Werbung

Gesellschaft und Dekadenz

Diese Seite enthält Informationen über die (westliche) Gesellschaft und ihre Dekadenz.

Neu: 2015-03-04:

[16:15] Cartoon: Feminismus

[13:30] Südkurier: Ausweisstreit in St. Georgen: Wie es mit Siegfried Zielasko weitergeht - und wie alles angefangen hat

Siegfried Zielasko aus St. Georgen sitzt nach dem langwierigen Ausweisstreit seit Dienstag im Gefängnis. Doch wie kam es überhaupt zum Streit mit dem deutschen Staat - und wie geht es jetzt weiter? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Der DAX-Insider:
DAX-Insider: Hier zeigt das System offenkundig seine häßliche Fratze: Pädo-Edathy wird freigesprochen und ein 82-jähriger Rentner soll mehrere Monate in den Knast, weil er sich keinen Personalausweis hat ausstellen lassen. Das hätte am in den PIIGS-Staaten sicher kulanter gelöst, aber die Deutschen weichen niemals von Ihren Vorschriften und Gesetzen ab.

Zuerst kommt der Mensch, dann die Menschenordnung. Dieses Zitat von Zuckmayer wird leider immer mehr vergessen! TB
 

[08:28] Leser-Kommentar-DE zum Gendern von gestern:

Zitat aus dem Interview:
"....welches ideologische Potential sich unter Gender-Fahnen versammelt, welche gewaltigen Geldmittel da in linksfeministische Strukturen gepumpt werden...

Untersuchen wir doch mal die Wertigkeit dieser Sprache, d.h. was kann sie denn erreichen, wenn sie so zahm und wissenschaftsorientiert daherkommt?
1. ideologische Potential - meine Güte, welcher normale Mensch , der keine Uni besucht hat, kann denn damit etwas anfangen? Nur wer einen sozialwissenschaftlichen Studiengang absolviert und sich geschichtlich informiert hat z.B. über den Kommunismus und seine gewaltsame Einführung durch Krieg und Gulags, kann mit diesem Begriff überhaupt etwas anfangen. Darum empfehle ich an dieser Stelle auch kein soziologisches Lehrbuch sondern den grandiosen Roman von Manes Sperber: "Wie eine Träne in Ozean". Lassen Sie sich bitte nicht von dem so kitschig klingenden Buchtitel abhalten. Sie werden weder die Lektüre noch den Kauf des Buches, sofern noch ohne weiteres erhältlich, niemals bereuen. Doch das nur nebenbei. Denn wir müssen diesen Begriff des Ideologischen Potentials unbedingt ersetzen durch einen um vieles schärferen, der überhaupt erst die Realität beschreibt, nämlich durch den des Perversen Potentials. Was Frau Kelle nämlich nicht erkennt, das ist die Tiefendimension des G ender Mainstreaming bzw. der Aktivitäten, die damit verbunden sind. Und deshalb werden die nicht zu rechtfertigenden Millionenbeträge Beträge politikseitig von perversen MinisternInnen (!!!) für perverse Zielgruppen ausgegeben, die andere Menschen, vor allem Kinder, zur selben Perversion verbiegen wollen, welche sie selbst repräsentieren. Deshalb ist der Begriff des Ideologischen Potentials tatsächlich irreführend, weil es gar nicht um eine Ideologie geht, sondern um ein Zugrunderichten der menschlichen Spezies. Darum dient der Begriff nur der Tarnung einer scheinbar harmlosen Entwicklung, die unter Ideologie abgelegt werden kann.

2. linksfeministische Strukturen... oh wei, was für eine Sprache, wer versteht denn das? Siehe oben! Doch die Leute, die es verstehen, sind bereits mehr oder weniger linksfeministisch verseucht (nicht 'kontaminiert', sondern verseucht), also die falschen Adressaten. Es geht vielmehr um Otto Normalo, der so nicht angesprochen werden kann. Also in den Behörden + Organisationen , die solche Gelder verschenken bzw. aufsaugen, sitzen eben nicht nur "ideologisch verblendete" Leute, sondern im Geist bereits verseuchte und physisch bereits pervertierte Menschen, die sich auch noch laben an den guten Gehältern, die ihnen für ihr böses Werk gezahlt werden. Will man diese aufrollen - und genau das ist ja nötig - dann muß man sie als das bezeichnen, was sie sind, sonst wacht Otto Normalo niemals auf!! Läßt man sich aber von der bösen Gegenseite die Sprachform vorschreiben, ist man schon zum Mißerfolg verurteilt. Es geht hier um Feindschaft, und nicht um eine Gruppe, die man von ihrem ein bißchen fehlgeleiteten Unsinn ihrer Ideologie überzeugen könnte. M.a.W. es geht nicht um Rationalität, sondern um Krieg gegen Menschen, die sich um jeden Preis der Perversion verschrieben haben. Bitte erkennen Sie das, nachdem Sie diese Zeilen gelesen haben. Die Wahl der Waffen bestimmt der Feind.

[14:00] Es wäre interessant zu wissen, wer sich diese Gender-Idiotie zur Diskrediterung und zur Entfernung von Politik und Wissenschaft ausgedacht hat. Und diese Affen folgen dem Unsinn. Die Erfinder müssen sich zerkugeln.WE.

[16:30] Leserkommentar-DE:
Zum blauen Kommentar: Rockefeller hat sich das ausgedacht und finanziert. Es ist bereits in der Charta der Erklärung der allgemeinen Menschenrechte ausgeführt und nur eine radikale Konsequenz davon. So ist das mit abstrakten Idealen. Sie führen zur Entmenschlichung.

Ich glaube nicht, dass das von einem Rockefeller stammt. Die haben das ausdenken lassen und sich verschiedene Vorschläge angeschaut. Dann haben sie es durchgesetzt und finanziert. Derzeit wird es zugespitzt.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Der Genderwahnsinn ist u.a. eine Ausgeburt des Tavistock-Institutes, dass seit 1913 als Ableger aus dem Wellington House, den Auftrag der Gesellschafts-Umgestaltung erfolgreich umsetzt.
http://de.wikipedia.org/wiki/The_Tavistock_Institute

Praktisch aller linker Unsinn wurde von den Rockefellers finanziert. Jetzt geht es wieder zurück.WE.


Neu: 2015-03-03:

[16:45] Freie Welt: »Der Gender-Wahn muss beendet werden«

Mit Gender-Mainstreaming werden irrwitzige Summen Geldes verschleudert. Das Ziel ist die Zerstörung der Familie. Birgit Kelle ruft deshalb die Eltern zum Widerstand auf.

[17:37] Der Schrauber zu einem Zitat aus dem Artikel von Birgit Kelle:

"Birgit Kelle: Weil niemand das Thema ernstgenommen hat. Der ganze Gender-Kram war doch schon immer im Ressort, das Kanzler Gerhard Schröder als »Frau und Gedöns« bezeichnete. Kaum ein deutscher Politiker hat erkannt, welches ideologische Potential sich unter Gender-Fahnen versammelt, welche gewaltigen Geldmittel da in linksfeministische Strukturen gepumpt werden."
Da muß ich Frau Kelle aber widersprechen. Das Gegenteil ist richtig: Die linken Kräfte, also nahezu die gesamte Politik, haben sehr wohl erkannt, welche ideologische Zwangskraft darunter verborgen ist. Deshalb haben sie es zum religiösen Dogma erhoben. Mag Schröder was von Gedöns erzählt haben, aber der ist schon damit angeeckt. Heute ist Gender das politische Top Thema Nr. 1, man hat das Gefühl, es gäbe nur noch diese Thematik auf der Welt, es sei existenziell, endlich Unisextoiletten und Sonderrechte zu haben, den ganzen Genderschrott aufzuzwingen. Die ganze Welt dreht sich um Gender, Transgender, schwul-lesbisch, pädo und Homo, aber immer ohne Sapiens. Warum? Weil man genau weiß, daß man mit dieser Ideologie unglaublichen gesellschaftlichen Zwang ausüben kann, es gibt kaum ein Thema, mit dem man sogar den normalen Sprachgebrauch zum Haßverbrechen erklären kann. Außer natürlich islamischer Gefühle, die reichen noch in halbe Höhe. Deshalb versucht man mit fieberhafter Eile jede noch so schwachsinnige Absurdität in Geschwätze und Lehrpläne, Verordnungen und Standards zu gießen. Damit will man endgültig Willen brechen, ultimativ demütigen, erniedrigen und terrorisieren, maßregeln und Gewalt ausüben. Einmal durchgegendert ist die Gesellschaft eine amorphe, willenlose und lebensuntüchtige Masse seelischer Krüppel und Identitätsloser. Ein Paradies für die Hasser aller verwurzelten Strukturen, die sich wegen ihrer Funktionalität und Selbstverständlichkeit ihrer Maßregelungswut entziehen. Bis auf ein paar wenige völlig Verpeilte weiß auch jeder, daß das alles großer Irrsinn ist, aber man will auf dieses gewaltige Machtmittel zur Unterdrückung der normalen Menschen nicht verzichten, weil man ein solches bisher nur aus Gewehrläufen kannte, die aber nur solange wirken, wie sie zielen und geladen sind. Mentale Druckmittel wie Gender sind also wesentlich nachhaltiger und effektiver, zumal Widerstrebende kurz und bündig unter Ritalin gestellt werden, wegen Diagnose Bockigkeit.


Neu: 2015-03-02:

[09:27] Focus: Nasa soll bei Erderwärmung Daten gefälscht haben

Laut neuesten Verschwörungstheorien soll die Nasa Klimadaten gefälscht und so eine Erwärmung belegt haben, die es gar nicht gibt. Tatsächlich scheinen deutliche Unterschiede zwischen gemessenen und veröffentlichten Daten zu bestehen.

Und so hat sie die wissenschaftliche Legitimierung für eine vermehrte Ausbeutung der Steuerzahler geliefert - aber auch den Weg für die unsäglich peinliche und teilweise (schon vorher) kriminelle Politiker in die Parlamente dieser Welt geebnet! TB


Neu: 2015-03-01:

[15:32] kopp: Verheimlichte Realität und sichere Zukunft: Arm, ärmer, Aleman

Mit einer Megalüge werden Sie und ich seit Jahren von hauptamtlichen Politganoven belästigt und beleidigt: »Die Deutschen haben vom Euro am meisten profitiert!« Dies müssen wir uns sogar in der Zeit nach Aschermittwoch anhören. Wer sind nun diese Profiteure? Einige gibt es tatsächlich, ein paar Deutsche befinden sich auch darunter. Bonusbeworfene, brachial agierende Banker, international jonglierende Großkonzerne, Superreiche sowie opportunistische und (semi)kriminelle Politiker und Lobbyisten. »Die Deutschen« aber verarmen.

Und die eigentlichen Hauptlügner, wie Jauch etc.  geben gerade sonntags abend ihre Eurpropaganda zum Besten. TB


[12:01] Geolitico: Die zur Demut Erniedrigten

Mit den neuen „Humanisten“ ist nicht zu spaßen: Zum Erhalt ihrer weltanschaulichen Dominanz schaffen sie Dogmen zur Unterdrückung Andersdenkender. Das ist totalitär!

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv