Werbung

Überwachungsstaat/Zensur

Enthält spezifische Themen zu Überwachungsstaat, Bundestrojaner.

Neu: 2016-05-22:

[11:30] DWN: UN wollen weltweite Zensur des Internets durchsetzen

Die Vereinten Nationen und führende Technologiekonzerne arbeiten an einem vollumfänglichen Zensur-System für das Internet. Ziel sei es, sogenannte gefährliche Ideologien und terroristische Propaganda zu unterbinden. Was genau darunter zu verstehen ist, bleibt jedoch unklar.

Die kommen alle weg.


Neu: 2016-05-10:

[13:00] Kopp: Manipulationsvorwürfe: Facebook unterdrückt konservative News

Facebook färbt sich politisch ein: Ehemalige Mitarbeiter berichten, dass über die eingebaute »Trending«-Funktion kräftig manipuliert wird. Die Nutzer bekommen keine News mehr aus dem konservativen Spektrum mehr zu sehen – so einfach kann jetzt Zensur sein. Facebook bestreitet die Vorwürfe.

Auch in den USA zensieren die also kräftig.

PS: ich selbst habe keinen Facebook-Account, daher kann ich dort nichts lesen, für das ein Account nötig wäre.WE.


Neu: 2016-04-29:

[9:05] Facebook is watching you: Facebook liefert verstärkt Nutzer-Daten an deutsche Behörden

Die Daten-Auslieferungen scheinen die Facebook-User nicht zu stören.

[13:15] Leserkommentar-DE:

Es völlig klar, dass die User das nicht stört, die begreifen nämlich nicht, dass

• überhaupt Daten ausgeliefert werden

• sie sich mit Meldungen wie "Bin jetzt 2 Wochen in der Türkei im Urlaub" absolut gläsern machen. Einbrecher schauen zum Dank dann mal vorbei, ob noch alles am rechten Platz ist. Auch für den Einbau eventueller Überwachungsmaßnahmen (Kameras, Mikrophone) ist dann genug Zeit. GeStaPo/Stasi hätten sich über diese Möglichkeiten wirklich gefreut...

• man mit den Daten noch viel mehr anfangen kann, als den meisten Menschen überhaupt bewusst ist (z.B. Spielchen wie "Wer kennt wen" und wem kann man daraus schließend was anhängen...)

Die meisten Fratzenbuch-Nutzer werden das auch niemals begreifen... leider...
Zum "Glück" ist das aber ein weltweites Problem... und nicht nur ein mitteleuropäisches...

[14:40] Der Stratege:

Die meisten User haben leider überhaupt keine Ahnung, was tun, wenn sie ihre Daten und Bilder in den globalen sozialen Netzwerken einstellen. Hierbei wird der User völlig gläsern, das eigne Bild kann mit Datenbanken von Überwachungskameras abgeglichen werden, das persönliche Umfeld wird offen gelegt, der Aufenthaltsort des Users wird per GPS mit dem Handy übermittelt und permanent mit dem sozialen Netzwerk abgeglichen. Bilder von der eigenen Wohnung erlauben Rückschlüsse auf die persönlichen Lebensumstände und vieles mehr.

Die Daten können dann nicht nur von fremden Personen eingesehen werden, nein die Konzerne und der Staat haben darauf umfassenden Zugriff. Die Daten werden dann mit anderen Datenbanken zusammengeführt und ausgewertet, um detaillierte Profile von jedem User zu erstellen - Stichwort Big Data. Früher nannte man Big Data übrigens Datamining. Dieser Begriff war imho ehrlicher, denn es geht um die Suche nach "Daten Nuggets".


Neu: 2016-04-21:

[8:30] MMnews: Facebook sperrt Lutz Bachmann

Facebook ist zur reinen Zensuranstalt verkommen. Kann jemand den Verantwortlichen dort erklären, was mit ihnen als Terror-Helfer geschenen wird?WE.

[9:10] Leserfrage-DE:
Sollten wir nicht langsam ein paar Put- Scheine auf das untergehende Facebook setzen?

Facebook soll nach meinen Quellen innerhalb vonb 3 Tagen an der Börse komplett untergehen.WE.


Neu: 2016-04-15:

[18:15] Weiterer Hassaufbau: Das Ende anonymer SIM-Karten - Ausweispflicht beim Kauf in Vorbereitung

[13:30] Netzpolitik:  60 Dinge, die ab jetzt jedes EU-Land fünf Jahre über deine Flugreise speichert


Neu: 2016-04-11:

[15:40] Nachtwächter: Absolut nichts kann man mehr glauben

Sprachmuster-Erkennung, Pizza-Order per Augenscan, Jibo, Echo..., die heutige High-Tech-Welt ist voller Gerätschaften, die auf den ersten Blick sehr dienlich sein mögen, bei genauerem Hinsehen jedoch ein unbestritten hohes Überwachungspotenzial mitbringen. Die Welt ist längst zu einem Bourne-Planeten geworden und die breite Masse ist sich darüber in keiner Form bewusst.


Neu: 2016-04-10:

[10:45] Welt: Spähsoftware Bundestrojaner ist kaum brauchbar


Neu: 2016-03-30:

[8:55] Netzpolitik: Verknüpfung europäischer „Datentöpfe“: BKA und Europol erproben technische Umsetzung

„Datenschutz ist schön, aber in Krisenzeiten wie diesen hat Sicherheit Vorrang", erklärte der Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) nach den Anschlägen in Brüssel am Dienstag vergangene Woche in den ARD-Tagesthemen. „Datentöpfe" europäischer Sicherheitsbehörden sollten demnach besser miteinander „verknüpft" werden.

[8:50] Eine neue Studie besagt: Staatliche Überwachung führt zur Selbstzensur


Neu: 2016-03-29:

[13:15] Danisch: Internet-Zensur: Antwort aus dem Bundesjustizministerium


Neu: 2016-03-16:

[19:33] sputnik: Cyberüberwachung in Großbritannien: Wird Orwells Albtraum doch wahr?

George Orwell beschrieb einst in seinem Roman „1984" die düstere Vision eines Überwachungsstaats. Bislang wehrten sich britische Menschenrechtler gegen eine solche Antiutopie, diesmal scheint die Prophezeiung aber doch wahr zu werden: In einer zweiten Lesung hat die Mehrheit der Parlamentarier für ein umstrittenes Massenüberwachungsgesetz gestimmt.


Neu: 2016-03-14:

[14:46] kopp: Israelische Spionage im Kanzleramt: Wie erpressbar ist Angela Merkel?

Warum der Aufwand der Doppelspionage? Wäre doch billiger, wenn die Israelis die Daten der NSA verwendeten! TB

[15:52] Der Silberfuchs zur Mehrfachspionage:

Diese "Arbeit" muss leider doppelt (und viel mehrfach) gemacht werden, weil die Dienste mit Sicherheit höchst unterschiedliche Quellen und Quantität an Material haben dürften. Ferner haben sie bestimmt nicht die gleichen Ziele. Von einem Fachmann weiß ich, dass selbst der Müll des (Spionage-)Opfers Merkel gründlichst durchsucht würde, falls man dessen habhaft werden kann. Außerdem gilt es die Arbeitsplätze in den diversen Diensten und der Abwehr der selben aufrecht zu erhalten und ggf. auch mit "Sinn zu füllen." / Satire aus.

[16:00] Leser-Kommentar-DE zur Mehrfachspionage:

Die Frage ist schon falsch, nämlich wie erpressbar ausgerechnet die Überzeugungstäterin Merkel ist. Die muss nämlich gar nicht erpresst werden. Wenn dort Leute erpresst werden, dann sind es alle anderen ausser "Mutti". Das hat man ja z.B. bei Crystal Meth Hartmann gesehen, wie das geht. Danach kam z.B. Edathy mit Pädobilderchen von Knabenärschen. Nun sieht man es gerade wieder mal andersrum am AIPAC-Lobbyisten Volker Beck, wie schön das alles funktioniert. Das alles geht mit den Drogen, den Bestechungen (schön jahrzehntelang auf schweizer Bankkonten dokumentiert, siehe Schwarzer), den Kinderfickern (derzeit werden nur Tote vorgeführt), etc... In minder schweren Fällen nehmen "die" z.B. Plagiate. Wer auch immer aus der Reihe tanzt, kriegt es sofort mit "denen" zu tun, die alles wissen und es auch spielen können über ihre Zeitungen. Es sind nämlich immer 2 Dinge für sowas notwendig: erstens das Material bekommen und zweitens es spielen können, d.h. verbreiten.


Neu: 2016-03-13:

[08:37] DWN: Deutscher Geheimdienst warnt vor russischen Hacker-Attacken

Wie geil ist das denn? Die Amis hören Euch alle und auch Eure Kanzlerin ab und Euer Geheimdienst warnt vor russischen Hackern! TB

[08:15] bz: Neue Software gegen Hetz-Kommentare

Viele im Internet vertretenen Medienplattformen plagen sich seit einiger Zeit mit dem durchforsten und löschen von zahllosen Hasskommentaren. Programmierer von „ferret go" aus Bernau haben mittlerweile eine neue Anti-Hetz-Kommentar-Software auf den Markt gebracht. Wie der RBB berichtet verwenden bereits zehn deutsche Medienunternehmen die Software.

Viel besser wäre doch eine Software gegen Politwillkür und landeszersetzende antidemokratische Politik! Aber die wird halt nicht von der öfentlichen Hand gesponsert! TB

[08:39] Leser-Kommentar-DE zur Hetz-Software:

Diesen Bericht habe ich auch im Fernsehen gesehen. Das Unternehmen besteht aus 6-8 männlichen Jungunternehmern/Angestellten, alle im Alter bis 35 Jahre. Und vermutlich/wahrscheinlich alle systemkonform, denn sonst würden sie nicht solche Software schreiben und anbieten.Hier zählt auch nur das Geld, aber nicht die Menschlichkeit.
Diese Software ist sicherlich frei einstellbar, das bedeutet, dass man auch kritische Kommentare (Kommentare, die gegen die Political Correctness verstoßen, die systemkritisch sind) unterdrücken kann.
Um diese Software auszutricksen, müsste man vermutlich die Schreibweise der kritischen Kommentare (Aufbau, Struktur) verändern, da die Software die Struktur der Kommentare analysiert (Anzahl der Ausrufezeichen, bestimmte Wörter etc.).
Übrigens im Radio auf SWR3 wird intensiv Werbung gemacht, dass die Wahlbüros bereits geöffnet sind.


Neu: 2016-03-09:

[09:56] Leser-Zuschrift-DE zu spionierenden Stromzählern:

Es sollen zwangsweise neue "INTELLIGENTE" Stromzähler in jeden Haushalt kommen. Was außer Stromzählen und der Übermittlung des
genauen individuellen Verbrauchs an dritte können die noch.
In Schweden jedenfalles sollen diese Apparate nach dem Dafürhalten von Kollegen noch mehr können, aber das wäre bis jetzt nicht aktiviert.
Lohnen würde es sich für die Überwachungsmafia schon, zumal jeder Haushalt den Zähler auch noch selbst bezahlen muss.
Noch sind die störungsunanfälligen mechanischen Zähler im Einsatz.
Keine Schadsoftware oder einfache Überspannung kann dem jetzigen Zähler etwas anhaben. In dem Roman "Black OUT" wird ein Szenario
beschrieben, dass bei INTELLIGENTEN Zählern gar nicht aus der Luft gegriffen scheint.

Meine Frage ist, brauchen wir so etwas wirklich, unser analoge Zähler ist vor einem Jahr ausgetauscht worden und würde wieder etliche Jahre
seinen Dienst verrichten und das ohne Kosten und Spionage?
Gibt es bei Ihnen oder den Lesern hierzu schon mehr Information.

[11:00] Ich habe früher zu Angestelltenzeiten an einem solchen Projekt mitgearbeitet.  Aber viel ist bis jetzt nicht daraus geworden, denn man müsste alle Trafostationen vernetzen. Der Hintergrund: die EVUs wollen sich das Aussenden der Zählerableser sparen und die uralten Rundsteuersysteme zur Kontrolle etwa von Nachtspeicherheizungen ersetzen.WE.

[15:20] Der Bondaffe:
Spionierende Stromzähler sind Teil einer sog. "smarten" Technologie. Mehr findet man im Netz unter "Smart Meter". Insgesamt gesehen geht es um elektrische Geräte, die zunächst innerhalb eines Haushalts identifizieren und aufzeichnen wann sie betrieben werden. Damit zeichnen sie Aktivitäten und Anwesenheiten in einem Haushalt auf, was auf tägliche Gewohnheiten einer Einzelperson hinausläuft. Das kann jede Art Zähler, z.B. Stromzähler, Wasserzähler, der Kühlschrank oder aber der mit W-Lan verbundene Fernseher sein, ein neues Radio und natürlich das Handy mit vielfältigen Apps. SMART-Technologie heißt nichts anderes als viele kleine Spione in unabdingbaren Haushaltsgeräten, die unablässig nach außen kommunizieren. Also über W-Lan oder auch Handy. Irgendwann wird man ein eigenes SMART-Netz installieren. Tückisch wird es z.B. bei Stromanbietern mit denen ein Stromversorgungsvertrag geschlossen wird. In England ist es z.B. der Fall, daß im Kleingedruckten des Vertrages mit dem Stromversorger steht, dass diese gesammelten Daten an Regierungsbehörden, Elektroinstallateure, Postdienste, Datenverarbeitungsanalysten, It-Dienstanbieter, Anbietern smarter Energietechnologien, Inkassobüros, Kreditauskunfteien weitergeleitet werden dürfen. All die smarten Messgeräte mit eingebauten Mikrochips, die uns das Leben erleichtern sollen, werden uns über zahllose, drahtlose Netzwerke ausspionieren. Die wissen dann, was Sie im Kühlschrank haben und wie lange die Kühlschranktür offen war. "Intelligent" wird unter dem Kosenamen "Smart" verkauft, heißt aber nichts anderes als "totale Überwachung". Der Witz dabei ist, daß die Verbraucher freiwillig mitmachen weil dadruch das Leben ja so bequem wird.

Die Datenschnüffler sind überall.

[20:10] Leserkommentar-AT:
Meine Erfahrungen mit Smart Metern in einer Mietwohnung. Im Jahr 2014 bin ich in eine nagelneue Mietkaufwohnanlage gezogen. Es waren pro Wohnung 3 Smart Meter installiert. Ich erhob Einspruch gegen die Smart Meter, die Arbeiterkammer interveniert bei der Genossenschaft und meine Smart Meter wurden ausgebaut.
Ich will damit nur sagen, dass es noch möglich ist in Österreich diese digitalen Zähler abzulehnen.

Man sieht, die haben alle Angst.
 

[09:30] N8wächter: Bargeldabschaffung führt zum ultimativen Überwachungsstaat

Viele führende Persönlichkeiten in Übersee [= Europa] bezeichnen die Schritte zur Abschaffung von Bargeld als nichts weiter, als den Versuch einen Polizeistaat zu errichten, in dem jede Transaktion, jeder Kauf und jede Aktivität nachverfolgt und abgespeichert wird. Zugleich wird die Nutzung von Bargeld mit Terroristen und Kriminellen in Verbindung gebracht, genau so, wie die Nutzung von Pagern in Zeiten vor den Mobiltelefonen mit Drogendealern in Verbindung gebracht wurde.

[11:00] Das Bargeldverbot ist nur ein weiterer Mosaikstein dazu, dass die heutigen Demokratien wie Diktaturen aussehen sollen.WE.


Neu: 2016-03-06:

[10:28] DWN: Vier Worte reichen: Nach Facebook-Posting kommt die Polizei

In Rheinland-Pfalz hat die Polizei den Verfasser eines Facebook-Eintrags zu SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer verhört. Cyberanalysten des Polizeipräsidiums Koblenz hatte den Eintrag zuvor als Bedrohung eingestuft. Während der Befragung sollen die Beamten mit dem Staatsschutz gedroht haben.

[13:00] Solche Zensur-Sachen muss die Polizei auf Druck der Politik also auch machen.WE.

[14:13] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Das machen die doch mit links, die Schirmmützen. Und vor Allem sehr gerne.
Denn: Es birgt keine Gefahr, es pinselt das Ego, weil man sich oberwichtig aufspielen kann und Beförderungspunkte gibt es auch noch. Solche Einsätze sind Schirmmützchens Freude, da stehen sie Schlange, insbesondere die Quotenweiber.


Neu: 2016-03-04:

[08:51] uncut-news: Abschaffung Bargeld: Argument für Idioten! Dänemark auf dem Weg in die Totale Überwachung!


Neu: 2016-03-03:

[8:00] DWN: FBI: iPhone-Entsperrung könnte doch Präzedenzfall werden

Der FBI-Chef hat zugegeben, dass die erzwungene Entsperrung eines iPhones durch Apple doch zu einem Präzedenzfall werden könnte. Zuvor hatte Comey versichert, das FBI werde den Entscheid nicht auf andere Fälle übertragen. Apple soll für das FBI eigens ein Programm schreiben, mit dem alle iPhones entsperrt werden könnten - auch die aktuell noch als sicher geltende neue Software.

Warum nennt man das Ding wohl Spyphone?

[9:20] Der Stratege:
Interessant ist an der Sache, dass man das SpyPhone überhaupt mit einem "Programm" entschlüsseln kann. Das bedeutet nämlich im Umkehrschluss, dass die verwendeten Verschlüsselungsalgorithmen nicht taugen. Würden diese was taugen, wäre der zeitliche Aufwand durch Brute-Force nämlich riesig.


Neu: 2016-03-01:

[14:48] ET: Warum nach dem Bargeldverbot jeder einen RFID Chip bekommen soll

Unglaublich! Das ZDF will uns den RFID Chip schmackhaft machen und hat dafür seinen Chefpropagandisten Klaus Kleber als Überbringer der Botschaft auserkoren. Die Diskussion um das Bargeldverbot, was die Aufgabe des letzten Stücks Freiheit wäre, ist die Vorstufe der absoluten Kontrolle jedes Einzelnen mittels Implantat eines RFID Chips.

Der Staat als Spion! Wozu eigentlich ist dann die Mauer gefallen? TB

[15:02] Der Schrauber zur blauen TB-Frage:

Diese Frage ist verblüffend einfach zu beantworten: Um den Stasistaat auf BRD-Gebiet ausweiten und insgesamt generalisieren zu können!

Danke - war auch eher rhetorisch gemeint! TB

[15:55] weiteres Kommentar zur blauen TB-Frage:

Es ist nur die physische Mauer gefallen. Die ideologische Mauer dagegen, wurde nicht etwa, wie ursprünglich vermutet, von West nach Ost, sondern von Ost nach West verschoben. ALLE Umstände sprechen dafür.

[16:02] Der Professor zum Chippen:

The mark of the beast: 16 Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Sklaven, dass man ihnen ein Malzeichen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn gibt;und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. http://www.bibleserver.com/text/ELB/Offenbarung13%2C16-17

[17:54] Leser-Kommentare-DE zum Professor:

(1) Rubrik Überwachungsstaat Zum Kommentar vom Professor von 15:55. RFID Chip Malzeichen des Tieres?
Der Chip ist nicht das ultimative Mahlzeichen des Tieres, nur ein Teil der die Richtung vorgibt. Das Zeichen bedeutet die satanische Erschaffung eines neuen Menschen. Die Mischung von Eisen und Ton wie bei Daniel. Das ist Transhumanismus. Man gewöhnt sich so aber daran mit Chip zahlen, elektronischen Tattoos, und einigen viel extremeren Dingen die bereits funktionieren. Das Ziel ist die alternative Schöpfung auf eine andere Art, nicht durch die natürliche. So sollen Seelenlose Geschöpfe geschaffen werden. Die kann man programmieren und hat wenig Aufwand mit Kontrolle etwa so wie bei uns natürlichen". Wie weit das schon ist? Siehe hier: http://humaitech.com/. Transcending Human Biology through Robotics, bedeutet die biologischen Grenzen des Lebens zu überschreiten. Zitat von Humaitech: „Wir wollen Ihr Gehirn in einen elegant designten bionischen Körper verpflanzen". Und Clonaid, Pioneers in Human Cloning, http://www.clonaid.com/page.php?18. Da bitte mal auf die Seite Services schauen. „Clonaid kann Ihnen helfen zum Beispiel, wenn Sie einen geliebten Verwandten verloren haben und Sie einen identischen Zwilling dieser Person erleben möchten wie er ein neues Leben beginnt". Der Chip ist erst der Anfang und eventuell ist die Durchmischungsagenda mit Invasoren diesem Ziel geschuldet? Dezimierung? Neuschaffung. Tote kann man ja bereits klonen und 4 D Drucker gibt es auch, die DNA ist entschlüsselt und das Genom auch mindestens seit den späten 60gern. Alles ist bereit. Es müssen nur noch einige aus dem Weg geräumt werden. Ob der Kaiser uns noch helfen kann?

(2) Mittlerweile glaube ich, dass der RFID-Chip und das dazugehörende Bargeldverbot nur als Angstmacher und zur Ablenkung dient. Jene an der Spitze der Pyramide konnten seit Jahrhunderten zig Billionen „Geld", Gold und Silber anhäufen. Diese Leute wissen aber auch ganz genau, dass das Papierlgeld keinen Wert hat, und sie eigentlich gar nicht so „reich" sind, und die Blase der Lüge und der Glaube daran gerade platzt.
Wozu einen RFID-Chip....?
1) Wir können den Planeten eh nicht verlassen, und uns auf einem anderen Planeten bereichern.
2) Der Glaube ans Papierlgeld platzt gerade, somit platzt auch der Glaube an das Zifferngeld am Computer.
3) Und wenn alle gechipt sind und es nur mehr Computergeld gibt, hat auch Gold und Silber keinen Wert mehr, da es nicht mehr eingesetzt werden kann.

(3) Satanische Erschaffung eines Menschen....Seelenlose Geschöpfe.... das sind die Roboter deren Programmierung und Können immer weiter voranschreitet, bzw. die Roboter die sich selbst schon programmieren. Da roll auf dem Nebenschauplatz etwas gewaltige auf uns zu. Aber das ist sicher nicht der RFID-Chip.

(3) Da das Kennen darum hohes Wissen benötigt, gebe ich dem Prof absolut recht. https://www.youtube.com/watch?v=WxnN05vOuSM
Es dreht sich in dem Bibelsatz nicht um die Male, welche benötigt werden zu erlangen zum einkaufen, sondern um zu erkennen, wer sie trägt. Die Träger dieser Male sind die Sklaven des Biests. Begonnen hat dies mit dem Kainsmal, der als Brudermörder, Vaterlandsverräter und all dem ausgestattet ist, was unsere Politiker sind.
Die Verklärungen der abgeschriebenen und zum Vorteil der christlichen Nachfolgekirchen sind nur dazu da, um denen genau den Vorteil des Wissensvorsprungs zu ermöglichen. Alte Schriften, welche durch immer wieder Brände, wie in Alexandrien, sind in Fächern, die den vE zugänglich sind.

Die vom Professor angesprochene Thematik ist eine der wenigen, die bei meinen Vorträgen immer wieder vom Publikum erwähnt werden. Unglaublich wie viele Menschen diese Bibelstelle kennen! TB

(4) In der Bibel wird darauf hingewiesen, dass wir punkto Technologie voranschreiten, dass Roboter uns versklaven werden. Das Biest ist ein Roboter, nur damals hätte man das Wort Roboter nicht verstanden.
Da auch punkto Energie, sprich Strom, sich in unserer fortschreitenden Technologie einiges ändern wird, nützt es nichts einfach nur den Stecker zu ziehen und alle Roboter stehen still. Jegliche Art von Chip im menschlichen Körper ist zu verhindern, sowie jegliche Altagserleichterungen durch Roboter.
Wir dachten auch einmal die Erde sei eine Scheibe... wenn Roboter sich selbst programmieren können, geben wir unsere Freiheit auf. Auf das will uns die Bibel damit aufmerksam machen.

(5) @ (4) Da muss ich widersprechen. In der Bibel stehen Geschichten, welche aus alten Schriften verklärt übernommen wurden. Sie wurde zur Jahrhundertwende des 20 Jhd überarbeitet, um die Ursachen des 1. WK vorantreiben zu können. Die Bibel ist eine Schrift, ein Buch, welches zurück nach Sumer, wie alle anderen ideologischen, religiösen Schriften auch, zurück zu führen sind. Berlin zeigt einen schönen Tempel aus Babylon, die Priester liefen mit Echsenschwänzen herum, was die Cäsaren nach der Auslöschung und Ermordung aller Christen in Rom direkt übernahmen, als sie den Papststuhl gründeten. Die Baal's Anbeter.

Der Sprung zum Ersatz des Menschen im industriellen Zeitalter hin zur Robot gestützen Fertigung bedingt, dass keine Menschen mehr nötig sind als Volk. Dann sind die wieder unter sich und haben das Ziel erreicht, Vermehrung, so denn sie das überhaupt können, außer Vergewaltigung und Kinderficken, nur unter sich zu machen. Blaublütig und Inzest.

(6) Lieber Professor, das Zeichen des Tiers wird quasi ein Universal-Implantat: Es dient als Smart-Tattoo oberflächlich der Identifikation, beinhaltet dabei Technologie zur Zahlung und Ortung, kann sich aus der Energie des Körpers selbstversorgen sowie hat unter der Haut die Fähigkeit zur genetischen Modifikation.Letzter Punkt ist der wichtigste, da er im Sinne des Transhumanismus die DNS mit künstlichem/außermenschlichem Code „bereichert". Deswegen werden Antichrist & Falscher Prophet ja auch als Bestien tituliert; phänotypisch human aber genotypisch monströs. Ihre Nachfolger werden nach ihrem Ebenbilde neugeboren, aber dafür aus Gottes Buch des Lebens gestrichen. Jesus starb für Original-Menschen aus reinem Material gemäß Adam, nicht für Hybride. Danach bleibt nur ohne Ausnahme die ewige Müllverbrennung.

(7) Und jetzt setz ich noch eines drauf. Wenn man dann noch die Informationen mit einbezieht, dass das was wir als Adam und Eva oder die Übernahme der alten Schriften nennen, eigentlich eine ausgedehnte Information darüber ist, dass wir Menschen eigentlich durch eine Genmanipulation entstanden sind, da man Sklavenarbeiter für den Goldabbau brauchte.... u. so weiter und so fort....
Meine Meinung: mir ist es völlig egal was wann wo geschrieben steht. Und wenn man mir tausende Schriften, Bibeln... vorlegt, können diese trotzdem damals und im Laufe der Jahrhunderte/Jahrtausende manipuliert worden sein. Wenn Menschen diese Schriften als ihr Lebensfundament ansehen, dann kann ich nur sagen, sie haben es bis heute nicht geschafft sich ein eigenes zu schaffen und leben das Leben was andere ihnen „vorschreiben".
Ich lebe heute, und ich entscheide jetzt für meine Zukunft. Die Vergangenheit kann ich nicht ändern und nicht beweisen, somit bleibt es immer nur der Glaube daran oder auch nicht. Ich folge nicht der Herde, ich bleibe bei meinem Fundament an Werten. Mein Ziel ist freier Wille, sprich Freiheit.
Daher lehne ich jegliche Art von Bevormundung..., Versklavung mit oder ohne Chip ab.

[11:40] Nachtwächter: Ron Paul: Erst holen sie sich die iPhones…


Neu: 2016-02-29:

[13:39] Leser-Zuschrift-AT zu einer weiteren Übertreibung des österr. Staates:

Beim Kollegen Thomas Unden war der Verfassungsschutz 10 Mann hoch auf betreiben vom Grünen Oellinger, aber die wirklichen Verbrecher und Terroristen bleiben natürlich unbehelligt. https://www.facebook.com/thomas.unden.5?fref=ts

Unden ist jener Arzt, der vor einigen Wochen aufgehört hat, die Bereicherer in seiner Praxis zu behandeln! TB


Neu: 2016-02-28:

[17:16] Der Bondaffe: Daten-Moloch FACEBOOK: Von Kritik, Zensur, dem Aktienkurs, der Verdummung und Entgeistigung der Menschen, der Abmeldung und interessanten Aktionären

Die Deutsche Wirtschafts Nachrichten DWN berichten in einem Beitrag vom 27.02.16 über die Löschung von User-Inhalten bei Facebook im Auftrag der Bundesregierung. Die DWN haben dann reagiert und setzen ihre Postings auf Facebook aus.
Walter Eichelburg von Hartgeld.com stellt dazu in einem Kommentar vom 27.02.16 auf seiner Seite „Überwachungsstaat" fest, daß er in einem Briefing gehört hat, wonach Facebook innerhalb von drei Tagen an der Börse ausgelöscht werden wird.

[17:18] Der Widerstandskämpfer zu "Wir schauen einfach zu von gestern":

Erstaunlich, dass man einem vermoderten Fossil wie diesem Salon-Dampfplauderer für dessen Aussagen noch so viel Aufmerksamkeit schenkt. Nicht sehr klug von einer Zeitung mit einem gescheiterten, vermoderten Auslaufmodell wie Felderer ein Interview zu führen. Da würden einem schon vielversprechendere Gesprächspartner einfallen.

Dieser Salon-Lackaffe war jahrzehntelang Systemnutznießer. Als einsamer Schreier in der Wüste hat sich das System ihn halt gnadenhalber gehalten, um den demokratisch sozialistischen Gepflogenheiten gerecht zu werden. Vereine und Institutionen wie Rechnungshof, IHS und WIFO sind volkswirtschaftlich wie gesellschaftlich total wertlos, da sie keine Umsetzungskompetenzen im Sinne von Befehls- und Zwangsgewalt ausüben können und dürfen.

Ihre Daseinsfunktion reduziert sich daher auf Alibi-Tätigkeiten, die von sämtlichen Koalitionen während der letzten vierzig Jahren gerne ignoriert wurden. Aus der Sicht des Steuerzahlers grenzt es an Luxus, sich ein ganzes Heer an obergescheiten und oberlehrerhaften Experten zu leisten, die nichts anderes produzieren als sündteure Expertisen, die von der Hohen Politik nicht einmal ansatzweise zur Kenntnis genommen werden. Felderer & Co. sind wie keine Andere Symbole für die Verschwendung von Steuergeldern, von Ineffizienzen und Ineffektivitäten des sozialistischen Systems. Als Dank für die wirkungslose und folgenlose Tätigkeit von Felderer & Co. darf der Steuerzahler noch für deren horrende Beamtenpensionen aufkommen. Eine Haircut-Strukturreform bei den Beamtenpensionen ist der primäre Schlüssel zur Budgetsanierung und hauptsächlicher Garant für die Senkung der Kosten im Sozialsystem.

WEG MIT DEN SYSTEMPARASITEN !
HER MIT BEAMTEN-SOLI UND BEAMTEN-SOLIDARHAFTUNG !


Neu: 2016-02-27:

[10:40] Wegen Zensur: In eigener Sache: DWN setzen Postings auf Facebook aus

[8:20] DWN: Facebook löscht User-Inhalte im Auftrag der Bundesregierung

Facebook hat in dieser Woche mit der Kontrolle von Postings auf seiner Website begonnen. Das Unternehmen teilte mit, es werde sicherstellen, dass „schlechte Inhalte" entfernt werden. Diese Inhalte werden Facebook von Nutzern gemeldet und dann von einem deutschen Dienstleister entfernt.

Bei einem Briefing gehört: innerhalb von 3 Tagen soll Facebook an der Börse ausgelöscht werden. Die richten sich dafür her.WE.

[10:30] Leserkommentar:
Passt doch perfekt, dann verschwinden auch alle Inhalte und Datensicherungen und keiner kann mehr nachvollziehen was sonst noch alles gelaufen ist.
Soll mir keiner erzählen das die diesen Moloch nicht ausgiebig für spezielle Operationen genutzt haben.
(Spionage, Programmieren des Unterbewußtseins der Masse und Einzelner und anderer Sachen die uns gar nicht einfallen.)

Auch Apple und Twitter wurden genannt.

[13:00] Der Bondaffe: Zensur auf T-Online:

Ich habe einen größeren E-Mail Verteiler. Soeben habe ich eine Nachricht "an alle" geschrieben in der es um die Zensur auf Facebook ging und auf den DWN Artikel verwiesen. Das habe ich auch im Betreff erwähnt. Dann sind sofort Nichtzustellungsbenachrichtigungen gekommen. Aber nur von einem Provider, nämlich: T-ONLINE. Angeblich wäre es Spam oder ein Virus. Das ist Blödsinn, denn das ist mein Spaßverteiler über den ich alles mögliche schicke. Man sieht also: DIE ZENSUR FUNKTIONIERT, ABER DIE HÜTTE STEHT IN HELLEN FLAMMEN.

Die sind eben sehr "staatsnah". Vor etwa 12 Jahren war ich selbst einmal in deren Zentrale in Bonn: richtige Beamte.WE.


Neu: 2016-02-24:

[09:08] hintergrund: Die Zukunftsträume des Pentagon

Mithilfe von Algorithmen nimmt das US-Verteidigungsministerium soziale Bewegungen ins Visier. Deren Aktivitäten sollen vorausberechnet werden, um entsprechend „intervenieren" zu können.


Neu: 2016-02-24:

[08:42] netzpolitik: Jahr der „gemeinsamen Zentren": Europäische Geheimdienstzentrale in den Niederlanden geplant

Zufällig im gleichen Gebäude, wo all diese Großkonzerne ihre Steuern mittels Fake-Nierderlassung hinterziehen? TB


Neu: 2016-02-23:

[16:09] 20min: Chefs überwachen mit App Gesundheit der Mitarbeiter

Et tu, Cheffe? TB

[10:00] Leserzuschrift-AT zum Bundes-Trojaner:

Mein Opa hat mir immer von den Blockwarten und den Gestapo Spitzeln in den 30er Jahren erzählt. Ich konnte mir das BISHER gar nicht richtig vorstellen - jetzt weiß ich wie das damals bei den Nazis gewesen sein muss - und jetzt sitzen sie wieder in den ReGIERungsbänken - sie sind wieder da!

Es soll bewusst so aussehen, wie eine Diktatur.WE.

[11:50] Leserkommentar:
Zum Bundestrojaner ist das gleiche zu sagen, wie zur Vorratsdatenspeicherung. Hiermit wird nur legalisiert, was schon IMMER so war. Der Bundestrojaner ist genauso ein Fake wie die Steuer CDs der Schweiz. Natürlich haben die Amis viel bessere Sachen, als die Bundestrottel jemals fabrizieren können. Deshalb wird es auch nie einen Bundestrojaner geben. Genauso könnte man ja eine Oracle Datenbank neu entwickeln, also das Rad neu erfinden. Snowden hat es gesagt: Es ist alles offen und alles sichtbar. Das stimmt. Es wird auch alles gespeichert, was irgendwie interessant sein könnte, z.B. für Erpressungen. Alleine das Wort "Bundestrojaner" ist deshalb in halbwegs informierten Kreisen ein Running Gag. Genau wie Vorratsdatenspeicherung auch nur ein müdes Lächeln produziert.
 

[8:00] MMnews: Yahoo Mail stoppt Versand politisch inkorrekter Inhalte?

Es gibt Hinweise, dass Yahoo kritische Mails zur Flüchtlingspolitik nicht versendet. "Email not accepted for policy reasons". Auch bei Twitter werden Accounts wegen Verstoß gegen Political Corretness gelöscht - selbst bei Banalitäten.

Diese Firma ist ohnehin schon fast tot. Wenn sie so zensuriert, wird sie bald ganz tot sein.WE.

[9:15] Der Schrauber: Diese Sauerei betrifft auch noch andere Provider:

Ein Bekannter hat mir Antwortmails geschickt, auf eine Mail von mir mit Links zu kritischen Berichten über den NSU-Fake. Prompt gab es beim Verschicken nach t-offline einen Mailer Daemon, Zustellung wegen irgendeiner Blacklist verweigert.
Das Ganze über GMX und Web.de erreichte zwar sein Ziel, dafür war dann über Nacht der Account sowohl beim GMXler, als auch bei mir gesperrt, wegen Verdacht auf "ungewöhnliche Aktivitäten". Nach Einloggen Passwort ändern wurde verlangt, dann wieder ok.
Übrigens hat der Artikelschreiber einen Übersetzungsfehler drin. "not accepted for policy reasons" heißt nicht "aus politischen Gründen nicht erlaubt", sondern einfach: "wegen Verstoß gegen die Nutzerrichtlinien nicht akzeptiert".
Policy = Regel/Richtlinie
So einfach macht uns das System die Sache nämlich nicht: Stünde dort wirklich "aus politischen Gründen", wäre das auffällig und angreifbar.
Also besteht man einfach auf einen Regelverstoß, den kann man nämlich nach den policies jederzeit herbeiinterpretieren und die Regel, daß "niemand beleidigt oder bedroht werden darf" oder Staat und GG in seiner Existenz nicht in Frage gestellt werden dürfen, sind nicht so leicht angreifbar.
Selbstverständlich handelt es sich trotzdem um pure, politische Zensur, aber auf eine sehr perfide Art und Weise.
Dieses verlogene Dummstellen "wir befürchten Mißbrauch ihres Accounts durch Dritte und wollen nur ihre Sicherheit", ist besonders dreist:
Damit kann man letztendlich die Schreibweise der Leute auch beeinflussen, spätestens, wenn jemand das zehnte Mal sein Passwort ändern mußte.
Ebenso perfide ist es, daß fast alle Provider mitziehen. Sie bräuchten das nicht, selbst wenn der Eichmannklon sich auf den Kopf stellt und mit den Beinen "Hurra" schreit!

Wahrscheinlich gehört das auch zum Drehbuch. Bei unserem Web- & Mail-Provider gibt es das nicht, der macht sogar manschmal Cartoons für uns.WE.

[9:30] Der Stratege:
Das ist bei GMX, Web.de und T-Online auch so. Dort kommt ein Mailer-Daemon zurück, wenn man zuviele politisch inkorrekte Worte in der Mail hat. Habe ich mehrfach selbst erlebt, wenn es ganz schlimm ist, hilft nur eine Komplettverschlüsselung (PGP) oder das ausweichen auf eigene E-Mail Server.

[10:30] Der Silberfuchs zur Mailversand-Diskussion:

Vielleicht hilft es, in ein Land auszuweichen, wo eine solche pc (policy?!?) entweder nicht existiert oder in ein Land auszuweichen, dessen Sprache man zwar spricht, aber nicht nutzt, dann ist man mit "deutsch" ein Teil einer Randgruppe, die nicht beobachtet und gegängelt wird. Ich z.B. habe ein privates Postfach beim Herrn Putin in Moskau @mail.ru


Neu: 2016-02-22:

[13:46] n-tv: Trojaner für Smartphones und PCs Staatliche Überwachung kann beginnen

Mieser, dreckiger Schnüffelstaat, was anderes fällt einem dazu nicht ein! TB


Neu: 2016-02-21:

[09:29] Leser-Zuschrift-DE zur Sperrung von Bibis FB-Account:

Für alle, die mal wissen wollen was schon zensiert wird!!!
Das Video der 16jährigen Bibi Wilhailm "Ihr macht Deutschland kapput" wurde von Facebook zensiert, Bibiś Account gelöscht!!!!
Gutes Beispiel dafür, wie sehr der Totalitarismus in der BRD-Diktatur jetzt schon herrscht!!!
https://www.youtube.com/watch?v=-BCrL8kDRdI


Neu: 2016-02-20:

[13:50] Die Russen haben es geblickt, was das Apple-Statement wert ist: Einen Dreck: Apple inszeniert Sicherheit und "Widerstand" gegen FBI-Überwachung - Alle Medien helfen mit

[9:45] Presse: Apples junge Liebe zum Datenschutz

Apple-Chef Tim Cook verweigert dem FBI Zugriff auf das iPhone eines Terroristen. Nicht, weil er zum Retter der Privatsphäre werden will, sondern weil Apple sehr gut daran verdient.

Apple und andere haben also gelernt, dass es mehr Geschäft bringt, wenn man den Staat aus seinen Geräten aussperrt. Weil es die Kunden so wünschen.WE.

[10:00] Leserkommentar:
Nein, es ist nur eine Lüge, dass sich Apple tatsächlich um die Privatsphäre von seinen Kunden Gedanken macht. Mittlerweile hat Snowden ja durchblicken lassen, dass der Staat auf jedes Handy drauf kommt. Ein Handy ist und bleibt primär eine äusserst leistungsfähige Wanze, vor allem dadurch, dass sich so gut wie niemand darüber Gedanken macht, welche Schleimspur er tatsächlich hinter sich herzieht. Bei jedem Telekomprovider kann man mit einer einzigen SQL Abfrage z.B. bestimmen, welche VIPs in Puffs gehen. Da ist das kleine Missgeschick des Porno-Bürgermeisters, das derzeit durch die Gazetten geistert und für Amüsement sorgt, geradezu ein Witzchen. Diese "Wer geht in den Puff"-Abfrage existiert tatsächlich und ist ein richtiger Brocken - ich nenne es Schleppnetz für die dummen, geilen Demokratenfischlein.

[10:15] Silberfan zu Mcafee Warns: "Will Be The Beginning of The End of America "If Apple is Forced to Provide a Backdoor to it's Phone

Hier mehr dazu. Es geht offensichtlich um Vertuschung und somit um Befehl von oben, also Obama wahrscheinlich.

Also Diskreditierung der US-Regierung.


Neu: 2016-02-17:

[17:00] Spiegel: Kommentar zum Thema Verschlüsselung: Drei Gründe, warum Apple recht hat

Apple will und kann dem FBI keinen Zugriff auf gesperrte iPhones geben - auch wenn sie toten Terroristen gehören. Das Unternehmen handelt richtig.

Die Geheimdienste kommen also doch nicht so einfach hinein.
 

[08:07] youtube: Bad Aiblingen Lauschposten


Neu: 2016-02-12:

[16:40] Die nächste Zensur: Twitter stuft Islamkritik als »Hassrede« ein


Neu: 2016-02-10:

[10:50] Sciencefiles: Online-Stasi gegründet!?


Neu: 2016-02-05:

[10:00] Leserzuschrift-DE: hier eine kleine Anmerkung eines Service-Technikers aus der Telefon-Branche:

Hat sich niemand gefragt, warum alles auf IP-Telefonie (Internet-Telefonie) umgestellt wird und das ganze mit einer Brutalität, die ihresgleichen sucht! Bei der IP-Telefonie ist die Sprachqualität schlechter und das Störungsaufkommen höher. Es gibt im gegenzug aber nur 2 Netzknoten (ca. 1200 bei der alten Technik), so lässt sich alles viel leichter überwachen.

Mit dem Unterbrechen der Verbindung kann ich bestätigen, ich hatte mit einem Kollegen via Mobilfunk ein sehr kritisches Gespräch und wir wurden 5mal unterbrochen. Zufall?

Der wesentliche Grund für die Umstellung auf IP-Telefonie ist, dass die IP-Technologie heute in den Netzen die Standard-Technologie ist.WE.

[10:30] Der Stratege:
Es ist richtig, dass man VoIP Anschlüsse besser überwachen kann und dass es nurmehr wenige Netzkonten braucht. Allerdings sind ISDN-Telefonie und noch schlimmer Analog-Telefonie Relikte aus der technischen Steinzeit. Die Möglichkeiten mit VoIP sind viel größer, z.B. kann man sehr simpel Nebenstellen für Firmen außerhalb des Hauptgebäudes realisieren. Auch sonst gibt es viele Vorteile. Die schlechte Sprachqualität, so sie denn vorkommt, ist idR. auch nur einem schlechten DSL-Anschluss geschuldet und nicht der VoIP-Technik selbst, vorausgesetzt es wird der richtige Codec eingesetzt. Persönlich wollte ich nicht mehr auf VoIP verzichten.
 

[9:20] Netzpolitik: Strategische Überwachung: gerade mal 0,26 Prozent „nachrichtendienstrechtlich relevant“


Neu: 2016-02-04:

[08:35] Leser-Zuschrift-DE zu "Telefonleitungen brechen zusammen wenn es zu politisch wird":

mir fällt auf, dass die Telefonleitungen zusammenbrechen, wenn es zu politisch wird. Es tutet kurz und die Verbindung ist unterbrochen. Eine Zeitlang musste mein Router komplett neu hochfahren, jetzt erfolgt ein Signal und es ist Sendepause. Da dieser Effekt immer wieder bei unterschiedlichen Gesprächspartnern besteht, frage ich mich, ob es auch bei anderen diese Verwerfungen gibt. Wird die Leitung abgehört oder lediglich durch Codewörter gesteuert ?

[09:41] Leser-Kommentare-DE zum Leitungszusammenbruch:

(1) Ja, ich habe es auch schon desöfteren erfahren können, dass der Telefonkontakt einfach abbricht wenn ich mich mit meinem Bekannten über die aktuellen Themen unterhalte. Wir hetzen dann halt auch a bisserl sarkastisch, und wenn wir dann die armen Schweine bedauern, welche uns abhören müssen, (denen muss es ja langsam auch aus den Ohren kommen) dann haben die wahrscheinlich keine Lust mehr zum Mithören!
Aber es geht auch anders: Ich stand gerade vor meinem Telefon als es klingelte (nur einmal) und ich sah die Nummer meines Bekannten. Ich rief Ihn sofort zurück und nach langem Leuten ging er dann auch ran. Ich fragt Ihn: Du hast mich gerade angerufen, wo brennts denn? Er: ich habe dich nicht angerufen, ich war gerade draußen im Garten. Tja, wer ruft mich dann unter deiner Nummer an? Die Elektronik bietet sicher doch viele Möglichkeiten.

(2) Exakt so passiert es mir auch. In Telefonaten mit meinem Bruder und den Söhnen vom Handy. Thema die demoralisierte Bundeswehr und die durchgeknallten Obrigkeiten. Bei allen anderen Gesprächspartnern und Themen alles ok. Zufälle gibts, ts ts ts...

[10:40] Offenbar wird da automatisiert nach bestimmten Wörtern gesucht. Als Abhören würde ich es nicht bezeichnen, denn da würde man nicht unterbrechen. Eher ist es Zensur.WE.

(3) auch mein Bruder und ich erleben dieses Phänomen seit geraumer Zeit regelmäßig. Er ist der einzige, mit dem ich mich politisch unverblümt austauschen kann. Während eines hitzigen Dialoges per Whatsapp-Chat ist jüngst gar mein Smartphone abgestürzt. Ansonsten mucken weder Festnetz noch Handy. Verfolgungswahn oder reale Erfahrungen mit einem ungeheuren Überwachungssystem?

Beim Cheffe und mir passiert das auch zuweilen, hat aber harmlosere Gründe. Meistens legt einer bei heftigen Diskussionen auf! TB

(4) das hat schon 2013 sehr zuverlässig funktioniert:
Man musste am Telefon nur dreimal "Schnöggersburg" sagen, dann war das Gespräch weg! Das war auch reproduzierbar.
Bestimmte Infos sollen möglichst nicht verbreitet werden.
Das Scannen nach Schlüsselworten in Telefonaten und Faxen geht angeblich auf Mitte der 90er zurück, hier ein Artikel aus C't von 1998 (!):
http://www.heise.de/ct/artikel/Abhoer-Dschungel-286194.html
Zitat: Ob Telefonate, EMails, Faxe oder Telex, ECHELON hört den gesamten über Satelliten geleiteten Kommunikationsverkehr ab. Konzipiert und koordiniert wurde das ECHELON-System von der NSA; realisiert wurde es zusammen mit den anderen UKUSA-Vertragsstaaten. Involviert in ECHELON sind das Government Communications Headquarters (GCHQ) in Großbritannien, das Communications Security Establishment (CSE) in Kanada, das Defence Signals Directorate (DSD) in Australien und das Government Communications Security Bureau in Neuseeland.

(5) Der Schrauber: Ich hatte vor etwa einer Woche eine ähnliche Begebenheit, aber nicht mit dem Telefon, sondern mit dem Internet.
Ich hatte Hartgeld gelesen, diverse Links verfolgt, bzw. natürlich auf Seiten gelesen, die mit Sicherheit einige Schlagwörter enthalten.
Plötzlich war die Internetverbindung weg, obwohl sowohl DSL als auch Online Indikatoren ok waren, ebenso ging kurioserweise das Telefon, obwohl es seit ein paar Wochen ein VoIP Anschluß ist, der die vorhandene DSL Verbindung nutzt.
Wireless war ok und zeigte auch Zugriffe, nämlich sämtlicher verbundener Geräte, die auch intakte Verbindung zeigten, wohl aber "kein Internet" reklamierten.
Ein Neustart des Routers, womit ja eine neue IP vergeben wird, brachte sofortige Abhilfe.
Kann zwar damit zusammenhängen, daß der Router hing, aber im Zusammenhang mit den Telefonatsberichten heute auf HG kommt mir das immer noch kurios vor, weil eben das VoIP Telefon ging.
Vor einigen Wochen hatte ich so einen Zirkus öfter, aber mit Ausfall von DSL oder eben der Internetverbindung, man schob das auf den alten Router. Nur daß dieser im T-Punkt völlig normal funktionierte.
Auch wenn man da den alten ISDN Anschluß loswerden wollte, ich kann mir durchaus vorstellen, daß da mittlerweile Filter zwischenhängen, die bei bestimmtem, unliebsamen Surfverhalten, einfach mal kappen.

Aber dann müsste es doch wesentlich mehr Störugnen bei HG-Lesern geben, oder? TB

(6) das passiert auch öfter, allerdings denkt man sich nicht immer etwas dabei. Bei mir schon zweimal passiert, daß ich morgens eine Mail versenden will und die Meldung kommt: Sie können keine Mail versenden,ihr Limit mit 100 Mails ist heute überschritten. Ich hatte an diesen Tagen noch keine einzige Mail gesendet. Aber jetzt Kommt's: Das ist immer passiert nachdem ich eine Mail an Hartgeld.com gesendet habe.

Krass, davon haben wir noch nie gehört! TB

(7) Ich kann die Internetstörungen beim intensiven HG-Lesen bestätigen. Es ist mir schon öfters passiert, dass das Internet extrem langsam wurde bzw. vollkommen ausfiel wenn ich mehrere Links von HG gleichzeitig öffne und lese. Das W-Lan ist in Ordnung und das Modem zeigt auch eine funktionierende Verbindung ins Netz an. Auffällig ist, dass ein erhöhter Datenverkehr stattfindet, obwohl der Seitenaufbau sehr langsam von statten geht. Ich muss noch anmerken dass ich eine 125 mbit Leitung habe welche für eine normale Internetnutzung immer ausreichen muss!

(8) ich bin ja nun schon von Anfang an dabei seitem ihre Hompage online ging. Ich kann bestätigen dass das mit den Anrufunterbrechungen bei mir ebenfalls des öfteren vorkommt. Meistens telefoniere ich mit Menschen die ebenso kritisch zum aktuellen System eingestellt sind wie ich auch.

Das mit dem e-mail versenden kann ich auch bestätigen. Ich sende 1ne e-mail an Menschen die ich mit Infos versorge was das System anbelangt und bekomme ab und an die Rückmail- kein Senden mehr möglich, da schon 100 e-mails versandt wurden. Am nächsten Tag 0 Uhr gehts dann wieder! Genauso ist es mit der Lesebestätigung. Hier senden mir alle Empfänger die am PC/Laptop lesen eine Lesebestätigung die bei mir aber nicht ankommt. Gleichzeitig bekommt der E-Mail Empfänger eine Bestätigung des E-Mail providers als Mail Delivery System. Nur bei einem Empfänger klappt das mit der Rückmeldung an mich. Wer am Smartphone seine E-Mails liest kann nicht bestätigen!

Unglaublich aber erwartbar! Warum erfahren wir erst jetzt davon? Vor allem wundert mich, dass wir das mit dem Netzabbruch beim HG-Lesen erst jetzt erfarhen! TB

[14:30] Bitte keine Zuschriften mehr zu diesem Thema.


Neu: 2016-02-03:

[13:37] Erklärung zur Vorratsdatenspeicherung: „Eingriff in die Privatsphäre von Millionen Menschen"

Burkhard Hirsch, Gerhart Baum und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger haben eine Erklärung zur Vorratsdatenspeicherung abgegeben, deren Wortlaut wir veröffentlichen. Sie wenden sich mit einer Verfassungsbeschwerde gegen das Gesetz, nach dem jedweder Telekommunikationsverkehr aufgezeichnet werden soll. Hirsch, Baum und Leutheusser-Schnarrenberger begründen in ihrer Erklärung ihren Gang nach Karlsruhe und machen deutlich, warum eine überbordende Datenspeicherung ohne konkreten Anlass abzulehnen ist.

Solche Initiativen werden wir von deutschen oder österr. Politikern wohl nie erleben! TB

[12:59] Mopo: Geheime Akten zur Telefon-Überwachung aufgetaucht

Vor einem Jahr wurden erstmals Pläne für ein länderübergreifendes Polizeizentrum zur Telefonüberwachung bekannt. Die Details werden derzeit unter der Federführung Sachsens verhandelt - streng geheim. Erste Details sickerten jedoch durch.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv