Werbung

Leser über hartgeld.com

Neu: 2015-09-02:

[16:16] Leser-Kommentar-DE zu "Multikulti" in den letzten Tagen:

das Thema Flüchtlinge, wie vorhin geschreiben wird ja momentan durch die Medien getrieben und aus allen Rohren geschossen. Es nervt einfach nur noch. Da frag ich mich wie man das als HG-Redakteur ertragen kann/mag? Es ist nicht nur das Hintergrundecho, wie es bei der Masse hallend ankommt, sondern Ihr befaßt euch dementsprechend intensiv mit der Thematik und benutzt auch noch euer Gehirn ganz im Gegenteil zur Masse. Dafür möchte ich hiermit meinen Respekt und Anerkennung aussprechen. Ich stelle mir das wahrlich nicht einfach vor.

Sie haben Recht. Es nervt gewaltig - gehört aber zu den brennenden Themen der Jetzt-Zeit. Wir bekommen unglaublich viele Zuschriften zu diesem Thema können und wollen auch nicht alles posten. Wir bitten daher weider einmal um Verständnis. Die täglichen Bilder des (bewußt herbeigeführten) Dramas lassen den sensibelsten Geist ein wenig abstumpfen. Mich wundert auch immer wieder, welches Grauen und welches Ausmaß des Politversagens uns heutzutage schon ganz normal vorkommt. TB


Neu: 2015-08-31:

[09:30] Leser-Kommentar-DE zu den HG-Kommentaren:

bitte geben auch Sie irgendwann auch mal ein Buch heraus, und zwar mit ihren gesammelten Kommentaren, über die ich schon oft herzlich gelacht habe :-)
Den Spruch des Tages haben Sie heute schon gebracht mit: "Vorsicht, die mit dem Hosenanzug sind die gefährlichsten. Es sind getarnte nicht Musliminnen (kunstblondes Haar) die aber die Islam-Verbreitung mit den härtesten Mitteln durchsetzen! TB"
You made my day!

Danke, freut mich! Buch erscheint nach der 10. Auflage vom Cheffe-Buch! TB


Neu: 2015-08-30:

[17:23] Leser-Dank an den Cheffe:

ich möchte Ihnen von ganzem Herzen für Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit danken! Vor einem Jahr bin ich von einem Freund auf Hartgeld aufmerksam gemacht worden und seit dem lese ich täglich auf Ihrer Seite!
Dank Ihnen habe ich das Geld- und Kreditsystem endlich verstanden! Und ich habe auch danach gehandelt: erstens habe ich eine Fluchtburg am Rande der Stadt gemietet, das tolle daran ist, es ist keine Wohnung sondern ein Gartenhaus, das kostet so gut wie keine Miete aber man kann drinnen wohnen und sich versorgen. Aber der Hammer kommt jetzt! Meine Bank hat mir einen Brief geschrieben, um mir einen sogenannten Konsumentenkredit einzuräumen von 25000 Euro! Da war ich letzte Woche auf der Bank und habe mir das Geld auf mein Konto überweisen lassen, am Donnerstag war das Geld dann drauf. Dann bin ich bei uns zu Pro Aurum und habe davon Gold gekauft! Da ja der Crash im September kommt und ich erst ab Oktober den Kredit zurückzahlen muss, war das ein genialer Schachzug! Entweder die Schulden fallen mit dem Zusammenbruch des Euro weg, weil er ja dann sowieso wertlos ist oder ich zahle den Kredit mit Gold zurück, der Goldpreis ist ja dann in die Höhe geschossen, so dass ich viel weniger Gold zurückzahlen muss als ich vom Kredit gekauft habe!!!

Sagen Sie das Ihren Lesern!!! Danke Herr Eichelburg!!!

[18:40] Wir vergeben generell keine Absolutionen für Kredite. Wahrscheinlich wird die Spekulation funkitionieren. Abzahlen müssen Sie den Kredit erst im kommenden Jahr, so lange sind die Banken geschlossen. Mit Gold wird es einfach sein.WE.
 

[12:22] Leserzuschrift-DE über Wissensweitergabe:

habe gerade auf dem Hundespaziergang eine phantastische und sehr clevere alte Dame kennengelernt.
82 Jahre alt, ehemalige Filialleiterin der Deutschen Bank in München. Über das Thema Asylpolitik sind wir in ein interessantes Gespräch gekommen, ich traf auf offene Ohren. Ich habe der Dame empfohlen, gleich morgen früh ihr Geld von der Bank zu holen und sich Vorräte anzulegen. Sie meinte, sie hätte einen großen Keller, den sie nun sofort auffüllen wollte. Sie erwähnte, einen Tresor anzumieten, wovon ich ihr abriet. Sie verstand alles und war sehr dankbar für die Informationen. Wir sprachen über das Bildungssystem und die Umerziehung der Deutschen, was sie aus eigener Erfahrung bestätigen konnte. Sie hatte bereits festgestellt, dass es früher mutigere Mensche gab als heute, konnte aber nicht einordnen, woran das lag.
Als wir uns verabschiedeten, ging die Dame sehr dankbar und sehr nachdenklich nach Hause. Ich bin sicher, dass sie morgen früh einiges in die Wege leiten wird.

[18:40] Heute haben wir eine Generation von Arbeits-, Karriere- und Konsumsklaven.WE.
 

[10:05] freiraum: Leseempfehlung – Ein Buch wie ein Tritt in den Unterleib!

[14:30] Leser-Kommentar zum Beitrag der Verlegerin:

Ich habe den Beitrag der Verlegerin gelesen und bin erschüttert. Dass das Buch angegriffen wird, durch Verrisse oder böse Rezensionen und schlechte Amazon-Bewertungen war zu erwarten, aber dass der linke Hass nicht mal vor der PERSON der Verlegerin haltmacht, dass Leib und Leben bedroht wird ist einfach unfassbar. Mal ganz abgesehen vom versuchten Eingriff durch inkompetente Außenstehende in die Entscheidungen eines unabhängigen Unternehmens mittels dumpfer Gewaltandrohung. Deutlicher kann der Zustand dieses Landes nicht beschrieben werden. Es ist alles noch viel schlimmer als man sich je vollstellen konnte. Meinen Dank an die mutige und standhafte Verlegerin Frau Kablitz. Ich wünsche ihr alles Gute und selbstverständlich auch, dass es nur bei Drohungen bleibt.

[18:40] Leider ist es so, dass es die Gutmenschen nicht mögen, wenn man sich gegen sie hinauslehnt.WE.


Neu: 2015-08-29:

[12:20] Video: Buchempfehlung: Walter K. Eichelburg - Nach dem Finanz-Kollaps

Eines der wichtigsten Bücher der letzten Jahre - Die Botschaft vom bevorstehenden Systemcrash wird auf höchst effektive Art herübergebracht, nämlich per Schockmethode - Die völlig kaputte und desolate Situation dieser Gesellschaft wird plastisch und eindrücklich entlarvt - Die archaischen Gegenreaktionen der Realitätsflüchtigen - Eine unterhaltsame und spannende Lektüre - Investment, Aktien, Immobilien, sozialistischer Steuerstaat, Feminismus und Genderwahn, bürokratische Perversionen - Aus der Realitätsblase zurück ins reale Deutschland.

Die Rezension ist recht positiv.


Neu: 2015-08-27:

[15:45] Leserfrage zu Hartgeldclub Wien: 

Gibt es noch vor dem Crash ein HG - Club - Treffen in Wien ? - Die Frage kommt zwar sehr spät aber es wäre sicher noch einmal sehr interessant.

Aus Sicherheitsgründen wahrscheinlich nicht.WE.

[17:00] Leserkommentar:
Ja ich würde Ihnen das jetzt auch nicht mehr raten ! Was bringts auch schon es ist alles gesagt . Es bleibt nur warten die Zeit ist besser genutzt alles auf "Sturmfestigkeit zu prüfen.

Ich habe vorhin mit dem Organisator des Clubs gesprochen, der hat auch definitiv davon abgeraten. Den nächsten HGC wird es im neuen Kaiserreich geben, wenn die Sicherheit wieder hergestellt ist.WE.


Neu: 2015-08-25:

[18:50] Guido Grandt: BUCH-ANKÜNDIGUNG: “Nach dem Finanz-Kollaps” von Walter K. Eichelburg

[13:17] Leser-Zuschrift-DE bzgl Cheffe-Buch:

Sehr geehrter Herr Eichelburg, sehr geehrter Herr Bachheimer, der STERN VERLAG in Düsseldorf (größte Buchhandel der Stadt !!!) hat Ihr Buch tatsächlich n i c h t gelistet ....... Trotzdem hab ich´s dort bestellen lassen und jetzt,nach 14 (!) Tagen ist es abholbereit ......spricht Bände, oder ????
Bin am überlegen, ob ich das Buch nicht direkt der Geschäftsleitung weiterreiche mit der Empfehlung, es am besten direkt -zig fach zu ordern und an der Kasse auszulegen .....
mal sehen, wie "mutig" Sie sind (werde berichten). Mit freundlichen Grüßen und wie immer großem Dank für all Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit.

[14:00] Das Problem ist, dass das Buch von einem kleinen, eher unbekannten Verlag kommt.WE.
 

[10:46] Leser-Kommentar-THA zur HG-Arbeit:

Ich kann mich den zahllosen Lobpreisungen der Leser der Hartgeld-Gemeinde nur anschließen.
In den vergangenen Jahren wurde oft versucht, Euch zu kopieren aber keiner hat es je auch nur in die Nähe Eures Levels an klarer und unzensierter Information kombiniert mit dem erforderlichen Hintergundwissen und –fakten geschafft. Von daher Vielen Dank und Höchste Anerkennung für Eure unermüdliche Aufklärungsarbeit aus Bangkok!

Zum Thema Multikulti ist mir diese Pressemitteilung aus meiner Heimat aufgefallen:
http://nordhausen.thueringer-allgemeine.de/web/nordhausen/startseite/detail/-/specific/Angriff-mit-Machete-44-Jaehriger-attackiert-Polizisten-in-Nordhausen-846229790
Das ist eine Kleinstadt die eigentlich eher verschlafen ist, aber selbst dort geht es offenbar jetzt los...
Liebe Grüße aus Bangkok und ich wünsche Alles Gute für die Zunkunft!


Neu: 2015-08-24:

[13:40] Leserfrage-DE: wird es hartgeld.com nach dem Crash weitergeben, wenn das Internet wieder funktioniert?

Viele Rubriken werden dann hinfällig sein, gibt es da schon neue Ideen, wie z. B.

-Berichte über gezüchtigte Ex-Eliten und Ex-Politaffen

-Monarchie - neues Kaiserreich

-Wie investiere ich meine Edelmetalle am besten

etc.

Ich denke hartgeld.com wird auch in der neuen Epoche die Austauschplattform für kluge, vorausschauende Köpfe bleiben, und zum Gelingen dieses neuen Zeitalters mit beitragen.

Laut meinen Quellen soll ich bis zur Kaiserkrönung weitermachen, die ich im März 2016 erwarte. Was dann geschieht, weiss ich noch nicht.  Ich hatte letzte Woche ein Gespräch mit einem Adeligen. Da ging es auch um die Frage, wie man die künftigen, geadelten Funktionäre erreicht. Über Hartgeld.com? Das ist einer der Wege.

PS: neue Rubriken können jederzeit eingerichtet werden, dem Bedarf entsprechend.WE.

[14:16] Leser über Hartgeld.com:

Wichtig ist auch, das diese Eliten, Gutmenschen und Politiker für ihr Handeln zur Rechenschaft gezogen werden müssen.
Namensliste, Geburtsdatum und andere Daten müssen dokumentiert werden. Diese Typen dürfen ihre Taten nicht ungesühnt lassen.

[16:30] Wir hier auf Hartgeld.com werden nicht Justiz oder Zubringer der neuen Justiz spielen. Sobald bekannt ist, wo man Verhaftungslisten abgeben kann, werden wir die Links publizieren.WE.


Neu: 2015-08-23:

[19:40] Der Silberfuchs zum Cheffe-Buch:

mit allergrößtem Appetit lese ich zur Zeit Ihr Buch, aber nur in kleinen Häppchen, da nicht so leicht verdaulich (trotz der täglich gewohnten hartgeldkost). Auf Seite 71 fand ich ein Zitat wie schon in zwei anderen Büchern zuvor (eines davon ist Rich Dad Poor Dad in der neuesten Auflage; das andere Buch ist "nur" schöngeistig, aber man kann ja nicht nur lernen, sondern muss auch einmal nur genießen können).
Sie schreiben dort: "Frauen darf man nicht Idioten nennen, Männer..."
Aber man darf sie leise denkend "Idiotinnen" oder politisch korrekt "Idiotx", wenn es angebracht ist.
Ich spare mir das aber für "nach dem Finanzkollaps" auf, weil meine Zeitpräferenz in dieser Sache nicht allzu hoch ist ;)
Bitte bleiben Sie uns auch in der harten Zeit nach dem Crash publizistisch erhalten und nehmen Sie unbedingt Ihren Herrn Bachheimer mit!
Danke für Ihre Arbeit heute und von allem für das Buch.

[20:00] Klarerweise habe ich auch beschrieben, wofür die PC wirkliich ist: für die Diskreditierung und Ablöse des derzeitigen Systems. Dafür werden keine Mittel und Kosten gescheut.WE.
 

[17:44] Leser-Zuschrift-CH zu "Operation noch vor Herbst":

Sehr geehrter Herr Eichelburg, Sehr geehrter Herr Bachheimer!
Ein grosses Dankeschön an Sie!
Hatte schon Angst, meine Operation nicht mehr vor dem Crash über die Bühne zu bringen. Hätte das schon lange machen sollen, doch hatte ich immer "viel zu tun" und auch grossen Respekt. Doch es ist alles gut gegangen - ich wurde auch vorgezogen, da ich den Ärzten erklärt habe, dass ich mir grosse Sorgen für den Herbst mache und unsere Ressourcen gebraucht werden - so hoffe ich doch.
Die Ärzte haben mich ernst genommen und auch sehr professionell gearbeitet. Habe mir das "Institut" sorgfältig ausgesucht. In dem Sinne lieber Herr Eichelburg bin ich wie gewünscht wahrgenommen worden. Ihnen einen schönen Sonntag und danke für alles!

[19:00] In der Chaoszeit sollte eine solche Operation nicht plötzlich nicht akut nötig werden. Später wird es das wieder geben, gegen Barzahlung.WE.

[19:39] Auch ich habe mich in eine große Check-up-Runde begeben. Zum einen wegen eines nahenden "Runden" zum anderen aber jetzt schon, da es jetzt noch alles gibt! TB


[09:30] Leser-Empfehlung zum Adelstitel: Spaziergang zur Aichelburg

[11:39] TB zu seiner Nicht-Adelung (von gestern):

@Adel (engl nobility): Wahre Nobility kann sich ausschliesslich in der inneren Einstellung begründen und kann sicher nicht von einem bis dato unbekannten und inaktiven Kaiser in mir per Zuruf aktiviert werden. Deshalb ist es mir egal! Cheffe, bitte nicht löschen! TB

[12:00] Ich habe TB in der Übergabe-Mail gestern etwas aufgezogen, indem ich schrieb, dass ein kleiner Adelstitel für ihn vielleicht doch möglich wäre, wenn er rechtzeitig die Seiten zur Monarchie wechselt. Das will offenbar nicht in seinen Kopf hinein: die Demokrattie geht zusammen mit ihrem Papiergeldsystem unter.WE.

[12:12] Cheffe, dass diese Form der Demokrattie untergeht, darin stimm ich mit Dir unumwunden überein! TB

[12:30] Aber es kommt keine Demokratie nach, das geht nicht, weil die Wähler sich wieder Geld in die Tasche wählen würden. Es kommen absolutistische Monarchien nach.

[12:13] Leser-Kommentare-DE zu den blauen Kommentaren:

(1) danke für den Kommentar zum Thema Nobility. Es ist einfach schön zu sehen, dass so starke und unterschiedliche Charismatische Persönlichkeiten wie Sie beide, trotz unterschiedlicher Auffassungen (In manchen Themenbereichen), zum Wohle Ihres gemeinsamen Zieles arbeiten. (Aufklärung). Ich danke Ihnen, auch für Ihren sonntäglichen Einsatz, und wünsche Ihnen alles Liebe und Gute, Ihr täglicher Fan

(2) Da wir gerade beim Englischen sind eines meiner Lieblingszitate:
"You can buy First Class, but you never can buy class."

(3) Bei diesem Thema fällt mir immer das Zitat von Benjamin Franklin ein:
„Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen."

[13:20] Leser-Anfrage-DE zum Adelstitel:

Geht der Adelstitel nach dem Tod des Adeligen an seinen Nachkommen oder erlischt er? Wer eine Führungsposition erlangt soll ja geadelt werden. Wenn dieser aber zurücktritt, muss er den Titel wieder abgeben?

Es gibt erbliche Titel und Nichterbliche. Welche Art für welche Funktionen oder Verdienste vergeben wird, weiss ich heute nicht.WE.

[17:52] Leser-Kommentar-DE zu Monarchie statt Demokratie:

ich lese HG täglich, stimme mit Ihren Prognosen grundsätzlich zu.
Was mir allerdings fast täglich auffällt ist, daß bei jeder Thematik welche nicht plausibel erklärt werden kann, automatisch mit der "Diskreditierung" begründet wird.

Aktuell Ihre Diskusion mit TB bez. Monarchie:
Nicht zwangsläufig muß unserer "Schein-Demokratie" eine Monarchie folgen, nur weil sich sonst das Volk wieder "Geld in die Tasche" wählen wird. Möglicherweise gibt es auch einen Reset der Demokratie.
Ich persönlich sehe bei uns in Europa erstmal einen Bürgerkrieg Autochthone gegen Asylanten. Ganz entfernen lassen sich die Musels nicht mehr, dafür fehlen die Strukturen.
Der Mob wird sicherlich einen Teil der unliebsamen Bande aus dem Land bzw. über den Jordan schicken, eine gezielte Ausschaffung durch den Mob bezweifle ich allerdings.

Natürlich fände ich eine Monarchie unter den Verhälltnissen von 1890 als das Beste, befürchte aber ein Scheitern dieser Staatsform.
Machen Sie weiter, wenn auch nur als moralische Instanz inmitten von Lüge und Machtgier.

[19:00] Eine neue Demokratie ist derzeit unmöglich, vielleicht in 100 Jahren wieder - siehe oben. Vor etwa einer Woche habe ich auf der Seite Eliten etwas darüber verlinkt, wer die Transformation wirklich steuert. Es ist eine gemeinsame Entscheidung der wichtigsten Geld-Eliten, wieder neue Monarchien einzuführen. Wir haben da nichts mitzureden, aber wir dürfen mitprofitieren, daher bekomme ich diese Infos zur Verbreitung. Wir haben real auch heute nichts mitzureden, dafür werden wir von den Stimmenkäufern überall drangsaliert.WE.


Neu: 2015-08-22:

[18:40] Dr.Cartoon zu "Ein Freiherr von Eichelburg ist nicht schlecht für einen früheren Elektroinstallateur."

Den Adelstitel haben Sie sich auch verdient! Nach all de Jahren der Aufklärung, Informationen und der unzähligen Stunden täglicher Arbeit sollten Sie den Titel doch hoffentlich erhalten!

PS. Ihr Kommentar unter dem gestrigen Cartoon: "Cheffe wird sich persönlich an solchen Aktionen sicher nicht beteiligen". Genauso werde ich es auch Handhaben. Ich denke, dass es genügend aufgebrachte Bürger gibt, die der Politik mächtig einheizen werden.

PPS. Schön, dass Sie die Multikulti-Seite wieder aufgenommen haben. TB hat insofern recht, dass das Thema schon ausgeufert ist. Ich denke, dass lag sicherlich auch auch an den vielen Leserkommentaren. Auf die wichtigsten Verlinkungen sollte man auf gar keinen Fall verzichten, da sie meiner Meinung nach ein wichtiger Gradmesser der Entwicklung sind.

Multikulti lassen wir jetzt nicht mehr ausufern, aber aufgeben werden wir es nicht, denn es gehört zum Systemumbruch. TB wird nach meinen Quellen definitiv nicht geadelt, ich schon. Es zahlt sich in solchen Systemumbrüchen immer aus, auf die Gewinnerseite zu wechseln.WE.

PS: ein Vorfahr (Stammbaum existiert) war Freiherr von Aichelburg. Nachdem die Adeligen wieder ihre Titel bekommen...

[20:00] Leserkommentar-AT: Aichelburg:

Oho, das wird ja wohl nicht zufällig gewesen sein- Falles es Sie interessiert. In diesem Ort, Umberg, gibt es einige Systemkritiker und HG - Leser. Viele Bauern und Selbstversorger. Die werden gut über die Runden kommen. Ich selber wohne ja nicht mehr dort aber ich konnte ein par "Samen fallen lassen", die scheinbar aufgegangen sind.

Ich habe mir 2 mal die Burgruine Aichelburg angeschaut, letztes Jahr zusammen mir meiner Frau. Damit sie weiss, von wo ihr neuer Familienname kommt.WE.
 

[15:20] Der Jurist zum Cheffe-Buch:

Versand und Abwicklung über den Juwel-Verlag erfolgten tadellos und rasch.
Einen genussvollen Einstieg in das Buch bietet erwartungsgemäß das Vorwort des SUV-Fahrers.
Allerdings wird bereits vor diesem anregenden Aperitif des SUV-Fahrers ein (sensationeller) Gruß aus der Küche kredenzt: Die Warnung des Autors an Denunzianten, denen das Straflager in Aussicht gestellt wird. Herrlich! Schon bei diesen Zeilen erkennt man, dass hier der Cheffe kocht. Unverfälscht, direkt, ehrlich.

Die weiteren Gänge (bis hin zum Dessert) waren für mich als Hartgeld-Leser zwar durchaus vertraut, durch die stete Begleitung mit Zitaten von Mises, Hoppe, etc. wurden sie zu einem neuerlichen Highlight garniert.
Den hier bereits veröffentlichten Rezensionen möchte ich (m)einen Eindruck hinzufügen: Trotz vieler, dem HG-Leser bekannter Inhalte, entdeckte ich viel Neues: Konkret die Beleuchtung historischer Ereignisse und Zusammenhänge war aufschluss- und lehrreich.
Bleibt nur, dem Cheffe zu diesem Buch zu gratulieren (und dafür zu danken, dass ich selbst ein paarmal zitiert wurde).

Vielen Dank für die Rezension. Die Drohung mit dem Straflager wurde ganz bewusst gemacht.WE.


Neu: 2015-08-21:

[13:18] Leser-Kommentar-DE zur HG-Redaktion:

Ich wünsche euch ein gnadenloses Wochenende und vielen Dank, eure 24/7 Nachrichtung ist mit Gold nicht aufzuwiegen, alleine schon wegen der Lebensgefahr, ich weiss das sehr zu schätzen, passt gut auf auf euch.

@ Lebensgefahr: Unkraut vergeht ned! TB


Neu: 2015-08-19:

[9:10] Staatsstreich.at zum Eichelburg-Buch: Der Crashprophet, ein Realist

Walter Eichelburg hat ein Buch veröffentlicht und was in diesem steht, bietet Lesern seiner Seite, hartgeld.com, wenig Überraschendes. "Nach dem Finanz-Kollaps" zerfällt, grob gesprochen, in zwei Teile. Der erste ist eine durch und durch realistische Kritik der ökonomischen Basis unserer Staaten. Der 2. Teil besteht aus einer Projektion, die man glauben kann oder nicht, die aber ihre Logik hat. Auf einen von einer despotischen Demokratie verursachten Crash soll eine liberale Monarchie folgen.

Ja, es kommt so, weil die Demokratie mit ihrem Papiergeldsystem untergeht.WE.


Neu: 2015-08-17:

[16:15] Rezension des Eichelburg-Buches durch den Autor von "Hinter den Kulissen":

Das Buch „Nach dem Finanzkollaps" von Walter K. Eichelburg ist nun endlich verfügbar, nachdem er einen Verlag gefunden hatte, der es drucken wollte. Schon allein die Tatsache, dass hier einige Verlage ablehnten, obwohl der wirtschaftliche Erfolg dieses Buches fast garantiert ist, macht das Buch interessant. Ich habe es gelesen und möchte Ihnen hier eine kurze Rezension geben. Zunächst einmal sind Einband und Druck wirklich hochwertig, das Buch kommt sogar in Seidenpapier verpackt..

Zu dem Autor Walter Eichelburg, der durch seine Webseite hartgeld.com bekannt wurde, die eine der erfolgreichsten alternativen Webseiten ist, muss ich wohl nicht mehr so viel schreiben. Wenn Sie die Webseite regelmäßig verfolgen, werden Sie in dem Buch auch keine großartigen Neuerungen finden. Das Buch bringt aber sehr kompakt und verständlich die wichtigsten Informationen daraus in einen Zusammenhang. Zunächst einmal wird wirklich gut und nachvollziehbar erklärt, warum unser aktuelles System nicht mehr lange existieren kann. Die genannten Zahlen und Fakten sind unbestreitbar, es ist eben nicht nur „eine Meinung", wie uns das gerne von Kritikern und Massenmedien suggeriert wird. Mit den ersten Kapiteln dieses Buches hat man eine gute Argumentationshilfe zur Hand, um in eine Diskussion mit nicht aufgewachten Menschen zu gehen.

In dem Buch sind eine Reihe von hilfreichen Beispielen aus Ländern wie Argentinien und Russland beschrieben, die ähnliche Krisen, wie sie uns jetzt bevorsteht, schon in jüngerer Vergangenheit durchlaufen haben. Daraus können Konsequenzen abgeleitet werden, die wir dann auch hier erwarten können. In dem Buch werden viele Dinge beschrieben, die natürlich nicht schön sind und deswegen von vielen Menschen abgelehnt werden. Der Autor schreibt hier vielfach Klartext, der häufig dann auch sehr hart klingt. Allerdings werden wir auch sehr bald durch eine wirklich harte Phase der Umgestaltung gehen. Es kommt aber gut heraus, dass sich der Autor hier nicht nur etwas ausgedacht hat, sondern dass es einfach logisch und belegbar ist, wenn in naher Zukunft Dinge wie der Zusammenbruch des Sozialstaats und vieler anderer Einrichtungen kommen werden. Es ist eine Vielzahl von Quellenverweisen direkt angegeben, sodass der Leser die Herkunft vieler Informationen selbst nachprüfen kann.

Die Hintergrundinformationen seiner Elitenkontakte, die ich durchaus auch an der einen oder anderen Stelle kritisch sehe, bleiben in dem Buch zumeist im Hintergrund. Auch die kommende Monarchie wird nur als eine von mehreren Möglichkeiten aufgeführt, selbst wenn es die wahrscheinlichste ist.

Alles in allem gibt das Buch eine sehr gute Zusammenfassung von dem, was demnächst auf uns zukommen wird und welche Gründe dafür verantwortlich sind. Ich kann es mit gutem Gewissen empfehlen, auch wenn ich nicht jede Ausdrucksweise und alle Aussagen zu 100% teile.

Das stammt aus dem Newsletter des Autors, der an 6000 Personen geht.


Neu: 2015-08-16:

[17:16] Leser-Zuschrift-DE zu den Zitaten auf Hartgeld.com:

Vielen Dank für diese großartige Zitatesammlung! Neben "schlauen Sprüchen" zeigt sie doch, dass sich auch "berühmte Persönlichkeiten" der Geschichte mit Dingen beschäftigt haben und klar aussprachen, was heute eher im Neusprech des Politisch Korrekten verpönt ist...!

Es gibt viele Kritiker von Zitaten vom Zitieren, vor allem bei Vorträgen. Aber auch ich bin der Meinung, dass es wichtig ist, den Menschen zu vermitteln, dass es schon vor uns dieselben Probleme, dieselben Lösungen und unglaublich viele "prominente" regimekritische Menschen über die Jahrhunderte gegeben hat! TB
 

[12:37] Silberfan zum Buch: "Nach dem Finanz-Kollaps"

In diesem Video wird ab Minute 46 für etwas mehr als 2 Minuten auf das Buch von WE eingegangen,
da das Video sehr lang ist geht es gleich im Link an der richtigen Stelle los. Das Video selbst ist aber
auch insgesamt sehenswert und deutet auf baldige Veränderungen hin, sprich Systemcrash.
Aktuell: DE; USA; Türkei; Syrien; Krieg; Libyen; Afrika; Flüchtlinge; Sozialindustrie etc

https://www.youtube.com/watch?v=VBSihTfCH20#t=46m02s

[15:15] Wozu die Leute unbedingt Videos machen müssen, erschliesst sich mir nicht.WE.
 

[09:44] Leser-Zuschriften-DE zum Cheffe-Buch:

(1) Buch gelesen. Nur ein Word.: DANKE !!!!

Was für eine Buchkritik: kurz prägnant, sagt alles! TB

(2) .... Also, das Schlimmste an Ihrem Buch ist nicht das Buch als solches, sondern das ungeschminkte und prägnante Vorwort des SUV-Fahrers. Ich denke, allein schon das treibt den Politmarionetten und Sympathisanten bereits den Angstschweiß ins Gesicht, noch bevor die erste Zeile des Buches gelesen wurde!
Meine Hochachtung zu diesem Werk!! Weiter so!


Neu: 2015-08-14:

[16:00] Der Stratege: Gratulation zum hervorragenden Buch:

gestern habe ich vom Verlag Ihr Buch erhalten und in nur einer Nacht komplett durchgelesen. Aus meiner Sicht ist Ihnen mit dem Buch ein hervorragendes Werk gelungen. Selbst für mich als eingefleischter Hartgeld seit vielen Jahren war etwas Neues dabei. Die Streitereien in den Amazon-Kommentaren zeigen zudem, wie das Buch polarisiert, genau so muss es sein. Die Verarbeitung, Qualität und Haptik des Buches ist ebenfalls vorbildlich. Kaum zu glauben, dass ein kleiner und junger Verlag so etwas binnen 3 Wochen auf die Beine stellen kann.

Auch das Vorwort vom SUV-Fahrer ist brillant. Er schafft es immer wieder jedes Wort treffend und sarkastisch zu platzieren. Ein Genuss, so etwas zu lesen.

Besonders hat mich natürlich gefreut, dass es auch zwei Kommentare von mir in das Buch geschafft haben.

Das Vorwort des SUV-Fahrers kommt morgen auf MMnews. Das war der Wunsch von Herrn Mross.WE.
 

[14:45] Leserzuschrift: unerwünschte Google-Werbung:

ich wollte Ihnen unbedingt 2 Screenshots von auf Hartgeld eingeblendeter Werbung zukommen lassen.
Jetzt wird sogar schon für muslimische und afrikanische Frauen penetrant Werbung gemacht.
Mir ist klar, dass die Werbung von Goolge kommt und nicht von Hartgeld beeinflussbar ist.

Ich habe die Kategorie Dating in Google Adsense gesperrt, damit sollte das Problem beseitigt sein. Religion ist ohnehnin von mir gesperrt. Der Google-Berater hat mir vor kurzer Zeit empfohlen, mehr Kategorien zu öffnen, um mehr Werbeeinnahmen zu haben.WE.


Neu: 2015-08-13:

[18:30] Leserzuschrift-DE: Grober inhaltlicher Fehler im Buch:

Die im Buch zitierte niedrige Bevölkerungsreduzierung laut Deagel-Liste  ist nicht zutreffend.

Aktuell 33 Mio - also fast 50%.

Mehrere Leser haben das kritisiert. Dieser Teil des Buches wurde vor der Revision der Deagel-Liste geschrieben. Sie kann nochmals revidiert werden. Was ist dann?WE.
 

[08:35] Leser-Zuschrift-DE zu Neidern:

Mir fällt in letzter Zeit auf, jüngst in Rezessionen zu Ihrem Buch bei Amazon , das einige ganz Schwachsinnige monieren bzw. erwähnen das SIE ja kein Wunder so viel Gold empfehlen weil SIE auf IHRER eigenen WEbseite ja Werbung zum Goldkauf anpreisen ...

Mit stand erst mal die Kinnlade unter für ca. 15 min ... als ob Sie mal abgesehen von üblichen Werbeprovisionen auch nur einen Cent an irgendeiner verkauften Unze mit verdienen würden . Solche derart idiotische Kritik ist in Zeit der BOT-Werbung lachhaft , dieser Amazonkunde !!! muss doch wissen was z.b. Amazon tun ....egal was sie bei Amazon suchen die leiten das an Google weiter ... egal was sie dann googlen sie bekommen Werbeeinschaltungen zu Amazon ...

Von dieser Doppelmoral mal abgesehen was ist in der heutigen Zeit schlimm daran Werbefinanzierte eine Website zu betreiben dies tun 95% aller Websites ... das bei einem Gold und Silber Forum die Werbung entsprechend von Goldanbietern gebucht wird ... nah was für eine Überraschung ... !!!

Gegen diese Neider, die mein Buch auf Amazon.de verreissen, kann man leider nicht viel machen. Die nahe Zukunft wird sie kehren, dass ich recht habe. Ja HG finanziert sich über Werbung. Ich werde die Kriterien bei Google wieder verschärfen müssen, da sich einige Leser aufgeregt haben. Google hat mir empfohlen, weniger Kategorien auszuschliessen.WE.

PS: bitte nicht schreiben, dass Sie das Buch erhalten haben, spart bei uns Redakteuren Lesezeit.


Neu: 2015-08-12:

[14:42] Leserzuschriften-DE zum Buch:

(1) habe heute meine Ausgabe per Post bekommen! Ich muss schon sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Die Aufmachung und die Qualität des Buches, ja sogar die Vepackung in extra Papier ist sehr gut! Vielen Dank, und jetzt werde ich erstmal lesen!

(2) Vielen Dank. Sogar auf der verschlafenen schwäbischen Alb ist das Buch angekommen.

So verschlafen kann die Alb nicht sein, wenn dort Cheffe-Buchbesteller zu finden sind! TB

(3) hab gestern das Buch erhalten und meine Mutter liest es gerade. Hat schon was gefunden was sie meiner großen Schwester um die Ohren hauen kann wie Sie sagt.
Noch was. Hab meinem Bürgermeister den Artikel Mehrfrontenkrieg gesendet gehabt. Heute kam die Antwort:
"Wir werden diese "Flüchtlinge" so behandeln wie alle Menschen behandelt werden. Wie Menschen."
Der wird noch Augen machen, falls sie vor Mitte September kommen sollten.
PS: Das Buch ist echt der Hammer! Super Zusammenfassung von Hartgeld.com der letzten Jahre.
Wie gesagt von den vE´s. Ein bißchen schärfer hätts schon sein dürfen!
Aber danke auch an den Verlag. Tolle Arbeit!!!

[08:54] Leserzuschrift zum Buch:

Ich habe heute Ihr Buch erhalten und in einem Zug durchgelesen. Vielen Dank für dieses Meisterwerk mit kompaktem Wissen auf 200 Seiten. Musste gleich nochmals einige Exemplare für meine Freunde und Bekannte nachbestellen, welche unser Gedankengut teilen und mich nicht als kompletten Spinner abgetan haben. Alle Anderen können mich schon lange mal. Wer nicht hören will, ..
Ich bin seit anbeginn von hartgeld.com täglicher Leser und "Linkeinsender", ab und an mit einem Kommentar von mir dazu. Mann Mitte 30 aus der Schweiz, immer scho kreditlos, da mir meine finanzielle und persönliche Freiheit an erster Stelle kommt. Besitzer von Edelmetallen in grossen und kleinen Einheiten, welche mein Körpergewicht x fach übersteigen. Leider bringe ich den täglichen Brechreiz seit Jahren aufgrund der gesellschaftlichen Dekadenz und Totalverblödung mit Steigerungspotenzial um mich herum nicht weg, wurde in den letzten Monaten immer unerträglicher. Ich sehne mich tagtäglich nach dem Tag X und der Erlösung, auch wenn es hart werden wird. Obwohl mir bereits der Inhalt in Ihrem Buch und die Zusammenhänge durchaus bewusst waren, tat es meiner Seele gut, dies mir an einem Stück wieder zur Gemüte zu führen.


Neu: 2015-08-11:

[16:50] Ihr Buch - Die Wut wird grenzenlos sein.

Wenn die Konsumschafe plötzlich im Goldstandard erwachen erkennen sie, dass der leichte Konsum über Kredit nicht mehr funktioniert.
Die Wut und die Verzweiflung wird grenzenlos sein, wenn erst gearbeitet und gespart werden muss, um konsumieren zu können. Materieller Überfluss und versklavt zu sein ist für diese Schafe wichtiger als eigenverantwortlich und unabhängig zu leben. Da werden sich viele Dramen abspielen. Das wird was geben !

Diese Wut wird gerade auf die heutige, politsche Klasse umgelenkt.


Neu: 2015-08-10:

[20:00] Bald kommt ein Blog eines "Geadelten" mit Nickname:

Herr Eichelburg, mit hartgeld.com haben Sie wirklich sehr sehr viel für die "Menschheit" getan. Zumindest für einen kleinen Teil davon der es gewohnt ist, selbständig denken zu können. Ich möchte hiermit meine dankbare Verbundenheit ausdrücken.

Wer das macht und wie der Blog heisst, kann ich natürlich noch nicht sagen. Aber alle Leser kennen ihn für seine exzellenten Analysen der Finanzmärkte.
 

[13:37] Leserzuschrift-DE zum Buch:

vielen Dank für Ihr revolutionäres Buch! Mein Mann und ich konnten uns vorbereiten und blicken nun viel entspannter auf die kommenden, turbulenten Zeiten.  Ihre redaktionellen Beiträge und jetzt auch ihr Buch waren ein wahrer Augenöffner.
Gratulation auch, dass ihr Buch jetzt schon eine Woche unter den Top100 bei Amazon geführt wird. Das wird sicherlich noch sehr viel mehr Menschen aufmerksam machen und die Augen öffnen. Schade nur, dass ihre Gegner das Buch bei Amazon so heftig verreissen. Das haben Sie nicht verdient.

[13:29] Leserzuschrift-AT zum Buch:

So das Buch ist angekommen. Von der Bestätigungs Mail bis zum eintreffen des Buches vergingen gerade mal 6 Tage, und das ist mehr als wie angemessen. Als Offsetdrucker kann ich nur sagen daß das Buch erstklassig verarbeitet wurde. Auch der Druck und das Layout sind von hoher Qualität. Das Papier ist griffig und liegt angenehm in der Hand. Das Seidenpapier ist noch das Tüpfelchen auf dem i. Habe gerade angefangen zum lesen und bin bin ganz gespannt auf das ganze Buch.
PS: Ich denke daß es nur zu Ihrem besten war daß die anderen Verlage das Buch abgelehnt haben. Mit dem Juwelen Verlag haben Sie jemanden der etwas von seinem Handwerk versteht. Daher auch ein Danke an den Juwelen Verlag.

Ja, es ist bei Amazon derzeit auf Rang 80. Das hätten gerne viele Verlage, aber die haben abgelehnt.WE.
 

[08:25] Leser-Zuschrift-DE zum Cheffe-Buch:

Seidenpapier-Verpackung und die Qualität hat mich auch überrascht. Erinnerungen an Pralinen wurden wach.
Das war's dann aber auch! Das Buch ist der Wolf im Seidenpapier-Pelz! Mein Buch sieht gar nimmer neu aus, vollgetropft voll ... Schweißtropfen!
Jetzt brauch' ich noch 'nen Drink. <<<
Sehr geehrter Walter Eichelburg und Thomas Bachheimer, Danke wie immer für Ihre Arbeit! Heftigstes Buch.
Auch wie eine Zeitreise durch Jahre der HG-Lektüre ...

[9:00] Laut meinen vE-Quellen hätte das Buch noch heftiger ausfallen können. Da drinnen ist echtes Herrschaftswissen.WE.


Neu: 2015-08-09:

[20:00] Leserzuschrift-CH: Buch vom Cheffe:

Vorgestern ist das bestellte Buch eingetroffen. Beim Auspacken bin ich bass erstaunt gewesen ob der Qualität des Buches - fester Einband, super Papierqualität. Hut ab vor denen, welche in der heutigen Zeit noch imstande sind ein Buch in einer derart hochstehenden Qualität zu verlegen. Und nicht nur das hat überrascht: das Buch ist nicht etwa in einer Plastikfolie eingeschweisst gewesen, nein, liebevoll (anders kann ich es mir gar nicht vorstellen) in Seidenpapier eingewickelt und mit einem Siegelkleber des Verlags versehen. Fast zu schade um es auszupacken ;-). Herzlichen Dank von einem Buchfan, dessen Bücher nach erfolgter Lektüre noch aussehen wie direkt aus dem Laden, dies nicht zuletzt in Achtung gegenüber dem Druckergewerbe.

Ja, die Qualität ist 1A, das Buch wird im 4-Farben Offset-Druck gedruckt. Der Einband mit Seidenpapier ist die persönliche Note des Juwelen-Verlangs.WE.


Neu: 2015-08-06:

[16:55] Leser-Zuschriften-DE/AT zum Buch:

(1) habe schon heute (AT) das Buch perfekt verpackt erhalten. Was mich etwas wundert, daß es ohne Empfangsbestätigung verschickt -
und einfach in den Postkasten geworfen wurde.

(2) Ich verstehe die Leute nicht die die Lieferung des Buches herbei pöpeln möchten.
Seid doch froh das sich ein Verlag gefunden hat !
Mein Buch ist auch noch nicht angekommen,durch Schimpftiraden kommt es bstimmt nicht schneller.
Hartgeld Leser müssten doch in Geduld geübt sein . Bin gespannt auf das Werk von Herrn Eichelburg.

(3) Ich denke bei der Ungeduld zu Lieferungen von Herrn Eichelburgs Buch, handelt es sich um den Freiraum Verlag. Daten meiner Bestellung zur Info:  Mit EMail v. 05. 08. 2015, 00.58 Uhr teilte man mir mit:
Ihre Bestellung 1332 bei freiraum vom 6. Juli 2015 wurde versandt.
* 0.58* - ich denke hier wird so schnell wie möglich an dem Versand gearbeitet.
Btw, ich habe sehr bewusst bei Frau Kablitz bestellt, da sich Freiraum hier als erstes engagierte und nehme die Wartezeit sehr gerne an.

[17:45] Was manche Besteller irritieren dürfte: der Juwelen-Verlag verlegt das Buch, Freiraum vertreibt es. Selbe Eigentümer und Betreiber.WE.

[20:00] Information der Verlegerin Susanne Kablitz zu den internen Verhältnissen:

zur näheren Erklärung: freiraum - Das Magazin ist ein Online-Magazin (www.freiraum-magazin.com) und das Medienangebot des Instituts für klassischen Liberalismus (www.liberalesinstitut.de). Über die Onlineplattform von freiraum wird der Vertrieb organisiert, der über den Juwelen-Verlag (www.juwelenderverlag.com) anfällt. Die beteiligten Personen sind immer die gleichen. Beim Magazin bin ich die Chefredakteurin, im Institut die Vorsitzende und im Verlag die Inhaberin. Zusammen mit 5 wunderbaren weiteren Personen (Gerhard Breunig, Uwe Schröder, Johannes Roßmanith, Thomas Stahl und mein eigener Mann) organisieren wir alles, publizieren, veröffentlichen, verlegen und sorgen dafür, dass "die Läden laufen".


[9:30] Leserkommentar-DE: Anbei meine Rezension Ihres Buches:

Seit Ende 2010 lese ich Hartgeld und, ja, bisher hat sich Herr Eichelburg in seinen zeitlichen Prognosen immer geirrt. Wenn man regelmäßiger Leser ist, kann man jedoch erkennen, das seine tendenziellen Prognosen zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung eine erstaunlich hohe Trefferquote aufweisen.

Wenn man nun in die Geschichte zurückschaut, sind einige Entwicklungen immer wieder beobachtbar:
- noch jede Republik in der Geschichte entartete letztendlich in einer "Pöbelherrschaft" (Polybios' Ochlokratie) und wurde regelmäßig von einer Autokratie abgelöst,
- die 10er-Jahre eines Jahrhunderts sind mindestens ab dem 17. Jahrhundert immer Zeiten gewaltiger und gewalttätiger Umwälzungen,
- jedes ungedeckte Geldsystem der Geschichte ist in seiner Endphase an der exponentiellen Geldmengenvermehrung zugrunde gegangen.

Wie es J.P. Morgan am Anfang des letzten Jahrhunderts sagte: "Gold is money. Everything else is credit." Wenn wieder einmal ein spanisches Silberschiff gefunden wird, kann man das Edelmetall eintauschen und etwas damit erwerben. Wie sieht das mit dem Koffer voll deutscher Reichsmark aus?

Ich sage immer, schaut nicht auf das vor Eure Nase projizierte. Dreht Euch um, und schaut, wer den Projektor bedient. Dann versucht, herauszufinden, was sich hinter dem Mann mit dem Projektor befindet.

Diesesmal werde ich mir mit dem Crash-Datum kaum irren.WE.


Neu: 2015-08-05:

[09:54] Leser-Zuschriften-DE zum Erhalt des Cheffe-Buches:

(1) Soeben hat in meinem E-Postfach die Versandbestätigung für "Nach dem Finanz-Kollaps" ein vorfreudiges Lächeln auf mein Gesicht gezaubert.
Kommt es also sicher noch vor dem Chaos an.
Besten Dank für ihre grandiose Arbeit. Wenn auch der Kaiser die Fesseln der Lohnsklaven nur lockert und nicht entfernt, so freue ich mich dennoch darauf und hoffe jene Zeit noch zu erleben.
Gemäss Prophezeiungen soll "der Wiederaufbau" überraschend schnell gelingen, dennoch können 3 - 5 Jahre Chaos, Hunger, Krieg und noch mehr Hunger recht lang sein. Ich wünsche dem ganzen Team alles Gute.

[10:45] Ich habe heute selbst 2 Exemplare des Buches aus der Vorserie bekommen. Das Buch enthält im Wesentlichen das, was für den Machtwechsel gemacht wird.WE.

(2) Als Hartgeldleser seit 2007 war für mich selbstverständlich ihr Buch zu erwerben, Frau Kablitz dürfte rund um die Uhr arbeiten (Versandbestätigung heute Nacht um 00:58 Uhr). Ich freue mich über Ihr Buch neue Infos dazu erhalten, vieles wird für mich nicht neu sein, aber gewinnen werden wir. Außerdem ist Ihr Buch meiner Meinung noch zu billig, dürfte ruhig das doppelte kosten, oder so.

(3) Schätzen (auch meine Frau) Ihre wertvolle Arbeit sehr schon seit mehreren Jahren.
Wollten gestern mit großer Neugierde Ihr Buch bei Amazon bestellen, nur leider wird es nach Österreich nicht geliefert. Kenne in Deutschland leider nur Schafe an die ich es nicht senden lassen kann. Haben sie noch andere Quellen für uns?

[13:45] Dass Amazon nicht nach Österreich liefert, glaube ich nicht. Man kann es auch beim Verlag bestellen. Auf der Homepage ist ein Werbebanner dafür, einfach draufklicken.WE.

[19:20] Information vom Verlag: das Buch ist jetzt auch aus AT und CH bei Amazon.de bestellbar

Das Buch wird vom Juwelen-Verlag ausgeliefert, Amazon ist nur die Bestellplattform.WE.
 

[08:37] Der Vollstrecker mit einer Rezession des Cheffe-Buches:

Einfach ein gutes Buch. Ich glaube es gibt hier in den Bewertungen nur 5 Sterne oder einen. Ganz einfach, die welche sich als ( nicht vom System bezahlte Handlanger) mit dem Geldsystem beschäftigen und es verstanden haben ( wer will soll Geldsystem und Henry Ford mal nachschauen!!! ) und denen die es sich nicht vorstellen können das unser Schuldsystem mal zu Ende geht. Ich wünsche allen 1 Sterne-Bewertern das sie einfach nicht nur linear denken sonder sich mit der Geschichte des Goldes beschäftigen. Ob das Sytem nun im Sep. 2015 oder erst in 3 Jahren kippt ist völlig egal.
Einfach mal die Krisenzeiten beachten und die Rolle von Gold und Silber in dieser Zeit untersuchen. Und noch einen Hinweis an alle 1-Sterne-Bewerter, Bitte rechnen sie vor wie die Staatsschulden getilgt bzw. nennenswert reduziert werden sollen ! Wer das kann darf weiter auf den Cheffe schimpfen, also bitte erst die Hausaufgaben machen, selbst was leisten und dann änder beschimpfen.
Zum Schluss ein Zitat eine bekannten amerikanischen Bankers: " Gold ist Geld, alles andere Kredit"
So und nun dürfen alle über mich herfallen ich halte es aus.

[10:45] Ich denke, die Bewerter mit nur einem Stern auf Amazon.de werden bald hungern.WE.
 

[08:16] Leser-Zuschrift-DE zum 13.9.:

Heute wieder weltklasse Kommentare von WE und TB, danke für die professionelle Unterhaltung!

Ich gehe mit WE d'accord das um den 13.9. herum das große Finale kommt. Dann wissen wir auch warum und das alles in der Tat seit 2001 in Form gegossen wurde und die USA zum Niedergang "gezwungen" wurde. Die Bücher und Videos von Jonathan Cahn sind der Schlüssel dazu, so der darin beschrieben Schmitta-Zyklus den kaum einer kennt. Die Terroristen wurden immer dann eingesetzt, wenn eine Nation fallen gelassen werden soll, so auch dieses mal.

Zu TB, ja diesen Sommer ist am Goldmarkt alles anders, als bisher, viele spüren offenbar das Unheil kommen und kaufen gehäuft Edelmetalle, die Masse scheint es aber offenbar nicht zu sein, wobei in DE der Absatz auch schon seit Jahresbeginn ordentlich gestiegen ist in den USA erst im Juni zumindest bei Gold, bei SIlber auch schon lange hoher Absatz bei der US MInt. Dazu die so gut wie sicher leeren Lager (Comex etc). Das Bild ist komplett, wenn man es sieht.

[10:45] Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass das Finale mit dem grossen Crash Mitte September 2015 kommt.WE.


Neu: 2015-08-04:

[15:55] Leser-Zuschrift-DE zum Buch:

Sehr geehrte Frau Susanne Kablitz, sehr geehrter Herr Walter Eichelburg, meine Sendung zum Buch ist fertig und geht um 16.00 Uhr erstmals über den Äther: http://nbradiotreff880.radio.de
Angepostet bei Facebook: "Ferienzeit ist Lesezeit". Bei QuerStrom N° 179 gibt's unter dem Thema "Lesestoff" eine radioaktustische Rezension zum Buch von Walter K. Eichelburg "Nach dem Finanz-Kollaps".
ISBN: 978-3-945822-28-9 erschienen bei "juwelen - Der Verlag für klassischen Liberalismus".

Downloaden können Sie sie binnen der nächsten drei Tage hier: mydrive.ch; Gastzugang: Download@creamedial 12345678
Leider gab's ein paar Mikrofonstörungen - der Inhalt dürfte aber deutlich sein.

Für Ihr Entgegenkommen danke ich Ihnen nochmals herzlich & verbleibe

[13:20] Der Bondaffe zum Eichelburg-Buch:

Jetzt habe ich mir gerade den zweiten Auszug aus Ihrem Buch durchgelesen und ich muß sagen es ist wirklich hammerhart. Aber Sie haben vollkommen Recht und wenn das Buch mit Presseauszügen, Links und Leserkommentaren nur so gespickt ist dann werden die Schafe da draußen wohl aufs äußerste schockiert sein. Recht so!

Ich bewundere Sie wirklich für diese schonungslosen Veröffentlichungen der Wirklichkeit. Das ist in meinem Augen ein Stück Geschichte, das Sie nicht nur in Buchform geschrieben haben. Und wie ich es Ihnen geschrieben habe kommt es zum richtigen Zeitpunkt. Es soll keiner sagen können, er/sie hätte es nicht gewußt was kommen wird. Dafür gibt es schließlich Ihr Buch.

Die Schafe da draußen sind vollkommen hilflos, eigentlich überfordert und das mußte ich auch erst lernen und einsehen. Es sind "böse, dumme, einfältige Gutmenschen", die vieles vom eigentlichen Leben verlernt haben. Mein Sohn ist Mitte 20 und arbeitet bei der hiesigen Polizei, was er mir alles erzählt würden Sie mir nicht glauben. Die Menschen sind deppert geworden, sie sehen nicht mehr das Wesentliche und leben in einer Welt der selbstgeschaffenen Lügen. Aber das wäre nur ein Kapitel eines anderen Buches.

Wie auch immer, auf diesem Weg vielen Dank für Ihr Buch. Das Sie eine persönliche Vision veröffentlicht haben. Ich hoffe es bald in den Händen zu halten und es wird nicht lange dauern bis ich es durchgelesen habe. Und ich wünsche Ihnen, dass es ein großer Erfolg wird. Schon allein deshalb, was Sie im Vorfeld bzgl. Ihres Manuskripts so alles mitgemacht haben.

Ja, das Buch ist ein richtiger Augenöffner.WE.


Neu: 2015-08-03:

[18:36] Leser-Gratulation zum Cheffe-Buch:

herzlichen Glückwunsch zum ersten Platz bei Amazon. Derzeit zwar noch nicht bei den insgesamt verkauften Büchern, aber das kann ja noch werden. http://www.amazon.de/gp/movers-and-shakers/books

Ein Platz 384 im Verkaufsrang ist wirklich nicht schlecht und das bereits am 1. Verkaufstag.WE.

PS: ein Leser aus der Schweiz hat sich beklagt, dass Amazon.de nicht in die Schweiz liefert. Bitte direkt an den Verlag wenden.

[19:34] Leser-Kommentar-DE zu Gratulation:

Mist, ich bin mit meinem Buch Rang 462, Sie haben mich abgehängt! herzlichen Glückwunsch und immer reichlich Tinte auf dem Füller!
 

[8:00] Leserzuschrift-CH: Eichelburg-Buch auf Amazon

Momentan ist Ihr Buch bei Amazon noch nicht vorbestellbar. - Erstaunlicherweise gibt es aber trotzdem bereits eine höchst negative "Rezension":

"Die Äußerungen des Autors in diesem Buch sind hasserfüllt, selbstherrlich, arrogant und zeigen deutliche Parallelen zum nationalsozialistischen Gedankengut.
Der Autor ist hinlänglich dafür bekannt, daß er sich auf Quellen beruft, die angeblich nur ihm als "Insider, oder Auserwählter" zur Verfügung stehen. Tatsache ist jedoch, daß alle seine bisherigen Voraussagen seit 2007 ausnahmslos mißglückt sind. Der Autor hat auf seiner Homepage bereits seit 2007 fast täglich einen unmittelbaren Finanzcrash und sogar Weltkriege und Atomangriffe prophezeit. Hier von „insider- Quellen" zu fabulieren und absurde Katastrophen fast täglich aufs Neue zu prophezeien erhärten den Eindruck mit der Angst Geld verdienen zu wollen, anstatt solide Analysen zu betreiben.
Ich kann dem potentiellen Käufer mitteilen, das dieses Buch, basierend auf frei erfundenen "Insider-Quellen" und abstrusen, apokalyptischen, teils rassistischen Gedankengängen ausgesprochen irreal, ermüdend und langweilig ist.
Leider kann man seine Bewertung nicht mit Minuspunkten zum Ausdruck bringen. Daher werde ich wenigstens einen Bewertungspunkt vergeben müssen. "

Da er das Buch ja definitiv nicht gelesen haben kann, dürfte dieses Elaborat den Tatbestand der Verleumdung erfüllen. Auf ihre Verhaftungsliste gehört er sowieso. Man fragt sich, warum Amazon überhaupt Rezensionen von Büchern zulässt, die noch gar nicht erschienen sind...

Inzwischen ist das Buch über Amazon.de bestellbar. Das ist wahrscheinlich ein "Entadelter". Alle Leser dürfen gerne positive Rezensionen schreiben - nachdem sie das Buch gelesen haben.WE.

[17:18] Leser-Kommentar-CH zur Rezession:

Bei einem positiven Zukunftsausblick hätte dieser Leser wahrscheinlich am liebsten 500 Punkte vergeben. Da es aber leider bald hart wird wie die Sau hat dieser Leser ein Problem wenn das Kind beim Namen genannt wird.


Neu: 2015-08-02:

[08:51] Leser-Anfrage "Was kann man tun?":

danke für die sehr gute Arbeit, bin froh , daß es die Seite gibt.Danke!!!!
In mir kocht auch die Wut hoch und es ist bald unerträglich, wenn jeden Tag diese besch...nen Beiträge in den Lügenblättern hochgejubelt werden.
Wie kann man nur" diesen" die finanziellen Grundlagen entziehen, unser Geld wird mit vollen Händen hinausgeworfen, die Zukunft unserer Kinder wird verfrühstückt....aber die, die kommen, den wird mit vollen Händen gegeben...Das kotzt mich so an.
Hier gibt es bestimmt auch Rechtsanwälte und Steuerberater, die mitlesen...
Haben wir keine andere Möglichkeit der Handhabe ,es nur auszusitzen und es über uns ergehen zu lassen....als Nichtselbstständige....
Petitionen bringen nichts , nicht zahlen der Steuern bringt auch nur Ärger ...unter Vorbehalt ist auch nichts...
Was kann man nur tun , man fühlt sich so ohnmächtig....?

Sümpfe legt man trocken in dem man den zufluss stoppt! Steuerboykott wäre die einzige richtige Wahl. Aber dieser ist natürlich strafbar der Aufruf dazu auch. Deshalb rufen wir dazu auch explizit NICHT auf sondern wir zeigen diesen lediglich als Alternative für den Bürger auf! TB

[09:00] Das wäre natürlich auch eine Alternative: Grande Manifestation Agricole de Chalon en Champagne

[9:10] Was wir tun können? abwarten und zusehen, wie die "Demokrattie" in einer inzenierten Revolution abgebrochen wird. Es dauert nicht mehr lange, spätestens mit dem Crash im September geht es los. Der Furor des Mobs wird unvorstellbar gross sein. Auch TB wird dann nicht mehr wegen meiner Kaiser-Stories belächelt werden, weil alle nach dem Kaiser schreien werden und die Demokrattie verdammen, die uns das gebracht hat.WE.


Neu: 2015-08-01:

[9:45] Leserzuschrift-DE: Unsere "Altherrenseite" hat jugendlichen Zuwachs bekommen!

Cheffes- und TB- Einträge werden von vier sechzehnjährigen Realschülern gelesen. Das ist mir heute beim Geburtstagsgrillen meines Sohnes gewahr geworden,meine Söhne sind schon lange Hartgeldabhängig ,am Anfang gab ich beiden immer nur bestimmte Artikel zu lesen,seit geraumer Zeit picken die Jungs (12/16)ihre Beiträge selber heraus!Der Große vertritt auch Cheffes Meinung(zum Leidwesen mancher Lehrer und Gutmenschkinder)in der Schule. Aber das gerade dadurch neue Leser , in einem solchen Alter,dazu stossen hätte ich nicht gedacht! Cheffe sie sind ein Idol, kein Witz!

Ihre Söhne sollen den Lehrern ruhig sagen, was kommt und dass sie alle entlassen werden. Die Schlimmen kommen in Straflager.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv