Werbung

Kriege & Revolutionen

Diese Seite beobachtet Kriege und Revolutionen um die ganze Welt, auch Bürgerkriege und gewalttätige Unruhen.

Neu: 2015-09-04:

Allgemeine Themen:

[09:04] DWN: Nervosität in Washington: Was machen die Russen in Syrien?

Die jüngsten Aktivitäten Russlands in Syrien sorgen bei der US-Regierung für Unruhe: Das Weiße Haus untersucht, ob die Russen in Syrien bereits in die Kämpfe eingegriffen haben. Washington droht den Russen vorsorglich. Der tschechische Verteidigungsminister glaubt, dass die Russen mit Angriffen begonnen hätten. Die Lage ist unübersichtlich – und könnte gefährlich werden.

[10:30] Die Russen dürften mithelfen, die ISIS zu eliminieren, wenn es Zeit dafür ist.WE.

ISIS & Co:

[17:40] Wird jetzt der Terrorstaat ausradiert? Putin: Russland ist bereit, an der Seite der USA in Syrien zu kämpfen

[14:15] Die Barbaren: Wieder Welterbe zerstörtIS sprengt Grabtürme in Palmyra


Neu: 2015-09-02:

Allgemeine Themen:

[8:30] Leserzuschrift-AT: Bürgerkriegs-Material:

Diese ganzen hilfsbereiten, fuersorglichen, gutmenschlichen Idioten, die den Fluechtlingen jetzt so barmherzig helfen, werden die Welt nicht mehr verstehen, wenn sie von diesen Typen dann als Dankeschoen abgeschlachtet und umgebracht werden. Weil diese systemhoerigen Sozialaffen nicht wissen wie perfide der Sozialstaat abgebrochen wird. Fuer den blindesten ist jetzt zu sehen, dass hauptsaechlich nur maennliche Murasseln und Gesockse Eisenbahnwaggonweise, wie Steinkohle zu einem riesigen Stahlwerk, zu uns transportiert wird. = BUERGERKRIEGSMATERIAL !!!

Das ist offensichtlich, hoffentlich erwischt der Bürgerkrieg auch die Gutmeschen.

[9:45] Der Mexikaner:
Die meisten Gutmenschen kommen nicht eine Woche ohne Supermarkt und Bankkarte klar.


Neu: 2015-09-01:

Allgemeine Themen:

[17:44] RT: „Verlegung von Kampfflugzeugen und Hubschraubern" – Macht Russland Ernst mit eigenem Antiterror-Einsatz in Syrien?

[9:00] Leserkommentar-DE zu Bürgerkrieg (gestern):

Traurig aber wahr. Man kann es recht genau steuern. AK 47 a 100 Schuss. 80 gehen in die Luft. Man wird nachsteuern. 1-2 Wochen werden hart. Dann haben die alles verballert. Es wird an Munition scheitern. Der Nachschub, wie immer.
Ja, wenn die losballern sollte man in der Fluchtburg sitzen. Ohne Munition werden die Zudringlinge dann zu Opfern. Für 2-3 Wochen werden die sich als Herren fühlen. Logisch daß dann Nichts mehr kommt. Die werden wüten wie Tiere. Dann werden die ihr Grab hier finden. Es wird dann auch hart für Strukturen wie "Familie Miri" . Es kommt dann die Nacht der "langen Messer", früher Kristallnacht.

Noch dieses Jahr. ( Man sollte nicht vergessen wer diese armen Seelen ins Verderben gelockt hat )
Hoffentlich lebt der Gaug noch wenn der Galgenbaum steht.

Ja, die Fluchtburg ruft bald. WE

[14:53] Leser-Kommentar-eDE zum Bürgerkrieg:

(1) Es waere wirklich wichtig, dass der Crash spaetestens Mitte September kommt. Denn es werden nun fuer Jedermann sichtbar waggon - und massenweise "Fluechtlinge" vermischt mit Terroristen nachhaltig und ueberflutend zu uns mit sehr hoher Geschwindigkeit deportiert. Um genau wie Sie es sagen, Buergerkriegsmaterial hier her zu befoerdern. Jeder Tag der nun verstreicht bringt noch mehr Buergerkriegsmaterial zu uns. Es ist wie eine gross angelegte Truppenbewegung Richtung Westen.
Je laenger die Zeit bis zum Crash verstreicht, umso grausamer wird der Buergerkrieg.

[17:20] Ich habe vorhin ein interessantes Szenario gehört: die bewaffneten Asylanten/Terroristen werden nach dem Crash so hungrig sein, dass sie ihre Waffen gegen Lebensmittel tauschen werden. Oder sie verwenden die Waffen um Lebensmittel zu rauben.WE.

(2) Um die ganze Situation nochmal deutlich zu machen:
Von den vielen hereinkommenden Flüchtlingen braucht man weniger Kriegs-Angst haben, als dass es eine "Verwirrung" geben kann/kommt, wenn beispielsweise plötzlich fremde ausländische Soldaten in deutschen Uniformen auftauchen!!!??? würden, wo jeder Deutsche "glaubt" das sei die deutsche Bundeswehr !!!
So eine "Verwirrung" ist/wäre viel schlimmer, wenn so etwas evtl. von den Machern geplant ist und tatsächlich (lt. einigen Seher-Berichten soll dies so kommen) kommt.
Die Flüchtlinge werden von den Machern vielleicht nur geschickt, um die Menschen abzulenken; die eigentliche Verwirrung und Überraschung wird vermutlich eine ganz andere sein !!!

[18:15] Solche Sachen sind gar nicht notwendig und für das Ziel kontraproduktiv. Wenn die Moslems 10000 Deutsche abschlachten, dann wird die Volkswut schon so enorm kochen, dass sie die politische Klasse und die Moslems lyncht oder vertreibt.WE.

ISIS & Co:

[19:26] Der Leser ergänzt seine Zuschrift von gestern 09:10:

ergänzend zu meinen von Ihnen veröffentlichten Leserkommentar gestern um 9.10h scheint jetzt genau das einzutreten:
Russland setzt als EINZIGSTES Land der Welt einen ersten Akzent gegen den Islam Terror und sendet Militärberater und Ausrüstung nach Syrien.
Militärberater sind immer eine Umschreibung das bereits russische Truppen im Land sind und die Planungen bereits laufen.
Das geht erst jetzt offiziell, da diese Islam-Bestien in Palmyra alles an Kultur zerstört haben - die Abschreckung von denen es zu tun oder nicht zu tun ist somit obsolet.
Ich denke wir werden in den nächsten Tagen erste russische Militärschläge in Syrien sehen, dann rollt der IS Terror an als Gegenreaktion und dann wird dem Islam hoffentlich eine Lektion erteilt werden, von denen sich dieser weltweit nie wieder erholen wird.
Die Russen handeln da übrigens pragmatisch: Der russische Marine Mittelmeer Stützpunkt in Lattakia in Syrien steht auf dem Spiel und ebenso die Gefahr das der IS auf die muslimisch geprägten, ehemaligen Sowjetrepubliken übergreift.
Vielleicht haben die syrischen Regierungstruppen deswegen Palmyra im Mai aufgegeben.
Fast sieht es so aus, als ist Palmayra der tragische, schmerzhafte Kulminations- und Wendepunkt in diesem orchestrierten Drehbuch. 

[19:58] Der Schrauber zur Ergänzung:

Ja, die Russen haben einen guten Zeitpunkt gewählt. Es kommt noch ein wichtiger Aspekt dazu: Jeder, der es wissen will und die Russen ganz sicher, weiß, daß IS ein Amiprodukt ist, um dort 1. weiter destabilisieren zu können und 2. selber weiter im Lande bomben und Infrastruktur zerstören zu können, ohne direkte Kriegsführung. Dazu muß Amerika pro Forma den IS bekämpfen, aber höchst ineffektiv und so, daß immer mehr Syriens zerstört wird, aber der IS weiter Terror ausübt. Glaubt zwar eh keiner, aber ist offiziell so. Nun kommen die freundlichen Russen, helfen mit bei der Weltaufgabe, den IS zu bekämpfen. Natürlich mit Waffen und strategischer Beratung der einheimischen Kräfte, einen Einmarsch wie Afghanistan wollten sie sich sicher nicht mehr erlauben. Möglicherweise auch mit eigenen Kräften, die ja nur dem amerikanischen Kampf gegen den IS dienen wollen... Sicher werden jetzt einige IS Kräfte ganz mächtig aufgemischt werden, was gar kein großes Problem darstellt. Ganz nebenbei vernichten sie dabei die strategische Waffe der USA, nämlich den IS, und der Nerd muß sie womöglich dafür noch loben, während die Geostrategen rhythmisch ihren Kopf auf die Tischplatten kloppen. Denn beschweren darüber, daß es den IS Bestien an den Kragen geht, können die Amis sich nicht.

[20:30] Leserkommentar-DE zum Schrauber:

ich muß es einfach los werden: "Schrauber you made my day"
RiesenGlückwunsch zu dem Kommentar halte mir immer noch den Bauch bei dem Zitat: die Geostrategen ihre Köpfe rythmisch auf die Tischplatte kloppen.
Einfach genial. Danke dafür das man trotz der sich immer irrsinniger werdenden Zeiten noch herzlich lachen konnte


[11:15] ET: IS-Machtkampf: Duzende IS-Terroristen wegen Putschversuch erschossen

Der interne Machtkampf beim Islamischen Staat spitzt sich zu. Die Terroristen kämpfen gegenseitig um Macht und Geld. Hunderte Anhänger der Terrormiliz sind deshalb schon getötet worden.

Ja, bringt euch gegenseitig um, bald bracht man euch nicht mehr.

[12:30] Der Schrauber:
Sollte man unter der Rubrik "Die gute Nachricht" einreihen. Das ist richtig schön, wenn das bräsige Viehzeugs sich selbst ausrottet.
Übrigens reibe ich mir in letzter Zeit immer mehr die Händchen, weil die Gutmenschparasiten und Hochgraddekadenzen in Deutschland sich gegenseitig irgendwelcher Nazieklats bezichtigen, weil selbst der korrekteste Gutmensch nicht in Frieden gut sein kann, wenn es dem noch (selbst)gerechteren Nachbargutmensch noch nicht gut genug ist.
So zerfleischen die Idioten von Künstlern und Politparasiten sich gerade herrlich selber.
Ich hoffe, daß das noch steigerungsfähig ist. Eine Idee für die Zukunft wären Gutmenschspiele, wo sich die Dauerempörten gegenseitig frikassieren können.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv