Werbung

Gesellschaft und Dekadenz

Diese Seite enthält Informationen über die (westliche) Gesellschaft und ihre Dekadenz.

Neu: 2016-05-24:

[17:00] Focus: Gastkommentar von Birgit Kelle Männer sollen ihre Frauen mit der Faust verteidigen

Wir füllen die Feuilletons und Bücherregale mit der Behauptung, dass der typische Mann nicht etwa Objekt unserer heißen Begierde sei, sondern vielmehr der Grund allen Übels, aller Krisen, Kriege und Katastrophen. Und jetzt stellen wir ernüchtert fest, dass wir die Helden ja selbst nach Hause geschickt haben. Im Ergebnis haben wir dann im Verteidigungsfall Hobbyfilmer statt glorreiche Ritter.

Aus Frauensicht sieht das so aus, meine Herren: Wir erwarten keine garantierten Siege, denn wir wollen realistisch sein. Aber lassen Sie sich eines gesagt sein: Wir Frauen erwarten nach wie vor, dass Sie es zumindest versuchen. Wir wollen Helden.

Bald wird der Held wirklich wichtig werden.

[17:15] Der Mexikaner: Von den lila Pudeln wird keiner niemals den Helden spielen

und von den aufgeklaerten unter der derzeitigen Rechtslage auch nicht.

Wenn der Buergerkrieg laeuft und alle zum Kaiser uebergelaufen sind, wird es keine lila Pudel mehr geben (den feministischen Anhang auch nicht mehr), die echten Maenner haben dann wieder Vorrecht.

Wahlrecht hat dann niemand mehr, aber das ist auch egal.
 

[9:50] Leserzuschrift-AT: Stellenausschreibung zur Feldarbeit:

Aus gegebenem Anlass der letzten Tage, habe ich mal ein Bewerbungsschreiben für die zukünftige Monarchie vorbereitet, damit auch die Leser rechtzeitig vorbereitet sind und sie wirklich auch „die besten" Leute am Arbeitsmarkt bekommen.

Gesucht: Knecht für diverse Hilfstätigkeiten auf dem Feld

Anforderungen:
• Abgeschlossenes Universitätsstudium (je gebildeter desto besser) und/oder nachweislich langjährige Mitarbeit einer linken Partei.
• Studenten der Geistes- und Sozialwissenschaften oder ähnliches werden bevorzugt (sogenanntes Brotloses Studium oder auch Orchideenfächer genannt)
• Männer werden bevorzugt. Frauen nur gegen Vorlage eines aktuellen Fotos
• Nachweislich erbrachte Unterstützung einer ehemaligen linken Partei (Grüne, SPÖ und Neos Wähler werden bevorzugt). Nachweise können z.B. Posts auf Facebook oder andern sozialen Netzwerken dienen
• Unterschrift einer Unterstützungserklärung des neuen Kaisers und abschwören der linken Vergangenheit

Wir bieten: Verkostung je nach erbrachter Arbeit. Sollte aber ausreichen.

Weiters bieten wir folgende Sozialleistungen:
Es werden durch einen linken Knecht, ein bis zwei Bürger, welche nicht arbeiten müssen, versorgt. Diese Bürger können, wenn sie wollen, auch die Feldaufsicht übernehmen (zur Steigerung der Produktivität). Sie werden nach ihrer ideologischen Einstellung zur jüngeren Vergangenheit ausgewählt (liebe zur Heimat, kann z.B. auch ein (ehemaliger) FPÖ-Unterstützer sein). Alle ehemaligen linken können leider nicht in den Genuss dieser Sozialleistungen kommen und sind somit ausgeschlossen.

Das wird nicht notwendig sein. Die Bauern werden von Arbeitswilligen richtig überrannt werden.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Die Idee mit der Stellenausschreibung ist witzig, aber nicht zu Ende gedacht.
Mit diesem asozialen Pack würde die Landwirtschaft zugrunde gehen.
Die haben nämlich drei linke Hände. Und daran nur Daumen.
Steinbruch, Tiefbau etc. wäre angebrachter. Da können sie nämlich nichts falsch machen.
Maximal den Schaufelstiel abbrechen. Aber dazu fehlt ihnen ja die Kraft.

[14:00] Der Schrauber: Die brauchen keine Feldarbeit, das ist noch viel zu gnädig für die Ökos.

Die werden am Besten herangezogen, ihren ganzen Verkehr- und Ideologieterror eigenhändig wieder retour zu bauen: Alle Verkehrsschikanen und Rückbauten, alle idiotischen Limits, vor Allem aber die erzwungenen Windmühlen, samt deren Fundamenten.
Mit Hammer und Meißel.
Außerdem: Die ewigen Baustellen auf den Autobahnen können mal in akzeptablen Zeiten fertiggestellt werden, es gibt genügend Staatsdienstparasiten und Antifanten, die dort schaffen können.
Also alles das, was sie ideologisch hassen und kaputtmachen wollten, das dürfen sie retourrudern und wieder aufbauen.
Speziell im Xanthippen Feminat Düsseldorf, vormals NRW, ist alles mit grünem Irrsinn zugepflastert, das muß alles weg.

Auch das wird kommen.


Neu: 2016-05-23:

[14:20] Blick: Australische Lehrerin (†34) stirbt am Mount Everest Sie wollte beweisen, dass Veganer nicht zu schwach sind

Die spinnen, die Veganer.

[15:20] Der Schrauber:
Die scheinen alle hirngeschädigt zu sein, vermutlich im Vorfeld schon öfter unter Sauerstoffmangel gelitten. Denn der letzte Absatz des Artikels hat es auch in sich: ein Holländer hat es fünfmal versucht, dann auch geschafft und hat dann auch gleich beim Abstieg den Löffel abgegeben. Die haben anscheinend alle zuviel Management-Chaka-Chaka in den Konzernsekten zelebriert.
Völlig irre, völlig irrational, völlig dekadent eben.

[16:00] Der Stratege:
Ob Veganer oder nicht, ist schon fast egal. Wer dort hoch steigt, kann nicht alle Tassen im Schrank haben. Der Mensch ist für derartige Extremzonen nicht konstruiert. Mit einem Cabrio fährt man ja auch nicht durch die Antarktis.

Die wollen jemandem etwas beweisen.
 

[14:00] Die Meinung des Männer-Magazins: Deutsche Männer sind klug

[12:30] Focus: Gewaltforscher erklärt umstrittene Aussage

Gewaltforscher Jörg Baberowski hat in der vergangenen Woche mit einer kontroversen Aussage für Aufregung gesorgt. Nach einem Vortrag beim Philosophie-Festival Phil.Cologne in Köln wurde der Wissenschaftler mit dem Satz zitiert, deutsche Männer könnten sich nicht mehr prügeln.

Er sagt, wer in einem Land lebt, in dem man sich auf die Polizei verlassen kann, muss sich nicht prügeln. An dieser Stelle sei folgendes Zitat erwähnt: wer sich auf andere verlässt, ist verlassen. Das gilt auch in finanziellen Belangen.

[12:40] Leserkommentar-DE:

Folgender Satz oder Aussage aus dem Artkel sind mir bisschen suspekt: "Die Silvesternacht habe jedoch gezeigt, dass die Männer verunsichert seien wenn "der Staat zwar präsent ist, aber keine Zähne mehr zeigt"." Komisch, der Staat zeigt immer Zähne, nur gegen das eigene Volk, aber dann ganz gewaltig. Der Deutsche sollte verstehen oder kapieren das er in diesem Staat nichts mehr zu melden hat und es deswegen nur eine Möglichkeit gibt: Man holt sich seine Souveränität zurück!

[13:00] Das ist so Absicht, denn bald soll eine Revolution ausgelöst werden.WE.

[13:35] Der Schrauber:

Genau dieses irrationale Sich-auf-andere-Verlassen wird aber heute von Kindergarten bis in die Konzernsekte eingeimpft. Insbesondere die Konzernsekten haben das in Seminaren und Workshops, wie dieser Humbug heißt, seit Jahren gepflegt und immer weiter hinuntergebrochen, zur Zeit bereits bei Auszubildenden. Selbst dort werden solche albernen Spielchen praktiziert, sich mit verbundenen Augen fallen zu lassen, damit die Anderen einen auffangen, damit man lernt ihnen blind zu vertrauen. Oder die sollen sich fallenlassen und werden dann von der Gruppe unter einem Tisch von einem zum anderen Ende weitergereicht. Blinde Kuhspielchen für Erwachsene.

Heute beginnt man das schon im Kindergarten, bei den Erwachsenen besorgt das die Konzernsekte. Man kann sowas natürlich verweigern, ist aber dann natürlich der verschrobene Alm-Öhi, bietet sich nicht für "Karriere" im Sektengefüge an. Das persönliche Wohlbefinden ist aber durchaus einen gewissen Verzicht wert.

[14:30] Der Mexikaner zum Schrauber:

Der weisse Mann galt jahrelang als praedestiniert, A-Mitarbeiter zu stellen:

Eigenschaften des A-Mitarbeiters
- proaktiv
- eigenverantwortlich
- loesungsorientiert
- leistungsbereit

Diese idiotischen westlichen Konzerne schiessen sich in den Fuss mit solchem Unfug, der nur noch Mittelmaessigkeit a la Lateinamerika oder Indien hervorbringt.

Heute ist PC-Unfug wichtiger.


Neu: 2016-05-22:

[15:00] Contra: Gender Studies: Schafft den hanebüchernen Unsinn ab!

Ist Astrologie der Demokrattie.
 

[9:30] Der Schrauber zu Niedersachsen Giftspinne legt Supermarkt lahm

Statt einmal mit Insektenspray auf die Kiste und dann ist gut, kommt so ein Tamtam. Darüber wäre wohl nur noch gegangen, wenn man den Verdacht gehabt hätte, ein Kunde wäre ein Nazi. Dann wäre direkt der Ausnahmezustand verhängt worden, die Antifa und die evangelische Kirche gerufen worden.

Früher war das übrigens deshalb seltener, weil solche Kisten in den Häfen zunächst einmal in dafür vorgesehenen Lagerräumen begast wurden.
Heute sind wir aber linksgrün versifft und veganverschwult, da darf man das nicht mehr.

Spinnenexperten und Tierärzte wollen auch beschäftigt werden.

[9:50] Leserkommentar-DE:
Es ist typisch deutsch bei solchen Nichtigkeiten übertrieben gesagt weit aus zu holen, Heer und Luftwaffe einzusetzen um den Supermarkt zu sicheren. Genauso eine ganze Allee nieder zu sägen nur weil jemand im Rathaus die Verantwortung nicht tragen möchte dass ein Ästchen auf einen Wagen fallen könnte und einen Kratzer hinterlässt. Alles liegt nur daran dass erstens kein teuer bezahlter Beamter mehr Verantwortung übernimmt und zweitens die Verhältnismäßigkeit der angeordneten Aktion verloren geht weil es dem Beamten selbst nichts kostet.

Der Staat muss drastisch geschrumpft werden und die Weicheierei muss uns ausgetrieben werden.WE.

[11:20] Dr.Cartoon: Letzter Satz des Artikels: "Die Bananenspinne wurde einer Auffangstation übergeben."

Also bekommt die Spinne auch Asyl. Die Feuerwehr stand Spalier als Supermarkt-Klatscher. Caritas und Psychologen reiben sich schon die Hände: Ein neues Geschäftsfeld tut sich auf. Satire aus.

Meiner Frau ist auch schon einmal eine grosse Spinne untergekommen. Sie hat das Vieh einfach erschlagen. Das ist heute offenbar nicht mehr erlaubt.WE.


Neu: 2016-05-21:

[14:45] Leserzuschrift-DE: Akademiker können keinen Dreisatz rechnen:

Gestern sprach ich mit dem Leiter einer Personalvermittlung. Wenn er selber für die Firma Personalreferenten sucht, dann melden sich Mittzwanziger, die einen Bachelor- oder Masterabschluß haben. Bei dieser Tätigkeit muß man am Telefon dem Kunden schnell Auskunft geben über die Konditionen. Einfache Kopfrechnung sollte möglich sein. Daher stellt der Leiter den Bewerbern im Vorstellungsgespräch diese Aufgabe: "Stellen Sie sich vor, Sie vermitteln einen Arbeitnehmer, der ein Jahresgehalt iHv € 50.000,-- bezieht, an eine Firma und handeln eine Provision von 20 % aus. Wie viel muß die Firma zahlen?" Von 10 Kandidaten können mindestens 9 diese Rechnung nicht lösen; es konnten auch schon 10 diese Rechnung nicht lösen. Aber alle erwarten ein Jahresgehalt von € 45.000,—. Vielleicht sind die neuen Kulturbereicherer doch auf unserem Level.

[18:30] Wozu haben sie dann studiert? Wieder ein Beweis, dass das gesamte Bildungsystem nur zur linken Indoktrinierung existiert.WE.

[19:55] Leserkommentar-CH:

Auf der Realschule hatte ich bis zur 10'en Klasse alles wichtige gelernt, Dreisatz/Prozentrechnung hiess damals Bürgerliches Rechnen. Als Hilfsmittel ist Excel dann dazu gekommen, was in 95% der Fälle genau das praktisch umzusetzen hilft. Ansonsten ordentliche Rechtschreibung und Englisch, das reicht aus. Zu meiner Zeit (1995) war die Dauer eine Primar-Stufen Studiums vier Semster, das wurde schon Damals von den vorherrschenden Weibchen gerne auf sechs Semster über Sportstudium verlängert.

Meine Nichte wird jetzt Primar-Stufen Masterin, Studiendauer satte 10 Semster=fünf Jahre-einfach IRRE für den Job als Grundschul-Lehrerin. Klar dass da auch ein Auslands-Semester in den USA rein passen muss, das ist kein Scherz-es wird als selbstverständlich angesehen-das steht mir zu! Die Kleine ist ok, keine Spinnerin - solange es geht soll sie profitieren.


Neu: 2016-05-20:

[18:20] Leserzuschrift-DE: Schon mal drüber nach gedacht, dass der Wind sich dreht ?

Hatte ein paar interessante Gespräche mit verschiedenen Kundinnen. Es entsteht in der Top Ebene der Frauen, Frauen reicher Männer, Gebildete und weit Gereiste, ein Vakuum. Viele dieser Ladies, haben keine Lust mehr in den Fußgängerzonen blöd angemacht zu werden oder vulgäre Worte zu hören von unseren Systembereichern.

Diese Frauen besuchen Selbstverteidigungskurse und, wie ich heute hörte, wollen über das Internet verschiedene Blogs starten , um Ihrer eingeschränkten westlichen Bewegungsfreiheit ein Ende zu machen.....

Originalton : Es kann nicht sein, dass ich als Frau, mich nicht mehr im Rock oder kurzen Kleid auf die Strasse trauen soll, wegen diesen Eself....rn. Und klar, wer will denn schon eine Merkel, Roth , Künast oder Nahles begrapschen .......
Das könnte spannend werden.

Auch da oben dreht sich also schon der Wind.
 

[16:00] Der Vollstrecker zu Goldenes Doktordiplom beinahe aberkannt: Meinungsfreiheit und Studentenverbindung Dorn im Auge

In einem absolut unwürdigen Schreiben wurde Kuich schließlich ein knappes Jahr später, am 20. April 2016, darüber informiert, dass gewisse Personen in der Institutsvertretung sein Goldenes Ehrendiplom aberkennen möchten und seine Meinungsfreiheit ganz und gar nicht gebilligt werde.

Ein weiteres Beispiel das alle Unis in der Monarchie privatisiert werden müssen bzw diese linken Versorgungsanstalten geschlossen gehören und die Linken Lehrer alle einer harten körperlichen Arbeit zugeführt werden müssen

Das ist der Studentenschinder Kuich, mich hat er auch mit seiner Algorithmentheorie geschunden. Damals bestand sein ganzes Institut aus schlagenden Burschenschaftern.WE.

[16:45] Der Stratege:
Dieser Kuich hat sich vermutlich sein ganzes Leben lang mit so grauenhaften Dingen wie NP-Vollständigkeit oder endlichen und unendlichen Automaten beschäftigt, etwas furchtbar abstraktes und trockenes. Nun aber daher zu kommen und ihm ein Ehrentitel abzuerkennen, weil er die vollkommen dekadente Linie des Hochschul-Mainstreams kritisch sieht, ist jedoch ein Witz. Der Umstand, dass inzwischen nicht nur unter Geisteswissenschaftlern sondern auch unter Naturwissenschaftlern und Ingenieuren diese Dekadenz um sich greift, ist ein weiteres Indiz dafür, dass das Ende des jetzigen Systems nicht mehr fern sein kann.

Ja, genausolches Zeug, das ich später als Informatiker nie gebraucht habe. Auf der Uni Wien gab es ein ähnliches Institut, dort war alles viel leichter als bei Kuich auf der TU.
 

[10:55] Zur Bildung und Leistung: Die Fehlbildung von angeblich Gebildeten

Eines der großen Probleme des derzeitigen demokratischen Systems in Deutschland ist die meritokratische Verankerung der Volksgewalt in einem angeblich gebildeten und daher meist wohlhabenden und zugleich einflußreichen Segment der deutschen Bevölkerung. Dabei wird die Leistung (merit) einseitig am formalen Bildungshintergrund festgemacht, und der hat sehr oft sehr wenig mit wirklicher Leistung zu tun.

[13:30] Da sitzen dann ja die richtig Gehirngewaschenen im Bundestag.WE.
 

[8:15] Focus: Verlassen sich auf den Staat Forscher: Kölner Silvesternacht zeigt, dass deutsche Männer nicht mehr prügeln können

Deutsche Männer können sich nach Meinung des Gewaltforschers Jörg Baberowski nicht mehr prügeln. Das habe man in der Kölner Silvesternacht gesehen, als die deutschen Männer ihre Frauen nicht gegen Übergriffe verteidigt hätten.

Ihr werdet das Kämpfen wieder lernen müssen, denn der Staat wird euch an die Terroristen verraten.WE.

[9:50] Leserkommentar-DE:
Das Problem ist, wenn der deutsche Mann sich wehrt, auch wenn es Notwehr ist, hat er sofort unsere deutsche Justiz am Hals, bekommt aber keinen Bonus. Deshalb sollten die "unabhängigen" Staatsanwälte und Richter mit einbezogen werden, bis sie es gelernt haben.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Man darf nicht verkennen, der ganze Staat ist sehr auf LINKS getrimmt. Kindergarten, Schule, die ganzen Sozialberufler wie Psychologen, Lehrer, Uni, Ärzte, Studierte verdienen dadurch Geld. Die Herren dort ticken oft tatsächlich so. Der Rest der Männer hält sich zurück - da "Nazi". Irgendwann kommt der Punkt, dann hat der normale Dafür-Bezahl-Michel die Nase davon voll. Dann wird der linke Sozialismushaufen ordentlich flott gemacht.... Denen sollte man so richtig vor Augen halten, daß die dann mit für den wirtschaftlichen Zusammenbruch verantwortlich sind.

Der nötige Hass dafür wird gerade aufgebaut.


Neu: 2016-05-19:

[18:30] Leserzuschrift-DE zu Regierung will Rauchen im Auto verbieten

Man kann diesen Müll nicht mehr ertragen. Die sogenannten "Schockfotos" auf den Zigarettenschachteln habe ich bereits Anfang 2000 in Venezuela gesehen. Ich rauche jetzt seit 46 Jahren, bin kerngesund und habe sicherlich keine gammligen Zähne im Mund. Die CSU will nicht von Rauchern gewählt werden! Nun ja, wir haben sie schon lange nicht mehr gewählt und werden sie sowieso nie mehr wählen!

[20:15] Die "Nazis" sollen diese Verbieter in den Straflagern maximal schinden.WE.


Neu: 2016-05-18:

[12:15] Prozesskostenbeihilfe wollte der Spinner auch noch: Vater will veganes Essen für Tochter einklagen - Gericht lässt ihn abblitzen

[13:10] Silberfan:
Bei diesem hilft nur schwerer Arbeit auf dem Acker und das hüten von Schlachttieren, wie Schweine, Kühe, Schafe usw., die er dann eigenhändig schlachten, ausweiden und zerlegen und zu Wurst und Fleisch verarbeiten muss und das fertige verzehrfähige Menü allen Kindern servieren darf. Er selbst darf dann zur Läuterung wieder an den Acker oder die Tiere weiden und selbst Gras mitfressen, das wird sicher bei der Heilung helfen. Bei uns gibt es drauf heute einen deftigen Schweinebraten! Mahlzeit!


Neu: 2016-05-15:

[10:00] Ins Straflager mit ihr: Sprachforscherin: Deutsche sollten Arabisch oder Kurdisch lernen

[11:00] Leserkommentar-DE:
Zum Glück müssen wir diese Kameltreibersprachen bald nicht mehr hören. Russisch lernen ist angesagt.

Ja, Russland soll unsere Schutzmacht werden.WE.

[12:45] Dr.Cartoon:
Englisch reicht aus um den Invasoren klar zu machen, dass ihre Zeit nach Terror und Crash abgelaufen ist. Für weitere Verständigungsschwierigkeiten sollte jeder entsprechend Vorbereitet sein. Die hirnentkernte Sprachforscherin (Jahrgang 1951) wird die Ansagen der wütenden Bürger auf DEUTSCH bekommen.
 

[9:00] Solche "Wissenschaftler" gehören ins Straflager: Gewinn für Volkswirtschaft Traumrendite mit Flüchtlingen

[8:45] Über PC:„Das war Hass-Propaganda!“

[12:45] Der Schrauber:
Prof. Norbert Bolz schießt seit Jahren sehr zielsicher auf die PC Diktatur und gegen die Sprachtabus.
Insbesondere Aussagen, etwa daß er das Sarrazin Buch für einen Auslöser hält, haben sich bewahrheitet. Ich denke persönlich, die unglaubliche Vehemenz, mit der die Linken bei PC-Verletzungen reagieren, ist ausschließlich diesem Aspekt geschuldet. Die wissen genau, was sie tun, daß sie eine grausame, auf Lügen basierte Umerziehung und Umvolkung bewerkstelligen wollen und müssen dieses Gedankenkonstrukt der PC aufrechterhalten, weil jegliche Andeutung der Realität einfach wie ein Auslöser wirkt. Das wollen sie mit aller Macht verhindern, das ist im Orwellschen Sinne ein Gedankenverbrechen, für das man sogar den Sprachgebrauch ändern will.
Die Ausführungen von Norbert Bolz sind definitiv immer interessant und stichhaltig.

Das 1. Sarrazin-Buch mit der nachfolgenden Demontage des Autors war sicher ein "Event". Wahrscheinlich gab man den linken Tugendwächtern damit das Gefühl, dass sie sich alles erlauben können.WE.

[13:40] Der Schrauber: Ja, das war es mit Sicherheit.

Und es hat auch wirklich Nachdenken ausgelöst. Ich persönlich habe das Buch bei einer älteren, von mir sehr geschätzten Dame gesehen, die dafür von ihrer Familie heftig zurechtgewiesen wurde und sich bei mir regelrecht die Bestätigung eingeholt hat, weder ein Ungeheuer zu sein, noch falsch beobachtet zu haben und noch viel weniger irgendwie rechts zu sein.

Sie hat mir das Buch sogar ausgeliehen, damit ich es lesen kann. Das Buch wird für viele solche Leute die mathematisch-wissenschaftliche Erklärung ihrer Wahrnehmung geboten haben und ihnen auch vermittelt haben, daß ihre Beobachtungen eben keine Hirngespinste oder irrationalen Ängste sind, wie es ihnen die linken Gutmenschen einreden wollen.

P.S.: Es spricht Bände über den Zustand der Gesellschaft, daß belesene und sogar eher gutmenschliche ältere Herrschaften von ihren Familien extrem aggressiv angegangen werden, mindestens als "althergebracht" betitelt werden oder gar Extremismus und Demenz unterstellt wird, obwohl diese sehr angenehme, offene und gebildete Gesprächspartner sind.

Ich glaube nicht, dass Sarrazin weiss, wozu dieser Wirbel um sein 1. Buch gemacht wurde. Es wird hier mit den perfidesten, massenpsychologischen Mitteln gearbeitet.WE.


Neu: 2016-05-14:

[13:45] Geolitico: Freiheit gibt es nicht geschenkt

Wir definieren Freiheit meist politisch. Dabei ist sie das Ziel unseres Daseins, indem wir den Egoismus überwinden und als selbstbestimmte, freie Menschen Gott gegenüberstehen.


Neu: 2016-05-13:

[18:50] Leserzuschrift-DE zu Progressive Professor Urges White Male Students to Commit Suicide During Class

Dieser Artikel ist vom Nov. 2013. Bei diesen Ansichten sollte der gute Herr Professor doch mit bestem Beispiel voran gehen. Wieso hat sich dieser Professor nicht bereits selbst umgebracht? Schließlich gehörter er (man betrachte sein Foto) auch zu den "weißen" Männern.
Weise ist er allerdings garantiert nicht. Wenn man seinen Namen googelt, findet man auch Neueres dazu.

Und wir sollen für solche linken Vollidioten auch noch die Gehälter bezahlen. Weg mit diesem System.
 

[15:50] Unerträgliche Dekadenz: Kölner Studenten wollen Analverkehr im Seminar erörtern


Neu: 2016-05-12:

[11:20] Absurde "Wissenschaft": US-Studie: Wenn die Biene in den Penis sticht…


Neu: 2016-05-11:

[19:00] Das wird dort ja gelehrt: Sexuelle Übergriffe unter 5-Jährigen in Kita

[15:40] WAZ: Gehälter-Vergleich: Viele Meister verdienen mehr als Akademiker

Ob Diplom, Bachelor, Master oder gar ein Doktortitel: Ein Universitätsabschluss gilt gemeinhin als Garantie für ein prall gefülltes Gehaltskonto und eine steile Karriere. Dagegen hinkt die duale Berufsausbildung mit Meister oder Fachwirt stark hinterher.

Doch die Rechnung geht so nicht mehr auf: Ein bislang unveröffentlichtes Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), das dieser Zeitung vorliegt, zeigt, dass 28 Prozent der Meister oder Techniker einen höheren Stundenlohn haben als Durchschnittsakademiker. Und rund ein Viertel der Akademiker verdient weniger als der Durchschnitt derjenigen, die sich beruflich fortgebildet haben.

Der Grund dafür ist einfach: es gibt zu viele Akademiker, weil wegen des Prestiges studiert wird.WE.
 

[15:00] Bürgerstimme: Die Welt aus der Sicht eines verblendeten Bürgers

[15:00] JJahnke: Bye - bye Mittelschicht - Abstieg und Drift in den rechtsnationalen Protest


Neu: 2016-05-10:

[15:55] Zu schnell zum Einsatz gefahren: Keine Milde für geblitzten Feuerwehrmann


Neu: 2016-05-09:

[15:50] Drohungen durch Türken: „Erdogan-Burger“ in Köln Restaurant muss nach Facebook-Hetze schließen

[12:20] Nachtwächter: Smartphone-Sucht: 15 Zahlen zur zwanghaften Abhängigkeit vom “Schlautelefon“

[11:45] Bild: Schweden testen Spritze gegen Pädophilie

Pädophilen den Drang zum Kindesmissbrauch nehmen – gelänge das, wäre unsere Welt ein ganzes Stück besser. Schwedische Forscher testen nun ein Medikament, das genau das schaffen soll.

[12:15] Mit der Anwendung kann gleich bei diversen Politikern begonnen werden.WE.


Neu: 2016-05-07:

[12:35] Der Schrauber zu Feminismus widerlich: Aktionen zum Vatertag

Es ziehen fast 80 hochgradig aggressive Feministinnen durch Parks, in denen Menschen feiern, um diesen mit Flyern das Feiern zu vermiesen. Werden diese Flyer ebenso „hochgradig aggressiv" zerrissen, geht man mit Wasserbomben auf die Feiernden los.

Die Frage, die sich automatisch stellt: In welchen Parks liegen Wasserbomben griffbereit herum, falls Menschen Flyer zerreißen? Oder aber hat die feministische Aktivistin diese etwa vorbereitet und es auf gemeinste Aggression wie das Flyer-Zerreißen angelegt? Die grundsätzliche Bösartigkeit des Feminismus wird deutlich: Der Einsatz der Wasserbomben wurde gezielt provoziert. Kindern verbietet man es mit Wasserbomben Menschen zu bewerfen. Bei Feministen feiert es die taz. Es geht doch schließlich um Misandrie."

Es ist schier unglaublich, was sich die linke Dekadenz mittlerweile herausnimmt. Der weiße, heterosexuelle, nicht moslemische Mann ist das Feindbild. Die Zitate, die der Artikel aus der TAZ zitiert, lassen an Deutlichkeit nichts vermissen: Er, der weiße Mann, soll ausgerottet werden.

[14:15] Wofür auch der Feminismus ist: siehe unten über die Akademisierung: um eine vorzeitige Revolution durch die weissen Männer zu verhindern. Dafür wird die Revolution umso gewaltiger werden, wenn sie erwünscht ist. Diese Unterdrückung erzeugt natürlich Hass auf das System.WE.

[16:45] Der Mexikaner:

Von den weißen Männern meines Alters (um die 30) in Westeuropa wird keine Revolution ausgehen, das sind in der breiten Mehrheit Bahnhofsklatscher und Frauenversteher, die gar nicht mehr wissen, was sie wollen (aber mit Spyphone und Wollmuetze herumlaufen). Die Revolution in Westeuropa kommt von oben und durch die Älteren, denen man die Segnungen des Sozialsystems wegnehmen wird.

[18:15] Die Revolution wird von den Eliten gestartet, wenn die Zeit reif dafür ist. Jeder soll dabei mitmachen.WE.

[17:45] Leserkommentar: Widerspruch zum Mexikaner:

Viele Ältere vor Allem aus dem Osten wissen dass es so nicht weiter geht und bereiten sich vor. Ich selbst verachte den Wollmützen-Dreck! Von diesen mit Windeln rumlaufenden großen Kindern ist nichts aber auch gar nichts zu erwarten! Leider gehören die eigenen Kinder mit dazu. Mann kann/könnte sich mit der Erziehung Mühe geben, oft ist das System der Unbildung stärker. Aber wir Alten wissen,das es so nicht weiter gehen kann und damit müssen Opfer gebracht werden. Das dieses Sozialsystem nicht halten kann ist vielen "Ossis" hier in meinem Sachsen klar! Hoffentlich wird Deutschland die BRD überleben!

[18:35] Der Mexikaner:

Sie sehen das vollkommen richtig. Die älteren aus den in der DDR beeinträchtigten Randgebieten (normal in jeder zentral gesteuerten Planwirtschaft) sind realistisch und wehren sich. Grauhaarige machen dennoch keine Revolution, die machen mehrheitlich junge Männer. Daher wird man den älteren das Sozialsystem wegnehmen, damit sie auf die Barrikaden gehen, denn nicht mal das bekommen die linksgrünversifften Wollmützentraeger meiner Generation hin.

[18:50] So negativ würde ich das nicht sehen, wir werden alle die Aufforderung zur Revolution bekommen, wenn es soweit ist. Das ist sicher vorbereitet und wird deutlich werden. Es müssen ja nicht alle mitmachen.WE.
 

[8:30] Schweizerzeit: Ausbildung zum Untertanen read!

Das ist der Grund, weshalb Jahr für Jahr fliessbandartig ganze Generationen die Schule mit der indoktrinierten Geisteskrankheit namens Sozialismus verlassen. Sie werden erzogen zu getreuen Staats-Dienern anstatt zu freien, kritischen und selbstständigen Unternehmern, die unseren Wohlstand erschaffen. Freunde der Freiheit sind deshalb keine Anhänger des staatlichen Bildungssystems.

Das ist klare Absicht: das staatliche Bildungssystem ist das primäre Mittel zur Schaffung des sozialistischen Einheitsmenschen. Daher muss es auch verschwinden. Durch diese Gehirnwäsche, die in den letzten 30 Jahren besonders stark wurde, lassen wir uns auch alles gefallen, wie Dekadenzen jeder Art oder die irrsinnig hohen Steuern. Ohne diese Indoktrienierung hätte es die Revolution schon längst gegeben.WE.

PS: je länger jemand in diesem System war, umso sozialistischer ist er: das geht bis zum Beklatschen der eigenen Kopfabschneider.


Neu: 2016-05-06:

[20:10] T-Online: Was soll das? Müttern schlägt immer Kritik entgegen

In Deutschland geht der Anteil der Mütter, die nicht arbeiten gehen, stetig zurück. Statistiken zeigen, dass immer weniger Familien das traditionelle Familienmodell leben, bei dem nur der Mann das Geld verdient. Wurde früher manche Mutter beschimpft, wenn sie arbeiten ging, ist es heute oft umgekehrt: Vollzeitmütter, die daheim bleiben, müssen sich zunehmend rechtfertigen.

[13:30] Die sind richtig kindisch: So verprassen die Zürcher Rich Kids Papas Geld


Neu: 2016-05-04:

[17:50] Mitteleuropa: Interview mit Viktor Orbán (2): gegen die Homosexuellenehe, über das Christentum


Neu: 2016-05-03:

[15:20] Leserzuschrift-DE: vegane Schuhe:

Ich war heute im Karstadt Kaufhaus, in der Schuh-Abteilung (Damen).
Dort gab es Schuhe der Firma ESPRIT. Auf dem Karton stand gross der Aufdruck: VEGAN !
Ich weiss nicht, woraus die bestanden, aber sie fühlten sich seltsam an. Es war kein Kunstleder und kein Textilmaterial. Vielleicht lösen die sich ja im Regen auf und entsorgen sich auch noch umweltgerecht selbst?

Vermutlich ist es ein Kunststoff, denn Veganer tragen in ihrer Idiotie auch keine Lederschuhe.
 

[12:30] Leserzuschrift-DE zu Bielefeld/Düsseldorf: Privatschulen sind in OWL sind im Trend

Warum genau die Eltern eine Privatschule vorziehen erwähnt die GEW hier nicht... Genderquatsch und andere ,,politischen Wohltaten", die Kindern auf staatlichen Schulen erteilt werden, gehören sicher auch zu den Vorbehalten. Wer es sich z.B. finanziell nicht leisten kann, trickst oft mit Wohnummeldungen herum, damit das Kind nicht in einer, von überwiegend auffälligen Migranten besuchte Klasse mit all den negativen Folgen, ausgesetzt ist. Dieses ist erst der Anfang, am Ende wird es nur noch Privatschulen geben, so wie Hr. Eichelburg es vorhersagte.

[13:15] Das staatliche Schulsystem ist einfach links-ideologischer Mist. Daher muss es weg.WE.
 

[9:50] Kurier: Steirereck: Junge Asylwerber werden Lehrlinge

Top-Gastronomin Birgit Reitbauer erklärt, warum sie jungen Asylwerbern eine Berufsausbildung ermöglicht.

Dieses Lokal ist angeblich das beste Restaurant in ganz Österreich. Jetzt gibt es einen weiteren Grund dort nicht mehr hinzugehen. Das letzte Mal war ich vor über 20 Jahren dort. Das einzige für mich Essbare war ein Steak, das war aber so schlecht, dass ich den Kellner ordentlich massregeln musste.WE.

[11:20] Der Vollstrecker:

Bei uns im Lügen-TV kam ein Bericht wo eine Besitzerin eines Sägewerkes auch Asylneger als Lehrlinge anstellen wollte aber vorher erst ein Praktikum anbot - was war das Ergebnis? Der Herr Asylant war mit dem "Legen von kleinen Hölzern zwischen die gesägten Bretter" nach 2 Stunden kaputt, das sei ihm zu anstrengend denn er wolle ja abends noch als Fußballer trainieren.
Wie kann jemand der ein Lokal erfolgreich führt so dumm sein?

[13:15] Warum das Steirereck das macht und in die Medien bringt? Offenbar weil es bei der gehirngewaschenen Oberschicht-Klientel gut ankommt.WE.

[13:25] Leserkommentar-DE:

Lange Jahre war ich bei einem Bildungsträger tätig. Zumindest in Deutschland funktioniert das System so: der Betrieb nimmt einen Migranten den er nicht zu bezahlen braucht, da die Kosten vollständig das Arbeitsamt übernimmt. Betreut wird der Migrant vom Bildungsträger, der dafür natürlich auch Geld bekommt. Der Betrieb bekommt Gutmenschen-Werbung in der Zeitung, das Amt hat einen weniger in der Statistik, der Bildungsträger jeden Monat die Kohle. Bei Kündigungen seitens des Betriebs läuft es dann oft so, falls die Kündigung Richtung Quartalsende ist, dass vom Amt ein Anruf kommt, mit der Bitte, die Kündigung noch ein paar Tage zu verschieben, weil die Zahlen gemeldet werden müssen ... Ich gehe stark davon aus, dass es mit den Asylanten genauso läuft.

[13:50] Der Schrauber:

Zitat: "Ich gehe stark davon aus, dass es mit den Asylanten genauso läuft."
Ich denke, Sie liegen richtig. Denn mit den "Qualifizierungmaßnahmen" und Aufstockjobs der Harz IVer läuft das definitiv ähnlich, nicht nur bei Migranten. Auch diese beifallheischenden Ausbildungsverträge sind subventioniert, da gibt es immer Streicheleinheiten und Zückerli von den Behörden und der Politik, wenn man Quoten erfüllt oder sogar übertrifft.
 

[8:50] Berlin: Fetisch-Ausritt ins Grüne: Wer PFERD denn auf so was ab?

[13:15] Leserkommentar-DE:

Mir fehlen die Worte bzw. ich darf nicht schreiben was ich denke. Da werde ich sonst wieder in eine „Ecke" gestellt von den Vollhirnis. Das Maß läuft seit geraumer Zeit über! Kaiser erlöse uns und sorge dafür, dass diese Schwachmaten entsorgt werden!


Neu: 2016-05-02:

[16:45] HuffPost: Unsere Gesellschaft ist krank - ein Künstler zeigt es grausam und treffend

[11:40] Leserzuschrift-DE zu Neue Umfrage: Deutsche halten wenig von "Hotel Mama"

Wie lange sollten erwachsene Kinder bei ihren Eltern wohnen? Eine neue Umfrage zeigt, was die Deutschen über diese Frage denken – sie tendieren klar in eine Richtung.

Dazu ganz wichtig: Warum sollen Kinder bis spätestens 20 ausziehen? Die Gründe wurden nicht genannt. Wer hat diese Umfrage gemacht? Wie wurde diese durchgeführt? Zu welchem Zweck? Wie diese Kinder eine Wohnung finanzieren sollen, wenn sie oftmals nur prekäre Beschäftigungsverhältnisse bekommen, wurde nicht berücksichtigt. Achso, ich vergaß, wer natürlich nicht studiert hat, ist ein beruflicher Versager... so einfach. Das Ergebnis widerspricht zudem der Idee, dass es wieder Großfamilien geben soll. Scheinbar flossen in die Umfrage nur egoistische Gesichtspunkte ein.

[12:50] Der Vollstrecker:

... nicht vergessen - viel linksfaschistische Sozialschmarotzer (von der Lügenpresse immer falsch als Linksautonome bezeichnet) wohnen noch bei Mutti.

[14:20] Der Mexikaner:
Bei dem was kommt, wird es sich aufgrund der katastrophalen Realloehne fuer eine Zeit kaum jemand leisten koennen, von daheim auszuziehen.

Stimmt nicht: Immobilien und Mieten werden wegen des Bevölkerungschwunds sehr billig sein.WE.

[18:20] Leserkommentar-DE zu "Zwei von drei finden das junge Leute ausziehen sollten".

Wahrscheinlich sind dabei auch genug Leute die es gern würden aber es sich nicht leisten können. Der Großteil der jungen Leute in Deutschland sind befristet und "prekär" beschäftigt.
Viele sind dennoch gezwungen einen Single-Haushalt bezahlen zu müssen, was in Großstädten selbst WG Zimmern teuer ist und dafür sorgt das mangels Einkommen jeder kleinkram finanziert werden muss... (die dafür noch arbeiten müssen freuen sich besonders über Meldungen was die Flüchtlingsgötter alles finanziert bekommen und was an Wohnung für die nicht Menschenwürdig ist)

Bei "Mittelklasse" Studenten genauso, aber merken se nicht vor lauter Gehirnwäsche, wenn von den Eltern kein Kohlezuschuss kommt für das "selbstständig leben". Dann Bafög und alles wirklich alles auf Pump, geht mit dem Laptop "fürs studium" los, und dann das Spyphone und schon ist man die ersten 3 Monatseinkommen in der Kreide.

Für junge Leute (besonders Männer) im ländlichen Bereich (Italien etc. sowieso schon lange) ist das wohnen im Elternhaus während den 20ern überhaupt die einzige Möglichkeit genug anzusparen um später dann halbwegs auf sicheren eigenen Füßen stehen zu können und jemals Eigentum zu erwerben.
Wie im anderen Artikel beschrieben, die Millionäre bauen große Buden, auch mit genug Platz für ihre Kinder gleich mit.
Der kleine Sozialist soll möglichst schnell in die Legebatterie des Plattenbaus und sich vor die große Glotze setzen und am besten jeden Monat im Dispo drin sein.

Ich selbst bin 1972 mit 18 zur HTL-Ausbildung nach Wien gezogen und habe recht spartanisch gewohnt. Aber das war die Zeit der grossen Lohnsteigerungen.WE.


Neu: 2016-05-01:

[19:00] Leserzuschrift-CH: Ich glaube, in der Bevölkerung brodelt es jetzt schon gewaltig.

Irgendwie eine flächendeckende Negativstimmung überall. Ich glaube auch, dass es mit Sicherheit keine 1. Maifeiern mehr geben wird. Was da jetzt abläuft, das kann einfach nur zu einer gewaltsamen Veränderung führen und das ist gut und richtig. Ich hoffe, den Kaiser noch zu erleben. Das jetzige System kann aus mehreren Gründen nicht weiter funktionieren.

Einmal ist das Sozialgerüst zusammengebrochen, der Islam stellt immer mehr Forderungen, die Türken wollen auch in die soziale Hängematte und wenn ich mir so die Antifa-Jugend ansehe, die sind zu gar nichts fähig, ausser zerstören. Wenn man ihnen Konter gibt, laufen sie zu Mama. Wie soll da eine Gesellschaft noch funktionieren? Der Genderwahn, der sich immer mehr ausbreitet und die heutigen Schulen, einfach eine Katastrophe. Kommen nach 4 Jahren raus und können nicht richtig lesen.

Vom Schreiben will ich gar nicht reden. Ist ja bei den Handys schon vorgegeben der Text. Dass die Stimmen der Vernunft unterdrückt und sanktioniert werden, kommt noch erschwerdend dazu. Die Nazikeule wirkt ja immer noch. All diese Pegida und sonstigen Demos kann man sich ruhig sparen - das beeindruckt diese "Eliten" in keinster Weise.

Ich werde jetzt genüsslich meinen Schweinebraten geniessen und der Dinge harren, die da kommen.

Ich wünsche allen HG-Lesern und Redaktoren alles Gute!! Passen Sie gut auf sich auf.

Besorgt euch auch Waffen und Fluchtburgen! Und lest meinen kommenden Artikel.WE.
 

[10:20] Der Schrauber zu Der kleine Luis lebt mit einem Papi und einem Papa

Luis nennt seine beiden Väter Papi und Papa. Und heiraten wollte er seinen Freund Stefan. Bis vor kurzem. Jetzt ist es die Anna. Oder doch die Jana? So ganz sicher ist er sich da nicht. Genauso wenig wie alle seine Freunde. Was der kleine Mann aber sicher weiß, ist, dass er eine Schwester möchte. Und er weiß auch schon, wie sie heißen soll: Lilly. Der Antrag auf eine weitere Adoption ist gestellt, jetzt warten die drei Männer. Die zwei großen und der kleine.

Es ist unglaublich, um was sich die Gesellschaft der linken Eiferer Sorgen macht. Für mich ganz klar, und wenn die noch so gepeinigt aufkreischen: Eine Familie besteht aus Mama und Papa. Punkt.

Es kann Sonderfälle geben, bei der eine Person alleine erzieht, aber Papa und Papa sind genauso widernatürlich, wie Mama und Mama, "Kinderwunsch" ist bei solchen Paaren simpel und einfach widernatürlicher Selbstverwirklichungsdrang, krankester Narzißmus. Das hat mit Toleranz oder Intoleranz überhaupt nichts zu tun, es hat niemand sich Kinder zu wünschen, zur Befriedigung seiner Befindlichkeits- und Persönlichkeitsstörungen.

Treibt die Homos endlich nackt in die Straflager, anstatt sie Kinder adoptieren zu lassen!

[12:30] Leserkommentar-DE: Alles muss sich nun selbst diskreditieren !

Psychologisch sehr clever gemacht die links-grün versiffte Ideologie muss sich selbst ihrer ganze fülle der Entartung medienwirksam zur Schau stellen. Woran wird sie letztlich scheitern ? Eben genau an der Generation die der "kleine Luis" darstellt diese Generation wird sein wie Frankensteins Monster und die Gesellschaft wird das dann eben sehen und verstehen. Es sind Soziologische Experimente am Lebend Material , schlimm grausam und menschenverachtend - schlimmer als damals die Faschisten .

Zeigt uns der "kleine Luis " aber eines:Sexualität ( sexuelle Identität )ist mehr formbar als genetisch bestimmt , Kinder machen das was die Eltern tun sie sind ein soziologisches Produkt . Sicher gibt es in der Veranlagung Tendenzen doch für die Masse gilt und das wird diese Generation der "kleinen Luis" beweisen ist Sexuelle Prägung eher eine Form der Soziologischen Prägung oder Störung durch ein Trauma,als Natur, gottgewollt oder genetisch vorherbestimmt . Das hieße dann aber eben das Homosexuelle Tendenzen eben doch genau wie antrainerbar , abtrainierbar sind die Psyche ist eben steuerbar bis in kleinste Teil, fragmentierbar. Das sind auch keine Zufälle Militärexperimente der 60/70 Jahre beweisen das eindeudig.

Damit bricht aber ein wesendlicher Lug und Betrug der Genderwahns zusammen der basisiert ja darauf zu sagen " die Leut sind halt so - also müssen wir sie so sein lassen" - Sie werden aber zu dem gemacht was sie sind der Prozess ist regelbar damit bricht eine gesamte Linke Weltanschauung zusammen...

Es ist wichtig das die Leute begreifen das alle , wirkliche alle gegenwärtigen Gesellschaftslügen , Klimawandel, Gender, Globalisierung, FiatMoney nun seitgleich und gesteuert vor der Wand fahren MÜSSEN die VE haben alles so hergerichtet das die Systeme sich selbst entlarven !

Ja, alles im heutigen Staat und in der heutigen Gesellschaft soll als total abartig erscheinen. Das wird auch später noch wichtig sein: sobald die alten Werte wieder gelten, wird man uns zeigen, wie abartig die Demokratie war.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv