Werbung

Informationen Österreich

Diese Seite befasst sich mit spezifisch österreichischen Themen.

Neu: 2016-09-24:

[7:30] Presse: Sonja Wehsely, Wiens rote Reizfigur

Die grüne Vizebürgermeisterin, Maria Vassilakou, wurde als Reibebaum abgelöst. Derzeit polarisiert keine mehr als die SPÖ-Gesundheits- und Sozialstadträtin.

Die Frage ist: genügt bei der die linke Gehirnwäsche plus die Machtworte ihres Chefs für diese Politik? Oder hat sie einen eigenen Handler? Ihr Fettwanst-Chef wird hoffentlich bald von seinem Handler weggeworfen und wir erfahren, wie der Fettwanst gesteuert wurde. Wir werden uns übergeben müssen.WE.


Neu: 2016-09-23:

[18:30] ET: „Maulkorb-Erlass“ – Wiener SPÖ rebelliert gegen Parteiführung – Kritik am „Willkommens“-Kurs

Man rebelliert also gegen den Handler-gesteuerten Häupl. Habt ihr Funktionäre euch schon überlegt, womit der Handler euren Chef steuert?WE.
 

[16:15] Krone: Strache und Hofer auf Cover des "Time"- Magazins

Eine tolle Leistung. Allerdings sind die Artikel in Time dazu natürlich linkslastig.WE.
 

[15:00] Leserzuschrift: der große Austausch:

Wer sich darüber wundert, warum Muslime aus aller Welt in Österreich so viele Kinder bekommen, muss nur ein paar Eckpunkte bedenken:
In Österreich muss man nichts gelernt haben und auch nichts arbeiten und erhält dennoch viele Sozialleistungen. Es gibt keinen bekannten Mechanismus, nach dem ein unqualifizierter Ausländer hier aus dem Bezugssystem fallen könnte.
Mit der ganzen Tagesfreizeit macht man was? Genau. In der Moschee abhängen oder neue Kinder zeugen. Der Anreiz für Lernen und Bildung ist Null, da man mit diesem Background mit einem regulären, legalen Job niemals so viel Geld verdienen könnte.
Mehr gezeugte Kinder bedeuten mehr Sozialleistungen und größere Gratiswohnungen.
Dumm ist der Österreicher, der in diesem Land arbeiten geht.
Er bezahlt seinen Austausch selbst und mit Freude.

Das Vehikel dazu heisst Mindestsicherung. Da wurde gerade über mich geschrieben, "ich würde im Blut waten", weil ich so drastisch über die Abrechnung mit Moslems und Politik schreibe. Es kommt.WE.
 

[13:20] Marcus Franz: Der Präsident als Auslöser der Staatskrise?

Über die Möglichkeit und die Folgen einer Nicht-Angelobung einer Regierung.
 

[12:45] Österreich: Wien steht im Stau - wegen autofreiem Ring

Nichts ging mehr am Donnerstag in der ganzen City – und das ausgerechnet mitten mit Feierabendverkehr! Denn die Flashmobber der Radlerlobby wollten der Stadt zeigen, wie toll eine autofreie Ringstraße für Wien wäre.

Und niemand tut etwas dagegen - weil es Grüne sind. Aber sie bauen perfekt den Hass der Autofahrer auf sich auf.WE.


Neu: 2016-09-21:

[17:45] Andreas Unterberger: Rot und Grün: Wo ist der Unterschied?

In der Ideologie gibt es praktisch keine Unterschiede. Bei den Wählern ist es so: die SPÖ ist die Partei der Pensionisten und Staatsposten-Günstlinge, die Grünen sind die Partei der Akademiker.WE.
 

[15:25] Wirtschaftsblatt: Arbeitsmarkt: Die schaurige Wahrheit

Wenn man Schulungen etc beachtet, ist die Arbeitslosenquote bereits zweistellig.
 

[8:00] Kurier: Flüchtlinge: ÖGB-Chef Foglar will "Integrations­bei­hilfe" für Betriebe

Beschlüsse endlich umsetzen, fordert ÖGB-Chef Foglar von der Regierung. Außerdem warnt er SPÖ und ÖVP vor Neuwahlen, dazu sei die FPÖ zu stark.

Hier sieht man wieder, dass diese roten und grünen Funktionäre sogar an der Spitze so extrem gehirngewaschen sind, dass sie grossteils gar keinen Erpresser-Handler brauchen. Sie können sich nicht vorstellen, das von ihren heissgeliebten "Flüchtlingen" eine Terror-Gefahr ausgehen könnte, obwohl diese Spur in den Medien dauernd gelegt wird.WE.

[15:00] Der Schrauber:
Die verräterrischen Gewerkschaftsparasiten sind Diejenigen, die den Multikulti-Islamisierungswahn erst richtig in Gang gebracht haben. Die sind völlig infiltriert mit Ultralinken, Quotenweibern und Islamis. Die haben dafür gesorgt, daß es Kündigungen für angebliche rechte Äußerungen und Taten gibt, die haben danach geschrieen!
Das darf nie vergessen werden, daß es die Gewerkschaften waren, die die Diktatur der PC erst richtig installiert haben und damit ein uraltes Tabu gebrochen haben, selber Kündigungen zu fordern für Mißliebige.
Und das ganz ohne einen Hitler und ohne Waffengewalt, ganz aus sich heraus, nämlich weil sie zum charakterlichen Abschaum gehören.

Ich bringe morgen im Artikel-Update einen Bericht eines deutschen Lesers mit seinem roten Bürgermeister. Die Abgehobenheit und Gehirnwäsche dieser Politiker ist unendlich gross.WE.


Neu: 2016-09-20:

[18:30] Trend: Ab Oktober sind alle Kontodaten für die Finanz abrufbar

Mit 1. Oktober 2016 tritt das zentrale Kontenregister in Kraft. Banken müssen ab dann alle Kontoverbindungen an das Finanzamt melden. Steuerhinterziehung durch Konten im Ausland werden dann fast unmöglich.

Ist mir ziemlich egal. Im Oktober stirbt der Staats-Krake hoffentlich.WE.
 

[15:00] Wochenblick: Schilling-Lied von Christian D. erobert die Herzen

[14:50] Leserzuschrift: die Polizei kocht:

Nachdem ich gerade Ihren Artikel „Machtwechsel vollzogen" gelesen habe eine kurze Info aus Niederösterreich...

Der Postenkommandant von XXX ist seit gut 20 Jahren ein guter Freund von mir. Dieser berichtete mir vor kurzem das straffällige Invasoren im einen kleinen Flüchtlingsheim bei uns in der Gegend mit gültigen Abschiebebescheid vor dem Zugriff und Abholung durch die Polizei von der Caritas bzw. Diakonie informiert werden und untertauchen.
Kann auch bestätigen das die Stimmung in Polizeikreisen am kochen ist. Hoffe Sie behalten recht und dieser Wahnsinn findet demnächst ein Ende...

Überall die selben Methoden zum Hassaufbau.
 

[12:55] ET: Alarmbereitschaft in Wien – Militärschutz für Privatschulen, Botschaften und internationale Organisationen

[12:50] Staatsstreich: Die Mogeleien bei der Ösi-Wahl

[10:00] OE24: Kurz fliegt Economy, Kern Business Class

Im Big Apple werden er und ÖVP-Außenminister Sebastian Kurz gute Miene zum trüben Koalitionsklima machen müssen. So ganz gelingt das aber nicht: Zwar reisen beide heute mit Austrian Airlines nach New York – aber in getrennten Fliegern. Denn während der ÖVP-Minister um 9.50 Uhr nach Newark fliegt, nimmt Kern den Austrian-Jet um 10.20 Uhr Richtung JFK-Airport. Im kleinen Kreis soll Kern über die „Umbuchaktionen von Kurz" geätzt haben. Tatsächlich war der Außenminister zuerst auf den Kern-Flieger gebucht. Knappe Erklärung: Der Flug nach Newark sei günstiger gewesen.

Man muss sich fragen, warum reist ihr überhaupt dort hin? Die Flieger werden nicht schneller, auch wenn ihr drinnen sitzt. Wahrscheinlich geht es nur um Wahlkampf-Auftritte vor österreichischen Journalisten, um "Weltläufigkeit" zu zeigen.

PS: der rote Maschinensteuer-Kanzler hat wegen der Business Class schon verloren. Das passt nicht zusammen.WE.
 

[9:10] Presse: Hofers elitärer Ritterorden

[8:45] Presse: SPÖ-Linienstreit: Ruf nach Machtwort Häupls

Nach der Niederlage vom Sonntag in der Leopoldstadt verlangt Rathaus-Vizeklubchef Nevrivy ein Eingreifen des Wiener Bürgermeisters und eine inhaltliche Richtungsänderung der SPÖ.

Es wird kein Machtwort vom roten Fettwanst geben, denn dieser hat seinem Handler zu gehorchen. Jetzt wollen wir aber wirklich die ganze Kampusch-Story wissen.WE.


Neu: 2016-09-19:

[8:30] Marcus Franz: Der freie Arzt als Feind

Die Krankenkassen lassen gerade eine Rechtsgutachten durchführen, ob man es Spitalsärzten verbieten kann, dass sie außerhalb ihrer Spitalsdienstzeiten eine Wahlarzt-Ordination führen. Es gibt in Österreich aktuell an die 10.000 Wahlärzte und sehr viele von ihnen sind auch in einem Krankenhaus angestellt.

Hier wird die Finanzierung des österreichischen Gesundheitssystem anschaulich erklärt. Das Wohl der Patienten steht dabei nicht an erster Stelle...

[12:30] Der Irrsinn in diesem System ist ein ganz anderer, den auch der Autor offenbar nicht bemerkt: um 13h ist Schluss in den österreichischen Spitälern, weil dann die Ärzte in ihre Ordinationen gehen. Der ganze teure Apparat wird daher zu wenig genutzt.WE.

[13:50] Leserkommentar-DE:

Die Arbeitsweise unseres (derzeitigen sozialistischen) Staates ist doch durchschaubar. Zuerst beschließt die Politik eine Kasse. Es wird ein Gesetz verabschiedet, das den Michel zur Zahlung eines Beitrags/Steuer etc. verpflichtet. Sobald Geld in der Kasse ist, finden sich auch Nutznießer und Bieter, welche eine (Dienst-)Leistung anbieten. Es sind also 3 Parteien. Leistungsnehmer, Leistungserbringer und ZAHLER. Sobald also die Kasse installiert ist, kann die Ausplünderung losgehen. Nach einer gewissen Zeit steigt die Zahl der Leistungsnehmer und die Leistungserbringer weiten ihr Angebot aus. Als Folge davon reicht das Geld nicht und der Gesetzgeber schreitet voran den Beitrag/Steuer etc. anzuheben oder den zahlenden Personenkreis auszudehnen.
 

[8:20] Presse: Wien: Grüne erobern die Leopoldstadt

Die Wahlwiederholung im zweiten Wiener Gemeindebezirk brachte einen Erdrutschsieg der Grünen, die nun die Bezirkschefin stellen – nach einem Debakel für die SPÖ.

Wegen der niedrigen Wahlbeteiligung ist diese Wahl irrlevant. Schaut euch die grüne Kampflesbe im Bild an. Die wartet bereits auf Häupls Flüchtlings-Terroristen. Warum wohl?WE.


Neu: 2016-09-18:

[16:30] Krone: Nach "Krone"-Story: Kurz: "Reform der Sozialhilfe dringend nötig!"

Die Politik beginnt also schon auf den gestrigen Artikel zu reagieren. Im Wiener Rathaus dürfte inzwischen die nackte Panik herrschen.WE.
 

[12:45] FAZ: Österreichischer Bundeskanzler korrigiert Kurs gegenüber Türkei

Anfang August kündigte Christian Kern vollmundig an: Er werde beim EU-Gipfel in Bratislava „den Abbruch der Beitrittsverhandlungen" mit der Türkei „zur Diskussion stellen und ein alternatives Konzept verlangen". Am Freitag kam es dann ganz anders.

Seine teuren Anzüge herzeigen ist ihm wichtiger als Standfestigkeit.
 

[8:00] Presse: Christian Kern: "Der Staat ist kein schlankes Rehlein"

Bundeskanzler Christian Kern verteidigt seinen Vorstoß für mehr staatliche Investitionen in Europa. Die ÖVP fordert er auf, ihre Propaganda einzustellen und eine inhaltliche Diskussion zu führen.

Steher-Qualitäten hat er auch keine: Verhandlungen mit der Türkei: Kern korrigiert sich

Wenn der nächste Staat kommt, der wirklich schlank wie ein Reh sein wird, dann erwarten wir, dass Kern statt Massanzügen gestreifte Sträflingskleidung trägt.WE.
 

[8:00] Kurier: So titelgläubig ist Österreich wirklich

Die Zukunft wird eindeutig den neuen Adelstiteln gehören.WE.


Neu: 2016-09-17:

[18:50] Krone: "Zu wenig Kontrolle bei Sozialhilfe für Ausländer"

"Mir liegt unser Österreich am Herzen. Schreiben Sie bitte über diesen Wahnsinn bei der Auszahlung der Mindestsicherung", packt jetzt ein Wiener Beamter (*) der Magistratsabteilung 40 über die Missstände im Sozialsystem aus. Er will, dass "dieses Desinteresse an jeder Kontrolle" gestoppt wird. Eines der vielen Fallbeispiele: Eine EU- Ausländerin erhält an Sozialgeld für sich und ihre elf Kinder 5200 Euro. Netto.

Völlig unverständlich ist, warum der Beamte im Artikel plötzlich sagt "ich bin kein FPÖ-Anhänger, ich bin nicht ausländerfeindlich". Darum geht es doch gar nicht! Für diese Aussage fehlt jeder Zusammenhang.

[20:00] Das ist wahrscheinlich einer der wichtigsten Krone-Artikel des Jahres. Der Beamte schildert darin, wie sie dazu gebracht werden, Ausländer zu bevorzugen. Ja, Erpressbarkeit durch Kinderschänderei und Korruption in der Politik machen es möglich.WE.
 

[17:00] Kurier: "Postfaktisch" – ein Modewort mit Gefühl, So zerstören die Parteien das Land

Ob ORF oder Schule: SPÖ und ÖVP agieren gleich schrecklich: Machtversessen und machtvergessen.

Das ist eine Generalabrechnung mit der rot-schwarzen Politik.

OE24: Koalitions-Aus nach Hofburg-Wahl?, Polit-Experte: "Diese Koalition ist am Ende"

Statt diesem politischen Abschaum bekommen wir hoffentlich bald den Kaiser.WE.
 

[8:45] Andreas Unterberger: Christian K.: Der Alpen-Tsipras

Einen schlimmeren Nichtsnutz als Kanzler hatten wir noch nicht, aber noch nie bessere Kanzler-Anzüge.WE.
 

[8:30] Presse: Die SPÖ entdeckt die Unternehmer

Das Wirtschaftsministerium arbeitet an einer Erneuerung der Gewerbeordnung. Auch die SPÖ will Selbstständigkeit erleichtern – und gleichzeitig die Privilegien der Notare abschaffen.

Die SPÖ wird sicher nichts für die Unternehmer tun. Das ist purer Nationalrats-Wahlkampf. Die SPÖ will die schwarze Wirtschaftskammer unterminieren, sonst nicht. Weg mit diesem Pack.WE.


Neu: 2016-09-16:

[19:40] PI: Österreich: Van der Bellen wird in Schulbuch bereits als neuer Präsident angegeben

Diese Links-Grünen waren wohl etwas voreilig. Lieber sollten sie den neuen Kaiser aufnehmen. Aber unter dem wird es keine Gratis-Schulbücher mehr geben.WE.
 

[16:40] Unzensuriert: Geförderter Staatskünstler Menasse sieht seine Pfründe gefährdet - und geht auf die FPÖ los

[16:15] ET: Skandal Wien: Flüchtlinge bekommen mehr Geld als Bauern Rente – Aber: Sozialdemokraten im Goldrausch

Man sieht, der Nationalrats-Wahlkampf beginnt.
 

[15:30] Leserzuschrift zu Bundespräsidentenwahl: Anwalt Georg Zanger legt Beschwerde gegen VfGH-Spruch ein

Es geht weiter mit dem Wahlchaos: Laut dem Wiener Rechtsanwalt Georg Zanger hätte der VfGH die Stichwahl gar nicht aufheben dürfen. Er schaltet nun den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ein.

Falls der Europäische Gerichtshof die Beschwerde annehmen und die Entscheidung des VfGH kippen sollte, wäre Alexander Van der Bellen Präsident.

Ceterum censeo democratiam esse delendam, veniat etiam rex justus. hoffentlich bald!

Solche Verfahren dauern Jahre, vorher wird der Leserwunsch nach der Entfernung der Demokratie und einem gerechten König erfüllt.WE.
 

[14:00] Andreas Unterberger: Der Krieg der SPÖ gegen die Ärzte ist nicht zu gewinnen

[12:25] Marcus Franz: Junge Wähler für einen alten Präsidenten?

[13:00] Die Systemlinge wollen möglichst viele Jungwähler, weil diese vom Schulsystem links-grün indoktriniert sind.WE.
 

[6:45] OE24: Koalition am Ende, Es ist höchste Zeit für die Neuwahl !

Wolfgang Fellner meint, dass am 4. Dezember auch der Nationalrat gewählt werden soll. Da regiert hoffentlich schon der neue Kaiser.

Presse: ORF-Eklat bringt Neuwahlen näher, Dann wählen wir eben!

Wenn es SPÖ und ÖVP nur noch darum geht, dem jeweils anderen zu schaden und sich Positionen zu sichern, sollten wir ein Koalitionsende befürworten.

Nein, wir sollten nicht wählen, sondern diese Polit-Affen in einem Zoo in Affenkäfige sperren. In ihren Massanzügen selbstverständlich. In der Nacht sollen sie ordentlich hart arbeiten. Am tag werden sie dem Publikum zur Schau gestellt.WE.
 

[7:45] Kurier: FPÖ scheiterte mit Anzeige gegen Flüchtlingspo­li­tik

Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) prüfte u.a. den Vorwurf des Amtsmissbrauchs und stellte das Verfahren im August ein.

Eine ganz wichtige Sache. Straftaten der Regierung werden einfach nicht verfolgt. Weg mit dieser Justiz.WE.


Neu: 2016-09-15:

[20:00] Kurier: Verkehrsminis­ter will den Punkteführer­schein

Leichtfried sieht Deutschland als Vorbild. Auch Drogen-Vortestgeräte sollen kommen.

Dieser ultralinke Verkehrminister ist wirklich ein Fall für das Straflager. "Vorgestellt" hat ihn ein Leser ja schon. Über die Peitsche soll ich ja nicht mehr schreiben. Aber zum Spielen der Kaiserhymne kann man schon aufrufen, denn diesen politischen Abschaum halten wir nicht mehr aus. Jetzt ganz laut bei offenem Fenster!WE.
 

[7:15] OE24: Krach in Koalition eskaliert

Kurier: Wie weit links steht Kanzler Kern?, Kern macht sich slim-fit für Neuwahl

Auch die Polit-Profis in den Medien durchschauen die Absichten dieses Bundeskanzlers nicht. Wahrscheinlich will dieser wirklich nur seine teuren Massanzüge herzeigen.

Presse: In der Tradition Kakaniens: Warum nicht einen „ewigen Kaiser“?

Ja, wir wollen wieder einen Kaiser, der uns von solchem, politischen Abschaum befreit.WE.


Neu: 2016-09-14:

[18:10] Versorgungsposten gefunden: Neuer Job für Ostermayer in der Sozialbau AG

[18:10] Diese Koalition ist am Ende: Letzter Sargnagel für eine kaputte Koalition

[17:20] ET: „Dringliche Anfrage“ der FPÖ zur Nationalrat-Sondersitzung: „Heute werden wir sehen, was das Wort wert ist“

Hierzu brachte Strache als Beispiel den durchschnittlichen österreichischen Pensionär mit 940 Euro Pension im Monat, wofür er ein Leben lang gearbeitet habe. Dieser könne nicht verstehen, dass jetzt „Menschen zu uns kommen, den Asylstatus erhalten, keine Minute gearbeitet haben, nichts in dieses System eingezahlt haben und sofort eine Mindestsicherung und alle möglichen zusätzlichen Förderungsmechanismen erleben."

Jetzt dreht er richtig auf. Und er stellt genau die richtigen Fragen.

[18:10] Passender Krone-Artikel: Flüchtlinge bekommen mehr Geld als Bauern Pension
 

[17:00] Info-Direkt: Wahlverschiebung: Die Rache der Regierung

[14:45] Unzensuriert: Schweiz schüttelt Kopf über Österreich: "Hätten nötige Wahlkarten an einem Tag neu gedruckt"

[14:20]  OE24: Fekter gab Pannen-Druckerei aus ihrer Heimat den Zuschlag

Ein klarer Fall von politischer Patronage.
 

[12:15] Kurier: Hofburg-Wahl: Griss gegen neues Wählerverzeich­nis

[9:20] Presse: Schelling attackiert Kern als "linken Ideologieträger"

Wofür dieser Kanzler wirklich steht, wissen auch Polit-Profis nicht. Vermutlich will er nur seine teuren Massanzüge ordentlich präsentieren.WE.
 

[9:20] Presse: Wenn wir die perfekte Wahl wollen, wählen wir überhaupt nicht mehr

Nein, wir wollen gar nicht mehr wählen, weil wir nur politischen Dreck als Kandidaten vorgesetzt bekommen. Wir wollen einen neuen Kaiser, der uns vor den Politikern schützt.WE.

Da tanzen die ganzen Polit-Affen an: Leopoldstadt: Bezirksschlacht mit Kanzler, Minister, Parteichef

Ihr seid politischer Dreck. Heute gibt es wieder einen saftigen Artikel von mir dazu.WE.

 

[9:20] Marcus Franz: Die Chuzpe als Stilmittel der Politik

Am 13.9.2016 fielen bei der Sondersitzung des Nationalrates zum Thema "Arbeitsplätze statt Asyltricksereien" denkwürdige Sätze. Bundeskanzler Kern sagte wörtlich: "Es ist nun mal so, dass die Menschen, die zu uns gekommen sind, auch bei uns bleiben werden". Und in seinen weiteren Ausführungen kündigte er an, dass "Wir und bemühen sollten, die Hoheit über unsere Grenzen zurück zu erlangen."

Marcus Franz analysiert die Ausführungen Kerns und dessen Absichten äußerst treffsicher.

[13:45] Leserkommentar:

Wenn das stimmt, dann heißt das im Klartext: Es werden soviele "südländische Fachkräfte" kommen bis von unserem alten und lieben Österreich nichts mehr uebrig ist. Es geht um "Bereicherung". Ob wir das wollen? Na klar! Was die Türken per Krieg anno 1683 nicht geschafft haben, schafft Hr. Kern anno 2016, ganz friedlich. Wer Rot-Grün heute noch wählt, der sollte sich vorher einen Arzttermin geben lassen. Am bestem bei Dr. Marcus Franz!


Neu: 2016-09-13:

[13:30] Unzensuriert: Briefwahl wird mit Zähnen und Klauen verteidigt: Für wen eigentlich?

Um das Wahlergebnis leichter manipulieren zu können.
 

[10:30] Presse: Christian Kerns Vorstoß für ein rotes Europa

Ist der Kanzler wirklich so links oder will er nur den linken Flügel seiner Partei besänftigen?WE.
 

[8:00] Krone: Polizisten dürfen in Freizeit keine Waffe tragen

Wir empfehlen den Kopfabschneider-Terroristen, wenn sie losschlagen, auch dem Verfassungsgerichtshof und ähnlichen Behörden einen Besuch abzustatten.WE.
 

[8:00] Presse: Eine Betriebsgenehmigung für einen Nagelstock

Diese irrsinnige Bürokratie kann nur durch eine drastische Reduzierung des Staatsapparats erreicht werden. Es wird kommen, im neuen Kaiserreich.WE.


Neu: 2016-09-12:

[20:00] Der Stratege zu Österreich: Posse um Bundespräsidentenwahl

Ein Bild, das mehr sagt als 1.000 Worte. Ich hoffe, der Kaiser kommt bald.

Ja, das Bild hat man uns auch so schon zugeschickt. Aber wenn es der Speichel publiziert, nehmen wir es gerne. ja, wir wollen den Kaiser und zwar bald.WE.
 

[18:00] Der Professor zu "Neue" 16-Jährige kommen in Wählerregister

Logischerweise, wenn es auch nicht explizit erwähnt wird, auch den neu mit einer österreichischen Staatsbürgerschaft versehenen. Täglich sterben, wie anderweitig berichtet wurde, etwa 160 Altwähler aus dem Verzeichnis weg.

Um die geht es weniger als um die vom Schulsystem links-grün Indoktrinierten.WE.
 

[17:45] Unzensuriert: Schweizer Zeitung berichtet über Ex-Kanzler Gusenbauers sagenhaften Lobbying-Job

Dieser "Sozialist" soll inzwischen steinreich sein.
 

[14:05] Ein ausführlicher Artikel über die Türkenbelagerung: 333 Jahre Sieg über die Osmanen

[13:15] Presse: Hofburg-Stichwahl findet am 4. Dezember statt

An diesem Datum regiert hoffentlich schon der Kaiser.WE.
 

[11:55] Staatsstreich: Österreich-Wahlen: Erinnerung an die wahren Wiederholungs-Gründe

[13:15] Sehr guter Artikel, der zeigt, dass ein massiver Wahlbetrug vertuscht wurde.WE.
 

[7:45] Krone: Heute gedenkt Österreich der Befreiung Wiens!

Vor allem Wiener Volksschulkinder lernen auch heute noch Geschichten über Kipferl, Tunnel und die Pummerin, mehr als 200 Denkmäler erinnern alleine in der Bundeshauptstadt im öffentlichen Raum an das Jahr 1683 und den Sieg des vereinten Entsatzheeres über die Belagerungstruppen der Türken. Der polnische König Jan Sobieski wird dafür in seinem Heimatland auch heute noch so hochgehalten, dass sogar einmal ein großer Kinofilm mit Mel Gibson und Robert De Niro über die historische Schlacht am Kahlenberg geplant war. Am Montag jährt sich das Ende der Zweiten Wiener Türkenbelagerung zum 333. Mal.

Bald kommt die "3. Türkenbelagerung", aber in ganz Europa. Dann wird der Islam vernichtet.WE.

[8:25] Leserkommentar-AT:

Passend zur Befreiung Wiens 1683: Der Link zu einem Spielfilm in Gesamtlänge.


Neu: 2016-09-11:

[12:30] Der Professor zu Wahlkarten-Druckerei fuhr 2014/15 Verlust ein

Eine neue Facette im Wahlkabarett: die Druckfirma kbprintcom.at steht offenbar etwas unter Wasser, die Kosten für die Wahlkartenpanne wird sie wohl tragen müssen. Das Patent für die Produktion hält die Firma.
Was wäre also, wenn die Firma Pleite ginge. Eine andere Druckerei dürfte den Auftrag wohl kaum sehr schnell erfüllen können (Zertifizierungen, Patentrecht etc.etc)?

Es wird auch schon gemunkelt, dass das alles Absicht der Systemlinge ist, um einen Bundespräsidenten Hofer mit allen Mitteln möglichst lange zu verhindern.WE.

[15:00] Siehe hier - ET: Österreich-Wahl: FPÖ-Chef vermutet Verschiebung „aus rein taktischen Überlegungen“

[18:45] Leserkommentar zu FPÖ-Chef vermutet Verschiebung aus rein wahltaktischen Gründen:

Hierzu erübrigt sich eigentlich jeglicher Kommentar. Tatsache ist, dass schon beim ersten Mal die Wahlkarten, wie auch zum ersten Wahlgang auf Ö3 vom Kommentator gemutmaßt wurde,  das Zünglein an der Waage sein konnten. Nach meiner Erinnerung in etwa dieser Aussage „Da sind ja noch die Wahlkarten, die alles entscheiden könnten“.

Dass es „zufällig“ auch dieses Mal die Wahlkarten wieder sein könnten-nur auf eine andere Art- sollte jeden normal denkenden Bürger misstrauisch machen.

Sollte nun die FPÖ-Führung , trotz aller zu erwartenden Unregelmäßigkeiten, auf der Durchführung bestehen, wäre der Manipulation, genau wie zuletzt, Tür und Tor geöffnet.

Aber  auch die Verschiebung auf ein späteres Datum lässt beim denkenden Bürger die Alarmglocken klingeln. Es könnten hier auch weitere Ereignisse dazwischenkommen, die den Bundespräsidenten überflüssig machen. „Geschoben“ könnte hier auch bedeuten „Aufgehoben“ ! Vielleicht wäre dann ja auch der Systemabbruch die willkommene  Alternative.

Vor dieser Wahl bekommen wir noch den Kaiser.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Wir kommen langsam auch dahinter, dass die Systemlinge im Kern ihres Wesens Saboteure sind, welche den Rechtsstaat, den Wohlstand und den BESTAND der Völker Europas nach besten Kräften SABOTIEREN, mit allen Mitteln, mit allen ihren Mit-Saboteuren und Sub-Saboteuren und Co-Alliierten! Mit den Politikern hat man uns ein Versailles II - VII aufgehalst. Versailles IV ist die EU-Diktatur, Versailles V sind die Rettungspakete für die Banken, Versailles VI die Bürgschaften für Griechenland, Versailles VII sind die Migranten, die jetzt unsere Sicherheit vernichten und in den nächsten 2 Jahrzehnten Billionen Euro kosten würden, wenn wir uns nicht von dieser Versklavung befreien könnten.


Neu: 2016-09-10:

[16:20] Kurier: Kandidaten rechnen mit Verschiebung der Wahl

Die Entscheidung soll am Montag bekannt gegeben werden. Überlegt wird, eine neue Wählerevidenz (Liste der Wahlberechtigten) zu erstellen, damit jene, die inzwischen 16 Jahre alt geworden sind, wählen dürfen. Es kann auch sein, dass das länger dauert – und die Wahlwiederholung erst 2017 passiert.

Hier ist das nächste Problem und der nächste mögliche Anfechtungsgrund. Es gibt neue Wähler, die bei Verwendung der derzeitigen Wählerevidenz ausgeschlossen wären.WE.

[19:20] Der Professor:

Österreich hat seit 1804 eine Staatsdruckerei, warum werden die Wahldokumente nicht dort produziert? Die OeSD ist zwar auch längst privatisiert, stellt aber amtliche Dokumente mit höchster Sicherheit her. Man hat aber offenbar einen Billigstbieter ausgesucht, der, wie so oft, jetzt teuer zu stehen kommt - wenn das Gschichtl mit dem defekten Kleber so stimmt.

"Hofer verhindern", der derzeit wohl einzige gemeinsame Nenner in Österreichs Politik, durch einen verschobenen Wahltermin- möglich. Oder auch, analog zur Bargeldabschaffung, die Abschaffung physisch nachvollziehbarer Wahlen zugunsten intrasparenten "onlinevoting" voranzureiben wie es George Soros fordert. Oder weitere Diskredirierung aller nationalstaatlichen Institutionen im Sinne einer weiteren Verlagerung von Kompetenzen an "die EU". Aber sicher war es nur der Kleber, der ist wohl zu heiß gebadet worden...
 

[13:20] In Wien naht der große Streik: Die Ärzte auf den Barrikaden

[7:20] OE24: Hofburg-
Wahl wird 
verschoben

Mindestens 150.000 der 800.000 beantragten Wahlkarten seien „fehlerhaft" berichten Insider. SPÖ und ÖVP verhandeln nun über eine neue rechtliche Grundlage – die Verschiebung der Wahl ist nur im Todesfall eines Kandidaten vorgesehen – um nicht das nächste Debakel auszulösen.

Eine "tolle Demokrattie" ist das, die nicht einmal reguläre Wahlen zusammenbringt.

Presse: Präsidentenwahl erst rund um Weihnachten?

Fellner/OE24: Wählt die Regierung gleich mit

Die neueste Entwicklung ist negativer Weltrekord: Dass unser Land nicht mehr in der Lage ist, die Wiederholung der Präsidentenstichwahl über die Bühne zu bringen und funktionierende Wahlkarten zu produzieren, übertrifft jedes Kabarett.

Besser, wir warten gleich auf den Kaiser, denn dann gibt es keine Wahlen mehr.WE.


Neu: 2016-09-09:

[16:30] Info-Direkt: Hans Peter Haselsteiner, der George Soros von Österreich?

Der Vergleich ist vermutlich sehr gut. Denn wie lässt sich Haselsteiners raketenhafter Aufstieg ohne mächtige Helfer erklären? Die verlangen die Bezahlung auf andere Art.WE.
 

[15:30] Kurier: Wien: Spießrutenlauf zum Parkpickerl

Die Schonfrist ist vorbei. Wer sein Auto in Währing ohne Parkpickerl oder Parkschein abstellt, wird ab sofort gestraft. Während sich viele Währinger über die geänderte, weil gelockerte Parkplatzsituation freuen, spielen einige Unternehmer mit dem Gedanken, Wien zu verlassen.

Man kann es ruhig Hassaufbau nennen.

[16:50] Der Mexikaner:
Sobald der Guetertransport in der Stadt mangels Treibstoff mit Eselskarren erfolgt und der persoenliche Besitz von Kraftfahrzeugen mangels Leasing eingeschraenkt wird, ist selbst im 1. Bezirk das parkieren problemlos moeglich.
 

[14:30] Unzensuriert: Hass wie Has(s)elsteiner: Medien begeistert, Bürger empört

[12:20] Sobotka prüft Verschiebung der BP-Wahl

Innenminister Wolfgang Sotobka (ÖVP) lässt nun doch eine Verschiebung der Bundespräsidentenwahl prüfen. "Wenn eine ordnungsgemäße Durchführung der Wahl auf Grund eines augenscheinlichen Produktionsfehlers nicht möglich ist, dann ist es meine Aufgabe als oberster Leiter der Wahlbehörde eine Verschiebung umgehend zu prüfen", sagte Sobotka am Freitag in einer schriftlichen Stellungnahme.

Es wird ihm nichts anderes übrigbleiben, denn die Wahlkarten zerfallen reihenweise. Wie man sieht, kommen wir auch ohne Bundespräsident gut aus.WE.

[19:00] Es sind Billigst-Kuverts: Das ist die Druckerei der Pannen-Wahlkarten
 

[8:15] Presse: Was Österreich fehlt, ist eine seriöse rechte Partei

Zwischen der sozialdemokratisierten ÖVP und der Radau-FPÖ tut sich eine ziemliche politische Marktnische auf.

Wieder einmal ein Schreiberling, der nicht weiss, was links und rechts ist. Es stimmt, die ÖVP ist schon ziemlich links, aber die FPÖ ist noch linker, aber national.WE.


Neu: 2016-09-08:

[19:20] Wochenblick: Linz: Kriminalität in einem Jahr um 33 Prozent gestiegen!

Wie man anhand der Statistik auf den ersten Blick erkennt, hat dies sehr wohl etwas mit der illegalen Einwanderung zu tun.
 

[15:40] Das Fiasko geht weiter: Wahlkarten: Neues Problem mit den Klebestreifen!

[19:00] Leserkommentar-AT:

Wann nimmt endlich der Leiter der Wahlabteilung im Innenministerium, Robert Stein, den Hut? Der klebt ja förmlich an seinem Sessel! Bei soviel Mist bei der ersten Wahl und dieser jetzt ist es unvorstellbar wieso er nicht mit Konsequenzen zu rechnen hat. Er ist verantwortlich dafür was da alles passiert ist. In den Medien präsentiert er sich als Unschuldslamm und bekommt dafür noch reichlich Gehalt. Jeder andere in der Privatwirtschaft würde sofort seinen Arbeitsplatz verlieren. Wieso wird von der Opposition nicht sein Rücktritt gefordert ?

[19:15] Als roter Parteifunktionär behält er seinen Job. So wie es derzeit aussieht, muss diese Wahl verschoben werden.WE.
 

[14:45] Andreas Unterberger über das Dilemma der ÖVP: Mitterlehners vorletzte Etappe

[10:20] Leserzuschrift: Taus und Androsch Diskussion:

Dieser Tage waren in einer oö. Bank die zwei, durch Steuerzahlergnaden und –geduld zu Multimillionären mutierten, Taus und Androsch zu einer Diskussion zu Gast. Mit anwesend waren über 1000 Interessierte.

Kurzfassung des Wichtigsten: Die zwei Originale aus der Muppetshow sind interessanter, witziger und ihre Aussagen treffen den Kern der Sache zielgenauer und besser. In diesen Monologen wurde über Raunzer geschimpft und dabei selbst geraunzt. Über die Bürokratie gewettert und dabei waren diese beiden Herren die Verursacher solch einer überbordenden Bürokratie, saßen in der Regierung und haben anstatt dagegen etwas zu unternehmen, noch dazu beigetragen, daß diese Bürokratie noch mehr ausufert.
Zur „Flüchtlings"-Politik Europas kam noch eine entlarvende Aussage des ehemaligen Lieblings Kreiskys, seinem Kronprinzen, dem roten Lederhosensalzbaron aus dem Ausseerland.

Zitat: „Nach 45 nahm Europa über 30 Millionen Flüchtlinge auf und jetzt sollen wir 5 Millionen nicht aufnehmen können?" – Es folgte Applaus eines vielleicht Viertels des Publikums. Gibt halt doch noch einige Gutmenschen.

Mittlerweile ändert sich täglich erschreckend das Erscheinungsbild von Linz und Umgebung. Nur bei Regenwetter sind die autochthonen Österreicher auf der Straße noch in der Mehrheit.

Hoffe, der Kaiser hat für solche Altpolitiker ein Spezialgesetz vorbereitet: Nicht nur Straflag, sondern auch noch Beschlagnahme des gesamten Familienvermögens.

Wäre auch zu begrüßen, wenn Jenen, welche mit dem Feind kollaborierten, das Vermögen beschlagnahmt wird, um es heranzuziehen für die Beseitigung der Schäden, die durch Kollaboration und Verrat an Volk und Land angerichtet wurden.
Beschlagnahme des Vermögens vom höchsten Politiker bis zum verantwortlichen Gemeinderat. Natürlich sollen die Beamten, welche sich immer hinter den Gesetzesbüchern und Paragraphen verschanzen nicht ausgenommen werden.
Gruß und alles Gute! – Hoffe, daß sich auch einmal der künftige Kaiser erklärt und sichtbar wird.

Es wird nicht viel Vermögen zum Beschlagnahmen geben, da alles untergeht. Die neuen Kaiser und Könige werden derzeit noch "beschützt". Erst wenn die Zeit reif dafür ist, werden sie sich zeigen.WE.
 

[8:00] Presse: Warum verspricht uns der Kanzler gar so wenige Arbeitsplätze?

Wer Arbeitsplätze schaffen will, könnte zuerst einmal die vielen Schikanen entfernen, die den Weg zur Selbstständigkeit erschweren. Und da ist in erster Linie die gute, alte Gewerbeordnung gemeint. Diese ist auf jeden Fall alt und in manchen Fällen auch gut, aber größtenteils einfach unnötig und anachronistisch. Oder versteht irgendjemand, warum ein Gärtner fürs Heckenschneiden einen eigenen Befähigungsnachweis braucht? Was am Buchbinden so heikel ist, dass man es reglementieren muss?

Dafür hat die Politik jetzt keine Zeit, denn sie ist im Wahlkampf: "Beängstigend": Kern in seiner Heimat Simmering

Mit Arbeitern hat dieser "Rote" absolut nichts gemein.

Kurier: Hund & Katz-Rennen Richtung Neuwahl

Wir haben euch Politiker-Bande schon richtig satt.WE.


Neu: 2016-09-07:

[20:00] Krone: FPÖ will freiwillige "Gutmenschen- Abgabe"

Um die finanziellen Belastungen des Asylwesens zu lindern, hat die FPÖ Niederösterreich bei ihrer Herbstklausur in Ybbs am Mittwoch eine etwas eigenwillige Forderung gestellt: eine freiwillige "Gutmenschen- Abgabe für Sozialromantiker". Wie die Freiheitlichen in einer Pressemitteilung erklären, stehe der "Sozialstaat vor dem Abgrund", allein das Land Niederösterreich müsse wegen der "ungezügelten Massenzuwanderung" 200 Millionen Euro im Jahr aufbringen.

Sehr vernünftig, die Gutmenschen sollen ihre Terroristen selbst finanzieren.WE.
 

[18:30] Mitteleuropa: Österreich: Asyl-Notverordnung steht – zerbricht SPÖ an der „Asylfrage“?

Zerbricht die SPÖ an der „Asylfrage"?

Diesen Eindruck könnte man jedenfalls gewinnen, wenn man diesen heute veröffentlichten offenen Brief des SPÖ-Studentenverbands an SPÖ-Bundeskanzler Christian Kern liest:

Notverordnung ist Verrat an Grundsätzen – Bundeskanzler Kern muss endlich Haltung zeigen und sich gegen ÖVP Hardliner und den [sic!] Rechten innerhalb der SPÖ durchsetzen!

Der Bundeskanzler hat es wirklich nicht leicht, die Parteiflügel auf eine Linie zu bringen.WE.
 

[16:00] Unzensuriert: Nächste Panne: Kaputte Wahlkarte zugeschickt bekommen

[13:40] Info Direkt: Video: Muslima ruft dazu auf Van der Bellen zu wählen

[14:00] Damit reduziert vdB seine Wahlchancen aber richtig.WE.


Neu: 2016-09-06:

[14:40] OÖN: "Schnitzel-Duell": Hofer hat bei Innviertler Wirt die Nase vorne

[14:00] Bild: Van der Bellen mit Alkoholproblem?

[8:40] Krone: Kern verspricht Jobs: "Schlüssel zu Kanzleramt nicht der FPÖ ausliefern"

Zum Abschluss der ORF- "Sommergespräche" ist am Montagabend Bundeskanzler Christian Kern Moderatorin Susanne Schnabl Rede und Antwort gestanden. Nach einem kurzen Rückblick auf die ersten 111 Tage seiner Amtszeit als SPÖ- Kanzler wurde ausführlich über die Flüchtlingskrise, den Türkei- Streit und darüber diskutiert, wie seine Partei auch die nächste Nationalratswahl gewinnen möchte (Video- Zusammenfassung oben!). Eines stellte Kern klar: "Mein Ziel ist es, den Schlüssel zum Bundeskanzleramt nicht der FPÖ auszuliefern." Der Kanzler versprach 200.000 neue Jobs - und würde notfalls auch eine SPÖ in der Opposition anführen.

Dieser Bundeskanzler ist sogar beim Lügen noch so einfach gestrickt, dass ihm die 200000 neuen Jobs niemand glauben wird. Wie will er diese schaffen? mit seinen Maschinensteuern und noch mehr Bürokratie?WE.

Presse: Die Nullnummer namens Steuerreform

Die Lohnsteuersenkung wird von Verbrauchssteuern aufgefressen.

Hier ist der Gegenbeweis: diese Politik kann nicht sparen, sondern nur Steuern erhöhen.
 

[8:40] Presse: Wien Holding: „Wir sind ein fast gläserner Konzern“

Hier schlägt das große wirtschaftliche Herz des roten Wien. Holding-Chef Peter Hanke will dennoch nicht als undurchsichtiger Riese gelten. Die Wien Holding sieht sich als Entwickler und Unterstützer in Bereichen, in denen rein privatwirtschaftliche Lösungen (noch) nicht möglich sind.

In Wirklichkeit geht es bei dieser Holding nur um die Versorgung von SPÖ-Günstlingen. Diese Holding wird grossteils abgewrackt werden, ein brauchbarer Teil wird privatisiert werden.WE.
 

[8:00] Marcus Franz: Bürgerliche für VdB - das geht einfach nicht

Über den Offenbarungseid einer einst bürgerlichen Wählerschaft.


Neu: 2016-09-05:

[19:15] Unzensuriert: Milliardär Haselsteiner will Wahl entscheiden: Österreich droht in die Klauen eines Oligarchen zu geraten

Der früher als Sponsor des Liberalen Forums und zuletzt der Neos aufgefallene Bau-Tycoon (Strabag) und Milliardär Hans Peter Haselsteiner schaltete im Kurier, im Standard, in der Presse, in der Gratiszeitung Heute, den Oberösterreichischen und Salzburger Nachrichten, in der Kleinen Zeitung sowie möglicherweise noch in anderen Medien ein großflächiges Inserat gegen den freiheitlichen Kandidaten Norbert Hofer und kündigt weitere PR-Maßnahmen zugunsten Van der Bellens an, darunter auch TV-Spots.

Der dürfte einen Handler haben, der ihn dazu bringt. Kein Superreicher mischt sich so in die Politik ein.WE.
 

[16:40] Unzensuriert: AKH-Mitarbeiterin packt aus: Asylwerber sollen bei Operationen bevorzugt werden

Asylwerber würden auf der Herzstation bei Operationen bevorzugt, Österreicher nachgereiht. Seit eineinhalb Jahren habe sich die Situation dramatisch verschärft, vor allem für die Krankenschwestern, denen Moslems wenig Respekt entgegen brächten.

Warum der Häupl solche Befehle gibt, besser geben muss, sollten wird hoffentlich bald erfahren.WE.

Der Arbeiter-Verräter: Arbeiterkammerpräsident Kaske möchte noch mehr AMS-Mittel für Asylanten

[18:20] Leserkommentar-DE: Das ist ja wirklich eine perfide Strategie!

Jeder Arzt, das ganze Krankenhauspersonal muss mittlerweile vor Wut schäumen, wenn sie sehen, wie diese Asylanten-Schmarotzer bei allem bevorzugt werden. Nein, nicht bei einem dringenden blutstillenden Verband nach einem Unfall: Sondern bei Herzoperationen, Grauem Star, Therapie von Kindern usw. Also alles Behandlungen, wo es bisher normale Anmeldetermine gab, die nun wegen "dringender" Musel-Besänftigung weit nach hinten verlegt werden. Ist es nur die Angst vor der rabiat auftretenden Familien-Maffia, die sogar den Ärzten gefährlich werden kann? Dass diese sich mittlerweile mit Kleinkaliberwaffen im OP-Saal versorgen, ging bereits durch die Presse.

Oder arbeiten die Sozial-Chefs mit Barem, damit die Chefärzte spuren? Deren Erpressbarkeit aufgrund teurer Hobbys bzw. Schulden macht sie wie das Politiker-Pack gefügsam. Bin gespannt, wann hier der große Knall kommt.
Ewig kann das nicht so weiter gehen!

Es ist gut möglich, dass da auch bestochen wird, aber primär geht das mit Jobangst.WE.

[20:00] Der Silberfuchs zum 18:20 Uhr Kommentar

Vielleicht wird ja im kommenden "Bürgerkrieg" der ein oder andere angepisste Arzt, Krankenpfleger, Krankenschwester oder and. medizinisches Personal die Bevorzugung rumdrehen. Ich kenne heute schon derartige Helfer, die nur darauf warten, dass keine Zeit mehr für allzuviele Obduktionen bleibt. Und die meisten altgedienten Krankenschwestern haben ein derartiges Wissen, dass man ihre "Fehler" auch heute schon kaum bemerken würde. Wehe da kommen Tote in deren Familien hinzu. Dann möchte ich weder POlitiker noch auch nur leicht getönt sein.

Wir warten auf das dich total komprotierende Foto mit K. und dir, Fettwanst. Daher kann dir dein Handler solche Befehle geben.
 

[16:40] Andreas Unterberger: Kerns Weg in die Sackgasse

[12:50] OE24: Türkei wirft Österreichs Forscher raus

Irgendwann kommt der Punkt, an dem manche Politiker die Welt nicht mehr verstehen.
 

[7:30] Presse: Bundeskanzler Kern will Steuersystem umbauen

Parteichef Kern kündigt weitere SPÖ-Mitgliederbefragungen an. Im Herbst will er ein neues Steuermodell vorstellen. Die Eckpunkte, wie "Die Presse" erfuhr: neue Vermögensteuern, höhere Ökosteuern.

Man kann sicher sein: da kommt sicher keine steuerliche Entlastung der Masse heraus, nur mehr Bürokratie.WE.


Neu: 2016-09-04:

[20:00] Flüchtet eine politische Ratte? ÖVP: McDonald tritt als Generalsekretär zurück

[8:20] Andreas Unterberger: Mein Gott, Mitterlehner!

Dieser Vizekanzler ist der totale Appartschick, der überall umfällt. Irgendjemand wollte ihn dort haben und hat seinen Vorgänger rausgeekelt.WE.


Neu: 2016-09-03:

[19:15] Krone: Wird die Hofburgwahl jetzt auch noch verschoben?

Wenn das so weitergeht, wird die Hofburg und damit die Republik noch lange ohne Präsident auskommen müssen: Die Wiederholung der Stichwahl könnte nun im schlimmsten Fall auch noch verschoben werden. Stellt sich am Montag heraus, dass viele Wahlkarten-Kuverts (wie zuletzt in "Einzelfällen") beschädigt sind, muss eine neue Druckerei engagiert werden.

Dieses Jahr muss man nicht ins Kabarett gehen, die Wahlen sind schon heiter genug.
 

[16:30] Unzensuriert: "Scheiß in Hofer ins Gsicht" - Van der Bellens Unterstützer erreichen neuen Tiefpunkt

Wehe, die "Rechten" würden soetwas machen, dann würden sie sofort angezeigt und angeklagt. Aber die Linken dürfen das.WE.

[19:05] Leserkommentar-DE:

Spätestens dadurch entarnt sich dieser kriminelle Abschaum. Jemand wegen einer Behinderung diffamieren, sowas macht nur dreckiger Abschaum. Aber gut so, dies dürfte jedem auch nur noch halbwegs normalem Menschen in Österreich die Augen öffnen. Wer trotzdem Bello wählt, wählt auch solche Leute mit und positioniert sich selbst als Abschaum. Bessere Wahlwerbung gibt es gar nicht!
 

[10:15] Andreas Unterberger: Kindergartenkinder: Der multidimensionale Rathaus-Skandal

Ganz offensichtlich, um von ihrem eigenen an Amtsmissbrauch grenzenden Wegschauen in diesem Fall abzulenken, hat die Gemeinde nun in den letzten Monaten einen intensiven Kampf gegen Alt-Wien aufgenommen, einen der größten und seit Jahrzehnten bestehenden privaten Betreiber von Kindergärten. Prompt hat sie mit ständig wiederholten düsteren Andeutungen den Erfolg erzielt, dass in den Gemeinde-Inserate kassierenden Medien seit Monaten über Alt-Wien weit mehr berichtet wird als über Abdullah P.

Vermutlich steckt da ein massiver Korruptionsfall dahinter, dass diese Ablenkung kontruiert wurde. Hat man Angstm dass Abdullah P. darüber auspackt, wen er geschmiert hat.WE.
 

[9:20] OE24: Hofburg-Duell entscheidet: Wann kommt die Neuwahl?

Noch fünf Wochen bis zur zweiten Stichwahl um die Hofburg – und immer mehr kristallisiert sich her­aus: Das Ergebnis der Präsidenten-Wahl wird die Innenpolitik der nächsten Jahre entscheiden.

Die Sache ist etwas anders: ein neuer Parteichef gilt erst dann als "vollwertig", wenn er mindestens eine Nationalratswahl mit zumindest brauchbarem Ergebnis geschlagen hat. Das nennt sich dann "demokratische Legitimation". Allerdings sollen die Parteikassen nach 3 Präsidentenwahlen ziemlich leer sein.WE.
 

[8:20] Presse: Wirtschaftsbosse mobilisieren gegen Hofer

Hans Peter Haselsteiner und weitere Unternehmer wollen den FPÖ-Kandidaten als Bundespräsidenten verhindern.

Federführend beteiligt soll daran Hans Peter Haselsteiner sein, der schon öfter als politischer Mäzen aufgetreten ist. Der Unternehmer und ORF-Stiftungsrat unterstützte etwa die Neos bei ihrem Ersteinzug ins Parlament 2013 finanziell. Wie zuvor schon das Liberale Forum, dessen Abgeordneter Haselsteiner auch einst war.

Die Person Haselsteiner ist ziemlich undurchsichtig. Man müsste sich fragen, wie er zu seinem Strabag-Imperium gekommen ist. Er ist in seinen Ansichten total links, wenn auch wirtschaftspolitisch liberal. Die NEOS vertreten genau seine Ansichten, er finanziert sie auch.WE.
 

[8:20] Presse: Zeig her den Befund, zeig her Deine Werte: Ärzte, Politik, Ehrlichkeit

Öffentlichkeit, Gesundheit und ein Kunstfehler: Warum Van der Bellens „herrliche Lunge" dem Präsidentschaftskandidaten mehr schadet als nützt.

Guter Überblick über vertuschte Politiker-Krankheiten.WE.


Neu: 2016-09-02:

[17:45] Unzensuriert: "Arbeiterinnenstrand": SPÖ genderte Bus-Haltestelle in Wien-Floridsdo

Der selbe Schwachsinn auch bei der neuen Seestadt Aspern: dort gibt es nur weibliche Strassennamen.WE.
 

[14:45] Guido Grandt: Der mysteriöse Tod von Jörg Haider (7): Der Landeshauptmann wollte die „alte politische Ordnung“ abschaffen!

[8:50] Web.de: Bundespräsidenten-Stichwahl: Verena Hofer – die Bodenständige mit schwarzem Background


Neu: 2016-09-01:

[20:00] Kurier: Scheinselbst­stän­dig­keit wird im Keim erstickt

Sozialversicherung: Vorab-Prüfung schon bei der Anmeldung kommt fix

Die sind jetzt total irre geworden. Weg mit diesen Sozialversicherungen.WE.
 

[19:00] Krone: 333 Jahre ist es her: FPÖ feiert Ende der Zweiten Türkenbelagerung

Just zu einem Zeitpunkt, zu dem es um die diplomatischen Beziehungen zwischen Ankara und Wien nicht sehr gut bestellt ist, veranstaltet die FPÖ am 12. September ein Fest, das wohl für noch mehr böses Blut sorgen könnte. Am besagten Tag laden die Freiheitlichen nämlich anlässlich des 333. Jahrestages des Endes der Zweiten Türkenbelagerung Wiens ins Palais Ferstel.

Das wäre sicher ein symbolträchtiger Tag, die 3. Türkenbelagerung, diesesmal von ganz Europa zu starten.WE.
 

[18:45] Trend: 1,8 Mio Euro Förderung für Start-up meinKauf - Nun Konkurs

Die staatliche Förderbank aws und die Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) gewährten dem Start-up meinKauf Darlehen und Zuschüsse - nun muss der Vertreiber digitaler Werbeprospekte Insolvenz anmelden. Die FFG gibt sich überrascht, dass es so weit gekommen ist.

Offenbar waren bei dieser Firma nur die Kapital-Aquisitioren gut. Auch viele "Business Angels" hat es erwischt.WE.
 

[15:40] Nach 45 Jahren Arbeit: Nur 29,01 Euro pro Tag Krankengeld für krebskranken Österreicher

[18:00] Der Silberfuchs:
Das wären im August (31 Tage) € 899,31 für den Kranken gewesen. So leid es mir tut und so traurig das ist, aber hier wird bestätigt dass, wer das ganze Leben arbeitet (die Verantwortung an der Stechuhr abgibt), keine Zeit hat um Geld zu verdienen. Und nach dem Tag X wird es erst mal gar kein Krankengeld mehr geben. Aber das ist eine Welt, die sich außerhalb dieser Plattform höchstens 1% der Menschen vorstellen kann.

Als Arbeitnehmer kann man nicht reich werden. Es wird alles getan, damit diese keine Reserven aufbauen müssen. Im Artikel geht es um den Vergleich mit den Asylanten die hier nie gearbeitet haben.WE.
 

[15:40] Unzensuriert: Rot-grüner Präsidentschaftskandidat für unbegrenzte Zuwanderung, selbst wenn es Österreich schadet

[12:30] Jedes Monat grüßt das AMS: Arbeitslosigkeit im August auf Rekordniveau

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv