Werbung

Sonstiges/Kuriositäten

Diese Seite enthält Themen, die garantiert auf keine andere Seite passen.

Neu: 2015-03-24:

[17:18] staatsstreich: Geschichtspolitik: Tod der Alliierten

Die EU-Spitzenpolitik wird nicht an der Militärparade teilnehmen, die Moskau am 70. Jahrestag seines Siegs über das Deutsche Reich abhält. Das besiegelt das Ende des gemeinsamen Verständnisses des 20. Jahrhunderts. Während im Westen Jugendliche zu Gefängnisstrafen verurteilt werden, die mit Hitlergruß das Gedenken an NS-Opfer stören, ist für östliche Feinde des Naziregimes jede Geste zu viel.

[17:30] In Zukunft gibt es neue Allianzen, ohne die USA, die werden aus Europa ohnehin vertrieben, die EU und deren Spitzenpolitik auch.WE.


[12:40] Leserzuschrift: jüdischer Kalender und Finanzkrisen:

Ich muss jetzt doch noch meinen Senf betreffend "Terminen" dazu geben. Seit Jahren plädiere ich für die biblischen Jübiläumsjahre der Schuldvergebung, die im intakten alten Israel alle 7x7 Jahre zur vollkommenen Schuldvergebung geführt hat. Alle konnten wieder aufs Land der Vorväter zurück. Alle 7 Jahre wurden die Sklaven befreit und es gab eine kleine Schuldvergebung. Ist der Kontratief Zyklus deswegen um die 50 Jahre? Werden die Schulden nicht vergeben, wird deren Abbau zum Fluch, es kommt zu wirtschaftlichen Unruhen!
Was ich erst seit etwa 4 Jahren in Erfahrung brachte ist, dass die zwei letzten Rekord-Punktecrashes an der Wallstreet taggenau an diesem Tag, dem 29. Elul, dem letzen Tag des jüdischen Sabbatjahres stattgefunden haben. Dann wurden die Schulden vergeben, jedes 7. Jahr am letzten Tag. In unserem Kalender waren das der 17.9.2001 + 29.9.2008. 777 Punkte gings da runter an einem Tag. Wird uns da was kommuniziert? Geht Ihnen ein Licht auf? Warum wohl sind die Juden den Heiden um einige Nasenlängen voraus beim investieren? Ist es ein Zufall, dass es an jedem Sabattjahr wirtschaftliche Verwerfungen gegeben hat?

- 1973 – 1973 oil crisis – oil prices soared, causing the 1973–1974 stock market crash -Secondary banking crisis of 1973–1975
- United Kingdom- 1980s – Latin American debt crisis
- 1987 – Black Monday (1987) – the largest one-day percentage decline in stock market history-
- 1994–95 – 1994 economic crisis in Mexico– speculative attack and default on Mexican debt
- 2000–2001 – 2001 Turkish economic crisis
- 2000– early 2000s recession
- 1999-2002 – Argentine economic crisis (1999-2002)
- 2001 – Bursting of dot-com bubble – speculations concerning internet companies crashed
- 2008-2011 - Icelandic financial crisis
- 2007–08 – Global financial crisis
- 2015??????

Der nächste Tag der Schuldvergebung ist am 13. September 2015, ein Sonntag diesmal. Interessanterweise gibt auch Mr. Armstrong Economics diese Zeit für die grosse Wende an (2015.75).

Wenn wie Ihre Quellen sagen, noch was passieren wird vorher, wird es in den Schatten gestellt werden, mit dem was im September/Oktober abgehen wird! Jetzt wissen Sie auch wieso alle grossen Crashes im September und Oktober passieren, weil der letzte jüdische Kalendermonat wahlweise auf diese Monate trifft!
Noch eine kleine Kritik. Eine reine physische Vorbereitung ohne spirituelle Vorbereitung wird meines Erachtens nicht viel bringen. Ich hoffe, ihr werdet dies bald einsehen. Dass gemäss biblischer Prophezeiung 10 Könige (Symbolisiert als Zehen der Statue vom Traum Nebukadnezar) in der Endzeit dem Weltdiktator Ihr Königreich überlassen, stimmt übrigens mit Ihrer Kaiservoraussage überein. Ich rechne seit 10 Jahren mit der Übernahme der sichtbaren Macht der vE. Alledings sehe ich diese neue Regierung im Gegensatz zu Ihnen als Wolf im Schafspelz.

Ich bin sehr skeptisch, ob da etwa dran ist. Laut meinem letzten Briefing soll der jüdische Kalender eine Rolle spielen, siehe das mit den Blutmonden. Daher bringe ich es. Dass die meisten Crashes von bestimmten Mächten inszeniert werden, ist auch klar, teilweise aber aus Notwendigkeit.

Ich erwarte den Crash noch im Frühjahr 2015, das zeigt die Tatsache, dass die Wissenden schon ihre Bankkonten geräumt haben und sich teilweise schon in ihre Fluchtburgen zurückgezogen haben. Ob es eine Schuldvergebung bei uns geben wird? möglicherweise bei Privatpersonen, bei Firmen nicht.WE.

PS: die neue Regierung wird nicht so räuberisch sein, wie die Bisherigen. Der "Raub" geschieht auf andere Weise: durch den Vermögensverlust und das dann teure Gold und Silber.


Neu: 2015-03-21:

[17:00] Besteht ein Zusammenhang von Sonnenfinsternis und Blutmonden mit dem kommenden Crash?

Normalerweise halte ich von diesem Sachen wenig, aber beim letzten Briefing wurde ich darauf hingewiesen, dass es da einen Zusammenhang mit dem hebräischen Kalender geben könnte und der 4. April wurde als wichtiges Datum genannt. Die Sonnenfinsternis wurde als eine mit signifikanten Auswirkungen genannt. Vielleicht ist die Auswirkung die hier beschriebene: Sonnenfinsternis gefolgt von Blutmond. Dieser Artikel erschien nach dem Briefing.

Welt: Sonnenfinsternis und Blutmonde, das wird gefährlich

An diesem Freitag ist über Deutschland eine Sonnenfinsternis zu sehen. Weltuntergangspropheten erwarten wieder das Schlimmste und schüren Ängste. Dabei verweisen sie auf eine Reihe von "Blutmonden".

Sein 2013 erschienenes Buch "Four Blood Moons. Something is about to change" ist in den USA längst ein Bestseller. Ohne Frage werden die von ihm geschürten apokalyptischen Ängste vielen zu schaffen machen. Denn das, was die Bibel über das Ende der Zeit schreibt, ist mehr als bedrohlich. Vor allem dann, wenn es, wie in evangelikalen Kreisen verbreitet, ohne jeden Sinn für Entstehungsgeschichten von biblischen Texten und andere Einordnungen wortwörtlich angenommen wird.

Ende der Zeit? unsere politischen und Finanzsystems vielleicht.

Normalerweise verlinken wir den Honigmann nicht: Wenn Blutmonde genau auf 4 grosse Feste des HERRN fallen

Dazwischen liegt der jüdische Jahreswechsel zum Jahr 5776, beginnend am 13. 9. 2015, einem Schabbat – oder Schmitah-Jahr, einem heiligen Jahr, das alle sieben Jahre gefeiert wird und in dem nach der Schrift dem Volk Israel alle Schulden erlassen werden.

Alle Schulden werden erlassen, dann gehen auch die Vermögen unter, was geschehen wird.

News.de: So glühend erstrahlte der Blutmond über Kansas

Wenn man einigen religiösen Gruppen Glauben schenken mag, könnte das Ende der Welt nah sein. Diese Woche beginnt ein kosmisches Phänomen, was einige Christen mit dem Ende der Welt in Verbindung bringen. Dazu liefern sie auch gleich stichhaltige Beweise.

Aber wer glaubt denn gleich an Untergang? Schenkt man der Bibel Glauben, so könnte auch Jesus auf die Erde zurückkehren. Im Buch Joel steht geschrieben: «Und ich will Wunderzeichen geben am Himmel und auf Erden: Blut, Feuer und Rauchdampf; die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe denn der große und schreckliche Tag des Herrn kommt.»

Der schreckliche Tag des Herrn kommt, aber wegen einer anderen Ursache. Soll der Crash also am oder nach dem 4. April kommen? Mit Grossterror? Zumindest manche Juden und fundamentalistische Christen glauben es. Warten wir ab. Ich bin immer noch skeptisch, daher bringe ich es auf dieser Seite.WE.

PS: in den christlichen Kirchen soll auch ordentlich aufgeräumt werden, diese sollen sozusagen neu erschaffen werden, denn die heutigen Kirchenführer haben ihre Kirchen auf den Weg der Dekadenz geführt. Soll das die "Wiederkunft Jesu" sein?. Es gibt auch Gerüchte, dass wir derzeit den letzten Papst haben.


Neu: 2015-03-11:

[13:20] Leser-Zuschrift-AT zu "Wie das Land Steiermark mit dne Vertragsbediensteten umgeht":

Ich bin als Vertragsbediensteter des Landes in der Funktion als ausgebildete Intensiv Krankenschwester im LKH Graz seit über 2 Jahrzehnt im Angestelltenverhältnis.Ich erwähne anbei aus gegebenen Anlass,dass ich völlig bei geistiger und psychischer Gesundheit bin und bis zum jetzigen Zeitpunkt meine beruflichen Pflichten vorwiegend im Intensivmedizinischen Bereich und zuletzt seit 2009 im Akutberwachungsbereich gewissenhaft und professionell erfüllt habe.

Seit 2009 auf der Stroke Unit der Univ. Klinik für Neurologie tätig.Seit 2011 sind systematisch jegliche seitens des Personalmanagement vorgeschriebene Mitarbeitergespräche, die jährlich unter vier Augen statt finden, und unangekündigten Besprechen seitens der Stationsleitung dazu verwendet worden, um mich in beruflicher Hinsicht mit haltlosen schweren Vorwürfen zu fachlichen Vergehen ohne konkreten Daten, Fall Bezogenheit und Unmittelbarkeit unter Druck zu setzen.
.Im Rahmen der operativen Umsetzung der Personalführungsmaßnahmen wurde die gesamte Kollegenschaft über einen Zeitrahmen von über 3 Jahren dazu angehalten in Besprechungen die ausschließlich mich als Einzelperson zum Thema hatten, isoliert mich mit Verfehlungen jeglicher Art konfrontiert, mir wurde jährlich eine Bewährungszeit von bis zu 7 Monate gewährt, in der ich ausdrücklich laut Angaben der Stationsleitung interdisziplinär unter Beobachtung stand und ich stets um meine wirtschaftliche Existenz zu bangen hatte.

Diese Observierung hatte ihren Höhepunkt am 2.Februar 2015 als ich in oben angeführten Weise, mit einseitig ohne Beweisführung gegen mich erbrachten und dargelegten schweren Vorwürfen, fachlichen Verfehlungen bis hinzu meinen beruflichen Ruf völlig zerrüttenden Anschuldigungen und Unterstellungen mich vor einer Kommission, mit dem Personalvorstand des LKH Graz Hr.Mag. T B, der Pflegedirektorin Msc. T, Der Oberschwester Fr. T, der Stationsleitung Sr. Bu und ihre Vertretung Fr. Mag. L zu verantworten hatte.

Erwähnen möchte ich anbei, dass es zu keinen schaden am Patienten, Zwischenfall oder Todesfall je im Zusammenhang mit meinem unmittelbaren Wirken gekommen war.Auf meine Versuche seitens der gesamten Ärzteschaft, mir eine schriftliche Bestätigung zu meiner Arbeitsführung während der gesamten Zeit von 2011 bis 2015 einzuholen, welche der Betriebsrat Fr. Mag. W-S sowie der Betriebsarzt Dr. E also absolut für notwendig hielten,wurde ebenso seitens des Personalmanagements und aller Hierarchien der Pflegemanagements unterbunden.

Ich wurde mit einseitigen Vorwürfen Anschuldigungen ohne jeglichen Beweis, trotz versuchten und von mir geäußerten argumentativen Berichtigungen, welche als absolut fehlende Einsicht von meiner Seite verstanden wurde, scharf kritisiert und ab 2 Februar mit sofortiger Wirkung vom Dienst freigestellt. Der Personalvorstand teilte mir mit, dass sie alles verwertbare gegen mich der Staatsanwaltschaft übergeben werden um mich strafrechtlich verfolgen zu lassen,ich je nach ihrem Ermessen gekündigt oder fristlos entlassen sei und mir keine Abfertigung zu stünde, ich mich ab März zwecks Arbeitslosenunterstützung mich an das AMS zu wenden habe.

Es wurde mir ausdrücklich mitgeteilt, dass ich aufgrund meines Charakters und Verhaltens( da ich mich um Unterstützung suchend, an allen Ärzten der Neurologie gewandt hatte die mir meine Arbeitsführung bestätigen könnten und alle Vorwürfe entkräften könnten wandte und weil ich sachlich aus meiner Sicht argumentativ mich verbal geäußert hatte) als nicht Hierarchie kompatibel sei und ich aus diesen Gründen vom Betrieb ausgeschlossen werde. Mir wurde ebenso seitens der Pflegedirektorin Msc. T ein absolutes Kontaktverbot in jeglicher Art (sms, Mail, Telefonischen, Persönlichen) zu allen meinen Kollegen erteilt.

Bei der Arbeiterkammer, die Zuständige Stelle für Arbeitnehmerschutz teilt mir mit, dass die AK nur dann meine rechtliche Interessen vertreten könne wenn ich als Beweis der strukturellen Gewalt(Mobbing) bereits eine psychiatrische Diagnose, Depression oder Burnout hätte und mich in Behandlung befände. Und die AK kritisiert zudem meine Haltung der absolut fehlenden Einsicht, zu Allen der mir angelasteten, meines Erachtens völlig unbegründeten Vorwürfen und ich wurde seitens der AK und dem am 2.2. bei der Vorladung Anwesenden Betriebsrat dazu ermahnt dass ich aufgrund meines Verhaltens Zorn und Wut bei allen Instanzen und dem Personalvorstand errege, keine weiteren Schritte einleiten solle und wurde zum Einhalt gebieten angehalten, weswegen ich schlussendlich bei einem arbeitsrechtlich bewanderten Anwalt nun vorstellig wurde und Ebenso um Untersützung und Hilfe bemüht, mich auch an die Landesregierung wandte.

Ich hoffe hier bei Ihnen für diese Situation mit Gehör zu verschaffen, auf Anraten vieler mir wohlgesinnten diese Situation transparent zu machen und bitte um Unterstützung!!

Ich (und nicht nur ich) habe den Eindruck, dass die KAGES Graz eine systematische Personalumstrukturierung zur finanziellen Sanierung durchführt. Die betroffenen Angestellten mit Landesverträgen werden dabei rufmäßig ruiniert, sabotiert und gemobbt. Die Arbeiterkammer spielt das dreckige Spiel mit und droht Angestellten, die sich mit der Bitte um Hilfe an die AK wenden. Sie verbieten den Verzweifelten auch, sich an die Medien zu wenden oder sonstwie Schritte einzuleiten und raten den Sklaven, einfach alles über sich ergehen zu lassen, da es ansonsten grausame Konsequenzen hätte. Liebe steirische Wähler: bitte bedenkt diese Zustände, wenn ihr in 2 Wochen zur Urne schreitet! TB

[14:32] Leser-Kommentar-AT zur AK:

Ich habe einen Freund, der ein ähnliches Spiel gerade miterlebt hat bei der tiroler Gebietskrankenkasse. Da stellte sich die AK ebenfalls dumm und riet dem betroffenen alles über sich ergehen zu lassen. Mein Freund ging dann zu einem (gefürchteten) Anwalt für Arbeitsrecht der ihn auch seitdem Vertritt. Jedenfalls konnte dieser nur über die (scheinbare) inkompetenz der AK und der Personalführung der tgkk den Kopf schütteln. Mein freund äusserte den Verdacht dass das eine ausgemachte sache war zwischen AK und Tgkk in der annahme dass der betroffene nicht einen eigenen Anwalt einschaltet sondern eben zur AK geht. Jedenfalls hatte die Tgkk anscheinend angedeutet dass sie meinem Freund erst entlassen haben, nachdem sie dies mit der AK rechtlich abgeklärt hatten.

[14:48] Leser-Kommentare-DE zur AK:

(1) zum Beitrag "Was das Land Steiermark mit seinen Bediensteten macht"
möchte ich dem Betroffenen seine Bitte nach Unterstützung nachkommen und auf die Seite verweisen, dort werden Fälle von Arbeitsunrecht veröffentlicht und auch Aktionen dagegen gestartet. www.arbeitsunrecht.de

(2) Da dies meine erste Zuschrift ist möchte ich mich zuerst für ihre Arbeit bedanken. Hat mir sehr geholfen!! Vor einigen Jahren, als ich selbst noch in der Konzernmangel war, hat ein befreundeter Arbeitskollege bei der Ak-Tirol tel. um Hilfe angesucht. Das "Gespräch" verlief in etwa so:
AK: Für wen arbeiten sie?
Antwort: Sandoz (einer, wenn nicht der größte Arbeitgeber in Tirol)
AK: Tut mir leid ich kann ihnen nicht helfen!
Damals hat mich das schockiert, im nachhinein betrachtet ist es jetzt sonnenklar.

(3) lieber T.B. Dein blauer Kommentar ist okay, aber es wurde auf keine Bitte der Schreiberin eingegangen. Ich hoffe nur, Ihr könnt ihr Tipps geben, dass sie bei einem Prozess gegen diese ungehörige "Arbeitsweise" dieses Klinikums vorgehen kann. Gebt ihr Tipps zu Anwälten etc. Das Problem besteht nicht allein in Ösiland sondern auch in Schland. Meine Frau hat es in vergleichbarer Situation in D erleben müssen. Auch hier in Berlin handelt ein großer Konzern, H***** Klinikum, ebenso.

(4) Liebes Hartgeld-Team! Wieder einmal vielen Dank für eure Arbeit - es ist immer wieder aufschlussreich, und bei der AK-Story hatte ich heute - wie schon so oft beim Lesen eurer Beiträge - ein Déjà-vu: Einem Bekannten wurden vor einiger Zeit von seinem Arbeitgeber grobe Verfehlungen unterstellt und er wurde fristlos entlassen. Mit seiner damals 56jährigen Kollegin hat man am selben Tag dasselbe Spiel gespielt. Dass man sich damit nur die Abfertigung ersparen wollte, war mehr als greifbar - noch dazu ist die Entlassung wenige Wochen vor einem weiteren Abfertigungs-Sprung passiert, mit einer normalen Kündigung wäre er also auf Grund der Kündigungsfrist in die höhere Abfertigungsstufe gefallen. In einer Bezirksstelle der AK OÖ hat man ihm gesagt, man könne nichts machen. Mit der Aussage "Wir klagen nur, wenn Aussicht auf Erfolg besteht.", hat man ihn abgewimmelt. Ein privater Anwalt konnte bereits in der ersten Verhandlung die Vorwürfe entkräften und alle Ansprüche meines Bekannten geltend machen. Bin gespannt auf weitere Erzählungen!

Hartgeld.com hat schon immer frische Themen gesetzt. Auch das AK-Thema werden wir genauer beleuchten und wir fordern die Zuschauer auf, uns über weitere Verrats-Geschichten der AK zu informieren. Der Parasitenverband mit all seinen Verräter-Apparatschicks (selbstverständlich sind nicht alle AK-Mitarbeiter dieser Klasse zuzuordnen) gehört einmal ordentlich revidiert! TB

(5) Wieder ein AK-Beispiel:
Arbeitslose Bekannte von mir bewirbt sich bei einem Installateur. Dieser beendet "wegen des so hohen Vertrauens" die Probezeit bereits am 1. Tag. Nach 2 Wochen unerträglichen Arbeitsklimas möchte Sie kündigen. Der Chef will nicht mehr mit ihr sprechen "Sie braucht nicht mehr ins Büro zu kommen" lässt man ihr ausrichten.
Sie bekommt in Folge für die 2 Wochen vom Dienstgeber keine Entschädigung, und vom Arbeitsamt für dieses Monat kein Geld. Monate später bekommt sie einen Brief vom Installateur, der 3 Monatsgehälter von ihr einfordert, da sie "die Kündigungsfrist nicht eingehalten hat". Damit geht sie zur AK. Auskunft dort: "Ja, da haben Sie halt das Kleingedruckte nicht gelesen. Das kam schon öfter vor. Dieser Betrag wird gerichtlich eingeklagt werden. Da kann man nichts machen". Da möchte man doch meinen, der Installateur und die AK machen da gemeinsame Sache.

Wir müssen diese schwarzen Schafe aus ihren Ämtern jagen!


Neu: 2015-03-09:

[08:07] youtube: Russische Antwort auf Conchita Wurst, auf "Conchita-Wurst-Europa"

Der Songcontest kann kommen - Russland scheint vorbereitet! TB


Neu: 2015-03-01:

[15:40] amronline: Nemzow Mord: Putins Ausweis am Tatort gefunden Satire

Das Kremlmonster ist überführt! Unabhängige Journalisten fanden an der Stelle, wo der bisher völlig unbedeutende Kremlkritiker Boris Nemzow ermordet wurde, den Ausweis des russischen Diktators Vladimir Putin.

Genauso wahr wie Charlie Hebdo! TB

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv