Werbung

Eliten & Politik

Eliten sind immer unfähig, sich etwas anderes als die Trends von Gestern vorzustellen, also die Trends, die sie zu „Eliten“ gemacht haben. – Europe2020. Die neuen Eliten-Jobs.

Neu: 2015-03-26:

[18:50] Leserzuschrift-DE: Königliche Werbung:

Ich habe gerade das aktuelle LTB (Lustiges Taschenbuch) "Frohe Ostern" gelesen. Auf der vorletzten Innenseite war Werbung für "ROYAL - NOBLER NACHWUCHS und andere königliche Geschichten".

Ich lesen seit meiner Kindheit die LTBs, jedoch erinnere ich mich nicht an königliche Geschichten. Ich glaube nicht mehr an Zufälle. Da sollen die Kids Spaß dran bekommen. Mal sehen, dass werde ich mir kaufen da es bestimmt einmal ein historisches Dokument für meine Enkel (so hoffe ich) sein wird.

Es kommt immer mehr Monarchie-Werbung - wie vorausgesagt.
 

[14:50] Neue Monarchie-Werbung auf Phoenix: Königliche Dynastien Die Windsors, Die Romanows – Mythos Zarenmord

[11:02] Focus: Nach Germanwings-Kommentar: Unionsspitze verbannt Wellmann von Rednerliste

Es waren drastische Worte, die CDU-Mann Karl-Georg Wellmann nur einen Tag nach dem tragischen Absturz der Germanwings-Maschine wählte. Der Bundestagsabgeordnete äußerte sich auf seiner Facebook-Seite und warnte eindringlich vor der Fluggesellschaft. Nun reagierte die Unionsspitze.

Was muß man für ein, pardon, Vollidiot sein, wenn man solche Verdächtigungen von sich gibt, ohne die ganze Wahrheit zu (er)kennen. Reicht es nicht, sich der Realität zu verweigern? Muß man noch ansonsten gute deutsche Unternehmen ausgerechnet an Tagen wie diesen anschwärzen? Genau dieser Dolm steht stellvertretend für die Arschgeigen, die es in gewissen Parteien zu etwas bringen! Mann, bin ich sauer auf diesen Idioten und die Gesellschaft die solche Leute in die Politik bringen! TB

[08:24] Leser-Zuschrift-AT zum Frühlingserwachen der Eliten:

sollten sich meine "Spekulationen (Terroranschlag...inEs waren drastische Worte, die CDU-Mann Karl-Georg Wellmann nur einen Tag nach dem tragischen Absturz der Germanwings-Maschine wählte. Der Bundestagsabgeordnete äußerte sich auf seiner Facebook-Seite und warnte eindringlich vor der Fluggesellschaft. Nun reagierte die Unionsspitze. Verbindung mit Ohnmächtigkeit der Politikdarsteller und dann im weiteren Sinne, das was WE immer treffenderweise als Diskreditierung bezeichnet)" im kleinsten Sinne bewahrheiten, dann war das "Germanwings-Projekt" vielleicht tatsächlich das sprichwörtliche Zünglein an der Waage!

Ich glaube,wir haben den Zeitpunkt in der Timeline erreicht, der als höchst kritisch einzustufen ist!
Ich bin aus diesen und jenen Gründen überzeugt, dass nicht alle der beteiligten Personen sich des Ausmaßes Ihres vermeintlichen Wissens und (fremdgesteuerten) Handelns auch bewusst sind (waren).

Als Kenner gewisser Mechanismen (Stichwort:NLP.........ein sehr,sehr harmloses Stichwort wohlgemerkt und für den geneigten Leser auch nachvollziehbar, was ich damit meine; und im Umkehrschluss: der geneigte Leser kann auch folgerichtig weitere Schlüsse aufbauend auf ein eher "harmloses" Konzept ziehen;))
kann ich das auch wissenschaftlich in dokumentierter Form nachweisen, wenn es erforderlich sein sollte (in der Regel interessiert es Gehirntote nicht, denn dieser Zustand scheint epochal endgültig und irreversibel zu sein (sry im Voraus für vermeintlich zu harte Aussage)).
Man kann Menschen Richtungen vorgeben....und das Beste daran, man kann Sie glauben machen, dass es IHRE Richtung ist!!!!
Wenn Sie das für unmöglich halten, dann lassen Sie sich gesagt sein, dass manche Leute (ich definiere sie hier nicht näher;aber aufmerksame HG_Leser werden wissen, was ich u.a. meine) genau damit sehr, sehr viel Geld verdienen;))))

Die Politik-Darsteller sehen sich selbst am Scheidepunkt......Merkel und Hollande...scheinen endgüldig realisiert zu haben, dass sie missbraucht wurden...es dämmert Ihnen......es dämmert Ihnen, warum Sie ein abgeschiedenes Anwesen in Parag. oder sonst wo haben, sie realisieren im Moment, den Moment, der Ihen in der Vergangenheit unschlüssig gewesen ist.

Diese Erkenntnis dürfte Sie wie ein Hammerschlag getroffen haben....und die Aussicht auf Exil dürfte die Enttäuschung "BENUTZT" worden zu sein nur zu einem gewissen Grad abfedern. Es gibt ja nach Freud immer noch das "Über-Ich", welches auch mit zig k Tsd € nicht wirklich besänftigt werden kann (schon gar nicht, wenn ich eh schon fast alles mein Eigen nennen darf, was man mit "Geld" kaufen kann)!!!

[10:40] Die Merkel dürfte inzwischen einen intensiven Drang nach ihrer Fluchtranch haben. Ob man sie dort schon hinlässt, weiss ich nicht. Ob Hollande soetwas hat, auch nicht. Ja, die Funktionseliten dürften jetzt erkennen, dass sie benutzt worden sind und dass ihr Multikulti-Gebäude gerade einstürzt.WE.
 

[10:33] Leser-Kommentar-DE zum Beitrag darüber:

Kann dem Leser nur zustimmen. So ist es. Was ich schon seit Jahren privat sage, die ganze Welt ist ein einziges psychologisches Schachspiel. Mentales Training – sprich Wiederholungen von Meinungen, Aussagen führen mit der Zeit dahin, dass man es selbst glaubt. Wie lernt ein Kind, Erwachsener – durch Wiederholungen. Warum wohl werden Werbungen, politische Aussagen, Religionen immer wieder wiederholt. Dazu kommt noch dass man zwischen den Zeilen lesen können muss. Die meisten erkennen nicht wenn nur die Verpackung verändert wird, aber nicht der Inhalt. Typische Aussagen dafür wenn es jemand nicht zu unterscheiden weiß – „Das ist ja eine ganz andere Situation" Es mag eine andere Verpackung (Situation) sein, aber der Inhalt (Absicht) ist die gleiche. Erkennen kann man es nur wer den Mut hat, sich selbst ständig zu hinterfragen, und dann die Erkenntnis wieder hinterfragen. Es gibt unzählige Verpackungen, aber nur sehr wenig Inhalt. Ansonsten bleibt man sein ganzes Leben eine Marionette, ohne dass man es weiß.

[10:40] Den Marionetten winkt man mit verschiedenen Akten über sie. Putin soll ein riesiges Archiv davon haben. Die Politdarsteller hassen es und möchten diese Akten gelöscht haben.WE.


Neu: 2015-03-25:

[09:24] alert: George Soros is Behind This Huge Obama Plan to Help Destroy the Economy

Mag sein - sein Hauptjob ist aber deutsche Steuergelder via Rettungsmechanismen abzuziehen! TB

[09:01] mises: Der Staat – schlimmer als ein Schlitzohr

Das Problem ist bloß das Monopol, das gerade im Metier der Gewaltanwendung besonders gefährlich ist und eigentlich gar nicht anders als zur Katastrophe führen kann. Denn was tun Sie, wenn der Angriff auf unser Leben, unsere Freiheit, unser Eigentum gerade von dem kommt, der das Monopol darauf hat, Angriffe gewaltsam abzuwehren?


Neu: 2015-03-23:

[11:20] Die nächste Monarchiewerbung: Philip Kiril Prinz von Preußen Monarchie bringt Stabilität

Kaiser, Könige und Prinzen sind zwar nicht vom Volk gewählt. Einen Vorteil hätten sie aber doch, meint der Ururenkel des letzten deutschen Kaisers: Sie können, wenn es unbequem wird, nicht einfach von ihren Ämtern zurücktreten. "Wir hatten elf Staatsoberhäupter in der gesamten Bundesrepublik, fast die gesamte Zeit war Elisabeth Königin von England. Das ist eine ganz andere Kontinuität von der wir sprechen."

Mit Link zum Radio-Interview. Die Monarchiewerbung wird jetzt immer direkten. Ist alles kein Zufall.WE.
 

[20:00] Jetzt muss alles raus: Großbritannien Skandal um Kinderpornos: Politiker und Polizisten sollen verwickelt sein

Londoner Ermittler sollen einen Pädophilenring gedeckt haben. Auch Prominente und Politiker haben hunderte Kinder missbraucht.

Wir wollen Namen lesen und Verhaftungen sehen.
 

[16:00] Leserzuschrift-AT: zukuenftige Staatenlenker:

Was die zukuenftigen Staatenlenker betrifft war Otto von Habsburg CSU-Parteimitglied und EU- Abgeordneter. Somit ist anzunehmen, dass allles parteimaessig "schwarzes Gesockse" sich dem neuen Kaiser anbiedern wird und dafuer auch wenn es sein muss die eigene Oma dafuer verkaufen wird. Die selben Affen wie heute werden morgen unterm Kaiser als Oportunisten wieder in den Landesteilen am Ruder sein. Soll mir eigentlich egal sein. Nur das einzige was ich mir wuensche ist, dass die Rechtsprechung vor Gericht endlich einmal fuer die Opfer entscheidet und nicht fuer die Taeter so wie es heute absolut nicht mehr ertraeglich ist. Kinderschaendung, Diebstahl, Betrug, usw. scheinen heutzutage nur mehr Kavaliersdelikte zu sein !

Diese Opportunisten, die wieder an die Futtertröge wollen, sind wirklich ein echtes Problem. Klarerweise werden sich der neuen Monachie diese Typen anbiedern. Aber man hat einige Hindernisse eingebaut:

a) Es wurden Gesinnungsdatenbanken über öffentliche Funktionäre angelegt, nach denen aus derem heutigen Verhalten entschieden wird, was mit einer Person geschieht: Straflager, Entlassung oder Weiterverwendung, Aufstieg.

b) Wichtige Funktionen im neuen Staat werden unbezahlte Ehrenämter sein, für die es Adelungen gibt. Finanzieren müssen sich die Amtsinhaber selbst. Niedrige Funktionen wird der Staat aber bezahlen müssen.WE.
 

[14:10] Leserzuschrift zu Fürst Hans Adam: «Die Monarchie wird eine Renaissance erleben» must read!

Dennoch wirkt die liechtensteinische Erbmonarchie auf demokratischer Grundlage – zumindest aus Schweizer Sicht – im Jahr 2015 ziemlich antiquiert. Ist sie nicht ein Auslaufmodell?

Ganz im Gegenteil. Ich bin überzeugt, dass die Monarchie eine Renaissance erleben wird. Der Vorteil einer Monarchie liegt darin, dass man langfristig denkt. Das ist gut für ein Land. In der Demokratie denken die Politiker oft nur bis zu den nächsten Wahlen. Das führt bisweilen zu Entscheiden, die kurzfristig populär, aber nicht im langfristigen Interesse der Bevölkerung sind.

Noch mehr Monarchie-Werbung. Interessant ist folgender Satz: "Wenn wir die Währung wechseln, dann führen wir den liechtensteinischen Taler ein, mit Gold- und Silbermünzen (lacht)."
Fürst Hans Adam II. ist ein wahrer Monarch. Ob wohl sein Sohn Alois der König der Schweiz wird?

Das ist ganz klar Monarchie-Werbung und auf das Schweizer Publikum gerichtet. Und auch ein Hinweis auf das kommende Gold- und Silbergeld ist enthalten. Wird die neue Währung wirklich Taler heissen?

Ich nehme an, dass das Liechtensteinische Fürstenhaus die Deutschschweiz dazubekommen wird, wäre die natürliche Lösung. Ob als Fürst oder König ist unbekannt.WE.

[15:00] Der Stratege:
Ja, da hat Durchlaucht vollkommen Recht und wer schon mal einige Tage über den Bergen von Vaduz verbracht hat, weiß auch, was richtiger Wohlstand und Freiheit ist.

[16:15] Leserkommentar-AT:
Hatte schon vor ca. 10 Jahren einmal die Ehre mit dem Fürsten 1 Stunde ganz locker zu plaudern – er ist ein wirklich ein Fürst wie man Ihn nicht besser haben kann – er weiss genau von was er redet – daher soll man seine Aussagen im Interview sehr, sehr beachten.

[17:45] Leserkommentar-DE:
Ja, die liechtensteiner Fürstenfamilie ist so wie man sich eine Staatsführung nur wünschen kann. Die sind sehr volksnah und überhaupt nicht abgehoben. Dennoch gibt es eine politische Gruppierung die dem Monarchen am liebsten die Flügel ganz stutzen würde. Wenn man nicht wüßte daß sie Fürsten sind dann fiele das niemandem auf. So ist der Sohn des Fürsten, Alois, unter den anderen gleichaltrigen seines Volkes - wie gesagt ohne daß man es merkt aus welchem Hause er stammt. Die Liechtensteiner sind überhaupt ein sehr natürliches, gesundes und äußerst nettes Völkchen - vor allem zu Fremden. Also ich fühle mich dort immer wieder wohl - wenn es denn nicht so teuer wäre. Man merkt einfach daß der Fürst auf seine Leute acht gibt und versucht sozialistische Tendenzen, welche seinem Volk schaden, abzuwenden. Bewahrt gute und bewährte Traditionen ohne den modernen Wandel zu verachten. Man sehe sich mal das Industriegebiet an und auch das Werk der Weltmarke Hilti.
So eine Monarchie fände ich auch gut - besser für das Volk als solch ein Kuckucksei IM Larve welches die USA den Deutschen als Präsenten ins Nest gelegt hat.

Ja, so wie Fürst Adam sollen die neuen Monarchen sein: moralische Vorbilder.WE.

[20:00] Der Stratege zum Kommentar 17:45:

Ein Monarch wie Fürst Adam von Liechtenstein wäre wahrlich ein Segen für die Menschheit. Die Firma Hilti ist imho auch der beste Beweis dafür, dass man auch in einem Höchstlohnland weltmarktfähige Produkte entwickeln kann. Und den Liechtensteinern geht es dabei sehr gut, im Vergleich zu uns Sklaven in der EU. Ich kann jedem nur empfehlen, mal einen Urlaub in Vaduz, Schaan, Triesen oder zum Skifahren in Malbun zu machen. Es gibt nichts herrlicheres dabei, als vom Berg aus den Sonnenaufgang über dem Rhein zu beobachten oder sich das Feuerwerk in der Fürstenwoche anzusehen.

Hoch lebe seine Durchlaucht!


Neu: 2015-03-19:

[17:30] Leserzuschrift zu Wer da lacht über Eichelburg sollte Coudenhove Kalergi vorher lesen

Walter Eichelburg schreibt seit einigen Monaten, die Monarchie kehre zurück.
Nicht wegen Frau Merkel: "Es gibt kein Recht auf Demokratie"
Sondern wegen Hintergrundinfos die er habe.

Dort steht Kalergi, einer der Väter der Vereinigten Staaten von Europa zitiert: "In seinem 1925 erschienenen Buch „Praktischer Idealismus" bezeichnete Kalergi die Demokratie als „ein klägliches Zwischenspiel" zwischen zwei aristokratischen Epochen, der des Blutadels und des neuen, von jüdischem Geist geprägten Geistesadels. Die moderne Demokratie durchschaute er als praktisches Instrument der Plutokratie:

„Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister. ... Die Plutokratie von heute ist mächtiger als die Aristokratie von gestern: denn niemand steht über ihr als der Staat, der ihr Werkzeug und Helfershelfer ist." (S.39)

Es kommt nicht der Geistesadel an die Macht, sondern wieder der echte Adel. Ja, die Demokratie war ein Zwischenspiel zwischen aristokratischen Epochen. Und die Plutokraten werden auch die neuen Monarchen steuern, denn von dort bekommen die Monarchen ihr Gold und Silber zur Geldausgabe.WE.

[18:15] Der Mexikaner:
Wir hatten 100 Jahre eine Sonderepoche in Europa mit allem sozialistischen Drumherum.
Es geht jetzt zurueck zur Normalitaet, nur kann sich das kaum jemand vorstellen, geschweige denn die Auswirkung eines solchen Prozesses.

Die Renigung beginnt jetzt. Aus einem Briefing: "Die Politik von heute wird restlos ausgemerzt".WE.


Neu: 2015-03-18:

[12:30] Maximalsteuern und Mindestlöhne: Die feuchten Träume der Genossen


Neu: 2015-03-16:

[7:45] Stratfor zur NWO: Chef der »Schatten-CIA« legt die Teile-und-Herrsche-Strategie des US-Imperiums offen

Friedman selbst sieht interessanterweise die exakt 20 Jahre später stattfindenden Terroranschläge vom 11.9. 2001 als Ende der Neuen Weltordnung und nicht als deren Anfang, indem er schreibt:

»Die Welt nach dem Kalten Krieg, die Neue Weltordnung, endete am 8. August 2008, als Russland und Georgien gegeneinander in den Krieg zogen. Sicherlich, das Ereignis an sich war nicht von großer Signifikanz, aber es könnte sehr gut argumentiert werden, dass die Neue Weltordnung (»New World Order«, auch im Englischen großgeschrieben), am 11. September 2001 zu zerfallen begann.«

Dann führt er als neuen Begriff »Real World Order« also »Reale Weltordnung« ein. Wir wollen an dieser Stelle nicht spekulieren, ob Friedman sich hier einen Scherz erlaubt, indem er mit diesen Worten spielt, ob er absichtlich verwirren will, oder es tatsächlich so meint, wie er es schreibt.

Möglicherweise ist er auch nur nicht weit genug oben in der Pyramide, um die genaue Strategie der Machtelite zu kennen.

Wir haben diesen Artikel bereits gestern auf der USA-Seite gebracht, aber hier lesen wir Bemerkenswertes. Friedman ist sicher weit genug oben, um zumindest die Grundzüge, von dem was kommt, zu kennen. Aber er darf natürlich nicht alles öffentlich sagen. Die "New World Order" ist nichts anderes, als US-Alleinherrschaft über die Welt nach dem Fall des Ostblocks. Diese geht jetzt zuende und ein neues Zeitalter der Monarchien kommt. Warum er das Ende der NWO mit 9/11 datiert? Weil an diesem Tag mit den Anschlägen auf New York die wirkliche Transformationsphase in die neue Zeit begonnen hat. Man hat damals begonnen, "starke Staaten" aufzubauen, die jetzt allen zum Hals heraushängen. Das wurde bewusst so gemacht.WE.

[16:00] Rudolf Steiner entfernt. Bitte nichts mehr über diesen Wahrsager zusenden.WE.


Neu: 2015-03-15:

[20:04] Bürgerstimme: Parteienlandschaft frönt linkem Zeitgeist

Es gibt keinen Zweifel – in Deutschland herrscht ein Parteieneinheitsbrei. Wir haben hier CDU/CSU, SPD, FDP, Linke, Grün/Innen, neuerdings auch noch die AfD, und alle haben eines gemeinsam: Sie frönen ohne Ausnahme dem linken Zeitgeist, inklusive Mainstreammeinung. Konservativ? Fehlanzeige… Patriotisch?

[15:23] Kopp: Staatlicher Terror ist ein globales Phänomen

Es gibt zahlreiche dokumentierte Fälle von Terroranschlägen, die eine Regierung als verdeckte Operation durchführt und dann aus politischen Gründen ihren Gegnern in die Schuhe schiebt. Hier sind 54 Fälle, in denen Vertreter einer Regierung, die einen derartigen Angriff beging (oder sehr ernsthaft erwog), ihre Taten gestanden, entweder mündlich oder schriftlich.

[08:31] Leser-Kommentare-DE zum Bondaffen von gestern:

(1) Die schlimmste Bestrafung wäre ja die Einweisung in eine von dem Pack selbstverwaltete Sonderwirtschaftszone. Entweder man bekennt sich zur Arbeit und der Ordnung des Kaisers oder man will weiterhin den politischem Unsinn folgen. Dann ab in die Sonderwirtschaftszone wo die Leute unter sich sind und ihr veganverschwultes Weltbild inklusive der Bereicherung ausleben dürfen. Eine hohe Mauer darum aufgebaut und irgendwann werden vielleicht einige wenige merken, dass es auf einmal keinen mehr gibt der den Blödsinn wirklich bezahlt.

(2) Die Idee vom Bondaffen ist mir in der Vergangenheit auch schon öfters in den Sinn gekommen. Ja, verbringt die ganzen Ratten einfach auf eine unwirtliche, karge Insel, von mir aus auch eine griechische Kykladen-Insel - da laufen sie wenigstens nicht Gefahr zu erfrieren. Sollen sie doch sehen, wie sie mit ihrem Seegras-Fressen überleben und wie sie sich mit Stöcken und Steinen gegen Übergriffe der hungrigen Mitinhaftierten wehren. Am Besten schickt man die ganzen hochpotenten Neger mit dorthin, die werden schon ein Loch zum Füllen finden.... Ich kann im Moment gar nicht so viel essen, wie ich kotzen mag, angesichts der Nachrichtenlage. Hoffentlich knallt es bald und diese ganzen Ratten werden dann sich selbst und ihresgleichen überlassen.


Neu: 2015-03-14:

[18:30] Leserzuschrift-DE: Geheimgesellschaften und Mauerfall:

Für alle Hartgeldeser, die (noch) nicht an das Wirken angelsächsischer Geheimgesellschaften und der Freimauer glauben:

"Sehr interessant war es auch, für Prince Charles zu arbeiten. ... Diese Tätigkeit eröffnete mir auch den Kontakt zu Persönlichkeiten in einer ganz anderen Gesellschaftsschicht. So ergab sich auch über längere Zeit ein näherer Kontakt mit einer Persönlichkeit, die zu den oberen Logenmitgliedern der "Freimaurer" gehörte. ... Ich war erstaunt, wie er die Weltpolitiker in verschiedene Strömungen einteilen konnte. Die damaligen Geschehnisse in Polen und Russland sowie dann das Öffnen der Mauer in Deutschland konnte er mir als von langer Hand vorbereitete Aktionen beteiligter Politiker schildern, die ebenfalls den Freimaurern angehörten." - Uwe Burka: Eine zukunftsfähige Geld- und Wirtschaftsordnung für Mensch und Natur. (2015 im Selbstverlag erschienen.)

Der Prince of Wales im 19. Jh. war übrigens der höchste Freimaurer Großbritanniens. Er gründete in allen europäischen Städten Logen der Hochgradfreimaurerei, um die Politik dieser Länder in seinem Sinne zu lenken.

Der Untergang des Ostblocks war sicher kein Zufall. Auch damals wurde ein nicht mehr überlebensfähiges System durch ein anderes ersetzt. Jetzt kommt das bei uns.WE.
 

[14:20] Die Zukunft der Funktionseliten könnte sich so gestalten, Video: BR Die Verdammten - Russlands härtestes Gefängnis

[17:30] Der Bondaffe: Man wird neue Arten von Gefängnissen brauchen:

Ganze Landstriche oder Inseln auf die man die Herrschaften packt und sich selbst überlässt. So ähnlich wie in einem Film von amerikanischen Regisseur John Carpenter aus dem Jahr 1981. "Escape from New York" oder der deutsche Titel "Die Klapperschlange". Dabei machte man ganz Manhattan zu einem Hochsicherheitsgefängis, wer dort abgeliefert wird kommt nie wieder raus. Die Insassen bleiben sich selbst überlassen. Das "Insel Manhattan" wird rund um die Uhr bewacht, wird bei der Flucht erwischt wird, wird erschossen. Eine riesige Mauer und ein unüberwindbarer Fluß lassen Fluchtträume eh unrealistisch werden.

Ich würde sagen der Favorit des Mexikaners, die idyllische Stadt Vorkuta in Russland nördlich des Polarkreises im noch europäischen Teil Russlands darf als Geheimtip gelten, würde aber doch die eine oder andere Bedingung erfüllen. Vor allem die Infrastruktur für eine hohe Anzahl von Insassen wäre schon da. Vielleicht gibt es da noch das eine oder andere Inselchen auf einem großen See wo sich vor allem grüninnen Träume vom harmonischen Zusammenleben mit der Natur und von der Natur verwirklichen lassen. Und erst diese Abgeschiedenheit und Ruhe, fernab des Politstresses wird zur inneren Einsicht und Selbstverwirklichung führen, wenn der tägliche Kampf nach Nahrung und Wasser abgeschlossen ist. Gearbeitet werden darf natürlich auch, zu Hungerlöhnen ohne Mindestlohngarantie, wie man es einst zu Hause mit dem Volk praktiziert hat.

Na dann! Willkommen in Vorkuta, Bienvenue a Vorkuta, Welcome in Vorkuta und natürlich/elbette Hoş geldiniz! Vorkuta'da.

Ist auch eine Möglichkeit.
 

[10:40] Gute Idee: Schafft die Einkommensteuer ab!

[9:00] Dorthin gehören viele Politiker: Linke-Politikerin in Psychatrie eingewiesen

[10:30] Leserkommentar-DE:
ich wollte nur mal anmerken, wo Frau v.d.Leyen herkommt. Der Ort heißt Ilten bei Hannover. Das ist ein kleines Dorf und besteht praktisch nur aus einem einzigen großen Betrieb. Das ist die örtlich Nervenklinik. Ich kenne den Eigentümer und der hat mir mal beim Bier erzählt, wörtlich ... „ Wer noch nicht bei uns ist, hat sich nur noch nicht richtig untersuchen lassen!"

[10:30] Der Schrauber:
Wenn sich der Gerechtigkeitswahn zu religiösem Irrsinn steigert, wie man etwa schon an der T-Shirt Aufschrift erkennen kann, gibt's nen Dead Lock in der Birne. Aber keine Sorge: Das ist unheilbar, zuviele Schaltkreise verschmort vom Kurzschluß. Es besteht also glücklicherweise keine Hoffnung mehr.
Links ist und bleibt eine Diagnose, keine Einstellung.

[12:20] Der Hetzer:
Der Gerechtigkeit halber: Der Artikel ist schon von 2013, danach ist die gute Frau wohl in der Klapse geblieben und nicht mehr zur Landtagswahl 2014 eingetreten. Als einst jüngste Abgeordnete Deutschlands forderte sie übrigens die Freigabe von Heroin auch an Jugendliche ab 14 Jahren. Scheint ihr selbst nicht so bekommen zu sein.


Neu: 2015-03-13:

[18:44] Bürgerstimme: Diäten: Abgeordneten-Neuregelung sorgt für Unruhe


Neu: 2015-03-12:

[10:20] Geolitico: Die Mächtigen hinter der Politik


Neu: 2015-03-10:

[19:00] Susanne Kablitz: Der totale Staat

Eine Frauenquote, eine Mietpreisbremse, einen Mindestlohn, die Forderung nach „transparenten" Gehältern, eine Rücknahmeverpflichtung von Altgeräten selbst durch Unternehmer, bei denen die Geräte gar nicht gekauft wurden, ein griechischer Finanzminister, der Hausfrauen und Studenten zu „Steuerfahndern" umfunktioniert, gottspielende "Volksvertreter" und Plastiktütenminister, gendergerechte Expertenpäpste, die den „Kapitalismus" verteufeln, einen „Kommissions"-Chef, der eine EU-Armee fordert, ein grundsätzliche reiches Venezuela, das – wieder einmal – an der sozialistischen Utopie scheitert, einen Mann, der eine „Schwäche" für kleine Kinder hat und damit „minderschlimmer" als jeder „Steuersünder" ist.

"Denn weder das, was in Hitlerdeutschland geschah, noch das, was in Russland geschah oder in China oder ... oder ... oder ... war jemals eine Folge des Kapitalismus. Die Ursache für all diese Verbrechen war IMMER der Sozialismus! IMMER!"

Der Jurist:
Genau so ist es. Am Ende setzt die Krönung des gleichen Wahlrechtes, nämlich der Sozialismus, immer die Kappe des Totalitären auf. Dabei handelt es sich um eine Art letzten Selbsterhaltungstrieb.
Nützt aber nichts, liebe Genossen. Eure Beseitigung ist beschlossene Sache. Gar nicht so sehr, weil ihr so grauslich seid, sondern, weil es nichts mehr zum Auspressen gibt. Man kann mit euren Systemen nichts mehr verdienen, weil es nur noch Schulden und breite Armut, aber kein Wachstum mehr gibt. Daher werdet ihr mit samt eurem Schwachsinn ausgerissen. Die kommende (wirtschaftliche) Freiheit wird neues Wachstum generieren. Daran werden gewisse Kreise neuerlich viel, viel Geld verdienen bzw. die bereits stattgefundene Goldumverteilung köstlich genießen. Ganz einfache Rechnung. In dieser neuen Gleichung ist für euch Rothäute und euren mühsam aufgeblähten "totalen Staat" kein Platz reserviert. Als den eigenen Wirtschaftsraum zerstörende Dinosaurier, werdet ihr die Geschichtsbücher (und die Wiederbetätigungsgesetze) zieren.

Weg mit diesem Sozialismus.
 

[13:44] pravdatv: Im Teufelskreis der Elite! Was Sie nicht wissen sollen!

Geld regiert die Welt. Doch wer regiert das Geld? Lord Josiah Charles Stamp, der ehemalige Direktor der Bank of England und einst einer der reichsten Männer der Welt, erklärte 1937: „Das moderne Bankwesen produziert Geld aus dem Nichts. Dieser Vorgang ist vielleicht die erstaunlichste Erfindung in der Geschichte der Menschheit. Die Banker besitzen die Erde. Nimm den Bankern die Erde weg, aber lass ihnen die Macht, Geld zu schöpfen, dann werden sie im Handumdrehen wieder genug Geld haben, um sie zurückzukaufen."

[14:00] Ein eher linker Artikel, der aber ungefähr zeigt, wer die wirkliche Macht in der Hand hat. Trotzdem sind auch diese Eliten von Sachzwängen getrieben. Sie müssen ihr derzeitiges Finanzsystem fallen lassen, weil es am Ende ist. Aber sie ziehen ein Neues auf, das sie noch reicher macht.WE.


Neu: 2015-03-09:

[19:00] Eine Analyse unseres Systems: Notwendigkeit eines neuen Demokratie- und Staatsverständnisses

Tatsächlich leben wir in einem System, in dem das Volk nichts zu sagen hat. Die Demokratie erschöpft sich ausschließlich darin, dass wir alle vier Jahre zur Wahl gehen dürfen. Wir haben dann die Wahl zu entscheiden, welche Farbe ein Zaun erhält, den die Parteien um uns als Wahlvieh gestellt haben. Mit dieser Wahl räumen wir den Parteien uneingeschränkte Macht ein. Dadurch sitzen in den Ausschüssen des Bundestages und in den Ministerien die Lobbyisten der Konzerne und übrigen großen Interessengruppen.

Was den meisten Menschen heute noch wie eine Utopie erscheinen mag, wird früher oder später zwangsläufig zur Realität werden, weil nur demokratische, unabhängige und leistungsstarke Regionen mit eigenen kleinen Volkswirtschaften und dezentralisierten, sanften Technologien eine langfristige Überlebenschance auf diesem Planeten haben werden.

Der 1. Absatz gilt nur so lange, wie die Politik einen allgemeinen Wohlstand aufrechterhalten kann. Sonst wird sie abgewählt, wie oft in Osteuropa oder gerade in GR. Der 2. Absatz ist reine Utopie. Nachdem über 50% vom Staat leben, werden diese Wähler immer wieder Parteien wählen, die diese Wähler weiter vom Staat leben lassen oder das aus der Opposition versprechen - siehe Syriza. Daher müss der Staat radikal verkleinert werden und muss das Wahlrecht weg.WE.


Neu: 2015-03-08:

[12:50] Ein Produkt des Kommunismus: Drawings from the GULAG

Grausam, was die sowjetischen Kommunisten aufgeführt haben.
 

[8:10] DWN: Trügerische Illusion: „Schuldenbremse“ kann Politik nicht ersetzen

Die „Schuldenbremse" erweist sich bei näherer Betrachtung als politisch unwirksame Illusion: Die Staaten können ihre Einnahmen und Ausgaben nicht mehr über die demokratisch gewählten Parlamente steuern, sondern müssen mit abstrakten Rechenmodellen jonglieren. Damit verlieren die Staaten in der EU ein wesentliches Element ihrer demokratischen Qualität.

Woraus besteht eigentlich die "demokratische Qualität" heute? aus Schulden machen und mit Geld herumwerfen, dass es nicht ärger geht. Unter einem neuen Goldstandard geht das nicht mehr. Daher muss diese Art von Verprass-Demokratie weg.WE.


Neu: 2015-03-07:

[09:58] Bild: Merkel oder Steinmeier Wer wird der nächste Bundespräsident?

Kommt es in zwei Jahren (Frühjahr 2017) bei der Bundespräsidenten-Wahl zum Duell der beliebtesten Politiker: Kanzlerin Angela Merkel (60, CDU) gegen Außenminister Frank-Walter Steinmeier (59, SPD)? Es ist ein heißes Gerücht im politischen Berlin, denn Tatsache ist: Amtsinhaber Joachim Gauck (75) schweigt derzeit beharrlich bei der Frage, ob er 2017 noch mal antritt. Will er, wird er wohl wiedergewählt.

Keiner von beiden. Nachdem sie beide hoffentlich vor dem (verdienten) Lynchmord eines wildgewordenen Volkes gerettet werden, verbringen beide die 2020-40er Jahre in Moabit! TB

[12:40] Wieder ein gutes Beispiel dafür, womit sich Medien und Politik befassen: wer in 2 Jahren etwas wird. Es wird keinen Bundespräsidenten mehr geben, sondern einen Kaiser.WE.


Neu: 2015-03-06:

[14:50] Leserzuschrift-DE: Abneigung gegen die Politik:

Alle noch normalen Menschen , die ich kenne haben bereits eine so enorme Abneigung gegenüber der Politik , die nicht noch weiter gesteigert werden kann. Die wollen eine Veränderung.

Und die bunten Volldeppen jubeln doch noch mehr mit jeder weiteren neuen Dekadenz.
Die werden also nie und nimmer eine Abneigung entwickeln, wegen ihrer totalen Verblödung.
Aber ein Abbruch ist nicht zu sehen. Im Gegenteil es wird so weiter gemacht , ohne Aussicht auf Veränderung.

Was macht Sie also so sicher , das Ihre Prognosen eintreffen?
Ich sehe schon das Ihre Prognosen logisch und schlüssig sind, aber es könnte meiner Meinung auch in die andere Richtung gehen.

Das ist eine sehr wichtige Beobachtung: "alle noch normalen Menschen haben eine enorme Abneigung gegen die Politik", während die politische Klasse, die Medienleute, Gutmenschen, ein grosser Teil der Akademiker nichts davon bemerken. Das wurde über viele Jahre durch die von den Eliten kontrollierten Medien bewusst so gesteuert. Das sind die "übelsten Tricks der Massenpsychologie", die heute zur Diskreditierung der politischen Klasse eingesetzt werden. Man hat das so gemacht, weil die politische Klasse überall in Europa entfernt werden und Monarchen eingesetzt werden sollen. An diesen Diskreditierungen erkennt man, dass das kommt.

So wurde eine dumpfe Wut auf "die da oben" aufgebaut, wo der normale Staatsbürger mit hohen Steuern ausgepresst wird, mit denen dann Bankenrettungen, Eurorettungen, Asylanten und jede denkbare Dekadenz bezahlt wird. Es fehlen noch Crash, Stromausfall, Hunger und Terror. Dann wird die dumpfe Wut in offenen Hass auf die politische Klasse ausbrechen und diese wird vom Volk vertrieben.WE.
 

[8:30] Opposition24: Deutschland 2017: Monarchie oder Autokratie?

So abwegig das manchem auch erscheinen mag, deutsche Monarchisten gibt es genug, die auf eine Rückkehr der Monarchie hoffen

Der Ruf nach der Monarchie wird lauter. Aber es wird nicht der im Artikel beschriebene Hohenzoller Kaiser, dieser ist zu links.WE.
 

[7:30] Steve Quayle/KWN: The Frightening Truth About What The Elites Are Up To

When the blinders of self-indulgence and financial irresponsibility finally come home to roost, the foxes — the elite — will already be there to seize whatever is left that the people still own. They are not happy with most of it. Instead, the elite want all of it.

So ähnlich kann man sich die grösste Vermögensumverteilung aller Zeiten vorstellen, die jetzt kommt. Zu diesen Eliten und zu uns.WE.

[8:45] Der Stratege:
Hoffen wir, dass es bald losgeht. Ich kann hier die Tyrannei aus Dekadenz und staatlicher Gängelung und Bevormundung kaum mehr ertragen. Der Staat murkst mir im Betrieb durch dekadente Sicherheitsvorgaben derart herum, dass ich mir aktuell überlege, gewisse Geschäftsbereich aufzugeben. Denn die irre Auslegung von Datenschutzvorschriften, durch abgedrehte Datenschutzbeauftragte, macht das Verarbeiten von Daten zum Teil kaum mehr möglich, da der Verarbeitungsprozess bis zur maximalen Ineffizienz vergewaltigt wird. Dabei handelt es sich aber mitnichten um Adressdaten etc. sondern um temporäre Session-IDs die im Webserver verarbeitet werden. Der helle Wahnsinn.

Bald geht es los.

[9:00] Leserkommentar zum Strategen 08:45 Uhr:

Irgendwie bekommt das alles einen Sinn: Habe da mal vor etlicher Zeit ein Zitat gelesen, sinngemäß: "Das Chaos wird so groß werden, daß die Leute nach der neuen Weltordnung schreien" Damals nicht so recht verstanden. Ich denke, das ist genau das, was jetzt passiert.
Der WE liegt goldrichtig!

Nur sieht die neue Weltordnung ganz anders aus, als man es uns bisher erzählt hat.WE.

[12.15] Der Schrauber: Der Stratege hat völlig recht.

Was ihn als Selbständigen natürlich zur Verzweiflung und extremer Arbeitsbelastung treibt, das wird in den Konzernsekten gerade mit extremer Energie und mentalem Druck, bzw. eben Existenzdruck betrieben.
Auch hier eine absolut irre Taktfrequenz in Bürokratisierung und vor allem im Wahn, alles "Althergebrachte" ausrotten zu müssen, bürokratisch-verwaltungstechnische Wolkenkuckucksheime mit strammen Unterschriftswegen für jeden Cent, fundamentalistischer Fanatismus im religiösen Wahn, dem großen Software Moloch (SAP) in reinster Form huldigen und dienen zu dürfen.
Desweiteren natürlich Gleichmacherei im großen Stil, es wird grundsätzlich alles, was gut funktioniert infragegestellt.
Alles wird von oben aufgezwungen, die Verfahrensweisen sind derart aufwendig, daß sie niemals funktionieren können, nur um einen zentralistischen Moloch mit totaler Kontrolle bis ins kleinste Detail betreiben zu können, um auch jede kleinste Eventualität ausschließen zu können. Wer selbst das kleinste Übel grundsätzlich vorhandener Hinkefüße ausschließen will, der baut nur mit riesigem Aufwand Dead Locks ein. Und zwar haufenweise.

Prognose: 80% aller Verwaltungsjobs bei Staat und Firmen werden wegfallen. Die können dann Sägespäne fressen, um etwas im Magen zu haben.WE.


Neu: 2015-03-05:

[14:25] staatsstreich: Vom Konsens der Regierten zur Tolerierung der Regierenden

In der US-Unabhängigkeitserklärung von 1776 gibt es eine berühmte Passage, in der von der "Zustimmung der Regierten" gesprochen wird, eine Formulierung, mit der noch unsere heutigen Regierungen ihre Berechtigung begründen, zumindest im Kern. Das ist ein Begriff, der eine gewisse Plumpheit verrät und der wahrscheinlich schon vor 200 Jahren nicht allzu gut beschrieben hat, was gemeint ist. Aber es ist klar, worauf das Konzept hinausläuft – jedenfalls nicht auf den unerforschlichen Ratschluss Gottes und schon gar nicht auf die Gewalt der blanken Waffe.

Wenn wir diese Zustimmung widerrufen, dann wird's ungemütlich. Es passiert nämlich nicht mit einer Depesche! TB

[19:20] Nein, sicher nicht mit einer Depresche, sondern mit einem Volksaufstand nach dem Crash und dem Verlust der Vermögen sowie dem Staatsbankrott.WE.


Neu: 2015-03-04:

[09:00] t-online: Peer Steinbrück hat neuen Job in der Ukraine

Der SPD-Politiker und ehemalige Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will als bezahlter Berater die Ukraine auf ihrem Modernisierungskurs unterstützen und unter anderem Vorschläge für eine Steuerreform in dem Land erarbeiten. "Ich werde in die Ukraine reisen", sagte Steinbrück der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Er plane dort Termine mit der ukrainischen Zentralbank und der Finanzministerin.

Unappetitlich: nach dem österreichischen Ex-Finanzminister der nächste Versager auf einem unmoralischen Versorgungsposten! TB


Neu: 2015-03-03:

[17:53] DWN: Ukraine: Ex-Politiker bekommen Jobs bei ukrainischen Oligarchen

Drei ukrainische Oligarchen haben prominente ehemalige EU-Politiker angeworben: In ihrer „Agentur zur Modernisierung der Ukraine“ sollen die Politiker - Minister, EU-Kommissare und Lobbyisten - den Oligarchen helfen, Neugeschäft zu generieren. Unter ihnen befinden sich die SPD-Politiker Peer Steinbrück und Günter Verheugen.

[8:45] Leserzuschrift zu den "verborgenen Eliten":

.Kann es wirklich sein, dass bis zum Tag X scheinbar alles 'normal'weiter läuft? Gibt es wirklich kaum Leute in Europa, denen das derzeitige Drama komisch vorkommt? Fallen die Ungereimtheiten in Politik und Wirtschaft nur denen auf, die alternative Medien (wie HG) nutzen?

Es gibt so Vieles, was vor 2 Monaten noch nicht da war. Es spielen sich momentan teils extreme Ereignisse vor den Augen der Bevölkerung ab und kaum einer reagiert. Wird alles als Zufälligkeiten abgetan und jeder glaubt an das kranke System. Ich würde mir wünschen, das Insiderwissen durch einen 'dummen Zufall'in die Massenmedien rutscht und die Leute endlich aufwachen und vor allem aufstehen und auf die Strasse gehen.
Pegida und co waren zu weich und nicht alle fühlten sich betroffen. Nein, erst wenn es spürbar den eigenen Geldbeutel trifft (crash), fangen die Leute an. Dann ist es zu spät. Die Frage in diesem Sinne: Gingen die Massen jetzt auf die Strasse, um gegen eine drohende Katastophe zu rebellieren, müssten dann nicht auch die sogenannten vE reagieren und sich anpassen, oder ist deren Plan so gefestigt, dass auch eine, dem zuvorkommende, Rebellion des Volkes nichts ändern könnte? Wir sind zwar alle hier bestens informiert, aber es ist noch nie etwas über die
a) Zuverlässigkeit der vE
b) Spontanität der vE
c) Kraft/Macht der vE
gesagt worden.

Im Internet bezieht sich immer alles auf das Profil. Wäre dankbar, wenn irgendjemand einmal ein Profil dieser vE , nach bestem Wissen, erstellen könnte. Glaube, dass es einfacher wäre, weitere Leute zu überzeugen, wenn man weitgehend beschreiben kann, wer steuert, wer profitiert oder wer verliert.
Es wünschen sich hier viele den crash, aber nicht vergessen, es ist nicht unser Spiel. Auch wenn der crash reinigende Wirkung haben wird, so ist der Fluss von Reichtum, Wohlstand und Macht wieder einmal nur in eine Richtung. Für uns Wissende gibt es nur die Krümelchen und damit immerhin mehr als für das allgemeine Volk. Hoffentlich sind wir damit in einer neuen Zukunft zufrieden.

Die vE sind die mächtigsten Familien der Welt, vermutlich angeführt durch Rothschild, Rockefeller, Putin & co. Zumindest in Österreich ist viel Adel dabei. Der Sytemwechsel wird von denen unglaublich subtil gemacht, da sind Meisterpsychologen am Werk. Aber nicht alles in deren Plänen funktioniert auch.WE.


Neu: 2015-03-02:

[10:13] neopresse: Stellt euch vor, wir werden von Goldman Sachs und Blackrock regiert, und niemanden stört es

Wie lange lassen wir uns noch für dümmer halten, als* wie* wir sind? Man erzählt uns, die Eurokrise sei vorbei, weil GoldmanSachs und Blackrock sich nun darum kümmern. Ich will auch Europa und ich will auch eine gemeinsame Währung und ich will auch Friede, Freude und Eierkuchen, aber verdammt noch mal, ich will kein radikaleuropäisches Lügenpack und eine Geldregierung, die aus US-Investmentbankern besteht, welche noch nie auf einem Wahlzettel standen.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv