Werbung

Terrorismus

Diese Seite beobachtet terroristische Aktivitäten aller Art, besonders im Westen.

Neu: 2016-07-26:

[5:45] Allgemeine Terror-Warnung: Merkels Flüchtlings-Terroristen werden ab jetzt fortlaufend zuschlagen, wie man sieht. Es ist zwar noch nicht der grosse, islamische Krieg, aber passt auf euch auf.WE.

Nachdem Leserzuschriften reingekommen sind, dass jetzt der islamische Blitzkrieg beginnt. Davon sind wir sicher noch einige Wochen entfernt, vorher kommen die Aufdeckungen über Politiker. Der "IS-Partisanenkrieg" den wir derzeit sehen, wird sich noch intensivieren.WE.

Attentat in französischer Kirche:

[16:00] Jetzt "offizieller Terror": Geiselnahme in Nordfrankreich IS-Medium: Angreifer waren "Soldaten des IS"

[15:45] Der Professor zu CHURCH WAS ON ISIS HIT LIST

Die heute attackierte Kirche in Frankreich war auf einer Liste von kirchlichen IS Angriffszielen, die bereits vor einem Jahr bei einem algerischen Terroristen gefunden wurde.

Solche Attentate wie heute wurden mir einmal in einem Briefing vorausgesagt.WE.
 

[13:20] Bild: Täter sollen „ISIS“ gerufen haben | Geiselnahme in Kirche in Frankreich

Im Artikel steht, dass der Priester geköpft worden sein soll. Das ist "offizieller" IS-Terrrorismus, der gewaltiges Echo auslösen wird. Der Staatspräsident und der Innenminister sind daher auf dem Weg zum Tatort.WE.

[14:10] Leserkommentar-LU - Wacht die Kirche nun auf ?

Nach Zug, Supermarkt, Einkaufsmeile und dem (fehlgeschlagenen) Konzert Anschlag ist jetzt die Kirche dran. Als große Refutschi Welcome Unterstützer bekamen die Kirche nun ein Vorgeschmack auf die Islamische Dankbarkeit. Dies wird Wellen schlagen und für die Kirche ein Wendepunkt sein, denn die Islamisten haben offen Gesicht gezeigt und einen Pfaffen grausam geköpft. Man erinnere sich nur an den Papst wie er den "Geflüchteten" untertänigst die Füsse gewaschen hat. Oder der verrückte Kardinal Woelki der ein Holzboot in den Kölner Dom stellen lies. Wahrscheinlich geht er jeden Tag an seinem "Hölzernen Altar" beten. Ab morgen wird er sein Boot jedoch in einem anderen Licht sehen, denn jeder könnte der nächste sein ! Man glaubt es könnte einen selbst nicht treffen, wer hätte das denn ahnen können in dem kleinen französischen Nest ? Das ist ein offener Angriff auf die Religion, deutlicher hätte es nicht sein können !

Die Schafe werden nun immer mehr in die Ecke gedrängt. Der Islamische Terror dringt gerade in jeden Gesellschaftlichen Bereich vor. Man fragt sich was kommt als nächstes bei uns ? Wird es ein Kino sein ? Ein Nachtclub oder ein Restaurant ? Der Schlafmichel wacht gerade aus seinem Traum auf. Für Schulen und Kitas ist es noch zu früh. Wenn dies passiert dann brennt die Luft. Herr Eichelburg, Ihre Szenarien bewahrheiten sich mit jedem Tag weiter. Wir werden jetzt beinahe Täglich Islamistisches Gemetzel sehen. Momentan scheint es sich abzuwechseln, ein paar mal Deutschland und nun wieder Frankreich, vielleicht morgen in England oder wieder in Deutschland ? Man darf gespannt sein wie die deutschen Medien uns diesen Angriff schönreden will.

Man wird ja sehen, ob die Kirchenchefs jetzt aufwachen dürfen. Dem Kardinal Woelki wird jetzt sicher mulmig werden und er wird sein Flüchtlingsboot wohl bald aus seinem Dom entfernen lassen.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Die Kirche gehört zu den Hauptförderern und Hauptprofiteuren der illegalen Massenmigration. Sie kostet jetzt erstmals von ihrem eigenen Gift.
 

[12:00] TO: Täter und ein Priester tot Geiselnahme in Frankreich nimmt blutiges Ende

Die mit Messern bewaffneten Täter hatten zuvor mehrere Menschen in einer Kirche in Saint-Etienne-du-Rouvray gefangen gehalten. Laut französischen Medienberichten haben sie dem Geistlichen die Kehle aufgeschnitten. Es sollen bei der Geiselnahme auch Schüsse gefallen sein.

Der Terror-Staatsanwalt ermittelt bereits, also war es islamistischer Terror. Die Terroristen haben den Priester geschächtet wie ein Schlachttier. Die Frage ist nur, waren es "IS-Soldaten" oder Individual-Terroristen.WE.

[12:05] Der Jurist:

In den französischen Medien wird berichtet, dass der Pfarrer von den Angreifern gekillt wurde. Laut Medien wurde ihm der Hals aufgeschlitzt. Jetzt kommt der Knüller: Die deutschen Medien übersetzen das mit "er wurde erdrosselt"!

Die französische Zeitung "Le Point" berichtet, dass die Täter sich mit Rufen zum IS bekannt haben.

[12:10] Leserkommentar-DE:

Nach Angaben der Polizei (Eintrag 11:37) hatte zumindest einer der beiden Wahnsinnigen einen Bart und eine Chachia, eine Muslimkappe getragen.

[12:15] Leserkommentar-DE:

Die Lügen der Medien kommen jetzt praktisch ohne Zeitverzögerung. Es ist offensichtlich, dass es sich hier nicht um eine Geiselnahme handelt, sondern vielmehr um ein weiteres muslimisches Massaker. Welche Geiselnehmer erscheinen schon zu so einem Event mit Messern? Mit Schusswaffen kann man die Geiseln viel besser kontrollieren als mit Stichwaffen. Wer mit Messern in einer Kirche auftaucht will töten und sonst nichts. Zudem verfolgen Geiselnehmer immer ein Ziel, meistens Lösegeld oder aber Kameraden aus dem Knast freizupressen. Wer solche Ziele verfolgt bringt nicht sofort bestialisch die erste Geisel um, sondern stellt zunächst mal Forderungen.

[13:20] Das sind keine Medienlügen, denn die Täter wollten köpfen. Für das Medienecho.WE.

Allgemeine Themen:

[15:15] Leserzuschrift-DE zu  Anschlag von Ansbach Linke-Politiker bat um Aussetzung der Abschiebung

So langsam kann sogar schon Otto Normalschaf in seiner "Qualitätspresse" lesen, wem er den täglichen Terror zu verdanken hat.
Möge der Furor Teutonicus recht bald durch die Straßen fegen!

Bei "offiziellem Terror" soll soetwas sogar berichtet werden.
 

[15:00] Guido Grandt: Was verschweigt Merkel der Bevölkerung? – Laut Erdogan werden 4.500 Terroristen von der Bundesregierung unterstützt! Tore der Hölle geöffnet!“

[13:55] Leserzuschrift-DE zum Macheten-Attentat in Reutlingen:

Die getötete 45-jährige Polin war weder mit dem Täter liiert oder gar von ihm schwanger, das ist eine Lüge. Sie hatte eine achtjährige Tochter, die jetzt im Septermber nach Deutschland zu der Mutter nachkommen sollte. Das Opfer und der Täter haben beide in dem Dönerladen gearbeitet, die Getötete als Spülhilfe. Das Opfer hat sich auf den Täter nicht eingelassen, sondern seine Annäherungsversuche immer zurückgewiesen, der Täter ließ aber nicht nach und hat sie verfolgt.

Der Täter ist an dem Sonntag auffällig unruhig gewesen, sein Chef hat ihn deshalb nach Hause geschickt. Der Täter kam jedoch zurück und ist über den Hintereingang in die Küche eingedrungen, wo die Frau gerade gearbeitet hat. Das Opfer konnte von dort noch flüchten, der Täter hat sie aus dem Laden nach außen verfolgt und sie schließlich neben dem Gelände des Busbahnhofs getötet.

Diese Infos stammen von der polnischen Community in Reutlingen, zu der ich direkte Kontakte habe. Am Samstag soll dort ein Schweigermarsch, organisiert von der Community, stattfinden, da bin ich gespannt, wie das sein wird...

Man kann diese Tat aber ruhig als islamischer Individualterror einstufen. Dass der Täter auch auf der Strasse zustach, zeigt das.WE.
 

[13:35] Sezession: Nach München und Würzburg: Die Ruhe vor dem Sturm

[13:10] Ansbach: «Leute gehen Flüchtlingen jetzt aus dem Weg»

[13:00] NZZ: Immer mehr Fragezeichen in Nizza

[12:40] Leserzuschrift-DE zu Der Terror lag schon vorher in der Luft - doch Ansbach war vorbereitet

Dieser Artikel spricht für sich:
- Dekadenz
- Übergroßes Vertrauen in den Staat
- Denunziantentum
- Angst der Menschen im öffentlichen Raum

Ich befürchte, da haben die Drehbuchschreiber noch einiges zu tun. Zur Besinnung sind die Menschen noch nicht gekommen, leider.
 

[12:35] Der Pirat zu Minutenprotokoll des Amoklaufs: Wo war David Ali S. zwei Stunden lang?

Die offizielle Version beginnt zu bröckeln. Bei der chronologischen Rekonstruktion fehlen den Ermittlern zwei Stunden, in denen sie nicht wissen, wo "David" war! Man kann gespannt sein, was denen als Erklärung noch einfallen wird!
 

[11:35] Quer-Denken: Mitten in Deutschland: SEK findet große IS-Waffenlager in mehreren Orten – die Presse schweigt

[10:25] ET: Europol warnt vor Hunderten potenziellen Terroristen in Europa

Im Artikel wird von den über 1500 IS-Rückkehrern geredet. Wer weiß, wie viele unbekannte Schläfer und weitere potenzielle Terroristen sich in Europa aufhalten?
 

[9:55] Focus: Polizei musste Reutlingen-Täter nach Festnahme vor aufgebrachter Menge beschützen

Der Mann wird dem Steuerzahler noch einen Betrag in Millionenhöhe kosten.

[12:00] Das war eindeutig ein Individual-Terrorist, auch wenn es anders dargestellt wird. Die Reaktion der Bevölkerung dabei haben wir ja gesehen, die war "gesund".WE.
 

[8:45] Schall und Rauch: Sind die Amokläufer Mandschurische Agenten?

Mandchurische Agenten sind Person, die von Geheimdiensten als Killer programmiert und als Schläfer ausgesetzt werden und erst bei einem Stichwort zum Einsatz kommen. Es werden mittels extremer Folter, Medikamenten, Drogen und Hypnose multiple Persönlichkeiten erschaffen. Eine Persönlichkeit ist die ruhige unauffällige des Schläfers, die gar nichts weiss und im Alltag nicht auffällt. Die andere Persönlichkeit ist die des Auftragsmörders, die nach Erhalt des Code-Wortes "aufwacht", die Person übernimmt und die programmierte Aufgabe ausführt, zum Beispiel, um ein Attentat zu verüben.

[12:00] Das ist vermutlich für die Masse an solchen Terroristen zu viel Aufwand. Die bekamen eine Gehirnwäsche anderer Art.WE.
 

[8:05] DWN: BKA meldet steigende Zahl von Flüchtlingen unter Terrorverdacht


Neu: 2016-07-25:

Allgemeine Themen:

[17:40] Leserzuschrift-DE: Der nächste Anschlag kommt - niemand weiß wann und wo:

Der nächste Anschlag kommt und niemand weiß wann und wo. Er muss noch nicht einmal heute so weit sein. Die Politik muss von nun an jeden Tag mit neuen Nachrichten rechnen. Für den normalen Bürger ändert sich zunächst noch nichts, die Chance bei einem Anschlag zu sterben ist sehr gering. Aber für die Politik wird es ernst. Mit jedem Anschlag der jetzt noch passiert hinterfragen mehr Bürger die Asylpolitik.

Ich persönlich rechne für heute Abend mit keinem neuen Anschlag, für diese Woche aber durchaus noch.

Es gibt wie weiter unten erklärt, 2 Arten von Terror: a) ISIS-Terror, über den gross berichtet wird, b) Individualterror. Beim ISIS-Terror wird wohl auf die Medienpraktiken Rücksicht genommen werden, daher wird solcher heute sicher nicht kommen. Wir Online-User wissen alles schon, aber die Zeitungsleser erfahren es erst morgen, in den TV-Nachrichten ist es erst heute abend. Der nächste ISIS-Anschlag kommt daher frühestens morgen.WE.
 

[16:45] Silberfan: der Startschuss für den Terror:

Ich hatte wohl damit recht, dass der Würzburger Axt-Schwinger zusammen mit seiner Videobotschaft der Startschuss war, jetzt ist die Politik am Ende, da braucht sich niemand mehr was vor machen. Die Tage des Terrors sind da, kein Flüchtling wird das überleben, denn WE hat es längst geschreiben, die werden hier alle sterben, wenn sie es nicht zurück schaffen, aber wie wollen die zurückkommen?

Schon vor über einem Jahr hörte ich bei einem Briefing, dass es viele islamistische Schläfer gibt, die einmal aufgeweckt werden. Das sind die mit den Bekennervideos. Das war beim Axt-Attentat so wie jetzt beim Selbstmord-Attentäter. In diesen Fällen wird auch gross in den Medien berichtet, wogegen Individualterror meist vertuscht oder verniedlicht wird. Diese Schläfer werden jetzt offenbar reihenweise durch ihre Offiziere aufgeweckt. Gleichzeitig bekommen offenbar die Politiker von den Handlern den Befehl, solchen Terror nicht zu vertuschen.WE.
 

[15:50] Kopp: Die Todesschüsse von München: Es war alles viel schlimmer, als man uns vorlügt

Stellen Sie sich vor, der deutsche Bürger würde aus seinem Traum von den friedlichen Einwanderern gerissen, weil in München ein großangelegter Terroranschlag an mehreren Schauplätzen stattfände – wie damals in Paris. Das darf nicht sein, oder? Genau. Und darum präsentiert man uns den Amokläufer, den gefährlichen einsamen Wolf. Ich bin bei meinen Gesprächen mit Menschen, die vor Ort waren, zu anderen Ergebnissen gekommen.

Der Anschlag war viel grösser geplant und sollte wohl die Dimension von Paris 2015 erreichen. Vermutlich war die Zahl der Opfer viel, viel höher als angegeben. Wie lange wird die Vertuschung funktionieren?WE.
 

[14:30] Guido Grandt: Was Sie in der Flüchtlingskrise nach München, Würzburg, Reutlingen & Ansbach NICHT wissen dürfen: „DIE REPUBLIK DESTABILISIERT, TAUSENDE IS-TERRORISTEN BEREITS IN EUROPA, ANSCHLAGSZIELE AUCH IN DEUTSCHLAND!“

[13:50] PI: „Allahu akbar“ bei Trauerfeier in München

[13:10] ET: De Maizière: 59 Ermittlungsverfahren gegen Flüchtlinge wegen Terrorverdachts

[13:00] ET: Norbert Hofer: Attentäter nicht mit psychlogischen Problemen entschuldigen

"Wer so etwas tut, ist immer psychisch außerhalb der Norm."

Hofer bringt es prägnant auf den Punkt.
 

[11:55] Leserzuschrift-DE: Musiktipp "Willkommen liebe Mörder":

Heinz Rudolf Kunze mit "Willkommen liebe Mörder" für alle die musikalisch mal eine Abwechslung brauchen. Hut ab vor Kunze, der trifft den Geist der Zeit gerade richtig.
 

[11:50] ET: Stadt Nizza soll alle Videos der Terror-Fahrt löschen – Bürgermeister wehrt sich

[11:25] Leserzuschrift-AT: Vorschlag einer Terrorversicherung:

Aus den blutigen Ereignissen der letzten Zeit schlussfolgere ich, dass Einwanderer aus muslimischen Gesellschaften auffallend häufig an schweren psychischen Erkrankungen leiden, sodass manche in regelmäßigen Abständen schwere Gewaltverbrechen verüben, deren Kosten der Steuerzahler zu tragen hat. Aus diesem Grund sollte über die Einführung einer verpflichtenden Terrorversicherung nachgedacht werden. Man bekommmt ja beispielsweise auch nur dann ein russisches Visum, wenn man eine Reisekrankenversicherung vorlegt, damit der Staat dort nicht auf den Kosten eines etwaigen Krankenhausaufenthaltes sitzen bleibt.

[12:55] Leserkommentar-AT:

Wer soll diese zahlen und was habe ich davon, wenn ich tot bin ? Meine Terrorversicherung nennt sich "zu Hause bleiben" und spuckt nötigenfalls 9mm große hohle Bleipatzen!

Der Leser schlägt eine Bezahlung durch den Einwanderer selbst vor.
 

[11:15] Krone: Sie fliehen vor Gewalt - und morden ihre Gastgeber, Die sieben Tage des Horrors in Deutschland

Spätestens mit dieser Woche ist die Verharmlosungspolitik und Verharmlosungs- Berichterstattung am Ende: Den Angehörigen der Opfer der Bluttaten in Würzburg, München, Reutlingen und Ansbach ist nämlich absolut egal, ob der Herr Mörder "vom IS geschickt wurde", "sich selbst radikalisiert hat", "ein psychisches Problem hat" und/oder "ein Mobbingopfer" oder aber bloß "ein Nachahmungstäter" sein soll.

Faktum: Wären diese ausländischen Täter nicht (meist über Österreich) ungehindert und unkontrolliert nach Deutschland gekommen, wäre Dutzenden Familien unsägliches Leid erspart geblieben.

So ist es. Nachdem die Krone nicht Merkels Zensur unterliegt, darf sie freier schreiben. Wir müssen jetzt mit mehreren Terror-Attentaten pro Tag rechnen. Wo werden "Merkels Fachkräfte für Mord" wieder zuschlagen?WE.
 

[10:35] Andreas Unterberger: Die Terrorfront rückt immer näher

Würde Terror weniger oder kein Echo finden, gäbe es mit Sicherheit auch weniger Anschläge. Dennoch wäre es unmöglich, wenn etwa über München nur am Rande oder gar nicht berichtet würde. Die Printmedien würden endgültig das letzte Vertrauen der Leser verlieren (von dem sie freilich seit dem Erweis ihrer Bestechlichkeit und seit der Durchdringung fast aller Redaktionen durch linkes Einheitsdenken ohnedies nicht mehr viel haben).

Im Artikel wird auch die Sinnhaftigkeit von "Ethnic Profiling" thematisiert.
 

[9:25] Leserzuschrift: Herkunft des Attentäters von München:

Der von der deutschen Lückenpresse beharrlich "David S." genannte Massenmörder von München heißt auch mit vollem Namen nicht "Ali David Sonboli" sondern "Ali Daud Sonboli". Der Name ist zu 100% arabisch und hat mit dem Iran nichts zu tun. Die Angehörigen des Sonboli-Clans leben auf dem Gebiet des heutigen Syriens, vereinzelt auch im Yemen und Saudi-Arabien. Eine kurze Facebook-Recherche ergibt, daß viele von ihnen Erdogans Islamistenstaat gegenüber sehr positiv eingestellt sind.

Auch der Attentäter von München ließ über seinem mittlerweile nicht mehr einsehbaren Facebook-Profil eine türkische Flagge wehen. Kommentatoren unter der verlinkten Seite von Wahid Shoebat wissen angeblich auch zu berichten, daß er in proislamischen Gruppen unterwegs gewesen sein soll (alles mittlerweile gelöscht). Wer warum genau auf die Idee gekommen ist, "David S." in Windeseile eine persische Identität anzudichten, wäre hochinteressant zu erfahren.

Der Name "David S." war von Anfang an unglaubwürdig.

[11:20] Leserkommentar-DE:

Soeben habe ich im Radio gehört, dass ein Freund des Attentäters auch einen Facebookeinladung für ein Münchner Kino ausgesprochen haben soll. Dieser Mitttäter hat sich aber dann am Freitag der Polizei gestellt, nachdem Ali S. schon losgelegt hat. Also doch kein Amoklauf, sondern ganz klar gezielter Terror!
 

[8:40] Brasilien: Olympia: Zwölfte Festnahme wegen Anschlagsplänen

Der Terror ist nun endgültig Teil des Alltags geworden.
 

[6:00] Focus: Reutlingen Mann schlägt mit Machete um sich - eine Tote, fünf Verletzte

Das soll also kein Terror gewesen sein. Ok, die eine Tote könnte eine Beziehungstat sein, aber die 5 Verletzten sprechen von Terror. Erst ein Autofahrer stoppte den islamischen Terroristen. Deutsche Medien: wie lange wollt ihr euch noch von der dauernd besoffenen "Flüchtlings-Hure" Merkel und ihrem Kanzleramtsminister zensieren lassen?WE.

[12:15] Der Schrauber:

Völlig richtig. Selbstverständlich ist das Terror, selbst wenn Beziehungsstreß dahinter steckt als letzter Auslöser. Es ist nämlich mindestens der verquere Hoheitsanspruch jener Ideologie, der das Ego derartig übersteigert kränkt, daß das in dieser Dimension passiert.
 

Anschlag in Ansbach:

[16:45] Jetzt "offiziell": Anschlag in AnsbachIS-Agentur behauptet: Täter war "Soldat des Islamischen Staats"

[16:00] NTV: Täter hinterließ islamistisches Bekennervideo, Liveticker

Der Selbstmordanschlag von Ansbach hat nach Angaben des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann einen islamistischen Hintergrund. Das gehe aus einem Bekennervideo auf dem Handy des Attentäters hervor. Der Täter kündige darin einen Racheakt gegen Deutsche an, weil sie Muslime umbrächten. In einer ersten Übersetzung des arabischen Textes heiße es, der Täter handle im Namen Allahs. Der Mann beziehe sich auf Abu Bakr al-Baghdadi, den Anführer der Terrormiliz IS.

Dieser Attentäter ist eindeutig als Terrorist gekommen, weil er viel Geld mithatte.

Silberfan:
Ganz islamischer Terror! Nichts anderes! Alle Invasoren müssen sofort aus Deutschland raus!

In der Politik wird jetzt das grosse Zittern beginnen, wo wird der nächste Anschlag dieser Art kommen?WE.
 

[14:15] Guido Grandt: Unglaublich: Flüchtlings-Terrorist von Ansbach lebte in ehemaligem Hotel!

[10:50] Udo Ulfkotte: Heute Ansbach: Merkels »Fachkräfte« morden weiter

[10:40] ET: Was vom Ansbacher Attentäter bekannt ist: Syrischer Flüchtling (27) lebte mit Duldung – Mehrfach straffällig

Wenn mehrfach strafflällige, abgelehnte Asylwerber geduldet werden, wird wohl jeder geduldet, der nicht aktiv darum bettelt, nach Hause geflogen zu werden.
 

[8:30] Focus: Innenminister Herrmann über Täter: "Er ist wiederholt von Polizei aufgegriffen worden"

[5:30] ET: UPDATE: Bombenanschlag vor Ansbacher Open Air war SelbstmordattentatInnenminister Herrmann: „Leider wieder schlimmer Anschlag“ – Syrischer Flüchtling (27) sprengt sich in die Luft

Im bayerischen Ansbach gab es am späten Sonntagabend um 22.12 Uhr einen Bombenanschlag. Der Attentäter versuchte auf das Gelände eines Musikfestivals zu kommen, wurde aber abgewiesen, woraufhin er sich in Richtung einer nahen Weinstube entfernte und sich in die Luft sprengte.

Das war Merkels "Flüchtling". Ein Hoch auf die Securities, die diesen Merkel-Terroristen nicht auf das Festgelände liessen. Deutsche Patrioten: überlegt euch jetzt schon einmal, was ihr mit Merkel, de Maziere und Zensurminister Maas machen werdet, falls sie euch in die Hände fallen sollten. Der Laternenorden gilt nicht für diese Hochverräter höchsten Grades, da viel zu milde.WE.

Merkel, du totale Hocherräterin, was hast du uns hier hereingeholt.

[8:45] Leserkommentar-DE:

Ja, so ist es hier. Es gibt nur geistig Verwirrte, Amokläufer oder Beziehungstäter - nichts neues also. Nur komisch das die Tatwerkzeuge und Herkunft der Täter anders als früher sind. Und das die Opfer sich meistens auf mehr als 1 Person beschränken wie beim Terror. Aber das darf hier ja nicht passieren so kurz vor der Landtagswahl z.B. in Mecklenburg. Da wollen die eigentlichen Opferverursacher, Migranten.- und Kriegsunterstützer ja von den Blökschafen wiedergewählt werden. Määääääh........

[10:05] Silberfan:

Man hat sogar versucht den Terroristen wiederzubeleben, steht im FOCUS. Das wird wahrscheinlich sogar noch von den grünen Hochverrätern lobend erwähnd, vielleicht werden sogar noch Forderungen nach einem Lazarett für Terroristen laut. Man kann froh sein, dass nur der Terrorist gestorben ist. Dadurch wird jetzt erstmal deutlich, dass die Laien-Terroristen mit Sprengsätzen ausgestattet werden, der noch nicht größeren Schaden anrichten sollen, da man uns noch in der Gewöhnungsphase befinden sollen. Die Bombenattentate werden sicher noch größer, Anschläge aller Art werden jetzt das tägliche Bild in Deutschland sein, bis auch die Deutschen die Schnauzte voll haben und zurückschlagen wollen, in Frankreich sieht man das es schon keinen Terror mehr braucht, dort ist die Stimmung mit Nizza endgültig erfolgreich gekippt worden.

[11:15] Einen Terroristen wiederzubeleben ist wirklich der Gipfel des Schwachsinns. Daran sieht man, wie krank unsere Gesellschaft ist.WE.

[10:15] Leserkommentar:

Es ist erschreckend wie recht Sie hatten, geehrter Herr Eichelburg. Sie gaben den Hinweis, dass es am Sonntag möglicherweise noch zu einem weiteren Anschlag in DE kommen sollte, der kam nicht nur in Form des Selbstmordbombers (wo man sich aber fragen sollte, woher hatte er den Sprengstoff her), sondern auch von Messerangriffen. Wenn ich denn noch lese, das die grünen PC-versifften und Hirnlosen Gutmenschen, Asylanten beschützen die zuvor junge Mädchen in einem Baden-Württembergischen Freibad Sexuell angegriffen haben, und sogar die Polizei angreifen, als diese die perversen festnehmen wollen... Dazu fehlen einem die Worte.

Doch nicht nur Bayern war gestern betroffen auch Frankfurt am Main. Auf Facebook konnte man heute Nacht unter anderem lesen, das der Hauptbahnhof weiträumig abgeriegelt wurde, das Menschen panikartig und schreiend regelrecht flüchten würden. All das ist von mehreren Seiten bestätigt worden. Was ich allerdings nicht bestätigen kann, das angeblich auch Schüsse gefallen sein sollen.

[11:20] Das war vermutlich auch vertuschter Terror. Was die Merkel nicht ganz vertuschen lassen kann, wird irgendwie verniedlicht.WE.

[10:20] Salesman:

Der Angreifer in Ansbach war ein Flüchtling, dessen Asylantrag abgelehnt worden war. Trotzdem wurde er in Deutschland geduldet. Die rechtlichen Hintergründe. Soweit schon im Spiegel, ergänzend sollte erwähnt werden dass die Verantwortlichen Beamten, die diese Duldung unterschrieben haben, einen hohen Grad der Schuld tragen.

[12:15] Leserkommentar:

Sie scheinen mal wieder völlig richtig zu liegen. Der Bombenanschlag galt sicherlich dem Rock-Konzert. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn er seinen bösen Plan in die Tat umgesetzt hätte. Auf jeden Fall sind wir mittlerweile so weit, dass wir 1-2 Anschläge (Messer, Beil, Bombe) am Tag vermelden dürfen. Es muss jetzt unbedingt gehandelt werden!

Dieser Wahnsinn muss unverzüglich gestoppt werden. Merkel muss abgesetzt werden, die Grenzen geschlossen und die Gefährder die mittlerweile in unseren Flüchtlingslagern auf ihren Einsatzbefehl warten müssen unverzüglich abgeschoben werden. Es bleibt nur noch sehr wenig Zeit bis zum Point of no Return. Es muss jetzt sofort reagiert werden oder Deutschland versinkt im Chaos!

[12:50] Der Schrauber zum blauen Kommentar von 11:20:

So ist es. Die Verniedlichung und Abschwächung durch besonders ausgewählte Diktion nimmt langsam absurde, geradezu surreale Ausmaße an. So wird aus dem Machetenmord in Reutlingen "Mann tötet Frau mit Hackmesser". Im weiteren Text wird dann die Klingenlänge lt. Polizeiangabe erwähnt 30-40cm. Es steht auch nur noch unter eingeordnet unter Panorama/Kriminalität.

[13:30] Weil Leserfragen reingekommen sind, warum die Medien bei den Vertuschungen immer noch mitspielen. Weil sie real pleite sind und die Subventionen zum Überleben brauchen. Es soll so aussehen: die Merkel kontrolliert die Medien.WE.

[13:55] Leserkommentar-DE:

So, so, der Täter kam nicht auf das Veranstaltungsgelände, weil er keine Eintrittskarte hatte. Hatten wir das nicht schon mal, dass ein „islamistischer Sprengmeister" aus denselben Gründen ein Fußballstadion nicht betreten konnte? Wenn sich in diesen kulturfremden Kreisen erst mal herumgesprochen hat, dass man hierzulande eine Eintrittskarte benötigt, um auf ein Veranstaltungsgelände zu gelangen, könnte es noch gefährlicher werden.
 

[1:45] Focus In der Innenstadt von Ansbach Verdacht auf Anschlag: Sprengsatz explodiert vor Musikfestival- ein Toter, elf Verletzte

Leute, es geht jetzt richtig los mit dem Terror. Rette sich, wer kann.WE-


Neu: 2016-07-24:

Allgemeine Themen:

[19:15] Leserzuschrift-AT: die Schlagzahl hat sich in den letzten Tagen u. Wochen drastisch erhöht.

Man kommt nicht mehr mit bei den vielen "Einzelfällen". Das persönliche Sicherheitsgefühl ist im Keller (Umfrage bei der Kronen-Zeitung: 91,4 % sind der Ansicht, dass ihr persönliches Sicherheitsgefühl abgenommen hat).
Jetzt ist dann wirklich bald Schluss mit lustig, - auch die letzten Schlafschafe werden unsanft aus ihren Träumen gerissen.

Ja, es geht jetzt richtig los, wir werden warnen, swo gut es geht. Schliesslich will ich mir meine Adelung auch verdienen - durch echte Leistung für die Leser.WE.

[19:30] Der Mexikaner:
Operation Systemabbruch laeuft. Ich wuensche allen Redakteuren, Lesern & Geadelten den Machtuebergang unbeschadet zu erleben.

Ich will unbedingt meine Adelung durch den neuen Kaiser persönlich noch erleben. Und jetzt, die Kaiserhymne, denn die Demokratten lassen uns umbringen.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Ich schließe mich dem Mexikaner an und denke auch das jetzt ganz schnell die Operation Systemabbruch anläuft. Denn die Wut der Bürger ist fast nicht mehr zu bändigen und die Taktzahl der Einzelverbrechen nimmt zu und bald folgt der große Knall. Wir HG-LESER werden mit Sicherheit unser Revier verteidigen. Mehr müssen wir ja auch nicht. Freue mich jetzt schon auf eine bessere Gesellschaft. Denn diese Gesellschaft hängt mir zum Halse raus.

Ich selbst bereite mich jetzt auf den permanenten Umzug in die Fluchtburg vor.WE.

[20:00] Der Türke zu "Es sieht wohl so aus, dass der Terror sich jetzt intensivieren soll."

Ja, das soll er. Laut meinen orientalischen Quellen ist jetzt nicht mehr Frankreich sondern Deutschland das Hauptziel. Es soll grauslich werden wie man am "Machetenmann" sieht. Die grausamsten jedoch seien die Neger aus Afrika. Ihre Warnung ist absolut gerechtfertigt.

Persönliche Anmerkung: Ich schlage vor, zu gegebener Zeit alle linksgünveganverschwurbelte Gutmenschen zwecks Läuterung in eine Zelle mit solchen Machetenmännern zu sperren.

Danke, gute Bestrafungs-Alternative.WE.

 

[19:00] Silberfan zum Beginn des Abschlachtens:

 

Ja wird gehen jetzt in die Phase des Abschlachtens über, jeden Tag wird es jetzt Opfer geben. In Schwimmbäder sollte man gar nicht mehr gehen, dort wird auch bald das Wasser rot. Bleibt zu Hause, die Laien-Terroristen haben jetzt jederzeit einen im Visier. Die von den Gutmenschen nie geglaubten grausamen Szenen werden jetzt die Strassen mit unserem Blut oder abgeschlagenen Körperteilen versehen.

 

Eigentlich wollte ich diese allgemeine Terror-Warnung erst Morgen herausgeben. Es ist noch nicht der islamische Blitzkrieg, aber alle sollten jetzt achtgeben. Es ist jetzt Zeit, in der Fluchtburg die Vorräte aufzustocken. Ich werde erkennen, wenn es Zeit ist, die Städte zu verlassen und werde die entsprechene Warnung auf dieser Seite geben. Silberfan hat recht, geht nur raus, wenn es unbedingt notwendig ist.WE.
 

[18:30] Asylant als Terrorist: Mann tötet Frau mit Machete

[17:50] Weiterer Terror in DE: Eine Tote, zwei VerletzteMann schlägt mit Machete um sich

[18:15] Leserkommentar-DE:
BILD nimmt gleich den RICHTIGEN Begriff "Machetenmann" unter Verweis auf die axtähnliche Waffe. Die Machete ist nämlich eine Waffe, die allerhöchstens in Survivalgruppen bekannt ist und dort zum Wegschlagen von Gestrüpp, das im Weg ist, benutzt wird. Es handelt sich also ganz sicher um einen der neuen Bürger dieses Landes, denen diese Waffe aus ihrem Heimatgebiet wohlbekannt ist. Großes Verbreitungsgebiet: AFRIKA. Der Täter dürfte also eine schwarze Hautfarbe haben. Das muss selbstverständlich verschwiegen werden, denn sonst müsste man den Vorfall ja unter TERROR einordnen, so aber ist das ja nur Gewalt eines Mannes, der demnächst Deutscher werden könnte. Wahrscheinlich ein Alkoholiker, der zu viel gebechert hat.
Gab es Weckrufe für die Soldaten, die nach Deutschland kamen, um dieses zu erobern oder sind es nur Nachahmungstäter?

Es sieht wohl so aus, dass der Terror sich jetzt intensivieren soll. Hier ein Artikel auf RT mit einem Bild des Terroristen: Araber oder so mit Islamisten-Bart. Offenbar gibt es bereits wieder Zensur-Versuche durch die Politik.

Leserkommentar-DE:
So langsam beginne ich echt schiss zu bekommen obwohl ich gut vorbereitet bin.

Ab jetzt dürften wir jeden Tag einige Attentate sehen, passt auf euch auf! Ich selbst gehe nur mehr aus der Wohnung, wenn es wirklich sein muss.WE.
 

[12:40] Nächster Terror in DE: Fünf Tage nach Bluttat bei Würzburg Panik im Zug: 22-Jähriger attackiert Fahrgäste mit Messer

[12:30] Geolitico: Eine die Diktatur fördernde Gewalt

Kein/e Bürger/in Frankreichs oder Deutschlands kann sich noch des Lebens sicher sein. Es kann Jeden jederzeit an jedem Ort erwischen. Er/sie muss mit mörderischer Prügel, mit Vergewaltigungen, mit illegalen Schuss – Hieb -und Stichwaffen, Autos, LKWs, Äxten, Beilen und wirklich allem rechnen, was irgendwie als Waffe geeignet ist, um zu verletzten und zu töten. Er/sie, vom Kind bis zum Greis, ob links oder rechts, ob Jude, Christ, Moslem, Buddhist oder chinesischer Urlauber müssen in Zukunft ständig mit Mord und Totschlag rechnen.

Die Politik hat das möglich gemacht.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Frage mich weshalb noch niemand darauf gekommen ist den Spieß mal um zu drehen? Warum werden nicht einmal Ethnien und Religionsgemeinschaften aus welchen die Attentäter stammen von uns mit Beilen und Messern attackiert, zumal ja die Kopftücher auf der Straße und Moscheen leicht erkennbar sind? Warum müssen wir nur immer die opfer sein? Wann dreht sich der Spieß um?

Das machen wir, wenn die Zeit zur Abrechnung kommt. Siehe meine Artikel.WE.
 

[12:20] Jetzt schon im Privat-TV - Servus-TV: Schwere Vorwürfe: Frankreich unterdrückt Bericht über Folter bei Paris-Anschlägen

[9:45] MMnews: Nizza, Würzburg und München: Amoklauf oder Terrorismus?

Der Terror von Nizza bis München paßt nicht zu Angela Merkels Flüchtlings- und Integrations-Politik, deshalb gibt es in Deutschland auch keine Terroristen, sondern nur sogenannte „Amokläufer".

Merkel spielt hier wahrscheinlich keine Rolle mehr, das macht vermutlich der Kanzleramtsminister. Ich habe mir vorhin das Video von Merkels gestrigem Statement angeschaut: sie war total fertig, unausgeschlafen und betrunken. Sie wagte es kaum, in die Kamera zu schauen. Die Rede musste der Redenschreiber offenbar besonders gross ausdrucken, damit sie es in ihrem Zustand lesen konnte. Daher hat sie dauernd umgeblättert.WE.
 

[8:00] VT-Übersetzung: Derselbe israelische Photo-Propagandist wurde nach Nizza UND NUN NACH MÜNCHEN beordert

Soetwas kam gestern von mehreren Medien herein. Diese Attentate riechen daher nach False-Flag-Operationen. Offenbar waren sie so extrem wichtig, dass eigene Elitesoldaten eingesetzt wurden, damit alles funktioniert. Das ist extrem teuer, da es nicht so viele derartiger Soldaten gibt, die das überhaupt machen wollen, selbst für hohe Geldsummen und ein anschliessendes Luxusleben in Südamerika. Offenbar dienten diese Operationen zur Entfernung von Merkel und Hollande per nachgewiesender Lüge.WE.

[8:50] Leserkommentar-DE:
Damit würde sich der Kreis für den Mossad schließen. Auftrag ausgeführt, erst gründet man mit der CIA den IS und später lässt man per Fals Flag Politiker entfernen. Clever wirklich clever. Das ist der Grund für den Zustand von Merkel gestern, sie weiß es ist vorbei. Nur hat sie jetzt Angst wie es weiter geht, ich denke sie hat verinnerlicht, das sie nicht heil aus diesem Hochverrat rauskommt. Jetzt braucht es nur noch ein Medium für die "Wahrheit".

Das ganze Projekt ist viel grösser: es geht um die Entfernung der heutigen Politik überall. Ob Merkel wirklich sich retten wird dürfen, ist nicht sicher.WE.

Terror in München:

[18:00] Facebook-Post zu "Good Coup": vom 22.7 15:07

Offenbar geht es darum, die Diktatur weiter voranzutreiben.WE.
 

[16:30] Weiterer Hinweis auf False-Flag: Breaking News: McDonalds Video ist bearbeitet!

[14:45] Silberfan zu Amoklauf in München Täter verfasste ein Manifest - Tat seit einem Jahr geplant

Das Märchen vom Einzeltäter wird verfestigt, Lüge um Lüge, ich nenne es das Lubitz-Syndrom, da die gleiche Abfolge nur etwas abgewandelt. Im Fall Lubitz hat es für den MSM Leser und Zuschauer auch geklappt. Aber wir wissen das es nicht so war und warten auf die Aufdeckungen. Der nächste Anschlag wird wahrscheinlich inzwischen schon vorbereitet, das Drehbuch ist sicher schon dafür geschrieben.

Mindestens ein Jahr wurde dieser Typ von den Geheimdiensten präpariert. Alle geplanten Anschläge dürften schon lange vorbereitet sein.WE.
 

[14:30] Vermutlich die nächste Lüge: Münchner Amokläufer nutzte reaktivierte Theaterwaffe

[12:30] Staatsstreich.at: Münchener Terror: Von der Fabrikation eines Einzeltäters

[12:00] Wirtschaftsblatt: FPÖ: "Ein iranischstämmiger Terrorist, der Allahu akbar schreit, und dann Kinder tötet ..."

FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky bezweifelt indessen die Angaben der deutschen Ermittler, wonach es sich beim Täter um einen Amokläufer handelt. "Ein iranischstämmiger Terrorist, der Allahu akbar schreit und dann Kinder in München tötet, ist eh kein Terrorist. Man lernt nie aus", twitterte Vilimsky am Samstag.

Dieses Attentat ist derartig gefinkelt konstruiert, dass es sowohl als rechter Terror als auch als islamistischer Terror ausgelegt werden kann. Daher eindeutig eine Geheimdienst-Operation. HC Strache macht auf Facebook auch solche Aussagen wie Vilimsky. Darüber soll wohl die Merkel der Lüge überführt und damit abgesetzt werden.WE.
 

[11:50] Ulfkotte/Kopp: Die Wahrheit über den München-Attentäter Ali S. und unsere multikulturelle Zukunft

[10:20] Leserzuschrift: eine weitere Interpretation des Attentats:

Ob das ein False Flag ist? Das können Sie selber von ihrem Bürostuhl aus herausfinden! Indem Sie Ihren Grips einschalten.

1. "Ich bin Deutscher!" Wieso sollte ein "echter" Terrorist seine Länderzugehörigkeit durch die Gegend plärren? Und das gleich als Erstes! Weil diesmal kein Ausweis beim Terroristen gefunden wurde? Wurde auch langsam langweilig! Die Regisseure haben also reagiert und uns diesmal statt einem "Ausweis-Terroristen" einen "Interview-Terroristen" geschickt! Der uns - ganz wichtig während seines "terroristischen Einsatzes" - gemütlich nebenbei erzählt, daß er im "Hartz-IV-Gebiet" wohnt und in "psychiatrischer Behandlung" ist! Überlegen Sie einfach mal selbst, wie plausibel das ist. Es zeigt allerdings, welchen IQ die Planer dieses Psy-Ops offensichtlich haben. Allerdings ist klar, worum es wieder NSU-mäßig ging, den Deutschen wieder ihr "Nazi-Mörder-Gen" anhängen wollen. "Ich bin Deutscher!", "Scheisstürken!" Das kommt aus der gleichen Ecke, von wo auch NSU geplant wurde. Offenbar haben die Hochverräterpolitiker inzwischen soviel Angst vor dem Unmut der Bürger wegen Asylanten-Verbrechen und Attentaten, daß man nun einen "deutschen" Attentäter konstruierte. Vielleicht ist es beim nächsten Mal sogar ein "echter" Neo-Nazi, und ein angeblicher Gen-Test "beweist", daß er aus Zellen Hitlers geklont wurde und bei einer Hausdurchsuchung - Heil Kujau! - findet man tatsächlich wieder "Hitler-Tagebücher"! Noch Fragen?

2. Nächster Hammer: Videos und Fotos hochladen "polizeilich unerwünscht"! Überlegen Sie mal! Die Polizei war doch bisher an möglichst vielen Tathinweisen interessiert, die zur Aufklärung beitragen können. Sogar eine Eurovisions-Fernsehserie über Jahrzehnte hinweg gibt es deswegen: Aktenzeichen XY - ungelöst. Und jetzt will die Polizei - ist das überhaupt noch eine "Polizei" oder nicht eher eine PsyOp-Stage-Organisation? - plötzlich nichts mehr davon wissen, und würde am liebsten das Hochladen von Videos und Fotos verbieten! Hirn einschalten! SO AGIERT MAN NUR, WENN ES WAS ZU VERBERGEN GIBT! Da gibt es nichts daran zu rütteln!

3. Ebenfalls ein Hammer! Wegen eines angeblichen 17-jährigen Bengels, der mit seiner Pistole rumballert, wird praktisch München lahmgelegt, Deutschlands drittgrößte Großstadt! Hauptbahnhof komplett geschlossen! (viele internationale Zugverbindungen!), U-Bahn bzw S-Bahn stillgelegt, selbst Taxis(!!) dürfen nicht fahren!, wichtige Verkehrsknotenpunkte Münchens wie der "Stachus" (offiziell "Karlsplatz") komplett geschlossen!, Autobahnzubringer gesperrt bzw. behindert. Und das wegen 1 - in Worten: EINES - jugendlichen Bengels, der rumballert? Rumgeballert wurde in München auch schon zuvor, sogar von Erwachsenen und sogar mehreren und da wurde nur REGIONAL abgesperrt und nicht so ein SHUTDOWN einer Großstadt inszeniert! Eines ist Fakt: DAS PASST NICHT ZUSAMMEN! Man muß daher davon ausgehen, daß der Bengel nur vorgeschoben wurde und das Attentat von anderen, von Profis gemacht wurde. ES wurden von Zeugen ja auch Langwaffen gesehen! Lang- und Kurzwaffen unterscheiden, auch in einer Stresssituation, können auch Nichtprofis. Man muß daher von einem False Flag ausgehen, dies um so mehr, da ja die bayerische Politik schon bezüglich Würzburg einer drastischen LÜGE überführt wurde: ein SEK-Polizist, der am Einsatz selber beteiligt war, gab über Internet bekannt, daß der Attentäter gar nicht "erschossen" wurde, sondern unversehrt festgenommen wurde und kurzfristig nach Afghanistan/Pakistan abgeschoben würde (offenbar unter Umgehung des Behördenweges). Dies deswegen um die wegen der Asylanten aufgebrachte Bevölkerung zu beschwichtigen und Bürgerunruhen zuvorzukommen.
Das Ganze findet eh alles auf CSU-Plumpi-Niveau statt. Man kann es vom Schreibtisch aus durchschauen. Und auch für die Hochverräterwahlen seine Schlußfolgerungen ziehen.

Das wäre dann eine Art Wiederholung der NSU-Attentate, um mehr Diktatur durchzusetzen. Aber warum nimmt man dann einen Moslem als Schein-Terroristen?WE.

[12:00] Der Bondaffe: Ich möchte mich den Ideen des Schreibers von 10:20 Uhr anschließen.

Vom „Bürostuhl" aus fällt mir dazu noch etwas ein, gerade was die psychologische Steuerung der Massen angeht.
a) Die „zweideutige" Nationalität. Ein „Deutscher", dessen Eltern aus dem Iran immigriert sind. Hätte ein Deutscher das Attentat begangen, wären die Moslems in Deutschland aufgebracht. Wäre es ein Moslem gewesen, wären die Deutschen voller Wut. So gibt es einen Zwitter um die Volkswut in Zaum zu halten. Und so wird für die deutschen Medien und Medienkonsumenten aus „Ali David Sonboly" einfach „David S." Damit beruhigt man die Massen.

b) Für einen ausgebildeten Psychologen oder mentalen Einflüsterer ist es nicht schwer, einen 18jährigen, angeblich in psychiatrischer Behandlung befindlichen Jugendlichen zu steuern. Das ist genau das richtige Alter. Man muß nur den richtigen Kandidaten haben. Die Kandidaten outen sich sowieso in den sozialen Netzwerken.

c) Ich denke, das Attentat wurde von bestimmten Kreise begleitet und überwacht. Dazu zählen auch die Nachrichten mit den drei Langwaffenträgern. Die sollte es gegeben haben, nur waren die für noch mehr Medienshow und Panikmache zuständig. Die Angst hat wegen desen Drei (die dann nie aufgetaucht sind) den Polizeiapparat auf Hochtouren laufen lassen.

d) Die angeblichen ominösen Schüsse am Stachus und im Hofbräuhaus. Hierzu habe ich eine persönliche Information aus Polizeikreisen, daß auch in München Neuperlach (hier gibt es das Einkaufszentrum PEP) Schüssse gegeben haben soll. Ob das richtige Schüsse waren, laute Platzpatronen oder etwas anderes, lasse ich dahingestellt. Es ging nur um die Reaktion der Massen. Angeblich hat es am Viktualienmarkt eine Panik gegeben und die Menschen hätten sich unter Biertischen versteckt. Für die Initiatoren ging es nur um die Reaktion der Massen.

e) Im nächsten Zug geht es um die Reaktionen der Polizei, der Politik und der Medien. Die Münchner Polizei hat gezeigt was sie drauf hat und was sie alles tun wird. Ein gigantischer Apparat ist angelaufen. Das war ein Großaufgebot. Die Bevölkerung ist beruhigt und die Initiatioren des Vorfalls haben jetzt eine Menge Informationen über die Arbeit der Polizei.

f) Die deutschen Mainstreammedien haben mich nicht enttäuscht. Bewußt fließen ausgewählte Informationen, aber das in ständiger Wiederholung. Wie ein HG-Leser geschrieben hat, finden man im englischsprachigen Raum schon allein auf http://www.dailymail.co.uk/home/index.html mehr Informationen zum Atttentag als in der deutschen Schweigepresse.

g) Die Politiker wissen was kommt. Die haben Angst. Das war eine Botschaft. Was mit Angela Merkel los, der Bundeskanzlerin? Warum hat sie sich so lange nicht zu Wort gemeldet? Sie ist doch sonst immer schnell mit Beileidsbekundungen an Ort und Stelle. Natürlich haben die Politiker viel mehr Informationen, hier scheint sich etwas bewahrheitet zu haben, was man in Politikerkreisen nicht wahrhaben wollte. Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ist sichtlich schockiert, stottert aber ebenfalls herum. Der Grat ist schmal zwischen persönlicher Betroffenheit und der persönlichen Sicherheit der politischen Mandatsträger. Wenn die wüßten was an den Stammtischen über sie gesprochen wird? Da hat man Angela Merkel schon abgesetzt.

h) München war ein Testfall was die Reaktionen der Polizei angeht, denn im München dürfte man das beste Sicherheitskonzept in ganz Deutschland haben. Die Initiatoren des Vorfall wissen jetzt, auf was sie achten müssen. In anderen Städten, bei denen man die Ausbildung der Polizeikräfte vernachlässigt hat, wird es nicht so geordnet zugehen.

i) 20, 30, 40 Typen vom Schlage eines Ali David Sonboly, die zeitgleich in jeweils einer anderen Stadt zuschlagen, wird Deutschland ganz nah an den Zusammenbruch bringen. Das muß nur koordiniert werden. Kollabieren dann noch die Banken, hat man innerhalb kurzer Zeit das totale Chaos (und einen Bürgerkrieg) in Deutschland.

Fazit: Der „Amoklauf" kann man als „Einzelaktion" sehen. Wahrscheinlicher scheint mir eine „begleitete Einzelaktion" gewesen sein. Ich denke nicht, daß der Täter das irgendwie überlebt hat. Man braucht keine Zeugen. Man muß sicher sein, daß der Täter nicht mehr reden kann.
Letztendlich, da kommt ein „ganz großes Ding" auf uns zu. Wohl dem, der seine Hausaufgaben gemacht hat.

Wahrscheinlich waren da einige Tests dabei.
 

[8:00] Zum Schein-Terroristen: The Munich Massacre Is A Complete Coverup. The Munich Shooter’s Facebook Including His Family Background Shows He Is NOT Iranian But A Syrian Islamist Pro Turkey

[10:20] Der Jurist:
Wenn das wahr sein sollte, dann war unser kleiner Amokläufer Ali, der vom Spiegel liebevoll "David" genannt wird, ein syrischer Islamist!
Sollte sich das bewahrheiten, wird es eng für Frau Merkel & Co.
 

[7:50] Salesman zu Video Innenstadt München: Die Menschen flüchten! Vor den Schüssen!

Das Propaganda Ministerium hat verboten Videos ins Netz zu stellen, dieses hat es doch geschafft. Hofbräuhaus München, das Original! Sollte ich einen Job im Propagandaministerium bekommen, dann wäre die Definition für gleichzeitig auftauchende Menschen mit Feuerwaffen und Affinität zu Alahu Akbar rufen nicht mehr Terrorismus sondern einfach nur "Flashmob" mit besonderer Ausprägung.

Das waren vermutlich echte Schüsse, ob sie gezielt waren, ist unbekannt. Wurde alles von der Politik vertuscht. Ab in Straflager mit den Vertuschern, schindet sie dort.WE.

[10:00] Der Schrauber: Ich bin mir nicht sicher, ob das echte Schüsse waren.

Aber es wäre eine perfide Methode, das Gefühl von Flächenterror zu erzeugen. Im Einkaufszentrum gab es Tote, die Stadt in heller Aufruhr und dann kommt ein Flash Mob, ballert mit Platzpatronen, vielleicht noch mit passenden Gummigeschossen, mit denen er lautstark ein paar Fensterscheiben zu Bruch gehen läßt, verschwindet wieder.

Das ist eine sehr effektive Methode, denn überall, wo großes Gedränge ist, entsprechende Massen auf den Beinen sind, erzeugt das Panik, die im Extremfall für ihre Toten selber sorgt. Denn wer will in dieser Situtaion zielsicher erkennen, daß das keine echten Waffen sind, bzw.
die Massen darüber aufklären?

Interessant: Anscheinend lag Hartgeld schon am Abend des Geschehnisses richtig, als die Aufforderung kam, keine Videos hochzuladen. Nämlich, daß man damit einzig die Deutungshoheit sichern wollte. In welch plumper Art und Weise, ist frappierend.

Vermutlich waren diese Schüsse auch eine Ablenkung vom Attentat im Einkaufszentrum. Zu den Videos: es kommen sehr viele rein, wir haben nicht die Zeit, alles anzusehen.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Habe gerade das Video mehrmals angesehen und komme zum Schluss, das es definitiv Schüsse im Hofbräuhaus gegeben muss. Zuerst beobachtet man nur die Panik auf der Straße und das schnelle verlassen der Gäste. Dann sind zuerst schussähnliche Geräusche zu hören. Zeitgleich gibt es an einem der Gasthausfenster einen Punktgossen, trichterförmigen Splitteraustritt an der Scheibe zu beobachten. Dies kann nur durch einen sehr kleinen Gegenstand mit hoher Geschwindigkeit geschehen sein - Projektil!
Im Nachhinein verlassen Gäste das Hofbräuhaus zwei Fenster weiter hinten. Hier ist deutlich zu hören wie zuerst Glas durch Krafteinwikung zu Bruch geht und nach außen fällt und wieder bruchgeräusche zu erkennen sind! Frau Merkel - sie haben ab jetzt ein sehr sehr grosses Problem!

Nachdem diese Seite derzeit in der Länge zu explodieren beginnt, bringen wir nur mehr die besten Beiträge.WE.


Neu: 2016-07-23:

Terror in München:

[18:30] Das Attentat AM 22.7.2016 in München: Audioanalyse und Transkription des "Dach-VideoS"

Das war offenbar auch ein "Ablenker". So wichtige Operationen überlässt man nicht Amateuren. Dafür bezahlt man Profis ordentlich und schleust sie dann nach Südamerika aus. Geld spielt keine Rolle.WE.
 

[17:30] Guido Grandt: Terror in München: Bekennt & feiert sich hier der Islamische Staat (IS) zur Terrorattacke?

Merkel, jetzt weg mit dir, denn du hast sichtbar gelogen. Nimm Maas und de Maziiere auch mit.WE.

[18:45] Leserkommentar-DE:
Wenn das Bekennerschreiben echt ist dann ist Merkel fällig. Aber das muss sich erst herausstellen. Ich kann sowas nicht überprüfen, mir fehlen dazu die Mittel. Von sowas habe ich absolut keine Ahnung.

Das dürfte echt sein, denn es wurde eine False-Flag-Operation gemacht, damit nichts schiefgeht. Über diese Lüge soll Merkel vermutlich fallen.WE.
 

[16:00] DDBnews: Das Attentat von München – False Flag mit mindestens 10 Toten

Auch eine False-Flag-Aktion durch Elite-Soldaten ist möglich. Es ist dafür charakteristisch, dass sie danach spurlos verschwinden. Dass dieser Iraner eingesetzt wurde, dürfte Ablenkung für das eigene Untertauchen sein. Auch war sowohl in Nizza wie hier der selbe Jounralist anwesend.WE.
 

[15:30] Leserzuschrift-DE: die Terroristen werden lernen:

Unser Sicherheitsapparat hat in Würzburg gezeigt, dass er die Bürger nicht schützen kann. In München hat sich durch diese Aktion, wie bereits bei Ihnen kommentiert wurde, ein Kommandounternehmen abgespielt. Dies wird jetzt seitens der Terroristen genau ausgewertet.
Es genügte offenbar ein einziger Mann, um den gesamten Polizeiapparat inklusive Nürnberger Polizei und GSG9 zu binden. Und diese konnten den einen Mann nicht einmal dingfest machen.

Und das in Bayern, einem der Bundesländer mit der besten Polizei und dann auch noch in deren Hauptstadt. Egal was die Medien nun berichten, den Sicherheitskräften ist bewußt, dass sie ein Stalingrad erlebt hatten. Im nächsten Schritt werden die Terroristen dies wiederholen, dann aber, wenn die Kräfte alle an einem Ort zusammengezogen sind, an einem anderen Ort des entsprechenden Bundeslandes zuschlagen und zwar massiver.
Dieser Vorgang wird dann in ein paar Tagen Abstand (wobei dieser sich verkürzen wird) in anderen Bundesländern wiederholt.

Der Effekt: die Sicherheitskräfte erlahmen, erleben viele viele Stalingrade und sind zutiefst frustriert. Und die Bevölkerung verliert das Restvertauen in die Politik aber vor allem in den Sicherheitsapparat. Dann erfolgt der Großterror deutschlandweit wie oft von Ihnen beschrieben. Und keiner setzt dem noch etwas entgegen.

Daher sollten m.E. SOFORT alle die egal ob bei der Bundeswehr oder bei der Polizei an einer Waffe ausgebildet wurden, bewaffnet und organisiert werden.

Das wird aber die Merkel verhindern.WE.
 

[15:30] Das Merkel-Statement: "Wir teilen Ihren Schmerz" Merkel spricht Angehörigen Beileid aus

[15:50] Leserkommentar-DE:
Meinung zum Merkel-Statement : Die Alte ist mit den Nerven am Ende,die sieht aus wie 80 und ihre Nervösen Kopfbewegungen sagen mir die ist am rande des Zusammenbruchs. Tote, leere Augen, der Gesichtsausdruck spricht einfach Bände.

De Maziere, der anschliessend sprach kam selbst ins Schwitzen, das Lügen fiel ihm schwer.WE.
 

[14:10] NTV: Alle verfügbaren Kräfte dabei Krankenhäuser agierten mit Notfallplan

Als in München die akute Terrorlage ausgerufen wird, rüsten sich auch die Krankenhäuser für zahlreiche Verletzte. Im Klinikum rechts der Isar wird der Katastrophenfall ausgerufen, auch andere Kliniken appellieren an ihre Einsatzkräfte.

Solche Artikel zeigen, dass es ein Terror-Grossereignis war. Wir werden von der Politik massivst belogen. Es muss viel mehr Opfer gegeben haben. Es sind sehr viele Leserzuschriften reingekommen, wir können leider aus Platzgründen nur wenige bringen.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE:
das war aber nur am Anfang. Später am späten Abend wurde der Notfallplan in den Kliniken wieder zurückgefahren. Am Anfang musste man mit Hunderten von Verletzten rechnen also war es richtig die Notpläne zu aktivieren........ Man wusste ja noch nicht was wirklich los ist.
Den ersten RICHTIGEN Anschlag sehe ich aber nicht für München sondern für Berlin. Und da wird es dann wirklich Hunderte Opfer geben. Leider wird es so kommen, das ist vorgezeichnet.

Das nächste Attentat kann jederzeit und überall kommen. Später kommt die grosse Terrorwelle, die überall gleichzeitig losgeht.WE.
 

[13:20] Leserzuschrift: Wie heißt der Täter?

Es kursieren zwei unterschiedliche Namen: In DE heißt der Täter David S., in UK Ali Sonboly.

[14:15] In den englischsprachigen Medien erfährt man zumindest dass es Terror war, aber auch nicht die Wahrheit.WE.

[14:35] Leserkommentar-DE:

Die Angaben sind nur scheinbar widersprüchlich. Den britischen Medien entnehme ich, dass sein voller Name Ali David Sonboly ist. Daraus machen die deutschen Medien natürlich 'David S.', die Briten nutzen korrekt den Rufnamen und vollen Nachnamen. Ein schönes Beispiel dafür, wie die deutsche Lückenpresse arbeitet.
 

[13:00] Compact: München: Falsche Spur nach rechts?

Hier werden einige Ungereimtheiten beleuchtet. Lesenswert!
 

[12:20] Focus-Ticker: Klare Hinweise auf Amok-Hintergrund - Täter war in psychiatrischer Behandlung

Drei der Opfer sind 14 Jahre alt, zwei 15 Jahre alt, ein Opfer 17 Jahre, eines 19 Jahre alt, eines 20 Jahre alt. Das älteste Opfer ist eine 45-jährige Frau. Sie stammen alle aus München und der Umgebung.

Der Tenor der offiziellen Version ist klar. Schlüssig ist diese Version jedenfalls nicht, schließlich gibt es Augenzeugenberichte, die anderes besagen.

[12:30] Leserkommentar-AT: Fakt ist aber, daß der Täter ein Muslim ist.

[12:50] Der Pirat:

Da wir uns nun mit einem 18 jährigen Einzeltäter mit Kurzwaffe beschäftigen müssen, sollten wir uns die Frage stellen, ob ein junger Mann mit einer Kurzwaffe und max. 20 Schuß im Magazin so viele Opfer verursachen kann. Wer jemals mit Pistole geschossen hat, weiß wie schwer längere Distanzen von 20 Metern zu treffen sind, vor allem wenn sich die Opfer noch bewegen. Wie oft soll er die Pistole nachladen? Im Rucksack wurden zwar 300 Patronen gefunden, aber keine Magazine!!! In der Zwischenzeit wären viele Opfer aus der Reichweite gewesen oder man hätte ihn selbst angreifen können!

Jetzt schreiben die Behörden, dass sich der Angreifer selbst getötet hat! Der ballert zuerst die ganze Zeit herum, verschwindet, ohne dass irgend ein Polizist das mitbekommt, und erschießt sich dann nach geglückter Flucht in einem Park selbst! Warum erschießt er sich nicht direkt vor Ort! Bei der oben angenommenen These müßte er einige Zeit schießen, um so viele Opfer ( nicht nur die Todesopfer, insgesamt gab es noch 27 Verletzte) zu verursachen. Bis dahin hätte die Polizei schon alles umstellt, so dass die Flucht ausweglos gewesen wäre! Das passt hinten und vorne nicht!

Bitte seht Euch das Video vor dem McDonalds an! Die Leute stehen fast vor ihm und er trifft die nicht! Entweder der ist so schlecht beim Zielen, dann ist Einzeltäter These absolut unglaubwürdig oder, das war gestern spontan mein erster Eindruck, der hat eine Schreckschußwaffe! Achtet mal auf den Mündungsqualm! Eine echte Waffe macht m. E. das nicht; auch das Geräusch ist mir zu dumpf! Vielleicht kann sich das ein Waffenkenner nochmal genau anschauen!

[14:15] Möglicherweise haben die Profi-Terroristen diesen Anfänger zur Ablenkung einfach mitgenommen.WE.

[13:25] Leserkommentar-DE:

Immer nur Entwarnung. Nur weil einer ein Amok-Büchlein zuhause liegen gehabt haben soll, ist er noch lange kein Amokläufer. Und nur weil einer Depressionen hat, muss man noch lange nicht andere Leute ermorden. Er hätte die Waffe ja als erstes gegen sich selbst richten können. Und ich habe noch nirgends die Frage gehört oder gelesen: Woher hat er die Waffe? Oder ist dazu schon was verlaubart worden?

[13:30] Leserkommentar-DE zur Waffe:

Im Focus Artikel von 12:20 wird die Waffe benannt:

FOCUS: 12.00 Uhr: Der Täter schoss mit einer 9-Millimeter Glock. Diese hatte er wohl illegal erworben. Die Nummern waren ausgeilt. Er hatte noch Patronen im Magazin. In seinem Rucksack hatte er noch 300 Patronen.

[13:50] Leserkommentar-DE zum Pirat:

Der Pirat weiß, wie es aussieht. Als Gedienter und des Erleben-Dürfens der Heimkehrer der Weltkriegssoldaten weiß man: Die freie Hand unten an der Hand, die die Pistole hält, wenn sie scharf ist. Die freie Hand oben, wenn es eine Schreckschuss ist. Die Menschheit ist dermaßen gezielt degeneriert worden, dass jetzt nicht mal mehr dieses auffällt.

[14:30] Leserkommentar-DE:

Die Fragen des Piraten stelle ich mir seit gestern Abend, nachdem ich das entsprechende Video gesehen habe auch.
Allerdings habe ich keinen Rucksack bei dem Typen gesehen... und selbst wenn er einen hatte, stellt sich das "nachladen" noch schwieriger dar.

Ergänzend dazu noch eine Frage: Wie kam der Irre unbehelligt aufs Dach und wieso konnte er dort oben auf dem Präsentierteller minutenlang rumschreien, ohne daß dies die Polizei bemerkte und ihn an- oder erschoss?


[12:00] Noby: Massenmord nebenan

Münchener Norden - mein stilles Wohngebiet. Olympia-Einkaufszentrum, manchmal kaufen wir dort ein. Alles da dort: Reformhaus, Nordsee, Süßes wie Saures. ATU in der Nähe mit meinen eingelagerten Winterreifen. Conrad für unser Computer-Zubehör. Neben dem Mac-Burgerbrater. Nachrichten in Endlosschleife nach dem Bad im Feringasee. Körper im Krisenmodus. Wach 2.00 Uhr, 4.00 Uhr nachts. Wo sind die Verbrecher?
Morgendämmerung. Entwarnung. Er ist tot! Endlich.

Sehr lesenswert, da hier einige Meldungen und grundlegende Dinge anschaulich zusammengefasst werden.
 

[11:20] Man sollte sich an die ersten Meldungen halten: München: Es waren drei ISIS-Kämpfer die untergetaucht sind

[13:05] Silberfan:

Sehr guter Artikel von Petra Raab. WE hat es ja schon vor dem Terroranschlag angedeutet: "Die Politik wird lange auf der Seite der Terroristen bleiben müssen". Die Politik wird diese "kleinen" Anschläge mit Lügen zu vertuschen oder zu verharmlosen suchen. Jetzt haben sie es wieder geschafft (schaffen sollen) und jetzt, wo sie sich wieder sicher sind alle Deutschen über die MSM getäuscht zu haben, jetzt ist Merkel für eine Rede ans Volk bereit.
 

[11:05] ET: Nach langem Schweigen: Merkel gibt Erklärung zu Gewalttat in München ab

[10:20] Krone: Augenzeugin: Täter schoss gezielt auf Kinder

Schockierende Details von der blutigen Schießerei im Olympia- Einkaufszentrum in München, bei der am Freitag von einem 18- jährigen Deutsch- Iraner neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt wurden, hat eine Augenzeugin dem US- Sender CNN geschildert. Demnach habe der Täter gezielt auf Kinder geschossen.

Laut Angaben von Lauretta schrie der Täter von München auch "Allahu Akbar" (Gott ist groß). Die Frau habe ein verletztes Kind und eine weitere angeschossene Person aus dem Fast- Food- Restaurant gebracht, heißt es in dem CNN- Bericht.

Wie es aussieht, muss man schon auf österreichische und US-Medien ausweichen, weil die deutschen Medien vom Terrorhelfer-Gesindel in der deutschen Bundesregierung zensiert werden. Die Merkel ist wohl zu besoffen, um sich öffenlich zu äussern. Mögen die alle nicht davonkommen sondern in den Straflagern richtig geschunden werden. Am Nachmittag gibt es ein Update meines aktuellen Artikels. Wir warten auf den Kaiser, der uns von diesem politischen Gesindel und seinen Terroristen erlöst.WE.
 

[10:00] Focus: Irrtum über Terror-Trio: Zivilpolizisten jagten den Todes-Schützen - und wurden für Attentäter gehalten

[7:00] Focus: Schießerei in München im News-Ticker: 18-jähriger Deutsch-Iraner tötet neun Menschen und dann sich selbst

Bild: 18-jähriger Deutsch-Iraner wohnte bei Eltern | SEK stürmt Wohnung des Todesschützen

NTV: Deutsch-Iraner richtet sich selbst: Polizei identifiziert Münchner Attentäter

Focus: Kein Wort von der Kanzlerin: Während Deutschland bangt, bleibt Merkel stumm

Wer weiss, ob es wirklich so war. Die Politik beginnt bereits wieder die Medien zu manipulieren und zu lügen. Und sie versteckt sich dabei inzwischen aus Angst. Auf jeden Fall hatten wir islamischen Terror, denn der Attentäter rief Allahu Akbar. Jeder Moslem kann plötzlich zum Terroristen werden, wie wir wieder gesehen haben, egal, welchen Pass er hat.

Deutsche Patrioten: bereitet euch auf die Abrechnung mit dem linken, politischen Gesindel vor und besorgt euch möglichst schmerzhafte Peitschen. Diese politischen Hochverräter und deren Gutmenschen sollten keinesfalls den Laternenorden bekommen, der wäre viel zu milde für deren Verbrechen. Für die kommt nur das Straflager mit Schwerstarbeit unter der Peitsche in Frage. Ihr sollt die Aufseher und Rächer sein.WE.

[9:45] Der Schrauber:

Man sollte besser schreiben: Während Deutschland bangt, bleibt Merkel stramm! Natürlich auch stramm auf Linie! Die ersten Relativierungen gehen jetzt schon los. Die linksverlogene ARD schwurbelt von nicht bekannter Motivlage und dergleichen, versucht immer wieder auf Amoklauf umzudeuten. Das wildeste aber sind die, vermutlich handverlesenen, Kommentare, die da schon von einem Verzweifelten, der immer integriert sein wollte, aber den die bösen deutschen Nazis nicht anerkannt haben. Insbesondere der Streit mit dem Anwohner wird dabei an den Haaren herbeigezogen, wegen der "rassistischen Beleidigungen".

Nun, ich frage mich gerade, was man, denn so einem Muselkiller der üblich verdächtigen Sorte sonst entgegenschleudern sollte? Und ich frage mich noch viel mehr, warum der Deutsche, der dort den Mut hat, sich dem entgegenzustellen und ihm einfach die Wahrheit ins Gesicht zu schleudern, nicht als Held gefeiert wird? Nein, im Gegenteil, in späteren Stellungnahmen wird man heute in den Medien anfangen, das Ganze zu einem von Rechts provozierten Terror umzudeuten. Dieses Streitgespräch wird man als Aufhänger nehmen, das den zum Amoklauf umgedeuteten Islamterror ausgelöst hat. Nur weil wir so garstig sind, hat der Ärmste keinen anderen Ausweg mehr gesehen, wird es heißen. Hier die dazu notwendigen Kommentare auf "Meldungen aus allen Moscheen", vormals Tagesschau.

[10:00] Leserkommentar-AT:

Das ist doch wirklich interessant: Merkel bricht 2015 alle Besprechungen ab und reist sofort an den German Wings Absturzort, bei dem Terror selbstverständlich ausgeschlossen wurde, und hier tritt sie nicht in Erscheinung? Was sagt uns das? Auch interessant die Zurückhaltung der Behörden über das Motiv: normalerweise ist das doch sofort ein verwirrter Einzeltäter, bei dem ein terroristisches und politisches Motiv auszuschließen ist. Übrigens auch interessant: wieder einmal ein Freitag...

[10:20] Damals musste sie Terror vertuschen, was ihr bis jetzt gelungen wird. Jetzt ist der Terrror in Deutschland und nicht ganz vertuschbar. Also gibt sie sich wohl dem Alkohol hin. Wir werden immer noch belogen.WE.
 

[2:40] FAZ: Live-Blog zu München Polizei: 18-jähriger Einzeltäter hat Selbstmord begangen

Zehn Tote, mehr als zwanzig Verletzte durch Schüsse +++ Polizei findet Leiche des 18 Jahre alten Täters +++ Deutsch-Iraner tötete sich selbst +++ Unklarheit über Motive, kein Hinweis auf islamistischen Hintergrund +++ Alle Entwicklungen in unserem Liveblog.

Also doch islamischer Terrorismus, hier ein islamischer Terrorist mit deutscher Staatsbürgerschaft. Viel weiss man noch nicht, weil vermutlich die Politik vertuscht. Der deutsche Staat hat gestern eindeutig überreagiert. Deutsche, bereitet euch vor, die Politik zu bestrafen.WE.
 

[0:50] Silberfan zu „Ich bin Deutscher“: Anwohner filmte Streitgespräch mit einem der Attentäter

Bisher noch immer keine genauen Hintergründe zur Tat, wird berichtet. Aber ein paar Infos die Fragen aufwerfen sollte man sich anschauen.

1. Ist über die Zahl der Täter noch einige unklar, manche sprechen von einem, den den man auf dem Video sieht vor MCDonald, der auch der gleiche sein soll, wie der auf dem Dach des Parkhauses, während ihn Anwohner filmt und der Attentäter sagt "Ich bin Deutscher, ich bin hier geboren worden"
2. Es wird von Zeugen berichtet es wären bis zu 3 Attentäter gewesen die mit Langwaffen geschossen hätten und sie sind auf der Flucht
2a. wie passt das zusammen mit dem Täter unter 1., der offenbar eine Pistole benutzte?
3. Anfangs hiess es, es würde an verschiedenen Orten in München geschossen, zB. am Stachus oder in der Nähe vom Marienplatz und am OEZ
4. Später wurde dementiert oder nicht bestätigt, dass es noch weitere Tatorte gab, sondern nur den eine am OEZ
5. Im Video von der Focus Reporterin berichtet sie von 3 Schüssen die man in der Nähe vom Viktualienmarkt gehört habe, Panik brach aus, alle verschanzten sich in Gebäuden und Geschäften.
6. Das OEZ ist fast 10 Kilometer vom Viktualienmarkt entfernt!
7. Zeugen die Aufnahmen und Bilder gemachten haben werden gebeten diese nicht bei Twitter oder woanders im Netz hochzuladen, sondern über eine eigens von der Polizei eingrichtete Seite, warum das hat ein Leser gestern bereits erklärt, man will wohl zensieren!

Der Mann mit der Waffe, der "Ich bin Deutscher - ich bin hier geboren" ruft, ist also wohl ein Mann mit Migrationshintergrund.
 

[0:25] Leserzuschrift-DE: Polizei auf Autobahnen bei München am Freitag Nachmittag:

Ich habe gerade (22.07. - abends) mit meinen Eltern telefoniert, die heute gegen 14 Uhr von München nach Österreich gefahren sind. Sie meinten, es wäre sehr merkwürdig gewesen, da an fast allen Autobahnauf-/ausfahrten Polizei stand und zwar nicht nur ein, sondern mehrfach zwei Wagen und sie hätten sich noch gewundert, was da wohl los sei. Als dann die Meldung von dem Anschlag heute abend kam, kamen sie zu dem Schluss, dass der Polizei bereits lange vor dem Anschlag schon irgendetwas bekannt gewesen sein muss. Vielleicht findet sich ja noch ein Leser, der diese Beobachtungen bestätigen kann?

[9:55] Leserkommentar-DE:

Die Information von 0:25, dass die Autobahnen bereits vor dem Anschlag überwacht wurden, kann ich bestätigen. Circa um 16:30 Uhr habe ich München im Westen Richtung Augsburg verlassen (A8). Am Autobahnbeginn wurde die Fahrspur auf einen Streifen verengt und kontrolliert. Ein Zivilfahrzeug der Polizei war auch zu sehen. Sehr seltsam.
 

[0:20] Leserzuschrift-DE zu 'Boom boom boom - he's killing the kids': Gunman shouting 'Allahu Akbar' executed children in Munich McDonald's before rampaging through mall killing NINE with police now hunting three attackers

Anbei der Link zu Daily Mail. Ein kurzer Check dort hat klar gezeigt, wer die Attentäter sind. Zeitgleich fabulieren die ARD Tagesthemen darüber, ob es auch ein rechtsextremistischer Angriff sein könnte. Ich kotz gleich, was für peinliche GEZ Propaganda-Maden!!!

Auf RTL wird gerade das Thema Rechtsterrorismus ausgebreitet. Dieser soll Deutschland in den letzten zwei Jahren erschüttert haben...?
 

[0:10] Zeugenaussage: Munich shooting: At least 8 victims; police operation underway

Laut der muslimischen Zeugin soll der Täter Allahu Akbar gerufen haben, nachdem er Kinder beim Essen erschoss.
 

[0:00] Opferzahl gestiegen: Mindestens neun Tote bei Schießerei

Ein Mann hat sich wohl auf dem Dach des Parkhauses erschossen, es könnte einer der Täter sein. Es gibt aber auch die Theorie, dass es insgesamt nur einen Täter gibt. Die Terror-Gefahr bleibt weiter akut.

[0:25] Leserkommentar-DE:

Wenn 3 Terroristen in München ein Chaos ausrichten, und die Polizei sowie Spezialkräfte aus den umliegenden Städten kommen, kann man nur GUTE NACHT für die Menschen dieser umliegenden Städte sagen. Die dort verbliebenen Rest-Polizisten sind schnell umgemacht von den anderen Terroristen. Selbst die GSG-9 muß weit fahren, was für ein Unfug! Da hilft dann nur eine Bürgerwehr! Das Video von RT macht es deutlich, wo Polizisten in München die Musels mit entsicherter Waffe auf den Boden zwingen. Da fühlen die sich zuhause. Wenn der Michel aufwacht, dann reitet der Teufel durch deutsche Lande, präzise und sehr effizient!

[0:40] Leserkommentar-DE:

Ich habe mir jetzt stundenlang die Berichte auf n-tv und ARD angetan. Die Leiche des eventuellen Täters wurde laut Polizeisprecher ca 1 km vom Tatort entfernt aufgefunden. Das Parkdeck ist direkt schräg gegenüber vom OEZ. Das kann also nicht sein, dass der Täter sich auf dem Parkdeck selbst entsorgt hat.

Irgendwas passt nicht. Entweder liegt das am Chaos vor Ort oder es wird schon fleißig vertuscht. Außerdem heißt es, drei Täter mit Langwaffen seien auf der Flucht. Mit Verlaub, bei drei Tätern mit Langwaffen muss die Zahl der Opfer deutlich über 30 liegen. Traurig, solche Mails schreiben zu müssen. Aber es ist doch klar, dass drei Männer mit Langwaffen an einem Freitag Nachmittag in einem gut besuchten Einkaufszentrum leicht mehr als 30 Menschen töten würden, oder?

Viele Fragen bleiben vorerst offen.

[10:00] Leserkommentar-DE:

Mit großer Besorgnis stelle ich fest, dass Tausende Polizisten in München nicht in der Lage waren einen 18-jährigen Burschen mit einer Pistole schnell zur Strecke zu bringen. Er konnte über 2 Stunden unbehelligt Leute umbringen, bevor er sich selbst richtete. Es wurden sogar aus anderen Städten Polizeikräfte angefordert.... nicht auszudenken welche Folgen es gehabt hätte, wenn in diesen Städten dann auch der Terror losgegangen wäre! Was wäre gewesen wenn, sagen wir mal 100 Kämpfer mit Kalaschnikows losgezogen wären? Der gestrige Vorfall hat uns und vor allem den wirklichen Terrorkämpfern gezeigt, wie machtlos unser Staat gegen Angriffe ist. Ich mache mir wirklich sehr große Sorgen!

[10:10] Leserkommentar-AT:

Dieser Iraner mit deutschem Pass muss ja bestens an der Waffe ausgebildet gewesen sein. Als Anfänger für 9 Tote und 21 Verletzte zu sorgen, halte ich kaum für möglich. Außerdem muss er einige Magazine mitgeführt haben, d. h. es war alles genau geplant. So einfach ist das mit einer Pistole nicht, das weiß jeder der selbst des Schießens mächtig ist.

Experten zufolge deutet seine Schusshaltung nicht auf eine entsprechende Ausbildung hin.

[11:35] Leserkommentar-DE:

Man darf auch nicht vergessen, München ist voll von Migranten aus muslimischen Ländern. Der Münchner Terroranschlag ist ein weiterer Schlag gegen das Bild von Angela Merkel und die regierende CDU-CSU-SPD-Koalition bezüglich der Flüchtlings-Politik, nach dem Prinzip der kommunikativen Erweiterung, die Einheit der europäischen Union. Es ist eine absolute und grenzenlose Toleranz in Europa. Dazu habe ich ein Bild gefunden, wo die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland spiegelt sich jedoch in der Gestalt die "Mutter des Terrors". Wir haben jetzt den 2. Terror innerhalb einer Woche in Deutschland, siehe Bild hier.

[11:45] Leserkommentar-DE:

2.300 Polizisten schaffen es nicht einen Einzeltäter mit einer Handwaffe zu stoppen, während Anwohner minutenlang mit dieser Person auf dem Parkdeck streiten (wo waren die Hubschrauber?) Der Täter wurde erst 2,5 Stunden nach den ersten Schüssen in einer Seitenstraße gefunden während Hunderte Polizisten Chuck Norris-Schaulaufen vor den Kameras machen? Wenn die Polizei auch beim Grossterror so dermassen dilettantisch vorgeht - Gute Nacht Deutschland!

[12:15] Leserkommentar-AT:

Die Leitmedien versuchen die Sache auszuschlachten um das Feindbild Iran zu pflegen. Ich bitte zu beachten dass der Iran zu 95% shiitisch ist. Der Iran hat sich in Syrien militärisch engagiert um den IS zu bekämpfen. Der IS bzw der radikale sunnitische Islam wurde vom Westen und den deutschen Regierungen finanziell und militärisch unterstützt und gezüchtet. Einem radikalen Sunniten blüht im Iran wahrscheinlich die Todesstrafe.
Hier wird gezielt versucht das Feindbild Iran in den Köpfen der Menschen zu aktivieren. Schuld ist der deutsche Staat der diese Terroristen unterstützt und ins Land lässt, und trotz der Überwachung unbehelligt walten lässt.

[12:35] Leserkommentar-DE:

Gestern gegen 17 Uhr flogen sieben Hubschrauber aus Richtung Garmisch-Partenkirchen kommend in Richtung München. Außer zur Zeit des G7-Gipfels im vergangenen Jahr - als hier alles Kopf stand - habe ich das noch nie beobachtet.

[12:35] Leserkommentar-DE:

Zu der Sache in München gestern kann man nur feststellen: Ein Täter (wenn es denn so war), 2300 Sicherheitskräfte und die komplette Stadt lahmgelegt. Wer jetzt noch nicht kapiert, was uns bevorsteht, dem ist wahrlich nicht zu helfen. Allein dieses Missverhältnis zeigt gnadenlos die Machtlosigkeit und den Irrsinn des gesamten Systems auf. Selbst wenn es mehr Täter gewesen sein sollten, wäre die Verhältnismäßigkeit in keinstem Sinne gegeben.

Das System hat sich am gestrigen Abend selbst entlarvt - nichts, aber auch gar nichts ist unter Kontrolle und von einer vielfältigen Medienlandschaft im Sinne der Pressefreiheit war und ist auch nichts zu erkennen. Polizeikräfte aus anliegenden Städten wurden gerufen, die Fernsehsender überschlugen sich unisono darin einen rechtsextremistischen Hintergrund herbeizureden, alles zu relativieren, indem immer wieder der Begriff "Amoklauf" genannt wurde und - ganz nebenbei - noch AfD und Pegida die Verantwortung für die Spaltung der Gesellschaft und einen drohenden Bürgerkrieg zuzuschieben (das war auf RTL ein Terrorismus"experte" - Wichtigtuer trifft es wohl besser). Kein MSM-Medium wagt es bislang, die mehr als offensichtliche Hilflosigkeit des "Sicherheits"systems anzusprechen. Was wir gesehen haben, war schlicht und einfach völliges Chaos und zielloser Aktionismus - ausgelöst von vermutlich gerade einmal einer Person!

Und es war ein konkreter Vorgeschmack darauf, was passiert, wenn so etwas zeitgleich an mehreren Orten passiert - die Terroristen werden sich ins Fäustchen gelacht haben und ihre Planungen dementsprechend anpassen. Es bleibt einem nur Vorsorge zu treffen und sich auch mental zu wappnen, so gut es geht. Und zu beten. Gott sei uns gnädig.

[12:45] Leserkommentar-DE:

Ich habe mir gerade das Video auf NTV angesehen. Bei 4:10 wird ein Arzt interviewt. Im Hintergrund stehen einige Personen mit roter Latzhose und fremdländischem Aussehen. Die haben offensichtlich gerade Spass, während der Arzt verkündet, dass wieder jemand gestorben ist.

[13:10] Leserkommentar-DE:

Ich war bei der Bundeswehr Panzergrenadier, Einzelkämpfer, Scharfschütze und Aufklärer. Das in München gestern war eine Kommandoaktion zur Aufklärung. Man will die Abwehr des Feindes aktivieren und sehen, wie dieser reagiert. Man startet zum Abend hin, um unter Tageslicht zu agieren und in der Dunkelheit zu entkommen. Man wirkt an zwei Orten gleichzeitig, um Verwirrung zu stiften. Es wurde auch ein Opferelement eingebaut, um die Operationsstruktur zu verschleiern. Die Polizei hat dem nichts entgegenzusetzen.

Allgemeine Themen:

[20:00] Leserfrage-AT: wann aus den Grosstädten verschwinden:

Ist jetzt nicht die Zeit gekommen endgültig aus den Grossstädten abzuhauen? Es kann sich nur noch um ein paar Wochen handeln bis der Grossterror beginnt. Wenn es losgeht wird es wohl schwierig werden aus Wien zu fliehen, weil es dort so viele Tschetschenische Banden hat.

Wer will, kann es auch jetzt schon machen. Ich hoffe, entsprechende, zeitnahe Warnungen geben zu können. Ich selbst bin jederzeit daz bereit.WE.
 

[11:30] Gatestone Institute auf YouTube: Jihad Awakens Europe

[9:20] DWN: Britischer Terror-Experte: „Islamistischer Todeskult hat Deutschland auf der Agenda“

Im Artikel ist einmal mehr die Rede von weichen Zielen. Im Gegensatz zu RAF beispielsweise, welche hauptsächlich geschützte Politiker angriff, suchen sich diese Terroristen möglichst weiche Ziele, oft auch Kinder.


Neu: 2016-07-22:

Terror in München:

[21:40] IS feiert bereits den Terror: Schießerei in Münchner Einkaufszentrum - Angeblich 6 Tote, Täter auf der Flucht

Wer möchte wirklich morgen noch deutscher Politiker sein? die werden enormen Erklärungsbedarf haben.WE.
 

[20:45] Leserzuschrift-DE: Aus Nürnberg sind alle verfügbaren Einsatzkräfte auf dem Weg nach München!

Auf der Stadtautobahn A73 in Nürnberg sind mir mind. 15 Einsatzfahrzeuge Richtung München entgegengekommen.
Autobahnen Richtung München sollen frei gemacht werden.
Scheint also etwas Größeres zu sein - alle öffentlichen Plätze gesperrt.
Beginn des Großterrors?

Es ist noch nicht der Grossterror, denn sonst müsste es in allen Städten gleichzeitig losgehen. Die GSG9 ist auch am Weg nach München, offenbar gibt es eine Geiselnahme durch die Terroristen.WE.
 

[20:35] Leserzuschrift-DE: Schießerei im Hofbräuhaus Marienplatz:

Gerade hat mich ein Freund vom Münchener Innenstadt informiert dass die im Hofbräuhaus am Marienplatz auch schiessen die Leute sind von dort geflüchtet und haben sich in einem Geschäft verschanzt neben der Maximilianstrasse. Es ist einfach nur Traurig wenn Merkel morgen noch Kanzlerin ist dann wird es Alltag bei uns werden wir MÜSSEN WAS ÄNDERN!!! Die Menschen Flüchten aus der Innenstadt zu Fuß und versuchen unterwegs in geschützte Gebäuden Reinzukommen soweit Sie noch nicht voll sind.

Die verlängerte ARD-Tagesschau spricht inzwischen auch schon von Terror. Es sollen 3 Terroristen sein.WE.
 

[20:15] Tote und Verletzte: Bild vom Attentat

[20:15] Leserzuschrift-DE: Bahn fährt auch nicht mehr:

Der Hbf ist evakuiert, die Bahn hat alle Züge nach München eingestellt. Unbestätigt ist, dass am Odeons-Platz auch Schüsse gefallen sind. Taxi-Unternehmem dürfen auch keine Passagiere mehr befördern.

Wenn es sich um eine Amok-Läufer handeln würde, würden sie nicht so viel Aufwand betreiben. Dies hier ist Terror, sonst gar nix.

Es könnte mehrere Anschläge geben, oder reine Panik bei den Behörden in München. Das am Stachus soll ein Fehlalarm gewesen sein.WE.
 

[20:00] MMnews: Münchem Livestream Video Attentat

[19:20] Leserzuschrift-DE: 19:00h: RTL: Reporter hat aus Polizeilautsprecher gehört: in mehreren Stadtteilen Münchens Schüsse

[19:15] Leserzuschrift-DE: n-tv meldet jetzt Schüsse auch am Stachus! Scheint etwas größeres zu werden ...

[18:15] Einzel-Terrorist, 15 Tote - TZ: Ticker: Angeblich Schüsse beim OEZ in München

[18:30] Focus-Ticker: Augenzeugen berichten von Schüssen in Münchener Einkaufszentrum

Mein Arbeitstag wird heute wohl länger werden.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE:
Herzlichen Glückwunsch Politiker wie es ausschaut scheint der Terror in Deutschland angekommen zu sein.

Um 18h soll der 1. Notruf eingegangen sein. Man muss einige Stunden warten, bis nähere Details verfügbar werden. Es dürfte sich um Terror handeln.WE.

[19:15] Leserkommentar-DE:
Das muss Terror sein, denn die U-Bahn ist auch gesperrt. Die Abendzeitung spricht von 15 Toten laut Augenzeugen. Genaueres weiß man noch nicht.

[19:20] Leserkommentar-DE:
Ich kann Ihnen sagen, dass es sich hier wie im Krieg anhört. Hier bricht gerade die Hölle los. Und doch ist es nur ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt.
Ich wohne in der Innenstadt. Hubschrauber fliegen Richtung Stachus. Hier ist der Teufel los. Es ist nur noch der Wahnsinn.

In Düsseldorf soll auch etwas sein. Ich bin jetzt kurz davor, eine allgemeine Terrorwarnung auszugeben.WE.

[19:40] Leserkommentar-DE:
Ja, das scheint wirklich ein längerer Abend für euch zu werden, ich bin ca. 6 km vom OEZ entfernt und seit mehr als einer halben Stunde durchgehend Tatütata.... Laut den örtlichen Medien gibt es mehrere Orte mit terroristischen Aktivitäten....
Frei meiner geistigen Schöpfung würde ich sagen: Wer Hartgeld liest hat mehr vom Leben!

Deswegen hat man mir beim April-Briefing empfohlen, auszuruhen, denn die kommende Zeit wird hart. Gilt für alle Funktionäre des neuen Kaiserreichs.WE.

[20:00] Silberfan:
Was wird Merkel zum Terror in München sagen oder wird man sie endlich für den von ihr zugelassenen Mord am deutschen Volk ins Exil lassen ?

Uns wurde auch ein Foto mit Toten und Verletzten zugesendet. Bitte immer das Link auf das Foto senden, damit wir es bringen können -Copyright.WE.

[20:15] Leserkommentar-UK: München Attentat:

Laut BBC News wird dazu aufgerufen, auf keinen Fall Fotos oder Videos vom Geschehen zu machen, um die Polizeiaktionen nicht zu gefährden oder gar den Tätern in die Hände zu spielen. Ich denke, in Wahrheit soll vermieden werden, dass der Vorfall umfassend dokumentiert wird und Informationen ungefiltert ins Netz geraten. Stichwort Nizza mit "84 Toten".

Die Vertuschung läuft also schon an. Ich werde die Sache noch bis 21h beobachten. Es war sicher Terror.WE.
 

Allgemeine Themen:

[14:15] Leserzuschrift-DE: zum Nizza-Terror und zum Würzburger Axt-Attentat:

Der Strohhalm der Turbo-Selbstradikalisierung - der neue Mythos des Turbo-Islamismus:
Die Presse hat die Idee des bayerischen Ministers Herrmann über die Selbst-Radikalisierung von "neuen" Terroristen eifrig aufgenommen und daraus wildeste neue Theorien entwickelt, vermutlich mit dem Ziel, diesen Terror kleinzureden. XXX nahm gleich den Begriff Turbo-Radikalisierung. So schaut das Modell aus: Gestern noch ein Bürger wie Du und Ich, friedlich, harmlos und morgen wegen Konsum von IS-Botschaften ein Gewalttätiger, der imstande ist, serienweise barbarische Taten mit archaischen Waffen zu verüben, vor dem einem Mitteleuropäer entsetzlich graust.

Doch stimmt diese Theorie? Ich meine nein. Diese Theorie kann auch nur jemand entwickeln, wenn er vergisst, dass diese neuen Terroristen seit ihrer Geburt im Islam sozialisiert sind! Wir müssen davon ausgehen, dass etwa 20 - 30 % der Flüchtlinge irgendwann einmal persönlichen Kontakt mit Vertretern des IS (oder mit stark gläubigen Muslimen) hatte, in ihrem Heimatland sowieso aber auch vor oder während oder nach ihrer Flucht im Gastland, letzteres durch ZAHLREICHE Salafisten und andere ZAHLREICHE Fans des toten Propheten Mohammed, denen der Begriff "Allahu Akbar" etwas sagt und welche bei einer Beleidigung ihres Propheten wütend werden. Auf dieser Grundlage ist eine Selbstradikalisierung möglich. Und nur dann. Der Axt-Attentäter war mit SICHERHEIT in der beschriebenen Weise vorkonditioniert. Eine Turbo-Radikalisierung geschieht also wohl kaum aus sich heraus, sondern ist das Ergebnis der Vergangenheit einzelner Personen (jahrzehntelange Konditionierung). Also ist diese neue Theorie nichts anderes als ein neuer großer Strohhalm, an den sich Pressevertreter und Politiker halten, um ihr Versagen verschleiern zu können und um ein Alibi zu haben, im Programm weitermachen zu können, trotz der neuen Gefahren für die Bevölkerung durch die Zuwanderung aus islamischen Länder und um die propagierte Willkommenskultur nicht "turboschnell" abbrechen zu müssen!

Die Politik und die Medien werden weiter solche Theorien entwicklen, bis wir sie entfernen. Das zeigt, wie hilflos sie sind.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Wenn Politiker jetzt betonen, dass es eine "Turbo-Radikalisierung" gibt, dann ist die Gefahr noch weit größer als bisher angenommen. Dann kann theoretisch von jedem netten Nachbarn Gefahr ausgehen. Für mich ist deren Argumentation also nicht nachvollziehbar. Die Schlinge der Flüchtlingsbefürworter zieht sich immer enger.
Waren es jugendliche Alleinreisende, für die man noch Verständnis haben konnte, ist nach diesen Vorfällen bald Schluss mit lustig!!!

Mit vielen Nachahmungstätern muss jetzt gerechnet werden, denn so können sie sich zum "islamischen Helden" machen - wenn deren Bekennervideos in allen Medien sind.WE.
 

[11:35] Leserzuschrift zum Vorfall in Frankreich:

Kürzlich haben Sie einen Beitrag über den Vorfall in den Hautes Alpes in Frankreich veröffentlicht, wo ein muslimischer Familienvater eine Mutter und ihre drei Töchter mit einem Messer angriff. Er soll sich über die leichte Bekleidung der Frauen aufgeregt haben (seine eigene Frau sei voll verschleiert, hiess es in den frz. Medien). Allerdings wurde das Motiv der leichten Kleidung sofort von öffentlicher Seite dementiert, obwohl eine Freundin der Mutter, die bei dem Vorfall anwesend war, bestätigte, dass der Mann sehr wohl auf die Kleidung der Frauen Bezug genommen haben.

Hier nun der Link zu einem Artikel aus einer französischen Zeitung, in dem darüber berichtet wird, dass den Eltern kleiner Mädchen davon abgeraten wird, ihre Töchter in Röcken ins Ferien-Freizeitlager zu bringen oder dafür zu sorgen, dass die Kinder Shorts unter den Röcken tragen. Ist das womöglich eine Reaktion auf einen aktuellen Terror gegen die Kleidersitten europäischer Frauen und Mädchen? Müssen wir unsere kleine Mädchen womöglich bald einmal unter muffigen Burkas verstecken, um sie vor Übergriffen zu schützen?

[13:00] Man sieht, wie hilflos die Politik reagiert, anstatt den Islam zu beseitigen. Die Politik ist auf Seiten der Terroristen.WE.
 

[10:50] Übersetzung aus Le Figaro: Nizza-Attentat: Wenn die Justiz dem Bürgermeisteramt befiehlt, 24 Stunden Aufzeichnungen zu zerstören

[13:00] Hier haben wir den klaren Hinweis, dass masiv vertuscht wird, niemand soll die wahren Opferzahlen herausfinden können. Vermutlich kommt diese Anordnung von Präsident Hollande persönlich.WE.
 

[9:30] OE24: Paris: Terror-Opfer schwerst gefoltert?

Das Geschehen wurde in einem Untersuchungsausschuss aufgerollt. Einem Bericht der US-Zeitung "New York Post" zufolge sollen dabei Zeugenaussagen unterdrückt worden sein, die grauenvolle Details aus dem Bataclan beinhalten. Laut dem konservativen Richter und Vorsitzenden der Parlamentskommission Georges Fenech sollen brutale Misshandlungen und Folter der Geiseln von den Familien der Opfer und der Presse verschwiegen worden sein.

Zwar noch verhalten, aber jetzt kommt diese Vertuschung auch in unsere grossen Medien. Wir sollen sehen, dass unsere Politik auf Seiten der Terroristen ist.WE.

Axt-Attacke von Würzburg:

[18:15] PI: Würzburg – Axt-Attentat: Die Amerikaner sind schuld! Nicht die deutschen Behörden…

[9:50] ET: Terror in Deutschland: „Wo bleibt Protest der friedliebenden Muslime?“ fragt Bischof

Protest ist keiner zu sehen, viel eher werden solche Anschläge sogar gefeiert, wie in Paris.
 

[8:45] Bisherige Kosten: Asyl für Axt-Attentäter kostete 50.000 Euro

[9:30] Es ist eine Leserzuschrift mit Bild hereingekommen, das die Ankunft von "Flüchtlingen" und auch dieses Terroristen zeigt, die von einer Schulklasse mit Geschenken und Musik empfangen wurden. Wird von mir in einem Artikel gebracht werden. Jetzt geht die Saat auf: wir dürfen Terroristen mit irrsinnigen Summen finanzieren.

Der Stratege:
Da kann man nur mehr kotzen. Die Dekadenz ist eindeutig inzwischen final. Man erkennt es auch an den diversen Kommentaren in den Medien, in denen sich irgendwelche Gutmenschen darüber auslassen was "WIR" falsch gemacht haben, dass der "nette junge Mann" so etwas getan hat. Wie kann man nur so verblendet sein, wie die Gutmenschen. Es ist doch offensichtlich, dass hier neben Analphabeten und sonstigen Dummköpfen primär Irre und Mörder zuwandern.

Die Irren sitzen in der Politik, im Schulssyste, im Sozialsystem, usw..WE.


Neu: 2016-07-21:

Allgemeine Themen:

[19:25] BR24: Französische Ermittler: Attentäter von Nizza hatte mindestens fünf Komplizen

[18:25] Mitteleuropa: Polnischer Innenminister: Attentat von Nizza ist Folge des Multikulturalismus

[17:10] Focus: In Brasilien: Zehn IS-Anhänger wegen Anschlagsplänen bei Olympia festgenommen

[16:35] Leserzuschrift-DE zu: Nizza weckt Erinnerungen an die Operation »Gladio«

Ein sehr interessanter Bericht der einiges in Frage stellt und versucht ein bisschen aus der Vergangenheit ins Gedächtnis zu rufen. Nichts ist auf dieser Welt unmöglich. Alles dient zum Zerstören der bürgerlichen Strukturen.
 

[14:15] Inselpresse: Breitbart: Der von Anhängern des Islamischen Staates gesprengte Sikh Tempel war "kein Terrorismus"

[14:00] Terror in Australien: Man drives car with gas cylinders into Sydney police station

[14:00] ET: Angekommen in Deutschland: Terror-Forscher warnt vor „Homemade“-Terroristen

[9:45] Cicero: Terror - Wie sich die konservativen Islamverbände wegducken

[8:15] ef: Grausames Erwachen Die hilflosen Politiker üben bereits Unterwerfungsgesten

Ich frage mich vielmehr, ab wie vielen ermordeten Kuffar solche Politiker aus ihrem Wahn erwachen und sich auch die letzten Gutmenschen von ihnen abwenden. Ab 1.000, 10.000, 100.000 Toten, oder nie?

Einfache Antwort: wenn ihnen die Terroristen selbst die Köpfe abschneiden oder der Mob sie jagt.WE.
 

[7:45] JJahnke: Der IS und seine Verbindungen zu Flüchtlingen: Weil nicht sein kann, was nicht sein darf

Die Hochverräter müssen ihre Aufgabe wirklich komplett erfüllen.

Axt-Attacke von Würzburg:

[13:45] Silberfan zu BDK: Würzburg-Attentat völlig neue Dimension

Die Experten kapieren es einfach nicht. Er will die schlafenden Terroristen beschäftigen, damit sie nicht auf kriminelle Gedanken kommen. Um welchen Abschaum es sich bei den "Flüchtlingen" handelt, wissen diese Experten offenbar gar nicht und das 10% davon an der Waffe ausgebildet wurden wohl auch nicht, auch nicht, dass sie hier sind um uns zu erobern uvm. . Sie warten nur noch auf den Angriffsbefehl auf ihrem Slimtphone und er wird kommen, wie in der Silvesternacht. Dieser Experte sollte den WE Artikel lesen, wird er aber nicht tun und wenn dann ggf. eine Anzeige erstatten wegen den Menschenrechten der "Flüchtlinge" oder sowas. Achja, Flüchtlinge haben nichts mit Terror zu tun, haben wir nach den Anschlägen erfahren, bald kommt wieder einer!

Vor dem grossen Terror soll noch eine Reihe kleinerer Anschläge kommen.WE.
 

[8:15] 50'000€ Steuergeld für den Terroristen: Bluttat bei Würzburg im News-Ticker

[8:10] Leserzuschrift-DE zu Ochsenfurt nach dem Axt-Attentat: Ausgerechnet er, ausgerechnet hier

Die unverbesserlichen Kollaborateure, vulgo Flüchtlingshelfer, wollen jetzt erst recht weiter so machen wie bisher. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Und weil man sich ja ansonsten eingestehen müsste, eine Lüge gelebt zu haben.
Sich mit Foto und Klarnamen in der Zeitung zu zeigen, halte ich allerdings für nicht so schlau - einige Ochsenfurter werden sich in Zukunft vielleicht daran erinnern, wer den Terroristen geholfen hat?
Mein persönliches Fazit: Die meisten Deutschen sind noch lange nicht reif für ein Umdenken.

Diese Gutmenschen werden die Ersten sein, denen die Terroristen die Köpfe abschneiden, wenn der grosse Terror losgeht.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE zu Simone Barrientos im Parteivorstand der Linken

Die gutmenschliche "Dame" Barrientos, die sich da bereitwillig mit Foto zitieren lässt, macht das aus beruflichen Erwägungen. 2x geklickt und dann das rausgefunden:

Sie ist im PArteivorstand der Linken von Bayern. Aus dem Artikel:
"Sie ist die Flüchtlingsbeauftragte der Arbeiterwohlfahrt in Ochsenfurt, kümmert sich in der Hauptsache um unbegleitete jugendliche Flüchtlinge und hatte für mehrere Monate eine sechsköpfige Flüchtlingsfamilie aus Syrien bei sich aufgenommen."

Folgendes meint sie absondern zu müssen:
"Ausgrenzung und Ressentiments müssten der Vergangenheit angehören. Das könne man aber nur schaffen, wenn die CSU als Regierungspartei abgelöst werden würde."

"Jetzt erst recht" ist die Devise der Unbelehrbaren. Man kanns nicht mehr packen.

Das werden die absoluten Volksfeinde sein.
 

[7:50] Die Angst der Politik wächst: Axt-Attacke in Regionalbahn bei Würzburg: Die schleichende Ankunft des Terrors in Deutschland

[7:00] Focus: Bluttat bei Würzburg Wenige Stunden vor Angriff: Attentäter postete Hass-Botschaft auf Facebook

Das dürfte ein Pakistani sein. Jeder von Merkels "Flüchtlingen" kann jederzeit zur Terror-Bombe werden.WE.


Neu: 2016-07-20:

Allgemeine Themen:

[20:00] Focus: Axtangreifer zählte sich zum IS Blitzradikalisierung? Wie aus einem jungen Mann in kurzer Zeit ein Terrorist wird

Vermutlich wird da mit Erpressung und Bestechung, sowie verschiedenen psychologischen Massnahmen nachgeholfen. Das Wesentliche: diese Terroristen glauben, dass sie Europa für den Islam erobern werden. Wenn sie dabei sterben, gibt es für sie die 72 Jungfrauen im Paradies. In Wirklichkeit werden sie zum Systemwechsel verheizt.WE.
 

[18:00] Der Pirat zu Terror-Alarm in Brüssel | Polizei nimmt Mann mit Kabeln im Mantel fest

Gerade ist ein "Terroreinsatz" in Brüssel zu Ende gegangen! Der mutmaßliche Attentäter soll ein Student mit einem Meßapparat gewesen sein.
Was jetzt wahr ist oder nicht kann man bei der Lügen Berichterstattung ohne hin nicht mehr auseinander halten!

Es zeigt aber, wie nervös der Sicherheitsapparat reagiert, wenn man etwas "verdächtiges" meldet! War es vielleicht eine Generalprobe, um zu sehen, wie schnell und mit welcher Mannstärke die Einsatztruppen vor Ort sind!
Morgen ist in Belgien Nationalfeiertag! Daher ist anzunehmen, dass wegen der aktuellen Geschehnisse mit einem Anschlag zu rechnen ist.

Ich rechne morgen auch mit einem Grossanschlag.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Fragt sich nur ob der Großanschlag auf Belgien beschränkt bleibt oder ob es richtiger Großterror wird. Also nicht nur Brüssel, sondern auch andere Hauptstädte.....
Es steht ja durchaus etwas an. Wenn man die Verlautbarungen von Terrorgruppen so verfolgt hat dann weiß man dass etwas ganz Großes geplant wird.....

Ich denke, das bleibt auf Belgien beschränkt, aber die Terror-Aktivität steigt, wie man sieht. Zu viel Terror darf noch nicht sein, da sonst die Revolution zu früh beginnt.WE.
 

[14:15] Silberfan: So wird was draus:

- Die bestellten und bezahlten Attentäter von Nizza und Würzburg werden offiziell getötet sonst gibt sofort einen Volksaufstand
- Der/die Täter müssen sofort getötet werden, das beruhigt das Volk, aber unterschwellig baut sich weiter der Hass auf
- Die Politiker die die Vertuschung anordnen sollen noch nicht vom Mob gejagt werden
- Die Grünen sollen sich aufregen wegen der Tötung des Täters um einen Shitstorm auszulösen und die Polizei gegen sich aufzbringen
- Die Opferzahlen werden unter 100 gedrückt um den Aufstand hinauszuzögern, aber unterschwellig baut sich weiter der Hass auf
- Die Vertuschungen von Unglücken als Terrorakte oder Grausamkeiten wurden lange aufgehoben und kommen jetzt kurz vor dem Finale
langsam heraus ans Tageslicht, im Fall von Nizza und Würzburg sickert schon durch das etwas nicht stimmt, mit Absicht?!
- Der Bogen wird immer weiter gespannt, kurz bevor er bricht, lässt man los
- Die Rücktritte von Merkel und Hollande sind plötzlich da, wobei die Merkel eigentlich länger bleiben müsste, wir werden es bald sehen

Diese Vertuschungen werden beim Abgang von Merkel und Hollande sicher eine grosse Rolle spielen. Es wird auch rauskommen, dass sie die Medien kontrolliert haben.WE.
 

[13:55] Tagesspiegel: Experte sieht hohe Gefahr von Nachahmertaten junger Salafisten

[13:20] Kopp: Bataclan: Der verschwiegene Horror über Folter und Verstümmelung

Welchen Grund mag es für diese Übereinkunft geben, der Öffentlichkeit vorzuenthalten, zu welcher martialischen Gewalt islamisch inspirierte Glaubenskrieger fähig sind, die mit Merkels Immigrationswelle nach Europa und Deutschland getragen werden? Die Tatsache, dass mindestens einer der Attentäter als »Flüchtling« über die Balkanroute einreisen konnte, sollte alle Verantwortlichen ‒ und hier insbesondere die Bundesregierung ‒ dazu bewegen, endlich ihr Versagen und ihre Mitschuld, nicht nur an französischem, sondern nun auch an deutschem Terrorismus, einzugestehen und endlich entsprechend zu handeln.

Man kann annehmen, dass Merkel und Hollande diesen Horror gemeinsam vertuschen lassen. So wie sie die wahrscheinlich terroristische Ursache der Germanwings-Absturzes gemeinsam vertuschten. Zu deren Entfernung soll das wohl bald alles auffliegen.WE.
 

[12:05] Heise: Türkei gewährte hochrangigem Al-Qaida-Mitglied Asyl

[11:35] Quer-Denken: Video aufgetaucht: Wurde der Täter von Nizza gar nicht getötet?

[7:50] Presse: Wie IS „einsamen Wölfen“ eine Bühne bietet

Es ist eine Tat, die man kaum verhindern kann: Ein Mann greift zu einer Axt und einem Messer und attackiert wahllos Menschen im öffentlichen Raum. Diese Art von Anschlag bedarf keiner besonderen logistischen Vorbereitung. Es reicht, die Waffen im nächsten Baumarkt zu kaufen und wie jetzt im Fall Würzburg in einen Zug zu steigen. Ein direkter Kontakt zu einer jihadistischen Organisation wie dem sogenannten Islamischen Staat (IS) ist dafür nicht mehr nötig. Und der IS bucht die Aktion trotzdem propagandawirksam auf seinem Attentatskonto gut.

Weil wir nicht wissen, welche Moslems zu Terroristen werden, gibt es nur eine Lösung: alle Moslems raus aus Europa!WE.
 

[7:45] Jetzt auch in deutschsprachigen Medien - Krone: F: Marokkaner attackiert Familie mit Messer

Offenbar gibt es derzeit eine massive Zunahme bei terroristischen Aktivitäten. Leute passt auf euer Leben auf.WE.

[11:10] Leserkommentar-DE:

Dieser Terror-Akt ist genua genommen ein Novum! Hier wurde eine Frau und kleine KINDER angegriffen! Neben der Tatsache, dass das ausgsprochen feige ist, zeigt es, dass die keine Grenzen kennen. HG-Leser haben mit soetwas gerechnet, jetzt ist es eben soweit. Und was macht die Politik? Sie schreit nach mehr Überwachung. Als wenn eine Kamera auch nur eine Bluttat verhindern könnte. Was kann eine Kamera auch nur machen? Sie kann die Tat protokollieren für eine Gerichtsverhandlung, die NIEMALS stattfinden wird. Die Täter pfeifen auf ein Gericht, sie nehmen ihren Tod billigend in Kauf. Insofern kann die Politik uns nicht schützen!

Axt-Attacke von Würzburg:

[18:10] Silberfan zum Axt-Anschlag:

Es dürfte so sein, ich sehe den Axt Anschlag nicht wegen der Opfer und des Täters als Startschuss für die Terrorarmee, sondern die Video-Botschaft. In dieser wird uns mitgeteilt, was auf uns zu kommt. Nur wenige werden es ernst nehmen, aber einige mehr doch, als vor der Videobotschaft, die übrigens nur in Verbindung mit der Axt Attacke einen psychologischen Sinn ergibt. Wäre die Videobotschaft nur so aufgetaucht, würde das wenig interessieren vermutlich noch nicht mal in den Mainstremmedien vorkommen. Die Axt Attacke alleine, ohne Videobotschaft, wäre auch nicht so sehr schlimm, da die Politik und Medien es nicht als gefährlich runterspielen würde. Man kann wohl davon ausgehen, dass der brutale Terrorist für seine Tat bestellt wurde, um ein wenig von den "Künsten" der "Flüchtlinge" zu zeigen und gleichzeitig ein Video herauskommt. Meisterpsychologie made in Hollywood, aber eine grausame.

Ja, wahrscheinlich muss man es so sehen. Das Drohvideo sollte wahr werden.WE.
 

[17:40] PI: Das gut integrierte Pflegekind

[15:45] Leserzuschrift-DE zu Heroes tackled crazed terrorist

Demnach griff der irre MUFL zuerst die beiden chin. Frauen an. Der Ehemann der Mutter (62) und der angehende Schwiegersohn (31) verteidigen
sofort ihre Mutter und Freundin und warfen sich dem Irren entegegen. Daher auch die schwersten Verletzungen der beiden Männer. Ansonsten waren wohl nur Frauen und Kinder im Zug, die nicht eingreifen, bzw. helfen konnten.

Warum liest man bei unerer "Qualitätsmedien" überhaupt nichts zum Tathergang?? Erbärmlich nur noch. D wird zur No Go Area, gerade aus China kommen sehr viele und kaufkräftige Touristen; wie lange noch?

Weil die "Qualitätsmedien" zu wenig Infos von den Behörden bekommen.WE.
 

[12:55] Leserzuschrift-DE zu Würzburg: IS verantwortlich

Zum Thema "Täter lebt noch" habe ich einen sehr interessanten Leserbeitrag (Anm.: Leserkommentar Nr. 73) auf MMNews gefunden:

Aus sicherer Quelle (SEK-Personal selbst vor Ort im Einsatz gewesen): Der Täter wurde von uns gestellt und hat sich ergeben. Er ist unversehrt und in Polizeigewahrsam unter strikter Geheimhaltung. Er soll nun heimlich in sein Heimatland abgeschoben werden und zwar mit der nächsten Transall der Bundeswehr die in den /Irak/Afghanistan fliegt. Also etwa in 48 Stunden spätestens. - Die Behörden lügen dem Volk vor, dass der Täter getötet worden sei. um einen Volksaufruhr zu vermeiden. Tatsache ist, dass wir so gut in Waffentechnik geschult sind, dass wir jederzeit einen mit Hieb- und Stichwaffen ausgerüsteten Täter kampfunfähig schiessen können ( Beine, etc. auf jedenfall nicht letal). Jeder von uns kann das. Finaler Rettungsschuss nur wenn Täter Schusswaffen hat. -Es reicht jetzt mit dem Belügen des Volkes!!! Das meinen selbst viele meiner Polizistenkollegen und wir sagen nun auf diesem Wege wie sich alles abgespielt hat.

Wenn das wirklich stimmt und ich hab da keinen Zweifel dran, muß dies unbedingt in die Öffentlichkeit!

Wir können das leider nicht verifizieren, aber auch weitere Leser haben uns gegenüber diese Vermutung geäußert. Es würde auch das hier erklären.

[13:55] Der Schrauber:

Das ist durchaus wahrscheinlich, daß der noch lebt. Und ich bin mir nicht sicher, daß der dann wirklich in 48h abgeschoben wird.
1. hat man schon Zweifel an der Herkunft "Afghanistan" geäußert, Pakistani wurde auch schon gemutmaßt.
2. hat man Zweifel am Alter, also gibt es Zweifel an Papieren (Minderjährigen Status erschleichen wird denen schon von unserer Gutmenschindustrie wärmstens empfohlen.
3. Wird seit heute Morgen der Schwachkopf nur noch verpixelt in den Medien gezeigt, was mir schon beim ersten Überfliegen zu früher Morgenstunde sauer aufgestoßen ist.
Und, last, but not least: Sowohl in Afghanistan, als auch Pakistan dürfte ihm die Todesstrafe oder Folter drohen.
Somit würde der niemals abgeschoben werden.

[14:50] Leserkommentar-DE:
Ich konnte es nicht glauben, dass ein SEK einen Typen mit einer Nahkampfwaffe (Messer, Axt) durch finalen Schuss kalt stellt. Die müssten dann gewissenlos sein - zumal er ja auf der Flucht war. JAAA, die Meldung klingt plausibel.
Aber, was sollte man mit dem Täter machen, ihn etwa vor ein Gericht stellen, dass ihn dann auf Bewährung entlässt und sein Asylantrag weiter läuft? Das kann man keinem verkaufen. Ganz zu schweigen davon, dass die Gutmenschen sich aufregen würden, wenn man ihnen sagen würde, er sei abgeschoben worden. Wahrscheinlich würden sie vor ein Sozialgericht ziehen und dieses würde sagen, er darf bleiben.
Was kommt als nächstes??
Nun, der Täter kommt in zwei Wochen wieder als Asylant.
Mit solchen Asylanten ist die Politik im Ar.... !

Die Politik hat aber gewaltige Angst und die Wut in der Polizei ist schon gigantisch. Daher dieser Post.WE.
 

[11:45] Leserzuschrift-DE: zum Video des Terroristen:

Soeben bei B5aktuell: Der Attentäter bei Würzburg hat in dem bestätigten Video wohl gesagt, wir werden in eure Häuser kommen, euch den Hals abschneiden und eine Festung in Europa bauen. Na denn, Ihr Gutmenschen, nehmt sie weiter bei Euch auf, dann werden sie bei Euch ein Exempel statuieren, dass sich auf ganz Europa ausweiten wird. WE hat es schon immer so gesagt, nun ist es durch einen Terroristen wörtlich bestätigt worden. Mir graust gewaltig!

[12:40] Wozu wohl waren die westlichen Kriege in Afghanistan und im Irak da? Wozu sind die US-Drohenangriffe da? zum Hassaufbau bei den Moslems auf uns.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Wenn man sich Bilder des Täter (heute auf BILD) anschaut, dann ist der keine 17 Jahre alt. WE schreibt im Update zu seinem Artikel, dass der Täter ein etwa 25-jähriger Pakistani sein. Es ist nicht das erstemal, dass die Invasoren ihr Alter verschleiern. Das bedeute aber auch, dass die Behörden und die Flüchtlingsindustrie in ihrer gutmenschlichen Verblödung bewusst die kriminelle Verschleierung von Identitäten billigend in Kauf nehmen.
 

[8:25] DWN: Bayern fordert nach Würzburg Begrenzung der Zuwanderung

Diese Forderung ist nicht ernstzunehmen, nachdem Seehofer Merkel gerade erst als "total anerkannte Führerin" bezeichnet hat. Ständige Einwanderung wird es unter dieser Regierung auch weiterhin geben, in dieser Hinsicht wird auch ehrlich kommuniziert, man muss nur zuhören.
Die im Artikel angesprochene Schwierigkeit, den Täter zu identifizieren, ist lächerlich: Ein Journalist braucht den Ermittlern bloß ein Bild aus dem Video zu zeigen und fragen, ob das der Täter ist. Dann wird es ja oder nein heißen. Die Medien wollen wohl einfach Gras über die Sache wachsen lassen.

[11:40] Leserkommentar-DE:

Seit Würzburg muss man sagen: Flüchtlinge sind tickende Zeitbomben. Es kann nicht garantiert werden dass diese nicht hochgehen. Die Politiker, jedenfalls die Regierung betrifft es nicht, weil diese gepanzerte Limousinen und BKA-Gorillas für ihren Schutz haben. Der normale Bürger hat dies nicht. Er ist schutzlos ausgeliefert.

[12:45] Auf jeden Fall hat die Politik schon eine enorme Angst vor der Volkswut. Der Terrorist wurde nicht erschossen, sondern soll umgehend nach Afghanistan abgeschoben werden.WE.


Neu: 2016-07-19:

Allgemeine Themen:

[18:55] N24: Polizeieinsatz im südfranzösischen Bollène: Bewaffneter Mann verschanzt sich in Hotel

Das scheint kein Terror zu sein. Solche Fälle muss man aber länger beobachten, noch ist hier nicht viel bekannt.
 

[15:50] Krone: Schluss mit diesem gefährlichen Leichtsinn!

Natürlich: Für die bekannten Terror- Verniedlicher in den ohnehin dafür bekannten Medien wird auch der Täter von Würzburg ein "armer, geistig kranker Verwirrter sein, dessen schlechte Kindheit in Afghanistan ihn sicher traumatisiert hat". Und die Bluttat des 17- jährigen Flüchtlings und Gewaltverbrechers wird wiederum als "schrecklicher bedauerlicher Einzelfall" abgehakt. Wie auch Nizza. Oder wie Grafing. Wie Toulouse 2012. Wie im jüdischen Museum in Brüssel 2014. Wie in Boston. Oder wie die Messerattentate auf Rabbiner in Marseille 2012. Und natürlich in Graz (ja, auch Graz).

Der Vertuscher des Auto-Terrors von Graz dürfte wohl bald wegen anderer Schweinereien hochgenommen werden. Da war gestern im ORF eine grosse Sendung dazu - zur Vorbereitung.WE.
 

[15:40] ET: Pegida: „Wirksame Terrorbekämpfung möglich“ – Daebritz mahnt Bundesregierung zu Taten

Da werden schon wichtige Punkte angesprochen, wie zB dass Polizisten Waffen nur mehr im Dienst bzw auf dem Weg zum/vom Dienst tragen dürfen, dabei sind Polizisten gerade auch zu Hause in Gefahr, wie der Fall in Frankreich unlängst gezeigt hat.
 

[15:25] Info-Direkt: Terrorismus – unerwünschter Nebeneffekt der Einwanderung?

[14:30] Leserzuschrift-FR: Messerattacke in Frankreich: Il blesse à l'arme blanche une femme et ses filles

Der Angriff fand im Familienresort Lagrand, in der Nähe von Laragne, statt. Der Verdächtige, ein 37-jähriger aus der Region Paris, floh, wurde aber von der Polizei geschnappt.

PS: Mittlerweile war durch TF1 schon zu erfahren, dass sehr wohl religioese Motive vorliegen! Alle Medien sind hier voll, nur deutsche Medien schweigen immer noch. Soviel in einem Artikel herauszulesen war, hat sich der Terrorist ueber den Kleidungsstil aufgeregt. Deshalb hat er die Feriengaeste dort mit dem Messer attackiert. Die Mutter und die Kinder wurden schwer verletzt. Eine 8-jaehrige schwebt in Lebensgefahr.

[15:00] Leserkommentar-FR: Nachtrag:

Eine medizinisch-psychologische Notfallzelle mit einem Arzt und vier Psychologen für 180 Personen wurde eingerichtet. Eine Pressekonferenz wird am Nachmittag stattfinden.

Wann berichtet wohl das erste deutschsprachige Medium von dieser Messerattacke?

[15:55] Jetzt gibt es auch einen englischsprachigen Bericht dazu: Mum and three daughters stabbed for being ‘scantily dressed’ in French resort

Das Motiv scheint klar, der Täter soll Marokkaner sein. Die Zeit hat auch einen Kurzbericht gebracht, weiß aber nichts über Motiv und Täterherkunft.

[16:20] Leserkommentar zu weiteren Ausführungen im "Le Parisien":

Das Ganze hat sich in einem Feriendorf ereignet. Der Attentäter mit Familie und seine Opfer waren dort "Nachbarn" mit je einem gemieteten Ferienhäuschen. Er hat seine Opfer vor den Augen seiner eigenen zwei Kinder und seiner Frau abgestochen. Das schwer verletzte kleine Mädchen hat eine durchstochene Lunge, ist auf der Intensivstation, seine Mutter wurde am Brustbein getroffen.

Schon gehen die Beschwichtigungen los: Täter der Polizei unbekannt, stammt ursprünglich wohl aus Marokko, seine Frau spricht von angeblichen psychischen Problemen und der Bürgermeister der Gemeinde äusserte, das Ereignis wäre "eine Auseinandersetzung (!) zwischen Nachbarn" und man solle keine Verbindung zu dem Attentat in Nizza ziehen.

[17:00] Leserkommentar-FR:

Ja, jetzt wird kräftig gelogen und vertuscht! Angeblich war die Kritik am sommerlichen Kleidungsstil bisher nur ein Geruecht. Auch über den Zustand der Kleinen erfaehrt man nichts mehr. Der Buergermeister ist der absolute Kracher. Wenn man so einen Buergermeister hat, dann braucht man keine Feinde mehr. Den Urlaubsstandort kann er wohl bald schliessen. Kein normaler Mensch faehrt mehr dorthin, erst recht nicht wenn so verharmlost wird. Die Einzigen die das Kind beim Namen nennen ist die FN und daraufhin wird die FN jetzt gerade auch beschossen, weil die es wagte die Wahrheit auszusprechen. Die Tat war religioes motiviert, ein weiterter islamischer Terrorakt.

[18:50] Leserzuschrift zu Mann sticht Mutter und drei Töchter nieder

Jetzt auch in den deutschen Medien. Berichterstattung geht in Richtung psychisch gestört. Offensichtlich religiöser Hintergrund soll wieder einmal vertuscht werden.
 

[13:30] Leserzuschrift-DE zu Diese Attentate werden die Terrormiliz schwächen

In diesem Artikel geht es um Nizza. Aber eine Passage macht mich stutzig. Es wurde hinsichtlich des Absturzes des Germanwingfluges meiner Erinnerung nach zu keiner Zeit von Terrorismus ausgegangen.

Ich bin auf folgene Passage in der Welt gestoßen:

"Es erscheint dabei relativ nebensächlich, ob es sich um die Tat eines psychisch Kranken handelt, um die eines spät und rasch radikalisierten Dschihadisten, oder ob sich mit dem sogenannten Islamischen Staat im Hintergrund ein neues Täterprofil des terroristischen Trittbrettfahrers herausschält, angesiedelt irgendwo zwischen Mohammed Atta, dem Attentäter des 11. September, und Andreas L., dem Piloten der Germanwings."l

Da ist wohl jemanden was rausgerutscht?

Meine Quellen sagen: alles, was nicht sofort rauskommt, ist islamischer Terror. Der Germanwings-Absturz sicher auch. Es ist gut möglich, dass diese Vertuschung durch Merkel und Hollande jetzt rauskommen soll. Dann müssen sie weg.WE.
 

[13:30] Dort gibt es sie auch: Terrorzellen in Südamerika? Brasilianische Islamisten schwören IS Treue

[11:00] Sputnik: French Authorities Prevented Deadly Terror Attack on Eve of Euro-2016 - PM

[10:00] Terror überall: Gefechte an Russlands Grenzen ausgebrochen

Axt-Attacke von Würzburg:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu Wie Islamisten in Deutschland gezielt Flüchtlinge ansprechen

Wenn tatsächlich eine IS-Flagge in seinem Zimmer hing, dann muss man Fragen in wieweit die Pflegeeltern hier eine Mitschuld tragen, da sie offensichtlich nicht die Behörden informiert haben.

[19:10] Leserzuschrift zu Axt-Attentäter: Jetzt spricht sein Flüchtlingshelfer

Was da geschrieben steht, kann doch kein Mensch mehr glauben. Den Helfern geht der Arsch auf Grundeis, dass die heißgeliebten Rapefugies in ein schlechtes Licht gerückt werden könnten.

[16:50] NTV: Axt-Attacke bei Würzburg IS veröffentlicht angebliches Droh-Video

Hier ist ein besserer Artikel. Diese Attacke war vermutlich keine IS-Auftragstat.WE.

[16:30] Leserkommentar-DE:

Auf der Pressekonferenz konnte man erfahren, dass der Täter der Spaziergängerin das Beil/die Axt 2 x mit voller Wucht ins Gesicht geschlagen hat.
Und dieser Typ lebt bereits seit 2 Jahren von unserem Steuergeld. Ebenso wurde gebracht, dass der IS ein Droh-Video des Täters ins Internet gestellt hätte.

Der französische Le Parisien zeigt das Foto des Täters unverpixelt.

[18:30] Der Schrauber zur aktuellen Lage:

Es wird interessant. Wir haben jetzt eine Gemengelage in DE, die alles möglich macht. Die durchgeknallten Erdowahn-Jünger, die mit Sicherheit ihren Konflikt hier ausleben werden. Dazu kommen die zertifizierten Import-Grapscher in Freibädern, Parks und Wäldern, die bisher zwar gelegentliche Präsenz zeigten, aber mangels Sommerwetter doch so gelegentlich, daß man das noch so gerade eben unter medialer Kontrolle halten konnte.

Jetzt gerade ist das anders geworden: Freibadwetter, Ferien, Grillsaison, das nächste Großereignis mit public viewing, nämlich Olympia, steht kurz bevor, es finden generell diverse Festivals und Open Air Veranstaltungen statt. Es wird also jetzt mit tödlicher Sicherheit eine dramatische Zunahme der entsprechenden Ereignisse geben, es läßt sich nicht mehr vertuschen und die Zahl Abtrünniger, die das auch nicht mehr wollen, steigt mit jedem Fall.
 

[15:25] Info-Direkt: Würzburg: Ein Terroranschlag der keiner sein darf

[14:40] JF-Kommentar: Die Attentäter sind unter uns

Hauptaussage: Es kann jeden treffen - und zwar überall. Die einsamen Wölfe (deren Zahl durch die Einwanderungen im vergangenen Jahr wohl deutlich gestiegen ist) stehen nicht unter Beobachtung und können jederzeit zuschlagen - ein Auto oder ein Messer reichen als Waffe.
 

[14:00] Der Türke: Bluttat im Regionalzug:

Man zeigt uns, dass wir uns nirgends mehr sicher fühlen dürfen. Ich persönlich gehe von nun an ohne persönliche Vorkehrungen nicht mehr aus dem Haus - alles andere wäre unverantwortlich.

Der Terror dürfte jetzt massiv zunehmen, aus FR wird auch wieder ein Attentat gemeldet. DIe ISIS-Terroristen in Syrien hetzen wie die Wilden.WE.
 

[13:00] Leserzuschrift-DE: Bluttat im Zug von gestern:

Es ist traurig aber Sie haben mit Ihrem Artikel recht. JEDER MOSLEM KANN ZUM TERRORISTEN WERDEN. Einzelne werden noch zum christlichen Glauben wechseln, die stehen dann auf unserer Seite aber viele, sehr viele werden gegen uns kämpfen. Und was auch noch wichtig ist: die Radikalisierung die früher Wochen oder sogar Monate gedauert hat geht jetzt innerhalb von Tagen. Also jemand der heute noch völlig unauffällig ist kann nächste Woche zuschlagen!. Der Terrorist von Nizza hatte sich erst ganz kurz vorher radikalisiert!

Es wird daher tatsächlich nichts anderes helfen als den Islam aus Europa rauszuwerfen. Das wird auch passieren wenn die Zeit reif ist.

Es geht nicht anders. Dieses Attentat dürfte keine IS-Auftragstat gewesen sein, sondern Spontanterror.WE.
 

[13:00] Silberfan zu Polizei-Gewerkschaftschef wirft Künast Klugscheißerei vor

Das beste ist, man entmündigt diese Oberlehrer für immer und nicht nur für 24 Stunden. Zumindest ist die Polizei wegen Künast schon total angefressen, wie man auch bei den Twitterkommentaren sehen kann.

Ab ins Straflager mit diesen Grünen.
 

[10:45] Focus: Bluttat von Würzburg IS-nahe Agentur: Angreifer war Kämpfer des Islamischen Staats

Das ging schnell. Zeigt es der Merkel, die hat den Terroristen reingeholt.WE.
 

[9:30] Das ist sicher auch eine Terroristin: Axt-Attacke in Regionalzug bei Würzburg: Renate Künast sorgt mit Tweet für Empörung

[10:00] Dr.Cartoon:
Das grüne Miststück hat sich mit ihrem Tweet als Terror-Helferin selbst geoutet. Die beklagt den Tod eines islamistischen Terroristen! Sie beklagt sich darüber, dass die Polizei aus Eigensicherung den Täter erschossen hat. Weg mit der Alten ins Straflager.

Diese Strafe wird sie bekommen.

[13:30] Der Schrauber:
Ach wie schön, daß das grüne Viehzeugs sich selbst so effektiv diskreditiert. Wenn Ideologie und übersteigertes Sendungsbewußtsein aufeinander treffen, dann kommt so etwas dabei heraus. Nämlich das Gleiche, wie bei Religion und übersteigertem Erziehertrieb.
Das Foto ist gut getroffen, es zeigt die ganze Widerwärtigkeit, Gehässigkeit und Oberlehrerpersönlichkeit dieses Dings, das ich vom Gesicht her nur schwer als Frau identifizieren kann, sondern nur als gehässige, verzerrte Oberlehrerfratze.
Die Auswahl kann nur in löblicher Absicht getroffen worden sein, manche Infos gibt es eben versteckt, aber nicht minder eindeutig.

[13:45] Leserkommentar-DE:
Grüne Linksterroristen usw: Es hat keinen Sinn mehr über No-Go Areas zu reden, gestern konnte man lesen ein US-Republikaner sagte : Er würde nicht mehr freiwillig nach Deutschland fahren, diese Sichtweise dürfte sich in China auch schon verbreiten! Merkula hat es geschafft :
aus Deutschland wurde innerhalb nur eines Jahres ein NO-GO-LAND !!!!!!

Jetzt muss ich es doch wieder schreiben: treibt diese Grün-Terroristen nackt in die Straflager zu läuternder Arbeit.WE.

[14:20] Dazu passend: Axt-Blutbad: Grün-Politikerin kritisiert Polizei

Polizei: "Brauchen parlamentarische Klugscheißer nicht"
Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sagte der "Saarbrücker Zeitung", der Vorgang werde von der Staatsanwaltschaft untersucht und dann werde ein Urteil gefällt. "Da brauchen wir die parlamentarischen Klugscheißer überhaupt nicht." Es sei unerträglich, wenn Politiker wie Künast erklären würden, wie ein Polizeieinsatz verlaufen müsse, fügte Wendt hinzu.

Dieses Zitat des Polizeigewerkschafters kann man sich merken!

[15:10] Der Schrauber:

Jetzt ist es an der Zeit, daß ausgerechnet ich, der eigentlich nicht müde wird, gegen die aktuelle Polizei = innere Systemarmee verbal zu schießen, der Polizei für diesen Einsatz Lob und Anerkennung zolle! Es ist konsequent im Sinne der Sicherheit aller Beteiligten, Sicherheitskräfte und Bürger, gehandelt worden. Niemand braucht im Falle eines Axt- und Messerschwingers, der außer Rand und Band geraten ist und schon ein Blutbad angerichtet hat, lange abwägen und runde Tische abhalten. Es gibt überhaupt keine andere Wahl in einer derartigen Situation. Ohne Abstriche alles richtig gemacht! Alles Andere wäre Irrsinn gewesen.

[16:10] Kopp: Renate Künast macht Täter zum Opfer

[18:00] Auch Augstein reiht sich ein: Die Klugscheisser des Tages: Künast warnt vor Polizeigewalt – Augstein pflichtet bei

[18:50] Focus: „Wann hört die Irre endlich auf zu twittern?“: Kachelmann-Anwalt geht auf Künast los

In einem anderen Facebook-Beitrag hatte Künast George Washington und Abraham Lincoln durcheinandergebracht. Wer so viele Fehler mache, sollte „irgendwann selber merken, wo seine geistigen Grenzen liegen und jegliche Schnellschuss-Kommunikation einstellen", fordert er.


[9:00] Wie im Schlachthof: Attacke bei Würzburg Was Sie heute Morgen zum Zug-Attentat wissen müssen

[8:30] NTV: Details zum Zug-Angreifer in Bayern Täter besaß handgemalte IS-Flagge

Ein 17-jähriger Afghane geht in einem Zug in Bayern mit Axt und Messer auf Passagiere los und verletzt fünf Menschen teilweise schwer: Obwohl sein Motiv noch unklar ist, prüft die Polizei einen islamistischen Hintergrund. Er soll "Allahu Akbar" gerufen haben.

Der nächste Terror, diesmal in Deutschland durch Merkels "Flüchtlinge".WE.

[8:40] ET: UPDATE Angreifer von Würzburg erschossen: Afghane (17) attackiert Zugreisende mit Axt – Opfer stammen aus Honkong

Leserkommentar-DE: Niemand ist vor diesem Abschaum gefeit!!

Dankt es Merkel!

[9:15] Leserkommentar-DE:
als die Meldung über den NTV-Liveticker gegen ca. 23 Uhr kam, war nur von einem Mann die Rede, der mit Hieb- und Stichwaffen über 20 Menschen teils schwerverletzte. Den Rest konnte man sich mal wieder denken. Heute Morgen über die Mainstream, es war ein 17-jähriger Afghane, der zudem noch seinen Schlachtruf rief, bevor die Polizei ihn elemenierte.
Wir sind also mitten drin im Terror, es vergeht kein Tag, ohne Horrormeldungen. Ich hoffe, das jetzt so langsam mal die grauseligen Aufdeckungen kommen, denn momentan kann man das Gefühl bekommen, die Terroristen werden sich nicht ans Drehbuch halten.

Falls die Merkel noch im Land sein sollte, kann sie gleich dazu Stellung nehmen.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE:
das ist nur ein bedauernswerter Einzelfall. Aber langsam können die armen Flüchtlinge die Füße nicht mehr stillhalten. Es wird wohl demnächst losgehen. Bei uns in der Gegend werden sie zunehmend aufsässiger und treten meist nur noch in Gruppen auf. Gott schütze uns alle.

Ja, wir werden wieder das Beten lernen.WE.

[9:40] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Nach Informationen von Herrmann war er als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland gekommen. Seit März habe er in einem Flüchtlingsheim in Ochsenfurt gelebt, in den vergangenen zwei Wochen sei er in einer Pflegefamilie untergebracht gewesen. Die Ermittlungen richteten sich nun auf das Umfeld des Angreifers und auf die Frage, ob er in jüngster Zeit in irgendeiner Weise auffällig geworden sei, sagte Herrmann."

1. Die gutmenschliche Pflegefamilie wird aufgrund ihrer großen Naivität keine Auffälligkeiten erkannt haben.
2. Er dürfte ein radikalisierter Einzeltäter gewesen sein, dem man schon in seiner Heimat sein Gehirn aus dem Schädel gewaschen hat. Den letzten Schliff wird er in einer Flüchtlingsunterkunft bekommen haben.
3. Die Pflegefamiliesollte sollte sich bewusst sein, dass sie möglicherweise dem Tod von der Schippe gesprungen ist. Wenn diese Tat bei den Linksbetern keinen Riesen-Schock hinterlässt, dann werden die sich vermutlich den nächsten Terroristen ins Haus holen.

Man sieht, die Terroristen halten das Warten auf den Angriff nicht mehr aus.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE:
Und wenn er keinen islamistischen Ausruf getätigt haben sollte und man keine Verbindung zum IS nachweisen kann, dann werden sich alle hinstellen und von einem verwirrten Täter sprechen.... und dass dies alles nichts mit nichts zu tun habe. Man kann es nicht mehr hören! Lt. Innenminister Herrmann war dieser Täter seit 14 Tagen bei einer Pflegefamilie untergebracht. Die kann jetzt froh sein, dass sie noch lebt!

[10:40] Silberfan:
Das ist wahrscheinlich der Auftakt, weil es kein psychisch Verwirrter war und er erschossen wurde. Es war ein 17 jähriger Afghane. Allahu Akbar hat er auch gerufen! Und es wird nichts vertuscht, sondern sofort berichtet! Merkel muss zurücktreten, sie hat diesen Terroristen reingelassen, ihre ersten offiziellen Opfer im Namen des Islam! Die Terrorwelle ist das aber noch nicht, aber der erste bestätigte Fall wo wir alles sofort erfahren. Es kann jetzt jeden Tag in Europa solche Angriffte geben, schützt Eure Haut und bewaffnet Euch!

Ich erwarte Merkels Rücktritt jetzt jeden Tag, aber aus einem anderen Grund.WE.

[13:00] Der Schrauber:
Ich sehe das genauso. Als ich heute morgen diese Schlagzeile las, fiel mir sofort die Veränderung auf: Es wurde zwar ein wenig herumgedruckst, aber man schrieb trotzdem die Nationalität und auch, daß es hieß, er habe allahu akhbar gerufen, zielsicher ausgeschaltet wurde er auch. Es erübrigt sich auch das Genöle der Grünviecher, die jetzt aus dem Täter ein Opfer machen wollen: Es steht eindeutigst beschrieben, daß die Polizei geschossen hat, als er keine Ruhe gab, sondern mit Axt und Messer auf die Beamten losging. Da gibt es keinen Diskussionsspielraum.
Auf jeden Fall wieder ein neuer Eckpunkt.

Die Lehre für uns: der Terror kann uns jederzeit und überall treffen.WE.

[13:30] Leserkommentar zu [08:30] Analyse N-TV Artikel:

. . . der Jugendliche habe "Allahu Akbar" (Gott ist groß) gerufen. Erkenntnis: Die Attentäter legen inzwischen vermehrt die Spur zu ihrem Gott. Die wollen das, um uns damit zusätzlich einzuschüchtern. Denn dieser Gott KANN ihnen über den Koran und über den realen IS eine Bedeutung und eine Größe (Macht durch Angst und Furcht bei den Ungläubigen) verleihen, die sie in einer anspruchsvollen Leistungsgesellschaft über Arbeit und Bildung nie erreichen können. Dieser Gott kann in ihnen auch Übermut erzeugen.

"Laut Herrmann müsse nun geprüft werden, ob sich die Hinweise auf ein islamistisches Motiv erhärten lassen und sich der 17-Jährige womöglich selbst radikalisiert hat."

Diese Selbstradikalisierung ist ein neues erfundenes Phantom der Neusprech-Islam-Verharmloser, so wie die Schaffung von Materie aus dem NICHTS. Wenn der Attentäter eine IS-Flagge malt und keine echte Flagge hat, dann nur deshalb, weil er sie ja nicht während seiner Flucht im Rucksack haben durfte. Jetzt wissen wir langsam, wessen Geistes Kinder ZUMINDEST einige Flüchtlinge sind: Ein Teil davon schwärmt und sympathisiert mit dem IS und betrachtet diesen als Vorbild. Sie brauchen keine Maschinenwaffen, ihnen genügen archaische Waffen. Es ist so, als ob diese Attentäter das Leben des Mohammed mit dessen früher benutzten Waffen 1:1 an Ungläubigen nachspielen wollten und es dem Vorbild damit gleich tun wollten. Ich vermute, diese Selbstradikalisierung ist eine ELEKTRONISCHE (SmartPhone, Handy). Erinnere an die Aussagen eines ungarischen Kriminologen, welcher einige auf der Flucht weggeworfene Handys von Flüchtlingen analysierte und fürchterlich entsetzt war, welche Gewaltszenen und IS-Taten als Videos und Fotos darin zu finden waren. Auch das wird bald herauskommen. Um den Terror einzuschränken, müssten wir den Luxus der Luxus-Handys bei den Flüchtlingen sofort entfernen. Allerdings ist das ein No-Go in der aktuellen Gesellschaft.

Zumindest wurde der Terror nicht vertuscht.


Neu: 2016-07-18:

Allgemeine Themen:

[16:30] Andreas Unterberger: Wie Europas Regierungen reagieren müssten (und nicht werden)

Um den Terror loszuwerden, muss der Islam aus Europa raus.
 

[14:50] Leserzuschrift-AT zu Artikel von 2013: Video: So grausam töteten die Moslems im Einkaufszentrum in Nairobi

Die vier moslemischen Killer töteten nach dem Willen ihres Gottes Allah korankonform die Ungläubigen, wo immer sie sie fanden. Männer, Frauen und Kinder. Mindestens 67. Aber sie töteten nicht nur. Nach einem Bericht der BILD stochen sie ihren Opfern die Augen aus, einige wurden an Haken an der Decke aufgehängt, Männer wurden kastriert, einigen sollen mit einer Zange die Finger abgetrennt worden sein, bevor sie geblendet und erhängt wurden. Hände der Opfer wurden wie Bleistifte angespitzt, dann sollten sie ihren Namen mit Blut schreiben. Außerdem wurden vielfach Augen, Nasen und Ohren entfernt. Die Moslemkiller haben sogar kleine Kinder getötet.

Ich habe einen alten Bericht gefunden, wie grausam die Musels sind. Die gehören wirklich aus Europa raus und ausgerottet, die Männer sollten ....damit sie keine Nachkommen mehr erzeugen. Das schlimme ist mir glaubt niemand,das ist nur mehr traurig!

Im Bataclan haben sie Ähnliches gemacht, bei der grossen Terrorwelle werden sie es mit uns auch machen. Der Islam wird danach aus Europa verschwinden.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE: Möge uns Gott der Gerechte in der kommenden Zeit beistehen:

Wahrscheinlich haben Sie mit dem was Sie prognostizieren recht. Es ist wohl wirklich so dass der Kampf gegen den Terror sehr hart wird und wenn nur etwas, wenn nur ein paar Details aus den Berichten der Britischen Presse stimmen über die Vorgänge im "Bataclan" dann gnade uns Gott. Dann gnade uns wirklich Gott. Wir werden wohl als eine Nation gegen den Feind antreten müssen. Hoffentlich haben Sie recht damit dass wir diesen Kampf gewinnen werden.........

Übrigens war es heute um Merkel wirklich still. Ich habe nichts von ihr gehört oder gelesen. Naja, ich will nicht ausschließen dass ich was übersehen habe.

Scheinbar ist Merkel noch im Land. Im Artikel oben haben wir ein weiteres Beispiel für die Gräueltaten der Politiker. Wir werden das Beten wieder lernen. Wobei ich aber die Fluchtburg empfehle.WE.
 

[12:50] Das war echter Terror in Wien: Polizei erschießt tobenden Mieter

Anschlag von Nizza:

[19:30] NTV: Anschlag in Nizza Premier Valls in Nizza ausgebuht

[11:05] Leserkommentar-DE zum Eintrag von gestern, 14:50:

Kurzanalyse zu dem Video von 14:50 auf Live Leaks: Herr Eichelburgs Einschätzung über die tatsächlichen Opferzahlen in Nizza kommt der Realität leider erschreckend nahe. Der Video geht gerade einmal 45 Sekunden. Die filmende Person bewegt sich circa 30 maximal 40 Meter über die Straße nicht linear vorwärts und man sieht auf dieser kurzen Strecke bereits etwas mehr als ein dutzend tote Opfer. Statistisch wären bereits auf einem Abschnitt von 300 bis 400 Metern schon 120 Opfern möglich wenn man bedenkt, das die Menschen ähnlich wie bei einem Open Air dicht gedrängt in Massen unterwegs waren.

Die Terrorfahrt soll mindestens 2 Km gewesen sein. Hinzu kommen noch die Opfer welche in kritischen Zustand in den Krankenhäusern sind oder Zeitlebens mit körperlichen und seelische Leiden beeinträchtigt sein werden. Im weiteren Kinder die ihre Eltern verloren haben oder umgekehrt. Im Ausmaß also ein 10 faches anstatt der angeblichen 85 Opfer.

Die Einschätzung des Silberfans mit über 500 Toten dürfte stimmen. Wegen der zu erwartenden Reaktion wird gelogen.WE.
 

[10:50] Leserkommentar-MX zu Islamischer Terroranschlag von Nizza war sehr gut vorbereitet

Im dem YouTube-Video geht es um einen Ausschnitt von N24 über Nizza. Meines Erachtens ist das schon Diskreditierung von Politikern aufgrund von Mangel an Sicherheitskräften bei einer Veranstaltung von solcher Größe, obwohl der Regionalpräsident dies als Problem weitergemeldet hat. Dann noch die Aussage, dass die Bekannten und Freunde völlig überrascht waren von einer solchen schnellen Radikalisierung des Täters. Das gibt mir das Gefühl, dass jeder Muslim ein potenzieller Terrorist sein und werden kann.

[12:50] Die islamische Radikalisierung des Täters soll sehr schnell abgelaufen sein. Geld hat sicher auch eine Rolle gespielt, wie wir wissen.WE.
 

[10:35] Bild: Eltern der Terror-Opfer von Nizza klagen an: Sagt uns endlich die Wahrheit!

Die Berliner Lehrerin und die beiden Schüler werden offiziell weiter vermisst. Sie werden sich wohl unter den Opfern befinden, von denen erst 35 identifiziert sind.
 

[9:15] ET: Geheimdienstler zu LKW von Nizza: „Gepanzerte Scheibe – gut vorbereitet“

[10:15] Leserkommentar-AT:

Was man "sieht" sind LÖCHER. Wenn es Bullet Proof sein sollte gibt es keine, sondern der Impact wird abgefangen und das Glas macht riesige, spinnennetz artige Verzweigungen.

[11:10] Leserkommentar-DE:

Verglasungen mit VSG haben Folie zwischen den Scheibenlagen, d.h. wenn etwas durchschlägt, zersplittert zwar das Glas, bleibt aber an der Folie haften und es bleibt nur das Loch. Glas ist aber generell schlecht als Schutz vor Geschossen. Ich habe im Fensterbau einmal einen griechischen Kunden gehabt, der wollte kugelsicheres Glas und spezielle Fensterprofile. Der ist durch ganz Deutschland gereist, um einen Fensterbauer zu finden, der ihm das anbieten konnte. Wir haben dafür 53 mm dickes VSG genommen. Zusammensetzung aus 4 mm Glaslagen mit den Sicherheitsfolien dazwischen. Ein qm wiegt dann ca. 130 kg. Das Glas war C1 zertifiziert, war also gerade mal hemmend für kleine Pistolen. Ein Jagtgewehr kommt schon durch. Die Fenster waren 90 mm dick. 50 mm dickes Holz hemmt jedenfalls 10x besser als 50 mm dickes Glas. Leider konnte ich nie herausfinden, was für ein Grieche solche Angst hatte...

[11:25] Leserkommentar-CH:

Das Bild von der Frontscheibe des LKWs zeigt, dass fast alle Einschüsse auf der linken Seite sind. War die Polizei unfähig auf die rechte Seite zu schiessen, dort wo sich der Terrorfahrer befand?

[11:25] Leserkommentar-DE:

Die Frontscheibe muss nicht gepanzert gewesen sein, wie man an den Einschussfeld sehen kann wurden die Schüsse von der Beifahrerseite abgegeben im Winkel nach oben. Von vorne oder der Fahrerseite schräge wurde nicht geschossen! Der Terrorist musste sich nur nach vor beugen und wurde nicht getroffen.

[12:50] Ist schon egal, der Terrorist ist ausgestiegen und wurde dann erschossen.WE.

[13:55] Der Pirat:

das Außergewöhnliche bei dem Attentat in Nizza ist für mich, dass der Täter wohl seine Amok Fahrt üben konnte, in Ruhe vom IS rekrutiert werden konnte und unbemerkt 100.000 $ in sein Heimatland verschicken konnte, ohne dass es die Behörden bemerkt haben. Und das alles bei noch geltendem Ausnahme- Zustand, der den Sicherheitsapparat mit Sondervollmachten ausstattet. Absolute Diskreditierung! Wenn man jetzt noch die geschönten Opferzahlen hinzuzieht, ergibt sich ein ganz gefährliches Revolutionspotenzial!

Ob der Täter direkt mit dem IS in Verbindung stand, ist völlig egal. Sollte sich der IS heute plötzlich auflösen, würde ihn eine andere Terrororganisation ablösen. Das Gefährliche ist die Verbreitung dieser Ideologie.


Neu: 2016-07-17:

Allgemeine Themen:

[11:20] Leserzuschrift-DE zu NTV-Video Angriff auf Deutschland

Dort wurde "ohne Umschweife" direkt drauf hingewiesen, das die kleine Terroristin, die den Bundespolizisten das Messer in den Hals jagte, dies "vorsätzlich", mit "voller Absicht" getan hat und man nun täglich mit weiteren gleichartigen Anschlägen rechnen muß.

Nichts mit "Einzelfall" !!!

"Und dann die Aussage: So kann es nicht weiter gehen."

Im weiteren Verlauf ging es um die "angeblich Verhinderten" Anschläge auf Bahnhöfe, wobei auch dort interessant war, das dort "ohne Umschweife" darauf hingewiesen wurde das der Geheimdienst nicht nur wußte was "die" vor hatten sondern sie auch noch "Unterstützt" haben!!!

Wie schon erwähnt wurde das Programm ohne Ankündigung geändert ohne dies in der Programmankündigung zu ändern. Auch heute steht noch drin es wurde eine Doku über den II. Weltkrieg gebracht.

Man bereitet uns vor.

Anschlag von Nizza:

[18:15] ET: Geheimdienstler zu LKW von Nizza: „Gepanzerte Scheibe – gut vorbereitet“

Der LKW mit dem der Anschlag von Nizza verübt wurde, war offenbar kein gewöhnlicher: Die Einschuss-Löcher in den Scheiben des Fahrzeugs deuten auf Panzerung hin, berichtet das israelische Geheimdienst-Portal DEBKAfile. Trotz mehrfachen Beschusses war das Glas nicht zersplittert.

Falls das stimmt, dann war das eindeutig eine Geheimdienstoperation. Der echte Terrorist sollte möglichst weit kommen und möglichst viele Menschen umbringen. Ich schätze die Zahl der Todesopfer auf über 500, diese wird noch vertuscht. Man sehe sich das Youtube-Video weiter unten an: da sind mindestens 50 Tote zu sehen.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Alle moderne Fahrzeuge haben Frontscheiben aus Verbundglas. Da können 50 Kugeln einschlagen. Sie fallen nicht zusammen.

Ob das wirklich gegen Pistolenkugeln hilft?
 

[14:30] Geld für Leben: Vom IS bezahlt? Nizza- Mörder hatte plötzlich 100.000 Euro am Konto

Dr.Cartoon:
Jetzt kommen immer mehr Details in den Medien. Sobald die Bataclan-Gräueltaten auch in DE der breiten Öffentlichkeit bekannt sind, wird sich die Stimmung noch schneller drehen.

Das und die wahre Opferzahl von Nizza.
 

[12:45] Dr.Cartoon zu Nice terror attack: Police vans blocking promenade were withdrawn hours before 84 people killed by truck, it is revealed, as more details about terrorist emerge

Laut Augenzeugen wurden Polizeiwagen, welche als Absperrung dienten, kurz vor dem Attentat zurückgezogen.
Der Attentäter hätte Tage vor dem Angriff 84.000 engl. Pfund an seine Familie in Tunesien geschickt.

Das riecht stark nach Geheimdienst-Operation. Nur der Terrorist war wahrscheinlich echt.WE.

[13:10] Leserkommentar-FR: Wenn rauskommt, dass Hollande mit dahintersteckt...

Wenn das eine Geheimdienstoperation gewesen ist und Hollande dahintersteckt (aehnlich wie bei German Wingsabschuss durch 3 Millitaerjets), um die wochenlangen Unruhen wegen der Arbeitsrechtsreform durch Notstandsgesetze und Kontrollen einzudaemmen, dann wird Hollande und sein Gefolge selbst auf den entferntesten Planeten nicht mehr sicher sein. Hier wurden vorallem sehr Viele Kinder umgebracht und auf der Intensivstation ringen auch noch viele Kinder mit ihrem Leben. Es gibt videoaufnahmen, die sind so grausam , dass man es sich nicht vorstellen kann, da schreien Eltern nach ihren Kindern, Kinder nach ihren Eltern- wie in einem richtigen Krieg. Aus der Bekanntschaft meines grossen Sohnes herraus, dort war eine Jugendliche, die Freundin meines Sohnes, mit ihrer Familie gewesen. Die Freundin fuhr kurz vor dem Anschlag weg, schonmal vor, da das Feuerwerk beendet gewesen ist und dann hoert sie was passiert ist, faehrt aufgeregt zurueck, sucht ihre Familie, ueberall liegen Leichen herum, auch Kinderleichen, schwerverletzte Menschen, schreiende Menschen und sie sucht verzweifelt ihre Liebsten und findet sie wieder, den kleinen Bruder, die Mama und den Onkel- alle tot.

Hollande wusste sicher nichts von dieser Operation und weiss es wahrscheinlich bis heute nicht. Es können auch ausländische Geheimdienste dahinterstecken. Wofür er aber verantwortlich ist, ist die Vertuschung der Opferzahlen. Es muss viel mehr als 100 Tote gegeben haben, siehe diesen Artikel in der Krone: Nizza: Franzose verlor sechs Familienmitglieder. Genauso wurden die Bataclan-Gräueltaten vertuscht.WE.

[14:30] Silberfan zum blauen WE Kommentar von 13:10:

Achtung nicht für schwache Nerven, nicht für Kinder!!!

Der Link vom Video wurde mir zugeschickt. Es sind Aufnahmen von Besuchern auf der Straße in Nizza. Eine Band spielt, die Menschen stehen dort oder laufen auf der Straße. Dann dreht sich die Person mit der Kamera in die Richtung von der aus der LKW angerast kommt, es geht sehr schnell, viele haben den LKW nicht kommen hören wegen der lauten Musik, man hört Aufprälle der angefahrenen Menschen. Wenn diese Terrorfahrt 2 Kilometer lange gedauert hat, wie die Medien berichten, dann waren das ganz sicher 5-10 mal mehr Tote. Kaum jemand der in der Spur des LKW lief konnte ihm ausweichen, einfach furchtbar! Achtung bitte nicht ansehen wenn Kinder dabei sind oder die Nerven sowas nicht aushalten! Ich habe mich selbst erschrocken als der LKW dort so schnell auftauchte, man rechnet nicht damit, plötzlich ist er da, Sekunde 20!

Das Video ist nur mit Facebook-Account zu sehen. Die wahre Opferzahl wird ganz massiv vertuscht, denn seit Tagen stehen wir bei 84 Toten. Wenn die wirklichen Zahlen rauskommen, dann kommt ein gewaltiger Aufschrei, wenn nicht gleich ein Aufstand.WE.

[14:50] Hier ist das Video auf Liveleaks: NICE: FRONT VIEW OF TRUCK ATTACK

Hier ist noch ein grauseliges Video von den Toten auf den Strassen: Nizza Frankreich Terror 14 Juli 2016 LKW 80 Tote
 

[11:10] Focus: Zweimal am Tatort gewesen Nizza-Attentäter soll seine Fahrt geprobt haben


Neu: 2016-07-16:

Allgemeine Themen:

[18:45] T-Online: IS-Akten liefern Hinweise auf deutsche Islamisten

[11:40] Krone: "Nizza ist ein Zentrum der Dschihad-Rekrutierung"

[9:50] Presse: Der IS bewaffnet bewusst Psychopathen

Ich nenne sie Neo-Jihadisten – eine neue Generation von Extremisten, die sich von ihren al-Qaida-Vorgängern stark unterscheidet. Der Neo-Jihadist wird schneller radikalisiert und ist deshalb gefährlicher: Bei der al-Qaida gehörte eine profunde radikalislamische Indoktrination zur Ausbildung. Der Neo-Jihadist hingegen hat oft nur ein oberflächliches religiöses Wissen. Religion ist nicht der Hauptgrund für seine Radikalisierung, manchmal sogar nur ein Vorwand: Es geht ihm um Rache, um Identitätsfindung, um Frustration – um die unterschiedlichsten Dinge. Der IS-Fanatismus ist persönlicher und daher schwerer fassbar.

Daher sind wohl so viele Kriminelle unter den Terroristen, sie wollen sich rächen. Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass jeder Moslem zum Terroristen werden kann.WE.
 

[5:30] Zerohedge: French Government Forced To Admit It "Suppressed News Of Gruesome Torture" At Bataclan Massacre

According to this testimony, Wahhabist killers reportedly gouged out eyes, castrated victims, and shoved their testicles in their mouths. They may also have disemboweled some poor souls. Women were reportedly stabbed in the genitals – and the torture was, victims told police, filmed for Daesh or Islamic State propaganda. For that reason, medics did not release the bodies of torture victims to the families, investigators said.

Das sollen wir also alles nicht wissen, was die Terrroristen mit uns machen. Bereitet euch auf das Schlimsste vor, wenn die Terroristen allgemein gegen uns losschlagen.WE.

[11:30] Leserkommentar-DE: Vertuschung von Folter im Bataclan:

Die englischsprachigen Medien sind jetzt auf einmal voll mit diesen Infos. Sogar der amerikanische Sender Fox News berichtet schon darüber. Letztlich ist das ja alles keine Neuigkeit. Neu ist nur, dass die Mainstream-Medien darüber berichten. Offenbar wird jetzt medial nicht nur ein Gang sondern gleich mehrere hochgeschaltet. Zwar sind dies noch keine direkten Enthüllungen über die volksverräterischen Politiker, aber die Sprengkraft dürfte locker dieselbe sein, da die Politiker diese Kreaturen ins Land gelassen haben. Der Hass der Bevölkerung dürfte nun wohl ganz konkret ins Unermessliche steigen, denn diese Infos sind für viele wohl kaum zu fassen und mental zu verkraften. Bin mal gespannt wann der erste Politiker früh morgens an einem Baum bammelt. Mein Mitleid wird sich in einer sehr engen Umgebung um die Null herum bewegen.

Bald wird es auch in unseren Medien sein. Die Terroristen hatten wahrscheinlich den Auftrag, solche Grauslichkeiten zu verüben und die Politik es bis jetzt zu vertuschen. So schnell werden die Politiker noch nicht baumeln, aber der Hass auf Islam und Politik soll jetzt massiv wachsen. Wir sind in eine neue Phase eingetreten. Bald muss jetzt die Aufdeckung der Politiker-Schweinereien kommen.WE.

[12:30] Diese Zeugenaussagen wurden im März gemacht, aber erst jetzt kommen sie in die Medien. Zeitgleich mit dem Terror von Nizza. Zufall? sicher nicht. Vor einigen Tagen sagte der französische Geheimdienstchef: noch ein grosser Terroranschlag und der Bürgerkrieg beginnt. Es passt alles zusammen, der Systemabbruch geht jetzt sichtbar los. Dass Berichte über Hollandes teuren Frisör zeitgleich erscheinen, ist sicher auch kein Zufall: dieser Präsident kümmert sich nur um sein Aussehen, sein Volk schützt er nicht.WE.

Anschlag von Nizza:

[12:15] Focus: So feiern Anhänger des Islamischen Staats den Anschlag von Nizza im Netz

Auf den Strassen tanzen die Terror-Anhänger sicher auch, aber davon ist leider nichts in den Medien.WE.
 

[10:40] Focus: Islamischer Staat bekennt sich zu Attentat von Nizza

[10:20] HP: Terror in Nizza: Ermittler nehmen vier Männer fest

[10:00] Karin Kneissl in der Presse: Es dürfen nicht die Täter mit den Opfern verwechselt werden

Im September 2014 verlautbarte die Kommunikationsabteilung des Kalifats des Islamischen Staates in mehr als zwei Dutzend Sprachen die Weisung, die Ungläubigen mit einem Auto niederzufahren, wenn keine Feuerwaffen oder kein Messer vorhanden seien. Der Einsatz von Fahrzeugen für Terrorakte war bereits zuvor in Israel mehrfach erfolgt. So fuhren Attentäter, teils spontan teils geplant, mit Autobussen und Baggern, oder eben „nur" mit einem PKW mitten in Menschenansammlungen hinein.

Diese Anweisung wurde beispielsweise nach der Amokfahrt von Graz kaum thematisiert. Beim Lesen dieses Artikels wird einem sofort klar, dass es sich um einen Gastkommentar handelt. Viele Leser der Presse fühlen sich wohl nur in den Gastkommentaren "abgeholt".
 

[9:40] Focus: Gastbeitrag von Klaus Kelle: Ich will heute nicht schreiben, was man immer so schreibt...

[6:00] Presse: Vom Lieferanten zum Massenmörder

[6:00] Krone: Attentäter hatte Kontakt zu radikalem Islam, Harte Kritik an Hollande: "Ohnmacht & Blindheit"

Demokrattischer Abschaum hat diese Terroristen hereingelassen und ist dann ohnmäschtig, wenn diese zuschlagen.WE.
 

[5:40] Focus: Attentäter von Nizza"Er war kein Muslim, er war Abschaum"

Aber auch solcher "Abschaum" kann jederzeit zum islamistischen Massenmörder werden. Daher alle Moslems raus aus Europa!WE.


Neu: 2016-07-15:

Allgemeine Themen:

[20:00] Terroristen muss man töten: Zweiter Tschetschenienkrieg Wie Russland lernte, nie mit Islamisten zu verhandeln

[14:30] ET: Nach Anschlag in Frankreich: Deutschland und Italien verschärfen Grenzkontrollen, Polizeigewerkschaft für europäische Anti-Terror-Behörde

Man dürfe sich keine Illusionen machen, auch in Deutschland sei ein solcher Anschlag möglich: "Massenveranstaltungen kann man kaum gegen entschlossene Täter schützen."

Das wird alles nicht viel helfen, damit überlastet man nur die Sicherheitsbehörden. Der Islam muss aus Europa raus.WE.

Kurier: Geheimdienste reden nicht miteinander

Die nationalstaatlichen Geheimdienste ersticken in Bürokratie und kommunizieren kaum miteinander.

Da könnte man schon etwas tun.

Anschlag von Nizza:

[20:00] Focus: Kaum Vorlaufzeit und Alarmzeichen LKW als Mordwaffe: Warum der Nizza-Täter der Albtraum der Sicherheitsbehörden ist

Es gibt nur einen Weg: alle Moslems aus Europa rauswerfen. Und zwar so schnell wie möglich.WE.
 

[18:45] Ulfkotte/Kopp: Terror in Nizza: »Das haben wir nicht ahnen können« … Und nun die Wahrheit

Die Araber jubeln schon. Aber nicht mehr lange.
 

[18:15] Der Professor zu Mit Lastwagen durch Menschenmenge gerast - 84 Tote

Die "Krone" schlägt hier provokant die Brücke zu dem Attentat von Graz. Sollten die Enthüllungen über dieses Verbrechen bevorstehen? Wir erinnern uns: der Täter wurde für unzurechnungsfähig erklärt und damit konnte man praktischerweise auf den Prozess, bei dem alle Fakten auf den Tisch hätten kommen müssen, verzichten.

Es ist gut möglich dass die Wahrheit über die Terror-Fahrt von Graz jetzt rauskommt. Und dann bald die anderen Verbrechen des Vertuschers.WE.
 

[18:00] Focus: Kritischer Empfang für StaatschefHollande auf dem Weg zum Anschlagsort in Nizza ausgebuht

Bei wahrscheinlich über 100 Toten und über 200 Verletzten, davon 50 lebensgefährlich, ist das kein Wunder.WE.
 

[15:30] Leserzuschrift-DE: der Eiswagen:

Ich kann kaum an ein so großes Versagen der Polizei/Sicherheitsbehörden in F glaubem: Der LKW-Fahrer hat offenbar mit einem gemieteten Kühlwagen Zugang zur abgesperrten Promenade erhalten mit dem Argument, er müsse Eis ausliefern/verkaufen.

Vermutlich gab es unter den Securities Komplizen des Täters. Das sind schlechtbezahlte Jobs und werden daher meist von Ausländern gemacht.

PS: Kurz nach 1h wurde ich durch eine SMS geweckt und schaute gleich einmal in die Mails rein. Es waren schon einige Mails mit Links auf Artikel zum Attentat da. Danach postete ich den besten Artikel und schaute sofort in die Medien, ob es noch andere Terrorattacken gibt. Falls ja, hätte ich sofort Grossalarm ausgelöst und wäre aus Wien verschwunden.WE.
 

[15:30] Krone: Hier erschießt die Polizei den Nizza- Massenmörder

[13:20] NTV: Suche nach Motiv und Helfern Was wir über den Täter von Nizza wissen

[12:55] Da hat er Recht: Medwedew zu Anschlag in Nizza: Gegen Terroristen hilft nur Gewalt

[12:25] Es scheint gewiss zu sein: Drei Teilnehmer einer Berliner Abifahrt in Nizza getötet

[11:15] ET: Frankreich „am Rande eines Bürgerkrieges“: Geheimdienstchef warnte vor 2 Tagen vor Anschlägen, Sexmob & Krieg mit Islamisten

Einen entsprechenden Artikel hatten wir am Dienstag in der Kategorie "Europa" verlinkt.
 

[10:45] Sputnik: Nizza: Putin bestürzt über Brutalität und Zynismus - "unmenschlich und barbarisch"

[9:05] Bild: ISIS drohte mit Auto-Anschlag in Frankreich

[10:45] ISIS hat sich bereits zu diesem Attentat bekannt, ob die das wirklich in Auftrag gegeben haben, wissen wir noch nicht.WE.
 

[7:45] Spiegel: Reaktionen auf Nizza-Attacke: "Ein Angriff auf die gesamte freie Welt"

Nach dem Anschlag in Nizza mit Dutzenden Toten haben Politiker weltweit ihr Mitgefühl bekundet. Von Gauck und Tusk über Sarkozy zu Obama und Trump - die Reaktionen im Überblick.

Von euren Betroffenheits-Bekundungen durch euch politische Hochverräter halten wir absolut nichts. Ihr habt diese Terroristen hereingelassen, auf unsere Kosten hofiert und sogar noch mit unseren Staatsbürgerschaften austestattet. Man soll euch in die neu zur errichtenden Straflager treiben und dort mit der Peitsche zu echter Arbeit antreiben. Vom Laternenorden für euch halte ich absolut nichts, da viel zu milde für euch Hochverräter. Ihr politscher Abschaum verratet uns an den Islam.WE.
 

[7:15] NTV: Lkw-Fahrer rast durch Menschenmenge Mindestens 80 Menschen sterben bei Attentat in Nizza

Der Terrorist war Tunesier mit französischer Staatsbürgerschaft. Es wird Zeit, dass man euch politische Terrroristen dafür entfernt. Diese Tat war garantiert ein "Wendepunkt".WE.
 

[7:00] Der Terrorist rief Allahu Akbar: Gun and truck attack leaves at least 80 dead in Nice: Men, women and kids strewn across road after lorry speeds for a MILE through holiday crowd watching fireworks, before gunman opens fire

Also echter, islamistischer Terrior, aber Einzelterror, weil sonst nichts war.WE.

PS: dem Hollande wird auch die Verlängerung des Ausnahmezustandes nichts mehr helfen. bald wird er weggeputscht. Es wird Zeit für König Luis XX.
 

[1:20] Welt: 73 Tote bei Terroranschlag in Nizza

In Nizza rast ein Lastwagen in eine Menschenmenge. Der Fahrer steigt aus und eröffnet das Feuer, wird erschossen. Die genauen Hintergründe sind noch unklar. Alles zur Situation im Liveticker.

Die Frage ist jetzt: ist das Einzel-Terror oder geht es jetzt überall los. Vermutlich ist es Einzelterror.WE.

[8:55] Leserkommentar-DE:

Im Radio sagten sie, man hätte mal wieder einen Ausweis gefunden. Ist das Mitführen von Ausweispapieren Terroristenpflicht?

[10:45] Das dürfte zur leichteren Identifizierung so sein, es war ein Tunesier mit Aufenthaltsgenehmigung in Frankreich.WE.

[9:15] Der Schrauber:

Frankreich brennt eh schon seit Wochen lichterloh, jetzt wird es garantiert Aufstände gegen den Islam geben. Ich frage mich aber auch, ob diese Masse von Toten nur durch den LKW verursacht wurde, oder ob da auch geschossen wurde, aus dem LKW heraus in die Menge.

[9:20] Leserkommentar-DE:

Ich weiss, das ist böse, aber mir drängt sich der Verdacht auf, dass Hollande ganz dankbar für den Anschlag sein könnte. Immerhin sollte zum Monatsende der Ausnahmezustand aufgehoben werden, was nun aufgrund des Anschlages aber nicht passiert - Ausnahmezustand verlängert.

[9:45] Leserkommentar-AT:

Was auffällt ist, dass in F anscheinend keine Vertuschung nötig ist. Im Gegensatz zu Graz und dem Lubitz Anschlag- wird hier sofort geschrieben, dass er "Allah" gerufen hat. Das führt mich zur Spekulation, dass man für F weniger Wut benötigt- das Land ist sowieso schon fast im Revolutionszustand...

Ich habe mir gerade auch die Videos zum Anschlag angesehen. Was mit auffällt ist das teilweise vollkommen unsinnige Fluchtverhalten der Menschen. Sie joggen die Promenade der Länge nach (=Fahrtrichtung) und bedienen dabei auch noch ihr Smartphone! Wenn jemand auf einen schießt, sollte man unabhängig von der Kondition gerade die ersten Meter so schnell wie möglich laufen!! Wenn er nicht schießt, dann ist man besser dran wenn man aus der Fahrbahn auf die Seite ausweicht. Es hätte sich auch angeboten, seitlich zum Strand hinunter zu laufen oder dort hinunter zu springen - besser ein gebrochenes Bein als tot! Wenn man in so einen Anschlag gerät und nur fliehende sieht, aber der Täter noch nicht erkennbar ist, sollte man ein paar Sekunden überlegen, wohin man sich begibt.

[10:50] Die Leute rechnen einfach nicht mit einem Anschlag. Aber dieser Anschlag dürfte ein Wendepunkt sein, weil sich die Politik so betroffen gibt. Daher habe ich auch einen neuen Artikel mit einer radikalen Forderung geschrieben: "Alle Moslems raus aus Europa". Bald dürfte das überall erschallen.WE.

[11:10] Leserkommentar-FR:

Eine Freundin meines grossen Sohnes ist betroffen. Sie hatte zwar Glueck, dass sie kurz davor dort weggefahren ist, allerdings hat es ihre Familie erwischt, ihren Bruder, ihre Mutter und einen Onkel. Wenn ich jetzt wieder lesen muss, dass dort nur Schauspieler waren, dann bekomme ich wieder Kraempfe. Klar war das sicher auch gezinkt und es koennen Schauspieler darunter gewesen sein, man hofft nun die Arbeitsmarktreform besser durchdruecken zu koennen und Hollande freut sich sicher ueber den verlaengerten Ausnahmezustand. Dennoch sind unschuldige Menschen gestorben, oder verletzt worden. Bei aller Liebe zur Aufklaerung, dennoch ist es einfach nur Dummheit zu behaubten, wie ich leider auch in einigen Kommentaren auf RT lesen musste, dass das alles nur eine riesen Show ist und es in Wirklichkeit keine Toten, oder Verletzten gab.
PS: Ich kann mir aber gut vorstellen, dass da noch einiges verschwiegen wurde.

[12:45] Leserkommentar-FR:

Die psychologische Wirkung des Anschlages ist riesig. Ausgerechnet am Nationalfeiertag in Frankreich passiert dieser Anschlag. Auf diesen Tag sind die Franzosen so stolz. Selbst in kleinsten Ortschaften wird marschiert und wenn es dort nur Sportvereine sind. Der Nationalfeiertag wird in Frankreich sehr, sehr hochgehalten und fast Alle sind mit Nationalstolz dabei. Grosse Feuerwerke gibt es zum Abschluss, so gross, dass es schon an Sylvester heranreicht. Ausgerechnet in dieser, vor lauter Nationalstolz geschwaengerten Stimmung passiert das Unfassbare!

[13:20] Das lässt darauf schliessen, dass es die ISIS-Auftragstat eines Selbstmord-Attentäters war. Wer noch auf Polizisten schiesst, kommt durch diese um.WE.

[12:55] Leserkommentar-DE:

Diese Zeilen aus der erste Strophe der franz. Nationalhymne, die Marseillaise, passen auch heute:

,,Gegen uns ist der Tyrannei blutiges Banner erhoben. Hört ihr auf den Feldern diese wilden Soldaten brüllen? Sie kommen bis in eure Arme, um euren Söhnen, euren Gefährtinnen die Kehlen durchzuschneiden".

[13:40] Leserkommentar-AT:

Es wird höchste Zeit, dass die ansonsten so konsequenten Grüninnen im Zuge des ganzen Betroffenheits-Gesülzes und der "Fahnen auf Halbmast-, Trauerbeflaggungs - Solidaritätsbekundungsorgie" endlich schon mal mit Nachdruck die Forderung nach einem generellem, scharf sanktioniertem LKW-Besitzverbot im kompletten EU-Raum erheben...

[13:45] Leserkommentar-DE:

Bin gerade in FRA in eine LH Maschine umgestiegen die aus Nizza samt Cabincrew ankam. Irgend so ein Arsch mit Ohren aus Politik sagte mal dass nun Terror und Gewalt zu unserer Gesellschaft gehören. Für die Lufthansa Mädels schien der Terroranschlag schon normal gewesen zu sein. Man wäre nur glücklich das Feuerwerk aus dem Hotelfenster angesehen zu haben und nicht mehr nach unten in die Menschenmenge gegangen zu sein.


Neu: 2016-07-14:

[19:30] Leserzuschrift-DE zu Stadt Kaufbeuren hat Antrag für Mitnutzung gestellt Flüchtlinge in Kaserne?

Ein Freund von mir , ehemaliger Kamerad der Bundeswehr , schickte mir folgenden Link ( ist schon älter , aber hoch interessant )- Dort steht ganz klar geschrieben das 30.000 Asylnegerlinge in 69 aktiven Kasernen und Liegenschaften untergebracht werden.

Aktiv heißt bestückte Waffenkammern und befühltes "Objekt 14" ( "Objekt 14" hat jede BW-Liegenschaft im Umfeld ,einen Munitionsvorrat in besonderem Gebäude um angrenzende BW Liegenschaft 14 Tage mit Munition zu versorgen )

Wir wissen jetzt die Terrorarmee hat mindestens 30.000 Mann die direkten Zugriff 69 Waffenkammern und 69 Bunker voller Munition haben ( bis hin zu leichter Panzerfaust/Fliegerfaust (Stinger) , MG etc.). Ich finde das mehr als beängstigend.

Es wird dann heissen, die Merkel und die von der Laien gaben diesen Befehl, damit die Terroristen leicht an Waffen kommen.WE.
 

[11:20] Graz: 20 Jahre Haft für Hassprediger Mirsad O.

[8:45] DWN: Terror-Gefahr: Frankreich schließt Botschaft in Türkei

Nachdem es in der Türkei nun generell unsicher ist und auch Frankreich stets Ziel von Anschlägen ist, ist das nur die logische Konsequenz.


Neu: 2016-07-12:

[9:20] RT: Terrorists smuggled into Europe amid refugee flow - Merkel

German Chancellor Angela Merkel has admitted that some terrorists entered Europe among the wave of migrants that fled from Syria adding that the refugee flow was used in part to "smuggle terrorists" on to the continent.

Jetzt muss es die Merkel schon persönlich zugeben, dass sie Terroristen hereinschmuggelt.WE.

[9:30] Übersetzung: Die Katze ist aus dem Sack – Merkel: »Terroristen unter den Flüchtlingen«

Ich habe es vorhin auf der DE-Seite schon gefragt: wie kann die Merkel mit dieser Schuld eigentlich noch weiterleben?WE.


Neu: 2016-07-11:

[16:45] Wieder werden wird daran erinnert: Niederlande: IS-Kämpfer nutzten Flüchtlingsrouten

[12:15] Auch dort wird es gefährlich: Wie der Balkan zur Rekrutierungsstätte des IS wird


Neu: 2016-07-10:

[16:00] Leserzuschrift-DE zu Sohn von Osama bin Laden kündigt Rache an und droht mit neuen Terroranschlägen

Man kann stark davon ausgehen dass es neue große False Flag Anschläge geben wird. Die Bin Laden Familie ist ja mit den NeoCons wie den Bushs etc. befreundet. Man denke auch an den Kran-Crash in Mekka mit dutzenden Toten durch einen Bin Laden Group Schwerlast-Kran.

Wieder etwas mit Flugzeugen, diesesmal mit MH-370? Wird schon wieder in den Medien aufgewärmt.WE.
 

[12:20] Klingt nach Terror: Stuttgart-Hallschlag Polizist angegriffen und schwer verletzt

[7:15] Das dürfte Terror sein: NÖ: Messersteche­rei in Pizzeria


Neu: 2016-07-08:

[15:45] Sputnik: IS droht mit „Welt-Kalifat“: Dhaka-Anschlag war nur der Anfang

„Was Sie in Bangladesch gesehen haben, das ist nur ein kleiner Einblick. Das wird sich wiederholen, wiederholen und wiederholen, bis Sie verlieren und wir gewinnen werden und die Scharia in der ganzen Welt eingeführt wird", so der IS-Kämpfer Abu Issa al-Bengali in einem von der SITE Intelligence Group entdeckten Video.

So wird es den Terroristen und vielen Moslems weltweit eingeimpft. Dass diese Idioten nur zum Systemwechsel missbraucht werden, kommt ihnen nicht in den Sinn.WE.


Neu: 2016-07-07:

[12:30] Welt: Angst vor einem Chemiewaffen-Anschlag des IS wächst

Die Furcht vor Groß-Attacken der geschwächten Terrororganisation nimmt zu, auch vor Anschlägen mit ABC-Waffen. Biologische oder chemische Waffen besitzt der IS wohl – nuklearen nähert er sich.

Auch meine Quellen erwarten solche Angriffe durch die Terroristen in Europa.WE.


Neu: 2016-07-06:

[18:50] Tschetschenen-Präsident: Istanbul-Terror: "Österreich trägt Mitschuld"

[15:25] JF: Berlin kapituliert vor linkem Terror

Es ist ein schmaler Grat zwischen politischem Widerstand und Terror, aber das ist eindeutig Terror.
 

[12:45] Silberfan zu Horror-Attacke im Supermarkt | Frau (31) sticht Sechsjähriger von hinten in Hals

War das Terror, am letzten Tag des Ramadan? Heute ist übrigens das Halbfinale bei der Fussball EM, ob der Ramadan da noch für Terror genutzt wird? Morgen spielt Deutschland gegen Frankreich, die schon gemeinsam im November letzten Jahres Terroranschläge während des Spiel erlebten.

Das war ziemlich sicher islamistischer Terror und kommt immer wieder vor. Die grosse Terrorwelle haben wir in diesem Ramadan nicht gesehen. Das kommt erst, wenn die grossen Aufdeckungen gekommen sind.WE.


Neu: 2016-07-05:

[10:15] NDR: Hätte Safia S. aufgehalten werden können?

Die 15-jährige Schülerin Safia S. sticht am 26. Februar am Hauptbahnhof Hannover mit einem Messer auf den Bundespolizisten Stefan K. ein. Er wird am Hals verletzt, die Wunde ist lebensbedrohlich.
Allerdings habe man einfach nicht annehmen können, dass ein 15-jähriges Mädchen einen tödlichen Anschlag planen würde.

Wie kann man Leute, die mit dem IS in Verbindung stehen und deswegen wohl auch nach Syrien gefahren sind, auf freiem Fuß lassen?
 

[10:10] RT: Georgische Behörden: Tschataew, Anführer der Attentäter von Istanbul, war Agent unter Saakaschwili


Neu: 2016-07-04:

[20:00] Wieder Moslemterror, diesmal im Zentrum des Islam: Suicide bomber strikes near Prophet’s Mosque in holy Saudi city of Medina


Neu: 2016-07-03:

[13:20] Terror am US-Nationalfeiertag? NYPD Is Prepared For War With ISIS


Neu: 2016-07-02:

[10:55] IS-Terror: Bangladesch: 20 Geiseln bei Terrorangriff auf Restaurant getötet


Neu: 2016-07-01:

[14:15] Noch einer: Zwei der Istanbul-Attentäter hatten österreichisches Asyl

[12:45] Krone: IS- Warlord bekam bei uns Asyl und Sozialhilfe

Der einarmige und einbeinige IS- Terrorist Ahmed Tschatajew gilt als einer der möglichen Drahtzieher des Blutbades am Flughafen Istanbul. Dieser Tschetschene lebte acht Jahre lang als Asylberechtigter in einem Wiener Gemeindebau - und er war daher berechtigt, Sozialhilfe und ab September 2010 Mindestsicherung in der Höhe von 837,76 Euro pro Monat zu beziehen. Die Steuerzahler könnten diese acht Jahre somit mehr als 80.000 Euro gekostet

Dieser Terrorplaner wurde x-mal verhaftet und reiste in ganz Europa herum, wie der Sputnik-Artikel zeigt. Trotzdem wurde ihm das österreichische Asyl nicht wegenommen - "wegen möglicher Menschenrechtsverletzungen" in Russland. Was sagt der fette Häupl dazu, dass wir Steuerzahler diesen Terroristen füttern mussten?WE.
 

[11:10] RT: Neues Überwachungsvideo aus Istanbul zeigt Flughafen-Attentäter auf Jagd nach Opfern

[10:55] Sputnik: Istanbul-Drahtzieher: In Russland als Terrorist angeklagt - in Europa Asyl erhalten

[12:55] Der Schrauber:

Diese Praxis ist schon einige Jahrzehnte gebräuchlich. So treiben sich schon ewige Zeiten Algerier und Marrokkaner in Deuschland als Asylbewerber rum. Worauf? Das wissen nicht einmal die Gutmenschen exakt zu definieren. Sie faseln dann was von Humanität und armen Verfolgten. Wenn man ihnen aber den Grund der Verfolgung mitteilt, dann kreischen sie sofort was von Islamophobie und Rassismus. Denn in Algerien und Marrokko wird niemand wirklich verfolgt, der nicht den Staat angreift und einen islamischen Gottesstaat errichten will und das auch mittels Terror, der meist in den entlegenen, ländlichen Gebieten und Dörfern ausgeübt wird. Diese Leute aber werden samt und sonders zurecht verfolgt: Nämlich strafverfolgt. Ortstypisch nicht gerade zimperlich für unsere zartbesaiteten Gutmenschen, die sogar Radhelme und Signalwesten tragen. Aber eben zurecht.

Heißt einfach: Wer dort wegen angeblicher Verfolgung hier in Europa Asyl beantragt, der ist mit nahezu tödlicher Sicherheit ein islamischer Extremist und mindestens ein potentieller, wenn nicht gar schon erfahrener Kopfabschneider. Das gleiche gilt natürlich für Tschetschenen ebenso, das sind islamische Terroristen, denen nur auf Putins Art beizukommen war, die aber hier deswegen als Verfolgte auftreten. Wir kommen wieder in Richtung Ideologie: Weil der Putin böse ist, sind die Tschetschenen automatisch arme Verfolgte. Die Realität ist, daß es die brutalsten und kältesten Mordbuben schlechthin sind. Man verdrängt völlig, daß diese Typen völlig zurecht verfolgt werden: Wer anderen eine Glaubensphilosophie mit derart gewalttätigen Restriktionen und Verlust der gesamten Lebensqualität aufzwingen will, der gehört einfach mit allen Mitteln bekämpft. Egal, ob Islamist oder Sozialist.

[13:45] Jetzt wissen wir, warum über die Jahrzehnte die "Menschenrechte" so hoch gehalten wurden: damit solche Kriminellen und Terroristen nicht abgeschoben werden.WE.
 

[9:10] Web.de: Terror-Anschlag in Istanbul: Tödliche IS-Taktik "Inghimasi"

[8:15] DWN: Türkei: Regierung verweigert Untersuchung von Flughafen-Anschlag

In den letzten Monaten wurden nach Anschlägen ausnahmslos alle Anträge auf Einsetzung einer parlamentarischen Untersuchungskommission abgelehnt.
 

[6:30] Krone: Asyl in Österreich - jetzt Blutbad in Istanbul

Türkische Sicherheitsbehörden haben offenbar Kontakt zu Österreich aufgenommen, weil sie den aus der russischen Teilrepublik Tschetschenien stammenden Ahmed Tschatajew als Drahtzieher des Anschlags auf den Istanbuler Flughafen mit 44 Toten im Verdacht hätten. Tschatajew war 2003 nach Österreich gekommen, hatte Asyl erhalten und war später nach Syrien in den Dschihad gezogen.

Für die österreichische Politik sollte das ein Weckruf sein. Diese Tschetschenen, die massenhaft als Flüchtlinge aufgenommen wurden, waren in Tschetschenien grausamste Terroristen, die ihre Kriege verloren, dann flüchteten sie ins Ausland. Bei uns sind sie die brutalsten Verbrecher, bald werden sie bei uns die grausamsten Terroristen werden. Sehr viele Europäer werden durch sie ihr Leben verlieren.WE.

[11:25] Leserkommentar-AT:

Ja, in einem normalen Land müßte das ein ganz gewaltiger Weckruf sein. Es müßte sofort Krisensitzungen geben, bei Politik, Polizei, Verfassungsschutz und Militär. Unser Staat Österreich (bzw. unsere Politiker und die Asylindustrie) macht sich strafbar, die gefährlichsten Terroristen der Welt zu decken, weil sie ja so arm und verfolgt sind. Die Toten von Istanbul gehen daher wohl zum Teil auf das Konto unserer "linken Szene", und da in Wien die allermeisten Tschetschenen sind, fürchte ich, dass da wohl auch noch sehr viele tote Landsleute dazukommen.

[13:45] Daher muss man auch aus Wien raus, wenn es losgeht. Aber auch St. Pölten und Linz dürften gefährlich werden, weil dort auch viele Tschetschenen sind. Das sind die Terror-Offiziere. Deren Radikalisierung und Einschleusung als Flüchtlinge war wohl kein Zufall.WE.

[11:30] Der Türke zum blauen Kommentar:

Was Sie in Ihrem werten Kommentar angesprochen haben, ist nicht hoch genug einzuschätzen! Diese Tschetschenen sind die Chefs und das grausamste was es auf Erden gibt. Sie kennen kein Mitleid und sind absolut hemmungslos. Der wahre Grund weshalb man hier *noch* nicht zugeschlagen hat ist der, dass man A+DE als freizügige Rückzugsorte benötigt. Von hier aus kann in Ruhe geplant werden und ein Ausweichen in alle Richtungen ist dank offener Grenzen unproblematisch. Das wird sich jedoch bald ändern.

[13:45] Derzeit beschäftigen sie sich primär mit Kriminalität. Auch dabei sind sie die Brutalsten.WE.

 

 

Neue Seite. Alte Beiträge finden Sie auf der Seite Kriege.WE.