Werbung

Eliten & Politik

Eliten sind immer unfähig, sich etwas anderes als die Trends von Gestern vorzustellen, also die Trends, die sie zu „Eliten“ gemacht haben. – Europe2020. Die neuen Eliten-Jobs.

Neu: 2014-12-21:

[10:02] cash:  Angst vor Strafverfolgung: George W. Bush sagte Schweiz-Reise ab

Die Veröffentlichung des CIA-Folterberichts hat auch positive Seiten: Mittäter wie der frühere US-Präsident George W. Bush werden Reisen in demokratische Rechtsstaaten zukünftig wohl vermeiden müssen, wenn sie sich nicht einem strafrechtlichen Verfahren aussetzen wollen. Schon im Jahr 2011 wollte man ihm deswegen in der Schweiz den Prozess machen.

[11:45] Leser-Kommentar-DE zu Bush:

In der Bananenrepublik Deutschland hätte er nichts zu befürchten. Dort wäre er unter seinesgleichen zumindest unter Gesinnungsgenossen.

Bei Euch würde er den Bundesverdienstorden erster Klasse oder den Kalrspreis bekommen, in Österreich den Rathausmann! TB


Neu: 2014-12-20:

[18:15] Leserzuschrift-DE: Überlegungen zur Einführung der Monarchen nach dem Crash.

Die 3 Monate nach dem Crash werden bestimmt sehr chaosmäßig verlaufen . Die Monarchen sollen ja angeblich erst die Macht übernehmen , wenn die alten Regierungen weg sind. Hierzu kann ich mir beim besten Willen keinen fließenden Übergang vorstellen (z.B.die alte Regierungsform übergibt der neuen den Schlüßel). Ich rechne deswegen mit einem unbestimmten regierungslosen Zeitraum wo jeder machen kann was er will. Wie sieht dies die Redaktion und die Hartgeldgemeinde ?

Ja, es wird einen regierungs- und staatenlosen Zeitraum geben, aber genaue Informationen bekomme ich dazu nicht. Das startet richtig entweder am 1.1. oder 1.2. wenn Gehälter und Sozialleistungen wegen des Banken-Crashs nicht mehr ankommen. Auf alle Fälle dürften noch im Januar Politik und Medien vom Volk beseitigt und vertrieben werden. Vermutlich gegen Ende März dürfte man dann die Monarchen einsetzen, die dann beginnen die Polizei wieder aufzubauen. Die Not dürfte dann schon wahnsinnig gross sein und die Hoffnung auf einen Retter ebenfalls.WE.

PS: die Eliten haben da einen Kompromiss zu schliessen: dauert der staatenlose Zeitraum nicht lange genug, dann ist die "Reinigung vom Sozialismus" nicht gut genug. Dauert er zu lange, dann wird von ihrem derzeitigen und zukünftigen Eigentum zu viel zerstört.
 

[17:45] Leserzuschrift-AT: kleine Knotenkunde:

Wenn bestimmte Informationen ans Tageslicht kommen werden, dann werden die wenigsten im Blutrausch zuerst an "Arbeitslager" oder "Ernteeinsatz am Acker" denken...

Daher sollten bestimmte alternative "Fertigkeiten" schon im Vorfeld geübt werden -
und sei es nur aus "psychologischen Gründen":
https://www.youtube.com/watch?v=yNTjs9FMqwE

Ist ganz simpel - Schlaufe, Gegenschlaufe, ein paar Mal umwickeln, Ende in der oberen Schlaufe versorgen, zu ziehen - fertig!

Für den Laternenorden.
 

[13:15] Unterberger drischt auf die Justiz ein: Die Mitschuldigen tragen Richterroben

Immer öfter wird klar: Mitschuld an der zunehmenden Welle von Gewaltverbrechen – terroristischen wie nichtterroristischen – trägt auch in erschreckend hohem Ausmaß die Justiz. Dort geben derzeit die gutmenschlichen Illusionen, die Ignoranz und auch die Rechtstaatsfeindlichkeit der 68er Generation immer häufiger den Ton an. Diese haben im Kielwasser eines weltfremden Zeitgeists, der auch Medien und Politik voll erfasst hat, völlig eine ihrer obersten Pflichten vergessen: den Schutz der Bürger vor Verbrechen.

Da ist es aber auch kein Wunder, dass das Vertrauen der Bürger zu diesem Staat, zu dieser Politik in den letzten Jahren so tief wie noch nie in der Nachkriegszeit gesunken ist. Und dass – im Falle des EuGH – dieser EU-Gerichtshof eine wesentliche Mitschuld am Verfall des Ansehens der Europäischen Union trägt.

Den Lesern kann versichert werden: in der Justiz wird massivst ausgemistet werden. So manche Kampfemanze in der Leitung einer Staatanwaltschaft, die ihren Staatsanwälten den Auftrag gibt, Ausländer milder zu behandeln, wird wohl auch ins Straflager wandern.WE.

[18:00] Der Schrauber: Herr Unterberger hat natürlich recht.

Diese Art der Rechtsbeugung durch Bevorzugung und extremes Herabspielen migrantischer Straftaten, insbesondere bei brutalen Straftaten, die normal am oberen Ende der Haftzeitskala angesiedelt wären, gibt es und sie sind ein unsägliches Ärgernis, ein Schlag ins Gesicht jeden Recht- und Unrechtbewußtseins.
Aber rein pragmatisch überlegt, rege ich mich sogar noch mehr über die Rechtsbeugungen gegen normale Menschen auf.
Denn diese sind viel gefährlicher und auswirkungsstärker. Ich meine damit die alltäglichen Anzeigen und Verfahren wegen Verhetzung, Wiederbetätigung, Rassismus und was da alles hervorgekramt wird.
Die harmlosen Strafen gegen Migranten verletzen das Rechtsempfinden, aber diese Dinge schweben latent als Gefährdung über Jedem, der sich außerhalb des Mainstreams äußert.
Ebenfalls Legende sind Verfahren wegen "Notwehrexzess" und ähnliche Sauereien: Wer sich zur Wehr setzt, sieht sich einem Verfahren ausgesetzt, bei dem nahezu unweigerlich eine Verurteilung erfolgt. Opfer werden zu Tätern umgedeutet. Die ultimative Demütigung erfolgt dann, wenn man dem lachenden Intensivtäter noch Schmerzensgeld zahlen muß.

Abmahnungen, Unterlassungsklagen wohin das Auge reicht, siehe wieder einmal der unsägliche Niedersachsen-Prophet, der bei Nuhr den Kürzeren gezogen hat und es jetzt bei den Ruhrbaronen versucht.
Stichwort ZARA ist sicher wohlbekannt, die lancieren reihenweise solche Terrorakte gegen Bürger, die ihre ideologische Komfortzone vermeintlich stören. Auch in DE gibt es haufenweise solche Parasitärvereine, die sich mausig machen.
Immer finden sich Anwälte, die ihren normalen Mitmenschen mittels Staatsgewalt die Befindlichkeiten von Spinnern und Gestörten aufzwingen wollen, gegen Blutgeld.
Staatsanwälte und Richter spielen nahezu immer mit, manchmal sogar falsch, sollten erstere Anfälle von Menschenverstand erleiden, siehe Rentner Sittensen, wo ein Freispruch und die erneute Forderung der Staatsanwaltschaft nach Freispruch den Richter nicht davon abhielten, eine Verurteilung auszusprechen.
Das ist echter Justizterror, weil das nicht nur das Empfinden stört, sondern direkt an die Existenz geht, hier werden nicht nur die Einen verschont, sondern die Anderen mit brutalem Strafterror überzogen, immer völlig an den Haaren herbeigezogen.
Schreckensregime durch Justiz- und Behördenterror, Bürokratiewillkür, statt durch dumpfe Gewalt wie in früheren Tagen. Wehrhafte Demokratie nennt man das heute, Despotie früher.

Ich persönlich glaube inzwischen, dass die Justiz eher "Befang" beim Hassaufbau auf die Politik bei Volk und Polizei ist. Man brauchte deren Ausländer-Bevorzugung, damit es richtig wirkt. Ausserdem glauben die Akademiker in der Justiz den Multikulti-Unsinn eher als der normale Polizist.WE.
 

[11:30] Leserzuschrift: Böses Weinachten 2014 - goldene und friedliche Zeit", wie ab 1815:

Sie schreiben am Ende „In etwa einem Jahr nach dem Crash will man das Chaos beseitigt haben und es soll eine „goldene
und friedliche Zeit", wie ab 1815 kommen".

Ja, das wünschen sich sicher die meisten Menschen in Europa, bis auf die sozial-verschwulten Politiker, Heuchler des derzeitigen Systems und selbstverständlich auch unsere „ach so armen Moslems" und Analphabeten, die man heute Neubürger, Kulturbereicherer und Wirtschaftsunterstützer nennt.
Auch wenn es für die meisten „Schlafschafe" extrem hart werden wird und viele diese Zeit der Umstellung und dringenst erforderliche Reinigung sicher nicht überstehen werden.
Doch, alle Ihre Ausführungen beziehen sich ausschließlich, auf kommende Monarchien in Europa.

Europa ist jedoch nur ein Teilbereich der Erde und dazu noch ein relativ kleiner.

Was wird sich in, Asien, Nord-Mittel- und Südamerika und Afrika etablieren?
Diktaturen mit feudalistischen Tendenzen ohne Monarchen? Was ja derzeit in einigen Ländern bereits so ist.
In wie weit ziehen diese meist noch viel größeren Kontinente mit zig Ländern mit?
Welche Vorbereitungen sind dort bereits installiert?

Denn, nur Europa allein, kann diese Umstellung nicht vornehmen.
Europa ist heute nicht mehr der Nabel der Welt, wie 1815!

Trotzdem wünsche ich schöne Festtage und hoffen wir alle auf ein zwar hartes aber reinigendes 2015.

Davon, was nach dem Crash in anderen Erdteilen passieren wird, erfahre ich von meinen Quellen wenig. Nur dass der Crash global sein wird. Putin bleibt an der Macht (als Einziger?). Die USA zerfallen. Vermutlich wird man dann überall wieder einen Goldstandard einführen müssen.WE.


Neu: 2014-12-19:

[20:00] Leserzuschrift-AT: ganz neue Webseite, die Volksverräter werden angeprangert -- Titel passt: Parasiten

Deutschland ist voller Parasiten!

Der Pelz des deutschen Volkes ist verlaust. Trotz dieser Läuse müssen die Menschen weiter schuften, um auch diese Läuse mit satt zu machen. Wie ein Krebsgeschwür haben sie unser Volk befallen, machen kaputt ohne selbst dabei zu Grunde gehen zu können.

Es ist an der Zeit, dass das deutsche Volk sich wieder gegen diese Parasiten wehrt. Wieder werden wir von denen am Nasenring geführt, damit sie uns noch effizienter zu ihren Gunsten unterdrücken und ausplündern können.

Grund genug, um den öffentlichen Diskurs zur Meinungsbildung endlich zu führen. Der Rest des deutschen Volkes muss endlich erwachen und sich gegen diese Parasiten wehren.

Auf den folgenden Seiten findet ihr Belege für das Treiben der Polit- und Amtskriminellen in Deutschland

Das dürfte eine der neuen Websites sein, mit denen man die politische Klasse entfernen will.WE.
 

[19:30] Leserzuschrift-AT: zum Artikel "Ein böses Weihnachtsgeschenk":

Cheffe schreibt in seinem Artikel: „Aus meinen Quellen: Goldgeld ist für die Oberschicht. Silber für die Masse."

Dann haben wir wieder das 2 Klassensystem, nur anders verpackt. Somit wird wieder der Boden für das Unkraut (Dekadenz) geschaffen, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir wieder da stehen, wo wir heute sind.
Ist es wirklich sinnvoll, das Rad nur zurückzudrehen, ohne Richtungswechsel?

An dieser Stelle (da ich glaube, dass der Terror schon früher losgeht), recht herzlichen Dank für eure Zeit, Energie und Nerven, die ihr in die Aufklärungsarbeit gesteckt habt. Durch Eure Arbeit habt ihr zum kommenden Wandel ein großes Stück beigetragen

Ja, es gibt wieder 2 Klassen, nur diesesmal werden die Unterschiede noch brutaler sein als heute.WE.
 

[16:00] Leserzuschrift-DE zu Kindermord im Beisein „mächtiger Männer“?

Scotland-Yard-Ermittler bezeichnen die Aussagen eines mutmaßlichen Missbrauchsopfers als „glaubhaft". Ranghohe Politiker, darunter ein Minister aus dem Thatcher-Kabinett, sollen vor Jahrzehnten einem Pädophilen-Ring angehört haben. Drei Jungen wurden womöglich getötet.

Und wie von WE angekündigt kommt wieder eine Horrormeldung über die Verbrecher /Funktionseliten. Weg mit ihnen."

Laut meinen Quellen soll es mit den Enthüllungen jetzt Schlag auf Schlag gehen. Ich empfehle auf itccs.org nachzulesen.WE.
 

[15:00] Der Jurist zu Orden pleite? Schweiz beschlagnahmt Franziskaner-Konte

Der Generalminister des Ordens informiert seine Mitbrüder über schwere finanzielle Probleme. Der Orden könnte in Drogen- und Waffenhandel verstrickt sein.

Eine Pfaffenpleite zu Weihnachten. Wenn das im Drehbuch steht, gehört dieser Idee ein Preis verliehen.
Ich darf nicht konkreter schreiben, aber ich weiß, dass ein anderer, bekannter Orden derzeit ebenfalls vehement gegen die Pleite kämpft.
PS: Verschiedene Orden bürgen für einander. Wenn also einer umfällt, setzt ein gewisser Domino-Effekt ein

Heilig sieht anders aus.
 

[14:00] Leserzuschrift-DE: wirtschaftliche Freiheit in der Monarchie:

im Moment gibt es ja viel Diskussionen was kommen wird, eine Diktatur, eine Monarchie, etc. p.p..
Gestern Abend gab es in der Lügenkiste eine interessante Sendung zur Hanse. Dieser Ansatz ist sicher auch keine schlechte Idee.
Es wurde viel von der Eigenverantwortung aller handelnden Bürger und deren loser Verbindung untereinander gesprochen.
Auch die Monarchen der Zeit wurden erwähnt und daß diese finanziell nicht unbedingt unabhängig waren. Beide Gruppen sind mehr oder weniger gut miteinander ausgekommen.

Wenn man sich aktuelle Monarchien ansieht ist es ja nicht anders, die einen repräsentieren und geben einen Bezugspunkt, haben aber kaum Einfluß, die anderen sind aktuell eher Quatschbude und sollten ersetzt werden (niemand braucht Vertreter die einen nur zum Nachteil gereichen). Eigentlich geht es also nur um die Feinabstimmung und darum die Bürger wieder zu mehr Eigenverantwortung zu bewegen. Wenn man ein freier Mensch sein will dann muß man eben auch für sein Tun und Handeln gerade stehen und Verantwortung zumindest für sich selbst übernehmen. Gerade letzteres haben die meisten leider verlernt und rufen immer nur nach "Mutti".

Ciao, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in einen hoffentlich glänzende Zukunft

In den neuen Monarchien soll es wieder volle wirtschaftliche Freiheit geben, die es derzeit im Sozialismus nicht gibt. Die Kaiser und Könige sind primär Repräsentationsfiguren, regieren sollen Expertenräte mit echten Experten, die wirklich etwas von ihre Sache verstehen. Die 5-Minuten-Ministerauswahl gibt es dann nicht mehr.WE.
 

[12:00] Metapedia: Liste krimineller Politiker der BRD-Blockparteien

Beachtliche Liste! Die Aufstellung der Politiker, denen es wirklich um die Bürger geht, ist kürzer! TB

[16:30] Leserkommentar-DE:
Das sind ja nur die sogar noch in unserem Staate Verurteilten. Also diejenigen, die man geopfert hat, damit es nach Rechtsstaat aussieht. Klagt man alle Politiker im Bundestag an und bewertet ihr auch in unserem Land verbotenes Verhalten wie Angriffskriege befürworten, oder Trinkwasser vergiften, oder Gen-Zeug zulassen als sittenwidriges Verhalten, dann kommt fast jeder auf die Liste. Die gehören dann alle in Putins Arbeitslager.

Ob Putin in seinen Lagern so viel Platz hat?
 

[07:47] Leser-Kommentar-DE zu zum gestrigen "Hört doch auf mit diesem Monarchen-Unsinn!":

Im Gegenteil- freuen wir uns darauf. Ich, als gelernter Pessimist, fürchte daß das nicht kommt. Stattdessen die totale Diktatur der NWO Aber wenn doch ( https://www.youtube.com/watch?v=-LH8oG9VXTA  ) sind damit die weitsichtigen Vorstellungen der amerikanischen Gründerväter weit besser realisiert als in unseren sogenannten "Demokratien".
Nämlich "Checks and Balances"- die Kontrolle und das Gegengewicht zu jeder Machtposition. Das ist es doch was heute so dramatisch fehlt- Checks and Balances! Vor allem in der EU und den US.
Eine Monarchie, und niemand denkt dabei heute an Absolutismus, wäre im Gegenteil zur heutigen, demokratisch verbrämten Defaktodiktatur ein Staatsgebilde mit viel mehr Rechtssicherheit und Nachhaltigkeit in der individuellen und gesellschaftlichen Entwicklung. Einen Versuch wäre es wert.

[13:45] Das Wesentliche an den neuen Monarchien ist, dass der Staat um 90% geschrumpft wird, er kann uns nicht mehr so terrorisieren wie heute.WE.


Neu: 2014-12-18:

[15:45] NTV: Tritt die Queen an Weihnachten zurück?

In England kann man auf so ziemlich alles wetten. Nun gibt es Gerüchte, dass die Queen in ihrer Weihnachtsansprache kommende Woche abdankt. Das Wettaufkommen darauf steigt rasant. Die Buchmacher scheinen nervös zu werden.

Das wäre der Überhammer, wenn man die Cheffin der Elite austauschen würde!TB

[17:10] Ich weiss schon seit Sommer, dass die Queen zurücktreten wird. Damals war die Information, dass ihr Enkel William übernehmen soll. Inzwischen könnte es sein, dass die Windsors insgesamt aus dem Buckingham Palace fliegen und durch ein anderes Adelsgeschlecht ersetzt werden. Der Chef der Elite ist jemand anderer.WE.

[16:00] Leser-Kommentar-DE zu den Queen-Gerüchten:

Das wird aber langsam Zeit! Ich will ein junges Gesicht auf den australischen und kanadischen Bullioncoins, nicht diese alte Frau!

[16:52] Der Bondaffe zur Queen:

Dann muß die Lisbeth wenigstens nicht mehr am Temple Bar der City of London um Einlass betteln wenn sie hinein will. Gerade unter diesen Umständen macht eine Abdankung Sinn. System kaputt, Lisbeth fort, gerade noch zum richtigen Zeitpunkt. Schließlich will sie in die Geschichte eingehen und das wäre ein extravaganter Abschluss. Aber sie bleibt uns erhalten. Auf den Gold- und Silbermünzen des dann nicht mehr existierenden Commonwealth. So ist das eben, wenn man als Person mit den Gold- und Silbermünzen, auf denen man abgebildet ist, gemeinsam alt wird. "
„Alle schlimmen Zustände sind aus guten Anfängen entstanden." Es war kein Geringerer als Gaius Julius Caesar der das sagte. Lassen wir uns also überraschen.

[17:32] Leser-Einschätzungen-DE zum angeblichen Queen-Rücktritt:

(1) das würde wenn da was dran wäre wohl kaum in der Weihnachtsbotschaft der Queen von ihr bekanntgegeben werden denn diese wird immer um etwa 15 Uhr glaube ich Ortszeit des jeweiligen Landes wo sie Staatsoberhaupt ist gesendet. Es wäre also etwa in Australien dann schon bekannt wenn in Großbritannien die Weihnachtsbotschaft noch gar nicht gesendet worden ist. Diese Nachricht würden wenn sie kommt alle Mitgliedsländer des Commonwealth und die übrige Welt GLEICHZEITIG haben. Das heißt das würde in London live gemacht. Sollte an den Gerüchten etwas dran sein wird das wohl nicht vor Januar 2015 "amtlich". Aber wer will kann sich ja überraschen lassen.

(2) schon 2010 wies die Daily Mail darauf hin, dass der Vorfahr Sir Thomas Leighton, von Kate und William, ein mörderischer Despot war, der Blut liebte
und dessen Bluttaten bewusst von der Geschichte verschwiegen würden....

Es wird nebenher erwähnt, dass Anne Boleyn damals eine Art Kate Middelton gewesen wäre.... Warum wurde diese Erwähnung eingeschoben, denn Anne Boleyn, zweite Ehefrau Heinrich des Achten, wurde enthauptet....
Habe stark das Gefühl, dass es Opfer bei diesen Royals geben wird, ähnlich wie bei Beatrix, die dann abtrat....

.Eine dunkles und düsteren Geheimnis schwebt über die anhaltende Beziehung zwischen
Prinz William und seine Freundin Kate Middleton - ein Skelett so groß, dass sogar eine große königliche Schrank hätten Mühe, sie enthalten.
http://www.dailymail.co.uk/femail/article-1299794/How-Prince-William-Kate-Middleton-related-thanks-Tudor-tyrant.html#ixzz3MGpNhAOm


[9:40] Leserzuschrift: Goldrubel - ein genialer Schachzug?

Ich sehe in der möglichen Einführung von Russlands Goldrubel einen genialen Schachzug, der vor/mit dem Crash kommen könnte und massiv zur Stabilisierung der europäischen Länder (und der Etablierung der Königshäuser) nach dem Crash beitragen könnte.
Durch eine Golddeckung oder gar Goldwährung dürften nämlich Russland und China den Crash weit besser überstehen, als der Rest hier auf dem eurasischen Kontinent.
Nach wegfallen der amerikanischen Kontrolle, würde dies den kommenden Monarchen in ihrer Argumentation Vorteile verschaffen, sollten diese im Chaos nach dem Crash neue Gold(gedeckte) Währungen vorschlagen und ausgeben.

Irgend was in der Art von: "Mit uns und unserem zur Verfügung gestellten Gold-Geld, können wir unsere Wirtschaftslage stabilisieren und an den Erfolg Russlands/Chinas anknüpfen." (Nach wegfallen der USA als Handelspartner, mit neuer kontinentaler Ausrichtung, etc.)

Somit würden die neuen Monarchen als "Retter" der Wirtschaft und des Volkes auftreten, was die Akzeptanz bei der breiten Masse der Bevölkerung einfach machen würde.
Eine "gewaltsame" Machtübernahme der Monarchen schliesse ich aus, denn sie brauchen den Rückhalt in der Bevölkerung. Da kommt Gewalt nicht unbedingt gut an.
Nach dem die Politiker diskreditiert wurden und dem Volk gezeigt, wie die Politiker sie hintergangen haben, dürfte ein "fürsorgliches" Angebot die Ausgabe von Goldwährungen zu reglen, so wie für Recht und Ordnung zu sorgen, von der breiten Masse begeistert angenommen werden.
Und schon wäre der "Machtwechsel" weitgehend "friedlich" vollzogen.

Ja, so könnte es ablaufen. Die Monarchen sollen mit einem überzeugenden und begeisternden Konzept kommen, die vom Sozialismus und dessen Pleite geschundenen Massen sollen ihnen zulaufen. Entbürokratisierung, niedrige Steuern und werthaltiges Geld sind ein Teil davon.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE: Hört doch auf mit diesem Monarchen-Unsinn!

Die Zeiten der Klassen-Gesellschaft, mit ihrer Aufteilung in Arbeits-Pöbel, niederer Adel, Hochadel sind vorbei! Kein Mensch soll nur durch seinen Namen Privilegien haben und über einem anderen stehen!
Ich will in einer Gesellschaft leben, wo jeder Mensch alles aus sich machen kann, was seine Fähigkeiten und sein Leistungsstreben ihm ermöglichen, egal, ob Mann oder Frau oder in reichem oder in armen Haus geboren!

Das das noch nicht so ist, auch daran tragen unsere "Volks"-Vertreter die Schuld, die auch mit ihrer beschissenen Bildungs- und Sozialpolitik am Untergang des deutschen (ethnisch deutschen) Volkes arbeiten. Möge sie die gerechte Strafe bald ereilen.

Wenn es also (endlich mal!) "geknallt" hat, und die Schergen dieses verbrecherischen Regimes "BRD" abgeurteilt sind, dann haben wir, das DEUTSCHE VOLK - und wir MÜSSEN und WERDEN dann jede Einmischung von außen unterbinden, die Chance, eine neue Republik = eine Herrschaft des Volkes, zu errichten, die diesen Namen auch verdient!
DARAN lasst uns arbeiten, DAFÜR macht euch stark!

Adelsprivilegien werden nicht wieder auferstehen - da sei Gott vor!! Oder sollten die Fallbeile der Reformation noch nicht genug Hälse dieser, nur noch durch Inzucht, Dekadenz und Verschwendungssucht auffgefallenen Volksschädlinge durchtrennt haben!?

Dann baut sie wieder auf! Es lebe die Republik und das deutsche Volk! - und ein jedes Volk, glücklich nach seiner Facon, in Souveränität & Recht & Freiheit!

Sorry, eine neue Republik ist derzeit nicht möglich, da die selben Politiker an der Macht bleiben würden. Das ist mit einem Goldstandard nicht vereinbar.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE: hier meine Antwort auf dem Schreiber von 10:45 der es nicht geschnallt hat:

Haben Sie es noch immer nicht kapiert? Unsere Politik-Clowens haben den Karren in den Dreck gefahren - und in der nächsten Runde würden die das wieder machen. Es geht denen nur um die eigenen Pfründe. Das wünsche ich meinen Kind nicht.

Da ist mir ein Monarch 1000x lieber der auch noch sein Volk im Sinn hat. Dazu kann dann noch so etwas kommen wie von Michael Winkler beschrieben in: "Das deutsche Jahrhundert".

Natürlich darf der einzelen noch EHRENAMLICH ohne monetären Zuschuß für das Volk in Arbeitsgruppen tätig werden. Dann, nun NUR dann, ist er unabhängig von Beeinflussung durch den poteniellen Zahler bzw. unserer verlogenen Politik-Kaste. Und auf Bestechung, Annahme von Zuwendungen und auch der Zuwender steht dann Gefängnis ohne Bewährung und OHNE voherige Freilassung.

Ich wünsche schon einmal der Redaktion, allen Lesern und deren Familie gesegnete Weihnachten, eine kaiserliche Zukunft und einen möglichst gesunden Übergang in unser hoffentlich goldenes Zeitalter!

Und jetzt ist es Zeit für die Langversion der Kaiserhymne. Gold-Bugs, geniesst die schöne Musik, begrüsst die baldige Befreiung von den linken Parasiten und deren Dekadenz. Hoch lebe seine Majestät und führe sie uns in ein goldenes Zeitalter.WE.


[15:25] Leser-Kommentar-DE zu den neuen Eliten und deren Plänen:

aufgrund meiner jahrelangen Beobachtungen, erkenne ich teilweise ein anderes Bild von dem was kommen wird,
den was die Eliten sagen ist für mich nicht in Stein gemeißelt, ich glaube, es sind Informationen dabei, die Metaphern sind.

Nicht nur unser Finanzsystem bewegt sich immer in Wellen, zuerst ein Hoch – allen geht es gut, dann das Tief – das System bricht zusammen.Diese Wellfunktion ist in allen anderen Bereichen ebenfalls zu beobachten, egal ob beim:
Klima – Eiszeit, dann Erwärmung, und ich spreche nicht von der Klimahysterie die derzeit abläuft.
Gesellschaftsstrukturen – Zusammenhalt, wenig Kriminalität, dann das Gegenteil
Politik – es regieren Monarchien, dann die Rechten, dann die Linken, Diktatur
Gebiete – zuerst einzelne kleinere Gebiete, dann Staaten, dann Zusammenschluss vieler Staaten

Es sind die Wellen zu erkennen, man kann sie auch in die 4 Jahreszeiten einteilen. Nur diese Wellen bzw. Jahreszeiten in den div. Bereichen, laufen in
unterschiedlichen Geschwindigkeiten ab.
Mensch – einmal ist man total gut drauf, darauf folgt dann die negative, depressive Stimmung – immer ein Auf und Ab.
Aufbau zum Hoch – ist der Frühling
Hoch – ist der Sommer
Abbau zum Tief – ist der Herbst
Tief – ist der Winter

Das wird meiner Meinung nach jetzt kommen:
Gesellschaft/Kriminalität/Terror – ja, wir stehen kurz vor dem Tief, der Abbau läuft schon mehrere Jahre.
Politik/Gebiete – Monarchie ... nein, es ist eine Metapher, es wird viele Regierende geben (Prinzip von Monarchien), in ganz kleinen Gebieten.
Wirtschafts- u. Finanzsystem – wird es in dieser komplizierten Art nicht mehr geben, die Verpackung – sprich Komplexität, wird auf Inhalt – sprich aufs Wesentliche reduziert.
Ich gehe sogar davon aus, dass Österreich in kleinere Gebiete zerfällt, und jedes Gebiet regiert sich selbst.
Denn, desto größer ein Gebiet ist, desto mehr Menschen müssen regiert werden, desto mehr Regulierungen brauche ich wieder,
und desto mehr Unterschiedliche Meinungen bzw. Widerstände werden aufkommen.
Jedes Gebiet hat seine eigene Kultur – Zusammenschluss viele unterschiedliche Kulturen bringen Probleme. Wie im Kleinen so im Großen.

Im Kleinen, man stelle sich vor, viele Nachbarn ziehen auf einmal in ein gemeinsame Haus – wie viele Reibereien würde es schon alleine nur
beim gemeinsamen erstellen des Mittagsessen geben, der eine will Pizza, der andere einen Schweinsbraten, der andere wiederum eine Suppe...
geschweige denn, bei der Benützung des gemeinsamen Badezimmers.Im Großen, das erleben wir gerade mit.

Man hat viele Möglichkeiten getestet, aber keine hat wirklich funktioniert. Jetzt kommen die vielen kleinen Gebiete,
mit eigenen „Monarchen" Regierenden, die abgestimmt sind auf die dortige Kultur, wirtschaftlichen Gegebenheiten, und mit minimalen Regulierungen...

Und mit Regierenden meine ich keine Politiker, es könne auch ein kleine Anzahl von Menschen mit Herz, Hirn und Verstand sein, da es das komplexe
und unproduktive Wirtschafts- und Finanzsystem so nicht mehr geben wird. Der Handel zwischen den einzelnen Gebieten wird auf einer einfachen
und soliden Basis bestehen.

[16:36] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

ich möchte zum Thema etwas grundsätzlcihes, wesentliches anmerken und hoffe daß es bei Ihnen Beachtung findet, auch wenn es vielleicht Ihrer Ansicht widersprechen sollte.Der Mensch hat in seiner Jahrtausende währenden Entwicklungsgeschichte immer in kleinen überschaubaren Einheiten gelebt. Stämme in der Urgesellschaft umfassten meist um die 200 Mitglieder.

Schauen wir uns heute um. Wieviele Menschen kennen Sie persönlich mit Namen? Einschließlich Arbeitskollegen, Familienmitglieder, Freunde? Sie werden immer maximal auf ungefähr 200 kommen. Wir sind für das gesellschaftliche Zusammenleben von Natur aus so programmiert, auch wenn wir seit einigen Jahrhunderten in viel größeren Einheiten zusammen leben.

Bricht jedoch die dünne Decke der Zivilisation einmal zusammen, sei es durch Katastrophen, Kriege, Hungersnöte, dann reduziert sich der Zusammenhalt wieder genau auf diese maximal 200. Beispiele dafür gibt es genug. Wie Cheffe immer so schön sagt: In der Krise geht's zurück zum Stamm.

Von daher halte auch ich es für wesentlich wahrscheinlicher, daß sich nach dem Chaos erst einmal kleinere Einheiten bilden werden, sei es nun durch selbst ernannte Fürsten, Warlords oder bürgerliche freie Selbstverwaltungen, die dann vielleicht später in Konföderationen münden können. Einen großen Zentralstaat wird es vorerst nicht geben.

[16:18] weiterer leser-Kommentar-DE zu den angeblichen Monarchen-Eliten:

In Deutschland wird es mit Sicherheit auch eine nördliche Schiene in der Meinung der Bevölkerung geben, die nicht unbedingt begeistert von den Habsburgern sind und sich eher den preußichen Tugenden zugehörig fühlen. Für diese wären dann eher die Hohenzollern als Monarchen vorstellbar. Da aber auch diese Menschen eine Hymne möchten, wäre hier ein passender Vorschlag: https://www.youtube.com/watch?v=Z-Tl7_6mQCA
Ich bin ein Preuße, kennt ihr meine Farben. Liebe Österreicher und deutsche Südländer, laßt uns Preußen auch noch etwas Identität. (Vermischungen finden statt und sind erwünscht Achse Wien - Wittlich existiert ja schon Euer Mörtel Lugner und unsere Cathy Schmitz)

[17:10] Lassen wir uns einfach überraschen.WE.

[17:57] Leser-Kommentar-DE zur neuen Monarchie:

Ich spiele mal den Advocatus diaboli:Es wird keine Monarchie geben. Dazu war ein anderer Schlag Menschen als Untertanen erforderlich, der existiert nicht mehr.
Man stelle sich mal vor, so ein degenerierter Volltrottel kommt daher und faselt etwas "... von Gottes Gnaden". Brüll & Lach...
Nein - das sind Wunschträume einiger weniger.
In Vorbereitung sind dagegen Staatsdiktaturen, durchgesetzt von Sonderkräften, Polizei und Militär bzw Milizen, und law enforcment wird ganz oben stehen. Dies gilt für den gesamten Westen. Es wird kann weltweit 4 Blöcke geben, deren Diktaturen sich gegenseitig anerkennen:
USA/Amerika, Europa, Rußland und China. Die verbliebenen Staaten Kanada, Australien gehören zum Commonwealth, sind also Crownland, und werden wohl aufgeteilt werden. Afrika und Nahost spielen als Gebiet keine Rolle.
Sorry alle Träumer - ja, es WIRD finster werden. Und es stimmt, die Demokratten werden geopfert werden.
Aber NEIN, es wird keine Tüddelkleinstaaterei geben, das sind Lehren und Dogmen der Vergangenheit, sondern eben diese Staatsdiktatur.
Hinter diesen werden die gleichen "Eliten" stehen, die heute schon die wirklichen Fäden ziehen, und niemand anderes.
Anzunehmen, daß es diese Leute "reissen" wird, ist vielleicht wünschbar, aber irgendwie auch rührend naiv.
Natürlich kann noch etwas schief gehen und es kann auch möglich sein, daß es kurzfristig extreme Spannungen geben kann, aber der große Plan ist sicher kein Weltkrieg, denn "dank" der Atomwaffen ist der nicht mehr riskierbar.
WENN der Westen in Kleinstaaten zerfallen würde, wären andere - noch intakte Großreiche - wie Rußland oder China, gerne bereit, das Protektoriat zu übernehmen - und so etwas sollen westliche Eliten planen? Kompletter Unsinn.

Also ich glaube wir haben diees Thema für heute genügend behandelt! TB


Neu: 2014-12-17:

[16:50] Leserzuschrift-DE: Straflager:

Herr Eichelburg, Sie schreiben zuletzt und insbesondere heute sehr viel von Straflager. Sie schreiben genau das was ich denke. Als eine Art Nürnberg 2 soll jeder Verantwortliche in der Politik nach seinen Taten und auch hetzerischen Worten angeklagt und verurteilt werden. Eventuell hat man mit Putin auch einen, der geeignete Orte dafuer kostengünstig zur Verfügung stellen wird. Für mein Empfinden ist aber beim Befürworten eines Angriffskrieges kein Spielraum für eine zeitliche Begrenzung des Straflagers festzusetzen. Bei anderen gravierenden volksverraeterischem Handeln ebenfalls nicht.

Meine Quellen sagen mir schon seit einiger Zeit, dass die heutigen Politiker und andere Führungsfiguren vor Volksgerichte kommen sollen, die sie dann in Straflager verfrachten, wo sie lange bleiben sollen. Die neuen Monarchen sind nur dann zur Übernahme der Krone bereit, wenn das heutige, politische System komplett beseitigt wird.

Achtet auf Pegida und ähnliche Versammlungen der Volkswut. Die Volkswut wird noch ins Masslose gesteigert werden. Die Politiker sollen dann gerne ins Gefängnis gehen.WE.

[17:20] Leserkommentar:
Wissen die Politiker wirklich nicht was auf sie zukommt? Merkel hat doch auch eine Fluchtburg/Ranch in Südamerika? Habe ich mal irgendwo gelesen

Nur ganz wenige Politiker ahnen etwas. Ja, die Merkel hat eine Ranch in PY, dort darf sie natürlich nur einziehen, wenn sie brav mitspielt. Das tut sie. Die Volkswut soll nach Terror und Crash unendliche Ausmasse annehmen. Siehe die Habsburger-Aussage gestern vor 20 Jahren. Allzulange darf man mit dem Crash nicht mehr warten, denn sonst beginnt sich die Politik zu drehen.WE.


Neu: 2014-12-16:

[19:24] Spiegel: Kauder spricht Oppermann Vertrauen aus

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann war zuletzt wegen seiner Rolle in der Edathy-Affäre in Bedrängnis geraten. Jetzt spricht ihm sein CDU-Amtskollege das Vertrauen aus.

[8:00] Leserzuschrift-DE: dass gemeine Bürgertum erhebt sich gerade.

Die ewig gebende Wolfsmilchsau (Mittelschicht) hat Zusehens erkannt, dass es mit den Herrschaften im "Elfenbeinturm" so nicht weiter geht. Die unendliche Lohn-und Gehaltsenteignungen haben spürbare Formen angenommen. Die Angst geht um, Altersarmut, Euro-Niedergang, Überfremdung, keine Lebensperspektive. Warum und welchen Sinn macht es, wenn sich Arbeit nicht mehr lohnt?

Die Umverteilung trifft ausschließlich die immer schneller schrumpfende Mittelschicht. Wohlstand für alle hat ausgedient. Jetzt geht es nur noch Arm gegen Reich. Die letzten verbliebenen aus der Mittelschicht blasen zum Angriff. Sehen Sie eine Chance, dass ein Sinneswandel erfolgen kann?

Oder ist der Karren schon so weit im Dreck, dass die verbliebenen Leistungsträgern sich mit einer gut organisierten Krisenvorsorge zurücklehnen sollten, um dem Systemabbruch einer Dynamik zu verleihen? Ich selbst habe in der ehrenamtlichen Jugendarbeit vor 30 Jahren begonnen und hatte Sarrazin oder Buschkowsky jeden Tag erlebt. Das Politversagen auf der ganzen Linie war immer schon da, doch die wahren Eliten haben daraus ihr Kapital geschlagen.

Jetzt zum Systemende werden die Politiker dem Wut-Volk zum Fraß vor geworfen. Die Polizei und dass Militär wurde mit dem Zu-und Einwanderungswahnsinn mehr als Direktbetroffene mit Schmerzensgeld ruhig gestellt. Die tatsächliche innere Haltung sieht völlig anders aus. Aus meinen Freundes-und Bekanntenkreis wurden mir Dinge berichtet, die gesellschaftspolitisch keine Mehrheiten erzeugen würden. Spätestens wenn der Euro kracht, dann wird der Loyalitätsverlust gewaltig sein. Haus weg, kein Urlaub, kein Auto.

Ich möchte mich für ihre geleistete Arbeit bedanken, ohne Sie, wäre ich niemals inhaltlich auf die Leben bestimmenden Themen umfänglich gekommen. Mögen Sie uns allen noch recht lange erhalten bleiben.

Das was wir heute sehen, wurde schon vor über 20 Jahren geplant. Mancher Habsburger erzählte es damals sogar im kleinen Kreis herum, aber niemand verstand es. Auch heute verseht es fast niemand. Man wartet nur mehr darauf, bis man das Finanzsystem zusammenbrechen lässt und das Verhungern beginnt. Sogar davon, dass das Volk dann die linken Politiker zu köpfen beginnen wird, war damals schon die Rede.WE.


Neu: 2014-12-15:

[20:20] Weg mit Politik und Medien: Vom Zerbrechen der Demokratie

[16:45] Leserzuschrift-DE: Monarchie:

Vielleicht kommt der Kaiser ja nach Österreich zurück - aber weiter nördlich oder westlich dürfte er es schwer haben. Außerhalb Österreichs hält man wenig von österreichischen Operettenkaisern. Weder die Bayern, noch die Schwaben oder die Badener würden einem Habsburger zujubeln.

Nördlich des Weißwurstäquators würde man ihn auslachen, und bei den Schweizern würde sich Wilhelm Tell im Grabe umdrehen - einem Habsburger untertan zu sein! Vielleicht bin ich voreingenommen, denn mir gefällt Georg Friedrich von Preussen - kein Schmäh, kein Küss die Hand, sondern Disziplin und Arbeitseifer. Dazu, wenn ich darf, vielleicht eine Geschichte aus der eigenen Familie: Die Schwester meiner Urgroßmutter war in der Küche auf einem der kleineren preussischen Schlösser beschäftigt. War die Herrschaft da, bekamen die kleinen Prinzen ihr Essen nur aus der Gulaschkanone. Der Koch hatte dann immer Mitleid und schickte meine Urgroßtante mit einem "Freßpaket" los. Mit den Hohenzollern als Staatsoberhaupt hätte ich überhaupt keine Probleme, und die neuen Grafen, Herzöge und Barone werden nicht die alten sein, sondern diejenigen, die im 21. Jahrhundert etwas für die Monarchie tun können - Unternehmer, die Arbeitsplätze vor Ort schaffen, aber auch Menschen wie der Cheffe. Ich würde mich freuen, dabei sein zu können.

Meine Quellen haben mir beim letzten Briefing dezidiert gesagt, dass das neue Habsburger-Westreich auch ganz Deutschland und die Schweiz umfassen soll. Ich selbst bin hier skeptisch.WE.

[17:45] Leserkommentar: Habsburger in Deutschlands Norden:

Den Beitrsg sollten die vE doch bitte auch lesen können – ich bin da nämlich ganz und gar nicht der Einzige, der so denkt, wie ich da unten schreibe)

Als ich gerade diesen Kommentar gelesen habe, musste ich schmunzeln, hatte ich mir doch vorgenommen, heute Abend noch in die gleiche Kerbe zu schlagen. Jetzt eben ein wenig früher.
Mir geht es wie dem Leser von 16:45 – ein Habsburger geht im Norden vermutlich gar nicht.
Kurz zum Warum:
Unvergessen in meiner meiner Familie und einigen anderen ebenfalls:
• der 30-jährige Krieg, der in der kompletten Zerstörung Deutschlands endete. Stichwort: Magdeburg. Seit dem hat NIE wieder ein norddeutscher Staat Partei für Habsburg ergriffen, WK I einmal ausgenommen. Mit diesem Krieg beginnt die permanente Einflussnahme "fremder Vögte" auf die Geschichte Deutschlands. Die Ursache des verheerenden Krieges ist in dem Fall kausal auf ein Haus zurückzuführen: Habsburg/Ferdinand II
• die tatsächlich operettenhafte Darstellung Österreichs-Ungarns im WK I. Unendliches Leid für das eigene, tapfere Volk und am Ende ist alles, aber auch absolut alles verloren und für den Verbündeten gleich mit. Selbst der Adelstitel ist weg. So etwas kann ja passieren – aber ganz nüchtern: für eine erneute Führungsrolle qualifiziert dieses Ergebnis nicht wirklich.
• Den Verlust der Schweiz einmal ganz weggelassen – auch kein Ruhmesblatt.
• Das spanische Weltreich – verplempert und Spanien fast in die Steinzeit zurückgewirtschaftet. Aus übertriebenem Stolz und exzessivem Katholizismus. Von den spanischen Niederlanden (Belgien) einmal ganz zu schweigen.
Nein – Nein – Nein – wir im Norden hatten Friedrich Zwo (den Grossen) von Preussen und das ist der Massstab, an dem sich jeder neue Monarch wird messen lassen müssen. Die Latte hängt also ziemlich hoch für die alten Aargauer Grafen.
Es muss nicht zwingend ein Hohenzoller sein – aber ein Habsburger bräuchte verdammt gute und überzeugende Argumente.

Zum bisher in Teilen bekannt gewordenen Programm:
Privatisierung staatlicher Infrastrukturdienstleistungen, Adelung gegen Gold und Silber (lächerlich – mein Name ist gut wie er ist und meine EMs kriegt er nicht dafür), keine öffentliche Schule mehr – das ist das Programm? Das ist nicht zurück zu 1815 (Wiener Kongress), das ist zurück zu 1648 (Frieden von Osnabrück und Münster).
Kümmerlich – da können wir dann gleich beim fetten Gabriel bleiben und statt dessen die Zeit nutzen, noch ein wenig an der Agenda für die Epoche "danach" zu arbeiten.
Also: ein bisschen mehr als das bisher Gehörte muss es schon sein, sonst wird es schon wieder nichts mit den Habsburgern für ganz Deutschland.
Generell allerdings stimme ich Ihnen zu – nachdem diese vegan-verschwult-versiffte Gesellschaft, die wir in den DACH Ländern bekommen haben, abgeräumt worden ist, braucht es für mindestens eine Generation eine starke Autorität. Ererbter Adel ist vielleicht ja ganz schön – Können und Fähigkeit erscheint mir besser – Beispiel: V. Putin. - Arbeiterkind)!
Den würde ich auch zum Kaiser wählen ;-)

Das war mir einmal wichtig und ich musste es mir von der Seele schreiben.
Wie immer: Danke für alle geleisteten Dienste (das waren mehr, als sie sich vorstellen können)

Auch ich kann mir einen Habsburger-Kaiser in Norddeutschland nicht recht vorstellen, aber so wurde es mir gesagt. Man möchte gleichartige Sprachräume zusammenlegen, war die Antwort. Das alte Habsburgerreich war ein Vielvölkerstaat, Im Vergleich dazu wäre ein solches Habsburger-Westreich richtig homogen.WE.

PS: das öffentliche Schulsystem wird ganz sicher entfernt, das sieht man daran, wie es sich diskreditieren muss.

[18:00] Der Mexikaner:
ICh kann mir schwer vorstellen, dass sich im deutschsprachigen Raum die entsprechend infragekommenden Monarchen noch nicht abgesprochen haben.
Vermutlich verfügen diese daher über eine intern bereits klar bestimmte Reihenfolge in Bezug auf die Macht bzw. entsprechende interne Teilungsvereinbarungen.
Da das deutschsprachige Gebiet zu Monarchiezeiten, vor allem aber Zeiten des deutschen Bundes 1815-1866 (während die Schweiz also schon lange echte Republik war) nie einem stärkeren Zentralmonarchisten unterstellt war, kommt wohl so etwas wieder.

Der Schrauber:
Das sehe ich ähnlich. Wobei vorher auch ein großer Teil DEs als heiliges Reich deutscher Nation unter den Habsburgern war.
Nur so wäre die Aufteilung WEs möglich. Alles andere liefe wie der Deutsche Bund, das ist richtig.
Industrie kam hier im Ruhrpott erst da richtig zum Tragen, als die Kohleförderung stark wurde, dann siedelte sich alles an, dann paßte es ja auch von der Infrastruktur. Ich hatte mir mal die Mühe gemacht, über diesen deutschen Bund Link die diversen Regionen anzuschauen.
Da lernt man einiges, vor allem aber auch, warum manche Regionen immer noch so unterschiedlich ticken.

Möglicherweise spielte auch der gute Draht nach "ganz oben" (Rothschild) eine Rolle.

[18:30] Leserkommentar-CH: zum Habsburger Kaiser in CH:

Der Habsburger Kaiser bzw. die Abgesandten sollten nicht vergessen eine Kugelsichere Schutzweste zu tragen, wobei auch das nichts nützen wird, da die Schweizer exzellente Schützen sind.

PS: Ich persönlich halte das Monarchien Geschwätz für Schwachsinn, vor allem was die Schweiz betrifft.

Eidgenossen, schaut einmal auf die Deagel-Liste. Ihr werdet nach dem Habsburger-Kaiser schreien.WE.

[19:20] Leserkommentar-AT: Eliten und Monarchie:

Da schreiben ja einige gebildete Leute (ernst gemeint), aber mit vollem Magen und in der warmen Stube.

Wenn das wirklich passiert was WE sagt, dann interessiert der 30jährige Krieg oder das Fehlverhalten im 1. WK keine Sau. Ohne Grundversorgung hört sogar der mündige Bürger das Denken auf. Also werden die verschissenen Beitragstäter (und leider auch der Rest) wieder betrogen. Die schreien nach dem , wer was zum Beißen bringt, somit nach den neuen Eliten. Und was die neuen Eliten vereinbaren, das werden wir sehen, aber heute nicht verstehen.

WE teilt uns mit, daß diese Pläne bereits vor Jahrzehnten geschmiedet wurden. Diese Eliten sind uns gedanklich eine Generation voraus.

Ich würde auch Micky Mouse wählen, wenn dafür meine Familie Nahrung und ein Dach über dem Kopf erhält.

Ja, wer dann Essen verspricht, wird angejubelt. Wer hat denn Gold/Silber, Vorräte, eine Fluchtburg und eigene Energieversorgung? fast niemand.WE.

[19:30] Leserkommentar: Die Habsburger passen also nicht?

Meine Herren hier geht es nicht um Nationen/Völkern und deren privaten ,politischen Gelüsten nach dem Crash!Es geht um Rettung aus der irdischen Hölle!Und ratet mal wer den der nachweislich legitimierte Nachfolger des Merowingschem Königshauses(erstes echtes Königshaus Europas) ist?Och die Habsburger!Und was braucht man um der Hölle zu entrinnen? Einen Messias!Und jetzt ratet mal wovon,selbst die Röm.Kath.Kirche sah es so,die Merowinger sich ableiten?Vom Messias! Mal gespannt was wohl nach der Inthronisierung der Habsburger gerufen wird!Eventuell Jesus lebt?Das ist alles nicht so abwegig!Abwegiger ist wohl eher ein Euro/Dollar 2020! Lumen in coelo!

Jetzt spielen wir wieder die Kaiserhyme: Requiem - Otto von Habsburg - Kaiserhymne - Gott erhalte, Gott beschütze unsern Kaiser, unser Land. Im Video seht ihr den neuen Kaiser und die, die ins Straflager gehen.WE.

[20:15] Der Schrauber:
Einer derer, die ins Straflager gehen, schaut so aus, als ob er es schon ahnt, gegen Ende des Videos.
Und der geht sicher rein.

Das ist der Faymann, laut ICCJV "angeblicher Bundeskanzler". Bald spiele ich die schöne Langversion der Kaiserhymne.WE.
 

[16:45] Leserzuschrift-AT: Sozialismus:

Etwas haben die linksgrünen Sozi - Politiker, Geschwerkschafter und Arbeiterkammerpräsidenten in ihren feuchten Umverteilungsträumen noch nie verstanden. Ganz gleich wie hoch ein "bedingungsloses Grundeinkommen" ist oder wie weit die sozialistische Gleichmacherei unter dem Deckmantel der "Gerechtigkeit" gehen würde, es werden die Menschen dadurch nicht "gleicher". Ganz einfach deshalb, weil die meisten Menschen nicht mit Geld umgehen können und es auch nie gelernt haben. Selbst wenn man durch großzügiges "Umverteilen" jedem Bürger einmalig eine Million überweisen könnte und würde - bei vielen wäre die Million innerhalb kürzester Zeit wieder weg. Sieht man bei den ganzen Lotto - Millionären, 80% davon sind nach ein paar Jahren verschuldet und ärmer als je zuvor. Freunde haben sie dann auch keine mehr. Man macht ja auch nicht alle Bürger gleich intelligent, indem man den Schlauen die Bücher weg nimmt und den Dummen mehr zu lesen hinwirft. Sozialistische Spinnereien, die mit Gerechtigkeit nichts zu tun haben.

Die Sozis können erst recht nicht mit Geld umgehen, daher pressen sie aus den Steuerzahlern immer mehr heraus. Ins Straflager mit ihnen zu echter Arbeit.WE.

[17:40] Der Schrauber: Richtig. Die begreifen nämlich nicht, was Geld überhaupt ist.

Selbst eine Fiat Währung muß irgendwelche Deckung produktiver Art haben.
Stellen wir uns das vor, was die Eltern oft so meinten, wenn wir etwas falsch gemacht haben: Wenn das jeder täte!
Also, jeder bekommt das bedingungslose Grundeinkommen.
Wo, bitte schön, soll das herkommen? Es bekommt ja jeder. Wo sind also die Steuern, die man dafür braucht, die Waren, die man produziert?
Nichts da!

Druckerpresse? Gut, bedrucktes Papier und nichts dahinter. Buchstäblich.
Keine Produkte, keine Kaufkraft, ich müßte alles importieren.
Womit bezahlen? Mit dem bedruckten Papier, hinter dem keinerlei Produktivität oder Wertschöpfung steht? Absolut nichts?
Diese Währung nimmt niemand, ich kann nichts tauschen, er kann von dem Papier nichts kaufen oder es umtauschen.
Nun, nehmen wir an, es gibt Deppen, die arbeiten. Die schöpfen also noch Werte, das BGE gilt nur für 20%.
Dann fehlen genau diese 20% in der Wertschöpfungskette, wie es jetzt ja irgendwie auch schon ist. Die muß ich also drucken.
De facto gilt für Punkt 1, alle beziehen BGE, daß Produkte nur noch in Arbeitslagern ohne Gegenwert hergestellt werden können und müssen, danach verteilt: Wozu eigentlich noch BGE? Wir sind dann eh bei Pol Pot.
Für ein Gemisch aus BGE und Zahlmeistern gilt einfach indirekt das
Gleiche: Inflation und Steuererpressung immer schärfer.
Es geht einfach nicht, irgendetwas rauszuschmeißen, was nicht erwirtschaftet wurde in irgendeinem Sinne. Selbst bei Drucken einer Fiat Währung nicht.

Nachdem Fiat untergeht, muss auch der Sozialismus untergehen.
 

[09:06] wirsinddiewelt: Landesverrat/Volksverrat: Aussagen von Politikern über Deutsche

Immer wieder schön, besonders zur Vorweihnachtszeit, was die von Euch bezahlten Politiker so von sich geben! TB

[09:21] Leser-Kommentar-DE dazu:

Wir wundern uns ja täglich - mitunter stündlich - über das verbrecherische Vorgehen 'unserer' sg Volksvertreter... Müssten Merkel, Gauck und Co. nicht schon lange hinter Schloss und Riegel sitzen? Nein, sie haben einen Freibrief, die dürfen Land und Bürger verschaukeln und verkaufen:
StGB 129: "Bildung krimineller Vereinigungen
(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt oder sie unterstützt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Absatz 1 ist nicht anzuwenden,
1.wenn die Vereinigung eine politische Partei ist, die das Bundesverfassungsgericht nicht für verfassungswidrig erklärt hat, (...)"
Nun ist der Jurist gefragt, verstößt dieses Gesetz nicht etwa gegen das Zitiergebot?

[11:47] Leser-Kommentar-DE zu den Aussagen der Politiker:

Ich meine daß die deutschen Politiker, welche in den letzten Legislaturperioden für die Entwicklung verantwortlich sind und welche die Meinung und den Willen unserer Bürger ignorieren und verspotten indem sie uns vor der Welt als Spucknäpfe für die Historie unseres Landes vorführen schlimmer bestraft werden müssen als die wirklichen Terroristen.
Denn durch ihre außenpolitischen Aktivitäten provozieren sie geradezu das Unheil indem sie Soldaten und Waffen an die Feinde der westlichen Welt verkauft und jene, die uns verteidigen wollen, mit Schrott beliefert. Die Bundeswehr als Verteidigungsarmee abbauten, schwächten und als Legion der USA ins Ausland mit lausiger Ausstattung schickten.
Viele Feinde unserer Gesellschaft mit den Flüchtlingsströmen in unser Land lassen. Lebenslänglich Einzelhaft währe dafür noch zu human für das daß sie unser Land und unsere Gesellschaft mit ihrem EU-Marxismus nachhaltig zerstört haben

[13:44] weiteres Leser-Kommentar-DE zu den Falch-Aussagen der Politiker:

deswegen wollen wir ja - ohne Umzug - mit "Österreicher" werden. Wir müssen nur noch die Merkel nach Para-Dings-Bums schicken und die EU wird im Winter geschlossen (wegen Kälte, verordnet vom Gas-Putin.) Druckt schon mal die Pässe.

Und Sie glauben, dasss es hier beser ist? Vielleicht gbeschimpfen die Politiker das Land weniger. Sie fördern aber die Kulturschaffenden, die von der Bühne aus das Land und seine Einwohner schlecht machen. TB

[14:00] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar:

Sie haben recht! Wenn ich die Aussagen der Mamba oder der Infraroten höre, muß ich immer nachschauen, Infos AT oder DE, die gleichen sich wie ein faules Ei dem anderen.
Ich glaube, das ist mittlerweile ein flächendeckend europäisches Problem der alten Kernstaaten:
Weiße mitteleuropäische Ethnie, dazu noch männlich, heißt einfach Opfer massivster Antidiskriminierung zu sein.
Wenn man sich manche Auswüchse in den anderen EU Kernstaaten anschaut, dann muß man fast noch froh sein über die deutschen Aussitzer und Mit-Geld-Beschmeißer.
FR, GB, NL, die bringen noch ganz andere Schoten zuwege an Antidiskriminierung der "Eingeborenen".

[14.30] Die Volksgerichte werden viel zu tun haben.WE.


[08:33] Leser-Kommentar-DE zu den angeblichen Eliten-Plänen:

habe gerade mal eben wieder Ihre Seite gelesen und stelle fest, dass es anderen mit ihren Gedankengängen genauso geht:
wenn die alten Eliten die neuen Eliten bleiben, was bringt uns dann das alles?
Sie wollen die Bevölkerung reduzieren – wie auch immer (die eine oder andere Methode kennen wir bereits schon). Sie wollen eine neue NWO einführen. Jetzt wollen sie erst mal alle anderen „Oberen" diskreditieren um sie abzusägen.
Wie können wir Ihnen trauen, wenn der Crash gekommen ist und die Königshäuser eingesetzt wurden, dass sie relativ moderat mit uns umspringen werden und uns eine gewisse Freiheit einräumen? Ihnen gehört doch eh schon fast alles auf diesem Planeten. Was sie wollen, ist die Macht untereinander ausbauen – denke ich, um über vielleicht noch mehr herrschen zu können. Wieso sollten sie also jetzt Recht und Gesetz nach dem Chaos walten lassen wollen?
Habe ich an dieser Stelle etwas verpasst? Mit ein wenig Hilfe beim Denken wäre mir sicherlich weiter geholfen. Vielen Dank.

[14:30] Es soll mehr Freiheit in jeder Beziehung geben, als heute.WE.

[12:22] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Deshalb frage ich mich, ob die "neue" Elite das Waffenrecht reformieren wird - in Deutschland.
Wird es also der Bevölkerung erlaubt sein Schusswaffen zu erwerben und sich ggf. auf eigenem Grundstück zu verteidigen?
Falls nein, sollte jedem klar sein, was es bedeutet
Ich scheiße auf einen Adeligen, der die Waffen der Bevölkerung vorenthält. Letztendlich bleibt dieser König/Kaiser oder was auch immer dann doch nur ein Diktator und damit nicht besser als das EU/BRD-Pack.
Deshalb meine Frage an WE, haben die "Quellen" etwas darüber gesagt?

[14:30] Das heutige, deutsche Waffenrecht ist sehr restriktiv, ein Produkt des Sozialismus und zuerst der Besatzungsmächte nach 1945. Ich denke schon, dass es liberalisiert wird. Meine Quellen sagen dazu nichts.WE.


Neu: 2014-12-14:

[18:30] Leserfrage-DE zur Bildung von Oligarchien:

Wie hoch sehen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass sich in Europa (oder zumindest in DE, Ö, NL, FR, IT) nach dem Crash Oligarchien bilden können so wie nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion? Also durch Leute, die mit ihrem Gold ganze Branchen aufkaufen?

Das ist sehr wahrscheinlich. Jeder Goldbesitzer kann hier in seinem Rahmen mitmachen. Die "Goldfürsten" werden sich wohl das Staatseigentum wie Verkehrsnetze, Versorger, etc. holen.WE.
 

[17:45] Leserzuschrift-DE - ehrenamtliche Tätigkeit für den Monarchen im Sinne des Herrschers und Volkes:

da Sie ja einen direkten Draht zu den kommenden Herrschern haben möchte ich Ihnen gerne eine Idee vorschlagen.

Man erstelle eine Zusammenfassung von Gold-Bugs die bereit sind, für den kommenden Monarchen / Souverän in verantwortliche Position ehrenhalber (!) und ohne anfallende Kosten tätig zu werden – quasi als „verantwortliche Ausputzer" bzw. Aufbauer.

Hiermit meine Bewerbung für die Liste: ich bin Gold-Bug, arbeite dann freiwillig und umsonst für mein Vaterland (Warum? Damit es von der sozialistischen Plage mit allen Ausprägungen gereinigt wird und mein Nachwuchs in einer vernünftigen Umgebung leben kann). Ich war NIE Mitglied einer Gewerkschaft oder Partei bzw. einer nahestehenden Vereinigungen. Ich habe meinen normalen Menschenverstand noch behalten. Mein geprüfter IQ (1982) ist / lag bei 136. Ich möchte eine mittelständische Firma übernehmen und den Menschen im Unternehmen das Gehalt bezahlen (in AG) und meinem Kind eine sichere Zukunft hinterlassen.
Weiteres könnte ich noch aufführen, dass würde aber den Rahmen hier sprengen.

An das HG-Team: wäre eine solche Liste im Sinne der zukünftigen Monarchen? Ich denke schon! Sie (HG) kennen doch schon einen Teil der Schreiber hier auf Ihrer Seite. Ist das nicht auch eine Art von Referenz wenn Sie deren (un)regelmäßige Teilnahme hier bestätigen würden.

Direkten Draht habe ich keinen, aber die lesen hier mit. Es werden in Zukunft viele Funktionen nur mehr ehrenamtlich sein.WE.

[20:10] Leserkommentar-DE:
Der Leser schreibt über etwas, das mich seit kurzem auch beschäftigt. Vor allem deshalb, weil ich a) zur Gruppe jener Rentner gehöre, die irgendwann ohne monatliches Einkommen dastehen werden und b) weil mich eine spezielle Gruppe maßlos aufregt, sobald ich wieder was darüber lese: Schulen-Lehrer-Gewerkschaft-Lehrpläne-Beamten usw.
In anderen Worten: Ich will nach dem Crash in einem Bereich investieren (Private Schule aufbauen helfen, Gebäude, -überprüfte- "Unterrichter, neues Unterrichtsmaterial erstellen usw.), so dass ich in einem Bereich tätig bin, wo ich MEINE Erfahrungen einbringen kann. Zudem gilt es, das unsägliche links-verschwult-vergenderte Bildungsprogramm der aktuellen Bildungs-"Verantwortlichen" dem Boden gleich zu machen. Das wird eine Weile dauern, und es wird Leute geben müssen, die (nach Überprüfung durch die vE) ans Werk gehen...

Ja, neue private Schulsysteme werden auch gebraucht werden. Aber bitte die Lehrer sorgfältig sieben.WE.
 

[14:30] Leserzsuchrift-DE: Zwangshaftigkeit des Systemwechsels:

In den letzten Tagen habe ich nach langer Zeit wieder einmal in Roland Baaders "Geld, Gold und Gottspieler" gelesen und bin dort auf ein - bei der ersten Lektüre wohl unbeachtetes - Zitat des Austrian Hans Sennholz gestoßen, das mich wegen seiner Aktualität fast umgehauen hat. Es zeigt nämlich in bestechend klarer Weise die Zwangsläufigkeit des auf Ihrer Seite beschriebenen politischen Systemweschsels nach dem Crash. Ich möchte es den Lesern hier deshalb auch nicht vorenthalten:
"Unsere Schulden-Generation ist eine traurige Generation, fehlgeleitet von falschen Vorstellungen und Lehren, und ausschließlich beschäftigt mit ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Wenn sich die wirtschaftlichen Umstände verschlechtern, wird diese Generation noch egozentrischer und noch unangenehmer werden, was die gesellschaftlichen Spannungen und den Streit verschärfen wird. Zäh an ihren Versorgungsforderungen und Versorgungsrechten klebend, kann sich diese unglückliche Gesellschaft in eine militante Ansammlung verschiedener Interessengruppen verwandeln, die sich gegenseitig bekämpfen.

Wenn sich die politischen Konflikte letztlich in Gewalt entladen, braucht die Umverteilungsgesellschaft dringend einen Befrieder, der bereit steht, die Gewalt mit noch größerer Gewalt zu unterdrücken. Am Ende muß sich eine Gesellschaft, die nicht mehr friedlich zusammenarbeiten kann, einem starken Präsidenten unterwerfen, der mit einem ganzen Arsenal von Notstandsbefugnissen ausgestattet ist. In einer anderen Zeit und an einem anderen Ort hat man ihn Caesar genannt."

Aus diesem Grunde könnten wir uns eigentlich glücklich schätzen, wenn wir mit einer Monarchie "davonkommen" würden und uns ein zweiter Schicklgruber erspart bleibt.

Ja, die Monarchen werden hart durchgreifen müssen. Ansonsten soll die neue Zeit aber recht liberal werden. So ist etwa keine Zensur geplant.WE.
 

[14:20] Mises.de: Auf der Suche nach einer neuen Ordnung

[8:50] Der Schrauber zu EU-Parlamentspräsident Schultz erhält Karlspreis

Es bestätigt sich immer wieder, der Karlspreis geht nur an die widerwärtigsten Kreaturen der Menschheit

[10:30] Leserkommentar-DE: Zur Person Martin Schulz:

Als ich von der Preisverleihung für diese ekelhafte und widerwärtige Person hörte, wußte ich nicht, ob ich laut lachen oder mich erbrechen soll.
Schulz ist für mich der Inbegriff einer dekadenten und zum Niedergang verurteilten "Demokratie" namens EU, die eh nur wenigen dient.
Ich hoffe, er wird noch den richtigen Preis für sein verbrecherisches Werk erhalten!

Der wurde sicher dafür ausgesucht.

[14:20] Leserkommentar-DE:
Die Überschrift ist nicht vollständig. Es sollte heissen "... erhält Karlspreis für kriminelle Korruption und Landesverrat".

[14:45] Leserkommentar-DE:
Der darf doch mit ins Straflager dann? Ist für den noch ein Plätzchen auf der Liste doch frei?

Ganz sicher!

[17:20] Der Schrauber:
Schulzens Plätzchen ist schon reserviert, das Hinweisschild steht auch schon am vorgesehenen Plätzchen: Füttern verboten!
Ordnung muß halt sein in DE!
 

[8:30] Extremenews: ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger

Laut meinen Elite-Quellen sollen diese Vorwürfe stimmen. Ratzinger wurde offenbar bewusst wegen solcher Neigungen zum Papst gewählt. ITCCS geniesst "allerhöchsten"  Schutz.WE.

[11:00] Leserkommentar zu Vatikan: Der Papst und "satanische Messen"

da wird doch tatsächlich das Scheingericht von den VE als Gericht dagestellt.
Die Psycho Jungs von denen leisten ja hervoragende Arbeit, ich bin ja mal gespannt wenn die der breiten Schafsmasse vorgestellt werden.

Ja, die Top-Eliten halten ihre schützende Hand über diese Gerichte.

[14:40] Leserkommentar-AT:
...die alternativen Medien beginnen von ITCCS zu berichten.
Jetzt wird es sich wie ein Lauffeuer verbreiten, und die Wahrheit kommt ans Tageslicht. Sehr gut.

Das ist so gewollt.

[14:40] Leserkommentar-AT: ICCJV - Unverzichtbare Eckpunkte einer weltweit zukunftsfähigen Gesellschaftsgestaltung:

ICCJV Sheriff: Das ICCJV Naturgericht dankt der Hartgeld Redaktion für die Veröffentlichung des letzten Kommentars und nimmt auch gerne dieses freidenkende Forum an, um die Hartgeldleser zwischendurch zu informieren.

Das Internationale Common Law Naturgericht legitimiert sich durch die Internationalität (es steht vor der Nationalität), durch das Naturrecht (angeborenen Rechte) und durch das Völkerrecht welche dem, von Regierungen geschaffenen Recht voransteht. Derzeit wird dazu eine rechts- und geschichtswissenschaftlich fundierte Erklärung erarbeitet. Das Gericht wird regional gebildet aus allen lebendigen Männer und Frauen (zur Unterscheidung von Person und Mensch), diese wählen die verschiedenen Gerichtsdiener oder setzen sie wieder ab.

Eine große Übereinstimmung herrscht bei den Gerichtsdienern mit den zuletzt verlinkten Artikeln und der darin beschriebenen Rückbesinnung:

Autor Erich Wohlmeier: http://eu-austritt.blogspot.co.at/2014/12/unverzichtbare-eckpunkte-einer-weltweit.html

Autor Michael von Prollius http://www.misesde.org/?p=9048

Derzeit ist das ICCJV Gericht getragen von den bewussten souveränen Männern und Frauen der Basisbevölkerung. Für die Weiterentwicklung der von Freiheit getragenen Bewegung sind kluge Köpfe (wie z. B. die vorgenannten Autoren und weitere oder die Hartgeld Redakteure selbst?) aller Fachrichtungen aufgerufen, sich in das Gericht aktiv und anonym einzubringen. http://www.iccjv.org/ Die Gerichtsdiener (Friedensoffiziere und Sheriffs) können nur aktiv werden, wenn von den lebendigen Männern und Frauen beim ICCJV Naturgericht Klagen eingereicht werden und von freiwilligen Jurymitglieder Entscheidungen gefällt werden und diese mitgetragen werden.

Die Zeit, sich in Foren über die andauernden Beraubungen zu beschweren, sollte endgültig vorbei sein. Wenn Ihr tatsächlich lebt, dann übernehmt endlich Verantwortung und klagt Eure Peiniger mit Beweisen nach den voranstehenden Rechten an.

Dazu noch ein Hinweis: Die Immunität der sog. ReGierung ist seit 1. September 2013 durch Papst Franziskus aufgehoben. http://w2.vatican.va/content/francesco/de/motu_proprio/documents/papa-francesco-motu-proprio_20130711_organi-giudiziari.html

Wer ein schlechtes Gewissen hat, sollte schuldmildernd rasch retten, was zu retten ist. Das gilt auch für die Schuldigen der veruntreuten Goldbestände der lebendigen Männer und Frauen z. B. Österreichs.

Ich selbst habe schon eine Liste mit Beweismaterial. Da ist etwa die ZARA drauf. Diese Liste wird nach Beginn des Terrors an den ICCJV übergeben.WE.

[17:20] Leserkommentar: ITCCS, Papst und co:

ich vermute, dass die "da oben" reichlich Dreck am Stecken haben und dort genügend Sauereien aufzudecken sind.

Dennoch habe ich perrsönlich noch einen anderen Verdacht:
Es gibt Personen, Gruppen und Organisationen die den Eliten in einer Krise gefährlich werden können und sei es nur, dass sie als Konkurrenz zu der von den Eliten angedachten Instanz angesehen werden könnten. Konkret: ein Kaiser strahlt viel weniger hell, wenn die Massen einen angesehenen Papst verehren. Sowas unterbindet man am Besten bereits im Vorfeld.
Solche Überlegungen geschehen weniger auf Ebene des ITCCS, als vielmehr bei den elitären Hintermännern. Dort fädelt man die Dinge sehr geschickt ein. Potentiellen Zeugen lässt man etwas vorspielen, sodass sie vor Gericht das mit eigenen Augen gesehene berichten. Gericht und Anklage wissen nicht, dass dem Zeugen ein Theaterstück vorgespielt wurde. Alles sind somit frei von Zweifeln und können mit reinem Gewissen das gewünschte Urteil herbeiführen. Das sie nur Puppen sind, die an den Fäden der großen Dirigenten durch ein abgekartetes Spiel gelenkt werden, merkt keiner der Beteiligten.

Vor einigen Tagen/ Wochen hat sich ein Leser darüber beklagt, dass die neuen Eliten doch die alten Eliten sein werden. Also diejenigen, welche uns bereits jetzt aussaugen, werden auch in Zukunft an den Schalthebeln sitzen. Das Fett schwimmt eben immer oben auf der Suppe. Es ist zum Haareraufen.
Herr Eichelburg hat das prinzipiell bestätigt, aber auch ein Pflaster verteilt. Dadurch dass wir Hartgeldleser einen Informationsvorsprung haben, können wir vom Umschwung profitieren. Um ehrlich zu sein, gefällt es mir auch nicht ein Profiteuer von dem kommenden Crash zu sein.
Aber all das verstärkt meinen Verdacht, dass furchtbar viele gezinkte Karten im Spiel sind.

PS: Weder mag ich den Ratzinger, noch hab ich was mit der katholischen Kirche am Hut, aber an dieser Stelle hat man sicher "nachgeholfen". Ein unbefleckter Papst wäre viel zu gefährlich für die Eliten.

Meine Quellen sagen, man will den Einfluss der Religionen schwächen. Dass jetzt Päpste und Königshäuser angegriffen und entfernt werden, hat sicher noch einen anderen Grund: man will allen zeigen, dass gründlich aufgeräumt wird und alle zukünftigen Funktionseliten sollen sehen: euch kann es auch so ergehen.WE.


Neu: 2014-12-13:

[20:15] Leserzuschrift-AT: Rechtssprechung in neuer Monarchie:

Wie gestern von Ihnen gepostet :"Einbrecher klagt bestohlenes Opfer - und gewinnt"!!!!. - Ein komplett außerordentliches Urteil der völligen kranken Abartigkeit. Wie wird die Gerichtsbarkeit unter dem neuen Kaiser bei so etwas urteilen ? - Wird es gerechtere und härtere Strafen geben ? Momentan hat man das klare Gefühl, dass nicht für das Volk sondern gegen das Volk, vor allem gegen die Leistungsbringer regiert wird. Polizei und Militär oder das was noch übrig ist wird laut Ihren Postings auf die Seite der neuen Geldgeber wechseln. Aber was geschieht mit der Justiz und Gerichtbarkeit ? - Wird das dann neu aufgebaut mit neuen Richtern oder die Homo - warme Rechtssprechung mit den alten verrückten "Rechtsgelehrten" beibehalten?

Die Justiz wird brutalst bereinigt werden. Der Grossteil der heutigen Richter und Staatsanwälte wird am Feld arbeiten müssen, falls er nicht im Straflager Steine klopft. Die Justiz ist offenbar "Beifang", die musste man auch nach Links drehen, um den Hass auf die Politik wegen Multikulti richtig aufzubauen.WE.
 

[14:30] Focus: Volksherrschaft ohne Volk Warum keinen Menschen mehr interessiert, was in der Politik passiert

Selten haben wenige Fragen einer empirischen Erhebung so eindringlich klargemacht, welchen dramatischen Abstieg das Interesse am politischen Geschehen in den Institutionen der repräsentativen Demokratie in den letzten Jahrzehnten erlebt hat. Von 63 auf 27 Prozent - ein regelrechter Absturz des öffentlichen Interesses.

Also, schliesst die Quatschbuden, sie interessieren ohnehin fast niemanden mehr. Ausserdem kommt von dort fast nur mehr Quatsch heraus. Ist dieser Kommentar ein Frevel an der Demokratie? nein, die Realität.WE.

[17:15] Leserkommentar-AT: die verlogenste Regierungsform:

Die repräsentative Demokratie ist genauso gescheitert wie Diktaturen aller Art, Monarchien aller Art und dergleichen. Sie ist aber die verlogenste unter den Volksherrschaften und sie ist genauso ein Auslaufmodell, wie alles bisher Gesehene.

Eine repräsentative Demokratie ist nämlich nicht wirklich eine Demokratie im eigentlichen Sinn, da die Entscheidungen für das Land und das Volk von Repräsentanten (=übelstes Beamtentum) getroffen werden. Der Souverän hat wenig bis keine Einflussmöglichkeit auf die Entscheidungsträger, man gesteht ihm lediglich gerade einmal die Wahl einer Partei zu. Eine repräsentative Demokratie ist nur dazu da, das Volk zu belügen, zu betrügen und zu bestehlen. Beweismaterial über nicht eingehaltene Wahlversprechen der letzten Jahrzehnte finden wir hierzu zuhauf.

Wenn man in seinem persönlichen Umfeld Leute darüber befragt, ob sie eigentlich Parteien brauchen, verneinen dies überraschenderweise viele von ihnen. Parteien sind nichts Anderes als egoistische, selbstherrliche Bestimmungsapparate, vollgestopft mit überflüssigen, korrupten, feigen und nichtsnutzigen Beamten. Parteien und deren Beamte zeichnen sich besonders durch Wichtigtuerei, Egoismus, Despotismus und Narzissmus aus. Sie schaffen es auch immer wieder, der Bevölkerung einzutrichtern, dass die repräsentative Demokratie eine alternativlose Volksherrschaft sei.

Eine direkte Demokratie, in der sämtliche Entscheidungen via Volksabstimmung durch den Souverän getroffen würden, würde sicherlich nicht derartige Spuren der Verwüstung und des Debakels hinterlassen. Interessanterweise trauen sich aber viele Menschen nicht zu, wichtige Entscheidungen für Land und Leute zu treffen, da sie sich selbst hierfür zu inkompetent fühlen. Sie überlassen daher die Entscheidungsgewalt lieber sogenannten "Experten".

Es ist daher unumgänglich, zunächst das geknickte Selbstbewusstsein des Souveräns wieder aufzurichten, indem man ihm klar macht, dass nicht er die Schuld am Staatsdebakel trägt, sondern nur das Beamtentum in all seinen lieben Facetten. Der Souverän hätte nie und nimmer via direkter Demokratie einen derartig großen Schaden angerichtet, mit dem wir derzeitig konfrontiert sind.
Das unterdrückte Selbstbewußtsein des Souveräns bzw. dessen Unsicherheit in der Übernahme von Entscheidungsgewalt ließen sich auch hervorragend mittels Implantierung eines direkt gewählten Ältestenrates korrigieren.

Für den Souverän ist primär wichtig zu wissen, dass die Schuld eindeutig beim Beamten liegt. Durch seine Schuld, durch seine Schuld, durch seine große Schuld steuern wir nun auf das größte je gesehene Debakel zu. Unsere legitime Forderung kann daher nur lauten:
WEG MIT DEN STEUERN, HER MIT DER BEAMTEN-SOLIDARHAFTUNG !

Dieser Leser hat mir gestern erzählt, wie er einen arroganten Polizisten fertiggemacht hat. Der Polizist glaubte, er sei unkündbar. Das wird sich ändern, Beamtentum im heutigen Sinn wird es im neuen Kaiserreich nicht mehr geben. Die Politiker werden gerne ins Gefängnis gehen, denn dort werden sie vielleicht sicher vor dem Volkszorn sein. Dieser soll unendlich gross werden. Die Habsburger wollen die Krone nur unter der Bedingung übernehmen, dass das heutige System restlos beseitigt wird. Es wird geschehen.WE.
 

[13:30] Leserfrage zu Monarchen und Kriege:

Wenn sich die Lage wieder beruhigt hat und die Monarchen installiert sind, ist es dann geplant Kriege zwischen den einzelnen Königreichen zu führen? Um die Stärke des Herrschers dem Volk zu beweisen, den Nationalstolz zu stärken und durch die Gefallenen/Kriegsopfer die Bevölkerung klein zu halten. Ist für Russland auch ein Zarenreich (Nachfahren der Romanows) geplant oder bleibt Putin an der Macht?

Im Chaos nach dem Crash sollen die neuen Monarchen installiert werden. Nach sie das Chaos in den Griff gebracht haben, soll eine längere, "goldene und friedliche Zeit" kommen, so wie ab 1815. Was danach kommt, weiss niemand.

Putin soll der einzige Herrscher sein, der an der Macht bleibt. Möglicherweise lässt er sich zum Zaren krönen. Die vom ITCCS angegriffenen Königshäuser sollen ausgetauscht werden (UK, NL...). In Mitteleuropa entsteht möglicherweise eine Habsburger-Doppelmonarchie mit 2 Kaisern: Karl Habsburg für die deuschprachigen Länder und Norditalien, Georg Habsburg für Ungarn und einige slawische Staaten. Davon weiss ich aber weniger.WE.

PS: Die Monarchen kommen mit einem Konzept, das in sich stimmend ist und alle mitreissen soll.

PPS: die Habsburger sollen die Übernahme der Krone nur für den Fall angeboten haben, dass das heutige System restlos entfernt wird.
 

[8:50] Rozeff-Übersetzung: Wie schlecht kann der Staat sein?


Neu: 2014-12-12:

[18:00] Leserfrage-CH: Eliten und NWO:

Unter anderem schreiben Sie: "durch meine Quellen aus den Eliten habe ich wieder ein Briefing erhalten". So lese ich oft auf Hartgeld.com, auch von den Kommentatoren, über Eliten, verborgene Eliten, Hintertanen. So gibt es Eliten die die N.W.O vorantreiben, andere die Monarchie einführen wollen. Nun zu meiner Frage! Welche sind nun die guten und welche die schlechten Eliten? Zwecks Vermeidung von Missverständnissen sollte diese Unterscheidung, wenn überhaupt möglich, unbedingt gemacht werden.

Ja, es gibt eine "New World Order", aber diese sieht komplett anders aus als bisher immer publiziert. Die alte NWO wurde als eine Art von neuem US-Imperium dargestellt. USA, UNO und EU werden entfernt und in Europa kommen wieder absolutistisch regierende Monarchen. Die Hintermänner bleiben aber die selben.WE.
 

[17:30] Standard-Interview mit Marc Faber: "Die Sozialisten gehören beseitigt"

Da kann man nur zustimmen!


Neu: 2014-12-11:

[19:30] Auf der Seite der Guten™

Wer Greenpeace, Foodwatch und Co. finanziert, erwirbt eine Art modernen Ablassbrief. Doch Lobbyismus, der als Heilslehre daherkommt, ist verheerend.

Der Jurist:
Ein adäquater Fußtritt gegen die Ersatzreligionen der Empörten und Dauerbetroffenen.Mit dem goldenen Besen werden auch diese Tabernakel in die Tonne getreten werden.

[19:40] Dafür wird nach dem Crash fast niemand mehr Geld haben. Sie sollen hungern oder Feldarbeit leisten.WE.
 

[12:15] Geolitico: Weimar ist heute überall!

Die Politik hat zu lange auf Zeit gespielt und eine Politik, die zu Wohlstandsverlusten und sogar Armut führt, als Erfolg verkauft. Die Bürger wenden sich von ihr ab.

Es ist Zeit für einen politischen Systemwechsel.
 

[8:10] Kopp: Dokument zur Bevölkerungsreduktion: Zwei Milliarden Menschen weniger ist nicht genug

Ganz linke Akademiker, die Umweltschutz als ihre Religion betrachten und felsenfest davon überzeugt sind, die Welt gerate durch die Plage der Menschen an den Abgrund, denken schon lange darüber nach und führen erhitzte Debatten, wie eine »Bevölkerungskontrolle«, wenn nicht gar eine Reduzierung der Bevölkerung, am besten zu erreichen ist.

Die Bevölkerungsreduktion, die aus ökonomischen Gründen nach dem Crash kommt, wird also auch schon den Linken in die Schuhe geschoben.


Neu: 2014-12-10:

[20:10] Leserzuschrift-DE zu Zehn Milliarden Dollar für den Klimaschutz

Nach neuen Zusagen aus Australien und Belgien sind die anvisierten zehn Milliarden Dollar (8,1 Milliarden Euro) für den globalen Grünen Klimafonds zusammengekommen. Dieser soll die ärmeren Länder der Welt beim Kampf gegen die Erderwärmung zu unterstützen.

Das schlägt doch dem Faß den Boden aus. Wer soll das alles bezahlen?

Die Politiker tun sich da leicht mit dem fremden Geld.

Ja, genauso soll es ausssehen: die Politiker verschenken unser Steuergeld für einen Humbug. Mehr dazu im Marktkommentar am Samstag.WE.
 

[09:46] Leserzuschrift zu: Baumarkt in Wuppertal fertig - Lokale Elite bringt Schäfchen ins Trockene:

nun ist er fertig, der 2. BAUHAUS-Baumarkt in Wuppertal, und beschehrt der Stadt eine höhere Baumarktdichte als im  gesamten Bundesgebiet.
In direkter Nachbarschaft zum Hornbach Baumarkt auf Lichtscheid und nur ca. 4 Kilometer entfernt, vom erst 2011 errichteten, 1. BAUHAUS.
Die Mehrheit der Wuppertal Bürger konnte die Ansiedlung dieses Baumarktes nicht nachvollziehen, und wunderte sich über die rasche Genehmigung durch die Stadt Wuppertal.
Dazu erfuhr ich von einem Herrn der WfW (Wählergemeinschaft für Wuppertal), dass der mittelständische Familienbetrieb des Wuppertaler Oberbürgermeister Peter Jung (CDU), Maurerkellen produziert, und diese deutschlandweit an die BAUHAUS AG liefert. 
Als es im Rat der Stadt Wuppertal zur Abstimmung über die Baumarkt-Ansiedlung kam, hat der Herr Oberbürgermeister aus Befangenheit den Saal verlassen. Seine Parteikumpane der CDUSPD"Kooperation" haben dann aber in seinem Sinne votiert.
Man sieht; in Wuppertal läufts wie geschmiert.

[13:50] Das ist die kleine Korruption, die Grosse läuft heimlich ab.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE: Korruption in Wuppertal:

Wuppertal hat ausreichende Erfahrung mit Korruption. Die Staatsanwaltschaft ermittelte dort seit 1996 gegen 1300 Korruptionsverdächtige, davon 600 Amtsträger! Die Stadt erhielt Beinamen wie Bergisch-Sizilien und Tal der Korruption.

http://de.wikipedia.org/wiki/GWG-Skandal

Das reichte den Wuppertalern aber nicht. So verlegte man sich im Jahre 2010 auf die Erteilung illegaler Aufenthaltsgenehmigungen. Beschuldigt unter anderem der CDU-Bürgermeister.
Ein türkischer "Gemüsehändler" vermittelte die Kontakte.

http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2010/korruptionsskandal-in-wuppertaler-auslaenderamt-weitet-sich-aus/

Ich frage mich mittlerweile immer häufiger, aus welchen Gründen unsere Kulturbereicherer eigentlich von unserer Politik so umworben werden? Alles edle Gesinnung, oder was?

Weg mit der Bande!

[18:30] Der Schrauber:
Das wundert mich nicht. Es gilt die Relation, die Städte, die am restriktivsten gegen die Bürger vorgehen, sind die korruptesten und kriminellsten.
Wuppertal ist seit Jahrzehnten die Psychopathenstadt beim Blitzen,
Wahlspruch: Sie flitzen, wir blitzen.
Die gesamte Stadt ist ein Sammelsurium von Starenkästen.
Gleichauf ist auch Köln, auch völlig durchgedreht in Sachen Verkehrsschikanen, ergo völlig korrupt und pleite.
Was auch sonst?
 

[08:17] DWN: Van Rompuy erhält neben üppiger Rente Zubrot von EU-Universität

700.000 Euro Rente sind nicht genug: Der ehemalige EU-Ratspräsident Van Rompuy wird im Nebenjob Dozent am steuerfinanzierten College of Europe in Brügge. Dort wird zwar Leadership unterrichtet, mit der Transparenz steht man jedoch auf Kriegsfuß: Nur auf hartnäckiges Nachfragen war zu erfahren, dass es sich bei dem Job nicht um eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt.

[13:50] Leadership von van Rompuy, das erzeugt einen Lachkrampf.WE.


Neu: 2014-12-09:

[20:00] Leserzuschrift zu Wie wär's mit der Todesstrafe für "Klimaleugner"?

Kein Vorschlag ist zu absurd, wenn es um die Rettung vor dem Klimatod geht: Ein Klopapierhersteller in den USA hat eine tolle Idee. Aber noch besser wäre es, wenn die Menschen aufhörten zu atmen.

Und sehen sie auch noch so harmlos aus: "Klimaleugner" verdienen nach Ansicht eines Innsbrucker Professors den Tod

Herr Broder darf das - ach wie tut das gut nach einem ganzen Tag Unsäglichkeiten!

Und irgendwie hat mir immer noch keiner dieser Experten erklärt, wieso es selbst in jüngerer Vergangenheit, zu der wir bereits eine Geschichtsschreibung haben, im Laufe weniger hundert Jahre immer wieder abwechselnd Warmzeiten und Kaltzeiten gegeben hat. Und ja, jede hatte unschöne Auswirkungen auf die Bevölkerung der betroffenen Gebiete. Im Sinne von Hunger wegen Missernten, dadurch besondere Anfälligkeit für Krankheiten (Pest) und natürlich die unausweichlichen Kriege, weil ja beim Nachbarn das Gras noch grün schien ... Und als die Wikinger sich damals auf "Grünland" niederließen um Ackerbau zu betreiben, stand Deutschland meines Wissens auch nicht unter Wasser - jedenfalls nicht bis Berlin. Und ganz nebenbei traue ich keiner einzigen Vorhersage für Zeiträume von Jahrzehnten, solange mir diese Experten nicht mal das Wetter für die nächsten 3 Tage zuverlässig vorhersagen können.

Beim Klimaschwindel geht es nur um die Diskreditierung von Politik und Wissenschaft. Beide werden entfernt, das wissen wir.WE.


Neu: 2014-12-08:

[14:50] Leserzuschrift-DE: Monarchie und Pressefreiheit:

Alle die darauf warten dass es einen Systemwechsel gibt werden sich doch noch sehr umschauen. Wir haben heute ein System mit weitgehenden Freiheiten, mit Pressefreiheit - ja auch wenn jetzt manche aufschreien mögen wir haben Pressefreiheit - und jeder kann seine Meinung sagen.

Das hier von vielen offenbar herbeigewünschte System der ABSOLUTISTISCHEN MONARCHIE würde mit vielem Schluß machen. Oder glauben Sie alle dass der absolutistisch regierende Monarch so etwas wie Presse- und Meinungsfreiheit zulassen würde? Auf Ohne Meinungs- und Pressefreiheit würde es aber zum Beispiel auch eine Internetseite wie "Hartgeld.com" nicht geben.

Heute können wir über unsere Politiker schimpfen und das in ziemlich deutlicher Sprache. In Zukunft wird das "Königliche Gericht" oder das "Kaiserliche Gericht" dafür im Zweifel wegen "Majestätsbeleidigung" langjährige Haftstrafen oder sogar die Todesstrafe verhängen......

Also vorsicht, wer sich "das neue wünscht"

Echte Pressefreiheit gibt es auch heute nicht, besser gesagt, nicht für die grossen Medien. Es gibt dort Tabuthemen, über die nicht berichtet werden darf, etwa die 9/11-Wahrheit. Ich nehme an, dass es in den neuen, absolutistischen Monrachien eine Zensur geben wird, in welcher Form ist aber unbekannt. Vermutlich wird man auf alles Linke besonders losgehen.WE.
 

[11:20] Zum am 5.12. verlinkten Artikel "[19:26] ntv: Nichts verheimlicht - nicht alles erzählt"

Man beachte in diesem Artikel über Merkels Vergangenheit besonders den Abschnitt: "Merkel war zunächst gegen die Wiedervereinigung"
Der enthält nämlich ziemlich genau ihre politischen Überzeugungen und Ideologien.
Besonders dieser Satz hat es in sich:
"Laut Merkels jüngst verstorbenem Biografen Gerd Langguth hatten sich viele ihrer Freunde und Bekannten aus den 1970er und den 1980er Jahren irritiert darüber geäußert, dass sie letztendlich CDU-Politikerin wurde, da sie eher eine weltanschauliche Nähe zu den Grünen vermuteten."
Noch irgendwelche Fragen, von wem wir regiert werden und warum die CDU nur noch eine alberne Horde linksgrüner Pudelmützenimprägnierer ist?
Nicht umsonst trägt das Merkel überwiegend Anzüge in SPD/SED Rot, danach oft irgendwelches Grün. Andere Farben sind eher zufällig, damit es nicht ganz so auffällig wirkt.
Standardbild der SED Staatsratsvorsitzenden: Sozialistisches Rot und die Hände zur Raute. Besonders frappierend, wenn sie mit ihrer gedanklichen Schwester zusammensteht: Nahles.
Wie aus dem Ei gepellt, allerdings aus dem faulen Ei der sozialistischen Internationale, zwei schlechte 3D-Kopien.

[12:46] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Da wird doch gerade der CDU eine Falle gestellt. Wenn sie nicht bald gegen die Merkel aufbegehren, dann machen sie die FDP.
Merkel wird diskreditert, eigentlich als Kanzlerin nicht mehr tragbar. Wenn man sie nicht bald abwählt, dann ist die CDU bald führungslos, bzw wird von Schwächlingen geführt. Die Folge? Der Gang der FDP ...


Neu: 2014-12-05:

[19:26] ntv: Nichts verheimlicht - nicht alles erzählt

Bundeskanzlerin Merkel hat die ersten 35 Jahre ihres Lebens in der DDR gelebt. Eine Zeit, über die bislang nicht viel bekannt ist. FDJ-Sekretärin soll sie gewesen sein - für Kultur, wie sie stets betont. Eine neue Biografie erzählt jetzt etwas anderes. Merkel: "Ich kann mich da nur auf meine Erinnerung stützen." Wenn sich jetzt etwas anderes ergebe, könne man damit auch leben.

[09:56] Krone: Monatlich 24.000 € netto (!) für EU-Parlamentschef

Wohn- und Repräsentationspauschale, Wahlkreisbüropauschale, dazu 365 Mal pro Jahr 304 Euro Sitzungsgeld und 8.252 Euro Abgeordnetengehalt: Martin Schulz erhält als EU-Parlamentschef monatlich 26.892 Euro. Dank Steuerzuckerl bleiben ihm davon netto 24.034 Euro - das entspräche einem Steuersatz von 10,62 Prozent.

Und dieses verlogenes Pack hält uns soziale Kälte vor und zwingt uns zur Solidarität, die SPÖ chmückt sich mit ihm und wundert sich dann über die schlechte innerparteiliche Zustimmung des Anti-Charismaten! TB

Leider passend dazu, der nächste charismalose EU-Gierschlund: Van Rompuy bekommt nach Pensionierung 758.000 Euro


Neu: 2014-12-04:

[18:12] Spiegel: Nation im Tiefschlaf

Die Kanzlerin: eine Machtmaschine. Das Volk: selbstgefällig. Die Journalisten: handzahm. Der New Yorker Journalist George Packer hat ein niederschmetterndes Porträt über Angela Merkel und die Deutschen geschrieben.

[18:15] Leserkommentar-DE dazu:

das ist auch das Ergebnis einer nahezu 70-jährigen Hirnwäsche, zu dem ja die Besatzungsmächte und ihre willfährigen deutschen Handlanger beigetragen haben. Dazu noch der Internationalismus der sogen. vaterlandslosen Gesellen am linken Rand des pol. Spektrums. Nun sind wir hier: ein Volk weitgehend ohne nationale Identitität - ohne eine Idee, wo es hingehen soll - nur beseelt vom Schaudern an die historische Schuld der Deutschen (als wäre alle anderen Völker unschuldige Waisenknaben) - ein Volk, berauscht von der eigenen Tüchtigkeit (teilw.) und der endlosen Toleranz gegenüber jeder Blödheit und Perversion, dem sinnlosen Konsumismus und dem Selbsthaß verfallen. Welche deutsche Politiker könnte uns daher heraus führen ? Wie finden wir unsere Selbstachtung und unseren Stolz wieder ? Wann jagen wir die Besatzer und Schnorrer aus unserem schönen Land ?


Neu: 2014-12-03:

[18:30] Cartoon: Steuern

[15:00] Leserzuschrift-DE: Retter gesucht:

Meiner Ansicht nach sind die Überlegungen zum bevorstehenden Systemwechsel (massen-) psychologisch weit überfrachtet, soll heißen, daß man die physiologischen Konsequenzen unterschätzt: Sprich Hunger & Kälte - besonders wenn's im Winter crasht. Dann werden die Messen über gar keine Aufnahmekapazität verfügen, um die gesellschaftlichen Ereignisse im Einzelnen zu verfolgen, denn sie werden mit Brennstoff- & Nahrungsbeschaffung vollkommen ausgelastet sein (verschärfend ggf. unter bürgerkriegsähnlichen Zuständen, die es nach WK II nicht gab), und wer sich darum nicht mit allen Kräften kümmert, hatb schon eh' keine Möglichkeit, sich politisch zu informieren, weil er verhungern & erfrieren wird.

M.a.W. der gesamte Themenkomplex Schuld & Verursacher für das Elend, in dem jeder steckt, wird für die Masse, falls er überhaupt irgendwie öffentlichkeitswirksam behandelt werden kann, so gut wie irrelevant sein. Und das führt zu einer anderen Überlegung: Jeder "Retter", der nur einigermaßen glaubhaft bekanntmachen und zusichern kann, daß er mit seinem System eine neue Ordnung schafft, in der das allgemeine Elend binnen Monaten auf ein erträgliches maß reduziert und spätestens binnen Jahresfrist überwunden sein wird, bekommt unter allen Bedingungen die Zustimmung der europäischen Massen, ihm wird man folgen, weil es keine Alternative dazu geben wird.

Ja, so ist das Crash-Szenario konstruiert. Laut meinen Quellen sollen die Leute nach den neuen Herrschern schreien, der sie aus dem Chaos und der Unsicherheit erlösen soll, das die alte Politik zurückgelassen hat. Man hat aber trotzdem multiple Redundanzen eingebaut, damit die Transformation sicher über die Bühne geht.

PS: "Es soll kalt sein, wenn mein Buch erscheint", also im Januar oder Anfang Februar 2015. Damit ist sicher nicht nur das Klima gemeint, sondern auch die ausgefallenen Heizungen. Bei Cheffe in der Fluchtburg wird es aber warm sein, wegen multipler Redundanzen in der Wärmeerzeugung. Der Dieselgenerator wurde gestern bestellt, der Heizöltank wird aufgefüllt, ebenfalls wird noch mehr Brennholz beschafft.WE.

[16:20] Leserkommentar-DE: multiple Redundanzen:

Wenn Sie den deutschen Durchschnittsmichel nach seinen "multiplen Redundanzen" fragen wird er denken, Sie seien "gaga/deppert". Einige wenige werden den Begriff googeln, der Rest wartet auf die Erklärung in der "Bild".

Ohne Einkommen wird sich der Durschnittsmichel zu Tode hungern und frieren. Obwohl die Eliten Crash-Botschafter in alle Redaktionen schicken, will die Masse immer noch nichts wissen.WE.

[16:30] Leserkommentar: Buch-----Crash:

Also wird der Crash noch im Dezember kommen! Wenn ich ihre Aussagen und Geschehnisse der letzten Zeit richtig deute! Und ihr Buch kommt dann quasi als Fahrplan durch den Crash im Jänner bzw Februar auf den Markt!? Aber wär es nicht besser wenn das Buch schon vor dem kommenden Crash auf den Markt kommt bzw wo bekomme ich das Buch dann wenn überall Chaos herrscht weil amazon oder irgendwelche Buchhandlungen sicher nicht offen haben! Wäre sehr sehr dankbar für eine ( wenn mögliche) Antwort!

Wenn man sich die aktuelle Lage am Goldmarkt ansieht, dann muss der Crash bald kommen. Von meinen Elite-Quellen bekomme ich nur das: "Winter". Ob dann der Buchhandel noch funktioniert, wird sich zeigen, man hat mir aber einen grossen Erfolg versprochen.WE.
 

[10:15] ITCCS.org: Welcome to ITCCS.ORG and The International Tribunal into Crimes of Church and State

Our Mandate: (1) To lawfully prosecute those people and institutions responsible for the exploitation, trafficking, torture and murder of children, past and present, and (2) To stop these and other criminal actions by church and state, including by disestablishing those same institutions.

Ich habe mir die Website dieses "Volksgerichtshofes" genauer angeschaut, bin aber immer noch skeptisch über den Wahrheitsgehalt. Die Verbrechen, über die dort berichtet wird, sind unfassbar. Besonders auf die beiden lebenden Päpste geht man los, auch auf einige Königshäuser in Europa. Ich will nur aus politischer und journalistischer Sicht werten:

1. Der Server steht in den USA. Es müsste für die Königshäuser und die Kirche ein Leichtes sein, den Server zu eliminieren. Verschiedene Staaten gehen gehen Aktivisten vor, wenn sie auf derem Territorium sind. Aber auch die ITCCS-Organisation könnte man leicht auslöschen. Also muss die ITCCS "allerhöchste Protektion" haben, von jenen, die oberhalb der Kirche und Königshäuser stehen. Meine Quellen sagen auch, dass alles rauskommen soll, so dass sich die Welt wird übergeben müssen. Offenbar ist ITCCS deren Vehikel zur Aufdeckung und Strafverfolgung.

2. Die Päpste Ratzinger und Bergoglio hat man, falls die Anschuldigungen stimmen sollten, nur deswegen eingesetzt, um damit die katholische Kirche durch Aufdeckungen massivst zu schädigen. Deren Papstwahlen waren extrem kurz. Die laufenden Aufdeckungen über pädophile Priester sind wahrscheinlich nur das psychologische Vorspiel dazu.

3. Falls die Anschuldigungen über die genannten europäischen Königshäuser stimmen sollen, dann kann man annehmen, dass diese ersetzt werden sollen.WE.

[16:30] Leserkommentar zum ITCCS: Bin enttäuscht davon, naiver Unsinn oder grober Unfug meiner Meinung nach.

Ein Volksgerichtshof, der ausschliesslich der Wahrheit und dem Volk dienen und Gerechtigkeit herstellen könnte, ist das ITCCS zumindest derzeit bestimmt nicht.

Um zu verstehen, was ich meine, hier ein Zitat aus dem "Common Law Community Training Manual" einem der wenigen Grundlagendokumente, die man bei itccs finden kann: "For our purposes, it must be noted that in the case of especially monstrous, corporate crimes committed by governments or other powers, such as wars of aggression, genocide or human trafficking, NORMAL RULES OF EVIDENCE ARE LESS STRINGENTLY APPLIED. This is because of a realistic understanding that crimes committed by entire societies or regimes are of a different nature than crimes by isolated individuals. A DIFFERENT SET OF NORMS REGARDING INTENT AND PROVABLE EVIDENCE APPLIES."
http://itccs.org/the-common-law-and-its-courts-a-community-training-manual/

Es gelten also keine normalen Beweisregeln, objektiv überprüfbare Beweise einer individuellen Schuld sind nicht nötig. ITCCS beruft sich dabei auf den USA-Hauptanklagevertreter bei den Nürnberger Prozessen, Robert Jackson.

Bei ITCCS wird daraus folgerichtig diese haarsträubende
Kollektivschuldbehauptung:
"That is, it is UNNECESSARY TO PROVE THE INDIVIDUAL INTENT TO HARM CHILDREN by Catholic priests, since under their own self-governing rules called "canon law", every priest is systematically required to harm children by aiding those who do so if he is to retain his job and ordination. THE COLLECTIVE GUILT OF THESE CLERGY AS A WHOLE IS IMPLIED AND CLEAR, just as it was concerning all of the servants of the Nazi regime."

So etwas kann zu Lynchjustiz an Unschuldigen führen, wenn nur genug gegnerische, gekaufte oder psychologisch beeinflusste "Augenzeugen" zur Aussage bereit sind.

Ich bin kein Freund der Kirche und schon lange ausgetreten, aber jedem Priester eine Kollektivschuld aufzuhalsen, kann nur zu Ungerechtigkeiten und Frontenbildung führen. Was hat unser anständiger Dorfpfarrer mit solchen Verbrechen zu tun? Er ist ahnungslos, naiv, aber unschuldig.
Laut ITCCS wäre er aber schuldig.
Im Übrigen hören sich die sogenannten Augenzeugen des ITCCS sehr seltsam an. Ich würde diese Geschichten ohne objektiv überprüfbare Beweise nicht glauben. Es müssen handfeste Beweise auf den Tisch, bevor jemand abgeurteilt wird, sonst könnten in weiterer Folge auch unliebsame, unschuldige Dissidenten auf diese Weise abgeräumt werden.

Mit heutigen Mind-Control Methoden und Hypnose können aussagewillige Augenzeugen produziert werden, welche selbst fest an ihre implantierten Lügen glauben. Deshalb jemanden aburteilen? Wie viele Geisteskranke mag es geben, die sich einbilden, Lady Gaga sei in sie verliebt, sie wären in einem tiefen, dunklen Verließ vergewaltigt worden oder der Papst hätte sie persönlich ****? Ich bin überzeugt, dass es in Kirche und Staat viele erpressbare, der dunklen Macht ergebene Perverse und Kinderschänder gab und gibt, aber Kollektivschuldbehauptungen sind des Satans Werk oder seiner willigen Gehilfen.
An den Anschuldigungen durch diese "Augenzeugen" mag was dran sein oder auch nicht. Dreck bleibt auf jeden Fall hängen. So kann man auch Hass aufbauen und Religionskriege vorbereiten. Dann gäbe es Tote, damit sich Jahre oder Jahrzehnte später herausstellt, alle behaupteten Verbrechen waren nur Propagandalügen? Wäre nichts Neues in der westlichen Verwertungsgemeinschaft. Ein ordentliches Beweisverfahren muss sein, dieses Recht muss jeder haben.

Mir erscheint das auch alles als etwas suspekt und dilletantisch gemacht. Trotzdem, dass die "Haftbefehle" gegen Päpste und Monarchen ausstellen können und immer noch existieren, zeigt, dass sie von ganz oben gewollt sind.WE

PS: die österreichische Polizei befasst sich auch bereits mit dem ITCCS, nachdem dieser Haftbefehle ausgestellt hat und die örtliche Polizei aufgefordert hat, diese zu vollstrecken. Aber die Polizei stochert noch blind im Nebel herum.
 

[08:56] 02elf: NWO: Die Bausteine für eine Weltregierung

....Nehmen Sie den neuesten Gastkommentar des deutschen Bundesfinanzministers und mehrjährigen politischen Insiders, Wolfgang Schäuble: "Warum Besteuerung global erfolgen muss." Dieser Satz sollte ausreichen, um Schauer über jedermanns Rücken laufen zu lassen, aber die meisten Leute lesen eine solche Schlagzeile und nicken nur im Einvernehmen dazu oder zucken gleichgültig mit den Schultern.

[09:40] Leser-Kommentar-DE zu den Bausteinen:

Nach heutigem Stand ist es, habe ich kürzlich gelesen, so daß ein US-Amerikaner selbst dann seinem Staat gegenüber steuerpflichtig ist - unabhängig wo er wohnt, auch wenn er seine Staatsbürgerschaft abgelegt und eine andere angenommen hat.
Es würde mich nicht wundern wenn die USA eines Tages mit Zustimmung der EU und vorauseilender Hilfe von Schäuble eines Tages per Dekret den Goldbesitz der Bürger konfisziert. Wenn der Staat bzw. (US)EU-Staat merkt daß er falsch liegt holt er sich das - sogar mit Applaus der Mehrheit der Dummmichels. Garantiert!

[10:30] Ja, US-Bürger sind weltweit in den USA steuerpflichtig. Was der Gollum sagt, ist nur sein Machtwahn. Sobald der Crash kommt wird sich alles umdrehen. Gollum kann dann sehen, wie er sich rettet.WE.


Neu: 2014-12-02:

[9:00] Leserzuschrift-AT: NWO Liste, Habsburg-Hannover-Romanov:

Es ist leicht erklärt, warum genau die 3 Geschlechter drauf stehen:

Die Hannoveraner sind die Blutlinienkönige von England (und des Königreiches Hannover). Die Entfernung der Sachsen-Coburg Gotha vom Britischen Thron ist Voraussetzung für ein 3- poliges Europa, welches es vor 1780 auch gab: Habsburg als DEUTSCHER Kaiser in Wien, eng verbündet mit den Romanovs (Russische Zaren) in der Hl. Allianz und England unter den Hannoveranern. Der Agent der Habsburger in Deutschland und Busenfreund ist der König von Sachsen, Sitz Dresden. Das Geschlecht sind die Vettiner, diese bestehen aus 2 Linien: Die Albertinische Linie (Könige von Sachsen, dauernd mit den Habsburger herumangeheiratet, Schlösser in AT....) und die Ernestinische Linie, welche den Bruderkampf gegen die mit den Habsburgern verbündeten Albertiner um den Sächsischen Thron verlor. Deswegen sind die Sauer und die Sachsen- Coburg- Gotha sind Ernestiner. Habsburg und Sachsen Coburg Gotha (Windsor) geht also nicht. Ohne Habsburg geht aber auch nichts, weil die Russen den als Deutschen Kaiser wollen (und Österreichischen, letzteres ist aber nicht prioritär wichtig).

Die Hohenzollern (Könige von Preußen, selbsternannte Kaiser von Deutschland unter der Flagge Schwarz Rot Weiß von 1871 bis 1918) stehen nicht auf der Liste, weil die keiner braucht, außerdem viel zu jung. Der Aufstieg Preußens begann Hand in Hand mit den Yankees, sie lieferten sich gegenseitig Waffen um den Amerikanischen und kurz danach den Deutschen Bürgerkrieg zu gewinnen (gegen Atlanta, Dresden, Wien...) und wer zusammen kam, der geht auch zusammen.

Die Plantagenets sind die Hintergrundkönige von Frankreich, womit es dann rund ist. Die Liste macht absolut Sinn. Der uradel kehrt zurück und serviert gleich den Jungadel des 19. Jahrhunderts mit ab. Das sind alles Familien aus dem Frankenreich, dem Urreich, der Ursuppe.

Was man aber wissen muß: Diese Familien stehen NICHT für Nationalmonarchien, das wären die Hohenzollern, der Compte de Paris....diese Familien denken multinational, eigentlich pre- (vor-) national.

Na, servus, da kehren wir zur Heiligen Allianz von 1815 zurück.WE.


Neu: 2014-12-01:

[17:00] Leserzuschrift-DE zu "Der ICCJ (International Common Law Court of Justice)":

Gestern ist ich glaube zum ersten Mal auf Hartgeld die Seite vom ICCJ (International Common Law Court of Justice) aufgetaucht. Bisher ist das eine offenbar nicht anerkannte aber scheinbar sehr wohl von den Behörden beobachtete Sache. Es gibt einen Sheriff-Bericht auf der Seite, nach dem dieser "Gerichtshof" noch nicht viel Erfolg hat. Ein Haftbefehl konnte wohl nicht ordnungsgemäß zugestellt werden etc.

Sollte sich hier aber wirklich etwas für die "Zeit danach" im Aufbau befinden? "Common Law" heißt ja auf deutsch "allgemeines Recht" oder so ähnlich..... Es scheint schon so etwas wie richtige Strukturen zu geben beim ICCJ.

Wie wahrscheinlich ist es dass wir hier den Gerichtshof sehen der nach dem Systemwechsel - so er denn tatsächlich kommt, was ich noch bezweifle - die Verfahren führt und die Urteile gegen die heutigen Politiker spricht?

Meine Quellen haben erwähnt, dass dieser Gerichtshof von den verborgenen Eliten unterstützt werden soll. Anders ist es nicht möglich, dass es schon 20 nationale Ableger gibt. Also müssen diese Gerichte einen Zweck haben: nach dem Crash schuldige Politiker, Richter und andere Funktionseliten zu verhaften, abzuurteilen und in Straflager zu stecken. Man will also die Volksrache nicht einfach den Mobs überlassen, sondern das kontrolliert machen.

PS: "Common Law" kann hier vermutlich so interpretiert werden: "das Rechtsempfinden des gesunden Menschenverstandes". Diese Gerichte bekommen viel zu tun, denn es gibt gewaltig viel Dekadenz in der westlichen Welt.WE.

[18:40] Leserzusendung zu Video: Tribunal gegen skandalöse rituelle Kindermorde der Eliten (ITCCS)|Bewusst.TV 9.14

Das ITCCS Gerichtstribunal verklagt nach dem Common Law Kinderschänder, die in den höchsten Kreisen von Kirche und Staat nicht nur sexuellen Mißbrauch betreiben, sondern auch grausame Rituale mit Menschenopfern begehen für schwarzmagische okkulte Ziele. Das internationale Tribunal hat Augenzeugen für solche Rituale, und verfolgt die Spuren bis in den Vatikan und zu den Königlichen Familien. Jo Conrad unterhält sich mit Arndt Endriss, der den ITCCS in Deutschland vertritt.

Das ist genau das, was meine Eliten-Quellen schon seit einem Jahr sagen, dass es aufgedeckt werden soll: die Welt soll sich übergeben müssen. Diese Gerichte brauchen unbedingt die Informationen von den Eliten, um überhaupt etwas zu erreichen. Möglicherweise lässt man das Material über diesen Weg in die Medien.WE.
 

[15:50] Humansarefree: These 13 Families Rule the World: The Shadow Forces Behind the NWO

In their opinion, they are entitled to rule over the rest of us because they are the direct descendants of the ancient gods and consider themselves royal. These families are:

Rothschild (Bauer or Bower)
Bruce
Cavendish (Kennedy)
De Medici
Hanover
Hapsburg
Krupp
Plantagenet
Rockefeller
Romanov
Sinclair (St. Clair)
Warburg (del Banco)
Windsor (Saxe-Coburg-Gothe)

(Personally, I suspect that this may not be the complete list and some very powerful lineages are still unknown to us).

Interessant ist, dass auf dieser Liste mehrere Adelshäuser sind, inklusive der Habsburger. Das würde erklären, warum das Habsburgerreich wieder entstehen soll.WE.

[19:15] Leserkommentar-AT zu den Habsburgern und zum ICCJ:

Wenn die Habsburger wirklich zu DEN herrschenden Familien gehören sollen, frage ich mich, warum es Karl Habsburg in den 90ern notwendig hatte (bzw.
sein damaliger Generalsekretär), Spendengeld (World-Vision-Skandal) für seinen Wahlkampf umzuleiten. Jemand der so über den Dingen steht, braucht sich nicht finanzieren zu lassen, er hat das Geld einfach! Falls er damals schon wußte, daß er einmal als absolut regierender Monarch zurückkehren wird, warum tat er sich das mit dem Wahlkampf und der ÖVP überhaupt an?
Wenn ich so einen Lebenslauf vor mir habe - auch wenn er noch 20 Jahre in der Zukunft liegt - gebe ich mich mit diesen Politaffen doch gar nicht ab.

Das bringt mich zu der These, daß Karl Habsburg damals von seinem großen Schicksal eben nichts wußte, und daß er jetzt von einer wirklichen Elite-Allianz auf den Thron gesetzt wird - und vermutlich nur der Frontmann der echten Eliten sein wird - so wie das bei den heute Regierenden auch schon der Fall ist. Der Öffentlichkeit würde ein Nachfahre eines ehemaligen hohen Adeligen noch am ehesten plausibel erscheinen.
Das echte Gold- und Silbergeld? Wer soll das ausgeben? Hat Karl H. so viele Tonnen Silber gebunkert? Ich denke es werden die wirklichen Eliten sein, die das Silber haben, und es unter seinem Namen bzw. mit seinem Prägebild ausgeben lassen.

Zum ICCJ: Interessante Organisation. Solange aber unser derzeitiges System noch läuft, sind deren Aktionen quasi dumm! Kein Mensch läßt sich von denen verhaften! Da kommt vorher noch die wirkliche Exekutive, verhaftet die ICCJler mit dem Delikt der Amtsanmaßung und mit etwas Pech landen ein paar davon in der Psychiatrie!
Erst wenn bei einem Anruf unter 133 niemand mehr abhebt, kann der ICCJ zur Tat schreiten.

Wie die Habsburger auf diese Liste gelangt sind, weiss ich nicht. Milliardäre sind sie sicher nicht. Es soll bereits viel Silber gebunkert sein, von wem?WE.

[20:15] Leserkommentar-DE: der Prinz von Hannover:

Mit Entsetzen habe ich auf der Liste der angeblich wichtigsten Familien den Namen Hannover entdeckt. Der Pipiprinz als König von Hannover (Niedersachsen)?
Dafür fehlt das Haus Preußen. Die hätte ich eher erwartet. Aber die Hannoveraner sind glaube ich mit dem englischen Königshaus verwandt. Egal:
Dann wandere ich aus in ein anderes Bundesland. DEN will hier sicher keiner an der Spitze sehen. Jaaaa, wenn er seine Caroline noch hätte, da wären einige alte Damen sicher hin und weg. Aber so!

Wenn ihr den als König von Norddeutschland bekommt, dann mein Beileid, Norddeutsche.WE.
 

[07:54] Mirror: VIP paedophile ring 'abused teenage boy INSIDE Buckingham Palace and Balmoral Castle'

The boy, then just 16, told how he was the victim of “exploitation of the highest order” - the claims could now be the subject of a police investigation

[13:30] Solche Artikel erscheinen sicher nicht ohne allerhöchste Zustimmung (damit ist nicht die Queen gemeint). Will man die Queen zur Rücktritt bewegen?WE.

[17:30] Hier eine Übersetzung: News-Bombe im britischen Pädophilen-Skandal: Buckingham-Palast soll verwickelt sein

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv