Werbung

Zentralbanken / Währungen allgemein

Diese Seite bringt Informationen über die Zentralbanken und zum Thema Währungen.

Neu: 2016-09-25:

[10:30] ET: Ökonomen besorgt über Folgen expansiver Politik der Zentralbanken

Alle sollen es jetzt sehen: die ZBs sind unter der Kontrolle der Politik.WE.


Neu: 2016-09-24:

[10:25] Abgeordnete zum scharfen Umgang ermuntert: Wolfgang Schäuble macht gegen Mario Draghi mobil


Neu: 2016-09-23:

[18:15] Goldreporter: Marc Faber: „Zentralbanken werden Geld drucken bis zum Kollaps“

[10:55] MMNews: Faber: Zentralbanken ebnen Weg für Sozialismus

[8:00] Wirtschaftsblatt: Notenbanken gehen mit billigem Geld voll ins Risiko

Die Zeit des billigen Geldes nimmt kein Ende. In den USA zögert die Notenbank trotz brummender Wirtschaft eine Zinserhöhung weiter hinaus und in Japan fahren die Währungshüter einen nur um Nuancen veränderten lockeren Kurs. Gleichzeitig laden EZB und andere Zentralbanken mit ihren milliardenschweren Wertpapierkäufen Staaten praktisch zum Schuldenmachen ein. Und den Börsen droht angesichts der Politik des billigen Geldes eine Überhitzung. "Das Problem mit Spekulationsblasen ist, dass man sie meist erst dann als solche erkennt, wenn sie platzen", sagt Ökonom Bernd Krampen von der NordLB. Bei Aktien, Anleihen oder Immobilien seien bereits Preisverzerrungen zu beobachten, die die Zentralbanken nur sehr behutsam korrigieren könnten.

Es bleibt zu hoffen, dass einige hier die Spekulationsblasen als solche erkennen, bevor sie platzen.


Neu: 2016-09-22:

[7:20] KWN: Legend Responds To Fed Decision And Issues Dire Warning About Why The World Financial System Is Headed For Total Collapse

Klarerweise gab es keine Zinserhöhung.


Neu: 2016-09-21:

[15:45] Thorsten Polleit: Inflation und Negativzins Das neue Zinsexperiment der Notenbanken

[13:45] Heute ab 20 Uhr: US-Zinsentscheidung: Gibt es eine Überraschung?


Neu: 2016-09-20:

[13:50] Über die Gold kaufenden Zentralbanken: Gold Bugs Rejoice – Central Banks Think You’re On To Something

[8:30] MMNews: Der Geheimplan der Notenbanken

Die jüngsten Kommentare der Fed- und EZB-Verantwortlichen deuten keinesfalss auf eine Straffung der Geldpolitik hin – ganz im Gegenteil. Was die Notenbanker voraussichtlich vorhaben, ist nichts anderes, als monetären Stimulus durch staatlichen Stimulus zu ersetzen.

Ein lesenswerter Artikel mit Ausblick und konkreten Tipps.


Neu: 2016-09-19:

[10:05] Thorsten Polleit: Das neue Zinsexperiment der Zentralbanken

[9:35] Entscheidung nächste Woche: Fed zögert nächste Zinserhöhung wohl weiter hinaus


Neu: 2016-09-18:

[13:30] Leserzuschrift-DE zu Kenneth Rogoff Star-Ökonom für Minuszinsen von bis zu sechs Prozent

In der Welt am Sonntag wurde dieser Artikel als Promotion für das neue Rogoff-Buch veröffentlicht. Die drakonisch klingende Forderung nach hohen Negativzinsen und der defacto-Abschaffung des Bargelds, indem nur noch max. der 20-Euro-Schein übrig bliebe wird noch für Aufregung sorgen. Insbesondere, da die erforderlichen Maßnahmen durch die europ. Staaten und die EZB sehr schnell umgesetzt werden könnte, wenn dies nötig oder opportun erschiene. Die EZB und die nationalen Notenbanken könnten quasi über Nacht ein zeitnahes Datum für die Bargeldabschaffung einführen. Die Leserkommentare sind lesenswert und zeigen, dass die Schafsherde beginnt aufzuwachen.

Tja, wir leben in verrückten Zeiten...

Ja, in verrückt linken Zeiten. Nur wenn man so links schreibt, wird man "Star-Ökonom".


Neu: 2016-09-17:

[13:50] Goldreporter: Ron Paul erwartet das baldige Ende des Papiergeldsystems

[13:25] Thorsten Polleit: Warum die Zinsen im Euroraum in den Negativbereich gefallen sind


Neu: 2016-09-16:

[8:25] Staatsanleihen-Aufkauf: EZB: jetzt 1 Bio. Schrott auf der Uhr

Für eine Rückkehr zur Normalität gibt es momentan keine Anzeichen, die EZB wird mit ihrer Geldpolitik wohl bis zum Ende weitermachen.


Neu: 2016-09-14:

[17:15] Der Pirat zu Wahlen ändern nichts

Ein genialer Artikel, der den Zusammenhang zwischen unserem Politik- und Finanzsystem herstellt, welches für die Ausbeutung der arbeitenden Klasse sorgt! Also Fiat Money = Sozialismus!!!

Also wird jetzt das Gesamtsystem beseitigt: Politik, ZBs und deren Papiergeldsystem.WE.
 

[16:30] Silberfan zu Dow 100,000? Marc Faber Warns: Central Banks "Will Monetize Everything... Introduce Socialism"

Dann haben wir auch einen Goldpreis von 20.000$ und Silber 2000$

Die Hyperinflation geht erst los, wenn die Goldpreisdrückung aufgegeben wird.WE.


Neu: 2016-09-12:

[8:50] Thorsten Polleit: Verbietet den Zentralbanken, Aktien zu kaufen


Neu: 2016-09-10:

[12:35] Goldseiten: Deutsche Bank Chef greift Draghis Negativzinspolitik scharf an

Der Artikel enthält auch interessante Charts.


Neu: 2016-09-09:

[15:30] Deviant Investor: Fiction, Fairy Tales, Fiat, Hyperinflationary Collapse

[10:55] DWN: Ökonomen: EZB steht vor der geldpolitischen Kapitulation

Alle Analysten sind sich nach der EZB-Sitzung einig, dass die EZB mit ihrem Latein am Ende ist. Die größte Gefahr droht den Pensionsfonds: Die niedrigen Zinsen gefährden die Renten und die Altersvorsorge. Der Realwirtschaft helfen sie dagegen nicht.

Die Meinung verschiedener Ökonomen zum Nachlesen.


Neu: 2016-09-08:

[17:45] Alles bleibt wie gehabt: EZB hält an geldpolitischem Kurs fest

[16:15] Thorsten Schulte: Ist da eine Verschwörung im Gange? Der Krieg gegen das Bargeld läuft längst


Neu: 2016-09-07:

[10:15] DWN: Trump wirft US-Notenbank politische Agenda vor

Donald Trump wirft der Zentralbank Fed eine fehlgeleitete Geldpolitik vor. Die niedrigen Zinsen hätten zu einem künstlichen Markt und aufgeblasenen Aktienkursen geführt. Damit soll die wirtschaftspolitische Bilanz der Regierung Obama geschönt werden. Hillary Clinton verteidigte die Fed.

Trump redet Klartext und macht den Amerikaner bezüglich des Zustands der Wirtschaft nichts vor.


Neu: 2016-09-06:

[13:40] Die EZB kauft munter weiter: JP Morgan warnt vor Platzen der europäischen Anleihenblase

[10:05] Finanzmarktwelt: Diese zwei Fakten zeigen das völlige Debakel für die EZB

Thematisiert werden die zum Erliegen kommende Kreditvergabe sowie die Überschussreserve, die Banken bei der EZB parken. Diese beträgt mittlerweile über eine Billion Euro.
 

[9:35] Was Sparern entgeht: Dank EZB: Schäuble raubt Sparern 122 Milliarden

[14:30] Leserkommentar-DE:
Genau genommen ist das der Griff in die private Rentenkasse ! Die Lebensversicherungen werfen nichts ab, weil Schäuble jetzt das Geld hat, und er reicht esw durch an die Asylanten ! Deshalb kann er die Asylanten derzeit ohne Steuererhöhung aushalten. Ob die Wähler / Sparer das verstehen?

Die Sparer verstehen es derzeit nicht, aber man wird es ihnen später sagen.WE.


Neu: 2016-09-05:

[8:05] Goldseiten: Keine Rückkehr zur Zinsnormalität

Thorsten Polleit erklärt, warum eine geringfügige Anhebung des Leitzinses durch die Fed noch keine Rückkehr zur Zinsnormalität darstellt und erläutert die Möglichkeit des Weginflationierens von Staatsschulden.


Neu: 2016-09-04:

[16:00] ZBs kaufen jetzt Goldminenaktien: Jumping Ship: Two Central Banks Just Printed Billions In Paper Currency… And Immediately Bought Gold Mining Stocks With It

Wir haben nichts dagegen, wenn dadurch die Kurse gehoben werden.WE.


Neu: 2016-09-03:

[17:45] Inselpresse: Zero Hedge: Reuters lässt einen verstörenden Versuchsballon los: "Die EZB könnte dazu gezwungen sein Aktien zu kaufen"

Nach den Staatsanleihen-Käufen nimmt die EZB wohl Aktien ins Visier. Die SNB ist bereits stark in Aktien investiert.
 

[10:15] Fiatgeld: Die vier Stadien des monetären Wahnsinns

Es gibt vier Stadien des Druckens von Fiatgeld, deren sich die Zentralbanken im Laufe ihrer entsetzlichen Geschichte bedient haben, während sie dafür sorgten, dass der Wert des Geldes und die Kreditkosten nicht länger vom Markt bestimmt werden. Mit der Entscheidung, den Goldstandard abzuschaffen, schlugen sie den verhängnisvollen Pfad ein, der in der Vergangenheit unweigerlich zu Hyperinflation und Wirtschaftschaos führte.

Die vier Stadien werden im Artikel kurz und prägnant dargestellt.


Neu: 2016-09-02:

[11:05] Leserzuschrift-AT zu Ältere Dame wollte 140.000 Schilling in Euro umtauschen

Das Misstrauen ihr Geld bei der Euroeinführung nicht umzutauschen war schon richtig. Hätte sie sich aber damals Gold gekauft wäre die heutige Kaufkraft mehr als ausgeglichen. Schlusskurs von Gold am 02.01.2002: 308 Euro.

[13:20] Der Silberfuchs:

Hiermit sei ausdrücklich davor gewarnt, alle D-Mark in Euro umzutauschen. Ich meine ganz speziell die folgenden Silbermünzen, die allein schon an Silber mehr Wert enthalten als man von der Bundesbank erstattet bekäme:
5 DM (Wirtschaftswunderfünfer + diverse Sondermünzen) enthält 7g Silber
10 DM (625er oder 925er) enthält 9,69 bzw. 14,34g Silber.
Bei einem momentanen Börsenkurs von 0,541 € / Gramm Silber würde man beim Umtausch also echtes Geld verschenken.

[13:30] Papier-DM oder Schilling werden zusammen mit dem Euro wertlos werden.WE.
 

[9:55] Blick: Über 730 Millionen Franken: Die SNB besitzt mehr Facebook-Aktien als Zuckerberg

Während Fed und EZB gar keine US-Aktien haben, ist die SNB stark in diese investiert.


Neu: 2016-09-01:

[9:30] Geolitico: China greift den Dollar frontal an


Neu: 2016-08-30:

[11:10] Nachtwächter: John Embry: Die Hintergrundmächte versuchen verzweifelt das Vertrauen ins versagende Fiatgeld-System aufrechtzuerhalten

[8:45] DWN: Merkel räumt Gefahren für Sparer durch EZB-Politik ein

Die EZB hat zum Ausklang der Hauptferienzeit ihre in Deutschland umstrittenen Anleihenkäufe gedrosselt. In der Woche bis zum 26. August nahmen die Währungshüter Staatstitel der Euro-Länder im Volumen von 10,31 Milliarden Euro in ihre Bücher, wie die EZB am Montag in Frankfurt mitteilte. In der Woche zuvor waren es 11,86 Milliarden Euro. Die EZB und die nationalen Notenbanken haben damit seit Start des Programms im März 2015 Staatspapiere im Umfang von 990,81 Milliarden Euro erworben.

Das Programm soll noch bis März 2017 laufen und dann ein Volumen von 1,74 Billionen Euro erreichen, daher müssten in dieser verbleibenden Zeit viel mehr Staatspapiere gekauft werden als bisher. Merkel redet über Reformmaßnahmen, nur wurden bis jetzt keine sinnvollen Maßnahmen getroffen.


Neu: 2016-08-29:

[9:25] DWN: Jackson Hole: Zentralbanken diskutieren offen über Bargeld-Verbot

[8:50] Goldseiten: Vererbte Inkompetenz: Vom Versagen globaler Institutionen

Ein ausführlicher Artikel über den IWF.


Neu: 2016-08-28:

[17:20] DWN: Notenbanken in der Sackgasse: Kein Ausweg nach Jackson Hole


Neu: 2016-08-27:

[9:15] Presse: Wie man Staatsschulden neutralisiert

Josef Urschitz über die abenteuerliche Idee der Welt, die Staatsanleihen in alle Ewigkeit zu strecken und somit zu neutralisieren.


Neu: 2016-08-25:

[17:00] Goldpreisdrückung deswegen? Notenbankertreffen in Jackson Hole - Warum es diesmal besonders spannend wird

[8:00] Die Notenbanker suchen Lösungen: Der Klub der ratlosen Gelddrucker


Neu: 2016-08-24:

[16:00] FUW: James Grant: «The Fed is now hostage to Wall Street»

Grant kritisiert die übermäßigen Eingriffe der Notenbanken und erklärt, warum er nun auf Gold setzt.
 

[11:45] ET: EZB-Politik: Deutsche-Bank-Chef warnt vor „fatalen Folgen“

[10:15] Silberfan zu Bill Gross warnt „Null- und Strafzinsen zerstören den Motor der Realwirtschaft“

Und die Zentralbanken zerstören sich damit am Ende selbst.

Die ZBs werden zusammen mit ihren Papiergeldern untergehen. Sie müssen nur noch bis zum Crash-Befehl durchhalten.WE.


Neu: 2016-08-22:

[17:40] Konterrevolution: 45 Jahre in der Geiselhaft von „Fiat-Money“

[16:00] Silberfan zu Sparer sollten sich fürchten: Die EZB hat noch Asse im Ärmel

Sparer werden geschoren, fürchten müssen sie sich deshalb nicht mehr, denn dafür wäre es dann zu spät um sich in die einzigen Rettungsboote Gold&Silber zu retten.
 

[10:15] Miningscout: Wer diesen alten Trick kennt, wird an der Börse erfolgreich sein


Neu: 2016-08-21:

[14:35] JAM: Geld und Währung: Geld

Teil 4 des Buches aus dem Jahr 1932.
 

[13:00] Nachtwächter: Stephen Leeb: Die zwei neuen Währungen im SDR-Währungskorb des IWF

[10:05] Thorsten Polleit: Die Eigenkapitaldecke der EZB ist dünn

[9:20] Goldseiten: Es brennt, doch die Feuerwehr kommt nicht

Das darf Sie jedoch auf keinen Fall daran hindern, die Zinspolitik ausgiebig zu verfolgen, am besten gleich weltweit. Da tut sich nämlich einiges. So fällt auf, dass zehnjährige US-Staatsanleihen zu rund 1,5 Prozent rentieren, deutsche und japanische zehnjährige dagegen nur um null Prozent Rendite pendeln. Die Rendite solcher Anleihen ist bekanntlich die entscheidende Messlatte für die Höhe des Zinsniveaus. Eine wichtige Frage, die sich hier stellt: Ist die amerikanische Wirtschaft wirklich so robust, dass sie eine im Vergleich zu Deutschland und Japan hohe Anleiherendite verkraften kann, oder muss Uncle Sam höhere Zinsen berappen, damit überhaupt noch jemand seine Anleihen kauft?

Ein Artikel über die Zinspolitik der Zentralbanken mit Fokus auf die Fed.


Neu: 2016-08-18:

[13:00] Silberfan zu Lord Rothschild: „Das ist das größte Geldpolitik-Experiment der Weltgeschichte“

Wegen diesem gescheiterten Experiment investieren sie in Gold und andere Edelmetalle. Das glaube ich nicht. Die besitzen das alles schon lange, nur jetzt, kurz bevor das Papiergeldexperiment scheitert, sagt uns der reichste Mann der Welt, dass es keinen anderen Ausweg als Gold gibt. Da deren Vermögen ein behütetes Geheimnis ist, erklärt sich dessen offene Entscheidung in Gold zu investieren nur damit, dass das Ende des Systems naht.

Manchmal muss der wirkliche Chef in die Öffentlichkeit. Diese Aussage ist ein Indikator dafür, dass das Finanzsystem bald untergehen wird.WE.


Neu: 2016-08-17:

[13:00] Fed: US-Notenbanker Lockhart schließt Zinserhöhung in diesem Jahr nicht aus

So schnell wird es keine Zinserhöhung geben.
 

[8:00] Presse: Die immer surrealere Welt der Gelddrucker

Die Bank of England hatte in dieser Woche ein Problem: Sie konnte ihr eigenes, Brexit-induziertes Anleihenkaufprogramm nicht zur Gänze durchziehen, weil es einfach nicht mehr genug Staatsanleihenbesitzer gab, die ihr entsprechende Papiere andienen konnten. Ein Zeichen dafür, dass die europäische Notenbankpolitik gerade mit beherzten Schritten die Grenze zum Land des Schwachsinns überschreitet.

Der Autor ist ein Lichtblick bei der Presse, der im Wirtschaftsbereich immer wieder systemimmanente Fehler anspricht.


Neu: 2016-08-16:

[8:00] Teil drei des Buches von 1932: Geld und Währung: Deflation


Neu: 2016-08-15:

[14:40] Thorsten Polleit: Unser Papiergeld-System könnte ein jähes Ende finden

Ja, das kommt bald. Das heutige, politische System geht mit unter. Dann kommt wieder Gold- und Silbergeld in den neuen Monarchien.WE.


Neu: 2016-08-14:

[8:00] Focus: Schüren von Inflation Helikoptergeld: Unserem Geldsystem droht das große Beben

Die ZBs sind jetzt einfach am Ende. Sie müssen so weitermachen, bis der Abbruch-Knopf gedrückt wird.WE.


Neu: 2016-08-13:

[9:10] Handelswährung: Russland und Türkei wollen sich vom Dollar lösen


Neu: 2016-08-12:

[14:40] Thorsten Polleit: Bis zum bitteren Ende: Die Notenbanken werden jeden Crash verhindern

Die Notenbanken tun alles, was nötig ist, um das Weltfinanzsystem am Leben zu halten. Eine Zeitlang wird das noch gut gehen. Aber wehe, wenn das Vertrauen schwindet.

Mittlerweile haben die Notenbanken schon viel Erfahrung im Umgang mit der Dauerkrise. So konnte der Crash auch lange verzögert werden, es kommt aber der Punkt, an dem das nicht mehr geht.
 

[12:15] DWN: IWF warnt EZB vor weiteren Zinssenkungen


Neu: 2016-08-11:

[8:00] DWN: Bank of England scheitert mit Anleihe-Käufen bereits am zweiten Tag

Die Bank of England hat bereits am zweiten Tag ihres Anleihe-Kaufprogramms am Dienstag nicht genügend Anleihen von Banken angeboten bekommen. Diese erstaunliche Tatsache verweist auf eine extrem hohe Nervosität an den Finanzmärkten.

Die Banken halten also die Staatsanleihen immer noch für ihre sichersten Assets, was ein Irrtum ist. Daher geben sie diese nicht her.WE.


Neu: 2016-08-09:

[11:20] Über den Zins: Leih mir doch mal 1.000 Euro…

[11:15] Rott & Meyer: Geld ist nicht Reichtum

Ein interessanter Artikel über das grundsätzliche Verständnis von Geld.


Neu: 2016-08-06:

[11:10] Thorsten Polleit: Von der Schwierigkeit, den Zins wieder anzuheben


Neu: 2016-08-04:

[15:10] Presse: Bank of England senkt Leitzins auf 0,25 Prozent

Auch das zeigt: die Krise hält weiterhin an und die Aussichten der Wirtschaft sind entgegen regelmäßiger Jubelmeldungen recht trüb.
 

[12:00] Focus: Lockere Geldpolitik Die Notenbanken sind Gefangene ihres eigenen Systems


Neu: 2016-08-03:

[16:20] Trend: EZB kauft Firmenanleihen auch mit Verlusten

Die Europäische Zentralbank erwirbt bei ihren Käufen von Firmenanleihen viele Titel mit negativer Verzinsung. Die Renditen der in den ersten Wochen gekauften Papiere lagen zwischen minus 0,3 und über drei Prozent.

Die Ursache für die Negativzinsen ist primär die EZB. Das Geld für die kommende Hyperinflation wird gedruckt.WE.
 

[12:35] Handelsblatt: Hackerangriff: 65 Millionen Dollar Bitcoins gestohlen


Neu: 2016-08-02:

[8:35] DWN: Bundesregierung verdient Milliarden durch Negativ-Zinsen


Neu: 2016-08-01:

[14:10] Der Bondaffe: Negativzinsen auf Staatsanleihen – wenn das Geldsystem verrückt spielt

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv