Werbung

Alternative Währungen

Informationen zu heutigen, nicht offiziellen Währungen wie Bitcoins. Die goldorientierte hartgeld.com Linie wird aber auch hier beibehalten.

Neu: 2014-07-17:

[10:35] Newnote: Erste goldgestützte Kryptowährung gestartet!


Neu: 2014-06-25:

[08:25] DWN: Argentinier setzen wegen Inflation auf Bitcoin

Das argentinische Unternehmen Bitpagos hat in der ersten Finanzierungsrunde 600.000 Dollar eingebracht. Auf Grund restriktiver Gesetze und chronischer Inflation hat das Zahlungssystem von Bitpagos großes Potential in Argentinien. Jetzt will das Unternehmen seinen Kundenkreis international ausweiten.

[14:30] Die Firma Bitpagos hat einen Artikel im Walalstreet Journal untergebracht und die anderen Medien schreiben es ab wie die Affen.WE.

[09:30] Der Stratege dazu:

Ich würde den Argentiniern dringend anraten, in der Währungskrise nicht von einem Zahlungsmittel mit Gegenpart Risiko auf ein anderes mit Gegenpart Risiko zu wechseln. Das bringt nichts, es ist eher wie das Spiel linke Tasche, rechte Tasche. Möglicherweise verlieren sie zwar beim einen Zahlungsmittel weniger Kaufkraft als beim anderen Zahlungsmittel, der Kaufkraftverlust bleibt aber und der Nutzer der jeweiligen Währung bleibt auch immer ein Spielball des Emittenten der Währung, nur dieser wechselt eben. Daher sollte man in Vertrauenskrisen besser auf Währungen ohne Emittenten setzen.

Den wirtschafts- und finanzpolitischen Sachverstand haben sie ja in Argentinien nachweislich nicht mit Löffeln gefressen. NB

[12:10] Leserkommentar-DE zum Artikel:

zu dem Thema Bitcoin in Argentinien. 600.000 $ sind jetzt nicht gerade unheimlich viel. Dieser Nichtmalhype in Argentinien ist vermutlich auf die Devisenknappheit zurückzuführen, die aufgrund der gescheiterten Infalationsbekämpfungspolitik von Frau Kirchner im Lande herrscht. Wenn keine Devisen für die Geschäfte vorhanden sind, versuchen sich wohl kleinere Händler mit den Bitcoins. Das mag eine Zeitlang gehen, bis die Regierung auch da ihre gierigen Finger ausstreckt. Die größerern Geschäftsleute haben Konten in Uruguay.
Um zu sparen kann man den Argentiniern den Spruch "nur Bares ist Wahres" ans Herz legen, denn falls die Bitcoinguthaben einen signifikanten Wert erreichen, werden sie beim nächsten Staatsbankrott mit Sicherheit genauso konfisziert wie alle anderern Bankguthaben. Und wenn es die Regierung nicht macht, dann eben die Gläubiger. Einen Riesentrend werden wir eher nicht sehen, da in Lateinamerika kein Vertrauen gegenüber Banken existiert, woher soll dieses für ein Startupunternehmen Bitpagos kommen?
Reisenden rate ich Dollar in bar mitzunehmen, kleine Scheine, die haben sicher die höchste Kaufkraft. Vermutlich wird jeder Händler in Dollar einen guten Preis machen. Aber Vorsicht, nicht das Interesse von Gaunern erregen.


Neu: 2014-06-07:

[08:18] DWN: Bitcoin bietet idealen Schutz vor gierigen Ehefrauen bei der Scheidung

Männer haben offenbar erkannt, dass sie Vermögen vor ihren Frauen verstecken können, indem sie Bitcoin verwenden. Denn die Internetwährung bietet mehr Anonymität als die meisten anderen Vermögensformen, wenn man sie richtig verwendet. In England ist die Internetwährung bereits ein Fall für Scheidungsanwälte.

[09:22] Leserkommentar-DE zur Anonymität bei Bitcoins:

Anonym soll es sein? ...naja, alles Digitale ist ja irgendwie zu tracken... Besser: Schliessfach bei einer Nicht-Hausbank mieten (gibt ja auch private Anbieter), Barzahlung vereinbaren, EM als Ehefrauenschutz einlagern, anonym bleiben, unerkannt fuer Staat und Steuer und den Kindern mit warmer Hand direkt vererben! DAS ist anonym, wertbestaendig, Inflations- und Lebensschutz!

[19:15] Leider bieten Bitcoins keinen Schutz vor Totalverlust, siehe MtGox. Ist schlimmer als gierige Ehefrauen. Da hilft Gold besser.WE.


Neu: 2014-04-23:

[08:50] DWN: Wie ein Wertpapier: Bitcoin öffnet sich für Kleinanleger

Der Bitcoin Investment Trust will noch dieses Jahr für Investoren öffnen. Er hält bereits Bitcoin im Wert von 36 Millionen Dollar. Die Fonds-Manager setzen bewusst auf staatliche Regulierung. So wollen sie Bitcoin auch traditionellen Groß-Anlegern zugänglich machen, welche die Internet-Währung bisher meiden.

Wenns als "Geld" nicht funktioniert, machen wir halt ein WErtpapier daraus! TB

[12:20] Der Silberfuchs dazu:

Wie hat Andreas Clauss so schön gesagt: "Das Wort Wertpapier setzt sich zusammen aus Wert und Papier und diese beiden gehen gerade getrennte Wege."


Neu: 2014-04-21:

[09:47] DWN: Schweden: Handflächen-Scan löst Kreditkarte ab

Das einzigartige Muster der Venen in der Handfläche identifiziert den Käufer. Für die alternative Bezahlmethode haben sich bereits mehr als tausend Schweden registriert. Die Methode ist sicherer und schneller als alle bisherigen Methoden, so die Foscher.

Mir ist der Unterschied zwischen Geld, und Währung geläufig dennoch erachte ich diese Rubrik als die passendste für diesen Artikel. TB

[11:00] Der Schrauber zum blauen Kommentar darüber:

Liegt sicher an einer Grenze, weil Überwachungsstaat auch passen könnte: Bargeldabschaffung, Chipimplatate, die finstersten Verschwörungstheorien werden wahr. Denn nur dazu soll der Scheiß dienen.  Die Machtpsychopathen können es ums Verrecken nicht ab, etwas nicht bis in den Mikrokosmos hinein kontrollieren und strafen zu können.
Tanken und Einkaufen ohne detaillierte Datenverfolgungsmöglichkeit bringt die um Schlaf und Verstand.
Im Übrigen sollen die Schwätzer, die Schlangen an den Kassen als Grund anführen, sich mal bei Aldi umschauen, wie die mit Bargeld umgehen: Das Einzige, was dort ins Stocken gerät, sind die Kartenzahlungen. Es ist klar, im staatsgläubigen Schweden findet der Probelauf statt, die Deutschen schielen eh immer gutgläubig auf Schweden.
Aus welchem Grund auch immer, der Deutsche hält Schweden für ein Musterbeispiel für freiheitliche Einstellung und Sozialstaat.
Wenn jemand von Auswanderung spricht, ist Schweden ganz oben auf der Hitliste. Hier wird also der nächste, erweiterte Probelauf schmackhaft gemacht
werden: In Schweden klappt das wunderbar, wird es heißen. Und die Schafe werden verzückt mähen und nicht merken, daß sie gemäht werden.

Stimmt! Überwachungsstaat wäre auch gegangen, aber auch Währungsreform!


Neu: 2014-04-18:

[13:30] genauer hinhören: Merkel kündigt ein neues Währungssystem an Video

Der Beitrag ist zwar schon älter. Ich bringen selbigen dennoch, da er eine sensationelle Forderung an die Chinesen mit sich bringt. Merkel will, dass die Chinesen ihre Währung der Wirtschaftskraft entsprechend darstellen (wie es sich für eine anständige Währung gehört). Im Euro-Gefüge ist dies aber keinem einzigen Mitgliesstaat erlaubt. Schräg, oder? TB


Neu: 2014-04-14:

[10:35] T-Online: Facebook will ins europäische Bankengeschäft einsteigen

Zahlen die Europäer schon bald mit Facebook-Geld? Das Online-Netzwerk steht einem Zeitungsbericht zufolge kurz vor dem Erhalt einer Banklizenz in Irland. Mit der Zulassung durch die irische Notenbank dürfte der Konzern in der Europäischen Union gültiges eigenes elektronisches Geld ausgeben, schrieb die "Financial Times" unter Berufung auf mehrere an dem Vorgang beteiligte Personen.

Na, das haben wir gerade noch gebraucht.  Einen Vorteil hat es aber, wenn Facebook und Google ins Geldgeschäft eintreten. Wir brauchen keine elendslangen Anmelde- und Auskjunftsformulare ausfüllen, da die von uns doch schon alles wissen! TB

[11:43] Der Silberfuchs zum blauen Kommentar darüber:

Ganz im Gegenteil, die Formulare zur Erfassung der Daten werden doppelt so lang und sind auch gleich online zu verarbeiten, denn dann haben sie ja einen guten Grund, alles was sie schon wissen zu verifizieren! Aber lasst die ruhig mit Digitalgeld spielen, das Geschäft mit den EM bleibt dann bei goldmoney oder in der physischen Realität von Mensch zu Mensch (das zeichnet nämlich niemand auf) und google, paypal und facebook bleiben außen vor.


Neu: 2014-04-04:

[17:45] Focus: Der fatale Irrtum der Bitcoin-Anhänger

Trotz all der Skandale rund um die Internetwährung Bitcoin halten viele Fans ihr die Treue. Dabei übersehen sie, dass die Währung nicht richtig funktionieren kann.

Der Bitcoin ist auch ohne inneren Wert, wie ein Euro Geldschein. Aber im Gegensatz zum Euro verbrieft der Bitcoin auch keine Rechte für irgendwas. Es gibt keinen Vertragspartner, es gibt keinen Rechtsanspruch und es gibt auch keinen Vertragsgegenstand.

Der Autor hat recht: Für den Euro gibt es in der Eurozone einen Annahmezwang, für Bitcoin nicht. Der Unterschied zwischen Geld und Glauben.WE.


Neu: 2014-04-03:

[12:25] WO: Mt. Gox vor Gericht - Technischer Fehler oder kriminelle Verschleierung?

In dem Streit zwischen der Plattform Mt. Gox und ihren Kunden geht es vor allem um die Frage, wo Unmengen an verschollenen Bitcoins geblieben sind. Anwälte der klagenden Kunden werfen Betreibern der Böre einen „besorgniserregenden Mangel an Transparenz" vor, berichtet das Journal. Die Gegenseite argumentiert, der Verlust der Bitcoins sei verursacht worden durch einen „Fehler im Software-Algorithmus von Bitcoin, der von einer oder mehreren Personen ausgenutzt wurde, die sich in das Bitcoin-Netzwerk gehackt haben", zitiert „WSJ-Deutschland" aus Gerichtsdokumenten der Anwälte von Mt. Gox.


[08:50] MMNews: Bargeld Abschaffung 2018?

...Logisch: Ohne Bargeld wird es in Zukunft auch keine Bankruns geben. Das Papiergeldsystem wäre ohne die Fluchtmöglichkeit in Bargeld „sicherer". Dem Bankkunden wird es kaum noch möglich sein, sein komplettes Guthaben in bar abzuheben und dieses notfalls zu Hause zu lagern.

Da wir (noch) keine Rubrik "Versklavung" haben, habe ich diesen traurigen Bericht in diese Rubrik gestellt! TB

[10:55] Der Silberfuchs dazu:

Zitat: "Ein Mensch verbringt insgesamt mehrere Wochen seines Lebens damit, vor einer Kasse zu warten. Wir wollen den Menschen diese Zeit zurückgeben."
Stimmt, ganz richtig! Ich will meine Zeit und meine Freiheit endlich wieder haben! Deshalb empfehle ich die gesetzlichen Zahlungsmittel und die fett gefressenen Banken unserer Zeit gleich ganz abzuschaffen. Ich bin mir vollkommen sicher, dass nach einer kurzen Periode des Bartering (reiner Tauschhandel) wir bald wieder richtiges Geld haben werden - und das die Dinge dann wieder besser laufen werden.


Neu: 2014-04-01:

[08:15] Der Silberfuchs zum gestrigen Artikel an dieser Stelle:

Somit ist Vodafone zu einer Bank geworden - und an die Verwendung zur Kreditvergabe (Geldschöpfung) haben sie auch schon gedacht - natürlich! Ich freue mich über jede neue abstrakte Zahlungsmethode (Sparbuch, Girokonto, Scheingeldscheine, Cryptowährungen und jetzt SMS-Konto). Je mehr es davon gibt, desto mehr geht mit dem Dollar gemeinsam baden. Um so besser für Silber und Gold und handgeschriebene Wechsel auf Silber und Gold!

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv