Werbung

Gold & Silber-Preis-Entwicklung - 2010

Diese Seite beschreibt die zukünftige Entwicklung der Gold- und Silberpreise.

Neu 2010-12-31:

[18:00] Wenn das System stirbt: HYPERINFLATION WILL DRIVE GOLD TO UNTHINKABLE HEIGHTS

[18:00] Aber nur für Goldbesitzer: Liegen goldene Jahre vor uns?


Neu 2010-12-30:

[18:45] Goldpreis und Hyperinflation: How High For Silver And Gold? Part I: Price-targets, How High for Gold and Silver? Part II: Hyperinflation

Es hängt davon ab, wie weit die ZBs die Hyperinflation treiben. Der Goldpreis kann dabei fast unendlich hoch gehen.


Neu 2010-12-29:

[20:45] Julian Phillips: Gold steigt auch bei einer wirklichen Wirtschaftserholung

 

[21:00] Leserzusendung-DE - zum heutigen Euro-Gold-ATH:


Neu 2010-12-28:

[20:30] Auch die Welt erkennt es: Gold ist der Star der Dekade

 

[19:00] Gold in Euro ist in diesem Jahr 39 Prozent teurer geworden, Silber 86 Prozent: Eine goldene Dekade

Den Sekt zum Jahresausklang und für neue ATHs werden sich die Leser jetzt sicher leisten können.
 

[19:00] Stöferle: 'Der Goldpreis ist noch immer keine Bubble'

[18:45] Video: Inside info on COMEX silver shortage as predicted by Webbots, $600/oz is next predict bots


Neu 2010-12-25:

[17:45] Gut für Silver-Bugs: Rick Rule - Physical Supply Shortages in Silver to Continue

[13:00] Die Investor-Nachfrage nach Silber explodiert: Silber globale Produktion beschränkt sich auf drei große Anbieter


Neu 2010-12-23:

[12:15] David Morgan Interview: "Silver will out perform almost any other commodity asset"


Neu 2010-12-22:

[17:15] Für den Platin-Investor: Platin ist der Verlierer im Rennen der Edelmetalle


Neu 2010-12-17:

[18:00] Goldreporter: Die 15 wichtigsten Dinge, die jetzt den Goldpreis bewegen

[10:45] Roland Stöferle: Gold am ATH

Historische Hochs beim Goldpreis heizen die Nachfrage bei Gold weiter an. Dennoch ist die breite Masse derzeit noch kaum in Gold investiert. Der Grund: Gerüchte von Panikkäufen und einer bald platzenden “Gold-Bubble”. Nicht verunsichern lassen, mein Goldexperte Roland Stöferle.


Neu 2010-12-14:

[21:00] Auch die EZB erkennt es schon: Gold schlägt alles


Neu 2010-12-08:

[17:00] Das Manager-Magazin bemerkt sogar die Steuerfreiheit: Gold - begehrt und steuerfrei


Neu 2010-12-06:

[19:15] Interview: As Silver Prepares To Take Out $30, Here Is Why Eric Sprott Believes The Metal Is Going Much Higher

[19:00] Sekt! Silber bei 30 US-Dollar


Neu 2010-12-04:

[20:15] WIWO: Silber ist das neue Gold

Mit 50 Prozent Kursplus ließ Silber andere Edelmetalle zuletzt verblassen. Experten sagen für 2011 noch höhere Preise voraus.

 

[10:45] Gold makes up a mere 0.05% share of global household net worth: Weltweites in Gold angelegtes Nettovermögen

Da ist noch viel umzuschichten. Sobald der Goldpreis richtig steigt, beginnt das.


Neu 2010-12-02:

[12:15] Da kommen schon die "guten" Berichte: Euro-Allzeithochs für Gold & Silber – Edelmetalle fegen Euro-Weichwährung vom Parkett


Neu 2010-11-30:

[15:00] Eichelburg-Interview, von Biallo.at wiederaufbereitet: Silber könnte Gold sogar toppen

 

[13:30] €1057 - Zeit für den Sekt: Euro-Goldpreis auf neuem Rekordhoch

[17:30] Leserkommentar-DE: Silber ist schon bei 21,36 €, dass ist mindestens auch a Glaserl Sekt wert

Ja, aber leider ist es im News-Business so, dass man nicht immer alles hinschreiben kann.


Neu 2010-11-29:

[17:30] Wie billig Gold immer noch ist: Das Wunder der FED: 5 Jahre Goldproduktion auf Knopfdruck

QE2 so viel Wert wie 5 Weltjahresproduktionen Gold
Lassen wir das eingeschmolzene Altgold einmal außen vor, so gelangen pro Jahr etwa 2.600 Tonnen Gold aus den Minen zusätzlich zum bereits vorhandenen Gold auf den Markt. Unsere Rechnung lautet also 2.600 Tonnen mal 45.653.000,00 US Dollar gleich 118.697.800.000,00 US Dollar. Um die gesamte Weltjahresproduktion aufzukaufen, bedarf es somit rund 120 Mrd. US Dollar.

Ben lässt ein paar Mal mit der Maus klicken. Wie viele Menschen arbeiten in der Goldproduktion? Sehen alle das Missverhältnis?


Neu 2010-11-25:

[18:30] Stöferle: Gold und Silber - jetzt

[17:45] DAF: Goldexperte Eichelburg: "In einem Tag auf 5.000 Dollar"

[11:00] DAF: "Goldpreis steigt auf 5.000 USD vor dem Platzen der Blase"


Neu 2010-11-23:

[15:45] Für Silver-Bugs: Wie Anleger Silberschätze heben


Neu 2010-11-22:

[18:45] Video: Dimitri Speck: Goldpreis - Ende des Anstiegs noch lange nicht in Sicht!


Neu 2010-11-20:

[16:45] Wir hören es gerne: Jim Sinclair - This is Late 1979, Gold Will Rise Violently


Neu 2010-11-19:

[20:30] Ein neues ATH können wir gut gebrauchen: Gerald Celente: Gold About to Break Its Record High $1,421 an Ounce, the End of Euro is Here

[17:15] Schon genügend davon gebunkert? Eric Sprott: Silber ist das Investment dieses Jahrzehnts


Neu 2010-11-18:

[7:00] Für Silver-Bugs: Silver: The Undervalued Asset Looking for a Catalyst


Neu 2010-11-17:

[11:00] FW Engdahl: Reiche Investoren setzen auf Gold, die »Fed« betätigt derweil den Alarmknopf


Neu 2010-11-13:

[16:00] Noch etwas für Silver-Bugs: Silber: Immer noch das beste Investment

[11:00] Für Silver-Bugs: Goldhamster entdecken Silber


Neu 2010-11-12:

[21:00] Nur etwas heiss gelaufen? Silber ist langfristig weiter für Preisaufschläge gut

[13:30] Nur weiter so: Experten: Staatsschuldendebakel leitet nächste Phase des Edelmetallbullenmarkts ein

[12:45] Sogar Joe empfiehlt schon Gold: Deutsche Bank nennt die sichersten Anlagen

[11:00] Von $35 bis $1400: Historische Meilensteine in der Goldpreis-Entwicklung


Neu 2010-11-10:

[8:00] Go, go, go: Kursfeuerwerk – Gold und Silber mit neuen Bestmarken

[7:30] Leserzuschrift-DE - Silber 28$:

Hallo Herr Eichelburg, Silber performt in den letzten Tagen weit aus besser, als jemals sonst. Jedoch schreiben sie weiterhin, dass das System in Gefahr wäre, weil Gold mal um 15$ auf über 1400 gestiegen ist. Wir hatten schon weit aus höhere Anstiege.
Ich denke die Gefahr für das System geht vom Silber aus. Drückung scheitert, und der Silberpreis steigt in neue Höhen auf. Zudem wird das Silber im Moment sehr knapp.

Die wirkliche Gefahr für das System ist Gold, weil es mehr als Geld gilt und grössere Geld-Volumina aufnehmen kann. Silber ist eine sekundäre Gefahr.

Gold/Silber steigen heute weiter: Gold $1413/€1018, Silber $28.11/€20.25 - €20 erreicht !!! Sekt!


Neu 2010-11-07:

[19:00] Für jene, die an Charts glauben: Interessante Edelmetallzyklen

[17:30] PROGNOSE SILBER : 1.000 US$: Bernanke katapultiert Gold und Silber in die Höhe

[12:00] Endlich "vernünftige" Zahlen: Bocker: Gold 30000 Dollar

Prof. Hans Bocker: Gold wird in den nächsten Jahren absurde Höhen erreichen. Wenn man die echte Inflationsrate zugrunde legt, müsste Gold heute bei 7000$ pro Unze stehen. Echte Blasenbildung bei Gold erst ab 100000 Dollar pro Unze.

Sehr realistisch. Die maximale Höhe hängt natürlich von den Zentralbanken ab: wie lange sie drucken und ob sie Währungsreformen machen.

Hier sieht man auch, warum Fiat-Money nicht überleben wird: nicht nur Gold wird so extrem steigen, auch alle anderen Preise der Realgüter (etwas weniger). Einen US-Dollar oder gar Euro nimmt dann prakatisch niemand mehr. Gold remonetisiert sich so automatisch.

 

[9:30] "Goldman" Sachs: KWN Source Confirms Goldman Sachs Long Gold for Years

A King World News source out of London has confirmed that Goldman Sachs has been long gold for years. The source stated, “Goldman Sachs has been getting long the metals for years. Goldman Sachs has essentially been acting as their own central bank, buying on dips for years to hedge their currency positions which are being eroded through coordinated global money printing or currency debasement which they knew would take place. They are long the metals as a hedge and as I said have been for many years.”

Der Name "Goldman" Sachs passt doch perfekt, oder?

The London source also discussed the silver shorts:
“If silver holds for a few hours above $25.50, they (local traders who have been invited short) will just capitulate. You could see a $1 move in an hour if there is a race for the exits. Above $25.50, the locals that are short will literally get margin calls and will have to exit their shorts and it could become disorderly on the upside.

The jaws are closing on these shorts. The silver market is underpinned by everyone who is waiting in the wings to accumulate, that is why you saw the extraordinary buying yesterday off of the lows which continues in today’s trading.”


Neu 2010-11-03:

[11:00] Stöferle: Goldblase nein – Silber ja

[9:15] David Morgan: Warum Silber aufholt, warum es ausbrach und wo es hingeht


Neu 2010-11-01:

[15:00] Leserzuschrift-AT - etwas für Silberbugs:

EU/USD nahezu gleich wie heute

Ist doch einiges besser, als bei den Bondaffen, oder?
 

[14:30] Stöferle: Physisches Gold bleibt Investment Nummer 1

[10:00] Für Silver-Bugs: Silberpreis erklimmt neues 30-Jahreshoch

Noch mehr: The Silver Sleuth


Neu 2010-10-27:

[11:00] Biallo.at: Die ersten fünf Gründe


Neu 2010-10-26:

[20:30] "Die Bewertung von Gold ist schwierig" - für die Bondaffen: Auf der Suche nach dem fairen Wert

Affen vergleicht einmal die Gold-Performance mit der Staatsanleihen-Performance und gebt dann eure MBA-Titel zurück. Die Jobs auch.
 

[10:00] Gold hat noch einen weiten weg nach Oben vor sich: No Gold Or Silver Bubble Says Sprott's John Embry


Neu 2010-10-21:

[21:30] Ein Lichtblick in Zeiten der Preisdrückung: Goldpreis: Bank of Nova Scotia erwartet 1.500 Dollar noch in diesem Jahr


Neu 2010-10-19:

[13:00] Silberjunge: Silber ist gegenüber Gold unterbewertet

[12:45] Zeit wäre es dafür: Ron Paul: Inflationsängste sorgen für wilde Flucht ins Gold


Neu 2010-10-18:

[11:30] Jason Hommel: Today: Low Inflation = Massive Gold Rise!

[9:15] Leserzuschrift-DE - historische Silberwerte:

Von den alten Griechen (500 vor Christus) bis etwa 1860 (ab da began die Verwässerung der fast reinen EM-Währungen durch Papiergeld) kann man belegen, dass ein Basislohn (Landarbeiter oder was ähnliches) in Silber 2,5 bis 5 gr am Tag war. Nur in Kriegszeiten, Hungersnöten, oder Spezial-Situationen (in EM-Fundgebieten wie spanisch Südamerika) etc. weicht das erheblich nach oben oder unten ab.
Oft waren auch die Grundmünzeinheiten in Silber auf die Summe abgestimmt (gleich oder etwas kleiner als ein Tageslohn)
Beispiele:
- antike griechische Drachme 4,2 gr Silber (in Athen ein Tages-Handwerkerlohn)
- antiker vollwertiger römischer Denar 4,5 gr Silber (bei Augustus ein Legionärsold pro Tag)
- Denar Karls des Grossen 1,7 gr Silber (schlechte Zeiten mit wenig EM)
- der Groschen um 1300 = 4 gr Silber (als Gros tournois, Prager Groschen, Grosso Milanese usw. lange Zeit zwischen 3 und 4 gr Silber)
- in Frankreich unter Ludwig XIII. und XIV. die 5 Sou - Münzen 2,3 gr Silber (Landarbeiterlohn/Tag ca. 1610-1670)
- später in Frankreich die 10 Sou-Münzen ca. 3 gr (1700-1720)
- der Französische Franc 4,5 gr Feinsilber (ein Landarbeiter verdiente 1800 aber auch noch 1880 1 Franc am Tag wobei der Landarbeiter 1800 mehr davon hatte)
- der englische Shilling ab dem 16. Jahrhundert 5-6 gr Silber
- die deutsche Reichsmark 5 gr. Feinsilber

Wer also in einer funktionierenden EM-Wirtschaft mit ca. 4 gr Silber = ein Grund-Tageslohn (= vielleicht 30-50 Euro heute) rechnet, liegt wohl tendenziell richtig.
Nur nach dem Zusammenbruch werden wir länger kein funktionierendes EM-System haben (wie oben beschrieben wird wohl am Anfang viel zu wenig im Umlauf sein), so dass man vieliecht auch einige Zeit mit Grund-Tages-Löhnen von 1 gr Silber (oder gar weniger) zurechtkommen muss.

Was den Wert von Gold angeht, wird dies wohl irgendwo im Verhältnis zwischen 1:5 und 1:20 wertvoller sein als Silber.

Leute, gewöhnt euch an solche Löhne. EM-Investoren mit genügend Reserven ausgenommen.


Neu 2010-10-13:

[19:30] Preisanstieg, weil China weiter in Gold geht? Gold Surges To Fresh Record Spot Of $1,367.65 On Report China To Put More Reserves Into Gold


Neu 2010-10-12:

[13:30] DAF-Interview mit Walter K. Eichelburg: Goldpreis: "Alles ab 10.000 Dollar aufwärts!"

Goldexperte Walter K. Eichelburg ist davon überzeugt, dass die Notenbanken den Goldpreis im Moment drücken. "Wenn die Preisdrückung wegfällt, geht der Goldpreis gleich mal auf 5.000 Dollar rauf", so Eichelburg im DAF-Interview. Als langfristiges Ziel für den Goldpreis hält Eichelburg Kurse von 10.000-50.000 Dollar für realistisch. "Es hängt davon ab, wie lange die Zentralbanken Geld drucken!"


Neu 2010-10-11:

[17:15] Leserzusendung-CH - Gold/Silber seit 2001 im Vergleich zu 50 Bubbles:

 

[13:30] Wir haben noch einen langen Weg vor uns: Der lange Weg zur Goldblase

Lang wird er sein, was den Preisanstieg betrifft, nicht unbedingt zeitlich.

Hier was volumensmässig/preismässig noch aufgeholt werden muss:

Heutige Exposure: nicht einmal erwähnenswert.
 

[10:45] Gut, Indien kauft weiter: Indiens Goldimporte um 30% angestiegen


Neu 2010-10-06:

[21:00] Walter K. Eichelburg in Biallo.at: Gold 2010 - Minimalziel 1.500 US-Dollar


Neu 2010-10-04:

[20:30] Müsste sich bald beim Goldpreis auswirken: Super-rich investors buy gold by ton

The world's wealthiest people have responded to economic worries by buying gold by the bar -- and sometimes by the ton -- and by moving assets out of the financial system, bankers catering to the very rich said on Monday.

"They don't only buy ETFs or futures; they buy physical gold," said Stadler, who runs the Swiss bank's services for clients with assets of at least $50 million to invest.

Gegen solchen Bedarf durch das Big Money wird das Goldkartell bald nicht mehr bestehen können.

[21:30] DAGOBERTS GOLDSPEICHER WIRD WIEDER IN BETRIEB GENOMMEN: As Gold Prices Soar, JPMorgan Reportedly Reopening New York City Gold Vault
 

[13:00] Stöferle: Physischer Markt leergefegt?


Neu 2010-10-01:

[20:45] Die Welt erkennt es auch: Bei Gold und Silber ist das wahre Hoch noch weit entfernt


Neu 2010-09-29:

[20:45] Audio: Bill Murphy: "The Gold Price Explosion Is Still Ahead Of Us" Goldseek radio

[14:00] Hoffentlich bald: Wann sehen wir die 1.350 USD-Marke?

[13:15] Besser kann die Stimmung also für eine Investition in Gold nicht sein: Spekulanten im Goldrausch

Besser kann die Stimmung also für eine Investition in Gold nicht sein - und solange zweijährige US-Staatsanleihen 0,4 Prozent und zweijährige Bundesanleihen nur 0,7 Prozent Rendite pro Jahr bringen, muss Goldinvestoren auch nicht grämen, dass das Edelmetall keine Zinsen bringt.


Neu 2010-09-23:

[19:00] UNBEDINGT ANSCHAUEN MIT GROSSEN AUGEN: Is Gold In A Bubble? A Visual Aid

 

[13:00] Wehe, die wirkliche Flucht in das Gold geht los: "Gold mutiert von Rohstoff zu sicherer Währung"read!

Die Notenbanken befeuern mit ihrer Geldpolitik die Goldpreis-Rally. Ein Ende ist nicht in Sicht, sagt ein Experte. Im Gegenteil: Er rechnet im Jahr 2012 mit einem Goldpreis von 1600 Dollar.

"Würde nur ein Prozent der weltweit in Aktien und Anleihen gehaltenen Investitionen in Gold umgelenkt, so entspräche dies bei den aktuellen Preisen einem Volumen von 36.000 Tonnen. Das entspricht den gesamten bisher bekannten Reserven", so Hitzfeld.

Die $1300/oz könnten eine magische Grenze sein, aber der signifikante Geldmengen in Gold gehen. Dann ist der Goldpreis nicht mehr unten zu halten und die grosse Flucht beginnt. Dann ist es mit dem Finanzsystem vorbei, denn die umzuschichtenden Scheingeldmengen sind gigantisch, wie dieser Artikel zeigt.

Ein massiver Anstieg des Goldpreises wird das Signal sein.

[10:15] AG hat einfach mehr Nachholpotential: Paradigmenwechsel im Edelmetallsektor – Silber schlägt Gold


Neu 2010-09-22:

[21:00] Es hat heute ein neues $ATH gegeben: Gold hits another record as it nears $1,300


Neu 2010-09-21:

[21:00] Leserzuschrift-DE - Die Wölfe umkreisen die Beute...

Wenn ich den heutigen Goldchart sehe denke ich an folgendes Bild: Ein hunriges ausgehungertes Rudel Wölfe (Investoren, Hedgefonts...) umkreist ein niedergestrecktes Beutetier (das Gold!). Sobald ein kleinerer Wolf (z.B. ein einzelner Font) zupacken will, knurrt (Goldpreisdrückung) das Alphatier (JP-Morgan) und signalisiert mit aufstehenden Nackenhaaren, dass er nicht will dass sich sonst ein Wolf an der Beute vergreift.
Irgendwann kann sich ein kleinerer hungriger Wolf nicht mehr beherrschen und beißt sich schnell ein Stück heraus (wie heute um 20 Uhr am Chart ablesbar). Der Alphawolf knurrt zurück, aber wenn er Pech hat stürzt sich noch ein weiterer Kleinwolf auf die Gold-Beute. Wenn der Alphawolf jetzt nicht energisch genug knurrt oder den Kleinwolf augenblicklich in die Schranken weisen kann wird eine Kettenreaktion ausgelöst - ein Blutrausch (Goldrausch). Dann stürzen sich ALLE Wölfe gleich-zeit-ig auf die Gold-Beute - egal wie laut der Alphawolf knurrt. Wenn das passiert versucht der Alphawolf irgendwann selbst ein möglichst grosses Stück der wild umkämpften Beute für sich zu retten. Am Ende ist die gesamte Beute von den Bestien restlos aufgefressen - dann beginnt echter Kanibalismus unter den Wölfen....wehe dem der das erleben muss.

Sehr gut beschrieben. Heute reagieren die Märkte anders auf Ben Geldruckerei: Gold hoch, Dollar runter.
 

[19:00] Leserzuschrift-DE - Antrag auf Vorbereitung einer Silberrakete:

Gestern hatte ich Ihnen schon zu der schönen Goldrakete geschrieben, vielen Dank für die Veröffentlichung!

Sicher brauchen wir auch noch eine Silberrakete, nicht nur für die Silber-Bugs. Das ist auch gleichzeitig ein Aufruf an die Cartoonisten.

Sie muß aber auf jeden Fall viel länger und schlanker sein. Denn:
1. Sie hat noch mehr als 1000 km Rückstand.
2. Sie muß schneller beschleunigen.
3. Sie will ja die Goldrakete eines Tages überholen (Das ist wirklich ernst gemeint!) und vorn bleiben !!!

Dazu muß sie auch mehr Stufen enthalten (silberne und goldene), zusätzlich zu denen der Goldrakete noch weitere Brennstufen, wie:
A. viel geringere Lagerbestände
B. Großteil der Förderung als "Abfallprodukt"
C. zeitweise noch erreichbares EM für Volksmassen
D. Ag bei Investoren verschatzt, für Industrie nicht verfügbar
E. Bi-Metall-Währungsbindung (optional)

Ähnlich den Zusatztanks der Goldrakete helfen diese hier auch sicher weiter. Dazu kommt noch der Super-SLV-Beschleunigertank (GLD hatte ich gestern vergessen.)

Zum Rohstoff Silber:
Ich habe noch wenig dazu gelesen, wie es nach dem Start der Silberrakete weltweit in der Silber-verarbeitenden Industrie (vor allem Elektronik, Autos, Wasseraufbereitung, ...) weitergehen soll. Viele Produkte dürften doch dann unbezahlbar werden (unabhängig von den anderen Problemen und Inflation), wenn allein schon die Unze Silber darin schon ein Vielfaches des normalen Preises kostet? Gibt das irgendwann einen neuen Forschungsschub zum Finden von Ersatzmaterialien? Das gleiche gilt ja sicher auch in ähnlicher Form für viele seltenen Metalle, bei denen China weltweit gesehen oft einen Großteil der Bodenschätze besitzt und bei eventuellen Handelskriegen einfach nicht mehr verkauft?

In vielen Bereichen ist Silber nicht substituierbar. Diese Industrie muss dann Silber zu jedem Preis kaufen. Das wird den Preis mehr hochtreiben als bei Gold.


Neu 2010-09-20:

[8:30] Leserzuschrift-DE - historische Gold-/Silberpreise:

nach dem Artikel zur historischen Preisen und Löhnen aus dem Blickwinkel der Unterschicht kann ich auch noch einen kleinen Artikel zur Situation der Oberschicht im 18. Jahrhundert abgeben:

Daten von 1761 aus Frankreich:

Angaben in Währung: 1 Livre = 20 Sou = 240 Deniers

das ist das alte karolingische Pfund zu 20 Schillingen à 12 Pfennigen, was die Engländer noch bis 1960 hatten.

Aus dem Livre wurde unter Consul Napoleon (I.) fast 1:1 der Goldfranken zu 100 Centimes, den wir jetzt noch in den 20 Franc- Goldmünzen Marianne/Hahn oder Napoleon III. und sogar noch im Schweizer 20-Franken-Vreneli bis 1947 in gleichem Gewicht und Feinheit wiederfinden. Also 1 Schweizer Gold-Vreneli = 20 franken = 20 Goldfranc = 20 Livres von vor der Revolution.

Als Haupt-Münzen gab es damals den Louisd'or zu 24 Livres in Gold und den Laubtaler zu 6 Livres in Silber.

Also 1761 besass der reichste französische nichtadelige Bauer - eigentlich ein Gutsherr - als Weizenbauer in der Champagne mit einen Grundbesitz von 502 Hektar Ackerland und Weide und Wald entsprechenden Gebäuden, Vieh, Geräten, Einrichtungen Silbergeschirr und Barmittel ein Vermögen von :

349.000 Livres (Franc) dies entspricht 1761 ca. 1571 kg Feinsilber oder 109 kg Feingold

davon waren die 502 Hektar Land 245.000 Livres wert und der Rest an Gebäuden, Vieh, persönlichen Sachen und Bargeld 104.000 Livres

der Herr hatte 25 Zuggespanne und über hundert Knechte und Mägde.

1570 kg Feinsilber sind heute "nur" 800.000 Euro für manche Leser sicherlich noch erreichbar

seine Nachbarn waren noch den noch erhaltenen Erbschaftsregistern

1.) Grossbauern mit 15-30 Hektar 1-3 Zuggespannen und 5-12 Angestellten mit Vermögen von 10000-20000 Livres 45 - 90 kg Feinsilber oder 3 - 6 kg Feingold.

also für 22.000 bis 45.000 Euro in Silber könnte man Grossbauer mit gewissem Luxus werden!

2.) normale Bauern mit 5 - 15 Hektar mit 1 Zuggespann und meist mit nur wenigen Knechten etc. mit Vermögen von 3.000-10.000 Livres also 13.5 kg bis 45 kg Feinsilber oder 900 gr bis 3 kg Feingold

7000 bis 22.000 Euro in Silber reichen zum gemütlichen Überleben

3.) und dann hab's noch die Kleinbauern mit 1 - 5 Hektar ohne Gespann und Knechte - die mussten die Gespanne bei den Grossen teuer bezahlen und nebenbei für Geld bei den Grossen arbeiten. - Vermögen von 1000 bis 3000 Livres also 4,5 bis 13,5 kg Feinsilber oder 300 - 900 gr Feingold

das reichte zum Überleben

4.) die Kötter oder Tagelöhner, die nur einen Garten und ein paar Schweine und Ziegen hatten und meist als Tagelöhner bei den anderen arbeiteten mit Vermögen unter 1000 Livres. (Aber die hatten wenigstens einen Garten und ein paar Tiere, was die Meisten heute auch nicht haben!)

man hat sich durchgehungert !

noch eine kleine Anekdote als Zugabe. ein Tagelöhner verdiente am Tag 1 Livre. die Leihgebühr für ein Gespann (2 Ochsen oder 2 Ackerpferde) war 5 Livres am Tag

man kann also sagen: 4 heutige Akademiker mit ihrer Ungeschicklichkeit haben die Arbeitskraft eines damaligen Tagelöhners

daraus folgt: 1 Ochse ist 10 Akademiker wert !?!

(vielleicht mit Ausnahme von Agrar-Ingenieuren mit historisch wertvollen Kenntnissen)

vielleicht hilft das etwas zu erkennen welche Mengen an EM und anderer Resourcen man unbedingt haben sollte

Vielen Dank!


Neu 2010-09-19:

[17:30] Leserzuschrift-DE - Wert einer Silberunze in der Krise:

Ich glaube, dass eine Silberunze in der Krise (nach Zusammenbruch der Papiergeldwährung) weit mehr wert sein wird als ein "einige" Kilo Brot oder ein "einige" Liter Milch und zwar aus folgenden Gründen:

Um den Wert von Gold und Silber in der Krise annähernd einschätzen zu können, muss man als erstes einmal historische Vergleiche anstellen, mit Zeiten in denen Gold und Silber fast ausschliesslich den Geldumlauf darstellten und beide noch im historischen Wertverhältnis von ca. 1:15 standen.

Dies ist nur bis ca 1872/3 der Fall, weil danach überall die Goldwährung eingeführt wurde und Silber wie bekannt demonetisiert wurde und deshalb im Wert gegen Gold aus dem Gleichgewicht fiel.

Ebenso ist zu bedenken, dass bereits während des Goldstandards dieser durch die Notenpresse "verwässert" wurde - so war die sogenannte Goldmark von 1914 nur noch zu 1/3 mit Gold gedeckt, was man im Vergleich mit Löhnen und Preisen aus der "reinen" Edelmetallzeit z.B. um 1870 deutlich als "Inflation" spürt.

Folgende Zahlen für Deutschland sind vereinfachte ca.-Zahlen - Missernten und Kriegszeiten wurden nicht herangezogen:

um 1700 (1670 - ca. 1780):
Geldumlauf pro Kopf in Edelmetall. 8 gr Gold oder gleichwertig 125 gr Silber
Tageslohn (Hilfsarbeiter, Landarbeiter unterste Stufe) um 3 gr Silber/Tag
eine Unze Silber = 10 Tageslöhne
eine Unze Silber = 70 kg Brot
eine Unze Silber = 20 kg Fleisch

um 1800 (1780 - ca. 1825):
Geldumlauf pro Kopf in Edelmetall. 25 gr Gold oder gleichwertig 380 gr Silber
Tageslohn (Hilfsarbeiter, Landarbeiter unterste Stufe) um 4-5 gr Silber/Tag
eine Unze Silber = 7 Tageslöhne
eine Unze Silber = 50 kg Brot
eine Unze Silber = 12 kg Fleisch

danach erhöht sich die Geldmenge erheblich wegen der Gold- und Silberfunde in besonders den USA

Zustand um 1860-70 :
Geldumlauf pro Kopf in Edelmetall. 50 gr Gold oder gleichwertig 775 gr Silber
Tageslohn (Hilfsarbeiter, Landarbeiter unterste Stufe) um 8 gr Silber/Tag
eine Unze Silber = 4 Tageslöhne
eine Unze Silber = 23 kg Brot
eine Unze Silber = 7 kg Fleisch
eine Unze Silber = 43 l Milch

zum Vergleich: Geldmenge USA/Kopf 1867 32,50 $ = 48,9 gr Feingold

zum Vergleich: "Goldmark" 1/3 gedeckt von 1914 (Silber stand zu Gold etwa 1:50)
Tageslohn (Hilfsarbeiter, Landarbeiter unterste Stufe) 4-5 Reichsmark
1 kg Brot 0,30 RM
1 kg Fleisch 1.80 RM
1 l Milch 0,20 RM

Wie zu erwarten war, kann man an den obigen Zahlen ableiten, dass der Geldumlauf in bestimmtem Verhältnis zu den Löhnen und den Preisen steht.

Gleiches wird m. E. in einer Währungskrise auch wieder gelten.

Der Unterschied zu den damaligen Zeiten ist, dass zur Zeit nur etwa 1% der Haushalte überhaupt über nennenswerte Edelmetall-Bestände verfügen. Diese Haushalte werden natürlich nicht all Ihr Edelmetall dem Markt sofort zur Verfügung stellen, sondern ihr Edelmetall nur bei Bedarf verwenden, so dass anfänglich sicher nur kleine Teile des Privatbestandes in den Umlauf kommen werden. Dementsprechend niedrig wird die Umlaufmenge pro Kopf sein und um so höher die Kaufkraft von Ag und Au.

Herr Klima schätzt ja den Goldbestand pro Haushalt auf ca. 25 gr Au (30 gr im Westen und 10 gr im Osten) wobei natürlich nicht alles umlauffähig ist (Schmuck, Goldzähne etc.) - wenn man jetzt noch annimmt, dass es noch mal 6 mal soviel Silber gibt also 150 gr pro Haushalt und die durchschnittlche Haushaltsgrösse 2,1 Personen ist, gibt das dann (bei 1:15 Ag:Au) ca. 16-17 gr Au (Ag und Au zusammen) pro Kopf. Davon ist vielleicht die Hälfte umlauffähig so dass wir auf 8 gr Au pro Kopf kämen und unter der Annahme, dass dies alles irgendwann nach ein paar Jahren im Umlauf angekommen ist sind wir dann wieder was Löhne und Preise betrifft im Jahr 1700 (vorher - bis alles im Umlauf ist, werden Silber und Gold noch viel höher sein als im Jahr 1700).

Natürlich kommt es auch essentiell darauf an, ob die Deutschen Goldreserven von der Regierung eingesetzt werden (können ?). Sollte noch alles da sein und auch mit Machtbereich des Staates zugänglich sein (+/- 3400 Tonnen Gold)

könnte der Umlauf noch um 43 gr Gold pro Kopf erhöht werden - also dann etwa zusammen mit dem privaten Edelmetall 51 gr Gold pro Kopf betragen können und dann sind wir bezüglich Löhnen und Preisen im Jahr 1860/70 angekommen.

Also bereiten wir uns auf Zeiten wie um 1800 vor.


 

Neu 2010-09-17:

[19:30] Focus: Anleger vergolden ihre Ängste

[16:00] Gut gesagt: „Der Goldpreis steigt aus Misstrauen in die Politik“

[15:15] Es gibt noch mehr Gründe für Gold: Fünf Gründe für Gold

[12:30] Big Money im Silber ist gut: Großinvestoren nehmen Fährte auf: Silberpreis kann jederzeit explodieren

[11:45] Bitte mehr davon: Goldpreis auf Rekordhöhe


Neu 2010-09-14:

[17:30] Silber-Charts: Silber in Euro (Unze) - Rohstoff - Bar-Chart (Langfrist-Chart), Silber in Euro (Unze) - Rohstoff - Line-Chart

2003 ging es los bei €3.80/oz, aktuell haben wir €15.78/oz. 415% Gewinn in 7 Jahren - steuerfrei. Ist jemand unzufrieden?

[18:00] Leserkommentar zu 2003 ging es los bei €3.80/oz

Aber Sicher! Der Herr Tenhagen z.B. Der vermißt immer noch seine Zinsen auf die Edelmetalle und hat immer noch das Problem,
dass er sie einfach nicht essen kann. Wer kann dem alten Systemkämpfer helfen ? Wird er auf unsere Spenden angewiesen sein oder
wird er noch sehr lange seine Stellung als "Finanzexperte" in der ARD behalten ? Ich höre letztens so wenig von ihm.


Neu 2010-09-14:

[12:45] Bill Murphy: Ultimately, Don Quixote will Triumph

[12:45] Der Silberjunge: Die Zukunft des Silbers


Neu 2010-09-13:

[17:00] Wieder ein schöner Artikel in der Welt: Notenbanken treiben Goldpreis auf neue Rekorde

"Rekordverdächtig" ist heute eher Silber.
 

[10:15] Ronald-Peter Stöferle: Gold - der Bullenmarkt


Neu 2010-09-11:

[20:15] Das steht sogar schon in der Financial Times: Gold begins to fly when deflation is in the wind


Neu 2010-09-07:

[19:45] "Poor man's gold" performt: Silberpreis steigt auf 20 Dollar

[15:45] Mit $1600 in 2012 sind wir aber nicht zufrieden: Spot Gold Surges, UniCredit Sets New 2012 Price Target Of $1,600

Diese Analysten saugen sich diese Zahlen aus den Fingern. Mit einem Systemcrash - einer "Diskontinuität" - rechnen sie nicht. Wir schon.

 

[16:15] Jetzt sogar auf Bloomberg: Gold bullion investment promises golden returns


Neu 2010-09-04:

[12:00] Nouriel Roubini - ein "echter Ökonom": Dollar, Yen und Franken besser als Gold

Er wurde auch mit Papier gehirngewaschen. Wird der noch Augen machen, wenn Gold richtig abhebt. Hahaha.

 

[11:15] Jetzt kommt der wirklich grosse Anstieg: GOLD ENTERING A VIRTUOUS CIRCLE

Fundamental and technical factors for gold are now in total harmony and gold is entering a virtuous circle that will drive the price up at its fastest pace since this bull market started in 1999.

Is everybody ready?


Neu 2010-09-02:

[17:15] Dimitri Speck im DAF: Goldpreis wird sich verzehnfachen

[8:45] Price action makes market commentary: Goldpreis nimmt Anlauf auf sein Allzeithoch

Mancher Sparer wartete seit Monaten auf günstigere Preise, um endlich beim Gold einzusteigen. Und kurz schien es auch so, als sollte sich das Warten auszahlen. Doch inzwischen nähert sich der Preis für die Feinunze Gold bereits wieder seinem Allzeithoch von 1266,50 Dollar aus dem Juni dieses Jahres. Am Mittwoch fehlten zu dieser Rekordmarke zeitweise nur noch ganze zwölf Dollar. Und auch in Euro gerechnet zeigt sich nun: Die Marke von 900 Euro je Feinunze, bei der Gold Anfang August lag, wäre wohl die heiß ersehnte „zweite Chance“ für Nachzügler gewesen.

Zu lange gewartet. Aber Gold ist immer noch billig.


Neu 2010-09-01:

[16:00] Wehe, die beginnen zu kaufen: 3 Milliarden neue Goldkäufer in Asien


Neu 2010-08-29:

[20:15] Goldpreis zu Silberpreis 1:1 möglich? Gold/Silber-Parität! Möglich oder nicht?

Möglich ist alles, aber sicher ist nichts. Manche Autoren halten 1:1 für möglich.

Tatsache ist, dass Silber zu Gold mit 1:65 stark unterbewertet war. Langfristig üblich war 1:15. Bleiben wir schön konservativ und legen wir uns einen grösseren Silberschatz zu. Sollte das Verhältnis auf 1:10 bis 1:5 gehen, sind wir zufrieden und haben schön verdient - mehr als mit Gold.


Neu 2010-08-27:

[14:30] Richard Russel: My take on gold

[14:00] Silber ist noch immer superbillig: Silber überholt Gold bei der Nachfrage


Neu 2010-08-25:

[15:00] Müsste sich eigentlich im Preis auswirken: WGC: Goldnachfrage im zweiten Quartal um 36% gestiegen

[12:30] Aktuell dösen Millionen Papiergeldsparer in Deutschland wieder einmal vor sich hin: Goldpreiszyklus: Warum Sie genau jetzt in Gold investieren sollten


Neu 2010-08-24:

[18:00] James Turk in WIWO: "Ich sehe den Goldpreis bei 8000 Dollar pro Unze"

[15:30] Roland-Peter Stöferle zu Gold: Die finale „blow-off“ Phase steht uns noch bevor

Sind alle bereit dafür? es kann jeden Tag losgehen.


Neu 2010-08-22:

[20:30] Ronald-Peter Stöferle: China gilt als Goldmarkt der Zukunft


Neu 2010-08-20:

[18:15] Etwas für Silber-Bugs: Hinde Capital On Why Silver Velocity Will Be The Bullet That Sends The Metal Much Higher


Neu 2010-08-18:

[18:45] Welches Spiel treibt "Gott" hier? Goldman Tells Its "Special" Clients To Sell Gold Even As It Raises Its Price Target On The Shiny Metal

Once again, those who bet that Goldman does precisely the opposite of what it tells clients to do, win.

Und Goldman geht dann Long Gold und kassiert.


Neu 2010-08-10:

[10:00] Für alle Schreier, die sagen: Gold bringt keine Zinsen: Gold statt Minizinsen


Neu 2010-08-08:

[19:00] Sehr guter Russel-Kommentar: China hat offiziell den Goldmarkt betreten

[11:30] Kommt einmal: „Die Notenbanken werden den Goldpreis selbst in die Höhe katapultieren“

Der kanadische Industrieveteran Pierre Lassonde ist der Meinung, dass die Zentralbanken den Goldpreis früher oder später durch die eigene Nachfrage in den Orbit befördern und zieht dabei Parallelen zur Vergangenheit.

Diese politischen Idoten werden es wieder wie in den 1970er Jahren machen: zuerst ihr Gold zwecks Preisdrückung zum Niedrigstpreis verkaufen und dann später, wenn sie ihre Währungen wirklich verteidigen müssen, zum 20-fachen oder höheren Preis versuchen zurückzukaufen.

Diese westlichen "Zentralbanker" reagieren hier wie der Kleinanleger. Wenn deren Goldkaufpanik kommt, wird es langsam Zeit, über den Ausstieg nachzudenken.


Neu 2010-08-06:

[11:30] Manfred Gburek: Der neue Goldrausch


Neu 2010-08-05:

[14:00] Biallo.at -Interview mit W.Eichelburg zu Gold: Teil1, Teil2

[13:45] Wieder ein Vermögensverwalter ohne Ahnung von Gold, der seine Kunden in die Wüste führt: Schwere Zeiten für Gold-Anleger: "Goldcrash nach finalem Hype"

Der Goldpreis gilt unter Anlegern als "sicherer Hafen" in schwierigen Börsensituationen oder problematischen Finanzmarkt-Zeiten. Doch jetzt könnte sich das Blatt für Gold wenden - für Investoren im negativen Sinne. Denn:"Es sollte jedem Anleger zu denken geben, wenn sich ein Rohstoffpreis innerhalb von neun Jahren verffünffacht hat", sagt Thomas Grüner von Grüner Fisher Investments. Daher sei es für ihn nicht überraschend, dass demnächst schwere Zeiten für Gold-Anleger bevorstehen.

Wahrscheinlich hat er den Aktienmarkt in den 1990ern nicht gesehen, wo die vielfachen Multiplen drinnen waren. So wird jetzt der Goldmarkt. Wer einen solchen Vermögensverwalter hat, ist praktisch schon geschoren. Muss ein MBA sein.

PS: kurz vor dem Gold-Höhepunkt wird er sicher Gold empfehlen.


Neu 2010-08-03:

[17:45] Frank Meyer: Gerüchte aus der Silberküche

[17:30] Interview mit W.Eichelburg im DAF: http://www.daf.fm/video/goldexperte50000-dollar-pro-unze-sind-das-minimum-50136868.html

Noch ein weiteres Interview:
http://www.daf.fm/video/juenemanns-boerse-gold-bei-jeder-schwaeche-zukaufen---goldpreis-vor-dem-absturz-teil-12-50136863.html
http://www.daf.fm/video/juenemanns-boerse-gold-bei-jeder-schwaeche-zukaufen---goldpreis-vor-dem-absturz-teil-22-50136865.html


Neu 2010-07-26:

[20:00] HVB zu Silber: Strukturwandel bei Silber

[18:45] W.Eichelburg auf Biallo.at: Nach Gold kommt Silber

[7:30] Für alle, die unter der derzeitigen Preisdrückung leiden: These 72 Analysts Believe Gold Will Go Parabolic To Between $2,500 and $15,000


Neu 2010-07-18:

[12:15] Bob Chapman: Silber, eines der Investments des Jahrzehnts

[11:45] Davies answers what he thinks the fair price of gold is: "between $10,000 and $15,000.": Hinde Capital's Ben Davies On The Gold Market


Neu 2010-07-17:

[9:30] Ronald-Peter Stöferle: Dollar und Euro werden schwächeln, Gold nicht


Neu 2010-07-15:

[13:00] Da rechnen einige mit einer Gold-Explosion: Langfristige Gold-Optionsgeschäfte mit Zielpreis 2.000 Dollar explodieren

[12:00] Video: Jim Rogers On Gold


Neu 2010-07-14:

[10:00] Sollte auch dem Goldpreis guttun: Vietnam hebt Gold-Importverbot auf

[7:00] Die Asiaten kaufen, wenn der Goldpreis niedrig ist: The Eastern Hemisphere Gets Physical


Neu 2010-07-09:

[17:15] Kaum steigt der Goldpreis wieder, kommen solche Berichte: Der Goldpreis ist noch längst nicht ausgereizt

...Price Action makes Market Commentary...
 

[10:00] Walter K. Eichelburg über Chancen und Fehler in der aktuellen Goldrallye: Die großen multiplen Zuwächse kommen erst noch

[10:00] Ronald-Peter Stöferle (irreführender Titel): Gold: "Erst Bulle, dann Bubble"


Neu 2010-07-08:

[10:45] Echtes Geld gewinnt - der Beweis: 1. Halbjahr 2010: Gold und Silber explodieren im Wert gegenüber allen Fiatwährungen


Neu 2010-07-05:

[20:30] Wieder eingestellt bei Biallo.at: Silber wird eine bessere Performance als Gold haben

[14:00] Nur Gold wird noch weiter steigen: Gold and government debt: only two things still going up


Neu 2010-07-02:

[14:00] "Hättiche“ sind eben keine „Habichte“: Gold: die Eichhörnchen-Strategie

[11:15] Go for the Power Money gold/silver: Gold 75% Underowned In 20 Years, Or Exter's Pyramid For Gen X/Y

Weg von den Geld-Illusionen.


Neu 2010-07-01:

[13:45] Leserzuschrift - als Gold noch superbillig war:

Ich hatte heute ein Gespräch mit einem Freund. Er ist Fahrradhändler und liest hartgeld.com schon sehr lange. Durch ihn bin ich auch vor ca. 3 Monaten auf diese Webseite aufmerksam gemacht worden. Er zeigte mir einen Einkaufsbeleg von einer Unce Gold, 2 Jahre alt. Der Preis lag bei ca. 600 €. Wenn ich mir die Einkaufspreise heute anschaue, dann wird mir schlecht. Und dennoch habe ich Gold gekauft und werde weiter kaufen, denn der Goldpreis wird bei einer Währungsreform explodieren.
Allerdings waren wir beide uns nicht einig darüber, wann die Euro-Blase platzen wird. Man wird immer wieder verunsichert durch die angeblichen Rettungspakete der EZB und der Euro-Länder. Sind es nur Scheinlösungen, um das Volk zu beruhigen, oder sind es die letzten noch aktiven Zuckungen vor dem Exitus?

Jetzt ist es nur mehr billig. Bald wird es teuer sein und der Euro nicht mehr sein.
 

[13:30] Flucht in die Sachwerte: Gold kennt keine Inflation

[10:15] So ist es: Goldkäufer machen alles richtig


Neu 2010-06-30:

[15:30] Konvertiert auch die Welt zu Gold? 2010 läuft die größte Goldrallye seit 30 Jahren

[8:30] Auch die FTD hat ihn schon: Der große Goldrausch

[7:15] Sogar in CNBC: Gold On Brink of Parabolic Move?


Neu 2010-06-27:

[13:30] Für Silber-Bugs im Handelsblatt: Silber erstrahlt in neuem Glanz


Neu 2010-06-24:

[12:45] Gburek in WIWO weiss es besser: Warum der Goldpreis noch keine Blase bildet


Neu 2010-06-23:

[21:30] Die Presse wundert sich, wir nicht: Gold: Der seltsame Höhenflug des gelben Edelmetalls

[13:00] Ronald-Peter Stöferle: "Alle Währungen im Abwärtstrend gegenüber Gold"

[7:45] Michael J. Kosares: The TRUE inflation-adjusted price of gold

There is good reason to think that gold’s best days might still lie ahead. These charts show the degree to which
it is undervalued based on the historic rate of inflation. The first shows the inflation-adjusted price using the
current Bureau of Labor Standard’s (BLS) consumer price index. The second shows the inflation adjusted price
using the same statistical model the BLS did in 1980 -- data still tracked by Shadow Government Statistics (SGS)
without the current CPI’s hedonic adjustments. This chart could very well reflect the true inflation-adjusted price
of gold. Even I was surprised at the over $7500 per ounce result.

Diesesmal geht er viel höher - und plötzlich.


Neu 2010-06-21:

[14:30] James Turk: Gold Sets Another Record

[14:15] Für alle, die damit etwas anfangen können: Got Gold Report – Gold Poised to Make History

[17:30] Leserkommentar-CH: So ähnlich hat`s doch schon einmal vom Mond erschallt: Houston, we have soon a Gold problem


Neu 2010-06-19:

[20:15] Prognose eines Primary Dealers: UBS-Research erwartet Goldpreis von 1.500 US-Dollar


Neu 2010-06-18:

[20:00] Das Handelsblatt sagt "Zeit für den Sekt": Goldpreis erreicht neues Allzeithoch

[20:00] Silber-Artikel: Silber wird die Fußstapfen des Rohöls verfolgen

[19:45] Video: Marc Faber: "I Buy Gold, I Don't Know What Else To Buy"

[18:15] Guter Rat: When governments print money, buy gold

[18:18] Neues Gold $-ATH $1262 - der Krisengewinner: Gold erreicht neues Rekordhoch, Silber zieht mit

Es ist gut, immer auf der sicheren und proftiträchtigen Seite zu sein - mit der richtigen Asset-Klasse.


Neu 2010-06-14:

[20:30] Im "Bankenblatt": Alles spricht für steigende Goldpreise

[14:30] In 2012: Gold $10000

[20:00] Leserzuschrift zu Gold $10000:

keine regierung dieser welt will einen goldpreis von 10000 dollar, franken, euro oder sonst einer währung. und das wird es auch nicht geben. der preis wird nicht vom markt gemacht, oder einer panik, psychologie, usw. sondern von einer handvoll mächtiger leute. wenn diese leute sagen gold wir nächstes jahr einen wert von 3000 haben dann ist es so. PUNKT und ENDE. dieses "heute wird wieder auf den goldpreis gedrückt" ist langsam lächerlich. gold sehe ich heute als versteck vor der staatskrake an. der jähriche wertzuwachs von den bereits angesprochenen % wird zwar zum teil von der inflation reduziert, aber sehe diesen trotzdem als kleinen positiven nebeneffekt an.

mein persönlicher realistischer goldpreis:

gold im jahr 2012 = 10000 ?!?! eher nein
realistisch ende 2010 1100 + 20% = 1300
ende 2011 1300 + 20% = 1550
ende 2012 1550 + 20% = 1850 usw.

Die westlichen Regierungen möchten nicht einmal den heutigen Goldpreis haben, lieber wäre ihnen $100 oder so. Aber auch deren Macht ist begrenzt. Wenn der Goldpreis nicht mehr zu halten ist, verschwindet die Macht der Regierungen.


Neu 2010-06-11:

[13:30] Goldseiten: Deckung der Staatsverschuldung: Wie hoch müsste der Goldpreis steigen?

Dieser Artikel ist völliger Unsinn, da der Autor annimmt, dass das offizielle ZB-Gold noch da ist, was nicht mehr der Fall ist.


Neu 2010-06-09:

[10:00] Auch das "Bankenblatt" erkennt es: „Gold ist die beste Währung“

...aber nur wenn der Preis steigt.
 

[7:00] Leserzuschrift-DE - jetzt noch Gold kaufen?

seit Wochen lese ich täglich auf Ihre Hartgeld-Seite. Nach und nach habe ich für mich und meine Familie
etwas Gold und Silber gekauft. Gerne würde ich mehr kaufen, doch so langsam geht der Preis in eine
Richtung, bei der ich mich frage, ob es noch vertretbar ist, weiter zu kaufen, denn so groß sind unsere
Ersparnisse gar nicht. Auch für meinen 80jährigen Vater hab ich noch Gold gekauft, um sein mühsam
erspartes Geld zu retten. Ich bin hin- und hergerissen.
Lohnt es sich tatsächlich, bei dem momentan hohen Preis weiter zu kaufen. Wenn ja, Gold oder Silber?

Die richtige Show kommt erst: Währungsreform und Crash der Papiergeldsystems. Wer da noch Euros hat, verliert sie.

Bis $3000/oz ist Gold immer noch billig. Silber bis $50/oz. Antwort genug?


Neu 2010-06-08:

[16:45] Wird sicher noch mehr: Goldpreis steigt erstmals über 1250 Dollar, Gold erreicht neue Rekordpreise

Wie beruhigend die vermögensschützenden Rettungsboote doch sind. Aber noch nicht den ganzen Sekt austrinken!
 

[12:45] Wird noch besser: Gold glänzt wie nie

Auch wenn es die Richter am Wiener OGH noch nicht glauben wollen: Gold ist nicht mündelsicher, sondern spekulativ

Bis sie selbst versuchen werden, in Panik in Gold zu flüchten.


Neu 2010-06-07:

[20:45] Noch besser: Gold 10000

Hyperinflation, Staatspleiten, Gelddrucken ohne Ende: Egon von Greyerz glaubt, dass der eigentliche Schritt nach oben beim Gold noch bevorststeht. Nächste Kursregion 5000-10000 Dollar.

[14:00] Kein Wunder: Gold in Eurozone so teuer wie nie


Neu 2010-06-03:

[5:30] Interessante Gold-Charts: The Many Faces Of Gold


Neu 2010-05-31:

[17:45] Gold-Leaserates steigen wieder an: Lease Rates Chart - Last 30 Days

Der Stress im System und bei den Preisdrückern steigt, ein Preisausbruch sollte jederzeit kommen.
 

[12:30] Damit liegen sie richtig: GOLD: Hedge-Fonds setzen auf steigende Preise


Neu 2010-05-29:

[15:30] Etwas für den Platin-Investor: Banken setzen auf schnelle Kurserholung bei Platin

Aber er braucht diese Ratschläge von Banken und Welt nicht, er ist viel besser als die.


Neu 2010-05-27:

[16:30] Für Chartisten: Some thoughts on gold


Neu 2010-05-26:

[6:30] Goldrausch: Eric Sprott To Buy $235 Million In Gold, Or Over 6 Metric Tonnes, In Fiat Money We Do Not Trust "Chinese Edition"

Sollte dem Goldpreis sehr gut tun und die Arbeit der Preisdrücker massiv erschweren.


Neu 2010-05-25:

[16:30] Jim Willie: Schockereignisse & Gold bricht durch

[12:00] Frank Meyer: Silber... Geld des kleinen Mannes


Neu 2010-05-24:

[11:30] Für alle, die ihr Gold absichern möchten: Gold, Silber und Aktien: Zeit für eine Versicherung

Ist in der Regel nicht notwendig (ausser für Kreditler), da Gold ohnehin laufend steigt.


Neu 2010-05-22:

[7:15] Aktien in Gold - sehen nicht gut aus: 10 Gold Charts Commercial Investment Firms Don't Want Their Clients to See


Neu 2010-05-18:

[9:45] Das Big Money geht weiter in Gold: Complete Paulson Q1 Portfolio Update: Major Additions To Gold Exposure


Neu 2010-05-17:

[17:30] Leserzusendung - Goldpreise: http://www.goldsammler.eu/goldpreis-statistik/gold-statistik.php

[17:45] Im Hartgeld-Forum: http://www.hartgeld-preise.com/charts/gold/muenzen/
 

[6:30] Sollte leicht erreicht werden: Silver Price Projection: $1000 per Ounce This Decade

Der Dollar wird auch gegen Gold/Silber crashen, den Euro gibt es dann nicht mehr.

Aber man sollte sich nicht zu früh freuen: Ein Dollar mit Silber $1000 ist viel weniger wert als heute - wegen Hyperinflation.


Neu 2010-05-16:

[11:00] Aus Bill Bucklers Gold thie Week:

At the first peak of the GFC in late 2008, the $US Gold price was SLAMMED. This time, it has been barely nudged. At the first peak
of the GFC in late 2008, Gold was sold to gain "liquidity" to meet paper market margin calls and to pay off $US debt. This time,
the margin calls have certainly come and the demand for US Dollar is coming both from those abandoning the Euro AND those
winding up $US carry trades. Just as it was in late 2008, the US Dollar is rising. But in stark contrast to late 2008, Gold is rising
faster.
It took Gold 18 months to finally break above the benchmark $US 1000 high it set in March 2008. In the face of what promises to
be an even bigger "crisis" than the one back then, it has taken Gold only FIVE months to break above the benchmark $US 1220
high it set in December 2009. Why? Because the US and the world's reaction to the Lehman crisis was seen to have "worked". The
EU/IMF/US reaction to the Greek ratings crisis is NOT seen to have worked.
$US Gold's first great bull market at the beginning of the global feat money era lasted eight and a half years, from August 1971 to
January 1980. $US Gold's current bull market has already lasted a year longer than that, and has just revalidated itself with the
all time highs set this week. As the history of the past decade shows, there is no substitute to Gold as money. The sovereign debt
crisis will complete the lesson.

Also, die "politischen Lösungen" zur Euro-Krise haben nicht gewirkt. Also steigt Gold weiter.

Es ist zu erwarteten, dass nächste Woche wieder auf das Gold gedrückt wird (immer die selben Methoden), aber viel wird man den Goldpreis nicht runterbringen.


Neu 2010-05-15:

[19:30] Zu Gold über $1200: What If Doug Casey Is Right?


Neu 2010-05-14:

[18:30] Leserzusendung-DE - Goldpreis in einer echten!!! Eurokurve anzeigen


Neu 2010-05-13:

[17:00] Das sagt der Ober-Preisdrücker: JP Morgan: Gold Could Now Face ‘Unlimited’ Demand

"Now" = JETZT. Es geht bald hoch hinauf.
 

[10:30] Wer 1999 Gold kaufte vervierfachte seinen Einsatz. Wer 1999 NASDAQ kaufte halbierte seinen Einsatz: 30 Year Gold Price History


Neu 2010-05-08:

[19:15] Video: Silver Bullion Is Dirt Cheap - Mike Maloney & David Morgan

[17:45] Leserzusendung - Goldpreise der vergangen Woche:

Aktueller Goldpreis vom 03.05.10 - Uhr: 20:49:49                                                        898.33 €

Aktueller Goldpreis vom 05.05.10 - Uhr: 17:35:58                                                        912.89 €

Aktueller Goldpreis vom 06.05.10 - Uhr: 16:37:31                                                        932.39 €

Aktueller Goldpreis vom 07.05.10 - Uhr: 14:38:22                                                        942.44 €

Aktueller Goldpreis vom 08.05.10 - Uhr: 14:00:02                                                        951.46 €

Vielen Dank. Eine gute Woche, ca. €90 mehr. Wird noch besser.


Neu 2010-05-03:

[15:30] Noch mehr davon bitte: Goldpreis klettert auf neue Rekordwerte

Gold bleibt bei Investoren als sicherer Anlagehafen gefragt. Heute steigt der Preis pro Feinunze auf 1 182 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit Anfang Dezember 2009. In Euro gerechnet erklimmt er mit 894 Euro sogar ein Rekordhoch. Und viele Experten sind der Ansicht: Die Gold-Rally geht weiter.

Der derzeitige Goldausbruch ist wahrscheinlich nicht mehr verhinderbar, wird vielleicht sogar zugelassen, um nächste Woche zu explodieren. Wäre die ideale Umgebung für Währungsreform. Währungsschnitt, etc. - alles mit "natürlicher" Ursache.

Habe gerade mit einem deutschen EM-Händler telefoniert: es kommen jetzt reihenweise Aufträge über 1 Mill. herein. Pro Aurum soll komplett ausverkauft sein. Die Flucht der Reichen in das Gold nimmt weiter Fahrt auf. Jetzt noch etwas zu bekommen wird immer schwieriger.

Es ist nicht auszuschliessen, dass es in 2 Wochen nicht nur einige neue Währungen, sondern auch einen Goldpreis von über 10000 USD/EUR/DM gibt.


Neu 2010-05-02:

[6:45] Die Welt zur "Sicherheit" von Gold-Investments: Mit Öl, Gold und Co. gegen die Inflation

Will man den Leser hier Hinweise zu dem was kommt, geben?
 

[5:45] Silber, Euro und Staat: Letzte Warnung: EUR-Silberrakete abgehoben

Silber wird als das Gold des kleinen Mannes bezeichnet, da Silber in der Natur rund 20 Mal häufiger vorkommt als Silber. Obschon das natürliche Vorkommen von Gold/Silber in einem Verhältnis von ca. 1:20 steht, beläuft sich das aktuelle Gold/Silber Preisverhältnis auf 1:63. Gold ist also aktuell im Verhältnis zu seinem natürlichen Vorkommen dreimal so teuer wie Silber.

Warum wird Silber besser performen als Gold: dann wenn die Masse losläuft, kann sie sich Gold nicht mehr leisten, es bleibt ihr nur Silber.


Neu 2010-04-30:

[21:00] Im "Bankenblatt": Wie Griechenland den Goldpreis treibt

[9:30] Wo das "Smart Big Money" hingeht: Why George Soros' And John Paulson's #1 Position Is Gold And Gold Stocks


Neu 2010-04-29:

[17:30] Das "Bankenblatt" wird "Goldblatt"? Die Antwort lautet: Gold!

.....Für Flossbach gibt es nur einen Ausweg: „Ein Schuldenschnitt ist völlig unvermeidlich, auch im Sinne der Griechen. Es wäre fatal, wenn wir das Fass ohne Boden weiter mit gutem Geld füllen würden.“ Das Land werde sich weder über Sparmaßnahmen noch über Steuererhöhungen aus seiner Finanzmisere befreien können.....
......Ehrhardt zählt zu den angesehensten seiner Zunft, seit mehr als 40 Jahren ist er im Geschäft. Er ist keiner, der sich um eine Antwort herumdrückt, auch wenn die Zeiten schwierig sind. Seine Antwort lautet:
Gold!.....

Price action makes market commentary.


Neu 2010-04-27:

[16:00] Leserzuschrift-DE - Goldkauf nach dem Bauchgefühl:

Meine Eltern, geboren 1937, hatten bereits vor 1 Jahr bei den abendlichen Nachrichten ein „ungutes“ Gefühl. Insbesondere meine Mutter wollte das Risiko ausräumen, das Ihr Lebenswerk weginflationiert wird. Beide haben zu einem Goldpreis von 954,-Dollar einen Großteil des Vermögens in Gold angelegt. Nun schauen sie Nachrichten und sind entspannt. Ich darf erwähnen, das beide keinen Zugang zum Internet haben und sich auf den Bauch verlassen oder eben nur auf einen gesunden Menschenverstand.

Ein Positiv-Beispiel.


Neu 2010-04-26:

[11:00] Das "Bankenblatt" beginnt es auch schon zu verstehen: Angst vor Staatspleiten treibt Goldpreis auf Rekordhoch

Für in Euro zahlende Anleger ist Gold am Montag auf einen neuen Höchststand gestiegen. Die Feinunze des Edelmetalls kostete in der Spitze 867,43 (Freitagsschluss: 864,07) Euro. Händlern begründeten den Preisanstieg mit einer hohen Nachfrage von Investoren aus der Eurozone, die angesichts der Sorgen rund um den griechischen Haushalt das Edelmetall als sicheren Hafen kauften.


[19:45] Die Welt versteht es auch schon: Angst um Athen lässt Euro zittern und Gold steigen
 

[9:30] Diese Meinung vertritt eine Mehrheit von von Goldhändlern: Goldpreise werden weiter anziehen

Die Leser von hartgeld.com können sicher tägliche ATHs gut gebrauchen.


Neu 2010-04-23:

[7:00] Aus dem Midas vom 22.4. - wenn der grosse Gold-Ausbruch kommt:

Default

To all; we have witnessed over the last couple of years many defaults that until then were considered unthinkable. I believe we are now at the doorstep of another and more far reaching period of defaults. Obviously there are the "PIGS" that are teetering and several U.S. states on the brink (technically already are) of default. I believe that the next "shocker" will probably be Britain. Please remember back to 2008 where whatever happened in Britain was followed 2-3 weeks later by the U.S.

So as not to single out Britain, there are $ Trillions in derivatives that if marked to the true nonexistent market would belly up the entire system. Then, not to mention the impending defaults on the COMEX and LBMA where the supposed metal simply does not exist. In reality, everything and everyone who has saved and invested in the "paper system" is flat assed broke whether they know it or believe it. NOTHING in the paper system will be spared!

What I believe can happen at any moment now is a cascade of defaults getting wiped out as if a tidal wave 300 feet high were to hit the beach. It almost "needs" to happen to cover the tracks of all the fraud committed over the years. Once the system collapses the frauds are buried and can be chalked up to the global collapse so honest or not gets wiped out and "it wasn't our fault" will become the universal slogan. The funny (if you can call it that) thing is that everyone knows that everything is broke but if no one flinches the charade can continue. Only the brain dead can remain oblivious to the obvious!

At this point it is very important to understand WHY you own precious metals and the mining companies. As far as "money" is concerned, Gold and Silver are the ONLY things that cannot default in a world where everything else bankrupts. A fully paid for house will not save you because housing was borrowed against and the excessive leverage must still be liquidated and the states can tax your property right out from under you. As the default scenario progresses, capital will (is) finding it's way into the metals market. The humorous thing is that there is huge leverage in this market also, on the SHORT SIDE which has acted as a retardant to price. This leverage will then act as "booster stages" for rising metal prices.

We now know for sure that only 1 ounce of real metal exists for every 100 ounces that are represented by paper, does this mean that the metals need to go up 100 fold? No, but the prices must and will explode! Can the metals run over this 100 fold number? Yes I believe they can and I also believe they will in nominal terms! As for the miners that have been scoffed at since I graduated college, these operations will be seen as the foundation and pillars of the new banking system that will arise from the ashes of the current one. Mining companies that have real properties and definable ounces in the ground will be treated as blue chip concerns that are safer than people thought the banks were in 2007.

We are at the point now that mathematically this will happen, the only variable is when. We are watching the biggest game of "chicken" ever played and for the highest stakes ever wagered in human history. I have no idea when the first "big boy" or central bank will flinch, I do know from common sense and mathematics that it will happen and the result will be the complete and entire destruction of the paper system from top to bottom. There will be ZERO survivors who hold their wealth in paper, the very few who have opted out and placed their wealth in real money will be the only ones able to "fund" any new currency system.

These survivors will be "able" but what remains a question mark is will they be "willing". This question will and can only be answered by "price" and whether or not there is confidence in whatever new currency is floated. If this new currency does not have enough real backing, the Gold price will continue higher until enough holders are willing to part with ounces because they deem the "price" fair. Any number placed on Gold or Silver that is denominated in Dollars, Pounds, Euros etc. is laughable at this point because we do not know the true "reserve" ounces held by any central bank nor do we have any idea how badly the money supply numbers will blow out in efforts to save the current bankrupt system.

I am willing to say that ANY $ Dollar price Gold number that you have heard or seen to this point, no matter how absurd or insane it seemed at the time WILL be exceeded several fold! How can I say this? It is simple math, as the "denominator" (denomination of medium or exchange) approaches zero, the fixed weight of Gold or Silver will approach infinity in that medium of exchange. It truly is simple math once you know for sure that the end game for ALL fiat currencies in the history of history has been to approach ZERO. This concept is so simple that you could not fool a caveman into accepting paper fiat! Regards, Bill H.

Nach Meinung des Autors wird jeder Goldpreis als Spitzenpreis gehört hat, den man bisher gehört hat, um das Mehrfache übertroffen werden.

Der "Default" des ganzen Systems.


Neu 2010-04-18:

[16:00] Alles vorbereitet: Peak Gold and Inflation: A Perfect Storm

[15:00] Video: Why Gold & Silver? The Movie - The Greatest Opportunity In The History Of Mankind - Mike Maloney

Für alle, die es übersetzt haben wollen: Gold & Silber - die grösste Investment-Gelegenheit der Menschheitsgeschichte.


Neu 2010-04-16:

[12:00] Der Beijing-Put: Marc Faber: "Wenn der Goldpreis fällt, wird China kaufen"

[11:45] Er ist zu 75% in Gold, silber Minen: Eric Sprott Still Makes A Lot Of Sense


Neu 2010-04-15:

[9:00] Die Inder kaufen wieder, sollte dem Preis guttun: Indische Goldimporte steigen um 477 Prozent

[15:00] Leserkommentar dazu:

Mir fiel es wie Schuppen von den Augen, beim Lesen eines Artikels in ihrem Blog: So lange nicht alle Goldbugs das Gold, das sie kaufen, auch physisch in Besitz nehmen, wird der Goldpreis immer hochmanipulierbar bleiben. Es ist einfach nur virtuelles Gold, das um den Globus schwappt. Liege ich da richtig? In diesem Sinne sollte man vielleicht auch den Begriff der Goldschafe einfuehren? (Das sind diejenigen, die ihr Gold nicht physisch in Besitz nehmen.....). Meine Frage ist: Nehmen die Inder ihr Gold in der Regel auch physisch in Besitz? Oder sind sie Teil der Goldschafherde?

Die Inder kaufen nur physisches Gold. Die "Goldschafe" gibt es nur im Westen, speziell bei grösseren Vermögen.

[15:30] Leserzuschrift - wie es die Inder machen:

Bin erst kürzlich auf Ihre Seite gestoßen und fühle mich hier sehr gut aufgehoben. Vielen Dank für Ihre wertvolle Arbeit! Zu Indien könnte ich sehr lange schreiben. Möchte aber nur kurz folgendes berichten: Bin seit 2002 mit einen Inder verheiratet. Dort habe ich schnell gelernt was Gold wirklich ist, nämlich Geld. Man kauft Gold in Form von Schmuck (22 Karat) mit geringen Aufpreis für die Arbeit. Dann wird der größte Teil im Tresor gebunkert und wenn es gebraucht wird wieder verkauft. Meine Schwiegermutter zb. hat einen netten Goldschatz als Mitgift bekommen, nach der Heirat damit ein Hausboot gekauft und vermietet. Die Überschüsse hat sie sofort wieder in Schmuck investiert und so ihre Schätze vervielfacht. Meinen Schwiegervater hat sie damals einen Kredit von ca. 500 $ gegeben, damit hat auch er sich selbstständig gemacht und viel Geld verdient. Geldangelegenheiten sind in Indien fest in Frauenhand. So auch in meiner Familie.


Neu 2010-04-12:

[16:00] Heute EUR-Allzeithoch für Silber: Silberpreis erstürmt Allzeithoch

[14:45] Man glaubt Juncker & co nicht: Goldpreis trotz Griechenland-Lösung im Aufwind


Neu 2010-04-10:

[21:00] Gut: Gold hits record high for British investors

In dollar terms the gold price is about 5pc below its record, but the weakness of the pound and the euro against the American currency means that for investors in Britain and the eurozone the precious metal has never been so valuable.

Die Briten haben wie wir auch so eine Bananenwährung. Kein Wunder dass Gold darin von ATH zu ATH geht.
 

[21:00] Sehr gut: Demand For Physical Gold is Quite Extraordinary


Neu 2010-04-08:

[6:45] Jim Sinclar's derzeitige Goldstärke: The Current Strength In Gold


Neu 2010-03-30:

[12:45] Wie sich das WGC vom Goldkartell den Goldpreis vorstellt: Bis 2016 ist Goldpreis von 3000 Dollar möglich

Wenn ihr Manipulationssspiel zusammenbricht ist dieser Goldpreis schon 2010 möglich. Nicht vergessen, John Williams berechnet den äquivalenten heutigen Goldpreis zu 1980 bereits mit $7500/oz.


Neu 2010-03-29:

[17:30] Wenn die ZBs einmal richtig Gold kaufen: Die Jagd nach dem Goldschatz

Derzeit kaufen nur nicht-westliche ZBs Gold. Die westlichen ZBs werden es auch versuchen, aber sehr spät, wenn sie ihre Währungen verteidigen müssen. Sie stürmen dann zusammen mit den Kleinanlegern den Goldmarkt - wie in den 1970ern.


Neu 2010-03-25:

[6:30] Das schreibt das Reichen-Magazin Forbes: Gold Is The Best Hedge Against Looming Inflation

You've heard the argument against owning gold a thousand times. It goes something like this: "Gold has little to no utility and doesn't earn any interest, so why own it?" The answer is that you really have no choice but to own it when the government and central bank are destroying the value of your currency.

When interest rates are negative, investors are forced to buy gold.

Forbes-Leser, bitte zugreifen!


Neu 2010-03-24:

[7:15] Noch keine Zeit zum Ausstieg aus Gold: Dylan Grice Discusses When To Take Profits On Gold: Hint - Not For A Long While

[7:00] Etwas für alle Goldzitterer: Don't Sell Gold Warns SocGen Analyst


Neu 2010-03-18:

[14:45] Der Erste-Goldguru Stöferle: Goldkauf weiterhin sinnvoll


Neu 2010-03-09:

[17:30] Etwas für Palladium-Freaks: Palladium so teuer wie seit zwei Jahren nicht mehr


Neu 2010-03-06:

[12:00] Hier geht echtes Gold vom Markt weg: Eric Sprott Has Purchased Nearly 9 Tonnes Of Gold Bullion This Week


Neu 2010-03-05:

[20:30] Gold steigt gegen alles schrumpfende Papiergeld: Gold To Soar Against Depreciating Currencies


Neu 2010-02-25:

[17:45] Besonders gefährdet sind in Zukunft Anleihenhalter und "Lebensversicherungen": ...am Ende zählt nur noch Gold


Neu 2010-02-24:

[14:15] Silber hebt dann ab, wenn alles in EM rennt: Wann kommt die Stunde des Silbers?

[10:00] Noch ein Gold-Spekulant: Jim Rogers spekuliert auf enorme Steigerung des Goldpreises

Der Investor blickt trotz Krisenwarnung optimistisch in die Zukunft. Besonders im Geschäft mit dem Edelmetall sieht er die größten Chancen sein Geld zu vermehren. In zehn Jahren könne eine Unze 2000 $ kosten.

Für eine mickrige Verdoppelung in 10 Jahren geht Rogers sicher nicht hinein. Da muss irgendwo ein Fehler passiert sein. Meinte er $20000?


Neu 2010-02-23:

[16:00] Es ist die Furcht, die den Preis treibt: Warum die Leute noch immer Gold kaufen


Neu 2010-02-22:

[14:30] Das Allzeithoch macht den Weg nach oben frei: Die Goldhausse ist noch lange nicht zu Ende


Neu 2010-02-18:

[10:30] Hier kommt das Big Money: WGC: Pensionsfonds gehen in Gold

[6:45] George Soros und Gold: On Gold “Bubble,” Soros Neglects to Say He’s Been Buying

Or of course, it could be the fact that Mr. Soros is just saying what he thinks. There’s a bubble out there. And while they tend to be rather messy when they pop, people — including himself — can make a lot of cash riding them as they inflate.

Vielleicht haben ihn die Medien (alles Gehaltsempfänger) in Davos auch nur falsch verstanden: es meinte wohl, dass Gold die "ultimative Bubble" sein wird - aber eine, die im Aufbau begriffen ist. Er hat 2009 schon massiv in Gold investiert.


Neu 2010-02-17:

[20:45] In der Krise betrachten mehrere Anleger Gold als eine zuverlässigere Alternative zu instabilen Währungen: Notenbanken werden ihre Goldreserven 2010 aufstocken

[19:45] Etwas für die Silber-Bugs: Fortis sieht Rallye am Silbermarkt

Die Fortis Bank/VM-Group sieht den Silberpreis in den nächsten drei Monaten auf knapp unter 20 Euro steigen. Auch für den Goldpreis sehen die Analysten der Fortis Bank eine Erholung auf 1250 US-Dollar.

Darauf warten wir schon lange - trotz neuem Gold-ATH in Euro.
 

[12:15] Jetzt kommen wieder die "guten" Meldungen: Euro-Preisrekord für die Feinunze Gold

[11:30] Wen haben wir denn da plötzlich in Gold? Soros steigt groß in Goldfonds ein

Hedge-Fonds-Legende George Soros ist berühmt für nahezu untrügliches Marktgespür. Nun baut er sein Engagement bei Gold aus. Viele Investoren sehen das ähnlich - und schichten ihr Portfolio um.

Leserkommentar:
Aha, vor nur einem Monat in Davos waren dies noch ganz andere Töne vom Bilderberger Soros. Da war es noch eine Blase. Aber ich warte schon lange darauf und wenn solche „Good guys“ einsteigen, dann wird´s höchste Zeit für den Einstieg in die Rettungsboote!

Jetzt sollte es mit Gold richtig aufwärts gehen, viele andere Grossinvestoren werden auf dieses Signal auch einsteigen.


Neu 2010-02-16:

[12:00] Kein Wunder bei dem Euro: In Euroland ist Gold so teuer wie noch nie

Die Stärke beim Gold in Euro drückt das Misstrauen der Märkte gegenüber den Entwicklungen in der Euro-Zone aus", sagt Eugen Weinberg, Rohstoffanalyst bei der Commerzbank. Die Überschuldungsproblematik einzelner Staaten, allen voran Griechenland, sowie die unbeholfenen Versuche seitens der Politik, die Situation zu lösen, würden den Schwund des Vertrauens noch beschleunigen.

Man kann es natürlich auch einfacher ausdrücken: Gold ist das Rettungsboot beim sinkenden Euro: €815/oz - neues ATH.

[16:00] Ja, so ist es: Griechische Tragödie macht Gold teuer

Jetzt geht auch Gold in die Richtung, wie es sich für eine solche Krise gehört.

PS: aus der STALKER Prognose weiter unten: mit $1108 (übrschritten) sollte bald ein neues ATH auch in $ kommen.


Neu 2010-02-15:

[13:00] Leserzusendung-CZ - Gold EUR-ATH:


 

[13:00] Leserzuchrift-DE - Goldblase? Goldzitterer? mal sehen was die "Charttechnik" uns darüber sagt:

aus http://www.markt-daten.de/charts/rohstoffe/gold.htm kann jeder diese Grafik über den Rand/Gold Chart entnehmen. Darin sieht man, daß ausschließlich die Qualität einer Währung über den Kursverlauf entscheidet. Seit 1973 steigt die Kurve mit glasklarem Trend und Beschleunigungsknick an. Es braucht meiner Meinung nach derzeit also niemand zu ängstigen, daß eine Goldblase ansteht. Da geht noch viel Luft rein, bis die noch nicht einmal angekratzten Probleme einmal eingepreist werden durch den Verfall von Euro & Co. Wir befinden uns jetzt im unteren Drittel des Beschleunigungsknicks.


 



Neu 2010-02-13:

[12:00] Aus dem Midas vom 12.2. - STALKER Report:

Our STALKER source called last night. His famed London trader was actually looking for gold to fall to $1050, which fell through the cracks somehow in my reporting to The Café. Nothing worse than hearing a market comment after the fact when this uncanny trader receives such well deserved praise in this column.

So, to make up for my miss, here’s the latest. He is looking for gold to trade up from here and SOON. Once gold takes out $1108 (next week is likely), the price ought to be make a beeline for new all-time highs in March. It then will correct one more time before making the really big move to much higher levels.

Regardless of all the short term price gyrations, if you are long bullion, you have been in fine shape for the past nine years. It will be a full decade when we take out the $1100 area. For all the frustration we go through, compare that to going nowhere in the DOW for a decade.

Werden wir sehen, ob er recht hat. Also ein neues Gold-USD-ATH im März, in EUR sowieso.


Neu 2010-02-09:

[9:30] Goldproduktion geht zurück: Geringere Minenproduktion = höherer Goldpreis?


Neu 2010-02-05:

[8:00] Michal Maloney at his best: Why $15,000 Gold is Possible


Neu 2010-02-02:

[6:00] John Embry: Why gold will keep going up for years


Neu 2010-02-01:

[17:15] Leserzuschrift-AT (Platin-Investor) - Na endlich!

Hündchen folgen aufs Wort:

Endlich wieder ein Gewinn, war schon fad.

So denken fast alle Leser hier.
 

[14.30] Laut Go(l)dman Sachs: Anstieg des Goldpreises auf 1365 Dollar realistisch


Neu 2010-01-29:

[17:00] Gold ist in keiner Bubble: With All The "Surprising" Sovereign Debt Worries Popping Up

Die "souvereign debts" = Staatsschulden sind in einer Bubble, nicht das Gold. Daher die Ablenkung.
 

[11:30] Minen produzieren weniger: Rückläufige Minenproduktion als Treibstoff für den Goldpreis


Neu 2010-01-27:

[20:00] CS empfiehlt Gold: Der Anlage-Chef empfiehlt

[18:15] Erst 1.1%: Gold-Anteil am globalen Anlagevolumen weiter minimal

[16:00] Für Gold-Bugs: Der "wahre" Goldbulle beginnt gerade erst


Neu 2010-01-26:

[16:45] Genauso ist es: Goldpreisrücksetzer sind Nachkaufgelegenheiten

[10:45] Video: Robert Kiyosaki, Mike Maloney - Gold should reach $15,000/oz!


Neu 2010-01-20:

[11:30] Die Götter zum Silber: SILBER - Mittelfristige Kursziele bei 25 $ und 28 $


Neu 2010-01-17:

[15:00] Für Silber-Bugs: Physisches Silber : das weltweit beste Investment


Neu 2010-01-16:

[18:15] Video: If Gold Becomes 'the Money' it Will Be Worth 4000 to 11000 Per oz

[17:30] Der GEAB wird zum Gold-Bug: GEAB N°41 ist angekommen! 2010 bis 2020: Gold erringt K.O.-Sieg über den Dollar

Die US-Zentralbank ist nicht mehr in der Lage, ihren Jahrzehnte langen Kampf gegen Gold unter dem Schlagwort vom „Überbleibsel aus barbarischen Zeiten“ führen, mit dem die alles überragende Stellung des Dollars im internationalen Währungssystem gesichert werden sollte. Nach unserer Auffassung wird im kommenden Jahrzehnt Gold den Dollar aus dem Ring des internationalen Währungssystems prügeln, während die anderen großen Währungen zumindest vor ihm auf die Knie gegen werden.

Zumindest teilweise versteht man Gold. Interessant ist das aus dem echten GEAB:

Mit dieser Frage nach dem exakten Umfang der US-Goldreserven dringt man in Bereiche vor, die für
Staaten so sensibel sind, dass die Lüge eine Form der absoluten Staatsräson wird27. Die vernachlässigbare
Bedeutung von Goldreserven für die „moderne28“ Wirtschaft eines Landes ist eine dieser Wahrheiten, die
in Wirklichkeit nur angewandte Ideologie ist; sie ist vergleichbar mit den Behauptungen über das Ende der
Geschichte, die neue Wirtschaft mit ewigem Wachstum, der US-Immobilienmarkt, der nur noch oben
gehen kann oder auch die Unmöglichkeit einer schweren Krise. All diese „Wahrheiten“ haben sich im
Kontakt mit der Realität als profane Lügen heraus gestellt. Die Manipulation oder zumindest
Geheimniskrämerei des Umfangs der Goldbestände ist vergleichbar mit dem Beschluss der Fed, ab März
2006 die Geldmenge M3 nicht mehr zu veröffentlichen (die am verlässlichsten die Entwicklung der USGeldmenge
nachzeichnet). Damit wurde nicht etwa Gelddrucken und Schuldenmachen verhindert. Aber es
fällt nicht mehr auf. Für uns war dieser Beschluss das Startsignal für die umfassende Krise, die
gegenwärtig in der Wirtschaft ihre Folgen zeitigt. Die anhaltenden Zweifel über den tatsächlichen Umfang
der Goldbestände könnte heute, vor dem Hintergrund der wiedererlangten Bedeutung von Gold im
internationalen Währungssystem, das Startsignal für einen bevorstehenden Zusammenbruch des Dollars
sein. Wir werden die Entwicklungen in diesem Bereich in den nächsten Monaten aufmerksam verfolgen.

Also, die Staaten müssen über ihre Goldreserven lügen, da sie ansonsten gleich untergehen, da ihre Währung abverkauft wird.

Aus dem GEAB: Currencies in terms of gold


Neu 2010-01-15:

[15:15] Wird 2010 noch besser: Anleger haben 2009 mit Gold am besten verdient


Neu 2010-01-09:

[18:30] Gold - bald nicht mehr "barbarisch": The ‘barbarous relic’ is back, and it may stay a while

[17:15] Werden wir sehen: Average gold price to rise almost 30 pct in 2010 on investment demand - Ross Norman


Neu 2010-01-06:

[16:00] Noch besser: 'Greater Depression' More Bullish for Gold than 1930s

[11:30] Und weiter: Fed Statements Clear Any Doubts of Gold Hitting $1,700


Neu 2010-01-04:

[18:30] Peter Schiff auf Fox: Gold $5000+

[15:45] James Turk: Gold strahlt das neunte Jahr in Folge

Und beginnt bereits am 1. Handelstag wieder zu strahlen. Das gute Gefühl im richtigen Investment zu sein.

Hartgeld.com wünscht allen Gold-Investoren auch 2010 guten Schlaf!


Neu 2010-01-03:

[20:30] Wer hat in der letzten Dekade gewonnen: Lessons of the American Lost Decade – Part I: The gold bugs were right

Good decade for gold, bad decade for just about everything else

Für Gold-Bugs war die Dekade gut, für alle anderen schlecht, das Beste für die Gold-Bugs kommt aber in dieser Dekade:

Die zeitliche Verteilung mag richtig sein, aber im Preis irrt der Autor aber gewaltig. Die Spitze wird nicht bei $2500 sein, sondern bei $50000/oz oder höher.

[21:14] Leserzuschrift-DE dazu:

Mich würde interessieren wenn ich die Zahlen 2.500$ bzw. 50.000$ lese im welchen Verhältnis dieser dann zu unserer dann geltenden Währung steht (Euro oder Neue Deutsche Mark z.B.). Wenn ich den Goldwert am Hygienepapier Dollar (Wert Null) messe dann hänge ich in der Luft. Was kann ich mir mit 50.000 $ wenn ich diese hier umtausche dann in unserer Währung kaufen bzw. wie ist dann vermutlich das Verhältnis zu unserer Währung wenn man bedenkt daß der Euro zu 80 % an Dollar gekoppelt ist.

Wann ist der richtige Zeitpunkt sein Gold zu verkaufen bzw. ist es nicht klüger eine Währungsreform bzw. -schnitt abzuwarten. Denn, würde ich z.B. 1 Oz Gold in deutsche Währung umtauschen und dann kommt die Währungsreform ist der Betrag nur noch z.B. 1/10 wert. Andererseit, warte ich zu lange sinkt lt. dieser Tabelle der Goldpreis wieder. Behandeln sie den Ausstiegspunkt in Ihren Vorträgen Herr Eichelburg. Danke!

Mit absoluten Zahlen muss man vorsichtig sein. Aber beim Gold ist eine Steigerung um das 3..5-fache gegenüber Lebensmitteln realistisch, das 40..100-fache gegenüber Finanzwerten.

Wenn die "traditional investors" voll im Gold eingestiegen sind, dann ist es für uns Zeit umzusteigen. In Fiat-Money sollte man das Gold überhaupt nicht umtauschen.
 

[10:45] Aus Bill Bucklers (Privateer) Gold this Week:

Gold priced in US Dollars rose from $US 884.30 to $US 1096.20 over the year. The $US Gold price hit the $US 1000 level for the second time ever (the first was in March 2008) in February 2009. Then, after another correction, it regained the $US 1000 level in mid September 2009. The last time that Gold traded for LESS THAN $US 1000 an ounce was on September 29, 2009. Several reputable Gold analysts have stated that Gold will "never" trade below $US 1000 again. "Never" is a very long time indeed, but as 2009 ends, all the factors that propelled Gold above $US 1000 are there in full force as we enter 2010.

As you will have probably seen by now, 2009 marks the ninth straight year in which Gold has gone up in US Dollar terms. Here's the record:

2001 - from $US 273 to $US 279 - up 2.20 percent
2002 - from $US 279 to $US 348 - up 24.73 percent
2003 - from $US 348 to $US 416 - up 19.54 percent
2004 - from $US 416 to $US 438 - up 5.29 percent
2005 - from $US 438 to $US 518 - up 18.26 percent
2006 - from $US 518 to $US 638 - up 23.17 percent
2007 - from $US 638 to $US 838 - up 31.35 percent
2008 - from $US 838 to $US 884 - up 5.49 percent
2009 - from $US 884 to $US 1096 - up 23.98 percent

On a percentage basis, Gold had its third best year over the decade in 2009. The best year was 2007, the first year of the Global Financial Crisis. The second best year was 2002, the first year of the $US Gold bull market. At its $US 1218 closing high for the year a month ago, Gold was actually up by 37.78 percent over the year, but the big correction in the run up to the Christmas/New Years holiday put paid to that.


Neu 2010-01-02:

[7:00] Gold/Silber Performance der letzten Jahre:

Aus Ziemanns Gold News: Bericht für den 31. Dezember 2009

Gold konnte dieses Jahr mit einem Plus von 27,6 Prozent in US-Dollar und 24,7 Prozent in Euro beenden.

Zurück zu der hiesigen Entwicklung des Gold-Preises: Im Zweijahres-Vergleich konnte Gold trotz der deflationären Krise, die der Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers ausgelöst hat, eine jährliche Performance von in etwa 15 Prozent in US-Dollar und Euro gemessen erzielen. Das ist zwar weniger, als die durchschnittliche jährliche Performance von in etwa 20 Prozent der letzten fünf Jahre. Aber Gold hat sich in dieser Phase als wesentlich deflationsstabiler gezeigt, als Silber nebst Platin und die anderen Rohstoffe wie insbesondere Öl.
Im Zehnjahres-Rückblick entwickelte sich Gold erst in den letzten fünf Jahren in den drei Währungen US-Dollar, Euro und britisches Pfund in etwa gleichmäßig.
Die auch noch heute in der Finanz-Presse allgemein verbreitete Meinung, dass sich Gold-Preis und US-Dollarkurs entgegengesetzt verhalten, kann man auf Basis des Einjahres-Vergleichs, des Zweijahres-Vergleichs und des Fünfjahres-Vergleichs widerlegen. Diese Auffassung stammt wohl noch aus der Periode der Jahre 1999 bis 2004, in der Gold in Euro und britischen Pfund hinter der Dollar-Entwicklung stark zurückblieb.

Die Performance im Einjahres-, Zweijahres-, Fünfjahres- und Zehnjahresvergleich in den drei Währungen US-Dollar, Euro und britisches Pfund ist in nachfolgender Tabelle dargestellt.

Gold-Preis

(A.M. Fix)

Zeitraum

Performance

(absolut)

Performance

(jährlich)

31.12.2009

$1.104,00

€766,40

£684,18

 

 

 

31.12.2008

$865,00

€614,65

£596,14

1 Jahr

 

27,6%

24,7%

14,8%

 

27,6%

24,7%

14,8%

31.12.2007

$836,50

€568,66

£417,62

2 Jahre

 

32,0%

34,8%

63,8%

 

14,9%

16,1%

28,0%

31.12.2004

$438,00

€321,14

£226,94

5 Jahre

 

152,1%

138,6%

201,5%

 

20,3%

19,0%

24,7%

31.12.1999

$290,85

€289,55

£180,09

10 Jahre

 

279,6%

164,7%

279,9%

 

14,3%

10,2%

14,3%

Kommen wir zu der Entwicklung des Silber-Preises. Eine Reihe von Kommentatoren behauptet, dass Silber besser gelaufen sei als Gold. Das stimmt zwar im Einjahres-Vergleich. Während Gold lediglich 27,6 Prozent (in US-Dollar) zulegen konnte, hat Silber das Jahr 2009 mit einer Performance von 57,5 Prozent abgeschlossen.
Allerdings wurde Silber im Jahr 2008 auch ziemlich gerupft. Bereinigt man diese Sonder-Effekte, dann haben sich Gold und Silber im Fünf- beziehungsweise Zehnjahresvergleich in etwa gleich gut entwickelt. Nachstehend sind die Daten für Silber aufgeführt.

Silber-Preis

(Fix)

Zeitraum

Performance

(absolut)

Performance

(jährlich)

31.12.2009

$16,99

€11,80

£10,49

 

 

 

31.12.2008

$10,79

€7,71

£7,41

1 Jahr

 

57,5%

53,0%

41,6%

 

57,5%

53,0%

41,6%

31.12.2007

$14,76

€10,03

£7,37

2 Jahre

 

15,1%

17,6%

42,3%

 

7,3%

8,5%

19,3%

31.12.2004

$6,82

€5,00

£3,53

5 Jahre

 

149,1%

136,0%

197,2%

 

20,0%

18,7%

24,3%

31.12.1999

$5,33

€5,31

£3,30

10 Jahre

 

218,8%

122,2%

217,9%

 

12,3%

8,3%

12,3%

Eine Unter- oder Überbewertung oder bessere Performance des einen oder anderen Edelmetalls kann man aus diesen Zahlen also nicht herleiten. Die Zahlen über einen längeren Zeitraum deuten eher auf einen Gleichlauf der Preisentwicklung zwischen Gold und Silber hin.