Werbung

Hartgeld.com Verlautbarungen

Neu: 2016-08-24:

[13:15] Sehr lange und wichtige Leserzuschriften kommen jetzt als PDF-Artikel:

Unwichtige Leserzuschriften werden gelöscht oder gekürzt wenn sie lang sind. Manchmal wird auch der Autor zum Kürzen aufgefordert. Bei wichtigen Zuschriften konvertieren wir solche jetzt in PDF-Artikel. Der Autor kann auf Wunsch mit seinem Namen oder als Anonymus erscheinen. Leider explodieren uns manche Seiten im Unfang, speziell gegen Ende des Monats vor der Seitenauslagerung.

Ich habe mit der Konversion einmal bei einer Lageeinschätzung des Türken und einer Leserübersetzung des gestrigen Artikels über den ISIS-Angriff im September begonnen.WE.


Neu: 2016-08-15:

[15:30] Das Eichelburg-Buch ist jetzt bei Kopp erhältlich: Nach dem Finanz-Kollaps

Mit dem Juwelen-Verlag, besser deren Chefin hat es einen Streit gegeben. Offenbar aus Rache wurde mein Buch aus deren Sortiment genommen. Ein Leser hat bei Kopp nachgeschaut und es dort gefunden. Das Link oben führt zu meinem Buch.

Falls sich ein Verleger findet, wäre auch eine neue Auflage mit einem Update möglich.WE.


Neu: 2016-08-09:

[8:15] Suche nach deutschem Rechtsanwalt in der Region Winsen:

Ich habe mir den Strafbefehl inzwischen genauer angeschaut, er strotzt nur so von formalen Fehlern wie falscher Adresse. Bisher hat sich ein deutscher Jurist aus der Region Berlin gemeldet. Wir werden jetzt entscheiden, ob wir wegen der formalen Fehler gar nichts machen oder Einspruch erheben. Auf jeden Fall muss mit einem Strafverfahren gerechnet werden, das aber leicht bis zum Systemuntergang verzögert werden kann. Vermutlich wird das am Amtsgericht Winsen stattfinden, eventuell auch in Lüneburg.

Falls mir Leser aus der Region einen zugelassenen Rechtsanwalt, der idealerweise Strafrechtler ist, empfehlen könnten, wäre ich sehr dankbar.WE.

PS: die Akzeptanz des Strafbefehls ist keine Lösung, denn das würde eine Vorstrafe mit Eintragung ins deutsche Strafregister bedeuten.

[13:20] Leserkommentar-DE mit einer guten Idee:

Drehen Sie den Spieß doch um und machen Sie ein Riesen Fass auf. Wenn Sie Einspruch einlegen, dann kommt es zur mündlichen Verhandlung und da dürfte es Ihnen ja nicht schwerfallen für entsprechende Publicity zu sorgen. Und auch aus Norddeutschland kommen sicher gern viele Ihrer Leser zum Verhandlungstermin nach Winsen. Da können Sie den Richter schon mal den ganz großen Saal reservieren lassen.

Und dann schauen wir mal, wie viel Interesse der Herr Bürgermeister daran hat, dass dieses Thema richtig breitgetreten wird. Ich vermute und hoffe, dass es auch in Winsen genug Leute gibt, die den Bürgermeister gern in die Wüste schicken möchten.

Falls es zu einem Prozess kommen sollte, wird das realisiert. Alle Leser im Raum Hamburg sind dann als Zuseher eingeladen, wenn der Bürgermeister richtig verhört wird.WE.

[16:15] Nach Ansicht eines deutschen Anwalts, der bei uns einen Nicknamen hat, dürfte es für die deutsche Justiz fast unmöglich sein, ein Urteil gegen mich in Österreich wegen dieser Sache durchzusetzen. Ausserdem könnte man durch 3 Instanzen gehen, wobei man den Bürgermeister in 2 Instanzen mündlich grillen kann.WE.

[17:10] Leserkommentar-DE:
Als Hamburger würde es mir das größte Vergnügen bereiten, Sie bei einer möglichen Verhandlung in Winsen durch meine Anwesenheit (ggf. auch lautstark) zu unterstützen! Die werden den Strafbefehl noch bitter bereuen. Mein Tipp: Es kommt zu keiner Verhandlung und Sie gehen vollkommen "sauber" aus der Sache raus.

Viele Leser haben sich schon angemeldet, auch einige Journalisten. Ich nehme inzwischen an, dass der Bürgermeister von Winsen einen Spion hat, der hier mitliest. Die Sache wird abgeblasen werden.WE-


Neu: 2016-08-08:

[13:45] Der Bürgermeister von Winsen lässt grüssen: Strafbefehl gegen WE:

Soeben ist ein Strafbefehl vom Amtsgericht Winsen über €1800 im Büro eingetroffen. Wegen angeblicher Beleidigung des Bürgermeisters. Einspruchsfrist 2 Wochen.

Aufruf an deutsche Rechtsanwälte mit der Bitte um Beratung:
a) soll ich da überhaupt etwas tun und auf den Systemuntergang warten
b) Einspruch erheben, was folgt dann?
c) Zahlen.WE.

[14:45] Leserkommentar:
Also in der Haut des Buergermeisters von Winsen moechte ich nach dem Systemuntergang nicht stecken. Aber vielleicht hat er Glueck, dass ihm vorher noch seine geliebten Terror - Musels den Hals abschneiden.

Ich auch nicht. Bitte nur echte juristische Ratschläge und nicht Zusendungen von BRD GmbHlern.WE.

[15:10] Leserkommentar-DE:
Dieser Bürgermeister darf keineswegs den Laternenorden erhalten, wenn die muslimische Eroberung beginnt. Nein, dieser Bürgermeister muss ganz langsam und nachhaltig zur Läuterung mit der Peitsche ins Straflager getrieben werden. Wenn er es bis dahin schaffen sollte, darf er tagtäglich besonders spitze Steine schleppen. Wo kann man sich für den Posten des "Einpeitschers" für dieses besondere Exemplar bewerben?

Wahrscheinlich vor Ort beim Mob.

[16:40] Was ein Strafbefehl ist: Was tun beim Strafbefehl?

Es sind einige gute Tipps hereingekommen, aber Anwalt hat sich noch keiner gemeldet. Diese Strafbefehle werden als Seuche bezeichnet, da sie für die Justiz enorm zeitsparend sind.WE.


Neu: 2016-08-06:

[12:10] Leichte Veränderungen bei Hartgeld.com:

Vermutlich kommende Woche werden wir den Server auf ein neues Content Management System umstellen, weil das alte System nicht mehr gewartet wird. Das bringt ein leicht verändertes Aussehen mit sich, da das Design neu gemacht werden musste. Die Schrift wird etwas besser lesbar sein, als heute. Sonst bleibt alles gleich. Der neue Server soll auch etwas schneller sein und es wird der verschlüsselte Zugriff über HTTPS möglich sein.

Am Umstellungs-Tag werden wir früher Schluss machen und das ankündigen, damit die Technik die Umstellungen machen kann. Der Zugriff durch die Leser soll aber auch während der Umstellung fast durchgehend möglich sein.WE.

[14:50] Der Stratege:
Wenn der Technikguru das Ganze dann unter PHP 7 und auf einem 64-bit OS laufen lässt, dann wird der HG Server zu einer Rakete.

Wird gemacht.


Neu: 2016-08-05:

[7:15] Erläuterungen zum neuen WE-Artikel An die österreichische Links -Justiz

Kommende Woche muss ich zur Polizei in Wien zur Einvernahme (selbstverständlich mit Anwalt), weil mich der frühere Redakteur Toni Straka wegen "Beleidigung" angezeigt hat. Das wegen einer Stranfanzeige von mir gegen ihn von Ende 2013, die von der Justiz abgewiesen wurde. Warum diese Anzeige gegen mich gerade jetzt kommt? Drogeneinfluss? Eigentlich wollte ich Straka nicht mehr anrühren.

Was ich hier über die österreichische Justiz schreibe, gilt genauso für die deutsche Justiz. Die kommen alle weg, die schlimmsten Funktionäre in die Straflager. Ich habe es schon in mehreren Artikeln beschrieben: der Linksdrall der Justiz gegen die eigenen Steuerzahler und für die Linken und Moslems ist elementar für das Systemwechsel-Szenario, das gerade abläuft. Nicht vergessen: der Sozialismus wird mit dem Islam ausgerottet.WE.

[14:45] Leserkommentar-DE: Gratulation zu Ihrem offenen Brief,

den können Sie auch gleich an die deutschen Systemmedien, die Stasijustitz und Stasichef Maas schicken. Da einzige was ich kritisieren muß ist der Satz "Straflager für die Grünen Volksverräter2 da fehlt noch Roten. Oder bekommen die roten Volksverräter ein anderes Domizil?

Beispiel gefällig?
„Amadeu-Stiftung: Weitere Hasskommentare aufgetaucht! " Julia Schramm Maas Spezialistin für rechte Hetze und beleidigungen im Internet!
https://www.youtube.com/watch?v=79IaolYC8ak

Das sollte jeder Deutsche lesen und wissen dass so jemand von unseren Steuergeldern bezahlt im Auftrag oder zumindest mit Billigung von der sogenannten Regierung gegen Deutsche und Deutschland hetzt. So jemand wird weder gelöscht, gesperrt oder gar juristisch verfolgt.

Hoffentlich müssen wir diese Schei.e nich mehr lange ertragen und die Peitschen knallen auf dem Weg ins Straflager.

Die Leser dürften den Artikel ja weiterschicken. Dass die Roten im Cartoon nicht vorkommen, ist nicht meine Schuld. Ich habe nur den passendsten Cartoon ausgewählt.WE


Neu: 2016-08-03:

[18:20] Nochmals zur Erinnerung: geschlossene Inhalte können wir nicht verwenden:

Daher bitte keine Links auf Bezahl-Artikel, Facebook-Seiten für die Anmeldung erforderlich ist, Linked-In-Einladungen zusenden.WE.

 

 

Seitenauslagerung, ältere Inhalte finden Sie im Archiv