Multikulti & Einwanderung

Diese Seite befasst sich mit Immigration, Multikulti, der Political Correctness rundherum und der wachsenden Gegnerschaft dagegen. Diese Seite zeigt nur die Missstände rund um die Immigration auf. Volksverhetzung jeder Art weisen wir entschieden zurück. Leserkommentare sind die Meinung der Zusender und decken sich nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion. Niemand wird gezwungen, diese Seite zu lesen.

Neu: 2014-07-28:

[20:15] Presse: Integration: Klima in Österreich verbessert sich

Zuwanderer fühlen sich zunehmend in Österreich zu Hause. Auch immer mehr Österreicher sehen die Integration als (eher) gelungen an.

Das freut mich ja sehr für unsere lieben Kulturbereicherer, und wundern tut's mich natürlich überhaupt nicht - wenn man so hofiert wird. Nur: fragt mich eigentlich auch irgendwer? Ich fühle  mich nämlich immer fremder - bei mir daheim! Was soll das?


[12:45] Kulturbereicherer in Regensburg: Drei Männer vergewaltigen junge Frau - danach muss sie nackt nach Hause laufen

[10:00] Mannheimer Blog: Britischer Geheimplan vom Jahr 2000 verrät: Masseneinwanderung geht auf Wahnidee europäischer Sozialisten der Erschaffung eines “neuen Menschen” zurück

Viele Europäer fragen sich, warum Politiker die Masseneinwanderung zugelassen und die Grenzen für alle Zuwanderer geöffnet haben. Die Briten haben zu dieser Frage im Jahre 2009 unter Druck einen Geheimplan aus dem Jahre 2000 veröffentlichen müssen. Diesem zufolge wollten europäische Sozialdemokraten einen neuen "multikulturellen Menschen" züchten.

Nicht nur britische Sozialdemokraten wollten mit der Öffnung der Grenzen für Zuwanderer aus allen Kontinenten ihren Traum von einem neuen "multikulturellen Menschen" realisieren. Ihr Ziel war ein neuer Einheitsmensch, der sich so lange vermischte, bis weder Rasse noch Herkunft, Sprache oder Hautfarbe unterschieden werden konnten. Sie hatten Gutes im Sinn, wollten einen Europäer, der in keinem anderen Menschen einen Konkurrenten oder Gegner sah.

Man kann ganz sicher sein, dass dieser Plan den Rothäuten von denjenigen eingepflanzt wurde, die die Linken jetzt eliminieren wollen. Ob durch Propaganda über die kontrollierten Medien, Think Tanks oder persönliche Erpressung wissen wir nicht. Alle Linken sollten sich mit der Unterstützung der Masseneinwanderung beim eigenen Volk diskreditieren. Selbst die Moslems verstehen nicht, welche Helfen sie haben (Beitrag ganz unten). Das "Drehbuch" ist mindestens so alt.
 

[9:30] Dr.Cartoon zu Münchner US-Generalkonsul Moeller: “Der Islam ist eine Religion des Friedens” (gestern).

"Überall in Europa unterstützen US-Botschaften und Konsulate islamische Organisationen. Laut einer Studie des Gatestone-Institutes haben diese Aktivitäten in vielen europäischen Ländern System."

Cui bono? Damit man Kontakte zu militanten Islamisten in Europa herstellen kann? Damit man bei Bedarf islamistischen Terror in europäischen Hauptstädten inszenieren kann, um damit die Politik auf US-Linie zu bringen? Nur mal so ein Gedanke. Echte Freunde haben die Amis in der arabischen Welt sicherlich nicht. Nur bezahlte, instrumentalisierte Handlager für deren Drecksarbeit.

Die Sache dürfte etwas anders sein: die US-Botschaften müssen offenbar den Islam in Europa radikaler machen - im Auftrag des Moslem Barack Hussein Obama? in Wirklichkeit natürlich im Auftrag der Hintermänner.
 

[8:50] Der Jurist: Wie die „Anti-Faschisten“ wirklich ticken. Zum Kotzen diese Gutmenschen!

Seit ich mich zurück erinnere wurde ich zum Antifaschismus erzogen. Meine Lehrer mahnten mich ständig vor der braunen Gefahr und der Gefahr des Antisemitismus. Im TV sehe ich seit Geburt (ich bin in den 70er-Jahren geboren) jeden Tag historische Dokumentationen, die einen Mann mit Schnauzbart und dessen Verbrechen zeigen. Dazu gesellen sich Künstler, sogenannte Intellektuelle, Dichter, Politiker, Pfaffen, Journalisten und ein Heer an staatlichen Aufklärern, die mich anweisen, „niemals zu vergessen".

Eigentlich habe ich ja (aufgrund meines Geburtsjahrganges) gar nichts erlebt, das ich nicht „vergessen dürfe". Trotzdem: Jeden Tag werde ich abgemahnt, dass ich nur ja nicht vergesse, wie es den Juden „damals" ergangen ist!

Na gut. Jetzt kenne ich sie also, die grausamen Bilder und habe ich sie –dank täglicher Indoktrination- auch „nicht vergessen". Die ständige Mahnwache zeigt Wirkung, aber was machen wir jetzt?

Im Europa des Jahres 2014 zieht ein moslemischer Mob durch die Großstädte und fordert „Juden ins Gas", schwenkt Nazi-Fahnen und schreit „Heil Hitler!".

Im Salzburgerischen Bischofshofen haben „türkisch-stämmige Österreicher" eine Fußballmannschaft aus Israel teils mit Messern attackiert. Die österreichischen Medien wollten es totschweigen. Nur weil die internationale Presse aufmerksam wurde, hat sich unser Dodl- und Grinsekanzler dazu herabgelassen zu schwabulieren, dass „man Sportler nicht angreifen dürfe". Weil, „das gehe zu weit". Jaja, die „Sportler" sind schützenswert!

Auch von sonstigen offiziellen Stellen kommen zu diesen dezidiert antisemitischen Übergriffen lediglich weichgespülte Worthülsen. Von „Handgreiflichkeiten" (Messerattacke?) und „unschönen Gesten" (Juden ins Gas) wird geschwafelt.

So, ihr Arschlöcher von Aufklärern und Mahnern: Seit meiner Geburt erzieht ihr mich zur Wachsamkeit. Jetzt bin ich hellwach. Juden werden mitten in Europa angegriffen, dem messerbestickten Mob ausgesetzt und „ins Gas" gewünscht.

Wo seid ihr mutigen Mahner, Wacher, Berufs-Antifaschos und Kranzniederleger, wenn es ans Eingemachte geht? Ihr, die ihr jedem bierzeltgrölenden Trottel-Nazi, der im Suff zum Adi-Gruß winkte den Staatsanwalt und den Knast, sowie die vollkommene öffentliche Diskreditierung beschert habt?

Was machma jetzt, ihr gender- und veganverschwulten Islamversteher? Ich sag es euch: Wir machen jetzt „Mimimi".

Wir reden weiter um den heißen Brei, wir schweigen tot, wir „revisionieren", wie ihr das in eurer verhunzten Sprache nennt.

Wo seid ihr jetzt mit euren Parolen „Nie wieder" und „wehret den Anfängen"? Tausendmal habt ihr mir das in den Kopf getrichtert. Jeden Tag. Es war nix anderes zu erwarten: Wenn es ernst wird, dann seid ihr die ersten, die mit dem Regime marschieren. Ihr hättet fantastische Nazis gegeben, ihr Gutmenschen-Pack. Jetzt bekommt ihr den „Spiegel" (welch Ironie) vorgehalten und dann wird ausgemistet. Macht euch auf etwas Großartiges gefasst, ihr saufeigen Opportunisten. Ihr werdet guten Grund finden, tatsächlich „dauerbetroffen" zu sein.

Für die Gutmenschen beginnt jetzt eine schwierige Phase der "Reorientierung".

[17:00] Der Hetzer zum Juristen:

Sehr geehrter Herr Kollege, Sie liegen mit Ihrer Einschätzung selbstverständlich vollkommen richtig, denn jetzt wird den linksgrünen Heuchlern wieder mal die Maske vom Gesicht gerissen. Jetzt müssen die mal klare Positionen ohne ideologisches Geschwafel beziehen, und das liegt denen gar nicht, weshalb die sich auch zu drücken versuchen, wie es nur immer möglich ist.

Auch ich (ebenfalls in den 70ern geboren) kenne das Geschwafel von Kind an, bei mir war es aber noch schlimmer, denn ich ging im "ersten sozialistischen Staat auf deutschem Boden" zur Schule und hatte das Vergnügen, den "Antifaschismus" als Staatsziel in praktischer Umsetzung kennen zu lernen. Das Gelaber war ungefähr dasselbe, unterschied sich aber in einem Punkt ganz wesentlich von dem im "nichtsozialistischen Ausland": Während in Westdeutschland und Österreich die Holocaustverwertungsindustrie das Sagen hatte (und noch hat), waren es im Osten eher die Unabhängigkeitsversteher und Muselfreunde. Dies führte dann zu der heute noch unter den linken Herren der Welt verbreiteten Unsicherheit bezüglich Israels, das nach real-sozialistischer Sichtweise ein imperialistischer Staat, gestützt von den USA ist und bleibt, weshalb ein gewisser (aber meist unterschwelliger) Antisemitismus in der DDR wie auch in der linken Bewegung der Bundesrepublik immer vorhanden war. Nicht umsonst hat ein Palästinenserkommando mit der Entführung der "Landshut" versucht, die RAF-Führung freizupressen.

Und diese ideologische Unsicherheit der Linken, die sich der unleugbaren geschichtlichen Tatsache ihrer früheren Allianz mit arabischen Terroristen, die teilweise dann wiederum mit deutschen Rechtsradikalen zusammenarbeiteten, nie gestellt hat und diese teilweise noch heute glorifiziert, kommt eben jedes Mal wieder zum Vorschein, wenn im Nahen Osten die Israelis und die Palästinenser unmittelbar aneinandergeraten.

Die Musels und die Linken haben nichts miteinander gemein und ein vollkommen verschiedenes Weltbild außer in einem Punkt: Die anderen sind immer schuld und müssen zu ihrem Glück gezwungen werden. Außer diesem kleinsten gemeinsamen Nenner gibt es keine Übereinstimmungen. Ansonsten nutzen sich beide nur gegenseitig aus: Die Linken die Musels als Objekte ihrer Sozialindustrie und die Musels die Linken als Nutznießer eben dieser Umverteilungsmaschine. Alles nach dem ältesten Grundsatz jeder Politik: Dein Feind ist mein Freund.

Es handelt sich also um eine Symbiose zur gemeinsamen parasitären Ausnutzung des "Steuerzahler" genannten Wirts, die erst ihr Ende finden wird, wenn das Geld für den Sozialstaatsunsinn nicht mehr geborgt werden kann und demnach auch nicht mehr fließen wird. Lange wird's nicht mehr dauern, hoffe ich.


 

[8:30] Eine islamische Abrechnung mit den Linken: Warum Linke für Muslime gefährlicher sind als Rechte

Mir fällt bereits seit Jahren auf, und dies ist ein Phänomen, welches alle westlichen Länder mit muslimischer Minderheit aufweisen, dass all jene die sich dieser anti-islamischen Stimmungsmache widersetzen und penetrant bei jeder sich bietenden Gelegenheit als Beschützer und Interessenvertreter der Muslime gerieren, nahezu ausschließlich der politischen Linken angehören. Von gemäßigt-links, über religiös-links bis hin zu linksextrem ist alles in diesem Lager vertreten.

Das Merkwürdige daran ist zunächst einmal die offensichtliche Tatsache, dass uns Muslime mit den linken Dekadenz-Apologeten rein gar nichts verbindet, weder was die gesellschaftspolitischen noch alle anderen weltanschaulichen Ansichten angeht. Unser Weltbild steht dem der Linken in allen Aspekten diametral entgegengesetzt

Nein die Linken verbindet mit dem Islam wirklich nichts, aber man hat beide zusammengespannt, offenbar um sie gemeinsam abzubrechen.

[9:00] Der Schrauber:
Die Linken und die Muslime haben sehr wohl etwas gemeinsam, weswegen man durchaus Gleich und Gleich gesellt sich gern, salopp gesagt, Pack schlägt sich, Pack verträgt sich:
Das ist der selbstverliehene Umerziehungsauftrag der "Solidargemeinschaft" oder islamisch "Umma" genannt. Und zwar immer auf totalitäre Art.
Die einen instrumentalisieren Antidiskriminierung und soziale Gerechtigkeit, die anderen religiösen Gefühle und Unterwerfung.
Beide reklamieren für sich die absolute moralische Reinheit und Überlegenheit.


Neu: 2014-07-27:

[19:45] PI-News: Münchner US-Generalkonsul Moeller: “Der Islam ist eine Religion des Friedens”

Überall in Europa unterstützen US-Botschaften und Konsulate islamische Organisationen. Laut einer Studie des Gatestone-Institutes haben diese Aktivitäten in vielen europäischen Ländern System. Der Münchner US-Generalkonsul William E. Moeller  beispielsweise fördert den Islam, wo er nur kann. Auf der Foto-Collage (Screenshot der Veröffentlichung vom 3. Juli auf der Facebook-Seite von Imam Idriz) ist er zu sehen (rot markiert) wie er Anfang Juli während des Ramadans in seinem Konsulat ein abendliches “Iftar”-Essen für moslemische Funktionäre ausrichtete, unter ihnen natürlich auch der äußerst umstrittene Imam Bajrambejamin Idriz. Moeller bezeichnete den Islam dort allen Ernstes als “Religion des Friedens”.

Der Islam ist doch wohl mit Sicherheit die militanteste und aggressivste Religion.


[17:30] Tiroler TZ: Deutsche Grünen-Politikerin zeigt Imam wegen Antisemitismus an

Die deutsche Grünen-Bundestagsabgeordnete Marieluise Beck hat nach eigenen Angaben Anzeige gegen einen Imam einer Berliner Moschee wegen eines antisemitischen Aufrufs erstattet. „Wegen des Tatbestands der Volksverhetzung habe ich Anfang dieser Woche Strafanzeige gegen Imam Bilal Ismail erstattet“, teilte Beck am Donnerstag mit.

Was soll das jetzt? Zuerst zu Hauf herholen und jetzt kritisieren? Da haut's wohl mit der Integration doch nicht so hin. Da hätte man im Vorhinein ja nie draukommen können.

[18:30] Leserkommentar-DE dazu:

Typisch deutsch! Zuerst holt man sich bis zum Abwinken Moslems ins Land - am besten Steinzeitmoslems welche von der Einstellung her nicht extrem genug sein können und dann bringt man in den Medien daß der Antisemitismus in Deutschland wieder gestiegen ist - heißt,  man sagt wenn die Moslems furzen sind es wieder die Deutschen die dafür stinken. Wann endlich wird dieses Unterdrückungsregime der Bundesregierung endlich von einer demokratischen Regierung abgelöst die zu ihren Bürgern hält und nicht nur gegen Minderheiten ausspielt? Unsere Regierung ist eine lebenslange Strafe für den deutschen Bürger. Es wird Zeit diese Unterdrücker zum Teufel zu jagen.

[18:35] Weiterer Leserkommentar-DE dazu:

Jaja, die Grünen und die Toleranz. Hoffentlich lernen sie jetzt etwas über das, was sie dauernd fordern. Toleranz stellt sich nicht automatisch ein, wenn man sie ausübt und viele sehen sie als Schwäche, die es auszunutzen gilt. Wenn man engstirnige intolerante Menschen damit beglückt, hat man meistens ein Problem.

Richtig! Eigentlich immer.

[18:45] Einige Grünlinge bemerken offenbar inzwischen, dass sie auf der "falschen Seite" sind.

[19:40] Der Vollstrecker zu obigem blauen Kommentar:

Das werden wir der grünen Brut nicht durchgehen lassen, 5 Min vor Schluss die Richtung wechseln. Denn dann haben wir beim Neuanfang genau wieder die selbe Sch... Denn wer jetzt Grün ist ist im Kopf so krank das er sich nur auf Angst um den Job wendet aber nicht vom Kopf/ Geist her.


[10:15] Focus: Was macht einen Deutschen  zum radikalen Syrienkämpfer?

Deutsche ziehen in Syrien in den „Dschihad“ - warum eigentlich? Marwan Abou Taam muss es wissen. Der Islamexperte arbeitet im LKA Rheinland-Pfalz. Im Gespräch mit FOCUS Online berichtet er, wieso junge Männer von Nebenan zu Kämpfern werden – und wie man diese Radikalisierung verhindern kann.

Das sind keine Deutsche. Das sind dahergelaufene Musels oder deren Brut mit einem deutschen Pass.


Neu: 2014-07-26:

[18:30] Leserzuschrift-DE zu Salafisten-Szene in Hamburg – Behörden sind alarmiert

Islamisten bedrängen Mädchen im Hamburger Osten, sich zu verhüllen. Der Bezirk Mitte erklärt den 36 Jahre alten Pierre Vogel zur unerwünschten Person.

In der heutigen Print-Ausgabe ist eine gräßliches Bild von lauter Muselweibern, verkleidet als Vogelscheuchen,
teilweise nur mit Sehschlitz, die auf dem Bahnhofsplatz aufmarschiert sind. Da wartet doch haufenweise Arbeit für die
Hamburg Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz, damit sie auch ja nicht arbeitslos wird. Aydan walte Deines Amtes,
wozu hast Du das schließlich!!!

Die total verhüllten Vogelscheuchen sieht man auch in Wien immer häufiger. Wer steht hinter Vogel & co? die selben Regisseure wie hinter der ISIS?
 

[10:30] Bild: Bruder der Integrations-Beauftragten hetzt gegen Israel!

Berlin – Als Staatsministerin der Bundesregierung kämpft Aydan Özoguz (47, SPD) für Integration und Toleranz in Deutschland. Doch ausgerechnet ihr Bruder Yavuz (54) hetzt im Internet gegen Israel, diffamiert Regierungschef Benjamin Netanjahu (64) als „Kindermörder"!

Der Artikel sagt unterschwellig: gebt Moslems kein hohes Staatsamt, denn ihre Loyalität ist anderswo. Und erst deren Anhang...

[12:30] Leserkommentar-DE:
Es verschlägt mir die Sprache. So ein Artikel in dem Massenblatt "Blöd". Und dazu noch
diese unvorteilhaften Fotos. Zum Todlachen. Es ist auch extrem geschickt die Juden als
Grund vorzuschieben. Bisher war Aydan Özoguz als Ehefrau des Hamburger Innensenators,
Michael Neumann, doch unantastbar. Nun kann´s wirklich nicht mehr allzulange dauern.

Die Zeiten ändern sich eben.


Neu: 2014-07-25:

[17:00] Al-Quds-Tag in Bildern: Massenkundgebungen gegen Israel zum Ende des Ramadan

Das dürfen sie auch und werden nicht bestraft: Al-Quds-Demonstration am George-Grosz-Platz - "Israel vergasen!"-Sprechchöre
 

[15:30] Feige Funktionäre: Angst vor Gewalt: Paderborn sagt Test gegen Haifa ab

[15:00] Leserzuschrift-DE: statt Multikulti müßte es heissen Minikulti oder Diebeskulti:

HARTGELD hat RECHT! Es geht ein bischen los gegen die ÖLaugen! Gestern um 22:00 Schlachthof im bayrischen geshen.
Redner. Der Iman von berlin Neuköln hat gesagt Gott solle alle Juden töten. Und solche Spinner und Verbrecher laufen hier frei rum auf der Straße obwohl die Überwachung und Bespitzelung immer dichter wird!
Ich sage gute Heimreis! Moslemrassisten!

Desweiteren , wenn ich zappe (länger als 5 Minuten ist der meiste Unsinn nicht zu ertragen) Richterin Salesch:
angeklagt wegen Totschlag"ein sensibles Ölauge! Krimis am laufenden Band, Brutale Täter: Ölaugen, Osteuropäer und Konvertiten!

Die Sendungen in denen die Ölaugen sehr kritisch gesehen werden häufen sich. Vielleicht wird das Volk allmählich klug und schickt die Ölaugen mitsamt Wulf und grünen pädo Gutmenschen zurück in die Staaten wo sie Bäume oder Tiefpaterre bewohnen!

Die Ölaugen sind wohl Araber und Türken.
 

[12:10] WAZ: Festnahmen nach neuer Drohung gegen Alte Synagoge in Essen

Vier junge Männer in Essen sind in der Nacht von der Polizei festgenommen worden. Sie stehen im Verdacht, möglicherweise einen Anschlag gegen die Alte Synagoge vorbereitet zu haben. Die Polizei war wegen eines Hinweises auf Facebook bereits gewarnt und hatte die Sicherheitsmaßnahmen erhöht.

Der Nahost-Konflikt ist nun endlich dauerhaft bei uns angekommen. Danke an die GrünInnen.


[08:30] 20min: Asylbewerber soll Senior brutal ermordet haben

Ein 29-jähriger Mann muss sich wegen Mordes an einem 63-jährigen Schweizer vor Gericht verantworten. Er habe den Senior geschlagen und gewürgt, heisst es in der Anklage.

Wie kann es Flüchtlinge geben, die vorbestraft sind und deren Asylverfahren noch weiter läuft? Sofortige Abschiebung! Man stelle sich vor: dieser menschliche Abfall bittet um Aufnahme und Finanzierung und zum Dank bringt er dann noch seine (zwangsverpflichteten) Gönner um. Wer will solchen Abschaum haben? Außer veganverschwulte, grüne PsychologInnen.


Neu: 2014-07-24:

[10:20] Das Gelbe: WM-Rückblick. Migrantengewalt

[8:50] Arabische Grossdemos am Freitag: Kein Al Quds-Tag 2014!

Am 25. Juli 2014 soll der diesjährige größte antisemitische Aufmarsch Deutschlands in Berlin stattfinden. Anlass ist der internationale Al Quds-Tag, der im Jahr 1979 vom iranischen Revolutionsführer Ayatollah Khomeini ausgerufen wurde. Der Al Quds-Tag (Al Quds ist der arabische Name für Jerusalem) wurde als politischer Kampftag eingeführt, um für die Eroberung Jerusalems und die Vernichtung Israels aufzumarschieren. Seit 1996 zieht der Al Quds-Tags-Aufmarsch jedes Jahr durch die Berliner Innenstadt.

Dieser Aufruf stammt von irgendeiner spintisierenden, linken Organisation.

Leserkommentar: Perfektes Timing für das "Manhattan-Projekt".

Ja, besser geht es nicht. Perfekte Planung, Hut ab.
 

[8:10] FAZ: Grenzen der Willkommenskultur

Gehört selbst ein judenfeindlicher Islam zu Deutschland? Nein, er gehört definitiv nicht zu Deutschland. Ist das ein Hindernis für Integration? Ja, ein größeres Hindernis für Integration gibt es hierzulande wohl kaum

Auch dieses behäbige Schlachtschiff der Oberschicht beginnt jetzt seinen U-Turn.
 

[7:45] Focus: Bei Testspiel in Österreich: Aktivisten jagen Haifa-Profis

Plötzlich herrscht völliges Chaos, schwarz gekleidete Aktivisten stürmen während eines Fußball-Testspiels im österreichischen Bischofshofen auf den Platz und attackieren die Profis des israelischen Clubs Maccabi Haifa. Die Spieler setzen sich zur Wehr.

Interessanterweise ist dieser Vorfall in der österreichischen Provinz in allen wichtigen deutschen Medien. Man will wohl zeigen, dass die Araber überall gefährlich sind.

[9:15] Leserkommentar-DE: Sollen wir Euch unsern Gauck leihen?

Danke, kein Bedarf, mit dem müsst ihr Deutschen schon selbst fertigwerden, oder euch wegen ihm übergeben.
 

[7:30] Handelsblatt: „Antijüdische Hetzer ausweisen“

Auf Kundgebungen gegen Israels Vorgehen im Gazastreifen waren in deutschen Städten judenfeindliche Parolen zu hören. Die Polizeigewerkschaft fordert ein hartes Vorgehen der Justiz gegen die Rädelsführer.

Wenn festgenommene Volksverhetzer schon wenige Stunden nach ihrer Festnahme freigelassen werden, darf man sich nicht darüber wundern, wenn der Rechtsstaat keinen Respekt findet", warnte er.
Wer in Deutschland Bürger jüdischen Glaubens beschimpfe oder gar bedrohe, müsse daher mit der vollen Härte des Gesetzes rechnen. "Dazu zählt eben auch, dass wir mit allen Mitteln des Ausländerrechts dafür sorgen, dass diejenigen unser Land verlassen müssen, die Hass und Gewalt predigen oder dazu aufrufen", sagte Wendt."

Der Chef der Polizeigewerkschaft muss sich offenbar unter den "Schutz des Antizionismus" stellen, um nicht gleich in den linken Medien diffamiert zu werden. Sicher meint er nicht nur solche Straftaten.


Neu: 2014-07-23:

[19:30] Der Hetzer zum Spiegel : Erstochen und ins Meer geworfen

Das Flüchtlingsboot war völlig überfüllt, auf und unter Deck standen die Menschen dicht an dicht oder lagen übereinander. Dann brach Panik aus, einige griffen zu Messern. Etwa 180 Menschen überlebten die Fahrt von Tunesien nach Italien nicht.

Und wieder dieser mitleidheischende Gutmenschenton: Die armen Kinder, die armen Flüchtlinge, der arme Mohamed (Schluchz und Heul!); sie wollten doch nur in die verheißungsvolle Zukunft, nach Europa. Als ob unser Kontinent ein Hort der Glückseligkeit wäre für einen Haufen Gesindel, der sich gegenseitig umbringt und das noch aus offenem Rassismus, denn zwischen den "dunkelhäutigen, aber nicht schwarzen" (oben reisend) und den "dunkelhäutigen" (im Laderaum eingepfercht) wurde feinsinnig unterschieden. Mein Rat an diese Leute: Bleibt einfach zuhause, das erspart Euch und uns 'ne Menge Ärger.


[7:40] DWN: Berlin: Jüdisches Ehepaar bei Anti-Israel-Demonstration attackiert

Ein Ehepaar aus Israel ist bei einer Anti-Israel-Demo in Berlin attackiert wurden, weil der Mann eine Kippa trug. In Paris musste die Polizei trotz massiver antisemitsicher Ausschreitungen dem Druck der Öffentlichkeit weichen und erneut eine Demo genehmigen. Der Nahost-Konflikt wird zum Problem für die Juden in Europa.

Die Moslems in Europa schreien schon laut: wir möchten bald deportiert werden. Nur wissen sie es noch nicht.


Neu: 2014-07-22:

[19:00] Jetzt bringen sie sich selbst um: Drama vor Lampedusa Grausiges Blutbad an Bord? 181 Flüchtlinge sterben

[19:20] Der Schrauber:
Die benehmen sich halt wie zuhause, wie sie es gewohnt sind!
Und wie sie sich hier mit tödlicher Sicherheit auch benehmen werden, wenn sie nicht überall ihren Willen bekommen.
 

[11:45] FAZ: Großbritannien Die Islamische Republik von Tower Hamlets

sieht so die Zukunft Europas aus?

[12:13] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Ja, so sieht sie aus! Dank der Gutmenschen, aber auch derer, die sich den Gutmenschen gebeugt haben.
Als ich vor etwa 30 Jahren schon im Kreis von Verwandtschaft und Bekanntschaft prophezeit habe, es steuere unweigerlich dahin, daß wir in 50 Jahren statt BRD IRD sind, nämlich Islamische Republik Deutschland, kamen die unvermeidlichen, widerlichen Gutmenschreaktionen. Und zwar fast durchgängig.
Nun muß ich einsehen, daß ich mal wieder ein unverbesserlicher Optimist war.
Jetzt, 30 Jahre später sind wir auf dem Weg zur IRD, maximal dauert es (ohne Crash und Neustart zu berücksichtigen, nur die aktuelle Situation) noch 5 Jahre in Deutschland. Norddeutschland mit HB/HH/Kiel sind jetzt schon islamische Gottesstaaten, es braucht nur noch die Exekutive an konsequentere Vollstreckungen gewöhnt werden.
Dazu wird eigens Pierre Vogel eingeflogen:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/salafist-vogel-erwaegt-umzug-nach-hamburg-13057005.html
Aber dort in GB hat sich das jetzt schon erledigt:
UK steht für für Umma Kingdom, die sind soweit. Die britische Rheinarmee in Mönchengladbach wird wohl bald Islamische Rhein Intifada heißen. Und im Tower of London wird künftig die Scharia vollstreckt. Die Queen wird wegen unislamischer Kopfbedeckungen gesteinigt.

[13:45] Es wird Zeit zum Generalreinemachen.

[15:45] Leserkommentar-DE:
Tja, dann ist es endgültig aus mit dem Empire, es sei denn, es hiesse dann nicht mehr Britisches Empire (ich weiss, ich weiss, das exisitiert sowieso schon lange nicht mehr), sondern Islamic Empire of Great Britain. Not very British, goddamn!. Wie können die Briten mit ihrem Nationalstolz das zulassen!

Die echten Briten werden sich ihr Land schon wieder zurückholen. Warten wir auf den Grossterror.

[17:00] Dr.Cartoon: Islamischer Grossterror in London könnte eine sehr produktive Maßnahme sein.

Die Terroranschläge vom Juli 2005 stecken noch in den Köpfen der Briten (die Masse hat von False-Flag-Aktionen keine Ahnung).

Die Briten sind von den Islamisten sehr angefressen, würden diese lieber heute als morgen aus dem Land schmeißen.

Die Berichte über die islamisierung der britischen Gesellschaft in deutschen Medien (ZDF Auslandsjournal, FAZ u.a.) sollte auch hier die Bürger sensibilisieren und nach einem möglichen Grossterror eine ablehnende Haltung gegenüber diesen Kulturkreisen fördern.
 

[09:26] Leser-Zuschrift-DE zum richtigen Assimilieren der neuen Mitbürger:

ich möchte von einer kleinen Begebenheit berichten, die mir Hoffnung macht, daß noch nicht alles verloren ist, wenn wir „klare Kante" zeigen. Meine Frau im Auto beim Abfahren von der Stadtautobahn, Junger „Südländer" will vorbei, drängelt, fährt parallel und gestikuliert, bremst aus. Ich denke, er hat sich gewundert, als meine Frau an der Ampel ausstieg, auf seine Motorhaube schlug und den K...ffer lautstark aufforderte, das Land zu verlassen, solche wie ihn wollten wir hier nicht. Der Mann muß total perplex gewesen sein, daß ihn jemand einmal nicht wie eine Sozialkundelehrerin behandelt, hat sich jedenfalls nicht gerührt. (Ja ich weiß, er wird daraufhin nicht schlagartig das Land verlassen haben.)
Heute folgte meiner Frau solch ein Strolch doch in der Innenstadt bis in das Haus der Arztpraxis und sprach sie an. Nun, er wollte ja nur Kaffee trinken... Mein Frau sagte zweimal deutlich nein und er trollte sich, dieser Auftritt ist meiner Meinung nach ausbaufähig. Ich habe geraten, sofort Schläge anzudrohen, hat sogar in Ägypten geholfen. Diese Typen sind nämlich m. E. alle Verpisser, vor allem, wenn sie allein sind.

[13:45] Sehr gut gemacht!
 

[08:23] Der Silberfuchs zum gestrigen "deutschssein als Bürde"-Kommentar:

Dem Leser von gestern hier in dieser Rubrik kann geholfen werden: "Deutscher zu sein ist eine Bürde. Ich muß sagen, wenn ich nicht durch die Ablegung meiner deutschen Staatsbürgerschaft später Nachteile mit der Rente in Kauf nehmen müsste (sofern es überhaupt dann eine geben wird) dann würde ich diese Bürde sofort ablegen, zumal ich eine zweite Staatsbürgerschaft habe. Deutscher zu sein ist eine Katastrophe."
Bitte legen Sie einfach die "deutsch Staatsbürgerschaft" ab, denn eine Rente wird es in den nächsten 30 Jahren nicht für Otto Normal geben. Kaufen Sie EM, das wird jede Rente ersetzen. Und wenn Sie die "Bürde" los sind, dann wird Ihr Kopf auch wieder frei sein für neue und viel bessere Ideen.
Alternativ: Beschaffen Sie sich einen Abstammung und Herkunftsnachweis (Stadtverwaltung) und werfen den deutschen Pass weg, es sei denn Sie haben einen grünen Pass, denn der ist unbegrenzt gültig (weil nach Besatzungsrecht ausgestellt).


Neu: 2014-07-21:

[18:31] Welt: Kann man sich mit Kippa noch auf die Straße trauen?

Als Jude in Deutschland lebt man mittlerweile wieder gefährlich. Das glauben Sie nicht? Dann besuchen Sie doch die nächste Pro-Gaza-Demonstration. Folgen Sie einfach den "Juden ins Gas"-Rufen.

Uiuiui!

[19:56] Leserkommentar-DE zum neuen angedichteten Judenhass:

Das von unseren deutschen Politikern ins Land geholte islamistische Schweinepack sorgt dafür daß sich die Welt wieder an den einheimischen Deutschen ihren Arsch abwischt. In den Medien wird nicht gesagt daß es Moslems sind, welche gegen Juden in Deutschland hetzen.
Deutscher zu sein ist eine Bürde. Ich muß sagen, wenn ich nicht durch die Ablegung meiner deutschen Staatsbürgerschaft später Nachteile mit der Rente in Kauf nehmen müsste (sofern es überhaupt dann eine geben wird) dann würde ich diese Bürde sofort ablegen, zumal ich eine zweite Staatbürgerschaft habe. Deutscher zu sein ist eine Katastrophe.


[13:40] Leserzuschrift-DE zu Imam ruft zur Vernichtung zionistischer Juden auf

Auf zahlreichen propalästinensischen Demonstrationen ist es zu antisemitischen Beschimpfungen gekommen. Ein Prediger in einer Berliner Moschee fordert öffentlich den Tod der "zionistischen Juden."

Man merkt wirklich, die Muslime geraten in D, aber auch F und GB, zunehmend ins mediale Kreuzfeuer.

Wehe, wenn wirklich ein neues 9/11 in den nächsten Tagen kommt. Ist wirklich MH 370 darin verwickelt, wird mit Malaysia ein weiteres islamisches Land zum Sündenbock.

Jetzt haben die westlichen Medien ein Problem: es geht gegen die Juden, ebenfalls eine "geschützte Gruppe". Ein kleiner Krieg da unten kann Wunder bewirken.
 

[11:00] Absolute Frechheit in UK: Christen dürfen während Ramadan weder Schinken noch Wein kaufen

[9:30] Werft sie alle raus: Paris: Heftige Moslem-Krawalle

Sonst kommt das wieder: Massaker von Paris 1961
 

[9:30] Wie die Ausländer ihre eigenen Leute abzocken: 72-Stunden-Woche mit drei Euro Stundenlohn

Sieben Tage die Woche ununterbrochen in der Arbeit – und das für nur drei Euro Stundenlohn: Ein besonders krasser Fall von Unterentlohnung wurde kürzlich am Arbeits- und Sozialgericht Wien verhandelt. Ein junger Mann pakistanischer Herkunft war über ein Jahr lang als Buffetkraft bei einem Imbiss-Stand im vierten Bezirk beschäftigt. Dort musste er montags bis freitags pausenlos von 8.30 Uhr bis 20.30 Uhr und samstags und sonntags von 17.00 bis 23.00 Uhr ohne freien Tag geschweige denn Urlaub arbeiten.

Vermutlich gab es nicht noch etwas schwarz dazu, also regte sich dieser Mann auf. Man kann sicher sein, dass es bei den meisten dieser ausländischen Imbiss- und Dönerbuden so zugeht.
 

[8:00] Wieder ein "extrem gefährlicher" Konvertit: Islamist aus Essen wirbt für Isis-Terroristen

Am Ende des Artikels steht, wie dumm sie sind.


Neu: 2014-07-19:

[17:15] Tagesspiegel: AJC stellt Strafanzeige wegen Volksverhetzung auf Araberdemo

"Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein" - immer wieder skandierten Araber diese Parole auf einer Demo in Berlin. Das American Jewish Committee stellte jetzt Strafanzeige.

Ob es etwas nützen wird? aber den Michel haben die Araber damit sicher gegen sich selbst aufgehetzt.

[20:00] Dr.Cartoon: Araber-Mob gegen Juden:

Nicht alle der demonstrierenden Araber wurden hier in zweiter oder dritter Generation geboren (von den hier geborenen dürften aber deren Eltern vermutlich Kriegsflüchtlinge sein).

Darunter befinden sich auch Asylbewerber/ Flüchtlinge aus unterschiedlichen arabischen Ländern. Das sich diese von der Masse mitreißen lassen bzw. angestachelt werden dürfte klar sein.

Meine Frage: Wem unterstützen die den, ein Regime oder ein System welches ihre Eltern und/ oder sie (vielleicht noch als Kinder) selbst zur Flucht gezwungen hat!?

Sie zeigen die "arabische Solidarität".
 

[16:15] Wie die Tiere geschlachtet: Deutscher Islamist prahlt mit Massaker

Bei dem Mann, der sich in dem YouTube-Video über die Ermordung der "Ungläubigen" freut, soll es sich nach Informationen der "Welt" um Farid S., einen 25-jährigen Deutsch-Algerier aus Bonn, handeln, der den Kampfnamen Abu Lukman al-Almani trägt. In einem anderen Video ist der Berliner Ex-Rapper Denis C. alias Abu Talha al-Almani zu sehen, der mit einem Gegenstand auf die Leiche eines in al-Schaar getöteten Mannes einprügelt.

Ja, macht uns richtig Angst, damit wir euch mehr hassen.

[17:30] Der Mexikaner: Die Massen freuen sich schon auf den Sündenbock.

Die Medien sind übrigens auch blöd: Die sollten schön alle Pro-Gaza Proteste zeigen.

Wenn dann die Musel-False-Flag kommt, könnten sie sich hinstellen und sagen: Schaut her, auch unter euch Kollaborateure.

Der Backlash gegen den Islam wird brutal werden.
 

[13:30] Österreich: Wien zittert vor Anti-Israel Demo

Großalarm vor kommendem Sonntag: Eine Massen-Demonstration gegen Israel ist in Wien für 16 Uhr angemeldet. Erwartet werden bis zu 10.000 Menschen. Die Polizei bringt sich in Stellung: Sie wird mit einem Großaufgebot in Aktion sein – befürchtet werden heftige antisemitische Aktionen.

Bei ähnlichen Anti-Israel-Demos in Paris und Berlin kam es zu gewalttätigen Hetzereien. In Frankreich wurde sogar eine Synagoge umstellt.

Alle Demonstranten festnehmen und nach Gaza abschieben. Die Hamas braucht ohnehin Kanonenfutter.
 

[10:15] Palästinenschischer Serienmörder: Er hat es schon wieder getan!

[9:30] Der Jurist: Zum gestrigen Araber-Mob gegen Juden in Essen:

So, liebe Rot-Grün-Schranzen: Jetzt müsst ihr euch positionieren.
Bislang wurde jeder Deutsche oder Österreicher, der sich nicht in Ehrfurcht vor Conchita Wurst verneigte zum Nazi denunziert.
Heute schreiten die -ach so lammfrommen- Moslems gegen Juden und skandieren Parolen, für die jeder Europäer (auch nur im Ansatz) zig Jahre in den Knast wandern würde. Deutschland im Jahr 2014. Der Hexenkessel tobt.
Eine Machiavelli-Watsche aus dem Drehbuch par excellence! Jetzt heißt es: Juden ade oder Araber ade? Susi, du musst dich entscheiden, aber Vorsicht: Klankelmühle! Jede Entscheidung ist ab nun die falsche. Der Sack ist zu.
Schach!

Genausowenig wie die ISIS-Idioten im Irak wissen diese Musel-Hooligans im Westen wie sie für die Sündenbock-Rolle vorbereitet werden. Die deutschen Grünlinge dürften es schon bemerkt haben und sind teilweise untergetaucht. Die Rotärsche noch nicht.

[11:45] Leserkommentar-DE:
Die Entscheidung ob Jude oder Moslem sollte einen intelligenten Menschen kein Problem bereiten! Der Liberale Nationalist nimmt den fähigen leistenden sich integrierenden Juden .Der Gutmensch und rot/gün-versiffte Spinner den zum grossteil schmarotzenden Moslem!

Die Moslems und die rotgrünen Gutmenschen werden die jüdische Hand noch spüren.


Neu: 2014-07-18:

[20:30] Facebook: Arabermob in Essen #1, Arabermob in Essen #2

NOTFALL!!!!!
Wir werden gerade vom Mob bedroht, ein riesiger Mob ist auf dem Weg zur Synagoge, sie schreien 'Kindermörder Scheißjuden' .
Es ist viel zu wenig Polizei da, ein weiterer Mob ist auf dem Weg. Hier sind Alte und Kinder.

Die Sündenböcke werden gewalttätig. Wartet noch 1 oder 2 Wochen, dann seit ihr dran, mit einem deutschen Mob.
 

[14:15] Video: Araber-Demo in Berlin

Berlin, 17.07.2014, "anti-israelische" Demonstration: "Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein".

Bald wird es heissen: "Araber, Türke, feige Schwein, komm raus".

[15:30] Leserkommentar-DE:
Wieso dürfen Araber das? Wo ist die PC-korrekte berufsbetroffene Claudia Roth? Sieht ja aus, als ob die Angst hätte sich da blicken zu lassen.

Die ist bereits im Untergrund.

[15:45] Leserkommentar-DE: Hassparolen gegen Juden - und das in DE !!!!!!???

Ich glaubs nicht - auch von mir die Frage – wieso dürfen die das ???? Scheint wirklich so zu sein, dass Araber , Türken und Co, die BRD übernommen haben. Richter fällen Urteile , lassen diese Typen aber wieder auf freien Fuss – aus Angst vor deren Mafia.

DE ist wohl erledigt. Was wird sein beim Staatsbankrott, wenn die Stütze weggfällt. Was machen dann die H 4 Bezieher aus diesen arabischen Ländern ? Und auch die H4 beziehenden Türken – oder Albanern – oder was sonst noch .

Ulfkotte hat wohl recht – das gibt richtig Randale - vor allem in deutschen Grosstädten – gut , dass ich auf dem Land wohne.

"Wieso dürfen sie das", das fragt sich nur der Angstmichel. Die Araber tun es einfach. Solange es noch H4 gibt.

[17:15] Dr.Cartoon:
Lasst sie lautstark demonstrieren, umso stärker werden sie uns negativ in Erinnerung bleiben. Schön an die lange Hundeleine. Gebt ihnen das Gefühl von Macht, sie sollen ihre Wut ausleben und sie werden Fehler machen!

[17:15] Dr.Cartoon zu "Die ist bereits im Untergrund."

Ratten leben auch im Untergrund, denn sie scheuen das Tageslicht. Nur wenn die Futtertöpfe gefahrlos zu erreichen sind, erscheinen sie lauthals im Rudel um gierig alles zu verschlingen.
 

[10:40] Standard: Kurz kündigt weitere Erstanlaufstellen für Migranten an

Außenminister bilanziert über Ankunftsservice in Österreich: Weitere Beratungsstandorte zur "Integration von Anfang an"

[11:50] Sheriff dazu:

So "gut & erfolgreich" diese Sache aussieht - MAN LESE ZWISCHEN DEN ZEILEN. Kein Wort über Integrationsvoraussetzungen & Co - sondern beschleunigte Ver-Österreicherung, um "Spuren" etc. zu verwischen. Und ganz vorne mit dabei - der Chef des Integrationsfonds! Wer Ö nur ein wenig kennt, weiß damit, wohin der Hase wirklich rennt und woher er sein Futter nimmt! Kurz macht Schluss mit "Drum prüfe, wer sich ewig bindet" und isst auch den Apfel von der Schlange!


[08:30] Handelsblatt: Nur wenige Einwanderer lassen sich einbürgern

Deutschland ist nach den USA das beliebteste Einwanderungsland. Bei den Einbürgerungen von Ausländern gehört es aber zu den Schlusslichtern. Fachleute fordern eine weitere Reform des Staatsangehörigkeitsrechts.

Die "Fachleute" wollen anscheinend den Doppelpass flächendeckend, damit man im Verbrechensfall besser abhauen kann.


Neu: 2014-07-17:

[14:30] Leserzuschrift-DE: wie Moslems ganze Strassenzüge aufkaufen:

Ich kenne eine Gegend in Hessen, da hat sich ein solcher Clan eine ganze Straße gekauft, der Ober-Mohr hat im ganzen Clan das Geld eingesammelt und das erste Haus in einer Straße gekauft, sofort Cash bezahlt, aber natürlich sehr teuer, dann Krawallbrüder reingesetzt und die pöbeln lassen, dann fielen die Hauspreise und er hat das nächste Haus gekauft, das schon billiger war, und so fort, das letzte Haus der Straße fast geschenkt. Dann haben die einen Strich drunter gemacht und jede Familie hatte eine schicke Wohnung für wenig Geld und die Straße war „Arisiert" besser „Türkisiert"

Ein Wahnsinn!

[15:15] Der Schrauber:
Ein Wahnsinn, schreiben Sie und haben natürlich recht. Leider aber ist dieser Wahnsinn methodisch ausgefeilt und bewährt.
Etwa im Duisburger Norden, Marxloh z.B. Dort waren gute Märkte und altangestammte Geschäfte, dort waren Altbauten und gewachsene Struktur, industriell, aber gewachsen.
Noch Anfang 90er fuhr meine Mutter mit der durchgehenden Straßenbahn vom DU-Süden gerne darüber zum Einkaufen.
Dann begann es, daß einzelne Häuser gekauft wurden von Multikulti-Clans, danach standen in den Eingängen der Läden immer drohend aussehende Gestalten, pöbelten manchmal auch ein wenig, unterhielten sich in türkisch, aber mit eindeutigen Blicken und aggressiv bis spöttisch über Leute, die ein- und ausgingen.
Das war für Kunden zunehmend unangenehmer und deshalb blieben sie langsam aus: Läden pleite, Häuser billig gekauft.
Danach wuchsen die Moscheenvereine usw. aus dem Boden.
Fortsetzung folgt, wenn auch möglicherweise anders, als die sich das vorstellen.

[18:30] Dr.Catoon: In einem anderen politischem System können diese Häuser auch wieder konfisziert werden.

Dann ändern sich wieder die Besitzverhältnisse. Selbst wenn die Musels wie beschrieben die Häuser cash bezahlen, die denken meist nicht weiter: So ein Haus frisst Geld.

In meinem Stadtteil gibt es auch solche Fälle wo Musels alte Häuser (ehemals gute Einkaufsstrasse) gekauft haben. Die Häuser werden wenn überhaupt nur Notdürftig instandgehalten. Meist werden die Wohnungen selbst bewohnt, darunter befindliche Ladenlokale stehen zum Teil schon länger als ein Jahr leer. Der Stadtteil ist seit Schließung der letzten Zechen (über 20 Jahre her) auf dem absteigenden Ast.

Einer versucht verzweifelt sein Haus (Baujahr 1902/ 4 Wohnungen/ 1 Ladenlokal) zu verkaufen. Zuerst wurde es mit zirka 320.000 € angeboten, geschätzte sechs Monate (kann auch etwas länger gewesen sein) wurden ca. 80.000 weniger verlangt. Im aktuellen Inserat wird der Preis schon gar nicht mehr genannt. Jetzt heißt es: "Preis auf Anfrage".

Selbst für eine Unze Silber würde ich diesen Müll nicht kaufen.

Ja,  man wird den Moslems die Häuser bei deren Deportation wieder wegnehmen. Denn was die betreiben ist Mobbing.
 

[14:15] Der Staat macht sich zum Affen: Stadt Essen sucht händeringend Notunterkünfte für Asylbewerber

[12:45] Deutschland darf Abschiebe-Häftlinge nicht mehr ins Gefängnis stecken

Endlich ein würdiges Ziel für unsere Steuereuronen: Abschiebepaläste. NB
 

[11:30] Importierte Gewalt: Intifada in Paris

Unter französischen Juden macht sich Angst breit. An mehreren Pariser Synagogen ist es in den vergangenen Tagen zu Gewalttaten gekommen. In allen Fällen besteht ein direkter Zusammenhang mit dem jüngsten Aufflammen des Nahostkonflikts.

[13:15] Diese Moslem-Idioten verstehen nicht, wie sie sich damit bei den Franzosen verhasst machen.
 

[08:25] Rumänen-Häuser in Duisburg werden geräumt

Ungeziefer, ausgehebelte Balkontüren, Fäkalien: Die Stadt Duisburg erklärt zwei "Problemhäuser" für unbewohnbar. Die rund 100 dort lebenden Familien sollen sich selbst eine neue Bleibe suchen. Nur wo?

Man sollte hier doch korrekter sagen: Zigeunerhäuser.

[13:15] Im Artikel steht: selbst Tiere sind reinlicher. Würg.


Neu: 2014-07-16:

[13:15] Vorbestrafte Moslems: Aggressive Brüder greifen Polizei und Feuerwehr an

[9:30] Akif Pirincci: HOCHGESCHÄTZTE VOLLTROTTEL VON DER SPD, GRÜNEN und PIRATEN IN DER LANDESREGIERUNG NRW

[10:40] Leserkommentar-DE: ich beneide den Akif ob seiner Rhetorik schon.

Immer knallhart auf den Punkt.
Und die grün-rot verseuchten Politikdarsteller drehen bei seiner korrekten Beschreibung ihres miesen Tuns regelmäßig durch!
Kleines Zitat aus seinem Buch (S.124):

"Und vergessen Sie eins nicht, es gibt keine Politikerkaste auf der ganzen Welt, die das eigene Volk aus reinem Masochismus, Opportunismus, nackter Heuchelei und schizophrener Unterwürfigkeit gegenüber deutschfeindlichen Ländern so sehr haßt, die ihm ganz bewußt so viel Schaden zufügen will wie unsere eigene.
Diese Politikerkaste bedient allein die Interessen ihresgleichen, honoriert Ballaballa-Ideen von Nix-Anständiges-studiert-Habenden und sich links drehenden Journalistendarstellern, verschenkt Unsummen an Leute, die unseren Lebensstil verachten, verschiebt Milliarden an Staaten, deren Medien uns immer noch in SS-Uniform wähnen, verödet unsere wundervolle deutsche Landschaft mit teurem Erneuerbare-Energien-Geschiß zu einem Industriepark und erzählt unseren kleinen Kindern in der Schule, wie schön es ein, daß es Männer gibt, die sich gegenseitig in den Arsch ficken."

Zitat Ende und Danke an Herrn Pirincci!!!

Gute Übersicht über die linken Verbrechen.


Neu: 2014-07-15:

[20:15] Morgenpost: 100 Millionen Euro pro Jahr für Flüchtlinge in Berlin

Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Berlin. Sie unterzubringen, ist eine große Herausforderung für das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso). Wir sprachen mit dem Präsidenten Franz Allert.

Dafür ist immer Geld da.


[13:30] Syrer auf dem Weg nach Norden: Das ist keine Flüchtlingswelle, das ist ein regelrechter Exodus

[12:45] Leserzuschrift-DE zu Macheten-Angreifer verlässt Gerichtssaal als freier Mann

Der Mann hatte die „richtige" Nationalität (Türke), für jemanden mit dem Eintrag „Deutsch" wäre die Sache wohl weniger glimpflich verlaufen.

Deutsche Scharia-Justiz.

[13:30] Leserkommentat-AT:
Dieser Masse an Esels-Horden an PCbeamtenrichter & Anwaelte in Oesterreich wie auch Deutschland wird man sich (hoffentlich schon bald) trotz abgelegter Robe erinnern...dann spielts fuer die womoeglich rasch "Cape Fear".
 

[11:45] Jetzt 4 Sterne für Asylneger und Zigeuner: Vom Hotel zur Flüchtlingsunterkunft

[12:00] Leserkommentar-DE (Satire):

Es ist einfach unmenschlich, diese Asylneger so lange in Angst leben zu lassen, bis sie hier endlich angemessen residieren dürfen. Da muss vorher schon geholfen werden. Ich schlage vor, das jeder potentielle Asylneger sich nur in seinem Heimatland in eine Liste eintragen braucht, um als Asylneger-Anwaerter anerkannt zu werden. Die Anerkennung als Asylneger-Anwaerter ist dann Voraussetzung, um - aehnlich dem Beamtenrecht - für den Asylneger-Anwaerter dann Asylneger-Anwaerter-Bezuege auszuzahlen. Damit kann sich der Asylneger-Anwaerter dann bequem ein Flugticket kaufen und ins Paradies fliegen. Die kriminellen Schleuser braeuchte man dann nicht mehr.

[12:45] Der Journalist: Vorsicht, das Lesen dieses Beitrags verursacht Brechreiz!

Er steigt dramatisch ein: „ Auf der Flucht vor Krieg und Krisen kommen zunehmend Asylbewerber nach Deutschland". Ja, da rührt sich doch gleich was im Gutmenschen-Herz. Ihm geht das selbige im besten Bundes-Gauckler Sinne ganz weit, bis zum Anschlag auf und er bringt himmlisch beseelt, quasi sexuell erregt, in jedem Fall mit höchster, orgiastischer Befriedigung Gaben wie Kleider und Spielzeug zur Asyl-Unterkunft wie die drei Weisen aus dem Morgenland an die Jesus-Krippe. Wie rührend!

Allein: Das hat rein gar nichts mit Journalismus zu tun. Wo ist der Beleg für den Einstiegssatz? Welcher Krieg? Welche Krisen? Einen solchen erwarte ich von dem oder der Autor(in). Diese(r) bleibt bezeichnenderweise unbekannt. Nicht namentlich gekennzeichnete Beiträge sind immer schlecht.

Und dann dieser Hotelier! Brüstet sich mit seiner Investition, mit seinem guten Näschen für Staatsknete („Ich war der erste und einzige, der sich beworben hat"). Elender, widerwärtiger Windhund! Warum hat er sich nicht einfach eine andere Beschäftigung gesucht, wenn das Haus als Hotel nicht lief? Der bereichert sich gewissenlos auf Kosten der Steuerzahler – und kriegt mit dem Artikel (sicher aus der regionalen Qualitätspresse entnommen) hier auch noch kostenlose Gutmenschen-PR. Vor so viel Schleimscheißerei und Heuchelei, so viel Gutmenschentum, Heuchelei und Lüge muss ich nun wieder Flüchten. Nur, wohin? Ist ja alles schon mit Asylanten belegt. Grrrrrrr!


Neu: 2014-07-14:

[16:45] Kurier: "Muslime gehören besser geschützt"

Fuat Sanac, Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft, fordert ein Antiislamismus-Gesetz.

Ich will, dass Muslime in ganz Europa besser geschützt werden: Da gehört ein Antiislamismus-Gesetz her. Und eine Stelle, an die sich Betroffene wenden können. Prinzipiell muss man aber schon sagen, dass es Muslime in Österreich besser haben als in vielen anderen Ländern.

Immer nach Gesetzen schreien, damit andere damit diskriminiert werden können. Wartet auf den Grossterror...
 

[10:10] FAZ: Anti-Israel-Parolen über Polizeilautsprecher verbreitet

Eine Kundgebung gegen das israelische Vorgehen in Gaza in Frankfurt eskaliert. Extremisten übernehmen die Kontrolle, die Polizei unterschätzt die Situation völlig - und muss sich nun für ihren Einsatz rechtfertigen. Der Zentralrat der Juden ist schockiert.

Daran merkt man: jedes Zugeständnis oder Hoffen auf Zusammenarbeit ist schon ein Fehler.

[10:30] Leserkommentar zum blauen Kommentar:

Ja, diese Kultur (gesamter arabischer Raum) kennt keine Zugeständnisse. Bei denen gilt das Prinzip Auge um Auge, Zahn um Zahn. Genauso muss man mit diesen Leuten auch umgehen. Alles andere verstehen die als Niederlage des Gegners (hier der Polizei). Völlig unglaublich ist andererseits, wie massiv sich die Polizei in der Situation verschätzt und mit welchen Mitteln sie der Situation Herr werden wollten.

[10:30] Der Schrauber zum Artikel:

Hihi, da raucht der Prozessor wegen Logikfehler ab. Typischer Fall von Kausalkettenfehler, weil unmöglich, etwas richtig zu machen.
Machen die es so, dann ist der Zentralrat empört.
Machen die es nicht so, dann ist auch ein Zentralrat empört.
Machen die es anders, dann sind alle Zentralräte empört.
Sollen es machen, wie in Berlin: Brocken hinschmeißen und sich krankmelden, weil das System eh krank ist.


Neu: 2014-07-13:

[12:30] Leserzuschrift-AT Einbrüche am Tag im Speckgürtel von Wien:

Der Bürgermeister genehmigt eine Veranstaltung oder Fest von Zigeunern in einer ruhigen Randgemeinde im Südwesten nahe von Wien. Wir besuchten in dieser Gemeinde eine liebe Freundin in deren ebenerdig angelegten und betreuten Altenwohnung. Während wir vor der Wohnungstüre auch andere alte Bekannte begrüssten, drangen zwei schwarz gekleidete mit dunklen Teint und schwarzen Haaren auf der anderen Seite über die offen stehende Terrassentüre ins Wohnzimmer ein. Beim gemeinsamen Betreten der Wohnung waren allesamt geschockt, eine Zigeunerin mit der Hand in der Lade der Kommode und die andere vor der Terrassentüre anzutreffen. Trotz hellem Geschrei und Aufregung blieb die Zigeunerinnen ruhig und wollte uns sogar noch die Hand geben, bis diese aus der Wohnung gedrängt werden konnten. In der Aufregung hat keiner an das Handy zum Herbeiholen der Polizeistreife gedacht. Die beiden sind in aller Ruhe die Wohnanlage verlassend davon gegangen... So sieht im Alltag die Erfahrung mit den Kulturbereicherern aus, welche die von uns bezahlten Politiker fördern und unterstützen. Der Wachebeamte sagte zu, die Streife zu verstärken...

[16:00] Schiebt diesen Bürgermeister zusammen mit dem Zigeunern ab. Denn wenn sich die Zeiten ändern, könnte es gefährlich für solche Typen werden.
 

[10:40] Tagesspiegel: Palästinensische Demonstranten wollten Fanmeile stürmen

Mehrere hundert palästinensische Demonstranten gegen Israels Militäreinsätze im Gaza-Streifen haben am Samstagabend versucht, die WM-Fanmeile in Berlin zu stürmen. Sie wurden von der Polizei abgedrängt.

Zusammenfangen das Pack und ab in die Heimat!


Neu: 2014-07-12:

[19:15] Leserzuschrift-DE: Tolles Erlebnis mit unseren Kulturbereichern:

Der Freundin von meiner thailändischen Frau haben zwei Ausländer (vermutlich Rumänen, Bulgaren oder Albaner) auf dem Bahnhof in Wiesbaden das Geld und die Kreditkarte aus der Handtasche gestohlen. Sie hatte gerade ihren Zug verpasst und rief deshalb mit ihrem Handy an, um zu sagen, dass sie später käme. In dem Moment haben sie plötzlich zwei Männer hektisch angesprochen und Fragen zum gerade abgefahrenen Zug gestellt. Danach entfernten sich diese abrupt und ungewöhnlich schnell. Als sie kurze Zeit später ihr Handy in die Tasche tat und nachschaute waren die Sachen weg.

Danke liebe Politiker für diese Bereicherung im wahrsten Sinne des Wortes. Ich schwöre euch, dass ich keinen einzigen Finger rühren werde, um euch zu helfen, wenn man euch alle nach dem Zusammenbruch am Laternenpfahl aufknüpfen sollte.

Ja, die Volkswut ist schon gross.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Diese Nationen sind die Abschaumkrone welche zu uns hereinschwappt. Auch in Spanien sind solche Machenschaften in der U-Bahn bekannt. Regelmäßig wird in der U-Bahn Barcelona vor dem Dreck auf zwei Beinen aus diesen Ländern gewarnt die sich in Gruppen im U-Bahn-Wagen um eine Person herumscharen un diese von jeder Seite ausnehmen sobald sich das Opfer dreht weil es merkt daß es von einer Seite betatscht wurde. Meist sieht man es diesem Abschaum schon am Gesicht an woher sie kommen und daß sie keine Spanier sind.

Daher hat man sie ja auch in Massen hereingeholt.
 

[12:45] PI-News: Essen: “Kindermörder Israel! Allahu Akbar!”

Man darf also in Deutschland im Jahr 2014 „Tod, Tod Israel"-brüllend durch die Straßen laufen und wird dabei von der Staatsmacht vor Menschen mit Israelfahnen beschützt. Was für eine Schande für dieses Land, was für eine Tragik angesichts des tapferen Staates Israel, der sich trotz mittlerweile weltweiter Anfeindung immer noch gegen die größte Gefahr unserer Zeit stemmt.

Wartet nur ab, ihr Araber, was mit euch bald passieren wird. Dann werdet ihr nicht mehr geschützt, sondern verjagt.
 

[11:00] Dr.Cartoon zu Nordstadt-Politikerin will keine Kopftücher mehr sehen

Dortmund. Wegen eines islamfeindlichen Leserbriefs steht Gerda Horitzky in der Kritik. Darin warnt die Vorsitzende der CDU Innenstadt-Nord und stellvertretende Bezirksbürgermeisterin in der Nordstadt vor einer muslimischen Unterwanderung. Außerdem wolle sie mal eine Zeit ohne Kopftücher" erleben.

Je oller, je doller! Die Dame wird ganz vielen deutschen Bürgern in der Dortmunder Nordstadt aus der Seele sprechen.

Einige wenige mutige Politiker gibt es also noch. Nach 9/11 sind die Kopftücher für einige Zeit grossteils verschwunden. Nach dem kommenden Grossterror werden sie ganz verschwinden, zusammen mit den Trägerinnen.
 

[10:00] Leserzuschrift-DE zu "Der Rassist in uns" auf ZDF Neo

Mit einem beklemmenden sozialen Experiment zeigt ZDF Neo, wie sich Fremdenfeindlichkeit anfühlt. Die Opfer: Blauäugige, getriezt von Braunäugigen - eigentlich ein Fall für das ZDF-Hauptprogramm.

In dieser Sendung wurde bewiesen, wie es inzwischen wirklich in unserem Lande abläuft: Der blauäugige Deutsche fällt dem täglichen Rassismus von Asylanten und Wirtschaftsflüchtligen zum Opfer. Deshalb sollte der Titel eigentlich lauten: "Die Multikulti-Rassisten gegen uns"!

Möglicherweise wollte man damit den Hass auf diese Medien steigern.
 

[8:00] Krone: Bandenkrieg in Wien: Mann (33) unter Polizeischutz

Weil er 100.000 Euro seiner Auftraggeber im Casino verspielt haben soll, wird ein 33- jähriger Tschetschene von drei Killern gejagt. Der fünffache Vater und Asylwerber steht seit den ersten Morddrohungen unter Polizeischutz - seit Mitte Juni wird seine Wohnung rund um die Uhr bewacht. Das sorgt auch für Kritik.

Der Einsatz kostete bislang 30.000 Euro: "Es ist eine Schande, dass hier Polizisten für einen Bandenkrieg abgestellt werden, während an der Sicherheit für die Bevölkerung gespart wird", kritisiert ein Polizeigewerkschafter.

Ja, dieser Eindruck soll mit diesem Artikel erweckt werden: ein krimineller Tschetschene wird mit unseren Steuergeldern vor anderen Tschetschenen geschützt. Und alle diese Tschetschenen leben von Sozialhilfe. Leider kann man sie kaum abschieben, da sie argumentieren, bei einer Rückkehr gefoltert zu werden und unsere Trottelbehörden glauben das.

[12:30] Der Zyniker: Ein unglaublicher Wahnsinn ist das Ganze!

Wie lange wollen die Bullen ihn eigentlich beschützen?
Antwort: bis er erschossen wird! Weshalb dann überhaupt dieses Theater?
Steckt ihn ein par Tage in Schutzhaft und ab nach Hause!
Alle Beteiligten bei dieser Sache sind leistungslose Steuergeldbezieher!

Die Bullen sind für uns Steuerzahler sowieso nur noch da, um uns zu bestrafen wenn wir 61km/h überschreiten, bei Gelblicht noch über die Kreuzung fahren oder uns zu nerven wenn wir den Höhrer ans Ohr lehnen-weil die Bluetooth-Verbindung versagt.
Als ich im Dezember von einem LKW gerammt wurde, der wiederum Fahrerflucht beging, erstattete ich Anzeige. Bis heute ist nichts geschehen, den entstandenen Schaden habe ich inzwischen selber finanziert um bei der Überprüfung keine Probleme zu bekommen! Als ich die Anzeige erstattete, war der Kriminalbeamte richtig sauer, dass ich nicht etwas später kam, wenn sein Dienst zu Ende wäre.

Wie schon TB vor einigen Wochen schrieb, sind wir, die Steuerzahler, die, die sich zu Mittätern machen, wenn sie dieses kranke System finanzieren!
Wir zahlen Steuern, damit die Polizei und die Behörden pünktlich ihre leistungslosen Gehälter erhalten, dafür nichts für uns machen wenn wir etwas brauchen, uns wegen jeder Kleinigkeit verfolgen und bestrafen und sich mit ebenso leistungslosen Steuergeldverprassern wie den illegalen Einwandrern auseinandersetzen,-ihnen helfen, sie unterstützen.

Manchmal geht auch mitten in de Nacht eine Handgranate in Ottakring los, wenn ein aus Ex-YU stammender SPÖ-Gemeiderat am Steuer eines in Bulgarien zugelassenen X5 sitzt, weil er eben nebenberuflich als Mafiosi arbeitete und seine Schulden bei der Mafia anscheinend nicht bezahlte, wo dann die Polizei als Aufräumbedienstete auftritt und den Menschen vermitteln kann, eh da zu sein, wenn es zu spät ist.
Das ist ja völlig danebengegangen!

Dem Volk soll es richtig reichen...


Neu: 2014-07-11:

[13:30] Der Jurist zu ZDF-Video: Englands Islamisierung !

Unglaubliche Bilder aus Birmingham. Kopftücher soweit das Auge reicht. Und ein Schulausflug nach Mekka. (Auf Staatskosten.)

Beginnt das ZDF die Musels "härter anzufassen"?

Härter aber noch nicht richtig hart.
 

[13:00] Leserzuschrift-DE zu "Die Täter werden immer skrupelloser"

Ich berichte heute wieder aus der Grenzstadt aus der geteilten Stad Guben.

Unsere Stadt wird täglich von osteuropäischen Banden überfallen und beraubt. Die Täter Polen und sonstige Osteuropäer flüchten dann über die unbewachte Grenzbrücke mit Ihrer Beute.
Vom Fahrad über die Kupferdachrinnen an den Kirchen schwere Gullydeckel aus Eisen bis zu den kompletten PKW nichts ist mehr sicher.

Neuerdings werden am hellen Tage Menschen überfallen ausgeraubt und schwer verletzt liegengelassen.
Seit dieser Woche werden die rabiaten Mittel zur Anwendung gebracht. Polizeifahrzeuge werden gerammt Polizeibeamte schwer verletzt.
Die zuständigen Richter an den Amtsgerichten setzen die Kriminellen Täter nach Ihrer Ergreifung wieder auf freien Fuß.
Die Stadt Guben ist in Angst und Schrecken versetzt.

Macht die Grenzen endlich wieder zu.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Die Forderung unseres Bürgermeisters der Stadt Guben, zumindest die deutsch polnische Grenze zu bewachen hat Ihm seine Suspendierung unter fadenscheinlichen Begründungen eingebracht.
Der Bürgermeister forderte öffentlich zur Sicherheit der deutschen Bürger in Guben die Grenzen wieder zu bewachen.
Das war sein AUS.
Die Justiz und die Politik haben eine Vereinigung gegen die Menschen gebildet

Denn sie wissen offensichtlich nicht, was kommt.

[14:22] Leserkommentar-DE zu den Zuschriften darüber:

Bei den nächsten Kommunal-/Bürgermeisterwahlen einfach das Kreuz an der richtigen Stelle machen. Nur eine Partei – deren Ziele ich persönlich nicht unterstütze, aber als Einwohner einer grenznahen Stadt ganz sicher wählen würde – ist bereit, die notwendigen Maßnahmen umzusetzen.
 

[11:00] So schlimm ist es schon: Petition löst Debatte aus Muezzin in Recklinghausen?

[9:45] Satire: Statt Sprachtest – Türkische Frauen müssen zum Einkaufstest


Neu: 2014-07-10:

[18:05] 20min: Flüchtlinge sollen gratis verhüten dürfen

Viele Asylbewerberinnen in der Schweiz werden ungewollt schwanger. Die Pille können sie sich nicht leisten. Nun wird die Politik aktiv.

[11:30] WAZ: Aggressive Gruppen pöbeln in Essen gezielt gegen feiernde Fans

Die Moslems wollen sich richtig verhasst machen.
 

[11:15] Frechheit vom EuGH: Deutschtest für türkische Ehepartner gekippt

[11:45] Der Hetzer:
Jetzt lassen es die Eurokraten nochmal richtig krachen. Verstoß gegen das Stillhalteabkommen? Ach, was? Den Musels darf der Zuzug nicht "weiter" erschwert werden, nicht einmal durch eine Mindestanforderung an Sprachkenntnisse? Der Alte hier arbeitslos, die Alte und die Blagen in der Türkei, aber in Deutschland familienversichert? In der Türkei einen Olivenhain und ein Haus am Meer, finanziert durch Schwarzarbeit? Und keiner spricht ein Wort Deutsch? Ja, so ist es, und so soll es auch bleiben. Danke, EuGH, für diese Steilvorlage direkt auf den rechten Fuß der NPD!

Weg  mit der EU und was dazugehört.
 

[7:45] Dr.Cartoon zu Fernsehturm 5 Stunden von Flüchtlingen besetzt

Über Facebook veröffentlichen die Flüchtlinge eine Erklärung. Demzufolge hatten sie zuletzt in Nürnberg das Bundesamt für Migration besetzt. Sie fordern eine Änderung des deutschen Asylrechts, ein Recht auf Arbeit, Bildung sowie die Abschaffung der Residenzpflicht.

Noch während die Polizei mit den Flüchtlingen verhandelte, demonstrierten erste Sympathisanten am Fernsehturm mit Parolen wie „Abschiebung stopp".

Diese Forderungen samt Erklärung auf Facebbok stammen niemals von den "Flüchtlingen". Die linken Hintermänner sind sicherlich die Initiatoren. Die Frage ist, stehen hinter den Linken andere Initiatoren? Soll Berlin in der Öffentlichkeit als das Symbol einer gescheiterten Asylpolitik aufgebaut werden?

Ganz sicher ist es so. Diese Linken werden offenbar von jenen bezahlt, die auch die Massen von Zigeunern reinholen. Steht alles im "Drehbuch".


Neu: 2014-07-09:

[18:30] Jetzt reicht es: Flüchtlinge besetzen Berliner Fernsehturm

[19:00] Leserkommentar-DE:
Deutschland ist erpressbar. Die Forderungen werden irgendwann immer größer, man muß sich nur trauen den Staat in den Medien bloß zu stellen.
Normalerweise müßte eine wehrhafte Demokratie auf solche Erpressungsversuche mit Reizgas und Schlagstöcken antworten und sie sofort ohne Anhörung abschieben damit sie merken daß sie hier nur willkommen sind wenn sie das Gastrecht nicht mißbrauchen. Dann können sie sich ja in ihren Herkunftsländern wie Menschen behandeln lassen wenn sie sich hier wie Tiere fühlen.

Ja, man will uns genau das zeigen: wie erpressbar unser sozialistischer Staat ist.
 

[18:00] 300'000 Zigeuner im Paradies: Deutlich mehr Hartz-IV-Empfänger aus Ost- und Südeuropa strömen nach Deutschland

[18:00] Der Schrauber zu Fußball: Durften wir dieses Mal bei der WM zum letzten Mal Patrioten sein?

Deutsche Sportmoderatoren jubeln, wenn die deutsche Mannschaft bei der Fußball-WM ein Tor schießt. Und die Nachrichtensendungen berichten an vorderster Stelle, wenn deutsche Spieler bei der WM gewinnen oder verlieren. Das gefällt manchen in Deutschland lebenden Migranten gar nicht.

Muselversteher oder Migrantenjournalist beschwert sich über die ARD/ZDF Parteilichkeit, zur deutschen Mannschaft zu halten beim Intendanten.
Das noch in die Bild und dann Muselterror gegen Fußballfans oder Mannschaften, dann kocht es richtig!
Das paßt alles unglaublich gut zusammen, jedes Detail wird zurechtgelegt. Das WE-Szenario ist zum Schneiden dick in der Luft.

Wehe wenn die Michels losgelassen....die Kette wird gerade durchsägt.

[20:00] Dr.Cartoon: Nur nicht aufregen!

Der Journalist Ivo Bozic (Unterzeichner des "Offenen Brief") ist Redakteur und Mitherausgeber der deutschen Wochenzeitung Jungle World ( http://jungle-world.com/impressum ).

Jungle World ist eine linke politische Wochenzeitung. Regelmäßig kommen in dem Blatt auch Autoren zu Wort, die der Bewegung der Antideutschen zugerechnet werden. Die Zeitschrift vom Verfassungsschutz des Landes Brandenburg im Jahr 2005 als eine der wichtigsten Publikationen der antideutschen Bewegung eingestuft.

In einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage kam das Bundesfamilienministerium im Januar 2012 zu dem Urteil: in der Zeitung Jungle World „werden regelmäßig unter anderem Fragestellungen des linksextremistischen antideutschen Spektrums aufgegriffen". Zudem fänden sich darin „Hinweise auf Veranstaltungen aus dem linksextremistischen Spektrum". ( http://de.wikipedia.org/wiki/Jungle_World )

Im Januar 2011 lag die verkaufte Auflage laut Verlagsangaben bei 11.585 Exemplaren.

Vom Staat subventioniert wird das linke Hetzblatt vermutlich auch noch.


Neu: 2014-07-08:

[13:00] Der Sheriff zu ISIS-Kämpfer: "Wir werden Spanien zurückerobern" (Seite Welt):

Nun sind wir beim Thema "ISLAMISCHE EROBERUNG EUROPAS" angelangt - REAL & OFFIZIELL! Die Gutmenschen dürfen nun ihren Traum bald leben. Die letzten Musels wurden offiziell 1492 aus Spanien und damit aus Europa vertrieben. Inoffiziell endgültig erst 1614. Gekommen waren sie 711 nach Spanien. Wien wurde 1529 und 1683 erfolgreich verteidigt. Wer verteidigt jetzt? GANZ EINFACH! GUTMENSCHEN - Grüne, besoffene Rote, alle Gauck's & Co - VORAUS. Ab zu den Kreuzzügen, die die Christen bereits einmal erfolgreich gegen die Muslime führen mussten. Wer verursacht, muss aufräumen. Basta!

P.S.: es sind bereits mehr als 50 Millionen in Europa! Es braucht nur einen Funken! Dazu Schwarze aller Art......! BRÜSSELMANIA!

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Islamische_Expansion

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Kreuzzug

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Europa

Dieser Kommentar passt besser auf diese Seite. Auch wenn 50 Millionen Moslems in Europa sind, sind es nur 10% der Gesamtbevölkerung - wichtig. Sheriff, stecke den Stern an und schnalle die Colts um. Los geht es.
 

[8:30] Der Hetzer - zum Artikel von 15.30 Uhr (gestern):

Wie letztens schon auf HG bemerkt: Ebola eignet sich wunderbar als Angstmache. So wie die Nazis die Juden als "Ratten" darstellten, sind die "Schwarzafrikaner" jetzt die "Affen", welche die "Negerseuche" übertragen. Und wie wir unsere schwarzafrikanischen Freunde kennen, dauert es ja nicht lange, bis sie von Italien nach Deutschland gelangen. Wenn also der erste Verdachtsfall im Kanzleramt auftritt, wird "mare nostrum" wahrscheinlich eingestellt und die Herren Pigmentierten werden massenhaft im Mittelmeer ersaufen. Some one told me long ago, there's a calm before the storm...

Die Ansteckungsgefahr durch Ebola ist bei uns wegen der guten Hygiene minimal, aber zur Angstmache taugt es sehr gut.

[9:15] Leserkommentar-AT zum Hetzer:

Der Hetzer soll doch mit seinem vorzüglichen Musikgeschmack doch nicht so zurückhalten, gerade
jetzt brauchen wir doch auch noch ein wenig Zerstreuung, im Angesicht des Sturmes:

CCR - Have you ever seen the rain ("Someone told me long ago, there's a calm before the storm ...")
http://www.youtube.com/watch?v=pmTiK9jp970

Und DAS dürfte auch bald kommen: CCR / The Bad Moon Rising (Jeweils mit Text zum Lied, zum Mitlesen:)
http://www.youtube.com/watch?v=aSgxlItuaSo

[12:30] Der Hetzer: Lieber Leser von 09.15 Uhr!

Es tut mir leid, etwas sentimental gewesen zu sein, aber diese Musik erinnert mich an meine Kindheit, als ich noch auf einer grünen Wiese liegen und dabei die Augen schließen konnte, ohne mich vor olfaktorisch herausgeforderten Schwarzafrikanern, Menschen mit arabisch-staatenlosem Migrationshintergrund und pädophilen Veganern vorsehen zu müssen. Aber, wenn wir schon dabei sind, noch ein Hinweis an den geneigten Leser auf mein all-time-favourite von C. C. R. mit der besten Beschreibung des Sozialismus in nur einer einzigen Zeile: Five year plans and new deals wrapped in golden chains... Nur, dass es keine echten goldenen Ketten sind, sondern nur geborgtes Papiergeld.
 

[8:30] Der Jurist zu Nordrhein-Westfalen erfaßt „antimuslimische“ Straftaten

Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland beschlossen, „antimuslimische" Straftaten gesondert in der Polizeistatistik aufzunehmen. Ein entsprechender Antrag von SPD, Grünen und Piraten wurde am Freitag angenommen. Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Verena Schäffer, lobte den Beschluß. Die Erfassung sei notwendig, „denn die Hetze von Neonazis auf dem Rücken von Musliminnen und Muslimen hat sich in den letzten Jahren deutlich verstärkt".

Es geht also um die Erfassung von sogenannten „Hate-Crimes" und die Zurückdrängung rassistischer und rechtsextremer Gewalt gegen die Mohammedaner. Verständlich.

Ich habe mir schon Gedanken gemacht und bastle an einem Deliktskatalog, um den dehnbaren Begriff der „islamophoben Gewalt" im Sinne des Legalitätsprinzips zu positivieren.

Eine (unvollständige) Erfassung der Straftatbestände:

- -Schweinefleisch grillen. (Während Ramadan mit Strafverschärfung.)

- - Der Kopf-Duck-Reflex, wenn dir ein Moslem den Schädel eintritt.

- - Das Speck-Attentat: Fahrlässigkeitsdelikt, wenn man eine Scheibe Speck leichtfertig in der U-Bahn verliert. (Strafverschärfung allerdings bei Moschee-Nähe, weil dort erhöhte Aufmerksamkeit zu erwarten und zu verlangen ist.)

- - Das Helfer-Verbot: Es geht darum lüsterne Bademeister davon abzuhalten, eine ersaufende Muslima aus den Wellen zu fischen.

- - Das Kritik-Verbot. Das ist das wichtigste von allen: Etwa die Aussage „Islam, nichts für mich" ist nur vordergründig harmlos. Dahinter verbirgt sich geballtes Neonazi-Gedankengut. Sie birgt den Keim der Islamophobie, weshalb es legitim ist, das Übel im Keim zu ersticken.

- - Das Fahnen-Verbot: Gerade bei Fußballveranstaltungen (FIFA-WM) zeigt der Kuffar sein nationalistisches Gesicht, indem die „National-"Flaggen offen präsentiert werden. Ein Schlag ins Gesicht der Gläubigen, denen damit die Willkommenheit symbolisch abgesprochen wird.

- - Bierzelt und Schanigarten: Ein No-Go in einer offenen Gesellschaft. (Reine Provokation!)

- - Kirchenglocken: Ein reaktionärer, faschistischer Angriff auf die religiösen Gefühle der muslimischen Mit- und Anwohner.

Im Ernst: Alle Forderungen aus meiner kleinen Satire, wurden von den Grünen und anderen Negerbeiräten zumindest schon mal ‚erwogen'.

Falls der (oben verlinkte) Artikel in der „Jungen Freiheit" keine Satire sein sollte, muss jetzt der Hetzer ran.

Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass diese Linksparteien auf Todeskurs sind. Egal ob dorthin gelenkt oder freiwillig.

[9:00] Leserkommentar-DE:
Diese Politik-Dhimmis haben absolut noch nicht am Radar, dass sich der Wind dreht, sondern bücken sich noch tiefer.

[12:30] Der Hetzer - zum Artikel von 08.30 Uhr:

Nein, lieber Jurist und Berufskollege mit vorzüglichem Humor, der Artikel ist leider keine Satire. Wer die Verantwortlichen für diese erneute Arschkriecherei sind, braucht nicht erwähnt zu werden, denn die HG-Leser ahnen es schon: Die Mambisten im Einklang mit der roten Zora haben wieder zugeschlagen.

Hier der Link: http://www.spd-fraktion.landtag.nrw.de/spdinternet/www/startseite/Presse/Pressearchiv/2014/07/0704bpm10.jsp

Demnächst also in diesem Theater: Die seit Jahren umstrittene und von einem Großteil der Juristen in Deutschland als unsinnig und zu dehnbar abgelehnte "Hate-Crime"-Ideologie soll auch zum Schutz unser geliebten Mohammedaner ins Strafrecht. Was schon bei politischer Motivation sehr schwierig ist, wird nunmehr auch noch auf's Religiöse ausgedehnt, dabei ist die Einhaltung des sog. Bestimmtheitsgebots schon bei gewöhnlichen politischen "Hassvergehen" kaum zu gewährleisten, denn niemand wird wohl sagen können, was genau eine "politisch motivierte" Straftat ausmacht. Zumal sich der Angeklagte, wenn er auf Staatskosten gut vertreten ist, auch kaum selbst dazu äußern wird, außer vielleicht, er heißt Horst Mahler. Bei der religiösen Kategorie aber wird der Begriff ins Uferlose erweitert. Wer einen Musel verprügelt, wird diesen ja (zumindest nach dessen Selbstverständnis) immer als ein Mitglied der "Umma" und damit diese selbst angreifen. Soll das ganze also wie bei der Nötigung gehandhabt werden, bei der es nur auf die Sicht des Opfers ankommt, ob die ausgestoßene Drohung des Täters tatsächlich ein "empfindliches Übel" ist? Oder soll es etwa "objektive Kriterien" geben, wann genau eine Straftat religiös motiviert ist? Das ist doch alles der totale Schwachsinn. Oder der totale Krieg gegen den gesunden Menschenverstand, der aber bei den von der grünen Mamba gebissenen roten Zora anscheinend nicht mehr vorhanden ist.

Diese ganzen Muselarschkriecher malen sich nicht nur die Zielscheibe auf die Stirn, sie tätowieren sie, und nach dem Crash werden sie sich selber skalpieren müssen, um sie wieder loszuwerden.

Sie werden alle fortgespült werden, wenn der Grossterror kommt.


Neu: 2014-07-07:

[20:00] Der Jurist zu Randale im Columbiabad in Berlin-Neukölln Badegäste greifen Sanitäter an

Nachmittags im Columbiabad im Berliner Problem-Stadtteil Neukölln: Sanitäter werden zu einer verletzten Frau gerufen, die einer arabischen Großfamilie angehören soll. Damit fängt der Ärger an! „Die Männer aus der Familie einer verletzten Frau fühlten sich in der Ehre gekränkt, weil die behandelnden Sanitäter die Frau ihrer Meinung nach nicht hätten berühren dürfen", wird ein Augenzeuge in der Berliner Zeitung „BZ" zitiert.

Die BILD packt die Moslems jetzt schon nicht mehr mit Samthandschuhen an.
Zuspitzung at its best.
Zum Artikel inhaltlich: Gibt es in diesem Bad keinen Imam? Die sollten doch in Bädern flächendeckend agieren, um Streitfälle (Einzelfälle!!!) zu befrieden.

Wenn der Grossterror kommt, dann wird eine echte Hetze auf die Moslems in den Medien kommen. Kleine Kostproben bekommen wir schon.
 

[19:15] Die Asylneger und ihre linken Unterstützer: Berlin-Kreuzberg Massenschlägerei, verletzte Polizisten, Festnahmen

Bitte unbedingt das Video im Artikel ansehen (in AT funktioniert es).

[20:15] Der Hetzer:
Wie gönne ich es den seit Jahren verlachten, bespuckten und von den politischen "Entscheidern" an ihrer Arbeit gehinderten Polizisten, wenn der Tag X kommt und sie solchen Firlefanz endlich so bearbeiten dürfen, wie es diesen Kreuzberger Migrantenverstehern zukommt: Einfach auf die Fresse!
 

[17:15] Über das Zigeunerhaus von Wien: 250 Familien im Bettlerhaus

[15:30] Zum Fürchten: Tödliche Negerseuche Ebola ist in Italien angekommen

Auf jeden Fall ist in italienischsprachigen Medien mittlerweile zu erfahren, daß in Rom und Mailand zurzeit 40 Verdachtsfälle auf eine Ebola-Erkrankung registriert wurden. Bekanntlich wollen die meisten Neger, die in Italien landen, weiter nach Deutschland und Frankreich ziehen. Und Italien läßt sie ziehen. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis auch in der BRD Menschen mit der Negerseuche Ebola infiziert werden. Man mag sich das gar nicht vorstellen, wie sich das auf eines der am dichtesten besiedelten Länder der Welt auswirken mag.

Führt man sich die Untätigkeit vor Augen, wie auf die tödlichste aller Bedrohungen unterhalb eines atomaren Holocausts durch die Masseneinwanderung von teils infizierten Negern reagiert wird, kann man nur zu dem Schluß kommen, daß den Pseudo-Gutmenschen die Infizierung großer Teile der bundesdeutschen Bevölkerung in ihr menschenfeindliches Konzept paßt, die Deutschen als Volk möglichst schnell verschwinden zu lassen. Egal wie.

So wird man es den Gutmenschen dann vorwerfen, wenn sich dieses Virus in Europa ausbreitet.  Warum kommt das "zufällig" jetzt?
 

[15:15] Leserzuschrift: Hier in Spanien kocht es....endlich...

Dieses Wochenende in einem kleinen Dorf in Sevilla.

Die veraegerten Bewohner eines kleinen Dorfes haben sich zusammengerottet und zwei Haeuser mit Zigeunern ueberfallen.
Die Zigeuner hatten seit Monaten Raubzuege durch die Haueser der anderen Bewohner gemacht und, wie immer Polizei und Guradia Civil hilflos dabei zugesehen.

Bevor die Bewohner die zwei Haeuser in Brand gesetzt haben, hat jeder einzelne, seine von den Zigeunern gestohlenen Habseligkeiten, zurueckerobert......

Solche Nachrichten sind Balsam auf meine Seele!
 

[15:00] Grausliches über rückkehrende Islamisten: Das könnte dein nächster Nachbar werden !

[12:41] Tagesspiegel: Wie Salafisten unsere Schulen unterwandern

Salafistische "Gebetsflashmobs", massive Einschüchterungen: Von Hamburg bis Berlin gewinnen radikale Islamisten an Einfluss in den Schulen - vor allem an Brennpunkten. Die Politik muss jetzt entschlossen handeln.

Die haben alle einen (Pierre) Vogel!


Neu: 2014-07-05:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu Columbiabad in Neukölln Bei Schwimmbad-Randale soll der Imam schlichten

Was bitteschön hat ein Imam da zu suchen?
Die Sache ist eindeutig: Nötigung, Körperverletzung, Androhung von Gewalt, Beleidigung, etc. - das ist Aufgabe der Polizei oder und (starken) Sicherheitsdienstes. Hausverbote und Ausweiskontrollen wären ein Anfang.

Man fühlt sich mehr und mehr fremd in seiner eigenen Stadt.

Der deutsche Staat beschäftigt offenbar nur mehr eingeschüchterte Idioten.
 

[20:00] Der Hetzer zu Grüne Moralapostel und ein Bezirk in Geiselhaft

Mit der monatelangen Duldung einer Schulbesetzung durch Flüchtlinge haben sich die grünen Kreuzberger Hausherren bis auf die Knochen blamiert. Kredit im Milieu geht über politische Verantwortung.

Dieses heuchlerische Dreckspack! Verdammte Mambisten! Brennt endlich Kreuzberg ab! Oder lasst die Polizei mal ohne politische Fesseln ihre Arbeit so tun, wie sie es gelernt hat!

Des Hetzers Wille wird geschehen: der rote und grüne Sozialismus wird ausradiert werden.


Neu: 2014-07-04:

[19:00] Über die Konvertiten-Kämpfer des Islam: Die Barbaren

[18:30] Zeit: Die linke Lebenslüge

Doch die Grünen und viele Unterstützer von Flüchtlingen weigern sich beharrlich, den Zusammenhang zwischen Regulierung und Akzeptanz zur Kenntnis zu nehmen. Wann ist das grüne Boot voll? In Kreuzberg, wo seit Monaten Flüchtlinge und Anwohner gleichermaßen an der Unentschiedenheit der Politik leiden, kann man die Folgen einer wohlwollenden Vernachlässigung durch die Verantwortlichen besichtigen. Die Asyldebatte in Deutschland hat gerade erst begonnen.

Die linke Zeit beginnt sich also auch schon von ihren grünen Asylantenfördereren zu verabschieden.
 

[17:45] Video: Islamisierung an Birminghams Schulen

[14:23] Leserkommentar-DE zu erst Berlin, dann Nürnberg und jetzt Dingolfing:

soeben gab der bayrische Finanzminister Markus Söder bekannt, dass im Doppelhaushalt 2015/2016 eine Milliarde Euro !!!! für Asylbewerber eingeplant wird – das Alleine in Bayern. Eine Milliarde Euro – Geld das angeblich wo Anders Nicht vorhanden ist. A 94 – kein Geld – soll privat finanziert werden. Sanierung A 3 – kein Geld, liegt auf Eis. zweigleisiger Ausbau Bahn München-Mühldorf-Freilassing.-kein Geld geht nicht. Ausbau Bahn Landshut Plattling – kein Geld. Errichtung von Ganztagsschulen in Bayern – schleppend – Begründung – kein Geld. Der geplante, aber bis dato nicht verwirklichte Bau der JVA-Passau – kein Geld. 1 Milliarde Euro für Asylbewerber ? – kein Problem. Erhöhung der Diäten für Bundestagsabgeordnete – kein Problem – die Abstimmung dauerte 25 Minuten.

[17:15] Das Resultat der PC: kein Politiker will sich nachsagen lassen, nicht alles für die Asylanten getan zu haben. Die haben alle Angst vor der linksgrünen Meute.
 

[11:00] Kurier: Katholischer Pfarrer wäre über Moschee "froh"

Ich als Pfarrer wäre froh, wenn es in Mattersburg ein muslimisches Gebetshaus gäbe", sagt Günther Kroiss. Aus einem einfachen Grund. "Wir Katholiken hätten einen Ansprechpartner, der für den interreligiösen Dialog wichtig wäre. Wenn du niemand hast, keine Community, mit wem sollst du reden? Ich denke, dass wir alle die Realität wahrnehmen müssen.

Diese Pfaffen sind total verrückt geworden, warum lassen sie ihre Kirchen nicht gleich in Moscheen umwandeln und treten selbst zum Islam über?

[11:21] Leserkommentar-DE zum Moschee-Pfarrer:

Dem Mann kann doch geholfen werden, ich kann ihm ja einen Freiflug in ein "schönes" Land spendieren, wo es von Moscheen nur so wimmelt. Kostet mich vielleicht eine Unze Gold, aber naja, solange wie es noch geht opfere ich ja eh nur die Papierzettel und Computer Bits. Und was Kommunikation mit einer Community angeht: Ay alder, haben schon Neuland entdeckt? Heisen Indernet, alles voll mit Muselmanen Leut, voll krass. Wenn ich den "Dialekt" jetzt nicht richtig getroffen habe tut es mir leid, ich hoffe aber es ist so verständlich.

[12:26] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar darüber:

Das erledigt ja gerade schon dieser komische Kommunistenpapst, Franziskus, der sich den beiden anderen anbiedert und von Weltreligion und Fusion der drei Religionen faselt.

[18:15] Leserkommentar-DE:
Dieser Pfaffe ist ein Naivling und ein Träumer: "Ich denken, dass wir alle die
Realität wahrnehmen müssen." Leider tut er genau das nicht! Der Blödmann
kapiert nicht, dass die Islamisten die Welt beherrschen wollen. Die gehen
Schritt für Schritt vor. Es ist im Islam durchaus erlaubt "Ungläubige" anzulügen
und zu hintergehen. Das ist doch kein Verhandlungspartner auf Augenhöhe
auf dessen Wort man trauen kann.
Vor gut 20 Jahren bin ich mit einem Moslem ins Gespräch gekommen. Der
war extra in ein europäisches Land gekommen, weil ihm zu Haus alles nicht
gefallen hat. Der hat mir ganz deutlich gesagt, dass der Islam die Weltherrschaft
zum Ziel hat. Und das sie das auch schaffen wenn sie so weitermachen. Nicht in
10 oder 20 Jahren aber vielleicht in 50 oder 80 Jahren. So seine Aussage.
Übrigends hielt ich das damals für völlig unwahrscheinlich - aber ich bin lernfähig..

Solche Pfaffen ergeben sich schon jetzt freiwillig.
 

[10:45] Zigeunerisches: Das große Geschäft mit den Bettlern

[09:20] Welt: "Wir haben gesehen, wie leer euer Land ist"

In einer Kreuzberger Schule haben afrikanische Flüchtlinge über Tage der Polizei ebenso wie der Politik getrotzt. Es war ein Kampf der Kulturen. Der Kompromiss lautet am Ende: Wir bleiben drin.

Ein großes Dankeschön für die hohe Kompromissbereitschaft der Herren Flüchtlinge. Und der Staat hat wieder einmal völlig versagt und läßt sich weiterhin von solchem Abschaum  verarschen.
 

[08:40] Welt: Schweizer und Österreicher wollen Burka-Verbot

In den Alpenländern fordern Politiker verschiedener Lager Maßnahmen gegen Vollverschleierung: von der Volksabstimmung bis zum Sozialhilfeentzug für Burka-Trägerinnen. Vorbild ist Frankreich.

Leserkommentar des Einsenders:
Bei uns in Deutschland herrscht das Vermummungsverbot, die Burka ist jedoch erlaubt. Wie wäre es, wenn bei einer Demonstration alle Demonstranten in Burka erscheinen würden? Schließlich gilt doch angeblich Gleichberechtigung! Ich glaube, dann würden die Politiker eventuell mal nachdenken, falls das überhaupt möglich ist.

[09:40] Der Schrauber zum Burka-Verbot:
Nebelkerzen und Populismus. Weil es nämlich völlig an der Realität und den Notwendigkeiten vorbeigeht. Burka Verbot ist einfach nur reine Optik, ändert überhaupt nichts daran, daß die Steinzeitler einmal drin sind und daß man sich auch noch deren "religiösen Gefühlen" beugt. Und auch nicht daran, daß die für ihre Haßattacken und unverschämten Forderungen auch noch aus Erpressungsbeute der Steuerzahler bezahlt werden. Und zwar fürstlich, per Massenvermehrung. Die Forderung darf also nur ein Verbot sein, irgendwo Muselgefühle über die der Einheimischen zu stellen, bzw. Auszahlungen zu leisten. Also Verbote, die die Beamtennomenklatura und die Gutmenschen treffen. Keinerlei Zugeständnisse. Natürlich auch: Es braucht kein Burkaverbot, es braucht nur die Freiheit, nicht einzustellen, weil nicht genehm. Und nichts Diskriminierungsklage und dann auch noch im Sinne des Islams urteilen: Genau dort gehören die Verbote hin. Ansonsten ist mir fast lieber, daß mir ein Steinzeitler sofort von Weitem auffällt, als daß ich erst schmerzhaft feststellen muß, daß es ein Muselfanatiker ist. Also wieder einmal nur Augenwischerei, keiner der Schreihälse wagt sich an die richtigen Schritte.

[10:45] Wartet ab, was nach dem kommenden Grossterror passieren wird: zuerst werden die Schleier verschwinden und dann werden die Moslem nach Hause rennen.


Neu: 2014-07-03:

[16:45] Der Journalist zu Unbekannte vergewaltigen 17-Jährige in der Dortmunder City

Na, was haben wir den da? Einen typischen Fall von politisch-korrekter, heuchlerischer Polizeimeldung. Ein Blinder mit Krückstock sieht auf den Fahndungsfotos – wenigstens durften die veröffentlicht werden - , dass wir es hier mit ausländischen Facharbeitern und mit Kultur-Bereicherung zu tun haben. Die junge Frau war wohl nicht willig, dann brauchten sie eben Gewalt – wie es in ihrem Kultur-Kreis eben üblich ist. Die Täter sind im Text aber schon fast provokativ schlecht beschrieben. Da kann kein Mensch was damit anfangen. Wie gesagt: Wenn nicht wenigstens die Fahndungsfotos dabei wären, würde ich sagen: Sabotage! Die Täter sollen gar nicht ermittelt werden. Kulturbereicherung wird nicht bestraft. Das müssen wir aushalten. Und was streunen die jungen Frauen auch noch um diese Zeit in der Stadt herum?

Typisch auch, dass eben um diese Zeit eben gerade dieses Bereicherungspack sich noch rumtreibt. Die müssen nicht aufstehen am Morgen und sich im Hamsterrad drehen. Die haben Zeit – und überschüssige Kräfte. Aber wahrscheinlich müssen wir – frei nach dem fetten Erzengel – diesen Menschen Mut machen, sozusagen auf diese Weise die deutschen Frauen und damit unser Land zu erobern.

Volkswut wachse, auch auf die Polizei-Oberen und die Medien.
 

[08:52] AZ: Gabriel will mehr Muslime in öffentlichen Funktionen

In Deutschland müssten nach Meinung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel wesentlich mehr Muslime öffentliche Funktionen bekleiden. Es fehlten muslimische Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Schulleiter. Man müsse daran arbeiten, Menschen Mut zu machen, sich sozusagen auch diesen Teil der deutschen Gesellschaft zu erobern, sagte Gabriel beim Fastenbrechen in einer Kölner Moschee.

... und wenn diese dann in deren Funktionen Schweinefleisch verbieten, was machst Du dann, hirnverbrannter Fettsack?

[13:13] Leserkommentar-De zum Erzengel und seinen bizarren Ideen:

"Man müsse daran arbeiten, Menschen Mut zu machen, sich sozusagen auch diesen Teil der deutschen Gesellschaft zu erobern, sagte Gabriel beim Fastenbrechen in einer Kölner Moschee." Unglaublich! Man spricht bei den SPD-Roten bereits offen von der islamischen EROBERUNG der deutschen Gesellschaft!!!
Das sieht mir jedenfalls nicht nach geplanter Versündenbockung des Moslems aus, eher wie eine geplante Infiltrierung mit dem Ziel der Ausschaltung der "Ureinwohner"! Immerhin ist Gabriel nicht irgend jemand, der "verheizt" werden soll, sondern ein waschechter Bilderberger!

[13:30] Hat man dem Gabriel nicht gesagt, dass das in alle Medien kommt und die Volkswut steigen wird? nichts erregt die Wut mehr, als dass "Usurpatoren" über das Volk herrschen.

[15:00] Dr.Cartoon:
Der fette Erzengel lebt auf einen ganz anderen Planten wie die Stammwähler seiner Partei in Dortmund, Duisburg oder sonst wo. Die SPD verrät nicht nur die Arbeiter, sondern ein ganzes Land samt seiner Kultur. Mit seinen "warmen Worten" mag er bei den Musels ankommen, in der breiten deutschen Öffentlichkeit aber nicht.

Ja, auf dem Planten rote Bonzen. Und dieser Planet wird bald abgebrochen.

[15:30] Der Schrauber zu "Mit seinen "warmen Worten" mag er bei den Musels ankommen, in der breiten deutschen Öffentlichkeit aber nicht.":

Die Musels nehmen seine Worte und Geschenke an und heucheln Dankbarkeit. In der Realität verachten sie derart widerliche Nacktschnecken völlig, was eigentlich auch normal ist.

Das ist verbohrte Ideologie, religiös betrieben. Der ist darauf programmiert, über soziale Bedürftigkeitskriterien immer neuen Handlungsbedarf zu simulieren, um damit Karriere zu machen, bzw. sie als Ersatzerbsünde zur Schuldgefühlserpressung zu nutzen.
Die kennen nur ihre Ideologiewelt, für alles andere reicht deren Horizont nicht.
Realisieren wird er das, wenn er dereinst wie Mielke stotternd vor einem Parlament steht, das ihn nur noch verhöhnt.

Solche Politiker haben absolut keinen politischen Instinkt mehr.

[16:30] Der Hetzer - zu Mohammed Gibrili:

Der weiß ganz genau, was er da tut, das ist seit etwa zehn Jahren mehr oder weniger offene Parteilinie. Die alten Gewerkschaftssozis und Hirnlosproleten sterben nämlich langsam aus, so dass auch bei den Parteien der demografische Faktor voll durchschlägt. Die brauchen einfach neue Wähler und Mitglieder, sonst ist bald der Ofen aus, und weil die Musels, insbesondere die eingebürgerten Türken, schon immer eher die Sozen gewählt haben, versuchen sich die roten Volksverräter jetzt noch mehr an die Muselmanen anzubiedern, damit die zukünftigen "Deutschen muslimischen Glaubens" später das Kreuz an der "richtigen" Stelle machen. Die Grünen waren als Kleinpartei schon immer darauf angewiesen, jeden Wähler "einzusammeln" und haben es vor gemacht, und die "C"DU fängt jetzt auch langsam damit an. Deshalb hat ja auch die SPD immer so vehement die doppelte Staatsbürgerschaft gefordert, nämlich damit die Türken in Deutschland auch wählen dürfen (und zwar SPD), ohne aber vorher ihren türkischen Pass abgeben zu müssen. Dieses ganze Theater um den Doppelpass und die "größere Rolle des Islam in der Gesellschaft" ist nur vorgezogener Wahlkampf, nichts weiter. Und nur deshalb sitzt auch die Fahimmleri im Vorstand der SPD und die Ötzelgützel ist Staatsministerin geworden. Das sind Quotenmusels, nichts weiter. Schon vergessen? Politiker sind Arschkriecher. Denen geht es doch nicht um das Volk, sondern immer nur um die nächste Wahl und ihre eigenen Posten. Wenn demnächst eine Million Neger das Land fluten, wird der dicke Siggi öffentlich im Baströckchen auftreten, wenn's zur Machterhaltung sein muss.

Am Radar hat diese Gabriel alias Mohammed Gibrili wirklich nichts. Etwa, dass ein "Umschwung" kommen könnte.

[19:00] Der Schrauber zur SPD-Mitgliederstruktur:

Was auch nicht zu unterschätzen ist, ist die veränderte Mitgliedsstruktur der Basis.
Sind Türken, nachdem sie die Gewerkschaften schon fast übernommen haben
(Betriebsrats- und Vertrauenskörperwahlliste enthalten vielleicht 20% deutscher Namen), zunächst bevorzugt bei den Grünen und auch der FDP eingetreten, weil sie bei den niedrigen Mitgliedszahlen natürlich viel schneller an eine richtungsrelevante Quote kommen können, wird jetzt in Massen aus der Industrie die SPD aufgefüllt.
In der Industrie wird mit Hammergewalt die Türkenquote durchgedrückt, zunächst in der unteren Führungsebene, teilweise auch Mittlere.
Das geht unter Anderem auch über die Gewerkschaft, die wiederum direkt eine Pipeline in die SPD hat.
Insbesondere in rot-rot-grün-rot und nochmals rot Städten wie Dortmund, Essen, Duisburg, ist das frappierend, auch über die sogenannte "Integrationsratswahl", die nichts anderes darstellt, als eine indirekte Umgehung des Wahlrechtes.
Hier gehen weniger als 40% zu den Wahlen, mühsam hievt man es auf 40,1, wenn überhaupt (OB-Wahl 32%), davon werden vermutlich schon die linken 50% Stimmen zu 50% von den Türken stammen.
Der Rest von denen wählt allerdings NPD, wegen der Zigeuner.
D.h.: Die SPD ist wirklich darauf angewiesen, denen ihren Hintern hin zu halten wie eine läufige Hündin.

Eine Insider-Quelle sagt: wenn die Moslems in den Medien hart angefasst werden, dann kommt der Crash, also nach dem Gross-Terror. Eine andere Info sagt: dass die  heutigen politischen Strukturen und Parteien verschwinden werden. Good bye, Türken-SPD, ihr wisst nichts.
 

[10:30] Kurier: 80 Massenlager mitten in Wien: Bettler-Syndikat narrt Behörden

Wie eine Ruine sieht das Haus in der Neulerchenfelder Straße 88 aus. Zerbrochene Fenster und große Risse in der abgewohnten Fassade – nichts lässt erahnen, dass Menschen an der Adresse wohnen.

Was in dem Haus vor sich geht, weiß er nicht. Die Behörden halten sich mit Informationen zurück. Fest steht nur, dass fast keiner der Bewohner Deutsch spricht und auffällig oft Luxusautos kommen, um die Mieter abzuholen. Die KURIER-Recherche ergab am Mittwoch schließlich das, was Martin B. hinter diesen Vorgängen befürchtete: Das Haus ist von einem Bettler-Syndikat gekauft worden.

Hinter den Quartieren, die an ein Massenlager erinnern, stecken meist gut organisierte Strukturen. Die Bosse werden mit den Bettlern reich.

Die Zigeuner-Bosse werden durch das Betteln reich und fahren mit Luxuskarossen herum, die Behörden können angeblich nichts machen. Volkswut wachse!

Hier ein Artikel in der Krone: Bettler- Kinder schlafen in Salzburg unter Brücken
 

[08:21] Leser-Zuschrift-DE zur gängigen Islam-Praxis im Religionsunterricht:

Heute dachte ich mal wieder, dass ich im falschen Film bin:
Meine Tochter drückte mir Ihre Reliarbeit in die Hand, und da lese ich das Thema der Arbeit: Der Islam.
Leck mich am Krakau.....ich könnte Kotzen!
Warum zum Teufel ist es notwendig die Kinder mit 10 Jahren schon mit dem Islam zu nerven??? Gibt es in unserer Religion
nicht genügend Themen? Wissen die Kinder quasi in der 4-ten Klasse schon ALLES über das Christentum?
(Ach ja: Mit Religion habe ich selber nicht wirklich mehr was am Hut....die Zwangsabgabe zahle ich schon 20 Jahre nicht mehr).
Gibt es auch Reliarbeiten in der Türkei, Tunesien, Lybien, Algerien usw. wo Muslime über das Christentum Ihr Wissen zum
Besten geben müssen???
Wahrscheinlich liegt das ganze an der rot-grün versifften Regierung in Baden Württemberg, die unser schönes BW noch zu Grunde richten.

Gut, dass ein geplanter Moschee-Besuch der Klasse aufgrund des Ramadans abgesagt wurde, denn sonst hätte meine Tochter
leider an diesem Tag eine Grippe gehabt. Am nächsten Tag wäre sie wieder topfit gewesen.
Ich jedenfalls werde ALLES dafür tun, damit mein Kind nicht schon jetzt diese Multikultischeisse eingeimpft bekommt.

Neutrale Infos über andere Denkrichtugnen finde ich persönlich wichtig und richtig, dafür trete ich ja auch bei Hartgeld.com ein. Bei 10jährigen finde ich es allerdings verfrüht und einen Moschee-Besuch finde ich bei so jungen Schülern auch nicht vonnöten. TB

[09:24] Leserkommentar-DE  zum Religionsunterricht:

der Leser beschwert sich - völig zu Recht - darüber, dass sich sein gerade mal 10-jähriges Kind
in der Schule bereits mit dem Islam auseinandersetzen muss bzw. dass sogar ein Moschee-Besuch
anstand, an dem das Kind dann "die Grippe" gehabt hätte. So berechtigt die Wut darüber auch ist,
aber so etwas gehört ganz offen beim nächsten Elternabend angesprochen. Ich hätte mir nie gefallen
lassen, dass sich die Schule meines Kindes anmaßt, diesem den Besuch einer Moschee aufzunötigen, aber
da muss man auch mal an der richtigen Stelle den Mund aufmachen, auch wenn's schwerfällt. Wenn Muslime
sich das Recht herausnehmen, ihre Kinder vom Schwimmunterricht und von Klassenfahrten befreien
zu lassen, haben wir ja wohl auch das Recht, uns gegen deren irrsinnige Religion zur Wehr zu setzen.

[10:15] Leserkommentar-DE zum Religionsunterricht:

Meine Erfahrung dazu: Als der Moscheebesuch in der Grundschulklasse meines Kindes anstand, habe ich mit der zuständigen Lehrkraft geklärt, daß mein Kind nicht daran teilnehmen wird. Das Ergebnis: Der Besuch wurde abgesagt.

[13:10] Leserkommentar-De zum Religiosunterricht:

Ist in Rheinland - Pfalz dem seit 1991 !!!!!! rot bzw. rotgrün versifften Land genauso. Sachunterricht und Religion viel Islam Toleranz usw. Zur Kommunion meines Kindes hier im Westerwald ging die Lehrerin montags mit dem Rest der Klasse in die Morgenmesse, das selbe Spiel in der nächste Woche im Nachbarort da jeweils fast die Hälfte der Kinder nicht im Unterricht war...... nur 2 Musel Kinder blieben auf Wunsch der Eltern in der Schule .... !!!!


Neu: 2014-07-02:

[19:15] Bild im Link ansehen, einfach pervers: So wirbt man in Afrika für die Emigration nach Europa

[20:15] Leserkommentar: Denke, daß das ein fake ist

Ist auch möglich, aber solche Inhalte werden dort unten sicher mündlich weitergegeben.
 

[14:45] Dr.Cartoon zu Bild: Besetzer stürzen Politik ins Chaos

Kreuzberg – Sie kämpfen für ein Bleiberecht in Deutschland, aber die Flüchtlinge in der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule führen uns vor allem eines vor Augen: Wie hilflos und orientierungslos unsere Politiker sind.

Man kann nur hoffen, dass dieses Chaos richtig eskaliert, damit auch der dümmste erkennt das die Grünen der letzte Dreck sind!

Genau so will man es haben: die Politiker zeigen sich als total unfähig.
 

[14:30] Leserzuschrift-AT: "Volkswut wachse"!?

Ein befreundeter 'Oberer' der Police sagtebei nem Grillabend nach einigen Hülsen zuletzt so in etwa:
"...und in D & AT herrscht Kuschelkurs gegen Kriminelle / Migranten u. Bekehrung mittels Fussfesselfreigang, FlatTV u. durch kostenlos beigestellte rotgruene steuergeldbezahlte RA & PsychoDoktoren...". Er u.Kollegen drehen schon 'am Stand durch' vor Angepisstheit...ist ihm nicht zu Verdenken. Scheiss Job!

Wehe, wenn man diese Polizei dann richtig loslässt...
 

[12:40] 20min: «Flüchtlinge in leeren Hotels unterbringen»

Das Bundesamt für Migration erwartet einen Flüchtlingsstrom historischen Ausmasses. Dies könnte die Schweiz in Schwierigkeiten bringen.

Ich bin für: «Flüchtlinge in ihrer (fast schon) leeren Heimat unterbringen»

[12:50] Leserkommentar-CH zum blauen Kommentar:
Ich wäre für: Flüchtlinge bei den Linken in ihren Villen unterbringen


[09:34] pi-news: Italien: 5000 Siedler in nur 48 Stunden!

Alleine am vergangenen Wochenende sind über 5000 Immigranten innerhalb von 48 Stunden mit Booten über das Mittelmeer kommend in Italien gelandet. Seit Jahresbeginn sind es nun schon rund 60.000. Doch das ist bekannterweise Bundespräsident Gauck noch nicht genug, wie er uns in einer Grundsatzrede mitteilte. Lillo Firetto, der Bürgermeister der sizilianischen Hafenstadt Porto Empedocle erklärte die Lage jedenfalls nun für „außer Kontrolle".

[13:15] Hier sehen wir eine typische Zuspitzung kurz vor dem Systemende, damit die Wut auf die Politik noch steigt.


Neu: 2014-07-01:

[12:45] Ein Lichtblick: EuGH erklärt Frankreichs Burka-Verbot für rechtens

[20:45] Der Hetzer zum Burka-Verbot:
Bis sich das in Deutschland eine Regierung trauen wird, werden wir in der Steinzeit leben, und dann interessiert's auch keinen mehr. Wie der Schrauber in seinem Kommentar zur Schwarzer (30.06., 14.50 Uhr) so gnadenlos richtig bemerkt hat: In Deutschland werden die Verbrecher hofiert, Hauptsache sie hinterziehen keine Steuern. Solange also die Musels und die Neger und die anderen Bereicherer ihr Geld mit Hilfe des deutschen Fiskus' waschen und der Staat daraus Einnahmen geriert, wird hierzulande weiter "Toleranz" geübt werden. Bis zum Untergang. Wie es für die Deutschen ja typisch ist.


[11:30] Kybeline: Massenhaft afrikanische Prostitutionsangebote auf Facebook

Obwohl unser Facebook-Profil sichtbar die einer Frau ist, werden wir täglich mit Prostitutionsangeboten sex- oder passgeiler Afrikanerinnen überschüttet. Diese ehrlose schwarzen Frauen würden sich auch noch mit einem Hund prostituieren, wenn der Hund ihnen einen europäischen Pass beschaffen könnte. Oder mit einem deutschen Besenstiel.

Um sich dann hier in das staatliche Faulbett fallen zu lassen.
 

[10:00] DTN: Studie: Mehrzahl der Terrorakte vom FBI organisiert

Eine Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die FBI für über 90 Prozent der misslungenen Terrorakte in den USA mitverantwortlich ist. Die Untersuchung wurde vom Project SALAM in Auftrag gegeben, die sich für muslimische Angeklagte einsetzt. Die Methode der Terrorbekämpfung ist in den USA schon länger bekannt.

Uns soll damit eingeimpft werden: Moslem = Terrorist.
 

[10:00] Leserzuschrift-DE zu Dänemark rät türkischen Bürgern freiwillige Rückkehr

Die dänische Regierung hat finanzielle Anreize bereitgestellt, um eine Rückwanderung zu erleichtern . So bekämen die Bürger umgerechnet 17.000 Euro, Kinder 5.000 Euro wenn sie in ihr Heimatland zurückkehrten, berichtet Daily Sabah.

Na, da bietet der Gauck doch sicher das Doppelte an deutschem Steuergeld, damit uns diese Fachkräfte hier be?. Nein nicht bereichern, belästigen.

Der Gauckler sollte dann zusammen mit seinen türkischen Lieblingen flüchten, wenn der Hammer kommt.
 

[8:00] Leserzuschrift-DE zu 3.000 gehen für die Flüchtlinge der besetzten Schule auf die Straße

Hier ein Bericht über den Bundeshauptslum vom gestrigen Tag, den unvermeidlichen Grünen Ströbele sowie "hilfsbedürftige" Kültürbereicherer und deren Unterstützer die aus der Mitte der Deutschen Bevölkerung stammen. Wie man auf den Bildern des Berichts unschwer erkennen kann.
Möge bald der Blitz einschlagen.

Der "Blitz" wartet auf einem unbekannten Flugfeld auf den Start.

[11:30] Leserkommentar-FR: Demonstranten sind nicht Mitte der Gesellschaft:

Was sind schon eine Groessenordnung von 3 Tausend fuer Berlin? Das ist nichteinmal eine Handvoll.An den Rucksaecken sieht man auch, dass Viele von ausserhalb angekarrt wurden. Ausserdem wurden hunderte Schueler zwangsverpflichtet , so rein "freiwillig" getarnt als "politische Bildung" , weil Politik in der Art nichts an Schulen verloren hat.

Tja Tobias", spricht das Lehrix, "Natuerlich ist das freiwillig, aber aus organisatrorischen Gruenden werden wir Namen, Adressen, Namen der Eltern festhalten. Ist ja auch versicherungstechnich wichtig.Ausserdem notieren wir das unter Sozialverhalten und Gruppenverhalten im Zeugnis, dass natuerlich auch der zukuenftigen Lehrstelle vorgelegt wird, oder halt dem Gymnasium,oder der Uni auf die du moechtest. Schliesslich moechte die Uni wissen mit wem sie es zu tun hat und ob der Schueler zur Uni passt.Das ist auch fuer Dich besser, damit du weist wie dein Verhalten in der aufgeklaerten Gesellschaft ankommt."

In den Unis laeuft es nicht anders, genausowenig wie in manchen beruflichen, dienstlichen Einrichtungen.

Das sind  linke Berufsdemonstranten.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv