Werbung

Kriege & Revolutionen

Diese Seite beobachtet Kriege und Revolutionen um die ganze Welt, auch Bürgerkriege und gewalttätige Unruhen.

Neu: 2014-10-25:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[09:27] SPON: Terrorismus: Al-Qaidas Agenda 2020 must read!!!

...So soll es in der fünften Phase, zwischen 2013 und 2016, gelingen, einen islamischen Staat auszurufen - und zwar ein Kalifat. Der Einfluss des Westens in der islamischen Welt werde dann bereits massiv zurückgegangen sein, sagen die Qaida-Ideologen voraus, auch Israel werde derart geschwächt sein, dass Gegenwehr nicht gefürchtet werden müsse. Der islamische Staat werde eine neue Weltordnung hervorbringen, rechnen sich die Qaida-Planer aus.

Ein Spiegel-Artikel aus dem Jahr 2005. Beim Lesen dachte ich, dass wir auf ein Fake reinfallen sollen. Unglaublich, wenns kein Fake ist. Ein besonderer Dank dem Einsender! TB

[10:40] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar:

Es ist sicher kein Fake. Es ist aber auf den Kopf gestellt, weil Ursache und Wirkung verwechselt wurden, bzw. die Urheber.
Wir wissen, daß Al Quaida Al CIAda ist, wir wissen, daß 9/11 ein Inside Job war, wir wissen, daß das, was dort angesprochen wird, der Plan der Eliten um die üblich Verdächtigen, eben CoL und Co (siehe Infos Welt) ist: Die NWO.
Jetzt wird ein Schuh daraus: Ganz klar, warum die Islamisierung in allen westliche orientierten Ländern stattfindet, ob diese in Asien, Afrika, Amerika oder Europa liegen. Wir wissen, warum diese Länder alle geflutet werden.
Damit ist klar: 9/11 ermöglichte den Protagonisten dieses perfiden Planes die Kriege, um die Muslime aufzuwecken. Und zwar auch in den unterwanderten Ländern.
Nur deshalb, weil dort große Geostrategen die Fäden halten, die Händchen führen und die Waffen ölen klappt das.
Mit dem dekadenten Sozialismus und seinen überbordenden PC-Regeln, sowie später dem totalitären Islam will man die Völker gefügig und wehrlos machen.
Der Spiegel hat dort, der Politraison devot, den Blickwinkel und die Grundannahme um 180° verkehrt.
Wirklich ein Dank dem Einsender, sehr sehr aufschlußreich zum Verfolgen des NWO-Fadens!

Ukraine:

[09:57] DWN: Ukraine: Polizei nimmt Herausgeber von Oppositions-Zeitung fest

Der Herausgeber einer ukrainischen Oppositions-Zeitung wurde festgenommen. Ihm wird Unterstützung für eine Terror-Organisation vorgeworfen. Anfang September wurden in der Ukraine 15 russischsprachige TV-Kanäle verboten. Zudem ist es im Zuge des aktuellen Wahlkampfs zu mehreren Anschlägen gekommen.


Neu: 2014-10-24:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[9:00] Kopp: Terrorwelle in Kanada eine Neuauflage von »Operation Gladio«

Mindestens zwei Angriffe wurden nun in Kanada ausgeübt – und zwar genau so, wie im Vorfeld prognostiziert und gewarnt worden war. Zuvor waren bereits durch mehrere inszenierte Vorfälle Furcht und Paranoia geschürt worden, während sich die USA und ihre Verbündeten auf ein militärisches Eingreifen in Syrien und Irak vorbereiteten.

Ob diese Attentate gesteuert wurden, wissen wir nicht. Dafür waren sie eher zu primitiv. Die wirkliche Terrorwelle, wird aber gesteuert sein.
 

[7:45] Der nächste Konvertiten-Terror: Axt-Attacke in New York

Mit einer Axt hat ein Mann in New York zwei Polizisten attackiert und schwer verletzt. Der Angreifer wurde nach dem Vorfall von anderen Polizisten erschossen.

Beim Angreifer henadelt es sich gemäss lokalen Medien um einen 32-Jährigen aus Queens. Der Mann erst kürzlich zum Islam konvertiert sein.

Solche Vorfälle werden jetzt reihenweise kommen. Im Moment lässt man die Konvertiten morden. Islam = Terror wird bald in aller Munde sein.WE.

[9:10] Der Stratege:
Hoffen wir, dass die öffentliche Wahrnehmung bald dreht, denn was derzeit unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit und des Gutmenschentums hier abgezogen wird, ist Menschenverachtend. Hier bei uns soll es wohl im November zu Zwangseinweisungen von Asylanten kommen, wenn Wohnungsinhaber nicht bis Mitte November Wohnungen zum Anmieten anbieten. Der Staat kämpft täglich mehr und mehr gegen seine eigne Bürger und Steuerzahler die all das finanzieren. Es wird immer unerträglicher.
Leider schläft die Mehrzahl der Leute nach wie vor oder hält die sog. Willkommenskultur für alternativlos. Dabei arbeitet der Islam systematisch daran, uns zu erobern. Auch diese Konvertiten sind ein daraus resultierendes Phänomen.

Die öffentliche Meinung wird sich schon noch drehen, wir sehen erst den Beginn einer grossen Terrorwelle. Sie soll "mind blowing" werden.WE.

[9:10] Leserkommentar-DE: zu den mordenden Konvertiten:

Auffällig ist bis jetzt aber, dass sich die Anschläge sowohl in Ottawa wie auch jetzt in New York ausschließlich auf Staatsbedienstete und nicht auf Bürger bezieht.

Da könnte Absicht dahinter sein.

[9:15] Der Schrauber:
Ja, und praktischerweise sind die Betreffenden auch immer gleich tot, so daß sie nicht mehr berichten können, wer sie konvertiert hat und vor allem, wer sie dorthin bestellt hat, wo sie dann die Axt oder Knarre geschwungen haben.

Syrien/Irak/IS:

[15:50] Epoch Times: Tschetschenen-Präsident über ISIS-Führer: "Al-Baghdadi ist ein CIA-Agent"

Ramsan Kadyrow, der tschetschenische Präsident, sagte, dass der Führer des Islamischen Staat, Abu Bakr Al-Baghdadi, ein CIA-Agent ist, berichtet PressTV.

[9:15] Focus: 15-jähriger IS-Krieger: Wir wurden zum Kämpfen unter Drogen gezwungen

Er habe die Anti-Angst-Droge Zolam verabreicht bekommen. Sie enthält Benzodiazepine, die die Aktivität bestimmter Areale des zentralen Nervensystems dämpfen. Der Arzneistoff wirkt angstlösend und beruhigend. Man bekommt weniger mit von dem, was man tut. „Diese Droge lässt dich den Verstand verlieren", sagt Mufleh. „Wenn sie dir einen Sprengstoffgürtel geben und dir sagen, du sollst dich in die Luft jagen, dann tust du es."

Aggressivitäts-Drogen werden sicher auch verabreicht.

[16:18] Der Bondaffe zu den Drogen:

Der Artikel verharmlost den Drogenkonsum, die schnelle Abhängigkeit und die Wirkung der Benzodiazepine. Auch in Verbindung mit Alkohol oder anderen Rauschgiften macht es die Menschen, sprich Kämpfer, in kurzer Zeit vollkommen abhängig, gefügig und folgsam. Der Entzug ist grausam, die Kämpfer mutieren zu gefühlslosen Kampfmaschinen, verlieren den Verstand. Diejenigen, die das verabreichen kennen die Wirkungen ganz genau und lassen die Finger von dem Zeug wie der Teufel vom Weihwasser.
Die Typen sind perfekte Sterbemaschinen und machen den Krieg erst so abscheulich wie wir ihn auf Fotos und Videos im Netz sehen. Das ist natürlich nichts für die öffentlich-rechtlichen Sender. Weder die Drogen noch die Grausamkeiten.

[17:31] Leser-Kommentar-DE zum Bondaffen:

Was der Bondaffe da schreibt ist vollkommen richtig, dem ist nur noch hinzuzufügen, dass sie in Verbindung mit Alkohol auch extremst aggressiv machen.
Der Entzug ist wie gesagt grausam.Das schlimmste sind die Angstzustände, die psychische Instabilität, die die meisten wieder zu Beruhigungsmitteln greifen lassen. So beginnt der Kreislauf meist von vorne. Während ein Entzug bei Heroinsüchtigen nach 7-14 Tagen durch sein kann, muss man bei Benzos mit der 2-3 fachen Zeit ausgehen. Ohne medikamentöse Hilfe kaum machbar. Dann zieht man sich wahrscheinlich lieber den Bombengürtel

[16:45] Der Silberfan zu den Drogen:

Mein Sohn hat mir mal erklärt, das Diazepam (Benzodiazepine) die Scharfschützen der Navy Seals o.a.
nehmen, dann sind sie ruhiger und treffen mit Sicherheit genau den Kopf. Jetzt verstehe ich auch warum, denn im Normalzustand bringt das kaum einer fertig jemanden das Gehirn wegzublasen.


Neu: 2014-10-23:

Allgemeine Themen:

[08:43] DWN: Russisches Aufklärungsflugzeug soll Nato-Luftraum verletzt haben

Die Nato meldet, dass zwei portugiesische F-16 ein russisches Aufklärungsflugzeug über der Ostsee abgefangen haben sollen. Moskau dementiert und behauptet, die Maschine habe sich im internationalen Luftraum befunden.

Besser kann man unsere perverse Welt mit ihren beschissenen politischen Organisationen nicht beschreiben. Portugiesische Kampfjets fangen 3000 km von ihrer Hiemat einen russischen jet ab, der sich - wenn überhaupt - wenige Kilometer von seinem Luftraum entfernt hat. Natürlich fliegen die Portugiesen mit von Europa finanziertem Kerosin die US-befohlenen Einsätze! Pervers, pervers, pervers! TB

[10:17] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

hätte heute morgen fast meinen Tee verschüttet vor lachen, Warum: Der hochgradig verblödete und gezfinanzierte
NDR hatte heute morgen berichtet das ein russisches Aufklärungsflugzeug (und nun kommts) 600m in den Natoluftraum eingedrungen wäre!!!! In Worten sechshundert Meter!!!!!! Rechnen wir mal das solch ein Flugzeug mit einer Geschwindigkeit von 600 km in der Stunde und Hochgeschwindiglkeitskameras ausgerüstet Aufnahmen durchführen will! Was sind da 600m und wie kommen diese Schwachmaten auf solch einen Wert??? Die Verarschung der Bürger geht munter weiter!!

[10:38] weiteres Leser-Kommentar-DE zum NATO-Luftraum:

NATO - Luftraum ist internationaler Luftraum, den die NATO zu ihrem Überwachungsgebiet erklärte.
Die Russen durften dort fliegen. Die wurden auch nicht abgedrängt, sonst hätten die NATO-Flieger internationales Recht verletzt. Der Aufklärungsflieger wurde nur begleitet. -> LUG! BETRUG! MANIPULATION! Von welcher unliebsamen Wahrheit will man hier ablenken?

Terrorismus:

[12:15] Epochtimes: Kanada-Attentat: Polizei versucht Soziale-Medien zu zensieren

Die Royal Canadian Mounted Police (RCMP) forderte die Öffentlichkeit dazu auf, keine Videos oder Fotos über die gestrige Schießerei in Kanada zu veröffentlichten. Diese Aufforderung der Behörden, erweckte großes Misstrauen in der Bevölkerung. Die Menschen befürchten, dass die Regierung die Berichterstattung über die Schießerei in der Nähe des Parlaments zensieren will.

Vermutlich ist viel mehr passiert, als zugegeben wird und die Regierung hat Angst, dass das rauskommt.WE.

[18:00] Dr.Cartoon:
Vielleicht ist es eine hundertprozentige False-Flag-Aktion gewesen und man hat Angst davor, dass auf Videos oder Fotos Details erkennbar sind. Ähnlich wie beim Attentat auf den Boston-Marathon vom April 2013.

Ist auch möglich, aber gestern wurde von mehreren Attentätern geschrieben.WE.
 

[16:50] Er stand auf kanadischer Terrorliste: Verwirrter Attentäter war "vom Islam angezogen"

Die kanadische Regierung hat jetzt massiven Erklärungsbedarf, warum sie den Terroristen nicht rechtzeitig einsperrte.
 

[12:40] NTV: Kanada feiert seinen Helden: Kevin Vickers

Der Angreifer von Ottawa wird vom Sicherheitschef des Parlaments, Kevin Vickers, erschossen. Zahlreiche Parlamentarier und Regierungsvertreter würdigen den 58-Jährigen als "Helden", der ihnen das Leben gerettet habe.

Der Konvertit und Terrorist wollte also Politiker umbringen. Es geht jetzt richtig los mit dem Terror.WE.
 

[08:31] zerohedge: Ottawa Shooter Idenfitied As Canadian National Michael Zehaf Bibeau, Whose Passport Was Recently Seized

[08:50] Leser-Kommentar-DE zum Anschlag in Kanada:

ein großer Terroranschlag war das in Ottawa jetzt wohl doch (noch) nicht aber die "Message" die davon ausgeht ist klar: Konvertiten sind gefährlich, der Islam an sich ist potentiell gefährlich und man kann im Prinzip keinem Moslem trauen. Sie ALLE könnten sich radikalisieren! Aber das gefährliche sind in diesem Fall die Konvertiten. Und wenn diese dann noch in Terrorcamps reisen und wieder zurück kommen....... Die Message ist eindeutig und ein Zeichen dass doch Großterror kommt. Und wenn der da ist dann dreht sich das Blatt gegen die Moslems total. Es kann überall passieren und mit wenn überhaupt nur wenig Vorwarnzeit.

Syrien/Irak/IS:

[15:50] NTV: Was treibt Frauen zum IS? Auf der Suche nach den "besseren" Männern

[18:30] Der Schrauber:
Nein, die Sache ist total einfach: Frauen sind geborene Obrigkeitsuntertanen und befolgen gerne linientreu bis in den Tod völligen Irrsinn.
Da es aber in ihren feministischen Gefühlen nicht mehr geht, das direkt zu machen, suchen sie sich eine Ersatzobrigkeit, um gleichzeitig gehorchen aber eben auch gouvernantenhaft herrschen und strafen zu können.

Ukraine:

[13:40] DWN: Spektakuläre Ente: Putin hat Teilung der Ukraine nie vorgeschlagen

Der polnische Parlamentspräsident Sikorski zieht seine Behauptung zurück, Putin habe Polen die Aufteilung der Ukraine vorgeschlagen. Die Behauptung war von vielen deutschen Medien völlig unkritisch übernommen worden. Nun stellt sich heraus: Es gab nicht einmal das Treffen, bei dem die angebliche Behauptung gefallen ist. Lanciert wurde das Märchen von einem US-Magazin, das zum Dunstkreis der republikanischen Hardliner gehört.


Neu: 2014-10-22:

Allgemeine Themen:

[20:25] Focus: Nato-Kampfjets fangen russisches Aufklärungsflugzeug ab

Kampfjets der Nato haben über der Ostsee ein russisches Aufklärungsflugzeug abgefangen. Die Maschine vom Typ II-20 sei ohne Erlaubnis in den Luftraum des westlichen Verteidigungsbündnisses eingedrungen, teilte ein Sprecher am Mittwochabend im belgischen Mons mit.

Terrorismus:

[20:00] Focus hat bereits einen Live Ticker: Unbekannter schießt Soldat nieder - Polizei jagt Amok-Schützen

[19:30] Multiple armed militants on the loose around Canadian parliament, 2 shot dead

Shooting in and around the Canadian parliament goes on as witnesses and sources say there are multipe militants on the loose around the parliament. Some armed men are said to be on roof top near the parliament building shooting sporadically. police say they shot two suspects and are taking on other assailants.

Scheinbar doch etwas mehr.

[19:35] Leserkommentar-DE:

Ich würde sagen der Terror hat begonnen. Ottawa ist erster Schauplatz. Das was ich bisher in den Nachrichten gehört habe lässt mich das glauben. So ist der Zeitpunkt wohl kein Zufall weil alle Abgeordneten der Fraktionen im Parlament sind. Also die Täter wußten dass das Haus voll ist.... Deshalb ist ein terroristischer Hintergrund wohl nicht ganz auszuschließen. Kanada kämpft außerdem mit gegen den "Islamischen Staat". Desweiteren werden auch Schüsse in einem Einkaufszentrum berichtet. Hier ist noch nicht all zu viel bekannt aber es könnte Teil dieses terroristischen Angriff gegen Kanada sein. Das ist noch nicht der "Großterror" aber es könnte jetzt in die Vorbereitungsphase gehen. Es kann sein dass wir solche Angriffe demnächst auch noch aus anderen Ländern hören. An einem "Amoklauf" der gerade in Kanada stattfindet glaube ich jedenfalls zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

[19:50] Der Jurist:

In Ottawa wird der mediale Maulkorb sichtbar:
In den ersten Meldungen war von 'Terroranschlag' die Rede. Auch von "Alluah-Akbar-Rufen" der Täter. Jetzt wird die Sache zum "Amok-Attentat" stilisiert. Der Islam(ismus) wird um die Früchte seiner Arbeit gebracht.

[20:00] So, jetzt geht es mit dem Terror los. Bald werden die Medien über den Islam herfallen, wie von meinen Quellen vorausgesagt.

Um zynisch zu sein: ich brauche den Terror dringend, denn am Montag werde ich als Beschuldigter bei der Polizei wegen angeblicher Verhetzung einvernommen. Da kann ich dem Polizisten sagen: er soll für diese Zara als Terror-Helfer Haftbefehle ausstellen lassen.WE.

Syrien/Irak/IS:

[19:45] AFP: Erdogan empört über US-Waffenabwurf in Kobane

Neuer Zwist zwischen der Türkei und den USA über das richtige Vorgehen gegen die Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS): Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan bezeichnete den US-Waffenabwurf für Kurdenkämpfer in der vom IS belagerten nordsyrischen Stadt Kobane als "falsch". Das Kurdenparlament im Irak entschied derweil, den syrischen Kurden in Kobane mit Peschmerga-Soldaten zur Hilfe zu eilen.

[18:45] Ria: Syrische Luftwaffe zerbombt Kampfjets des „Islamischen Staats“

Die syrische Luftwaffe hat nach Angaben der Regierung in Damaskus zwei der drei Jagdflugzeuge vernichtet, die die Terrormiliz „Islamischer Staat“ von einem Militärstützpunkt erbeutet hatte.

[17:55] Neopresse: Autounfall nachdem sie Nato-Unterstützung für ISIS aufdeckte: Warum starb Serena?

Sie filmte, wie die Türkei als Nato-Mitgliedsstaat, Kämpfer des sogenannten “Islamischen Staates” nach Syrien bzw. Irak passieren lässt. Sie hätte Belege, dass es dort eine aktive Unterstützung gibt. Am 17. Oktober berichtet sie ihrem Arbeitgeber “PressTV”, dass sie vom türkischen Geheimdienst als “Spionin” bezeichnet wurde, weniger als 48h später stirbt sie bei einem Autounfall.

Ohne Zweifel ist sie ermordet worden.


[14:21] unzensuriert: IS-Krieg für USA eine Goldgrube

Berthold Brecht wusste in seinem Werk "Mutter Courage" zu berichten, dass die großen Geschäfte, aus denen der Krieg besteht, nicht von den kleinen Leuten gemacht werden. Die großen Geschäfte dürfte im aktuellen Terror-Krieg gegen den Islamischen Staat (IS) jedenfalls die Rüstungsindustrie der USA feiern.

[14:46] Silberfan zu den US Kriegsgewinnern:

Ob diese nach dem baldigen Großterror mit ihren Dollar-Gewinnen glücklich werden ?
Bisher war Krieg immer schon das beste Geschäft, aber ich weiss nicht ob das dieses mal auch so sein wird, denn wenn die gesamte USA in eine jahrelange Depression fällt und dort anarchistische o.ä. gesetzlose Zustände herrschen. könnte ich mir vorstellen, dass es äußerst schwer wird, seine Gewinne aus dem Krieg irgendwie sinnvoll einzusetzen, es sei denn die Rüstungsfirmen kaufen massiv Gold, Silber und andere Sachwerte.
Aber das die Droge Geld immer noch glücklich macht obwohl man dafür Krieg, Tod, Not und Elend erzeugte, ich kapiers einfach nicht, wahrscheinlich geht es nur um Macht und Kontrolle. Hoffentlich verschwindet das Imperium und der Dollar bald. Was meinen Sie dazu ?


[11:00] Wie Assad und Saddam Hussein: IS soll Kobane mit Giftgas angegriffen haben

Nachdem der "Islamische Staat" (IS) militärisch nicht mehr vorankommt, will er die Kurden in Kobane nun womöglich buchstäblich ausräuchern: Zumindest nach Angaben der in Kobane herrschenden Partei der Demokratischen Union (PYD), hat der IS dort in der vergangenen Nacht Giftgas eingesetzt.

Damit will man uns vermutlich etwas anderes sagen: das Giftgas soll beim Terror auch im Westen eingesetzt werden.WE.
 

[7:00] Silberfan zu Video zeigt IS-Gräuel Syrischer Vater steinigt eigene Tochter

Weil IS so grausam ist schrecken sie auch davor nicht zurück, was sagt Claudia F. Roth dazu ? Gibt es bald wieder Straßenschlachten in D. und anderswo ?

Aus Angst vor den Terroristen machen die Leute alles.


Neu: 2014-10-21:

Allgemeine Themen:

[18:25] Warum hat niemand mehr Angst vor dem Atomkrieg?

Wer den ganzen Tag mit Ebola-Panikmache zugesch.... wird, hat halt keine Zeit mehr, sich den wirklichen Krisenherden zu widmen. NB

Terrorismus:

[13:15] Konvertiten-Terror in Kanada: Soldier struck in St-Jean-sur-Richelieu, Que., hit and run dies

[8:40] Termin für Grossterror? 9. November 2014

Der 11. September wurde wahrscheinlich in Filmen angekündigt, vielleicht trifft auf den 9. November 2014 das gleiche zu. In dem Beitrag sind über 30 Hinweise aus bekannten Hollywood-Filmen. Teilweise sind richtig überzeugende mit dabei. Ich weiß nicht ob da was dran sein könnte, allerdings ist die Vielzahl erstaunlich.

Das ist natürlich suspekt und mit Vorsicht zu geniessen. Aber es gibt eine Verbindung von 9/11 zum neuen Grossterror. Vertauscht man einfach die beiden Zahlen?WE.

[11:45] Leserkommentar: noch eine Idee wegen des Datums 9.11.2014:

Das Datum 9.11.2014 ist doch für alle Europäischen Bürger die kein Englisch sprechen
weitaus einprägender als das Datum der 11.09. das ja auf Englisch auf 9/11 umgedreht wird

Dieses Datum ist reine Spekulation. Aber es gibt einen Zusammenhang mit 9/11 - "Islamische Terroristen".WE.

[15:02] Leser-Kommentar-DE zum Termin für Großterror.

Nein, da gibt es doch noch einige weitere interessante historische Begebenheiten zu diesen Daten: Abdankung des letzten deutschen Kaisers, Reichprogromnacht, Mauerfall etc. Der 09.11. wird als Schicksalstag der Deutschen bezeichnet, einfach mal googeln!

Ich möchte hier noch anbringen, dass bisher jede dieser Terror-Termin-Prognosen noch gescheitert ist. So läufts einfach nicht! TB

[20:37] Leser-Kommentare-DE zum 9.11.:

(1) zum Thema KRIEGE & REVOLUTIONEN Am 9.November war die Reichskristallnacht (von den Machteliten später in Reichsprogromnacht umbenannt). Die Nacht vom 9. auf den 10. November war der direkte Übergang von der Judendiskriminierung hin zur Judenverfolgung. Von der Symbolik her ein gutes Datum für Systemabbruch und den Beginn der Bevölkerungsreduktion.

(2) Ganz eindeutig, diesen Donnerstag 23.10., ist es soweit. Die Charts bzw. der Kaffeesud ist natürlich denkbar ungeeignet für diese Art der Vorhersagen, dafür musste meine Küchenuhr als Orakel herhalten. Unnötig zu sagen, dass diese in den letzten Wochen mehrmals aus zwei Metern Höhe heruntergestürzt ist. Der selbstklebende Wandhaken mochte nicht mehr, er hält die Uhr erst wieder seit das Glas zersprungen ist. Aber die Uhr geht noch. Auf die Idee bin ich heute aufgrund des Links mit dem Uhrzeitvideo gekommen. So habe ich die Uhr auf 9 Minuten vor 11 gestellt. Dann habe ich die Uhr auf 10 Minuten vor 23 Uhr gestellt. Das ist (fast) dasselbe, wegen der Minute tue ich nicht rum. Also, diesen Donnerstag geht's los. Und wenn die vE's das hier lesen verschieben sie den Termin eh wieder.
PS: Und wenn ich her noch schreiben würde was mir mit der "23" noch alles passiert ist, würde es mir eh keiner glauben!


[13:00] Silberfan zum neuen Hollywood Film:

Hollywood ist voll auf Linie, aktuell im neuen Film geht es darum einen Bösewicht daran zu hindern die gesamte New Yorker Bevölkerung mit einem verherrenden Giftgasanschlag auszulöschen. Die Retter gibt es in Wirklichkeit dann nicht.

Teenage Mutant Ninja Turtles (2014) Wenn Schildkröten auf den Putz hauen: Im Neustart der berühmten Zeichentrickserie gerät Postergirl Megan Fox unter mutierte Reptilien und eine intelligente Ratte, die New York vor einem vernichtenden Anschlag retten. Gehirn ausschalten!

Vieles wird mit Ffilmen transportiert, anderes mit Büchern.

Syrien/Irak/IS:

[9:10] Die nächste Tragödie beginnt: IS-Großangriff im Nordirak Dramatische Hilferufe der Yeziden

An wie vielen Fronten können diese Terroristen gleichzeitig aktiv sein?

Ukraine:

[13:30] Auch das darf jetzt geschrieben werden: Ukrainische Armee setzte Streubomben ein

[11:20] Leserzuschrift-DE zu Video: Sondermahnwache der Mahnwachen in Hannover

Es ist unfassbar, in welche Verbrechen unsere Regierungen verstrickt sind.

Mark Bartalmai, der einzige deutsche Journalist, der sich im Donnbass aufhielt und jetzt wieder dort recherchiert, spricht auf der Montagsmahnwache in Hannover.
Das Schweigen der Mainstream-Medien derzeit über die Ukraine hat einen ganz bestimmten Grund. Niemand hat auch nur ansatzweise eine Ahnung, was für ein Verbrechen dort ausgeführt werden. So werden auch Kinder lebendig gekreuzigt und die Mütter müssen dabei zusehen und danach werden die Mütter an Panzer gekettet und zu Tode geschliffen. Nach seinen Informationen sind bereits auch 30 000 ukrainische Soldaten bei den Kämpfen ums Leben gekommen. Derzeit dreht er einen Film über den Konflikt, der demnächst in deutsche Kinos kommen soll.

Das wird schon rauskommen, wenn es Zeit ist, unsere Medien und Regierungen abzubrechen.WE.


Neu: 2014-10-20:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[15:10] Leserzuschrift-CH zu Cartoon auf BZ: Leserzuschrift Terror/Ebola/MH370

Heute auf der Basler Zeitung online (baz.ch) zuunterst als Cartoon gesehen. Deutlicher gehts wohl nicht mehr.

Tod Ebola auf MH370.

[17:15] Leserkommentar:
von den Farben her könnte das Flugzeug im Cartoon die Malaysia Airlines MH370 sein. Blau und Rot sind auch die Farben von Malaysia Airlines. Es ist natürlich etwas "stilisiert" aber durchaus erkennbar. Wenn es da einen Zusammenhang gibt...... Oder der Cartoonist liest gerne Hartgeld..... Manchmal werden in Cartoons aber auch gewisse "News" versteckt...
 

[11:05] PI-News: BRD zahlte 4 Mio Euro Lösegeld an islamische Terrorbande Abu Sayyaf

Nach sechs Monaten Geiselhaft im Dschungel der Philippinen sind die beiden Deutschen, der 72 Jahre alte Arzt aus dem Rheingau und seine 55 Jahre alte Lebensgefährtin, am Freitag freigelassen worden. Sie waren in der Hand der islamischen Terrorbande Abu Sayyaf.

War klar, dass gezahlt wird.

[16:00] Silberfan:
Mit anderen Worten, D ist erpressbar und finanziert damit islamische Terroristen. Ein ansonsten in D lebender deutscher Staatsbürger bekommt eine Lebensrettende medizinische Behandlung i.d.R nicht bezahlt und muss deshalb vorzeitig versterben. Also wird hierdurch auch klar, dass das Lösegeld nicht für die Menschenleben rausgerückt wurde, sondern nur D als Zahlmeister dasteht, andere Länder lassen sich nicht erpressen. Ist das so gewollt um die deutsche Politik zu diskreditieren ?

Wenn es gross in die Medien kommt wie hier, wird gezahlt. Denn kein Bürokrat möchte öffentlich ein Todesurteil unterschreiben. Die USA und UK zahlen nicht.WE.

[17:40] Leserkommentar-DE:
Die können nicht anders und jeder in Deutschland weiß das. Unser Grundgesetz schreibt das vor. Der Staat muß alles in seiner Macht für seine Staatsbürger tun. Man könnte nun auch die GSG9 oder das KSK entsenden aber das ist leider nicht so einfach wie es aussieht. Außerdem ist jeder solcher Einsatz gefährlich. Dennoch wird es in bestimmten Fällen gemacht und steht auch immer mit auf der Agenda. Außerdem ist es hier in Deutschland tatsächlich so dass niemand ein Todesurteil unterschreiben will in dem konsequent nicht gezahlt wird. Das Geld würde natürlich niemals als "Lösegeld" benannt. Aber es ist natürlich Lösegeld.

Syrien/Irak/IS:

[17:00] Abergläubische Terroristen: Aus Angst vor Frauen: Darum kämpfen die IS-Dschihadisten nicht gerne nachts

[20:00] Sheriff:
Hahahaha! Die Gotteskrieger! Also, Frauen vor - verjagt sie. Lasst euch von diesen Feiglingen nicht unterjochen!
 

[17:00] Jetzt werden sie zurückgedrängt: IS-Vormarsch auf Bagdad gestoppt

[17:15] Silberfan:
Könnte so ausgehen, dass die IS zum letzten Mittel greift, wenn sie mit SUV und zu Fuß nicht mehr weiter kommen die Flugzeugnummer zu aktivieren. Einige Leser stellten fest das es ruhig um IS geworden ist, aber das sind nur Gedankenpausen um dem Zuschauer etwas Zeit zum durchatmen zu geben, der nächste Schlag steht sicher schon fest und läuft bald schockartig über die Ticker +++

So wird man es uns erklären. Der Angriff auf Kobane wurde vermutlich nur gemacht, damit er vor den Augen der Weltöffentlichkeit fehlschlägt.WE.
 

[16:00] FAZ: Terrormiliz „Islamischer Staat“ Soziale Netzwerke als Waffen

[14:05] Unzensuriert: Islamischer Staat steigt in Raubkunsthandel ein

Terroristen des Islamischen Staats (IS)  plündern im Zuge ihres Eroberungsfeldzugs im Nahen und Mittleren Osten in großem Stil Kulturstätten. Die dort erbeuteten Kulturgüter und Kunstschätze werden umgehend nach in Besitznahme auf dem internationalen Kunstmarkt angeboten.

[08:31] Stimme Russlands: Türkei über Pläne der USA empört, Waffen an die gegen den IS kämpfenden Kurden zu liefern

Der türkische Leader erinnerte daran, dass die Kurden, die gegen den „Islamischen Staat" kämpfen der Kurdischen Arbeiterpartei „gleichbedeutend" seien, die das offizielle Ankara einer terroristischen Organisation gleichgesetzt habe. In diesem Zusammenhang würde die Türkei die Lieferungen von amerikanischen Waffen an Kurden niemals unterstützen, unterstrich Erdoğan.

Ukraine:

[08:21] DWN: Ukraine braucht mehr Geld: „Finanzbedarf wird gravierend sein"

Die Ukraine braucht offenbar wesentlich mehr Geld zur Verhinderung einer Staatspleite als gedacht. In der kommenden Woche will die Regierung von Kiew die EU davon überzeugen, die Gasrechnungen des Landes für den Winter zu übernehmen.

Da haben wirs! Wir zahlen die Rechnung des von den Nazis, äh...... Amis geführten Landes. Warum zahlen die nicht die Rechnung, die waren ja so scharf auf die Ukraine.

[09:00] Der Stratege zur Bezahlung der Gasrechnung:

Warum lässt die Ukraine die Gasrechnung nicht von den Verbrauchern bezahlen? Ich verbrauche pro Jahr Jahr ca. 3500 m³ Heizgas, für welches ich aktuell 255.- EUR Abschlag pro Monat an meinen Gasversorger bezahle! Was soll der Scheiß?

[11:00] Das Problem ist, dass Erdgas in der Ukraine subventioniert ist und daher verschwendet wird. Ausserdem müsste das Land mit Exporten genügend Devisen verdienen, um das Gas bezahlen zu können. Aber wir Europäer werden durch die EU zur Kasse gebeten werden.WE.

[18:40] Leserkommentar-DE:
Meine ukrainische Bekannte erzählte mir, dass die Bevölkerung sehr wohl ihre Gasrechnung zahlt. Wer nicht zahlt, bekommt nach 4 Wochen das Gas abgestellt, egal wie kalt es ist.
Also denke ich, dass die Ukraine dieses Geld für andere Dinge ausgibt.

Aber es wird in Hrywna bezahlt, Gazprom will aber konvertierbare Währungen.WE.

[19:00] Der Schrauber:
Die Kohle wird komplett in den Kanälen von Mafia/Oligarchen sowie der Junta versacken. Die anderen Ausgaben zahlen ja auch die Interessenten an der Junta: Deutschland im Auftrag der Westeliten.
Und ein bißchen Werbeetat für Nuland und Co.

Die enorme Korruption ist das Hauptproblem.


Neu: 2014-10-19:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[8:50] Leserkommentar zum nicht gekommenden Grossterror gestern:

Ich denke hier wird wieder eine Show abgezogen. Der Großterror wird kommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Aber mit Vorwarnung? Ich denke nicht. Eine solche Attacke wird wie aus heiterem Himmel und für alle, bis auf sehr weniger Insider kommen.
Evtl. steckt da aber noch mehr an Sauerei dahinter. Wieviele Terrorwarnungen, offizielle und andere, gab es denn in den letzten Jahren? Wieviele Terrorakte wurden ins Ziel gebracht? Man macht die Menschen mit Terrorwarnungen müde bis es überhaupt keiner mehr glaubt und dann wird es passieren und das Chaos ist perfekt.

Ich denke, man hat dem Autor des Artikels einen falschen Tipp gegeben, damit er sich lächerlich macht. Grossterror in dieser Art wird kommen, und zwar bald, denn sonst wären die medialen Vorbereitungen sinnlos.WE.

PS: der Autor dürfte gerne Lügengeschichten erfinden, er ist Veganer. Sein Bericht wurde entfernt.

[13:10] Leserkommentar-DE: Ergänzung zum Kommentar von 8:50:

in der Beurteilung der hagelnden Wirtschafts-, Terror- und Seuchenwarnungen wurde hier in den letzten Tagen schon häufiger die m. M. n. bedeutsame Funktion der Angst der Menschen thematisiert. Für sich genommen ist ist Angst haben zu können ein evolutionäres Highlight! Im Angesicht einer konkreten Gefahr, wie einem hungrigen Raubtier, ist es sinnvoll, bei der "fliehen oder kämpfen?"-Frage nur die stammesgeschichtlich ältesten Hirnregionen autonom entscheiden und den Frontallappen sozusagen vorne liegen zu lassen.

Angst zu haben hilft aber auch mit Einschaltung des neueren Hirns. Meine Entscheidung, EM zu erwerben, beruht nämlich nicht in einer "Investorenentscheidung", sondern der Angst, die Lebensleistung zweier Generationen meiner Familie zu verlieren. Meine Entscheidung, mich, natürlich im Rahmen der bundesdeutschen Rechtslage, zu bewaffnen, entsprang der Angst vor den Unvorbereiteten. Auch meine Entscheidung zur erweiterten Vorratshaltung entsprang einer Angst vor einer konkreten Gefahr in der Zukunft.

Das, was seit einigen Wochen passiert, dient der Erzeugung von Angst, aber einer nicht greifbaren Angst. Dadurch, dass sie zurzeit für die Masse nicht begreifbar ist, dass sie nicht konkret beschrieben wird "Am 20.10.2014 wird um 10.00 Uhr am Hamburger Hauptbahnhof ein Bombenanschlag verübt werden. Ortskundige sollten den Bereich weiträumig meiden!", kann das neuere Hirn keine Problemlösung anbieten und dadurch, dass kein Allahu im Zehn-Meter-Umkreis zu sehen ist, gibt es auch keinen Anlass, für eine Althirnentscheidung.

Die Menschen sind dadurch in der Mehrzahl völlig handlungsunfähig und werden, wenn dann der Terror ohne Vorwarnung zuschlägt, in der Masse noch nicht einmal die wenigen Möglichkeiten nutzen, die Ihnen dann noch zur Verfügung stehen.

Vielen Dank, eine sehr interessante Analyse. Ähnliches sagen auch meine Quellen, die davon sprechen, dass Verwirrung gestiftet werden wird.WE.

Syrien/Irak/IS:

[12:40] Cartoon: IS will auch den Mars erobern

[9:15] DWN: Land ohne Jobs: Viele Syrer kämpfen für den IS, um ihre Familien ernähren zu können

[9:00] Cartoon: Islamischer Staat

Ukraine:

[19:20] Sie wollen 30 Mrd. Dollar: Drohender Kollaps: Die Ukraine will mehr Geld vom Westen

Die dummen West-Politiker werden wohl wieder etwas springen lassen, und sich damit zu Hause weiter diskreditieren.WE.


Neu: 2014-10-18:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[10:25] FAZ: Die Hoffnung auf einen langen, profitablen Krieg

Ein „perfekter Krieg": Der Feldzug gegen den Islamischen Staat beschert Amerikas Rüstungsschmieden volle Auftragsbücher und satte Gewinne. Die Zeiten sinkender Rüstungsbudgets sind vorbei.

Jemand hat heute im FB gepostet: die Schweine von heute sind der Schinken von morgen. Finde ich für diesen Artikel sehr passed! TB

[10:43] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar:

Stimmt, der Artikel paßt gar nicht so zur üblichen Soße, thematisiert er doch ziemlich klar einen der Hintergründe für diese Langzeitkriege gegen Terror.
Neue Strategie in diesen Kriegen ist eben jetzt eine Modellpflege des Destabilisierens.
Statt einer Farbenrevolution aus Unzufriedenen wildert man heute speziell gezüchtete Wolfsrudel aus.
Das Fatale daran: Einmal ausgewildert kann keiner mehr umhin, die Wolfsrudel auszurotten, solange das nicht geschehen ist, ist kein Leben mehr möglich.
Genau das zieht man hin und päppelt zwischenzeitlich immer die Wolfsrudel, damit die Geschäfte möglichst lange laufen. Nachhaltigkeit ist ja in Mode.
Wirklich effektiv kann man die Wolfsrudel allerdings nur bekämpfen, indem man den Züchter an seinem Tun hindert. Und das auch nachhaltig.


Neu: 2014-10-17:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[08:30] Focus: Cyber-Attacke: IS-Terroristen greifen deutsche Unternehmen an

IS-Terroristen haben die Webseiten deutscher Unternehmen gehackt. Auf mehreren Seiten hinterließen sie ihre Propaganda-Parolen. Jetzt ermittelt das LKA, wer hinter den Cyber-Angriffen steckt.

[11:15] Der Schrauber dazu:

Sind die nicht genial, die bärtigen Schlächter? So zwischen zwei Schächtungen und kurz vor dem Einmarsch in eine weitere Stadt hacken die auch mal eben noch ein paar Konzernsekten. Oder sind es doch nur einfach die Geheimdienste üblicher Verdächtiger, um die Bedrohung latent und ständig im Wachstum begriffen hochschreiben zu können, ein permanentes Angst- und Bedrohlichkeitsgefühl einzuimpfen? Der größte Teil der Hackerszene hängt nämlich mit den Geheimdiensten zusammen.

[11:50] Der Jurist zu den Musel-Hackern:

Der Schrauber hat recht. Das Wort "hacken" muss bei den bärtigen Schlächtern in der ursprünglichen Bedeutung verstanden werden. Köpfe ab-hacken etwa.
Auch einen Angriff auf IT-Systeme könnten diese Köpf-Musels nur mit der Axt durchführen, indem sie einen Computer zerhacken.

[13:00] Im Artikel steht, dass vermutlich keine Islamisten dahinterstecken, sondern Spassvögel der christlichen Art, die damit angeben wollen. Es kann aber auch ein anderer Plan dahinterstecken: dass man uns bald sagen wird, dass Islamisten etwa Bank- und Börsencomputer unbrauchbar gemacht haben.WE.

Syrien/Irak/IS:

[18:30] Da schau her: Mohamed M. aus Wien ist IS-Mitgründer


Neu: 2014-10-16:

Allgemeine Themen:

[12:30] Bald Kurden-Krieg in der Türkei? Türkische Wirtschaftsexperten fürchten Unruhen

Terrorismus:

[18:00] Silberfan zum Focus: Nur noch Stunden: Deutsche Geiseln bangen um ihr Leben

Noch bis Freitag läuft ein Ultimatum der Terrorgruppe Abu Sayyaf, dann will sie eine von zwei deutschen Geiseln köpfen. In den letzten Stunden bemüht sich die philippinische Regierung jedoch weiter um eine Freilassung des Paars. Die Islamisten fordern vier Millionen Euro.

Werden bald die ersten deutschen (Geiseln) geköpft ? Schläfer in D werden dadurch sicher motiviert hier das gleiche zu tun.


[9:15] Focus: "Schlachtet die Ungläubigen ab!" Auch er ist aus Wien! Klassenkameraden erkennen Schlachtrufer aus IS-Video

Stattdessen erschien wenig später im Internet ein Propagandavideo des Islamischen Staates (IS), in dem ein junger blonder Mann mit Kopftuch zum Dschihad aufruft. Er gibt an, sich im syrischen Rakkat zu befinden und fordert Muslime auf, in ihren Heimatländern Ungläubige abzuschlachten. Der junge Mann ist Oliver N. aus Wien, seine Klassenkameraden haben ihn erkannt.

Ja, ihr Islamisten, dann beginnt einmal mit dem Abschlachten von uns "Ungläubigen". Wartet auf unsere Reaktion, diese wird furchtbar für euch und eure Unterstützer in Politik und bei den Gutmenschen sein.WE.
 

[9:15] Hier im Focus: „IS könnte an Atomwaffen gelangen“ Ex-US-Vize: "Der nächste Terroranschlag auf die USA wird viel tödlicher als 9/11"

[8:50] Neopresse: Neocons: USA droht die totale Vernichtung

Ein Interview mit Dick Cheney macht im Augenblick die Runde und verbreitet eine beängstigende Botschaft. Der nächste Angriff auf die USA wird erheblich tödlichere Folgen haben als 9/11. Die "Islamisten" könnten die USA möglicherweise mit Atomwaffen angreifen oder mit im nahen Osten erbeuteten Chemiewaffen. Diese lagern in Bereits von der IS besetzten Gebieten, fabuliert Dick Cheney. Nun dieser Mann hat es mehr als faustdick hinter den Ohren und das Wohl seiner Mitmenschen dürfte bei Ihm in der Rangliste direkt hinter zerbrochenem Leergut kommen.

Total vernichtet werden danach nicht die USA sein, sondern der Islam.

[11:20] Leserkommentar:
Was steht denn nun aus ihrer Sicht bevor? Also, vor dem elften September habe ich laufend Begriffe wie ''MH370'', ''New York'' oder ''11 Flugzeuge (aus Libyen)'' in ihren Kommentaren gelesen, aber seit geraumer Zeit fehlen diese. Für mich sah das in den letzten Wochen so aus, das sie eher an eine Welle von Enthauptungen in Europa glauben, als an einen großen, vernichtenden Anschlag mit atomarem Material. Nun erschien dieser Artikel im Focus und plötzlich (?) ist wieder die Rede von WMDs. Versuchen sie sich in alle Richtungen abzusichern, ändern sie nur ziemlich schnell ihre Meinung oder glauben sie, das am Tag X alles von dem genannten passiert?

Flugzeugterror wird es sehr sicher geben. Zumindest MH370 dürfte dabei wieder auftauchen. Wo, ist unbekannt. Cheneys Aussagen beziehen sich sicher darauf.WE.
 

[8:30] Focus: Islamist aus NRW droht Bundeskanzlerin Merkel

"Wir warten auf euch! Seit 1400 Jahren warten wir auf euch!", sagt der Dschihadist mit Kampfnamen "Abu Dawud" in dem rund 10-minütigen Propagandavideo an die USA gerichtet. "Das gleiche gilt für euch, ihr Deutschen! Die schmutzige Merkel! Nachdem du deine Geschenke abgegeben hast an Israel. Versammelt ihr euch alle! Hollande, Cameron, Putin! Versammelt euch gegen die Muslime. Ihr werdet nur verlieren!" Weiter ruft der deutsche Dschihadist seine "Geschwister in Deutschland, Österreich, in der Schweiz" auf, sich der Terrororganisation "Islamischer Staat" anzuschliessen. "Sitzt nicht mit den Schmutzigen! (...) Kämpft auf dem Weg Allahs!"

Na, versucht es doch, ihr Terror-Angeber. Merkel, Cameron & co haben sehr gute Personenschützer. Die sollen euch die eigenen Köpfe abschneiden, aber bitte ganz langsam und vor laufenden Kameras, live übertragen.WE.

[9:45] Leserkommentar-DE:
Merkel & Co. haben sehr gute Personenschützer.  Aber der normale Bürger der hat sie nicht. Der ist so auf der Straße unterwegs. Aber ich denke dass wenn diese islamistischen Würmer hier Anschläge in größerer Zahl begehen dann werden sie das bereuen. Dann nämlich könnte der "deutsche Michel" wirklich aufstehen und hoffentlich werfen wir dann die Moslems raus. Und ja, es könnte wirklich ALLE Moslems treffen, denn niemand wird sich sicher sein können dass "der Moslem von nebenan" nicht auch ein "Schläfer" ist und Köpfe abschneidet oder sonstwas macht......
Und die Multikulti-Politiker die uns all dies eingebrockt haben fliegen gleich mit oder bekommen für ihre "Leistungen" die Auszeichnung "Laternenorden"!

Das kommt so, denn das Hauptziel ist die dauerhafte Entfernung der heutigen politischen Klasse.WE.

[13:50] Leserkommentar:
Wieso umbringen ?
Immerhin ist Merkel ein Teil der 72 Jungfaruen die im Jenseits auf Ihn warten.

Syrien/Irak/IS:

[14:00] Mannheimer-Blog: Grausamste Christenverfolgung aller Zeiten – Nicht wegschauen, sondern helfen!

Achtung: grausliche Bilder!
 

[8:50] Dr.Cartoon zu Geheime CIA-Studie: Bewaffnung von Rebellen führt nur selten zum Erfolg

Kein Wunder wenn man beide Seiten ausbildet und mit Waffen beliefert. Dann hat man die bestmögliche Kontrolle über beide Kriegsparteien.

Das ist wie als wenn man gegen sich selbst Schach spielt. Ist halt nur nicht so spannend, weil man den Zug vom Gegner ja schon immer kennt.

Dann wird uns eben ein Theater vorgespielt.
 

[8:45] Was sie nicht zerstört haben: Raubkunst: IS verkauft Kunstschätze an Sammler im Westen


Neu: 2014-10-15:

Allgemeine Themen:

[12:25] ntv: Medwedew: Keine Zusammenarbeit mit USA

Russlands Außenminister Lawrow vereinbart mit US-Kollege Kerry, gemeinsam gegen den IS vorzugehen. Doch Regierungschef Medwedew spricht sich gegen jegliche Zusammenarbeit mit den USA aus. Der Grund? Der Streit um die Ukraine - und eine Rede Obamas.

Terrorismus:

[9:30] Daily Mail: Dick Cheney warns next terror attack on U.S. will be 'far deadlier' than September 11

Former Vice President Dick Cheney cautioned on Sunday that the next attack on the homeland will be 'far deadlier' than the last one.

'We're in a very dangerous period,' Cheney told the Weekly Standard's Bill Kristol in a video interview released on Sunday. 'I think it's more threatening than the period before 9/11.

'I think 9/11 will turn out to be not nearly as bad as the next mass casualty attack against the United States, which, if and when it comes, will be with something far deadlier than airline tickets and box cutters,' he continued.

Cheney weiss sicher, was geplant ist. Vermutlich ein Angriff mit Massenvernichtungswaffen, auch in Europa?WE.

Syrien/Irak/IS:

[15:35] ntv: Ankara und der Pakt mit den Halsabschneidern

Hilft die türkische Regierung den Dschihadisten des Islamischen Staates? An der Grenze zu Kobane stellt sich niemand mehr diese Frage. Im Krankenhaus, im Flüchtlingslager, ja selbst im Rathaus herrscht Gewissheit.

[15:15] T-online: IS hat in Kobane wohl Giftgas eingesetzt

[9:30] Focus-Newsticker der Grausamkeiten: Arzt in Kobane: Auf den Straßen liegen geköpfte Menschen

Silberfan: Bald auch bei uns ?

Eigentlich verlinke ich Newsticker nicht gerne, weil sie sich dauernd ändern. Der Silberfan stellt die richtige Frage. IS soll als die grausamste aller Terrorgruppen gezeigt werden. Sobald sie bei uns so zuschlagen, dann sind Islam und politische Klasse bei uns Geschichte.WE.
 

[8:10] Terroristen-Satire: Märtyrer enttäuscht: Jungfrauen schon nach einem Monat alle

[7:50] Focus: Wo haben sie die bloß her? IS-Kämpfer verschießen tonnenweise US-Munition

Geld kauft alles.

[11:35] Der Silberfuchs zum blauen Kommentar:

Und es wird auch nicht so schnell alle! Blackstone, Blackrock, Blackwater, Roth...... Und so lange die Chinesen noch Physisches bekommen, werden sie wohl die Füße still im eigenen Lande halten, sonst gibts dort Revolutionen!

Ukraine:

[18:07] US-Armee fährt Panzer an russischer Grenze auf

Wie man aus folgendem Bericht ersehen kann, hat die US-Armee in der Hafenstadt Ventspils in Lettland schwere Panzer vom Typ Abrams, Bradley Kampfpanzer, Stryker Radschützenpanzer und weiteres Militärgerät ausgeladen. Zu sehen sind wie 5 Abrams, 12 Bradley und zahlreiche Stryker aus einem Schiff entladen und mit Tiefladern abtransportiert werden.

Nach den Schiffen im Schwarzen Meer folgen ide Panzer. Und wenn Putin auf SEINEM Hoheitsgebiet mit einem Jeep auffährt, sprechen die Vasallenmedien von einem Akt der Aggression. TB

[7:45] Strassenschlachten: Meanwhile In Kiev...

[7:30] DWN: Ukraine: Söldner aus Europa kämpfen gegen Rebellen

In der Ukraine befinden sich eine Reihe von Söldnern aus Europa und anderen Staaten. Sie kämpfen auf Seiten Kiews gegen die Rebellen im Osten. Sie sind oft Tschetschenen, sind jedoch Staatsbürger von Frankreich, Polen, Spanien, Italien, Dänemark oder der baltischen Staaten. Wer ihren Einsatz finanziert, ist unklar

Billig sind diese Söldner nicht, wie der Artikel zeigt.


Neu: 2014-10-14:

Allgemeine Themen:

[15:15] Leserzuschrift-DE zum Islam:

Eine Anmerkung zum Islam/Erdogan/ Sunniten versus Schiiten.
Bisher wurden ja sehr stark vor allem die Sunniten als "Feindbild" aufgebaut ( ISIS, jetzt Erdogan), die ja den Großteil der Moslems darstellen. Die Schiiten, also vor allem der Iran, waren ja bisher (seit dem Arabischen Frühling), eher friedlich und noch halbwegs stabil. (Sie wollen wohl auch nicht ganz so stark missionieren.) Also dachte ich, daß sie etwas harmloser seien. Falsch gedacht! Sie können weitaus gefährlicher sein.  In den letzten Tagen habe ich mich etwas genauer eingelesen. Sie (oder viele von ihnen) warten auf eine Art Messias, den "Mahdi", der beim (Wieder)Erscheinen alle Muslime vereinen und die ganze Welt erobern wird. ( Das alte Kulturvolk de Perser halte  ich auch  für weitaus "effizienter" als die Araber.) Da "man" -wie  in "Welt-online" gestern abend verlautbart- , vorhat, auch im Iran einen "Regime change" durchzuführen, und da wir Normalmenschen inzwischen wissen, da nur noch Schlimmeres nachkommt ...
Wenn jemand also geschickt wäre, und sich dann als Mahdi ausgeben würde ... ( So etwas gab es im 18. Jh. schon mal realtiv erfolgreich). Nur so eine Idee.

[18:45] Derzeit sind nur die Sunniten auf dem internationalen Kriegspfad. Bei den Schiiten hat es soetwas in den 1980ern gegeben.WE.
 

[15:10] Der Schrauber zu den Kriegsherden:

Ich beginne mich zu fragen, ob die "Mobilmachung" der Reservisten wirklich nur für einen Einsatz im Inneren gedacht ist. Dazu würde nämlich die heutige Stärke auch noch reichen. Es ist verdächtig ruhig geworden um die Ukraine, die Kiewer Armee stellt eh militärisch kein Gewicht dar und löst sich auf. Aber wir haben gelesen, daß RU seine Leute von der Grenze abzieht. Das wird als Entspannung verkauft, muß es aber beileibe nicht sein: Man zieht von einem unwichtigen Punkt die Kräfte ab, um sie zu sammeln. Für wichtige Aufgaben etwa, wie Syrien und IS. Gleichzeitig hampelt man dort in Syrien mit den bärtigen Lumpen herum, als ob die was könnten. Was läuft dort überhaupt? Es wird systematisch die Ölinfrastruktur Syriens zerlegt, per gestern verlinkter Erpressungsmasche womöglich sogar die Wasserversorgung über Talsperren. Wer bekommt da überhaupt Wasser? Nur Syrien? Nur Energie, oder auch Trinkwasser? Fest steht, daß man IS nicht wirklich ausrotten will, die läßt man machen. Hat man Assad bisher noch nicht beseitigen können, ist sein Land hinterher funktionsunfähig und dann ist er eh weg. Zudem kommt man dem Iran näher, immerhin hat Israel vor Kurzem wieder einmal eine Versuchsanlage gesprengt, was selbst vom Iran kaum kommentiert wurde. Jetzt zum guten Schluß ballert der Erdowahn auf einmal gegen die kämpfenden Kurden und stärkt IS damit noch. Wann reicht es dem Russen, wie lange schaut er sich an, daß dort ein Land nach dem anderen in die Steinzeit gebombt wird, bzw. von irren Fanatikern ohne große Hindernisse übernommen werden kann? Ich fürchte, da bahnt sich ein Showdown an, bei dem RU auch mitmischen wird, möglicherweise sogar CN, weil die auch vitale Interessen dort haben und gerade in Hongkong auch mit "Farbenrevolutionären" zu tun haben.

[18:45] Für Auslandseinsätze beruft man keine Reservisten ein, das würde in den Medien zu schlecht ankommen.WE.

[19:40] Leserkommentar zum blauen Kommentar:

genau. Für Auslandseinsätze beruft man nicht ein, dass macht man mit den "festen Soldaten. Wenn man aber den Eindruck hat dass in Kürze ein Auslandseinsatz ansteht oder mehrere anstehen wo sehr viel Personal gebraucht wird und gleichzeitig im eigenen Land "auch etwas bevorstehen könnte" dann beruft man dafür schon einmal Reservisten ein. Für das Inland. Reservisten würden nur im Kriegsfall ins Ausland geschickt. Ansonsten nur freiwillige aber dafür macht man keine formale Einberufung. Man weiß leider nicht genau was gerade bevorsteht......


[12:00] Der Schrauber zu Türkei fliegt Angriffe gegen die PKK

Die türkische Luftwaffe hat Stellungen kurdischer Rebellen im Südosten des Landes angegriffen. Das verlautete aus Sicherheitskreisen. F-16-Kampfjets hätten am späten Montagabend Bomben auf Stellungen der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) abgeworfen. Der ohnehin ins Stocken geratene Friedensprozess zwischen Kurden und Türken steht vor der Zerreißprobe.

Der größenwahnsinnige Sultan in der Türkei dreht jetzt völlig durch und diskreditiert sich endgültig.
Das ist übrigens so neu gar nicht, das hat er regelmäßig während der heißen Phase des Irakkrieges auch gemacht.
Sultan Erdowahn der Großmäulige schießt nämlich nur, wenn er kein Zurückschießen befürchten muß.

Erdogan ist Sunnit, die IS-Terroristen auch. Der Hass wird von überall aufgebaut.

[12:30] Der Jurist:
Erdogan mag zwar größenwahnsinnig sein; hier sehen wir allerdings seine vom Drehbuch zugedachte Rolle. Divide et impera. Er spaltet die "muslimische Gemeinschaft".
Nur eine Frage der Zeit, dass die Kurden durchdrehen und die Straßen in den europäischen Kalifaten verunsichern. Celle und Hamburg letzte Woche war lediglich ein kleiner Vorgeschmack auf das, was wohl bald abgehen wird.

Und Unruhen durch Ausländer kommen bei uns besonders schlecht an.

Terrorismus:

[9:00] Leserzuschrift-DE: Terror-Warnungen:

Also was zur Zeit an Warnungen kommt die vor Terror warnen ist einfach nur noch lachhaft. Es sind schon so viele Warnungen raus, dass sie keiner mehr zählen kann. Jetzt wird jedes Land einzeln gewarnt, hab ich grad das Gefühl.
Wenn das so weiter geht, glaubt keiner mehr das etwas kommt und genau da wirds passier´n!!!
Also aushalten und die Zeit nutzen um sich vorzubereiten. Auch geistig. Mind Blowing wird auch für uns kein Spaziergang werden!!

Da ist schon die 1. Stimme, die "lachhaft" sagt. Ja, es wird lachhaft sein, wenn keine Terror-Aktion kommt, vermutlich bald und "mind blowing".WE.
 

[8:30] Presse: Österreich wird Zielgebiet für IS

Jihadisten rufen zu Angriffen „in allen Ländern" der Antiterror-Allianz auf. Dazu gehört auch Österreich. Das Innenministerium reagiert und startet noch diese Woche mit gezielten Flugzeugkontrollen.

Die Drohung gegen den Westen ist unmissverständlich und explizit. Wörtlich heißt es auf Seite 44 der Kampfschrift: „Es ist sehr wichtig, dass es in allen Ländern, die der Allianz gegen den Islamischen Staat beigetreten sind, zu Angriffen kommt, insbesondere in den USA, Frankreich, Australien und Deutschland." Österreich wird dabei nicht ausdrücklich genannt, ist als Teil der Allianz aber dennoch direkt von Aufforderungen wie der folgenden betroffen: „Jeder Muslim sollte außer Haus gehen, einen Kreuzzügler finden und ihn töten." Ganz gezielt setzt dabei das Alhayat Media Center, das für den IS die Propagandaarbeit in den Ländern des Westens abwickelt, auf das Spiel mit der Angst.

Explizit raten die Jihadisten dazu, Anschläge in möglichst kleinen Gruppen zu planen und auszuführen. Jeder Mitwisser sei als potenzielles Leck, als potenzielle Gefahrenquelle für die eigene, tödliche Operation zu betrachten. Wichtig sei aber, dass ein Anschlag im Westen auch dem Islamischen Staat zuzuordnen sei. „Sonst würden die Medien der Kreuzzügler die Anschläge wie zufällige Tötungen aussehen lassen."

Trotz mehrerer solcher Aufrufe hat es in Europa noch keinen derartigen Terrorismus gegeben, die Moslems sind offenbar feige. Aber der Terror kommt, mit Massenanschlägen, denn sonst würde man das alles nicht so intensiv vorbereiten. Also werden Terror-Teams an einem Tag den Angriffsbefehl bekommen, vermutlich unter westlicher Führung.WE.

Syrien/Irak/IS:

[19:45] Contra: Nutzt der Islamische Staat chemische Waffen aus US-Produktion?

Gordon Duff, ein amerikanischer Analyst und Herausgeber von "Veterans Today" sagte im Interview mit "PressTV", dass die IS-Milizen in Syrien chemische Waffen aus US-Produktion verwendet hätten. Dabei kritisierte er die Tatenlosigkeit der westlichen Regierungen, die nichts gegen das CIA-Netzwerk unternommen hätten.

[13:50] Focus: Kreuzzügler, Kampfmaschinen, Kümmerer: Neun kranke und entlarvende IS-Lehren

[8:40] Welt: Türken schauen weg, wenn Kurden über die Grenze gehen

[8:30] Heise: "Wir werden euer Rom erobern, eure Kreuze zerbrechen und eure Frauen versklaven" read!

Der Islamische Staat rechtfertigt die Sklaverei und den Krieg gegen die Kurden, auch Deutschland steht im Visier
Eben kam das neue, auf westliche Leserschaft ausgerichtete Magazin Dabiq des Islamischen Staats heraus. Es ist bereits das vierte Fanzine für die blutlüsternen Gotteskrieger und ganz im Stile der Magazine gemacht, die zuvor von Al-Qaida auf der Arabischen Halbinsel (AQAP) unter dem Titel Inspire produziert wurden.

Ein sehr guter Einblick in die irre Ideologie dieser grausamen Terrortruppe.
 

[8:30] Das Grauslichste, was der Islam bisher hervorgebracht hat: Vergewaltigungen im Irak: IS gibt Versklavung Tausender Frauen zu

[8:20] DWN: Blackwater-Gründer: USA sollen Krieg gegen IS privatisieren

US-Präsident Barack Obama habe im Kampf gegen den Islamischen Staat versagt. Nur der Einsatz von Privat-Armeen, die die Terror-Gruppe auf dem Boden bekämpfen, könne das Problem lösen. Das ist zumindest die Ansicht des Gründers der privaten Sicherheitsfirma Blackwater, Erik Prince.

Ein interessanter Vorschlag, der Obama weiter diskreditiert.

Die Bombardierungen sind ineffizient: Tarnung der IS-Kämpfer in Kobane: Nur jeder zehnte US-Kampfjet findet ein Ziel

Entweder tarnen sich die Terroristen so gut, oder die Regeln für das Bombardieren sind zu strikt. Dazu der enorme logistische Aufwand. Jeder Bomber muss am langen Weg hin und zurück sicher mehrmals in der Luft betankt werden.WE.
 

[7:50] Damit liegt er nur teilweise richtig: Ali Chamenei: USA und Großbritannien an Bildung von Islamischem Staat beteiligt

„Sie (USA und Großbritannien) haben die Al-Qaida und den Islamischen Staat mit dem Ziel gebildet, zu einem Zwist (zwischen Schiiten und Sunniten) zu führen und gegen die Islamische Republik Iran zu kämpfen. Aber gegenwärtig konzentrieren sie sich selbst auf den Kampf gegen die IS-Gruppierung", zitiert Reuters eine Erklärung von Chamenei.

Aufgebaut wurde IS, um den kommenden Terror im Westen zu rechtfertigen und damit dann den Islam zu zerstören. Auch Chameniei dürfte abtreten müssen.WE.


Neu: 2014-10-13:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

Syrien/Irak/IS:

[14:50] Die Grausamen: ISIS enthauptet Zivilisten in Kobane

Ukraine:

[08:15] AFP: Putin zieht russische Truppen von Grenze zur Ukraine ab

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Abzug der Truppen von der Grenze zur Ukraine angeordnet und damit Hoffnung auf einen Wendepunkt in der Krise geweckt. Der Befehl vom Samstagabend gelte für 17.600 Soldaten, die nach "abgeschlossenen Manövern" in der Region Rostow in ihre Kasernen zurückkehren sollten, teilte der Kreml mit. Am kommenden Freitag trifft Putin seinen ukrainischen Kollegen Petro Poroschenko zu Gesprächen über den Ukraine-Konflikt.


Neu: 2014-10-12:

Allgemeine Themen:

[8:30] Achse des Guten: Wir befinden uns im Krieg mit dem Islam. Besser gesagt: der Islam befindet sich im Krieg mit uns

Die Kriegserklärung erfolgte vor dreizehn Jahren. Am Dienstag, dem 11. September 2001 um 8:46 Uhr, als das erste Flugzeug in den Nordturm des World Trade Centers in Manhattan raste.

Wir wollten es damals nicht wahrhaben. Niemand wollte es wahrhaben. Keiner wollte das schlimme Wort in den Mund nehmen vom dritten großen Weltbrand.
Wer heute mit dem Abstand der Jahre auf 9/11 zurückblickt und sich die Ereignisse seither in Erinnerung ruft, wer heute mit offenen Augen und mit wachem Verstand in die Welt blickt, der kommt auch von ganz alleine zu diesem Schluss.

Lange haben wir so getan, als ob die Probleme, die wir tagtäglich in den Medien, vor unseren Haustüren, in nahen und fernen Ländern beobachten, nichts mit dem Islam zu tun haben.

Wir wollten es nicht aussprechen, nicht einmal denken, weil wir gelernt haben, anderen Kulturen und Religionen mit Respekt und Toleranz zu begegnen. Weil gerade wir als einstiges Tätervolk zu schweigen haben."

Ja, das kann  man so sehen. Jetzt geht dieser Krieg in die heisse Phase. Dann werden die Islam-Krieger aus dem Westen vertrieben.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Gerade in den letzten Tagen habe ich auch darüber nachgedacht. Ich komme zum gleichen Ergebnis. Allerdings sind die Türme ja von den USA selbst gesprengt worden. Von daher war der 11.09. nicht die Kriegserklärung des Islam gegenüber uns im Westen. Die Kriegserklärung fand viel früher statt. Nämlich in der Masseneinwanderung der letzten Jahrzehnte und dem Integrationsunwillen dieser Spezies. Nur durch den 11. September wurde dann diese Kriegserklärung erwidert. Seit dem hat man Millionen von Moslems in aller Welt ermordet. Weitere Millionen von Moslems hat man von ihrem Zuhause vertrieben. Trotzdem führen diese Leute sich hier weiter auf als wären sie die Eroberer der westlichen Welt. Wie hier des öfteren passend zitiert malen sie sich eine von weitem sichtbare Zielscheibe auf die Stirn. Viel blöder geht es wirklich nicht. Schönen Sonntag noch aus Norddeutschland.

Die Eliten haben diesen Feind aufgebaut, um damit die heutige, politische Klasse zu entfernen.WE.

Terrorismus:

[19:15] Welt: IS-Propaganda fordert Anschläge in Deutschland

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) will ihren blutigen Feldzug offenbar ausdehnen. In einem 56-seitigen Propaganda-Magazin, dass die Islamisten am Sonntag im Internet veröffentlicht haben, rufen sie zu Morden an Zivilisten in Nordamerika, Europa und Australien auf. Zudem definieren die Terroristen mehrere Länder als Top-Ziele für Attentate, darunter auch Deutschland.

Die Extremisten rufen darin auf, Zivilisten gezielt im Namen des "Islamischen Staates" zu ermorden. "Jeder Muslim soll aus dem Haus gehen, einen Kreuzzügler finden und ihn töten", heißt es in dem PDF-Dokument. Wichtig sei es, dass die Attentate mit der Terrororganisation in Verbindung gebracht würden. "Sonst würden die Kreuzzügler-Medien diese Angriffe nur als zufällige Morde abtun."

Ist das der wirkliche Aufruf, dem diese Aktionen folgen sollen? dann bekommen wir eine heisse Woche.WE.

[20:00] Leserkommentar: Mir scheint, in dem im Artikel gezeigten Bild steht für Eingeweihte das Datum codiert,

wann die Anschläge beginnen werden. Können Sie die Leserschaft befragen, ob jemand das interpretieren kann?

Bemerkenswerte Aussage: Nicht mal in Ihren Schlafzimmern werden sie sicher sein. Man wird also in der Nacht überfallen, während man schläft - wie feige und hinterhältig.

Lange kann es nicht mehr dauern.

Das dürfte der finale Aufruf sein, wir bekommen wahrscheinlich eine blutige Woche.WE.

Syrien/Irak/IS:

[18:30] Wieder einer weniger: IS und Kurdenpartei: Deutscher hat Selbstmordanschlag im Irak verübt

[19:00] Leserkommentar-DE:
Nun macht aber mal voran Jungs! Wie gut unterrichtete Quellen berichten, werden im Paradies bei dem Andrang die Jungfrauen bald knapp.
Da geht der Letzte sicher leer aus

[19:20] Der Schrauber:
Ja, die haben alle das Kleingedruckte nicht gelesen. Nämlich daß die 72 als Zahl unter Vorzeichenvorbehalt steht.
Also möglicherweise auch 72 Kopfschlächter auf eine Jungfrau.
Wie war das? Solange Vorrat reicht...

Möglicherweise wird der Vorrat jetzt sehr knapp, denn dann möchten auch viele im Westen von der Polizei erschossene Islamisten in den Himmel. Die Terrorwelle soll jetzt losgehen.WE.

[20:00] Leserkommentar:
Wie ist das eigentlich mit den vielen schwulen Gotteskriegern. Warten da im Paradies jungfräuliche Rosetten?

Nein, Ziegen.
 

[12:20] DTJ: IS-Kommandeur: „Wir haben der Türkei viel zu verdanken“

Ein hochrangiger IS-Kommandeur spricht in der türkischen Grenzsstadt Reyhanlı mit einem Reporter der Washington Post und bedankt sich bei der Türkei für deren angebliche Hilfe. „Es gab Equipment und Nachschub".

Erdogan und seine AKP-Partei werden dafür sicher einmal bezahlen müssen. Die Frage ist, ob sie dazu getrickst oder bestochen oder epresst wurden.WE.

[13:30] Der Schrauber:
Das hat der aber schon immer so gemacht. Als der Irakkrieg in heißer Phase war, ist regelmäßig dann, wenn die medialen Augen auf große Städte und US-Aktionen gerichtet waren, die Türkei kurz und verstohlen rüber zum Kurdenklatschen. Ist nie groß propagiert worden, wurde eher in verstohlenen Meldungen publiziert.
War aber regelmäßig.
Deshalb paßt das jetzt irgendwie zum Erdowahn. Der ist halt so. Nämlich dreckig.

Aber das hier ist "grösser".

[18:40] Leserkommentar-DE: Premier Erdogan steht ja schon eine Weile im Fokus.

Bei den Geschehnissen an der Grenze zum Irak und Syrien kommt ja sicher nicht nur mir der Verdacht, dass die Türkei durch ihr Verhalten ganz bewusst den Bündnisfall provozieren will, damit dann die Nato-Staaten nicht nur die Kohlen aus dem Feuer holen (die Moslems schreien ja wie wir grad erleben immer nach den Anderen, die etwas für sie tun sollen, statt selbst tätig zu werden). Vor allem will Erdogan ja mit Hilfe der Nato seine eigenen (Großmacht-) Ziele in der Region verwirklichen. Also in erster Linie soll endlich Assad weg, zweitens will er gleichzeitig sein Kurdenproblem erledigen.

Die Amerikaner bereiten ihm ja schon den Weg durch ihre Bombardements in Syrien, derzeit aber noch allein. Wenn wir alle mitspielen, werden Kosten und Schuld geteilt. Dass es da Absprachen zwischen Amerikanern und Türken gibt, ist ja offensichtlich (sh. mehrere vorangegangene Beiträge der letzten Tage).

Ebenso offensichtlich scheint mir, dass die europäischen Staaten das Spiel durchschaut haben und nicht mitspielen wollen. Kann es sein, dass da grad eine Kampagne gegen Erdogan angezettelt wird, um ihn und die Türkei zu diskreditieren? So dass die Europäer ihm sagen können: Was jetzt geschieht hast du selbst provoziert, das betrachten wir nicht als Bündnisfall? Du hast sie ja eingeladen, über die Grenze zu kommen, dann lass deine Panzer doch endlich schießen.

Das Spiel dürfte anders laufen: der Islamist Erdogan wurde vermutlich eingesetzt, um durch seine Hilfe für die Islamisten den ganzen Islam zu diskreditieren. Passt auf, wenn der Terror kommt, dann wird man sagen, Erdogan ist ein Terror-Helfer.WE.
 

[8:00] Üble Erpressung: Irak: Islamischer Staat steigt ins Wasser-Geschäft ein


Neu: 2014-10-11:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[16:45] Warum wirft man sie nicht raus? London should be 'very concerned' about terror threat: Boris Johnson says security services are monitoring thousands of Islamic extremists who pose risk to public

[14:50] Wann geht es los? Der IS-Terror bedroht Mannheim und die Region unmittelbar

Syrien/Irak/IS:

[18:50] Dann sterbt doch den Heldentod: 14 Mädchen zogen aus Österreich in den Dschihad

[16:45] Bilder vom Krieg: Inside the battle for Kobane: ISIS fanatics release propaganda film of street fighting as Kurds stage last desperate stand to stop massacre of the innocents in sight of the Turkish border

[15:50] Ihre KPIs (Key Performance Indicators) heißen: Mordanschläge, Sprengstoffattacken, Enthauptungen: Kriegsökonomie

[15:10] Focus: Die letzte Kugel für sich selbst - Kurdische Kämpferin berichtet vom Schlachtfeld

[13:00] NTV: "Kobane wird geopfert"

[8:10] Silberfan zu Warum der IS militärisch so schwer aufzuhalten ist

Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) hat binnen weniger Monate große Gebiete in Syrien und dem Irak unter ihre Herrschaft gezwungen. Dass die selbsternannten Gotteskrieger bisher niemand aufhalten konnte, hat sowohl politische als auch militärische Gründe. Der Vizepräsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS), Brigadegeneral a.D. Armin Staigis, erklärt die taktischen Probleme

Weil IS für etwas großes bestimmt ist hält man sie nicht auf, alles andere sind nur Erklärungsmodelle.

Meine eigenen Quellen sagen, dass IS militärisch gar nicht so gut ist, nur in der Propaganda. Die Gegner werden bestochen oder erpresst, das wollen solche Generäle auch nicht sehen.WE.

[13:30] Leserkommentar:
Ich hätte da eine Erklärung: Geld. IS bezahlt seinen Soldaten wohl einen guten 'Lohn'. Dies könnte ein sehr guter Grund sein, warum so viele Soldaten und Waffen die Seiten wechseln und die Kampfmoral des IS so hoch ist.

Geld haben die mehr als genug.

[15:15] Leserkommentar:
Bei einem globalen Finanzcrash wird natürlich auch das Geld der Isis wertlos. Ob dann von den Unterstützern Gold geliefert wird, um den Kampf fortzusetzen, möchte ich wohl bezweifeln. Insofern können alle kriegslüsternen Irren weltweit ihre Spielchen mangels Masse einstellen. Es ist dann Krieg und keiner geht mehr hin, schaut dafür lieber, wo er die nächste Mahlzeit her bekommt. Der Crash ist dann auch hier die Lösung.

Nach dem Crash braucht man die Bande nicht mehr.
 

[8:00] DWN: Kein Kampf gegen IS: PKK droht der Türkei mit Anschlägen

Der stellvertretende Chef der kurdischen Terror-Organisation PKK, Cemil Bayık, fordert Unterstützung für die Kurden der syrischen Stadt Kobani. Weiterhin dürfe die türkische Regierung die Demonstrationen militanter Kurden in der Türkei nicht behindern. Sollte Ankara nicht einlenken, werde es zu landesweiten Bombenanschlägen kommen.

Hier wird offenbar auf einen Krieg zwischen Kurden und Islamisten hingearbeitet. Nicht nur in der Türkei, auch in Europa. Das Erdogan-Regime wird einmal als IS-Unterstützer stürzen.WE.

Ukraine:

[8:00] TAZ: Frustriert von der Front

Die Zustände an der Front, so Dima, seien katastrophal. Nicht einmal Lebensmittel seien ausreichend vorhanden. Von Hygieneartikeln, warmer Kleidung und Schuhen ganz zu schweigen. Von dem miserablen Sold könne sich niemand selbst versorgen. Kürzlich, erzählt er, bekamen Soldaten und Freiwillige neue Winterstiefel, deren Nähte sich schon nach wenigen Tagen auflösten. Zunächst schwitze man in diesen neuen Stiefeln, dann wieder sei es extrem kalt in ihnen. Für warme Schlafsäcke und Winterkleidung seien die Freiwilligen auf freiwillige Unterstützer in der Bevölkerung angewiesen. Soldaten der regulären Armee seien zwar etwas besser versorgt, aber bei weitem nicht ausreichend.

Vor fast jedem Supermarkt stehen freiwillige Helfer, die für Armee und Freiwilligenverbände sammeln. Doch die Bevölkerung ist des Krieges müde. Seit Ausbruch der Kämpfe seien die Lebenshaltungskosten um 50 bis 100 Prozent gestiegen. Kaum noch jemand könne für die Männer an der Front spenden.

Das ist wahrlich eine Operettenarmee, nur die Korruption funktioniert da drinnen.WE.


Neu: 2014-10-10:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[19:00] Bislang sind es nur Drohungen: Angst vor Enthauptungen an US-Primarschulen

[14:30] Terror-Warnung für Wien: Islamist kündigt Enthauptungen in Wien an

Demnach sollen heute Yeziden geköpft werden. Treffpunkt ist am Arthaberplatz 13, im
10., Wiener Gemeindebezirk. Die Sicherheitsbehörden wurden über die Ankündigung
von Abu Nasir in Kenntnis gesetzt.

Warten wir ab, ob da was rauskommt.
 

[11:55] N24: EU will Terroristen an Grenzen aufspüren

Die Terrormiliz Islamischer Staat erhält auch viel Zustrom aus der EU. Potenzielle Terroristen sollen nun an der Ausreise gehindert werden. Es wird stärkere Kontrollen an den Grenzen geben.

[13:45] Es it schon zu spät. Die Terroristen sind schon in Europa und warten als Schläfer auf ihren Einsatz.WE.
 

[11:50] Daily Mail: Could terrorists turn themselves into Ebola suicide 'bombs'? Experts fear ISIS jihadists may infect themselves to spread virus in West

Terrorist group Isis may be considering using Ebola as a suicide bio-weapon against the West, according to a military expert.

[13:45] Das ist unglaubwürdig. Warum sollen sich die Terroristen dieses Leiden antun? Ein Selbstmord-Attentat tötet schmerzlos.WE.
 

[11:25] Spiegel: Ex-Rapper Denis Cuspert kommt auf Terrorliste der Uno

Die Bundesregierung will potenzielle Syrien-Kämpfer aus Deutschland abschrecken. Deshalb lässt Berlin nach SPIEGEL-Informationen den bekanntesten deutschen IS-Terroristen mit Uno-Sanktionen belegen: Ex-Gangsta-Rapper Denis Cuspert.

Syrien/Irak/IS:

[11:30] T-online: Iraks größte Provinz steht vor dem Fall

Die Welt schaut auf Kobane. In der türkisch-syrischen Grenzstadt scheint sich das Schicksal der Region im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu entscheiden. Derweil droht im benachbarten Irak ein strategisch weitaus wichtigerer Niederlage der IS-Gegner: Wie die "Washington Post" berichtet, steht die riesige Wüstenprovinz Anbar mit über 1,6 Millionen Menschen kurz vor dem Fall.

Kobane hat ungefähr 50.000 Einwohner und ist daher überschaubar. Wenn die US-Army wirklich wollte, würde die Sache daher in rund 3 Stunden erledigt sein.


[11:10] T-online: USA fliegen neue Luftangriffe gegen IS-Terrormiliz

Die USA haben neue Luftangriffe gegen Stellungen der IS-Terrormiliz nahe der umkämpften Kurden-Stadt Kobane im Norden von Syrien geflogen. Dennoch rückten Kämpfer des Islamischen Staats, die die Stadt seit Wochen belagern, weiter vor und liefern sich noch immer Straßenkämpfe mit den kurdischen Verteidigern. Die Stadtführung von Kobane wies jedoch Berichte zurück, dass der IS bereits mehr als ein Drittel der Stadt kontrolliere.


Neu: 2014-10-09:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[18:55] Polenum: Kriminalbeamte kritisieren geplante Maßnahmen gegen IS-Terroristen

Die von der Unions-Bundestagsfraktion angestrebten Maßnahmen gegen islamistische Terroristen und ihre Unterstützer stoßen beim Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) auf scharfe Kritik: “Der geplante Maßnahmenkatalog zeigt die ganze Hilflosigkeit der politisch Verantwortlichen in Deutschland. Es werden die Symptome angegangen, die nichts kosten, die Ursachen werden aber nicht angegangen”, sagte der BDK-Bundesvorsitzende André Schulz dem “Handelsblatt” (Onlineausgabe). “Aufklärung, Prävention und ein rechtzeitiges Erkennen von Radikalisierungstendenzen sind die Schlüssel zum Erfolg.”

[20:15] Ja, der Hass im Polizeiapparat auf die Politik wird jetzt richtig zugespitzt. Diesen Apparat braucht das neue Regime. Die Drehbuchschreiber und Regisseure der verborgenen Eliten sind wirklich genial.WE.
 

[18:50] Welt: Al-Qaida-Gruppe wollte Menschen "schlachten"

Im Namen al-Qaidas sollen vier Männer einen verheerenden Terroranschlag in Deutschland geplant haben. Jetzt geht der Mammutprozess gegen sie dem Ende entgegen. Fest steht: Die Pläne waren brutal.

[20:15] Jetzt warten wir auf die Ausführung von soetwas. Die Terror-Schläfer unter den Asylanten werden gerade aufgeweckt. Nachdem die Asylanten jetzt überall untergebracht werden, auch am Land, können überall Terroristen dabei sein.WE.

Syrien/Irak/IS:

[13:48] T-Online: "Blicken einer Art 30-jährigem Krieg entgegen"

Als US-Außenamtssprecherin Jen Psaki zuletzt gefragt wurde, wo genau die USA im Krieg gegen den Islamischen Staat eigentlich Geländegewinne verbucht haben, geriet sie ins Stottern. "Einen Moment. Entschuldigung, ich werde sie finden", sagte sie, und blätterte nervös in ihren Unterlagen. "Bedeutet das, es gibt keine?", fragte ein Reporter - und erntete Gelächter. Doch die Lage ist weitaus ernster: Wollen die USA und ihre Verbündeten die Terrormiliz IS nicht in die Knie zwingen, oder können sie es nicht?

Unter den vielen "Unrechtsregimen" auf diesem Globus ist wohl nur eines der unangefochtene Spitzenreiter! TB

[16:20] Silberfan zum 30-jährigen Krieg:

Das können sich die Amis komplett abschminken. Sobald der Systemcrash kommt und der Dollar bei Null angekommen ist, gibt es überhaupt keinen Krieg mehr, da man nicht genug Gold hätte um den zu finanzieren. Wahrscheinlich will man damit Investoren "beruhigen", damit die nicht so schnell aus dem jetzt erstarkten Dollar wieder flüchten zudem in Gold/Silber. Dieses System ist vergleichbar mit einem suizidgefährdeten Geisteskranken der sein Ende herbeisehnt und nach einem total theatralischen Ende sucht, je spektakulärer man sich verabschiedet um so länger bleibt es in der Geschichte haften und um so leichter fällt einem der Abschied - seht her was ich drauf habe - Klappe zu System tot..

[18:00] Da unten mag es möglicherweise 30 Jahre Krieg geben, aber das wird uns egal sein, sobald die Moslems aus Europa vertrieben sind und das US-Imperium als Weltpolizist untergegangen ist. Für uns soll nach Crash und Chaos eine "goldene und friedliche Zeit" kommen.WE.

[19:38] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar darüber:

Ihr Wort in Gottes Ohr. Ich hingegen glaube eher an den 30-Jährigen Krieg als an den Tag X.
Für Krieg gibt es immer Geld. An einem Tag Krieg verdienen die mehr als an einem Jahr Frieden.


[10:10] Blick: Ösi-Dschihadistin will heim

Seit April sind die zwei Teenager Samra und Sabina aus Österreich in Syrien, sollen dort IS-Dschihadisten geheiratet haben. Doch jetzt hat Samra genug und will wieder heim.

Zu brutal? Was hat sie denn geglaubt, wie's dort zugehen wird?


[08:00] Welt: "Gebt uns wenigstens Waffen, wenn ihr euch nicht hertraut"

Die kurdische Grenzstadt Kobani steht vor dem Fall an den IS. Die Frontkämpfer im Häuserkampf fühlen sich von Erdogan und dem Westen verraten. Es ist von unfassbaren Grausamkeiten die Rede.


Neu: 2014-10-08:

Allgemeine Themen:

Syrien/Irak/IS:

[18:00] NTV klärt auf: Warum wir den "IS" nicht mehr "Isis" nennen

[13:15] Schwerer Schlag gegen Terrormiliz: Kobane: "Straßen voller Leichen" der IS-Kämpfer

Nach massiven US-Luftangriffen haben sich die IS-Kämpfer aus Teilen der umkämpften nordsyrischen Grenzstadt Kobane zurückgezogen. Das berichten Aktivisten übereinstimmend mit Reportern an der syrisch-türkischen Grenze. Die Terroristen haben demnach Stadtviertel im Osten und am Südwestrand verlassen. Der kurdische Journalist Mustapha Ebdi berichtet bei Facebook, die Straßen des Maktala-Viertels im Südosten seien "voller Leichen" von IS-Kämpfer

Was machen die Terroristen jetzt? Terror im Westen?
 

[9:00] Focus: „Mit dem Fall von Kobane übertreten die IS-Dschihadisten die rote Linie“

Für die Dschihadisten wiederum würde die Einnahme der Stadt ein riesiger Erfolg bedeuten - und das in mehrfacher Hinsicht. „Der Islamische Staat wird enormen Aufwind erleben", sagte Islamexperte Udo Steinbach zu FOCUS Online. „Den wird er nutzen, um seinen Einfluss auszuweiten, die weiteren kurdischen Enklaven in Angriff zu nehmen und in Richtung Aleppo vorzustoßen." Doch nicht nur das. Steinbach rechnet mit einer Sogwirkung auf kampfwillige Fundamentalisten aus aller Welt: „Nichts ist erfolgreicher als Erfolg."

Es uns ein riesiges Theater vorgespielt. Denn wenn man sich die Landkarte mit den von IS eroberten Gebieten ansieht, dann erkennt man, dass diese Gebiete so weit verstreut sind, dass sie niemals zu halten sind. Offene Flanken ohne Ende.

Im Focus-Newsticker steht das:

"Wenn Kobane fällt, wird es einen gigantischen Genozid geben – Zehntausende werden enthauptet werden", so Phillips weiter. Zudem werde dem IS suggeriert, dass er tun und lassen kann, was er will, "egal, was Obama sagt".

Gute Nacht, West-Politiker, die ihr das zulasst.WE.

[9:30] Der Stratege:
Wenn man sich diese IS-Karte anschaut, erkennt man leicht, dass eine richtige Armee, bestehend aus einer richtigen Luftwaffe sowie richtigen Bodentruppen, diesen ganzen IS-Quatsch innerhalb von 4 Wochen ausradieren könnte, wenn man dies wollen würde. Denn Kämpfer ohne mil. Ausbildung und in Badelatschen, sind nicht wirkliche Gegner, zumal auch kein Generalstab, keine Luftaufklärung & Luftraumüberwachung bei IS vorhanden ist. Die Tatsache, dass man gegen IS nicht ankommt, bedeutet daher, dass man das nicht will.

Das heisst, die echten Gegner sind bestochen.

[10:45] Silberfan zum IS Theater:

Es ist wirklich unglaublich und schon fast einmalig in der Geschichte was hier gespielt wird.
Eine Geländewagen-Armee kommt an alles ohne großartige Gegenwehr ran und niemand stoppt sie. Sie töten, köpfen, schächten, vergewaltigen, foltern, vertreiben, erobern Geld, Gold, Öl, Uran, Land, westliche Geiseln, zerstören Gebäude, stehlen Flugzeuge, Waffen und planen und bedrohen die ganze Welt mit Terror und in anderen Ländern hetzen sie schon Gruppen aufeinander los wie in Celle und Hamburg, und, NIEMAND kann sie aufhalten sondern nur sporadisch etwas "verletzen" ? Wir alle wissen was sich da abspielt. Das ganze westliche Miltär schaut zu, die Politik sitzt tatenlos rum. Das kann man alles rational nich mehr nachvollziehen, aber dieses Hollywood-.Schauspiel muss in einem großen Finale enden, aber ohne Happy!

Ganz gewaltige Mächte unter den Eliten haben dieses Theater inszenieren lassen.

[12:50] Leserkommentar-CH zum Strategen:

Ich denke, viele von uns lassen sich hier etwas fehllenken. Die IS ist eine Marionettenarmee. JA!

Aber ihr Generalstab sowie die Luftaufklärung und –überwachung gehört Ihren Vätern (USA, Israel ... wer auch immer).

Die strategische Steuerung und alles was dazu gehört samt der Nutzung von Aufklärungssatelliten wird schön „von oben" gelenkt und per Weisung an die agierenden Terrorgruppen weitergegeben.

Die Truppen sind gut aufgestellt und solche Einheiten wie die Long Range Desert Group und andere Spezialeinheiten waren bei der Gliederung sicher Vorbild für den assymetrischen Einsatz.

Zumal man dank Satelliten schon weiss, was wo als nächstes kommt. Daher der „Erfolg".

Die Truppen sind gut ausgebildet, auch in Sandalen.

Wenn ich Videos von Kurden sehe, die planlos das Magazin ihres Gewehres Richtung Feind entleeren ... da muss die IS nur warten, bis es im Nachschub klemmt, kann schwere Waffen und Panzer näher heranbringen und bringt den sog. Kämpfern mit einem einzigen Schuss das Laufen bei.

Wie auf HG verlinkt: Arabs protestieren lieber, damit andere was tun ... was gegen die IS eben nicht so klappt.

Witzig in dem Zusammenhang die Wortwahl des Focus zur IS als Terrorgruppe ... die in Kobane gegenüberstehenden Kurdentruppen sind jene, die von Deutschland keine Waffen bekommen, weil sie das gleiche Label der MSM bekommen haben: Terrorgruppen.

Auch die langen Flanken würde ich nicht überbewerten.

Zum einen ist die Karte des Focus sicher genauso Propaganda wie seinerzeit die der Ukraine, zum anderen stellt sich eben die Frage nach Logistik und welche Punkte daher wirklich gehalten werden müssen. In einem „Wüstenkrieg" ist das eben anders als in Mitteleuropa. Es reicht, die Ortschaften mit Brunnen und Treibstofflager zu halten ... den Rest schützt die Luftaufklärung von „Pappi".

Und braucht man die Armee nicht mehr, kappt man die Kommunikation und den Nachschub und die anderen Wölfe dieser Welt werden die IS beseitigen, schnell und restlos.

Der „Mohr" hat seine Schuldigkeit getan und kann dann irgendwann gehen.

Alles in Allem grandioses Theater, Marionettenspiel – leider im Endergebnis grausam für die Einzelpersonen.

Wenn der Mohr seine Schuldigkeit getan hat, werden die Chefs flüchten und sich die Bärte abrasieren. Über die Terroristen werden dann die Geschundenen herfallen.WE.


Neu: 2014-10-07:

Allgemeine Themen:

Syrien/Irak/IS:

[18:20] Spiegel: Westliche Strategie in Syrien: Die Schande von Kobane

Meter für Meter rücken die IS-Kämpfer in Kobane vor. Die Welt schaut zu - doch es geschieht nichts. Den Mächtigen in Washington, Brüssel und Ankara fehlen Mittel und Willen, um das Drama zu stoppen.

Ist nun allen klar, warum Kobane fallen muss? der Hass auf die Islamisten soll steigen und die "Mächtigen" sollen als unfähig dargestellt werden. Das alles vor den Kameras aus der ganzen Welt.WE.
 

[13:25] Telepolis: Sind die Luftangriffe im Irak und in Syrien erfolgreich?

Die USA führen mit ihrer Koalition der Willigen, abgesehen von wenigen Soldaten vor Ort, die aber noch nicht direkt in Kämpfe eingreifen, einen Luftgriff gegen den Islamischen Staat. Zwar sind neben Drohnen in der Regel bemannte Kampfflugzeuge die Mittel des Angriffs, aber die Bestimmung der Angriffsziele und die Bewertung ihres Erfolgs muss selbst durch Aufklärung aus der Luft geschehen, also aus der Distanz. Daher heißt es in den Mitteilungen des Pentagon, dass Fahrzeuge, Gebäude oder Stellungen getroffen wurde, aber es bleibt unklar, ob und inwieweit die Angriffe dem IS tatsächlich schaden und damit, wie effektiv dieser Luftkrieg ist.

[14:40] Der Bondaffe: Erfolgreich oder nicht?

Um ehrlich zu sein lasse ich das dahingestellt.
Wenn die USA erfolgreich sein wollen, dann gehe ich davon aus dass sie das auch kurzfristig umsetzen könnten, wenn sie es wollten. Ansonsten darf man gerne die Perspektive wechseln, weg von der humanitären Katastrophe und hin zur gewinnbringenden Geschäftemacherei. Schon allein deshalb, weil an einem längeren Krieg mehr verdient ist. Mit Blick auf im Netz einschlägig verfügbare Videos und Gesprächen mit technikbegeisterten (Waffen- und Kriegstechnik) Leuten komme ich auch zu dem Schluss, dass diese "Kampfgebiete" idealste Bedingungen bieten um das neuartigste Kriegsgerät zu testen und am realen Feind auszusprobieren. Da gibt es Material das zeigt, wie man den Feind unsichtbar aus zehn Kilometern Entfernung mit programmierten Rakteten vernichten kann. Mehr wollte ich gar nicht wissen, weil mir schlagartig klar wurde, dass man eine unendliche Anzahl neuartiger Waffen und Waffensysteme sozusagen in einer Testumgebung erproben kann. Bevor sie dann möglicherweise im bürgerkriegszerrüttenden US-Inland zum Einsatz kommen. Auch Propaganda und Feindunterwanderung und Infiltrierung kommen nicht zu kurz. Was wir hier sehen ist ganz großer Krieg, auch ganz großes Kino. Die Welt wird total verändert, niemand will es so richtig merken. Und ehrlich, wenn man heute einen Krieg gewinnen will kann man auf den Technikschnickschnack doch verzichten. Ein paar extra gezüchtete Viren aus dem Labor reichen völlig aus um in kurzer Zeit ans Ziel zu kommen. Aber so ein Krieg muß auch dauern. Sonst verdient man nichts, man kann sich nicht bereichern und die Weichen so stellen wie man sie für die Zukunft gewinnbringend braucht.

Mit Luftschlägen alleine gewinnt man keinen Krieg, aber ohne diese auch nicht.

[14:45] Leserkommentar-DE: ein Offizier spricht:

In meiner Militärlaufbahn (Offizier) habe ich gelernt, dass das Kräfteverhältnis aus Sicht des Angreifers mindestens 3 : 1 betragen sollte um den um den Angriff erfolgreich durchzuführen. Das heisst, es bedürfte also 3x mehr IS-Kämpfer als Kurdische Verteidiger. Da sich in Kobane ausreichend Deckungsmöglichkeiten (Häuser, Mauerwerk) befinden sollten, genügend Zeit zum Ausbau von Verteidigungsystemen bzw. Aushecken von Kriegslisten (Sprengfallen, Panzersperren, Hinterhalten etc.) vorhanden sein musste und die IS-Angreifer (wie auf den Bildern in den Medien zu sehen) fast ohne Deckung angreifen müssten, sollte das ideale Verhältnis zwischen Angreifer und Verteidiger noch weiter auseinanderklaffen. Ich kann mir daher nur erklären, dass die in den Medien genannte Luftunterstützung der westlichen Streitkräfte der Unterstützung des IS-Angriffs dient und nicht der Verteidigung der Stadt Kobane.
Irgendwas stimmt da nicht...

Wahrscheinlich "muss" der IS hier gewinnen, um furchterregender zu werden. Es spielt sich vor den westlichen Kameras ab, die auf der anderen Seite der Grenze sind.WE.

Ukraine:

[13:20] Spiegel: Deutsche Hilfsgüter in der Ukraine angekommen

Heizungen, Decken, Kleidung: Deutsche Hilfsgüter haben mit einem Lkw-Konvoi die Westukraine erreicht. Von dort werden sie in die Krisengebiete gebracht. Entwicklungsminister Müller will einen Teil der Lieferung selbst übergeben.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Das Wichtigste überhaupt ist natürlich, dass der Herr Minister WICHTIG selbst dorthin fliegt - mit großer Pressebegleitung - um die Übergabe öffentlichkeitswirksam zu inszenieren. Wahrscheinlich hat er Weisung vom CSU-Politbüro endlich auch einmal Schlagzeilen zu produzieren, wenn es auch nicht genügen wird um mit "Blendgranate" von der Laien mitzuhalten.

Sicher ist es so. Eine Photo Op.

Terrorismus:

[18:15] Krone: Suche nach IS- Krieger - "Der Löwe" lebte in Wien

Währenddessen meldete sich auch der Führer des IS, Abu Bakr al- Baghdadi, wieder zu Wort: Per Audio- Botschaft, die irakische Medien veröffentlichten, bekräftigte er die Befürchtungen der Behörden. Ja, er habe Leute als Flüchtlinge getarnt nach Europa entsandt. Und diese würden "ihre Aufträge" auch schon bald erfüllen. Vor allem Deutschland, Frankreich und England würden büßen müssen. Ob es sich um reine Panikmache oder ernste Drohungen handelt, weiß niemand genau. Die Angst vor Anschlägen wird in Europa jedenfalls nicht geringer.

Wenn der "Chef" es selbst sagt, dann sollte es bald losgehen.WE.
 

[11:55] youtube: American Blackout Deutsch

Überaus realistischer und interessanter Film darüber, was passiert wenn es zu einem Blackout kommt! Man glaubt nicht, welche Konsequenzen das hätte! Eye-opener! TB

[12:30] Es geht hier um einen Hacker-Angriff auf das Stromnetz, auch eine Form von Terrorismus?WE.


Neu: 2014-10-06:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[16:10] Süddeutsche: US-Soldaten sollen sich als Zivilisten tarnen

Die Soldaten-Zeitung Stars and Stripes vermutet hinter der Empfehlung die Angst vor "einsamen Wölfen", also extremistischen Einzeltätern. Die Luftangriffe der US-Truppen auf die Kämpfer des "Islamischen Staats" in Syrien und im Irak könnten sie in Deutschland zu Racheaktionen anstacheln. Ähnlich wie in London: Da ermordeten 2013 zwei Angreifer einen britischen Soldaten auf offener Straße und riefen dabei islamistische Parolen. 2011 ermordete ein mutmaßlicher Islamist zwei amerikanische Soldaten am Frankfurter Flughafen. US-Soldaten in Deutschland könnten demnach Ziel solcher Attacken werden, so die Argumentation in dem Bericht.

Die US-Streitkräfte in Deutschland haben inzwischen reagiert. Auf der Facebook-Seite der Baumholder Military Community, einem Teil der in Rheinland-Platz stationierten Truppen, werden die Soldaten angewiesen, in Fußgängerzonen, in der U-Bahn oder in Supermärkten auf ihre Uniform zu verzichten.

Also muss eine ernste Bedrohung vorliegen.
 

[12:13] Aktiencheck: Deutscher Islamist ruft zum "Schlachten der Ungläubigen" auf

In dem Video taucht auch ein junger Mann auf, der deutsch spricht. "Meine lieben Geschwister im Glauben, ich bin hier im Kalifat Islamischer Staat, in der Region Rakka", sagte der Islamist, dessen Name nicht genannt wird, in die Kamera. "Wir haben uns heute hier versammelt, um die Schafe zu schlachten. Und ich will euch dazu einladen, die Kuffar (Ungläubigen) zu schlachten im Dar ul-Kufr (bezeichnet nicht-muslimische Länder)." Zudem seien alle Muslime dazu aufgerufen, sich dem IS anzuschließen, erklärte der Dschihadist weiter.

[13:00] Schon wieder ein solcher Aufruf. Wir sind jetzt gespannt, wann die ersten Wahnsinnigen mit dem Morden beginnen. Oder brauchen sie lokale Aufforderung dazu?WE.

[14:00] Leserkommentar-DE: und ich würde gerne Islamisten-Ärsche aufreißen. Wann gehts endlich los?!

Vermutlich in den kommenden Tagen geht es los, es ist alles vorbereitet.WE.

[14:20] Leserkommentar:
So langsam müsste es dann aber auch mal losgehen mit den rollenden Köpfen, sonst wirkt das Ganze etwas lächerlich.

Stimmt, daher müssen die Anschläge bald kommen.WE.

[15:00] Dr.Cartoon:
Da in den letzten zwei Wochen die Berichterstattung (wie angekündigt!) über die ISIS-Gräultaten und deren Mordaufrufe intensiviert wurde, sollte die Bevölkerung schon weitestgehend auf den Feind konditioniert sein. Das "Go" wird schon noch kommen. Möglich ist es, dass in der Befehlskette irgendwo eine Störung vorliegt. Die Terror-Teams dürften sicherlich nicht direkt von den Nachrichtendiensten ihre Anweisungen erhalten.

Ja genau, um unsere Konditionierung geht es bei diesen Mordaufrufen, die in den Medien erscheinen. Man könnte aber schon annehmen, dass irgendwelche Fanatiker darauf auf eigene Faust zuschlagen.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE: warum es noch keine Anschläge gab:

Man darf natürlich die besondere Charakterschwäche der Araber, Maghribiner und Muselfantastiker nicht vergessen: Sie faseln davon, die Welt zu beherrschen, knicken aber sehr schnell ein und ziehen den Schwanz ein, wenn sie Widerstand spüren, sie haben noch nicht gemerkt, dass sie eigentlich mit ihrer eingebildeten Überlegenheit sich in einer Fantasiewelt befinden. Wenn man außer Kinder zu machen sonst nichts auf die Reihe kriegt, wird man sehr schnell vollkommen unglaubwürdig, diese Schwachköpfe kann man so gut wie nicht ernst nehmen. Deshalb ist klar, dass die Isis vom Westen organisiert wurde, sonnst würden die gar nichts hinkriegen.

Haben die alle Angst vor unserer Polizei? Laut einer Umfrage vor einigen Wochen sympathisieren fast alle jungen Araber in Europa mit der ISIS.WE.
 

[7:45] Anschläge auf Mekka? Breaking the Jubilee 77, 2014

1 7 Towers in Mecca hit with a Scud Missile (or Jet Plane), and fall directly on Mosque and Kaaba killing over a Million Hajj pilgrims on this most holy festival. ISIS blamed for the attack; video taped admissions take seconds to be broadcast by a Western Media who seem to already have been prepared for a heavy propaganda campaign (as per 9-11; de ja vous).

2 Secondary Attacks (or Media frenzy rumours of attacks) are committed in Western countries such as shooting down airliners with the MAN-PADS that went missing from Libya. These are either false flag attacks aided by Military Intelligence such as (Operation Gladio) or Islamic 'patsies' are entrapped and then betrayed by Intelligence Agents.

3 Possible False Flag Cyber Attacks against western Banks and/or Stock Exchanges are committed by insiders. Attacks may simply be claimed as having happened when in reality they did not. The Media helps hype this situation up. Countries such as Iran and Russia not in the initial
firing line in the Mid-East are blamed as sources of the cyber attacks trying to take advantaged of 'a weakened western world'.

Dieses 77-Seiten-Dokument voll mit esotherischem und religiösen Unsinn verlinken wir nur MIT GRÖSSTEN RESERVIERUNGEN. Aber das auf Seite 6 dargestellte und oben zitierte Szenario ist zu gut, um nicht gebracht zu werden. Falls es wirklich zu einem solchen Attentat (6..8. Oktober) auf Mekka kommen sollte, das man der ISIS in die Schuhe schieben kann, ist der Islam grossteils zerstört.

Die Attentate im Westen wären dann sekundär und würden bei uns zur völligen Diskreditierung der Politik und zur Vertreibung der Moslems ausreichen. Zur Zerstörung des Finanzsystems würden hier Cyber-Attacken herangezogen.WE.

[09:35] Leserkommentar-DE zu den Anschlägen auf Mekka:

(1) Ich bin ja auch dafuer, dass die Moslems hier verschwinden, alle Extremen ,also 90 Prozent und dort in ihrer Wueste die Tausendjaehrig Evolution nachholen, die sie verpasst haben, aber Kultstaetten zu zerstoeren, egal um welche es sich handelt, geht nicht in Ordnung, besonders so uralte Kultstaetten. Bin der Meinung, da sollten die kleinen Wichte , die Menschen einfach die Finger davon und die Goetter unter sich ausmachen lassen.

(2) Das Szenario mit Mekka könnte ich mir auch gut vorstellen, da sich ja hier alles um einen "schwarzen Stein" dreht. Dieser wäre ja in bester Gesellschaft mit Blackrock, Blackstone, Blackwater...

(3) Ich denke, daß die Gotteskrieger unfähig sind, Attentate mit Mind-blowing-effekt durchzuführen. Erfolgt keine konkrete Hilfestellung durch Geheimdienste an diesem Tag für die Gotteskrieger, bleibts beim Köpfen und sich selbst in die Luft sprengen. Es ist doch davon auszugehen, daß es seit Tagen erfolglos probiert wurde und nicht einmal die Medien davon berichten. Schlich und einfach, ZU BLÖD.

[13:00] Einen solchen Anschlag, wie im Szenario 1 beschrieben, bringen nur westliche Geheimdienste zusammen. Die Sache mit MH370 wird ja gerade wieder aufgewärmt. Fliegt dieses Flugzeug nach Mekka statt nach New York? Die ISIS-Terroristen haben ja schon zahlreiche islamische Heiligtümer gesprengt, man wird es daher glauben, wenn gesagt wird, diese Terroristen haben Mekka gesprengt.WE.

[13:30] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Ich gehe davon aus, daß mehrere solcher "Kultstätten" fällig sein werden. Möglicherweise auch der Petersdom, respektive Vatikan. Es sind nämlich immer Katakomben und Keller vorhanden, mit Archiven. Teilweise uralten Archiven, wie etwa im Vatikan, der ein riesiges Katakombensystem hat. Man vernichtet damit Wissen, das man nicht in andere Hände gelangen lassen will, aber eben auch Beweismittel. Das war bei der Bibliothek von Alexandria so, es war in Südamerika so (die Spanier haben alles, was nicht niet- und nagelfest ist, vernichtet, wenn es Richtung Archiv oder Schriften ging, da ist fast nichts mehr Aussagekräftiges vorhanden, Wissen von Jahrtausenden zerstört worden). Auch die von Islamisten bisher zerstörten Kultstätten dürften Archive enthalten haben. Selbst das Kölner Stadtarchiv ist nicht einfach mal von dem U-Bahnbau zerbröckelt. Die Umstände nach dem Zusammenbruch, bevor man überhaupt auch nur eine Hand angelegt hat und immer der gleiche Feuerwehrochse immer die gleichen Ausreden zu bringen hatte, waren höchstgradig unglaubwürdig: Dort wurde sicher weggeschleppt und vernichtet. Wenn jetzt Kultstätten oder etwa in GB wichtige Archive Anschlagsziele sind, dann wollen die Regisseure dort etwas für immer verbergen. Für Terror und Krieg brauche ich sowas nämlich nicht, da gibt es viel effektivere Ziele. Die Kultstätten betreffen nämlich immer nur eine sehr eingegrenzte Klientel in punkto Terrorwirkung: Die afghanischen Buddhastatuen und Reliefs zu vernichten, löste bei uns zwar Kopfschütteln ob der Barbarei und Kleinkindermentalität aus, die echte Schockwirkung erzeugt sowas nicht. Die Symbolik und Tragweite dieser Aktionen, trifft in ganz anderen Gruppierungen: Nämlich in denen der Hintertanen. Dort aber richtig.


[08:22] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar von gestern 20 Uhr:

Genau das ist der Punkt: Die massenhaften Attentate in Europa werden Profis verüben/koordinieren.
Dazu gibt es 2 Möglichkeiten:
1. Es werden mit Hilfe der Geheimdienste einige besonders skrupellose Islamkrieger herein gebracht und auf EU-Städte verteilt.
2. Es werden vermummte/ verkleidete US-Söldner sein

Vermutlich werden Teams von 4 Leuten zuschlagen:
-ein Späher, der abseits steht, eventuell filmt
-zwei, welche das Opfer festhalten
-ein Vollstrecker mit Messer/ Machete

Deshalb:
1. Achtet auf verdächtige Personen, die dieser Abstammung sind, die sich sonderbar verhalten. Wenn Sie Objekte und Menschen ausspähen (z.B. die Handykamera dazu nutzen, sich irgendwo umschauen gehen, nervös wirken, ständig kurze Anrufe erhalten
2. Wenn an Flughäfen und Bahnhöfen Gruppen großer, durchtrainierter Männer mit schwerem, ungewöhnlichen Gepäck auftauchen und später in Hotels/ Herbergen einchecken (Amerikaner, Briten, ...)
3. Die Anwesenheit ausländischer Geheimdienstagenten, Ihre Präsenz an öffentlichen Orten (Fussgängerzonen, etc.) - in militärischen Kleidern (Spezialrucksäcke, Miltärklamotten ohne Camouflage (schwarz oder Sandfarben,...)
4. Achtet auf Gesichtsausdruck und Auftreten (Nervosität, oder starke Entschlossenheit, abgestimmte Bewegungen, Mikro honter/ am Ohr)
5. Kommunikation älterer Muslime mit jungen Muslimen, Gruppen von Muslimen, ...
6. Verhalten, welches man unter Amphetaminen oder unter Adrenalin zeigt

[13:00] Bis jetzt gab es schon zahlreiche Aufrufe zum Morden im Westen, aber bisher ist nichts passiert. Falls "Profis" das übernehmen, dann wird es überall zeitgleich sein und man kann die Morde leicht den Islamisten im Westen in die Schuhe schieben.WE.

Syrien/Irak/IS:

[20:00] NTV: Ölfelder gegen Atomprogramm IS will Russland bestechen

Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) hegt offenbar den Plan, Russland zu bestechen, um an Atomwaffen zu kommen. Das geht aus einem Dokument hervor, das von einem hochrangigen Mitglied der Dschihadistenmiliz verfasst worden sein soll. Wie die "Moscow Times" berichtet, wird das Manifest derzeit überprüft. Es scheint nach jetzigem Kenntnisstand aber echt zu sein. Dem Blatt zufolge wurde es bei einer Razzia irakischer Sicherheitskräfte im Haus eines IS-Kommandeurs gefunden.

Von Russland bekommen diese Terroristen sicher keine Atombomben. Vermutlich will man uns zeigen, dass die an Atomwaffen kommen wollen, um jeden Preis. Vielleicht von Pakistan?WE.
 

[18:00] Leserzuschrift-DE: Die Gräueltaten der Isis: Holokaust chrześcijan

Das habe ich soeben erhalten. Ich kann kein polnisch - ber die Bilder sagen genug. Die polnischen Medien veröffentlichen so etwas.
Das lässt den Islam im streng katholischen Polen bestimmt nicht gut aussehen.

Vorsicht grausam! Ist vom August.

[19:15] Der Schrauber:
Man sollte die Bilder ausdrucken und massenhaft auf die Plakate und Veranstaltungswerbungen grüner und linker Parteien und Institutionen kleben, mit der Aufschrift:
Islam ist Frieden. Immer nach dem Exitus der Geschändeten.
Den Relativierern kann man nur noch entgegenschreien: Nein! Der Islam gehört weder zu Deutschland, noch zu irgendeinem Punkt der Erde, an dem menschliche Wesen ruhig leben wollen!
Ich verkneife mir jetzt bewußt das Wort "zivilisiert", weil nämlich auch sogenannte Wilde, also Urwaldstämme und ähnliche niemals so miteinander umgehen.
Selbst ein Vergleich mit dem Mittelalter hinkt gewaltig: Solche langen Ausredenlisten, um Schlachtorgien zur Belustigung irgendwelcher Surensöhne durchführen zu können, hat selbst die Inquisition nicht hinbekommen.

Gute Idee.

[19:15] Dr.Cartoon dazu:

Wer der Meinung ist, dass wir Deutschland mehr Multikulti und Integration benötigen, der sollte sich Zeit nehmen für die Betrachtung dieser Bilder.

Einige Funktionäre des Islam frohlocken, Deutschland würde in zwanzig Jahren unter Kontrolle des Islams stehen und dann die "Ungläubigen missionieren". Wie das missionieren dann aussehen würde, lassen die Bilder erkennen.

PS. Für die hier mitlesenden Gutmenschen, Journalisten und Politiker: Bei Google gibt es auch Bilder von gefolterten und enthaupteten Kindern. Möchten sie einen Holocaust auf deutschen Boden zu lassen, bei dem ihre Kinder oder Enkel getötet werden, nur weil sie Christen sind!?

Wie naiv doch manche Gutmenschen, Journalisten und Politiker sind. Ich könnte ihnen ins Gesicht spucken!

Die Gutmenschen sind schon in der Defensive.
 

[15:00] PI-News: Das Problem Isis wäre in 14 Tagen lösbar

Privatwirtschaftlich wäre Isis binnen 14 Tagen zu besiegen: 1.000 Dollar für jeden Isis-Skalp von den USA sowie internationale Straffreiheit durch eine Amnestiegarantie der UN. Engagierte und erfahrene Söldner würden sich dann darin übertreffen, mit Isis aufzuräumen. Sofort, sicher und endgültig. Und auch preisgünstig. 20.000 Skalpe wären für 20 Millionen Dollar zu haben.

Ob es funktionieren würde? $1000 ist dort unten viel Geld.


Neu: 2014-10-05:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[17:30] Bild: Paris rüstet sich gegen ISIS-Terror

Der Einsatz des französischen Militärs gegen die extremistische Terrormiliz Islamischer Staat (ISIS) im Irak bedroht zunehmend auch die französische Hauptstadt: „In den vergangenen zwölf Tagen sind wir durchschnittlich mit zwölf Bombenalarmen täglich konfrontiert gewesen“, sagte der Sicherheitschef für den Großraum Paris, Philippe Tireloque, der Zeitung „Le Parisien“.

[18:50] Noch ist keine Islamisten-Bombe explodiert. Warum eigentlich? die Aufrufe zum Terror sind schon gekommen.WE.

[19:51] Leser-Kommentar-DE zur Terror-Angst:

Müssen wir uns wirklich vor islamistischem Terrror fürchten? Wirklich? Was haben den irgendwelche Islamisten im Westen bisher zustande gebracht seit 9/2001? Einige wenige haben etwas versucht und trotz Hilfe von irgendwelchen Geheimdiensten (Sauerland Gruppe - Verfassungsschutz Agent) nichts aber wirklich rein gar nichts auf die Reihe gebracht. London und Madrid? Flase flag ganz klar. Wer auch immer einsickert und als Schläfer auf seinen Einsatz wartet, die werden nichts - schon gar nichts "mind blowing" auf die Reihe kriegen. Das machen - wenn dann westliche Dienste oder der Mossad. Islamistische Terroristen im Westen sind ein Fantom der westlichen veröffentlichten Meinung.

Ich habe mehr Angst vor einem Friedensnobelpreisträger als vor irgendwelchen US/Israelischen Geheimagenten/Terror/Gesocks! TB

[20:00] Wartet nur ab. Auch einige hundert Anschläge im Westen sind schon "mind blowing". Egal, wer die Anschläge wirklich ausführt, man wird uns islamische Terroristen, die als Asylanten und Dschihad-Rückkehrer gekommen sind, präsentieren. Daher lässt man derzeit auch so viele Asylanten herein. Die Politik wird sich dafür rechtfertigen müssen und dann abgesetzt werden.WE.

[21:58] Leser-Kommentar-DE zur Terror-Angst:

"Ja, potentielle, islamische Terroristen gibt es in Europa wahrlich genug. Trotz öffentlichen Aufrufen, zu morden, hat das aber bisher keiner getan. Dazu schleust man offenbar die Terror-Teams ein, nach deren Taten wird es wohl genug Nachahmer geben. Am Ende wird es so aussehen: jeder Moslem und jeder Asylant kann ein Terrorist sein. Was werden die Politiker dann sagen, die derzeit jede verfügbare Fläche zur Unterbringung von Asylanten aquirieren?"

---> Allein, daß solche Artikel jetzt erscheinen, ist fast historisch zu nennen.
Ich habe mal ein paar Semester Jura studiert und die Zeitenwenden 9.11.1989 und 11.9.2011 sehr bewußt miterlebt.
Ich persönlich würde sagen: Die Notstandsgesetze für Ausweisung aller Moslems - zumindest der Sunniten- und der Schwarzafrikaner (Ebola, Sozialmissbrauch) und für die Schließung aller Grenzen liegen in ganz Europa schon ausgearbeitet in den Schubladen. Es wird rasend schnell gehen, innerhalb von ein paar Stunden, vielleicht sogar innerhalb von paar Minuten. Wenn die Ebola zuschlägt oder wirklich ein großer Terrorangriff kommt.

[22:00] Der Jurist dazu:

Die Terror-Musels müssen ja keine technischen Höchstleistungen vollbringen. Sie sollen einige Ungläubige im Westen köpfen, sonst nichts.
Das sollte jeder gestandene Moslem in der Grundausbildung gelernt haben. Siehe etwa hier:
http://www.wnd.com/2014/10/canada-mosque-teaches-4-year-olds-how-to-behead/
 

[19:15] Krone: IS will Terrorkommandos als Flüchtlinge tarnen

Den österreichischen Behörden sei dieses Szenario grundsätzlich bekannt, sagte Innenministeriumssprecher Karl- Heinz Grundböck am Sonntag. Deswegen sei die Prüfung der einzelnen Asylanträge auch "von besonderer Bedeutung". Der Bundesverfassungsschutz habe zudem ein besonderes Augenmerk darauf.

"Eines ist klar", betonte am Sonntag schließlich auch Innenministerin Johanna Mikl- Leitner: "Sich als Terrorist als Flüchtling zu tarnen ist eine besonders perfide Strategie." Unschuldige Menschen - die eigentlich vor dem IS- Terror fliehen - dürften nicht unter Generalverdacht gestellt werden. Dennoch, so die Ministerin, werde man "Schlupflöcher genauestens im Auge behalten".

Wie dumm können Minister und deren Pressesprecher eigentlich nur sein? Ja, ihr könnt die Asylanträge selbstverständlich genau prüfen. Nur kommen die als Flüchtlinge getarnten Terroristen schon vorher ins Land. Und selbst nach einem negativen Asylbescheid, der lange braucht, werden sie noch nicht abgeschoben. So, Johanna von Erwin Prölls Gnaden: sobald der Terror in Europa kommt, wird man diesen Generalverdacht stellen und fordern, alle Asylanten rauszuwerfen. Onkel Erwin wird diese Forderung zuerst stellen, weil er poltiisch überleben möchte. Ja, es ist ein perfides Spiel, das man mit euch Politikern spielt, weil man euch weghaben möchte.WE.

PS: das diese Artikel in den Massenorganen Krone und Bild auftauchen, ist wohl auch kein Zufall.

[12:30] Bild: Tarnen sich ISIS-Terroristen als Flüchtlinge?

Getarnt als Flüchtlinge sollen auch Geheimkommandos, bestehend aus jeweils vier Terroristen, die Grenze überqueren – um unerkannt in die Türkei zu gelangen.

Von dort aus sollen die ISIS-Terroristen mithilfe gefälschter Pässe weiter nach Westeuropa reisen, auch nach Deutschland, um Anschläge zu verüben.

Nach meinen eigenen Insider-Informationen sind die Terror-Teams schon einige Zeit in Europa eingeschleust und warten auf die Angriffsbefehle. Vermutlich kamen sie grossteils als "Flüchtlinge". Bei den 3 Irakern, die man in der Schweiz verhaftete, war es so.WE.

Spiegel: Dschihad in Europa: Flüchtlinge als Terroristen? Was dran ist an der angeblichen IS-Strategie

Doch um Anschläge in Deutschland zu verüben, ist der IS gar nicht darauf angewiesen, Kämpfer als Flüchtlinge zu tarnen. Mehrere hundert deutsche Staatsbürger halten sich derzeit in dem Gebiet auf, dass die Dschihadisten kontrollieren. Trotz aller Ankündigungen der Sicherheitsbehörden. Bislang können diese noch weitgehend unbehelligt in die Bundesrepublik zurückkehren.

Dazu kommt: Die IS-Propagandisten rufen in ihren Audio- und Videobotschaften ihre Anhänger in den USA und Europa dazu auf, selbst aktiv zu werden. Radikalisierte Muslime, die sich mit den Zielen der Dschihadisten identifizieren, müssen also gar nicht auf das Schlachtfeld in Syrien und dem Irak ziehen. Auch mit Angriffen auf Ziele in Europa könnten sie sich in den Dienst des Dschihad stellen - so die Botschaft, die der IS verbreitet.

Ja, potentielle, islamische Terroristen gibt es in Europa wahrlich genug. Trotz öffentlichen Aufrufen, zu morden, hat das aber bisher keiner getan. Dazu schleust man offenbar die Terror-Teams ein, nach deren Taten wird es wohl genug Nachahmer geben. Am Ende wird es so aussehen: jeder Moslem und jeder Asylant kann ein Terrorist sein. Was werden die Politiker dann sagen, die derzeit jede verfügbare Fläche zur Unterbringung von Asylanten aquirieren?

Syrien/Irak/IS:

[18:15] Presse: Zweiter US-Träger nimmt Kurs auf Persischen Golf

Im Krieg gegen den Islamischen Staat (IS) löst eine neue Trägerkampfgruppe um die USS "Carl Vinson" den Verband um die USS "George H. W. Bush" ab.

[13:15] Kurier: Al-Rakka: Wo das Gesetz der Gotteskrieger herrscht

Der Islamische Staat, das ist mehr als eine Terrormiliz. Mehr als ein Haufen mordender Gewaltfanatiker. Es ist eine Marketingmaschine, ein PR-Exportgut, ein System, das seine Methoden hat und weltweit seine Zielgruppen bedient. Das wichtigste Kommunikationsmittel: Bilder und Videos.

"Niemand geht aus dem Haus, die Läden haben meist nur wenige Stunden offen – die Menschen gehen nur schnell das Nötigste besorgen und danach gleich wieder nach Hause – es ist kein Leben in der Stadt." Als alles umfassende Angst beschreibt er die Situation – Angst vor den Bewaffneten, vor deren Willkür. "Nur keiner tut etwas." Wer sich erhebe, werde einfach getötet. "Töten", so sagt der Aktivist, "das ist hier so einfach geworden."

Das sieht aus wie eine Hollywood-Inszenierung, in der uns der grausamste Islam gezeigt wird, den es gibt. Ihr einziger Zwecke ist, den kommenden Terror bei uns zu rechtfertigen, denn sonst würde man den Propaganda-Apparat, der den Westen zum Ziel hat, nicht brauchen.WE.


Neu: 2014-10-04:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[19:15] Leserzuschrift-DE: Attentatversuch auf belgische Atomanlage vereitelt:

Im belgischen Doel hat man einen Dschihaddistenanschlag auf das Atomkraftwerk vereiteln können. Der Vorgang wurde erstmal verschwiegen, um die Bevölkerung nicht zu beunruhigen. Auch zu weiteren Deatails schweigen sich die Verantwortlichen und die Regierung aus.

Hier der Originalartikel, hier die Übersetzung: Über einen Anschlag auf eine Atomkraftwerk steht nichts oder nichts mehr drinnen. Wir kommen also in die heisse Terror-Phase.WE.
 

[13:30] Daily Mail: Supermarket jihadi’s call to arms: Former Morrisons worker who travelled to Syria to join Islamic State challenges David Cameron to send ground troops to Iraq

Islamic State last night published a video message from an injured British fighter, challenging David Cameron to send ground troops to Iraq.

The chilling message also calls on all British Muslims to 'rise up' in their own country if they cannot join the fight in Iraq and Syria.

The British fighter asked: 'What does the West have to offer you? What does that filthy despicable country have to offer you?'

To those who cannot travel to fight in Iraq and Syria, he said 'cause terror in the hearts' of your country.

'You are living in the west, unlike us you are blessed with being able to cause terror in the hearts' of infidel communities.

'You can cause terror from within,' he said. 'You can cause real damage.

'So rise up my brothers, rise up.'

Das ist ein ganz klarer Aufruf an die Moslems im Westen zum Terror an uns.
 

[11:15] Leserfrage zu Vorwarnzeit für Grossterror:

Gilt die von Ihnen erwähnte Vorwarnzeit von 3h, die sie durch Insider bekommen, vor potentiellem Großterror immer noch? Oder war das eher auf den 9/11 als Datum gedacht?

Diese Vorwarnzeit war für den Crash, nicht den Terror. Wahrscheinlich wird es für den Terror gar keine Vorwarnzeit geben, vermutlich macht man das weltweit zur selben Zeit, damit die Sicherheitsbehörden überall überrascht werden. Denn sobald die ersten Anschläge kommen, werden überall die Sicherheitsvorkehrungen auf das Maximum gefahren. Sollte heute noch etwas kommen, dann vermutlich bei uns am Nachmittag - in den USA vormittags.WE.

PS: meine Quellen scheinen sich schon "zurückgezogen" zu haben.

[13:15] Zum "Zurückziehen" der Quellen, das wurde falsch verstanden. Sie haben sich offenbar auf die Fluchtburgen zurückgezogen.WE.
 

[9:45] Focus: „IS-Anschläge in Europa sind nur eine Frage der Zeit“

Nur wann ist die Zeit dafür, schon heute?

[12:00] Leserkommentar zum Artikel:

Ein US-Terrorjäger ist einem Medienbericht zufolge sicher, dass die Dschihadisten bald auch Anschläge im Westen verüben werden.

Dieser Satz sagt ziemlich viel. Das Wort "bald" fällt mir da förmlich ins Auge. Bald kann einige Tage oder Stunden oder Wochen bedeuten, aber Monate glaub ich nicht mehr. Dazu ist alles zu sehr "vorbereitet"
Ein US-Terrorjäger ist einem Medienbericht zufolge sicher, dass die Dschihadisten bald auch Anschläge im Westen verüben werden.

Ja, es ist alles komplett vorbereitet sowohl für Terror als auch für den Crash.

Syrien/Irak/IS:

[14:00] Terroristen am Rückzug: Aleppo eingekesselt – Assad nutzt Gunst der Stunde

[9:15] NTV: Islamischer Staat ermordet britische Geisel

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat eine weitere westliche Geisel hingerichtet. Die Dschihad-Beobachtungsplattform Site berichtete über ein Internetvideo, das die Enthauptung des Briten Alan Henning zeigen soll. Zugleich drohten die Extremisten darin mit der Ermordung eines US-Bürgers, der sich in ihren Händen befindet. Eine Sprecherin des US-Außenministerium sagte, momentan gebe es keinen Grund, an der Echtheit des Videos zu zweifeln.

Wann beginnen sie bei uns mit dem Köpfen?


Neu: 2014-10-03:

Allgemeine Themen:

[13:30] Format: Sunniten und Schiiten: Der islamische Machtkampf im Nahen Osten

Terrorismus:

[15:45] Über die visuelle Symbolik des Terrors: Die Bildgewalt der Islamisten

Es sind in Wirklichkeit massenpsychologische Operationen, erdacht von Spezialisten.WE.

Syrien/Irak/IS:

[14:15] Focus: Selbst vielen IS-Kämpfern ist die Terrormiliz zu brutal

Der Kriegszug der Terrormiliz IS macht vor niemandem halt – auch nicht vor Zivilisten und anderen Extremisten. Die einheimischen Syrer haben sich längst abgewandt und kämpfen gegen den Islamischen Staat. Dessen brutalste Kämpfer kommen aus dem Ausland.

Deswegen wird der lokale Widerstand gegen diese Terroristen immer grösser werden. Die Brutalität ist für unsere Augen bestimmt. Nach dem Terror bei uns, wird man IS zerfallen lassen, braucht man sie nicht mehr.WE.
 

[09:52] web: Christenverfolgungen: Wer nicht konvertiert, wird getötet

Das Regime Islamischer Staat tötet jeden, der nicht zum Islam konvertiert. Dabei ist die Christenverfolgung mitnichten ein einmaliges Phänomen. Alle fünf Minuten muss ein Christ sterben, weil er Christ ist.

[13:15] Und unsere Kirchen halten den Mund dazu, diese Feiglinge.WE.


[09:02] DWN: Territoriale Integrität verletzt: Türkei schickt Armee nach Syrien und in den Irak

Das türkische Parlament hat den Einsatz seiner Armee auf den Territorien von Syrien und des Irak beschlossen. Die Türken kämpfen an der Seite der USA und wollen eine Pufferzone im Norden Syriens, um einen kurdischen Staat zu verhindern. Der Beschuss stellt eine klare Verletzung der territorialen Integrität gleich zweier Staaten dar. Die USA und die EU haben Russland weltweit geächtet, weil Moskau in der Krim nach Auffassung Washingtons die territoriale Integrität der Ukraine verletzt habe.


Neu: 2014-10-02:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

Syrien/Irak/IS:

[11:15] Die Grausamkeit der IS: Minderjährige entkommt der TerrormilizIS-Sklavin: "Sie zeigten uns abgehackte Köpfe"

Sie wollen solche grausamen Krieger haben: 15-Jährige in Syrien: Was junge Europäerinnen in den Heiligen Krieg lockt

[13:00] Der Schrauber dazu:

Ich sehe in dem Artikel in einigen Leserkommentaren immer noch ein Verständnis, oder wenigstens die Bereitschaft, das als jugendliche Verwirrung zu sehen.
Das ist es sicher nicht. Wer mit diesen Leuten paktiert, dieses System bevorzugt und die Methoden zur Durchsetzung gegen normale Menschen toll findet, so toll, daß er sich den Schlächtern an den Hals wirft, hat einen grundverdorbenen und gehässigen Charakter.
Und alle, die da jetzt schreien, diese Schreckweiber, nur weil sie womöglich sogar recht nett ausschauen, zurückzuholen und auf den rechten Weg zu bringen:
Was meint Ihr, was die machen, wenn sie zurückkommen?
Richtig!

Sie werden von "Jugendverstehern" und Frauenbeauftragten in Behörden und Politik in die Ämter geholt.
Sie werden sogar, wegen ihres sozialen "Not"-Hintergrundes, bevorzugt werden gegenüber normalen Jugendlichen.
Jede dieser Tussies wird eine Karriere in irgendeinem Amt bekommen, dann sagt man, sie seien geläutert.
Was werden sie dort machen?
Klar, mit Paragraphen werden sie das machen, was sie so toll finden: Die Menschheit mittels Qualen zu erziehen versuchen. Voller Inbrunst werden sie ihre schädlichen Neigungen verfolgen und brauchen dazu dann nicht einmal mehr den ausführenden Einzeller-Macho mit dem Hackebeilchen.
Kapisko?

Also, mal schön die Gutmenschfüßchen ruhighalten und ein wenig an die Lebensqualität denken: Laßt sie bloß dort verrecken, wo sie jetzt sind. Da muß man mal ein wenig eigennützig und vor allem weiterdenken.
Mal nicht so rührselig!

Sobald der Terror bei uns losgeht, werden sich die Gutmenschen tief im Erdboden verkriechen.WE.


Neu: 2014-10-01:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[10:50] OE24: Angst vor Köpfungen auch bei 
uns

US-Geheimdienste haben hinter den Kulissen sämtliche EU-Staaten, da­runter Österreich, auf die „imminente Gefahr von Enthauptungen in Europa" aufmerksam gemacht, berichtet ein Verfassungsschutzmann.

Die ISIS-Terrormiliz in Syrien und im Irak habe offenbar sowohl über Online-Kanäle als auch durch direkte Kontakte ihre Anhänger in Europa angewiesen, auch in EU-Ländern zuzuschlagen. In Australien konnten Enthauptungen vereitelt werden. Das Ziel der barbarischen Terroristen: Wahllos Menschen aussuchen und diese dann nach dem ISIS-‚Vorbild' töten.

Der Befehl zum Zuschlagen wurde also ausgegeben. Man sollte Haus oder Wohnung jetzt möglichst wenig verlassen.WE.
 

[9:00] Warnung vor Grossterror: Achtung: Der 11. September 2.0 wird vorbereitet !

In den letzten Monaten wurde aus einer Terrorgruppierung mit den Namen ISIS eine Armee, welche die Region um Syrien und dem Irak in Schrecken versetzt. Dabei riefen sie nicht nur den Islamischen Staat (IS) aus, sondern fanden auch 40 Kilogramm Uran, welches an der Universität von Mossul gelagert war. Des Weiteren gelang es der Truppe in einer Anlage in Muthanna Giftgas zu erbeuten.

Sollte es zu einen weiteren Event kommen wie er bereits von den Massenverblödungsmedien herbeigeschrieben wird, könnte er unter Umständen nicht nur verhehrende Verwüstungen anrichten, sondern auch einen Systemcrash an den Börsen herbeiführen, welcher unsere Zivilisation wie wir sie heute kennen ein Ende setzen würde.

Ja, wir werden darauf medial vorbereitet. Nur wann passiert es? 10/4?
 

[6:45] So aufgeheizt ist die Stimmung schon: EU-Fahne löst Terroralarm aus

Syrien/Irak/IS:

[17:05] Anderwelt: US-Bomben zerstören die syrische Ölindustrie – der IS-Terror liefert den Vorwand für das Erreichen ganz anderer Ziele

Schon vor Jahresfrist wollten die USA Syrien bombardieren. Putin hat´s verhindert. Da kommt jetzt der IS kommod daher. Ein feiner und selbstverständlich äußerst moralischer Grund, doch noch Bomben auf Syrien zu werfen. Die Frage ist nur, ob man dem IS nicht auch anders den Geldhahn zudrehen könnte. Ohne Bomben.

[11:15] Das undurchsichtige Spiel der Türkei: Die Welt schaut dem Angriff des IS auf Kobane zu

[10:00] Schon von der Türkei aus sichtbar: Nahe der Grenze wehen schon die schwarzen IS-Fahnen

[6:50] Welt: Khorasan Die Terrorgruppe, die nie existierte

US-Geheimdienste haben ihre Luftangriffe in Syrien mit der Existenz einer neuen Terrorgruppe begründet, die gefährlicher als IS sein sollte. Jetzt stellt sich heraus – es war nur eine Al-Qaida-Zelle.

Die Geheimdienste waren auch schon einmal besser.

Ukraine:

[17:55] RIA: Armee greift Donezk offenbar aus Mehrfachraketenwerfern Uragan an

Die ukrainische Armee hat bei ihrem heutigen Angriff auf Donezk Mehrfachraketenwerfer vom Typ Uragan eingesetzt, wie ein Korrespondent der RIA Novosti aus der ostukrainischen Industriemetropole berichtet.

[6:40] DWN: Ukraine gefährdet Deal: „Gazprom finanziert Terroristen“

Im Gasstreit mit Russland will Kiew einer ausgearbeiteten Einigung nicht zustimmen. Man wolle kein Geld an Gazprom zahlen, da der Öl-Konzern die „Terroristen" in der Ostukraine unterstütze. Die Ukraine kann auf Zeit spielen, da bereits klar ist, dass die EU und der IWF die Rechnungen übernehmen werden.

Alle Welt soll wissen, dass die EU für die Irren in Kiev zahlt.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv