Werbung

Kriege & Revolutionen

Diese Seite beobachtet Kriege und Revolutionen um die ganze Welt, auch Bürgerkriege und gewalttätige Unruhen.

Neu: 2015-03-01:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[11:01] Focus: Islamistische Terrorgefahr - Mehrere Menschen in Bremen von Polizei festgesetzt

Die Warnung vor gewaltbereiten Islamisten hat einen Großeinsatz der Polizei in Bremen ausgelöst. Schwerbewaffnete Beamte patrouillierten durch die Innenstadt und schützten einige öffentliche Plätze. Am Abend setzte die Polizei dann einige Verdächtige fest.

[20:00] Wir möchten jetzt endlich richtige Terrorwellen sehen. Die Islamisten sind offenbar zu feige.WE.

Ukraine:

[15:53] Welt: Der größte Gegner der Ukraine sind nicht die Russen

Die Ukraine kämpft verzweifelt gegen den wirtschaftlichen Absturz. Dabei ist die Unsicherheit im Osten nur ein Grund für das ökonomische Drama. Ein anderes Problem wiegt mindestens genauso schwer.


[11:48] DWN: Gegen die USA: China unterstützt Russland in Ukraine-Krise

China hat sich in der Ukraine-Krise erstmals klar auf die Seite Russlands geschlagen: Der Westen müsse Moskaus legitime Sicherheits-Bedenken ernst nehmen. Die Auseinandersetzung um die Ukraine könne sonst in einen sinnlosen Stellvertreter-Krieg ausarten. Die Amerikaner müssten zur Kenntnis nehmen, dass ihr Einfluss in der internationalen Politik schwinde.


Neu: 2015-02-28:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[19:00] Cartoon: Terrorschule

[16:00] Massaker bei Fussballspiel? Islamisten bedrohen Heimspiel von Werder Bremen

[12:00] Welt: Terrorwarnung Jüdische Gemeinde in Bremen von Islamisten bedroht

[12:15] Silberfan: Und die Politik setzt sich eifrig für die Asylantenflut ein!

Die Politik wird den Terror durch den Michel nach dem Terror schon noch spüren.

[18:30] Silberfan zu Terror-Gefahr in Bremen

Sonderkommission "Gold"! Ist das jetzt nicht nur Terrorwarnung, sondern auch Goldwerbung ? Unglaublich welche Zufälle es gibt mitten in der Krise wo Terror und Gold schon zusammen in einer Aktion genannt werden und das bei "Brot und Spiele" die wichtigste Beschäftigung ehm.. Ablenkung für Schafe.

Wie die Polizei auf diesen Namen gekommen ist, weiss ich nicht.

Ukraine:

[12:30] Der Sheriff zu UNO: Fünf Millionen in der Ostukraine brauchen Hilfe

Die gesamte Ukraine muss nun durchgefüttert werden: Währung, Wirtschaft, Gesellschaft, Politik..... hin. DIE MONSTER VON BRÜSSEL & WASHINGTON.

So soll es sein: zur Diskreditierung von westlicher Politik, EU und USA.


Neu: 2015-02-26:

Allgemeine Themen:

Syrien/Irak/ISIS:

[19:00] Sie sind eben üble Barbaren: IS-Terroristen zerstören Kunst von unschätzbarem Wert

[20:10] Leserkommentar:
Was haben Sie denn erwartet? Als in Ägypten die "Revolution" statt fand, haben diese Hirntoten die Museen gestürmt und alles was nicht glänzt kaputt geschlagen. Und alles was sich als nicht Gold herausgestellt hat, wurde in die umliegenden Mülltonnen geworfen, wo dann das Museumspersonal sie dann wieder eingsammelt hat. Diese Kustschätze waren das grösste Kapital der Ägypter, und die gleichen Hirntoten wundern sich nun warum da keiner mehr Urlaub machen will. Diese Individuen sind die primitivste Form von Leben. Anzusiedeln zwischen einem Tiefseeschwamm und einem Marshmallow. Eine Kakerlake kann mit einer Zeichung eines Uhrwerks auch nichts anfangen.
 

[15:13] T-online: "Dschihadi John" als Mann aus London identifiziert

Er ist ein Symbol der Grausamkeit des Islamischen Staates: Der vermummte Mörder der Terrormiliz. Mehrere Medien wollen ihn nun identifiziert haben. Freunde beschreiben ihn als höflich.


Neu: 2015-02-25:

Allgemeine Themen:

[13:27] T-online: US-Armee marschiert bei Parade an der russischen Grenze

Das US-Militär hat keine 300 Meter entfernt von der russischen Grenze an einer Parade teilgenommen. Kampffahrzeuge ausgestattet mit Flaggen der USA zogen anlässlich des estnischen Unabhängigkeitstags durch die Stadt Narva, berichtet die "Washington Post". Eine gezielte Provokation Russlands? Der Kreml könnte es so auffassen.

Natürlich eine bewußte Provokation, was soll die Frage?

Terrorismus:

[08:38] Focus: Paris in Angst: Polizisten jagen verdächtige Drohnen über Frankreichs Hauptstadt

Seit den islamistischen Anschlägen gilt in Paris die höchste Terrorwarnstufe. Doch mysteriöse Drohnen-Piloten steuern ihre Geräte nachts über sensible Punkte der französischen Hauptstadt – unerkannt. Selbst ein sechsstündiger Großeinsatz der Polizei blieb erfolglos.

Syrien/Irak/ISIS:

[16:15] Spiegel: Irak: "IS" baut Verteidigungsgraben um Mossul

NTV: Zäher Kampf in Nordsyrien Kurden kappen IS-Versorgungsroute

Die Terroristen werden jetzt zurückgedrängt, bald braucht man sie ohnehin nicht mehr.WE.

Ukraine:

[14:03] Netzplanet: Vasall geht in Stellung: Briten entsenden Soldaten in die Ukraine

Nach dem Besuch von Außenminister John Kerry, bei der Kerry schärfere Sanktionen gegen Russland gefordert hatte, reagiert London als Vasall Nummer eins umgehend: Großbritannien wird in den nächsten Wochen Soldaten in die Ukraine schicken, um Regierungstruppen mit Beratung und Ausbildung zu unterstützen.

[08:52] DWN: Ukraine: Jazenjuk-Vertrauter verhandelt mit Pentagon über Waffen

Der ukrainische Politiker Andrij Parubij trifft sich in Washington mit US-Senatoren, um über Waffenlieferungen an die Ukraine zu verhandeln. Parubij, der in der Ukraine eine dubiose Rolle als der „Kommandant vom Maidan" hat, soll schnell dafür sorgen, dass US-Waffen an die ukrainische Armee geliefert werden.


Neu: 2015-02-24:

Allgemeine Themen:

Ukraine:

[20:12] DWN: Großbritannien schickt erste Soldaten in die Ukraine

Großbritannien leistet der Vorgabe aus Washington, den Kampf gegen Russland zu verschärfen, unmittelbar Folge und schickt die ersten Soldaten in die Ukraine. Diese sollen zunächst nicht kämpfen, sondern die ukrainische Armee "beraten und ausbilden". Offiziell hält London an dem Primat der Diplomatie fest.

Terrorismus:

[15:44] Wiwo: Dschihadisten greifen mit schweren Kriegswaffen an

Bisher agierten die Islamisten in Europa mit selbstgebastelten Bomben. Nun aber verwenden sie auch schwere Kriegswaffen, wie Kalaschnikow-Gewehre und Handgranaten. Wie kommen sie an diese Waffen?

Syrien/Irak/ISIS:

[15:32] Kopp: Iraker wollen Beweise für westliche Militär-Hilfe an IS haben

Provinz al-Anbar: Zahlreiche Flugzeuge der US-geführten Koalition werfen über von Terroristen kontrollierten Gebieten Waffen und Nachschub für ISIS ab


Neu: 2015-02-23:

 Allgemeine Themen:

[08:20] Rott&Meyer: Steht die Welt vor einem großen Krieg?

...Pazifisten werden sich womöglich für die Ukraine-Frage entscheiden, während Geldsystemkenner die weitreichenden Konsequenzen einer Staatspleite in Griechenland als das Menetekel der aktuellen Zeit identifizieren könnten. "Der Krieg ist die bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln" (Carl von Clausewitz: Vom Kriege, I, 1, 24). Was aber, wenn beide Konfliktherde gar nicht getrennt voneinander betrachtet werden können, sondern auf fatale Weise miteinander verknüpft sind? Aus der Geschichte wissen wir, dass Kriege ein probates Mittel der Regierenden sind, von eigenem politischen Versagen abzulenken.

[12:00] Das ist wieder die typisch deutsche Angst vor dem Weltkrieg. Diesen wird es nicht geben.WE.

Terrorismus:

[10:55] kopp: Muslime sollen westliche Einkaufszentren angreifen

Die islamistische Terrorgruppe al-Shabaab aus Somalia hat in einem Video jetzt im Westen lebende Glaubensbrüder dazu aufgerufen, Terroranschläge nach dem Vorbild ihres Anschlags auf die Westgate Mall in Kenia, bei dem 67 Menschen getötet wurden, auf westliche Einkaufszentren zu verüben. Konkrete Ziele in den USA, Kanada und Europa im Visier der Islamisten.

[12:00] Bisher gab es viele solcher Aufrufe aber relativ wenig Terror. Die Terrorzellen sollten bald richtig aufgeweckt werden, sonst können die vE den Terror von ihrer Angstmacher-Liste streichen.WE.

Syrien/Irak/ISIS:

[15:30] Staatstreich.at: Neue Ziele für “unsere” Terroristen: Adé Kobane, Hallo Mekka und Rom

Ukraine:

[18:00] Die Spuren des Kriegstreibers: Ron Paul: John McCain hinter Ukraine-Krise


Neu: 2015-02-22:

Allgemeine Themen:

Ukraine:

[18:10] DWN: Kiew: Demonstration der Regierung zum Maidan mit Gauck und Timoschenko

In Kiew haben die Regierung, der polnische EU-Präsident und Bundespräsident Joachim Gauck an einer Demo in Erinnerung an die Maidan-Gewalt teilgenommen. Mit dabei die umstrittene Oligarchin Julia Timoschenko. Die Amerikaner hielten sich mit offiziellen Gesten zurück.

Der Pilot der Luftwaffenmaschine soll bitte leer zurückfliegen! Der Schande-Präsident möge doch unter seinesgleichen bleiben TB

[09:56] DWN: Dubiose Geschäfte: Ukraines Finanz-Ministerin im Zwielicht

Die Finanzministerin der Ukraine, Natalie Jaresko, will in der Ukraine der Transparenz und westlichen Werten zum Durchbruch verhelfen. In ihrer Zeit als Investment-Bankerin hat sie jedoch eine dubiose Rolle bei der Verwaltung von US-Steuergeldern gespielt: Während der von ihr verwaltete private Fonds Zuflüsse zu verzeichnen hatte, schrumpfte der Fonds mit den amerikanischen Steuergeldern. In ihrer neuen Funktion kontrolliert Jaresko die Verwendung von europäischen Steuergeldern und IWF-Krediten.

Sie soll ja den westlichen Werten zum Durchbruch verhelfen. Das macht sie auch. Sie wendet uramerikanische Methoden an - Methoden des Finanzverbrechens zum Schaden aller! TB

[10:37] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Na, da schau her: Wie der polizeiverprügelnde Außenminister hatte sie wohl die Wahl zwischen Kittchen und einer "interessanten Karriere" im Dienste der USA. Niemand hätte freiwillig diesen "Sch..job" in der Ukraine angenommen, um dort fremde Interessen zu vertreten.

[10:54] Der Schrauber zum Kommentar darüber:

Genau so war das. Kurz gesagt, sie hatte die Wahl zwischen Kittchen und Flittchen, die ihr sicher nicht schwer fiel, zumal sie als Chefemanze noch viel weniger back in the kitchen wollte.


Neu: 2015-02-21:

Allgemeine Themen:

Syrien/Irak/ISIS:

[13:00] Tagesspiegel: Islamisten drohen: "Wir werden Rom erobern"

Wie sich die Bilder gleichen. Jetzt paradieren die Kämpfer des "Islamischen Staats" mit Toyota-Konvois und aufgeblendeten Scheinwerfern auch durch Libyen. Ihr teuflisch inszeniertes Strandvideo von der Massenenthauptung ägyptischer Kopten war eine Botschaft an Europa. "Wir werden Rom erobern", deklamierte einer der Vermummten und streckte seinen Dolch Richtung offenes Meer.

Das italienische Verteidigungsministerium warnte bereits vor einer IS-Piraterie auf dem Mittelmeer ähnlich wie vor Somalia. "Schnellboote könnten Fischerboote, Kreuzfahrtschiffe, kleinere Handelsschiffe oder die Küstenwache attackieren, um Geiseln zu nehmen und Lösegelder zu erpressen", heißt es in der Analyse.

Jetzt auch noch Piraterie durch diese Terroristen?

PS: die aufgeblendeten Scheinwerfer an ihren Toyotas zeigen, dass sie für Videoaufnahmen gut sichtbar sein sollen - eine Propagandaarmee, designed in Hollywood.WE.
 

[12:15] Snyder-Übersetzung: ISIS vergießt im Nahen Osten kübelweise das Blut von Christen

Ukraine:

[19:20] Die Ratten verlassen das sinkende Schiff: Angst vor Putsch? Großteil der Familie Poroschenko außer Landes

[8:15] DWN: Ukraine: Regierung in Kiew stoppt Gas-Versorgung im Donbass

Die Regierung in Kiew hat nach dem Fall der Stadt Debalzewo ohne Vorwarnung die Gas-Versorgung in die Ost-Ukraine eingestellt. Der russische Gazprom-Konzern hat darauf auf Anweisung des russischen Premiers Medwedew die Versorgung der Bevölkerung von Lugansk und Donezk mit Gas übernommen. Auf diese Weise könnte der Energiemarkt des Donbass an Russland fallen - womit die Teilung des Landes beschleunigt würde.

Kiev gibt den Osten immer weiter auf. Dieser wird bald russisch sein.

[16:00] Der Widerstandskämpfer dazu:

Dieser halbherzig geführte Krieg in der Ukraine wird allmählich langweilig. Falls man bei diesem Krieg überhaupt von einem Krieg reden kann, ganz zu schweigen von einem totalen Krieg.

Je unfähiger die sozialistischen Funktionäre sind, umso auf wichtig machender kommen sie daher und fliegen von einer sinnlosen und überflüssigen Konferenz zur anderen. Wahrscheinlich wird da ohnehin nur über den Verrat am Volk und die Aufteilung einer etwaigen Beute diskutiert. Humanität, Religion usw. dienten seit jeher als Vorwand dafür, Kriege zu beginnen und zu führen bis zum Endsieg.. Wie uns die Geschichte aber lehrte, waren immer beinharte wirtschaftliche Argumente der Anstoß für einen Krieg. Was für wirtschaftliche Interessen stecken eigentlich hinter diesem sinnlosen und überflüssigen Ukraine-Krieg?

Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einer Befragung der betroffenen Bevölkerung zur Fortführung dieses peinlichen Debakels? Eine ordentliche Volksabstimmung über die Fortsetzung des Krieges würde vielleicht Licht ins Dunkel bringen. Natürlich unter der Voraussetzung, dass bei einer Zustimmung zum Krieg zunächst Politiker und Beamte als Kanonenfutter vorrangig herhalten sollten.

Was für einen schönen Sautanz, Beamten-Sautanz, ergäbe das mit anschließender Schlachtplatte ? Die hungrigen und verstrahlten Wölfe hätten es sich redlich verdient !

WEG MIT DEN KRIEGSTREIBENDEN SOZIALISTEN !
HER MIT SUBSIDIARITÄTSPRINZIP - ÄLTESTENRAT - EIGENVERANTWORTUNG - DIREKTER DEMOKRATIE !


Neu: 2015-02-20:

Allgemeine Themen:

Ukraine:

[09:16] staatsstreich: Debalzewo: Tausende Tote für einen Prestigeerfolg ? Poro wackelt

Die blutrünstige Saga vom Debalzewo-Kessel scheint zu Ende. Klar ist derzeit nur, dass es zu einem riesigen Massaker gekommen ist. Etwa dreitausend aus dem Westen des Landes stammende Soldaten versuchten am Mittwoch einen Ausbruch mitsamt einem Teil ihrer Waffen. Mit dem "Erfolg", dass ein guter Teil aufgerieben wurde. Die Separatisten sprechen von insgesamt mehr als 3500 Toten beim Feind.


Neu: 2015-02-19:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[12:50] Der Hetzer zu Terroristen nehmen Italien ins Visier "Boote mit 500.000 Flüchtlingen": IS will Europa mit Migranten überfluten

Der IS droht Europa mit einem „psychologischen Angriff": Eine halbe Million Menschen will die Terrormiliz in Booten aufs Meer treiben - um den Kontinent zu "überfluten". Doch damit nicht genug: Unter den Flüchtlingen sollen sich auch Terroristen verstecken. Jetzt rüstet sich sogar der Papst

Wenn das passiert, dann ist es das perfekte Zusammentreffen von Terrorismus und Fremdenangst. Stellt Euch vor: Hunderttausend Neger stehen vor den Hamburger Elbvillen oder auf dem Berliner Kollwitzplatz und wollen Obdach, Schnaps und weiße Weiber. Ob dann selbst den linksgrünen Schwuchteln dort ein klitzkleines Lichtlein aufgehen wird? Es wäre jedenfalls die Umsetzung eines perfekten Drehbuchs, so wie es sich nur absolut kranke Hirne ausdenken können. Ich tippe auf CIA.

So viele Asylanten gleichzeitig übersetzen zu lassen, ist logistisch sicher unmöglich. Aber die Message ist klar: unter den Asylanten sind genügend Terroristen. Ausgedacht wurde das vermutlich in Hollywood.WE.

Syrien/Irak/ISIS:

[14:35] T-online: IS-Terrormiliz verbrennt offenbar 40 Menschen

Gerüchte gab es schon seit Tagen, nun scheint es erschreckende Gewissheit zu sein: Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat im Irak 40 Polizeibeamte und Mitglieder eines Stammes verbrannt. Das bestätigte dem US-Sender "CNN" zufolge der Vorsitzende des Provinzrats.

Ukraine:

[8:10] Endlich pleite? Staatsanleihen der Ukraine stürzen ab, Jazenjuk spricht von Staatspleite

[8:00] Gegenmeinung: Moskaus Problem: Es muss mit Schwachköpfen und Vasallen verhandeln!


Neu: 2015-02-18:

Allgemeine Themen:

Syrien/Irak/ISIS:

[12:10] Mit Video: CIA Contractor: We Fabricated ISIS

[13:30] Silberfan:
Was hier schon länger diskutiert wurde scheint nun immer konkreter zu werden und es stellen sich weitere Fragen dazu, vor allem eine: Wenn das jetzt so offensichtlich herauskommt, sollte dann die US-Regierung nicht zusammen- zucken und das ISIS-Theater abblasen ? Denn unter den Voraussetzungen, das an die Öffentlichkeit gelangt, dass ISIS eine Geheimdienst-Op ist ist jede weitere Aktion nur noch als False Flag anzusehen. Vor allem weil man jetzt schon im Voraus weiß, wer dahinter steckt und nicht erst Nach den False Flag über mögliche Beteiligungen diskutiert wird. Oder es handelt sich schlicht um einen Komplott der vE gegen die jetzige US-Regierung die man über diesen Weg absichtlich als Kriegs- und Terrortreiber auffliegen lassen will, zu mal man den Allmachtsphantasien des Imperiums ein Ende setzen möchte. Dazu auch noch das Ukraine Theater, 9/11 und andere Schweinereien das man den Amis anlasten wird können. Genügend Unheil auf dieser Welt haben sie in den letzten hundert+ Jahren angerichtet, wenn das Imperium untergehen soll, dann riecht das sehr danach, dass es bald passieren könnte, wenn all die Verschwörungen aufgedeckt und ihren Weg in die MSM finden sollen. Dann braucht es auch keinen Großterror mehr um das System welches nur auf Lügen aufgebaut ist abzubrechen, wenn dieses Kartenhaus voller Lügen zusammenbricht.

Das ist eine Geheimdienst-Op im Auftrag der Eliten, nicht der US-Regierung. Obama & co sind Schauspieler. Wer hinter ISIS & co steckt, das dürfen wir erfahren, nicht die grosse Öffentlichkeit.WE.
 

[10:15] NTV: IS handelt angeblich mit Organen

Die Terrormiliz Islamischer Staat erschließt sich immer neue Einkommensquellen. Dem irakischen UN-Botschafter zufolge gibt es jetzt Hinweise darauf, dass die Dschihadisten die Körper ihrer Opfer ausschlachten, bevor sie sie ermorden.

Nichts ist dieser Terrorbande zu grauslich.
 

[8:50] Telegraph: Islamic State 'planning to use Libya as gateway to Europe'

Exclusive: Jihadists hoping to use Libya as a "gateway" to wage war across the whole of southern Europe, plans by Isil supporters reveal

Noch mehr Terroristen, die als Asylanten getarnt zu uns kommen sollen.

[10:15] Leserkommentar-DE: Der heute veröffentlichte Plan vom IS macht mich richtig stutzig!

Kann es tatsächlich sein, dass die Geheimdienste der USA und Israel den IS gegründet haben, finanzieren und steuern, um wirklich ganz Europa zu verwüsten und ins Bürgerkriegs-Chaos zu stürzen???
Die USA würden so EUROpa als wirtschaftliche Konkurrenz etc. weitgehend beseitigen, an den Waffen gut verdienen und wahrscheinlich deren eigenen Untergang wieder um einige Jahre abwenden.

Wenn IS wirklich über die Türkei deren Abschlachteorgien usw. nach Südeuropa trägt, wird es ganz böse enden!!!
Schaut euch alle mal Ex-Jugoslawien an! Dort sieht man, was ein paar Jahre Religionskriege anrichten.

In Südeuropa und speziell auf dem Balkan gibt es schon genügend Moslem und andere Gestörte, die wahrscheinlich nur noch auf so etwas warten, um Nord-und Mitteleuropa gewaltsam zu islamisieren!

Wenn man diese Eselficker mit Waffen usw. versorgt und ihnen einen religiösen Freifahrtschein für sämtliche Grausamkeiten an Kuffar gibt, ziehen die schlachtend und vergewaltigend durch ganz Europa.
Und unsere verweichlichten metrosexuellen Männer stehen mit offenen Mund daneben, lassen ihre Frauen und Kinder vergewaltigen und sich selbst köpfen.

In dem Szenario nützen uns unsere Krisenvorbereitungen, EM-Bestände usw. hier gar nichts mehr, denn das wird viel länger dauern, als unsere Vorräte ausreichen. Und vor allem das Risiko, hier als Ungläubiger oder Christ umzukommen steigt im ein Vielfaches gegenüber allen bisher auf HG diskutierten Szenarien.

Dann wird es wirklich höchste Zeit, unser geliebtes Europa für lange Zeit oder für immer zu verlassen.

Was haben wir denn da: einen Zittermichel. Dieser IS ist nur eine Operettenarmee, die zur Rechtfertigung von Terror aufgebaut wurde. Niemals werden die Europa erobern. Sobald es bei uns richtigen Terror gibt, wird man diese Bande wieder fallen lassen.WE.

[12:50] Leserkommentar-DE:
Ich würde mir da nicht allzuviele Sorgen machen. Die Araber reißen immer gern die Klappe auf, so auch die IS-Pressestelle. Aber geliefert wird nicht. Wo ist denn der Terror, der schon so lange angekündigt wurde? Ab und zu mal einen Autochthonen messern? Na und, das geht doch im Grundrauschen unter. Es wird nach dem Durchschreiten des Nullpunkts mehr Gefahr durch hungernde Plünderer geben als durch den IS.

Ukraine:

[19:27] sputniknews: Frankreichs Ex-Präsident: Krim als Teil Russlands ist objektiver Lauf der Geschichte

Die Wiedervereinigung der Krim mit Russland entspricht einem objektiven Lauf der Geschichte, sagte der ehemalige Präsident Frankreichs, Valéry Giscard d'Estaing. „Ehrlich gesagt entspricht die Rückkehr der Krim nach Russland aus meiner Sicht dem objektiven Lauf der Geschichte", sagte der Politiker in einem Interview für die Quartalszeitschrift „Politique Internationale".

Warum sind es immer die Alten und nie die Aktiven, die sich einsichtig geben? TB

[20:09] Leser-Antwort auf die blaue TB-Frage:

Weil "Ohne Amt kommt der Verstand."

[9:45] Spiegel: Kommentar zur Ukraine-Krise: Kiew muss aufgeben, um zu siegen

Russland hat der Ukraine einen schmutzigen Krieg aufgezwungen, den sie nicht gewinnen kann. Für Kiew ist es Zeit, den Verlust von Donezk zu akzeptieren - um den Rest des Landes zu retten.

Die beim Speichel glauben wohl immer noch, dass Kiev noch etwas retten kann. Ein Irrtum.WE.
 

[8:30] Die Kesselschlacht ist zu Ende: Ukraine meldet den Fall der Stadt Debalzewo


Neu: 2015-02-16:

Allgemeine Themen:

[09:56] youtube: All Wars Are Bankers' Wars Video!

Terrorismus:

[7:40] Presse: Zwei Festnahmen nach Terror in Kopenhagen

Dem Bericht zufolge wurde der 22-Jährige im Dezember verurteilt, weil er ein Jahr zuvor in einem Kopenhagener Bahnhof einen 19-Jährigen ohne erkennbaren Grund niedergestochen hatte. Den Großteil der Strafe verbüßte er demnach durch die Untersuchungshaft. Laut dem Bericht, der auch vom Fernsehsender TV2 aufgegriffen wurde, gehörte der junge Mann einer Gang namens Brothas im Stadtteil Nörrebro an. Dort war er nach den Angriffen vom Wochenende von Polizisten erschossen worden. Die dänischen Medien gaben den Namen des mutmaßlichen Täters mit Omar El-Hussein an.

Die Dänen sollten sich fragen, wer in ihrer Verwaltung hat diesen kriminellen Terroristen eingebürgert und die dafür Verantwortlichen entlassen und vor Volksgerichte stellen.WE.

[14:30] Der Stratege:
Die Dänen sollten sich nicht nur fragen, wer diesen Verbrecher eingebürgert hat, sondern auch, warum einer der jemanden grundlos niedergestochen hat (versuchter Mord) nach einem Jahr wieder frei herumlaufen darf. Meiner Rechtsauffassung nach, sollte so einer mit mindestens 10 Jahren Zuchthaus bestraft werden.

Den Multikulti-Bonus bei Gericht gibt es auch dort oben.

Syrien/Irak/ISIS:

[13:00] Blick: Blutbad in Libyen IS-Schlächter köpfen 21 Christen

Die Terrormiliz IS hat ein Video veröffentlicht, das – angeblich aufgenommen an einem Strand in Libyen – die brutale Massenenthauptung von 21 ägyptischen Kopten zeigt. Ägypten rief eine einwöchige Staatstrauer aus.

Das Video, das die Enthauptung der Kopten zeigt, ist wie die bisherigen vom Mediendienst des IS veröffentlichten Clips äusserst professionell produziert, ja gar inszeniert worden. Begleitet von Meeresrauschen wird gezeigt, wie schwarz vermummte Kämpfer die Männer einen Strand entlang führen.

Das sieht aus wie Made in Hollywood. Die selbe Bande wie in Syrien. Hassaufbau pur auf den Islam.WE.

[17:50] Leserkommentar zu So mächtig ist der IS in Libyen

wenn man sich auf dem Foto die Körperverhältnisse von Opfer und Täter anschaut, meint man an der Physiognomie das es sich bei den Täter nicht um Araber oder die libysche Zelle mit Libyern handelt, wenn die Opfer Ägypter sind.

Die Mörder sind alle wesentlich grösser als ihre Opfer. Westliche Dschihadisten? Auf jeden Fall ist das sicher ein Teil der Inszenierung, man hat wohl sehr grosse Männer als Mörder ausgesucht.WE.

Ukraine:

[19:00] denkbonus: Poroschenko auf der Flucht

Kippt die Macht in Kiew? Laut einer Eilmeldung von Sputnik News soll der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko mit seiner Familie aus Kiew geflohen sein. Offenbar habe ihm Dmitri Jarosch, der Anführer des rechtsextremen und nationalistischen Rechten Sektors, ein Ultimatum gestellt

Gibt's eine Bestätigung zu dieser Meldung?

[18:00] Bald ist auch der Präsident weg: Poroschenkos Familie aus Kiew geflohen – Hintergrund: Ultimatum des Rechten Sektors wegen Kessel von Debaltsevo

[17:40] 60% Wertverlust im Februar: Ukrainische Währung fällt auf Allzeit-Tief zum Dollar

Krieg zerstört eine Währung.
 

[09:20] Focus: Neue Hinweise: Schossen auch prowestliche Demonstranten in die Maidan-Menge?

Mehr als 100 Menschen starben in den Tagen vom 18. bis 20. Februar 2014 auf dem Maidan in Kiew. Die meisten der Opfer waren friedliche Demonstranten, die gegen den damaligen Präsidenten Viktor Janukowitsch und dessen pro-russischen Kurs auf die Straße gingen. Das Blutbad brachte die Wende für die Zukunft der Ukraine: Wegen des Massakers, das mutmaßlich vor allem Mitglieder der Sonderpolizei Berkut angerichtet hatten, stand Janukowitsch massiv unter Druck. Am 21. Februar unterschrieb er eine Einigung mit der Opposition. Tags darauf erklärte ihn das Parlament für abgesetzt – und Janukowitsch floh nach Russland.

Dieses Jahr hat die Europa und ganz besonders die Medien-Glaubwürdigkeit stark verändert! TB


Neu: 2015-02-15:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[17:00] Die Krone mit ein paar wichtigen Fragen: Wie konnte Täter zweimal stundenlang abtauchen?

[13:02] T-Online: Terror in Kopenhagen - Polizei erschießt mutmaßlichen Attentäter

Nach Stunden der Terrorangst hat die Polizei in Kopenhagen am frühen Sonntagmorgen den mutmaßlichen Attentäter gestellt und getötet. Der Mann ist den Polizeiangaben zufolge mit hoher Wahrscheinlichkeit für den Mord an einem 55 Jahre alten Gast einer Diskussionsveranstaltung in einem Kulturcafe sowie an einem jungen jüdischen Wachmann vor einer Synagoge verantwortlich. Die Polizei stützt sich unter anderem auf die Auswertung von Videomaterial aus Überwachungskameras.

[17:00] Dieser Terrorist war sicher kein "Profi", die Polizei allerdings auch nicht.WE.

Ukraine:

[19:05] DWN: Ukraine: Rechtsextreme Miliz lehnt Waffenruhe und Vereinbarung von Minsk ab

Der gewalttätige Rechte Sektor in der Ukraine hat die Vereinbarung von Minsk abgelehnt und will sich nicht an die Waffenruhe halten, weil die Vereinbarung gegen die Verfassung der Ukraine verstoße. Eine Aufforderung des Westens an die Regierung in Kiew, die rechtsextremen Paramilitärs zu entwaffnen, liegt bisher nicht vor. Sollte der Rechte Sektor wieder militärisch aktiv werden, ist die Waffenruhe im Donbass akut gefährdet.

[11:28] staatsstreich: Nur Feuerpäuschen nach "Minsk 2″ – Geheimvertrag über Debalzewo

Wie erwartet, befindet sich der in Minsk vereinbarte Waffenstillstand Stunden nach Inkrafttreten bereits in Auflösung. Im Zentrum der Aufmerksamkeit beider Seiten steht jedoch die interessanteste militärische "Detailfrage" der vergangenen Monate: der Kessel von Debalzewo. Er wird in den offiziellen Vereinbarungen von "Minsk 2″ mit keinem Wort erwähnt, wurde mit Sicherheit aber in nicht veröffentlichten Zusatzvereinbarungen geregelt. Vermutlich müssen die eingeschlossenen 5000 Ukrainer samt der reichlich vorhandenen militärischen Hardware kapitulieren (und/oder sie werden umgebracht). Ihre Kameraden aus Westeuropa und Amerika dürften dagegen schon evaukuiert worden sein.


[10:42] Leser-Vor-Ort-Bericht-DE zu den Zuständen in Kiew:

Was meine Frau mir berichtet, (Russin, die eine Wohnung in Kiev nahe dem Maidan hat)
ist mal wieder haarsträubend.Ihr Zahnarzt (aus Kiev, der mich auch schon vearztet hatte) stellt sogar einen Antrag, ob er zu uns kommen kann, weil es immer gefährlicher wird. Wer als wehrfähiger Mann (und Russe) die Stadt Kiev verlassen will, und dabei Erwischt wird, der kann zwangsverpflichtet werden. Ist wohl noch nicht durch, aber mal abwarten.
Er hat bei uns angefragt wegen Unterkunft für eine gewisse Zeit. Meine Frau ist im letzten Jahr selber nach Ukraine gefahren. An der Grenze zur Ukraine (es gibt zwei Grenzen. Zuerst verlässt man den Schengen-Raum und dann kommt die Ukraine Grenze (200 m Differenz)) wurde von einem dieser hocharroganten Zöllner ernsthaft gefragt ob sie Terroristin sei, nachdem er anhand des Passes sah, dass sie Russin ist.
In der Zeit, in der sie dort war hat sie ein Wort gelassen, das mir selber das Herz Bluten lässt, da ich die Ukraine in den letzten Jahren lieben gelernt habe:
„Die Stadt ist ein Alptraum". Wenn man Fotos machen würde (um mir mal einen Eindruck Zu geben), dann riskiert man Angriffe, da überall Schnüffelei vermutet wird. Das Misstrauen ist Hoch.

Während man vor 2 Jahren noch Hrywna in EUR/USD/CFD/RUB tauschen konnte und andersrum, ist jetzt nur noch Tausch Fremdwährung in Landeswährung möglich. Man will Kapitalflucht verhindern. Und es gibt ja mehr Wechselstuben als Kneipen in einer deutschen Innenstadt.
Kurzum: Ich werde ab heute Mittag wieder bestens informiert sein- da sie wieder in die Ukraine fährt. Vor allem ist mir das wichtig, wegen der gottverdammten Medienlügen, die uns die Facking GEZ Sender jeden Tag präsentieren. Da war die aktuelle kamera ehrlicher, denn da wuste jeder, dass sie lügt. Zu der Wohnung meiner Frau, die sogar ihrem Bruder gehört. Wir rechnen inzwischen sogar mit Zwangsenteignung. Vielen Dank Mutti/ Obama / Konrad Adenauer Stiftung.......

[17:10] Wer fährt noch freiwillig in dieses Land?WE.

[11:20] Leser-Kommentar-DE zu Kiew:

in der Hymne unseres Landes Nordrhein-Westfalen (Lied für NRW) heißt es zu Beginn: "Unser Land, lag verbrannt, in den Wunden die der Krieg geschlagen...."Ich persönlich und wohl die allermeisten von uns wünschen keinen neuen Krieg. Aber die Befürchtungen sind, so scheint es, berechtigt, dass es (bald?) schon wieder so weit sein könnte. Man kann nur hoffen dass die Verantwortlichen das Richtige tun werden und uns neues großes Leid erspart bleiben wird. Bei den Nachrichten die man so hört kann man aber leider zwischen Hoffnung und Bangen schwanken wie ein Schiff in tosender See....... Besonders wenn man davon ausgeht dass es gewisse Kräfte gibt (zu geben scheint) die unbedingt einen Krieg wollen. Etwa die "Falken" in den USA (zum Glück gibts da auch noch vernünftige Politiker) und andere....
Wollen wir alle gemeinsam hoffen dass uns ein weiterer schwerer Konflikt erspart bleiben wird und unsere Länder nicht wieder "in Wunden liegen werden die ein Krieg schlägt (oder schlagen wird)".


[10:09] zerohedge: The Minsk Peace Deal: Farce Or Sellout?

As Washington is not a partner to the Minsk peace deal, how can there be peace when Washington has made policy decisions to escalate the conflict and to use the conflict as a proxy war between the US and Russia?

Leserfrage-DE:
Wichtige Frage: Haben die Staatsoberhaeupter unterzeichnet oder nur die Unterlinge???? Das waere ein ganz fauler Trick. Falls die Oberhaeupter unterzeicnet haben und Obama liefert Waffen, dann waere das ein offener Konfront und Grund ihn aus dem "Tempel Europa" zu jagen.

[17:10] Ist alles egal, denn die Ukraine dürfte zwischen diversen Kaiserreichen aufgeteilt werden.WE.


Neu: 2015-02-14:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[18:30] NTV: Ein Toter, drei Verletzte in Kopenhagen Vermummte verüben Attentat auf Karikaturisten

Es soll sich um zwei Schützen handeln, die rund 30-40 Schüsse auf das Gebäude abgaben. Sie seien vermummt und in einem dunklen VW Polo vom Tatort geflohen. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach den Tätern.

Das ist eindeutig islamistischer Terror.WE.
 

[11:30] Leserfrage-DE: Terrorgefahr zu Karneval?

Haben Sie bezüglich der nun bevorstehenden großen Karnevalsumzüge Hinweise, ob es zu möglichen Terroranschlägen kommen könnte?
Falls die vE doch noch Terror planen, so wären die großen Menschenmassen das "perfekte Anschlagsziel", die Musels wären dann total diskreditiert.

Ich habe keine Hinweise zu solchem Terror. Dieser ganze Terror-Komplex dürfte nicht richtig funktionieren.WE.

Ukraine-Krieg:

[16:45] Krone: Russland bezahlt uns bis zu 800 Euro die Woche

Wie die "Bild"- Zeitung die russische und als gut vernetzt geltende Nachrichtenseite "rosbalt" zitiert, habe einer der Kämpfer, der anonym bleiben wolle und sich Artjom nenne, erzählt, welche Gehälter die Freiwilligen für das Kämpfen erhalten: "Durchläuft man gerade eine Militärschulung, gibt es 80.000 Rubel im Monat (umgerechnet etwa 1.000 Euro). Sobald man die Grenze passiert, bekommt man 120.000 Rubel", so der Mann der Zeitung zufolge. Werden die Kämpfer in Schießereien verwickelt, gebe es dann sogar 60.000 Rubel pro Woche – umgerechnet etwa 800 Euro.

Für dort sind das sehr gute Einkommen, das motiviert entsprechend. Kriege werden immer auch mit viel Geld geführt. Der russische Rubel ist in der Ostukraine offenbar schon die gängige Währung.WE.


Neu: 2015-02-13:

Allgemeine Themen:

Ukraine-Krieg:

[20:02] Kopp: Sicherheitsberater Putins: »Vorgehen der USA führt unvermeidlich zu Konfrontation mit Russland und China«

Das sehnlich erwartete Treffen der Euro-Gruppe endete mit einer Pleite. Die Griechen haben Deutschlands forschen Finanzminister auflaufen lassen, woraufhin das Chaos komplett war. Vor lauter Panik schafften es die Finanzminister nicht einmal, sich auf eine kurze gemeinsame Presseerklärung zu verständigen. Europas Ruf, was Erfolg bei Verhandlungen anbelangt, leidet derzeit kräftig. Bleibt nur zu hoffen, dass die zweiten wichtigen Verhandlungen, die derzeit stattfinden, erfolgreicher verlaufen werden. Die Rede ist von den Gesprächen in Minsk, bei denen eine Lösung für den Bürgerkrieg in der Ukraine gefunden werden soll.

Bin schon gespannt auf die langen Gesichter der Nobelpreis-Zusprecher, wenn der marsische Obama seinen Krieg wirklich bekommt. Das wird peinlich! TB


[19:25] RT: Anführer des Rechten Sektors: Wir lehnen Abkommen von Minsk ab und werden weiter kämpfen

Der Anführer des Rechten Sektors in der Ukraine, Dimitri Yarosch, hat bekannt gegeben, dass seine Bewegung die Vereinbarungen von Minsk ablehnt. Er kündigte an, das die paramilitärischen Einheiten des Rechten Sektors nach "eigenen Plänen aktiv weiterkämpfen" werden.


[10:40] Kopp: Der Dritte Weltkrieg – Schlachtfeld Europa

Noch vor wenigen Monaten haben mich viele für verrückt erklärt: Krieg in der Ukraine ja, aber Krieg in Europa oder sogar in Deutschland – das war so weit weg wie der Neoliberalismus vom Sozialstaat. Aber nun haben es sogar die Schönbeter kapiert: Der militärisch-industrielle Komplex des Westens will unbedingt Putin stürzen und sich Russland einverleiben.

Es wird keinen Weltkrieg geben, denn dafür ist niemand gerüstet. Ich spekuliere jetzt einmal, warum man in der Ukraine die Nato-Armeen auf Russland hetzten möchte: es sollen möglichst viele Soldatensärge zurückkommen und ein Aufstand im Militär gegen die Politik ausgelöst werden. Denn das Militär brauchen die Monarchen bei der Machtübernahme auf ihrer Seite.WE.
 

[8:30] Freeman: Die Waffenruhe in der Ukraine ist nur Täuschung


Neu: 2015-02-12:

Allgemeine Themen:

[14:48] kopp: Geheime Absprachen in Washington: In weniger als sechs Wochen Krieg in Europa?

Der Überraschungsbesuch der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen mit dem französischen Staatspräsidenten François Hollande in Kiew und Moskau vor wenigen Tagen war tatsächlich überraschend – und zwar für Washington.

Ukraine-Krieg:

[11.15] Kriegsfinanzierung: Lagarde: IWF schnürt Milliarden-Hilfspaket für die Ukraine

Der IWF wird wie ähnliche Organisationen nach dem Crash auch untergehen, daher muss er sich jetzt auf die falsche Seite stellen.WE.
 

[11:10] Wieder eine "Waffenruhe": Putin: Einigung bei Ukraine-Gipfel erzielt

[8:45] Freeman: Ukraine - lauter Protest gegen den Kriegsdienst

[8:30] Wir sollen schon wieder zahlen: Ukraine braucht dringend neuen Kredit, um Staatspleite zu verhindern


Neu: 2015-02-11:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[10:14] T-Online: Mutmaßliche IS-Terroristen in letzter Sekunde gestoppt

Die Polizei in Sydney konnte in letzter Sekunde einen von mutmaßlichen IS-Terroristen mit Machete und Messer geplanten Anschlag vereiteln: Im Vorort Fairchild nahm die Polizei bei Anti-Terror-Razzien nach eigenen Angaben zwei Männer fest und beschlagnahmte Waffen und Videomaterial. Demnach wollten die Verdächtigen kurz darauf losschlagen. Das Ziel der Attacke ist bislang unbekannt.

[13:30] Offenbar haben diese Terroristen schon vor der Tat in ihren Kreisen damit geprahlt. Also hat man sie erwischt.WE.

[11:38] Leser-Kommentar-DE zum Terroranschlag:

Ich lach mich gerade halbtot, eine selbstgebastelte Fahne, ein Messer und eine Machete als Waffen für einen IS-Terroranschlag in Australien, da müsste man ja ein Viertel der australischen Einwohner verhaften...

Je suis Aussie! TB

[11:44] Leser-Kommentar-CH zum Aussie-Terror:

(1) Hier ein Link zum Thema, der in einem Bild die Situation zum Thema Krieg gut beschreibt: http://www.spuelgel.de/wp-content/uploads/2014/11/schiessende_oma.jpg  .Ansonsten ist es schon „beängstigend", dass mit einer selbstgebastelten Fahne, einem Jagdmesser und einer Machete in Sydney ein IS-Angriff geplant war http://www.n-tv.de/politik/Australien-entgeht-katastrophalem-Vorfall-article14488791.html  , da müssten die ja einen nicht geringen Anteil der Bevölkerung jetzt wegsperren, denn Jagdmesser und Machete ist doch für Australier relativ normal... naja, die Fahne hatte ich wohl vergessen... Sarkasmus aus!

(2) es ist doch ganz einfach !!!Frage: Hatten die betreffenden Personen Reisepässe dabei ?
Ja = Terrorist
Nein = kein Terrorist            Alles klar ???

Ukraine-Krieg:

[18:50] Warthogs bereit für den Krieg: Europa ringt um Frieden und die USA verlegen zwölf A-10 Erdkampfflugzeuge und 300 Piloten nach Osteuropa

[18:30] Hinter den Kulissen: Hüte Dich vor den Iden des März 2015

[18:10] Kriegsrecht in Ukraine? Ukraine: Bataillon Asow startet Offensive in Mariupol

[17:00] Leserzuschrift: aus dem von Krisenrat.info der akt. Newsletter :

In den Massenmedien ist die Ukraine und der Versuch von Angela Merkel und dem französischen Präsidenten Hollande, einen neuen Friedensplan mit Vladimir Putin auszuhandeln das Topthema schlechthin. Man hört von dort, dass es so etwas wie eine „letzte Chance" sei. Eventuell ist es tatsächlich ein ehrlich gemeinter Versuch, die Kuh noch vom Eis zu bekommen, nur leider fehlen bei dieser Runde die entscheidenden Strippenzieher. Wir erinnern uns, es gab schon einmal einen Friedensplan von Frankreich und Deutschland, damals zusammen mit Polen, der vor einem Jahr zusammen mit dem damaligen ukrainischen Präsidenten Jukaschenko und Russland ausgehandelt wurde. Er wurde verabschiedet und wenn er durchgeführt worden wäre, hätte es diesen unsäglichen Krieg wohl nie gegeben. Wahrscheinlich wäre selbst die Krim noch ukrainisch. Leider fielen unmittelbar danach aber die Schüsse auf dem Maidan, die diesen Vertrag torpedierten. Es deutet sich immer mehr an, dass diese von den rechtsextremen ukrainischen Kämpfern oder viel wahrscheinlicher sogar von einer Spezialeinheit kamen, die von „jemandem" geschickt wurde, der kein Interesse an Frieden hatte.
Es besteht die sehr große Möglichkeit, dass auch der aktuelle Plan so wieder torpediert wird. Selbst wenn man zu einer Lösung kommt und Poroschenko unterschreibt, könnte er dann sehr schnell abgesetzt werden. Entsprechende Gerüchte sind bereits heute im Umlauf. Im Hintergrund sitzen aber natürlich bestimmte US-amerikanische Kreise, die nur ungern auf die Ost-Ukraine verzichten möchten. Hochinteressant hierbei ist die Aussage des ehemaligen ARD-Korrespondenten Christoph Hörstel, der immer noch sehr gute Kontakte in Berlin haben dürfte.

„In Berlin wird geredet, dass der Krieg im März in der Ukraine startet. Bis dahin hat Washington mit europäischer Hilfe genügend Material dorthin geschafft – und alle angrenzenden Länder und die Nato-Präsenz dort "hochgefahren". Rechtzeitig scheitert der ganze Minsker Friedensmechanismus."

Leider ist es tatsächlich so, dass die NATO sehr viel Material dorthin verbracht hat. Wenn der „Flurfunk" in Berlin stimmt, könnte es also im März zur Sache gehen. Ich sehe in Washington momentan leider wenig Anzeichen einer Wende. Die Aussage mit März passt sehr gut zu völlig anderen Quellen, die den März als einen sehr wichtigen Monat in diesem Jahr ansehen. Ich möchte Sie an dieser Stelle noch einmal beruhigen, nach allen mir zur Verfügung stehenden Quellen ist die Gefahr eines großen Dritten Weltkriegs mit verbreitetem Atomwaffeneinsatz aktuell nicht vorhanden. Allerdings könnte es sehr gut sein, dass die Ereignisse im März dazu führen, dass viele Menschen große Angst davor haben werden, zumal ich eine direkte Auseinandersetzung zwischen NATO und Russland in der Ukraine nicht ausschließen würde.
Das ganze Szenario hat seinen Sinn und Zweck und wird zu erstaunlichen Veränderungen führen. Trotzdem wäre es sehr hilfreich, wenn möglichst viele Menschen der Politik und den Medien klar sagen würden, dass sie diese Kriegspropaganda und natürlich den Krieg an sich keinesfalls wollen. Es wird immer öfter in Talkshows diese Möglichkeit in den Mund genommen, die natürlich „niemand möchte". Also keine Angst vor dem Dritten Weltkrieg, aber stellen Sie sich jetzt darauf ein, dass auch Ihr Leben sich innerhalb eines Jahres deutlich verändern könnte. Die Steine kommen gerade definitiv ins Rollen.

Man will also einen direkten Krieg zwischen NATO und Russland in der Ukraine anzetteln. Diesen Krieg werden natürlich NATO, EU und USA verlieren - so muss es im Drehbuch stehen. Hier noch weitere Artikel dazu:

KWN: Paul Craig Roberts – The World Is Now On The Cusp Of Total War

Bill Holter: We Didn’t Leave, You Kicked Us Out!

Man will also, dass Särge mit gefallenen Soldaten aus der Ukraine nach Europa und in die USA zurückkommen.WE.

[20:00] Übersetzung: Die Welt an der Schwelle zum totalen Krieg

[17:30] Dr.Cartoon:
Wenn man den Artikel von der Seite WR-de "IWF kündigt in 90 Tagen Neubewertung aller Währungen an" dazu nimmt, könnte das zeitlich mit der Aussage passen, dass der Krieg in der Ukraine im März starten soll. Krieg als Ablenkung für die betrogenen Massen.
Wenn man dann noch das Süppchen mit etwas Islam-Terror würzt, ist das Szenario für einen Systemwechsel perfekt.

Ja, in den kommenden Monaten wird das alles ablaufen und es wird einen Crash geben.WE.

[17:45] Leserkommentar:
Dann dürfte der Krieg in der Ukraine am 11.3. beginnen und die Neubewertung laut IWF am 11.5. (sind die 90 Tage).
Das waren die Daten auf den Pfeilen des Titelbildes des ECONOMIST 2015.

Ja, das könnte passen. Nicht vergessen, der Economist wird von den Leuten gesteuert, die auch das Gesamtszenario steuern und die Königsmacher sind. Man hat uns einige Informationen über diesen Weg zukommen lassen.WE.


Neu: 2015-02-10:

Allgemeine Themen:

Syrien/Irak/ISIS:

[20:00] Cartoon: ISIS

[16:30] Daily Mail: Is ISIS running out of suicide bombers? Terror group suffers shortage of martyrs after dozens of fighters desert or defect to rival militias

Das Bombenfutter ist nicht mehr so willig.

Ukraine:

[10:00] Leser-Anfrage zum morgigen Treffen in Minsk:

Wie ist die Meinung der Redaktion für das Treffen am morgigen Mittwoch.
Die Hardliner in den USA wollen Waffen liefern. Werden die nicht so oder so Waffen zu liefern. Bisher wurden nur Maßnahmen getroffen, die eine Eskalation der Lage sicher stellen. Und bei Merkel kann ich mich nicht erinnern, dass sie bei einer vernünftigen Argumentation auch standhaft geblieben ist. Im Endeffekt hat sie stets die Positionen vertreten, die Deutschland und Europa am meisten schaden.

Meine Meinung @Waffenlieferung: man wird sich wahrscheinlich auf einen Lieferstopp einigen, die Amerikaner werden jedoch andere Kanäle finden, ihre Ware loszuwerden. Dass Merkel Europa den höchtmöglichen Schaden zugefügt hat, glaube ich auch. Aber die Gespräche in Moskau lassen hoffen, das sie (Merkel) vielleicht - wie schon öfters auf Hartgeld.com vermutet - ein zweigesichtiger Januskopf war und unter der Hand mit den Russen stets in Kontakt getanden ist. Leider ist die gesamte Situation zu nebulös, als dass man hier eine echte Analyse der Lage herleiten könnte. TB
 

[09:38] staatstreich: Debalzewo: Auch Tausende West-Söldner eingekesselt?

Militärisch ist der Deckel auf dem Kessel von Debalzewo fixiert und nur Diplomatie scheint verhindern zu können, dass die Separatisten selbst nachsehen, was sich in der Tasche befindet. Die Evakuierung am vergangenen Freitag wurde von einigen Hundert ukrainischen Kämpfern genutzt um zu entkommen. 2.000 westliche Söldner sollen mit eingeschlossen sein.

[15:00] Leserkommentar: DIE WAHRE GRÜNDE, WARUM MERKEL und HOLLANDE SO PLÖTZLICH "FRIEDENSMISSION" STARTETEN:

Die EU versucht ihre Soldaten aus Kessel bei Debalzewo zu retten!
Nach der Informationen aus Kreisen von Nachrichtendiensten Russlands und Noworossija befinden sich im Kessel bei Debalzewo nicht nur ukro-faschistische Banden, sondern auch reguläre Einheiten der NATO, ihr Anteil ist ca. 25% von allen Eingekreisten, insgesamt - ca. 2200 Mann.
1. Amerikanische Sondereinheiten - ca 100 Mann.
2. Angehörige der Luftlandetruppen aus Großbrittanien - ca. 100 Mann
3. Angehörige von Fremdenlegion Frankreichs - 100 Mann.
4. Soldaten aus Polen - 100 Mann.
5. Soldaten aus Israel - 30 Mann.
6. Kroatische Soldaten - 30 Mann.
Es gibt noch viele Söldner aus verschiedenen privaten Armeen, angeworben in der verschiedenen Länder: Litauer, Esten, Letten, Kosovo-Albaner, Georgier, Bosnier, Türken, Schweden, Finnen, Dänen ....

Deutsche gibt es dort nicht. Bundesregierung deckt Operation und finanziert sie. Ca. 700 ausländischen Söldner wurden bereits gerettet, sie gingen über humanitären Korridor, getarnt als Zivilisten. Die Ukros sind aber zum Tote bzw. zu Gefangenschaft verurteilt - Kanonenfutter eben.
Die Frage lautet: welche Bedingungen wurden ausgehandelt, damit westliche Soldaten gerettet könnten? Frieden und totales Abzug der Faschisten aus Noworissija? Anklage gegen ‪#‎Terrorist ‪#‎Poroschenko? Regimewechsel in Kiew? Mal sehen ...
Via: Vladimir Andreev (Übersetzung)

Wenn das gross rauskommt, dann hat die westliche Politik viel Erklärungsbedarf.WE.


[08:41] DWN: US-Analystin: „Militär-Hilfen an Ukraine können in falsche Hände geraten“

Die Russland-Analystin der US-Denkfabrik RAND, Olga Oliker, sagt, dass Russland die Ukraine nachhaltig destabilisieren und nicht besiegen wolle. Doch Waffen-Hilfen an Kiew seien trotzdem nicht der richtige Weg. Diese könnten in die falschen Hände geraten.

Können?


Neu: 2015-02-09:

Allgemeine Themen:

Ukraine:

[18:29] Kopp: Ukraine-Krieg bei Jauch: Europa und der »nette« Amerikaner

Die militärischen Auseinandersetzungen in der Ukraine katapultieren die Welt zurück in den Kalten Krieg. Das »Rote Telefon« steht still. Russland und die USA rüsten ihre atomaren Arsenale wieder auf. Trotzdem setzt sich ein ausgewiesener Hardliner, der frühere US-Botschafter John Kornblum, in Günther Jauchs TV-Talkrunde und will den Konflikt durch »Säbelrasseln« weiter anheizen. Der »Blutzoll« für Putin solle steigen. Doch Europa beginnt zu erkennen, dass es bei dieser Politik nur verlieren kann.

[13:00] War es eine Chemiefabrik? Kiev Forces Cause Explosion at Chemical Factory in Donetsk – Officials

[10:30] Was ging da hoch? Video: Atombomben-Explosion in Ukraine?

Ein Video-Clip zeigt angeblich die Explosion einer Nuklear-Waffe in der Ukraine, inmitten der andauernden Kämpfen im Land. Das mit einem Smartphone aufgezeichnete Video zeigt eine bei der Explosion aufsteigende Pilz-Wolke und die darauf folgende Schockwelle.

Dem Anschein nach entspricht die Aufnahme einer kleinen taktischen Atombombe, die für den Einsatz in militärischen Kampfgebieten entwickelt wurde, nicht den weit größeren strategischen Nuklearwaffen, die für die Zerstörung ganzer Städte eingesetzt werden würden. Das Video wurde von einem Mann aus seinem Haus heraus gefilmt und die Schockwelle der Explosion hat das Fenster zerstört, aus dem heraus er gefilmt hat.

Es könnte aber auch ein Munitionsdepot hochgegangen sein.

[12:00] Der Hetzer - zur "Atombombe" in der Ukraine:

Leider völliger Quatsch. Hätte zwar ins Konzept gepasst und mal richtig Stimmung in die Party bringen können, war aber nur eine normale Explosion. Bei überirdischen Kernexplosionen ist immer zuerst ein weißer Lichtblitz zu sehen, etwas anderes ist physikalisch nicht möglich. Außerdem ist die Druckwelle überschallschnell, d. h. den Hobbyfilmer aus dem Video hätte es schon aus den Socken hauen müssen, bevor der "Pilz" überhaupt sichtbar gewesen wäre. Und nicht vergessen: Wegen der immensen Strahlungsspitze (auch bei einer "kleinen" taktischen Atomwaffe!) würden in Deutschland schon längst die Alarmglocken schrillen; das ließe sich auch von der Regierung nicht deckeln, denn jeder Private mit einem auf den Hintergrundeffekt richtig eingestellten Geigerzähler könnte das mittlerweile messen. Das ist also reine Propaganda, also war wohl der Wunsch Vater des Gedankens. Aber hier ein Trost für alle, die noch hoffen: Eine Atombombe in der Ukraine zu zünden, ist völlig unnötig, denn die ganze Ukraine ist eine einzige Atombombe, und der Timer läuft schon. Tick, tack, tick, tack...

Ein anderer Leser meinte, es war das: GBU-43/B Massiv Ordnance Air Blast ( MOAB )


Neu: 2015-02-08:

Allgemeine Themen:

Syrien/Irak/ISIS:

[14:50] NTV: Studie der spanischen Polizei Bis zu 100.000 Dschihadisten aus Europa

Die Zahl der "Dschihad-Touristen" aus der EU wurde bisher auf ein paar Tausend geschätzt. Doch aus Spanien kommen beunruhigende Nachrichten: Dem IS könnten sich bis zu 100.000 Radikale aus Europa angeschlossen haben. Einige kehren als "Flüchtlinge" zurück.

Wahrscheinlich ist diese Zahl übertrieben, so wie die bisherigen Zahlen von 10K..15000 offenbar zu niedrig waren. Die Rückkehrer sind auf jeden Fall ausreichendes Terroristen-Material.WE.

Ukraine:

[17:04] kopp: Soros bläst die Kriegsfanfare

Schon zu Beginn des neuen Jahres klärte die Investor-Legende George Soros die amerikanische Bevölkerung in Sachen EU, Ukraine und Russland auf. Unter dem Titel »Europe at War« schrieb Soros, dass sich die EU de facto im Krieg gegen Russland befinde und entsprechend handeln müsse. Somit müsse die Sparpolitik aufhören und die Aufrüstung Priorität erhalten. Darin sieht Soros sogar ein gutes Konjunkturprogramm für Brüssel.

Wenn einer abmontiert, entmachtet, handlungsunfähig und dingfest gemacht werden sollte, dann dieses Symbol für den am Rücken der Bürger reitenden Milliardär! TB

[13:03] ukraine911: False Flag Nuklearschlag der USA?

Ein Leserdetektiv findet die Domainadresse des oben gezeigten Beitrages:

Interessant ist wo die Domain registriert ist. Unter der Adresse findet man bei Google Street View ein Office der Armed Forces.

[9:45] Ganz schön blutig: Ukraine-Konflikt Sicherheitskreise vermuten bis zu 50.000 Tote

[9:30] DWN: Merkel sträubt sich gegen Kriegs-Eintritt des Westens in der Ukraine

Vor ihrer Amerika-Reise lehnt Bundeskanzlerin Angela Merkel eine militärische Eskalation in der Ukraine durch westliche Waffenlieferungen ab. Doch der Druck aus Washington steigt. Frankreich sieht Europa an der Schwelle eines neuen Krieges.

So ist es richtig: Amerikaner, hetzt Europa in einen Krieg mit direkter Beteiligung, dann mag man euch bei uns noch viel weniger.WE.

Der erkennt das Theater auch nicht: Steinmeier warnt vor einer Spaltung Europas wegen Ukraine-Konflikt

[10:45] Dr.Cartoon dazu:

Wir wissen ja, dass Merkel politisch gesehen Gleichgewichtsstörungen hat und gerne umfällt, allerdings könnte ihr Besuch bei Putin genau das Gegenteil bedeuten. Die EU/ Europa und damit die NATO sprechen schon lange keine gemeinsame Sprache. Kein europäischer Politiker wird die Bürger in seinem Land überzeugen können für einen Krieg in Europa/ Ukraine einzutreten. Und schon gar nicht wenn dieser nur den Interessen der USA dient.
Desto größer der verbale Druck der USA auf ihre verbündeten Handlanger in Europa wird, desto größer wird der Schaden für das NATO-Bündnis werden. Das ganze kann/ wird bis zur Auflösung der NATO gehen. Kriege in Afghanistan und anderswo waren weit weg. Keiner will Krieg vor seiner Haustüre, geschweige den Mittendrin sein.

Der von Seiten der USA geschürte Ukraine-Konflikt (Hegemonieansprüchen der USA) wird sich jetzt hoffentlich genau ins Gegenteil umkehren. Andere Kräfte versuchen genau dies zu erreichen. Das ganze erinnert an einem Tier, welches versucht den Parasiten aus seinem Fell los zu werden.
Auch wenn sich der eine oder andere nicht vorstellen kann, dass sich die NATO möglicherweise einmal auflösen könnte/ wird, sollte sich über den Warschauer Pakt informieren. Auch dieser wurde nach dem Zerfall der Sowjetunion (Staatsbankrotte) aufgelöst: http://de.wikipedia.org/wiki/Warschauer_Pakt

Es geht ganz klar um die Vertreibung der USA aus Europa.

[13:02] Leser-Kommentar-DE zum Beitrag von Dr. Cartoon:

Das Mutti das Rückrat einer Nacktschnecke hat ist ja bekannt....Atomausstieg, "Mit mir wird es kein Maut geben" usw.
Dieser "Friedensversuch" könnte für mich auch der Anfang einer weiteren Kehrtwende sein. Wenn sie ihren "Arsch" politisch retten möchte muß sie jetzt bald in Deutschland ein klares nein zu diesem Krieg bringen wie Schröder damals !
Das die Sanktionen aus Washington als Befehl kamen ist ja mittlerweile bekannt.
Bemerkenswert finde ich das sie nur mit dem Frog gereist ist..... kein EU Vertreter oder einen unserer polnischen Freunde (US Vasallen) an die Hand genommen. Die besuchte Steinmeier in der gleichen Zeit zur Unterrichtung ....
Obs in Moskau wirklich nur um die momentane Situation ging oder die Zukunft für Europa besprochen wurde ? Kam das wirklich nur aus Berlin / Paris ??? Sind daher auch die Kettenhunde in Washington von der Leine gelassen worden ...???
Das Thema Krieg mit deutscher Beteiligung / Nato usw. in der Ukraine hat meiner Meinung nach wirklich das Potential Massen auf die Straßen zu bringen wogegen PEGIDA ein Ausritt auf dem Ponyhof ist/war !!!


Neu: 2015-02-07:

Allgemeine Themen:

Ukraine:

[11:00] DWN: Nato-Chef fordert harte Maßnahmen gegen Russland

Nato-Oberbefehlshaber Breedlove fordert ein härteres Vorgehen gegen Russland im Ukraine-Konflikt. Es sollen „alle Werkzeuge im Werkzeugkasten" genutzt werden, falls die Sanktionen nicht das gewünscht Ergebnis erzielen.

Der Fettwanst soll einmal abspecken, auch bei seinen Generalssternen und seinen Drohungen.

DWN: HR 5859: Ein US-Gesetz wie eine Kriegs-Erklärung an Russland

Präsident Obama hat das Gesetz unterzeichnet, welches den Amerikanern weitreichende Befugnisse in der Ukraine sichern soll. Die Privatisierung des Energie-Sektors, umfassende militärische Aufrüstung und von der US-Regierung finanzierte Medien sollen die Ukraine für den Nato-Beitritt fit machen. Aus russischer Sicht muss sich das Gesetz lesen wie eine Kriegserklärung.

Ja, so soll es aussehen, die Kriegeverlierer erklären den Krieg, nachdem sie ihn bereits verloren haben.WE.


Neu: 2015-02-06:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[9:00] Leserzuschrift: Feige Terroristen:

Die islamische Welt ist voll von Leuten, die sich gerne selbst in die Luft sprengen, um ein paar "Ungläubige" mit in den Tod zu reißen. Wie wir wissen, hat der amerikanische Geheimdienst es fertig gebracht, 11.9. zu organisieren und das Organisationstalent der vE dürfte wohl mindestens genauso hoch sein. Es muss einen anderen Grund geben, warum der Großterror noch nicht statt gefunden hat.

Jetzt gibt es schon wieder einen Terror-Aufruf: "Spreng Frankreich in die Luft 2". 4000 Terroristen soll es im Westen geben, es gab unzähliger solcher Aufrufe, aber bisher ist wenig passiert. Es war offenbar Strategie, die Islamisten hier zu radikalisieren, dann nach Syrien zum Kampftrainung zu schicken und dann hier als Terroristen einzusetzen. Das funktioniert nicht richtig.WE.

[10:30] Leserkommentar:
Ich glaube nicht, dass der Großterror durch einen in den Medien verbreiteten Terroraufruf initiiert wird. Der wird ganz im geheimen geplant und kommt plötzlich, überraschend. Es würde mich jedenfalls sehr wundern, wenn vorher auf Medien Websites zu lesen wäre, dass Großterror in kontreter Form geplant ist.

Warten wir ab, was kommt, medial wurde sehr viel vorbereitet.WE.

[10:30] Leserkommentar: zu den islamistischen Terroristen:

Mittlerweile glaube ich, daß das Heldentum den Konkurrenzkampf zu einem sorgenfreien Leben im Sozialsystem nicht gewinnen kann. Auch denke ich, daß die Terroristen im nahen Osten sich nicht freiwillig in die Luft sprengen, sondern in irgend einer Form erpresst werden, z.B. mit der Bedrohung die ganze Familie auszulöschen.

So dürfte es sein. Das ist wichtig für die Zeit der Moslem-Vertreibung: von denen dürfte wenig Gegenwehr ausgehen, wenn man ihnen die Sozialhilfe wegnimmt.WE.

[12:45] Leserkommentar: vermutlich sind die Islamisten in Europa den Aufrufen von ISIS u.a. nicht gefolgt,

sodass bisher nichts passiert ist. Wie sieht denn der Plan B der vE aus? Eigentlich müssten jetzt reihenweise False Flag-Aktionen folgen mit dem Großterror als Finale. Ansonsten wäre die monatelange Medienpräzens von ISIS umsonst gewesen. Derzeit wird ja wieder verstärkt über ISIS in allen Medien berichtet.

Es wird sicher Terror kommen und zwar Grossterror, dieser lässt sich mit wenigen Spezialisten machen. Aber mit der grossen Terrorwelle durch die Islamisten selbst wird es wohl nichts mehr werden.

PS: False Flag Operationen sind personell "teuer": nicht jeder Elitesoldat macht soetwas auch für viel Geld und geht dann für viele Jahre nach Südamerika ins Exil. Und mehr als ein Attentat kann man mit ihnen aus Sicherheitsgründen nicht machen.WE.

[14:55] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Laut dem russischen EU-Botschafter Wladimir Tschischow ist es seit langem notwendig, einen vollständigen Bericht über die Ermittlungen zu den Ursachen und Umständen der Katastrophe mit der malaysischen Boeing 777 im Juli 2014 in der Ukraine zu veröffentlichen.

Ukraine:

[14:46] staatsstreich: Debalzewo-Kessel: Evakuierung, Terror gegen Zivilisten befürchtet

Die Evakuierung der Zivilisten aus der von prorussischen Separatisten eingeschlossenen Stadt Debalzewo ist aufgenommen worden. Zwischen 6.000 und 8.000 Soldaten der ukrainischen Zentralregierung sollen in dem die Stadt umgebenden Kessel eingeschlossen sein. Der prorussische Blogger Vineyardsaker bezeichnete die Situation als "extrem gefährlich" und begründet das mit dem Satz: "Der einzige Faktor der die Junta-Kräfte noch beschützt, sind ebendiese (zu evakuierenden) Zivilisten."


[14:00] Der Scharfmacher: "Wie viele müssen noch sterben?" US-Senator McCain attackiert Merkels Ukraine-Politik

US-Senator John McCain hat Angela Merkel scharf attackiert: Der Befürworter von Waffenlieferungen an die Ukraine vergleicht den Kurs der Bundeskanzlerin mit der Appeasement-Politik gegenüber Nazi-Deutschland vor dem Zweiten Weltkrieg.

Ab und zu lässt man diesen bissigen Hund von der Leine. Aber fürchtet euch nicht vor ihm, er macht  nur Radau.WE.
 

[8:15] DWN: Merkel fürchtet offenbar verheerende Niederlage der ukrainischen Armee

Angela Merkel scheint mit dem wirtschaftlichen und militärischen Zusammenbruch der Ukraine zu rechnen. In der Beamtenschaft in Berlin arbeitet man offenbar mit Hochdruck an einem Friedensplan. Um das Fiasko noch abzuwenden, muss Merkel nun mit Wladimir Putin über einen Waffenstillstand sprechen. Dieser könnte mit Gebiets-Gewinnen der Rebellen enden.

Am Donnerstag musste die ukrainische Notenbank den Leitzins um fünf Prozentpunkte auf 19,5 Prozent anheben. Daraufhin brach die Landeswährung Hrywnia um fast die Hälfte ihres Wertes ein.

Das ukrainische Regime ist jetzt am Ende, nicht nur militärisch. Die wirkliche Katastrophe ist der Zusammenbruch der Währung. Wir können gespannt darauf sein, welche Szenen das Ukraine-Drehbuch jetzt vorsieht. Merkel, Hollande & co kann man heute schon zu den Kriegsverlierern rechnen.WE.

[9:00] Leserkommentar-DE zu Merkel Kriegsverlierer:

Ja, aber noch sitzt sie mit ihrem Schwabbelarsch auf dem Kanzlettenstuhl. Und solange man diesen Stuhl nicht umkippt wird sie einfach behaupten das der Krieg gewonnen ist. Genauso wie der Gröfaz es gemacht hat. Genauso wie man den Euroschwachsinn den Deutschen als Gewinn schön redet. Genauso wie man es immer bei einer verfehlten Politik macht.

Der Merkel-Stuhl wird man schon noch kippen. Wir wissen ja, wie die Geschichte weitergeht.WE.

[10:30] Leserkommentar-AT:
Fein. Dann folgt die EU-Zwangsmitgliedschaft inkl EUR auf dem Fusse - damit wir sie retten können, sonst kommt der böse Putin und nimmt uns die Ukraine weg.

EIne EU-Mitgliedschaft der Ukraine kommt sicher nicht mehr, denn das würde zu lange dauern.WE.

[10:40] Leserkommentar: Merkel fürchtet Niederlage........ Treffen Obama am Montag:

Bin mal gespannt ob sie und der Frog ernst genommen werden oder ob Herr P. aus M. sie auflaufen lässt. Bin mir sicher er wird nicht aufgeben bis der Machtbereich wieder in Lemberg endet..... warum auch nicht.
Montag muss Merkel dann in Washington bei Obama antanzen. Das Treffen hat was vom 20.6.44 ...... der Duce kommt zum Führer um die Zukunft zu besprechen !!!

Und zum neue Befehle ausfassen.


Neu: 2015-02-05:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

Syrien/Irak/ISIS:

[12:30] Königliche Rache: Bombt Abdullah persönlich gegen den IS?

Ukraine:

[19:37] Spiegel: Ukrainischer Ex-Premier wirft dem Westen Betrug vor

Der Auslöser der Ukraine-Krise? Ein Putsch unter Führung der USA! Ex-Regierungschef Asarow erregt Aufsehen mit kühnen Thesen zum Konflikt mit Russland.

[17:09] RT: Abwurf verbotener Phosphorbomben über Donezk?

Videomaterial von den Morgenstunden des 5. Februars 2015 zeigt einen mutmaßlichen Angriff mit Phosphorbomen auf die von Anti-Regierungskräften gehaltene ostukrainische Stadt Donezk. Eine definitive Bestätigung, ob es sich bei der weißen Substanz über dem Himmel von Donezk wirklich um weißen Phosphor handelt, steht noch aus, allerdings gelten die auf dem Video sichtbaren Cluster aus weißem Licht, als charakteristisch für die illegale Chemikalie.

[11:00] Ja, Kiev soll verlieren: Ukraine-Konflikt: Warum Kiew den Krieg nicht gewinnen kann

Denn so steht es im "Drehbuch".
 

[8:15] DWN: Ukraine: Armee umzingelt, Baltikum sehr nervös

Das ukrainische Militär steht in der ost-ukrainischen Stadt Debalzewo vor einem Rückschlag. Sie sind umzingelt von Rebellen und in der Stadt befinden sich noch 7.000 Zivilisten. Steinmeier unternimmt aufgrund der Eskalation der Kämpfe eine Reise ins Baltikum.

Für das ukrainische Regime gibt es in diesem Kriegs-Theater praktisch nur Niederlagen. Das ist sicher Absicht, damit der ganze unterstützende Westen auch zu den Kriegsverlierern zählt.WE.


Neu: 2015-02-04:

Allgemeine Themen:

Ukraine:

[08:47] SchallundRauch: Obama - USA haben den Putsch in Kiew "eingefädelt"

Die Wahrheit rutscht den Verbrechern irgendwann raus. In einem Interview mit CNNs Medienhure Fareed Zakaria hat Barack Obama bestätigt, die Vereinigten Staaten haben die Überleitung der Macht (Putsch) im Februar 2014 in der Ukraine eingefädelt.

Terrorismus:

[14:50] Express: 'Just wait…' Islamic State reveals it has smuggled THOUSANDS of extremists into Europe

The Syrian operative claimed more than 4,000 covert ISIS gunmen had been smuggled into western nations – hidden amongst innocent refugees.

The ISIS smuggler, who is in his 30s with a trimmed jet-black beard, revealed the ongoing clandestine operation is a complete success.

"Just wait," he smiled.

Von derem "success" haben wir bisher wenig gesehen. Denn bisher wurden alle Terroristen entweder erschossen oder verhaftet, das schreckt ab. Muss zu "extremerer Motivation" gegriffen werden?WE.

Syrien/Irak/ISIS:

[16:45] Auch die Islamgelehrten haben genug: «Kreuzigung der IS-Terroristen» – Elite-Uni der Muslime reichts

[16:30] Daily Mail: 22 minutes of sickening savagery: Carefully edited and highly choreographed footage that ISIS knows will horrify the West - and entice even more jihadists to their cause

20-minute clip contains cinematic dimension never before seen from ISIS
Video features Hollywood-style graphics, sound editing and camera angles
Titled Healing the Believers' Chests - said to mean 'giving them pleasure'
ISIS considers pilot responsible for burning babies in airstrikes in Syria
Now they have burnt him alive in scenes that are too shocking to show

Solche Cinematographie lernt man doch eher in Hollywood als in der Wüste.

Noch ein Artikel: PIERS MORGAN: Watching ISIS burn a man alive was the most abominable thing I have ever seen - and any Muslim who won't stand up to these barbarians must watch it too

Genau: man will uns den grauslichsten Islam zeigen, den es gibt. Und dieser Islam soll dann über Europa herfallen.WE.
 

[12:43] Leser-Kommentar-DE zur IS:

Habe mir soeben das IS Video angeschaut, die jordanische Geisel wir in einem Käfig bei lebendigem Leib verbrannt. Einen ähnlichen Fall gab es ja erst vor kurzem in Deutschland, wo ein Türke seine schwangere deutsche Freundin in den Bauch stach und sie anschliessend lebendig verbrannt hatte. Begründung, seine Familie wollte das Kind nicht. Währendessen man solche Meldungen liest, werden die Lichterketten gegen Intoleranz mit jedem Mal länger. Der Cartoon von Blue brachte es auf den Punkt. Meiner Ansicht nach kann man die Grausamkeiten nicht mehr länger steigern. Es tritt ein Gewöhnungseffekt auf, "der Mensch stumpft vom Gaffen ab". Wenn nicht bald etwas passiert, wird das Pendel wohl nie zurückschlagen

[14:50] Wer weiss, möglicherweise werden bald in Europa Islamisten, die nicht als Terroristen aktiv werden wollen, auf diese Art behandelt.WE.


Neu: 2015-02-03:

Allgemeine Themen:

Ukraine:

[18:31] ET: Ukrainischer Top-General erklärt: „In der Ostukraine kämpfen keine russischen Truppen"

General Viktor Muzhenko, sagte in einem Fernsehbericht vom 29. Januar, dass die einzigen russischen Bürger, die in der umkämpften Region in der Ostukraine kämpfen würden, Einwohner derselben oder der Ukraine seien. Auch gebe es einige russischen Bürger, die „Mitglieder illegaler bewaffneter Truppen" seien – also Söldner, die nicht von Regierungen bezahlt werden, sondern von anderer Stelle aus, und daher nur als „individuelle Bürger" zählen (im Gegensatz zu vom Ausland bezahlten Streitkräften).


[12:39] internetz: Obama gesteht: Maidan-Revolution in Ukraine war US inszenierter Putsch

US-Präsident Barack Obama hat in einem CNN-Interview am Sonntag mit unverholenem Stolz verkündet, dass die USA einen Deal zur Machtübergabe in der Ukraine ausgehandelt und damit Putin überrascht hätten. Zudem betonte er, dass die USA dabei seien, die Sanktionskosten für Russland immer weiter in die Höhe zu treiben.


Neu: 2015-02-02:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[17:45] Interessante Analyse: Der Anschlag auf Charlie Hebdo – Versuch einer Rekonstruktion

[10:36] Contra: Weißes Haus: Taliban sind keine Terrorgruppe mehr

Wie der stellvertretende Pressesprecher des Weißen Hauses, Eric Schulz, sagte, können die USA mit den Taliban über einen Gefangenenaustausch verhandeln, da die Taliban nicht mehr als terroristische Organisation betrachtet würden. Damit wird die islamistische Gruppe, die ursprünglich von der CIA zur Bekämpfung der Sowjets in Afghanistan gegründet und finanziert wurde, nun wieder offiziell rehabilitiert.

Ukraine:

[17:30] Jetzt kommt es raus: Obama gesteht: Maidan-Revolution in Ukraine war US inszenierter Putsch

[13:43] AFP: Separatisten in Ostukraine planen "Generalmobilmachung"

Der Separatistenführer im ostukrainischen Donezk, Alexander Sachartschenko, hat eine "Generalmobilmachung" in den kommenden Tagen angekündigt. Es sei geplant, bis zu 100.000 Kämpfer in der selbst ernannten "Volksrepublik Donezk" mobil zu machen, sagte Sachartschenko der Nachrichtenagentur der Rebellen, DAN. Dies solle in zehn Tagen geschehen.

[10:31] Nachtwächter: Muss Russland gestoppt werden?

Putin hatte jahrelang Zeit, sich auf die Ukraine zu stürzen, wenn er sie hätte übernehmen wollen. Er hatte seit 1999 wichtige Ämter in Russland inne. Niemals hat er irgendwas in die Richtung unternommen, niemals hat er dergleichen angedeutet, niemals zur Umsetzung Militärstreitkräfte aufgebaut und niemals hat er Bücher geschrieben oder Reden gehalten, um die Russen oder die Welt auf einen derartig dreisten Zug vorzubereiten.

[08:07] DWN: Ukraine ruft um internationale Militär-Hilfe gegen Russland

Die ukrainische Regierung sagt, dass Russland die Rebellen mit High-Tech-Waffen ausgerüstet habe. Diese seien der regulären Armee überlegen. Deshalb fordert Kiew vom Westen direkte Militär-Hilfen. Weiteres Kopfzerbrechen bereitet der Regierung die steigende Anzahl an Deserteuren.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv