Werbung

Leser über hartgeld.com

Neu: 2015-02-25:

[13:08] Leserkommentar-AT zu den PC-Anzeigen:

ich möchte euch hiermit ermuntern genau in dieser Gangart weiter zu machen und euch nicht durch Anzeigen beirren zu lassen. (Auch nicht bei Drohungen ganz anderer Art.) Bin seit Jahren treuer Leser dieser wunderbaren Seite und bin bei vielen Themen gleicher Meinung wie Hartgeld.com, obwohl ich auch Moslem bin. Ihr zeigt einfach die tatsächlichen Probleme unserer Gesellschaft in kompakter Weise auf und ermuntert Menschen deren ehrliche Meinung Preis zu geben. Danke dafür! Tatsächlich sind nämlich die allermeisten Moslems (in Ö) nicht so religiös und fanatisch wie der gemeine Österreicher glaubt, wahrscheinlich wollen über 99% der Moslems in Österreich auch nur in Frieden leben und wirtschaften. Da Hartgeld.com dazu gemacht ist auch andere Meinungen abseits des Mainstreams zuzulassen möchte ich Sie und Ihre Leser darauf aufmerksam machen dass wir (die 99%) nicht so sind wie uns die Medien Tag für Tag präsentieren. Es regt uns auf (noch viel mehr als euch) wenn wieder mal ein Irrer, fehlgeleiteter und schwacher Geist (von wem und wo auch immer dazu manipuliert, getrieben oder gar inszeniert) Amok läuft um seinem Leben vermeintlich einen (traurigen) Sinn zu geben. Kopftuch und Moschee- und Minarettenbau gehört genauso wenig zu Österreich wie Spanferkel zum Ramadan. Wer anders denkt weiß wo die Grenzen sind! Das ist alles reine Inszenierung der Medien, Politiker und im allgemeinen von Nichtsnutzen die auf den "grünvegan verschwulten Chonchita Zug" aufspringen wollen. Also lassen wir diesen einen lächerlichen Prozent nicht sowas mit Österreich machen. Geben wir diesen Leuten nicht die Macht womöglich einen Konflikt entstehen zu lassen, nur weil unsere Gesetze zu lasch sind (noch) und Abschiebungen in letzter Zeit vernachlässigt wurden. Die Bedingungen dafür gehören einfach schnellstmöglich neu definiert und auch durchgezogen! Dazu brauch es halt eine neue Macht, und wenn es der Kaiser sein soll, na meinetwegen. Es reicht, es reicht endlich mit dieser Manipulation aller Österreicher zugunsten von dem einen Prozent der Reichsten (wirtschaftlich) bzw der Ärmsten (geistig) Schicht. Also Kopf hoch, es kommen bessere Zeiten!


Neu: 2015-02-22:

[12:13] Leser-Kommentar-DE zum Marktkommentar:

Ich gratuliere zum neuesten Marktkommentar. Er ist Ihnen diesmal wirklich gut gelungen. Sachlich, informativ und eine streitbare Prognose. Das sind Dinge, die zur Meinungsbildung und Orientierung wichtig sind. Freue mich schon auf den nächsten Artikel.

[12:40] Danke für die Blumen! Ich habe mir alle über 700 Leserkommentare zum Artikel angeschaut. Es ist viel Nonsense dabei. Viele Nörgler, die hier auf Hartgeld.com nicht durchkommen, kommentieren meine Artikel auf MMnews. Von einem, der hier entadelt wurde, weil er so aggressiv war, habe ich mindestens 5 Kommentare gefunden. Ja, das mit dem Kaiser ist wohl zu gross für dich fahrenden Verkäufer.WE.

[15:22] Der Widerstandskämpfer zum Marktkommentar:

Zu dem Marktlommentar kann man nur gratulieren, er spricht vielen aus der Seele. Negative Bemerkungen und Kritiken, wie Häme-mails und Morddrohungen sind letztendlich nur verzweifelte Ausdrücke von Neidern. Für WE kann nur gelten: Viel Feind, viel Ehre!Vergesst Kirchen, Glaubensgemeinschaften, Sozialämter, Kummer-Nummern, Licht ins Dunkel usw. . Die einzig wahrhaftige Seelsorge für uns ist Hartgeld.com unter der Regie von Seelsorger WE.
Die in Österreich regelmäßig stattfindende MISSION IMPOSSIBLE einer Totalreform erhärtet nur die Plausibilität des Eintritts der von WE dargestellten Ereignisse. Die Leute werden sich noch gewaltig wundern, wenn sich die von WE kolportierten Theorien in der Praxis als MISSION POSSIBLE erweisen werden. GO HARD WE !

[15:30] Leser-Kommentar-DE zum Marktkommentar:

Der heutige Marktkommentar ist in der Tat erstklassig, herzlichen Dank an WE. Mir ist dabei noch etwas aufgefallen, was mir bis heute nicht ins Auge fiel, da zu viel Hintergrundrauschen vorhanden war. Wenn bisweilen die Rede vom neuen Kaiser war, so haben wir immer von Karl Habsburg gesprochen. Heute schrieb WE jedoch, ich vermute eher zufällig, vom neuen "Kaiser Karl". Das hat mich elektrisiert, denn im Namen "Kaiser Karl" liegt unglaublicher psychologischer Sprengstoff, erinnert er doch frappieren an "Karl den Großen".

[18:30] An Karl den Grossen soll auch der vermutliche, neue Kaisersitz, Aachen erinnern. Ja, das wird ein grosses Kaiserreich, nicht nur geografisch gesehen.WE.


Neu: 2015-02-20:

[15:45] Leserzuschrift-DE: ich finde auch, es ist langsam an der Zeit Schluss zu machen mit dem Wohlfahrtsstaat.

Da haben auch Behinderte und Kranke keinen Platz mehr, da diese nur durchgefüttert werden und auf Kosten der Goldbesitzer leben.

Als hochgradig geisteskranken Menschen würde ich Sie der Totesstrafe zuführen, die Sie ja auch anderen wünschen. Natürlich muss es höchst effizient sein, deshalb würde ich Gas bevorzugen. Dann wäre endlich Schluss mit Ihrer menschenverachtenden Art.

Das ist ein Beispiel für die Morddrohungen, die wir bekommen. Da wird man als geisteskrank erklärt und mit dem Vergasen bedroht, nur weil man einen Blick in die Zukunft wagt.WE.

[16:30] Leserkommentar-CH:
Diese Leserzuschrift muss, der Tonalität nach zu urteilen, von einem linksversifften Psychotherapeuten oder Neuropsychiater kommen. Gerade Leute, die andere als Geisteskranke bezeichnen, besonders wenn diese dann noch mit einem stark akzentuierten „rr" daherkommen, sind dieser Gilde zuzuschreiben. Die fürchten schon um ihren Einkommensausfall, wenn es auf einmal keine Geisteskranken gibt. Weg mit diesem Pack, so viele Steinklopfhalden gibt es gar nicht, wie es dafür qualifizierte Aspiranten gibt. Aber vielleicht kann man diese auch auf dem Mond zum Steineklopfen schicken.

Warum lesen solche Typen hier überhaupt mit und stossen Morddrohungen gegen uns aus, wenn ihnen nicht gefällt, was wir posten?WE.

[17:15] Silberfan zum blauen Cheffe Kommentar:

Ja so ist es, niemand wird gezwungen Ihre Seite zu lesen oder, im Falle das der Inhalt nicht gefällt, derartige Kommentare abzugeben, die schon einen Straftatbestand darstellen. Solche Kommentare zeugen aber eher von Hilflosigkeit und Angst, Angst sich oder sein Leben auf die zu erwartenden Gegebenheiten ändern zu müssen, sich mit dem Gedanken vertraut zu machen, was es für einen persönlich, beruflich, privat etc. bedeutet, wenn das heutige System verschwindet und ein neues kommt mit völlig anderen Regeln und Gesetzen. Dieser Schreiber ist aber auch psychisch instabil und seine Chancen nach dem Crash stehen nicht besonders gut, wenn er schon jetzt nicht die Informationen dieser Seite für sich zu nutze macht und entsprechend handelt. Dafür mit Morddrohungen zu kommen ist schon extrem und sollte ggf. angezeigt werden.

Es kommen viel direktere Morddrohungen.

[18:00] Leserkommentar zum Droher:

Durchhalten ! Spätestens mit dem Crash dürfte dieser Schreiberling ins Gras beißen. Dann ist Ruhe im Schacht.
Statt zu schreiben hätte er/sie sich um Vorräte bemühen sollen.


Neu: 2015-02-19:

[12:30] Leserzuschrift-DE: Züchtigungen & co:

ich schätze Ihre Seite sehr und hoffe, daß sie mir bzw. der vereinten Hartgeld-Leserschaft noch lange erhalten bleibt.
Ich lesen Hartgeld fast von Anbeginn an, und das mehrmals täglich.
Der größte Nutzen für mich sind einerseits die Links zu anderen Seiten und Zusammenfassungen verlinkter Artikel. Diese kostenlose, "alternative" Presseschau bietet mir sonst niemand.
Andererseits freue ich mich über viele, individuelle Meinungsäußerungen und Lageberichte aus der Region / dem Land (wie z.B. Argentinien). Unsere Lügenpresse unterdrückt so manches.
Und nun eine Bitte: Überdenken Sie doch noch einmal Ihre Position zum Thema Gewalt, festgemacht am Thema Züchtigung / Prügelstrafe. Ich fand es immer wieder gut, daß Sie sich bisher von extremen Positionen, wie sie sich zum Beispiel in Gewaltherrschaften wiederfinden, distanziert haben, siehe auch Ihre Negativliste in den Richtlininen für Zuschriften.
Und machen Sie weiter so, wir brauchen Sie.

Ich denke, dass Körperstrafen aller Art inklusive der Todesstrafe eine grosse Zukunft haben werden, denn sie sind einfacher und kostengünstiger zur verabreichen, als die heutigen Luxus-Gefängnisstrafen. Die neuen Staaten müssen sparen. Wir versuchen ein Fenster in die Zukunft anzubieten, in allen Aspekten.WE.

[16:08] Leser-Kommentar-AT zu den Züchtigungen:

als dankbarer und fast täglicher Leser seit 2008 verspüre ich seit einiger Zeit immer weniger Lust, auf hartgeld.com vorbei zu schauen – und das finde ich sehr schade. Früher las ich fast immer nur die headlines und mit großer Freude die blauen Kommentare dazu. Jetzt picke ich mir ein paar wenige headlines raus und streife immer seltener die Kommentare. Warum ? Die Thesen und Szenarien von Herrn Eichelburg zur kommenden Monarchie sind durchaus schlüssig und nachvollziehbar. Leider aber handelt fast jedes Kommentar nur noch von Monarchie, es lebe der Kaiser, Züchtigungen, auf den Acker, alles dient der Diskreditierung von Allem und Jenem und so weiter. Substantielles oder analytisches ist den Kommentaren kaum noch zu entnehmen. Ach ja, tolle neue Zeit ! Ich als Unternehmer und normal denkender Mensch werde auch in Zukunft meine Mitarbeiter entsprechend behandeln und nicht versklaven oder verdreschen – wenn ich nicht zufrieden bin, wartet ohnehin der nächste überqualifizierte auf den Job. Ich denke, dass ich mich gut auf die neuen Zeiten vorbereitet habe und entscheide viele Dinge auf Basis meines auf HG gewonnenen Hintergrund-Wissens.

Dafür bedanke ich mich – auch in der Form, dass ich dafür bei Werbepartnern einkaufe. Ich lasse mir aber das Leben nicht mehr durch permanenten Untergangs-Alarmismus mit wöchentlichen Crashwarnungen vermiesen. Zeit meines 42 jährigen Lebens ging jedes Jahr demnächst die Welt unter. Damals noch durch nukleare Weltkriege, Waldsterben, AIDS, usw. Die Welt wird sich weiter drehen, die Menschen können sich in Krisenzeiten oft extrem schnell anpassen. Es wird Chaosmonate geben, wie es genau wird, wissen wir alle nicht. Wenn es passiert, dann passiert es ... Gerade die Vorbereiteten sollten hier mehr Gelassenheit und Entspanntheit an den Tag legen. Wir können wahrscheinlich nicht mitbestimmen, welche Regierungsform uns erwarten wird, wir – die HG-Leser- können aber nach einem Crash vermutlich mehr mitgestalten als je zuvor. Versuchen wir diesen Spielraum positiv zu nutzen. Lieber Herr Eichelburg, bringen Sie Ihr enormes Wissen, Ihre Erfahrung und Ihre brillianten analytischen Fähigkeiten zur positiven Neugestaltung und Weiterentwicklung der Welt und der Gesellschaft ein. Erzählen Sie uns, wie Sie die neue Zeit mitgestalten möchten - treten Sie aber bitte gegen Barbarentum und feudalistische Versklavung ein. Sonst sind wir nicht viel besser, als die von uns so verhassten, derzeitigen Funktions-Eliten.
PS: Konstruktive Kritik ist oft hilfreicher als falsche, aber schmeichelnde Komplimente

[16:30] Es ist leider so, dass entsprechende Leserzuschriften kommen, die beantwortet werden müssen. Die Monarche polarisiert einfach enorm: die einen möchten dazu noch mehr wissen, die anderen wollen gar nichts davon wissen.WE.

[16:30] Leserkommentar-DE: Heulerei zu Kaisertum / Züchtigungen:

dauernd muß ich bei Hartgeld.com Heulerein bzgl. eines kommenden Kaiserreichs und möglicher Züchtigungen lesen. Diese Heulereien sind unerträglich und die Redaktion ist davon bestimmt noch mehr gestraft. Akzeptiert doch endlich, daß es sich hier um einen realistischen Ausblick auf die Zukunft handelt. Geschichte ist keine Einbahnstraße.

Derzeit lese ich wieder O. Spengler, den Dugin habe ich schon fertig. So wie es jetzt ist, wird es nicht weitergehen. Und wer "Der reichste Mann in Babylon" von George Clason gelesen hat, der erkennt, daß wir in einem unbezahlbaren Schlaraffenland gelebt haben. Züchtigungen und Sklaverei waren lange üblich.
Zudem berichten Dugin, Casey Research und WE von territorialen Änderungen in Europa.
Also bitte nicht dauernd rumheulen, sondern warten und Verstand schärfen, ob da nicht doch was dran sein könnte.

Manchen gefällt eben die Zukunft nicht, so wie sie hier beschrieben wird. Ja, das derzeitige Schlaraffenland wird bald abgebrannt sein.WE.

[19:00] Der Schreiber von 16:08 an den Schreiber von 16:30

Danke an den Leser für die argumentativ beeindruckende Belehrung und für die Heulsuse. Im eigenen Wohnzimmer sind immer alle so mutig. Es ist immer wieder erfrischend, dass so mancher glaubt, wenn er 3 Bücher und ein bisschen im Internet liest, mit tollen stichhaltigen Argumenten („Züchtigungen und Sklaverei waren lange üblich") andere abschätzig belehren darf. Tolle neue Elite.

[18:15] Leser-Kommentare-DE zum Kaisertum:

(1) Es ist eine Illusion zu glauben, dass der Mensch in schweren Krisen oder Kriegen menschlich bleibt. Diejenigen die helfen oder das eigene Leben für andere riskieren, die gibt und gab es immer, aber sie sind die Ausnahme.
Die Masse ist in solchen Zeiten brutaler als Tiere, sie prügeln, erpressen, foltern, töten, sperren ihre Mitmenschen in Lager, lassen sie verhungern. Auch die jüngere Geschichte lehrt, dass der Mensch um nichts besser geworden ist, es gilt immer noch "homo homini lupus".
Nur im Wohlstand ist der Mensch edel, hilfreich und gut. Wenn WE manchmal mit Steinbruch und Arbeitslager daherkommt, dann sind das Szenarien, die leider auch heute noch vorkommen (siehe Sarajewo, da gab es richtige KZ's), weil der Mensch eben immer noch mehr Tier als Mensch ist.

[18:52] Der Silberfan zum Kommentar (1) darüber:

Er schreibt: (siehe Sarajewo, da gab es richtige KZ's) Dazu möchte ich auf folgende Aussagen hinweisen, wo nachgewiesen wurde das es sich bei den angeblichen KZ's um Flüchtlingslager handelte und die amerikanische Presse alles so drehte das es wie ein KZ aussehen sollte. Konzentrationslager - Bericht war gefälscht (Serbien)
https://www.youtube.com/watch?v=lExjyjh9q9Y

(2) Sie schreiben in einem Kommentar das folgende: „Ich denke, dass Körperstrafen aller Art inklusive der Todesstrafe eine große Zukunft haben werden, denn sie sind einfacher und kostengünstiger zur verabreichen, als die heutigen Luxus-Gefängnisstrafen. Die neuen Staaten müssen sparen. Wir versuchen ein Fenster in die Zukunft anzubieten, in allen Aspekten."

Dies ist kein Fenster in die Zukunft sondern eher eins in längst vergangene Zeiten...oder vielleicht noch in das Nordkorea der Gegenwart...oder Guantanamo. Vielleicht noch ein bisschen Folter gefällig? Was Sie schreiben, ist nicht nur menschenverachtend, sondern hasserfüllt und mit den Grundsätzen des zivilen Zusammenlebens zwischen Menschen auf diesem gemeinsamen Globus unvereinbar. Ich bin seit vielen Jahren Ihr Leser und habe mich nicht selten sehr gut informiert gefühlt. Doch jetzt bin ich zunehmend entsetzt über Ihre Kommentare, aber auch über die zum Teil unerträglichen Zuschriften, die Sie auch noch veröffentlichen. Ein König oder ein Kaiser hätte eine Internetseite, wie die Ihrige längst abschalten lassen und Sie in den Kerker gesperrt – nur dank einer funktionierenden Demokratie und der herrschenden Meinungsfreiheit dürfen Sie sich so äußern, wie Sie das im Moment tun...vergessen Sie das nicht.

[18:20] Die vergangenen Zeiten werden wieder die Zukunft sein, nicht nur bei Geld und Regierungsform. In der neuen Monarchie soll es Meinungsfreiheit und keine Zensur geben.

PS: vermutlich wird man mir beim nächsten Eliten-Briefing wieder sagen, dass alles brutaler wird als ich es beschreibe.WE.

(3) Schon in der jetztigen zivilisierten Zeit gibt es Arbeitsverhältnisse wo körperliche Züchtigung durchaus vorkommt, fragt mal einen Luden. Wenn die Berichte über griechische Frauen, die sich aus Not prostituieren mussten, nicht alle gelogen sind, braucht man doch nicht übermäßig viel Phantasie um sich vorzustellen was der Mensch in Notzeiten zu ertragen bereit ist.
Ob es wieder Gesetze geben wird die ein Züchtigungsrecht explizit einräumen glaube ich nicht. Dass aber ein hungriger Arbeiter nach einer Tracht Prügel am nächsten Tag wieder zur Arbeit erscheint ........ zumindest denkbar. Deshalb wird die Nachcrashzeit ja so schrecklich für die Goldlosen. Eben diese totale Abhängigkeit von der Gnade Anderer. Und kein schützender Staat mehr.

[18:45] Ja, die Goldlosen werden sich auch züchtigen lassen, wenn sie einen Job bekommen, der ihnen etwas Silber zahlt. Das wird brutaler werden, als wir uns das vorstellen können. Es gibt dann kein soziales Netz mehr, in das man sich fallen lassen kann.WE.

(4) Ich schätze Ihre Arbeit auch sehr, und besuche Ihr Seite täglich, allerdings noch nicht so lange erst seit ca. 3Monaten.
Grundsätzlich finde ich die Seite informativ, dennoch sehr viel mit pessimistischen Ansätzen.
Wir wollen alle eine Änderung des Systems, aber das was Sie beschrieben ist nicht zielführend und wird auch nicht zum Erfolg führen (ob das so für eine gewisse Zeit kommt steht auf einem anderen Blatt)
Man sollte dabei nicht vergessen, dass die Zukunft niemals vorausgesagt werden kann, sondern es kann Tendenzen geben - aber die kann sich von heute auf morgen komplett Ändern.
Folgen wir dem Drehbuch der Elite - dann passiert genau das was gewollt ist, folgen wir unseren Wünschen - dann erzeugen wir eine andere Zukunft - unsere Zukunft.
Man sollte wisse: Der Geist schafft Materie - das heisst unsere Gedanken erzeugen alles. Streuen wir Hass und Strafe - so wird das kommen und am Ende auf uns zurückfallen - wenn nicht in diesem Leben dann im nächsten.

Schon aus Logischer Sicht kann es nicht sein, dass wir bisherige Menschen aus dem aktuellen System mit Strafen belegen - das blockiert doch genau die Auflösung des Systems. Wenn ich einen Richter, Anwalt, Politiker oder sonst eine wichtige Person bestrafe oder gar umbringe, dann gehe ich doch genau diesen Weg den die bisherigen Systemlinge auch gehen. Dadurch kann ich niemals bisherige Systemlinge auf meine Seite bringen, nein ich muss die alle auf meine Seite bringen, und das mit Herzlichkeit, man muss sie als Mensch betrachten und Ihnen genauso Ihr Recht auf ein weiteres glückliches Leben gewähren (sofern sie denn Besserung geloben).
Ob das dann in Ihrer Monarchie ist, steht auf einem anderen Blatt. Es kann ja auch sein, dass das deutsche Reich wieder handlungsfähig wird, und dort gibt es meine Einschätzung nach bessere Ansätze als in Ihrer Bestrafungs Endzeit-Monarchien Theorie.
Die Leser von Hartgeld sollten bedenken, dass wenn man Ihre apokalyptischen Voraussagen liest, so sollte man niemals Angst in Angst verfallen, denn Angst ist genau das falsche, dadurch blockiert man seine Schöpfer-Kraft - bzw. lenkt Sie in die falsche Richtung und erzeugt genau dies gewünschten Dinge.


Neu: 2015-02-11:

[11:52] Leser-Rüge-DE zur Behandlung der Deutschlandfrage auf HG:

WARUM tut sich die HG-Redaktion so unendlich schwer mit der sogenannten „Deutschen Frage"???
Es ist doch mittlerweile weltweit bekannt, dass Deutschland weiterhin von den Westalliierten besetzt ist und man uns immer noch die Friedensverträge vorenthält.
Das steht alles so schwarz auf weiß in unserer Schein-Verfassung namens Grundgesetz (Hausordnung der Besatzungsmächte) und auch, dass D die gesamten Besatzungskosten zu bezahlen hat. Wenn gewünscht, sende ich ihnen die entsprechenden Auszüge.
Der ganze Betrug mit der Treuhand, den 2+4-Verträgen etc. um die sogenannte „Wiedervereinigung" in 1990 usw. ist in vielen Büchern und durch die ganzen öffentlich zugänglichen Dokumente belegt.

Die Russen bringen das (keine Souveränität, Kanzlerakte usw.) schon in den offiziellen Medien und Obama macht daraus auch kein Geheimnis.
Putin wird in einigen Wochen dieses große völkerrechtliche Ass spielen und damit EU, NATO und USA den Todesstoß versetzen.

Warum ist die HG-Redaktion auf diesem Auge blind oder zumindest äußerst schwachsichtig?
Halten Sie das alles auch für eine vage Verschwörungstheorie?
Haben Sie Angst vor der großen Nazi-Keule?
Warum ist diese Thema für sie so irrelevant?
Werden diese ganzen Schweinerei mit dem Deutschen Volk seitens der USA nach WK2 bald niemanden mehr interessieren?
Was macht der neue Kaiser mit der Thematik?

Auf HG werden und wurden schon ganz andere und viel abwegigere Themen diskutiert und verlinkt.
Aber in diesem Punkt verschließt man die Augen vor dem Offensichtlichen. Ich verstehe sie in dem Punkt nicht.

Hartgeld.com ist mutiger als alles andere im Netz- und Druck- und TV-Bereich. Es gibt aber wenige Theme,n die uns empfohlen wurden, auszulassen.
Wir würden Ihnen und den anderen Lesern einen Bärendienst erweisen, wenn wir auf einmal vom Netz gehen müssten, nur weil wir kurz zu mutig waren.
Bedenken Sie, Sie würden dann die Vorzüge der Rundum-Versorgung mit guter Information nicht mehr geniessen können und hätten dann Nichts mehr zu Lesen und zu Schimpfen.
Ausserdem stehen Cheffe und ich mit vollen Namen in der Öffentlichkeit und aus der Anonymität lässt sich leicht schimpfen und zu mehr Mut aufrufen.
Sein Sie doch zufrieden mit dem, was Hartgeld ihnen kostenlos zur Verfügung stellt und verzichten Sie auf ihre kindischen „ich bin so mutig und wäre an Eurer Stelle viel mutiger"
Wenn Sie das nicht verstehen, verzichten Sie auf uns! Sehr gerne können wir auf Besserwisser und Belehrer verzichten - nicht aber auf konstruktive Kritik und Mitarbeit.
Übrigens, bisher haben ca 8.000 den Beitrag gelesen und nur SIE sind auf die Idee gekommen, uns zurechtweisen zu müssen. TB

[13:00] Es gibt ganz einfache, praktische Gründe, bei diesen Dingen vorsichtig zu sein. Die Anhänger von "Deutschem Reich", "BRD-GmbH" & co suchen jede Publikationsmöglichkeit für ihre obskuren Ideen, die sich bietet. Gleich werden wir mit Massen derartiger Mails geflutet. Um es noch einmal zu betonen:
a) es existiert kein Deutsches Reich mehr
b) Die BRD ist ein Staat und keine GmbH
c) die 2+4-Verträge von 1990 sind der deutsche Friedensvertrag, man hat nur diesen Kniff gemacht, um Reparationsforderungen zu vermeiden
d) wie weit die BRD noch "besetzt" sein möge, muss jeder selbst beurteilen, die Amis werden aber gerade vertrieben.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE: Die ,BRD-GmbH':

Ich habe in meinen Unterlagen nachgeschaut.
Es gibt tatsächlich eine Finanzagentur Bundesrepublik Deutschland GmbH.
ABER DIESE FIRMA WAR ZUSTÄNDIG FÜR DIE AUSGABE UND VERWALTUNG DER BUNDESSCHATZBRIEFE.
Dieser unsäglichen Geldanlage, die insbesondere in den '90 ern und Anfang der 2000er ein echter Renner waren.
Irgendwann, wohl in den frühen neunziger Jahren, hat dann irgend ein Ahänger der Reichstheorie daraus -vollkommen falsch und unsinnig- die Behauptung erhoben, die BRD wäre eine GmbH...

Das wurde publiziert, in mehreren Büchern verbreitete sich dieser Unsinn weiter und er ist seitdem aus den Köpfen einiger weniger Unterbelichteter nicht herauszubekommen.
ICH BIN DEUTSCHER, ICH BIN ES SOGAR GERN.
ABER ICH KANN ES NICHT ERTRAGEN WENN VON DIESEN RECHTEN SOZIALVERSAGERN MEIN LAND ZU EINER FIRMA DEGRADIERT WIRD!!!!
Was sind das nur für Kreaturen??
So! Das musste raus...

Was das für Kreaturen sind? Das sind Spinner, die nach jeder Möglichkeit zur Veröffentlichung ihres Unsinns gierig suchen.WE.

[15:30] Der Mexikaner dazu:

Es ist mit Sicherheit hilfreich, ein wenig zu wissen, wie das Konstrukt BRD aufgebaut ist und wer wo das sagen hat.

Viel wichtiger ist aber, in die Zukunft schauen zu koennen und sich entsprechend mit der Vorbereitung darauf zu beschaeftigen.

Das, was kommt, ist eh etwas ganz anderes, was bisher wohl kein Leser zu Lebzeiten kennt.

Ja, die Zukunft ist immer wichtiger und interessanter als die Vergangenheit. Wie das neue Reich heissen wird, werden wir noch erfahren.WE.


Neu: 2015-02-06:

[13:00] Leserzuschrift-DE: Lob an Silberrakete - Comic:

Eben habe ich lauthals lachen müssen, als ich "merkeline" mit 283-Gefangenenhut hinter Gittern ihre Raute machen sah ....... echt so toll, dieser Comic !!! Das war ein guter Tagesbeginn!

Ein Cartoon mit Symbolkraft für die Zukunft: her mit den Monarchen, die "Demokratten" ins Gefängnis. So wird es kommen.WE.


Neu: 2015-02-04:

[12:51] Leser-Kommentar-DE über TB:

Sie sollten sich ein neues Kürzel überlegen denn "TB" ist eine gebräuchliche Abkürzung für das Wort "Teenbaby". Ein "Teenbaby" ist ein Jugendlicher (Teen = Teenager), der davon träumt wieder "Baby sein" zu dürfen und zu dem Zweck Windeln trägt und manchmal auch weitere Baby-Utensilien benutzt wie etwa Schnuller und Babyflasche. In seltenen Fällen besitzt das "Teenbaby" sogar eine komplette Baby-Ausstattung inklusive des obligatorischen Baby-Strampler, den das "Teenbaby" auch in seiner Körpergröße für Jugendliche im Internet bestellen kann......Wenn also "TB" bei Hartgeld schreibt dann könnte......

Natürlich zählt die Mehrzahl der HG-Leser zu den Cleveren und Vorbereiteten. Aber manchmal ist es auch zum Verzweifeln, welche Idioten sich mit idiotischen Themen wichitg machen: dieser Herr ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen und er ist ein echtes Arschloch! In selbiges werde ich ihm die Babyflaschen insertieren! TB

[13:50] TB hat es richtig gemacht, man muss sich als Redakteur nicht alles gefallen lassen. Und manchmal brauchen auch die Löwen etwas zur Fressen. Löwen fresst!WE.

[13:20] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Tipp an TB: Legen Sie einfach eine Regel in Outlook an, die E-Mail mit besonders nervenden Absenderadressen einfach automatisch in den Papierkorb verschiebt. Das schont ungemein die Nerven und diese Herrschaften ärgern sich furchtbar, weil niemand ihren Müll zur Kenntnis nimmt. Es ist nämlich schade um die Zeit, wenn man sich mit solchen Leuten beschäftigen muss.

[13:50] Das tun wir bei Spinnern, die ständig etwas schicken ohnehin.WE.

(2) Ihr seid soooo geil!!!!! Ich schmeiß mich weg! Den Leser beim Namen zu nennen und ihn auch noch als Ar*******och zu bezeichnen wenn er es verdient, KÖSTLICH! Dafür lieben wir Euch! So, und ich mach mir jetzt eine Nuckelflasche auf. Prost

Hin und wieder bringen gewisse Mails das Fass zum Überlaufen. Ihr wißt gar nicht, was wir da alles zu Lesen bekommen. WEnn einer nicht unserer Meinung ist, ist das sehr ok für uns (der Cheffe und ich sind auch nicht überall einer Meinung). Kritik wird gerne angenommen und dient auch zum Umdenken. Aber wenn einer meine Dienstzeit mit derartigem Schwachsinn strapaziert, dann ist Feuer am Dach! TB


Neu: 2015-02-01:

[18:53] Leser-Kommentar-DE zum TB-Vortrag in Bottrop:

Guten Tag Herr Bachheimer, nachträglich wollte ich mich nochmal herzlich für Ihren interessanten, in vielen Teilen sehr amüsant gestalteten, aber auch ernsten Vortrag in Bottrop bedanken. Es war mir wirklich eine große Freude, Ihnen zuhören zu dürfen. Was mir so nicht klar war, aber besonders gefallen hat, war Ihr sichtbares Engagement, Gold und Silber wieder als Währung etablieren zu können und ich hoffe, dass wir alle diesen Weg bald beschreiten können, vielleicht doch ohne allzu großes Chaos und menschlichem Leid, auch wenn mir die Notwendig dazu für Veränderung bewußt ist. Die meisten Menschen ändern in ihrem Leben leider nur etwas, wenn es richtig weh tut. Und ich kann Ihrer Verblüffung nur zustimmen, vor allem "die Deutschen" bewegen sich (noch) nicht, trotz der vielen aufziehenden Gewitterwolken. Was zum Glück nur bedingt stimmt, siehe die PEGIDA Demos und viele andere (noch) kleinen Veränderungen. Große Veränderungen brauchen ihre Zeit. Ich bin da sehr zuversichtlich.

Ich bin insgesamt auch zuversichtlich, aber ganz ohne Schrammen (vermögenstechnisch) wird die Veränderung nicht abgehen. Danke auch für Ihr Lob zu meinem Vortrag! TB

[10:00] Leser-Kommentar-AT zum Cheffe-Vortrag von gestern:

Ich habe den Vortrag gestern genossen. War sehr informativ und klar verständlich.

[13:30] Danke für die Blumen, der Vortrag wird bald als gekürztes Video und als PDF-File in voller Länge im Online Shop erhältlich sein.

Noch etwas zu meinem Buch: ich habe bei den vE, die das Buch heraussen haben wollen, intervenieren lassen. Es wird herauskommen, aber es ist noch nicht klar, in welchem Verlag.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv