Multikulti & Einwanderung

Diese Seite befasst sich mit Immigration, Multikulti, der Political Correctness rundherum und der wachsenden Gegnerschaft dagegen. Diese Seite zeigt nur die Missstände rund um die Immigration auf. Volksverhetzung jeder Art weisen wir entschieden zurück. Leserkommentare sind die Meinung der Zusender und decken sich nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion. Niemand wird gezwungen, diese Seite zu lesen.

Neu: 2015-02-27:

[15:43] JF: Zahl afrikanischer Asylbewerber wächst rasant

Die Zahl der männlichen Asylbewerber aus Afrika ist 2014 Jahr stark gestiegen. Wie eine Anfrage der JUNGEN FREIHEIT beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ergab, beantragten im vergangenen Jahr 31.041 Männer aus Afrika Asyl in Deutschland.

Nicht mehr die Kinder sind unsere Zukunft, sondern der Neger.


[15:01] Leserzuschrift zur Flüchtlingsfinanzierung:

sämtliche "Flüchtlinge" besonders  die mit "Jüdischer" Abstammung wurden zumindest in Berlin-West mit Geld geradezu zugeschüttet!
Das sagte mir ein ehemaliger Mitarbeiter des "Auffanglagers" Berlin-Alt-Mariendorf vor einigen Jahren ins Gesicht.
Er musste die Schecks unterschreiben, die Summen beliefen sich teilweise bis auf 100000 Deutsche Mark pro Nase.
Als er seinem Chef sagte er mache das nicht mehr mit wurde ihm gesagt:  Sie sind gefeuert!!!!
Der Mann ist ende 50 und hat Frau und Kind und ist Berliner wie ich auch.

[12:00] Leserzuschrift-DE: die Asylwerber haben viel Geld:

Gestern im Mediamarkt: in der Smartphoneabteilung, wo sich meine 16 jaehrige Enkelin ihr Handy, fuer welches sie sich das Geld mit samstaegigen Arbeiten neben der Schule her verdient hatte, aussuchte, war die Abteiling ueberlaufen mit offensichtlich neu eingetroffenen dunkelhaeutigen jungen Maennern, die sich mit den neuesten Smartphones eindeckten. An der Kasse wurde bar bezahlt. Wie geht das, frage ich mich.

Spaeter in der Fussgaengerzone fielen mir ebenfalls ganze Gruppen von "Bunten Neuzugezogenen" auf, alle gekleidet in Markenjeans und nagelneuen Markenturnschuhen. Wie kann das sein? Es gibt eine ganze Menge einheimischer Menschen, die sich das alles nicht leisten koennen. Selbst meiner Enkelin fiel auf, dass die alle nicht sehr vom Krieg traumatisiert aussehen, sondern sich offensichtlich bester Gesundheit erfreuen. Frauen und Kinder waren da nirgends zu sehen.Bei uns ganz in der Naehe werden derzeit ehemalige Franzosenkasernen mit Asylbewerbern vollgestopft. Da stehen mir die Nackenhaare zu Berge. Werde wohl mein Kontingent an Klingendraht nochmals aufstocken zur Grundstuecksicherung nach dem Crash.

Die sollen pro Person €2800 vom Staat als "Erstausstattung" bekommen.

[15:34] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Kein Wunder daß immer mehr nach Deutschland wollen. Das trommelt sich dort in den Dörfern herum daß man in Deutschland als Begrüßung ein Vermögen geschenkt bekommt. Wenn dann die Affen noch mit ihren Handys Selfies verschicken auf denen sie mit cooler Sonnenbrille, cool Kaugummig kauend, und Markenkleidung in Pose zu sehen sind gelten sie dort als gemachte Männer. Da ist doch jeder blöd der das nicht versucht. Daß sie sich dann noch mit krummen Geschäften über Wasser halten und z.T. aus Drogengeschäften mit Unsummen von der Polizei angehalten werden, die ihnen nichts nachweisen kann und sie deshalb laufen lassen muss, ist eine andere Sache.
Fakt ist, einerseits gibt es arme Familien in Deutschland um die sich der Staat nicht genügend kümmert, andererseits gönnt er solchen Wirtschaftsflüchtlingen ein Luxuslebenj. Dieser Staat verdient seine Bürger nicht. Deshalb Leute, wandert aus, sucht Euch ein Exil solange es noch geht und Euch die Affen nicht auf der Nase herumtanzen dürfen. 


[10:30] PI: Islamgesetz – ein schwarzer Tag für Österreich

Das neue Gesetz nach Terror und Crash wird so aussehen: Moslems rettet euch nach Hause


Neu: 2015-02-26:

[20:15] SZ: "Diese Leute haben Angst vor Fremden"

Dirk Rateike lebt im nordhessischen Gilserberg. Der Hotelier will sein Öko-Hotel den Behörden zur Verfügung stellen, damit Flüchtlinge darin untergebracht werden können.

Die veganverschwulte Klitsche geht wohl nicht besonders gut. Seinen veganen Frass wollen die Asylanten sicher nicht.
 

[19:15] Leserzuschrift-DE zu Flüchtlinge demonstrieren am Samstag

zum Thema Multikulti habe ich in der heutigen Sächsischen Zeitung beigefügten Artikel gefunden, welcher mich beinahe zum Hyperventilieren brachte.
Die Neubereicherer, natürlich angestachelt vom veganverschwulten Zeckenpack wollen am kommenden Samstag in Dresden eine Grossdemo abhalten und somit die Innenstadt lahmlegen.
Volkszorn wachse!!

Im Artikel steht, dass 80 linke Organisationen das unterstützen. Weg mit allem Linken.
 

[19:10] Fast alles Ost-Banden: Zahl der Einbrüche steigt weiter an

[17:15] Kybelines: Kirche des Verrats: Die Deutsche Bischofskonferenz erklärt sich zum Feind Deutschlands

[14:41] Geolitico: Verfolgte und andere Asylbewerber

Asyl hat in Deutschland nicht zwingend etwas mit politischer Verfolgung zu tun. In Thüringen sind die meisten keine Flüchtlinge im Sinne des Asylrechts.

[08:50] Abendschau: Asylmissbrauch in Deutschland 2015

Leser-Kommentar-DE: Herrlich wie wir alle verarscht werden.

[18:15] Dr.Cartoon:
Jetzt darf man offen aussprechen, was die Politik zu Lasten der deutschen Steuerzahlenden Bürger zugelassen hat. Wie schön, dass die Bürger in den letzten Monaten gelernt haben für ihr eigenen Interessen auf die Strasse zu gehen. So gesehen waren die bisherigen PEDIGA-Demonstrationen eine Art öffentliches Vorbildungsseminar für die autchonen Bürger. Jetzt fehlt nur noch die Würze: Crash und Terror.

[18:15] Leserkommentar-DE: Es ist einfach zum Kotzen diese Zweiklassengesellschaft in Deutschland!

Heute schon wieder vor einem großen Supermarkt. Zwei junge Rotationseuropäer laden vor dem Eingang des Supermarkts ihre vollbepackten Einkaufstüten ins Taxi. Das letzte mal eine ganze, junge Familie der gleichen Ethnie mit vollen Einkaufstüten in ein Großraumtaxi. Mir hat sich das so eingeprägt da ich auf dem Rückweg eine alte Oma sah, alten Mantel, Wägelchen hinter sich herziehend, konnte schleppend gehen... auf dem Weg zur Tafel e.V. . Hallo!? Wo leben wir denn das alte Leute, die gerade noch laufen können sich zur Tafel und zurück schleppen müssen während faule Schmarotzer wie die Grafen einkaufen und sich nach Hause chauffieren lassen?
Dieses Deutschland das kotzt mich so an! Ich muß meinen Hass täglich bändigen. In kann ihnen gar nicht sagen wie abgrundtief ich die Verantwortlichen in der Politik verachte. Die verdienen nur eine Strafe und das wäre noch human!

Bald darf "zurückgeschlagen" werden.


Neu: 2015-02-25:

[19:15] Telegraph: Over a quarter of British Muslims have sympathy for the Charlie Hebdo terrorists. That is far too many

Da kann man nur mehr Massenabschiebungen machen.
 

[19:00] Das anatolische Dorf mitten in Berlin: Die Sippe weiß alles

[16:15] Spiegel: Menschenschmuggler: 2,5 Millionen Dollar Profit pro Schiff

Für eine Mittelmeerüberfahrt verlangen Menschenschmuggler im Schnitt 6000 Dollar. Pro Schiff kommen sie damit laut EU-Grenzschutzagentur Frontex auf einen Millionenprofit.

Ein echtes Bombengeschäft. Dafür verkaufen die Familien der Geschleppten alles und verschulden sich noch. Die Werbung der Schlepper ist wirkungsvoll.

[17:50] der Berliner ergänzt:
Das ist doch garnichts, richtig abgezockt wird in Berlin: Gezahlt werden von der Ausländerbehörde 30 bis 60 € pro Tag und Asylanten-Nase. Wenn sie jetzt ein leerstehendes Bürogebäude mit potentiell 800 Plätzen haben, haben sie also 27.000 bis 42.000 € pro Tag ( PRO TAG !!!) in Aussicht. Das leerstehende Bürogebäude haben sie vor einigen Jahren für 158.000 € gekauft, es gibt Vandalismusschäden, aber die Bausubstanz ist ausgezeichnet. Jegliche Wiederherstellungs-Investitionen sollten sich also in wenigen Wochen ( WOCHEN !! ) amortisiert haben und ab dann fließt das Geld ohne jedes Vermieterrisiko.

Die Asylindustrie boomt.

[17:50] Leserkommentar-DE: Natürlich ist so eine Ladung Mensch lukrativ.

Dazu muss man wissen, dass das Bundesverfassungsgericht im Sommer 2012 zu den Leistungen für Asylbewerber geurteilt hat. Demnach waren die Sätze zu niedrig und die Leute bekommen heute alle im Prinzip Hartz IV. Unsere Zuwanderer haben das Geld für die Zuwanderung natürlich in den meisten Fällen nicht.

Hier werden Verpflichtungen eingegangen und die Schulden anschließend abgearbeitet. Dazu bieten sich verschiedene Dinge an, wie Prostitution, Drogenhandel, Betrug, Diebstahl, Einbrüche usw. Dabei helfen die erhöhten Sozialleistungen erheblich. Juristische Unterstützung erfährt das Ganze durch die Sozialindustrie, die sich hier dumm und dämlich verdient und für viele sonst nutzlose Sozialromantiker die Arbeitsplätze sichert.

Dazu kommen so extrem dümmliche Entscheidungen, wie Illegale einzubürgern, abgelehnte Asylbewerber nicht abzuschieben und Hochkriminelle mit Bewährungsstrafen zu sponsern und im Lande zu behalten. All das findet sich Dank Internet in den hintersten Winkeln der Welt wieder. Eine Einladung par excellence. Es mag ja sein, dass bei diesen Zuwanderern auch brauchbare Leute sind, das dürfte aber die Ausnahme sein. Ob das Ganze dann kulturell zusammen passt, darf massiv bezweifelt werden. Das Geschwafel von Fachkräften ist dummes Zeug, das sind keine Fachkräfte. Fachkräfte gehen in den englisch-sprachigen Raum, wo sie mehr Geld verdienen und sich leichter verständigen können.

Im Ergebnis ist unser Staat ist selbst schuld, wenn die Wurst so niedrig gehängt wird. Etwa 70% der polizeilichen Arbeit wird durch Probleme mit oder durch Migranten verursacht.

Wenn von Politikern Probleme eingeräumt werden, dient dies lediglich der Beruhigung der Bevölkerung. Nach den nächsten Wahlen hat man erstmal wieder 4 Jahre Ruhe vor dem Wählerpack.
Die stören sowieso nur. Die Aufgabe der Bürger ist es, die Fresse zu halten, zu malochen und Steuern zu zahlen, dass man seine Party weiterfeiern kann.

Am Besten geht es in Deutschland den Leuten, die nichts können außer Tee trinken und 5 - 10 Kinder in die Welt setzen. Zu diesem Zweck bekommen sie ein Haus zur Verfügung gestellt, das sich viele Malocher Zeit ihres Lebens nicht leisten können.

Das alles auf unsere Kosten. die Asylanten müssen dann einen Grossteil des bei uns egal, auf welche Art verdienten Geldes wieder nach Hause schicken. Etwa zur Abzahlung der Kredite, die für die Schleppung aufgenommen wurden. Daher überall die Westen Union Shops.

[19:15] Leserkommentar-AT: Geheimdienste zahlen Schlepperkosten:

Man sollte das, meiner persönlichen Meinung nach, nicht so sozialromantisch sehen, sondern realistischer. Gerüchten zufolge werden diese Schleppergelder von unscheinbaren, Geheimdiensten unterstellten Gruppen bezahlt. Schliesslich will man für den späteren Djihad die richtigen Leute in Europa haben. Djihad-Tourismus heisst vollständige Rundum-Versorgung: Einreise über's Mare Nostrum inklusive Schleppergeld bezahlt ein "guter Freund des Islam", Kost und Logis und Vieles mehr zahlt der europäische Steuersklave (auch mit vielen Mord- und Vergewaltigungsopfern), der Rest bleibt offen: Heimreise bezahlt vom Kuffar-Steuersklaven oder am Tage X zur Stunde Null djihadistische Ausstattung mit Langmesser und Kalashnikov aus Waffenlagern diverser Geheimdienste, die den Djihad auf vollen Touren sehen wollen. Dazu ein geschulter Djihad-Offizier pro Kohorte. Jemand will viel Blut sehen.
Nicht nur Schuldentilgung(Geldvernichtung) und Hungersnöte.

Deshalb kann ich nicht jetzt mit einem Crash rechnen, sondern erst dann, wenn noch einige hunderttausend zusätzliche Djihad-Kämpfer nach Europa gebracht werden konnten, um das Gemetzel für einen viele Jahre langen Religions-/Rassenkrieg in Europa beginnen zu können. Noch sind die Djihadisten zu schwach, europäische Kämpfer sind noch stärker und haben auch Waffen.
Abgeschoben darf jetzt schon Keiner der hilfesuchenden Schützlinge mehr werden, humanitäres Bleiberecht für Alle, die man brauchen kann.
Jene lassen sich doch ihre Djihadisten in spe nicht mehr vorzeitig nehmen. Die Vorbereitungen zu etwas Brutalem laufen auf Hochtouren. Aber es dauert noch bis zum Zünden der Lunte. So lange man noch mehr Sprengstoff in's Fass füllen kann, so lange wird Tag-X hinausgeschoben.
Noch wird Crash-Potential aufgebaut, noch haben Jene leichtes Spiel.

Widerstand nur am Stammtisch, nicht vor der Fernsehzentrale der Chef-Propagandisten.
Für unsere höheren Kriminalbeamten wäre es höchste Zeit, die geheimen Waffenlager zu suchen und auszuheben, meiner bescheidenen Meinung nach, ansonsten wird man sie zu einem späteren Zeitpunkt für ihr Versagen verantwortlich machen.

Die Geheimdienste dürften nur den Terroristen das Schleppen bezahlen. Aber sie sind sicher für die Agitation zuständig.
 

[15:45] Noch killt diese Polizei zum Glück noch nicht: Weitere "Schariapolizei"-Aufkleber aufgetaucht

[12:46] unzensuriert: Multi-Kulti droht der Zusammenbruch

„Angst vor dem Terror – das Ende von Multi-Kulti?", lautete der Titel des jüngsten ORF-Bürgerforums, der eine Frage beinhaltete. Und diese Frage muss man eindeutig mit Ja beantworten. Regelrecht unzensiert musste der ORF die Unzufriedenheit der überwiegenden Mehrheit der Bürger ausstrahlen. Dass Multi-Kulti gescheitert ist, oder – wie es ein Moslem ausdrückte – vor dem Zusammenbruch steht, wurde anhand der Wortmeldungen sowohl von Österreichern als auch jener der Muslimen – also beiden Seiten – mehr als offensichtlich.

[13:00] Sehr schön, alles läuft nach Plan. Der Hassaufbau auf die politische Klasse läuft exzellent.WE.


Neu: 2015-02-24:

[10:00] Leserzuschrift zu Eklat in Paris „Alle Gewalttaten werden von jungen Muslimen begangen“

Die Juden in Frankreich wissen, wovon sie reden, und HG-Leser wissen ja sowieso, daß Cukierman recht hat, und sogar, daß diese Gewalt bewußt gesteuert ist. Eine Kommentarfunktion gibt es für den FAZ-Artikel leider nicht; da hatten sie wohl mal wieder schon vorher die Hosen voll.

Der Hassaufbau auf die politische Klasse läuft überall so.
 

[7:00] Dann räuchert sie aus: Europol kennt Identität von 3000 Jihadisten


Neu: 2015-02-23:

[19:15] Vielleicht hilft es: Präventive Abschreckung? Österreich droht Kosovo-Flüchtlingen mit harten Strafen

100 Peitschenhiebe, von Mikl-Leitner persönlich verabreicht? dann kommt sie aber nicht mehr zum Regieren.
 

[16:15] Leserzuschrift-DE: Zum Thema Haussaufbau kann ich nur sagen, dass dies wunderbar funktioniert:

Hier in Bayern reden die Leute auf offener Straße, oder zu nicht ganz vertrauten Gesprächspartnern, diese Themen nicht von selbst an - vermutlich aus Angst in die braune Ecke gestellt zu werden. Wenn aber einer, so wie ich ganz gerne mal, eine Bemerkung macht und den Aufhänger liefert, dann explodieren die förmlich um Ihren Unmut Luft zu machen. Also, es bedarf nur eines Zünders und die Post geht ab!

Das wurde alles von Meister-Psychologen ausgedacht. Wenn es erst einmal Crash und Terror gibt sowie die Asylantenhorden über uns herfallen, dann geht erst richtig die Post ab. Die Politiker sollen dann aus Angst vor dem Lynchmob freiweillig in die Gefängnisse gehen. Wenn die von diesem Schicksal wüssten...WE.
 

[15:20] Leserzuschrift-DE zu Neuer Standort für Asylbewerberheim in Jena diskutiert

Im Radio war heute von unseren Wahnsinnigen zu hören, OB von Jena (Schröter) hat eine Schule für die Asylis eingerichtet. Hoffentlich hat der Putin auch genug Platz. Man könnte die Schlafplätze für Stunden vergeben, dann ist der Nächste dran...

Damit sind Putins Arbeitslager in Sibirien gemeint. Auch dieser Artikel zeigt wieder, wie brav und obrigkeitsgläubig diese Lokalpolitiker sind. Keiner wittert die Falle für sie.
 

[15:00] Dr.Cartoon zu Ungenutzte Asyl-Zeltstadt kostet Stadt Duisburg 301.000 Euro

Die Flüchtlings-Zeltstadt, die im Spätsommer 2014 auf einem Sportplatz in Walsum aufgebaut, aber nie in Betrieb genommen wurde, hat nach neuerlicher Berechnung die Stadt Duisburg 301.071,87 Euro gekostet. Das teilte die Verwaltung der Bezirkspolitik jetzt schriftlich mit.

Das Deutsche Rote Kreuz, das die Unterkünfte samt Einrichtung und Infrastruktur rund zwei Monate zur Verfügung stellte , schrieb eine Rechnung über 169.420,63 Euro. Duisburg-Sport ließ sich 57.115,83 Euro für die Herrichtung des Platzes an der Römerstraße überweisen und die private Sicherheitsfirma, die zur Bewachung des Areals angeheuert worden war, schickte eine Kostennote über 74.535,41 Euro.

Die Stadt Duisburg hat, wie viele andere NRW-Kommunen, längst kein Geld mehr. Sanierungsstau in fast allen öffentlichen Einrichtungen und dann mal eben 300.000 Euro für ein Asylneger-Dorf ausgeben welches nicht genutzt wird. Der Hass der autchonen Bürger wird sich eines Tages entladen.

Die Zeltstadt war den Asylnegern und deren linken Helfern offenbar nicht gut genug.
 

[14:30] Leserzuschrift-DE zum Artikel Der Asylantenstrom

Diesen Artikel werde ich ausdrucken und mehrmals kopieren. Diesesmal ist alles drin was ich brauche um es den Schafen vor Augen führen zu können. Chapou, der Artikel ist echt gut gelungen. Und unter normalem Menschenverstand betrachtet auch leicht verständlich.

Vor allem sollte man diesen Artikel jedem Lokalpolitiker geben, der Asylanten unterbringen möchte.WE.

[20:20] Leserkommentar-CH: Stimmt alles, bis auf die schöne Monarchie hinterher.

Es fehlen auch noch Desaster-Karten, die auf jeden Fall zu erwarten sind. Aber an die glauben Sie ja nicht, was solls. Man muss nicht in allen Punkten einer Meinung sein.

Letztlich gab es die Schlagzeile, dass von 430 Mitarbeitern einer Tafel 300 keine Lust mehr hatten nach einiger Zeit. Witzig, oder? Da sieht man es doch gleich, welche Stimmung später an den Verteilungsstellen herrschen wird. Verletzte, Tote, Krieg. Sofort, wenn die Versorgung ausfällt. Man muss bei diesem Exempel berücksichtigen, dass es sich offensichtlich um Gutmenschen handelt, die sich gewandelt haben. :-) Also eine ganz spezielle Testreihe von Muggeln, sozusagen Diplom-Muggel. Würden sie sich bei dem Scheisswetter draussen hinstellen und Essen verteilen? Wohl kaum. Das machen nur Idioten.

Das ganze ist wie Gerhard Wisnewski sagt, eine Migrationswaffe. Sie destabillisiert die Länder Europas komplett, weil es die Leute tierisch auf die Barrikaden bringt. Das entwickelt sich, ist noch auf niedrigem Niveau. Ein, zwei Anschläge werden das ruck zuck mit Faktor 100 Multiplizieren. Dann haben die nicht mehr 10.000, sondern 1 Million auf der Strasse. Die Strukturen wie Pegida stehen ja, die Bemühungen der BRD, diese Bewegung zu spalten, niederzuschreiben oder sonstwie zu zerstören, werden nicht funktionieren, weil sie ja parallel die aberwitzigste Politik machen müssen. Demnächst werden die (da können sie wirklich drauf wetten) tatsächlich Wohnungen beschlagnahmen, erstmal leere Unvermietete und Zweitwohnungen. Wohnwagenparks werden sie auch noch requirieren. Ernsthaft.

Es wird auch bald die ersten "Attentate" geben. Denke ich. Teilweise, weil Leute "verschwinden" wollen, teilweise, weil Leute reden wollen. Können Sie die Uhr nach stellen.

Desaster kommen auch noch.
 

[13:04] Die Kirche hilft brav mit: Zahl der Kirchenasyl-Fälle explodiert

Trotz der Kritik durch Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) ist die Zahl der Kirchenasyl-Fälle deutlich gestiegen.

[08:33] Der Silberfuchs zu gestern zum Cheffe-Kommentar von gestern:

[20:30] "Was sagt ihr: die vE leisten doch gute Arbeit. Der Hassaufbau auf die Politik funktioniert prima, ohne dass die Politik das bemerkt. Die Masse wird die Zusammenhänge nie erkennen, dieses Herrschaftswissen gibt man ihr nicht. WE."

Dem möchte ich im letzten Punkt widersprechen. Aufgrund meiner eigenen Entwicklung begann ich spätestens 2005 das System, in welchem ich lebe, zu hinterfragen. Je mehr ich mich fragte, was ich selbst alles falsch mache, dass bestimmte Dinge mir widerfahren, desto mehr fand ich auch heraus, dass um mich herum auch Einiges gewaltig schief läuft...

Irgendwann kam dann Hartgeld dazu. Früher versuchte ich Menschen um mich herum zu bekehren, heute tippe ich sie nur noch an und stelle fest, ob sie offen sind für mehr Informationen. Die Masse ist blind, taub und resistent für Informationen, welche die Komfort-Zone verletzen könnten. Und natürlich wird die Masse niemals Zusammenhänge erkennen, weil sie nicht dafür offen ist und demzufolge auch nicht danach sucht.
Das Herrschaftswissen ist da. Es ist überall! Ich sehe es jeden Tag, Sie, WE, sehen es, die meisten Leser hier sehen es. Ich sage es so: Es ist wie mit dem Gold, im Moment will es niemand haben, obwohl es jeder brauchen kann.

PS.: Die vE leisten keine besondere Arbeit, sie nutzen einfach nur ihr Wissen darüber, wie die tumbe Masse tickt.

[12:15] Da muss ich widersprechen: niemand in Politik und Medien bemerkt, wie sie an der Nase herumgeführt werden. Wenn man nicht einige Hintergrundinfos hat, ist das auch schwer zu erkennen, so feingesponnen ist das alles.WE.


Neu: 2015-02-22:

[19:25] Focus: Keine falsche Harmonie mehr

Eigentlich, sagt Mouhanad Khorchide, würde er ja gern nur als Theologe arbeiten. Forschen, lehren, Bücher verfassen - wie seine christlichen Kollegen. Der Leiter des Zentrums für Islamische Theologie der Universität Münster weiß, dass es diese Studierstubenruhe für ihn nicht gibt. Für manche Muslime und Politiker gilt der 43-jährige Wissenschaftler als große Hoffnung: ein Muslim, der endlich das theologische Fundament eines aufgeklärten Islam legt.

[19:31] Der Bondaffe mit einem Harmonie- und Toleranzfördernden Witz:

Jiggs McDonald, National Hockey Leage Hall of Fame Reporter hat in Ontario kürzlich folgendes gesagt: "Ich bin wahrhaftig erstaunt darüber, dass so viele meiner Freunde gegen den Bau einer neuen Moschee in Toronto sind. Ich meine, dass es das Ziel jeden Kanadiers sein sollte, Toleranz gegenüber Jedermann zu üben, unabhängig von dessen religiöser Bindung. Deshalb soll die Moschee unbedingt gebaut werden, um beiderseitig Toleranz zu demonstrieren.
Aus diesem Grunde schlage ich vor, dass neben der Moschee zwei Nachtclubs etabliert werden, wodurch die Toleranz der Moscheebesucher demonstriert werden kann. Einer der Clubs – für Schwule – könnte "Zum Turban Cowboy" heißen; der andere, ein Oben-Ohne Etablissement "Du Meccast Mich Heiss" Daneben sollte eine Metzgerei sein, welche Schweinfleischspezialitäten anbietet, und daran anschließend könnte ein Freilichtgrill für Spare-Ribs unter dem Namen "Iraq of Ribs" eröffnet werden.
Auf der gegenüberliegenden Straßenseite sollte ein Dessousgeschäft mit dem Namen "Suleika Hüllenlos" sein, in welchen sexy Mannequins im Schaufenster die Modelle vorführen. Daneben könnte es einen Schnapsladen mit dem Namen "Morehammered" geben.
Mit all diesen Details könnten Muslime dazu ermutigt werden, ihrerseits die Toleranz zu zeigen, die sie von uns einfordern.

[10:11] SZ: Sie wollen träumen dürfen

Dann, vor etwa einem Jahr, "tauchten auf kosovarischen Sites oder auf Facebook Gerüchte auf, dass Deutschland und andere Länder Arbeiter suchten", sagt Shemsedin Preteni, Sprecher der Stadt Vushtrri, zu der das Dorf Studime gehört.

Dazu passend: jf: Ein gewollter Mißbrauch

[13:10] Ein sehr guter Artikel in der SZ, der zeigt, dass Agitateure am Werk sind, die im Kosovo für die Auswanderung nach Europa werben. Dann ereignen sich noch andere "Zufälle":

Doch von September 2014 an akzeptierte Serbien auf Druck der EU auch kosovarische Dokumente. Und Ungarn beendete seine Praxis, illegal eingereiste Asylbewerber bis zur Entscheidung über den Antrag festzuhalten. Bald fuhren die ersten Kosovaren per Bus nach Belgrad und weiter in die Grenzstadt Subotica, ließen sich über die grüne Grenze nach Ungarn schleusen und weiter nach Deutschland.

Nachdem man zuerst Zigeuner, dann Araber und Afrikaner zu uns geholt hat, hat man sich eine neue Bevölkerungsgruppe dafür ausgesucht: die Kosovo-Albaner. Der Druck im Kessel Westeuropa soll durch noch mehr Asylanten steigen. Richtig "lustig" wird das nach dem Crash, wenn diese dann hungrigen Asylanten bei uns zu stehlen, rauben und morden beginnen. "Asylpolitiker" sollte man dann lieber nicht sein.WE.

[15:25] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Man sollte sich genau merken wer diese Politiker sind, welche uns die Suppe eingebrockt haben, bzw. wo sie wohnen um sich bei ihnen dann angemessen "bedanken" zu können.

[16:42] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Eben das weiss man noch nicht. Aber es wird sicherlich zur Unzeit für die Politiker eine vollständige Liste kommen. Ich gehe davon aus, dass sie alle Daten aller Prominenten (+Verwandte) enthalten wird, vor allem natürlich die Adressen, vielleicht sogar angereichert mit Geokoordinaten für einen optimalen Weg. Ob die Polizei dann noch willens ist, diese Leute zu schützen, oder ob es dafür überhaupt Kapazitäten gibt? Eher nein.

[18:15] Sagen wir so, es wird genügend Verräter in allen Verwaltungen geben, die ihren eigenen Kopf retten wollen, indem sie diejenigen verraten, die für die Asylanten eingetreten sind. Ausserdem gibt es heute schon Gesinnungsdatenbanken mit solchen Informationen. Morgen erscheint hier ein Artikel von mir, der darüber aufklärt, was man mit den Asylanten noch alles vorhat. Die werden zur echten Landplage werden, sobald sie vom Staat nicht mehr gefüttert werden.WE.

[18:50] Leser-Kommentar-DE zu den Politikern die die Misere zu verantworten haben:

Ich frage mich, was noch alles passieren muss, bis dieses völlig gehirngewaschene Volk endlich aufwacht.
Jeden Tag müsen wir Nachrichten über uns ergehen lassen, die uns zeigen, wie die sogenannten "Kulturbereicherer" uns den Alltag versüßen.
Der "Haarezünder" aus Berlin dieser Woche ist nur das jüngste von tausenden Beispielen, die man an einer schier unendlichen Perlenkette aneinander reihen könnte.
In den Medien wird die Frage erörtert, warum er das wohl getan hat, was seine Beweggründe waren, etc. etc. ...
Vielleicht mag er Frauen ohne Kopftuch nicht, vielleicht mag er unsere Kultur nicht, vielleicht ...
Es ist mir ehrlich gesagt sch... egal, warum er es getan hat. Er gehört au Aber was wird wohl mit ihm passieren? Nichts!!!!!!!
Ich könnte kotzen.
Es wird hier oft von Hassaufbau gesprochen. Oh ja, der Hassaufbau funktioniert. Zumindest bei mir und einigen anderen Mitmenschen, die den gesunden Menschenverstand noch nicht abgelegt, und das Herz auf dem rechten Fleck haben. Leider muss ich feststellen, dass die Menschen in meiner Umgebung (sogenannte Freunde) unter völliger Realitätsverweigerung leiden. Das Leben mit gesunden Menschenverstand führt in diesen Zeiten leider in die "Einsamkeit", aber das ist wohl der Preis, den man bezahlen muss, wenn man nicht mit den Schafen blöken will ...

[20:20] Dr. Cartoon zum Hassaufbau:

In meinem Umfeld kenne ich keinen bei dem der Hassaufbau nicht funktioniert. Auch wenn sich bei einigen der Hass noch langsam steigert, man hört eindeutig die ablehnende Haltung bezüglich der Asylanten heraus. Auch Griechenland und der Euro ist ein Thema, aber sie erkennen (noch) nicht die Zusammenhänge.

[20:30] Was sagt ihr: die vE leisten doch gute Arbeit. Der Hassaufbau auf die Politik funktioniert prima, ohne dass die Politik das bemerkt. Die Masse wird die Zusammenhänge nie erkennen, dieses Herrschaftswissen gibt man ihr nicht.WE.


Neu: 2015-02-21:

[18:40] Der Bürgermeister von Glaubitz fragt, ob jemand Asylanten aufnehmen möchte: Da fehlen einem die Worte

Man sollte diesen Aufruf genau lesen. Man sieht wie brav und gottergeben der Bürgermeister den "Befehl" des Landratsamts umsetzen möchte. Anstatt seine Bürger zur einer Demo vor dem Landratsamt zu versammeln, bettelt er sie um Wohnraum an. Nach einer solchen Demo dürfte es keine Zwangszuweisungen von Asylanten zu dieser Gemeinde mehr geben, der Landrat sucht sich dann sicher bravere Bürgermeister. Von solchen Feiglingen, die nur beim Anordnen und beim Steuerraub an den eigenen Bürgern mutig sind, werden wir regiert.WE.

[19:10] Leserkommentar-DE: Zu Bürgermeister von Glaubitz:

Ob der werte Herr Oberdemokrat schon "geprüft" hat, ob er nicht vlt. selbst ein paar dieser liebenswerten Menschen aufnehmen kann? Mit Sicherheit ist er aus demokratischer Gesinnung und Menschenliebe mit seiner Familie, die ebenfalls so fühlt, bereits in seinem Garten in ein Campingzelt gezogen und hat seine (demokratisch-bescheidene) Bleibe so vielen "Flüchtlingen" wie möglich zur Verfügung gestellt. Da bin ich mir sicher!

Ich fordere alle Leser auf: Kopieren Sie diesen "Aufruf" ändern Sie die Daten passend für Ihre Gemeinde ab und erteilen Sie Ihn an so viele Haushalte wie möglich. Das dürfte dann in den meisten Gemeinden für die Bürgermeister einen "bleibenden Eindruck" hinterlassen.

Dieser Bürgermeister dürfte nur ein armes Schwein sein, das gegen die Interessen seiner Bürger Asylanten unterbringen muss. Man sollte ihn darüber aufklären, wozu die Asylanten wirklich kommen: zur Vertreibung der unteren Ebenen der Politik. Und dass nach dem Crash seine eigenen Wähler ihn lynchen oder sonstwas mit ihm machen, wenn er sich jetzt nicht wehrt.WE.
 

[15:45] Leserzuschrift-DE zu Sachsen richtet in Meißen und Kamenz zwei weitere Notquartiere ein

In dem Artikel wird über Nacht eine Turnhalle geräumt, weil die Flüchtlingsheime in Schneeberg und Meißen überfüllt sind.
Die Vereine, die bis dahin dort trainiert haben und das komplette Equipment untergebracht hatten, konnten sich kümmern, wohin mit dem Zeugs. Sogar ein Polizeisportverein ist betroffen!

Es wird so viel Geld verballert für unsere Kulturbereicherer, dass mir übel wird. Die Schafe bekommen das alles mit, aber es passiert nichts !!!! Ich bin fassungslos. Was muss denn hier noch passieren, damit sich endlich mal einer aufregt? Mittlerweile glaube ich auch fest dran, dass in nächster Zukunft Zwangszuweisungen von Flüchtlingen kommen werden. Die haben die Umfrage Zensus nur deshalb gemacht. Vielleicht gehen die Leute dann endlich mal auf die Barrikaden.

Ich hoffe jedenfalls darauf, dass dieser ganze Sch... hier endlich ein Ende hat. Meine Familie steht komplett hinter mir und wir sind alle gut aufgestellt. Nachdem zum Anfang alle sehr skeptisch waren, sind die Meinungen jetzt anders. Die Einschläge kommen ja auch immer näher ... .

Es läuft doch alles wunderbar: die richtige Wirkung wird das Thema Asyl erst nach dem Terror entfalten, wenn viele Terroristen unter den Asylanten waren. Das Ziel ist die Entfernung der politischen Klasse auch auf den unteren Ebenen.WE.

[16:00] Leserkommentar-DE:
Ich hab mir zu der ganzen Asylantendiskussion mal die Karte der EU angeschaut: Deutschland ist von EU-Ländern umgeben, es dürften daher keine Flüchtlinge und Asylbewerber hier ankommen, da sie verpflichtet sind, ion dem Land Asyl zu beantragen, in dem sie zum ersten Mal Boden der EU betreten haben. Wir müssen nur die aufnehmen, die an der Nordsee an Land krabbeln, und das ist überschaubar. Warum dulden die Politiker diese hunderttausendfachen Rechtsbrüche? Die Asylanten brauchen ein Lunchpaket und den Weg zurück in das Erstankunftsland gezeigt.

Die Politiker dürfen diese ganzen Asylanten offenbar nicht zurückschicken, es gibt 600000 Abgelehnte in DE. Hier laufen die übelsten Tricks der Massenpsychologie ab, von denen meine Eliten-Quellen schon 2013 berichtet haben. Kein Politiker will erkennen, dass er selbst das Ziel dieser Tricks ist: bis das Volk "Weg mit Euch" schreitt und auf die Strasse geht.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE:
Vorhin habe ich beim Einkaufen vor einem Supermarkt einen jungen Kulturbereicherer, dem Aussehen nach Eriträer, gesehen. Natürlich Handy in der Hand, gerade telefonierend. Später an der Kasse wollte er etwas einkaufen wofür man einen Ausweis braucht, den er nicht vorweisen konnte und somit mit leeren Händen den Laden verlassen musste. Handy, saufen und rauchen - nicht der Erste den ich so etwas kaufen sah. Die machen doch alle Party auf unsere Kosten und wehe hier bricht mal alles zusammen dann sind die die ersten die als Banden mit Macheten und Äxten die Leute ausrauben und Frauen bereichern.

Das ist wohl so geplant. Seid sicher, die politische Klasse wird dafür bezahlen.

[18:45] Leserkommentar-CH zum Lunchpaket von 16:00:

Lieber Schreiber. Das von Ihnen genannte „Lunchpaket" würde ich gerne noch etwas mehr konkretisiert haben. Ich würde vorschlagen, dass man dieses Fresspaket umbenennt in eine Portion gebratene Speckschwarte. 100 Gramm eben dieser Schwarte sollten eigentlich dazu reichen, den Kalorienbedarf bis Abschluss der Rückführung ab zu decken.
 

[11:50] Ein Asylbetreuer: Ein Leserbrief. Schockierend. Aber nicht verwunderlich!

Politisch gesehen, war mir die linke Politik eigentlich immer die bessere. Doch nun ist es so, daß sich die linke Politik dermaßen zur schlechten Seite gewechselt ist, das es für mich schon nicht mehr vertretbar ist, eine solche Partei zu wählen. Wir haben hier regelmäßigen Zoff mit Gruppen der Antifa und anderen Vereinigungen die in diesem politischen Spektrum angesiedelt sind. Dabei kann ich sogar die kirchlichen Verbände noch nicht mal ausnehmen. Es ist eine pure Schande, welche sich für alle Christen in Deutschland offenbart. Das alles hat bereits nichts mehr mit Mildtätigkeit zu tun. Die Flüchtlinge kommen hierher, weil ihnen alles in den Hintern geschoben wird. Und das spricht sich auch dort herum. So wie mich mehrere Flüchtlinge gefragt haben, wo denn nun ihr Begrüßungsgeld von 5000 Euro wäre, hat mich auf die Sache aufmerksam gemacht.

So will man es haben: der Hass auf alles Linke soll ins Unermessliche steigen.
 

[9:40] Praebels Blog: Asyl hat wenig mit Verfolgung zu tun


Neu: 2015-02-20:

[20:00] Arabischer Terrorist: Am Bahnhof Zoo in Berlin-Charlottenburg Haare angezündet - Polizei sucht Verdächtigen

[17:00] Die Feministinnen: Vergewaltigungen: Aufschrei, wenn es an der UNI passiert, Schweigen, wenn Muslime sie verüben

[15:30] PI: Selektion für Kanada – so sieht eine vernünftige Einwanderungspolitik aus!

[15.10] Häupls Gemeinde Wien vermietet gerne an Terroristen: Exekutor ließ zwei IS-Dschihadisten auffliegen

[15:00] Leserzuschrift-DE zu Intensivtäter Hassan (14): Das Protokoll einer vergebenen Chance

EXPRESS erfuhr: Die Stadt war bereit, fast 500.000 Euro in Hassan B. zu „investieren"! Bis zu seiner Volljährigkeit sollte er in einer speziell ausgebildeten Familie bei Marseille leben

500.000 Euronen bis zur Volljährigkeit - da muss eine alte Oma lange für stricken ....

Das ist die Stadt Bonn. Es ist einfach unvorstellbar wie diese Politiker und Bürokraten unser Steuergeld verschwenden. Hier in einen ausländischen Intensivtäter, anstatt diesen einfach abzuschieben. Für solche Verschwender ist nur das härteste Straflager richtig.WE.
 

[15:00] Der Berliner zu Versammlung zum Görlitzer Park nach Tumulten abgebrochen

Buhrufe, Pfiffe und Sprechchöre füllen den Raum. Eine Weile sieht es am Donnerstagabend so aus, als müsste die Anwohnerversammlung zum Görlitzer Park im Kreuzberger Jugendhaus Chip gleich anfangs abgebrochen werden. Kaum setzt Bernd Krömer (CDU), Staatssekretär für Inneres und Mitglied der „Task Force Görli", zu seinem Redebeitrag an, schlägt ihm die Ablehnung der Aktivistenszene entgegen. „Krömer vertreiben, Flüchtlinge bleiben", skandieren sie. Krömer lächelt spöttisch und nimmt sich ein Glas Wasser.

Es gibt ja hier viele Zuschriften über die erhofften Arbeitsplätze für manche unliebsame Zeitgenossen. Aber mal ganz ehrlich:
Würden sie die abgebildeten (typischen !) Frauen aus Berlin-Kreuzberg auf ihrem Acker oder in ihrem Steinbruch dulden? Ich nicht.

Das sind diese linksgrünen Aktivistinnen. Wahrscheinlich werden sie keine guten Landarbeiter. Im Steinbruch müsste man härteste Mittel einsetzen, um die zur Arbeit zu bringen.

[15.15] Dr.Cartoon:
Aus den abgebildeten Weibern kann man nicht einmal mehr Hundefutter für Wachhunde (Steinbruch und so) machen, denn diese würden das Zeugs wieder ausspucken. Kein Wunder das diese hässlichen Dinger sich für die Asylneger einsetzen, den deren Engagement beruht doch auf die Hoffnung einen Stecher abzubekommen.

[16:00] Der Schrauber: die richtigen Aufseher im Steinbruch:

Das härteste und vor allem auch erfolgreichste Mittel: Man muß deren Lieblingsklientel zu den Aufsehern machen.
Danach funktionieren die.

Achja, von wegen Züchtigungsrecht: Gehen Sie mal einmal heute aufs Amt, dort treffen sie diese parasitären und häßlichen Femanzen und müssen sich unterwerfen. Alles linksgrüner Quotenweiber Staatsdienst oder sowas.
Diesen selbstgefälligen Kreaturen müssen definitiv Rechnungen präsentiert werden, schließlich sieht man, wie wenig rücksichtsvoll die selber vorgehen. Auge um Auge, Zahn um Zahn.

Ein Bauer aus Österreich hat 2010 einmal beschrieben, wie er diese Typen als Feldarbeiter zu behandeln gedenkt - pure Rache.

[20:15] Leserkommentar-DE:
Ich war letztes Jahr bei einem Berlin-Trip kurz im Görlitzer Park in Kreuzberg: schon nach wenigen Metern kamen Dealer auf mich zu, um mir etwas zu verticken.
Nicht weit davon entfernt befand sich übrigens auch das erste Slum Deutschlands auf der Cuvry-Brache - wenigstens das wurde mittlerweile geräumt:
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/bewohner-der-cuvry-brache-sind-vertrieben-nach-den-huetten-kommen-die-cuvryhoefe,10809148,28481114.html
Eine ernsthafte Frage an den Berliner: Wie bereitet er sich auf den Crash in Berlin vor? Kreuzberg etwa wird ja garantiert eine Hauptkampfzone.

Die Eliten empfehlen aus diesem Grund dringend eine Fluchtburg am Land. Berlin wird ein Hexenkessel.WE.


Neu: 2015-02-19:

[18:03] Welt: Meiste Deutsche gegen Einwanderer aus Nicht-EU-Staaten

[15:07] ntv: Zuwanderer stammen meist aus der EU

Deutschland zieht immer mehr Zuwanderer an - vor allem aus Osteuropa. Gleichzeitig steigt aber auch die Zahl der Menschen, die aus Deutschland wegziehen. Wie wirkt sich das auf das Wanderungssaldo aus?

[12:45] Dr.Cartoon zu Meiste Deutsche gegen Einwanderer aus Nicht-EU-Staaten

Fast zwei Drittel der Deutschen sind gegen Einwanderung aus Ländern außerhalb der Europäischen Union. Das geht aus der nationalen Auswertung des jüngsten "Eurobarometers" im Auftrag der EU-Kommission hervor. Demnach sind die Bundesbürger mit ihrer Haltung (61 Prozent dagegen) etwas kritischer als der Durchschnitt aller befragten Europäer, von denen 57 Prozent Einwanderer aus Nicht-EU-Ländern ablehnen. Das Thema Einwanderung ist für die Deutschen das wichtigste Problem in Europa, noch vor der Schuldenkrise.

Das Volk tickt eben anders als die Politik und Gutmenschen in vom Staat bezahlten Jobs. Die Mehrheit muss täglich selbst kämpfen um über die Runden zu kommen.

Die Gutmenschen und Politiker werden auch deswegen bald am Acker oder im Straflager arbeiten.
 

[8:20] Elsässer-Blog: Hilfe, die Albaner kommen! Bitte sofort abschieben!

Wie bereits gestern vorgeschlagen: jedem Asyl-Albaner sofort nach seinem Asylantrag 100 Peitschenhiebe geben, jedem Schlepper 1000. Dann sofort zurück in den Kosovo. Jedem Gutmenschen, der sich dagegen aufregt, 500 Peitschenhiebe geben. Problem gelöst.

[12:30] Leserkommentar:
Besser wäre es, die verantwortlichen Politiker auszupeitschen. Das wäre effizienter und würde auch die Kosten klein halten.
Man müsste such dann auch keine Gedanken über Asylbewerber aus anderen Nationen Gedanken machen. Die Gesetze wären dann entsprechend angepasst, so dass nur wirklich Bedürftige Hilfe erhielten und keine "Pokerspieler".

Das kommt sicher auch noch: in den Straflagern.

[16:30] Der Zyniker zur Albanerinvasion aus dem Kosovo:

Meines Erachtens ist es ein großer Irrglaube, wenn man annimmt, dass die restlichen von den 18.000 illegal Eingewanderten ihren Asylantrag noch stellen werden. Die 3630 haben den bestimmt gestellt, weil sie Zeit gewinnen müssen, um die "richtigen Leute" kennenzulernen.
Der Rest hat bereits diese Kontakte und wird demnächst am Standesamt eintreffen- da wette ich. Es ist nicht so, wie man es in den Medien publiziert, dass die Albaner planlos und kopflos einwandern, ohne zu wissen, dass sie keine Chance auf Asyl haben. Diese Schicht ist bestens organisiert, informiert, und sie kennen die Gesetze besser als der Michel und alle Anderen zusammen!

Albaner sind untereinander sehr zusammenhaltend und bilden sehr stabile Einheiten und Strukturen. Sie vertreten noch die alten Werte und haben viele Kinder. Die Töchter sind nach Abschluss ihres Studiums noch unberührt, und mögen es, wenn sich die Eltern bemühen, den richtigen Mann für sie zu finden.
Die Jungs mögen das auch. Egal ob es sich um makedonische, oder um kosovarische Albaner handelt: sie vermählen sich nur untereinander. Albaner unterscheiden sich durch Moslems u. Katholiken, stellen das als wichtigstes Kriterium, bei der Auswahl des Partners, in den Vordergrund.
Letztere sind in der Minderheit, ihre Lebensstile sind aber gleich, sowie deren Wertevorstellungen. Ein ehemaliger Arbeitskollege ist einer dieser kath. Kosovoalbaner. Ihm gefielen meine Wertevorstellungen, sodass er mich als häuslichen Gast akzeptierte und mehrmals zu sich nach Hause einlud.

Er wies oft darauf hin, dass es nicht selbstverständlich ist, als dieser akzeptiert zu werden. Ich nahm dankend an, und die Freundschaft hält nun 15 Jahre.
Die gesamte Familie steht im Vorzimmer und begrüßt die Gäste. Die Kinder helfen dir aus dem Mantel und platzieren die Hausschuhe. Es herrscht extreme Gastfreundlichkeit-man wird wie ein König behandelt. TV ist ausgeschaltet und wird nur 30 min. am Tag eingeschaltet. Der Mann sitzt bei den Gästen, die Frau und alle drei Kinder bringen massenhaft Speisen, Getränke etc. Extreme Sauberkeit herrscht. Danach sitzen alle bei Tisch.

Alles achtet auf des Mannes Blicke. Die Frau (Billanzbuchhalterin) redet, wenn sie das Gefühl hat, dass er der Mann erwartet. Ein Blick des Vaters genügt, damit die Kinder wissen, dass sie jetzt wieder lernen gehen müssen, nachdem sie den Tisch vorher abserviert haben. Die Männer trinken zum Abschluss einen Selbstgebrannten. Achtung: nix für Feministinnen!


Neu: 2015-02-18:

[18:21] Leser-Zuschrift-De zur Wölfin im Schafspelz:

Ich habe mich mit einer jungen Türkin (Anfang Zwanzig) unterhalten, die in Deutschland aufgewachsen ist, kurze Röcke und hohe Absätze trägt, mit einem Deutschen zusammenlebt usw. Im Gespräch beklagte sie sich sogar über die Türken, die sich hier nicht anpassen, sondern abschliessen. Als die Rede auf Erdogan und seine Absichten kam, wollte ich sie dennoch prüfen und sagte "Erdogan ist ein Eroberer oder?" worauf sie breit grinste und sagte "Ja, schon". Darauf sagte ich, daß es Äußerungen von ihm gibt, nach denen ich den Eindruck habe, daß er Europa erobern wolle, lachte sie und sagte "Das wollen doch alle oder"? Ganz offensichtlich sympathisierte sie mit seinen Zielen. Ich war sehr erstaunt über diese Äusserungen eines türkischen Nationalismus' bei einer scheinbar völlig angepassten Türkin bzw. türkischen "Deutschen".

[19:00] Einmal Türke, immer Türke, nicht wahr?

[19:38] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffekommentar:

Zum blauen Kommentar: Das habe ich mir auch gedacht. Von dem Gesprächsergebnis war ich etwas schockiert. Ich hätte nie gedacht, daß eine scheinbar völlig angepasste Türkin die Eroberungspläne des Erdowahns gut finden könnte. Eigentlich müsste sie wissen, daß ein türkisches Deutschland kein Deutschland mehr wäre, sondern eine Türkei.
Da kann si ja gleich dorthin ziehen. Aber offensichtlich ist der Blutszusammenhang bei den Türken (die ja ein mongolisches Volk sind), viel stärker und zwar so stark, daß eine blutsmäßig nationalistische Verblendung bei ihnen ganz natürlich ist.


[10:45] Leserzuschrift-DE: ein Polizeibeamter zu den gestrigen Beiträgen:

Hallo, ich muss dazu mal was sagen. Ich bin selbst Polizeibeamter und wenn ich das lese, bekomme ich einen Hals. Oft genug kommt dieses Pack davon, weil keiner hilft oder die Geschädigten resignieren.
Ich bitte darum, dass Betroffene sich beschweren oder eine Anzeige erstatten. Das geht auch online. Und man glaubt es nicht, die Dinger werden bearbeitet. Man hört daraus, ich glaube immer noch an das Gute im Menschen. Und weiter: Macht den ganzen Scheiss öffentlich, beschwert Euch, und noch ne Beschwerde. Tut Euch zusammen!!!

Sollten tatsächlich Kollegen solche Vorkommnisse ignorieren, rate ich dazu, eine Anzeige gegen vor Ort befindliche Beamte vorzulegen, zur Not auch bei der Staatsanwaltschaft. Und wenn das Anzeigenaufkommen sich verdoppelt, dann ist das auch egal. Dann kapieren unsere Schwachmaaten in der Politik eben, dass man endlich Personal einstellen muss. Wehrt Euch endlich, aber richtig. Wenn die Lügenpresse nicht will, gibt es Alternativen.
Man kann man auch noch wählen gehen. Aber bitte nicht unsere System-Parteien, das bringt gar nichts. Die belügen Euch nur.

Also macht Anzeigen, Dienstaufsichtsbeschwerden & co.

[12:15] Der Widerstandskämpfer zum: Polizeibeamten:

Die ewigen Forderungen von Beamten, noch mehr Personal einzustellen, weil sie selber unfähig oder faul oder fehlalloziert ihren Dienst verrichten, ist wahrhaftig nicht mehr auszuhalten. Seit Jahrzehnten müssen wir uns dieses Gejammer-Geschwafel anhören. Wenn diese Beamten sich nicht durchsetzen können und wenn sie sich so überlastet fühlen, dann sollen sie doch endlich ihren Dienst quittieren und ihr Glück in der Privatwirtschaft versuchen. Aber dazu sind sie zu feige und risikoavers.

Gestern noch nach einem Spitalsbesuch, müde und erledigt in mein Büro fahrend, konnte ich einem Planquadrat gerade noch entkommen. Allein schon die Vorstellung, dass Vollpfosten von Exekutivbeamten mich vielleicht arretiert hätten, Fahrzeugpapiere verlangt hätten, Warnweste und Autoapotheke kontrolliert hätten und mich dann anprangern, weil vielleicht meine Autoapotheke abgelaufen sei, hat am späteren Abend ein Extra-Glas Whiskey erforderlich gemacht. Wenn die Exekutivbeamten weiterhin forciert und verstärkt mit Laserpistolen auf harmlose, autofahrende Bürger losgehen, darf man sich wirklich nicht wundern, wenn sie für die wichtigen Aufgaben keine Zeit mehr erübrigen können und zu noch teureren Burnouter mutieren.

Die Aufforderung, Anzeigen zu machen, denen vielleicht auch wirklich nachgegangen wird, ist eine reine Lachnummer. Was wir brauchen ist eine gesetzliche Authorisierung zur Bildung von bewaffneten Bürgerwehren, die auch ohne weiteres exekutiv tätig werden können, wobei es ihnen obliegt, wer für vogelfrei erklärt wird. Gewisse Probleme wären dann schnellstens ausgeräumt.

Unternehmer braucher keine Exekutive, sie erledigen die Sache auf ihre Art und Weise, effektiver und effizienter als es der Staat je kann.

WEG MIT DEM PARASITÄREN POLIZEISTAAT !
HER MIT DEM FREIEN UNTERNEHMERTUM !

Als Konzentration auf das Wichtige.
 

[8:00] Focus: Kosovaren wollen nach Deutschland: „Wir werden es immer wieder versuchen“

Vollbesetzte Busse bringen täglich Flüchtlinge aus dem Kosovo nach Deutschland. Armut, Perspektivlosigkeit und falsche Versprechungen treiben die Menschen dabei oft in die Arme skrupelloser Schleuser. An den Autobahnen fahnden Ermittler gezielt nach illegalen Überfahrten.

Verschiedene Anläufe waren - wie auch die Privatisierungen anderer Großbetriebe - in einem Dickicht von Korruption und Nepotismus auf der Strecke geblieben. Denn die Korruption im Armenhaus Europas übertrifft selbst die schlimmsten Balkanstandards.

Der Kosovo wird immer noch von EU und UNO verwaltet. In diesem Artikel sieht man, was die dort angerichtet haben.

Ach ja, wenn es für Asylwerber aus Ländern wie dem Kosovo keine finanzielle Unterstützung, sondern 100 Peitschenhiebe geben würde, wäre das Problem gelöst.

[9:50] Der Schrauber:
Ich denke, es wird eine große Überraschung für die Masse werden, wenn man mal nachprüft, wer die Schleuser wirklich bezahlt, das Geld der Asylparasiten zur Verfügung stellt, die Werbung macht und Pläne schmiedet:
Ich bin 100% davon überzeugt, daß die Sozialindustrie mit ihren gigantischen Betroffenheitsapparatschiks dahintersteckt.
Es ist zu detailliert ausgearbeitet, die Wortlaute sind zu sehr an unsere Verhältnisse angepaßt, sämtliche Hungerleider wissen genau, welche Betroffenheitsarien sie von sich geben müssen. Das kann nur durch Leute geschehen, die die örtlichen Verhältnisse kennen.
Wenn ein Hungerleider aus einer Bretterhütte mir erzählen will, daß er auf einer Verpackung sämtliche Angaben incl. Haltbarkeit lesen kann und daß er irgendwelche glutenfrei sonstwas Lebensmittel braucht, was eigentlich nur bei dekadenten Sozialberuflern Usus ist, dann war das sicher nicht der Doc im Herkunftsdorf, der das diagnostiziert hat.
Dahinter stecken Sozialprofis aus Deutschland, aus den üblich verdächtigen Organisationen, die das minutiös vorbereiten.
Sogar die Maske, also das Auftreten und Ankommen als mitleidserregende Gestalt, die unter sagenhaften Entbehrungen mit letzter Kraft die Grenze überschreiten konnte, wird professionell vorbereitet.

Die Schleuser werden sicher von den Geschleusten gezahlt, aber es dürfte dort unten Agenten, auch von der Sozialindustrie geben, die zur Auswanderung ins Exil bei uns agitieren.


Neu: 2015-02-17:

[13:30] Asylneger & co: Nach Dortmunder Karnevalszug: Mutter + Tochter von Ausländermob zusammengeschlagen!

[10:30] Focus: Politik und Polizei, tut endlich etwas gegen gewaltbereite Migranten

[10:50] Der Schrauber:
Ja ja, wieder das gleiche Lamento: Politik und Polizei tut was. Wogegen eigentlich? Gegen rüpelhaftes Auftreten der Migranten? Wie soll das denn gehen?
Selbstachtung und Würde kann man nur selber erwerben und erhalten!
Tut selber was, laßt Euch eben nicht wegrempeln, pflaumt zurück, wenn Ihr angepflaumt werdet! Behauptet Euren Platz.
Ach, wollt Ihr nicht? Da könnten die Gutmenschen mißbilligend den Kopf schütteln? Der Ruf könnte geschädigt werden?
Dann beschwert Euch nicht, denn Ihr habt Euch unterworfen! Die Politik tut nichts für Unterworfene, außer sie noch weiter zu unterwerfen.
Das ist nämlich der Weg des geringsten Widerstandes, den der Strom immer geht. Auch der Strom der Politik.
Die wissen doch, daß Ihr zu feige seit, sie nicht mehr zu wählen, 98% Mehrheit für den Linkskonsens reicht ihnen.
Solange Ihr die Leute, die sich zur Wehr setzen ausgrenzt, als Nazis, Verschwörungstheoretiker und dergleichen mehr meidet, nur damit Ihr nicht in mit denen gesehen werdet und Euer Gutmenschspiegel keinen Sprung bekommt, hat die Politik alles richtig gemacht.
Sie wird genau dann handeln, wenn sie es nicht mehr bräuchte: Wenn Ihr selbst handelt und Euch nichts mehr gefallen laßt und auch die Wahlurne als Waffe verwendet.
Weil sie dann nämlich handeln muß: Für ihre Pfründe und Privilegien.
Auf Euer jämmerliches Flehen kommt, berechtigterweise, nur ja-ja auf Politikerisch: Wir nehmen die Sorgen der Bürger sehr ernst.
Und ja-ja heißt immer noch LmaA!
Danach wählt Ihr ja doch wieder Rot-Grün. Also kein Handlungsbedarf.
 

[9:20] Dr.Cartoon zu Pendler beklagen aggressive Bettelei im Regionalexpress

In Zügen der Linien RE 1 und RE 2 Richtung Essen werden Fahrgäste seit einigen Wochen besonders häufig um Geldspenden gebeten. Bahn: „kein generelles Problem."

Auf dem Weg zur Arbeit trifft der deutsche Michel die "Facharbeiter", für die er dann in den nächsten Stunden Steuergroschen generiert. Multikulti, wie es singt und lacht. Da geht doch einer jeden linken Drecksratte das Herz auf.

[11:50] Leserkommentar-DE:
Das ist in Münchener S-Bahnen ähnlich. Da steigen dann zwei Zigeuner ein. Der eine spielt Akkordeon und der zweite (meist ein Kind oder Frau) läuft mit einer Dose herum. Die steigen ein (z. B. Pasing) und steigen an der nächsten Haltestelle wieder aus. Ob die ein Ticket lösen? Wahrscheinlich nicht, denn sonst würde sich das nicht lohnen. Die bleiben nicht lange drinnen, weil sie Angst vor dem Sicherheitspersonal haben, das machmal zusteigt.
Manchmal sind die so penetrant, dass sie dann bei den Leuten stehen bleiben und sie vollduddeln. Einmal habe ich es erlebt, da ist einem der Kragen geplatzt, da hat dieser Fahrgast die einfach aus der S-Bahn direkt nach draußen gedrängt.

Die Zigeuner: die Lieblings-Minderheit der EU.

[13:20] Der Bondaffe: Lieber Schreiber, da können Sie selbst was tun, werden Sie doch aktiv.

Wenn Sie sich belästigt fühlen, rufen Sie die DB Sicherheit, die haben extra eine Telefonnummer (089 1308 1051) für diese Münchner Bettelmusikanten eingerichtet. Und die hören Ihnen nicht nur zu, die tun auch was. Die DB hat extra Flyer gedruckt. Ich selbst nehme die Sache gern selbst in die Hand. Ein bißchen sehr laut werden genügt, der Zug schweigt ehrfurchtsvoll und lauscht andächtig. Ich tue das wirklich, denn ich scheisse mir nichts. Ein "Hey, kriege ich auch Geld raus, weil Du so furchtbar schlecht spielst!", macht so manchen Spieler sofort bleich. "Komm mal her zu mir, versteuerst Du das? Das ist doch eine Unverschämtheit und ich zahle auch noch Sozialabgaben" geht auch. Wenn ein kleines Mädchen dabei ist so wie es bei mir der Fall war genügt ein "Sag mal, mußte Du denn nicht in der Schule sein? In Deutschland gibt es Schulpflicht!". Oder sagen Sie ganz laut: "So, mir genügt es. Ich rufe jetzt die Polizei über mein Handy. Betteln ist in Deutschland verboten! Hat der überhaupt eine Arbeitserlaubnis oder Auftenthaltsgenehmigung". Ich habe das öfters ausprobiert, es wird keiner was sagen. Das Schafsvolk nimmts zur Kenntnis und tut nichts. Selbst die Gutmenschen kommen gegen diese Argumente nicht an. Meistens finden Sie einen Mitstreiter, ich weiß das aus eigener Erfahrung. Sie können sicher sein, Ihnen selbst passiert nichts. Ziehen Sie eine gute Show ab, trauen Sie sich und wenn Sie die genauen Fahrzeiten Ihrer Bettelmusikanten kennen, dann teilen Sie das der DB Sicherheit mit. Tun Sie was, jammern hilft nicht!


Neu: 2015-02-16:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Kaiser & Moslems:

die Sache mit dem Islam macht schon, die Diskreditierung nicht allein zwecks Entladung des Volkszornes wegen dem einen oder anderem, nein auch die zukünftigen Eliten und mögen es Kaiser sein, werden dieser Religion nicht vorstehen wollen und können und auch von diesen nicht akzeptiert als absolutistische Herrscher...und daher möchte diese auch mit dem derzeitigen System alle Moslems weg haben, oder glauben Sie, dass ein Kaiser römisch-katholischen Glaubens auch Kaiser des Moslems ist? Nein, nie und nimmer, daher wird hier in Europa richtig aufgeräumt und wer von diesen die Möglichkeit hat zu bleiben wird konvertieren zum Christentum inclusive Namensänderung zwecks Verwischung der Spuren der Herrkunft.

Es geht weiter wie Sie vorhersagten bei Euro, EU, Kriegen, Islam, Eliten und Co.

Der Kaiser wird uns vom  Moslem-Terror erlösen, das wird ganz sicher so inszeniert werden.
 

[15:45] Der Widerstandskämpfer: Vorsicht Vorurteil - Ausländer ≠ Ausländer:

In den ketzten Tagen gab es für mich Gelegenheiten, tiefere Einblicke in das Wiener Gesundheitssystem, sprich AKH (Allgemeines Krankenhaus), zu gewinnen. Die erfreuliche Nachricht ist, dass es noch nicht zusammengebrochen ist, es wird durchaus gute Arbeit von tüchtigen Leuten aller Art geleistet.

In diesem Zusammenhang möchte ich vor allem die Berufsgruppe der Krankenschwestern besonders hervorheben, die trotz chronischer Überbelastung es geschafft haben, noch nicht vollends zusammengebrochen zu sein. In einem atypisch geführten Gespräch mit einer dieser Krankenschwestern drückte ich meine Hochachtung für deren Tatkraft aus.

Die Eckdaten dieser Krankenschwester sind: Alter 37 Jahre, Herkunft Persien (Iran), gute Deutschkenntnisse, vor 14 Jahren nach Österreich emigriert, auf eigene Faust Deutsch gelernt ohne Sprachkurse, verheiratet, Kinder, Haushalt.

Diese geplagten Krankenschwestern müssen mitunter Schwerstarbeit verrichten. Hochheben, Umbetten, Stützen von Patienten aller Art machen größte Kraftanstrengungen der Schwestern erforderlich. Meine Meinung dazu, dass jeder Krankenschwester arbeitslose Männer zur Verfügung gestellt werden sollten, um diese Schwerstarbeiten zu verrichten, war Labsal für ihre Seele. Meine paar Worte gaben dieser Frau derart viel Auftrieb, dass ich es für wichtig befinde, ein derartiges Thema wieder in die öffentliche Diskussion zu bringen, auch auf die Gefahr hin, dass man wieder als Nazi oder sowas verschrieen wird.

Diese Krankenschwester erzählte von einem Patientenfall. Die Eckdaten dieses Patienten sind: Alter 22 Jahre, Herkunft Türkei, Beruf arbeitslos, GEWICHT 200 KG. Dieser Patient machte die Tatkraft von 5 Krankenschwestern zum Umbetten erforderlich.

An dieser tüchtigen Krankenschwester kann sich so manch autochthoner Wiener ein Beispiel nehmen. Hätten wir hauptsächlich solche Ausländer im Lande, gäbe es die Ausländerdiskussion wahrscheinlich nicht. Diese Krankenschwester ist jedenfalls eine positive Ausnahmeerscheinung und zahlreichen Wiener Tachinierern zu bevorzugen.

Daher: Vorsicht Vorurteil - Ausländer ≠ Ausländer

WEG MIT DEN SOZIALISTISCHEN PARASITEN !
HER MIT DER ARBEITSEINTEILUNG FÜR ARBEITSLOSE !

[17:30] Leserkommentar:
Dank an den Widerstandskämpfer für die vernünftigen Worte. Man könnte auf der Multikulti Seite auch mal mehr positive Beispiele bringen anstatt alla Pi-News nur negative Auswirkungen der Zuwanderung zu thematisieren. Ich bin selbst mit einer Chinesin verheiratet. Meine Frau hat zwei technische Berufe studiert und noch nie auch nur einen Cent von der BRD bekommen. Am Ende schlägt der Mob auf alle ein die nicht deutsch/europäisch aussehen weil dann "die Ausländer" an allem Schuld sind. Für mich ist die Flutung Deutschlands und Europas mit "Fachkräften" ein Teil des teile und herrsche Spiels. Hier sind meiner Meinung nach auch die Pegida/Anti-Pegida Demos einzuordnen. Haut euch gegenseitig dann haben wir Ruhe vor euch und kümmern uns ums Big-Business.

Man hat einfach zu viele aggressive Sozialfälle hereingelassen.

[18:00] Leserkommentar-DE: Zum Widerstandskämpfer:

O-Ton: Hätten wir hauptsächlich solche Ausländer im Lande, gäbe es die Ausländerdiskussion wahrscheinlich nicht.
Ich kann nur von meiner Region in München sprechen, vermutlich gilt das aber überall, dass wir kein AUSLÄNDERPROBLEM haben. Wir haben hier kein Problem mit Franzosen, Italienern, Engländern, Kroaten, Portugiesen usw usw... Wir haben ein reines Muselproblem. Ärger gibt es nur mit Kulturbereicherern mit Glaubensrichtung Islam!
Die anderen passen sich an, arbeiten, sprechen die Sprache, und nehmen uns als Gastgeber und nicht als Melkkuh wahr!!!! Wegen mir dürfen die nach dem Crash bleiben. Für den Rest gilt... Da ist die Türe!
 

[14:45] Cartoon: "Bereicherung"

[14:10] Dr.Cartoon zu Ebola-Verdacht bei 22-jährigem Mann aus Gevelsberg

Bei einem jungen Asylbewerber aus Afrika, der in Gevelsberg wohnt, besteht der Verdacht auf Ebola. Ein Ergebnis soll am Nachmittag vorliegen.

Wäre der Asylneger in seiner Heimat geblieben, hätte die Stadt Gevelsberg mit dem sinnlos vergeudeten Geld Kindergärten oder Klassenzimmer renovieren können. Am Ende wird sich vermutlich herausstellen, dass der Asylneger nicht an Ebola erkrankt war, sondern es sich um einen grippalen Effekt handelte.

Ja, da spielt öffentliches Geld keine Rolle.
 

[08:18] googlemaps: Bereichernde Einzelfälle


Neu: 2015-02-15:

[13:00] Brief eines kanadischen Bürgermeisters an muslimische Eltern

In Europastan unmöglich!

[10:27] Leser-Zuschrift-AT über die Mindestsicherung in Tirol:

In der heutigen Ausgabe der Tiroler Kronen Zeitung habe ich gelesen, dass es im kleinen Tirol bereits ca. 3500 Bezieher von Mindestsicherung gibt, die nicht aus Österreich kommen.
Diese stammen aus fast 100 Staaten, darunter auch etliche staatenlose Personen.
Dies verursacht jährliche Kosten in Tirol von 63 Millionen Euro, also fast 1 Milliarde Schilling pro Jahr.
Sonstige Förderungen wie Hilfe bei Mieten, Heizkosten, Schulgeld usw. noch gar nicht eingerechnet.
Jeder der hart arbeitet, und nur knapp mehr verdient, als die Leute mit diesen ganzen Förderungen zusammen erhalten, ist eigentlich ein Depp.
Ich bin übrigens auch so ein Depp, der mit 15 Jahren zu arbeiten angefangen hat, damit unsere Politiker das Steuergeld zum Fenster rausschmeissen können.

Bei der nächsten Wahl dran denken! TB

[11:12] Leser-Kommentar-AT zum Beitrag darüber:

Scharfe Kritik an der mangelhaften Finanzplanung, der Schuldenentwicklung der Stadt Wien sowie an ihrem wenig professionellen Beteilungsmanagement übt der Rechnungshof (RH) in einem Rohbericht, der dem KURIER vorliegt. Die Stellungnahme der Bundeshauptstadt wurde in diesen Bericht noch nicht eingearbeitet.


Neu: 2015-02-14:

[14:00] SZ: Ansturm der Winter-Flüchtlinge

523 Asylsuchende aus Kosovo warten derzeit in der niederbayerischen Erstaufnahmeeinrichtung und deren Ausweichlagern. Mehr als tausend Anträge wurden in den letzten sechs Wochen bearbeitet. Maximal vier Wochen soll die Bearbeitung des Asylantrags dauern, lautet die Vorgabe aus dem Sozialministerium, bei Flüchtlingen aus Kosovo sind es laut Heckl nur zwei. So viel zur Theorie. In der Praxis warten die Asylsuchenden oft länger - und überbrücken so zuweilen den Winter. So gut wie alle legen mit Hilfe spezialisierter Kanzleien oder Flüchtlingsorganisationen Einspruch gegen den ersten Ablehnungsbescheid ein und klagen. Währenddessen dürfen sie erst einmal bleiben.

Wie lange lässt sich Deutschland das gefallen, dass dort unten Agitateure für die Auswanderung nach DE werben?
 

[9:00] Wegen aggressiver Asylanten: Vorwürfe gegen Kunden - Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter Vorwürfe gegen Kunden


Neu: 2015-02-13:

[18:45] Da waren ganz sicher Agenten am Werk: Kampf gegen den Massen-Exodus: Kosovo richtet sich auf Rückreise-Welle ein

[13:00] T-Online: Asylverfahren für Kosovo-Flüchtlinge Kretschmann beschwert sich bei Merkel

"Die Kosovaren verkaufen Haus und Hof, um kriminelle Schleuserbanden bezahlen zu können", sagte Dieter Romann, Präsident der Bundespolizei, dem "Focus". "98,9 Prozent der Asylanträge werden abgelehnt. Nach der Abschiebung besitzen sie nichts mehr. Das ist die eigentliche humanitäre Katastrophe."

Unglaublich, wie dumm diese Leute sind. 

[13:45] Leserkommentar:
Prinzipiell kann man es niemandem verdenken, für sich und seine Familie eine bessere Zukunft zu suchen.
Aber: Es ist ein grosse Versämnis die Leute nicht sofort zurückzuschicken, damit Sie zu Hause erzählen können: Lasst es, ihr kommt nicht rein.
Schlussfolgerung:
Es ist ganz klar von Politikern gewollt, die aber zum Teil so langsam merkeln, das der Druck im Kessel wächst.

Ich bin überzeugt, da unten sind Agenten unterwegs, die den Kosovaren das Leben in Deutschland als Paradies vorgaukeln. Sonst würden die nicht alles Eigentum für die Schleppung verkaufen.WE.
 

[12:30] Der Schrauber zu Unvorhersehbare Flüchtlingsströme aus dem Kosovo: NRW beschlagnahmt Familienferienstätte

Was die örtlichen Hofberichterstatter-Medien ihren Lesern noch als »Sensation« verkaufen, gehört für den gut informierten Leser von KOPP online längst zum Alltag. So wurde in der sauerländischen Kreisstadt Olpe von CDU-Bürgermeister Horst Müller jetzt verkündet, dass die örtliche Familienferienstätte »Regenbogenland« vom Land Nordrhein-Westfalen plötzlich und völlig unerwartet beschlagnahmt wurde. In das 183-Betten-Haus ziehen schon in den nächsten Tagen die ersten Flüchtlinge ein.

Jetzt ist es soweit, der links-grün versifften Stalinisten- und Genderistenapparat in NRW läßt endgültig die Maske fallen und beschlagnahmt Gebäude. Das im Artikel erwähnte politische Gesinnungsgericht in Münster gehört auch stante pede auf den Acker. Samt Mann und Maus und Hausmeister. Egal, alle Partei Apparatschik.

Acker? nein, Steinbruch!
 

[10:00] Dr.Cartoon zu Hitzige Debatte um gesonderte Bäderzeiten für Muslime

Islamisches Wählerbündnis erreicht, dass die Stadt Duisburg prüft, ob es getrennte Schwimmzeiten für Muslime und Nicht-Muslime geben sollte. Strittige Diskussion nach Abstimmung im Integrationsrat.

Gesonderte Badezeiten für Muslime haben nichts mit Integration zu tun. Sie wollen auch keine Integration, sie wollen nur fordern und ihren Machtbereich ausweiten. Wieder einen Schritt weiter austesten, wie weit man gehen kann. Aber das versteht die Hirngewaschene linke Politik nicht.

Ab zum Steineklopfen mit dieser Politik.

[10:15] Der Schrauber:
Für die Duisburger linksmarxistische Drecksmischpoke gibt es reichlich Steine zum Klopfen: Etwa die Rückbauten des ganzen linksgrünen Dekadenzspektrums an allen Straßen, Kreuzungen und Ecken.
Alles, was sie in ihrer religiös-fanatsichen Ideologie verzapft haben, müssen sie mit bloßen Händen in den Ursprungszustand zurückversetzen sollen.

Und jeder Bürger darf mit einer Peitsche antreiben...

[10:30] Leserkommentar-DE:
Und jetzt verlangen Sie mal einen muslimfreien Badetag fuer alle Nichtmuslime, als da waeren Christen ,Juden, Hindus, Buddhisten uvm. Was glauben Sie, was da los ist? Und es geht in der Politik immer nur um Deutsche, die niedergemacht und als integrationsunwillig dargestellt werden. Wieso werden Mitglieder anderer Religionen niemals erwaehnt. Nein, es ist ja eine ganz ueble Absicht, dass ausschl. D in aller Welt unmoeglich gemacht werden soll. Grrrrr!

Die Moslems eignen sich zum Hassaufbau einfach besonders gut.

[12:50] Leserkommentar-DE zu Dr.Cartoon:

Sicherlich. Als nächstes kommt dann, dass es kein christlicher Bademeister sein darf, sondern eine muslimische Bademeisterin.
Später kommt dann noch, dass das Becken in Richtung Mekkar ausgerichtet werden muss, weil - keine Ahnung ...

Die Steigerung ist dann, dass das betreten der Innenstadt an bestimmten Tagen der Woche den dreckigen Christen verboten wird.
Es könnte ja sein, dass sich ein Musel-Mann an einer unverhüllten Christin aufgeilen könnte. Alternativ wird der Christin freigestellt werden eine Burka überzuziehen und sich zu verhüllen. Dann sind wir soweit, wie Pirincci es in seinem Buch "Deutschland von Sinnen" beschrieben hat. Dann sind wir alle Musels
 

[8:50] Volksbetrug: Walrode : Hells Angels vs. Miri-Clan – endlich greift jemand gegen den Miri-Clan durch!


Neu: 2015-02-12:

[13:45] Leserzuschrift-DE: Interessantes Gespräch zwischen zwei Asylanten:

Ich bin heute Morgen wie gewohnt mit dem Zug in die Arbeit, vorweg sei gesagt das die Busse und Züge mittlerweile fast ausschliesslich mit Asylanten besetzt sind! Teilweise fahren sogar Verstärkerbusse um die Flut der Kulturbereicherer in den Griff zu kriegen.

Neben mir auf auf einem vierer Sitzplatz saßen ein Somalier und ein Afghane, beide unterhalteten sich in miserablem Englisch. Den genauen Wortlaut kann ich zwar nicht wiedergeben aber dafür die interessantesten Passagen.

-Anfang-
Der Afghane erzählt das Er und seine Freunde (ein paar Afghanen und Pakistani) sich in Deutschland zusammenrotten wollen um für den Dschihad zu kämpfen (bzw. um in Deutschland aufzuräumen).

Der Somalier hat daraufhin, leicht entsetzt, gefragt ob er denn keine Frau und Kinder habe und das er doch aus einem Kriegsgebiet kommt und er damit aufhören soll da Sie nun in Deutschland in Frieden leben können und warum er überhaupt nach Deutschland gekommen ist wenn er hier Krieg führen will.

Der Afghane meinte daraufhin das Deutschland ein neutrales Gebiet für Sie wäre und wiederholte das Sie hier aufräumen wollen.
-Ende-

Wie gesagt ich kann es leider nicht genau wiedergeben da ich das ganze nur ein paar Minuten miterleben "durfte". Aber wenn man sowas in aller ÖFFENTLICHKEIT von denen hört dann sollten wir uns langsam echt überlegen ob wir uns nicht bewaffnen sollten.

Abschieben!

[14:00] Leserkommentar-DE:
Kann ich bestätigen. Bei uns fahren die Busse jetzt auch Sonntags. 7 Jahre wohne ich jetzt hier und musste erleben, wie Sonntag kein einziger Bus fährt. Ja, und jetzt fahren sie Sonntags nach dem Samstagsfahrplan.
An normalen Werktagen ist es dann erschreckend, wenn die Niggs dann als Horde von 10-15 Mann in den Bus springen. Oder wenn der Bus vorbei kommt und dann nahezu alle Plätze von ihnen besetzt sind. Gerne wäre ich dann ein Fahrkartenkontrolleur ...

[14:28] Der Widerstandskämpfer zum Gipfelgespräch:

Eigentlich könnte man diesem Gespräch auch etwas Positives abgewinnen und die riesige Ausländerflut als willkommen betrachten. Denn solange die Ausländer und Asylanten ausschließlich mit dem Beamtentum aufräumen, wäre ja nichts dagegen einzuwenden. Nachdem wir Einheimischen gegen das Beamtentum wenig bis gar nichts ausrichten konnten, übernehmen zunächst einmal die Ausländer diese Drecksarbeit.

Insofern hätten sich diverse gutmenschlichen Beamten selber in das Knie geschossen, indem sie jahrelang für eine multikulturelle Gesellschaft als Ideal eingetreten sind. Wenn die Beamten gegen die Ausländer so vorgingen wie gegen die Einheimischen, hätten wir doch längstens des öfteren Blutbäder live miterleben dürfen. Sollten die Weicheier von Beamten eines Tages wirklich Härte gegen Ausländer anwenden, werden sie sich noch gewaltig wundern. Denn Serben, Bulgaren, Russen, Tschetschenen, Nigerianer usw. lassen sich bekanntlich ungern was befehlen, vor allem nicht von weichen Witzfiguren.

Wie mir zu Ohren kam, kann man mittlerweile serbische oder russische Killerkommandos zum Diskonttarif buchen. Ich gehe mal davon aus, dass dies auch in Beamtenkreisen sehr wohl bekannt ist, und daher nach Möglichkeit diverse Gruppierungen in Ruhe gelassen werden.

Wenn diese Ausländer eines Tages wirklich durchdrehen sollten, ist natürlich für die gesamte Bevölkerung Vorsicht geboten. Bewaffnete Bürgerwehren sollten dann sowohl den Ausländern als auch den Beamten den Garaus machen. Wenn die Ausländer mit den Beamten aufgeräumt haben, räumen die Bürgerwehren dann eben mit den Ausländern auf.

WEG MIT DEM MULTIKULTURELLEN SOZIALISMUS !
ZURÜCK ZUM STAMM !

[15:03] Leser-Kommentar-DE zum Gipfelgespräch:

Das ist schon genial gemacht. Jahrelang hat man fabuliert von Experten müssen zu uns kommen und Deutschland braucht Einwanderung wegen Demographie und Deutschland profitiert etc. UND jetzt? Keine Rede mehr davon.
Jetzt bekommt die linke Internationalistenbrut die 10-fache Dröhnung. Zudem wird jetzt schon trompetet, dass die Asylanten nicht ausgeschafft werden, obwohl das Gesetz es vorsieht. Einfach genial.
 

[9:30] Türken-Terrorist: Zum Islamübertritt gezwungen: Tiroler in Graz verurteilt

[9:00] Dr.Cartoon zu NRW beschlagnahmt Olper Familienferienstätte für Flüchtlinge

Wir sind von der Bezirksregierung darüber informiert worden, dass es unvorhersehbare Flüchtlingsströme nach NRW gebe." Die Zahlen seien relativ plötzlich explodiert, Unterkünfte in Dortmund und Bielefeld platzten aus den Nähten.

Müller: „Das Land war offenbar gezwungen, spontan zu handeln und hat dann nach dem Ordnungsbehörden-Gesetz reagiert, um die Obdachlosigkeit zu verhindern."

Spontan könnte man auf die Idee kommen, dass das ganze in irgendeiner Weise gesteuert ist. Die Zuspitzung der Ereignisse in der Ukraine und Griechenland. Pediga & Co. pausieren offenbar gerade (Damit sich das Thema nicht abnutzt!?). In den letzten Wochen hat der Michel "gelernt" wieder zu demonstrieren.
Ukraine, Griechenland/ Euro-Crash und Asylantenströme, alles zusammen erzeugt Ängste und sorgt für Verwirrung. Zufall?

Sicher ist das alles gesteuert, aber so dass die dummen, missbrauchten Politiker nichts mitbekommen. Die sehen nur Unterbringungszwänge.
 

[8:30] Schickt sie alle zurück: Kosovo: Wer wegkann, geht weg


Neu: 2015-02-11:

[19:20] Fast niemand wird abgeschoben: Asylbewerber in Deutschland Ein schwerer Abschied

[18:50] Kirchen als Avantgarde des massenhaften Asyl-Mißbrauchs: Kirchengemeinden stehen nicht über dem Gesetz

[17:30] Dr.Cartoon zu Asylflut ungebrochen: Alleine am Montag 800 (!!!) neue Asylanten – Fast alle illegal!

Es klingt dreist und das ist es wohl auch: Alleine am Montag (09. Februar 2015) wurden in Dortmund über 800 (!) neue Asylbewerber registriert, wie das gewöhnlich aus städtischen Kreisen gut informierte Portal „Nordstadtblogger" bekanntgibt. Die Mehrzahl davon stammt aus dem Kosovo und hat überhaupt keinen Anspruch, als politisch Verfolgte Asyl in Deutschland zu genießen – weil sich aber herumgesprochen hat, dass die Bundesrepublik nicht bzw. nur selten abschiebt, kommen gerade in den Wintermonaten immer mehr Asylbewerber, um auf Kosten des Steuerzahlers die kalten Monate verbringen zu können.

Der politisch korrekte Irrsinn schlägt täglich neue Kapriolen. Die vegan-verschwulten Politiker Bastarde sind nicht nur schuldig am ungehinderten Zustrom von Asylanten, sondern auch an deren späteren gewaltsamen Vertreibung.

Seid ihr bald reif für den Kaiser? Jaaaaa! Die Politiker sind bald reif für das Straflager.
 

[16:00] DWD: Jede Woche werden 7 Deutsche durch Migranten getötet und etwa 3.000 mißhandelt.

[12:50] T-online: "Asyl-Lawine" aus dem Kosovo - Jetzt schlagen die Kommunen Alarm

Die Zuwanderung aus dem Kosovo nimmt offenbar dramatisch zu. Jetzt schlagen die Kommunen Alarm: Angesichts des starken Zuzugs von Asylbewerbern aus der Balkan-Republik werde dringend eine Beschleunigung des Asylverfahrens in Deutschland benötigt.

[13:10] Leser-Kommentar-DE zur Asyl-Lawine:

Da helfen keine bürokratischen Bewertungen und schnelleren Verfahren, da die eh schon 1. schnell gehen und 2. in diesem Falle nahezu komplett abgelehnt werden.
Es hilft nur das, was wieder einmal verschämt verschwiegen wird: Abschiebungsbereitschaft. Es ist nämlich nicht so, daß die Abschiebung an Asylverfahren scheitert, sondern an der Konfliktbereitschaft der zuständigen Politschranzen sowie der Idiotie der Gutmenschen.
Nur wenn konsequent und pressewirksam massenweise abgeschoben wird, spricht sich das rum, dann versiegt der Zustrom.
Stattdessen quasselt der Jäger des verlorenen Verstandes in NRW lieber von mehr Strafen gegen Rechts.
Wer jetzt nicht seine gute Erziehung vergißt und stolz darauf ist, von den widerwärtigen Systemlern beschimpft zu werden, der kann sich einsalzen lassen: Es ist Krieg, nichts anderes. Wenige Monate fehlen noch an einer vollständigen, flächendeckenden Flutung.

[17:20] Leserkommentar-CH: eigene Erfahrungen mit Kosovaren:

Vor über 10 Jahren entschied ich mich dazu, eine längere Auszeit zu nehmen, und mein Wirken in die Dienste einer internationalen Friedenstruppe (Stabsoffizier auf der Brigade) zu stellen. Seit jeher trug ich, wie mir das Umfeld jedenfalls suggerieren wollte, eine ungerechtfertigte Abneigung gegen KA's (Kosovo Albaner) mit mir rum. In meinem Einsatz wollte ich somit Klarheit schaffen, und meine „Vorurteile" abbauen lernen. Leider musste ich im Nachhinein feststellen, dass sich meine Vorurteile nicht abgebaut, sondern im Gegenteil noch bestätigt und verfestigt hatten. Die KA's sind mehrheitlich dumm, hintertrieben, intellektuell rückständig (vermutlich rührt dies vom Inzest her), hoch kriminell und unverschämt im Fordern. Kein Wunder also, wenn die Serben seinerzeit die KA's aus den Führungsetagen der Firmen entfernt hatten. Ob Premierminister, Minister , Lokalpolitiker oder was auch immer. Ich könnte Stunden lang persönliche Erfahrungen über das KOSOVO zum Besten geben. Schlussendlich kann ich allen europäischen Staaten nur empfehlen, wehret den Anfängen, reicht man denen die Fingerkuppe des kleinen Fingers, dann ist der ganze Arm weg, mindestens!!!


Neu: 2015-02-10:

[17:45] Drogenkrieg in NL: 20 Tote: Brutale Marokkaner-Banden liefern sich Straßenschlachten in Amsterdam

[13:46] orf: Schadenersatz für Muslimin wegen Diskriminierung

Die Frau hatte sich bei einem Personalvermittler für eine Stelle bei einem metallverarbeitenden Betrieb beworben und war wegen ihres Kopftuchs abwertend behandelt worden. Ihre Gesprächspartnerin beim Vorstellungsgespräch habe sie darauf hingewiesen, dass Personen, die ein Kopftuch trügen, generell schwer zu vermitteln seien. Wie die junge Frau nach Angaben der Arbeiterkammer Oberösterreich berichtete, sei im Verlauf des Gesprächs der Satz gefallen: „Wenn Sie den Fetzen runtergeben, dann schauen wir uns das an."

[14:30] Gleichbehandlungskommission, Arbeitsgericht, Arbeiterkammer: alle ab zu Arbeit auf den Acker. Klägerin: ab nach Hause.

[16:00] Der Widerstandskämpfer zu: Schadenersatz für Muslimen wegen Diskriminierung:

Vor allem die Muslime hierzulande, aber auch einige andere Gruppen von Ausländern fallen zunehmend unangenehm auf. Man kann regelrecht beobachten, wie sie sich gerne prinzipiell an keine Regeln halten, selbst wenn sie die Regeln kennen und auch verstehen. Was sie auf alle Fälle bestens verstehen ist, den Sozialstaat zu mißbrauchen und auszuplündern. Wenn man sie dazu auffordert, sich an die Sitten, Gewohnheiten und Gesetze eines fremden Landes anzupassen, muß man mit Anzeigen wegen Ausländerverhetzung rechnen.

Diese Muslime und sonstige Ausländer glauben einfach sich an nichts halten zu müssen. Und es ist auch so einfach für sie, denn sie genießen offenbar aus diversen Ecken enorme Rückendeckung. Aus der Sicht eines Unternehmers und Vermieters bietet sich da nur an, eine sogenannte Watchlist anzufertigen und sich mit gewissen Kulturkreisen gar nicht mehr auseinanderzusetzen.

Diese Ausländer-Klientel nutzt dabei nicht nur den Staat aus, sondern auch Medien, öffentliche oder halbstaatliche Betriebe usw., indem sie auf deren Tränendrüsen drückt. Wenn sie dann ausreichend Mitleid und zusätzliche Mittel und Förderungen bekommt, darf danach das sozialistische Gutmenschentum wieder als ungläubiger Feind bezeichnet werden.

WEG MIT DEM SOZIALISTISCHEN GUTMENSCHENTUM !
ZURÜCK ZU DEN AUTHENTISCHEN WURZELN !

Man hat den Moslems ja den roten Teppich ausgerollt.


Neu: 2015-02-09:

[18:32] ntv: "Neue Deutsche" pochen auf ihren Platz

Viele Kinder und Enkel von Zuwanderern fühlen sich als Deutsche. Etliche "Biodeutsche" sehen das anders. Rund 80 Initiativen sogenannter "neuer Deutscher" vernetzen sich deshalb, um sich ihren Platz in der Gesellschaft zu erkämpfen. Zur Not mit Quoten.

Die "Neuen Deutschen" sind eben keine Deutschen.

[19:10] Leser-Kommentar-DE zu den "Neuen Deutschen":

hoffentlich kommt das immer wieder prognostizierte Großereignis mit den entsprechenden Auswirkungen bald... sehr bald... Solche Ereignisse wie das Vernetzen der "Neuen Deutschen" zeigt, dass es sonst schon zu spät ist... "5 vor 12" war vor 30 Jahren... Ich hoffe nur, dass tatsächlich ein KAISER und kein KALIF folgt...
Denn letzterer hätte leider den (fast) unschlagbaren Vorteil, dass er seine Armee bereits im Lande hat... Und diese ist nach meiner Einschätzung eher zum kleinen Teil unbewaffnet...

Trotz aller Fehlentwicklungen - ein Großereignis hat keine Garantie für eine befriedigende Lösung! TB


[11:15] Ist so gut wie ein Verbot: Norditalien erschwert Bau von Moscheen

[10:50] Wieder eine Lineardenker-Prognose: Entwicklung von 1990 bis 2030 Die Zahl der Muslime in europäischen Ländern


Neu: 2015-02-08:

[13:15] Focus: Monatlich 30.000 Kosovaren: Botschaft warnt vor Massenexodus nach Deutschland

30.000 Kosovaren und kein Türke für Fatima dabei?


Neu: 2015-02-07:

[19:15] SZ: Sachsen bringt Asylbewerber in Hotel von Rechtsextremem unter

Die Republikaner vertreten eine äußerst restriktive Ansicht zur Flüchtlingspolitik. Jetzt hat ausgerechnet ein einst sehr aktives Mitglied der rechtsextremen Partei Asylbewerber aufgenommen. Wolfgang Seifert vermietet die Zimmer seines Hotels in Böhlen im Landkreis Leipzig an Flüchtlinge.

Für deren Situation hat der 74-jährige Seifert wenig Verständnis: "Die haben alle Handys und telefonieren ständig mit der Heimat. Die berichten bestimmt, dass sie in einem Hotel wohnen, volle Verpflegung, Catering jeden Tag. Sogar Ansprechpartner rund um die Uhr im Hotel." Da müssten sich die Angehörigen doch denken, es sei gar nicht so schlecht zu flüchten.

Auch Rechte wollen ihre Hotels auslasten kassieren so auch gerne vom Staat. Interessant: wer bezahlt den Asylanten die Telefone und die Telefonate?
 

[17:45] Warum schiebt man sie nicht ab? Drei türkische Jugendliche terrorisieren Dorf. Bürgermeister (SPD) sendet Hilferuf

[19:10] Leserkommentar-DE:
Jeder Bürger sollte Wege finden sich heimlich für den Tag X zu bewaffnen. Sei es mit illegalen Waffen, mit Macheten oder Äxten.. egal was. Wenn es so weit ist, dann müssen wir uns gegen die Horden im Lande und gegen die Landesverräter wehren. Es wird Zeit sich auf die Gegenwehr vorzubereiten und unsere Freiheit, unser Land und unsere Demokratie zu verteidigen auch wenn Blut fließt. Merkt Euch die Gesichter, merkt Euch wo ihre Familien wohnen und plant für den Tag X.

Es wird dann keine Rolle mehr spielen, welchen Pass die haben. Nur die Reiligion und die Herkunft zählen beim Mob.


Neu: 2015-02-06:

[15:44] nwz: Rot/Grün setzt auf Hilfe der Oldenburger Bürger

Um die Unterbringung von Asylbewerbern in Containern zu verhindern, sollen die Bürger „als Zeichen von Wertschätzung" mehr Wohnungen für Flüchtlinge zur Verfügung stellen. Diese Meinung vertreten SPD und Grüne. In ihrem gemeinsamen Dringlichkeitsantrag zur nächsten Ratssitzung (Montag, 9. Februar, 18 Uhr, PFL) fordern sie die Verwaltung auf, die Bevölkerung „erneut wegen des Wohnraummangels für Flüchtlinge öffentlich anzusprechen".


[13:15] In den deutschen Islamisten-Hochburgen: Mit Maschinenpistolen auf Streife?

[8:15] Rote Arbeiter-Verräterinnen: Nahles zweifelt Zusammenhang zwischen Fachkräftemangel und Zuwanderung an

[8:00] Damals schon erkannt: Sir Winston Churchill über den Islam (Rede aus 1899)


Neu: 2015-02-05:

[19:10] Krone: Mann auf offener Straße erschossen

Im Salzburger Flachgau hat am Donnerstagnachmittag ein Streit um ein Auto zwischen zwei Männern tödlich geendet. Im Zuge der Auseinandersetzung bei Straßwalchen zog einer der beiden eine Schusswaffe und feuerte damit auf seinen Kontrahenten. Dieser ging zu Boden und starb noch am Tatort. Wenig später konnte die Polizei in der Nähe einen Verdächtigen festnehmen, der eine Pistole bei sich hatte.

Jetzt aber bitte nicht die bekannt friedliebenden Tschetschenen kriminalisieren.


[17:54] Bürgerstimme: Zum Wohle der Migranten

In Österreich wurde nun eine neue Hotline für Menschen mit Migrationshintergrund eingerichtet. An das Bürgerservice des Außenministeriums können sich jene, „die Opfer von Diskriminierung oder Rassismus werden“, wenden. Berechtigterweise fragen die Österreicher, an welche Stelle sie sich wenden können, wenn sie aufgrund ihrer österreichischen Herkunft oder ihres Glaubens beschimpft und attackiert werden.

[18:30] Die sollen sich dann über Erwin Prölls Kinder lustigmachen. Vielleicht hat das dann einen Einfluss auf Kurz und Mikl-Leitner.
 

[13:45] BR-Video: Migranten im Netz der Mafia: Ein Schleuser der 'Ndrangheta packt aus - Das Erste

[11:10] Leserzuschrift-DE: Medien schwenken um in der Provinz:

In unserer sonst auf Muttis Linie treuen Lokalzeitung (nördl. Rheinland - Pfalz) !!!

Sehr lesenswert wie eine türkische Familie (Mutter 3 Söhne 19/15/13) ein Dorf (1250Einwohner) in der Provinz tyrannisiert und gerade jetzt kommt der Herr Ortschef mit dem Bild des "Marlboro" Mannes für Freiheit und Gerechtigkeit auf die Titelseite....... ca 1/3 der Titelseite und eine komplette Seite im Innenteil unter "Tagesthema" !!!

1. Satz: Hasstiraden gegen "Scheißdeutsche" ,Attacken auf Nachbarn und ein verprügelter Vereinschef.

Zitat Ortschef: "die essen unser Brot, und wir müssen uns beschimpfen lassen"

"die Mutter der Familie , eine gedrungene Frau in Jogginghose..."

"das sie seit 36 Jahren in Deutschland lebt und Hartz 4 bezieht"

"Den Bürgermeister ? Kennt sie nicht." (Man beachte die Schreibweise!!! )

"Der Junge (15) geht seit 1 Jahr nicht mehr zur Schule"

Der Junge 15 zum Staatsanwalt: "Was guckst Du", "Du Wichser", "Ich fick dich gleich hier"

Sein Bruder 19 : "Ich find raus wo du wohnst! Ich mach dich kalt !"

Dass Medien und Politik einmal umschwenken werden, ist zu erwarten. Bald muss man sie mit dem Terror noch richtig erwischen. Man beachte den gestrigen Artikel über die 4000 Terroristen die grossteils als Asylanten eingeschmuggelt worden sein sollen. Wenn nur 100 von denen zuschlagen, bleibt kein Stein mehr auf dem anderen.WE.


Neu: 2015-02-04:

[20:00] Tschetschenen-Terroristen: Spektakulärer Polizeieinsatz in St. Pölten: Promenade gesperrt

[20:00] Raus mit euch: Auch Paris-Attentat gerechtfertigt Jeder fünfte Türke akzeptiert Gewalt im Namen des Islam

[20:00] Welt: NRW – Fast ein Viertel der Muslime lebt vom Staat

Michel-Hass wachse. Ihr Politik-Idioten wisst nicht, auf welches Glatteis man euch geführt hat. Der Grossterror möge endlich kommen.
 

[18:30] Der Schrauber zu "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

Es gibt nichts, was die Lügenpresse und die linke Politik ausließen, wenn es darum geht böse Rechte, das heißt nicht linksradikale Menschen, zu verunglimpfen und beschuldigen.

Angeblich verschicken die Pegidas, die werden ja gezeigt, derart gestaltete "Bald-Todesanzeigen" an Journalisten der Lügenpresse.
Es ist natürlich reiner Zufall, daß nicht nur der unsägliche und unvermeidliche Jäger/NRW dort herumjault, sondern auch der ebenso unvermeidliche NDR Gensing, der für Antifantenhetze regelmäßig Freigang aus dem Redaktionszwinger bekommt, verantwortlich für diesen Schmähartikel zeichnet.
Diese Stümpereien sind allerdings von beiden bekannt: Die Antifanten, gerne auch norddeutsche Evangelenpfaffen, schicken sich gegenseitig solche Schmierereien und beschuldigen die Rechten. Der Jäger fängt dann lauthals an zu kläffen und fordert mehr Geschwätze.
Ich vermisse allerdings noch eine Kläffmeldung des bräsig-hohlsteinischen Zitronenbeißers Stegner.

Ja, ihr linken Journalisten, ihr werdet tot sein, und zwar beruflich.
 

[15:00] Ulfkotte/Kopp: Multikulti in den Tod: Deutsche Opfer – fremde Täter

[12:10] Islam-Broschüre der Deutschen Konservativen

Verbrennt unsere abendländische Kultur? „Genau deshalb machen sich die Menschen Sorgen" – unter dieser Überschrift hatte der Hessische Landtagsabgeordnete H.-J. Irmer (Wetzlar) auf die Probleme hingewiesen, denen sich unser Land durch den wachsenden Einfluß des Islam gegenüber sieht.

Wer als Politiker die Wahrheit sagt, wird entfernt.

[08:55] Bild: „Diese Moschee beweist immer wieder, dass unsere Gesellschaft nicht die ihre ist"

Der Herr Imam widmet seine Predigt der ununterbrochenen sexuellen Darbietungspflicht der Frau nach dem alten Pioniermotto „Seid bereit – immer bereit!". Hier ein kleiner Auszug seiner Tiraden: „Eine Frau darf niemals Nein sagen – ... nicht mal, wenn sie ihre Tage hat. Es gibt nichts, dass ihren Mann davon abhalten darf, ihren Körper zum Vergnügen zu benutzen." Und eine Frau darf ohne Erlaubnis weder jemanden ins Haus lassen noch es selbst verlassen.


Neu: 2015-02-03:

[14:07] Focus: Berliner Imam der Al-Nur-Moschee: Frauen gehören eingesperrt

Die Berliner Al-Nur-Moschee ist berüchtigt für ihre extremistischen Tendenzen. Der Imam Abdel Moez al-Eila bestätigt mit einer seiner Predigten viele Vorurteile: Auf der Kanzel erklärt er, warum Ehefrauen Sex mit ihren Männern niemals ablehnen dürfen – und fordert ihre Unterwerfung.

Er hätte das bei Fatima Roth durchziehen können und dafür die restlichen deutschen Frauen, welcher Religion auch immer, in Frieden lassen sollen! TB

[13:56] FAZ: Zuwanderung Jede dritte Familie hat ausländische Wurzeln

Mehr als 2,5 Millionen Familien haben ausländische Wurzeln. Das stellt gegenüber 2005 einen Anstieg von vier Prozent dar. Das liegt allerdings auch daran, dass es in Deutschland weniger Familien gibt.


[10:00] BZ: Betrüger in Berlin finanzieren Terror der IS

Sympathisanten der islamistischen Terrororganisation IS eröffnen in Berlin Konten mit gefälschten Pässen. Dabei machen es ihnen die Bezirksämter unnötig leicht: Geräte, um die Echtheit von Ausweisen zu überprüften, lehnen sie ab.

Alles für die geliebten Terroristen.

[11:40] Leserkommentar-DE:
Hauptziel der linksgrün versifften Politiker und Funktionäre in den Amtsstuben ist, die autochthone Bevölkerung zu schädigen, wo es eben geht. Der deutsche Steuerzahler wurde zum gläsernen Bürger gemacht, damit dem sozialistischen Staat auch kein Cent entgeht. Den zugewanderten Fachkräften und seien es auch Terorristen, wird bei Lug und Trug dagegen vorsätzlich freie Hand gewährt. So funktioniert derzeit das System. Einfach nur krank!

Das soll bewusst so sein, zum Hassaufbau


Neu: 2015-02-02:

[14:45] Wisnewski/Kopp: Mythos Fachkräftemangel: Wie die Zuwanderung herbeigelogen wird

[13:05] Blu-News: „Da kommt der Nazi-Türke“

Aslan Basibüyük ist Beisitzer im rheinland-pfälzischen Landesvorstand der AfD. Basibüyük hat eine klare Vorstellung davon, wie die Zuwanderung nach Deutschland gesteuert werden sollte. Während eines Impuls-Vortrages am Rande des Bundesparteitages der AfD in Bremen am vergangenen Wochenende erklärte Basibüyük, warum er zur AfD ging und warum er Alexander Gauland bei der Zuwanderung kulturell anders geprägter Migranten zustimmt. MIT VIDEO.

[14:45] Wenn ein Türke nicht die linksgrüne Linie vertritt, dann ist er gleiche Nazi-Türke.
 

[12:29] shz: Schulen im Norden beklagen Respektlosigkeit

„Bitch“ und „Opfer“: Aggressiv auftretende Schüler beleidigen Lehrer und Mitschüler. Schleswig-Holstein setzt auf einen Fünf-Punkte-Plan zur Prävention.

Die gute alte Prävention, lernen die nie dazu. Sofort abstrafen, das Gesindel.


[09:11] Bild: 4500 Illegale in Fernbussen aufgegriffen

Die Bundespolizei greift immer mehr illegale Einwanderer in Fernbussen auf. Nach BILD-Informationen haben die Fahnder bei ihren Kontrollen in Bussen vergangenes Jahr bis Dezember 2014 rund 4520 Personen festgesetzt (2013: 4410).

[08:20] MMnews: Pistorius: Abgelehnten Asylbewerbern legale Immigration ermöglichen

In der Debatte über ein Einwanderungsgesetz hat der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius vorgeschlagen, abgelehnten Asylbewerbern den Ausweg zu einer legalen Immigration zu eröffnen.

Wenn's als Scheinasylant nicht klappt, dann wird's als "Facharbeiter" probiert?!

[17:30] Silberfuchs:
Auf die Idee, die Asylverfahren UND die Immigrationsverfahren gleich ganz wegzulassen, um wenigstens noch die dafür anfallenden Kosten einzusparen, kann der Politaffe Pistorius ja nicht kommen, denn das würde seinen "Macht- und Einflussbereich" verkleinern. Eines kann ich jedoch schon voraussagen: Die Ausbringung des unangepassten, nicht integrationswilligen und nicht arbeitswilligen Abschaumes wird diskret, unkonventionell, nicht lautlos, schnell und trotzdem sehr gründlich verlaufen. Subjekte, die das heute fördern werden dann mit entsorgt.


Neu: 2015-02-01:

[16:41] MMnews: Facebook duldet Mordaufruf gegen  Juden und Christen

Ein Berliner Facebook User und bekennender Islamist, sonderte vor ein paar Tagen einen Mordaufruf gegen Juden und Christen ab. Auch ansonsten macht er aus der Ablehnung des westlichen Wertesystems keinen Hehl: "Die Bundesrepublik Deutschland wird an den sog. Salafisten zerbrechen." - Facebook wollte den Mordaufrauf nicht löschen.

[12:34] Hanebu7: Nordafrika öffnete seine Gefängnistore für ausreisewillige Verbrecher – bei uns werden sie als Kulturbereicherer begrüßt

Verfolgt wurden diese Scheinasylanten in ihren Herkunftsländern in Nordafrika nicht. Bürgerkrieg und Krieg ist dort auch keiner. Aber die Länder Nordafrikas haben ihre Gefängnistore und die Tore ihrer psychiatrischen Anstalten für "ausreisewillige Insassen" geöffnet und werden auf diese Art und Weise ihren Abschaum und Bodensatz los.

[13:20] Leserkommentar-AT: mir kommt die Galle hoch:

Wie kann dieses Veganverschwulte Linke Asoziale Pak noch ruhig schlafen, wenn sie solches Asoziales Krimminelles Gesindel nach Europa holt und die 'ach so armen Facharbeiter' behandelt als seien sie Könige.
Ich hoffe nur das ich nicht der einzige bin dem die Galle bei sowas hochkommt, es wird höchste zeit für einen umbruch ansonst könnte es sein das es bald eine Revolution geben wird Mensch, "Leute da Drausen Ihr die noch nicht total Veganverschwult seid wacht auf, reibt euch die Augen und sehet wie wir das Volk verarscht werden !!!!"
Vielen Dank das Sie Herr Walter von Eichelburg soviel Courage besitzen und die Schlafenden Schafe wachrüttelt, ich hoffe Sie sind nicht der einzige und ja ich
Begrüße ein neues Kaisereich aber Sie und Ihr Team müssen sofort Geadelt und ausgezeichnet werden für den Mut zur Wahrheit, und Ihre Geduld mit uns
Lesern!!!

Wenn die nordafrikanischen Staaten ihren Abschaum aus den Gefängnissen zu uns schicken, dann tun sie sich etwas Gutes. Und dass unsere Politik diesen Abschaum reinlässt und fürstlich füttert, macht uns reifer für den Kaiser.WE

PS: Adelungen gibt es erst im Kaiserreich. Bitte solche harmlosen Zuschriften nicht verschlüsselt senden.WE.

[18:10] Leser-Kommentar-DE zum Beitrag darüber:

es ist schon interessant, wenn angeblich Aufgewachte die Schlafenden aufwecken wollen, wie obiger Leser um 13:20. Warum bloß unternimmt er selbst nichts, wenn er doch schon erleuchtet wurde???

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv