Werbung

Informationen zu Goldpreis-Drückungen

Diese Seite beschreibt die Drückung der Gold- und Silberpreise durch die Zentralbanken.

Neu: 2014-11-20:

[8:50] Silberfan zu Harvey Organ: Nervous Silver Shorts Are Racing Against the Clock as MASSIVE Short-Squeeze Looms!

80 Tonnen Comex-Papiergold in 15 Minuten, der Goldpreis stieg dem Kartell zu schnell

Also hat man noch schnell nachgedrückt.


Neu: 2014-11-18:

[17:50] Wieder eine Drückung: Goldpreis fällt im Vorfeld des Fed-Protokolls


Neu: 2014-11-17:

[15:40] Der Jurist zu Gold Manipulation Ends This Year-Harvey Organ (getern):

Wenn das stimmt und Comex & Co. wirklich kein physisches Gold zur Auslieferung mehr haben, dann kracht es. Der Autor ist sich sicher, dass dies noch heuer geschehen wird.
Würde auch zu Cheffes Theorie passen: "Wenn das Gold aus ist, kann man das Finanzsystem nicht mehr halten."

Ich denke, es ist sogar noch schlimmer: die Eliten und die Chinesen müssen vermutlich schon eigenes Gold auf den Markt werfen, um den Goldpreis noch unten zu halten.WE.
 

[14:30] Leserfrage: ist die Preisdrückung bald vorbei?

Nach dem in den letzten Wochen massive Drückungen erfolgten, stellt sich natürlich, ob die Enddrückung nun vorbei ist oder ob noch weiter gedrückt wird. Die Endrückung sollte ja kommen kurz bevor etwas passiert, passiert ist aber bisher nichts weltbewegendes. Auch kann das Kartell noch machen was es will.
Aber Harvey Orgel schreibt das im Dezember das Spiel aus ist und der Goldpreis ausbrechen wird.
Wie schätzen Sie derzeit die Lage ein bzw. mit welchem Zeitfenster rechnen Sie noch, Wochen, Monate ?

Wir sehen derzeit so gut wie sicher die Enddrückung. Man wird bis zum Tag-X den Goldpreis auf einem ähnlichen Level wie heute belassen, bis man dann alles auf Einmal zusammenbrechen lässt. Es spricht viel dafür, das Harvey Organ mit Dezember 2014 recht hat. Meine Quellen sagen nur: "es passiert im Winter", und zwar im Winter 2014/15.WE.
 

[08:41] Silverdoctors: The Most Important Question about Gold and Silver Price Suppression, Answered!

The contemporary, fiat currency system, which central and international banks constructed, is a model that's built upon the bedrock of systemic fraud in multiple markets. The only way the system can continue is by constant expansion of currency and debt. The system has become so full of rot, that it can't survive without fraud and constant rigging, especially of its perennial competitors: silver and gold.

[13:00] Schön, wie Armstrong und Butler zerlegt werden. Die richtige Antwort ist auch im Artikel:

Rather, they suppress gold and silver to make fiat dollars possible!

Im Umkehrschluss kann man sagen: sobald es nicht mehr gelingt, die Preise von Gold und Silber zu drücken, ist das Ende der Währungen da.WE.


Neu: 2014-11-16:

[18:40] beforeitsnews: Gold Manipulation Ends This Year-Harvey Organ

"I doubt very much if the United States has one ounce of gold left. "How do we know when it is officially over? Organ says, "Probably, when China announces to the world how much gold it has."


Neu: 2014-11-15:

[15:00] Mit Video: Egon von Greyerz on Historic Swiss Referendum: Marks the Final Exhaustion in Gold & Silver Manipulation!


Neu: 2014-11-13:

[8:20] Die Preisdrücker drücken trotzdem: Harvey Organ: Backwardation in Gold is Incompatible With Massive Raid on Gold!

Lange geht es aber nicht mehr.


Neu: 2014-11-11:

[14:45] Embry/KWN-Übersetzung: Anhaltender Krieg in den Gold- und Silbermärkten

[11:28] netzfrauen:  Der Goldpreis stürzt ab – eine Irreführung auf seriösen Wirtschaftsseiten

„Gold war stets die beliebteste Anlage all jener Untergangspropheten, die dem Weltfinanzsystem mit schöner Regelmäßigkeit den totalen Zusammenbruch vorhersagen", schreibt Dennis Kremer für die FAZ am Sonntag vom 02.11.2014. Das höhnische Grinsen beim Niederschreiben dieser Buchstaben klingt beim Lesen noch schmatzend in den Ohren. „Untergangspropheten" und „schöner Regelmäßigkeit" – die ewigen Miesepeter und Querulanten bekommen eines auf die Mütze, das verhehlt dieser Beitrag erst gar nicht, sondern poltert gleich im ersten Satz los.

Die Drückung via system-medialer Propaganda ist neben der Nominierung in USD wohl die größten Feinde einer fairen Goldbewertung! TB


Neu: 2014-11-10:

[18:45] Leserzuschrift zu 135 Tonnen Gold gekauft: “Commercials” nutzten Kursrutsch

Die Netto-Short-Position der kommerziellen Händler am US-Futures-Markt ist in der vergangenen Woche auf den niedrigsten Stand seit 21. Januar geschrumpft.

ich trau' mich fast nicht, aber nachdem ich mit meinem Anwalt gesprochen habe, frage ich einmal in die Runde:
könnte es evtl. (vielleicht) so gewesen sein, daß diese "Commercials", also auch die großen Bullionbanken, erst beim großen Kursrutsch mit ordentlicher "Schiebung" mitgeholfen haben, am Mittwoch/Donnerstag diesen Erdrutsch auszulösen, um dann am Freitag zu "etwas" günstigeren Preisen auf Shopping-Tour zu gehen?

Die Kartellbanken machen es meist so, dass sie auf die Gold- und Silberpreise schlagen und damit einen Run der Spekulanten aus den Long-Futures auslösen, dabei ihre Shorts wieder loswerden.WE.
 

[12:13] finnews: Die UBS im Fokus von Gold- und Devisenmanipulationen

Die Schweizer Grossbank soll im Skandal rund um Devisen- und Goldpreis-Manipulationen kurz vor einer Einigung mit den Behörden stehen. Doch womöglich droht der Bank das dicke Ende erst noch.


Neu: 2014-11-09:

[6:45] Lange dauert es nicht mehr: Are We Getting Close?


Neu: 2014-11-06:

[14:30] KWN: Shocking Facts About Today’s Smash In Gold & Silver

[13:45] Leserzuschrift: für meine Wenigkeit gibts für die aktuelle Brutalo-Drückung nur 2 Gründe:

1.: Es steht ein Grossereignis an.
Das kann sein ein Anleihencrash, Dollarcrash, Euro-Austritt eines grossen Landes oder vergleichbares.
Etwas dass die Finanzwelt bis in die Grundfesten erschüttert oder das ganze System wegfegt.

2.: Zunehmende Panik bei der EM-Drückerkolonne weil
a) die Asiaten weiter zu billigen Preisen kaufen genauso wie die Privatanlager im Westen die instinktiv ahnen dass was kommt oder
b) man entschlossen ist die Drückerei fortzusetzen so lange noch 1 Gramm Au oder AG an der Comex im Bestand ist.
Das wäre dann ein ähnlicher Starrsinn wie beim Politbüro der SED ab ca. 1987 als man mit allen Mitteln versucht hat Reformen aufzuschieben, bzw. zu unterdrücken.
Der Untergang der DDR wurde aber dadurch beschleunigt.
Gleiches gilt für die EM-Drückerei....

Sowohl Punkt 1 als auch Punkt 2 treffen zu. Innerhalb der kommenden Wochen dürfte es den Tag-X des Systemabbruchs geben. Denn jetzt kommt man sogar schon mit Strafzinsen auf grössere Privateinlagen bei Banken. Medial ist auch alles dafür vorbereitet.WE.
 

[08:20] Leser-Zuschrift-DE zur Drückung und zum vom Cheffe prognotizierten baldigen Ende derselben:

seit Jahren von Ihnen immer dieselbe Floskel. Lange dauern die Drückung bzw. lange funktionieren die Drückungen nicht mehr. Ich sage Ihnen, sie werden noch Jahre dauern und funktionieren, weil die Schlafmichel es nicht verstehen bzw. kapieren. Eins möchte ich gleich klarstellen, ich bin kein "Zitterer" ganz im Gegenteil. Aber Ihre "Prognose" glaube ich schlicht nicht mehr. Genauso wenig, dass der Euro kurzfristig untergeht. Hätte nach Ihren Aussagen schon lange passieren müssen.

1. Gut für Sie, dass Sie kein Zitterer sind.
2. Wenn man mit normalen Massstäben mißt, dann ist's schon unglaublich, dass "das Werkel noch rennt". Man konnte auch nicht rechnen, wie entschlossen die treibenden Kräfte sind und welch großartige Helfer sie in unseren Regierungen vorfinden, die uns zunehmend enteignen und entrechten, Gesetze ändern, und auch Verfassungen abbiegen. Mit dem konnte man einfach nicht rechnen. Und wozu sie sont noch fähig sind, damit sie das logische Ende hinauszögern, wissen wir auch nicht. Aber das bisher Getane, läßt noch Übles erwarten! TB

[11:00] Warten Sie es ab, Sie Hämemail-Schreiber. Achten Sie auf die medialen Vorbereitungen zum Crash. Die sind so gut wie abgeschlossen. Dazu die extreme Preisdrückung bei gleichzeitig explodierender Nachfrage.WE.

[09:24] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Dass die Bonzen alles machen, um an der Macht zu bleiben, mag in dieser verbrecherischen Form zwar überraschen, aber das Problem sind die verschissenen und feigen Beitragstäter. Die Bonzen (selbt überrascht wie leicht dasgeht) sehen seit 2008, dass die Schafsherde keinerlei Gegenwehr entwickelt und haben festgestellt, dass dadurch alle Maßnahmen möglich sind. Die Vorgangsweise der Bonzen darf nicht mehr überraschen. Entweder Großterror oder ich befürchte, es geht noch einige Zeit so weiter.

[11:00] Das alles wird von den Eliten über den Bonzen gesteuert, die Bonzen werden mit dem Crash dann ausgetauscht.WE.

[09:25] Leser-Kommentare-DE zum 08:20-Kommentar:

(1) so rein gefühlt hat er ja recht.
Nur ist der "Michel" ja nicht der einzig auslösende Faktor. z.Z. passiert so viel ,mir qualmt da schon manchmal der Kopf .Das muss man alles mit bedenken und zuordnen. Nur weil "das Wasser " jetzt schööön gleichmäßig erhitzt wird ,sollte man den Kopf nicht abschalten. Die Jungs haben Jahrzehnte Zeit gehabt alles durchzuspielen........ Allerdings werden deren Optionen von Tag zu Tag kleiner ..... Ich hoffe das alles noch bis 06/2015 hält........... und das Finanzamt nochmal zurückzahlt.man(n) liest sich
Ps.: Danke an HG für die tägliche Kompression und Aufarbeitung des Finanz/Weltgeschehens

(2) Timing hm? Weihnachten steht vor der Tür, Indien hat das Goldverbot aufgehoben und jetzt ist Heirratssaison... na wenn das kein Grund für "sinkende Preise" gegen den unglaublich wertvoll werdenen US Dollar ist? Es gibt Leute die meinen es gibt ja keine "Drückungen" das ist alles Abildung der Wirtschaft und so... Wir sollten nicht vergessen das auch bei niedrigeren "Goldmarktpreisen" auf nem Niveau von vor 4 Jahren, das Rad der Zeit nicht 4 Jahre zurückgedreht wurde wird.
An den Problemen hat sich ebenfalls nix, aber auch gar nix zum positiven verbessert. Das Damoklesschwert hängt noch am Rosshaar... beim Aufzug sind schon mehrere Seile gerissen... aber bloß weil die "Verzögerungsstrategien" länger als erwartet halten bedeutet das nicht das nicht das die Welt in 2 Wochen nicht schon ganz anders aussehen kann. Klar, wirklich am "Verzweifeln" sind die ganzen Spätzünder die Ende 2009, 2010 überhaupt erst auf die Idee gekommen sind sich mit Gold zu beschäftigen. Aber ich vermute genau um diesen Leuten den Wind aus den Segeln (und ihnen ihr Gold billig abzunehmen) geht es... Da sind viele "Neue" dazugekommen, und das ist vielleicht manchen Leuten "Zuviele". Die echten "langfristigen" verzweifeln nicht sondern haben tlw schon vor der Euroeinführung und dem 3. Golfkrieg gekauft...

(3) Ich persönlich bin froh, dass "das Werkel noch rennt". Ich hoffe nämlich, daß ein paar aus der Bevölkerung noch umdenkt, die Zeit zur Krisenvorsorge nutzt, sich z.B. Lebensmittel für die erste Zeit einlagert (Man wird die erste Zeit bestimmt nichts ernten, Diebe holen jetzt schon Erde, Tiere, Gemüse .. hier vom Acker). Verschiedenes Wissen kann man sich momentan noch aneignen, Equipment / Zubehör kann man noch kaufen... Ich hoffe, daß viele aus der Bevölkerung einfach insgesamt wieder unabhängiger werden, selber für sich denken lernen und die Verantwortung für sich selbst wieder übernehmen. Die ganze Abhängigkeit, egal welche Bereiche, halte ich für fatal.
Ihr macht Eure Arbeit wirklich gut. Die Bevölkerung sollte für die ganzen Infos wirklich dankbar sein. Bei den ganzen Spielern, welche im Spiel mitspielen - man kann da keine 100-igen Prognosen erwarten.

(4) Meiner Ansicht nach wird die Preisbestimmung der EM immer noch an den Terminbörsen gemacht und der Trend zeigt eben abwärts. Wer auf der sicheren Seiten sein will, der kauft sich zu 95% physisches EM und hedged es mit Papierzertifikaten ab. So kann man in "Währung" ruhiger schlafen. Wenn die EM´s dann im Kurs fallen, können die Papierzertifikate gewinnbringend in physisches EM (z. t.) wieder getauscht werden. Wenn der Tag X (Währungsreform) dann kommt zählt nur noch physisches EM und man ist auf der sicheren Seite. Als EM-Investor sollte man nicht nur stillsitzen, sondern immer auch gewinnbringend – auch mit Short-Zertifikaten auf EM - handeln.


Neu: 2014-11-05:

[20:00] SGT Report: Large Comex Gold Withdrawal As Paper Price Manipulated Lower

As the Banking Cartel continues to push the paper price of gold lower, the Comex experienced another large withdrawal of gold from its inventories.  The largest withdrawals came from the vaults at HSBC and Scotia Mocatta.

Hier sieht man: lange funktioniert die Preisdrückerei nicht mehr.WE.
 

[14:00] Leserzuschrift-DE: mir ist die Preisdrückung egal:

warum schreibt ihr denn überhaupt noch eine Zeile zu dem Thema? Laßt sie doch auf 800 drücken. Ist doch eh vollkommen xxxx egal. 1KG Gold ist und bleibt 1KG Gold. Nach dem Systemwechsel zählt die effektive Menge und nicht irgend ein beschissener Wechselkurs zu einer Todkranken-Währung! Seit nur Vorbereitet und rechnet stets mit dem Crash. Wir wissen nicht wann dieser kommt.

Mich juckt der Kurs derzeit gar nicht. Mich stört es nur, dass ich keine Mittel mehr zum Nachkauf habe. DAS NERVT!

Ergänzung zu EM: meine Glock 17 ist bei meinem Büchsenmacher angekommen. Die hole ich nun ab mit einer entsprechenden Menge Muition. Und meine Frau will nun auch endlich die Handhabung einer Kurzwaffe erlernen. Und meine Langwaffenmunition stocke ich auch noch auf.

Nicht alle haben solche Nerven.
 

[12:50] Leserzuschrift: Gold 1100 USD:

Ein Bekannter von mir ist CEO einer Goldfirma und die verkaufen an Goldman Sachs. Sie wurden von denen schon vor einiger Zeit darauf hingewiesen, dass der Goldpreis wohl zum Jahresende bei 1100 USD sein würde. Alles manipuliert heutzutage. Habe selber gedacht, dass die Unterstützung bei 1180 USD hält, aber mit den bekannten Methoden haben sie es dann doch geschafft. Man kann nur hoffen, dass dieses kranke System bald zusammenbricht und danach was Besseres kommt...

Auch Goldman Sachs weiss nicht, wie tief und wie lange es noch runtergeht, oder sagt es nicht.WE.
 

[9:10] Leserzuschrift-AT zu Because Nothing Says "Best Execution" Like Dumping $1.5 Billion In Gold Futures At 0030ET

Sie hauen mitten in der Nacht den Goldpreis mit Hilfe der Futures - Märkte zusammen - 15 Milliarden USD Goldfutures zur handelsschwächsten Zeit um 3 Uhr früh amerikanischer Zeit und zur Mittagspause der Japaner in den Markt kippen... man kann den Typen direkt beim manipulieren zusehen.

Mit Derivaten alleine geht das nicht, es muss bei Bedarf auch physisches Gold zu diesem Preis geliefert werden. Ein Grossereignis steht an.WE.
 

[8:00] Silberfan zu Proof That Gold Is Manipulated Using Paper Gold

Will man damit den Preis von Gold für die Chinesen unten halten, damit die alles Gold aus dem Westen absaugen können?

Nein, ein Grossereignis auf den Finanzmärkten steht offenbar an. Man möchte mit dieser Extremdrückung jetzt auf unter $1150 die Massen vom Gold fernhalten. Alle sollen bald enteignet werden.WE.

[15:50] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Wer sagt den das es ein Grossereigniss geben soll??? Dieses Datum wird verstreichen wie die anderen 999 anderen auch. Das Gold und Silber können wir bald als Türstopper benutzen. Was keinen Wert hat wird von der Masse sowiso nicht gestohlen. Ich Tendiere eher das der Preis bei 1000 Dollar stehenbleiben wird. Nach der WR wird er auch einen Wert von 1000 "Neudollar" haben. Blos das die Kaufkraft eine andere sein wird. Die Biomasse wird das auch nicht merken. Dann werde ich es auch nicht mehr als Türstopper benutzen.

[18:15] Also verkaufe dein Gold, Zitterer und gehe ins Sparbuch mit Strafzinsen.WE.

[9:15] Leserkommentar:
Also momentan gibt es nur Großterror für EM-Investoren! Diese sollen offensichtlich enteignet werden.
Aber die weltweit hohen pysischen Käufe zeigen, dass sich nicht mehr alle Menschen von FED & Co. verarschen lassen.
Trotzdem skandalös was da heute Nacht ausserhalb der Handelzeiten wieder initiiert wurde!

Diesen Terror müssen wir aushalten, dauert nicht mehr lange.WE.

[9:30] Leserkommentar: Goldbaum schütteln:

Wenn man Gold auf unter 1150Dollar herunterfahren will, so wird man versuchen das so lange wie moeglich dort unten zu halten. - Damit man die volle Ernte einfahren kann, bis viele aufgeben. Glauben Sie, dass diese Aktion den "Goldbaum" noch einmal richtig schuetteln kann ? Um so nocheinmal Gold von den Schwaechlingen zu bekommen um dies dann fuer weitere Drueckungsmassnahmen zu verwenden ? - Vielleicht haben die Herrschaften folgende Psychokriegsfuehrung: Wenn jetzt noch Gold.zurueck kommt lassen wir den Laden weiter laufen, wenn keines mehr zurueck kommt lassen wir den Laden hochgehen. Diese ruckartigen Goldbaum - Schuettelbewegungen haben wir ja schon oft erlebt. Das koennen die so lange machen bis wirklich kein Gold mehr zurueck kommt. Dann ist Schluss mit Lustig.

Das Goldbaum schütteln bringt jetzt nichts mehr. Alles, was man herausschüttlen konnte, ist sicher seit April 2013 schon herausgeschüttelt worden. Es geht nur mehr darum, zu verhindern, dass zu viele einsteigen, die etwas wissen.WE.

[10:50] Leserkommentar: Ich kann den blauen Kommentaren nicht ganz folgen

- gerade wenn der Preis nachgibt muss man einsteigen.
Sie sprechen von fernhalten als Grund der Drückung. Nur völlige Idioten kaufen bei steigenden Preisen. Ausserdem müsste jedem signifikanten Markteilnehmer die Drückung bekannt sein.

Nur richtig ausgebuffte Investoren kaufen beim Niedrigpreis. Fast alle anderen wenn die Preise steigen oder schon am Höhepunkt sind.WE.

[12:40] Leserfrage: DRÜCKUNG WIE WEIT NOCH??!!

Wie weit werden wir diese extrem DRÜCKUNGEN noch sehen bis es ENDLICH KRACHT?! Schön langsam muss doch mal die Munition ausgehen!!

Viel weiter wahrscheinlich nicht, $1100 könnte aber noch möglich sein. Das kostet die Drücker viel Gold, denn mit Derivaten alleine geht es nicht.WE.


Neu: 2014-11-01:

[09:52] Verzweiflungtat?: Maguire: This Triggered Today's Massive Selloff In Gold & Silver

"First thing this morning, after the Bank of Japan decision, things got a bit roiled. But what I did see was a fully-timed algorithm kick off at exactly 7 AM U.K. time. There is only one seller that can come up with 50 tons of paper gold in a matter of 3 or 4 minutes and that is the Bank for International Settlements....

[16:45] Die BIZ soll das also gemacht haben, nach welcher Pfeife die tanzt wissen wir auch - die der Eliten, die den Systemwechsel wollen.WE.

[18:25] Der Bondaffe zum blauen Kommentar:

Die schießen mit allem was sie haben aus den letzten Löchern mit der letzten Munition. Anders kann ich mir diese Monsterdrückungen nicht vorstellen. Ich denke, wir werden nächste Woche ein Ereignis sehen, das genau in solche eine Drückung hineinfällt und dann schiessen die Edelmetallpreise durch die Decke. Nur so macht das alles Sinn. Und kurz vor diesem Ereignis gibt es eine kurze Ruhepause, so wird's kommen!

[19:10] Ja, so wird es kommen, wir sind wahrscheinlich kurz vor dem Tag-X.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv