Werbung

Investment - Allgemein

Diese Seite beschreibt allgemeine Themen zum richtigen Investieren, ohne Gold/Silber, Immobilien. Inklusive aller Papier-Investments. Gold-Themen sind auf den Gold-Themenseiten.

Neu: 2015-08-30:

[13:06] Goldseiten: Gold wird Aktien und Immobilien schlagen

Es ist beängstigend, wie die extrem niedrigen Zinsen bei Anlegern eine Schneise der finanziellen Verwüstung hinterlassen: Tages- und Festgeld bringen im besten Fall eine Verzinsung zwischen 1 und 2 Prozent, und in Lebensversicherungen tickt eine zinsbedingte Zeitbombe. Das ist hinlänglich bekannt. Doch dass auch Anleihen, Aktien und Immobilien mittelbar betroffen sein können, hat sich offenbar noch nicht richtig herumgesprochen.

[15:00] Auch dieser Autor kann sich nicht vorstellen, dass es viel drastischer kommt: dass Gold alles sein wird und Papier nichts.WE.
 

[09:52] BI: Investors are dumping stocks like it's 2007


Neu: 2015-08-29:

[12:15] Der Bondaffe: Aktuelle Tages-Charts

[13:30] Der Bondaffe: Finanzmärkte aktuell – 29.08.15


Neu: 2015-08-28:

[15:00] Der Bondaffe: Aktuelle Tages-Charts, Finanzmärkte aktuell

[12:20] seekingalph: The Stock Market Crash Of '15 Has Already Begun, And It's About To Get Much Worse

[11:38] Silberfan zu Dead Cat Bounce:

Wie ich am 23.08. auf der Seite Systemkrise schrieb: "Die Aktienmärkte die jetzt etwas abgerutscht sind, werden vermutlich noch einmal um 10% nach oben gehieft um Hoffnung zu verbreiten." , sehen wir nun genau dieses Chartbild "Hoffnung" die sich in einer Dead Cat Bounce ausbildet. Denn der größte Crash seit 2008, der zu dieser Zeit der größte war, wurde nun wieder abgefangen und die Kurse steigen wieder, tiefer kann es aus psychoogischer Sicht nicht kommen, sagen die Optimisten. Allerdings nach meiner Meinung ist es eine Dead Cat Bounce die etwa 14 Tage durchalten wird, bis dann das größte Börsenmassaker aller Zeiten geschehen wird und dabei auch alles andere mit sich reißt. Der Externe Auslöser wird es "völlig unerwartet" richten.

http://www.ariva.de/dax-index/chart?boerse_id=16&t=quarter
http://www.thetruthseeker.co.uk/?p=120722 
 

[09:31] jenny: Flashcrash offenbart Schwächen des modernen Aktienmarktes

[10:53] Der Bondaffe zum Flashcrash:

Jetzt taucht er wieder auf der Begriff "Flash Crash". Ich schätze, den werden wir jetzt öfters hören.

[08:40] etfd: Why Stocks Could Fall 50% If The Fed Makes The Wrong Move

One of the most brilliant investors in the world just made a stunning call. Ray Dalio is the founder of Bridgewater Associates, the world's largest hedge fund. Dalio manages nearly $170 billion in assets. He has one of the best investing track records in the business. When he speaks, we listen.


Neu: 2015-08-26:

[17:45] unzensuriert: Das Erdbeben an den Börsen: Was steckt dahinter?

In den vergangenen Tagen wurde Geschichte geschrieben. In über 20 Ländern brachen die Aktienkurse oder die Währungskurse gleichzeitig ein. Chinas Börse bebte ein ums andere Mal, ohne dass die Notmaßnahmen der Regierung in Beijing Wirkung zeigten. Der Dow Jones erlebte am Montag mit über 1.000 Punkten den größten Absturz seiner Geschichte. Innerhalb von 14 Tagen wurden weltweit mehr als 5 Billionen US-Dollar an Aktienwerten vernichtet.


[12:30] Der Bondaffe: Finanzmärkte aktuell

[12:20] Der nächste Mini-Crash: Börsen in Europa stürzen erneut ab

[8:30] Silberfan zu Legendary Richard Russell Warns People To Stay Out Of The Stock Market After Yesterday’s Carnage

Wie WE schon schrieb, raus aus allem Papier und rein in Edelmetalle, die Zeit dafür wird knapp.

Wir haben noch etwa 2 Wochen Zeit dafür. Das war eine Warnung.WE.

[12:15] Übersetzung: Richard Russell: Raus aus dem Aktienmarkt!
 

[8:00] Leserzuschrift-DE zu US-Ökonom zur Lage an Weltbörsen: „Unkontrollierbarer Brand“

US-Ökonom Daniel Altman zur Lage an den Aktienmärkten „Sagen Sie nicht, dass man Sie nicht gewarnt hat" allein dieser Satz bleibt hängen, auch wenn er die Gesamtlage nicht so drastisch Einschätzt wie auf Hartgeld beschrieben. Am Ende bleibt nur eine Erkenntnis ... „Wir haben euch immer gewarnt, aber Ihr wolltet nicht hören". P.S. Einer der Kommentatoren schätzt die Lage dagegen besser ein, indem er behauptet, dass die Zeit des Sachgeldes gekommen sei.

Der CFR warnt also auch schon vor dem Crash. Aber die Schafe wollen es nicht hören.WE.


Neu: 2015-08-25:

[16:00] Leserzuschrift: Bond- Zinsen:

heute schon mal auf die Bondzinsen geschaut? http://pigbonds.info/
Teils Anstiege bei den 5j um die 100 %. Die €-Zone wird grad richtig bedrängt.

Das ist nicht weiter schlimm: gestern ist die Affenherde aus den Aktien in die Anleihen gegangen, heute ist es umgekehrt.WE.
 

[09:46] Leser-Zuschrift-DE zur DAX-Eröffnung:

Schaut Euch die Gier der Beitragstäter an - Dax plus 3,4 - mein Haß steigt täglich!

Beitragstäter oder PPT-Europe?

[10:29] Silberfan zum Kommentar von 9:46

Hier wird wohl gezeigt, dass die Märkte total manipuliert werden, während in China die Börsen weiter einbrechen hantiert das PPT munter die Börsen in Europa nach oben. Enfacher kann man die Manipulationen nicht darstellen, aber aufregen bringt da jetzt kurz vor Schluss auch nichts mehr, geniesst einfach die ganze Abbruchschow.

[14:00] Was wir hier sehen, ist Massenpsychologie. Gestern hat man uns gezeigt, wie ein anlaufender Crash aussieht.WE.

[18:30] Leserkommentar:
Genau so ist es aber zur Wahrheit gehört auch man hat uns auch gezeigt wie leicht man diesen stoppt einfriert und gegensteuert ! Ich bin sicher nicht der einzige HG leser bei dem ein extrem ungutes Gefühl in der Magengegend bleibt wenn man das mitansehen musste !
Alle Märkte sind manipuliert DIE bestimmen was passiert ... die Masse benutzt man später maximal als Ausrede ... seid gestern verstehe ich warum WE recht haben muss mit der Aussage es braucht ein Externes Ereignis !

Ja, alles ist derzeit manipuliert. Der wirkliche Crash wird nicht von den Aktien sondern von den Bonds und Währungen kommen.WE.

PS: das externe Ereignis braucht man nur, damit alles plausibel aussieht.
 

[09:32] N8wächter: Crash in China setzt sich fort, weltweites Chaos geht weiter und das PPT greift ein

[08:40] DWN: Investor Gartman zum Crash: Jetzt kämpfen wir alle ums Überleben

Der US-Investor Dennis Gartman sieht den Crash als den Anfang weiterer Verwerfungen. Es gehe ums nackte Überleben, niemand dürfe in dieser Situation versuchen, besonders mutig zu spekulieren. Auch andere Investoren sind sehr skeptisch. Die Fed versucht dagegen, die Gemüter zu beruhigen.

Ich glaube und hoffe auch, dass wir in diesen Monaten eine Epoche beginnen in der die Investoren wieder weniger wichtig werden und jene, die wirklich produziern, wieder das Sagen haben. Die Götter von gestern werden die Zuarbeiter von morgen! TB


Neu: 2015-08-24:

[15:38]  Dow eröffnet mit über Minus 1000 (hab ich noch nie gesehen) erholt sich aber rasch (-790 jetzt)!

Zur Erinnerung, der größte Punktverlust in der Geschichte war 777,7 genau an Elui29 2008! TB

[15:44] Dow steigt um 500 Punkte in wenigen Minuten (jetzt bei -540) Plunge Protection Team (PPT) in Action? TB

Zum ersten Mal seit Jahren, dass ich eine Dow-Eröffnung auf CNBC mitschaue/mithöre! Ein Zeichen? TB

[16:00] Das PPT arbeitet derart gut, dass einige Aktien vom Handel ausgesetzt wurden - z.B. Ford, weil es ausgehend von seinem Tief über 5 % GESTIEGEN ist - und das am Tag der -1000 Dow-Eröffnung! Da schlägt das Ex-Händlerherz! TB

[17:22] PPT und Trader haben gut funktioniert - Hochzeiten für "Specialists". Bin schon neugierig wie der US-Börsen-Nachmittag wird. Ob das Niveau gehalten werdne kann oder ob man in Abwesenheit europäischer MArktteilnhemer nochmal draufhaut? TB

[19:30] Das war ganz sicher eine Warnung, dass man Crashes in Zukunft ernst nehmen soll. Man sagt uns: geht raus aus dem Papier.WE.

[20:10] Der Bondaffe zu obigem blauen Kommentar:

Ja, das ist absolut eine Warnung. Es ist eine Warnung wie schnell es mit den Kursen nach unten gehen kann. Ich glaube gewisse Kreise haben uns mit dem heutigen Tag gezeigt, dass sie jederzeit einen Mega-Crash zulassen könnten wenn sie es wollten. Das hier gilt nicht nur für die Aktienmärkte, die Rentenmärkte stehen schon in Startposition.
Ich kann mich nicht erinnern solche Charts schon einmal gesehen zu haben. Und zwar in dieser Heftigkeit, mit dieser enormen Schwankung. Die US-Börsen haben noch eine zeitlang offen, da kann sich noch was tun, in alle Richtungen natürlich. Aber ich denke der heutige Tag genügt, das war "Tag 3" des Wall-Street-Crashing. Die Marktteilnehmer sind jetzt alle aufgescheucht, aber selbst hartgesottensten Optimisten dürfte heute klar geworden sein, dass es schnell nach unten geht und der Glaube an einen kurzen Ausrutscher und eine sofortige Korrektur endgültig verschwunden sein dürften. Was das Gesamtpaket noch komplett macht, ist eine technische Störung, ein Hackerangriff oder noch etwas Schlimmeres in Form eines Anschlags vielleicht. Was dann los sein wird ist nicht zu beschreiben.
Ich habe den DAX-Chart und den S&P500-Chart kurz aktualisiert, hier ein Link: http://der-bondaffe.com/2015/08/24/aktuelle-tages-charts/ 
Das schaut einfach nur furchtbar aus. Das ist mehr als eine Warnung, das ist mehr eine Aufforderung. Aber die "Eingreifteams" können scheinbar noch was ausrichten. Am Anfang geht es vielleicht noch, aber ob sich so etwas auf Dauer durchhalten läßt?


[12:30] Über frühere Crashes: Wie sich ein Crash anfühlt: Die schwärzesten Börsen-Tage

[12:00] Der Bondaffe: Finanzmärke aktuell


Neu: 2015-08-23:

[19:11] MMNews: Börsencrash im Nahen Osten

[15:16] wolfstreet: What the Heck is Going on in the Global Markets?

What's going on? The inescapable sneaking around the corner! TB

[11:05] youtube: DOW JONES CRASH A WARNING OF THE JUDGMENT OF SHEMITAH

Wer erinnert sich an 2001, auch da hat der Dow im August auch mächtig Federn gelassen! TB


Neu: 2015-08-22:

[12:00] Der Bondaffe: Finanzmärke aktuell

[10:45] Der Bondaffe: Aktuelle Tages-Charts

[10:00] Noch nicht: 1.000 DAX-Punkte in einer Woche weg. Ist das ein Crash?

[8:15] Martin Schweiger: Die Exponentialfunktion beherrscht unser Leben so weit, daß man daraus konkrete Verhaltensweisen ableiten kann: Crash im Falschgeldsystem, Aktienanlagen


Neu: 2015-08-21:

[20:00] Ab jetzt geht es abwärts: Dax mit hohen Verlusten Die Stimmung kippt: Die fünf großen Gefahren für Ihr Geld

[16:00] Leserzuschrift-DE zu Wie Frauen Altersarmut vermeiden

Rückt der Ruhestand näher, müssen besonders Frauen häufig feststellen, dass sie ihre Altersvorsorge vernachlässigt haben. Doch selbst nach Scheidung, 50. Geburtstag und mit prekärem Job - sie können immer noch etwas machen.

Nach dieser Lektüre kann ich garnicht aufhören mit dem Kopfschütteln. Da rät diese Frau anderen (armen alten) Frauen, auch ihre letzten Kröten noch in den Orkus zu werfen. Danke. Gehöre ja selbst zu dieser Altersgruppe und bin auch nicht reich, aber meine Altersvorsorge sieht anders aus.

Die Finanzindustrie will auch dort noch verdienen.
 

[12:22] Bondaffe: Finanzmärkte aktuell

[09:07] wo: Börsen weltweit weiter auf Talfahrt

Die Börsen in Fernost haben in der Nacht zu Freitag weiter nachgelassen, auch der DAX wird vorbörslich tief im Minus gesehen. Gegen 7:20 Uhr deutscher Zeit war der Shanghai Composite Index erneut über drei Prozent im Minus. Auch der Nikkei in Tokio ließ etwa drei Prozent nach, die Börse in Sydney verzeichnete ein Minus von über zwei Prozent.


Neu: 2015-08-20:

[11:40] Der Bondaffe: Finanzmärkte aktuell – ein kurzer Rundumblick am 20.08.2015

[11:30] Silberfan zu Dax fällt auf tiefsten Stand seit Januar

Jetzt überlegen die Aktienschafe ob sie noch warten sollen, denn wenn Sie am Hochpunkt eingestiegen sind und bereits etwas Verluste haben, werden sie jetzt nicht aufgeben und sogar noch nachkaufen. Erst wenn dann 98% Verlust im Depot steht, werden die "Gewinne" realisiert und verkauft und Gold für 50000 die Unze gekauft, falls noch etwas Geld da ist, womit man das dann kaufen kann. Der Haircut hat begonnen!

Noch ist der Haircut sanft. Die endgültigen Verluste sollten bei 99.5% liegen.WE.
 

[8:45] Rechtzeitig verkaufen ist besser: Börse am Abgrund - jetzt hilft nur noch beten

[8:40] NTV: China und Griechenland sind harmlos In den USA lauern größere Risiken

Das Auf und Ab am Aktienmarkt wird derzeit fast immer mit den Vorgaben der Börsen in Shanghai und Schenzhen erklärt. Tatsächlich kommen viel größere Gefahren für die Finanzmärkte aus den USA. Dort wackelt der Rentenmarkt.

Das kommt bald alles runter.
 

[8:30] DWN: Deutsche Sparer scheuen das Risiko – und verlieren

Die deutschen Privathaushalte haben nicht von der Party des billigen Geldes profitiert: Weil sie um riskante Anlagen einen weiten Bogen machen, haben sie Vermögen verloren. Auch die Immobilien haben nicht die erhofften Wunder-Steigerungen gebracht.

Egal, wie sie investieren, sie werden alles verlieren, solange sie nicht in Gold und Silber gehen.WE.


Neu: 2015-08-19:

[17:50] economiccollapse: 23 Nations Around The World Where Stock Market Crashes Are Already Happening

Noch sind's überwiegend Nebenschauplätze! TB
 

[11:30] Der Bondaffe: DIE ZWEI SEITEN DES “DAX INDEX”


Neu: 2015-08-18:

[18:35] MMNews: DAX schließt unter 200-Tage-Linie

Leser-Kommentar-DE:
Die Märkte sind in Hochstimmung, die Wirtschaft boomt, wir haben fast Vollbeschäftigung (und brauchen deshalb 1 Mio Immigranten), die Zinsen steigen und die Erde ist eine Scheibe ...


[16:53] Schweiger: verrückte Höchststände bei den Margin Debts an der New York Stock Exchange

[16:50] faz: Moody's warnt vor Finanz-Crash in China

Eine «scharfe und lang anhaltende Korrektur der Vermögenspreise» im bevölkerungsreichsten Land sei eine der größten Gefahren für die Weltwirtschaft, heißt es im vierteljährlichen Wachstumsausblick, den die Bonitätswächter ain London veröffentlichten.


Neu: 2015-08-16:

[19:00] Leserfrage zum gestern vorgestellten Kiyosaki-Buch:

Wenn man das Buch von Kiyosaki aktuell vereinfachen will, dann ist das derzeit beste Investment Ag und Au, um es für sich arbeiten zu lassen indem der Preis Krisenbedingt durch die Decke geht. Wichtig wird es danach nur sein, dass man es wieder in das dann beste Investment umschichtet. Für den Laien im Bezug auf Immobilien, Unternehmen wird dann der Einstieg in eine Aktie sein (Cashflow) und einen guten Teil Au und Ag zu halten um davon zu Leben (Nahrung, Wohnung-Kauf).
In ihrem Buch, Herr Eichelburg, schreiben Sie dass die Krisengewinner Landwirte und Reparateure sein werden. Sollte man demnach auch dort einsteigen oder braucht man es als EM Halter nicht unbedingt?

Kiyosaki schreibt auch Artikel: in einem solchen hat er schon vor einigen Jahren geschrieben, dass er auch stark in Gold geht. Heute vermutlich noch stärker.

Man muss nicht alles perfekt machen, die Masse macht heute alles falsch und wird daher alles verlieren. Ein EM-Halter kann sich in Zukunft aussuchen, was er macht.WE.


Neu: 2015-08-14:

[12:55] Bondaffe: Aktienmarkt USA – bekommt die Wall Street eine ganz schwere Grippe?

[08:49] etfd: A Death Cross, Wild Market Swings And A Currency War

Things continue to line up in textbook fashion for a major financial crisis by the end of 2015. This week, Wall Street has been buzzing about the first "death cross" that we have seen for the Dow since 2011.


Neu: 2015-08-12:

[08:58] 20min: Schweizer bunkern ihr Geld lieber zu Hause

Schweizer Tresorhersteller leisten Überstunden, weil immer mehr Menschen ihr Geld statt auf dem Konto lieber daheim horten.

Es gibt auch hervorragende privatrechtlich Institutionen, die eine Lagerung sicher und bequem organisieren! TB

[08:50] Silver Seek: Silver and Gold: The Triumph of Experience over Hope

Rather than discuss the triumph of experience over hope regarding hard money, honest politicians, and free market economics, let’s look at the OPPOSITE.


Neu: 2015-08-11:

[8:00] Kommt sicher: Gerald Celente Is Predicting That A Stock Market Crash Will Happen By The End Of 2015


Neu: 2015-08-10:

[09:35] kopp: Der Dow Jones trudelt erneut in den Abgrund

Auf unheimliche Weise wiederholt sich gerade 2008: In den USA sinken den Sommer über die Aktienkurse, während der September naht. Zwischen dem 1. August 2008 und dem 1. September 2008 brach der Dow-Jones-Index um nahezu 700 Punkte ein. Natürlich wissen wir alle noch allzu gut, was dann geschah.


Neu: 2015-08-09:

[14:00] Hoffnungslos überteuert: Mit Apple wird die Börse abstürzen

[10:00] investmentwatch: Epic Divergence Between Commodities And Stocks

[08:43] DWN: Star-Investor: Der Markt ist reif für einen Absturz

Der Star-Investor Jeremy Grantham rechnet für das Jahr 2016 mit einem Markt-Crash, der zu zahlreichen Staatspleiten führen werde. Es könnte zu einer Kettenreaktion wie in den 1930er Jahren kommen, so Grantham.

[13:00] Dieser Crash kommt bereits 2015.WE.


Neu: 2015-08-07:

[07:52] KWN: Richard Russell – Buy Physical Silver Ahead Of The Coming Chaos


Neu: 2015-08-06:

[17:05] foonds: Frankenkredite: Polen wandelt auf ungarischen Pfaden - Bank-Aktien unter Druck

Mögliche zusätzliche milliardenschwere Belastungen im Zusammenhang mit Fremdwährungskrediten haben polnische und einige ausländische Banken am Donnerstag auf Talfahrt geschickt.

[17:02] MDN: Crashing: Apple, Twitter, Oil, Commodities, Greek Stocks, Chinese Stocks

[9:00] Wenn die Margin-Calls kommen: Ein Detail kann Wall-Street-Blase zum Platzen bringen

[12:50] Der Bondaffe:
Das "Ob" dürfte hier nicht entscheidend sein. Sondern nur das "Wann"! Wie soll sich denn das Volumen dieser gigantischen Wertpapierkredite abbauen? Durch einen "vernünftig gesteuerten langsamen" Rückgang? Vernunft gibt es an der Börse nicht deshalb wird er unausweichling kommen: der Margin-Call. Und dann bauen sich die Kredite zügigst ab. Die hohen Aktienkurse sind kreditgehebelt, das ist die Art Liquidität die aus der Luft (bzw. dem Zentralbankgeldgenerierungscomputer) erzeugt wird und damit die Finanzmärkte aufbläst. Das sind dann die Blasen die platzen wenn z.B. die Zinsen steigen. Wenn die Sicherheiten im Wert fallen, also die hinterlegten Aktien, müssen neue Sicherheiten gestellt werden, die witzigerweise ebenfalls an Wert verlieren. Natürlich sind es die Kredite die auf Nimmerwiedersehen verschwinden, aber mit ihnen auch die Gier. Die Werte verschwinden und übrig bleiben nur noch Schulden. Als Ergebnis der Gleichung: "Gier frißt Hirn = jahrelange oder ewige Schulden". Es ist immer das gleiche, es braucht nur noch ein auslösendes Ereignis. Und das kommt in der heutigen Zeit unausweichlich. Manchmal erkennt man es auf den ersten Blick gar nicht.

Ich denke bis zum geplanten Crash-Tag wird man versuchen, das aufzuhalten.WE.


Neu: 2015-08-03:

[12:20] Leserzuschrift zu Börsenbeben an der Wall Street China stürzt ab – doch die wahre Gefahr droht aus den USA

Erstaunlich realistische Einschätzung des Focus, es wird vor einem Platzen der Kreditfinanzierten Aktienblase gewarnt, dabei wird ein möglicher Anschlag als Initialzündung erwähnt.

Laut meinen Quellen soll ein externes Ereignis der Crash-Auslöser sein.WE.

[13:30] Der Bondaffe dazu:

Das ist klar ersichtlich, schon seit Monaten. Die amerikanischen Aktienmärkte sind auf Top-Niveaus, ABER sie steigen auch nicht mehr so richtig. Das hat sich scheinbar ausgereizt. Die fundamentale Frage ist welche wirtschaftlichen Entwicklungen einen Anstieg des Marktes gerechtfertigen? Ich sehe keine, außer das es schon seit Monaten, wenn nicht Jahren, mit der amerikanischen Wirtschaft bergab geht. Kurzum, wenn man alle produktiven Wirtschaftsteile nebst Kern aus lauter Geldgier nach China und nach Asien auslagert, braucht man sich nicht wundern wenn zuhause alles wirtschaftlich bergab geht.

Wer jetzt noch Aktien auf Pump kauft kann auch einen Kredit aufnehmen und ins Spielcasino gehen. Die Gewinnchancen sind gleichwertig. Besser gesagt, die Verlustwahrscheinlichkeiten sind höher als die Gewinnchancen.

Für gewisse Kreise dürfte es nicht schwer sein, die Niveaus der Aktienmärkte auf diesen Höhen zu halten. Wir können auch am Goldpreis sehen, wie man das effektiv macht. Wie WE schreibt, es braucht nur noch ein externes Ereignis welches die Aktienkursmacher selber produzieren. Dann läßt man die Aktienkurse in den Keller fallen. Es genügt auch die Erwartungen an Zinserhöhungen massiv zu steigern. Dann werden die Aktienkredite sowieso teurer. Das wäre ein schlüssiges begreifbares Argument für die Märkte.

Den chinesischen Aktienmarkt braucht man als Vorreiter, als Beispiel für die Masse, wie sich ein massiver Kursrückgang abspielen wird. Das wird leichter geglaubt und die Medien werden dieses Thema dann zerreißen. Der FOCUS hat mit seiner Schlagzeile schon eine Verknüpfung hergestellt nach dem Motto: "Wie in China so auch in den USA". Und ganz nebenbei gerät der EURO in unglaubliche Turbulenzen samt Auflösungserscheinungen.

Ich denke, das externe Ereignis, das das Finanz-Kartenhaus zum Einsturz bringen wird, wird Grossterror sein. Nach 9/11 hat man es uns ja schon fast vorgezeigt.WE.


Neu: 2015-08-02:

[09:21] Rott & Meyer: Gewitterwolken am Finanzhimmel?

Bemerkenswert ist, dass im ersten Quartal unter dem Strich erheblich mehr Investmentfonds gekauft wurden als in den Quartalen zuvor, während die Bundesbürger sich von Aktien trennten. Mit Rentenfonds war kein Staat zu machen, wohl dagegen mit Aktien- und Mischfonds. Letztere enthalten unter anderem auch Aktien und sind im Grunde nur eine Verlegenheitslösung. Doch der Vertrieb über den Bank- oder Sparkassentresen machte daraus eine Erfolgsgeschichte nach dem Motto: das Beste aus zwei Welten, das heißt Aktien zur Erzielung von Kursgewinnen und Anleihen zur Stabilisierung des Portfolios – so seltsame Blüten kann das Geldgeschäft mitunter treiben.

[17:45] Man kann das so interpretieren: diejenigen, die etwas von der Sache verstehen, wird der Aktienmarkt inzwischen zu heiss. Gleichzeitig treiben Banken und Vermittler die Schafsmasse weiter in ihre Produkte.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv