Werbung

Informationen EU

Diese Seite befasst sich mit Information aus der EU (Organisation) Infos zu den Ländern Europas sind ausgelagert in Infos-Europa.

Neu: 2016-05-04:

[18:00] Ein absolut Irrer: Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren!“

[18:30] Leserkommentar-DE:
Der Mann ist auf seine Weise genauso großer Faschist und Rassist wie Adolf Hitler. Fehlt nur noch dass er es öffentlich begrüßt dass Frauen durch männliche Migranten vergewaltigt und geschwängert werden um die nationale Rasse auszulöschen. Man muss sich wirklich langsam fragen, dass wenn so jemand ungestraft solche Aussagen treffen darf wann es denn so weit ist dass sich reinrassige Europäerinnen staatlich gesteuert zwangsbesamen lassen müssen. Das ist doch so krank wie damals Adolf Hitler der jede Rasse die nicht arisch war als 2. Klassemensch abgestuft hat. Nichts anderes ist das, nur das andere Extrem. Dieser Mann ist, wenn das wahr ist, ein durch und durch geistesgestörter und faschistoider Rassist.
 

[13:45] Der Pirat zu Brüssel empfiehlt Visa-Freiheit für Türkei

Die EU ist offensichtlich in absoluter Panik, ansonsten würde sie solch unüberlegten Dinge nicht schreiben. Betrachtet man die weitere heutige Berichterstattung, kann man auch sagen, dass sie nun in den Suizid-Modus bzw. Selbstauflösungs-Modus übergegangen ist. Wie kann man Visa-Freiheit für die Türkei empfehlen... Alles total fern jeder Realität!

Man kann sicher sein, dass die wichtigsten Figuren in der EU von ihren Handlern gesteuert werden. So kommt das zustande.WE.
 

[17:50] Mitteleuropa: Vilimsky (FPÖ): Zwangsverteilung der EU-Kommission gleicht Erpressung

[12:20] Bild: EU plant hohe Strafen für Flüchtlings-Verweigerer

Die EU-Kommission droht EU-Ländern mit drastischen Strafen, wenn sie in Zukunft, die Aufnahme von Flüchtlingen im Rahmen des EU-Umsiedelungsprogramms verweigern.

Wenn die EU das wirklich durchzieht, schaufelt sie ihr eigenes Grab. PS: Schon das Wort "EU-Umsiedelungsprogramm" lässt einen erschaudern.

[13:15] Leserkommentar-DE:

So ist es. Das spaltet die EU noch weiter auseinander, der "Ostblock" wird gegen den "Westblock" noch mehr Widerstand leisten als sie es sowieso schon tut, dies wiederum wird den Zerfall der EU nur noch beschleunigen. Manche Staaten werden sich das vornherein nicht gefallen lassen. Ungarn wird vermutlich wieder mal die Vorreiterrolle übernehmen und der EU ein Bein stellen.

P.S.: Umsiedelungsprogramm könnte das (Un)Wort des Jahres werden!

[13:20] Der Stratege:

Am Begriff „Umsiedelungsprogramm" kann man sehr schön erkennen, in wessen Fußspuren die EU wandelt. Mit Umsiedelungsprogrammen assoziiere ich nämlich Namen wie Stalin, Mau Zedong, Pol Pot oder Hitler. Genau in deren Geist handelt die EU. Weg mit diesem sozialistisch-faschistischem Kunstgebilde.

[13:45] Die Terroristen werden das Problem lösen, Brüssel ist voll von denen.WE.


Neu: 2016-05-03:

[20:00] Die Terroristen werden Brüssel vernichten: Karlspreis "Es wird Zeit, für Europa zu kämpfen"

[8:20] MMNews: Bericht: Visafreiheit soll auch für Türken ohne biometrischen Pass gelten

Die endgültige Entscheidung wird für morgen erwartet.


Neu: 2016-05-02:

[19:15] Ist es seine Demenz? Van der Bellen will "Vereinigte Staaten von Europa"

[11:00] Von Mises Institut: Die Europäische Union ist anti-europäisch

Was ist Europa? Anscheinend gibt es keine eindeutige Antwort auf diese Frage. Europa ist nicht wirklich ein Kontinent. Europa ist auch keine politische Einheit oder Vereinigung. Es ist kein vereintes Volk. Die beste Definition mag daher tatsächlich sein, dass Europa das Ergebnis eines langen historischen Prozesses ist.

[11:30] Man wird die EU den zahlreichen Terroristen von Brüssel überlassen, das löst das Problem.WE.


Neu: 2016-04-30:

[18:45] FAZ: Visumfreiheit für Türkei: Brüssel bremst die Notbremse aus

Die EU-Kommission lehnt den Vorschlag von Berlin und Paris zur Aushebelung der Visumfreiheit ab. Die türkische Drohung, das gesamte Abkommen platzen zu lassen, beeindruckt Frankreich keineswegs.

[16:45] Entscheidung bis 12. Mai: Brüssel will uns die Grenzkontrollen verbieten

Als ob der Ruf der EU in der Flüchtlingskrise nicht eh schon ramponiert genug wäre, will die Kommission die Kontrollen im gesamten Schengenraum - also auch an Österreichs Grenzen - nur noch bis Mitte Juni bewilligen! Die Frist für die Genehmigung läuft bereits am 12. Mai aus, eine Ausdehnung über den Sommer hinaus wird derzeit seitens Brüssel nicht angestrebt.

Selbst wenn die EU die Kontrollen nicht weiter genehmigt, können die einzelnen Mitgliedstaaten de facto weiterhin Grenzkontrollen durchführen. Wer weiß, ob die EU bei ihrer derzeitigen Beliebtheit überhaupt Sanktionen in die Wege leiten würde.

[18:35] Leserkommentar-DE:

Wenn sechs EU-Mitgliedsstaaten längere Grenzkontrollen wollen, dann sollten diese sechs Staaten laut mit dem Austritt aus der EU und des Euros drohen. Dann sollte den EU-Affen schnell klar sein, dass ihre vermeintliche Macht doch sehr begrenzt ist. Die Konsequenzen die sich bisher aus den offenen Grenzen und der linken Willkommenskultur ergeben haben, scheinen offensichtlich noch nicht radikal genug zu sein.

Die Bürger in den betroffenen Ländern sehen dies aber anders. In der Gunst der Bürger werden sogenannte "Rechtspopulisten" in der Beliebtheitsskala weitersteigen, die Tage der linken Dummpopulisten sind längst gezählt. Ob dies nun eine Szene aus dem Drehbuch ist oder nicht, ist letztlich eigentlich egal. Die Forderungen der EU sorgen für weitere Spannungen innerhalb der EU.


Neu: 2016-04-29:

[16:15] Leserzuschrift-DE zum Video: Die letzten Tage Europas - Henryk M Broder - Bürokraten erschaffen Selbstbedienungsladen

Anbei ein Link zu einem Interview mit Henryk M Broder. Broder spricht über die Bürokratie-Krake EU. Sehenswert ab Minute 19:10, denn Broder würde den Reset-Knopf drücken und sehnt sich zur Habsburger Monarchie zurück.

Weiss er schon, dass es bald wieder eine solche Monarchie geben wird?
 

[13:35] Leserkommentar-DE zum gestrigen Artikel über Oettinger:

So so, Herr Oettinger sorgt sich also um das "Projekt EU". Dieses befinde sich in "Lebensgefahr"(?)! Ob die Mitarbeiter der Spaßkassen als EU-Botschafter - wie von ihm gefordert - das Ableben dieses Parasitenvereins verhindern können? Schlage folgende Maßnahmen vor: Ausstattung aller Spaßkassen-Filialen mit den großen blauen gelbbesternten Flaggen, Anbringung von Porträts bedeutender Europäer wie Martin Schulz, Jean-Claude Juncker, Mario Draghi und natürlich Günther Oettinger - vielleicht letztgenannter zusammen mit Rebecca Harms auch als EU-Vorzeigepaar in Form von lebensgroßen Pappfiguren im Schalterraum.

Zudem eine Verlosung unter allen Anlegern (die bei der Spaßkasse ab 10.000,-- Teuronen anlegen ): 1. Preis eine Seminarveranstaltung mit dem Thema "EU = Freiheit, Bürgernähe und schlicht einfach das Beste für die Völker Europas" (Referentin das Gemerkel persönlich), 2. Preis ein Frühstück mit dem EU-Rentner José Manuel Barroso mit Vortrag "Wie lebt man mit dem kargen Politiker-Ruhestandsgehalt am Existenzminimum" (Um Spenden wird gebeten), 3. - 10. Preis je eine der wertvollen 5-Euro-Münzen! Natürlich gebührt dann den Spaßkassen-Botschaftern auch der Diplomatenstatus mit allen Vorteilen.


Neu: 2016-04-28:

[19:35] Im EU-Parlament: Vilimsky (FPÖ): EU soll Beitrittsverhandlungen mit Türkei umgehend stoppen

„Die EU soll die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei umgehend stoppen", forderte heute Harald Vilimsky, FPÖ-Generalsekretär und FPÖ-Delegationsleiter im EU-Parlament. Die Überlegungen zur Einführung einer islamischen Verfassung, wie sie der türkische Parlamentspräsident Ismail Kahraman geäußert hatte, seien völlig unvereinbar mit europäischen Werten und dem europäischen Demokratieverständnis, so Vilimsky.

[19:15] DWN: EU-Kommissar Oettinger: Europäisches Projekt ist in Lebensgefahr

Mit Blick auf die gegenwärtige Situation warnt der EU-Kommissar Günter Oettinger vor einer existentiellen Bedrohung der Europäischen Union. Grund dafür sei vor allem, dass sich in zahlreichen Mitgliedsstaaten seiner Meinung nach populistische und nationalistische Tendenzen etablieren würden.

Er sucht den Fehler überall, aber nicht bei der EU selbst.


Neu: 2016-04-26:

[15:40] Neue Gängeleien aus Brüssel: Neue EU-Datenschutz-Verordnung: Mitarbeiter als Schwachstelle

[16:10] Der Stratege:
Ich habe hier bei mir Betrieb Letzen Herbst einige Datenschutzmaßnahmen umsetzen müssen, da ich gewisse Grenzen bei der Betriebsgröße überschritten habe. Dieser Spaß hat mich persönlich ca. 8 Wochen Arbeit gekostet, da Ablaufprozesse und entsprechende Dokumentation umgesetzt werden mussten. Ferner musste ich einen externen Datenschutzbeauftragten bestellen, welcher mich seit vergangenem Herbst tyrannisiert und mich bisher in Summe einen fünfstelligen Eurobetrag gekostet hat. Nun kommt die EU um die Ecke und verkompliziert diesen Wahnsinn noch weiter. Man kann nur hoffen, dass dieses bürokratische Irrenhaus bald abgebrochen wird, denn sonst ist der Tag nicht mehr fern, an dem ich mich ausschließlich nur mehr selbst verwalten werde.

Man macht uns wirklich reif für den Kaiser.


Neu: 2016-04-25:

[16:10] JF: Völkermord an den Armeniern: EU-Kommission knickt vor Türkei ein

Die EU-Kommission hat die Entscheidung verteidigt, nicht mehr auf ihrer Webseite für ein Kunstprojekt zum Völkermord an den Armeniern zu werben. „Aufgrund der geäußerten Bedenken gegenüber der Wortwahl in der Projektbeschreibung hat die Kommission den Text vorübergehend von der Seite genommen", sagte eine Sprecherin der Bild-Zeitung. Die Türkei hatte zuvor gefordert, den Hinweis von der Internetseite zu streichen.


Neu: 2016-04-24:

[12:00] Dann kommt der Brexit: Britische Buchmacher sehen EU-Gegner bei Wetten vorn


Neu: 2016-04-22:

[10:50] Das ist noch lange nicht alles: Ukraine: EU bereitet weitere Finanzhilfen in Höhe von 600 Millionen Euro vor


Neu: 2016-04-20:

[11:35] ET: Gegen weitere Vertiefung der EU: Polnisches Parlament will mit Bundestag über EU-Zukunft reden

In dem Papier, worüber das polnische Parlament direkt mit dem Bundestag diskutieren will, sprechen sich die Autoren energisch gegen eine weitere Vertiefung der EU aus. Die Überführung der EU in einen Bundesstaat sei "unrealistisch und falsch", heißt es. Die Eurozone bringe ihren Mitgliedern nicht mehr nur Vorteile, sondern auch deutliche Nachteile. Außerdem wird der "massenhafte Zustrom" von Flüchtlingen beklagt.


Neu: 2016-04-18:

[11:40] ET: Verheerende EU-Asylpolitik: Brüssel verschwendet Hunderte Millionen Euro Steuergelder

Brüssel erntet scharfe Kritik wegen seiner gescheiterten Millionenprojekte zur Eindämmung der Flüchtlingsströme aus Afrika und anderen Ländern. Das Fazit des EU-Rechnungshofes lautet, die Steuergelder seinen "unkoordiniert" und oft "ergebnislos" in Projekte geflossen, wie in eine Konditorei einer marokkanischen Frauenkooperative oder dem Küstenüberwachungsprojekt "Seahorse".

[12:00] Es wäre interessant zu wissen, wie viel davon als Schmiergeld gezahlt wurde. Vermutlich der Grossteil.WE.


Neu: 2016-04-16:

[18:10] Focus: Es drohen Milliardenlasten: Ifo-Präsident warnt vor Brexit: "Deutschland wäre wohl der größte Verlierer"

Es bleibt zu hoffen, dass die Briten für einen Verbleib in der EU stimmen.

[14:50] Focus: IS-Propagandamaterial bei Fahrern des EU-Parlaments gefunden

[10:30] PAZ: Die Europäische Union versinkt in Streit und Krisen – Rettung unwahrscheinlich


Neu: 2016-04-15:

[9:00] Wirtschaftsblatt: EU will Geldverstecke von Steuerbetrügern und -flüchtlingen zerstören

Wir fordern die Zerstörung der EU und aller zugehörigen, staatlichen Raubritter.WE.


Neu: 2016-04-14:

[13:45] Weiter in die Diktatur: EU beschließt umstrittene Speicherung von Fluggastdaten

[7:45] Sciencefiles: EU Pläne zum Verbot von Volksabstimmungen!?

Weg mit den Despoten von Brüssel. Hungert sie aus!


Neu: 2016-04-13:

[19:10] ET: Brenner-Streit eskaliert: Italien fordert Eingreifen der EU-Kommission

Italien hat sich in der Vergangenheit schon über verbindliches EU-Recht hinweggesetzt, möchte nun aber mit der EU einen Grenzzaun verhindern. Auf die Reaktion der Kommission darf man gespannt sein.

[7:45] Wird aber nicht kommen: Vilimsky (FPÖ) fordert Sitz des Europäischen Parlaments nur in Strassburg


Neu: 2016-04-11:

[8:20] DWN: Top-Ökonom: „Brexit“ könnte das Ende der EU einläuten

Eine EU ohne Großbritannien wäre jedenfalls eine ganz andere.


Neu: 2016-04-10:

[8:20] DWN: EU-Kommissar Oettinger: Bargeld wird komplett verschwinden

Der soll lieber selbst verschwinden und zwar schnell.

Leserkommentar-DE:
Ich bleibe old fashioned! In meinem kleinen Geschäft akzeptiere ich NUR und AUSSCHLIESSLICH Bargeld! Da muss ich nichts überprüfen, überwachen und im Zweifel meinem Geld auch nicht nachrennen! Sorry, aber ich akzeptiere keine ec-Karten und dergleichen! Und das funktioniert immer noch!


Neu: 2016-04-09:

[12:20] Focus: Elmar Brok berichtet: Das bekommen EU-Politiker vom Volk zu hören


Neu: 2016-04-08:

[19:15] Für Politiker-Exile? FPÖ-Delegation prüfte nach, wie EU-Geld in Paraguay verwendet wird

[17:30] Kopp: EU – die Abschaffung der Demokratie

[16:00] NTV: AfD-Frau kommt Rauswurf zuvor Von Storch wechselt die Fraktion

[8:55] Focus: Nach Niederlande-Referendum: Grünen-EU-Fraktionschefin spricht sich gegen Volksabstimmungen zur EU aus

Die Grünen sind pro Volksabstimmungen, außer das zu erwartende Ergebnis gefällt ihnen nicht. Also sind sie meistens contra Volksabstimmungen.


Neu: 2016-04-07:

[11:10] Hoffentlich: Referendum in den Niederlanden Wilders: "Das ist der Anfang vom Ende der EU"

[8:20] NTV: Klare Niederlage für die EU Niederländer lehnen EU-Ukraine-Vertrag ab

Die Niederländer lehnen in einer Volksabstimmung das EU-Abkommen mit der Ukraine ab und verpassen der EU damit einen Denkzettel. Nun will Ministerpräsident Rutte das Abkommen nicht mehr in seiner jetzigen Form ratifizieren.

Eigentlich wurde die EU abgewählt.


Neu: 2016-04-05:

[13:55] Kurier: EU-Grenzschutz warnt vor Waffenschmug­gel vom Balkan

Nach den Anschlägen von Paris und Brüssel warnt die EU-Grenzschutzagentur Frontex vor dem Schmuggel von Kriegswaffen aus der Balkanregion. Ermittlungen zufolge seien Waffen wie das Sturmgewehr AK-47 (Kalaschnikow) und Panzerfäuste leicht verfügbar, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Frontex-Bericht. Viele der Waffen stammten aus den Konfliktgebieten des früheren Jugoslawien.

[9:30] Lost in Europe: Brüssel wird irrelevant, Berlin devot

[9:25] DWN: EU will Kompetenz für Asyl-Verfahren an sich ziehen


Neu: 2016-04-04:

[9:00] Leserkommentar-DE zu Oettinger (gestern):

Ich fordere Oettinger auf, den Zaun um sein Grundstück niederzureißen und auch seine Haustüre als unerträgliche Grenze immer und zu jeder Zeit offen zu halten.
Ihr geistig zentralverriegelten, denkbefreiten Vollidioten - für wie dumm haltet ihr uns eigentlich?

Wird er aber nicht machen, da Politiker.


Neu: 2016-04-03:

[9:00] ET: Oettinger ruft zum Verzicht auf nationale Grenzsicherung auf

Der soll endlich einmal richtiges Englisch lernen und in der Realität ankommen.WE.

[15:40] Leserkommentar-DE:
Ja klar und ich rufe zum Verzicht auf so unnötige Dummschwätzer wie diesen Öttinger auf. Abgesehen von Mist und Schwachsinn kam von diesen Schwachmaten bis Heute nichts und davor lebt der fürstlich auf unsere Kosten.

Nicht mehr lange.

[15:45] Der Silberfuchs zu Oettinger:
Nein, um Himmels Willen ... er soll nicht englisch lernen! Nachdem ich kurz in den Artikel reingeschaut habe, komme ich zu dem Schluss, dass geistige "Arbeit" des Oettingers Sache nicht sein kann, es sei denn das Ergebnis (geistiger Dünnsch...) ist gewünscht. Der muss mindestens 10 Stunden am Tag mit härtester körperlicher Arbeit ausgelastet werden, alles andere ist nicht ertragbar für die Menschheit.

Falls es bis dorthin schafft.


Neu: 2016-04-01:

[10:20] Geolitico: Europa stirbt den zweifachen Tod

Der Artikel zeigt recht übersichtlich die Staatsschuldenentwicklung von 2010 bis 2015 in den Mitgliedstaaten der EU. Nur mehr fünf Euro-Länder erfüllen die Maastricht-Kriterien.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv