Werbung

Überwachungsstaat/Zensur

Enthält spezifische Themen zu Überwachungsstaat, Bundestrojaner.

Neu: 2015-08-01:

[7:50] DWN: NSA in Europa: Gezielte Operationen zur Durchsetzung von US-Interessen

Die Wirtschafts-Spionage der US-Geheimdienste in Europa folgt einer umfassenden Strategie: Zunächst werden Daten gesammelt. Dann werden politische Verknüpfungen hergestellt. So sind die Dienste in der Lage, Operationen durchzuführen, dien den nationalen Interessen der Amerikaner dienen. Aus diesem Grund sind die Banken und die EZB besonders im Visier der Geheimdienste.

Die USA fliegen aus Europa raus, weil es Putin so will. Und die USA können gegen solche Berichte gar nichts machen.WE.


Neu: 2015-07-31:

[11:23] SZ: NSA spionierte japanische Regierung aus


Neu: 2015-07-30:

[10:50] Leserzuschrift-CH zu Schweizer Firma half NSA beim Spionieren

Die Crypto AG aus Zug verkauft Chiffriergeräte an über 100 Staaten. Nun offenbaren Dokumente deren enge Beziehung zur NSA – seit 60 Jahren.

Auch unser braves und systemhöriges Land hat sich nicht gescheut, mit den Amis zusammenzuarbeiten. Immer schön wie das berühmte Fähnchen im Wind.

Jetzt muss alles raus!

[12:40] Leserkommentar-DE:
Hört mir mit der Schweiz auf - wie ein Windfähnchen, nach Deutschland totaler Vasall der USA, Erzkommunistisch und vom Gutmenschentum verwuchert.


Neu: 2015-07-23:

[09:11] Kopp: Neues Luftüberwachungssystem erfasst jede Bewegung in Echtzeit

Wenn es darum geht, ihre Bürger zu überwachen, gibt es für die US-Regierung nur alles oder nichts. Sie hat sich für alles entschieden. Wie das australische Online-Nachrichtenjournal News.com.au berichtet, hat ein kleines Privatunternehmen ein Überwachungssystem Orwellʼschen Ausmaßes entwickelt, das Big Brother ungeahnte neue Kräfte verleiht.

[10:50] Keine Angst davor, da will eine Firma nur die US-Regierung abzocken. In der Praxis wird es nicht funktionieren, wie will man denn den Ballon in dieser Höhe stabilisieren?WE.

[12:48] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar zum blauen Cheffekommentar:

lässt sich spielend leicht mit der heißen Luft der Politdarsteller kompensieren.......................
kleines Scherzchen am Rande................


Neu: 2015-07-20:

[08:42] netzpolitik: Assange will vor NSA-Untersuchungsausschuss aussagen und ungeschwärzte Selektoren mitbringen

Vor etwa zehn Tagen hatte Wikileaks Dokumente veröffentlicht, die zeigen, dass das Kanzleramt bereits seit Jahrzehnten, mindestens seit der Amtszeit von Altkanzler Helmut Kohl, von der NSA abgehört wird. Es wurde dabei auch eine Liste an 56 Selektoren – mit vier geschwärzten Stellen – veröffentlicht, darunter Nummern der Kanzlerin und ihrer engsten Mitarbeiter.


Neu: 2015-07-17:

[08:40] FAZ: Wer steckt hinter den NSA-Enthüllungen?

Die vielen Enthüllungen über CIA und NSA belasten das europäisch-amerikanische Verhältnis. Wenn dies eine gezielte Geheimdienstoperation sein sollte, ist sie meisterhaft gebaut. Ein Gastbeitrag.

Und ausgerechnet die FAZ klärt uns auf? TB

[14:30] Die FAZ hat zwar inzwischen bemerkt, dass Russland dahintersteckt, aber noch nicht, warum? Antwort: weil die USA aus Europa rausfliegen soll, das ist vermutlich Putins Bedingung zum Mitmachen beim Systemabbruch.WE.


Neu: 2015-07-15:

[18:50] Leserzuschrift-DE zu Die Mietmäuler des Dieter Reiter

Leitartikel: Die städtische Antifa-Organisation, die in München zur Beobachtung der politischen Opposition, wie etwa der AfD, angeheuert wurde, wird durch die Stadt finanziert. Darüber führt nun OB Reiter die Öffentlichkeit hinters Licht – unter Beihilfe der Süddeutschen Zeitung. Eine Beobachtung der AfD, so Reiter weiter, sei auf Grund der Aussagen Bernd Luckes und Hans-Olaf Henkels auch nicht unverdient.

Ich dachte, ich lese nicht richtig. Ist Überwachung nicht Sache des Staates? Überschreitet der Bürgermeister damit nicht ganz gewaltig sein Mandat? Kann tatsächlich jeder kleine Bürgermeister einer xbeliebigen Stadt einzelnen Bürgern nach Gutdünken hinterherspionieren lassen unter Missbrauch von Steuermitteln? Und dann noch von der Antifa? Gehen wir hier mittlerweile so mit dem politischen Gegner um? Mir steht der Mund offen.

Ich nehme an, dass auf diesen OB-Job nur ein Erpressbarer kommt. Der Handler wird es ihm wohl befohlen haben. Ja, wir sind in der "demokrattischen Diktatur".WE.


Neu: 2015-07-12:

[16:21] Contra: Spionage und Anschläge – Frankreichs entlarvte Geheimdienstaktivitäten

Während sich Europas Öffentlichkeit über die Passivität von Frankreichs Spitze in Sachen NSA-Spionage wundert, berichtet eine australische Zeitung über Frankreichs Spionageaktivität. Erinnert wird unter anderem an die Versenkung der Rainbow Warrior vor 30 Jahren, welche mit Hilfe von Geheimdiensten erfolgte. Eine Replik auf FrenchLeaks.

[16:02] ntv: NSA schnüffelte Schröder gründlich aus

Das Interesse der NSA an Europa scheint grenzenlos. Einem Medienbericht zufolge spähten die US-Spione Schröder noch nach dem Ende seiner Kanzlerschaft aus. Auch den europäischen Rüstungskonzern EADS zapften sie an.

[09:27] RT: Neue Selektorenliste belegt Komplett-Überwachung der deutschen Regierung

Rund eine Woche nach der ersten Enthüllung von Selektoren mit denen die NSA die deutsche Regierung ausspioniert, legt WikiLeaks nun nach und veröffentlicht einen zweiten Datensatz mit Spähzielen. Diese belegen eine umfassende Überwachung nicht nur von Kanzlerin Angela Merkel persönlich, sondern auch von deren gesamtem Arbeitsumfeld.


Neu: 2015-07-10:

[08:56] SZ: US-Spionage ist eine Demütigung für Deutschland

Das Einzige, was noch demütigender ist, als die Überwachung der NSA ist, ist der Polit-Pöbel, der das Land Kants, Daimlers und Siemens' im Moment vernichtet. Diese Typen sind eine derartige Niederlage, die einem der Feind niemals zufügen könnte! TB


Neu: 2015-07-09:

[8:20] Netzpolitik: WikiLeaks veröffentlicht Selektoren und Abhörprotokolle: Kanzleramt und Regierung schon seit Jahrzehnten abgehört

Die deutschen US-Vasallen tun natürlich nichts dagegen.


Neu: 2015-07-06:

[07:17] contra-magazin: NSA: Massive Wirtschaftsspionage in Deutschland und Frankreich

Unsere Politiker ausspionieren, ist ja noch ok, da die eh' niemals was Neues entwickeln. Aber bei unserer Wirtschaft ist das schon etwas anderes! Das geht ned! TB

[08:47] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Jetzt mal ohne Quatsch...WARUM überrascht Euch das??? Die Amis haben kein Schamgefühl und/ oder in irgendeiner Weise Respekt vor (der "Privatsphäre" der) Anderen. Einfach nur anmaßend und arrogant hoch drei. Wie war das? "Hochmut kommt vor dem Fall? "...

Jetzt mal ohne Quatsch - wer ist hier überrascht? TB

[09:28] Leser-Komemntare-DE zur Überraschung:

(1) .......wer ist hier überrascht?
Bereits vor etwa 30 Jahren (genau weiss ich es nicht mehr) habe ich in der SZ gelesen, dass sämtliche Faxe über das Abhörzentrum in Bad Aibling laufen. Auch dann im Internetzeitalter war bekannt, dass die E-Mails letztlich alle über die usa laufen. Also überrascht kann hier wirklich keiner sein. Die oberen Betroffenen sind vielleicht überrascht, dass dies wiedereinmal öffentlich wurde.
Überrascht bin ich dennnoch über die Duldung; - über die dummen Schafs-Bürger, dass sie der Politik aber auch alles verzeihen und sie mit Wiederwahl ständig belohnen. Wie blöd sind wir (in der Mehrheit!) eigentlich noch? Es ist kaum noch auszuhalten, zuschauen zu müssen, wo die elitären Parasiten uns hinführen.

(2) Keiner, da die Wahrscheinlichkeit dafür 99% war. Natürlich muss erstmal wieder der Whistleblower Edward Snowden kommen, damit das ganze wieder abgesegnet ist. Ist doch seltsam, dass ein Aussenseiter die Spionage immer bestätigen muss und von der Regierung hingegen gar nichts kommt. Im Gegenteil: Diese sind von den Enthüllungen wahrscheinlich angepisst, da sie genau das nicht wollen. Ich denke, dass Edward Snowden langsam mal mit den wirklichen Zielen der Totalüberwachung herauskommen sollte: Die gesamte europäische Politik, d.h. jeder, der auch nur ein halbwegs wichtiges Amt hat (z.B. Bundestagsabgeordnete), wird permanent überwacht. Über jede dieser politischen Figuren gibt es eine Akte, die allerlei Peinlichkeiten enthält. Wenn das endlich mal von Edward gesagt wird, müssen die Folgerungen daraus ein massiver Vertrauensverlust in die politische Klasse sein. Erpressbare können die Bürger eben nicht vertreten, die können sich ja nicht mal mehr selber helfen, sondern sind Wachs in den Händen der Erpresser. Diese Politiker werden uns noch in einen Krieg führen, damit niemand von ihren ganzen Sauereien erfährt. Wie gesagt: Die Firmenspionage ist im Grunde nur ein kleiner Fisch, da damit nur kleine Gruppen gelenkt werden können, nämlich die jeweilige Firma. Mit politischer Spionage können aber ganze Völker gelenkt werden, das ist eine ganz andere Hausnummer.


Neu: 2015-07-03:

[15:10] Die brauchten etwas zum Lachen: Überwachung: SPIEGEL im Visier von US-Geheimdiensten

[09:01] contra-magazin: WikiLeaks: Amerikaner und Briten schnüffelten in Merkels Griechen-Rettungsplänen

Die Wirtschaftskrise wegen Griechenland hält die Welt in Atem. Während die Troika mit der griechischen Regierung seit Wochen am Ringen ist, schnüffelt der US-Geheimdienst NSA schon seit 2011 an den Plänen herum. Möglich wäre nun auch, dass die Generalbundesanwaltschaft Ermittlungen aufnimmt. Hierbei handelt es sich nicht um Dokumente von Edward Snowden. Gibt es einen weiteren Whistleblower? Was geben die Dokumente her?


Neu: 2015-07-02:

[17:10] Badische Z: Historiker Josef Foschepoth über den systematischen Bruch des Postgeheimnisses in der Bundesrepublik

[17:08] Leser-Zuschrift-DE bzgl. Daten-Müll:

Heute Post vom Landratsamt gehabt. Ab 2016 wird die Biotonne obligatorisch. Man kann sich befreien lassen, aber dann erklärt man sich damit einverstanden, dass Komposthaufen und Restmüll jederzeit kontrolliert werden dürfen. Die ticken doch nicht richtig. Jetzt wollen die schon in meinem Dreck rumschnüffeln.
Hoffentlich geht das ganze sozialistische System bald mit Getöse unter und der Nachtwächterstaat kommt wieder!

[18:20] In der neuen Monarchie gibt es solche Schnüffeleien nicht mehr, denn der Staat wird um 90% geschrumpft.WE.
 

[15:38] ET: NSA-Spionage ist rechtlich "ok" - das geheime G10 Gesetz

Klar, und mein Onkel Theodor war eine Frau - auch geheim! TB

[16:10] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Nix da Geheim - wurde abgehört - wir wissen das Zuhause immer Theoline gerufen wurde - LOL

[17:11] Leser-Kommentar-DE zum G10-Gesetz:

Hier steht, dass Deutschland mit dem G10 Gesetz auf sein Recht der Souveränität verzichtet habe.
Haben die Franzosen auch so ein Gesetz, oder nach welchem Recht hat die NSA dort spioniert?

[17:37] Der Schrauber dazu:

Ich muß immer wieder über die deutsche Gläubigkeit an Geschwätze und Formaljuristerei staunen.
Dazu gibt es keine Geschwätze. Es ist einfach so, daß den Lohnsklaven am Band der Bandmeister überwacht und den Politsklaven der
Zeremonienmeister. Unsere ganzen depperten Logenlakaien, sind eben nur Drecksviecher, die man ständig im Auge behalten muß, weil sie sonst nach Herrchen schnappen.

Dazu ist es nach US Recht völlig legal, in anderen Staaten zu spionieren, nur im eigenen Land ist es verboten. Das ist übrigens überall so, in allen Ländern.
Deshalb verdient der Spion auch von seinem Land gutes Gehalt, läuft aber eben Gefahr, im Zielland geschnappt zu werden.
Und genau hier ist die Sauerei:
Jeder wußte es, keiner hat sich gewehrt, oder wenigstens mittels der eigenen Dienste den Spionen Ungemach bereitet. Im Gegenteil, unsere
Drecksviecher sorgen noch für beste Infrastruktur.

[18:20] Warum kommt das alles jetzt raus? weil eben die USA aus Europa und Deutschland rausfliegen.WE.


Neu: 2015-07-01:

[20:00] Silberfan zu Spionageangriff viel größer NSA spähte gezielt drei deutsche Ministerien aus

Aber die dummen Vasallen in der Bundesregierung werfen sich dem Imperium weiter zu Füssen, widerlich! weg mich Euch!

Nicht nur weg mit euch, sondern ab ins Straflager zur Züchtigung mit euch. Falls ihr es bis dorthin schafft.


Neu: 2015-06-30:

[8:15] Spiegel: Wikileaks-Enthüllung: NSA soll auch französische Wirtschaft bespitzelt haben

Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat erneut Dokumente über Aktivitäten der NSA in Frankreich veröffentlicht. Demnach spähte der US-Geheimdienst nicht nur Staatspräsidenten, sondern auch Wirtschaftsvertreter aus.

Die USA, ein echter "Verbündeter". Raus damit aus Europa, inklusive NSA!


Neu: 2015-06-26:

[10:30] Böses Chrome: Google spioniert Computer-Anwender über Mikrofone aus


Neu: 2015-06-25:

[10:45] Post von Horn: NSA: Alles kommt raus


Neu: 2015-06-24:

[7:50] NTV: NSA spionierte Frankreichs Präsidenten aus

Neue Enthüllungen zu den Aktivitäten des US-Geheimdienstes NSA: Die Amerikaner sollen laut Wikileaks nicht nur die deutsche, sondern auch die französische Regierungszentrale ausspioniert haben. Peinliche Aussagen kommen ans Licht. Paris reagiert umgehend.

Die Amis werden aus Europa komplett rausfliegen, deshalb diese Enthüllungen.

[10:50] Leserkommentar-DE:
Meiner Meinung nach ist das kein Zufall, das sowas jetzt gerade raus kommt. Vermutlich hängt das mit dem Griechenland-Theater zusammen, wo zunächst der IWF rausfliegen soll. Auch wenn der Kopf des IWF jeweils aus Europa hat er seinen Sitz in Washington und da wird USA-Politik gemacht. Gerade Frankreich wird jetzt Druck auf Deutschland ausüben, dass man sich emanzipieren muss von den USA. Wenn in der Geldpolitik die USA weniger Mitspracherecht haben, dann ist es auch auf anderen Feldern leichter eine eigene Politik zu machen. Der Druck auf Merkel wird sicher jetzt deutlich größer werden.

[11:15] Leserkommentar-DE zu Abhörskandal: Hollande will nationalen Sicherheitsrat einberufen

Der Holländer guckt unzufrieden aus der Wäsche. Aber es ist eine Chance, sich zu profilieren. Wenn man einen äußerlichen Feind ausgemacht hat und diesen erfolgreich bekämpft, dann kann man prima von den Versäumnissen im Inland ablenken. Es wird seine letzte Chance sein nicht als Total-Totalversager in die Geschichte einzugehen.

Er kann den Bösewicht USA herzeigen, kommt in FR immer gut an.

[13:30] Leserkommentar-DE: Das ist schon genial. Zuerst Deutschland jetzt Frankreich.

Was folgt jetzt? Nun, Hollande wird völlig anders verfahren als Merkel.
Denn Frankreich ist ja souverän - denke ich. Danach wird den Deutschen vorgehalten, dass Merkel die Spionage gebilligt hat, ja sogar
getäuscht hat etwas zu unternehmen - No-Spy-Abkommen.

Danach ist sie fällig für die "Ernte". Sie wird vom "Baum" fallen gelassen, wie ein morscher Apfel. Dann dürfte die Souveränität Deutschlands
in die Medien kommen. Danach werden die USA aus Deutschland und damit aus Europa vertrieben. Sollte der Euro dann noch existieren,
tritt Deutschland aus und der Euro ist hin.

Es läuft hier perfide auch für die Politik unsichtbare Massenpsychologie.WE.


Neu: 2015-06-21:

[13:02] war zu erwarten: USA sperrt sich gegen Einsicht von Sonderermittler in Selektorenliste

Da könnt' ja jeder Abghörte daherkommen! TB


Neu: 2015-06-19:

 [08:11] Focus: No-Spy-Abkommen: Neue Dokumente machen Merkel Probleme

Die Bundesregierung hatte laut einem Medienbericht im Sommer 2013 keine Zusage der Amerikaner für ein Spionageabkommen. Ein Aktenvermerk zeigt demnach: Auch die Kanzlerin wusste Bescheid. Trotzdem erklärte sie der Öffentlichkeit das Gegenteil.

Mich fasziniert die Journalisten-Phrase "neue Dokumente" - Umschreibung für Zurechtrückung der Nachrichten bzw. der Volksmeinung! TB

[10:52] Der Silberfuchs zum blauen TB-KOMMENTAR

Entweder die Lügenpresse erfüllt diesen Begriff oder die Kanzlette kann sich nicht mehr erinnern (lügt) - egal, wegen Minus mal Minus ... Sie wissen schon.


Neu: 2015-06-17:

[12:00] Focus: Streit in der SPD eskaliert: Sigmar Gabriel droht mit Rücktritt

Die SPD diskutiert derzeit heftig über die Haltung zum neuen Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung. Nun setzt Parteichef Sigmar Gabriel alles auf eine Karte und verknüpft seine eigene Zukunft an die Zustimmung zu dem Entwurf.

[13:45] Siggis Handler knien eindeutig ordentlich auf ihm. Was ist die Alternative für ihn? Aufdeckungen über ihn?WE.

[15:10] Der Schrauber:
Da war doch mal was in Verbindung mit der Niedersachsen/Hannover Connection, während der Zerpflückorgie für den Bundesgrüßimam Wulff.

Ohne Erpressbarkeit wäre der nie Vizekanzler geworden.

[15:50] Der Bondaffe:
Der dicke Sigi soll jetzt kurz vor Schluß bloß nicht abhauen. Er muß bleiben. Er wird gebraucht. Besser gesagt "das Volk braucht ihn". Ich weiß auch schon wozu. Viel zu viele unserer am Desaster mitwirkenden Entscheidungsträger haben sich schon klammheimlich verabschiedet. Es wäre schade wenn der Sigi nun auch noch "den Jauch" machen würde!


Neu: 2015-06-14:

[11:17] FAZ: Russland und China sollen Zugang zu Snowden-Dokumenten haben

Teil der Inszenierung!
 

[10:33] DWN: Top-Geheimdienstler: Deutschland ist immer noch ein besetztes Land

Der ehemalige Chef des Österreichischen Verfassungsschutzes, Gert R. Polli, hält die Abhängigkeit des BND von den US-Geheimdiensten für einen schweren Fehler: Aktuell könne Deutschland weder seine Bürger noch seine Wirtschaft und nicht einmal seine Regierung von Spionage-Angriffen schützen. Deutschland sei immer noch ein besetztes Land., weil die Geheimdienste praktisch unbehelligt operieren könnten.

[11:20] Dieses Outing eines weiteren Insiders mit dieser Aussage ist auch kein Zufall, sondern dient zum Hassaufbau auf die USA.WE.


Neu: 2015-06-12:

[17:57] Presse: Abgehörtes Merkel-Handy: Behörde muss Ermittlungen einstellen

Leser-Kommentar-AT:
Das Bild spricht fuer sich, brauchbar fuer die theoretisch neuen Wahlplakate: "Ich mag keine deutschen Fähnchen, verurteile die aufs Schärfste und als Ossi-USA-Lakai habe ich ausserdem kein Problem damit dass mein und Eure Mobiles von unseren Freunden abgehört werden. Was mich stört ist einfach nur der !beschissene deutsche Aufkleber!"


Neu: 2015-06-05:

[18:00] Netzpolitik: Angezapfte Glasfasern: BND und Kanzleramt verschweigen zehn weitere Operationen zur Internet-Überwachung

Ein weiterer Rücktrittsgrund für die Merkel.
 

[09:09] 20min: NSA weitete unter Obama Netz-Überwachung aus

Der amerikanische Geheimdienst NSA hat unter Präsident Barack Obama die Überwachung des Internets in den USA ohne richterliche Erlaubnis ausgeweitet. Das geht aus Dokumenten des NSA-Whistleblowers Edward Snowden hervor, die am Donnerstag von der «New York Times» und «ProPublica» veröffentlicht wurden. Begründet worden sei die Ausweitung mit der Notwendigkeit, Cyber-Angriffe abzuwehren.

Yes, he can! TB

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv