Werbung

Goldmarkt

Neue Seite, beschreibt alles über den Gold-/Silber-Markt inklusive Operationen der Zentralbanken und Staaten im Goldmarkt.

Neu: 2015-03-30:

[19:10] SRSrocco: BANKING CARTELS’ REAL ENEMY: Physical Silver Investment Demand

[09:40] N8waechter: Der Goldkrieg wütet weiter, aber Gold gewinnt jetzt

Wie Sie schon sagen hat Gold sich in den Papiermärkten recht gut gehalten. Und in den physischen Märkten lief es ebenfalls ziemlich gut, die physische Nachfrage nach Gold ist weiterhin sehr stark. Ich sehe den Goldmarkt in sehr sehr guter Verfassung. Was vor 5 Jahren noch gegen Gold gesprochen hat, war die schlichte Tatsache, das die Kosten für das Halten von Gold sehr hoch waren. US-Treasuries konnte man dagegen kaufen und dafür 5 Prozent Rendite bekommen.

[13:50] Auch Rick Rule dürfte nicht verstehen, welches Spiel wirklich gespielt wird: die Masse vom Gold bis zum Tag-X fernzuhalten.WE.


Neu: 2015-03-27:

[8:50] SD: Harvey Organ: 6 Tonnes of GLD Gold Headed for Shanghai!


Neu: 2015-03-26:

[10:47] srsrocco: IMPORTANT GOLD CHART: Every Investor In The West Needs To See

The Western powers are in serious trouble. The once great British Anglo-American Empire, the envy of the world, now resembles more of a phony Hollywood Set backed by a mountain of worthless derivatives and debt. The only thing holding up the Western Financial Empire's House of Cards is faith that market will continue to believe increasing debt and monetary printing are practical solutions for long-term prosperity.

Gold-Export = Macht-Export! TB


Neu: 2015-03-25:

[08:18] silverdoctors: Silver Situation Scaring the Bankers!

In silver, the open interest today fell by 1527 contracts, due to short covering, as Monday's silver price was unchanged. The total silver OI continues to remain extremely high with today's reading at 174,123 contracts.


Neu: 2015-03-24:

[10:40] Foonds: Gold-Boom in Indien: Schmuckhändler wandern ins Internet

[8:30] SD: Harvey Organ: GLD LOSES A WHOPPING 5.37 TONNES OF GOLD!


Neu: 2015-03-23:

[17:45] SRSrocco: IMPORTANT GOLD CHART: Every Investor In The West Needs To See

According to the data put out by the official sources from Australia, Canada and the United States, these three countries had combined gold production of 642 metric tons (mt) in 2014. Australia was the number one producer at 275 mt (Australia Resources & Energy Quarterly Report – March 2014), the United States came in second (USGS estimate), and Canada placed last at 152 mt (Natural Resources Canada Monthly Production Statistics 2014).

If we look at the bar on the right side of the chart, these three countries exported an estimated 1,057 mt of gold, or 415 mt more than they produced. This is an amazing amount of gold exports when we consider China and Russia hold onto the majority of their domestic gold production.

Gold aus Goldlagern besonders in den USA fliesst in das Ausland ab.WE.
 

[16:00] Leserzuschrift-LI zum Silbermarkt:

Siehe einen Zeitungsausschnitt Handelzeitung Schweiz vom 19.3.15.
Ich zitiere:
"Minenproduktion: Silber hat mir einem Fabrikationsüberschuss zu kämpfen, da die Minenproduktion einen neuen Rekordwert erreicht hat, sagt UBS-Analyst Giovanni Staunovo. Hersteller von Solarzellen seien längst auf andere Metalle ausgewichen und verwendeten zum Beispiel Alu. Solche Rohstoffe sind für Fabrikanten wesentlich günstiger. Eine Rückkehr zu Silber ist deswegen unwahrscheinlich".

Ich selber bin überzeugt, dass dies wieder mal pure Manipulation mit teilweise Falschinformationen ist.
Laut dem Silberinstitute übersteigt der Silber-Demand die Produktion seit 2004 durchgehend bis 2013. Laut anderen Webseiten produzieren viel grosse Silberminen schon bei einem Silberpreis ein Stück höher wie heute mit Verlusten.
Alu wurde schon immer als Träger für Solarzellen verwendet, zusammen mit Silber. Aber anscheinend gibt es nun Ersatz mit Zinn-Alu-Mischung von einer deutschen Firma. Aber selbst wenn die Solarzellenhersteller als Industrieabnehmner wegfallen, bin ich mir sicher, dass generell die industrielle Nachfrage mit anderen Artikeln steigen wird. Das Horten von Silber-(münzen) hat ja extrem zugenommen die Jahre.
Somit mache ich mir persönlich keine Sorgen, aber wollte das doch mal hier reinstellen für Kommentare und Meinungen aus der Community.

Dürfte eine reine Preisdrücker-Lüge sein, die man über die Nachrichtenagenturen eingeschleust hat.WE.


Neu: 2015-03-21:

[13:15] Weil die Preisdrücker ihn machen: The “New” LBMA Gold Fix Is Just As Rigged As The Old One

[7:30] Silberfan zu Andrew Maguire – We Are Now Seeing Shocking Behind The Scenes Action In Gold And Silver!

I am seeing this physical demand here in the West as well, in all currencies. These fresh inflows of demand are not from what I would classify as traditional money or indeed in any way related to 'gold bugs,' nor does this fresh money necessarily have a bullish view on gold. Instead, it is true safe haven buying of physical metal, which is being stored well outside the reaches of the LBMA banking system and government tendrils. Eric, this is unprecedented behavior.

There is lots of evidence of this physical buying activity. Obviously, this raises an important question: Why is the price of gold so low when physical demand significantly exceeds immediately deliverable physical supply?

Der Crash muss bald kommen, oder wie sollen die EM-Preise sich entwickeln ?

Es dürfte nicht mehr lange dauern, denn jetzt gehen Leute mit viel Geld in das Gold, die etwas riechen.WE.


Neu: 2015-03-20:

[15:30] Bullionvault: Das allerletzte Goldfixing

Am Donnerstagnachmittag fand zum letzten Mal das Londoner Goldfixing statt, bei dem der Goldpreis auf 1166 USD je Feinunze festgesetzt wurde. Damit endet ein rund 100-jähriger Prozess, der seit 1919 zweimal täglich durchgeführt wurde – unterbrochen lediglich für 15 Jahre während und nach Ende des Zweiten Weltkrieges.

Beim letzten nun stattgefundenen Goldfixing gab es unter den ehemals vier Teilnehmern zwei Verkäufer und zwei Käufer, die auf Grundlage ihrer Kundenaufträge den Ausgleich zwischen 145 angebotenen sogenannten Good-Delivery-Barren und der Nachfrage von 110 Barren zum Preis von 1166 USD je Feinunze fanden.

Auch beim neuen Referenzpreis des Marktes, dem LBMA Goldpreis, der seine Premiere am Freitagvormittag hatte, soll zweimal pro Tag ein Referenzpreis für Gold festgelegt werden, zu dem zu diesem Zeitpunkt am meisten Handelsaktivitäten abgewickelt werden können. Der dabei entstehende Preis gilt auch als Referenzwert für andere Transaktionen, Bestandsschätzungen und Konsumgüter wie Schmuck.

An der Goldpreis-Manipulation ändert auch das nichts.

PS: Der Goldpreis und besonders der Silberpreis steigen im Moment stark an.WE.
 

[08:24] marketwatch: A key part of the gold market will see a major shift Friday

On Friday, for the first time in close to a century, the gold market price fix is about to change. It is a move that could potentially provide a better view of China's insatiable demand for the precious metal. The London Bullion Market Association said the LBMA Gold Price will launch on Friday, with the ICE Benchmark Administration operating the auction process. That will replace the so-called London Gold Fix, a widely-used pricing medium that has been around since 1919 and is administered by London Gold Market Fixing Ltd. twice daily.


Neu: 2015-03-18:

[8:15] Auch ein Endzeit-Indikator: Harvey Organ: COMEX Gold Drain Rising!


Neu: 2015-03-17:

[09:34] Leser-Zuschrift-DE zur vorübergehenden Schließung eines EM-Händlers:

mich haute es gestern glatt um. Einer der größten Goldankäufer ( Marin) schließt ab heute bis Montag seine Geschäfte.
Vielleicht muss das Gold vor dem grossen Blackout.-kein Strom, keine Alarmanlagen, nicht genügend Sicherheitskräfte- jetzt noch schnell in Sicherheit gebracht werden.
Ich könnte mir vorstelllen, dass Herr Marin gut informiert ist.

Schiurlaub wär auch möglich, oder? TB

[11:00] ] Leser-Zuschrift-DE zur vorübergehenden Schließung eines EM-Händlers:

Diese Schließung dürfte in erste Linie mit den bevorstehenden Demonstrationen rund um die EZB zu tun haben. War gestern selber geschäftlich in FFM unterwegs. Auf den Weg nach FFM führen über die Zubringer hunderte, Teils gepanzerte Polizeifahrzeuge, Mannschaftsbusse voll besetzt. in der Stadt selber hingen überall Banner mit Hinweise, dass Geschäfte ab Mittwoch früher oder ganz geschlossen haben und es zu massiven Einschränkungen im öffentlichen Bereich kommen wird.
Bin auch mal in die Geschäfte rein und habe mich mit den Angestellten und Ladenbesitzer unterhalten. Hinter vorgehaltener Hand sagte man mir, dass einem empfohlen wurde FFM bis anfangs kommende Woche zu meiden bzw. zu verlassen. Man könne nicht mehr für die Sicherheit der Bevölkerung garantieren. Man rechne mit massiven Ausschreitungen Seitens der Demonstranten und ein sehr hartes Vorgehen gegen diese, Seitens der Sicherheitskräften (laut einem Ladeninhaber, dessen Schwager bei der Polizei tätig sei, soll die Brutalität von Stuttgart 21 noch übertroffen werden)... Ob's so kommt, weiß ich nicht, wir werden es sehen.


Neu: 2015-03-16:

[10:30] Miningscout: Goldrecycling: der unterschätzte und wenig beachtete Markt


Neu: 2015-03-14:

[8:20] SD: How The World Is Being Fooled About Chinese Gold Demand


Neu: 2015-03-10:

[19:00] Goldreporter: Gerücht: HSBC schließt alle Londoner Goldtresore

Laut unbestätigten Meldungen macht die britische Investmentbank HSBC alle ihre Londoner Goldvaults dicht. Brisant: HSBC verwahrt das Gold des größten Gold-ETFs.

In GLD dürfte kein physisches Gold mehr sein.


Neu: 2015-03-09:

[08:32] silverdoctors: Harvey Organ: HSBC CLOSING ALL 7 OF ITS LONDON GOLD VAULTS!! WHY? Video


Neu: 2015-03-07:

[10:51] Leser-Zuschrift-De zu Apple+Gold:

Kann es sein das apple einen großen Teil seiner Barreserven in Gold ummünzt und die apple watch edition nur eine Alibifunktion hat. Dann stehen wir wirklich vor dem "Ur-Knall". Es macht doch keinen Sinn eine Goldwatch in den Markt zu bringen die jeden Tag im Wert steigt bei steigender Goldverknappung. Samsung und andere würden auch nachziehen.

Sie haben absolut Recht. Der größte Konzern mit den meisten Geldvorräten, entscheidet sich kurz vor Ende des Papiergeldsystems Golduhren zu produzieren und deshalb Gold zu kaufen. Entsteht hier etwa eine Art private Zentralbank die goldgedecktes Geld ausgeben könnte? Zuerst in Form von Uhren und danach Münzen und gedecktes papier? TB

[13:51] Der Bondaffe zum blauen TB-Kommentar:

Ja, das macht Sinn, das ist eine Alibifunktion. Man muß nur die größten amerikanischen Firmen mit den größten Liquiditätsreserven nehmen. Spontan fallen mir Apple, Google, Facebook und Berkshire Hathaway ein. Man erfindet irgendeinen Grund um Gold und Silber öffentlichkeitswirksam kaufen zu können. Der Staat kann es nicht, das wäre verdächtig. Also kaufen irgendwelche Firmen, die im Prinzip dem Staat gehören, die Goldvorräte auf. Ich denke, der physische Markt funktioniert nur noch, weil bestimmte Stellen Gold und Silber abgeben um Bestände vorzugauckeln und/oder um die Reste aus den Lagern der Futuresmärkte abzugreifen. Andererseits könnte es nach dem Prinzip linke Tasche rechte Tasche funktionieren. Das wäre dann so etwas wie Portfoliooptimierung. Also weg von offiziellen Stellen/Firmen die lange als seriöses Zwischenlager gedient haben hin zu inoffiziellen Akteuren aller juristischer Coleur, bei denen die Edelmetalle im dunklen Loch der Verschwiegenheit und Diskretion verschwinden. Das ist aber nur vernünftig, wenn man diese Aktionen zum Systemende hin durchführt, weil dann die bisherigen Zwischenlager nicht mehr gebraucht werden. Der Markt bleibt damit liquide. Ob nun Apple von einem Technikkonzern zu einer geldigen Goldmine mutiert spielt keine Rolle. Die Firma Siemens ist auch eine Bank mit angeschlossener Elektroabteilung. Apple kann aber das Zwischenlager sein, das wäre dann die linke Tasche. Und wer weiß, wem Apple wirklich gehört? Diese Großkonzerne können zu allem mutieren, warum sollten sie nicht auch Bankfunktionen übernehmen? Jeder deutsche Autobauer hat heutzutage eine Banklinzenz. Die klassischen Banken spielen eine untergeordnete Rolle wenn diese üblichen Verdächtigen z.B. den Zahlungsverkehr im Internet und auf den Smartphones übernehmen und garantieren. Oder heißt die zukünftige Zentralbank Apple, wie es TB angedeutet hat? Apple spielt m.E. eine global große, aber auch fragwürdige symbolische Rolle. Bestimmte Eliten lieben Symbole. Das Firmensymbol von Apple ist übrigens ein angebissener Apfel. Warum sollte man ihn nicht vergolden? In der biblischen Schöpfungsgeschichte wird dieser Apfel bzw. diese Frucht von Eva vom "Baum der Erkenntnis" Eva heruntergenommen. In 2015 geht es wieder von vorne los. Hier in Deutschland beginnt die Vertreibung aus dem Paradies, der Wohlfahrtsstaat löst sich nämlich gerade auf weil er nicht mehr finanzierbar ist. Soweit ich weiß hat Eva den wertvollen Apfel zurückgelassen. Na ja, der Schafsmichel hat eben auch kein Gold.

[14:18] Silberfan zum Beitrag Apple+Gold:

Das ist eine gute Überlegung, denn mal im ernst, wer würde eine so wertvolle Uhr denn wirklich kaufen geschweige denn tragen, ohne Gefahr zu laufen, dass ihm die geklaut wird. Das in Zeiten, wo das Gold in den Osten abzieht und die westlichen Tresore leeren, kommt Apple auf die Idee 1/3 der Jahresweltgoldförderung für ne "blöde Überwachungsuhr" einzukaufen.
Apple ist sicher kein süßer Apfel, sondern wie das Logo schon zeigt, könnte nach einem Biss in die giftige Hälfte der Genuß vorbei sein. Appel könnte planen mit dem Gold die Alleinherrschaft seines Landes zu übernehmen (Apple-Bank of USA mit Gold- und Silbergeld), die Gold-Uhr könnte Ablenkung oder auch ein Zeichen für Insider sein und muss zur Sicherheit in den Tresor.


[09:50] KWN: Celente – Why The Closing Of London Gold Vaults Will Shake The World!

"It should be a shock and it's big news as is the rest of Andrew Maguire's insights (in his KWN interview). What's so important about HSBC closing down all 7 of their London gold vaults is that the Spyder Gold Trust, ticker symbol GLD, the custodian of that GLD gold is none other than HSBC....

Gleichzeitig mit dem  Gold hat der Westen auch die wirtschaftliche Verantwortung und somit die Oberherrschaft an den Osten übergeben. Die Schafe merken dies natürlich erst in 10 Jahren, wenn die westlichen Verantwortlichen längst auf ihren Alterssitzen in der Karibik sind!  TB

[19:46] Leser-Kommentar-DE zum Schließen der Londoner Vaults:

ich bin immer noch verwirrt, dass hier so wenig Stellungnahmen zu den beiden Artikel veröffentlicht werden. Mein Schulenglisch ist lange her, aber wenn ich die beiden Artikel richtig lese, dann schließt die HSBC ihre 7 Londoner Goldlagerplätze mit nur 2 Monaten Vorlaufzeit. Bis dahin müssen die Kunden alle ihre Barren rausgekarrt haben. (oder an die HSBC verkauft haben?) Gleichzeitig führt G.Celente aus, dass das Gold des GLD / SPDR (oder gesprochen spyder) eben in den Londoner Lagern der HSBC liegt. Wenn das gesamte Gold des SPDR dort lagert, wären das laut http://www.spdrgoldshares.com/  aktuell 756 Tonnen. Also keine Menge, die man schnell in einem kleinen Werttransporter wegkarren kann. Ich erspare mir, das anhand der Repatriierungsrate der Dt BuBa hochzurechnen.
Die Überschriften bei KWN sind ja recht marktschreierisch, ich frage mal ganz spitz: wie zuverlässig sind die Informationen von Maguire und Celente?

Die werden schon recht zuverlässig sein. Der Mangel an Aufregung kommt von der Tatsache, dass die meisten Hartgeldleser dies bereits wußtren bzw. aus den Geschehnissen der letzten Wochen und Monatte ableiten konnten. TB


Neu: 2015-03-06:

[19:32] KWN: Andrew Maguire – Who Smashed Gold Today And Why As HSBC Shocks Clients By Closing All London Gold Vaults!

Today London metals trader Andrew Maguire spoke with King World News about who smashed the price of gold today and why as HSBC just shocked clients by announcing the closure of all gold vaults in London!  Maguire also discussed what is happening in the physical gold market as well as what the bullion banks are up to.


Neu: 2015-03-05:

[13:30] Goldreporter: Kapitalverkehrskontrollen: Ukraine schränkt auch Goldhandel ein

In der Ukraine gelten ab sofort umfangreiche Kapitalverkehrs-kontrollen. Die Zentralbank der Ukraine (NBU) hat am gestrigen Mittwoch zahlreiche Restriktionen erlassen, die zunächst bis zum 3. Juni 2015 aufrechterhalten werden sollen.

Noch ein Glück, dass die USA das meiste schon abgeholt haben! TB

[13:53] Der Schrauber zur Ukraine:

Der nächste Schritt zum totalen Staatsbankrott der UA ist getan.
Wir haben die Zinserhöhung, eine Bankenpleite und jetzt die Zwangsmaßnahmen eines verzweifelten und depperten Systems, das den unvermeidlichen Bankrott aufhalten will, obwohl die Geschichte beweist, daß es aus diesem Stadium niemals mehr ein Entrinnen gab.
Zudem: Muster ohne Wert. Dafür aber mit Modellcharakter, es zeigt nämlich eine Vorstellung, die bald auf Tournee geht.
Demnächst auch in unserem (Affen)theater.
Bezeichnend: Immer waren diese abscheulichen Verzweiflungsmaßnahmen erfolglos, immer haben sie nur noch für den totalen Haß auf die verantwortlichen Systemträger gesorgt.
Immer hat das Folgeregime die Verantwortlichen dem Mob zum Abreagieren überlassen.
Und trotzdem versuchen die Politpenner immer wieder den gleichen Wahnsinn.
Daher ein spekulativer Gedanke eines weiteren Fahrplanes, quasi eine Hochrechnung weiterer Schritte:
Dieses Wochenende dürfte schon interessant werden. Etwa eine weitere sonntägliche Zusammenkunft der Verbrecherzunft bzgl. eines weiteren Bankenkollapses.
Der Mittwoch ist der 11.03., ein Datum des Economist Covers. Da könnte ein nächster Schritt erfolgen.
In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag ist der 15.03., ab dem es kein Gold mehr zu kaufen geben soll, lt. einem Gerücht.
Das könnte dann verfügt werden. Dann begänne das Endspiel, vielleicht bis zum Mai, weiteres Economist Datum.

Und wann kommt der IWF und plündert noch rasch die Pensionskonten? TB

[14:15] Der Schrauber zum baluen TB-Kommentar:

Für GR hatten wir das gestern schon verlinkt, daß die Lumpen sich daran vergreifen, war in der UA nicht auch schon was mit Rentenkürzungen in der Vergangenheit?
Zumindest das hier zielt schon in diese Richtung und ist vom letzten Jahr:
http://www.shortnews.de/id/1079451/ukraine-renten-werden-halbiert-sozialleistungen-drastisch-gekuerzt


Neu: 2015-03-03:

[17:10] Goldseiten: Goldkonto: Indien plant Monetarisierung heimischer Goldbestände

Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Bezugnahme auf den indischen Finanzminister Arun Jaitley meldet, will Indien künftig Goldkonten einführen, um von den im Land verfügbaren 20.000 Tonnen des Edelmetalls Gebrauch zu machen. Ferner sollen goldgedeckte Staatsanleihen in Planung sein. Die erhoffte Senkung des Einfuhrzolls von derzeit 10% bleibt unterdessen aus.

[17:30] Es gibt schon einen Weg, die Goldimporte zu reduzieren und das Gold aus der Bevölkerung herauszuschütteln: eine schwere Wirtschaftskrise auslösen, das macht aber kein demokratisch gewählter Politiker.WE.
 

[14:27] Miningscout: Chinas nächster Schritt zur Goldmacht Nr. 1

Seit geraumer Zeit ist zu beobachten dass China alle Chancen ergreift zur Weltwirtschaftsmacht Nr. 1 aufzusteigen und als größter Goldkonsument auch diesen Markt langsam an sich zu ziehen. Speziell als weltgrößter Käufer von Gold ist China bestrebt, sich von der preisbildenden Londoner Börse abzunabeln und so dem Diktat der westlichen Welt auszuweichen. Auch wenn die gehandelten Voluminas gegenüber der Londoner Goldbörse noch relativ als klein zu bezeichnen sind, so darf künftig von steigenden Ziffern ausgegangen werden.

[14:00] Gegenfrage: Hat China bereits 30.000 Tonnen Goldreserven?

Der Finanzanalyst mit dem Schwerpunkt China, Simon Hunt von Simon Hunt Strategic Services, glaubt, dass China über Goldreserven in Höhe von mehr als 30.000 Tonnen verfügt. Offiziell hat das Land seit Jahren gegenüber dem IWF einen unveränderten Bestand von 1054,6 Tonnen angegeben, was laut vielen verschiedenen Beobachtern unmöglich der Wahrheit entsprechen kann.

Das ist durchaus möglich. Die "verborgenen Eliten" haben insgesamt wahrscheinlich noch grössere Goldreserven.WE.
 

[9:45] Goldreporter: “Commercials” decken sich mit weiteren 24 Tonnen Gold ein


Neu: 2015-03-01:

[08:30] KWN:  Andrew Maguire – The Death Of The LBMA And Big Trouble For Banks!

The new international exchange already has a large Chinese participation, which is going to bring in the necessary liquidity to circumvent London. The participants include wholesale entities, banks and large trading houses, some of whom act on behalf of central banks.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv