Werbung

Gold & Silber-Preis-Entwicklung - 2012

Diese Seite beschreibt die zukünftige Entwicklung der Gold- und Silberpreise.

Neu 2012-12-30:

[15:30] Egon von Greyerz - KWN: 2013 - Financial Destruction & How Gold & Silver Will Perform

[15:30] Hoffentlich bald - KWN: Man That First Spotted QE4 Now Says Gold To Break $10,000

[9:00] Sogar Bild schreibt es schon: Gold glänzt auch 2013

Also los, Schlaf-Michel, jetzt hast du keine Ausrede mehr: löse deine Sparbücher und LVs auf und kaufe Gold damit.

[11:30] Leserkommentar-DE:
Fundamental muss der Goldpreis irgendwann wieder ansteigen. Wir sollten allerdings nicht die Macht des Preisdrückungskartells unterschätzen, daher sind Jubelmeldungen in der Bild eigentlich ein Kontraindikator. Mir ist es egal, ob der Goldpreis kurzfristig steigt oder fällt. Ich kaufe jeden Monat Silbermünzen und wenn sie billiger sind, hab ich auch nichts dagegen. Selbst meine Kinder (10 und 12)wissen, dass der Euro untergehen muss. Immer öfter bringen die sonst staatsgläubigen Schullehrer Gold- und Silbermünzen in die Schule und zeigen den Kindern was echtes Geld ist.

Der Artikel in Bild ist kein Kontraindikator, sondern nur ein Anzeichen, dass Gold in DE bekannter wird. Wir sollten jetzt den Tiefpunkt erreicht haben - das Kartell hat den ihm befohlenen niedrigen Preisanstieg über das Jahr 2012 abgeliefert.WE.


Neu 2012-12-29:

[20:00] Jim Sinclair Übersetzung: Die lichte Zukunft des Goldes: Die finale Lösung der monetären Krise von 2008


Neu 2012-12-28:

[19:15] Hoffentlich bald: Next Move May Be A Stunning $3,620 For Gold & $125 Silver

[17:30] Historie: A Brief 2000-Year History Of Silver Prices


Neu 2012-12-26:

[16:15] New Sprott Newsletter: Why are (Smart) Investors Buying 50 Times More Physical Silver than Gold?

[16:15] Für Silber-Bugs: 20 Gründe, warum Sie langfristig in Silber investieren sollten!

[12:30] Analysen: Three Experts About The Gold & Silver Price Drops


Neu 2012-12-25:

[13:30] Es war ein frohes Fest: Höchster Weihnachts-Goldpreis aller Zeiten

[10:45] John Embry: Catastrophic Loss Of Confidence To Spike Gold & Silver

Laut Embry war die Preisdrückung vor Weihnachten der bisher verzweifeltste Versuch des Kartells, die EM-Preise ohne ersichtlichen Grund zu drücken.


Neu 2012-12-24:

[11:30] Goldreporter: Goldbullenmarkt: Was sich geändert hat


Neu 2012-12-23:

[16:30] Gold: Licht am Ende des Tunnels

Alle Finanz-Probleme der Welt bleiben auch Anfang 2013 ungelöst.


Neu 2012-12-22:

[9:00] Egon von Greyerz auf KWN: US Debt & Liabilities Set To Increase A Staggering $70 Trillion

"If we look at the gold market, Eric, it's interesting that Japanese pension funds are now actually starting to invest in gold.  And some of them are putting 1.5% to 3% of their assets in gold.  This is totally new."

As we go to current action in the gold market, I totally agree with Andrew Maguire.  We've seen heavy paper selling in a very thin market, while the physical market continues to be very strong.  I can actually see weakness on a technical basis continuing until the end of next week also.

So I think we will have a weak finish to the year, Eric.  But next week should be the closing low, which is, as it happens, similar to (what took place) in 2011.  I expect gold and silver to start going up starting in January.

Man wird versuchen, den Goldpreis bis zum Jahresende noch unten zu halten. Aber inzwischen gehen auch die Institutionen in Gold und die haben unglaublich viel Geld.
 

[9:00] Alles Goldpreis-positiv: 12 Gold Bugs Bring Christmas Cheer


Neu 2012-12-21:

[17:30] Sogar das "Bankenblatt" bleibt trotz Preisdrückung Gold-positiv: Gold bleibt ein Dauerbrenner


Neu 2012-12-20:

[20:00] Leserzuschrift-AT: die Ellioten jubilieren: Gold: Wir nähern uns dem Zielbereich…

sie sind glücklich weil die Wellen ihren Zahlenmustern gehorchen oder aber das Kartell hat ihre Zählungen kopiert perfekt passend für den gewünschten EM-Papier Jahresabschluss.

"Ellioten", dafür bekommt der Administrator des viel besseren Hartgeld-Forums vielleicht einmal einen Literatur-Nobelpreis.WE.
 

[19:00] Balsam für gebeutelte Gold-Bugs: James Turk Revises His $8,000 Gold Target: “I now expect Gold to go higher Than $8,000″

[19:00] Leserzuschrift-DE: Vergleichschart für die Goldzitterer:

Laßt Euch von den „Zitterern" nicht ins Bockshorn jagen. Schaut auf die Langfristcharts (insbesondere die logarhythmischen). Da sieht man die Preissteigerungsraten sehr gut im langfristigen Vergleich und da wird auch klar warum sich die „Lineardenker" Kurse von 5-10.000 EUR pro Unze nicht vorstellen können

Wer hat seit 1999 am meisten gewonnen? Gold/Silber natürlich. Der REXP ist der deutsche Rentenindex.
 

[18:45] Die Marke 2.000 Dollar wird in 2013 kommen: “Wenn die Inflation kommt, dann kommt sie schnell”

[17:30] Lesebefehl für die Zitterer: 5 Forces That Should Help Polish Off the Tarnish & Propel Silver Higher

[15:15] Jim Rogers ist temporär bearish: I'm A Gold Bull, But I Think Prices Will Tumble For A While Longer

Jim Rogers erinnert daran, dass jeder Bullenmarkt 30prozentige Korrekturen sieht und Gold in den vergangenen 12 Jahren nur einmal so stark korrigierte.

[15:45] Leserkommentar-DE:

Bla, bla. Die Garantie für steigende Goldpreise sind steigende Lebensmittelpreise.
Spätestens dann, wenn man bei der Teuerung 10% spürt, spätestens dann ist Schluss. Dann dürften einige Kleinanleger umsatteln.

Die Grossanleger satteln schon um. Auf die Schnelle fallen mir Brasilien und China ein, die die Kurse zum Kaufen nützen.TS


[14:45] Analysten, Trader und Investoren sehen ein silbernes Jahr 2013: Silver To Gain 29% In 2013

Das einzige, was den Aufschwung von Silber noch ein bisschen hinauszögern könnte, sind ein paar Jahresproduktionen Papiersilber, die an der Comex verkauft werden.TS


Neu 2012-12-18:

[20:00] Das Gelbe: Gold: Grosse Schieflage bei einem Hedge - Fund

so die Gerüchte in Zürich. Namen werden noch nicht genannt. Aber es ist
seit Tagen ein sehr grosser Verkäufer am Markt? Vielleicht Paulson???

Viele Hedge Fonds werden jetzt aus dem Gold getrieben, wenn sie wie üblich auf Kredit gekauft haben.
 

[15:30] Noch eine Prognose: Silberpreisausblick für 2013: Rechnen Sie mit bedeutenden Preissteigerungen!


Neu 2012-12-17:

[16:30] Gold-Bashing im Handelsblatt: Gold ist nichts für schwache Nerven

Futter für die Zitterer.

[16:45] Leserkommentar-DE:

Das Handelsblatt tat sich immer mit guten Ratschlägen im Goldsektor hervor.

Gold gehört zum Luxus-Marktsegment das man in guten Zeiten halten sollte und in  einer Deflation verkaufen sollte.Der Kauf ist bei Inflation zu empfehlen.

Was diese Redaktion wohl raucht? Man sollte es wohl besser nicht konsumieren!TS

[17:30] Price action makes market commentary, das gilt auch für das Handelsblatt. Leider auch für die Schafsherde, denn wie man hört, sind derzeit die Umsätze bei den deutschen EM-Händlern nicht gerade berrauschend.WE.

[17:00] Leserkommentar-DE:

Unglaublich! Aktien haben bessere Aussichten, schreiben die dort!
Die Wirtschaft befindet sich im freien Fall, die Aktien schießen hoch, was sollen das denn für Aussichten sein?
Wo soll denn da noch seriöses Investment sein?
Es wird nicht einmal ein nachvollziehbares Argument für die "besseren Aussichten" genannt, außer der etwas ruhigeren Stimmung.
Wenn Wirtschaftszahlen und Aussichten, gravierende Gewinneinbußen oder gar Verluste usw. keine Erwähnung mehr wert sind, dann schrillen bei mir aber die Alarmglocken für den Überdruck im Kessel!

[17:15] Leserkommentar-DE:

Das Goldkartell sorgt derzeit dafür das auch schwache Nerven beruhigt nachkaufen können, vor allem bei Silber könnte man üppig zulangen, allerdings nur physisch und als langfristiger Investor. Allerdings so lang ist die Frist auch nicht mehr, eher mittel- bis kurzfristig.

[20:15] Pandura zu Gold ist nichts für schwache Nerven:

Ganz im Gegenteil: Gold ist etwas für ganz schwache Nerven. Weil es durch Inflation, Bankencrash und Währungsreform nicht wertlos wird. Da kann man wieder einmal sehen, wie deppert diese Systemhurenschreiber sind!

"Systemhurenschreiber", danke an Pandora für diese Wortschöpfung.


[11:15] Banken-Analysen in Format:
Ausblick: Der Goldpreis wird 2013 weiter steigen


Neu 2012-12-16:

[17:30] Big Picture Blog favorisiert Gold: It's time

Mega-Blogger Barry Ritholtz, eine der ersten warnenden Stimmen zur US-Immoblase, beginnt Gold zu favorisieren. Bis vor kurzem konnte Ritholtz noch keine Vorteile in Gold erkennen. Das ist eine Trendwende.TS 


Neu 2012-12-15:

[18:30] It's Gold - Zerohedge: The Investment Everybody Loves to Hate

Imagine a stock - best for the hypothetical exercise is probably a tech stock - rising for 12 years without interruption. A net gain every year, sometimes a small one, sometimes a bigger one, but nicely compounding at an annual yield of more than 17.13% (that's a devilish 666.67% in 12 years).

What would people say about this stock? Would there be a steady stream of negative press trying to dissuade people from buying it? We somehow doubt it, although almost every investment that has seen a great deal of appreciation has its detractors (and sometimes they are right).

When it comes to gold, one could certainly debate the merits of buying it at what appears at least on the surface as a high price. Gold bulls can only profit from examining bearish arguments, in order to see if they have merit.

Auch wenn Gold in der Öffentlichkeit runtergemacht wird, die Goldbugs haben auch bisher schon gut verdient. Und es wird noch besser.WE.
 

[14:15] Egon von Greyerz on KWN: Two Important Charts For Gold & Silver Investors

Investors worldwide are continuing to buy debt that yields nothing or virtually nothing from bankrupt issuers. The only thing that is guaranteed is that the bond market, which is the most over overvalued market in the world, will default. This is particularly the case with the government bond market where government deficits are increasing so fast that the only buyer remaining will be the issuer of the bonds....

Daher wird der Goldpreis immer weiter steigen - trotz aller Drückungsversuche.
 

[08:00] GFMS: Why Silver Prices Could Surge Over $50 During 2013

After being bearish on silver prices over the past few years, GFMS has come around and predicted a good year for silver investors in 2013, with gains as high as 38%

Auch Silber wird von der ultralockeren Notenbankpolitik profitieren.


Neu 2012-12-14:

[11:30] Goldpreisentwicklung: Gold stellt alles in den Schatten

Gold hat die letzten Jahre praktisch alle Papiervermögenswerte in den Schatten gestellt. Selbst Goldminenaktien haben gegenüber dem gelben Metall fortwährend an Wert verloren.

Gold ist eben in einem Primary Bull Market, das Papier in einem Primary Bear Market. Auch wenn das die Papiertiger nicht sehen wollen. Also, voll in Gold/Silber einsteigen, dann einige Jahre schlafen. Man verdient so mehr als mit dem Papier diverser "Strategen".WE.
 

[08:45] Eine Win-Win-Situation: 2 Likely Scenarios For Gold Prices; One Takes You To $84,131 an Ounce?


Neu 2012-12-13:

[21:00] Neues Bären-Video: QE4!? $30 or $40 Silver Soon?

[14:45] Kaffeesud-Lesen ist genauso gut: Im Nebel stochern: Goldanalysten blenden 40% des Markts einfach aus

[13:30] Silberjunge auf DAF: Thorsten Schulte: Mein Ausblick auf das "Silber-Jahr" 2013

[09:45] Operation Twist 2.0: Fed Bilanzexpansion gut für den Goldpreis

[09:15] Die Druck-Exzesse werden Gold auf 10.000 Dollar treiben: Buy Gold - Fed To Print Over $1,000,000,000,000 Per Year


Neu 2012-12-12:

[19:45] Stöferle: Zeit für den Bullen

[12:45] Silber: Das Märchen vom Überangebot

Silber gewinnt wieder seinen Status als Investment-Metal zurück, wodurch die Produktionsüberschüsse in die Tresore wandern und den Preis stützen.

[09:00] Silbercharts: Die 30-Jahres Tasse mit Henkel verspricht einen massiven Ausbruch


Neu 2012-12-11:

[16:00] James Turk reibt sich die Hände: Silber wird 2013 auf 70 Dollar steigen

Turk könnte damit richtig liegen. In der letzten Dekade verdoppelte sich der Silberpreis jeweils nach einer längeren Konsolidierungsphase, korrigierte danach aber auch meist noch einmal die ganze Aufwärtsbewegung. Wenn der Silberzug einmal richtig losfährt, wird es solche Kaufgelegenheiten nicht mehr geben, weil es keine derartigen Korrekturen mehr geben wird.

[15:15] Mainstream-Banker entdecken Silber: Deutsche Analysten prognostizieren 2013 Anstieg auf 44 bis 48 Dollar

Die Performance von Silber wurde in den vergangenen 10 Jahren stets unterschätzt. Nach der langen Atempause seit dem ATH im Vorjahr ist da noch mehr drinnen, weil die Gild-Silber-Ratio mit aktuell 1:52 immer noch weit vom langfristigen Durchschnitt bei 1:16 entfernt ist.TS

[12:05] Bald ist es soweit:  The Key Chart Every Silver Investor Needs To Watch

[11:05] Bullenmarkt: Öffentlichkeit dürfte innerhalb der kommenden 36 Monate in den Goldmarkt stürmen


Neu 2012-12-10:

[20:00] Good news for gold bugs: These Forces Will Drive Gold Prices Higher

[18.15] Sogar die Welt sieht es schon: Der Goldpreis setzt zur Jahresendrallye an

[17:05] Im Kontext zur Goldpreisentwicklung: Wann nimmt der Silberpreis wieder an Fahrt auf?

[12:30] Jim Rogers: Silber immer noch sehr günstig und Gold wird noch kräftig steigen

[10:30] Privater EM-Besitz weltweit immer noch eine Rarität: When is the silver price going to get its mojo back?


Neu 2012-12-09:

[20:00] Wir dürsten danach - KWN: Goldpreis wird 2013 wieder auf Allzeithochs steigen


Neu 2012-12-08:

[10:30] Egon von Greyerz auf KWN: Here Is The Gold Market In One Fantastic Chart

[9:30] Es gibt noch mehr Gründe dafür: 5 Major Fundamental Reasons Gold Prices Will Soar

[9:30] Wenn die Hyperinflation einsetzt, gibt es die höchsten Goldpreise der Geschichte: When The “PRICE” of Gold or Silver Means Nothing?


Neu 2012-12-07:

[16:50] Wunschkonzert: Das Ende des Bullen-Marktes?

Wenn Goldman-Bänkster sich was vom Weihnachtsmann wünschen...

[15:00] pro aurum: 7000 US-Dollar machbar

Wo steht der Preis für eine Unze Gold in zwei Jahren? Inflationsbereinigt sind mehr als 7.000 Dollar drin, meinen führende Analysten - etwa Robert Hartmann, Geschäftsführer von pro aurum. Der langfristige Aufwärtstrend sei mehr als intakt.

Solange die Notenpresse läuft, mit Sicherheit

[15:30] Leserkommentar-DE:

Dann sollen doch die Sparerschafe pro aurum stürmen und alles Gold kaufen was da ist, dann geht es schneller auf 7000! Aber wie meinte kürzlich ein pro aurum Mitarbeiter,ma n solle nur 10 oder 20% in Gold investieren. Diesen Widerspruch im eigenen Hause können die auch nicht erklären, oder ? Bei Hartgeld, gilt aber derzeit nur eins: All in und raus allem Papier!

[09:30] Ben Davies: Gold Shorts Are Now Exposed To a Price Spike


Neu 2012-12-06:

[16:30] Handelsblatt: "Der Goldpreis wird weiter steigen"

Gold kostet wieder so viel wie vor zwölf Monaten, dazwischen gab es heftige Schwankungen. Rohstoffexperte Eugen Weinberg von der Commerzbank erklärt, wie es weitergeht mit dem Preis für das Edelmetall.

Na was denn sonst?

[13:35] MMNews: Gold: weiter Druck?

Da die Gold-ETFs abermals Zuflüsse verzeichneten, dürfte der anhaltende Abwärtsdruck über den Futures-Markt kommen. Im Fahrwasser von Gold ist auch Silber in den vergangenen Tagen merklich gefallen und handelte gestern zwischenzeitlich auf einem 2½-Wochentief.

Bitte nicht wieder zum Zittern beginnen, das halten meine vorweihnachtlichen Nerven nicht aus! NB

[19:30] Leserkommentar-DE:

Niemand braucht zu zittern, der auf WE und mich zuletzt Ende Dezember 2011 gehört hat und daher sehr kräftig nachgekauft hat. Mit Silber haben wir derzeit bereits eine sehr schöne Jahresperformance von +18,5%. Wer kann diese alles ausstechende Performance mit Null-Risiko sonst vorweisen?


Neu 2012-12-05:

[13:15] Ein Video gegen das Zittern: Why Silver is the Best Christmas Gift


Neu 2012-12-04:

[09:30] Leserzuschrift-DE:

Leider musste ich in letzter Zeit eine für mich sehr bedrückende Entwicklung bei den Leserpublikationen machen, kritische von "Ihrem Mainstream" abweichende Meinung werden nicht, oder nur sehr eingeschränkt veröffentlicht.

Beim Goldpreisanstieg sehe ich eine Pause, aus diversen Gründen:

- Es gibt eine, wenn auch nur vordergründig, Akternative: der AKTIENMARKT, gute Dividenden und steigende Kurse, gegen keiner Ausschüttung, recht hohen Aufgeldern und seit Monaten keinerlei positiven Wertentwicklung bei Au/Ag
diese Marktlage wird keine neuen Käuferschichten erschließen können, die am Markt als physische Nachfrager in relevanter Höhe auftreten
- Die ganze weltweite Staatsverschuldungsmisere ist im Focus der Öffentlichkeit weit nach hinten gerückt, außer in GR scheint doch alles wieder in ruhigem Fahrwasser zu sein und D macht sogar in 2012 nach den Mastrichtkriterien
keine Schulden!
- Aus China - Deutschland und den USA wird ja nahezu im Stundentakt von steigenden Wirtschaftsleistungen berichtet.

Schlicht das MARKTMOMENTUM ist schlecht für eine Flucht in EM

Der langfristige Trend ist natürlich ungebrochen, wann jedoch die langfristig in den Abgrund führenden Rahmenbedingungen demn Goldmarkt wieder massiv stützen ist offen. Kein Mensch glaubt noch daran, dass ein Euroland pleite geht, oder
dass die USA das sog. Fiscal Cliff nicht umschiffen und die Verschuldensorgie lustig weitergeht. Nicht das Ob, sondern das wann ist verschoben durch die verbrecherischen Rettungsmaßnahmen, das System spielt auf Zeit, wer sich bange machen
läßt ist der Verdummungs und Verschleierungstaktik auf den Leim gegangen und genau das ist deren Zeil!

Fakten lassen sich für einen gewissen Zeitraum unterdrücken aber niemals abschaffen!!

Hartgeld versuchte nie, im Spiel der kurzfristigen Kurswetten teilzunehmen. Wer immer zwischen 2006 und 2011 Gold gekauft hat, sitzt heute auf schönen Zugewinnen. Wie sie selbst sagen, "Fakten lassen sich für einen gewissen Zeitraum unterdrücken aber niemals abschaffen" so sehen wir es auch: Explodierende Defizite, politische Instabilität und eine globale Verarmung, nachdem man aus jedem, der es atmend in eine Bankfiliale schaffte, einen Zinssklaven machte, lassen sich nicht abschaffen. Daher sollte man jede Schwäche/Seitwärtsphase zu EM-Zukäufen ausnützen.TS

[16:00] Es werden auch kritische Kommentare gebracht, aber das hier ist eine Zuschrift eines Goldzitterers. Soll er doch sein Gold in Aktien und Sparbücher umtauschen.WE.

[09:15] Leserzuschrift-DE:

Der angeblich so positive Dezember fängt ja mal richtig gut an. Nach dem November schickt sich jetzt der zweite Monat aus der saisonal positiven Zeit an, zu enttäuschen.

Übrigens im Jahr 2011 ist Gold in € um ca. 90 € gefallen nämlich von 1298 auf 1208 in USD von 1750 auf 1566. Im Dezember 2009 betrug der Rückgang ebenfalls 80 USD. Davor waren die Dezembermonate 2005 - 2008 leicht positiv, auch 2010 war positiv. 2004 war wiederum negativ. 3 mal negativ 5 mal positiv – wie soll man da eine Regelmäßigkeit entdecken?

Nichts desto weniger glaube ich, dass 2012 ebenfalls enttäuschen wird. Bestenfalls eine Seitwärtsbewegung ist zu erwarten. Kursziele über 2000 USD sind auf Sicht von Monaten kaum machbar. Die Marke von 1830 müsste in einem deutlich Volaausbruch genommen werden. Das wird nur mit einer deutlichen Verschärfung der Krise möglich sein.

Je mehr Zitterer-Kommentare uns erreichen, desto günstiger schaut der Boden für eine Aufwärtsbewegung aus.

[09:45] Leserkommentar-DE:

Es werden sicher verständnisvolle Hartgeld-Leser zu finden sein, die dem Schreiber von 09.15 seine enttäuschenden Werte zu einem fairen Preis abkaufen. Die Deutsche Bank oder die Hypo-Zock AG werden diesem Sparer passende Anlagealternativen bieten. Einfach mal einen Blick auf die Hochglanzbroschüren werfen.

[11:00] Leserkommentar-DE:

Die Entwicklung der Gold- und Silberpreise in Dollar usw., sollte nicht vordergründig das Augenmerk eines Investors sein.
Die rote und blaue (manipulierte) Chartkurve rechts auf der Hauptseite haben nur Informationscharakter.
Für Menschen die in Momenten leben und denken sind sie aber so wichtig wie das tägliche Brot, weil sie glauben am Chartverlauf der Edelmetalle
abzeichnen zu können, das sie richtig investiert sind. Da der Chartverlauf aber so gemacht wird, dass gerade diese „Investoren"
jeden Tag deprimiert da hinstarren und herumjammern sollen oder einfach nur verzweifelt sind, weil die Prognosen nicht Tag für Tag
eintreten.
Wie bei jedem anderen Chart gibt es Volatilitäten, ob im steigenden oder fallenden langfristigen Kurs. Wie hier bereits mehrfach verlinkt und publiziert sind beide Edelmetalle in einem aufsteigenden Trendkanal, wenn man schon den Chart herannimmt. Die fallenden Kurse sehen immer die gleichen Leute, die die nur in Momenten denken und zittern wollen.
Denen kann man aber ans Herz legen, nicht zu verzweifeln und sich mit dem langfristigen Aufwärtstrend zu befassen, wenn sie schon nur auf den Chart blicken wollen und alle fundamentalen Daten ausblenden. Wir befinden uns immer noch im aufsteigenden Trendkanal, wenn auch derzeit nicht dem oberen sondern eher dem unteren Rand zugewandt, aber auch dieser geht aufwärts. Also nicht zittern und niedrige Kurse zum Nachkaufen nutzen anstatt zu jammern, schließlich investiert man hier in seine Zukunft und die seiner Kinder und Enkel.
Und abschließend noch der Hinweis, dass man auch nur das zur Verfügung stehende Papiergeld in Edelmetalle ummünzt was man sich auch sonst nur als Sparsumme monatlich zur Seite legen könnte und die Vola zum günstigen Einstieg nutzen, denn das Kartell hat uns, was das betrifft bereits viele Möglichkeiten und Zeit gegeben seinen Tresor günstig aufzufüllen, bis ....

[12:15] Leserkommentar-DE:

Es verwundert mich immer wieder, wie wenig Stehvermögen und wie viel Zweifel in diesen oder ähnlichen Kommentaren deutlich werden. Wenn ich eine Entscheidung getroffen habe (i.d.F. für physisches Edelmetall), dann brauche ich doch nicht andauernd die Bestätigung, daß diese Entscheidung für mich richtig war, denn ich habe diese Entscheidung doch hoffentlich nach reiflicher Überlegung und Prüfung der Sachlage getroffen. Ich bin mir auch sicher, daß es im Rückblick für viele Entscheidungen eine noch bessere Alternative gegeben hätte aber weder ist das realistisch, die immer zu (er)kennen, noch brauche ich immer die beste Performance (eine gute genügt auch). Allein die Tatsache, daß EM das (nach meiner Meinung) einzige vernünftige ANONYME Vermögen ist, läßt mich im Rahmen der zunehmenden Einblicknahme in alle Lebensbereiche durch unsere Volksvertreter die Performance hinten anstehen. Ein Guter Tipp zum Schluß: Meßt den Wert Eures EMs nicht in EUR oder USD sondern in g und kg.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Man kanns ja nicht mehr lesen..........das "Grosse Zittern" wenn der Unzenpreis abtaucht!
Das wird die Elite freuen, wie leicht durch Manipulation sogenannte "Godbugs" zu verschrecken sind! AUFTRAG ERFÜLLT!

Mich interessiert das tägliche rauf und runter Chartgeplänkel nicht, ebenso überhöre ich Expertenmeinungen, egal ob positiv oder negativ, zeigt es doch lediglich den elitären Nervositätspegel an. Und wer drauf reinfällt...........selber schuld!

Einzig der Blick zurück in die Geschichte gibt mir die Sicherheit auf den wahren Wert, NICHT PREIS!, zu vertrauen! Und lamentiere mir niemand jetzt mit einem Goldverbot!

Liebe Grüsse und weiter so mit Eurer tollen Seite!

[13:00] Leserkommentar-DE:

Nicht zu arg mit den Zweiflern ins Gericht gehen.Es ist auch schwer zu verpacken wenn Schwankungen der Ottonormbürger(ONB) die Prognosen weggrätschen.Bei mir ist es ähnlich,habe vor ca.3 Mon. meine letze LV gekündigt und voller Angst die Kurse verfolgt und auf einen Preissturz gehofft.Ganz nüchtern betrachtet ,als ONB,verlässt man das" warme sichere"Schiff Bank/Versicherung und steigt in das kalte schauklige Rettungsboot EM.Da kann einem schon mal übel werden.Also Zweifler,der Kompromiss ist eure Lösung !60%EM und 20% sicheres Harakiri,da müßte man mit durchkommen und gut bei schlafen können.Und die Zocker wie ich 50% zu 50%,aber in AU und ARG!

[13:15] Leserkommentar-DE zum 09:30 Kommentar:

Ich persönlich freue mich über fallende Preise bei EM! Und je weiter die fallen, desto mehr freue ich mich.
Warum? Ist doch klar: dann kann ich wieder nachkaufen, da ich gerade dabei bin, LVs zu liquidieren (Hartgeld sei dank)! Von mir aus kann das noch die nächsten 10 Jahre so weitergehen. Für mich steht eins fest: gespart wird in EM.

So gehts gaaaanz vielen aus der Hartgeld-Familie inklusive mir. TB

[13:15] Leserkommentar-DE zu den Zitterern:

die Zitter-Kommentare sind ein ausgezeichneter Kontraindikator. Die letzten 2 Gehälter wollen versilbert werden, danke.

[13:50] Leserkommentar-DE zu den Zitterern:

Ich kann dieses Gejammere über ausbleibende Performance in den letzten Monaten nicht mehr hören...
Die Jammerer haben immer noch nicht kapiert um was es hier eigentlich geht: Sicherung von Vermögenswerten! Der Kostolany hat früher gesagt: Einfach Aktien kaufen und dann ruhig schlafen gehen. Heute sage ich: Gold und Silber kaufen und dann ruhig schlafen gehen...

[15:05] Der Zitterer von 09:15 legt nach:

Mir geht es doch gar nicht ums zittern, sondern lediglich darum überzogene Erwartungen zu dämpfen – schon vor Wochen habe ich gesagt, dass wir 1600 USD beim Gold erwarten können. Damit habe ich mich von den Weissagungen von USD 2000 bis Jahresende klar unterschieden. Ja ich bin Chartist und glaube auch, dass die Goldmenge langsamer wächst als die Schuldenmenge und die jeweiligen Geldmengen. Es bleibt aber auch dabei, dass um Monatschart schlicht eine Überkauftheit herrscht und diese wird wahrscheinlich über mehrere Monate hin noch abgebaut – das können bis zu 60 Monaten werden. Die einzige Alternative dazu ist der sofortige Systemchrash. Der zeigt sich aber erst bei Preisen über 2000 USD. Damit der wahrscheinlich werden kann, müsste Gold über 1830 ausbrechen. Manipulation hin oder her – bislang ist das nicht passiert und solange das nicht geschieht haben eben die Charts recht – und nicht die Wünsche der Goldbugs.
Warten wir die nächste Eskalation ab. Vielleicht wird es ja Frankreich sein. Solange keine wirklichen Horrornews kommen – bleibt der Goldpreis zwischen 1550 und 1850 eingeklemmt. Das heisst bei 1550-1650 zukaufen!

Man kann es nur immer wiederholen: die meisten HG-Leser kaufen EM als Wertaufbewahrungsmittel, da spielen kurzfristige Kursschwankungen eine sehr geringe Rolle. Auch beim Timing von Zukäufen sollte man es nicht übertreiben, der St. Nimmerleinstag ist kein guter Termin!

[15:25] Leserkommentar-DE:

Also ich habe erst nicht studiert (Mittlere Reife war damals noch was wert) und kann mich auch nicht besonders hochtrabend artikulieren, aber ich möchte doch mal für alle "Zitterer" und "Nixkapierer" folgendes kurz anmerken:
1. Obwohl EM dieses Jahr nicht so toll performt hat, lag Gold 1,2% und Silber 5,6% im Plus.
2. Die lügenbereinigte Inflationsrate liegt etwa bei 6 - 8%.
Wenn ich nicht ganz verblödet bin (wo von ich ausgehe), hat mein Weihnachtsgeld (wenn ich es noch hätte) von letztem Jahr 6- 8% an Kaufkraft/ sprich Wert verloren!
Habe ich es in Gold angelegt, habe ich 1,2% Wertzuwachs, bei Silber 5,6%!
Um die Kaufkraft meines Weihnachtsgeldes zu behalten, hätte ich eine Anlage mit 6 - 8% haben müssen!!!
Um den gleichen Wertzuwachs zu bekommen, müsste ich als Alternative dieses Jahr 1,2% + 6 -8 % = 7,2 - 9,2% "Zinsen" als Goldbug oder 5,6% + 6 -8% = 11,6 - 13,6% "Zinsen"bekommen müssen!!!
Es geht hier erst mal um Werterhalt!
Selbst wenn der Euro/Dollarpreis der EM fällt, jedes Gramm ist noch da!!
Das System wird kollabieren. Das steht definitiv fest!!! Es ist nur die Frage wann ( abhängig von den RettungsVERSUCHEN)!
DANN KOMMT UNSER ZEITPUNKT EM-BUGS!!!
Schade, dass ich WE und hartgeld.com erst seit Anfang 2009 kenne. Es hat sich aber dennoch auf jeden Fall rentiert!!
Ich freue mich über jedes Gramm EM, das ich gesichert habe! Das ist wie Weihnachten!
Vielen Dank an WE und sein ganzes Team!!
Alle, die es nicht kapieren, ist nicht zu helfen! Die lernen´s erst, wenn ihre Zettelchen nur noch Heizwert haben. Dann wird ihnen aber von innen Heiß und Kalt, wenn sie merken, dass der Zug ohne sie abgefahren ist!!

[16:00] Es ist genug: genug gezittert und über Goldzitterer geschimpft.WE.

[20:00] Leserkommentar-AT: Der Gold und Silbermarkt sind manipulierte Märkte

Die Preise werden täglich nach unten katapultiert und weltweit wurden Ankaufstellen eröffnet, wo die Massen ihre gesamten Edelmetalle verkaufen um zu überleben. Diese Schicht der Menschen verdankt nur dem Goldbesitz ihr weiters Überleben!

Die Verkäuferseite überwiegt die Käuferseite bei weitem und das Kartell drückt die Preise noch dazu täglich. Trotzdem kann sich die langfristige Performance sehen lassen!

Die Zentralbanken und die sehr Reichen Menschen, verkaufen nicht sondern kaufen.
Jetzt sind wir an einem Punkt angelangt wo Geduld gefragt ist!
Wollen Sie zu den Reichen oder Armen gehören?
Die Rechnung kommt ZUM SCHLUSS!

Es geht nur darum, möglichst lange zu verhindern, dass die Masse der Geldbesitzer auch hinein möchte.


Neu 2012-12-03:

[18:45] Hoffentlich bald: Price Target: Why Silver Will Perform Like Gold On Steroids In 2013

[17:00] Schweizer Privatbankiers setzen auch auf Gold: UBP erwartet 15% plus, sieht keine Bubble

[13:45] Verhaltene Entwicklung erwartet: DZ-Bank sieht Gold 2013 bei 2.050 $

[18:45] Wieder ein Banker saugt etwas aus seinem Finger.

[19:30] Leserkommentar:
Bei dieser inzwischen total absurden Prognose dürfte es sich lediglich um den jahresdurchschnittlichen Goldpreis handeln, oder plant das Kartell einen Goldraubzug in Syrien und dem Iran um wie mit dem geraubten libyschen Gold den Goldpreis unten halten zu können? Die Euro-Goldinvestoren dürften viel Glück haben, so sie Gold KURZFRISTIG noch einmal für ca. €1.280 letztmalig billigst abstauben könnten - ich warte selbst innigst auf das Kartell hoffend drauf. Bevor es steil hochgeht, so dürfte das Kartell es noch einmal mit Cash-Settlements und Margin-Calls versuchen. Denken wir aber daran wie schnell es mit Gold hoch geht, wenn das Kartell einmal kurz loslassen muß! Zuletzt war die beste Tagesperformance +4%. Es wird wie immer schnell steil hochgehen, darum sollten auch die Nachzügler alsbald voll investiert sein.

Der Analyst hat sicher komplexe mathematische Modelle verwendet,  hätte sich das Ergebnis aber auch aus dem Finger saugen können, da er die Aktionen des Goldkartells nicht einbezieht.WE.


Neu 2012-12-02:

[20:15] Übersetzung von KWN: Eric Sprott: Goldpreis wird um 500% explodieren

[18:30] Ein Chartist: Gold & Silver Power Bars: Silver Set to EXPLODE On QE4


Neu 2012-12-01:

[19:00] Leserzuschrift-DE - Erfolg mit Silber:

Möchte als Silberbug auch dazu anmerken, dass ich im Sommerloch bei 27 Dollar ordentlich Silber nahgekauft habe und dabei
auch noch andere dazu ermutigen konnte nach- oder erstmals physisch zu kaufen. Alle sind mir für diesen Tipp dankbar, denn
sie haben für das Kilo Silber 800 Euro gezahlt und nur 2-3 Monate später waren es schon fast 200 Euro mehr. Da waren Investoren
dabei, die 20 oder 40 Kilo gekauft haben und für die war es ein super Jahr. Aber das was wir noch sehen werden in den kommenden
Monaten wird sie hoffentlich nicht umhauen, denn eigentlich wollten die meisten gar kein Gold oder Silber kaufen und ihr Geld
auf der „sicheren Bank" liegen lassen. Und jetzt haben sie schon eine höhere Rendite erzielt als mit den Papierzetteln auf den
Tagesgeldkonten in 3 Jahren nicht... schönes Wochenende, der Dezember kann kommen.

Für die Silberzitterer bleibt immer noch das Sparbuch.
 

[18:30] Reicht nicht - KWN: Billionaire Eric Sprott - Gold To Rise 500% From Current Levels

[18:30] 30..50% höher - KWN: Gerald Celente - Gold, Silver & The Top Trends For 2013

[08:30] Leserzuschrift-DE zu "Das Jahr ist für uns Goldbugs gelaufen" vom Vortag:

Das Jahr ist für uns Goldbugs gelaufen, hat schon eine leicht depressive und zitterhafte Komponente.

Es sind die ewigen Zitterer,
- die zeitlich linear immer eine Bestätigung brauchen, dass der Goldpreis steigt, obwohl bei diesen selbst ernannten Goldbugs vermutlich auch mal die Erkenntnis reifte, dass das Papiergeldsystem sich irgendwann von selbst auflöst oder quasi implodiert,
- die Angst verspüren, wenn der Goldpreis auch mal des Öfteren fällt und voller Zweifel gleich ihre Schlüsse daraus ziehen, dass das System immer so weiter geht,
- die ihre Meinungen schnell ändern, wenn auch das vierte, fünfte, sechste... Hilfspaket für die PIIGS-Staaten durch die Parlamente gewinkt wird und dann glauben, dass alles so weiter geht wie bisher,
- ...
- und so weiter im Kontext.

Ich frage mich schon immer, warum wollen Menschen von anderen Menschen eine Bestätigung haben, dass sie mit ihrem Investment (wie z.B. Gold oder Silber) richtig liegen???????????? Sorry wegen der vielen Fragezeichen, aber ich kann es nicht kapieren! Dann kann ich auch gleich die Systempresse lesen und weiß, dass meine Riesterrente, meine Lebensversicherung, meine Investmentfonds, meine Schiffsbeteiligungen, meine Zertifikate und alles, was jeder vermeintliche Investor sich hat aufschwatzen lassen doch so wertvoll sind und den Lebensstandard auch im Alter sichern. Wenn ich daran Zweifel habe, dann muss ich mich fragen: "Love it? Change it? or Leave it? Wenn jemand seine Selbstverantwortung für sein Leben und sein Investment an der Garderobe seiner eigenen Unzulänglichkeiten abgibt so soll er zumindest keine eigenen Ängste publizieren und mit vorgeschobenen Prognosen daher kommen, dass der Goldpreis die optimistischen Prognosen für 2012 nicht erreicht. Selbst wenn der Goldpreis noch mal richtig in den Keller fallen sollte: Gold bleibt echtes Geld und wird gegen Altpapier immer seinen Glanz behalten!

Mit etwas gesundem Menschenverstand und Lektüre der Hartgeld.com Website sollte Jedermann/frau klar sein, dass unser auf Schulden aufgebautes Papiergeldsystem auch so etwas wie eine Endzeit hat. Angst wegen fallender (weil manipulierter) Kurse unserer Edelmetalle ist ein schlechter Begleiter im Leben. Dann empfehle ich gerne die Riesterrente mit einem Lebensabend in frischer Luft und freier Natur:  AUF DEM ACKER!

[10:15] Leserkommentar-CH:

Es gibt einige Gründe warum Menschen immer wieder nach Bestätigung ihrer Entscheidungen suchen, hier einige davon:
- Es ist vom System so gewollt, da dies eine Form von Hörigkeit gegenüber Personen darstellt, welche man als Autorität auf dem Gebiet anerkennt.
- Es wurde einem täglich in der Schule beigebracht, indem man die Bestätigung von der Lehrperson holen muss, dass man etwas richtig gemacht hat. Auch von Eltern wird von Kindern Bestätigung verlangt.
- Das diese Bestätigung oft ausblieb, führt dies zur Angst davor falsch zu liegen.
- Je öfter man falsch liegt, desto mehr  fängt man an mehr als nur eine Bestätigung einzuholen, um die bereits grosse antrainierte Unsicherheit in den Griff zu kriegen.
- Logik ist keine Gewissheit. Logik ist der Versuch durch Gegenüberstellung von verschiedenen Faktoren zu einer Lösung zu kommen. Kommt ein weiterer Faktor dazu oder verändert sich einer, muss neu berechnet werden, diese Berechnung wird dann vom Zitterer der hartgeld.com Redaktion, welche von ihm als Lehrerschaft angesehen wird, zur Korrektur vorgelegt.

Menschen die unter solchen Zwängen stehen können kaum denken ohne immer wieder Bestätigung einzuholen, das ist die Psychologie eines Zitterers. Gewissheit entsteht nicht durch die Logik, sie entsteht dadurch indem man feste, beobachtbare Informationen hat, wie „permanentes Gelddrucken führt zu Inflation" und „Inflation führt früher oder später zu Preissteigerungen". Mehr braucht man nicht um zu wissen, dass Edelmetalle im Preis steigen müssen.

[15:45] Die Goldzitterer sollten einfach zum Sparbuch wechseln anstatt ihre Zittermails an uns abzusenden.WE.

[19:00] Leserkommentar: Seit dem 01.01.2012 ist Gold in Euro um 8,6 Prozent gestiegen. Wo ist das Problem?

Das Problem liegt in der Psyche der Goldzitterer, sie kennen nur das Sparbuch, das viel weniger bringt.WE.

[19:00] Leserkommentar-CH:
Wer in der Schweiz anfangs Jahr gekauft hat, darf sich über ca. 8% Kursgewinn gegenüber Papiergeld erfreuen.
Auf dem Sparheft gab's noch 0,1 %.

Gibt es auch in der Schweiz Goldzitterer?


Neu 2012-11-29:

Leserzuschrift - DE: Das Jahr ist für uns Goldbugs gelaufen

2012 war für uns Goldbugs ein schlechtes Jahr. Ich glaube nicht, dass sich dieses Jahr noch viel beim Goldpreis bewegen wird. Auch die teilweise optimistischen Prognosen, bis Ende 2012 werden 2.000 Dollar pro Unze überschritten, erscheinen mir inzwischen als unrealistisch. Durch die Gelddruckerei konnten die Zentralbanken das System für dieses Jahr noch einmal retten. Auch die Performance der Minenaktien war insgesamt enttäuschend. Hoffen wir, dass wir wenigstens in 2013 wieder oft Gelegenheit haben werden, Sekt zu den ATHs zu genießen.

Nicht die Flinte ins Korn werfen. Das Jahr ist noch nicht zu Ende, der Dezember ist meist der beste Gold-Monat. Wie bereits in einem Goldmann dargelegt, könnte das Goldkartell jetzt ruhig etwas nachlassen. Die Sparerschafe gehen auch bei Gold $2000 noch nicht hinein.WE.

[20:30] Leserkommentar-DE - Dem Leserkommentar möchte ich widersprechen:

Das ganze Jahr 2012 über bis jetzt war Gold zu moderaten Preisen zu erwerben, also für mich war das ein gutes Goldjahr.

Wenn ich Gold kaufe, weil ich glaube/mir sicher bin , daß die Papierwährungen in den nächsten Jahren per Hyperinflation über den Jordan gehen, dann ist mir der Tagespreis völlig egal.

Wenn ich mir sicher bin, daß die Papierwährungen crashen werden, dann bin ich das doch nicht deshalb weil der Gold- und Silberpreis die letzten Jahre gestiegen ist (sicherlich EIN Indiz) sondern weil sehr viele Signale darauf hindeuten: Unkontrollierte Geldmengenvermehrung, Liquidierung von Staatsanleihen, Abgekoppelter Foinanzmarkt, Steigende Staaztsverschuldungen usw.. Da ist es zumindest MIR absolut egal wann der Goldpreis die USD 2.000 reißt. Im Schwäbischen sagen wir: "Uf ebes Gwieß isch gut warde" - Auf etwas Gewisses läßt sich gut warten.

Bitte bleiben Sie drann, Sie sind DAS Medium schlechthin.

Abgerechnet für das Jahr 2012 wird am 31.12. Es sollte zumindest für uns eine bessere Rendite rausschauen, als mit Sparbüchern und Bankprodukten möglich ist.WE.

PS: wir bleiben selbstverständlich dran, haben jetzt die Organisation, um einen professionellen und dauerhaften Redaktionsdienst für die Gold-Bugs machen zu können.


Neu 2012-11-29:

[18:15] Leserzuschrift - neue ATH´s für Gold und Silber rücken in Euro näher:

Das Silber ATH vom April 2011 lag bei 49,82 Dollar und 33 Euro bei einem Euro-Dollar Kurs von 1,48.
Heute 29.11.2012 liegt Silber in Dollar bei 34,28 und in Euro bei 26,41 Euro bei einem Euro-Dollar Kurs
von 1,30. Bei einem bestehenden Euro-Dollar Kurs bei 1,30 reicht ein Dollar-Silberpreis von 42,9 aus
um ein neues Euro-Silber-ATH von 33 Euro zu erreichen. Bei einem Dollar-Silber-ATH von 50 Dollar wird
Silber in Euro bereits bei 38 Euro pro Unze liegen, oder 5 Euro höher als das ATH von April 2011. In Euro
kann man also feststellen laufen sowohl Gold als auch Silber besser als 2011. Neue Euro ATH's
bedürfen keiner Dollar ATH's der beiden Edelmetalle, wie wir es bereits von Gold her im Jahr 2012
kennen. Spätestens 2013 werden hier m.E. neue ATH's erreicht bzw. viele ATH's. Got Gold und Silber!

Das ist unausweichlich.
 

[10:45] Gold, Silber & Minenaktien: Die explosive Phase des Bullenmarkts

Der Schlamassel, in dem die Welt heute steckt, ist schmerzfrei überhaupt nicht zu lösen. Wir befinden uns jetzt in den letzten Atemzügen eines Schlamassels, der vor 100 Jahren mit der Gründung der US-Notenbank Federal Reserve seinen Anfang nahm, und da gibt es keinen schmerzfreien Ausweg. Die Lösung des Problems wird sehr, sehr schmerzlich sein, und sie ist mit politischen Mitteln nicht zu erreichen. Daher werden die Märkte die Arbeit erledigen, die kein anderer machen will, und die Märkte werden Gold und Silber nach oben und die allgemeinen Aktientitel und die Industrietitel nach unten treiben. Der Markt wird das tun, wozu die Politiker nicht in der Lage sind.

[11:00] Leserkommentar-DE zu obigen Link:

Und weil die Finanz- und Politikelite nicht's hergab - wird der Mob ihnen dann diese Langspielplatte auflegen: http://www.youtube.com/watch?v=8ariBtiblfo


[08:45] ROSS NORMAN - Flash Crash in GOLD - Whodunnit ?

If the selling was year-end profit-taking then it was inept. Dealers try and finesse big sell orders into the market to get the best (highest) price for the biggest volume they can and thereby optimize profit - that requires stealth. If on the other hand it was a "fat finger" episode as has been suggested with a broker said to be looking to roll his December gold futures contract then it was even more inept.

Ein Erklärungsversuch!
 

[8:15] Ronald Stöferle: "Eine finanzielle Repression müsste überraschend kommen"

Die eierlegende Wollmilchsau ist Gold sicher nicht, bestätigt Stöferle. Solange aber die Realzinsen negativ sind, ist der Weg für Gold einzementiert. Auch das Gold zuletzt eher in einer Seitwärtsbewegung feststeckte, beunruhigt Stöferle nicht.

Die Finanzielle Repression = reale Negativzinsen ist das, was die Leute schlussendlich in Gold treibt.

PS: Hr. Stöferle verlässt mit Ende November die Erste Bank und macht sich mit einer Gold-Consulting-Firma selbständig. Den Goldreport für die Erste wird er vorerst weiter schreiben. Aber jetzt kann er endlich richtig den Mund aufmachen. Willkommen in der Selbständigkeit.WE.

[09:30] Der Stratege:

Man kann Herrn Stöferle nur beglückwünschen, dass er sich aus der Lohnsklaverei verabschiedet. Auch für mich war es die beste Entscheidung meines Lebens, mich vor vielen Jahren und dazu noch frühzeitig nach dem Studium aus der Lohnsklaverei zu verabschieden. Heute kann ich echte Freiheit leben, in vielerlei Hinsicht, denn ich bin Herr meiner selbst und muss mich nicht fremdsteuern lassen, weder bei meinen Entscheidungen, noch monetär, noch was meinen Aufenthaltsort und die Tätigkeit, die ich ausübe anbelangt. Bei der Tätigkeit kann ich zudem frei Entscheiden, wann und wie ich diese ausübe. Ohne gegenüber anderen Rechenschaft ablegen zu müssen. Freiheit eben. Mich wundert es, dass nicht mehr Menschen diesen Weg gehen, das Leben erhält dadurch eine ganz andere Qualität.

Die private Schätzung von Hrn. Stöferle des zu erwartenden Goldpreises ist natürlich viel höher als das, was er in seinen Gold-Report schreiben durfte. Die Erste Bank weiss gar nicht, welchen Schatz sie da freiwillig aufgibt. Wünschen wir Hrn. Stöferle alles Gute am neuen Karriereweg und möge er als Gold-Star aufsteigen.WE.


Neu 2012-11-26:

[13:00] Uns nicht, wir warten darauf: Der kommende Preisausbruch von Gold & Silber wird die Menschen schockieren


Neu 2012-11-24:

[18:30] Gold als Schutz vor Torheiten der Politiker: Star-Investoren setzen auf Goldrally im 2013

[10:15] Für die Goldzitterer: Mit Gold gegen den teuflischen Pakt

[8:30] Leserzuschrift - Preisentwicklung AU/AG:

Also so wie ich das sehe gehen wir mit > 1.750 und > 34 Bucks aus der Woche, und das sieht doch dann verdammt gut aus für den Handelsstart nächste Woche. Da wird wohl einiges an Shorts abgefischt werden müssen, das könnte noch einiges bringen an Aufwind. Es bleibt spannend!

Einmal müssen ja die Preise wieder hochgehen - bei so vielen Prognosen für einen Preisausbruch.

[18:30] Leserkommentar:
Wir wissen: Das Kartell drückte (so es KONNTE) immer zu opt. expiry. Das ist dann in den nächsten Tagen wieder am 27.11.12. Auffällig war meistens, daß so das Kartell die Preise am Freitag hoch ließ (entgegen den systemgewollten Freitagsdrückungen), so erfolgte am Anfang der neuen Woche sehr oft eine Monsterdrückung - um in solchen Situationen wie derzeit letzte shorts einzudecken. Die kurzfristigen Zeichen stehen überwiegend auf Monsterdrückung! Dann haben wir am Nikolaus EZB-Sitzung und am 11.12.12 Fed-Sitzung (Siehe QE3). Danach sollten die Preise hochfahren. Insbesondere ist eine sehr baldige Silberpreisexplosion noch vor Gold wahrscheinlich. Sehr viel Zeit für spottbilliges PHYSISCHES Silber scheint nicht mehr zu bleiben!

Warten wir ab. Der "Grosse Preis" entkommt uns in den kommenden Jahren ohnehin nicht.WE.


Neu 2012-11-23:

[20:00] Leserfrage: Was hat da heute den Goldpreis kurzfristig so stark steigen lassen?

Vermutlich schlechte Arbeitsmarktdaten aus den USA, die kommen immer am Freitag. Der Dollar ist auch gefallen.
 

[15:15] Jeder Bulle muss Luft holen: Der aktuelle Goldbullenmarkt ist fast schon zwölf Jahre alt

[13:30] Jim Willie: Central Bank Gold Rehypthecation will drive it to $5.000

QE 3 sorgt für Preise jenseits der 2.000er-Marke und der kommende Goldlager-Skandal wird Gold auf 5.000 Dollar treiben.

[10:15] Warum wohl? Soros und Paulson wieder im Goldfieber

Berühmt-berüchtigte Investoren bauen verstärkt und aggressiv Goldpositionen auf. Börsengehandelte Gold-Indexfonds (ETF) erreichten ein Rekordvolumen von 145,1 Mrd. Dollar und übersteigen damit mit Ausnahme der USA und Deutschlands die Goldreserven fast jedes Landes.

Weil der Goldpreis wieder steigen wird, natürlich. Wir erfahren natürlich nur über die ETF-Positionen dieser Herren, die bei Grossinvestoren veröffentlicht werden müssen. Nicht aber über deren Bestände an physischem Gold.

[19:00] Mehr dazu: Why Are Billionaires Buying Up Gold?


Neu 2012-11-22:

[13:00] Nächster Preisausbruch bei Gold & Silber: Frühjahr 2013

[14:00] Wieder ein typischer Chartist, der nur auf seine Charts sieht, aber nichts vom preisdrückenden Goldkartell wissen will. Beide Faktoren bestimmen den Goldpreis, die Zeit für einen Preisausbruch ist wirklich reif.WE.


Neu 2012-11-21:

[15:40] Leserzuschrift-DE:

Leute, ich weiß nicht, aber die zunehmenden bullischen Kommentare allerorten, von den Goldbugs bishin zur systemgläubigen Presse machen mich so langsam sehr sehr skeptisch für den kurz- und mittelfristigen Horizont. Wenn es nur noch hoch kann, kommt es sicher runter...
So, Wölfe, nun könnt ihr mich zerreissen! ;-)

Da muss scheinbar noch Überzeugungsarbeit geleistet werden...

[16:25] Leserkommentar-DE:

Man muss das eigentlich nicht kommentieren sondern ignorieren. Auch der Schreiber scheint fest in der psychologischen Zange des Goldkartells zu stecken und will die Drückungen und Seitwärtsbewegungen die über 12-15 Monate angehalten werden nicht länger aushalten. Vermutlich ist er auch am Höhepunkt bei Gold und Silber eingestiegen, wenn überhaupt, denn wenn er vor 10 Jahren eingestiegen wäre, würde er ganz anders schreiben.Vielleicht meldet er sich wieder wenn die Preise neue ATH´s verzeichnet haben und schwadroniert wie viel Gewinne er gemacht hat. Echte Gold- und Silberbugs geht es nicht so sehr um Gewinne sondern und den Werterhalt bzw. Schutz ihrer Leistung sowie das Entziehen von Vermögen aus dem Papiergeldsystem welches jederzeit zusammenbrechen kann. Aber das versteht der Schreiber offenbar auch nicht, er ist gefangen in der von den Eliten inszenierten heilen Welt, wo alles ohne Veränderung so Weiter geht. Ich empfehle solche Kommentare auf Realitäts-Verweigerung zu setzen ;-)

Mit der geschätzten Erlaubnis der Silberfans bleibt der Thread hier ;-)

[15:20] Handelsblatt: Rally geht weiter: Die Goldfinger

[11:30] Korrektur nutzen: Gold zu Schnäppchenpreisen


Neu 2012-11-20:

[20:00] KWN: Embry - $67 Trillion Shadow Banking System & $10,000 Gold

[15:30] Kaum noch Reserven: Silber wird teurer sein als Gold

Ein weiterer Artikel,der auf die dramatisch gesunkenen Silberreserven hinweist und daraus einen himmelhohen Silberpreis ableitet.

[19:00] Ein Gold:Silber-Verhältnis von 5:1..10:1 ist realistisch, aber dass Silber teurer als Gold wird, ist eher unrealistisch.WE.
 

[14:45] Fondsmanager werden realistisch: "Wir betrachten Gold als Schutz vor den Torheiten der Politiker"

Laut der Median-Prognose von 16 Analysten bei Bloomberg wird der Goldpreis 2013 in jedem Quartal zulegen und in den letzten drei Monaten im Durchschnitt bei 1925 Dollar je Unze liegen - elf Prozent höher als aktuell.

[11:40] Midas Touch Gold & Silver Update

[09:00] Goldreporter: Silberpreis: 400 Prozent Anstieg bis Ende 2015?

"Silber ist kurz davor, einen anhaltenden Bullenmarkt zu beschreiten, der den Preis vom aktuellen Niveau bei 32 Dollar pro Unze auf 165 Dollar pro Unze tragen wird. Wir erwarten, dass dieser Preis Ende Oktober 2015 erreicht wird".


Neu 2012-11-19:

[17:15] Was in den Obama-Jahren am meisten an Wert gewann: Silber vor Gold

Und das, obwohl Silber noch weit vom 50-Dollar ATH weg ist. Demokratische Präsidenten taten den EM immer gut, somit 4 Jahre weiterer positiver Ausblick aus politischer Sicht gegeben.

[13:30] Na dann brauchen wir uns keine Sorgen machen: Das Einzige, was den Goldpreis jetzt noch im Zaum hält...

...sind für Autor Michael Pento Berfürchtungen, dass die USA 2013 ihr Budgetdefizit um 70% bis 90% zurückfahren werden. Das ist sicher auszuschliessen.


Neu 2012-11-18:

[18:00] Johannes Forthmann: Wochenbilanz: Gold + Silber

[14:30] Nächster Gold-Peak im Juli 2013? Gold: History Doesn’t Repeat Itself, But It Does Rhyme

Das ist aus der Sicht eines Chartisten. Wenn das Goldkartell untergeht, ist aber alles möglich.
 

[12:45] Nachmittagslektüre zu Silber: There are tremendous forces at work that will push silver over $100 an ounce read!!!

[08:30] 50$ 2013: Alles spricht für Silber


Neu 2012-11-17:

[15:00] Leserzuschrift-DE zur Goldpreisentwicklung

natürlich hat es in den vergangenen Tagen eine Erholung im Goldpreis gegeben. Aber dieses ist zumindest in USD nicht wirklich überzeugend. Das ständige Gerede von utopischen Kurszielen in naher Zukunft bleiben Wunschträume. Da meint der Analyst Eugen Weinberg bis zum jahresende würden 1900 USD erreicht. Welches Jahresende meint er denn??? Technisch steht m.E. jetzt ohnehin die zweite Korrekturwelle des seit 1793 eingeleuteten Konsolidierungskurses an. Dieser kann gut in den Bereich von 1600 Usd führen. Nach wie vor sind die Spekulanten in Gold und Silber long. Die physische Nachfrage nach Münzen und Barren ist in Q3 unter den Erwartungen geblieben. Der Us-präsident ist gewählt - in Indien ist jetzt die Goldnachfrage jahreszeitlich mit am stärksten. Nützt aber alles nichts – der Preis hat noch längeren Konsolidierungsbedarf. Dazu kommt heute in der TV-Direkt die Anzeige der Reisebank, wo mit dem breiten Goldsortiment geworben wird. Ein Zeichen, dass die Nachfrage robust ist und selbst Lieschen Müller angesprochen wird. Eigentlich nennt man sowas Distributionsphase. Von einen parabolischen Kursverlauf nach oben sind wir jedenfalls weit weg.

[15:30] Leserkommentar-DE zu obiger Leserzuschrift:

wegen der Veröffentlichung unqualifizierter Leserbriefe habe ich jegliches Zusenden von informativen Links an Sie komplett eingestellt.

Das tut uns natürlich leid, aber bei uns sollte jede Meinung möglich sein. Und gerade auf Hartgeld werden enorme Massen an pro Gold- und pro Goldpreis-artikel und Zuschirften publiziert. Deshalb sollten einaml auch vorsichtigere Töne auch erlaubt sein. Und Sie kennen mich und den Desclaimer ja ohnehin. Die hier veröffntlichten Meinungen müssen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion konform gehen.


[09:15] Charttechnisch sieht es gut aus: Bullish PM Technicals

[09:00] Unsicherheit über Weltlage: Silberpreis wird massiv ansteigen

[08:45] Leserfrage-DE zum Handelsblatt-Artikel vom Vortag:

Am Beginn des zweiten Drittels steht folgendes geschrieben:

"Wenn die Anleger ins Risiko gehen, kaufen sie sowohl Aktien als auch Gold. Wenn sie dagegen auf Sicherheit spielen, verkaufen sie Aktien und Gold und wechseln eher in erstklassige Staatsanleihen oder Cash. Die vergangenen Wochen waren die Anleger eher risikoscheu. Das erklärt auch den fallenden Goldpreis.
Die laufende Korrektur könnte vor allem dann deutlicher ausfallen, wenn sich die Abwärtsdrift bei den Risikoanlagen verschärft. Das Worst-Case-Szenario wäre eine Situation wie im Herbst 2008, als nach der Pleite der Investmentbank Lehman die Anleger aus Angst alle Risikoanlagen abstießen. In der Neuauflage einer großen Krise – aus welchem Anlass auch immer- könnte Gold erneut unter die Räder kommen. Zur Einordnung zwei Zahlen: Im Jahr 2008 sackte der Preis in der Spitze von 1030 auf 733 Dollar, das ist ein Abschlag von 29 Prozent."

Wieso wird hier behauptet das die Anlager welche Aktien und Gold kaufen, ins Risiko gehen? Aktien verstehe ich ja noch, aber Gold? Ich dachte Gold sei die ultrakonservative Fluchtwährung? Mit Geschichte sowie internationaler Anerkennung und schon allein aufgrund der sich ständig vermehrenden Geldmenge risiko- und letztlich alternativlos?

Und dann werten die auch noch Staatsanleihen und Cash als sicher? Gehts noch?

Jedoch, ausgehend davon das die Fakten stimmen, verstehe ich auch nicht warum nach der Lehman Pleite Gold 29% an Wert verlor? Auch hier dachte ich, dass nach einer Bankenpleite ein Vertrauensverlust in das System logisch wäre, was wiederum zu einer erhöhten Nachfrage nach EM mit folgendem Preisanstieg, nicht aber zu einem solch eklatanten Wertvelust führen müsste?

Sind die Schlussfolgerungen im Bericht falsch oder habe ich hier einiges nicht verstanden?

Sie erkennen die falschen Schlussfolgerungen richtig. Lassen Sie sich nicht von der Apfel-Birnen-Argumenten verunsichern. Bei Gold wird gern mit kurzfristigen Rückschlägen argumentiert. Alle laut Handelsblatt risikoscheuen Goldverkäufer haben damit seit 2008 potentiell bis zu $1.000/oz NICHT verdient. Hartgeld-Leser, die bei $733 zukauften, schon.
Zum viel genannten Argument der Risikolosigkeit von Cash und Staatsanleihen soviel: Das galt, als die globale Schuldenblase noch nicht so gross wie heute war, also weiter Raum zum Wachsen hatte. Jetzt stehen wir aber am Beginn eines neuen Inflationszyklus, in dem die Bond-Renditen steigen werden, wodurch alle Anleihekurse fallen werden. Schönes Beispiel, das das Handelsblatt nicht erwähnt: Griechische Staatsanleihen. Die sind auf alle Fälle nicht risikoarm.TS

[11:30] Leserkommentar-DE:

Das sind doch alles Affen diese Schreiber die solche Artikel bringen. Warum wird nicht einfach mal der Umstand erwähnt, dass in 2008 der Goldpreis zwar enorm gefallen war, die Nachfrage nach physischem Gold aber so stark war das Edelmetallhändler nur noch Reste verkaufen konnten. Nur aus dem Grund gibt es bei mir übrigens auch den Vreneli im Bestand. Hab ich damals gekauft, weil nichts anderes da war an Gold. Vreneli kannte ich damals auch gar nicht. Da wird nämlich deutlich, was die Menschen tatsächlich als Sicherheit ansehen. Nur Gold, und zwar physisch. Alles andere ist nur verwirrendes Geblubber auf Grund von Marktmanipulationen.

[12:30] Leserkommentar-AT:

Diese Artikel über den Goldpreis werden wir immer wieder sehen. Immer und immer wieder. Aber der Goldpreis ist nur interessant für Spekulanten, die mit Gold mehr DOLLARS und EUROS "verdienen" wollen. Uns ist der Goldpreis, excuse my french, scheissegal. Wir wollen sowieso keine Dollars und Euros, wir wollen mehr GOLD! :)

Wie heisst es so schön bei Stefan Zweig (Die Welt von gestern): Wenn man wissen wollte, wieviel man hatte, nahm man die Waage aus der Lade.TS

[16:00] Leserkommenatr-DE zum blauen Kommentar von TS mit Zitat von Stefan Zweig (Die welt von gestern):

Willkommen in der Welt von heute - die Goldwaage muss ich gar nicht erst aus der Lade holen, sie hat bei mir ihren festen Platz auf dem Schreibtisch zwischen Telefon und Taschenrechner - wie alles was man täglich braucht sofort greifbar!


Neu 2012-11-16:

[17:00] Schand(els)blatt halluziniert: Preisverfall bei Gold

Gold in Euros notiert derzeit nicht einmal 4% unter dem ATH. Doch zum Schluss des Artikels muss auch das Schandblatt zugeben:

Mit dem weiter negativen Realzins fallen Anleihen als rentierliche Alternative weg; die ungelöste globale Schuldenkrise wird die Anleger weiter in die beste Währung drängen, eben ins Gold.

[15:45] Leserzuschrift-DE zu den heutigen Leserzuschriften zur Preisentwicklung von Silber & Gold:

Ein Leser sieht Gold nicht befähigt alsbald nicht die Marke von $1.800 zu knacken.
Dieser Leser soll nur noch etwas abwarten, denn der physische Gold-Markt wird SPÄTESTENS im Januar 2013 Gold auf $1.800 hochtreiben!!! Genau der physische Markt ist, der ALLEIN den Goldpreis treibt! Hierzu emphielt es sich, sich die Comex-Daten zu Gemüte zu führen!
Dann: TS sieht CHARTTECHNISCH Gold gegen Dollars steigen. Die Berücksichtigung von Charts ist neu in der Redaktion von hartgeld.com, ABER RICHTIG, weil die weltweiten Investoren noch nicht alsbald vom Chartglauben loslassen WERDEN!!! Dieses Loslassen wird bald kommen, aber noch nicht alsbald! Darum ist uns bis auf weiteres auch Charttechnik zu beherrschen ein Vorteil! Dies gilt auch für die Minenaktien! Die Minen aber sind ein ganz anderes Thema und diesen Markt muß man wirklich ausgiebigst studiert haben um dort höhere Gewinne als mit physischen Metallen Gold/Silber erzielen zu können!

Ein anderer Leser schrieb, er habe die Erfahrung gemacht, dass er mit physischem Gold mehr Performance als mit Papiergold hatte. Frage: Welches Papiergold? Ok, Mineninvestments sind auch papiergoldhaltig, aber mit Tradingkunst macht man wesentlich mehr Gewinn mit bestperformenden Minenaktien, als mit physischem Gold - allerdings derzeit nur in Papiergeld gerechnet. Aber Minenaktien sollten nur Profis traden oder liegenlassen und mehr als 10-20% Volumen des EM-Investments sollten Minenaktien NIE ausmachen!!!! Eigens handverlesene Minenaktien sind ein große Chance und auch ein hohes Risiko - mehr nicht!

Im Dezember 2012 werden die Preise für Silber & Gold wieder anziehen! Man beachte, für das Gold/Silber-Kartell geht die Zeit nun zu Ende, wo sie die Preise drosseln konnten! Gold $1.600 - 1.650 werden vorausssichtlich die besten letzten Einstiegspreise sein! Abwarten und bis dahin Beruhigungstee trinken! Wer allerdings physisches Metall verkauft, dem ist nicht zu helfen! Die Mineninvestoren sollten wie ich am Höhepunkt ausgestiegen sein, und auf neue Tiefstkurse warten. Unverbindliche Empfehlung zum Minen-Kauf: "Evolution Mining" bei ca. AUD 1,70. Sobald diese Aktie dort angekommen ist, so sollte man vorsichtig wieder in die besten Minenaktien siehe auch die besten Silberaktien entprechend einsteigen! Minenaktien haben verschiedene rhytmische Bewegungungen, die jeder Einzelne GAAAAANZ lange studieren MUSS, um maximal von seinen Investments profitieren zu können! Für die sicherheitsbedürftigsten Minenneuinvestoren ist Silver Wheaton immer eine der sichersten Empfehlung im Minensektor! Ich setzte u.a. weiter auf Silver Lake! Good luck!

[14:30] Leserzuschrift-DE:

Langsam ermüden mich die sehr sportlichen Prognosen der Herren Butler, von Greyerz u.a. zum Goldpreis. Auch ich glaube, dass beim Gold noch viel Raum nach oben ist, zumal die fundamentalen Rahmenbedingungen immer günstiger werden. Stichwort: Papiergeldentwertung. Nur wird der Anstieg nicht so bald erfolgen. Wenn man sieht, wie schwer sich Gold tut, den Widerstand bei 1800$ zu überwinden, und das im saisonal besten Monat, dann beschleichen mich schon Zweifel.
Erst wenn die physische Nachfrage signifikant steigt, wird es losgehen. Das wird aber auch noch dauern, wenn man bedenkt,  dass die Anzahl der deutschen Erwachsenen, die physisch investiert sind, im unteren einstelligen Bereich liegt. Solange auch die Händler an der Comex mit Papierdollars zufrieden sind, kann das Kartell sich noch austoben.

Ein Jahr Seitwärtsbewegung in den EMs mag ermüdend sein. Die Langfrist-Charts zeigen aber stets, dass die Stärke der Aufwärtsbewegung mit der Länge der vorangegangenen Seitwärtsbewegung korreliert. Goldbugs hatten jetzt schon ein Jahr Zeit, günstig aufzustocken und Silber wird es wohl nie mehr so günstig wie jetzt geben.TS

[14:45] Leserkommentar-DE:

Das ist eben die Macht der Psychologie die hier ausgenutzt wird. Man lässt kurz vor Marktende die Preise binnen einer Sekunde um 50 Dollar steigen. Am nächsten Morgen machen alle große Augen weil sie das nicht bemerkt haben, aber viel wichtiger ist was das Kartell dann die nächsten Tage und Wochen anstellt, es lässt den Kurs gaaaaaaanz langsam wieder fallen. Wer hat denn da noch Lust zu investieren ? So kann das Kartell die Nachfrage nach physischen Metall „senken".


[12:00] Leserzuschrift-DE - Papiergold versus Phys. Gold:

Vor 4 Jahren habe ich meine Papiergold-Investments gegen phys. Gold getauscht. Schaue heute nach der Performance: Die verschiedenen Fonds DWS und andere haben gerade mal so 25-30% Plus gemacht. Meine damals gekauf- ten phys. Goldunzen habe ich im Schnitt für 635 Euro gekauft. D.h. über 100% Gewinn ohne Steuerabzug beim Verkauf. Im Vergleich zum Papiergold die 4-5 fach höhere Performance und die absolute Sicherheit vor jedem Ponzi Betrugsschema.

Banken und Gollum schneiden beim Papiergold ordentlich mit.
 

[8.15] Video: Expertengespräch zum Thema Silber mit Ronald Stoeferle


Neu 2012-11-14:

[18:15] Leserfrage: Viel Zeit bis zum Ende des Jahres ist ja nicht mehr, dürfen Gold und Silber jetzt so langsam zu neuen Höhen ansteigen ?

November und Dezember sind immer die besten Monate für den Goldpreis. Warten wir ab, welche Kraft dagegen das Goldkartell noch hat.WE.
 

[17:30] Format: "Wir werden bei Gold die 2000 Dollar hinter uns lassen"

Deutsche Bank springt auf den Goldzug!
 

[14:00] Langfrist-Ausblick: Silber wird Gold spielend ausstechen

Das Gold/Silber-Verhältnis (GSV) liegt zurzeit bei rund 1:53 und ist in den letzten paar Tagen um 1% gefallen. Da Silber jedoch dazu neigt, Gold bei Preisanstiegen auszustechen und bei Preisrückgängen noch stärker zu fallen als das gelbe Metall, dürfte es nach Butlers Auffassung vor allem die Silberpreisentwicklung sein, die den künftigen Trend des GSV bestimmen wird.

[18:15] Es ist ein GSV von 1:10 zu erwarten.WE.


Neu 2012-11-13:

[19:00] Könnte ein Preistreiber sein: Gold und Silber: Die Situation an der Comex

[19:00] Charles Hugh Smith: Gold & the Dollar are Less Correlated than Everyone Thinks 

[12:00] IK-News: China akkumuliert Drittel der Weltgoldförderung 2012

Zum Leidwesen der westlichen Wirtschaftsmächte und der Spekulanten jedoch, ist China sehr sparsam mit seiner Informationspolitik und so ist der letzte bekannte Stand der Goldreserven noch mit 1054 Tonnen aus dem Jahr 2009 angegeben.

The sky, what else?


Neu 2012-11-12:

[12:30] Gold: Der stärkste Langzeittrend der Welt

In Gold bewertet wurde praktisch alles in der letzten Dekade billiger.


Neu 2012-11-11:

[16:15] Gold Cycles: Bulllish Gold Price Outlook

Gold is off to a flying start in this new Daily Cycle and it's exactly what we expected and hoped for. If this is the first Daily Cycle, then we should see a consistent and grinding move higher from this point forward. The first Cycle has a habit of relentlessly grinding higher, much to the chagrin of investors who continue to wait for a pullback to buy into this new rally. Investors who missed the ICL will often look at the final ICL price compared to the quick $50 rally of a new cycle and find it difficult to buy. As the Cycle gathers momentum, a sense of panic buying begins to unfold.


Neu 2012-11-09:

[15:25] pro aurum-Interview: Gold - Der Weg für neue Höchststände dürfte jetzt frei sein

Finanz- und Schuldenkrise, Euro-Schwäche, Inflationsgefahr. Viele Sparer sorgen sich um ihr Vermögen. Was sie von Gold und Silber 2013 erwarten können, wohin die Edelmetallreise geht und worauf Anleger bei Edelmetall-Investments achten sollten. Benjamin Summa von pro aurum im Biallo.at-Interview.

[16:25] Der Düsseldorfer:

Was ist das denn fürn Hasenfuss? Ich dachte, der wollte EM verkaufen ??? Nur 15-25 % in EM ??? Was macht dieser Pro Aurum Fuzzi denn mit dem Rest von 75 % ???. Wenn Immo eigengenutzt schuldenfrei schon vorhanden, wohin denn dann mit den übrigen Ersparnissen?
Der sollte wohl öfter mal Hartgeld lesen – sonst gibt's ein böses Erwachen für diesen Herrn !!!

[17:50] Leserkommentar-DE:

Ganz einfach, wenn der Pro Aurum „Fuzzi" 100% EM empfiehlt, ist sein Laden bald leer und kann deshalb bald nicht mehr liefern. Also empfiehlt er vielleicht nur ein bisschen, damit er bei steigenden Preisen auch noch EMs verkaufen kann. Würde er jetzt 100% EM empfehlen gäbs vielleicht einen EM-Run und das nicht nur bei pro aurum. Wenn das passiert fragt sich wie viele Mrd. deutscher Spargelder in EM gerannt sind, denn etwas, was man zu 100% seiner Ersparnisse besitzen sollte, lässt schliessen, dass die Papiergeld-Euros nix wert sind und sofort umgetauscht werden sollten. Und ausserdem ist ja dann auch nichts mehr für den Haircut da...

[20:30] Um es ganz brutal zu sagen: ein vor einiger Zeit ausgeschiedener ProAurum Mitarbeiter hat diese Firma mit einer Sparkasse verglichen. Daher empfehlen die max. 20% Gold. Die Funktion als Rettungsboote ist dort offenbar unbekannt.WE.
 

[10:00] Beides wird weiter steigen: Gold und die sich immer weiter aufblähende Bilanz der US-Notenbank

Das merkt man schon 2 Tage nach der US-Wahl: Gold in Euros über 1.362/oz, Silber wieder über 25/oz.

[08:15] QE4 wird helfen: $100 Silver! Yes, But When?


Neu 2012-11-08:

[17:45] An die Goldzitterer: Nur mehr 2% bis zum neuen Eurogold ATH.

Den Schampus kann man ruhig schon einkühlen. Sehen wir morgen ein neues ATH?WE.

[18:45] Leserkommentar:
Ich bin immer auf ATH, sowohl beim Gold als auch beim Silber.
Weil ich naemlich den Wert wiege und bisher nie etwas verkauft habe.
 

[13:30] Weil Obama weiter Dollars drucken lässt: "Für Gold hätte es kein besseres Wahlergebnis geben können"

[11:00] KWN: Hathaway: Gold Setup To Super-Surge To New All-Time Highs

Today John Hathaway spoke with King World News about his belief that gold is now setup to surge to new all-time highs. The four decade veteran and prolific manager of the Tocqueville Gold Fund also believes gold will do so in very dramatic fashion. Here is what Hathaway had to say: "We had a nice run-up from late August into early October. I certainly feel we have broken the downtrend that started August of 2011, and I believe what is going on now is just backing and filling to cement the platform for the next leg in the bull market."

Sehen wir hoffentlich noch dieses Jahr.


[08:15] Leserzuschrift zur Goldpresientwicklung nach der US-Wahl

Man kann WE nur Recht geben, der Ausgang der Präsidentenwahl war egal, der Pseudorechte wollte weniger Drucken (angeblich), sich aber mit China anlegen zwecks schwächerer $ (stärkerer YUAN), der andere mehr Drucken, gleiches Ergebnis, mehr Cash.
Man sieht daran, wie das Dauercasting der „Rechten" im Westen zuverlässig dazu führt, den blödesten auszuwählen, der dann saublöde Linke noch deutlich unterbietet im Hirn- wenn schon abwerten, dann doch durch drucken und nicht ultrablöd ohne)

Von der Liquidität wäre Gold, das das 2. Golden Cross in 6 Wochen hingelegt hat, also so oder so beflügelt worden. (Gilt auch für Silber)

Spannend am gestrigen Abend war ob das Schiff der Flachanten mit oder ohne funktionierendes Ruder ins Fiscal Cliff fährt und GUT FÜR GOLD, die 2. Parlamentskammern behielten verschiedene Mehrheiten, das Ruder des Schiffes bleibt also funktionsunfähig. Das gibt uns die 2. Komponente- vgl. diese brachte beim Donwngrade der USA 2011 Gold über 1900$- Bonitätsprobleme. (Gilt für Silber nicht wirklich).


Neu 2012-11-07:

[15:45] Format: "Für Gold hätte es kein besseres Wahlergebnis geben können"

Die Wahl ist geschlagen: Was jetzt auf Barack Obama und die US-Regierung zukommt, was das mit der "Fiskalklippe" genau auf sich hat und warum der Aktien- und Staatsanleihenmarkt von der Wiederwahl Obamas profitiert, und es für Gold nicht besser ausgehen hätte können, fasst das FORMAT nochmal zusammen.

Im Moment ist wohl jeder der westlichen Leader gut fürs gelbe Metall - weil ja jeder auf die Druck-Strategie baut.

[12:00] Davon hängt es nicht ab: Obamas Wiederwahl: Warum der Goldpreis demnächst steigen wird

Zumindest die Wiederwahl-Preisdrückung ist weg. Demnächst werden wir wieder ein Euro-Gold ATH sehen, dann auch in USD. Sekt einkühlen!

Noch ein solcher Artikel: Goldpreis steigt nach Obama-Sieg

[12:00] Leserkommentar - Champagner bei ATH'S:

die Trinkfestigkeit der Hartgeld Leser wird schon bald wieder getestet....

Schon vorbereitet?....
 

[8:00] Sehen wir 2012 noch Gold $2000? - KWN: Greyerz - The Gold Train Is Picking Up A Head Of Steam

Here is what Greyerz had this to say: "Eric, this is just the action that I've been predicting for a while. I expected the pressure to last until the election. It's clear that November will be a strong month. This is the start of the big move. This is the start of the move that will last until at least next summer before a major correction."

"The potential exists here for a major upside move. Just look at the major charts you published today. These are charts that show gold will move up exponentially once the key levels on those charts are taken out to the upside. I am absolutely convinced there will be unlimited money printing worldwide, and the gold market is reflecting that

Den Anfang haben wir heute schon gesehen: das Ende der komischen Wahldrückung.


Neu 2012-11-06:

[19.15] Die Zeit läuft gerade ab: Wer jetzt nicht kauft

[15:45] Jetzt warten wir nur noch auf das Ende der US-Wahl: Goldbullenmarkt: Alles im grünen Bereich

[12:00] USD 4.000 Gold: Die extreme Staatsverschuldung macht's möglich

[11:15] Gold-Schulden-Relation so wie 1971: Here Is Why A Monumental Move Is Coming In Gold & Silver

Glaubt man den Charts, sollte sich Gold binnen 22 Monaten von $1.800 auf $3.600 verdoppeln.


Neu 2012-11-04:

[8:30] Die letzte Gelegenheit, billig zu kaufen: TIME TO BUY, BUY, BUY

If you aren't already in, Monday or Tuesday should represent an exceptional buying opportunity as gold moves into its final intermediate cycle bottom.

At that point sentiment should be completely washed out and gold will be set up for an explosive move to test the all-time highs by the end of the year or early January.

Miners should deliver even bigger gains as I expect them to break out of the bull flag that's been forming over the last 4 weeks and generate a 25-30% rally to test their all-time highs.

Diese Gelegenheit verdanken wir nicht den Marktkräften, sondern Obamas Wiederwahl-Anstrengungen.WE.


Neu 2012-11-03:

[17:45] Jim Willie: Central Bank Rehypothecation Scandal will take Gold to $5,000

Es sind eben genau die Unmenge positiver Fundamentals für Gold, die Goldveteran Jim Willie und allen anderen Goldbugs weitere Korrekturen so surreal erscheinen lassen. Ein detallierter Überblick zum aktuellen Goldmarkt und warum die Comex eines Tages explodieren muss.


Neu 2012-11-02:

[17:45] Ein Hurrikan ist kein Konjunkturstimulus: Sandy & The New Precious Metals Paradigm

Egal, wie man es dreht und wendet: Aus einer Naturkatastrophe wird kein Wirtschaftsimpuls, weil mit dem Aufräumen nur die öffentliche Hand beschäftigt wird.TS

[17:45] Inflationsbereinigung: Gold Should Be At $4,666 These Days

[12:00] Kein Bubble in Sicht: Gold bis zu 8.800 Dollar - Silber bis zu 517 Dollar

Zeit dafür wäre es.

[08:15] von Greyerz: Gold & The Incredible Financial Destruction We Face

Egon von Greyerz stellt eine simple Rechnung auf: 9 Billionen in physischem Gold stehen 1,1 Quadrillionen Finanzderivative gegenüber. Annäherung irgendwo in der Mitte erwartet.


Neu 2012-11-01:

[16:00] Für Silver-Bugs: Silber ist seltener als Gold

Allerdings ist es auch gut so, dass zur Zeit nicht allzu viele mit Silber liebäugeln, denn sobald nur ein Milliardär auf die Idee kommt physisches Silber, für eine Milliarde Dollar, zu kaufen und privat zu lagern – fliegt uns dieser "Markt" um die Ohren. Allerdings wäre das ein lieblicher Knall in den Ohren von uns Silberfreunden...

Hoffen wir, dass ein solcher Event bald kommt. Dann geht das Kartell zuerst beim Silber und dann beim Gold unter.
 

[16:00] Klarblick: SilberNews – 1.11.12 – Aufwärts

[8:30] Da kommt bald mächtiger Druck unter dem Goldpreis: Jim Willie: Central Bank Gold Rehypothecation Scandal to Take Gold to $5,000/oz

-The battle is on for delivery and verification for official gold accounts
-Evidence grows that much of it is gone, and when demanded, replaced with urgency
-It is soon to transform into a global gold war
-The German Govt gold demand to the London and NY City bankers represents a big escalation in the gold war
-The central bank coordinated QE to Infinity has brought questions of gold account location and integrity
-The Allocated Gold Account scandal is a natural event to follow the LIBOR banker scandal
-QE3 will assure a gold rise past the $2000 mark, but the new scandal will take the gold price to $5000
-The powerful gold factors are aligned and in place, led by permanent ZIRP and unlimited QE

Jetzt beginnt die Phase der grossen Gold-Auslieferungen, etwa an Deutschland und Ecuador. Die Banken werden dieses Gold auf den Märkten um jeden Preis besorgen müssen. Bis zum 6. November wird man es noch zurückhalten, aber dann...
 

[8:30] Stöferle: Warum der Goldpreis weiter steigen wird

[8:15] Auch die Chartisten sehen einen grossen Goldpreis-Ausbruch: Some Incredible Gold Charts

Prognose: bis zur US-Wahl kommende Woche wird man wie bisher weiter auf den Goldpreis drücken, und dann nachlassen.WE.

[15:15] Übersetzung: Superbullisch: Einige unglaubliche Gold- und Silber-Charts


Neu 2012-10-31:

[20:00] Es muss nur noch durchschlagen: Probleme bei der Goldversorgung stützen den Goldpreis

[18:30] Wir warten schon zu lange darauf: Doug Casey: There Will Be Panic Into Gold


Neu 2012-10-30:

[16:30] Gold zu neuem ATH: Physischer Markt bald leergefegt

Laut Stöferle sind nur 0,8% aller Guthaben in Gold veranlagt, während gleiczetig der physische Markt leergefegt werde.

[08:15] VIDEO: Expect High Volatility In Equities, Metals, Currencies


Neu 2012-10-29:

[20:00] Für die Gold-Bugs - DAF: Uwe Bergold: "Gold bis Jahresende Richtung 2.000 Dollar"

[11:15] Gold ist nicht volatil, sondern in einem stabilen Aufwärtstrend: Besser geht's nicht

[10:00] Jetzt unbedingt dabei bleiben: "Der aktuelle Goldpreis ist fundamental sehr gut abgesichert"

Und bleibt es auch für die nächsten Jahre


Neu 2012-10-27:

[14:00] Gute Zeiten für die Gold-Bugs: Greyerz - Two Absolutely Incredible & Key Gold Charts

"What I am focusing on is the economy is deteriorating everywhere, in Europe and in the US. I just saw some very interesting statistics, the US hourly earnings are down, in real terms, against gold they are down 90% since 1971, and down 81% since 2001."

"So hourly earnings in the US are just collapsing. We see (government reports of) unemployment figures going down, which is ridiculous. Of course they are not going down. The government is showing the figures they want, of 8%, when the actual unemployment is 23%.

Hourly earnings, das sind die Arbeitereinkommen, um 81% seit 2001 gegen Gold gefallen. Gute Zeiten, um ein Gold-Investor zu sein, schlechte Zeiten, um ein Lohnsklave zu sein.
 

[13:45] Leserzuschrift zu Banken rechnen mit Goldrausch bis Weihnachten

Auf die Krisenwährung Gold war in den vergangenen Wochen kein Verlass: Der Preis fiel im Oktober um fünf Prozent. Institute wie die UniCredit und die DZ Bank prophezeien aber bereits neue Rekordstände von bis zu 2100 Dollar.

es bleibt dabei! Zuviel Optimismus in Gold – jetzt auch bei den Banken. Klar die wollen Ihre Produkte (Zertifikate) verkaufen. Aber solange die Preissetzungsmacht der Comex nicht gebrochen wird, gelten die alten Regeln:

1.      Mainstreampresse ist und bleibt ein Kontraindikator (Bild versteckt im Raum Stuttgart Goldbarren –hahaha)

2.      Sueddeutsche empfiehlt Gold

3.      Retail Banken (unicredit – empfiehlt Gold)

4.      Jeder weiß, dass der November saisonal der stärkste Monat ist.

5.      Nach gängigen technischen Indikatoren ist Gold (gerade auf Monatsbasis) überkauft

6.      Johann Saiger sagt Crash voraus – am besten noch mit Uhrzeit Hahaha

7.      Finanzielle Repression ist Thema bei vielen Fondsgesellschaften

8.      Der Goldpreis in Dollar ist weit von seinem historischen TOP weg und hat erstmal nach unten gedreht

Fazit: Solange die physische Nachfrage nicht noch deutlicher anspringt – passiert nichts. Deshalb müssen wir noch deutliche Preiskorrekturten einkalkulieren.

Man sollte die Sache eher politisch sehen. Bis zum 6. November (US-Wahl) wird man den Goldpreis sicher mit aller Macht unter Kontrolle halten. Danach wird man mit dem Preisdrücken vermutlich etwas nachlassen. $2100 bis zum Jahresende sind durchaus möglich.WE.
 

[13:45] Klarblick: SilberNews – 27.10.2012 – Wochengewinn


Neu 2012-10-26:

[12:00] Bei den aktuellen Preisniveaus kann man beim Goldkauf praktisch nichts verkehrt machen: Preisrücksetzer: Wann ist der richtige Zeitpunkt, um Gold zu kaufen?


Neu 2012-10-25:

[20:15] Goldguru Stöferle: Physisches Gold - was sonst?

Aber ein paar Goldminenaktien dürfen es auch sein.

[16:30] Goldene Zeiten: Warum Gold auch bei schwankenden Kursen finanzielle Sicherheit verspricht

Ganz anders ist es beim Goldkäufer: Wer Gold kauft, der hat diesen Glauben verloren. Goldkäufer sind meist Menschen, die nicht mit Aktien oder Staatsanleihen maroder Staaten wie an einem Roulette-Tisch sitzen und zocken wollen. Goldkäufer behalten einen Teil ihres Geldes lieber für sich und verwandeln es in Münzen und Barren. Aus dieser Perspektive gesehen ist Gold nichts anderes als Metall gewordener Systemverdruss, eine Art von Kapitalismuskritik. Doch im Gegensatz zu den lärmenden Demonstranten auf den Wirtschaftsgipfeln oder Tagungen der Weltbank wollen Goldkäfer nicht die Welt retten, sondern sich selbst und ihren Wohlstand.

[09:15] SGT-Report: Sprott's Charles Oliver Sees Momentum Building for Gold and Silver

I expect precious metals prices to rise significantly over the next decade. A large part of it as a result of QE and other money printing programs. The U.S. did announce QE3 recently. Having said that, it hasn't started running up the printing press. A good rise in precious metals is yet to come.

[08:45] Goldsilverwords: Silver Price Volatility – 24 October 2012


Neu 2012-10-24:

[19.15] Stöferle: Schulden und Überalterung - die Goldpreis-Treiber

[13:45] Commerzbank-Vermögensverwalter: Gier nach Gold lässt Preise steigen

Wenn China mit der Intensität weiter wächst, wenn die chinesische Zentralbank weiter eine neue Politik, nämlich die Sicherung des Volksvermögens durch Gold und nicht durch US-Treasuries verfolgt, wenn auch andere Zentralbanken weiter zukaufen, dann werden wir einen Goldpreis weit über 2.000 Dollar je Feinunze sehen.

[09:00] Telebörse-VIDEO: "Wann ist die Gold-Hausse zu Ende?"


Neu 2012-10-23:

[14:00] Superstar Silber: Warum Silber alle anderen Vermögenswerte in den Schatten stellen wird

Einer der wesentlichsten Gründe bleibt die Marktenge: 760 Millionen Unzen Welt-Jahresproduktion sind gerade einmal 19 Milliarden Euro bei einem Kurs von 25€/oz.TS

[12:00] Die Gold-Nachfrage ist auf unserer Seite - KWN: Embry - Relentless Demand Setting Gold Up For A Big Move

[12:00] Die Goldminen zeigen einen Goldpreisausbruch an - KWN: This Key Chart Continues To Worry The Gold & Silver Bears

Nicht vom Goldkartell einschüchtern lassen.


Neu 2012-10-22:

[11:30] Kommt der Superspike? 20.000 Dollar pro Unze?

[10:00] VIDEO: "Silberpreise über 60 Dollar möglich"


Neu 2012-10-21:

[15:15] TF Metalls Report: The End Is Near (2012)

THIS IS ALMOST OVER. SOON, THE METALS WILL REVERSE AND HEAD MUCH, MUCH HIGHER. PLEASE USE THIS TIME TO ACCUMULATE AND/OR STACK. YOU WILL BE HANDSOMELY REWARDED IN THE SHORT TERM WHILE YOU PREPARE FOR THE LONG-TERM.


[15:00] Parabolischer Preisanstieg: Einer der wichtigsten Gold-Charts aller Zeiten

Der gleiche Chart wie gestern in dieser Rubrik um 08:45. Ausführlich in Deutsch interpretiert.

[14:45] Gold/Silber: Korrektur vorbei? Aktuelles vom Terminmarkt! Unterschiede im Bett!?


[9:00] Gold is only just about to enter its mania phase:
Extraordinary Popular Delusions And The 'Madness' Of Bond And Gold Markets

Wenn die Bubble bei den Staatsanleihen platzt...


Neu 2012-10-20:

[19:30] Gerhard Spannbauer: Gold-Allzeithochs in Euro: Kein gutes Zeichen für die Euro-Wirtschaft

[9:45] Leserzuschrift-CH - An die Goldzitterer:

Wir Alle wissen Aurum/Argentum ist ein mittel- bis langfristiges Investment, kein short term quick win.
Was hoch geht, kommt runter und was hoch und runter geht - kommt!

Danke an das Hartgeld Team - the best in the west!

Äs Grüässli us dr Schwiiz

Einfach rechtzeitig einsteigen, dann einige Jahre schlafen - man verdient so mehr als mit zittern.WE.
 

[8:45] Die Goldzitterer können sich beruhigen - KWN: Turk - One Of The Most Important Gold Charts Ever

Today James Turk sent King World News one of the most important gold charts ever. The charts reveals that despite recent weakness, "Gold is in an exponential upward trend." Turk also added: "This is exactly the pattern that you see when a currency is heading toward hyperinflation, and this chart shows all four currencies headed that way."

Das Goldkartell kann diesen Trend nur geringfügig stören.
 

[8:30] Ein Lichtblick für die Zitterer: Jim Sinclair: Cartel Shorts Are a Managed Spread Position, Banks Flipping to Naked Long Will Propel Gold to $12,400!

[11:30] Leserkommentar: Können Sie bitte da den Lesern (die mit dem Trading nicht so vertraut sind) das Geschriebene verständlich machen ?

Nein, kann ich leider nicht, da ich kein Trader bin. In Google suchen.WE.


Neu 2012-10-18:

[15:15] Cash.ch: UBS sieht Gold vor charttechnisch wichtiger Marke

So könnte der Goldpreis, der am Donnerstag bei rund 1750 Dollar notiert, in den nächsten zwei Wochen durchaus noch bis 1716 Dollar sinken. Sollte die Korrektur dort beendet werden, sei das bullish zu werten, so die UBS-Analysten. Gelänge Gold im Anschluss der Sprung über 1775 Dollar, könnte gar der Widerstand bei 1800 Dollar geknackt werden. Als erstes Kursziel nennt die UBS 1815 Dollar.

Ach wären die eidgenössischne Banksters bei Ihren Zockereien nur halb so konservaiv wie bei ihren Goldpreisprognosen.

[08:30] Harvey Organ: Silver raids have no longer an effect


Neu 2012-10-17:

[13:45] Bondaffen warnen vor Gold: Grossinvestor Pimco warnt Privatanleger vor Goldblase

Der Stratege dazu:

Aha, keine Blase bei Immobilien, bei Gold hingegen schon. Ich frage mich gerade, was dieser Mensch geraucht hat, um so einen Stuß von sich zu geben.

Der soll mal schauen, wie viel Prozent der Vermögen in Gold stecken und wie viele in Immos. Preisfrage, wer braucht die ganzen Gewerbeimmobilien, wenn die wirtschaft einbricht? Zweite Preisfrage, wer braucht die vielen Wohnungen, wenn die Bevölkerungszahl rückläufig ist?

[14:00] Leserkommentar-DE:

Zudem sollte noch erwähnt werden, wenn die Entglobalisierung stattfindet, wie jetzt in Spanien beobachtet (350 Tsd. Leute, die Spanien verlassen haben - ehem. Gastarbeiter), dann werden zusätzliche Wohnungen frei.
Des weiteren wird es in der Depression so sein, dass die Leute zusammen ziehen (Kinder, Eltern und Großeltern) in einer kleinen Wohnung. Das wird ebenso Wohneinheiten leeren.
All dieses bleibt nicht ohne Folgen für die Miet- wie auch Kaufpreise.
Mir wird erst jetzt klar, dass nur 1% der Menschen halbwegs selbständig denken. Der Rest macht nur Määhhh.

[16:15] Leserkommentar-DE:

Meine Güte, das gesprochene Affentheater kann man ja weder mehr sehen, noch hören, also machen wir es auch wie die „weisen 3 Affen" ? Reicht es nicht schon, wenn es uns täglich im Rahmen der „Politik" vorgespielt wird ?
Vor noch kurzer Zeit hatte der Obermufti dieses besagten „Fonds" noch auf Gold „gesetzt" ...
Wie sich der Wind doch dreht, die Kurse machen die Kommentare, so ist es leider ...
Man kommt sich nur noch vor wie im Irrenhaus, nur selbst ist man der Zuschauer, der fast genötigt wird, diesem Affentheater von „Finanz", „Politik" und ähnlichem Gesocks auch noch zuzusehen !


Neu 2012-10-16:

[15:15] Dank der Inflation goldige Aussichten: Zieh Gold, zieh!

Weil in dem Bericht auch von fast 4000 Jahren Goldwertstabilität die Rede ist: Wir wissen zwar, dass 1 Unze heute so wie zu Zeiten von Nebukadnezar 350 Laib Brot kauft. Wir wissen allerdings nichts über die Grösse damaliger Brotlaibe. Der 1-Kilo-Laib ist eine Nachkriegs-"Erfindung". Also kann man davon ausgehen, dass die Gold-Brot-Relation heute um ein Vielfaches besser ausfällt.TS

[14:15] Casey Research: 2.300 Dollar/Unze ist nur noch eine Frage der Zeit

[10:45] Format: "Der Goldpreis wird entsprechend dem langfristigen Trend weiter zulegen"

[08:45] GOLD COT REPORT 10/12/12: COMMERCIALS REDUCED NET SHORTS BY 228K OUNCES

Commercials sold off -4,536 longs and covered a significant -6,818 shorts to end the week with 54.75% of all open interest, a huge decrease of about -1.57% from the previous week in total open interest, and now stand as a group at -26,698,800 ounces net short, a small decrease of 228,200 ounces net short from the previous week.

Die Gruppe der Spekulanten scheint sich uneinig über die Marktentwicklung zu sein - leichte Beute für die Commercials?

[08:30] KWN: What To Expect Next With Gold & Silver Under Pressure

There are two reasons why the price of gold has been under pressure in the last week. One of them is legitimate; while the other is completely without grounds.

Als Dritten Grund würde ich noch gerne das Scheitern an der Mega-Fibonacci-Retracement-Linie bei ca 1770 anführen. Ich (TB) habe bei Erreichen der 1770-Marke die Hartgeld-Leser gewarnt. Der Markt hat über ein Monat mit diesem Niveau gekämpft. Jetzt nimmt er Anlauf, dann wird's gehen.

[09:30] Leserkommentar-DE:

man mag zur technischen Analyse im ohnehin manipulierten Goldmarkt stehen, wie man will, aber: Gold war insbesondere im MACD und RSI absolut am oberen Limit. Diese überverkaufte Situation ist nach den Kursverlusten der letzten Tage im Wesentlichen bereinigt. Beide Indikatoren finden sich wieder im Normalbereich. Vielleicht geht es noch bis 1700 US-Dollar herunter. In dem Bereich sollte sich dann aber ein Boden bilden, der einen neuen Anlauf auf die 1770-Marke ermöglicht. Genauso wie der Abpraller an der 1770-Marke wird die Umkehr nach oben aber "ein paar Tage" benötigen.


Neu 2012-10-15:

[13:30] Das wahre Ausmaß der europäischen Schuldenkrise: Der Goldpreis bringt es an den Tag

In den letzten Wochen hat der Goldpreis abermals neue Allzeithochs verbuchen können. Nein, diesmal nicht in der Leitwährung, dem US-Dollar, in der das gelbe Metall gehandelt wird, sondern auf Eurobasis. Die Berichterstattung in den Medien ist diesbezüglich aber recht verhalten, was wohl damit zusammenhängen dürfte, dass die Bevölkerungen in den Ländern der Europäischen Union nicht unnötig verängstigt werden sollen.

[10:30] Auch nach 12 Jahren Hausse: "Das Gerede von einer Goldblase ist völliger Unsinn"

Eine Goldblase kommt erst dann, wenn die allerorts spriessenden Gold-Ankauf-Shops in Gold-Verkaufs-Shops mutieren. Davon sind wir noch Jahre entfernt.TS

[13:50] Leserzusendung-DE:

Bei Ihren Veröffentlichungen ergibt sich in mir das Gefühl, dass Sie Goldankäufer nicht mögen, wei Sie sie als blöde darstellen.
Richtigstellung
1.) Ich bin Heavy-Reader (tgl. min. 1 Stunde auf hartgeld.com) und somit bestens informiert. (Danke für Ihre tolle Arbeit.)
2. Ich sitze nicht in meinem Laden, um Papiergeld zu horten, sondern um meine Masse an echtem Geld (Silber und Gold) zu mehren.
3. Wenn jemand meinen Laden betritt, mit dem Wunsch Silber oder Gold in beliebiger Menge unkompliziert gegen Zettel zu tauschen, dann mache ich das JETZT.
4. Denn, wenn die Blase platzt (wahrscheinlich schon Tage vorher) sperre ich meinen Laden zu. (Wer wird dann noch EM verkaufen?)
5. Wenn dann nach (hoffentlich) nicht zu langer Zeit nach dem Crash wieder geordnete Verhältnisse eintreten, dann mache ich als Juwelier wieder auf und verkaufe die Mengen an Schmuck, die erhaltenswert waren und demzufolge nicht eingeschmolzen wurden.
6. Last but not least, warte ich auf den Tag, wo ich meine Massen an Silber zum Bestkurs gegen Gold tauschen kann - und glauben Sie mir, ich werde dann sehr viel mehr Gold besitzen, als je durch meinen Laden gelaufen ist!
Ich hoffe, Goldankäufer werden nun nicht mehr über einen Kamm geschoren - ich fühle mich nämlich als Wolf im Schafspelz - bin also gar nicht zu scheren!

Oberen Beitrag veröffentlichen wir, weil sich der Leser angegriffen fühlt. Wenn hier aber überhaupt jemand als blöde dargestellt wird, sind es ja wohl die KUNDEN und nicht die Betreiber der Gold-Ankauf-Shops! Letztere nutzen ja nur die derzeit bestehende gute Geschäftsmöglichkeit, während erstere das sprichwörtliche Tafelsilber- und -gold verscherbeln.

[14:30] Leserkommentar:

Ich kann diese Leserzusendung nur bestätigen. Als ich im Jahre 2009 meine ersten EM-Käufe tätigte, suchte ich auch einen kleinen Händler (besser Gold-Sammler) in meinem Ort auf.
Seine "Auswahl" war wirklich nicht groß, teilweise waren auch angelaufene Silber OZ dabei. Unser Gespräch ging auch in Richtung Krise, dabei erzählte er auch, dass er eher EM ankauft als zu verkaufen.

[08:45] Gold ist immer noch viel zu billig: The Case For A Higher Gold Price Based on Monetary History


Neu 2012-10-12:

[16:00] DAF-Video: Gold mit deutlichem Aufwärtspotential in den nächsten sechs Monaten

[15:30] Leserzuschrift-DE:

es scheint sich etwas großes anzubahnen.

1. Die tagesvola in gold ist auf extrem niedrigem niveau. dies deutet auf eine deutlichen volaschub hin.
2. die shorts an der comex sind auf rekordhoch - das bedeutet, dass auch die spekulativen longs auf einem absoluten top-niveau sind.
3. die mainstreampresse empfieht gold als krisenvorsorge (sueddeutsche zeitung u.a.)

In der Vergangenheit ist es leider immer zu einem deutlichen preiseinbruch gekommen. Ich fürchte es wird diesmal genauso kommen.

hoffen wiir, dass ich mich irre!

Wir danken für die Zusendung der drei Punkte. Einen möchte ich (TB) noch hinzufügen: SChon am 14.9. habe ich hier gewarnt vor einem mächtigen Fibunacci-Retracement-Area bei ca 1770. Seit einem Monat kämpfen wir mit der nachhaltigen Überwindung derselben. WEnn dies nicht gelingt, könnte der Leser Recht haben und es geht eine Zeit lang talwärts. Dennoch glaube ich, dass wir eher nach oben denn nach unten wegbrechen werden.

[16:15] Leserkommentar-DE:

Höre ich da ein Zittern in der Stimme, Ihr Kleinkläubigen ?! Was soll da bitte wegbrechen? Etwa ein paar Spekulanten, die ihr Papiergold verkaufen?
Na, und? Ich glaube, dass kein einziger Goldbug physisches Metall verkaufen wird - vielleicht ein paar Nationalbanken, z. B. Monti in Italien.
Die Kleinanleger unter den Goldbugs und auch kein Soros, Kyiosaki, Celente etc. Also, wen interessiert dann noch ein kurzzeitiger Kurseinbruch - so er denn kommen sollte?

WErte Leserin! Da ist weder ein Zittern noch sind wir kleingläubig - sonst würde ich (TB) nicht für den Eichelburg arbeiten dürfen. Bei aller Liebe zum gelben Metall muss man aber auch über Fakten und mögliche Fallen bzw. Rücksetzer berichten - gehört zur uns swelbst auferlegten Informationspflicht.

[9:15] Ein Chartist: Dr. Nu Yu: Once Gold Surpasses $1,800/ozt & Silver $36/ozt Both Will Become VERY Bullish – Here’s Why

[12:15] Leserkommentar:
Da haben wir es wieder. Diese Chartisten haben alle diesen krankmachenden und manipulierenden Chartglauben und einen Sprung in der Schüssel und die Schafsinvestoren rennen ihnen in Scharen nach. Soetwas wie Charttechnik darf man sogar studieren, wow. Anstatt permanent die Wahrheit zu wiederholen, daß das Goldkartell auf massenhaft ungedeckten Shorts von Silber & Gold sitzt und nur eine physische Auslieferung bedurft wird um diesem Betrug des Kartells ein Ende zu bereiten, da düsen die umher, daß Gold bei $1.800 wieder hochfährt. Würde den Schafsinvestoren bewußt sein, daß bei Silber & Gold eine gigantische physische Knappheit vorhanden ist, so würden sie wohl das Metall verlangen anstatt gemachten Charts zu glauben, weil sie wüßten auf welchen gigantischen Kaufkraftgewinnen sie dann sitzen würden. Aber das Massenbewußtsein ist eben das, was einem systemmanipuliertem Schaf entspricht. Määäääääh

Vom Chart-Glauben lässt man eben nicht ab.
 

[8:45] Preise, die wir einmal sehen werden: Freudian Glitch? COMEX Futures Lists Silver at $34,000/oz, Gold at $17,700/oz

[11:30] Leserkommentar - AU:AG = 1:1:

Silber, doppelt so hoch wie Gold ? Glauben Sie das auch ? Was ich mir maximal vorstellen kann, ist , das Gold auf heutige 50000 Euro Kaufkraft ( bezogen auf Arbeitskraft bzw. Aktien ) steigt und Silber in einer Übertreibungsphase kurzfistig wie Gold gehandelt wird, dannach aber wieder auf 1 : 5 bzw. 1 : 10 zurückfällt.

Insbesondere Silber Junior und Explorerminen müssten dann absolut gigantische Bewertungen ( Steigerung um bis zu 100.000 mal )  einnehmen. Sprich aus 100 Euro in Silberminen Heute werden mindestens 1000.000 MIO Euro Heutige Kaufkraft !!!

Es gibt Kommentatoren, die meinen, dass Silber teurer als Gold werden könnte. Aber 1:10..1:5 ist realistisch. Derzeit sind wir bei 1:52.WE.
 

[8:45] Für Silver-Bugs: The Top 50 Silver Investing Blogs

[8:15] Gold is going to keep going up until the US dollar is finished - KWN: Lost Confidence Can’t Be Restored & Gold’s Final Move


Neu 2012-10-11:

[15:00] Propagandafront: 12-Monats-Ausblick: Warum Gold konventionelle Aktien abermals in den Schatten stellen wird

Während der Finanzkrise konnte Gold gegenüber konventionellen Aktien stark zulegen. Und als die Intensität der Krise ihren Höhepunkt fand, kam es auch bei Gold zu einem Höhepunkt. Zu Beginn der Euro-Krise verzeichnete Gold einen weiteren Höhepunkt. Nichtsdestotrotz ist bemerkenswert, dass diese Verhältnisse während des zyklischen Aktienbullenmarkts ihren Aufwärtstrend beibehalten konnten.

Gold wird so ziemlich alles in den Sachatten - vor allem aber - die wirtschaftpolitische Arbeit unserer Möchtegernpolitiker an den Prankger stellen!

[13:00] Leserzuschrift-DE: SZ bringt Sonderseite zu Gold

Heute morgen las ich die Süddeutsche Zeitung im Wartezimmer beim Zahnarzt und war verblüfft, dass sich da eine komplette Seite mit den Themen Inflation, Deflation und Auswirkungen auf Gold, Zinsen und Aktien beschäftigte. Hab ich dann auch alles mal quergelesen und stellte fest: In 4 der 5 beschriebenen Szenarien wurde Gold mehr oder minder stark empfohlen, da es zwar keine Zinsen liefert, aber dafür im Ausgleich keine Kaufkraft verliert. Man bildet die Schafe regelrecht aus, wenn man sich die restlichen Betrachtungen der Lohnschreiber dort ansieht. Leider gehen diese in den Szenarien vom Erhalt der öffentlichen Ordnung in ganz Europa aus und empfehlen nur max. 1/4 Gold im Depot. Immerhin wurde stellenweise von Papiergold abgeraten und das physische Investment angeraten mit dem Grund, dass so ein Zertifikat, Anteilsschein usw. einem wenig nützt, wenn der Aussteller davon pleite geht und man es nicht einlösen kann.
Zur Belustigung wurde dann im einzigen Szenario, bei dem Gold verliert, direkt verklickert, dass dazu plötzlich (wie durch ein Wunder) die Rettungsgelder helfen müssten, wodurch warum auch immer die Konjunktur überall anspringen würde und die Kaufkraft des Euro steigen würde. Ja genau.

[19:00] Es wird Zeit, dass die Schafe aufwachen und ihre Euros in Gold umtauschen - wenn es schon die linke Süddeutsche bringt.WE.

[19:30] Leserkommentar:
Also das scheint so als ob Weidmann da Spuren hinterlassen hat. Goethes FaustII ist eben total aktuell! Ob der Mainstream den auch noch aufgreift? Wie man sieht der Papierglaube geht so langsam zu Ende - und nur die ersten Schafe bekommen noch Gold, das ist immer so! Wann rennt die Herde los und tauscht ihre bedruckte Baumwolle gegen Gold & Silber?


Neu 2012-10-10:

[20:00] Die Prognose vom Lateiner: 7.000 US-Dollar in 2014?

[8:15] Ein gold-positiver Artikel im Focus: Das ewige Metall wird weiter glänzen

Na, ihr Sparerschafe, wan wollt ihr endlich aus dem Todeseuro in Gold gehen? sogar die Systempresse kaut es euch schon vor.

[13:25] Leserkommentar-DE:

Ich bin überzeugt, dass das kommende Finanzdisaster höchstens mit dem physischen Besitz von EM überstanden werden kann. Doch dass nach der Deutschen Bank und Jens Weidmann auch noch die Presseschlampen eine 180 Grad Wendung vollziehen und nach ewigem Verschreien plötzlich pro-EM schreiben, macht mich sehr nachdenklich. Warum wird der Michel die letzten Wochen plötzlich positiv auf den AU-Besitz eingestimmt??
Den Jens möchte ich jedoch nicht auf die selbe Stufe der o.g. stellen. Er scheint mir eher ein einzelner und machtloser Kämpfer in einer Brandung von Faschisten zu sein.
Erst die Schafe auf die Fiatgeldmissere hinweisen, dann die lange bestens gehütete wahre Funktion unseres Zins-Falschgeldsystems in die Michelköpfe bringen, und jetzt diese Pro-EM Schiene? Ist das die Vorbereitung, dass nach dem Zusammenbruch - "plötzlich" eine EM- oder zumindest Rohstoffgedeckte und bargeldlose Einmatschwährung eingeführt wird und dieser dann vertraut werden soll?
Ein Schelm wer böses denkt!?
Michael Winkler geht eh von zwei dicht aufeinanderfolgenden Währungsreformen aus, die gründliche Rassur erfolge bei der Zweiten.
EM wird nicht schlecht und frisst kein Heu...;-)
Falls das Bargeldlos-System von Schweden aus die Welt "erobert", wie können dann die geretteten Ünzchen irgendwann einmal wieder anonym veräussert werden?

[14:35] Leserkommentar-DE:

Zitat: "Falls das Bargeldlos-System von Schweden aus die Welt "erobert", wie können dann die geretteten Ünzchen irgendwann einmal wieder anonym veräussert werden?"
Es kann keine Bargeldlose-Gesellschaft geben. Warum? Weil dann Ware als Geld verwendet werden würde. Genauer gesagt, spezielle Ware. Das könnten z. B. Zigratten, Kupfer, Eisen bzw. Gold und Silber sein.
Wer kann schon verbieten, dass man einen Goldarmreif gegen ein Auto tauscht?
Geld ist equivalent Ware und umgekehrt. Jede Ware ist Geld-Wert. Somit stelle sich nicht die Frage, wie man seine Ünzchen tauscht, sondern wie man zu weiteren Ünzchen kommt bzw. wie die Ünzchenlosen zu Ünzchen kommen! Das dürfte dann aber nicht das Problem der Hartgeld-Leser sein.


Neu 2012-10-09:

[16:00] Thomas Bachheimer im Interview: Gold-Experte: "Fairer Wert von Gold bei 5.000 bis 8.000 Dollar"

Gratulation Thomas, gut gemacht. Sollen die diese Börsenheinis auch erfahren dass es neben ihren Aktien noch etwas anderes gibt.WE.
 

[13:15] Es kommen wieder gold-positive Artikel: Die Fed, die Inflation und das haussierende Gold

[10:30] Richard Russell: Goldbullenmarkt - Jetzt ist Geduld gefragt

[08:45] Der Anfang vom Ende der Silber-Commercials: Silver commercial signal failure in progress

Hier schon früher vermerkt: Wenn man einmal über 5% der Weltsilber-Produktion in Papiersilber auf den Markt werfen muss, ist der Kollaps nicht mehr weit.


Neu 2012-10-08:

[19:30] Sprott ist bullisher denn je: Silver is screaming that it has to go up

Rund die Hälfte der Welt-Silber-Produktion von rund 760 Millionen Unzen geht an die Industrie, während nur 200 Millionen Unzen durch Recycling wieder zurückkommen. Hier ist ein Angebots-Flaschenhals vorprogrammiert, weil etwa die US Mint mittlerweile auf Dollarbasis soviel Silber wie Gold verkauft. Unter 135$ ist das weisse Metall sowieso unterbewertet. Das entspricht inflationsbereinigt dem 50-Dollar-Hoch von 1980.TS

[13:15] Denn Gold kann man nicht drucken: Gold ist eine Währung

Die prognostizierten 2500 Dollar/Unze werden auch nur eine Zwischenetappen mit ein bisschen Gewinnmitnahmen sein. 


Neu 2012-10-07:

[16:00] Der Bulle nimmt Anlauf: Schnäppchenpreise sind bald Geschichte

Die Fundamentals könnten besser nicht sein. Die 2. Grafik beweist die enge Verzahnung von Geldmengenwachstum und Gold als ultimativem Inflationsschutz: Der Goldpreis steigt im Tandem mit der globalen Liquidität.

[11:00]Egon von Greyerz:Gold & Silver Off to the Races – to $4,500+ & $100+ Each – Here's Why

The closing of the gold window back in August 1971 has led governments worldwide to create endless amounts of worthless paper money and the resulting credit bubble has created a world debt exposure of over US$ 1 quadrillion (including derivatives). It has also created perceived wealth for big parts of the world's population – a wealth which is only backed by promises to pay and by grossly inflated assets. 

 Hoffentlich bald!


Neu 2012-10-06:

[09:15] ZEALL:Fed QE and Gold, Silver

After the Federal Reserve launched QE3 last month, investors and speculators are growing excited about its future impact on gold and silver. Though the Fed's QE3 campaign started out relatively small, its open-ended nature is utterly unprecedented. Thus an unknown amount of future inflation will be spawned. Naturally gold and silver thrive in such environments, as they proved during QE1 and QE2.


 Neu 2012-10-05:

[16:30] KWN: What To Expect With Gold Assaulting $1,800 & Silver At $35

Diesmal könnten die, die noch einmal auf billigere Einstiegskurse warten, endgültig zu spät kommen, weil viel Gold aus der Zirkulation in privaten Tresoren verschwindet.

[16:00] Bei Gold braucht man kein Vertrauen in die Währung: Deutsche kauften 2012 schon 55,5 Tonnen

Wenn man jetzt auszieht, um seine Ersparnisse zu retten und entdecken will, was wirklich mit unserem Geld passiert, muss man sich zuerst darüber klar werden, dass es weniger das Gold, sondern vielmehr unser heutiges Kreditgeld ist, welches seinen Wert ausschließlich auf dem Vertrauen der Bevölkerung gründet.

Das müssen die Fondsmanager endlich einmal kapieren.

[14:00] Leserzuschrift-AT zu Gold bricht auf Eurobasis alle Rekorde

Immer bei Höchstkursen erscheinen diese Artikel. Be Korrekturen wird wieder gewarnt. Die Schreiberlinge haben wirklich keine Ahnung.

So ist die Journaille eben. Price action makes market commentary.
 

[8:15] Für Silver-Bugs: Silvers Seasonal Swing


Neu 2012-10-04:

[19:15] Auch Manfred Gburek entdeckt wieder das Gold: Die neuen Gold-Perspektiven

Der Goldpreis hat in Euro einen neuen Gipfel erklommen, in Dollar braucht er dafür noch etwas Zeit. EZB und Fed sind gerade dabei, eine neue Preisrakete zu zünden.

Weil es wieder im Preis steigt: price action makes market commentary...

[20:00] Die Welt macht auch mit: Gold wird für deutsche Sparer zum Euro-Ersatz

...wenn nur die Sparer auch so schlau wären.

[20:15] Dr.Cartoon: Unter dem Artikel steht folgender Leserkommentar:

"Wozu jetzt privat vorsorgen, wenn man später sowieso in der Grundsicherung landet und dann alle Einkünfte aus privater Vorsorge auf die Grundsicherung angerechnet werden? Da muss man doch komplett bescheuert sein, wenn man das macht."

Zwar bedenkt der Leser nicht, dass bei der kommenden Währungsreform alle Papierwerte vernichtet werden, ansonsten ist es schon die richtige Richtung.

Deshalb: Raus allen Papierwerten und schnell rein ins anonyme Edelmetall!

Der deutsche Michel ist eben obrigkeitshörig.
 

[18:30] Leserzuschrift-DE - Inflation Goldpreis:

Feinunze Gold Durchschn. 1999   280,- US Dollar   /  heute 1790,- US$

Barkauf  vom 20.01.2009    10 Uhr    Goldbarren 100g   2132,-€
Barkauf  heute 4.10.2012    10 Uhr    Goldbarren 100g   4480,-€  (vergleichbar 31.8.1921)

Zum Vergleich: Goldpreis in Papiermark 1917-1923

Gold-Bugs freut euch über die Wertsteigerungen. Diesesmal wird der Goldpreis schneller hochschiessen als 1922/23.

[20:30] Der Düsseldorfer - Darf ich nachlegen ?

Kauf 1/2004  - 1128,- Euro !!!

....PROST  !!!
 

[11:30] Leserzuschrift-CH - hoffentlich werde ich nicht zum Alkoholiker bei den laufenden ATH in CHF,

naja, lieber besoffen als keine Strategie - herzlichen Dank für Ihre Arbeit

Die Schweizer dürfen wegen dem Euro-Franken-Peg bei den Euro-Gold-ATHs mitfeiern. Aber so viele davon sind es ja nicht, keine Gefahr der Alkoholabhängigkeit. Wann sehen wir das nächsten Euro-Gold-ATH? €1386 sind zu knacken. Dann kommt $1800 Gold. Schampus einkühlen!WE.

Jetzt beginnt bei uns die Gold-Hausse, die Gold-Baisse mit Dosenbier ist vorbei:

Sohn: Papi, Papi, was ist eigentlich eine Hausse?
Vater: Eine Hausse ... das ist Champagner in Strömen, das sind schnelle Sportwagen und schöne Frauen....

Sohn: ... und was ist dann eine Baisse???
Vater: eine Baisse... aargh ... das ist Bier aus der Dose, die Fahrt mit der Straßenbahn und deine Mama, mein Sohn...


Neu 2012-10-03:

[15:45] Silverdoctors: The Battle is on as cartel defends crucial $1,780 and $35 levels

Der hier prognostizierte Ausbruch auf ein neues ATH, sobald Gold die 1780-Dollar Marke knackt, ist im Bereich des realistischen. Schampus kaltstellen, weil wir dann auch im Euro die bisher nur von untene gesehene 1500er-Marke überspringen werden.

[09:30] VIDEO: Peter Schiff - Why silver is a buy now

[09:00] Race To Debase – 2000 - 2012 Q3 – Fiat Currencies Vs Gold & Silver

Dasselbe noch einmal über die letzten 12 Jahre gerechnet!

[08:30] Race To Debase - 2012 Q3 - Fiat Currencies Vs Gold & Silver

Gold has recently touched new all time highs in terms of euros, Swiss francs, and Brazilian real. Below you will find a report on 75 different fiat currencies vs gold and silver from around the globe.

Ein Vergleich von 75 Währungen und deren Entwicklungen gegenüber dem gelben Metall. Höchst interessant! Am Wenigsten abgewertet haben Chile, Mexiko, Polen und Kolumbien (nur 4 -7 % der Euro dagegen 14,4 %). Am Meisten hat der Sudan mit über 84 % abgewertet .


Neu 2012-10-02:

[18:15] Von Bondaffen zu Goldbugs: Anleihenriese PIMCO ist bullish auf Gold

[15:30] Die Drückungen am Terminmarkt nützen nichts mehr: Steigende Industrienachfrage stützt den Silberpreis

In diesem Jahr werden erstmals mehr als 70 Millionen Unzen Silber in Solarpaneelen verbaut. Dieser Trend wird sich fortsetzen.

[08:45] Leserkorrektur-DE zur Goldpreisentwicklung von gestern 21:15

Bei Sparbuch und Tagesgeld hat das Handelsblatt offensichtlich die Zinseszinsen vergessen. 10 Jahre zu 1,92 Prozent ergeben EUR 1209, nicht EUR 1192.

Da sehen wir es mal wieder: 110 % der Deutschen können kein Prozentrechnen. Zinseszinsrechnung beherrschen noch weniger. Und Wirtschaftsjournalisten brauchen das sowieso nie.

Das ist voll beabsichtigt. Je weniger das Volk rechnen kann, desto leichter kann man es über den Tisch ziehen!

[09:00] brillianter Leserkommentar zur Zinseszinsrechnung:

Alleine schon deswegen sind Gold- und Silbermünzen besser als das Sparbuch - man muss die Zinseszinsrechnung nicht beherrschen.


Neu 2012-10-01:

[21:15] Leserzuschrift - Heute auf Handelsblatt.com

Was aus 1.000 Euro in zehn Jahren wurde:

Gold

Veränderung auf Sicht von zehn Jahren (in Euro): +314 Prozent

Was aus 1.000 Euro geworden wäre: 4.142 Euro

Silber

Veränderung auf Sicht von zehn Jahren (in Euro): +428 Prozent

Was aus 1.000 Euro geworden wäre: 5.275 Euro

und dazu der Vergleich zum...

Sparbuch

Was aus 1.000 Euro geworden wäre: 1.092 Euro*

*bei einem durchschnittlichen jährlichen Zinssatz von 0,92 Prozent (Spareckzins)

Tagesgeld

Was aus 1.000 Euro geworden wäre: 1.192 Euro*

*bei einem durchschnittlichen jährlichen Zinssatz von 1,92 Prozent

Das spricht eine deutliche Sprache.

Trotzdem bleiben die Schafe noch im Sparbuch.Määääh.
 

[12:30] Das $ATH kommt auch noch - Format: Gold: Das beste Quartal seit mehr als zwei Jahren - jetzt fehlt bloß noch ein neuer Rekord

Gold legte im nun zu Ende gehenden Quartal elf Prozent zu - so viel wie seit dem zweiten Quartal 2010 nicht mehr. Die lockere Geldpolitik der Zentralbanken weltweit führt zu steigender Nachfrage nach dem Edelmetall als Inflationsschutz. Der Zugewinn im September war das vierte Monatsplus in Folge.

Das ruft doch nach einer Flasche Extra-Schampus, oder? Und es muss ja auch nicht unbedingt Billig-Sekt sein.WE.
 

[9:00] Presse: Rekordtief: 100 Euro für nur 2,26 Gramm Gold

Gold ist nicht "zu teuer" - es entwickelt sich lediglich zunehmend zum Maßstab für alle anderen Werte und Währungen. Und der Euro fiel zuletzt auf ein neues Rekordtief. Eine Analyse.

Die „Westler" müssen den Unterschied zwischen „gutem" und „schlechtem" Geld jetzt wieder mühsam erlernen – und haben erst in der Krise angefangen, ihre Beziehung zum Gold wieder zu vertiefen. Ausgerechnet die Zentralbanken helfen eifrig bei diesem Lernprozess mit, indem sie durch ihre Gelddruckprogramme das Vertrauen in Papiergeld untergraben und den Goldpreis auf immer neue Höhen schicken. Beziehungsweise Euro und Dollar in immer neue Tiefen – alles eine Frage der Perspektive.

Der Autor muss ein echter Gold-Bug sein, er könnte auch in der Redaktion von hartgeld.com arbeiten.


Neu 2012-09-30:

[17:30] Hoffentlich bald - KWN: Gold Close To A Major Breakout Which Will Send It To $1,900+

[17:30] $15000 Gold kommt zusammen mit dem Crash - KWN: A Faltering Global Economy, Neo-Keynesians & $15,000 Gold

[17:00] Für Silver-Bugs: Why Investing in Silver is Better Than Gold

[13:15] Die FAZ hat das ATH auch schon bemerkt: Gold in Euro so teuer wie noch nie

Leserkommentar-AT:
hoffentlich vermehren sich solche Artikel im Schlußquartal. Einerseits les ich solche Artikel mit Genuß und leite Sie an Realitätsverweigerer weiter. Ich seh's aber auch mit einem weinenden Auge, da Nachkaufen halt sehr teuer ist. Was soll's . Man muss halt auf Korrekturen warten.

Korrekturen wird es weiter gaben, aber auf einem viel höheren Preislevel.
 

[10:15] Champagne-time: Gold in Euro terms breaks all time high, more to come: Commerzbank

[10:15] Für Silver-Bugs: Morgan Stanley: Silber wird in den kommenden Monaten Gold outperformen

[10:15] Die Silver-Bugs freut es: Hedge funds placing heavy bets on $50 silver by the end of the year


Neu 2012-09-29:

[20:00] Das USD-ATH fehlt noch: Gold: Das beste Quartal seit mehr als zwei Jahren - jetzt fehlt bloß noch ein neuer Rekord

[17:45] Das sagt Saiger schon viele Jahre: Edelmetall-Guru Saiger: "Aktiencrash im Oktober, danach Gold auf 2500"

[16:15] Frank Meyer: Gold auf neuem Euro-Allzeithoch

Auf Hartgeld.com wurde Sekt verteilt und gefeiert. Richtig zu liegen ist im Finanzmarkt der Unberechenbarkeiten und der Algo-Programme heute nicht einfach – und schon gar nicht auf eine Dauer von einer Dekade. Es gibt wenige Internetseiten, die sich lange mit dem Thema beschäftigen.

Viele Goldbugs werden sich heute Abend reicher fühlen. Die Zahlen in ihrer Exel-Tabelle, die Zahlen in Euro sind größer geworden. Wer weiß, wie die Welt aussieht, wenn Gold bei 2.000 oder 3.000 Euro pro Unze stehen wird. Keine Ahnung. Aufhalten kann man Dinge nicht – und vielleicht auch nicht mehr den Goldpreis oder entsprechend die Schwäche des Euro.

Ja, auf hartgeld.com wurde Sekt empfohlen (nicht verteilt). Diese Empfehlung gilt auch für dieses Wochenende und alle kommenden ATHs, egal ob bei Gold, Silber, in Dollar oder Euro. Leser stockt die Vorräte auf, die Zeiten werden für uns besser.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE - Gold uns Silber preis - ATH:

Ich mach doch nicht bei jedem ATH in Gold oder Silber, E oder $, einen Flasche Champagner auf

Da werde ich ja arm, und die Franzmänner Reich.     ne ne ne Das machen wir net

Ich kaufe mir für das Geld lieber noch ein paar OZ Silber und Trinke ein Bier

Bei dem was da kommt, wir meine Leber auch so Genug  Arbeit haben he he he

Es muss ja nicht gleich echter Champagner sein. Es geht auch mit deutschem oder österreichischem Sekt. Aber seid nicht zu knausrig, ihr habt lange genug gewartet.WE.
 

[13:45] Klarblick: SilberNews – 29.09.2012

[13:45] Für Silver-Bugs: Silver Buying Can Lead To A Broader Range Of Wealth

[10:00] Viele Gründe, warum Silber stärker als Gold steigen wird: Der wichtigste ist die hohe Gold/Silber-Ratio

[7:00] Das treibt den Goldpreis jetzt richtig hoch: Greyerz - High Net Worth Investors Pouring Money Into Gold read!

Here is what Greyerz had to say: "Gold is at a weekly highly for 2012. In my view we have probably seen the correction. The action in gold and silver is very bullish. They go up to higher levels, they consolidate at the higher levels, with a very small pullback, and then they move higher. I see the next big move as being up."

Interestingly, Deutsche Bank recently said their high net worth clients are buying physical gold. Barclays is now finishing one of the biggest vaults in Europe, which will be used to house physical gold and other metals....

Greyerz also warned: "The next stage in this crisis is for currencies to start collapsing, and the dollar will be the next one to collapse. As the dollar collapses, gold will obviously reflect that. We are very near a situation where there will be a major premium for physical gold. There will be a big difference in price between paper gold and physical gold.

We have most likely finished this small correction, and I believe gold will hit $2,000, and silver $50, this year

Auf das haben wir gewartet: dass das Big Money ins Gold geht. Das treibt den Preis hoch. Auch das Kartell wird bald nicht mehr dagegen halten können. Wir sind am Ziel. Genügend Schampus für die ATHs gebunkert?WE.


Neu 2012-09-28:

[20:30] Für Silver-Bugs: Tom Cloud: Silver is the Hot Thing Now

[20:30] Klarblick: SilberNews – 28.09.2012

[14:30] Auch die Chartisten sind bullish: Silberpreis-Entwicklung lässt weitere Kursgewinne erwarten

[12:45] Wir warten schon sehnsüchtig darauf: Anschnallen & gut festhalten: Parabolische Goldpreisanstiege voraus!

[7:45] Ja, kauft das Silber im grossen Stil: Hedge Funds Bullish on Silver as Hoard Nears Record

[11:15] Leserkommentar:
Wenn man bedenkt, daß die Comex derzeit offiziell gerade einmal 1950 Tonnen PHYSISCHES Silber am Lager hat und ENDLICH ein Großeinstieg ins PHYSISCHE Silber bevorsteht, dann sehen wir bald ein neues Silber-ATH bei $50,35. Dann gibts endlich den Champagner vom allerfeinsten!!! Lange kann es nicht mehr dauern! Schon eingekühlt?

Ja, viele Gelegenheiten zum Schampustrinken kommen. Die Redaktion könnte auch wieder welchen brauchen - als Dank für das Reichmachen.WE.
 

[9:30] Leserzuschrift - es gab gestern ein Euro-Gold-ATH:

AU-EUR-2012-09-28

Sekt genossen? heute bietet sich vermutlich wieder die Gelegenheit dafür. Schon wieder welcher eingekühlt?


Neu 2012-09-27:

[19:00] Leserzuschrift-AT: Es ist ein angenehmes Gefühl!

Natürlich schaue ich täglich auf die Preisentwicklungen von Au,Ag, um bei fallenden Kursen nachzukaufen.
Nach den gestrigen Meldungen war ich auf Extremdrückungen wieder vorbereitet, doch heute zeigen Gold und Silber wieder, wie stark sie sind.

Seit zehn Jahren werden unsere EM gedrückt, manipuliert und den Schafen ausgeredet, weil sie zu gefährlich sind.
Natürlich sind sie das, für die Falschgeldproduzenten und Publizisten!

Trotzdem haben sie hunderte Prozent zugelegt und ihre Kaufkraft nicht nur erhalten sondern sogar gesteigert!

Es ist ebenfalls angenehm, die Schafe verstehen das jetzt nicht also bitte aufhören diesen Satz fertig zu lesen,die umgekehrte Denkweise zu besitzen um bei fallenden Kursen nachzukaufen.

Sehr sehr traurig ist es zu sehen, dass einige Leser undankbar sind wenn der SUV- Fahrer einen tollen Bericht, der in unserer Zukunft liegt, sendet und dafür attackiert wird. Schafe missverstehen vieles, weil sie nicht so gut selbständig denken können, und glauben dass wir sich auf einen Zusammenbruch freuen!
Nein, das machen wir nicht, sondern wir sind leider in der Wirklichkeit und wissen dass uns die Regierungen zuerst scheren und später gerne häuten möchten!

Zum Glück gibt es Menschen die vorsorgen (also Gold und Silber physisch kaufen) um vielen Schafen wieder einen trockenen Unterschlupf zu ermöglichen!

Zuletzt möchte ich noch auf unsere wichtigsten Beweise hindeuten und das sind die letzten zehn Jahre von Gold und Silber die wichtigsten Fieberthermometer von Falschgeldfirmen wie FED u.EZB!

Heute kann sich kein Goldbug beschweren: Gold erreichte in Euros ein neues ATH bei 1.379,95. Den Sekt hebe ich mir für die 1.400 auf.TS

[19:45] Leserkommentar-AT:

Sehr wohl beschwere ich mich - und zwar beim Kartell, das immer mehr schwächelt. Wie soll ich so günstig nachkaufen? Denen ist offfenbar die Munition ausgegangen - die gestrige Wasserfalldrückung hat nicht mal 24h gehalten!

[14:00] Es kann nichts besseres passieren: Silver and the Myth of Diminishing Returns From QE

Die explosive Geldmengenausweitung in den USA hat auch ihr Gutes: QE1 brachte eine Verdoppelung des Silberpreises, QE2 eine Verdreifachung und QE3 könnte jetzt zu einer Vervierfachung des Silberpreises führen. Damit hat Silber Potential bids 112 Dollar/Unze.

[7:00] KWN: Post Correction, The Upside For Gold & Silver Is Enormous

[7:00] KWN: Pierre Lassonde - Gold & Central Banks Fearful Of A Depression


Neu 2012-09-26:

[16:40] Is JP Morgan Shorting Paper Metals While Acquiring Massive Physical Stockpiles?

Leserkommentar:

„Buy Silver, crash JPM" könnte sich ins Gegenteil verwandeln. Unterschätzt nicht die Kartellbanken. Genauso wie in dem Artikel beschrieben könnte es sein. Dann wird es heißen: „Buy silver, save JP Morgan". Die „Privilegierten" haben es schon immer geschafft ihren Ar... zu retten.

[15:50] Leserzuschrift:

Also ich bin wirklich begeistert von den "Nehmerqualitäten", die Silber in den letzten Tagen zeigt. Seit Ende letzter Woche bekommt der Silberbulle vom Kartell ständig gehörig eins auf die Glocke, aber immer schüttelt er sich nur kurz und steht dann gleich wieder auf. Das ist jetzt ein wahrhaft heroischer Fight. Und vorhin ging Gold tiefer in die Knie als Silber - das habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Irgendwie habe ich es im Gefühl, wenn das Kartell jetzt versagt, dann wird es nicht von Gold, sondern vom Silberbullen überrollt und platt gemacht.

[16:05] Leserzuschrift-DE:

Ja, deshalb dürfte Draghi schon mit Rumpoy und Barroso telefoniert haben. Der Silber-Bulle macht ihnen Beine. Man sollte nicht die Mledungen in den Mainstream vergessen. Die tasten sich auch langsam an Edelmetalle ran. Sollte der Silberbulle durchstarten, dann wird der Goldbulle mit Sicherheit auch wild. Denn der Silber-Bulle, so wie er sich jetzt zeigt, wird wohl bald JP Morgan auf die Hörner nehmen. Das dürfte dann dazu führen, dass der Goldbulle aufspringt.

[13:45] Goodbye QE3, Hello QE4

[12:30] Silberbullen bei Morgan Stanley: Silver to outperform gold in fourth quarter and 2013

[15:00] Leserzuschrift-DE:

Alles Techniker - diese Notenbankster. Tatsächlich steht das Kartell vor einem gigantischen Problem das da Backwardation heißt. Der große Silberpreis-Ausbruch kommt noch 2012, denn das Kartell braucht sehr dringend physisches Silber! Da lobt man sich Silber-Produzenten wie etwa Endeavour, die Silber bei zu stark gedrückten Preisen horten und auf höhere Verkaufspreise warten! Oder wird man den großen Silberpreis-Ausbruch durch Cash-Settlements auf 2013 verschieben können? Technisch und praktisch betrachtet steht der nächste große Ausbruch vor der Türe! Got Silver?

[08:30] Das wird Gold in die Stratosphäre schiessen: Fractional gold reserve banking

Der Autor vermutet, dass die Bullion-Banken tatsächlich nur mehr 1% des bei ihnen gelagerten Golds haben. Gerüchte über Lieferschwierigkeiten könnten daher leicht einen Goldrun auslösen.

[08:30] Hathaway: Gold könnte rasch einige hundert Dollar zulegen


Neu 2012-09-25:

[20:30] Auch die Welt erkennt es: Notenbanken zünden den Turbo bei Gold und Silber

[20:30] Klarblick: SilberNews – 25.09.2012

[14:00] Ted Butler zum Ende der Silberpreismanipulation und JPM

After all, I've been long convinced that as the facts in silver become more widely known, the manipulation will be brought to an end as investors will buy silver once they learn the truth. What could be better than reading about it in the mainstream media?


[9:30] Für Silver-Bugs:
Gold:Silver Ratio Suggests MUCH Higher Price of Silver in Next Few Years

[9:15] Neuer Massstab: 661 Big Mac für eine Feinunze Gold …

Der Big Mac ist überall in Gold billiger geworden, aber der Preis dieses Hamburgers wird nach der örtlichen Kaufkraft bestimmt, nicht nach dem Goldpreis. Diese ist wenig gestiegen, Gold viel mehr.


Neu 2012-09-24:

[16:00] News von der Papierfraktion: Bankenverband - Gold wird immer teurer

Nicht genügend und setzen. Gold wird nicht teurer, sondern es gewinnt an Wert gegenüber den ungedeckten Währungen. Es fällt auf, dass für den Bankenverband Aktien immer nur an Wert gewannen, obwohl sie eigentlich nur teurer wurden.


Neu 2012-09-23:

[17:30] Die Shorts haben am Freitag kräftig zugelangt: Gold spannend - Silber explosiv: Drückungsversuche mit unglaublichen Volumen!

[16:45] David Morgan sieht eine Silberrakete kommen: Silver moving towards parity with gold

Das ist die Silberrakete auf die wir warten. Der Silberbulle par excellence sieht eine Gold-Silberratio von 1:10 aus fundamentalen Gründen gerechtfertigt und schliesst auch eine Preisparität der beiden Edelmetalle nicht mehr aus. In den kommenden 12 Monaten sieht er Silber auf 60 bis 75 Dollar steigen.

[12:00] Für die Silver-Bugs: Silver outperforms as gold also hits a 2012 high but the best is yet to come

[11:30] Leserzuschrift - Goldenes Kreuz beim Goldkurs:

Die 200 Tages Linie des gleitenden Durchschnitts wurde von der 38 Tages Linie von unten her durchkreuzt. Dieses Signal ist in der Regel ein sehr bullisches Signal.

2009 gab es dieses Signal auch, und dann hat sich der Goldpreis verdoppelt.

Genug Sekt für neue ATHs gebunkert?
 

[10:15] Wir warten darauf - KWN: Gold To Advance Another $700 - $1,200 Within Months


Neu 2012-09-22:

[20:15] Video: JAMES TURK: This Always Ends the Same Way, HYPERINFLATION — $400 Silver & $8,000 Gold Between 2013 – 2015

Es geht schneller und plötzlich.WE.
 

[17:15] DAF-Video: Gold-Experte Stöferle: "5.000-10.000 $ - Aber wünscht man sich das?"

[14:45] "Unbegrenzt Geld": Zauberwort der EZB löst gigantischen Goldrausch aus

Wir sind noch meilenweit vom Goldzenith entfernt. Das Top kommt erst, wenn aus allen Gold-Ankaufsläden Investmentgold-Verkaufsgeschäfte geworden sind.

[9:15] Leserzuschrift - Silber:

Es sieht tatsächlich so aus, als würde Silber seinen Status als Zahlungsmittel in der Gesellschaft wieder langsam zurück gewinnen. Silber wird immer explosiver und unkontrollierbarer. Ich glaube Silber wird noch unglaubliche Preisanstiege zeigen. Ich selber besitze kaum etwas, aber jede Unze ist wichtig, bei einer Verzehnfachung profitiert man auch hier.

Es ist gut möglich, dass das Kartell bei Silber zuerst bricht. Silber wird mindestens 5 mal mehr steigen als Gold. Aber es ist schwer.
 

[9:15] Stöferle: Der Goldpreis notiert noch in homöopathischen Regionen

[8:45] Für die Silver-Bugs von den Chartisten: New Silver Upleg

[8:45] Sollte man schon lange gemacht haben: Casey Research's Clark: Time Ripe For 'Overweight' Positioning In Gold, Silver

[8:15] Auch WIWO hat es erkannt, weil der Goldpreis steigt: Auch im Crash bleibt Gold erste Wahl


Neu 2012-09-21:

[20:30] Leserzuschrift - Zeit für den Sektkorken:

Habe 2010 meine LV gekündigt und die 19000€ direkt komplett in EM umgewandelt.Nachdem ich heute nach dem ATH mal die Gewinnentwicklung ausgerechnet habe,flog der Sektkorken gen Himmel,denn ich habe aus 19000€ mal eben 34800€ gemacht.Das macht das Leben als Nochlohnsklave doch gleich erträglicher. Vielen Dank für ihr Aufklärungsarbeit,bin seit 2008 treuer Fan ihrer Seite.

Prost!WE.
 

[20:00] Up, up and away - KWN: Ben Davies - This Move In Gold Will Take It To $2,400 -$2,500

[11:45] Zusammengefasst: 10 Quotes From Financial Experts About The Effect That QE3 Will Have On Gold And Silver

[10:45] Leserfrage-DE: Wie kommt ein ATH zustande?

Täglich verfolge ich die Goldpreisentwicklung bei kitco.com und gold.de. Mittlerweile werden 1-Unzen-Münzen bei 1.400 Euro gehandelt, und der Goldpreis liegt bei 1.366 Euro, wobei das ATH auf gold.de mit 1.329,72 (Schlusskurs) angegeben ist.
Wer legt denn überhaupt ein ATH in Dollar und Euro fest?

Die ultimative Autorität gibt es da nicht und hängt vom jeweiligen Daten-Feed ab, den die Börsen und etliche private Anbieter veröffentlichen. Manche ziehen das Londoner Fixing heran, andere nehmen (im Euro) den täglichen Kurs der Bundesbank. Dann kann man sich noch Intraday-Highs und Schlusskurse aussuchen. Hier gilt es wieder zwischen dem von institutionellen Anlegern bevorzugten Futures-Preisen und dem von Goldbugs präferierten Spot-Preis zu unterscheiden. Man hat also die Qual der Wahl.

Ich verwende unterwegs gerne Spot Gold - wo wir übrigens vor wenigen Minuten eine neues Euro-ATH bei 1.367 sahen.TS


Neu 2012-09-20:

[20:15] Leserzuschrift-DE - Silber bärenstark:

Unglaublich, was da abgeht: Trotz Gelddruckexzessen in USA, Europa und jetzt noch Japan kracht Öl diese Woche fast 8 Dollar runter, auch Platin schwer mitgenommen, Aktien ebenfalls nicht wirklich stark. In diesem Umfeld wäre Silber früher kollabiert, jetzt ist es völlig unbeeindruckt. Selbst ein 4-Prozent-Einbruch beim Öl an einem Tag, und nichts passiert.

Silber ist echt stark.

Silber-Bugs, freut euch und öffnet den Schampus.WE.
 

[20:15] Die Stimmen werden positiv, weil der Preis steigt: 10 Quotes From Financial Experts About The Effect That QE3 Will Have On Gold And Silver

[20:00] +20% in 2012 in USD: Record Investor Demand Drives Up Silver

[17:00] Glänzende Zeiten: "Der Goldpreis wird Rekorde brechen"

Schnell geschaltet: Nicht einmal 13 Jahre nach dem Beginn der Goldhausse fällt es auch den Geldmanagern auf.

[9:30] Klarblick-Übersicht: SilberNews – 19.09.2012

[8:45] Wegen der gelddruckenden ZBs - KWN: Why Gold Is Heading Higher & Governments Can’t Stop It


Neu 2012-09-19:

[16:30] Gold ist wieder salonfähig in den Banken: Großbanken heben Goldpreisprognose deutlich an

Kommt, kauft...und treibt damit die EM-Kurse weiter!

[17:00] Leserkommentar-DE:

Die schlauen Investoren, also starken Hände, haben seit der massiven Gold- und Silberpreisdrückung der Manipulatoren
in den letzten 12-16 Monate peu a peu Bestände aufgestockt. Die Zitterer haben entweder verkauft oder nur gezittert und
sich nicht weiter getraut nachzukaufen. Bald kommen die gierigen Angst und Panikkäufe die die Preise hochtreiben werden.
Wer da wohl die grössten Gewinne abgreift. 1 Kilo Silbermünze kostete in diesem Sommer noch um die 800 Euro, im Moment
um die 1000 Euro eine satte Steigerung von 25%.  Wenn Silber wie seit August 2010 bis April 2011 steigen darf, sehen wir im
Frühjahr 60-70 Dollar. Dann kostet die Kilomünze schon 1600 Euro aber dann beginnt erst Gold und Silber richtig zu steigen!

[14:30] 2000 Dollar Kursziel: Die Goldmänner prophezeien einen goldenen Herbst

Ein goldener Herbst mit Silberstreif. Die 50-Dollar Silberprognose ist auf alle Fälle zu konservativ.

[13:30] Zeit für Sekt: Gold in Euros auf ATH gefixt

Das ist nur ein erfreulicher Zwischenhalt in Richtung € 1.500/oz, die schon jetzt abzusehen sind. Gold hat traditionell im Winterhalbjahr die beste Performance hingelegt. Die Markt-Verwerfungen allerorts werden bald zu weiteren Kapitalflüssen in Richtung des sicheren Hartgeld-Hafens führen.

[08:45] Zehn Jahre Goldhausse: Kein Ende der Party in Sicht

Was heisst hier Ende, die Gäste nehmen gerade erst ihren Aperitiv zu sich. Ausserdem sind noch nicht alle da!


Neu 2012-09-18:

[08:00] Clive Maund: Langfrist-Charts kündigen parabolische Entwicklung an

[7:30] Haben wir jetzt den grossen Preisausbruch, der das Katell umwirft? James Turk - Gold & Silver To Overrun Central Planners read!

Here is what Turk had to say: "The precious metals have been exhibiting exceptional strength, Eric, and I am not just talking about their big gains in price. I am referring to the way they have been trading. Their extraordinary strength is clearly visible on an intraday chart. Both precious metals have been forming the same pattern going back to the lows in August when gold was under $1600 and silver was under $30."

The price of gold and silver jumps, but then something rare happens. Instead of falling back in a correction to consolidate their price gains, which is normal trading action and therefore to be expected, gold and silver just move sideways. Then, after a few days, they again score another big jump in price, followed by another sideways move. If you look at their charts for the last few weeks, there have not been any normal pullbacks.

In fact, Eric, I keep asking myself whether this remarkable display of strength is telling us something important. Is it a subtle signal that we are at the beginning of an uptrend that will not only lead to new record highs, but is this the beginning of the move that in the next few months will result in the 'big one,' when gold and silver buyers totally overrun the central planners?

Only time will tell of course, but the 'big one' will be spectacular. Gold and silver will just keep climbing in panic buying because people will be rushing out of all types of paper in order to protect their wealth by buying physical gold and physical silver.

Ja, die Panikkäufe könnten bald beginnen und das Goldkartell untergehen. Damit auch das Finanzsystem.

Just look at the dozens of currency collapses since WWII. Each one is plain evidence that currencies backed by nothing but central planner promises are doomed. When their collapse occurs, gold and silver do not pull back in a normal correction. They just keep heading higher.

Sehen wir jetzt den baldigen Kollaps aller Papierwährungen gegenüber Gold und Silber? Zeit wäre es schon lange dafür.WE.


Neu 2012-09-17:

[13:30] QE3: Die Flut, die das Goldschiff hebt

[12:00] Das mögen wir: Geldschwemme wird Gold auf neue Allzeithochs jagen

[9:30] Weil der Goldpreis gestiegen ist: Credit Suisse empfiehlt physische Goldkäufe

[8:45] Jetzt rauf bis $4000 Gold, $150 Silber? - KWN: Greyerz - Silver To Surge 433% From Current Levels

[8:45] Wie schnell ist Very Quickly? KWN: John Hathaway - $2,000 Gold Will Happen Very Quickly

[8:45] KWN: Gold Will Soar As The World Sinks Further Into The Abyss

Genügend Schampus gebunkert für die kommenden Preisanstiege und EM-Gewinne? bitte die hartgeld.com Redaktion nicht vergessen.WE.

Man sollte auch einige Flaschen von Edel-Champagner einlagern. Dieser wird bei wichtigen Marken wie $2000 Gold oder $50 Silber geöffnet. Nach dem Banker-Spruch unten geht jetzt die Bierdosen-Zeit für uns zu Ende und die Champagner-Zeit beginnt:

Sohn: Papi, Papi, was ist eigentlich eine Hausse?
Vater: Eine Hausse ... das ist Champagner in Strömen, das sind schnelle Sportwagen und schöne Frauen....

Sohn: ... und was ist dann eine Baisse???
Vater: eine Baisse... aargh ... das ist Bier aus der Dose, die Fahrt mit der Straßenbahn und deine Mama, mein Sohn...


Neu 2012-09-16:

[18:00] Bullenmarkt : Schuldenorgie der Industrieländer garantiert steigenden Goldpreis

Besonders sehenswert der Chart, der die Korrelation zwischen der US-Geldbasis und dem Goldpreis aufzeigt


[15:30] Format:
Gold bricht aus

[11:00] Die Silver-Bugs wissen das: Silber als Investition dieses Jahrzehnts

[20:45] Leserkommentar-DE - Ja wissen wir schon lange

und inzwischen auch aus Erfahrung seit Beginn dieses Jahrzehntes in Euroland wie folgt:

Gold + 76,1% ca. +28% /Jahr
Silber + 123,8% ca. +45% /Jahr

Nur die Schafe merken es nicht.


Neu 2012-09-15:

[20:00] Gut für die Silver-Bugs: Breaking: Historic Silver Panic In Progress, Says GATA Sources

[20:00] Gut für den Goldpreis: Bernanke And Draghi Add Fuel To Gold's Fire, Even Miners Rally

[17:45] Explosives Silber: 6% Plus in einer Woche

[17:15] Noch mehr Futter für den Silberbullen: Adam Hamilton's Silver Bull Seasonals

[9:30] Neues $Gold-ATH noch in 2012? KWN: Embry - We Are Seeing Mounting Shortages Of Gold & Silver

[9:30] Stöferle-Interview: Gold glänzt wieder


Neu 2012-09-14:

[11:00] Hoffentlich sehen wir das bald - Format: Fed ebnet den Weg für 2.000 Dollar beim Goldpreis

[11:00] Casey Research: Wann wird Gold endlich wieder abheben?

[10:15] Peter Ziemann: Papiergeld-Selbstvernichter im Overdrive-Mode

[10:00] Auf zum nächsten Edelmetall-Händler: KUH EH DREI

[8:30] Der Platin-Investor - Fibonacci-Widerstand bei 1770$ Au (Gestern):

Sehr geehrter Herr Bachheimer!

Ihr Zitat zum Fibonacci-Niveau bei 1770, welches es zu überwinden gilt, ist völlig korrekt. Wie alle chart- oder rechentechnischen Ansätze ist das Fibonacci- Konzept aber ein Micro- Ansatz und Macro- Konstellationen derogieren Micro- Ansätze. Gold ist diesmal nicht alleine gestiegen, es ist – auch da sind wir uns einig, Wert in FED- Tapezierpapier ist egal- zum Beispiel zum S&P 500 viel billiger als zum Zeitpunkt seines ATH in $, es ist nicht gegen, sondern mit der Liquidität gestiegen und es ist nicht gestiegen, nachdem Silber längst stark gefallen war. Das Trapez mit Doppelspitze (jetzt ertappe ich mich auch schon in vom mir als eher ungültig bezeichnetem Chartismus) ist außerdem nicht vorhanden.

Die Vorhutfregatten Pt und Pd sind außerdem enorm gestiegen.

Sie sind ja im gleichen Lager als Goldstandardverfechter eher ein Konservativer, ich eher orthodox- mengerianisch libertär bis fast zur Anarchie: Gold hat derzeit einen subjektiv hohen Grenznutzen. (Sowas wie einen objektiven Wert noch Preis und damit ein „stabiles etwas", dass das bewerkstelligen soll, kennen wir Mengerianer ja nicht, wir kennen nur den subjektiven Nutzen der zusätzlichen Einheit. Und den hat EM momentan.

Entscheidend sind nicht die FIbonacci-Zahlen, sondern wie viel Preisdrückungs-Kraft das Goldkartell noch hat oder einsetzen will.WE.
 

[8:00] Jubiliert: Gold+Silber explodieren: Fed hält Zinsen bis 2015 bei 0,0% und ertränkt Markt mit frischem Geld!

[8:00] Zehn Jahre Goldhausse: ein Ende der Party in Sicht

Die wirklich guten Zeiten für Gold-Bugs kommen erst.

[9:45] Leserkommentar-AT: Die Party ist vorbei - jetzt beginnt die GANZ GROSSE ORGIE !!!

Ja, die Gold & Silber Orgie. Auf die warten wir schon lange, sie entkommt uns nicht.WE.


Neu 2012-09-13:

[21:05] Ich (TB) möchte bei aller Euphorie über die Preisentwicklung auf das Fibonacci-Niveau bei 1770 hinweisen. Noch dazu ist dies kein kleines Niveau, weder vom Zeitablauf (X-Achse) noch von der Kursspanne (Y-Achse) aus gesehen. Die Abwärtsbewegung ging vom hist. Hoch 1920 (Sept 2011) bis ca 1525 (Dez 2011 u Mai 2012).

1920 - 1525= 395

395*0,618 = 244

1525 + 244 = 1769  dieses Niveau gilt es nachhaltig zu überwinden!!

[15:15] Handelsblatt: Vorsicht, wenn alle über Gold reden!

Natürlich hat das Handelsblatt Recht mit seiner Warnung. Aber mir (TB) ist es völlig Blunzen, wievbiel Dollar oder Euronen eine Unze Wert ist. Vonr mir aus kann es auch einbrechen, da ich weiß, dass ich für diese Unze immer 250 - 300 Laib Brot, einen Colt 14 - 18 Barrell Öl bekommen. Ob das Gold an jenem Tag dann den Beinamen 1740 Dollar oder 1360 Dollar hat - mich tangiert das nicht.

[15:45] Leserkommentar-DE:

es reden ja nicht alle über Gold, sondern nur die Gold-Experten und die Goldbugs unter den Privatanlegern. Mag sein, dass auch die große Masse etwas vom Gold hört und liest, aber vom Kaufen sind die alllermeisten noch meilenweit entfernt. Ganz anders als in den Jahren 1999/2000, wo der Aktienmarkt mit den bekannten Folgen von den nichtsahnenden und nichtswissenden Kleinanlegern gestürmt wurde.

[16:45] Leserkommentar-DE:

...........Fragen nach Wert des Goldes oder Silbers in Bezug zu einer beliebigen Währung sind sinnlos.
Der echte Wert ergibt sich nach dem finalen Crash aus der sich öffnenden Schere von steigendem EM und fallenden Papierwerten (wobei Betongold auch Papierwerten zu gerechnet ist)..............

[15:00] ARD: Edelmetalle gewinnen wieder an Glanz

Absoluter Mainstreambericht, den wir hier wegen des von Turk genannten Goldpreiszieles von 8.000 publizieren. Viel für einen vom Staat gelenkten Sender wie den ARD.

[15:15] Leserkommentar-DE:

Der Heinz von der Credit Suisse hält sogar ein Verhältnis zwischen Gold und Silber von 60:1 für fair!?
Alles Kaffeesud-Leser, auch Experten genannt. Keine Ahnung davon, dass der oberirdische Abbau physischen Silbers sich dem Ende zuneigt. Da kann man gleich den Bäcker, Konditor oder einen Affen nach dem fairen Silber- oder Goldpreis fragen.

Mit der CS trifft der Leser auf einen wunden Punkt bei mir (TB). Ich bin seit 7 Jahren Kunde dort, was die mit Überweisungen, Kontoführung und dergleichen aufgeführt haben ist der pure Wahnsinn. Letzte Woche wurde ohne Anfrage ein Sparkonto für mich eröffnet und CHF 1500 vom Girokonto hin überwiesen. Das muss man sich einmal vorstellen. Ausserdem kenne ich die Bank und deren Analysen seit Jahren. Von Krisenvorhersehen und dergxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxx Selbstzensur des Autors

 

[7:45] Darauf warten die Silver-Bugs - KWN: $150 Silver & An Ocean Of Paper Money To Flood The System


Neu 2012-09-12:

[20:30] Gold-Experte Stöferle: Das größte Missverständnis im Goldsektor

Im Goldsektor herrscht ein elementares Missverständnis vor. Ein Großteil der Marktteilnehmer und Analysten messen der jährlichen Produktion aber auch der jährlichen Nachfrage deutlich zu viel Bedeutung bei.

Stöferle geht auf die weithin übersehene Stock-to-Flow Ratio von Gold ein, da Gold im Gegensatz zu anderen Rohstoffen nicht verbraucht, sondern nur in verschiedenen Formen gehortet wird.

[08:45] Der klare Blick: Silber Update

[08:30] KWN: Richard Russell -Financial Crisis & The Bullish Case For Gold

The Godfather of newsletter writers, Richard Russell, believes the ongoing financial crisis remains very bullish for gold. Here is what Russell had to say: "The nation is approaching the 'fiscal cliff.' This is a negative for the market. On January 13, Congress will have to vote on whether to increase the national debt, which is now over $16 trillion and counting. Fiscal cliff and debt ceiling are both momentous decisions for Congress, problems that they'd rather not face."


Neu 2012-09-11:

[20:45] Leserzuschrift - gleichzeitig steigende Aktien- und Goldpreise:

gleichzeitig steigende Gold- und Aktienpreise so wie zur Zeit sind ein sehr gutes Zeichen für Goldinvestoren, denn die Aktienpreise sind jetzt auf einmal zum Inflationsindikator geworden. Anders als früher, als man an Aktienpreisen die zu erwartenden Untermehmensgewinne ablesen konnte.

Die Schlauen setzen nun aber auf Gold, weil das stellt einen unzerstörbaren Wert dar, während die Aktien über den dahinter liegenden Geschäftsbetrieb das Risiko aus dem Falschgeldsystem in sich tragen.

Das wird man dereinst daran sehen, daß das Gold die Aktien im Durchschnitt um mindestens den Faktor 10 abhängen wird. In manchen Branchen auch um den Faktor 100 oder 1000, wenn die betreffenden Unternehmen den Crash überhaupt überleben.

Diese Entwicklung kennen wir aus 2010. Damals hat man auch den Goldpreis steigen lassen, weil keine unmittelbare Systemkrise war. Das beste Goldjahr überhaupt.
 

[18:45] Ein sehr konservativer Wert: Rob McEwen: gold should be in your portfolio and it's going to $5,000

[18:00] Gold kaufen, wer noch kann: Neue Hausse zum Kauf nutzen

[17:30] Bis Anfang 2013? KWN: Pento - Gold To Hit New All-Time Highs & Continue To $2,300

[17:30] Hoffentllich bald: Bill Murphy: $100 SILVER SOON! JP Morgan’s Ag SCANDAL… The SECRET is OUT

[17:30] Nicht mehr auf Rücksetzer warten - KWN: Turk - No Time To Wait For A Pullback, Gold To Hit New Highs

[17:15] Zehn Jahre Goldhausse: Kein Ende der Party in Sicht

[11:00] Silber-Endgame: Warum Sie das weiße Metall nur physisch halten sollten

Allein im August dieses Jahres wurden an der Rohstoffbörse COMEX 6,8 Milliarden Unzen Papiersilber gehandelt. Da stellt sich schon die Frage, wo der Silberpreis heute läge, würde dieser von den Großbanken nicht fortwährend nach unten gehämmert


[09:45] DAF-Interview mit Thomas Bachheimer vom 5.9.2012

[08:00] JEFF CHRISTIAN: NO QE3 COMING, GOLD & SILVER TO CRASH AS RALLY HAS BEEN BASED ON 'SPECULATIVE FLUFF'

We now have contrasting contrarian indicators however, as the CPM Group's Jeffrey Christian was back on BNN today, claiming that there is zero chance the Fed will announce further 'real' easing until December at the earliest, that he expects gold to imminently crash to $1550.

Eigentlich ein unglaubliches Szenario, aber "he got his point". Mutig ist er allemal.

[09:15] Leserkommentar-AT:

Bei solchen Nachrichten könnte man echt kotzen. Aber wir dürfen nicht aufgeben. Jeden Cent raus aus dem System und rein in Hartgeld. Konsum auf das nötigste beschränken. Immer wieder Leute überzeugen versuchen. Auch wenn's über sämtliche Umwege gehen muss – 9/11 etc. – da lässt sich manchmal gut einhängen. Vor allem mit Dokus – wie „Nuked into reality" Habe damit meinen Cousin überzeugen können. Meinen Freund habe ich nach mehrmaligem ausdrücklichen Hinweisen auf „Thrive" dazu gebracht. Ich lasse mich nicht versklaven. Ich will Freiheit!


Neu 2012-09-10:

[16:00] Jetzt sollte es aufwärts gehen: Gold gets some powerful friends

[14:15] Hoffen wir es: Bei Ankündigung von QE3 knackt Gold die 1800

[11:45] Ted Butler: Silber-Anleger haben die größten Gewinne eingestrichen … und das wird auch in Zukunft so bleiben

[08:45] Gerald Celente: Gold, Silver & A Major October Surprise


Neu 2012-09-09:

[18:00] Ja, es wäre Zeit dafür - KWN: Top Fund Manager - Gold Should Already Be Above $1,900

[18:00] Die Shorties werden jetzt gegrillt -KWN: Stunning Developments In The Gold & Silver Markets

[09:45] Gold jetzt auch aus der Sicht der Lateiner attraktiv: 7.000 US-Dollar sind möglich

[08:15] Video: 14 Gründe pro Silber in 14 Minuten


Neu 2012-09-08:

[8:30] Leserzuschrift-AT - Gold-ATH 1381 Euro:

es könnte sich um das 52-Wochen-ATH auf http://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis/euro  handeln.

Eine andere Leserzuschrift "brachte" €1367 als ATH. Ist auch schon egal, kommende Woche dürfte der Goldpreis über beide Werte drüberspringen. Sekt einkühlen.WE.


Neu 2012-09-07:

[20:00] Wer noch nicht gekauft hat, sollte es jetzt machen: Neue Hausse zum Kauf nutzen

[17:00] Das neue Gold-ATH in Euros ist da: 1.359 Euro/Unze

Uns erreichten Leserzuschriften, die das ATH bei €1.381 sahen. Wir orientieren uns an diesen Charts, wo es mit €1.357 angegeben wird: http://www.goldprice.org/spot-gold.html

[19:00] Egal, ob das wirkliche ATH bei €1358 oder €1381 liegt: Sektflaschen auf, begiesst die Freude. Und vergesst bitte nicht, auch auf Thomas Bachheimer zu trinken, der heute seine standesamtliche Hochzeit hatte.WE.

[17:00] Leserkommentar-DE:

Also wenn ich bedenke, dass Gold derzeit zu 99,9 % nur auf dem Papier gehandelt wird und angeblich durch einen schlechten US-Arbeitsmarktbericht um 2% hoch geht, was soll dann passieren, wenn den ETF (Idioten) klar wird, dass ihre Einlagen nicht mal die Druckerschwärze wert sind?
Wohin soll Gold dann schiessen? In die Stratosphäre?
Ich erwarte keine Zahlen oder Prognosen- weil die keiner geben kann.
Aber mir wird nur schwummrig wenn ich die jetzigen Reaktionen sehe, wo fast niemand echtes Gold/Silber hat. Was passiert dann erst, wenn das einbricht, und der Tag muss kommen, denn anders ist dieses Debakel ja gar nicht mehr lösbar.

[18:15] Leserfrage-AT dazu:

man liest ja bei Ihnen öfter solche kommentare wie:
"...was soll dann passieren, wenn den ETF (Idioten) klar wird, dass ihre Einlagen nicht mal die Druckerschwärze wert sind?
Wohin soll Gold dann schiessen? In die Stratosphäre?"
Dazu eine Frage: was nützt es mir, wenn der Goldpreis in der Stratosphäre ist, wenn ich bei Verkauf einer Unze zwar ganz viele Scheine bekommen, was dann aber keine Garantie ist, daß ich dafür auch Waren bekommen (zB den berüchtigten Maßanzug)
Wäre es daher nicht sinnvoll, zu versuchen, den Wert einer Unze in einer anderen Form als in € anzugeben, eine Art Gold/BigMäc-Ratio?

Also da ist mit der Euro noch lieber als der Mist vom Mac. Spass beiseite: Noch erfüllt der Euro seine Funktion als Tauschmittel, einem der wesentlichsten Merkmale von Geld, da er noch weltweit akzeptiert wird.
Weil sie das Beispiel des Massanzugs nennen: Eine Unze Gold kauft seit Jahrzehnten ungefähr eine Herrenausstattung guter Qualität.
Hier noch ein weitere Index, der seit Nebukadnezzar funktioniert: Für eine Unze Gold gibt es 350 Laib Brot. da hat sich seit Jahrtausenden mit Ausnahme kurzfristiger Verzerrungen bis zum heutigen Tag nichts geändert.TS
 

[15:00] Die Drückereien helfen angesichts der realwirtschaftlichen Probleme nichts mehr: EM-Rakete hebt nach US-Arbeitsmarktzahlen ab

Die Erleichterung der Märkte über den EZB-Entscheid am Donnerstag ist am Freitag wieder der Bestürzung über die unverminderten Probleme am US-Arbeitsmarkt gewichen.
Gold wieder über €1.350/oz, Silber wieder über €26/oz.

[14:30] Armstrong: Explosive Goldrally startet 2013, nur Realwerte schützen

[14:30] Chartfest: Gold bricht in allen Währungen aus

[8:45] KWN: Greyerz - The ECB Move, $4,000 - $5,000 Gold & $150 Silver

[8:45] Bis 31.672 Dollar Ende 2014 Anfang 2015: Gold Grafik bis 2015 exponentiell

Das sind die Elliott-Wave Chartisten. Der Anstieg wird sprunghafter sein, wenn das Goldkartell bricht.WE.

PS: wir Gold-Bugs brauchen nur noch etwas abzuwarten, die goldenen Zeiten kommen automatisch zu uns.


Neu 2012-09-06:

[19:15] Hoffentlich schon in den kommenden Tagen: Währungskrise: Gold auf dem Weg zu neuem Euro-Allzeithoch

[21:00] Leserkommentar:
Wir müssen nur noch etwas abwarten - in den Rettungsbooten. Schon bald sind sie wieder ausverkauft...Die Silberrakete wird zuerst abheben - und hoffentlich gleich bis zum Mond...so bei $1.000, das wäre schon recht gleich auf die Schnelle. Sonst muß nur noch etwas abgewartet werden - in den silbernen Rettungsbooten...
 

[19:15] Leserzuschrift-DE - auch "Gold-Profis" haben keine Ahnung:

ich habe zufällig im Fernsehen eine alte Dokumentation über die größte australische Super-Pit-Goldmine

aus dem Jahr 2008 gesehen (damaliger Goldpreis ca. 600 Euro: Merken!). Da diese Tagebaumine schon heute gigantische Ausmaße annimmt fragte der Reporter wie lange sich denn der Abbau und der riesige Aufwand finanziell noch  lohnt. Jetzt kommt der Knaller, die Antwort auf die Frage. Die Verantworlichen der Mine meinten sinngemäß, "noch lohne sich der Abbau, aber es wird technisch immer schwieriger und daher teurer. Man gehe davon aus dass der Abbau noch eine Weile lohnt aber in absehbarer Zeit wäre Schluß. Denn man geht davon aus, dass der Goldpreis nicht über 1000 Euro steigen wird!!!!!". Hahaha, selbst die Goldprofis haben 2008 noch nicht gerafft, was auf die Welt zukommt.

Der Job der Minenexperten ist es, Gold auszugraben. Investoren sind sie offenbar nicht.
 

[19:00] Leserzuschrift-DE zu David Morgan: Ende der Edelmetallflaute

mir fällt auf, das viele Gold und Silver Bugs sehr vorsichtig in ihren Prognosen geworden sind. z.B David Morgen mit 35 bis 40 Euro Silber Kursziel bis Jahresende. Ich glaube, viele Experten waren einfach zu weit Ihrer Zeit voraus. Nie und nimmer konnten die sich einen Rückgang der Minen wie diesem Sommer vorstellen. Da die Masse halt völlig anders denkt, und das System das ausnützt,  lagen Sie falsch. Aber die Zeit der Rückschläge geht so langsam vorbei - das heisst, das Gold und Silber Bugs werden  eher schockiert sein, wie hoch Silber am Jahresende steht. Ich vermute Gold bei 2500 und Silber bei 100 Ende 2012. Und nach 2012 wir es keine Rückgänge mehr geben wie in diesem Sommer. Das Big und Dump Money wird dann hellwach sein und den Preis Richtung 10000 oder so treiben ! Sehen Sie das ähnlich ?

Wenn sogar die Gurus vorsichtig werden, dann ist es ein guter Indikator dafür, dass der grossen Preisausbruch im Gang ist.
 

[16:45] Weltweite Gold-Hausse bringt ATH in Indien: Gold crosses Rs 32,000-mark for the first time

Wall Street und Fed sollten sich einmal Goldcharts in anderen Währungen ansehen. Dort gibt es überall Ausbruchssignale.

[17:30] Leserzuschrift-DE:

Wenn ich jetzt die Meldung "ATH für Gold in Indien" von außen und meinen kleinen Reisebericht von innen übereinander lege, dann komme ich für Indien bei den Merkmalen einer typischen boom-getriebenen Hausse heraus.
Also: die Inder verdienen derzeit gut und was machen sie mit ihrem Ersparten?
Die Frauen (na klar!) setzen sich durch und sie kaufen Gold statt Urlaub und schönen Schuhen. Gold in jeglicher Form: große Ringe, kleine Ringe, Ohr- und Nasenstecker, Uhren, Ketten, Kettchen, Löffel, Messer, Gabel, Schere, Licht, etc. ...
Das ist aber ein Sonderfall. Die Inder sind ja nicht doof und sie kapieren ganz genau, was da "draußen" derzeit los ist. Gold ist in Bezug auf die Herstellkosten derzeit sehr billig und von daher lautet die allgemeine Nachricht in Indien:
"Gold kaufen! kaufen! kaufen!"
Was ich als ersten Eindruck in meinem kleinen Reisebericht beschrieben habe.
Die Chinesen folgen übrigens gerade nach und die Welt kann sich schon einmal darauf einstellen, was passiert, wenn jeder dritte Weltbewohner bullish für Gold wird.
Lange wird es nicht mehr dauern und dann haben wir auch in Deutschland eine solche Situation. Darauf warten wir ja schon alle seit 2007.
Schade, daß Sie die Quelle für den Chart für den Goldpreis in Rupien nicht angegeben haben.

Danke für den Vor-Ort-Bericht. Hier sind Goldcharts in allen Währungen: http://www.goldprice.org/spot-gold.html

[15:45] Wall Street ruft den Bullenmarkt aus: JPM and Goldman See $1,800/oz Gold By Year End – Iran, Middle East and Inflation Risks Cited

Und dann wären da noch 16 Billionen US-Staatsschulden sowie das 700 Billionen Derivativ-Kasino.

[13:30] Ausblick: Silberdämmerung

[13:15] Video: "Silberjunge" Schulte: Neue große Silber-Hausse in Sicht

[18:30] Der Düsseldorfer - Silberjunge Schulte - müßte Scheuklappen - Schulte heissen !!!

Erschreckend  - diese Einseitigkeit.

Klar -  spricht einiges für Silber, aber über Gold fällt keine Silbe, obwohl Gold m.E. übergewichtig sein sollte, wenn ungedeckte Papiergeldsysteme nach Jahrzehnten mal wieder vor dem Exitus steht. (Das hat er wohl noch gar nicht realisiert ??!!)

Der Mann sieht gut  aus, und kann gut reden – aber das wars dann auch schon !

Auf die Frage der Journalistin, warum unbedingt nur Silber, wenn wir wohl mehr In Richtung Rezession gehen (Silber Industriemetall), beantwortet er wie folgt:

„Er investiert natürlich antizyklisch (klar , das musste ja kommen), und er geht davon aus, dass QE 3 kommt, und auch die EZB die Märkte ordentlich fluten wird.“

Junge, Junge, Silberjunge – HAST DU DIE ZEICHEN DER ZEIT NICHT ERKANNT  ???

Bei der hoffungnslosen Verschuldung der Staaten, und auch der Privaten, wo soll denn da noch der Impuls kommen -  was fürn Wachstum soll da generiert werden bei einer Inflation, die bald galoppierend sein wird ?

Baut das Silberjüngelchen auf weitere Kreditaufblähungen  und künstlich entfachten Konsum ? DANN IST WOHL GOLD DIE ERSTE WAHL !

Er möge sich mal den Chart seit 2000 anschaufen, und auch in die Geschichte gehen

Wenn ich 500.000 Euro habe , und die in Silber investiere, müsste ich ne Lagerhalle mieten , um das Zeugs unterzubringen. Und dann wie wieder verkaufen ???

Mein Gott !!!

20 % Silberbeimischung – das reicht.

Ich müsste doch hochgradig bescheuert sein, wenn ich fast nur in Silber investiert wäre. (sehr volatil, und nicht nur wegen der Mwst. mit einem hohen Spread zwischen Verkauf und Ankauf behaftet – fast  15 - 20 % !!)

Bei Gold (ab 1 Unze kenne ich einen Händler, der 3 % Spread hat !)

…also ääähhrlich …. da ist mir ein Silberfischchen im Badezimmer lieber als so ein (sorry) gelackter Silberjunge !

Der Silberjunge konzentriert sich eben rein auf Silber - ist seine USP. Eine von vielen Meinungen.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE:
Wir sollten hier keine Leute als doof darstellen, nur weil diese sich auf ein bestimmtes Edelmetall konzentrieren. Herr Schulte ist sicherlich ein Kenner der Materie. Und bei 500.000 Euro  in Silber angelegt brauche ich auch keine Lagerhalle. Die passen bequem in einen normalen Schrank, wenn er das Gewicht aushalten würde. Im Übrigen hat Herr Schulte nie negativ das Gold angesprochen. Sondern er ist nur der Meinung, dass Silber in inflationären Zeiten sich besser entwickelt. Im Übrigen sollte sich meiner Meinung die Gewichtung auch danach richten, wie viel Vermögen anzulegen ist.

[19:00] Leserkommentar-DE -wie kann man nur mit so einem Unsinn gegenüber Schulte auffahren ?!?

Nicht nur Schulte, sondern alle großen Investoren sind sich einig, dass Silber weit mehr als Gold
profitieren wird, mit dem AU/AG Verhältnis (Preis) es bei weitem nicht stimmt, beide Metalle Geld sind
und Silber gerade wegen seiner Doppelfunktion (strategisches IM und EM und zudem sehr knapp und immer knapper, da
viele Jahre achtlos weggeworfen, verbraucht, verramscht) enormes Potential hat.
 
Die Mineralisierungen der Silberminen gehen drastisch zurück - die Währungen lösen sich bald in luft auf - ob nun
durch WR oder Hyper - EM bleibt !

Wenn schon Kritik, dann bitte mit Hirn ! 

[20:00] Leserkommentar-DE - Hartgeld-Leser wissen schon lange das Silber das bessere Gold ist.

Es ist seltener, billiger und vielfach unterbewertet.
Gold 1980 bei 850 Dollar, heute doppelt so teuer. Silber 1980 bei 50 Dollar, heute etwas mehr als die Hälfte bei 33 Dollar.
Das Gold-Silber Ratio 1980 bei 1 : 17 heute beim dreifachen 1 : 52. Dadurch ergibt sich die Unterbewertung von Silber
aktuell von 33-66 Dollar (unter Bezugnahme weiterer Faktoren noch viel mehr). Insofern sollte man Silber dem Gold
vorziehen insbesondere für Investoren mit kleinerem Geldbeutel aber mit Hang zum Gold. Dann bekommt man in ein paar Monaten
für 0,5-1 Kilo Silber eine Unze Gold, heute braucht man dafür 52 Unzen Silber sprich 1,6 Kilo Silber. Da Silber Gold outperformen
wird und möglicherweise ein 1:1 Ratio zum Gold erreichen kann, sollte man jedem EM-Interessenten Silber ans Herz legen,
da noch fast geschenkt und später in Gold tauschen lassen! Nicht Gold sondern Silber wird einem später aus den Händen
gerissen, da auch ein steigender Seltenheitswert zu erwarten ist. 

Aber Silber ist einfach schwer und voluminös.

[20:00] Der Düsseldorfer - Leserzuschrift 19.00 / das mit dem Hirn gebe ich gern zurück !!

Dieser liebe Leser hat wohl das Video nicht zuende angeschaut.
Aber noch mal – zum Mitschreiben:
Silberjunge redet nicht gegen Gold, aber ERWÄHNT ES ÜBERHAUPT NICHT  !
Das heisst, er ist voll focussiert auf Silber.
Und genau das hatte ich mir erlaubt, zu kritisieren, nichts anderes.
Und die Bemerkung , dass „alle großen Investoren Silber das größere Potenzial
einräumen“ , ist ja wohl Traumdenken.
Da kenn ich aber viele , die vorwiegend auf Gold setzen !!!
(Marc Faber z.b., oder Walter Eichelburg)
DER SILBERJUNGE SETZT AUF WIRTSCHAFTLICHE ERHOLUNG
DURCH FLUTUNG QE 3 UND GELDDRUCKEN EZB.
Und dass dann Silber als Industriemetall groß rauskommt..
Was für ein Blödsinn ?
Wir werden im Rahmen der Depression, Hyper und WR mind.
3-5 Jahre produktionsmässig am Boden liegen.
GENAU DIESES SCENARIO BLENDET DER SILBERJUNGEVÖLLIG AUS !!!!

Dieser liebe Leser möge darüber noch mal nachdenken, bevor er anderen „ Hirn“ empfiehlt.

Banker bleibt Banker.

[20:00] Leserkommentar-DE - Der Düsseldorfer ist nur zu faul zum tragen:

also sorry. Er erklärt nicht warum Silber schlechter sein sollte. Weil man es nicht verkaufen kann? Dümmer gehts wohl nimmer. 500 Tsd. sind auf ein Oz Preis 516,6 kg. Wenn man gut Geld hat sollte eine Lagerraum wohl kein Problem sein. 500 Tsd in Gold sind 11,39 kg.
 
Silber wird sicher mind. zu seiner alten Parität zurückfinden also ca. 16 Oz Silber für eine Oz Gold. Silber ist ebenfalls ein Geldmetall, es wird auch in Krisenzeiten verbraucht, es ist schwieriger es zu verbieten usw.

Ich habe auch den Eindruck das der lieber Düsseldorfer zu viel Bier erwischt hat, oder er hat das rechnen verlernt und ist zu faul zum tragen.

Schon einmal 500kg Silber geschleppt? Richtiger Sport.WE.

[21:00] Leserkommentar-CH - "Wer nicht arm werden will, kauft Gold. Wer reich werden will, kauft Silber."

Ich finde es eigentlich schade, dass der Düsseldorfer hier einen Streit zwischen Gold- und Silberbugs angezettelt hat, schliesslich sind wir alle Brüder im Geiste.

Folgende Fakten dürfen jedoch nicht totgeschwiegen werden:
Auf der Welt gibt mehr Gold- als Silberunzen (in Barren bzw. Münzen), trotzdem ist Gold 52mal mehr Wert als Silber, die historische Durchschnittsrelation beträgt 1:15.

Silber ist das primäre, monetäre Metall der Menschheitsgeschichte und da es pro Erdenbürger nur gerade eine halbe Unze davon gibt, wird bei einer Hyperinflation eine unglaubliche Spekulationswelle einsetzen. Wenn mehrstellige Millionenbeträge ins physische Silber rein wollen, wird die Industrienachfrage überhaupt keine Rolle mehr spielen.

Übrigens: 75% der globalen Silberproduktion fällt als Beiprodukt (etwa in Zink- oder Kupferminen) an, bei einem wirtschaftlichen Zusammenbruch werden diese Minen alle geschlossen, da nach Basismetallen dann keine Nachfrage mehr bestehen wird. Dies würde das Silberangebot völlig zusammenbrechen lassen, beim Gold wäre ein solcher Zusammenbruch der Produktion nicht zu erwarten.

Das einzige was man dem Silberjungen vorwerfen kann ist, dass er mit seiner Prognose von USD 100 pro Unze zu defensiv ist. Andererseits hat er so die Möglichkeit, die Silberstory in den Mainstream-Medien zu verbreiten. Würde er vom wahren Potenzial seines Lieblingsmetalls sprechen, würden ihn DAF und Co. für einen Spinner halten und nicht einladen.

Man sollte beides haben.
 

[12:00] Wir warten darauf: Goldbullenmarkt: Die kommende Preisexplosion

[11:00] Leserzuschrift-DE - Der gute Rat des Tages an alle Zitterer:

Heute müsst ihr vor Freude zittern, aber bitte im Takt! Dazu singen wir "Einmal gezittert - immer gezittert" und wer schief singt bekommt den Zitteraal zu spüren!

Sehr guter Rat.WE.
 

[08:30] Gold auf dem Weg zu 2000: Der Bulle kommt zurück

Interview mitn Ronnie!

[08:00] KWN: Expect $2,500 Gold & Silver To Smash All-Time Highs


Neu 2012-09-05:

[12:45] Handelsblatt: Die Goldrally ist noch lange nicht zu Ende

Der Goldpreis ist in diesem Jahr nicht so kräftig gestiegen wie im Jahr zuvor. Investoren sollten sich aber nicht täuschen, sagen Experten. Das Edelmetall habe noch großes Potenzial. Gerade in den kommenden Monaten.

Das Einzige, was im Moment gegen die Mega-Goldhausse sprechen könnte ist, dass im Handelsblatt ebendiese Hausse vorausgesagt wird. Wenn der Mainstream im Edelmetallbereich etwas glaubt zu wissen, ist es meist falsch. Hoffentlich irre ICH mich (TB). 

[13:45] Leserkommentar-DE:

Das Handelsblatt will wohl auch mal richtig liegen und es geistert nun ja überall die neue Goldrally rum und wie immer schlagen die MSM dann alle in eine Kerbe. Also kommt sie ENDLICH, denn wenn nun endlich ausschließlich physisches Gold gekauft wird, dann kann der Goldpreis nicht mehr lange gehalten werden - nicht mehr vom Goldkartell gedrückt werden. Erst recht gilt das für Silber. Liest man das Handelsblatt genau, so sieht man sie nehmen die Charttechnik her - von den wahren Ursachen, nämlich der akuten Goldknappheit und starker Nachfrage wird, wie könnte es auch anders sein, nichts geschrieben. Für die Papiergold-Tiger: Jetzt ist der beste Zeitpunkt das wertlose Papiergold zu verkaufen und ins physische Gold umzuschichten!

[12:30] FORMAT: Gold: 1900 Dollar bis Ende März

Die Anzahl der ausstehenden Goldkontrakte an der New Yorker Comex sind im August um 8,6 Prozent gestiegen - die größte Zunahme seit Februar. Bis zum 31. März dürfte der Goldpreis bis auf 1900 Dollar steigen, sagt Adrian Day, Präsident der Vermögensverwaltung mit Sitz in Annapolis,

Etwas mutiger hier Ihr Hartgeld-Redakteur: die 1900 erhoffe ich mir für Weihnachten (TB).

[13:15] Leserkommentar-DE: Immer diese Pessimisten!

Bis März oder Weihnachten 1900 Dollar? Also, wenn der Euro bis Ende 2012 kollabieren soll, dann wird Gold in Euro deutlich oberhalb von 3000 Euro/Unze liegen. Wenn der Euro kollabiert, wie lange kann dann der Dollar noch leben? Wahrscheinlich nur solange, bis die Gläubiger der USA nachrechnen. Da werden einige Banken in den USA unter Druck kommen. Mal davon abgesehen, dass JP Morgan offenbar deutlich in Schieflage ist (möglicherweise wegen Silber Shorts). Wenn JP Morgan kollabiert, dann kollabiert das gesamte System. Wer soll die retten?
Ein bischen mehr Nichtlinearität in die Prognose gehört heute schon rein!

[10:30] Kurzfristiger Preisausblick: Gold & Silber sind wieder trendy

Der Kenner findet die beiden immer trendy!!!

[09:30] Leserzuschrift-DE:

Gold nur noch 2% unter ATH. Das ist für alle Goldbugs, die seit einem Jahr die Nerven behalten haben schon ein wirklicher Erfolg. Beharrlichkeit zahlt sich aus! Die armen Schweine, die man aus Gold vertrieben hat um davon Facebook- Aktien zu kaufen.

[11:00] Leserzuschrift-DE:

Hier möchte ich mal deutlich einwenden: Jemand der es verstanden hat was gerade mit unserem Papiergeld abgeht und deshalb in Gold geht, dem flattern nicht die Nerven, nur weil vorrübergehend das Gold sehr günstig gehalten wird. Sondern er kauft freudig bei jeder Gelegenheit nach. Umgekehrt ist es richtig. Wenn es überall nur von Goldbugs wimmelt, und der Goldpreis Höhen erreicht hat wovon wir derzeit nur träumen, dann wird es Zeit den „neuen Goldbugs" auch mal Verluste realisieren zu lassen und rechtzeitig zu verkaufen.

[19:30] Leserkommentar-DE dazu:

Hierzu möchte ich ebenfalls deutlich anmerken. Dass es erstens ein lineares denken ist und zweitens, ich halte von Kaffeesudlesen nichts.

Keiner weiss wie die gesellschaftlichen Umständ sind wenn es nur von "Goldbugs" wimmelt. Ebenso nicht wie das politische Umfeld ist, und auch das Wirtschaftliche. Gibt es dann Papierwährungen die eine Golddeckung haben? Wie stehen die Aktienkurse bei elementaren Gesellschaften? Lohnt es sich Firmen zu kaufen? usw.

Was interessiert mich ob "neue Goldbugs" Verluste realisieren?

Also um dann als "Investor" umzuschichten brauche ich zeitnahe Fakten, auf denen ich eine gute Wahrscheinlichkeit gründen kann. Das kann ich aber nur Echtzeit. D.h. ich muss den Markt jeden Tag beobachten um dann ggf. eine Entscheidung zu treffen um was anzuschieben oder auch nicht.

Zudem kommt es darauf an, in welchem Alter ich mich befinde. Mit 70 hat man einen anderen Rahmen als mit 30. Ich halte also solche vorauseilenden "Ummünzaktionen" als Gedankengebäudeblasen welche in echt keinen Bestand haben. Sozusagen Energieverschwendung im denken, welche nur den Blick verstellt.

Ich bin Ende 2005 umgestiegen, wegen der Fakten die ich hatte. Da ich jedoch die Fakten auf die Zukunft nicht kenne, die einen Umstieg ratsam machen würden, sind solche Aussagen müssig.

Denn "rechtzeitig" verkaufen kann ich nur wenn das Umfeld kenne. Und das lässt nun eben nicht nur daran festmachen, das angeblich viele Goldbugs rumlaufen. Wenn man das in eine solche Schachtel verpackt hat man sicherlich nicht den rechten Ausstiegszeitpunkt.


Neu 2012-09-04:

[20:45] Leserfrage - Preissteigerungsverhältnis von EM zu Diesel bzw. sonstigen Energieträgern:

Ich hätte eine unverbindliche Frage : Krisenvorbereitungsmäßig 1000 l  Diesel ein zu lagern oder besser  für 1500,--Euro Gold oder Silber zu kaufen ? - Wird nach dem Crash Diesel vorhanden sein um es mit EM zu kaufen ? - Wie wird sich unverbindlich Ihrer Meinung nach das Preissteigerungsverhältnis von EM zu Diesel bzw. sonstigen Energieträgern entwickeln ?

Gold und Silber sind Geld, Diesel nicht. Daher für den Crash-Fall besser in EM gehen, auch weil Gold/Silber stärker im Preis steigen als Energieträger.
 

[17:45] Es wird Zeit dafür, es zu tun: Goldpreisexplosion: Gelddruckorgie des letzten Jahres noch nicht eingepreist

[20:15] Leserkommentar-DE:
Genau richtig! Denn Gold hätte schon in 2011 über $2.000 gehen müssen, aber man warf z.B. die libysche Goldbeute noch auf den Markt und dann nahm alles seinen Lauf. Wie, daß die Spekulanten rausgetrieben wurden... In Wahrheit aber müßte Gold schon minimum bei $8.500 stehen - oder eben bei €6.800. Nur den Euro dürfte es dann schon pulverisiert haben, aber Gold DM13.300 ist auch eine gute Ansage, oder? Lust auf Gold bekommen obwohl es den Turmaffen des Speichel nicht paßt, weil die ja so schön doll extrem links sind????

Ewig wird man den Goldpreis nicht am heutigen Niveau halten können, im Moment tobt der Kampf um $1700.
 

[14:15] Chartist: Fractal Silver Update

[14:15] Chartist: Fractal Gold Review and Update
 

[08:45] Silberupdate – Silber 500$

Sportliche aber schön begründete Preisvorhersage

[08:00] Turk - A Remarkable & Historic Breakout In Gold & Silver

"This breakout (in gold and silver) is very important historically because it is not only ushering in the next great move in the metals, but it also signals the beginning of the next leg of the destruction of fiat money." Turk also said, "Given that silver is still in stage 1, the media attention won't begin until silver hits a new record high over $50 per ounce, and I think this is coming in just a few months."

Neu 2012-09-03:

[16:30] Thomas Bachheimer-Interview zu Gold - Video: Börse Stuttgart must see!

Hartgeld.com gratuliert Thomas Bachheimer zu diesem gelungenen Interview, weitere werden folgen.WE.

Leserkommentar-DE:
herzlichen Glückwunsch zum Video (Börse Stuttgart) über die Goldpreisentwicklung um 16:30 Uhr. Ich finde es sehr gelungen und es sollte meiner Meinung nach möglichst vielen Menschen zugänglich gemacht werden.

Welch hochkarätige Redakteure hartgeld.com hat....

[20:30] Leserkommentar-DE:
Endlich mal ein Sympatischer, junger Mann, der die Goldgeschichte auf dem richtigen Fussverkauft.Ein freudiger Gesichtsausdruck, ein ehrlicher Eindruck.
Meinen Glückwunsch zudem erfolgreichen Interview.

So jung ist er auch nicht mehr und unter die Haube kommt er auch bald. Aber gut ist er in seinem Metier Gold.WE.
 

[12:25] Format: Goldpreis strebt Richtung 1.700 US-Dollar

[11:25] Gold & Jackson Hole: Marktmanipulationen nach wie vor intakt

Bernankes Rede in Jackson Hole bot keinerlei Überraschungen. Im Grunde sagte er nur, dass er weitere Lockerungsmaßnahmen rechtfertigen könnte, wenn ihm danach ist. Er räumte ein, dass die Wirtschaftserholung im Großen und Ganzen ins Wanken geraten und "bei weitem noch nicht zufriedenstellend" ist, weshalb die Fed weitere Maßnahmen "nicht ausschließen sollte".

Jetzt wissen wir auch, warum sich Draghi noch nicht mal aufraffen konnte hinzufahren: vage herumschwurbeln kann er selber.

[08:15] Das Gelbe Forum: Ganz schön verzwickt, das Gold

[20:00] Elli versteht nach dem Goldpreis-Anstieg die Welt nicht mehr:  die Elliott Wave Charts wegwerfen, ist die Lösung.WE.

[20:00] Leserkommentar:

"Das war die Welle 5 nach dieser Bilderbuch-Welle 4. Wer das Trading-Fenster verfolgt hat, weiß auch, dass meine Prognose zwar ein Volltreffer war, aber dass der k.o. für mein Zertifikat leider um 0,12 $ zu hoch lag"

Übersetzung: Meine Prognose war ein Volltreffer und deshalb wurde ich ausgeknockt


Neu 2012-09-02:

[18:15] August 2012: Gold and Platinum Up 2.7% And 6.4% While Silver Surges 9%

Combine an inflation adjusted high gold at $2,400/oz by a gold silver ratio of 30 to 1 and one gets a silver price of $80/oz which remains quite possible in 2013.

[10:30] Silberjunge in der WiWO: Warum der Silberpreis steigen muss

[10:15] Das ist sicher: Gold – der einzige Rohstoff, der vom Euro-Zusammenbruch profitieren wird

[10:00] Für Chartisten: Gold auf dem Weg nach oben


Neu 2012-09-01:

[20:45] Geschieht ihnen recht: Hedge Fund Silver Shorts getting Squeezed Out

[16:30] Leserzuschrift-DE - Goldankaufspreise sehr hoch:

es muss einen gewaltigen Goldnachfrage geben. Warum ein
kurzer Blick aud die Ankaufspreise bie gold.de genügt.

Zwei Beispiele
     1 Unze Krügerrand
        Verkauf 1375 Euro Anlagegold
        Ankauf  1366 Euro Bessergold
         oder 24 Euro über Spot

     2  100g Feingoldbarren
         Verkauf  4319 Euro Castellgold
         Ankauf   4321 Euro CoinInvestDirect
         oder 2 Euro über Spot

Bei den 100 g Barren liegt der Ankauf sogar über dem Verkaufspreis,
wenn  das kein Zeichen für extreme Nachfrage ist.

Offenbar kommen die Käufer wieder, weil der Preis steigt.
 

[12:15] Klarblick: Silberupdate – Peak-Silver kommt

[12:00] David Morgan: Gold & Silber: Neue Allzeithochs in 2013

 


Neu 2012-08-31:

[19:00] Thorsten Schulte: Warum der Silberpreis steigen muss

[18:45] Leserzuschrift - Die Hölle bricht los:

Es ist gerade spannender den Goldpreis zu verfolgen wie sonstwas. Der Monat geht zuende, es ist Freitag und der Goldkurs klettert wie verrückt.
Da kommen mulmige Gefühle hoch !!!

$1680 wurde heute beim Gold erreicht, Silber steigt auch schön. Es könnte der grosse Durchbruch sein. Wenn das Kartell das nicht stoppen kann, ist es bald mit dem Finanzsystem vorbei.WE.
 

[17:00] Silberupdate – ins Loch und wieder raus

Schon ab 08:30 holte man heute zum erneuten Schlag gegen Gold und Silber aus. Dazu wurde der US-Dollarindex im Verlauf des Tages, langsam aber sicher noch unter den Wert zurück gedrückt, von wo aus er gestern – in einem Probelauf zum heutigen Event - Punkt 16:00 Uhr nach oben gepusht wurde...

Ich möchte wissen wie viele Gold- und Silbrpositionen heute um 16.00 geschlossen bzw. ins "Short" getrieben wurden. Vor allem automatisierte Handelsysteme sind ausgetrickst worden. Ein Betrug der Soderklasse!


Neu 2012-08-30:

[12:45] Schon nachgekauft? Schnäppchenpreise: Gold für unter USD 1.700 pro Unze dürfte bald Geschichte sein

[19:30] Leserkommentar-DE dazu:

Die entscheidende Phase für Euro-Gold beginnt bald! Man wird in der EZB versuchen den Euro nochmals bis etwa auf $1,35 künstlich hochzupumpen - in geordneter Koordination innerhalb des gesamten ZB-Systems. Solche Investoren wie etwa Pimco sind dann in der Position den Euro restlos abzuverkaufen, sobald er sich der Marke von $1,18 annähert. Sobald der Euro diese Marke nach unten passiert, sodann werden wir den Euro-Crash sehen. Allerdings kann dieser auch täglich kommen! Gold $2.000 und Euro $1,35 - das ist jedoch das denkbarste Szenario wann der Euro sich verabschieden wird - sich letztlich an den FINANZMÄRKTEN in Rausch auflösen wird - und Gold seine entscheidende Gegenbewegung zu jenseits von $2.000 schnell und dynamisch starten wird, denn die Schafe dürften wohl gedanklich nicht in der Lage sein dem Euro durch Abstimmung mit den Füßen durch Bankruns zu verabschieden. Mai 2013 inkl. neuer DM2 - oder Hyperinflation??? Warten wir ab, am 12.09. wird das Bundesverfassungsgericht den ESM durchwinken, mit irgendwelchen scheinheiligen Argumenten die die Politik zu berücksichtigen habe, die die Berliner Vasallen dann aber nicht ernst nehmen werden.

Wann endlich bemerken die deutschen Schafe wie sie soso dramatisch durch die SCHON LANGE OFFENSICHTLICHE Euro-Inflation enteignet werden?

Die Schafe werden es nicht bemerken, bis es zu spät ist. Ist immer so.
 

[10:15] Klarblick: Silberupdate – Der Gott des Geldes

[8:30] Frank Meyer zu Kaffeesudlesern und echten Experten: Gold-Experten! Experten? Perten mit Ex…


Neu 2012-08-29:

[15:15] Gold-Apostel schwören auf den Fundamental-Ausblick: Das Ende der Korrektur ist da

[13:30] Die Euro-Goldrakete ist bereit zum Mondflug: Euro Gold Technicals Look Near Perfect

Bald gibt es wieder was Neues am Goldmarkt: Ein neues ATH in Euros.

[12:15] Silberupdate


Neu 2012-08-28:

[15:00] Video: The Collapse & the Ultimate Quadruple Top Breakout for Silver

[15:00] Der Catalsyst heisst Systemkollaps - KWN: Leeb - The Catalyst That Will Take Gold Over $10,000

[15:00] KWN: Richard Russell: This Is The Beginning Of A Major Move In Gold

[15:00] KWN: Gold, Jim Grant, Bernanke, Draghi & A Collapse In Confidence

[15:00] Ein Chartist: The Precious Metals MAJOR Breakout Part II

[13.15] Leserzuschrift - 29.08. Option-Expiry für Gold:

Da wird man versuchen, auf den Preis zu drücken.
 

[13:15] Für Goldzitterer: Drei Regeln zum Investment in Gold & Silber

[7:30] Sogar die Welt schreibt schon soetwas: Gold steht vor stärkster Kursrallye seit 2010

Experten erwarten, dass der Goldpreis auf 1800 Dollar je Feinunze steigen könnte. Aus Angst vor Inflation stocken Investoren ihre Bestände auf. Und auch die Zentralbanken gehen auf Einkaufstour.

Wir haben schon zu lange darauf gewartet.


Neu 2012-08-27:

[13:00] Die Pro-Gold Artikel kommen wieder: Gold 2012: Das wird wieder ein zweistelliges Plus

[10:15] Die Gold-Bugs freut es: Goldpreis erklimmt Viereinhalb-Monatshoch

Gibt es noch Goldzitterer? einfach abwarten können, das ist es.WE.
 

[9:00] Leserzuschrift-AT - der Philharmoniker kostet wieder € 1400.-

Vermutlich steigen die Systemschafe wirklich erst bei € 3000.- ein

Ja, mit Gold und speziell Silber geht es jetzt wieder rasant aufwärts. DIe lange Durststrecke für uns dürfte vorbei sein.

Aber $/€3000/oz dürfte eher ein transienter Zustand sein - im System-Zusammenbruch.


Neu 2012-08-26:

[20:00] Video: Bill Murphy of GATA: Major Move Up in Gold/Silver is Imminent!

[19:00] Nicht beirren lassen: Q&A With The Doc: What if the PM Guru’s Are Wrong & CNBC is Right??

Kernaussage: Nur keine Panik. Die weltweiten Schulden werden nicht über Nacht verschwinden.
Hinweis der Redaktion: Gold und Silber haben noch NIE ihren Wert verloren.

[17:30] Gold-Investor Jim Rogers: I won't argue with stupidity

Jim, lass die Schafe schlafen. Sie werden nach dem Aufwachen jeden Preis zahlen.

[15:45] Hoch und höher: Silberausblick für die kommende Woche

[11:15] Kommt das vom Haare färben? Video: Silly Blond and her Charts, has never bought Gold

[9:30] Shorts Covering treibt den Preis: Absolutely Stunning Development In The Gold & Silver Markets

Sehr gut. Wir wissen ja, das Risiko der Shorties ist unlimitiert, daher die potentiellen Preisanstiege auch. Hoffentlich erfasst die Angst auch das Kartell, das mega-short ist.

[10:00] Leserkommentar-DE:

"Sehr gut. Wir wissen ja, das Risiko der Shorties ist unlimitiert, daher die potentiellen Preisanstiege auch. Hoffentlich erfasst die Angst auch das Kartell, das mega-short ist."
Die Angst dürfte sich hier wohl in engen Grenzen halten. Geht ihr der Arsch auf Grundeis, krallt sich Blythe mal eben ihr schickes Luxusmobile und simst mal eben Papa Ben oder die CFTC an, sie brauche ganz dringend Hilfe, sonst könne sie für nichts garantieren.
Schließlich hat das 2011 ja auch bestens geklappt.

Neben den Mega-Shorts übersieht Blythe da noch 2 wesentliche Faktoren: Der Dollar und der Euro sind nur Papier wert und das ist heute mehr Menschen bewusst als noch vor einem Jahr.


Neu 2012-08-25:

[13:45] Video: Bill Murphy of GATA: Major Move Up in Gold/Silver is Imminent!

[10:30] Peter Ziemann: FED Meeting-Protokoll lässt Gold steigen


 Neu 2012-08-24:

[16:00] Können wir brauchen: Is gold heading to $4,500?

[16:00] Für Silver-Bugs: Is the golden era of Silver about to dawn?

[13:30] Leserfrage - Goldpreis kurz nach dem Crash:

Zur Zeit sind um die 600 000 Milliarden US-Dollar nur in Derivate angelegt.
Das sind 600 000 000 000 000 US-Dollar.

Wie viel wird Gold nach dem Crash in US-Dollar kosten?

Wir können erwarten, dass der Goldpreis innerhalb eines Tages oder innerhalb weniger Tage auf $5000++ steigt und dann weiter steigt, wenn die Spätaufwacher auch Gold haben möchten. Der Grossteil der Papiervermögen inklusive der Derivate wird aber deflationär vernichtet werden.WE.
 

[10:45] EvGreyerz: Greyerz - This Move In Gold & Silver Will Look Spectacular

The bottom line here is that people who are not yet invested in gold and silver must not wait for a pullback because this move will be relentless.  I believe investors have to jump in now because this will be the last chance to buy gold and silver at bargain prices.

As this move progresses we will see gold advance well over $100 a day.  We will also see silver moving several dollars a day.  So this will be relentless.  I would just add that many of the junior mining shares are likely to have absolutely massive moves to the upside because they are so cheap and so oversold.”

Das Hartgeld-Team ist natürlich ganz seiner Meinung, wenngleich USD 5000 binnen eines Jahres zwar möglich aber recht sportlich erscheinen.TB.

Das Hartgeld-Team meint, dass bei solchen Preisanstiegen bald einmal das Kartell bricht und dann der Goldpreis vermutlich in einem Tag oder innerhalb weniger Tage $5000 erreichen wird. Entweder kann man den Goldpreis weiter am heutigen Niveau unter $2000 halten oder er bricht unhaltbar und spektakulär in kurzer Zeit aus - Systemende.WE.

[11:15] Leserkommentar-DE:

Vom derzeitigen Standpunkt her scheint die Ansage tatsächlich reichlich ambitioniert. Falls die Lager der CRIMEX und / oder LMBA nun aber - ENDLICH! - leer sein sollten, dann würde von Greyerz'Prognose plötzlich extrem konservativ aussehen. Die Zeit arbeitet letztlich für uns. Gewartet haben wir lange genug, daß sich das System selbst zerfleischt. Illusion und Betrug kann eben allenfalls temporär über die Gesetze der Natur triumphieren, niemals auf Dauer.

Auf die deutsche "Goldmark" ohne Gold bin ich sehr gespannt. Der Michel wird zuerst fasziniert sein, bevor er merkt, daß man ihm ein besseres (goldenes?) Bonbonpapier angedreht hat. Und damit dürfte das globale Papiergeldexperiment dann endgültig zu Ende gehen. Bleiben wir gespannt!

Zum "neuen" Hartgeld: Ich war zuerst skeptisch wegen einiger der Kommentare der neuen Redaktion, finde aber mittlerweile, daß Sie alle eine sehr gute Arbeit leisten. Weiter so, und bissig bleiben!

[11:30] Leserkommentar-DE:

Silber ist nochweniger vorhanden. Gerade einmal 0,12 gramm pro Kopf..Es gibt gegenwärtig 6,5 Milliarden Menschen auf der Erde und ungefähr 800 Millionen Silberunzen oberirdisch. Das sind 0,12 Silberunzen pro Person, wenn die Unzen gleichmäßig pro Kopf verteilt werden. Aber wir wissen, dass sie eben n i c h t gleichmäßig verteilt sind. Stellen Sie sich folgendes vor: Ein Millionär in Ihrer Nachbarschaft kauft 1 Tonne Silber. Dies könnte überall geschehen, aber bei 25.000 Tonnen Silber weltweit gelingt dies maximal 25.000 Personen. Doch auf der Erde gibt es 10 Millionen Millionäre.
 

[09:45] Prudent Investor:This incredibly tiny silver-market

[08:00] Bill Murphy -JP Morgan Is FINISHED! JPM Silver Scandal Will Rival LIBOR

AltInvestors has released an EXPLOSIVE interview with GATA's Bill Murphy. Murphy has previously stated several of his best sources have advised him gold and silver will make massive bull moves in August, and will soon set new all-time highs.

[08:00] QE US und QE China:Is the golden era of Silver about to dawn?


Neu 2012-08-23:

[15:15] FTD: Euro-Krisenherbst könnte Goldpreis kräftig antreiben

Weil das neue Ängste vor einer ausufernden Inflation schürt, wäre Gold dann wieder als Krisenwährung gefragt. Der Sprung auf ein neues Rekordhoch dürfte aber noch auf sich warten lassen. "Der Goldpreis steht kurz vor dem Ausbruch in höhere Gefilde", erwarten Rohstoffexperten des Frankfurter Bankhauses Metzler. "Die unsichere politische Gemengelage, gepaart mit einer merklichen Abschwächung der Weltkonjunktur bietet scheinbar einen guten Nährboden für das gelbe Edelmetall."

Alarm: 40 - 50 USD Preisanstieg und der Mainstream reagiert. Früher hat es mindestens 150 - 200 USD gebraucht um in der Systempresse eine Reaktion hervorzurufen.

[12:45] Nach dem Silber-Ausbruch sollte die Rakete starten: Updating the Silver Price Review & Forecast

[10:00] Schuldenkrise und Geld drucken: Das wird ein goldener Herbst

[7:00] Bill Murphy: MIDAS BULLETIN - Gold and silver are flying and no one is  paying any attention:

I am sitting here in Dallas at 9 tonight and befuddled.
No one seems to care that what has been presented your way
via this commentary, outside of the Cafe subscribers, is
really happening, and why so much MONEY is going to be made
as a result in the months and years to come.

Gold has BLOWN through $1650 key resistance at $1661 at the moment and silver has broken through its key $30 resistance.
This is MEGA, as you have heard me pound the table on of late.

Gold-Bugs, jubiliert: $1665/€1326, Silver-Bugs, jubiliert: §30.26/€24.13. Sekt raus!

PS: die "Attention" wird schon bald kommen, die Medien werden bald voll von Pro-Gold-Artikeln sein.


Neu 2012-08-22:

[16:15] Jetzt, wo der Goldpreis wieder steigt: Royal Bank of Scotland setzt auf Gold

[15:45] Klarblick: Silberupdate – 22.08.2012

[08:15] Supply Crunch: Silver to go stratospheric

[08:15] Permanente Silver-Backwardation: Omen für den totalen Zusammenbruch (Video)


Neu 2012-08-21:

[18:45] MIDAS Bulletin -  August Breakout OCCURS:

After much aggravation of late, BOTH gold and silver have
taken out their key resistance points of $1630 and $29
respectively. The bases formed over the past many months
are powerful ones and can support moves to much higher
prices.

Thus far the info provided to me by my three sources
about an August precious metals breakout, which will lead
to all-time high prices for gold and silver, is on target.

In addition, it will be helpful to know that it is only
a matter of time before the problem JP Morgan has with
their massive silver short position goes VIRAL! Think
Libor scandal type thing!

Hoffen wir, dass dieser Preisausbruch nicht mehr so leicht zu stoppen ist.
 

[17:45] Silber! Greatest potent bull, ever?

“…one or two US banks held an obscenely large and concentrated short position in COMEX silver futures that amounted to 20% of world production and 30% of the entire COMEX silver market. No major market had ever been that concentrated. I knew that this short position was so concentrated that, in and of itself, it proved silver was manipulated because the price would be radically higher in its absence. That is always the litmus test for manipulation, namely, what would the price most likely be if a concentrated position did not exist?” wrote Theodore Butler.

Je länger die Konsolidierung, desto stärker der Ausbruch.

[16:45] Gut für Gold- und Silberbugs: Embry - Apple, Gold, Manipulation & Financial Implosion

"I'm focused on the better silver price, which sort of came out of left field. Thirty-eight times silver was recently beaten back on a minute by minute basis at the $28 level. Every time it went though $28 it was jammed back down. So for silver to breakout today and make a run towards $29 is significant, and very promising going forward."

"$29 is the major breakout and I still believe silver will hit new all-time highs before the year is out. In the meantime, on a break above $29, with enthusiasm and volume, I think that signals the end of the short-term bear market we have been experiencing for the last 16 months. That means the bear phase will have ended and a new bull move will now begin.

The gold market is also extremely interesting....

Und wir sind mit $29.30 signifikant über der $28 Schwelle, die das Kartell so verbissen verteidigt hat.
 

[16:00] Kratzt an der 200-Tages-Linie: Der Goldpreis steht vor dem Ausbruch

Möglicherweise ist jetzt der grosse Goldpreis-Ausbruch in Gang gekommen, lange haben wir darauf gewartet. Wenn er durchschlägt, ist es das Ende des Finanzsystems und des Goldkartells. Es könnte auch möglich sein, dass das Kartell derzeit etwas "nachgibt", weil die Krisen-Meldungen nicht mehr ganz so schrecklich klingen - man will ja die Resourcen schonen. Warten wir noch einige Tage ab.WE.

[16:45] Leserkommentar-DE: Das vermute ich auch

Ich fürchte, die Gauner haben noch immer ein paar Pfeile im Köcher.
Die lassen derzeit wieder etwas locker, um dann umso kräftiger drauf zu hauen, um EM ein "unsicheres" Image zu verpassen.
Egal - irgendwann haben diese Kreaturen ihr letztes Pulver verschossen.


Neu 2012-08-20:

[20:15] Preisausbruch jetzt? Ben Davies: Silver Prices To Breakout Amid Odd Forecast

Ein Stück davon haben wir heute schon gesehen.


Neu 2012-08-19:

[13:00] Preisausbruch in den nächsten 3 Monaten? Get Ready for the Gold Rebound Before It Is Too Late: Marshall Auerback


Neu 2012-08-18:

[14:30] Hier ein übersetzter Artikel: Die Ruhe vor dem Sturm: Gold hat immer noch einen weiten Weg vor sich

[8:30] Klarblick: Silberupdate – 17.08.2012

[7:30] Gut für den Goldpreis - KWN: Greyerz - Expect Massive Short Covering In Gold Within Weeks

[7:15] When the move kicks in, we think it will be a very quick move to the topside - KWN: The Gold Market May Stun Participants With A Move To $6,300

[7:15] The fiat currency experiment is under pressure, and this benefits gold - KWN: Gold & Continued Loss Of Confidence In The Financial System

[7:15] Für Silver-Bugs - KWN: Expect Major Silver Price Spike As COMEX Inventories Decline

[7:15] Wegen Spanien? KWN: Ben Davies - This Could Ignite The Gold Market On Monday

[7:15] Video: 30 Minute EXCLUSIVE INTERVIEW with David Morgan (Sprott Money News)

[10.30] Leserkommentar-DE: Alle Artikel in Englisch:

Hat Walter da ein paar „ I can English“ –Typen engagiert?

Walter hat wenigstens eine Zusammenfassung in deutsch mitgeliefert.

Walter liefert immer das beste Material, manchmal ist eben viel auf Englisch dabei. Zusammenfassungen auf Deutsch gibt es nur bei ganz wichtigen Sachen. Früher als Angestellter ist Walter mit englischen Präsentationen durch die Welt geflogen.  Bei Kritik in Ostdeutschland gab es von Walter zu hören: "russisch kann ich nicht, sorry".WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Obwohl ich leidlich mit der englischen Sprache vertraut bin, ist mir das Lesen englischer Artikel oft zu langwierig. Hier ein Tipp.
Google Chrome als Browser bietet standardmäßig die Übersetzung englischer Texte ins Deutsche an.
Funktioniert eigentlich ganz gut. (natürlich nicht, wenn es Bildtext ist)

[11:00] Leserkommentar-DE:
Dazu mein Rat: einfach abwarten. In ein paar Minuten werden die Links von der "Propagandafront" auf Hartgeld gepostet werden ... Der Macher dieser Seite scheint als Lieblingsbeschäftigung die Übersetzung englischsprachiger Quellen zu haben. Und er macht es verdammt gut!


Neu 2012-08-17:

[16:00] Das nächste ATH kommt bestimmt: If you have to own one precious metal buy silver not gold

[15:15] Skeptische Analysten: Nur US-Notenbank kann Gold-Hausse weiter anfeuern

Wenn die Experten aus Banken, die am Tropf der Zentralbanken hängen, bearish für Gold sind, am besten das Gegenteil machen: BUY, BUY, BUY


Neu 2012-08-16:

[12:00] Sommerschlussverkauf ohne Rabatt: Chinas Goldkäufe werden den Preis treiben

Innerhalb eines halben Jahres hat China – dessen offizielle Goldbestände mit 1.054 Tonnen viel zu niedrig angegeben werden – mehr Gold importiert, als Portugal, Venezuela, Saudi-Arabien, Großbritannien usw. an staatlichen Goldreserven halten. Allein durch die diesjährigen Goldeinfuhren würde China bereits auf dem 15. Rang der weltgrößten Goldhalter liegen.


Neu 2012-08-15:

[15:30] Zeit wird es: Turk - Tight Gold & Silver Markets To Spark Massive Breakout

[15:30] Backwardation sollte Ausbruch bewirken: Sandeep Jaitly: A squeeze for bullion – and especially silver – is brewing


Neu 2012-08-14:

[15:05] "Der Silber-Preis wird steigen, sobald die Lockerung der Geldpolitik beginnt"

Die Entwicklung des Silber-Preises ist im Vergleich zu Gold im laufenden Jahr ein Trauerspiel. Doch sobald die Notenbanken wieder mit der Ausweitung der Geldmenge beginnen, könnten die Bären am falschen Fuß erwischt werden.

[15:20] Leserkommentar:

Wer jetzt immer noch auf dem gemütlich plüschigen Silber Bären sitzt und sich nicht auf den sehr verärgerten Silber Bullen traut, muss wohl ein Bondaffe sein...

[12:45] Volatilität und höhere Preise erwartet: Silver Hoard Near Record as Hedge-Fund Bulls Recoil

Trotzdem erwarten die Analysten im 4. Quartal einen Durchschnittspreis von über 33 Dollar/Unze.


Neu 2012-08-13:

[16:30] Bix Weir: The Gold/Silver Manipulation Interview

Die Mega-Goldbugs Bill Murphy, Andy Hoffman, Elijah Johnson diskutieren die Silbermanipulation und resümieren, dass das weisse Metall kurz vor seiner besten Zeit steht. Ein "Must see" Interview für uns Goldbugs.

[17:00] Leserkommentar-DE: Wann Silber wirklich seine beste Zeit haben wird ist recht schwer genau zu datieren

Fakt aber ist für die waschechten Goldbugs, sie sollten jetzt etwas Gold abgeben und damit Silber zum Schnäppchenpreis und ohne Risiko akkumulieren um vom sehr baldigen Silberpreisausbruch maximal zu profitieren. Denn so billig wie Silber derzeit zum Golde ist, das dürften wir wohl nie mehr wieder sehen!

Man achte auch darauf wie der Platin-Investor es macht! Nur ist es eben schwierig so wie er es macht:
1. einen Termin für immer künftige Tauschgeschäfte von Gold vs Silber in der Zukunft genau zu terminieren und
2. einen Geschäftspartner für solche fest zu datierenden Tauschaktionen wie er es gerne macht zu finden!

Jedenfalls dürfte Silber nach dem Euro-Kollaps ein exklusives Zwischenhoch erleben, bevor es nach dem Dollarkollaps kaufkraftmäßig in einer anderen Galaxis stehen wird!

[13:45] Die gute Performance kommt nicht von irgendwo: Gold's recent resilience

Zerohedge kommt zum Schluss, dass Gold mit der zunehmenden Risikoaversion der Investoren wieder an Glanz gewinnt. Wir stimmen zu.


Neu 2012-08-12:

[11:15] John Embry: Preisexplosion voraus: Edelmetallmärkte heizen sich auf


Neu 2012-08-11:

[14:15] Walter Eichelburg im Biallo-Interview: Erst wenn die Masse Gold um jeden Preis will, beginnt die Maniephase

Es wird wie eine Schneebrett-Lawine sein: Rutscht langsam an und walzt dann alle Papier-Investments nieder.

[11:15] Baldige Goldpreis-Explosion? Gold and Silver Trade: BIG NUKE Imminent In Precious Metals


Neu 2012-08-10:

[20:00] Muss das Kartell jetzt nachgeben? Gold Busts Through Cartel Cap at $1620, Clears $1625

[7:30] Sieht auch einen explodierenden Goldpreis: Schiff - Gold & The Perfect Storm That Will Lead To Collapse

[7:30] Weil es dann das Geldsystem zerstört: Could Gold Prices Be Tripped Up By A Coming Deflation?

[7:30] Wir warten auch darauf: John Hathaway: I Would Say $2,000/oz Gold Is Very Close


Neu 2012-08-09:

[16:30] Marshall Auerback: Get ready for the gold rebound before it's too late

Goldbug Auerback vermutet, dass der IWF und Italien massiv Gold shorten.


Neu 2012-08-08:

[20:15] Gregor von Greyerz: Warum Gold ausbrechen wird

[15:45] Hinde Capital: Gold Poised for Upside Breakout of Current Range

Gold has been caught in a very tight range since the 16% rally at the start of the year and the subsequent sharp sell off in late February and March.  Often when prices in any asset become compressed, they invariably break out of the range emphatically.  With gold, the fundamentals remain supportive which suggests that gold should break out from its range to the upside.

Wenn Hinde Capital spricht, sollte man zuhören. Das Team rund um Ben Davies liegt seit Jahren richtig.

[14:30] Backwardation deutet auf Silber-Explosion hin: Silver is about to rocket higher

Backwardation bedeutet, das Silberlieferungen in der Zukunft billiger sind als in der Gegenwart. Das ist immer ein sicheres Zeichen für physische Knappheit. Die Silverbugs wird es freuen. Sie hatten jetzt 4 Jahre Zeit, sich billig einzudecken.

[15:30] Leserfrage-DE:Sie schreiben, dass Backwardation bedeutet, dass Silberlieferungen in der Zukunft billiger werden wie in der Gegenwart. Wie kann Silber dann teurer werden wenn die Lieferungen sich künftig verbilligen??

Das bezieht sich auf den Terminmarkt. Derzeit ist der nächste Silber-Liefertermin im Oktober billiger als Silber am Spotmarkt. Ursache dafür ist, dass die Halter von Short-Positionen sich eindecken müssen, um ihre Liefer-Forderungen erfüllen zu können. Dann haben sie wieder bis Januar 2013 Zeit, sich physisches Silber zu besorgen.


Neu 2012-08-07:

[11:45] Hoffentlich bald: Bullenmarkt: Monsterpreissprünge bei Silber extrem wahrscheinlich

[7:30] Wir warten auf diese Preis-Explosion: Money Running For The Exits; Explosion In Gold and Silver Prices Is Near

[7:30] Kommt schneller: Nick Barisheff: Why Gold Prices Are Going To $10,000 In Less Than 5 Years

[7:30] Für Silver-Bugs: Silver Price Forecast: Is a Big Breakout Just Around the Corner?


Neu 2012-08-06:

[18:45] Dimitri Speck im Handelsblatt: „Der Ausbruch steht bevor“

Das Kartell hat offenbar alle Hände voll zu tun, seitdem EZB-Chef Draghi und Merkel vergangene Woche den Endsieg des Euro verkündeten.


Neu 2012-08-05:

[19:45] Kommt wieder Bewegung in die EM-Märkte? Gold & Silber: Sommerflaute dürfte bald vorbei sein

Studiert man die Edelmeatll-Saisonalitäten, so dürfte der Verfasser nicht ganz unrecht haben 

Neu 2012-08-04:

[15:45] Video: Eric Sprott: Organized G6 Bond Buying Will Send Gold to New Highs Prior to End 2012

[09:15] Dank der Geldspritzen der Notenbanken: Goldpreis hat noch großen Spielraum nach oben


Neu 2012-08-03:

[11:45 ] Mal auf mal ab: Historische August-Goldpreise lassen keine verlässliche Prognose zu

2011 lieferte das Edelmetall in dieser Statistik das bislang zweitbeste Ergebnis ab. Im vergangenen Jahr stieg der Goldpreis im August um 13,15 Prozent. Nur das Jahr 1982 brachte ein besseres Resultat. Das durchschnittliche Plus im August liegt aber nur bei 0,3 Prozent. 21 von 40 Mal schloss der August seit 1972 mit positiven Vorzeichen.

Was ist schon ein Monat für langfristig orientierte Goldbugs. Langfristig performte Gold immer zwischen September und Mai am besten. Als einsteigen für den nächsten Aufwärtsschub.


Neu: 2012-08-02:

[10:15] Aus dem UBS-Kaffeesud: UBS erwartet Goldpreis von 1.700 Dollar im August


2012-08-01:

[11:00] Wir warten darauf: Jim Sinclair expects $4.500 gold price

[10:15] Goldbullenmarkt: Ausdauer und Überzeugung sind entscheidend 

Der Goldbulle schüttelt jeden ab, der nicht aufpasst. Nur die Geduldigen, die an ihren Überzeugungen festhalten, können von den überraschend einsetzenden Preisanstiegen des gelben Metalls und der Minenaktien profitieren.


Neu 2012-07-30:

[10:00] Kauft, solange Gold noch so billig ist: "Das aktuelle Niveau ist extrem attraktiv für Goldzukäufe"


Neu 2012-07-29:

[7:30] Hedge Fonds sind massiv short, Zeit sie auszuradieren? An Absolutely Stunning Development In The Silver Market


Neu 2012-07-28:

[9:00] Ja, die Papiervermögen werden dann zerstört: Greyerz - Expect Frightening Wealth Destruction As Gold Soarread!

“Virtually every economic figure published worldwide shows there is a rapidly declining global economy.We all know that Southern Europe is a basket case, but Germany is starting to suffer now.Then we go to the UK and that’s a disaster waiting to happen.

I believe the UK is already in a depression....

Greyerz also added: “From a technical point of view, I now see gold starting to breakout.I would like to see confirmation with a weekly close above $1,660.I think we have a very good chance of getting that next week.That will break us out of this eleven month triangle, and it would mean the start of a much bigger move to the upside.So the real move in gold is likely to start very soon.”

Bei $1660 soll der Gold-Ausbruch also losgehen, bereits kommende Woche?


Neu 2012-07-27:

[16:00] Die Chartisten sehen einen Goldpreis-Ausbruch: KWN - Special Friday Gold & Silver ‘Chart Mania’

[13:30] Leserkommentar-AT zur Kaufkraft von Gold nach dem Crash (25.07.):

Wenn man keine Lebensmittel hat, dann wird Gold genau so viel Wert sein, wie dir derjenige verlangt, der Lebensmittel besitzt. Wenn er dein ganzes Gold will und du am verhungern bist, dann wirst du ihm wohl dein ganzes Gold geben müssen. Außer du willst verhungern.

Gold wird erst nach einer neuen Währungsreform wieder stabil sein und einen fixeren Betrag haben. Got Gold and food?

Das ist zu pessimistisch gedacht: in jeder Hyperinflation ist es so, dass man genügend Lebensmittel kaufen kann, soferne man das richtige Geld hat. Einfach, weil die Verkäufer genau dieses Geld haben wollen, um sich selbst Dinge zu kaufen, die man nur dafür bekommt.

[14:30] Leserkommentar-DE - Gold kann man nicht essen:

Wem gibt der Bauer die1/2 Sau ?

a.dem, der in EM bezahlt oder

b, dem, der mit Inflationspapiergeld bezahlt.

Warnung!Die falsche Antwort kann Hungerödeme verusachen !

Reales Beispiel aus Serbien um 1992: für hyperinflationierendes Dinar-Papiergeld bekam man fast nichts, für DM oder Schilling alles. Mit 10 DM konnte man eine Woche leben, wie ein König - erzählt von einem Taxifahrer aus Serbien. Weil eben alle DM brauchten, um Dinge kaufen zu können, die es für Dinar nicht gab, Benzin etwa.

[16:00] Leserkommentar-DE - Situation nach 1945:

Genau, das dies die Leute nicht raffen ?! Auch hier gilt dann natürlich Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Selbst in Kriegzeiten und Mangel bekam für EM alles wenn es nur vorhanden war. Wenn man Gold und Silber zudem noch in Münzform hat die "rein" ist kein Problem. Für EM hat man z.b. nach Kriegsende US-Dollar bekommen ob nun frei oder auf dem schwarzen Markt. Mit dem Papier konnte man sich dann alles kaufen was noch vorhanden war. Einfaches Beispiel, für Gold bekam man US-Dollar, gab damals ja festen Umtauschkurs. Für Dollar bekam man Ziggies oder Wisky, Sprit usw. Für die Reichmark bekam man das nimmer. Und für Ziggies bekam z.B. Essen. Oder Kuba, dort hat man für die Landeswährung vieles nicht bekommen, für Dollar aber ebenfalls was da war bzw. direkt für EM. Aber so blöd sollte man nicht sein, man besorgt sich immer die wertvollere Paraellwährung und zahlt dann damit seine Dinge im täglichen Verbrauch, welche man nicht für die offz. Landeswährung bekommt. Siehe auch Intershop in der DDR dort bekam man alles was man für die DDR-Mark nicht zu haben waren. Das einzige was man brauchte waren DM. Da EM jedoch die Referenz zu jeden Papiergeld ist bekomme ich somit dafür jedes Papier.

Das Konzept der Ersatzwährungen ist schwer verständlich für alle, die soetwas nicht mitgemacht haben.

[16:15] Der Einzeiler: Bis 2017 haben es dann auch noch die Dümmsten verstanden.

[16:30] Der Mexikaner - Es gibt nur 2 Güter, die beliebig im Preis steigen können,

da sie nicht verderblich sind (der Besitzer warten kann, bis der Verkaufspreis ihm genehm ist):

1. Edelmetalle

2. Grundstúcke (hier kann aber der Staat in der Regel via Grundsteuer oder andere Abgaben zugreifen)

Die Überlebensration Lebensmittel zählt dazu so lange, wie es Abnehmer gibt, ist aber auch kurz über lang der Verderblichkeit unterlegen, so es sich nicht um Konserven mit 10 Jahren Haltbarkeitsdatum handelt.

[8:15] Wieder eine lineare Prognose: 'Silver to hit $50/oz by year end, to outperform Gold in a few years'

Alle diese Prognosen sehen keinen Crash des Papiergeldsystems kommen, wo die Preise von Gold/Silber senkrecht hochfahren.


Neu 2012-07-26:

[20:00] Ja, verbrennt das Goldkartell: Gold Shorts Getting Torched, Don’t Lose Your Position

[18:15] Jetzt berichtet auch das "Bankenblatt" wieder positiv über Gold: Verunsicherte Investoren treiben Goldpreis


Neu 2012-07-25:

[17:15] Leserzuschrift-AT - Euro Gold €1320

Euro Gold nur mehr 4,3% vom ATH entfernt. Man soll ja nicht den Tag vor dem Abend loben, aber was für anderes Investment läuft so gut wie Gold, daß mit Euros gekauft wurde. Nur darum geht es. Gold ist Geld. Aber eben, daß bessere Geld.

Der Lichtblick des Tages.


Neu 2012-07-24:

[16:00] Jim Rickards: "Der Goldpreis wird auf 7.000 Dollar steigen"

[8:15] Noch ein Hinweis auf eine Preisexplosion: “Big, Big Moves” In Gold Price In August, Elite Insider Leaks To GATA

[7:15] Und hoffentlich auch einen höheren Preis: Embry - Expect Shortages Of Gold As Soon As Next Month


Neu 2012-07-23:

[13:30] Stöferle: Spezial-Report Gold Erste Group: "Trends enden im Extrem" - Die Prognose

[12:15] Der Goldpreis seit 1980 im Handelsblatt: Billiges Geld, teures Gold


Neu 2012-07-22:

[20:00] Greift zu: Schnäppchenpreise: Silber ist unterbewertet, Sommerflaute bietet günstige Einstiegsmöglichkeiten

[20:30] Leserkommentar:
Ja immer schön zugreifen, denn Silber ist spottbilligst derzeit! Dieses Handeln mit Silber ist wirklich eine systemische Unsitte, weil eben die Händler auch systemisch in wertlosen Kreditzetteln denken! Sobald Silber hochfährt, dann wird es den Goldpreis ausstechen - und dann heißt es investiert zu sein! Nur das Kartell fürchtet die nächste Gold/Silber-Ralley wie der "Teufel das Weihwasser". Denn das Problem der systemischen Banken ist ganz einfach, daß wenn deren Papier verlassen wird und ins Gold/Silber wandert, daß die Preise massivst explodieren und da Gold eben das Fieberthermometer des Systems ist, darum müssen die Systembankster eben Gold so massiv an der Kette halten. Aber einmal sind die physischen Lager leer! Und genau das ist das Problem für den Investor, jederzeit kann das System nun untergehen und da ist es eben sehr schwer auf solche Spottpreise wie derzeit zu hoffen und zu warten...Sehr spannend ist eben auch, daß die spanischen Bondzinsen schon bei über 7% liegen. Sobald der Euro richtig durchcrasht und das kann schon in den nächsten 2 Wochen sein, dann helfen nur noch Gold/Silber so wie sie schon seit Jahren helfen, nämlich zu massiven Kaufkraftzugewinnen gegenüber den systemischen Kreditzetteln!


Neu 2012-07-21:

[12:45] Diesesmal geht es schneller als 1923: Greyerz: $1.5 Quadrillion Bubble & Gold Into The Stratosphere

[19:30] Leserkommentar:
Vor allem wird es dieses Mal wesentlich HÖHER hinausgehen! Gold - man muß nur in die Sterne gucken, dann weiß man wie weit Gold gehen wird. Silber - eine mehr als ernst zu nehmende "Konkurrenz" bei der Himmelfahrt des Goldpreises. Wir werden sehen wie lange das Kartell drucken wird, gewiß sind exorbitante Kaufkrafterhöhungen von Gold/Silber bei gleichzeitigem Wertverfall aller anderen systemischen Papier-Finanzwerte.


Neu 2012-07-20:

[20:30] Endlich der grosse Preisausbruch? EXCLUSIVE – Bill Murphy’s London Source: “BIG, BIG Gold & Silver Moves Are Coming in August”

[16:30] Der Dow ist gegenüber Gold schon massiv gesunken: Das Verhältnis von Gold und Dow Jones


Neu 2012-07-19:

[15:30] Damit niemand mehr sagt, Gold würde keine Zinsen bringen: Gold bringt “mehr” Zinsen als deutsche Staatsanleihen

[15:15] Stöferle: Asiatische Gold-Affinität Treibender Faktor des Bullenmarktes

[11:30] Peter Ziemann: Legal, Illegal, Scheißegal

[9:15] Egon von Greyerz: WHY GOLD WILL ERUPTread!


Neu 2012-07-18:

[13:30] Sogar eine Grossbank sagt es schon: SocGen: Gold müsste 8500 Dollar kosten

[13:00] Leserzuschrift zum Goldpreis:

Ich lese ihre Seite seit 2007 und, auch wenn ich nicht immer ihre Prognosen teile, die Trefferquote (einschließlich verspäteteter, aber doch eingetroffener Prognosen) und Weitsicht, die sie an den Tag legten, ist schon sehr beachtlich, Respekt!

Eines verstehe ich allerdings bis zum heutigen Tag nicht:
Sie sagen immer, dass der Goldpreis beim Systemcrash "durch die Decke gehen" wird/muss.
Da ein etwaiges Goldverbot für mich irrelevant ist (ob ich vorher den größten Teil in der Hyperinflation oder durch Enteignung verloren habe oder das Edelmetall vorerst "verbuddeln" muss, ist schließlich egal. Wegschmeißen kann ich es ja immer noch, bevor man mich killt), interessiert mich vor allem eine seriöse Antwort auf die folgende Frage:

Wieso ist nicht denkbar, dass - egal in welchem -flations-Szenario - das alles in Richtung Japan geht, also dass es jahr(zehnt)elange Seitwärtsbewegungen geben könnte, in denen weder Aktien, noch EM, noch Rohstoffe große Sprünge machen, das System aber letztendlich leider "stabil" bleibt.

Inflation ist ja auch in ihrer Terminologie eine schleichende, wesentlich unauffälligere Form der Enteignung. Wieso schließen sie also aus, dass "das System" nicht auf Zeit spielt und sich versucht durch diese Hintertüre zu retten?

Es wurde schon mehrfach betont: der Goldpreis ist die wichtigste Front des Systems, die unbedingt gehalten werden muss. Die sekundäre Front ist, dass der anschein erweckt werden muss, dass die Bankguthaben und Wertpapiere ihren nominellen Wert zumindest einigermassen erhalten.

Sobald der Goldpreis nicht mehr gehalten werden kann und explodiert oder es zu Banken-Zusammenbrüchen kommt, geht das System hyperinflationär unter - durch die totale Flucht aus allem Papier. Bis jetzt konnte das verhindert werden, aber es geht nicht ewig.

Eine langsame Inflation wird auch nur einige Zeit toleriert.


Neu 2012-07-16:

[19:00] Für alle, die noch Geld übrighaben: Now's the perfect time to invest in Silver

[14:30] So wie derzeit: Gold kauft man während der Korrekturphasen


Neu 2012-07-15:

[19:15] Stöferle: Das größte Missverständnis im Goldsektor

[10.15] Die ganz Grossen gehen Gold Long: An Absolutely Stunning Development In The Gold Market


Neu 2012-07-14:

[5:30] Hoffentlich noch schneller: Greyerz - Gold to Hit $3,500 - $5,000 in 12 to 18 Months

Wenn es zum Systemcrash kommt, haben wir die $5000 in einem Tag.

Leserkommentar: Dafür gibt es nur drei Worte: kaufen,kaufen, kaufen!


Neu 2012-07-13:

[9:30] Stöferle: Warum Schulden und Überalterung den Goldpreis in die Höhe treiben


Neu 2012-07-12:

[20:45] Wenigstens etwas: Merrill Lynch erwartet Goldpreis von 2.000 Dollar in diesem Jahr

[17:00] Eric Sprott: Fondsmanager: "Gold steigt bis Jahresende auf Allzeithoch"

[6:00] Wieder ein schöner Gold-Artikel in der Presse: Physisches Gold ist so gefragt wie nie


Neu 2012-07-11:

[15:45] Die Presse zum Stöferle-Report: Historisches Zinstief: "Perfektes Umfeld für Gold", "Das Fundament für neue Allzeithochs ist gelegt"

[12:00] Neuer Stöferle-Report: "In gold we trust" - Goldreport 2012


Neu 2012-07-10:

[20:30] Leserzuschrift-AT - Gold:

ich arbeite seit 30 Jahren in der Finanzbranche. Die Masse weiß längst, daß irgend etwas nicht stimmt, aber Sie sind noch zu träge, um sich mit der Krise zu beschäftigen. In Österreich funktioniert ja noch alles. Ich rate jedem Kunden sich Gold und Silber zuzulegen. Die meisten meinen , es wäre zu teuer. Oder die Politiker bringen es schon wieder hin. Sie können halt einfach nichts damit anfangen.

Auch das einfache Volk bekommt schon Warnungen, dass der Euro untergehen wird. Es ist nicht nur zu träge, um in Gold zu gehen, sondern es hat auch keine etablierten Führer, die ihm das sagen würden. Ausserdem fehlt durch die Goldpreisdrückung das Preissignal.
 

[20:15] Zerohedge: On Gold As A Hyperinflation Put

[14.15] Casey Research: Goldrausch: Zentralbanken müssen noch massiv aufholen

[11:00] Silber ist superbillig: Time to invest in Silver is right now, Why do so few investors seem to understand the silver story?


Neu 2012-07-09:

[20:45] Für Goldzitterer: Embry - Hang On Because The Chaos is Going to Accelerate


Neu 2012-07-08:

[16:00] Format: Gold: Chinas Konsumenten, Spekulation und Zentralbanken heizen die Nachfrage an


Neu 2012-07-07:

[9:30] Hoffentlich: Hathaway - The Lengthy 10 Month Correction In Gold Is Over


Neu 2012-07-06:

[11:30] Deflation = Crash ist besonders gut für Gold - Übersetzung: Gold, Silber & die kommende Deflation


Neu 2012-07-05:

[20:15] Leserzuschrift-AT - Eurogold nur mehr 6% zum ATH Sekt ??

Wer ein umfangreicheres Sektlager hat, kann es ruhig anzapfen.
 

[17:00] Papier-Gold wird abverkauft: Hochzeitssaison für Goldkäufer

Spekulanten, die Geld brauchen, verkaufen zeitweise massiv Goldfonds und Derivate auf Gold. Langfristig orientierten Goldanlegern bieten die dadurch ausgelösten vorübergehenden Preiseinbrüche im Goldmarkt immer wieder attraktive Kaufgelegenheiten für Barren und Münzen. Kurzfristig stabilisierend auf den Goldpreis könnte die steigende Schmucknachfrage aus Indien wirken,dem weltweit wichtigsten Absatzmarkt für Gold.

€1300/oz haben wir heute wieder erreicht, allerdings durch einen fallenden Euro.


Neu 2012-07-04:

[20:45] Für Chartisten: Startvorbereitungen: Ist die Silber-Rakete schon wieder aufgetankt?

[18:45] Hoffentlich bald: Inflation & Gold: Die richtigen Preisexplosionen kommen erst noch

[7:45] Wird er jetzt zum Silver-Bug? Jim Rogers: If I had to buy just one precious metal, it would be silver

[7:30] Interview: John Embry on Gold, Silver, Currencies and Commodities

[7:00] Wir auch: Deutsche Bank erwartet baldige Goldpreis-Rally


Neu 2012-07-03:

[14:30] Hoffentlich bald: Durchaus möglich: USD 10.000 Gold

[14:30] Video: Marc Faber: "Ich habe nie Gold verkauft und werde auch nicht verkaufen"

[11:00] Goldspitzenpreise von deutlich mehr als 10.000 USD/oz zu erwarten: Marktwert der offiziellen US-Goldreserven im Vergleich mit der US Monetary Base

[7:45] DIe Situation ist eigentlich sehr gut für Gold: Turk - Frightening Situation, The World Is On A Knife’s Edge

[7:30] Glaubt nicht solchen Schreiberlingen und "Experten": Fällt der Goldpreis auf 1000 Dollar?

Ganz einfach: wenn das möglich wäre, hätte es das Goldkartell schon lange gemacht.


Neu 2012-07-02:

[18:45] Diesesmal wird es besser als 1923: How Does Gold Fare During Hyperinflationary Periods?

[18:30] Manfred Gburek: Brüssel ist gut für Gold


Neu 2012-06-27:

[20:15] Weil die Goldnachfrage hoch ist: While Banks Crumble, The Next Leg Up For Gold Prices Draws Near

[20.00] Bald grosser Preisausbruch? Unusual Activity in Silver Characteristic of Market Getting Ready to Change Direction


Neu 2012-06-25:

[18:00] Für frustrierte Gold-Bugs: Gold: Ende gut, alles gut

[17:00] Heute gibt es auf Wall Street Online zwei Goldpreise:

Manchmal ist der Realtime Preis um $20 höher.
 

[8:00] Nur die Preisdrückerei müsste aufhören: Lying central bankers are gold and silver’s best friend says Sprott


Neu 2012-06-24:

[20:15] Leserfrage-DE zu Bank Runs und Goldpreis:

Hallo, wenn man liest, dass Bankrun in Griechenland und bei anderen PIGS stattfindet—ist da nicht davon auszugehen, diese Menschen sind um Ihr Geld besorgt und gehen anschließend in Edelmetalle gehen?.

Müßte da der Goldpreis nicht schon höher stehen?.So langsam resigniere ich bezüglich der Gold/Silberpreise—den unendlichen Preisdrückungen der Zentralbankenkommt man einfach nicht bei!!!??

Die Griechen gehen teilweise in Gold, die Spanier nicht. Die Masse (auch der Reichen) versteht zwar, dass Banken pleite gehen können, aber nicht, dass der Euro drastisch an Wert verlieren könnte, oder dass es eine Währungsreform geben könnte. Den Rest erledigt das Goldkartell


Neu 2012-06-22:

[21:00] Dann braucht man Gold: How Does Gold Prices Fare During Hyperinflationary Periods?

[21:30] Leserkommentar:
Gold braucht man jetzt schon, denn jeden Tag kann es rauchen. Und bis dahin die schönen Frauen und den Wein weiter genießen ;-). Für Sekt gibts ja leider keinen Anlaß derzeit, den jagen sich jetzt die Bankster rein, weil sie den Goldpreis NOCH im Griff
 

[10:30] Bloomberg-Video: Silver at `Attractive Entry Point,' Del Ama Says


Neu 2012-06-21:

[13:45] Silberjunge-Video: Die Aussichten für den Silberpreis


Neu 2012-06-20:

[17:45] Sogar eine Bank erkennt es schon: SocGen: Gold müsste 8500 Dollar kosten


Neu 2012-06-19:

[17:30] Die Chartisten von Goldmode: Gold: Wie der Todeskuss (zunächst) verteitelt wurde

[12:15] Politiker hassen Gold: Goldaktien-Urgestein: Goldpreis am Wendepunkt

[12:00] Casey Research: Hyperinflation: Goldpreis steigt schneller als die Inflationsrate

[7:45] Wir warten darauf: Turk - Gold Will Shock Investors By Soaring This Summer


Neu 2012-06-18:

[10:45] Hoffentlich bald: Silber: Auf dem Weg zu neuen Höchstständen


Neu 2012-06-17:

[17:30] James Turk: Monster-Crash: Wenn die Papiergeld-Blase platzt, schießt Gold in die Stratosphäre


Neu 2012-06-16:

[12:30] Das ist erst der Anfang, prophezeit Goldstratege John Hathaway: "Gold steht vor neuer Rally"

[8:00] Gold is on the verge of a major breakout here: Greyerz - Governments Stand Ready With Massive Package

[7:45] Hoffentlich bald: Gerald Celente - Expect A Tidal Wave Entrance Into Gold

I’ve always made it very clear, I only put my money in gold and silver.Here is my take on gold, the next big breakout point is $1,655.After that it’s $1,675, and then $1,700.For me to see gold strong again, it has to break the $1,850 mark.

I believe a tidal wave entrance into gold will happen when there’s a real collapse and catastrophe that they can’t paper over anymore.So when does the crash point happen?No one can tell, but all of the cards are in place for the house of cards to collapse.”

Sollte jetzt jederzeit passieren, dann bricht das Goldkartell: weil es derzeit so viele Finanz-Katastrophen gibt.


Neu 2012-06-15:

[17:00] Für Silver-Bugs: Get Ready for the Silver Breakout

[11:45] Leserzuschrift - Was muss den noch alles passieren dass der Goldpreis steigt:

Griechenland ist Ramsch

Spanien fast Ramsch

Die Wirtschaft am Boden

Abstufungen ohne Ende

Und der Goldpreis rückt keinen Millimeter.

Offensichtlich will gar keiner aus dem Geldsystem flüchten weil es für stark gehalten wird und Gold als Invest eben nicht

Vermutlich wird man die Märkte weiter mit Geld überschwemmen und nichts passiert

Genau deswegen wird der Goldpreis so stark gedrückt, denn er ist die wichtigste Front des Systems. Wenn diese bricht, ist alles aus. Es wird geschehen, bald.


Neu 2012-06-14:

[14:15] Sehr konservative Ansicht einer Schweizer Privatbank: UBP: «Gold wird 15 Prozent pro Jahr weiter zulegen»

[16:00] Leserkommentar-DE:
wenn es immer 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr sind und der Anstieg noch 20 Jahre so weitergeht, bin ich auch zufrieden. Allerdings befürchte ich, dass es beizeiten den großen Knall gibt und es mit der "Gemütlichkeit" dann vorbei ist.

Es sind eben Banker. Aber die Eigentümer dieser Bank sollen sehr "Gold-Affin" sein.
 

[13:45] Die Chartisten: Goldpreis: Basis für großes Comeback gelegts


Neu 2012-06-12:

[11:00] Dietma Siebholz: Gold - quo vadis?, "Gold - quo vadis?" (II)

[9:15] GoldMoney: Golddaten weisen auf möglichen Preisanstieg hin

[7:45] Zum Goldpreis: Turk - Capital Controls, Bank Bailouts & Escalating Fear

[7:30] Hoffentlich bald: Gold vor neuer Hausse


Neu 2012-06-11:

[15:30] Hoffentlich bald: One Big Silver Rally Coming Your Way


Neu 2012-06-10:

[16:45] Eric Sprott: Nachfrage-Explosion: Warum der Goldpreis jetzt jederzeit auf neue Allzeithochs jagen kann


Neu 2012-06-09:

[13:30] Gold bis über $20000: Wie sich die Chartisten den Anstieg vorstellen

In der Wirklichkeit wird der Goldpreis nicht so exponentiell hochgehen, sondern sprungartig, wenn der Systemcrash kommt.

[17:30] Leserkommentar:
Genau richtig. Das wirkliche endgültige fulminante Abheben der EM-Raketen wird plötzlich geschehen und in einem Ausmaß wie wenige es sich nur vorstellen können. Aber bis dahin werden wir noch einen starken kraftvollen Preisanstieg sehen und alle werden denken so "linear" wird es weitergehen. Nein, plötzlich aus dem Stand werden die Raketen einmal abheben und nach oben kein Limit mehr, da es an einem gewissen Punkt (Panik od. Aufgabe des Systems) keinen Widerstand mehr gibt. Zumindest liegt derzeit für die Chartisten der letzte Widerstand bei $1.920. Alles ist unter Einbeziehung von Variablen berechenbar und daher voraussagbar. Je länger gedrückt wird, desto höher geht es hinaus.

Auf der Dollar-Seite gibt es Videos zu diesem Thema.


Neu 2012-06-08:

[17:30] Wenn die Flucht in das Gold richtig losgeht: Der Stagflations-Schocker: USD 15.000 Gold … ganz ohne Hyperinflation

[12:30] Videos: Silver Price Forecast: Silver Offers A Great Opportunity, Silver and Gold to crush Jamie Dimon's derivatives gambling casino

[8:45] Zeit wird es dafür: Goldbullenmarkt: Wenn die Amis einsteigen, gibt’s kein Halten mehr


Neu 2012-06-07:

[12:15] Casey Research: Gold & Silber: Wenn die Preise zum Mond jagen

[17:15] Leserkommentar:
Ja so oder so ähnlich wird es kommen und in Gold wird man massiv gehen, weil Gold einfach auch bald total "in" sein wird. Was auch gewiß für die Minenexplosionen sorgen wird ist ganz einfach, daß Minenaktien gegenüber den physischen Geld-Metallen bequem und ohne Lagerkosten verwaltet werden können. Das große Geld wird dort auch eine Option zu gewaltiger Performance sehen - und diese nutzen, solange es Fiat-Money gibt. Dennoch, von der 100%-igen Investion in Gold/Silber sollten auf keinen Fall mehr als 20% in Top-Minen investiert werden! Und nicht vergessen, sobald nur wenig mehr Fiat-Money ins PHYSISCHE Silber zum selber Anfassen will und nicht weiter in betrügerische ETFs usw. total falsch investiert, so sehen wir eine gigantische Kaufkraftexplosion die sich nur sehr sehr wenige vorstellen können. Das gilt auch für Gold. Ist ein Papiergoldzertifikat Gold, das man jederzeit anfassen kann? Nein, es nutzt nur den emittierenden Banken um die Schafs-Investoren zu betrügen.

Vergangenen Freitag haben wir einen Vorgeschmack auf diesen Goldausbruch gesehen, aber es hat noch nicht durchgeschlagen.


Neu 2012-06-06:

[20:00] Leserzuschrift - Sekt für Gold- und Silberbugs:

Heute stiegt Silber im Hoch um satte 4,79% auf 29,89 Dollar, Gold um weitere 1,15% auf 1637,95 Dollar. Zeit für ein Glas Sekt für die starken Hände die bei niedrigen Kursen nachgekauft haben statt zu zittern.

Jede Durststrecke geht einmal zu Ende. Aber zu viel Sekt ist derzeit nicht angebracht, höchstens bei den Silver-Bugs.
 

[7:00] Leserzuschrift - Gold $1.627, Sillber $28,80 um 3:20 Uhr:

Gold $1.650-$1.700 ist nun sehr schnell möglich! Sind alle bestens positioniert? Noch vor der kommenden Fed-Sitzung dürfte das neue QE halbwegs eingepreist werden. Eine letzte MonsterVORdrückung bleibt leider wie immer vorbehalten, bevor Gold/Silber spätestens nach der Fed-Sitzung unvermeidlich explodieren! Noch viel länger als bis zur Fed-Sitzung wird die seit über 13 Monate andauernde Drückung nicht mehr aufrechterhalten werden können. Interessant ist, daß ich wie "leider" immer recht behalte, daß Gold/Silber sich nun unter ca. $1,28 abkoppeln gehört dazu. Die Gold-Top-Aktien waren gestern schon mit weiteren Euro-Zuwächsen von nur "mageren" 4,44 und 7,98% Vorreiter. Geduld & Timing sind des Investors Freund so er auch den Trend als Freund hat. Nur auf die BESTEN Pferde setzen! Silber NICHT vergessen, möglichst bis zu 80% in neue physische Silber-Positionen gehen, wenn nicht gezittert wird. Man sollte aber schon so positioniert sein und nicht so wie Stöferle meinte erst jetzt zu investieren! Aber Stöferle ist eben auch einer der vielen lohnabhängigen Angestellten und darf nicht sagen was er denkt...

Interessant ist, dass es nicht gelungen ist, den Goldpreis nach dem Sprung am Freitag wieder unter $1600 zu drücken. Hier noch ein Absatz aus dem gestern verlinkten Turk-Interview auf KWN:

After all, when fear of losing your money in a banking collapse and government insolvency becomes the foremost driver of investor thinking, the sky will be the limit for gold and silver.”

Wenn die Masse die Angst bekommt, ihr Vermögen zu verlieren, gibt es kein Limit für Gold/Silber beim Preis.


Neu 2012-06-05:

[12:00] Offenbar gab es gestern zu wenig Schreckensmeldungen: Gold befindet sich an einem wichtigen mittelfristigen Widerstand

[7:45] Zum Gold-Anstieg am Freitag: Turk - Bank & Government Collapses, Gold Spike Coming


Neu 2012-06-04:

[15:15] Video: Goldstandard-Institut-Chef Bachheimer: "Goldanstieg als Initialzündung"

[13:30] Jason Hommel: Preisexplosion: Silber über USD 100 pro Unze in den kommenden 24 Monaten

[9:45] Balsam für die Gold-Bugs: Goldpreis sendet kräftiges Lebenszeichen


Neu 2012-06-03:

[19:45] Leserzuschrift - Die Zitterer sind nun saisonal bedingt wohl im Winterschlaf

und werden erst zur nächsten Korrektur wieder auftauchen. Dabei haben wir noch gar nichts gesehen - Marc Faber brachte es in seinem Maiinterview mit InfoKriegerNews mit folgendem historischen Beispiel schön auf den Punkt:

"Dezember 1974 bis August '76: da fiel der Goldpreis um 40%, und dann stieg er noch um das Achtfache. Wenn Sie keine Schwankungen und Volatilitäten dulden können, dann stehen Sie am besten nicht auf am Morgen, bleiben Sie im Bett."

Viele Zittermails sind nicht gekommen, schön langsam verstehen die Leser mit Volatilität umzugehen. Das war früher anders.


Neu 2012-06-02:

[18:45] Leserzuschrift-AT zu Gold bleibt eine gute Wahl

Am Donnerstag, den 31. Mai 2012, tituliert der FOCUS "Krisenwährung Gold überzeugt Anleger nicht mehr" und schon drei Tage später am Samstag, den 2. Juni 2012 ist und bleibt Gold eine "gute Wahl". Das ist es, was ich am Informationszeitalter schätzen und lieben gelernt hab. Man lebt wie eine Fahne im Wind und ändert die Richtung und die Überschriften so schnell wie sich der Wind dreht. Man muss auch einfach drüber schmunzeln und weiß, dass nichts genaues zu den Finanzmärkten niemand weiß. Außer Insider, aber die wären ziemlich dumm, wenn sie ihr Wissen mit anderen teilen würden - außer sie fingieren Medienaufmerksamkeit und wetten dann darauf, bevor darüber berichtet wird.

Price action makes market commentary - nichts andere is es.
 

[12:00] Trotz Monsterdrückung, der Juni beginnt besser: Dank Euro-Schwäche: Gold beendet Mai mit Kursgewinn

[10:00] Bill Murphy zum Goldpreis gestern: MIDAS Alert - Have Not Seen Anything Like This In 13 Years

Dieser Alert kam, bevor noch der Anstieg komplett war. Wirklich neue Zeiten.

[18:15] Leserkommentar:
Das spannendeste war am fullminanten Ritt des Gold-Bullen, daß der Silber-Bulle zu tun hatte mit dem Gold-Bullen Schritt zu halten, aber er kam noch gut in Fahrt. Und man hat wieder deutlichst gesehen, daß NUR Gold/Silber massiv und gleichzeitig hochfuhren, weil sie nämlich das einzige echte Geld sind.

Es ist ganz klar, dass in einer solchen Panik-Situation der Goldpreis schneller steigt als der Silberpreis - weil Gold einfach "geldiger" ist.
 

[9.30] Leserzuschrift-AT: Euro Gold, nur mehr 6% zum ATH

[8:00] Die Systempresse jubelt wieder: Gold mit größtem Kursplus seit 2009


Neu 2012-05-31:

[20:30] Es ist Zeit, einzusteigen: Gold - Warum das Edelmetall vor einem Comeback steht

Einige deutsche EM-Händler berichten, dass die Nachfrage wieder spürbar anzieht, aber noch nicht so hoch wie zu Spitzenzeiten ist.
 

[15:45] Weil der Preis so niedrig ist: Das Schnäppchen des Jahrhunderts: Jetzt ist genau die richtige Zeit, um Gold zu kaufen

[19:15] Leserkommentar dazu:

Ja es ist noch immer verdammt billig. Und weit mehr als den Inflationsausgleich haben wir in Euro-Land in 2012 auch schon wieder, trotz Monsterdrückungen von Gold/Silber. Von den mickrigen Bankzinsen wollen wir garnicht erst sprechen.
Gold +3,4%
Silber +4,0%
Diesel +0,73% (als entscheidender Vergleich per 30.12.2011)

Zum Beispiel ist Butter derzeit (0,75 €) um 24% billiger als noch in 2011 (0,99 €) geworden, auch das muß gesagt werden um deutlich zu machen, daß Gold/Silber trotz Monsterdrückungen immer mehr an Kaufkraft gewinnen. Darum ist es ja so bitter nötig nur in echtem Hartgeld 100% investiert zu sein, um die maximale Kaufkraftentfaltung von Gold/Silber für sich auszunutzen. Wehe alles Papier geht noch viel beschleunigter unter, dann...


Neu 2012-05-30:

[18:30] Für alle, die einen Monsterchart sehen wollen: Chart du Jour: Wertverlust von 115 Währungen gegen Gold seit dem "Brown-Bottom" von Mitte 1999

[15:45] Video: NOW is the Time to Buy Silver!


Neu 2012-05-29:

[20:30] The market can stay irrational longer than you can stay solvent: Peter Schiff's Latest Comments About Gold and Gold Stocks


Neu 2012-05-27:

[16:45] Video: Gold und Silber Update von Bill Murphy

[16:00] Weil die Zeit noch nicht reif ist oder der Papierglaube noch zu stark ist: Martin Armstrong Clearly Explains Why the USD is Strong and Gold Weak in This Terrible Economic Environment

[10:00] Für Gold-Bugs: The Outlook for Gold Remains VERY Positive – Here’s Why


Neu 2012-05-24:

[9:30] Hoffentlich bald: Peter Schiff - Massive Turnaround for Gold & the Shares

[8:45] Guter Einstiegszeitpunkt in Gold, Silber, Minen: Gold Alert: "This Has Happened Only 5 Times In The Last 100 Years"


 

Neu 2012-05-23:

[16:00] Von KWN: Zumindest wird’s nicht langweilig: USD 400 Silber

[14:30] Aktuell sind weniger als ein Prozent des weltweiten Anlagekapitals in Gold und Silber investiert: Banken verleihen zugeordnetes Gold


Neu 2012-05-22:

[15:15] $2400 in der 2. Jahreshälfte? Gold & Silber: Preisexplosion voraus

Der Edelmetall-Veteran Leonard Melman geht davon aus, dass Gold in den kommenden zwei Monaten auf bis zu USD 1.400 pro Unze absinken könnte und dann im Verlauf der zweiten Jahreshälfte auf bis zu USD 2.400 pro Unze klettert. Die Goldpreisanstiege der kommenden anderthalb Jahre werden vornehmlich durch einen Vertrauensverlust der Öffentlichkeit gegenüber den staatlichen Geldbehörden befeuert werden. Der Angstfaktor wird immer mehr an Bedeutung gewinnen

Wenn die Öffentlichkeit erst einmal mitbekommt, dass die internationalen Finanzangelegenheiten gegenwärtig richtig außer Kontrolle geraten, werden die Menschen damit beginnen, ihre Vermögenswerte von konventionellen Investments in Richtung Edelmetalle umzuschichten.

Im Dezember 2010 wurde in der Wochenzeitung Barron´s ein Artikel veröffentlicht, wo der Autor erklärte, dass Edelmetalle laut der ihm vorliegenden Daten während des Übergangs von der Inflation zu Hyperinflation dazu neigen würden, zwischen 2.000% und 50.000% stärker zu steigen als die Entwertungsrate der Währung.

Noch runter auf $1400? eher unwahrscheinlich. Aber der 2. Teil ist interessant: was in der Hyperinflation passiert, denn gigantische Vermögen werden sich zu retten versuchen.


Neu 2012-05-21:

[18:00] Für Silver-Bugs: Silver remains emergent king for investors

[14:30] Im Gelben: Chart du Jour (Update): Dax und Dow in Unzen Gold und Unzen Silber

[14.15] Video: John Embry and James Turk on why the Gold Bull Market isn't Over

[12:15] Jetzt empfiehlt er das Gold wieder einmal: Jim Rogers - Buy Gold Silver Before More Turmoil Jolts the Globe

[8:15] Audio: Egon von Greyerz on Metallwoche: Gold? Just keep cool!

[7:30] GOLD HAT SICH SEIT 1957 VERFÜNFZEHNFACHT: 50 Gramm Inflation incl. Rechnung

[12:00] Leserkommentar-CH - Vergleich mit Sparbuch:

Es gab einen Artikel (http://wirtschaft.t-online.de/commerzbank-verliert-prozess-um-uralt-sparbuch/id_45783334/index) um ein Uralt-Sparbuch der Commerzbank, auf dem 1959 100.000 DM eingezahlt worden ist. Die Bank hat das Uralt-Sparbuch nicht anerkannt und wollte sich vor der Auszahlung drücken ! Nach mehreren gerichtlichen Instanzen hat der Sparbuchbesitzer sein Recht bekommen. Der Anwalt des jetzigen Besitzers hat Zinsen in Höhe von 300.000 Euro errechnet.

Hätte man 1957 zum Goldpreis von 165 DM/Oz die 100.000 DM in Gold angelegt, dann wären das ca. 20 Kg Gold gewesen, also derzeit ca. 800.000 Euro. Und das alles ohne Rechtsstreit und Steuern ! Im Artikel wird ebenfalls der damalige durchschnittliche Preis von einem Eigenheim in Höhe von 33.000 DM genannt. Für die 100.000 DM hätte es also drei Eigenheime gegeben. Heute würde ich den durchschnittlichen Preis von einem Eigenheim auf 250.000 Euro schätzen und würde für 800.000 Euro immer noch drei Eigenheime bekommen. Gold ist eben der perfekte Vermögensspeicher ! Die im GelbenForum berechneten 5.05 % Zinsen über die Jahrzehnte sind in dem Sinne keine Zinsen, sondern eigentlich der durchschnittliche Kaufkraftverlust über die vielen Jahre.

Warum braucht Gold keine Zinsen zahlen?

[12:15] Leserkommentar-DE - Hier die Lohnentwicklung dazu:

1957 überstieg der Preis für den 50gr Barren den tariflichen Monats- Ecklohn deutlich, 2009 entspricht er ungefähr diesem.

Ein weiterer Indikator für die Unterbewertung von Gold.


Neu 2012-05-19:

[20:15] Für Silver-Bugs: THIS is Why I'm Invested in Physical SILVER

[19:30] Lichtblick: Gold-Experte Stöferle: Gold Steigt auf 2.300 Dollar

[15:00] Video: John Hathaway: "This Is The Bottom For Gold"

[15:00] Die Asiaten haben den Preis in den letzten Tagen hochgetrieben: Ben Davies - The Gold & Silver Liquidation is Over


Neu 2012-05-18:

[12:15] Video: Gold-Experte: Keine Panik - "Jetzt kaufen, Gold steigt auf 2.500 Dollar"

[12:00] Bergold sieht Gold innerhalb von 12 bis 18 Monaten bei 3.000 USD: Interview mir Uwe Bergold: "Fehlt das Brot im Haus kehrt der Frieden aus!"

[7:45] Bill Murphy - MIDAS - Early On: One Of Biggest Percentage Gold Up Days In A Decade

War das gestern nicht ein schöner Tag?

[7:45] Zerohedge mit schönen Charts über den Wert von Gold: Gold Tells The Truth

[7:45] KWN: Fitzpatrick - Despite Pullback, Gold to Hit New All-Time Highs


Neu 2012-05-17:

[17:00] Wenn es sogar Gott persönlich sagt: Goldman Sachs erwartet dramatischen Anstieg des Goldpreises

Der Goldpreis könnte in den kommenden zwölf Monaten um mehr als ein Viertel steigen. Eine Unze Gold könnte dann 1.940 Dollar wert sein. Die Investmentbank Goldman Sachs rechnet damit, dass der Preis für Gold in einem Jahr um 26 Prozent höher liegen könnte als jetzt.

In einem echten Crash sind das Peanuts. Im Moment geht es ohnehin wieder aufwärts.


Neu 2012-05-16:

[20:30] Der Schlaue greift zu, er weiss, was kommt - Preisanstieg: George Soros vervierfacht Gold-Investment

[18:00] Hier wieder einmal die Theorie vom Abstossen wegen Liquiditätsengpass: Warum der Goldpreis trotz nervösen Märkten sinkt

Die inzwischen vielerorts zu hörende Erklärung, wonach Notenbanken verschiedener Staaten mit Goldverkäufen ihre Liquidität sichern wollen, verneint die Bankerin: «Vonseiten der Notenbanken gibt es auf dem Gold derzeit keinen bemerkenswerten Verkaufsdruck.» Sie verweist dabei auf offizielle Zahlen von internationalen Organisationen wie zum Beispiel des Internationalen Währungsfonds.

Woran liegt es dann, dass Gold derzeit nicht in der Gunst der Anleger liegt? «Wir gehen davon aus, dass vor allem kurzfristig orientierte Investoren ihre Verluste auf anderen Beständen – und die dadurch sich zuspitzende Liquiditätssituation – mit Goldverkäufen ausgleichen müssen», erklärt Toren.

Ein schöner Einblick, wie diese Banker denken. Sicher gibt es solche Abverkäufe. Aber warum verkaufen die Banken dann nicht Aktien oder Staatsanleihen, von denen diese Banken viel mehr haben. Beides ist liquide. Aber sie fürchten, wegen der vom Kartell initiierten Preissenkungen, dass sie Verluste mit Gold einfahren und verkaufen es ab. Die Investmentbanker glauben allen Unsinn, den man auch der Masse vormacht.

[14:00] Von den Elliott-Waves auf den Goldseiten: Crasht Gold mit dem DAX?

Bei einem echten DAX-Crash, crasht Gold nach Oben, weil dann die Systemmanipulationen sterben.

[9:30] Leserzuschrift - Die Geduld der Goldbugs wird diese Tage strapaziös auf die Folter gespannt,

deshalb eine ehrlich gemeinte Beileidsbekundung für Sie und Selbstbemitleidung für uns Leser:

Die große Mehrheit der Vermögenden deckt sich entweder unter der Ladentheke mit Gold ein, oder wird gesetzlich verpflichtet die Finger davon zu lassen oder ist so von staatlicher Propaganda so hirngewaschen, daß sie Gold einfach (noch) nicht zu schätzen weiss. Die Kurse werden ständig mit Tricks gedrückt, von denen die große Mehrheit nicht einmal etwas ahnt, geschweige denn sie zu verstehen. So fallen sie die Kurse Tag für Tag. Und diejenigen, welche das System durchschaut haben, stehen mit ihren Analysten und Prognosen da wie die Volliditoten. Die noch größeren Vollidioten lachen. Aber Leute Kopf hoch! Die korrupten Politiker und inkompetenten Regierungen arbeiten aktiv daran, Gold wieder seinen alten Glanz zurück zu geben.

Die heute ehrlosen Banker sind mit der Priesterschaft der Antike vergleichbar, denn auch dort wurde alles Wissen streng geheim gehalten und öffentlich vertuscht. Warum nur sind die Menschen so blöd und lassen ihr Geld auf der Bank? Die Banken sind heute so transparent und ehrlich wie das Zentrum eines schwarzen Loches.

Es kommen auch wieder andere Zeiten - wie nach 2008.
 

[8:00] Nicht von den Preisdrückern verunsichern lassen: Putting Faith in Holding Physical Metals - Eric Sprott


Neu 2012-05-15:

[20:00] Audio: Ronald Stöferle and Alasdair Macleod on German gold, Europe and precious metals price action

[17:45] Pro Aurum: Der Goldpreis müsste auf mehr als 7.000 Euro steigen

[17:45] Gibt es Alternativen zum Gold? Hilfe, der Goldpreis sinkt !

[11:45] Video: Gold & Silver - The 7th Opportunity - Mike Maloney


Neu 2012-05-14:

[14:00] Etwas für die Goldzitterer: Gold: Unter USD 3.000 pro Unze immer noch günstig


Neu 2012-05-13:

[19:45] Leserzuschrift-CH - Interessante Rechnung in Gold:

Mein Grossvater kaufte in den 1930er Jahren ein grosses Einfamilienhaus mit angebauter Praxis für Fr. 30'000.-, also 1'500 Goldvreneli à Fr. 20.-.

Heutiger Goldwert eines Goldvrenelis rund Fr. 300.-, also 15 Mal mehr als der Nominalwert.

Heutiger Wert der Liegenschaft ca. Fr. 1'200'000.-.

Nun die Rechnung: Wert der Liegenschaft heute Fr. 1'200'000.- dividiert durch die 1'500 Goldvrenelis, wo die Liegenschaft damals gekostet hat, ergibt einen Wert pro Goldvreneli von Fr. 800.-. Das Goldvreneli sollte also heute gemäss dieser Rechnung bereits Fr. 500. oder 2,667 Mal mehr Wert sein.

Gold ist zu billig, Immos zu teuer.
 

[17:15] Die Edelmetallinvestoren werden am Ende wieder als Gewinner hervorgehen: Gold & Silber: Wie die Europäische Zentralbank die Edelmetallpreise in die Höhe schrauben wird


Neu 2012-05-12:

[20:15] Sogal Elli im Gelben kapiert es: Gold: die Korrektur nähert sich dem Ende

[19:15] Von Egon von Greyerz, Übersetzung Lars Schall: GOLD - WELCHE KORREKTUR

Einige dieser Bewegungen sind größer als im Jahr 2008, als der Goldpreis auf Dollar-Basis um 34% von $1.032 auf $681 korrigierte. Silber, das stets volatiler ist, korrigierte 2008 um 60%.

Die Korrektur, in Dollar ausgedrückt, ist bisher 17% beim Gold und in Silber 42%. In Euro ist Gold nur um 10% nach unten gegangen.

Schaut die Bankaktien an, die "korrigieren" noch stärker.


Neu 2012-05-11:

[15:30] Das ist sicher: Entgegen dem Herdentrieb: Wenn der Euro crasht, schießt Gold durch die Decke

[13:30] Leserzuschrift - Silberanteil erhöhen:

Man sollte, wenn man schon genügend Gold gebunkert hat, einmal sich das Gold-Silber-Verhältnis ansehen: Juni 2011 1550:38=40 - Februar 2012 1760: 34,5=51 - Heute 1579:28,62=55, Wenn man von der totalen Unterbewertung überzeugt ist, sollte man seinen Silberanteil erhöhen und dafür Gold ein- tauschen. Das mache ich jetzt seit 2 Monaten. Meinetwegen soll doch Silber noch weiter gegenüber Gold abrutschen, dann werde ich eben noch ein paar Münzen oder Barren opfern für Kookaburras, Silvereagles und Konsorten.

Ja, Silber ist sehr billig.
 

[10:45] Zynischer Kommentar von Frank Meyer: Gold: Ein Crash ist ein Crash. Bleibt ein Crash. Bis es crasht...

[9:30] Interview mit Eugen Weinberg, Rohstoffexperte der Commerzbank: "Gold ist eine unterbewertete Versicherung"

Leserkommentar:
Der weiß mehr als er zugibt, und ahnt des Nachts dass es nicht mehr lange gut geht. Seine "Hoffnung" die sich wie das Kaninchen vor der Schlange in Wunschträume verhält, lässt darauf schließen, dass er nur ein Bruchteil verstanden hat, worum es bei EM überhaupt geht.
Aber um Meilen besser, als der Rest der MSM. Von daher schon ein erstaunlicher Beitrag.

Ein Banker darf in der Öffentlichkeit nicht viel sagen, aber er weiss sicher, was los ist, daher nennt er Gold so.


Neu 2012-05-10:

[21:00] Ein wahres Wort: The Time to Buy Gold Is When There Is Blood In the Streets and That Time Is NOW!

  [15:45] Er sieht 7000 Euro/oz: pro aurum-Chef Robert Hartmann: "Die aktuelle Korrektur lässt mich kalt"

[14:45] Leserzuschrift-DE - An alle Zitterer: Gold bleibt Gold und Silber bleibt Silber:

Als Späteinsteiger, ich habe mir am 14.03.2011 mein erstes Gold und Silber gekauft, hat man es natürlich ein wenig schwerer, bei fallenden Kursen die Füße still zu halten. Dadurch, dass man kein größeres Polster durch günstigere Kaufkurse wie die länger investierten besitzt, wird man vielleicht etwas früher nervös.

Aber es gibt drei fundamentale Gründe für mich, ganz ruhig zu bleiben

Der erste ist der, das ich zu 99% sicher bin, mit meinem Investment in physische Edelmetalle, das richtige getan zu haben (als ehemaliger Unternehmer weis ich, dass es 100% Sicherheit nicht gibt, dass bei wichtigen Entscheidungen immer kleine Restzweifel bleiben).

Der zweite Grund ist, dass ich, auch dank Herrn Eichelburg, immer die richtigen und wichtigen Informationen habe. Zu sagen, dass einen die Erkenntnis der immer prekärer werdenden finanzpolitischen und wirtschaftlichen Situation, in Beziehung auf Gold und Silber und deren Kurse beruhigt, ist ja schon zynisch, aber einfach die Wahrheit.

Und nun kommt der wichtigste Grund: Nachdem ich vor etwas über einem Jahr meine Kapitalversicherungen gekündigt und alle Sparkonten abgeräumt habe, um Gold und Silber zu kaufen, hielt ich zum ersten mal Goldbarren und Silbermünzen in Händen, ein verdammt gutes Gefühl muß ich sagen.

Deshalb an alle Gold- und Silberzitterer: Wenn es ganz schlimm wird rate ich dazu seinen Gold- und Silberschatz in die Hände zu nehmen und anzuschauen. Spätestens dann weis man wieder, dass man etwas von Wert besitzt und es eigentlich gar nicht gern hergeben würde, egal was die Kurse machen.

Nicht vergessen, das System kämpft gerade wieder einmal um sein Überleben.
 

[14.15] Leserzuschrift - für alle, die zur Zeit den Glauben an die Edelmetalle verlieren:

Unter www.seasonalcharts.de kann man über die letzten 40 Jahre die saisonale Goldpreisentwicklung ablesen. Danach fand der eigentliche Anstieg immer von Juli bis Dezember statt. Also entspannen und nachlegen.

Über 40 Jahre gemittelt ist etwas viel.
 

[13:15] Hoffentlich bald: Bullenmarkt: Gold wird in 2012 erneut alte Höchststände testen

[12:30] Nicht nur weil es derzeit billig ist: Bullenmarkt: Fünf Gründe, warum Sie jetzt Gold kaufen sollten

[6:30] Der Preisboden sollte erreicht sein, alle Spekulanten draussen: Hathaway - Complete Flush in Gold & Savers to Get Screwed


Neu 2012-05-09:

[16:00] Leserzuschrift - Umsteiger?

zur gegenwärtigen negativen Goldpreisentwicklung wäre meine Frage, ob jetzt nicht gerade Besitzer von großen Papiergoldbeständen sich von diesen trennen und die freiwerdenden Mittel zur physischen Beschaffung von Edelmetallen nutzen? Denn was nützt dem Papiergoldbesitzer ein Unzenpreis von 20000/30000 USD oder viel mehr, wenn er nur eine Forderung auf dem Papier hat, die im Ernstfall nicht einlösbar ist. Dann wäre die gegenwärtige Phase höchstexplosiv und der physische Goldpreis kurz vor dem Abheben. Wenn alle aus dem Papiergold rausgehen sinkt natürlich der Preis (da viel mehr Papiergold als echtes Gold unterwegs ist) ohne das das Kartell manipulieren müßte. Eigentlich ein Krisenindikator, der nicht zu unterschätzen ist. Könnte sein, daß der ganze Laden kurz vor dem Zusammenbruch ist. Interessant nur welcher Stein (Euro, Dollar, EM Kurse?) das Faß zum Überlaufen bringt.

Sicher steigen einige um, siehe den Jim Willie Artikel. Aber es gibt leider die Spekulanten, die man immer wieder raustreiben kann. 

Inzwischen kommen nicht nur Zittermails, sondern auch Häme.

 

[16:15] Leserkommentar:
Dass diese Zitterer immer noch nicht gerafft haben, worum es bei Gold und Silber wirklich geht, nämlich nicht um Gewinne damit zu machen, wie bei Aktien, sondern um den puren Kaufkrafterhalt nach dem Crash, wenn mit den Papierfetzen nämlich nichts mehr zu bekommen ist. EM sind die beste Lebensversicherung für die Zeiten nach dem Crash, nicht mehr und nicht weniger, als die pure Existenzsicherung und evtl. auch, um einen Lebensstandard und eine höhere Lebensqualtität zu haben, als die Schafe. Die können ihre Euroscheinchen in einen Kartoffelsack packen und drauf schlafen, vielleicht noch ein kleines Feuerchen damit entzünden. Bloß´ein Freudenfeuer wird es nicht werden!
Wahrscheinlich sind es eh diejenigen, die so zittern, die sie sich Gold mit Kredit gekauft haben und nun ihre Felle davonschwimmen sehen. Selber schuld.

Man kann eben die Zitterer immer wieder raustreiben und andere vom Einstieg abhalten.

Anruf von Hrn. Beutler zu seiner Silber-Ankaufsaktion auf der Homepage: fast nichts ist hereingekommen - die Investoren bleiben drinnen.

[18:00] Leserkommentar-DE: An die Goldzitterer:

Die Goldzitterer sollten sich das hier einmal vor Augen halten: „Der Wert von Gold ist eine Unze dividiert durch das Niveau von Vertrauen in die Zentralbank, dass diese die Kaufkraft der jeweiligen Währung aufrechterhalten kann.“ Das Zitat stammt vom Morgan Stanley-Chefstrategen David Darst.

Stellen wir uns nun wieder den Bruch „Gold dividiert durch Vertrauen“ vor, aber dieses Mal konkret in Bezug auf den Euro. Der Zähler des Bruchs besteht weiterhin aus einer Unze Gold, der Nenner jedoch aus dem Vertrauen in die Europäische Zentralbank, die Euro-Kaufkraft aufrechterhalten zu können. Eher steigt der Euro-Preis einer Unze Gold, wenn nicht ins Unendliche, dann doch wenigstens so hoch, bis Politiker ihm mit Repressionen aller Art Einhalt zu gebieten versuchen.

Hier ist es ausführlich beschrieben: http://www.gburek.eu/news.htm

Das Vertrauen speziell in die EZB geht gerade gegen Null.


Neu 2012-05-08:

[7:45] I still believe the lows for both gold and silver were made earlier in the year: Turk - Gold & Silver Bottoming as Euro Troubles Reemerge


Neu 2012-05-06:

[14:30] Spannbauer-Krisenvorsorge: Goldpreisentwicklung - wie geht es weiter?

[17:30] Leserkommentar dazu:

Die Antwort ist ganz einfach: Wenn Gold soviel wertloses Papiergeld oder echte Werte kostet wie man für ein Jahr harter Arbeit für eine Unze Gold bekommt, dann ist Gold fair bewertet. Bis dahin kann man sich beruhigt weiter Gold zulegen, bevor man ans einkaufen mit Gold denkt! Bei den unteren Schichten dürfte der Betrag minimum €12.000 sein, aber da gibt es noch viel mehr zu bedenken, und darum dürfte das Minimum Gold $18.000 sein, bzw. 1 Jahr harter Arbeit in der schöpferischen Gesellschaftsschicht.

Wenn nur wenige Teile der Masse einmal verstehen, daß verzinsliches Papiergeld herausgegeben von einer kleinen elitären Geldsekte nichts anderes als extremste Sklaverei ist, dann wird es einen wahren Run aufs Gold & Silber geben! Oberes Preislimit unbegrenzt! Bald!
 

[12:45] "Open Interest" signalisiert interessanten Einstiegspunkt: Gold (Open Interest)

Weil die Spekulanten fast alle rausgetrieben wurden.


Neu 2012-05-05:

[21:00] Manfred Gburek: Die Frankreich-Wahl und das Gold

Dieses Mal werden die Anti-Gold-Repressionen anders sein als zu Zeiten des Londoner Goldpools. Besonders in einem Punkt dürften sie sich unterscheiden: Der Goldpreis wird vom jetzigen Niveau aus neue Höhen erklimmen, bevor die Repressionen nachhaltig wirksam werden. Das ist eine gute Nachricht für alle, die Gold besitzen – und auch Silber.

Hoffentlich bald.


Neu 2012-05-04:

[18:45] Wieder einmal macht er den Mund auf: Jim Rogers - Der "Goldbulle" wartet auf die große Korrektur im Gold

Er macht leider sehr oft den Mund auf und immer sagt er etwas anderes. Eine weitere grosse Korrektur = Drückung bei Gold ist unwahrscheinlich.

[18:30] Gold-Ausbruch, wann? Schiff - Possible Rally Tomorrow & Investors To Be Blindsided

[14:15] Schon einmal einen Bullen geritten? Goldbullenmarkt: Nichts für Zartbesaitete!

[14:00] Mit dem Goldpreis von 1980 und der realen US-Inflation schon: Ist eine Unze Gold wirklich USD 10.000 wert?

[8:45] Er gibt uns Hoffnung: Gold-Experte Stöferle: "Gelassen bleiben - Richtung 2.500 Dollar


Neu 2012-05-03:

[20:30] Bis zum Sommer? Expect Gold Prices To Test The $1900 Level; Mining Stocks To See A 30-45% Gain

[20:30] Dann sollte es bald aufwärts gehen: Smart Money Banking Big On Gold & Silver Prices To Soar

[20:45] Silberrakete: Vergleich von Gold- & Platin-Preis der letzten 10 Jahre:


Neu 2012-05-01:

[15:45] Leserzuschrift - Technisches Update:

Charttechnisch hat der USDX heute seinen Turningpoint erreicht.

Er wird nicht mehr großartig unter das heutige Tief fallen.

Ist das heutige Tief erstmal mit neuen Hochs bestätigt und der Trend wird aufgenommen ergibt sich daraus eine Schlüsselstelle für Eur/USd, der Euro wird somit bald gegenüber dem USD starkt an Wert verlieren.

Ziele sind bei 1,1060 zu finden.

Die FX Korrelation gibt somit bei Gold die nächsten Wochen den Takt an.

Ich bin überzeugt, Gold wird sich mit Veröffentlichung der dazu wichtigen News von FX abkoppeln und auch zugleich eine neg. Korr. zu DOW und DAX aufs Parkett legen. 

Die Technischen Ziele bei Gold liegen bei 4.300 sobald die 1.700 überschritten werden.

Gold und DOW werden sich eines Tages bei dem gleichen Punktestand treffen, vermutlich noch vor 2015.

Gold ist von mir somit wieder freigegeben, es darf bald wieder ATH Sekt fließen.

Das Thema Konjunkturabhängige Aktien, sollte man jedoch 3-4 Jahre in den Winterschlaf schicken.

Vorher muss das Goldkartell nachlassen, vermutlich ab 7. Mai.
 

[14:15] This article is more valuable than a Harvard Education: What Good is it if you Can't Spend It?


Neu 2012-04-30:

[20:00] Für Silver-Bugs: Critical Factors that will Impact Silver

[15:45] Eric Sprott: Gefährliche Mischung: Goldnachfrage-Explosion, anhaltende Schuldenkrise und ausbleibende Wirtschaftserholung

[20:45] Silberrakete: Euro-Gold - auf zur nächsten Stufe - 50.000 €/kg


Neu 2012-04-29:

[19:45] Langfristiger Überblick über Verhältnis von Aktien/Gold: The Big Picture

[9:45] Hoffentlich - wenn es das Kartell zulässt: Silver To Break Out To Upside This Monday

[9:45] Kann kommen - Video: Silver Doc: Gold To Silver Ratio Could Hit 5 to 1


Neu 2012-04-28:

[16:45] Leserfrage-DE - Goldpreis und Präsidentschaftswahlen in den USA:

Auf der Messe Invest in Stuttgart wurde heute von jemand vorgetragen, man nehme an, dass sich der Goldpreis wegen der Wahlen in den USA dieses Jahr nicht höher entwickeln werde, vielmehr gehe Gold vermutlich auf 1.450 Dollar zurück. Außerdem könne der Euro noch auf 1,38 Dollar steigen. Was ist Ihre Einschätzung, Herr Eichelburg? Interessiert vielleicht auch alle Leser.

Geplappert wird viel. Die $1450 hätte man sicher schon für die FR-Wahlen erreicht, wenn es möglich wäre. Es ist klar, dass man für diese Wahlen eine möglichst heile Finanzwelt vorspielen möchte.


Neu 2012-04-27:

[18:45] Silberjunge - Video: Thorsten Schulte video zum Silberpreis

[11:45] Die traut sich was: Gold to hit $7000/oz: Bank of America


Neu 2012-04-26:

[19:30] Video: Die treffsichersten Gold-Analysten: Neue Rekordstände

[19:30] Ja, Rettungsboote sollte man haben: Spanien reißt den Euro in den Abgrund - Edelmetalle werden immer wichtiger

Im Moment steigen sie wieder etwas im Preis, besonders Silber.


Neu 2012-04-25:

[20:00] Es ist so: Finanz-Armageddon: Gold ist immer noch billig – wenn man weiß, was uns bevorsteht

[9:30] Gold vs. Aktien: Gold beats US Equity over 50 year holding period
 

[20:45] Leserzuschrift-DE: für die Goldzitterer:

anbei eine Grafik, die charttechnisch zeigt, dass alles in bester Ordnung ist!
Tendenz weiterhin im Kanal nach oben, aber halt im unteren Bereich des Kanals.
Es kann jederzeit rasant nach oben gehen, oder halt langsam. Die Richtung
bleibt aber die gleiche...


Neu 2012-04-24:

[21:00] Leserzuschrift - Gold, Silber und der anbrausende Finanztsunami:

Ich habe die aktuellen Artikel des Platin-Investors, Herrn Forthmanns und den des Silbermichels mit großem Interesse zum pers. Abgleich der momentanen Situation studiert.

Eines haben sie alle offenbar gemeinsam - die Erwartung, daß Silber bald abhebt - noch vor Gold!

Ja meine Herren (und die Damen die mitlesen), da sind wir übereinstimmend, und das aus den verschiedensten Blickwinkeln.

Wir können jedoch eins alle nicht, den GROSSEN Gold/Silber-Ausbruchs-Zeitpunkt 100% richtig vorher bestimmen, denn die Anzahl der Marktteilnehmer die auch etwas bewegungsfreudiges im Portemonaie haben ist zu unübersichtlich und der Silbermarkt ist sehr sehr klein und daher zu extremsten Ausschlägen zu JEDER Zeit fähig. Dazu kommt bekanntlicherweise das massive Überangebot von Papiersilber was ja nur die Papiersilber-Voll-Idioten zzgl. extremsten Risiken dvon den Emittenten z.B. dieser blödsinnigen Optionsscheine halten und sich wertlos eingekauft haben, bzw. NOCH unwissend in Kauf nehmen. Das Papiersilber welches z.B. auch J.P.Morgan derzeit (klugerweise) in physisches Silber aber aus hauseigenen Gründen umwandelt, dies ist auch sonst jedem anzuraten der etwa noch Papier-Euros wenn auch schon in barem Papiergeld vorhält! Besser nun abschließend in Silberzehnern so er hat. Ja, da haben wir es schon. Heute muß man für einen Silberzehner aus 2010 bereits etwa 16 Papier-Euros hinlegen um ihn sein Eigentum nennen zu dürfen! (60% Gewinn für den klugen Investor) Darum riet ich 2010 bereits massiv dazu, die Silberzehner massiv zu kaufen. Ich behielt wieder einmal recht...und ja, diese Dinger werden schon bald zu Höchstkursen gehandelt werden! Gut für den, der diese hat.

Was sich heute jeder vor Augen führen sollte ist, daß die chinesische Zentralbank (und nicht nur diese!) weiter massiv Silber- und Goldminen mit ihren wertlosen USD-Reserven kauft und finanziert um nicht die physischen Preise gegen deren Eigeninteressen vorzeitig hochzujagen! Entgegen aller möglichen Vorsicht wird sich dies aber in sehr naher Zukunft nicht mehr vermeiden lassen, sobald die bisherigen Papiersilber-Schafs-Investoren die sehr enge Situation verstehen und das Gold-Kartell eben nicht mehr sein wertloses Papiersilber losbringt, dann ist es spätestens soweit UND DANN REDEN WIR NICHT MEHR ÜBER SILBER BEI LÄPPISCHEN $500 und das wird sehr schnell gehen und $500 wie ein Schatten stehen lassen! UND, es gibt auch noch potente Minenbetreiber, die ihre geförderten Geldmetalle etliche Zeit auf Halde legen und dadurch auch die Preisausbrüche im Eigeninteresse UNTERSTÜTZEN! Laßt Euch nicht von den Produktionszahlen täuschen, diese sind KEINE VERKAUFSZAHLEN!!! Etwa Great Panther gedenkt an, Silber bei $100 teilweise zu hedgen obgleich dieser Minenbetreiber eh schon einen schönen Hedge mit Gold hat wie etwa auch z.B. Fresnillo! Noch im 1.Hj. 2012 Silber $50-80?

GOLD, wohin geht die Reise und vor allem wie schnell geht es nun endlich hoch? 30% des Vermögens sollten heute etwa in physischem Gold möglichst in Form von Münzen als ein 4-jähriger Hedge zum Silber liegen, so man keinen Systemkollaps erwartet oder diesen erwartet aber Gold als kaufkräftigste Währung neben der Währung Silber in diesem Zeitraum betrachtet.

Was ist mit den Mineninvestments? Man sollte sich generell von empfohlenen Prozentzahlen langsam lösen! Ich habe immer empfohlen nicht unter 100K-200K freiem Vermögenswert zwischen 10-20% in Minen zu gehen - aus folgendem Grund: 10K - 20K IN DEN BESTEN MINENAKTIEN reichen aus um über EM-Minen exorbitant gehebelt (etwa 2-20-fach je nach Mine) VOR dem Systemkollaps den letzten eigenen Rettungsanker im Papiergeldsystem werfen zu können. Wer an den Fortbestand der Aktienmärkte nach dem Systemkollaps glaubt, der könnte danach natürlich günstige Papiervermögenswerte wie früher einmal billig aufsammeln und in diese gewinnbringends mit Gold investieren. Hut ab vor dem Großschreiber, denn er hat es neulich vorweggenommen, daß es nach dem echten also totalen Systemkollaps keinen Aktienmarkt mehr geben dürfte. Ob er Recht behält? Ich pflichte ihm nach wie vor zu etwa 90% bei! Dies ist keine Schwarzmalerei, sondern höchste geistige Freiheit in Erwartung des Finanztsunamis, der da gewiß kommen wird und in Erwartung, daß die derzeitige Finanzelite abdanken wird. Dabei werden auch die Hochfinanzeliten mit ihrer Erfindung des Aktienmarktes untergehen. Wenn ihr Geld-Tempel untergeht, dann wird KEIN STEIN AUF DEM ANDEREN BLEIBEN!

GOLD, dies dürfte beim Systemkollaps die Währung Nr.1 werden, bis einmal auch in der Masse erkannt wird, daß Silber mehr Kaufkraftpotential hat und sich darum der KAUFKRAFT-Parität zu Gold nicht nur annähern dürfte, sondern diese auch überbieten wird! Warten wir gut positioniert in den Rettungsboote ab, denn der Finanzsturm wird nun sehr bald aufkommen und viele Papiergeld-Voll-Idioten dahinraffen!

GOLD, dahin wird sich das Big-Money als erstes Geld versuchen zu retten! Etwas später kommt das Dump-Money, falls dieses es noch rechtzeitig schafft sich in die letzten Rettungsboote zu retten. Für das Small-Money bleibt dann nur mehr Silber, falls es dieses für Gold einkaufen kann. Und der Investor weiß, DIE MASSE MACHT ES - zumindest in diesem Fall!

Wer es noch immer nicht verstanden hat: Mit GOLD/SILBER = 50/50 macht man nichts falsch, sondern sogar das meiste richtig, denn man kann im Extremfall jederzeit am besten reagieren! Vorheriges richtiges Agieren zum maximalen Kaufkraftgewinn bleibt aber wie schon immer nur ganz wenigen Investoren vorbehalten. GOOD LUCK! GOT GOLD & SILVER?
 

[14:30] Dann sollte der Goldpreis bald steigen: John Paulson setzt wieder auf Gold

[14:00] Wenn der Crash kommt, dann nicht mehr lange: Zentralbanken in der Falle: Warum der Goldbullenmarkt noch Jahre anhalten wird


Neu 2012-04-23:

[16:15] Wir warten alle darauf: Langatmige Konsolidierungsphase: Wann bricht Silber aus?


Neu 2012-04-22:

[9:15] Video: David Morgan "Myths in Silver" Interview California Resource Investment Conference 2012


Neu 2012-04-21:

[20:30] Silberrakete: GOLD - 40000 Euro je kg sind (fast) sicher:


Neu 2012-04-20:

[19:30] Sind Gold/Silber bald nicht mehr zu halten und brechen aus? Turk - The Most Important & Extraordinary Chart for 2012

[18:45] Hoffentlich bald: Gold steht vor dem nächsten Teuerungsschub

[21:00] Leserzusendung-DE - anbei eine Tabelle von 2004 Schalterkurse Edelmetall Commerzbank:

habe damals mit 350gramm angefangen in Gold zu Investieren.

Es zeigt, daß es sich lohnt zu warten, zittern ist nur energie verschwendung.

Warte geduldig auf den grossen ausbruch.!

Heute zahlt man das 4-fache.


Neu 2012-04-18:

[16:16] Der Stratege zu: SilverLease Rates steigen:

Die Lease Rates beim Silber 3-12 Monate) steigen gerade stark an. Als wir die letzten Male einen solchen Anstieg hatten, kam danach eigentlich immer ein deutlicher Kursanstieg. Anfang 2011 war dieser sogar signifikant. Aktuell haben wir schon fast wieder das Niveau von Anfang 2011 erreicht. Es gibt also Hoffnung, auf ein deutliches Kursplus nach oben beim Silber.

Das Kartell steckt offenbar in Problemen.

[11:30] Ist es bald soweit? Ruhe vorm Sturm - bis Gold & Silber durch die Decke schießen


Neu 2012-04-17:

[12:15] The Gold Report: Gold & Silber: Langfristig ideale Investmentbedingungen 


Neu 2012-04-15:

[19:15] Gold bald wieder auf $1900? Gold - Kaufen! Wenn nicht jetzt, wann dann?

[19:00] Immer noch billig: Den Goldbullen reiten: Clevere Anleger kaufen Gold zu Schnäppchenpreisen!

[15:00] Hoffentlich: Krise in Spanien wird Goldpreis auf 2000 Dollar treiben
[11:00] Das Handelsblatt ist etwas spät dran: Spekulanten trennen sich von Gold

Die Spekuklanten sind schon lange draussen, die Investoren nicht. Also ist ein solcher Artikel ein Kontraindikator dafür, dass ein Preisboden erreicht wurde.


Neu 2012-04-14:

[18:45] Audio für Silver-Bugs: Silver Update 4/14/12 James Turk Interview

[18:30] Weil die Schweiz und ihr Franken kein sicherer Hafen mehr sind: Frustrated Safe Haven Swiss Franc Investors May Soon Turn to Precious Metals

Ausserdem sollten diese Steuerabkommen der Schweiz mit anderen Staaten, wo die ausländischen Anleger geschröpft werden, beachtet werden. Eine Möglichkeit, davor zu fliehen, ist in Gold zu konvertieren. Sollte dem Goldpreis guttun.
 

[14:00] China und die Schwellenländer halten zumindest den Goldpreis: Chinas Nachfrage erhöht die Goldpreise


Neu 2012-04-12:

[17:45] Gold should skyrocket: Richard Russell - Crime, Chaos, Collapse & Skyrocketing Gold

If the government does provide a large round of stimulus ... (we) will see the end of fiat money and probably a new monetary system and a new governmental system. Europe and Asia will both go through chaos. Immigration to the US will be huge.

The eurozone will come apart. The barter system will be king. Real estate, gold, silver and diamonds will be the main vehicles of wealth (along with weapons). Start now watching the stocks of Sturm Ruger (below) and Smith & Wesson.

Das mit Real Estate stimmt nicht, aber Gold, Silber und Waffen sind richtig.

[21:30] Der Mexikaner: Was sagt er da?

Diamanten? Die sind (neben Real Estate) auf der Liquiditätspyramide ganz oben, also gar nicht zu verwenden, genauso wie Kunst. Wenn es zu „Barter“kommt, dann brauch man Zahlungsmittel, welche die Leute kennen und verstehen.

Zur US-Immigration wird es auch nicht kommen, woher? Die werden ihre eigenen Probleme haben, vor allem in Bezug auf die Infrastruktur und ethnische Minderheiten. Hauptproblem in den USA werden die Medikamentenabhängigen, die schon jetzt im Wachkoma liegen.

Diamanten sind als Fluchtwährung interessant. Viele werden versuchen, in die USA hineinzukommen, wenn etwa Europa zusammenkracht.
 

[15:00] Mike Maloney: Top-Investment Silber: Ein sehr knappes Gut mit besten Entwicklungsaussichten

[8:45] Gibt es jetzt auch in der FAZ Gold-Bugs? Anleger können auf höhere Goldpreise hoffen

[7:15] Bitte noch mehr Goldhunger: Chinesischer Goldhunger spricht für steigende Preise


Neu 2012-04-11:

[20:00] Hoffentlich bald: Gold 'to hit $2,000' on Spain fears

[20:00] Genau deswegen investieren wir dort: Gold's Current Bull Market Will Be Even Bigger Than The One In The 1970s - Here's Why

[14:45] Interview: Joachim Berlenbach: "Die Chinesen kaufen wie verrückt Gold"

[13:30] Nur noch ausbrechen muss der Bulle: Goldbullenmarkt: Alles im grünen Bereich


Neu 2012-04-10:

[20:30] Die stützen den Goldpreis: Von Greyerz - Chinese Imports of Gold are Massive Right Now read!

[20:30] Wann der Gold-Peak kommt: Pento: Return to the Gold Standard & Real Estate to the Rescue read!

Global sovereign nations are finally experiencing the end of the failed global experiment in fiat currencies. These bankrupt nations will eventually be forced to embrace an honest form of money and return to the gold standard; but it won’t be until they eschew all money that can be created at will.

The peak in the gold market won’t occur until these sovereign nations assent to the idea that they must explicitly default on their debt. However, while we wait for that epiphany to happen, the price of gold will advance as it is expressed in vacuous fiat currencies around the world.”

Dann wenn die Papiergelder kaputt sind und die offiziellen Staatsbankrotte notwendig sind. Das kann aber sehr schnell gehen, sobald der Goldpreis nicht mehr zu halten ist.
 

[11:15] Gold-Bugs auch im Handelsblatt? Gold behält seinen Wert

[11:15] Weil die Realzinsen negativ sind: Staatsschulden & Druckerpressen: Warum das Ende des Goldbullenmarkts noch lange nicht in Sicht ist


Neu 2012-04-09:

[20:30] Er muss es wissen: Eric Sprott Is Now The Silver Bull

[19:15] Stöferle macht uns Mut: Gold könnte die 3.500 US-Dollar-Marke erklimmen

[12:00] Wird das Handelsblatt zum Silver-Bug? "Silber wird knapper sein als Gold"

[16:00] Leserkommentar-DE dazu:

Einige große Blätter wie Die Welt und Handelsblatt haben verstanden, wie sie sich vor dem tobenden Mob nach dem Verlust der Geldvermögen retten können.

Tenor: Alles spricht also für steigende Preise beim Gold. Warum dann nicht in Silber investieren? Wer noch kein EM hat sollte zuerst ins Gold gehen, es ist der maximale Hort an finanzieller Sicherheit - die härteste Währung der Welt. Wer mit Gold zweifellos gut gefahren ist und weiter fahren wird, der sollte nun Silber aufstocken, denn man braucht beides.

Insbesondere bei der Vorstellung der Angsthasen (Goldzitterer) vor einem Goldverbot, dürfte zweifellos Silber das primäre Investment vor Gold sein. Wie man sieht schon aus dem Grunde braucht allein diese Investorengruppe viel Silber.

Es dürften einige wenige Journalisten in diesen Zeitungen sein, die es verstanden haben, der Rest nicht.

[11:15] Leserzuschrift - Goldpreisentwicklung:

Die aktuell, durchgängig negativen Marktkommentare für Gold/Silber sind äußerst beruhigend und bestätigen, dass die Bodenbildung nun unmittelbar vor dem Abschluss steht.
Die Berichterstattungen sind dermaßen negativ, daß diese als äußerst verlässlicher Kontraindikator zu werten sind. Die Aktien- und Edelmetallmärkten verhalten sich immer nach den gleichen Regeln, ist die Stimmung sehr positiv bis euphorisch, steht eine Konsolidierung unmittelbar bevor. So geschehen an den Edelmetallmärkten in vierten Quartal 2011. Umgekehrt, wenn die Stimmung am Boden ist, wie aktuell, so kann mit mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass die schwachen Hände aus dem Markt sind. Jene die verkaufen wollten, haben bereits verkauft, damit ist der Boden gebildet.
Damit haben wir aktuell die besten Voraussetzungen für einen baldigen (schnellen) Anstieg der Edelmetallpreise. Wer jetzt nicht kauft, der versteht die Marktpsychologie (Schafherdenverhalten) nicht, und dem kann auch nicht geholfen werden.

Gar so schlecht ist die Presse nicht, aber das Investor-Sentiment ist total am Boden. Also kann es nur mehr aufwärts gehen.
 

[9:45] AEP als Gold-Bug: Gold crash on Fed tightening and euro salvation looks premature


Neu 2012-04-08:

[15:15] Es gibt noch positive Gold-Artikel: Gold bleibt heiß begehrt

[12:00] Zeit wird es: Peter Schiff: Neue Gold-ATHs noch 2012


Neu 2012-04-07:

[9:00] I think perhaps the most bullish thing I saw yesterday was that Dennis Gartman has pronounced the end of the gold bull market: Embry: Gartman Inept, CNBC Wrong, Gold Demand off the Hook

[9:00] Very soon, these investors will realize that the only protection is to buy gold: Greyerz - Gold Bottom, $25 Trillion in Debt, ECB & Swiss Franc

The ECB, so far, in the last few months, has given them 1 trillion euros, but as I said in my last discussion with you, my estimation is they will have to give them tens of trillions of euros.

This money printing, whether it happens today or tomorrow, it’s actually ongoing all of the time. We see it in all of the central banks balance sheets worldwide. They are all expanding. They might pause for a few weeks, but it is absolutely clear that they will continue to print. Participants in the gold market shouldn’t believe a word of what the central banks say.

Gold ist die einzige Rettung vor dieser Gelddruckerei.


Neu 2012-04-06:

[19:15] Casey Research: What Happens To Gold If We Enter A Recession or Depression?

[15:00] Technische Analyse funktioniert in einem manipulierten Markt nicht: Silver's Trend & the Death of Technical Analysis

[15:00] MSM Gold Bashing: Silver: Poor Man's Gold Turning to Fool's Gold?, Gold's Decade-Long Bull Run Is Dead, Gartman Says

Die Journallie schreibt rein nach diesem Grundsatz und braucht vermutlich gar keinen Befehl: price action makes market commentary.

Und wenn sie dann noch Dennis Gartman, den perfekten Kontraindikator befragt, dann kann es mit dem Preis nur noch hochgehen.


Neu 2012-04-05:

[20:15] Leserzuschrift-AT - Italien's Finanzkonzerne und Eurogold:

Generaliaktie 75% unter ATH, Unicredit 92% unter ATH

und Euro Gold trotz Drückungen nur 9,5 % vom ATH

also sollten die Goldzitterer die Kirche im Dorf lassen


Neu 2012-04-04:

[20:30] Zitterer, lest das: Analyst: Gold und Silber werden bald die alten Rekorde brechen

[16:00] Das Handelsblatt zu Gold: Gold im Härtetest

Seit Wochen schwächelt der Goldpreis. Das Allzeithoch ist in weite Ferne gerückt. Kurzfristig orientierte Spekulanten steigen aus. Ist das der Anfang vom Ende der Gold-Rally? Was hinter dem Rücksetzer steckt.

Die Notenbanken wollen Abwärtsspiralen verhindern: "Es gibt keinen anderen Ausweg mehr als Geld drucken, um Banken und Regierungen zu finanzieren, das System am Leben zu erhalten und einen systemischen Kollaps zu verhindern", sagt Vermögensverwalter Zulauf.

Doch weil mit dieser extrem lockeren Geldpolitik Inflationsrisiken verbunden seien, werden langfristig orientierte Goldanleger kein Gold abgeben und die derzeitige Preisschwäche eher zum Aufbau ihrer Bestände nutzen, glaubt Eugen Weinberg, Leiter der Rohstoffanalyse bei der Commerzbank. Gold ist traditionell Inflationsschutz, stabiler als alle inflationierten Papierwährungen der Geschichte.

Hinter dem "Rücksetzer" steckt natürlich das Goldkartell aus Grossbanken, ZBs und Staaten. Aber diejenigen, die die Sache verstehen (die Diehards) bringt auch das Kartell nicht aus den Positionen heraus.

PS: insgesamt ist die Presse zu Gold gar nicht so schlecht.
 

[9:30] Gold-Performance 2012 in versch. Währungen: Race to Debase - 2012 Q1 - Fiat Currencies vs Gold & Silver


Neu 2012-04-03:

[18:45] Die "Götter" von God-Mode und ihr Silber-Short - zum Lachen: Silber: Rolle rückwärts & Positions-Switch

Ich für meinen Teil muss sagen dass ich ein wenig in der jüngsten Zeit daneben liege...aber die Dynamik im Silber macht ein Festhalten am Short zu gefährlich, auch ist Brentöl nicht unter die untere Begrenzung des Dreiecks gelaufen - sondern dreht dynamisch auf. Daher wird die Position im Silber verkauft, während gleichzeitig eine neue Long-Position aufgenommen wird.

Nachdem er mit seinem Short Verluste erlitten hat, geht er gleich Long. Wie ein blindes Huhn, das am Boden herumpickt.

[12:30] Zumindest bis die Realzinsen massiv positiv sind: Gold & Realzinsen: Goldbullenmarkt hat noch weiten Weg vor sich

[11:15] Das Kartell konnte den Goldmarkt nicht brechen: Jim Sinclair - Central Banks Buying Gold As Part of the Cure

“The attempt to keep (the gold market) from moving higher, creates, by nature, a spring, a coil as it were in markets. If the spirit of the gold market could have been broken, it certainly would have been broken down at the $1,500 level. This thing is turning into a spring, into a coil, and when it goes it’s going to be something to behold on the upside. Both in the shares and in gold itself.”

Es hat nur die Feder unter dem Goldpreis fester zusammengedrückt.


Neu 2012-04-02:

[20:30] Für Goldpreis-Historiker: So entwickelt sich der Goldpreis im April

[20:30] Hoffentlich bald aufwärts: Gold Bull Market Set Up for a Spectacular Move


Neu 2012-04-01: 

[20:00] Lars Schall: Bob Chapmans GOLD/SILBER-LINKS DER WOCHE

[13:00] Video für Silver-Bugs: Silber-Experten: "100 Dollar in 2012 möglich"


Neu 2012-03-30:

[11:30] Klarblick: Silber, Papier und Rattenfänger

[10:30] Göttliche Prognose: Goldman: Gold 1940


Neu 2012-03-29:

[20:15] Hoffnung für frustrierte Gold-Bugs: Eric Sprott - Mainstream Bashes Gold, But New Highs Coming

[20:00] Aus dem UBS-Kaffeesud: UBS begräbt Hoffnung auf neue Gold-Rally

Das Geldhaus korrigiert seine Kursprognose um 200 Dollar nach unten. Nach Einschätzung der Schweizer wird sich der Preis in diesem Jahr kaum noch bewegen. Der Grund: Die Schuldenkrise hat ihren größten Schrecken verloren


Neu 2012-03-27:

[15:15] Das wird auch noch geschehen: Monster-Preissprung bei Gold: Inflation noch garnicht eingepreist

[13:15] Casey Research: Die kommende Inflations-Bombe: Mit Gold & Silber auf der sicheren Seite


Neu 2012-03-26:

[16:00] Gute Nachrichten: Richard Russell - Gold & Silver Being Bought Up By Billionaires

Technically, both the US and Europe are dead broke, and their GDPs would have to run wild on the upside to make the debt to GDP ratio more acceptable. How will it all end? It will end with the central banks churning out junk fiat inflation-adjusted money in order to service the debts. Meanwhile, the precious metals and other tangibles are being bought up by millionaires and billionaires as they await their turns to feast on the remnants.”

Nicht nur einige ZBs kaufen, auch das Big & Smart Money.

[14:30] Dieser Typ vom Spiegel/MM hätte einige Stunden warten müssen: Am Ende eines goldenen Jahrzehnts

Bis zum derzeit laufenden Preisausbruch. Aber Lohnschreiber haben ja keine Ahnung von Investments.

[18:00] Leserkommentar-DE:
ein Artikel, der nur dagegen-Argumente enthält, gehört ja wohl in die Rubrik Propaganda. Wäre die Stimmungslage wirklich so schlecht für Gold, dann müsste man dies ohnehin als Kontraindikator werten. Gold wäre demnach jetzt am Preisboden angelangt und hätte somit Kaufkurse erreicht.

Warum wurde der Artikel hier überhaupt verlinkt: als abschreckendes Beispiel.
 

[12:00] Hoffentlich bald: Goldbullenmarkt: Neue Allzeithochs in 2012 und USD 3.600 pro Unze bis Mitte 2013?


Neu 2012-03-25:

[13:30] Einmal werden die Märkte genug vom Gelddrucken haben: Goldpreis-Katapult: Warum "Quantitative Easing 3" unvermeidlich ist


Neu 2012-03-24:

[18:45] Für Informations-Bugs: Bob Chapmans GOLD/SILBER-LINKS DER WOCHE


Neu 2012-03-23:

[19:30] Guter Einstiegs-Zeitpunkt: Goldbullenmarkt: Billig kaufen und teuer verkaufen!

[19:00] Leserzuschrift-AT - Boden in Gold/Silber erreicht:

Charttechnisch ist m.E. vorläufig ein Boden in XAU, XAG erreicht.

MACD komplettiert gerade den dritten divergierenden Hügel in XAU/USD (MACD höhere Tiefs, Preis niedrigere Tiefs = Divergenz) und prallt von einem unteren Trendkanal ab. Auch XAU/EUR zeigt, ein bisschen verzerrt, dieselben Tendenzen.
In XAG/USD sieht die Situation ganz ähnlich aus.

Besonders der Goldkurs beginnt bereits wieder vehement zu steigen.
Kombiniert mit der Backwardation (
http://www.zerohedge.com/news/guest-post-temporary-backwardation-path-forward-2008
) und den steigenden Lease Rates können wir mMn für die nächsten Wochen mit deutlichem Aufwärtsschwung rechnen.

XAU/XAG-Ratio hat mit 52.5 wieder einen Spitzenwert (vgl. mit den letzten Tagen) und die obere Kanalbegrenzung erreicht und wird vermutlich fallen (d.h. stärkerer prozentueller Anstieg von Silber als Gold).

Wir kaufen jetzt jedenfalls nach, nachdem wir über 2 Wochen gewartet haben.

Keine Preisdrückung kann in einem Bullenmarkt ewig dauern.
 

[18:15] Ja, greift zu: Ideale Phase, um Gold zu kaufen

[18:15] Wenigstens eine Bank ist Gold-positiv: Barclays erwartet baldige Goldpreis-Rally

[11:00] Milliardäre und Millionäre, kauft endlich Silber: Silberupdate - Zahlenspiele

[8:45] Wenn die Phase der "Heilen Welt" wieder zuende geht: Die Flucht ins Gold könnte sich wieder beschleunigen

Derzeit überbieten sich die Analysten in negativer Einschätzung von Gold und Silber. Das Gold sei längst kein sicherer Hafen mehr, liest man in den Medien, eine Korrektur wie 1975 könne bevorstehen (damals halbierte sich der Goldpreis, eher er dann mit einer Verachtfachung sein Höchst erreichte).
„Goldshop in fast jedem Ort - das ist ein Warnsignal", meint Georg Graf von Wallwitz von der Vermögensverwaltung Eyb & Wallwitz (http://www.goldseiten.de/artikel/13...-Edelmetalle~-~Gold-wird-zunehmend-zum-Risiko~.html ).

Der Papier-Graf verwechselt offenbar die vielen Gold-Aufkäufer mit den wenigen EM-Händlern und zeigt damit, dass er keine Ahnung vom Gold hat. Er und Konsorten werden von fallenden Preisen stark beeindruckt, egal, wie sie zustande kommen. Werden ihm seine vermögenden Kunden den Grafentitel "aberkennen", wenn der Goldpreis-Ausbruch wirklich kommt?


Neu 2012-03-22:

[19:00] Für Silver-Bugs: Silber ist die Achillesferse des Systems


Neu 2012-03-20:

[20:45] Butter, Milch, Brot in Gold seit 1900: Preisentwicklung und Kaufkraft von Gold

Es gibt Schwankungen von 1:10. Im Vergleich zu diesen Grundnahrungsmitteln ist Gold derzeit relativ teuer. Nur gegenüber Finanzwerten und Immos ist Gold immer noch superbillig. Wenn der richtige Goldpreisausbruch kommt, dann werden auch die Lebensmittelpreise explodieren. Dann Gnade Gott der Masse.
 

[11.15] Für alle Goldzitterer: Performance: Gold & Silber schlagen Dow Jones um Längen


Neu 2012-03-17:

[11:15] Für Silver-Bugs: Some Of The Biggest Silver Bulls In The Herd Speak Up

[11:15] Für Silver-Bugs: That's Right! By 2017, You'll Need Gold To Buy Silver

[11:00] Ein Feuerwerk, das uns gefallen wird: Pierre Lassonde: Upside 'Fireworks' Ahead For Gold

[10:00] Die Welt sucht und vergleicht mit dem DAX: Auf der Suche nach dem wahren Goldpreis


Neu 2012-03-16:

[18:45] Hoffentlich bald: Greyerz - Gold Will React to the $120 Trillion of Additional Debt read!

If you look at the debt that has been created worldwide, in just the last ten years, it’s gone up from $80 trillion to $200 trillion. So we have seen an increase of $120 trillion or 140% over the last ten years. You can imagine the effects this will have on the world.

First of all, we know the debt levels are too high today and gold is starting to reflect that. But because less than 1% of world financial assets are in gold, we have yet to really see the gold market react to all of this massive money printing. Once the gold market starts reacting to all of this, that’s when gold is going to go exponential.

It doesn’t matter whether investors are buying gold at $1,600 or $1,800, it’s irrelevant in the long-run. What’s important is they are invested in physical gold in order to preserve their wealth.

I believe that QE both will and must start very soon. This will either happen in April or the gold market will anticipate its start at that time. The Treasury bond market, which is going down fast, is already smelling inflation and QE. So I believe we are nearing the time period where gold will have an explosive move to the upside.”

[10:00] Goldener Sommer? Jeff Clark: This Could Spark a Massive Move in Gold


Neu 2012-03-15:

[16:00] Leserzuschrift-AT - Kaufkraft Gold:

1927 konnte man mit einer ATS 25 Goldmünze 50 Kilo Brot (Kilopreis 0,50 ATS) erstehen. Mit der gleichen Münze (aktueller Wert € 210) würde man heute ca. 70 Kilo Brot (Kilo €3.-) kaufen können. Gold erhält daher nicht nur die Kaufkraft , sondern erhöht sie sogar.

Da waren 5.3 Gramm Gold drinnen. Alle Schillingmünzen damals ab 1S waren entweder Silber oder Gold. Das war kurz nach der Hyperinflation. Warum wohl?

Das heisst, die Kaufkraft von Gold für essentielle Güter ist heute angemessen. Wenn die Euro-Währungskrise kommt, wird nicht nur der Goldpreis explodieren, auch die Konsumgüterpreise - ist in jeder Währungskrise so. Nur die Finanzwerte werden in den Keller fallen.


Neu 2012-03-14:

[21:00] Es ist günstig: Silber - Kaufgelegenheit

[15:45] Für Chartisten und Zitterer: Wie geht es weiter mit dem Goldpreis?

[20:30] Leserkommentar:
Spätestens wenn die Masse in EM einsteigt, wird man die Charts in die Tonne hauen.
Chartisten sind auch nur Schafe, sie folgen den manipulierten CHarts, welche ausschließlich in die Vergangenheit blicken. Der Smart-Investor blickt in die Zukunft.
 

[12:15] Leserzuschrift-CH - Kaufkraftentwicklung Edelmetalle:

Ich lese häufig Ihre Seite und habe mir in den letzten Jahren Kiloweise Edelmetalle angehäuft.

Die ersten Käufe haben sich inzwischen in CHF gemessen fast verdoppelt.

Jedoch habe ich mittlerweile zweifel ob sich die Edelmettalle tatsächlich weiter so gut entwickeln denn:
Bisher waren alle Wirtschaftskrisen lokal beschränkt bei der Deutschen Hyperinflation von 1923 betraf dies nur Deutschland bei der Argentinienkrise war nur Argentinien betroffen bei der Rubelkrise nur Russland.

Dies hatte zur Folge das alle Gegenstände die Importiert werden mussten im Preis stark stiegen. Ebenso erhöhte sich die Kaufkraft von Ausländischen Devisen wie auch von Edelmetallen.

Da aber diesmal davon ausgegangen werden kann das die Kriese nicht ein einzelnes Land, sondern einen ganzen Kontinent (Europa) oder sogar mehrere gleichzeitig erfasst, Herrschen nicht mehr dieselben Bedingungen. Da Gold ja keinem Realen nutzen hat und das Ausland (nicht betroffene Gebiete) nicht die Kaufkraft hat den Preis zu halten oder gar im Inland zu steigern könnte es sogar sein des der Preis verfällt.

Wenn man die Extremsten Beiträge auf Ihrer Seite als Basis nimmt kann man davon ausgehen, das bei einem Zusammenbruch gleichzeitig: Der Euroraum, CHF (weil an Euro gebunden),USA , China und Japan Zusammen brechen.

Wie sehen Sie in einem solchen Fall die Kaufkraftentwicklung der Edelmetalle Silber und Gold?

Was sehen wir hier: den ersten Goldzitterer, seit wieder der Preis gedrückt wird.

Es sei ihm gesagt, dass Gold/Silber sich gegenüber allen anderen Waren und speziell Finanzwerten aussergewöhnlich gut entwickeln werden, wenn der Crash kommt.

[13:15] Leserkommentar-DE - Gegen (Gold-)Zitterei hilft nur Wissen !

Wenn alle Weltwährungen kollabieren, womit soll dann Leistung ausgetauscht werden, etwa durch Naturalien?
Wenn heute Dollar, Yen, Franke, Euro verschwinden, womit sollen Geschäfte abgewickelt werden?
Also, nicht an den Wert des Goldes in Euro/Franke/Yen/Dollar festhalten. Gold hat einen Wert, Fiat-Money maximal soviel wie Papier. Um etwa 5g Gold zu erhalten muss in Südafrika 1 Tonne Erz aus 4000 m Tiefe gehoben werden.
Also muss man für eine Unze Gold etwa 6000 kg aus der Tiefe holen und "reinigen".
Das ist eine Menge Arbeit. Möchte mal sehen, wenn heute ein Leser mit Spitzhacke und Schaufel ein 4000 m tiefes Loch buddelt (ein paar Stützen wären sicherlich nicht verkehrt). Allein die Temperatur beträgt dort unten etwa 50 Grad C ! Im Vergleich dazu, sitzt Draghi an seinem Schreibtisch, reißt einen Zettel von seinem Block ab, und stempelt einfach einen EZB Aufdruck und einen beliebigen Nennwert. Was ist da wohl eher der Wertspeicher?
Mein Tipp, an den und andere Goldzitterer, kauft euch ein Buch über Geld/Währung etc. Es gibt zahlreiche Bücher auf dem Markt.

Nein, bei den Goldzitterern hilft nur das Sparbuch, dieses beruhigt sie.


Neu 2012-03-13:

[11:30] Erst ab $10000/oz wird es teuer: Bullenmarkt: Gold immer noch billig

[8:45] Leserkommentar zu "Wieviel Brot bekomme ich für mein Gold?" (gestern):

Für eine Lebensversicherung gibt es alsbald für jeden nur mehr einen Laib Brot. Für Gold hingegen schon bald eine ganze Bäckerei! Solange das System über die Zeiten gerettet werden kann, so wird dies immer wiederkehren. Aber dieses Mal wird es anders kommen, als die glauben, die nur vermögen in der Vergangenheit zu lesen. Die riesige Masse wird allerdings wie zuvor schon immer überrascht werden. Schon zu 100% in Gold/Silber? Die Masse wird aber dieses Mal aufwachen und den x-ten Reset nicht mehr akzeptieren!

So wie 1923, als man für 20jähriges Einzahlen in eine LV nur den Gegenwert von einem Laib Brot bekam.


Neu 2012-03-12:

[20:15] Gleicher Wert wie vor 2600 Jahren: Wieviel Brot bekomme ich für mein Gold?

Mit dem Goldpreis wird auch der Brotpreis steigen - allerdings nicht ganz linear.


Neu 2012-03-11:

[18:15] Silber wird vermutlich um das 100fache gegenüber dem DAX steigen: Vergleich zum DAX: Silber in einer Blase?


Neu 2012-03-10:

[10:45] Das hat gestern den Preis gehoben: Caesar Bryan - Physical Buying in London Reverses Gold Market 


Neu 2012-03-08:

[14:00] Die Zeiten des billigen Silbers gehen zu Ende: Hey Silver Bugs, Start Buying!

[10:45] Daher geht es wieder aufwärts: Silber - Smart Money kauft


Neu 2012-03-07:

[12:45] Peter Schiff: Goldbullenmarkt: Hier platzt nur eine Blase - die von Warren Buffett!


Neu 2012-03-06:

[21:30] An alle Zitterer: Stay Long Gold

[20:45] Audio: John Ing: $3,000 Gold in 2012 Not As Far-Fetched As You Would Think

[17:30] Casey Research: Kursschwankungen bei Gold & Silber: Nichts für Zartbesaitete


Neu 2012-03-05:

[20:15] Lichtblick für Goldpreisgedrückte: Citigroup Predict Gold At $2,400/oz In 2012 And $3,400/oz "In Coming Years" 


Neu 2012-03-03:

[18:15] Die Welt - Gold-positiv: Ist Gold ein gutes Investment oder nur Liebhaberei?

[9:00] Video: Precious Metals are on the cusp of breaking out says John Embry of Sprott Asset Management

Die Goldzitterer können aufhören zu zittern.


Neu 2012-03-02:

[9:15] So ist es einmal: UK's top gold fund manager: 'I would buy gold at almost any price'


Neu 2012-03-01:

[20:45] Leserzusendung: der Goldzitterer:


 


Neu 2012-02-29:

[17:00] Frank Meyer: Geld wiegen - nicht zählen!

[10:00] Video: Prof. Dr. Bocker: "Silber 1.000 - Gold 50.000"


Neu 2012-02-28:

[20:45] Da wird er wohl recht behalten: Paulson Said to Tell Clients Gold Fund Will Top Others

[18:15] Zerohedge: Silver Passes 30% YTD As Catch 22 Economic "Updates" Becomes Blurry


Neu 2012-02-26:

[21:15] Telegraph: Can silver keep up its polished performance?

Precious metals have been one of the best-performing asset classes of 2012 – with silver being the star performer.

Last week the silver price leapt by 6.4pc to $35.395 an ounce, bringing the total gains for the year to a very impressive 27pc.

Es gibt mögliche Insider-Hinweise, dass man noch eine Monster-Preisdrückung bei Gold und Silber versuchen möchte. Warten wir ab.
 

[16:30] Martin Armstrong: USD 5.000 Gold: Nichts für Zartbesaitete


Neu 2012-02-25:

[20:15] Wenn sie nur nicht wieder rausgeworfen werden: COT-Report: Goldspekulanten gehen massiv long

[9:45] Klarblick: Silber - Verdoppelung bis Jahresende?


Neu 2012-02-24:

[11:00] Aha, die "Experten" drehen sich wieder um 180°: Experten rechnen mit Goldrausch

[11:00] Der Bondcrash lässt das Gold explodieren: "Wenn die Rentenblase geplatzt ist, erreicht Gold das Hoch"

[7:45] Suppression is still going on, but now it’s being overpowered by the strength of demand: Embry - Fending Off Collapse & Next Move for Gold, Silver, Oil

[7:30] Auf das warten wir: Jim Sinclair - 1980 Was a Warmup, Gold to Range $400 a Day read!


Neu 2012-02-23:

[12:00] Gold-Bugs, feiert: Gold: 5-Monatshoch

[11:00] Für die Goldzitterer: Eurogold nur mehr 3% vom ATH entfernt  


Neu 2012-02-21:

[18:30] Noch eine Prognose: Currency Debasement Should Take Gold Prices Over $6,000/oz and Silver Above $400/oz


Neu 2012-02-20:

[17:30] Leserzuschrift-DE - seit 2008 bewegt sich der Goldkurs in einem bestimmten Korridor!

seit Jahren lese ich nun schon Ihre Seite, mir ist dabei allerdings noch nie aufgefallen, dass folgender Chart behandelt wurde. Sicher ich weiß, Sie halten das für Kaffeesatzleserei, dennoch denke ich hat dieser Chart seine Berechtigung. Mir ist auch bewusst, dass wenn es "zur Sache" geht, der Korridor steil nach oben verlassen wird. Aber man kann dann wenigstens sehen, wann es das Kartell zerlegt! Bisher hat es immer schön innerhalb dieses Korridors gearbeitet!

Ich denke für Ihre Leser könnte das schon interessant sein.

Bitte machen Sie weiter so, Ihre Arbeit hat unschätzbaren Wert, als unabhängige Instanz im deutschsprachigem Raum.


Neu 2012-02-18:

[17:30] Die realen Preise von 1980: John Williams: $8,890 Gold, $517 Silver & Hyperinflation Update


Neu 2012-02-17:

[9:45] Not really: John Embry - Is Greece's Situation Bad for Gold? 


Neu 2012-02-15:

[13:30] Wenn sie endlich frei sind, bald - Video: Gold to $57,000, Silver Even More? Interview of Adrian Douglas Part 1 of 2


Neu 2012-02-14:

[7:30] Ab $1750? Turk - Gold Panic Buying & Pulling Banks Back from the Brink

Turk told King World News that even though the markets are quiet, the reality is we are getting very close to a “buying panic.”

When asked about silver specifically, Turk responded, “I keep going back to that weekly silver chart that we’ve been talking about now for a couple of months. With each passing day, the base in silver continues to build. We should view this base as a launch pad from which silver will rocket higher. It’s taking a little patience, but once that $35 level is broken, it’s blastoff for silver.”

Instead of thinking about falling precious metals prices, investors should instead be prepared for panic buying when gold breaks above $1,750 and silver takes out $35.”

Wir warten sehnsüchtig auf den Ausbruch.


Neu 2012-02-13:

[21:00] Leserzuschrift - Wenn es wieder zu einer Übertreibung bei Gold kommen sollte..

... dann werden Höhen erreicht, die wir uns heute nicht vorzustellen wagen.

Von 1971 bis 1980 ging es von $35 auf $850. Entsprach einer Golddeckung des Dollars von weniger als 20% im Jahr 1970 bzw. kurzfristig 120% im Jahr 1980.

Diesmal kann es von $1700 auf über $41.000 gehen. Nur diesmal ist deutlich mehr Sprengkraft im Welt-Finanzsystem vorhanden. Von daher kann auch der Mond das Ziel der Goldrakete sein. Aktuelle Golddeckung wieder unter 20%. Wenn wir das Ende des Goldzyklus erreichen (Golddeckung über 100%), dann wird sich der Goldpreis gemessen in Dollar wohl wie 1980 wieder um das 25-fache oder mehr erhöht haben.

Link zum Artikel mit Chart: http://greshams-law.com/2011/09/01/if-you-debase-the-dollar-you-debase-them-all/
Link zum Chart: http://greshams-law.com/wp-content/uploads/2011/09/gold-covering-or-backing-the-dollar.png?5cc8a3

Diesesmal wird es viel wilder werden als im Kondtratieff-Sommer, wo viel weniger Schulden waren. Auch hatten die ZBs damals viel mehr Gold als heute - und es wird die totale Flucht aus dem Papier geben.

[21:15] Der Mexikaner dazu:

Diesmal wird es durch Untergang des USD alles Papier weltweit zerreissen. Anschliessend Hyperinflation oder Währungsreform. DIeser Vorgang ist mit 1980 überhaupt nciht vergleichbar, daher ist auch die Angabe eines USD-Preises (erst Recht EUR) eigtl. quatsch. Man wird mit 1 OZ Gold bzw. Silber einfach mehr kaufen können als heute, dramatisch besser wird es bei Finanzwerten aussehen.

2000 hat die WEltdepression begonnen, wir haben gerade wieder das Auge des hurricanes verlassen, die Mehrheit glaubt, die Rettung ist da. NIchts dergleichen stimmt, jetzt beginnt eigentlich erst die wirkliche Depression.


Neu 2012-02-12:

[12:15] We too: Interview - Midas Fund Manager: "We're Very Bullish on Gold & Silver, and Extremely Excited About Mining Equities"


 

Neu 2012-02-08:

[6:45] Das beste Goldjahr aller Zeiten? Embry - Gold’s Rise Will Shock Market Participants This Year read!

I still believe this is all just a precursor to what will be the finest year we’ve ever had in this bull market. The best up year, so far, in this gold bull was 36% and I would be surprised if that number were not obliterated this year. This will continue to be a very strong year for the precious metals and it will leave many market participants shocked.”

Ja, das Jahr des Systemkollapses wird das beste Goldjahr aller Zeiten werden - 2012. Weil keine andere Rettung als Gold/Silber bleibt.


Neu 2012-02-07:

[20:15] Silberjunge im DAF: Silberpreis: "500 Dollar bis 2016 im Visier"

[15:30] Peter Schiff: Währungskrieg: USD 7.000 pro Unze ist ein fairer Goldpreis

[9:30] Geht noch weit höher und schneller: Greyerz - Gold Price to Hit $5,000 in 24 Months & Silver $166

[7:00] Das Gelbe: Dow Jones in Gold; Dax-Kursindex in Silber und Gold

Laut Ian Gordon wird es etwa 4 x Down für 1oz Gold werden. 


Neu 2012-02-05:

[20:00] Auf diese Korrektur kann Faber lange warten: Marc Faber: Gold erst bei 1200 Dollar deutlich aufstocken


Neu 2012-02-04:

[16.15] Er meint, dass die Explosion bald kommt: Turk - Corrective Action in Gold is Prelude to Bullish Explosion

Here is what Turk had to say about money on the sidelines and where gold and silver are headed: “Sooner or later that money is going to realize the train is pulling away from the station. Whether this money comes in next week or the week after, I do very much like this trading action. I’m very bullish here short-term on gold and silver, it looks very, very good.”

When asked about a continued wealth transfer to those owning gold and silver, Turk stated, “Gold doesn’t really create wealth, it’s just a sterile asset. It doesn’t have a cash flow and it doesn’t have a balance sheet or a P/E ratio. When the gold price is rising, what you are doing is taking wealth that’s already been created and is in the hands of people who own a fiat currency and it’s taking the wealth away from the people who own that fiat currency and putting it into the hands of people who own gold.

So you have this wealth transfer taking place. My expectation is that this wealth transfer is going to be one of the most phenomenal ones in monetary history. And to be part of it you have to own physical gold and silver, this is what you need to do to take advantage of it.”

Im Zusammenhang mit dem GR-Default? 


Neu 2012-02-03:

[19:00] Weil er die Währungskrise und den steigenden Goldpreis sieht: Kyle Bass: "Don't Sell Your Gold"

[11:00] Audio: Mr. Gold himself, Jim Sinclair, presented by Metallwoche.de


Neu 2012-02-02:

[15:00] Für Silver-Bugs: Silber - sein wirklicher Preis

Der Preis von Silber lag 1980 bei etwa 50 US-Dollar. Der nach der Methode von John Williams Inflationsbereinigte Silberpreis von 1980 müsste mittlerweile bei 528 US-Dollar liegen.

Der Inflationsbereinigte Preis für Gold müsste aktuell auf 9220 US-Dollar liegen! Da aber die genannten Fakten auch für Gold gelten – mit Ausnahme des Materialschwundes – müsste dessen Preis auch viel höher sein, als 9220 US-Dollar!

[10:45] Wenn das kommt, dann retten nur mehr Gold/Silber: Kapitalkontrollen - das Beste, was Silber passieren könnte

[9:30] Wir warten darauf: Caesar Bryan - Tidal Wave of Gold Buying as Confidence Lost

[9:15] DAF-Video: Gold-Experte Bergold: "3.000 Dollar - Korrektur zum Nachkauf nutzen"


Neu 2012-02-01:

[21:15] Leserzuschrift-DE - Silber/Gold in einem Monat in 2012:

Silber + 18% Sekt! Der "Verlust" aus 2011 ist schon wettgemacht. Sekt!
Gold + 9% Sekt! Seit 2011 hat Gold die Nase vorläufig vorn. Sekt!
Wenn man beides hat gibt es eben immer Sekt!


Neu 2012-01-31:

[19:45] KWN: Rick Rule - Gold, Silver, Takeovers & 2,000% Gains

[19.00] Für Silver-Bugs - sollte ihnen einen Schampus wert sein: Silver Surges 21% in January - Silver Demand Is "Diminishing A Supply Surplus"


 

Neu 2012-01:30:

[16:45] Für Silver-Bugs: Neue Perspektiven für den Silberpreis


Neu 2012-01-29:

[18.00] Für Silver-Bugs: The Silver Singularity Is Near

[18:00] Für Silver-Bugs: "The Coming Paradigm Shift in Silver"


Neu 2012-01-28:

[17:15] Man sollte zufrieden sein (ausser die Zitterer): Biggest Week For Gold In 3 Months

[11:30] Für Silber-Bugs: Silver Will Go to $50 and Then Explode Dramatically Higher! Here's Why


Neu 2012-01-27:

[12:15] Bitte bald: FED treibt GOLD auf 2000

[9:00] Gut für Gold: Leeb - Fed Game Changer Sparks 2nd Leg of Gold & Silver Bulls


Neu 2012-01-26:

[10:00] Leserkommentar-DE zu "1 Unze Silber im Auto verbaut und 2 Unzen soll es kosten? NONSENS" (gestern):

In einem NeuenAuto werden ca. 1 Unze Silber verbaut. Und hier gibt es Leute die damit rechnen, das man mit 2 bis 5 Unzen dieses dann kaufen könne. Die Leute mögen rechnen mit was sie wollen nur rechnen können sie nicht!
Um mit 2 Unzen Silber ein Auto zu kaufen müsste man mit 1 Unze Silber alle anderen Rohstoffe (kleiner Hinweis: Für einen ausgemustertem Kat gibt es wegen dem enthaltenen Platin z.Zt. modellabhängig 50 bis 200 €) , alle Arbeitskraft, alle Abschreibungen für Maschienen und Gebäude, Energiekosten, Vertriebskosten und sonstiges bezahlen. Bitte mal vorrechen!

Wenn nach dem Euro-Crash 50% aller Leasingautos in Europa zurückgeholt werden und die Preise für Gold/Silber explodieren ist es VORÜBERGEHEND egal, wie viel Silber oder Platin in einem Auto verbaut ist. Auto-Angebot und Nachfrage (kaum vorhanden) bestimmend dann den Preis.


Neu 2012-01-25:

[17:45] Leserzuschrift-DE - Golf-Silber Preisvergleich:

jetzt habe ich nochmal einen Golf-Silber Vergleich, wegen des Silberpreises von 1980 von 2900 DM pro Kilo gemacht, siehe Spiegelartikel.

1 Kilo Silber kostete 1980 also 2900 DM (entspricht rein rechnerisch 1482,75 Euro)

1 VW Golf GTI kostet damals ca. 15000 DM (entspricht rein rechnerisch 7669,38 Euro)

Man brauchte also 15000 : 2900 = 5,172 Kilo Silber um sich einen neuen Golf GTI zu kaufen.

Und heute ?

Ein neuer Golf VI GTI kostet 27700 Euro (entspricht rein rechnerisch 54176,49 DM)

Man benötigt also für einen Silberpreis von 1980 um sich einen Golf GTI VI heute kaufen zu können 18,68 Kilo Silber, das sind 13,5 Kilo mehr als 1980.

Nimmt man jetzt den Silberpreis von heute ca. 1000 Euro pro Kilo sieht es noch schlimmer aus.

Demnach braucht man heute umgerechnet 27,7 Kilo Silber um sich einen Golf GTI VI zu kaufen, oder andersrum,
wer sich das neue Auto nicht kauft bekommt dafür mehr als einen halben Zentner Silber! 1980 bekam man knapp
10 Kilo Silber weniger also mehr als ein Drittel weniger. Silber ist also im Vergleich zu 1980 noch sehr billig.

Fazit:
Der aktuelle Silberpreis von 1000 Euro pro Kilo gegenüber 1482,75 Euro aus 1980 zeigt wie der Silberpreis hinter
dem Preis von 1980 hinterher hinkt. Rein rechnerisch müsste der Preis bei 48 Euro bzw. bei 62 Dollar pro Unze liegen aber
nur aus rein rechnerischer Sicht. Inflationsbereinigt kommt man auf ein vielfachen Preis für Silber und durch die Abwertung
des Euro seit seiner Einführung lässt den realen Silberpreis bei 31000 Euro je Kilo vermuten. Und jetzt noch die Tatsache
das 93% des gesamten Silbers im Jahre 2010 verbraucht waren macht das Edelmetall zu einer absoluten Rarität, aber wegen
dem "netten" Goldpreisdrückungskartell, die es gut mit uns Investoren meinen,zum "Pfennigartikel".

Mit dem obigen Vergleich bekäme man einen Golf GTI VI für 1 Kilo oder vielleicht auch nur 10 Unzen Silber. Aber wer kauft
sich schon ein neues Auto für echtes Geld ?


Neu 2012-01-24:

[20:15] Der reale Goldpreis: Jim Willie: Large Physical Gold Orders Are Clearing at $230 OVER Paper Markets must read!

I remember when gold went below $1800 and plumbed the depths of $1700, I sent a message to one of best sources of gold information who’s a trader in a foreign country- he’s not an American citizen. And I said, if you don’t mind, what are you seeing for the prevailing physical gold price as we’re at $1720 or $1730 right now one the supposed price discovery out of COMEX. And he said, well, you have to pay very little attention to COMEX, it might show $1730, but I could show you lots and lots of sales in the multiple millions of gold in the $1950 range. So there was a $230 premium for physical.

[12:30] Casey Research: USD 30 pro Unze - Silber kauft man, solange es noch günstig ist


Neu 2012-01-23:

[20:15] Video: Ron Paul & Mike Maloney Hit It Out Of The Park - Gold, Silver & Debt Based Monetary System

[19:45] Für Silver-Bugs: Smith McKenna: Silver To Hit $50 Early 2012, $75 Mid 2012, $150 By Year End

[21:00] Leserkommentar:
Sehr realistisch! Da die Comex-Lager, ETFs usw. aber inzwischen alle fast komplett leer sind, dann gibts nun schnell enorme Lieferverzögerungen, etwa demnächst, da Sprott enorm physisches Silber für die schlauen Füchse unter seinen physischen Silberinvestoren gekauft hat - die erste Phase der akuten Silberknappheit! Kommt das bis Februar 2012 an die große Glocke, daß das Kartell schon lange leere Lager hat was wir ja wissen, dann sind $150 noch bis Juni leicht möglich! Etliche Minenbetreiber sind bereits von Sprott über die akute Silberknappheit und sicherlich auch darüber, daß Silber neben Gold die zweite alleinige harte Währung ist und über die Silberpreismanipultaion aufgeklärt worden! Gespannt haben sie dem Eric zugehört und etwas mehr verdienen mögen die Minenbetreiber schon auch! Daher werden die die nicht unbedingt etwas verkaufen müss

[9:15] Für Silver-Bugs: Silver's 2011 big move: Was it the end or the beginning?


Neu 2012-01-22:

[17:30] Die Welt sieht Gold auch wieder positiver: Gold wird seine Aufstiegsserie fortsetzen

Kaum noch ein Kleinanleger investiert in Gold. Doch das könnte sich als Fehler ausweisen. Analysten rechnen mit neuen Rekordständen.

Bei den beliebtesten Anlagethemen rangiert Gold damit hinter deutschen Aktien auf Platz zwei. Gleichzeitig verwies die Hälfte der Berater aber darauf, dass nur maximal zehn Prozent ihrer Kunden tatsächlich auch in Gold investiert sind. Damit dürften die meisten Anleger den imposanten Höhenflug der Feinunze größtenteils verpasst haben.

[13:00] Bob Chapmans GOLD/SILBER-LINKS DER WOCHE


Neu 2012-01-21:

[14:00] Die Medien berichten nach Preisanstieg wieder positiver: Gold wird seine Aufstiegsserie fortsetzen

[11:00] Weil Sprott kauft? Explaining Today's Silver Surge

[10:45] Die Fond-Affen werden auch noch in Gold hineinwollen: Ben Davies - Funds Will Pile into Gold after Missing the Rally

[9:15] Leserzuschrift-AT - EM-Preise im Verhältnis zur Nettolohn-Kaufkraft!

Zu siehe unten möchte ich hier einmal widersprechen oder zumindest folgenden Einwand machen:
Wenn man dieser Rechnung folgt, daß der inflationsbereinigter Preis von Gold gegenüber 1980 bei über 8,000 und für Silber bei über 500 Dollar liegen müßte, (Dollar war damals über 20 Schilling), dann ist diese Rechnung ein Blödsinn, und zwar aus folgendem Grund:

Die Inflation ist unerheblich, weil die meisten menschen in den westlichen Staaten ein Lohneinkommen haben und kein Kapitaleinkommen.
Die Löhne sind aber seit 1980 nicht um den Faktor 10 gestiegen - im Gegenteil!

Ein Fleischermeister bei Billa hat 1980 ca. 9,000 Schilling netto verdient.
Demnach müßte ein Fleischermeister heute 90,000 Schilling respektive ca. 6,000 Euro netto (!) verdienen, damit er sich die
gleiche Menge Gold kaufen könnte wie 1980, falls Gold auf über 8,000 Dollar steigen soll, bzw. wenigstens netto ca. 3,500 Euro bei
wechselkursbereinigt.

Es setzte zudem voraus, daß der frei verfügbare Lohn nach Abzug der monatlichen Fixkosten proportional derselbe wäre, was ich nicht glaube, da
wir heutzutage mit Dingen wie Parkgebühren konfrontiert sind, die es 1980 zumindest in Europa so noch nicht gegeben hat.
Selbiges gilt für Schulgebühren, Selbstbehalten der Krankenkassen, Mehrwertsteuern, usw.

Insgesamt ist es also ein Blödsinn, von 8783 Dollar und 511 Dollar zu träumen, ohne das ich jetzt gegen Gold und Silber bin.
Persönlich sehe ich aber auch die Realität, den vom Träumen kann ich mir wenig kaufen.

Wer 2001 in Argentinien oder 2004 in Zimbabwe für je 10,000 Dollar Aktien gekauft hat und diese zeitweise umgeschichtet hat, hat heute zwischen 300,000 und 500,000 Dollar.
Ich verstehe gar nicht, warum ich jetzt Gold nicht outperformed hätte? :)

Was ich auch immer vermisse ist, daß auf Ihrer Seite nie ausgeführt wird, wovon man bis zum Crash leben soll, wenn man "nur" Gold/Silber kauft und hält!
Sie bekommen sicher eine Betriebspension von VA-Tech (ein übrigens halbstaatlicher Betrieb) und darüber hinaus wohl auch eine ASVG-Pension.
Da kann ich mich auch hinsetzen und noch XY Monate oder Jahre eine Homepage betreiben bis vielleicht irgendwann der Crash kommt, oder auch nicht.

Die Frage stellt sich aber, was machen alle anderen?
In den Restaurants sehe ich in Wien jedenfalls fast nur noch Pensionisten und Beamte sitzen, die mein Geld ausgeben.
Allenfalls noch Karenzgeldbezieherinnen und Halbseidene.
Das heißt also, die Beamten, die die Staatsschulden verursacht haben (De-Industrialisierungspolitik, Dummheit, Korruption, Faulheit), werden vom System noch belohnt und dürfen sich jetzt mit Gold eindecken, denn nur ihr Lohn ist hoch genug, daß sie einen monatlichen Überschuß haben zum etwas weg legen.
Daneben noch einige wenige wie Sie und welche wie mich, die ehrlich arbeiten und Spitzenleistungen erbringen.

Diese Beamten-Arschlöcher aber drucken sich die Kohle quasi selber über die Notenpresse und der Wirt agiert dann als ihr Zuhälter.
Alles dreht sich im Kreis und die Lebensmittel werden immer teurer, da man sich das Geld ja quasi selber dafür druckt und sowieso nicht möchte, daß
normale Angestellte etwas übrig haben zum Urlaub machen.....

Dieser Leser dürfte ziemlich frustriert darüber sein, dass er nicht Beamtenpensionist ist, denn diesen geht es nicht schlecht - wird sich noch ändern.

Er spricht das an - US-Seite, gestern:

Der inflationsbereinigte Goldpreis von 1980 läge heute bei 8783$ und der Silberpreis bei 511

John Williams hat nur den USD-Gold/Silberpreis zum damaligen Höhepunkt von $850/$50 Anfang 1980 unter Berücksichtigung der realen Inflation ausgerechnet, sonst nichts. Der hier genannte Fleischermeister hätte für die Goldunze 17000 Schilling, als 2 Monatslöhne bezahlen müssen. Gold war im Verhältnis zur Arbeit damals sehr teuer. Wir können sicher sein, dass wenn Gold ähnliche Höhen wie damals erreicht, noch viel mehr Arbeitszeit zum Kauf aufgewendet werden muss, da die Löhne über Jahrzehnte stagnieren.

Damals waren US-Aktien sehr billig: Gold zu Dow: 1:1. Die Beispiele aus Argentinien und Zimbabwe zeigen, dass man genau in einer so schlechten Zeit von sicherem Geld = heute Gold dann in solche Papiere umsteigen muss. Davon sind wir noch weit entfernt.

PS: Und zu meiner angeblichen Betriebspension aus der inzwischen verkauften VA TECH: die liegt in einer österreichischen Pensionskasse und kann da nicht herausgeholt werden, wird Jahr für Jahr real weniger wert und wurde bereits abgeschrieben.WE.

[11:15] Leserkommentar-DE dazu:

Ich denke die Veröffentlichungen hier sollten uns das Gespür vermitteln, wann das Gold und Silber richtig teuer ist und man umsteigen sollte in andere Anlageklassen. Die angegebenen Zahlen von 8000 Dollar Gold und 500 Dollar Silber sind auch keine Träumereien. Die Gelddruckorgien sind ja noch lange nicht zu Ende. Man sollte später eher überlegen, was man dafür bekommt an anderen Sachwerten. Kein Mensch kann derzeit sagen was alles für 1 Unze zu haben ist. Die Lohnentwicklungen deuten jedoch darauf hin, dass Silber viel weiter an Gold herankommen wird, als man es sich heute vorstellen mag. Beim Zusammenbruch der DDR wurden auch Villen (zwar Sanierungsbedürftig) für 1 DM intern verscherbelt. Beim Zusammenbruch der UDSSR war Kasachstan ganz schlecht dran. Das ganze Land stand vor dem Ausverkauf. Diejenigen, die dort geblieben sind und das aufgesammelt haben was niemand haben wollte, sind heute gemachte Leute.

Und warum sind die Beamten Arschlöcher?
Einfacher Arbeiter heute: viel harte körperliche Arbeit, wenig Lohn
Beamter heute: wenig harte körperliche Arbeit, viel Lohn (dazu noch Freizeit, um sich körperlich fit zu halten, evtl. Krisenvorsorge)

Man muß wirklich mit dem Klammerbeutel gepudert sein wenn man es sich freiwillig schwer macht. Hinter so einem Gerede steckt nur Neid. Wir möchten ja später auch nicht als Arschlöcher bezeichnet werden, weil wir rechtzeitig auf EM gesetzt haben und es daher später leichter haben.

Die wirklich grossen Gewinne macht man immer in grossen Finanzkrisen, indem man die dann ganz billigen Finanzwerte für richtiges Geld aufsammelt. Damals DM/USD, heute Gold.


Neu 2012-01-20:

[18:00] Dafür brauchen wir keine Charts: 'Gold noch immer in einem Super-Bullenmarkt'

[15:15] Für Chartisten: Gold dringt in kritischen Kursbereich vor

[12:30] Schon über "Ph.D. economists" gelacht? "A Longer-Term Perspective On Gold" And More, From Nomura

[10:00] Etwas wenig, aber bei Bankern nicht anders zu erwarten: Banker sehen den Goldpreis 2013 bei 2300 Dollar

Die wissen alle nichts, weil sie gehaltsempfangende Angestellte sind, keine Investoren. 


Neu 2012-01-17:

[18:30] Aus dem Kaffeesud der Kopfschmerzbank: Gold: Prognose 2012

[9:30] Vom Krieg profitieren? Iran Could Make Silver Bugs Filthy Rich


Neu 2012-01-16:

[14:45] Hoffentlich schnell: Gold erreicht 2012 neue historische Höchstmarken

[12:45] Aus das Handelblatt erkennt es schon: Gold ist bei Anlegern stark gefragt

Nur €1300/oz will uns das Kartell noch nicht geben.


Neu 2012-01-13:

[10:15] Er sagt, mit Gold geht es nur mehr aufwärts: Jim Sinclair - 5 Major US Banks Could Fail From Derivatives

[9:00] John Embry: Investors Digest

[8:45] Es kann nur mehr aufwärts gehen: GOLD CORRECTION IS OVER by Alf Field


Neu 2012-01-12:

[20:00] Geht schneller, wenn es losgeht: John Embry - Silver to Break $100 in 12 to 24 Months

[17:45] Für Silver-Bugs: Silber: Das beste Geldmetall für den Währungs-Crash

[10:15] Video zur Aufmunterung: Prof. Bocker zu Gold: "Erst Richtung Mond und dann Richtung Mars"

Prof. Hans J. Bocker sieht ein Investment in Gold als Versicherung gegen die zunehmende Geldentwertung. "Deswegen gehört ein bestimmter Teil des Gesamtvermögens in Edelmetalle. Also klassische Faustregel ist etwa 15 Prozent, vielleicht auch 20. Absolutes Minimum sind 5 Prozent", so Bocker. "Gold zielt nicht unbedingt drauf ab, um wahnsinnig reich zu werden, sondern einfach nur darauf, dass man sagt: So wie ich bis jetzt gelebt habe, kann ich auch weiterleben."


Neu 2012-01-11:

[21:15] Leserzuschrift-DE - an die Goldzitterer:

ich sprech mal wieder als Angestellten-Sklave, zu den EM-Zittermaxen.
Reise in die Vergangenheit Anfang 2005 habe ich erstmalig EM gekauft. Bis auf einen Not-Reserve in bar in auf den Konto alles umgemünzt. Seit dem kaufe ich fast jeden Monat was mir übrigbleibt nach. Und das ist nicht wenig. Denn ich habe ebenfalls alles andere runtergefahren. Versicherungen, Schulden auf Null und was man halt so macht wenn man jahrelang hartgeld liest. Seit dieser Zeit also 6 Jahre, kann ich sagen ich bin für einen Sklaven recht wohlhabend geworden.

Wisst Ihr Zitterer was Euch fehlt?
Das Wissen.
Die Geduld.
Die Ausdauer.
Das dranbleiben.
Die Voraussicht.
Und vorallem der Wille zu erkennen und sich sich ändern bzw. auf das kommende einstellen zu wollen.


Neu 2012-01-10:

[7:45] Ist dieser Fond "over-hyped"? Sprott Physical Silver Trust Bulls In Deep Space 9-9-9

[7:30] Für Silver-Bugs: Absurd Gold/Silver Price Ratio; Why $500/oz Silver Is Now A Certainty In The Future


Neu 2012-01-09:

[19:15] NZZ: Die schlechten Gründe für den Goldboom halten an

[11:30] Leserzuschrift-DE - Silberpreis in Dubai:

ich bin von meiner Dubaireise zurück gekommen und dort wird Silber für ca. 2 Dollar das Gramm verkauft. So wie ich das sehe ich das knapp 100% mehr als hier. Auch Münzen sind wesentlich teurer und als ich das gesehen habe, hab ich nach der Ankunft bei meinem Händler nochmal zugeschlagen.

Ein "realerer" Preis?

[12:15] Leserkommentar:
Sieht man sich die nominalen Aufschläge beim Verkauf einer Unze Gold an, so ist dieser Preis von $60 für eine Unze Silber absolut nachvollziehbar. Dort ist man also schon weiter und aufgewachter als hier. Noch haben wir die Möglichkeit Silber zu Schnäppchenpreisen zu erstehen.


Neu 2012-01-07:

[20:00] Wir warten darauf: Why Rising Debt Will Lead to $10,000 Gold

[20:00] Audio: David Morgan über Silber

[10:30] Silberpreis vor Explosion: Physical Silver Surges To Record 30% Premium Over Spot, In Backwardation read!

And for a good sense of what the "real" price of the metal is, not one determined by institutions whose interest it is to preserve the hegemony of paper, one can either try to procure gold and silver at a retail merchant, or one can look to the premium of a dedicated physical ETF over spot. Such as Eric Sprott's PSLV which as of today is trading at an all time high premium of 30%! In other words, someone is willing to pay up to 30% over spot for the right to be closer to the physical metal than merely have a paper claim on a paper claim (pre hyper rehypothecation and what not). Incidentally the last NAV premium over spot record was back in April 2011 just as silver went parabolic and the entire commodity complex experienced the infamous May 1 takedown when it collapsed by $8 dollars in milliseconds on glaringly obvious coordinated intervention. Said otherwise, like back then, so now there is an actual shortage, manifesting itself in the premium. And while last time its was the price plunge which eased supply needs, we are not so sure how one will be able to spin a collapse of the current, far lower paper silver price.

But in gold and silver it means something else entirely. People have the metal. But for whatever reason(s), they choose not to take this free money. In the silver market right now, trust is in short supply. In the past (think fall 2010 through spring 2011), this has been resolved by sharply rising prices which coax fresh metal out of hiding.


Neu 2012-01-06:

[18:45] Für zittrige Silberzitterer: James Turk: Gold ist großartig, aber Silber ist der richtige Mega-Kracher

[18:30] Zitterer, lest Peter Schiff: USD 30 Silber und USD 1.600 Gold sind Schnäppchenpreise


Neu 2012-01-05:

[20:00] Hoffen wir es: Aggressiv und brandgefährlich: Goldbulle erfreut sich weiterhin bester Gesundheit

[13:30] Einige Prognosen: Goldpreisexplosion in 2012: Analysten rechnen mit über USD 3.000 pro Unze

[15:15] Für die Goldzitterer: John Embry - Gold Will Not Trade Below $1,500 Ever Again


Neu 2012-01-04:

[11:30] Vergleich: Race to Debase - 2011 Q4 - Fiat Currencies vs Gold & Silver

[9:30] Dann Gold $10000: The Possibility of $1,000 Silver before Hyperinflation

Und es kann in wenigen Tagen passieren, sobald die Goldpreisdrückung und die Banken kollabieren.

[13:30] Übersetzung: Silber: USD 1.000 pro Unze durchaus möglich

[17:30] Leserkommentar-DE - $1.000 ist nicht nur durchaus möglich sondern garantiert!

Vorher verkaufe ich eh kein Silber! Genauso der Kaffeesud den man so lesen kann, daß Silber im April bei über $50 überkauft gewesen sei, dies ist Gehirnwäsche vom allerfeinsten! Tatsache ist: SILBER IST ALS PAPIERSILBER ÜBERVERKAUFT! Nämlich vom Goldkartell um das 900-fache! Darum kauft, solange es noch etwas gibt!

Es gibt nur einen Grund wegen Silber und Gold zu zittern: Nämlich das man doch hoffentlich noch etwas bekommen möge! Und es muß endlich auch einmal klar werden, dass Silber nicht in wertlosen USD zu bemessen ist, sondern künftig an der Menge an Waren, die man heute für wertlose $1.000 nachgeworfen bekommt!
 

[8:30] FAZ: Neue Hoffnung für Gold

[16:45] Leserkommentar-DE:
Wie kann man nur so irre sein und Gold/Silber verkaufen um mit diesen Erlösen die Verluste wertloser Papiergeldanlagen auszugleichen? So ist es richtig: Alles Papier verkaufen und die unweigerlichen Verluste in Kauf nehmen (sonst werden es noch viel mehr!!!!) und diese Erlöse aus Papieranlagen 100% in Gold/Silber investieren. Dann klappt es auch mit der Performance! Der Countdown läuft, bis die Raketen sehr bald durchstarten!
Die FAZ müßte schreiben: Hoffen wir, daß wir noch Gold/Silber bekommen, bevor es auf zu ungeahnte Höhen geht!

Das sind lohnabhängige Journalisten, keine Investoren. Aber die "Grossen" - Hedgefonds, etc. machen es so um Verluste auszugleichen, denn sie wollen ihren Investoren keine Verluste zeigen.
 

[7:45] Audio: GoldSilver Radio - Mike Maloney - Gold & Silver Insights


Neu 2012-01-03:

[18:00] Hört, hört, ihr Silberzitterer: Biggest Silver Surge In Over 3 Years

[15:30] Casey Research: Gold: Auch in 2012 weiter unter den Top-Investments

[15:30] Wie immer - price action makes market commentary: Gold wird wieder beliebter


Neu 2012-01-02:

[20:40] Damit ist er sehr konservativ: Silver is set to hit $60 by the close of 2012 - David Morgan

[13:45] Wir (die Silver-Bugs) warten darauf: Rohstoffexperte: Silberpreis wird sich in den kommenden Jahren vervielfachen

[12:15] Umsonst auf die Charts geschaut: Kein Edelmetall-Handel am heutigen Montag

[5:45] Für alle "Deflationisten", die Gold sinken sehen: Grandich Raises Gold Challenge to $2 Million.

Newsletter writer/bomb thrower Peter Grandich is at it again.

A few weeks ago he launched a broadside rant against three of his fellow newsletter writers, including Dennis Gartman, who have recently dared to suggest that gold might possibly not be a great buy right now! After labeling them the Three Stooges, he challenged them to a $1 million bet that gold will hit $2000 an ounce before it hits $1200 an ounce.

The response from the Stooges ranged from calling Grandich a nut job (Jon Nadler of Kitco) to wishing him a Merry Christmas (the chivalrous Gartman).

Having not thoroughly spooked all the horses with that first bet, Grandich has today raised the ante, directing all of his ire at Nadler and challenging him to another bet, now $2 million, that gold will hit $2100 before it hits $1000


Neu 2012-01-01:

[20:30] Phosphoros: Guten Morgen 2012: