Werbung

Rohstoffe & Energie

Diese Seite enthält spezifische Informationen rund um Rohstoffe und Energie.

Neu: 2016-06-24:

[19:30] Bei Ablenkung durch EM und Brexit: Bundestag beschließt Digital-Stromzähler für Haushalte


Neu: 2016-06-21:

[11:10] Genug vom Aberglauben: Dänemark verabschiedet sich von der Energiewende

[7:30] Welt: Energiewende Die absurden Auswüchse des Klimaschutzes

Eine Greenpeace-Studie enthüllt, was das gefeierte Weltklima-Abkommen von Paris für die Menschen bedeutet. Wird es umgesetzt, wird Deutschland schon in wenigen Jahren nicht mehr wiederzuerkennen sein.

Hier haben wir demokrattischen Aberglauben in Reinstform. Unter dem Kaiser wird das als Aberglaube bezeichnet werden. Fragt doch den Plagiator, warum er der Aberglauben-Demokrattie immer noch nachläuft. Ein Kaiser wird eingesetzt und nicht gewählt. Er wird uns von diesem demokrattischen Aberglauben befreien.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE:
Man muss sich einmal vorstellen, was die Politik eines 80-Millionen-Volkes (das sind 1,14 Prozent der Weltbevölkerung mit sinkendem Anteil und dementsprechend ohnehin vernachlässigbarem CO2-Ausstoß) für ein perverses Brimborium macht, um ein bisschen CO2 einzusparen, von dem nur die linksgrüne Politik und die von ihnen Gehirngewaschenen glauben, es sei die Ursache für den Klimawandel. Es ist einfach unglaublich. Und die Großindustrie macht wie immer fleißig mit: VW-Chef spekuliert über Ende des Diesel
Wo bleibt der Kaiser, der den ganzen Schwachsinn ein Ende bereitet?

Daher nenne ich es auch demokrattischer Aberglaube, nur zur Diskrediterung und Entfernung von allem, was heute oben ist.WE.

[13:45] Leserkommentar-DE: Stromrechnung:

Ich "freue" mich jedesmal wenn die monatliche Stromrechnung für meinen Betrieb eintrifft (monatlich zwischen 12 und 15.000,-- Teuronen brutto)!!!Die Staatsquote beträgt mittlerweile ca. 60% (in Worten: sechzig Prozent) vom Rechnungsbruttobetrag !!! Der größte Einzelposten ist dabei natürlich die "Umlage EEG") ! Leider haben die verbrecherischen internationalen rot-grünen "Klimapolitiker" die Gehirne der Menschen so beeinflußt daß ein Großteil der Leute das in Ordnung findet nach dem Motto "wir müssen doch das Klima retten" und ähnlich saudumme Sprüche. Leider begreift auch der Großteil meiner Mitarbeiter - trotz meiner Aufklärungsarbeit - nicht, welcher energiepolitische Wahnsinn hier abläuft .....

Habe auch hier die Überzeugung daß wir im Kaiserreich zu einer vernünftigen, realistischen und wettbewerbsfähigen Energiepolitik zurückkehren werden und außerdem die j e t z t Verantwortlichen läuternder Arbeit (zum Beispiel händisches Wurzelstockausgraben) unter strenger Aufsicht zugeführt werden!

Es wird geschenen, wenn dieser demokrattische Aberglaube aufgedeckt wird.WE.


Neu: 2016-06-20:

[16:30] Eike: Deutschland auf dem Weg in die « Dritte Welt »


Neu: 2016-06-17:

[8:25] DWN: Gazprom: Erdgas wäre über die Ostsee billiger als durch Ukraine


Neu: 2016-06-15:

[10:00] Bild: Bernstein teurer als Gold!

Was haben Polen und China gemeinsam? Beide Länder eint die Liebe zu Bernstein! Deutlich wurde das kürzlich einmal mehr bei der Fachmesse „Amberif" in Danzig: Mehr als 480 Aussteller aus 14 Ländern boten Schmuck, Steine und Schleifgeräte auf der nach eigenen Angaben größten Bernsteinmesse weltweit an.


Neu: 2016-06-14:

[8:20] DWN: Rohstoff-Krise: Minenbetreiber haben Tiefpunkt noch nicht erreicht


Neu: 2016-06-13:

[14:30] Krause: Das Krebsgeschwür Energiewende und seine neun Metastasen


Neu: 2016-06-12:

[10:40] NTV: Kein Netz für Offshore-Windstrom

In der Nordsee entsteht ein Windpark für dessen riesige Strommengen der Betreiber einen Garantiepreis erhält. Dass die Energie ohne Stromnetz für Jahre ungenutzt bleibt, ist egal. So zahlt der Verbraucher für eine Energiewende, die nicht passiert.

So sieht der demokrattische Aberglaube in Wirklichkeit aus.WE.


Neu: 2016-06-09:

[8:00] Demokrattischer Aberglaube: Die EEG-Reform-Farce


Neu: 2016-06-03:

[18:10] Sciencefiles: Schröpfen für das höhere Ganze: Das kann man nur mit Deutschen machen

Die Erneuerbare Energien Umlage, die jeder private Stromverbraucher in Deutschland zu entrichten hat, beläuft sich bereits auf 6,345 ct/kWh, d.h. allein das, was Deutsche bezahlen müssen, um die Energiewende zu finanzieren, ist schon um 152% mehr als der Strompreis an der Strombörse in Paris. Und das Witzige ist, damit haben sie noch keine einzige Kilowattstunde gekauft.

In anderen Staaten gibt es das auch. Ich nenne es "demokrattischer Aberglaube".WE.

[19:20] Leserkommentar-DE: ich habe für mich beschlossen, dass ich die gestiegenen Stromkosten durch weniger Verbrauch ausgleiche.

Ich habe alle Lampen entweder durch Energiesparlampen oder durch LED Lampen ersetzt. Letztere bestelle ich direkt beim Hersteller in China und lasse mir die über Netherlands Post schicken, dann spart man sich sogar den Zoll.
Beispiel: Ersatz eines 300 Watt Halogenstrahlers R7S 118 mm durch eine 14 oder 15 Watt LED. Speziell die LED Lampen mit einer Farbtemperatur von 2700 - 3000k kommen dem Licht der Glühbirnen sehr nahe. Ich kann diesen Weg nur empfehlen, ich empfinde jedes Mal Freude am Sparen, wenn der LED Deckenfluter das Zimmer erleuchtet.

Das mache ich schon lange: in Wien sowieso, jetzt auch in der Fluchtburg. Die Vermieter haben dort ohnehin schwache Funzel-Glühbirnen hinterlassen.WE.


Neu: 2016-06-02:

[16:50] DWN: Ölpreise nach Nein zu Fördergrenzen unter Druck

Die Opec-Staaten haben sich in Wien nicht auf eine Begrenzung der Fördermenge einigen können. Saudi-Arabien hielt sich bedeckt, der Iran will nur bei einer Quotenregelung mitmachen. Der Ölpreis reagierte prompt.

[11:15] Kopp: Saudi-Arabien hat den »Erdölkrieg« verloren


Neu: 2016-05-26:

[9:00] Weiterer Schwachsinn: Kugeln auf dem Meeresgrund könnten Wind-Energie speichern


Neu: 2016-05-24:

[15:30] Trend: Weniger Öl und weniger Gas aus Österreichs Erde

[9:40] Fördern bis zur Pleite: Ausgefallene Ideen


Neu: 2016-05-22:

[11:30] DWN: Niedriger Ölpreis: Vor Singapur stauen sich volle Super-Tanker


Neu: 2016-05-16:

[14:50] DWN: Neue Kriege: USA streben globale Kontrolle über Öl-Industrie an

Die USA streben die weltweite Kontrolle über die Öl-Industrie an. Der Kalte Krieg gegen Russland dient diesem Ziel ebenso wie das mögliche Abrücken von Saudi-Arabien oder der Kampf gegen China. Diese Strategie erklärt auch, warum plötzlich drei der wichtigsten Öl-Produzenten - Nigeria, Brasilien und Venezuela - vor dem Kollaps ihrer politischen Systeme stehen.

[11:45] Staatsstreich: Warum der Öl-Peak bisher ausblieb und weshalb er trotzdem kommt


Neu: 2016-05-15:

[10:10] DWN: Preis-Sturz löst eine heftige Pleite-Welle in der Öl-Branche aus

[9:00] FAZ: Blockade gegen Kohlekraftwerke Aktivisten bremsen Vattenfall aus

Umweltinteressierte in aller Welt schauen auf die Lausitz. Dort besetzen Aktivisten einen Tagebau und treiben Vattenfall in die Ecke.

Dreht dem linken Gesindel den Strom ab. Nach dem Machtwechsel treibt es zu echter Arbeit in die Straflager.WE.


Neu: 2016-05-06:

[15:20] Focus: Strompreis steigt: EU will deutschen Strommarkt in zwei Preiszonen aufspalten

Wirklich teuer wird die Stromrechnung erst durch unverschämte Steuern und Gebühren.

[8:15] DWN: Chaos in der Energie-Politik führt Deutschland in den Blackout

Die immer deutlicher werdende Umstellung des Straßenverkehrs auf Elektroautos wird Deutschland vor gravierende Probleme stellen. Die Energie-Politik der Bundesregierung bietet keinen nachhaltigen Plan, wie dem erhöhten Stromverbrauch Rechnung getragen wird. Der Blackout droht.

Bisher konnte der wirkliche Blackout mehrmals knapp verhindert werden. Aber er wird absichtlich bei der Bekämpfung des Terrors kommen.WE.


Neu: 2016-05-04:

[13:55] BE: Game over - die Rache ist da: Gewaltige Pleitewelle erschüttert US-Ölbranche

Die Ölschwemme, die unter anderem durch das Fracking in den USA ausgelöst wurde, und den Ölpreis in den Keller drückte setzt nun in den USA eine Pleitewelle in Gang die größere Ausmaße annehmen könnte als das Telekomsterben nach dem Jahr 2000.

[12:50] DWN: Erste Gas-Lieferung aus den USA in Europa eingetroffen

Die USA haben erstmals Gas nach Europa geliefert. Ein US-Tanker in legte in Portugal an. Die Amerikaner wollen Russland den europäischen Energiemarkt abjagen. Die Lieferung erfolgte schneller als allgemein erwartet.


Neu: 2016-05-01:

[12:10] DWN: Mehr Fracking: USA erhöhen Druck auf Saudi-Arabien und Russland

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv