Werbung

Realitäts-Verweigerung

Das "Nicht-Sehen-Wollen". Die derzeitige Realitätsverweigerung ist nicht nur am Finanzsektor präsent, sondern spielt auch in vielen anderen Bereichen eine Rolle.

Neu: 2015-04-15:

[15:15] Der DAX-Insider: Trotz des Unmuts wollen die meisten Leute nach wie vor regiert und angeleitet werden.

Das ist überall zu beobachten: Es wird geschumpfen und gemeckert, und von anderen (bloß nicht einem selbst) Maßnahmen und Handlungen eingefordert. Wenn ich schon immer die tollen Worte der Redner in meinen Ohren klingeln höre: "Wir müssen/brauchen" "Es darf nicht sein, daß..." "Es/Man muss..." usw. Alles leere politische Phrasendrescherei, welche die innere geistige Haltung von Selbstverleugnung, Selbstsucht, Verantwortungslosigkeit und Feigheit widerspiegelt. Kaum einer fragt sich: "Was kann ICH selbst für mich tun, damit ich dem ganzen miesen Treiben die Energie entziehe?"

Die richtigen Anführer werden schon erscheinen, wenn es Zeit zum Systemwechsel wird. Ist sicher schon vorausgeplant.WE.


Neu: 2015-03-19:

[12:15] SPON: Privatinsolvenz durch Franken-Freigabe: 2800 Euro Einsatz, 280.000 Euro Verlust

Bis zum 15. Januar 2015 verläuft das Leben von Frank Müller in sehr geordneten Bahnen. Der 26-jährige Ingenieur, der in Wirklichkeit anders heißt, hat eine nette Freundin und nach dem Studium einen gut bezahlten Job bei einem mittelständischen Unternehmen für Elektrotechnik gefunden.

Lebensplanung basierend auf dem Treiben von Central Planners funktioniert halt nicht! TB

[13:00] Da hat es einige Zocker richtig erwischt. Wer mit einem Hebel von 1:400 spekuliert, ist eindeutig krank.WE.


Neu: 2015-03-12:

[16:31] Leser-Zuschrift-AT zum erfolgreichen Predigen:

Unglaubliches habe ich heute erfahren. Meine Eltern sind - sozusagen - ALL IN gegangen. Das ganze predigen seit ca 2008 herum hat gefruchtet. Es ist eigentlich unglaublich. Es gibt in unserer Familie jetzt anscheinend kein Sparbuch mehr. Sie haben tatsächlich alles abgehoben (solche Unmengen sind das jetzt eh nicht) und in physisches EM investiert. Die Aufregung um die Banken in Österreich, waren anscheinend der Anlass dem System nun doch das Vertrauen zu entziehen. Ich freue mich gerade sehr! Bei uns wachen anscheinend die Leute langsam auf! Ich kann es noch immer nicht fassen. Ich bin fast geschockt weil ich mich jetzt so sehr mit verantwortlich fühle. Ich bin ja bei uns tatsächlich der Einzige, der die Meinung vertreten hat. Ich frag mich bloss, worüber wir in Zukunft streiten werden.

Gratuliere, gute Arbeit geleistet, und keine Sorge. Die Zeit arbeitet für Sie und nachdem die Eltern es selbst beschlossen haben, werden diese Sie auch nicht für die Entschiedung verantwortlich machen. Ich verstehe aber auch den Frust, nicht mehr unterschiedlicher Meinung sein zu können. Worüber spricht man dann sonntags eigentlich? TB

[16:53] Der Silberfuchs zum angeblich fehlenden Streitgrund:

Worüber man DANACH spricht, ergibt sich ganz von selbst. Jetzt beginnen die Mühen der Ebene erst richtig. Wenn die EM-Preise in Fiat mal etwas runter gehen... Ich nutze im Freundeskreis dann immer irgendwelche Splitter aus dem MSM.TV.RADIO, die deutlich zeigen, wie kaputt das alte System bereits ist und bestätige mit: "Alles richtig gemacht!" Und dann abwarten oder Vorräte weiter optimieren und ganz gelassen zuschauen.

[17:20] Der Eltern-Bekhrer nochmals:

Ich freue mich schon darauf, wenn ich sie das nächste Mal sehe und wenn sie mir die Münzen zeigen. Vielen Dank auch an Sie weil auch Sie mitgeholfen haben 2 weitern Menschen die Werte langfristig zu erhalten.

[19:00] Ich selbst habe meine Verwandten schon vor einem Jahr in Gold und Silber getrieben, einfach um sie in der Depression nicht versorgen zu müssen. Für Österreicher kann ich Goldvorsorge Soos empfehlen. Hr. Soos hat eine Engelsgeduld und erklärt auch dem komplizertest denkenden Akademiker alles genau.WE.


Neu: 2015-03-11:

[17:28] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung im Job:

Nach dem wir vor gut 3 Monaten über 20 Tonenn entwertete Ein- und Zwei-Euro Münzen eingeschmolzen haben (waren auch paar wenige unentwertete dabei) viel heute das Thema Euro/Dollar Kurs, anschließend "GEZ".
Das die GEZ-Beträge jemals wieder gesenkt werden, geschweige denn ganz abgeschafft würden, konnte sich keiner auch nur annähernd vorstellen!

Als wir dann auf das Thema Euro/Dollar - Gold/Silber kamen, und mir das Wort "Staatspleite" über die Lippen rutschte, waren alle erst recht sprachlos. Geschlossene Meinung der Mitarbeiter (Alter 35-63) sowas wird es NIE geben! Ein Staat kann gar nicht pleite gehen, da er sich unbegrenzt Geld von den Banken holen kann, und die, wohlgemerkt(!), 1-2% Realinflation ließn auch nicht den anschein erwecken, eher im gegenteil, Arbeitslosenquote so niedirig wie lange nicht, anzahl der Insolvenzen ebend so.

Das die Spareinlagen so sicher wie nie zu vor seien, ließ meinen Kiefer bei nahe auf der Tiscplatte zerschellen.

Tja was soll man dazu sagen? ein Staat (unser Staat) KANN EINFACH NICHT PLEITE GEHEN.
Gold und Silber sei einfach nicht Wertvoll genug - also sind die Manipulationen äußerst erfolgreich - das erwachen wird schrecklich sein!!!

In diesem Sinnen - vielen dank für Eure tolle Arbeit und Aufklärung!


Neu: 2015-03-07:

[19:50] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung beim Sparschaf:

Eine kleine Anekdote von meinem Arbeitsplatz, die zeigt, wie viel, oder besser gesagt, wie wenig die Durchschnittsbürger von Finanzen verstehen: Ein Kollege versucht schon seit längerer Zeit einer Kollegin (Endfünfzigerin, wartet schon verzweifelt auf den Pensionsantritt) zu erklären (nicht eizureden!), dass ihre LV, die in einigen Jahren auslaufen soll, doch nicht so sicher ist, wie sie glaubt. Immerwieder interessant, das Gespräch zu beobachten!
Die Frau hört erstmal aufmerksam zu, versteht durchaus auch, was der Kollege (vlt HG-Leser?) erklärt. Letztendlich will sie aber nicht begreifen (Realitätsverweigerung), die Diskussion endet jedesmal emotional und unsachlich. Für solche Leute ist es u n v o r s t e l l b a r , eine laufende LV zu kündigen und mit dem Erlös etwas "anderes" zu machen. Gold & Silber sind "Krempel".
Der Gipfel: Man beruhigt sich wieder und es entwickelt sich ein Gespräch: Was wäre, wenn man 100 Mio. Euro (!!!) gewinnen würde? Die Frau allen Ernstes:
- Die LV auf jeden Fall fertigzahlen, sonst verliert man ja. Das wäre schön blöd.
- Die fehlenden Jahre bis zur Pensi kaufen! Man dürfe ja den Bezug zur Realität nicht verlieren und müsse schon auf Nummer sicher gehen. Man will ja die "volle" Pension kriegen. (Dass es um die Pensionszahlungen nicht besser steht als um die LV, will man noch weniger begreifen: "Das muss ich kriegen, weil ich hab ja das ganze Leben dafür gearbeitet!")
Die Psyche und der Geist der Menschen ist im System gefangen in einem Maß, dass man es in Worten nicht beschreiben kann.


Neu: 2015-03-02:

[16:15] Leserzuschrift-DE: manche wachen auf:

Gestern war ich auf einer gut besuchten Geburtstagsfeier in der näheren Verwandtschaft.
Irgendwann fingen wir Männer an zu "politisieren".

Als dann ich zu Worte kam, ließ ich es mir nicht nehmen ein wenig über Kaiserreich, Gold und Hartgeld.com zu "referieren".
Und siehe da, es wurde mucksmäuschenstill, man hätte eine Stecknadel fallen hören können, so interessiert waren alle.
Dabei stellte sich sogar heraus, dass zwei meiner Schwager auch schon Gold gekauft haben, ohne dass ich davon wusste.
Letztendlich stritt man sogar, wo es besser wäre sein Gold zu kaufen, bei Kronwitter oder auf der Bank.
Man war der Meinung bei der Bank wäre es sicherer, was allerdings ich nicht so sehe.
Zumindest in meinem Bekanntenkreis beginnt man langsam aufzuwachen...
Mich erfüllte es mit Genugtuung!

Viele muss man nur etwas anstossen. Ich selbst habe darauf gedrungen, dass alle meine Verwandten selbst vorsorgen, damit sie später mir nicht zur Last fallen. Ich habe sie zur Goldvorsorge Soos geschleppt. Hr. Soos hatte eine Engelsgeduld, alles zu erklären.WE.
 

[12:15] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung:

ich hatte gestern ein aufschlussreiches Gespräch mit einem Bekannten der in der Gemeindepolitik tätig ist. Habe ihm versucht zu erklären warum wir auf einen Crash zusteuern und warum wir soviele Kulturbereicherer bekommen und welchem Zweck sie dienen. Er verneinte vehement das ein Crash kommen würde und wir die Aufgabe als Christen haben zu helfen. Man sieht, diese Leute haben rein gar nix auf dem Schirm. Ich sagte ihm dass es mir weh tue zuschauen zu müssen wie er und die anderen auf einen großen Graben zulaufen und nicht auf mich hören der sie davor warnen will. Es ist einfach traurig, sowas miterleben zu müssen wenn man die Leute gern hat.

[13:00] Vielleicht sollte man diesem Lokalpolitiker meinen Artikel über den Asylantenstrom geben.WE.

[13:04] Leser-Kommentar-DE zum blauen WE-Kommentar:

Genau dieses hab ich versucht, er machte sich nicht mal die Mühe dieses lesen zu wollen. Ich bat es ihm an, den Artikel persönlich vorbeizubringen!!

Dann kann man ihm eben nicht helfen. Punkt. Basta.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE:
Natürlich hat er es nicht gelesen. Denn für einen "guten" Staatsbürger wäre das eine Zumutung, weil "rechts", "rassistisch", "fremdenfeindlich"
oder - Gott behüte - eine "Verschwörungstheorie".

So ist es leider - noch.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv