Werbung

Informationen EU

Diese Seite befasst sich mit Information aus der EU (Organisation) Infos zu den Ländern Europas sind ausgelagert in Infos-Europa.

Neu: 2015-06-29:

[17:00] Die sind reif für das Irrenhaus: EU will öffentliche Fotos verbieten

[08:48] DWN: Das Ende der Demokratie in Europa: Volksabstimmung? Banken-Schließung! must read!!!

Ein Regierungschef wagt es, das Volk zu befragen. Am nächsten Tag gibt es für kein Geld mehr, keine Banken. Die Versklavung eines ganzen Volks durch die nackte Angst - das ist die neue Währung in Europa. Der Dämon des Totalitären erhebt sich und beendet die demokratischen Freiheiten mit der Diktatur des Geldautomaten. Diese wird zuerst die Griechen verschlingen, und dann den Rest.

Richtiger Gedanke über Europa: sobald das Volk gefragt wird, versiegt die Geldquelle! Diktatur pur! TB


Neu: 2015-06-28:

[13:58] tagesspiegel: Europa muss die Macht mehr konzentrieren, nicht zerstreuen must not read!!!

Die europäische Integration nach 1945 hatte einerseits das Ziel, die Europäer davon abzuhalten, wieder gegeneinander Krieg zu führen. Andererseits sollte sie Deutschland einhegen und dem Land strukturell die Möglichkeit für militärische Angriffe nehmen. Und schließlich sollte sie Europas massives militärisches und ökonomisches Potenzial für die westliche Sache gegen die sowjetische Bedrohung mobilisieren.

Überregionale konzentrierte Macht hat noch immer zur Diktatur geführt! TB


Neu: 2015-06-27:

[8:00] DWN: Brüssel bezahlt Gehälter für palästinensische Beamte, die nicht arbeiten

Die EU finanziert mit 1,4 Milliarden Euro palästinensische Beamte, die aber seit sechs Jahren nicht mehr zur Arbeit erschienen sind. Erstmals beweist der Rechnungshof, dass europäische Steuergelder direkt dazu verwendet werden, den Lebensunterhalt von Palästinenser zu finanzieren – ohne jede Gegenleistung.

Mit welchem Recht verschwenden die EU-Affen von Brüssel unsere Steuergelder auf diese Art. Schwerste Züchtigungen in den kommenden Straflagern sind dafür angebracht.WE.
 

[6:50] Focus: Europa ist kaputt – und unsere Politiker sind schuld daran

Ein Treffen wie eine Bankrott-Erklärung. Der sogenannte Gipfel der Staats- und Regierungschefs der EU in Brüssel wird als Nullnummer in die Geschichte eingehen. Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der mutige, klare Entscheidungen so wichtig wären. Es wird immer deutlicher: Europa und seine Politiker zerlegen sich selbst.

Ja, der EU-Gipfel hat es gezeigt: ihr Politiker seid unfähig, reiner Abschaum. Weg mit euch.WE.


Neu: 2015-06-26:

[19:39] ntv: Renzi stocksauer nach Flüchtlingsdebatte

Der erste Tag des EU-Gipfels zieht sich bis in die Morgenstunden. Italiens Regierungschef Renzi geht mit den versammelten Europäern hart ins Gericht. Zwar einigen sich die Teilnehmer darauf, 40.000 Flüchtlinge in der EU zu verteilen - aber rein "freiwillig".

[20:00] Warum tut sich Renzi diesen Job überhaupt an? weil er Macht zeigen will und ein ordentliches Gehalt braucht. Das sind Ministerpäsidenten-Lohnsklaven. So ist  es.WE.


Neu: 2015-06-25:

[19:11] DWN: Festung Europa: EU plant Flüchtlingslager und Blitz-Abschiebungen

Die EU will mit großer Härte gegen die Flüchtlinge aus dem Mittelmeer vorgehen. So sollen in Griechenland, Italien und Malta Flüchtlingslager erreichtet werden. Die Flüchtlingen sollen von der Grenzpolizei Frontex direkt in außereuropäische Länder abgeschoben werden dürfen. Der Grund für das harte Vorgehen: Die EU-Staaten werden den Plan von Flüchtlingsquoten endgültig ablehnen.

Wer soll denn das glauben, die EU mit großer Härte gegen Flüchtlinge? Heuchler!

[20:00] Ja, es sind nicht nur Heuchler, sie sollen sich total unglaubwürdig machen.WE.


[18:35] Kopp: Europa: Wenn die Seenot-Retter selbst versinken

Die Mainstream-Zeitungen schreiben seit Wochen die Konjunktur in der Eurozone schön. Gleichzeitig hält der Schulden-Poker mit Athen den ganzen Kontinent in Atem. Doch das »Grexit«-Drama lenkt davon ab, dass sich anderswo in Europa ebenfalls schweres Unheil zusammenbraut. Das Mutterschiff, das Rettungsboote auswerfen soll, ist selbst am Sinken.


Neu: 2015-06-24:

[15:32] Und gleich noch eine Kuriosität: Abmahnung für Urlaubsfotos? EU stimmt am 9. Juli über Panoramafreiheit ab

Sobald ein öffentliches Gebäude auf einem Urlaubsfoto ist und es bei Facebook gepostet wird, könnte es demnächst eine Abmahnung geben. Denn am 9. Juli stimmt das Europaparlament über die Panoramafreiheit ab. Was steckt dahinter?

[17:17] Leserkommentar-DE dazu:

Unglaublich! Der EU-Irrsinn kann eben doch noch gesteigert werden, mich wundert sowieso nichts mehr. Aber eben übertreibt die EU ein bissl. Weg mit den Parasiten ins Straflager zum strampeln!

[18:20] Das Irre ist, dass diese Irren im EU-Parlament auch noch mit grosser Mehrheit beim Irrsinn mitstimmen.WE.

[19:06] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Ja, das ist unglaublich. Daher kann man auch mit Fug und Recht behaupten, daß eine Maßnahme zur Steigerung der Effizienz wäre, ausschließlich dressierte Affen dort reinzusetzen. Führerkonform abzustimmen ist dann eine der leichtesten Übungen: Die zwei Schalter enthalten jeweils ein Bild einer Frucht, die die Affen mögen. Banane etwa. Den gewünschten Schalter läßt man blinken, der Affe betätigt ihn und bekommt dann die gewählte Frucht. Sieht aus wie Demokratie, ist es aber nicht. Also so wie jetzt auch, nur billiger und schneller, weil der Affe viel schneller kapiert, als eine degenerierte Parteischranze.


[15:08] BE: Schuldenschnitt für Europa(?) - Star-Ökonom Piketty fordert Schuldenkonferenz

Der Autor des Bestsellers "Das Kapital im 21. Jahrhundert" meint, dass nicht nur Griechenland Probleme mit seinen Schulden habe. Auch in anderen europäischen Länder ist eine Restrukturierung der Schulden unvermeidlich. Deshalb solle ein konferenz wie nach dem 2. Weltkrieg abgehalten werden.

Und wer soll das alles zahlen? Richtig! Deutschland!


[11:15] Leserzuschrift-DE zu Brüssel will entscheiden, wann Waschmaschine und Staubsauger laufen

Es ist wirklich allerhöchste Zeit, dass den EU-Irren das Handwerk gelegt wird, denn die geplante Entmündigung nimmt groteske Formen an. Jetzt will die Zentralregierung dem Bürger schon vorschreiben, wann er die Haushaltsgeräte ein- und auszuschalten hat oder es gleich per Fernbedienung für ihn tun. Gut, dass man als Hartgeld-Leser über den kommenden Abbruch Bescheid weiß. Sonst würden einem täglich vor Wut die Hemdkragen platzen.

Der EU-Irrsinn kann eben immer noch gesteigert werden.

[12:45] Leserkommentar-DE: Ich hätte eine Idee, wie die EU noch "beliebter" wird:

Es läuft im Fernsehgerät ein z.B. ein spannendes Fußballspiel. Mitten im Spiel wird der Bildschirm schwarz und es erscheinen die lieblichen Zeilen--- Die EU teilt mit, ihr Gerät läuft erst ab den nächsten Tag 08:00 wieder.---- Da wäre spätestens was los...

Auch das könnte den Affen von Brüssel noch einfallen.

[15:29] Leserkommentar-DE:

Diese hirnrissigen Idioten sollte man mal in eine Familie mit mehreren Kindern incl. Säugling holen oder in einen Haushalt mit Schwerpflegefall, der seine Ausscheidungen nicht mehr kontrollieren kann. Dort sollen sie dann mal eine Art Sozialpraktikum machen,  dann werden sie schon sehen, wie es ist, wenn man die Waschmaschine nur zu bestimmten Zeiten einschalten darf oder auch den Staubsauger. Auch eine Kaffeepause geht nur noch, wenn die EU es erlaubt,  also so etwa um Mitternacht,  wenn z, B. die meisten TV Geräte ausgeschaltet sind. Also Herr Eichelburg, wenn es bisher nichts geschafft hat, einen Volksaufstand auszulösen,  spätestens dieses Vorhaben wird es schaffen, nämlich den Aufstand der Hausfrauen (-männer) und Mütter. Und der wird brutal, glauben sie mir!

[18:20] Sorry, dafür sind die Irren von Brüssel unbrauchbar. Aber für das Steineklopfen vermutlich dürften sie brauchbar sein.WE.


Neu: 2015-06-23:

[19:37] Politik im Spiegel: Trichet: Kein Zweifel am Endsieg

Es klingt wie einst im Januar 1945 als aus den Volksempfängern letztmals die Stimme des Führers zu hören war, der den Deutschen erklärte, der Endsieg stehe, dank neuer „Wunderwaffen“ unmittelbar bevor und er erwarte eine „verschworene Gemeinschaft“ die bis zum Äußersten und ohne Rücksicht auf Opfer und Verluste ihre Pflicht erfülle.

[16:52] MMNews: EU will Nationen entmachten

Darin wird gefordert, dass die Euro-Staaten künftig verstärkt nationale Eigenständigkeit aufgeben. Der Euro-Raum müsse sich "von einem System der Regeln und Leitlinien für die nationale Wirtschaftspolitik" wandeln hin zu einem "System weiter gehender Souveränitätsteilung im Rahmen gemeinsamer Institutionen". Im Gegenzug sollen die Staaten auf die Solidarität der Euro-Partner zählen können.

Diese Nachricht ist jetzt nicht wirklich neu. Neu - und deshalb hier gepostet ist, dass jemand (aktuell die s.g. 5-Präsidenten) dies nun offen forder(t)n. TB

[13:30] Hoffentlich verschwindet die EU-Terrororganisation bald: EU will Nationen entmachten

[07:45] oconomicus: Nächster Akt der €/EU-Kernschmelze oder Weiterwursteln nach der 'Methode Monnet'

„Europas Länder sollten in einen Superstaat überführt werden,
ohne dass die Bevölkerung versteht, was geschieht.
Dies muss schrittweise geschehen, jeweils unter einem wirtschaftlichen Vorwand.
Letztendlich führt es aber zu einer unauflösbaren Föderation."

Wenn die Geschichtsbücher (endlich einmal) richtig geschrieben werden, wird Monet als einer der ganz großen zerstörer Europas hervorgehen! TB
 

[07:26] DWN: Gegen Flüchtlinge: EU beschließt umfassenden Militär-Einsatz im Mittelmeer

Offiziell hat die EU den Gipfel am Montag zu Griechenland einberufen. Doch nun wird der wahre Grund deutlich: Die EU-Staatschefs haben einen umfassenden Militäreinsatz gegen die Flüchtlingsboote im Mittelmeer beschlossen. Mit U-Booten, Schiffen und Drohnen aus den EU-Staaten soll der Seeweg für Flüchtlinge dicht gemacht werden. Dieser Militäreinsatz ist der humanitäre Offenbarungseid der EU. Er ist vom Völkerrecht nicht gedeckt.


Neu: 2015-06-21:

[17:53] DWN: Euro-Retter geben sich mehr Zeit für Deal mit Griechenland

Die Euro-Retter wollen mit Griechenland auch nach dem für heute eilig einberufenen Krisen-Gipfel weiter verhandeln. Wozu dann alle Staatschefs auf Steuerzahler-Kosten durch Europa tingeln müssen, erschließt sich dem Beobachter nicht. Auffallend: Bundesfinanzminister strahlt eine geradezu demonstrative Lustlosigkeit aus.

[19:00] Wann haben die Politiker endlich genug vom GR-Theater?WE.
 

[17:51] Goldseiten: Die Märkte feiern heute NICHT das Ende des Griechen-Dramas, sondern die künftige Haftung ALLER Spareinlagen

Vergessen Sie alles, was Sie heute über den scharfen DAX-Anstieg als Begründung lesen! Es sind nicht die lächerlichen Maßnahmen, welche die Regierung Tsipras in Brüsel vorlegt und die für Begeisterung sorgen.

[19:00] Vielleicht ist es auch nur Markt-Manipulation, das geht sogar mit entsprechenden Medienberichten.WE.
 

[10:06] DWN: Der Grexit als erster Akt der finalen Zerstörung der EU

Der Gipfel der Euro-Retter am Montag läuft Gefahr, der EU den vielleicht finalen Schuss zu verpassen: Sowohl der Befehl von weiterer Austerität als auch der Grexit führen zu einer beispiellosen Werte-Vernichtung in Europa. Basierend auf einer stümperhaft falschen Analyse schickt sich die EU zur finalen Zerstörung an. Sie wäre die ultimative Konsequenz einer von Anfang an falsch geführten Krisenpolitik. Die Folgen werden noch Generationen an Europäern spüren.

[15:40] Leser-Kommentar-DE zum Grexit als finalem Akt:

Wenn ich den DWN-Artikel "Der Grexit als erster Akt ..." richtig verstehe, wird also eines Tages in den Gechichtsbüchern etwas in dieser Art stehen: Der weltweite Finanzkollaps und nachfolgende kulturelle Zusammenbruch der gesamten westlichen Zivilisation wurden dadurch verursacht, dass die nachlässige ZB eines kleinen, unwichtigen europäischen Landes mit ihren schlampigen Angaben einer korrupten und fremdgesteuerten Institution namens IWF eine Steilvorlage geliefert hatte, um damit betrügerisch die ganze Eurozone finanziell ins Verderben zu führen und für die Übernahme durch die USA herzurichten. Die EZB hat dabei mitgeholfen durch Nichterfüllung ihrer Kontroll-Aufgaben und Übertreten ihres Mandats. Leider hatte die US-Administration bei ihren eigenen Daten und Statistiken noch schlimmer betrogen, so dass die USA durch die europäische Krise mit in den Abgrund gerissen wurden, was in Folge zum globalen Kollaps führte.

Wie so oft in der jüngeren Geschichtsschreibung werden die Falschen verantwortlich gemacht! Kennen wir aus dem 20 Jhdt.! TB


Neu: 2015-06-20:

[19:30] Henryk Broder in der Welt: Warum wir den Griechen unseren Dank schulden

Ihre Sturheit hat uns die Augen geöffnet, welche Fehlkonstruktion die EU ist. Alles kann man kündigen, jeden Vertrag, jede Ehe. Aber nicht den Maastricht-Vertrag. Soll er bis ans Ende der Tage gelten?

Auch die EU wird sich auflösen. GR wird dafür der Katalysator sein.WE.
 

[13:00] Silberfan zu EU plant Großangriff auf deutsche Sparer

Rette sich wer noch mitdenken kann

Ja, die EU und die Politik werden schuld sein, wenn das Ersparte weg ist.WE.
 

[8:15] DWN: Verwendung unbekannt: EU-Steuerzahler überweisen 600 Millionen Euro an Ukraine

Die EU meldet stolz die bevorstehende Überweisung von 600 Millionen Euro an die Ukraine. Das Geld kommt vom Steuerzahler, die Verwendung kann nicht kontrolliert werden. EU-Steuergelder wurden bereits für den Bau der Mauer gegen Russland und die inzwischen insolvente staatliche Eisenbahn gesteckt.

Halt: das stimmt nicht ganz. Nicht die Steuerzahler haben dieses Geld an die Korruptionisten in der Ukraine verschenkt, sondern die EU-Dikatoren von Brüssel haben so entschieden. Weg mit euch!WE.


Neu: 2015-06-18:

[19:59] MMnews: Sinn: EZB Freibrief

ifo-Präsident Sinn kritisiert EuGH-Urteil: „Freibrief für die EZB“. „Jetzt ist es also noch schlimmer gekommen, als man es nach dem Gutachten des europäischen Generalanwalts Pedro Cruz Villalón vom Januar erwarten konnte“.

[8:45] Deruwa: Ungarn erwägt den Austritt aus der EU

Ungarns Parlamentspräsident László Kövér sagte am Donnerstag, dass sich die EU ähnlich wie die frühere Sowjetunion unter Stalin entwickle und man sich allmählich Gedanken über einen Rückzug aus der Organisation machen müsse.

Genauso ist es. Sehr vernüftig!

[12:20] Der Bondaffe:
Das sagte auch der Chef des US-Thinktanks George Friedman in einem UT-Video, das hier auf HG ein paarmal verlinkt wurde: "The way out (of the EU) is pioneered by the Hungarians". Letztendlich beginnt sich die EU gerade aufzulösen. Wird nicht mehr gebraucht.

[13:40] Leserkommentar-DE:
Es gehört ganz sicher zum großen Event, wenn die Griechen das Handtuch werfen wird das eine Kettenreaktion auslösen. Aber eigentlich werfen sie das Handtuch nicht sondern diktieren der EU wo es lang geht. Die EU hat ja letztendlich was zu verlieren und nicht die Griechen. Der Steuerzahler muss sowieso bluten und wenn es einmal ins Rollen kommt dann wollen die Südländer auch noch raus wie Italien, Spanien, Portugal etc. Das ist das Ende der EU. Und das kleine unbedeutende Ungarn wird auf einmal ganz bedeutend werden mit seinem „Diktator". Das gehört ganz sicher zum Plan der vE.
Georg Habsburg hat sicher sein Finger im Spiel und wird dafür sorgen, dass die Ungarn die nächsten Kandidaten werden.

Wie weit das von den Habsburgern selbst gesteuert wird weiss ich nicht, aber dass Georg Habsburg in Ungarn wohnt, hat sicher seine Bedeutung. Rund um Ungarn soll ja das neue Ost-Kaiserreich entstehen.WE.


Neu: 2015-06-17:

[18:00] DWN: Griechische Zentralbank warnt vor dem Zerfall der EU

Die griechische Zentralbank hat in einem ungewöhnlich dramatischen Appell vor einer griechischen Staatspleite gewarnt: Diese würde den „Austritt Griechenlands aus dem Euro und höchstwahrscheinlich auch den Austritt Griechenlands aus der EU" zur Folge haben. Sollte der Grexit wirklich eintreten, wäre dies der Anfang des Zerfalls der EU in ihrer gegenwärtigen Form.

Genauso ist es laut meinen Quellen geplant: die Griechen-Pleite ist der Katalysator für den Untergang von Euro und EU.WE.
 

[09:45] Leser-Zuschrift-DE zum Juncker:

Nach jahrelanger Bankenförderung hat Herr Juncker in einem
lichten Moment festgestellt das davon kein Cent in die Realwirtschaft geflossen ist.
Also wird das Junckerpaket entwickelt: 21 Milliarden Fond wird gegründet und auf 320 Milliarden gehebelt.
Und wir machen uns Sorgen wegen Griechenland und Co.
Das Doppelte von Nix ist Nix, außer in der EU wo wirkliche
Wirtschaftsexperten sitzen.
Jeder ordentliche Kaufmann ist dann eigentlich ein Volltrottel.
Bitte Juncker sauf weiter und "denk" nicht soviel wenn der Fetzen nachlässt !!!

Dem ist nichts hinzuzufügen! TB


Neu: 2015-06-16:

[14:54] JF: Le Pen und Wilders gründen Rechtsfraktion

Im Europaparlament wird es künftig eine Rechtsfraktion geben. Diese besteht aus dem französischen Front National (FN), der italienischen Lega Nord (LN), der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ), der niederländischen Partei für die Freiheit (PVV), dem Vlaams Belang (VB) aus Belgien, dem polnischen Kongreß der Neuen Rechten (KNP) und Janice Atkinson, die zuvor von der britischen Unabhängigkeitspartei (Ukip) ausgeschlossen worden war. Die Fraktion soll „Europa der Nationen und der Freiheit" heißen und von FN-Chefin Marine Le Pen geführt werden.

Paneuropäisch findet die FPÖ eine Einigung in Österreich gibt's Trennung! TB


Neu: 2015-06-15:

[13:44] Leser-Zuschrift-DE über die zustände in Luxembourg:

Berufsbedingt war ich in der letzten Woche in Luxemburg - Kirchberg, wo das "Geschwür EU" mit unglaublichen Protzbauten sitzt. Man muss sich das einmal auf der Zunge zergehen lassen, denn dort werden Spitzenmieten von 45€/qm im Bereich Büromieten und bis zu 4.000 €/qm Grundstück gezahlt. Überall wir gebaut und alle namhaften Wirtschaftsprüfer und Rechtsverdreher sitzen in bester Lage mit ebenfalls großen Prachtbauten. Es ist nicht mehr begreifbar wie diese EU Steuergelder verschwendet und das politische wie auch Juristengesindel hierbei einem noch frech ins Gesicht lächelt.

Wir haben ihn trotz mehrer Rechtsvergehen und trotz Alkoholismus zum Alleinherrscher über Europa gemacht (neben der Besatzungsmacht). Das zeigt sich dann in seinem Heimatland! Wollte eigentlich nach Dienstschluß um 14 Uhr was Essen gehen. Das ist mir jetzt vergangen! TB


[08:23] Merkur: Warum er trotz Abwahl weiter ins Parlament geht

Vor einem Jahr geschah für Bernd Posselt etwas Undenkbares: Bei der Wahl flog er aus dem EU-Parlament. Er hat das zur Kenntnis genommen, ja. Aber er beschloss, es zu ignorieren. Der CSU-Mann macht weiter wie bisher: Jede Sitzung, jedes Foto. Er ist einfach da.

So geht es wahrscheinlich vielen die mit den Polit-Sesselkleber-Virus infiziert wurden. In der Realität lebt es sich auch wesentlich schwerer als im Polit-Disneyland in Brüssel oder Straßburg! TB

[10:11] Der Silberfuchs zu Posse(lt):

Bernd Posselt bleibt - eine echte Posse! Ich habe den Artikel ungefähr zur Hälfte gelesen, mehr hätte ich nicht verkraftet. Das muss man sich mal geben: der Typ wird abgewählt und bleibt einfach! Es kümmert in Brüssel keinen Menschen, ob einer da ist oder nicht oder ob einer überhaupt dazu gehört oder nicht. Das Prinzip Posselt im kleinen ist übertragbar auf den gesamten Hofstaat Brüssel. Weg damit, ab auf den Müllhaufen der Geschichte! Übrigens, der Tonfall und Schreibstil des Artikels fühlt sich nicht nur an wie aus der "Jungen Welt" oder dem "Neuen Deutschland", es ist der selbe. Die DDR hat die Europapolitik tatsächlich "überholt ohne sie einzuholen"...

[10:28] Leser-Kommentar zu den evbentuellen Auswirkungen von Possels Überstunden:

Demnach sind alle Abstimmungen mit Posselt ungültig? Das ist geduldeter Gesetzesbruch.

Ganz Brüssel ist geduldeter Gesetzesbruch! TB


Neu: 2015-06-13:

[8:45] Akif hat wieder zugeschlagen: HIRNGESCHISSENE UNTER SICH


Neu: 2015-06-12:

[16:04] Contra: Portugal & Spanien: 30 Jahre in der EU

Martin Schulz, der sozialdemokratische Präsident des Europaparlaments, erinnerte die Abgeordneten an den dreißigsten Jahrestag des EU-Beitritts der iberischen Staaten Portugal und Spanien, was seinerzeit die Gemeinschaft der 12 begründete. Auch wenn die ersten Jahre nach dem 12. Juni 1985 den beiden Ländern dabei halfen, die Spuren der erst ein Jahrzehnt zuvor beseitigten Diktaturen zu minimieren, so war es schon kurz nach dem Berliner Mauerfall wieder vorbei mit dem Aufschwung. Erst kritisierte Schulz das nicht eingelöste Versprechen des „Wohlstands für alle“ und dann relativierte er wieder in dem er die „Demokratisierung der Länder“ der EU zuschrieb. Das war einfach nur schwach und zeigt, wie wenig die Politiker von der Realität wissen.

[18:15] Nur bei der eigenen Eitelkeit sind Politiker gut, besonders aber Schulzilein.WE.

PS: es wurde mir heute wieder bestätigt: Politiker aller Art und Ebenen sind total realitätsfremd und haben alle ein Brett vor dem Kopf.


Neu: 2015-06-11:

[9:30] Noch mehr Diktatur aus Brüssel: Neue EU-Richtlinie gefährdet die Meinungsfreiheit


Neu: 2015-06-10:

[15:20] Kämpft bitte mit Messern: Tumulte im EU-Parlament: Streit um TTIP eskaliert


Neu: 2015-06-09:

[19:20] PI: Von Storch kritisiert EU-Gender-Entschließung

Heute nahm das EU-Parlament seine umstrittene Entschließung zur Strategie der EU für die Gleichstellung von Frauen und Männern nach 2015 an. Dazu erklärt die Sprecherin der EKR-Fraktion für Frauen, Chancengleichheit und Familie, Beatrix von Storch (AfD):

„Lehrbefugnisse der EU-Kommission an unseren Schulen für Sexualausbildung, Adoptionsrecht für Transsexuelle, Abschaffung freier Wahlen durch Quoten auch in Parlamenten und die Warnung davor, dass Ehe und Mutterschaft gesundheitsgefährdend sind... was das EU-Parlament heute verabschiedet hat, ist in jeder Hinsicht grotesk. Es ist bestenfalls eine Vorlage für die heute-Show: Dieses Parlament macht sich einfach lächerlich.

Kein Zufall: alle sollen sehen, alles Dumme und Dekadente kommt aus Brüssel.WE.
 

[16:49] ET: Finanzkrise nahe? EU zwingt Länder plötzlich zu „Bail-in"-Gesetzen

Die Europäische Union verlangt plötzlich, dass jedes EU-Land innerhalb der nächsten 2 Monate eine „Bail-in"-Gesetzgebung verabschiedet. Ansonsten werde es Strafmaßnahmen durch den Europäischen Gerichtshof geben. Zu den Ländern, denen gedroht wurde, gehören Italien und Frankreich. Bei einem Bail-out werden Banken mit Rettungspaketen aus der Steuerkasse gerettet, bei einem Bail-in werden direkt die Anleger/Sparer der Bank enteignet, um die Bank zu retten.

Was erhält man, wenn man Souveränitätverletzung, schweren Raub und Diktatur vereint? Die EU! Jetzt wird's wirklich bald Zeit, auf die Strasse zu gehen! TB

[17:00] Leser-Kommentare-DE zum Bail-In:

(1) Na das wird aber Zeit! 2 Monate- noch so lang müssen wir auf die Bail- in´s warten? Aber erst dann wird der Mob sich auf die Straße begeben!
Ist das eine offizielle Ankündigung? WE hat Recht- die Konten werden in absehbarer Zeit abgegriffen!

(2) Cheffes Prognosen treffen nach und nach ein. Ihr Baumwolle Sparer werdet alles verlieren und die 2 Monatsfristen für die Pleiteländer hören sich für mich nach Panik an. Was rollt da auf die Sparer zu? Ein „Bail-in" Enteignung mit Ansage!!!

(3) Zur Frist bzgl. Bail-In-Gesetzgebung für die Länder, die es am Nötigsten haben werden und bisher die Voraussetzungen noch nicht geschaffen haben:Also nur wegen der Implementierung dieses Gesetzes geht niemand auf die Straße. In DE haben wir das schon lange erledigt - in vorauseilendem Gehorsam. Hat niemanden gestört: Daaas glaube ich nicht, daaas können DIE nicht machen, ich habe keine 100.000 €, darunter kann mir ja nichts passieren ... Wir gehen erst auf die Straße, wenn der Bail-In vollzogen ist. Also wie immer: Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist und wir nichts mehr zu verlieren haben.. Nun ja, mir kann in dieser Richtung wirklich nichts passieren *Grins*

[17:20] Ob die EU-Staaten diesem EU-Befehl bis zum Crash nachkommen, ist gar nicht so wichtig. Nach dem Crash wird es heissen, die EU hat die nationale Politik gezwungen, ihre Bürger zu bestehlen.WE.

PS: für Schraubers "Beil-In" kommt auch noch die Zeit, derzeit ist es noch juristisch zu gefährlich.


Neu: 2015-06-08:

[09:51] DWN: Obama erwartet von EU Einigung mit Griechenland

US-Präsident Barack Obama hat im Gespräch mit Angela Merkel wissen lassen, dass er eine Einigung der EU mit Griechenland erwarte. Dies müsse geschehen, um Turbulenzen an den Finanzmärkten zu vermeiden. Tatsächlich geht es um die Stabilität des Nato-Landes. Die EU hat im Grunde keinen Spielraum, Griechenland aus dem Euro zu entlassen.

[13:00] Das war eine Befehlsausgabe vom Imperator: zahlt weiter für Griechenland.WE.

[13:29] Der Bondaffe zum blauen Kommentar:

Richtig, derweil schont er seine eigene Währung, den US-Dollar. Ich bleibe dabei, bei der Idee des EURO ging es auch um die Schaffung einer Reserve- bzw. Ausweichwährung um die Kriegsspielereien der USA über diese Zweitwährung zu finanzieren. Damit finanzieren die Europäer und der EU-Steuerzahler diese Spielereien mit, sh. EU-Kredite an die Ukraine. Und noch viele andere interessensbeherrschende Transaktionen zusätzlich, die unter dem Transsaktionsmantel EURO versteckt werden können und nicht unter USD. Äußerst angenehmer Nebeneffekt. Mittels gezielter Steuerung und Eingriffe im Devisenmarkt in die Parität EUR/USD lassen sich je nach Geldbedarf zusätzliche Gelder in Form von Spekulation generieren. Denn der EURO hat ein gigantisches Geldmengenvolumen, allerdings viel zu wenig um den USD ernsthaft Konkurrenz machen zu können. Nebenbei: die EURO-Notierung in US-Dollar lautet EUR/USD, also 1 EURO sind soundsoviele US-Dollar. Eigenlich müsste es vom im Umlauf befindlichen Geldmengenvolumen umgekehrt sein, nämlich USD/EUR: also 1 US-Dollar sind soundsoviele EURO. Zumindest war das bei der alten D-Mark so. Die Notierung war "X" D-Mark für 1 US-Dollar. Also 1,00 US-Dollar waren 1,50 D-Mark. Ob das jetzt beim EURO ein Zugeständnis der Amerikaner war oder pure Verschleierungstaktik lasse ich dahingestellt.

[14:00] Der Schrauber zum Bondaffen:

Das dürfte so hinkommen: Der Euro samt EU sind ein Konstrukt der USA um 1. Europa zu beherrschen und 2. nach Belieben mit den Währungsgewichten jonglieren zu können. Das Gewicht des Euro ist dabei noch immer gering gegen den Dollar, das dürfte einer der Gründe sein, warum man so verbissen jeden in diesen Käfig mit hineinziehen.

Jedes Land, das in den Euro gezogen wird, erhöht die Ausgleichsmasse, die zur Verfügung steht. Dazu hat man selbstverständlich als Steuerer erprobte Goldman Sucks Banditen eingesetzt und dazu devote und erpreßbare Vasallen in den Gremien.

Ja, so ähnlich ist die Rolle von GS. Die Befehle an die Politik kommen zu einem guten Teil von dort.WE.


Neu: 2015-06-06:

[8:30] Focus: Schleuser, Autodiebe, gesuchte Personen Brauchen wir wieder Grenzkontrollen?

Wegen des G7-Gipfels wird an der deutschen Grenze vorübergehend wieder kontrolliert. Mit entlarvendem Ergebnis: Haufenweise Kriminelle gingen der Bundespolizei dabei bereits ins Netz. FOCUS Online fragte den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann: Müssen die Grenzen wieder kontrolliert werden?

Das wird derzeit in allen Medien hochgespielt: Schengen ist doch nicht das Wahre, damit importieren wir Kriminelle, will man uns sagen.WE.

[11:45] JF dazu: Macht die Tore zu!


Neu: 2015-06-04:

[12:15] Volles Video aus Spanien: total besoffener Juncker

[17:01] Der Bondaffe zum B'soffenen:

Was säuft der Typ? Wein, Schnaps??? Der ist so ratzevoll! Wenn der sich bückt, läuft oben das Gesöff raus. Frage: Wieviel muß Jean-Claude Juncker trinken, bis er 0,5 Promille intus hat?
Antwort: 3 Tage gar nichts!

Selbst ein Typ wie der hat ein schlechtes Gewissen, vor allem wenn man so viel am Kerbholz hat. Das muß weggesoffen werden! TB


[9:00] DWN: EU will NSA zum Wächter der europäischen Sicherheit machen

Die EU-Innenminister wollen der NSA eine herausgehobene Rolle bei der innerem Sicherheit in Europa geben. Dazu soll es einen stärkeren Daten-Austausch geben.

Da wart ihr wohl alle so besoffen, wie es euer Chef Juncker die ganze Zeit ist. Ab mit euch Irren ins Irrenhaus.WE.

[11:15] Leserkommentar-DE:
Was ich schon immer schrieb: Wo EU drauf steht ist USA drin. Die EU und € ist nichts anderes als ein Werkzeug der USA sich im verdeckten Wirtschaftskrieg gegen Europa sich die Länder der EU unter den Nagel zu reißen. Dies war von den USA über Jahrzente geplant. Schon seit der EWG und durch korrupte Politiker und vor allem durch das fett gewordene Troyanische Pferd Deutschland wurde dies erreicht welches man jetzt schlachten durfte um die anderen Länder Europas aufs Glatteis zu führen indem das dem Tod geweihten Deutschland Bürgschaften für andere Länder aufnahm. Jetzt fehlt nur noch TTIP durchzudrücken und die wirtschaftlichen Interessen der USA incl. den militärischen Schutz derer durch die US-Armee auf europäischem Boden ist gesichert.
Merkel wird es durchdrücken. Glauben Sie mir: die EU war noch nie etwas anderes als ein Werkzeug der USA und jetzt sickert es langsam durch.

So soll es jetzt erscheinen. Beide werden aus Europa vertrieben.WE.


Neu: 2015-06-03:

[18:50] Freeman: Besoffener Juncker ohrfeigt EU-Staatschefs

Dass der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, ein Alkoholiker ist, wissen wir schon lange. Darüber habe ich schon in meinem Artikel vom 24. Juni 2014 berichtet: "Eine Saufnase ist neuer EU-Kommissionspräsident". Viele die ihn persönlich kennen sagen, er würde ständig eine Alkoholfahne vor sich hertragen.

Aber keine Panik auf der Eurotanic, Kapitän Juncker hat das Steuer fest im Griff. Ja, er klammert sich daran fest, damit er nicht umfällt. Prost!

Na toll, wen man da hingesetzt hat. Es stellt sich nur noch die Frage, wer der schlechtere Kommissionspräsident wäre, der Alkoholiker Juncker oder der Egomane Schulz? Schon die Personalauswahl an der Spitze zeigt, dass die EU verschwinden soll.WE.

[19:54] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Die passen auf jeden Fall zu ihrer Fahne: Die sind immer blau und sehen Sterne. Und alle normalen Leute, die sie Schulz und Juncker sehen, sehen und rot und auch Sterne, vom Wuthochdruck. Warum von Beginn an immer nur die Deppen und Totalversager in die EU geschleust wurde, ist aber nicht nur Diskreditierung, sondern Ideologie und auch Berechnung.
1. Ideologie: Männer nur Volldeppen, Frauen ausschließlich giftige Vollgouvernanten. Ergebnis klar: Nannydiktatur des Feminismus, so gewollt.
2. Trotz allem sind die Frauen medial eher im Hintergrund, die Volldeppen latschen derweil von einem Fettfaß zum Anderen. Läßt die Leute die EU als versponnenen und weltfremden Bürokraten und Idiotenladen sehen und nicht so ernst nehmen, wie sie sie nehmen müßten. Sind ja eben nur alle panne und das alles kommt ja nie... Doch, kommt eben immer und die Pannemänner werden aus dem Hintergrund von nicht Pannemännern, aber eben Schwerstverbrechern, gelenkt. Dahin, wo man hin will, wie der Sternhagelblaue es so treffend formulierte: Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt. Ein ideologisches Meisterstück, denn den Deppenladen nimmt immer noch kaum jemand für so gefährlich wahr, wie er wirklich ist.
3. Ebenso merkt keiner, welch unglaubliches Gewaltpotential die EU-Alkis und Wichtigtuer haben: Länder werden mit Geld und angeblichen Vorteilen gelockt und mit schwersten Nachteilen werden Folgen des Nichtwollens ausgemalt. Wer immer noch standhaft bleibt, wird 1. erpreßt und 2. destabilisiert und 3. vom großen Bruder (wie im Film: Big Brother is watching EU) weichgeprügelt.
Einmal eingeknickt, gibt es kein Entrinnen mehr. Und immer noch werden die EU-Spinntisierer belächelt. Ganz klar: Niemand sieht den Zirkusdirektor hinter den Pausenclowns.

[19:57] Leserkommentar zum Juncker:

Für Handler im Hintergrund sind Alkoholiker in Spitzenpositionen leichter zuführen, auch wenn diese vermehrt hysterische Reaktionsweisen und Aggressivität an den Tag legen. Andere alkoholbedingte Persönlichkeitsveränderungen wie z.B. Angst, depressive Verstimmungen und schwaches Selbstwertgefühl, dass durch entsprechend großspuriges Auftreten kompensiert werden soll, kann man vorteilhaft zur Manipulation nutzen. Wird solch eine Person nicht mehr benötigt, kann diese mit einfachen Mitteln entfernen. Viele Alkoholiker flüchten sich in Selbst-Aggressivität, d. h. ausgeprägte Selbsttötungsgefahr. So kann man sehr plausibel den Abgang einer nicht mehr benötigten "Führungsperson" darstellen!

Die Drehbuchschreiber, Regisseure und Handler dürften sich über das EU-Personal inzwischen halb tot lachen.WE.


[16:31] live aus dem Propagandaministerium: Leben in der EU: Europa? Find' ich wieder gut!

Ich fände ein Leben am alten Kontinent Europa wieder gut und nicht im wort- und sinnverdrehten Europa! TB
 

[9:00] Video: Unzensuriert-TV 2: Raus aus der EU?

[8:15] Wenn EU-Affen kindisch werden: Martin Schulz verweigert russischem Botschafter Zutritt zu EU-Parlament

[8:10] DWN: Euro-Zone soll Schmalspur-Variante des Einheitsstaats werden

Die Euro-Retter planen, aus der Not eine Tugend zu machen: Weil die EU durch Großbritannien und einige andere Eigenbrötler faktisch gespalten ist, soll die Euro-Zone einer kleiner Einheitsstaat werden. Die Prinzipien: Umverteilung und gemeinsame Garantie der Bank-Einlagen. Profitieren würden von diesem System vor allem Frankreich und Italien.

Übersetzung: der deutsche Steuermichel soll noch mehr zahlen.WE.
 

[8:00] Jennys Blog: Die EU sollte die EU aus der EU werfen

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker droht Ungarn mit Rauswurf aus der EU, weil man dort die Todesstrafe diskutiert. Auch wift man Ungarn antidemokratische Politik und die Einschränkung der Bürgerrechte vor. Wenn das so ist, dann sollte man nun endlich auch die EU aus der EU werfen.

Löst den Diktatoren- und Parsitenhaufen von Brüssel endlich auf.


Neu: 2015-06-02:

[08:14] krisenfrei: Brüsseler Maulkorb

Von 23.167 Gesetzen und Verordnungen, die im Zeitraum von 1998 bis 2004 beschlossen und damit in Deutschland geltendes Recht wurden, stammten fast 19.000 aus Brüssel. Das teilte das Bundesjustizministerium dem Abgeordneten Johannes Singhammer mit. Der Bundestag selbst hat dagegen nur 4.250 Vorlagen verabschiedet. Seither ist die Zahl der EU-bestimmten Gesetze weiter gestiegen – von 84 % auf aktuell über 90 %.

Mit diesen Zahlen zeigt die Welthauptstadt des Rechtspositivismus ihre hässliche Fratze! Ich möchte daran erinnern, dass je höher der Anteil der zentralistischen rechtspositivistischen Normen innerhalb einer Gesellschaft ist, desto größer der Grad der Verdiktaturung ist! Nach dem Bums gewinnt wieder der natrurrechtliche Teil im Rechtssystem an Bedeutung (siehe NAZ-Diktatur mit den Gesetzen/Verordnungen vs Nachkriegszeit)! Auch diese Sichtweise zeigt, dass es höchste Zeit für den ganz großen Bums wird! TB

[13:56] Der Bondaffe zum Artikel:

Beeindruckende Zahlen. Was bringt die Zukunft? Wird es so weitergehen? Aber, was soll das eigentlich? Wieso muß alles Leben reglementiert werden nur weil Brüssel es so will? Noch zehn Jahre Brüssel, wie sieht dann die Welt aus? Man sieht jetzt schon, Brüssel hat keine Zukunft mehr. Irgendwann ist Schluß mit der Blutsaugerei in Form von Geld und Schickanierei der Bevölkerung. Das muß krachen weil es gar nicht mehr anders geht.


Neu: 2015-06-01:

[8:10] NTV: Orbán denkt über Todesstrafe nach Juncker droht Ungarn mit EU-Rausschmiss

Die Kritik von EU-Kommissionschef Juncker ist ungewöhnlich deutlich: Sollte Ungarn die Todesstrafe wieder einführen, sei das ein "Scheidungsgrund". Dann müsse das Land aus der EU austreten.

Orban hat wohl ein Heiligtum der EU angegriffen. Oder es ist vielleicht nur Selbstschutz: vielleicht droht den EU-Funktionären nach dem EU-Untergang die Todesstrafe.WE.

[8:30] Leserkommentar:
Da soll sich Juncker mal, bevor er Ungarn mit Rausschmiss aus der EU droht, Artikel 2 der Europäischen Menschenrechtskonvention anschauen:
Die Todesstrafe ist in Fällen erlaubt, in denen es die politische Ordnung zu schützen gilt ...
Wir haben dieses Konstrukt bereits durch die Hintertür eingeführt !!!

Der Juncker interessiert sich heutzutage primär für Alkohol.

[9:45] Leserkommentar-DE:
Der „Dictator" hat mal wieder eine neue Idee gegen die EU dafür kassiert er eine Abfuhr von seinem „Freud" Juncker (The Dictator is coming). Rauswurf aus der EU? Anscheinend ist die Lage in GR so Aussichtslos wie nie zuvor das soll heißen das der Rauswurf Ungarns aus der EU den Braten auch nicht mehr Fett macht. Vielleicht ist Orban ein „Gamer" der vE gegen die EU. Dann könnten die EU Ratten in Ungarn legal gehängt werden. Außerdem läuft ja in Ungarn was mit den Chinesen und mit Putin. Es gibt ja vermehrt Chinesen in Ungarn incl. China-Märkte und Siedlungen, Putin lässt auf eigene Kosten einen 2. AKW Bauen und ein Gas Pipeline der den Westen versorgen soll. Alles in einem kann dem Pleitestaat nichts mehr passieren genauso wie den Griechen auch nicht, sie sitzen am längeren Hebel.
Zudem Residiert Georg Habsburg in Ungarn was da wohl Alles zusammenläuft?

Orban ist sicher ein Gamer, sein Auftrag dürfte sein, die EU zu reizen.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv