Werbung

Good Bye Dollar, Hello Gold

Über den Untergang des US-Dollars + Heli-Ben's Fed.

Neu: 2014-04-17:

[11:30] Dollar-Spaltung? V'S LATEST UPDATE ON WHAT HIS SOURCES ARE TELLING HIM ABOUT TWO TIER CURRENCY SYSTEM AND UP TO 90% CURRENCY DEVALUATION OF THE U.S. DOLLAR

Folks we are going to see the inception of the new two currency system, the international trade $$$ controlled by the FED and the national Republic/Continental dollar for public consumption. Devaluation/Debasement is official Central Bank policy. 40 to 60% debasement for global dollar 80-90% debasement for national dollar (Red in color from sources.)

Ohne Währungsreform mit Streichung der Geldvermögen wird das kaum gehen.WE.


Neu: 2014-04-16:

[20:18] Goldseek: Glaring Q.E. Failure Spotted

The claim that the QE bond monetization is stimulus is pure propaganda, and could not be further from the truth. The claim disguises the nature of the hidden Wall Street bailout, which is to cover their worthless mortgage bonds, and to cover all manner of derivatives, in addition to the obvious coverage of USTreasury Bond sales. Nobody wants the USGovt bonds anymore, except for Belgium operating as hidey hole on behalf of the Euro Central Bank, and for Japan operating as the usual lackey servant. The claim of stimulus is 180 degrees wrong.

Wenn einmal die USA-Hörigkeit der EUropathen versagt, springen ide Belgier gerne ein. Was für ein Land! TB

[12:00] Der Dollar wird schon abverkauft: Gold Preparing to Launch as U.S. Dollar Drops to Key Support

[09:42] unzensuriert: Ist der Yuan auf dem Weg zur frei konvertierbaren Währung?

Die wirtschaftliche Außenöffnung des Reiches der Mitte mit stetig zunehmenden Exporten und dem daraus resultierende Aufstieg Chinas zur größten Handelsmacht der Welt machten es notwendig, auch die Währungspolitik zu liberalisieren. War bislang eine Konvertierung des Yuan in eine andere Währung nur über den Zwischenschritt des US-Dollars möglich, kann diese nun auch direkt geschehen. Die Peoples Bank of China (PBoC) und die deutsche Bundesbank haben beschlossen, eine Clearing(bank)stelle in Frankfurt einzurichten, über die zum ersten Mal in der jüngeren Wirtschaftsgeschichte Chinas außerhalb Asiens Handelsgeschäfte in Yuan abgewickelt werden sollen.

Mein Artikel über die erstaunlichen Öffnungstendenzen der chinesischen Währung in den Weltmarkt. Obwohl es vordergründig um den Yuan geht, ist diese Rubrik mit Bedcht gewählt! TB


Neu: 2014-04-15:

[13:55] Stratrisk: Dumping the Dollar: Russian oil firm Gazprom Neft says Asian buyers willing to use euros

Mit ruhiger Beständigkeit zieht sich die Schlinge um den Hals des Greenback!


Neu: 2014-04-14:

[16:30] Bald hat der Greenback ausgedient: Naht das Ende der Dollar-Dominanz?

[11:10] Wirtschaftsblatt: "Die Strategie von China ist, die dominierende Stellung des Dollar zu relativieren"

... und damit haben sie im April 2009 begonnen. 5-Jahres-Jubiläum. In weiteren 5 Jahren (oder früher) wird's heißen: mission completed! TB


Neu: 2014-04-13:

[13:55] Leser-Zuschrift-DE über USD-Zwangs-Akzeptanz:

Ich habe Geschaeftspartner u.a.aus Taiwan sowie Pakistan. Die Anbote (aus Oktober 2013) wurden in USD und EURO gelegt. Eine Verrechnung erfolgte bis dato immer in Euro hin bis zum headquarter. Beide factories teilten im Maerz mit dass die Verrechnung per Ueberweisung nur noch in USD, bzw.in Pakistan! bei Barzahlung vor Ort ebenfalls nur noch in USD oder der lokalen gaengigen Waehrungen. Vom Euro wollen die nichts mehr wissen/haben. Diese Abscheu dem Euro gegenueber kannte ich bis daher noch aus lndonesien.

Mir ist ldgl.bekannt das die factories auch in eher befriedeten Gebieten Pakistans mehr Druck haben ihr Geschaeft aufrecht zu erhalten d.h.an wen immer mehr USD abdruecken muessen auch in Gebieten wo weniger 'Kriegsvolk & Militär' welcher Gesinnung immer am Weg ist.
Am Telefon klingt zumindest jeder etwas nervoeser als noch vor Monaten...
Eigenartig...?

[18:45] Der USD ist eben immer noch die primäre Welt-Reservewährung.WE.


Neu: 2014-04-12:

[8:30] SD: Jim Willie: US Dollar Funeral At Hand!

It seems the Western leaders, in particular the robot sock puppets of the Untied States, see the end of the USDollar. They appear to wish to lay blame on Russia for the death of the dollar.

The global rejection began with the Iran sanction workarounds, where India bought Iran's oil & gas, but paid with Turkish gold, delivered to Tehran banks. The global rejection will achieve escape velocity with the acceptance of Russian Rubles for its energy products. The global rejection will achieve additional escape velocity with the acceptance of Chinese Yuan payments for Saudi crude oil (then all OPEC oil).
Coming is the launch of both the gold-backed Russian Ruble and the gold-backed Chinese Yuan. The global rejection will be final, and the funeral will be announced.

Die Russen als die Schuldígen für den Untergang des Dollars? das wird auf die Politiker zurückschlagen. Vermutlich dient die ganze Ukraine-Krise nur dazu, eine Erklärung für den Untergang von Dollar und Euro zu produzieren.WE.


Neu: 2014-04-11:

[8:15] Die Zeit für den Dollar-Crash rückt näher: Russia and China announce decoupling trade from Dollar - The End for the USA is nigh‏


Neu: 2014-04-10:

[11:50] silverdoctors: Jim Willie: US Dollar Funeral At Hand!

Nochmals Willie zum USD. Man könnte fast meinen, der hätte was gegen den Greenback!

[09:29] ria.ru: USA gegen Öl-Deal zwischen Moskau und Teheran – Russland: „Künstliche Hindernisse"

[08:25] etfdaily: Jim Willie: Whole Eastern World Rebelling Against The U.S. Dollar

"The United States is going to find itself in a place where the U.S. Treasury bond is no longer of value. They are going to create a lot of paper, mythical, fictional, phantom demand, and that is going to cause the system to break." Countries holding Treasury bonds are not waiting as Dr. Willie contends, "They have already started dumping. In the thirty days ending March 13, foreign nations dumped $100 billion in Treasury bonds.

... und die Amis glauben immer noch, irgendjemanden auf dieser Welt dominieren zu können. Eigentlich Realitätsverweigerung allererster Güte! TB

[09:15] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Nein TB so wird das nichts mehr, der schnöde Dollar hat bald ausgedient, siehe hier: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/10/weg-vom-dollar-40-zentralbanken-sehen-yuan-als-neue-weltwaehrung/ (Danke diesen Link hatten wir aber gestern schon)

[09:17] Der Vollstrecker zum USD:

Der US$ wird sterben-Gold wiederauferstehen - und die Freiheit zurück kehren !!!!

[09:25] Leserkommentar-DE zum USD:

Der Dollar-Index fällt heute früh auf 79,50 ! Die werden sich gezwungenermaßen in Kürze irgendwas fieses einfallen lassen.


Neu: 2014-04-09:

[16:42] Dr. Paul Craig Roberts: Gold and The Dollar Are In A Fight to the Death! Video

[14:45] Buergerstimme: Gazprom: Öl für Euro und Rubel anstatt Dollar

Das Zeitalter des Petrodollars geht zu Ende. Der russische Energieriese Gazprom stellt seine Rechnungen künftig in Euro anstatt in Dollar aus. Sollten noch mehr Energiekonzerne diesem Beispiel folgen, könnte dies den Dollar stark unter Druck setzen. Für die europäischen Handelspartner stellt die Umstellung der Rechnungen auf Euro einen Vorteil dar. Allerdings entfallen dadurch die Preisschwankungen aufgrund des sich ständig wechselnden Dollarkurses. Laut „Financial Times" soll Alexander Djukow, Chef von Gazprom Neft, die Zustimmung von 95 Prozent der Kunden in der Tasche haben.

Das unausweichliche Ende einer einsitgen Weltwährung naht - alles aus eignem Verschulden!


[14:30] BE: Ende des US-Dollar: Zentralbanken schichten in neue Währung um!

Laut einem Bericht in der Southern China Morning Post, haben bereits 40 Zentralbanken Gelder in den chinesischen Yuan investiert. Zudem sollen weitere Zentralbanken über ein Investment nachdenken. Interessant ist, dass der chinesische Yuan nicht einmal frei handelbar ist. Dieser ist nach wie vor an den US-Dollar gekoppelt und kann sich nur in einer gewissen Bandbreite bewegen. Dennoch wird die Bedeutung des Yuan immer größer, trotz der fehlenden freien Handelbarkeit.


Neu: 2014-04-08:

[10:12] unzensuriert: Putin will Dollar-Hegemonie auf den Rohstoffmärkten beschränken

Mein Bericht über die Hintergründe der Rohstoffbörse in St. Petersburg! TB


Neu: 2014-04-07:

[08:40] qpress: Rubel attackiert Dollar, Russlands Planspiele für eine Wirtschaft ohne Dollar

Die Geschichte ist gar nicht so lustig wie sie sich im Titel zunächst anhört und entbehrt auch nicht der Ernsthaftigkeit, die aus diesem Spielchen erwachsen wird. Nach den ganzen (bisher noch zahnlosen) Sanktionsbemühungen der USA und der EU gegenüber Russland, die noch nicht das Ende der Fahnenstange markieren, werden in Russland vermehrt „dollarfreie" Gedanken laut. Vornehmlich in Kreisen der Banken und der Wirtschaft kommen Überlegungen in Gang, sich des Dollars komplett zu entledigen, als Reaktion auf besagte Sanktionswut.

Höchste Zeit, dass jemand die "Eier" hat dieser schwindeligen Währung ordentlich in dieselben zu treten! TB

[08:28] GoldSilver: Jim Rickards - End Of The International Monetary System Is Imminent Video

"The Death of Money" author James Rickards tells Rob Cox the end of the international monetary system is imminent and discusses what investors should do to protect themselves.


Neu: 2014-04-05:

[10:15] Staatsstreich: Konflikt um Ukraine: US-Dollar schießt sich ins eigene Bein

[09:40] zerohedge: US Threatens Russia Over Petrodollar-Busting Deal

The existence of "petrodollars" is one of the pillars of America's economic might because it creates a significant external demand for American currency, allowing the US to accumulate enormous debts without defaulting. If a Japanese buyer want to buy a barrel of Saudi oil, he has to pay in dollars even if no American oil company ever touches the said barrel. Dollar has held a dominant position in global trading for such a long time that even Gazprom's natural gas contracts for Europe are priced and paid for in US dollars. Until recently, a significant part of EU-China trade had been priced in dollars.

[18:15] Die Sache mit dem Petrodollar ist meiner Meinung nach heute übertrieben. Wesentlich für die weitere Existenz des Dollars sind nicht die Ölkäufe, denn man kann vielfach Öl in anderen Währungen kaufen oder umwechseln, sondern dass China und Teile Europas ihre Exporte aufrechterhalten wollen, indem sie massiv Dollars aufkaufen.WE.

[20:30] Der Jurist dazu:

Dass die USA mit dem China-Russland-Deal eine durch die Welt schallende Ohrfeige erhalten haben, war schon sehenswert.

Das angekündigte Tauschabkommen mit dem Iran scheint Herrn Obama aber schmerzhaft zuzusetzen. Der Negerkönig ahnt langsam, was passiert:

Dieser "Putin" (er ist eigentlich nur vorgeschobene Marionette der wahren Elite, die dieses Vergnügen gestaltet) spielt folgendes Spiel: Er ist Brandstifter. Ziel ist die Abfackelung des Dollars. "Putin" ist ein intelligenter Brandstifter. Ein dummer Brandstifter würde eine einzige Fackel werfen und weglaufen. Ein intelligenter Brandstifter hingegen würde mehrere, kleine Brände an unterschiedlichen Stellen legen. Bis letztlich so viele kleine, ausufernde Brände aufflammen, die nicht mehr gelöscht werden können.

Jetzt kommt der entscheidende Moment: Der Angezündete (Dollar) probiert zwar verzweifelt, jede Form von Flüssigkeit heranzukarren, doch letztlich flieht er auf den Dachboden!
Auf den Dachboden zu fliehen ist -im Brandfall- ganz schlecht. Wer auf den Dachboden flieht, verbrennt. Und wird verspottet!. Putin genießt gerade die einzelnen Brandherde. Und die Verspottung. Ich auch.

Wir warten auf den Schlussakt.WE.


Neu: 2014-04-04:

[09:55] Wirtschaftsblatt: Russland greift den US-Dollar an

Russland überlegt, Öl, Gas und Rüstungsgüter künftig in Rubel zu verkaufen und nicht mehr in Dollar. Dies forderte Andrej Kostin, Chef der zweitgrößten Bank des Landes, der VTB, am Mittwoch auf dem Kongress des Bankverbandes, wie russische Medien berichten. "Der Übergang zur Rubel-Abrechnung sollte eine der Schlüsselaufgaben des Bankensystems, der russischen Zentralbank und der Regierung sein",sagte er.

Zeit wär's!


Neu: 2014-04-01:

[08:20] finanzmarktwelt: Flucht aus US-Staatsanleihen geht weiter

Nachdem zuvor vorwiegend Ausländer US-Staatsanleihen verkauft hatten, sind es nun auch US-Investoren, die sich vom Schulden-Kauf zurück ziehen. So haben alleine im März US-Anleger aus Exchange Traded Funds (ETFs) mehr als 10 Milliarden US-Dollar abgezogen – das ist der stärkste Abfluss von Kapital aus ETFs, die US-Staatsanleihen abbilden, seit Dezember 2010.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv