Werbung

Wirtschafts- & Finanztheorien

Wirtschafts- und Finanz-Theorien, Wirtschaftsgeschichte, Fakten, die sonst nirgends richtig hinpassen.

Neu: 2014-04-18:

[17:30] Nach 6 Jahren Nullzinspolitik: Das Ende der Geldplanwirtschaft


Neu: 2014-04-16:

[11:15] Mises.de: Im Sparen liegt die Moral


Neu: 2014-04-11:

[9:45] Mises.de: Preisdeflation ist kein gesamtwirtschaftliches Problem


Neu: 2014-04-04:

[10:15] Misesorg: Mindestlohn schafft Arbeitslosigkeit

Das Ergebnis unserer Untersuchungen zeigt also deutlich: der isolierte preispolitische Eingriff in das Getriebe der auf dem Sondereigentum an den Produktionsmitteln beruhenden Wirtschaftsordnung verfehlt den Zweck, den seine Urheber durch ihn erreichen wollen; er ist – im Sinne seiner Urheber – nicht nur zwecklos, sondern geradezu zweckwidrig, weil er das »Übel«, das durch ihn bekämpft werden soll, noch ganz gewaltig vermehrt.

Allein schon der Sprache wegen ein "must read" - auf Grund des Inhaltes ein gutsteirisches: souwiasouuuu! TB


[09:12] DWN: Globalisierung nutzt den Super-Reichen

...Die Globalisierung war somit für etwa 20 Prozent des Wachstums der deutschen Volkswirtschaft verantwortlich. In Ländern wie Mexiko, China oder Indien stieg das Pro-Kopf-BIP hingegen um weniger als 100 Euro je Einwohner. Auch in den Schwellenländern Brasilien und Russland lagen die durchschnittlichen jährlichen Einkommens-Gewinne nur bei 120 Euro je Einwohner.

Den Superreichen, gewissen Politikern, den (globalen) Bankstern und George Soros! TB


Neu: 2014-04-01:

[09:25] Geolitico: Endspiel der Spekulationsökonomie

Die US-Zentralbankbürokraten machen tatsächlich ernst mit ihrer Ende vorigen Jahres veröffentlichten Ankündigung, ihre Anleihenkäufe schrittweise zu reduzieren. Auf ihrer Sitzung vom 19. März dieses Jahres haben sie zum nunmehr dritten Mal eine Reduzierung ihrer kurzsichtigen und längerfristig sehr schädlichen Marktmanipulationen um 10 Milliarden Dollar pro Monat beschlossen. Außerdem haben sie angekündigt, weitere Schritte folgen zu lassen, so dass der von ihnen euphemistisch als Quantitative Easing-Programm bezeichnete Kauf von Anleihen mit Geld, das extra für diesen Zweck geschaffen wird, im vierten Quartal 2014 beendet sein werde.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv