Werbung

Informationen China

Informationen zu Volksrepublik China, der angeblich kommenden Wirtschafts-Supermacht.

Neu: 2015-01-31:

[9:40] Keine Rechtssicherheit in einer Diktatur: Analyse: Warum Chinas politische Kämpfe Alibaba zerstören könnten


Neu: 2015-01-28:

[13:35] China: Chinas Industrie verlor 8,9 Prozent Wachstum im Jahr 2014

Im Jahr 2014 ist das Gewinnwachstum der chinesischen Industrieunternehmen um 8,9 Prozent gesunken. Dies ist das Ergebnis einer offiziellen Gesamtjahres-Statistik, die am 27. Januar erschien. Chinas Industrieunternehmen verzeichneten 2014 demnach ein Wachstum von 3,3 Prozent. Im Jahr 2013 war die Industrie noch um 12,2 Prozent gewachsen. Insgesamt soll 2014 ein Gewinn von 6,47 Billionen Yuan erwirtschaftet worden sein (rund 924,28 Milliarden Euro).


Neu: 2015-01-27:

[19:09] Epoch Times: Milliardenbetrug, Erpressung und ein mysteriöser Ferrari-Unfall: Das waren Ling Jihua´s „4 Fehler“

Neue Details zu einem spektakulären Korruptionsfall in China: Es geht um veruntreute Milliarden, politische Erpressung und einen mysteriösen „Ferrari-Unfall“.


Neu: 2015-01-23:

[13:21] ET: Chinas Yuan: Experten rechnen mit 5 Prozent Abwertung für 2015

Chinas Währung wird es dieses Jahr schwer haben, ihren Wechselkurs gegenüber dem US-Dollar zu behaupten: Bis zu 5 Prozent Abwertung sagen chinesische Wirtschaftsexperten derzeit dem Yuan (Renminbi) voraus.


Neu: 2015-01-22:

[13:32] ET: China investiert 210 Milliarden Euro in High Speed Train - Neue Hochtgeschwindigkeits-

Bahnlinie Moskau - Peking geplant

Das Presseamt der Stadt Peking vermeldet heute, am 22. Januar, dass China eine Hochgeschwindigkeitsbahnlinie zwischen der chinesischen und der russischen Hauptstadt bauen will. Danach will China voraussichtlich etwa 1,5 Billionen Yuan (210 Milliarden Euro) in das Projekt investieren. In Oktober 2014 unterschrieben die beiden Ministerpräsidenten Li Keqiang und Dmitri Medwedew in Moskau einen entsprechenden Rahmenvertrag.

[16:30] Dieses Projekt dürfte kaum realisiert werden. Da gibt es das Problem der unterschiedlichen Spurweiten und dann kommt noch eine Mega-Depression.WE.


Neu: 2015-01-20:

[13:03] Epoch Times: Chinas BIP 2014: Was ist dran an „7,4 Prozent Wachstum“?

„7,4 Prozent“, das ist die offizielle Zahl zum Wachstum von Chinas Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2014. Die chinesische Wirtschaft ist damit so langsam gewachsen wie seit 1990 nicht mehr.

[08:25] SZ: Shanghai erlebt schlimmsten Kurssturz seit sechs Jahren

Chinas Kleinanleger hatten gerade wieder etwas Vertrauen in den chinesischen Aktienmarkt gefasst. Die Stimmung war so gut wie seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr. 53 Prozent hatte der Shanghai Composite Index in Shanghai im vergangenen Jahr zugelegt: Platz eins im Rendite-Ranking unter allen Börsenplätzen der Welt. Der Markt pumpte sich soweit auf, dass Chinas Wertpapiere Ende November sogar erstmals seit drei Jahren wieder ein größeres Finanzvolumen aufwiesen als die Börse in Japan.


Neu: 2015-01-18:

[09:38] FAZ: Chinas Beamte verlieren ihre Rentenprivilegien

Künftig sollen Lehrer, Polizisten und Ärzte in die Rentenkasse einzahlen. Die Regierung fürchtet sonst einen Kollaps der Alterssicherung angesichts der alternden Bevölkerung.

Höchste Zeit. Aber auch bei uns muß die Anpassung zwischen Beamten und "normalen Menschen" vorangehen! Alles andere ist wider die Menschenrechte! TB

[15:12] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Da bin ich anderer Meinung TB. Sämtliche staatlichen Altersversorgungssysteme kollabieren grundsätzlich irgend wann, weil man zentral planerisch vom grünen Tisch aus keine Entwicklungen über 30-50 Jahre im Voraus prognostizieren kann. Daher ist die einzige Lösung den Leuten zu sagen, es gibt keine staatliche Rente, wir ziehen euch daher auch nichts vom Einkommen ab. Dafür müsst ihr aber eigenständig Maßnahmen ergreifen, um dann, wenn ihr nicht mehr arbeiten könnt, leben zu können. Wer das nicht tut und das Geld verprasst, wird eben verhungern müssen.


Neu: 2015-01-16:

[18:51] ET: Sensation in China: Geheimdienst-Chef Ma Jian verhaftet

Kaum zu glauben, es passiert auch abseits von PEGIDA, EURO und PARIS noch etwas. Als Redakteur ist man richtig froh darüber! TB


Neu: 2015-01-13:

[13:05] Chinas Außenhandel ist weit unter Ziel - Zollamt veröffentlicht Zahlen


Neu: 2015-01-09:

[15:23] orf: „Alle Seiten profitieren"

Von Venezuela wird bereits im großen Stil Erdöl importiert, von Peru und Chile Kupfer und von Argentinien und Brasilien Sojabohnen. Damit dürfte es künftig nicht mehr getan sein - Lateinamerika soll vielmehr eine Schlüsselrolle in Chinas weltweiter Expansionspolitik spielen.


Neu: 2015-01-08:

[10:23] N8waechter: Chinas Plan zur weltweiten Dominanz und Zerstörung der USA

...Der größte Nutznießer des Ölpreis-Kollapses ist China. Für China ist dies eine massive Einsparung und diese niedrigen Ölpreise werden genutzt, um so viel Rohöl wie möglich einzulagern. Die meisten Güter in Saudi Arabien kommen aus China und dieser Zufluss von chinesischen Konsumgütern steigt weiter an. China hat inzwischen eine erstaunlich gute Beziehung zu Saudi Arabien und baut sich entlang der Seidenstraße eine enorme Machtbasis auf. Das gibt China kräftigen Rückenwind.


Neu: 2015-01-04:

[17:15] Überkapazitäten: China's "Illusion Of Prosperity" Exposed: Forget Ghost Cities, Meet Ghost Factories

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv