Werbung

Zentralbanken / Währungen allgemein

Diese Seite bringt Informationen über die Zentralbanken und zum Thema Währungen.

Neu: 2015-08-31:

[11:25] zerohedge: Since 2014 Foreign Central Banks Have Withdrawn 246 Tons Of Gold From The NY Fed

[08:25] Presse: Die Euro-Notenbanker und ihre unvollendete Währungsunion

Die Idee ist nicht neu, hat in der Vorwoche in Deutschland aber wieder für politischen Wirbel gesorgt: Der französische EZB-Direktor, Benoît Cœuré, hat die Bildung eines europäischen Finanzministeriums vorgeschlagen, um die „unvollendete Währungsunion" zu komplettieren. Die EU-Kommission hat Pläne für die Installierung eines EU-Finanzministers bis 2025 schon beim Gipfel im Juni präsentiert.

Wenn das durchgeht, hilft nur mehr die Flucht in einen sicheren Drittstaat! Rein in die Boote und ab nach, tja wohin eigentlich? In der unmittelbaren Nähe gibt's kaum mehr FED-verseuchte Staaten! TB

[09:22] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Ein sicherer Drittstatt => Rußland !!

[12:50] Leser-Kommentar-DE zur Unheils-Union:

Nicht nur der französische EZB-Direktor, Benoît Cœuré sondern auch der französische Wirtschaftsminister Macron fordert die Transferunion. Die Franzosen feuern jetzt wirklich aus allen Rohren, wird noch mehr kommen. Wenn die Franzosen nicht bald Zugriff auf das deutsche Geld kriegen ist's aus mit der Grande Nation. Leider ist genau das was sie da wollen die rote Linie des Verfassungsgerichts. Vielleicht soll das dann als Grund für Deutschlands Austritt dienen?
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/eurokrise-frankreich-will-waehrungsunion-mit-finanzausgleich-13777434.html


Neu: 2015-08-29:

[15:45] Jetzt ist die Türkei dran: Währungsverfall in der TürkeiZentralbank stützt Lira

Leserkommentar:
Die geschickt um die echte Krise aufgebauten Polit-Theater sollen die Schafmasse in Sicherheit wiegen das die Probleme regional sind ... die Wahrheit ist aber das Globale Westfinanzsystem bricht jetzt ab.

Zuletzt ist der Dollar dran - gegen Gold. Damit kommt der richtige Crash.


Neu: 2015-08-28:

[10:34] faz: EZB fordert Finanzministerium für Europa

Klar, und ich möchte einen Porsche SUV, 2 Millionen Barrel Benzin, a Palme a Schwimmbad, kühle Drinks, serviert von noch kühleren Schwedinnen, a neue Jean, gelbe Turnschuhe, Dr. Dre-Kopfhörer, a Aktfoto von der Sophia Loren, ......

[11:11] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

also wirklich, ich verstehe ihre Wünsche, aber ein AKTFOTO von Sophia Loren - Hallo, die ist 81

Natürlich eines aus jungen Jahren - und das sind ja nicht meine Wünsche! TB
 

[09:46] DWN: EZB bettelt bei Privatanlegern um Verkauf von Wertpapieren

Die Auswirkungen des ABS-Kaufprogramms zeigen nach wie vor nicht die gewünschte Wirkung. Um ihr Ziel zu erreichen, greift die EZB zu aggressiven Methoden: Von der EZB extra angeheuerte Fondsmanager drängen Händlern dazu, privaten Anlegern ihre Angebote vorzulegen.

Dereinst wird die EZB unser gesamtes Leben bestimmen, sagen was wir wo zu kaufen haben, wieviel Geld wir im Urlaub im EU-Raum mindestens ausgeben müssen und in Drittländern maximal ausgeben dürfen. Schöne Neue Zentralbankenwelt! TB


[08:26] Youtube: The big bank theory

Schon älter aber in Zeiten wie diesen aktuell, sehenswert und bringt einen Schuß Humor, den wir gerade diese Woche notwendig haben! TB


Neu: 2015-08-26:

[15:17] DWN: Finanz-Crash: China muss erneut intervenieren

Die chinesische Notenbank pumpt Milliarden in den Geldmarkt. Die Banken sollen mehr Freiraum zur Kreditvergabe bekommen. Allerdings sind die bisherigen Maßnahmen wirkungslos geblieben.

[8:30] Der Bondaffe: Wie sich eine kommende Zinswende anschleicht und ausbrechen kann

[8:00] Presse: USA: Die Notenpresse kann es nicht richten

Die ZBs haben eindeutig ihr letztes Pulver verschossen.


Neu: 2015-08-25:

[16:15] Contra: Die Zentralbanken versagen – Es ist egal, welche Blase zuerst platzt

[14:30] Panik regiert: Chinas Zentralbank senkt Zins-Sätze: „Das ist ein großer Knall“

[10:36] BaZ: Zinswende – jetzt kommen die «Verschieber»

«Wir verschieben unsere Prognose für die erste Zinsanhebung von September 2015 auf März 2016», schreiben die Analysten von Barclays in einem Kommentar zu den aktuellen Turbulenzen an den Finanzmärkten. Trotz einer stärkeren US-Wirtschaft würden sich die Anzeichen für eine Verzögerung der Zinswende verdichten.

[13:16] Der Bondaffe dazu:

Das passt doch. Zuerst steigen die Zinsen weil die Märkte die Zentralbankratsentscheidung vorwegnehmen und dann zieht die Zentralbank nach. Die Zinswende kommt schon vorher. Wie soll es auch anders sein?

[14:00] Was in solchen Artikeln geschrieben wird, ist unerheblich. Jetzt kommt die ganz grosse "Wende": der Totalcrash.WE.


Neu: 2015-08-24:

[10:40] FMW: Was passiert da? Crash und zerstörte Glaubensgewissheiten

Chinas Notenbank ist die erste Notenbank von globaler Bedeutung, die komplett versagt hat. Sie hat die Kontrolle verloren – Chinas Zocker aber hatten sich eben auf diese Kontrolle verlassen – ebenso wie die westlichen Märkte sich auf die Kontrolle der Fed oder der EZB verlassen. Wohl zu Unrecht. Dennn schon die EZB hat es nicht geschafft, das Wachstum durch ihr QE anzukurbeln. Geht der Glaube an die Allmacht der Notenbanken verloren, ist der letzte große Mythos an den Finanzmärkten zerstört.

Alle sollen sehen, dass die ZBs ihr letztes Pulver verschossen haben.


Neu: 2015-08-23:

[18:06] n-tv: Chinas Zentralbank plant Liquiditätsflut

Ja klar, die Flutung hat im Westen ja so großartig funktioniert, da muß man natürlich auch dabei sein! TB


Neu: 2015-08-21:

[11:56] friedensblick: Besorgniserregende Zahlen der deutschen Bundesbank zur Bargeld-Hortung

Ein Schaltersturm verbunden mit einer verstärkten Hortung von Bargeld reißt eine Volkswirtschaft und die Banken schnell in den Abgrund, das beweist jüngst Griechenland. Angesichts von Sichtguthaben im Billionen-Bereich hierzulande kann dies jederzeit auch in Deutschland passieren. Eine Studie der deutschen Bundesbank aus dem Jahr 2011 zeigt, dass im Jahr 2008 verunsicherte Bundesbürger innerhalb kurzer Zeit 16 Mrd. von ihren Konten räumten. Der Hintergrund war die Pleite von "Lehmann Brother".

Banken! Seid ihr für den September vorbereitet? TB

[13:40] Bei dem jetzt kommenden Crash wird auch Euro-Bargeld nicht mehr lange nützen, da dieses gegen Gold und Silber schnell entwerten wird. Mehr dazu in meinem Artikel morgen auf MMNews.WE.

[15:30] Leserfrage:
Wie lang wird nach ihrer Einschätzung von den Geschäften noch EUR nach dem Crash angenommen? 4 bis 5 Tage oder weniger?

Ich rechne mit 1..2 Wochen. Das Plastikgeld geht mit dem Crash schon unter.WE.

[18:20] Leserkommentar:
Bleibt nur noch die Frage, was ich noch in 2-3 Wochen für meine Baumwolle bekomme? Ich denke viel eher, dass die Geschäfte innerhalb kürzester Zeit leer geräumt sein werden. Da nützen auch die lustigen bunten Lappen nichts mehr.

Ja, die Supermärkte werden geplündert werden, da allgemeine Panik sich ausbreiten wird. Hier ist ein Artikel aus 2014 von mir dazu. Das wirkliche Problem sind die explodierenden Preise von Gold und Silber, diese Metalle remonetisieren sich damit automatisch.WE.
 

[11:03] finanzmarktwelt: IWF (USA) demütigt China, wie es zu erwarten war

[08:45] Presse: Globale Wirtschaftsflaute: Die Gelddrucker sind kläglich gescheitert

Ednlich wird es auch in der Qualitäts-Presse offen ausgesprochen! Somit platzen die Träume der Ewiggestrigen, die bis zuletzt keine Ahnung haben wollten! TB


Neu: 2015-08-19:

[15:32] zerohedge: After 6 Years Of QE, And A $4.5 Trillion Balance Sheet, St. Louis Fed Admits QE Was A Mistake

As you're no doubt aware, the Fed is fond of using the research departments at its various branches to validate policy and analyze away bad economic outcomes. For instance, earlier this year, the San Francisco Fed came up with an academic justification for the now infamous double seasonally adjusted GDP print - they call it "residual seasonality." Then there's the NY Fed, where researchers recently took to the bank's blog to explain why, despite all evidence to the contrary, Treasury liquidity is "fairly favorable."

Überraaaaschung!


Neu: 2015-08-18:

[18:40] kopp: Ron Paul: US-Notenbank kneift bei Zinswende, »die Lage ist zu anfällig«

Der langjährige frühere Kongressabgeordnete und Präsidentschaftskandidat Ron Paul hat eine mutige Vorhersage gewagt. Er geht davon aus, dass die Federal Reserve (Fed) aller Wahrscheinlichkeit nach die Zinsen NICHT erhöhen wird. Eine solche Entscheidung hätte äußerst weitreichende Konsequenzen für die Märkte. Angesichts der Vielzahl der negativen Risikofaktoren, denen sich die Märkte ohnehin gegenübersehen, schreckt die Fed bisher vor einer Zinserhöhung zurück.


[13:40] Russel-Übersetzung: Der Anfang der Währungskriege & Gold, der geschworene Feind der FED


Neu: 2015-08-13:

[13:50] Format: Wohlstand wurde noch nie durch das Drucken von Geld geschaffen

[9:00] Dort hat eine ZB eigentlich nichts zu suchen: Schweizer Nationalbank investiert in Apple und Goldminen


Neu: 2015-08-11:

[13:29] Goldreporter: Fed-Vize Fischer: US-Zinserhöhung im September nicht sicher

Obwohl ich jetzt wie einer wirke, der es "eh scho immer gwußt hat" , möchte ich feststellen, dasss ich mir Ähnliches schon gedacht habe. War bei den letzten Vorstößen - zwar nicht ganz so prominent hinausposaunt - ähnlich! TB
 

[12:40] bloomberg: Greenspan: Be Afraid of Pending Bubble in Bond Market

[13:30] Diese Bubble gibt es schon lange. Ist das die Warnung vor dem Platzen?WE
 

[09:26] ET: Chinas Zentralbank wertet Yuan deutlich ab

Chinas Zentralbank hat die Währung des Landes mit einem Rekordeingriff auf Talfahrt geschickt. Der Mittelkurs des Yuan im Vergleich zum US-Dollar wurde um 1,9 Prozent herabgesetzt - so stark wie noch nie an einem einzelnen Handelstag zuvor.


Neu: 2015-08-10:

[17:00] Welt: Billiger als heute war Geld seit 5000 Jahren nicht

Wissenschaftler der Bank von England haben die Zinssätze seit dem Jahr 3000 vor Christus untersucht. Im Altertum war es besonders teuer, sich Geld zu leihen. Ganz anders als heute.

Das wurde von den ZBs künstlich gemacht: zur Wirtschaftsankubelung und damit sich alle verschulden. Nach der Einführung des Gold- und Silbergeldes sollen die Zinsen laut meinen Quellen sehr hoch sein - weil fast niemand Geld verborgen will.WE.

[18:20] Der Bondaffe:
Wen wundert's. Das schönste Beispiel dafür was moderne Finanzterminkontrakte wie Bund-, Bobl- und Schatzfuture alles anstellen wenn die Zentralbank den Freiraum für sinkende Zinsen gibt. Aber in Deutschland gibt es diese Zinsterminkontrakte erst seit 25 Jahren. Bis dahin war die Zinswelt 5000 Jahre lang in Ordnung.
 

[09:15] Schweiger: die Zentralbank-Simulationssoftware Mopos zeigt die Sinnlosigkeit des Zentralbank-Tuns an

Eine Zentralbank sieht sich im Wesentlichen zwei Schwierigkeiten gegenüber. Zum einen wirken sich ihre geldpolitischen Massnahmen nicht unmittelbar, sondern mit zeitlicher Verzögerung auf die Volkswirtschaft aus. Zum anderen sieht sie sich bei der Lageanalyse mit verschiedenen Formen der Unsicherheit konfrontiert. Viele wichtige makroökonomische Variablen sind zufälligen Schwankungen ausgesetzt.

Hochinteressante Sach - kannte die Software bis dato nicht. Für Afficionados ein unbedingtes Muß! TB
 

[09:00] MMNews: BIZ: Es braut sich was zusammen

Gibt die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) jetzt den Startschuss zum "Reset"? BIZ-Chefökonom: „Aktuell sieht alles zwar sehr gut aus, aber es baut sich möglicherweise ein schmerzhafter und sehr zerstörerischer Umschwung auf".

[9:10] Nein, der Startschuss zum Reset wird vom Terror gegeben werden.WE.


Neu: 2015-08-09:

[08:33] GoldSwitzerland: The Bundesbank is arguing completely the wrong way round must see!

On behalf of Matterhorn Asset Management AG / GoldSwitzerland, Zurich, Lars Schall spoke with Peter Boehringer, initiator of the German public campaign "Bring Back Our Gold". They discuss the importance of national gold reserves and the problematic state of the German gold reserves, officially the second largest gold reserve in the world. Boehringer points out the many shortcomings of the custodian of the German gold which is the Deutsche Bundesbank.


Neu: 2015-08-08:

[8:30] Die ZBs sind mit ihrem Latein am Ende: In der Sackgasse


Neu: 2015-08-07:

[07:56] DWN: Schweizerische Nationalbank verzockt sich mit Apple-Aktien

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat im großen Stil Apple-Aktien gekauft. Der jüngste Kurs-Sturz hat der SNB etwa 90 Millionen Dollar Verlust beschert. Das Beispiel zeigt, wie riskant es für die Steuerzahler werden könnte, wenn sich Zentralbanken auf einmal wie Hedge-Fonds gerieren.

[10:30] Diese Affen brauchen wirklich eine Spezialpeitschung.WE.

[12:25] Der Bondaffe:

Ich fasse es nicht. Eine Zentralbank zockt mit Aktien. Vielleicht sollte die SNB einmal in ihren Statuten nachlesen für was sie genau zuständig ist? Obwohl, wenn die SNB das macht vielleicht machen es die anderen auch? Hier hat sich jetzt bewahrheitet was ich unterschwellig vermute und man mehr zufälligerweise liest. Die Zentralbanken scheinen ganz groß dabei zu sein am Aktienmarkt und deren Entwicklung. Letztendlich haben sie selber soviel Spielgeld produziert, dass sie dieses Spielgeld regulierend verwalten müssen.
Aktienmärkte, das waren doch früher einmal Märkte wo sich Unternehmer und Geldgeber zusammengefunden hatten. Was finden wir heute? Merkwürdige Unternehmer die schnelles Geld machen wollen und merkwürdige Zocker die ebenfalls Geld machen wollen. Und mittendrin die Zentralbanken. Man fasst es wirklich nicht!


Neu: 2015-08-01:

[9:15] Greyerz/KWN: Man Who Predicted In Televised Debate That Swiss National Bank Would See Staggering Losses Now Warns Fed To Experience Massive Losses As Well

Alle ZBs sind real pleite.

[10:00] Übersetzung: Egon von Greyerz: »Wenn ein ehrlicher Mensch Politiker wird, kann er die Wahrheit nicht mehr sagen«

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv