Werbung

Informationen EU

Diese Seite befasst sich mit Information aus der EU (Organisation) Infos zu den Ländern Europas sind ausgelagert in Infos-Europa.

Neu: 2015-03-26:

[8:15] Sie verschenken unser Geld: EU beschließt 1,8 Milliarden Euro Kredit für die Ukraine


Neu: 2015-03-25:

[10:57] Leser-Kommentar-AT zur EU:

Man hat vernehrt den Eindruck die EU wurde haupts. gegründet um Deutschland komplett ausradieren zu koennen. Anm. zumindest finanziell auszuradieren! TB
Reperationszahlungen - andere nach Griechenland werden noch folgen, Flugzeug'absturz 1.0', Zahlmeister, DM im Eimer, Volk verbloedet/verappt (amerikanisiert), Rotgrune 'Schwarze' Regierung, Unterwanderung von Fachkraeften, Bundeswehr abgebaut,...Hass gegen Deutschland/Politik wird geschuert und Verzweiflung, Verarmung beim Volk forciert und toleriert....(die Macht der Frauen beschraenkt sich offensichtlich nicht nur auf Sexappeal wenn i.d.Fall Merkel heranzieht...).

[14:10] Das ist so gewollt, zur Diskrediterung der politischen Klassen, nicht nur in DE und der EU.WE.

[20:00] Verspätete Antwort eine Heavy-Readers aus DE dazu:

Ach nee! Wie aufmerksam von Ihnen. Aber, seien Sie versichert, wir bereinigen das dann auch wieder. Mit deutscher Gründlichkeit - die Sündenböcke werden gerade mit Leuchtfarben angestrichen und versehen sich sogar selbst mit Zielscheiben. Aber eine Bitte: Lasst uns diesmal das Führungspersonal aus unseren Reihen auswählen. Danke. (./Ironie_aus)

Ja, Leuchtfarbe haben sich die Eu-Bonzen wahrlich aufgetragen.


 Neu: 2015-03-24:

[8:30] DWN: Merkel: Die EU ist eine „kostbare Sache“

Bundeskanzlerin Merkel und der griechische Premier Tsipras haben in Berlin das gemeinsame Interesse am Fortbestand der Euro-Zone betont. Die Spannungen zwischen Griechenland und Deutschland sollen überwunden werden. Tsipras nutzte seinen Berlin-Besuch auch, um eine linke Allianz in Europa zu schmieden. Die EZB zeigt sich in der Zwischenzeit wieder offen für Not-Kredite an griechische Banken.

Eine Schauspielerin hat ihren Text gesprochen. Sie will ihr Exil nicht verlieren.

[9:30] Leserkommentar: Vor einiger Zeit hat ein weiser Mann mir gesagt:

Nimm einfach immer das Gegenteil von dem, was man in den offiziellen Medien sagt, dann kommst du der Wahrheit sehr nahe:

Der Euro ist alternativlos = der Euro ist tot und begraben
Die EU ist eine kostbare Sache = die EU ist das Allerletzte
Griechenland ist auf einem guten Weg = Griechenland ist erledigt

usw... passt meistens.

Die EU muss sich selbst diskreditieren, weil sie aufgelöst wird.

[11:00] Leserkommentar-DE zur Schauspielerin:

Ich habe meinen Stahlbesen schon flott gemacht. Es wird zwar sehr, sehr hart, aber der Blitzeinschlag im System ist mehr als nur dringend nötig.


Neu: 2015-03-23:

[09:15] Spiegel: Geldflucht ins Ausland: Das passiert, wenn Kapitalverkehr beschränkt wird

Für Ökonomen und Politiker ist er eigentlich unantastbar: Der freie Kapitalverkehr innerhalb der EU. Doch mit der massiven Geldflucht aus Griechenland wird der Ruf nach Kapitalverkehrskontrollen immer lauter. Zuletzt brachte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem solche Kontrollen ins Spiel. In einem Interview mit dem niederländischen Radiosender BNR Nieuwsradio sagte Dijsselbloem, die Erfahrungen bei der Rettung Zyperns hätten gezeigt, dass solche Kontrollen ein Finanzsystem stabilisieren könnten.

Ohne Euro bräuchten wir "des ois" nicht! TB


Neu: 2015-03-22:

[10:26] contra-magazin: Russland-Sanktionen: Die EU macht sich zum Deppen der USA

Der EU-Rat hat am Donnerstag beschlossen, die wegen der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen gegen Russland erst nach der vollständigen Umsetzung der Minsker Vereinbarungen zu lockern, wie EU-Ratspräsident Donald Tusk mitteilte. Dies könne voraussichtlich erst gegen Jahresende geschehen.

Klar, die EU-Vernatwortlichen, die da mitgezogen haben sind auch Deppen. Aber die wahren Deppen sind wir, denn wir zahlen diesen Ami-Interessens-Scheiß und anstatt nach Brüssel zu reisen um diesen höchstbezahlten Bürokratendeppen den Arsch zu versohlen und sie nach Guantanamo ins US-Ferienlager zu verschiffen, bleiben wir zu Hause und schweigen! TB

[11:15] Leser-Kommentar-DE zur Deppen-Union:

Ich musste mir gerade von meinem gerade 18 Jahre alt gewordenen Sohn anhoeren, wie toll doch die EU waere , denn alleine durch die EU gaebe es keinen Krieg zwischen Deutschland und Frankreich mehr, den es vor der EU angeblich immer gegeben hat und diese Erklaerung folgte nachdem ich ihm versucht habe begreiflich zu machen, dass die EU nicht Europa ist,denn Europa ist ein Kontinent, den es immer geben wird, ausser wenn geologische Veraenderung irgendwann etwas anderes bewirken.

Man kommt gegen die Verbloedung in den Schulen kaum an und ich bin froh, dass er kein Interresse hat zur Wahl heute zu gehen, denn ihm wuerde es nicht einfallen Front National (die Einzigen die sich gegen EU und Euro stellen) zu waehlen, auch wenn das kein Allheilmittel ist.

Die Leute intressiert es auch nicht, weil sie entweder zu alt sind und meinen ihre Renten und Pensionen waeren sicher, oder zu jung und schulich verbloedet und sogut wie keine Ruecklagen, also interresiert es die auch nicht, wenn Zwangsabgaben auf Konten erfolgen.
Sollte morgen der Crash kommen werden nur die Alten groessere Verluste auf Spareinlagen haben, die Juengeren sind entweder pleite,oder verschuldet. Wenn dann noch die EU zerbricht und das gewolte Chaos kommt, werden die Leute rumjammern wie toll doch die EU waere, die ja fuer Frieden und Wohlstand gesorgt haette, alles Andere ist vergessen ,oder wurde nie richtig wahrgenommen.

Waehrungsreformen haben die Menschen genauso vergessen, weil teilweise auch nicht richtig erlebt, wie dass es ein Europa auch ohne EU gegeben hat, was gut funktionierte. Es ist "zu lange" her,sowie sich Viele auch nichtmehr gross erinnern koennen, wie ein Leben vor dem euro mit nationalen Waehrungen war, denn auch das ist zu lange her und die Jungen bis Mitte 20 sehen den Euro als normal und gottgegeben an, weil sie es garnicht anders kennen. Der Mensch tickt halt so niederschwellig.

[17:00] Ich glaube nicht, dass es nach dem Crash eine breite EU-Nostalgie geben wird. Man wird uns sagen, dass der Euro schuld am Untergang der Lebensersparnisse und der Einkommen ist und dass der Euro die Währung der EU ist. Damit ist die EU daran schuld.WE.


Neu: 2015-03-21:

[20:00] So soll es sein: Russland-Sanktionen: Die EU macht sich zum Deppen der USA

[12:20] Geolitico: So wird die EU zum Unrechtsstaat

[12:15] Die EU verschenkt immer gerne Geld: EU findet überraschend zwei Milliarden Euro und kann jetzt Griechenland retten


Neu: 2015-03-20:

[17:45] Sie verschenken unser Steuergeld: Ukraine: EU spendiert wohl weitere 1,8 Milliarden Euro

[09:31] contra-magazin: Von den Verfassungen der Nationen zur EU-Diktatur

Kanzlerin Merkel betonte heute am 19. März 2015 im Bundestag die Erfolge der Demokratie in Europa und der EU. Falscher und blasphemischer kann man es nicht ausdrücken. Die Demokratie die wir heute in fast allen EU-Staaten vorfinden, ist die Demokratie des Konsums, des Großkapitals und der anglo-amerikanischen Bankenoligarchie. Die EU ist ein Musterbeispiel euphemistischer Verklitterung von Tatbeständen und Verleugnung politischen Versagens.

Neben dem verrotteten Geldsystem und der damit einhergehenden Verschuldung DAS 2. Problem, das unseren Kontinent um 6 -7 Dekaden zurückwirft! TB


Neu: 2015-03-19:

[19:45] Jetzt darf auch in der Welt die Wahrheit raus: Dieses Europa ist eine Fehlkonstruktion

[14:50] Merkel bei Krisentreffen gegen den „Grexit“

Im Schuldenstreit kommt es beim EU-Gipfel zu einem Sondertreffen, unter anderem mit der Kanzlerin und Griechenlands Ministerpräsident Tsipras. Zuvor hatte Eurogruppen-Chef Dijsselbloem Kapitalverkehrskontrollen ins Spiel gebracht.

In Wirklichkeit wird sich Merkel denken, wann darf ich endlich meine Rolle beenden und nach Südamerika flüchten. Einige andere Teilnehmer sicher auch.WE.
 

[08:40] DWN: Russland-Sanktionen: Kleine Staaten mucken gegen EU auf

Die EU ist wegen der Sanktionen gegen Russland gespalten. Nun hat Brüssel angeregt, die Entscheidung über das weitere Vorgehen an Angela Merkel und Francois Hollande zu delegieren. Die Kritiker der Sanktionen hoffen, dass Frankreich wegen der bevorstehenden Wahlen gegen eine harte Linie stimmen könnte. Die Position Deutschlands ist unklar, die Amerikaner behaupten, Merkel stehe hinter dem von Washington geforderten Kurs.

Zeit wird's. Auch die Deutschen sollten jetzt ihre Regierung langsam davon überzeugen, dass die US-Hörigkeit dem Land nur mehr schadet! TB


Neu: 2015-03-18:

[13:30] Format: EU will Steuerbetrügereien durch Transparenz bekämpfen

Die EU-Kommission macht Druck auf die Mitgliedsländer, Steuerhinterziehung und Steuervermeidung aktiv zu bekämpfen. Der Ermessensspielraum der Staaten soll beseitigt werden. Mit dem automatischen Informationsaustausch sollen Steuerschlupflöcher leichter festgestellt werden. EU-Kommissar Moscovici hofft auf "langsames Aussterben" schlechter Steuerregeln. Sanktionen sind jedoch keine vorgesehen.

Letzte Etappe beim Hassaufbau auf EU und Politik. WE

[13:50] Leserkommentar-DE:
Der größte Veruntreuer von Steuern und Steuerbetrüger ist der deutsche Staat bzw. jene welche an dessen Spitze in der Verantwortung sind.

In fast allen Staaten ist es so.
 

[7:45] Sie verprassen rein willkürlich: EU-Rechnungshof: Juncker-Fonds für Investitionen gefährlich für Steuerzahler


Neu: 2015-03-17:

[13:21] MMnews: EU will nach Libyen

EU-Außenminister stellen stärkeres Engagement in Libyen in Aussicht

Achtung: das erfolgreiche Friedensprojekt EU ist wieder unterwegs, mit Friedensnobelpreis im Rucksack. TB


[13:12] Unzensuriert: John Major: EU-Austritt Großbritanniens ist realistisch

Angesichts der wachsenden Turbulenzen in der Europäischen Union und der Eurozone hält der ehemalige britische Premierminister John Major einen EU-Austritt seines Heimatlandes für realistisch. Diese Meinung vertrat er bei einer Veranstaltung der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung in Deutschland. Der Konservative hält zu 50 Prozent einen Austritt Großbritanniens für realistisch. Aus diesem Grund ist für den ehemaligen Regierungschef die Abhaltung einer Volksbefragung im Jahr 2017 durch seinen amtierenden Parteikollegen David Cameron mehr als verständlich.

So eine Volksbefragung wäre in allen EU-Staaten wünschenswert und mehr als berechtigt! TB


Neu: 2015-03-15:

[18:58] FAZ: Europa der Heuchler

Der Euro wurde überfrachtet mit allen möglichen Heilserwartungen. Davon sind wir geheilt. Jetzt sehen wir: Die gemeinsame Währung hat Unfrieden gebracht.

Die systemtreue FAZ bemerkt es also auch schon. Noch vor einem Jahr hat sie sicher noch Loblieder auf EU und Euro gesungen.WE.


Neu: 2015-03-14:

[8:40] Der Vollstrecker zu Affäre um Parlamentsassistenten: FN-Chefin Marine Le Pen führt Martin Schulz vor

Ja ja der EU-Schulz, was für ein Eigentor !!! Dumm dümmer SPD oder wie hieß es früher? Wer hat uns verraten? "Sozialdemokraten"

Man hat den dümmlichen Egomanen Schulz sicher ganz bewusst zur EU-Parlamentsrpäsidenten gemacht.WE.


Neu: 2015-03-13:

[10:45] Vernünftig: Island zieht EU-Beitrittsantrag offiziell zurück

[7:40] DWN: EU provoziert Russland und verbietet Atom-Deal mit Ungarn

Die EU-Kommission fährt Ungarn in die Parade und verbietet den geplanten Bau eines russischen Atomkraftwerks. Mit der Intervention will die EU den Amerikanern beweisen, dass sie die Anti-Russland-Koalition unter den Mitgliedsländern erzwingen kann.

Unsinnige Diktate, Befehle, Steuergeldverschwendung, das ist alles, was aus Brüssel kommt. Der Schosshund der USA.WE.


Neu: 2015-03-12:

[15:00] Compact: Verbraucherschützer Thilo Bode: „TTIP hebelt unsere Gesetze aus“

Das umstrittene Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP könnte Demokratie und Souveränität in Deutschland und den anderen europäischen Staaten aushebeln. „Es besteht die große Gefahr, dass wir in Zukunft nicht mehr so eigenständig unsere Gesetze beschließen können, wie vorher“, warnt der Verbraucherschützer und Chef der Organisation Foodwatch, Thilo Bode, überzeugt. Vor allem auf längere Sicht stellt TTIP eine Gefahr dar.

[19:00] TIPP ist nur zur Diskreditierung von USA und EU erfunden worden. Denn man generiert auch den Widerstand dagegen.WE.


Neu: 2015-03-10:

[08:46] DWN: EU-Armee: Moskau erinnert Juncker an russische Atom-Waffen

Ein hochrangiger russischer Politiker hat den EU-Chef Jean-Claude Juncker daran erinnert, dass Russland über Atomwaffen verfüge. Juncker hatte den Aufbau einer EU-Armee gegen Russland angeregt. Doch origineller Weise bekommt Moskau in diesem Fall Unterstützung aus Washington und London: Auch die USA und Großbritannien sind entschiedene Gegner einer EU-Armee. Sie fürchten die Verwässerung der Nato.

Junckers Allmachtphantasie endlich einmal von allen Seiten gestoppt!

[09:47] Leser-Kommentar-DE zu Junckers Armee:

Bezüglich Juncker kann man es mit folgender Formulierung auf den Punkt bringen:
Europa hat den Bock zum Gärtner gemacht. Dass das kein Einzelfall ist sieht man übrigens bei dem ehrenwerten Herrn Draghi. Es geht Junker nicht um eine Armee gegen Russland. Hier wird nur die teils vorhandene öffentliche Meinung als Vehikel genutzt. Eher geht es diesem Herrn um die direkte Durchsetzung der EU-Interessen. Mit einer eigenen Armee wäre es problemlos möglich, "den Griechen" deutlich zu machen was geht. Sollte die jeweilige Bevölkerung der Meinung sein, dass es reicht und man den EURO-Raum verlässt, könnte man der Regierung Hilfskräfte zur Seite stellen.
Zur Finanzierung ist natürlich eine eigene Steuer erforderlich. Ich denke, diese Pläne sind in Arbeit.
Im Ergebnis kommen wir an einen Punkt, an dem eine Trennung vom EU-Regime faktisch unmöglich wird.
So bastelt man sich eine Diktatur.


Neu: 2015-03-09:

[08:52] DWN: Britischer Forscher: EU-Politik in der Ukraine war „Dummheit im großen Stil"

Der britische Russland-Forscher und Politologe Richard Sakwa ist der Auffassung, dass die Schuld an der Eskalation in der Ukraine in Washington und Brüssel zu suchen sei. Putin habe kein Interesse an einem Krieg - das sei das letzte, was er braucht.

[13:15] Dazu wurde das Ukraine Theater auch gemacht: zur Diskreditierung von USA und EU in der europäischen Bevölkerung. Funktioniert gut.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Ich weiß nicht ob die Diskreditierung der EU bzw. USA in Österreich gut funktioniert. In Deutschland jedenfalls ist nur ein Bruchteil der Bevölkerung aufgewacht. Den meisten fällt nicht mal auf daß in Deutschland billigste Propaganda betrieben wird. Also ich wäre da nicht so optimistisch, Herr Eichelburg.

Es soll derzeit nur eine dumpfe Wut auf die Politik aufgebaut werden, die sich nach dem Crash in den blanken Hass verwandelt. Zumindest bei Unternehmern und Aufgeweckten funktioniert es gut.WE.


Neu: 2015-03-08:

[11:40] Wie von seinen "Handlern" angeordnet: Juncker will Euro-Budget, EU-Armee gegen Russland

[11:30] Dr.Cartoon zu EU-Kommissionspräsident Juncker für europäische Armee

Der deutschen Bundesregierung geht so langsam ein Lichtlein auf, dass das ganze Spiel nur den USA dienlich ist (bzw. hinter den vermeintlichen US-Zielen eine gänzlich andere Agenda steckt). Nur der EU-Kommissionskomiker Juncker träumt von einer europäischen Armee. Über diese widerliche Analmade muss sehr viel negatives in den Geheimdienst-Archiven zu finden sein, dass er sich so tief in Obamas Hinterhöhle suhlt.

In den Archiven der CIA und von Putin dürfte es so viel Material über Juncker geben, dass diese überquellen. Wieder eine "strategische Postenbesetzung" mit erpressbarem Material.WE.

[18:45] Leserkommentar-AT: Krieg in /um Europa im Herbst 2015?

Der finanzjonglierende Luxemburger will eine EU-Armee und wird es nicht Leid aus seinem Versteck in Brüssbabylon auf Putin zu schlagen. Die blonde von der Leichen Wolfenstein wird schon feucht bei dem Gedanken unter starken Herren und Damen des Militaers am Tisch zu stehen und Schifferlversenken zu spielen, sogar der 'Seher', das Äffchen RöNtgen als selbsternannter Experte kreischt vor Freude von einer Talkshow zur anderen, die Bundesraute schweigt gewohnt dazu und RollerRudi hat die Kohle wegen seiner Schwarzen Null, die Null. Ja und zu guter letzt - die Griechen sind pleite aber haben Uboote usw.von uns finanziert - waere eine gute Idee von denen zu RU ueberzulaufen und ihre Oel/Gasvorkommen vorm Zugriff der EUSA zu sichern. Es wird fuer Deutschland u.Co. keine 500.-Urlaubsgutscheine fuer GR geben sondern Einberufungsbefehle mit kostenlosem Fallschirmabsprung!
Gut gemacht - einziger Gewinner von 20 Jahren EU sind RU & GR!


Neu: 2015-03-04:

[08:39] DWN: Oligarchen der Ukraine gewinnen Zugriff auf europäische Steuergelder

Im Zuge der Annäherung an die EU haben drei mächtige Oligarchen ehemalige EU-Politiker und SPD-Granden an Bord geholt. Sie wollen den Wiederaufbau der Ukraine kontrollieren - und sind in der Ukraine berüchtigt. Denn die Oligarchen steuern Politik und Wirtschaft jenseits jeder politischen Rechenschaftspflicht. Ihnen dürfte nun die Verwendung der als „Hilfszahlungen" deklarierten europäischen Steuergelder obliegen.

Und unser Spindi wird die Gelder verteilen! Weitere Steuergeld-Zweckentfremdungs-Schande für Österreich! TB


Neu: 2015-03-03:

[8:30] Zeit wird es dafür: Krise mit Folgen: Italiener verlieren das Vertrauen in die EU

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv