Werbung

Informationen China

Informationen zu Volksrepublik China, der angeblich kommenden Wirtschafts-Supermacht.

Neu: 2014-08-31:

[10:38] ET: Wirtschaftskrise an vielen Fronten - Chinas Wirtschafts-Index stürzt ab

Chinas Wirtschaftsleistung hat in diesem Jahr einen Abschwung hingelegt. Das sei ein Zeichen für das Ende von Chinas vier Jahrzehnte währendem Konjunkturzyklus, sagte der China Wirtschaftsexperte und Autor Gordon Chang. Andere sagen, die reale Situation sei noch schlimmer als das, was die Daten zeigen.

... .und schwächelt China, schwächelt auch.....   daran mag ich gar nicht denken! TB


Neu: 2014-08-29:

[19:10] Chinas Aluminium-Giganten leiden unter immensen Verlusten


Neu: 2014-08-26:

[9:20] Leserzuschrift-DE zu China's 'New Silk Road' Vision Revealed

Ein Bericht von Mai diesen Jahres mit Karte über den genaueren Verlauf der neuen Seidenstrasse und Überlegungen zu einer daran geknüpften Freihandelszone ohne den Dollar. Eine zweite, maritime Seidenstrasse sei geplant.

Ein Blick auf den Verlauf genügt und man ahnt, warum seit Jahren dort Krieg und Chaos ist, wo diese neue Nabelschnur einmal 3 Kontinente verbinden soll, und wer an deren Boykott Interesse hat.

Von Xiàn kommend über Kasachstan, Nordiran, durch den Irak, Syrien und die Türkei, über den Bosporus, Bulgarien, Rumänien, Tschechien, Duisburg, Rotterdam (London wird nicht erwähnt, auch Korea nicht), dann nach Süden bis Venedig und sich mit der maritimen Seidenstrasse (Athen, Rotes Meer, Nairobi, Kalkutta, Indonesien/Kuala Lumpur, Hainan, China) verbindend.

Es wird noch darüber verhandelt, ob die einzelnen Staaten untereinander individuelle Verträge schließen werden oder wohl eher im Rahmen des Projekts eine entsprechende Freihandelszone für alle beteiligten Staaten eingerichtet wird. Zahlungen sollen in nationalen Währungen erfolgen. China drängt nicht auf den Yuan. (Man hat wohl in China den Vorteil von mehreren Währungen erkannt, auch wenn man weiß, daß sich sehr wahrscheinlich eine bis drei Währungen herauskristallisieren werden, die sich letztlich natürlicherweise zu den Hauptwährungen entwickeln werden)

Um das Projekt zu realisieren, müsste in diesen Regionen einmal der Friede einziehen. Der Hintergrund ist vermutlich, dass China eine Normalspur-Eisenbahn nach Europa möchte, ohne Umladen oder Umspuren wie über Russland.WE.


Neu: 2014-08-25:

[08:16] ET: Personalkosten zu hoch, Unternehmer in China wollen Roboter einsetzen

In China sind die Personalkosten zu hoch gestiegen. Um konkurrenzfähig zu bleiben, würden über 50 Prozent der Unternehmer in China bereit sein, ihr Personal teilweise durch Roboter zu ersetzen. Das berichtete das chinesische Unternehmer Forum am 24. August.

Müssens halt nach Europa auslagern. Bei uns werden die Personalkosten ohnehin fallen, weil keine Arbeit. Trotz central planning!


Neu: 2014-08-21:

[14:00] Unzensuriert: China bastelt an Alternativ-Währungssystem

Im Schatten des aktuellen Konflikts zwischen den USA und Russland bastelt die Weltmacht China an einem Alternativ-Währungssystem. Im Zentrum dieses neuen Weltwährungssystems soll die chinesische  Währung Yuan stehen. Der Yuan soll für alle jene Staaten und Volkswirtschaften, die den Dollar als Leitwährung ersetzen wollen, eine echte Alternative werden. Für diesen Währungskrieg gegen Washington ist Peking bestens gerüstet. Der chinesische Staat verfügt über enorme Bestände an Gold und US-Dollars, die für diesen währungspolitischen Feldzug eingesetzt werden könnten.

[10:10] epochtimes: Über 70 Prozent Unternehmen in Chinas Kohleindustrie machen Verluste

Die stagnierende Wirtschaftsentwicklung in China macht sich in der Kohleindustrie bemerkbar. Laut einem internen Bericht vom chinesischen Kohlenindustrie-Verband leiden über 70 Prozent der Unternehmen in der Branche unter Verlusten. Über 50 Prozent der Arbeitgeber mußten die Mitarbeitergehälter kürzen. Das berichtete das Finanzportal aastock.com aus Hong Kong am 20 August.


Neu: 2014-08-19:

[10:40] Wegen Kampf gegen Korruption: Chinas Beamte wollen Luxusvillen loswerden

[9:00] Die Blase platzt endgültig:  Neue Unruhe auf Chinas Immobilienmarkt durch Steuerankündigung und Preisverfall


Neu: 2014-08-18:

[16:05] Volvo bläst in China zum Angriff auf die deutschen Autohersteller

Volvo befindet sich selbst in chinesischem Besitz. Vor vier Jahren kaufte die Zhejiang Geely Holding Group dem US-Konzern Ford den schwedischen Autobauer ab.

Das dürfte in diesem hochprotektionistischen Markt helfen.


Neu: 2014-08-15:

[8:00] Ab in die Rezession: Schwache Sommerdaten zeigen Abwärtstrend von Chinas Wirtschaft


Neu: 2014-08-12:

[13:40] Der Jurist zu China: Währungsreserven bei 3,993 Billionen Dollar 

3993213000000$.
Mit dieser "Reserve" in der Hand, könnte man schon ganz viel Schindluder gegen den Dollar treiben.
Damit sind die USA wohl im Eier-Klemm-Griff der Chinesen...

[14:20] Leserkommentar-AT:
Frage: mit den 4 Billionen $ -Papierschnitzel sind die USA bereits tot! Schnallen diese Clowns in "Land der Freiheit" nicht daß ihr Kopf bereits inter der Klinge liegt? Wenn "der Markt" bereits leergefegt, bereinigt ist und in der Hand CH/RU etc.ist warum?! spielt der Osten jetzt nicht gleich den letzten Schachzug aus?
Man koennte die USA mit dem $ inkl.Euro binnen 24 Std.in die Hölle schicken...worauf warten die? Wir waeren ja sogleich auch Bruessel los.

Worauf die warten? bis ihnen der Regisseur sagt, diese Szene zu spielen. Das ist alles international koordiniert.WE.


Neu: 2014-08-11:

[12:30] Yelloman zu Neuseeland fürchtet Ausverkauf an China

Das gilt übrigens auch für Australien - Land, Weingüter und Minen, Afrika Land und Minen, USA - Minen und Fabriksgelände-, Südamerika - Ackerflächen - Minen, Weingüter in Frankreich uvm.

In einem Handbuch für "Business in China" habe ich unter Anderem den interessanten Satz gelesen, wie chinesische Investoren denken: "Rudere über den See, wenn der Prophet nicht zusieht"
Vielleicht sollte es noch besser heissen "Rudere lächelnd ..." :)
Der Satz beschreibt die chinesische Art Geschäfte zu machen für mich sehr treffend.
Jetzt hat der Prophet sicher gerade keine Zeit zum Hinsehen, weil er viel zu sehr mit Streiten beschäftigt ist.
Das heisst, die Chinesen kauften und kaufen schon lange, bevor Blut auf Strassen fliesst Pre-Krisenzeiten.
Die alte Regel "Kaufen, wenn das Blut in den Strassen fliesst" ist daher überholt.
Deswegen kauft man hier in China auch sehr viel Gold, bevor es weg ist.

Was sehr selten offen diskutiert wird, vermutlich weil es zu realistisch ist ist die Tatsache:

Es wird rasch immer enger auf dem Planeten Erde und "Unser Volk braucht Raum" wird wieder sehr aktuell.
Immer mehr allerdings, geht es dabei nicht um Konfessionen, Reichtum oder Machtansprüche, sondern ums nackte Überleben.
Das macht die Ansprüche auf Landgewinn auch ohne Krieg zu einem heissen Thema.
Nächte Stufe: Wenn ich es nicht kaufen kann, dann nehme ich es mir halt trotzdem.

China hat einfach zu viele Dollars.


Neu: 2014-08-10:

[10:24] Cash: Bondsmarkt in China droht Pleitewelle

Investoren haben Milliarden in den chinesischen Markt für Hochzins-Anleihen gesteckt. Jetzt könnte die Blase platzen. Viele Firmen können Anleihen nicht bedienen.

Soros auch wieder dabei?

[09:24] wissenschaft.de: Wirtschaftsboom macht Chinas Meere krank

Die Küstenregionen Chinas spielen für die Wirtschaft des Landes eine herausragende Rolle. Sie tragen jährlich zu 60 Prozent des Bruttoinlandsproduktes bei, seitdem sich das Land von einer Agrar- zur Industrienation gewandelt hat. Leidtragende der industriellen Aktivitäten sind die sensiblen marinen Ökosysteme, berichten Forscher.

Der Sheriff dazu:
Die REALEN LEBENSGRUNDLAGEN werden zerstört. Das müsste nicht sein. Nachdem aber in diesem Spiel immer der billigste die Nase vorn hat, wird auf so Kleinigkeiteiten - wie die Umwelt - gerne verzichtet. Bis zum leeren Futternapf.


Neu: 2014-08-04:

[18:20] Telekom-Presse: China: Behörden dürfen Apple-Hardware nicht mehr nutzen

China schränkt seine offizielle Zusammenarbeit mit mehreren US-amerikanischen Firmen massiv ein. Einige Geräte von Apple dürfen von Regierungsmitarbeitern nicht mehr genutzt werden.

[11:30] China hat auch sein Moslem-Problem: Schlimmste Gewaltwelle seit Jahren: Chinas Polizei erschießt Dutzende Zivilisten


Neu: 2014-08-02:

[11:00] Interview mit amerikanischem Finanzexperten: Finanzkrise „Made in China“

[9:00] Welt: Die Angst der USA vor Chinas neuer Super-Rakete

Sie fliegt in 20 Minuten von Asien nach Amerika – und das in 1000 Kilometern Höhe: China hat die Existenz der Dongfeng-41 bestätigt, einer hochmodernen Interkontinentalrakete. Zu stoppen ist sie kaum.

Der Artikel handelt primär um Abwehrmechanismen für solche Raketen, die wegen der hohen Geschwindigkeit kaum funktionieren. Weil auch über den Eliten einer Atommacht im Fall eines Atomkrieges solche Sprengköpfe explodieren können. hat es keine direkten Kriegen zwischen solchen Mächten bis jetzt gegeben.WE.


Neu: 2014-08-01:

[08:58] epochtimes: Darum profitiert China von Ukraine-Krise und Sanktionen gegen Russland

Zwar gab es enge Beziehungen zwischen China und der Ukraine, die nun durch den Konflikt behindert werden, doch insgesamt entwickelt sich die Sachlage für das Reich der Mitte prächtig. Nach dem Abschuss von MH 17 brachte Chinas Propaganda-Ministerium sogar wieder den Weltmacht-Traum von China/Russland aufs Tapet!


Neu: 2014-07-31:

[14:15] Jetzt neu: vom Politbüro an den Galgen: Dem Sicherheitszar Zhou Yongkang droht die Todesstrafe

[8:15] Der China-Crash ist überfällig: China: Das Risiko einer harten Landung steigt auf 50:50


Neu: 2014-07-30:

[14:30] Auch die bisher "Unantastbaren" werden jetzt eingesperrt: Chinas Präsident Xi schockt die Machtelite


Neu: 2014-07-29:

[20:20] Machtkampf auf der höchsten Ebene in China: Sturz von Chinas „Sicherheitszar“ Zhou Yongkang – Analysen und Hintergründe


Neu: 2014-07-27:

[10:12] epochtimes: China: Drastische Aufforderung an Beamte: „Dienstfahrzeuge abliefern!"

Das würde ich auch unseren Bürokratenwürstchen in Österreich als Roßkuhr empfehlen. KAnzler, Präsiden und Minister sollten Wagen mit Chauffeur auf Staatskosten haben, sonst niemand. TB


Neu: 2014-07-26:

[10:45] Das Regime macht Angst: Chinas Regime hetzt korrupte Beamte mit „Fuchs-Jagd 2014“

Die Ober-Kassierer sind ganz sicher in der Politik.WE.

[12:20] Leserkommentar-DE:
Das wäre die ideale Methode auch hier in Deutschland nach dem Zusammenbruch die Methode. Zuerst gehören sich allen Volksvertretern die Pässe abgenommen und dann recherchiert wer wo verstrickt ist.Grundsätzlich erst einmal davon ausgehen daß jeder Volksvertreter ein Täter ist - so wie man früher erst einmal davon vom Bürger ausging.
Dazu ist man auf die Gesellschaft und anonyme Hinweise angewiesen.
Gleichzeitig vor dem Reichstagsgebäude eine Gouillotine mit Edelstahlwanne aufstellen nachdem man die Todesstrafe standrechtlich beschlossen hat. Man sollte allerdings so fair sein denen, welche sich freiwillig stellen die Strafe in lebenslängliche Einzelhaft umzuwandeln
- bei guter Führung bestenfalls Schwerstarbeit im Steinbruch. Genau auf die Art und Weise wie der Staat jene behandelte welche ihr Geld ins Ausland retten wollten. Selbstanzeige und Ultimatum als Rettung - nur daß die Strafen für jene welche Wasser predigten und Wein tranken wesentlich schärfer sein müssen.


Neu: 2014-07-22:

[09:33] epochtimes: Korruption - ein heißes Thema in China - auch im Internet

Es ist in den letzten Jahren für kleine und mittlere Unternehmen immer schwerer geworden, überhaupt noch Kredite zu bekommen. Sie müssen nicht nur höhere Zinsen zahlen, sondern auch einigen Einfallsreichtum aufwenden bei der Bestechung der Bank-Manager und –Mitarbeiter.


Neu: 2014-07-21:

[19:00] Wakefield: The Yuan stops here

My fellow Americans. Did you notice in the last few months, that China has been establishing agreement after agreement with various major
financial centres around the world, so that payments could be settled using the Chinese yuan? That's right. It would appear that world leaders have
been in a race to make certain the yuan stopped at their counstry next.


Neu: 2014-07-18:

[11:50] Finanzmarktwelt: China: Immobilienpreise fallen weiter

In China zeigt der Immobilienmarkt weiter Schwäche: die Preise fielen im Juni durchschnittlich um 0,47%. Dabei verzeichneten 55 von 70 untersuchten Städten Preisrückgänge.


Neu: 2014-07-17:

[11:55] Abwertung des China Renminbi Yuan und Kapitalabfluss aus China

Seit Februar 2014 ist der Renminbi-Yuan in eine – staatlich gewollte – Abwertungsphase eingetreten, deshalb möchten viele lieber auf  ihrem Bankkonto eine ausländische Währung haben. [Anm. der Red.: Chinesische Bürger dürfen offiziell jährlich bis zum Wert von 50.000 US-Dollar an ausländischer Währung wechseln.] Obwohl es für ausländische Spareinlagen keine Zinsen gibt, steigt der Wert.

[09:21] epochtimes: Coca Cola China lockt Mitarbeiter mit Smog-Bonus

Laut einem Bericht der indischen Zeitung „The Times of India" vom 14. Juli, hat Coca Cola China einen Smog-Bonus verteilt, um qualifiziertes Personal in China zu halten. Wegen der Luftverschmutzung (Smog) haben bereits einige ausländische Experten ihren Standort in China verlassen.


Neu: 2014-07-16:

[17:47] epochtimes: Merkwürdige Flugsperrung über China - gibt es Zusammenhang mit Malaysia Airlines Flug MH370?

[17:43] DWN: China muss Wirtschaft mit Milliarden stützen

Staatliche Geldspritzen haben den Abwärtstrend der chinesischen Wirtschaft vorerst gebremst. Im zweiten Quartal legte das Bruttoinlandsprodukt um 7,5 Prozent zu. Die Regierung musste dafür die Ausgaben für Investitionen ins Schienennetz und den Wohnungsbau um ein Viertel erhöhen.

Junckerismus auch in China!


Neu: 2014-07-15:

[9:45] Weil die Grundstückspreise sinken: Die goldenen Geldquellen der lokalen Regierungen sprudeln nicht mehr


Neu: 2014-07-14:

[19:00] Nur, voll konvertibel ist er noch nicht: Chinas Yuan wird immer beliebter


Neu: 2014-07-11:

[16:20] DWN: Chinas Staatsmedien: Das iPhone ist eine Gefahr für die nationale Sicherheit

Mit dem iPhone kann jeder Nutzer Bewegungsprofile erstellen und sich Informationen aller Art beschaffen. Chinas Staatsmedien haben Apples Verkaufsschlager daher als „eine Gefahr für die nationale Sicherheit" eingestuft. Hackerangriffe und Internetspionage sind Themen, die die Beziehungen Chinas zu den USA zuletzt belastet haben.


Neu: 2014-07-10:

[8:15] Alles für die Bonzen: CCTV behauptet: „Die Bank of China begünstigt in ihren Auslandsfilialen geheime Kapitalflucht“


Neu: 2014-07-07:

[10:06] epochtimes: Chinas Ministerpräsident besorgt über Getreideversorgung

Bei einem Besuch bei SinoGrain betonte Chinas Ministerpräsident Li Keiqiang, dass bei der Ernte in diesem Sommer jedes Korn ins Lager gebracht werden müsse. Diese Meinung hat er in diesem Jahr schon mehrmals bei Regierungssitzungen geäußert.


Neu: 2014-07-04:

[18:45] Weil die Funktionäre so viel Geld abzweigen: Wie Chinas staatliche Unternehmen die höchsten Verluste einfahren

[11:40] foonds: Chinas neue "Helden": Arbeiten bis in den Tod für die Nation

1600 Chinesen schuften sich täglich zu Tode - in China macht sich eine neue Epidemie breit: Überarbeitung - für die Partei und das Volk. Überstunden bis nach Mitternacht stehen in manchen Firmen und Organisationen an der Tagesordnung. Während unter Chinas Arbeiter Aufruhr entsteht, schuften Angestellte weiter wie die Berserker.

China:  arbeiten bis zum Tod für die Nation
Japan:  arbeiten bis zum Tod für den Konzern
USA:    arbeiten bis zum Tod für die Wall Street
DE&Ö: arbeiten bis zum Tod für die Umwelt, Migranten und Brüssler Apparatschicks
Europa:arbeiten bis zum Tod für die Banken
Jam:      kiffen bis zum Tod                                      
Wo sollen wir nur hingehen? TB

[11:51] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Herr Bachheimer wird vermutlich vom jamaikanischen Tourismusbüro ferngesteuert! Gar nicht wahr!
Aber immerhin haben die Österreicher nicht das bessere Gras, aber den stärkeren Rum! :o) Schon wahr!

[11:55] Leserkommentar-AT zum blauen TB-Kommentar:

Geehrter Herr Bachheimer Wir - das Volk bleibt in Oesterreich - warum sollten WIR abhauen?!
Politiker seit gewarnt - gebt und unser Souverän und Land inkl. Trinkwasser zurueck und dies binnen 2 Jahren...zur Not werden wir EUCH schon viel frueher! vertreiben!
Mein Land - meine Sprache - mein Schilling! Lasst uns fuer ein freies Oesterreich kaempfen!

Bitte nicht falsch verstehen, das war weder ein Aufruf zum Kiffen (brauch ich nicht) noch zum Auswandern - es war nur im Kontext als satirischer Abschluß des Kommentars zu sehen! TB

[12:15] weiteres Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Lieber TB, lassen Sie sich bloß nicht den Humor verleiden, hier noch einer d'rauf: Afroman - "Because I got high": http://www.youtube.com/watch?v=thifYDl07IE  (Originalversion)
http://www.youtube.com/watch?v=Xxz2m7BFBrU (Auch "Trashmusik" kann lustig sein ...)
Wenn das System kollabiert, kommt übrigens noch eine weitere Zeile dazu: Weltweit: kämpfen bis zum Tod gegen die Usurpatoren, Bankster, Betrüger, Lügner, Politiker usw.

[13:50] Der Bondaffe zu Chinas neuen Helden:

Man sieht eindeutig, die Fernsteuerung der Massen funktioniert. Mein Respekt gebührt denen, die das steuern. Das muß ein geiles Gefühl der Macht sein.

[17:30] Asien ist eben noch hungrig, bei uns im Westen regiert der Sozialismus.WE.


[09:15] Epoch Times: Seit vier Monaten sinkt der Umsatz für Luxuswaren in Hongkong

Am 3. Juli veröffentlichte die Hongkonger Regierung die Statistik über Einzelhandelsumsatz in Mai in Hongkong. Die Zahlen zeigten, dass der Umsatz von Luxuswaren schon im vierten Monaten hintereinander gesunken ist. Im Vergleich zum Mai 2013 ist der Umsatz um 25 Prozent eingebrochen, wie z.B. Schmuck, Luxusuhren und teure Geschenkartikel etc.


Neu: 2014-07-03:

[09:14] Epochtimes: Chinas Unternehmen haben die höchste Verschuldung auf der Welt

Hey Chinesen, nicht alles im Westen ist gut und nachahmungswürdig! Dies gilt besonders für Schulden!


Neu: 2014-07-02:

[09:02] Basler Zeitung: Hunderttausende gegen Peking

Bei den pro-demokratischen Protesten in Hongkong sind am Mittwoch in den frühen Morgenstunden 511 Teilnehmer festgenommen worden. Die Aktivisten sassen vor dem Amtssitz von Regierungschef Leung Chun Ying und riefen nach mehr Demokratie in der chinesischen Sonderverwaltungsregion.

100.000e? Da haben uns die Chinesen etwas voraus.


Neu: 2014-07-01:

[8:15] Da bricht der Immo-Markt zusammen: Immobilienmarkt in Chinas Hauptstadt im tiefsten Tal seit neun Jahren

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv