Werbung

Systemkrise

Informationen ausschliesslich zur laufenden Krise des weltweiten Finanzsystems. Enthält systemrelevante Informationen. Länderspezifische Informationen, die nur ein Land betreffen, sind auf den jeweiligen Landes-Infoseiten zu finden, bzw. auf der Europa-Seite.

Neu: 2016-02-12:

[14:30] Snyder-Übersetzung: Weltweite Aktienmärkte brechen weiter ein, während Öl fällt und Gold rasant steigt


Neu: 2016-02-10:

[13:40] Bill Holter: Gold and Silver GAPS: You’ll Know It When You See It!

[8:45] Kommt noch viel schlimmer: Finanzkrise wie 2008? - Oder schlimmer?


Neu: 2016-02-09:

[16:45] Mit Video: Bestseller-Autor Weik: "Wir haben alle Zutaten für einen Crash"

[11:06] Nachtwächter: Egon von Greyerz: »Die Dominos beginnen zu fallen… die Wahl war noch nie einfacher«

[08:27] DWN: Crash-Gefahr: Der globale Währungskrieg gerät außer Kontrolle

Es ist der gefährlichste Fehler im System: Die Abwertung des chinesischen Yuan kann eine globale Banken- und Schuldenkrise auslösen. China würde in diesem weltweiten Blitz-Währungskrieg schweren Schaden nehmen - genauso wie alle Exportnationen. Ein großer Verlierer wäre Deutschland. Die Sieger wären die US-Hedge Funds, deren Spekulation zum Geschäft des Jahrhunderts würden.

[12:00] Das gehört sicher auch zur systematischen Schwächung der Banken, damit diese gleich nach dem Terror-Start umfallen. Ich erwarte den Bankencrash noch im Februar 2016.WE.

[13:30] Nachdem wieder Häme-Mails kommen: ja das kommt jetzt, sicher nicht später als März 2016.WE.

[14:00] Ab Mitte kommender Woche ist mit Terror und Crash zu rechnen, vermutlich nicht vorher. Der Terror kommt als Crash-Auslöser aber kurz vorher. Dieser Artikel zeigt, warum das so sein muss: Armageddon - oder der Systemwechsel. Man kann den Islam nicht ausrotten, wenn er nicht die Ursache für den weltweiten Vermögensverlust ist. Auch die Ausrottung des Sozialismus braucht den Teror.WE.

[15:30] Der Professor:
Wenn nächste Woche Crash und Terror kommen sind es noch etwa 30 Tage bis Ostern. Schwer vorstellbar, daß bis dahin die Sicherheit und Ordnung soweit wiederhergestellt werden können, daß die Kaiserkrönung in Aachen termingerecht erfolgen kann!

Geht sich sicher nicht mehr aus. Vielleicht wird es Pfingsten.WE.


Neu: 2016-02-08:

[13:30] Übersetzung: Bill Holter: »Der Kollaps spielt sich direkt vor unseren Augen ab!«

[11:00] Leserzuschrift-DE: Zeitpunkt des Systemwechsels:

Der immer wieder nicht eingetretene Startschuss zum Systemwechsel kann m.E. nicht unbedingt als Hinweis auf eine andere Planung hindeuten (Economist-Cover 2015 als Verarsche). Ich denke, dass die Komplexität der Planungen in so vielen Staaten mit Finanz- und Realwirtschaften mit zunehmender Zeitdauer immer schwieriger zu koordinieren ist. Da reicht es dann halt nicht, Kriege vom Zaum zu brechen, die COMEX zu leeren, die Aktienindize zu manipulieren, die Politiker zu erpressen etc.

Das alles muss parallel auf einen gewünschten Auslösezustand hin aufgebaut werden.

Die von mir genannten Felder entwickeln notwendigerweise Eigendynamiken, die, je weiter es dem Ende zugeht, um so schwerer miteinander zielgerichtet verwoben werden können. Ein weiterer Punkt, den die Macher vorher in seiner Wirkung nicht exakt kalkulieren konnten, ist der Widerstand der vorgesehenen Systemverlierer, denn da sind bestimmt nicht nur Idioten und Marionetten am Werk. Es bleibt also leider weiter ungewiss.

Ich denke, dass die Planer jetzt nicht mehr viel zeitlichen Spielraum haben. Aber es auf jeden Fall enorm viel Verwirrungstaktik im Plan, damit ihn niemand durchschaut.WE.

[11:30] Leserkommentar-CH:
Ich glaube, wenn heute die Europäer in Gold gehen und den Preis noch vor Eröffnung der Wall Street steigen lassen, dann sehen wir noch diese Woche den Systemabbruch.

Den Goldpreis wird man noch unter Kontrolle halten können, aber aus verschiedenen Gründen ist der Systemabbruch nicht mehr weit entfernt.WE.


Neu: 2016-02-07:

[10:52] ird: Global. Economic. Collapse. And The "Bernanke Moment"


Neu: 2016-02-06:

[14:00] Übersetzung des gestrigen Videos: Mike Maloney: Warnsignale an den Märkten, Kollaps steht bevor!


Neu: 2016-02-05:

[14:14] N8wächter: 22 Zeichen, dass die weltweiten wirtschaftlichen Turbulenzen seit Jahresanfang 2016 nur der Anfang waren

[12:40] Mit Video: Financial Crisis & Collapse: There Will Be No Last Minute Warning! – Mike Maloney

Egal, wo man hinschaut, das gesamte Finanzsystem ist bereits kurz vor dem Kollaps.WE.


Neu: 2016-02-04:

[20:00] SD: Global Financial System Will Completely Seize Up Within 48 Hours of COMEX Gold Delivery Failure

Es ist sehr bald soweit.
 

[11:54] n8wächter: Nomi Prins: Der Auslöser für den globalen Kollaps

...."Bisher noch nicht, denn die Banken schreiben einen Großteil dieser Verluste noch nicht ab. Was wir aber gesehen haben – und so fing auch die Sub-Prime-Krise an – sind Downgrades, Zahlungsverzüge und Pleiten bei anhängigen Wertpapieren. Das ist also der erste Schritt. Ab diesem Punkt werden nun Abschreibungen kommen und danach mangelndes Vertrauen in anhängige Derivate. Alles hat sich quasi aufgrund der Preiszerstörung im Energiesektor festgefressen. Im Ölbereich fängt dies bereits an.

Geht in Vartians Richtung. Große Veränderungen passieren nur nach deflationären Schocks! TB


Neu: 2016-02-02:

[8:00] SD: It’s Here: “Every Financial Indicator Says We Are In Free Fall”

[14:07] Der Bondaffe zum "free fall":

Die Wortkombination "Free Fall" - "Freier Fall" werden wir bald noch öfter hören. Denn ist gibt keine Limite und Begrenzungen mehr an denen ein "freier Fall" gestoppt werden könnte. Bei den Aktienmärkten dürfte das wirklich schnell gehen denn wenn man genau hinsieht (wie in China am Aktienmarkt) sieht man schon Vorausläufer eines "free fall". Nur der Rest fehlt noch, aber der geht schnell. Dieser Fall muß sich nur noch vollenden weil ein Anfang schon gemacht ist. Dieser Fall wird ein "tödlicher Sprung", ein "Salto mortale". Die Aktienmärkte werden den Anfang machen und wenn die Rentenmärkte fallen und die Renditen schnell steigen ist es aus. Es wird ein FFF werden: ein "fast free fall".

Und das wird der Song des Jahres! TB

[15:40] Innerhalb von 3 Tagen soll der Aktiencrash laut meinen Quellen ablaufen.WE.

[14:54] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Song-Vorschlag:

(1) Free fallin' paßt "latürnich" (Asterix) zum Free Fall. Aber wenn man das ganze Bild betrachtet, finde ich „Highway to hell" von AC/DC stimmiger! Erinnert mich auch immer an Bilanzpressekonferenzen.

Stimmt und wenn der Highway zu Ende ist, dann sind wir "Back in Black". AC/DC wirken dem Testosteron-Abbau beim mittelalterlichen Manne entgegen! TB

(2) Der Bondaffe: Also "Learnin' to fly" von Tom Petty brauchen wir nicht mehr :-)

That's for shizzle! TB

(3) Der Silberfuchs: Warum nur geistert bei mir schon seit Tagen der Gedanke im Kopf, auch einmal einen Musik-Link an hartgeld.com zu senden?
"The Roof Is On Fire" ... von ...?

Wulfgäng "The Wolfman" Schäuble and the Notorious Bundestag Yes-Sayers? TB

(4) @ (3) Der Titel „Roof is on fire" ist von der Bloodhoundgang.
Warum musste ich jetzt lachen? Ja- der Wolfgang passt wunderbar zu den Bluthunden.

(5) bitte schön ein bisserl mehr christliche Demut..... J
https://www.youtube.com/watch?v=WlBiLNN1NhQ

(6) Doch Aktuell brauchen wir eigentlich „The Wall", zumindest an den Grenzen.
Was früher ein Riesenhit von Pink Floyd war, ist heute aktueller denn je.


Neu: 2016-02-01:

[13:55] N8wächter: Regierungen bereiten sich jetzt weltweit auf den totalen Kollaps vor

Die Regierungen bereiten sich jetzt auf den totalen Kollaps vor, Eric. Deshalb müssen Investoren jetzt handeln und ihre Gelder in andere Länder transferieren, bevor die Devisenkontrollen greifen und bevor der Dollar oder der Euro komplett weg-inflationiert wird. Wie ich in meinem oben erwähnten Artikel aufgezeigt habe, ist physisches Gold der beste Weg sich gegen die totale Währungszerstörung abzusichern, die in den kommenden Jahren auf uns zukommt.

Ich glaube nicht, dass die Regierungen allzuviel von dem wissen, was jetzt bald losbricht. Falls sie etwas bemerken, werden sie glauben wie 2008 durchzukommen.WE.

[14:45] Silberfan dazu:

So ist es WE, das wichtigste 2008 gab es keinen IS und damit keine Terrorarmeen die uns erobern wollten, es gab genug Gold und Silber, die Verkaufszahlen waren noch nicht ausgebrochen, die Umverteilung von West nach Ost erst in den Anfängen, das dürfte jetzt im Groben und Ganzen abgeschlossen sein. Aber auch hier sieht man wieder, dass im Greyerz Artikel der Terror nicht Bestandteil seiner Crashwarnung ist. Auch er wird vom Großterror und Bürgerkrieg überrascht werden, sonst würde er dies bei all seinem Wissen nicht einfach außer Acht lassen. Der Terror ist nach heutigem Wissen der wichtigste Faktor das Finanzsystem crashen zu lassen, die Politik zu entfernen, den Kaiser und Könige anstelle dieser zu installieren, Monarchien statt Demokrattien einzusetzen und Gold und Silbergeld statt Papier-Plastikgeld in Umlauf zu bringen. Was denkt denn der Herr Greyerz was nach dem Kollaps kommt?? Hartgeld.com ist zu Recht ein Elitensprachrohr, denn hier erfährt man das alles, Chapeau!

Und außerdem haben wir heute das Wissen darüber, über das was kommt.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv