, Euch ausschließlich mit Silber und Gold zu bezahlen! Je eher Ihr es ALLE miteinander tut, desto besser! Diese gerade zu Grunde gehenden Sozialisten werden im Zuge des Papiergeld-Kollapses jeglichen systemischen Geldverkehr extrem einschränken, weil sie nunmal nur über Papier- und Giralgeld Macht haben - und Euch nur mit diesem extrem verarmenden Sklavengeld, versklaven können. Hebt Euros ab und wandelt sie in Silber um, und beginnt Euch endlich mit Silber und Gold zu bezahlen! Sir Alan ist diesbezüglich bereits seit Jahrzehnten Vorbild - und er wußte es schon vor Jahrzehnten, warum er seine Honorare nur in Gold wollte. Nun ist es aber inzwischen an der Zeit, vornehmlich in Silber zu denken!!!

Gisele Bündchen rechnet auch in Gold ab! TB

[09:45] Leser-Kommentar-DE zum Beitrag darüber:

Ich mag die Sozalisten auch nicht, aber die Aussage des Artikels springt zu kurz: denn in Wirklichkeit braucht das Großkapital eine weitere Generierung von Kapital um den Zins- und Gewinnanspruch genüge zu leisten. das TTIP zB, hat genau diese Ursache, damit das Gewinnwachstum des Kapitals weitergehen kann/wird. Aus normaler Arbeit kann der Wachstumsanspruch nicht mehr erzeugt werden. Die Sozialisten und Linken etc. müssen in diesen Dingen Strohdumm sein: denn zB. auch in der Flüchtlingspolitik leisten diese mit ihrer Politik dem Erzfeind "Kapital" sehr große Zuwächse.


Neu: 2016-02-02:

Allgemeine Themen:

[20:18] FAZ: Bundesregierung plant Bargeld-Obergrenze von 5000 Euro

Die Bundesregierung ist einem Pressebericht zufolge dazu bereit, eine Obergrenze für die Bezahlung mit Bargeld im Inland einzuführen.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv