Werbung

Systemkrise

Informationen ausschliesslich zur laufenden Krise des weltweiten Finanzsystems. Enthält systemrelevante Informationen. Länderspezifische Informationen, die nur ein Land betreffen, sind auf den jeweiligen Landes-Infoseiten zu finden, bzw. auf der Europa-Seite.

Neu: 2014-07-30:

[10:11] Focus: „Europa hat nichts gelernt" - Warum uns eine noch schlimmere Finanzkrise droht

William White war Chefvolkswirt der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, der Zentralbank der Zentralbanken. Im FOCUS-MONEY-Interview warnt er vor einer Wiederholung der Finanzkrise von 2007 und erklärt, warum es sogar noch dicker kommen könnte.

Er hat ja zu 100 % Recht. Mich stört nur, gleich wie beim EX-Chefvolkswirt Stark von der EZB - dass die immer erst die Dinge beim Namen nennen, nachdem sie ausgeschieden sind und es nichts mehr zu kassieren gibt. Warum warnt nicht einmal einer der Superökonomen schon währenddessen sie noch im Amt sind? Feiglinge, alles geldgierige Feiglinge! TB

[11:22] Leserkommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Lieber TB, Sie sprechen mir mit ihren deutlichen Worten aus dem Herzen. Sicherlich kommt im Ruhestand auch eine gewisse Altersweisheit und die notwendige Distanz zum Beobachten dazu. Aber das darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass all diese Elite-Funktionsträger während ihrer Amtszeit ganz offenbar und völlig gewissenlos gegen ihre eigene Wahrnehmung handeln. So werden die Taschen schön voll. Wenn wegen unantastbaren Altersbezügen nichts mehr passieren kann, dann spielt man den überlegenen Mahner. Mir wird speiübel von solchen Leuten.

(2) Natürlich sagen die nichts während sie noch im "Amt und Würden" sind. Das sind ja auch Positionen die nicht einfach irgend jemand bekleidet sondern ausgewählte, erpressbare Elitisten. Die dürfen zwar eine eigene Meinnung haben, diese dürfen sie jedoch für sich behalten. Wessen, Brot ich ess ...
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass in den Verträgen in diesen Positionen festgeschrieben ist, abweichende Meinungen gegen den 'Konsens' des Institutes dürfen nicht veröfentlicht werden - etwa so wie die Klausel bei Springer Medien, dass "Journalisten" nichts anti Amerikanischen und Anti NATO veröffentlichen dürfen. Warten wir den Tag X ab, danach wird es einen großen Umbruch in den Institutionen und den Medien geben

[08:12] SWR: BRiD Wie wird der Finanz Zusammenbruch kommen

Schon wieder Weik und Freidrich im Staatsfunk. Langsam wird's propagandartig.

[09:40] weitere Leserkommentare-DE zu den Propagandainstrumenten des Staatsfernsehens und der Sys-Presse:

(1) Bei Minute 03:08 fällt das Zitat: "Die Mutter aller Blasen ist die Staatsanleihenblase!?!?" Bitte? Hab ich mich da verhört? "Staatsanleihen" sind doch m.E. jene "Trinkgelder", welche die Handlanger erhalten, um den jeweiligen "Laden" am Laufen zu halten. (Die "paar" tausend Milliarden kratzen wohl niemanden mehr - oder liege ich da falsch?) Sie haben doch immer und immer Ihre Leser unterrichtet, dass die DERIVATEBLASE die "Mutter aller Blasen" ist, dass die DERIVATEBLASE das DAMOKLESSCHWERT über unseren Häuptern ist!!!
Und dann fällt dieses überraschende Zitat? Meines Erachtens gibt es dafür 3 Erklärungen:

1. Unkonzentrierte Antwort - im Eifer des "Gefechts" abgegeben. (Kommt allerdings nicht in Frage, da beide "voll da" waren, und Friedrich eifrig das Zitat benickt hat.)
2. Die beiden haben keine Ahnung, was Sache ist. (Möglich, aber unwahrscheinlich, da beide ganz sicher Finanzexperten sind, welche sehr genau wissen, wie "der Hase läuft".)
3. Die beiden sind von den verborgenen Eliten genehmigte Aufklärer, welche bestimmte Wahrheiten hinaus posaunen dürfen/sollen - DAFÜR ABER ANDERE INFORMATIONEN UNTERM TISCH FALLEN LASSEN; um ihre Auftraggeber nicht zu kompromittieren. (Wären in diesem Falle also "Systemagenten"...)

(2) Das die 2 Herren Weik und Friedrich jetzt herumgereicht werden, man beachte bitte auch durch die "Dritten", also Regionalprogramme, ist garantiert KEIN Zufall. Es ist meiner Ansicht nach die Ankündigung des bevorstehenden Zusammenbruchs und einer Währungsreform.
Besomders deutlich wird dieses in der Art und Weise der Moderation; man läßt sie in Ruhe ausreden, zieht ihre Anmerkungen nicht in Lächerliche und setzt ihnen auch keine "hochrangigen Politstars" entgegen die mit den üblichen einstudierten Floskeln den Zuhörer verwirren.
Die Fragen die Ihnen gestellt werden sind immer die gleichen, wann und in welchem Ausmaß ? Hierauf kann man beruhigt antworten das man es unseriös findet ein genaues Datum zu benennen und das Außmaß größer sein wird als 2008. Der Zuhörer wird so zwar ernsthaft vorgewarnt, jedoch nicht in Panik versetzt. Und wie schlimm es 2008 war wissen eh nur die wenigsten, denn sie haben die Rettungsaktionen welche im Hintergrund abliefen garnicht bemerkt; und sie wissen auch nicht das sie da heute noch für bezahlen.

(3) dieses Interview enthielt für die Masse beachtliche Botschaften:
1. Die "sicherern" Staatsanleihen sind die Mutter aller Blasen, mann können nicht auf ewig alte Schulden mit neuen zurückzahlen, wenn die Zinsen im Süden steigen knallt es.
2. Einer der beiden hat den Crash in Argentinien miterlebt - vermutlich das prägende Erlebnis für ihn - und durfte ausführliche berichten: Die Politik hat bis kurz vorher versprochen die Bankeinlagen sind sicher.
Dann waren die Banken zu es bildeten sich lange Schlangen. Sie bleiben 2 Wochen zu und dann waren 70 % der Einlagen de facto weg. Die öffentliche Ordnung brach zusammen, er wurde ein paar mal überfallen, es kam zu Plünderungen, Mord und Totschlag, der Mob wollte dem Präsidenten an der Kragen. Natürlich wird die Dumpfmasse sagen: ja das ist Argentinien, sowas kann bei uns nicht passieren! - doch kann und wird es. Punkt 1 erklärt warum. Also raus aus dem Papier und den Banken und Lebensmittelvorräte für einige Wochen anlegen. - Das war die versteckte Botschaft.

(4) Zu den Staatsanleihen sage ich nur eines: blickt man auf die Zinsverlaufskurve der 10-jährigen der großen Euro-Staaten, dann wird einem schwindelig. Der fast schon lineare Fall ist gelinde gesagt unheimlich und spricht für eine unsichtbare Hand. Legt man z.B. bei der deutschen 10-jahres-Anleihe ein Lineal an sieht man, daß der Zins unter Beibehaltung der gegenwärtigen Tendenz in spätestens einem 3/4 Jahr auf Null gesunken ist. Das ist völlig absurd ! Gleichzeitig habe ich aber das Gefühl, daß unser System nur noch solange läuft, wie die Zinsen weiter sinken. Ein Markt, welcher nur in eine Richtung läuft, existiert aber nur in der Vorstellung naiver Anleger. Hier kollidieren im Prinzip also zwei entgegengesetzte fundamentale Regeln. Wenn es hier die ersten Verwerfungen durch die Marktgesetze gibt, dann kracht es, weil das System keine steigenden Zinsen mehr verträgt - unter anderem wegen den Zinsderivaten.

[11:15] Der Bondaffe zum Kommentar(1) darüber:

Ohne das Video gesehen zu haben mag ich gerne die Aussage "Die Mutter aller Blasen ist die Staatsanleihenblase" kommentieren. Diese Aussage stimmt tatsächlich, der Bondmarkt/Rentenmarkt ist DER dominierende globale MARKT. Seine Macht wird völlig unterschätzt, weil sich die Mehrheit der Menschen/Anleger überhaupt nichts darunter vorstellen kann.
Bei Aktien kann man sich was vorstellen (nehmen wir eine Fabrik), aber was macht man mit Renten? Dominiert wird der Rentenmarkt durch das Staatsanleihensegment. Die USA haben das moderne System erschaffen. Im Zuge des Geld/Dollardruckens werden erst durch gewisse Kauf/Rückkaufsaktionen Staatsanleihen erschaffen und unters Volk gebracht. Der Schuldenkreislauf beginnt hier und die Schafe werden mit Zins abgespeist. Dabei generiert die amerikanische FED Macht, bzw. die dahinterstehenden privaten Banken, und zwar für sich selbst. Viele andere Staaten haben sich daran gehängt und speisen ebenfalls ihr fleißigen Schäflein mit Zins ab und erhalten Macht. Ist der Staat zu gierig (sh. Argentinien) beendet er das Spiel gezwungenenmaßen und die Schäflein werden geschoren. Die moderne Finanzindustrie hat nun viele Derivate geschaffen, die sich primär an diesen Staatsanleihensektor orientieren. Diese Derivate sind aber Wetten auf die Kursentwicklung dieser Staatsanleihen, das hat mit Geldschöpfung wenig zu tun. Es geht hauptsächlich um KURSDIFFERENZEN die als Saldo ausgeglichen werden, nicht um reale Geldvolumenstransaktionen. Die hohen Kurse der Staatsanleihen (daraus folgend extrem niedrige Zinsen/Renditen) stellen eine Blase dar. Die Derivate, die an dieser Blase daranhängen stellen auch eine Blase dar. Nur eine viel größere, weil man diese gehebelt hat, also zusätzlich aufgepumpt. Derivate gibt es allerdings auch für Aktien, Devisen, Rohstoffe und was weiß ich noch alles. Das ist natürlich gefährlich weil es viele Verknüpfungen zum Bondmarkt gibt. Explodiert ein Emittent am Bondmarkt (nehmen wir Italien, Spanien oder Frankreich), damit meine ich, dass die Staatanleihenschulden nicht mehr bedient werden infolge Zahlungsunfähigkeit, explodiert der ganze Bondmarkt und die Derivate wirken wie Verstärker. Null Chance anymore, die Finanzmärkte sind viel zu aufgebläht, die Realwirtschaft viel zu klein um die Explosion der Blase noch stoppen zu können. Das fängt schon an wenn die Zinsen steigen würden. Nicht schön, aber wahr. Und nicht aufzuhalten. Darum kaufen die Zentralbanken (voran die FED) die US-Staatsanleihen auf mit Geld welches sie selbst drucken. Wer soll denn das Zeug sonst noch kaufen? Und zu Schluss. Es heißt, Gold bringt keinen Zins. Das mag stimmen. Aber Staatsanleihen auch nicht!


Neu: 2014-07-29:

[16:00] Leserzuschrift-DE: Anmerkungen zum "V"-Interview (gestern):

Anmerkung zu der Aussage „Es handelt sich um eine fundamentalistische Radiostation wahrscheinlich aus dem Bible Belt." in der Rubrik „Systemkrise".

Ich habe mir mal am Wochenende etwas Zeit genommen und habe mir 2 Radio-Interviews komplett angehört (über das Gespräch mit dem 4-Sterne-General und „"V" the Guerrilla Economist Pt. 1"). Bei einer Sendung bin ich über den Begriff „Nephilim" gestolpert. Aus dem Kontext kann ich schlussfolgern, dass es sich um Verschwörungstheorien handelt, die auf William Bramley („Die Götter von Eden") zurück gehen oder die zumindest aus diesem Umfeld stammen. Diese Theorien basieren wiederum auf den Deutungen von Zecharia Sitchin (Der zwölfte Planet) und stellen einen Zusammenhang her zwischen diesen alten „Göttern von Eden" (die angeblich den Menschen als Sklaven geschaffen haben sollen) und den modernen Geheimgesellschaften, die angeblich heute im Verborgenen die Fäden ziehen. Die Deutungen von Zecharia Sitchin würde ich noch nicht als „Verschwörungstheorie" bezeichnen, sondern nur als eine „hochspekulative Theorie". Die Grundideen sind so etwa mit Erich von Däniken vergleichbar. Aber durch die Verknüpfung mit dem Thema der Geheimgesellschaften wird bei Bramley daraus eine „hochspekulative Verschwörungstheorie" konstruiert. (Vor etwa 20 Jahren war ich auch mal kurz von dieser Verschwörungstheorie infiziert – dadurch kenne ich dieses Umfeld – aber inzwischen bin ich geheilt und immun ;-)

Beim Radio-Interview wird diese Theorie von Bramley mit einem biblisch-fundamentalistischem Weltbild und mit antifreimaurerischen Verschwörungstheorien vermengt. Da ich selbst einige Jahre lang einer Freimaurerloge angehört habe (Johannismeister und Andreasmeister nach dem System der GLLFvD), kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, dass dort keine satanischen Verschwörungen ausgebrütet werden. Ich bin auch nicht ausgetreten, weil in den Logen irgendetwas Schlimmes passieren würde, sondern weil ich in der Freimaurerischen Lehre auf zu viele willkürliche Änderungen, Ergänzungen, Kürzungen, logische Brüche und Uminterpretationen gestoßen bin, die sich im Laufe der Jahrhunderte eingeschlichen haben und die den Zugang zum „Geheimnis" unmöglich machen, weil man sich bei den Deutungen zwangsläufig in diesen Widersprüchen verheddert. Dementsprechend verlieren die meisten Freimaurer diese Suche nach diesem Geheimnis früher oder später aus den Augen und beschränken sich dann auf die geselligen und profanen Aspekte der Freimaurerei.

Antifreimaurerische Verschwörungstheorien sind mir schon oft bei amerikanischen Bibel-Fundamentalisten begegnet, aber durch die Vermischung mit den Bramleys Ideen würde ich das thematisch schon in eine etwas andere „Schublade" stecken.

Die Konsequenz ist: Selbst dann, wenn „V" tatsächlich Insiderinformationen haben sollte, so sind diese zumindest von diesen Verschwörungstheorien gefärbt oder überlagert. Man sollte die Aussagen also mit einer Skepsis betrachten. Dass die weltpolitische Lage momentan extrem kritisch ist, das wissen wir auch ohne die Aussagen von „V".

Mit meiner Kritik an hochspekulativen Verschwörungstheorien möchte keinesfalls leugnen, dass es auch durchaus begründete und begründbare Verschwörungstheorien gibt.

Etwas dürfte V schon wissen, aber er vermengt es mit Verschwörungstheorien und seiner Meinung.WE.


Neu: 2014-07-28:

[13:40] SD: Jim Willie: Derivatives Meltdown Looms: Gold to Arrive on a White Horse!

Since Lehman, the major Western banks have lashed themselves together for safety and security. They have done so with financial derivatives, the rope to connect them together. So the next failures will put the entire system at risk of collapse. This is the oft-described nuclear outcome, which has been brought upon by $1.4 quadrillion worth of derivatives.

The world faces a guaranteed systemic implosion caused by derivatives. Bank failures and contagion will lead to the widespread connected failures, and lost control by both governments and central banks to manage them. Gold will be the secure port during the stormy outcomes.
Gold will arrive on a white horse.

The return to the Gold Standard is the answer. The Gold Price will reach incredibly high levels when the derivative implosion occurs, when the East introduces a legitimate gold-backed new BRICS currency for trade settlement. The fallout will be tremendous, as the USDollar is rejected on the global stage.

Dieser Derivatencrash dürfte innerhalb weniger Stunden ablaufen, wenn man ihn loslässt.WE.
 

[12:00] Neues Interview mit "V" - Video: 7/25/14: "V" the Guerrilla Economist Pt. 2

Rick continues his discussion with Wall Street insider "V". Today's talk centers on a potential blueprint that is being followed to bring about the demise the U.S. and its global dominance. Rick postulates that the current border crisis could be used as the "perfect cover" for collapsing the system and locking down the borders while diverting the blame onto illegals and terrorists.

Kann bitte jemand reinhören und die wichtigsten Passagen zusammenschreiben.WE.

[14:00] Leserzuschrift-DE: Zum neuen Interview mit „V":

Falls es noch nicht kommentiert wurde, hier der Rahmen des aktuellen „V" Interviews: Es handelt sich um eine fundamentalistische Radiostation wahrscheinlich aus dem Bible Belt. Die jetzige Regierung ist ein Gegner dieser Leute, aber auch die kommende Variante der Matrix wird nach Ansicht dieser Leute von luziferischen Kräften dominiert, die eine weltweite, einheitliche luziferische Religion aufbauen wollen, verbunden mit der Abschaffung der abrahamischen Religionen unter der Regierungsform des Sozialismus. Das widerspricht den Aussagen von Hartgeld, dass die neuen Eliten mit dem Sozialismus- Spuk ein Ende machen. Laut den Fundamentalisten des Bible Belts wird genau das Gegenteil der Fall sein.

Jetzt zum Inhalt:

Der 15.7.14 war der Tag an dem die USrael Gegner Position bezogen haben (Brics und ihre Anti IWF Koalition)

In Verbindung mit der Dollar Zerschlagung wird die Silber Fixierung abgebrochen (schon passiert - CME). Die Deutsche Bank wird aufgesplittert und zerschlagen.

Der Versuch eine Nord Amerikanische Union zu errichten geht weiter aber die neue Währung Amero wurde abgeblasen. Es wird 2 Sorten Dollar geben: Einen wertlosen USA Inlandsdollar und einen für Handel. Deckung dieser neuen Währung ist allerdings unbekannt. Das hat bei Kuba nicht funktioniert und wird auch im Falle einer Nord Amerikanische Union nicht funktionieren.

Der Silberpreis wird nicht explodieren. Was ist zu tun? Da der Silberpreis gegenwärtig niedriger ist als der Produktionspreis für dieses Metal: Raus aus Papierwerten – rein in EM. Der Niedergang der USA wir mit enormen Steuern einhergehen.

Die Eurasische Handelszone wird die neue Seidenstrasse. Das wird keine goldene Zeit, da die CoL immer noch ihre blutverschmierten Finger in der ganzen Nummer hat. Die Eurasische Handelszone hat auch 8 Milliarden „Black Ops" Geld zum Aufbau dieser Strasse.

Die Lagarde „magische 7" Nummer bei der Pressekonferenz in Washington sollte der Öffentlichkeit auf gravierende Änderungen im Juli 2014 Aufmerksam machen.

Die Ukrainer haben MH 017 zu Verantworten.

Barak Obama ist eine Marionette der illuminierten Elite in USrael. Diese Kreise wollen Krieg mit Russland.

Es wird Anschläge mit biologischen Waffen auf die amerikanische Bevölkerung geben, die man den Immigranten in die Schuhe schieben will. Das wird die Bürgerrechte auflösen und die USA Wirtschaft ruinieren.

„V" hört sich sowohl inhaltlich als auch von der Stimme an wie Benjamin Fulford. Fulford hat mit manchem was er schreibt Recht und manches liegt meilenweit daneben. So auch dieser „V".

Sehr viel Brauchbares ist in diesem Interview nicht enthalten. Das mit der Luzifer-Religion ist unglaubwürdig. Ist V ein Desinformat?WE.

[14:33] Leserkommentare-DE zu V:

(1) Zum Interview mit V: Dass eine Weltregligion kommt, genauso wie eine Weltregierung, ist bekannt. Es wiederholt sich, was vor ca. 4000 Jahren in Babylon stattfand, man lese nur Genesis Kapitel 11. Wer diese Weltreligion ist, dürfte allen Lesern klar sein.

(2) Das mit der Luzifer-Religion muss man sehr sehr differenziert betrachten. Das eine ist, daß es zweifellos Pläne zu einer globalen Kunstreligion gibt, die den Namen Luzifers trägt. Das andere ist, ob das irgendetwas mit Luzifer zu tun hat. In Wirklichkeit gibt es nämlich zwei Arten des Bösen, nämlich Luzifer und Ahriman, in der Bibel Teufel und Satan genannt. Diesen Unterschied hat die katholische Kirche durch den Unterschied zwischen den beiden Gegensätzen Gut und Böse ausgelöscht.
Die Folge davon ist, daß der Katholik, der dem Bösen entfliehen will, immer bei Luzifer landet - und nicht beim Guten. Der Christus steht nämlich als Ausgleich zwischen den beiden anderen. Die Rockefeller-Luizfer-Religion (wurde in der UN installiert) ist tatsächlich eine vorwiegend luziferische. Man darf dabei aber nicht vergessen, daß die beiden Mächte des Bösen zusammenarbeiten, um die Menschen zu täuschen. So ist z. B. keine Erscheinung des Luzifer unter uns zu erwarten (die fand vor etwa 5000 Jahren statt, die chinesische Kultur stammt davon), aber die des Ahriman im Westen. Und davon kann man die Menschen gut ablenken, wenn sie auf Luzifer schauen!

[18:15] Das mit der Weltreligion und der Weltregierung möchte ich einmal sehen. Religionen lassen sich nicht so einfach ändern. Eine Weltregierung im depressiven Chaos ist auch nicht so einfach. Da ist viel Desinformation dabei.WE.

(3) Hier steht das Interview mit dem General zusammengefasst :

http://www.stevequayle.com/index.php?s=33&d=1040 Wenn das hier richtig ist, dann haben wir auf HG den Zeitrahmen der Ereignisse bei weitem unterschätzt. Dieser anonyme General, also V´s Informant, spricht von einer kompletten aushöhlung des Dollar bis ende 2015 und einer "Umgestaltung" der VSA bis 2017 inklusive eines Massensterbens der Bevölkerung durch B-Waffen, die dann erst zum Einsatz kommen sollen. Das widerspricht WE´s Insiderinfos, nach denen man es jetzt, also im Sommer 2014, "machen" will. Meine Meinung: ich habe diesen V von anfang an für einen Desinformanten gehalten, auch wegen seiner fiesen "Lache". Wenn es ein Informant wäre, dann wäre er schon tot. Seine Informationen mögen z.T. stimmen, und z.T. eben nicht. Nun dürfen wir rätselraten, was stimmt. Das führt alles zu nichts. Bleiben Sie einfach vorbereitet und halten Sie genug Liquidität für den Alltag vor, sonst laufen Sie der Elite in die Arme und müssen verkaufen. Das mit dem Silbermarkt glaube ich erst dann, wenn es so weit ist. WE hat betont, daß er sich lieber auf seine eigenen Insider verläßt, womit er auch recht haben dürfte. Sehen Sie diesen V als eine amüsante Randerscheinung genau wie L.Williams. Das einzige was man definitiv sagen kann ist, daß die Ereignisse in 2014 eine neue Dynamik bekommen haben.

[19:30] Ich habe mir das Transkript mit dem General angeschaut, es klingt recht unglaubwürdig. Niemals im Leben steigt ein Offizier innerhalb von 4 Jahren vom Major zum 4-Sterne-General auf. Das mit den biologischen Waffen, wie es geschildert wurde, klingt auch unglaubwürdig. Es könnte sich ja auch ein Mitglied der Eliten infizieren. Das Einzige, das glaubwürdig ist, dass man Söldner wie die von Blackwater auf die eigenen Bürger loslässt.WE.

(5) neue Deutung bzw. Übersetzung: für mich war dieses Interview interessanter und viel weniger bibellastig als das letzte, daher habe ich es etwas ausführlicher geschrieben, damit sich jeder selbst ein Bild machen kann. Es gibt aber bestimmt noch interessante, von mir "überhörte" Details zum Ergänzen...

Dollar und Finzshift:
Gold/Silber: die Staaten (sovereigns) trauen sich gegenseitig bezüglich ihrer Papiere/Verbindlichkeiten nicht mehr
Der Währungskrieg läuft - der mit hard assets gewinnt, China/Ru/ Indien haben das in Form von Gold:
VRC: 20 Tausend metr.tonnen
Ru: 30 T
Indien: 30 T
also mehr als offiziell zugegeben.
Niemand will mehr das Papier und den Irrsinn der USA mitmachen.
BRICS = 145 Länder dh globale Abwendung vom Dollar

Vorwarnungen:
Insider codes existieren vor dem endgültigen Kollaps, vor der Massenpanik, vor dem Finanzsystemkollaps, das war schon 2009 der Fall
Letzten Mai um 3 Uhr morgens stieß sein Informant auf einen Code mit Hinweis auf Mitte Juli.
Auch eine Ru Antwort in Ukraine wurde für Juli erwartet.
Die Botschaft war: bis 15.7. sollen sich die Player positioniert haben für die Silberbullet, die künftig den Dollar killen wird.
Was ereignete sich Mitte Juli?
Silberfixing seit 150 Jahren durch einige wenigen Banken 1x morgens und 1x abends = legale Manipulation des Silberpreises.
Deutsche Bank ist die größte + korrupteste Institution auf dem Planeten und beteiligte sich als Hauptplayer an diesem Fixing in der CoL. Jetzt soll die DB zerschlagen werden. Die DB zog sich aus dem Fixing zurück. Damit konnte das Fixing nicht mehr aufrecht erhalten werden.
Am 15.7 Juli wurde dann offiziell auch das bisherige Silberfixing aufgegeben und ersetzt durch ein angeblich ehrliches computergestütztes Fixing und aus der City of London ausgelagert, weil es innerhalb der city nicht mehr gebraucht wird. Es wurde verkauft an die CME. Die NAchricht des Verkaufs war der Code, daß sich die Player im Silbermarkt positioniert haben sollten und zweitens wurde mit diesem Akt die Fluchttür bzw die Kontrolle der Tür errichtet.

Zukunft des Dollar:
Rick erinnert sich an ein FED treffen 2000, wo dieses FED Treffen in Dallas zum ersten mal AMERO Pläne äußerte. Das kommt gerade wieder auf, in Form einer Parallelwährung für die USA.
V: für den Amero fehlte damals die richtige Krise, aber jetzt gibt es die Krise für eine Parallelwährung (der Amero wird nicht kommen):
FED Note wird der domestic Dollar und parallel den internationalen Dollar (die nötige Basis dieser Währung ist V unbekannt, er wollte sich nicht auf Gold festlegen!) = 2 Währungssystem. Nach den Erfahrungen (Alptraum) der Chinesen mit diesem System kann man sagen, das wird nicht wirklich funktionieren.
Der Internationale Dollarwert wird kontrolliert werden international.

40-50% Devaluierung des internat. Dollars.
Der domestic Dollar soll rot sein, V kenne jemanden, der ihn schon gesehen hat. Die Devaluation wird 70-80% sein.

Silber:
wird in nächster Zeit nicht 1000 Dollar/ounce werden. Die Player machen ihr Geld über die Volatilität des Silbers. Daher läßt man es noch längere Zeit zwischen 19 und 24 Dollar stark schwanken, weil 10000 Trades pro msec stattfinden. Massive Gewinne möglich, viel Geld wird so kreiert.
Gold:
Der Osten hat 1000 jährige Tradition in Gold. Dh. das Gold ist für den Osten.
Silber wird Basis für westliche (US) Handelssysteme/Währungen werden.

Spotpreis Ag ist viel zu niedrig (Produktionskosten). Man sollte kaufen, was man kann. Auch Gold und andere hard assets, hauptsache raus aus dem Papier. Mehr Kapitalkontrollen (30% bis 70% der hard assets) und weitere Steuern werden kommen, je weiter der Niedergang fortschreitet. Ebenso starke Kontrolle. IRS ist ein Monster, das fremdländische Banken verfolgt und verklagt und sie der US Jurisdiktion unterwerfen will. Daher will niemand mehr mit Amerikaner sprechen.

Welt und Neue Seidenstrasse
Osteurop. Union mit der "wild card" (Joker) Ukraine und Polen und die Fernost-Unionen = >60% des globalen Handels, > 60 des GPD und >70 der Produktion.
Die neue Seidenstrasse bildet sich!!!
Seehandel braucht bisher 42 Tage = neue silkroad nur noch 14 Tage.
Nach der südkoreanischen Präsidentin ist die Signifikanz immens und wird führen: von London (!) nach Buthan = 2. größte Stadt in S-Korea und Zugang nach Japan! und weiter nach Taiwan, Singapore... das wird die neue Handelspipeline.

CoL und Regisseure der MAcht:
CoL (City of London) wird also selbst wenn alles Gold daraus weg ist nicht untergehen, CoL hat bisher Regie geführt und wird es weiterhin. CoL hat die Kredite für Rußland unterschrieben (3 Mrd), das es brauchte für die Ukraine. CoL interessiert nicht, wer das Gold hat, denn sie kontrollieren den Appartus.
Ein Vergleich: wenn Gold die Waschmaschine ist, dann erlaubt die CoL den Kauf von soviel Waschmaschinen, wie man will, denn die CoL wird die Seife kontrollieren.

Die Eurasische Bündnisflagge, auf die man sich geeinigt hat, trägt den 8 zackigen Stern, das ist das Symbol von Aleister Crowley und damit eines der Symbole der CoL und seiner Hintermänner.
Der echte Lord Major hat sich 2 Schritte in den Hintergrund zurückgezogen und es wurde eine Marionette nach vorne gesetzt. Rothschilds u. Rockefellers bleiben an der Macht.

LaGardes Numerologie in der Neujahrsansprache wurde thematisiert. "she does what she was told to do" war die Schlüsselbotschaft zu Beginn. Für den Interviewer erschien die Rede anfangs so bizarr...aber es zeigt sich, dass es eine Botschaft war.
Juli = Isis Geburtstag und Lagards Botschaft war, die Transformationen im Juli hervorzuheben.
Ukrainische Kiev Idioten haben ausgeführt, was US angestossen hat (Malaysian air). Parallelen mit Syrien. US provoziert Krieg mit allerlei Provokationen, auch durch den US gesteuerten Anschlag auf die größte Pipeline Europas.
CoL erwartet Putins Reaktion im Juli. Kurz, schnell und heftig, aber ein WK3 wird nicht kommen. Ukraine ist nach Ru die größte Volkswirtschaft Osteuropas und nicht in Eurasien eingebunden. EU zerbricht an der Ukraine. Ukraine soll Stress kreieren. DE wendet sich Ru zu, sonst wäre das wirtschaftlicher Selbstmord.

Franzosen werden von USA erpresst, Dollar zu verwenden, aber es verwendet auch die anderen Währungen. Auch die Schweiz nutzt jetzt offiziell Yuan für swaps.
Putin Zitat: Dealing with Obama is like playing chess with a pidgeon, first it destroys the gamestones than defecates on the board... (mit Obama spielen ist wie mit einer Taube Sch zu spielen. Zuerst wirft sie die Spielsteine durcheinander und dann kackt sie auf das Spielbrett)
Obama ist Marionette. CoL plant keinen WK3.

die Rolle, die der USA zugedacht ist und schon immer war:
US hat keine Macht mehr, den Petrodollar zu schützen.
Redesign des Weltsystems. US war die Maschine, die das Chaos kreieren sollte, aus dem die neue Ordnung entstehen soll Wallstreet war von Anbeginn designed als Strohmann, als die Titanic, die zu gegebener Zeit untergehen soll und den Weg frei macht für ein anderes, von den alten Eliten - als "besser" propagiertes" - System.

Illegale Einwanderer wurden als Sündenböcke eingeplant.
2017 ist das Späteste, dann wird die USA nicht mehr so existieren, wie wir es kennen.
US als verlängerte Werkbank Chinas. Dh Industrie kommt zurück zu chinesischen Lohnniveaus und mit maximalem diktatorischem Druck / Arbeitsbedingungen.

Die Aufrüstung der US Bevölkerung wird nichts nutzen, denn sie haben keine Vorstellung von der power der neuen Waffengenerationen (bis hin zu biolog. Waffen), die zum Einsatz kommen werden. Und dieser Einsatz wird in Zusammenhang gebracht werden mit der illegalen Einwanderung - Sündenböcke. Als Folge wird martial law eingeführt - die Forderung dazu wird aus der Bevölkerung selbst kommen - und die eigentlichen Verantwortlichen für den crash können sich absetzen.

 [18:30] Ziemlich verwirrend, diese Informationen und nicht gerade konsistent mit den früheren V-Äusserungen.WE.

[18:30] Leserzuschrift - hier noch eine Leser-Transkription:

Information des Moderators vorab: Das interview schon am 21.07 aufgezeichnet, aber erst am 25. ausgestrahlt.

Es Wiederholen sich viele Inhalte aus vorher gehenden Interviews mit V, z.B. elektronisches Silberfixing, welches angeblicht nicht manipuliert wird, und die City of London verdient "nur noch" an der Volatilität.
Der Insidercode für den 15.Juli war angeblich nur ein Zeichen für die Großen Player und Insider ihre Deals abzuwickeln und sich in Position für die großen Veränderungen zu bringen Es spricht auch vom Lagarde Nummerologie Code aus Jänner in diesem Zusammenhang und zittiert sie mit den Worten "This is what we were told to do". Somit habe sich Lagarde selbst als Marionette diskreditiert.

-USA-

V erzählt vom US-Dollar in Form einer inneren und äußeren Währung, wie
sie momentan z.B. auf Kuba eingesetzt wird.
In weiterer Folge spricht er von einer Nord-amerikanischen Union mit Mex
und Can plus einer gemeinsamen Währung.
Das sei jedoch erst lange nach dem Crash.
Es spricht bezüglich der USA von Kapitalverkehrskontrollen und
Vermögenssteuern damit sich der Staat noch am leben erhalten kann. In
den Raum wird geworfen 30% für alle und 70% für jene die das Land
verlassen wollen.
Ein General der Airforce habe ihm berichtet, der Grenzöffnung nach Mex
sei durchgeführt worden, um unbemerkt "etwas" ins Lang zu schmuggeln. Es
könnte sich um Biowaffen handeln und würde in folgendem Szenario Sin
ergeben:
'Pandemien in den USA, für welche infizierte Mexikaner die über die
Grenze kamen die Schuld tragen. Daraufhin "Martial Law" und geschlossene
Grenzen. Durch die Gesetze und die Panik wegen der Pandemie läge die
Wirtschaft noch mehr am Beden als bisher und man könnte die Schuld der
Banken auf die Mexikaner abwältzen. Evtl noch ein paar kleinere
Terroranschläge, natürlich auch dirch die Mexikaner die illegal über die
Granze kamen.'

Dies sei auch der Moment in dem Die USA und China Rollen Tauschen - USA
nun die Werkbank der Welt mit Billiglöhnern und China finanzielles und
wirtschaftliches Zentrum. Natürlich brauche man deshalb das Martial Law
in den USA.

-Europa / Eurasien-

Die EU würde auf längere Sicht zur Eastern Union, zusammen mit den
ehemaligen Sowjet Staaten. V zitiert eine hochrangige Politikerin aus
Süd-Korea mit der Aussage, es werde eine neue Seidenstraße von London
bin Busan (südkorea) entstehen.
Damit dies klappt, müsse erst die Ukraine "befriedet" werden. Die USA
versuchen Putin mit Syrien und nun der Ukraine zu locken einen großen
Krieg anzufangen. Die Insiderquellen aus London sagten ihm jedoch, sie
erwarten mitte/Ende diese Monats einen schnellen aber verheerenden
Schlag von Putin mit welchem der Konflikt in der Urkaine beendet würde.
(mein kommentar: evtl werden die usa und ukrainer mit mh17 dermaßen
diskreditiert, dass putin als retter das Regime in der urkaine dasteht
und dann agieren darf)
Die Deutschen wenden schich von den USA ab (ist ja schon zu beobachten
und auf HG oft genug kommentier)
Die Franzosen wenden sich von den USA ab. Die BNP strafe habe dazu
geführt, dass die französischen Institute anfangen in Juan und Rubel zu
handeln und abzuwickeln. Die Schweiz sei mittlerweile einen Juan
Handelsplatz.

Durch die diskreditierung der USA als lügende Weltpolizei und
schließlich als Grund für den großen Crash, agieren diese nur als
Strohmann für die City of London. Die City wolle sich über die USA
"reinwaschen" um anschließend als Heilsbringer da zu stehen, welcher für
Transparenz sorgt.

Zu den USA sagt V noch, seine Quellen erwarten 2015, letztes Quartal den
großen Knall und 2017 würden die USA nicht mehr in ihrer jetzigen Form
existieren (siehe Abschnitt USA)

Soweit die wesentlichen Punkt im Interview

Vielen Dank an alle Transkriptoren. Interessant ist, dass die USA jetzt ein Billiglohnland für China werden soll. Und dass die Mexikaner in den USA als Sündenbock herhalten sollen.WE.

[19:15] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Man sieht genau die gleiche Handschrift:
Was bei uns Asylneger, aggressive Musels und Zigeuner erledigen sollen, via Lampedusa bzw. offene Ostgrenzen etwa, das ist in den Staaten die mexikanische Grenze, über die man alles, was keiner braucht und will, einschleust.
Beiden Kontinenten ist allerdings auch gemein, daß normale, legale Einreise aus Ländern mit kompatibler Gesellschaft erschwert wird, oft mit Willkür und Schikane.
Sprich: Die Zuwanderung, die maximal schadet, wird gefördert und forciert, alles andere blockiert.
Ein Bild, das sich durch fast alle Gebiete der Politik zieht, auch bei Projekten, bzw. auch in Unternehmen:
Alles, was maximal schadet, wird mit Gewalt durchgesetzt. Der Rest mit Gewalt verhindert oder verboten.

[20:10] Das System mit den Einwanderer-Sündenböcken wird also auf beiden Seiten des Atlantiks verwendet. Derzeit müssen noch möglichst viele rein, um die Volkswut zu steigern.WE.

[19:55] Leserkommentar-AT zu den Kommentaren:

Zu den heute erschienenen Kommentaren über “V” sollte man einmal festhalten, dass wir – wie schon mehrere Male – “V” und anderen “Weissagern” auf den Leim gegangen sind; ich auch!
Macht nichts. Der Tag X wie von Herrn Eichelburg prognostiziert, wird kommen, früher oder später. Ich selbst denke, dass dieser Tag sehr nahe ist. Vielleicht erreicht uns dieser Tag schon in diesem Jahr, spätestens aber 2015. Anmerkung am Rande: Ich glaube schön langsam, dass man über die Homepage von Herrn Eichelburg über die verborgenen Eliten Falschinformationen verstreut um uns alle wirr zu machen. Aber eines ist sicher: Kauft EM’s solange es geht und legt euch Vorräte an. Dann könnt’ ihr besser schlafen, als die schlafenden Schafe.

[20:15] Ich habe mir inzwischen die Transskripts genauer angeschaut. Manches, das V sagt, dürfte stimmen, etwa das mit den Einwanderern als Sündenböcken oder den USA als Billiglohnland. Ebenso das mit der Ukraine und über Putin und Obama. Allen Datumsangaben ist zu misstrauen. Meine eigenen Quellen sagen nur "2014", nicht mehr.WE.


Neu: 2014-07-26:

[12:30] KWN-Übersetzung: Der schwarze Schwan, neue Allianzen und die Bankenkrise

[10:15] Leserzuschrift-DE:  und wieder darf ein Stückchen Wahheit raus:

Am Freitagabend um 22 Uhr gibt es auf NDR 3 seit Jahrzehnten die Talkrunde 3 nach 9.
Die ist sehr beliebt und wird von vielen Menschen gesehen. Gestern nun waren die
Bestsellerautoren von "Der Crash ist die Lösung", Matthias Weik und Marc Friedrich,
zu Gast. Sie durften 20 Minuten lang reden und wurden kaum unterbrochen.
Also muß der Crash wirklich ziemlich nah sein.

Diese Autoren werden derzeit als eine Art von "Crash-Botschafter" von Medium zu Medium weitergereicht. Man sagt uns damit, dass der Crash bald kommt.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE: Zu dem sehenswerten Auftritt der beiden Herren Friedrich und Weik kann man nur gratulieren und festhalten:

Friedrich und Weik 1
Hellmayer 0

Der Banker war fertig! Er zitterte, schwitzte und verhaspelte sich mit Fremdbegriffen und Zahlen. Völlig weltfremd..

Die beiden den Buchautoren haben ihn argumentativ ausgeknockt. Köstlich.

Besonders schön die Aussagen von Marc Friedrich zum Euro und zum Staat. Herrlich!

Hr. Hellmayer ist eben ein Banker.

[16:30] Leserkommentar-DE: Herr Hellmayer ist halt ein typischer "Bankster" der zwar auch Gold für das Portfolio empfiehlt,

das aber nur aus Renditegründen.
Den wahren Wert von Gold und Silber kennt er nicht oder ist genauso geblendet wie alle anderen Systemlinge.
Er ist auch jemand, der von Talkshow zu Talkshow gereicht wird. Ob jetzt Politik (z. B. diskutierte er mit Herrn Lucke von der AfD sehr heftig und wild) bis Finanztaks.
Mich hat es sehr verwundert, daß er ständig erst aufgefordert werden musste, um seine Gilde zu verteidigen. Vielleicht weiss er es eigentlich ganz genau, daß ein Crash wirklich unvermeidlich ist aber er darf es nicht zugeben....

Banker müssen bei öffentlichen Aussagen extrem vorsichtig sein.

[19:00] Leserkommentar-DE:
Wollen wir mal ganz ehrlich bleiben: Jeder wird zusehen, daß er seinen Arsch und seine Familie irgendwie retten kann und seine Familie durchbringt!
Ob das nun Hellmayer oder D.Müller als Lohnsklaven sind! Zumindest muß man wohl Müller zugute halten, dass er sich nicht wirklich kaufen läßt, wenngleich er auch gerne durch Talkshows tingelt um Euros zu bekommen....die auch Hellmayer gerne hätte!!! Hahaha, warum machen die es nicht wie Charlin Chaplin und Sir Alan und lassen sich auch offiziell von der Masse wahrnehmbar in Gold und Silber bezahlen?? Na???

So ist es.

[20:10] Leserkommentar-DE: offizielle Warnung:

Ich habe mir die 20 Minuten Talkrunde angesehen. Ist schon merkwürdig, Matthias Weik und Marc Friedrich erzählen und erklären ohne das versucht wird Ihnen dazwischen zu reden.

Der Hellmeyer betet auch nur einige Floskeln runter, im Großen und Ganzen widerspricht Er aber den beiden nicht. Man stelle sich diese Talkrunde bitte mal mit Friedmann vor, der würde doch andauernd dazwischen reden und Tatsachen verdrehen.

Dann ist diese Ganze Szenerie schon merkwürdig, was sind denn das für andere Gestalten in der Talkrunde? Die sitzen einfach nur 20 Minuten dort rum und sagen absolut gar nicht. Diese Komparsen wurden doch mit Absicht dort hingesetzt.

Für mich sieht das so aus als sollten Matthias Weik und Marc Friedrich, im öffentlich rechtlichen Rundfunk, genau das aussprechen was die Bundesregierung nicht in der Lage ist auszusprechen.

Niemals würde unsere Regierung solche Informationen raushauen, Deutschland würde ja dann für den Untergang der Gemeinschaftswährung verantwortlich gemacht.

Aber ein Wink mit dem Zaunpfahl ist diese Talkrunde für die Schafsgemeinschaft auf jeden Fall.

Es ist nicht so, dass die deutsche Regierung das mitteilen möchte, sondern die Sparer sollen ihre Enteignung leichter hinnehmen. Ja, es ist inzeniert.WE.


Neu: 2014-07-25:

[20:20] DAF-VIDEO: Roland Leuschel: Währungsreform kommt Mitte August 2014

Den August 2014 sollten sich Anleger laut Leuschel rot im Kalender anstreichen. Zu diesem Zeitpunkt rechnet der Börsenprof mit einer großen Währungsreform. "Alles arbeitet darauf hin", so Leuschel. "Wir stehen nach wie vor zu diesem Datum, dass wir in Europa und auch weltweit eine Währungsreform haben werden."

Ob er zeitlich besser liegt?
 

[20:15] Leserzuschrift zu Servus TV: Gier - Wirtschaftskrise mit System

Gestern Abend um 21.15 auf Servus TV eine Dokumentation ich dachte ich sehe und höre nicht richtig.

Ich dachte schon Ihr Team hätte die Dokumentation gemacht.

So ehrlich hatte ich es im Fernsehen noch nie gesehen über das vorherrschende System und was noch viel erfreulicher war überhaupt KEINE linken Aussagen. Im Gegenteil die linken wurden als Problem gesehen, da die sehr viel Geld verschwenden.

Sämtliche Größen die Sie auf Ihrer Seite verlinken wurden interviewt.

Man hat vor einigen Monaten auch bei mir wegen eines Interviews dazu angefragt, es aber dann wieder bleiben lassen.WE.
 

[20:00] Wieder eine Warnung, KWN: Marc Faber, Gold, Silver & The Horrific Endgame For Markets

[17:45] Leserzuschrift-DE: Warum es heute keinen Anschlag geben wird:

Eine solche Operation müsste derart geheim gehalten werden, daß da nichts durchsickern kann. Sogar die Einheit, die den angeblichen Osama erledigte, war einige Monate später tot. Die Daten sämtlicher "Insider" sind deswegen falsch.

Warten wir ab: in New York ist es gerade Mittag. Tatsächlich habe ich keine konkreten Datumsangaben für einen solchen Anschlag, nur dass er bald passieren wird und wie. Medial wurde alles dafür vorbereitet. Der heutige Al-Kuds-Tag wäre massenpsychologisch ideal dafür.WE.

[18:40] Leserkommentar-DE:
Hallo Cheffe. Wir sind ja nicht blutrünstig , aber wir haben heute Früh nochmal stark nachgekauft.
Wir sitzen vor der Glotze und warten auf die verstörten Veganverschwulten Gesichter und die Einschläge.

Bitte nicht ungeduldig werden, der Grossterror wurde massenpsychologisch exzellent vorbereitet und mehrere unabhängige Quellen sagen, dass er kommt. Wenn nicht heute, dann sicher bald. Denn sonst können diese Vorbereitungen abgeschrieben werden.WE.
 

[14:15] Silberrakete: Gedanken zu den NOTWENDIGEN Zielen:

Falls es ein geplantes Großereignis geben sollte (was derzeit als einzige "Lösung" aller Probleme scheint), dann MÜSSEN unter den Zielen unbedingt die beiden großen offiziellen Gold-Lagerstätten der LBME (London) und CME (NY) erheblich betroffen sein.
Möglicherweise passiert das nur als Kollateralschaden, ähnlich wie 2001, als ein sehr kritisches Gebäude zufällig mit verschwand.
Nur dann ließen sich die folgenden Dinge fürs Volk erklären:
- eingelagertes Gold vieler Länder weg
- eingelagertes Privatgold weg

Damit schrumpft frei handelbares Gold auf einen kleinen Bruchteil zu vorheriger Menge, da ja praktisch niemand mehr verkauft.
Sogar eine Verhundertfachung (oder mehr!) des Goldpreises innerhalb kürzester Zeit ist damit erklärbar!
Und für Silber erklärt man es einfach als Folge davon, was ja teilweise sogar stimmen würde (Flucht in noch vorhandene EM).
Und diese Orte würden sich ja mit den beobachteten weißen Fahnen decken ...
Einen ruhingen Tag-X (?) allen Lesern und Redakteuren wünscht die Silberrakete

Es gibt da mit dem verkaufen Gold 2 Möglichkeiten: a) man verschleiert mit einem Terrorangriff uf diese Art, dass das Gold weg ist. b) man macht die Politik für das Verschwinden verantwortlich.

PS: bisher ist noch nichts passiert, wir sind ja auch erst bei 8:20 in New York.WE.
 

[12:00] Leserzuschrift-DE zum DAX:

Das Shorten von großen Aktienpaketen ist im DAX schon seit Tagen zu sehen, auch heute wieder ! Die scharfen, wenn auch kleineren Einbrüche von Zeit zu Zeit sprechen Bände. Meiner Ansicht nach "bereitet sich da jemand auf etwas vor".

[13:30] Ob das Shorten viel bringt, wenn gleichzeitig das Finanzsystem untergeht, muss sich erst zeigen.WE.
 

[09:05] DWN: Crash-Gefahr: US-Aufsicht versperrt Fluchtwege aus Geldmarkt-Fonds

Die US-Börsenaufsicht SEC hat neue Regeln für Investmentfonds festgelegt. Diese dürfen Anlegern in Zeiten einer Börsenpanik die Auszahlung verweigern. So will die SEC im Falle eines Crashs einen Run auf die Fonds verhindern - und könnte ihn gerade dadurch auslösen.

[10:55] Der Bondaffe dazu:

Die Falle ist zugeschnappt. Im Bondaffenjargon nennen wir das "Liquiditätsrisiko".


[08:50] Leser-Zuschrift-DE zum Märkteverlauf am Krisentag 9/11:

Ich kann mich noch gut an den Kursverlauf von Finanzwerten am 11.9.2001 erinnern. Der Vormittag startete (in Europa) ganz freundlich, bis zum frühen Nachmittag wo der Anschlag passierte. Die Aktienmärkte kannten nur noch eine Richtung - teilweise gab es zweistellige prozentuale Verluste. Das einzige was (zeitweise) über 10% im Plus notierte war Gold. Die New Yorker Börse eröffnete an diesem Tag gar nicht - erst einige Tage später und holte sodann auch den Absturz nach.

Das ist aber schon über 10 Jahre her. Seitdem hat sich so einiges getan, ich erwähne nur "Flashboys" - die High speed trader. Weiters ist auch das Derivatevolumen massiv angestiegen. Da es keine zentralen Aufzeichungnen gibt, die vor allem bilateral abgeschlossene (sogenannte OTCs) Derivate verzeichen, kann auch kein Modell der Welt errechenen oder simulieren, was bei welchem Event passieren wird. Da der Handel mit beinahe Lichtgeschwindigkeit von statten geht und sich Derivate (Buffett nennt sie "finanzielle Massenvernichtungswaffen") höchstwahrscheinlich in Luft auflösen - kann der Crash sehr schnell gehen. An einem Nachmittag könnte alles vorbei sein. Habe hier noch ein neues Szenario gefunden - was zum gewollten Dollar Kollaps beitragen könnte: http://truthernews.wordpress.com/2014/07/24/cia-plotting-cyber-hijack-heist-of-nyse-july-25-28-2014-attack-trending/

Nach oberflächlicher Betrachtung konnt ich bisher keine Anomalien feststellen, habe aber die put/Call-rations und OI noch nicht betrachtet! TB

[10:40] Der Schrauber zum Marktverlauf:

Ja, so war das. Im Nachhinein gab es auch nachweislich Insiderwissen, das im Vorfeld brutal ausgenutzt wurde:
Alleine die Short- und Putkäufe gewisser Herrschaften des Establishments wenige Tage vor ihrem selbstinszenierten Event 9/11 reichten schon, ihnen die Maske vom Gesicht zu reißen.
Es wäre also auch jetzt interessant, diese Orderbücher und Shortpositionen einsehen zu können: Wie hoch und vor allem wer und wann?
Gestern hatten wir, ergänzend zu dem heutigen Leserkommentar, die Verlinkung, wie sich die Börsianer vor Ort langweilen. Es wurde dort geschrieben, der Parketthandel geriete halt immer mehr ins Abseits. Ich sehe das eher so:
Man sieht daran, wie wenig überhaupt diese Börsen noch mit Anlegern und Investoren zu tun haben: Die halten sich längst fern. Es dominiert hauptsächlich noch der elektronische und der HF-Handel. Ein Indiz dafür, daß diese Märkte bei Weitem nicht mehr von Marktteilnehmern, sondern per Softwareeingriff hochgehalten werden.
Hier ist allerdings auch das große Scheunentor für die Umkehr offen:
Die, die jetzt mit allen Mitteln die Börsen obenhalten, ohne echte Anlegerumsätze, die können die Nadel auch jederzeit in den Ballon stechen, um die Luft wieder abzulassen.
Ist heute eigentlich ein kleiner Verfallstag oder sowas? Ein inszenierter Börsensturz wäre ja auch schon ein bißchen Mind Blowing, wenn auch nur als laues Lüftchen.

[10:50] Der Bondaffe zur Leserzuschrift von 08:50:

Die Realität ist das Modell. Gäbe es ein Modell wäre es vergleichbar mit dem von Wettersimulationen. Es kommt kein vernünftiges Ergebnis raus, nichts verwertbares, wahrscheinlich pures Chaos. Natürlich wird es in 2014 interessant, das kann man mit 2001 gar nicht mehr vergleichen. Schattenbörsen, Dark-Pools, eigene Bankenhandelsplattformen, OTC-Geschäfte. Niemand kann den Einfluss starker Schwankungen dieser Neben- und Schattenkriegsschauplätze auf die offiziellen Börsen abschätzen. In meiner Firma hat das auch noch niemand gecheckt, dass der Einfluss der "offiziellen" Börsen (wie EUREX) immer weiter abnimmt. Da muss erst ein BaFin-Rundschreiben kommen, das denen erklärt, was sie jetzt zu tun haben. Und die Parkettbörse hat schon lange ausgedient. Sorgen machen mir diese High-Speed-Trader mit ihren Logarithmen. Und ausgelöste Stopp-Orders. Der ganze Markt ist diesen "Schutzmechanismen" hilfslos ausgeliefert. Darum wird es erstens schnell nach unten gehen wenn ein entsprechendes fundamentales Ereignis eintritt und zweitens unkontrollierbar, also mit starken Schwankungen. Wie gesagt, getestet wurde solch(e) ein Modell(e) noch nie. Wie auch? Die Realität ist das Modell. Und auf Back-Testings (meine Branche liebt Back-Testings) können wir in diesem Fall verzichten. Und wenn die Software vollständig abstürzt ist der Teufel los. 13 Jahre Softwarefortschritt und -entwicklung hinterlassen ihre Spuren, bergen nicht identifizierte Risiken. Hoffentlich haben sie dann in den offiziellen Börsen noch ein paar alte Schilder in der Schublade: "Market closed".

[13:30] Wenn der Absturz kommt, wird er brutal und ultraschnell sein. Vermutlich innerhalb von 3 Stunden.WE.


Neu: 2014-07-24:

[16:10] Leserzuschrift: Kummulationspunkt der Krise im September möglich!?

In der beistehenden Grafik sieht man sehr schön, wie sich alle kommenden Manöver der Nato in der Ukraine im September 2014 überschneiden, dort also eine maximale Nato - Truppenpräsenz vorhanden sein dürfte. Vorausgesetzt Russland macht dem nicht schon vorher ein Ende.
Hochgerechnet anhand der Zahlen unter der Grafik heißt dass:
3340 Nato - Soldaten
39 Flugzeuge und Hubschrauber der Nato
9 Schiffe der Nato
2 U - Boote der Nato
Wie auch immer diese Zahlen einzuordnen sind.
http://de.ria.ru/infographiken/20140721/269064383.html

[17:00] Das ist alles völlig unerheblich, im September sind die Felle schon verteilt und gibt es die Nato nicht mehr.WE.
 

[14:55] Leserzuschrift zu weiterer Terrorwarnung:

Norwegen warnt vor einem evtl. Terrorangriff:
http://www.marketwatch.com/story/norway-warns-of-possible-terror-attack-within-days-2014-07-24?dist=beforebell
Auch interessant: "Händler laufen wie Zombies an der Wall Street herum" -
Man sollte beachten dass diese Webseite von Millionen von online Tradern
täglich besucht wird und dass diese Seite von Wallstreet "lebt". Die
haben noch NIE so etwas veröffentlicht!!
http://www.marketwatch.com/story/traders-are-walking-zombies-on-wall-street-2014-07-24?dist=beforebell

[17:00] Das mit der Terrorwarnung ist interessant, also soll es in mehreren Staaten Terror geben. Ich habe auch gerade gehört, auf der Tower Bridge in London sollen auch 2 weisse Flaggen gesichtet worden sein. Ist also London auch ein Terror-Ziel?WE.

[17:30] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Sollte die Maschinenicht abgestürzt sondern in Mali gelandet sein, könnte sie morgen London erreichen. Die McDonnell Douglas MD-83 hat ca. 4.500 km Reichweite. Das passt.

[17:55] Mich hat soeben ein Freund aus Norwegen angerufen. Ihm wurde von einem ranghohen Polizeioffizier mitgeteilt, dass die Lage äußerst ernst sei, die Sicherheit der Bevölkerung könne in den nächsten fünf bis zehn Tagen nicht garantiert werden.TB.


[12:40] Die nächste Warnung vor dem Crash: Finanzmärkte: Wann platzt die nächste Blase?

[10:50] Leserzuschrift-FR: mind blowing- Paris und Berlin anschliessend- Frankreich zittert schon:

Wie dieser Tage zu lesen war zittert Frankreich schon vor diesem Al Dingens Tag. Holland geht die Muffe. In Berlin sind auch grossere Veranstaltungen unserer "Freunde" geplant.

New York wird wahrscheinlich den Anfang machen und dann koennte es sein,dass es global ein Feuerwerk gibt, plus der Russeneinmarsch in die Ukraine.

Wenn es so kommt, wird morgen der Tag der Spektakel werden, am Montag beginnt dann die Wut auf die Moslems zu kochen, wenn die Lebensersparnisse weg sind. Dann kommt die Jagd.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Wenn man es richtig brennen lassen will in ganz Europa, muss man nur noch morgen die vom Ramadan gestressten Sündenböcke überall durch Agents Provocateurs zusätzlich in Rage bringen. Kostet nicht viel, ggf. nur etwas Verkleidung und Munition, und die Wirkung wird verheerend sein: in den Banlieus von Paris, in London, Berlin, Malmö etc.

Wird vielleicht sogar gemacht. Falls es wirklich einen nuklearen Anschlag auf NYC gibt, dann werden diese Idioten sicher jubeln.WE.
 

[9:30] Leserfrage zu einem evtl Event am 25.07.:

zu den Vermutungen auf der USA Seite betreffend eines Anschlages in New York gabe ich eine Frage:
Wie lange wird es voraussichtlichl nach so einem Anschlag dauern, bis das Finanzsystem zusammenbricht? Wird das am selben Tag sein oder erst Anfang nächster Woche oder später? Wird der Silberpreis erstmal so bleiben? Dann könnte man sich mit dem Restgeld nochmal Silber kaufen.

Dass dieser nukleare Anschlag morgen auf Manhattan kommen, scheint ziemlich sicher, denn der 25.7. ist Al-Quds-Tag, besser kann man einen arabischen Terroranschlag nicht erklären. Wenn dieser Anschlag Vormittags kommt, dann kann man davon ausgehen, dass das Finanzsystem noch am selben Tag kollabiert. Sonst eben am Montag oder max. einige Tage später.

Heute ist der Tag für letzte Vorbereitungen!WE.

[10:30] Leserkommentar:
Wenn, dann vormittag Ortszeit New York, das bedeutet dann ab etwa früher Nachmittag bei uns! Immer an die Zeitzone denken!

6 Stunden Zeitunterschied: 9h EDT = 15h MESZ.

[12:20] Leserkommentar-DE: Verschwundene Flugzeuge und V's Nachtrag:

Vermisst wird AH5017. Verdammt, schon wieder die 7 bzw. 17...

Übrigens hat ja V im Nachtrag an Steve Quayle vom 15.07. betont, dass es mehrere amerikanische Städte treffen soll:

"Major American cities (Anm.: Plural!) will disappear in a surprise strike by nuclear weapons".

Warten wir auf das Spektakel, mehr kann man nicht tun, ausser vorbereitet sein.WE.

PS: wenn das so kommt, was tun dann die Amerikaner? löschen sie den Islam nuklear aus, etwa Mekka und Teheran?

[12:45] Leserkommentar-DE: Amerikanische Vergeltung auf Mekka:

ein amerikanischer Vergeltungsschlag gegen Mekka würde einen riesen Aufschrei in der islamischen Welt geben und wir hätten ÜBERALL wo Moslems sind verbrannte Erde. Dann nutzt Euch auch all Euer Gold und Silber nicht mehr viel!

Dann werden die Moslems in Europa und in den USA, RU, CN wirklich zur Hasenjagd freigegeben.WE.

[14:20] Leserkommentar-AT zu obigem Leserkommentar zur amerikanischen Vergeltung:

Jeder vernünftige EM-Besitzer hat verschiedene Szenarien durch gedacht – bei mir können die Musels ruhig kommen … es gibt halt nur Blei statt Gold. Gold wird aber auch dann wertvoll, wenn der Staat die Sicherheit nicht mehr aufrecht halten kann, daher gehören Gold(+ Ag), Wasser, Lebensmittel und vor allem Verteidigungsfähigkeit untrennbar zusammen. Wer erst jetzt darauf kommt, für den ist es vermutlich eh schon zu spät. PS.: Ihr glaubt nicht wie viele unscheinbare Österreicher und Schweizer (sorry an die deutschen Freunde, ihr leider nicht) besser ausgerüstet und besser trainiert sind, als unsere Polizei.

[14:25] Leserkommentar zu AH5017:

Die Meldung um AH5017 hält MH370 und MH17 frisch im Gedächtnis. Beide vermissten Flugzeug werden vermutlich schon morgen mit heißer Ware an Bord über amerikanischem Boden wieder auftauchen.

Der Absturz von AH5017 muss damit nichts zu tun haben. Sehen wir uns die Show vermutlich morgen an. Es wird empfohlen, den ganzen Tag CNN zu sehen.WE.


[8:15] Lindsey Williams: 2015 Has Already Begun!

"It is happening right before your eyes. The American dollar is GONE. 2015 has already begun. I warned you in my NEW DVD. It has only been out one week and today – A commercial airliner is shot down, allegedly by Russia – Israel has invaded Gaza with ground troops – All the countries listed in the report below will no longer use the American dollar.

My Elite friend said that from now through 2015 will be the most unusual and challenging times we have ever known.

Ich weiss nicht genau, was ich von Williams halten soll. Möglicherweise ist er ein Informationskanal der "verborgenen Eliten". Wenn er das ist, dann heisst diese Aussage, dass der Systemabbruch unmittelbar vor uns steht.WE.


Neu: 2014-07-23:

[7:30] Leserzuschrift: Der Krieg begann nach dem Attentat von Sarajevo mit der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien am 28. Juli 1914

das Datum würde übereinstimmen mit 100jährigen Jubileum, wenn wie hier postuliert am Freitag, den 25.7. die Russen in die Ostukraine einmaschieren und am Montag, den 28.7. die Börsen crashen.

Es ist gut möglich, dass man auf eine solche Symbolik wert legt.


Neu: 2014-07-22:

[19:15] Video: Peter Schiff: Coming Collapse Becoming More Evident To Investors

[08:45] Leser-Zuschrift-DE zur Systemkrise:

Hallo. Nochmal eine kurze Zusammenfassung und ein eigener Gedanken von mir zu "V" Aussagen zum Systemreset ( bei Ihnen in "Systemkrise 16.06.2014).
Mitte Juli, passt: - MH 17. Was für eine atemberaubend geniale Verbindung von der Ukraine-Krise mit dem bisher größten Ratsel der
Luftfahrtgeschichte MH 370! NIEMAND von uns wäre da vorher drauf gekommen.
- BRICS-Gipfel am 15. Juli.

Unordnung und Bürgerkrieg in der westlichen/nördliche Hemisphäre im Juli., passt. Antisemitische Krawalle in vielen westlichen Großstädten. Bald wird es wohl gegen die M. richten. Italien bekommt immer Flüchtlinge, einige Städte stehen deswegen kurz vor dem Kollaps ,Frankreich ist demoralisiert, pleite und kurz vor der Zweiten Revolution. Im neuen Spiegel gibt es einen Artikel, in dem angeblich ein Militärputsch in Planung ist (!).
D, RU, CH ( zu UK habe ich gerade keinen Überblick). Passt. Liest man in der Snowden-Sache, in der Syrien-und Ukraine-Krise mal die ganzen Leserkommentare und die ganzen zunehmend verzweifelter MSM-Artikel ...

Snowden ganz eindeutig als Marionette in diesem Spiel. Lest mal sein neues Interview im Guardian, extra Stichpunkt: Germany.
Die neuen Spionageskandale passen dazu, besser könnte es nicht sein. Da kommen bestimmt noch ganz andere Kaliber auf den Tisch.
Goldpreismanipulation immer offensichtlicher. Warnung in vielen MSM vor einem riesigen Crash.

RU soll die Ukraine "bekommen". Wahrscheinlich. Ich denke, RU wird die Idioten von der Kiewer Regierung mit US- und EU-Hilfe ein Riesenmassaker a la Srebrenica in Donetzk und Lugansk "anrichten lassen", dann die Wahrheit über MH 17 oder ähnliches leaken, und dann dort einmarschieren, um die Ostukraine zu "befreien". Also gleiches Drehbuch wie der Balkankrieg, nur mit umgekehrten Rollen.

Evtl. neuer riesiger Anschlag. "Mindblowing". Eigner Gedanke: Es wird evtl. nicht nur viele Tote geben.
Unter richtig "mindblowing" stelle ich mir etwas vor, von dem man evtl. noch in Jahrtausenden sprechen wird, so wie von der Zerstörung der Bibliothek von Alexandria oder dem Brand Roms beispielsweise, Vernichtung von der Menschheit unwiederbringlichen Kunstschätzen oder Denkmälern. Z.B. den Louvre, den Petersdom, Versailles, Venedig. Oder unter den Opfern befände sich eine Person, die der Menschheit besonders "heilig" ist. Alles sehr widerlich und pervers, was da gerade abläuft. Wir können als einzelne Personen da wohl nichts machen.

Doch - sich selbst vorbereiten!TB.

[14:00] MH17 war nur ein "Appetithappen" zum Wachhalten und zur Diskreditierung des Westens. Der Grossterror und der russische Einmarsch in der Ukraine werden "mind blowing" sein. Kommen sie beide gleichzeitig an diesem Freitag? und dann gleich der Systemkollaps? Lasst die letzten Szenen aus dem Drehbuch beginnen.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE zum blauen WE-Kommentar:

Das am Freitag, zumindest in den nächsten Tagen , irgendwas ( Terror mit muslimischen Hintergrund) passiert, ist wahrscheinlich wegen des Gaza-Krieges. Vllt sogar mit der MH 370.
Dann hätte man die Verknüpfung MH 370 UND Ukraine UND Nahostkonflikt UND Eurokrise. Wie krass. Wie verkauft "man" das aber dann mit der Achse CoL- D-RU-China in den jeweiligen Bevölkerungen? ( Einen gewissen Rückhalt sollte es ja schon haben.) Ich denke doch, das soll in naher Zukunft kommen, nicht erst in 20 Jahren oder so. RU wäre doch in D und UK erstmal total verhaßt, andersrum evtl. auch D und UK in RU/CH? Es sei denn, man kann die USA (noch mehr) als (alleinigen) Sündenbock aufbauen bzw. auch die EU, aber D und GB (evtl. F ) stellten sich gegen die Rest-EU ( durchaus möglich, deutet sich schon an). Für die USA-D-Front gibt es allerdings den "Spitzelkrieg", vielleicht wird da in den nächsten Tagen noch mehr publik.

Die Vorbereitungen für den Tag-X sollten inzwischen abgeschlossen sein. Die richtigen dicken Dinger kommen danach raus: Korruption und Kinderschänderei bei Politikern, man wird den Politikern und den Moslems die Schuld für den Verlust der Massenvermögen in die Schuhe schieben, usw.WE.


Neu: 2014-07-21:

[20:38] KWN: John Embry - This Is The Most Dangerous Period In 69 Years

"I was in my last year of college, and at the height of the frenzy I wasn't sure I was going to get the chance to graduate and enjoy a career. That's how concerned people were at that time. But fortunately cooler heads prevailed and we've had 50+ years of reasonable civility. But today I'm not sure what's going to happen. There are so many hotspots and the Cold War is being revived with a concerted effort by the West to demonize Putin. I honestly don't know what to believe about the unspeakable plane tragedy other than the fact that I'm horrified by what happened.

Ich habe auch das Gefühl, dass dies jetzt die weltpolitisch entscheidensten Wochen seit meiner Geburt (und die ist lange her) sind!

[15:30] Rick Ackermann: Der kommende Zusammenbruch wird die Große Depression in den Schatten stellen

Was glauben Sie, wie das Wirtschafts-Endspiel in den USA und im Rest der Welt ausgehen wird? Obwohl Einige zweifelsohne dazu tendieren, mit dem Armageddon-Szenario zu rechnen, sollte man sich bei seinen Erwägungen immer etwas Spielraum für positivere Ausgänge lassen. Die Zweite Große Depression muss ja nun nicht unbedingt tiefer sein als der Philippinengraben.

[9:00] Stöferle-Interview im Handelsblatt: Notenbankpolitik wirkt wie ein Vorschlaghammer


Neu: 2014-07-19:

[13:45] Offenbar weiss er mehr, KWN: Nigel Farage - Terrifying Banking Crisis Is About To Accelerate


Neu: 2014-07-17:

[15:00] Leserzuschrift: V - wie jetzt?

Wenn V den Domino-Day für Mitte Juli nannte...
...aber sagen wir bis Mitte August keiner kommt, fragen Sie den Insider bitte auch mal, warum verschoben wurde?
Nicht, dass der nur seine Spielchen mit Ihnen treibt.
V klingt nach "V wie Vendetta", also nach einem aus dem bekannten Hackerkollektiv. Aber wie gesichert sind seine Informationen?

Am 15.7. sollte laut V ein wichtiges Ereignis stattfinden, das wir aber nicht merken sollen. Offenbar war das die defakto Aufgabe des Dollars am BRICS-Gipfel. Daneben spricht er davon, dass alles Mitte Juli ablaufen soll. Eine andere Quelle sagt, dass Vs Informationen zuverlässig sein sollen.

Dann gibt es noch 2 andere Informationen: der neue Bürgermeister von New York tritt morgen eine 10-tägige Urlaubsreise nach Europa an und das wenige Tage nach seiner Amtseinführung. Normalweise gibt es am Anfang viel zu tun, auch bei Linken. Es sieht wie eine Flucht aus. Dann gibt es eine Empfehlung von einer Quelle, die einiges weiss, dass man sich am Freitag, den 25.7. nicht weit vom Fernseher entfernen soll und Nachrichtenkanäle wie CNN einschalten soll.

Erscheint an diesem Tag MH370 über New York mit einer Atombombe an Bord, die explodiert?WE.

[15:30] Es wird schon wieder gefragt, was wir tun, falls das nicht so eintritt. Bitte betrachtet das nur als Hinweise, es ist kein von Hartgeld.com offiziell ausgegebenes Datum und Szenario.WE.

[15:45] Der Analytiker zur möglichen Explosion der MH370 über New York:

Ich habe da so ein Problem mit dieser These. Nicht, dass das nicht theoretisch möglich wäre - nicht, dass es z. B. an der pazifischen Westküste passiert - nicht, dass es irgendein anderes Flugzeug ist und auch nicht, dass es eine Atombombe ist - das wäre alles noch denkbar.
Aber die MH370 ausgerechnet das meist gesuchteste Flugzeug der Welt und dann noch über NY auf der anderen Seite des Kontinents ? Das würde doch die heutigen Eliten und ganz besonders die heutigen Militär-, Sicherheits- und Geheimdiensteliten (NSA, CIA, Homeland Security ...) sofort völlig diskreditieren - alles wäre abbruchreif.

Bei der paranoiden Überabsicherung in den USA kann man sich kaum vorstellen, dass der ganze Sicherheitsapparat (der auch noch aus 5-10 verschiedenen z.T. verfeindeten Einheiten besteht) von einem solchen Flug quer durch den Kontinent nichts merkt. Ein solcher Flug ist doch nur mit Hilfe (von zumindestens Teilen) ebendieses Sicherheitsapparats möglich - will der sich den selbst abbrechen oder wer zieht das dann so durch, das keiner was merkt ?

Man darf hier nicht wie ein Analytiker denken, sondern wie ein Psychologe. Es geht darum, den Medien und der Masse einen schweren, islamistischen Terroranschlag zu verkaufen. Natürlich machen wie bei 9/11 das keine Terroristen, sondern die eigenen Geheimdienste, denen ist alles möglich.

PS: das Eindringen eines Terrorflugzeugs ist ganz einfach: man meldet einen Flug an und landet dann nicht. Rund um NYC gibt es 3 grosse Flughäfen.WE.

[16:45] Der Analytiker zum blauen Kommentar:

Ich sage ja nicht, dass es unmöglich ist die MH370 nach NY zu bringen - aber das dann wie 9/11 als Moslem-Attentat zu verkaufen, kann bodenlos nach hinten losgehen.
Sowas mit irgendeinem anderen Flieger zu machen - ok warum nicht, das könnte noch durchgehen - aber mit der MH370 würde psychologisch sofort die Frage impliziert: "Wie ist die MH370 vom chinesischen Meer nach NY gekommen, ohne dass ihr das gemerkt habt? Das können doch die Moslems nicht gemacht haben. oder ihr seid total unfähig oder ihr habt es selbst gemacht !"

Bei 9/11 war es noch erklärbar - Linienflüge an der Ostküste und den ganzen Sicherheit-Apparat von heute gab es nicht. Aber heute bedeutet das doch entweder sind es die Moslems gewesen und der teure US-Sicherheitsapparat hat total versagt (was wegen Unfähigkeit zum eigenen Abbruch führen würde) oder die Menschen glauben diese Story nicht (dass der Sicherheitsapparat so versagen könnte), was dann auch zum eigenen Abbruch führt.

Der gute Analytiker hat es immer noch nicht verstanden. Es geht nur darum, der Masse einen grossen Terroranschlag zu erklären. Man baucht gar keine Flugzeuge, Videoanimationen wie bei 9/11 reichen, wenn es nur alle Medien berichten. Der Pfusch 9/11 wird bis heute geglaubt, weil kein grosses Medium die Wahrheit erzählt.WE.

[18:40] Der Jurist: Mir gefällt das Systemabbruch-Drehbuch bislang sehr gut:

Ich halte nichts von diesem "V" oder sonstigen Datumsangaben. Lieber orientiere ich mich an den Mosaik-Steinchen, die der Cheffe in mühevoller Arbeit zusammengetragen und geliefert hat, und die mittlerweile ein recht stimmiges Bild ergeben.

Es läuft doch wie am Schnürchen:
Weltweit wackeln Banken, sodass die "Retter" schwindelig gespielt werden. (Irgendwie ein Genuss, die Draghi-Marionette beim hilflosen Zick-Zack-Galopp zu beobachten, wohl wissend, dass es sich um einen dead-man-walking handelt.)
Die Steuerstaatsdebatte, als Schuhlöffel für den Sozi-Abbruch tönt laut und lauter.
Die Genderwahnsinns-Front bröckelt. Die ersten Pädophilen werden zum Marterpfahl geführt.
Die Mohammedaner tragen das Fadenkreuz mittlerweile auf der Stirn.
Antidollar-Allianzen bringen sich in Stellung und zwar mit offen ausgesprochenen Goldstandardtendenzen bzw. Silber (Mexiko).
Die diversen Blasen (Aktien, Immos,...) sind zum Bersten aufgeheizt.
Ein paar Kriegerl gibt es auch, wie vom Cheffe angekündigt.

Wenn nur eines dieser putzigen Mosaik-Steinchen explodiert, gibt es eine Kettenreaktion, die "mindblowing" sein wird.

Noch mehr tragen inzwischen das Fadenkreuz an der Stirn.


Neu: 2014-07-16:

[18:45] USAwatchdog: 2008 Meltdown Revisited-There's No Solution-Egon von Greyerz Video

Gold and financial expert, Egon von Greyerz, says buckle your seat belts–a replay of the 2008 financial crisis will "soon return." Greyerz contends, "What happened in 2008 was expected by us for quite a long time. The solution of $25 trillion to save banks and financial markets was not a solution. It was just a temporary deferral of the problem. The money, as we know, went into the banking system, and it didn't go into the real economy. The banks in Europe still have the same problems.

[15:40] Jetzt auch im SWR: Marc Friedrich und Matthias Weik

"Der Crash ist die Lösung" - die schwäbischen Ökonomen Marc Friedrich und Matthias Weik schreiben Bestseller gegen das marode Finanzsystem und wollen helfen, Vermögen zu sichern.

[15:35] Handelszeitung: Mit Euphorie in den Börsencrash?

Seit Monaten warnen Profis vor einem Kurseinbruch an den Aktienmärkten – passiert ist bisher nichts. Die Reihe der Mahner wird zwar zunehmend prominenter. Sie bleiben aber meist unverbindlich.

[15:30] Leserzuschrift zu Geldtransporten:

Folgende Beobachtung habe ich heute gemacht. Ein riesiger Geldtransporter, geschützt von drei gepanzerten Begeleitfahrzeugen mit Kennzeichen aus Mainz und Hannover hat die Bundesbankfiliale in Göttingen angefahren. Selbst die stark befahrene Straße rund um die Bundesbank wurde komplett gesperrt und von schwerbewaffneten Beamten geschützt. Kann mich nicht erinnern, dass dies überhaupt schon einmal vorkommen ist. Normalerweise kommen kleinere Wertransportfahrzeuge dorthin um Geld ab- und hinzuliefern. Die Frage ist, was wurde geliefert und warum gerade jetzt? Euro-Noten für die Vorbereitung eines bevorstehenden Systemcrash und eines etwaigen Bankenruns oder doch schon die neuen DM-Noten?

[19:00] Beides ist möglich. Auch aus AT gibt es solche Beobachtungen in letzter Zeit.WE.

[19:06] Leserkommentar zu den Geldtransportern:

auch hier wäre es schön gewesen wenn der Leser sein Handy gezückt und den Transport fotografiert hätte. So haben wir mal wieder so einen Augenzeugenbericht den man jetzt glauben kann oder eben nicht. Es können auch Bilder in schlechterer Qualität sein. Hauptsache man erkennt was man erkennen muß! Das sollte eine Handykamera, auch eine einfache, schon hinbekommen......

Auch ein Handy-Bild lässt uns nicht ins Innere des Trucks blicken!
 

[10:30] Leserzuschrift zu den Voraussagen von V:

Es wurde ja auch mehrfach gemeldet das der Systemabbruch für die Schlafschafe zunächst unbemerkt ablaufen wird. Ukraine und Nahostkonflikt, BRICS Kongress, aufkommende Skandale bestätigen das meiner Meinung nach.
Ich denke das das Drehbuch eine Phase beinhaltet in welcher die Schlafschafe ob der vielen Brandherde und Hiobsbotschaften völlig konfuss gemacht werden sollen. Das führt zu einer gewissen Letargie und erleichtert dann die Durchführung des finalen Aktes.

Zumindest Anschlag war am 15.7. keiner, Crash auch keiner. Das wird völlig überraschend kommen. Aber alles ist dafür vorbereitet. Wir werden ein richtiges Trommelfeuer erleben, wenn es losgeht. Alle werden dann die offiziellen Verlautbarungen glauben "müssen". Wir hier nicht.WE.

[11:30] Leserkommentar: völlig überraschend ?

Also soll es Ihrer Meinung völlig überraschend losgehen.
Dann wissen es Ihre Insider und der Wistleblower V auch nicht !
Oder sehe ich das falsch?

Meine Insider sagen kein Datum, oder dürfen es nicht sagen. V ist etwas präziser - Mitte Juli. Das genaue Datum und die genauen zeitlichen Abläufe dürften nur sehr wenige Personen kennen.

PS: für die Masse wird alles völlig überraschend sein, für uns nicht, da vorgewarnt.WE.

[12:30] Leserkommentar: Vielleicht war Gestern der Anstoss zum endgültigen Ende,

siehe Verhandlungen der BRICS, evtl.Tod des G.Bush sen.(Gerüchteküche brodelt in US-Blogs).
Die Geschichtsbücher in ein paar Jahren werden es wissen!

Das baldige Ende der portugiesischen Bank Espirito Santo könnte es auch sein. V hat gesagt, wir werden es am 15.7. nicht bemerken.WE.

[12:30] Der Bondaffe: Die Finanzmärkte sind auf jeden Fall in Stellung gebracht worden.

Da gibts noch die eine oder andere "Feinjustierung", aber "das pendelt"
sich wieder ein. Unheimlich ist das. Was Christine Lagardes ominöse Zahlenspielereien mit der "7" und der "20" angehen, muss es kein Datum sein. Vielleicht ist es auch ein Indexstand, S&P500 und ein Indexstand von 2007 Indexpunkten? Ich weiss es nicht, mittlerweise ist es mir egal.
Die verschiedenen Läufer sind sozusagen in Startposition und warten noch auf den Startschuss. Einen Bondcrash habe ich schon lange nicht mehr gesehen, aber das gibt sich bald. Ich wiederhole mich ungern aber es gilt ein altes Sprichwort: Die Märkte fallen schneller als das sie steigen. Das wird DIE Überraschung!

Ja, die Finanzmärkte wurden für den Crash bereits extrem manipuliert, so dass es möglichst viele erwischt. Der Startknopf wurde auch schon vor einiger Zeit gedrückt.WE.


Neu: 2014-07-15:

[10:45] Leserzuschrift: Zu einem Systemabbruch gehört auf jeden Fall die Abschaltung des Internets dazu:

Würde heute ein Flugzeug in die Fanmeile fliegen, hätten wir hier auf HG schon seit mehreren Tagen darüber diskutiert. Wie könnten die Eliten das erklären?!

Was auch immer passiert... Es muss - meiner Meinung nach - zuerst ein Abschalten des Internet vorausgehen. Meinetwegen wegen eines islamistischen Hackerangriffs auf europäische Banken. Was auch immer.

Aber sollte heute etwas passieren, oder in den nächsten Tagen und das Internet on bleiben, würde anders als bei 9/11 auch alternative Medien das erste mal "live" berichten. Ganz eine andere Zeit als noch bei 9/11. Damals bin ich auch vorm TV gesessen und hab ALLES geglaubt. Heute würde ich mich sofort auf anderen Internetseiten informieren und natürlich auch Bekannten die Infos weitergeben.

Man muss dazu das Internet nicht abschalten, die Macht der Mainstream-Medien ist noch gross genug. Nur wenige werden die offizielle Version nicht glauben, wenn ein neues 9/11 kommt. Und selbst alternative Medien wie Hartgeld.com müssen sich grossteils beim Mainstream bedienen.WE.
 

[8:15] Leserzuschrift: Es geht also tatsächlich wohl heute (15.7.) oder in den nächsten 2,3 Tagen los:

Der britische Außenminister Hague ist eben zurückgetreten. Snowden heute: GCHQ soll das Internet manipulieren. UK soll sich ja an Eurasien anschließen.
Deutschland wirft die US- Spitzel raus und überlegt, auf Schreibmaschinen umzusatteln.
Brasilien und RU wollen eigene Entwicklungsbank gründen. Die BRICs und Lateinamerika sind evtl. doch dabei, zumindest teilweise?
(Rolle Israels? Japan will anscheinend die portugiesische Bank schrotten, die mit dem Heilig Geist.)
= "V" hat recht, nicht wahr? Alles liegt im Drehbuch.

Was noch fehlt sind der Grossterror und der russische Einmarsch in die Ukraine. Die "letzte Chance für WM-Terror" wäre ein Angriff auf die Siegerehrung in Berlin heute. Es ist ominös, dass sich die Politiker das entgehen lassen.WE.

[8:45] Der Indianer zu "Es ist ominös, dass sich die Politiker das entgehen lassen."

Hierzu merke ich an, HG war lange der Meinung, nur wenige Leute in der Regierung wissen das was abgeht. Ist nun nun anders ? Weiss es schon der ganze Bundestag. Na da konnten die dann ja auch nicht hin, weil alle bei Kofferpacken sind.

Falls ein Anschlag geplant ist, wissen das sicher nur wenige Mitglieder der Bundesregierung. Aber diese können Hinweise geben: geht nicht hin.WE.

[9:00] Leserkommentar-DE:
Was sind das eigentlich für kranke Geister, die allen Ernstes daran glauben und sich drauf freuen daß man einem österreichischen Blogger sagen würde, daß am 15.7. jemand mit einem Attentat auf eine friedliche Feier für eine Fußballmannschaft einen Systemwechsel einleiten würde?

Das Datum stammt von V, eigene Quellen sprechen von Grossterror, der "mind blowing" sein soll, der Rest ist Spekulation, auch der Leser.WE.

[9:15] Leserkommentar-DE:
Merkwürdigerweise fährt genau heute ein Gepäckwagen in den Flieger unserer WM Mannschaft, sodass sie sich verpätet!!Wie oft kommt so etwas vor???

Ist sehr selten.

[9:15] Leserkommentar-DE: Grossterror:

ich möchte heute einen kurzen Gedanken in die allgemeinen Überlegungen zum Systemabbruch einbringen.
Es ist in letzter Zeit des öfteren von Großterror die Rede. (nur auf HG, danke für die Anregungen!) Leider ist meine Erfahrung, dass z.B. bei einem Bombenanschlag in München der Ur-Berliner nach einer kurzen Weile weiterzappt (und umgekehrt).
Man kann hier wohl kaum von "mind-blowing" sprechen.
Eine effektivere Methode zur allgemeinen Verwirrung stellt m.E. ein einfaches Abschalten des gewohnten TV-Programms für einige Tage dar. Da gehen die "einfachen" Leute schon aus Verärgerung oder Langeweile auf die Strasse. Akademiker fühlen sich total uninformiert und die Fans der Grünen werden ihren Gesimmungsterror vermissen. Jedenfalls prägt sich so ein Ereignis besser ein als (fast) jedes derzeit in den Nachrichten zelebrierte.
Das ist doch echter Terror, oder?

Man erinnere sich, wie enorm 9/11 in dem Medien getrommelt wurde. Wochenlang gab es kaum ein anderes Thema. Diesemal wird es wieder so sein.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE: Abbruch ab heute?

Alles ist möglich. Aber auch, das der Abbruch noch abgebrochen und verschoben wird. Das Flugzeug ist verspätet gestartet und landet dementsprechend auch später. So wäre gesichert, das weltweit oder besser die Mehrheit der westlichen Welt wach ist und vor dem Fernseher live eine große Katastrophe erleben darf. Heute ist Dienstag, der 11. September war auch ein Dienstag, hängt vielleicht mit den Maßnahmen in den nächsten Tagen zusammen, um am Wochenende dann uns etwas Wichtiges zu verkünden. Die paar Tage bis dahin braucht man für den Crash. Oder aber wir können doch alle schön feiern ohne das was passiert. Abwarten.

Der Terror wird ohne Vorwarnung kommen, das ist sicher. Vermutlich einige Tage später kommt der Tag-X, an dem man das Finanzsystem kollabieren lässt. Die Medien haben uns inzwischen Hinweise gegeben, wo wir nach den Verursachern des Grossterrors suche sollen, wenn er kommt.WE.


Neu: 2014-07-14:

[17:30] Sobald sich die Zinsen normalisieren, KWN: Wall Street’s Fantasy Is About To Morph Into A Nightmare

This is just one example of the consequences resulting from addicting the economy to zero interest rates for six years. A record amount of debt, inflation-driven central bankers, and interest rates that have been artificially suppressed at historically low levels cannot coexist. This is an incendiary cocktail that will soon explode in the faces of our central planners.

So we face the daunting collapse of all types of fixed income and high-yielding debt. As a result the real estate market will tumble as flippers are once again forced to dump their investment properties. The equity bubble will burst when the record amount of margin debt has to be liquidated. All forms of adjustable-rate consumer and business loans will come under stress. Bank capital will be greatly eroded as bank assets go under water just as rates on deposits are increasing. The Fed will become insolvent as its meager capital vanishes. Interest payments on the national debt will soar, causing annual deficits to skyrocket as a percentage of the economy. And the over-$100 trillion market for interest-rate derivatives, in which Pimco now plays a big part, will go bust.

Ja, alles, inklusive der ZBs und Staaten geht dann pleite.
 

[16:30] Cartoon: False Flag

[15:45] Ziemlich konspirativ und okkult, aber interessant: In einer okkulten Ansage während einer Neujahrsansprache deutet Frau Lagarde Außerordentliches für dieses Jahr an

Sich kreuzende Linien weisen auf einen möglichen Anschlag gegen Berlin am 16. Juli hin – mit einer darauf folgenden internationalen Währungsreform am 20. Juli

Am 5. und 10. Juni verschwanden in Europa insgesamt 13 Verkehrsflugzeuge kurzzeitig vom Flugradar. Diese Probleme traten in Süddeutschland, in der Tschechischen Republik und der Slovakei auf. Es wurde die Vermutung geäussert, dass die NATO eine neue Militärtechnologie getestet hat, die dazu geeignet ist, die Kommunikation der Transponder von Linienmaschinen zu stören. Wenn man die Länder, in denen diese Übung durchgeführt wurde, mit einer Linie verbindet, so stellt man fest, dass sie den gesamten zentraleuropäische Boden unter der Luftlinie Diego Garcia-Berlin abdecken. MH370 war eine Boing 777 ER mit einer Reichweite von 12.800 km, die Entfernung zwischen Diego Garcia und Berlin beträgt 8.661 km.

Bitte kritisiert uns nicht, weil wir das gebracht haben. Ich selbst halte nichts von Numerologie. Aber einen solchen Anschlag könnte es geben.WE.

[20:30] Dieses Szenario ist recht wahrscheinlich, da fast kein Politiker zu dieser Heimkehrparty kommt - und zwar Morgen, am 15.WE.

[16:00] Leserkommentar: Was soll man da kritisieren ?

Die Wahrheit resultiert immer aus Hinzuziehung aller Mosaiksteinchen. Hartgeld würde sich demnach versündigen wenn es eines davon ignorieren, sprich verschweigen würde.
Überlasst es einfach den Usern ihre Schlüsse zu ziehen. Besser 100 Hinweise zuviel, als auch nur ein einziger der Zensur wegen gestrichen (spam ist davon natürlich ausgenommen)
Ihr könnt euer Gesicht dadurch nicht verlieren.

Es kommt Kritik jeglicher Art herein, dieser Artikel ist es aber wert, gebracht zu werden.WE.

[16:15] Leserkommentar-CH:
Zumindest was die MH370 betrifft, vermute ich schon länger, dass die Maschine im grössten US-Luftwaffenstützpunkt Europas, in Ramstein, steht.
Ob sie von dort starten wird oder direkt dort als Machenschaft der USA gefunden wird bleibt abzuwarten ...
Aber ich denke, bei dem Radar - Ausfall hat man sie reingeflogen oder getestet ... Alles nur meine persönliche Vermutung.

Ramstein ist auch möglich. Egal, das Thema wird wachgehalten und inzwischen wird schon über eine Entführung per Fernsteuerung geschrieben. Dieser Flieger taucht garantiert bald zu einem Terroranschlag auf, nur wo?WE.

[20:00] Der Schrauber: Gefahr eines False Flag Attentates:

Ich sehe das Risiko einer False Flag ganz pragmatisch, nach Beurteilung der Lage und Reputation der USA:
Die FF Gefahr ist latent. Noch nie haben die Amis derart schlecht dagestanden, verhaßt, verlacht, verspottet, bekämpft, alles tanzt auf dem Tisch, niemand glaubt ihnen, niemand folgt ihnen.
Das schreit nach FF, weil sie es immer so gemacht haben. Nur sind jetzt neuerdings auch noch alle möglichen Szenarien im I-Net nachzulesen.
Folglich dessen sie selber zögerlich werden, welches Event sie jetzt inszenieren wollen.

Eine Ihrer Äußerungen ist auch unbedingt zu unterstreichen:
Egal, was man uns vorlügt: Eine etwaige Nuklearexplosion bringen die Kopfschlächter und Strauchdiebe, die man uns vorzeigt, niemals zuwege.
Dafür fehlt denen alles, insbesondere Intelligenz und Sachverstand.
Sollte also sowas passieren, dann waren es absolute Spezialisten, die dahinterstehen. Es kann also nur über den Support einer Großmacht Großterror in 9/11 Dimension oder größer bewerkstelligt werden.

Auch 9/11 war eine Operation von Geheimdiensten, man wollte den Kriegs- und Überwachungsstaat damit einleiten. Wenn jetzt wieder solche Attentate kommen, werden es ähnliche Hintermänner sein, aber mit einem anderen Ziel: Systemabbruch und Entfernung der poltischen Klassen.WE.


Neu: 2014-07-12:

[20:30] DWN: Finanz-Eliten riskieren den Crash: „Es gibt keine lauwarme Revolution“

Wenn es nicht gelingt, die Umverteilung des Reichtums an eine kleine Finanz-Elite zu stoppen, dann könnte der Unmut der enteigneten Mittelschicht leicht umschlagen und sich gegen die herrschenden Systeme richten. Die OECD hat im vermeintlich reichen Deutschland die Existenz eines veritablen "Lumpenproletariats" entdeckt. Noch versuchen die Systeme allerdings, die Bürger mit Brot und Spielen ruhig zu stellen. Die Taktik könnte nach dem WM-Finale allerdings obsolet werden.

Die echten Eliten haben schon mit dem Aufbau von ausreichend Sündenböcken schon dafür Sorge getragen, dass ihnen selbst nicht allzuviel passieren wird. Sonst ist dieser Artikel wieder eine Crash-Warnung.WE.
 

[9:00] Der Jurist zum Systemabbruch-Plan:

Ja, der Plan ist wirklich genial.
Ein Königsläufer-Gambit!

Bei so einem Gambit weiß man zwar, dass man gewinnt (das ist ja das Geniale), man weiß allerdings nicht in wie vielen Zügen. Das hängt von den Reaktionen des Gegners ab.
Deshalb sind Datums-Prognosen unmöglich. Niemand kennt das Datum und die Anzahl der benötigten Züge. Auch nicht die Gambit-Spieler selbst. (Das ist schlicht unmöglich.)
Ab einem bestimmten Zeitpunkt, kann man -mathematisch- die Restanzahl der noch notwendigen Züge bestimmen.

Was ich sagen will: Am 15.7. 2014 wird "spürbar" nichts entscheidendes passieren. Es müssen noch 2 Instrumente lauter spielen:

1. Die Demokratie-Debatte (Steuerstaats-Abbruch)
2. Bilderberger-Abbruch. Da müssen noch mehr Diskreditierungen her. (Etwa, dass die Bilderberger für den Euro-Sozialismus und die Asylantenflut verantwortlich sind. (Ihr Stichwort, Cheffe: "Pferde wechseln". Bevor ich das Pferd wechsle, muss ich es für tot oder todkrank erklären, sonst solidarisiert sich der Pöbel mit dem armen Pferd.)

Das Gambit ist aber am Laufen. Die Frage ist nur: Brauchen wir noch 7 Züge oder kann sich der Gegner (durch Flucht in eine Ecke) auf 20 Züge hinausretten (bzw. verzögern)?
Stellen Sie sich ein Schachbrett vor: Ich jage mit Dame und zwei Türmen den gegnerischen Bauer mit seinem König. Ein paar Züge hält er (der Bauer) noch durch, wenn er Lust hat. Ich spiele jetzt mit ihm. "Zupf zupf--bis zum bitteren Ende."

Um den 15. 7. werden die mathematischen Grenzen fallen und das Spiel ist de facto entschieden . Das wird vor der Öffentlichkeit nahezu unbemerkt erfolgen.

Die "Nuke" kommt später.

Über das Datum wissen wir nur die Informationen von V sowie den Stand der Vorbereitungen, etwa mit den Kriegen in der Ukraine und in Israel. Wir sind aber nahe am Tag-X dran. Vermutlich wird man überall gleichzeitig die Hölle losbrechen lassen: Grossterror mit Kollaps des Finanzsystems, russischer Einmarsch in die Ukraine, Rauswurf der Palästinenser.WE.

PS: der Steuerstaat wird sich maximal diskreditieren, wenn die Staaten einfach pleite gehen und die Sozialleistungen ausfallen.

[10:15] Der Indianer zu der Steuerstaat wird sich maximal diskreditieren, wenn die Staaten einfach pleite gehen und die Sozialleistungen ausfallen":

Ebenfalls sehr interessante Aussage. Ich nehme mal an, das die geheimen Eliten zumindest noch einen Sonderfond in Gold haben, für die Totengräber. Denn wenn die Sozialleistungen gänzlich ausfallen wird es echt so richtig kuschelig. Was dann kommt sind Staaten ohne jegliche Sozialleisten oder ? Kein Rahmen mehr in was auch immer. Wozu braucht man dann noch einen Staat, ach ja wegen Totengräber. Seuchen mögen die geheimen Eliten nicht und noch mehr, es soll nicht stinken. Das ist mathematisch schwer zu bändigen. Wo wir dann bei Michael Winkler angekommen sind, welcher der Meinung ist, das 80 % der Bevölkerung überflüssig sind und sterben werden. Das passt dann hervorragend 19 % Sklaven Schafe und 1 % die Gold haben. Ich freue mich richtig auf das goldene Zeitalter. Immoblien werden wirklich fast nix mehr kosten. Bei dem Leerstand durch Verluste von Humankapital. Da hilft also nur noch die 3. Macht aus Neuschwabenland mit A.H. Junior. Die Welt wird erbeben wenn das kommt. Oder anders, alles wird ausfallen, doch was kommt dann ? Vielleicht mal ne Mail ans "Orakel von Delfi" senden, vielleicht weiss es mehr....

Zumindest wird der Indianer dann nicht mehr 40% seines Einkommens (wenn er noch eines hat) an Sozialabgaben abliefern müssen. Ist doch auch schön, oder. Auch Hauspersonal wird man sich wieder leisten können. Was kommt, wird für die Masse brutaler werden als sie es sich vorstellen kann (falls sie etwas davon ahnt). Hoffentlich ist der Indianer dann zumindest Goldbürger und kann die Vorteile der neuen Zeit geniessen.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE zur Zuschrift vom Juristen:

Ich denke, daß das Datum 15.07.2014 durchaus relevant werden kann - da hier der BRICS-Gipfel in Brasilien stattfindet, der gerade währungspolitisch sehr bedeutsam werden kann, da eine Alternative zum IWF geschaffen werden soll. Die Themen sind also brisant und es werden sich so viele hochkarätige Staatsmänner dort versammeln, daß man mit einem Terroranschlag wirklich Maximalschaden anrichten kann. Vor allem die USA dürften an einer Störung dieses Gipfels mehr als interessiert sein ( da Dollar-Ausstieg geplant) , und wäre als Fals Flag Attack dann ja nicht als eigene Aggression sichtbar. Der zeitliche Zusammenhang mit der jetzt gerade zu Ende gehenden WM ist auch interessant - also Brasilien als Hauptziel eines großangelegten Terrorangriffs erscheint mir plausibel, und ich rechne eigentlich ab diesem Wochenende mit Schlimmerem - und ganz sicher mit einer vehementen Störung des Brics-Gipfels.

Ist ja nur mehr ein paar Tage weg. Warten wir ab, was kommt.


Neu: 2014-07-11:

[18:10] Kopp: Arbeitet die US-Notenbank Federal Reserve auf einen »kontrollierten Zusammenbruch« hin?

Für die meisten Leute, die die Machenschaften der Federal Reserve (Fed) genau verfolgen, waren die Ereignisse der vergangenen Woche von großem Interesse, denn die Fed-Präsidentin Janet Yellen machte eine ziemlich überraschende Äußerung. Am Mittwoch sagte sie in einer Rede vor dem Internationalen Währungsfonds in einem Satz zusammengefasst, es sei nicht Aufgabe der Fed, Blasen zum Platzen zu bringen.

[18:15] Auch die Yellen muss jetzt wahrscheinlich ihre Rolle aus dem Systemabbruch-Drehbuch spielen. Aber auf Aussagen von Zentralbankern sollte man ohnehin weniger achten als auf deren Taten.WE.
 

[13:15] Weik & Friedrich schon wieder: "Uns muss das Finanzsystem um die Ohren fliegen"

Auf so einen Crash dürften die Eliten am besten vorbereitet sein.
Wir werden alle abgeben müssen. Vor allem der Mittelstand wird einen Großteil der Zeche bezahlen. Besitzer von Sachwerten sind erfahrungsgemäß durch große Krisen immer besser gekommen als Besitzer von Papierwerten.

Man kann es auch so sehen: die beiden Autoren werden derzeit als "Crash-Botschafter" durch die Medien gereicht, absichtlich, vielleicht ohne, dass sie es wissen. Anders ist diese Publicity nicht zu erklären. So will man den Leuten sagen, was kommt.WE.

PS: nach Insider-Infos haben sich die Eliten schon abgesichert, indem sie etwa jeweils zig-Tonnen Gold pro Familie aus den USA in die Schweiz verlagert haben. CH dürfte ihnen als sicher erscheinen.

[14:32] Der Schrauber zum blauen PS darüber:

Es ist auch interessant, welch ein Politikum Gold- und Goldauslandsbesitz für Amerikaner immer noch ist. Über Charlie Chaplin ist bekannt, daß er sich Zeit seines Lebens nur in Gold hat bezahlen lassen und sein Vermögen auch darin gespeichert hatte. Deshalb hatte er schon 1933 sein Gold aus den USA in die Schweiz verbracht, weil er selbstverständlich überhaupt nicht daran dachte, es sich vom Staat rauben zu lassen. Ende der 40er wurde dann an eine Gesetzesverschärfung gedacht, den Auslandbesitz von Gold auch zu bestrafen, zunächst aber lag er nur mit dem System im Clinch wegen unamerikanischem Verhaltens. Ab 52 eskalierte dieser Streit und er bezog in weiser Voraussicht "Exil"
in der Schweiz, weil man ihm auch die Wiedereinreise verweigerte. 1961 wurde dann von Eisenhower nochmal die Schraube des Irrsinns angezogen, indem der Auslandsgoldbesitz für Amerikaner ebenfalls verboten wurde, folglich dessen ab diesem Zeitpunkt Chaplin in den USA verhaftet worden wäre.
Es ist sehr auffällig, daß über die Hintergründe dieser Querelen nichts im Mainstream geschrieben wurde, als vor Kurzem wegen seines 125.
Geburtstages, es wurde nur umschrieben.
Hier steht zwar auch lang und breit, daß er mit dem Regime Probleme hatte, nicht aber daß es um sein Goldvermögen ging, sondern nur wegen "kommunistischer Umtriebe". Klar, das war das Standard Argument der Amis, wie heute in DE die Nazikeule, wenn jemand nicht nach der Pfeife des Regimes tanzte:
https://de.wikipedia.org/wiki/Charlie_Chaplin Es ist pikant, daß auch heute wieder Leute ihr Vermögen in Sicherheit bringen müssen und es erklärt auch, warum die USA derart versessen und besessen gegen die Schweiz schießen. Die können es in ihrer Selbstherrlichkeit einfach nicht ertragen, wenn ihnen jemand widerspricht oder gar sich widersetzt. Dann drehen die einfach durch wie Musels bei vermeintlicher Islambeleidigung.

[15:45] Leser-Kommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

zu Ihrem blauen Kommentar ein kleine Geschichte, wie das Leben auch für Journalisten so spielt: Aufgeweckt durch die Interviews, die Florian Godovits schon Anfang 2007 mit Ihnen für die Neue Epoche über die "Hyperinflation" machte, und fasziniert von Ihren Ausführungen, Kompliment, blieb ich an dem Thema immer wieder dran, und es schlossen sich ja bis zum Bachheimer-Interview von mir in diesem Jahr, viele Artikel und Interviews in der Epoch Times zu verwandten Themen an.
So sprang ich auch an auf die Verlagsankündigung vom ersten Buch Weik/Friedrich und bestellte ein Rezensionsexemplar. Der kleine wissenschaftliche Tectum-Verlag schickte es mit einem rührenden Brief, dass ich es bitte zurückschicken möge, wenn ich es nicht rezensieren wollte, der Verlag wäre so klein, die Auflage auch ... Ich las "Der größten Raubzug der Geschichte", fand ihn sehr verständlich und locker gemacht und schrieb - als Erste in deutschen Medien - eine Rezension für Print und Online. Ein Interview folgte.
Damit begann die Erfolgsgeschichte von Weik & Friedrich. Wir sind immer wieder in Verbindung für Interviews, und Artikel. Beide Autoren sind sehr überrascht von dem Erfolg, bleiben aber immer schön bodenständig und seriös. Erstauflage 500 Stück! Wer immer ihre Bücher "benutzt" für öffentliche Aufklärung, macht es ohne ihr Wissen, aber sie hätten sicher nichts dagegen. Sie haben ebenso wie Herr Bachheimer ihre Börsengeschäfte beendet, als ihnen vor Jahren schon klar wurde, was das für ein Kasino-Betrieb wurde.
Merkwürdigerweise - das fragen Sie sich ja auch immer wieder - findet "Der größte Raubzug der Geschichte" statt und niemand reagiert. Titel eines Interviews von uns mit Weik/Friedrich.
Ihnen wünsche ich weiterhin Nervenstärke und ein ruhiges Herz.


[10:15] Leserzuschrift-DE: Systemabbruch-Anzeichen:

Auch wir haben und erneut Gedanken zu den aktuellen New und Infos gemacht, die täglich neu hereinkommen. Sei es die neue Spionage-Affäre oder "V's" Ankündigungen. Das Bild wird für den "Sehenden" immer klarer. Der Reset-Knopf wurde gedrückt, der Systemcrash hat angefangen zu laufen. Die Bombe des Bösen Erwachens geht bald hoch.

1.) Ankündigungen zu Anschlägen (mind blowing):

Wir sehen hier keinen einzelnen schweren Anschlag, sondern mehrere koordinierte schwere Anschläge über die EU und USA verteilt. Da vor nuklearen, chemischen und Biologischen Gefahren gewarnt wird, kann man davon ausgehen, dass eines dieser Elemente in welcher Form auch immer zum Einsatz kommen wird. Der Anfang wird wohl ein Ereignis zum 13.7 machen, danach geht's ganz schnell weiter.

Wir teilen die Ansicht vom Cheffe, meidet öffentliche Großveranstaltungen, Menschenmassen und haltet Euch von Sport-Stadien und Innenstädten fern.

2.) Abbruch mit dem US-Imperium

Mehr als deutlich sieht man nun, dass die "Gut Freund" und bisherige Arschkriecherischen Beziehung zu den USA nun abgebrochen bzw. beendet wird. Nicht um sonst wurden die ganzen Spionage Aktionen bekannt gemacht.

Das heute die "Bundesregierung" den obersten Repräsentanten der amerikanischen Nachrichtendienste aufgefordert hat das Land verlassen zeigt dies mehr als deutlich. Noch vor einem Jahr hätte man sich das nicht getraut (Zeiten haben sich geändert). Ob für uns zum positivem mag ich aber bezweifeln, soll aber den Anschein haben...

3.) Immer schnellere Vorbereitungen der Sündenböcke

Man ist fast an einem Punkt angekommen, wo sich die Wut der bisherigen Schlaf-Schafe nicht mehr länger kontrollieren lassen, ohne das es zu Bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommt (oder will man vielleicht das sogar). Immer mehr wird bekannt, das Immigranten aus bestimmten Ländern bevorzugt behandelt werden (Volkswut wache langsam aber stetig). Deutsche werden aus Firmen entlassen, um Ausländer Platz zu machen, da diese billiger und williger sind. Jetzt noch die Meldung das die grüne Mamba wieder mal das GG ändern lassen möchte, damit die hier zugezogenen endlich für diese dann abstimmen können, damit noch mehr Gesätze gegen die einheimische Bevölkerung beschlossen werden können. Nicht die Zugezogenen haben sich anzupassen, mein die im eigenen Land MÜSSEN sich denen Anpassen. Volkswut explodiere dann gewaltig

4.) ISIS-Kämpfer und Israel

Die ISIS sind Lakaien sowohl des US-Geheimdienst als aus des Israelischen. Al-Kaida war abgewetzt und verbraucht, da musste was neues gefährlicher her, eben die ISIS. Warum gibt man einer Terrorgruppe den Namen einer Ägyptischen Gottheit (Gottheit der Geburt, Wiedergeburt, der Magie und des Todes (Todesgöttin))?

Es gibt eindeutige Hinweise, dass die drei Jugendlichen von Israel selber entführt wurden und noch am gleichen Tage ermordet wurden (falls flag) Man brauchte einen Grund ein für alle Mal Israel von allem was nicht jüdisch ist zu reinigen (bitte selber ergooglen). Man will einen Staat der nur von reinen Juden bevölkert wird. Juden aus anderen Ländern (vorwiegend Afrika) werden mittels angeblich dringend medizinischen Impfungen unfruchtbar gemacht (entsprechende Berichte von Zeugen, gibt es zuhauf im Netzt zu finden) Was Israel da treibt, ist nichts anderes als einen Genozid an allen was nicht in Israel selber geboren wurde und keine durchgehend "reine" Blutlinie haben.

Man könne noch mehr schreiben, aber es soll nicht zu viel werden. Wie gesagt jeder der "sehen" kann, sieht was auf uns zu rast. Der Crash-Einschlag seht wohl nur noch Tage und nicht mehr Wochen oder Monate bevor.

An dieser Stelle ein ganz dickes Lob und Dankeschön für die jahrelange Arbeit von Hartgeld und den Versuch den Menschen die Wahrheit zu vermitteln und ihnen aufzuzeigen was sich tatsächlich in der Welt abspielt. DANKESCHÖN!!!

Eine meiner Insider-Quellen hat vor einigen Monaten vorausgesagt, dass das Tempo bei den Vorbereitungen jetzt erhöht werden soll. Jetzt haben wir Stakatto.WE.

[14:50] Der Bondaffe zum Systemabbruch:

2001 haben wir gesehen, dass man hohe Gebäude entsprechend präparieren muß, damit gewünschte Effekte wie ordentliche Zusammenbrüche von statten gehen können. Das erfordert eine entsprechende jahrelange Vorausplanung und Ausführung. WE spricht immer davon, dass die Eliten in diesen Zeiträumen planen. Damit ist es nur ein kleiner Schritt zu folgendem Gedankengang. Welche hohen Gebäude (nicht nur in D), bevorzugt aus dem Bankenbereich, natürlich mit Turmcharakter, wurden in den letzten Jahren erfolgreich saniert oder fertiggestellt? Spontan fällt mir aus jeder Rubrik in D eins ein.
 

[8:45] Die nächste Crash-Warnung: We’re On Cusp Of A “Nuclear” Meltdown In The Credit Markets

The bond market is going to crash in way that no one thought possible. - A very well-connected Wall Street insider and a friend of mine for over 20 years

I have been warning anyone who wants to listen to get out of the bond market. We are being given point-blank warnings from the elitists.

Nach diesem Bond-Crash ist alles aus. Der "Heilige Geist" aus Portugal soll ihn auslösen?WE.
 

[8:45] DWN: Börsen sacken ab, Händler fürchten Rückkehr der Schulden-Krise

Turbulenzen im portugiesischen Bankensektor haben die Anleger weltweit aufgeschreckt. Sie warfen am Donnerstag Aktien in hohem Bogen aus ihren Depots und deckten sich mit sicheren Anlagen wie Bundesanleihen oder Gold ein. Das billige Geld von Mario Draghi reichte diesmal nicht mehr aus, um Anleger in Griechen-Bonds zu treiben: Athen blieb auf der Hälfte der Papiere sitzen.

Noch vor einer Woche hat man alle Märkte oben gehalten, jetzt lässt man sie offenbar zuerst langsam crashen, damit alles "normal und plausibel" aussieht.WE.


Neu: 2014-07-10:

[16:07] Leser-Zuschrift-DE zum Abbruch:

wenn die Dinge komplex werden trete ich gerne zur Seite und versuche simple Fragen zu stellen, weil die Gefahr groß ist, sich die Dinge selbst komplex zu machen. Also aktuelle Annahmen auf HG:
1. Die wahren Hintermänner wollen die Funktionseliten austauschen weil sie wissen das System ist am Ende.
2. Ziel der wahren Eliten ist deren Machterhalt und Reichtum.
3. Womit hat man zukünftig Macht und Reichtum? Annahme, mit EM.
4. Die Märkte sind manipuliert. Wer manipuliert? Die Machthaber.

Und jetzt die einfache Frage, warum tauschen dann die Machthaber nicht einfach zu deren manipulierten Preis ihre Zettel in EM, wieso sollten sie es nach Asien fließen lassen, wieso dieser ganze komplizierte Zauber?

Weils so ein Großteil der Menschheit durchschauen würde?TB.

[16:45] Die wirklichen Machthaber im Westen haben ihre Papierwerte schon lange getauscht. Das nach China abfliessende Gold wird man der heutigen Politik in die Schuhe schieben - ihr habt das Volksvermögen vernichtet. Nicht vergessen, es geht um den Austausch der heutigen Funktionseliten, weil die nur prassen können.WE.
 

[14:25] Michael Snyder: Finanz-Crash voraus: Spekulationsblasen soweit das Auge reicht!

Können noch irgendwelche Zweifel daran bestehen, dass wir in einer Blasen-Wirtschaft leben? Aktuell erleben wir in den Vereinigten Staaten eine Aktienmarkt-Blase, eine Staatsschulden-Blase, eine Unternehmensschulden-Blase, eine Immobilien-Blase in San Francisco, eine Ackerland-Blase, eine Finanzderivate-Blase und eine Studentenkredit-Blase gleichzeitig. Und von allen anderen Dingen auf dem Planeten ließe sich dasselbe behaupten. Fakt ist jedenfalls, dass die Gesamtverschuldung der weltweiten Länder seit der letzten Wirtschaftsrezession um rund 40% gestiegen ist.

[13:45] Spannbauer: Finanzkrise: Crash auf Knopfdruck?

Ein selbsternannter Insider und "Guerilla-Ökonom" namens "V" und andere "Quellen" sorgen derzeit mit heftigen Crash-Prognosen für Furore. Seiten wie "Hartgeld", "Marktorakel" oder "MMNews" quellen über vor Traffic und Anfragen bezüglich eines für Mitte Juli(!) vorhergesagten Totalzusammenbruchs des Wirtschafts- und Finanzsystems. Es soll sich um einen gesteuerten, gigantischen "Shutdown and Reset" handeln. Was ist dran an dieser möglicherweise "geleakten" Story? Wie glaubwürdig sind die Quellen, deren Aussagen "Hartgeld"-Betreiber Walter Eichelburg an die deutschsprachige Öffentlichkeit weiterreicht?

Hr. Spannbauer sollte wissen, was kommen wird und kommen muss. Ich selbst lege auf die "V"-Aussagen nicht so viel Wert als auf meine eigenen Quellen, die ähnliches sagen. Ja, es läuft im Hintergrund ein riesiger Plan ab, um die Schuld für den Zussammenbruch des Finanzsystems auf Sündenböcke abzuladen und gleichzeitig die heutigen Funktionsseliten auszutauschen. Diese Hintermänner  haben die Macht dazu.WE.
 

[9:45] Warnung auch im Marktorakel: Anfang einer neuen Kernschmelze auf den Kreditmärkten

[9:30] Bond Crash vor der Türe? Must Read: The Regulators Are Terrified of a Bond Market Collapse

[9:30] "V" schon wieder: The Silver Code: “Something Very, Very Big Is About To Happen”

In the radio interview below Steve Quayle's European banking source V (the Guerrilla Economist) discusses a warning code just released by the banksters that: "something very, very big is about to happen" to the silver market.

"It appears that the timeline for the economic conflagration has been moved a little closer than we thought. "

Kann bitte jemand in das Inverview hineinhören und die wichtigsten Punkte zusammenschreiben.WE.

PS: offenbar wird es jetzt mit dem Systemabbruch ernst.

[11:00] Leserkommentar: Interview V bei Caravan to Midnight, Episode 68:

die Episode scheint schon älter zu ein weil dieser Broadcaster bereits bei Episode 84 ist. Die Episode 68 in Youtube zeigt auch nur den Anfang des Interviews. Zusammenfassung:

V kommt erst ab Minute 17 zu Wort und wiederholt z.T. Sachen, die in HG bereits besprochen wurden. Hauptpunkt ist, daß der USD als Handelswährung fallen gelassen wird.

Um das Vertrauen in den $ zu untergraben werden in dem Theater auch die Russen Mitte Juli in der Ukraine einmaschieren und die USA das Gesicht als Schutzmacht und ggf auch Hardware verlieren.
Die CoL wird sich mit Provisionen und Futures dumm und dämlich verdienen an dem $ Verfall und an den neuen Handelswährungen inkl.Gold und Silber.

Vielen Dank! Dazu gibt es auch noch das nicht verifizierte Gerücht, das es am Dienstag einen nuklearen Angriff auf New York City geben soll. Dann wäre der Untergang der USA komplett.WE.

[12:30] Leserkommentar: V und W Interview Versuch der Zusammenfassung:

Der erste Code seit Jahrzehnten, der den Informanten untergekommen ist für Silber wurde in Form eines Zahlencodes vor 3 Wochen ausgegeben. Am nächsten Tag wurde bekanntgegeben, daß das Silberfixing beendet wird. Weitere Codes für Silber kamen in wellen während der letzten 3 Wochen.

Die Informanten schließen daraus, daß gewichtige Dinge geplant sind in aller kürzester Zeit. Sie besitzen anscheinend aber den inhaltlichen Schlüssel nicht und kennen nur das Aussehen der Codes aufgrund Beobachtung der letzten Jahrzehnte. Daraus konnten sie dann Rückschlüsse ziehen auf das, was passiert war.

Ein Paradigmenwechsel für die Art wie wir auf die Wirtschafts- und Finanzwelt sehen steht unmittelbar bevor.

Und da die Eliten das Geld/Finanzwesen als jahrtausendealte quasi Religion in einem Fianztempel ansehen, spielt Symbolik eine große Rolle. Silber wird in dieser "quasi" Religion als das Metall der Wandlung gesehen und wird daher auch den Wandel einleiten. Da alles gesteuert ist, spielen Fundamentaldaten nur eine Nebenrolle. Die Eliten entscheiden über welche Schiene das System abgebrochen wird. Und sie haben Silber gewählt.

Timing ist jetzt alles. Daher Codes.

Die Menschen wurden die letzten 40 Jahre darauf programmiert, Papiergeld Wert beizumessen und Finanzinstrumenten zu vertrauen und nicht auf den Paradigmenwechsel vorbereitet. Die Welt wendet sich ab vom beliebig druckbaren Dollar und der außerkontrolle geratenen, instabilen US Finanz/Wirtschaft, allen voran China und Rußland, sowie die BRICS - inzwischen gibt es 25 Nationen, die swaps insbesondere auf dem Energiesektor ohne Dollar handeln.... es geht zum internationalen Gold-Trade-Settelment aufgrund seines intrinsischen Wert. Und da Silber seit 6000 Jahren an Gold gebunden ist, hat das auch auf Silber Auswirkungen.

1000 metrische Tonnen Gold wurden gerade aus der CoL abgezogen und die US Goldtresore (JP Morgan) sind leer Um aber den Schein zu wahren und durch diese Zeit der Transformation durchzukommen, wurden deals mit Rußland und China eingegangen.

Strenge Kontrolle des Silbermarktes ist für die Eliten jetzt lebenswichtig, als Exitdoors/Lifeboats, da sie darüber den Exit aus dem Papiergeld und den US Dollar steuern können.

Die Eliten positionieren sich individuell für den Untergang des Dollars.

1. Russischer Militärschlag gegen Ukraine steht noch im Juli an und wird der Welt zeigen, daß Rußland die volle Kontrolle hat.

2. USA , die militärische Assests dort hat, wird völlig diskreditiert.

3. Dollar wird dann kollabieren und exponentiell schnell abverkauft.

Der Abverkauf von 200 Mrd. (billion) Dollar an US Treasuries bis jetzt. Das was die FED nicht aufkaufen kann geht über ein dreckiges Spiel des kriminellen Mario Fraghi über EUROCLEAR, die jeden gedumpten Dollar aufkaufen.

Die Eliten extrahieren vor dem Untergang noch soviel Werte (wealth) wie möglich. Sie wollen also Rettungsboote und den Rettungsweg zu gegebener Zeit "verkaufen" zB über den Futures und Optionsmarkt - es gibt da viele Wege.

Silber ist ein bzw. DER Rettungsweg, über den sie die Ereignisse noch steuern können.

Hat jemand von den Lesern den angekündigten Teil 2 des Interviews entdeckt?

Vielen, vielen Dank! Das mit den Codes sollte man nicht zu ernst nehmen.WE.

[11:30] Leserkommentar zu "offenbar wird es jetzt mit dem Systemabbruch ernst":

Ja, man kann in jedem Fall schon einmal sagen, daß bei den EM die Nettopositionen am Terminmarkt drastisch verändert werden. Das zeigen auch solche plötzlichen Anstiege wie letzte Nacht. Ich schrieb vor ca. 2 Wochen hier, daß im Falle einer zutreffenden Vorhersage von "V" genau dies vorher noch passieren müßte. Also wird die Feder tatsächlich gespannt. Es ist fast so, als würde man im Vorfeld des September 2001 live beobachten, wie die Airline-Aktien geshortet werden.

Im Moment steigt der Goldpreis wieder, gleichzeitig scheint man Portugal sterben zu lassen.WE.

[12:15] Der Bondaffe:
Die Show beginnt! Jetzt werden wir sehen, was unsere Absicherungen wert sind? Und nicht nur die in AU & AG.


Neu: 2014-07-09:

[17:00] Brutales Krisenszenario von Michael Winkler: Schöne neue Welt

[08:42] epochtimes: Pläne des IWF zur Enteignung der Sparer

Denken Sie an die Geschichte von dem Frosch. Wenn Sie ihn in heißes Wasser setzen, so wird er schnellstens heraus springen. Wenn Sie ihn in kaltes Wasser setzen und beginnen, es Schritt für Schritt aufzuheizen, wird er bleiben bis er stirbt. Das gleiche Prinzip wird gerade mit den privaten Sparern durchgespielt, sowohl von Regierungen und internationalen Organisationen, wie auch dem Internationalen Währungsfonds (IWF).

Man kann die Frage nicht oft genug stellen: Wer von uns hat diesen Verein gewählt bzw. wodurch sind die legitimiert uns zu enteignen?

[09:18] Leserkommentar-AT zum blauen TB-Kommentar:

Sehr gute Frage, Herr TB: Können Sie etwas Licht ins Dunkel bringen...?

Das ist nicht so einfach. Man kann es am besten so erklären. WEnn man dem Menschen nur oft genug einredet, dass jemand/etwas Autroität, dann glaubt der Mensch das auch, ganz ohne Hinterfragung des Entstehens dieser Ligitimierung. Jean Monnet hat so den Plan für die EU skizziert: "wir überschwemmen die Europäer wöchentlich mit Gesetzen und Verordnungen bis sie glauben, wir sind ihre oberste Autorität". Zitat nicht wortwörtlich aber inhaltlich sicher richtig. TB

[08:23] weitere Leserkommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Welcher klar denkende Mensch würde überhaupt jemanden legitimieren, der ihn enteignen kann?

(2) Alle satten Menschen.
Noch ist das die überwiegende Mehrheit,
die nie wirklich gelernt hat über den Tellerrand zu schauen !
Der Mensch hat Angst vor Veränderung, der Deutsche vielleicht sogar mehr als Andere.
Mein Spruch zu dieser Situation ist immer:
Wenn einer sein Leben stark verändern z.B. auswandern will. fragt er meist die Leute in seinem nahen Umfeld, alles Daheimgebliebene !!!!
Diese Aussagen verunsichern die meisten Leute dann so, daß sie ihre Pläne begraben und sich in späteren Jahren oft schwarz ärgern.
Hätte ich mal......... Man muss sich aber Rat bei Denen holen, die Es gemacht haben. PS. Wer unterrichtet unsere Kinder ? Leute, die den "sicheren" Staatsdienst suchten, alles Angestellte ! Wo soll das freiere Denken herkommen ?

(3) Der Dax-Insider: Der DAX-Insider: "Wodurch sind die legitimiert uns zu enteignen?"
Die Antwort liegt auf der Hand: Dadurch, dass genügend Deppen, für deren Betrugsgeld arbeiten und auch damit Sparen. Ich denke, die meisten Leute finden keine Alternativen wg. Bequemlichkeit, aus Gewohnheit und psychischer Schwäche (zu sehr damit beschäftigt ihre wirren Alltagsprobleme auf die Reihe zu kriegen).

Mittlerweile sind die Menschen einfacher zu regieren als noch vor 200 Jahren. Vor allem aber auch deshalb, weil sie glauben, sie hätten ohnehin alle Rechte und seien frei!

[16:00] Einige Beiträge entfernt, da missverständlich. Die Leser auffordern, in Google nach etwas zu suchen und nicht gleich die Antwort zu geben, gehört sich nicht.WE.


[08:38] marktorakel: Stapelweise Anfragen wegen Systemabbruchprognose bei Hartgeld.com

Herr Eichelburg hat aber sehr wohl damit Recht, dass die nicht-politischen Eliten nicht besonders zufrieden sind in welche Richtung wir uns bewegen. Von der Energiewende, über die Verschuldung, bis hin zu einer absehbaren Neid-Jagd auf alle Besitzenden, stellt dies doch doch eine Art Notwehr dar. Die Steuereinnahmen fliessen zudem in die Alimentierung, selbst fremder Staaten. Statt in die Infrastruktur.

[9:45] Da muss ich mich jetzt wehren: nicht ich habe den 15. Juli als Tag des Systemabbruchs angegeben, sondern nur Quellen wie V zitiert, die diesen Tag angaben. Da kam gerade eine interessante Leserzuschrift zum gestrigen Fussballspiel herein, dieses dürfte irgendwie getürkt worden sein. Gibt es beim Endspiel am 13.7. Grossterror?WE.

[09:34] Der Schrauber zum Marktorakel:

Die Ausführungen von Herrn Wolf sind sicher nicht verkehrt. Aber er vernachlässigt eine Grundannahme bei dieser Geschichte:
Die Situation, in der wir zur Zeit sind, medial, politisch, strategisch, finanziell, war immer eine amerikanische "False-Flag-Gewitterfront".
In der Geschichte haben die Amerikaner in solchen Situationen IMMER mit False Flag Terror oder Angriffen reagiert und damit in der Vergangenheit immer wieder die Deppenvasallen hinter sich gesammelt und ihre Kriege und Raubzüge, linken Geschäfte und Abbau von Rechten, Schaffung tyrannischer Gesetze, durchgedrückt.
Das reicht zwar immer nur langfristig gedacht von jetzt bis gleich, hat aber bisher funktioniert und wird daher auch gemacht werden.
Vor 9/11 hat es eine fast identische Stimmungslage gegeben, wie jetzt.
Deshalb: Ob 15.07. oder nicht: Es ist etwas im Anflug, buchstäblich. Ein Terroranschlag unter falscher Flagge wird stattfinden und, Gesetz der medialen Serie, es muß gegenüber dem letzten Megaevent nachgelegt werden. Heißt: Es wird grausamer sein.
Das ist die Faktenlage nach Betrachtung der Situationspuzzleteilchen und ein bißchen Kausalketten bilden. Dazu braucht es nicht einmal Insiderwissen oder Interviews mit V.
Die False Flag Luft ist für jenseits des Mainstreams Informierte dick zum Schneiden, aber selbst der Mainstream schreibt in diese Richtung, allerdings als Warnungen allgemeingehalten in erwünschter Richtung der Regisseure solcher Ereignisse. Allerdings gebe ich ihm in einer Richtung recht:
Er möge seinen Urlaub machen, man kann nicht sein Leben zitternd im Keller, wartend auf einen Tag X, verbringen. Mit Vorsicht und gewisse Fehler vermeidend geht das Leben weiter.

[09:41] Leserkommentar zum 08:23-Kommentar:

Ja, das ist einfach unglaublich wie die Menschen sich heutzutage einfach auszuzeln lassen.
1523 im Deutschen Bauernkrieg haben die Bauern einen Aufstand angezettelt,
weil sie mehr als den Zehnten abgeben mussten. Heute muss man 75 % abgeben, und
das wird einfach so hingenommen. Also muss es heutzutage mit dem "klar denken" schwer hapern,
um es genauer auszudrücken: der heutige Mensch ist der durch RTL 2 und BLÖD gehirngewaschene
(-geschissene) Mensch.

Und da reden die immer vom finsteren Mittelalter.


Neu: 2014-07-07:

[16:00] Leserzuschrift: 3 Stunden:

Darf ich fragen, wie Sie zur Stunde NULL, also am Beginn der beschriebenen 3 Stunden vorgehen werden?
Tankstelle und Supermarkt ist klar.

Haben Sie einen vorbereiteten Text für die Internetseite um die Leser zu informieren?
Eventuell auch ein vorbereitetes eMail an die Kommentatoren und andere?

Nachdem ich nicht dauernd online sein kann mache ich mir schön langsam etwas Sorgen, diese enorm wichtigen 3 Stunden zu verpassen. Lange kann es jetzt nicht mehr dauern.

Es gibt nichts Vorbereitetes. Sobald der Grossterror kommt, wird es entsprechende Meldungen auf Seiten wie Systemkrise in Rot geben. Vermutlich auch auf Termine/Meldungen auf der Homepage. Dann dauert es maximal noch einige Tage bis man alles kollabieren lässt.WE.

[16:30] Leserkommentar: V beschreibt das Event am 15 Juli als initialzündung,

noch nicht als totalen Zusammenbruch.
Er benutzt als Metapher, den Sturz in eine Schlucht wie er im TV dargestellt wird. Man stützt ein wenig, bleiht an einer Wurzel hängen, an einem kleinen Felsvorsprung .... bis man dann schließlich mit vielen zwischenritten am Boden aufkommt un zerschellt.

Er ist überzeugt davon, dass bis zum finalen Aufprall die Volatilität auf den Märkten stark zuehmen wird und bei jedem der kleinen zwischenschritte immer größer wird. Jedoch behauptet er auch, dass bis zum Schluss versucht würde, den Dollar leben zu erhalten und im vergleich zu den anderen Währungen zu stabilisieren.

Erst beim finalen Aufprall würden die Preise für EM und anderes frei gelassen.

Das Datum für diesen letzten Aufprall liegt laut ihm in der ersten Hälfte 2017.

Er meint auch, man müsse für 60-90 Tage völlig autonom überleben können, bevor wieder irgend welche Strukturen entstehen, das größte Chaos von den Straßen weg ist und ein Tauschhandel mit EM langsam möglich wird.

Anbei beschreibt er die Machtkämpfe der Eliten noch als eine Art Wettkampf zwischen Rothschild und Rockefeller. Sie sähen es jedoch nicht als wirklichen Wettkampf sondern als Spiel, da sie, egal wer gewinnt, weiterhin gemeinsam vom System profitieren würden

V weiss sicher nicht alles und darf nicht alles sagen. Meiner Meinung nach wird man schon um den 15. Juli das Finanzsystem crashen lassen, vielleicht lässt man dann die heutigen Politiker noch etwas retten. Das mit 2017 könnte die Wiedereinführung von Gold- und Silbergeld sein.WE.

[16:30] Der Bondaffe: Wer ist denn jetzt der "Luzifer"?

Der Luzifer, der "Das Böse" ist, ist hier nicht gemeint. Es geht hier um das luziferische Prinzip. Und das ist nicht anderes als das materialistische Prinzip. Und dieses Prinzip des Materiellen ist nun einmal auf Geld aufgebaut. Freimaurer, Illuminati, Bilderberger, das ist alles ein Sumpf, der auf diesem Prinzip aufgebaut ist. Und es geht um Macht, um Menschenführung und um Manipulation. In diesem Sumpf sind alle drei Hauptreligionen mit verwickelt. Letztendlich geht es um die Eliten ganz oben, von denen reden wir die ganze Zeit, die sich aus irgendeinem Grund berufen fühlen zu führen. Das Geld ist der Kitt der alles zusammenhält und Machtanspruch zugleich. Ich erschaffe Geld, ich erschaffe Macht, das ist dieses Prizip. Und es geht auch um Gold, das meiner Meinung nach einen bestimmten Zweck erfüllt, eine Funktion, that's the kick. Niemand durchschaut das.

Den Luzifer (genaue Namensbezeichnung: der Lichtbringer), stellt man als das absolut Böse hin und voila, schon hat man in jeder Religion schon den Gegenpart zm Guten erschaffen. Die Aufrechterhaltung dieses Zustandes beschert uns Krieg und Terror an allen Ecken und Enden, nur der Luzifer ist da nicht schuld, es ist das Handeln nach dem luziferischen materiellen Gierprinzip, dem die oberen Eliten nachgehen. Den L. hat man aufgebaut. Diese Eliten sehen Mord, Krieg und Totschlag nicht als Sünde, als etwas Böses an. Mehr als Notwendigkeit. Die kennen keine Schuld. Diese El-iten haben sich eine anspruchsvolle Struktur gegeben. Obwohl alles Wissen als Information in derer Kreisen zur Verfügung steht, geht es um Erkenntnis der Zusammenhänge. So bleiben die Dummen unten gehalten und sind froh und bilden sich was ein wenn sie z.B. bei den Freimaurern sind. Selbst höchste Politiker bleiben Marionetten. Auch die Religionen werden mißbraucht, ganz in deren Sinne. Und die kommunizieren teilweise so offen, wie das Lagarde-Video bestätigt, das sie alle in den Code Eingeweihten informieren können, schnell und weltweit. Nur verstehen muss man es. Sie haben Prinzipien und sind extrem gute Psychologen. Und mit Luzifer oder welchen Namen man sich sonst ausgedacht hat, machen sie jedem Angst. Es funktioniert (fast) bei allen. Religion, Brot und Spiele entsprechen Angst und Ablenkungsmechanismen.

Das ist nicht leicht zu verstehen.

[17:15] Leserkommentar: Ob es diesen Monat passiert oder nicht ist fast egal,

denn es ist kaum zu Glauben das der Goldpreis bis 2017 unten gehalten werden kann.

Die Masse soll ja nichts merken.
Bis 2017 würde aber noch so einiges an kleinen Kriegen passieren,was den Goldpreis sicherlich anhebt.

Je mehr einsteigen, und den Preis in die höhe Pusht, umso schlechter war die Vorbereitung für den Abbruch.

Denn ohne dem Tag X kann der Goldpreis ja nicht großartig weiter steigen ......

und noch 3 Jahre Seitwärts ..... fast unmöglich.
Oder sehe ich das falsch

Nein, noch 3 Jahre kann der Goldpreis nicht auf diesem Niveau gehalten werden. Passt auf, was gerade um Obama passiert: bald wird das in allen Medien sein - "nachgeprüft". Der Systemabbruch kommt bald.

PS: man darf nicht glauben, dass V alle Informationen liefern darf, die er hat. Manche muss er sicher verfälscht darstellen oder bekommt sie so.WE.

[17:45] Leserkommentar zu Luzifer und V:

Als erstes eine Anmerkung zum Kommentar des Bondaffen bzgl. Luzifer. Besser kann man die Dinge in dieser Kürze nicht beschreiben. Dies zeigt auch, daß die Mitglieder dieses widerlichen Zirkels nicht nur keine Schuld kennen, sondern auch keine Moral. Damit sind Sie auch nicht in der Lage innerhalb einer Gesellschaft zu leben ohne diese gleichzeitig zerstören zu müssen. Das sind nichts anderes als völlig kranke Gehirne, Getriebene, die ihre zwang- und krankhaften Neigungen auf Kosten der Menschheit ausleben. Dank dem Privileg eine Zentralbank besitzen zu dürfen.
Hier noch etwas zum Systemabbruch formuliert als Fragen:

1) Warum darf jemand wie V über einen längeren Zeitraum Informationen nach außen geben, was so passieren wird?
2) Wieso hat man Ihn noch nicht ableben lassen?
3) Will mit diesen Informationen jemand der Eliten jemand anderes der Eliten damit ans Bein pinkeln?
4) Sind die Reihen innerhalb dieser Eliten doch nicht so geschlossen wie angenommen?
5) Will man unser Denken mit diesen Informationen nicht in eine bestimmte Richtung lenken, um den Blick auf andere mögliche Ereignisse zu verlieren?
6) Sollten wir nicht anfangen in ganz andere Richtungen zu denken, was beim Systemabbruch passieren wird?
7) Warum blubbern irgendwelche Sprachrohre seit längerem über eine Enteignung, wenn sie andererseits doch möglichst ohne Vorwarnung ablaufen sollte um effizient zu sein (siehe das Gefasel von diesem Lagarde)?
8) Ist die Sache MH370 nicht auch eine falsche Fährte. Nachdem darüber ständig berichtet wird, dürfte von dem mind blowing Effekt nicht viel übrig bleiben?
9) Könnte es sein, daß die Drahtzieher des Systemabbruchs doch nicht so genau wissen, wie das System beendet werden soll. Es tauchen ja im Netz zahlreiche Meinungen auf, die die Eliten als mehr oder weniger konfusen Haufen beschreiben, die nur immer auf Entwicklungen reagieren aber nicht agieren?

Man muss es mit Massenpsychologie erklären. Niemand ausser den Eingeweihten glaubt, dass ein Systemabbruch kommt. Diesen lässt man über V einige Informationen zukommen. Die Enteignungspropagnda ist Vorbereitung der Sparer auf ihre Enteignung. Die Berichterstattung über MH370 dient zur Vorbereitung für den Tag, an dem dieses Flugzeug wieder auftaucht: dann sollen alle instinktiv wissen: die Islamisten waren es.WE.

[18:15] Der Indianer zm Leserkommentar 16:30:

1.) Erst beim finalen Aufprall würden die Preise für EM und anderes frei gelassen.

2.) Das Datum für diesen letzten Aufprall liegt laut ihm in der ersten Hälfte 2017.

3.)Er meint auch, man müsse für 60-90 Tage völlig autonom überleben können, bevor wieder irgend welche Strukturen entstehen, das größte Chaos von den Straßen weg ist und ein Tauschhandel mit EM langsam möglich wird.

Diese Thesen sind für mich nicht ganz nachzuvollziehen.

Zu 1. Wie definiert man finalen Aufprall ? Wenn wirklich ein merkbarer Zusammenbruch vom System kommt, werden sofort viele Menschen probieren in EM zu kommen, dann prallt eine große Nachfrage auf einen leeren Markt, wie will man das bremsen ? Ok, sie könnten einen offiziellen Goldpreis machen, auf der Straße aber würde ein viel höherer gezahlt.

Zu 2. Letzter Aufprall 2017, das ist vollkommen weltfremd, denn wenn die Herde wirklich losläuft gibt es kein halten mehr, und der erste Aufprall muss ja dann zwangsläufig auch schon recht merkbar sein.

Zu 3. Bis zu drei Monaten völlig autonom. Zunächst mal, gibt es kein völlig autonom, ausser der Typ hat einen A-Bunker sprerrt sich ein und kommt nach 90 Tagen wieder raus, um zu sehen ob noch was da ist. Zudem, irgendwelche neue Strukturen ? Wenn keine Grundstrukturen mehr vorhanden sind, das entstehen auch in 90 Tagen keine neuen. Die neuen Eliten bzw. "neue" Staaten, werden das wohl schneller schaffen müssen.

Denn 90 Tage in Anarchie, würde auch bedeuten, das viele Produktionsmittel ect. einfach abgefackelt wären. Das ist wohl alles, als nicht das Ziel der neuen E., die Macht übernehmen wollen und keinen Untergang der Zivilation planen. Das hätten sie sonst viel leichter haben können. Somit ist 3. eine Weltuntergangsfantasie. Die neuen Eliten wollen Herrschaft und Gewinn und keine zerstörte Infrastruktur ect. Nur mal kurz angedacht.

Deswegen stimme ich H.EB voll bei, wenn er sagt, das ganze wird, wenn es kommt sehr schnell gehen. Schon alleine deshalb, weil die Eliten dann sofort mit nachdruck daran gehen werden, ein neues System aufzusetzen. Da wir ja wissen, das die neuen Währungen schon gedruckt sind, zeigt dies an, wo der Hase hinläuft.

Verwirrung stiften gehört auch zu deren Geschäft.WE.
 

[15:45] Leserzuschrift: zum Video "Hawk & ‘V The Guerrilla Economist’: “Getting Ready To Rock And Roll” 4.7.:

Folgender Dialog ist bei ca. 14:30 min im Video zu finden, als des darum geht, aufzuzeigen, dass Indien genauso sein part im globalen Theater spielen darf und der neue Premierminister auch Teil des Ganzen ist:

V: "So, you see the current guy, the new guy who just won the elections over there. Narendra Modi. Modi is a Kissinger plant [...] It's gonna be a global reordering. You don't get it. Modi belongs to Kissinger, Kissinger belongs to Rockefeller."

Hawk: "And Rockefeller belongs to Rothschild and they all belong to Lucifer".

V: "Exactly!"

Ich bin noch nicht ganz durchgekommen durchs Video werde es noch zu Ende schauen. Hochinteressant finde ich den Zusammenhang zwischen den geplanten Geschehnissen und der Religion, der auch immer mehr zum Vorschein kommt und in obigem Dialog wiederum bestätigt wird. Unsere "Eliten" arbeiten in ihren Freimaurerlogen letzten Endes ja wirklich für Satan/Lucifer. Die Quelle V hat ja, was hier schon verlinkt wurde als Mitschrift eines Telefoninterviews mit V, von einem Messias gesprochen, der laut Plan dann kommen soll, wenn die Welt nicht mehr kann und so verzweifelt ist nach dem Chaos, dass sie jede Hilfe annehmen wird und also auch diesen Retter in der Not.

Jetzt sieht man, wie die Machverhältnisse ganz oben sind. Modi ist der neue indische Ministerpräsident. "belongs" kann man mit "zugehörig" auch untergeben übersetzen. Mit Lucifer ist offenbar das "Böse" gemeint.WE.
 

[13:51] Wirtschaftsblatt: Acht Gründe für die Finanzmarktkrise 2015

Arturo Bris ist Professor für Finanzen an der Wirtschaftshochschule IMD in Lausanne und Leiter des World Competitiveness Centers. Der Experte prognostiziert, dass eine weltweite Wirtschaftskrise wahrscheinlich ist und nicht genügend Maßnahmen ergriffen werden, um diese zu verhindern. Laut seinen Berechnungen muss sich die Weltwirtschaft ab April 2015 auf eine weitere Finanzkrise einstellen. Diese soll immerhin im März 2016 bereits wieder enden.

Nr 9: An den Schaltstellen sitzen überall noch skrupellose Nicht-Löser die die Finanzmarktkrise 2015 absetzen wird.TB

[14:00] Der gute Herr Professor hat keine Ahnung von dem, was wirklich kommt. Vermutlich ist er schon 2015 seinen Job los.WE.


Neu: 2014-07-06:

[06:52] Leserzuschrift-DE zum Systemabbruch:

die Zeichen für einen baldigen Abbruch häufen sich täglich, sind eigentlich kaum mehr zu übersehen. Grundsätzlich ist das in meinen Augen eine notwendige Bereinigung und von daher mehr als überfällig. Mit dem Kauf von EM versuch jeder (der nicht vollkommen ignorant durch's Leben rennt) sich abzusichern. Und genau darauf ziehlt meine Frage ab:

Im Alter von 25 haben vermutlich viele nicht die Mittel sich grozügig durch Ersparnisse mit EM abzudecken. Aber essen, trinken und Co. muss ein 60 jähriger genauso wie ein junger Mensch. Auch möchte man Reserven für die (leidier noch verblendete) Familie haben. Was ist eure Einschätzung, welche Menge EM ausreichen könnte um das bevorstehende Szenario ohne völlige Aufgabe des Lebensstandards auszusitzen? Ich weiß, hier wird nicht viel über Mengen gesprochen/ geschreiben. Ich bin noch relativ neu in dieser Thematik und habe daher keine wirkliche Einschätzung. Bereichern möchte ich mich nicht durch EM, nur "entspannter" in die Zukunft sehen. Vorab ein dickes Dankeschön an euch und die gute Arbeit der Redaktion von HG!

[09:44] Leserkommentar-DE zum Beitrag darüber:

Bin ganz deiner Meinung. Ein Systemabbruch ist notwendig. Wir müssen danach nur wachsam sein und uns nicht wieder ein anderes System aufzwingen lassen. Ich glaub, wenn man keine Schulden hat und sich nur über die Grundversorgung zu kümmern hat, hat man eh ganz gute Karten. Nur für Lebensmittel wird man auch nicht so viel Gold und Silber brauchen. In vergangenen Zeiten gab es mal die Rechnng, dass eine Unze Gold eine Familie für ein Jahr ernährt. Als 1 Unze Gold = 52 Laib Brot (wahrscheinlich war das Brot seinerzeit auch nicht nach 1 Tag alt).

52 Laib für die Unze? In Mesopotanien waren es 250-300, dachte ich?

[09:58] Leser-Beantwortung der Anfrage von 06:52

Diese Frage habe ich mir auch gestellt und folgende Antwort "ergrübelt":

1. Beibehaltung des Lebensstandards heisst soviel wie genug zu Essen haben, sich nicht das Bier vom Munde absparen, für Gesundheit ausreichend sorgen können, sein Dach überm Kopf beheizen (+Strom, Wasser etc.) können und das bereits vorhandene Auto nutzen zu können; Es heisst NICHT sich neue Iphones zu kaufen, einen neuen Leasingwagen auf den Hof stellen, Fernreise nach Neuseeland zu machen oder sich eine neue Konsumhütte auf die grüne Wiese zu stellen.

2. Ich gehe davon aus, dass die Umbruchszeit etwa 2 bis 5 Jahre dauern wird, davon etwa 6 Monate in echt tiefer Krise (siehe damals Chaos in AR, wo es etwa 3 bis 6 Monate dauerte, bis das Leben halbwegs normal war).

3. Essentielles dürfte um den Faktor 3 teurer werden; Gold vermtulich irgendwas um den Faktor 6 bis 12 (in Kaufkraft gerechnet)

4. Entsprechend gewinnt man in Gold ggü. Essentiellem min. etwa 100% dazu.

5. ICH PERSÖNLICH brauche zum Leben (wie oben beschrieben) heute zwischen 600 und 1.000 Euro; in einer Krisensituation ist vielleicht eher die 600 anzupeilen.

6. 600 x 24 Monate = 14.400 (Ansatz von zwei Jahren, da die grundsätzliche Gesellschaftseinstellung eher arbeits- statt chaosorientiert ist (also nicht wie in FR...)

7. Bei heutigen Unzenpreisen um 1.000 Euro und einem Kaufkraftgewinn von 100% (entspricht Unzenpreis von 2.000) benötige ich also 7 bis 8 Unzen, um Punkt 1.) durchzuführen - ich verkonsumiere dann aber vollständig mein EM und gehe davon aus, dass ich NICHT mit meiner eigener Hände Arbeit noch weiteres Einkommen generiere. Entsprechend dürfte sich der Unzenbedarf leicht reduzieren.

8. Für weitere Familienmitglieder (Eltern, Geschwister, Partner, Kinder) erhöht sich der Unzenbedarf - aber auch diese Personen können ja arbeiten. Zur Not: Feldarbeit! (das soll nicht despektierlich klingen, denn mit seinen eigenen Händen dem Boden sein eigenes Essen abzuringen, kann auch sehr befriedigend sein)

Fazit: Man benötigt gar nicht sooo große Reserven für eine reine Krisenvorsorge. Letztlich ist die Entscheidung aber vom Gelde und vielen weiteren unsicheren Faktoren abhängig, so dass die alte HG-Weisheit immer wieder zum tragen kommt "man muss nicht alles perfekt planen - ungefähr richtig reicht schon!"

[10:06] Leser-Rückblick-DE zur Anfrage von oben:

Bei der Letzten Währungsreform bekam jeder Deutsche ein pro Kopf Geld von 40,- und dann noch mal von 20,- DM
60 DM entsprachen 12 Stück 5,- DM Silberadler und das macht 12 mal 7 Gramm = 84 gr. Silber
84 Gramm x Personen mal Monate die man entspannt leben möchte.
Das ist zwar eine einfache Rechnung, aber warum immer so kompliziert wenn es auch einfach geht.

[10:41] weitere Leser-Beantwortungen-DE/CH zur Frage des Lesers von 6:52

(1) CH: Zunächst pro Person etwa 1000 Euro für haltbare Nahrungsmittel, danach für ca. 5.000 Euro Silbermünzen, dann für etwa 10.000 Euro Goldmünzen, erst danach Silber- und Goldbarren.

(2) die Einschätzungen gehen hier weit auseinander. Prof Bocker sagt, pro KG Körpergewicht 1KG Silber inkl. Katz und Hund. Ich persönlich gehe davon aus, dass man zumindest die Ernährung mit einer Unze pro Woche und Person sicher kann um zu ÜBERLEBEN. Das geht durchaus auch heute schon. Desweitern sagt man, 1 Unze Gold sichert das Brot für eine 4 köpfige Familie für ein Jahr (das galt im Mittelalter wie auch heute) Mich würde interessieren, wie die anderen Leser dies für sich selbst einschätzen.

Ich denke hier gibt es keine allgemeine Formel. Jede Familie hat schliesslich unterschiedliche Ge- Verbrauchsgewohnheiten!

(3) hier muss ich auch mal meinen Senf dazu geben.

Herr Prof. Bocker schrieb schon 2006 im Artikel: http://www.goldseiten.de/artikel/2837--Die-Renten-sind-sicher.html?seite=4
Zitat: Doch wie extrem Gold und Papier reagieren können beweist ein historisches Ereignis: Im November 1923 kostete ein Leib Brot 200 Millionen Reichsmark in Berlin. Die Reichsmark hatte keine Goldeckung. Dagegen gab es für ganze 500 (fünfhundert) goldgedeckte Dollar einen kompletten Häuserblock (Komplex zwischen zwei Querstraßen) in einem durch Qualität der Imobilien hervorragenden Stadtbezirk der Hauptstadt. Das klingt utopisch, erscheint aber sofort weniger phantastisch, wenn man die Geschichtsbücher konsultiert. Damals bezahlte man für eine Feinunze Gold 87 Billionen Reichsmark und für diese eine Unze wiederum konnte man 435.000 (in Worten: vierhundertfünfunddreißigtausend!!) Leibe Brot erwerben, was die Brotversorgung einer Großstadt für einige Tage sicherstellt. Wenige Krügerrande (oder ihr Äquivalent, denn der "Krüger" war noch nicht geboren) reichten also aus eine Stadt wie Berlin eine ganze Woche zu ernähren. Krügerrandsparer nach vorn!!

weiters erklärte er mal in einem persönlichen Gespräch 2009, dass er bei einer 4köpfigen Familie mit Lebenshaltungskosten von 5 bis 7 kg Silber pro Jahr rechne und die Krise ca. 3 -5 Jahre anhalten werde. Vielleicht helfen diese Zitate eines vermeintlichen Profis als Orientierungshilfe.

[10:50] Der Indianer dazu:

Werter Leser, auf Ihre Frage kann man nur realativ antworten. Zunächst mal, so einen Crash hat es noch nie gegeben. Auch wissen wir nicht wie sich die Gesellschaftliche, Soziale, wirtschaftliche Situation entwickeln wird nach dem Crash. Wir wissen ebenfalls nicht, wie sich die neuen Staatsformen entwickeln werden. Oder wie lange event. ein Bürgerkrieg anhält. Hier eine Wahrscheinlichkeit zu finden, welche gewisse Trefferquote hat, ist eigentlich nicht möglich und wäre reine Spekulation. Somit was kann man tun ? Vorräte anlegen und Gold und Silber kaufen, was Ihr Geldbeutel halt hergibt. Das andere können wir nur erleben.

Damit haben wir diesem Thema genügend Platz für einen Tag eingeräumt und wollen es mit diesem Eintrag für heute belassen. Ich verweise wie immer an dieser Stelle auf die Möglichkeit der vertiefenden Diskussion im hartgeld-Forum! TB


Neu: 2014-07-05:

[20:15] Thorsten Polleit: Die Entwertung der Ersparnisse

Die Schulden sollen gestrichen werden, wenn die Schuldsituation als untragbar eingestuft wird.

Die Schulden sollen gestrichen werden, wenn es durch die Schuldenanpassung nicht gelingt, die Sorgen vor einer Situation untragbarer Schuldenlasten zu vertreiben.

Man sagt es den Sparerschafen, dass sie geschoren werden aber sie machen nur Määäh.
 

[18:00] DWN: Geheimplan der Bank of England: Was bei einem Euro-Crash passiert must read!

Die britische Zentralbank hat einen Notfall-Plan für den Zusammenbruch der Euro-Zone vorbereitet. Vorgesehen sind Banken-Rettungen und Schulden-Schnitte zu Lasten privater Gläubiger. Auch Notstandsgesetze wurden formuliert. Im Jahr 2011 stand Europa demnach knapp vor dem Inkrafttreten des Ausnahmezustands.

Die Zentralbank wollte die Notfall-Pläne bisher nicht veröffentlichen um keine Panik auszulösen. Sie begründete die Geheimhaltung mit der Angst, die Öffentlichkeit könne die Maßnahmen für unangemessen halten.

Warum kommt es dann jetzt heraus? weil man die Sparer an die baldigen Enteignungen gewöhnen will, diese hätte es auch in UK gegeben.WE.
 

[15:45] Der Indianer - Ich geb mich geschlagen:

Nach der Meldung aus Uk über die Kinderschänder, geb ich mich geschlagen. Es wird wohl zu sehr hoher Wahrscheinlichkeit im Juli dazu kommen. Ja, was bleibt dann noch zu sagen, die Hoffung das für den finalen Abbruch keine A-Waffen benutzt werden. August scheint mir nicht plausibel, da hier Weltweit viele Funktionträger im Urlaub sind. Die würden dann nicht zurückkommen, somit wären sie kein Ziel für die verstörte Masse. Alarmstufe rot, wir sind im letzten Gefecht.

Es deuten auch andere Sachen auf Juli auf den Systemabbruch-Zeitpunkt hin, nicht nur Vs wiederholte Aussage. Spätestens aber im August, die Planer dürften keinen zeitlichen Spielraum mehr haben, denn der rote Knopf wurde bereits gedrückt. Also erwarten wird das Spektakel.WE.

[17:45] Leserkommentar:
Vielleicht hat V recht - schauen Sie sich nur die CoT-Daten an, am EM-Markt steht definitiv eine große Bewegung an - die Kurven zeigen steil nach oben bzw. unten - in welche Richtung es geht muß sich aber erst zeigen. Es könnte auch eine Monsterdrückung werden, mit der COMEX und LBMA gesprengt werden sollen.

Nein, auch der Goldmarkt ist nicht mehr lange halten und der Goldpreis unten.WE.
 

[14:15] Leserfrage: kann der Systemabbruch den Eliten entgleiten?

Eine Frage hätte ich auch: Sollte es, so wie Sie voraussagen, zu einem Systemabbruch kommen (sei es nun im Juli oder wann auch immer) könnte es nicht sein, dass das ganze System dann auch den Bankern entgleitet. Man kann ja - meiner Meinung nach - planen so viel man will (Platzen von Blasen zu vorbestimmten Zeitpunkten, Planen von neuen Monarchien etc.) Können die "Eliten" bei einem "mind blowing" Ereigniss, sprich Systemabbruch wirklich vorhersagen, wie die Masse reagiert?

Ich denke schon, dass es ein gewisses Risiko gibt. Menschen sind schon dabei aufzuwachen. Ich denke nicht, dass es so einfach wird.

Aus meinen Insider-Infos ist bekannt, dass man da oben grosse Angst hat, dass es ihnen entgleitet und der Mob der betrogenen Sparer sich nicht die ausgewählten Sündenböcke vornimmt. Aber diese Leute haben mit Exilen schon vorgesorgt. Es soll es etwa immer noch viele Privatflugzeuge auf deutschen Flughäfen aufgetankt und mit der Crew in Bereitschaft geben.WE.

[15:45] Leserkommentar-DE: Startbereite Privatjets auf Flughäfen:

das ist so. Man kann das auch sehen, diese Flugzeuge stehen nämlich nicht immer nur in Hallen sondern auf einem Bereich des Vorfeld der für die "Business-Aviation" vorgesehen ist. Eigentlich kann man recht gut erkennen ob die Flugzeuge nur abgestellt (geparkt) sind oder tatsächlich jederzeit in Startbereitschaft gehalten werden. Die Parkpositionen sind nämlich andere und außerdem sind bestimmte Abdeckungen (an Triebwerksöffnungen und so) nicht da. Jedenfalls hatte ich den Eindruck bei einem Besuch des Flughafen Nürnberg vor zwei Jahren dass dort Jets in Bereitschaft stehen. Ob das immer noch so ist weiß ich nicht.

Auch stehen diese nicht gerade auf den großen Flughäfen wie FRA oder MUC oder so. Viel zu "gefährlich. Die startbereiten stehen, so sehe ich das, eher auf den kleineren Flughäfen. Und diese werden die "Exil-Flüchtlinge" schon rechtzeitig erreichen.


Neu: 2014-07-04:

[17:00] Beforeitsnews: Hawk & ‘V The Guerrilla Economist’: “Getting Ready To Rock And Roll”

'V', fresh off an appearance on Coast to Coast with George Noory, joins Hawk after the 4 minute 50 second mark and gives us all the latest news from England w/o holding any punches. 'V' tells us a mid-July date for an 'event' is still on target that likely will include a military action and much more. "This stuff is getting ready to rock and roll...you cannot believe how bad it's going to go..." we're warned.

Wieder eine Bestätigung für Mitte Juli, leider ist es ein Video, kann bitte emand reinhorchen?WE.

[20:30] Leserkommentar-DE: Zusammenfassung neuestes Interview mit V:

Grundsätzlich ist zu erwähnen, dass die Bemerkungen von "V" Amerika und Dollar zentriert sind. Kontinentaleuropäische Eliten und Entwicklungen finden nach meiner Auffassung bei ihm keine Beachtung.

Hier einige Punkte:

Bei den ganzen Umwälzungen wird eine Klasse verschont bleiben: Die Bankster der City. Sie haben die Kontrolle, sie haben die Sache angefangen und ziehen sie durch, sie schwimmen am Ende als Fettauge auf der Suppe.
Kein Wort zu Festland-Europa Eliten.

China war, ist und bleibt unter der Kontrolle der City. Die Rockefellers und auch Kissinger bleiben im Spiel.

Die Bankster sind nicht an Deflation als Folge der Ereignisse interessiert. Sie verdienen nur bei Inflation und/oder starker Volatilität.

Im Verlauf der Ereignisse wird der Dow Jones nicht an einem Tag um 10 000 oder 15 000 Punkte fallen. Die CoL wird auch das Kontrollieren.

Die Phase des absoluten Chaos wird 60-90 Tage dauern. Danach normalisieren sich die Verhältnisse nicht in dem Sinne, dass die Kaufhäuser wieder aufmachen, sondern dass die Strassenkämpfe und das Morden aufhören.
Es wird keine normale Wirtschaft mehr geben. Keine LKWs fahren mehr Lieferverkehr, keine Schiffe oder Züge bringen Rohstoffe. Der wertlos gewordene Dollar tut seinen Teil dazu.

Der Prozess startet Mitte Juli 2014.

Vielen Dank! Es ist völlig unmöglich, dass die Aktienkurse oben bleiben und die City of London ungeschoren bleibt.WE.
 

[11:55] Weitere Leser-Beobachtung zum möglichen Abbruch:

Habe diese Woche bei meiner Bank Geld am Schalter abgeholt, da stand ein Schild "Vom 9.-15.07. wegen Umbau geschlossen" und der Hinweis, dass es einen Geldautomaten in der Stadt gibt, wo man in der Zeit als Kunde der Bank gebührenfrei Geld ziehen könnte. Hab dann mal gefragt, was umgebaut wird, Antwort "Etwas Optik und neue Geldautomaten" .
Bisher kam aus den alten Automaten immer Geld raus ... Wurden Ihnen andere solche Auffälligkeiten gemeldet ?

Bisher haben wir keine ähnlichen Meldungen, dürfte ein Einzelfall bzw. wirklichen Umbau sein - dennoch Danke für die Übermittlung solcher Ungewöhnlichkeiten!

[11:22] Leser-Betrachtung-DE zum nahenden Abbruch:

vermutlich hat WE recht, daß der Systemabbruch nahe bevorsteht, wenn man betrachtet, was so gemeldet wird:
1) Die CIA gibt jetzt fast schon einen Terroranschlagsfahrplan heraus
2) Schreckschraube Lagarde faselt, daß man zukünftig viel schneller und effizienter die Sparer / Anleger ausrauben muß
3) Die indische Zentralbank tauscht ihr Gold gegen bedrucktes Klopapier
4) Der fette Siggi labert, daß sich die Musels einen weiteren Teil der deutschen Gesellschaft erobern sollen
5) Die Russen sagen den Amis, sie sollen ihren Gendreck gefälligst selber fressen
6) Burger King und die anderen Sonderabfallproduzenten füllen ihre Burger mit Mikrocellulose (also Holz)
7) Die Lebensleistung von das Nahles besteht darin, auf die Einführung des Mindestlohns stolz zu sein
8) Die Sozialisten merken nicht, daß ihre Ideologie gerade implodiert
9) Weidmann eiert nur noch verbal in der Gegend herum (tragische Figur)
10) Die Musels der ISIS (versorgt mit Ami-Waffen) drehen komplett durch

Ob das zum Abbruch-Drehbuch gehört und Verwirrung gestiftet werden soll, ob den Eliten das Arschwasser bis zum Kragen steht, ob da einiges der Planungen außer Kontrolle geraten ist, ist eigentlich schon egal. Jedenfalls ist der Abbruch schon mehr als deutlich sichtbar.

Vor allem die Aussagen des fetten Siggi deprimieren mich!!!

[08:25] KWN: Greatest Short Squeeze In History To Collapse Financial System

Today an outspoken hedge fund manager out of Hong Kong warned King World News that the greatest short squeeze in history will take place in the gold market and it is going to freeze the entire global financial system.  William Kaye, who 25 years ago worked for Goldman Sachs in mergers and acquisitions, also said that the short squeeze in gold will take prices to levels that today seem unimaginable to market participants.


Neu: 2014-07-03:

[17:15] Warum erst 2015? Marshall Swing: Economic Crash & Reset of Biblical Proportions to Arrive in 2015!

What I see coming in 2015 is the final and greatest economic crash in human history which will devastate all the world economies and brings in a sort of one world government that rules with an iron fist.

The Western public will likely cheer it on because after a few weeks and months of nearly devastating consequences, the world's economies will be restored to a solid operating basis with hard assets as the underlying "good faith" once again just like various countries throughout history have had and used successfully.

This time however, it will be all the countries of the world who will participate in the new monetary system based on their possession of hard assets. A world wide governing board of "economic kings" will be set up to rule and make decisions for all of us and their decisions will be final for international trade.
Will some countries rebel? Those who have little hard assets will be hard pressed into a slave mentality to those countries with the hard assets AND MILITARY POWER to both back up their dictatorial ways and force the poorer countries of the world to do as they say and also make them believe it is for their own good.

The Greatest Economic Crash & financial system upheaval in human history looms.

Mit dem vermutlich grössten Crash aller Zeiten dürfte er recht haben, auch damit, dass Gold und Silber wieder Geld werden. Aber das mit dem "one world government" darf man nicht so wie heute das US-Imperium oder die EU sehen - Einmischung überall. Die grossen Goldbesitzer werden die Regierungen unter ihrer Kontrolle haben, ohne dass die Völker viel davon merken.WE.
 

[09:40] Goldsilverworlds: Similarities Between 1914 And 2014 must read!!!

I believe we are seeing similar patterns evolve today. The rising powers in the East under the leadership of China and Russia are calling the Western supremacy, led by the United States, into question. The Western world is facing the biggest economic crisis since WWII and has accumulated the largest amount of public and private debt ever (this is not to say that the East does not have its fair share of problems). Similar to the British situation in 1914, the United States' share of world GDP is sinking. There is no real reason for optimism that these problems will change any time soon.


[08:25] etfdaily: Stock Market Pricing-In A Recession?

Consumer spending, adjusted for inflation, declined in both April and May. The month-over-month decline in the real consumption expenditure in the month of April was 0.18% and 0.08% in May. (Source: Federal Reserve Bank of St. Louis web site, last accessed June 27, 2014.)

Da wird die FED gleich wieder (umsonst aber zu einem hohen langfristigen Preis) ankurbeln müssen.
 

[09:19] Leserkommentar-DE  zur Leserzuschrift  [18:45] von gestern:

Der Leser wäre gut beraten, wenn er das Geld für den Urlaub in EM umwandeln und auf die Reise verzichten würde.
Bevor der Leser in den Urlaub fährt, sollte er sich den Film "So weit die Füsse tragen" ansehen.
In besagten Film kann man sich Ratschläge holen wie man überlebt wenn man zu Fuß jahrelang unterwegs ist. Je nach Auswahl des Urlaubsgebietes kann man ja durchaus mehrere Jahre unterwegs sein, bevor man wieder heimatlichen Boden sieht.

Der Leser sollte je nach Urlaubsgebiet folgendes beachten:
1. Reise in ein Schneegebiet, Kufen besorgen um diese notfalls an seinen Rollkoffer montieren zu können
2. Reise außerhalb eines Schneegebiet - 2 Schubkarrenräder besorgen, denn sonst sind die Rollen am Samsonite schnell abgefahren wenn es Stock und Stein geht. Vor allem sollte der Leser aber festes Schuhwerk einpacken.
3. zwischen Urlaubsgebiet und Heimatort liegt ein größeres Gewässer - "Seepferdchen" machen um Schwimmen zu können und Schwimmflügel einpacken


Neu: 2014-07-02:

[18:45] Leserzuschrift-DE: Urlaubsreise und möglicher "Tag X" in zwei Wochen:

Der Informant "V" hat in einem Interview gesagt dass die Vorbereitungen "abgeschlossen" sein sollen und es Mitte Juli (also diesen Monat) zum sogenannten "Tag X" kommen könnte.

Wenn man sich zu diesem Zeitpunkt (mutmaßlich um den 15. herum) im Urlaub im Ausland (innerhalb oder außerhalb der EU) befindet kann einem drohen dass man auch wenn man deutscher ist (also nicht eingebürgert sondern "richtig" deutscher) nicht mehr zurück kommt, dass man nach dem "Tag X" wenn die Grenzen tatsächlich zu gehen sollten auch dann nicht mehr nach Deutschland oder in die EU wenn man außerhalb davon unterwegs ist hereinkommt obwohl man also ein "echter Deutscher" ist?

Ich hoffe dass diese Befürchtung unbegründet ist.... Aber man kann nie wissen was kommt. Wie halten Sie das persönlich mit Reisen in diesem Jahr?

Besser in dieser Zeit nicht verreisen. Falls ja, ein paar Goldmünzen mitnehmen und sofort zurückkehren, wenn man bemerkt, dass es losgeht.

Ich verreise in dieser Zeit höchstens tageweise.WE.
 

[16:45] Snyder-Übersetzung: 18 Hinweise darauf, dass die weltweite Wirtschaftskrise in der zweiten Jahreshälfte wieder an Fahrt aufnimmt

[15:30] Leserzuschrift-IT: Abbruchdatum mitte Juli 2014, Gespräch mit Banker:

Ich war heute bei meiner Bank, das Personal dort war ziemlich Aufgeregt.Hatte dort noch einen kleinen Kredit von 5000 Euros zurück gezahlt.Somit habe ich keine Schulden mehr.

Der Filialleiter war auch eher nervös,und auf meine Frage;"was denn heute eigentlich los ist" sagte er mir dass in letzter Zeit ziemlich viele Kunden ihr Geld beheben. Im weiteren Gespräch mit ihm,konnte man heraus hören,dass dies auch besser sei. Ich sprach ihn auch ganz direkt,auf die eventuellen Ereignisse mitte Juli 2014 an,ob er davon etwas mit bekommen hat,da im Netz verschiedene Infos zirkulieren. Seine Antwort darauf: "Tja nicht nur im Netz......"Na,ja bis Ende des Jahres dürfte sich sehr viel ändern, im gesamten System,".....er mache sich nur Sorgen,ob dann die Kunden noch ihre Kredite/Darlehen bedienen könnten......und die Sparguthaben.....von denen wollte er gar nicht offen sprechen....bringt eure Schäfchen ins trockene,oder besser gesagt,in reale unvergängliche glänzende Werte."

Ich bin mir sicher dass er mehr weiß, muss aber seinen Mund halten,auf jeden Fall hat er die Hosen voll.

Diese Zuschrift dürfte aus Südtirol stammen (wenn sie kein Fake ist).WE.
 

[15:00] Leserzuschrift zu Smart Money, Dumb Money & Your Money

Darryl Robért Schoon, war schon ab 2006 hervorragend in seinen Prognosen.

Was mich beeindruckt, ist die erneute Wahrnehmung, dass Märkte zusammenbrechen werden, gerade auch der Bond-Markt, und das ist dann die Explosive Zunahme der Deflation im System. Was zusammenbricht, verfällt immer mehr im Preis (das haben wir doch bereits 2008 gesehen).

Dann frieren die Geld-und Kreditmärkte ein. Dann kann nur noch ein Riesen-Absturz kommen, weil das Geld verschwindet, IMPLODIERT.

Märkte, die mit Krediten hochgetrieben sind, sind Blasen.

Er sagt an einer Stelle, Today, when it looks like a bull, walks like a bull and acts like a bull, it's probably a bubble.

Wenn diese Bubble platzt, dann verschwindet die Kaufkraft im Nu. Dann wird, wie 2008, alles ausverkauft, um an Geld heranzukommen, um Schulden abzutragen. Geld verschwindet aber im Orkus der zusammenbrechenden Preise der Blase(n). Eine echte IMPLOSION des Geldsystems.

Das wird diesmal besonders massiv werden, weil die Zentralbanken und Staaten schon jetzt ausgebrannt sind. Und die ganzen Blasen sind ja weitgehend auf Kredit errichtet. Wenn das alles wegschmilzt, ist das ein sich selbst verstärkender Prozess des Zusammenbruchs. Und das dürfte nur der Zünder sein für das Derivate-System (80% sind Zins-Derivate).

Das wird dann wirklich heftig werden. Und dafür sind die meisten überhaupt nicht vorbereitet, schon garnicht die, die bei ihren Investitionen auf Kredit gesetzt haben. Den Bankern fallen die verpfändeten Werte zu Schleuderpreisen in den Schoß. Falls ihre Banken denn überleben.

Habe den Mechanismus des Einbruchs und des sich daran anschließenden Zusammenbruchs noch nirgends so klar aufgezeigt gefunden wie (wieder) bei Darryl Robert Schoon.

Laut Insider-Infos soll der Zusammenbruch am Tag-X innerhalb von 3 Stunden ablaufen.WE.

[18:00] Leserkommentar: Bankschliessungen am Tag X:

Werden bei einem Systemzusammenbruch innerhalb von 3 Stunden auch sofort alle Banken geschlossen ? Ich denke dabei an die kleinen Banken auf dem Lande. Werden die Bankschliessungen noch waehrend des Tages geschehen oder wird man dies am naechsten Tage tun ?

Die Banken werden am Tag-X vermutlich sofort geschlossen. Wir waren in 2010..2012 mehrere Male nur wenige Stunden vor einer allgemeinen Bankenschliessung entfernt.

PS: Sollte dieser Grossterror kommen, dann rennt: zur Bank um Bargeld, zum Supermarkt um Lebensmittel, zur Tankstelle um Treibstoff. Denn dann dauert es maximal noch einige Tage bis zum Tag-X des Systemabbruchs.WE.

[19:00] Der Indianer: Genau, das mach ich dann nur sehr eingeschränkt und warum?

Weil ich eben HG lese und in Position bin. Bank ? habe wenig auf der Bank, müsste schon mit Gehaltsüberweisungen zusammenfallen.
Cash hat man schon gebunkert. Supermarkt etwas, kommt auf den Publikumsverkehr an, habe keine Lust in Schlägereien verwickelt zu werden, oder anders Vorratshaltung steht. Tanke wäre das einzige noch, was wirklich zwingend wäre.

Noch ein kleiner Gedankengang, der August ist einer der stärksten Urlaubsmonate im Jahr. Wenn sie es also im Juli nicht machen, halte ich die Wahrscheinlichkeit nicht hoch, das sie es dann im August durchziehen. Wir reden ja von global. Ausser die Eliten wären an maximalen Chaos interessiert. Nur stellt sich die Frage, was soll das bringen ? Nur mal so angedacht.

Ein paar letzte Reserven zu holen kann nicht schaden.
 

[08:07] investmentwatchblog: The implosion of the Western banking system, the Saudi plan to end the U.S. Petro Dollar & More


Neu: 2014-07-01:

[15:40] Biallo: „Seit Zypern wissen wir, dass bei einer Staatskrise die gnadenlose Enteignung der Sparer droht.“

„Der Crash ist die Lösung“ – schon der Buchtitel spaltet die Gemüter. Welche Vorteile ein schneller Crash hätte, was das für uns Sparer bedeutet und wie es mit der EZB-Politik und dem Edelmetall Gold weitergeht, lesen Sie im Interview mit einem der Autoren: Marc Friedrich.

[14:00] Bürgerstimme mit Würdigung von hartgeld.com: Systemcrash: Spurenlese möglicher Szenarien verdeutlichen

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv