Werbung

Goldstandard

Neue Seite, beschreibt alles rund um einen kommenden, möglichen Goldstandard nach Untergang der Fiat-Währungen.

Neu: 2015-08-04:

[17:11] Finanzmarktwelt: Goldpreis und Lösung der Krise must read!

Keine andere Währung hat geschafft was Gold schaffte: Über die Zeit von Jahrhunderten, womöglich Jahrtausenden, und in allen Kulturen wertgeschätzt gewesen zu sein, damit tauschen und bezahlen zu können und Wert zu speichern. Welche Prägung Goldmünzen je hatten, spielte für ihren Wert keine Rolle, sondern nur Feinheitsgrad und Gewicht. Im Prinzip könnte jeder sich seine eigenen Goldmünzen prägen und damit überall auf der Welt bezahlen oder Wert speichern, oder seine Privatmünzen an seine Nachkommen vererben. Wenn er seine Münzen heimlich vergräbt, fällt nicht mal Erbschaftssteuer an, und sie werden auch nicht enteignet.

1970 konnte in den USA und in Europa das Einkommen des Mannes eine Familie mit durchschnittlich 2 Kindern allein ernähren und der Lebensstandard war hoch. Unzweifelhaft erreichte man 1970 in den westlichen Industrieländern den höchsten zivilisatorischen Wohlstand der Menschheitsgeschichte, der nie wieder, davor oder danach, erreicht wurde, betrachtet man das Durchschnittsniveau der Masse der Bevölkerung. Für seine Arbeit konnte man sich viel kaufen, was man notwendig zum Leben brauchte, auch viel Gold.

Ein exzellenter Artikel über den wieder kommender Goldstandard.WE.


Neu: 2015-07-22:

[15:27] Foonds: „Nur (Staats-)Gold verdient Vertrauen, da es  nicht bestechlich und auch nicht wie Papiergeld willkürlich nach politischem Gusto vermehrbar ist“ (P.Boehringer)

„Nach gescheiterten Papiergeld- und Währungsunions-Experimenten haben Gold und Silber eine sehr gute Chance, eine wichtige Rolle bei der Deckung des neuen Geldes zu spielen.“


Neu: 2015-07-21:

[10:11] WiWo: Gold bleibt die Währung der letzten Instanz

Gold hat am Montag zwar einen Kurssturz erlitten. Dennoch gilt es als sicherer Hafen, der Preis hat etwa kaum auf die Griechenland-Krise reagiert. Warum der Besitz von Münzen und Barren für Anleger unverzichtbar bleibt.

Ja, es gibt sie noch, die Journalisten, die verstanden haben. Doll ist einer von ihnen! TB

[18:30] Leserkommentar-DE: Aber hallo! Ausgerechnet die "Wirtschaftswoche" wandelt auf dem Pfad der Erkenntnis?

Rudert da etwa jemand zurück?

Was auffällt: es ist ein sehr lehrreicher Artikel auch für all diejenigen, die sich mit Gold noch gar nicht so recht befasst haben. Insbesondere die historischen Vergleichsdaten sind recht interessant.

Vor allem der Schlusssatz lässt aufhorchen:

"Anleger sollten Gold daher möglichst anonym kaufen, also unterhalb der gesetzlichen Meldesumme von 15.000 Euro – und es dort aufbewahren, wo es am wenigsten wahrscheinlich ist, dass es ihnen irgendwann weggenommen wird."

Das in einem Mainstreammedium? Liest Frank Doll Hartgeld? Hat auf die redaktionsinterne Zensur geschlafen? Oder steckt da mehr dahinter?

Viele Journalisten verwenden Hartgeld.com als Recherche-Plattform, weil sie damit Zeit sparen. Ob sie aber verstehen, was da kommentiert wird, da habe ich meine Zweifel.WE.


Neu: 2015-07-17:

[10:29] ECN: Texas Launches Gold-Backed Bank

[09:13] mdn: The Difference in Paper and Physical Gold and Silver in times of Crisis

... One important aspect of the physical market that is often overlooked is the premium it commands over spot price. Right before the Global Financial Crisis in 2008, the spot Silver price fell as low as USD 9 per oz., whereas the price of a 1 oz. Silver Eagle was around USD 17 on the wholesale market and even higher on the retail market! That's a price premium of 188%!


Neu: 2015-07-15:

[09:31] mises: Goldgeld sorgt für gerechte Verteilung

Als erstes muss man erkennen, dass Ungleichheit ein natürliches Vorkommnis in allen Gesellschaften ist, sei sie libertär, sozialistisch oder primitiv. Eine hoch entwickelte libertäre Gesellschaft tendiert dazu, einen großen Mittelstand, eine kleine Unterschicht und eine sich erneuernde Oberklasse zu haben. Die Unterschicht ist klein, da es keine rechtlichen Hürden zum Gründen neuer Betriebe gibt und es Anreize dafür gibt, Geld zu verdienen, sparsam zu leben und unternehmerisch tätig zu sein. Die Oberklasse "erneuert sich", da es keine Monopolprivilegien oder Bail-outs gibt, um den Wohlstand zu bewahren.

[9:45] In der neuen Monarchie mit Goldstandard soll es für die Leistungsträger einen noch nie gekannten Wohlstand geben, einfach weil sie keinen riesigen Staatsmoloch füttern müssen.WE.


Neu: 2015-07-06:

[10:02] Ö1: Radiokolleg: G Geld und Gold

Ich wurde dafür 2 Stunden interviewt - einiges hat es in die Sendung geschafft. Natürlich haben die Nationalbank und staatlich bezahlte Uni-Professoren einiges Pro "freies Geld" zum Besten gegeben. TB

Der Vollstrecker:
Ganz gute Sendung und ich freue mich das sie wenigstens mit den wesentlichsten Informationen zu Gold gebracht wurden :-)
Leider auch der ökonomische Unsinn von dem Ökonomen aus der Bundesbank, aber er muss das ja sagen, bzw. ich denke er glaubt auch an den eigenen Unsinn.


Neu: 2015-07-02:

[17:40] Goldreporter: China will Golddeckung des Renminbi steigern


Neu: 2015-06-29:

[12:43] BE: Bachheimer: Gold wird das Fundament der neuen Weltwährungsordnung werden

Und im 21. Jhdt. hat China jetzt dieses starke Wirtschaftswachstum, einen enormen Binnenbedarf, starke internationale Verflechtungen und grandiose Exportmöglichkeiten, und seit 2009 macht es auch Anstalten, sich dem Golde anzunähern. Man muss auch klar feststellen, dass China zwar einen deutlichen Schritt in die richtige Währungszukunft gesetzt hat, aber auch recht vorsichtig vorgeht. Ein Schritt nach dem anderen wird gesetzt und bis zu einem Goldstandard ist es noch ein weiter Weg. Dennoch, der Anfang ist gemacht.

Der 1. Teil meines Interviews mit dem Börse-Express! TB


Neu: 2015-06-28:

[10:58] Bank&Rott: Der "Wert" des Edelmetallgeldes

Edelmetalle, allen voran Gold und Silber, sind quasi perfektes Geld. Anders als "Fiat"-Geld können sie nicht zum Totalverlust werden. Wer sich für Goldgeld ausspricht, bekommt häufig die Aussage "Gold hat doch keinen wirklichen Wert" zu hören. Hinter ihr verbirgt sich entweder Unwissenheit oder ideologische Feindschaft gegenüber dem Goldgeld...

Polleit, ein Könner seines Faches! TB


Neu: 2015-06-15:

[10:37] GoldtandardInstitute: The monthly newsletter of TGSI - June 2015

Der monatliche Newsletter des Goldstandard Institutes. Diesmal empfehlenswert: The Coming Liquidation von unserem Gastautor Hugo Salinas Price! TB


Neu: 2015-06-10:

[09:34] mises: Lasst uns zu gutem Geld zurückkehren. Es ist möglich.

Ist die Entscheidung einmal gefallen, zu einem hundertprozentigen Gold-Dollar zurückzukehren, sind wir mit Umsetzungsproblemen konfrontiert. Es steht außer Frage, dass die Übergangsphase, die notwendig ist, um unser Ziel zu erreichen, mit Schwierigkeiten verbunden ist. Ist aber erst einmal der Übergang abgeschlossen, haben wir die Genugtuung, die beste dem Menschen bekannte Geldordnung zu besitzen. Damit verbunden ist die Beseitigung von Inflation, von Konjunkturzyklen und der unökonomischen und unmoralischen Praktik, bei der andere sich auf Kosten von Produktiven bereichern.

[13:20] Leser-Kommentar-DE zum Goldstandard:

Es ist nicht richtig, dass mit einem Goldstandart eine Inflation zu beseitigen wäre. Auch Goldgeld etc. kann entwerten bzw. inflationieren!
Und Konjunkturzyklen können auch stattfinden. Vielleicht aber wäre mit einem Goldstandart die Geschwindigkeit dieser Fehlentwicklungen langsamer; - was natürlich auch schon ein großes Plus wäre. Aber den Eindruck erwecken der Vermeidung von Inflation etc. ist falsch und macht leider diese Verfasser etwas unseriös.

Mutig, den alten Murray als unseriös zu bezeichnen. Im Goldstandard kann man aufkommende normale Wirtschaftsschwankungen nicht hinter die Mauer des künstlichen Geldes schaufeln und zwingt daher zum Ausleben und Ausheilen von Fehlentwicklungen. Mit FIAT Geld kann man nur vermeintlich Probleme lösen und die über Jahrzehnte ignorierten und aufgestauten Verwerfungen brechen dann auf einmal los (siehe 2015/16 in diesem Theater) TB


Neu: 2015-06-09:

[17:50] ET: Texas Wants to Build Gold Storage Facilities, Has Potential to Uproot Monetary System

Greg Abbott, the Republican governor of Texas, has a bill on his desk, which could uproot the monetary system of the United States, and it's very likely to become law on June 21. "I don't think it is going to be reviewed until next week. The governor has until the 21st of June. It really depends on the bill at hand and the legislation," said spokesman Sam Taylor.


Neu: 2015-06-06:

[9:15] Thorsten Polleit: Goldgeld: besser als “Fiat”-Geld


Neu: 2015-05-29:

[13:52] Goldseiten: Vronsky: Goldstandard für den Renminbi ... und die Goldpreisvorhersage für 2020

In den letzten Monaten berichteten wir ausführlich über das geheime Vorhaben Chinas, den Renminbi/Yuan mit Gold zu decken. Chinas Ziel ist es, mit dem Renminbi den US-Dollar als Devisenwährung Nummer eins abzulösen. Unsere Gedanken zu diesem Thema haben bisher weltweit ein wachsendes Interesse entfacht.

[15:45] Leserkommentar: Chinas Goldreserven:

Ich hatte die Goldkäufe Chinas in einem 2013 erschienenen Artikel schon einmal analysiert. Ich kam damals auf etwa 3.500-4.500 Tonnen Gold, die China mindestens haben müsste (Stand: 2013). Ich schätze, dass seither noch einmal rund 1.000-1.500 Tonnen hinzugekommen sind. Insgesamt gehe ich davon aus, dass China derzeit rund 5.000 Tonnen in seinen verschiedenen staatlichen Tresoren hat, der Großteil davon auf Shanghai und Hongkong verteilt.

Darüber hinaus produziert das Land gut 450 Tonnen pro Jahr, die direkt in die ZB-Tresore wandern dürften, zusätzlich zu den rund 200-400 Tonnen, die pro Jahr auf dem internationalen Goldmarkt gekauft werden (insgesamt kauft China rund 800 bis 1.000 Tonnen pro Jahr, aber die gehen nicht alle in die Staatstresore).

Also: Derzeit dürfte China rund 5-6.000t Gold haben -- die 20-30.000t, von denen in verschiedenen "Quellen" die Rede ist, kann ich nicht ganz glauben. Oder besser gesagt: das ist mit ziemlicher Sicherheit totaler Quatsch.
Andererseits verfügt China über offiziell bestätigte geologische Goldreserven von ungefähr 15.000t. Wenn man die hinzurechnet, könnte das mit den 20.000t schon stimmen.

Ganz wichtig: die Zentralbank muss für die Einführung eines Goldstandards keine besonderen Goldreserven haben. Gold kann auch durch Verkauf von Staatseigentum (das ist in China riesig) oder durch Ausleihen beschafft werden.WE.


Neu: 2015-05-27:

[17:53] gegenfrage: Wie die Bank of England den Goldstandard aufgab

Im Jahr 1925 hatte der damalige Schatzkanzler Winston Churchill den Goldstandard wieder eingeführt, allerdings zur Vorkriegsparität (1 Pfund = 4,86 Dollar). Der führende britische Ökonom John Maynard Keynes hatte bereits seinerzeit vor einer dadurch entstehenden Depression gewarnt, was Churchill jedoch nicht berücksichtigte. Nach 1931 wurde der Goldstandard in Großbritannien nie wieder eingeführt.

Diesen Rechenfehler (nicht die Einführung) bezeichnete Churchill als den größten Fehler seines Lebens! TB


Neu: 2015-05-24:

[11:47] Xinhua: China Sets Up Gold Fund For Central Banks

Today we got a glimpse of what could be a global game changer, China is planning to launch "a 100 billion yuan fund led by the SGE, ...which will in turn facilitate gold purchase for the central banks of member states to increase their holdings of the precious metal.


[11:28] Leser-Kommentar-DE zum Gold als Allheilmittel:

ich habe mir einmal tiefere Gedanken gemacht ob Gold wirklich die Lösung für unsere Probleme sind.
In der aktuellen Situation ist Gold eine der besten Möglichkeiten um sein Geld in Sicherheit zu bringen, das steht völlig außer Frage.
Taugt es aber auch langfristig als Zahlungsmittel? Ohne gravierende Veränderung in unserem Denken, gehe ich nicht davon aus.

Aktuell haben wir große Kapitalsammelbecken, die jedes Jahr Milliarden verdienen. Wenn wir nur Gold und Silber als Zahlungsmittel nutzen würden, entstehen daraus mehrere Probleme.
Sollten wir wieder auf Banken zugreifen, die dafür Zettel ausstellen, dann kommen wir auf kurz oder lang wieder dahin wo wir heute stehen. Es werden mehr Zettel ausgestellt, als Gold da ist... Sollten die Firmen das Gold einlagern, haben Sie gerade in der globalen Gesellschaft ein Logistisches Problem mit den Zahlungen. Es kommt noch dazu, dass diese Unternehmen das Kapital langfristig den Wirtschaftskreislauf entziehen. Ich frage mich ob wir damit wirklich etwas gewonnen haben.

Aus meiner Sicht müssen wir gesellschaftlich völlig umdenken. Wir verwalten uns tot und lassen uns durch immer mehr Vorschriften immer weiter einschränken. So etwas nennt man dann in der EU "Freiheit". Wir haben rund 20% der Bevölkerung die in der Produktion tätig sind und diese produzieren zum großen Teil Dinge die keiner von uns braucht. Wir schmeißen die Geräte eher weg, statt diese zu reparieren. Dadurch produzieren wir zwar betriebswirtschaftlich einen Wachstum, der für die Gesellschaft keinerlei Nutzen hat. Wir brauchen ihn nur, um den Zinseszins zu bedienen und zerstören damit unsere Umwelt und erschaffen Sinnfreie Arbeit in der Produktion. Hinzu kommt, dass die Kapitalsammelbecken gute Patente aufkaufen und in den Schubladen verschwinden lassen. Hierdurch haben die Unternehmen zwar weiter hohe Gewinne, aber Gesellschaftlich ist es eine Katastrophe.

Sollten wir die Patente in Zukunft nutzen, die Geräte reparieren statt ständig ersetzen und keine Dinge mehr herstellen, die wir nicht brauchen, dann kommen wir vielleicht noch auf 10% der produktiven Arbeit von heute. Dies würde dann im Umkehrschluss bedeuten, dass 10% die 90% durchfüttern müssten. Dies macht aber keinen Sinn und die 10% würden auf Dauer nicht mitspielen. Sollten Sie es aber nicht machen, dann würden 90% der Bevölkerung hungern und die 10% müssten um Ihr Leben fürchten, abgesehen das dann für deren Produkte kein Absatzmarkt mehr da ist.

Aus diesen Gründen denke ich das wir generell umdenken müssen. Eine neue Währung ist dafür wichtig aber nicht das Allheilmittel. Vielleicht sollten wir uns einmal überlegen was in den verschiedenen Wirtschaftsformen und Gesellschaftsformen gut funktioniert hat und entwickeln etwas völlig Neues. Wir sind doch das Land der Dichter und Denker. Lasst uns überlegen was wir als Gesellschaft wollen und dafür brauchen. Danach können wir sehen wie es für die Zukunft so organisiert werden kann, dass die Arbeit gleichmäßig auf allen Schultern verteilt wird.

Da wir so etwas noch nicht hatten, gibt es aus meiner Sicht auch nicht die perfekte Lösung. Lasst es uns nach dem Crash mit "try and error"versuchen. Ich wünsche euch ein schönes Pfingstwochenende.

Der Leser will, das wir gesellschaftlich umdenken und vergißt dabei, dass der Goldstandard eine ganz andere Form der Verantwortung zu Tage fördert. Es würden nämlich nur jene Politiker gewählt, die verantwortungsbewußt und effektiv handeln, die das Volk nicht verschulden anstatt jender, die auf Grund von unbezahlbaren Versprechungen Mehrheiten erschwindeln und zur Erfüllung der Versprechen, dann die eigenen Wähler mittels Papiergeldbetruges über den Tisch ziehen müssen! Das würde die Gesellschaft flugs verändern, da auch die kollektive Korruption mit einme Schlag beendet würde! TB

[15:15] Irrtum, TB, die Wähler würden immer wieder Politiker wählen, die mit Geld herumwerfen. Daher muss dieses politische System weg und durch eine absolutistische Monarchie ersetzt werden.WE.

[11:52] Leser-Kommentare-DE zum Kommentar darüber:

(1) Ohne Frage werden China und Russland im Währungskorb künftig eine große rollen spielen. Jedoch würde es mich nicht wundern daß im Zusammenspiel der Weltwährungen für Goldbugs nachteilige Überraschungen ans Licht kommen werden. Es kann nicht im Interesse der Mächtigen sein daß jeder kleine, dahergelaufene Geldbug welcher ein paar Unzen auf die hohe Kante gelegt hat bei einem Goldpreis von 60.000 US$/oz zum Millionär wird. Das glaube ich nicht. China ist an einem gesunden Zusammenspiel der Währungen interessiert. Goldstandard ja, aber wir werden dabei vor der Türe bleiben.

(2) Stimme zu! Es muss von uns kommen. Wir dürfen nicht mehr vor irgendwelchen Banken oder Kanzlerämtern stehen oder mit Protestschildern in Demos herumlaufen. Wir müssen handeln. Selber denken, selber organisieren, selbstständig etwas auf die Beine stellen. Wichtig sind dabei unsere Kinder. Die neue Generation ist ausschlaggebend. Lasst uns mit unseren Kindern sprechen bevor es wieder die Industrie tut. Lasst uns Erziehung und Bildung für unsere Kinder als mächtigste Waffe der Welt in positivem Sinne nutzen. Wir bereiten den Weg in eine Zukunft für unser Kinder, die besser sein soll als das was wir in der Vergangenheit fabriziert haben. Die nächste Generation muss es ausbaden, aber diese Generation wird voll von Ideen und Tatendrang sein, wenn wir sie lassen. Frei nach dem Motto von Francois Rabelais „Kinder wollen nicht wie Fässer gefüllt, sondern wie Flammen entzündet werden!"

[15:15] Wir haben da gar nichts mitzureden, sobald der Crash kommt und heutige Vermögenswerte wertlos werden, Gold und Silber aber massiv im Preis steigen, dann werden alle diese Geldmetalle alle haben wollen. Der, der sie uns als Geld gibt, wird unsere volle Zustimmung bekommen. Die Leser wissen, was da gemacht wird.WE.

[15:25] Der Bondaffe zur Gesellschaftsveränderung:

Gesellschaftliches Umdenken? Das ist die Lösung. Es gibt viele Ansatzpunkte. Dann fangen wir bei den großen Religionen im Land an. Beginnen wird das Denken der Christen, der Moslems, der Juden zu verändern. Dann das Ernährungsbewusstein. Wir haben Fleischfresser, Vegetarier, Veganer, Junk-Foodies, BIO-Liebhaber und was weiß ich. Verändern wir also das Denken dieser Gesellschaftsschicht. Das ziehen wir durch -zig Gesellschaftsschichten durch. Und wie wollen wir die Ängstlichen ändern? Die braven Systemlinge, die witzigerweise vor jeder Veränderung selbst Angst haben? Wer von den Gläubigen lässt sich seinen Gott nehmen? Wer will, dass sich seine Essgewohnheiten ändern? Wie kriege ich die Angst vor Veränderungen aus den Menschen raus?

"Try and error" wird es nicht mehr geben. Fangen wir mit dieser Aussage als Veränderungsansatz an. Was nützt mir "try and error" wenn mir einer die Pistole auf die Brust setzt? Schmeissen Sie "try and error" auf den nicht wieder verwertbaren Müllberg des "nicht durchführbar" und ersetzen Sie es durch "sei schnell und tu es einfach!" (aber denk wenigstens vorher nach wenns geht). Denn den Vorletzten wird nach dem Crash schon das Leben bestrafen. Haben Sie schon einmal den den Gedanken durchdacht, wie es ist, in einer Nach-dem-Crash-Welt zu leben, an dem man zu jeder Zeit getötet werden kann? Nicht so wie heute, wo persönliche Sicherheit in einem kaputten System doch noch größtenteils gewährleistet wird. In einer Welt wo plötzlich jemand auftaucht, der nicht lange fackelt? Ob er schwarze Hautfarbe hat, russisch spricht oder Schlitzaugen hat oder der hinterfotzige Nachbar von nebenan ist spielt keine Rolle.

In der Nach-dem-Crash-Welt wird sich das heutige Gutmenschendenken, gepaart mit einer unglaublichen Naivität, schnell verflüchtigen. Denn es gibt die gewohnte Sicherheit nicht mehr. Also, Sie sind ein Mensch, Sie sind nicht nur Gottes Geschöpft sondern auch ihr eigener Schöpfer. Also schöpfen Sie sich und schaffen Sie sich zuerst ihre eigene Sicherheit. Ein anderer tut's nämlich nicht. Die Segnungen des Konsums brauchen Sie nicht mehr. Besser gesagt, Sie werden sie plötzlich nicht mehr haben. Und wen kümmern nutzlose Verwaltungsvorschriften? Wen kümmern alte Gesetze? Sie als Person mögen Moral und Anstand besitzen, aber was ist mit den anderen? Trotzdem, wir haben die Hoffnung dass sich schnell eine neue Regierungsform aufbaut. Hoffentlich hält sich auch.

Also "weg mit dem alten Denken". Erfinden Sie sich neu wenn Sie überleben wollen. Sie sind sich selbst der Nächste. Sie entscheiden, ob Sie jemandem helfen wollen oder nicht. Da fällt mir noch ein Beispiel ein: Kennen Sie die Geschichte von den zwei Mount Everest Bergsteigern bei denen sich einer verletzt und nicht mehr weiter kann. Er kann nicht mehr abwärts steigen und die Nacht kommt. Bleiben Sie bei ihm und erfrieren Sie mit ihm oder steigen Sie alleine ab? Das sind die zwei Möglichkeiten, die Entscheidung überlasse ich Ihnen. Diejenigen die das kommende überleben werden "machen sich ihr neues Denken selbst". Sie werden dazu gezwungen. Und wer naiv denkt, hat verloren. Und wenn Sie ihre Angst nicht ablegen und sich an das alte klammern, haben Sie auch verloren.

Ich hatte vorhin eine Diskussion zu deiesem Thema. Nicht nur Vegetarismus und linkes Gutmenschendenken werden verschwinden, auch der heutige Konsumwahn und auch der Karrierewahn. Manche werden bald die Kurve kratzen, andere nie. Karrieren der heutigen Form werden fast unmöglich sein, da überall entlassen und vereinfacht wird. Was zählen wird, wird der Besitz sein: in Form von überlebenden Firmen, Bauernhöfen, Gold und Silber.

Warnung an alle Leser mit Goldbesitz und heiratsfähigen Töchtern und Söhnen: diese werden sehr begehrt sein, und von den abgestiegenen Systemlingen als Chance gesehen werden, wieder aufzusteigen. Man wird euch deren Söhne und Töchter zur Heirat mit allen Mitteln anpreisen.WE.

[17:51] Leser-Kommentar-DE zum Gold als Allheilmittel:

Gold ist kein Allheilmittel, weil es wieder Abhängigkeit schafft, so wie heute vom Fiat Money, man wechselt ja nur die „Verpackung" aber der Inhalt – sprich Abhängigkeit, bleibt. Der Gedanke, Gold wäre das Beste, wurde schon vor unzähligen Generationen installiert. Und wird bzw. wurde wegen Gold nicht gemordet, versklavt, gestohlen, Stimmen gekauft, vor tausend Jahren sowie heute. Die echten Eliten machen es sich nur zusätzlich zum Nutzen, um die Masse am Ball zu halten. Man installiert der Masse den Gedanken, Gold wäre etwas Besonderes, und schon hat die Masse wieder ihre Bänder und springen wenn die Eliten daran ziehen. Als Tauschmittel (ein Geldschein oder Gold ist ja nichts anderes) kann ich jedes X-beliebige „Ding" einsetzen, wichtig ist, dass die jenigen die Tauschen, damit einverstanden sind, und nicht auch zusätzlich der Rest der Welt. Dann entziehe ich den echten möchte gern Eliten ihre Macht über die Völker, und sie müssen endlich selber lernen zu leben.

Gold schafft keine Abhängigkeitne sondern befreit: Gold und wirtschaftliche Freiheit (Alan Greenspan)


Neu: 2015-05-22:

[14.15] Vom Presse-Gold-Guru: Der goldene Drache: 64.000 Dollar für eine Unze?

Es ist realistisch, dass der Goldpreis kurz nach dem Crash auf diese Höhe geht.WE.

[17:30] Leserkommentar:
Wenn nach Ihrer Einschätzung kurz nach dem Crash der Wert 64.000 Dollar für eine Unze Gold erreicht werden sollte: Was bedeutet das für die Lebensmittelpreise falls es noch welche gibt ? Bzw. auch für die Preise sonstiger Güter in der ZEIT KURZ nach dem Crash ?

Wie schon einige Male kommentiert, ich erwarte, dass Gold um das 3..5-fache gegenüber Lebensmitteln steigt. Das heisst, die Lebensmittelpreise steigen bei der Explosion des Goldpreises auch enorm, bzw. sind nur mehr gegen Gold oder Silber zu bekommen.WE.

[19:10] Leserkommentar-DE:
Mit Verlaub, sehr geehrter Herr Eichelburg. Sollten wir eine Situation haben in welcher die Lebensmittelpreis derartig enorm steigen wie Sie mit Ihre blauen Kommentar behaupten, so werden Sie im Supermarkt vermutlich der einzige sein der an der unbesetzten Kasse ansteht und mit Silbermünzen bezahlen möchte während um Sie herum Horden von HartzIV-Empfängern, darunter mit Macheten bewaffneten neuen Zuwanderern, sich das holen wovon sie glauben das ihnen zusteht. Zumindest in Deutschland wäre nicht so viel Militär und Polizei verfügbar als daß diese Plünderungen vermieden werden könnten. Sie Müssen bedenken daß zumindest in Deutschland das Prekariat durch die Sozialindustrie ruhig gehalten wird. Solange die ihr HarzIV bekommen, fressen und scheißen können, sind sie zufrieden. Aber wehe das System bricht zusammen und sie können sich keine Pizza Margaritha mehr leisten.

In Wien an der Supermarktkasse stehe ich dann garantiert nicht mehr, sondern befinde mich in der Fluchtburg und kaufe bei Bedarf von Bauern. Die Supermärkte sind dann schon längst geplündert und es wird gut bewaffnete Händler geben, die den Städtern etwas gegen Gold und Silber verkaufen werden.WE.
 

[09:47] DWN: Indien plant goldgedeckte Staatsanleihen

Goldstandard-Meldungen aus China und Indien und auf n-tv binnen 24 Stunden. Hab ich Geburtstag oder was? TB

[10:30] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) ich lese täglich ihre Kommentare und der unter Goldstandard ist wieder so einer:
Goldstandard-Meldungen aus China und Indien und auf n-tv binnen 24 Stunden. Hab ich Geburtstag oder was? TB
Einfach genial!! Man erkennt mit solchen Kommentaren wie weit das System schon down ist. Dankeschön dafür!

Ihre Freude erfreut (uns), Danke! TB

(2) Und was bitte ist daran positiv??
Eine Regierung, die im Sumpf von Fiat-Money steckt versucht ihre Bevölkerung auszurauben. Ja, schon klar.
Sie bieten ihnen den Bruder von Fiat-Money (Staatsanleihen, Papier-Versprechen) gegen Gold. Und was genau hat dann
die Bevölkerung davon?? Am Ende wird die Regierung sagen, vielen Dank. Wir zahlen euch die Schulden in Fiat-Money zurück !!
Wer denen auch nur einen Gramm Gold abgibt ist einfach nur dämlich.
War im Ostblock nicht anders, war auch in der Nazi-Zeit nicht anders. Devisen (Hartgeld - nicht notwendigerweise Gold) wurde einfach
in der Landeswährung zurück bezahlt - Fiat-Money.

Ich gebe Ihnen ja Recht. Meine Freude bezog sich auf die Erwähnung des Goldstandards an unterschiedlichen Orten! TB


Neu: 2015-05-21:

[17:30] NTV-Video: Wird Gold das neue Bargeld?

Die Werbung für einen Goldstandard hat eindeutig begonnen.WE.
 

[13:49] Nachtwächter: Goldgedeckter Yuan: ”Preis wird durch die Decke gehen!”

Stephen Leeb: ”Viele Menschen sind besorgt über das, was in Europa passiert. Es grassiert große Furcht darüber, ob Griechenland aus dem Euro ausscheiden wird, oder nicht. Was die Menschen jedoch übersehen, sind die von China verlautbarten Ausgaben für die Infrastruktur.

[08:38] bloomberg: Chinese Gold Standard Would Need a Rate 50 Times Bullion's Price

A traditional gold standard, in which the precious metal backs the currency, is basically impossible at current prices due to the amount of metal needed and there's no evidence the sixth-biggest bullion holder will adopt one, Bloomberg Intelligence said in reports published Wednesday. Any attempt probably would involve new technologies and depend on the ratio of what is backed, it said.

Mittlerweile wird nicht mehr über die theoretische Möglichkeit eines Goldstandards in China diskutiert sondern schon der Aufbau und die Durchführung eines GS. Schön! TB

[10:11] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Genau so ist es, wir wissen Alle, dass die Chinesen eine beachtliche Menge an Gold sich angehäuft haben. Die genau Zahl ist noch ziemlich unbekannt ob es aber 25000t oder 30000t oder sogar 50000t sind ist erstmal Nebensache. Das aber auch noch Grosse Mengen an Silber im Spiel ist wird leider noch verdrängt! Darüber liegen nicht einmal Schätzungen vor.
Trotz alledem ist es aber schön zu erkennen, dass tatsächlich schon über die Durchführung diskutiert wird! Damit ist aber auch klar, dass die Chinesen mit ihren Plänen nicht alleine sind sondern der Aufbau eines GS auch in Russland diskutiert und auch vorangetrieben wird.
In diesem Sinne muss ich auch an TB´s Kommentar festhalten. SCHÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖN!!!

[12:45] Es wird immer "ganz zufällig" etwas rausgelassen über die Zukunft. Hier über einen neuen Goldstandard.WE.

[13:12] Der Silberfuchs zum Cheffe-Kommentar:

Und die Ansage kommt auch nicht aus irgendeiner drittklassigen Quelle, sondern von dem zentralen Sprachrohr der vE, nämlich von Bloomberg.

[14:45] Silberfan:
Achtung aggressive Goldwerbung: Los ihr Milliardäre, kauft das letzte Gold, sonst seit ihr bald bettelarm!

So kann man es auch verstehen, die Leute sollen ja jetzt in das Gold getrieben werden.WE.


Neu: 2015-05-15:

[09:58] GoldtandardInstitute: The monthly newsletter of TGSI - May 2015

Der monatliche Newsletter mit vielen interessanten und augenöffnenden Artikeln über echtes und unechtes Geld!

[09:10] seeking alpha: The Real Reason China Is Buying Up The World's Gold

Bloomberg speculates that China is buying gold because it intends to bolster the acceptability of the Chinese yuan in international commerce. The line of thinking is that large gold holdings make currencies more credible candidates for reserve currency status. Yet, a gold-backed currency is not likely to impress the staunchly anti-gold IMF, or increase the likelihood that the Chinese yuan will be added to SDR. Just the opposite.


Neu: 2015-05-13:

[10:53] konjunktionfo: Warum will der IWF, dass China die Höhe seiner Goldreserven bekannt gibt?

Allein im Jahr 2012 importierte China 834 Tonnen Gold, was sich auf unfassbare 1.108 Tonnen im Jahr 2013 erhöhte. Und das beinhaltet nicht die Menge, die China jedes Jahr zusätzlich selbst im Inland abbaut. China ist heute mit jährlich atemberaubenden 437 Tonnen der weltweit größte Goldproduzent. Es ist schwer zu sagen, wie viel von diesem Gold von privater Seite gekauft wird, und wie viel davon von der Regierung einverleibt wird. Aber eine Sache ist sicher, China hat weit mehr Reserven als sie zugeben. Wenn die Welt wüsste, wie viel sie kaufen, dann würde der Preis wahrscheinlich durch die Decke gehen. Sie wollen so viel aufkaufen wie sie können, da jetzt der Preis noch gering ist.

Hey, Western World, guess what?


Neu: 2015-05-11:

[09:35] mises: Einen „echten Goldstandard" gab es noch nie

„Die Welt, die 1914 verschwand, schien im Nachhinein ein Paradies zu sein", schrieb der Ökonom Cecil Hirsch im Juni von 1934 in seiner Rezension des Klassikers von R.W. Hawtrey, The Art of Central Banking (1933). Hirsch bedauerte den Verlust der weitsichtigen Zurückhaltung, die einst bei den Zentralbanken des Westens vorherrschte, und stellte die These auf, dass die modernen Zeiten „dabei fehlschlugen, das Niveau der Weisheit und Voraussicht beizubehalten, das im 19. Jahrhundert gegolten hatte."


Neu: 2015-05-02:

[11:11] Gegenfrage: Washington Times: Russland bereit für den Gold-Rubel

Ab einem bestimmten Punkt wird die Federal Reserve die Kontrolle über den Anleihemarkt verlieren. Unsere Fiat-Währung wird dann nur das Papier wert sein, auf dem es gedruckt wurde. Die kopflastigen, westlichen, sozialistischen und sozialstaatlichen Gesellschaften werden unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen.

Ja, so wird es bald kommen. Der Sozialismus ist derzeit im Westen und er wird zusammen mit seinen Papiergeldern zusammenbrechen. Dann muss auch bei uns wieder ein Goldstandard kommen, das Gold dafür wird aber teuer erkauft werden müssen.WE.
 

[10:03] KWN: China To Back Currency With Gold, Triggering A Major Crisis In The West

"From a bigger picture perspective, there is a lot of speculation that the West is running out of physical gold because all of their gold has been steadily flowing into Asian vaults, particularly China's. What are your thoughts on what clearly appears to be a developing crisis for the West?"

Das Drama dabei wird sein, dass die westlichen von Banken betriebenen Regierungen dann dem Goldstandard die Schuld am Verfall des Westens in die Schuhe schieben werden! TB

[10:57] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

das wird niemand ernstnemen, den Regierenden abnehmen: das Volk hatte als Eigentum das Gold, was die Regierenden ohne Mandat verhökern. Jetzt wo kein Gold mehr da ist, wird Goldstandart eingeführt und wird man versuchen dem Volk zu erklären, das nichtmehr vorhandenen Gold (andere hat das) ist Schuld daran , dass ihr jetzt arm seid (nackt da steht ohne alles). Na, wenn das Volk so dumm ist und das auch abnimmt, dann hat das auch verdient verarscht zu werden.

[11:20] Unseren derzeitigen Regierenden wird nach dem Zusammenbruch ihrer Papiergelder das zur Last gelegt werden, auch dass sie das Gold quasi verschenkt haben. Arm durch Sozialismus.WE.


Neu: 2015-04-18:

[09:36] ET: Währungskrieg zwischen Dollar und Putins neuer Gold-Währung: Was Westmedien verschweigen must read!

Mitte März spekulierte die ganze Welt, warum Russlands Präsident Putin für zehn Tage nicht in der Öffentlichkeit auftrat. Lässt man Revue passieren, was in dieser Zeit geschah, sieht es ganz danach aus, als traf er Vorbereitungen für die bevorstehende heiße Phase eines Währungskrieges mit den USA. Es geht um die Etablierung eines eigenen, russisch-dominierten Währungs- und Wirtschaftssystems. In Allianz mit China wäre dies ein Desaster für die USA. Im folgenden die Zusammenfassung einer Analyse, die am 3. April auf dem russischen Portal Fortruss erschien

Um Irritationen zu vermeiden: der Artikel wurde auch schon mit einem Leserpost auf "Leser über Hartgeld" gebracht, aber weils so wichtig ist.....TB

[09:38] Leser-Kommentar-DE zur Goldwährung:

Der Gegner bekommt einen Namen : Altyn ! So wird wohl die goldgedeckte Alternativwährung heißen. Ist russisch und bedeutet ( Trommelwirbel ) : Gold !!!!
Planmäßig wird eine neue Infrastruktur aufgebaut. Eine echte Alternative zum Dollar ensteht. Swiftsystem und IWF bekommen Konkurrenz.

[12:30] Die neuen Strukturen nehmen Form an. Russland, Kasachstan und Weissrussland sollen in dieser Währungsunion drinnen sein. Das wird das neue Zarenreich, sicher ergänzt um zumindest grosse Teile der Ukraine. Da können dann die anderen Teile Europas nicht beim Papiergeld bleiben.WE.

[14:18] Der Bondaffe über Altyn:

Was "Altyn" im Russischen heißt lasse ich dahingestellt: "Altın" ist türkisch und heißt schlichtweg "Gold". Wenn es mit dem normalen Übersetzer bei der globalen Suchmaschine nicht funktioniert, lässt man sich Bilder anzeigen. Bei "Altyn" erscheinen.....Helme! Und zwar modernste Militäreinsatzhelme.

[18:00] Ob die Währung wirklich Altyn heissen wird, ist nicht klar. Es könnte ein Tarnname sein.WE.


Neu: 2015-04-16:

[09:58] GoldtandardInstitute: The monthly newsletter of TGSI

Der monatliche Newsletter mit vielen interessanten und augenöffnenden Artikeln über echtes und unechtes Geld!


Neu: 2015-04-13:

[09:00] DWN: USA: Republikaner wollen Gold und Silber als neue Zahlungsmittel

Wir auch!


Neu: 2015-04-09:

[18:51] Forbes: The Gold Standard For Libertarians

This article is different than those others, because libertarians already favor gold. There's no need to preach to the choir. However, I think libertarians need to hear a different point. When they argue in favor of gold, they sometimes do more harm than good.


Neu: 2015-04-07:

[13:50] konjunktion: Die Stärke des US-Dollars und der versteckte Ankauf von Gold durch die Zentralbanken und Regierungen

Da der Goldpreis gedrückt wurde, damit Regierungen und Zentralbanken es billig aufkaufen konnten, sieht Neumeyer Chancen für die Bergbauindustrie, und deshalb ahmt sein neuestes Mineral Bank Projekt ihre Handlungen nach und kauft physische Bergbauanlagen auf der ganzen Welt auf.

[13:58] Der Stratege klärt auf:

Zur Info: Der hier erwähnte Keith Neumeyer ist der Gründer und CEO von First Majestic, eine der imho am besten geführten Silber Minenkonzerne. Also jemand, der den Markt seit vielen Jahren sehr gut kennt.


Neu: 2015-03-30:

[19:00] Leserzuschrift-AT zum Artikel Konsequenzen eines Goldstandards

Soeben mit großem Interesse ihre Konsequenzen eines Goldstandards gelesen. Danke für die klare Darstellung.

Ich glaube, dass sie Recht haben, dass mit einem Goldstandard die Staatsausgaben drastisch reduziert werden müssen, weil die Staaten auf ihre heutigen Finanzierungstricks verzichten (oder zu den alten Tricks wie Münzverschlechterung etc. zurückkehren müssen).

Ich gebe nur zweierlei zu bedenken:
1.) Gesamtwirtschaftlich wird die Frage sein, wie die Leistungsbilanz aussieht und nicht wie hoch die Staatsquote ist. Solange in einem fairen System die Leistungsbilanz positiv ist, würde Gold zufließen wie z.B. nach Deutschland, egal wie viele Punkte die auf der Etatismus-Skala haben (zu viel Etatismus macht freilich wirtschaftlich impotent). Und

2.) Bei den Staatsausgaben wird Schmalhans Küchenmeister sein - ok. Wenn die Crasherfahrung traumatisch genug ist und die Megakrise als Folge des heutigen Systems begriffen wird, wird das im Volk auch akzeptiert werden. Aber nur, wenn die Herrscher auf das chronische Kriegführen verzichten. Mittelalter und Neuzeit sind eine einzige Lektion in Staatspleiten und kurzsichtigem Verhalten durch die Herrschenden - aber nicht wegen dem Sozialstaat.

Im Artikel ist auch ein Link auf Greenspans "Gold und wirtschaftliche Freiheit", wo er genau beschreibt, warum ein Sozialstaat unserer Grösse unter einem Goldstandard nicht möglich ist: man kann die Geldmenge nicht beliebig ausweiten. Damals war der Sozialstaat noch rudimentär im Vergleich zu Heute. Auch kann etwa Deutschland nur deswegen heute so viel exportieren, weil die Abnehmerstaaten beliebig Kredit bekommen. Das ist dann auch weg, exportieren wird schwierig.WE.


Neu: 2015-03-27:

[14:42] Groenewegen: Gold is the opposite of debt

The monetary authorities don't understand or don't want to accept or recognize
is that under the current circumstances whereby the QEs facilitate the financial
institutions, Wall Street, but not Main Street, the real economy, and that these
measures have the opposite effect. Instead of stimulating consumer spending
they destroy purchasing powerand are debasing the currencies.

Ich glaube eher, dass sie es zwar verstehen aber nicht anders wollen! TB


Neu: 2015-03-18:

[7:40] Bachheimer-Interview auf DWN: „Der Dollar hält sich nur noch durch militärische Erpressung auf den Beinen“


 Neu: 2015-03-15:

[09:20] GoldtandardInstitute: The monthly newsletter of TGSI

Der monatliche Newsletter mit vielen interessanten und augenöffnenden Artikeln über echtes und unechtes Geld! Von mir ist auch wieder etwas dabei! TB


 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv