Werbung

IT & IT-Security

Diese Seite beschäftigt sich mit eher technischen Themen zu Computer, IT, IT-Security.

Neu: 2015-08-28:

[16:30] Focus: Trotz Kritik an Windows 10 Microsoft bringt per Update ein Schnüffel-Feature auf Windows 7, 8 und 8.1


Neu: 2015-08-27:

[08:36] Leser-Zuschriften-DE zum Dauerbrenner Windows10:

(1) Microsoft stellt bereits jetzt optionale Updates bereit für den Upgrade auf Win10, und wenn man diese Updates installiert, spionieren die schon genauso, auch wenn 10 noch nicht installiert wurde. Man sollte sie nicht installieren oder wieder löschen und am besten ausblenden (so wie das Icon mit den lästigen Pop-Ups für Win10).

http://beforeitsnews.com/science-and-technology/2015/08/windows-788-1-updates-spy-on-you-just-like-windows-10-how-to-disable-telemetry-2780752.html

(2) Microsoft integriert Datensammel-Funktionen auch in Win 7 und Win 8
de http://www.gulli.com/news/26452-microsoft-integriert-datensammel-funktionen-auch-in-win-7-und-win-8-2015-08-26

en http://winaero.com/blog/telemetry-and-data-collection-are-coming-to-windows-7-and-windows-8-too/


Neu: 2015-08-25:

[11:11] microsoft: Datenschutzbestimmungen von Microsoft

"Schließlich werden wir auf personenbezogene Daten zugreifen, diese offenbaren und bewahren, einschließlich privater Inhalte (wie der Inhalt Ihrer E-Mails und andere private Mitteilungen oder Dateien in privaten Ordnern), wenn wir in gutem Glauben sind, dass dies notwendig ist, um: geltende Gesetze einzuhalten oder auf gerichtliche Verfahren zu antworten, einschließlich denen von Strafverfolgungsbehörden oder anderen staatlichen Stellen."

[11:13] Dazu überaus passend - 20min: «Windows 10 könnte in der Schweiz verboten werden»

[11:36] Leser-Kommentar-DE zu W10:

Ich habe die ab Juli gültigen Datenschutzbestimmungen von Microsoft gelesen. Normalerweise darf niemand, der diese Bestimmungen gelsesn hat, diessen zustimmen. Ich stimme diesen nicht zu und habe z.B. Skype bei mir runtergeworfen. Nur: Die Leute lesen diese Bestimmungen nicht und klicken einfach auf akzeptieren.

[13:50] Das wird sich alles für Microsoft noch böse rächen, die laufen gerade in eine böse Falle. Man nur versuchen, möglich wenig in der Microsoft-Welt, etwa deren Cloud zu speichern .WE.


Neu: 2015-08-24:

[19:15] Krone: Schnüffeldebatte: Windows 10 kämpft mit Gegenwind

Die Schnüffeldebatte um Microsofts neues Betriebssystem Windows 10 nimmt kein Ende. Nachdem die Software Kritik von Datenschützern auf sich gezogen hat, weil sie zahlreiche Nutzerdaten standardmäßig an Microsoft sendet, wird das neue Windows nun von einigen Torrent- Websites im Netz geblockt. Und in Staaten wie der Schweiz und Russland setzt sich sogar die Justiz mit Windows 10 auseinander.

Es ist angerichtet. Microsoft hat sich mit Win10 sich selbst und den USA eine gewaltige Falle gestellt- Das ist kein Zufall, sondern ein "Event" aus dem Drehbuch.WE.


Neu: 2015-08-23:

[16:45] Eigenbericht W. Eichelburg: wie man den Windows 10 Terror los wird:

Wird auf PCs mit Win7 oder Win8.1 Windows 10 nicht installiert, erscheint regelmässig ein Fenster, das zum Upgrade auffordert. Es gibt im Internet Anleitungen, wie dieser Installer entfernt werden kann.

Etwa hier: Disable & Remove Get Windows 10 Upgrade Reservation Notification & System Tray Icon

The sneaky Windows 10 update alert is the result of KB3035583 update, a Windows 10 upgrade preparatory package. The update created a new directory in C:\Windows\System32\GWX

Man geht im Control Panel auf Installed Updates und sucht sich dieses angegebene KB3035583 unter den Windows Updates und entfernt es. Danach muss man Rebooten.

Anschliessend geht man wieder in das Control Panel und schwupps wird dieses Update wieder angeboten. Mit der rechten Maustaste muss HIDE selektiert werden, damit es nicht installiert wird. Dann wieder rebooten und nachsehen, ob es sich doch instaliert hat, Dann wieder entfernen. Es ist ein Katz- und Maus Spiel.

Bei gleicher Gelegenheit kann man auch das bereits heruntergeladene WIn10 Installationsfile install.esd wegen seiner Grösse entfernen.

Hier ist angegeben, wo es zu finden ist: How to turn your Windows 10 upgrade files into an ISO disk image

Da taucht wahrscheinlich bald ein riesiger Spionage-Skandal rund um Win 10 auf.WE.

[20:10] Leser-Kommentar-DE zum Cheffe-Eigenbericht:

Ich empfehle Windows 7 mit Service Pack 1 und einem Vierenscanner zu installieren und die weitern Updates abzuschalten. So wird man von der Windows 10 aktuallisierung verschont. Glauben Sie mir, ich bin schon seit es das Internet gibt darin unterwegs und es gab mit dieser Config noch keine Probleme. Und mein Backup Program ( Norton Ghost) freut sich auch wenn es nicht den ganzen Update Müll verarbeiten muss.


Neu: 2015-08-19:

[9:15] Leserzuschrift-CH zu O&O ShutUp10

Ich habe zwar nicht die Absicht, mir in absehbarer Zukunft Windows 10 anzutun, folgende Freeware mag aber für den einen oder anderen Hartgeld-Leser dennoch von Nutzen sein:

O&O ShutUp10 stellt eine Bedienoberfläche zur Verfügung, welche den Zugriff auf die Privatsphärenfunktionen von Windows 10 erlaubt.

Ich werde auch nicht Win10 installieren, bevor die Spionagefunktionen draussen sind.

PS: Ich denke, das Firefox-Problem in der Fluchtburg gelöst zu haben: ein neuer Computer wurde bestellt.WE.


Neu: 2015-08-17:

[09:06] DWN: Windows 10 übermittelt Nutzer-Daten an Microsoft

Das neue Windows 10 überträgt Nutzer-Daten an Microsoft. Selbst bei Privatsphäre-Einstellungen liest das System mit. Die abgesaugten Daten machen eine Identifizierung des Computers möglich.

[13:30] MS möchte diese Daten unbedingt haben, denn wenn man das Win10 Upgrade nicht installiert, kommt regelmässig eine Erinnerung. Es gibt im Internet Anleitungen diese Upgrade-App zu entfernen.WE.


Neu: 2015-08-16:

[15:50] Cheffes Browser-Probleme wieder einmal:

Gerade hatte ich beim Editieren dieses Posts den 4 Absturz des Firefox Browsers jetzt beim Nachkommentieren. Ich habe mir inzwischen den Avant, früher Opera-Browser installiert. Dieser ist zwar schneller in der Firefox, aber hat seine Macken. So verhalten sich etwa die Tabs anders. Wenn eine PDF-Seite aufgeschaltet ist, ist das angezeigte Link unbrauchbar. Ebenso merkt sich der Browser Passworte nicht, so dass man sie immer beim Einloggen eingeben muss. Das grösste Manko ist, dass ich nicht blau kommentieren kann. Ich sehe die Kommentare zwar im CMS in blau, sie werden aber nicht bei den Lesern blau angezeigt. Also musste ich zum Firefox zurückkehren.

Möglicherweise gibt es ein Hardware-Problem mit diesem recht alten PC, auf dem Win7 läuft. Auf dem neueren Computer in Wien wird der Firefox nur langsamer.

Was sagen die Leser dazu? TB die Antworten bitte nicht bringen, ausser sie sind sehr wichtig.WE.

PS: dieser Post wurde mit Avant geschrieben und mit Firefox formatiert.

[16:52] Leser-Zuschriften-DE zum Browser (erscheinen mir, TB wichtig):

(1) wie wäre es mit diesem hier, kann ich nur Empfehlen - http://www.chip.de/downloads/Yandex-Browser_57787865.html

(2) ich verwende seit einiger Zeit "Waterfox" und bilde mir ein, damit weniger Probleme zu haben wie mit dem gewöhnlichen Firefox, - zwischendurch hatte ich auch Cyberfox installiert - beides für 64-bit-Systeme. 1 GB Ressourcen braucht Waterfox aber auch bald mal. Dafür gibts dann das Addon "Send tabs to OneTab", wo alle gerade nicht benötigten Tabs quasi auf Abruf in einem einzigen Tab zusammengefasst werden, - und damit weniger Ressourcen brauchen sollten. - Vielleicht mal ausprobieren, - falls Ihr damit nicht ohnehin schon Eure Erfahrungen gemacht habt. Schönen Sonntag und vielen Dank für Euren unermüdlichen Einsatz - im wahrsten Sinne "Goldes wert"!

[18:30] Vielen Dank für alle Tipps. Vielleicht kaufe ich auch einen neuen PC: aber nicht einen Notbook wie ein Leser empfahl, sondern einen Desktop. Ich brauche den 24" Bildschirm.WE.


Neu: 2015-08-15:

[8:00] Standard: Trotz Privatsphäre-Einstellungen: Windows 10 telefoniert nach Hause

Das ist einfach Spyware und eine riesige Falle für Microsoft und die USA.

[10:10] Der Stratege: MS-Waterloo:

Es ist schon auffallend, wie im Vorfeld unglaublich in redaktionellen Artikeln, die nicht als Werbung gekennzeichnet waren, in der gesamten Medienlandschaft für Windows 10 getrommelt wurde. Das Ganze fing Anfang des Jahres an und es verging kaum eine Woche, in der sich nicht eines der großen Nachrichtenportale mit Windows 10 beschäftigt und dies permanent über den Klee gelobt hat. Vor allem wurde die ganze Zeit darauf hingewiesen, dass man die Vorgänger Versionen ab Windows 7 kostenlos Updaten könnte. Dabei wurde schon verschwiegen, dass die Updaterei von Windows nicht selten eine Heikle Sache ist und einen IT-Laien schnell überfordern kann, wenn sich nach dem Update zeigt, was alles nicht mehr geht oder der Updateprozess in fehlschlägt und dadurch Windows nicht mehr startet.

Nun, nachdem Windows 10 wirklich erhältlich ist, stellt sich heraus, dass es eine Spyware ohne Ende und die Anwendung wie üblich bei MS, voller Macken ist. Fazit: wer aktuell Windows 7 nutzt, sollte auf ein Update auf Windows 10 definitiv verzichten. Selbst bei Windows 8 bzw. 8.1 würde ich eher Classic-Shell installieren, als auf Windows 10 zu wechseln. Ich selbst habe noch nie ein Windows eingesetzt, für welches noch kein Service Pack erhältlich war.

Man wird den Verdacht nicht los, dass hier ein neuerliches Waterloo auf MS lauert und dies von irgend jemand gesteuert wurde/wird. Die vielen Artikel im Vorfeld, lassen darauf schließen, denn einen solchen Hype um eine neue Windowsversion gab es in der Vergangenheit noch nie.

Da wurde eine Falle primär für die USA konstruiert. Von Russland?WE.

[13:15] Leserkommentar: Win10 Spionage abschalten:

Wenn man den Müll, der da über uns ausgegossen wurde (a.k.a Win10) schon benutzen muss, dann sollte man zumindest die hosts-Datei bearbeiten.

Liegt hier:
c:\windows\system32\drivers\etc
Mit Adminrechten öffnen und folgendes am Ende eintragen

127.0.0.1 compatexchange.cloudapp.net
127.0.0.1 a-0001.a-msedge.net
127.0.0.1 choice.microsoft.com
127.0.0.1 choice.microsoft.com.nsatc.net
127.0.0.1 corpext.msitadfs.glbdns2.microsoft.com
127.0.0.1 df.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 oca.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 oca.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
127.0.0.1 redir.metaservices.microsoft.com
127.0.0.1 reports.wes.df.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 services.wes.df.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 settings-sandbox.data.microsoft.com
127.0.0.1 sls.update.microsoft.com.akadns.net
127.0.0.1 sqm.df.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 sqm.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 sqm.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
127.0.0.1 statsfe2.ws.microsoft.com
127.0.0.1 telecommand.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 telecommand.telemetry.microsoft.com.nsat¬c.net
127.0.0.1 telemetry.appex.bing.net
127.0.0.1 telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 telemetry.urs.microsoft.com
127.0.0.1 vortex-sandbox.data.microsoft.com
127.0.0.1 vortex-win.data.microsoft.com
127.0.0.1 vortex.data.microsoft.com
127.0.0.1 watson.ppe.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 watson.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 watson.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
Dann telefoniert Win nicht mehr nach Hause.

Die IP-Adresse 127.0.0.1 ist der localhost.
jede Dnsanfrage fragt auch immer die hosts-Datei ab. Habe ich z.B. 127.0.0.1 hartgeld.com in meiner Hosts-Datei eingetragen, dann wird die Anfrage an 127.0.0.1 umgeleitet. Findet also nicht mehr statt und Hartgeld.com ist für mich nicht erreichbar.

Es ist interessant, wie viele Microsoft-Adressen von Win10 kontaktiert werden. Für die Leser mit wenig Ahnung von TCP/IP: Es wir normalerweise in Programmen der Domainname (in der Liste rechts) angegeben und damit eine DNS-Abfrage gemacht. Der DNS-Client fragt zuerst die Tabelle in hosts ab, und verwendet bei Finden die links stehende IP-Adresse. Microsoft hat da die IP-Adressen seiner Dienste eingetragen. Bei Nichtfinden wird eine DNS-Abfrage beim DNS-Server gemacht.

PS: mit diesen Änderungen kann es vorkommen, dass dann bestimmte Sachen nicht mehr funktionieren.WE.

[14:40] Leserkommentar: zum Patchen der lmhosts-Datei kann man nur sagen:

Wer glaubt, dass man damit verhindern kann, dass Windows Kontakt zu Servern aufnimmt, der ist echt naiv. Diese Oberschlauen immer, die nur Dünnpfiff erzählen.

Kann sich wohl jeder selber ausrechnen, dass dann kein Dienst erreicht wird unter localhost und das Windows sofort merkt. Warum sollte Windows überhaupt über die hosts-Datei die IP entschlüsseln? Der Leser kann ja mal beim Bundestag nachfragen, was die so für Erfahungen gemacht haben mit dem Ausschalten von unerwünschter Kommunikation.

Das Eintragen dieser Dienste spart massiv DNS-Abfragen und macht die Kommunikation zu weniger leicht entdeckbar, da ja die DNS-Serverabfragen weg sind, die ausgewertet werden können. Echte Spionage läuft sicher anders.WE.


Neu: 2015-08-14:

[17:30] Win wichtiger Grund, dieses Zeug nicht zu kaufen: Apple mag auch Frauen und Minderheiten

[09:34] schallundrauch: Windows 10 ist ein Spionagesystem

[08:51] Leser-Kommentar-SLK zu Windows 10:

noch etwas gegen Microsofts "Neuling". Wer - wie viele meiner älteren Beratungskunden - noch auf Office 2003 setzt, darf keinesfalls upgraden: Outlook 2003 funktioniert in der neuen Version nur noch sehr leidlich. Ein Schelm, wer hier an Absicht denkt...war O2003 doch die letzte ribbonfreie Variante des Produkts.

[10:00] Einfach mit dem Upgrade warten, bis die Spionage aus Win10 draussen ist.WE.
 

[08:32] Leser-Kommentare-DE/CH zur Webcam-Diskussion von gestern:

(1) Es gab bereits vor Jahren Trojaner, die eine im Gerätemanager deaktivierte Webcam wieder aktivieren konnten.
EDV-Kunden, die die Webcam abkleben frage ich immer: "Sie wissen schon, dass eine Webcam auch in Mikrofon hat, das sich vom Zukleben der Kamerlinse nicht beindrucken lässt?"
Da hilft nur: Stand-PC ohne Webcam (Webcam per USB oder ein USB-Standmikro mit Ein/Ausschalter, kann man notfalls komplett abziehen) oder beim Notebook den Displaydeckel abnehmen und die Kabel der Webcam durchtrennen.

(2) CH: Einfach im Netz nach "No Spy Sticker" suchen. Habe alle meine Geratecams (inkl. Mikrofone) damit abgedeckt.
Sollte genügen.

(3) Microsoft ist ein diktatorisches System und passt zum jetzigen weltweiten politischen System. Auch im Bereich IT wird es Zeit auszumustern, und ich hoffe, dass ein neues weltweites einfach bedienbares Betriebssystem und Programme geboren wird, dass mit dem Erlös des Verkaufs und ohne Versklavung durch Lizenzen bestehen kann.
Ein Betriebssystem, Programme oder Updates wird einmal geschrieben, und dann nur kopiert. Ein Konzern benötigt ganz andere Programme als ein Home-User, da brauch ich nicht noch zusätzlich Lizenzen. Auch dieser Götzengott gehört vom Thron gestoßen.

(4) Je dicker aufgereagener das Marketing, 'kostenlos-gratis-super upgrade' Leute gelockt werden desto mehr Schrott bekommt man.
In der Wirtschaft schon immer von Erfolg gekrönt.
Politisch "verkauft/e" sich die EU und Politiker genauso erfolgreich. Geblendet von der "Strahlkraft" der Verpackung (Merkel?, Gabriel? Taxler & Django und Schelling?...ok Geschmacksache), irrster Versprechungen und an/umerzogener Führungshoerigkeit, greift die Masse immer gerne zu, obgleich sich nach oftmaligem oeffnen der einzelnen Verpackungen (Wahlen) immer nur vermehrt das Kotzen verstaerkte. Leider immer noch!, bis zum 'System'absturz.
Hard und Software sind irgendwann komplett im Ar...h. Also muss ein neues (politisches) "Gerät"/Grundgerüst her, bei Windows & der Politik. Oder vielleicht doch zuerst bei den Käufern/Wählern - und so wird es kommen (muessen). Schönen (vor allem 'besinnlichen') Feiertag.

[10:00] Die Treiber für Webcam und Mikrofon deinstallieren, dagegen kann auch kein Trojaner etwas machen. Ich selbst verwende normalerweise nur Dsktop-PCs, die haben weder Kamera noch Mikrofon.WE.


Neu: 2015-08-13:

[19:15] Chip: Sony warnt vor Windows 10: "Aktualisieren Sie noch nicht!

Erst die Verbraucherzentrale, jetzt Sony: Der japanische Konzern warnt derzeit davor, Windows 10 auf seinen Vaio-Notebooks zu installieren. Anders als der Verbraucherzentrale geht es Sony dabei jedoch nicht um den Datenschutz, sondern um fehlende Treiber.

Warum wurde dieses OS wirklich so schnell herausgebracht? weil andere Ziele verfolgt wurden? etwa die Spionage durch die USA und deren Konzerne aufzudecken?WE.
 

[13:00] Entfernt die Spionage: Everything You Need to Disable in Windows 10

[12:00] Hacker und Geheimdienste schauen zu: Why You Need to Cover Your Webcam RIGHT NOW! 

Den Treiber deinstallieren oder disablen reicht auch. Ist bei mir Standard.WE.


Neu: 2015-08-11:

[15:40] Ein Riese baut um: Neue Konzernstruktur: Google wird Teil von Alphabet


Neu: 2015-08-08:

[9:30] ET: Software-Inventur: Microsoft überprüft Lizenzen in Unternehmen

Terror aus Redmont.

[10:45] Leserkommentar-DE:
Bei uns in der Behörde, knapp unter 3.000 Mit"Arbeiter" hat MS eine Riesenwelle gemacht. Obwohl jede Lizenz zentral verwaltet und installiert wurde (keine Admin Rechte für User und USB- sowie DVD-Laufwerke sind gesperrt) mussten wir noch ein Lizenzmanagement-Abteilung einrichten wo mehrere Mitarbeiter beschäftigt sind. Da wird nun die gleiche Arbeit der zentralen Verteilung nochmals nachgehalten. Weiterhin ist Win10 aus Datenschutz-Gründen keine derzeit keine Option wegen sensiblen Verfahren. Da gibt es noch keine Lösung.

Massenentlassungen in Redmont werden kommen.

[11:00] Leserkommentar-DE: Ja, der Lizenzterror.

Das habe ich von einem EDV'ler eines mittelständischen Unternehmen in meiner Region hautnah erzählt bekommen.
MS bietet hierzu gleich praktischerweise eine von mehreren Audit-Firmen an, die dann das Lizenzaudit in der Firma vornehmen.
Kostenpunkt: 5stellig, je nach Aufwand und Anzahl der Rechner, Server etc ... plus Ausfall eigener Mitarbeiter für die VOrbereitung + Begleitung.
Von einer 5-Mann-EDV-Abteilung war 1 Mann nahezu 3 Wochen beschäftigt alleine mit den Vorbereitungen.
Das Problem bei der Lizenzierung war dann angeblich, dass es in Teilbereichen nicht darum geht, welche Rechner welche Windows-Server benutzen, sondern welche Rechner über das Netzwerk theoretisch welche WIndows-Server erreichen und nutzen könnten (auch wenn Sie das nicht
tun) und das müsste dann auf die Serverlizenzen angerechnet werden ...
also auch z.b. etliche autark ohne Server-Interaktion im Netzwerk vor sich hinwurstelnde XP-PCs für simple Steuer- oder Anzeigeaufgaben etc.
Laut Aussage des EDV'Mitarbeiters rücken diese Audit-Teams an und installieren auf diversen Rechner Netzwerksniffer, die über ca 1 Woche den Netzwerkverkehr bzgl. vorhandender Rechner, Betriebssysteme und Benutzerkonten analysieren, als Basis für das Lizenzaudit.
Bevorzugt angeschrieben werden scheinbar mittelständische Unternehmen, sagen wir mal typischerweise 50,100,500 und mehr Mitarbeiter ... Es geht dabei nicht nur um die Arbeitsplatz-WIndows-Lizenzen (die sind ja eh meist alle sauber und beim PC dabei), sondern um die korrekte Anzahl von Client-Lizenzen für Windows-Server-Systeme und die korrekte Lizenzart/zahl für z.b. MS Office/Outlook-Produkte.

Muss sich Microsoft selbst zerstören?

PS: wenn sie das bei mir versuchen (ich habe nur Individuallizenzen), dann bekommen sie zu hören: "you will be fired". Davor haben die Verschuldeten sicher schreckliche Angst.WE.


Neu: 2015-08-05:

[08:13] Der Schrauber zum blauen Cheffe-Kommentar von gestern 20 Uhr:

Das kann durchaus sein. Denn die kostenlose Aktion ist eigentlich völlig untypisch und wird nicht ohne spezielle Hintergedanken gemacht, da haben
NSA und US-Regierung dran gedreht.
Ebenso ist die Update Prozedur nicht ganz koscher, mit dem drüberinstallieren. Wahrscheinlich wird dann ein tolles Abbild aller Daten gemacht.
Letztendlich begreifen aber auch die NSA und Neocons in ihrer Selbstherrlichkeit, daß sie sich damit ein riesiges Eigentor schießen:
Das kocht jetzt schon hoch und wird eine mächtige Blamage werden, nicht nur für MS, sondern auch, wenn das aufgedeckt wird, für die US-Politik
und den Überwachungswahn.
Diese Falle erkennen die Neocons in ihrem Wahn nicht mehr.

[11:00] Ich denke, da wurde dem US-Imperium eine böse Falle gestellt und auch Microsoft.WE.

[12:45] Leser-Kommentar-DE zum Windows 10 von gestern:

Das Verwenden des Upstreams bei Windows 10 für Peer-to-Peer-Verteilung von Windows 10 geht ja gar nicht, AGB-Häkchen hin oder her, von Sicherheitsbedenken ganz zu schweigen (denn eine Seite ist bestimmt incoming traffic, d. h. es werden scannbare ports geöffnet). Das ist so, wie wenn beim Parken vor der Supermarkt mein Auto noch anderweitig verliehen wird, damit der Markt mehr Umsatz generieren kann. Meine Bandbreite, Zeit und Geld gehören mir. Und die Leute bezahlen für so einen Kachelmüll.


Neu: 2015-08-04:

[20:00] Welt: Warum Windows 10 die Internetverbindung bremst

Still und leise nutzt Microsoft die Rechner der Nutzer, um von dort aus weitere Nutzer mit Windows 10 zu versorgen. Das hat Auswirkungen auf Geschwindigkeit und Datenverbrauch. Doch es gibt Abhilfe

Das ist absolutes Teufelszeug. Soetwas machen normalerweise nur Spam-Versender. Wurden Microsoft-Manager dazu erpresst, um das US-Imperium zu schädigen?WE.
 

[17:45] DWN: Daten-Sammlung von Windows 10 kann unterbunden werden

Alle Spionage wird sicher nicht abschaltbar sein, meine vE-Quellen haben mich auch gewarnt. Ich bleibe daher bei Win7, habe aber ein Upgrade gemacht, um bei Bedarf auf Win10 umsteigen zu können - wenn es gesäubert ist. Da kommt sicher noch ein grosser Skandal heraus.WE.

Hier noch ein Artikel zur Installation: How to upgrade to Windows 10 and get your new licence key

The key that you get from Belarc is a generic installation key. You can use this when the Windows installation asks you for your licence key, which saves the installation process from repeatedly bothering you about entering it. The reason that you get a generic key from the Registry is because of the way Windows 10 handles activation. Effectively, it takes a digital fingerprint of your computer and sends that and your existing licence to Microsoft. When you perform a clean install, the same fingerprint is sent to Microsoft and it checks to see if your computer has been activated for Windows 10; if it has, your computer is activated. This means that the licence key you get from the Registry is not as important as it used to be.

Win10 speichert beim Upgrade einen digitalen Fingerabdruck des Computers in der Registrierungsdatenbank von MS. Dann kann man es wieder runterwerfen und Win7 zurückinstallieren. Falls man auf Win10 umsteigen will, genügt es die aktuelle Version zu installieren.WE.


Neu: 2015-08-01:

[17:00] ET: Windows 10: Bundestrojaner der USA

[12:15] Standard: Datensauger Windows 10: Das neugierigste Windows aller Zeiten

[17:50] Silberfan zu W10:

Die ganzen Negiativ-Schlagzeilen zum neuen Windows 10 riechen für mich schon fast so, als wolle man die USA damit noch mehr diskrieditieren. Wenn ein Massenprodukt wie Windows, welches von Allen gekauft und benutzt wird, plötzlich als Überwachungs-Betriebssystem durchfällt, dann will das doch niemand mehr ernsthaft auf seinem PC haben, oder? Und da es ein amerilkanisches Produkt ist, weiß jeder, wer die moderne Stasi ist und lehnt diese ab.

Soetwas habe ich mir auch schon gedacht. Daher ist das Update auch gratis. Wurde Microsoft dazu hereingelegt?WE.

PS: ich versuche gerade die nach Reservierung automatisch heruntergeladene Version auf einem PC zu installieren. Weit bin ich nicht gekommen, es läuft dauernd das Wartesymbol mit dem Text "Working on it". Nach dem Erstellen einer Recovery Disk kommt wieder Win7 drauf.

 

 

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv.