Werbung

Informationen USA

Diese Seite befasst sich mit US-Themen und dem Untergang des US-Imperiums. Debt-Clock.

Neu: 2015-09-03:

[08:53] DWN: Weniger neue Jobs in den USA: Kurse an der Wall Street steigen

Die Kurse an der Wall Street sind am Mittwoch gestiegen. Der Grund ist ein Paradox: Weil die amerikanischen Unternehmen weniger Jobs geschaffen haben als erwartet, hoffen die Anleger auf eine Verschiebung der geplanten Zins-Wende.

Das ist nicht Wall Street paradox, Wall Street pervers ist, wenn sich der Dow und die Lebensmittelmarken gemeinsam jeweils einem neuem Hoch nähern! TB


Neu: 2015-08-31:

[17:30] Cartoon: Hillary for Prison

[08:23] kopp: Warum hat Obama mit Exekutivorder 13603 die Lebensmittelversorgung verstaatlicht?

Ohne großes Getöse hat Amerikas Präsident Barack Obama im März 2012 eine Exekutivorder unterschrieben, die im Falle eines landesweiten Notstands weitreichende Folgen hätte. Dann nämlich würde die Bundesregierung die Kontrolle über alle Lebensmittel, Wasservorräte und andere Ressourcen übernehmen und auch deren Verteilung steuern.

[10:10] Das sind wohl Vorbereitungen auf das Chaos nach dem Crash. Dem einzelnen Bürger werden die Lebensmittel sicher nicht weggenommen, da zu viel Aufwand. Aber grosse Lager könnten beschlagnahmt werden.WE.


Neu: 2015-08-30:

[18:55] Silberfan zu: Sheriff hinterrücks an Tankstelle erschossen

Während er seinen Streifenwagen betankte, ist in den USA ein Vizesheriff hinterrücks erschossen worden. Der Polizei in Texas liegen die Bilder einer Überwachungskamera vor, die die Szene filmte.

Rassenkrieg weiter angefacht, kein Zufall wie wir wissen. Die weißen Polizisten dürften schon vor Wut kochen. Und dann haben die auch noch einen schwarzen Präsidenten...

[19:00] Wir werden ja sehen, was der weisse Mob mit den vom Staat überall bevorzugten Schwarzen machen wird, wenn es losgeht.WE.


Neu: 2015-08-29:

[14:30] Stimmt ungefähr: Rechte Hand von Ex-Außenminister der USA: Das Land wird von 400 Oligarchen regiert

[14:30] Silberfan zu Nach 9/11-Anschlägen USA erwogen angeblich Nuklearschlag

Unmittelbar nach den Anschlägen auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington am 11. September 2001 erklärten die Vereinigten Staaten den "Krieg gegen den Terror". Jahrelang kämpften die US-Streitkräfte in Afghanistan gegen die radikal-islamistischen Taliban und das Terrornetztwerk Al-Kaida. Die Reaktion der Amerikaner hätte aber auch ganz anders ausfallen können. Das berichtet der "Spiegel".

Weil sie die irre Weltmacht sind, jetzt bekommen sie den Nuklearschlag, und dann sind die Moslems die Irren.

Was jetzt alles raus darf. Solche Artikel sind sicher auch eine Vorbereitung auf das Kommende.WE.

[16:30] Leserkommentar:
Sehen wir hier Meisterpsychologie zur Diskreditierung der USA und zur Einstimmung auf Events?! Jedenfalls erfuhren wir zunächst, dass Ex-Sicherheitsberater Steiner von den USA ausspioniert wurde. Heute darf Steiner mit der Aussage raus, die USA hätten damals die Papiere für einen Atomschlag gegen Afghanistan unterschrieben... Interessante Assoziationen kommen auf: USA - Atomschlag - bald ist der 11.09.
 

[8:20] Auch das darf jetzt raus: Neue Enthüllung: USA übten massiven Druck auf alle skandinavischen Länder aus, um Snowdens Auslieferung zu gewährleisten


Neu: 2015-08-28:

[10:46] Leser-Zuschrift-US zur Wahrnehmung der Amerikaner bzgl Flüchtlinge in Europa:

Die gemeinen Amis sind wieder mal im Tal der Ahnungslosen, was dieses Thema betrifft, kaum jemand in meinem Umkreis, weiss was zur Zeit in Europa passiert. Hier mein Eindruck, wie die Amis von den MSM ueber die Fluechtlingsituation unterrichtet oder besser nicht unterrichte werden. Nur Langsam aendert sich das jetzt.
Ausser einem kurzem Bericht ueber die ach so bedauernswerten Fluechtlinge die in Calais warten und die die poesen Englaender nicht aufnehmen wollen, kaum etwas in den News der drei Buchstaben TV Sender in ihrem allabendlichen News.
Ein paar Artikel in der Washington Post und nicht gerade deutschfreundlich.
Wenn die Fluechtlngssituation erwaehnt wird dann eine Runde Mitleid mit den Italienern und Griechen die alle aufnehmen muessen. So nebenbei wird erwaehnt dass die alle nach Nordeuropa weiter wollen. Das Wort Deutschland oder das Deutschland so viele aufnimmt, wird weiter nicht erwaehnt Ein Artikel ueber die Invasion von Mazedonien und ueber den Zaun in Ungarn.
Nun obwohl die meisten Amis nichts oder kaum etwas ueber die Situation in Europa wissen, wenn man mit ihnen spricht haben si doch genug Verstand zu sehen was da ablaueft, naehmlich eine Invasion von Illegalen Alliens. Im Falle von Mazedonien, eine illegale Grenzueberschreitung und Bruch der Gesetze eines Landes und keine Runde Mitleid. Das Problem kennen sie ja von ihrer Suedgrenze. Sie koennen die Europaer nicht verstehen, die alle aufnehmen wollen, erklaeren sich das mit Sozialismus.
Auch sehr interessant, die Kommentare zu einem Artikel zu Bootsfluechtlingen auf MSN, bis jetzt ueber 450. Es reicht jedoch die erste n 50 bis 100 zu lesen. Teilweise sehr zynisch und ironisch, jedoch auf den Punkt gebracht.z.B die sollen ihre eignen Laender iaufbauen, schickt denen als Entweicklungshilfe Hilfen zur Geburtenkontrolle und aehnliches.
90% der Kommentatoren sehen die Situation klar: Wirtschaftsasylanten, Invaders und Welfare schnorrer, auffischen und zurueck nach Afrika oder auch :Warum ist so die schwedische Marine dort, die sollenh ihr Heimatland beschuetzen und nicht Illegale nach Italien bringen usw. Nur wenige Gutmenschen zeigen Mitleid.

http://www.msn.com/en-us/world/many-feared-dead-in-libya-sinkings/

Wie immer, die Regierung verurscht ein Problem und die Bürger haben nicht die geringste Idee! TB

[13:17] Kleiner Widerspruch-DE zu dem Schreiben des Lesers von 10:46

Die haben die gleichen Probleme mit musel Migrassoren wie wir auch. Leicht nachforschbar. Es gibt immer mehr amerikanische Kinder die, jetzt gerade nach den Ferien, nicht mehr in ihre Schulen können, weil die mit Migrassionskindern voll sind. Klingt irgendwie nach Schule und Turnhalle. Da wird beispielsweise Amerikanischen Eltern gesagt, schreibt eure Kinder nach den Ferien ein, vorher geht nicht. Aber in der Zwischenzeit wird erlaubt dass die auch in den USA illegalen Migranten die Ihrigen einschreiben. Ist also auch wie zuhause.
Donald Trump ist zum Beispiel (.. behauptet er ..) mit dabei absolut resolut gegen die illegale Immigration vorzugehen, falls er gewählt wird. Das ist ein sehr, sehr heißes Eisen bei den Wahlen die anstehen.
Siehe hier. Da kann man sich ein gutes Bild davon machen:Donald Trump touts his plan to combat illegal immigration.
https://www.youtube.com/watch?v=vdk7NBgq7s0 . Gleiches Schema Gutmenschen gegen Vernunftbegabte. Obama OT: We are no longer a Christian Nation: https://www.youtube.com/watch?v=zOOrSAbU9z8
Islamisierung Deutschland weit? Europa weit? Nein, Weltweit. Auch der Osten hat seine Probleme damit. Nicht nur die Ukrainischen. Schaut mal auf West China zum Beispiel, ein Pulverfass mit den musel Uiguren. DA geht der Punk ab.


Neu: 2015-08-27:

[14:30] FMW: USA: Reindustrialisierung? Jobwunder? Die große Lüge entlarvt!


Neu: 2015-08-26:

[17:00] youtube: Trumps Verhältnis zu den Medien

[13:30] Video: Keiser Report: Fraud in Miami (E801)

[8:30] Bild: „9/11-Staubfrau" an Krebs gestorben

Der Staub war radioaktiv durch eine nukleare Explosion.


Neu: 2015-08-25:

[08:53] opposition24: Linke Schuldirektoren setzen Verbot der US Flagge durch – Angriff auf die Meinungsfreiheit

Ob das so leicht gehen wird wie in Europa ist fraglich. Die haben ein ganz anderes Verhältnis zu Heimatland und Fahne! Und im Verhältnis weniger linke Gutm.....! TB


Neu: 2015-08-24:

[12:00] Leserzuschrift: US-Bestrafungsaktionen:

betreffend dem vermuteten Terror in China (explodierende Lager) und der ungehinderten Multikulti-Einwanderung in Deutschland habe ich folgende These:

Mir scheint, dieses sind alles von den USA gesteuerte Bestrafungsaktionen - bei Deutschland z.B. für die Nichtteilnahme am Lybien-Feldzug. ALLE Politiker weltweit wissen/erahnen das - und sind deswegen sehr vorsichtig, was den Umgang mit "Wünschen" der Amerikaner angeht. Ich glaube nicht, dass sich z.B. die Schweizer Regierung wegen Bestechung oder aus anderen Gründen so erpressen läßt; oder dass die deutsche Regierung einfach so den "Wünschen" der Amerikanern nachgekommen sind, die Griechen nicht aus dem Euro zu werfen. Nein, es stehen vermutlich ganz wage, aber massive Drohungen im Raum, die die jeweilige Nation im Mark treffen könnten.

So soll es in der Welt ankommen, damit die USA überall rausfliegen und deren Vasallen auch.WE.


Neu: 2015-08-23:

[09:54] examiner: U.S. Sheriffs fed up as 25 Americans are killed each day by illegal immigrants

Data from U.S. Sheriff's offices revealing the startling fact that about 25 Americans are killed each day by illegal immigrants, has forced the concern that President Barack Obama's biggest political enemy many not be the upcoming Republican Senate and House after all.

[12:30] Auch hier läuft das Gleiche wie in Europa ab: die Polizei wird in die Gegnerschaft zum derzeitigen Regime getrieben.WE.

[13:30] Leser-Kommentar-DE zum Examiner-Bericht:

Die amerikanische Bevölkerung hat diese Regierung gewählt, sie hätten auch Ron Paul wählen können, wollten sie aber nicht!
Ron Paul wollte die Grenzen dicht machen, die kriminellen u. illegalen Migranten rauswerfen und die Übergriffe der US-Polizei gegen die Bevölkerung stoppen, die Wähler wollten das aber nicht und haben deswegen Obama gewählt.
Die US-Regierung führt nur den Willen ihrer Wähler aus, den Auftrag für ihre Handlungen bekommt die Regierung bei der Wahl vom Volk.

[18:13] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

WELCH WAHRE WÖRTER !!

[18:45] Ron Paul hatte keine Chance, weil die wirklichen Eliten das nicht wollten. Aber vermutlich sollte er mit seiner Kandiddatur zeigen, wie ein richtiges Amerika aussehen soll.WE.

[19:23] Leser-Kommentar-DE zum US-Wähler:

Irgend ein schlauer Dichter oder Denker ?? hat festgestellt: "wenn Wahlen etwas bewirken würden, dann würden diese schon längst abgeschafft" (Anm d. Red: Kurt Tucholsky)
Es mag Zeiten gaben, da wird der Wählerwille durch Wahlen relativ gut repräsentiert und umgesetzt worden sein. Seit vielen Jahren kann man dieses aber vergessen. Das Volk, der Wähler ist durch die Macht über die Medien (Politik und Geld) völlig falsch informiert und teils eingeschläfert zumindest recht erfolgreich manipuliert. Die Interessen des Großkapitals und deren politischen Handlanger lassen weitgehendst das Wahlergebnis herauskommen, welches gewünscht wird. Der Rest wird über die parlamentarische Einigkeit erreicht. Hinzu kommt, dass sich das (blöde, gehirngewaschene) Volk in eine Links- und Rechtseinordnung stellen lassen und damit wir uns gegenseitig beharken. Richtig wäre eine Oben und Untenschichtung! und da würden dann andere Mehrheiten zu Tage treten. Das ist natürlich nicht gewollt. Genauso, wie dies erfolgreich nicht gewollt ist, ganauso erfolgreich ist man in der Wählerbeeinflussung. Die dürfte in den USA noch perfekter laufen als hier in D.


Neu: 2015-08-21:

[20:15] Leserzuschrift zu Insider: Obama May Be the Last President

Das erstaunliche ist, bei Minute 15:08 - es geht im Video um die (angeblichen) Verbrechen von den Clintons, und über den Machtkampf zwischen Hillary und Obama, letzte Präsident der USA zu werden, und dass (15:08) Obama das Land (USA) gerne übernehmen würde, zum "König" (!) werden und seine islamische Religion zugeben würde, und die USA damit zu einem islamischen Kalifat werden würden.
Also wenn schon in den USA über Könige spekuliert wird ...

Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass es in den USA-Resten auch Könige geben wird. Vielleicht erzählen mir meine vE-Quellen im nächsten Briefing mehr.WE.
 

[17:00] Leserzuschrift-DE zu US-Kriege lange geplant

Interessantes Video mit deutschen Untertiteln, am Anfang (in den ersten 5 Min. schon) sagt Vier-Sterne-General Wesley Clark, welche Kriege die USA schon lange geplant hatten und dass sie dadurch die jeweiligen "Herrscher" stürzen wollen. Im letzten Drittel erklärt George Friedman aus welchem Grund mal all dies plant und tut. Dazwischen lügt Obama. Beste Zusammenfassung ever!

Die nächste Enthüllung.
 

[15:30] Goldreporter: Liberty Dollar: US-Behörden geben konfisziertes Gold und Silber zurück

[15:15] Gegenfrage: Greenspan warnt vor Kollaps am US-Anleihenmarkt

[15:15] Contra: Der US-Größenwahn scheitert an der Realität


Neu: 2015-08-19:

[16:13] wirtschafttv: Hellmeyer: USA verkraften keine Zinswende Video!!!


[8:50] Die gekaufte Demokrattie: 11,4 Milliarden Dollar für US-Wahlwerbung


Neu: 2015-08-18:

[8:30] Silberfan zu The Economy Is Starting To Crash – There Will Be No Rate Hike In September

Was immer die FED noch tut, sie wird den Crash nicht aufhalten können, zur Ablenkung davon kommt dafür islamischer Terror ins Spiel, damit man einen Schuldigen präsentieren kann.

Auch ohne Terror crasht bald alles.


Neu: 2015-08-15:

[15:00] Die wahre Wirtschaftslage: US-Industriebarometer auf Sechs-Jahres-Tief


Neu: 2015-08-16:

[10:23] N8waechter: Verarmte Staaten von Amerika: Land der Freien, Heimat der Hungernden

Die Tafel-Betreiber in ganz Amerika sagen, dass die Nachfrage nach ihrer Dienstleistung geradezu explodiert. Es verblüfft mich immer wieder, dass es immer noch Menschen da draußen gibt die behaupten, dass ein "wirtschaftlicher Zusammenbruch" nicht stattfindet. Aus ihren klimatisierten Häusern in ihren kuscheligen Vororten spotten sie über den Gedanken, dass die US-Wirtschaft zerfällt. Wenn sie jedoch einfach mal hingehen und die lokalen Tafeln in ihrer Nähe besuchen würden, dann würden sie sehen, wie sehr die Menschen leiden.

Ich hab Folgendes zwar bei ähnlicher Themenstellung schon einmal hier geschrieben, kann mich aber nicht beherrschen und bringe es nochmals:
Auffallend ist, dass die Nachfrage an Tafeln und Lebensmittelmarken den gleichen Nachfrageverlauf zeigen wie Dow/S&P oder DAX. Steigt das eine, steigt auch das andere. Dies sollten alle, die sich jetzt über ihre Kursgewinne freuen, in ihren Freudentaumel miteinbeziehen. Für alle die jetzt unken: ja ich steh dennoch auf freie Mäörkte und Börsen, wie gesagt, auf freie unmanipulierte Märkte! TB

[16:36] Dazu passend, der richtige Chart


Neu: 2015-08-15:

[18:45] Leserzuschrift zu Video: Kali (death and destruction) shown Aug 9 on NYC Empire State Building

Die Zeichen mehren sich. Lichtshow am Empire State Building zeigt die Göttin Kali, die blutrünstige Tochter von Shiva des Gottes der Zerstörung. Good by "Empire".

Diese Lasershow war sicher sehr teuer. Man zeigt dem New Yorker mit der Göttin des Todes, was auf sie zukommt: ein Grossanschlag.WE.

PS: alles, was kommt, wird vorher gezeigt. Man muss es nur finden und richtig interpretieren können.

[20:10] Leserkommentar:
Die Laserprojektion am ESB vom. 9. August mit der Göttin Kali fand 35 Tage vor dem 13. September statt. Bezugnehmend auf die 555 Tage seit dem Verschwinden von MH 370 bis zum 13.09., haben wir hier die nächste 555 (35 Tage, 3 x 5 = 555).

Ich selbst halte nicht viel von Numerologie, berichte das aber.WE.
 

[8:10] "Supermacht der Armut": 46 million Americans go to food banks, and long lines for dwindling food supplies begin at 6:30 AM

[8:00] Rassenkrieg? Protesters Declare They Are Ready For War As America’s Impoverished Inner Cities Threaten To Erupt


Neu: 2015-08-13:

[13:20] Sprott-Übersetzung: Der Mythos des wirtschaftlichen Aufschwungs in den USA

[11:50] ET: „USA stagniert schlimmer als nach Großer Depression“ – Tabu-Analyse eines US-Volkswirts

[9:15] Real 23% Arbeitslosigkeit: Alternate Unemployment Charts

Es ist real eine durch Gelddrucken verdeckte Depression.


Neu: 2015-08-11:

[8:00] Auf zum Rassenkrieg: Protesters Declare They Are Ready For War As America’s Impoverished Inner Cities Threaten To Erupt


Neu: 2015-08-10:

[09:33] t-Online: Schüsse nach Gedenken an Michael Brown in Ferguson

Hunderte Menschen gedachten in Ferguson den tödlichen Polizeischüssen auf den Jugendlichen Michael Brown. Die Demonstranten verharrten viereinhalb Minuten lang schweigend - in Erinnerung an die viereinhalb Stunden, die die Leiche des 18-Jährigen auf der Straße gelegen hatte, bevor sie weggebracht wurde.

Hier wird eindeutig ein Rassenkrieg angestachelt. Die Schwarzen werden ihn verlieren, das ist sicher.WE.


Neu: 2015-08-09:

[18:30] einartysken: Trumps Triumph: Der Aufschneider-Millardär entlarvt das verlogene politische System

Gestern Abend hat FOX News republikanische Präsidenten-Debatte die fesselndsten zwei Minuten politischer Diskussion gesendet, die je im nationalen Fernsehen zu hören war. In einem kurzen Dialog zwischen dem republikanischen Spitzenkandidaten Donald Trump und dem FOX-Moderator Brett Baier hat der streitlustige Kasino-Magnat die abscheuliche Wahrheit über das US-politische System enthüllt, dass die großen Geldtypen wie Trump selbst den gesamten Apparat mit allem Drum und Dran besitzen und die falschen politischen Führer des Landes tun, was immer ihnen zu tun gesagt wird. Zweifellos war dies der erhellendste Kommentar, der je über den Äther geschickt wurde.

Ich werde Ihnen sagen, dass unser System kaputt ist. Ich gab vielen Leuten vorher, als ich Geschäftsmann war vor zwei Monaten. Ich gebe allen. Wenn sie anrufen, gebe ich. Und wissen Sie was? Wenn ich etwas brauche von ihnen, zwei, drei Jahre später, rufe ich sie an und sie sind für mich da. Und das ist ein kaputtes System.

Ich denke, das war kein Zufall: das sollte so rauskommen. Der normale Amerikaner sollte es auch erfahren.WE.


Neu: 2015-08-08:

[16:50] Martin Schweiger: Donald Trump und Bernie Sanders, zwei unerwartet erfolgreiche Präsidentschaftskandidaten, die beides keine Systemlinge sind:

ich war gerade für zwei Wochen in den USA und während meines Aufenthalts dort habe ich etwas ganz seltsames bemerkt. Bestärkt durch einen Artikel hier
http://www.garynorth.com/members/14130.cfm
bin auf die Idee mit dem folgenden Beitrag gekommen. Bei mir passt er nicht auf die Homepage, aber vielleicht möchten sie ihn bringen.

In den USA gibt es ja so etwas, was das „Establishment" genannt wird, also eine Führungselite, die stets an der Macht ist. Das Establishment hat die Medien und das Geld unter Kontrolle. Das Establishment ist parteiübergreifend und es gliedert sich in mehrere Hierarchieebenen von Systemlingen.

Aber alle paar Jahre muß sich das Establishment im Zuge von Wahlen eine Bestätigung durch das Volk abholen, das hat eine Demokratie so an sich. In den USA hat das Establishment dafür zwei Parteien, die Demokraten und die Republikaner. Diese beiden Parteien werden bisher alleine als legitim angesehen und sie verleihen dadurch dem Establishment die Legitimität. Egal, welche Partei gewinnt, das Establishment gewinnt immer. Und wirklich, das Establishment hat seit jeher jede Wahl für sich entschieden.

Und genau das steht jetzt in Frage.

Plötzlich sind da wie aus dem Nichts zwei Kandidaten – einer für inks und der andere für rechts - aufgetaucht, die ganz offen gegen das Establishment rebellieren und dabei großen Erfolg haben. Und keiner der beiden Kandidaten ist vor sechs Monaten in der Politik bekannt gewesen. Meine amerikanischen Freunde und Bekannten versichern mir, daß es so etwas noch nie vorher in den USA gegeben hätte. Die kleinen Leute haben möglicherweise zum ersten Mal verstanden, daß die momentane Politik nirgendwohin fürht.

Der erste Rebellen-Kandidat ist Donald Trump, ein Republikaner. Man mag über ihn denken, was man will. Der folgende Artikel beschreibt sehr gut, was seinen Erfolg ausmacht
http://www.washingtonpost.com/news/wonkblog/wp/2015/08/05/why-donald-trump-is-winning/
Bitte beachten: der Artikel ist von der Washington Post, vergleichbar mit der linken „Zeit" in Deutschland.

Donald Trump hat demnach relativ wenig Untersützung von Republikanern, die studiert haben, aber er hat gewaltige Unterstützung von Republikanern, die nicht studiert haben. Bei diesen Wählern ist Donald Trump mit seiner klaren Sprache allen anderen Kandidaten weit voraus. Und diese Wählergruppe stellt die Mehrheit der Republikanerwähler dar.

Übrigens kandidiert Donald Trump schon zum dritten Mal für das Präsidentenamt. Anders als in den Jahren 1988 und 1999, als er noch verlacht wurde, hat er dieses Mal eine gewaltige Unterstützung in der konservativen Arbeiterklasse. Trumps unmittelbare Wettbewerber Jeb Bush und Scott Walker haben zwar Geld und vorherige Amtserfahrung als Gouverneure von US-Bundesstaaten, aber keiner der beiden hat auch nur annähernd die Popularität von Donald Trump.

Und das allerungewöhnlichste dabei ist, daß Donald Trump umso mehr Unterstützung hinzugewinnt, je weiter er sich verbal aus dem Fenster lehnt. Die Medien stürzen sich auf alle seine vermeintlichen Ausrutscher wie Fremdenfeindlichkeit oder freches Infragestellen von nationalen Heiligtümern wie dem Kriegsheld John McCain, aber es kann ihm alles nichts anhaben. Seine Popularität steigt dadurch sogar noch. Man ist in den Redaktionen der Systemmedien derzeit vollständig ratlos, was man dagegen tun soll.

Seine Parteikollegen in den Republikanern – alles Systemlinge - bemühen sich stets, die Sache geradezurücken und sagen, daß Trump keine republikanischen Werte vertrete. Aber sie haben keinen Rückhalt von der Basis, den Trump wiederum hat. Die Parteibasis hat ihrer Partei dadurch die Kündigung ausgesprochen.
Und Trump hat derzeit ein leichtes Spiel, weil die Medien an seinen Lippen hängen und auf vermeintliche Fehler warten, die sie ausschlachten können. Dadurch gewinnt er Bekanntheit und kann sich eine teure Wahlkampagne sparen.
Auf Zerohedge
http://www.zerohedge.com/news/2015-07-18/trumpism-ideology
war vor kurzem eine scharfsinnige Beobachtung über Donald Trump, die ich bestätigen kann. Must read.

Wie es auch immer ist, Donald Trump hat jedenfalls breite Unterstützung der konservativen Wähler in den USA. Und was noch bemerkenswerter ist, das republikanische Establishment hat ganz offensichtlich den Kontakt zu der Parteibasis vollständig verloren. Ältere Leute erinnern sich noch an ein ähnliches Ereignis, nämlich als im Jahr 1994 ein Barry Goldwater als außerhalb des Establishment stehender Präsidentschaftskandidat der Republikaner aufgestellt wurde. Und der letzte nicht-Systemling als offizieller Präsidentschaftskandidat der Republikaner davor war angeblich Calvin Coolidge im Jahr 1924.

Schauen wir uns jetzt noch den erfolgreichsten Gegenkandidaten auf der sozialistischen Seite an, Bernie Sanders. Er tritt gegen Hillary Clinton an. Bernie Sanders ist nicht nur ein Sozialdemokrat, er ist ein Sozialist. Niemand unter den älteren Leuten erinnert sich an einen früheren Präsidentschaftsbewerber, der auch nur annähernd so sozialistisch war wie heute Bernie Sanders. Er wird von der Presse beachtet und über ihn wird berichtet. Auf Wahlkampfversammlungen zieht er große Menschenmassen an, so etwa wie Beppe Grillo. Die Parteibasis der Demokratischen Partei liebt íhn über alles. Alles das hat Hillary Clinton nicht. Die Parteibasis mißtraut der Hillary Clinton vielmehr. Und dann gibt es noch diejenigen Wähler, die keiner Partei angehören. Diese Wähler mißtrauen Hillary Clinton ebenfalls zutiefst.

Bernie Sanders Erfolg ist damit noch unglaublicher als der Erfolg von Donald Trump. Vor weniger als sechs Monaten war er gänzlich unbekannt. Außerdem tritt er gegen eine hochkarätige Exponentin einer ganzen Präsidentschaftsdynastie an. Es gibt nur ganz wenige Politiker in den USA, die so bekannt wie Hillary Clinton sind. Und trotzdem hat Bernie Sanders Erfolg. So etwas hat es überhaupt noch nie gegeben.
Weder Bernie Sanders noch Donald Trump sind Systemlinge und beide haben die jeweilige Parteibasis hinter sich. So eine Konstellation ist offenbar ebenfalls neu.

Man sollte sich nicht wundern, die gemachte Politikverdrossenheit ist in den USA genauso gross wie bei uns. Einige wenige Eliten bestimmen, wer Präsident wird.WE.
 

[8:30] Wie wahr: US-Kandidat Trump: Die USA sind Griechenland auf Steroiden


Neu: 2015-08-07:

[16:00] Leserzuschrift zu Eine solche Atombombe haben die USA vor der eigenen Küste einfach verloren

Ich schätze, die werden bald wieder auftauchen. Wahrscheinlich bringt MH370 eine davon nach Hause zurück

Falls eine Atombombe über New York explodiert, dann wird man eher sagen, es war eine pakistanische Bombe. Dieser Bericht dient wohl nur dazu, aufmerksam zu machen, dass es herrenlose Bomben gibt, die sich Terroristen holen könnten.WE.


Neu: 2015-08-06:

[12:30] Sputnik: Apokalypso: US-Armaggedon

[11:00] Die gekaufte Demokrattie: USA: 400 Familien sind für 50% des Geldes verantwortlich, das bislang für die Kandidaten des 2016er Präsidentschaftswahlkampfs gesammelt wurde

[8:50] Zerohedge: Louis Farrakhan Urges Black Community To "Rise Up And Kill Those Who Kill Us"

The latest such call for violence was caught on tape just a few days ago, when on July 30 during a speech delivered at Mt. Zion Baptist Church in Miami, Nation of Islam leader Louis Farrakhan called for black Americans to "rise up" and "kill those who kill us" if the federal government fails to "intercede in our affairs."

Das ist ein schwarzer, islamischer Terror-Aufruf. Wenn der grosse Terror kommt, dann kommt die Rache der Weissen.WE.


Neu: 2015-08-05:

[17:40] Beforeitsnews: Before It’s News Exclusive Report: Who Are Malia, And Natasha Obama’s Real Parents? Michelle Obama Trans Man and Fake Mom ?

Michelle Obama, First Lady of the United States, was born Michael LaVaughn Robinson in Chicago, Illinois on January 17th, 1964.

Laut meinen Quellen stimmen diese Sachen.WE.
 

[09:10] propagandaschau: Studie über US-"Demokratie": Der Wille des Volkes ist nahezu irrelevant

Demokratie ist die Herrschaft des Volkes. Herrschaft des Volkes würde bedeuten, dass der mehrheitliche Wille der Bürger sich in Gesetzen und Verordnungen niederschlägt, mit denen das Zusammenleben der Gesellschaft geregelt wird.
Diese Form der Demokratie existiert weder in Deutschland noch in den USA oder den meisten anderen Staaten dieser Welt. Wenn Politiker und Medien von Demokratie reden, ist das bestenfalls Dummheit, schlimmstenfalls eine Lüge. Tatsächlich haben wir eine repräsentative Demokratie, was bedeutet, dass sich die Bürger in sogenannten Wahlen regelmäßig selbst entmündigen und unter die Vormundschaft von Berufspolitikern stellen.

[11:00] Man hat es bei den beiden letzten Präsidentschaftswahlen gesehen, wo Obama jeweils einen praktisch unwählbaren Gegner hatte. So wird manipuliert.WE.


Neu: 2015-08-04:

[9:00] Viele Amis beginnen zu hamstern: Notfallvorräte werden in den gesamten USA knapp

[8:20] RP: Puerto Rico ist pleite Jetzt haben auch die USA ein Griechenland

[8:00] Presse: Obama verschärft Klimaziele: "Es gibt keinen Plan B"

Der US-Präsident will zum Kampf gegen den Treibhauseffekt beitragen. Doch die Umsetzung der neuen Regeln wird schwer werden. Die Kohleindustrie, Republikaner und zahlreiche Bundesstaaten laufen Sturm.

Jetzt muss der erpresste Klimaaffe noch einmal nachlegen. Wie immer er wirklich heisst: Obama oder Soerto. Wir sollten die ganz Story bald erfahren. Als abschreckendes Beispiel dafür, wer in de Demokrattie so hochkommt.WE.


Neu: 2015-08-03:

[7:50] Gekaufte Demokrattie: Dicke Wahlspenden an Hillary Clinton von Spielberg, Katzenberg, Soros und Saban


Neu: 2015-08-02:

[20:20] kla.tv: Warum die USA bei einem Grexit Pleite geht

CDS-Bombe griechischen Ursprungs? Sehenswerte Theorie! TB

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv