Werbung

Informationen zu Goldpreis-Drückungen

Diese Seite beschreibt die Drückung der Gold- und Silberpreise durch die Zentralbanken.

Neu: 2015-08-28:

[08:31] Leser-ZUschirft-DE zur Nutzung der Drückung:

Ich habe bei einem Kunden eine dicke Rechnung, zahlbar am 20.09, auf Anfang September Auszahlung an mich gemanged.
Das habe ich noch nie gemacht!
Bei diesen Silber Preisen ist handeln gefragt, mir ist das Datum 14.09 zu heiss.
Eigentlich hatte ich meine EM-Investment's abgeschlossen.
Eigentlich heisst eigentlich nicht, und so kommt noch ein letzer Raubzug nächste Woche, denke es wird knapp.


Neu: 2015-08-26:

[12:50] Leserzuschrift: Enddrückung?

Ich denke wir sehen vorher nochmal einen letzten raffinierten Push gerade des Silber nach unten um die 11,6 Marke zur zerreißen ... das ist für viele nochmal eine Nervenprobe wo einige schwache Hände nochmal loslassen könnten " besser mit geringem Gewinn raus als mit Verlust " . Die Investment Metaller werden dann wegschmeißen ... das könnte uns Final nochmal nahe an die einstelligkeit führen ! Wichtig ich denke man plant das jetzt ! Wenn sowas kommt am besten wieder mit Turbulenzen in den Aktien ! nahe vor dem 14.09 , falls da dann wirklich was passiert lässt sich danach der Preis nicht mehr untern halten es geht nur darum ein letztes mal den Gold und Silberbaum zu schütteln ( bei Gold ist das meiner Meinung nach schon nicht mehr in dem Maße möglich ... die Power reicht schon nicht mehr ) .

Ich denke, die letzte Gewaltdrückung haben wir bereits gesehen. Alle schwachen Hände sind schon draussen.WE.

[18:46] Silberfan zur Enddrückung:

Eine Drückung um Zitterer noch abzuschütteln ist es nicht, WE schreibt die schwachen Hände sind schon draußen. Die die bisher nicht verkauft haben verkaufen jetzt erst recht nicht, sondern tun eher das Gegenteil. Für die schwachen Hände, die man schon abgeschüttelt hat, ist diese Drückung nur Bestätigung das sie das richtige getan haben und nicht mehr in den physischen Markt zurückkommen müssen. Das Anlegerverhalten ist dbzgl. immer gleich, also ein psychologisches Werkzeug welches sich bewährt hat wird immer wieder angewendet und kommt immer wieder bei den schwachen Händen zum gleichen Ergebnis. Die Wissenden hingegen kaufen jetzt das letzte physische Edelmetall auf und damit auch nichts mehr da ist bieten sich diese Drückungen auch noch dazu an mehr für weniger
Papierzettel zu bekommen, die Spreu vom Weizen ist damit getrennt und die Zukunft gehört den Edelmetallbesitzern.

[19:11] Der Bondaffe zum Silberfan:

Genau so ist es, es ist ein vielfältiges psychologisches Werkzeug. Erwartet vielleicht jemand, dass die Preise schrittweise steigen sollten? Das würde eine Krise anzeigen. Für das Volk dürfen wir aber keine Krise haben, deshalb läßt man die Preise nicht steigen und das Volk kauft dann eben nicht. Die Wissenden kaufen eh, die freut es wenn sie billig nachkaufen können.
Diese Situation aber ist es, die die wirkliche Krise in Verbindung mit vielen anderen Entwicklungen genau anzeigt. Was sich hier aufbaut ist Druck, nicht nur psychologischer Druck sondern auch Preisdruck. Dieser Preisdruck nach oben wird sich explosionsartig Luft machen. Nämlich dann wenn man feststellt, das die Krise vorbei ist und etwas viel Schlimmeres gekommen ist. Die aktuellen "Drückungen nach unten" sind psychologisches "Tarnen und Täuschen" auf höchstem Niveau.

[20:00] Es läuft hier ein unglaublich cleveres Spiel ab: die schwachen Hände treibt man aus dem Gold. Den starken Hände, die drinnenbleiben gibt man über Hartgeld.com Vorabinformationen und macht sie zu neuen Funktionseliten  in der Monarchie inklusive Adelung.WE.

[20:21] Leser-Kommentar-DE zur Enddrückung:

Mit Hartgeld. com auf seiner Seite gibt es keine "Schwachen Hände" oder "Goldzitterer"!All In ist die Devise! Schwach werden nur die Hände beim 2000oz Silber stemmen!
 

[8:40] Neue Anti-Gold-Propaganda: Wissenschaftler sind sich sicher Vulkane spucken bald Gold und Silber


Neu: 2015-08-25:

[20:00] Der Vollstrecker zu EU untersucht mutmaßliche Manipulation von Gold- und Silberpreisen

Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
Stelle mir gerade vor die Kommission kommt zu dem Ergebnis, ja der Preis ist manipuliert, und in dem Moment kommt die Meldung über den Reuters-Ticker: Bondmarkt kollabiert! Goldpreis bei 5000€/OZ... Natürlich nur als erste Meldung, denn später geht's bis zum Mond, The Sky ist heute Limit!

Der Vollstrecker darf dann die Peitschenstrafe an der EU-Kommision persönlich vollstrecken!


Neu: 2015-08-21:

[20:15] Silberfan zur Freitagsdrückung

Wenn auch nur wenig, aber zum Freitag-Wochenende zeigt man den Leuten, dass es wenig Sinn macht
in Gold/Silber zu investieren, da es immer wieder im Kurs einbricht und somit instabil ist. Es bleibt wohl
bei diesen Psychtricks bis zum Tag-X wie schon lange auf hartgeld erklärt wurde. Das einzige was sich
ändert ist das Zeitfenster, es wird immer kleiner.

Wie gestern kommentiert: bis $1400 ist wenig Gefahr, dass die Masse in Gold geht.WE.


Neu: 2015-08-20:

[18:57] Leser-Anfrage zur ausbleibenden Drückung:

Warum lassen PPT & Co seit einigen Tagen das Gold so steigen ? So wie wir diese Typen kennen muss doch noch Drueckungspotential vorhanden sein. Ich verstehe das nicht.

Ihnen kann man auch nichts Recht machen. Wenn sie drücken, passt's nicht und wenn sie nicht drücken, fehlt es Ihnen! Nein, im Ernst: morgen werden die Preisabfangjäger wieder fliegen. Sollte das morgen NICHT passieren, werde ich streng bullisch! TB

[19:10] So kostet es die Preisdrücker weniger physisches Gold. Wegen der Massivdrückung in den letzten Wochen wird kaum jemand reingehen. Erst ab $1400 oder so erwarte grössere Käufe durch die Masse.. Die Wissenden sind im Gold geblieben.WE.
 

[9:15] Silberfan zu Backwardation- Something is VERY WRONG…

Es ging nur darum, den Preis mit Papierderivaten zu drücken um das physische Goldverbot psychologisch bis zum Tag X durchzusetzen

So ist es. Die Goldpreisdrückung funktioniert nicht mehr lange.WE.


Neu: 2015-08-18:

[12:30] Gärtner/Kopp: »Glänzende« Fehlprognose: Mainstream-Medien schießen gegen das Gold


Neu: 2015-08-17:

[10:55] miningscout: Stresstest: Goldpreis versus Produktionskosten

Viel wird darüber diskutiert, ob bei heutigem oder eventuell noch niedrigerem Goldpreis die Produzenten überhaupt Chancen haben um zu überleben. Sehr oft hört man, dass bei Goldpreisen um oder unter $ 1.000,- je Unze viele Minen nur mehr mit Verlust produzieren oder im schlimmsten Falle sogar zusperren müssen. Um darüber ein wenig Klarheit zu bekommen, was an diesen Behauptungen wahr ist oder nicht, sind wir der Sache auf den Grund gegangen.


Neu: 2015-08-15:

[09:53] smaulgld: As Global Gold Demand Soars, the World Gold Council Reports a 12% Decline in Global Gold Demand in the Second Quarter of 2015.

[7:50] SD: Today’s London PM Fix PM Smash: Trading In Paper Gold Reflects Sheer Desperation By The U.S. Government

[17:30] Silberfan:
Die US Regierung treibt aus Verzweiflung immer wieder das gleiche Spiel, im September dürfen sie dann damit aufhören und für immer nach Hause gehen.


Neu: 2015-08-10:

[16:45] Über $1100 ist Gold wieder: Gold’s Artificial Lows


Neu: 2015-08-08:

[10:50] Silberfan zum Ende der Preisdrückung:

Herr Vartian hat das am 02.08. sehr gut beschrieben:

"Diese Woche fiel Gold erneut deutlich unter die 1084$ und dies auch noch zum Ende der Woche und der Monatsschluss stand an. Erneut kam die Rettung in letzter Sekunde, diesmal in Form von viel schlechter als erwarteten US- Lohnzuwächsen. Da diese als Indikator der FED für Zins- und Offenmarktpolitik gelten und wegen der relativen Zinserhöhungserwartung zu Gunsten des USD dieser sehr hoch steht, verblasste diese Erwartung für einige Stunden, der USD sank und Gold spikte, hielt nicht, verblieb aber auf 1095$, haarscharf über dieser speziellen 61,8% in Höhe von 1084$"

Das gleiche konnten wir auch gestern beobachten, so dass ich mich jetzt mal ein bisschen aus dem Fenster lehne und prognostiziere, dass kein Goldpreiseinbruch mehr unter diese Marke kommt bzw. wenn sie kommen sollte, am gleichen Tag die Gegenbewegung diesen Einbruch wieder wegnimmt. Ich bin zwar nicht der Preisprophet, weil mir schon immer diese manipulierten Preise auf den Sack gegangen sind und man sich daran nur die Finger verbrennen sollte, doch an die Prognosen von GoldmanSachs $1050 konnte ich nie wirklich glauben, denn es sind nun über 2 Jahre vergangen und das Kaninchen (Masse) starrte nun seither auf die Schlange (Chart) und wartet das die GS Prognosen eintrifft. Das böse Psychospiel dürfte nun auch endlich sein Ende finden, verbunden mit allen weiteren Veränderungen und Ereignissen die uns ins Haus stehen.

Mitte September sollte der Spuk vorbei sein.


Neu: 2015-08-05:

[14:15] Silberfan zu Was The July 19 Paper Raid On Gold Implemented To Remove Gold From GLD?

The truth is that my original hunch was correct. 100% correct. The gold in the GLD trust is being used to satisfy the enormous physical delivery demands from China and the other big gold buying countries because the western Central Banks have run out of gold to deliver. That is an unmistakable fact. Reports and data ad nauseum have been published in the last six months describing and verifying the voluminous, unprecedented amount of gold bars that have been moved – literally physical transferred – from the Comex in NY and the LBMA and Bank of England vaults in London to Switzerland and then on to Hong Kong, where it flows to its ultimate destinations in China. Anyone who would deny that this is the case has a blatant and catastrophic disregard for the truth as supported by provable facts.

Alles physische muss raus an die neuen Besitzer/Machthaber

Das ist offenbar das letzte, grössere Goldlager im Westen.WE.


Neu: 2015-08-04:

[9:50] Silberfan zu Harvey Organ: Rock Bottom!

Alle Goldpreisdrückungs-Vehikel haben fast kein physisches Gold mehr. Damit schliesst sich bald das Goldfenster und das physische hat, wie geplant, die Seiten gewechselt, während die ehemaligen "mächtigen" Goldbesitzer in ihrem Kampf um Bestehen ihrer Weltherrschaft gar nicht bemerkt haben, dass sie, was ihr Gold betrifft, ausgesaugt wurden. Die brutale Goldpreisdrückung der letzten Jahre ist insofern ein Beschleuiniger oder sagen wir besser ein im Drehbuch zeitlich abgestimmtes Orchester gewesen und man kann erstaunt feststellen, wie präzise das geklappt hat. Ich bin wirklich begeistert, wie alles zusammen passt!

Wenn die Eliten den Systemabbruch noch rauszögen wollen, dann müssen sie eben ihr privates Gold zur Preisdrückung auf den Markt werfen, mit dem sie später alles aufkaufen wollen. Ich denke, das geschieht schon.WE.
 

[8:40] Anti-Gold-Propaganda in Focus: Deshalb taugt Gold nicht zum Spekulieren

Auch der Herr Neumann möchte das Gold sicher gerne besitzen, wenn er nach dem Tag-X entlassen wird.WE.

[9:30] Silberfan zum Focus-Artikel

Der Artikel ist zwar gemäss seiner Überschrift ein in erste Linie negativer für Gold, aber dennoch zeigt er, wofür Gold gut ist. Das es als Wertaufbeweharungsmittel geeignet ist und gegen drohende Inflation. Als Spekulationsobjekt sollte man Gold daher in der Tat nicht sehen, sondern rein als Sicherheit gegen den Wertverluist von FiatMoney oder den kompletten Zusammenbruch von Währungen. Als positiven Nebeneffekt wird Gold dann in Wirklichkeit einen so hohen Wert eingeräumt bekommen, dass auch dem Focus-Schreiber nur noch der Mund offen stehen bleiben wird (war in der Vergangenheit nicht anders). Darum sind die 5-10% Gold im Portfolio kene gute Idee, eher das Gegenteil , also 90% sind derzeit angezeigt. Und von SIlber spricht natürlich niemand, das wird höchst wahrscheinlich den Vogel abschiessen, wenn man die Preise frei lässt und alles Papier auf Null geht. Man kann daher nur empfehlen, aus alles Papier zu flüchten so lange es noch geht und in die Rettungsboote zu steigen, wieviel Tage oder Wochen das noch möglich ist, werden wir Vorbereiteten ja in Ruhe ansehen können.


Neu: 2015-08-03:

[17:04] activpost: Gold Manipulation: It's Much Bigger Than You Think


Neu: 2015-08-01:

[14:45] Goldseiten-Artikel leugnet Goldpreismanipulation: Wird der Goldpreis manipuliert?

Die bringen jeden Unsinn, ohne nachzudenken.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv