Werbung

Leser über hartgeld.com

Neu: 2014-07-23:

[18:55] Leserzuschrift-DE zu einem ferialen Schlüsselerlebnis:

Wir, das sind 3 Sachsen auf Urlaub in Ostfriesland, hatten heute ein Schlüsselerlebnis. Nachdem wir uns in Leer ein Museum angeschaut hatten, gingen wir zum ortsansässigen Gold- und Silberankäufer, in der Hoffnung, das eine oder andere Stück Silber zu ergattern. Nachdem wir mit dem Inhaber einige Zeit geplaudert hatten, und wir den Eindruck bekommen haben dass der sich auskennt, haben wir gefragt, ob er die Hartgeld-Seite kennt. Sofort kam die Antwort: „Na klar.“  Wir waren absolut platt. Noch nie hatten wir das Glück mal einen Gleichgesinnten zu treffen.

Er hat uns gesagt, in seiner Stadt ist es auch wie anderswo, 2 % Käufer, 98 % Verkäufer. Aber die 2% Käufer kaufen in Summe das, was die anderen 98 % verkauft haben.  Hier ist es wohl aber so, dass immer mehr Leute aufwachen. Er meinte noch, in den Teestuben hier, wird recht viel und oft über die kommenden Ereignisse gesprochen. Es wachen hier immer mehr Leute auf. Selbst die einfache Hausfrau kommt jetzt hier mit dem Sparbuch herein (nachdem die Festanlage und das Fondsparen nur Verlust gebracht haben) und tauscht das Guthaben in Gold oder Silber um.
Und da mache noch mal einer Witze über die Ostfriesen !!! Die haben hier teilweise mehr begriffen als der Rest der Republik !!!
Wir haben extra unseren Rechner mit auf Urlaub genommen, damit wir in der heißen Phase jetzt ja nichts verpassen und im Notfall schnell  wieder nach Hause fahren können. Dank Ihrer unermüdlichen Arbeit sind wir immer Bestens informiert und den Schafen im Land, immer einen Schritt voraus. Vielen Dank an das Team für die tolle Arbeit !!!!

Übrigens: die Wortkreation: „Veganverschwulte Ökomambisten“ finde ich so gut, dass selbst meine Tochter 11 (ebenfalls gut informiert so weit das für sie gut ist) diese Wortkreation unbedingt lernen wollte.
Wir hoffen, dass noch viele Schlaf-Schafe den Ostfriesen-Weg einschlagen und endlich aufwachen.

[19:45] Der Schrauber dazu:

"Und da mache noch mal einer Witze über die Ostfriesen !!! Die haben hier teilweise mehr begriffen als der Rest der Republik !!!"
Ja, man sieht genau: Wer lächerlich gemacht wird, den sollte man sich genauer betrachten.
Die Ostfriesen scheinen mir in Nord-DE die einzig Normalen zu sein, folglich dessen die Witze über sie gemacht werden.

[20:00] Es ist schön, dass Hartgeld.com auch dort gelesen wird, wo man es nicht vermutet. Das mit den 2% EM-Käufern, die das Metall von den 98% Schafen aufkaufen, ist symtomatisch.WE.


Neu: 2014-07-22:

[16:50] Leserzuschrift-DE: HG ohne Cartoons wäre wie Suppe ohne Salz!

Das zu den Mails, die manchmal kommen und unsere Cartoons kritisieren. Ja, die Cartoons können manchmal hart sein, aber sie bringen unsere Aussagen in grafischer Form. Vielen Dank an die Cartoonisten für ihre Arbeit.WE.


Neu: 2014-07-20:

[18:38] Leserkommentar-DE zum 15. Juli, seine Zweifel und MH17:

V, WE und Mitte Juli. Ich hätte es nicht für möglich gehalten. Wieder so ein Datum wo nichts geschieht, hatte ich gedacht, und die Häme geht los und wir werden wieder einmal verlacht.
Ich hatte es wirklich nicht für möglich gehalten. Mitte Juli ist dann doch etwas geschehen, etwas ganz fürchterliches, vielleicht der Anfang vom Ende, und es wurde von Herrn Eichelburg irgendwie vohergesehen. Es war nicht die Kristallkugel. Es war das Zusammentragen von unendlich vielen Informationen, das Aussuchen und Ernst nehmen gewisser Quellen, das sich nicht Beirren lassen und seiner Intuition folgen. Das ist schon unglaublich, fast unheimlich, Hut ab.

[19:15] Ja, bei uns gibt es beste Information und gute Insider-Infos.WE.


Neu: 2014-07-17:

[19:15] Der Mexikaner: Meines Erachtens geht es los:

Sehr geehrter Herr Eichelburg,

Ich achte sehr, dass sie sich in den letzten acht Jahren quasi täglich den Arsch aufgerissen haben und ein Informationsspektrum im deutschsprachigen Raum zusammengestellt haben hinsichtlich dessen, was kommt, wie es kein Zweites gibt.

Mir haben Sie damit im Grunde genommen den Universitätsbesuch im Studiengang Wirtschaft und Finanzen erspart, denn was ich hier gelernt habe, wissen nicht mal die Professoren dort.

Ich bin der Meinung, das heutige Ereignis ist der Startschuss zum Tag X, welcher sich wohl über viele verschiedene Ereignisse erstreckt und im Tod des aktuellen Finanzsystems mündet.

Was sie an Häme in der Zeit ertragen haben, ist wirklich übermenschlich.

Warten Sie es ab, in 1-2 Jahren feiert man sie als den Messias.

Wenn die Habsburger wieder im Land sind und Mr. Mausgrau ins Fundament am Gemeindebau eingearbeitet wird. Dafúr mache ich gern nochmal eine Maurerlehre.

Es ist schon "losgegangen". Der rote Knopf für das Endspiel des Systemabbruchs dürfte bereit vor 2 Monaten gedrückt worden sein. Der heutige Abschuss von MH017 kann damit etwas zu tun haben, oder nicht. Ja, wir brauchen dann neue Eliten.WE.


Neu: 2014-07-12:

[12:30] Leserzuschrift-DE: Ihr müsstet schon längst im Knast sein....

Was mich eigentlich wundert, dass diese Seite immer noch existiert, und WE noch nicht in Haft sitzt – bei dem was HG alles loslässt.

Oder seid Ihr am Ende auch Teil des Drehbuches ???

....obwohl mir diese tägliche Lektüre fehlen würde !

So schnell wandert man als Journalist nicht in den Knast. Besonders dann, wenn man auf bestimmte juristische Fallen aufpasst. So wurde etwa vor einigen Tagen ein Cartoon nicht gebracht, weil Klagen (nicht Knast) möglich gewesen wären (schiessen durfte man schon darauf). Möglicherweise bekommen wir wie V auch Insider-Infos, um sie an bestimmte Kreise zu verbreiten.WE.

[17:15] Leserkommentar dazu:

Jedem sollte klar sein, das auch HARTGELD und die damit anhängigen Edelmetallbesitzer Ihren Platz im neuen System einnehmen werden.

Obwohl wir da eher unabsichtlich in das neue System reinrutschen, ergibt sich für uns automatisch eine gewisse Funktion im neuen System welche, auch dringend benötigt wird. Denn wir sind die Investoren der Zukunft. Diese Funktion ist auch sicherlich gewollt, denn sonst gäbe es schon keine Edelmetalle zu kaufen. Und auch Minenaktien auf deren Gewinne jeder wieder 25% abdrücken muss, wären dann für uns nicht erhältlich.
Der Staat wird auch in Zukunft von uns Profitieren.

Hartgeld bedient also eine Gruppe an Lesern, welche unterhalb und ausserhalb den Reichen Menschen operiert und nicht "DIREKT" den Zugriff auf INSIDER informationen hat.
Diese Insider Infos versuchen wir zumindest ansatzweise über Hartgeld zu bekommen, weswegen die Mitarbeit aller Leser sehr wichtig ist.

Somit wird für uns eine besondere Situation geschaffen, wir können ansatzweise von Insider Informationen Profitieren und unser Investment danach auslegen.

Einige Hartgelder werden mehr oder weniger ihren Lebensstandard damit erhalten können , andere werden es zu beachtlichem Vermögen schaffen.
Es gibt also keinen Grund das HARTGELD in irgendeiner Form angegriffen wird, da es nur seine Funktion erfüllt, einen neuen vielleicht gehobenen Mittelstand zwischen Otto Normal Schlucker und Superreichen aufzubauen und der Mittelstand ist bekanntlich das Rückgrat der Gesellschaft.

Möglicherweise ist es das, warum wir Insider-Infos bekommen. Otto Normalschaf liest hier ohnehin nicht und versteht es auch nicht, kann sich ein solches Szenario auch gar nicht vorstellen.WE.

[18:00] Der Mexikaner: warum sie etwas rauslassen:

Die verborgenen Eliten haben längst begriffen, dass es in Europa in der halbwegs aufgewachten Minderheit ausserhalb des deutschsprachigen Raums einfach nicht genug EM-Besitzer gibt.

Folge: Das werden vermutlich alles massivste Feudalgesellschaften, von Osteuropa (ohne Marken, Technologie, Produkte) gar nicht zu reden.

Europa wäre komplett verloren ohne den deutschsprachigen Raum, die Achse DE-RU-CN pasee.

Daher wird vermutlich hier ein wenig „Wahrheit" zugelassen bzw. gezielt eingeschleust, damit die nicht-Schlafschafe halbwegs wissen, was kommt.

Es sind wahrscheinlich in Summe im deutschen Sprachraum nicht mal 150.000, die wissen was läuft und gut vorbereitet sind, gleichzeitig aber keine „Insider" darstellen.

Es gibt ungefähr 150'000 Leser von Hartgeld.com, grossteils in Deutschland. Und nicht vergessen: man wird neue Eliten auf allen Ebenen brauchen, die anders denken.

[18:30] Leserkommentar:
Ich bin nicht lange genug dabei um alles zu verstehen, aber hartgeld.com ist schon lange keine Infoseite mehr für mich, sondern eine Bildungseinrichtung.


Neu: 2014-07-09:

[08:58] Leser-Zuschrift-AT zum Eichelburg-Listing auf google:

Da hat wohl der Google-Filter versagt – oder auch nicht? Auf jeden Fall war heute am Morgen der in MMnews publizierte Eichelburg-Artikel "Der Systemcrash wird 'mind blowing'" gelistet (siehe beigelegtes Bildschrimfoto). Man kann sich nur wundern ...

times change


Neu: 2014-07-08:

[21:26] Leserzuschrift-DE beschreibt die Morgendämmerung über der Schafsherde:

ES GESCHEHEN NOCH ZEICHEN UND WUNDER. Da hockt man nichtsahnend mit dem Notebook auf dem Schoß auf der Couch. Die (schon leicht angepichelten) Kollegen im Fußballfieber sitzen gegenüber. Da fängt plötzlich unser konservatives Oberschäfchen an von Investment in physischem Silber zu sprechen. Musste vor lauter Schreck den Laptop erstmal wegstellen und habe einfach nur zugehört... gar nicht so dumm was der da plötzlich redet dacht ich mir. Sämtliche Kollegen haben ihren Senf dazu gegeben - leider alle noch im Määhh-Modus. Als ich dann nach einer Weile hitziger Diskussion (ohne Kommentare von mir) gefragt habe wie er denn zu seinem plötzlichen Sinneswandel kommt, meinte er, er hätte eine Seite im Internet gefunden die auch für ihn stichhaltige Beweise liefert, dass bal etwas großes passieren wird.

Das gesicht als ich den Laptop umgedreht habe und besagtes Ex-Schäfchen das HARTGELD Logo gesehn hat hättet ihr sehen sollen! Er sitzt noch neben mir, aber wenn mein Beitrag hochgeladen wird sieht er es sicher morgen. Offensichtlich stöbert er hier schon ein paar Tgae. Sorry Kollege für das "Schäfchen", aber die Story ist zu gut um sie für mich zu behalten.

Wir heißen gerne die frisch Aufgewachten herzlich willkommen! Besser spät denn nie! Liebe Grüße in den südbadischen Raum! TB


Neu: 2014-06-22:

[16:10] Leserzuschrift-DE:

Seit ca. Einem Jahr bin ich Hartgeld süchtig. Die ist aber gegenüber anderen Suchten eine sehr dienliche. Es ist erstaunlich wie sich die Dinge aus dem nichts so darstellen wie es bei Hartgeld im groben beschrieben wurde. Ich in Hartgeld sehr dankbar alle Informationen zu det Thematik zu clustern und den Schäh zu filtern. Ich schäme mich schon fast von all diesem zu kostenlos zu partipizieren. Nun eine einfache Idee: Jedem dem es gleich geht und der EM physisch besitzt könnte doch eine Unze nach Wien senden. Am besten Philharmoniker. Hartgeld könnte eine Liste oder Karte erstellen aus welchen Städten die Münzen kämmen. So ware eine Übersicht der Hartgeld Gemeinde vorhanden. Bitte um Meinungen der Gemeinde hierzu: Liebe grüße aus Süddeutschland


Neu: 2014-06-21:

[9:45] Leserzuschrift zum MMnews-Arikel: Systemcrash im Juli 2014? von WE

So manche Kommentatoren sehen Sie mal wieder schon in oder zumindest am Rand der Psychiatrie........

Bei "mmnews" ist es sehr schwer die brauchbaren Leserkommentare zu Artikeln zu finden weil man die anderen kaum ertragen kann!

Ja, das stimmt. Daher sehe ich mir die Leserkommentare zu den eigenen Artikeln nur selten an und deshalb erlauben wir hier keine direkten Leserkommentare. Der Unsinn, der auch so in die Redaktion hereinkommt, ist enorm.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE:
Die Kommentarfunktion in mmnews ist völlig unbrauchbar geworden. Seriöse Diskussion findet dort nicht mehr statt. Ich selbst habe das Kommentieren und diskutieren dort (schon lange) aufgegeben, weil zu oft Kommentare von mir nicht erschienen, die zwar möglicherweise scharf formuliert waren, sich aber mit dem Thema auseinandersetzten und mit denen ich mir Mühe gab. Daneben wurde jedem Depp, Viagratroll oder Casinotroll Freiheiten zu dem grössten Müllhaufen an Spam im gesamten Internet gegeben. Welches Ziel damit bei mmnews erreicht werden soll kann ich mir nicht vorstellen. Ein gutes kann es wohl nicht sein.
Eigentlich schade, denn es rückt auch die Artikel in ein etwa zwielichtiges Licht.

Michael Mross beschäftigt "Löscher", aber die löschen zu wenig.


Neu: 2014-06-20:

[18:50] Leserkommentar über die blauen Kommentare:

Ich liebe mittlerweile die blauen Kommentare von Herrn Thomas Bachmeier. Sie sprechen in der Sprache die mir aus dem Herzen kommt. Vielen Dank und allseits gute Informationen für alle!!!!!


Neu: 2014-06-19:

[19:28] Der Silberfuchs gratuliert:

Herzlichen Glückwunsch zu 222.222.222 Zugriffen auf hartgeld! Danke, dass Sie auch am Wochenende für uns da sind. Mögen die nächsten 111 Millionen Zugriffe innerhalb eines Jahres kommen, (die Ereignisse um den Tag X werden das wahrscheinlich machen).

Die Redaktion dankt. Wetten, was vorher kommt 666.666.666 oder das Systemende werden gerne angenommen! TB

[19:35] weiteres Leserkommentar-DE zur 6mal2er Marke:

34

Gratulation zu der Zahl , fast hätte ich die Schnapszahl erwischt , aber es geht einfach sauschnell hier zu. Bitte weiter so , und gesund bleiben , nicht dass noch so billige Bettelaufrufe wie von E.... im G....... erscheinen.


Neu: 2014-06-17:

[11:58] Der Jurist zur Position von Hartgeld im www:

Das ef-Magazin hat eine interessante Statistik (Alexa-Ranking) veröffentlicht:
http://ef-magazin.de/2014/06/17/5442-in-eigener-sache-eigentuemlich-frei-vor-cicero-und-achgut

Hartgeld.com liegt seit Jahren im Spitzenfeld. Die Tendenz ist solid steigend. Gratulation & Herzlichen Glückwunsch! Und Vielen Dank für die ausgezeichnete Arbeit.

Vielen Dank, es ist harte Arbeit. Interessant an der Liste ist, dass ausser Kopp nur die grossen Medien vor uns liegen.WE.


Neu: 2014-06-13:

[11:00] Leserzuschrift-DE zu WEs Marktkommentaren:

Wenn man die Aufsätze von Herrn Eichelburg in MMNews und dann noch die Kommentare dazu liest muss man sich schon wundern. Warum lesen manche diese Arbeiten und kommentieren derart negativ. Da sollte man sich doch lieber die Zeit sparen und schnell noch Aktien kaufen solange man für über DAX 10000 noch was bekommt, oder schnell eine Immo zum Top preis, oder schnell noch in Lebensversicherungen, ist gerade ein Geheimtipp..., Ach so die haben gar keine Kohle, na dann, manchmal schreit auch der Neid aus einem heraus.
Danke Hartgeld und beste Grüße

Diese Kommentare sind meist der grösste Unsinn, daher gehen hier alle Leserkommentare über die Redaktion.WE.
 

[8:45] Der Bondaffe: Nochmals Dank an sie beide, dass sie das alles machen.

Schon allein was ich über "gelebte Manipulation und Massenpsychologie" gerade in den letzten Monaten gelernt habe sprengt jeden Rahmen. Die Idee eines Planes zur Systemauflösung hätte ich nie in Betracht gezogen, habe aber erkannt, dass dem so ist. Und da läuft noch viel mehr. Es ist eine aufregende Welt, aber auch eine sehr gefährliche. Hier bei uns noch nicht so, aber vieles wird sich verändern. Diese Gesellschaft hat sich an einen Punkt hinentwickelt, der sie in dieser Form nicht mehr überlebensfähig macht. Das ist wie in meinem Aquarium, aber das ist eine andere Geschichte.
Dank auch für die Veröffentlichung meiner Zuschriften. Ich hoffe, dass es bei dem einen oder anderen Schaf doch "klick" gemacht hat und zum Lebensverständnis und mehr beigetragen hat. Und falls sie mit dem einen oder anderen Dauerkommentator auf Ihrer Seite näher in Verbindung stehen, richten Sie meinen Dank an die Herren aus.
Ich empfinde allen gegenüber großen Respekt für ihr spezielles Wissen und den Mut ihre Meinung kundzutun.

Das war jetzt genug geschwafelt.

Let the show go on until the last curtain falls.

Ja, da läuft im Hintergrund ein gigantisches Programm ab, um den "heutigen Kommunismus" (Copyright der SUV-Fahrer, dazu kommt ein eigenes Kapitel in meinem Buch) umfassend für Jahrzehnte auszurotten.WE.

[11:00] Der Journalist:
Ich schließe mich dem Dank an – auch an den Bondaffen, der immer wieder mit einer erhellenden Binnensicht aus der Bondaffen- und Banksterwelt glänzt. Ich hoffe aber doch, mein Eindruck täuscht und es war kein Abschiedsstatement. Hey, Bondaffe, ich habe gerade auch ein ganz komisches Gefühl, aber gerade jetzt und drum müssen wir am Ball bleiben.

[11:00]  Der Mexikaner zum Bondaffen:

Es läuft im Hintergrund eine gigantische Vorbereitung zur Diskreditierung der heutigen „Werte" im Westen.

Das volle Programm kommt: Anti-Homo, Anti-Zuwanderung, Anti-Sozialstaat, Anti-Denkverbote.

Nur ganz wenige erkennen das, kennen gleichzeitig die Schieflage des Finanzsystems und können daraus ungefähr ableiten, wie es in Zukunft abläuft.

Ja, das ist eine gigantische Transformation die da kommt. Zuerst hat man alles zugespitzt, dann bricht man es ab. Hier noch eine Insider-Meldung vom letzten Sommer:

Es kommen sämtliche Schweinereien ans Tageslicht, dass die ganze Welt erbrechen (d.h. sich übergeben) wird.
Die verborgenen Eliten haben alle relevanten Informationen gesammelt, die sie brauchen, um die benutzten Politiker, gierigen und fehlgeleiteten Wirtschaftskapitäne sowie korrupten Wissenschafter allesamt zu diskreditieren.
Das ist ein vorgegebenes Drehbuch und wird sich vor aller Augen peu a peu eröffnen.
Der Kampf wird schmerzhaft und grausam sein...."

Inzwischen sieht man schon viel mehr vom Drehbuch. Der Hintergrund: die Staaten müssen drastisch reduziert werden, damit ein neuer Goldstandard funktionieren kann. Das Rad wird um 100 Jahre zurückgedreht.WE.

[14:35] Der Bondaffe zum Journalisten:

Keine Sorge lieber Journalist, ich bleibe am Ball und berichte weiter aus der Sicht der Bondaffen. Natürlich freuts mich, wenn sich die aktiven Bondaffen über meine Kommentare auf HG ärgern, macht ja auch Spass denen den Spiegel vors Gesicht zu halten und dem "normalen Volk"
deren Denk- und Arbeitsweise näher zu bringen. Die Systemparty hat gerade ihren Höhepunkt erreicht, ich habe mich aber schon länger zum Ausgang geschlichen und schaue mir das muntere Treiben noch bis zum Ende an der Fluchttür an. Dann ist Ende, schließlich sollte man wissen, man wann gehen muß. Einen meiner früheren Arbeitsplätze habe ich mittels Outsourcing Controlling selber aufgelöst, somit weiß ich auch wann man das Licht ausmacht. Das werde ich allerdings diesmal nicht tun, das regelt sich von alleine. Die vergangenen sechs Jahre seit Krisenbeginn 2008 waren sehr interessant, es stehen uns weitere höchst interessante Jahre bevor, es bleibt uns nicht anderes übrig als zu unserem Vorteil mitzumachen. Ein Vorteil ist unschlagbar. Wir können selber denken.

[15:00] Leserkommentar-DE zu HG:

Ja ich stimme dem Leser bei - die postings auf mmnews zu HGartikel darunter sind immer zum Erbrechen. Auch zu allen anderen dortigen Beitraegen.
Sei es aus Neid oder nur Dummheit, mmnews hat dadurch schon laengst eine Schar zuvor regelmaessiger Leser verloren, eine Weiterempfehlung faellt dadurch auch seit bereits 2 -3 Jahren aus. Es bleiben einzig HG und DWN. Die Redaktionsbegutachtung auf Ihrer HG site ist auch als Service hervorzuheben und wird sehr geschaetz.
Danke, bleiben Sie dabei.


Neu: 2014-06-12:

[10:45] Der Hetzer:

....... Vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit, lieber Herr Bachheimer; ich bin immer noch beeindruckt, dass Sie sich aus grundlegender Überzeugung vom Bondgeschäft verabschiedet hatten, um der richtigen Sache zu dienen. Das traut sich nicht jeder, zumal das Geld immer lockt. Ich halte Sie für ein Vorbild. Auch wenn ich von manchen wirtschaftlichen Grundlagen immer noch nicht genug verstehe, überzeugt mich doch Ihre Bereitschaft, für eine Sache einzustehen (mit Ihrem vollen Namen!), die Ihnen nur wenig gesellschaftliche Reputation und wahrscheinlich ein (im Vergleich zu Ihrer früheren Tätigkeit) nur geringes Einkommen bringt. Hut ab!

Werter Hetzer auch wir müssen uns bei Ihnen bedanken für Ihre vielen Beiträge und Analysen, die allesamt den Nagel auf dem Kopf treffen. TB


Neu: 2014-06-01:

[20:07] Leser-Zuschrift-DE zu den Wochenenddiensten:

Danke für die Wochenenddienste.Eigentlich müssten sie bezahlt werden.

Und der Redakteur arbeitet, trotzdem seine Frau heute verunfallt ist und ins Spital gebracht wurde. Spenden für den fleißigen Redakteur werden vom selbigen gerne angenommen!


Neu: 2014-05-27:

[13:55] Leservorschlag-DE zum Erkennungszeichen:

wie können wir uns erkennen oder noch weiter ausbreiten
AUF JEDEN GELDSCHEIN SCHREIBEN:
www.hartgeld.com

[09:58] Leser-Kommentar-DE zum Erkennungszeichen:

Ich möchte die Stimmung über ein Erkennungszeichen ja nicht vermiesen, ABER man sollte bedenken, daß ein offenes Tragen (Anstecknadel, Autoaufkleber, Wir Karte ... pp ) auch die Neider und Verbrecher auf sich zieht! Somit ist man Zielscheibe par excellence und man sollte sich dann auch nicht wundern wenn die Bude ausgeräumt ist. evtl sogar schlimmeres!
Die Idee ist nicht schlecht, aber dann doch so wie die "verborgenen Eliten" oder die "Freimaurer".

Is sicher nix für Feiglinge! Aber der Chef und ich sind recht öffentlich mit unserer Hartgeld-Meinung (nona) und bisher haben wir nichts Negatives erlebt! TB

[08:10] weiterer Leser-Vorschlag-DE zum HG-Erkennungszeichen:

Super das dies mal zum Thema gemacht wird. Das lag mir schon lange auf dem Herzen. Anstecknadel, "HG" klein und dezent (den "Wir" erkennen es!) = wäre Ideal gerne auch in Gold + Silber, dem Anlaß entsprechend. Autoaufkleber: auch eine sehr gute Idee, da man viel im Stau steht. (Anmerkung: meine Eurosterne auf dem Nummernschild wurde durch ein "dicken Mittelfinger" ersetzt!)

Mein Vorschlag wäre noch eine Karte, wo sich jeder eintragen/anmelden kann. Denke das oft jemand ganz in der Nähe wohnt und so könnte man sich auch direkt austauschen. Ein gutes Beispiel wäre hier: http://wirkarte.de/wir-karte/ Gerade jetzt wo der Aufschlag an der Wand in unmittelbarer Nähe rückt, wäre es sehr Wichtig.

[09:55] Leser-Kommentare zum Beitrag von 10nach8:

(1) zum Eintrag von 8:10 möchte ich anmerken, daß wirkarte.de auf mich den Eindruck einer Mischung aus Sekte und Gutmenschentum macht. Da würde ich mich niemals anmelden!
Zudem: Ein öffentlich zugängliches Verzeichnis von Hartgeldbesitzern, mit Namen und Adresse, würde vor allem sowohl dem Verbrecherstaat, als auch dem nichtstaatlichen Verbrechertum Informationen liefern, wo etwas zu holen ist. Also Vorsicht, bei allem Verständnis für ein Erkennungszeichen!
Genau so ein Quatsch: Letzte Woche habe ich bei Degussa einen größeren Posten Altgeld in EM umgetauscht. Ob ich eine Tüte möchte, fragte die Dame.
Ich bekam eine dicke Papiertüte, etwa 40x25 cm groß, mit einem riesigen Logo und dem Schriftzug Degussa drauf. Die verschwand sofort im Rucksack. Hätte ich damit durch die Frankfurter Innenstadt laufen sollen? Eben! Und deshalb wird das auch mit einem HG-Leserverzeichnis wohl nix.

(2) Zum Leserkommentar: [09:55] Leser-Kommentar

Also ich habe das vom Kommentarschreiber 08:10 Uhr, so verstanden das man sich nicht bei WIR anmelden soll, sondern das es eher um ein Beispiel geht wie es "Aussehen" könnte.

Und es sind doch alle Erwachsen und können selbst abschätzen ob Sie sich eintragen wollen oder nicht. Muss ja auch nicht die Adresse rein, anbieten würde sich der ungefähre Ort und vielleicht eine mailadresse zum Kontakt aufbauen/austauschen.

Ich hatte in meiner unmittelbaren Nähe, (paradox auch ein EU-Überkleber auf dem Nummernschild!) durch ein eindeutiges Zeichen auch Jemand mit gleicher Einstellung entdeckt. Seither tauschen wir uns regelmäßig aus.

Idee Anstecker = Top

Idee Autoaufkleber = sehr gerne

Idee Karte = meine Unterstützung

[10:05] historischer Leser-Vorchlag zum Erkennungszeichen:

In der alten DDR gab es mal ein Erkennungszeichen für die, die innerlich mit dem System gekündigt hatten und 'raus wollten: Das blaue Bändchen an der Autoantenne. Sollte heissen: Ausreiseantrag gestellt. Vielleicht könnte man das als HG-Erkennungszeichen annehmen. Ist relativ unproblematisch, es steht nicht drauf, wo man sein Gold kauft und es können auch fernerstehende Symphatisanten , die innerlich unseren kranken Staaten gekündigt haben, nutzen.

[13:00] Wir danken für die vielen Ideen und werden uns überlegen, was wir machen. Jetzt beenden wir diese Diskussion.WE.

PS: das mit dem Band auf der Autoantenne geht heute nicht mehr, da es meist integrierte Antennen sind.


Neu: 2014-05-26:

[12:15] Leser-Zuschrift-DE über einen Nachmittag "unter Gleichgesinnten":

Am Wochenende hatten wir wieder einmal Wettkampf unserer Kinder auf Landesebene. Ich redete mit einem selbständigen Vater über dies und das und plötzlich bemerkte ich, dass er ähnliche (identische) Standpunkte hatte wie ich. Ich erwähnte nur einmal kurz Hardgeld ™ und er grinste und sagte, dass er die Seite auch lesen würde. Fazit: Er und seine Unternehmerkollegen sehen die aktuelle Wirtschaftslage überhaupt nicht rosig, im Gegenteil. Diese Aussage bestätigt nur wieder einmal, dass auf Hardgeld die unverfälschten Meldungen erscheinen. Und der Nachmittag wurde sehr kurzweilig! Endlich habe ich einen HGler in meinem direkten Umfeld neben meiner Frau gefunden. Ich versuche nun das auszubauen.
Grüße an alle Leser und an ... Wir sehen uns.

Die HG-Familie hat mittlerweile eine stattliche Größe erreicht. Ich werde desöfteren angesprochen, aber untereinander findet man sich nicht so leicht. Wir sollten ein Erkennungszeichen entwicklen, das man im Falle des Zusammentreffens mit einem Ähnlichdenkenden zeigen kann. Vorschläge erbeten! TB

[12:30] Der Vollstrecker mit einem Erkennungszeichen-Vorschlag:

Ich schlage vor das jeder ( wie ich auch) in der Geldbörse immer. Indem er mindestens eine ( oder mehr) 1/10 Unze "Wiener Philharmoniker" oder Äquivalent dem Gegenüber zeigt !!!!
Dann sollte alles klar sein.

Wär inhaltlich natürlich passend, aber ob jeder usnerer Familie gerne in der Öffentlichkeit mit Gold "herumwachelt"? TB

[12:40] weitere Leser-Vorschläge-DE zum Erkennungszeichen:

(1) Ich danke für Ihr stetes Bemühen Uns in diesem Sinne die Augen zu öffnen. Ich und das Team Binford Classic, die Granadafarm, Teile-TV, Motomobil
lesen Ihre Seite bereits seit vielen Jahren. Ein Vorschlag für das Erkennungszeichen der harten Zunft:
ein vergoldetes HG mit zwei Querstrichen, wie bei € ...... als Anstecknadel

(2) Ich würde vorschlagen, Hauptsache man hat irgendeine Hartgeldmünze drin um zu zeigen wo man hingehört.....reicht auch ne 1/2 Unze Silber.

(3) Einfach eine Plakette am Oberkörper "EM ist Zukunft" - Muss nur organisiert werden!

EM ist Zukunft könnte in Österreich missverstanden werden - Österreich war ja schon einmal bei der EM (als wir sie veranstaltet haben), möchte aber sooo gerne wieder! TB

(4) Wie wäre es mit einen kleinen Ansteckbutton als erkennungszeichen zu Produzieren und über das HG-Shopsystem zu vertreiben!..

hg-button

Ich dachte da eher an ein Handzeichen, das kann man nicht zu Hause vergessen und muß man auch nicht abnehmen bevor man die Papiergeldmenschen trifft! TB

[13:15] Die Idee mit dem Hartgeld-Logo als Ansteckbutton ist gut. Das könnten wir über unseren Webshop verkaufen. Weiss jemand, wer solche Buttons herstellen kann?

PS: das Logo ist markenrechtlich in ganz Europa geschützt, daher haben wir nur wir die Herstellungs- und Vertriebsrechte.WE.

[14:00] Der Silberfuchs: Eine Anstecknadel für HG.com ist eine prima Idee!

Einfach nur die zwei Großbuchstaben oder auch Kleinbuchstaben nebeneinander als Nadel und dann aus 925er/375er (Ag/Au) oder umgekehrte Metallanordnung. Ich habe hier einen Goldschmied, der würde sich über einen entsprechenden Großauftrag die Hände reiben! Da ich ihm das Material liefern würde, fällt nur die Mehrwertsteuer auf seine Arbeitsleistung an. Ich habe das mal grob überschlagen: So eine Nadel sollte deutlich unter 100 Zettelgeld kosten. Ich bitte, mal ein paar Wortmeldungen (klein oder groß schreiben, Größe, Goldlegierung oder Vergoldung?) zu zählen, dann lasse ich einen Entwurf zeichnen.

Ja, einfach 2 Buchstaben HG ist auch eine Möglichkeit. Vielen Dank für die Zusendung von Hinweisen auf Herstellern solcher Anstecker.WE.

[16:30] Dr.Cartoon: Eine tolle Idee!

Meiner Meinung nach dürfte das Symbol (ohne Schriftzug oder Buchstaben) reichen. Der Widererkennungsgrad dürfte unter regelmässigen HG-Lesern gegeben sein.

Persönlich habe ich eine HG-Visitenkarte in meiner Geldbörse. Beim bezahlen an der Kasse ist die Visitenkarte stets zu sehen.

Die Visitenkarte hat er von mir.WE.

[18:00] Leserkommentar-AT: auch Autoaufkleber:

das HG-Logo wäre auch ideal als Aufkleber fürs Auto. Das könnte man dann aufs Heckfenster vom dicken 8-Zylinder SUV kleben, damit der überholte, linksgrün-versiffte E-Mobilfahrer weiss, woher der Auspuff weht!

Wir denken auch darüber nach.WE.


Neu: 2014-05-23:

[8:45] Leserzuschrift-DE: Lob fuer die HG-Redaktion:

Es ist immer wieder erstaunlich, welche messerscharfen Analysen und Antizipazionen die HG-Redaktion fuer die (naehere) Zukunft liefert!

...noch erstaunlicher ist es dann, dass es (fast immer) auch so eintritt! Akuelles Beispiel: Diskreditierung der bisherigen PC/ Politiker und Meinungsumschwung in der Systempresse - bisher letzter Akt: Koppverlag im Speichel den "Ritterschlag" (Hinweis auf Existenz in Massenmedien) verpassen...

Gratulation, HG!!!

Der Dank gilt auch allen zuschreibenden Lesern, da so eine breitere Basis der Erkenntnis moeglich ist (schliesst auch Zitterer und Oberlehrer ein).

Danke!

Es ist gar nicht so schwierig, die Zukunft zu prognostizieren, wenn man über Kenntnisse über Wirtschaft und Wirtschaftsgeschichte verfügt, einige Insider-Infos sowie die Infos von den Lesern hat.

PS: der Speichel hat auch Hartgeld.com einmal verrissen, dann gab es Rache von der Cartoonisten - im Cartoons-archiv zu finden.WE.


Neu: 2014-05-12:

[17:30] Leserzuschrift-CH: wie Google Adsense reagiert:

Heute morgen suchte ich auf verschiedenen Internetseiten nach verschiedenen
Geigerzähler-produkten und bei einer Firma nach Wasserfiltern. Heute nachmittag
finde ich auf Ihrer Webseite Werbebanner dieser Wasserfilterfirma sowie ebenfalls
Werbebanner einer Geigerzähler-firma die ich besuchte.

Das ist ja eine Riesensauerei. Wie kommt sowas zustande?

Wenn man Produkte von Händlern anklickt, die auch auf Google werben, dann werden dabei Cookies im eigenen Browser gespeichert. Google Adsense, das auf hartgeld.com verwendet wird, kann diese Cookies lesen und zeigt so diese Produkte wieder an. Abhilfe: alle Cookies löschen.WE.
 

[12:05] Der Silberfan zur momentanen Situation und der Rolle von Hartgeld.com:

Wenn ich die Nachrichtenlage auf hartgeld in praktisch allen Rubriken lese, beschleicht mich mal wieder das Gefühl, dass von den vielen schwarzen Schwänen sich einer im Landeanflug befindet, dazu noch die Aufwärtsbewegung bei Gold und Silber runden die ganze Sache ab, denn die positive Preisentwicklung kann man gut hinter den schwarzen Schwänen versteckt halten, alles werden medial abgelenkt und beschäftigt. mal sehen wie der Tag (und die nächsten) weiter geht und gut das hartgeld.com wie gewohnt schonungslos informiert, vielen Dank!

Ja, es gibt sehr viele schwarze Schwäne, man hat sie nur noch nicht landen lassen. Und wir werden weiter schonungslos berichten.WE.


Neu: 2014-05-07:

[8:30] Leserzuschrift-AT: Werbung für hartgeld.com:

Ich komme gerade von einer zweiwöchigen Auslandsreise zurück und bin wieder einmal sehr erbaut von Hartgeld.com! Durch die realitätsnahen Beiträge wird der alltägliche politische Missstand in meiner Heimat erträglicher und mit mehr Hoffnung durchsetzt. So gesehen hat Hartgeld.com für mich als Leser einen Wert. Hartgeld.com sollte man auch anderen Bürge(r)n dieses „Staates" nicht vorenthalten. Wegen dieses sehr realen Wertes von Hartgeld.com für alle derzeitigen und zukünftigen Leser, schlage ich vor, dass alle Leser, die einen nicht zu geringen Betrag dafür spenden wollen, Radio-Werbung für Hartgeld.com gemeinsam finanzieren.

Eventuell die Bundesländer-Regionalsender versuchen? Wer unter den Lesern kennt sich mit Radiowerbung aus? Hartgeld.COM-Jingle erstellen (Text, Stimme, Musik), Sender- und Sendezeiten-Konzept erstellen, Kosten ermitteln. Wenn jeder, der das ähnlich sieht ein paar Hunderter spendet, sollte das machbar sein. Wer von uns hätte nicht Spaß daran, wenn Hartgeld.com Werbung im Radio erscheint. Sorgen wir doch gemeinsam für mehr Spaß im Leben! Das muss doch was wert sein!

Vielen Dank für die Unterstützung. Ob solche Werbung etwas bringt, müsste zuerst einmal festgestellt werden. Jeder kann aber im Bekanntenkreis mündliche Werbung für hartgeld.com machen.WE.

[9:45] Der Indianer: Werbung für HG - Mundprobaganda reicht vollens.

Im übrigen merke ich an. HG lesen ist eine Herausforderung. Mach braucht Ausdauer, Zeit, Geduld. Man muss Stressfest sein, um seine gute Laune in der Regel zu behalten. Und vor allem man braucht ein Ziel für sich, sonst wird man durch die Infos nur deppresiv. Man muss also für sich handeln können. Ich kenne viele die zu mir sagten, die les HG nimmer, das halt ich nicht aus, das macht mir den Tag und die Laune kaputt, das will ich nicht. Und dann der Nachsatz oftmals, Du siehst es es ist nix passiert und es wird auch nix passieren. Die Menschen wollen in der Regel nicht ihre Wohlfühlzone verlassen. Ich glaube nich das so eine Werbung was bringen würde - denn wer will schon Spots : "Lesen Sie HG, der direkte Weg zu Highway to hell". Solche Spots mögen keine Menschen, die immer noch glauben sie sitzen im Kino und nicht im Film.


Neu: 2014-04-23:

[16:30] Leserzuschrift: Vorschlag zu einer Hartgeld Hymne: Wir werden wie Gold sein

Lyrics: Gold Lyrics

Warum?

Zitat: "Wir werden wie Gold sein - mehr SEIN als Schein!"

Gold ist mehr als der (Geld-)Schein!
Genau wie die Goldbugs: die werden auch immer mehr Wert sein als die kreditgehebelten Angeber deren Reichtum nur Schein ist!

Lassen sie sich bitte bei derlei Gedankengängen das gegenständliche Lied nebenbei genüßlich auf der Ohrmuschel zergehen

Vielen Dank, klingt gut.WE.


Neu: 2014-04-18:

[15:00] Leserzuschrift-DE: Frohe Ostern der ganzen HG-Gemeinde

- Lesern, Kommentatoren und Redakteuren. Mögen wir in in Bälde von den Kuckuckseiern verschont bleiben oder sie zumindest rechtzeitig entdecken und hinausbefördern. Wie sagen die Amis: Wer ein Omelett machen will, muß Eier zerschlagen.Genau - und dafür nehmen wir die Kuckuckseier von Mutti, Gollum, Draghula und - würg - Schulz, .... oh Gott, die Liste wird ja endlos..


Neu: 2014-04-16:

[7:45] Leserzuschrift-DE: Glückwünsche lieber Geburtstags-Erwachsener:

für die kommenden 365 Tage ganz viel Freude mit Frau Cornelia und der HG-Leserschaft!

Und natürlich Gesundheit und sonnige Tage. Schön, wenn man im Frühling Geburtstag hat.

Vielen Dank für die Geburtstagswünsche, die damit summarisch abgehandelt werden. Heute ist mein 62er.WE.


Neu: 2014-04-14:

[18:00] Leserzuschrift: Händler Button auf der HP fehlt:

Seit ein paar Tagen fehlt auf der Starseite der "Händler" Button. Ist das ein Fehler oder Absicht?

Wir haben die Händlerliste aufgegeben, da wir jetzt bessere Bannerplätze für unsere Inserenten anbieten können.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv