Werbung

Systemkrise

Informationen ausschliesslich zur laufenden Krise des weltweiten Finanzsystems. Enthält systemrelevante Informationen. Länderspezifische Informationen, die nur ein Land betreffen, sind auf den jeweiligen Landes-Infoseiten zu finden, bzw. auf der Europa-Seite.

Neu: 2016-08-22:

[17:30] Finanzen100: So pleite wären Italien, Spanien und Frankreich ohne das Gelddrucken der EZB

In dem Umfeld wird die Schuldensause noch eine Weile weitergehen. Weil die Schulden aber immer größer werden, werden die späteren Probleme aber umso größer sein.

Dieser Schlusssatz bringt es auf den Punkt.


Neu: 2016-08-21:

[9:35] KWN: This Historic Event Is About To Shock The World

Alle Artikel über die Krise, egal ob in den Mainstreammedien oder auf kleinen Blogs, haben eines gemeinsam: sie zeigen, dass Gold der bestmögliche Schutz ist.


Neu: 2016-08-19:

[14:30] Leserzuschrift-DE: Konsolidierung mehrerer Elite-Quellen:

WE hat in letzter Zeit mehrmals kommentiert, dass er mit dem Beginn des Terros bzw. Crashs im September rechnet. Das ist zwar von der Tendenz her schon richtig, aber bevor wieder alle enttäuscht sind, dass im September dann doch nicht DAS Event eintritt, bitte ich folgende Punkte zu beachten.

Lindsey Williams ist das Sprachrohr für Insiderinformationen der Eliten in den USA sowie WE es für den deutschsprachigen Raum ist.
Auf seiner aktuellen DVD "MY ELITE FRIEND TOLD ME what to expect between now and January 1, 2017" spricht er wichtige Dinge an.
Am Titel sehen wir schon, dass auf jeden Fall alles noch in 2016 stattfinden wird. Er spricht folgende Themen an (Auszug):
- Die Elite und Gott
- Zwei Währungen
- Streit unter den Eliten
- Crashdatum

Er sagt, dass die Elite für September 2015 den Crash geplant hatte sowie wir es auf Hartgeld auch erwartet hatten; wurde von WEs Elitequellen auch vorhergesagt.
Er begründet den ausgebliebenen Crash damit, dass die Eliten eine Begegnung mit Gott hatten und Amerika so mehr Zeit geschenkt wurde. Die Eliten spielen nur Gott, sind aber nicht Gott.
Es wird zwei Währungen geben, einen Inlandsdollar, der zwei Mal um 30 Prozent abwerten wird und die Amerikaner stark verarmen lässt.
Die andere Währung soll goldgedeckt sein, wobei er sagt, dass Ford Knox leer ist. So soll das Gold aus China dafür gemietet werden. Wie auch immer das funktionieren soll, aber insgesamt wird der Dollar dann als Weltwährung Geschichte sein.
Dass die Eliten streiten, haben wir auch hier durch WEs Quellen erfahren. Er bestätigt auch, dass die Währung der Eliten physisches Gold und Silber ist.
Jetzt zum Crashdatum. Man erfährt kein exaktes Datum, allerdings gibt er nach Oktober 2016 an. So bleibt eigentlich nur der November.

Wenn man diese Informationen mit den "Cycle-Analysen" von Bo Polny abgleicht, kommt man auf folgendes. Die Jahreshöchststände aller Indizes auf der Welt wurden am 15.08. erreicht. Er sagt einen ersten Crash von da an bis zum 14. September voraus. Der Drop an den Märkten wird bei 30-50% liegen. Das ist aber noch nicht der finale Crash! Von da an, werden sich die Märkte bis zum 31.10. erholen und ab dem 1.11. gibt es dann den Start zum Meltdown, welcher erst im Mai 2017 erreicht werden soll. Da er nicht über diese Eliteinformationen verfügt, wird der finale Crash komplett im November ablaufen, so wie Lindsey Williams es ja auch durch seine Quelle bestätigt bekommen hat.

Das alles passt auch gut damit zusammen, dass Soros für eine Milliarde Put-Optionen gekauft hat. Das würde er nicht tun, wenn bereits im September alles Papier komplett kollabieren würde. Meiner Meinung nach besteht jetzt innerhalb der nächsten vier Wochen die Möglichkeit mit Puts auf die Märkte ordentlich abzukassieren und die Gewinne in Gold zu tauschen. Der Goldpreis wird noch nicht signifikant steigen, eher bis maximal 2000 USD.

Williams spricht wie WE auch davon, dass man unbedingt die Großstädte verlassen soll und sich Lebensmittel und Waffen anschaffen soll. Des Weiteren soll man nur das nötigste an Geld auf dem Bankkonto haben, da die Banken schließen werden.

Wir werden ggf. Terror auf dem Oktoberfest sehen, aber auch das wird nur dafür benutzt werden, dass mehr Druck im Kessel aufgebaut wird. Das wird noch mehr Spannung in der Politik erzeugen, aber der Flächenterror wird erst nach dem Crash im November starten, am 9.11.? Der IS wird den Crash feiern und unsere daraus resultierende Schwäche für den Terror nutzen.
Wir hatten hier noch eine weitere Quelle auf youtube mit einem BND-Insider, welcher von einem Schweden interviewt wurde. Dieser hatte in einem ersten Video 2015, den Terror für März 2016 angekündigt, allerdings konnte dieser aufgrund von logistischen Problemen von ISIS noch nicht starten. Er sprach nun davon, dass es für den November geplant sei. Wir haben hier ja ebenfalls durch WE erfahren, dass wir längst im Kaiserreich seien sollten.
Zusammenfassend gesagt kann man davon ausgehen, dass der November der Terrormonat wird und wir spätestens an Weihnachten im neuen Kaiserreich sind.

Dass die Bevölkerungszahlen in der Deagel-Liste noch weiter runtergegangen sind, wundert mich nicht. Je später es losgeht, desto schlimmer wird es, da immer mehr Terroristen hier einreisen. Merkel lässt diese ja bereits einfliegen.

Auch Lindsey Williams wird das Terror- und Crash-Datum nicht erfahren. Solche Details kennen nur wenige Leute. Ich hoffe beim Briefing in einigen Wochen zumindest eine Andeutung zu bekommen.WE.
 

[13:10] Finanzmarktwelt: Investmentlegende warnt: Jim Rogers: Der Markt wird um 75 Prozent fallen

Immer mehr Experten sehen den Tatsachen ins Auge.
 

[10:05] WO: Prophezeiung der Deutschen Bank: „Ironischerweise ist ein Kollaps am Aktienmarkt notwendig, damit die Politiker in Panik geraten“

Je später der Crash kommt, desto massiver wird er ausfallen.
 

[8:45] Goldseiten: So überstehen Sie den nahenden Winter in der Wirtschaft

Eine genauere Untersuchung zeigt, dass die Zyklen vorübergehend verzögert werden. Bei jedem Eingriff in die natürlichen Zyklen ist damit zu rechnen, dass er sich eines Tages in Form von unbeabsichtigten Folgen rächt und auch die aktuelle Phase der wirtschaftlichen "Exzesse" wird in einer solchen Korrektur enden. Der Winter des aktuellen Kondratjew-Zyklus begann im Jahr 2000, in Übereinstimmung mit der Dotcom-Blase.

Der Kondratieff-Zyklus wurde hier schon länger nicht mehr thematisiert. Allen Lesern, die davon noch nichts gehört haben, sei dieser Artikel ans Herz gelegt.


Neu: 2016-08-17:

[11:55] Leserzuschrift-CH zu Soros wettet fast eine Milliarde Dollar auf einen Crash

Die Eliten spielen Schach bis zum geplanten Schachmatt des Systems!


Neu: 2016-08-16:

[13:30] Leserzuschrift zu Mornings With "V" (08/15/2016)

Die gestrige Morgensendung mit "V" war nicht sehr aufregend, jedoch ging er gegen Ende der Sendung auf die Märkte und das Establishment ein. Das Establishment, die herrschende Elite, sei am Ende. Er bezieht sich dabei u.a. auf den europäischen Stabilitätsfonds (ESF). Sie wurden wie von einem Hai gejagt, der sie nun im Maul hat und daraus gibt es kein Entrinnen mehr. Die Elite verliert die Kontrolle und der Siegeszug von Gold und Silber sind nicht mehr aufzuhalten (return of gold = Goldstandard). Der Grund sei das Chaos was überall weltweit herrscht (Aktienmärkte, auch Edelmetallmärkte - physische Lieferungen können nicht mehr ausgeführt werden etc...).

Er sagt unter anderem, dass wir zum Ende diesen Monats etwas gewaltiges sehen werden, was für die meisten Menschen schockierend sein wird, unter anderem den Break bei Edelmetallen wie wir ihn noch nie zuvor erlebt haben . Es ist ein gewaltiger Druck im Markt der zu massiven schockierenden Veränderungen (Durcheinanderbringen) zu Ende diesen Monats führen wird.

[14:15] V hat schon öfters Ankündigungen gemacht, wonach dann nichts eingetroffen ist. Auch er kennt den wirklichen Crash-Zeitplan nicht.WE.
 

[9:50] Übersetzung des gestrigen Artikels: Egon von Greyerz: Wir stehen nur noch Monate vor der schlimmsten globalen Krise der Geschichte


Neu: 2016-08-15:

[9:00] Silberfan zu We Are Now Only Months Away From The Worst Global Crisis In History

Egon von Greyerz warnt wieder vor den Folgen des Terrors und WK3 gegen den Islam, ohne ihn zu nennen.

Hat er inzwischen verstanden, was da wirklich kommt?


Neu: 2016-08-13:

[13:35] Wallstreet Online: Es ist Zahltag! US-Finanzprofi warnt: „Es steht eine viel größere Krise als 2008 bevor“

Mit immer gigantischerem Gelddrucken haben es die weltweiten Notenbanken geschafft, die Schuldensause am Laufen zu halten und damit einen Kollaps der Wirtschaft zu verhindern. Der renommierte US-Vermögensverwalter Peter Schiff warnt aber, dass die Notenbanken der Grund für viele Probleme sind und das Gelddrucken böse enden wird.

Die in den letzten Jahren mühsam kontrollierte Krise wird bald wieder ausbrechen.


Neu: 2016-08-11:

[20:20] Goldreporter: Jim Rogers: „Es wird alles noch viel schlimmer werden“

Der bekannte US-Investor und Rohstoffexperte Jim Rogers gibt in einem aktuellen Kommentar einen düsteren Ausblick für die kommenden Jahre. Er spricht vom großen Crash, von neuen Diktatoren und Krieg.


Neu: 2016-08-10:

[8:15] Goldseiten: Der bevorstehende Einbruch der Silberproduktion & ein rasanter Wertanstieg

Das globale Wirtschafts- und Finanzsystem ist in viel schlechterem Zustand, als ich ursprünglich angenommen habe. Neue Zahlen und Informationen deuten darauf hin, dass der Zusammenbruch viel früher kommen und schlimmere Folgen haben wird. Dies wird dazu führen, dass die globale Silberproduktion innerhalb der nächsten zehn Jahre buchstäblich von einer Klippe stürzt.

Der Autor sieht den Untergang aller Papierwerte und den Einsturz der Immobilienwerte im Zusammenbruch der Ölindustrie begründet. Der Zusammenbruch soll dann einen Einbruch der Silberproduktion verursachen.

[16:40] Der Silberfuchs zur einbrechenden Silberförderung

Zu diesem Artikel hatte ich zur Originalversion schon mal einen längeren Dialog zugesandt, der sich in der Familie über genau dieses Thema entwickelte aber wohl leider zu lang war... Deshalb sei hier lediglich daran erinnert, dass man ungefähr davon ausgehen muss, dass zwischen 60-70% der Silberneuförderung aus der Nebenproduktion bei der Gewinnung von Pb, Sn, Zn, Nickel und Kupfer anfallen. Liegt die Wirtschaft nieder oder crasht gar, dann kein Bedarf an Basismetallen. Man sollte also damit rechnen, dass mit dem Crash wenigstens 1/3 der Neuförderung und wenigstens 2/3 des Recycling (jeder will sein Silber behalten) wegfallen. Angebot wird also einbrechen, die Nachfrage hingegen explodieren - ein schönes Gemisch wird da gerade eben vorbereitet... Und wenn die Probleme dann auch noch von der Energieseite kommen (Ölförderung wird immer unrentabler, Bergwerke werden exponentiell teurer), na denn um so besser für Silber, so man es heut schon hat.

Silber wird so unendlich wertvoll werden, so dass man die Hauptprodukte wenn es sein muss, einfach wegwirft.WE.


Neu: 2016-08-08:

[9:55] Nachtwächter: Egon von Greyerz: Staatsschuldenkrise, Hyperinflation – Herbst 2016!

Im kommenden Herbst werden wir wahrscheinlich die Anfänge der hyperinflationären Phase der Staatsschuldenkrise erleben. Hyperinflation trifft eine Volkswirtschaft normalerweise sehr schnell und unerwartet als Folge der kollabierenden Währung. Es kommt nicht zu einer Hyperinflation infolge wachsender Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen.

[10:50] Wir werden im Herbst nicht nur die Anfänge der Hyperinflation sehen, sondern die ganze Hyperinflation. Richtig, unsere heutigen Papierwährungen werden gegenüber Gold und Silber kollabieren.WE.


Neu: 2016-08-07:

[10:45] Leserzuschrift zu Video Rogue Money Radio 08.05.16

Interview mit "V". Sehr interessant, es wird auch erwähnt, das die Tage von Merkel gezählt sind.

Kann bitte jemand reinhören und für und die wichtigsten Punkte zusammenschreiben.WE.

[13:30] Dr.Cartoon: Zu den Videos auf Youtube gibt es auch eine interessante Seite von Rogue Money Radio

[13:45] Leserkommentar-DE: Kurzusammenfassung des Wichtigsten aus meiner Sicht: (Nach verschiedenen Sprechern ist nicht unterschieden!)

Der erste Teil beschäftigt sich ausführlich mit der derzeitigen amerikanischen Innenpolitik und im Vorwahlkampf. Es werden eine Reihe von taktischen Fehlern und Dummheiten der Präsidentschaftskandidaten aufgespießt. Auch über die Kandidaten selbst und die Regierung, mit Ausnahme von Trump, wird ein sehr gewitzelt und unter anderem ein sehr schlechter Gesundheitszustand bzw. Geisteszustand bescheinigt. Die Biden soll mehrere Schlaganfälle hinter sich haben und Clinton ebenfalls gesundheitlich angeschlagen sein, wirke mitunter geistig verwirrt und irre! Clinton wäre jedenfalls die ideale Marionette für die Globalisten, wenn sie an der Macht wäre. Sie ist die richtige Person, um sich auf irgendwelche Kriegsspielchen mit den Russen und den Chinesen einzulassen, die in jedem Fall hoch gefährlich sind. Das Waffenarsenal der USA ist zwar riesig, aber in Teilen veraltet.

Weiteres Thema ist China, das sich anschickt, eine zentrale Rolle beim IWF einzunehmen. Andere große Nationen machen mit. Dies sei von Lagarde schon seit längerem angekündigt. Die Sonderziehungsrechte spielen nur international eine Rolle, nicht individuell, könnten aber deswegen dazu benutzt werden, nach und nach einen goldgedeckten Standard im IWF Währungskorb durchzusetzen. Hier könnten fünf unterschiedliche Währungen entstehen, zwischen denen man wählen kann, was alles verändern würde. China hätte das schon längst tun können, aber sie seien klug genug, den USA keine Entschuldigung für ihren Zusammenbruch zu liefern. Der IWF bleibt so nach wie vor ein Baby der USA.

So könnten China und die anderen Mächte dem Dollar jedoch einen gewaltigen Schlag versetzen, wobei dies auch militärische Auswirkungen hat wegen der hohen Rüstungsausgaben. Die chinesische Armee sei hochmodern, jedoch die Kapazitäten noch nicht ausreichend erreicht, diese seien erst in etwa drei Jahren aufgefüllt.

Diese chinesische Stärke bringt auch Staaten wie Singapur und Taiwan dazu, lieber TTP zu unterzeichnen, dass sie dem Einfluss von Chinas etwas entzogen sind. Nicht etwa, weil TTP ein lukratives Handelsabkommen wäre.

Die Rolle Deutschlands ist zwiespältig. Eigentlich gibt es in Deutschland zwei Regierungen. Die eine ist die Großindustrie und die großen Unternehmen, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg als multinationale Konzerne aufgestellt haben und um Belange wie ein Embargo gegenüber Russland nicht kümmern. Die machen trotz allem die Geschäfte mit allen. Die andere Regierung ist das Konstrukt (Kabale) derjenigen, die die ganzen Nachkriegsverhandlungen des Ersten und Zweiten Weltkrieges voll zulasten Deutschlands mit Übergabe an die USA ausgehandelt haben. Dieses sogenannte Establishment stellt heute die Regierung, die sich aber gegen die Großindustrie im Zweifel nicht durchsetzen kann.

Merkels Tage sind gezählt! Sie ist verbraucht und schwer angeschlagen. Es ist unverständlich, warum sie sich zur Wiederwahl stellen wird, nachdem bereits nach der letzten Wahl Gerüchte im Umlauf waren, dass sie nach wenigen Monaten oder in der Halbzeit abgeben wird. Sie muss gewaltig erpresst werden, oder aber es müssen sehr lukrative Versprechungen und Zusagen gemacht worden sein, damit sie weitermacht. Und das alles, um die Millionen von Migranten und Flüchtlingen hereinzulassen und Deutschland zu zerstören. Sobald Merkel weg ist, wird sich Deutschland dem eurasischen und russischen Handelsraum zuwenden.

Ein Buch von Dugin sei interessant zu lesen, da es sich mit den Verwicklungen von Soros in diese ganze Migrations-Welle befasst, die ausschließlich dazu da sei, Europa zu ruinieren. Und welche Charakter da hereinkämen, sei auch klar: Kriminelle und Vergewaltiger. Das Ganze sei ein Rezept für Chaos und Niedergang. Wie ein jüngstes Beispiel bei der Olympiade zeigt, können die sich nirgends lange zurückhalten, so sei ein marokkanischer Boxer jetzt deswegen gesperrt.

Die Türkei ist das nächste Problem für die US. Die Türkei gehört zu den Ländern, die sich noch nicht voll den USA unterworfen haben im Rahmen der NATO Mitgliedschaft. Das bedeutet, dass alle US Militärbasen in der Türkei gemeinsame Basen sind, d.h. jeweils hälftig betrieben werden von türkischen und US bzw. NATO Soldaten. Im Rahmen der Säuberungsaktionen von Erbakan ist nun eine wichtige NATO Basis eingeschlossen. Diese Basis ist deswegen symbolträchtig, weil sie während der Kubakrise schon mal eine Rolle gespielt hat, denn dort sind die Raketen stationiert gewesen, die im Gegenzug zu den in Kuba stationierten Raketen abgebaut werden mussten. Die Vorgänge beweisen, dass die Türkei der Kontrolle der USA entglitten ist, und damit auch der riesige Rauschgifthandel, der ebenfalls über die Türkei abgewickelt wird aus den Gebieten in Südasien. Damit ist auch eindeutig klar, dass die Türken vollen Zugriff auf die Nuklearwaffen, die dort stationiert sind, haben.

Damit wird die Lage in Nahost ziemlich schwierig für die USA, denn auch der Iran ist eine bedeutende Macht, wirtschaftlich wie militärisch. Nach dem Erdogan nicht geschafft hat, einen Krieg zwischen der NATO und den Russen zu provozieren, hat er erkannt, dass er ganz allein gestellt ist. Nachdem die ISIS Unterstützung bekannt geworden ist, mussten sich auch die Europäer zurückziehen. Putins cleverer Schachzug, Erdogan zu warnen, könnte nun alles verändern. Syrien könnte, wo alles begonnen hat, nun sehr schnell beendet werden. Allerdings wird das Kriegführen für die USA einfach bleiben, da die riesen Migrantenströme dazu benutzt werden, Söldnerarmeen aufzubauen, den Ausländern wird die US Staatsbürgerschaft in Aussicht gestellt. So kann man den „Hunnen-Sturm" für US Zwecke nutzbar machen und es kommen weniger Särge in US-Flagge eingehüllt zurück. Zurzeit stellen diese Ausländer mehr als die Hälfte aller Truppen.

Eines ist trotzdem klar, die Zeit des US Imperiums geht zu Ende. Wie das zu Ende geht und wann, bleibt unklar. Jeder muss seine persönlichen Dinge in Ordnung haben und die Rettungsboote bereit machen. Die Regierenden werden auf die Völker keine Rücksicht nehmen und Leute wie Clinton werden lachen angesichts eines Amerika in Flammen, wie Nero seinerzeit beim Anblick des brennenden Rom.

Vielen Dank!


Neu: 2016-08-06:

[18:20] ET: Wegen Terror und Katastrophen: Bundesregierung bereitet sich auf Notstand vor

[15:00] Der Pirat: mögliches Systemwechsel-Szenario:

Mein Ablauf ist folgender:

- einmaliges Grossterrorereignis ( wahrscheinlich MH 370) oder eine schmutzige Bombe
- Enthüllungen über die Münchener Vertuschung
- Rücktritt Merkels, dadurch fällt die Medienhoheit
- Enthüllungen im Fall Peggy, Maddie, Kampusch etc.
- Rücktritt und Selbstbekenntnisse führender "Eliten"
- Aufdeckung der Vertuschungen bzgl. Terror, Vergewaltigungen etc. der Flüchtlinge
- erste Pogrome starten gegen die Flüchtlinge
- daraufhin Blitzterrorstart zeitgleich überall in Europa

Alle Ereignisse sind bereits medial vorbereitet und publiziert worden, es fehlt nur noch der Startknopf!
Lange wird es nicht mehr dauern dürfen, da sich sonst die Politik noch drehen könnte!
Ein weiteres Indiz ist m.E. auch die Vorbereitung auf Ausnahmezustände! Damit der kommende Kaiser auf Notfallstrukturen zurückgreifen kann, müssen sie vorbereitet werden. Und zwar so, dass niemand den Braten riecht! Dies kann wegen der Größe nicht verdeckt geschehen, also macht man es öffentlich!

Die gemeinsamen Übungen von Militär und Polizei gehören genauso hinzu, wie die Empfehlungen und eigenen Vorbereitungen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, die in letzter Zeit medial zugenommen haben. Siehe folgende Links.

Ja, es könnte so ablaufen, es fehlt nur der Finanzcrash, beginnend bei der Deutschen Bank, ausgelöst durch Terror. Die Politik hätte sich schon längst drehen müssen, wir wissen, womit man sie in der Hand hat.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:

Wie der Pirat in Punkt 1 zum Ausdruck gebracht hat, dass eine schmutzige Bombe gemäß MH 370 zum Einsatz kommen könnte, untermauert auch die Hysterie der „Qualitätsmedien" und des Bundes mit Jodtabletten. Die wissen bestimmt schon mehr. Für Krisenvorbereitung ist es jetzt eine Minute vor 12.

[19:50] Leserkommentar:

das Szenario könnte so stimmen, jedoch möchte ich noch auf einiges hinweisen. Es muss nicht zwingend so sein, dass der Crash der Deutschen Bank und des gesamten Finanzsystems durch Terror ausgelöst werden muss. Wenn man berücksichtigt was kommen soll, kann das auch anders ablaufen. Es sollen ja die Zentralbanken, Großbanken und das Papiergeldsystem insgesamt verschwinden und durch stabiles Gold- und Silbergeld ersetzt werden. Also muss auch in der Bevölkerung ein extremer Hass auf die Banken aufgebaut werden und das geht nicht, wenn gleichzeitig der Flächenterror tobt! Wenn also zuerst die DB und das Geldsystem crashen, die Supermärkte schließen, haben die Medien genug zu berichten und ein enormer Hass auf die Banken und auch Politiker wird aufgebaut.

Man muss immer dieses gigantische Blutbad durch den Groß- und Flächenterror im Hinterkopf behalten. Wenn ein Drittel der Menschen dabei draufgehen, wird das nach dem "Krieg" noch für Jahrzehnte in den Köpfen der Überlebenden sein und ein enormer Hass gegenüber der vergangenen Demokratien und Politiker immer noch vorhanden sein. Der Islam muss also nicht für den Crash herhalten. Der Islam wird alleine für den bestialischen Krieg gegen uns benutzt und damit vernichtet. Geld ist in so einer Situation den Menschen dann nicht mehr wichtig, da ohnehin die meisten kaum Geld haben. Die Verluste in der eigenen Familien wiegen da schwerer.

Zum zeitlichen Ablauf vermute ich folgendes:
- Crash der Deutschen Bank Mitte bis Ende August
- Anschließender Crash der globalen Aktienmärkte
- Staatspleiten
- Edelmetallpreisexplosion
- Großterror am 9.9.2016 per MH370
- Anschließender Flächenterror / Krieg (im Westen)
- Kaiserkrönung bzw. Erscheinen des Kaisers am 2.10.2016 (letzter Tag im Jubeljahr)

Auch dieses Szenario ist möglich, man sollte aber die Bedeutung bestimmter Daten oder Zahlen nicht überbewerten.


Neu: 2016-08-04:

[9:40] Unheilbar krank: Das “System“ gehört in den Mülleimer der Geschichte


Neu: 2016-08-03:

[15:45] Contra: Ökonom: Finanzkrise von 2008 war nur „kleine Korrektur“ – der große Knall kommt noch


Neu: 2016-08-02:

[10:55] Goldseiten: Die Welt steht Kopf

Was ist nun das Ergebnis dieser beispiellosen Schuldenexzesse und geldpolitischen Impulse durch die Notenbanken dieser Welt? Michael Hartnett, der Chef-Investmentstratege der Bank of America Merril Lynch, hat in einem kürzlich veröffentlichten Bericht der Bank unter der Überschrift "A Portrait of Quantitative Failure" ("Ein Portrait des quantitativen Versagens") dazu beigetragen, ein wenig Licht in diese Angelegenheit zu bringen und erstaunliche Zahlen veröffentlicht, insbesondere in Hinblick auf unsere Sparkonten.

Der Artikel hält einige interessante Fakten parat und gibt einen düsteren Ausblick.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv