Werbung

Systemkrise

Informationen ausschliesslich zur laufenden Krise des weltweiten Finanzsystems. Enthält systemrelevante Informationen. Länderspezifische Informationen, die nur ein Land betreffen, sind auf den jeweiligen Landes-Infoseiten zu finden, bzw. auf der Europa-Seite.

Neu: 2014-08-29:

[12:30] Format: Comeback der Krise?

Es gibt ihn wieder, den Tag X. Am Höhepunkt der Euro-Krise kursierten im Internet beinahe im Wochentakt neue Termine, zu denen Untergangspropheten den großen Crash erwarteten. Jetzt, so behaupten die Pessimisten vollmundig, würden sich wieder Anzeichen für den finalen Systemzusammenbruch mehren. Zu 80 Prozent würde er im September oder Oktober stattfinden.

Ah, ihr lest da mit. Warum habt ihr dann meine Goldmann-Artikel vom Format.at-Server genommen? Lest noch intensiver, dann werdet ihr auch die Zusammenhänge verstehen. Vielleicht oder besser wahrscheinlich ist es in 2 Wochen so weit, dass ihr es richtig versteht.

[14:00] Vielen Dank, es hat sich schon jemand zum Zusammensetzen der Artikel gemeldet.WE.
 

[12:00] Leserzuschrift: Crashvorbereitungen:

ich arbeite bei einem nicht gerade kleinen Finanzdienstleister. Von einem befreundeten Kollegen aus dem Risikomanagment habe ich erfahren, dass er eine aufwendige Auftsellung über mögliche Verluste im Wertpapier/Investment Bereich erstellen muss.

und zwar für folgende Szenarien:

durch einen Terrorangriff können Kundenaufträge nicht mehr bearbeitet werden. Wieviel Schaden kann dem Unternehmen entstehen wenn
a) für einen Tag nichts mehr geht
b) für eine Woche nichts mehr geht
und c) wenn 30 tage nichts mehr geht

Mein Kollege pfeift aus allen Löchern, da dieser Auftrag sehr kurzfristig reinkam und Priorität vor allem anderen hat und schon nächste Woche abgegeben werden muss.

Das passt irgendwie in das Gesamtbild mit dem Systemabbruch

Die haben gerochen, was kommt.
 

[10:00] Leserzuschrift-CH: Crash-Warnung:

Sie haben öfter erwähnt, dass Sie von den Eliten eine Vorwarnzeit von drei Stunden hätten. Sie würden dies auf der Homepage melden. Nun meine Frage: Unter welcher Rubrik wird das stehen oder machen Sie einen Warn-Banner auf der Einstiegsseite?

Wir werden sicher auf dieser Seite eine Vorwarnung abgeben, wenn es wirklich erst wird, werden wir eine Warnung auf die Cartoon-Area auf der Homepage geben. Sollte dieser Grossterror passiern, sollten alle wissen, dass bald der Crash kommt.WE.


Neu: 2014-08-28:

[14:55] Neues Weltbild: Thomas Bachheimer: “Die USA versuchen schon seit Jahren, Putin zu provozieren und…”

Thomas Bachheimer, Europapräsident des Goldstandard Instituts, im Interview über unfähige Politiker, schlaue Russen, die Zukunft des Euro, der EU und den kommenden Crash des globalen Finanzsystems.

Mein Interview im Neuen Weltbild. TB


[14:30] KWN: We Are Now Living In A World That Is Teetering On The Brink

Today one of the legends in the business warned King World News that we are living in a world that is teetering on the brink.  Keith Barron, who consults with major companies around the world and is responsible for one of the largest gold discoveries in the last quarter century, also spoke about some of the shocking events that are taking place across the globe, including the spreading of the incredibly dangerous and deadly Ebola virus.

[13:30] Leserkommentar zu [17:45] Leserfrage zum Systemcrash von gestern:

Der werte Leser hat hier leider wenig Erfahrung wie Geheimdienste arbeiten !
Sowas läuft gesplittet sie haben den einen der Transportiert etwas Team A - das weiß nicht was es transportiert
Team B das die Ware entgegennimmt ; Team C die den Zwischenhändler spielt .
Team D das die Ware benutzt . Und ganz ganz wichtig obwohl größtenteils unwissend Team E das "Aufräumerteam " das nur weiß es muss böse Menschen ausschalten mit Namen TEAM A ; TEAM B ; TEAM C !!!

Durch das Aufsplitten von Teilwahrheiten und Schritten in unterschiedliche Organisationen oder Strukturen - sprich das arbeiten in Zellen .
Können außer die eigendlichen Verschwörer meist groß koordinierten Aktionen in ihrem ganzen Sinn und Streben nicht begreifen !
So ist es also möglich Leute zu etwas zu bringen oder daran zu beteiligen wozu sie im Blick der ganzen Tragweite niemals bereit gewesen wäre !

Das Prinzip nennt sich "Need to know".

[13:50] Der Schrauber:
Richtig, so ist das. Selbst die Figuren, die man uns später als Täter vorstellt, werden ohne große Angaben zum notwendigen Punkt bestellt, für konspirative Nachrichtenübermittlung etwa.
Die erkennen später mit viel Glück am auch für sie überraschenden Geschehen, weswegen sie bestellt wurden.
Siehe die beiden Brüder beim Attentat in Boston.
Es geht sogar noch deutlicher: Lt. Andreas Kramer, Historiker, im Bombenleger Prozess in Luxemburg, wurde der uns vorgestellte Täter des Oktoberfest Attentates von 1980 vom Netzwerk Gladio ausgerüstet und instruiert, dachte, die ihm überlassene Bombe könne nur geringen Schreckschaden anrichten.

[15:05] Leserkommentar-DE zur Leserfrage von gestern:

Dieses Prinzip wird offiziell "Kompartimentalisierung" genannt. Wenn man das einmal verstanden hat, wird man nicht behaupten, es sei nicht möglich irgendetwas "Großes" (wie den Anschlag auf die Zwillingstürme) zu verheimlichen, weil es ja so viele Mitwisser geben müsste, daß man es gar nicht geheimhalten kann. Wer bspw. die "Bekenntnisse eines Economic Hit Man" von John Perkins gelesen hat, weiß, daß bei dem gegenwärtigen Organisationsgrad sogar sehr leicht geht, weil die meisten gar nicht wissen, für wen und welche Ziele sie arbeiten.


Neu: 2014-08-27:

[17:45] Leserfrage zum Systemcrash:

Sehr geehrter Herr Eichelburg, Sie gehen davon aus, dass ein Großterroranschlag in den USA das System letztlich zum Ende bringen soll. Ein neues und größeres 9/11 müsste aber erneut federführend in den USA und den dortigen Geheimdienststrukturen orchestriert werden. Nur würde dieses Mal - sofern Ihre Informationen zutreffen - dem US-Staat als solchem ein Ende gesetzt werden.

Das würde die Masse der Zu-Beteiligenden doch niemals mittragen. Türme sprengen, um einen Kriegsvorwand zu haben und den militärisch-industriellen Komplex und die Dollarhegemonie aufrecht zu erhalten - ok. Aber ein Nuklearanschlag aufs eigene Land, um diesem weltpolitisch den Garaus zu machen - für mich nicht nachzuvollziehen. Es sei denn, die Masse der Koordinateure hätte selbst schon ein Exil im offenbar vorbereiteten Wirtschaftsraum der Zukunft (Eurasien). Zudem müssten Ihre Quellen, die Sie ja als verborgene Westeliten beschreiben und die europäische Unternehmer, Adlige etc. umfassen, tiefste Einblicke in die US-Verhältnisse haben. Habe ich einen Denkfehler?

Diese Leute haben auch 9/11 in 2001 gemacht und es den Moslems in die Schuhe zu schieben. Diesesmal gibt es ein grösseres Ziel: einen plausiblen Grund für den Crash des Finanzsystems zu liefern. Das 9/11 war auch nuklear. Da kam gerade eine unabhängige Information herein, die von einem grossen Terroranschlag in New York spricht - bald.WE.

PS: die USA werden ohnehin fallengelassen, da man sie nicht mehr finanzieren will.

[20:10] Silberfan zum Großterror:

Man sollte wissen, dass den Herrschenden Menschenleben egal sind. Sie sind skrupellose Killer und wenn es darum geht die eigene Schuld auf andere zu schieben bzw. etwas zu erfinden/orchestrieren um mit dem Finger auf einen anderen zeigen zu können der Schuld übernehmen soll, setzen diese Mörderbande keine Grenzen. Wenn man 2001 an einem Tag 3000 eigene Bürger killt um anschliessend Kriege in Ölstaaten zu führen um dabei 1-2 Millionen Afgahner und Iraker zu töten und mit den Terroristen ein neues Feindbild geschaffen wird um wiederum 99% der eigenen Bevölkerung mit einem Polizei- und Überwachungsstaat zu knechten, dann stellt sich bei dem kommenden Event der lt.
Insider mind-blowing sein soll, nicht die Frage wie diese Kreaturen das anstellen und welche Opferzahlen sie bereit sind in Kauf zu nehmen.

9/11/2001 war so zu sagen die erste Stufe mind-blowing, die nächste muss also größer werden, da eine Wiederholung der gleichen Größenordnung leichter verarbeitet wird und die Verantwortlichen schneller erwischt werden würden, wenn ihr wisst was ich meine. Es muss also etwas sein, was in seiner Aufarbeitung so lange braucht das man es gar nicht bewältigen kann und das Leben auch weiter gehen muss. Wie WE schon schrieb will man die US-Herrschaft nicht mehr, was könnte da plausibler sein als tiefgreifend die Seele dieses Landes zu treffen und stellt sich dann sogar empörend hin und sagt: seht her was die IS mit uns angerichtet haben, es wird Jahrzehnte dauern bis wir uns davon wieder erholt haben, let's do it!

Ja, es muss grösser sein, denn das Ziel ist auch grösser. 9/11/01 war die Kostprobe und der Start der Gesamt-Kampagne.WE.
 

[12:00] n8wächter: Finanzielles Chaos am Horizont

Eveillard: "Der französische Präsident, der vermutlich gar nicht erst hätte gewählt werden dürfen, hat Frankreich auf den Pfad des Sozialismus geschickt und ist dabei gescheitert. Aber die Franzosen neigen dazu, auf die Straße zu gehen, wenn sie nicht zufrieden sind und der linke Flügel ist vollkommen unzufrieden. Natürlich werden sie dabei vom Wirtschaftsminister unterstützt; der ist gerade gefeuert worden und wird sich ihnen anschließen.

[12:30] Auf Focus soll es ein Interview mit Beppo Grillo aus Italien geben, indem er sagt, dass in spätestens 6 Monaten alles aus ist, die Renten und die Staatsgehälter nicht mehr bezahlt werden. Das ist vermutlich auch ein Blick in die Zukunft.WE.
 

[09:22] Focus: China, USA, Frankreich: Warum der große Finanz-Crash auf jeden Fall kommt

Ungezügelte Banken, ausufernde Staatsschulden, dekadente Politiker. Für die Autoren Matthias Weik und Marc Friedrich ist der große Crash unausweichlich. Wie schlimm es wirklich um die größten Volkswirtschaften steht.

... und wieder einmal eine Erwähnung der System-Hiobs Weik und Friedrich!

[10:20] Leserkommentar-DE zum Focus:

wenn ich mir diesen Artikel von Focus ansehe, wo auch explizit über die Zinsentwicklung berichtet wird, dass diese immer schneller gegen Null fährt und dann noch sehe,
wie im Umfeld dieses Artikels massiv Werbung für super tolle Finanzgeschäfte mit Toppzinsen geworben wird, dann sieht man sehr deutlich, dass es den Focus, zum Einen,
um die von oben beauftragte Crashmeldung geht (wir haben es Euch doch immer und immer wieder gesagt) und zum Anderen, von den Eliten mittels hervorragender Werbung
ihrer so tollen Finanzprodukte Rechnung getragen wird. Genügend Schafe werden darauf reinfallen, weil sie ja Angst um ihr Geld haben und vom kommenden Wert in EM, Lebensmittel, Tauschprodukte, Wald und Acker, keine Ahnung haben, bzw., weil geblendet, nicht auf dem Schirm. Klever inszeniert und besser kann man Werbung für „Nichts" nicht platzieren.


Neu: 2014-08-26:

[18:27] Format: "Der finale Crash unseres Wirtschaftssystems wird kommen"

Wirklich lustig! Anscheinend finden die beiden System-Crash-Propheten auch in Österrreich Gehör. Und das im Heimatland von Hartgeld.com, wo wir doch selbst mindestens genauso gute und zeitlich schon viel länger aktive System-Crash-Analysten hätten. Typen wie Bachheimer, Eichelburg, Stöffele, Valek usw (alphabetische Reihenfolge)! TB

[20:05] Der Indianer dazu:

ich halte von den sogenannten Crash-Buch Schreiberlingen gar nix. Die wollen nur Kohle machen. Lesen jahrelang HG, schreiben dann ein Buch und bringen es ungefähr zum rechten Zeitpunkt auf den Markt. H.EB der das im deutschsprachigen Raum jahrelang als Einzelkämpfer über das Net unter die Leute gebracht hat, wird nicht hofiert wie diese beiden, sorry Vollpfosten. Im Gegensatz zu denen hatte er lange keine Zeit ein Buch zu schreiben, weil er an der Front kämpfte. Das ist nur eines widerlich, eine gerechte Sache zum geldmachen zu verwenden. Und so tun als würde das erkannt haben. Was bleibt ist ein bitterer Geschmack, frei nach the show must go on.


[17:28] Leser-Beobachtung-DE zur Krisen-Alltagsbeobachtung:

Kollegen blättern in der Zeitung und diskutieren über Zalando / Amazon, dass die Läden ja gar keinen Gewinn machten, es nur darum ginge, die Buden an die Börse zu bringen und mit der Beute abzuhauen. Da platzt es aus einem Kollegen wütend heraus, "Weil Geld zu billig ist!" (sinngemäß - ..fangen die Menschen an, Blödsinn zu machen, um noch irgendwie Rendite zu kriegen). Erstaunlich, so langsam sickern Grundgedanken der österreichischen Schule der Ökonomie in die Masse ein!

[11:10] KWN-Übersetzung: Auf dem Weg zur finanziellen Apokalypse

[10:40] Leserzuschrift: die Lage ruhighalten:

Für mich wird am Anleihemarkt momentan am deutlichsten sichtbar, daß es nicht mehr lange gehen kann. Die Zinsen für praktisch alle großen Euro-Länder, auch die PIIGS, sinken kontinuierlich. Bei den Franzosen wird besonders deutlich, daß hier jemand massiv interveniert. 1,29 Prozent noch für die 10-jährige, bei gleichbleibender Fallgeschwindigkeit in ca. einem halben Jahr annähernd Null - das Ganze trotz der schlimmen Haushaltslage ! Würden Sie diesem Pleitestaat für 1,29 Prozent Geld leihen, bei einer gefühlten Inflation von deutlich über 2 Prozent ? Das hat mit freien Märkten überhaupt nix mehr zu tun.

Mich beschleicht das starke Gefühl, daß hier jemand noch bis zum Zeitpunkt X die Lage ruhig halten will. Dieser "Jemand" weiß auch, daß er das nicht mehr lange durchhalten muss - nur noch ein Weilchen sozusagen. Noch profitieren die kaufenden Geschäftsbanken, weil die Werte der Bonds anschwellen - aber dann ? Die Zinsen müssen weiter fallen, damit das System nicht krepiert - aber sie dürfen nicht auf Null fallen, weil dann abverkauft wird. Das Dumme ist nur, bei F und D sind wir nicht mehr weit weg vom Nullzins. (ES und IT marschieren munter richtung 2%, Tendenz auch rapide fallend.) Das ist die Zwickmühle - wie war das noch, Königsläufergambit ?

Die Fallhöhe am Tag-X soll möglichst gross werden. Es soll nach Enteignung aussehen, die man der Politik in die Schuhe schiebt.WE.

[11:30] Der Bondaffe: D'accord!

Was da am Staatsanleihenmarkt abläuft ist nicht normal. Seit Jahresanfang 2014 steigen die Kurse stetig und die Renditen fallen. So etwas kriegt man nicht ohne korrigierende Eingriffe hin. Aber es ist überall dasselbe, ob Aktien, Devisen oder Edelmetalle, die manipulativen Eingriffe sind unübersehbar in den Kursverläufen. Dieser "Jemand" muß sich nicht mehr verstecken, der größte Teil der Zeit ist eh abgelaufen.
Die Märkte sind positioniert für DAS Ereignis, die Festverzinslichen Papiere wird es schrecklich treffen. Ich erwarte schnelle und hohe Kursverluste. Die aktuelle 10jährige Bundesanleihe hat eine Rendite von 0,93% und einen Kurs von etwa 105%. Ein normales Renditeniveau von 6,0% wie Anfang der 1990er Jahre würde einem Kurs von 69% entsprechen. Also ein satter Kursverlust von 36 Punkten, der vom Zinssatz des Papiers von 1,5% per anno während der Laufzeit nie aufgeholt werden kann.

Rentenfondsmanger möcht ich aktuell gerade keiner sein. Und auch nicht bei einer Lebensversicherung im Portfoliomanagement beschäftigt sein.
Wie WE sagt, die Fallhöhe ist entscheidend, ein Salto Mortale des Marktes ist vorprogrammiert. Dann bleibt die Suche nach dem Schuldigen, man wird es DENEN in die Schuhe schieben, die für DAS Ereignis verantwortlich ist. DAS Ereignis wird m.E. den Schafen auch plausibel erklären, das alles Gold beim Ereignis "vernichtet" wurde. Was EMs nur noch wertvoller macht. Ich habe mich daran gewöhnt, dass die Schafe nie aufwachen werden, dazu muß erst DAS Ereignis geschaffen werden. Die Schafe registrieren zwar, halten sich aber ruhig und tun nichts. Das weiß auch dieser "Jemand", drum muß er sich nicht verstecken. Die Zeit läuft weiter, die Lage bleibt ruhig.....

Wir sind nicht mehr weit vom Tag-X entfernt, denn viel weiter kann man das nicht treiben. Worum geht es wirklich: die Enteignung soll ja der Politik in die Schuhe geschoben werden, also soll sie kräftig ausfallen.WE.
 

[8:10] Wird das auch eine Zutat für den kommenden Crash? „Schwarzer Schwan“: Internationale Finanzaufsicht warnt von Cyber-Crash

Es hat im vergangenen Jahr unglaublich viele Hacks in Finanzfirmen gegeben.


Neu: 2014-08-25:

[15:15] Der Jurist zu Ukraine: Das Erschaffen eines beidseitigen Feindbildes vor dem Systemkollaps?

Der Hintergrund dieser Überlegung ist, dass die Politdarsteller und deren eigentlichen Strippenzieher im Hintergrund genau wissen, dass das aktuelle Schuldgeldsystem nicht mehr lange am Laufen gehalten werden kann

Es wäre fahrlässig und dumm zu glauben, dass sich dieser Tatsache nicht auch die Eliten bewusst sind und aus reinem Überlebensinstinkt heraus alles Erdenkliche dafür tun, um beim Systemkollaps nicht von den Menschen gelyncht zu werden und nach dem Zusammenbruch nicht wieder die führenden Positionen zu bekleiden. Was wäre also in den Augen der vermeintlich Mächtigen logischer als einer Gesellschaft ein Feindbild zu präsentieren, dass man für den Kollaps verantwortlich machen kann und um den Blick der Schuld von sich auf andere zu lenken. Quasi per "Qualitätsmedien" die Bevölkerung zu einen und ein Gemeinschaftsgefühl zu erzeugen: Die gegen uns.

Kann es also sein, dass sich die "Steuerer" hinter den Politdarstellern Obama, Merkel, Putin usw. hinter den Kulissen auf einen wie auch immer gearteten Deal geeinigt haben, um nach einem solchen für mich unvermeidlichen Kollaps als Retter, Anführer usw. erneut die Geschicke der dann verbliebenen Menschen leiten zu können?

Da hat wohl jemand Teile aus dem Drehbuch verstanden. Oder tüchtig Hartgeld.com gelesen?

Der Autor hat nicht alles verstanden: das Urkaine-Theater dient nur zur Diskreditierung westlicher Politik, der EU und der USA. Die werden Sündenböcke. Und die wirklichen Eliten brauchen viele Sündenböcke, um nicht selbst dran zu kommen.WE.
 

[14:45] Leserzuschrift-AT: Neue Sendung von V heute nacht (Sunday, 6pm):

Für mich nichts Neues aber vielleicht erfreuen sich ja wieder HG-Leser an den repetitiven Informationen und es gibt Ihnen Durchhaltestärke und Zuversicht dass sie die lange Warterei aushalten. Ich brauch das nicht. Ich warte auf die nächsten sich manifestierenden Zeichen!

Kann sich das bitte jemand anhören und die wichtigsten Teile zusammenschreiben?WE.
 

[07:55] Leser-Gedanken-DE zum Systemabbruch:

Die Hintergrundmächte, die auch noch hinter Rothschild & Co. stehen, haben doch wohl nicht den Systemabbruch von 1914-1918 inszeniert, um heute wieder Verhältnisse nach der Art vor dem I.WK zu schaffen. Sollte dies doch so sein, hat man es sich entweder anders überlegt oder man fühlt sich genötigt. Allein die Logik der Dinge sagt einem schon, dass die ganz Wenigen an der obersten Spitze auch nicht ihre Ruhe haben, wenn die Funktionseliten aufgrund mangelnder allgemeiner Ordnung und Kultur nicht mehr funktionieren können.
Die Weltregierung scheint ja ohne III. WK nicht umsetzbar zu sein, bisher wurden alle Versuche ja offenbar verhindert.

Wenn das mit der Rückkehr zur Monarchie stimmen sollte, ist klar dass der europäische Hochadel nicht Millionen von Musels dabei haben will, die ihrerseits den Adel nicht akzeptieren würden. Holt man daher verstärkt welche rein, dass sie dem Mitteleuropäer derart lästig werden, daß man den Rausschmiss wieder besser verkaufen kann?

Wenn allerdings eine echte Gegenkraft machtvoll agieren sollte, ist verständlich dass alle Aspekte des derzeitigen Systems vor aller Augen hochgekocht werden, um das System in seinem wahren Wesen vorzuführen. Dem System wurde dann - und wird- die Möglichkeit, sich seiner Bloßstellung durch einen WK. zu entziehen, verweigert. Also denke ich auch, dass ein Systemwechsel - so oder so - bald ansteht.

[13:30] Das heutige System ist am Ende, finanziell wie politisch. Was liegt also näher als zu dem zurückzugehen, das vor dem sozialistischen Jahrhundert war: Goldstandard, kleiner Staat, Monarchien.WE.

[15:00] Dr.Cartoon:
Ob Monarchie oder nationaler Diktator, beide benötigen Sündenböcke damit sie genügend Rückhalt in der Bevölkerung haben. Nur so können sie an die Macht kommen. Eine "Demokratie" wie wir sie derzeit haben, dürfte es nach dem Crash so schnell nicht mehr geben.

Sündenböcke gibt es reichlich, sie werden gerade vorbereitet, ohne dass sie es wissen.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE: Tagesdisskusion Systemkrise:

Den Beitrag darüber ob Leute wie Merkel nach dem Crash noch gebraucht werden ... mmmh glaube ich eher nicht ... aber was ich schon glaube einige der besonderst Treuen Vasallen wie eben die Merkel bekommen rechtzeitig eine Warnung von der Bildfläche zu verschieden ! Findet Ihr es nicht auch verdächtige das seid einem Jahr immer wieder periodisch Artikel erscheinen das diese machtgeilste aller Marionetten freiwillig aufhören will gar vielleicht die Legislatur nicht zu Ende machen will !!! Sehr verdächtig finde ich . Obama ... nyja also so wie das alles da drüben läuft ist dieser Mann sowas von 1000%ig als Sündenbock gedacht ! Jetzt bringt man sogar durch gezielte Gewalteskaltion seine eigenen Leute gegen ihn auf . Wäre schon ein Treppenwitz wenn der erste Schwarze Präsident von einem schwarzen Mob auf dem Withe House gejagt wird .

Letztlich ist es müsig über die Zukunft dieser Marionetten zu disskudieren ... interessant ist für mich nur der Obama Aspekt ! Da das eben seine letzte Amtzeit ist , und ich wie WE daran glaube das man sich nicht all die Mühe macht ihn soooo demonstrativ als Sündenbock aufzubauen ist das für uns ein Zeitmesser bis zum Crash !!! Es muss in den nächsten 24 Monaten passieren sonst waren viele Vorkehrungen umsonst, wie jene um Obama -
Beim lesen der Rubrik "Systemkrise" und den Debatten der letzten Tage um den möglichen Tag X bin ich ins nachdenken gekommen : ich glaube mittlerweile das selbst die Systemelite erschreckt ist über das Ausmass der von ihnen generierten Massenpsychosen und Blendungen der Weltöffentlichkeit. Ich würde fast schon meinen Hintern drauf verwetten das einer der erfolglosen Versuche des "Systemabbruchs" einfach dadurch gescheitert ist das die breite Masse einfach unbeeindruckt weitergemacht hat wie bisher ... erschütternderweise rafft da draußen niemand mehr was vorsich geht. Der Frust und Ekel lässt die Leute stumpf werden ... sie rennen einfach weiter in dem Gefängnis "Hamsterrad" selbst wenn vielleicht beabsichtigt war eben jenes zum Stillstand zu bringen ! ( ich glaube als der Euro seinerzeit gestorben/ kollabiert ist war so ein eigendlich gewollter Abbruchversuch die Massen hat nur schlichtweg einfach weiter gehatscht als wäre nix gewesen ... ) Die Massenpanik wird aber gebraucht ( überall vor allem aber zur Vertuschung an den Börsen ! Sonst sieht man die rauchenden Colts in den Carts zu deutlich !!!)

Ich bin derweil für jeden Tag dankbar den wir länger Zeit haben uns persönlich zu schützen und enge Familie und Freunde auch noch auf den rechten Kurs zu bewegen !

Nur ganz wenige Politiker wie Merkel werden sich absetzen können, der Grossteil wird Beute für den Mob. Auch werden wir niemanden mehr retten können, die Massenpschologie die die Eliten machen, wirkt dagegen.


Neu: 2014-08-24:

[9:20] Leserzuschrift: Transkription des V-Interviews von Gestern: read!

hier geht es um den militärischen Abstieg der USA und die Macht Chinas:

D/Q: Das Desaster der USA begann, als Clinton (auch Militär-)Technologie an China verschenkte und noch weiter zurück als der Bush-Vater das Fenster nach China öffnete. Der über Steuern finanzierte Industrielle-militärische Komplex wendet sich jetzt gegen die eigene Bevölkerung. Alles ist geplant.
Der Fall Bundy Ranch zeigt ebenfalls, wie stark China und der Kommunismus über den Energiemarkt die Macht in USA ergriffen haben.
250 Offiziere (flight officers) wurden gefeuert, weil sie ihren Eid nicht auf den Präsidenten schwören wollten, sondern auf die Constitution.

V: USA gab sogar Blaupausen für Militärtechnologie nach China, Bsp F35, Lockhead wurde von Chinesen gehackt und High Tech Blueprints gestohlen. Racketentechnologie Insiderwissen ging ebenfalls nach China. Nach dem WK II ging schon Hightech (von Radar bis Antrieb) an die Sowjets, um aus ihnen die besten Gegner zu machen, die man für Geld kaufen kann. Das gleiche passierte mit China. Außerdem kopieren sie alles, was sie bekommen können. Sie kaufen alte Dinge und rüsten das modern auf. Am meisten taten sie das zwischen 1950 bis 1970. Ihr Militär wurde exakt nach US Militär trainiert und aufgebaut.
Die Chinesen sind Meister in der Bestechung und beschafften sich die zur Zeit weltbeste Militärtechnologie (u.a.2 Dutzend Waffensystemdesigns vom Flugzeug bis Schlachtschiff in Fregattengröße inklusive modernste elektromagnetischen Waffen, Terrabytes von classified Daten zum F35 wurden nicht nur gestohlen sondern weitergegeben usw ) und verbesserten das noch weiter. Sie hätten niemals in so kurzer Zeit zur No1 in der Welt werden können, wenn nicht bestechliche US- Politiker und unloyale Firmen sensible Technologie an die Chinesen weitergegeben hätten.

D/Q: die Chinesen verfügen - seit Georg Bush sen die Technologie herausgegeben hat - über Neutronenbomben, für die sie keine Raketen brauchen, um sie in den USA zu zünden. Die meisten Menschen haben eine veraltete Vorstellung von dem, was es an Militärtochnologie inzwischen gibt.Religiöses...

V: Die USA sind nicht mehr die militärische Supermacht. Die ganze Welt hat Gegentechnologie. Stealthbomber sind nicht unsichtbar für Radar, das ist ein Mythos und Marketing. Indische Kampfflugzeuge gegen US hatten eine death-ratio von 8:1. Die Inder haben zur Zeit das weltbeste Kampfflugzeug der Welt. US Technologie ist veraltet. Insbesondere im Vergleich zur Raketentechnologie der Russen. Die Russen haben 5 verschiedene Raketen-Systeme und die USA müßten 5 verschiedene Abwehrsysteme haben, was sie nicht tun.
Der Schaden, den die Dekadenz in USA angerechtet haben (transgender, feminism: zB der Soldatentrainingsparcours wurde entschärft, damit ihn Frauen auch schaffen) ist nicht mehr zu korrigieren Es ist zu spät.

"V" Teil 2 Islam = der globale Pädophilen Homosexuellen Todeskult :

V: Krieg ist die Geldmaschine schlechthin. Zitat Rothschild : ich mache in 1 Stunde Krieg mehr Geld, als in 1 Jahr im Frieden"
Irak und Isis werden von den selben Financiers unterstützt, wie immer in der Geschichte, damit sie sich gegenseitig bekämpfen und Geld in die Kasse des milit.-industr. Komplexes spülen. Sie machen seit 150 Jahren immer das selbe. Die Bankster bestimmen boom und doom von Staaten, wie und wo sie es gerade brauchen.

Fundamentalistischer Islam ist ein Todeskult, man sieht das jetzt ganz deutlich, aber weiß jemand, daß es ein pädophiler und homosexueller Todeskult ist? Sie nennen die Buben "dancing boys". V führt das historisch aus - Daher wird der Islam auch gefördert von bestimmten westlichen Kreisen. Den europäischen Bankstern und Wirtschaftsbossen, Politikern und den Royals, denn sie sind alle vom selben Kult! Dahin verschwinden auch weltweit die vielen Kinder!

2015 das Jahr, in dem der Dollar stirbt und das Ziel des MH17 Abschusses:

V äußert sich zu seiner Mitt-Juli Warnung. Er sagt, seine Quelle ist höchst zuverlässig und er gibt nur weiter, was ihm gesagt wird. Im Rückblick war der Flugzeugabsturz in Ukraine dieses wichtiges Ereignis mit dem Ziel, die russische Reaktion (Ru Aufmarsch an der Grenze) auf die Ukrainekrise zu verlangsamen bzw. zu stoppen. Das ist gelungen. Putin konnte nicht eingreifen, sondern mußte seine Unschuld beweisen.
Es wird ein kalter brutaler Winter vorhergesagt und daher ist Southstream so wichtig für Europa und seine Wirtschaft, daß es fertig wird. Breszcinsky sagte schon in den 70ern, daß die Nato die Ukraine einnehmen müsse. Da die Russen das wissen, haben sie Northstream gebaut.
Aber Bulgarien hat jetzt den stop von Southstream bewirkt, weil die Nato gerade 12 Kampfflugzeuge unten stationiert haben. Außerdem ist jetzt ein französisches Kriegsshiff (Raketen tragend) im schwarzen Meer. Die Russen warten auf den Winter, der ihnen viele Vorteile bringt..
Die Ukrainekrise hat zum Ziel, die europäische Wirtschaft in die Enge treiben: Europa soll gezwungen werden, sich zu entscheiden: entweder mit den Amis als EU und gegen die Russen in den Krieg, oder mit den Russen gegen die USA und dafür die europäische Wirtschaft retten. Alles hängt daran wie gierig die Europäischen Bürokraten sind und wie sehr sie am US Dollar hängen. Die Chinesen wollen sich raushalten, weil sie die Situation als selbstmörderisch einschätzen.

Bis 2015 wird ein weiteres Ereignis einsetzen, das die USA bzw den Dollar völlig diskreditiert. Nach diesem Ereignis soll man Ausschau halten.
Um den Tod des Dollars herbeizuführen braucht man vorallem 2 Dinge:
- eine Hyperinflation bewirken, die die Wirtschaft zerstört - das passiert gerade sowohl durch die Demokraten als auch die Republikaner (cans und rats) -
- und zweitens ein Ereignis, das den Ruf der USA völlig ruiniert, den absoluten Egoismus, die Irrationalität und die Unverantwortlichkeit und Betrügereien der US-Regierung aller Welt vor Augen führt und das Existenzrecht eines Petrodollars völlig zerstört. Die Welt wird insbesondere sehen, daß diejenigen, die den Betrug untersuchen / verfolgen sollen, gerade diejenigen sind, die für den Betrug verantwortlich sind.
Der Dollar wird also von innen UND von außen zerstört werden.

Sterbendes System:

Wir können uns irren mit dem Datum oder dem timing, aber es gibt bestimmte Garantien. Eine ist: es wird einen Kollaps geben. Wir sind mittendrin. Es geschieht aber langsamer als viele Menschen gedacht haben. Das liegt ganz einfach an den gefälschten Marktdaten der mainstream medien wie dem Dow. Alles Fiktion und Lügen, aber nach diesen gefälschten Daten treffen die Menschen ihre Entscheidungen.

Worauf kann man sich denn dann verlassen, wenn nicht auf Daten? Auf Beobachtung der Welt und Zusammensetzung der Puzzleteile. Es wird offensichtlich, daß sich die Welt vom Dollar abwendet. Es gibt kein Fleckchen auf der Erde ohne Chaos und Spannung, militärisch oder ökonomisch. Das sind alles Symptome für ein sterbendes System, das abgeschafft wird.
Wir stecken in einem pancake-collaps. Kein Kollaps wie bei den twintowers, sondern ein rasches unaufhaltsames Zerbröseln. Alles fällt auseinander, alles kracht ineinander und erzeugt massive Spannung und Chaos.
V gibt den Rat, 1. wertzuschätzen was man bisher hatte und 2. daß man sich in der kommenden schlimmen Zeit ein größtmögliches Maß an Normalität erhält. Nicht materieller Besitz ist hierbei gemeint, sondern ein Geisteszustand, denn wir befinden uns auf dem Hackblock (chopping block).
Ein Wiederaufbau der Infrastruktur, eine Rückkehr zu einem Welthandel, wo andere Nationen wieder mit den USA Geschäfte machen wollen, wird für das amerikanische Volk nur möglich sein, wenn die Menschen erkennen, wessen Sklaven sie sind und wer seinen Stiefel auf ihr Genick hält. Und wenn sie sich davon befreien

V warnt vor der Verwirrung auf allen Ebenen des Lebens und in allen Bereichen und er warnt vor dem Verlust der Basis, denn das bisherige Weltbild der Menschen wird zusammenbrechen.
Man muß sich dem stellen und darf nicht glauben, man könne das Kommende einfach ignorieren. Daher gibt er Informationen weiter von der Quelle, Informationen, die nirgendwo anders veröffentlicht werden.
Silberbullet wird dem Dollar und der USA das Ende bereiten. Alle Daten, Gold/Silber Preis , der Dow usw sind gefälscht. Alles ist gefälscht. Es ist zudem doppelter Betrug, wenn man auf der anderen Seite vor dem crash warnt und zugleich die Normalität durch gefälschte Daten und Massenmedien in einem großen Zirkusprogramm aufrecht erhält.
Menschen werden hierdurch mind-controlled und in Passivität im Alltag gehalten. In einer Traumwelt. V und andere machen diese Interviews, nicht um Angst zu verbreiten, sondern um die Menschen wachzurütteln, damit sie sich retten können - in Gold und Silber, den größten Feinden des Bankstersystems, und die richtigen Entscheidungen treffen können. Deshalb überbringt er die Infos von den allerhöchsten Leveln derjenigen, die wissen, was kommt.

Was kommt? das wüßte V auch gerne. Das neue Silberfix hat noch immer nicht das Volumen des alten Fixings. Es sind noch viele Fragen bzgl. des Silberfixings offen, worüber er sich noch informieren und dann berichten will. zB die neue Rolle des elektron. Fixings, des settlements, wie das Positioning erfolgen soll ...

V's mail: guerillaeconomist@gmail
jeden Sonntag von 18 bis 20 Uhr hat er jetzt sein Radioprogramm online auf seiner website

Vielen Dank für die Transkription. Hier meine Anmerkungen:

1. Die USA wurden auch militärisch von China ausgehöhlt, nicht nur industriell. Auf wessen Auftrag?

2. Dass der Islam mit Homosexualität und Pädophilie in Zusammenhang gebracht wird, ist interessant. Man versucht den Islam zu vernichten.

3. Dollar-Untergang in 2015: darauf sollte man sich teminlich nicht verlassen. Aber dass dieser Untergang der politischen US-Klasse in die Schuhe geschoben werden wird, um sie zu entfernen, ist mehr als plausibel.

4. Ukraine: es ist eine Bestätigung meiner These, dass diese Krise zur Diskreditierung von USA und EU in Europa dient und die neue Achse mit Russland legitmieren soll.

5. Manipulation der Märkte: wieder eine Bestätigung, auch dass man sich in Gold/Silber retten soll. Das mit dem Silver Bullet muss nicht auf Silber selbst bezogen sein, ist in den USA die Kugel, die alle Probleme aus dem Weg räumt

Wieder haben wir eine Bestätigung, dass diese Eliten die Menschen warnen wollen, die die Zeichen der Zeit erkennen. Das ist der Zweck von V.WE.

[11:30] Leserkommentar zu Punkt 2 - Islam:

Der Prophet Mohammed hat eine Neunjährige geheiratet. Das allein sagt doch wohl genug über diese Pädophilenreligion aus...

Pädophilie im Islam wird man vermutlich auch gross ausbreiten, auch die Homosexualität dort, die in dieser Religion verboten ist. Auch gibt es die Bestätigung, dass ISIS eine westliche Operation ist, um den Islam zumindest schwer zu schädigen.

Leserkommentar zu "Wieder haben wir eine Bestätigung, dass diese Eliten die Menschen warnen wollen...":

Wie geht das denn zusammen? Warum sollte die Elite uns warnen. Die jetzigen Verhältnisse sind doch optimal für sie zum Geldverdienen. Oder glauben Sie, dass der Tag X die Rothschilds aus ihrer Stellung spült und diese Aussage dann nicht mehr gilt?

Rothschild & co werden gefestigter als je sein, aber vermutlich brauchen sie zu ihrer eigenen Sicherheit einige "Mit-Günstlinge", die sich selbst retten können. Das ist der wahrscheinliche Grund, dass V und auch wir solche Informationen zur Verbreitung bekommen. Damit werden jene angesprochen, die ohnehin wissen, dass Finanzsystem bald untergehen muss. Interessant ist auch die Aussage von V zum Zirkus aus Crash-Warnungen und gefälschten Zahlen, die Normalität vortäuschen. Das hat vor einiger Zeit ein Leser herausgefunden, wie das psychologisch funktioniert. Eigene Quellen sprechen von gezielter Verwirrung.WE.

Leserkommentar: Transkription des Interviews mit V:

Tausendmal Dank für den Leser, der sich die Mühe gemacht hat, das Interview anzuhören und für uns alles in Deutsch niederzuschreiben. Obwohl ich mir das im Original anhören kann, ist es mir so möglich meine Lieben, die nicht englisch können, mit den Informationen zu versorgen.
Hartgeld ist einmalig!!!!!!!!!

Auch wir danken für die Transkription. Denn es ist einfacher, das in einigen Minuten zu lesen, als 2 Stunden zuzuhören.WE.

[18:00] Der Indianer: Laut "V" sind wir also schon im Jahr 2015 angelangt, was den Crash betrifft.

Durch die jahrelange Beobachtung der Situation, drängt sich jedoch der Gedanke auf, das wir im Punkto Systemabbruch eigentlich nicht mal mehr Wahrscheinlichkeiten aufstellen können bzw. anders ausdrückt, wir rennen seit Jahren einem imaginären Crash hinterher, welcher nicht kommen will. Wir finden nur immer wieder Argumente warum der Crash nicht kommt oder warum er kommen wird. Realisiert hat er sich bisher nicht. Im September haben wir wieder ein Potenzial, das man 9/11 nennt. Deshalb sollte die Frage lauten, brauchen wir eigentlich noch ein Datum ?

99 % der Menschen um einem herrum und das ist noch eine gewagte Annahme, kapieren überhaupt nicht was um sie herum vorgeht. Das ist für diese auch keine "Traumwelt" sondern schlicht ihre Realität. Um die Umstände in denen wir uns befinden, um das einschätzen zu können, braucht man Jahre um den Kontext bzw. Hintergrund zu verstehen. Ebenso muss man laufend an der Sache dranbleiben. Wer macht das schon als die Hardcore-HGler und welche haben dann zudem noch die Geduld, die Ausdauer dann so zu handeln in Istzeit, das sie für den Tag X vorbereitet sind? Denn eine Strategie durchdenken und einen Plan gedanklich aufzustellen, ist das eine. Das andere diesen zu realsieren, ist ein ganz anderes Ding. Deshalb bleibe ich bei der Einstellung, der Tag ist eigentlich egal, es geht nur darum vorbereitet und in Position zu sein. Ansonsten verbraten wir hier nur massiv Emotionen, welche sich nicht wohltuend auf unsere Pysche auswirkt.

Man kann eigentlich nur an den massiven Vorbereitungen erkennen, wenn man es crashen lassen will. Vermutlich werden falsche Alarme und falsche Daten ausgegeben, hier dürften wir ein solches haben. Einen falschen Alarm im Herbst 2013. Die Vorbereitungen sind sehr massiv.WE.

[19:30] Silberfan zum Indianer und zum Datum:

Selten oder eigentlich so gut wie nie waren Ereignisse auf den Tag genau geschehen, auch dieses mal wird es so sein. In den meisten Fällen sind Prophezeihungen überhaupt nicht, also bis heute nicht, erfüllt worden. Das Datum für den Tag X ist auch ein unbekanntes Datum, darum heißt es ja auch Tag X und nicht der 01. September oder so. Was man als Leser von hartgeld also nicht machen sollte, ist sich auf einen einzigen Tag zu konzentrieren, sondern auf die Tage danach vorzubereiten. Selbst wenn ein wahrscheinlicher Tag X nicht erwartungsgemäß geschieht, sollte man mit den Vorbereitungen einfach weiter machen, denn die Zeit die man dann dazu bekommen hat, könnte man zum optimieren benutzen, insbesondere deshalb, weil wir nicht wissen sondern nur erahnen können was uns nach dem Tag X an Unanehmlichkeiten bevorsteht. Da es aber offenbar etwas sehr gewaltiges sein dürfte, sollte man jeden Tag zu weiteren Vorbereitungen/Umschichtungen dankbar nutzen. Die Propaganda jedenfalls ist voll darauf ausgerichtet uns mit Informationen aus allen Bereichen zu füttern und ich denke nicht das die nur dazu da sind uns zu verwirren und dann geht das noch 10, 20 oder 100 Jahre so weiter. Die Zeit ist überreif auch wenn die Masse fröhlich vor sich weiterlebt. Da bin ich lieber etwas vorbereitet um ein paar Wochen autark zu sein.

Bitte nicht vergessen: wenn man den Tag-X noch lange rauszögert, können die alle Vorbereitungen abschreiben. Der "Rote Knopf" wurde aber gedrückt, sagen mehrere Quellen, auch V.WE.


Neu: 2014-08-23:

[15:50] Leserzuschrift-DE: Frage zum Systemabbruch:

Ich bekomme die Chronologie bzgl. des Abbruchs nicht so ganz auf die Reihe. Zum einen soll der Islam mittels Grossterror als Sündenbock für die Verluste der Sparer hingestellt werden, zum anderen aber auch die demokratische politische Klasse.

Wenn der Grossterror zum Zusammenbruch des Finanzsystems führt, wäre doch die Politik fein raus aus der Rolle des Sündenbocks bzgl. des Verlustes der Vermögen der Masse.

Kommt daher vorher noch ein massiver Absturz der Börsen und Crash des Bondmarktes und einige Tage später erst der Terror? Wie genau kann man sich den zeitlichen Ablauf vorstellen?

Nach den derzeit vorliegenden Indizien stelle ich mir das so vor: eine vermutlich pakistanische Atombombe wird in einem Flugzeug (MH370?) über einer US-Grosstadt (idealerweise über dem Finanzdisktrikt von New York) zur Explosion gebracht. Es gibt 10000nde Opfer, das Finanzzentrum New York fällt aus und löst einige Tage später einen weltweiten Finanzcrash aus. "Schuld" sind die bösen ISIS-Terroristen. Die Politik ist daran "schuld", dass sie den Terror nicht verhindert hat und das Finanzsystem hat so fragil werden lassen, dass es deswegen zusammenbrach und alle Ersparnisse untergingen. Das muss nicht so kommen, wäre aber so sehr plausibel zu erklären.WE.
 

[15:00] Leserzuschrift zu V, The Guerrilla Economist & Steve Quayle on The Hagmann & Hagmann Report

Für mich sind keine Neuigkeiten dabei. Er meint nur die Silberbullet wird den USD umbringen.

Vielleicht findet ein anderer Leser noch etwas heraus.WE.


Neu: 2014-08-22:

[18:50] Prison Planet: A Repeat of Black Wednesday? Soros Bets $2 Billion On Stock Market Collapse: Massive Inflation Ahead

September 16th 1992 is the day that the British government had to withdraw the pound sterling from the European Exchange Rate Mechanism because it was unable to keep the pound above it’s agreed lower limit. The reason for the turmoil in 1992 was George Soros, who made over a billion pounds sterling by short-selling sterling on the markets.

[8:50] Wieder eine Crash-Warnung: Wir steuern direkt auf die nächste Krise zu

[10:30] Leserkommentar:
Guter Beitrag von James Rickards der prophezeit das Papiergeld massiv an Wert verliert. Zum investieren rät er Privatanleger 10% seines Vermögens in physisches Gold anzulegen. Es gibt viele richtig realistisch denkende Köpfe von Dirk Müller bis Andreas Popp und einige mehr, aber bei der Geldanlage setzen sie weiter auf diversifizieren. Sie Herr Eichelburg scheinen der einzige zu sein der auf die Assetklasse Gold schlechthin klar tendiert. Zum richtigen Zeitpunkt richtig investieren und nicht nach Ansätzen der Banken zur Diversifizierung. Mir sind diese Strategien unverständlich.

Wenn das Papiergeld untergeht, dann hilft eben nur mehr Gold und Silber. Man muss in diese Metalle konzentrieren, nicht diversifizieren.WE.

[10:40] Leserkommentar-IT:
Was ich bei vielen Crashpropheten nie verstehe: Wenn sie wirklich überzeugt sind, von dem was sie sagen, warum empfehlen sie nur 10% Gold.? Das würde wohl nicht reichen, das Vermögen zu retten.
Oder sie wollen nur einen Bestseller landen und fürchten mit 90% Gold nicht ernst genommen zu werden.
Den grossen Crash vorhersagen und 10% Gold empfehlen ist wohl ein Widerspruch.
Bin gespannt auf die Hartgeldmeinungen.(Bitte den Beitrag posten).

Vermutlich weil sie Theoretiker sind und keine wirklichen Investoren. In jedem wirklichen Crash crashen Geldwert, Wertpapiere und Immos zugleich, während wertstabiles Geld gegenüber diesem massiv an Wert gewinnt. So einfach ist es.WE.

[12:15] Die Silberrakete zum letzten Absatz vom Artikel von James Rickards [08:50]:

Zitat: "Selbst wenn alle anderen Investitionen beim grossen Crash 60 oder 70% an Wert verlieren, wird der Goldpreis um das Drei-, Vier- oder sogar Fünfhundertfache steigen. Gold ermöglicht somit eine Absicherung des Portfolios. Wichtig ist, dass man physisches kauft ..."

Bei dieser erwarteten Steigerung des Goldpreises hat man bei einem Totalverlust der restlichen 90% des Vermögens immer noch eine Steigerung auf das 30- bis 50-fache! Wahrscheinlich sogar gerechnet in Kaufkraft und nicht inflationär. Selbst damit dürften die meisten Gold-Bugs mehr als zufrieden sein. Aber mehr geht immer.
Da der Mann 1998 bei LTCM dabei war, dürfte er die Sache mit der erwarteten Preissteigerung sicher realistisch einschätzen. Der Silberpreis dürfte dann ganz sicher schnell in den Weltraum abheben ...

Trotzdem: warum soll man nur zu 10% in Gold gehen und den Rest wertlos werden lassen?WE.

[12:30] Der Bondaffe: zu den Crashpropheten:

Alle diese Crashpropheten trauen sich nicht richtig, das ist aber Absicht. Sie wollen im Rampenlicht stehen, in der Öffentlichkeit mit ihren Aussagen brillieren und wahrgenommen werden. Letztendlich genügt es denen vollkommen, wenn hinterher von den Medien über sie berichtet und geschrieben wird, dass man es ja vorausgesagt hat. Pure Eitelkeit.

Das die nur 10% Gold empfohlen haben wird verschwiegen, bei denen ist nichts mit "all in". Das ist eben "Diversifikationsdenken", das ist in diesen Köpfen drin, das haben die verinnerlicht. Und 10% Gold sind die beste Versicherung und das beste Argument, wenn diese 10% Gold (sagen wir mal im Crashfall) um 200% steigen, die übrigen 90% an Assets verloren gehen. Bleibt das doppelte des ursprünglichen Anlagevolumens übrig. Gleichzeitig bleibt diese Gruppe unter sich, da wagt sich keiner zu weit aus dem Fenster raus, die denken alle gleich. Man kennt sich und eine Krähe hackt der anderen das Auge nicht aus. Ein altes effektives Prinzip. Es hat aber auch den Vorteil, daß man in den Medien mit der Wahrheit schon raus darf, man ist wieder anerkannt, darf die Wahrheit sagen, aber eben nur "light". Diese Art von vorsichtigen, mahnenden, vielleicht auf feigen Crashpropheten (nennen sie es wie sie wollen) sind unwahrscheinlich wichtig, weil sie dadurch die Crashidee und die damit verbundenen Änderungen der Realitäten dauerhaft im Markt und in den Nachrichten halten und breiten Bevölkerungsschichten näherbringen können, ohne größere negative Auswirkungen auf sich selbst befürchten zu müssen. Sie können also unterscheiden zwischen "nicht ganz so mutigen"
Crashproheten und denjenigen Zukunftsdenkern, die wirklich Mumm (so wie WE und die HG-Leser) in den Knochen haben. Die hauen ihnen das ohne Wenn&Aber um die Ohren, dass es knallt. "Diversifikationsdenken" nimmt das Risiko heraus (meint man?), das ist so ähnlich "wie ein bisschen schwanger", das geht halt auch schlecht.

Das mit dem Rampenlicht dürfte wohl stimmen.

PS: ich habe in den 1990er Jahren den Fehler gemacht, bei High Tech Aktien nicht "all in" gegangen zu sein. Das hat mich im Endeffekt Millionen gekostet. Ein Fehler, den man nicht mehr macht.WE.

[15:05] Der Silberfuchs zum blauen PS:

Das sehe ich von meinem Standpunkt aus etwas differenzierter: Vielleicht gäbe es Hartgeld nicht, wenn der Cheffe damals mit HighTech Aktien schon satt für zwei Leben gewesen wäre ... insofern bin auch ich für die Fehler aus meiner Anlagevergangenheit sehr dankbar ...
Natürlich muss man sie jetzt nicht mehr wiederholen!

Und ich glaube außerdem, dass das platzen der hightecbubble ein laues Lüftchen war im Vergleich zu dem, was wir jetzt an (fairer) Neubewertung der Assets und vor allem des Staates samt seiner sozialistischen Manipulationen erleben werden.

[20:00] Hartgeld.com ist durch einige Zufälle heraus entstanden, hat aber weniger mit den entgangenen Gewinnen zu tun. Ja, der kommende Aktiencrash und die Goldpreisexplosion werden alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen.WE.

[16:40] Silberfan zu Rickards Crashinfo:

Jim, James, oder sagen wir Buttler der FED, hat offensichtlich nichts anderes getan als er sollte. Ein wenig Gold ist ok, ähnliches hat ProAurum vor 2 Jahren etwa empfohlen. Dazu haben wir festgestellt, dass diese nicht mehr empfehlen dürfen, weil das Panik auslösen würde und für diesen ausgelösten Goldrun gar nicht genug Gold vorhanden wäre, gleichzeitig das Fiat-Money sofort wertlos wäre. Soll doch ein Millionär für 10% Gold kaufen, aber für 100%, das geht gar nicht, vor allem wenn das dann alle machen, wenn man sagt "ihr müsst All In gehen der Dollar crasht bald". Das können nur unabhängige Leute wie WE empfehlen, aber nicht solche staatsnahen Figuren oder Edelmetallhändler, die es ansonsten aber sicher gut meinen und auch damit Geld verdienen. Und das scheint auch so gewollt zu sein, denn während man WE vielleicht in die VT Ecke schieben möchte und in den MSM nicht auftreten lässt, werden solche Figuren dort hofiert, das beantwortet glaube ich diese komische Empfehlung von 10%. Man nimmt sowas zur Kenntnis, geht weiter und dankt Leuten wie WE das sie sich trauen "Geht All In" zu sagen.

[20:00] Ja, es ist durchaus möglich, dass es bei bekannten Figuren Maulkörbe gibt, nicht zu stark in Gold zu gehen.WE.


Neu: 2014-08-21:

[11:57] Leser-Zuschrift-DE bzgl eines möglichen Mindblowers:

"Für Ende September lädt Obama zu einem Terrorismus-Gipfel nach New York ein. An dem Treffen sollen die Staats- und Regierungschef der fünf UN-Vetomächte teilnehmen, sagte Marie Hart, Sprecherin im US-Außenamt, am Mittwoch in Washington. Zu den Vetomächten im UN-Sicherheitsrat gehören neben den USA Russland, Großbritannien, Frankreich und China"
http://www.welt.de/politik/ausland/article131443857/IS-schickte-Foleys-Familie-E-Mail-voller-Hass.html

So ein Anschlag dieser Wahnsinnigen (bzw. denen in die Schuhe geschobener) bei einer solchen Konferenz zu dem direkt auf das UNO Gebaeude in dem sich die Staatschefs oben genannter Laender befinden waere potenziertes "mind-blowing", kaum zu ueberbieten!

[08:55] n8waechter: Der kommende Crash: Humanitäre Tragödie epischen Ausmaßes

Embry spricht über eigene Erfahrungen im Einzelhandel, die überbewerteten Aktienmärkte, Drückung der Preise für Edelmetall, Aktien-, Staatsanleihen- und Immobilienblasen und rät zur umgehenden Investition in physische Edelmetalle. Er sieht eine humanitäre Tragödie epischen Ausmaßes auf uns zu kommen.


Neu: 2014-08-20:

[8:45] Jede von denen killt das Finanzsystem bei einem Crash: Alle zehn Grossbanken würden im Zweifelsfall eine Welt-Finanzkrise auslösen


Neu: 2014-08-19:

[10:15] Leserzuschrift-AT: V - the guerilla economist - Kurzzusammenfassung:

V erregt sich über die US-Milliarden-Sanktionen gegen Bank PBS Frankreich. (Seine Stimme überschlägt sich dabei mehrmals grotesk verzerrt.)
- Er betont, dass PBS das gleiche getan hat, was Morgan-Stanley seit 40 Jahren UNBEHELLIGT tut!?!
- Alle anderen Banken fragen sich "Who is next?" - und wollen natürlich NICHT die nächsten sein.
- Daher sehen sich immer mehr Banken regelrecht GEZWUNGEN, auf den Dollar zu verzichten!
- Der franz. Ölkonzern TOTAL denkt laut darüber nach, NICHT MEHR IN DOLLAR abzurechnen!

Weiters spricht er lange über die neue SEIDENSTRASSE:
- Lange Zeit hatten die USA in Pazifik und Atlantik ideale Schutzschilde - doch jetzt werden sie zu ausgrenzenden Handels-BARRIEREN!
- Still und heimlich wurde in den letzten Jahren die SILKROAD von SÜDKOREA bis LONDON gebaut! ("That´s the biggest party on earth WE ARE NOT INVITED IN!")
- Er lobt ausführlich den Reichtum und die großen industriellen Fähigkeiten der Asiaten - im besonderen der Koreaner und Taiwanesen.
- Er weist darauf hin, dass die USA in den letzten Jahren nur noch Waffen, Computerspiele und Pornographie exportiert haben.

Am Beispiel des herausragendsten Spieles der Fußball-WM 2014 Brasilien : Deutschland (1:7) veranschaulicht er die Situation der USA:
- Während sich die Brasilianer ("boy-millionaires") in den letzten Jahren nur noch selbst gefeiert haben, überall Besuche und Feste gegeben haben, hat die Deutsche Nationalelf HART gearbeitet. (Über die 4 Tore in 6 Minuten ist er richtig ins Schwärmen geraten - welche 200 Mio. Brasilianer in "Drama-queens" verwandelt haben.)
- Er vergleicht die USA mit den trägen und selbstgefälligen Brasilianern, welche von den fitteren und besser trainierten Russen/Asiaten abgelöst werden.

Dann lässt er sich ziemlich wütend über die Einmischung der USA in der UKRAINE aus. Er weist ausdrücklich darauf hin, dass eine DEMOKRATISCH GEWÄHLTE Regierung (unter JANUKOWITSCH) gestürzt wurde.
- Die Ostukraine und Krim GEHÖREN zu Russland. "Putin has broken no laws! He has broken no laws!"
- Er sieht die Sanktionen gegen Russland sehr kritisch: "These sanctions will backfire and effect US companies and the US market!"

Quintessenz: DIE MEISTEN STAATEN DER WELT HABEN DIE SCHNAUZE VON DEN USA GESTRICHEN VOLL, UND WOLLEN MIT DEN USA NICHTS MEHR ZU TUN HABEN!

So weit habe ich keine neue Information bzw. Termine heraus gehört.

Vielen Dank!

[12:15] Leserkommentar-DE: und noch eine V-Abschrift mit seiner website:

ein ziemlich aufgeregter überdrehter V - sagt irgendwann, daß er Schwierigkeiten mit dem Datum habe, weil er jemand sei, der eine Kerze von beiden Enden abbrennt (wie immer man das interpretieren kann), er ist sich bewußt, daß seine Stimme geradezu hysterisch klingt.

seine website: www.roguemoney.net

Das ganze System kann auf tausend verschiedene Arten explodieren.

Japan
alles dreht sich um den japanischen Bondmarkt und die Isolierung der USA. Der jap. Bondmarkt sei die größte Bedrohung, die aus Japan kommt, nicht etwa Fukushima. Japan hat den zweitgrößten Bondmarkt der Welt und agiert finanztechnisch ebenso irre wie die USA. Die unverantwortliche Finanzpolitik der USA treibt den Großteil der Nationen dazu, sich vom Dollar lösen zu wollen, weil er inzwischen ihre Existenz bedroht, während die USA sich damit noch etwas länger am Leben halten will. Alle US Betrügereien sind aufgeflogen und die Welt will nicht mehr mitspielen. Die USA hat es übertrieben.

Die Dollar kommen jetzt zurück und die Hyperinflation für die USA steht vor der Tür.
Und egal, was jetzt noch gemacht, geplant, beschlossen oder betrogen und gelogen wird auf dem Jackson Hole summit, der Crash des stockmarkets kommt nicht nur, sondern er kommt dadurch umso schlimmer.

Die Schlüsselereignisse bisher 2014- alles dreht sich um den Energiemarkt:
1. das größte Energieabkommen der Welt (Öl und Gas im Wert von über 200 Milliarden Dollar) wurde zw. Ru und China geschlossen.
USA hat nur Shell Öl (hat nur einen Bruchteil des "Wertes" von crude oil) + shell Gas, aber Ru hat mehr crude oil, das man sogar zur Produktion von shell Öl braucht) crude oil, mehr als Saudi Arabien. Und Saudi Arabien läuft trocken. Die insider wissen das und die Saudis wissen, daß ihre Zeit abläuft.
Das ist ein immenser Schlag gegen den Dollar. Saudi Arabien muß schon Wasser in die Ölblasen pumpen, um überhaupt noch etwas zu fördern.
2. Ukraine ist der Kampf um die pipelines. Besonders Katar (wichtigster Flüssig-Gasproduzent im mittleren Osten) und Saudi Arabien über die muslim brotherhood .... und sie waren beteiligt am Krieg in Syrien, weil Syrien und Ukraine große Konkurrenten für sie waren / sind. Saudis müssen diversifizieren, wenn sie kein Öl mehr produzieren können, dann wollen sie jetzt die pipelines / Infrastruktur kontrollieren. Das ist zur Zeit das Geheimnis. Deshalb profitieren sie von künstlich hoehen Ölpreisen. Deshalb will man (Saudis) auch Krieg gegen den Iran mit einem Mega Deposit an Öl. Da Iran Ru nahesteht wird es jetzt eng für die Saudis. Ru braucht zwar kein Öl aus dem Iran, kauft aber, um Maschinen / Technik / Services in den Iran zu bringen. Settelmentbasis soll Gold sein. Das hat einzig zum Ziel die USA zu schwächen. Iran hat aber keine Raffinerien und muß sein Öl erst verkaufen und Rückimportieren oder eben Atomstrom haben oder beides.
Iran - Indien - Türkei. Türkei + Indien kaufen von Iranern Öl gegen Gold. Das ist DER Schlag gegen USA.

USA verliert Macht
Als USA Syrien verlassen mußten, war das das gleiche Signal für die Welt, als die Briten damals den Suez-Kanal verließen. Es war das Zeichen, daß die Briten ihre Weltmachtstellung verloren oder aufgegeben hatten. Und die Welt änderte sich schlagartig, die Weltreaktion folgte sofort.
USA fined PNB Paribas weil sie im mittleren Osten angeblich Geldwäsche betrieben. In Wirklichkeit waren USA sauer, daß PNB in den Handelsbeziehungen involviert war, die in Nicht-Dollar abgewickelt wurden.
PNB argumentierte, JPM in dr USA mache nicht nur das gleiche, sondern helfe PNB sogar bei seinen Geschäften. JPM fiel der PNB dann in den Rücken und versuchte sich aus der Affäre zu ziehen, Und die Welt sah, daß jede Bank verklagt wird, die das gleiche macht wie straflos ausgehende US Banken. Die sind jetzt alle nicht nur verunsichert, sondern enorm verärgert.
Total plant Geschäfte in Nicht-Dollar und Dutch Shell die 2. größte Ölkompanie der Welt und die Großbanken kamen dann überein, die USA quasi links liegen zu lassen, den Dollar zu ignorieren und die Nicht.Dollargeschäfte aktiv zu fördern.
Und es werden immer mehr Nationen, die sich anschließen. Sie haben den US-Totalitarismus der USA satt.

Nebenher bilden sie die neue Seidenstrasse - physisch. Darauf soll nur militärisch - ökonomischer Verkehr laufen dürfen. S-Korea ist in der Eurasischen Handelszone das High-Tech Zentrum (= das neue Japan) und die "-stan" Länder haben die zugehörigen Bodenschätze. Auch Taiwan als zweiter High-Tech Gigant gehört dazu. Alle werden das ohne Dollar und USA durchziehen und enorm prosperieren. Die größte Party der Welt wird hier gefeiert werden und die USA ist definitiv nicht eingeladen.

USA produziert nichts mehr. Obama kümmert sich nicht um das Land, sondern spielt Golf. Die größten Computerentwicklungen kommen schon längst nicht mehr aus USA, sondern aus dem Osten und der Durchschnittsamerikaner hat keinen blassen Schimmer, sondern träumt noch immer von einer Great Nation USA.

Das Fußballspiel Brasilen - DE: DE habe hart trainiert im Vorfeld und haben sich in der Öffentlichkeit engagiert, Schulen und Geschäfte besucht... während die Brasilianer sich als Millionärs-Milchbuben verhätscheln ließen, sich überheblich isoliert haben, ... mit entsprechenden Resultaten. Ebenso verhielten sich gerade die USA gegenüber dem Weltgeschehen. Die Sanktionen gegen Ru sind nicht nur ungerechtfertigt, sondern ziemlich lächerlich (Beispiele zB Credit Card System der Chinesen: Union Pay ist die größte Kreditkartenfirma der Welt und wird völlig unterschätzt bzw ignoriert von USA), weil sie jedem insbesondere USA schaden, nur nicht Ru.
F35 ist ein völlig unfähiges Flugzeug. Das einzige, was hervorragend daran ist, ist sein Marketing....
Alles Beispiele für die Ignoranz der USA gegenüber den wahren Veränderungen der Welt, der Mittelmäßigkeit der US Führung und ein absoluter Verlust der Wirtschaft verantwortet von Bernanke.

Yellen schwafelt von der Arbeitsmarktsituation, die ihr wichtig sei in nächster Zukunft, dabei hat sie und die Fed das Desaster verursacht. Das gleiche bzgl. Immobilienmarkt, der immer mehr von den Chinesen übernommen wird. Der Derivatenmarkt und die interest swaps machen einen riesigen Anteil aus und werden beim crash eine Kettenreaktion auslösen, gegen die Fukushima ein Dreck ist.

Walmarts supply chains sind die besten und plötzlich werden die Regale nur noch teilweise gefüllt, da stinkt etwas zum Himmel. Folks, we are running out of time. Geht und bereitet Euch vor.

Da der ganze Finanzmarkt manipuliert ist, sollte man die Oberkriminellen beobachten, das gibt Hinweise darauf, was sie über die Zukunft wissen.
Buffet hat letztes Jahr 40 Mrd Dollar eingecasht und Soros hat klammheimlich 80% seiner stock-investitionen "gedumpt" und 2 Mrd put auf den SAP 500 gesetzt, daß er crasht und so gut wie kein Medium hat darüber berichtet. SAP 500 ist eine Blase. Soros kaufte dafür stocks des US Energiemarktes. Der Clue ist, dass der US Energiemarkt sein Hauptgeschäft NICHT in den USA hat.
US Regulationen vertreiben die Unternehmen und das verschlimmert die Arbeitsmarktsituation (insbesondere der Automarkt - das Symbol für die Freiheit der Menschen- leidet unter den hohen Kosten für Arbeitskraft und immenser Steuerbelastung, startups und Unternehmen werden so ausgebremst) billige Arbeitskraft kreierte in den letzten zehn Jahren die größte Mittelschicht in: China!

Unverantwortliche Politiker und die FED, die Zentralbanken, haben ein unglaubliches Desaster verursacht und ein manipulierter Markt ist kein Markt, der sich korrigieren könnte. Die junge amerikanische Generation ist nicht mehr global konkurrenzfähig.

Moderator-Frage nach der Absicht hinter allem:
Man müsse verstehen, daß es hier mehrere Schichten gibt.
Yellen ist dumm und hat keine Ahnung, ist ein Systemling, eine Abnickering, die FED arbeitet mit gefälschten Daten, aber die oberste Riege, die die wahren Daten kennt, hat all das Desaster geplant, es gibt dort keine Zufälle und ja es existiert eine Agenda.

Vielen Dank. Das ist primär eine Abrechnung mit den USA. Und eine Bestätigung, dass es diese "verborgenen Eliten" mit ihrem Drehbuch gibt.WE.


Neu: 2014-08-18:

[13:30] Leserzuschrift: massiver Terroranschlag Überlegung:

Ein Zivil-Flugzeug + nukleares Material (am besten Plutonium) + gut erforschte / einfache Technologie / ungefährliche Installation + anwendbar für jeden mit mittlerer Ausbildung / Erfahrung mit explosivem Material und Radiofunktion, ...

macht das nicht einen EMP Anschlag sehr wahrscheinlich?

Die US-Regierung schätzte 2004: 280 Millionen Tote nach einem EMP Anschlag aus großer Höhe über einer großen Stadt und kritischer Infrastruktur, ohne daß bei dem Anschlag direkt Menschen ums Leben kommen würden. Aber das Leiden wäre lang, tragisch und von epischem Ausmaß. Explodierende Versorgungsleitungen, überhitzte Leitungen, Transportchaos, Krankenhaustechnik Vollausfall, weil Notsrom - soweit ich das verstanden habe - nutzlos wäre, Industrieproduktion... Daher mind-blowing.

Die experimentellen Daten darüber wurden zudem nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion angeblich geradezu verscherbelt. Die größte Herausforderung dabei ist wohl das Ziel auszuwählen und das Flugzeug zu starten.

Ein grossflächiger EMP ist nur mit eine starken Wasserstoffbombe möglich, die in grosser Höhe (etwa 100km) gezündet wird. In 10km Höhe ist der Effekt räumlich wegen der Erdkrümmung stark begrenzt. Was wirklich zerstört würde. ist nicht klar.WE.
 

[20:30] Neues Interview mit V, Sunday, 6pm: jetzt auf Youtube

Kann sich das bitte jemand anhören und die wichtigsten Passagen zusammenschreiben. Vielen Dank.WE.
 

[10:10] Welt: Das grandiose Scheitern der Crash-Propheten

Sie predigen das Ende des Euro, den Aktien-Crash und soziale Unruhen: Die Kassandras der Börse sind populär wie nie. Dabei zeigt ein Blick auf die Daten: Sie liegen oft daneben. Und zwar deutlich.

Wenn solche Artikel kommen, dann muss der grosse Crash bald kommen. Weil eben der ganz grosse Crash vorbereitet wird, der alle massivst treffen soll. Der Autor soll sich doch bitte beim Springer-Chef erkundigen, der weiss es sicher.WE.

[11:30] Leserkommentar-IT:
Ich möchte nicht wissen, wieviele Crashpropheten damals in Argentinien verlacht wurden.....und dann.

Auch damals hat man den Crash kommen sehen, wie heute.WE.

[11:40] Der Bondaffe: Der Verfasser des WELT-Artikels hat absolut keine Ahnung von Börsenpsychologie.

Auf jeden Crash-Propheten kommt mindestens ein Boom-Prophet. Er würde mich auslachen, würde ich einen DAX-Stand von 20.000 Punkten prognostizieren. Genauso wie er mich auslachen würde, wenn ich einen DAX-Stand von 5.000 Punkten vorhersagen würde. Es kommt nur auf die Wahrscheinlichkeit an, und da ist die Wahrscheinlichkeit von 5.000 Punkten aktuell größer als 50%. Sind nicht all unsere Goldzitterer eine Art von Edemetallcrashpropheten? Da schwadroniert der Verfasser nun mit viel Gedöns über die Ungerechtigkeit der Börsenwelt. Das sind die Typen die auch nie nur einen Cent in irgendein Börsenprodukt gesteckt haben. Das Risiko, das das gekaufte Produkt steigt oder fällt, das machen die Nerven solcher Anleger nicht mit. Darüber schreiben und bös darüber herziehen, egal in welcher Richtung, das ist einfacher.

Im übrigen, wem will er denn verbieten eine explizite Meinung zu haben? Mag er sich über Crashs lustig machen, aber was ist wenn tatsächlich einer kommt? So etwas soll es schon gegeben haben. Lieber Herr Daniel Eckert, mit diesem Artikel haben Sie sich ebenfalls in die Reihe der "Charismatischen Geschichtenerzähler" eingereiht. Nur vermisse ich einen klaren Standpunkt. Wo stehen Sie, haben Sie eine eigene Meinung oder bleibts beim So-La-La-Geschichtenerzählen? Dann sollten sie aber doch eine Hausnummer angeben. Da sind Ihnen die Crashpropheten weit voraus.
DIE HABEN EINE MEINUNG. Und die Crashpropheten leiden nicht an einer Krankheit, vor der viele Schreiber über die Börse und das Marktgeschehen
leiden: nämlich mangelnde Anerkennung.

Die "Drehbuchschreiber" haben aber viel Ahnung von Psychologie. Daher lullen sie Masse wie "Profis" und Journalisten mit ihren Markt-Manipulationen richtig ein.WE.


Neu: 2014-08-16:

[15:15] Silberfan zu "Soros Put" Rises To Record: Is The Billionaire Investor Betting On Market Crash?

Soros ist ein Trojaner der immer die besten Insiderinformationen bekommt für das was kommt, hoffentlich verschwindet der nach dem Crash mit seiner USA. Siehe auch seine steigenden Goldinvestments, er verfällt bei den Preisdrückungen nicht in Panik sondern kauft nach, weil er weiß was kommt, aber ob er auch den Zusammenbruch des Weltfinanzsystems kennt ?

Soros kennt sicher alles. Vermutlich erwartet er den grossen Aktiencrash, einige Tage gefolgt von einem Crash des Finanzsystems. Da könnte er mit den Shorts noch ordentlich abkassieren und das in Gold umwandeln. Physisches Gold soll er auch genug in Liechtenstein haben.WE.
 

[9:00] KWN: Fleckenstein - U.S. Stocks To Crash As No Liquidity Fuels Panic

[8:30] SD: Black Swans on Final Approach


Neu: 2014-08-15:

[13:00] Leserzuschrift: warum der Crash diesmal zwingend so global und all umfassend sein MUSS:

Ein Fakt den Herr Eichelburg hier schon oft erwähnte, ist die Dimension des nächsten Crahs - das folgt einer zwingende Logiok :

Es MUSS diesmal ein so gigantischer BIG BANG sein weil die da oben nach allen Infos keinen Krieg wollen !!! Aus vielen Gründen; zum einen weil denen klar ist: fahren sie das System nicht einmal komplett runter sondern vielmehr in !Machtblöcken! fällt der eine über den anderen her ... am Ende von sowas stehen aber immer große pilzförmige Wolken ( das braucht da oben keiner - König über ein verstrahltes Ödland macht nicht so viel Spaß ) ! Das will da oben kein Mensch ! Sie sind zwar skupellos aber nicht Irre !

Des halb und nur deshalb lässt man die längst kollabierten Währungen Dollar ( irgendwann zwischen Goldstandard Ende und Ölpreisschock Kollabierte dieser ) und Euro ( seid 2008 eine leere tote Hülle ) weiter als "Deadman" walking herrum rennen - man muss erst noch den Rest des Kartenhauses der Weltwährungen mit in den Abgrundführen ! In China wird das sehr warscheinlich ebenfalls durch das platzen einer Immo-Blase und damit einhergehenden Revolutionen kommen ... Russland ... nya man kann ahnen wie sie das anstellen möchten ...
Wichtig ist auch nicht wie - egal - wesendlich ist nur eines das GANZE KARTENHAUS MUSS diesmal gemeinsam Fallen. Das ist der große Unterschied zu vergangenen Resets , da wurde das eher regional gesteuert um einzelne Blöcke zu destabilisieren und danach zu okkupieren!

Diesmal muss es Global sein. Nur in so einem Chaos ist es auch möglich unauffällig und nachhaltig die Pferde zu wechseln ( von West nach Ost wie WE es schon mehrfach so schön beschrieb ! ) Nur so erklärt sich was wir momentan beobachten und warum der noch halbwegs funktionieren Ostraum nicht mehr Kapital aus dem längst kaputten Westblock schlägt ... das große Drehbuch dahinter schreibt diesmal das komplette Weltweite gemeinsame Reset vor ! .

Die ganze Welt hat das selbe Problem: Überschuldung und braucht einen Reset. Sobald es in einem Grossen Staat das Bankensystem umreisst, dann geht der Grossteil der Welt wegen der Vernetzung automatisch mit.WE.
 

[11:00] SD: PM Fund Manager: “30-yr Treasury Market is Starting to Price in Economic Armegeddon”

Low inflation would not explain the 80 basis point drop in long bond yields since January 1st.
"Flight to safety" would flow either into the very short end of the yield curve or into gold or under the mattress.
With retail sales, auto sales, and home sales all collapsing, the only explanation left is that the Treasury bond market is pricing in a severe economic downturn. This would explain also why high yield bond spreads have widened considerably over the past month. The big drop in oil prices this week would further affirm this.

The Treasury bond market is starting to price in economic Armegeddon.

Man erwartet also einen grossen Crash. Aber dieser wird auch Treasuries, Bunds und andere Staatsanleihen mitnehmen.WE.


Neu: 2014-08-14:

[09:20] Wirtschaftsblatt: Anzeichen für den großen Zusammenbruch mehren sich

Vieles erinnert heute an die Situation vor genau 100 Jahren. Auch damals konnte sich niemand vorstellen, dass sich binnen weniger Wochen alles ändern könnte.

Große Änderungen passieren in 14/15er Jahren! 1815, 1914, 2014!
 

[08:45] KWN: Gerald Celente - The Global Ponzi Scheme Is On Its Death Bed

On the heels of a rally in world stock markets, today the top trends forecaster in the world warned King World News that behind the smoke and mirrors, “The Global Ponzi scheme is now on its death bed.”  Below is what Gerald Celente, founder of Trends Research and the man considered to be the top trends forecaster in the world, had to say in this timely and powerful interview.


Neu: 2014-08-13:

[20:30] KWN: World War III, Total Global Collapse & The Greatest Depression

Today an outspoken hedge fund manager out of Hong Kong warned King World News about a coming horrifying global collapse, World War III, and the Greatest Depression.  William Kaye, who 25 years ago worked for Goldman Sachs in mergers and acquisitions, also discussed the terrifying roadmap to World War III, why the war will be launched, and who will benefit.

[19:40] Der Silberfuchs zu den weissen Fahnen auf der Brooklyn Bridge:

Das Geheimnis der weißen Fahnen auf der Brooklyn Bridge vor drei Wochen ist aufgeklärt: Deutsche Aktionskünstler, die wohl zukünftig Schwierigkeiten bei der Einreise in die VSA haben werden, bekannten sich dazu, am Jubiläum des Todestages des Konstrukteurs die weißen Flaggen als Aktionskunst gehisst zu haben. (Quelle DLF-Kultur heute Abend)

[17:07] Goldseiten: Die große Unbekannte: Der bevorstehende Kollaps des globalen Finanzsystems

....Die Massenmedien und der Durchschnittsanalyst würden lediglich die typischen ökonomischen Faktoren, das Währungssystem, die Derivate oder den Anleihemarkt unter die Lupe nehmen. Das wahre Übel liege jedoch an ganz anderer Stelle. Es seien die Markterwartungen der Investoren und der breiten Masse, die durch ihre unglaublich schnelle Wandelbarkeit von einem Extrem ins andere das Finanzsystem binnen kurzer Zeit in die Knie zwingen können, so St. Angelo.

Die Erwartungswandelbarkeit Kenn ich aus meinme Bekanntenkreis! Noch im April hieß es: die Notenbanken haben alles richtig gemacht. Im Juli derselbe: ich wnadere aus und muß ein Statement setzen! TB

[12:30] KWN: The World Is Set Up For The Mother Of All Great Depressions

Kaye: "Well, what Russell says is correct. I think that endgame is the likely scenario because hyperinflation will occur when we do get one of two things: First, a run from the U.S. dollar, and I think those building blocks are beginning to align themselves but we are not quite there yet.

And the other would be a repeat of the 2008 collapse of the markets, only this time, and Russell has discussed this in previous pieces, we would expect conditions to be much worse. In other words, this would potentially be the mother of all Great Depressions that would be ushered in by the next big collapse."

Jetzt lässt man es richtig durchschlagen, alles ist dafür vorbereitet. Auch die Sündenböcke für den kommenden Wechsel auch des politischen Systems. Der Titel passt.WE.


Neu: 2014-08-12:

[15:30] Leserfrage-DE: Wie hoch schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit ein, das es im September oder Oktober zum Finale kommt ein?

Ich kann es nicht mehr erwarten bis die Linken, Roten und sonstigen Farben endlich ihr Maul halten müssen und kein Geld mehr verschleudern können und auch diese ganzen Abartigkeiten verschwinden.
Ich glaube dies sehen sogar die meisten der Schafe so.

Dafür würde ich sogar eine Monarchie hier bei uns begrüßen.

Wahrscheinlich sind es 80%. Es ist alles medial für den grossen Crash vorbereitet, wenn man zu lange wartet, dann sie diese Investitionen verloren. Ich  vermute, dass man darauf wartet, bis auf der Nordhalbkugel die Ernte eingefahren ist, damit es Lebensmittel gibt. Über das Datum des Tag-X dürften nur wenige Leute wissen.WE.
 

[12:45] KWN: Richard Russell - The Great Destroyer, War & A Silver Surprise

Russell: "From the 1830s to the 1930s, almost all the important currencies were on the gold standard and were backed by gold. The sovereign had a gold content of .2355, and was minted in seven countries including Australia, Britain, South Africa and Canada. In other words, the whole world was on the gold standard. This was a period of extraordinary stability among world currencies.

[14:00] So wird es wieder werden, aber erst nach dem Crash.WE.


Neu: 2014-08-10:

[15:50] James Dines: Rechnen Sie mit dem Schlimmsten!

Die lebende Legende James Dines sprach heute mit King World News darüber, dass uns der Dritte Weltkrieg bevorsteht und das Zeitalter des freien Reisens und der Arbeitsplätze zu Ende geht. Dines sprach auch über seinen Ausblick für den Goldmarkt.


Neu: 2014-08-09:

[12:00] Crash-Warnung, KWN: Counsel To Big Money Around The World Issues Dire Warning

[11:30] Stöferle, KWN: This Is Going To Destabilize The Entire Global Financial System


Neu: 2014-08-08:

[8:45] Sollen die beiden beim Systemkollaps mitwirken? Argentina And Banco Espirito: What About The Derivatives?


Neu: 2014-08-07:

[20:00] MMnews: Sanktionen crashen DAX

Furcht vor Eskalation des Ukraine-Konflikts belasteten die Aktienmärkte. Der DAX verlor in den letzten Wochen rund 1000 Punkte und sinkt auf 5-Monats-Tief. Euro schwächer. Gold leicht erholt.

Das ist kein richtiger Crash, nachdem die Aktienmärkte komplett kontrolliert sind, man will nur den wirklichen Crash vorbrreiten, dass dieser dann "natürlich" aussieht.

Da kam noch eine Meldung aus den USA von einem Leser, dass Mitte September das Ereignis kommen soll, das die Märkte wirklich crashen lässt. Das neue 9/11? würde zeitlich passen.WE.


Neu: 2014-08-06:

[13:10] KWN: Embry - The Most Dangerous & Frightening Period In History

To obscure this unfortunate reality, the central planners have resorted to falsifying economic statistics, grossly understating inflation, while at the same time inflating real growth, and exaggerating job creation numbers. And to further hoodwink the public, every market is being aggressively manipulated by derivatives, naked shorting, algorithm programs, HFT, etc., with the mainstream press cheerleading every step of the way. My conclusion is that the longer this continues the worse the ending is going to be."

So as a result of this backdrop, I continue to believe that gold and silver and their respective shares are the true safe havens in such a scenario. And the fact that they are significantly undervalued due to the aggressive price suppression activities of the past 3 years just strengthens the case.

Laut meinen Insider-Quellen wurde das bewusst so gemacht, damit der Crash total wird, wenn man ihn zulässt. Die Exits hat man mit psychologischen Mitteln versperrt. Keine Maus soll sich retten können. Das ist Absicht.WE.
 

[8:30] Leserfrage: wann kommen Grossterror und Systemabbruch?

Es heißt hier immer dass noch ein Grossterror kommen soll. Wann denn? In ein paar Tagen, Wochen oder doch Monate?

Ja, er soll kommen, das Datum ist aber geheim, das wissen nur wenige Leute. Der rote Knopf ist aber schon einige Zeit gedrückt, das Endspiel-Theater läuft gerade ab. Das symbolisch günstige Datum mit dem Al-Quds-Day am 25.7. hat man verstreichen lassen, vielleicht macht man es am 11.9. - als neues 9/11.

Dass dieser Grossterror dem Islam, besser gesagt der ISIS in die Schuhe geschoben werden soll, sagen sowohl meine Insider-Quellen, bzw. zeigt eine Analyse der Medien, wo dauernd vor den zurückkehrenden Dschihadisten gewarnt wird. Die Legende der ISIS als alles erobernde Truppe kann nicht mehr lange aufrecht erhalten werden.

Meine Vermutung: noch im September oder Oktober macht man es. Die Ernte auf der Nordhalbkugel soll eingefahren sein, damit es etwas zum Essen gibt.WE.

[10:30] Der Indianer:
Genau werter H.EB. Wie ich Ihnen geschrieben habe, sogar vor dem 80% Termin im Juni. Rein die Wahrscheinlichkeit aufs Jahr gesehen. Wenn es also in den beiden Monaten nicht kommt, ist es sehr wahrscheinlich das es heuer nicht mehr kommt. Natürlich immer vorausgesetzt, sie können die Goldfront halten. Doch HG hat ja die Einschätzung, das die Kraft des Kartells so stark ist, um den Tag X zu definieren.

Die haben viele Fronten zu halten. Es läuft ein riesiger Vorbereitungapparat, der nutzlos wird, wenn man es zu lange hinausschiebt.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE: Events:

Der Leser sollte sich auch das hier auf der Seite von Mac Slavo mal anschauen. Es gibt dort mehrere Berichte eines DHS-Insiders, der ende 2012 auch den EM-Preissturz von 2013 vorhergesagt hat. Er spricht von einem Szenario, in welchem zwei getrennte und zur Verwirrung der Masse kurz aufeinander folgende "Events" inszeniert werden. Wäre sehr gut möglich, daß der Großterror zusammen mit dem Eingreifen Putins getriggert wird.

SHTFplan: DHS Insider: “Preparations Have Been Finalized to Respond to a Crisis of Unprecedented Magnitude Within the United States”

"I've seen documentation of multiple scenarios created outside of DHS. Different plans and back-up plans. Also, please understand that I deliberately used the word 'created,' as this is a completely manufactured event. In the end it won't be presented that way, which is extremely important for everyone to understand. What is coming will be blamed on some unforeseen event out of everyone's control, that few saw coming or thought would actually happen. Then, another event will take place concurrent with this event, or immediately after it, to confuse and compound an already explosive situation."

Interessant ist auch, was der Insider über Obama schreibt:

"First, ask yourself why there was such an all out effort to marginalize anyone talking about Obama's eligibility in 2008. Even so-called conservatives pundits fell for the lie that such questions were nothing more than a diversion. They were following a specific drumbeat. That should tell every rational adult that he is a creation of the globalists who have no allegiance to any political party. He is the product of decades of planning, made for this very time in our history. He was selected to oversee the events I just disclosed. Who has that ability? He's a product of our own intelligence agencies working with the globalists.

Obama wurde langfristig aufgebaut und als Sündenbock ins Weisse Haus gesetzt. Das gilt sicher áuch für andere, westliche Staatenlenker. Jetzt müssen die alle dafür sorgen, dass der Hass auf die Politik gross genug wird. Die "verbogenen Eliten" nennen das "Hassaufbau", dieser soll gut funktionieren. Nach dem Tag-X wird die politische Klasse damit weggefegt.

PS: die beiden Events dürften der Grossterror und der Systemkollaps sein.WE.


Neu: 2014-08-04:

[8:15] Bald ist es soweit, KWN: Stage Is Now Set For A Slaughter In The Global Financial System


Neu: 2014-08-03:

[14:15] investmentwatchblog: The Financial System is Primed For a Crisis Worse Than 2008

Over the last 30 years, the US has built up record debts on a personal, state, and national level. Consumers thought they were financially stable so long as they could cover the interest payments on their credit cards, states created program after program few if any of which they could afford, and the Federal Government issued $30-50 trillion in debt and liabilities (counting Social Security and Medicare).


Neu: 2014-08-02:

[14:00] Leserzuschrift-DE: Der Dritte Weltkrieg wird angekündigt

Ja, angekündigt wird der dritte Weltkrieg, aber stattfinden wird er nicht.

Das ist typisch deutsche Kriegsangst. By the way, der 3. Weltkrieg war schon, es war der kalte Krieg, der so viel Resourcen frass wie ein Weltkrieg.WE.
 

[9:15] Der Indianer zu "Ja, wenn dieses Flugzeug, vermutlich mit einer Atombombe an Bord auftaucht, dann ist es soweit" (gestern):

Genau, das ist das was ich meine. Denn diese Karte könnte auch einen A-Krieg auslösen. Ganz einfach deshalb weil es eben schon zu viele Parteien mit A-Bomben gibt. Denken wir nur an Israel.

Oder anderes, um das Finanzsystem abzubrechen, braucht man eigentlich keine A-Bombe als Werbung, um den Musels die Schuld zuzuschieben.

Rein rational betrachtet. Für den Normalo dürfen wir also nicht annehmen, das wir mit solchen Aussagen unsere Glaubwürdigkeit steigern. Der Michel kann sich nicht mal eine WR vorstellen.Denn eine A-Bombe schreit immer nach Vergeltung und zwar mit gleichem zu gleichem.

Und was nützt uns Gold und Silber, wenn wir einen A-Krieg bekommen ? Das ist für mich jenseits der Borderline, in einem feindlichen Gebiet, das keine Tabus mehr kennen will. Oder schlicht ausgedrückt, wenn das kommt, haben es nicht anders verdient.

Eine Menschheit die nix anderes, seit Jahrtausenden kennt, sich selber von Gottes Erdboden zu tilgen. Das ist dann kein Theater, sondern eine Tragödie. Im Grunde tun wir hier auch nix anderes, als das wir denken,wir sitzen im Kino und nicht im Film sind. HG die alternative Investorseite mit den Slogan, mit Gold und Silber in den Atomkrieg, wir werden des überleben. Aber wie ? Sollen wir dann noch skandieren - So say will all ?

Das mit dem Flugzeug und der pakistanischen Atombombe war eine Spekulation von mir, die auf mehreren Berichten im Internet basiert. Das löst sicher keinen Atomkrieg zwischen mit Interkontinentalraketen gerüsteten Supermächten aus. Ok, es könnte sein, das die Amerikaner einige Atombomben etwa auf Pakistan aus Rache abladen, das war es aber schon. Auf Nürnberg fällt sicher keine, der Indianer soll mit dem Zittern aufhören.WE.

[10:50] Leserkommentar-DE zum "zitternden" Indianer:

sollte das passieren mit einem Terrorflugzeug mit A-Bombe dann können Sie von Glück reden wenn man bei dem was dann folgen wird einen gnädigen schnellen Tod haben wird. Denn dann wird es nicht bei "einigen wenigen A-Bomben auf Pakistan" bleiben sondern die Folgen wären größer.

Und überhaupt: Sie, Herr Eichelburg, schließen einen dritten (atomaren) Weltkrieg kategorisch aus. Wenn Sie da mal nicht falsch liegen. Zumindest die Russen und die Amerikaner sind durchaus in der Lage sich einen größeren Schlagabtausch zu liefern. Und wenn dann einer mit dem Rücken zur Wand steht dann sind die "Atom-Raketen nicht weit". Ich verstehe die Weltkriegs-Angst vieler Menschen durchaus. Auch vor den Atom-Raketen.

Ich schliesse einen atomaren Weltkrieg aus, weil das alles eine massenpsychologische Medienoperation zur Verschleierung des Systemkollapses sein wird. Und zur Diskreditierung der westlichen Politik und des Islam. Dahinter stehen gemeinsam die wirklichen Eliten von CN, RU und des Westens.WE.

[12:50] Silberfan: Ich bin der gleichen Auffassung wie Cheffe.

Was sollte man mit einem atomaren Weltkrieg erreichen ?
Das Ende der Menschheit wäre das Ergebnis und die Eliten wären samt ihrer Lebenswerke, Reichtum und Pläne wegatomarisiert. Das kann nicht das Ziel sein. Das einzige Ziel am Ende dieses Zyklus ist eine Erklärung des Zusammenbruchs des Finanzsystems zu orchestrieren. Die Masse wird jetzt weltweit psychologisch darauf vorbereitet, die hierfür von den Machern ausgenutzte menschliche Schwäche bzw. genetisch bedingte Reaktion die ausgelöst werden soll, ist die ANGST. Siehe Dr. Cartoon's Cartoon auf der Hauptseite. Man kann und konnte schon immer die Massen mit angstmachenden Nachrichten oder Ereignissen manipulieren und kontrollieren. Je größer das Event desto folgenschwerer sind die Reaktionen, man achte hier nur mal auf die ganzen Veränderungen nach 9/11. Jetzt gibt es wieder einen Plan und wir wissen, dass dieser alles bisher dagewesene überschreiten bzw. abbrechen soll.

Damit aber die Masse die offensichtlich dabei fast ihre gesamten Lebensersparnisse verlieren soll, nicht auf die dafür verantwortlichen losgehen sollen, erleben wir also dafür dieses große Abbruchtheater mit einem finalen Großevent zur Ablenkung auf andere Schuldige. Man sollte das aus dieser Sicht begreifen, weil es das einzig nachvollziehbare ist. Sollte das System ohne Großterror zusammenbrechen, was eher unwahrscheinlich ist, dann wäre die ganze Vorbereitung der Sündenböcke umsonst gewesen.
Da es aber "nur" um den Systemreset geht reicht reicht ein "bisschen" Großterror aus der uns in das völlige Chaos stürzen soll und die nächsten Köpfe befinden sich schon in der Startposition um die in Not und Angst lebende Bevölkerung zu regieren. Und das wird alles sicher kein Zuckerschlecken aber ohne Atomkrieg, denn die Finanzatombomben erledigen diese Aufgabe. Mein Tip: In den kommenden Akten des Theaters ruhig bleiben, auch wenn es aufregend ist, und die emotionalen Hirnanteile nicht zu sehr überlagern. Das meiste aber wurde auf hartgeld schon lange disskutiert und exzellent beschrieben, so dass man sich gerade als Leser diese Seite besser informiert und vorbereitet sehen sollte, als die Masse die dazu so gut wie keinen Zugang hat.

Die Drehbuchschreiber und Regisseure dieses Theaters wollen 2 Dinge erreichen: a) dass sie nicht selbst für die Enteignung der Sparer verantwortlich gemacht werden, b) um die heutige politische Klasse zu verjagen. Daher ist das Theater auch so gross.WE.

[19:30] Dr.Cartoon: Blauer WE-Kommentar:

"Die Drehbuchschreiber und Regisseure dieses Theaters wollen 2 Dinge erreichen: a) dass sie nicht selbst für die Enteignung der Sparer verantwortlich gemacht werden, b) um die heutige politische Klasse zu verjagen. Daher ist das Theater auch so gross."

Das ganze Theater ist auch deshalb so gross, weil nicht ein einzelnes Land am Ende ist, sondern das gesamte Finanzsystem auf diesem Planeten.

Ein Reset kann nur Erfolgreich sein, wenn sich auch in den Köpfen der Menschen nachhaltig etwas verändert (gesellschaftliche Verwerfungen, Dekadenzen, Gutmenschen-Terror, PC, Konsumterror usw.).

Und um dieses Ziel zu ereichen, muss man die Menschen über ihre Ängste quasi "seelisch verkrüppeln" (niedermachen, runterholen). Klingt hart, gehört aber zum Leben der Menschen dazu.

Nur eine Währungsreform mit Schuldenschnitt und neuer Währung dürfte unsere derzeitigen gesellschaftlichen Verwerfungen niemals so nachhaltig wegfegen wie ein richtiges Mind-blowing.

EIn gewaltiges Theater für einen gewaltigen Event.

[20:00] Leserkommentar-FR: ein Dienstag war es bei 9/11:

Habe mir den ewigen Kalender rausgekramt und mal geschaut, nachdem der heilige Geist blank ist, die Unruheherde immer mehr koecheln, was fuer ein Tag der 9/11 war und das war ein Dienstag. Ich schliesse auch Montag, Freitag aus auch wenn der Freitag praktisch waere, doch fuer ein richtiges Gewirbel kaeme ein Dienstag oder Donnerstag gut an, so ploetzlich mitten in der Woche, Niemand rechnet damit und da machts rums.

Der Al Kuds-Tag wäre ein "guter" Termin gewesen, den hat man versteichen lassen. Eine Datums-Prognose ist unmöglich, denn das wissen nur sehr wenige Leute. Aber der Grossterror ist nahe.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE:
Zum blauen Kommentar: Ein vorhersehbarer oder angekündigter Termin ist kein guter Termin. Ein guter Termin ist ein völlig überraschender nicht vorhersehbarer. Geheimdienstoperationen müssen "natürlich" aussehen.

Wir werden alle überrascht sein, wenn es passiert, aber wir wissen, dass soetwas kommt.WE.
 

[8:30] DWN: Sanktionen: Russische Zentralbank droht mit Crash des globalen Finanz-Systems

Mit der Aufnahme der russischen Sperbank auf die Sanktions-Liste könnten die EU- und US-Politiker einen verhängnisvollen Fehler gemacht haben: Die Bank wird von der russischen Zentralbank beherrscht. Diese kennt die internationalen Verflechtungen im Finanz-System genau. In einer geharnischten Stellungnahme drohen die russischen Banker unverhohlen mit einem Crash des Finanzsystems: Ein Drittel der Anteile an der Sperbank halten nämlich Investoren aus Europa und den USA.

Das gehört auch zum Systemabbruch-Theater.WE.


Neu: 2014-08-01:

[20:30] Leserkommentar zum Leserbeitrag von 20.15 Uhr, Seite Welt:

„Leserkommentar: Vielleicht erleben wir ja nächste Woche schon einen Derivate-Crash."

- Einbruch der weltweiten Börsen

- Bankrott der Banco Espirito Santo

- Ukrainekonflikt

- nahende Aufdeckung des wahren Absturzes von MH17

- „außer Kontrolle" geratener Ebola-Virus

- Staatsbankrott von Argentinien

- Krieg im nahen Osten mit steigender Intensität

- Konflikt in Syrien

- Terrorstreifzug von IS mit Gräueltaten

- Manipulationen beim Silberfixing

- wiederholte Warnungen aus dem Einflussbereich der BIZ

Langsam sollte sich genug angehäuft haben. Fehlt nur noch die MH370...

Das gehört jetzt besser auf diese Seite. Ja, wenn dieses Flugzeug, vermutlich mit einer Atombombe an Bord auftaucht, dann ist es soweit. Ganz grosses Systemabbruch-Theater.WE.
 

[11:00]  PF: Armstrong: Wie uns die USA und Europa in den Dritten Weltkrieg stürzen

Obama spielt gerade eine sehr gefährliche Karte. Er scheint darauf zu spekulieren, dass die Sanktionen gegen Russland zu einem Putsch gegen Putin führen. Dadurch kann er Putin aber auch in eine Position versetzen, wo er einen Krieg in Europa braucht, um persönlich zu überleben.

Ob dieser Schuß nicht nach hinten losgeht und am Ende anstatt eines Putsches gegen Putin ein Impeachment im eigenen Hause rauskommt?TB.

[13:45] Es wird keinen 3. Weltkrieg geben, denn dafür ist niemand gerüstet. Ausserdem könnte er in einen Atomkrieg ausarten und auch die Eliten erwischen. Armstrong schreibt einfach gerne, wie Celente und Roberts.WE.
 

[09:08] Blog-Watch US/UK: Celente: Der Tod des globalen Ponzi-Schemas

Ohne die Versorgung mit billigem Geld kann das globale Ponzi-Schema nicht aufrechterhalten werden. Das ist nicht nur in den Vereinigten Staaten so, auch in China, der Europäischen Union, überall. Man braucht sich nur die Fakten ansehen: Es gab in diesem Jahr mehr Fusions- und Übernahme-Aktivitäten, als zu irgendeiner Zeit seit 2007. In den ersten 6 Monaten dieses Jahres gab es Fusionen und Übernahmen in einer Größenordnung von über $ 2 Billionen Dollar.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv