Werbung

Gesellschaft und Dekadenz

Diese Seite enthält Informationen über die (westliche) Gesellschaft und ihre Dekadenz.

Neu: 2014-10-30:

[20:00] Krone: Endgültiges Aus für umstrittenes Binnen- I

Leserkommentar: Auch hier eine Wende: Innen am Ende!

Weg mit dem Gender-Quatsch!
 

[08:55] DerWesten: SPD und Grüne wollen 50 Prozent Ampelfrauen

DORTMUND. Eine Quote an der Fußgängerampel: Die Fraktionen von SPD und Grünen in der Bezirksvertretung Innenstadt-West wollen die Hälfte der Ampeln in diesem Teil der Innenstadt mit Ampelfrauen statt Ampelmännchen ausstatten. Jetzt soll die Verwaltung die Frage der Gleichberechtigung prüfen.

Gleichzeitig wurde beschlossen, dass man zu den Ampeln mit Frauen drauf aber "der Ampel" sagen muß, weil sonst wärs ja auch wieder unfair - Satire aus! TB

[10:22] Leser-Kommentar-DE zu den Ampelfrauen:

so jetzt gehts los, wozu dieser Schwachsinn? Und wenn schon, dann bitte in voller Konsequenz.
folgende Zeichen bräuchten dann auch eine Angleichung:
- Achtung Baustelle
- Achtung Fussgänger
- Fussgängerüberweg
- Achtung Kinder (hier müssten auch Mädchen dargestellt werden)
- Sonderweg Reiter
- Sonderweg Fussgänger (hier müsste aber ein Mann dargestellt werden)
- gemeinsamer Fussweg Rad/Fussgänger (hier müsste aber ein Mann dargestellt werden)
- getrennter Fussweg Rad/ Fussgänger (hier müsste aber ein Mann dargestellt werden)
- Verkehrsberuhigter Bereich; jeweils Anfang und Ende
- Fußgängerunter- oder -überführung
- Verkehrshelfer
usw. usf.
Aber hey, das widerum benachteiligt doch die Menschen mit Behinderung. Also besser ein Drittel Frau, ein Drittel Mann, ein Drittel Logo mit Rollstuhl.
Aber das benachteiligt doch auch wieder die Professor_ix und Professor_ix_innen und das ganze andere genderverschwulte Pack mit seinen 101 Geschlechtern.
Baaaaaahh, reisst es bloss ab, dieses System!

[11:30] Leser-Kommentar-DE zur Ampelfrau:

Jetzt reicht's, wie lange soll das noch dauern bis diese rotgrün vollvertrottelten Idioten endlich zur Verantwortung gezogen und dann eliminiert werden

[14:30] Entlasst diese Gender-Affen, die auf unsere Kosten ihre Idiotien produzieren. Zur Feldarbeit sind sie wohl zu faul, also sollen sie auf der Wiese veganes Gras fressen.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE:
Warum gibt es da keinen Aufschrei der Intersexuellen? Schließlich könnten unter den Röcken auch Schwänze stecken. Das wären dann Transen und die Intersexuellen wären diskriminiert. Dagegen hilft nur die explizite Abbildung aller möglichen Geschlechtsorgane! Wie man dabei die Impotenten und Sexverweigerer berücksichtigt, bleibt freilich unbeantwortet!

Weg mit allen politischen Dekadenz-Affen.

[20:10] Leserkommentar-DE:
Wie wäre es mit Siegmar Gabriel und Claudia Roth an den Ampeln. Klingelt es? Rot / Grün

Dann müsste man die roten Ampeln aber grösser machen.WE.


Neu: 2014-10-29:

[18:54] Leser-Zuschrift-DE zum Genderwahn:

Die Zuspitzung geht weiter, noch ist es nur eine Empfehlung, wann kommen Zwang und Sanktionen bei Nichtachtung? In Bremen wurde von der "Landesrektor_innenkonferenz (LRK)" und der "Landesfrauenkonferenz (LaKoF)" in Zusammenarbeit mit der Zentralen Kommission für Frauenfragen (ZKFF) der Universität Bremen (eine Landesmännerkonferenz gibt es natürlich ebensowenig wie eine Zentrale Kommission für Männerfragen!) eine Broschüre herausgegeben, welche an allen Hochschulen im Land Bremen als Orientierungshilfe dienen soll. Besonderes Anliegen ist eine geschlechtersensible Ausdrucksweise an der Universität Bremen in all ihren Bereichen! Ich bin vor Lachen fast vom Stuhl gefallen! Hier einmal ein paar Beispiele wie man(n) sich künftig ausdrücken soll:

Titel und Anreden
Frau Professorin = Prof.in
Frau Doktorin Anke Meier = Dr.in

Geschlechter-Zwischenraum: Gender Gap
Der Gender Gap, dargestellt durch einen Unterstrich zwischen der maskulinen und femininen Endung, wird mittlerweile oft dem Binnen-I vorgezogen. Er soll als sprachliches Darstellungsmittel aller sozialen Geschlechter und Geschlechtsidentitäten dienen und hebt gezielt den Geschlechterdualismus auf.
ein_e Student_in
der bzw. die Assistent_in
alle Kolleg_innen

Umformulierungen
Umformulierungen erleichtern oft die Lesbarkeit. Dominieren in einem Text Aufzählungen und gesplittete Personenbezeichnungen, wird die Lesbarkeit durch die Benennung von Eigenschaften, Institutionen oder Handlungen verbessert.
Name des Antragstellers = Ihre Unterschrift
Aus Sicht des Psychologen ... = Aus psychologischer Sicht ...

Kongruenz im Satz
Die Übereinstimmung von Satzteilen (Kasus, Numerus, Genus und Person) ist generell der deutschen Sprache geschuldet.
Die Hochschule ist der wichtigste Partner in Kultur und Wirtschaft. = Die Hochschule ist die wichtigste Partnerin in Kultur und Wirtschaft.
Sie ist Experte auf dem Gebiet Drittmittelfinanzierung. = Sie ist Expertin auf dem Gebiet Drittmittelfinanzierung.
Alleinerzieher sind überwiegend weiblich. = Alleinerziehende sind überwiegend weiblich.

Das gesprochene Wort
Bereits bei der Konzeption von Texten oder Vorbereitung von zum Beispiel Reden, Ansprachen, Grußworten oder Vorlesungen, von Konferenzen, Meetings oder Moderationen berücksichtigen Sie alle Geschlechter.
Variieren Sie zwischen Aufzählung bzw. Doppelnennung (Kolleginnen und Kollegen), geschlechtsneutralen Formulierungen (Studierende, Lehrende, Kollegium) oder nutzen Sie Umformulierungen. Vermeiden Sie geschlechterstereotype Redewendungen oder Fotos und Abbildungen. Nehmen Sie sich Zeit Ihre Texte von einer Kollegin oder einem Kollegen auf Klischees überprüfen zu lassen.

[19:10] Ab mit diesen Gender-Affen auf die Bäume. Wahrscheinlich werden sie nach ihrer Entlassung verhungern, da sich nichts können, als soche Idiotien von sich zu geben.WE.

[19:26] Der Schrauber zum Genderwahn:

Dieser Wahnsinn hat Methode und ist weiter fortgeschritten, wie man denkt. In Behörden frönen die nämlich schon lange der Idiotie, deshalb sind es eben Behörden.
Beispiel: Wenn ich für ein bestimmtes Papier im Vorformular bei Verwandtschaftsbeziehung "Tochter" eintrage, wird das seit etwa 3 Jahren grundsätzlich auf "Kind" umgeändert. Vorher gab es das nicht.
Ebenso hat man früher nie Deutscher auf Deutsch umgeändert.
Die sind alle nicht mehr ganz dicht und müssen darüber vermutlich vor der Verbeamtung ein psychologisches Gutachten abgeben. Vermutlich reicht aber auch ein Parteibuch.

[19:28] Der Mexikaner zum Genderwahn:

Schaufel in die Hand und sofort zum Strassenbau abkommandieren. Da können die sich dann über die Endungen Gedanken machen.

Menschen, die sich um einen derartigen Schwachsinn kümmern, können nicht Schaufeln!TB

[20:00] Wenn der Antreiber sie genügend peitscht, dann können sie schon.WE.

[19:46] Leser-Kommentar-DE zum Genderwahn:

Ach du Scheisse. Gibt es eigentlich bei uns noch den Ausdruck Republikflucht? In der DDR gab es das ja nicht. Und hier habe ich es auch ewig nicht gehört. Aber ich denke, die Kampflesben werden nach dem Crash nicht die Flucht ergreifen, sondern sich um den groessten Macho streiten.

[19:56] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Macht nichts: Eßlöffel in die Hand geben und damit Baugruben ausheben lassen. Sind ja genügend dieser dekadenten Parasiten vorhanden.
Achja, bevor ich es vergesse: Danach mit Zahnbürste die Baumaschinen schrubben!
 

[18:52] T-Online: Reformationstag könnte 2017 Feiertag für alle werden

Leser-Kommentar-DE:
Womit sich die Politparasiten ernsthaft beschäftigen ist, den Evangelen und Islamen zu Willen zu sein


[13:20] Lesekommentar (Frau) zum Lesekommentar 26.10.2014 (15:45):

Es ist doch traurig. Da hat nun ein Künstler, der nicht nur Intellektuellen bekannt ist und somit eine breitete Öffentlichkeit erreicht, etwas gegen den feministischen Irrsinn und den Gender-Wahn gesagt und dann wird das ganze Thema auf BÄRTE reduziert.

Bärte sind doch so nebensächlich wie die Frage ob Zöpfe oder offen.

Ich finde es gut und wichtig und vor allem höchste Zeit, dass wir von der feministischen Unterdrückung befreit werden - und zwar Männer und Frauen. Ich fühle mich durch diese frustrierten Kampf-Emanzen, die mit aller Gewalt meine persönlichen Schamgrenzen einreißen wollen, stark in meinen Persönlichkeitsrechten eingeschränkt. Ich will so leben, wie ich das will: mit Ehemann und Kind und Großeltern und Freunden und Arbeit. Ich will mich nicht dafür entschuldigen müssen, dass ich heterosexuell bin und das klassische Familienbild bevorzuge und praktiziere.

Es soll doch jeder nach seiner Laune glücklich werden, egal ob schwul oder lesbisch oder sonst etwas - solange es im strafrechtlich unbedenklichen Rahmen bleibt (für Pädophile gilt hier "Schwanz ab!"). Aber es soll mir keiner einreden, dass ich mit meiner Orientierung nicht normal bin. Das Gegenteil ist der Fall. Und unsere Tochter soll das auch so erfahren und fühlen.

An dieser Stelle mein ausdrücklicher Dank an Frau Eva Herrmann für ihr Buch "Das Eva-Prinzip". Jetzt kann ich meine latente Unzufriedenheit in Worte fassen und etwas dagegen tun. Jeder sollte dieses Buch lesen - Männer und Frauen - damit diese Seelen-Schänderinnen endlich auf dem Müllplatz der geschichlichen/gesellschaftlichen Ausrutscher landen und verschimmeln, bis sie bestenfalls noch eine Fußnote in wissenschaftlichen Abhandlungen sind.

Die alten Werte kommen garantiert wieder. Derzeit müssen die Abartigkeiten noch zugespitzt werden.WE.
 

[13:00] Leserzuschrift-DE: es wird immer perverser!

es wird immer perverser! Jetzt gibt es schon Finanzberatung speziell für homosexuelle: http://www.gayconsult.de/index.html . Frage mich was noch so fehlt. Vll. noch eine Spezialfirma für Transsexuelle. Normalität scheint aussterben zu sein.

Die Normalität kommt bald wieder.
 

[8:00] Cartoon: Zeitenwandel

[7:40] Leserzuschrift-DE zu Sexualaufklärung in Schulen Unter dem Deckmantel der Vielfalt

Kinder sollen ihre „Lieblingsstellung" zeigen, Puffs planen, Massagen üben. Die sexuelle Aufklärung missachtet Grenzen. Die Politik will es so. Kinderschützer schlagen Alarm.

Nur noch linksgrün pervertiertes Zeug.
Aber Hauptsache gegen rechts.
Sollen die Linken Gutmenschen doch bei ihren Moslemfreunden mit " Homo ist toll" Propaganda beginnen, aber Ali wird ihnen schon an der Haustür sagen" Allah ist groß "
Auch von CDU Merkel kommt kein Statement gegen dieses perverse Zeug

Auch die FAZ wird verschwinden, so wie diese Perversen in den Kultusministerien.

[8:20] Der Schrauber:
Im Moment entwickelt sich das glücklicherweise soweit ins Perverse, daß die sich selbst in die Knie schießen, mit abgesägten Schrotflinten.
Die sind in ihrer Gutmensch-Dekadenz und Erziehungs- Missionierungs- Heilsbring Besoffenheit so entartet, daß sie in Verbindung mit ihrer kranken "Antirechts" Religion ihre Heilslehre unbedingt nur ihren erklärten Lieblingen bevorzugt angedeihen lassen wollen:
Den Migranten, denen sie bevorzugt Plätze im Brainforming Camp, vormals Kindergarten, zur Verfügung stellen.
Gut so:
Jedes deutsche Kind, dem die Kita erspart bleibt, hat eine Chance auf normale Entwicklung, die Migranten, die sich dem bisher entzogen haben, haben jetzt die Mückenschwärme geisteskranker Erzieherinnen abzuwehren.

Ja, es soll pervers erscheinen, denn das staatliche Bildungssystem verschwindet auch.WE.


Neu: 2014-10-28:

[14:20] ntv: Immer mehr Haustiere werden Vegetarier

Ernährt sich der Haustierbesitzer vegetarisch, bleibt oftmals auch der Fressnapf des Vierbeiners fleischlos. Von diesem Trend profitieren vor allem die Hersteller von Tiernahrung.

[14:30] Der Stratege:

Einen Hund vegetarisch oder noch perverser vegan zu ernähren, ist eindeutig Tierquälerei.

[14:55] Leserkommentar-DE:

Wie ist es überhaupt möglich, daß sich ein Vegetarier aus Gewisssensgründen ohne Gewissensbisse einen Fleischfresser hält? Das ist angewandte Schizophrenie!

[18:50] Dann zeigt diese Grünlinge wegen Tierquälerei an. Leider wird kein Staatsanwalt eine solche Anzeige annehmen, weil er zu viel Angst vor den Grünlingen und dderen Medien hat.WE.


[12:00] Cartoon: "Unzivilisiert"


Neu: 2014-10-27:

[08:30] SPON: Neue Studentengeneration: Hauptfach Egoismus

Ernüchterndes Ergebnis einer bislang unveröffentlichten Studie der Bundesregierung: Deutsche Studenten sind demnach eine konservative Gruppe, der finanzielle Sicherheit wichtiger ist als politisches Engagement. "Die Ergebnisse zeichnen das Bild einer stark ichbezogenen Studentengeneration. Berufliches Vorankommen sowie materielle Werte sind für sie sehr wichtig", heißt es in der Studie von TNS Infratest, die vergangenes Jahr im Auftrag des Bundespresseamts erstellt wurde.

Leser-Kommentar-DE:
Darauf deutet auch hin, dass die Studenten bei Zuwanderungsfragen "nicht frei von Vorbehalten sind", wie die Forscher feststellen. "Jeweils rund die Hälfte findet, dass die Zahl der Zuwanderer die Integrationskraft der Gesellschaft überfordert und dass Deutschland in Zukunft nicht mehr Fachkräfte aus dem Ausland braucht."

[09:53] Leser-Kommentar-DE zu den Studenten:

Was hat man denn erwartet, als man die 'ergebnisorientierte Ausbildung' einführte.
Das ist die Negativauslese, die sich am besten durchtrickst und die mit dem Ellbogen.
Die Hochbegabten werden ins Abseits gestellt, richtiges Lernen / nachfragen, selber Denken bestraft, gewisse Gruppen (Migranten/Frauen) trotz minderer Leistung gleich benotet (oder beser) und die ganze Generation hat die 'tolle Integration' auf der Schule erlebt, wo man als Migrantenopfer noch als Nazi diffamiert wird, wenn man versucht, Gerechtigkeit einzufordern. Klar haben die jetzt Ressentiments, die leben damit seit 15 Jahren. Warum wundert man sich immer über die Ergebnisse dessen, was man anrichtet?

[14:00] In den 1970ern hiess das Motto der Studenten: demonstrieren gegen den Muff von 1000 Jahren unter den Talaren. Heute heisst es Karriere machen um jeden Preise.WE.

[14:50] Leserkommentar-DE: Diese Generation ist es gewohnt, alles von hinten und vorne hineingesteckt zu bekommen.

Meist Einzelkinder und mit zwei gutverdienenden Eltern sowie zwei Großelternpaaren großgeworden. Der weihnachtliche Wunschzettel, ellenlang, war mehr eine Bestellliste. Die kennen keinen Verzicht. Und aus dieser übersättigten Position heraus, mit vollen Windeln ist gut stinken, offen für jeden sozial-vegan-verschwulten-gender-migrations-die-weiße-rasse-hassenden Scheißdreck, zu dem sie aber nur andere aufrufen. Zivicourage ja bitte, aber es muss party-like sein und darf nicht wehtun. Erste Geste bei Starbucks ist, den Deckel vom Latte-Macchiato-Papp-Becher zu nehmen um zu schauen, ob auch die Füllmenge stimmt. Bei der Geburtagsparty bei McDonalds wurden die Fritten der Happy-Meals gezählt und verglichen, und wehe, wenn da einer eine mehr oder längere hatte als der andere. Sobald diese Mega-Egoisten sich benachteiligt fühlen, wozu schon die Besserstellung anderer ausreicht, oder Einschränkungen spüren, flippen die total aus und werden zu Tieren. Das wird noch lustig, insbesondere mit den N&M, Na-sie-wissen-schon-wen-ich-meine.

Das wird sich bald alles radikal ändern.


Neu: 2014-10-26:

[18:15] Spiegel: Fernseh-Dino von der Lippe: "Diese Gender-Scheiße macht mich fertig!"

Die Frauenquote sorge nur für Quotenfrauen, Anreden wie "Liebe Kolleginnen und Kollegen" seien "Gender-Scheiße": Der Entertainer Jürgen von der Lippe feuert im Interview mit dem SPIEGEL eine Breitseite gegen den Feminismus.

Beginnt man jetzt die Künstler gegen die linke Dekadenz einzusetzen?

[19:00] Der Schrauber:
Der von der Lippe hat aber auch schon früher solche Sprüche draufgehabt, da hat es die eine oder andere Rede von ihm gegeben, wo er solche Befindlichkeiten auf die Schippe genommen hat.
Der ist teilweise von den linken Dekadenzen auch deshalb angegangen worden, weil er nicht PC genug war.
Sie wissen ja: Den Linken reicht es nicht, daß einer nicht rechts ist.
So er dem geisteskranken Zeitgeist nicht huldigt, kommen trotzdem moralisierende Zurechtweisungen und künstlich geschaffene Diskussionen "darf man das".
Es ist aber sicher auch nicht ganz zufällig, daß ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt eines der alten Schlachtrösser wieder an den Start darf.

Aber jetzt darf es in den Medien erscheinen.
 

[15:45] Leserzuschrift-DE (Frau): die Wiederkehr der Männer - der deutschen/österreichischen Männer!

eine gesellschaftliche Erscheinung, die man tatsächlich vermehrt beobachten kann, ist die Renaissance des Bartes!
Wobei ein Bart natürlich noch keinen Mann macht und nicht jedermann gefällt, aber sicherlich Ausdruck dafür ist, daß Mann in dieser verweichlichten aalglatten krawattentragenden (Krawatten stammen aus dem freimaurerischen Ritus = Kulturstrick) PC-Gesellschaft nicht mehr mitspielen will.

Bartträger werden gesellschaftsfähig. Ich sehe das in meinem direkten Umfeld, nämlich bei meinem Mann.
Mann traut sich erst nicht aus Furcht vor Diskriminierung und negativen Konsequenzen am Arbeitsplatz.
Dann in einem heroischen Anlauf läßt man sich die ersten cm im Urlaub wachsen.

Erster Arbeitstag - staunende Kollegen/Innen - Witzchen (Taliban...) führen zu Kreativität der Bartform - nach 2-3 Tagen die ersten ernsthaften Fragen (wielange brauchts, hast Du einen extra Kamm?Gel? stört es in der Sauna? ...) - nach einer Woche fragt die Sekretärin ob sie mal anfassen darf. Der Exot erhält Komplimente und Bewunderung von Männern UND Frauen. Kollegen überlegen sich ob sie nicht auch einen Bart haben wollten... aber die holde Gattin... der Kunde...da bekommt Mann doch weiche Knie, obwohl er sonst knallharte Verhandlungen führt und über Millionenbudgets entscheidet...
Bewundert wird der Bart und sein Träger also auch wegen seiner Symbolkraft.

Die Ehefrau ist tatsächlich wenig begeistert, das Kraut mindert die taktile Erotik.
Deshalb gibt es zu Weihnachten Bartperlen - aus Sterling Silber (Gold ist zu riskant, solange man die Befestigungstaktik nicht perfektioniert hat). Und alles ist gut.

Ich persönlich hasse Bartträger, da sie meist Islamisten oder Grüne sind.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Bartträger bzw. Vollbartträger sind, fußend auf 50 Jahren Lebenserfahrung, linkische Gesellen. Ein Vollbart ist Tarnung, Überdeckung, Tünchung. Die Gesichtsmuskulatur, anhand derer das Gegenüber die innerere Regung des anderen abzulesen vermag, wird übertüncht. Bartträger wollen bewußt verschleiern, sich tarnen.
Wenn ich eines ganz sicher im Leben gelernt habe - dann dies: Niemals Geschäfte per Handschlag mit Vollbartträgern, egal, aus welchem, Kulturkreis!

Ja, die verstecken ihr Gesicht. Warum wohl?

[19:00] Leserkommentar-AT (Frau):
Ich hasse die Bartträger zwar nicht, aber ich finde dieses Gestrüpp selten vorteilhaft, sondern oft ungepflegt und unappetitlich. Meine Freundinnen und ich sind uns da einig. Es gefällt uns nicht.
Ich beobachte den Trend schon seit einiger Zeit. Nach meiner Beobachtung sind die (neuen) Bartträger eher in der alternativen Szene angesiedelt.
Für mich definiert sich ein echter Mann nicht darüber, ob er einen Bart trägt oder nicht.

[19:45] Dr.Cartoon:
Schlimm wird es, wenn der Bart in seiner Optik dem der Conchita-Wurst ähnlich ist. Welcher "richtige" Mann rückt sich freiwillig in der Nähe der Conchita-Wurst?
 

[11:50] Leserzuschrift-AT: zum Conchita Wurst-Wahn der Bank Austria:

Neulich nach einer Überweisung erscheint folgendes:
http://www.bankaustria.at/onlinebanking---businessnet-logout-olb.jsp

Ich habe daraufhin an den Vorstand der Bank Austria eine Stellungnahme abgegeben bezüglich der neuen Werbung mit Conchita Wurst(siehe unten).

An den Aufsichtsrat und den Vorstand der Bank Austria!
Sehr geehrte Damen und Herren!

Als renommiertes, erfolgreiches Unternehmen haben Sie es nicht nötig mit der Schwuchtel "Conchita Wurst" Werbung zu betreiben. Ich ersuche Sie, sich auf Ihre Bankaufgaben zu konzentrieren und protestiere als langjähriger Kunde dagegen, daß mit den Erträgen aus unserer Kundenbeziehung diese Abartigkeit finanziert wird.

Sie berufen sich in Ihrer Wertehaltung auf ethische Normen:

"Unsere Werte

Aus Sicht der UniCredit ist die Erzielung von Gewinn eine notwendige, aber nicht hinreichende Voraussetzung für anhaltenden Erfolg und Wachstum. Nachhaltig können wir Gewinne nur unter strikter Beachtung ethischer Normen erzielen."

Homosexualität öffentlich zur Schau zu stellen und als positiv zu bewerten ist ein Zeichen fortgeschrittener Dekadenz, widerspricht jeglicher ethischer Normen und ist eines Bankhauses wie dem Ihren nicht würdig.

Die Antwort war „nett":

mit der Initiative "Gemeinsam für ein besseres Miteinander" (http://gemeinsam-miteinander.bankaustria.at) startete die Bank Austria einen offenen gesellschaftlichen Dialog, bei dem wichtige unserer Grundwerte - Respekt, Toleranz und Gleichbehandlung - im Zentrum stehen. Werte, die auch Conchita Wurst wie kaum jemand anderer seit vielen Jahren mit Hartnäckigkeit und großem Einsatz in einer breiten Öffentlichkeit vertritt.

Uns ist bewusst, dass es im Rahmen des Dialoges durchaus unterschiedliche Meinungen und Einstellungen gibt, ja geben muss. Wir bedanken uns daher für die Übermittlung ihres persönlichen Standpunktes, er ist Teil der begonnen Diskussion. Vorstand und Aufsichtsrat werden von uns laufend über die Kundenreaktionen informiert.

...Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Nachricht ausdrucken.

Das Bild zeigt den BA Generaldirektor neben dem Wurst-Ding. Zu den "verborgenen Eliten" gehört er sicher nicht, eher zu den Konzernaffen.WE.
 

[8:20] Verrückter die grünen Affen nie waren: Die Kehrseite des Zwangs zur Dachbegrünung

[11:50] Der Schrauber:

In dem Artikel kommt mal richtig heraus, wie weit dieser Irrsinn schon fortgeschritten ist!
Das sind auch leider nicht nur die Grünfaschisten, sondern auch die Sozialfaschisten.
Die Berufspsychopathin und Kampflesbe Hendricks wartet schon geifernd darauf, damit die Bundesbürger zu terrorisieren.
Aufschlußreich auch die Leserkommentare.
Vor allem einer, der die Verhältnisse im Kalifat Miri, vormals Hansestadt Bremen, beschreibt:
Da liegt schon ein Geschwätz zur Vorlage, daß eine marodierende Energiepolizei berechtigt ist, ohne Durchsuchungsbefehl Häuser zu betreten und nach E-Heizungen zu suchen.
Ganz klare Handschrift der deutschen Politik:
Während Muselclans die Herrschaft über die Straße an sich ziehen, durch Kopftreten und demnächst auch abschneiden, durch ständiges Beleidigtsein und unverschämte Forderungen,
schafft die Politik die Grundlagen dazu:
Durch Islamschutzgeschwätze etwa.
Desweiteren durch Terrorisieren mittels Ordnungs-, Bau und Finanzbehörden, was auch immer, in jedem Falle extreme diktatorische Willkür.
Es hat in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nie eine derart gegen ihr eigenes Volk und Land verschworene Junta gegeben, wie der Ökosozialfaschismus unter Merkel und ihrer Weiber Camarilla.
Wenn es noch Beweise benötigt, außer der schwachsinnigen Bauauflagen, hier ist einer:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_71539924/angela-merkel-erteilt-camerons-einwanderungsplaene-absage.html
Nichts, was dem Land, oder auch nur anderen Ländern nutzen könnte, wird von Merkel akzeptiert, das zwingt sie sogar anderen auf.

Der Irrsinn wurde ganz sicher zugespitzt, jetzt wird er abgebrochen.

[15:45] Der Zyniker: Diese Grün Menschen schaffen gerade die Arbeitsplätze für Morgen,

- nur bemerken sie es natürlich nicht, denn dafür fehlt ihnen einfach die Erfahrung und der Weitblick.
Hier mein Tipp, für die vielen arbeitslosen Handwerker, die noch nicht in die Zukunft sehen können: erkundigt Euch nach den freien Gewerben !
Bei uns in AT ist beispielsweise Abdichter gg. Druckwasser u. Feuchtigkeit, ein freies Gewerbe!
In Zukunft wird es Bauschäden hageln, -das verspreche ich Euch!
Ihr werdet Euch vor lauter Arbeit nicht mehr retten können, denn die Wurzeln brauchen keine 50Jahre, darauf gebe ich meine Garantie!
Es wird keine Konkurrenz unter uns geben, denn die Schäden werden ein Ausmaß erreichen, sodass wir uns untereinander um die Durchführung etwaiger Wasserschäden anbetteln werden und so wie die Immobilienmakler heute, die Feste feiern werden wie sie fallen!
Zum Unterschied beheben wir aber die Schäden.
(UN)-Dichtbetonwannen, Wärmedämmfassaden, Isokörbe, Gründächer ...etc. sind die Innovation von heute, bestimmt aber der Bauschaden von morgen.
Ich persönlich, mache schon heute im Vorbeigehen sehr viele Fotos bei Neubauten, weil ich die Schäden schon in den Details mit Absicht eingebaut sehe, damit ich mir später beim Lokalisieren der Wassereintritte usw. leichter tue,- dazu gehört natürlich ein gesunder Zynismus, welcher bestimmt nicht fehlt!

Der Zyniker ist Bauingenieur und Unternehmer in der Sanierung. Die Handwerker sollen dann die Grünmenschen von heute die schweren Arbeiten machen lassen.WE.
 

[7:50] Cartoon: Gutmenschen

[6:30] Mannheimer-Blog: Das Ende der Femininisierung: Männer kehren zurück!


Neu: 2014-10-25:

[09:23] Leser-Kommentar-DE zum Transgender-Meeting der Army:

Hartgeld hat hier den Gipfel des guten Geschmacks aber deutlich überschritten. Das ist auf so viele Arten wirklich ekelhaft und abstossend. Ich kann diese Art der Berichterstattung nicht gutheissen. Bei der nächsten so widerlichen Auswahl von Bildern, sollte sie zumindest die Alten und Kranken aber auch die Gesunden wirklich vorwarnen.
So haben sie mir einen schönen Abend dermassen versaut, dass ich mir eine Kiste Bier aufmachen muss, vielleicht auch eine Flasche guten Whiskeys, damit ich diese Bilder aus dem Kopf bekomme. :D

Nicht zu saufen beginnen, sonst bringen wir demnächst ein Treffen des internationalen alkoholkranken Armee-Personals! TB

[10:31] Leser-Kommentare-DE zu Transgender-Army:

(1) Damit gewinnen die jeden Krieg. Die IS-Schlaechter werden beim Anblick dieser Kreaturen sicher flüchten. Da sie ja keinen Alkohol trinken dürfen um das zu ertragen wie der Schreiber von 09.23Uhr ist der Sieg also in der Tasche.

(2) Servus Herr Bachheimer, Also ich kann mit diesen Bildern sehr gut leben. Dahingehende Versuche, derartige Strömungen in der Armee zu etablieren gab es schon in den 70ern...
http://www.youtube.com/watch?v=25Qhbdijv5Y
Isisisis, wenn ich auf dein Ende sehe ... vom Handtaschenbattalion vernichtend geschlagen, 30000 ( +X) wackere Kämpfer vom Lachkrampf dahingerafft...
Ist sowas eigentlich völkerrechtskonform oder mit der Haager Landkriegsordnung kompatibel ? mit berechtigten Zweifeln und schönen Grüßen. PS.: Schwesterwelle an die Front !

[20:50] Wir haben nicht den guten Geschmack überschritten, sondern die Dekadenz der heutigen Welt gezeigt.WE.


Neu: 2014-10-24:

[19:30] JF: Berlin schafft Geschichtsunterricht ab

In Berlin soll ab dem kommenden Schuljahr der Geschichtsunterricht für die Klassen 5 und 6 abgeschafft werden. Laut den neuen Rahmenlehrplänen der Bildungsverwaltung sollen Geschichte, Geographie und politische Bildung zu dem gemeinsamen Fach Gesellschaftswissenschaften zusammengefaßt werden, berichtet der Tagesspiegel.

[19:55] Leserkommentar-DE:

Was sitzen denn da für Mangelhirne in den Entscheidungsgremien?

Geographie ist keine Gesellschaftswissenschaft, sondern eine Naturwissenschaft und verdient es, als solche behandelt zu werden.

Ja, es gibt Teilgebiete wie die Wirtschafts-, Stadt- oder Sozialgeographie usw.  Aber das rechtfertigt nicht, diese Heisenbergsche Unschärfe Relationsfächer plötzlich über die eigentliche Geographie zu stellen und damit diese Wissenschaft in eine völlig andere Sparte zu schieben (nein, ich bin kein Geograph).

Man sieht daran, wie versucht wird die Ideologie - Staats- und Gesellschaftsideologie - weiter in den Naturwissenschaften zu verankern, wo sie aber gar nicht hingehören.

Gechichte hat da noch größeren Bezug zu den Gesellschaftswissenschafts-Bereichen.

Man muß sich jetzt nur noch fragen, warum man diese Fächer zusammenfassen will.

Verschleierung von der Stundenumverteilung zugunsten von Gender-Multikultithemen?


[18:07] zum Wochenausklang: Transgender military personnel from 18 countries where open service is allowed gather to discuss whether US military could lift ban

The conference attendees gathered in Washington, DC on Monday. At least 18 nations, including Australia, Canada, England and Israel, allow military service by transgender individuals
Gathering is first international conference of transgender military service members on US soil About 15,500 transgender individuals currently serve in US military secretly

Habe ich gerade auf FB gefunden. Unbedingt die Bilder anschauen. Was sich wohl die angeblich existierenden ISIS-Kämpfer jetzt denken? TB

[18:40] Werft die alle aus dem Militär raus, sie verbraten nur Steuergelder mit ihrem Unfug.WE.
 

[17:00] Welt: Dieter Nuhr lacht über Islam und wird angezeigt

Ist er nun zu weit gegangen? Dieter Nuhr wurde schon häufiger für seine Bemerkungen über den Islam kritisiert. Nun aber könnte es ernst für ihn werden. Der Komiker wurde wegen Beschimpfung angezeigt.

Aber wenn man Deutschland oder die Deutschen beschimpft, so wie in den vertrottelten Sendungen der so genannten Comedians, dann ist alles ok! TB

[17:15] Der Bondaffe zu Dieter Nuhr:

Ich erinnere mich einmal gelesen zu haben "Toleranz hilft nur den Rücksichtslosen". Während die Moslems beinahe schon öffentlich davon reden uns Christen abschlachten zu müssen weil wir ungläubig sind, nehmen die wahren Gläubigen sofort unseren "Toleranzparagrafen" für sich in Anspruch. Natürlich ohne den Begriff "Toleranz" überhaupt verstanden zu haben. Dieter Nuhr, da bleibt dir nur übrig, zuerst den "Diskriminierungsparagrafen" zu zitieren, bevor die wahren Gläubigen wie immer nazikeulenhaft unsere grünen Gesetze in Anspruch nehmen und Dich ins Gefängnis stecken weil du nur die Wahrheit sagst. So muß es in der 30er Jahren in D auch gewesen sein.

[17:20] weiteres Leser-Kommentar-DE zu Nuhr: Toleranz ist nur die Unterdrückung der negativen Gefühle!!

[18:40] Das wird sich jetzt alles sehr rasch änderen, wenn massiver Terror auch in Europa kommt.WE.
 

[12:45] Zur "Qualität" des Schulsystems: 1,5 Millionen junge Analphabeten in Deutschland


Neu: 2014-10-23:

[10:06] Dr. Alfons Proebstl 40 - Der Faschismus!

Wer in der Demokratie einschläft wacht in einer Diktatur auf!!!! Unbedingt ansehen! TB


Neu: 2014-10-22:

[6:00] Blick: Vegetarier haben das schlechtere Sperma

Fleischesser dürften es immer geahnt haben, jetzt ist es sogar wissenschaftlich bewiesen: Wer Vater werden will, sollte auf jeden Fall zum Steak greifen.

Vegetarier haben nicht nur schlechteres Sperma, sondern meist auch wegen ihrer Komplexe einen Bart und auf jeden Fall einen grünen Vogel.WE.

[11:00] Leserkommentar: Und der Zauberstab ist sicher auch schlapp wie Gemüse.

Ganz sicher.

[12:30] Leserkommentar-CH:
Es wundert mich überhaupt, das die Grünen abstimmen können. Eigentlich sind die doch zu schwach um die Hand heben zu können. Der Mob wird dereinst einmal leichtes Spiel haben mit dem schwächlichen Politgewächs. Das wird ein Gemetzel.

[12:45] Leserkommentar-DE:
Vegetarier haben nicht nur einen grünen Vogel, sie sind zudem auch noch "grün hinter den Ohren" (umgangssprachlich für: die sind noch nicht reif...für bestimmte Dinge).

[12:45] Leserkommentar-DE:
Die vegane Boulette, vollkommen ohne Fleisch: sieht aus, riecht und schmeckt wie eine Boulette. Man kann sich also vollkommen ohne Fleisch und tierische Produkte ernähren. Noch besser, mein non-veganer Gemüseeintopf, vollkommen aus Rinder- und Schweinegehacktem: sieht aus, riecht und schmeckt wie Gemüseeintopf. Man kann sich also vollkommen ohne Gemüse ernähren.

Es ist Zeit für ein Mittagessen mit einem riesigen Steak.WE.


Neu: 2014-10-21:

[8:45] Leserzuschrift-DE: zum Thema Veganer/Vegetarier kann ich noch eine lustige Geschichte beitragen:

Vor etwa 3 Jahren hatte ich mal anläßlich einer Weinlese (in RLP) mit ca. 20 Teilnehmern, viele "Großstädter" dabei, auch das Abendessen in einem mir gut bekannten Wirtshaus organisiert. Da es dort die besten Schnitzel im Umkreis von zig Kilometern gab, war ganz klar, was es zu Essen gibt.
Drei (weibliche) Teilnehmer fragten, ob es eine vegetarische Option gäbe. Ich sagte, klar, Ihr könnt die Beilagen wie Pommes, Bratkartoffeln und Salat essen.

Irgendwann ging die Tür in unserem Raum auf, die Bedienung kam mit zwei Silbertabletts mit lecker duftenden goldgelben Schnitzeln drauf herein.
Alle griffen schnellstmöglich zu. Als ich so um mich sah, stellte ich zu meiner Überraschung fest, daß auch die "Vegetarier" ein Schnitzel auf dem Teller hatten.
Soviel zur ernsthaftigkeit dieser Leute. Alles nur Show, um andere zu beeindrucken. Wenn der Futterneid kommt, ist alles schnell vergessen.

Also die Vegetarierer wollen in ihre Community nur damit angeben, dass sie besonders grün sind.WE.


Neu: 2014-10-20:

[15:00] Leserzuschrift: Veganer in der Krise:

Wie aufrichtig die Gesinnung eines Veganers ist, wird sich ganz schnell zeigen, wenn's nix mehr zu (fr)essen gibt. Wenn er aufrichtig an den Veganismus glaubt, darf er weder für sich, noch für seine Kinder, selbst im Angesicht eines noch so verzehrenden Hungers, nicht mal eine im Kartoffelacker gefundene Made braten - und Erde (fr)essen geht auch nicht, weil die voll ist mit Mirkoorganismen. Die haben ja schliesslich auch ein Recht auf Leben. Was glauben Sie, wieviele da noch übrig bleiben - Veganer meine ich!

Wenn die Knete vom Staat oder Arbeitgeber am Konto ausbleibt, wird der Veganismus sicher schnell abgeworfen. Denn dann geht es ums Überleben.WE.
 

[08:17] Kölner Stadt-Anzeiger: Kölner Polizist bedauert Aussagen

Der Polizist aus Ehrenfeld, der in einem Leserbrief fremdenfeindliche Äußerungen von sich gegeben hat, bedauert seine Aussagen. Er habe „die vielen positiven Dinge" unerwähnt gelassen. Als Konsequenz droht ihm jetzt eine „Missbilligung".

Missbilligung droht bald allen Bürgern und Steuerzahlern!


Neu: 2014-10-19:

[16:45] Welt: Fleisch darf man bald nur noch heimlich essen

"Vegetarisch oder vegan?" So lautet heute in besseren Kreisen die Frage bei Tisch. Dass jemand Fleisch will, wird allenfalls geduldet. Auf der jüngsten Buchmesse spielten sich groteske Szenen ab.

Auf der Buchmesse sind die Linksgrünen richtig konzentriert. Sie sind total indoktriniert und total intolerant.WE.

Der Jurist: Sehr gut! Man beginnt die Gras-Fresser zu verspotten.

[18:30] Leserkommentar-DE: Zum Thema:

Dumm
Ekelerregend
Unzurechnungsfähig
Trottelig
Schwachsinnig
Cholerisch
Hirnrissig
Lächerlich
Abartig
Negativ
Dekadent

So, und jetzt lesen Sie mal die ersten Buchstaben senkrecht.

Diese Grün-Dekadenz gibt es nicht nur in Deutschland.

[20:00] Der Mexikaner:
"Essen oder nicht?" Wird bald die Frage bei der Speisung in der Küche der Feldarbeiter lauten.

Fleisch wird dabei ein Leckerbissen sein, den es nur für wenige geben wird. Die Veganer werden dumm dreinschauen und grossteils verhungern.WE.

[20:00] Leserkommentar-AT: das Selbe für Österreich:

Obergscheit
Einfallslos
Saudumm
Trottelhaft
Erbärmlich
Ratlos
Rechthaberisch
Erfolglos
Idiotisch
Charakterschwach
Hinterfotzig

-- und jetzt wieder die Anfangsbuchstaben!
Geht also auch für Ostarrichi, eben Brüder im Geiste.

Ich bin übrigens froh Österreicher zu sein, ob ich auch irgendwann wieder darauf stolz sein kann, wird die Zukunft weisen.


Neu: 2014-10-18:

[14:40] NTV: Armband für die Selbstoptimierung Elektroschocks sollen Träger motivieren

Auf der Couch statt dem Laufband? Bett statt Schreibtisch? Beim Hund wirkte Pawlow, beim Menschen soll es Pavlok sein. Das Armband ist mit dem Smartphone verbunden - es brummt, piept und gibt Stromschläge, wenn Termine nicht eingehalten werden.

Das ist für die ganz Wahnsinnigen unter den Karrieristen. Die Dummheit kennt keine Grenzen.WE.


Neu: 2014-10-17:

[16:00] Leserzuschrift-AT: die Bank Austria macht Werbung mit Conchita Wurst:

Sobald man die Bank Austria Homepage aufruft, lacht einen das Wurstding an.

Daher habe ich an denen geschrieben: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich bin seit ca. 30 Jahren Bank Austria Kunde. Ich kann mich aber mit ihrer aktuellen Marketingstrategie nicht identifizieren, und werde daher in den nächsten Tagen mein Konto bei Ihnen auflösen. Meine Entscheidung ist unstoppable.

Nicht nur auf der Homepage ist dieses dekadente Ding. In den Filialen sind riesige Ständer damit. Vor einigen Monaten hatten sie Ständer mit Negern. Diese Konzern-Affen (ja, es sind Affen) haben jeden Bezug zur Realität und ihren Kunden verloren. Das nennen sie dann "Diversity" oder so. Hinweg mit ihnen.WE.
 

[08:10] 20min: Star-Autor fordert mildere Strafen für Pädophile

John Grisham wollte in einem Interview die US-Gesetzgebung kritisieren. Stattdessen brachten ihm seine irritierenden Aussagen über Pädophile einen Shitstorm ein.

Er bereut ja nur auf Druck offiziell, bei seiner Meinung wird er aber trotzdem bleiben.


Neu: 2014-10-16:

[17:55] Welt: CDU lädt erstmals Homosexuelle in Zentrale ein

Zum ersten Mal dürfen die Lesben und Schwulen in der Union ihren Jahresempfang im Adenauer-Haus abhalten. Die Hauptrede hält Generalsekretär Tauber. Sein Engagement geht einigen in der Partei zu weit.

[19:00] Die CDU muss also unbedingt auch noch auf den Dekadenz-Zug aufspringen. Die wissen nicht, was kommt.WE.

[19:15] Der Hetzer dazu:

Hat denn jemand etwas anderes erwartet? Es ist "endgame-time": Die Wirtschaft bricht zusammen, die Asylneger besetzen die Innenstädte, eine Steuerfachangestellte aus der tiefsten Ostzone ist Familienministerin, die Bevölkerung schrumpft und die Wähler sterben weg oder gehen nicht mehr zur Wahl, weil sie (zu Recht) das Gefühl haben, nur verraten und verkauft zu werden. Anstatt sich aber auf die Werte zu besinnen, die eine "Volkspartei" ausmachen sollten (wenn es so etwas überhaupt noch gibt), heißt es dann eben: "Na, wenn die alten Wähler weggehen, dann müssen eben "neue Wählergruppen erschlossen werden". Haben sich wahrscheinlich irgendwelche MBA-verstrahlten Berater ausgedacht. Anders ist Merkels "Machtwort" zur "Frauenquote" doch auch nicht zu erklären. Ist doch bei den Sozen nicht anders, die unsere "Passdeutschen", besonders aus Erdowahns Osmanenreich, umschwärmen und ihnen in den Arsch kriechen. Seht Euch nur die großkotzige Fahimi an, dann wisst Ihr's. Die Sozen wollen die Linken schlucken und die "C"DU eben die Grünen, diese erzreaktionären Spießer, die so gut zur Merkel passen würden, wenn da nur die Sache mit den Asylanten und eben den Homos nicht wäre. Reine Parteipolitik, nichts Ernstes also, geht sowieso bald alles den Bach runter. Das ist alles nur Theater, so wie zum 40. Jahrestag der DDR, und in Wahrheit geht denen der Arsch dermaßen auf Grundeis, dass sofort die Revolution ausbräche, wenn der doofe Michel wüsste, wie wenig die Politschranzen selbst noch an den "Aufschwung" und alles andere glauben, was sie täglich predigen.
 

[14:30] Der Schrauber zu: Ulrike Folkerts berichtet vom ersten Mal mit einer Frau

Sie ist eine der attraktivsten TV-Kommissarinnen und dürfte viele männliche Fans haben. Doch schon in Studentenzeiten hat Ulrike Folkerts nicht nur Männern den Kopf verdreht. Bei "Markus Lanz" berichtete sie nun, wie sie das erste mal mit einer Frau im Bett landete. "Das hat damit zu tun, dass ich mit einer entzückenden Frau in einer Bar gearbeitet habe", sagte sie in der ZDF-Sendung.

Ahja, die typische Überfliegerquotenfrau, die alle Männer alt aussehen läßt und dazu noch die übliche Schwuchtelmessage. Ein Grund für mich, schon vor vielen Jahren aus deutschen Unterhaltungsprodukten komplett auszusteigen. Es gibt nämlich nichts anderes mehr.

[15:30] Leserkommentar-DE zum Schrauber:

Genau. Ich kann diese ganzen dummdeutsch-ichweißwieduzudenkenhast -Filme auch auf den Tod nicht leiden. Völlig verdrehte Wirklichkeit. Den etwa 120 Tatortkommissarinnen stehen in der Realität ganze Null,null echte Mordermittler-Komissarinnen gegenüber. Dafür wimmelt es von heren, edlen Einwanderern und niederträchtigen bösartigen Blonden.  Da lässt man sich schlecht machen und zahlt noch dafür. Und die Kommisarinnen im Fernsehen scheinen alle Abitur und Studium gleichzeitig gemacht zu haben, um mit Mitte 20 in der gehobenen Beamtenlaufbahn ihre Karriere ranghoch zu krönen. Dabei wirken sie wie Frauen, die sich umsonst bemühen, einen auf Mann zu machen und Männlichkeit nachzuahmen. Oft unfreiwillig komisch. Besonders, wenn man als Zuschauer dazu verdonnert wird, aus devoter Haltung heraus (von unten) zuerst des herrisch aufgesetzten Stillettos angesichtig zu werden, was wohl den Dominaauftritt als ersten Eindruck in die Köpfe hämmern soll.

[19:00] Die Dekadenz hat bei den ÖR-Sendern kurz vor ihrem Abbruch ein Maximum erreicht.WE.


Neu: 2014-10-15:

[19:15] Wiwo: Das große Zerstörungswerk der OECD

Mit Pisa und anderen sogenannten Qualitätsstudien ruiniert die OECD weltweit historisch gewachsene Bildungssysteme. Dahinter steht ein höchst fragwürdiges Menschenbild, schreibt der Erziehungswissenschaftler Beat Kissling in einem Gastbeitrag.

[20:00] Die OECD möchte eben aus Prestigegründen 100% Akademiker. Das wird sich alles mit dem Crash wieder normalisieren - aber mit grauslichen Folgen für die Betroffenen. OECD gibt es danach auch keine mehr - alle entlassen.WE.
 

[15:00] Handelsblatt: Fruchtbarkeit auf Eis gelegt

Damit sie erst Karriere machen können, zahlen Apple und Facebook jungen Mitarbeiterinnen das Einfrieren ihrer Eizellen. Nicht der erste Versuch, qualifizierte Frauen zu binden. Doch das Angebot stößt auch auf Kritik.

[17:35] Der Bondaffe dazu:

Ich krieg' mich nicht mehr ein. "Eizellen aufs Eis gelegt", na wenn die Damen da nicht aufs Glatteis geführt werden? Die Eizelle eines künftigen Mitarbeiters aufs Eis gelegt. In die Gefriertruhe und ab mit ihm. Ist jetzt der noch tot oder kann er wiederbelebt werden? Das ist jetzt schon der "Mitarbeiter des Monats". Eine eindeutige Diskriminierung unbefruchteten Lebens, ganz klar. Und wenn der Kinderwunsch dann doch nicht mehr umgesetzt wird, weil die Karriere wichtiger ist, dann schmeisst man das Zeug einfach weg. "Entfernte Verwandte" nennt man das. Herrschaft, die Welt wird immer blöder. Zumindest kann man für die Eizelle schon ein Facebook-Account anlegen und das neueste Ei-Phone vorab reservieren. Die Seelen sind zwar noch in der "Cloud", man kann sie aber jederzeit mit einer bisserl Sperma abrufen. Es wird Zeit für den Systemabbruch, das hält kein Ei im Hirn mehr aus! Und eherlich, wenn da ein künftiger Steve Jobs oder Bill Gates in der Gefriertruhe liegt, wäre das ein ernst zu nehmender Konkurrent. Daher "Ruhe in Frieden" liebe Eizelle. Du bist hiermit gekündigt. Satire aus.

[20:00] Die Karrieristinnen, die unbedingt in diese Prestige-Konzerne reinkommen wollten und auch reingekommen sind, machen von diesem Angebot sicher gebrauch - der Karriere wegen. Verrückt ist die Welt der Karrieristen. Dass sie 70% Steuern zahlen, merken sie auch nicht.WE.


[8:00] Der Bondaffe zu "unter dem Deckmantel der Vielfalt" (gestern):

Die sind doch alle so was von krank. Die Huffington Post schreibt: "Prostitution - Warum wir ein Sexkaufverbot brauchen". Und die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt: "Unter dem Deckmantel der Vielfalt Kinder sollen ihre „Lieblingsstellung" zeigen, Puffs planen, Massagen üben. Die sexuelle Aufklärung missachtet Grenzen. Die Politik will es so. Kinderschützer schlagen Alarm." Und wie soll ich das verstehen "Die Politik will es so!". Dann sollen die Politker mit Namen vortreten, die das so wollen! Warum wohl??? Was finden die daran so extrem wichtig?

Ich denke, wir sehen hier Vorbereitungen für den Abbruch des staatlichen Bildungssystems, indem man es mit Dekadenzen an die Wand fährt - fahren muss.WE.
 

[7:30] Krone: 15 Frauen erlagen Charme eines Heiratsschwindlers

Die Herzen seiner gutgläubigen Opfer hat er im Sturm erobert - dass er es allerdings nicht gut mit seinen vermeintlich Angebeteten meinte, ist spätestens jetzt Gewissheit. Mindestens 15 Frauen aus Österreich erlagen dem Charme eines 28- jährigen Heiratsschwindlers aus Gambia, doch der wollte letztendlich nur das Eine - nämlich das Geld seiner Opfer.

Na, was sagt ihr dazu? das waren vermutlich grüne Lehrerinnen, die sich von diesem Asylneger nicht nur ausnehmen, sondern auch Kinder machen liessen. Damit wollten sie wohl ihrer veganverschwulten Umgebung zeigen, wie "politisch korrekt" sie sind. Dummheit ohne Grenzen.WE.


Neu: 2014-10-14:

[19:20] FAZ: Unter dem Deckmantel der Vielfalt

Kinder sollen ihre „Lieblingsstellung“ zeigen, Puffs planen, Massagen üben. Die sexuelle Aufklärung missachtet Grenzen. Die Politik will es so. Kinderschützer schlagen Alarm.

Dieses perverse staatliche Bildungssystem muss zerstört werden.WE.

[19:30] Der Schrauber dazu:

Wer zunächst denkt, Prostitution sei jetzt ein neuer Ausbildungsberuf mit Abschluß staatlich geprüfte Fachnutte mit Beamtenlaufbahn im hinteren, vorderen oder mittleren Dienst, der sieht sich nach kurzer Zeit getäuscht: Es geht in der Tat um Kinder. Zehnjährige und noch früher. Mal im Ernst: Welcher behämmerte Staatsdiener nimmt eigentlich von dieser pädophilen Ersatzrottenmeyer eine Anzeige entgegen, wegen irgendeiner Verunglimpfung oder sowas? Und vor allem: Warum machen diejenigen nicht ihre Arbeit und sperren "Frau Professorix" mal dahin, wo sie hingehört: In die Beknacktenanstalt, bei den Unheilbaren. Sie darf sich denen auch zur Verfügung halten und wird dann alle ihre Fantasien erleben, muß sie sich doch sogar drüber freuen?


[13:00] Standard: Mittelschicht unter Leidensdruck

Rund 60 Prozent der österreichischen Haushalte gehören zur Mittelschicht.

Die heute übliche Definition von Mittelschicht richtet sich nach dem Haushaltseinkommen. Sie verläuft in einem Einkommensband von 1090 Euro netto monatlich bis 2347 Euro netto. Das ist die Mittelschicht: 57 Prozent der Haushalte.

Ein Haushaltseinkommen von nur €2347 soll Mittelschicht sein? Davon kann man heute kaum leben. Dann versucht es doch lieber mit der Oberschicht.WE.
 

[10:30] Wenn plötzlich Reiche mit Geld nicht umgehen können: Günther Jauchs erste Millionärin konnte sich nicht einmal mehr den Arzt leisten


Neu: 2014-10-13:

[17:00] Die Grünen verabschieden sich vom Veggie Day: Grüne für völlige Ernährungsfreiheit in Deutschland

Kostete wohl zu viele Wählerstimmen.

[17:30] Dr.Cartoon:
Diese Wendehälse werden sich noch von ganz anderen grünen Dogmen verabschieden oder gleich die Flucht antreten.

Die Grünen wurden offenbar langfristig zu Diskreditierung der Politik aufgebaut, heute wird es sichtbar.WE.
 

[09:15] Süddeutsche: Besitz bedeutet nicht alles

Strebt der Mensch bloß nach Geld und Reichtum? Ach was! Es geht ihm um Wohlergehen und das eigene Glück. Die Wirtschaftswissenschaft stellt das vor ein Problem - sie muss sich grundsätzlich neu ausrichten.

Freiheit und Selbstbestimmung und natürliches, ungestörtes Handeln sind (meiner Meinung nach) alles. Wenn diese Faktoren passen, kommt der Besitz bzw. der Vermögensaufbau von selbst. TB


Neu: 2014-10-12:

[18:15] Wegen der Handy-Verrückten: Warum ein Top-Restaurant in New York schlechte Reviews bekommt

[18:15] Leserzuschrift-DE zu Guten Morgen, kleine Pinguine!

In den Vereinigten Staaten tobt eine Debatte über die geschlechtsneutrale Anrede von Schulkindern. Ein Bezirk in Nebraska hatte Schulen gebeten, auf Anreden wie „Jungs" oder „Mädchen" zu verzichten, um niemanden auszuschließen.

Vollidioten aller Länder vereinigt euch - aber bitte woanders.

Der Gender-Wahnsinn wird zugespitzt, aber diese Vollidioten bemerken es gar nicht.WE.


Neu: 2014-10-11:

[15:15] Video: Eva Herman - Gender Mainstream: Totale Kontrolle über Familie und Geschlecht?


Neu: 2014-10-09:

[19:00] Handelsblatt: Ermittlungen gegen Geert Wilders

Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders soll gegen Marokkaner gewettert haben. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Volksverhetzung. 2011 stand Wilders schon einmal wegen Hetzreden vor Gericht.

Die Wahrheit wird sich nicht mehr lange unterdrücken lassen.

[19:14] Der Jurist zu den Verhetzungs-Ermittlungen:

Fällt euch eigentlich auf, dass nahezu nurmehr wegen "Meinungs-Delikten" ermittelt wird?
Gewaltverbrechen scheinen niemanden mehr zu interessieren, da hat die Justiz vollkommen w.o. gegeben. Aber wehe, wenn jemand die "falsche" Meinung äußert. Dann ziehen sie zu Felde. Jede Diktatur in der Geschichte hat sich, wenn es ans Ende gegangen ist, immer auf diese Weise (Gesinnungs- und Meinungsdiktatur) verteidigt. Die jetzige Hetze gegen "Meinungsabweichler" (früher: "Volksschädlinge") ist ein sicheres Anzeichen dafür, dass sich die Diktatur in der Endphase befindet.

Der Jurist hat Recht. In meiner Jugend waren Delikte gegen Körper und Leben die höchst Bestraften. Heute kann man beobachten, dass Vergewaltiger und Totschläger weniger bekommen als Bananendiebe. Delikte im Vermögensbereich werden seit 15/20 Jahren immer härter bestraft. Aber Gott bewahre, wenn man eine andere Meinung hat, dann ist Schluß mit lustig. Habe ich auch schon selbst auf Stammtischen erlebt. TB

[19:52] Der Schrauber zum Beitrag des Juristen:

Auch ich hatte beim Lesen dieser Geschichte mit Geert Wilders genau diesen Gedanken.
Keinerlei Verhältnismäßigkeit mehr. Hirn-aus-dem-Schädeltreter läßt man solange ausreisen, bis man sie mit juristischen Schlichen ohne viel Geschrei minimal bestrafen kann, gerne auf Bewährung oder gar mit Aggressionstraining.
Isis Schlächter werden immer noch als Kämpfer beschrieben, der Teenager, dem jetzt der Islam doch ein wenig langweilig wird, weil der Kalif den Lippenstift verboten hat, soll zurückkommen, Strafe oder Verhandlung nicht zu erwarten: Man wird nicht einmal Vorwürfe erheben, obwohl die Trulla zu den Schlächtern ist, dabei war, mindestens Beifall geklatscht hat, wenn nicht selber Hand angelegt hat. Völlig verkommen, schädliche Neigungen.
Aber für ein makabres, aber zutreffendes Plakat ermittelt der Staatsschutz, wer sich mit erhobenem rechten Arm auf der Welt irgendwo ablichten läßt, der wird unnachgiebig verfolgt, landet im Back. Ohne Bewährung. Wer falsche Meinungen äußert auch, wird mindestens aber per Shitstorm beim Arbeitgeber/Vermieter/Kunden fertiggemacht, gerne auch körperlich durch die SA, also die Sozialistische Antifa.
Und jeder, der sich auf den Schlips getreten fühlt, der latscht auch noch zum Richter: Bäh, Onkel, der hat was Pfui zu mir gesagt, bäh. Sag dem mal, daß der das nicht darf, ich bin so empört und entsetzt und mußte mich auch krankschreiben lassen.
Übersetzt: Meine Eitelkeit wurde gekränkt, verprügele den Bösewicht in meinem Namen, damit meine Eitelkeit wieder wächst, selber bin ich nämlich zu feige, verbal zurückzuschlagen. Von körperlich nicht zu reden. Desweiteren natürlich Verkehrdelikte, Sperrmüll zu früh rausstellen, Müll nicht trennen, was auch immer: Normales Leben wird kriminalisiert und gnadenlos bestraft. Schwerstverbrechen sind ok, nichts zu befürchten.

[20:00] Auch im Fall Wilders sehen wir offenbar eine Zuspitzung. Offenbar soll ein guter Teil der Justiz entfernt werden. Nach dem, was jetzt kommt, gibt es keine solchen Ermittlungen mehr sondern nur mehr Anklagen gegen die Multikulti- und dann Terror-Justiz.WE.

[20:31] und noch einmal der Schrauber:

Um zu unterstreichen, wie dekadent verweichlicht man die Schlächter verniedlicht, gleich hier der Beweis:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_71335728/islamischer-staat-ehemalige-is-kaempferin-aus-syrien-packt-aus.html

Es ist einfach nur unglaublich, wie dieses Miststück im Vogelscheuchendress noch verherrlicht wird!
Soll man wohl noch Mitleid haben? Sowas ist nicht mit Ausrutscher und Jugendsünde zu verharmlosen, das ist der widerlichste Abschaum, den die Menschheit jemals hervorgebracht hat!

[20:37] Leserkommentar-DE zur Rechtsverdrehung:

Wo die Lüge (Ideologie ) herrscht, wird die Wahrheit eben zum Verbrechen.


Neu: 2014-10-08:

[18:26] Welt: Verfall deutscher Tugenden gefährdet Wohlstand

Produkte "Made in Germany" verkaufen sich bestens. Ein Grund dafür sind Tugenden, die den Deutschen vom Ausland zugeschrieben werden – wie Fleiß und Zuverlässigkeit. Doch die sehen Firmen schwinden.

Der Jurist dazu:
Gratuliere, Cheffe! Eine Ihrer Theorien wird Mainstream: Der Ruf nach "alten Werten" ertönt.

Richtig, aber bitte nicht die Werte von der Wertegemeinschaft der Psychos aus Washington. Die sind nämlich Scheiße (die Werte nicht die Psychos, obwohl..)TB

[18:54] Leser-Kommentar-DE zum Verlust deutscher Tugenden:

Der Verlust deutscher Tugenden ist der feuchte Traum aller links-grün Veganverschwulten. Denn solche Eigenschaften hassen Leute wie C. Fatima Roth, Trittin, Fischer etc., die ihr Leben lang nie etwas geleistet haben, wie die Pest. Sie sind kurz vor dem Ziel und wir können nur hoffen, dass sich die Zeiten bald wieder ändern. Das geht aber nur, wenn diese Clique nichtsnütziger Dummschwätzer bei Zeiten abtreten muss.

[19:45] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Irrtum, lieber Schreiber von 18.54 Uhr. Sie sind nicht kurz vor dem Ziel, sondern kurz vor dem totalen Scheitern. Diese Tugenden, die sich in tausenden von Jahren entwickelt haben in dieser Region in Mitteleuropa, lassen sich nicht innerhalb von ein paar Jahrzehnten abtrainieren. Diese Tugenden stecken sozusagen schon in den Genen. Ich meine mit den deutschen Tugenden den gesamten deutschsprachigen Raum. Seien wir stolz drauf.

[13:45] Die spinnen: Erster veganer Weihnachtsmarkt in Duisburg

[14:03] Leser-Kommentar-DE zum veganenWeihnachtsmarkt:

Bei meiner Tochter an der Schule, gibt es nächste Woche ein Herbstfest. Das Motto: "Du bist, was Du ist." Das Motto verbietet quasi von selbst, dass es Schwein und Ochsen gibt. Andernfalls man sich wohl sagen lassen müsste: "Du bist ein ....!". Ich bin schon sowas von gespannt!

[18:53] Leser-Gedanke-DE zu "Du bist, was Du ißt":

Diesen Slogan konsequent zu Ende gedacht, müßte man bekennender Kannibale sein, um als Mensch anerkannt werden zu können ...

[19:08] weiterer Leser-Kommentar-DE zu "Du bist, was Du ißt":

Ein sehr schönes Lied mit Video zu diesem Thema gibt es von Rammstein. Dieses Kunstwerk ist in Anlehnung an den Kannibalen von Rotenburg ( Nordhessen) entstanden.
Link: http://www.dailymotion.com/video/x6ifr_rammstein-mein-teil_music


Neu: 2014-10-07:

[13:55] Daily Maverick: WWF alarmism raises even green eyebrows

Even if the recent claim by the WWF, that the world’s animal population has declined by 52% since 1970s, were true, it would be a misleading statistic to report. Masters at fund-raising propaganda, the WWF turned out a gem of quotable nonsense.

[14:30] Nicht vergessen: von den Spenden der Gutmenschen lebt ein riesiger Apparat mit üppigen Gehältern, schönen Büros und tollen Dienstwagen.WE.
 

[13:45] Der Jurist zu: Warum bekommen Muslime eigentlich keine Nobelpreise?

Wenn, wie diese Woche wieder einmal, der Medizin-Nobelpreis vergeben wird, dann kann es viele Überraschungen bei der Herkunft der Preisträger geben, aber auf ein Faktum ist Verlass: die Wahrscheinlichkeit, dass ein Forscher aus der islamischen Welt diese Auszeichnung erhält, ist gleich null.

Im Sinne der Chancengleichheit für Muslime müsste man die Disziplinen erweitern: Nobelpreis für Köpfen, Kindergeld-Kassieren und Jammern.

[14:30] Der Islam ist generell innovationsfeindlich.WE.


[12:23] SPON: Gymnasiastin mit Downsyndrom: Lea mittendrin

Lea besucht die achte Gymnasialklasse, einen Abschluss wird sie nie machen: Die 14-Jährige hat das Downsyndrom. Experten, Lehrer und Eltern befürworten Inklusion - doch wie gehen Teenager mit behinderten Mitschülern um?

[12:30] Alle Lehrer und Politiker, die soetwas zulassen, sollten die Kosten dafür aus eigener Tasche zahlen müssen.WE.

[13:05] Leserkommentar-DE zum Inklusionswahnsinn:

Viele Lehrer wehren sich schon gegen diesen Inklusionswahnsinn, aber viele  Eltern pochen darauf(  sogar mit Klagen) , dass ihr behindertes Kind  aufs Gymnasium  kommt. Daher sollten auch die Eltern die Kosten tragen, auch Kosten fuer wirtschaftliche Schaeden, da die ganze Klasse in Mittleidenschaft gezogen wird und so das Niveau noch weiter absinkt.

[13:10] Der Bondaffe zum Artikel:

Wenn ich mir unsere Regierung so anschaue, dann wurde Inklusion schon vor langer Zeit erfolgreich umgesetzt. Man bremst sich gegenseitig aus, eindeutiges "Falling-Down-Syndrom". Ansonsten sollte man die Kirche beim Dorf lassen. Die Schülerin braucht das richtige Umfeld in der sie leben und lernen kann. Ein normales Gymnasium halte ich für falsch. Aber alles läuft political correct, sogar die leistungsbezogenen Eltern, die von ihren Sprösslingen alles verlangen scheinen stillzuhalten.

[13:30] Leserkommentar-DE zum Artikel:

Ich zahle mit meinen Steuergeldern die Gymnasien, damit sie Kinder für ein Studium vorbereiten. Damit diese später so viel Geld verdienen, daß sie mich unterstützen können – so läuft das Spiel. Das ist doch kein Freizeitpark, das ist die harte Schule des Lebens, zwar kindgerecht, aber leistungs- und zielorientiert. Das Ziel ist die allgemeine Hochschulreife. Mir kommt das so vor, als ob die ein Maskottchen halten, da könnte auch ein Hund oder eine Ziege mitlaufen, die kann auch kein Abitur machen, aber den Unterricht auflockern. Und wenn alle die gleichen Chancen haben sollen, dann haben in den Inklusionsklassen die normalen Kinder nicht die gleichen Chancen wie Kindern in normalen Gymnasien. Einfach nur Irrsinn und ein Verbrechen am Volksvermögen und an der Zukunft der Kinder

[14:40] Leserkommentar-DE: Inklusion von geistig Behinderten ist ein typischer Ausdruck einer Nichtleistungs-Gesellschaft.

Unter Zuhilfenahme des gesunden Menschenverstandes, versteht es sich aus der Natur der Sache (= geistige Behinderung) heraus, dass solche Kinder nicht an das Lernniveau normal entwickelter Kinder anknüpfen können. Die Ursache für diese Schulpolitik ist in der Personalbesetzung derjenigen Gremien zu suchen, die über solche Sachverhalte entscheiden: Zumeist trifft man hier selbst absolute Minder- oder gar Nichtleister (Typen wie Roth, Göring-Eckardt, Trittin, Fischer, Gabriel etc. etc. - alles nachzulesen bei Wikipedia). Kein Wunder, dass solche nichtleistungsorientierten Leute, die in den politischen Führungsgremien inzwischen umfangreich "inkludiert" sind, ein System befürworten, dass den Leistungsträgern tendenziell schadet, diese behindert. Diese Entwicklung zieht sich durch alle Ebenen und beginnt in Form der Inklusion nun schon in den Schulen (ich nehme hier ausdrücklich körperlich Behinderte aus). Das alles ist kein Zufall, es hat System.

Das gesamte Bildungssystem muss drastisch reduziert und ausgemistet werden.WE.


[09:02] BAZ: 2325 Menschen gehören vier Prozent des Weltvermögens

Der Reichtum auf der Welt konzentriert sich in den Händen weniger. Zwar leben sie überall auf der Welt, doch auf einem Kontinent gedeihen neue Milliardäre besonders üppig.

"Wir organisieren für sie Umverteilung von fleißig nach reich - Ihre Nationalbanken" TB

[12:30] Die Milliardäre, die nicht gelistet sind, besitzen sicher mehr als diese 4 Prozent und wahrscheinlich einen guten Teil des Goldes der Welt.WE.


Neu: 2014-10-06:

[10:33] Bild: Saar-Verwaltungs-Gerichte müssen Kruzifixe entfernen

Und in zweiter Lesung geht's dann ums Anbringen von Leninbildern in den Gerichten! TB

[08:46] Großartiger Leser-Kommentar-DE zum Siegeszug der Dummehti von getern:

in einem Forum habe ich bei einem Teilnehmer mal die Fussnote mit folgendem Inhalt gesehen: "Die Intelligenz des Planeten ist eine Konstante - Die Bevölkerung wächst..."


Neu: 2014-10-05:

[10:22] Leser-Zusendung eines Rockefeller-Zitates:

"Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen. Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle, weil die Frauen arbeiten gehen. Außerdem wurde damit die Familie zerstört, und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unsere Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. In dem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten (für die angebliche Karriere), konsumieren (Mode, Schönheit, Marken), dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden."

[12:40] Bisher hat das ganz gut funktioniert, aber es ist bald nicht mehr finanzierbar. Dann muss die Familie wieder her.WE.


[10:14] Geolitico: Unverbesserliche Weltverbesserer

Ihr Bio-Wahn ernährt die Großstadt-Ratten. Sie zwingen uns Energiesparlampen und fragwürdige Wärmedämmung auf: Die Plage der selbsternannten Weltverbesserer.

Zwar steht der seriöse Beweis noch aus, aber nehmen wir einfach mal an, es würde auf der Erde durch menschlichen Einfluss wirklich kontinuierlich wärmer, was können wir tun? Dieselbe Wissenschaft, die uns erst ermöglichte, unseren Planeten zu missbrauchen, bietet uns dafür etliche patente Pläne: Ein Sonnenschirm im All könnte Sonnenenergie abfangen, Dünger im Meer könnte CO2 neutralisieren, Aerosole in der Atmosphäre sollte einen Treibhauseffekt minimieren, neue Kunststoffschäume müssten CO2 binden.

Die linken Weltverbesserer unterliegen einme Irrtum: sie denken, dass man mit Ratio die natürlichen (teilw selbstregulierenden) Vorgänge der Erde durch Planung und übertriebener Ratio verbessern könne. Wohl vergessend, dass sich die Erde seit 5 Milliarden Jahren reguliert und unsere Ratio erst seit wenigen Jahrhunderten sich hervorgebildet hat und erst seit 2 Jhdt. kultiviert wird! TB

[12:40] Unsere Gesellschaft wird sich diese Weltverbesserer bald nicht mehr leisten können, dann müssen sie richtige Arbeit machen.WE.
 

[09:53] DWN: Siegeszug der Dummheit: Die menschliche Intelligenz geht rasant zurück

Bis zum Jahr 2050 wird der durchschnittliche IQ auf 86 fallen. Bis vor rund zehn Jahren stieg die Intelligenz in der entwickelten Welt aufgrund besserer Nahrung und Lebensbedingungen. Doch dieser Trend hat sich nun umgekehrt. Die weltweite Armut verhindert Bildung, die geistige Inaktivität breiter Bevölkerungsschichten nimmt zu. Die Regierungen profitieren von dieser Entwicklung, weil sie die Bürger leichter manipulieren können.

Runterzüchten der Intelligenz fördert die Staatshörigkeit! TB

[10:24] Leser-Kommentar-DE zum Siegeszug der Dummheit:

Ziel erreicht: Die Deutschen mit EQ 85, intelligent genug zum Arbeiten, zu dumm um die Zusammenhänge zu erkennen, und die gewünschte Durchschnittshautfabe mittelbraun ist auch fast erreicht.


Neu: 2014-10-04:

[20:30] Wieder einmal eine "Weltsensation": Schwedin entbindet mit fremder Gebärmutter

Ärzten in Göteborg gelingt ein Durchbruch in der Transplantationsmedizin: Einer 35-Jährigen wird eine fremde Gebärmutter eingepflanzt, mit der sie tatsächlich ein Kind auf die Welt bringt. "Es war atemberaubend", berichten die Chirurgen.

Ja, atemberaubend gut sind die Karrierechancen der Chiurgen, das ergibt sicher mehrere Habilitationen. Dass die Patientin jetzt lebenslang Medikamente gegen die Abstossung nehmen muss, macht ja nichts. Das alles auf Steuerzahlerkosten. Eine Adoption hätte auch gereicht.WE.
 

[13:40] Daily Mail: The women who insist they can't make ends meet on £100,000 a year

New social stratum 'squeezed upper middle' identified by Oxford professor
Refers to high-earners struggling to achieve aristocratic aspirations
They compare themselves to the super-rich and want the same lifestyle
But hefty mortgages and private school fees leave them feeling strained

Ein sehr schöner Artikel, wie die "obere Mittelschicht" das Geld verprasst und sich dabei auch noch weiter in Schulden stürzt, um wie die Oberschicht zu leben. Ist bei uns auch nicht viel anders.WE.


Neu: 2014-10-03:

[11:55] Unzensuriert: Schafft die Politik ab! Andreas Unterbergers Plädoyer für das Volk

Der renommierte Journalist Andreas Unterberger gilt als Konservativer, als Liberaler, aber sicher nicht als Radikaler. Der Titel seines neuesten Buches, das am Donnerstagabend in der Wiener Buchhandlung Frick präsentiert wurde, klingt aber ganz so: „Schafft die Politik ab!“, fordert Unterberger da, und der Leykam-Verlag bezeichnet das Werk auf seiner Webseite als „Aufschrei des Zorns“, als „Frustration eines langjährigen Analytikers, einstigen EU-Vorkämpfers und Politiker-Verteidigers über das zunehmende Versagen der repräsentativen Demokratie“.

[13:00] Diese politische Klasse ist am Ende, genauso wie 1918 die Monarchie am Ende war.WE.
 

[08:45] Kalifornische Universitäten führen Gender-Toiletten ein

Die Universitäten im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien schaffen die getrennten Männer- und Frauentoiletten ab. Mit diesem Schritt wollen die Hochschulen die angebliche Diskriminierung von Transsexuellen und Transgendern durch die bisherige Toilettenordnung beenden, berichtet der Spiegel.

Diskrimminierung des Verstandes! Da hilft nur mehr eines: denen muß man vor die Toilettentüren sch......TB.

[13:00] In Ecotopia ist eben der grösste, dekadente Unsinn Normalität.WE.


Neu: 2014-10-02:

[19:15] youtube: Beatrix von Storch - Brüssel, 1.10.2014 - Anhörung der designierten Kommisarin Vĕra Jourová

Ein must see. Die großartige Beatrix von Storch zeigt schon in der Fragestellung nach Definition die Sinnlosigkeit des Genderns auf! TB

[14:26] Leser-Kommentar-DE zum Tag der Deutschen Einheit:

Morgen feiern die Deutschen Tag der deutschen Einheit, und zwar die Wiederherstellung der Einheit EINES Volkes, dem deutschen Volk. So denken aber offenbar nicht die Niedersachsen. Die Feierlichkeiten morgen stehen nämlich unter dem Motto:
Vereint in Vielfalt! Dieses Motto steht unter einem Foto, welches aus verschiedenen Gesichtszügen zusammenmontiert ist, die teilweise arabischstämmig zuzuordnen sind.
Das ist für mich der Grund den Feierlichkeiten leider nicht beiwohnen zu können.
Ich will nämlich nicht in Vielfalt vereint sein, gerne bin ich diesbezüglich einfältig.
Klarstellen möchte ich, dass ich nichts gegen Menschen habe, die in diesem Land gebraucht werden und die sich hier assimilieren. Einige unserer besten Freunde sind türkisch-stämmig. Sie sprechen fließend deutsch, leben nicht auf Staatskosten, sind gebildet, tragen keine Kopftücher und werfen sich nicht auf meinem Bettvorleger gen Mekka.
Ich habe aber ein großes Problem damit, wenn mir durch Programme wie "Vereint in Vielfalt", eine Haltung eingetrichtert werden soll, durch die ich Menschen tolerieren, akzeptieren und alimentieren muss, die meine Werte in dem Land meiner Familie mit Füßen treten.
Insofern halte ich es wie Methusalix, dem Dorfältesten (und damit Weisesten?) bei Asterix der da sagte:
"Ich habe nichts gegen Fremde, aber diese Fremden da, sind nicht von hier." und nach einer Einladung zu diesen "Fremden":
"Mich stören Fremde nicht, solange sie bleiben wo sie hingehören. Wenn sie aber zu uns kommen, hab´ ich keine Lust zu ihnen zu gehen." Insofern werde ich nicht hingehen zu der vielfältigen deutschen Einheit in Niedersachsen...


Neu: 2014-10-01:

[19:10] Focus: „Warum arbeitest du nicht? Was tust du den ganzen Tag?“

In Berlin-Pankow sieht das die 31-jährige Anna König (Name geändert) ähnlich. Um 14.15 Uhr hat ihre Tochter Amelie den Mittagsschlaf beendet. Die Wangen des knapp zwei Jahre alten Mädchens sind gerötet, als sie über den Holzflur tapst, König lächelt: „Ich bin Mutter und Hausfrau. Das genieße ich.“ Amelie wird die studierte Biologin erst betreuen lassen, wenn sie drei Jahre alt ist. Ihr dreieinhalbjähriger Sohn Johann besucht seit Kurzem einen katholischen Kindergarten. Die Berlinerin will sich erst in einem Jahr Arbeit suchen. Dafür erntet sie Kritik. „Warum arbeitest du nicht? Was tust du den ganzen Tag?“ Manchmal plagen sie Selbstzweifel. „Bin ich vielleicht ein faules Schwein?“, denkt sie dann und sucht Kraft in ihrem Glauben.

[14:20] Welt: Shift happens

Die Computer sind uns auf den Fersen. Unsere Arbeit wird sich radikal ändern. Es geht uns allen an den Kragen: Und das ist gut so

[16:06] Leser-Kommentar-DE zu den Computern:

Die zugrunde liegenden Darlegungen hinsichtlich dem lebenslangen Lernen sind interessant. Wenn es aber heißt "Mittelalter – Aufklärung – Empowerment: Es geht weiter aufwärts!" , frage ich mich, wie nach einem totalen Crash inklusive der sehr langen Aufbauphase das aussehen soll.
Weiter: "Die Computer, das Internet und zentrale Cloud-Intelligenzen teilen uns in zwei Klassen: Es gibt Menschen, die nach Bildschirminstruktionen arbeiten, und andere, die den Computern die Instruktionen geben." Diese Sätze gehen von einer heilen Computer-Welt aus, die es SO wahrscheinlich nicht mehr geben wird.... Wenn nämlich der größte Teil der Bevölkerung sich Handy und Computer nicht mehr leisten können, die Netze usw. erst mal eingeschränkt zur Verfügung stehen, dann werden Arbeitsbefehle in alter Weise mündlich oder über Vermittler weiter gegeben.. Die Masse muss sich dann über "digitales Lernen" keine Gedanken mehr machen, sondern wie sie die Fronarbeiten bewältigen kann. Weil es da ums Überleben gehen wird..

[17:45] Nicht nur wird Arbeit sehr billig sein und Computer im Vergleich sehr teuer. Es werden vor allem viele Aufgaben wegfallen, die heute so automatisiert werden.WE.


[13:20] Holt die Tierschützer: Gemüsesticks statt Knochen - wenn Hunde vegan leben

Veganer haben heute keinen Exotenstatus mehr. Der Verzicht auf Fleisch und Tierprodukte ist aber nicht allein eine Sache der Menschen. Der Handel hat längst die nächste Zielgruppe ausgemacht.

900 000 Deutsche ernähren sich vegan, gibt der Vegetarierbund Deutschland an, der sich bei seinen Angaben auf Studien stützt.

Das ist eindeutig Tierquälerei. Dieses eine, supergrüne Prozent von Ober-Dekadenten macht unvorstellbaren Radau. Wahrscheinlich ist diese Zahl weit nach oben geschönt.WE.

[13:40] Der Schrauber:
Stimmt alles. Daher frage ich mich gerade, wo die ganzen Tierschützer sind, samt Peta Terrorzellen, wenn doch Hunde und Katzen so traktiert werden?
Übrigens, die Minimalheit, Minderheit wäre noch nach oben geschönt, von Transgendern und was auch immer, macht fast noch mehr Radau, sie bestimmt nämlich schon über Leben, Bildung und Ideologie und wurde in allen Parasitärorganisationen, samt Gewerkschaften, sogar in politischen Ämtern überall nach oben geputscht.
Wenn man die Besetzungslisten höherer Parasitärposten anschaut, dann hat man das Gefühl, diese Dinger seien die absolute Mehrheit, solchen Radau machen die.

Auch die sonst so rabiaten Tierschützer wurden von den noch rabiateren Grünlingen eingeschüchtert.WE.

[15:25] Leser-Kommentar-DE zu den Tierschützern:

Wo sind eigentlich die veganen Tierschützer wenn es um das Schächten der armen Viecher durch eine gewisse andere Religionsgemeinschaft geht?

[17:45] Das ist auch PC, daher erlaubt.WE.
 

[8:00] 20min: Fleischkonsum steigt – trotz Vegi-Trend

Laut dem Fleischverband Proviande steigt der Fleischkonsum in der Schweiz – obwohl Vegetarismus im Trend liegt. Beim Vegetarier-Verband heisst es, man müsse Gemüse subventionieren.

Ganz typisch für diese grün-linken Vegetarier: Fleisch verbieten zu versuchen und wenn das nicht funktionier, mit Steuergeldern subventionieren. Weg mit diesen grünen Terroristen - Adolf Hitler war auch einer von euch.WE.
 

[7:10] Sciencefiles: Manipulation heißt jetzt Verhaltensbeeinflussung – ziviler Ungehorsam als Gegenmittel

Wieso wollen Sie eigentlich partout das nicht tun, was Ihre Regierung für richtig hält? Die Regierung sitzt nämlich voller Hyper-Intelligenter, die genau wissen, was gut für sie ist. Und zudem haben diese Hyper-Intelligenten ausschließlich und nur und vor allem und ansonsten nichts als ihr Wohl im Sinn. Also, warum zögern Sie, warum machen Sie nicht alles so, wie Ihre Regierung das will?

Zum Teufel mit den Tugend-Terroristen.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv