Werbung

Alternative Währungen

Informationen zu heutigen, nicht offiziellen Währungen wie Bitcoins. Die goldorientierte hartgeld.com Linie wird aber auch hier beibehalten.

Neu: 2015-08-17:

[10:04] financemagazin: Die Wahrheit über Bitcoins und Gold

Gold und Bitcoins werden uns als Allzweckmittel gegen den Aktionismus der Geldpolitiker hingestellt. Das ist gefährlicher Unsinn. Man muss sich nur mal auf das Marktdesign von Gold und Bitcoins ansehen. Dann weiß man, was dort die Stunde geschlagen hat.

[10:33] Der Vollstrecker zum Beitrag darüber:

Na dann hoffe ich das der "kluge" Prof. Schlotmann als Senior Advisor sich für die Zukunft ganz ganz viele Euronen hinlegt bzw. auf dem Konto liegen lässt, entweder wegen der hohen Zinsen oder weil er an den Sicherungsfond der Banken glaubt ODER den Aussagen von Merkel. Good Luck Prof. !

Oder hätt ich denn unter der Rubrik "Propaganda" bringen sollen?

[13:15] Die raktetenhafte Goldpreis-Explosion am Tag-X und seine Entlassung werden den Professor ernüchtern.WE.


Neu: 2015-08-14:

[12:58] Leser-Zuschrift-DE zu Kryptowährungen:

Es gibt ja mittlerweile einige Parallelwährungen, interessant finde ich dabei auch Kryptowährungen. Das sind zwar auch erstmal nur bits und bytes, jedoch gibt es auf diese keine Zinsen und die Menge ist vorn herein begrenzt. Die Coins werden oft durch Algorythmen generiert - je mehr man generiert hat, desto länger dauert es. Ist also ähnlich wie Rohstoffen, wo man zuerst das nimmt, was einfach verfügbar ist, später werden die Schürf- bzw. Generierungsprozesse immer aufwendiger und teurer. Und auch hier ist es so, wer frühzeitig kauft, kann sich die Ressourcen noch einfach und "billig" holen, so konnte man mit Bitcoins anfangs satte Gewinne einfahren. Die Generierung der Coins erfolgt Rechner im Haushalt, die jetzt aber zu langsam sind um die Bitcoins schnell genug zu generieren, deshalb ist die hohe Volatilität, ist jetzt eher ein Spekulationsgeschäft . Seit diesem Jahr gibt es Coins, die die Fehler von Bitcoin erkannt und behoben haben und so für mich recht vielversprechend klingen. Zudem stehen diese Coins erst am Anfang, es gibt dafür aber eine recht hohe Nachfrage, vorallem aus China - in D sind die noch unpopulär und auf Ranglisten der Kryptowährungen noch nicht aufgenommen. Zudem bekommt dafür auch eine gewisse Menge Gold für die Coins. Ich finde es ist eine gute Investitionsmöglichkeit zusätzlich zu Gold und Silber. Ein Investor sollte sein Vermögen möglichst breit fächern, so finde ich es gute Alternative zum Euro. Ach ja, die wollen auch Kreditkarten ausgeben, mit denen man auch in Euro bezahlen kann, dafür werden dann zum aktuellen Kurs die Coins in Euros getauscht und abgebucht, sollten also jetzt schon handelbar sein.
Was sagen die Hartgeldleser zu so einer Investition?

[13:43] Leser-Kommentare-DE zu den Kryptowährungen:

(1) Auf der Plus Seite steht die Tatsache, dass Kryptowährungen nicht konfiszierbar, besteuerbar oder dem Besitzer überhaupt zuordenbar sind. Voraussetzung ist, dass Sie sie auf Ihrem eigenen Wallet aufbewahren und niemandem Ihren Private Key mitteilen beziehungsweise das Wallet immer offline verwenden oder eine spezielle Lösung wie den Trezor einsetzen.
Was die Sicherheit von Bitcoins sowie dem Bitcoin Protokoll anbelangt, so bin ich selbst überzeugt von der Zuverlässigkeit und relativen Unknackbarkeit solange es noch keinen Quantencomputer gibt. Aus diesem Grund halte ich selbst grössere Mengen Bitcoin, neben einem Zentner Silber und mehreren Kilo Gold. Man muss ja diversifizieren. Auch in Kryptowährungs Firmen bin ich investiert genauso wie in traditionelle Minengesellschaften und Rohstofffirmen. Die Mehrheit der Hartgeldleser wird ihnen von der Investition in Kryptowährungen aber vermutlich abraten.
Auf der Minus Seite steht, dass Sie für die Kryptowährung Strom und ein funktionierendes Internet brauchen. Nach einem Atomschlag wird es da gewisse Defizite geben. Nischenlösungen wie die Bitcoin Scheine von Firmen wie einer Bitcoin Suisse mal aussen vor gelassen. Andererseits: Nach einem Atomschlag haben wir alle ohnehin andere Probleme.
Mein persönlicher Tipp: Ein paar Einheiten Kryptowährung schaden nie. Und wenn Sie sie bloss dazu benutzen, um sie nach einem etwaigen kräftigen Kursanstieg (da bietet sich gerade ETH an) in edles Metall umzuwandeln. Aber investieren Sie kein Geld, das Sie andernorts dringend brauchen.

(2) ich sehe vor allem folgende DInge als interessant:
- Kann nicht / schlecht vom System kontrolliert werden (es ist z.B. ohne Probleme möglich von/nach Griechenland hohe Beträge zu transferieren)
- Hat zwar wie Fiat keinen inneren Wert aber es funktioniert, sobald sich genügend Leute auf einen Wert verständigen, da es eben auch nicht beliebig vermehrbar ist.
Ich persönlich sehe die alternativen Währungen aber vlt. auch deshalb besonders positiv, da ich sehr von einem frühen Einstieg bei Bitcoins profitiert habe (und diese Gewinne mittlerweile in AU umgemünzt habe).

Richtig! Man muß sich auf einen Wert verständigen. Das brauche ich bei Gold/Silber nicht. Der Wert ist im Menschen internalisiert! TB

(3) Weil ein Leser wissen wollte, ob es ein gutes Invest ist in Kryptowährungen zu investieren. Ich sage NEIN! Alles reden nur von BitCoin, als ob es die einzige Kryptowährung ist, die es gibt; Nein es gibt schon –zig andere und weitere werden dazu kommen. Auch wenn jede ihre algorithmische Obergrenze hat, gibt es aber keine Grenze für die Anzahl der Kryptowährungsanbieter à Inflation wie beim Papiergeld. Die Herstellung echten Geldes muß viel Kosten (z.B.: Erzabbau eines seltenen Erzes – eben Gold), es muß im Umlauf immer vorhanden sein und dieses Geld darf nicht vernichtbar sein. Was ist wenn beim BitCoin der Server ausfällt? (Geld nicht verfügbar). Was ist, wenn meine Festplatte kaputt ist, oder das Datenzentrum auf's Backup vergessen hat? (Geld ist vernichtet).
Richtiges Geld ist immer rund um die Uhr vorhanden und stellt keinerlei technische Anforderungen damit die Existenz möglich ist. Richtiges Geld muß mit der „Technologie" der Steinzeit funktionieren können!
BitCoins erzeugen in Form von Rechenleistung mit Hilfe mehrerer GTX Titan Grafikkarten bringt schon länger kein Geld mehr ein, da die erforderliche Rechenzeit, um 1 neues Bitcoin zu generieren, inzwischen so lang geworden ist, daß die Stromkosten den Wert dieses einen BitCoins übersteigen.

(4) Gold und Kryptowährungen haben zwei gemeinsame Eigenschaften:

1: es ist unmöglich, sie zu fälschen
2: ihre Menge ist recht genau bekannt, und auch die Schwierigkeit sie zu erlangen

Alleine diese beiden Eigenschaften machen sie zu Geld.
Für sich alleine ist Gold nichts anderes als ein chemisches Element,
und Bitcoin&Co. nichts anderes als imaginäre Bits&Bytes.
Interessant ist, daß wo sie die beiden ausschlaggebenden Eigenschaften
für 'Geld' gemeinsam haben, sie in ihrer Wesensart nicht verschiedener
sein könnten:
Gold ist physikalisch unzerstörbar und deshalb sehr robust.
Bitcoin dagegen sind flexibler als Gold, weil sie binnen Minuten um
den ganzen Erdball geschickt werden können, und zwar gänzlich ohne daß
eine schmierige Bazille von Banker (geschweige denn Bürokrat) seine
Drecksgriffel darauflegen könnte!
Dieses Erlebnis sollte man mal gemacht haben! 8-}
Das macht sie zwecks Transfer tatsächlich erheblich sicherer als Gold,
welches physikalisch nun mal aufgehalten werden kann.
Was die Gesamtperspektive anbelangt: man darf nicht auf das eine große
'Armageddon-Szenario' fixiert sein, bei dem kein einziger Computer
erhalten bleibt- es besteht durchaus eine Möglichkeit, daß es nur die
sog. 'westl' Staaten ökomisch pulverisiert werden. (Und wer hofft das
nicht?)
Fazit: Kryptowährungen und Gold sind perfekte Komplemente zueinander!
Ideal wäre natürlich eine goldgedeckte Kryptowährung, und es gibt
natürlich auch schon Leute, die an so etwas arbeiten!


Neu: 2015-08-02:

[10:41] DWN: Finanz-Krise: Griechenland entdeckt den Tausch-Handel

Back to the roots! Wird ein europaweites Phänomen! TB

[17:30] Sobald die richtige Depression kommt, wird der Tauschhandel explodieren, ebenso die Zahl der Tauschmärkte.WE.
 

[10:35] Bild: Bitcoin wird zur Währung für Lösegeld-Erpresser

Obwohl ich noch keine endgültige Position zu den Bitcoins gefunden habe, wird mir bei dieser Anti-Propaganda schlecht! TB


Neu: 2015-07-05:

[07:49] DWN: Kapital-Kontrollen umgehen: Griechen fliehen in Bitcoin

In Griechenland gibt es immer mehr Neukunden an der Bitcoin-Börse. So können die Griechen die bestehenden Kapital-Kontrollen umgehen und weltweit Geld überweisen und empfangen.


Neu: 2015-07-03:

[12:39] Wallstreet: Bitcoin-Boom in Griechenland - Haben die Griechen längst ihre Parallelwährung?

Lange Schlangen vor den Geldautomaten, verzweifelte Rentner, die gegen die Türen der Banken hämmern – Es sind Bilder wie diese, die derzeit um die Welt gehen und der dramatischen Lage in Griechenland ein Gesicht geben.

[13:45] Das ist reine Bitcoin-Propaganda, denn fast kein Grieche dürfte dieses Kunstgeld überhaupt kennen.WE.


Neu: 2015-06-05:

[11:28] Goldcore: Bitcoin “Total Crypto Breakdown” Shows Risks To Non-tangible Assets

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv