Werbung

Kriege & Revolutionen

Diese Seite beobachtet Kriege und Revolutionen um die ganze Welt, auch Bürgerkriege und gewalttätige Unruhen.

Neu: 2015-01-26:

Allgemeine Themen:

Ukraine:

[08:56] Heise: Kiew militärisch in der Defensive

Wird der Raketenangriff auf Mariupol ein weiteres Ereignis, das den Konflikt eskalieren lässt? Zwar sind die Scharfschützenmorde auf dem Maidan und der Abschuss der MH17 noch nicht aufgeklärt, ebenso wenig wie der Brandanschlag in Odessa, aber es wird kräftig mit den Toten von Mariupol Politik gemacht - nicht gegen die Separatisten, sondern gegen Russland, das aus Sicht der Ukraine, der Nato, der USA und zumindest von Teilen der EU die Hauptverantwortung für den Krieg in der Ostukraine haben soll.


Neu: 2015-01-25:

Allgemeine Themen:

[10:43] MMNews: NATO plant Nuklear-Strategie gegen Russland

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung: Nato-Verteidigungsminister beraten über Nuklearstrategie gegen Russland. Nukleare Planungsgruppe befasst sich Anfang Februar mit russischen Drohgebärden. Nato-Mitglieder besorgt über Flüge von strategischen Langstreckenbombern.


Ukraine:

[09:34] vineyardaker: Ein entscheidender Tag für den ukrainischen Konflikt?

Der russische Sicherheitsrat hat sich heute getroffen. Wir haben (offensichtlich) keinen vollständigen Bericht, aber Putins Webseite hat einige Details mitgeteilt.
Verblüffenderweise bezog sich Putin auf die Junta in Kiew als das "offizielle Kiew" und nicht als "die ukrainische Regierung". Er bezog sich auf die zwei ostukrainischen Republiken als "die Volksrepublik Donesk" und "die Volksrepublik Lugansk".


Neu: 2015-01-24:

Allgemeine Themen:

Syrien/Irak/ISIS:

[18:30] 120 Islamgelehrte an die Terroristen: Offener Brief an al-Baghdadi und ISIS

Ukraine:

[10:20] Geolitico: Poroschenkos Kriegsgeheul


Neu: 2015-01-23:

Allgemeine Themen:

Ukraine:

[09:14] DWN: Ukraine: Militär-Ausgaben auf Rekord-Niveau

Der aktuelle Wehr-Etat der Ukraine beträgt 4,7 Milliarden Euro. Die Regierung will die Truppenstärke um 68.000 Mann erhöhen. Für die Finanzierung des Kriegs im Osten des Landes muss Kiew täglich 4,5 Millionen Euro aufbringen.

Und wieder ein Land im Westen angekommen! TB


Neu: 2015-01-22:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[13:30] RT: Déjà vu? Erste Bodenkämpfe zwischen „Islamischem Staat" und westlichen Spezialeinheiten

Im Irak kam es zu ersten Kämpfen zwischen Milizen des Islamischen Staates (IS) und einer Spezialeinheit der Anti-IS Koalition. Angeblich waren die kanadischen Elite-Soldaten nur als vermeintliche Militärberater mit Offizieren der irakischen Armee hinter der Frontlinien auf "Inspektionsreise".

Ukraine:

[9:50] Das Kanonenfutter versteckt sich: KIEWER REGIME WILL MOBILISIEREN - DOCH KEINER KOMMT, UM IN DEN KRIEG ZU ZIEHEN !!!

[8:15] DWN: Ukraine: Russische Soldaten und Blackwater-Söldner kämpfen gegeneinander

Der deutsche Politologe und Nahost-Experte Michael Lüders sagt, dass 500 Söldner der Privat-Armee Academi, ehemals Blackwater, auf Seiten der Regierung in Kiew kämpfen würden. Zudem würden die EU-Kredite an die Ukraine in dunklen Kanälen versickern. Die deutsche Wirtschaft habe hingegen im vergangenen Jahr aufgrund der Russland-Sanktionen 40 Milliarden Euro verloren.

Zumindest die Blackwater-Söldner werden gut bezahlt. Alle anderen Soldaten in diesem Krieg sind Kanonenfutter, während sich die korrupten Politiker die Taschen füllen. der EU-Steuerzahler darf das alles bezahlen.WE.


Neu: 2015-01-21:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[14:31] kopp: Al-Kaida fordert Muslime zu "Einsamer Wolf"-Attacken auf

Die Al-Kaida-Splittergruppe auf der Arabischen Halbinsel ruft zu neuen Anschlägen im Westen auf. In einem neuen Video offenbart AQAP-Führungsmitglied im Jemen, Nasr al-Ansi, seine Strategie: Gezielt solle der Westen von Einzeltätern angegriffen werden.

[18:00] Es hat schon viele solcher Aufrufe gegeben, aber bisher recht wenige Attentate. Der Mut der Islamisten ist nicht gerade gross.WE.


[10:00] Leserzuschrift-AT zu Terror von Paris: Diese vier Ungereimtheiten befeuern Verschwörungstheorien

Die islamistische Anschlagsserie von Frankreich ist für Verschwörungstheoretiker ein gefundenes Fressen. Sie haben bereits einige Ungereimtheiten ausgemacht – und ziehen Rückschlüsse auf mögliche Drahtzieher: vom französischen Geheimdienst bis zu den Freimaurern.

Unsere alles-ins-Laecherliche ziehenden-Schreiberlinge ... nun auch in Österreich bekommens mit der Angst zu tun....das "Thema" ist nun mal angekimmen und diese muessen sich damit beschaeftigen. Deren Erwachen wird tgl.staerker. Schreiberlinge wird man bald nicht mehr benoetigen, sie werden unsicher ja fast nervös (lt.Bekanntem der fuer den Kurier/Wien arbeitet), versuchen mit einem Auge bereits nach Ausweg die Fahnen zu wechseln.

Dieser Anschlag war eindeutig eine Geheimdienstoperation, verübt von Special Forces. Irgendwann hat man dann die "Terroristen" in die Operation eingeschleust. Der Mord am Polizisten war ein Fake. In den Medien muss offenbar die offizielle Version verteidigt werden.

PS: es ist kein Wunder, dass einigen Schreiberlingen bereits unwohl wird.WE.
 

[9:00] Terror in Israel: Neun Verletzte in Tel Aviv Palästinenser sticht Israelis nieder

[8:40] DWN: Terror-Verdacht: Frankreich verhaftet fünf russische Staatsbürger

In Frankreich haben Sicherheits-Kräfte fünf Russen tschetschenischer Herkunft festgenommen. Sie sollen ein Attentat geplant haben. Unklar ist, ob sie einer terroristischen Vereinigung angehören oder Söldner sind, die für Geld weltweit Aufträge erfüllen. Unklar ist auch, ob die Verhaftung im Zusammenhang mit den Pariser Anschlägen steht.

Man wird den Verdacht nicht los, diese vielen Tschetschenen wurden als Terroristen nach Westeuropa geschleust.WE.

Ukraine:

[13:20] Teilung der Ukraine? Václav Klaus: "Die Krim gehörte nicht zur Ukraine"

[8:30] Der Hunger breitet sich aus: Hungrig, ausgebombt, von der Welt vergessen


Neu: 2015-01-20:

Allgemeine Themen:

[8:15] Die Angst vor den Russen ist immer noch gross: Nato-Staat Litauen bereitet Bevölkerung auf russische Invasion vor

Syrien/Irak/ISIS:

[18.15] Absolut irre Terroristen: Weil sie Tauben züchten und Fußball schauen: IS-Krieger richten 16 Jugendliche hin

[19:15] Dr.Cartoon:
Erst schleichende Islamisierung, Forderungen stellen, Sharia-Zonen einrichten und dann "Ungläubige" abschlachten. Und der dumme Politiker (meist mit "christlichen Hintergrund") ist zu blöde diese Entwicklung und die sich daraus ergebenen Konsequenzen zuerkennen.

Warum wohl werden solche Wahnsinnstaten bei uns in den Medien gebracht?
 

[14:30] 200 Mill Dollar Lösegeld gefordert: IS droht mit Hinrichtung von japanischen Geiseln

Wird Japan zahlen?

Ukraine:

[15:30] Video: 20.01.2015:Massenflucht vor dem Genozid! Hunderttausende Ukrainer fliehen nach Russland

[13:19] RT: Direkte Konfrontation? Delegation der US-Army-Kommandozentrale trifft diese Woche in Kiew ein

Angesichts der neuen und bisher erfolglosen Offensive der ukrainischen Armee im Osten des Landes, holt sich Kiew jetzt ganz offiziell militärische Hilfe und Beratung von den USA. Nach Angaben des ukrainischen Militärstabes sollen noch diese Woche hochrangige Vertreter der Kommandozentrale der US Army, darunter der Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte in Europa, Generla Hodges, in Kiew eintreffen.

[14:10] Die Amis machen sich Sorgen um ihren Schützling.WE.


Neu: 2015-01-19:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[10:03] Welt: Eine Million Tschetschenen gegen "Charlie Hebdo"

Der tschetschenische Präsident Kadyrow will eine Million Muslime gegen Mohammed-Karikaturen aktivieren. Er sei bereit zu sterben, "um solche Menschen zu bestrafen, die unseren Propheten beleidigen."

[14:10] Offenbar macht man sich damit in diesem Land, aus dem die brutalsten Dschiahdisten kommen, populär. Lässt Putin hier Kadyrow in eine Falle laufen?WE.

[14:50] Leserkommentar-AT: Man kann von Putin halten was man will, aber eines ist sicher,

a) er ist ein KGB Führungsoffizier und Insider, b) er ist ein perfekter Schachspieler, c) er hat sicher viele Dossiers von westlichen Politikern und d) er kennt das Spiel von Sunzi (bzw. Sun Tzu) bis auf die letzten Punkt. Jede Aktion läuft sicher erst einmal über mehre Banden. (Billard)
Daher denke ich, wird er dem dekadenten Westen immer um einige Schritte voraus sein.

Ich denke, Putin wird nach dem Terror in Tschetschenien und Dagestan richtig aufräumen.WE.


Neu: 2015-01-18:

Allgemeine Themen:

Ukraine:

[18:14] Focus: Ukrainischer Großangriff auf Rebellen am Flughafen Donezk

In der Ukraine-Krise stehen sich der Westen und Russlands Präsident Wladimir Putin weiterhin unversöhnlich gegenüber. Die Friedensvereinbarungen von Minsk werden immer wieder gebrochen. Die Lage in der Ostukraine eskaliert zusehends. Alle News im Ticker.

Terrorismus:

[10:40] SchallundRauch: Gründe warum Paris ein False Flag sein könnte

Man erzählt uns, das Attentat auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" war ein Akt des islamischen Terrorismus, als Rache für die von Moslems empfundene beleidigende Karikaturen. Es wird auch unterstellt, praktisch alle Moslems wären rückständig, intolerant und zu gewaltsamen Aktionen bereit. Dazu würden sie keinen Humor haben und keine Satire verstehen. Das ist eine pauschale Verurteilung aller Moslems, die nicht haltbar ist.

[14:50] Da mag Freeman noch 35 Gründe aufführen, die beabsichtigte Wirkung hat das Attentat erzielt: gezeigt, dass der Islam Terroristen beherbergt und der Politik hat man einen Schlag versetzt, man hat sie lächerlich gemacht.WE.

[15:32] Der Widerstandskämpfer zum SchallundRauch-Artikel:

Bezugnehemend auf die Aussage in dem Kommentar "Moslems hätten keinen Humor...." möchte ich kurz meine Erfahrungen schildern.In Wien kann es einem sehr leicht geschehen, dass er auf einen Moslem trifft und auch mit diesem ins Gespräch kommt. Gemäß meinen Erfahrungen kommt man bei solchen Gesprächen schnell zur Sache, zu den Kernthemen des Islamismus: Koran, Krieg, Terror, USA, Gläubige, Ungläubige usw. Die Wiener Gesellschaft zeigt sich nicht sonderlich beeindruckt von diesem Kulturkreis.Ich pflege diesen Leuten immer zu sagen: Bei uns gibt es keinen Dschihad, bei uns gibt es nur ein Hatschi, bei uns gibt es auch keinen Kalifat, sondern nur einen Calafati. Das fanden die immer amüsant und haben mir den Knopf nicht abgeschnitten, das fand ich amüsant. Trotzdem gilt:
WEG MIT DEM ISLAMISMUS UND SOZIALISMUS !
HER MIT DEM CALAFATI-SCHILLING IN GOLD !


Neu: 2015-01-17:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[16:40] Leserzuschrift-AT zu Was ist los in Deutschland? Terror - es rauscht immer lauter

Ohne Massenvertreibungen wird man keine Sicherheit mehr erreichen können.

Das wird einmal klar werden, genauso hat man das alles aufgezogen.WE.
 

[16:20] Der Hetzer zu Hinweise auf Terroranschläge: Bundesregierung will Panik vermeiden

"Konkrete Orte und Zeite von Anschlägen sind nicht bekannt." Wollen die uns für blöd verkaufen? Wenn das bekannt wäre, dann gäbe es ja keine Anschläge, oder? Wie blöd ist das denn?!

Die ReGIERenden fürchten offenbar, dass sie für Anschläge schuldig gemacht werden könnten.
 

[16:15] Terroristen wollten schiessen: Drei weitere Festnahmen in Brüssel

[9:00] Das würde für Special Forces sprechen: Madame Rothschild — “I Know who was behind the Paris Attacks!”

[8:15] Terror in Finnland: FINLAND: SOMALI MUSLIM man who hacked two men to death with an axe at a Pub has been killed by police

[7:00] Wir werden bald sehen, ob solche Anschläge kommen: Geheimdienst-Informationen: Hinweise auf mögliche Anschläge auf deutsche Bahnhöfe und Pegida-Demos

[13.10] Leserkommentar: Anschlag-Gefahr:

Dann wird es aber nicht reichen nur die Bahnhöfe in Berlin und Dresden zu sichern sondern man müßte alle Bahnhöfe in Städten mit zumindest mal über 300.000 Einwohner extra sichern. Wir hier, Stadt in Ostwestfalen mit mehr als 320.000 Einwohnern, liegen DIREKT an der Strecke West-Ost-West, also der mit am meisten oder sogar am meisten befahrenen Strecke Deutschlands. Denn wenn nur "vermeintlich gefährdete" Bahnhöfe gesichert werden dann gehen Terroristen da hin wo das Ziel "weicher" ist, wo es "einfacher" ist.

Das Sichern der Bahnhöfe in allen Städten mit mehr als 300.000 Einwohnern ist allerdings personalintensiv und sehr teuer........ Beim letzten Terroralarm vor ein paar Jahren waren sie in unserem Bahnhof nur ein paar Tage mit Maschinenpistole unterwegs. Dann nicht mehr.

Dann sind alle Personalreserven bald aufgebraucht. Wenn zeitgleich mehrere Attentate laufen, hat die Polizei keine Chance, sie zu verhindern.WE.


Neu: 2015-01-16:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[15:00] Geiselnehmer in einem Postamt bei Paris ergibt sich

Jetzts schaff't es schon jeder sinnlose verhinderte Bankräuber in die Schlagzeilen - nein, das war KEIN Terroranschlag (bitte nicht mehr zusenden).

[15:05] Der Hetzer:

Selbstverständlich ist der Mann "geistig verwirrt", besonders dann, wenn er ein Islamist ist, oder? Und wenn er keiner ist, dann könnte die Polizei nie zugeben, dass es sich um einen weiteren Anschlag handelte, denn es sind ja zehntausende Flics im Einsatz, es gilt die höchste Warnstufe, und trotzdem lassen sich Gewalttaten nicht verhindern. Und das ist auch die wahre Botschaft hinter dieser Meldung: Habt alle Angst, denn wir können Euch nicht mehr schützen! Welch perfekte Inszenierung. Let the bad times roll!

In der Tat wieder ein schönes Beispiel, wie sinnlos dieses Hochrüsten, Vorratsdatenspeichern, etc. alles ist.
 

[9:40] NTV: Anti-Terror-Einsatz in Belgien Polizei verhindert "großen Terroranschlag"

Bei einer Anti-Terror-Aktion im ostbelgischen Verviers werden zwei Terrorverdächtige erschossen und einer schwer verletzt. Die Männer sollen laut Staatsanwaltschaft einen "großen Terroranschlag in Belgien" geplant haben. Es habe "unmittelbare Gefahr" bestanden.

Die richtige Terrorwelle dürfte jetzt beginnen. Auch wenn die Polizei einige Terrorzellen ausräuchern kann, es dürften zu viele sein.WE.

[12:30] Leserkommentar:
Ist das nicht eine merkwürdige Aneinanderreihung der Aufdeckung von angeblichen Terrorzellen. Nette Inszenierungen. Vor der Charlie-Propaganda war davon nichts öffentlich gemacht worden. Jetzt sind alle zusammen marschiert und auf einmal rieselt es Terrorverdächtige am laufenden Band.
Wolfsburg, Berlin, jetzt Belgien...whats next? Und alle planten auch noch die Mega-Anschläge. Mann-o-Mann, seid ihr Anti-Terror-Einheiten auf einmal gut. Doch wo wart ihr vor Charlie? Müssen sich die Behörden nach ihrem jahrelangen Versagen und vielen Skandalen nun daran rehabilitieren? Armutszeugnis, liebe Leute...das kind ist schon längst in den Brunen gefallen.

Die Attentate von Paris dürften überall die Politik aufgeschreckt haben und diese lässt jetzt offenbar der Polizei freiere Hand.WE.

[12:45] Der Schrauber:
Jahrelang hat man die Clans und asozialen Prediger gepäppelt, jetzt hat man einen Pool von Zellen, die man jederzeit aktivieren und deaktivieren kann, ganz nach Belieben. Im Notfall konnte man sie natürlich nie lebend erwischen.
Man könnte es auch die Krisenvorbereitung des Systemes nennen, die haben eben auch Vorräte angelegt.
Vorratszellenspeicherung oder so.

[13:00] Dr.Cartoon zum blauen WE-Kommentar 9:40:

"Die richtige Terrorwelle dürfte jetzt beginnen. Auch wenn die Polizei einige Terrorzellen ausräuchern kann, es dürften zu viele sein."

Mit Paris dürfte der offizielle Startschuss gefallen sein. Millionenfache öffentliche Empörung und Solidaritätsbekundungen unter Führung gedungener Politikmarionetten. Auch wenn die Bundesdummen in der Berlin und anderswo der Meinung sind "Der Islam gehört zu Deutschland", sollte jetzt jedem klar sein wer der Feind ist.
Mit den gestrigen Anti-Terroraktionen führten die Regisseure eine weitere Szene auf. Detailliert wurde den Bürgern die Gefährlichkeit der Dschihadisten/ Islamisten vor Augen geführt. Man muss schon Blind sein um den Feind nicht zu erkennen.
Seit Wochen sagt man uns, dass der Staat seinen Bürgern keine hundertprozentige Sicherheit garantieren kann. Die Islamistenszene in Deutschland soll einige hundert Terroristen und Unterstützer umfassen. Nur durch eine immer wiederkehrende mediale Inszenierung einer Real gegebenen Terrorgefahr wird man die öffentliche Meinung (auch und gerade gegen die derzeitige Politik) nachhaltig beeinflussen können.

Weitere Anti-Terroraktionen und richtige Terroraktionen dürften folgen. Der angekündigte Grossterror wird zum Schluss kommen und damit das Fass vollendenst zum überlaufen bringen.

Lasst die Spiele beginnen.
 

[8:50] Deutsche Terroristen ausgeräuchert: Zwei Islamisten festgenommen Großeinsatz gegen Berliner IS-Helfer

[9:50] Welche Titel sich die Terroristen geben: "Emir" und "Weisenratspräsident": Polizei fasst radikale Islam-Lehrer in Berlin


Neu: 2015-01-15:

Allgemeine Themen:

[17:06] RT: Exklusives RT-Video: US-Panzer rollen gen russicher Grenze

In der litauischen Stadt Klaipeda ist am Dienstag ein Zug gefilmt worden, wie er beladen mit zahlreichen US-Militärfahrzeugen und Panzern gen Osten rollte. Die NATO plant erneute Manöver in Grenznähe zu Russland. Man stelle sich nur mal vor, ein Zug mit russischen Panzerfahrzeugen beladen würde Richtung US-Grenze durch Mexiko oder Kanada fahren.

Terrorismus:

[20:00] Focus: Projekt „Stadt-Wölfe“: So plant die Terror-Miliz IS die Katastrophe in Europa

Am Montag, dem Tag nach den historischen Millionen-Märschen in ganz Frankreich, richtete sich eine dem IS zugerechnete Gruppe auf Englisch an Muslime im Westen: „Du bist ein Moslem? Lebst im Westen?! Du bist die richtige Person, um ein Stadt-Wolf zu werden!", heißt es in einem der Tweets. Oder: „Wenn du behauptest, dem Propheten zu folgen: Zeig uns das!"

Ich denke, jetzt geht die richtige Terrorwelle in Europa los. Denn das geschieht nicht mehr über Videos, sondern direkt über Twitter.WE.
 

[19:21] Welt: Mehrere Tote bei Anti-Terroraktion in Belgien

Bei einer Anti-Terroraktion gegen Dschihadisten im ostbelgischen Verviers hat es nach Medienberichten mehrere Tote gegeben. Terrorverdächtige hätten einen Anschlag auf eine Polizeistation geplant.

[20:00] Laut ORF ZIB1 sollen in Belgien gleich mehrere Einsätze gegen Terroristen laufen.WE.
 

[13:00] Dr.Cartoon zu IS-Zelle in Wolfsburg: Dschihadist plante Gewaltakt

Die Bundesanwaltschaft ermittelt der "Bild-Zeitung" zufolge gegen einen Dschihadisten aus Wolfsburg wegen der Vorbereitung einer "schweren staatsgefährdenden Gewalttat". Laut dem Bericht, wird dem Mann vorgeworfen, Anschläge in Deutschland zu planen. Er soll zu einer Wolfsburger Zelle von rund 50 Verdächtigen gehören, die mit der Dschihadistenorganisation Islamischer Staat sympathisieren.

In Paris haben drei (ferngesteuerte) Terroristen ein riesen Theater veranstaltet, was machen dann 50, 100 oder 500 in Europa? Vermutlich: Massenpanik, Notstandsgesetze und Panzer. Und dann CRASH!

Ja, soetwas ähnliches wird kommen.WE.

PS: in Salzburg soll es auch eine Terrorzelle geben.

[13:30] Der Schrauber:
Das muß so sein, es muß ja das Gefühl der permanenten Bedrohung vermittelt werden. So daß ganz einfach die Faustregel lautet: Städte mit hohem Muselanteil und entsprechenden Vierteln sind grundsätzlich voller Zeitbomben.
 

[9:00] Schon wieder Terror in Paris: "Es war Absicht" - Polizistin vor dem Elysée-Palast von Auto umgefahren

[9:00] Focus: FBI verhaftet US-Islamisten wegen Terrorplänen gegen Capitol

Der amerikanische Inlandsgeheimdienst FBI hat in Ohio einen Mann festgenommen, der einen Anschlag auf das Capitol geplant haben soll. Er soll angekündigt haben, Rohrbomben zu zünden und dann auf Menschen zu schießen.

Von verdeckten Vorbereitungen haben diese Idioten keine Ahnung, nur von Fanatismus und Gewalt. Man hat sicher schon viele solcher Idioten festgenommen, nur wenige schaffen es in die Zeitung.WE.

Syrien/Irak/ISIS:

[8:00] Focus: "Wir werden Europa erobern und jeden töten, der nicht zum Islam konvertiert"

Der Publizist Jürgen Todenhöfer traf für ein RTL-Interview in Syrien den deutschen IS-Kämpfer Christian Emde. Das Gespräch ist ein erschreckendes Zeugnis dessen, was in den Köpfen der Dschihadisten vorgeht. Emde sagt: "Christen und Juden bleibt nach unserer Eroberung die Wahl, zu konvertieren, ein Schutzgeld zu bezahlen oder durch das Schwert umzukommen."

Ein grosses Maul haben diese Terroristen schon. Das wird nach dem Grossterror im Westen, wenn man ISIS nicht mehr braucht passieren: die Chef werden abhauen und die europäischen Dschihadisten werden von den Arabern als Vergeltung für deren Terror gelyncht werden.WE.

[9:15] Zynischer Kommentar in der SZ dazu: Infoporno zur Selbstimmunisierung

[9:20] Leserkommentar-DE:
was ist das denn für eine Witzfigur, droht uns mit Tötung, der Fettsack ist nicht mal in der Lage 100 m zu laufen ohne aus der Puste zu kommen (Bild) sehr wahrscheinlich ein typischer Vertreter der deutschen Konvertiten die zu blöd sind ihren Namen zu schreiben geschweige denn unverletzt über die Straße zu kommen. Ein absoluter Looser der bei dem Erscheinungsbild tatsächlich nur auf die versprochenen Jungfrauen warten kann, aber hoffentlich bald.

Das ist kein Kämpfer, sondern ein Propagandist, von denen gibt es dort unten viele.WE.

[10:50] Dr.Cartoon:
Der dicke, blasse Solinger Christian Emde merkt nicht das er in eine Falle gelaufen ist, aus der er lebend nicht mehr heraus kommen wird. Ganz gleich ob er in Syrien von seinen "Freunden" getötet wird oder hier in Deutschland. Er hat sein Leben verwirkt.
PS. Man darf davon ausgehen, dass solche Konvertiten in deutschen Gefängnissen ein gutes Opfer für Mitgefangene deutsche Häftlinge abgeben. In der Hierarchie dürften die gleich nach den Pedos kommen.

[13:15] Leserkommentar-AT:
Wenn der Hunger ausbricht wird dieser dicke, fette, ungustiöse Djihadisten - Konvertit Christian Emde geschlachtet wie ein Schwein und verspeist. Und wenn jemand glaubt, dass die Musels kein Schweinefleisch fressen dann wird dieser Typ zum Rindviech erklärt. Denn Rindfleisch darf dort im Muselreich gemampft werden.


Neu: 2015-01-14:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[21:18] RT: IS-Strategiewechsel: Ziehvater Saudi-Arabien als nächstes Opfer?

Erntet jeder, was er sät? Da der militärische Vormarsch des Islamischen Staates (IS) im Irak und in Syrien zum Stillstand gekommen zu sein scheint und sich die IS-Gegner zunehmend behaupten können, müssen sich die Dschihadisten nun neue Betätigungsfelder suchen. Und scheinen, wie ein Anschlag auf einen hochrangigen Militär in Saudi-Arabien zeigt, bereits ein neues Ziel gefunden zu haben.

Nette Strategie des ISIS-Masterminds USA. So könnten die Ölpreise wieder ganz natürlich steigen! TB

[18:54] SchallundRauch: Amedy Coulibaly wurde hingerichtet

Sollten diese Bilder echt sein, ...............

[17:15] 20min: «Das waren Leute im Auftrag der USA!»

«Bereits kurz nach der Tat war man sich sicher, die Täter seien Moslems und es sei ein religiöser Racheakt wegen der Karikaturen?!?!?! Ach, wozu ermitteln oder abwarten. Ist doch schon alles klar (Sarkasmus). Und selbstverständlich hat einer der Täter mal wieder seinen Personalausweis im Fluchtwagen verloren, was für ein Zufall. Hmmm, kommt mir bekannt vor. Achjaaa 9/11. Da wurde ja auch zufälligerweise ein Ausweis der Täter gefunden. Ganz unversehrt. Und man war sich direkt sicher: DER BÖSE MOSLEM.»

Schweiz eröffnet - wer zieht nach?

[14:00] Die nächste Drohung: "Charlie Hebdo"-Heft online für 25.000 Euro feilgeboten

Eine weitere französische Satirezeitung, "Le Canard enchaine" erhielt eine Drohung: "Ihr seid als nächstes dran", hieß es in einer Botschaft, die per E-Mail bei der Zeitung in Paris einging und von ihr am Mittwoch veröffentlicht wurde. Die Journalisten würden "mit einem Beil" zerstückelt werden, hieß es in der Drohbotschaft. Die Polizei verstärkte den Schutz für die Zeitung, die Staatsanwaltschaft nahm Ermittlungen auf.

Wir werden ja sehen, wo der Terror wieder zuschlägt.
 

[9:00] Der Terror ist fast ausschliesslich islamisch: Liebe Muslime, wie würdet ihr euch fühlen?

[8:50] Spiegel: Attentäter Coulibaly 2008 im Interview: "Das Gefängnis ist die beste Schule für Kriminalität"

Bereits im Jahr 2008 hat die französische Zeitung "Le Monde" Amedy Coulibaly interviewt. Damals war er gerade aus der Haft entlassen worden. Er gab der Zeitung heimliche Videos von den katastrophalen Zuständen im Gefängnis.

War er damals schon als Terrorist ausgewählt und man machte ein Interview mit ihm oder wurde er wegen dieses Interviews ausgewählt?

Syrien/Irak/ISIS:

[8:00] Guido Grant: “Charlie Hebdo” und der von Deutschland und dem Westen unterstützte Dschihadismus!

Die ganze Welt ist "Charlie Hebdo".

Vor allem der Westen. Vor allem die Europäer.

Und doch haben gerade sie – mit den Amerikanern zusammen – diesen Terror, diesen Dschihadismus lange Zeit unterstützt!

Praktisch niemand will verstehen, wozu diese ISIS eigentlich aufgebaut wurde: um den Terror im Westen zu rechtfertigen, der das Finanzsystem und die politische Klasse im Westen hinwegfegen soll.


Neu: 2015-01-13:

Allgemeine Themen:

[08:34] Focus:  Michail Gorbatschow warnt vor Atomkrieg in Europa

Es sind erschreckende Worte, die der ehemalige sowjetische Präsident in einem Interview wählt. Michail Gorbatschow warnt davor, dass ein Krieg in der Ukraine bei einer Eskalation unweigerlich in einem Atomkrieg enden würde.

[12:15] Lasst ihn nur warnen den Alten, er wollte wohl wieder einmal in die Medien kommen.WE.

Terrorismus:

[20:30] Genug für ordentlichen Terror: Europol-Chef: Bis zu 5000 EU-Bürger potenzielle Terroristen

[20:00] Presse: Angeblich IS-Drohung gegen Österreich

Nach den Terroranschlägen von Paris soll es eine Anschlagsaufforderung gegen Österreich geben, die direkt aus der Terrorzentrale des "Islamischen Staates" (IS) im syrischen Raqqa kommt, berichtet die Tageszeitung "Kurier" (Mittwoch-Ausgabe) unter Berufung auf deutsche Verfassungsschützer. Im Innenministerium sah man keine konkreten Gefährdungssituationen in Österreich.

Zumindest in einer radikalen Moschee in Salzburg soll es eine Terrorzelle geben. Der Terror kommt sicher auch nach Österreich.WE.
 

[18:50] Der Hetzer zu Islamgelehrte verurteilen neue „Charlie-Hebdo“-Ausgabe

Na, und weiter geht's! Wieder ein Grund für neue Anschläge. Wer glaubt der Lügenpresse und den Idioten aus der Schwatzbude denn noch? Der Islam ist friedlich? Und die höchsten Gelehrten bezeichnen die neuen Karikaturen als erneute "Provokation", ein paar Tage, nachdem wegen eben solcher Karikaturen insgesamt 17 Menschen dran glauben mussten? Bitte, liebe Imame, noch ein paar mehr solcher "Rechtsgutachten", bitte; macht Euch ruhig noch ein paar mehr Freunde!

Dieses Magazin wird kaum mehr angegriffen, da zu gut geschützt.
 

[18:45] Silberfan zu Gruselig: Interview mit einem deutschen IS-Kämpfer "Wollen Sie Europa erobern?" - "Nein, wir werden!"

Jürgen Todenhöfer: "... das heißt, Sie wollen eines Tages auch Europa erobern?"
Emde: "Nein, nein ... wir werden eines Tages Europa erobern. Nicht: wir wollen - wir werden! Da sind wir uns sicher."

Das ist eine Kriegserklärung des IS gegen Europa und alles was anders ist als sie.

Dann nur zu ihr Terroristen. Was wird mit euch dort unten geschehen, wenn es bei uns den Regimewechsel gibt?WE.
 

[17:45] Auch eine Form von Terror: Hunderte Internetseiten in Frankreich von Islamisten gehackt

[15:50] Geht es jetzt in den USA los? New ISIS Threat: "Tomorrow, New York Will Burn" - "The Killing Will Be Start"

[16:40] Leserkommentar:
Wenn New York brennen soll dann muß aber mehr passieren als ein paar Polizistenmorde. Dann muß es größere Sachen geben. Den Großterror schließe ich aber für morgen zumindest aus. Den würde man wohl nicht ankündigen. Also für mich klingt das mysteriös. Ich glaube morgen passiert in New York nix....

"Tomorrow" muss hier wohl mit bald übersetzt werden.
 

[12:40] Pegida-Demos im Visier von Terroristen?

Im Internet rufen Islamisten nach den Morden in Paris zu Anschlägen in ganz Europa auf. Als Ziel wird dabei auch Deutschland genannt. Das geht aus einem internen Papier des Bundeskriminalamts hervor.

Der Hetzer:

Na, also. Läuft doch alles nach Plan. PEGIDA als nächstes Ziel. Wäre nur logisch, oder? Mal sehen, wem Murksel dann "Hass in den Herzen" unterstellt und wen unser lieber Heiko dann einen "Heuchler" nennen will...

[12:35] Video: False Flag? Das Attentat auf Charlie Hebdo

[09:34] Voltairenet: Who ordered the attack against Charlie Hebdo?

While many French react to the attack against Charlie Hebdo denouncing Islam and demonstrating in the streets, Thierry Meyssan points out that the jihadist interpretation is impossible. While it would be tempting for him to see it as an Al Qaeda or Daesh operation, he envisages another, much more dangerous hypothesis.

[12.15] Egal, wer die Mörder wirklich waren, es war eine Geheimdienstoperation. Das zeigen die Vorbereitungen für das Nachher.WE.


[09:06] PB zur (Nicht)-Reaktion der Islamistischen Verbände:

Gestern hier noch geschrieben: "Bislang gab es mW KEINEN Protestaufruf der dt. Islam-Verbände". Nun gibt es einen - unten reinkopiert. Doch es ist wie vermutet: Die Verbände haben es alleine nicht geschafft, eine Großdemo zu organisieren - nicht einmal in Berlin, wo sie natürlich viele Mitglieder haben. Nun also ruft man GEMEINSAM auf mit praktisch der gesamten Bundesregierung samt Kanzlerin und zzgl. Bundesgauckler (!!!). Alleine dieser Auftrieb (von NICHT-Moslems) garantiert zusammen mit deren bestellten Claqueuren, Parteifunktionären, Sicherheitsleuten und 10.000 Polizisten eine "Großdemo". Die AntiFa wird ihre Horden natürlich wie immer auch noch aufmarschieren lassen. Mal sehen, ob diese Idioten überhaupt kapieren, dass ihre Einpeitscher sie diesmal NICHT gegen Merkel pfeifen lassen wollen...
Oben hatte ich GENAU dies erwartet und diese Demo-Show schon mal als "embedded" Teilnahme an heuchlerischen Staatstrauermärschen wie gestern in Paris bezeichnet. Morgen nun also KEINE Moslem-Demo, sondern eben solch eine Dhimmi-Demo in Berlin, die die Lügenpresse dann als "Demo der Moslems gegen die Radikalen" bezeichnen wird. Wie viel Prozent der Verbandsmuslime nun wirklich teilnehmen (und wie viele diese bewusst boykottieren, weil sie nicht gegen den ISlam demonstieren wollen), wird sie nicht berichten!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kundgebung der Islamverbände für Toleranz geplant
Für Dienstag abend haben unter anderem der Zentralrat der Muslime und die Türkische Gemeinde in Deutschland zu einer Mahnwache am Brandenburger Tor aufgerufen.
Bundeskanzlerin Merkel nimmt gemeinsam mit zahlreichen Mitgliedern des Kabinetts daran teil. Bisher haben unter anderem Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD), Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) ihr Kommen angekündigt.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

[12.15] Lasst sie nur zusammen mit der Politik für "Toleranz" demonstieren, sobald der Grossterror kommt, werden sie laufen.WE.


[08:31] Leser-Zuschrift-DE zu den Trauer(m)ärschen:

Wenn ich mir die Kommentare auf Hartgeld.com so anschaue, dann ergiebt sich ein geteiltes Bild zum C.E. Anschlag. Einige, nicht wenige Leser sind offensichtlich der Meinung, das Ganze nützt vor allem den derzeitigen Funktionseliten, die den Anschlag gegen die Pegidabewegung instrumentalisiert. Hier wird die ganz große Nazikeule geschwungen. Frau Merkel bekräftigte ja nocheinmal, dass der Islam zu Deutschland gehöre. Sie dagegen werte Redakteure vo HG sehen darin den Auftakt zu noch mehr Terror und dem damit vebundenen Abbruch des Finanzsystems. Man wird sehen, wer am Ende Recht behält. In jedem Fall hatte jedoch das Titelblatt der gestrigen Bildzeitung extrem starken Symbolcharakter. Zu sehen war Merkel an der Seite von Holland, sie lehnt sich mit geschlossen Augen an seine scheinbar starke Schulter, ein Bild, wie aus einem Hochzeitsalbum. Merkwürdig nur, dass ausgerechnet Merkel neben Holland lief und nicht B. Nethanjahu, denn es sind ja letztendlich jüdische und französische Opfer die zu beklagen waren. Was für ein Schmierentheater wird uns hier vorgespielt?

[10:15] Der Widerstandskämpfer zu den Trauermärschen:

Nach dem Ableben der letzten Cäsaren konnte man logischerweise davon ausgehen, dass es auch mit dem Cäsarenwahn zu einem Ende gekommen sei. IRRTUM ! Die vereinten Sozialisten Europas pflegen eine moderne Variante des einstigen Cäsarenwahns. Wir haben den sozialistischen Beamten die Renaissance des Cäsarenwahns zu verdanken, die wie wir tagtäglich herrlich beobachten können, in gigantisch groß organisierten Trauermärschen gipfelt.
Es ist vermutlich die letzte Chance der Sozialisten, in einem verkommenen, korrupten, sich im Untergang befindlichen System noch einmal geballte Macht zu demonstrieren. Auf diese Weise kann man dem Volk imponieren und von den Inkompetenzen in sämtlichen anderen Belangen perfekt ablenken. Es wird ein letztes Mal alles aufgeboten, was es an sozialistischer Solidarität aufzubieten gibt, im Sinne von "Auf zum Endsieg". Kosten werden dabei natürlich keine gescheut. Die sozialistische Wertegesellschaft muß einem einfach das wert sein.
Es wird nur nichts mehr nutzen, vor allem wenn der Souverän zunehmend erkennt, dass er die letzten Jahrzehnte von Staats wegen hinten und vorne nur belogen, betrogen und bestohlen wurde. Viele lassen sich noch in diese Trauerprppaganda einspannen und instrumentalisieren. Es setzt aber auch ein stärker werdender Gegentrend ein. Und irgendwann wird die Mehrheit der Souveräne erkennen, dass sie dem Staat die letzten Jahrzehnte nur aufgesessen sind.
WEG MIT DIESEM BEAMTEN-SYSTEM !
HER MIT DER FREIHEIT DURCH GOLD !

[12:15] Es wurde gerade bewiesen, dass sie sich einen Fototermin genehmigt haben, diese Heuchler.WE.


Neu: 2015-01-12:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[16:45] NTV: Terrorakt in Frankreich Fetter Stoff für Verschwörungstheoretiker

Fehlende Blutspritzer, falscher Lack und viel zu ungeschickte Attentäter. In Wirklichkeit ist nichts wie es scheint beim Anschlag auf die Redaktion von "Charlie Hebdo". Davon ist zumindest eine Schar umstrittener Aktivisten und Publizisten überzeugt.

Diese Details, auf die sich verschiedene Theoretiker (auch wir wurden mit dem fehlenden Blut x-fach belästigt) stürzen, sind unerheblich. Das war der vorausgeplane Auftakt-Terror, der offenbar benutzt wurde, dass die Politik zu "Toleranz" aufruft, was aber nichts nützt, da weiterer Terror kommt.WE.
 

[16:30] Leserzuschrift: Je suis Charlie war vorbereitet:

Da in diesem Forum Politiker oft kritisiert und als unfähig dargestellt werden, möchte ich die Gelegenheit nutzen um auch einmal herausragende Leistungen eines Politikers hervorzuheben.

Auf Initiative des Bürgermeisters von Cannes (David Lisnard) wurde der Palais des festivals de Cannes bereits am 9.1 um 11 Uhr 15 mit einem 11 x 24 m grossen Zeichen der Solidarität behangen.
Am 7.1 um 11.52 Uhr hat Joachim Roncin das Markenzeichen für Betroffenheit "Je suis Charlie" in weißer Farbe auf schwarzen Grund erstmals getwittert.

Unserem Initiator ist hoch anzurechnen, daß er das Potential der drei kurzen Worte sofort erkannte und unverzüglich andelte. Nicht etwa zögerlich wie Politiker hier oftmals völlig zu Unrecht beschrieben werden sondern voller Tatkraft wie ein innovativer Unternehmer. Flux ein 264 qm grosses schwarzes Tuch besorgt , fix mal eben bedrucken lassen und fertig war die Laube.
Nur solchen Politikern ist es zu verdanken, dass nun weltweit verunsicherte Bürger sich unter einer Fahne versammeln können und laut ausrufen können "ich bin Charlie" ohne sich dabei wie ein Trottel vorzukommen.

Dieses Tuch anzufertigen dauert schon eine Weile. Also war das vorbereitet. Die Je suis Charlie - Kampagne und auch diese Aufmärsche gestern waren sicher auch vorbereitet. Ich weiss von einer Quelle, dass für die grosse Version von Pegida & co auch schon alles vorbereitet ist: Plakate, Websites, usw. Vemutlich um spontan handeln zu können. Alles Teile des "Drehbuchs".WE.

[17:45] Leserkommentar-DE:
Das reicht nicht. Wenn man die Musels 30 Jahre lang aufgebaut hat, dann hat man auch diese Redaktion quasi für diesen Zweck gegründet/aufgebaut/gefördert (es ist schon länger bekannt, dass die Musels allergisch auf Karrikaturen reagieren).

Wahrscheinlich ist es so.
 

[15:50] Contra-Magazin: Frankreich: Regierung befürchtet wohl zurecht eine Terrorwelle

Egal wer hinter der Attacke auf die Redaktion von Charlie Hebdo steckt – die Initialzündung scheint funktioniert zu haben. Jeder weitere Anschlag der folgt, dürfte die Stimmung in der Bevölkerung nur noch weiter aufheizen, bis dann irgendwann tatsächlich bürgerkriegsähnliche Zustände im Land herrschen. Weiten sich die Anschläge auf andere Lände – wie Großbritannien, die Niederlande oder Deutschland – mit relevantem Anteil an Muslimen in der Bevölkerung aus, wäre dies der Beginn eines Flächenbrands, wie ihn CIA, Stratfor & Co voraussagten.

So ähnlich wird es kommen und die herrschende Klasse wegfegen.WE.

[17:30] Der Hetzer:
Sinn macht vor allem ein Anschlag auf die PEGIDA-Demos. Merkel hat sich ja eindeutig gegen die Teilnehmer ausgesprochen, denn diese trügen angeblich "Hass in den Herzen", was doch wohl eher auf die Pariser Attentäter zutreffen dürfte. Nachdem unsere allseits geschätzte Kanzlerin sich außerdem nicht entblödet hat, ein Zitat eines ehemaligen Bundespräsidenten für "richtig" zu befinden und den Islam als zu Deutschland zugehörig ansehen zu wollen, dürfte es für die gesamte Regierung nach einem solchen Anschlag mit vielen Toten schwierig werden, sich auf die andere Seite zu schlagen oder gar zu verkünden, die Demonstranten seien doch selbst schuld, insbesondere für den linken Justizminister. Das wäre wohl das Ende der Glaubwürdigkeit der gesamten Bundesregierung. Ins Drehbuch passen würde es wohl hervorragend, zumal es einen schweren islamistischen Anschlag in Deutschland bisher nicht gegeben hat. Die Reaktionen wären wohl verheerend und könnten der Auslöser für weitere Ausschreitungen sein. Warten wir's ab!

Wir wissen nicht, wo und wann der Terror demnächst zuschlägt. Aber die bisherigen Attentate waren in Bezug auf die psychologische Wirksamkeit sorgfältig ausgesucht.WE.
 

[14:45] DWN: USA mit neuer These: Killer von Paris waren „einsame Wölfe“

US-Justizminister Eric Holder hat eine neue Erklärung über die Täter der Pariser Anschläge: Sie sollen einsame Wölfe gewesen sein, die von Islamisten zur Gewalt inspiriert worden sind. Gegen solche Täter müsse sich die Welt durch stärkere Überwachung schützen.

Also muss man die Wölfe aus Europa entfernen, ist besser als jede Überwachung. Dazu passt eine eigentlich nicht zur Veröffentlichung geeignete Meldung, dass der ISIS-Chef auf türkischen Flughäfen einfach durchgewunken wird. Kann sich jeder etwas dabei denken.WE.
 

[14:45] Die Meinung von Freeman: Trauermarsch von Massenmördern angeführt

[11:27] Cartoon: Die Terroristen haben gewonnen

[10:40] 20min: «Die Heuchlerparade von Paris»

[10:38] Leser-Zuschrift-DE zur französischen "Tonkin"-Woche:

nachdem nun die französische "Tonkin-Woche" mit einem Stadtspaziergang à la "Triumph des Willens" erfolgreich zu Ende gegangen ist. ..
Nachdem durch den medialen Overkill die pawlowsche Konditionierung aller Wohlfühlzonen-Autisten, aller Stockholm-Syndromiker und Ohnemichels hin zu "Terror=Islam" erfolgreich durchgeführt wurde ist nun der erste Teil der Trilogie à la Peter Jacksons angelaufen. Titel: Die Konditionierung. Die beiden vorgesehenen Sequels laufen unter "Mohammeds Blutbad" und "Die Schlacht Aller gegen Alle". EXTREMER SARKASMUS OFF
Ich kann es wirklich nicht fassen, was uns da vorgespielt wurde. Ich gebe zu, ich bin für ein paar Tage in die Falle gelaufen, auf die ich immer wieder hinweise: Ich habe gebannt auf das vor meine Nase Projizierte geschaut und nicht nach hinten auf den Mann, der den Projektor bedient, geschweige denn versucht, den Auftraggeber der Projektion zu erkennen. Aber, wenn man darüber nachdenkt, welchen logistischen, organisatorischen und sicherheitstechnischen Aufwandes (allein, um das Kroppzeug von den Bürgern zu trennen) es bedarf, um einen solchen Marsch zu organisieren, dann kommt man unweigerlich zu dem Schluss: Die Pläne lagen fertig in der Schublade. Mein Mund steht immer noch fassungslos offen.

[10:43] Der Widerstandskämpfer zur Trauerkundgebung:

Es ist schon beeindruckend, was so ein paar vertrottelte Islam-Terroristen zustande bringen. Es sind damit nicht deren feige und hinterhältige Anschläge gemeint, sondern die sich daraus ergebende Konsequenz. Sie haben es geschafft, sämtliche Sozialisten Europas zu vereinen, sie zu Trauermärschen und Trauerkundgebungen zu bewegen.
Auf sämtlichen Fernsehkanälen konnten wir gestern herrlich beobachten, wie sie in voller Pracht aufmarschierten mit ihren falschen Tränen in den Augen. Rührend zu sehen, wie sie Hand in Hand gehend, Trauerconvoys anführten. In Wien wollte man sich keine Blöße geben und bot gleich den Chor der Wiener Staatsoper auf. Als wahre Sozialisten läßt man sich so ein Event auch etwas kosten, zahlen sollen die Anderen, das blöde Voik. Eigentlich sollten diese Sozialisten den Islamisten dankbar sein. Europaweit bot sich für sie die perfekte Gelegenheit zur Selbstdarstellung, zur Selbstinszenierung, zum Relaunch eines verkommenen, im Untergang befindlichen, demokratischen Sozialismus.
Gestern war ihr großer Tag, sich stark und stolz präsentieren zu können. Es war die beste Gelegenheit, den europäischen Sozialismus so darzustellen, als wäre dies die einzige Macht, um dem Islam entgegenzuhalten. Ein "EXTENDED PLAY" für den europäischen Staatsterrorismus ist damit programmiert. Und immer, immer wieder geht der Sozialismus auf. !
WEG MIT DEM STAATSDIRIGISMUS - WEG MIT DEN STEUERN ! HER MIT DER BEAMTEN-SOLIDARHAFTUNG !

[12:45] Mir selbst ist nicht klar, was diese Trauermärsche wirklich sollen. Will man noch ein letztes Aufbäumen der Demokraten inszenieren, bevor der wirkliche Terror zuschlägt, der die Demokratten dann vertreibt?WE.

[17:45] Leserkommentar-AT:
Das Ziel ist das gleiche wie bei 911 – die Massenkontrolle und –überwachung noch auszuweiten mit der Zustimmung und dem Gejohle der Menge! Wenn jetzt nicht umgehend eine Nachschlag kommt, dann wird es bald unser letztes Aufbäumen sein!

So soll es aussehen, wir sollen das derzeitige System als Diktatur empfinden.WE.

[13:08] Der Bondaffe zur Schafsteuerung:

Wie es WE schon sagte, es werden alle Tricks der (modernen) Massenpsychologie angewandt. Dieses Prinzip der Schafssteuerung, diese zu lenken und die Durchdrehgeschwindigkeit und den Angstfaktor mit jedem Ereignis stufenweise zu erhöhen. Was am Ende steht wissen wir, das Ziel ist die Auflösung des derzeitigen Geldsystems. Hier wird ebenfalls dieses Stufenprinzip angewandt. Aber dieses Ziel soll nicht erkannt werden, also braucht man etwas zur Ablenkung und natürlich einen Schuldigen. Was kommt noch, was wurde noch nicht diskuttiert, was kann jedes Schaf verstehen ohne viel Hintergrundwissen? Da kam mir die Idee mit den Transportlogistikketten. "Just in time" und so weiter. Ein maßlose Konsumgesellschaft braucht maßlosen Warenverkehr. Was passiert, wenn dieser unterbrochen wird, weil Unmengen an Lastkraftwagen bestimmte Nadelöhre z.B. in Europa nicht mehr befahren können? Wenn nichts mehr von Nord nach Süd geht, weil z.B. in Österreich und der Schweiz diese Nadelöhre "unbefahrbar" gemacht wurden, weil sie monatelange oder gar jahrelange Reparaturarbeiten bräuchten? Das kapiert die Masse sofort. Das mit der Unbefahrbarkeit von Autobahnen ist jetzt nur eine Idee. Was braucht es noch, um den Warenverkehr zu "verunmöglichen"?

[13:47] Leser-Kommentare-De zu den Trauerkundgebungen:

ich bin echt erstaunt, weshalb es solch eine Diskussion um die Trauermärsche gibt. Ziehen wir folgende Parallele:
Wenn wir heute mit unser NS-Erbschuld konfrontiert werden, dann häufig mit dem Argument, das Deutsche Volk hätte doch alles so gewollt.
z.B.: Während der "Sportpalastrede" 1943 fragte Göbbels das Publikum: "Wollt Ihr den totalen Krieg?" und alle riefen laut und im Chor - "ja!!!!"
Schaut Euch die Gehringewaschenen an: https://www.youtube.com/watch?v=pJUOu63KLpA
und nicht nur das...er fragt noch nach: "Wollt ihr ihn radikaler und totaler als wir es uns heute überhaupt vorstellen können?" und wieder schreien Sie franatisch "jaaaaa".

Das ist es, was der NAchwelt dann vorgehalten werden wird: Seht her, diese Politiker wollten die Islamisierung, Sie sind dafür verantwortlich.
Wir sehen also jetzt die Vorführung der Sündenböcke, vor dem Beginn Grossterrors, der dann mit einem Mal ganz jäh den Vorhang fallen lassen wird.
Dieser 1.000.000 Menschen-Marsch ist das absolut sicherste Zeichen dafür, dass die ganz grosse Terrorserie, die Phase des 60-90 Tage andauernden Chaos kurz bevor stehen. Seid gewarnt und bereitet Euch vor, denn es kann jederzeit und überall passieren...eben auch in der Deutschen Provinz. Denn jetzt im Januar kommt die finale LAdungNordafrikaner an...allein in einem sächsischen 150 Mann Dorf kommen 50 junge Nordafrikaner an und es wird Blut fliessen....die Krieger haben alle eine Kaserne, ein Smartphone und genug Kraft mit wenig Bildung. Sie werden mit Messern, Äxten und was auch immer auf die Leute losgehen, wenn Abu Al Baghdadi erst den Befehl dazu geben wird.

[10:33] Presse: Ankara mit Paris im Clinch

Offiziell lobte der türkische Ministerpräsident, Ahmet Davutoğlu, am Sonntag die „perfekte Kooperation" der Geheimdienste zwischen seinem Land und Frankreich. Doch hinter den Kulissen gibt es Ärger. Türkischen Medienberichten zufolge hat möglicherweise mangelhafte Kommunikation die Festnahme der Terrorverdächtigen Hayat Boumeddiene verhindert.

Natürlich mußte verhindert werden, dass die Terror-Alte am Kontinent bleibt! TB
 

[08:57] Der Bondaffe zu "Je suis Charlie":

Schnell wird aus "Je suis" ein anderes global verständlicheres Wort, nämlich "Je-sus". Natürlich nur Zufall.

[08:50] Leser-Zuschrift-DE zu "Ich bin Charlie":

(1) Nach dem die Eliten - no na - energetisch (mit Symbolen) arbeiten.....
Charlie (englisch) --> Pfennigkraut (Lysimachia nummularia) --> "Mondpflanze"
Der Mond steht unter anderem für Illusion.
(Pflanzeneigenschaften: umstimmend, kühlend, Feuchte bringend, enzymhaft und gährungsfördernd.) Letztgenannte Eigenschaft (gärungsfördernd) ist neben der Illusion die gewünschte.

(2) Jeder ist plötzlich "Charlie". Aber welche Wortbedeutungen stehen dahinter?
"Charlie Hebdo" leitet sich im ersten Teil von "Charlie Brown" von den Peanuts ab.
Im englischen hat "Charlie" im satirischen Zusammenhang die Bedeutung "Heini" oder "Blödmann".
"Je suis Charlie" wörtlich übersetzt: "Ich bin ein Blödmann". Da gibt es Unmengen Leute, die das momentan in Schildform vor sich hertragen.
Ein Englischsprechender könnte den Slogan aber auch so lesen: "Jesu is Charlie" - "Jesu(s) is ein Blödmann".
Unsere momentanen "Eliten" (ich meine die wirklichen) lachen sich wahrscheinlich krumm und schief über uns Schafe.

(3) Der Schrauber @ (2): Alle sind Charlie, nur nicht Merkel, die ist Charlies Tante!
Unglaublich, dieses Fegefeuer der Eitelkeiten und Heuchelei. Aber es war auch klar, daß der Gegenangriff von Politik und Medien gegen alternative Medien und Pegida nicht zimperlich sein würde: Die haben ihre Feinde klar erkannt und soviele Wirkungstreffer eingesteckt, daß eine Gegenaktion in Form einer False Flag greifbar war.
Sämtliche Reaktionen darauf waren selbstverständlich schon in den Schubladen.


Neu: 2015-01-11:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[19:13] Der Schrauber über eine brennende Kirche:

Verheimlichter Terror oder nur ein Brand? Ich neige eher zur Variante warmer Kulturbereicherung, die ja speziell bei evangelischen Kirche, wie damals in Garbsen etwa, gerne diskret verschwiegen wird: https://mopo24.de/nachrichten/verheerender-brand-zerstoert-kirche-Leipzig-mopo24-2015-3727
"Leipzig - Ein verheerender Brand in der evangelischen Stadtkirche von Tellschütz bei Leipzig hat in der Nacht das fast 300 Jahre alte Gotteshaus völlig zerstört. Wie das Feuer ausbrechen konnte, ist noch unklar."

[12:01] staatsstreich: Je suis Charlie, Dieudo et Robert

Ja, auch ich bin ein Charlie, aber – wie ich hoffe – eine andere Sorte als jene, die sich heute in Paris auf die Brust trommeln und in die Welt schreien, sie träten für die freie Rede ein. Diese Leute sind in meinen Augen Pseudo-Charlies, die für die Redefreiheit der einen, aber gegen die der anderen sind.

[12:16] Leser-Kommentar-DE zu "Je suis Charlie":

"Ich bin Charlie". Man kann es nicht mehr hören. Was für eine widerliche und oberflächliche Heuchelei von Leuten welche von diesem Charlie so weit entfernt sind wie der Kängurukötel in der Wüste Australiens zur Begrenzungsleuchte auf dem Eiffelturm in Paris. Es ist halt jetzt in diesen Tagen Mode auf die Straße zu gehen und gefühlfreie Phrasen zu schwingen. "Ich bin Charlie!" - oh Gott, mir läuft sich vor Fremschämen gerade kalt den Rücken herunter.

Da kann ich Ihnen nur Recht geben. Vor allem wenn jene Medien oder Politiker, die die Islamisierung Europas vorangetrieben haben bzw. die Sensibilität der Musels kultiviert haben, danach aufrufen Ich bin Charlie, dann wirds gelinde gesagt pervers. Traurig kranker Höhepunkt: das Wiener Rathaus mitsamt (den ganz unislamsich dem Alkohol zugetanenen) BM Häupl, der ja aktiv die Islamisierung Wiens befördert und die Anhänger dieser Religion entgegen dem Gleichheitsgrundsatz sehr bevorzugt! TB.

[20:13] Leser-Hinweis zu "Ich bin Charlie":

ich weiss nicht, ob es hier hin passt, aber ich möchte gerne eine Beobachtung teilen. "Je suis Charlie" "Ich bin Charlie"
Ein kleiner Blick ins Wörterbuch: charlie (ˈtʃɑːlɪ) n
1. Brit a silly person;     fool/I felt a right Charlie!    he must have looked a right Charlie! (http://www.thefreedictionary.com/Charlie)
Dann hält ja jeder ein Schild hoch, auf dem steht "Ich bin ein Narr". Erst bringt man die Leute dazu, sich Eiskübel-Wasser über den Kopf zu schütten und jetzt dazu, Schilder mit "Ich bin ein Narr" zu tragen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.. (oder an eine False Flag denkt)


[11:20] Leser-Feststellung zur Trauer-Kundgebung in Paris mit vielen Staatsgästen:

heute kommen Regierungschefs und Minister aus verschiedenen Ländern nach Paris. Wie kommen sie? Richtig. Mit dem Flugzeug. Meiner Meinung nach ist das eine ziemlich brisante Situation. In der Stadt sind zwar 1000 Soldaten aber die Flugzeuge der Politiker, die im Landeanflug tief und langsamer fliegen sind ein ideales Ziel. Es ist ja bekannt dass Flugzeuge abgeschossen werden sollen..... Der Schweigemarsch ist für heute Nachmittag terminiert... Da sind längst noch nicht alle in Paris......

Wäre natürlich ein Fressen für echte Djihadisten! Merkwürdig auch, dass der ARD gestern während der Ausstrahlung des WM-Epos "die Mannschaft" alle 5 Minuten mittel Inserts auf die Übertragung der Trauerfeier hingewiesen hat. Da habe ich in dieser Art noch nie erlebt! TB

[12:00] Dazu pasend: Paris bereitet sich auf historischen Trauermarsch vor

[12:02] Leser-Kommentar-DE zu eventuellen Anschlägen in Paris:

Anschläge auf die Politiker der Paris-Trauerfeier halte ich für extrem unwahrscheinlich, da zielverfehlt.
Welches ja lautet uns größtmöglichenen Schmerz und Schaden zuzufügen. (Sarkasmus?!)

[14:30] Das wäre zwar ein tolles Terror-Ziel, aber die Politiker dürfen sich noch nicht drehen, die sollen ihre Multikulti-Gesellschaft bis zu ihrer Absetzung verteidigen.WE.

[19:51] Leser-Kommentar-DE zu den trauernden Politikern:

Hallo WE, TB und Leserschaft.
Ich setzte mich eben vor die Glotze um mir mal anzusehen, wie sich die ganzen Politaffen wieder einmal selbst darstellen.
Als ich mir nun Bilder ansah, wusste ich nicht ganz was ich tun soll. Vielleicht lachen, oder doch weinen ? Oder doch etwas in die Flimmerkiste werfen, als ich diesen Vogel De Misere sah, als er seine Rede in richtung der Kamere warf.
Letztendlich saß ich nur vollkommen fassungslos da, und dachte mir nur : Ihr verdammten...@/#*#/ ₩£×/*$^.....hmmmm.....ne ich lass das einfach mit dem aufregen. Warum tu ich das ? Diese Probleme, die sich da in geschlossener Reihe durch Straßen Frankreichs bewegten haben sich bald erledigt.
Was ich wieder sehr faszinierend fand, waren die deutschen Schlafschafen, welche nach Frankreich gefahren sind, und dann ihre Meinung vor der Kamera zum besten gaben. Zitat :" Ich bin nach Frankreich gefahren, um zu zeigen, dass der Terror uns nichts anhaben kann ".
Ehm...ja...
Ihr werdet schon sehen, was da auf Euch zukommt, und zwar schon ab der kommenden Woche
Da die Terrorzellen in FR aktiviert wurden, wird da ende der Woche kein Stein mehr auf dem anderen bleiben.


[10:22] FAZ: Brandanschlag auf „Hamburger Morgenpost"

Unbekannte haben einen Brandsatz in das Verlagshaus der „Mopo" geworfen. Das Motiv der Täter ist noch unklar. Die Zeitung hatte als Reaktion auf die Terrorattacke in Paris Mohammed-Karikaturen abgedruckt.

Der Morgenpost bleibt auch ncihts erspart. Voriges Jahr das Versenken der Herrmann-Umfrage durch eine anonyme Leser-Gruppe und jetzt das!
 

[09:55] Cartoon: Die Reaktion der Politik auf die Terroranschläge von Paris

[8:45] Bild: Sind andere Hauptstädte jetzt auch in Gefahr?

Hinter den Kulissen sollen die Briten nach Informationen von BILD am SONNTAG ihre europäischen Partner vor Anschlägen auf Flugzeuge mit Sprengstoffen gewarnt haben, die angeblich von Sicherheitsdetektoren nicht aufgespürt werden können. Al-Qaida hatte kürzlich detaillierte Anleitungen zum Bau solcher Bomben im Internet veröffentlicht.

Den Spezialisten der NSA ist es bereits vor Monaten gelungen, Teile der verschlüsselten Kommunikation in der ISIS-Führung zu knacken. Dadurch bekamen die Amerikaner mit, dass vierköpfige Terror-Kommandos auf dem Weg nach Europa seien, zum Teil als Flüchtlinge getarnt.

Kurz nach den Anschlägen von Paris fing die NSA erneut Nachrichten mit brisantem Inhalt ab: Darin soll Paris zum Fanal für eine Anschlagsserie erklärt worden sein, die auch andere europäische Hauptstädte treffen soll. Im abgehörten Kommunikationsverkehr sei auch der Name Rom gefallen. Konkrete Planungen seien allerdings nicht bekannt.

So, jetzt dürfte es richtig losgehen mit dem Terror in Europa. Flugzeugterror kommt sicher auch noch und solcher, der von Asylanten verübt wurde. Ich schätze, in einer Woche hat sich die öffentliche Meinung schon radikal gegen Islam und Politik gedreht, Ende des Monats dürfte das Finale, der Crash schon hinter uns sein, sowie Moslems wie Politiker bereits flüchten.WE.

[9:15] Warnung aus Polizeikreisen: man sollte grosse Plätze und Einkaufszentren ab jetzt lieber meiden - Terrorgefahr!

[11:27] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Wie immer sind Sie sehr optimistisch eingestellt. Leider wird es noch einiges an Zeit länger dauern.
Danke das Sie meine Mail in der Rubrik DEUTSCHLAND veröffentlicht haben. ([09:35] Leser-Zuschrift-DE zur PEGIDA:)
Bin auf die heutige Leserdiskussion sehr gespannt.
Auch wenn ich Euch manchmal bei bestimmten Themen Kritisiere, speziell Sie Chefe, unsere Linie ist die selbe.
Und ich bin froh und dankbar das es Euch gibt. Nochmals Danke für alles an das ganze HG-Team.

[14:30] Wir werden es ja sehen. Sobald der Grossterror da ist, geht es mit dem Systemcrash sehr schnell. Wir haben noch 3 Wochen im Januar.WE.

[10:50] Leser-Kommentar-DE zu den Terrorwarnungen:

Also ich muss schon wirklich sagen, die Zeitungen sind VOLL mit Warnungen über weitere Terroranschläge. Wenn das jetzt in der nächsten Woche weiter geht dann stimmen diese Eliteinformationen von WE tatsächlich. Es wird tatsächlich Hass gegenüber Muslimen in der Bevölkerung aufgebaut. Ich glaube das kann man als neutraler Beobachter klar feststellen.Es ist einfach unglaublich wie man mit den Menschen Schlittenfahren kann (wie man sie manipulieren kann) Man merkt, wie eine so genannte Neue Weltordnung aufgerollt wird... Vor unser aller Augen.Ich bin trotzdem ganz stark der Meinung, man darf das seinen Mitmenschen nicht antun (und bitte jetzt nicht auf mich hinhauen deswegen) ich verstehe aber, dass es für die Eliten schwer sein muss zu widerstehen. Es wird ihnen sehr leicht gemacht. 99% glauben ALLES was im TV kommt. Und die Eliten haben einfach diese Instinkte und können Massen lenken.

[14:30] Von der Dramaturgie her gesehen muss es bald mehr und grössere Anschläge geben, sonst verebbt die derzeitige Aufregung wieder bald.WE.


Neu: 2015-01-10:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[18:45] Leserzuschrift-AT zu Polizei: Terror- Komplizin nicht mehr in Frankreich

Die gesuchte Freundin des 3. Terroristen ist offenbar in der Türkei untergetaucht.
Der Artikel liefert einen schönen Einblick welches Problem wir uns mit "Multikulti" eingehandelt haben.
Der Mörder war also schon 4 Jahre wegen schweren Raubes in Haft, sie hat geduldig auf ihn gewartet (wie romantisch).
Nach der Entlassung Kuschelfoto im Bikini- also nix "Islamist"!
Irgendwann dann die Radikalisierung, die Hübsche in Burka mit der Armbrust beim Killertraining. Dann die Morde.
Und jetzt die Flucht der meistgesuchten Frau Europas in die Türkei. Da muss doch eine Organisation geholfen haben. So einfach per Linienflug wird das doch nicht gegangen sein.

Diese Probleme werden durch Massenflucht und Ausweisungen bereinigt werden.
 

[15:50] Video der Geiselbefreiung gestern im Supermarkt: Raid on hostage taker in Paris

[15:30] Leserfrage: Welche Ziele könnte der Terror möglicherweise als nächstes treffen?

Nun, man will ja dass sich die Presse dreht. Da es sich in Frankreich um ein islamkritisches Satiremagazin gehandelt hat, sind noch nicht alle betroffen. Es muss eine Aktion gegen eine islamfreundliche Zeitschrift geben um das Feuer weiter zu entfachen. Eine Aktion aus noch einem geringeren Anlass, wie vielleicht das Abdrucken islamkritischer Leserbriefe. Außerdem muss es noch mehr weh tun, um auch die versteiften Grüninnen zum Umdenken zu bewegen... Es muss den Kern der Gesellschaft treffen, wie zum Beispiel die Kinder. Vielleicht trifft es einen Kindergarten oder eine Schule (s. Utoya). Vielleicht eine Schule, die ein Kopftuchverbot durchsetzt und auch von Mädchen Schwimmunterricht fordert.

Bisher haben wir 3 Attentate in Frankreich gesehen, auch dort werden noch mehr kommen. Vermutlich auch in UK und anderen Staaten. Die bereits angekündigten 5 Flugzeuge wird man wohl auch noch vom Himmel holen und dann ist noch MH370. Es wird so viel Terror sein, dass es zur Erklärung des Systemscrashs ausreicht - mind blowing. KIndergärten könnten auch noch drankommen. Dann ist politisch die Hölle los.WE.

[18:00] Der Schrauber: Gefährlich werden morgen die Gedenkveranstaltungen sein,

möglicherweise sogar die der Politschranzen, aber dann eher der untergeordneten.
Immerhin wird das Ganze von denen sehr planmäßig instrumentalisiert, das wirkt sehr kontrolliert und geplant, war also schon in den Schubladen.
Daher der nächste Gefahrenpunkt: Ich könnte mir durchaus vorstellen, daß das System jetzt gerne eine Pegida außer Kontrolle geraten lassen mag, samt der Gegendemos durch Antifanten-Perfida. Agent Provocateur Statisten haben sowohl Verfassungsschutz als auch die von den Linksparteien gesponserte SA (sozialistische antifa).
Danach kann man möglicherweise sogar das machen, was Die Misere in einem englischen Sender zum Besten gegeben haben soll:
Wenn das mit Pegida nicht aufhört, möchte er das Kriegsrecht verhängen.

Eine Prognose ist so gut wie unmöglich.
 

[11:30] Wahrscheinlich wahre Satire: Charlie Hebdo – Terror in Paris: Hollande beschuldigt USA

"Große Französische Nation! Wir mussten am gestrigen Tage mit ansehen, wie uns die Vereinigten Staaten von A-Merde-rika den sozialen Frieden für ihre kleinen perversen Politspielchen mal wieder kaputt geschossen haben. Nachdem die Amis 1968 unseren geliebten Charles de Gaulle weggeputscht haben, halten sie uns im Würgegriff und machen, was sie wollen. Doch jetzt ist Schluss. Ich lasse sofort durch unseren Geheimdienst jede einzelne Spezialeinheit der Amerikaner aufspüren, verhaften und vor ein französisches Gericht stellen. Lebenslänglich für die CIA-Mörder von Charlie Hebdo!!!".

Dass Geheimdienste hinter den Aktionen stehen, ist klar. Aber diese dienen in diesem Fall nicht der US-Regierung, sondern jenen Leuten, die die heutigen Regierungen weg haben wollen, auch die von Hollande.

Es kommen unzählige Mails herein, dass das Attentat von Charlie Hebdo eine False Flag Attacke oder ähnliches sein soll. Das ist uninteressant, wir bringen das Big Picture.WE.

[12:00] Der Jurist: Zu den Terror-Anschlägen:

Zumal auch auf Hartgeld Diskussionen aufflammen, ob es sich um eine „false-flag" handelte oder nicht.
Das ist doch völlig egal. Der psychologische Zweck ist jedenfalls erreicht. Die Masse, sowie auch die MSM schieben die Schuld den Musels in die Schuhe. Ein anderer Teil ist überzeugt, dass die CIA oder NSA dahintersteckt, was in diversen Internet-Foren eifrig erörtert wird.
Divide & Impera ist seit Monaten (Jahren) ein fixer Drehbuchkonsens. Die Bevölkerung wird verwirrt. Aber egal in welche Richtung diese Verwirrung ausschlägt, es gibt für jede Gruppe einen passenden Schuldigen: Für die einen sind es die Moslems, für die anderen die „CIA", also die USA.
Damit werden sowohl Moslems als auch die USA gleichermaßen diskreditiert. Zwei Fliegen mit einer Klatsche. Läuft alles nach Plan.

[15:00] Der Widerstandskämpfer zu: "Satire-Terror in Paris: Hollands beschuldigt USA":

Charles de Gaulle war einer der letzten großen Staatsmänner Europas und der letzte in Frankreich. Danach kam nichts mehr Brauchbares nach. Mit dem Auftreten von Putin kommt ein kleiner Hoffnungsschimmer auf, dass wir an die Zeiten von De Gaulle anschließen werden können.

Nicht nur, dass DE Gaulle es war, der es geschafft hatte, Französisches Staatsgold aus den USA zu repratiieren, er wollte darüberhinaus eine Achse Paris-Berlin-Moskau begründen, um ein starkes kontinentales Europa zu formieren.

Für Amerikaner und Engländer war dies eindeutig zu viel - De Gaulle wurde demontiert. Immer wenn es nach einer massiven Erstarkung Kontinentaleuropas ausschaut, wird interveniert. Daher wird auch eine etwaige konstruktive Verständigung zwischen Deutschland und Russland dauerhaft torpediert.

AMI GO HOME !
VIVE L´EUROPE 1

Weil DeGaulle das Gold zurückholte, zettelte man die Studentenproteste von 1968 an.WE.
 

[8:20] DWN: US-Geheimdienst: Terror in Frankreich wird Europa destabilisieren

Der private US-Geheimdienst Stratfor erwartet, dass der Terror in Paris der Anfang einer tiefen Entfremdung zwischen den Muslimen und dem Rest der Bevölkerung sein könnte. Der Grund: Die Muslime seien in Europa in Ghettos gedrängt, in denen eine Radikalisierung leicht möglich sei. Die USA werden dagegen von dem Kampf der Kulturen verschont bleiben, weil die Muslime dort in die Gesellschaft integriert seien.

In einem Punkt irrt Stratfor: auch in den USA wird es die Moslems erwischen. Ja, die Politik wird damit destabilisiert und entfernt.WE.

[12:00] Der Widerstandskämpfer zu: "Terror in Frankreich wird Europa destabilisieren":

Offenbar hat der Islam-Terror in Frankreich rechtzeitig eingesetzt, damit sich die allseits unsympathische EU aus der Schusslinie bringt. Die Gefahr, dass Islam-Terror eine Destabilisierung Europas herbeiführen würde, ist relativ gering. Wenn nur jeder in seinem Land mal richtig aufräumt und ausmistet, ist diese Terrorgefahr von einem Moment zum anderen gebannt.

Die terroristischen Aktionen gegenüber der EU-Bevölkerung bleiben aber weiterhin bestehen. Da darf man schon die Frage in den Raum stellen, wovor wir mehr Angst haben sollten. Nachdem die EU-Beamten die ersten Islam-Terroranschläge bravourös gemeistert haben, bekommt man nun die Legitimation für die Ausweitung des EU-Staatsterrors bei der Bevölkerung lockerer rüber.

Der EU-Beamte wird daher in der Öffentlichkeit noch selbstherrlicher und pathetischer auftreten als bisher und noch größere Kerzen für die Opfer anzünden. Im Hinterkammerl dagegen bastelt er beharrlich an einer Fülle von Repressionsgesetzen, um den Souverän noch mehr auszuquetschen.

Nicht der Islam stellt primär eine Gefahr für Europa dar, sondern eine korrupte, willkürliche, diktatorische, verlogene, überflüssige EU.

WEG MIT DER EU !
HER MIT DEM SUBSIDIARITÄTSPRINZIP !

Die EU kommt auch weg.
 

[8:15] Spiegel: Nach Attentat von Paris: De Maizière fordert schärfere EU-Sicherheitsregeln

Die Attentate von Paris könnten nach SPIEGEL-Informationen EU-weite Folgen für den Umgang mit Daten von Fluggästen haben: Mit einer neuen Richtlinie könnten bestimmte Passagierlisten mit Terrordaten abgeglichen werden.

Diese blinden Politik-Hühner basteln wieder einmal an ihrem üblichen Spielzeug herum. Ausserdem veranstalten sie heute eine Politiker-Demo in Paris. Aber die Erkenntniss nach noch mehr Anschlägen wird reifen: alle Moslems raus aus Europa.WE.
 

[8:00] NTV: Al-Kaida-Ableger droht mit neuen Attentaten

"Ihr werdet nicht mit Sicherheit gesegnet sein, solange ihr Allah, seinen Verkünder und die Gläubigen bekämpft", sagte der ranghohe Aqap-Vertreter Harith bin Ghazi al-Nadhari in einem Video, das von dem auf die Beobachtung islamistischer Websites spezialisierten US-Unternehmen Site veröffentlicht wurde. Frankreich gehöre zu den führenden Kräften des Unglaubens. "Es beleidigt die Propheten, setzt die Religion herab und bekämpft die Gläubigen", sagte al-Nadhari.

Ja, macht eure Anschläge, möglichst gross und möglichst viele. So dass alle Moslems und die politische Klasse aus dem Westen sicher vertrieben werden. Dieser Terror, der da kommt soll den Islam massivst schädigen.WE.

[8:15] Leserkommentar-DE:
Mein Vater hat gestern gesagt, dass alles so kommt wie es in Büchern dringestanden ist. Da wird dem Islam ein jähes Ende(soll verschwinden) auf der ganzen Welt vorrausgesagt. Ich glaube auch wie und warum. Mit dem Terror wird der Islam so schlecht gemacht, dass sogar irgendwann die Islamgläubigen sagen, wenn dass unsere Religion sein soll, dann will ich damit nichts mehr zu tun haben.

Ja, der Islam wird schwerst geschädigt werden. Die Gläubigen werden ihm massenhaft davonlaufen. Aber auch in den christlichen Kirchen wird der Kaiser radikal aufräumen. Diese werden von allem PC-Unsinn gereinigt.WE.
 

[7:50] Focus: Das sagte der Geiselnehmer von Paris am Telefon, Gefährliche Terror-Komplizin: So übte sie mit der Armbrust das Töten

Während der Geiselnahme in einem koscheren Supermarkt in Paris telefonierte Geiselnehmer Amedy Coulibaly mit dem TV-Sender BFMTV. Er erklärte Teil der IS-Terrormiliz zu sein und die Motive seiner Tat. Zwei Stunden später war tot.

Das war der Terror-Neger. Seine Komplizin ist noch auf der Flucht. Leser schaut euch die Texte und Bilder in den Artikeln an und überlegt deren massenpsychologische Wirkung. Die Terroristen wurden wirklich sehr sorgsam ausgwählt, zum maximalen Hassaufbau in der französischen Bevölkerung: alles sind/waren französische Staatsbürger, aus arabischen oder afrikanischen Staaten stammend. Bei der Frau darunter kann man nur warnen: passt auf auf vollverschleierte Frauen, die könnten unter ihrem schwarzen Gewand bewaffnet sein.WE.

[10:10] Der Schrauber:
Es wurde seinerzeit, als in Moskau das Theater gestürmt wurde, 2002, in den Medien ausgiebig darüber diskutiert, daß professionelle SEKs lernen, zunächst die Frauen auszuschalten. Das ist nämlich dort mit den damals "schwarze Witwen" genannten Frauen unter den Geiselnehmern passiert.
Die sind fanatischer, linientreu und absolut konsequent, zögern nicht die oft übliche Überwindungssekunde.
Und man sollte sein Denken umstellen, die Kopftuchmamsellen seien arme, unterdrückte Wesen, die grundsätzlich der Hilfsbereitschaft bedürften.
Das ist ein gefährlicher Irrtum, die haben sich freiwillig unterworfen, fühlen sich als Elite und schreiten mit einer Arroganz und Kälte voran, die ihresgleichen sucht. Nur mal die üblichen, besonders die jungen, Kopftuchweiber im normalen Umfeld beobachten!
Die sind völlig rücksichtslos und verächtlich gegen nicht Musels!

Am Ende werden sie alle Europa verlassen müssen, egal, ob Mann oder Frau.WE.


Neu: 2015-01-09:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[19:41] WElt: Doch, dieses Massaker hat mit dem Islam zu tun!

Nach jeder Attacke von Islamisten heißt es, sie dürfe nicht in Verbindung gebracht werden mit dem Islam, der eine Religion des Friedens sei. Dieses Beschwichtigen muss endlich aufhören.

[20:00] Die Medien drehen sich also schon. Bald werden sie über den Islam herfallen, so ist es geplant.WE.
 

[17:27] focus: "Sehr starke Explosion": Schüsse und Rauch bei Kouachi-Geiselnahme

Angeblich alle Geiselnehmer tot!

[17:45] Leser-Kommentar-DE zu den toten Geiselnehmern:

Jetzt kommt bald die richtige Rache der Musels für ihre zu Unrecht getöteten Glaubensbrüder! Und so schaukelt sich das Ganze immer weiter hoch...

Dazu passend: Basler Muslime rufen zum heiligen Krieg auf

[19:00] Der Artikel ist von 2013. Bald ist es vorbei mit solchen Aufrufen, dann kommt das Flüchten. Laut Medien soll es heute in Paris noch eine Geiselnahme gegeben haben.WE.

[19:04] Der Schrauber zu den Geiselnehmern:

Die Franzosen sind bei Geiselnahmen nie besonders zimperlich, das wurde bisher immer sehr konsequent und zügig beendet. Zu den getöteten Privatpersonen: Das war für mich der Auftakt einer immer härter werdenden Serie, die Dosis wird gesteigert werden. Zermürbung und hinterher "Todesstoß" mit den Hauptereignissen. Diese Geiselnehmer waren vermutlich auch noch eine Vorhut, die zwar aus Strolchen rekrutiert wurde, aber noch nicht die echten Schlächter sind. Ich glaube nämlich nicht, daß die hinter dem Attentat auf das Satire Magazin standen: Niemand hat Gesichter gesehen, nur deren Pässe wurden uns gezeigt. Die Killer sind nach meiner Überzeugung über alle Berge und bereiten den nächsten Coup vor. 

[19:47] Leserkommentar-DE zu obigem Schrauber:

ich habe am Mittwoch das angebliche Unfallfahrzeug, den schwarzen C 3 , in dem der Pass " gefunden " worden ist, auf einem Bericht bei ntv online gesehen. Der C 3 hatte schwarze Aussenspiegel, der C 3 mit dem die " wirklichen " Terroristen geflüchtet sind hat silberne Aussenspiegel gehabt. Als ich gestern nach dem verunfallten C 3 im Netz gesucht habe, konnte ich nichts mehr finden. Hat jemand ein Bild gespeichert ?
Das die präsentierten Terroristen nicht die Attentäter waren, sollte eigentlich jedem Hartgeldleser klar sein. Das die Geisel überlebt hat und kein Polizist bei der " Befreiung " verletzt worden ist, wo die doch mit Panzerfaust und Maschienengewehren ausgestattet waren sag ein Übriges.
Wir haben den 1. Akt gesehen, ich hatte vor einer Woche noch ein Mail an WE geschrieben, wo ich meine Bedenken bezüglich Terror geäußert habe.
Nun glaube ich, daß WE mit seiner Prognose/Quellen richtig liegt. Wir werden noch mehrere Akte sehen, bis das Theaterstück vorbei ist und der Vorhang runter geht.

[19:53] Leserkommentar-DE:

Das die beiden hingerichteten Brüder nicht die Attentäter waren ist offensichtlich. Die waren auf einer Geheimdienst Datei, deren Ausweis wurde gefälscht und als die sich dann gewahr wurden, dass jetzt das große Halali auf sie geblasen wurde, sind sie geflüchtet. Das waren keine eiskalten Killer. Aber es war auch klar, dass sie nicht überleben durften, sonst hätten sie ja glaubhaft aussagen können, dass sie nicht beteiligt waren, was die Tarnung der Geheimdienstkiller in Frage gestellt hätte. Das gleiche gilt wohl für den – zugegebener Maßen gewalttätigeren - 2. Geiselnehmer von heute. Als der gemerkt hat er wird gejagt und wird das nicht überleben, da ist er einfach durchgedreht. Übrigens: Wie kommen Dauerarbeitslose an horrend teure, professionelle Ausrüstung? Der überlebende Redakteur hat die Attentäter als vermummt und wie Polizisten professionel ausgestattet beschrieben.
Das Ganze könnte auch deshalb inszeniert worden sein um zaudernde Attentäter zur Tat aufzustacheln.

[20:00] Das ist alles egal. Das islam-freundliche Hollande-Regime und dann die anderen Regimes dieser Art werden gestützt. Hoch lebe das neue Königreich Frankreich.WE.


[15:52] 20min: IS-Miliz droht mit Anschlägen in Europa

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Anschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» als Start einer grösseren Terrorkampagne mit weiteren Angriffen in Europa und den USA bezeichnet.

Haben die so gute Kontakte zu den Geheimdiensten, dass sie das wissen? TB

[15:50] Leser-Zuschriften-DE zur Geiselnahme:

(1) Es gibt jetzt eine verdammt böse Situation in Frankreich denn, wenn die Brüder sterben, werden die meiner Meinung nach auch die Geiseln sterben.
Es ist sehr interessant wie die ganze Welt reagiert. Aber ihr lieben Schafe, es ist nur der Anfang, es wird noch viel viel schlimmer.
Wenn man die Bilder im TV sieht, dann bekommt man, wenn man es auf sich wirken lässt eine leise Ahnung davon wie es noch schlimmer kommen wird.
Nehmt euch ne Flasche Wein und genisst die Spiele.

Also zum Geniessen finde ich daran wirklich nix! TB

[16:10] Der Silberfan zum blauen TB-Kommentar-DE:

Geniessen kann man das was jetzt passiert wirklich nicht, damit gebe ich TB vollkommen recht!
Es ist ein perfider Plan zum Abbruch vieler Dinge und soll damit von den gewissenlosesten Verursachern der Probleme ablenken. Alleine das man dafür Menschenleben opfert ist nicht akzeptabel. Auch die wahren Schuldigen werden wir vorerst oder für alle Zeit nicht präsentiert bekommen. Ich habe mich zwar auch mit dem Gedanken abfinden müssen, das hier ein ganz mieser Plan abläuft. Möge es so wenig menschliches Leid als möglich geben und hoffen wir auf ein schnelles Ende mit Schrecken. Geniessen können wir höchstens, das wir uns vielleicht besser auf die Zeit nach dem Crash vorbereitet haben und anschliessend mit Ideen für Neues und Besseres engagieren wollen.

[16:30] weiteres Leser-Kommentar-DE zur Geiselnahme:

vielleicht erinneren Sie sich noch an meine Mail über meine französche Bekannte, die ich vor Kopfabschneidern gewarnt hatte und die lapidar meinte, Köpfen sei Teil französischer Kultur. Deren beiden Kinder sind gerade in der Schule festgenagelt, ist um die Ecke vom Ort der Geiselnahme...
 

[13:50] Neuer Terror: Geiselnahme in Geschäft im Osten von Paris

[13:20] NTV-Ticker: 13:01 IS kündigt weitere Attentate in Europa an

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Anschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" als Start einer größeren Terrorkampagne mit weiteren Angriffen in Europa und den USA bezeichnet. "Wir haben mit der Operation in Frankreich begonnen, für die wir die Verantwortung übernehmen", sagte der IS-Prediger Abu Saad al-Ansari nach Angaben von Anwesenden beim Freitagsgebet in einer Moschee der nordirakischen Stadt Mossul. "Morgen werden es Großbritannien, die USA und andere sein." Die Drohung gelte für alle Länder des Bündnisses, das Luftangriffe auf den Islamischen Staat fliege.

Nur zu und macht euch verhasst!
 

[12:20] Vom 2. Attentat: Todes-Schütze kommt aus der gleichen Islamistenzelle wie die Kouachi-Brüder

[12:30] Der Analytiker:
Europe1 meldet 12:03 - Das Zeitungsattenat der Brüder Kouachi und die Schiesserei gestern morgen gehören zusammen! Der bis jetzt flüchtige Täter, der gestern die Polizistin erschossen hat, ist ein Bekannter der Brüder und stand schon einmal gemeinsam mit ihnen vor Gericht.
WE hat wieder Recht - es gibt offensichtlich weitere Terroristen in Paris.

Da gibt es noch viel mehr. Ein grosser Teil der islamischen Jugendlichen in FR sypathisiert mit dem Terror.WE.
 

[11:10] Terror-Satire: Irak: Selbstmordattentäter bricht Mission ab, weil er seinen Ausweis vergessen hat

[9:45] Focus Ticker: Polizei findet Terror-Brüder: Verfolgungsjagd, Geiselnahme und Schusswechsel!

[10:00] Leserkommentar-AT:
Die beiden werden ganz sicher sterben. Da sie es nicht waren dürfen sie auch nicht als Zeugen auftreten. Der arme 18jährige Bruder wird sich dann in seiner Zelle erhängen nachdem er ein "umfassendes Geständnis" abgelegt hat.... und alle werden applaudieren!!

Auch wenn sie gefasst werden, ist es egal. Niemand wird ihnen glauben. Der französische Staat bietet nicht 90000 Polizisten auf, die dann die Falschen fangen. ISIS lobt die Terroristen bereits als "heldenhafte Dschihadisten". Dort gehört der Heldentod einfach dazu.WE.

[10:40] Zusatzinfo von Europe1 vom Analytiker zur Geiselnahme in Paris:

- Es hat bis jetzt zwar einen Schusswechsel gegeben, aber das Innenministerium hat bekanntgegeben, dass es entgegen anderslautenden Berichten KEINE Toten oder Verletzten gibt. Die Terroristen haben eine Geisel genommen und sich in einer Druckerei verschanzt.
- Da man vermutet, dass die Terroristen möglicherweise in die Gegend von Paris zurückgekehrt sind, um auf dem nahen Flughafen Roissy-Charles-de-Gaule mit ihrem Raketenwerfer ein Flugzeug abzuschiessen, hat man den Flughafen zur Hälfte gesperrt.
Also hat WE doch Recht mit dem Flugzeugterrorismus!

Im Focus Newsticker steht etwas von 10 Geiseln und 2 Toten. Vermutlich haben die Terroristen eine leicht tragbare, ungelenkte Panzerfaust, Damit wird man kaum ein startendes oder landendes Flugzeug abschiessen können. Aber es könnte ja noch mehr Terroristen geben.WE.

[10:45] Leserkommentar-FR:
Wenn man jetzt richtig reizen will, wird zugelassen, dass die zehn Geiseln auch noch sterben- das waeren mit denen davor auch wieder 12 . Das waere dann nochmal ein Aufschrei- lohnenswert fuer die Strippenzieher

[12:00] Leserkommentar-DE:
Was sind diese Attentäter für Softies? Also, zuerst erschießen sie ein paar Leute bei Charlie, dann richten sie einen verletzten
Polizisten hin. Ja, und jetzt nehmen sie Geiseln?? Lachhaft. Für sie gibt es kein Zurück mehr.
Dann könnten sie auch mordend durch Paris ziehen. Es würde sie dem Paradies und den Jungfrauen näher bringen.
Stattdessen nehmen sie Geiseln? Wozu? Um zu verhandeln? Worüber denn?
Da lachen doch die Hühner.

Jetzt wollen sie angeblich als Märtyrer sterben. Wir durchschauen leider das Spiel nicht, das da wirklich gespielt wird. Die Medien bekommen nur wenig Information.WE.

[12:40] Der Jurist: Tipp an die Kouachi-Brüder:

Die Brüder müssten sich irgendwie über die Grenze nach Deutschland durchschlagen und sofort einen Asylantrag stellen.
Dort würde ihnen mit mehr Verständnis begegnet werden als in Frankreich, wo eine menschenverachtende Jagd durch den Wald stattfindet. Sie würden "auf freiem Fuß" angezeigt werden und unter Anwendung von Jugendstrafrecht nach 3 Jahren und Absolvierung eines Antiaggressionskurses wieder friedlich Drogen verkaufen

Das geht jetzt nicht mehr wegen zu viel Medien-Aufmerksamkeit.
 

[9:00] NTV: 90.000 Mann suchen nach Kouachi-Brüdern

Rund 40 Stunden nach dem Anschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" fahnden noch immer Zehntausende Soldaten und Polizisten nach den beiden mutmaßlichen Tätern in Nordfrankreich. Die ländliche Gegend wird auch von Helikoptern abgesucht. Derweil tagt in Paris das Krisenkabinett.

Jetzt sind neue Anschläge, besonders in Paris einfach, weil fast alle Polizei weg ist.
 

[8:45] Leserzuschrift: Terror-Quellen:

Interessanter Weise hat man für den Anschlag am Mittwoch und für weitere zukünftige Anschläge wieder Al-Kaida auferstehen lassen. Von IS oder ISIS ist plötzlich keine Rede mehr. Warum? Meiner Einschätzung nach ist der Namenstausch der Terrorverursacher ein ganz klarer Hinweis an die Eingeweihten. Al-Kaida heißt ja nichts anderes als „das Netz(werk?)". Die interessante Frage ist also: Welches Netzwerk? Nach meinem dafürhalten bezieht sich das auf die Geheimdienste.

Alle großen Anschläge bisher wurden von Al-Kaida gemacht. Also, die israelische ISIS Nummer darf im Nahen Osten berserkern, aber wenn der Terror in den Westen kommt, machen es andere Leute. Die heutige Warnung des MI5 Chefs lässt aufhorchen. Vielleicht kommt als nächstes der in einigen Hollywood Filmen bereits thematisierte Anschlag auf das Britische Parlament. Und wir wissen ja, dass Hollywood ein Sprachrohr der dunklen Eliten ist, um im Voraus anzukündigen, was geplant ist.

Es ist völlig unerheblich, welche Organisation sich zu welchem Anschlag bekennt. Die Hintermänner sind die Gleichen.
 

[7:45] Leserzuschrift: Gewichtigkeit der Anschläge:

Man kann eigentlich mittlerweile erkennen, dass Terror nur dem Ziel des Abbruchs dient. Denn wenn in Staaten, die für den Welthandel relevant sind, ein Terroranschlag mit 12 Toten und einigen Verletzten stattfindet, so zeigt die ganze Welt Anteilnahme. Das gleiche Verhalten bei dem verhältnismässig kleinen Anschlag in Sydney.

Wenn aber eine genannte Terrorgruppe in Nigeria mit einem Schlag eine ganze Stadt rottet und beinahe 2000 MENSCHEN!!!wegschiesst, so gibt es nur Berichte am Rande und keine Trauermärsche weltweit. Warum??

Nur dass Nigeria weit entfernt von Europa ist, kann es nicht sein. USA oder Australien sind ebenfalls weit weg, aber eben relevant für den Welthandel. Nigaria ist eben nicht wichtig für den Systemabbruch, also nicht nützlich für Propaganda in den weltweiten Medien. Sind heutzutage also 12 Redakteure mehr bedeutend als 2000 Afrikaner. Schöne Welt...Zeit für Neues...

Was näher ist, wird von und und unseren Medien eben als wichtiger empfunden. Auch bei uns sollen Grossanschläge kommen, sieher hier:

Spiegel: Britischer Geheimdienst warnt vor weiteren Anschlägen

Wie groß ist die Terrorgefahr in Europa? Der britische Geheimdienst MI5 hat die Gefahr neuer Terroranschläge auf Ziele im Westen bekräftigt. Es sei zu erwarten, dass weitere und komplexere Anschläge nach dem Muster des Terrornetzes al-Quaida und Nachahmergruppen geplant seien, sagte MI5-Generaldirektor Andrew Parker. Wegen der wachsenden Gefahr aus Syrien, die nicht allein von der Terrormiliz Islamischer Staat ausgehe, sei bereits im vergangenen Sommer die Terrorwarnstufe erhöht worden, sagte Parker.

Großbritannien hatte im August erstmals seit 2011 seine Terrorwarnstufe auf die zweithöchste Warnstufe "ernsthaft" angehoben. Nach den Worten von Parker bedeutet dies, dass ein Anschlag auf das Vereinigte Königreich höchstwahrscheinlich sei.

Es wird ganze Terrorwellen geben und dann werden Moslems und politische Klasse vertrieben.WE.

[8:45] Leserkommentar-DE:
es ist nur noch eine Frage der Zeit bis es im Namen der "verwesenden Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen die unser Leben vergiftet" (Zitat Atatürk von gestern) weiteren Terror gibt. Es wurde genug in den Medien "getrommelt" und gewarnt. Wir alle dürfen uns jetzt aber nicht wegducken sondern müssen und werden die Werte der Freiheit verteidigen.

Mehr Terror kommt, bis die Moslems und die politische Klasse flüchten.


Neu: 2015-01-08:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Befinden wir uns schon in der vorhergesagten Anschlagsserie?

Die Anschläge gestern und heute in Paris waren ja der Anfang. Wie die Ausführung war, spielt erstmal keine Rolle.
Ich bin davon ausgegangen, dass man jetzt eine kurze Zeit Ruhe hat, um es sacken zu lassen, um dann erneut zuzuschlagen.
Psychologisch wäre das sinnvoll. Schließlich muss sich der Hass in Bevölkerung und Medien erst aufbauen.
Aber heute Abend kommt Boko Haram in Nigeria mit 2000! Toten hinzu. Die nächsten Tage werden interessant.
Wie schätzen Sie es ein? Befinden wir uns schon in der vorhergesagten Anschlagsserie?

Ja, die Anschlagsserie dürfte begonnen haben.WE.
 

[19:20] Ein Blick in das Innere des Terrors: Paris: Dieser Terror bedroht auch COMPACT

[18:45] Das ist richtig grosser Terror: Boko-Haram-Massaker im Nordosten Nigerias - 2.000 Tote

Aber weit von uns weg, daher für uns psychologisch wenig relevant.

[19:15] Der Schrauber:
Aber es erzeugt immer mehr Widerwillen und Widerspruch gegen die ständigen Lamentos, das hätte nichts mit dem Islam zu tun.
Es bereitet also den Boden dafür, daß bei einem Großereignis hier die Politik völlig isoliert dasteht mit ihren Phrasen.
Zumal die sich ja an Eigensinn überbieten, es wird ja konsequent der Punkte Plan abgearbeitet, den gestern schon ein Leser aufgestellt hat.
 

[15:30] Leserzuschrift-DE zu Islam: der nächste Anschlag ist programmiert

Der Anschlag von Paris und seine Lektion sitzt tief. Islamkritik dürfte in Zukunft noch schwieriger sein. Und wieder wiegeln Politik und Medien ab: Die Schlachterei in Paris hat nichts mit dem Islam zu tun - es ist die Tat verrückter Einzelner.

Der ganz große Terror ist zur Bereinigung und zum Umsturz inklusive Beseitigung aller korrupt kriminellen, parasitären BRD Strukturen unabdingbar!
Es geht nicht ohne Blut - das ist wohl die traurige Gewißheit und das Fazit der Menschheitsgeschichte.

Man hat für dieses Szenario unendlich viel Arbeit und Geld hineingesteckt, siehe den Aufbau von ISIS. Daher wird noch ganz grosser Terror kommen.WE.
 

[15:15] Leserzuschrift-DE zum gestrigen Attentat:

Da es ja nun schon so weit ist, dass uns tumbe Islamisten als Täter präsentiert werden, sollten wir doch noch einmal selbst zu denken versuchen. Ich gebe zu, ich habe die Specials der Aktuellen Kameras nicht angeschaut. Neben der Web-Recherche habe ich eine gute Stunde zwischen BBC, CNN, MSNBC, sky-News, Bloomberg-TV, AlJazzera und Russia Today gezappt. Kommen wir also zu den äußerst schnell nach dem Massaker hochgeladenen Videos.

Während ich das Dach-Video trotz meiner Zweifel (Was machen die beiden Typen ausgerechnet zur Zeit des Massakers dort oben? Geraucht haben sie jedenfalls nicht) noch durchgehen lasse, stinkt das Polizistenmord-Video zehn Meilen gegen den Wind! Technisch hervorragend ist es eine absolut professionelle Arbeit. Niemand von uns -noch dazu unter extremen Stress!- bekäme eine solch saubere Kameraführung hin!! Ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt filmt also jemand den Polizistenmord! Was befindet sich bildmittig im äußersten linken Schwenkbereich der Kamera? Das Mörderfahrzeug. Was befindet sich bildmittig am äußersten rechten Schwenkbereich der Kamera? Das weiteste Vorgehen der Mörder. Der Kameramann folgt den Tätern von links nach rechts, auch als beide nicht zu sehen sind. Der eine hinter dem weißen Lieferwagen, der andere unsichtbar unterhalb der Kamera.

Nun zum Verhalten der Täter. Verglichen mit London, Madrid und Bombay zeichnet diesen Anschlag aus, dass, im Gegensatz zu sonstigen mohammedanischen Anschlägen, die erfolgreiche Flucht Bestandteil der Planung gewesen sein muss. Die Vorgehensweise zeichnet, neben der Ausrüstung, absolut professionelles Verhalten aus. Beider sichern sich gegenseitig. Der eine handelt, der andere sichert ab. Der beiläufige Kopfschuss auf den Polizisten charakterisiert die absolute Beherrschung des Werkzeugs. Nach dem Mord fliehen die Täter nicht, sondern gehen aufklärend nach vorn und danach ruhig und immer sichernd zu ihrem Fahrzeug. Der vordere Täter wirft sogar noch den neben dem Fahrzeug liegenden Schuh hinein. Die Tatausführung unterscheidet sich massiv vom sonstigen Vorgehen der Allahus. Keine orientalische Munitionsverschwendung, sondern gerichtetes schnelles Einzelfeuer. Auch das Trefferbild auf der Beifahrerseite des Polizeifahrzeuges bestätigt dies.

Bisher ging ich davon aus, dass erst nach dem Big-Bang-Terror der kleinteilige Terror losginge: Es scheint umgekehrt zu sein.

Der Polizistenmord sollte als Video veröffentlicht werden, das ist sicher (ob es sich dabei um Fake handelt, ist egal). Die Terror-Dramaturgie sieht sicher den Grossterror am Ende vor, denn dieser soll den Systemcrash plausibel machen.WE.
 

[14:20] Focus-Ticker: Spezialeinheiten rücken an: Kouachi-Brüder haben sich in Haus verschanzt

Offenbar geht es jetzt auf zum Endkampf.

[15:15] Leserkommentar:
Wetten, von den zweien wird´s keiner überleben. Sonst könnten die ja Zeugenaussagen abgeben und alles abstreiten, mit Alibi und so. So ähnlich wie der dritte Mann, der junge, der sich gleich gestellt hat und alles vehement abstreitet.

Ist auch egal. Wir wissen, dass der Endkampf des Systems begonnen hat.WE.
 

[12:18] RT: Frankreich: Granatenangriff auf Moschee in Le Mans

Nach Berichten der Zeitung Ouest-France sind in den Morgenstunden insgesamt vier Granaten auf das Grundstück einer Moschee in Le Mans, westlich von Paris, geworfen worden. Verletzte gab es nicht. Die Polizei hat das Gebiet um die Moschee weiträumig abgesperrt. Zahlreiche Moscheen der Stadt waren bereits zuvor mit Parolen wie "Frankreich den Franzosen" und "Islam raus aus Frankreich" besprüht worden.

[13:10] Auch das könnten gezielte Aktionen sein, um den Hass aufzustacheln, in diesem Fall auf Seiten der Moslems.WE.


[09:27] Stern: Diese Brüder sollen die Attentäter sein

Die "Charlie Hebdo"-Attentäter handelten routiniert und kaltblütig. Doch ihnen unterlief ein Fehler: Ihre Pässe lagen im Fluchtwagen. Ein Verdächtiger stellte sich, zwei Brüder sind auf der Flucht.

Es ist unglaublich, dass Terroristen angeblich immer so deppat sind, ihre Identität bzw. Spuren um Auto liegen zu lassen. Bei 9/11 warens der Koran und ein Lehrbuch: "Wie fliegt man eine Boeing" und in Paris wars gleich der Pass. Wer soll denn das noch glauben? TB

[10:07] Leser-Kommentare-DE zum vergessenen Pass:

(1) Die aktion war war extrem gut geplant und a lá Eliteeinheit durchgeführt, und dann soll einer seinen Personalausweis in einem Verdammten Auto verloren haben ?? Ja....klar...ich nehme meinen Personalausweis auch zu nem Terroranschlag mit.
Zumal die sind sehr professionell vorgegangen. Man beachte die gegenseitige absicherung, Deckung geben, und vorallem die scheinen ohne viel Kommunikation ausgekommen zu sein. Das waren keine Hobbysoldaten.
Und jetzt hat man das Gebäude in dem die sich befinden sollen umstellt. NIcht zu vergessen die 2 Fahndungsfotos....moooooment....... wo ist denn das dritte Foto, von dem "angeblich" 1996 geborenen Obdachlosen ?
Naja stellt sich nur die Frage wer als nächstes dran ist.

[11:15] Bitte vergesst nicht, diese Terrorattentate sind massenpsychologische Operationen, dabei genügt es, dass sie für Presse und Öffentlichkeit plausibel wirken. Die Polizei kann jetzt jeden Fahndungserfolg brauchen und "nimmt" auch diese Typen.WE.

(2) In Deutschland würde man sich strafbar machen wenn man seinen Terroranschlag nicht vorher bei der nächsten Polizeistation anmeldet. Dazu braucht man auch eine Personalausweis - ohne kann die Identität nicht festgestellt werden. Der Terroranschlag selbst ist in Deutschland dagegen eher schon fast eine Ordnungswidrigkeit, welche politisch zerpflückt und medial unter den Teppich gekehrt wird, wobei am Ende das Opfer der Täter und der Täter in die Karibik geschickt wird. "Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert" Alexander Solschenizyn.

BREAKING NEWS:

[10:59] 20min: Polizistin stirbt nach neuer Schiesserei in Paris

Nach dem Anschlag auf «Charlie Hebdo» überschlagen sich die Ereignisse in Frankreich: Im Süden von Paris schoss ein Mann auf die Polizei und floh. Bei Lyon explodierte ein Sprengsatz in der Nähe einer Moschee.

[11:15] Das dürfte auch ein Terrorattentat sein. Offenbar soll der Hass in der Polizei steigen.WE.

[14:40] Leserkommentar-DE:
Da war 1961 zur Zeit des Algerienkrieges schon mal eine ähnliche Situation. Damals wurden bei Anschlägen auch mehrere französische
Polizisten und Beamte getötet. Das entlud sich dann beim sog. "Massaker von Paris" . Da wurden ca. 200 Algerier von Polizisten
getötet, zum Teil in der Seine ertränkt. Soll so etwas ausgelöst werden ?

Diesesmal kommt es viel massiver.
 

[08:55] Der 2. Anschlag in Paris: Fusillade à Montrouge : deux policiers municipaux à terre

Leider haben wir noch keine deutssprachigen Berichte. Angeblich 2 tote Polizisten - Täter auf der Flucht! TB

[10:42] Leser-Zuschriften-DE zum erneuten Anschlag:

(1) Zwei Personen wurden heute morgen in Montrouge getroffen, eine davon eine Polizistin sehr schwer verletzt. Offenbar hatte der Mann Wartungsarbeiten der Verkehrsbetriebe durchgeführt, die Polizistin hatte wohl abgesichert und vor einer halben Stunde eine weitere Schiesserei in Malakoff. Diese zweite Meldung bekamen wir als Eilmeldung am PC, wir haben den Figaro Ticker abonniert. Darüber bringen sie noch Nichts im BFMTV...

(2) Zusammenfassung Schießerei Montrouge. Zwei Polizisten die zu einem Verkehrsunfall gerufen wurden in den ein grauer Renault Clio verwickelt ist, wurden mit automatischen Waffen beschossen. Eine Polizeibeamtin wurde anscheinend in den Rücken getroffen der zweite Beamte ist anscheinend unverletzt steht aber unter Schock. Einer der Täter wurde verhaftet der zweite ist noch auf der Flucht. Bis jetzt sieht man noch keinen Zusammenhang mit dem Attentat von gestern.


[08:34] Leser-Zuschriften-DE zur false flag Vermutung:

(1) Auch mein erster Gedanke, nachdem ich das Video gesehen hatte war, viel zu proffessionell, schon allein wegen der Maskierung. Den Propheten hätte man aus Sicht eines echten Islamisten nur mittels einer am Körper gezündeten Bombe rächen können. Dies war eine False Flag Aktion von Geheimdiensten soviel ist sicher! Aber wozu, wem nützt es? Vielleicht Hollande? Gegen Le Pen steht er mit dem Rücken zur Wand, man wird beobachten müssen, wie er das Thema Islam demnächst angeht. Es wäre jetzt seine große Chance, innenpolitisch Boden geg. Le Pen gutzumachen und er hat es auch bitter nötig. Vielleicht haben wir hier bereits eine Spezialeinheit der EUROGENTFOR in Aktion gesehen - warten wir ab, was die nächsten Tage bringen, die Ereignisse überschlagen sich jedenfalls.

[8:50] Ja, das stinkt stark nach False Flag Operation. Man hat die "Terroristen" sorgsam ausgesucht und auch das Ziel für maximale Wirksamkeit in der Öffentlichkeit. Es werden weitere Attentate diese Art in ganz Europa folgen, aber jedes anders.WE.

(2)  Das was Sie im blauen Kommentar beschreiben war auch mein erster Gedanke. Niemals wird ein Profi-Versorgst seinen Ausweis im Fluchtauto verlieren oder vergessen. Das ganze riecht fingiert. Es dürfte die Tat eines Geheimdienst sein. Normale Terroristen waren das jedenfalls nicht. Die ganze Ausführung der Tat lässt darauf schließen dass es eine professionell ausgeführte Aktion ist, die niemals von Menschen verübt worden sein kann die sich radikalisiert haben. Das waren Profis. Vollprofis. Und vor allem, es waren nicht die, die man jetzt sucht. Die, die jetzt gesucht werden das sind die, "die man dem Volk als Terror-Attentäter präsentieren will".Es werden, dass ist meine Vermutung, weitere Anschläge folgen. Das muß nicht gleich heute sein aber das es passieren wird gilt als sicher. Ich glaube auch nicht dass es ein Einzel-Anschlag wegen der islam-kritischen Karikaturen oder des Buches war welches eine "Situation im islamisierten Frankreich im Jahre 2022 beschreibt". Das war nur der "Aufhänger". Es wird, vielleicht schon sehr bald, weitere Anschläge auf unsere Gesellschaft geben.
Dazu passt dass angeblich in Deutschland die Polizeikräfte verstärkt worden sein sollen. Der nächste Angriff könnte hier in Deutschland stattfinden. Auch wenn ich im Moment eher davon ausgehe dass es woanders passieren wird.

[11:20] Es wird in den kommenden Wochen noch viele Attentate geben, denn die Volkswut auf die Politik muss unendlich aufgehetzt werden. Darunter werden False Flag Attentate sein, sowie auch Echte.WE.
 

[6:30] 20min Newsticker: Die Polizei jagt die Kouachi-Brüder

Die Nachrichtenagentur AFP berichtet von über 100'000 Menschen, die auf den Strassen Frankreichs den Opfern gedenken. In Paris rund 35'000, zwischen 13'000 bis 15'000 in Rennes, zwischen 10'000 bis 15'000 in Lyon, 10'000 in Toulouse, 7000 in Marseille und je 5000 in Nantes, Grenoble und Bordeaux.

Hunderte Menschen haben sich trotz Eiseskälte in den USA und Kanada zu Trauerkundgebungen für die Opfer des Anschlags auf die Satirezeitschrift «Charlie Hebdo» versammelt.

Die Polizei in Paris veröffentlichte Fahndungsfotos der zwei noch flüchtigen Tatverdächtigen und rief die Bevölkerung dazu auf, Hinweise zu ihnen zu liefern. Bei den beiden Gesuchten handelt es sich um die Brüder Chérif und Said Kouachi, die 32 und 34 Jahre sein sollen. Sie seien gefährlich und wahrscheinlich bewaffnet.

Ich habe mir mehrere Newsticker zum Thema angeschaut: dass so professionell operierende Terroristen ihre Personalausweise im Fluchtauto vergessen, ist absolut lachhaft. Das Auto wurde wohl präpariert. Die Verdächtigen haben  natürlich eine terroristische Vergangenheit. Aber ob ein früherer Fitnesstrainer und ein Pizzafahrer zu einem solchen Attentat fähig sind, darf bezweifelt werden.

Interessant ist auch, dass sich plötzlich spontane Demos überall auf der Welt bilden. Organisiert?WE.

[14:45] Leserkommentar-DE:
Profis entfernen aus allen Kleidungsstücken auch die Schilder, daß man nicht die Einkaufsquelle herausbekommt, oder sie kleiden sich dafür im Second-Hand-Shop oder Flohmarkt ein, gegen Bargeld, um keinen Spuren zu hinterlassen

[15:00] Leserkommentar-AT:
Waren es dann andere Täter die den Anschlag durchführten? Wenn ja, dann dürfte es bei der Jagd auf die beiden keine Überlebenden geben, denn sonst könnte nachgewiesen werden, dass sie es nicht waren. Das ist Variante eins. Variante zwei wäre, dass sie den Anschlag durchführten, aber im Nachhinein ihre Ausweise von jemand anderen ohne deren Wissen deponiert wurden.

Das Endgame läuft gerade, es dürfte tote Terroristen geben, die nicht mehr sprechen.WE.


Neu: 2015-01-07:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[20:30] Leserzuschrift-DE: bei Terrorserie brennen Moscheen:

Gei einer schweren Terrorserie, spätestens aber nach den Anschlägen auf Verkehrsflugzeuge wird die Stimmung gegen die Moslems so stark dass ich voraussage dass dann Moscheen brennen. Nicht nur eine sondern überall. Nicht nur in Deutschland, Europaweit.

Garantiert. Nicht vergessen, dass soll "mind blowing" werden.
 

[20:30] Das riecht stark nach Special Forces: Chronologie eines Attentats, Terrorismus-Experte: „Perfekt geplantes Exekutionskommando“

Man wird uns ganz sicher einige vorbereitete Islam-Idioten als Täter präsentieren, die wahren "Terrroristen" werden eine neue Identität und einen Haufen Geld bekommen und untertauchen. Dass man sie bisher nicht gefunden hat, deutet darauf hin.WE.
 

[20:10] Focus: Forscher zeigt: So leicht könnten Terroristen per Smartphone Flugzeuge kapern

Wieder eine psychologische Vorbereitung auf abstürzende Flugzeuge, so etwas kommt bestimmt, aber auf andere Art.WE.
 

[20:00] Leserzuschrift-DE: Vorgehensweise der Täter beim Satiremagazin:

Die Vorgehensweise dieser Tat ist absolut professionell und jeden dürfte klar sein, was dies bedeutet. Sowas kriegen nur Eliteeinheiten hin. WE hat recht, dieser Anschlag war zu perfekt. Und noch niemand wundert sich über das Anschlagsziel?! Auch wenn es sich um ein Satiremagazin handelt, es arbeiten dort immer noch Presseleute. Das war einfach perfekt und ich bin immer noch baff. Jetzt sehen die ganzen Journalisten, was ihnen blühen wird, zu was ihre "Lieblinge" fähig sind. Vorausgesetzt natürlich, es waren auch wirklich die, welche man uns glauben lassen will. Und wieder ist ein Dominostein gefallen.

Es sind schon zwei Passagiermaschinen (WTC) von den Islamisten runtergeholt worden und niemand war wütend genug, um sich gegen die Bereicherer aufstacheln zu lassen. Da ist niemand auf die Straße. Es gab keine Pegida. Was hat aber zur Pegida schlußendlich geführt? Die direkte Betroffenheit vieler normaler Bürger, der jetzt schon stattfindende kleine permanente Migrantenterror. Der WTC Anschlag hat kaum Menschen wirklich ernsthaft betroffen, also ging auch keiner auf die Straße. (der anschließende Krieg gegen den Terror schon) Es wird definitiv noch an der Wut und am Hass der Bürger gedreht werden. Da kommt noch was, bevor es zu wirklichem Großterror kommt. Jetzt diskreditieren sich die ganzen Hanskasper in Politik und bei der Presse noch massiv weiter, indem sie die ganze Sauerei runterspielen. Die Hanskasperle wollen Recht behalten und der Großterror wird sie bis ins Mark treffen. Erst dann werden sie teilweise aufwachen und sehen, dass ihr Ende schrecklich sein wird.
Das Vorspiel hat begonnen und hat mich in seiner Inszenierung schwer beeindruckt. Der Höhepunkt wird mind blowing werden! Könnt ihr euch noch an das WTC erinnern und was da in euch vor ging? Diesmal werdet ihr vor der Glotze stehen und rasend vor Hass und Wut brüllen.

Die Menschen werden sich fragen, was soll noch kommen, damit die Politiker aufwachen? Es wird ein furchbares erwachen werden für die Politiker....furchtbar und brutal. Nun hat es Pressefuzzies erwischt und die werden jetzt noch schneller mit der Kinderschänderei der Politik und Funktionseliten daher kommen. Jetzt dreht sich auch langsam der Wind bei der Lügenpresse, man tötet wegen einer Karikatur nicht.

Nach 9/11 hat man die Wutwelle wieder gestoppt. Diesesmal lässt man sie durchbrechen, damit das System beseitigt wird.WE.
 

[19:00] Leserzuschrift: ISIS sagt: Es war nur der Anfang: Senior #IslamicState figure Abu Hamza Shruri: We started taking revenge in name of the Prophet. This is just the beginning #ISIS

Die Welle dürfte begonnen haben. WE wird Recht behalten!

Nur dafür wurde ISIS aufgebaut.
 

[17:30] Leserzuschrift-DE: die Großterrorwelle dürfte meiner Meinung nach noch NICHT begonnen haben

denn dann hätte es schon jetzt weitere solcher Taten in ganz Europa gegeben. Der Terroranschlag in Paris ist ein Einzelereignis welches trotzdem sehr schlimm ist denn es greift unsere Rechte, wichtige Rechte, die wir in unseren Staaten haben an. Presse- Meinungs- sowie Kunstfreiheit sind in Gefahr. Wir dürfen jetzt nicht zurück weichen!

LIEBE CARTOONISTEN VON HARTGELD: ICH ERWARTE UND ERHOFFE MIR JETZT ENTSPRECHENDE CARTOONS FÜR HEUTE ABEND!!!!

Nein, Grossterror war das noch keiner, denn dieser wird Flugzeuge beinhalten. Aber die Terrorwelle könnte begonnen haben, das wissen wir erst in einigen Tagen. Niemand soll wissen, wo der Terror demnächst zuschlägt, alle sollen Angst haben.WE.

[19:15] Nachtrag zur Zuschrift 17:30:

ich schrieb zwar vorhin dass meiner Meinung nach die Terrorserie noch nicht begonnen hat aber inzwischen möchte ich das aufgrund der Ausführung und Ausrüstung der Täter sehr relativieren. Es ist durchaus möglich dass es jetzt jeden Tag einen solchen Anschlag gibt. Niemand wird wissen wo es passiert und nach dem zweiten Anschlag, der vermutlich nicht in Frankreich passieren wird ist die Angst noch größer. Das steigert sich dann Tag um Tag bis die Angst sehr groß ist. Dann kommt es dazu dass Flugzeuge kurz nach dem Start abstürzen. Das steigert die Unsicherheit noch weiter und dann kommt in New York ein ganz größer Knall.

Ich weiß nicht ob die Terrorwelle begonnen hat aber wenn wir diese Woche noch mehr Anschläge sehen müssen dann sollten wir davon ausgehen dass es so ist. Und dann wird es aller Wahrscheinlichkeit in New York enden denn es ist schon länger bekannt dass die Terroristen etwas ganz großes planen mit dem Endziel New York.

Noch gibt es Hoffnung dass es noch nicht so weit ist aber er könnte heute passiert sein, der Startschuß zur Terrorserie.

Es wird Terror verschiedenster Art in ganz Europa und den USA kommen, denn niemand soll sich sicher fühlen.WE.
 

[16:15] Blick Liveticker

Die drei Attentäter sind immer noch auf der Flucht. Ihre Identität ist noch nicht bekannt. Sicherheitsexperten gehen aber davon aus, dass es sich um trainierte Kämpfer handelt. Möglicherweise aus Dschihad-Rückkehrer aus Syrien.
Dafür spricht ihre Vorgehensweise, wie der Sicherheitsexperte Charles Moniquet zu Europe 1 sagt: «Was man auf den Videos sehen kann, deutet darauf hin, dass es Männer sind, die geübt im Umgang mit Waffen und total kaltblütig sind.»
Bezeichnend sei ein Video, das in den Sozialen Medien aufgetaucht ist. Darauf ist zu sehen, wie einer der Attentäter einen Polizisten hinrichtet, der bereits verwundet am Boden liegt.
«Sie sehen im Polizisten einen Kämpfer, von dem noch Gefahr ausgehen könnte. Deshalb neutralisieren sie ihn. Sie lassen die Türen des Autos offen, damit sie schneller fliehen können.»

Die Schlussfolgerung des Experten: «Wir haben es hier mit Leuten zu tun, die ihre Waffen kennen und sie sehr wahrscheinlich auch schon im Gefecht eingesetzt haben. Das deutet daraufhin, dass sie bereits in Syrien kämpften.»

Im Artikel ist auch die Fluchtroute. Die Terroristen haben mehrfach das Auto gewechselt. Das können keine Syrien-Kämpfer, ausser es sind Berufskriminelle.WE.

[16:40] Leserkommentar-DE:
Normalerweise müßten die Behörden jetzt die Hauptstadt dicht machen, abriegeln, Bahnhöfe kontrollieren, überall Ausweis-Kontrollstellen einrichten, die Flughäfen für abfliegende Flüge sperren und andere Maßnahmen mehr. Ich befürchte aber die Terroristen sind längst weg aus Paris. Die werden keinen mehr finden. Und sollte das der Beginn der von WE vorhergesagten Welle des Großterror sein dann sowieso nicht. Die nächsten Tage können tragisch "interessant" werden. Wenn das der Beginn des Großterror war dann........

Die Flughäfen dicht machen bringt nichts, denn echte Terroristen flüchten nicht per Flugzeug gleich nach dem Anschlag. Ob die Terrorwelle jetzt kommt, wissen wir erst nach weiteren Attentaten.WE.
 

[15:50] Focus Newsticker: "Charlie Hebdo"-Anschlag im Live-Ticker

14.46 Uhr: Die Pariser Attentäter haben offenbar eine Verbindung zur Terrororganisation Al Kaida. Wie die französische Zeitung „L'Humanité" berichtet, wurde eine Zeichnerin des Magazins von zwei Männern mit Gewalt gezwungen, die Eingangstür zu öffnen. Dann stürmten sie in das Gebäude und schossen um sich. „Sie sprachen perfekt Französisch... Sagten, sie gehörten zu Al Kaida", zitiert das Blatt die Zeichnerin namens Coco.

Obwohl 3000 Polizisten derzeit Paris durchkämmen, hat man die Terroristen noch nicht gefunden. Das und die guten Videoaufnahmen, die sofort hochgeladen und über die Medien verteilt wurden, riecht irgendwie nach "Profis".WE.
 

[15:30] Der Jurist zum Anschlag in Paris:

Schnappatmung in den Redaktionsstuben!

Während die Moslems auf Twitter in regelrechten Jubelstürmen ausbrechen
https://twitter.com/FightingJmedia/status/552785471089422336/photo/1

lechzen die medialen Beschwichtiger und Desinformanten nach politisch korrekten Worten. Tja, wer waren wohl die "Angreifer" ("Attentäter" ist offenbar zu vermeiden), die da fromm Alluah-Akbar brüllten, während es zu einer "mutmaßlichen Schießerei" mit "Pistolen" kam?
Wahrscheinlich wieder "Verwirrte". Wichtig scheint auch, dass man den Menschen genauestens erklärt, dass diese "Schießerei" nicht von Pegida-Anhängern und sonstigen Rechten" missbraucht werden darf, um so einen "Einzelfall" gar gegen den Islam "zu instrumentalisieren".

Apropos: Hat sich die "Front der anständigen 50", die gestern aus der BILD gegrinst haben, schon zu Wort gemeldet?

Das wird jetzt eine harte Zeit für die Systemlinge. Ob jetzt die grosse Terrorwelle wirklich begonnen hat, wissen wir erst, wenn es mehr Attentate dieser Grösse gibt.WE.

[15:45] Leserkommentar: Handbuch für politisch korrektes Handeln von Gutmenschen im Zuge des Anschlages in Frankreich:

1.) Unbedingt als erstes Ängste äußern, dass dieser Anschlag von Pegida instrumentalisiert werden könnte.....
2.) Nicht vergessen zu erwähnen, dass es mit dem Islam nichts zu tun hat...
3.) Nicht ganz direkt, aber latent erwähnen, das das Satireblatt auch selber Schuld hat und Muslime provoziert.....
4.) Nochmal erwähnen, dass es mit dem Islam nichts zu tun hat...
5.) Sagen, das an der Gewalt die Gesellschaft schuld ist, die Muslime ausgrenzt...
6.) Wieder erwähnen, dass es mit dem Islam nichts zu tun hat...
7.) Zur Demo gegen "Islamophobie" aufrufen...
8.) Sagen, es könnten genauso so gut auch Rechte gewesen sein....
9.) Michael Lüders, Adam Mazyek und ähnliche Personen in Talksendungen einladen, die dann sagen, dass es nichts mit dem Islam zu tun hat...
10.) Mehr Mittel und Anstrengungen für den Kampf gegen Rechts verlangen!
Für alle anderen, genügend Mittel gegen das Brechen und Übelkeit kaufen, um die kommenden Betroffenheitsreden der linken Politiker und Islamophilen zu ertragen......

Dann kommt das Verstecken vor der Volkswut.

[17:20] Leserkommentar-DE: An alle mitlesenden Politiker,

Sie haben Terroristen, Mörder und Verbrecher ins Land geholt, und jeden als fremdenfeindlich abgestempelt der dagegen protestiert. Sie sind mitschuldig und gehören ebenso bestraft wie die Täter selbst.

Das wird kommen. Ich habe neue Details zum Anschlag gehört. Dieser war zu perfekt. Geht die Terrorwelle los?WE.
 

[15:20] Kopp mit Video: Anschlag auf »Charlie Hebdo«: »Allahu Akbar – Jetzt ist Mohammed gerächt!«

ACHTUNG: NICHTS für Kinder, Jugendliche und schwache Nerven – Video zeigt die brutale TÖTUNG eines Polizisten mittels Schusswaffe durch die Attentäter!!!

Die Wut auf den Islam in der Polizei überall in Europa sollte wachsen.WE.

[15:30] Leserkommentar:
Es ist einfach nur entsetzlich. Die brutalität und kaltblütigkeit wird in dem Video deutlich wo Sie explizit davor warnen.
Der verletzte, am Boden liegende Polizist, ruft dem Terrorist noch zu "c'est bon c'est bon" Was so viel heißt wie "ist gut, ist gut... ich kann dir sowieso nicht mehr gefährlich werden" und wird aus nächster Nähe per Kopfschuss getötet.
Man ist fassungslos wenn man sowas sieht. In der Landesgrenze der IS mag ja sowas alltägliche Praxis sein, aber nicht in Europa.

Man fragt sich, wer hatte da eine Kamera dabei und wer hat das Hochgeladen?

[16:20] Der Hetzer:
Der Link auf youtube.com ist schon wieder gelöscht worden, aber der andere funktioniert noch. Das ist wirklich extrem brutal, und ich kann dennoch jedem, der es sich zutraut, nur empfehlen, sich das anzusehen: Das ist Krieg. Genauso sieht das aus. Kurz abdrücken, Knall, vorbei. Und das im Zentrum einer europäischen Hauptstadt! Gegen einen Polizisten, der um Gnade fleht! Ob es in der Berliner Polizei, deren Führung ja so stolz auf den erhöhten Anteil von "Beamten mit Migrationshintergrund" ist, darüber Diskussionen geben wird? Ob die Polizisten jetzt ein besseres Gefühl haben werden, wenn hinter Ihnen bei einem Einsatz der moslemische Kollege mit einer Waffe in der Hand steht, von dem sie wissen, dass er freitags immer in die Moschee geht, um seinen friedlichen Glauben zu leben? Ich weiß nicht so recht, ob ich noch gerne mit einem solchen Kollegen Dienst tun würde, wenn ich dieses Video gesehen hätte.

Auf NTV war das Video auch zu sehen. Auf El Mundo gibt es das Video noch zu sehen. Die Zeiten ändern sich jetzt, wir warten auf weitere Anschläge.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE: was mir bei diesem Video besonders aufgefallen ist: Terrorists shoot officer in Paris during terrorist attack at Charlie Hebdo

Der Komplize des Schützen hat sofort eine Sicherungshaltung nach vorne aufgenommen, eine solche Art der Sicherung erlernt man in Eliteeinheiten wie zb beim KSK9 oder auch SEK ( Deutschland ) sowie auch bei anderen Spezialeinheiten rund um die Welt. Der Komplize sichert sehr professionell ab. Im Nachgang nach dem tödlichen Schuss gehen beide nochmals absichernd nach vorne, also entgegengesetzt zu dem Fluchtauto und dann ohne Kommentare zurück zum Fahrzeug. Dieses Verhalten ist für mich militärisch und kann sicher auch von Lesern die mal bei der ISAF mitgespielt haben bestätigt werden. Ich gehe hier von einem Profiregelwerk von aus.

Also: Special Forces, die Terrorwelle hat begonnen und man überlässt nichts dem Zufall.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE: Glaubt denn wirklich jemand, dass die Musels soetwas machen würden?

Wer das glaubt, der glaubt auch, dass die Musels/ELKAIDA 09/11 zu verantworten haben.
Was die Bilder anbetrifft, welcher Musel würde sich solche Mühe machen? Maskierung wie Spezial-Forces,
Kampfanzug etc. Der Musel will als Märtyrer sterben und in das Paradies kommen. Solange er maskiert ist,
kann er nicht belegen, dass er die Ungläubigen abgeschlachtet hat. Das könnte ihn die Eintrittskarte ins Paradies kosten.
Zum anderen benutzen sie lieber ein Messer zum Kopf abtrennen als eine Kugel.

Das ist sicherlich das erwartete Signal für den Terror. Gold/Silber lässt sich nicht mehr drücken, Euro fällt wie ein Stein
zu Boden, USA hat quasi durch das Fracking ein finanzielles Desaster im Haus, Europa dank Russlandsanktionen
ebenfalls ein Problem. Gibt es noch etwas, das vorbereitet werden müsste? Nicht vergessen, der Winter hat bereits angefangen.
Bleiben noch etwa 2,5 Monate bis es Frühling wird ... (man Denke hier an WEs Hinweise ...)

Jetzt warten wir auf weitere Attentate, vermutlich gibt es jetzt jeden Tag eines oder mehrere. Dieses Attentat war für Araber einfach zu perfekt gemacht.WE.

[18:50] Leserkommentar-DE: Die Botschaft in dem Video - NO MERCY:

Mir tut es Leid um den Polizisten und seine Familie. Der war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Warum hat man gerade dieses
so gut dokumentiert?

Was bedeutet das aber nun? Die kleine Polizist in Frankreich (sicherlich auch in Deutschland, Spanien etc.) wird wissen, dass er sich
in Acht nehmen muss vor diesen Leuten. Sie, das Fussvolk der Polizei, wurde gerade von der Führung abgetrennt. Man erkläre dem
kleinen Polizisten, er solle da draußen den Musel mit Samthandschuhen anfassen. Man versuche einen kleinen Polizisten jetzt, wenn er
einen Musel abschießt, vor ein Gericht stellen. Dann kann man sicher sein, dass die ganze Herde der Polizei aufmarschiert.
Jedem sollte klar sein, dass der kleine Polizist, der uns einfachen Bürgern auf der Straße begegnet nicht gegen diese Brutalität machen kann.
Dafür ist er nicht ausgebildet. Er ist damit überfordert, was dazu führt, dass er Angst haben wird.
Die Botschaft in dem Video - NO MERCY. Anstatt, dass man sich vom Tatort entfernt geht man zu dem am Boden liegenden Opfer und sucht nach getanem Mord nach weiteren Opfern.

Wer jetzt einen Bart oder andere Insignien der Musels trägt, sollte diese ablegen. Jetzt wird es ernst.
Ich bin froh kein Polizist zu sein ...

Noch einige solcher Anschläge und man sollte lieber kein Moslem oder Multikulti-Politiker sein.WE.

[20:00] Leserkommentar: noch etwas sehr auffälliges im Video -

als die beiden islamistischen Attentäter ins Auto steigen sieht man, dass dort ein Schuh auf der Straße liegt, direkt bei der Autotür. Dieser kann jedoch nicht von den beiden stammen, die beiden tragen Schuhe (man sieht es deutlich, wenn sie am Polizisten vorbeilaufen).

Und beim Einsteigen hebt der eine Attentäter den Schuh auf. Heißt für mich sehr professionell - jemand der zum ersten mal im Leben solch einen Anschlag verübt würde bestimmt nicht daran denken, Beweismittel aufzuheben. Allein schon wegen der Anspannung und Erregtheit.
Und die viel wichtigere Frage - wem gehört dieser Schuh? Vll. der Person, welche die Tat aufgenommen hat?

Vielleicht ist es ein Symbol?

[20:00] Dr.Cartoon zu "Noch einige solcher Anschläge und man sollte lieber kein Moslem oder Multikulti-Politiker sein."

Während des "Deutschen Herbst" 1977 (RAF-Terror) gab es u.a. Polizeikontrollen mit im Anschlag gehaltenen Maschinenpistolen. Die deutschen Bürger hatten nicht nur Angst vor der RAF, sondern auch vor den Polizisten, weil man ja nie wusste, wie nervös die Schützen sind. Und jetzt stelle man sich vor, der Islamische Terror übertrifft alles bisher da gewesene an Anschlägen, Brutalität und Morden. Die Finger an den Abzügen der Polizei werden sehr, sehr nervös sein.

Diesesmal werden die Finger noch viel nervöser sein, aber nur bei bestimmten Volksgruppen.WE.
 

[13:22] francetv: VIDEO. Des images de l'attaque au siège de "Charlie Hebdo"

Dieses Video wird die Politik nicht freuen - jetzt müssen sie Farbe bekennen! TB

weiteres Video: RAW VIDEO: Moment of Shooting on Charlie Hebdo Satirical Magazine Office, At Least 11 People Killed

WARNUNG EXPLITZIT: Terrorists shoot officer in Paris during terrorist attack at Charlie Hebdo

[12:46] n-tv: Massaker in Pariser ZeitungsredaktionAngreifer töten elf Menschen

In den Pariser Redaktionsräumen der französischen Zeitung "Charlie Hebdo" ist es zu einer Schießerei gekommen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sollen elf Menschen getötet worden sein. Französische Medien berichten auch von mindestens einem Toten außerhalb des Gebäudes und zahlreichen Verletzten. Vermummte seien mit schweren Waffen in die Redaktionsräume gestürmt und hätten um sich geschossen. Präsident Francois Hollande berief eine Krisensitzung ein.

Leser-Kommentar-DE:
(1) Und siehe da WE hat mal wieder recht behalten, jetzt kommt der Moslemterror.

(2) lese schon jahrelang bei ihnen mit, vielen Dank für ihre Arbeit.
Aus aktuellem Anlass; sehe soeben im Fernsehen, das es einen Terroranschlag auf das islamkritische Magazin "Charlie Hebdo" mit mindestens 11 Toten gegeben haben soll. Weitere Infos auf allen bekannten Nachrichtenkanälen. Ist das jetzt der Anfang..............???????????????

Es stellt sich die Frage, ob die deutschen MSM die ganze Wahrhiet berichten werden! Traut sich wer wetten? TB

(3) Das ist noch kein Terror so wie wir es erwarten. Es muss groß sein, richtig groß. Diese Anschläge kleineren Ausmasses werden das Faß, auch wenn es mehr werden, nicht zum überlaufen bringen! Leider! Also die großen Ereignisse müssen her. Bis Winterende sind es nur mehr rund 72 Tage. Da soll nicht nur der Terror sondern auch noch der Systemabbruch untergebracht werden. Es wird schon knapp. Das reinigende Feuer, wo ist es?

[13:00] Für den Systemabbruch ist dieser Terror viel zu klein. Ich habe mir mehrere deutschsprachige Artikel angeschaut, nirgendwo sind die Allahu Akbar Rufe der Täter zu finden. Zufall oder Verschweigen?WE.

[13:25] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Gerade eben schreibt man in der BILD: Attentäter riefen: „Wir rächen den Propheten"
Bin gespannt wie es weiter geht.

(4) Der Hetzer: Wer hat's vorhergesagt? WE und TB (nein, ich nicht)! Und Ihr feigen Nörgler (auch hier auf HG!) habt's nicht glauben wollen! Dabei stimmt alles! Der EURO im Arsch, die Amis wegen der Ölderivate kurz vorm Abschmieren, und der Rubelkurs geich weiter in den Keller. Und nun elf Tote durch islamischen Terrorismus. Mit Raketenwerfern! In Paris! Nicht in Sanaa. Mal sehen, wie viele am nächsten Montag noch gegen PEGIDA demonstrieren werden. Fehlen nur noch ein paar kleine schmutzige Enthüllungen über die sexuellen Bedürfnisse unserer geliebten Volksvertreter, aber da hat Kopp ja schon was in der Pipeline. Und vielleicht noch ein kleiner Reaktorbrand in Saporoshje. Aber das wäre vielleicht schon zuviel des Guten. So leid mir's für die Opfer tut, ich bin dennoch beeindruckt von der Präzision der Vorhersagen. Danke, Cheffe. Und denken Sie bitte an das, was in meinem Autoren-Profil steht: Ich wäre gern später Innenminister. Vielleicht könnt Ihr da was machen, dann haben die Musels nichts zu lachen!

[13:30] Sollte ich bei der Regierungsbildung ein Wort mitzureden haben, dann werde ich selbstverständlich den Hetzer für dieses Amt empfehlen.WE.

(5) Ich neige zu der Ansicht, dass das keine Frontrückkehrer der ISIS sind sondern eine Geheimdienstaktion. Das plakative Rufen „ Allah ist gross" ist für mich der wichtigste Hinweis auf ein False Flag, dass den Islamisten untergeschoben werden sollen.

[13:40] Ob das Geheimdienstler oder echte Terroristen waren, werden wir vermutlich nie erfahren. Auf jeden Fall wird man uns bald Terror-Idioten präsentieren.WE.

(6) Bezüglich der Vorhersage von WE, dass Terroranschläge verschleiert werden sollen, eine interessante Aussage von Hollande: "Überdies erklärte Hollande, dass französische Sicherheitskräfte in den vergangenen Wochen "mehrere Terroranschläge vereitelt" hätten."

(7) ...Attentäter riefen: „Wir rächen den Propheten"...Bei der "Leipziger Volkszeitung" wurde knapp 20 Minuten nach Erscheinen des Artikels über den Terroranschlag die Kommentarfunktion deaktiviert. Was für Kommentare dort innerhalb kürzester Zeit standen, kann sich ja wohl jeder denken.......

Immer das gleiche. Islamisten führen einen Terroranschlag durch und wir verlieren das Grundrecht zur freien Meinungsäußerung! TB

[15:15] Leserkommentar-DE zum WE-Kommentar zum Hetzer:

Und ich möchte Reichsjägermeister werden, wenn sich da was machen lässt. Ist Ernst gemeint.
Straflagerkommandant wäre aber auch gut.

Solche Wünsche können erfüllt werden. Ich selbst wurde vorhin von Freunden kurzfristig zum "Schiessstand eingeteilt", daher die Updates erst jetzt.Sorry. In solchen Zeiten empfiehlt es sich in Übung zu bleiben.WE.

[15:40] Der Hetzer dazu:

Lieber Reichsjägermeister, ich glaube wir würden uns gut verstehen. Wenn's für nichts anderes reicht, würde ich auch gern unter Ihrem Kommando im Straflager dienen. Am besten in der Frauenabteilung, damit die linksgrünen Kampfemanzen dort mal lernen können, was anständige Arbeit ist, natürlich erst, nachdem sie ihre halbschwarzen Muselblagen mangels weiter fließender Sozialhilfe im Waisenhaus abgeben mussten. Dann können diese Weiber mit ihren Lastenfahrrädern endlich mal was Anständiges transportieren, vielleicht selbst gehackte Rüben oder anderes rein veganes Tierfutter. Und wir stehen abwechselnd auf dem Wachturm, sehen uns das bunte Treiben an und essen dazu eine schöne Bockwurst, aber mit extra viel Senf! Halali!
 

[11:27] tagesspiegel: Nicht auf der EU-Terrorliste? Was für ein gefährlicher Unsinn!

[12:02] Der Schrauber dazu:

Nur auf den ersten Blick ist das gefährlicher Unsinn. Da aber die EU-Terrorliste eh nur für kritische EU-Bürger gedacht ist, zur gefälligen Denunziation an den amerikanischen Überbruder, ist es nur konsequent.
Außerdem wird die Hamas als bezahlter Lieblingsfeind Israels eh von der EU gesponsert, natürlich in Israels Auftrag, wer sollte denn sonst regelmäßig die Gründe für Israels Verhalten liefern? Immer dann, wenn man Israel politisch in die Bedrängnis bringt, Zugeständnisse machen zu müssen, dann greift die Hamas ein und alles ist wieder obsolet.


Neu: 2015-01-06:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[19:32] Welt: Polizist stirbt bei Selbstmordattentat in Istanbul

In einem beliebten Touristenviertel in Istanbul hat eine Selbstmordattentäterin einen Polizisten mit in den Tod gerissen. Der Polizist erlag seinen schweren Verletzungen, wie die halbamtliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete. Ein weiterer Polizist sei leicht verletzt worden, als die Frau ihren Sprengsatz in einer Polizeiwache im Stadtteil Sultanahmet zündete.

Syrien/Irak/ISIS:

[17:31] Global Research: McCain and Other Top US, French Officials Illegally Entering Syria, Meeting with Islamic State (ISIS) Jihadists

Several senior US and French officials, including US Senator John McCain, entered Syria illegally – without proper visas – on separate occasions, thus violating the country’s sovereignty, Syria said in a complaint submitted to the United Nations.


Neu: 2015-01-05:

Allgemeine Themen:

[12:17] N8waechter: Ron Paul: 10 Resolutionsvorschläge für 2015

Da der Beginn des neuen Jahres traditionell eine Zeit für neue Resolutionen ist und da der neue Kongress diese Woche zusammen tritt, habe ich mir ein paar Gedanken über Resolutionsvorschläge für den Kongress gemacht.

Nummer 9 ist für mich der Wichtigste!

[09:50] youtube: Revolution made by USA! Welche Länder werden 2015 destabilisiert?

Terrorismus:

[17:50] 20min: Easyjet und Air France im Visier von Terroristen

Easyjet, British Airways, Air France oder American Airlines. Diese und weitere Fluggesellschaften stehen einmal mehr im Visier von Al Kaida. Mehr noch: Im englischsprachigen «Inspire»-Magazin, der Onlinepublikation der Terrorgruppe, findet sich in der neusten Ausgabe auch eine Anleitung zum Bombenbauen im Flughafen: Unter dem Titel «Versteckte Bombe» erfährt der interessierte Leser, wie aus einer 17 Zentimeter grossen Pet-Flasche ein tragbarer Sprengsatz wird.

Das Magazin widmet seine 13. Ausgabe den Einzeltätern, sogenannten «Lone Wolves». Diese sollten nicht nur Anschläge auf westliche Fluggesellschaften, sondern auch auf Persönlichkeiten aus der Finanzwelt verüben. «Die Löwen Allahs oder einsame Wölfe», heisst es in dem Magazin, «sollten wissen, dass sie der schlimmste Albtraum des Westens sind.»

Schon wieder eine solche Warnung. Wir warten jetzt auf Taten.

[19:15] Leserkommentar:
Die "einsamen Wölfe" sind nicht nur einsam die sind auch ängstlich. Da wird so schnell nichts kommen. Flugzeugterror wird die CIA schon selbst machen müssen...

Aber als Story für die Masse taugt es gut.


Neu: 2015-01-04:

Allgemeine Themen:

[8:30] Leserkommentar-AT zu den gestrigen Beiträgen:

Wenn ich mir die Beiträge zu dieser Rubrik lese, gibt es nur mehr zwei Möglichkeiten. Ein von den USA gewollter und wieder in Europa ausgetragener Krieg (danke liebe Beitragstäter) oder der Kaiser steht vor der Tür. Da braucht man nicht mehr philosophische Überlegungen anstrengen, ob die Monarchen gut sind.

Auf Gott, Kaiser und Vaterland

Ja, der Kaiser steht vor der Türe, was wir sehen sind überall Theater zur Diskrediterung der heutigen, politischen Klasse.WE.

Terrorismus:

Syrien/Irak/ISIS:

[6:30] Presse: Das IS-Kalifat bekommt Risse

Im Herrschaftsgebiet der Extremisten des sogenannten Islamischen Staats rumort es. Einwohner von Städten wie Deirzor setzen auf passiven Widerstand. Und auch innerhalb der Terrormiliz wächst der Unmut.

Lange braucht man die ohnehin nicht mehr.


Neu: 2015-01-03:

Allgemeine Themen:

[11:00] MMNews: Soros - EU im Krieg gegen Russland

Investor-Legende George Soros empfiehlt der EU eine Aufrüstung gegen Russland. Die EU befinde sich defacto im Krieg gegen Moskau und müsse auch so handeln. Dies sei auch ein gutes Konjunkturprogramm.

Mag ja sein, dass sich die EU von den US in einen Krieg haben hetzen lassen. Aber diesen sollen die fettärschigen Brüssler Deppen schön alleine führen. Die Menschen in Europa wollen es nämlich nicht! TB

[15:20] Die Altersdemenz hinterlässt ihre Spuren.WE.
 

[11:24] Leser-Kommentar-DE zum WKIII im Jahre 2015:

ich will es nicht hoffen aber all die Nachrichten die ich so aufnehmen sprechen nichts gutes. WE hat mal geschrieben dass "kein Land für einen Weltkrieg genügend gerüstet ist" aber ich denke die "Rüstung" passiert gerade und wird nicht allzulang dauern. Außerdem glaube ich dass die Aufrüstung im Geheimen längst passiert ist. Wenn 2015 der dritte Weltkrieg beginnt dann ist der natürlich nicht von Anfang an ein Atomkrieg. Aber es sind ganz klare Vorbereitungen für einen großen Krieg zu sehen, den die Amerikaner dringend brauchen um sich zu sanieren.

[12:11] Der Silberfan zum WKIII:

Ich bin da etwas anderer Ansicht wie der Schreiber von 11:24. Die Amerikaner werden aus meiner Sicht gar keinen Krieg mehr führen können für eine sehr lange Zeit. Es fehlt ihnen schlicht am nötigen Geld und an fehlenden Verbündeten, insbesondere nach dem Tag-X, der, wenn durch Terror ausgelöst, jegliche Weltkriegshandlungen entbehrt. Man darf davon ausgehen, dass die USA fallen gelassen wird und durch Terror, Dollarzerstörung, Not und Elend um 200-300 Jahre zurückfallen wird, dass ihnen das Ungemach im eigenen Land derartige Anstrengungen kosten wird, dass sie Jahrzezehnte brauchen um sich davon zu erholen. Einen WK3 oder Atomkrieg wie wir ihn uns vorstellen sollen, also mit Atompilzen usw. wäre das Ende der Menschheit und so wird man es nicht machen wollen, auch wenn der "Mensch" (die oberste Kaste ist damit gemeint) liebend gern die Bevölkerung (hier von ihnen als Sklaven und nutzlose Esser angesehen) ausradieren würde. Aber die Anwendung mit Kernwaffen würde letztlich jedes menschliche Leben auf dieser Welt auslöschen, das werden sie nie tun. Darum gibt es den hier auf hartgeld.com beschriebenen "Krieg" der zur Bevölkerungsreduktion führen dürfte, wenn auch in den USA am höchsten ausfallen wird. Es geht über den chaotisch langwierigen Weg der durch Terror und Systemcrash bewirkt werden soll und nur wer gut vorbereitet ist und diese Zeit überwinden wird kann sich auf eine bessere Zukunft freuen. Vom WK3 halte ich nichts und Atompilze sind eher etwas für schwache Gemüter die man mit solchen Bildern eher ängstigen kann als das tatsächlich ein WK3 ablaufen soll, der im übrigen die USA auch nicht mehr retten könnte. Es wird eine ganz andere Art von Weltkrieg geben, ohne A-Bomben und ohne Waffen aber mit Millionen Toten durch Wegfall von Sozialismus, FIAT-Money und folgenden Hunger u.a..

[13:27] Leser-Szenario-DE zum WKIII:

WK3 mit einem Schlag für die BRICS entschieden.Szenario:CFR und Hochfinanz wollen den WK3 provozieren.sofortige Gegenmaßnahme von CHN , RU Iran, Indien, Brasilien, SA:sofortiges Fluten der Welt mit sowieso nicht mehr gegen EM eintauschbare Trashuries und Dollars, Ausrufung des gemeinsamen Edelmetallstandards, Putin sagt sich zeitgleich los von der ZBR und erklärt, keine Schulden mehr ider Faschisten FIAT Währung Dollar mehr zu begeleichen. Die BRICS legen den Wert der EM fest, die FED hat kein EM, kann also weiter mit nackten Shorts um sich werfen, wie sie lustig ist. Bevor ein einziger Schuss von Rothschild und Co. kommt, ist das US Militär ausgeschaltet:
Es kann einfach und schlicht kein Sold bezahlt werden, da der Dollar in die Hölle geschickt wurde.
Und welcher auch noch so soziopathische, (von Obimbo) handverlesene Marine ist nun noch bereit zu riskieren, sich für Null Komma Nichts die Eier von den Russen wegschiessen zu lassen ???

[15:02] Leser-Kommentar-DE zum WKIII:

Zur aktuellen Diskussion bei "Revolutionen":
Rüstung: jeweils vor WK1 und 2 waren die Länder auch nicht gerüstet, das hat in kürzester Zeit (Monaten) stattgefunden. Wichtig ist nur die Frage, ob man besser gerüstet ist als der Feind. Dem Überraschungsmoment kommt eine besondere Rolle zu. Die USA sind bis an die Zähne gerüstet, das dürfte keine Frage sein, und die Russen und Chinesen werden ebenfalls seit Jahren rüsten. Russlands Rüstung wird katastrophal unterschätzt - verschrottet wurde nur altes Material.
WK3 wird mit neuester ABC-Technik geführt werden, von der die Masse der Menschheit keine Ahnung hat. Dadurch wird der Krieg kurz und katastrophal sein (lt. Vorhersage nur 3 Monate).
Atombomben löschen nicht die Menschheit aus, schließlich haben über 2000 Atomtests seit 1945 es auch nicht geschafft. Den Vorhersagen zufolge kommen aber eher chemische und biologische Waffen zum Einsatz, da sie nur temporär verseuchen. Eine A-Bombe wird eher in den Atlantik geworfen, deren Tsunami die Küstenstädte von NY über London bis HH auslöschen wird.
Den Vorhersagen zufolge soll der gelbe (Chemie-)Gürtel vom Schwarzen Meer über Prag bis zur Ostsee und ca. 100 km Breite den russischen Nachschub nach Europa stoppen. Der daraufhin von den Russen ausgelöste Tsunami soll den amerikanischen Nachschub stoppen. Die Masse wird nicht durch Waffen, sondern durch Hunger und Seuchen in den Monaten nach dem Krieg sterben.

[15:20] Es kommt kein Weltkrieg, das sagen nicht nur meine Elite-Quellen, sondern auch die Tatsache, dass niemand dafür gerüstet ist. Vor dem 1. Weltkrieg waren alle Staaten voll gerüstet, vor dem 2. Weltkrieg teilweise auch. Heute ist nichts zu sehen.WE.


Neu: 2015-01-02:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[14:40] Neue Drohungen: Capitol Hill burning down and Big Ben collapsing under a bomb attack: The sick pictures that show fantasy world of Islamic State

Syrien/Irak/ISIS:

[17:50] Sehr gut: Ebola und HIV Infektionskrankheiten grassieren unter IS-Kämpfern in Mossul

[19:00] Leserkommentar:
wenn da mal keiner "nachgeholfen" hat. Aber scheinbar wird Der "IS" wirklich nicht mehr gebraucht und kann jetzt "abgebaut" werden. Das könnte bedeuten dass wir relativ kurz vor dem ersten "Groß-Event" stehen.

Ukraine:

[13:31] Leser-Bericht über die aktuellen Entwicklungen aus der Ukraine.

Meine Frau hat wenige km vom Maidan eine eigene Wohnung, die sie seit 2007 nicht verkaufen konnte. Aktuell berät die faschistische Ukraine-Regierung über Zwangsenteignungen.
Die Finanzministerin (so ein Zufall dass sie von einer US Bank kommt), schlägt vor, dass man alle Immobilieneigentümer enteignen kann. Und wer keine Immobilie hat, bei dem nimmt man an, dass er eine habe Und setzt Steuern drauf. Egal ob der Bürger sie eintreiben kann. Meine Frau fährt bald nach Kiew, denn wenn man die Wohnung enteignen will,
muss man sie vorher erschiessen. So sagte sie es zu mir.
Vielen Dank Mutti und Konrad Adenauer Stiftung. Habt Ihr toll gemacht. Ich sende Mutti den Sarg zu.

Bin schon neugierig, wie sich unsere Politiker verantworten werden, wenn sie draufkommen, welchen Wahnsinn sie mitverursacht haben. TB


Neu: 2015-01-01:

Allgemeine Themen:

Terrorismus:

[15:10] Leserzuschrift-AT: Zeithorizont für Terror:

Jetzt sind die wichtigsten Feiertage mit der größten Signalwirkung für Terror vorbei. Innerhalb welchen Zeithorizonts sollte jetzt noch was passieren, damit die ausgegebenen Warnungen noch Wirkung zeigen. Die Erfahrung zeigt, dass nach einer Warnung ohne danach eingetretenem Ernstfall die Sorglosigkeit rasch wieder um sich greift und vor allem neue Warnungen deutlich weniger ernst genommen werden.

Das stimmt. Ich kenne die genauen Planungen natürlich nicht, aber allzulange kann man nicht mehr damit warten, damit die medialen Vorbereitungen nicht ihre Wirkung verlieren.WE.

[16:20] Leserkommentar zum Zeithorizont:

es ist richtig. Die signifikanten Feiertage sind vorbei, die Jahreswende auch. Die Weihnachtszeit geht strenggenommen bis zum 6. Januar, dem Tag der heiligen drei Könige. Aber für die meisten Menschen ist der Hauptteil der "Weihnachtszeit" die Tage vom 24. - 26. Dezember. Das sind die Feiertage. Der Zeithorizont schwindet. Wenn es nicht bald kommt dann kommt es anders, dann wird der Crash unkontrollierbar und der Plan der vE ist gescheitert.

Der Zeithorizont beträgt meiner Ansicht noch ein paar Wochen. Aber Monate nicht mehr. Mehr nicht. Ist dann nichts passiert dann dürfen wir getrost davon ausgehen dass der Plan gescheitert ist..... Auf der anderen Seite, wenn die wirklich hier mitlesen.....

Wir müssen annehmen, dass der Grossterror ganz plötzlich in naher Zukunft kommt. Die Masse wird völlig überrascht sein, aber wir wissen, was da alles kommen kann. Der Grossterror muss aber kommen, den er soll für den Systemcrash verantwortlich sein und ist für die Beseitigung der politischen Klasse notwendig.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv