Werbung

Informationen Welt

Informationen zu Ländern ausserhalb Europas, Chinas und den USA.

Neu: 2016-07-30:

[14:05] Der Türke zur Situation nach dem Putschversuch:

Laut meinen orientalischen Quellen haben sich die Dinge geändert.

- Der Urheber des Putschversuches ist nicht Erdogan, auch wenn er davon jetzt profitiert, sondern die CIA. Erdogan ist im Nachhinein sogar sehr zufrieden mit der Situation, wo er sie jetzt im Griff hat und sie für seine Ziele nutzen kann. Es können nun gewisse "Umstrukturierungen" im Zeitplan weit vorgezogen umgesetzt werden.

- das Zeitfenster für einen 2. Putsch hat sich so gut wie geschlossen. Erdogan hat es es innerhalb von wenigen Stunden geschafft zu zerstören, was die CIA in 40 Jahren an Parallestrukturen (deep State) in der türkischen Verwaltung und Exekutive aufgebaut hatte. Erdogan hat gesiegt!

- Erdogan hat seine Attentatspläne verworfen - sie sind nun nicht mehr nötig.

- Die Armee und der Geheimdienst wird aktuell rigoros umstrukturiert - wie ich bereits angekündigt hatte.

- Er wird sich nun Russland und Putin annähern. Man wir weitestgehende Zusammenarbeit auf "allen Ebenen" beschliessen. Erdogan wird in der Syrienpolitik einen Schwenk Richtung Russland machen - zum Dank darf er die PKK-Führung (nicht das Fußvolk) welches sich im Kandil-Gebirge und im Iran versteckt vernichten.

- Um die Freundschaft mit Putin zu festigen wolle Erdogan die Tschteschen aus der Türkei werfen. Die sollen dann gezielt nach DE verbracht werden. Auf diese Art will Erdogan sich für die Waffenlieferungen an die PKK/PYD durch Deutschland revanchieren. Deutsche MILAN Panzerabwehrraketen haben bereits dutzende türkische Soldatenleben gekostet. Er wolle das unbedingt rächen.

- In den USA schrillen die Alarmglocken. Erdogan macht öffentlich die USA für den Putschversuch verantwortlich.

- Sollten die USA seinen Erzfeind Gülen nicht ausliefern wird er mit dem Rausschmiss der US-Truppen aus der Türkei drohen.

[16:00] Das spielt jetzt alles relativ wenig Rolle: sobald das Weltfinanzsystem untergeht, wird auch Erdogan untergehen. Und auch sein Islam.WE.


Neu: 2016-07-29:

[18:15] Türkei: Um Flucht zu verhindern: Fast 50.000 türkische Pässe für ungültig erklärt

[18:45] Leserkommentar-DE:

Das macht Reisen in die Türkei noch mehr zu einem Sicherheitsrisiko. Nicht nur die Lage nach dem Putsch. Es ist auch die Möglichkeit - auch als Ausländer - nicht mehr aus der Türkei herauszukommen, wenn die jeweiligen Auslands-Pässe nicht mehr zur Ausreise als gültig angesehen werden. Man müsste dann versuchen auf irgendwelchen Landgrenzen raus zu kommen. An Flug- und Seehäfen würde nichts mehr gehen... Zugegeben, das klingt etwas weit hergeholt, ist es aber möglicherweise nicht. Reisende sollten das bei ihren Reiseplanungen beachten.

Es kann mit entsprechendem Pech vorkommen, dass man den Urlaub unfreiwillig verlängern muss...
 

[8:00] Presse: Venezuela: Im Ölstaat greift der Hunger um sich

Neues aus dem Land der roten Idioten: jetzt gibt es Zwangsarbeit in der Landwirtschaft.WE.


Neu: 2016-07-27:

[19:15] Focus: Erdogan will Militär und Geheimdienste übernehmen

[8:20] Echter Sozialismus: Versorgungskrise in Venezuela: Hungernde schlachten Pferd im Zoo

[8:15] Leserzuschrift-DE: Erdogan übertreibt es:

Erdogan übertreibt es mit seinen "Säuberungen" und mit seinen Verhaftungen. Jetzt noch ein großer Angriff auf die Pressefreiheit. Weiter soll noch die Armee "umgebaut" und hohe Posten neu besetzt werden. Ich bin gespannt wann Erdogan den Bogen überspannt hat und der zweite Putsch kommt.

Denn der "Türke" hat Recht: Wenn Erdogan den Bogen zu sehr überspannt dann knallt es. Und dann richtig.

Die Frage ist jetzt: wann kommt der richtige Putsch.


Neu: 2016-07-26:

Allgemeine Themen:

[20:30] Sputnik: Zwangsstopp für Kreuzprozession: Sprengstoff an der Route nach Kiew

[19:15] Querdenken: UPDATE 26. Juli: Die Friedensmarschierer erreichen morgen Kiew! Nationalgarde schützt begleitend die Pilger

[14:45] Silberfan zu Heftiger Streit um Friedensmarsch in der Ukraine

Aus zwei Richtungen pilgern Gläubige nach Kiew. Ukrainische Politiker vermuten den Kreml dahinter. Doch für das kirchliche Moskau geht es wohl eher um eine Machtdemonstration für die orthodoxe Welt.

Der Mainstream hat es doch noch aufgegriffen, in ein paar Stunden müssten die Friedensmärsche Kiew erreicht haben.

Bisher wurde es totgeschwiegen. Die Ukraine ist für die Medien derzeit generell wenig interessant.
 

[11:10] Der Türke: Erdogans Strafe für Gülen:

Also in Bestrafungsangelegenheiten kann man vielleicht einige Inspirationen von Erdogan mitnehmen: Hier ein kreatives Beispiel: Das Geburtshaus von seinem Erzfeind Gülen sollte mehrfach abgerissen werden und es gab auch schon einige Brandanschläge. Jetzt hat Erdogans Partei beschlossen, das Haus durch Umbaumassnahmen in eine öffentliche Toillettenanlage zu verwandeln. Da kann jetzt jeder seinem Unmut "freien Lauf" lassen...
 

[8:30] NTV: In einem Behindertenheim: Amokläufer ersticht in Japan 19 Menschen

[8:15] Kirgisien: Türkei warnt Putin vor Putsch-Versuch in seiner Nachbarschaft

Die russlandtreue Regierung in dem Land ist manchem ein Dorn im Auge.


Neu: 2016-07-25:

Allgemeine Themen:

[19:00] Leserzuschrift-CH: Reisebericht aus Argentinien:

Ende Juni bis gegen Mitte Juli 2016 war ich in Argentinien und für paar Tage in Uruguay.
Seitdem der westlich orientierte neue Präsident in Argentinien das Ruder hat wurden die Preise für Elektrizität und Gas (für Heizung und Kochen benutzt) mehrmals erhöht, die Preissteigerungen liegen durchschnittlich bei etwa 400% !

Wenn bei meiner Ankunft kostete eine Suppe in einem kleinem chinesischen Restaurant in Buenos Aires noch 80 Peso (17 Peso sind 1 Euro), vor der Abreise waren es 100 Peso. Bei meiner letzten Reise im Jahre 2014 waren es 50 Peso.
Der Preis für eine Fahrt mit der U-Bahn in Buenos Aires war in den letzten Jahren (unter Regierung Kirchner) stabil bei 4.5 Peso geblieben, bei meiner Ausreise wurde er auf 7.5 Peso erhöht.

Die neue Regierung in Argentinien hat den amerikanischen Hedge-Fonds NICHT wie in unserer Presse berichtet 5 Milliarden USD für die Anleihen aus der Krise der Jahren 2000-2002 bezahlt, sondern 15 Milliarden USD und dieses Geld muss jetzt vom Volk abkassiert werden.
Grosse Zeitungen schreiben dass der neue Präsident keine neo-liberale Politik betreibt, sondern die "Richtige", und somit basta.
In den Medien wird über Europa wie über einen Staat gesprochen, von den einzelnen Ländern der EU wird gar nicht mehr erwähnt. Einige haben hier gute Arbeit geleistet.

Bin von Uruguay mit dem Schiff (benannt Buquebus) nach Buenos Aires zurück. Im Duty-Free wollte ich eine 100g Tafel Schokolade kaufen. Darauf war ein Preis von "5" geschrieben. Habe mich erkundigt, ob es um Peso geht, aber es waren USD. Habe dankend die Schokolade zurück gestellt. Viele andere Waren haben auch weit übertriebene Preise gehabt, selten gesehene Abzockerei.
Im Jahre 2005, bei meiner ersten Reise in Argentinien, kurz nach der dortigen grossen Krise, konnte ich noch viele Leute sehen die noch lachten und mit vielen sprechen, die Hoffnungen in die Zukunft hatten. Jetzt habe ich keine fröhliche Leute mehr gesehen, nur traurige und erschöpfte Gesichter.

Ein Familie war kurz vor einer Reise nach Paris und eine ältere Dame wird im August eine Reise nach Miland-Amsterdam-Berlin-Prag-Miland unternehmen. Es waren Leute, die noch glauben zu einer Mittelschicht zu gehören. Habe sie vor der Reise zur Vorsicht gemahnt und einige Realitäten aus diesen Städten, sowie allgemein aus der heutigen EU erzählt. Sie haben mich angestarrt als ich chinesisch gesprochen hätte.
War in Buenos Aires bei einem Juwelier, um mich über die Akzeptanz von Gold und Silber in der Bevölkerung zu erkundigen. Es hat mich überrascht als der etwa 35 Jahre junger Verkäufer mir sagte, dass die goldgedeckte Währung wird SICHER kommen. Ich habe geantwortet, dass es grosse Kräfte gibt, die sich widersetzen. Dazu hat er mir geflüstert, dass es noch grössere Kräfte gibt, die das haben wollen.

Und noch etwas: in Internet-Läden konnte ich Hartgeld problemlos lesen, mit Ausnahme der Rubrik Multikulti. Beim öffnen kam eine Meldung dass, zum Schutz des Lesers, die Verbindung abgebrochen wird. "Jemand" hat irgendwie einen Vermerk auf diese Rubrik gesetzt, damit man sie nicht lesen kann.

Der Wegfall der Subventionen wirkt sich jetzt auf die Preise aus.

Putschversuch in der Türkei:

[17:00] ET: Anti-Amerikanismus in der Türkei? Gelegter Großbrand nahe der NATO-Militärbasis LANDCOM

[9:35] DWN: Kapitalflucht: Türkei fürchtet Wirtschaftskrieg gegen Erdogan

[9:30] Focus: 42 Haftbefehle gegen Journalisten in der Türkei


Neu: 2016-07-23:

Allgemeine Themen:

[9:30] Die nächste mediale Aufwärmung: MH370-Pilot soll Route simuliert haben

Diese kommen derzeit sehr zahlreich, also dürfte der Terror-Flug bald kommen.WE.

Putschversuch in der Türkei:

[16:30] Anderwelt: Erdogan, der Putsch und die Parallelen mit dem Dritten Reich

[12:45] Freeman: Was bedeutet DNS:8.8.8.8 in der Türkei?

So kann die Internet-Zensur des Regimes umgangen werden. Diese arbeitet über Sperren im DNS.


Neu: 2016-07-23:

Putschversuch in der Türkei:

[12:45] ET: Türkei: Düstere Zeiten und Jahre des Chaos kommen, sagt Historiker

[9:10] DWN: Obama: US-Regierung hat mit dem Putsch in der Türkei nichts zu tun

US-Präsident Obama hat Vorwürfe kategorisch zurückgewiesen, die US-Regierung habe etwas mit dem Putsch zu tun. Durchaus irritierend: Auch die US-Geheimdienste hätten nicht die geringsten Hinweise über den bevorstehenden Putsch gehabt. Die Russen haben offenbar Erdogan in letzter Sekunde gewarnt, weshalb der Putsch rasch in sich zusammenfiel.


Neu: 2016-07-22:

Allgemeine Themen:

[17:45] Leserzuschrift-DE zu Video Enttarnt! Undercover in Saudi-Arabien

Dieses N-TV Video wird gerade gezeigt. Darin sagt auch ein Junge, dass sie in der Schule lernen:
"alle Christen sollen mit dem Tod bestraft werden, bis es keine mehr von ihnen gibt."

Ausbildung zu Terroristen.
 

[11:10] Focus: Maschine der Indian Air Force: Flugzeug mit 29 Menschen an Bord verschwunden

[10:45] 20min: Suche nach MH 370 wird eingestellt

[13:00] Also dürfte das der letzte mediale Aufwärmer um dieses Flugzeug sein. Also wird es bald als Terror-Flugzeug auftauchen.WE.

Putschversuch in der Türkei:

[16:30] Kopp: Ein Blick hinter die Kulissen des verzweifelten CIA-Putsches in der Türkei

[15:40] DWN: Erdogan unter Druck: Kapitalflucht aus der Türkei

Das ist für Erdogan eine sehr gefährliche Sache, denn das Land ist im Ausland hoch verschuldet.WE.
 

[14:20] Der Türke: das Erdogan-Kalifat:

habe soeben die Infos erhalten:

- Erdogan baut eine eigene, ihm persönlich unterstellt Schutztruppe auf. Diese gab es bereits unter dem Namen "Osmanli Ocaklari" das ist eine Art Burschenschaft die ihm ergeben ist. Diese soll nun offiziell bewaffnet werden.

- Das gilt auch für den Geheimdienst MIS - diesem vertraut nun nicht mehr noch weniger als zuvor. Er will einen eigenen persönlichen Geheimdienst.

- Die Attentatspläne wurden verfeinert. Es soll nun statt eines Minister oder Oppositionsführers ein ranghoher Offizier geopfert werden. Das würde neben der Bevölkerung auch die zweifelnden Soldaten überzeugen.

- Mit seinen neuen Befugnissen (Ausnahmezustand) will er endgültig alle Widersacher aus dem Weg räumen. Es soll mit eisernem Besen ausgekehrt werden. Sein neuestes Ziel: Ein Komplett-Umbau der Armee. Nach dem Vorbild und Tradition der Kalifen -also eine Kalifats-Armee.

Hoffentlich kommt der richtige Putsch bald.
 

[10:25] MMNews: Fachkräfte Fluchtwelle aus der Türkei

Deutschland kann nicht alle Konflikte dieser Welt lösen. Es ist nicht genau absehbar, welche Migrationsströme durch die Entwicklungen in der Türkei ausgelöst werden. Deshalb sollten die Außengrenzen endlich gesichert werden.
 

[8:10] ET: Türkei: Aktuell 65.000 Menschen „gesäubert“

Hier findet sich eine genaue Auflistung. Aus dem Militär sind es vergleichsweise wenig Menschen.
 

[7:45] Focus: Paläste, Unternehmen, Firmen"Vater der Türken": Wie Erdogan zu seinem gigantischen Vermögen kam

Via Medien dürfen wir jetzt an den Enthüllungen über ihn teilhaben. Beim gestrigen Briefing wurden die Aussagen des Türken vor einigen Tagen bestätigt. Es kommt ein 2., gewaltiger Putsch.WE.


Neu: 2016-07-21:

Allgemeine Themen:

[15:30] Presse: "Eine Katastrophe": Die leeren Strände von Antalya

Eine Hotelinhaberin fühlt sich gar von den ausbleibenden deutschen Touristen im Stich gelassen...
 

[14:50] Leserzuschrift-DE zu Die MH370-Tragödie: Experten bringen neue Theorie ins Spiel

Ein Satz verrät die ganze Wahrheit:

"Unklar ist auch, ob jemand möglicherweise die Transponder der Maschine manipulierte, sodass sie unter Umständen noch Tausende Kilometer weit flog, ohne nachverfolgt werden zu können."


[8:00] Die Endphase des Sozialismus: Hungry Venezuelans Feed on Stray Dogs and Cats: “Pets May End Up in Cooking Pots”

An alle ignoranten Hundebesitzer bei uns: auch ihr werdet eure Hunde aus Hunger fressen.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE: Durch meine Frau habe ich beste Verbindungen nach Venezuela !

Die Story ist sowas von alt. Mittlerweile ist Caracas und nach letzten Aussagen unserer Freunde da, auch der Rest von Venezuela fast Hunde und Katzenfrei.

Übrigens geht es unseren Freunden gut,da sie das richtige Geld ( Dollar )zum bezahlen haben.
Auf dem Schwarzmarkt gibt es nämlich fast alles ( außer Medikamente ) . Die Preise sind auf europäischem Niveau ,was für die Masse da unten unbezahlbar ist.

Kilo Maismehl kostet ca 3000 Bolivar ,das sind 2,60 Euro auf dem Schwarzmarkt getauscht.

Der Lohn liegt bei 20000 Bolivar ,viele haben auch nur die Hälfte,also ist das dann schon Luxus.

Hier sollte jeder sehen ,was WE mit dem Hunger meint.Selbst wenn man seine Arbeit behält in Deutschland ,werden die Ausgaben für Nahrungsmittel in die Höhe schiessen.

Jetzt kostet 1 kilo Mehl noch ca 40 Cent . Es wird dieses Jahr eine mittlere Ernte geben ,dann der Crash und dann bezahlt man nicht mehr 40 Cent sondern zwischen 7 - 10 Euro für das Kilo Mehl. Glaubt ihr nicht ? Wenn ich das Maismehl in Venezuela umrechne mit dem offiziellen Kurs bin ich bei 12 Euro !!

ALSO SORGT VOR UND HÖRT MIT DEN AUSREDEN AUF

Wieder ein Beispiel: genügend vom richtigen Geld muss man haben.
 

[7:50] Silberfan zu UPDATE 21. Juli: Die Friedensmärsche gehen weiter – trotz Drohungen und Störmanövern

Die Kreuzzüge haben die Hälfte ihres Weges geschafft (insgesamt 500 km!). Man muss die Menschen wirklich bewundern, vor allem die Alten, Frauen und Kinder die sich an den Friedensmärschen beteiligen. Wer will die aufhalten? Es gibt schon Bemühungen einer Ortschaft auf dem Weg nach Kiew, die Friedensmärsche nicht durch zu lassen, ausserdem wird die Bevölkerung aufgerufen sich nicht an die Straße zu stellen oder sich dem Zug anzuschliessen. Es ist dort sehr heiß, betet für diese Menschen das sie ihr Ziel schadlos erreichen, doch müssen wir bei dem US/EU Aggressor, der sich in der Ukraine breit gemacht hat, mit allem rechnen

Wer hat sich das ausgedacht?
 

[7:45] DWN: Moskau beunruhigt: Schwere Ausschreitungen in Armenien

Da stürzt bald ein Regime.

Putschversuch in der Türkei:

[16:15] ET: Türkei setzt Europäische Menschenrechtskonvention aus: Ausnahmezustand & Säuberungen

Die Türkei fällt nun endgültig in ein finsteres Zeitalter zurück.
 

[13:50] Geolitico: Worauf Erdogan seine Diktatur stützt

[13:00] FAZ: Türkei „Tausende junge Menschen werden versuchen, zu fliehen“

[10:15] Kurier: Ausnahmezustand in der Türkei: Was Erdogan jetzt machen kann

[9:30] ET: „Allahu Akbar“-Stimmung auf Taksim-Platz: Erdogan-Gedichte vom Lautsprecher und warten auf Entscheidungen

[7:30] DWN: Russland soll Erdogan in letzter Sekunde vor Putsch gewarnt haben

Putin hat Erdogan jetzt in der Hand, wird ihn aber trotzdem fallen lassen. Istanbul soll laut Putin ja wieder christlich werden.WE.
 

[7:00] NTV: Erdogan: "Heldenepos geschrieben" Ausnahmezustand in Türkei in Kraft

Hoffentlich kommt bald der richtige, entscheidende Putsch.


Neu: 2016-07-20:

Allgemeine Themen:

[19:30] FAZ: Korruptionsaffäre Vereinigte Staaten wollen Milliarde aus malaysischem Skandalfonds beschlagnahmen

Das ist eine total korrupte, islamische Regierung.

Putschversuch in der Türkei:

[17:45] ET: Türkei: Ausreiseverbot für Akademiker wegen „Schlüsselrolle“ beim Militärputsch

[15:45] Leserzuschrift-DE: Urlaubsverhalten unserer türkischen Mitarbeiter

Während unserer diesjährigen Betriebsferien fahren nur die älteren Mitarbeiter nach Hause in die Türkei. Die junge – z.T. 3. Generation bleibt lieber hier, weil sie befürchten, eingezogen zu werden. Da ist wohl noch einiges im Busch !

Was wir hier aus unseren türkischen Quellen erfahren, wissen auch die.WE.

[16:10] Dr.Cartoon:
Ein Gedanke der mir seit Tagen durch den Kopf schwirrt ist, dass Urlauber die noch in der Türkei sind bzw. es soll auch Idioten geben noch dorthin fliegen u.U. bei einem zweiten Putsch in Lebensgefahr sind. Erdogan wird sich weiter vom Westen entfernen, die Urlauber könnten dann als Druckmittel gegenüber den westlichen Regierungen herhalten. Wenn kein Flugzeug mehr starten darf oder kann, dann sind die Urlauber gefangen.

Das wird ein richtig grauslicher Bürgerkrieg werden, denn die Erdogan-Anhänger wird man im ganzen Land niederkämpfen müssen.WE.
 

[15:15] Der Türke zum 2. Putsch:

Mich erreichen neue Informationen seitens meiner orientalischen Quellen. Eine dieser Quellen wurde heute fest genommen.

- Erdogan wurde in eine Falle getrieben. Die Falle wurde vom "tiefen Geheimdienst" und "tiefen Militär" gestellt. Erdogan soll dem Volk erst sein wahres Gesicht zeigen - dann kommt der echte Putsch mit dem Volk im Rücken.

- Meine Frage weshalb die F16 ihn nicht abgeschossen hätten kam die Antwort, dass das Teil des Plans sei. Die Jets waren zu seinem Schutz da und er wusste es, war deshalb ganz entspannt! Was Erdogan jedoch nicht weiss: Er muss seinen Part zu Ende spielen.

- Die Selbst-Diskreditierung läuft auf vollen Touren und genau nach Plan. Bis dato wurden ca. 50.000 Staatsbedienstete überwiegend in hohen Ämtern entlassen oder frei gestellt. Da sollen AKP-Leute hineingestellt werden, die Qualifikation spiele keine Rolle - es sollen nur die Anweisungen umgesetzt werden.

- Die zwei Piloten die den russ. Jet abgeschossen haben, stehen unter Arrest. Erdogan will Putin milde stimmen für sein neues Angebot/Bitte die Türkei in die "Shanghai five" aufgenommen zu werden.

- Erdogan hat die Absicht, die Türkei an Russland u.China zu binden und bei der NATO auszutreten.

- Erdogan sei noch unzufrieden mit dem Rückhalt in der Bevölkerung, deshalb plane er einen Attentat auf einen seiner Minister oder eines Oppositionsführers. Ziel sei es, medienwirksam die allerletzten Zweifler zu überzeugen.

- Die Todesstrafe wird wieder eingeführt, die Urteile jedoch sollen von Erdogan nicht unterzeichnet werden, damit er als "gnädiger Herrscher" wahrgenommen wird. Stattdessen sollen die Verurteilten in max. 3qm Zellen den Rest ihres Lebens verbringen.

- Meine Frage ob Kriegsschiffe etc. vermisst würden bekam ich die Antwort: nein. Das sei eine Desinformation.

Erdogan kommt in jedem Fall weg - das wurde mir versichert.

Das riecht stark nach "Drehbuch".WE.

[17:50] Der Türke: Zum 2.Putsch / Nachtrag:

Ich muss in aller Bescheidenheit und zum besseren Verständnis klarstellen, dass sich meine orientalischen Quellen teilweise im Umfeld und dem engen Kreis von Erdogan befinden und berichten. Im Flugzeug von Marmaris nach Istanbul saßen neben engen Mitarbeitern, Wachleuten, einige Parteileute und sein Schwiegersohn. Als die zwei F16 rechts und links auftauchten gab es unter den Mitteisenden Angst und Panik. Erdogan und sein Schwiegersohn jedoch schauten sich nur grinsend an..

Diese Quellen sind wirklich sehr gut.

[19:10] Der Pirat zu Türkei: Erdogan fürchtet Attentate auf Regierungs-Mitglieder

Der Kommentar vom Türken scheint sich bereits zu bestätigen! Erdogan sorgt sich bereits um Regierungsmitglieder! Also sollten Sie sich wirklich fürchten...

Vor allem sollte man dann nicht in der Türkei sein, wenn der 2. Putsch mit Bürgerkrieg kommt.WE.
 

[14:45] Unzensuriert: Erdogan säubert weiter: Fast 50.000 Beamte entlassen - Bürgerkrieg droht

[14:20] Focus: Die Sultanin mag es teuer: Wie Erdogans Frau sein Geld mit vollen Händen verprasst

[15:10] Leserkommentar-DE:
Der Sultan soll 100 Mio. Euro schwer sein. Wie kommt der an soviel Zaster?
Das stinkt irgendwie nach Korrpution.

Korruption und die ISIS-Öl-Deals vermutlich.
 

[13:10] Leserzuschrift-DE: 2. Putsch:

Ich war heute morgen mit einem türkischen Bekannten unterwegs. In DE aufgewachsen, weltoffen, kein Erdowahn-Anhänger und geschäftlich gut unterwegs. Wir hatten ein paar Minuten Zeit zum Unterhalten. Auf die derzeitige Situation in der Türkei angesprochen, wurde mir berichtet, dass in inneren Kreisen schon länger mit einem Putsch gerechnet wurde und Gegenmaßnahmen getroffen wurden. Soweit nichts neues. Aber: man rechne in nächster Zeit mit einem erneuten, diesmal gewaltigem Putsch. Der Putsch letzter Woche sei mit Hilfe von Gülen / USA / CIA vorbereitet worden.

Jetzt, da der Despot Freie Hand hat, unzählige Menschen einsperrt und wahrscheinlich hinrichten lassen wird, steigt die Wut bei den Anhängern der Atatürk (Kemal)- Politik, vor allem beim Militär, in´s Unermessliche. Ein Bürgerkrieg bzw. erneuter Putsch sei unausweichlich.

Noch etwas kam mir zu Ohren: die beiden Piloten, die die russische SU im letzten Jahr abgeschossen haben, wurden wohl von der CIA mit Unterstützung der Gülen- Bewegung beauftragt, Erdogan ein Kuckucks- Ei zu legen und damit Putin zu Kampfhandlungen zu provozieren. Weshalb die 2 Piloten auch kürzlich (gestern/vorgestern?) von türkischen Sicherheitskreisen verhaftet wurden. Der Befehl zum Abschuss der SU kam nicht von türkischer Seite.

[13:20] Die verschwundenen Helikopter und Kriegsschiffe werden bei diesem 2. Putsch sicher eine grosse Rolle spielen. Dieser 2. Putsch wird wahrscheinlich in einen Bürgerkrieg ausarten.WE.

[14:15] Siehe auch hier: 14 Kriegsschiffe und Marinekommandant verschwunden

[14:40] Leserkommentar-AT:
möglicherweise war sogar der getürkte Putsch von ErdoWahn ein Testlauf für den Krieg - binnen kürzester Zeit haben diese Steinzeit KoranDaTaler in Europa mittels Twitter und SMS Hunderttausende "Krieger" des Islam auf die Straßen unserer Städte gebracht. Das wird blitzschnell gehen......

Auch das wäre möglich. Es wird grauslich genug werden.WE.
 

[11:45] Bild: Türken feiern Ankündigung der Todesstrafe

[11:30] ET: Tausende E-Mails der Erdogan-Regierung veröffentlicht – AKP sperrt Wikileaks

Türken, die im Internet regierungskritisch schreiben, werden inzwischen massenweise eingesperrt.
 

[8:40] DWN: Türkei sammelt Hinweise auf US-Verbindungen zum Putsch


Neu: 2016-07-19:

Allgemeine Themen:

[20:10] RT: Ukraine: Nationalistische Politiker und Rechter Sektor machen Stimmung gegen Friedensprozession

[18:15] Sputnik: Explosion in Ankara - Rauchsäule über türkischer Hauptstadt - VIDEO

[13:00] Querdenken: UPDATE 18. Juli: Die Kiewer Regierung in Panik – und Desinformation beginnt

Silberfan:
Friedensmärsche in der Ukraine, es braut sich was zusammen, die westliche US Vasallenregierung bereitet irgend eine Schweinerei vor.
Wenn dort auch nur ein Mensch von den Faschisten erschossen wird, brennt die Luft. Achtung, langes Update, viele neue Informationen.

Es wäre interessant zu wissen, wer diese Märsche organisiert. Vermutlich die Russen.WE.

Putsch in der Türkei:

[19:50] Sputnik: Türkische Marine vermisst nach Putschversuch 14 Kriegsschiffe

[17:10] Die "Säuberung" geht weiter: Bildungsministerium in der Türkei suspendiert 15.000 Verdächtige

[16:15] Kopp: Die Folgen des Putsches: Eine Neuordnung des Mittleren Ostens?

[14:00] Der Pirat zu 42 Helicopters Missing in Turkey Sparking Concerns of a Second Coup Attempt

Dieser Artikel beunruhigt! Es wurden vom Luftwaffenstützpunkt in Incirlik 42 Hubschrauber "entwendet" von denen jede Spur fehlt! Was mit den taktischen Atombomben geschehen ist, weiss keiner! Da unten braut sich richtig was zusammen!

Kriegsschiffe fehlen auch. Bald kommt der nächste Putsch.WE.
 

[13:40] ET: Türkei bereit für die Todesstrafe: Erdogan will 8777 Putschisten hinrichten lassen

Hoffentlich kommt der nächste, erfolgreiche Putsch rechtzeitig.
 

[12:45] Leserzuschrift: Zum Erdogan-Putschversuch:

In den russischen Medien ist zu lesen, dass in der Türkei unmittelbar nach dem gescheiterten Staatsstreich aus der türkischen Flotte 14 Schiffe verschwunden sind. Die Schiffe befanden sich im Wehrdienst, in der Ägäis und im Schwarzen Meer. Es gibt Gerüchte, dass die Schiffe im griechischen Häfen sind. Außerdem wusste der türkische Geheimdienst über den bevorstehende Putsch und informiert nur wenige Stunden zuvor die türkische Armee, bevor Sie aktiv wurden. Erdogan erzählte einem Reporter, dass er durch ein Wunder am Leben blieb. In Marmaris wurde die Operation gegen mich durchgeführt.

Zwei meiner Wachen wurden getötet, wenn ich weitere 10-15 Minuten geblieben wäre, hätten Sie mich getötet oder gefangen genommen. In Marmaris, Erdogan befand sich im Urlaub mit der Familie. Hier gibt es ein Video in Marmaris Hotel, über Angriff wo Erdogan war... https://www.youtube.com/watch?v=vEgL8xTHkCY
 

[11:10] Der Berliner: 2. Putsch:

Auch bei anderen Umstürzen (u.a. gegen Allende in Chile) gab es vorher einen dilettantischen Putschversuch, um Alarmsystem und Reaktion des Amtsinhabers zu testen. Oder es werden Attentate (durch Kurden ?) inszeniert und im Machtvakuum "muss" das Militär den Ausnahmezustand ausrufen. Jedenfalls haben wir noch nicht das Ende gesehen.

Erdogan wird das, was jetzt kommt ohnehin nicht überstehen. Auf keinen Fall den Wirtschafts-Zusammenbruch.WE.
 

[11.00] Leserzuschrift-DE zu Breitbart: Die Türken sind überzeugt, dass arabische Länder ihre Finger beim gescheiterten Putsch am Freitagnacht im Spiel hatten, um Präsident Erdogan loszuwerden, wie eine arabische Geheimdienstquelle Breitbart Jerusalem mitteilte

Da die Info aus Jerusalem kommt behaupte ich mal, da hat jemand einen guten Draht zum Mossad. Erstaunlich wie erschreckend ist die für mich neue Information, dass die offen faschistischen Moslembrüder eine AKP Filiale sind. Das wäre ein neues Niveau und brandgefährlich angesichts der Strukturen der Türkei wie auch der Araber in Mitteleuropa. Freitag Nacht hat gezeigt, Erdogan kann innerhalb von Minuten bei uns tausende mobilisieren. Rechnet man da noch die Hinterhofmoscheen hinzu (laut Giffey in Berlin sind alle von Moslembrüdern unterwandert) berücksichtigt die aggressive Anwerberei in Asylantenheimen durch radikale Moslems und türkische Sicherheitsdiente, dann kommt da ein Giftcocktail raus mit einer potentiellen Mannstärke im hohen 6-stelligen Bereich.

Da kann man nur hoffen, dass Erdogan bald beseitigt wird.
 

[11:00] Heise: Türkei-Putsch: Erdogan punktet dank Twitter und Facetime

[9:30] Der Analytiker zu die USA drohen Sultan Erdogan mit Rausschmiss aus der NATO

Der grosse türkische Führer hat der türkischen US-Basis Incerlik vorübergehend den Strom abgestellt und alle Flüge verboten. Dort lagern 50 Atombomben - das wird den Ami's gar nicht gefallen haben.
http://www.zerohedge.com/news/2016-07-17/turkey-detains-incirlik-airbase-commander-over-6000-arrested-historic-systemic-purge

Gestern Abend hat John Kerry mit Rausschmiss der Turkei aus der Nato gedroht
http://www.zerohedge.com/news/2016-07-18/john-kerry-threatens-turkey-nato-Expulsion

Unsere Mainstreampresse hat natürlich davon nichts mitbekommen - der Uschi und der Merkel gehen jetzt wohl die Nerven auf Grundeis ob des Grössenwahns ihres geliebten türkischen Führers..

Die NATO geht ohnehin bald unter.
 

[8:45] Der Pirat zu Türkei: Erdogan rechnet offenbar mit einem zweiten Putsch-Versuch

Gestern haben wir noch drüber gesprochen, heute wird es von Erdogan bestätigt: Er fürchtet einen zweiten Putsch!

Der kommt weg, er hat sich zu viele Feinde gemacht.WE.
 

[8:30] Jetzt lässt er hinrichten: Todesstrafe nicht vom Tisch Erdogan kündigt "wichtige Entscheidung" an


Neu: 2016-07-18:

Allgemeine Themen:

[16:50] Der Berliner: Bemerkungen zu aktuellen Ukraine-Abläufen:

Der Besuch des US-Außenministers in Moskau scheint demütigend, die Gesichter von Kerry und Victoria "fuck the EU" Nuland beim Empfang in Moskau legen das nahe. Liegt das (auch) an der Entwicklung in der Ukraine? Dafür kann man historische Parallelen ziehen:

Man hat damals nicht die steil ansteigenden Zufahrten zum Maidan-Platz durch Wasserspritzen vereist (im Kiewer Winter wären die Straßen für Demonstranten unpassierbar geworden) und man ist auch nicht offensiv gegen die USA-Finanzierung dieser Farbenrevolution vorgegangen, denn die gewählte Regierung hatte zu viele Schwachpunkte. Das alle Parlamentarier einen Porsche Cayenne als Dienstwagen hatten, inmitten der überwiegend sehr armen Bevölkerung, ist nur ein harmloses Beispiel. Hinzu kamen die Konflikte zwischen den katholischen (früher k.u.k.) und orthodoxen Gebieten und historische Hypotheken, wie u.a. dem Holodomor. (...)
Rußland verhielt sich wie gegen Napoleon und Hitler: Rückzug aus unhaltbaren Positionen ins Hinterland.

Rußland stellte die Subventionierung ein, Gastarbeiter wurden (teilweise) aus Rußland ausgewiesen und russischsprachige Separatisten wurden militärisch unterstützt - also wurde gearbeitet wie im 20.Jh. bei der Unterstützung der weltweiten Linken durch die Sowjetunion. (...)
Insgesamt ähnelt es russischer Partisanentaktik gegen Napoleon und Hitler.

Die "Friedensmarschierer" in Richtung Kiew haben russische Hilfe, aber auf Zivilistenmassen kann die Marionettenregierung nicht schießen lassen, also scheint durchaus möglich, deren Rückzug ins Exil zu erzwingen. Den USA droht Verlust der teuer erkauften strategischen Vorteile und die weltweite Blamage.
Das ist die Gegenoffensive wie gegen Napoleon und Hitler, deren möglicher Erfolg Putins Ansehen in der Welt gewaltig steigern würde.

Warten wir ab, was passiert, wenn die Marschierer in Kiev ankommen. Auf jeden Fall ist der Marsch ein Event aus dem Drehbuch.WE.
 

[14:00] Der Professor zu 100.000 Venezolaner stürmen Supermärkte in Kolumbien

So schnell kann es gehen: Bürger aus dem "sozialistischen Musterland" des Herrn Chavez drängen in das Krisenland Kolumbien um sich vor dem Verhungern zu retten. Die Versorgung in Kolumbien funktioniert offenbar.

Chavez' Parole war: "Sozialismus oder Tod". Venezuela hat jetzt wohl beides bekommen.
 

[13:00] Sputnik: Kampfansage an Ankara: WikiLeaks will 100.000 Regierungs-Dokumente veröffentlichen

Das wäre jedenfalls interessant. Andererseits sind unzählige Wikileaks-Dokumente frei zugänglich im Internet und kaum einer liest sie.

Putsch in der Türkei:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Erdogan und die Saudis:

Erdogan und seine AKP haben sich die Wahlen mit zig Milliarden Dollar von den Saudis erkauft. Wenn die Bevölkerung Geld in den Moscheen bekommt, dann ist doch klar was passiert. Mit Speck fängt man Mäuse. Mit dem Austrocknen der saudischen Finanzen dürfte dann auch die Wahlhilfe und die großzügige Unterstützung der Bevölkerung hinfällig sein.

Alles hängt am Geld der Saudis und Qataris.

Wahrscheinlich ist es so. Die Saudis dürften ausradiert werden. Mit Atombomben. Er fragt sich nur, von wem?WE.

[20:30] Dr.Cartoon:
Spätestens wenn Erdogan den Russen zu mächtig werden sollte, dann ist es sehr schnell aus mit der neugewonnen Freundschaft. Kaum vorstellbar, dass die Russen ein islamisches Reich quasi vor der eigenen Haustür wollen.
 

[17:00] Der Pirat zu Putschversuch in der Türkei Der Drahtzieher ist nicht der Kopf

Im Ntv Artikel steht, dass 103 Generäle und Admiräle verhaftet wurden. Wenn die alle aktiv mitgemacht hätten, stünde dort kein Regierungsgebäude mehr. Nun stehen die türkischen Streitkräfte ohne einen Großteil Ihrer Führung dar. Kopflose Armeen sind nicht steuerbar. Ob das von Erdogan so sinnvoll war, sein Land in dieser Situation mit den Nachbarn mit geschwächter Landesverteidigung zurück zu lassen, mag ich zu
bezweifeln. Erdogan spielt seine Rolle als Bösewicht komplett zu Ende! Auch er muß Landesverrat betreiben!

Diese wahnwitzige Säuberung spricht nicht für einen von Erdogan inzenierten Putsch. Das ist blindwütigste Rache.WE.

[17:30] Der Pirat: zu Cheffes blauen Kommentar um 17 Uhr auf Österreich:

Der Hass des Militärs dürfte durch die scheinbar willkürliche Verhaftungsorgie und die unmenschliche Behandlung der inhaftierten Soldaten enorm sein!

Sollten nun die Dokumente über Erdogan von WikiLeaks veröffentlicht werden und die fehlende Kommandoebene des Militärs eine Diskussion über die mangelnde Wehrfähigkeit des Landes entfachen, wird es einen zweiten Putsch geben, der aber dann alle Einheiten ausrücken lässt! In allen Videos konnte man sehen, dass es jeweils zivile Kräfte waren, die die Soldaten verhaftet hatten! Das ist für Soldaten demütigend!

Man erkennt auch hier das System der Drehbuchschreiber. Es geht immer um eine Spaltung der Bevölkerung! Hier in die Erdogan Befürworter und Gegner! Diejenige Partei, die das Militär hinter sich hat, wird letzt endlich auch gewinnen. Wer das sein wird, werden wir sehen...

Der wirkliche Putsch wird erst kommen. Inzwischen soll es bereits 20000 Verhaftungen geben. Nicht vergessen: es geht nur darum, einen einzigen Mann auszuschalten.WE.

[18:45] Der Türke: Ihr Kommentar von 17.30 Uhr:

Ja, es wird einen zweiten Putsch geben. Sollte Erdogan es mit seiner Rache übertreiben - und danach sieht es sehr aus - wird dieser echte Putsch früher kommen als man denkt.

Wir erleben gerade ganz großes Kino - es handelt sich hierbei eindeutig um ein gewichtiges Kapitel aus dem Drehbuch! Nach den Bildern und Videos die ich bisher gesehen habe, ist eindeutig klar, dass man den Hass auf seitens der Mitltärs ins unermessliche steigern will. Mit diesen öffentlichen Demütigungen(es wurden u.a. Peitschungen gezeigt) hat man dieses vorläufige Ziel bereits erreicht. Man lässt Erdogan nun gewähren und ihn seine fürchterliche ausleben. Gleichzeitig lasst man ihn aber unbewusst (im Siegestaumel) sein vor den Augen des Volkes, sein wahres Gesicht offenbaren! Das ist für die spätere Entfernung Erdogans und einer gesamten islamistischen Sekte - genannt AKP - unabdingbar. Er hat leider zu viele gutgläubige Schafe hinter sich geschart. Ich stimme auch dem Piraten in seiner Einschätzung voll zu.

Nicht vergessen: auch in der Türkei kommt es zum Untergang des Finanzsystems. Dann ist der Despot weg.WE.
 

[16:50] Neuer Konflikt mit GR? Analyse: Türkischer Putschversuch schlägt Wellen in der Ägäis

[16:30] Freemans Theorie: Der Beweis, der Putsch war inszeniert

[14:00] Krone: Schockbilder: So brutal bestraft Erdogan Rebellen

[14:00] NTV: "Ein Rätsel, warum sie nicht schossen" F16-Kampfjets hatten Erdogan im Visier

Während des Putschversuchs in der Türkei verfolgen zwei F16-Kampfjets offenbar die Maschine von Staatschef Erdogan: Warum sie nicht feuern, ist unklar. Derweil gibt es erste Verhaftungen in Verbindung mit dem Anschlag auf Erdogans Urlaubshotel.

Das war die 2. und letzte Chance, Erdogan zu eliminieren. Die Folgen für die Putschisten sieht man im Artikel darüber.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE: Türkische Kampfjets haben nicht geschossen:

Das mit den türkischen Kampfjets macht mich stutzig. Die Jets hatten das Flugzeug von Erdogan im Visier, aber sie haben nicht geschossen. Das "riecht" irgendwie. Warum schießt man Erdogan nicht vom Himmel wenn man die Möglichkeit dazu hat? Sollte Erdogan noch nicht drauf gehen? Wollte man vielleicht genau die Reaktionen die er jetzt zeigt um ihn als gefährlichen Despot darzustellen? Das scheint ja gerade aufzugehen. Erdogan ist ja gerade bei einer irren "Säuberung" die ihn wirklich als Despot zeigt. Wenn nämlich Erdogan hätte abgesetzt werden sollen dann hätte man ihn gleich vom Himmel geschossen als es die Möglichkeit dazu gab.

Ich stimme mal zu. Der richtige Putsch mit Erdogans Absetzung oder sogar seinem Tod kommt noch. Eventuell dauert es nicht mehr sehr lange.

Das Problem ist, dass ein Putsch unter totalster Geheimhaltung vorbereitet werden muss. Da funktioniert vieles nicht. Erdogan ist ein Polit-Profi und hat viele Anhänger, dieser wurden mobilisiert. Der Putsch kam zu früh.WE.

[19:20] Der Pirat:
Erdogan durfte noch nicht abgeschossen werden. In der aktuellen Situation hatte er noch zu viel Zustimmung im Volk gehabt. Er wäre dann als Märtyrer gestorben.
So lässt man ihn gewähren und er kann sich selbst als das darstellen, was er ist:
Als osmanischer Despot, der das Erbe Atatürks missachtet! Hinzu kommen die Enthüllungen über ihn und die Zustimmung wird geringer werden. Sollten die inhaftierten Generäle, allen voran der ehemalige Luftwaffen Chef, befreit werden, wird das Militär sofort ausrücken!

Erdogan kommt ganz sicher weg.

[20:10] Leserkommentar: Wie konnte Erdogan mit seinem Flugzeug den F-16 Piloten entkommen:

Ich lese gerade die Verwirrung darüber wie denn Erdogan den F-16 entkommen konnte.

In den türkischen Medien wird folgendes dazu berichtet:

Als das Flugzeug mit der Bezeichnung TC ATA am Dalaman Airport startete wurden auf ausdrücklicher Warnung hin 2 weitere Turkish Airlines Flieger gestartet. Die TC ATA änderte daraufhin die auf dem Radar sichtliche Nummer auf die einer Turkish Airlines Maschine und war von nun an stets als THY Maschine sichtbar auf dem Radar. Die anderen beiden Flugzeuge bekamen auch die selber Nummer. Somit war für die F-16 die Verwirrung groß. Er hatte z.B. eine der THY Maschinen wohl auch belästigt, aber es war die falsche.

Aufgrund des ständigen Kontaktes mit dem Tower konnte die Erdogan Maschine schlussendlich sicher auf dem Atatürk Aiport landen.

Das ist der Bericht aus den Medien.

Was mir dennoch unklar ist, warum die F-16 von den Putschisten nicht von anderen F-16 Piloten attackiert wurden, schliesslich gab es ja auch noch regierungstreue Militär Einheiten.

Da wird mit allen Tricks gearbeitet.
 

[8:20] Zu den geopolitischen Folgen: Putin sagt Erdogan Unterstützung zu

[8:15] Lage weiterhin instabil: Türkei: Putsch-Gefahr offenbar noch nicht gebannt

[7:50] Presse: Urlauber meiden die Türkei – dem Land droht eine Pleitewelle

Wollt ihr die Wahrheit wissen, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit? kein Tourist in der Türkei ist davor sicher, nicht auch als "Putschist" verhaftet und gefoltert zu werden.WE.


Neu: 2016-07-17:

Allgemeine Themen:

Putsch in der Türkei:

[14:30] ET: Erdogans Macht in Deutschland: Zehntausende Anhänger demonstrierten bei Putschversuch

Werden sie auch gegen uns losschlagen, wenn Erdogan es befiehlt? Diese Demonstranten sollten sich lieber in die Heimat zurückziehen.WE.
 

[12:30] NTV: Mindestens fünf Gründe Warum der Putschversuch gescheitert ist

Grund 6: den Türken geht es noch zu gut. Es gibt inzwischen schon 6000 Verhaftungen, ein Zeichen dafür, dass dieser Putsch kein Fake war.WE.

[14:45] Der Türke: Zum Putschversuch:

in den letzten 2 Tagen habe ich viele Gespräche geführt, mich kreuz u. quer durch die türkische Medienlandschaft bewegt und habe mich intensiv mit diesem Putschversuch beschäftigt. Einige meiner waren sehr tief gehend und auf Ebenen, welche 99,9% aller sog. "Türkei-Experten" nicht zugänglich sind.

Für alle die etwas mehr wissen wollen habe ich folgende Infos:

Es war keine False-Flag-Inszenierung. Die Planungen waren nicht dilettantisch sondern wurden verraten und somit durchkreuzt. Der türkische Geheimdienst MIS hat es von beginn an durchschaut. Erdogan hatte schon frühzeitig (seit 2002) den MIS unterwandern lassen. Der Putsch musste zu dem Zeitpunkt unbedingt durchgeführt werden. Ein anderes Zeitfenster gab es nicht mehr, da man selbst wiederum durch eigene Informanten beim MIS erfahren hatte, dass bereits die Verhaftungslisten bei den getreuen Staatsanwälten zur unmittelbaren Ausführung vorlagen. Geplant war ursprünglich ein anderer Putsch-Termin an dem Erdogan ausser Landes gewesen wäre (genaueres konnte ich nicht in Erfahrung bringen). Der entscheidende Moment war, dass Erdogan Minuten vor dem Zugriff auf seine Person gewarnt wurde. In den Medien wurde berichtet das das Hotel bombardiert wurde - das ist richtig aber es kam schon viel früher zu Feuergefechten in der Hotelanlage. Da war Erdogan schon weg. Durch sein Entkommen und einen Aufruf via CNN (an seine Anhänger) hat sich das Blatt endgültig gewendet. Die Befehlsgeber und deren Handlanger sind/mussten zu brutal vorgegangen - sie haben das Polizeihauptquartier in Ankara und das Parlamentsgebäude aus der Luft bombardiert, da gab es viele Tote, das war intern nicht abgesprochen. Daran wollte sich das restliche Militär nicht beteiligen. Es waren eigene Listen vorhanden, die "abgearbeitet" werden sollten und zwar mit "chirurgischer Präzision". Alle Erdogan-Anhänger und führende Parteimitglieder sollten innerhalb von wenigen Stunden bis Tagen aus dem Verkehr gezogen und der dann (befreiten) Justiz zugeführt werden. Die Putschisten bzw. das Militär handelt wie zu erwarten war und sehen sich als Hüter der kemalistisch-laizistischen Türkei (also westlich orientiert und mit strikter Trennung von Staatswesen und Religion). Soweitl zum internen Ablauf.

Übergeordnet erleben wir ganz großes Kino. Sicher handelt es sich um ein Kapitel aus dem Drehbuch. Die Türkei MUSS unbedingt geschwächt wenn nicht gar zerschlagen werden.

Erdogan ist, wie bereits an anderer Stelle schon erwähnt, nicht mehr steuerbar. Das heisst im Klartext: Er macht eine eigenwillige Politik und nimmt zu wenig bis keinerlei Rücksicht auf die Interessen der USA. Er agiert eigenständig, er lässt z.B. US-Truppen nicht durch die Türkei in den Irak oder Syrien einmarschieren, er hat lange Zeit die türk. Marinestützpunkte und Fliegerhorste nicht oder nur begrenzt zur Nutzung frei gegeben. Er hat den Handel trotz US- Sanktionen mit dem Iran fortgeführt. Auch an den Sanktionen gegen Russland hat er sich nicht beteiligt usw. usf. Das will man ihm nicht durchgehen lassen - was wäre wenn andere sich daran ein Beispiel nehmen würden? Was wäre, wenn er sich jetzt Russland und China weiter annähert?

Andere gute Beispiele zur Herbeiführung eines internen Konfliktes in der Türkei sind die Aufwiegelung von Volksgruppen wie den Kurden und die Gründung und Bewaffnung entsprechender Terrororganisationen wie PKK, PYD, YPG, etc. seit den 70er Jahren. Parallel dazu, die schleichende Islamisierung und Unterwanderung staatlicher Organe durch diese Islamisten. Alles gesteuert und finanziert durch das CIA. Diese Informationen sind dem türk. Militär bekannt und zu jeder Zeit bewusst. Dem entsprechend wird in türkischen Militärakademien vorgesorgt und die künftigen Offiziere auf kommende Szenerien vorbereitet. Das habe ich selbst während meines Dienstes innerhalb der türk. Armee bei verschiedenen Briefings erfahren dürfen. Nur zur Information an diejenigen, die eine getrübte Sicht auf die militärische Stärke der Türkei haben. Der Jetzt festgenommene General der 2. Armee ist zuständig für die Süd-südostflanke der Türkei. Diese Armee ist so aufgestellt, dass sie einen gleichzeitigen Angriff der Länder IRAN, IRAK und SYRIEN abwehren und bekämpfen kann. Wohl gemerkt: es ist nur die 2. Armee. Die türkischen Streitkräfte haben 4 reguläre Armeen und eine eigene sog. Ägäis-Amee (diese wäre in der Lage und ist so aufgebaut, das z.B. Griechenland im Kriegsfalle in max 24 Stunden unter Kontrolle zu bringen ist). Hinzu kommen Jandarmarie, Luftwaffe und Marine. Worauf ich hinaus möchte ist folgender Punkt: Die Türkei ist konventionell-militärisch nicht zu bezwingen. Es müssten schon A-Waffen eingesetzt werden und selbst bei dieser Frage ist nicht abschließend geklärt, welches Gegenschlagspotenzial vorhanden ist. Es bleibt also nur eine Schwächung und Destabilisierung aus dem Inneren heraus. Das Ziel war und ist es, die Türkei am Ende entweder zu zerschlagen oder eine 100% Marionettenregierung einzusetzen. Diese Pläne sind nicht neu und führen sind bis in die 40er Jahre zurück zu verfolgen. Alle bisherigen Militärputsche tragen die Handschrift der CIA. Auch diesmal war es nicht anders. Auch die Gezi-Park Aufstände (Farbenrevolution) in Istanbul vor einiger Zeit sind ein Beispiel dafür. Auch der Abschuss des russischen Kampfjets war dazu da, um einen Keil zwischen Russland und der Türkei zu treiben. Hat nicht allzu lange gehalten.. Das alles hat zum Leidwesen der Hintermänner (in den USA) in der Türkei alles bisher nicht so richtig funktioniert. Man darf gespannt sein, was als nächstes kommt. Wie solche Dinge in der Ukraine, Irak oder dem "Arabischen Frühling" ablaufen sind deutlich sichtbar. Nehmen wir alleine das Beispiel Ägyten - da hat es funktioniert: Es wurde eine Marionette installiert die aus Washington/Israel beliebig steuerbar ist.

Washington hat definitiv beschlossen, dass Erdogan weg muss. wir dürfen auf die nächsten Kapitel gespannt sein. Ich gehe davon aus, dass es nun, falls es nicht zu einer Auslieferung von Gülen kommt und auch die kurdischen Terroristen weiterhin von den USA gestützt werden, es mittelfristig zu einer weiteren Annäherung der Türkei zu Russland führen wird. Das wird die nächste Eskalationsstufe und wird vermutlich zuvor durch ein Attentat verhindert werden?

Wenn Erdogan weg muss, werden wohl Aufdeckungen über ihn kommen.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Als ich in der Nacht des Putschversuchs in unseren Medien gesehen habe, dass Erdogan via Smartphone auf dem Bildschirm ist, da war mir klar, dass da etwas nicht stimmt.
Bei jedem Putsch versucht man das Oberhaupt und seinen Vertreter zu verhaften und von den Medien zu isolieren.
Und was passierte bei den Türken? Entweder die Organisatoren beim Militär waren alles Dilletanten oder es war inszeniert. Wie kann man zulassen, dass Erdogan Minuten lang auf dem Bildschirm erschein? Die haben den Flughafen besetzt, aber nicht die Sender unter Kontrolle gebracht? Es mag sein, dass CNN Türk nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte, doch man bringt doch wenigstens das Telefonnetz unter Kontrolle. Ich meine, sollen Putschgegner via Telefon den Widerstand organisieren?
Bei einem Putsch kommt es auf die Zeit an. Ein Putsch ist wie ein Blitzkrieg. Die ersten 24 Stunden sind entscheidend.
Und wenn ich Erdogan putschen will, dann sollten die Putschisten doch auch seinen Aufenthaltsort wenigstens ungefähr herausgefunden haben und das beim Putsch eingeplant haben. Wie kann es sein, dass Erdogan in den ersten Stunden bereits das Volk zum Widerstand aufgerufen hat? Warum haben die Putschisten nicht einen Sprecher in die Medien geschickt? Ich meinem, den Organisatoren muss doch klar gewesen sein, dass es kein Zurück gibt und was ihnen beim Scheitern blüht. Da kann man sich auch vor die Kamera stellen. Das Risiko ist das gleiche. Auch hätten sie z. B. dem Volk einen Plan präsentieren können z. B. erhalt der Demokratie, Neuwahlen, bzw. sagen, Erdogan errichte eine Diktatur etc.
Die ganze Sache stinkt zum Himmel.

Es waren 2 Elemente, warum der Putsch fehlschlug:
a) Erdogan konnte in letzter Sekunde noch flüchten
b) Erdogan konnte über das Handy seine Anhänger per Video erreichen. CNN Türk wurde zwar von Soldaten besetzt, die streamten über Facebook weiter.WE.

[16:10] Leserkommentar-DE: Danke für den Beitrag des 'Türken'.

Was er sagt, deckt sich zu 100% mit dem was meine Quellen aus Russland und Griechenland sagen.  ber die Hintergründe des Putsches, die militärische Stärke der Türkei und die Gefahr für die USA durch die Annährung an Russland/China/Iran(!).

Meine Quellen sagen, dass der Putsch vorzeitig aufgedeckt wurde, weil Info´s von Russlands Geheimdienst kamen. In den letzten Wochen ist Erdogan Syrien betreffend auf Russlands Linie eingeschwenkt, möglicherweise war das die Belohnung. Auch dass der russische Flieger auf Betreiben gewisser Mächte geschah wird bei meinen Quellen so gesehen.

Sollte der "amerikanische Putsch" fehlschlagen?WE.
 

[11:20] Der Schrauber zu USA an Putsch beteiligt? Kerry warnt Türkei vor "schädlichen" Unterstellungen

Es geht um die Frage, ob die USA an dem stümperhaften Pütschchen beteiligt waren, oder nicht.

Ich bin mir sicher, daß die USA daran beteiligt waren, aus drei Gründen:

1. Extrem stümperhaft. Also Handschrift des in Selbstherrlichkeit degenerierten, selbsternannten Hegemons.

2. Der Putsch fing 5min nach Börsenschluß in den USA an, darauf nimmt niemand Rücksicht, der soetwas wirklich unabhängig plant, sondern nur das Gierlappen-Imperium persönlich.

3. Das Gesetz der Serie: Immer, wenn die USA etwas behaupten, stimmt das genaue Gegenteil. Immer, wenn die USA etwas vorwerfen, ist es das, was sie selber praktizieren.

Tja, letztendlich kommt noch dazu, daß die Rädelsführer beim Treffen in Moskau doch arg ertappt und noch viel täppischer wirkten, als jemals zuvor.

In welcher Richtung sie beteiligt waren, das sei allerdings dahingestellt, da gibt es nämlich genau zwei Varianten: Sie haben den Erdowahn, um ihn zu behalten, gewähren lassen und sogar noch beraten, bei einem Fake, der ihm den Weg zum Alleinherrscher endgültig freigibt.
Daß der Erdowahn soetwas sicher wagen würde, halte ich für gesichert.
Wer einen Russen-Kampfjet abschießt, um die Nato in einen Konflikt gegen RU zu zwingen, der putscht auch gegen sich selber.

Oder das krasse Gegenteil: Der größenwahnsinnige Spinntisierer wird unzuverlässig und ein unkalkulierbares Risiko, man hat daher selber eine Aktion gestartet, in bewährt mieser, amerikanischer Qualität.

Definitiv aber haben sie mindestens beim Timing mitgewirkt, wollten die Börsen weltweit im Wochenende sehen.

Vermutlich waren die USA dahinter. Ein Fake-Putsch war es wegen der vielen Verhaftungen wahrscheinlich nicht.WE.
 

[9:30] OE24: Türkei wird Chaos-Land und Diktatur

In Wahrheit zerstört sich die Türkei gerade selbst. Hätte es noch eines Beweises bedurft, dass die Türkei nicht reif für die EU ist, wurde er gestern erbracht: Wollen wir ein Land in der EU haben, in dem ein Militär-Putsch möglich ist? In dem ein Despot regiert?

Die Türkei wird zum Krisen-Land. Wer dort noch Urlaub macht, ist selbst schuld. Wer dort Geschäfte macht, kann einem leidtun. Und wer, wie Angela Merkel, glaubt, dass dieser Chaos-Staat die Flüchtlingslawine nach Europa stoppt, ist ein Träumer.

Dieses Land gehört wirklich nicht in die EU.
 

[9:15] ET: Türkei: Tausende Festnahmen und Entlassungen – Von Erdogan angekündigte „Säuberung“

[9:15] Geolitico: Rätsel um Bundeswehr in Incirlik

[8:20] Leserzuschrift-AT zu Ex-Luftwaffengeneral als Verschwörer

Hier in der Presse steht, dass einige Rekruten berichten, ihnen wäre gesagt worden, dass es sich um eine Übung handle. Hieraus erklärt sich so manches.
Allerdings, es muss dann auch ganz klar gewesen sein, dass das Vorhaben scheitern muss. Kein unvorbereiteter Rekrut schießt auf die eigenen Leute. Daraus lässt sich auch die schnelle, beinahe lächerlich wirkende, Resignation verstehen.
Aber: die Generäle sind Vollprofis, alle Berufsoffiziere wissen, womit sie zu rechnen haben, wie die eigenen Soldaten reagieren würden. Daher ist so eine Art von Putsch unter Einbeziehung von Unbedarften von vornherein zum Scheitern verurteilt. Mir persönlich ist es vollkommen unverständlich, dass gestandene Generäle einen derartigen Fehler gemacht haben sollen.

Die Geschehnisse haben tatsächlich etwas operettenhaftes, wäre da nicht so viel Blut geflossen und jetzt das Wüten und der Vorteil des Herrn E.

Diese Zuschrift kommt aus dem militärischen Bereich. Derzeit dürfte es so gut wie unmöglich sein, einen erfolgreichen Putsch gegen Erdogan zu organisieren, da er noch zu populär ist. Auch in der Armee.WE.
 

[8:00] Silberfan zu Abschied vom "letzten Osmanen"

Der türkische Sultansenkel Osman Ertugrul starb im Alter von 97 Jahren. Als Osman Ertugrul Osmanoglu im August 1912 im "Sternen-Palast" über dem Bosporus in Istanbul geboren wurde, da herrschte seine Familie noch über ein Reich, das sich einst von Europa bis zum Nahen Osten erstreckte.

Ob selbst geputscht oder von außen (USA) gesteuert, es dürfte auch einer Szene aus dem Drehbuch sein. Ein Osmanisches Reich mit einem Sultan oder Großwesir dürfte wieder die Zukunft sein, es ist die Frage wer diesen Trohn besteigen darf

Was in der heutigen Türkei an die Macht kommen wird, weiss ich leider nicht. Aber es gibt sicher schon Pläne dafür.WE.
 

[8:00] Freeman: Erdogan geht den Weg der brutalen Rache

[7:40] Leserzuschrift-DE: Türkei Putsch - Absetzung der 2750 Richter:

Mir kam gerade in den Sinn, was es heisst praktisch alle Richter abzusetzen: es wird ein neues Rechtssystem auf Basis der Scharia implementiert. Die Stellen bei den Gerichten werden mit Imamen besetzt werden! Nur so macht das ganze Geschehen Sinn.

Islamische Republik Türkei.

Ich deute das anders: Erdogan will, dass die Justiz alle seine Gegner gnadenlos verfolgt.WE.

[11:30] Leserkommentar-DE:
Erdogan ist vom Typus Stalin und wird wenn die Todesstrafe wieder eingeführt ist um sich schlagen wie ein verletztes Tier. Er ist vom Größenwahn befallen und wird wie Stalin jeden beseitigen lassen der auch nur den Anschein hat ihn zu kritisieren. Erdogan ist wie Stalin, nur kann er noch nicht so wie er möchte.
 

[7:20] Focus: Wollte er den Putsch? Wie Erdogan zu dem Mann wurde, dem man alles zutraut

Kurier: Experte Schmidinger: "Der Putsch war dilettantisch"

Presse: Erdogan und die Verschwörungstheorien um den Putschversuch

War der Putschversuch in der Türkei von Präsident Erdogan inszeniert? Seit dem Ende des Putschversuches kursiert diese Verschwörungstheorie bei Erdogan-Kritikern in der Türkei, aber auch im Westen. Fragen und Antworten dazu.

Er wurde zwar schnell niedergeschlagen, kostete aber einen hohen Blutzoll. Der prominente türkische Autor und Journalist Ahmet Sik bringt die Möglichkeit ins Spiel, dass die Regierung von dem Plan Wind bekam und die Umstürzler sich zum Handeln gezwungen sahen, bevor ihre Vorbereitungen abgeschlossen waren. Dafür spricht, dass Sicherheitsvorkehrungen durch regierungstreue Polizeikräfte zuvor sichtbar erhöht wurden. Es ist auch nicht der erste gescheiterte Putsch in der Türkei - einen solchen gab es bereits 1963.

Wahrscheinlich war es wirklich so, dass die Putschisten vorzeitig zuschlagen mussten, weil sie entdeckt wurden. Man darf nicht vergessen: die Türkei ist finanziell von ausländischen Krediten und Touristen abhängig. Auf beides wirkt ein inzenierter Putsch abschreckend.WE.

[8:30] Leserkommentar-DE:
Wenn es ein von Erdogan selbst inszenierter Putsch war, sollte er wissen, dass er sich damit den für die Türkei immens wichtigen Tourismus vollends zerstört hat. Das gilt für die großen Städte wie Instanbul, Izmir und Ankara, aber noch mehr für die Urlaubsregionen türkische Ägäis und türkische Riviera. Ich selber war noch im Juni dort mit meiner Familie im Urlaub und da haben die Hoteliers und die Geschäftebetreiber schon gejammert. Nach den letzten Anschlägen und dem Ereignis von gestern fliegt doch da kein Mensch mehr hin.

Jeder Tourist in der Türkei muss jetzt Angst haben, selbst verhaftet zu werden.


Neu: 2016-07-16:

Allgemeine Themen:

[20:00] Venezuela: Kinder bekommen in Spitälern kein Essen mehr

[19:55] Focus: Ermittler: Wort "Feuer" auf EgyptAir-Stimmrekorder zu hören

[19:45] Hat Einfluss auf US-Einsatz in Syrien: Sorge bei Nato und USA: Türkei riegelt Luftwaffen-Stützpunkt Incirlik ab

[5:30] Querdenken zu den gestrigen Berichten: Krisentreffen in Moskau, Militärputsch in der Türkei, Massenproteste und Terror in Frankreich, Kreuzzüge in der Ukraine: Wird die Welt gerade neu aufgeteilt?

[8:40] Vermutlich hat der Putsch in der Türkei auch damit etwas zu tun. Ist Erdogan vielleicht auf Putins Seite gewechselt und sollte von den Amis per Militärputsch entfernt werden?WE.

[11:05] Der Türke: Sie deuten in die richtige Richtung.

Meine orientalischen Quellen hatten mir nach seiner Entschuldigung bei Putin berichtet, dass Erdogan ausser Kontrolle und nicht mehr steuerbar sei und man bald den "Knopf" zu seiner Entfernung drücken werde. Ich konnte mit dieser Information nicht so viel anfangen und man teilte mir mit, er (Erdogan) sei eine Gefahr für das US-Imperium!!! Jetzt verstehe ich die Zusammenhänge - man möchte dieses Bündnis in jedem Fall verhindern.

[11:20] Wir haben also einen US-gesteuerten Putschversuch, der schiefgegangen ist.WE.

[12:15] Nachtrag vom Türken:

Eine wichtige Information an alle die zwischen den Zeilen lesen können: Der türkische Ministerpräsident Yildirim fordert gerade live im TV diejenige Nation auf, welche den "Terroristen" Gülen beherbergt, diesen sofort auszuliefern - andernfalls könne diese Nation nicht weiter als "Freund" betrachtet werden..

Gülen hat sein Exil in den USA. Also stecken die USA hinter dem Putschversuch.WE.

Putsch in der Türkei:

]19:40] Leserzuschrift-DE zu Cui bono? – Wem nützt es?

Wirklich interessant wäre es, ob jemand am Tage des Nizza Terrors zufällig um ca 23h ARD oder ZDF aufgenommen hat, ich habe beim durchzappen folgende Laufschrift in Erinnerung: Istanbul Flughafen besetzt usw., deshalb schaut ich auf NTV und N24, konnte aber nirgends etwas über einen erneuten Anschlag bzw Besetzung des Flughafens finden, nur die Nizza Meldungen. Diesen Meldungen bin ich dann gefolgt. Einen Tag später der Putsch und Soldaten im Flughafen. Wer hat diese Laufschrift auch wahrgenommen oder besser die Sendungen aufgezeichnet? In der Mediathek wird sicher nichts zu finden sein, die frühzeitige Meldung einen Tag früher wäre the smoking Gun, im Artikel oben wird völlig zu Recht gefragt, warum in ARD (Tagesschau24) und ZDF einen Tag später nichts zum Putsch kam!

[19:35] Leserzuschrift-DE zu Turkey: No codemnation from Washington!

Artikel vom Nachrichtendienst GEFIRA zum Putschversuch in der Türkei. Es bestätigt die Meinung vom "Türken" um 11:05. Der Putsch erfolgte zumindest mit Rückendeckung von Washington und Berlin.
Schlußfolgerung von GEFIRA:

"We think it is more likely that Erdogan will restore control the coming days. In this situation, he will extend his power and understand Washington is not on his site. It will result in a significant overhaul of the armed force and Turkey will break with NATO."

Der Artikel datiert von gestern.
 

[18:20] Reaktionen in sozialen Netzwerken: Türkei: Alles ein Fake? – „Was soll das für ein Putsch sein mit 5 Panzern und 2 Flugzeugen?“

Die Sache lässt jedenfalls einige Fragen offen - hoffentlich erfahren wir bald mehr.

[18:40] Leserkommentar-DE:

Wenn es ein von Erdogan selbst inszenierter Putsch war, sollte er wissen, dass er sich damit den für die Türkei immens wichtigen Tourismus vollends zerstört hat. Das gilt für die großen Städte wie Instanbul, Izmir und Ankara, aber noch mehr für die Urlaubsregionen türkische Ägäis und türkische Riviera. Ich selber war noch im Juni dort mit meiner Familie im Urlaub und da haben die Hoteliers und die Geschäftebetreiber schon gejammert. Nach den letzten Anschlägen und dem Ereignis von gestern fliegt doch da kein Mensch mehr hin.

Sogar in unseren Mainstream-Medien (siehe Welt-Artikel unten) wird schon gemunkelt, dass dieser Putsch ein von Erdogan inszeniertes Fake war. Sollte sich das als wahr herausstellen, ist Erdogan erledigt. Tausende Militärangehörige dafür verhaften zu lassen und 2800 Richter zu entlassen, ist ein starkes Stück. Das diskreditiert ihn in der Türkei komplett.WE.

[19:15] Leserkommentar-DE:

Ob Erdogan den Putsch selbst inszeniert hat oder die USA dahinter stecken ist letztlich egal, den langfristig dürfte die Türkei massiv Schaden nehmen. Ist Erdogan den Putschisten im Militär zuvorgekommen? Nutze er den absehbaren Militärputsch um seine Macht weiter auszubauen? Hat Erdogan die Fronten gewechselt? Haben die USA Erdogan einem selbst inszenierten Putsch empfohlen, damit er als "wichtiger, verlässlicher Partner" seine Macht behält? Ist Erdogan einer doppelzüngigen Strategie der USA auf den Leim gegangen?

Bleibt Erdogan weiter an der Macht, dann werden die letzten Reste der Demokratie komplett eingestampft. Die heutigen Rückendeckungen der USA/ NATO und EU-Vasallenstaaten gegenüber Erdogan sind entweder Bestandteil einer doppelzüngigen Strategie oder kollektive transatlantische Dummheit. So oder so werden sich die westlichen Politik Marionetten die Finger daran verbrennen. Noch vor wenigen Wochen kritisierten die EU-Marionetten Erdogans antidemokratisches Verhalten. Diese Heuchler diskreditieren sich selbst ohne es zu bemerken.

Erdogan wird auch verschwinden, wie alle diese demokrattischen Figuren.WE.
 

[18:00] Erdogan im Herrscherwahn: 2745 Richter nach Putschversuch in der Türkei abgesetzt

[14:50] DWN: Erdogan-Rivale Gülen bestreitet Verwicklung in Putsch

Nach dem Scheitern des Putschversuchs kann man seinen Worten nicht viel Bedeutung beimessen.
 

[13:45] Welt: "Der eigentliche Putsch beginnt jetzt erst"

Ein Land in Angst und Schrecken. Erdogan gibt den Imperator. Ein dilettantischer Putsch. Was am Ende einer der blutigsten Nächte in der Geschichte der Türkei bleibt, ist ein übler Verdacht.

[15:15] Es sieht wirklich immer mehr nach von Erdogan selbst inzeniertem Putsch aus, so dilletantisch wurde dieser gemacht. Erdogan will totale Macht. Aber mit dem Systemuntergang wird auch er untergehen.WE.
 

[11:15] Udo Ulfkotte: Nach dem Türkei-Putsch: Ein Horror-Szenario mit Krieg und Bürgerkrieg

In den vergangenen vier Monaten haben weltweit alle Leitmedien über die möglichen Folgen des schon seit März 2016 absehbaren drohenden Militärputsches in der Türkei berichtet. Und sie haben über die Folgen diskutiert. Deutschsprachige Leitmedien hatten davon bislang nichts mitbekommen. Daher hier die Zusammenfassung dessen, was Politik und deutsche Lügenmedien den Bürgern VOR dem türkischen Putschversuch verschwiegen hatten.

Wer nur deutschsprachige Mainstreammedien liest, weiß eben nur die Hälfte.
 

[11:20] Der Türke: Update zum Putschversuch:

Eben erhalte ich die Info, dass Erdogan wohl nur knapp dem Tod entkommen ist. Er sollte wohl in seinem Urlaubshotel in Marmaris an Ort und Stelle beseitigt werden. Ein Informant habe ihn einige Minuten zuvor gewarnt, so dass er mit Hilfe seiner Schutzbegleitung flüchten konnte. Das Hotel wurde seitens der Putschisten gestürmt, es gab Schusswechsel mit den Bodygards, Edogan selbst aber war bereits in Sicherheit gebracht worden.

Fast hätte es ihn erwischt, das spricht gegen eine False-Flag-Inszenierung.WE.
 

[8:45] Der Berliner: Türkei-Putsch Hintergrund:

Auslöser der Kuba-Krise waren die russ. Raketen dort als Antwort auf die amerikanischen Raketen in der Türkei. Am Ende wurden BEIDE Raketenstationierungen aufgehoben und sowohl Fidel Castro als auch die Türkei saßen dabei nur am Katzentisch. Die türkischen Militärs haben deswegen vor dem Putsch die Amerikaner informieren müssen, damit diese wiederum den Russen versichern, daß sich nichts ändert. Schließlich werden die Kurden massiv aus Rußland unterstützt (deswegen die "linken" Parolen der PKK) und weiterhin sind die Völker mit dem Türkischen sehr ähnlichen Sprachen auf ehemals sowjetischen Gebiet Ansatzpunkt für Geheimdienste, sowohl von der Türkei in die Ex-Sowjetunion hinein, als auch aus der Ex-Sowjetunion in die Türkei hinein.

Möglicherweise war es so. Vielleicht erfahren wir die Wahrheit.WE.
 

[8:20] Der Türke: Putschversuch:

Der Grund des Scheiterns war, dass man Erdogan nicht hat festsetzten können. Er ist rechtzeitig mit Hilfe seiner Bodygards entkommen und konnte anschliessend über CNN via Handy-Videobotschaft (Facetime) seine Anhänger auffordern auf die Strasse zu gehen. Man muss bedenken, dass Erdogan viele treu ergebene Anhänger hat die alles für ihn tun würden. Da es sich auch nur um einen kleinen Kreis von Offizieren handelt, welche nicht innerhalb der Befehlskette gehandelt haben und aufgrund der Tatsache, dass türkische Soldaten generell und im Zweifel niemals auf das eigene Volk schiessen, hat Erdogan die Oberhand zurück gewinnen können. Wir können davon ausgehen, dass Erdogan jetzt enorm gestärkt aus der Sache hervor gehen wird und wohl schon bald die parlamentarische Demokrattie in eine präsidiale mit sehr weitgehenden Befugnissen verwandeln wird. Er wird sich nun auch offiziell zum Sultan preisen lassen.. Die Türken bekommen Ihren "Kaiser" wohl früh als wir.

Hier sieht man wieder die Wichtigkeit der Medienkontrolle. Erdogans Rache an den Putschisten wird grausam werden. 750 Offiziere sollen schon verhaftet worden sein.WE.

[8:30] Spiegel-Bericht dazu: Erdogans Facetime-Anruf im Video: "Ich rufe unser Volk auf, sich zu versammeln"

[14:25] Der Schrauber:

Was haben wir jetzt? Wir haben zwei Präsidialputsche, die Despoten zur absoluten Macht verhelfen, Wahlen verhindern, unliebsame Parteien ausschalten sollen. Ganz im Sinne der Europathen.

14.07.: Hollande muß zähneknirschend Mittags verkünden, daß Ende Juli der heißgeliebte Ausnahmezustand aufgehoben wird. Abends findet, just in time, das Attentat von Nizza statt, Hollande strahlt, die EU auch: Ausnahmezustand verlängert, wieder näher in Richtung der regulären Wahlen gekommen, Kippen der Regierung mit Neuwahlen, die sicher zu Gunsten Le Pen/FN ausgingen zum jetzigen Zeitpunkt, zunächst einmal aufgehoben, weil absolut regiert wird. Jede Wette: Hollande versucht, mit dem Wohlwollen der Europathen, die Wahlen im nächsten April auszusetzen um selbst die Macht zu behalten.
Die Europathen begrüßen das, die Gefahr, daß Le Pen gewänne und ihnen empfindlich in die Parade fährt, wäre zu groß.

15.07.: Erdowahn läßt ein paar Stümper ein wenig putschen, just in time natürlich. Nämlich genau 5min nach Börsenschluß in den USA. Danach sammelt er die Stümper ein, ist jetzt absoluter Herrscher und Obamerkel klatschen Beifall. Wir sehen hier den Versuch, in den strategisch wichtigen Bereichen von EU/Nato totalitäre Präsidialherrschaften zu errichten, um den drohenden Untergang zu verhindern.
 

[6:00] Krone: So gefährlich ist der kranke Mann am Bosporus

Presse: Türkei-Putsch bricht zusammen, mindestens 42 Todesopfer

[10:05] Der Schrauber:

Das sieht mir sehr danach aus, daß er es selber war, der Sultan von eigenen Gnaden. Der Urlaubsort war seine Steuerzentrale, das Militär hatte er vorher eh durchgehend gereinigt und mit seinen Bücklingen besetzt. Jetzt hat er den Weg frei zur absoluten Despotie, jetzt herrscht er vollständig.

[11:25] Leserkommentar-DE:

Vor zwei oder drei Tagen gab es die Meldung, dass Frankreich seine Botschaft und Konsulate in der Türkei bis auf weiters wegen Terrorgefahr schließt.
Vor rund einem Monat haben die USA und Israel ihre Staatsangehörigen aufgerufen die Türkei "schnellstens/ umgehend" zu verlassen. Als Grund wurde eine erhöhte Terrorgefahr genannt. Die USA haben Familienangehörige und Zivilangestellte schon vor einigen Wochen nach Rammstein ausgeflogen (die Bestätigung dafür gab es auf einer US-Militär-Homepage aus Rammstein).
Gestern dann der Besuch von Kerry und Nuland bei Putin. Ob die USA, Russland oder beide die Finger mit im Spiel haben, möglich ist das der Putsch von Aussen mit initiiert wurde. Ich denke, dass viele wussten was kommen wird.

[12:05] Leserkommentar-AT (zum Schrauber):

Ja, möglicherweise war er es selbst... - man weiß es (noch) nicht. Aber wer immer dabei die Fäden gezogen hat: Psychologisch und strategisch war das sehr gut gemacht! (auch wenn es "misslungen" zu sein scheint).

Die Türkei wird nun bald nicht mehr als "sicheres Land" gelten, und so werden die dzt. in der Türkei weilenden und noch kommenden Flüchtlinge wie ein Tsunami Westeuropa - konkret Deutschland (und wenn D die Grenze dicht macht, auch Österreich) - überschwemmen...!

Momentan halten sich über eine Million Flüchtlinge in Lagern in der Türkei auf.
 

[5:30] ET: Militärputsch in Türkei: Regierung erklärt Militärputsch für beendet – Erdogan in Istanbul gelandet

Focus: Putsch in der Türkei im News-Ticker Militär verkündet Machtübernahme, Kann sich Erdogan an der Macht halten? Das steckt hinter dem Putsch

NTV: Militärputsch in der Türkei Türkisches Parlament offenbar bombardiert

Wie es derzeit aussieht, ist dieser Putsch gescheitert, weil das Militär nicht vollständig geputscht hat und den Wahnsinnigen offenbar nicht vertreiben konnte, schade.WE.


Neu: 2016-07-15:

[23:30] Spiegel: Türkei: Militär verkündet Machtübernahme

In der Türkei hat das Militär nach eigenen Angaben die Macht übernommen. Es hat das Kriegsrecht ausgerufen. Ministerpräsident Yildirim spricht hingegen von einem bloßen Putschversuch.

Der Despot Erdogan ist jetzt hoffentlich endlich weg.WE.
 

[16:30] Leserzuschrift-DE: im "Windschatten" des Nizza-Terrors läuft gerade etwas in Moskau ab.

US-Außenminister "Ketchup" Kerry und die unsägliche Nuland sind auf Präsident Putin getroffen.

Angeblich war dieses Treffen nicht groß geplant und im Whitehouse gab es in der Nacht eine seltsame Pressekonferenz, bei welcher die Sprecher einen sichtlich nervösen Eindruck hinterließen (das kann alles im angehängten Link angesehen werden.) Außerdem soll Präsident Putin alle seine Termine in den kommenden Tagen abgesagt / geblockt haben.

Nachstehend zwei links zu zwei Forenthreads aus der "berühmten" Seite www.godlikeproductions.com (Sie erinnern sich??).

http://www.godlikeproductions.com/forum1/message3233232/pg1

und

http://www.godlikeproductions.com/forum1/message3233311/pg1

Bei den Forenbesuchern schießen nun die Spekulationen ins Kraut, worum es dort wohl gehen mag, so gibt es welche, die glauben, Putin wolle ISIS in Syrien nun mit Atomwaffen angreifen und Kerry will das verhindern.

Andere meinen (und das halte ich für wahrscheinlicher), Kerry will Putin beknien, die belastenden E-mails über die Clinten nicht zu veröffentlichen, weil sonst die US-Justiz Clinton und auch Obama verhaften müßten.

Eine weitere Interessante, wenn auch gewagte Interpretation ist, daß Obama zurücktreten wird und die Clinton verhaftet und angeklagt werden soll und Kerry ist bei Putin, um ihn vorab zu instruieren...!

Schauen Sie sich das Video an, das Gestammel der Pressespecher ist selbstredend...!

Vielleicht hilft das schon mal weiter. Interessant sind die beiden Sprecher, die Frau stammelt auf die Fragen der Journalisten nur rum und der WH-Sprecher am Ende des Videos bekommt seine Antworten und Aussagen in Echtzeit auf den Knopf im Ohr geflüstert, das ist an seinen Sprechpausen und an seinen Konzentrationsversuchen zu erkennen.

Wir werden es vielleicht erfahren, oder auch nicht. Auf jeden Fall dürfte es für die US-Regierung ziemlich schlimm sein.WE.

[17:20] Leserkommentar-DE: Die sind im Weissen Haus am Ende,

so wie unsere Regierung am Ende ist, wenn man sich die Bundespresseschau eines Tilo Jung (Jung und Naiv) anschaut. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen.
Der Sprecher des Weissen Hauses ist eine Lachplatte Hoch zehn. Für wie dumm halten die ihre Audienz? Beim normalen Durchschnittsamerikaer namens Joe Sixpack mag das durchgehen, aber sonst nicht - es ist offensichtlich das hier ein Stab im Hintergrund souffliert.

Ich vermute und hoffe, dass Putin etwas gegen die Amis in der Hand hat, dass denen das Blut in den Adern gefriert. Wenn der seine Archive gegen Hitlary Clinton öffnet (u.a. Angriffskrieg in Libyen, Ermordung von Gaddafi, Diebstahl der libyschen Goldreserven) dann gute Nacht Präsidentschaftskandidatur und Barack Obongo Obama wird da auch in keinen guten Licht erscheinen, als erster farbiger US-Präsident der hier den ganzen Mist durchgewunken hat.

Putin hat vermutlich massive Enthüllungen über die USA angekündigt. Diese sind schon überfällig.WE.

[17:30] Der Schrauber zu 'I'm ready, you’re ready, let's go!' Kerry sits down for Syria talks with Putin in Moscow

Abseits der Mutmaßungen zum Treffen Putin/Kerry gab es gestern abend auf RT-en diesen Kurzbericht darüber: Angeblich soll es hauptsächlich um weiteres Vorgehen und Arrangements in Syrien gehen. Das heißt natürlich nicht, daß dort nicht buchstäblich weltbewegende Konflikte bei herauskommen.

[18:00] Leserkommentar-CH: Bei dem Treffen Kelly, Nuland mit Putin geht es wahrscheinlich um die Ukraine.

Wenn bald Millionen von Ukrainern auf ihrem friedlichen Sternmarsch in Kiew ankommen, muß die Regierung zurücktreten und die USA hat verloren. Die beiden sind in Moskau um zu retten, was noch zu retten ist.

Ist auch möglich. Die USA sind auf jeden Fall total in Panik.WE.
 

[10:30] Goldreporter: Citibank lässt Venezuela fallen: Was passiert mit dem Gold?


Neu: 2016-07-14:

[8:40] Fukushima: Nur mit Gasmaske: Fotograf wagt sich in Sperrzone und macht unheimliche Bilder


Neu: 2016-07-13:

[8:15] Korrpution in Malaysia: UBS in historischen Geldwäscherei-Skandal verstrickt

[8:15] Focus: Saudi-Arabien Der Wüstenstaat will ein modernes Deutschland werden

Das schaffen die nie, denn deren Steinzeit-Religion, der Wahabismus wird sie daran hindern.

[8:45] Der Visionär:
Das schaffen die! Wenn Deutschland islamisiert ist, sind beide gleich modern! (modern von "Moder")


Neu: 2016-07-12:

[16:30] Zur Lage in Venezuela: Venezuela: 35,000 Cross After President Opens Border for 12 Hours


Neu: 2016-07-11:

[13:20] Quer-Denken: Bericht aus der Ukraine vom 04. Juli 2016


Neu: 2016-07-07:

[18:05] Libyen: Saif Gaddafi angeblich aus Haft entlassen

[15:25] Amerika21: Wie schlimm ist Venezuelas Krise?

[12:45] Anonymus: Niederländische Geheimdienst: Nur die Ukraine konnte MH17 mit BUK-Rakete abschießen

Abgeschossen wurde das Flugzeug aber durch einen Kampfjet.WE.


Neu: 2016-07-05:

[16:20] Mannheimer-Blog: WHO über den Intelligenzquotienten islamischer Länder

[11:15] NTV: Philippinische Polizei tötet Dutzende Dealer

Innerhalb weniger Tage erschießen Polizisten auf den Philippinen Dutzende mutmaßliche Drogendealer. Der neue Präsident des Landes hatte einen blutigen Kampf gegen Drogen angekündigt. Er hält Wort.

Der neue Präsident möchte das Drogenproblem auf seine eigene beinharte Art lösen.


Neu: 2016-07-03:

[14:50] ET: Erdogan will türkische Staatsbürgerschaft für Flüchtlinge aus Syrien

Was sagen die Türken dazu? Der Despot will sich wohl beim eigenen Volk noch unbeliebter machen.WE.

[16:30] Der Türke: zu Erdogan:

Die Vermutung liegt nahe, dass Erdogan diesen Flüchlingen den türkischen Pass gibt um sie dann, wenn die Visafreiheit für die Türkei kommen sollte, diese hier *abladen* kann.

Diese Annahme stimmt jedoch nicht! Er hegt andere Ziele.

Erdogan will sie wirklich zu Türken machen bzw. diese mit der Zeit assimilieren. 1. verschiebt sich der Bevölkerungsanteil zu Ungunsten der Kurden. 2. Er erhofft sich damit andere, regionale Vorteile und auch eine größere Einflussnahme in die arabische Welt. 3. Er will generell die Bevölkerungszahl erhöhen - er fordert pro Frau und Familie mindestens 3 Kinder!

Im Gegensatz zu der hiesigen Annahme, Erdogan sei unbeliebter Politiker ist das Gegenteil der Fall. Er ist in der Türkei in weiten Teilen der Bevölkerung sehr beliebt (sehr vergleichbar mit Putin in RU). Natürlich gibt es auch viele die ihn verachten.

Der will also ein viel grösseres Volk unter ihm.

[18:20] Der Schrauber:
Vielleicht will der Erdowahn auch den Anteil derer, die seinen Kurs zum Gottesstaat begrüßen, vergrößern. Denn damit schwächt er den Teil der türkischen Bevölkerung, die eindeutig den säkularen Weg weitergehen wollen.

Ist gut möglich.

[18:20] Leserkommentar-DE: er soll die Türken aus Europa zurückholen:

Wenn der Erdogan die türkische Bevölkerung stark erhöhen will, dann ist dies bei den derzeitigen Geburtenraten von deutlich unter 2 nicht unmöglich.

Warum ruft der Erdogan dann nicht die Türken in Deutschland/Österreich, die Fan von Erdogan/der AKP sind, dazu auf zurück in die Türkei auszuwandern? Immerhin haben bei der letzten Türkei-Wahl in Deutschland 60% und in Österreich 70% der Türken die AKP gewählt. Dies wäre ein gutes Geschäft für Erdogan und die türkische Wirtschaft, denn alle Türken in Deutschland haben einen höheren Ausbildungsstand (können neben Türkisch auch Deutsch, und beherrschen auch noch Schulenglisch) als die in der Türkei, erst recht als die Syrer die Erdogan einbürgern will. Und auch für die Türken in der BRD wäre es ein Gewinn, denn seien wir ehrlich, so sehr man auch in der Fremde seine Kultur pflegt, ein echter Türke (oder echter Deutscher z.B. die in Südamerika) kann man nur werden/bleiben wenn man in der Türkei/seinem Heimatland lebt und aufwächst. Alles andere ist nur ein sich selbst eins in die Tasche lügen! Allein die Sparguthaben und die hohen Renten/Rentenansprüche der Türken, die diese dann in die Türkei mitnehmen würden einen mittleren Wirtschaftsboom entfachen in der Türkei an.

Das kommt vielleicht auch noch.

[20:00] Der Türke dazu:

Gerade weil die Geburtenrate im Schnitt unter der sogenannten, magischen Schwelle bei 2.1 liegt, begrüsst er in der Tat die Rückkehrer - auch aus den von Ihnen genannten Gründen. Die Türkei leidet wie auch z.B. Deutschland oder Österreich unter der demographischen Entwicklung. So liegt die Geburtenrate in der westlichen Türkei bei 1,5 und in Mittel- und Ostanatolien bei teilweise 3,5! Das heisst im Klartext: Wenn sich das nicht ändert, gibt es im Jahr 2050 eine kurdische Bevölkerungsmehrheit. Diese Thematik "plagt" Erdogan schon ziemlich. Daher auch seine Appelle an die Türken mehr Kinder in die Welt zu setzten. Das die Türken in Europa im Gegensatz zu denen in der Türkei ein höheres Bildungsniveau inne hätten, halte ich für ein Gerücht. Das Gegenteil ist der Fall. Sicher stimmt auch, dass es viele gut ausgebildete türkische Fachkräfte in Europa gibt - diese sind dort besonders willkommen.Andererseits sind Türken die in die Heimat zurück kehren in der Bevölkerung oftmals nicht gut angesehen! Die fallen dort ähnlich negativ auf wie auch hierzulande. Das hängt damit zusammen, dass viele der ehemaligen "Gastarbeiter" aus bildungsfernen Schichten hergeholt wurden - so etwas lässt sich (nicht nur bei Türken) nicht leicht abschütteln. Nur die Wenigsten schaffen den Aufstieg.

Das mit der Kurdenmehrheit habe ich auch anderswo schon gelesen.WE.


Neu: 2016-07-02:

[17:50] Der Türke zu Venezuela vor dem Kollaps: "Manchmal essen wir Hühnerfutter"

Vor allem ein Bild prägt sich dem Besucher in diesen Tagen in Venezuela ein: Es sind die Menschen, die zu Hunderten vor Supermärkten Schlange stehen. Zu jeder Tageszeit und oft auch nachts reihen sich Rentner, Erwachsene und Kinder vor den Geschäften auf und hoffen auf die Lieferung der staatlich kontrollierten Produkte.

Hier wird uns gezeigt wo der Sozialismus hinführt. Ich gehe davon aus, dass es bei uns noch schlimmer kommen wird - da wird man Gras und Baumrinde fressen müssen.

[19:45] Fensterkitt wurde uns bereits angekündigt, nur gibt es kaum mehr welchen.WE.
 

[16:15] Andereas Unterberger über Erdogan: Der Zauberlehrling und der islamische Fundamentalismus

[12:15] Compact: Erdoğans Schande


Neu: 2016-07-01:

[12:10] JF: UN-Menschenrechtsrat: Ausschluß Saudi-Arabiens gefordert

[10:40] JF-Kommentar: Ein Olivenzweig nach Moskau und Tel Aviv

Kehrtwende in Ankara: Mit Israel und Rußland hat der türkische Präsident Erdogan gleich zwei nachbarschaftliche Konflikte in diesen Tagen aus der Welt geschafft. Erdogan scheint verstanden zu haben, daß er die Zahl seiner Feinde überschaubar halten muß.


Neu: 2016-06-28:

[14:35] So sieht eine richtige Krise aus: Venezuela Is Under Martial Law, With No Food, Water or Power


Neu: 2016-06-26:

[20:00] Der linke Idiot bekommt Angst: Venezuela: Vor Amtsenthebungs-Referendum, ist die Polularität von Präsident Maduro im Keller


Neu: 2016-06-24:

[13:10] NTV: Beleidigung gegen Erdogan: Türke wegen Gollum-Vergleich verurteilt

Muss er nun zur Strafe auf einer Tafel hundert mal den Satz "Ich darf Erdogan nicht mit Gollum vergleichen" schreiben?


Neu: 2016-06-23:

[9:50] Er dreht wieder durch: Erdogan greift EU an: "das ist Euer hässliches Gesicht"

[9:00] Welt: Erpresst Israels Polizei die gesamte Politik?

Israelische Polizisten ermittelten 2014 heimlich gegen alle Abgeordneten. Sie sollen Beweise für viele Vergehen gefunden haben. Anklagen gab es nie. Nun spekuliert das Land über den Zweck der Aktion.

Israel ist ein ziemlich korruptes Land, da gibt es viel zu finden. Dass der Sicherheitsapparat nach einer anderen Pfeife tanzt und belastendes Material zur Erpressung der Politik sammelt, gibt es nicht nur in Israel.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE: Das könnte auch ein Hinweis sein, dass auch unsere Politiker erpresst werden.

Diskreditierung der Demokrattie mittels:
1. Wahlfälschung (siehe Österreich Kanzlerwahl), evtl. jetzt auch noch beim Brexit
2. Demokratie bedeutet neben Volksherrschaft auch Gewaltenteilung. Wenn jetzt die Exekutive die Legislative quasi angreift um Kontrolle über sie zu erhalten, dann ist das Selbstzerstörung und ein Angriff auf den Staat. Das kann in einer Monarchie nicht passieren, da alle drei Gewalten auf dem Monarchen vereint sind.

Normalerweise suchen Geheimdienste nach Erpressungsmaterial gegen in- und ausländische Politiker, weniger der Polizeiapparat.WE.


Neu: 2016-06-21:

[15:20] Aero.de: MH370: Suche vor Abbruch

[8:40] Macht ihn endlich: US-Abgeordneter räumt ein: In Venezuela geht es um „Regime Change“


Neu: 2016-06-20:

[11:50] Die Suche geht weiter: MH370 – Ermittler beraten in Malaysia


Neu: 2016-06-18:

[10:35] ET: Kurz vor Olympia: Rio ruft Finanz-Notstand aus


Neu: 2016-06-17:

[15:50] Silberfan zu Flüge eingestellt Venezuela ist bald vom Rest der Welt abgeschnitten

Kommt auch bei unseren sozialistischen Regierungen im Westen, nur will das keiner Zugeben, alle denken wir leben im Kapitalismus.

In der Depression dürfte der Flugverkehr ganz eingestellt werden und dann erst wieder langsam beginnen.WE.
 

[13:45] RT: Geheimdokument enthüllt Destablisierungs-Strategie der CIA in Ecuador

[12:45] Wegen Terrorgefahr: Tunesiens verzweifelter Kampf um Urlauber


Neu: 2016-06-14:

[18:30] Anderwelt zu Erdogan: Kann man mit Geistesgestörten vernünftige Politik machen? – NEIN!


Neu: 2016-06-13:

[15:45] PAZ: Türkeiurlaub? Nein Danke!

Doch das ist nur die halbe Wahrheit, wie auch der prominente Reiseunternehmer Vural Öger klarstellt. Er meint, die enormen Rück­gänge im Türkei-Geschäft – in seinem mittlerweile insolventen Unternehmen VÖ Travel hätten diese sogar 70 Prozent betragen – hätten ihre Ursache nicht vorrangig im Auftreten Erdogans, sondern in der zunehmenden Abneigung der Deutschen, Urlaub in einem islamischen Land zu machen. Und damit dürfte er den Nagel auf den Kopf getroffen haben, denn der Absatz von Reisen nach Ägypten und Tunesien ist ebenfalls stark eingebrochen.

Abstimmung mit den Füssen nennt man das.
 

[10:20] Andreas Unterberger: Venezuela: Das nächste Debakel

In keinem Land der Welt hat sich in der letzten Dekade die wirtschaftliche und soziale Lage so katastrophal verschlechtert wie in Venezuela. Dabei ist die Politik jenes (rohstoffreichen!) Landes einst von vielen sozialistischen Ideologen als vorbildlich bejubelt worden, darunter beschämenderweise auch von dem bei manchen linken Medien beliebten Nobelpreisträger Joseph Stiglitz.

[10:50] Die linken "Wirtschaftswissenschaftler" werden gleich einmal ordentlich vorgeführt.WE.
 

[9:00] DWN: „Liste der Schande“: Saudi-Arabien setzt die UN unter Druck

Die UN hat Saudi-Arabien nach Druck aus Riad aus der „Liste der Schande" gestrichen. Darin waren Staaten enthalten, die Kinder vorsätzlich töten und verstümmeln. Die Saudis hatten damit gedroht, ihre Gelder für die UN zu kürzen. Ein Engagement des Westens für die Menschenrechte war nicht zu erkennen.

[10:50] Die UN ist ein zahnloser Tiger, der bei jedem Druck, besonders beim Geld gleich klein beigibt.WE.


Neu: 2016-06-12:

[15:30] Wie dort mit Kinderschändern umgegangen wird: Mexikanischer Mob foltert Mann zu Tode

[8:45] NTV: Venezuelas Volk hungert, Gläubiger jubeln

Einen Default will der linke Idiot wohl nicht riskieren.WE.

[9:30] Der Mexikaner:
Wie bei Nicolae C. in seinem Kommunisten-Rumaenien: Der hatte auch keine externen SChulden, aber die Leute hungerten sich zu tode.


Neu: 2016-06-10:

[15:30] Leserzuschrift-DE: zur Situation in der Türkei:

Wir hatten heute ein interessantes Gespräch mit den Döner-Dealers (alles Kurden) unseres Vertrauens. Hier mal paar Zitate:

„Was die EU jetzt mit Erdogan macht, hätten die schon vor Jahren machen sollen. Erdogan ist wie Hitler und will das Osmanische Reich als Islamstaat neu errichten.

Erdogan hat alle relevanten Posten mit seinen Günstlingen besetzt und Polizei, Armee usw. unterwandert und auf seine Linie gebracht.
Im Kurdengebiet werden seit Jahren ganze Dörfer von den Türken planiert, um dort neue türkische Siedlungen zu bauen. Genauso wie Israel im Gazastreifen usw.

Die Türkei war und ist seit Jahrzehnten eine Hure der USA, NATO und manchmal EU und über die Türkei läuft viel Wichtiges im Nahen Osten aber auch viel Schlechtes."

Weiterhin meinte er:
„Warum spart ihr euer Geld? Gebt euer Geld lieber aus und genießt das Leben, denn irgendwann später nützt es euch vielleicht Nichts mehr.
Seht nach Syrien. Vor dem jetzigen Krieg hatten die dort ein super Leben, Luxus und großen Wohlstand. Dann kam der Krieg und zack von einem Tag zum anderen war alles weg und auch Geld nutzlos!
Das kann auch jederzeit hier in Deutschland so passieren. Sowas geht ganz schnell..." Noch Fragen?

Die wissen also auch schon, dass bei uns ein Krieg mit dem Islam und folgendem Zusammenbruch kommt.
 

[15:00] Unzensuriert: In Venezuela spitzt sich die Lage dramatisch zu

Mit interessanten Details über den Präsidenten.
 

[13:30] Kopp: Marokko will das Zeitunglesen in der Öffentlichkeit verbieten

Bewirkt haben das neue Gesetz, welches viele offenbar noch für einen Scherz halten, die wenigen marokkanische Verlage. Sie ärgerten sich darüber, dass Zeitungen und Zeitschriften nur einmal bezahlt, aber von vielen Menschen – vor allem in öffentlichen Kaffeehäusern – gelesen werden, die aber nicht dafür bezahlt haben.

Wie im Artikel zu lesen ist, betrifft das nur ca. die Hälfte der Marokkaner, da die andere Hälfte Analphabeten sind, welche wiederum nach Möglichkeit in Deutschland Asyl beantragen, wo man sie als Fachkräfte willkommen heißt.


Neu: 2016-06-09:

[8:30] Dankt es Erdogan: Ex-Bürgermeister von Antalya: Die Stadt hat diese Saison verloren

[11:15] Leserkommentar-DE:
Also, ich habe mehrfach und immer sehr gerne Urlaub in der Türkei gemacht. Was mich immer faszienierte waren die überaus gastfreundlichen Menschen.
Jetzt muss man sich allerdings doch selbst fragen, ob man den Osmanensultan noch mit "Urlaubszuwendungen" und damit war auch immer einiges an Geld verbunden, noch unterstützen will. Persönlich glaube ich, es ist zur Zeit in Griechenland besser aufgehoben. Und das hat sich der Sultan selbst zuzuschreiben.

Ausserdem entwickelt sich in der Türkei gerade ein Krieg mit den Kurden.


Neu: 2016-06-08:

[14:45] ET: Wegen Armenien-Resolution: Türkei bereitet Anklage vor - Deutsch-Türkischen Abgeordneten droht Haft

Erdogan zeigt ihnen, dass sie in Wirklichkeit Türken sind. Wir sollten das auch so sehen.WE.


Neu: 2016-06-07:

[10:45] Standard: Spekulationen über Aussetzung von EU-Türkei-Deal von 2014

Das Rücknahmeabkommen mit der Türkei ist Teil der Übereinkunft zur Visaliberalisierung. Es handelt sich nicht um das Flüchtlingsabkommen, das die EU mit der Türkei im vergangenen März schloss, obwohl es politisch und rechtlich in einem Zusammenhang damit steht.

Es gab scheinbar Verwirrung darüber, ob der (neue) EU-Türkei-Deal ausgesetzt wurde, angefeuert durch einen Artikel in der taz. Dem ist (noch) nicht so. Der oben verlinkte Artikel sollte die Verwirrung lösen.


Neu: 2016-06-06:

[9:55] Tagesanzeiger: Brasilien versinkt immer tiefer im Rezessionssumpf

[8:15] MSN: Erdogan fordert jetzt Bluttests für deutsche Abgeordnete

Seine Reaktion auf die Resolution ist nicht gerade staatsmännisch.


Neu: 2016-06-04:

[18:20] Kopp: Acht Lehren aus dem verheerenden wirtschaftlichen Zusammenbruch Venezuelas

Vor unseren Augen versinkt ein ganzes Land im Elend. Wenn Sie diesen Artikel lesen, kommt es in Venezuela in der Versorgung mit fast allen denkbaren Gütern zu massiven Engpässen. Lebensmittel, Toilettenpapier, medizinische Güter, Strom und sogar Coca-Cola sind Mangelware. Im ganzen Land bilden sich vor den Läden lange Schlangen von Menschen, die oft stundenlang ausharren müssen und hoffen, dass sie dann schließlich einige Lebensmittel kaufen können, um die hungrige Familie satt zu bekommen. Und wenn es dann doch nichts zu kaufen gibt, obwohl die Menschen so lange gewartet haben, kommt es manchmal zu regelrechten Ausschreitungen.

Man könnte den Eindruck bekommen, man zeigt uns, wie ein solcher Zusammenbruch aussieht. Bei uns wird es viel schneller gehen und der Terror kommt noch dazu.WE.
 

[14:40] Leserzuschrift-DE zu Erdogan nach Armenier-Resolution von Merkel enttäuscht

Na da ist ja mal der türkische Präsident mit einem großen Teil der deutschen Bevölkerung einer Meinung. Zwar aus unterschiedlichen Gründen, aber immerhin...

[18:20] Der Türke:
Erdogan spricht davon, dass der Plan für die Abstimmung von einem "übergeordneten Kopf" gekommen sei. Er weiss also bescheid. Das ist ein Indiz dafür, dass das der Befehl von den vE kommt und die Umsetzung höchstwahrscheinlich durch den geehelichten Handler erzwungen worden ist. Es handelt sich also um ein Kapitel aus dem Drehbuch. Alle sollen den Islam, die Türken und am Ende auch die Deutschen hassen. Wir dürfen nicht aus den Augen verlieren, dass die Deutschen letztendlich keine Freunde haben.

Wahrscheinlich gehört das auch zum Drehbuch, denn alles muss sich diskreditieren.WE.


Neu: 2016-06-03:

[8:10] DWN: Anti-deutsche Proteste in Istanbul: Generalkonsulat abgeriegelt

[12:30] Leserkommentar:

Was stellen die Türken sich so an? Was bedeutet denn die Entscheidung. Eigentlich ist doch nur (diesmal) in Deutschland ein Sack Reis umgefallen. Ändert es irgendwas am Leben der Normalbevölkerung in der Türkei? Ich denke nicht. Das wäre ja so, wie wenn den deutschen ein Völkermord angehängt würde. Irgendwann juckt´s doch keinen mehr. Außerdem sind die Türken keine Duckmäuser. Also was solls.

Was will denn Erdogan Deutschland als Sanktionen aufbrummen? Will er die "Aufbautürken" wieder heim holen? Lächerlich.

[16:00] Der Türke: deutsche Armenien-Resolution:

mir liegen Informationen vor, nach denen es so aussieht, dass diese Armenien-Resolution bewusst aus dem Hut gezaubert wurde, nachdem klar ist, dass die Türken nicht bei den geplanten Dingen mitmachen wollen. Diese Aktion dient lediglich dem Hass-Aufbau bei den Türken - wird aber auch nicht helfen.


Neu: 2016-06-02:

[17:35] ET: Türkischer Ministerpräsident droht mit Neuwahl: Präsidialsystem für Erdogan mit aller Macht durchsetzen


Neu: 2016-06-01:

[13:55] JF: Türkei protestiert gegen Armenien-Resolution

[13:40] Welt: Der Juni, der die Welt verändern kann

Ein Monat, sechs Entscheidungen. Das globale Ölkartell trifft sich, der Brexit droht, Notenbanken und Richter könnten Historisches verkünden. Es werden die wichtigsten 30 Tage des Jahres.

[14:30] Das sind harmlose Sachen. Die Frage ist, kommt im Juni noch der grosse Crash?WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv