Werbung

Kredite/Verschuldung

Enthält Informationen über Kredite & Verschuldung - Allgemein.

Neu: 2015-03-23:

[13:51] Goldreporter: Unser Schuldgeldsystem schreit nach einer harten Reform

Das einzige, dass nicht mit Schulden in Verbringen gebracht werden kann, ist ein Stück gefördertes Gold/Silber - in welcher Form auch immer! TB


Neu: 2015-03-17:

[08:25] etfdaily: David Morgan: Debt Bomb Going To Explode In September 2015

"Basically, the United States have exported our inflation to every other country. So, for them to stay competitive, they are required to weaken their own currencies for what is called competitive advantage."


Neu: 2015-03-13:

[15:59] Börse-Express: Frankenkredite: Heute letzte Chance für  Stop-Loss-Geschädigte!

Noch ist die unendliche Geschichte von kleinen und größeren Prügeln vor den Füßen der Frankenkreditnehmer wahrscheinlich nicht zu Ende. Stop-Loss-Geschädigte sollten sich aber beeilen.

[17:45] Bei diesen Sammelklagen wird nichts herauskommen, da der Klagsorganisator, die österreichische Arbeiterkammer nicht lange genug überleben wird.WE.


Neu: 2015-03-04:

[09:20] WiWo: USA, Japan, DeutschlandDas sind die größten Pleitestaaten

Die USA sind pleite, trotzdem gilt Griechenland als das Schuldenland schlechthin – zu den weltweit größten Schuldenstaaten gehört es jedoch nicht. Die Länder mit der höchsten Pro-Kopf-Verschuldung.


Neu: 2015-03-03:

[17:24] Presse: Österreicher höher verschuldet als übrige Europäer

Während die Schulden im europäischen Durchschnitt bei 8000 Euro liegen, sind die Österreicher mit 15.600 Euro deutlich höher verschuldet.

[17:30] Diese Zahlen sind unglaubwürdig. Was ist etwa mit den enormen Hypothekenschulden in UK, DK, NL?WE.


Neu: 2015-03-01:

[15:47] Martin Schweiger: Wenn alle Dämme brechen – die Welt vor einem globalen "Schuldenereignis"

...Wie damals in der Weimarer Republik wird unbegrenzt billiges Geld zur Neuverschuldung bereitgestellt, um einen Kollaps von Staaten, Banken und Immobilienmärkten hinauszuzögern. Ein Nebeneffekt der Falschgeldausweitung ist die Währungsabwertung, die kurzfristige Wettbewerbsvorteile sichert. Im Fall der EZB, die monatlich 60 Mia neues Falschgeld auf den Markt wirft, ist die Abwertung der Gemeinschaftswährung sogar erklärtes Ziel der Geldpolitik, auch wenn diese Politik rechtlich zweifelhaft ist.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv