Werbung

Informationen Welt

Informationen zu Ländern ausserhalb Europas, Chinas und den USA.

Neu: 2014-04-24:

Allgemeine Themen:

[12:45] Die Bären provizieren: Russische Bomber dringen in Nato-Luftraum ein

[12:30] Leserzuschrift: Bericht aus Bolivien:

Ich befinde mich seit einigen Wochen in Bolivien. Folgende Beobachtungen koennten die HG-Leser interessieren:

1. Fast alle Neuwagen (neue Optik) sind aus China! Sie heissen "Great Wall", "King Long", "Dong Feng" und dann gibts noch ne Marke, die ich nicht entziffern kann... CN drueckt massiv in Entwicklungslandmaerkte. Mit den Erfahrungen hier, wird dann sicher nach und nach der Westen "aufgerollt". Preise: Bruchteil westlicher Autos (ca.30%).

Die Autos sehen aber aus wie Japaner oder Koreaner - 110% Kopie!

2. Die Kultur hier ist zu Europa sowas von fremd! (Bis auf den kath. Glauben), aber man lebt friedlich miteinander. Und Touristen werden hier sehr hoeflich behandelt. Kein "Was guckstu?!"
BO ist ein Vielvoelkerstaat (unendlich viele Amtssprachen!) und funktioniert trotzdem... M.E. ist es das christlich gepraegte, friedliche Miteinander, was den Staat am Laufen haelt.

3. Die Wirtschaft hier ist sehr, sehr einfach... Fast jede Familie beackert ihr Stueck Land (man kann sich einfach welches nehmen, es ist genug da), Oma huetet die Kinder oder verkauft Erzeugnisse auf dem Markt, Papa arbeitet im Tourismus oder in den Minen (wie im Mittelalter da drinnen! Kein Scherz!), Mama betreibt eine Garkueche am Strassenstand und die Kinder zeigen den Touris die schoensten Ecken...

Wenn morgen der Strom fuer einen Monat ausfaellt, passiert: Nichts. Ausser dass Kerzen angezuendet werden...

Bolivien wuerde auch von einem globalen Finanzcrash ueberwiegend nichts mitbekommen (ausser sinkender Tourizahlen, aber der Tourismus ist eher auch einfach entwickelt...)!

Mein Fazit: Wenn der ganz grosse Knall kommt, fallen wir in etwa auf bolivianisches Niveau.
(Ok, wir haben dann immer noch Industrie, aber keiner kann Gemuese fuer die Familie anbauen...)

Die werden nicht so tief fallen, denn sie sind jetzt schon unten.

Ukraine-Krise:

[12:30] Geolitico: Die Rückkehr der Kalten Krieger

[12:30] Putin treibt einen Keil zwischen westliche Regierungen und Firmen: Sanktionen: Russland erinnert ausländische Firmen an bestehende Verträge

[10:30] Werden die Bedingungen dafür eingehalten? Ukraine soll 17 Milliarden Dollar IWF-Kredite erhalten

[9:30] Jetzt sind die Zigeuner dran: "Sie drohten uns, nannten uns Affen und Unmenschen"

[8:30] Prorussischer Newsticker: Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen

Das ist natürlich alles prorussich gefärbt. Aber die ukrainische Armee scheint wirklich am Verhungern zu sein. Napoleon sagte schon: eine Armee marschiert am Magen.WE.


Neu: 2014-04-23:

Allgemeine Themen:

[12:15] Foonds: Japans Hausfrauen setzen auf Devisenhandel um die zurückgekehrte Inflation abzufedern

Der Erfolg von Japans Notenbankchef Haruhiko Kuroda im Kampf gegen die Deflation im Lande hat die Art und Weise verändert, wie die 63-jährige Hausfrau Ritsuko Ueda aus Tokio ihre Ersparnisse anlegt.

[11:55] DWN: Brasilien: Schwere Ausschreitungen nach tödlichen Schüssen

In Rio de Janeiro kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten. Zuvor war ein Mann erschossen worden. Die Bewohner machen die Polizei für dessen Tod verantwortlich.

Ukraine:

[18:00] Presse: Russland fordert Abzug der ukrainischen Armee aus der Südostukraine

Abzug sei Voraussetzung für Dialog. Im Falle eines Angriffs auf Russen oder deren Interessen in der Ukraine werde man entsprechend antworten, sagte Russlands Außenminister Lawrow.

Das ist ein Anschluss-Ultimatum. Wenn die Ukraine-Regierung jetzt nicht energisch militärisch vorgeht, hat sie die Ostukraine verloren.WE.
 

[16:15] Welt: Die russische Invasion hat längst begonnen

In der gefährlichsten Stadt der Ukraine herrscht seit Tagen Angst. Vieles spricht dafür, dass Militärs und Geheimdienstmitarbeiter Slawjansk in der Ostukraine zum russischen Brückenkopf ausbauen.

Putin schafft Fakten. Keine Spur mehr von der ukrainischen Staatsmacht.WE.
 

[14:30] Welt: "Werden wir angegriffen, würden wir antworten"

Russlands Außenminister droht ominös mit einem militärischen Vorgehen gegen die Ukraine – bei einem Angriff gegen "legitime Interessen" Moskaus. Er verdächtigt die USA, die Strippen in Kiew zu ziehen.

Leserkommentar:
Das geht ja nur, wenn Moskau Truppen in die Ostukraine schickt. Die USA wollen ganz klar Krieg auf europäischen Boden.

Ja, ein paar kleine Kriege soll es laut Insider-Infos auch geben, aber habt keine Angst, für einen grossen Krieg ist niemand gerüstet.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE:
Das wäre die Chance, den Ami aus Deutschland los zu werden, vom Russen haben wir wohl nichts mehr zu befürchten.
Gleichzeitig alles multikultische raus, deren Drahtzieher, das ges. Sozipack, Politbonzen und Bangster im Viehwaggon zu Putin,
der hat für die bestimmt als Arbeitskräfte in Sibirien noch Verwendung. Ein starkes Bündnis aus DE, Österreich, Schweiz evtl. Benelux...
so ungefähr..

So etwas Ähnliches wird kommen.
 

[09:05] orf: Toter Politiker als Auslöser

Das ukrainische Militär will seinen über Ostern unterbrochenen Einsatz im Osten des Landes fortsetzen. Der „Anti-Terror-Einsatz" laufe in vollem Umfang wieder an, erklärte Übergangspräsident Alexander Turtschinow in Kiew. In der Nähe der Stadt Slawjansk seien die Leichen „brutal gefolterter" Menschen gefunden worden, hieß es in einer Erklärung Turtschinows.

[10:00] Vieles davon kann man als Propaganda abtun, denn die Wahrheit ist immer das 1. Opfer eines Krieges.WE.

 
[08:55] DWN: USA entsenden Soldaten nach Osteuropa

Die USA wollen angesichts der Spannungen in der Ukraine rund 600 Soldaten zu militärischen Manövern nach Polen und in die drei baltischen Staaten entsenden. Zum Zwecke einer "anhaltenden Rotationspräsenz" schicke die USA in jedes der vier Länder jeweils eine Gruppe von 150 Soldaten, erklärte das US-Verteidigungsministerium am Dienstag.

[10:00] Das ist nur um die Russen weiter zu reizen, aber hat keinen militärischen Effekt - zu wenige.WE.


Neu: 2014-04-22:

Allgemeine Themen:

[20:00] Süddeutsche: Kanada überholt die USA

Oh, Amerika! Die größte Wirtschaftsnation hat die reichste Mittelklasse - hieß es bislang. Nun sehen Ökonomen Kanada vorne, weil in den USA nur noch die Reichen reicher werden. Auch in Deutschland sieht es nicht gut aus.

[08:22] Japan hurtles toward fiscal cliff as money printing can't make up for an economy's decrepitude

Abenomics might be described as Keynes on steroids. The Bank of Japan was to double the size of its balance sheet, to expand the money supply and depreciate the yen. Fiscal policy was to run full tilt stimulative, while structural reforms were supposed to boost the growth potential of the economy. All to pull Japan out of the deflationary rut in which it has been mired since the bursting of the credit, real estate and financial bubble in 1990.

Ukraine:

[20:15] Huffington: U.S. Warns That Russia Has 'Days, Not Weeks' To Comply With Ukraine Accord

Russia has "days, not weeks" to abide by an international accord aimed at stemming the crisis in Ukraine, the top U.S. diplomat in Kiev warned Monday as Vice President Joe Biden launched a high-profile show of support for the pro-Western Ukrainian government. Russia in turn accused authorities in Kiev of flagrantly violating the pact and declared their actions would not stand.

[20:15] Leserkommentar des Einsenders:

es darf herzlichst abgelacht werden !!! 

Neu: 2014-04-21:

Allgemgemeine Themen:

[17:27] DWN: US-Regierung will Putins Privatvermögen sperren

40 Milliarden US Dollar, die Russlands Präsident Putin auf Schweizer Bankkonten geparkt hat, geraten in den Fokus der US-Administration. Washington will das Privatvermögen Putins sperren, um in der Ukraine-Krise mehr Druck auf Russland auszuüben.

Auf welcher Grundlage dies geschieht, wurde freilich noch nicht bekanntgegeben. TB

[17:35] Leserommentar-DE:

Dabei fällt mir vor allem auf, dass die US-Regierung auf SCHWEIZER Bankkonten eines NICHT-US-Bürgers zugreifen will. Was maßen die sich eigentlich alles an?

Das Übliche!

[18:15] Leserkommentar-DE  zu den US-Beschlagnahmewünschen:

Bei Chodorkowski hat das nicht funktioniert, als RU an das Geld wollte. Die CH-Banken haben sich quergelegt und behauptet, es sei ein politisches, kein steuerliches Urteil.
Bei Putin ist die Begründung interessant und ob die Schweizer diesmal kippen; erpressbarer werden sie sein wegen ihrer Exposition in USA mit ihren beiden Alpen-Hedge-Funds CS + UBS.
So oder so haben die Schweizer vielleicht ein aussterbendes Geschäftsmodell.

[18:45] So, jetzt wird es aber wirklich gefährlich. Ich weiss nicht, welcher Teufel Obama & co da reitet. Die Gründe, den Dollar abzustossen werden jetzt weltweit immer mehr. Vermutlich ist das so gewollt. Putin ist der Staatschef eines souveränen Staates und noch nicht gestürzt. Die Schweiz als Depotland ist ebenfalls ein souveräner Staat und nicht den USA hörig, oder doch?WE.

[19:10] Leserkommentar-AT zu Putins Vermögen:

Der Putin ist garantiert nicht so blöd wie der Gaddafi sein Geld in der Masse im Westen auf Banken zu legen. Der ist selber massiv im EM und hat seine eigene WR längst gemacht. Das einzige Geld das er braucht ist Bestechungsgeld für seine Funktionseliten um Konkurrenten aus dem eigenen Lager abzuwehren. Und das nimmt er sowieso vom eigenen Steuerzahler oder lässt es drucken. Das ist wieder eine Volksverdummungsente. Und jeder kann sich erinnern, wer in Zypern sein Geld im Privatjet abgeholt hat.

Sollte Putin wirklich Vermögen haben, so wird er es mehrheitlich wohl kaum in Dollar- oder Euro-Baumwolle halten, sondern in Öl, Gas und andere werthältige Dinge im eigenen Land - sicher vor US oder anderen Zugriffen. Für wie blöd haltet der Nerd  die Putin und uns eigentlich? TB

[15:10] DWN: Nigeria ersetzt Geldkarten durch Finger-Scans

Die Nigerianer müssen künftig ihre Finger scannen lassen, um Geld abzuheben. Auch beim täglichen Einkauf sollen Finger-Abdrücke die Geldkarten ersetzen. Der Zentralbank-Chef sagt, Nigeria bekomme „eines der komfortabelsten und sichersten Finanzsysteme der Welt“.

[18:35] Der Jurist zur Finger-Idee:

Ob die Idee, dass die Nigerianer künftig mit dem Finger bezahlen "so sicher" ist, wage ich zu bezweifeln. Die Nigerianer sind keine Unbekannten in den Kriminalstatistiken.
Ich schätze mal, dass die kommenden Flüchtlingsströme aus Nigeria mit regelmäßig weniger als 10 Finger anzutreffen sein werden. Also: Während der physische Nigerianer schon in Europa weilt, wird mit seinem Finger noch munter Geld abgehoben. (Die Handschuhfabrikanten sollten sich darauf einstellen.)


[14:55] Spiegel: US-Drohnen töten Dutzende Qaida-Kämpfer

Bei Drohnenangriffen im Jemen sind am Wochenende mehr als 40 mutmaßliche Kämpfer des Terrornetzwerks al-Qaida getötet worden.

 

[10:40] stimmt mich nachdenklich: Niedriger Yen-Kurs wirkt nicht Japan verbucht Rekord-Handelsdefizit

Trotz des billigen Yen schwächeln die japanischen Exporte. Die Ausfuhren legten mit einem Plus von 1,8 Prozent zum Vorjahr überraschend wenig zu, wie das Finanzministerium in Tokio mitteilte. Experten hatten einen Zuwachs von 6,3 Prozent erwartet, im Februar gab es noch ein Plus von 9,8 Prozent.

Die Europathen werden von Japan widerlegt. Wieder ein Beweis dafür, dass man mit einer Schwachwährungsstrategie keine Exporterfolge "hereinschwächeln" kann. Im Gegenteil, es führt zur nationalen Katastrophe! TB


Neu: 2014-04-20:

Andere Länder Themen:

[17:15] Weitere Gebietsanschlüsse an Russland? Ex-White House Official Warns Ukraine Chaos To Engulf World

[13:00] Nach der Revolution das Chaos: Was für die Implosion Libyens spricht

[9:00] DWN: Russland stärkt seine Allianz mit Nord-Korea

Russland erlässt Nordkorea 10 Milliarden Dollar an Schulden und will eine Gas-Pipeline mit Nordkorea bauen. Moskau sucht nach dem Streit um die Ukraine nach Verbündeten in aler Welt.

Damit sagt Putin: wir unterstützen, wen wir wollen. Natürlich zahlt das der russische Steuerzahler.

[12:45] Leserkommentar-DE:
Nein, das zahlt der Westen, vor allem der deutsche Michel über höhere Gas- und Erdölpreise.

Ukraine:

[16:45] Es wird schon gekämpft: Ost-Ukraine: Tote bei Schusswechsel auf Stützpunkt

[17:15] Der Mexikaner: Die Oster-Waffenruhe hat ja lang gehalten.

Es scheint wirklich, als arbeiten RU und Nato gemeinsam am Systemabbruch.

Nun zieht man Truppen beiderseits der Ukraine zusammen, inszeniert ein kurzes Scharmützel, dann kommt das „verschollene" Flugzeug hervor und man dreht das System. Passend dazu Akif Pirinccis Aufruf zum Verhalten nach dem Tag X.

Die Zeiten werden "interessant".
 

[13:00] Die linke Sicht: Ukraine: Polen hatte die Putschisten zwei Monate vorher ausgebildet

MH370:

[12:45] Nur Fehlschläge bei Tauchgängen: U-Boot-Suche nach Boeing vor dem Aus?

Silberfan: warum suchen die immer noch in falschen "Gewässern" ?

Um das Interesse der Weltöffentlichkeit und der Medien aufrechtzuerhalten. Bald sollte dieser Flieger wieder auftauchen, im Weissen Haus?WE.

[16:30] Der Indianer:
Nun, das wäre aber wirklich nichts neues. In den vergangen Jahren haben die Amis bzw. Hollywood schon so viele Filme gedreht, wo das "Weisse Haus" immer nach Strich und Faden zerlegt wird.
Ob das den Ami noch wundern würde, stell ich mal in Frage. Und ob es ihn noch berühren würde noch viel mehr.

Gerade wegen dieser Filme hätte ein Flugzeugeinschlag im Weissen Haus einen hohen Wiedererkennungswert.WE.

[17:00] Leserkommentar-SG: Morgen ist der perfekte Tag fuer MH370:

http://m.whitehouse.gov/eastereggroll

Der Chef ist da, die Luftraumueberwachung ist in Feiertagslaune, die Presse vor Ort, eine
riesige Menschenmenge, alles live...

nicht zu vegessen: Chrislicher Feiertag, der Anschlag wird also Musel Handschrift tragen.

Dienstag brechen dann die Finanzmaerkte zusammen...

Volltanken! und Koffer packen.
Duck'n cover

Wäre eine Möglichkeit, warten wir ab.

[17:45] Nachtrag-SG:
optimale Einschlagszeit ist, wenn der Chef seine Rede hält. Man bräuchte jetzt nur noch die Feiertagsagenda mit den Starts/Landungen der nächsten Flughäfen abzugleichen.
Denn, MH370 wird sicher umlackiert sein um sich mit der Identität eines geplanten Fluges im Zeitfenster der Chefrede einzuschleichen.
Die Umlackierung wird natürlich dillenttantisch sein, damit schnell was präsentieren kann.


Neu: 2014-04-19:

Andere Länder Themen:

[18:00] Das hat sich "ausgezahlt": Dritte Offizierin steuerte "Sewol" zum ersten Mal

[17:00] Kommt ein goldgedeckter Rubel? Russland deckt sich gegen die USA massiv mit Goldreserven ein

[8:45] RU: Reicher als Bill Gates? Wladimir Putins sagenumwobenes Milliarden-Vermögen

Russlands Präsident soll über alte Seilschaften ein riesiges Schatten-Imperium aufgebaut und sich massiv bereichert haben. Putin-Kritiker taxieren sein geheimes Vermögen auf bis zu 70 Milliarden Dollar.

Bisher war von 37 Mrd. Dollar die Rede. Man sieht, die Korruption in Russland ist gigantisch.

Ukraine:

[18:45] Weil sie nicht kämpfen wollen: Kiew ruft Oster-Frieden für die Ukraine aus

[15:15] Um noch mehr Angst zu machen: Russland verstärkt Truppen an der Ukraine-Grenze

[13:15] Ukraine-Krise Amerika will Bodentruppen nach Polen verlegen

Russland wird jetzt richtig provoziert.


Neu: 2014-04-18:

Andere Länder Themen:

[17:30] Focus: Das System Putin: Diese sechs Männer sichern die Macht des Russen-Herrschers

Ukraine:

[15:00] Oligarch Firtasch: "Die Ukraine ist ein Schlachtfeld"

[12:20] Stimme Russlands: Moskau fordert von Kiew Erklärungen wegen Einreiseverbot

Moskau fordert von Kiew offizielle Erklärungen wegen der neuen Einschränkungen für die Einreise für Russen und schließt Gegenmaßnahmen nicht aus, meldet das russische Außenamt.

[13:30] Die Regierungs-Idioten von Kiev haben panisches Angstsausen. Nachdem die Ukraine einen Grossteil ihrer Exporte nach Russland liefert, ist das eine schwere Behinderung der eigenen Wirtschaft.WE.

[13:35] Leserkommentar-AT zur Ukraine:

Kiew wird nuer Luegen von sich geben welche der Westen EINstimmig beschliesst, also eruebrigt sich diese von selbst.Auch Deutschland duckmaeuselt u. hat noch mehr Gesicht und Mut unter Merkel verloren (diese DDR!!!-Dame verarscht die BRD-Buerger fast 'Oskar'reif!, was gab es vor 20 Jahren noch fuer Witze ueber Ossis, da habt ihr die Retourkutsche. MUTTI ist keine! von Euch). Auch eine Achse Berlin Moskau etc.waere erst mgl. wenn die Angst u. Knechtschaft gegen ueber den besetzenden "Befreiern" faellt, also nie wenn den Buergern nicht der Knopf aufgeht.
Die Heere der NATO koennten sich als ebenso aengstlich wie jene der Amerikaner erweisen - Krieg ist nun mal Scheisse! Wenn der Westen nicht bald ohne! der EUshow u. Buendnistreue-Schmaeh auskommt wird unser aller geliebtes Europa - nicht die USA, nicht GB oder CH/RU - zu den neuen Killing Fields.


Neu: 2014-04-17:

Andere Länder Themen:

[17:05] Cina Post: 283 missing in S. Korea ferry disaster

A ferry carrying roughly 460 people, mostly high school students on an overnight trip to a tourist island, sank off South Korea's southern coast on Wednesday, leaving more than 280 people missing despite a frantic, hours-long rescue by dozens of ships and helicopters. At least four people were confirmed dead and 55 injured.

Ukraine:

[19:15] DWN: Genf: Russland und Westen einigen auf Plan für Ukraine

Die internationale Ukraine-Konferenz in Genf ruft zu einem sofortigen Ende der Gewalt auf. Alle „illegal bewaffneten Gruppen“ sollten ihre Waffen niederlegen und besetzte Gebäude räumen, sagten übereinstimmend die USA, EU, Ukraine und Russland.

[18:00] Guter Artikel zu Putins Strategie: Putins Ukraine-Strategie: Der Guerilla-Krieger im Kreml

[16:24] Finanzmarktwelt: Ukraine: Einreiseverbot für russische Männer

Wie die Agentur Interfax sowie das Flugunternehmen Aeroflot übereinstimmend berichten, unterbindet die Ukraine die Einreise russischer Männer im Alter zwischen 16 und 60 Jahren, sprich von Männern im wehrfähigen Alter.

Der  Westen fürchtet sich vor 60jährigen, dann wird altersmässig raufgegangen, danach kommen die Frauen und danach ist die Ukraine isoliert. Denn außer CIA-Direktoren und US/EU-Soldaten will im Moment aus dem Westen keiner freiwillig rein. TB
 

[14:00] Die Welt auf Atlantiker-Kurs: Moskaus abgefeimte Eroberungsstrategie

[13:45] Spannbauer: Warum alle Augen auf die Ukraine gerichtet sind

[11:45] Damit bringt man die Russen voll gegen die Nato auf: NATO will Luft- und Marinepräsenz in Osteuropa verstärken, Niederlande schicken vielleicht F-16 in die Ukraine

[11:45] Leserzuschrift-DE zu Deutschland schickt Jets und ein Versorgungsschiff

Mit sechs Eurofighter-Kampfjets und einem Versorgungsschiff verstärkt Deutschland die Nato-Präsenz im Osten. Zunächst. Das Verteidigungsministerium geht davon aus, dass weitere Anfragen kommen.

Ich habe nur noch abrundtiefste Verachtung für diese US Huren übrig !!!

Mögen alle, die hier freiwillig hingehen ihren Tod finden. Das hoffe ich.

[17:10]  Leserkommentar-DE dazu:

Die Meldung klingt so, als würde Deutschland irgendwas in Richtung Osten schicken. Das stimmt so gar nicht. Die Meldung ist ein schönes Beispiel, wie die Propaganda durch unvollständige Informationen ein falsches Bild zeichnet. Das Manöver des Tenders ist schon länger geplant. Die einzige Neuerung ist, dass es jetzt zusätzlich propagandistisch ausgeschlachtet wird. Derzeit sind es vier Flugzeuge, in Zukunft "bis zu" sechs. Vielleicht aber auch weniger als sechs. Da ändert sich also so gut wie nichts. Aber die Medien dürfen verkünden, dass Deutschland handelt.

[11:30] Gerhard Wisnewski, Kopp: Von Jazenjuk zu Turtschynow: Stiller Machtwechsel in der Ukraine?


Neu: 2014-04-16:

Andere Länder Themen:

[15:26] BE: Russlands Bond-Markt gefriert: Erinnerungen an Lehman werden wach

Russland hat die achte Emission von Staatsanleihen in diesem Jahr gestrichen. Das Land sieht sich den schwierigsten Bedingungen seit 2008 ausgesetzt, als der Kollaps von Lehman Brothers Holdings Inc. die Finanzkrise auslöste, erklärte Finanzminister Anton Siluanow.


[8:15] Auch die Korruption hilft mit: Inflation stürzt indische Bürger in die Armut

[7:45] Wirtschaftsblatt: Russische Wirtschaft in "der schwierigsten Lage seit der Krise 2008"

Die Ukraine-Krise könnte in diesem Jahr ein Wachstum der russischen Wirtschaft verhindern. Das Plus beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde auf etwa 0,5 Prozent geschätzt - "vielleicht wird es um Null herum liegen", sagte Finanzminister Anton Siluanow am Dienstag auf einer Kabinettssitzung, wie russische Nachrichtenagenturen berichteten.

Krieg ist eben teuer. Die neuen Eroberungen wollen auch mit Sozialleistungen gefüttert werden.WE.

Ukraine:

[18:30] DWN: EU über Vorgehen gegen Russland zerstritten

Während einige EU-Länder eine Eskalation des Streits mit Russland vermeiden wollen, fordern vor allem Polen und die baltischen Staaten harte Sanktionen. Dadurch fällt es der EU schwer, in der Ukraine-Krise Entscheidungen zu treffen.

[14:33] DWN: Ukraine: Russische Panzer rücken in der Ost-Ukraine vor

In der Ost-Ukraine wurden offenbar Radpanzer mit russischen Hoheitsabzeichen gesichtet. Ein Konvoi von Radpanzern soll sich an den Ort eines ukrainischen Anti-Terror-Einsatzes begeben haben.

Der Sheriff:
Sind das jetzt tatsächlich Russen oder die übergelaufenen ukrainischen Soldaten? Fahnen & Uniformen sagen heute gar nichts! Auch die Ukraine hat NUR die gleichen russischen Panzer wie die Russen selbst! Für Russen ist deren Mannschaftsstärke nicht einmal eine Kaffeehausfahrt! Verlangt wird "nur" eine Abstimmung. Russen also eher unwahrscheinlich.

[16:15] Der ukrainische Staat wird sich bald in Luft auflösen. Aus Insiderquellen ist bekannt, dass es ein paar Scharmützel geben soll, aber keinen grossen Krieg, weil dafür niemand gerüstet ist. Den Osten der Ukraine holt sich schon Russland, Teile der Westukraine werden wohl Polen zufallen. Man kann spekulieren, wo die Grenze sein wird.

Noch eine Meldung dazu: Nato verlegt Truppen an die Ost-Grenze

Kriegsangsthasen, es geht los, beginnt mit dem Zittern. Das ist alles ein Teil des "Drehbuchs". EU & co sollen eine verheerende Niederlage einstecken müssen. Ihr sollt danach die Politiker, die diesen Murks verusacht haben, verabscheuen und die neuen Monarchen willkommen heissen.WE.

[16:36] Leserkommentar-DE zum Cheffe-Kommentar darüber:

Meine Vermutung ist, dass die neue Grenze östlich von Pripjat beginnt. Dann darf nämlich die EU für die Kosten des vor dem Verfall zu bewahrenden Reaktors von Tschernobyl aufkommen. (Wir zahlen wahrscheinlich jetzt schon dafür...) Die Russen werden sich das Milliardengrab nicht freiwillig aufladen.

[17:00] Vermutlich wurden die neuen Grenzen schon ausgehandelt. Wir dürfen nicht vergessen, dass es sich hier um eine Angst-Show handelt.WE.
 

[13:30] Der Treibstoff fehlt auch: Ukrainische Sicherheitskräfte: Kiews müde Chaos-Truppe

[12:30] Spiegel: Krise in der Ostukraine: Ukrainische Soldaten wechseln mit Panzern die Seiten

In der Krise im Osten der Ukraine haben offenbar Dutzende ukrainische Soldaten mit mehreren Panzern die Seiten gewechselt. Mit russischer Flagge und der Fahne der Region Donezk fahren die Bewaffneten durch die Straßen von Kramatorsk und Slawjansk.

Diese Armee ist absolut unbrauchbar, da illoyal. Der ukrainische Staat zerfällt für alle sichtbar. Vermutlich zahlen die Russen "Übertrittsgelder".WE.
 

Ist Blackwater jetzt die "ukrainische Armee"? Blackwater-Söldner erstürmen Flughafen in Ostukraine

[12:45] Sind das die selben Panzer? Ukraine: Russische Panzer rücken in der Ost-Ukraine vor

[13:00] Leserkommentar:
Eben im Radio gehört: Über gelaufene Soldaten haben wochenlang nichts zu Essen bekommen. Ohne Mampf eben kein Kampf.

Die Ukraine kann also die eigenen Soldaten nicht mehr ernähren. Oder die Offiziere zweigen das Essen ab.WE.

[13:30] Leserkommentar: Zum Kommentar vom Cheffe bezücklich "Überlaufpremien"

Vorweg; derartig antirussische Spitzen werfen für mich einen sehr unangenehmen Schatten auf die sonst so objektiv berichtende Hartgeld-Seite, da sie sich nahtlos in unsere Verblödungsmedien- Berichterstattung einreien.

Jeder der ein wenig nachdenkt kann sich sehr gut vorstellen das es auch für "Soldaten" einen Moment des Nachdenkens gibt. Und vergessen wir nicht, auch Soldaten sind heute weltweit vernetzt und bekommen entsprechende Informationen aus dem Internet. Da wundert es kaum wenn die Frage aufkommt: Soll ich mich als junger Mann, angestachelt durch eine durch Putsch an die Macht gekommene Regierung gegen einen in allen Belangen übermächtigen Feind stellen und mein Leben opfern ? Opfern für machtbesessene und korrupte Politmarionetten die das eigene Volk in eine wirtschaftliche Katastrophe führen um sich an den Fördergeldern dieser auf das Ende zusteuernde EU,welche schon unzählige Staaten in den Ruin getrieben hat, persönlich zu bereichern ?

Und dann gibt es noch die Vielen mit russischen Wurzeln, denen es besonders schwer fallen dürfte auf das "eigene Volk" zu schießen. Nicht zu vergessen die um ein vielfaches besseren Bedingungen, welche die russische Armee gegenüber der Ukrainischen garantiert. (Wenn man dieses angesichts des zu erwartenden Todes überhaupt noch in Erwägung zieht)

Mein vollstes Verständnis gilt derzeit den 27 US Marinesoldaten die den Dienst quittiert haben; warum ? weil sie ihr Hirn eingeschaltet haben und begriffen haben das sie nur als Kanonenfutter irgendwelcher machtgeiler Eliten in den Kampf geschickt werden. Kampf gegen Gleichaltrige die sie noch nicht einmal kennen. Kampf gegen Menschen die ihnen nie ein Haar gekrümmt haben.

Wenn das Schule macht in den Armeen dieser Welt dann hat die Menscheit mehr erreicht, als sie in 1000 Kriegen jemals erreichen konnte, und kann.
Den Müttern und Vätern bleiben die Kinder erhalten ! Und Mütter und Väter finden wir stets auf beiden Seiten.

Eine hungrige Armee ohne Sprit kämpft eben nicht gerne.TB.

[17:00] Die Meldung oben, dass die ukranische Armee ihre Soldaten nicht ernährt, war sozusagen der "Überlauf". Das Todesurteil für den ukrainsichen Staat.WE.
 

[8:30] SD: Ukrainian Crisis Triggered by US Deep State in Preparation for Revamp of International Monetary System!

Our analysis is that the Ukrainian crisis was triggered by the U.S. deep state in preparation for the introduction of the next reorganization of the international monetary and financial system.

Das ist auch unsere Ansicht. Aber die Intentionen gehen weiter: ein kompletter Systemwechsel im Westen.WE.


Neu: 2014-04-15:

Ander Länder Themen:

[12:45] MMNews: Georgien will in NATO

Die georgische Außenministerin Maja Pandschikidze erwartet für ihr Land weitere Schritte im Annäherungsprozess an die Nato. "Wir erwarten auf dem Nato-Gipfel im Herbst in Großbritannien keine Mitgliedschaft", sagte Pandschikidze der "Berliner Zeitung" (Dienstagsausgabe).

Zbig bereitet seinen nächsten Zug vor! Dazu passend: EU-Wahn, Afghanistan statt Georgien in die EU aufnehmen

[08:24] Welt: Gabriel warnt vor Krieg in Europa

Vize-Kanzler Sigmar Gabriel macht Russland verantwortlich, dass "der Geist nationalistischer Mächtepolitik" zurückkehrt. Moskau sei offenbar bereit, "Panzer über europäische Grenzen rollen zu lassen".

Moskau mag bereit sein, die Panzer rollen zu lassen - der Westen initiiert allerdings das Rollen! TB

[11:05] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Danke dafür, dass Sie es so präzise, mit einem kurzen Satz auf den Punkt bringen. Derweil wird es offenbar nach alledem was man so liest immer schwerer, den tatsächlichen Verursacher auszumachen. Es läuft halt Propaganda auf fast schon höchstem Niveau. Jedenfalls wenn man sich in den Medien informieren möchte. Hoffen wir, das sich die Lage wieder entspannt – oder das Vernunft einkehrt in die Köpfe unserer politischen „Elite". Wenn es anders läuft ist derjenige der Schuldige, der den Krieg verliert, so wie es immer gemacht wird.

[12:45] Gabriel soll die Panzer ziehen, damit er endlich abspeckt.WE.

Ukraine:

[15:30] Wenig gute Optionen: Putin testet Obamas Grenzen aus

Gibt es für Obama im Ukraine-Konflikt eine rote Linie, die Russland nicht überschreiten sollte? Oder ist der US-Präsident eher ein zahnloser Tiger? Das scheint Russland mit seinem Vorgehen im Osten der Ukraine testen zu wollen.

Was macht Obama dann, wenn Putin die rote Linie überschreitet? US-Militär einsetzen? Vielleicht will man das.WE.
 

[14:15] Und wer zahlt das? RWE liefert Erdgas an die Ukraine

Die Ukraine hatte erklärt, ihre Energieversorgung mit Hilfe deutscher und französischer Unternehmen sichern zu wollen. Die Ukraine könne so mehrere Milliarden US-Dollar sparen, so Premier Jazenjuk. Der Chef von Gazprom bezeichnet die Pläne der EU als illegal, russisches Gas zu günstigeren Konditionen zurück in die Ukraine zu liefern

Die Steuerzahler der EU zahlen das natürlich. Es wird uns hier ganz grosses Theater vorgespielt, mit Laienschauspielern in den höchsten Positionen.WE.


Neu: 2014-04-14:

Andere Länder/Themen:

[20:00] Provokationen: Russische Kampf-Jets umkreisen US-Kriegsschiff im Schwarzen Meer

Russische Kampf-Jets haben sich mehrfach einem US-Kriegsschiff im Schwarzen Meer genähert, so die US-Regierung. In einer Flughöhe von 150 Metern sollen sie das Schiff 90 Minuten lang umkreist haben.

Warum haben die Amerikaner nicht die Russenflieger mit ihrem Aegis-Radar auf max. Power nicht gegrillt?WE.

[20:15] Der Mexikaner:
Weil sonst die Russen und Chinesen morgen frúh den Petro Dollar in die Analen der Geschichte eingehen lassen und Öl + Gas ausschliesslich ausserhalb des Dollarraumes handeln.

So schnell werden die Dollarreserven nicht abgestossen. Früher haben die Amis solche Sachen gemacht.
 

[09:05] Focus: Russland und China rüsten auf – die USA dagegen nicht

Während die USA weniger Geld für militärische Zwecke ausgeben, sind diese Aufwendungen im vergangenen Jahr in vielen Ländern der Welt laut Friedensforschern gestiegen. Das Ende des Irak-Einsatzes, der beginnende Afghanistan-Rückzug und ein enges Sparkorsett hätten sich in den USA deutlich bemerkbar gemacht, berichtete das Stockholmer Sipri-Institut.

Reinste Propaganda! Die USA sind keine Friedensengel, sie investieren nur deshalb nicht, weil sie sich nicht einmal mehr den Militär-Sprit für eine Stunde bezahlen könnten, ohne sich bei anderen Ländern noch mehr zu verschulden!

Ukraine:

[16:30] Leserzuschrift-DE: Ukraine & Systemabbruch:

Wenn "die" den Ukraine-Konflikt für einen Systemabbruch benutzen und es der westlichen Bevölkerung vor allem noch glaubhaft vermitteln wollen, müssen "die" sich aber langsam was besseres einfallen lassen, denn es interessiert niemanden. Otto-Normalbürger hat doch schon längst abgeschaltet und will einfach seine Ruhe. Hierzulande kümmert sich mangels Zeit oder Interesse praktisch niemand um das Weltgeschehen. Man ist doch im Berufs- und Familienleben voll eingebunden und viel zu sehr damit beschäftigt, Geld für sich und die Familie zu verdienen. Stories über russische Atomraketen-Tests und Giftgasangriffe in Syrien werden mehr als eine Art surreales Entertainment im Abend-TV empfunden; schlimme Dinge können nur "anderen" passieren, aber niemals unserer tollen zivilisierten Welt.

Viele wissen mangels Bildung gar nicht, was die Ukraine ist bzw. wo sie liegt. Wenn also hiermit was bewirkt werden soll, müssen andere Kaliber aufgefahren werden. Solange auf dem Konto alles stimmt und man im Discounter billiges Bier kaufen kann, gilt weiterhin : schlaf, Michel, schlaf !

Laut Insider-Infos soll es ein paar kleine Kriege geben, um Alarmstimmung zu verbreiten. Die Ukraine-Krise gehört sicher dazu.WE.
 

[16:30] Heartlandblog von 2012: Geopolitischer Brennpunkt Ukraine

Heutzutage ist es Russland, das dieses Herzland beherrscht. Mackinder hat aber auch die Beudeutung Osteuropas theorisiert.
So schrieb er 1919:
"Wer über Osteuropa herrscht, beherrscht das Herzland:
Wer über das Herzland herrscht, beherrscht die Weltinsel.
Wer über die Weltinsel herrscht, beherrscht die Welt."

Gut 80 Jahre später ist die Bedeutung der Weltinsel, also der eurasischen Landmasse für Brzezinski immer noch zentral, da sich dort 75% der Weltbevölkerung, 60% der globalen Wirtschaftsleistung, und, nicht zu unterschätzen, auch 3/4 der weltweit bekannten Energievorkommen befinden. Fast alle politisch und militärisch maßgeblichen Staaten (mit Ausnahme eben der USA) befinden sich ebenfalls in Europa und Asien.[4] Die Vorherrschaft über diesen Kontinent ist für die außereurasische Supermacht USA daher von zentraler Bedeutung, will sie ihre Vorherrschaft über die Welt bewahren. Militärbündnisse wie die NATO garantieren ihre politische und militärische Präsenz auf diesem Kontinent.

Vorherrschaft am eurasischen Kontinent ist für UK und USA bald nicht mehr möglich, da sie von ausländischen Kredit leben und daher jederzeit versnekt werden können. Bis in die 1980er war das anders.WE.
 

[14:45] Barroso verschwendet wieder unser Geld: Finanzhilfe: EU gibt eine Milliarde Euro für Ukraine frei

Leserkommentar:
sind wir nicht toll ?? Die amerikanischen Freunde fangen ein Spiel an, dass sie nicht gewinnen können, und wir übernehmen die großzügig die Rechnung. Aber ingesamt wird der Finanzbedarf der UKR  auf 67 Mrd. € geschätzt. So kommen die Russen doch noch an die ausstehenden Gaslieferungsforderungen, während unsere Staatsschauspieler über Sanktionen faseln.
 

[13:45] Welt: Berlin glaubt an Hilfe Moskaus für Separatisten

Der "Anti-Terror-Einsatz" gegen Separatisten in der Ost-Ukraine soll bereits begonnen haben. Interimspräsident Turtschinow wechselt das Führungspersonal aus und gibt sich offen für ein Referendum.

[13:40] Bild: Kantinenverbot für die Russen bei der Nato

Russlands Diplomaten und Vertreter im Ausland bekommen die politische Eiszeit im Verhältnis zwischen dem Westen und Russland wegen der Ukraine-Krise im Arbeitsalltag jetzt von Tag zu Tag härter zu spüren!

[14:15] Jetzt kommen den Russen sicher die Tränen. Die Nato macht sich wirklich lächerlich: mehr als Kantinenverbote aussprechen, kann sie offenbar nicht mehr. Brecht diesen bürokratischen Apparat ab.WE.

[14:45] Leserkommentar: Putin, dreh den Nato-Köchen den Gashahn ab, sollen die doch ihr Essen roh fressen...

[16:30] Dr.Cartoon:
Wie lächerlich ist das denn? Wie kleine Kinder: Raus aus meinem Sandkasten ... und das sind meine Förmchen ... Mamaaaa der andere Junge ist ganz böse zu mir ...

Aber es sind hochbezahlte Kinder.
 

[09:54] lostineurope: Was man jetzt auch wissen sollte

[09:42] iknews: "Anti-Terror"-Einsatz in der Ost-Ukraine und die Doppelmoral des Westens

[09:30] DWN: Schäuble: Ukraine-Krise bedroht Weltwirtschaft

Eine Ausrede für den Zusammenbruch wird vorbereitet. Im Kern hat er ja Recht. Die USA haben die Ukraine in die Katastrophe gestürzt, die USA haben auch die Finanz- und somit die Weltwirtschaft am Gewissen! TB

[11:27] Leserkommentar-De zum blauen Komemntar darüber:

Ich bin der Meinung, daß hintergründig von der USA die Krise zwischen EU und Russland bewußt zu einem handfesten Konflikt getrieben wird nachdem Russland den Gashahn für Europa zu dreht. Dies wird dann als Grund für den Reset in Europa genommen um im Chaos die Bürgerrechte einzuschränken und alle auf EU-Linie zu bringen. Der gleichzeitige Einbruch des € lässt die USA als Weltwährung wieder besser da stehen und zugleich mit Fingerzeig den Schuldigen in Russland bzw. Europa auszumachen. USA haben nur bedingt die Möglichkeiten sich einen flächenweiten Krieg gegen Russland/China zu leisten weshalb sie vorwiegend die NATO-Partner dazu in Europa anstacheln während sie sich eher dem für künftige Märkte und Rohstoffresourcen ertragreichen südlichen Pazifik bzw. dem indischen Ozean ihr geostrat. Interesse gewichten werden. Europa ist den USA strategisch egal. Im Gegenteil, je gesellschaftlich, wirtschaftlich und militärisch zerstörter Europa umso besser für die USA denn damit haben sie sich indirekt einen künftigen Konkurrenten auf dem Weltmarkt und als Weltwährung indirekt beseitigt. Deshalb bleibt das Gold auch schön in den USA denn am Ende wird man die big friends in EU im Stich lassen. Für mich passt das alles - von der Gründung der EU, Zerstörung nationaler Währungen, homogener Gesellschaftstrukturen bis zum Konflikt mit Russland alles ins von der USA geschriebene Drehbuch. Der "Europäische Frühling" ist schon fast abgeschlossen.

[09:05] Youtube: Ukraine: Swoboda Partei regiert mit der Faust das Parlament must see!!!

[08:50] Ukraine: Russland fordert Sitzung des UN-Sicherheitsrats

Russland hat eine Krisensitzung des UN-Sicherheitsrates gefordert. Der russische Außenminister Lawrow rief die westlichen Staaten auf, einen Bürgerkrieg in der Ukraine zu verhindern. Die Ankündigung einer Militäroffensive bezeichnete Lawrow als „kriminellen Befehl".

dazu passendes Video: Putin: Ich schreibe den Brief an EU und Antwort bekomme aus.... Putin gibt ja den Coolen, aber hier ist ihm die Fassungslosigkeit ins Gesicht geschrieben! TB

MH370:

[09:15] Leser-Zuschrift-DE zur MH370:

Ich denke die Entführung des Fluges MH370 war einfach nur eine Machtdemonstration der USA. Das ganze war so miserabel und durchschaubar geplant, das jeder sofort wußte was dort geschehen ist. Die Botschaft sollte wohl lauten: Ihr macht was der Schwarze Mann möchte, oder eure Flugzeuge könnten abstürzen. Wirklich widerwärtig und absolut niederträchtig!
Die USA ist kurz vorm absaufen und greift nun nach jedem Strohhalm... Das wird denen auch nicht mehr helfen, das Vertrauen in USA und Dollar ist für lange Zeit empfindlich gestört.
Lang lebe das Goldzeitalter und möge die Macht bei den richtigen Menschen landen!

[14:30] Aus einer Insider-Quelle weiss ich, das Flugzeug ist sicher gelandet. Der Ort wird aber nicht preisgegeben.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: Das mit der Landung habe ich auch vermutet:

Aber ich bin zu dem Schluß gekommen dass es ein Ort wie die Insel "Diego Garcia" eher nicht sein kann da dieser Stützpunkt, der doch eine gewisse strategische Wichtigkeit hat, wahrscheinlich unter ständiger Überwachung durch russische Geheim- bzw. Militärdienste stehen dürfte. Gleiches durch die Chinesen. Das wird den Amerikanern klar gewesen sein. Eine Landung auf "Diego Garcia" würde nicht geheim bleiben.

Ich gehe nach all den Indizien die ich mir zusammengetragen habe dass es sich um einen Ort "irgendwo in Asien" handelt. Ein Platz der groß genug ist um dort ein solches Flugzeug und diese Zahl von Menschen unterzubringen. Da gibt es nicht so viel....

Ich glaube aber inzwischen abseits der bisher formulierten Gründe wegen derer die Entführung erfolgte daran, dass durch die Entführung des Flugzeug eine Art "Sarajevo-Moment" erzeugt werden soll um einen größeren Konflikt (Krieg) auszulösen. Denn die USA brauchen im Prinzip einen größeren Krieg, sie sind völlig pleite, die Schulden sind nicht zu bedienen, die Wirtschaft geht abwärts, die Arbeitslosigkeit steigt.... Sie hatten vor einiger Zeit hier auf Hartgeld einen Artikel mit Fotos von geschlossenen Malls verlinkt. Das waren nur einige. In den ganzen USA sieht es garantiert noch dramatischer aus.

Für die Vereinigten Staaten geht es um alles. Dort ist man vor einer "Zeitenwende". Ein Krieg würde hier, so glaubt man wohl, die Nation einen und die Wirtschaft ankurbeln. Ich bezweifle aber dass dies gelingen würde...

Wo das Flugzeug gelandet ist, wurde nicht gesagt. Aber man kann annehmen, dass man einen Event irgendeiner Art damit vorhat. Ein neues 9/11?WE.


Neu: 2014-04-13:

Andere Länder/Themen:

Ukraine:

[19:50] Süddeutsche: Luxemburgs Außenminister Asselborn ermahnt Russland

Russland muss sich "von den Aktivitäten distanzieren, die wir jetzt im Osten der Ukraine sehen", fordert Luxemburgs Außenminister Asselborn. Er kritisiert die russische Militärpräsenz an der ukrainischen Grenze. Am Montag beraten die EU-Außenminister über die Lage in dem Land - und über weitere Sanktionen.

Leserkomentar-DE:EU -- die Appelle sind an Hilflosigkeit nicht mehr zu überbieten. Alle hoffen jetzt inständig, dass in irgendeiner Ecke der Welt irgendetwas Schlimmes passiert, das die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die Blamage der USA und der EU, die den Schlamassel in UKR selbst angerührt und ferngesteuert haben, wurden von den unbeabsichtigten Konsequenzen überrascht- wie schon in Syrien. Putin ist nicht Gaddafi oder Mubarak.

Luxemburg überrascht uns immer wieder mit lächerlichen EU-Propaganda-Bürokraten. Just in dme Moment, dass man Junckern icht mehr toppen könnte, kommt der ondolierte Schnauzer-Europath daher! Irgendwie muß man das Land mögen - eigene EU-Regeln, die höchsten Einkommen, die höchste Verschuldung und sich woanders immer wieder einmischen - so lächerlich, so jämmerlich, so peinlich! TB

[20:05] Leserkommentar-DE zum obigen Beitrag:

Es bleibt einem eigentlich nichts übrig als zu resignieren und diesen Kontinent zu verlassen. Die einzig Hoffnung und Genugtuung für mich liegt darin daß eines Tages all diese Verbrecher öffentlich gehängt werden. Das wäre für mich ein Grund zurück zu kommen und eine innere Genugtuung und Erleichterung dem Ereignis beiwohnen zu dürfen bevor ich sterbe.

[19:00] Wieder ein sinnloses Ultimatum: Ukraine-Krise: Kiew plant Militäreinsatz im Osten

Präsident Turtschinow spricht von einem "Krieg", den Russland gegen die Ukraine führe. Pro-russischen Demonstranten verspricht er Straffreiheit, sollten sie bis Montag ihre Waffen niederlegen.

Das wievielte dieser Ultimaten aus Kiev ist das schon? noch nie kam dann eine energische Aktion gegen die Aufständischen. Kiev hat dort real keine Macht mehr - oder keine Soldaten die für Kiev den Kopf hinhalten möchten.WE.
 

[18:45] ria: Vor Einsatz in Slawjansk: CIA-Chef soll heimlich Kiew besucht haben

Der CIA-Chef John Brennan hat am Samstag zu Geheimgesprächen in Kiew geweilt, erfuhr RIA Novosti aus ukrainischen Sicherheitskreisen. Kurz nach Brennans Besuch verordnete Innenminister Arsen Awakow einen Sondereinsatz gegen pro-russische Aktivisten in Slawjansk.

[17:15] Bürgerstimme: Gas und Grenzen: Russland wird die Verträge einhalten

Unter Berufung auf den aktuellen Pseudo-Premierminister Arseni Jazenjuk, der nicht gerade als Freund Russlands bekannt ist, schüren die deutschen Medien die Angst vor einem möglichen Lieferstopp russischen Gases und der russischen Invasion in der Ukraine. Doch die Angst ist unbegründet.

[18:30] Diesen Artikel hat ein Russland-Gutmensch geschrieben. Putin hat schon mehrmals den Gashahn auch für uns zugedreht, weil die Ukraine nicht zahlte.WE.

[18:35] Der Indianer dazu:
Russland wird die Verträge nach meinem Gutdünken nicht einhalten. Wenn wir uns nämlich den Kontext zu der Sache betrachten. Wurde ja in HG hingehend behandelt, ist das relativ unwahrscheinlich. Die geheimen Eliten brauchen Ablenkungen um Ihren Plan zu erfüllen. Und hier bietet sich Russland wie am Silbertablett. Der Systemabruch ist voll in gange. Wobei es zudem noch sehr gut sein kann das Rus in den "Abbruch" der geheimen Eliten eingebunden ist. Wenn ein "höheres Ziel" vorhanden ist, waren Verträge immer nur dazu da, um gebrochen zu werden. Die Masse versteht das nicht, deshalb wird es so gemacht. Wie schon mal angemerkt,Rus braucht zudem aus strategischen Gründen ein Druckmittel und das ist nun mal das Gas. Selbst wenn die  Rechnungen bezahlt werden. Da findet man schon was um das nicht liefern aus Rus-Sicht zu legitimieren.Wenn man sowas liest denkt unwillkürlich die Welt würde nur aus Gutmenschen bestehen. Doch dem ist nicht so, weil eine ganz andere Ebene. Diese hat einen ganz anderen Rahmen und der heisst fundametal was ist gut für mich und was bringt mir Macht.
 

[09:50] Wirtschaftsblatt: Kämpfe im Osten der Ukraine – Regierung verliert die Kontrolle

In Donezk trat der Polizeichef zurück und gab damit dem Druck der pro-russischen Demonstranten nach, die mehrere Verwaltungsgebäude in der Industriemetropole besetzt hielten. Über dem Polizeipräsidium wehte die Flagge der moskau-treuen Kräfte. In Slawjansk stürmten Bewaffnete in Kampfanzügen das Polizeipräsidium und die Zentrale des Geheimdienstes. Über dem Polizeigebäude wurde die russische Fahne gehisst.

[18:30] Die Ukraine wird bald russisch sein. Das zeigt sich daran, dass die Regierung in Kiev nicht energisch gegen die pro-russischen Demonstranten und Milizen vorgeht. Sie hat die Ostukraine offenbar schon abgeschrieben.WE.


Neu: 2014-04-12:

Andere Länder/Themen:

Ukraine:

[20:15] Frank Meyer: Ukraine “feiert” täglich Rekordhochs für Gold

Gold hat es in der Ukraine zu neuen Hochs geschafft. Ein Gramm von diesem (nutzlosen) Zeug kostet heute 156 ukrainische Grywnas, 60 Prozent mehr als noch zu Jahresbeginn. Schauen wir zu in Echtzeit, wie eine Währung zerbröselt – und was Gold dann wirklich kann...

Man sieht, Gold wirkt in einer Währungskrise.
 

[18:00] DWN: Bewaffnete besetzen Regierungsgebäude in Ost-Ukraine, Regierung in Kiew machtlos: Die Ost-Ukraine bricht weg

Die revolutionäre Regierung in Kiew gerät unter Druck: Im Osten des Landes brechen weite Teile weg und fordern ein Referendum. Schlüsselpersonal aus der Polizei resigniert, bewaffnete Trupps formieren sich. Moskau gibt sich moderat, weil die Entwicklung offenkundig im Sinne Putins läuft.

Spätestens in einigen Wochen dürfte die Ostukraine russisch sein. Kiev kann mit Russland einfach nicht mithalten, schon gar nicht mit Sozialleistungen.WE.
 

[14:15] Russland wartet auf Sanktionen - Bildhaft dargestellt

[14:00] Wirtschaftsblatt: Ukraine an Russland: "Gaspreis von 500 Dollar ist inakzeptabel"

"Wir sehen keinen Grund für eine Preisänderung", sagte der Chef des staatlichen ukrainischen Versorgers Naftogas, Andrij Kobolew, in einem am Samstag veröffentlichten Interview des Wochenmagazins "Serkalo Nedeli".

Daher würden die Zahlungen an Russland ausgesetzt, bis die Verhandlungen über den Preis wieder aufgenommen würden, erklärte Kobolew. "Wir betrachten den Preis von rund 500 Dollar als nicht vom Markt bestimmt, ungerechtfertigt und inakzeptabel", wurde Kobolew weiter zitiert.

Die Ukranie kann entweder zahlen, oder Moskau gehorchen, damit der Gaspreis sinkt. Die längst überfällige Energie-Effizienzsteigerung wurde über 20 Jahre verschleppt. Ich fürchte, der russische Gashahn nach Europa geht zu.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE zum Gashahn:

Herr Eichelburg übersieht bei seinem Kommentar ... Ich fürchte, der russische Gashahn nach Europa geht zu.WE...
daß es die Northstream Pipeline gibt. Der Schröder-Deal. Die schlimmste Konkurrenz zu der gescheiterten Nabuko (Fischer-Loser).
Die Ukraine hatte in der Vergangenheit immer wieder für Europa bestimmtes Gas abgedreht und für eigene Zwecke verwendet.
Und dann waren die "bösen Russen" schuld. Wobei die uns seit Jahrzehnten zuverlässig mit Gas beliefern, während unsere"guten Verbündeten" uns auspähen. Nato-Doktrin: US in, Russia out, Germany down. Alles bekannt.

Anyway, die Ukrainer können jetzt die Pipeline abdrehen, aber Deutschland wird dann über die Northstream versorgt.
Die USA und die Ukrainer kotzen vor Wut - sie sind absolut machtlos. Russland bestimmt jetzt das Spiel dort.

Norddeutschland wird über Nordstream versorgt, aber Süddeutschland, Italien, Österreich, Ungarn, Slowakei, etc. leider über die Ukraine. An der Beseitigung der oben genannten Nato-Doktrin wird auch schon gearbeitet.WE.
 

[8:15] Standard: Kiew bietet Ostukraine regionale Referenden an

Premier Jazenjuk hat in der Ostukraine Zugeständnisse angekündigt: Regionen sollen eigene Referenden abhalten dürfen, die Verteilung von Steuergeldern soll dezentralisiert werden

Wie ernst die Lage der Ukraine ist, ist am Kursverfall der Landeswährung sichtbar: Für einen Euro mussten am Freitag bereits 17 Griwna bezahlt werden.

Also wird die Ostukraine praktisch aufgegeben und in die Selbständigkeit entlassen. Das entspricht dem "Nato-Geheimpapier" von Gestern, wonach sich die ukrainische Regierung auf ihr Kernland und den Westen konzentrieren will.WE.

Der Sheriff:
Also war die Ostukraine - offensichtlich die Cash Cow des Landes - bis heute dem Raubzug aus Kiew ausgeliefert. Nun wollen sie auch etwas von ihrem erarbeitetem Geld haben. Ein Parallelkonflikt a la Nord-/Südeuropa, Nord-/Süditalien, Bund & Länder/Gemeinden in Ö usw. Es geht um zu viele Steuern/Macht und immer weniger Rechte; also eine Art Faschismus.

[9:15] Der Mexikaner: Die Ostukraine hat vor allem im Donbass-Gebiet die Industrie.

Rinat Achmetov (im Artikel erwähnt) hat dort die Macht, nicht dieser Politik-Kasper aus Kiew.

Achmetov hat nun entschieden, dass es besser ist, in die Unabhängigkeit zu gehen als weiter in Richtung Kiew zu schauen. Grund: Die Mehrheit der Menschen im Donbass-Gebiet will es so und Achmetov ist dort Hauptarbeitgeber, vor allem in Donezk.

Gleichzeitig gab es wohl auch eine Ansage aus Richtung USA an den Kiew-Statthalter: Ansage aus Donezk bitte befolgen, sonst ist unser Petrodollar in Gefahr.

Wenn es so weitergeht, wird bald nicht nur ein zweites Referendum analog zur Krim kommen, auch wird man dann den Statthalter in Kiew abermals austauschen müssen, da die Menschen in der Restukraine sich nicht an den weiteren Verfall gewóhnen wollen.

Vermutlich warten die Chinesen und Russen, bis diese beiden Vorgänge abgeschlossen sind, ziehen derweil noch das letzte Gold und lassen dann den Petro Dollar samt dranhängendem Westen hoch gehen.

Was von der UKraine übrigbleibt wird ein Agrarland.

MH370:

[18:00] Ist gerade in allen Medien: Flug MH370: Kopilot wollte noch telefonieren

Leserkommentar-DE: das ist mysteriös.

Der First Officer (Co-Pilot) versuchte nach Berichten in Medien NACH der Kursänderung zu telefonieren. Also nicht wie man meinen könnte vorher sondern nachher. Wollte er den Grund mitteilen? Wollte er sagen was passiert ist? Das konnte er zwar nicht mehr weil die Verbindung abriss nachdem sich das Flugzeug zu weit von dem Funkmast auf der Insel Penang entfernt hatte.......

Wenn sein Telefonat was mit der Kursänderung zu tun hatte warum macht er das nicht vorher sondern erst nachher? Wenn er die Kursänderung mit dem Handy hätte mitteilen wollen weil die Funkgeräte ausgefallen sind dann wäre der Anrufversuch doch wohl vorher erfolgt. Auch eventuell mysteriös ist warum der First Officer seine Mutter erreichen wollte... Und nicht etwa jemand am Boden bei der Flugkontrolle.....

Die Sache ist weiter sehr undurchschaubar....

Nachdem die Suche nach dem Flight Recorder ergebnislos war, braucht man etwas Neues, um die Medien bei der Stange zu halten.WE.
 

[10:45] Leserzuschrift zu Ist die Boeing gar nicht zerschellt?

Man versucht Erklärungen dafür zu geben warum es keine Trümmerteile gibt. Ich denke wir könnten hier den Versuch sehen die Öffentlichkeit langsam darauf vorzubereiten dass die Maschine gar nicht abgestürzt ist. Dazu passen auch die "Signale des Flugschreiber" die dann doch keine waren (weil vielleicht gar kein Flugschreiber da ist) und die ganzen "Suchaktionen" dienen wohl wirklich nur dazu die Medien (und deren Konsumenten) zu "beschäftigen".

Hinter dem Verschwinden des Flugzeug dürfte etwas ganz anderes stecken als das was man uns so sagt.

Man muss das so sehen: wenn man mit dem Flugzeug später etwas Grosses anfangen will, muss das Interesse der Medien laufend wach gehalten werden, damit sie weiter berichten. Dafür dürfte diese ganze Suchoperation in Wirklichkeit sein.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE: einen herrlichen Blödsinn schreibt da die "Bild" mit Berufung auf Herrn Prof. Middleton.

Einen Aufschlag des Flugzeugs mit der Nase voraus auf die Wasseroberfläche bei mehreren hundert km/h kann man sich wie einen Aufschlag auf eine feste, harte Fläche vorstellen.
Gerade in diesem Fall würde das Flugzeug förmlich zerfetzt.
Das Meer wäre mit einem Teppich aus Resten der Innenverkleidungen übersät.
Diese Teile sind aufgrund ihrer Bauweise (Wabenkernverbund/"Sandwich") sehr lange schwimmfähig

Egal wie so ein Flugzeug auf die Wasseroberfläche aufprallt - Teile der Verkleidung am Übergang vom Flügel zum Rumpf (sog. belly fairings) würden abreißen.
Auch diese Teile haben eine Wabenkernbauweise und schwimmen sehr lange.

Genießen wir also den nächsten Akt dieser Schmierentragödie.

Danke für Ihre Arbeit. Sie macht die ganze Propagandashow erst erträglich.

Es geht nicht um Fakten, sondern nur darum, das Interesse von Medien und Öffentlichkeit wach zu halten.WE.


Neu: 2014-04-11:

Andere Länder/Themen:

[14:15] Kopp: China warnt Obama: »Uns gefällt der Kurs nicht, den die USA einschlagen«

China hat offenbar keine Lust mehr auf diplomatische Nettigkeiten. Jedenfalls hat es Klartext gesprochen mit US-Verteidigungsminister Chuck Hagel, der gerade die Asienreise von Barack Obama vorbereitet (der US-Präsident wird diesen Monat Japan, Malaysia und die Philippinen besuchen – drei Länder, die allesamt Territorialstreitigkeiten mit China haben).

Die HG-Familie schließt sich (in diesem Punkt) der chinesischen Regierung an! TB

[14:52] Leserkommentar-DE zur Warnung Chinas:

So allmählich sollte man mal die Frage stellen ob diese Amerikaner vollends jeglichen Überblick verloren haben. Was will man eigentlich mit derartigen Provokationen erreichen ?
In dem großen Käfig in welchem sich auch die Amis befinden räkeln sich gerade ein russischer Bär und ein chinesischer Tiger in der Sonne. Da sollte man sich doch möglichst still und leise in irgendeine Ecke begeben, anstatt ständig im Wechsel mit Steinen nach ihnen zu schmeißen um herauszufinden welcher von beiden nun als erster die Wut kriegt. Oder wird dieser armselige Marionettenpräsident ganz bewußt zum Stänkern an die Front geschickt um so den final crash auszulösen ?
Schuld hätte dann ja entweder der Bär oder der Tiger, oder beide. Mit gesundem Menschenverstand ist das anders edenfalls nicht mehr nachzuvollziehen.

[15:10] Leserkommentar-DE zum Kommentar darüber:

"Wenn Sie nicht die Trommeln des Krieges hören können, müssen Sie taub sein ! Wir haben China erlaubt seine Militärmacht zu stärken und Russland, sich von der Sowjetisierung zu erholen, um sie in falschem Übermut zu bestärken. Alles in allem wird dies ihren Untergang nur beschleunigen. Wir haben Dinge, die keine andere Nation besitzt und wir werden diese Waffen zur rechten Zeit einsetzen."

Würde gerne wissen, wann der das gesagt hat!

[15:22] Leserbeantwortung-DE zu blauen Frage darüber:

Diese Aussage Kissingers scheint ziemlich bekannt zu sein, im Netz ist sie auf 2011 datiert. Ich kann mich noch gut erinnern, dass zum Winter 11/12 der Tonfall zwischen Iran/Israel wieder deutlich schärfer wurde.

So spät? Na dann ist er ziemlich mutig, oder entschlossen!

[20:15] Sheriff zu Chinas Warnung:
Wenn man die Chinesen kennt, dann sind diese Worte bereits sehr deutlich. Denn die Chinesen verlieren ihren freundlichen Ton bis zum Kampf nie. Der gute alte Wr. Mundl (A echter Wiener....)  würde schon mindestens mit der Bierflasche fuchteln.

Ukraine:

[21:10] Wirtschaftsblatt: Der Brief von Putin – "Russland kann nicht mehr alleine die Ukraine unterstützen"

Kremlchef Wladimir Putin hat angesichts der Krise in der Ukraine einen Brief an 18 europäische Staaten geschrieben, die Abnehmer von russischem Gas sind - darunter auch an Österreich.

[19:20] Focus: Geheimes Nato-Papier enthüllt: „Putin will die komplette Ukraine besetzen“

Was hat Wladimir Putin wirklich vor in der Ukraine? Ein geheimes Nato-Papier kommt nun offenbar zu dem Schluss: Der russische Präsident will das gesamte Nachbarland besetzen. Laut der Analyse sollen 25.000 Soldaten an der Grenze stationiert sein.

[20:00] Sheriff dazu:
25.000 Soldaten! Hilfe! Die NATO ist entweder ein Mäuseschreck oder Kriegstreiber. 25.000 Soldaten für ein Land, welches mehr als 7mal! so groß ist wie Österreich, noch dazu überwiegend flach. Mit 45 Millionen Einwohnern. Da muss Putins Armee Wunder vollbringen!

[20:15] Der Sheriff hat es richtig erkannt: mit so wenigen Soldaten kann man die Ukraine nicht besetzen, da braucht man schon mindestens 500000 dazu. Die hat Russland nicht (zumindest nicht marschbereit). Also ist das Nato-Papier primär Propaganda, daher wurde es veröffentlicht. Im selben Artikel steht auch, dass die Regierung in Kiev die Ostukraine militärisch praktisch aufgegeben hat. Man möchte das Kernland schützen. Dort dürfte es Putin dann schwer haben.WE.
 

[18:20] RT: Putin to US: It's bad to read other people's letters

Jedes kleine Kind weiß das, nur die "Manager" der selbsternannten Achse des Guten haben keinen blassen Schimmer! TB

[13:30] Spiegel: Krim-Krise: Kreml verlangt Garantie für Neutralität der Ukraine

Die Ukraine in der Nato? Absolut inakzeptabel, findet Russlands Außenminister Lawrow. Nun fordert der oberste Diplomat des Kreml Garantien vom Westen: für die politische Neutralität Kiews.

Der Westen darf in das "nahe Ausland" Russlands, also den Staaten der früheren Sowjetunion nicht eindringen.WE.
 

[10:30] RIAnovosti: US-Finanzamt warnt Russland vor neuen Sanktionen

US-Finanzminister Jacob Lew hat im Gespräch mit dem russischen Amtskollegen Anton Siluanow seine Besorgnis über die Entwicklung um die Ukraine und den Iran geäußert. Wie das US-Finanzministerium berichtet, warnte er Russland vor einer Erweiterung der Sanktionen.

Der US-Finanzminsiter mischt sich also auch schon ein. Was will er wirklich machen? Von den Russen Steuern einheben?WE.

MH370:

[10:30] Signale doch nicht von MH370: Australische Experten rudern zurück

Verwirrung um mögliche Signale von der Blackbox: Offenbar haben sich die neuen Hoffnungen auf ein baldiges Auffinden des vor fast fünf Wochen verschwundenen Malaysia Airlines-Flugzeugs nun doch zerschlagen. Die im Indischen Ozean aufgefangenen Funksignale stammten nach einer ersten Analyse nicht von der Blackbox der vermissten Boeing, teilte der Koordinator der Suchaktion, Angus Houston, in Perth mit.

Wie lange will man uns noch zum  Narren halten? schaut einmal auf Diego Gacia nach.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE zu Diego Garcia:

Würde MH370 auf Diego Garcia stehen, würde man das auf Satellitenfotos gut sehen. Gibt man in Google-Earth „Diego Garcia" ein wird man sofort zu diesem britischen Territorium geführt und kann sich die gesamte Insel in hochauflösenden Fotos ansehen. Es stehen dort hauptsächlich alte B52 Bomber herum – das erkennt man an deren Silhouette.
Man könnte ja einmal Google dazu bringen aktuelle Bilder von dort zu zeigen, dann wissen alle was Sache ist.

Dort gibts auch Hangars!

[15:09] Leserkommentar-AT:

Kann bestätigen, dass die Googlebilder mindestens ein halbes Jahr hinterherhinken. Mein im Frühjahr 2013 aufgestelltes aufblasbares Pool hatten wir erst um die Weihnachtszeit erkenne können. Zweitens, hätte zufällig ein Satellit darüber fliegen müssen, als das Flugzeug gelandet wäre. Drittens sind solche Bilder, bevor sie freigegeben werden, sicher vorher geprüft worden, speziell bei einen solchen sensiblen Thema. NSA? Wenn andere Staaten mit ihren Satelliten Beweisfotos haben, wäre sie ja derzeit sehr „dumm" ein solches Beweismittel auszuspielen...solange die westlichen Staaten so „amerikahörig" sind. Dieser Joker wird sicher ausgespielt nur wir werden es nie erfahren. Die Chinesen und Russen haben das Prinzip des SUNZI bereits mit der Muttermilch aufgenommen. ;-)


Neu: 2014-04-10:

Andere Länder/Themen:

[16:45] TR: der Chef kassiert die grösste Summe: Erdogan-Stiftung bekommt 100 Millionen Dollar-Spende

[08:35] DWN: EU und USA planen Wirtschafts-Krieg gegen Russland

Die USA wollen neue Sanktionen gegen Russland, die vor allem dessen Wirtschaft hart treffen sollen. US-Außenminister Kerry wirft Moskau vor, die Unruhen in der Ost-Ukraine angestiftet zu haben. So solle ein Truppeneinmarsch gerechtfertigt werden.

Der Sheriff:

Gerade weil die restliche Welt sich vom Dollar verabschiedet, haut die USA auf die Russen massivst ein. Die EU ist dabei der einzige verbliebene willfährige Lakaie. Sogar Israel kuscht (Iran!). Die EU wird dabei von den Amis für ihre Zwecke missbraucht und geopfert; denn Europa ist ohne Russland als Energielieferant, Handelspartner etc. einige Nummern kleiner, wenn nicht gar Scheintod.

[14:30] Da läuft ein Spiel ab: Obama und die EU sollen daran schuld sein, dass Russland und China den Dollar und den Euro sterben lassen.WE.

[18:15] Der Mexikaner dazu:

Vermutlich sind die US-Funktionseliten so dumm, nach wie vor zu glauben, sie kónnten Weltpolizei spielen.

Die echten Eliten im Wesen haben offenbar alles Gold eingesammelt, die Zentralbanken im Osten auch.

Klar ist den verborgenen Eliten in Westeuropa, dass nur eine Achse Berlin-Moskau-Peking Bestand haben wird und sich die USA isolieren werden.

Wenn keine Beruhigung im Ukraine-Konflikt eintritt (und nichts sieht aktuell danach aus), dann vermute ich fúr dieses Wochenende die erste Eruption.

Fúr den totalen Abbruch des USD-zentrierten Währungssystems braucht man offenbar noch etwas Zeit, nur eher handelt es sich um Monate als um Jahre.

Fúr der englischen Sprache mächtige empfehle ich die Investition von 30 min. In die Abendnachrichten auf RT (Russia Today).

http://rt.com/bulletin-board/rtnews-april-10-1700msk-588/

Die USA sind mit dem Untergang des Dollars als Weltpolizist Geschichte. Genauso das Konstrukt EU nach dem Untergang des Euro. Dort wird dann auch die heutige, politische, imperiale Klasse vermutlich durch Isolationisten ersetzt. Kommt immer wieder vor.WE.

[19:00] Der Indianer:
Lieber Mexikaner, ich häng mich nach Wahrscheinlichkeit sogar noch mehr aus dem Fenster. Das ganze Finanzsystem läuft nunmehr seit langem nur auf einem, auf der "Razor" also auf einem Rasiermesser. Dadurch das dies schon so lange läuft, braucht es keine Monate mehr, sondern es kann wirklich jeden Tag passieren. Ob das nun auf "Befehl" oder unkontolliert geschied, ist eigentlich für uns HGler vollkommen egal. Wir sind in Position. Man kann sogar sagen wir sitzen im Kino und der Rest läuft im Film. Obwohl wir eigentlich auch im Film sind, haben wir den großen Vorteil nur noch beobachten zu müssen und hie und da vielleicht noch eine Feinabstimmung vorzunehmen. Das war es aber schon. Für den größten Teil um uns herum wird es sein sehr brutales aufwachen. Doch wir sind schon wach. Was wollen wir denn mehr. Mehr oder minder alle Nachrichten zeigen an, das es sehr bald kommt. Und falls es doch noch etwas "länger" dauert, wir haben einen großen Trost, wir haben alles getan um unseren Lebensqualität zu sichern und leben im Moment trotzdem gut. Was wollen wir mehr ?

Wann der Tag-X sein wird, wissen leider nur ganz wenige. Ich hoffe selbst 3h Vorwarnzeit zu haben.WE.

Ukraine:

[16:45] Der Gashahn geht zu: Streit mit Ukraine: Putin warnt Europa vor Gas-Engpässen

[18:00] Der Indianer:
Wundert mich nicht, das dies jetzt kommt. Der Rus ist ja nicht blöd. Um Druck auszuüben muss er ja die Gasreserven in Europa bzw. in Deutschland verknappen. Wenn er das also demnächst macht, ist es dann so, das zum Winter hin, die Reserven entweder niedrig sind oder fast aufgebraucht. Und dann wird es lustig. Oder anders, die EU bzw. die Funktionseliten wollen das, oder sie sind dümmer wie die Nacht schwarz ist.

Dann geraten die Politiker der EU in Panik.
 

[12:35] DWN: Scharfschützen auf dem Maidan: Offenbar mehrere Auftraggeber

[13:45] dazu passende Lesereinsendung-DE:

Auch hier in breiter Front: Die Wahrheit will brutal ans Licht! Man hat beim Systemabbruch einen Gang höher geschaltet.
http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_68933248/schuetzen-am-maidan-ard-bericht-zweifelt-an-version-der-ukraine.html


[08:50] Spiegel: Ukraine-Krise: 30 EU-Beamte sollen Regierung in Kiew unterstützen

Nichts beschreibt die Welt besser als die Entsendungen in die Ukraine. Die USA entsenden privatisierte Soldaten, und die EU entsendet Bürokraten. Frage mich, wann die Chinesen die Wirtschafts- und Rohstoffexperten senden wird.

MH370:

[14:10] freedomoutpost: Pentagon Restricts ALL Leave to Diego Garcia – Is Flight 370 Being Hidden?


Neu: 2014-04-09:

Andere Länder/Themen:

[11:17] Jetzt dreht er türkische Diktator total durch: Türkischer Regierungschef droht Gegnern mit Verfolgung

Ukraine:

[16:15] lostineu: Dilletantismus und Nationalismus

[10:15] Focus: Für eine Annexion der Ost-Ukraine fehlt Putin das Geld

Pro-Russische Demonstranten, Soldaten ohne Hoheitsabzeichen, Forderungen nach Volksabstimmungen: Was derzeit in Donezk passiert, gleicht dem Vorgehen auf der Krim – doch nur auf den ersten Blick. Denn es gibt entscheidende Unterschiede zwischen der Ostukraine und der durch Russland annektierten Halbinsel.

Beide Experten sind sich zudem einig: Russland hätte gar kein Interesse daran, weitere Teile der Ukraine sich zu Eigen zu machen. Dem Kreml wäre eine Annexion weiterer Gebiete schlichtweg zu teuer. Schließlich würde die Vergrößerung des russischen Staatsgebiets auch bedeuten, dass beispielsweise Wirtschaftshilfen und Renten an die Bevölkerung der betroffenen Gebiete ausgezahlt werden müssten.

Ob sich Putin deswegen davon abhalten lässt?

[11:15] Leserkommentar-AT:
Das die Annexion der Ostukraine Putin Geld kosten würde ist eine Mär die von den Leuten nicht verstanden wird. Die Russen drucken das notwendige Geld genauso wie die ZB's sonst wo auf der Welt.
Solange die dortigen Leute für die Baumwolle dafür Waren und Leistungen kaufen können, funktioniert das Handeln der Eliten. Und der Putin kann auch noch sicher sein, dass ihn die Westmachthaber in seinem Tun nicht verraten, weil sie sonst selber ihr Verschuldungssystem aufdecken würden. Da ist es viel besser, einen Krieg vom Zaun zu brechen.

Es gibt auch noch mindestens einen anderen Preis zu bezahlen: ein massives Downgrade Russlands mit entsprechender Kapitalflucht ist sicher.WE.

MH370:

[9:15] Leserkommentar-DE zur Fernsteuerung von Flugzeugen:

JEDE größere Maschine die den nordamerikanischen Luftraum (USA) befliegen möchte MUSS !! dieses "remote Flight" verbaut haben - seit ca. 1990 übrigens.

Natürlich hat jede dort gebaute Maschine (MH370=Boing777 ca.Bj 2004) das ohnehin.

Dies alles unter "Terrorverdacht/vermeidung".
Deshalb ist es ja auch bei 3 gecrashten WTC-Türmen so spassig, das Teile aus einem der in das WTC geflogenen Maschinen ca. 1Jahr später als Gebrauchtteile angeboten wurden. Übrigens hat es in den 15Y davor KEINE Flugzeugentführungen mehr in den USA gegeben.

zum Radar:
RADAR heisst, es gibt einen aktiven Sender, welcher auf Echos horcht. Je nach Sendeleistung und Wiederholfrequenz ist die Reichweite mehrere hundert km.
Heute wird dies oft als Passivradar (rein militärisch) bezeichnet. Soon Schwachsinn, die Pulsleistung liegt bei vielen MW - die Leistungsaufnahme der Station viele kW.
sollte auch jeder zivile Flughafen haben.
In Fliegern ist soon Spackenkram wie Freund/Feindkennung verbaut, indem sich JEDE Maschine permanent meldet mit Position/Richtung/Höhe/ziv_vs_mil/Flug-nummer/und anderem -OHNE sicheren Kommunikationsweg - gesicherten Daten.
Dies ist problemlos abschaltbar vom Cockpit - remote auch.

Die MH370 hatte solchen Kommunikationsverlust rund 1h nach Start - und was jetzt so gemeldet wird, SOFORT danach den Kurs geändert ist offenbar im Tiefflug (unterfliegen der Mil.Radars = also echte Radars) Richtung Ind.Ozean geflogen.
Also echt schlampige Mil-Arbeit würd ich sagen - ODER ALLE sind im Boot und halten dicht.

Mit der Spritmenge an Bord der MH370 ist die Militärbasis D.G. erreichbar, wobei im Tiefflug der Spritverbrauch signifikant höher ist - es müsste imho reichen. Also ist eine Landung dort "wahrscheinlich" - wieso haben die Militärs aauf DG KEINE Hilfe angeboten, wo diese zusätzlich GARANTIERT auch Sattelitendaten haben?

Es wird übrigens KEIN Begleitflieger wie vermutet benötigt. Wir reden hier von vollständig remote fliegbaren Maschinen - keinen RC-Kisten in 1:35.
Es wird schlicht nach Authentisierung eines "Berechtigten" (Cryptoschlüsseltausch) die Maschine mit kpl neuen Flugdaten wie Zielflughafen, Route, Höhe usw.in der Bordelektronik geladen - der Pilot hat dann NICHTS mehr melden - normalerweise geht dann auch kein Flug/Sprechfunk mehr.
Ansonsten könnte eine gekaperte Maschine ja nicht sicher geleitet werden, sondern der Pilot hätte noch eine Chance dem Entführer zu dienen.
Genau deshalb Darf/kann der "König der Lüfte" nichts mehr machen.

- so -
damit sollte auch meine Meinung zu den streikenden LH-Sesselpupsern hinreichend klar sein. Die sind mehr als flüssig - nämlich überflüssig.

Der Autor kommt aus dem militärischen Bereich.


Neu: 2014-04-08:

Andere Länder/Themen:

[11:00] Russland ist einen Feind los: Geheimdienst bestätigt Tod von "russischem Bin Laden"

[9:30] TR: Sarin-Angriff sollte US-Militärschlag provozieren? Ankara hinter C-Waffen in Syrien?

9:00] Spiegel: Indischer Spitzenkandidat Modi: Muslime befürchten Triumph des Teeverkäufers

Im Wahlkampf beflügelt Narendra Modi den Traum vieler Inder vom Wohlstand für alle. Er hat beste Chancen, neuer Premier des Landes zu werden. Doch sein Wahlsieg könnte gefährliche Konflikte provozieren.

Indien droht eine weitere Spaltung, wenn dieser Hindu-Nationalist siegt.
 

[7:30] DWN: Gazprom macht sich unabhängig vom Petro-Dollar

Der staatliche Ölkonzern Gazprom Neft bereitet eine Umstellung der Verträge vom Dollar auf den Euro vor. 95 Prozent seiner Kunden sind nach Angaben des Konzerns dazu bereit. Russlands Rohstoff-Konzerne prüfen zudem die Nutzung von Rubel und Yuan.

Wer braucht noch den Dollar für Rohstoffe? nur noch als Preisangabe, zum Bezahlen kann man jede Währung benützen.WE.

Ukraine:

[13:15]  DWN: Ausschreitungen in Ost-Ukraine: Russland warnt vor Bürgerkrieg

Ukrainische Sicherheitskräfte räumten in der Nacht zu Dienstag besetze Gebäude in der Ost-Ukraine. Sie verhafteten 70 pro-russische Demonstranten. Russland rief die ukrainische Regierung auf, nicht militärisch gegen die Demonstranten vorzugehen, und warnt vor einem Bürgerkrieg.

Die ukrainische Regierung hat es also doch gewagt, gegen diese Besetzer vorzugehen. Wird Moskau jetzt einen Bürgerkrieg anzetteln?WE.

[13:30] Leserkommentar:
die Ukraine zerreißt an ihren inneren Widersprüchen, weil das Geld fehlt, um alle widerstreitenden Interessen zu beschwichtigen. Genau so wird es auch mit dem Euro gehen.

So ist es und es wird noch viel schlimmer, wenn die Sparmassnahmen richtig greifen.WE.
 

[9:00] Spiegel: Aufstand im ostukrainischen Donezk: Mit Eisenstangen für Russland

Auch Igor Grinyw, Rada-Abgeordneter und enger Berater des Präsidentschaftskandidaten Pjotr Poroschenko, glaubt an die Hand der lokalen Eliten. "Sie beginnen jetzt, in enger Abstimmung mit Russland ein Szenario zu entwickeln, das ihren Interessen entspricht", sagt er zu SPIEGEL ONLINE. Das Ziel sei es, die Präsidentschaftswahlen zu verhindern. Denn allen Umfragen zufolge würde der nächste Präsident nach den Wahlen Ende Mai Poroschenko heißen. "Und er hat allen Oligarchen in persönlichen Gesprächen klar gemacht, dass sie sich in der neuen politischen Wirklichkeit aus der Politik heraushalten müssen", so Gryniw.

Interessanter Hintergrund, wenn das stimmt. Die Zentralregierung in Kiev hat offenbar wenig Macht, diese liegt bei den Oligarchen.WE.
 

[7:30] Die Ukraine soll endlich ihre Energieverschwendung beenden: Ukraine fürchtet Gaskrieg mit Russland

Die regeln im Winter die Raumtemperatur immer noch mit Fensteröffnen.WE.

MH370:

[8:15] Beforeitsnews: MH370 Hijack Cover Up: 2nd High Rank Official To Admit

Only a remote-hijacking "fly by wire" scenario can explain the plane's disappearance, according to Matthias Chang, former Political Secretary to the Fourth Prime Minister of Malaysia, Dr. Mahathir Mohamad.

Chang said that the media's focus on the search for the MH370′s black box is a deception. "We've been diverted to look for the black box. Bullshit! There are plenty of signals." Chang asserts that both Boeing, a leading US military contractor, and the Rolls-Royce company that makes the plane's engines, know exactly what happened to MH370, because they are constantly fed signals giving them every significant detail about all of their planes including exactly location, altitude, airspeed, engine function, manual or autopilot, and so on.

Diese Website ist mit Vorsicht zu geniessen, aber der Gestank von Diego Garcia breitet sich immer weiter aus. Nur eine Macht der Erde könnte ein Flugzeug von einem Begleitflugzeug aus über grosse Strecken fernsteuern: die USA.WE.

PS: Die Suchaktivitäten sind offenbar nur dazu da, das Medieninteresse wach zu halten.

[19:05] Leserkommentar dazu:
da sind die USA nicht die einzigen die das könnten. Die Fernsteuerun ist eigentlich kein großes Problem. Das geht - wenn auch komplexer - ähnlich wie beim Modell-Flugzeug. Das könnte man hier in Deutschland auch. Man müßte das einfach (wie die Amerikaner mutmaßlich) aus dem Begleitflugzeug machen. Die Möglichkeit zur Fernsteuerung müßte allerdings schon in dem Flugzeug eingebaut gewesen sein... Und das kann normalerweise nicht ohne Wissen des Besitzers (Malaysia Airlines in diesem Fall) geschehen sein.... Viel wichtiger ist aber die Frage zu welchem Zweck die Amerikaner (oder wer auch immer) das Flugzeug nach Diego Garcia entführt haben. Was für einen Zweck kann man verfolgen? Irgendwann muß man das Flugzeug (und Passagiere plus Besatzung) sowieso wieder "auftauchen" lassen und dann käme man in Erklärungsnöte..... Ich glaube noch nicht dass hier ein Massenmord verübt wurde sollte das mit der Entführung stimmen...

[19:25] Leserkommentar zu obigem Leserkommentar:
"Irgendwann muß man das Flugzeug (und Passagiere plus Besatzung) sowieso wieder "auftauchen" lassen und dann käme man in Erklärungsnöte..... Ich glaube noch nicht dass hier ein Massenmord verübt wurde sollte das mit der Entführung stimmen... "
Ich gehe nicht davon aus, dass das Flugzeug nicht wieder auftaucht. Wenn es wieder auftauchen würde, erst dann kämen Regierungen u.a. massiv in Erklärungsnöte. Deshalb das ganze Theater mit der Sucheaktion. Sollten die Suchaktivitäten nur dazu da, das Medieninteresse wach zu halten, dann dürfte dahinter ein ganz dicker Hammer stecken.


Neu: 2014-04-07:

Andere Länder/Themen:

[12:50] Yahoo: Türkisches Verfassungsgericht verteidigt Twitter-Freigabe

Das türkische Verfassungsgericht hat die Kritik von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan an der Freigabe des Kurznachrichtendienstes Twitter zurückgewiesen. Das Gericht habe gemäß international verbindlicher Rechtsnormen gehandelt, sagte Gerichtspräsident Hasim Kilic am Montag nach Medienberichten. Unterdessen wandte sich auch die ebenfalls gesperrte Videoplattform YouTube ans türkische Verfassungsgericht, um eine Freischaltung zu erreichen.

[12:45] DWN: Lettland verhindert Übernahme der Gas-Versorgung durch Russen

Lettland will Anteile am heimischen Gasversorger Latvijas Gaze von E.ON übernehmen. Das Land will nach eigenen Angaben verhindern, dass die Anteile in die Hände des russischen Gas-Riesen Gazprom fallen. Dieser ist bereits mit 34 Prozent an dem Gasversorger beteiligt.

[13:00] Die Angst vor den Russen geht im Baltikum richtig um. Man fürchtet dort wirklich, dass Russland sich diese Staaten wieder holt.WE.

[18:15] Der Mexikaner: Bezieht sich nur auf Lettland und Estland, Litauen ist ein Sonderfall:

Die Pipeline Richtung Ventspils ist bereits seit Mitte der 2000er Jahre stillgelegt und der gesamte Transport läuft via (russisch kontrollierter) Breitspurbahn.

E.ON wird vermutlich gar nicht verkaufen – wenn RU nicht will.

In Lettland und Estland lebt jeweils eine 30 % Minderheit, die russischsprachig ist und heftigst diskriminiert wird. Viele, die 20-40 sind und gut englisch sprechen (was fast alle tun) leben daher im UK, da sie dort mit dem (idiotischen und nicht gerechtfertigten) EU-Beitritt automatisch eine Arbeitserlaubnis erhielten, die später in eine Daueraufenthaltserlaubnis umgewandelt werden konnte.

Wenn es RU schafft, Kaliningrad als weitgehend eisfreien Ostseehafen via Belarus wieder ans Kernland zu binden (was im Rahmen des EU-Zerfalls wahrscheinlich ist), brauchen sie das Baltikum nicht mehr, installieren also dann dort entweder eine RU-freundliche Regierung oder erlauben eine Konföderation, z.b. mit Finnland, was fúr die Länder das beste wäre.

Ukraine:

[17:45] RIaNovosti: Ukraine: Übergangspräsident droht Demonstranten im Osten mit Anti-Terror-Einsatz

Nach den pro-russischen Massenprotesten im Osten des Landes hat der ukrainische Übergangspräsident Alexander Turtschinow „Anti-Terror-Einsätze" angekündigt.

Drohen alleine nützt nichts, er muss es machen und zwar sofort. Ob die ukrainische Regierung dazu in der Lage ist, ist stark zu bezweifeln.WE.

[18:00] Leserkommentar:
Habe mich gefragt, weshalb die ukrainische Armee das zulässt.
Es sieht so aus, als ständen sie nicht hinter der Übergangsregierung! Das heißt, die Bevölkerung kann abstimmen und sich dann an Russland anhängen.
Was hindert z. B. in Italien Venezien an dem Austritt? Es ist die Armee der Zentralregierung in Rom!!
Man kann also sagen, sobald die Zentralregierung keine Armee hat, die sie unterstützt, ist sie machtlos und das Land zerfällt.

Die ukrainische Armee ist genauso gespalten wie die Ukraine selbst: in ethnische Ukrainer und ethnische Russen.WE.
 

[16:00] Wirtschaftsblatt: "Das Drehbuch ist von Russland geschrieben – Ziel: Die Zerstückelung der Ukraine"

Keine zehn Tage später sieht es fast so aus, als habe sich die Frage erledigt, ob mehr Autonomie die Abspaltungswilligen noch zügeln könnte. Die Übergangsregierung wirkt immer hilfloser. Interims-Ministerpräsident Arseni Jazenjuk macht ein Mal mehr Putin für die Unruhen im Osten verantwortlich. Diese seien "Teil eines Destabilisierungsplans, damit eine fremde Armee die Grenze überschreitet und in ukrainisches Territorium einmarschiert", sagt er. "Das Drehbuch ist von der Russischen Föderation geschrieben, und das einzige Ziel ist die Zerstückelung der Ukraine."

Diese Regierung ist total hilflos. Wenn sie erst einmal die harten IWF-Bedingungen umsetzen muss, dann wird sich der Osten fast sicher an Russland anschliessen.

PS: die Russen schreiben sicher auch noch am Systemabbruch-Drehbuch mit.WE.
 

[15:30] Umsturzversuch im Osten der Ukraine: Aktivisten rufen "Unabhängige Republik" aus

Prorussische Aktivisten rufen in Donezk eine "Unabhängige Republik" aus. Bis spätestens 11. Mai soll ein Referendum darüber abgehalten werden. Sie fordern Russland im Fall einer "ukrainischen Aggression" zur Entsendung von "Friedenstruppen" auf.

Aktivisten sind einfach zu entfernen. Wenn die Aktivisten wirklich etwas bewirken wollen, müssen sie die Regionalregierung übernehmen und sich von russischen Soldaten schützen lassen. Ist das der nächste Akt, oder besser gesagt, hat der ukrainische Staat dort überhaupt noch eine Kraft?WE.
 

[14:45] Ringen um Ost-Ukraine: Tschechien verlangt Nato-Einsatz bei Invasion

"Wenn Russland entscheidet, seine territoriale Expansion auf die Ost-Ukraine auszuweiten, dann ist der Spaß vorbei", sagte Zeman. "In einem solchen Fall würde ich nicht nur für die schärfest möglichen Sanktionen plädieren, sondern sogar für eine militärische Bereitschaft des Nordatlantik-Pakts und den Einsatz von Nato-Soldaten auf ukrainischem Gebiet", sagte Zeman. Mit der Angliederung der Krim an Russland werde sich der Westen indes langfristig abfinden müssen.

Die Angst vor den Russen geht im früheren Ostblock ganz schön um. Aber: die Ukraine ist kein Nato-Land. Die Tschechen können gerne alleine losmarschieren, mit Zeman an der vordersten Linie.WE.

[17:45] Leserkommentar-DE:
Aber sicher doch. Was passiert, wenn der Euro bzw. die EU auseinander fällt?
Was wird aus den ehem. Ostblockstaaten?? Die bekommen dann null Subventionen. Gleichzeitig werden die im Ausland tätigen "Experten" zurück kommen! Es wird sich eine immense Hoffnungslosigkeit breit machen.
Die brauchen keine Russen, die sie erobern. Die werden den Russen bitten, dass er sich aufnimmt/subventioniert, damit sie nicht im Winter frieren müssen.
Die ganzen westlich orientierten Politiker dürfen dann um ihr Leben bangen. Die haben keine Angst vor dem Russen. Was soll der Putin mit ihnen? Man nehme z. B. Polen als den größten Netto-Geldempfänger der EU mit 10 Mrd. Euro.
Wer soll dieses Geld ersetzen??

Zumindest die Polen werden Russland sicher nicht bitten, einzumarschieren. Wer das glaubt, verkennt den polnischen Nationalstolz und ihren Hass auf Russland. Lieber fressen die Polen Gras.WE.
 

[11:05] DWN: Ukraine: Russen erschießen ukrainischen Offizier

Ein russischer Soldat soll einen ukrainischen Marine-Offizier auf der Krim getötet haben, meldet das Verteidigungsministerium der Ukraine. Premier Jazenjuk warnt Russland vor einer Eskalation des Konflikts. Er wirft den Russen vor, die Proteste in der Ost-Ukraine zu schüren, um einen Einmarsch zu rechtfertigen.

[0815] orf: Ukraine: Präsident sagt Auslandsreise wegen Unruhen ab

MH370:

[15:30] Zum Flight Recorder Sonar: Flugschreiber verschollener Boeing: Das Piepsen aus 4500 Metern Tiefe

Das ist der kritische Punkt. Die Schalldruckstärke liegt am Sender bei 160 Dezibel. Das wird über die Distanz natürlich weniger. Unseren Erkenntnissen nach hat man bei dieser Frequenz eine Reichweite von etwa zwei Kilometern - wenn das Gerät ungehindert abstrahlen kann. Nach etwa einer nautischen Meile ist die Energie des Signals durch die Dämpfung im Wasser so weit abgebaut, dass man es nicht mehr empfangen kann. Der Störpegel ist dann so groß, dass der Ton im Rauschen verschwindet.

Bei einer so geringen Reichweite dringt der Ton nicht einmal aus der Tiefe zur Wasseroberfläche. Ausserdem sind noch einige Thermal Layers dazuwischen, die zusätzlich dämpfen. Also erzählt man uns einen Unsinn.WE.

[20:00] Der Schrauber:
Es würde mich nicht wundern, wenn man das Ding als Osterei hebt und der Welt ein "Wunder" der Technik und des Sucherfolges kundtut.
Zeit genug, so eine Box zu präparieren und zu versenken hatten sie allemal, wenn der Vogel irgendwo gelandet wurde, dann hatte man sogar Zugriff auf den Originalen!
Sogar die Möglichkeit, daß man ihn erneut gestartet hat und samt präparierter Box ins Meer gerammt hat, war seit dem 08.03. ausreichend.
 

[11:25] DWN: Neues Signal bei Suche nach verschollenem Flugzeug entdeckt

Vier Wochen nach dem Verschwinden von Flug MH370 wurden im Indischen Ozean Signale entdeckt, die von der Black Box der Maschine stammen können. Die Batterie der Black Box hält allerdings nur noch wenige Tage. Das Flugzeug könnte deswegen nicht mehr gefunden werden.

Die glauben wirklich, sie könnten uns noch verarschen. Genau zwei Tage vor dem angeblichen Signal-Aus haben die die Signale gehört, aber leider können sie es halt nicht bergen. Aber die Welt weiß jetzt ungefähr wo es ist. Und damit zeigen sie noch ihre Gesichter im Fernsehen. TB

[11:50] Leserkommentare-DE zum Beitrag darüber:

(1) Richtig: die Verarsche geht weiter. Aber was ist, wenn es ein Fürzle eines Jungwals war?

(2) Das schöne ist, das Flugzeug ist dann 4500 m unter Wasser "begraben". Kein Hahn kräht mehr danach. Sie können sagen, sie hätten sich bemüht. Aber, wieso ist dort kein einziges Trümmerteil gefunden worden? Sehr viele Zufälle!
Also, das Flugzeug verschwindet einfach zwischen zwei Luftüberwachungsbereichen. Die elektronischen Systeme, welche die Position senden, werden von Menschen deaktiert. Das Flugzeug ändert dann die Flugrichtung. Es fliegt noch Stunden lang herum, ohne das jemand - Luftraumüberwachung - davon Notiz nimmt. Ja, und dann stürzt es einfach ins Meer. Natürlich alles ohne Trümmer und ohne Leichen. Jetzt sagt man den Angehörigen, die Leichen liegen irgendwo 4500 m unter Wasser. Mit anderen Worten, ihr werdet uns die Geschichte abkaufen, weil es keine Beweise gibt, weil es alternativlos ist. Man könnte auch sagen, das Flugzeug sei zum Mond geflogen oder es sei im Bermuda-Dreick verschwunden. Schwuuuppps, nun ist es weg - einach weg. Man sieht hier, die Regierungen/Ermittler können dreist die Welt belügen. Nichts passiert. Die Masse vertraut ihnen weiter.

[13:00] Laut Focus wurde das Signal von 2 Schiffen im Abstand von 500km geortet. Es sollte kein Problem sein, die Richtung festzustellen und dann den Ort lokalisieren. Einfach mit dem Schiff schnell in die Richtung des Signals fahren und dann immer wieder horchen. Wahrscheinlich ist das wirklich alles Verarsche.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE zu MH370:

Ein Flugzeug kann nicht nur fliegen, sondern auch schwimmen, hat man sehr schön gesehen bei der Notwasserung auf dem Hudson. Entweder landet es komplett, dann schwimmt es, oder er zerschellt, anders kann es nicht versinken, aber dann sind auch Trümmerteile im Wasser, die schwimmen an der ganze Geschichte paßt nix


Neu: 2014-04-06:

Andere Länder Themen:

[15:00] SZ: Russische Armee Abgespeckt und aufgerüstet

Den Krieg gegen Georgien vor sechs Jahren hat Russland zwar gewonnen, doch Moskaus Armee zeigte sich in marodem Zustand. Nun soll Schluss sein mit alten Panzern, überholter Ausrüstung und trägen Soldaten: Russland investiert Milliarden ins Militär.

Eine wirklich schlagkräftige Armee wird noch lange nicht entstehen. Dazu müsste einmal die Korruption beseitigt werden.WE.

MH370:

[19:00] Freeman mit einer neuen Theorie: Einfache Erklärung für das Verschwinden von MH370


Neu: 2014-04-05:

Andere Länder Themen:

Ukraine:

[16:10] Bild: Eva Herman verteidigt Putin

[10:18] Youtube: Putins Wirtschaftsberater: US-Sanktionen gegen Russland fügen Deutschland 200 Mrd Euro Schaden zu

Vom Imageschaden ganz zu schweigen! TB

MH370:

[20:15] Wegen Machtkampf in China? Landete Flug MH370 doch in China?

[10:00] sgtreport: SHOCKER: MH370 Passenger's Girlfriend Tells CNN "The Plane is Intact", The Passengers "Are Alive", Flight Was "Accompanied By Fighter Planes"

Sarah Bajc, girlfriend of Malaysian Flight 370 passenger Philip Wood, claimed on CNN Friday that she was told about eye witness reports that MH370 was spotted "accompanied by fighter planes" prior to its 'disappearance'. Bajc also told CNN that she and other passengers family members are confident that the plane is not only still intact, but that the passengers have also survived.

An dieser Stelle ist es angebracht zu sagen, dass wir nur möglichst viele Nachrichten posten, nicht aber vermuten oder vorgeben, was zu wissen. Schwierig zu sagen, was man von diesem Video halten soll. Machen Sie sich bitte selbst ein Bild! TB

[18:00] Ja, vieles was im Internet erscheint ist oft nur erlogen und erstunken. Aber es ist interessant, dass gestern im Focus-Newsticker über Theorien berichtet wurde, die im Internet vorkommen, dass das Flugzeug auf Diego Garcia sein soll. Diesen Artikel haben wir vor einigen Tagen verlinkt. Im Focus wurde das als Konspiration abgetan. Aber interessant ist dabei, dass Focus das überhaupt gebracht hat. Will man uns hier auf etwas vorbereiten?WE.


Neu: 2014-04-04:

Andere Staaten/Themen:

[17:45] SZ über japanische Wirtschaft: Japans Unternehmenswelt ist wie ein pervertierter Golfclub

Als Chef des Kameraherstellers Olympus hat Michael Woodford den größten Skandal in Japans Wirtschaftsgeschichte aufgedeckt, wurde dafür gefeuert und musste fliehen.

Die japanische Unternehmenswelt ist wie ein pervertierter Golfclub. Es herrscht absolute Loyalität zum Unternehmen. Loyalität ist gut. Aber blinder Gehorsam ist sehr gefährlich. Bei Olympus saßen 14 Leute im Vorstand, das waren intelligente Leute von den besten Universitäten in Japan. Einer hatte sogar einen journalistischen Hintergrund. Doch sie weigerten sich, den Verdacht untersuchen zu lassen. Sie folgten Herrn Kikukawa über die Klippe wie Lemminge.

Radikale Wirtschaftsumbrüche werden diese Firmen kaum überleben. Wenn nicht einmal der CEO von Riesenverlusten erfahren darf, nur weil er Ausländer ist.WE.

Ukraine:

[15:30] Wie soll denn das gehen? EU soll Ukraine billigeres Erdgas liefern

Das Gas fliesst leider in die andere Richtung. Aber technische Gegebenheiten spielen derzeit in der Ukraine offenbar keine Rolle.

[16:00] Leserkommentar-DE: Das gibt es nur in der Welt der Politik.

Der Ukrainer glaubt, er würde das Gas um 150 Dollar billiger bekommen.
Offenbar hat ihm die Tschernobyl-Luft die das Gehirn erweicht.
Wir bekommen Gas aus Russland zum Marktpreis und verkaufen es um 150 Dollar billiger an die Ukraine.
Das wird ein Bombengeschäft - so unter Sozialisten. Zum Schluss wird es heißen, dass Deutschland von diesem Geschäft profitieren würde, da es Gas exportiere und seine Handelsbilanz wieder ins Gleichgewicht kommt. Dann muss die EU-Kommission auch keine Strafzahlungen vorsehen. Das ist sozialistische Logik.
Was wird aber Putin dann machen? Der kann einfach der Preis um exakt diese 150 Dollar erhöhen, weil die Nachfrage aus der EU gestiegen sei. Wer es am Ende bezahlt?

Die wollen aus der Slowakei billiges Gas beziehen, dabei fliesst das russische Gas über die Ukraine in die Slowakei und weiter in den Westen.WE.
 

[14:30] Format: Putins eigentlicher Plan ist gescheitert

Die Krim ist weg, aber den Osten des Landes wird Putin nicht bekommen. Davon ist die ukrainische Schriftstellerin Tanja Maljartschuk überzeugt: „Die Ukraine ist geeint wie nie. Putin hat uns eigentlich etwas Gutes getan."

Die Ukraine geeinigt? das ist vielleicht aus der Sicht einer Westukrainerin so.WE.
 

[11:00] Rott&Meyer: Geschickt eingefädelt... must read!!!

....Da der Putsch gegen den demokratisch gewählten Präsidenten der Ukraine just in dem Moment durchgezogen wurde, als dieser kurz vor der Unterzeichnung eines Assoziierungsabkommens mit Russland stand, drängt sich das Gefühl auf, dass die von den USA seit Jahren forcierte Einkreisung (Nato-Osterweiterung, Raketenschild) des Energie- und Rohstoff-Reiches Russland aktuell sogar eine neue, gefährliche Eskalationsstufe erreichen soll!

[13:45] Die Einflussnahme der USA an den Rändern Russland gab es seit 1990 immer wieder. Russland verteidigt sein "nahes Ausland" - GUS-Staaten.WE.
 

[08:30] Der Silberfuchs zum Militärmacht USA-Artikel von gestern:

Wenn die USA inEuropa zuschlagen wollte, dann wird sie drei Gegner haben: China, Russland und einige Europäer. Und sie werden es unterlassen (müssen), mangels echtem Geld, es sei denn, sie bevorzugen Selbstmord statt einfach zu sterben.

4 Gegner - die Hartgeld-Community habens vergessen! TB

[08:33] Der Sheriff zum selben Thema:

Zum Kommentar vom "Der Indianer - Militärmacht USA" heute: "ja mag stimmen das USA in High-Tech Militär hoch gerüstet ist. Doch damit gewinnt man halt keine Kriege. USA hat seit dem 2 WK. eigentlich keinen mehr gewonnen.... Ja, sie mussten überall abrücken, egal wo. Und sogar im 2. WK wären sie bei der entscheidenden Invasion in der Normandie beinahe gescheitert......

[10:30] Leserkommentar-DE zum Kriegsführungsvermögen der Amis:

USA hat seit dem 2 WK. eigentlich keinen mehr gewonnen.... Seit wann hat denn die USA den 2. Weltkrieg gewonnen? In Stalingrad erfolgreich gesiegt?

Haben die überhaupt jemals gegen jemanden alleine einen Krieg gewonnen (außer gegen Kleinst- und Stadtstaaten)?TB

[11:22] Der Vollstrecker zum blauen Kommentar darüber:

... doch gegen Grenada haben sie gewonnen mit ca 4000 Mann gegen einen privaten Sicherheitsdienst von ca 100 Mann !!!! und die haben sich tapfer gewehrt !!!!Eigentlich darf man die USA gar nicht als Imperium bezeichnen !!! den Imperien haben bzw. hatten starke Armeen !!! Rom - Spartha - Napoleon- Russland - 3. Reich - Österreich, diese Länder hatten militärische Erfolge auch gegen eine Übermacht. USA war IMMER in der Übermacht und haben fast nie was draus gemacht !!!!!!!!!!!!!!!!

MH370:

[10:00] Bild: Wurden die Piloten vergiftet?

[13:50] Leserkommentar-DE zu den vergifteten Piloten:

Alles klar!? Jetzt wissen wir es. Die Piloten wurden vergiftet. Vor der Vergiftung haben sie natürlich die diversen Sender und elektronischen System deaktiviert. Das haben sie natürlich genau dann gemacht, als sie aus dem einen Flugüberwachungsbereich in den nächsten geflogen waren. Sie haben es genau abgestimmt und dann wurden sie vergifftet.
Das ging so schnell, dass keiner von beiden den Autopiloten einschalten konnte. Ja, auch keine der Flugbegleiter hat den Knopf für den Autopiloten gefunden - oder wurden die auch vergiftet?

[15:30] Leserkommentar-CH:
Dem Beitrag von 13:50 kann man nur zustimmen. Als ich diesen Artikel gelesen habe, habe ich mich aber vor allem gefragt, für wie blöd die Bild-Zeitung die Leser hält. Diese Vergiftungstheorie passt gar nicht zu den Fakten wie dem ausgeschalteten Flugerkennungssystem und dem geänderten Kurs. Das alleine sollte reichen, um eine solche unlogische Theorie gar nicht erst zu bringen. Das sagt schon alles über diese Qualitäts-Presse, es grenzt an einer Beleidigung der Leserschaft, selbst der Bild-Zeitungs-Leser. Die Lügen dieses Systems werden immer dreister, schlechter und -so hat es den Eindruck- verzweifelter.

Alle Medien spekulieren nur herum.
 

[09:55] Kopp: Regierung von Malaysia gibt zu: Bei Flug MH370 wurde das Piloten-Transkript verändert, Beweise versteckt und die Öffentlichkeit in die Irre geführt

Die Regierung gibt das auch offen zu. »Ein malaysisches Team hat den Angehörigen der chinesischen Passagiere an Bord des verschollenen Fluges MH370 der Malaysia Airlines (MAS) erklärt, es gebe unter Verschluss gehaltene Beweise, die nicht veröffentlicht werden könnten. Das erklärten sie unter dem Druck verärgerter Angehöriger bei einem Briefing am Mittwoch«, berichtete die Straits Times.(1)


Neu: 2014-04-03:

Andere Staaten/Themen:

[18:15] Leserzuschrift zum Lebensstandard in Russland:

Antwort auf Cheffes blauen Kommentar von Gestern.

"Wenn so viele Ukrainer in Russland arbeiten, dann zeigt dass, das der Lebensstandard in Russland viel höher sein muss - schon heute.WE."

Ja, der Lebensstandart in Russland, von der Landbevölkerung mal abgesehen, ist enorm hoch. Ich bin derzeit in Krasnoyarsk, eine Millionenstadt im tiefsten Sibirien, welche ca. 4500 km östlich von Moskau liegt und überwache die Bautätigkeit für einen neuen Elektronikmarkt. (Man ist ja nicht blöd) Die Eröffnung wurde um 6 Wochen verschoben weil es für das ausgerufene Monatssalär kein Personal gibt. Und man zahlt hier wirklich schon annähernd das gleiche wie z.B. in Deutschland oder Österreich. Nur kann man damit hier kaum überleben., somit auch niemanden anlocken.

Nach ungefähr 7 Jahren nun in Russland und 15 verschiedenen Großstädten über die halbe Föderation verteilt kann ich bestätigen das der Lebensstandart hier mit Großstädten wie München, Düsseldorf, Stuttgart oder Wien gleichzusetzen ist.
Ich freue mich jedesmal wenn ich in mein geliebtes Leipzig komme und ein Bier für die Hälfte des Preises trinken kann, den ich hier berappen muss.

(Preise verglichen mit Moskau, St. Petersburg, Ekaterinburg, Cheylabinsk, Samara, Rostow, Krasnodar, Voronezh, Belgorod,, Novosibirsk ,Barnaul, Tscheboksary, Kazan, Krasnoyarsk und Omsk)

Fazit;
Preise für Fisch, Fleisch, Brot, Vodka, Zigaretten und Benzin sind angenehm niedrig, alles andere ist zum Teil sündhaft teuer.
Arztbesuche: Alles kostenlos mit der Versicherungskarte der Föderation, aber Minimalleistung. Cash garantiert top Behandlung und ist dann weitaus billiger als in Deutschland.
Apotheken; Alles was staatlicherseits zugelassen ist gibt es ohne Rezept und relative billig. (steht auch fast überall "Bayer" drauf) Mieten; teuer, im Schnitt ca. 15 Euro/qm, aber immer voll eingerichtet (Flachbild, Waschmaschine, Bügeleisen, Staubsauger, Geschirr, und alle Möbel die man braucht inkl. Bettwäsche, Klimaanlage ist Standart.) und extreme niedrige Nebenkosten. Strom, Wasser Gas ca. 10 Cent qm. Leere Wohnungen gibt es nur zum Kauf, oder mit Wunsch des Räumens durch den Vermieter.
Internet: high speed unbegrenzt, ca 12 bis 18 Euro im Monat
Fernsehgebühr: keine für staatlichen Kanäle, die ganze Welt nach Wunsch ca. 10-20 Euro im Monat.
Restaurant: die ganze Bandbreite von preiswert bis unerschwinglich Bars und Clubs: ausser Vodka alles teurer
Telefon: Festnetz kostenlos (nicht Ausland), Mobiltelefon unbegrenzt mit Internet ca. 12 - 16 Euro.
Taxi: ca. 40% unserer Preise, oft noch weniger

Auf dem Land: nicht zu vergleichen, Essen und Trinken bis zum Abwinken mit 4 Personen ca.10 -20 Euro.

Und jetzt etwas, wonach sich wohl jeder Europäer sehnt.
Verträge werden erfüllt, solange man die Vereinbahrung einhält.
Mobiltelefon; du zahlst, es funktioniert, du zahlst nicht, es funktioniert nicht. Das Gleiche bei Internet, Kabel TV etc. Niemals kommt aber jemand und fordert von dir sonst irgendetwas, sprich Grundgebühren, Monatspauschalen oder sonstwas.
Du hast nach dem Urlaub kein Internet, weil nicht gezahlt, gehst in den nächsten kleinen Laden an den Automaten, gibst deinen Code ein, zahlst, und 10 Minuten danach funktioniert es wieder. 24 Stunden und 365 Tage.
Da kann der pubertierende Sprössling den Papa niemals in den Ruin treiben.

Vielen Dank!

[19:00] Der Mexikaner:
Ich glaube, RU ist aktuell auf dem Zenit, wenn die Kreditblase zusammenbricht geht es auch in RU wieder abwärts. Vermutlich weiss das auch Putin und versucht daher die Allianz mit CN und DE auf die Reihe zu bekommen, bevor das Handlungsfenster sich wieder schliesst.
Dass RU ein ganz massives Fachkraftproblem hat, wurde mir auch von mehreren Seiten bestätigt.
 

[14:05] DWN: Putin blamiert Obama: Sanktionen funktionieren nicht

JPMorgan hat im Streit um eine blockierte Zahlung der russischen Botschaft in Kasachstan nachgegeben. Die US-Bank will das Geld nun doch weiterleiten, nachdem Russland mit Konsequenzen für die US-Botschaft in Russland gedroht hatte.

[14:30] Auch ein Zeichen für ein untergehendes Imperium: zuerst sanktionieren und diese dann wieder aufheben.WE.

[20:00] Leserkommentar:
Ich möchte zu bedenken geben, dass noch nie ein Imperium mit einer absolut überlegenden Armee einfach so untergegangen ist, nur weil seine Währung (seien es Silber Dinar oder Papierfetzen) untergegangen ist. Ein derart hochgerüstetes System wie die USA wird sich niemals einfach so zurück ziehen, auf seine Weltmachtstellung verzichten oder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Es wird aggressiv alle potenziellen Konkurrenten angreifen. Das liegt daran, dass in den USA Menschen die Macht haben. Wenn man Menschen die Wahl überlässt, ob sie ihre Macht auch nur teilweise verlieren oder zuschlagen, kommt es nur darauf an, ob sie die Macht haben zuzuschlagen. Die haben sie definitiv. Die USA werden 100%ig Krieg führen gegen alle, die ihre Vormachtstellung gefährden. Es gibt daran keinen vernünftigen Zweifel. Und sie werden es bald tun, weil ihre Macht rapide schwindet.

Das Sowjetimperium war noch mehr hochgerüstet und ist wegen finanzieller Pleite untergegangen.WE.
 

[14:30] Obama & co sind dämlicher als dämlich: Sanktionen im Weltraum: US-Astronauten können ohne Russen nicht zur Erde zurück

[12:30] Spiegel: US-Raumfahrtbehörde: Nasa stoppt Zusammenarbeit mit Russland

Leserkommentar-DE:
wiederum ein Beweis für die Selbstzerstörungskraft der USA. Die wollen anscheinend wirklich mit aller Macht den 3. Weltkrieg vom Zaun brechen. Wenn es die von Ihnen und auch einigen Lesern angesprochenen "verborgenen deutschen Eliten" wirklich gibt, die Deutschland (oder ganz Europa) aus dem Griff der kriegstreiberischen USA lösen und an die Seite von Russland und China stellen wollen, können die nicht ein bisschen schneller arbeiten :-) ? Wenn man die Leserkommentare sämtlicher grossen Medien liest
( FAZ, Focus, Spiegel, Süddeutsche, Tagesschau.de usw. ) liest, stände die deutsche Bevölkerung weitgehend hinter ihnen. (Oder kämen wir dann eher vom "Regen in die Traufe" - vom US-Vasallenstaat zum russischen/ chinesischen ? - Die Russen und Chinesen sind wenigstens von unserem eigenen Kontinent und jahrtausendealte Kulturvölker- )

[14:30] Typisch amerikanisch: zuerst schiessen und dann denken.WE.


[08:22] n-tv: Lebensmittel und Metall gegen Öl - Russen und Iraner tauschen fast alles

Ein geplantes russisch-iranisches Tauschabkommen mit einem Volumen von 20 Milliarden Dollar nimmt nach Angaben von Insidern Gestalt an. Aufseiten der Regierung in Moskau seien "alle Dokumente fertig", erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von russischer Seite. Man warte nur noch auf die Einigung darauf, welcher Preis für das iranische Öl festgesetzt werden solle, das gegen Ausrüstung und Waren aus Russland getauscht werde. Das Geschäft umfasse auch Metalle und Lebensmittel, aber keine Militärgüter, sagte ein Insider.

Auch ein Freund von mir tauscht Schier gegen Wein oder Schinken usw. Wenn die Restwelt auch draufkommt, wie einfach der TAuschhandel vor sich gehen kann, dann können die Zentralbanken sich ihre bunten, wertlosen Produkte einrexxen! Gooo Russland, Gooo Iraaaan! TB

Ukraine:

[18:15] Geht der russische Gashahn zu? Gazprom warnt vor Liefer-Engpässen bei Erdgas


Neu: 2014-04-02:

Andere Staaten/Themen:

[8:45] Der Wahnsinnige: Die neun härtesten Sprüche von Türkei-Sultan Erdogan

[10:45] Leserkommentar:
Man kann derzeit schön sehen, wie "man" Erdogan aus der EU treibt. Man hat ihn angegriffen mittels Proxis wie Fetullah Gülen, seine Daten geleakt (Korruption), Farben-Twitter-Revolutionen angezettelt (Tarir-Platz), usw... Aber er hat es überlebt, ist sogar noch gestärkt. Nun wird folgendes passieren: a) Er geht weiter gegen seine Feinde wie westliche Medien und Kontrahenten vor, b) Es schaukelt sich hoch in den westlichen Medien (bald ist er der Despot, der Irre aus Istanbul, dann Diktator, dann Hitler), b) Die EU Gespräche werden in dieser Phase auf Eis gelegt, c) Erdogan wird sich neu orientieren Richtung SCO, d) Erdogan wird Mitgliedsantrag stellen, d) Die Türkei wird selbstverständlich als Mitglied in der SCO aufgenommen (Riesengewinn aus strategischer Sicht), e) Die Türkei tritt aus der Nato aus. Dazwischen das ubliche Geplänkel und Gekreische der Kasperpuppen. Es war doch nie vorgesehen, dass die Türkei in die EU kommt, sonst wäre sie längst drin. Sowas wird doch gar nicht diskutiert und scheitert auch nicht an Lappalien wie Pressefreiheit (die gibt es de fakto gar nicht). Ausserdem war "uns Mutti" immer gegen den EU-Beitritt der Türken, was schon zeigt, dass es nie geplant war, weil Mutti immer das tut, was sie tun muss. Erdogan wird sogar über diesen Wechsel abstimmen lassen: Diese Abstimmung wird bestimmt der Knaller. Das müsste jetzt alles sehr zügig gehen, innerhalb der nächsten paar Monate.

Das alles hat kaum mit der EU zu tun.

[19:30] Leserkommentar-DE zur Türkei:

Der Bürgerkrieg kriecht ums Mittelmeer und wird auch Europa nicht verschonen!


Ukraine:

[18:50] ria.ru: Timoschenko verspricht ihren Wählern EU-Assoziierung noch in diesem Jahr

Das tatsächlich Wahnsinnige an dieser Geschichte ist, dass sie vielleicht Recht behält! TB

[9:30] Der Vollstrecker zu Die Deutschen sollten russisches Gas boykottieren

Na wunderbar, das soll er den EU-GutmenschINNEN mal sagen: Frieren für den Demokratieaufbau der Ukraine" Wie dumm ist dieser Mann? Er sollte wissen das das russische Volk( wenn es keine Deviseneinnahmen mehr für Russland gibt) wesentlich abgehärteter ist als der Linksgrüne Gutmensch in der EU !!!!Vielleicht sollen wir das ukrainische Schokolade von ihm kaufen, statt Schweizer !!!!!

Von Schokolade mag er etwas verstehen, von Politik versteht er nichts.

[13:00] Leserkommentar:
Doch, er versteht was von Politik. Er zündelt weiter, weil er das Krim-Votum nicht akzeptieren will. Er sucht den Vertrag mit der Nato. Er droht mit Krieg, falls die Russen in die Ostukraine einmarschieren sollten. Damit ist er genau auf Linie. Aber das ist gar nicht das Politische: Er will ausserdem seine Schoko-Fabrik verkaufen, d.h. er hat bestimmt schon ein super Angebot für seine Fabrik bekommen, wenn er seine Agenda umsetzt. Wie mein Opa immer sagte: Politik ist eine Hure.

[13:45] Leserkommentar-DE zu "Politik ist eine Hure":

Der größte Puff in Europa steht in Berlin und heißt Reichtstagsgebäude in welchem die Freier aus den USA flatratebumsen.

[14:15] Der Schrauber:
Wenn ich mir die häßlichen Vögel-Innen dort im Reichstag so anschaue, könnte man die Auswahl derer glatt als Antiamerikanismus durchgehen lassen!
 

[9:15] Kopp: WF-»Schockbehandlung« für die Ukraine: Zusammenbruch des Lebensstandards

»Dieses Land steht am Rande des wirtschaftlichen und finanziellen Bankrotts«, sagte Jazenjuk. »Dieses Gesetzespaket ist sehr unpopulär, sehr schwierig, sehr hart. Diese Reformen hätten schon in den vergangenen 20 Jahren durchgeführt werden müssen.« (RT, 28. März 2014) Aber anders als diese Äußerungen Jazenjuks vorgeben, hat die Ukraine seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion bereits bittere Erfahrungen mit den vom IWF und der Weltbank erzwungenen Reformen sammeln müssen.

Janukowitsch und andere haben das Land persönlich geplündert. Dieser linke Artikel drischt wie üblich auf den IWF ein, ohne die wirklich Schuldigen zu  nennen: frühere Regierungen, die Milliarden abkassiert haben aber gleichzeitig keine Strukturreformen gemacht haben.WE.

[10:15] Leserkommentar-DE:
Das ist aber immer so wenn so ein Umsturz gemacht wird. Die Waehrung bricht zusammen, damit kann man kaum noch einkaufen. Oder gibt es in der Geschichte ein Beispiel wo es anders war? Der Westen wollte sich die Ukraine holen, jetzt wird die Rechnung präsentiert. Die Filetstuecke hat sich Putin natürlich nicht nehmen lassen. Nur Ochsen können eine so blöde Politik machen wie unsere politischen Führer, die weder aus Griechenland, Portugal, Spanien usw. etwas lernen wollen, wo immer mehr Geld reingebuttert werden muss ohne Resultate. Das ist auch ein Erfolg unserer Parteiendiktatur, wo die Versager nicht abgewählt werden können, weil sie sich selbst oben auf die Liste setzen.

Seien wir froh, dass wir nur Parteiochsen in der Regierung haben und keine Milliarden-Raffkes wie Janukowitsch.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE:
Die Russen sind bzgl. Ukraine leidenschaftslos ob es den dortigen "Ukrainern" und anderen Volksgruppen wirtschaftlich gut geht. Die Ukraine hat lediglich eine strategische Bedeutung im geopoltischen Kontext. RU will keine NATO-Truppen auch noch in der Ukraine. Da sollte man mit Ihnen auch nicht spaßen. War gerade 2 Wochen in Sibirien + die "Annexion" der Krim ist für die Russen in Relation zu den "vielen westlichen Rechtsbrüchen" bzgl. internationalem Recht unwesentlich. Janukowitsch war ein willfähriger Kumpane des Kremls, der seinen Zweck erfüllte. Die wirtschaftlichen Mißstände über die Jahre sind definitiv als primäre Ursache der orangenen / heutigen Revolution zu sehen. Daß dann das Ausland seine Finger mit ins Spiel bringt ist normal. Das passiert überall auf der Welt. Man muß nur aufpassen ab wann man sich selbst ins eigene Fleisch schneidet (die dt. Superpolitiker, die gerne mal frieren). Ein Vordringen der roten Armee in Richtung Atlantik ist definitiv nicht zu erwarten bzw. auf der Agenda Putins, aber in der Ukraine wird er notfalls Stärke zeigen, um die Volksrussen "zu schützen".

[14:00] Leserkommentar zur Zuschrift 10.45 Uhr:

"Ein Vordringen der roten Armee in Richtung Atlantik ist definitiv nicht zu erwarten bzw. auf der Agenda Putins, aber in der Ukraine wird er notfalls Stärke zeigen, um die Volksrussen "zu schützen"."

Das ist nicht so sicher. Die Menschen wollen ueberall Wohlstand und Sicherheit. Wenn das westliche Finanzsystem zusammen bricht und Putin das bieten kann werden sogar die Polen über laufen. Wir sollten nicht so arrogant denken das alles so bleibt wenn der Euro und Dollar zerbricht. Die Verhältnisse waeren schnell umgekehrt.

Die Polen werden keinesfalls zu Russland überlaufen, nirgends ist der Hass auf die Russen so gross wie in Polen.WE.

[14:15] Leserkommentar: Leidenschaftslose Russen

So ganz leidenschaftslos scheinen sie nun doch nicht zu sein, haben sie doch an den Gaslieferungen trotz des übertriebenen "Raubes" einiger ukrainischer Zeitgenossen viele Jahre festgehalten, und das zu erheblich vergünstigten Weltmarktpreisen. (wo ja obendrein noch fette Rechnungen offen sind)

Zudem arbeiten aktuell weit über 3 Millionen Ukrainer in der Russischen Föderation und "ernähren" dadurch ihre Familie in der Heimat. Ein leidenschaftsloser Diktator hätte diese wohl nach den vergangenen Ereignissen erstmal nach Hause geschickt.

So richtig mit der Härte scheinen es also diese Russen wohl nicht zu haben; da ginge sicher mehr

Wenn so viele Ukrainer in Russland arbeiten, dann zeigt dass, das der Lebensstandard in Russland viel höher sein muss - schon heute.WE.

[19:30] Leserkommentar-DE zum 10:45-Kommentar:

Ein Vordringen der roten Armee in Richtung Atlantik ist definitiv nicht zu erwarten bzw. auf der Agenda Putins, aber in der Ukraine wird er notfalls Stärke zeigen, um die Volksrussen "zu schützen". Das ist nicht so sicher. Die Menschen wollen ueberall Wohlstand und Sicherheit. Wenn das westliche Finanzsystem zusammen bricht und Putin das bieten kann werden sogar die Polen über laufen. Wir sollten nicht so arrogant denken das alles so bleibt wenn der Euro und Dollar zerbricht. Die Verhältnisse waeren schnell umgekehrt.


MH370:

[12:45] Sucht doch auf Diego Garcia: Suchgebiet schon wieder verlegt


Neu: 2014-04-01:

Andere Staaten/Themen:

[18:45] Der Wahlbetrug muss massiv gewesen sein: Vorwurf des Wahlbetrugs: Ausschreitungen in der Türkei

Ukraine:

[13:45] Wirtschaftsblatt: Russland erhöht Gaspreis für Ukraine um 44 Prozent

[13:40] Spiegel: Krim-Krise: Die Mär vom irren Iwan

Eigentlich war schon alles klar: Russland handelt "aus Schwäche" (Obama), Putin ist ein "Verlierer" (SPIEGEL ONLINE), er lebt in einer "anderen Welt" (Merkel), der Westen muss ihm "Grenzen setzen" ("Frankfurter Allgemeine"). Schon lange waren sich Machthaber und Medien im Westen nicht mehr so einig wie in der Krim-Krise: Der irre Iwan bricht das Völkerrecht, und wir müssen alle fest zusammenstehen. Und dann die Überraschung: Die Deutschen haben ihren eigenen Kopf. Fast alle Umfragen belegen: Die meisten Leute glauben nicht an die Mär von der russischen Alleinschuld an der Eskalation in der Ukraine.

Die Deutschen werden halt Lügen-müde. Wär schön wenn sie auch bei den Inlandslügen mehr Skepsis an den Tag legen würden! TB


[09:55] DWN: Gazprom: Ukraine hat Rechnungen von 1,7 Milliarden Dollar nicht bezahlt

Ich freue mich schon darauf, wenn den US-Agenten und den rechtsradikalen "Freiheitskämpfern" im nächsten Herbst gehörig der Arsch abfriert!

[09:35] Focus: Zentralrat der Juden verteidigt Finanzminister Schäuble

[09:00] Jim Willie: Ukraine is the Waterloo Event for the US Dollar!

The unfolding of events has been more carefully engineered and orchestrated than what appears. The US/UK team has been caught in a vise for months, as the rejection of the USDollar as global reserve currency is in high gear, the refusal of the USTBond a recognized trend in diversifications. The death process is slow and grueling.

Das 1. geplante Waterloo....

MH370:

[17:30] Beforeitsnews: Hijacked IBM Engineer Successfully Dialed Out Of Diego Garcia

The picture posted with the following text: "I have been held hostage by unknown military personal after my flight was hijacked (blindfolded). I work for IBM and I have managed to hide my cellphone in my ass during the hijack. I have been separated from the rest of the passengers and I am in a cell. My name is Philip Wood. I think I have been drugged as well and cannot think clearly."

Diese Website ist nicht unbedingt seriös. Aber wenn das stimmt, dann werden Passagiere und Crew auf dem US-Stützpunkt Diego Garcia festgehalten.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

 

 Nein, das zahlt der Westen, vor allem der deutsche Michel über höhere Gas- und Erdölpreise.