Zuschriften an Hartgeld.com

Stand 2013-06-15:

Täglich erreicht uns eine Unzahl von Zuschriften per E-Mail. Hartgeld.com lebt zu einem grossen Teil von diesen Informationen.

Hinweis: hartgeld.com hat bewusst keine automatische Kommentarfunktion, Leserbeiträge können NUR per-Email an die Adresse unten zugesendet werden und werden von der Redaktion eingebaut - falls für die Leser interessant. Daher müssen auch nicht Leserkommentare entfernt werden.

Bitte verwenden Sie für alle Zuschriften an die Redaktion von hartgeld.com diese Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adressen für andere Zwecke finden Sie im Impressum.

Daher ersuchen wir Sie, falls Sie uns auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben wollen, diese Punkte zu beachten:

Geben Sie bitte bereits am Anfang der Subject-Zeile an, um was es sich handelt:
Beratungs-Anfrage, wenn Sie bezahlte Beratung wünschen
Frage, Anfrage: eine allgemeine oder spezielle Frage an uns
Artikel, Link: Ein Link auf einen Artikel, der veröffentlicht werden soll
Kommentar: ein Leserkommentar von Ihnen

Korrekturen von Zuschriften
Falls Sie ihre Zuschrift korrigieren oder erweitern möchte, senden Sie bitte eine neue Mail mit dem GANZEN Text plus Links ES KANN KEINERLEI ZUSAMMENHANG ZWISCHEN MAILS EINES ABSENDERS HERGESTELLT WERDEN
Bitte vor dem Absenden überlegen, ob alles OK ist

Bitte keine Links zu Artikeln, die auf Hartgeld.com bereits publiziert wurden.
Bitte vergewissern Sie sich, ob ein zuzusendender Artikel auf Hartgeld.com in den letzten Tagen bereits publiziert wurde.
Es kommen oft viele Links zum selben Artikel, das schafft unglaublich viel unnötige Arbeit.

Falls Sie Links auf Webseiten senden, achten Sie bitte vor der Absendung darauf, dass diese Links nicht abgeschnitten werden!
Beim E-Mail Versand von Links werden besonders lange Pfadangaben möglicherweise abgeschnitten.
Bitte prüfen Sie nach dem Absenden in "Sent Items"/Ausgehend ob das Link abgeschnitten wurde.
Falls ja, müssen Sie Ihren Mail-Editor anders einstellen. Etwa indem sie Microsoft Word als Editor in Outlook abschalten.
Bitte prüfen Sie, ob die Links funktionieren, Zuschriften mit falschen/defekten Links werden sofort weggeworfen.
Achtung: Links auf Seiten für mobile Geräte können meist nicht verwendet weden, hartgeld.com ist nicht primär für Handies

Es ist besser Links auf andere Websites anzugeben, als ganze PDF oder sonstige Dokumente zu senden.
Inhalte von Fremdautoren können aus Copyright-Gründen hier nicht gehostet werden, nur Links darauf. Ebenso können Video/Audio-Files aus diesem Grund und aus Platzgründen nicht auf hartgeld.com gehostet werden. Sie Können uns in die Mail kopierte Webseiten zur Info senden, aber eine Publikation ist ohne Link nicht möglich.

Anfragen, etc. über SMS werden generell nicht beantwortet.
Ist zu umständlich. (Nur) Bei extrem wichtigen Mails können Sie aber eine SMS senden - zwecks Warnung.

Kritik ist willkommen, wenn sie gerechtfertigt ist
Inhaltliche Fehler, Schreibfehler, etc. kommen vor. Weisen Sie uns darauf hin (aber bitte keine Besserwisserei). Leider können Fehler oder defekte Links in älteren Teilen einer Info-Seite nicht korrigiert werden, es findet sie keiner.

Technische Fragen:
Für die Meldung realer technischer Probleme auf Hartgeld.com sowie groben Schreibfehlern sind wir dankbar und bedanken uns dafür.     Leider haben manche Leute Probleme mit ihren PCs, etwa dem Öffnen von PDF-Files. Wir können Ihnen versichern, dass alle PDF-Files und alle Links vor der Publikation getestet werden - von Ausnahmen abgesehen: Windows-XP/IE8/Firefox. Für andere OS/Browser können wir keine Garantie abgeben.
Bitte verschonen sie uns mit Fragen, nur weil Ihr PC ein Problem hat. Wir sind keine Computer-Lehrer/Instandhalter.
Ein Informationsanbieter kann seine Artikel auch jederzeit wieder enfernen, dann geht das Link darauf in Leere - nicht vermeidbar

Leserbare Formate:
Wir können E-Mails in den TEXT (ohne Formattierung) und HTML-Formaten lesen. Anhänge können .PDF oder .DOC/DOCX (Winword) sein. .ODT oder ähnliches können wir leider nicht lesen. Überdies empfehlen wir, Leserzuschriften nicht in Anhänge zu geben.

Angebote an die Leser:
können für einen Tag publiziert werden, falls sie für die Leser interessant sind: auf Seite Leserangebote
Bettelbriefe sind nicht erwünscht und bekommen sofort die Delete-Taste.

Links auf Bezahl-Websites:
Leider gibt es immer mehr Websites, wo man bezahlen oder sich einloggen muss, um an den vollen Text zu kommen (FT, WSJ, Kopp, etc.)
Wir können es unseren Lesern leider nicht zumuten für Inhalte bezahlen zu müssen oder einen Accout anlegen zu müssen.
Daher werden solche Links generell nicht gebracht
Die Welt ist eine Ausnahme, denn diese Zeitung lässt das Aufschalten von verlinkten Seiten gratis zu

Ideologische Protest-Mails sind nicht willkommen
Das Publikationsgeschäft bringt es mit sich, dass man ab und zu bestimmten Leuten auf eine Pfote tritt. Sowohl in eigenen Texten als auch in Leserzuschriften können Inhalte sein, die bestimmten politischen Gruppen, Tierschützern, Religiösen unangenehm aufstossen. Dergleichen ist natürlich nicht beabsichtigt.
Sollten darauf folgende Protestmails auch noch Drohungen enthalten, dann müssen Sie damit rechnen, der Meute im Publikum zum Frass vorgeworfen zu werden. Niemand wird schliesslich gezwungen, Hartgeld.com zu lesen. Auf der anderen Seite sollte der Inhalt für die Leser auch nicht zensiert werden.

Bitte beachten Sie unbedingt diese Punkte, falls Sie möchten, dass Ihr Leserkommentar publiziert wird. Ein Rechtsanspruch darauf oder auf eine Antwort besteht natürlich nicht:

Publikation auf Hartgeld.com:
Falls Ihre Zuschrift von allgemeinem Interesse ist, wird sie auf der Website publiziert (anonym, ausser der Autor verlangt es anders).     Sie können angeben, was publiziert werden soll, oder auch nicht. Teile oder die ganze Zuschrift können publiziert werden. Sie können auch angeben, dass eine Zuschrift nicht publiziert werden soll.
Eine Rückfrage dazu erfolgt nur bei senisblen Themen oder Unklarheiten.
Falls mehrere ähnliche Zuschriften hereinkommen, wird nur eine publiziert, meist die besser geschriebene.
Der aktuell diensthabende Redakteur entscheidet, was publiziert wird und was nicht.

"Grosse Zuschriften":
Falls Ihre Zuschrift nicht nicht nur von allgemeinem Interesse, sondern auch noch sehr gross und detailliert ist, dann schlagen wir die Publikation eines eigenen Artikels auf hartgeld.com vor. Richtlinien finden Sie hier. Willkommen unter den Autoren!
Bitte strukturieren Sie Zuschriften so, dass sie leicht lesbar sind. D.h. kurze Blöcke, von Leerzeilen unterbrochen.

Bitte verwenden Sie kurze Blöcke und konkrete Fragen/Aussagen:
Leider erreichen uns derartige Mengen von Zuschriften, dass es schwierig ist, sie alle zu lesen. Manche sind auch noch schwer zu lesen, da in einem, riesigen Block geschrieben. Sie sollen keine Bücher schreiben. Bitte vermeiden Sie es, verschiedene Themen anzuschneiden. Besser einzelne Mails senden.

Die Leser müssen es verstehen:
Viele Leserzuschriften sind für die Allgemeinheit interessant und werden anonym publiziert. Leider erreichen uns Zuschriften, die zwar interessant sind, aber so schlecht geschrieben, dass sie kaum jemand verstehen wird. Soetwas können wird nicht publizieren. Wir ersuchen um eine klare Ausdrucksweise. Bitte kontrollieren Sie Ihre Mails VOR der Absendung auf Schreibfehler. Mails, in denen alles klein geschrieben wird, sind nicht sehr willkommen, da viel schlechter lesbar.

Videos/Audios:
In letzter Zeit erreichen uns viele Videos, meist von Youtube.com und in Englisch. Leider muss alles hereinkommende Material angeschaut werden, bevor es verlinkt werden kann. Das dauert bei Videos sehr lange. Sehr lange Videos mit beschränkter Relevanz und akustisch schlecht verständliche Videos werden gleich weggeworfen, ebenso alte Videos. Wir müssen auf jene Leser Rücksicht nehmen, die nicht so gut Englisch verstehen.

Sprachen:
Hartgeld.com ist eine primär deutschsprachige Website, aber auch Material in der "Lingua Franca" Englisch ist zugelassen. Wir ersuchen daher, von Zuschriften in anderen Sprachen als Deutsch oder Englisch abzusehen. Wir, genau wie die Leser verstehen sie nicht. Falls jemand Material in einer anderen Sprache (Zeitungsartikel) hat, kann gerne ein Link gebracht werden - mir kurzer deutscher Zusammenfassung. Falls jemand grosse Schwierigkeiten mit Deutsch hat, kann er auch in Englisch schreiben.

Negativliste - bitte KEINE Zuschriften zu folgenden Themen:
- Links zu Artikeln die banale bzw. Uralt-Dinge beinhalten
- Extreme politische (rechts und links) Inhalte, vor allem bitte nicht über Juden, Holocaust, etc. **
- Grundsatzdiskussionen über die Rechtmässigkeit der BRD etc., wir sind Österreicher, uns interessiert soetwas nicht **
- Religiöse, esoterische, gesundheitliche oder ökologische Inhalte, inklusive die Linux-Kirche
- Neue "Geldsysteme", die alles und jedes versprechen, aber unrealistisch sind, "Freigelder", etc.
- Rechthabereien allgemeiner Art
- Ebensowenig sind anonyme Zuschriften (meist Rechthabereien) erwünscht, die Vor & Zunamen nicht enthalten.
- Bitte keine WANTA-Stories, keine Sorcha Vaal oder Hal Turner-Artikel, das sind Lügner
- Zuschriften zu Chemtrails und HAARP, das sind Spinnereien
- Bitte keine konspirativen Sachen um Rothschild, etc. die sind auch nicht allmächtig
- Auf Zusendungen mit astrologischem Inhalt oder über UFOs gibt es nur eine Reaktion: die Delete-Taste
- Audio MP3 Files/Links werden meist generell nicht angehört, Files gar nicht.
- Fragen zu Krediten und um Kredit-Absolution sind auch zwecklos: you are now doomed!
- Fragen, wo man noch Gold/Silber kaufen kann - besuchen Sie bitte die Websites unserer Inserenten
- Zuschriften zu medizinischen Themen, wie Krebstherapien, Homöopathie, etc.
- Zuschriften und Meinungen zu Abtreibung & co.
- Einladungen zu Facebook & co werden generell nicht angenommen

Zuschriften, die solche Themen enthalten oder entsprechende Keywords werden generell sofort gelöscht, egal was der sonstige Inhalt ist

** Zusatz zu "Braunen Mails"
 Leider erreichen uns immer wieder Alt-/Neo-Nazi- und andere braune Sudeleien, zu Juden, Holocaust-Leugnung, etc. Hartgeld.com ist in die Zukunft orientiert, nicht in die braune Vergangenheit. Sollten solche Mails öfters kommen, etwa über Mail-Verteiler und eine Aufforderung zur Löschung nicht reichen, dann behalten wir uns vor, die Strafverfolgungsbehörden des Herkunftsstaates zu informieren.

Beantwortung von Zuschriften:
Zuschriften können beantwortet werden oder auch nicht, manchmal kann es einige Tage dauern (Überlastung) - sorry. Ist eine Zuschrift von allgemeiner Bedeutung, dann wird sie meist anonym auf der passenden Seite publiziert - dann kein E-Mail Reply

Löschung der Mails:
Fast alle eingehenden Zuschriften werden sofort nach der Bearbeitung gelöscht. Dies ist aus Platzgründen und zum Schutz der Schreiber. Darüberhinaus wird auf die Computer-Security streng geachtet. Daher ist es in der Regel auch nicht möglich, Kontakt zu den Schreibern von Kommentaren aufzunehmen.

Zusendungen von Bildern:
- Cartoons zu aktuellen Themen sind stets willkommen, bei allgemeinen Bilder sind wir kritischer
- Bilder zur Veröffentlichung sollten max. 650 Pixels breit sein und unter 100KB Filegrösse haben.
- Akzeptable Formate sind: JPG (bevorzugt), GIF, PNG
- Der Zusender bestätigt mit der Zusendung zur Publikation, dass er das Copyright am Bild hat und dieses für hartgeld.com kostenlos freigibt
- Der Zusender gibt das Bild überdies für Artikel von Walter K. Eichelburg kostenlos frei
- Es ist leider nicht auszuschliessen, dass andere Websites solche Bilder kopieren und veröffentlichen, der Zusender hat sein Copyright selbst zu schützen
- Bilder können entweder auf der Homepage (für einen Tag) oder permanent auf einer Themenseite gezeigt werden
- Cartoons werden überdies im Abstand von einigen Monaten in der Cartoon Gallery gesammelt und gezeigt
- Bitte beachten Sie, dass oft viele Bilder an einem Tag eintreffen. Falls kein passender Platz frei ist, kommt eine Publikation später oder gar nicht
- Bilder über Fäkalien, sexuelle Darstellungen (besonders bei Politikern, die soetwas nicht öffentlich propagieren) oder andere obszöne Inhalte werden nicht publiziert. Hartgeld kann ganz schön scharf sein, aber auch hier gibt es Grenzen
- Manche Bilder, die "Grenzfälle" sind, aber einen wichtigen politischen Inhalt vermitteln, werden vor der Publikation von Juristen überprüft
- Für alle, die sich über Cartoons auf hartgeld.com aufregen oder dagegen vorgehen wollen: diese Cartoons bringen politische Aussagen und es gilt die Pressefreiheit

Copyrights:
Bitte beachten Sie, dass nur Bilder und Texte, bei denen Sie das Copyright besitzen, auf hartgeld.com publiziert werden können. Sie treten mit Ihrer Zusendung automatisch das Copyright für die Publikation auf hartgeld.com und Verwendung innerhalb der Hartgeld GmbH, etwa für Artikel oder Präsentationen ab. Das gilt auch für zugesendete Artikel zur Publikation.
Hartgeld.com nimmt automatisch an, dass Sie das Copyright an Texten (ausser zugesendete Artikel von anderen Websites - ersichtlich) und Bildern besitzen, die Sie zusenden. Bilder und Texte von Ihnen werden nicht weiterverkauft.
Eine Rücknahme des Copyrights ist nicht möglich, jedoch kann eine publizierte Zuschrift bei Bedarf gelöscht werden.
Bitte sehen Sie dazu die Publikations-Richtlinien und das Impressum.

Zusatz zu Copyrights von zugesendeten Cartoons:
Falls Sie Pressebilder oder ähnliches Material, das urheberechtlich geschützt ist, für Ihre Cartoons benützen, dann kann es zu Problemen mit den Rechteinhabern kommen, wenn dieses Material nur geringfügig oder gar nicht verändert wurde. Passen bitte darauf auf. Sollten Ansprüche dieser Art gegen uns geltend gemacht werden, werden wir diese an Sie weiterleiten.

Verschlüsselte Mails:
Diese sind über PGP und kompatible Programme möglich. Bitte sehen Sie diese Seite für Details. Bitte verschlüssen Sie NUR kritische Infos, die niemand abhören können soll, nicht Allweltszuschriften!

Sonstiges:

1. Da wir kein Finanzberater sind, kann es keine Empfehlungen zu Wertpapieren oder Krediten, etc. geben. Fragen allgemeiner Art, etwa zu Wirtschaftslage werden aber gerne beantwortet.

2. Für ganz kritische Infos steht das Telefon zur Verfügung: +43 664 5294325

3. Werbung in Mails für Produkte aller Art, auch für Finanzprodukte ist nicht willkommen. Bitte versuchen Sie nicht, verdeckt für irgendwelche Produkte zu werben. Falls Ihr Angebot dazupasst, können Sie offizell mit Logo auf Hartgeld.com werben (gegen Honorar natürlich).

4. Hartgeld.com ist ein reines Informationsmedium rund um Gold, Silber, Krisenvorsorge und daher "herstellerneutral". Ausser für bezahlte Werbung auf gekennzeichneten Bannern wird keinerlei Kooperation für Finanz- oder andere Produkte irgendwelcher Art eingegangen. Schon gar nicht auf Provisionsbasis. Bitte unterlassen Sie entsprechende Anwerbeversuche.

5. Wir können nicht verhindern, dass andere Websites Ihre an hartgeld.com gesendeten/veröffentlichten Texte oder Bilder für eigene Zwecke verwenden. Eine Verfolgung von Missbräuchen obliegt ausschliesslich dem Zusender. Hartgeld.com kann hier nicht tätig werden.

6. Aktienempfehlungen (für Goldminen, etc.) werden generell nicht abgegeben. Jeder der hier investiert, muss sein eigenes Research machen.

7. Einladungen zu Social Networks wie Facebook werden generell nicht akzeptiert und sofort gelöscht - Zeitmangel.

8. Bitte verlangen Sie keine Lesebestätigung (Read Receipt), das schafft nur Arbeit. Mails werden auch nicht beantwortet, ausser gewünscht.

9. Es gibt keine Garantie, dass Mails ankommen, Provider wie GMX filtern nach ihren eigenen, nicht durchschaubaren Methoden.

Papier-Zuschriften & Faxes:
Faxe und Briefe sind nicht generell willkommen, da nicht elektronisch (High Tech Land here, no Stone Age Country). Nur manchmal geht es nicht anders, etwa bei Büchern oder CDs. Die Postadresse ist im Impressum. Wir ersuchen Sie DRINGENDST, KEINE HANDSCHRIFTLICHEN BRIEFE zu schreiben. Denn die meisten Handschriften sind leider nicht lesbar. "Ettikette" spielt keine Rolle, nur gute Lesbarkeit.

Buch-Zusendungen:
Manchmal senden Autoren Bücher zu, um auf diesem Weg zu werbewirksamen Rezensionen zu kommen. Leider ist die Zeit begrenzt und es kann nicht garantiert werden, dass zugesendete Bücher gelesen und beurteilt werden. Ein Anspruch auf Rücksendung besteht nicht.
 

Hartgeld.com ist eine Finanz- und Zukunfts-Website und betreibt keine politische Agenda.

Hartgeld.com kann ganz schön kritisch sein, lässt sich aber nicht in eine politische Ecke drängen.

Sehen Sie weitere Informationen dazu im Impressum.